22. Mai.

Ausgabe vom 03.01.1971

Seite 1
  • Für guten Planstart stehen Tausende ihren Mann Kollektive aus Freiberg und Leuna geben Beispiel für Verwirklichung der Beschlüsse der 14. ZK-Tagung im sozialistischen Wettbewerb

    Berlin (ND/ADN). Zehntausend« Werktätig« sind an diesem Wochenende in der Energiewirtschaft und im Verkehrswesen, in Tagebauen, an Anlagen der chemischen und' der metallurgischen Industrie auf ihrem Posten, um ihren Teil iu einem guten Plananlauf 1971 beizutragen. Mitglieder der Regierung, Parteiund Wirtschaftsfunktionäre besuchten auch am Sonnabend mehrere Betriebe und berieten mit Werktätigen darüber, wie den Beschlüssen der 14 ...

  • Ein Vierteljahrhundert

    Es klingt wie eine Ewigkeit, wenn man sagt: ein Vierteljahrhundert. Wer die Jahre erlebt und mitgestaltet hat, dem verging die Zeit wie im Fluge. Die Mühe, die Anstrengungen und der Erfolg lassen Oft die Zeit vergessen. Denken' wir einen Moment zurück, wo die Zeiger der großen Uhr vor genau 25 Jahren standen ...

  • DDR - feste Stütze des Friedens in Europa

    Neujahrsbotschaft des Vorsitzenden des Staatsrates findet weiter große internationale Beachtung

    Moskau (ADN-Korr.). Die Moskauer .„Prawda" berichtet am Sonnabend an der Spitze ihrer außenpolitischen Seite über die Neujahrsbotschaft des DDR- Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht. In der Meldung wird besonders auf die Passagen verwiesen, die sich mit den gemeinsamen Erfolgen des sozialistischen Lagers im Kampf um die Erhaltung des Weltfrieden» beschäftigen ...

  • Diaedin Daoud in Berlin eingetroffen

    Werner Lamberz begrüßt den Gast Botschaft des Präsidenten der VAR Berlin (ADN). Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld traf am Sonnabend das Mitglied des Obersten Exekutivkomitees der ASU der VAR, Diaedin Daoud, ein. Er reist in Mission des Vorsitzenden der^Arabischen Sozialistischen Union und Präsidenten der VAR, Anwar el Sadat, um der Partei- und Staatsführung der DDR eine Botschaft zu überbringen ...

  • Bonn intrigiert gegen Völker Afrikas

    BRD hatte nicht nur bei Aggression gegen Guinea Hand im Spiel

    Bonn (ADN/ND). Bonn wühlt gegen die Völker Afrikas. Im Zusammenhang mit der Komplicenschaft der BRD an der gescheiterten Aggression Portugals gegen Guinea wird in der internationalen Öffentlichkeit darauf verwiesen, daß die BRD an einer konterrevolutionären Verschwörung in Sudan beteiligt war, daß sie in Katanga und in der Ostregion Nigerias ihre Hände im Spiel hatte ...

  • Gute Voraussetzungen für Sicherheitskonferenz

    Alexej Kossygin gewährte japanischer Zeitung »Asahi" Interview zu aktuellen internationalen Fragen

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, nahm in einem Interview, das er der japanischen Zeitung „Asahi" gewährte, zu aktuellen internationalen Fragen Stellung. Er bekräftigte, daß die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Staaten den Völkern Indochinas bei der Abwehr der bewaffneten imperialistischen Intervention weiterhin allseitige Unterstützung erweisen werden ...

  • „Katzengold" als Fernsehspiel

    Berlin (ND). „Katzengold", ein neues Fernsehspiel von Horst Salomori nach Motiven seines gleichnamigen Schauspiels, erlebt heute abend 20 Uhr im I. Programm seine Bildschirmpremiere. Nach welchem Maß mißt man den Menschen? Piontek, ein alter Arbeiter, der nun Jugendliche als Lehrausbilder auf ihren Platz ...

  • SPORT • SPORT • SPORT •

    • Das XV. Berliner Handball-Neujahrsturnier mit sieben Stadtmannschaften ging in der Werner-Seelenbinder-Halle, mit einem Favoritensieg der Leipziger Mannschaft zu Ende. Die Messestädter blieben als einzige Mannschaft ungeschlagen und gewannen damit endgültig den vom .Deutschen Sportecho'' gestifteten Ehrenpreis, da es der dritte Erfolg hintereinander war ...

  • Willi Stoph beendete Besuch in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, hat am Sonnabend seinen Besuch in der Volksrepublik Bulgarien beendet und die Heimreise angetreten. Auf dem Flugplatz .wurde er vom Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und technischen Fortschritt, Prof ...

  • Außenminister Polens kommt in die DDR

    Stefan Jedrychowski folgt Einladung Minister Otto Winzers Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer, wird der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Polen, Stefan Jedrychowskii', in Kürze zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik eintreffen ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    Ein konsequenter Kämpfer für die Interessen des Volkes

    Zum 95. Geburtstag Wilhelm Pledu Saite 3 ' Ein Bild, ein neues Lied, ein gutes Wort — brauchst Du die Kunst in Deinem Leben? Seite 4

Seite 2
  • Immer wieder weist die Spur des Verbrechens auch auf Bonn

    Daß das kolon'iaiTrstiische Regime Portugals »einen verbrecherischen Überfall auf die souveräne westafnikaniische Republik Guinea im November vergangenen- Jahres nur mit Wissen und Unterstützung der impeifiatistischen NATO-Staaten unternehmen konnte, war seit langem klar. Auf der Tagung der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in Berlin wurde das ebenso unzweideutig ausgesprochen wie auf der 14 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Rüstzeug für kluges Wirtschaften

    Im Zellstoff- und Zellwollewerk Wittenberge besitzen die Meister und Brigadier» der entscheidenden Produktionsbereiche ein ökonomisches Handbuch, in dem die Kosten für alle wichtigen Roh- und Werkstoffe enthalten sind. Das sind vor allem Schwefelsäure, Ammortsulfat und Zellstoff. Allmonatlich erhalten die Leiter der Kollektive einen ...

  • Schlosser bringen Traktoren wieder in Schuß

    Werktätige der Kreisbetriebe für Landtechnik bewähren sich als zuverlässige Bündnispartner

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Konrad Dippner Halle. Die letzten Wochen der Ernte und Herbstbestellung hatten es in sich! Davon können die rund 2400 Beschäftigten der 18 Kreisbetriebe für Landtechnik des Bezirkes Halle ein „Lied singen". Schlamm und Morast strapazierten auch die robusteste Technik in weit höherem Maße als du normalen Jahren ...

  • Gut Holz bei Forstarbeitern durch Rationalisierung

    Bezirke Potsdam und Suhl haben Planziele 1970 überboten

    Potsdam/Suhl (ADN). Im sozialistischen Wettbewerb hatten die 2700 Werktätigen der sechs Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe des Bezirkes Potsdam vorfristig, die Planziele für 1970 erreicht. Damit trugen sie dazu bei, die holzbe- und -verarbeitende Industrie kontinuierlich mit Rohstoffen zu versorgen ...

  • Ein Vorbild für komplexe Rationalisierung

    Günther Wyschofsky, Mitglied des ZK und Minister für chemische Industrie, besuchte am Sonnabend die Leunawerke und beriet mit dem LeitungskoUektW und' Werktätigen der Betriebsdirektion Methanol/Paraffine. Dieses Betriebskollektiv hat im vergangenen Jahr ein hervorragendes Beispiel dafür gegeben, wie den Beschlüssen der 14 ...

  • Winterfreuden für Tausende Urlauber

    DDR-Bevölkerung verlebte Jahresbeginn in froher Stimmung Berlin (ADN). Rund 300 Wintergäste besuchten zum Jahresbeginn in der Harzstadt Wernigerode das bekannte Feudalmuseum, in dem 1970 insgesamt 244 527 Interessenten aus aller Welt gezählt wurden. Urlauber aus den Harzer Erholungsheimen des FDGB- Feriendienstes waren die ersten Besucher des neuen Jahres in der Rübeländer Hermannshöhle ...

  • Aktive Neuerer im Werkzeugmaschinenkombinat

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung über Probleme der Materialökonomie, die mit einem Ideenwettbewerb verbunden war, hat in den letzten Wochen die Neuerertätigkeit im Berliner Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" weiter aktiviert. Bisher gingen beim Büro für Neuererwesen dazu 198 Vorschläge ein, die sich besonders mit der sozialistischen Rationalisierung und vor allem dem Einsatz von Plastwerkstoffen für Metalle beschäftigen ...

  • Kampf gegen Verkehrsstörungen

    Eisenbahner und Straßenwinterdienst ständig im Einsatz Dresden/Karl-Marx-Stadt/Gera (ADN). Große Leistungen bei der Schneebeseitigung haben die Eisenbahner im Reichsbahndirektionsbezirk Dresden gemeinsam mit Angehörigen der Bereitschafts- und Transportpolizei vollbracht. An den Schwerpunkten waren Hunderte freiwillige Helfer eingesetzt ...

  • Von den Bühnen der DDR

    DESSAU: Wiener Blut (Nrn.); DRESDEN, Großes Haus: Hansel und Gretel (Nm. u. abds.); Kleines Haus: Cymbeüne; Staatsoperette: Can Can (Nm. u. abds.); Theater der Jungen Generation: Aladin und die Wunderlampe (Vm. u. Nm.); ERFURT, Großes Haus: 4. Sinfoniekonzert: Kleines Haus: Die acht Frauen; FRANKFURT (ODER): Ich bin einem Mädchen begegnet; GERA: Tosca (Nrn ...

  • Erste Exportlieferung aus Rethwisch

    Neubrandenburg (ADN). Planmäßig sandten die Arbeiter des Betonschwellenwerkes Rethwisch im Kreis Waren am zweiten Tag des neuen Jahres in einem Ganzzug die erste Exportlieferung ab. Im Streben nach allseitiger Planerfüllung und hoher Wirtschaftlichkeit hatten die Schwellenwerker bereits im alten Jahr nach höheren Kennziffern und rund um die Uhr gearbeitet und genügend Vorlauf geschaffen ...

  • Bessere Dienstleistungen im Bezirk Karl-Marx-Sfadf

    Karl-Marx-Stadt (ADN); Im Bezirk Karl-Marx-Stadt haben am Jahresbeginn drei neue Dienstleistungskombinate in Karl-Marx-Stadt, Werdau und Zwickau ihre Arbeit aufgenommen. Damit wurde ein Beschluß des Bezirkstages verwirklicht. Die Konzentration, Spezialisierung und enge Kooperation mit Betrieben der verschiedenen Eigentumsformen auf diesem Gebiet werden auch dazu beitragen, den Umfang der Reparaturen und Dienstleistungen in diesem Jahr im Bezirk um fast fünf Millionen Mark zu erhöhen ...

  • Brikettfabriken pünktlich beliefert

    Schnee und Fröste unter minus 10 Grad forderten an den ersten Tagen des neuen Jahres von den Braunkohlekumpeln des Bezirks Halle hohe Einsatzbereitschaft. In allen vier Kombinaten mußten in mühevoller Arbeit Fahrleitungsrisse und andere durch die Kälte eingetretene Störungen beseitigt werden, um die Energieerzeuger, Chemiekombinate und Veredelungsanlagen versorgen zu können ...

  • Freundschaflsverfrag mit französischem Departement

    Frankfurt (Oder) (ADN). Ein neuer Freundschaftsvertrag für 1971 zwischen dem Bezirk Frankfurt (Oder) und dem französischen Departement Seine-et- Marne wurde in Frankfurt (Oder) abgeschlossen. Zur Erneuerung des gemeinsamen Arbeitsplanes, der im vergangenen Jahr erfolgreich verwirklicht wurde, kam eine Delegation des Departementskomitees der Freundschaftsgesellschaft Frankreich—DDR in die Bezirksstadt an der Oder ...

  • Schwedter Werktätige spendeten 150000 Mark

    Schwedt (ADN). Werktätige der Oderstadt Schwedt unterstreichen mit Taten der Solidarität die Feststellung Walter Ulbrichts in seiner Neujahrsbotschaft, daß uns der Friede, der durch den Imperialismus noch immer bedroht ist, nicht geschenkt wird. So spendeten im vergangenen Jahr allein die Mitarbeiter des Petrolchemischen Kombinats, Stammwerk Schwedt, und der Papierfabrik rund 150 000 Mark für das kämpfende vietnamesische Volk ...

  • Studenten lösen Forschungsaufgaben für Betriebe

    Leipzig (ADN). Konstruktionsarbeiten mit einem ökonomischen Nutzen von mehreren tausend Mark haben im vergangenen Jahr Studenten der Ingenieurschule für Maschinenbau Leipzig wichtigen Betrieben der DDR übergeben. Bei der Organisation des wissenschaftlich-produktiven Studiums stützt sich die Schule — sie blickt 1971 auf ein 20jähriges erfolgreiches Wirken zurück — auf langfristige Verträge mit ihren wichtigsten Partnern ...

  • Erfahrungsaustausch mit Universität Vilnius

    Greifswald (ADN). Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit sowjetischen Wissenschaftlern und Studenten der Vinkas-Kapsukas-Universität in Vilnius half der Greifswalder Universität, schneller effektive Formen praxisverbundener Lehre und Forschung einzuführen. 1971 wollen besonders die Angehörigen der Sektionen Marxismus- Leninismus die bewährte Kooperation beider Universitäten nutzen ...

  • Für Nachtschichtarbeiter gut gesorgt

    Um rationelle Produktion und Verwendung von Energie drehten sich am Sonnabend Gespräche des Stellvertreters des Ministers für Grundstoffindustrie Heinz Ziergiebel mit Werktätigen im Berliner Gaswerk Lichtenberg. Schichtleiter Erich Wasgint - 35 Jahre lang im Betrieb - berichtete, daß auch an diesem kalten zweiten Tag des neuen Jahres die Gaserzeugung reibungslos lief ...

  • Transitzüge rollen planmäßig

    Der Leiter der Hauptvewäftuflg^Betriebs- und Verkehrsdienst der Deutschen Reichsbahn im Ministerium für Verkehrswesen, Reichsbahnhauptdirektor Günter Knobloch, weilte am Sonnabend bei den Eisenbahnern des Transitgüterbaihnhofs Seddin bei Potsdam. Das Kollektiv vom Dienstort Seddin hat großen Anteil daran, daß auf dieser Drehscheibe des europäischen Eisenbahngüterverkehrs alles planmäßig rollt ...

  • Volkszähler sammeln Listen ein

    Berlin (ADN). In zahlreichen Städten und Gemeinden der DDR begannen am Sonnabend die rund 400 000 Zähler mit dem Einsammeln der Listen für die Volks-, Berufs-, Wohnraum- und" Gebäudezählung. In den vergangenen Tagen hatten sie die Haushalte aufgesucht und in persönlichen Gesprächen die Einwohner beraten und dabei die Bedeutung der größten statistischen Erhebung der DDR erläutert ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredokteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Sdiabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitsdikowski, Klaut Höpcke, Alfred Kobs. Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kinder sind nicht zu klein für große Probleme

    Seit Oktober 1969 bin ich Vorsitzender eines Klässenelternaktivs der Heinrich-Heine-Oberschule II in Salzwedel. Soweit ich den Unterrichtsstoff der Unterstufe beurteilen kann, bestehen viele Möglichkeiten der staatsbürgerlichen Erziehung. Nun gibt es sicher noch hier und da Eltern, die vor dem Wort Politik ...

  • Worte unseres Wilhelm Pieck

    Aus dem Siege des Sozialismus in der Sowjetunion und der durch nichts beschränkten Perspektiven der weiteren Entwicklung der Sowjetunion auf der Bahn des Sozialismus schöpfen, wir die Gewißheit, daß unser Einfluß auf die Werktätigen Massen der ganzen Welt mit kolossaler Schnelligkeit -wachsen ward, daß der Sieg des Sozialismus die Schwenkung 4er Arbeiterklasse ...

  • Jetzt heißt es wirklich konkret helfen

    Als meine älteste Tochter vor elf Jahren eingeschult wurde, 'begann die Mitarbeit im Elternbeirat. Sie besucht inr zwischen die 11. Klasse einer erweiterten Oberschule, und die zweite ist nun auch schon in der 8. Klasse. Wie schnell ist diese Zeit doch verflogen! Jedes Jahr hatte sein eigenes interessantes ^Gesicht, aber 1970 war für uns gewählte Elternvertreter besonders ereignisreich ...

  • In meiner Klasse fühle ich mich wohl

    Seit 1968 besuche ich die erweiterte Oberschule. Im vergangenen Jahr entschied sich, daß ich von der Vorbereitungsklasse in die Abiturklasse aufgenommen wurde. Es hieß, tüchtig zu lernen, um den Prüfungsanforderungen zum Abschluß der 10. Klasse gewachsen zu sein. Ich habe es mit dem Prädikat „gut" geschafft ...

  • Die Schüler fördern macht sich mehrfach bezahlt

    Im vergangenen Jahr haben wir unsere Patenschaften zu Schulklassen neu durchdacht, die Verträge enthalten jetzt abrechenbare Aufgaben. Neben den 35 Patenschaftsverträgen mit Schulklassen und Pioniergruppen sind wir noch mit fast 480 Schülern verbunden, die in unserem Werk polytechnischen Unterricht erhalten ...

  • Sozialisfische Lehrer heranbilden - mein Anliegen

    Das wichtigste Ereignis des zurückliegenden Jahres war für uns Lehrerbildner zweifellos der VII. Pädagogische Kongreß, der nicht nur Bilanz über die erfolgreiche Entwicklung unseres sozialistischen Bildungssystems zog, sondern auch die Aufgaben der kommenden Jahre eindrucksvoll ausgewiesen hat Besonders haben wir uns darüber gefreut,, daß es gelungen ist, einen Perspektivplan der pädagogischen Forschung zu entwickeln ...

  • Ein gutes Kollektiv und fröhliche Schüler

    Schule und der Erweiterten Oberschule „Gerhart Hauptmann" zielstrebig fortsetzen, um die im Lehrplanwerk und in der Aufgabenstellung liegenden Potenzen zur staatsbürgerlichen Erziehung noch besser zu nutzen. Bei unseren Diskussionen erwarte ich eine aufgeschlossene, kritische und selbstkritische Atmosphäre ...

  • Ein konsequenter Kämpfer für die Interessen des Volkes

    Zum 95. Geburtstag Wilhelm Piecks

    Von Dr. Heinz VoBke. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK

Seite 4
  • Genügt das geistige Klima Ihrer Stadt Ihren Ansprüchen?

    Die meisten der von uns befragten Bürger meinen: Nein. Weil sie viel zu wenig Gelegenheit haben, in Klubs und Kulturhäusern über geistige Probleme — sowohl politische als auch kulturelle — zu debattieren, weil ihre Wünsche nach Kunsterlebnissen zu wenig erfüllt werden, weil das Niveau vieler Veranstaltungen niedrig ist ...

  • Vor allem mehr

    Gegenwartsstücke Sollten die Betriebe das Kulturleben in den Wohnbezirken nicht weit mehr als bisher beeinflussen?

    "iO .nohrrii-^if* ™rc>.vr>i7'-."■ ic.w Detlef1 Moseler, Funkmechanikerlehrling im Dienstleistungskombinat : Ich gehe an» Wochenende zum Tanz ins Kreiskulturhaus. Das Ich gehe an» Wochenende zum Tanz ins Kreiskulturhaus. Das Niveau könnte dort allerdings etwas besser sein. Es sollten auch mehr Theaterstücke aufgeführt werden, vor allem mehr Gegenwartstücke ...

  • Klubgespräche

    stark gefragt Ein junger Schlosser rät dem Rat: Mehr auf die Interessen der Jugend eingehen

    neue Werke der Malerei und Musik verlangen nach Gedankenaustausch. Ich vermisse in Wismar eine Einrichtung wie die „Stunde der Musik", wo bekannte Solisten auftreten, die im Anschluß mit den Besuchern diskutieren. Über eigene kulturelle Tätigkeit habe ich keine besonders ausgeprägten Vorstellungen.. Gesang würde mich interessieren, wenn damit eine gute musikpädagogische Betreuung «jrertnm-^ den wäre ...

  • Sehen, Zeichnen, Lernen

    Alltägliche Begebenheilten und Weltereignisse bewegen sich in Oberfülle vor unseren Augen und dringen in uns ein. Maler und Zeichner packen und prägen Motive auf Wand und Papier. Zeichnerisch zupacken! Und vom Entwerfen versuchen aur konzentrierten Zeichnung zu gelangen; das ist der schwierige und intensive Arbeitsprozeß ...

  • „Einsamer" Kunstgenuß?

    Wortmeldung zum Artikel von Dr. Helmut Hanke im ND vom 7. Dezember

    Empfindungen aus, geloste, heitere oder dramatische, Konflikte, Spannungen und ihre Lösung — Empfindungen, die wir nachvollziehen oder ablehnen, die unsere Wünsche oder unseren Protest erregen, die jedenfalls unser Bewußtsein in Bewegung bringen und unser Handeln aktivieren. Diese Fähigkeit der Kunst, uns in die Gemeinschaft einzubinden, verlangt nicht nach dem „einsamen" Kunstgenießer, sondern nach der Gemeinsamkeit der Kunsterlebenden ...

  • Keine Noten für Männerchöre?

    Seit mehr als 15 Janren leite ich den Werkchor des Barchfelder Betriebsteils vom VEB Fahrzeugund Jagdwaffenwerke .»Ernst Thälmann" Suhl. Wegen der schwindenden Mitgliederzahl standen wir immer -vieder vor der Frage, das Singen aufzugeben oder einen gemischten Chor zu bilden. Wir gingen weder den einen noch den anderen Weg ...

  • Heinz Przybilla, Meister im Kranbau Eberswalde, 38 Jahre:

    Wir besuchen am Wochenende Bekannte. Dort werden wir u. a. fernsehen" und Karten spielen. Mit dem Angebot an Kulturveranstaltungen in Eberswalde bin ich nicht ganz zufrieden. Ab und zu gehen wir ins Theater, wenn die Kleist-Bühne aus Frankfurt (Oder) hier spielt. Aber lieber fahren wir mit dem Auto nach Berlin ins Theater ...

  • Warum dieser Unterschied?

    Es gibt in unserer Republik Tausende von Kulturgruppen, die ihre Aufgabe darin sehen, den Werktätigen Freude und Entspannung zu bringen. Solche Einsätze werden aber in vielen Fällen dadurch in Frage gestellt, daß die Fahrtkosten nach den Auftrittsorten zu hoch sind und die Veranstalter bzw. die örtlichen Feriendienste dann auf solche Einsätze von Kulturgruppen verzichten ...

  • Eberswalde-Finow

    Kreisstadt im Bezirk Frankfurt (Oder), 46 000 Einwohner. Kulturstätten: Kreiskulturhaus, Haus der DSF, Haus der Jungen Pioniere, Westend-Theater (Film, Theater, Tanzcafi), zwei weitere Kinos, Heimatmuseum u. a.; 70 Volkskunstgruppen, in denen 1200 Bürger mitwirken.

  • Wismar

    Kreisstadt im Bezirk Rostock, 56 000 Einwohner. Kulturstätten: Klubhaus der Mathias-Thesen-Werft, zwei Kinos, Theatersaal (wird vom Theater Schwerin bespielt) u. a.

Seite 5
  • li

    Vor vielen, vielen Jahren, lang ist es her, da kam eines Tages ein kleines Mädchen mit langen Zöpfen zum alten Gerhard und sagte: Guten Tag, ich bin die Luise. Ich habe vergessen zu fragen, wie Luise damals weiter hieß. Ich kenne sie unter dem Namen Körbel, und Gerhard hieß - eben Gerhard Körbel. Der sagte bloß: Medne Güte, was für Luise? Er war damals gerade dabei, Junker zu enteignen und hatte anderen Sorgen ...

  • Auf der Suche nach Wahrheit

    1965 bekam der Urberliner Gerhard Körbel den Parteiauftrag, nach Berlin zurückzukehren und dort im Altstoffhandel nach dem Rechten zu sehen. Der Möbelwagen der Körbeis rollte nach Berlin. Im Haus, wo sie einzogen, war parterre ein Kindergarten. Gerhard flachste noch: So gut hast du es nie gehabt, Luischen, den Kindergarten im selben Haus ...

Seite 6
  • Kampf gegen imperialistische Aggression ist Sache aller Völker

    „Asahi"

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, hat der japanischen Zeitung „Asahi" ein Interview gewährt. Kossygin nannte folgende Grundgedanken: • Die Sowjetunion wie auch die anderen sozialistischen Länder werden den Völkern Indochinas bei der Abwehr der bewaffneten imperialistischen Intervention allseitige Unterstützung erweisen ...

  • Das Schicksal des Mädchens Catherine

    Ein düsteres Kapitel der britischen Klassengesellschaft

    Von Martin Kaüdtrs Eine arbeitsuchende Stenotypistin, die wir Catherine B. nennen wollen, wurde unlängst von einer Londoner Vermittlungsagentur nacheinander zu 16 Unternehmen geschickt Doch alle lehnten es ab, sie einzustellen, obwohl die Arbeitsplätze dringend zu besetzen waren. Erst der 17. Versuch gelang ...

  • Bestandsaufnahme in einem Haif ischmagen

    Wie Springers Vorbild Hughes seine Milliarden angelegt hat

    Von Dr. Klaus Steiniger Als der Bonner Meinungsfabrikant Axel Springer einst in die Wüste des USA-Atomwaffenerprobungsstaates Nevada reiste, tat er da«, um seinem großen Vorbild die Reverenz zu erweisen: Howard Hobard Hughes. Zu den finanziellen Wohltätern faschistischer Kreise des In- und Autlandes ...

  • Schlüssel der Zukunft in Syriens Steppenwüste

    Von unserem Korrespondenten Manfred Pohl, Damaskus In Nordsyrien ist Wasser — ob aus den Wolken oder aus dem Euphrat - naturverändernder Lebensspender. Seit über zweieinhalb Jahren wird deshalb am Euphrat gebaut um das Wasser des Flusses zu bändigen, es das ganze Jahr über der dürstenden Erde zuzuleiten, sie so zur Blüte zu bringen und ihr Ernten abzugewinnen ...

  • Davis Angela Gefangene des Imperialismus

    Der weltberühmte amerikanische Negerschniftsteller James BaWwin gab zur terroristischen Verfolgung der vom Nixon-Regime mit dem Gaskammertod bedrohten Kommunistin Angela Davis ein« Erklärung ab, in der es unter anderem heißt: »Man kann den Fall Angela Davis nicht diskutieren, ohne gleichzeitig dte brutalen Lebensverhältnisse in den Vereinigten Staaten in Betracht zu ziehen ...

Seite 7
  • Bonn wühlt gegen Völker Afrikas

    Bonn (ADN). Die MittXtenchatt der BRD am fescheiterten Invasionsversnch des NATO-Partners Portugal in Guinea ist ein weiteres Glied in der Kette Imperialistischer Politik der BRD tn Afrika. Diese unverhüljte imperialistische Einmischung in die Angelegenheiten junger afrikanischer Staaten ist ein eklatanter Beweis für die koionialistische, gegen die afrikanischen Völker gerichtete Politik der BRD-Regierung ...

  • Friedenspolitik und ideologischer Kampf

    „Nepszava" zum Antikommunismus der SPD-Führung

    Budapest (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Friedenspolitik - ideologischer Kampf" beschäftigt sich die Budapester Zeitung „Nepszava" am Freitag mit der Frage, wie ideologischer Kampf und friedliche Koexistenz zu verednbairen sdmd. Unter Hinweis auf die von der UdSSR und Volkspolen mit der BRD geschlossenen ...

  • Kim Ir Sen: Große Aufgaben

    Phoengjang (ADN/ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der KVDR, Kim Ir Sen, beglückwünschte in einer Neujahrstootschaift alle Werktätigen des Landes zu den großen Erfolgen im vergangenen Jahr sowie die Soldaten der Koreanischen Volksarmee, die die sozialistischen Errungenschaften der KVDR zuverlässig schützen ...

  • RSY dankt für Solidarität

    Neujahrsbotschaft Nguyen Huu Thos an das amerikanische Volk

    df Hanoi (ADN-Korr^NO). Dank und Anerkennung für die machtvollen Aktionen und anhaltenden Proteste gegen die Aggressionspolitik der Nixon-Regierung hat der Vorsitzende des Präsidiums des ZK der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams und Präsident des Konsultativrates der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Rechtsanwalt Nguyen Huu Tho, dem amerikanischen Volk in einer Neujahrsbotschaft ausgesprochen ...

  • Kurz berichtet

    Mali schließt Privatkinos

    Bamako. Die von privaten ausländischen Unternehmen in Mali unterhaltenen Kinos sind auf Anordnung der malinesischen Regierung geschlossen worden; damit sind jetzt nur die Kinos der staatlichen Filmgesellschaft Ocinom geöffnet. Wachsend* Kriminalität Washington. Die Zahl der Verbrechen in den USA ist in den ersten neun Monaten des letzten Jahres um zehn Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 1969 angestiegen, geht aus einer FBI- Statistik hervor ...

  • Gefahr im Indischen Ozean

    Diego Garcia — Basis imperialistischer Globalstrategie

    Von unserem Mitarbeiter Jochen General Washington geht daran, sich im Indischen Ozean eine neue Basis gegen die Unabhängigkeit und Freiheit der Völker dieses Raum ei zu schoflen. Schon im März will es im, Verein mit den britischen Imperialisten - denen ganz einfach allein die Mittel dazu fehlten - auf der Insel Diego Garcia mit dem Bau einer Flotten- und ■Luftbasis beginnen ...

  • Francos „Gnade«' heißt lebendig begraben

    Berlin (ADN). Mit dem Appell, den Kampf um die von der Franco-Justlz verurteilten baskischen Patrioten bis zu deren endgültiger Befreiung fortzusetzen, wandte sich der bekannte Regisseur und Schauspieler Prof. Wolfgang Heinz, Präsident des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR, an die Öffentlichkeit, in dem es u ...

  • Delegation der polnischen Armee bei Edward Gierek

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, sowie die Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ZK Edward Babiuch und Mieczyslaw Moczar empfingen zum Jahreswechsel eine Delegation der polnischen Streitkräfte unter der Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Waffengeneral Wojciech Jaruzelski ...

  • Mörder von Dubki ausliefern}

    Berlin (ADN). „Die 28 Massengräber in Dubki bei Simferopol mit den sterblichen Überresten von 1480 Männern, Frauen und Kindern, die durch Genickschuß getötet wurden, sind erneut ein erschreckendes und grauenerregendes Zeugnis der faschistischen Verbrechen", sagte Dr. Hans Jürgen Heuckendorf, Direktor des Bezirksgerichts Schwerin ...

  • Profifsuchf - Ursache für Kumpeltod

    Hyden (ADN). Die aus Profitsucht erfolgte sträfliche Vernachlässigung der Sicherheitsbestimmungen hat zu dem "schweren Bergwerksunglück bei Hyden im USA-Staat Kentucky geführt. Das geht aus einer Stellungnahme des Bergwerkexperten Dr. I. E. Buff zu dem' Unglück hervor, bei dem am vergangenen Mittwoch 38 Bergleute ums Leben gekommen sind ...

  • Fernsehteam von Neonazis mit Messern überfallen

    Fulda (ADN). Mitglieder der rechtsradikalen „Wiking-Jugend" sind in der hessischen Rhön mit Messern über ein Fernsehteam hergefallen. Es arbeitete an einem Filmbericht über die Hintermänner der neonazistischen „Aktion Widerstand". Dabei stieß, es auf die rechtsradikale „Wiking-Jugend", die in einer privaten Jugendherberge ein Winterlager abhält ...

  • Wehrkunde propagiert Modellfall Vietnam"

    München (ADN). Im Hinblick auf mögliche innere Klassenauseinandersetzungen in Westeuropa und speziell in der BRD propagiert die einflußreiche Münchner Bundeswehrzeitschrift „Wehrkunde" den „Modellfall Vietnam". Die Erfahrungen aus dem Vernichtungsfeldzug der USA-Armee in Vietnam seien „für die Ordnungskräfte der BRD" besonders nützlich, wenn „schwere soziale Unruhen in der BRD ausbrächen", betont „Wehrkunde" ...

  • Kugellager für den „Shiguli"

    Moskau (ADN-Korr.). Die erste Baustufe der künftig größten Kugellagerfabrik Europas nahm zum Jahreswechsel in Wologda im Norden des europäischen Teils der RSFSR den Betrieb auf. Das spezialisierte und mit modernsten automatischen Anlagen ausgerüstete Werk wird Kugellager fast ausschließlich für den Automobilbau liefern ...

  • 4000 „Texaco"-Arbeiler im Ausstand

    New York (ADN). Am ersten Tag des neuen Jahres sind mehr als 4000 Arbeiter der Erdölraffinerien der Gesellschaft „Texaco" in Port Arthur (USA- Staat Texas) in den Streik getreten. Außer den Erdölarbeitern stehen auch Arbeiter der Hilfsabteilungen der Raffinerien, die ebenfalls Lohnerhöhungen und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen fordern, vor den Betriebstoren auf Streikposten ...

  • Warschauer Automobilwerk lieferte 222 000 PKW

    Warschau (ADN-Korr.). Die Werktätigen des Warschauer Automobilwerkes am Zeran haben erfolgreich die Aufgaben des zu Ende gegangenen Fünfjahrplanes verwirklicht. In diesem Zeitraum verließen 222 000 PKW der Typen Warszawa, Syrena und FIAT Polski die Fließbänder. Mit 102,6 Prozent hat die Belegschaft der Traktorenwerke Ursus den Plan 1970 erfüllt ...

  • Abgeordneter der Kongreßpartei ermordet

    Neu-Delhi (ADN). Ein Landtagsabgeordneter der Kongreßpartei aus dem indischen Staat Radjastan ist am Freitag auf einem Bahnhof 120 Kilometer südlich von Neu-Delhi ermordet worden. Der Mord ist Ausdruck der verschärften Klassenauseinandersetzungen vor den im März stattfindenden Parlamentswahlen. Die KP Indiens hatte zur Vorbereitung der Wahlen zu einem engen Bündnis aller Fortschrittskräfte gegen die Reaktion aufgerufen ...

  • Was sonst noch passierte

    Statistiker meldeten zum Jahresausklang: Im BRD-Land Hessen kommt auf jeden zehnten Einwohner eine Ratte. Bei knapp 5.4 Millionen Hessen sind das rund eine halbe Million Ratten. Anfang der 50er Jahre betrug das Verhältnis noch 1:1. Die Verringerung führen die Statistiker auf die „zielgerichtete Lerndespolitik" der SPD zurück ...

Seite 8
  • Leipzig im Turnier der 427 Tore ungeschlagen

    Das XV. Berliner Handball-Neujahrsturnier, das Turnier der 630 Spielminuten und 427 Tore, ist zu Ende. Die Stadtmannschaft von Leipzig gewann es in überzeugender Manier. Alle Konkurrenten mußten die bessere Spielweise der Messestädter anerkennen, und so stand am Ende ein 12 : Ö-Punktekonto für die Leipziger zu Buche ...

  • Über 200 Läufer beim „Schmiedefelder Massenstart"

    ASK Oberhof erkämpfte Pokal des „Neuen Deutschlands" Einzelsieger: Lesser vor Grimmer Von unserem Beriditerstatter Arno Oberländer

    Mit dem Kampf um den Pokal des „Neuen Deutschlands" wurde am Sonnabend beim „Schmiedefelder Massenstart" die Langlaufsaison im Bezirk Suhl eröffnet 242 Läufer aller Klassen waren am Start, unter ihnen die Elite des ASK Oberhof mit VizeweltmeLster Gerhard Grimmer und Axel Lesser. In der Mannschaftswertung belegten die Armeesportler mit nur einem Punkt Vorsprang vor Chemie Schmiedefeld den ersten Platz und eroberten sich damit den ND-Pokal ...

  • mit in der Wertung

    Im gemeinsamen Sportprogramm FDGBDTSB regelmäßiger Sport im Vordergrund

    ■V Im gemeinsamen Sportprogramm des FDGB und des DTSB, das für die Jahre 1971 und 1972 neu gefaßt und bestätigt wurde, ist in diesem Jahr eine Zwischenauswertung am 15. Juli und eine Endauswertung im Januar 1972 vorgesehen. Dabei werden die besten Kollektive, Kreise und Bezirke ermittelt. Besonderes Gewicht liegt bei der Bewertung auf der Regelmäßigkeit der sportlichen Betätdgiung ...

  • Tourneespilzenreller Mork stürzte bei 99 m

    Eine ganze Serie von 90-m- Sprüngen gab es am Sonnabend beim Training auf der Olympiaschanze am Bergisel in Innsbruck, das bei Temperaturen um minus 10 Grad ausgetragen wurde. Tournee-Spitzenreiter Ingolf Mork flog im zweiten Versuch bis zur 99-m-Rekordmarke, die im Vorjahr von Horst Queck markiert worden war ...

  • 88 Trabrennen auf dem Karlshorster Terminkalender

    Insgesamt 88 Veranstaltungen sieht die Karlshorster Trabrennsaison 1971 vor, die am 3. Januar beginnt und am 6. Dezember endet. Auf dem Terminkalender stehen 20 Zucht- und Standardprüfungen. Höhepunkte sind der Internationale Renntag am 6. Juni mit dem Bersarin-Erinnerungsrennen und dem Karlshorster Pokal, das Traberderby der DDR am 15 ...

  • Ex-Schachweltmeister Dr. Botwinnik nun auch als Erfinder bekannt

    Ex-SchachweltmeisterDr. Michail Botwinnik hat sich auch als Erfinder in der Elektrotechnik einen Namen gemacht. So entwickelte seine Arbeitsgruppe am Unionsforschungsinstitut für Elektroenergetik in Moskau — Botwinnik leitet hier ein Laboratorium — verschiedene Regler für Generatoren und Motoren, die sowjetische und ausländische Patente erhielten ...

  • Zitiert

    „FIFA NEWS"

    Noch «*mmat möchte ich an dieser Stelle aiuf eins der wuchtigsten Glieder unserer Arbeit, das Schiedwichterwesetn, zurückkämmen. Die FIFA, die Konföderationen und die venantwartüchen Gremien anderer internationale!- Wettbewerbe, sind alle interessiert an dem Niveau der ScMedsrichtertelistungen (n aWerWeJt iund an einer oMaemeinen Interpretation der Spielregeln ...

  • Streiflichter

    In der „ewigen" Siegerliste des Neujoibrstumiers führt immer noch Berlin rnlit 6 Erfolgen vor Leipzig (5), Prag (2), Moskau und Bukarest (je 1). Die Stadtfarben des Turniergewmners Leipzig vertraten Spieler des Sparte tubs und der DHfK. Auch beide Ktubtrdner zeichneten für die Stadtauswahl verantwortlich: Fritz Prasser und Paul Tiedemann ...

  • Utar* berichtet

    Sieger im DTSB-Wettbewerb des Bezirkes Dresden 1970 wurde die Kreisorganisation Bautzen. Besonders gute Erfolge erreichte Bautzen in der Mitgliederwerbung. Bei 400 Neuaufnahmen im vergangenen Jahr erhöhte sich die Mitglieder- • zahl innerhalb von vier Jahren auf insgesamt 3682, von denen 1970 über 3000 das Sportabzeichen erwarben ...

  • Wie wird das Wetter!

    Nach kurzer Wetteriberuhigunj greift eine TieMmckentwicklung über dem Nordmeer auf Mitteleuropa über und verstärkt, die Schneefallneigung. Gleichzeitig ist Frostmilderung zu erwarten. Bei schwachen bis mäßigen Winden, vorwiegend aus Südwest, ist es wolkig bis bedeckt, nur vereinzelt aufgeheitert mit von Norden her aufkommenden Schneefällen ...

  • hJZLMMJL\ m «ittniil'ö n NEUESDEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, MauerstraBe 39/40, Tel. 22 03 41—Verlas: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 -^ Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 14t, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 OS — Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • 10 :13 21 :16 8 :10 18 :10 5 :10 12 :10 • 12 :10

    10 :12 10 :11 5 :10 11 :9 9:8 10 :11 12 :11 13 :7 7:4 7:13 7:7 • 16 :9 9:16 •

  • Die aktuelle HD-Tabelle

    Ergebnisüberblick des „XV." «aifc—Bt*:-----Kop:".faelpzr Prag—'Magd:—Bhn~ 8:7 16 • 10

    Budapest Bukarest Kopenhagen Leipzig Prag Magdeburg Berlin

Seite
Für guten Planstart stehen Tausende ihren Mann Kollektive aus Freiberg und Leuna geben Beispiel für Verwirklichung der Beschlüsse der 14. ZK-Tagung im sozialistischen Wettbewerb Ein Vierteljahrhundert DDR - feste Stütze des Friedens in Europa Diaedin Daoud in Berlin eingetroffen Bonn intrigiert gegen Völker Afrikas Gute Voraussetzungen für Sicherheitskonferenz „Katzengold" als Fernsehspiel SPORT • SPORT • SPORT • Willi Stoph beendete Besuch in Bulgarien Außenminister Polens kommt in die DDR IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen