16. Aug.

Ausgabe vom 06.08.1962

Seite 1
  • Produktivkraff Wissenschaft

    Als die Vertrauensleute der 18 000 Belegschaftsmitglieder aus den Chemischen Werken Buna dieser Tage mit der Plandiskussion für 1963 begannen, wies Werkdirektor Prof. Dr. Dr. Neues auf die Notwendigkeit hin, die Ausnützung der Produktionskapazitäten schrittweise an die theoretisch errechneten Werte heranzuführen ...

  • Ein Drittel mehr Kohle mit gleicher Belegschaft

    Braunkohlenkumpel von Spreetal erörtern Planauf gaben 1963 / Entwässerung wird mechanisiert Von unserem BezirksicorresDondenten Franz Böhm

    Cottbus. Die Kumpel und Ingenieure des Braunkohlenwerkes Spreetal in der Niederlausitz diskutieren gegenwärtig, wie sie 1963 im Vergleich zu 1962 über ein Drittel mehr Abraum bewegen und über ein Drittel mehr Kohle als in diesem Jahr aus ihrem Großtagebau fördern können. Der vorläufige Planvorschlag' sah vor, dem Werk Spreetal 196 Arbeitskräfte aus anderen Werken zur Verfügung zu steilen ...

  • Handelsabkommen DDR—China

    Protokoll über gegenseitige Warenlieferungen und Zahlungen für 1962

    Berlin (ND). Im Ergebnis freundschaftlicher Verhandlungen wurde am 4. August 1962 in Berlin ein Protokoll über gegenseitige Warenlieferungen und Zahlungen für das Jahr 1962 zwischen den Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik China unterzeichnet. Die im Protokoll vereinbarten Warenlieferungen entsprechen den in beiden Ländern vorhandenen Bedürfnissen und dienen der Entwicklung ihrer Volkswirtschaften ...

  • Europa-Maskerade

    Auf den britischen Inseln ist allerlei los. Hin und her wogt der Kampf der Meinungen, die Auseinandersetzung über Beitritt oder Nichtbeitritt zu der sogenannten Europäir sehen Wirtschaftsgemeinschaft der Sechs (Frankreich, Westdeutschland, Italien, Belgien, Holland, Luxemburg) rüttelt an das sprichwörtliche Phlegma der Inselbewohner ...

  • 20 dt Kartoffeln = 1 dt Fleisch

    Gemeinsam mit dem Staatssekretär stellten dann die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter eine Rechnung auf: Auf 1 ha werden mindestens 20 dt Kartoffeln nachgelesen, das ist gleich einer Dezitonne Schweinefleisch, die der LPG nach den neuen Aufkaufpreisen eine Einnahme von 500 DM bringt. Werden im Kreis Anklam alle Kartoffelflächen nachgelesen, kann man mit dieser Kartoffelmenge 6700 dt Schweinefleisch erzeugen ...

  • SC Empor Rostock gewann Handballduell 13:12 Zwei Schwimmeuroparekorde durch Hetz und van Velsen Horst Stahlberg wieder Tennismeister Sorry gewann Traber-Derby EWG-Panne

    Verhandlungen Über den Anschluß Großbritanniens aut totem Funkt Brüssel (ADN). Die ' Verhandlungen über den Anschluß Großbritanniens an die sogenannte Europäische Wirtschaftsgemeinschaft in Brüssel sind nach der letzten bis Sonntag früh andauernden 22stündigen Sitzung festgefahren und sollen erst Ende September oder Anfang Oktober fortgesetzt werden ...

  • Rechtzeitig bevorraten

    Auch in Anklam stand das leidige Kartoffelthema auf der Tagesordnung, weil auch in diesem Kreis die Handelsorgane ihren Aufgaben nicht gerecht werden. Genosse Koch forderte, der Rat des Kreises habe sofort dafür zu sorgen, daß die Handelsorgane der Weisung ihres Ministeriums nachkommen und sich mit Kartoffeln für fünf bis zehn Tage bevorraten ...

  • Am 2. September wählt Algerien

    Politisches Büro der FLN übernahm alle inneren Befugnisse

    Algier (ADN/ND). Am Sonnabend und Sonntag trat in Algier unter Teilnahme von Vizepremier Ben Bella das Politische Büro der FLN zusammen. In einem nach der ersten Sitzung veröffentlichten Kommunique wird mitgeteilt, daß die Wahlen zum Parlament (das zugleich als Verfassunggebende Versammlung fungieren wird) am 2 ...

  • Jede Kartoffel bergen

    Staatssekretär Koch im Kreis Anklam

    Anklam (ND). Zu, interessanten Gesprächen kam es am Sonntagmorgen, als Helmut Koch, Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft, Erfassung und Forstwirtschaft, die Viehauftriebsstelle des VEAB in Anklam aufsuchte. Thema Nr. 1 waren natürlich die neuen Aufkaufpreise für Schweine, die seit Sonnabend in Kraft getreten sind ...

  • Paul Fröhlich in Dahlen

    LPG „Walter Ulbricht« feiert 10. Jahrestag

    Leipzig (ND-Korr.)- Auf einer Kundgebung in Dahlen, Kreis Oschatz, zum zehnjährigen Bestehen der LPG „Walter Ulbricht" überbrachte der Kandidat des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Paul Fröhlich, den Dank der Bezirksleitung, des Rates des Bezirkes und der Arbeiterklasse für die im letzten Halbjahr vollbrachten großartigen Leistungen ...

  • Plasmaschneider half Zeit sparen

    Rudolstadt (ADN). 140 Tonnen Dederon-Feinseide im Werte von 4,5 Millionen DM hat der VEB Thüringisches Kunstfaserwerk „Wilhelm Pieck" in Rudolstadt-Schwarza seit Jahresbeginn zusätzlich produziert. Das war vor allem durch den Umbau von Düsen- und Aufspuleinrichtungen sowie durch die Initiative der Werktätigen im Produktionsaufgebot möglich ...

  • Fortschritte in der Westirian-Frage

    Djakarta (ADN-Korr.). Der indonesische Außenminister Subandrio werde in wenigen Tagen wieder in die USA reisen, um formale Verhandlungen mit den Niederlanden über die Rückgabe Westirians einzuleiten. Dies teilte Präsident Sukarno am Samstagabend in Bogor der Presse mit. Sukarno erklärte: „Ich werde Außenminister Subandrio nach Washington entsenden, um formale Verhandlungen auf der Basis der vorläufigen Übereinkunft aufzunehmen, die in Washington erreicht wurde ...

  • DDR ist Bastion des Weltfriedens

    Helsinki (ND). Nach einem Besuch im DDR-Kulturzentrum in Helsinki erklärte der ceylonesische Rechtsanwalt A. Jameel: „Die DDR ist eine feste Bastion in der Front des Weltfriedens. Wir müssen die DDR besser kennenlernen,, um die Situation und die Maßnahmen, die sie zu ihrem Schutz gegen Faschismus und ...

  • Vorfristiger Stapellauf

    Rostock (ADN). H Tage vorfristig lief am t Sornabend,.. in der Warnowwerft Rostode-Wamemünde1-der 23. Erz-Kbhle- Frachter vom Stapel, eines der 0500-Tonnen-Schiffe, die in Serie für die Sowjetunion gebaut werden. Die Hellingliegezeit konnte gegenüber dem ersten Frachter der Serie um etwa die Hälfte auf 99 Arbeitstage verkürzt werden ...

  • 4,7 Millionen DM durch Neuerer

    Hennigsdorf (ND). Das Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin" in Hennigsdorf steht im Erfindungs- und Vorschlagswesen an der Spitze der VVB Stahl- und Walzwerke. Im ersten Halbjahr 1962 erbrachten 595 von 731 eingereichten . .Verbcsserungsvorschlägen. ,-einen ökonomiscrien'Nützen vori 4)701 ÖOÖ DM.

Seite 2
  • Mali-Delegation in Sachsenhausen

    Oranienburg: (ND). Einen Strauß blutroter Nelken legte der Präsident der Nationalversammlung der Republik Mali, Mahamane Alassane Haidara, am Sonntagvormittag am Fuße des 40 Meter hohen Mahnmals der Nationalen Mahnund Gedenkstätte Sachsenhausen nieder. Entblößten Hauptes verharrten die unter seiner Leitung ...

  • Widerstand gegen Gleichschalter

    'Westdeutsche Gewerkschafter fordern Erhaltung der Kampforganisation der Arbeiterklasse

    München (ADN). Es gebe starke Widerstände gegen die vom geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand angestrebte Satzungsänderung, erklärt die Münchner „Süddeutsche Zeitung" am Wochenende in einem großaufgemachten Bericht über die Gleichschaltungsbestrebungen des DGB-Vorstandes. j,Der Vorstand will mehr Macht", ...

  • „Ein weites, offenes Forum"

    Delegierte begeistert von der Atmosphäre Helsinkis

    Das bunte Bild der Flaggen entlang der Mannerheimstraße, der Trachten und Hautfarben findet seine Ergänzung im Gewirr der vielen Sprachen, deren gewohnte Grenzen durch die gegenseitige Verständigungsbereitschaft in Helsinki rasch überbrückt werden. „Dieses Helsinki ist nicht nur eine schöne Stadt, es ist ein weites und offenes Forum", sagt die indische Gewerkschaftlerin R ...

  • „ Mahnwachen gegen Atomrüstung

    Protestaktionen am Hiroshima-Jahrestag in westdeutschen Großstädten

    Düsseldorf (ADN/ND). Für den Stopp der atomaren Aufrüstung Westdeutschlands und für ein Verbot aller nuklearen Waffen demonstrierten am Sonnabend und Sonntag Atomwaffengegner in Düsseldorf, Bottrop, Solingen, Hamburg und Hannover. Aus Anlaß des 17. Jahrestages des Abwurfs der amerikanischen Atombombe auf Hiroshima waren in den Städten Mahnwachen aufgezogen ...

  • Ob blond, ob braun Am Sonntag trafen sich die jungen Mädchen

    So viele hübsche Mädchen auf einem Fleck hatte man an keinem der vorausgegangenen Tage des Festivals in Helsinki gesehen. Am Sonntag kamen sie im Kulturhaus zum traditionellen Treffen der jungen Mädchen zusammen: dunkle Inderinnen im golddurchwirkten Sari, blonde Finninnen mit Stirnband und buntem Miedertuch, hochgewachsene Afrikanerinnen mit schillerndem Kopfputz und zierliche Japanerinnen in farbenprächtig bestickten Seidengewändern ...

  • Wirtschaftslage unsicher

    40 Prozent Umsatfceinbuße bei Krafträdern / VW-Aktien fallen

    Bonn (ND). Sowohl das Inlandsgeschäft als auch der Export hätten im Juni weiter nachgelassen und damit die Unternehmererwartungen allgemein enttäuscht. Dies meldete ein am Wochenende vom Bonner Wirtschaftsministerium veröffentlichter Kurzbericht über die Handelsentwicklung in Westdeutschland. Frankfurt (Main) (ADN/ND) ...

  • BEKANNTMACHUNG

    Auf Grund der §§ 2, Buchst, b, und 9 des Gesetzes vom 24. Januar 1962 über die allgemeine Wehrpflicht (GB1. I, S. 2) und in Durchführung des § 3, Abs. 1, der Anordnung des Nationalen Verteidigungsrates der Deutschen Demokratischen Republik vom 24. Januar 1962 über die Musterung und Einberufung der Wehrpflichtigen (GB1 ...

  • Glückwunsch des ZK

    Prof. Dr. Kraatz 60 Jahre alt

    Im Namen des Zentralkomitees, d«s Staatsrates wie im eigenen Namen übermittelte Walter Ulbricht dem Direktor der Universitäts-Frauenklinik der Humboldt-Universität Berlin, Verdienter Aßt des Volkes, Nationalpreisträger Prof. Er. Helmut Kraatz. die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag. Das Schreiben würdigt die großen Verdienste des Jubilars als Arzt und Wissenschaftler ...

  • Vier Tage nach Wostok I

    Moskau (ADN). Die Vorbereitung auf den Weltraumflug von „Wostok 2", den German Titow am 6. und 7. August vergangenen Jahres vollbrachte, begann vier Tage nach dem historischen Pionierflug Juri Gagarins vom 12. April 1961. Das teilt der sowjetische Versuchsingenieur Marianin in der „Prawda" mit. Die „Prawda" veröffentlicht Auszüge aus dem Tagebuch Marianins, der an den technischen Vorbereitungen auf den Flug Titows teilnahm ...

  • Ghana empört

    Accra (ADN^D). In allen Teil« Ghanas bekundet die Bevölkerung ihren Abscheu gegen den imperialistische» Mordanschlag auf Staatspräsident Di. Kwame Nkrumah durch Massendemonstrationen und Kundgebungen. Aus aller Welt trafen Botschaften ein, in denea Freude über das Scheitern des Anschlages zum Ausdruck kommt ...

  • KURZ BERICHTET

    FASCHISTENHOCHZEIT. Wie „Paris Match" berichtet, hat der belgische Faschistenführer Leon Degrelle an der Hochzeit seiner Tochter in Sevilla in weißer SS-Paradeuniform teilgenommen. „Auf der rechten Brustseite trug er das goldene Naziabzeichen und um den Hals das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz." VERKEHRSUNGLÜCK ...

  • Prestigeverlust Bonns im Ausland

    Frankfurt (Main) (ADN). Den Prestigeverlust Bonns bei den jungen afrikanischen und asiatischen Nationalstaaten beklagt am Wochenende die „Frankfurter Rundschau". „Die demonstrativen Gunstbezeigungen (west-)deutscher Minister für Portugal' oder die schönen Worte mancher halboffizieller und offizieller (west-)deutscher Besucher über die Apartheid in der Südafrikanischen Union müssen nicht nur die Afrikaner Angolas oder Südafrikas verbittern, sondern jeden Mann mit schwarzer Haut ...

  • Dänen gegen Bonner Haie

    Kopenhagen. Zahlreiche Patrioten der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, vor allem Jugendliche, setzten auch am Sonntag ihre Protestaktionen gegen den Bonner Flottenbesuch fort. Auf dem Lange-Linio- Kai verteilten junge Antifaschisten viele tausend Flugblätter. Sie protestierten gegen die Anwesenheit der Bonner Kriegsmarine, die von Naziadmiralen befehligt wird, die an dem Überfall auf Dänemark im Jahre 1940 beteiligt waren ...

  • Vor neuen Taten

    Daß sie meine erste Frage, wann denn mit dem nächsten Start sowjetischer Kosmonauten zu rechnen sei, mit einem Scherz beantworteten, ist verständlich. Doch ernsthaft sind diese beiden Männer, die engen Kontakt zu den Kosmonauten Gagarin und Titow sowie mit Kosmonaut Nr. 3 und den anderen besitzen, der festen Überzeugung, daß das Jahr 1962 einen neuen, alles bisherige übertreffenden Flug sehen wird ...

  • Gemeinsame Raumfahrten UdSSR-USA

    Moskau (ADN). Interplanetare Reisen stehen jetzt auf der Tagesordnung, schreibt am Sonntag Prof. Leonid Sedow, Mitglied der sowjetischen Akademie der Wissenschaften, in der „Krasnaja Swesda". Da die weitere Erschließung des Kosmos sehr schwierig ist, mache sie die Zusammenarbeit der Wissenschaftler aller Länder erforderlich ...

  • Interesse wuchs von Tag zu Tag

    „Von Tag iu Tag hat das Interesse der Jugend und der Bevölkerung am Festival zugenommen", schreibt die finnische Zeitung „Kansan Uutiset". „Die Festsäle und Plätze sind immer überfüllt, und die Finnen haben immer mehr das Bestreben, persönliche Kontakte mit Festivalgästen herzustellen," Die in schwedischer ...

  • Dr. Rossaint 60 Jahre

    Bonn (ADN-Korr.). Dr. Joseph C- Rossaint, einer der vier Präsidenten der VVN in Westdeutschland und Vizepräsident der internationalen Widerstandskämpfer- Organisation FIR, beging am 5. August seinen 60. Geburtstag. Dr. Rossaint zählt zu den profiliertesten der heute in Westdeutschland lebenden Persönlichkeiten der deutschen Widerstandsbewegung ...

  • Studenten-Seminare stark besucht

    Beifall für DDR-Volksbildungsminister Prof. Lemmnitz

    Mehrere Tage lang hatten Studentenseminare über Probleme der Ökonomie und Planung sowie über Fragen der Demokratisierung des Eildungswesens Studenten aus aller Welt zusammengeführt. Auf diesen Veranstaltungen hatte der Volksbildungsminister unserer Republik, Prof. Lemmnitz, Vorträge gehalten, die mit großem Beifall aufgenommen wurden ...

  • Ein vielseitiger Raumfahrer

    Ein schweres, erfreuliches und fruchtbares Jahr hat er hinter sich gebracht: Er war an der Arbeit des XXII. Parteitages der KPdSU als Delegierter beteiligt, wurde in den Obersten Sowjet der UdSSR gewählt und trug erst kürzlich mit seiner eindringlichen Mahnung gegen die USA-Atomversuche im Weltraum zum Erfolg des Weltkongresses für allgemeine Abrüstung und Frieden in Moskau bei ...

  • MUSTERUNG FÜR DEN WEHRDIENST

    in der Zeit vom 3. September 1962 bis 26. September 1962. Gemustert werden die Wehrpflichtigen; die in der Zeit vom 1. Januar 1937 bis 30. Juni 1937 1. Januar 1938 bis 31. März 1938 1. März 1940 bis 31. Dezember 1940 1. Januar 1941 bis 31. Dezember 1941 (Nachmusterung) 1. Juli 1942 bis 31. Dezember 1942 geboren wurden ...

  • Titows Freunde erzählen,

    gen eines Kurses an der Shukowski-Flugakademie erfolgreich bestanden, schon gar nicht davon zu sprechen, daß er ständig seine physiologische Bereitschaft für einen Kosmosflug durch regelmäßiges Training zu erhalten hatte. Obendrein reiste er durch nahe und entfernte Länder und erwies sich als ausgezeichneter „Kosmischer Diplomat" und schlagfertiger Sprecher auf Pressekonferenzen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Dr. Günter Kertzscher. stellv. Chefredakteure; Horst BitschkowsSI, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen. Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter. Willi Siebenmorgän

  • Marilyn Monroe gestorben

    Los Angeles (ADN). Die amerikanische Filmschauspielerin Marilyn Monroe ist am Sonntag im Alter von 36 Jahren in ihrer Wohnung bei Los Angeles gestorben. Sie hatte eine Uberdosis von Schlafmitteln eingenommen.

  • .Einschlafen auf Kommando

    Die Titow-Begleiter haben ein lebendiges Gedächtnis. Scharf blendet es zur Landung nach dem 25-Stunden-Triumph Titows im Weltall zurück. Das über- Start- und Landeplatz von „Wostok II

Seite 3
  • Die Fälschung

    Als der Beschluß zum erstenmal im Radio verlesen wurde, hagelte es Proteste. Man entschied sich hinter verschlossenen Türen zu einer Neufassung, operierte mit einfgen Anführungszeichen, um die Fälschung nicht zu offensichtlich werden zu lassen. Der entscheidende Absatz^ der dazukam, lautet: „Den internationalen Sportverkehr werden wir weiter durchführen, soweit keine entwürdigenden Umstände dem entgegenstehen ...

  • Weniger ist mehr

    | otwendige Vorbemerkung: Hier ist von | zwei Betriebssportgemeinschaften die Rede, die wie Tausende in der Republik seit Jahren mit viel gutem Willen zum Nutzen unseres Sports tötig sind. Sie sind wahllos herausgegriffen und hätten ebensogut durch andere ersetzt werden können. Wenn kritische Worte fallen, geht es nicht um Namen, sondern ausschließlich um die Sache ...

  • Christiane Lanzke

    Geboren: 15. März 1947 in Rostock Größe: 1,56 m - Gewicht: 48,3 kg Beruf: Schülerin der Kinder- und Jugendsportschule Rostock Größte sportliche Erfolge: Pioniermeisterin von Brett und Turm 1959 bis 1961, Doppel-Jugendmeisterin 1962, zweimal Meisterschaftszweite hinter Ingrid Krämer 1962, zweiter Platz vom Brett Juni 1962 in Moskau vor UdSSR-Meisterin Kusnezowa Schwimmen müßte das zarte Kind, hatte der Arzt den Eltern geraten ...

  • Bilanz der klaren Zahlen

    Augsburger Allgemeine" zum Jahrestag des Abbruchs der Sportbeziehungen: In einer ausweglosen Sackgasse'

    Zu jeder Bilanz gehören Plus und Minus. Haben die Ultras, die „Männer des 16. August", irgendwo ein-Plus aufzuweisen? Für sie galt die Nichtteilnahme unserer Eishockey-Nationalmannschaft als Plus, sie werteten auch die Einreiseverweigerung für unsere Querfeldeinfahrer zu den Weltmeisterschaften nach Luxemburg als Plus ...

  • Die Hoffnung trog

    Die Hoffnung, die man in die NATO- Befehle setzte, lief dahin, daß der Sportverkehr zwischen diesen Ländern und der DDR über Nacht völlig zum Erliegen kommen würde. Norwegen — so rechnete man — hätte sidier gern die Weltruf genießenden DDR-Springer am Holmenkollen gesehen. Da das nicht mehr möglich war, würde Norwegen seine Springer wohl vornehmlich in Länder schicken, die dann auch dem Holmenkollen-Springen mit ihren besten Springern zum nötigen Publikumserfolg verhelfen ...

  • Das IOC bestätigt

    Damit nicht genug, bestätigte der IOC- Kongreß das Rundschreiben 194 seines Präsidenten Avery Brundage. Hier ein Zitat aus diesem Rundschreiben: „Das IOC verwahrt sich unmißverständlich gegen jeden Mißbrauch des Sports als ein politisches Mittel oder als Waffe und wird die Olympischen Spiele keiner Stadt übertragen, die nicht den freien Zugang aller in Frage kommenden Mannschaften garantiert ...

  • Sieben Europarekordler in Leipzig

    Unter den Aktiven aus 23 Ländern, die sich vom 18. bis 25. August bei den Europameisterschaften in Leipzig um die 13 Einzeltitel im Schwimmen bewerben, befinden sich sieben Europarekordhalter, eine Weltrekordlerin (Karin Beyer/DDR) und eine Olympiasiegerin (Anita Lonsbrough/Großbritannien). Als Europarekordler ...

  • Die Erkenntnis

    Beenden wir diese Bilanz mit dem Zitat einer bürgerlichen westdeutschen Zeitung, die dem bevorstehenden Jahrestag des unseligen Beschlusses einen Leitartikel widmete. Die „Augsburger Allgemeine" schrieb in ihrer Freitagsausgabe: „Beharrt der DSB auf seinem übereilten Beschluß vom 16. August 1961, in dessen Falle er sich selber fing, ist der (west-)deutsche Sport vorerst in einer ausweglosen Sackgasse festgefahren ...

Seite 4
  • Der $f raßenmeister heißt Ampler

    Manfred Weißleder Zweiter vor Täve Schur / Kurt Müller gewann Hauptfeld-Spurt vor Eckstein

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich An die 30 000 Zuschauer säumten am Sonntagnachmittag die prächtige Strecke des Grenzlandkurses, auf dem zum ersten Male die Deutsche Straßenmeisterschaft der Radamateure entschieden wurde. Das wohl seltsamste Bild dieses Titelkampfes, in dem Täve Schur den Versuch unternahm, seinem sechsten Titel einen siebenten hinzuzufügen, erlebten die Hunderte, die in der Kurve der Neugersdorfer Hauptstraße standen, in der die letzten 400 Meter des Rennens begannen ...

  • Sorry ohne Mühe

    Ohne die geringste Spur einer Anstrengung passierte gestern in Karlshorst im Traber-Derby der DDR die favorisierte Sorry aus dem volkseigenen Gestüt Prieros mit ihrem Trainer Werner Bandermann als stark gefeierte Siegerin den Zielpfosten. Etwa nach 100 m erschien Sorry bereits in Führung, die sie immer weiter ausbaute, je näher das Ziel kam ...

  • Jürgen Simon durch Spurtstärke

    Viertes Auswahlrennen der Bahnfahrcr

    Der Deutsche Fliegermeister Jürgen Simon (SC Einheit Berlin) imponierte beim 4. Auswahlrennen der Bahnfahrer des DRSV auf der Dresdner Radrennbahn an der Bärnsdorfer Straße durch seine Sprintqualitäten. Beim Malfahren der Junioren ließ der Berliner dem erstmalig nach seiner Sturzverletzung startenden Klunker (ASK Vorwärts Leipzig) auf den letzten 60 Metern keine Chance ...

  • Tennistitel an Stahlberg

    Endkämpfe wegen Gewitters vorzeitig abgebrochen

    Deutscher Meister im Herrenednzel wurde bei den Tennistitelkämpfen in Leipzig der Titelverteidiger und Seriensieger vergangener Jahre, Horst Stahlberg (Medizin Potsdam), durch einen 0:6, 6-: 3, 6:3, 9:11, 6:1-Sieg über Peter Fährmann (SC Rotation Berlin). Der Höhepunkt des Endspiels war der vierte Satz, in dem beide Spieler gute Leistungen boten ...

  • Fünfter Europarekord für Hetz

    1500 m Kraul in 17:31,7 / Auch Ria van Velsen in neuer Rekordzeit

    Einen neuen Europarekord schwamm der Hofer Gerhard Hetz am Sonntag bei den westdeutschen Meisterschaften in Würzburgüber 1500m Kraul in 17:31,7min. Er war damit um genau 12 sec schneller als der bisherige Rekordhalter Jozsef Katona (Ungarn). Der 20jährige Schriftsetzer ist außerdem im Besitz der Europarekorde über 200 und 800 m Kraul, 400 m Lagen und 200 m Schmetterling ...

  • INTERNATIONALE SPORTUMSCHAU

    HtilHItRItf IM HfM Hill HHHNfMfttlttNflttttlltttHIHHftf IttNIttftHfftNHIItMfflWfMNUHMMMfMHtfN MtMIMUtlHHHftfMIHMIIMttMM m

    Einen schonen Erfolg für die DDR-Segler gab es am Sonnabend vor Stockholm bei der internationalen Sandhamm- Regatta. Peter Ahrendt, der Anfang vergangener Woche im Kampf um den Viking-Pokal den zweiten Platz belegt hatte, holte sich in einer weiteren Wettkampfreihe zwei Tagessiege, wurde damit Gesamtsieger und Gewinner mehrerer Ehrenpreise, u ...

  • TSC bezwang Motor Steinach 5:3

    Chemie Schmöckwitz-SC Potsdam II 2 : 2 / Zahlreiche Freundschaftsspiele

    In einem Toto-Spiel der Aufsteiger zur I. DDR-Liga, TSC Oberschöneweide und Motor Steinach, behielten die Berliner Gastgeber mit 5:3 (3:0) die Oberhand. Die TSC-Elf hatte allerdings nach dem Wechsel recht viel Mühe, als die Gäste auf 4 :3 herankamen. Ein weiteres Tor von Eb'ert stellte schließlich dann den Endstand her ...

  • Westverband nominierte Staffeln

    Nach letzten Probeläufen am Wochenende in Weinheim an der Bergstraße nominierte der westdeutsche Leichtathletikverband am Sonntag die 4 X 100-m- Stäffelri! für die Europame,isterschaftsausscheidungeri mit der DDR am kommenden Sonnabend und Montag in Prag und Malmö. Bei den Männern starten Ulonska, Gamper, Bender und Germar (Ersatz Hebauf und Schumann) ...

  • MZ dominierten in Budapest

    Die schnellen. MZ-Rennmaschinen aus der DDR beherrschten die Rennen der 125-ccm- und 250-ccm-Klasse beim „Großen Preis von Ungarn" am Sonntag vor 60 000 Zuschauern im Budapester Volkspark. In beiden Klassen triumphierte der ungarische. MZ-Fahrer Laszlo Szabo II. In der 125-ccm-Klasse siegte er nach 30:34 min für 64 km (20 Runden) vor Fischer (DDR), Reisz (Ungarn), Moses, Enderlein und Leiter (alle DDR) ...

  • Diesmal ein Tor mehr für Rostock

    Wiederbeginn im Feldhandball / Dynamo mußte um Sieg bangen

    Tor, unterlegen waren; festigten mit diesem Erfolg ihren dritten Tabellenplatz. Die Vermutung, daß es in den übrigen Begegnungen klare Siege der Favoriten geben würde, erfüllte sich nicht. Meister SC Dynamo Berlin mußte schwer kämpfen, ehe bei Motor Staßfurt nach einem anfänglichen 1 :4-Rückstand ein hauchdünner 10 :9-Erf olg gelang ...

  • Wieder Elisabeth Kleinhans

    Elisabeth Kleinhaus (DHfK) verteidigte am Sonntagvormittag beim 10. Oberlausitzer Grenzlandpreis ihren deutschen Meistertitel im Einer-Straßenfahren der Frauen erfolgreich. Wie schon im Vorjahr verwies sie im kraftvollen Spurt ihre Gemeinschaftskameradinnen Karin Hansel tmd Benate Krämer "auf "die Plätze ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Lok Stendal-SC Dynamo Berlin 1:2 2. SC Aufb. Magdeb.-Einh. Greifswald 5:1 3. Motor Schönebeck—SC Motor Jena 3:2 4. SC Motor Kart-Marx-Stadt gegen Dynamo Hohenschönhausen 2:3 5. TSC Oberschöne weide—Mot. Steinach 5:3 «."Mot. Hennigsdorf—SC Elnh. Dresden 2:4 7. Dynamo Schwerin—Dynamo Erfurt 5:3 8. Chemie Wolfen-ASK Vorw ...

  • 90

    Die Prämien zu je 25 DM entfielen au* die Wertmarkenendnummer 077 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnumme* 460. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Produktivkraff Wissenschaft Ein Drittel mehr Kohle mit gleicher Belegschaft Handelsabkommen DDR—China Europa-Maskerade 20 dt Kartoffeln = 1 dt Fleisch SC Empor Rostock gewann Handballduell 13:12 Zwei Schwimmeuroparekorde durch Hetz und van Velsen Horst Stahlberg wieder Tennismeister Sorry gewann Traber-Derby EWG-Panne Rechtzeitig bevorraten Am 2. September wählt Algerien Jede Kartoffel bergen Paul Fröhlich in Dahlen Plasmaschneider half Zeit sparen Fortschritte in der Westirian-Frage DDR ist Bastion des Weltfriedens Vorfristiger Stapellauf 4,7 Millionen DM durch Neuerer
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen