17. Jun.

Ausgabe vom 03.12.1969

Seite 1
  • Führende Persönlichkeiten sozialistischer Lander in Moskau eingetroffen Walter Ulbricht leitet DDR-Delegation

    Moskau (ADN). Die Partei- und Staatsführer der Volksrepublik Bulgarien, der Deutschen Demokratischen Republik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der^ Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik und der Ungarischen Volksrepublik sind in Moskau eingetroffen, meldet TASS ...

  • Materialökonomie in Grünhain Trumpf

    Elektromotoren mit geringerem Leistungsgewicht

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm Karl-Marx-Stadt. Zwei neue Erzeugnisse und zwei neue Technologien von modernstem technischem Stand helfen den 1600 Elektromotorenbauern von Grtünlhain (Erzgebirge), im Wettbewerb zu Ehren Lenins in der Materialökonomie neue Fortschritte zu erzielen. Diese ...

  • Eingaben und Leitungstätigkeit

    Am 1. Dezember 1969 ist der neue „Erlaß des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik über die Bearbeitung der Eingaben der Bürger" in Kraft getreten. Er geht aus von dem gewachsenen sozialistischen Staatsbewußtsein, wie es sich gerade in der schöpferischen Volksbewegung vor dem 20. Jahrestag der DDR eindrucksvoll gezeigt und in den neuen Wettbewerben danach weiter ausgeprägt hat ...

  • SED-Delegation beendete CSSR-Besuch

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt J? Prag. Nach einem sechstägigen Aufenthalt beendete die Delegation der Berliner SED-Bezirksleitung am Dienstagnachmittag ihren Freundschafts- und Arbeitsbesuch in der tschechoslowakischen Hauptstadt. Zur Verabschiedung der Gäste hatten sich auf dem Prager Flugplatz Ruzyne der 1 ...

  • TU-Studenten meistern Prognose

    DresdeirtNiD). Weitreichende Ziele für die Weiterführung der 3. Hochschulreform haben sich die FDJ-Studenten der Technischen Universität Dresden im Lenin-Aufgebot gestellt. Am 12. Dezember konstituierten sich bei der FDJ-Kreisleitutxg vier Arbeitsgruppen, die .sich mit Problemen der Wissenschaftsprognose befassen werden ...

  • Kriegsminister Laird schreit nach weiterer Eskalation

    Antwort der USA-Aggressoren auf die Weltanklage zu dem Massaker von Son My: Atomwaffeneinsatz nicht auszuschließen

    Washington (ND). Zur gleichen Zeit, da der Proteststurm gegen die amerikanischen Kriegsverbrechen unaufhörlich anwächst und selbst einflußreiche politische Kreise in Washington in immer stärkeren Widerspruch zur Nixon-Regierung geraten, hat USA-Kriegsminister Laird mit einer weiteren Eskalation des Aggressionskrieges in Vietnam gedroht Damit hat die Kriegspartei in den USA ihre Antwort auf die Anklage der ganzen Welt zu den Greueltaten in Son My und anderen südvietnamesischen Orten gegeben ...

  • Landjugend bereitet Kongreß vor

    Berlin. (ND). Für die Mädchen und Jungen aus den Dörfern unserer Republik steht ein besonderes Ereignis bevor: der Schrittmacherkongreß der Landjugend am 18. und 19. Dezember in Schwerin. Daran werden 1200 der besten Jugendlichen aus der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft teilnehmen und über ihren Beitrag zur Erzielung von Spitzenleistungen beraten ...

  • Heute: Rendezvous mit Unbekannt

    Berlin (ND). .Froschmann nach Polen" heißt die 9. Folge der Ftrnsehserie .Rendezvous mit Unbekannt" von Harry Thürk (Szenarium) und Jänos Velcil (Drehbuch und Regie), die heute, am Mittwoch, 20 Uhr, gesendet wird. Diesmal wird das Ministerium für Staatssicherheit der DDR von den Genossen der polnischen Sicherheitsorgane um' Mitarbeit gebeten ...

  • Jugoslawien begrüßt die Nahosterklärung

    Belgrad (ADN/ND). Jugoslawien unterstützt die Nahosterklärung der sechs sozialistischen Länder vom 27. November dieses Jahres. Das betonte Marschall Josip Broz Tito, Präsident der SFRJ und Vorsitzender des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, in einer, Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur Tanjug ...

  • Sowjetische Rechner mit Lasersystemen

    Moskau (ADN). Elektronische Rechenmaschinen, die mit Hilfe von Laserstrahl-Baueinheiten bisher ungewöhnliche Arbeitsgeschwindigkeiten erreichen, werden schon in nächster Zukunft in der Sowjetunion praktische Anwendung finden. Forschung und Industrie der UdSSR haben mit zahlreichen höchstleistungsfähigen Entwicklungen auf dem Lasergebiet die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen ...

  • Parlament der VAR dankt für die Unterstützung

    Kairo (ADN-Korr.). Die Nationalversammlung der VAR hat am Dienstag beschlossen, den Völkern und Regierungen der sechs sozialistischen Staaten für die kürzlich abgegebene Erklärung zur Unterstützung des Kampfes der arabischen Völker den Dank auszusprechen. Sie bewertete dieses Dokument als Unterstützung für: die arabischen Völker ...

  • Washington: Totschweigen

    Ebenfalls am Dienstag wurde bekannt, daß das Oberste Appellationsmilitärgericht in Washington allen Publikationsmitteln in den USA untersagen (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Son My, der „Präsident im Exil" und andere Revanchisten

    Die millionenfache, weltweite Verurteilung der amerikanischen Verbrechen in Son My hat in Westdeutschland die »Avantgarde" der Revanchisten, die Anführer der Sudetendeutschen Landsmannschaft, auf den Plan gerufen. Auf einer Bundesversammlung in München fanden sie, jeder Vergleich zu Lidice wäre höchst unangebracht ...

  • Zu Beratungen in Hanoi

    Eine vom Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. Ernst-Joachim Gießmann, geleitete Delegation wurde in Hanoi vom Minister für das Hoch- und Fachschulwesen der DRV, Ta Quang Buu, weiteren stellvertretenden Ministern sowie von DDR- Botschafter Dr. Klaus Willerding herzlich willkommen geheißen ...

  • Wettbewerb um Termine?

    Einige,Produktionsleitungen der Räte für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschäft in den Kreisen scheinen eine Methode, den Wettbewerb in den LPG zu organisieren, mit Vorliebe darin zu sehen: Sie verschicken Rundschreiben mit der Aufforderung an die Genossenschaften, Wettbewerbsprogramme bis zu einem bestimmten Termin einzureichen ...

  • Abgeordnete berieten über medizinische Betreuung

    Volkskammerausschuß für Gesundheitswesen behandelte Planentwürfe 1970

    Berlin (ND). Der Ausschuß für Gesundheitswesen der Volkskammer trat am Dienstag zur Beratung der Gesetzentwürfe über den Volkswirtschaftsplan und den Staatshaushaltsplan für das Jahr 1970 zusammen. Der Ausschuß nahm dazu Berichte des amtierenden Ministers für Gesundheitswesen, Staatssekretär Prof. Dr ...

  • Pessiner Jugend hilft Dorf verschönern

    Potsdam. Die FIDJ-Grundorganisation der LPG „Banner des Friedens" und die Pionierorganisation der Schule in Pessin, Kreis Nauen, kämpfen um den Namen „Wladimir Iljitsch Lenin". Ausgehend von den Worten Walter Ulbrichts bei der Berichterstattung Über die Ergebnisse des sozialistischen Wettbewerbs zu Ehren des 20 ...

  • Verantwortung, keine Deklamationen

    Wie überall In der Republik sind auch die FDJler Im Konsum-Zündwärenwerk Riesa und Im Chemiewerk Nünchrltz mit großem Eifer darangegangen, Ihre Programme für die Führung des Lenin-Aufgebotes auszuarbeiten. Woran mag es aber liegen, daß sich In die Wettbewerbskonzeptionen dieser FDJ-Grundorganlsationen ...

  • SED-Delegahon beendete ÖSR-Besuch

    (Fortsetzung von Seite li

    schiedensten Begegnungen davon überzeugen, mit welcher Entschlossenheit das Stadtkomitee sowie die dem Sozialismus treu ergebenen Mitglieder und Funktionäre der Partei in Prag für die Durchsetzung der marxistisch-leninistischen und internationalistischen Politik der KPTsch unter Führung des Genossen Dr ...

  • Landeskultur wird Forschungsschwerpunkt

    Dresden (ADN). Die Technische Universität Dresden hat sich einen neuen Forschungsschwerpunkt zum Thema »Gebiet und Umwelt" gestellt. Im Sinne des Entwurfs für das Landeskulturgesetz werden sich Hochschullehrer, Studenten und Praktiker darum bemühen, planmäßig optimal strukturierte Umweltgebiete des Menschen in der sozialistischen Gesellschaft mit Hilfe von Technik, Architektur und Bauwesen zu entwickeln ...

  • Sowjetische Pädagogen auf Vortragsreise in der DDR

    Berlin (ND). Sowjetische pädagogische Wissenschaftler sind gegenwärtig auf einer Vortragsreise durch mehrere Bezirke der DDR: Der Stellvertreter des Ministers für Volksbildung der UdSSR Genosse Fjodor G. Panadschin, Kandidat der Wissenschaften, sprach vor Lehrern und Pädagogikstudenten in Berlin, Erfurt und Leipzig zum Thema „Lenin über die Volksbildung", und Prof ...

  • Protestkundgebungen in Dresden und Jena

    Berlin (ADN/ND). Die Bürger der DDR haben auch am Dienstag in allen Teilen der Republik ihre brüderliche Verbundenheit mit der gerechten Sache des vietnamesischen Volkes demonstriert. 15 000 Einwohner Jenas bekundeten auf einem Meeting ihre solidarische Verbundenheit mit dem Kampf des vietnamesischen Volkes ...

  • Zeugnis vietnamesischer Filmkunst

    Berlin (ND). Zum Monat der Solidarität mit Vietnam erlebte am Dienstagabend im Berliner Filmtheater „International" der vietnamesische Spielfilm „Die Bäume von Fräulein Tham" (Regie: Hai Ninh) seine festliche DDR-Premiere. Dabei waren u. a. der Minister für Kultur, Klaus Gysi, DRV-Botschafter Nguyen Viet Dung und der Botschafter der Republik ...

  • Mehr Reisezüge im Festtagsverkehr

    Berlin (ADN). Die Deutsche Reichsbahn setzt in der Zeit vom 18. Dezember 1969 bis zum 6. Januar 1970 über 220 Entlastungszüge ein, um den erhöhten Reiseverkehr zu Weihnachten und Neujahr zu bewältigen. Weiterhin wird das Platzangebot in zahlreichen Reisezügen erhöht. Sonntagsrückfahrkarten gelten zu Weihnachten vom 24 ...

  • in Berlin

    Berlin (ADN). Da» erste technische Büro der Handelsvertretung der UdSSR in der DDR wurde am Dienstag in Berlin eröffnet. Diese* Büro der elektronischen Industrie habe eine große Bedeutung für die Kooperation und Spezialisierung zwischen beiden Ländern, betonte der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Kurt Enkelmann ...

  • Admiral Verner sprach zu Reservisten

    Neubrandenburf (ADN). Aktuelle militärpolitische Fragen erörterte am Dienstag im Reparaturwerk Neubrandenburg das Mitglied des ZK, der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR Admiral Waldemar Verner auf einem Forum mit Reservisten. Er hob hervor, daß es jederzeit die Leninsche Lehre vom zuverlässigen Schutz des Sozialismus zu beherzigen gelte ...

  • Kriegsminister Laird schreit nach weiterer Eskalation

    will, weiter über die amerikanischen Massaker zu berichten. Russell fordert Tribunal

    London (ND). Der bekannte britische Philosoph und Nobelpreisträger Bertrand Russell hat ein neues Tribunal zur Verurteilung der amerikanischen Kriegsverbrechen in Südvietnam gefordert. In einem offenen Brief bittet Russell UNO-Generalsekretär U Thant, „sich mit seiner ganzen Autorität für die Einsetzung einer internationalen Kriegsverbrechenskommission zur Prüfung und Verurteilung der amerikanischen Folterungen und des Völkermordes in Südvietnam" zu verwenden ...

  • UdSSR-Expedition „Nord-69" beendet

    Moskau (ADN/ND). Die Hauptaufgaben der sowjetischen Expedition „Nord-69" im Nördlichen Eismeer sind jetzt erfolgreich abgeschlossen worden: der Aufbau der neuen driftenden Polarstation „Nordpol-19" auf einer großen Eisscholle, die Räumung der Station „Nordpol-17" sowie die Versorgung der Stationen „Nordpol-16" und „Nordpol-18", die weiterhin Im Nördlichen Eismeer driften werden ...

  • Bonner Regierung soll mit Komplicenschaft brechen

    Esse» (ADN/ND). Die Empörung der demokratischen Bürger der Bundesrepublik über die amerikanischen Greueltaten hält unvermindert an. Gewerkschafter, SPD-Mitglieder und Jungsozialisten verbinden die Verurteilung der USA-Verbrechen mit der Forderung an die neue Bonner Regierung, den amerikanischen Völkermord nicht länger zu unterstützen ...

  • Außenministerium der KVDR verurteilt scharf Blutbad

    PhoenKjanv (ADN/ND). Das wirkliche Bild der Greueltaten der amerikanischen Aggressoren in Südvietnam wird immer klarer, heißt es in einer Erklärung des Außenministeriums der KVDR. Die Regierung der KVDR und das gesamte koreanische Volk verurteilen scharf das Blutbad in Son My als verbrecherische Aktion gegen die ganze Menschheit ...

Seite 3
  • Hauruck im Zeichen von „Bewußtsein11

    Wer Mm November durch die Montage, die Lackiererei und den Versand des VEB „Modul" Karl-Marx-Stadt ging, sah oft Arbeiter, die diskutierend beieinanderstanden und auch für einen Besucher viel Zeit hatten. Die große Werkhalle, in der sonst viele fertige Zahnschneidemaschinen auf ihr letztes „Make up" warteten, schien wie leergefegt ...

  • Neuerer „röntgen" ihren Betrieb

    Im Funkwerk Erfurt wirken Neuererkollektive als ehrenamtliche Operationsforscher / 40 Neuerervereinbarungen werden im Jahre 1970 Aufgaben des Planes Wissenschaft und Technik lösen helfen Von unserem Bezirkskorrespondenten Siegfried Topf Politisches Verantwortungsbewußtsein, fachliches Können und Ideenreichtum stellen die rund 4000 Erfurter Funkwerker im Wettbewerb zu Ehren Lenins in den Dienst unserer sozialistischen Entwicklung ...

  • Kontinuierliche Wechselbäder?

    Das letzte Zwölftel des Jahres hat begonnen. Für die meisten Betriebe und Kombinate ist das angestrebte Ziel, der allseitig erfüllte Plan 1969. greifbar nahe. Täglich, stündlich - kontinuierlich* werden die letzten noch ausstehenden Leistungen vollbracht. Andere Kollektive dagegen haben nun zu einem langen Endspurt angesetzt, um manche Scharte zurückliegender Monate doch noch auszuwetzen ...

  • Jugend im Lenin-Aufgebot Transportables Bohrgerät prüft Befonfestigkeif

    Neustrelitz. Ein transportables Bohrgerät zum Prüfen der Festigkeit von Beton hat eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft der Ingenieurschule für Bauwesen in Neustrelitz entwickelt Mit diesem Gerät kann innerhalb von 30 Sekunden aus jeder beliebigen Richtung eines Betonbauwerkes ein Bohrkern entnommen werden ...

  • ... wird bestraft

    Albert Schulz, stellvertretender Meister der Gießerei, setzt hinzu: „In unserer Gießerei spricht man davon, daß wir wegen fehlender Tonnage sogar Prämienmittel entzogen bekommen. Wir müßten doch -materiell daran interessiert werden, nicht Tonnen nachzujagen, sondern die geforderten Gußstücke für die weniger materialintensiven Getriebe zu produzieren ...

  • Lebt die Tonnenideologie noch?

    Im Getriebewerk Penig orientiert der sozialistisch* Wettbewerb nicht auf hohe Materialökonomie Wer Material spart

    Einer der größten Lieferanten für Industriegetriebe in unserer Republik ist das Getriebewerk in Penig im Bezirk Karl-Marx-Stadt mit nahezu 2000 Beschäftigten. In vielen Industrieanlagen, aber auch in Hochseeschiffen, in Schienenfahrzeugen arbeiten Getriebe aus Penig. Gießereileiter Gerthold Mühlig berichtet darüber: „Es ist komplizierter geworden, die Gußteile für die neuen Getriebe herzustellen ...

  • ... und ein wunder Punkt

    Hohe Materialökonomie zahlt in der neuen Peniger Wettbewerbskonzeption jedoch überhaupt nicht zu den Hauptanliegen. Ober die immensen Reserven,, die auf diesem Gebiet noch zu erschließen sind, findet man in der neuen Wettbewerbskonzeption kein Wort. Lediglich im Abschnitt „Senkung der Kosten" ist angeführt, daß für 470 000 Mark Grundmaterial eingespart werden sollen ...

  • Echo aus Gera

    Der ND-Artikel vom l. Dezember „Geduldiges Papier schafft keine Kontinuität herbei" hat bei uns rege Diskussionen ausgelöst. Er liefert Stoff für die Auseinandersetzungen darüber, wie wir die Aufgaben 1969 allseitig erfüllen können und gute Voraussetzungen für den Plan 1970 schaffen. Bei „Roten Treffs" und anderen Beratungen wurde dieser Artikel des Vorsitzenden der ABI-Betriebskoromission^ Genossen Erhardt Thomas, debattiert ...

  • Lehrlinge helfen bei der Automatisierung

    Aue. Die Lehrlinge des VEB Blechbearbeitungsmaschinenwerk Aue werden ab Januar 1970 bei der Produktion automatisierter Maschinen mithelfen, mit denen bei der Herstellung von Konservendosen die Arbeitsproduktivität auf das Vierfache gesteigert werden kann. Als Beitrag im Lenin-Aufgebot übernahmen die Jugendlichen wichtige Teilaufgaben bei der Verwirklichung dieses Vorhabens ...

  • Vier neue Erzeugnisse in Regie der Jugend

    Teltow. Die Fertigung von vier neuen strukturbestimmenden Erzeugnissen werden die 750 Jugendlichen des zentralen Anlagenbaus für BMSR-Technik des VEB Geräte- und Reglerwerke Teltow im Lenin-Aufgebot als Jugendobjekte übernehmen. Die Lösung dieser volkswirtschaftlich bedeutenden Aufgaben steht im Mittelpunkt vieler gegenwärtig stattfindender FDJ-Wahlversammlungen ...

  • Gnmmaer Schulabgänger werden Baufacharbeiter

    Grlmma. Jeder dritte. Schulabgänger der' 1. Polytechnischen Oberschule Grimma wird 1970 einen Bauberuf ergreifen. Allein aus der Klasse 10a, die ihre polytechnische Ausbildung auf einer Baustelle des Bau» und Montagekombinates Süd erhält, beginnen im nächsten Jahr 11 von 24 Schülern eine Lehre als Betonfacharbeiter, Hochbaumonteur oder Baumaschinist ...

  • LESERPOST Wo bleiben die Waggons!

    Mit großem Interesse haben wir den ND-Leitartikel vom 22. November „Den Waggons keine Pause" gelesen. Wir kennen die. schwierige Situation der Eisenbahner und stellten uns nicht zuletzt deshalb auf die „rollende" Arbeitswoche um. Wir. können und wollen auch. am Sonnabend und Sonntag be- und entladen, um die Landwirtschaft mit Kraftmischfutter zu versorgen ...

  • LESERPOST • LESERPOST • Transporte rund um die Uhr

    In allen Meisterbereichen und Gewerkschaftsgruppen wurde das Wettfoewerbsprogramm beraten, nach .dem wir jetzt den Wettbewerb fortsetzen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern wollen wir schon jetzt die qualitativen Kennziffern von 1970 erreichen, um die Transportsituatiön zu verbessern. Zu unseren wichtigsten Vorhaben gehört die Erweiterung des Schichtante*!ts, damit die Transporte „rund um die Uhr" rollen ...

  • Große Vorhaben für 1970...

    Höhere Kontinuität ist eines der wichtigsten Ziele, das die Peniger Getriebewerker im sozialistischen Wettbewerb erreichen wollen. Im kommenden Jahr wollen sie die Warenproduktion um 17 Prozent und die Arbeitsproduktivität um 12 Prozent erhöhen. 57 Prozent der prüfund klassifizierungspflichtigen Erzeugnisse sollen 1970 mit Gütezeichen „Q" ausgeliefert werden ...

Seite 4
  • Erziehum durch Wissen Gespräch mit Nationalpreisträger Jänos Veiczi, Drehbuchautor und Regisseur der Fernsehserie „Rendezvous mit Unbekannt"

    Selbstverständlich wollte ich bei „Rendezvous mit Unbekannt" auch dem Bedürfnis nach Unterhaltung gerecht werden. Aber keiner „Unterhaltung schlechthin", sondern stets von dem Prinzip aus: Was war jener Zeit wesenseigen? Was ist die Wahrheit? Nur sie ist wichtig und interessiert, das konnte ich immer wieder feststellen, den Zuschauer zu allererst ...

  • Neue Kompositionen junger Künstler

    Initiativprogramm des Berliner Sinfonie-Orchesters

    Eben erst von seiner gefeierten Frankreich-Tournee zurückgekehrt, erarbeitete das Berliner Sinfonie-Orchester ein Initiativprogramm zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins und zum 25. Jahrestag der Befreiung. Bei der letzten Diskussion und einstimmigen Verabschiedung des Dokuments am vergangenen Freitag hob Chefdirigent Prof ...

  • In Moskau und Berlin — Waffe Karikatur

    denten betraut wurde, Jean Effel (Frankreich), Boris Jefimow und die Kukriniksi (UdSSR), Erik Lipiraski (Polen), Zekow Karandasch (Bulgarien), Louis Rauwolf und Alfried Beier-iRed (DDR), Andrasch Massarosch (Ungarn) u. a. Von der Jury wunden 30 Preisträger ermittelt. Drei Preise wurden Karikaturisten der DDR zugesprochen ...

  • Aus dem Kulturleben

    SOLIDARITÄT. Kunstwerke, die von Berufskünstlern und Volkskunstschaffenden des Bezirkes Suhl für das um seine Freiheit ringende Vietnam gespendet wurden, sind im Klub der Kulturund Geistesschaffenden „Johannes R. Becher" der Bezirksstadt Suhl ausgestellt. Diese Solidaritätsspenden werden öffentlich versteigert ...

  • Ausstellung über Exilliteratur

    Stockholm. Am Dienstagabend wurde im DDR-Kulturzentrum der schwedischen Hauptstadt eine Ausstellung über« die deutsche Exilliteratur in den Jahren 1933 bis 1945 und das Exiltheater deutscher Antifaschisten in Schweden eröffnet Die Gäste begrüßte der stellvertretende Generaldirektor der Deutschen Bücherei Leipzig Dr ...

  • Er gab keinen Fußbreit Boden preis

    Zum 2. Todestage von'Kuba / Von unserem Bezirkskorrespondenten Günter Brock

    den Klassenkampf zu führen. Da blieb kein Fußbreit Boden für Anbiederungsversuche. Man ist an Majakowski erinnert, der seine helle Freude daran hatte, wenn die Behörden kapitalistischer Staaten schon beim Anblick des roten Sowjetpasses in Wut gerieten. So legte Kuba Leben und Werk an: Sie sollten dem Gegner wie dem Stier das rote Tuch und dem Freunde wie dem Torero der Degen sein ...

Seite 6
  • Wie Wird Das Wetter

    ND / 3. Dezember 1969 Seite 6 Allianz der Reaktion Dieser Aufbau wird durch die permanenten Bedrohungen der Unabhängigkeit erschwert, die seit dem 30. November 1967 nicht abrissen. Imperialismus und arabische Reaktion fürchten diesen antifeudalen, antiimperialistischen „Brückenkopf" am Südzipfel Arabiens, ...

  • Ungeheuerlichkeiten sollen vertuscht werden

    Westdeutsche Strafbestimmungen begünstigen Massenmörder

    Das weltweite empörte Entsetzen über die Tatsache, daß nach Lidice, Oradour "und Piletto die Massenmorde im südvietnamesischen Son My möglich waren, veranlaßte das Pentagon zu der eilends publizierten Versicherung, man werde gegen die „Tatverdächtigen" nunmehr gerichtlich vorgehen. Ähnliches war bereits zu hören, als die Weltöffentlichkeit von anderen Morden amerikanischer „Elitetruppen", den sogenannten „green baretts" erfuhr ...

  • Stadtkern wird großzügig umgestaltet

    Niemand übersieht dabei die Tatsache, daß noch 30 000 aller Wohnräume in Holzhäusern zu finden und auch noch längst nicht alle Mietskasernen verschwunden sind; „Die Abrißarbeiten gehen zügig weiter", betont Diplomingenieur Budlewski. „Und da wir mit dem gegenwärtigen Bautempo bereits jährlich 24 000 neue Wohnräume schaffen, wächst ihre Gesamtzahl dennoch kontinuierlich um etwa 22 000 ...

  • Neue Kampfaufgaben der NF

    So sind neue Kampfaufgaben für die NF herangewachsen. Es gilt, durch die ■ Arbeit der eigenen Mitglieder zu überzeugen — dazu bedarf es enger Verflechtung mit den Werktätigen, bedarf es eines Bündnisses mit den Kleinbauern, Händlern, Gewerbetreibenden und nationalen Kapitalisten. Doch dabei treten nicht wenige Schwierigkeiten auf ...

  • Rekordbeteiligung

    „Optimismus für die Zukunft Perus" - diese von der privaten Messeleitung betonte Einstellung zum Gastland und seiner Entwicklung spiegelte sich auch In der Rekordbeteiligung wider: Diesmal waren 36 Länder an der Ausstellung beteiligt, die als größte Handelsmesse außerhalb Europas bezeichnet wird, Die ...

  • Im Prozeß der Klärung

    In dieser, die errungene" Freiheit des Landes bedrohenden schwierigen Lage konnten die positiven Kräfte der Nationalen Front — gestützt auf die im Volk populären Freiheitskämpfer — ihre Positionen zurückerobern. Der Präsident trat ab. Ihm folgten einige Mitglieder der NF-Führung und eine Gruppe von Armeeoffizieren, die den „20 ...

  • Eisenbahnring soll Stadtverkehr entlasten

    Auch die Verkehrsprobleme bereiten noch viele Sorgen, hören wir bei Genossen Pietrzykowski, dem Vorsitzenden der Plankommission der Stadt. Immerhin bildet Lodz den Knotenpunkt der Eisenbahnstrecken bzw. Hauptverkehrsstraßen, die Warschau mit Sla.sk, Gorny Slask mit Gdansk sowie Kielce und Lutolin mit Poznan und Szczecin verbinden ...

  • Drahtzieher des CIA

    Schon wenige Wochen danach wurden die ersten Minen auf diesen Weg von Zingibar gelegt. Die radikale Agitation bestimmter Kräfte zum Vorwand nehmend, ließ eine Gruppe' von Armeeführern, die um ihre Machtzentren fürchteten, die prominentesten Urheber und Verfechter des Zingibar-Programms verhaften. Wie sich sogleich herausstellte, gehörte der CIA — in Person des USA-Militärattaches in Aden - zu "den Drahtziehern dieses „Coups des 20 ...

  • Fragen über die DDR

    Außerordentlich groß ist die Aufmerksamkeit der hiesigen Presse für die DDR als Handelspartner. An einer abschließenden Pressekonferenz am DDR-Stand nahmen die Vertreter nahezu aller Zeitungen und Zeitschriften in der Hauptstadt teil. Fragen wurden nicht nur zum zwanzigjährigen wirtschaftlichen Aufschwung der DDR gestellt, Sondern auch zur Hochschulreform sowie zum gesamten Volksbildungswesen unserer Republik ...

  • Klärung über Weg und Ziel

    Südjemen nach zwei Jahren Unabhängigkeit

    Von Rolf Günther, Kairo stürzen. Die mittelalterliche Sozialstruktur, die noch schwache Zentralgewalt der jungen Volksrepublik, die ja vor zwei Jahren überhaupt erst ein Staat (aus der Kronkolonie Aden und 22 Zwergfürstentümern) wurde, begünstigen die Angreifer. So ist es schon verständlich, daß die Nationale Front zur Bewahrung der Kampfkraft und zu ihrem Schutz Methoden des konspirativen Kampfes beibehalten hat ...

  • Industriebetriebe der Stadt werden konzentriert

    Charakteristisch für das Lodz der kapitalistischen Ära war, daß alle Fabriken wahllos im Stadtgebiet verteilt waren. Die Arbeiterschaft erstickte förmlich'in Ruß und Maschinenlärm.-Längst hat die Volksmacht auch auf diesem Gebiet Abhilfe zu schaffen begonnen. Bereits heute ist ein Großteil der Industrie der Stadt im neugeschaffenen Außenbezirk Teofilow konzentriert ...

  • Neue Siedlungen in allen Himmelsrichtungen

    „Die drangvolle Enge unansehnlicher Straßenzüge", so erläutert uns Chefarchitekt Eugeniusz Budlewski, „die Hinterlassenschaft einer Gesellschaftsordnung, die dem Arbeiter kaum Luft zum Atmen ließ, schränkte nach der Befreiung .unser Betätigungsfeld zunächst einmal stark ein. Baufreiheit gab es lediglich in den Randgebieten, so daß unsere Maurerbrigaden vor allem dort ans Werk gingen ...

  • Allianz der Reaktion

    Dieser Aufbau wird durch die permanenten Bedrohungen der Unabhängigkeit erschwert, die seit dem 30. November 1967 nicht abrissen. Imperialismus und arabische Reaktion fürchten diesen antifeudalen, antiimperialistischen „Brückenkopf" am Südzipfel Arabiens, versuchen ihn durch fortwährende JEinfälle über die kaum markierten Nordgrenzen — wie die jüngsten Angriffe von saudiarabischem Gebiet aus beweisen — sowie von innen durch geschürte Stammesrevolten zu zermürben ...

  • Grenzschutzoffizier mit blutiger Vergangenheit

    München. Des tausendfachen Mordes angeklagt wurde jetzt in Amberg der 56 Jahre alte Wilhelm Radtke, Oberstleutnant im Bonner Grenzschutz. Der hohe westdeutsche Offizier hat während des Aggressionskrieges gegen die Sowjetunion i941 als Kommandeur einer Feldgendarmerieeinheit der 1. SS-Infanteriedivision zahlreiche Massenexekutionen durchgeführt ...

  • Staatlich geschütite Verbrecher

    Lübeck. Das Landgericht Lübeck hat ein Verfahren gegen den 65jährigen ehemaligen schleswig-holsteinischen Sozialminister Hans-Adolf Asbach eröffnet. Er war zwischen 1941 und 1943 in Polen sowohl administrativ als auch unmittelbar an der tausendfachen Tötung jüdischer Bürger beteiligt. Die Tatsachen sind seit 1950 bekannt ...

  • Polens Textilmetropole verschönt ihr Gesicht

    40 Prozent aller Einwohner von Lodz bezogen Neubauwohnungen

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d • r In kaum einer anderen Großstadt unseres Nachbarlandes tritt das Erbe kapitalistischer Vergangenheit im Städtebild so ausgeprägt zutage wie in der Industriemetropole Lodz. Tatsache aber ist auch, daß sich in den Jahren der Volksmacht kaum anderswo so tiefgreifende Wandlungen vollzogen haben ...

  • Pazifikmesse war Erfolg

    Die 6. Internationale Pazifikmesse in der peruanischen Hauptstadt Lima, die; am Sonntag nach zwei Wochen Dauer erfolgreich beendet wurde, hat den 3000 nationalen und ausländischen Ausstellern die bedeutendsten Geschäftsabschlüsse seit 1959 gebracht.

Seite 7
  • Blick Auf Den Spielplan

    Seite 7 3. Dezember 1969 / ND Chromverkleidete Unmenschlichkeit Sechs Stunden lang mußte ein schwerverletzter 31jähriger Arbeiter in eisiger Kälte vor der Münchner Poliklinik liegen, bis er — halb erfroren—entdeckt wurde. Der Arbeiter war von einemFotografen überfahren und dann von dem Unfallflüchtigen vor die Klinik geworfen worden ...

  • Tito: Israel spitzt die Lage extrem zu

    Belgrad (ADN/Korr.). Der jugoslawische Staatspräsident Josip Broz Tito hat in einer Stellungnahme gegenüber der NachrKältenagentur Tanjug die Nahosterklärung der sechs sozialistischen Länder vom 27. November unterstützt. Er stellt fest, daß die aggressive und expansionistische Politik der Regierung Isareis zu einer extrem ernsten Verschärfung der Lage im Nahen Osten geführt hat ...

  • „Die Leute meiner Kompanie wüteten wie wilde Tiere"

    USA-Sergeant enthüllt weitere Greueltaten

    „wilde Tiere". Das geht aus einem Brief Sergeant Gregory Olsens an seinen Vater hervor, der vom 14. März 1968 da-i tiert ist und über den die Londoner' „Times" am Dienstag berichtet. Olsen schildert in seinem Brief, Wie Soldaten seiner Medina unterstehenden Kompanie eine Frau töteten: „Auf ihrem Weg zurück nach Dotty (Nachschubbase der Kompanie nahe Son My) sahen sie eine Frau auf dem Feld arbeiten* Sie schössen und verwundeten sie ...

  • KURZ BERICHTET

    18 500 t Stahl zusätzlich

    Warschau. Im Sauerstoff-Konverter-Stahlwerk der Lenin-Hütte in Nowa Huta wurde die Generalreparatur eines 100-Tonnen- Konverters 20r Tage und acht Stunden vor dem geplanten Termin abgeschlossen. Dadurch können noch - in diesem Jahr 18 500 Tonnen Stahl zusätzlich erzeugt werden. '• Parlament aufgelöst ■ Tokio ...

  • Die Widersprüche blieben

    EWG-Gipfel nach harten Auseinandersetzungen beendet

    Den Haag (ADN). Die zweitägige Gipfelkonferenz der sechs EWG-Staaten in Den Haag ging am Dienstagabend nach harten Auseinandersetzungen zu Ende. Strittigste Frage war der Zeitpunkt für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen ' mit Großbritannien. Diesen Zeitpunkt fixiert das Abschlußkommunique — dessen ...

  • Prager Konferenz aktivierte Sicherheitsbestreben

    „lswestija"-lnterview mit finnischem Außenminister

    Moskau (ADN/ND). Der finnische Außenminister Dr. Ahti Karjalainen hat die Erklärung der Prager Außenministerkonferenz der Warschauer Vertragsstaaten als konstruktiven Beitrag auf dem Weg zu einer europäischen Sicherheitskonferenz gewertet. In einem Interview mit der „Iswestija" betonte er: „Die Erklärung, ...

  • Demokraten Westdeutschlands verurteilen Bonns Mittäterschaft

    Bonn (ADN/ND). Empört verurteilen die demokratisch gesinnten Bürger Westdeutschlands die Haltung der Bundesregierung zu den USA-Greueln in Vietnam. Sie verlangen immer nachdrücklicher vom Brandt/Scheel-Kabinett, sich unverzüglich jeder Mittäterschaft am Völkermord in Vietnam zu enthalten. Junge Gewerkschafter ...

  • SPD-Funktionär rechtfertigt NS-Verbrechen von Lidice

    Frankfurt (Main) (ADN). Das Präsidium der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (WN) in Westdeutschland protestierte in einem Telegramm an den SPD-Vorsitzenden, Kanzler Willy Brandt, gegen die Rechtfertigung faschistischer Verbrechen in der CSSR durch einen SPD-Funktionär. Der SPD-Funktionär Almar ...

  • DKP-Präsidium beriet Aufgaben für 1970

    Düsseldorf (ADN/ND). Auf einer gemeinsamen Tagung des DKP-Präsidiums und der 13 Landes- und Bezirksvorsitzenden der DKiP munden am Wochenanifang in Düsseldorf die wichtigsten Aufgaben der zukünftigen Aktivität der Partei für die ersten Monate des Jahres 1970 beraten. Im Rahmen ihrer politischen Gesamttätigkeit wird die Deutsche Kommunistische Partei auf Beschluß des Präsidiums am 18 ...

  • Bundeswehr übt mit Napalm

    Trü|3penzeitung schwelgt in Vernichtungsorgien

    Refensburf (ADN). Die Bonner Bundeswehr setzte bei einer Übung im% Raum Regensburg Napalmbomben ein. Dies geht aus einem Bericht der vom Bonner Verteidigungsministerium finanzierten Truppenzeitschrift „Der Grenzwald" hervor. In der Zeitschrift heißt es: „Am 6. Oktober gegen 14 Uhr ist es dann soweit ...

  • „Prawda": Freiheit für Ali Yata!

    Moskau (ADN). Die „Prawda" forderte am Dienstag die unverzügliche Freilassung des widerrechtlich eingekerkerten Patrioten Ali Yata, Generalsekretär der Marokkanischen Partei der Befreiung und dies Sozialismus. Die demokratische Öffentlichkeit verlange nachdrücklich die Aufhebung ungerechter Urteile gegen Persönlichkeiten, die durch ihren Kampf für die Solidarität mit den arabischen Völkern sowie für die nationale Befreiung und Unabhängigkeit der arabischen und afrikanischen Staaten bekannt sind ...

  • Kuba beging Tag der Revolutionären Streitkräfte

    Havanna (ADN-Korr.). Als Tag der Revolutionären Streitkräfte beging Kuba am Dienstag den 13. Jahrestag der Landung des Motorbootes „Granma", dessen überlebende Insassen den Kern der Rebellenarmee bUdeten, die zum Jahreswechsel 1958/59 das Batista-Regime stürzte. Das sozialistische Kuba verfügt heute über moderne Streitkräfte, deren Kampftraditionen sich auf die antispanische Freiheitsbewegung des 19 ...

  • """'■n I

    eine kurze Zeit der Stille. Gespenstisch jagt der Wind noch einige Rauchfetzen über die zerbombte Fläche, bis das verbrannte Land vor uns liegt, eine riesige schwarze Fläche, die nicht die geringsteh Anzeichen keimenden Lebens mehr enthält." Die Bundeswehrführung betrachtet den Einsatz von Napalmbomben als völlig normal ...

  • FAZ: „Traum von stabilen Preisen ausgeträumt"

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). „Der Traum von halbwegs stabilen Preisen ist nun endgültig ausgeträumt", schreibt am Dienstag die „Frankfurter Allgemeine" in ihrem monatlichen Bericht über die Entwicklung der Verbraucherpreise in Westdeutschland. Neben der Heraufsetzung der Bierpreise seien „in den letzten Wochen auch Grundnahrungsmittel spürbar teurer geworden", heißt es in dem Bericht der Zeltung ...

  • CDU fordert Freilassung des Kriegsverbrechers Heß

    Westberlin (ADN/ND). Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Westberliner Abgeordnetenhaus, Lummer, hat den westdeutschen Bundeskanzler Brandt in einem Schreiben aufgefordert, sich für die Freilassung des Nazikriegsverbrechers Heß einzusetzen. Das meldete am Dienstag das Westberliner Springer-Blatt „Morgenpost" ...

  • Washington eskaliert seine Verbrechen

    Warschau (ADN-Korr./ND). Frau Nguyen ThI Blnh, Außenminister der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik SUdvietnam, hat in einem Interview mit „Zolnierz Wolnosci" Washingtons Gerede von einer „Deeskalation des Krieges" als Lüge entlarvt und auf die forcierten Aggressionsakte hingewiesen ...

  • Prinz Sihanouk auf UdSSR-Zerstörer empfangen

    Phnom-Penh (ADN-Korr.). Zu einer begeisternden Manifestation der kambodschanisch-sowjetischen Freundschaft gestaltete sich am Montag der Besuch des kambodschanischen Staatschefs Prinz Norodom Sihanouk auf dem sowjetischen Zerstörer „Blestjaschtschew", der zu einem Freundschaftsbesuch in Sihanoukville weilt ...

  • Befreiungskampf er schössen USA-Jagdbomber ab

    Saigon (ADN). Einheiten der südvietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben am Montag einen amerikanischen Jagdbomber vom Typ F4 Phantom bei Bu Prang abgeschossen und mehrere Angriffe -gegen den mit USA-Sondereinheiten besetzten Stützpunkt vorgetragen. In der Nacht zum Dienstag wurden insgesamt 15 Positionen der amerikanischen und Saigoner Truppen unter schweren Beschüß genommen, darunter das Hauptquartier der 1 ...

  • UdSSR-USA in Helsinki

    Helsinki (ADN). Die sowjetische und die amerikanische Delegation, die in Helsinki Vorverhandlungen über " die Eindämmung der strategischen Rüstung führen, sind am Dienstag erneut zusammengetroffen. Die USA-Delegation, die unter Leitung des Direktors des Amtes für Abrüstung und Rüstungskontrolle, Gerard Smith, steint, kam zu Gesprächen mit der sowjetischen Delegation, die vom stellvertretenden Außenminister Wladimir Semjonow geleitet wird, in die sowjetische Botschaft ...

  • Chromverkleidete Unmenschlichkeit

    Sechs Stunden lang mußte ein schwerverletzter 31jähriger Arbeiter in eisiger Kälte vor der Münchner Poliklinik liegen, bis er — halb erfroren—entdeckt wurde. Der Arbeiter war von einemFotografen überfahren und dann von dem Unfallflüchtigen vor die Klinik geworfen worden. Nur durch Zufall wurde der lebensgefährlich Verletzte von einem Passanten entdeckt ...

  • TASS: Besuch Heinemanns verletzt Westberlins Status

    Moskau (ADN/ND). Die Reise des Bonner Bundespräsidenten Heinemann nach Westberlin „steht im sichtlichen Widerspruch zu dem Status der Stadt, die weder politisch noch verwaltungsmäßig zur Bundesrepublik gehört und eine selbständige politische Einheit ist". Das betont die sowjetische Nachrichtenagentur TASS ...

  • Querschüsse aus Bonn

    Bonn (ADN/ND). Der Vorsitzende des Außenpolitischen Arbeitskreises der CDU/CSU-Fraktlon im Bonner Bundestag, Marx, hat ;,zur Wachsamkeit" gegenüber den Zielen einer europäischen Sicherheitskonferenz aufgerufen. Im „Deutschland-Union-Dienst" der Partei wandte sich Marx insbesondere gegen die „endgültige Fixierung der ...

  • Hohe Ehrung für Kronanwalt D. N. Pritt

    London (ADN-Korr./ND). Der britische Kronanwalt D. N. Pritt, eine der prominentesten Persönlichkeiten der Weltfriedensbewegung, ist in einer Feierstunde mit der Goldmedaille des Weltfriedensrates geehrt worden. Der 83jährige, der zwanzig Jahre lang Präsident des britischen Friedenskomitees war, trat jetzt aus Altersgründen von dieser Funktion zurück ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Engländer Roy Skiff muß jeden Abend aus dem gemeinsam mit seiner besseren Hälfte bewohnten Wohnwagen ausziehen, weil seine Frau Platz braucht für: 21 Katzen und einen Hund. Mrs. Skiff beschwichtigt: „Nach 29 Jahren Dienst bei der Marine ist mein Mann ja daran gewöhnt, sein Bett an den verschiedensten Orten aufzuschlagen ...

Seite 8
  • Eine heikle Geldangelegenheit

    Wenn ich einkaufen gehe, das ist mir inzwischen längst zur Gewohnheit geworden, suchen meine Hände alle Taschen des Anzuges ab. Und ich frage mich: Hast du auch genügend „Wechselgeld" einstecken? Der Grund Ist der: Beim Einkauf Kleingeld herauszubekommen, scheint veraltet, scheint völlig gestrig zu sein ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Unser Genosse Kurt Rolle aus der WPO 59/60 ist am 20. November 1969 im Alter von 71 Jahren gestorben. Seit dem Jahre 1927 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Die Trauerfeier und Urnenbeisetzung findet am Montag, dem 15. Dezember, um 9.30 Uhr auf dem Auferstehungsfriedhof, Weißensee, Lichtenberger Str ...

  • Aus 0:3 - 4:4 und 4:5...

    Niederlage gegen Kanada für Aufsehen

    Fehler eines Torwarts werden nun einmal postwendend an der Leuchttafel angezeigt, die der anderen Spieler nicht... Elf Minuten lang berannten unsere Jungen dann das kanadische Tor, und in der letzten Minute stand -den Kanadiern zweimal Fortuna wie einer Schwester zur Seite. Mit einem Wort: Wir können ...

  • Fahrplanänderungen bei der S-Bahn

    Wegen Gleisbauarbeiter! wird am Donnerstag, 4. Dezember, die Strecke Friedrichstraße-Erkner zwischen Betriebsbahnhof Rummelsbung und Karlshorst von 8.35 Uhr bis 13.30 Uhr gesperrt. Die Reisenden werden gebeten, in Rummelsburg (Betriebsbahnhof) umzusteigen. Die Züge aus Mahlsdorf fahren bis Alexanderplatz, die aus Frdedrichshagen nach Friedrichstraße fallen aus ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Die Entführung aus dem Seradl" *♦*); Komische Oper (222555), 19.30-22.15 Uhr: „Deidamia" •**); Metropol- Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Im Weißen Rößl" ••♦); Deutsches Theater (42 8134), 19-22 Uhr: „Nathan der Weise" *•); Kammerspiele (42 85 50), 20-22 ...

  • DDR-Eishockeynationalmannschaft sorgte auch bei ihrer

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Das Ziel der Fahrt nach Mos-> kau hatten die Trainer vor dem Abflug deutlich formuliert: „Wir wollen die Stabilität der Mannschaft prüfen." Hinweise für eine solche Prüfung lieferte auch das zweite Spiel zur Genüge. Nach 92 Sekunden lagen wir 0 :2 im Rückstand und der Begriff „Stabilität" schien ein Fremdwort geworden zu sein ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 /Nachmittagsmagazin; 20.05 Aus der Welt der Oper; 21.05 Der Teufel in der Flasche, Hörspiel. Berliner Rundfunk: 9.00 Information; 13.40 Sinfonisches Intermezzo; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19.50 Hör zu und freu Dich; 20.15 Ein glücklicher Tag, Hörspiel; 21 ...

  • Gewinner des Preisausschreibens

    Berlin. Im Preisausschreiben der Ausstellung „Kämpfer und Sieger - XX Jahre DDR", an dem sich mehr als 100 000 Besucher beteiligten, wurden die Gewinner durch Auslosung ermittelt. Die Hauptgewinne fielen an: Werner Poltersdorf, Eilenburg (1 PKW „Trabant" Luxus); Kans- Joachim Neumann, Berlin (1 Fernsehgerät); ...

  • Schweden—Finnland 7 :5 (3:1,3:2,1 :2)

    Torfolfe: 1: 0 Lindström (1.), 2 :0 Palmqvist (3.), 2 :1 Leimu (11.), 3 :1 Wickberg (14.), 4 :1 Lindström (25.), 5 :1 Abrahamsson (26.), S : 2 Leimu (26.), 5:3 Keinonen (27.), 6 :3 Palmqvist (37.), 7 :3 Lind (46.), 7 :4 Ketola (54.)„ 7 : 5 Murto (59.). CSSR 1------ 2:0 4:0 Schweden 1 - - 2:0 7:5 UdSSR 1------ 2:0 4:3 Kanada 1-1 2:2 5:1 Finnland ------1 0:2 5:1 DDR, ------2 0:4 7:9 SINFONIEKONZERT ...

  • Lenin-Kolloquium in der Kongreßhalle

    Lenins Lehren sind lebensnah und aktuell und müssen besonders bei der Erziehung jünger Menschen mjt viel Sorgfalt in die Tat umgesetzt werden — dieses Fazit zogen am Dienstag 200 Pionierfreundschaftsleiter aller Berliner Oberschulen während eines Lenin-Kolloquiums in der Kongreßhalle am Alexanderplatz ...

  • Gäste aus Irak an der Staatsgrenze

    ,yDie DDR spielt eine bedeutende Rolle im Kampf um die Erhaltung des Friedens und für die Freiheit aller Völker.« Mit diesen Worten trug sich der Oberbürgermeister von Bagdad Dienstag vormittag beim Besuch der Staatsgrenze am Brandenburger Tor in das Gästebuch des Berliner Stadtkommandanten ein. Danach ...

  • 'I,E SIR BRIEF

    Beispiel aus Buch muß Schule machen

    Ich bin selbst schwerbeschädigt, deshalb hat mich der Beitrag „Arbeit als Medizin", der am 5. November veröffentlicht wurde, sehr erfreut. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr eine nützliche Tätigkeit hilft, die körperlichen Schwierigkeiten zu überwinden und das Wahlbefinden zu steigern. Diese Initiative ...

  • Lehrerin, Rio de Janeiro (Brasilien)

    , Der Fatnilienausflug zum Tierpark bereitete unseren drei kleil nen Rangen ganz besondere Freude. Mein Mann und ich entdeckten die Vorliebe der Berliner für — Kinder. Mehr als einmal bekamen sie einen vorteilhaften „Schauplatz" auf dem Arm eines Tierparkbesuchers. I Ich selbst interessierte mich be- ...

  • Warnung vor Brandgefahren

    Auf erhöhte Brandgefahren während der Frostperiode weist die Presseabteilung des Ministeriums des Innern hin: Brennbare Flüssigkeiten dürfen beim Heizen nicht verwendet werden, Brandgefahren sind nicht immer sofort erkennbar, z. B. bei Schwelprozessen toxischer Gase. Besonders wichtig ist es, die Umgebung von Feuerstätten und elektrischen Heizgeräten gründlich zu prüfen und brennbare Stoffe aus ihrer Nähe zu entfernen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IN Berlin, Mauerstral« 31/40, Tel. U OS 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, TeL 4109 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «6*1-14-18. Postscbeckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 - Alleinige Anzeigenannahme DXWAO WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 11-31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zeit gut die Anztlgenprtlsliste Nr ...

  • DIE KURZE'NACHRICHT

    EISKUNSTLAUFNACHWUCHS. Beim SC Dynamo Berlin finden am Donnerstag, 10 Uhr, in der Eissporthalle des Sportforums an der Steffenstraße Neuaufnahmen statt. Gesucht werden Mädchen und Jungen im Vorschulalter, die mindestens die Schuhgröße 26 haben. Sportkleidung ist für das Eignungslaufen mitzubringen. Schlittschuhe werden gestellt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Mit einer nordwestlichen Luftströmung gelangt allmählich mildere Luft nach Mitteleuropa. Dabei bleibt es heute meist stark bewölkt, und es kommt von Nordwesten her zeitweilig zu Niederschlägen. Die Höchsttemperaturen liegen im Flachland bei Werten um 3 Grad, im mittleren und oberen Bergland unter dem Gefrierpunkt ...

  • DDR-Kanada 4 :5 (0 :3, 4 :1, 0 :1)

    Torfolfe: 1 :0 Heindl (1.), 2 :0 Adams (2.), 3:0 Heindl (20.), 3:1 ' Fuchs (2«.), 3 :2 Slapke ' (26.), 4 :2 Huck (29.),f 4:3 Fuchs (38.), 4:4 Buder (39.), 5:4 Stephanson (49.). Schiedirichter: KMllow .und ScharowsM (beide UdSSR). Strafminuten: DDR 6. Kanada 8.

Seite
Führende Persönlichkeiten sozialistischer Lander in Moskau eingetroffen Walter Ulbricht leitet DDR-Delegation Materialökonomie in Grünhain Trumpf Eingaben und Leitungstätigkeit SED-Delegation beendete CSSR-Besuch TU-Studenten meistern Prognose Kriegsminister Laird schreit nach weiterer Eskalation Landjugend bereitet Kongreß vor Heute: Rendezvous mit Unbekannt Jugoslawien begrüßt die Nahosterklärung Sowjetische Rechner mit Lasersystemen Parlament der VAR dankt für die Unterstützung Washington: Totschweigen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen