24. Sep.

Ausgabe vom 19.08.1954

Seite 1
  • Für den Wohlstand der Gemeinden ganz Deutschlands

    Zur gesamtdeutschen Kommunaltagung in Dresden

    Am Freitag treffen In Dresden Kommunalpolitiker aus dem Osten und dem Westen Deutschlands zur zweiten gesamtdeutschen kommunalen Arbeitstagung zusammen. Sie werden ihre Erfahrungen über die kommunalpolitische Entwicklung in ganz Deutschland austauschen, wobei die westdeutschen Tagungsteilnehmer die Gelegenheit haben, sich an Ort und Stelle über das K'ommunalwesen, den Städteund Wohnungsbau in der Deutschen Demokratischen Republik zu unterrichten ...

  • Das deutsche Volk wird das Werk Ernst Thälmanns Tollenden

    Gedenkkundgebung im Friedrichstadt-Palast / Genossin Rosa Thälmann anwesend / Überall Gedenkfeiern in der DDR / Zahlreiche Verpflichtungen der Werktätigen

    Berlin (Eig. Ber./ADN). Höhepunkt der Veranstaltungen zu Ehren des vor zehn Jahren ermordeten unvergeßlichen Führers der deutschen Arbeiterklasse und der internationalen Arbeiterbewegung, Ernst Thälmann, war am Mittwochabend die Gedenkkundgebung des Zentralkomitees und der Bezirksleitung Groß-Berlin ...

  • Streikende schlagen Polizei zurück

    Bisher schwerster Zusammenstoß in München / Heute Kampfkundgebung in Westberlin

    München (Eig. Ber.). Zu dem bisher schwersten Zusammenstoß streikender Metallarbeiter mit der Polizei kam es am Mittwoch früh in München vor den Siemens-Werken. Ein Kommando von 200 Högner- Polizisten versuchte, die Ketten der Streikposten mit brutaler Gewalt zu durchbrechen, um den Streikbrechern den Weg ins Werk frei zu machen ...

  • Gedenkfeier in Buchenwald

    Karl Schirdewan sprach / Museum der Widerstandsbewegung

    Weimar. An der Gedenkfeierund der Kranzniederlegung an der Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Buchenwald nahmen die Witwe des Ermordeten, Genossin Rosa Thälmann, und die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Karl Schirdewan und Fred Oelßner teil. Außerdem waren Vertreter der Botschaften der befreundeten Länder erschienen, unter ihnen der Botschafter der UdSSR bei der Regierung der DDR, Puschkin, und der Botschafter der Volksrepublik China, Tschi Pengfei ...

  • Innenminister der DDR protestiert in Bonn

    Westdeutsche Willkürmaßnahmen gegen DDR-Bürger gefährden Interzonenverkehr

    Berlin (ADN). Der Minister des Innern der DDR, Willi Stoph, richtete an den Bonner Innenminister Dr. Schröder folgendes Sehreiben: „Nach mir vorliegenden Berichten wurden in den letzten Tagen in Westdeutschland Bürger der Deutschen Demokratischen Republik, die im Besitz gültiger Ausweispapiere waren, widerrechtlich und unter Verletzung der Interzonen- Reisebestimmungen von Polizeiorganen festgenommen und Kraftwagen aus der Deutschen Demokratischen Republik beschlagnahmt ...

  • Helft bei der schnellen Beendigung der Qetreideerntel

    Appell des Ministerpräsidenten an die Bevölkerung der DDR

    Arbeiter, Bauern, Werktätige in Stadt und Land! Die durch die ungünstigen Witterungsbedingungen zeitlich stark zusammengedrängte Mahd, der sofortige Drusch und die Ablieferung des Getreides, die gleichzeitige Durchführung der Schälfurche und die Bestellung der Zwischenfrüchte stellt unsere Landbevölkerung besonders in diesem Jahr vor eine sehr große Aufgabe ...

  • „Dos erste Getreide unserem Arbeiter— und iiauernstaat"

    bereits das erste Korn der diesjährigen Friedensernte übergeben. Eine Reihe von Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und Gemeinden haben bereits ihr gesamtes Getreidesoll erfüllt. Das sind beispielhafte Taten, durch die wir schneller im Aufbauwerk vorankommen. Gemeinsam müssen in diesen Tagen alle Werktätigen in Stadt und Land an die Bergung der Ernte gehen ...

  • Ernst-Thälmann - Gedächtnisausstellungen eröffnet

    Berlin. Mit einer Feierstunde wurde am Mittwoch im Marx- Engels-Lenin-Stalin-Institut beim ZK der SED, Berlin, Charlottenstraße 46, eine Ernst-Thälmann- Ausstellung eröffnet. Genosse Prof. Rudolf Lindau würdigte in seiner Ansprache das unvergängliche geschichtliche Wirken des großen Sohnes der deutschen Arbeiterklasse und Führers der KPD ...

  • Feierstunde in Ziegenhals

    Königs Wusterhausen. In Ziegenhals, wo im Februar 1933 die letzte Sitzung des Zentralkomitees der KPD mit Ernst Thälmann stattfand, kamen am Dienstag Kampfgenossen des großen Arbeiterführers, Arbeiter und Aktivisten aus Betrieben und Mitglieder der FDJ des Kreises Königs Wusterhausen zu einer Gedenkfeier zusammen ...

  • 12. September - Internationaler Gedenktag für die Opier des fasdiistisdien Terrors

    Berlin (ADN). Das Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer und das Büro des Nationalrates der Nationalen Front haben beschlossen, am 12. September 1954 den Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors in allen Bezirksstädten der DDR mit Massenkundgebungen durchzuführen ...

  • Erstes Deutsdies Tarn- und Sportfest eröffnet

    Leipzig (Eig.Ber.). Am Mittwochabend zogen über 50 000 Sportler mit Fackeln zum Zentrum der Messestadt, dem Karl-Marx-Platz, zur Eröffnung des 1. Deutschen Turn- und Sportfestes. Der Leiter des Deutschen Sportausschusses, Rudi Reichert, hieß die Gäste aus ganz Deutschland herzlich willkommen. Für die Sportler aus Westdeutschland sprach der mehrfache westdeutsche Boxmeister Benno Lass ...

  • Gedenkfeier im Pionierpark „Ernst Thälmann"

    Berlin. Mehr als 4000 Berliner Junge Pioniere und Schüler gedachten am Mittwochvormittag anläßlich einer Feierstunde im Pionierpark „Ernst Thälmann" ihres großen Freundes und Vorbildes. Genosse Reusch, ein Gefährte Ernst Thälmanns aus der Hamburger Kampfzeit, schilderte seinen jungen Zuhörern, wie sehr sich der große deutsche Arbeiterführer stets auch für die Jugend, insbesondere für die Arbeiterkinder, eingesetzt hat ...

  • IVerUtätige in Stadt und Cand!

    Überwinden wir gemeinsam den eintretenden Tempoverlust bei der diesjährigen Ernteeinbringung und beweisen wir durch die Tat, daß die verlustlose Bergung der Ernte, Drusch und Ablieferung nicht nur Sache der Landbevölkerung, sondern die patriotische Pflicht des ganzen Volkes ist Die Regierung ruft Euch und erwartet Eure Hilfe ...

  • IVerUtätige in den betrieben !

    Auf Eure sofortige Hilfe bei der Erntebergung kommt es in diesen Tagen besonders an. Schnelle Hilfe ist doppelte Hilfe. Die Landbevölkerung rechnet auf Euch! Verwirklicht Eure Patenschaftsverträge und bildet in den Betrieben zusätzliche Ernte-Industriebrigaden; Beweist durch die Tat die Stärke des Bündnisses ...

  • Adenauer-Behörden behindern erneut Solidarität

    Berlin (ADN). Die Adenauer- Behörden haben am Mittwoch erneut an den Zonengrenzübergängen Helmstedt und Wartha 20 Tonnen Lebensmittel für die streikenden Metallarbeiter in Bayern zurückgesandt. Die Lebensmittel waren Solidaritätsspenden der Werktätigen der volkseigenen Betriebe in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Mitarbeiter der VCAiil

    Organisiert eine reibungslose Getreideabnahme und vermeidet Wartezeiten an den Abnahmestellen. Vereinbart mit den Gemeinden und Landwirtschaftlichen Produktions-i genossenschaften die Abnahmezeiten, seid ständig bereit* damit keine Stockungen in der Getreideabnahme eintreten«

  • Brief von Genossenschaftsbauern an Rosa Thälmann

    Frankfurt (Oder). In einem Brief an die Witwe Ernst Thälmanns versprechen die Mitglieder der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft „Ernst Thälmann" in Jakobsdorf im Kreis Fürsten-' walde, daß sie den verpflichtenden Namen ihrer LPG in Ehren halten werden.

  • Ausschüsse der Nationalen frotiti

    Organisiert den täglichen Ernteeinsatz in Eurem Wirkungsbereich und entfaltet die Masseninitiative in Stadt und Land zur verlustlosen Einbringung der Ernte. Unterstützt unsere Bauern bei der Organisierung der schnellen Ablieferung des Getreides an den Staat.

  • rtausfrauen, Rentner und Jugendliche!

    Helft beim Aufstellen des Getreides und beim Drusch! Jungen und Mädel! Bringt mit Eurer Kulturarbeit am Abend unserer Landbevölkerung Freude und Entspannung.

  • AUS DEM INHALT

    Ernst Thälmann - hervorragender Verfechter der Einheitsfront gegen Faschismus und imperialistischen Krieg Gedenkrede des Genossen Hermann Matern Seite 3

Seite 2
  • Wer braudit die „strategischen Straßen"?

    den Erfahrungen mit den Panzermanövern der Okkupationsmächte — dargelegt, daß sich der mittelmäßige Zustand einer Straße, sobald eine Panzerdivision darüberrollt, augenblicklich in einen schlechten Zustand verwandle. Eine Straße in gutem Zustand halte dagegen auch mehrere Panzerdivisionen aus. Und damit eben die westdeutschen Straßen mehrere Panzerdivisionen aushalten, seien diese Verbesserungsarbeiten dringend notwendig ...

  • Anschlag auf uns

    Zu einem „Programm"

    Der sogenannte Bonner Forschungsbeirat für den „Tag X" — eine Institution, die maßgeblich an der Organisierung des faschistischen Putschversuches vom vergangenen Jahr beteiligt war — hat neuerdings wieder ein Programm für einen „Tag X" ausgearbeitet. Man kann es etwa unter dem Motto zusammenfassen: Was geschieht, wenn die „Ostzone" von der „Bundesrepublik" gewaltsam „befreit" worden ist ...

  • Der Plan 1955

    Bereits am 24. Juli hat der Minister- = rat den Vorschlag der Staatlichen I Plankommission für die Kontrollziffern § des Planjahres 1955 bestätigt. Damit § ist das Signa! gegeben, das nächste § Planjahr schon heute gründlich vor- i zubereiten. = Im Jahr 1955 beenden wir den ersten = Fünfjahrplan unserer jungen Arbeiter- =j und Bauernmacht ...

  • Sowjetsoldaten helfen Ernte bergen

    Mähdrescherspezialisten reparierten „S 4" / Getreidetrapsport zur VEAB

    Langensalza (Eig. Ber.). Bei der Ernte in Kleinvargula, Kreis Langensalza, trat an einem sowjetischen Mähdrescher „S 4" der MTS Gräfentonna eine kleine Störung ein. Kurze Zeit darauf trafen einige sowjetische Freunde, Angehörige der Sowjetarmee, ein. Unter ihnen befand sich auch ein Spezialist aus dem sowjetischen Betrieb, der in der Sowjetunion diese Mähdrescher produziert ...

  • „Wirtschaftswunder" |

    Die Lebenshaltungskosten in West- = deutschland sind erneut gestiegen. Wie = dem letzten Bericht des Bonner Stati- = stischen Amtes zu entnehmen ist, be- = trägt die Steigerung im Berichtsmonat I Juni/Juli 0,5 Prozent. Der Preisindex § für Nahrungsmittel stieg dabei im = gleichen Monat um 1,2 Prozent ...

  • tt'Oie Gehlen-'Organisation sturste uns ins Unglück"

    Erklärung der ehemaligen Agentin Martha Weber aus Luckenwalde

    Berlin (ADN). Die ehemalige Agentin Martha Weber aus Luckenwalde, eine Mutter von sieben unmündigen Kindern, wandte sich mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit. Frau Weber, die im Juli 1953 ihre Eltern in Westberlin (Marienfelde, Bayreuthstraße 68) besuchte, traf dort die Agentin Käte Hasler aus Luckenwalde ...

  • Bauernhöfe von EVG-Panzern zerwühlt

    In der Eifel wird Krieg geübt / Häuser zittern in den Grundfesten

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Nacht für Nacht führen belgische Besatzungstruppen in der Umgebung des Truppenübungsplatzes Vogelsang in der Eifel Übungen mit Panzern, Platzpatronen, Leuchtspur- und scharfer Artilleriemunition durch. „Es ist wie im Kriege", erklärte ein Bauer aus Dreiborn, der schon den größten Teil seines Landes an den Truppenübungsplatz verloren hat ...

  • Schuhindustrie zeigt 1000 Modelle

    Hohe Absätze und Porokreppsohlen sind Trumpf / Geschmackvolle Möbel aus Hellerau

    _ Weißenfels. Fast /r*C "N. 1000 Schuhmodelle "••\ werden gegenwärf | tig in den volks- ; „-, / \ eigenen Schuhi, - Yj i fabriken der Repuj ■ ... . blik verpackt und > i nach Leipzig ver- \ ' sandt. x-<^ ^y Hauptschlager der Schuhausstellung wird das reichhaltige Angebot an Damenslippern aus Boxcalf- und Schweinsleder mit Porokreppsohle sein ...

  • Agenten des englischen Geheimdienstes dingfest gemacht

    Berlin (ADN). Von den Organen der Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik wurden kürzlich die Agenten westlicher Geheimdienste, Heine und Thiede, verhaftet. Der Drogist Friedrich Heine aus Nauen, Dammstraße 40, ließ sich im Mai 1953 bei einem Besuch in Westberlin von dem Hauptagenten Albrecht alias Günter für den englischen Geheimdienst anwerben ...

  • Streikende schlagen Polizei zurück

    (Fortsetzung von Seite I)

    Vorschlag eine sogenannte „Härteklausel", wonach solche Betriebe, die aus angeblich „betriebswirtschaftlichen Gründen" die Lohnund Gehaltserhöhung nicht tragen können, überhaupt von der Zahlung höheren Lohnes befreit werden sollen. „Zwölf Pfennige und keinen weniger", parierten die Arbeiter der Nürnberger Maschinenfabrik Leistritz die Kompromißvorschläge ...

  • Kumpel protestieren

    Arbeiterklasse soll ihrer Führung beraubt werden Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Gegen die widerrechtliche Verhaftung des 1. Sekretärs der KPD-Landesleitung Nordrhein-Westfalen, Josef Ledwohn, haben die Teilnehmer einer Arbeiterkonferenz der KPD, Kreis Recklinghausen, protestiert. Sie fordern von dem Essener Untersuchungsrichter beim Obersten Bundesgericht, Dr ...

  • Kaiser gesucht

    Dieser Tage gab es in Bonn eine große Aufregung. Minister Jacob Kaiser wurde gesucht. Die Journalisten opferten ihre Nachtruhe und konnten ihn nicht finden. Die Aufregung und Nervosität waren beträchtlich. Was war geschehen? Seit dem Übertritt Dr. Johns in die DDR hat sich die Nervosität in Bonn keineswegs gelegt ...

  • Sechs moderne Zimmereinrichtungen

    Dresden. Geschmackvolle und formschöne Möbel werden die Deutschen Werkstätten in Hellerau auf der Messe zeigen. Sechs moderne Zimmereinrichtungen, darunter ein Schlafzimmer in Kirschbaum, das für mittlere Wohnungen bestimmt ist, ein geschmackvolles Speisezimmer in heller Eiche und ein Wohnzimmer mit gerundeten Formen werden sicherlich Zuspruch finden ...

  • Handbemalte Tücher aus Seide

    Gera. Stoffe für den Morgenrock bis zum Abendkleid und vom Pyjama bis zum Gesellschaftsanzug in guter Qualität werden von der volkseigenen Textilindustrie angeboten. Alle Stoffmuster wurden kürzlich auf einer Messevorschau in Gera gezeigt. Das Textilwerk Elsterberg stellte eine Kollektion von Broches-Stof-< fen mit eingewebten Mustern zur Schau ...

  • Foto: Zentralbild

    Hannover (ADN). Ein riesiger Rauchpilz wie bei einer Atombombenexplosion erhob sich am Mittwoch im Morgengrauen über der Lüneburger Heide. Ein britisches Kommando hatte in der Nähe von Soltau eine Übungsatombombe zur Explosion gebracht. Diese Erprobung des Einsatzes von Atomwaffen auf deutschem Boden bildete den Auftakt zu den bisher größten Manövern der westlichen Besatzungstruppen in Nordwestdeutschland ...

  • Amis üben Brückensprengung

    Würzburg (ADN). Die Sprengung von Brücken übten amerikanische Besatzungstruppen auf der Mainbrücke in Marktheidenfeld bei Würzburg. Die Mainbrücke bei Marktheidenfeld, bereits seit einiger Zeit mit Sprengkammern versehen, ist nicht nur als Verkehrsverbindung zum Spessart wichtig, sondern auch für die Wasserversorgung der gesamten Einwohnerschaft ...

  • In Amt und Würden

    .Berlin (Eig. Ber.). Wie die westberliner Zeitung „Telegraf" am 18. August meldet, sind in Schleswig-Holstein in zahlreichen Fällen die alten „Ortsbauernführer" noch im Amt. Die sogenannten Ortsbauernführer hatten im Hitlerstaat die Aufgabe, den Faschismus auf dem Lande zu verbreiten.

Seite 3
  • Lehren der Streikbewegung in Westdeutschland

    Die großen Lohnbewegungen und Streiks der Arbeiter Westdeutschlands zerreißen das Betrugs- und Lügengewebe, das seit 1945 von allen Feinden der Werktätigen gesponnen wurde. Das westdeutsche „Wirtschaftswunder" erweist sich als raffinierte und brutale Ausbeutung der arbeitenden Menschen durch das Finanzkapital ...

  • Kampf um eine revolutionäre Massenpartei

    Die Arbeiterklasse kann im Bündnis mit der werktätigen Bauernschaft ihre historische Aufgabe nur lösen, wenn sie geführt wird von einer revolutionären Massenpartei, die völlig einheitlich auf den Positionen des Marxismus- Leninismus kämpft. Nach dem großen Vorbild der KPdSU entwickelte Ernst Thälmann ...

  • Das brennende Problem: Kampf gegen Faschismus

    Und in einer Aussprache mit sozialdemokratischen Arbeitern betonte er, daß die Kommunisten nur eine Bedingung an die Arbeiterklasse stellen, die „.. der kühnen aufopfernden Bereitschaft und den Willen, unter Einsatz aller proletarischen Kampfmittel, den Massenkampf gegen Faschismus und Lohnraub zu führen ...

  • Wir bauen auf den von Ernst Thälmann geschaffenen Grundlagen auf

    Was wir nach 1945 in einem Teile Deutschlands, in der Deutschen Demokratischen Republik schaffen und aufbauen konnten, hat seine Grundlagen auch in der Arbeit und dem Kampf des Genossen Thälmann. Die Helden des illegalen, schweren und opferreichen antifaschistischen Kampfes waren von Ernst Thälmann erzogen ...

  • Ernst Thälmann - hervorragender Verfechter der Einheitsfront gegen Faschismus und imperialistischen Krieg

    Rede des Genossen Hermann Matern, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, auf der Gedenkkundgebung im Berliner Friedrichstadt-Palast

    Genossinnen und Genossen! Als vor zehn Jahren die nazistischen Verbrecher den Führer der deutschen Arbeiterklasse, den hervorragendsten Vertreter der deutschen Nation, unseren Genossen Einst Thälmann, feige und hinterhältig ermordeten, hofften sie, damit ihren unvermeidlichen Untergang aufzuhalten. Unter den wuchtigen Schlägen und dem stürmischen Vormarsch der Sowjetarmee brachen ihre Pläne zusammen, die Front im Westen zu öffnen und den Krieg nur noch nach Osten fortzusetzen ...

  • Gegen den Locarno-Kriegspakt

    Ais größte Gefahr für den Frieden bezeichnete Ernst Thälmann den Versailler Vertrag, den Locarno- Pakt, den Dawes- und Young-Plan. Er hob hervor, daß alle diese Pläne „praktisch die ewige Versklavung des deutschen Volkes bedeuten" und der Vorbereitung eines neuen imperialistischen Krieges dienen. Den ...

  • Kampf gegen die sozialdemokratischen Theorien*

    Von größter Bedeutung ist der Kampf Ernst Thälmanns gegen die Politik der rechten sozialdemokratischen Führer und ihre reaktionären Ideologien, die auf einem großen Teil der deutschen Arbeiterklasse einen verhängnisvollen Einfluß ausübten. Mit wissenschaftlicher Gründlichkeit zerschlug er die Theorien, mit denen die Interessen dter Arbeiterklasse den imperialistischen Interessen des Finanzkapitals untergeordnet wurden ...

  • Bündnis der Arbeiterklasse mit den werktätigen Bauern

    So wie Ernst Thälmann für die Einheitsfront der Arbeiterklasse kämpfte, ebenso unermüdlich arbeitete er an der Herstellung des festen Bündnisses der Arbeiterklasse mit den werktätigen Bauern. Das von ihm im Mai 1931 proklamierte Bauernhilfsprogramm, das den hart um ihre Existenz ringenden Bauern Richtung, Ziel und Hilfe gab, war ein bedeutender Schritt auf diesem Wege ...

  • Ernst Thälmann - ein großer Wissenschaftler

    Ernst Thalmann war ein Feind oberflächlicher Arbeit. Er selbst studierte bei wichtigen Problemen mit größter Gründlichkeit die Klassiker des Marxismus-Leninismus, beriet sich mit einfachen Menschen und wertete ihre Erfahrungen aus. Von allen Funktionären verlangte er ein ernstes Studium und eine gewissenhafte, gründliche politische Arbeit ...

  • Die Partei fest in den Massen verankern

    Die Partei und ihre Arbeit sichern, für unsere Partei, aber besonders heißt ihre Verankerung in den für die Kommunistische Partei in Massen steigern. Das hat Gültigkeit Westdeutschland. Eine erfolgreiche

Seite 4
  • Achtung! Sonderangebot!

    Handgewindebohrer Eisenwaren Spiralbohrer Wälzlaser Fräser sowie Sonstige Werkzeuge Schwerarntaturen liefert aus Lagerbeetanden zu günstigsten Preisbedingungen Staatliches Vermittlungskontor für Maschinen- und Metallreserven, Zweigkontor Erfurt, Leninstr. 156/157

  • VEBHoizDauuierkeBernsdori bietet an: Bernsdorfer Deckenbalken

    und DachkonitnikUooeB m ln!»pwe«lw Ausführung Interessenten werden gebeten, sldi mit dem ausführenden Betrieb, VES HOLZBAUWERKE BERNSDORF, in Bern.dorf (O.-L.) Dresdner Straße 15, in Verbindung zu setzen

  • &.ckiUU.Gf spätestens aber bis 25. August

    bei ihrem Postzeitungsvertrieb abzugeben. Bei spater aufgegebenen Bestellungen ist die Belieferung für das letzte Vierteljahr 1954 nicht immer gesichert. ZEITUNGSVERTRIEBSAMT, BERLIN NW

  • &Gk MCf

    Bezug der Zeitungen und Zeitschriften ausder Sowjetunion Alle Wissenschaftler, Techniker, Betnebe und Verwaltungen bitten wir, ihre Bestellungen sofort,

Seite 5
  • Ernst Thälmann — Verfechter der Einheitsfront gegen Faschismus und imperialistischen Krieg

    (Fortsetzung von Seite 3)

    (Inprekorr 1931 1. S. 183.) All denen, die glaubten, Aufrüstung und Militarismus bringen Arbeit und Brot, Freiheit und Recht, wies Ernst Thälmann an Hand der eigenen praktischen Erfahrungen nach, daß Aufrüstung und Beseitigung der demokratischen Freiheiten miteinander verbunden sind. „Aufs schärfste ...

  • VON BODO UHSE

    Bernhard Nast Kilometer", kam es selbstbewußt von Henschkes Lippen. „Und jeden Schritt davon werdet ihr mit Blut bezahlen müssen!" Küppers zischte die Worte dem anderen in das breite, wohlgeformte, etwas abstehende Ohr. „Du!" Das klang nicht mehr warnend, sondern war eine Drohung. „Was für ein freches ...

  • in Washington und Bonn

    Verwirrung am Vorabend der Brüsseler Konferenz / USA- Druck auf Mendes-France

    Berlin (Eig. Ber.). In den letzten Tagen vor der am heutigen Donnerstag in Brüssel beginnenden Konferenz der sechs EVG-Staaten hat sich bei den Regierungen der westeuropäischen Länder und der USA eine wachsende Unruhe bemerkbar gemacht. In den Hauptstädten dieser Staaten jagt, wie westliche Agenturen berichten, „eine Konferenz die andere", wobei sowohl von offiziellen Kreisen wie von der Presse die widerspruchsvollsten Meinungen geäußert werden ...

  • Gemeinsamer Kampf des deutschen und französischen Volkes gegen die Kriegstreiber

    Genau so zäh und ausdauernd wie Ernst Thälmann um ein enges Verhältnis zwischen dem deutschen und dem polnischen Volk kämpfte, arbeitete er an der Erziehung der deutschen Arbeiter zu einem richtigen Verhältnis zu den französischen Arbeitern. Die Kommunistische Partei Frankreichs und die Kommunistische Partei Deutschlands gaben gemeinsam eine „Proklamation für die Null- und Nichtigkeitserklärung des Versailler Vertrages" heraus ...

  • Thälmanns Werk ist unbesiegbar

    Ernst Thälmann wurde durch seinen unversöhnlichen und mit eiserner Konsequenz geführten Kampf gegen den Imperialismus zum Symbol der Völker im Kampf gegen Faschismus und Krieg. Sein Werk lebte, als er im Kerker saß und schließlich von den Faschisten bestialisch gemordet wurde, in den Tausenden unerschrockenen Anti-i faschisten, in der mächtigen internationalen Widerstandsbewegung gegen den Hitlerfaschismus und in den internationalen Brigaden in Spanien fort ...

  • Freundschaft zur Sowjetunion

    Die schärfste Waffe im Kampf gegen die in- und ausländischen imperialistischen Kriegstreiber sah Ernst Thälmann in der kühnen Entfaltung des Banners des proletarischen Internationalismus. „Angesichts der Erkenntnis ..., daß die Imperialisten offen bestrebt sind, den Frieden der Sowjetunion und ihren sozialistischen Aufbau zu stören, müssen wir Kommunisten unser Banner des proletarischen Internationalismus und der aktiven revolutionären Solidarität kühner und entschlossener denn je entfalten ...

  • Mao Tse-tung grüßt Indonesien

    Peking (ADN). Anläßlich des neunten Jahrestages der indonesischen Unabhängigkeitserklärung sandte der Vorsitzende der Zentralen Volksregierung der Volksrepublik China, Mao Tse-tung, an den Präsidenten Indonesiens, Sukarno, eine Grußbotschaft. Der chinesische Ministerpräsident Tschou En-lai übermittelte dem Ministerpräsidenten Indonesiens, Sastroamid jojo, seine Glückwünsche ...

  • Fasdiisleii-Terror gegen KP der USA

    Kongreß bestätigt Verbot / Zeichen der Schwäche der Kriegstreiber

    Washington (ADN). Der USA- Kongreß hat am Dienstag in seiner Gesamtheit ein Gesetz angenommen, das die Kommunistische Partei verbietet und die Mitgliedschaft in der Partei unter schwere Strafe stellt. Das Gesetz erklärt die Kommunistische Partei für ungesetzlich und entkleidet auch „kommunistisch kontrollierte" Gewerkschaften aller Rechte ...

  • Lage in Marokko äußerst gespannt

    Casablanca (ADN). Infolge der neuerlichen brutalen Unterdrükkungskampagne der französischen Kolonialbehörden in Marokko gegen die Freiheitsbestrebungen des marokkanischen Volkes ist die Lage im Lande nach wie vor äußerst gespannt. In den verschiedensten Gebieten Marokkos kommt es immer wieder zu blutigen Überfällen französischer Polizei- oder Truppeneinheiten auf marokka* nische Patrioten ...

  • Werktätige der Rumänisdien VoSksrepnblik bereiten den 10.1ahrestag der Befreiung vor

    Bukarest (Eig. Ber.). Zu Ehren des 10. Jahrestages der Befreiung Rumäniens, am 23. August, stehen über 70 Prozent der rumänischen Arbeiter im sozialistischen Wettbewerb. Die Arbeiter der Metall- 7 werke „Vasile Roaita" wollen ihren Monatsplan bis zum 22. August erfüllen. Die Arbeiter der Metallurgischen Werke „21 ...

  • „ninmanite": EVG-Nebel zerreißen!

    Paris (ADN). Die „Humanite" schreibt am Dienstag in einem Leitartikel mit dem Titel „Operation Vernebelung": „In elf Tagen wird die Nationalversammlung die EVG diskutieren. Dies ist eine lebenswichtige Debatte für Frankreich und für den Frieden. Gerade deshalb möchte man sie bis zum letzten Augenblick in Nebel einhüllen ...

  • „Le Monde" über kollektive Sidierhei!

    Paris (ADN). Die jüngste sowjetische Initiative zur Schaffung eines kollektiven Sicherheitssystems in Europa wird in politischen Kreisen Frankreidis weiterhin stark diskutiert. Die Pariser Abendzeitung „Le Monde" stellt am Dienstag die Frage, ob es in der gegenwärtigen Situation nicht das „kleinste Übel" wäre, die Schaffung einer westdeutschen Armee und ihre Einbeziehung in das westliche Paktsystem weiter hinauszuschieben ...

Seite 6
  • Leipzig seit Stunden Stadt der Sportler Zwei kamen zu Fuß von Ahlbeck / Rekordläufer Scheuring staunte über die Neubauten der DHfK

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Die Waggons mit dem Klebestreifen „Messegut" stauen sich schon auf den Leipziger Güterbahnhöfen und das traditionelle Messekleid liegt längst zur Hand, aber Leipzig hat schnell noch einmal sein Gesicht gewandelt, ist über Nacht zur Stadt der Sportler geworden ...

  • „In uns lebt Ernst Thälmann weiter"

    Berliner Pioniere und Schüler ehrten das Andenken des großen deutschen Arbeiterführers

    Das ist ein junger Morgen in der Berliner Wuhlheide — und viel Sonne. Hell lassen ihre Strahlen das Bildnis Ernst Thälmanns aufleuchten, dieses großen Kämpfers der Arbeiterklasse, dessen Namen der Pionierpark der deutschen Hauptstadt trägt. Noch liegt ein feierliches Schweigen über dem weiten Rund der Freilichtbühne ...

  • LohnEcampf in Westberlin spitzt sich zu

    Heute Kampfkundgebung der Gewerkschaft ÖTV im Sportpalast

    Die großen Lohnkämpfe in Westdeutschland greifen immer sichtbarer auf Westberlin über. Am Dienstag geführte Verhandlungen zwischen Vertretern der Gewerkschaft ÖTV und dem westberliner Senat über Lohnzulagen für die Angehörigen des öffentlichen Dienstes wurden ergebnislos abgebrochen. Wie aus dem westberliner ...

  • Ein Kolchos-Dorf

    Einen nicht unbeträchtlichen Raum nimmt das Kolchos-Dorf auf dem Gelände ein. Man hat einen Kolchos gebaut mit den Gebäuden des Dorfsowjets, der Kolchosverwaltung, denen der MTS sowie Wohnhäuser, Schule. Kindergarten, Kinderkrippe, Kulturhaus und Klub, kurzum alles, was eben zum Dorf gehört. Wir waren in diesen Gebäuden, haben das Laboratorium besichtigt, uns die Arbeiten angesehen, die vom Laboratorium des Kolchos verrichtet werden ...

  • Die Besten stellen aus

    In einer von uns geführten Aussprache erfuhren wir, daß sich über 178 000 zur Teilnahme an der Ausstellung als Aussteller gemeldet hatten, von denen auf den verschiedensten Produktionszweigen wiederum nur die Besten der Kolchosen und Sowchosen der jungen Naturforscher usw vom zentralen Ausschuß zugelassen wurden ...

  • Alle Ministerien sind vertreten

    Es ist den meisten Besuchern von früheren Landwirtschaftsausstellungen nicht unbekannt, daß die Mehrzahl der Landwirtschaftsausstellungen engbegrenzte Ausstellungen sind. Ganz davon abgesehen, daß in den kapitalistischen Ländern heute mehr denn je die Landwirtschaftsausstellungen fast ausschließlich nur Konkurrenzausstellungen der Monopole der Landmaschinenfabriken, der chemischen Industrie, der Getreideund Samenzuchthandlungen sind ...

  • Großes Sommerfest der Berliner Metallarbeiter

    Rund 2000 Künstler und Sportler werden am großen Sommerfest der Berliner Metallarbeiter mitwirken, das am Sonntag, dem 29. August, um 10 Uhr im Pionierpark „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide eröffnet wird. Die Sportbegeisterten wird vor allem das Fußballspiel Tennis Borussia—Motor Oberschöneweide interessieren ...

  • Die größte Landwirtschaftsausstellung der Welt

    Zu Recht wird die ständige Landwirtschaftsausstellung in Moskau als die größte, die es in der Welt gibt, bezeichnet. Sie ist jedoch nicht nur flächenmäßig die größte, sondern sie ist zugleich die umfassendste auf allen Gebieten der Landwirtschaft. Es gibt praktisch kein Gebiet des Ackerbaues bzw. der Viehwirtschaft, der Wasseroder Forstfragen, des Obst- und Gemüsebaues, des Fischereiwesens, das nicht auf dieser Ausstellung behandelt würde ...

  • Das Bündnis der Arbeiter und Bauern ist die Grundlage

    Die Landwirtschaft in der Sowjetunion dient eben nicht mehr der Profitgier einzelner Junker und Großgrundbesitzer, sie ist nicht den Interessen einer kleinen Schicht ausgeliefert, sondern sie ist befreit von der junkerlich - monopolistischen Ausbeutung. Das feste Bündnis der Arbeiterklasse und der Bauernschaft ist die Grundlage und hat es erreicht, daß die Landwirtschaft der Sowjetunion eine derart sprunghafte Entwicklung durchlaufen konnte ...

  • Für jede Arbeit gibt es Maschinen

    Stärkste Beachtung findet der Pavillon für Agrartechnik. Allein die Größe des Pavillons mit seinen 26 Sälen und 318 000 cbm Rauminhalt und einer Höhe von 60 m unterstreicht auf das deutlichste, welche Rolle die Mechanisierung, die Arbeit der MTS vin der sowjetischen Landwirtschaft spielt. Da sahen wir die Traktoren von 12 PS bis 93 PS ...

  • Preis für Sommerkleider um 30 Prozent gesenkt

    „Schon seit aciit Uhr geht es heute rund", sagte die Verkäuferin Hartmann. „In knapp einer Stunde habe ich zwölf Kleider verkauft." Und die Kollegin Wowra erklärte- „Es ist der erste Sommerschlußverkauf bei HO und Konsum. Einige Tausend Waren werden in unserem Bekleidungshaus von der Preisherabsetzung betroffen ...

  • Aus den Fnnkprogrammen

    Donnerstag, 19. August 1954 Deutschlandsender Nachrichten: 4.00, 5.00, 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 13.00. 15.00, 18.00, 20.00, 22.00, 24.00, 2.00 Uhr. 10.10: Musikalisches Allerlei — 11.00: Das interessiert auch Sie... — 12.10: Mittagskonzert — 13.15: Aus Deutschlands Hauptstadt — 14.30: Mit dem Mikrophon durchs Kinderland — 15 ...

  • Herrenanzug um 25,75 DM billiger

    Aber auch die Herren können billiger kaufen. Ein netter Anzug, der bisher 103 DM kostete, ist jetzt für 77,25 DM zu kaufen. Der Maurer Kurt Knoll probierte einen grauen Anzug an, der ab heute 81,75 DM kostet und um 27,25 DM billiger geworden ist. Der Kellner Paul Weber kaufte für seinen Jungen einen Burschensakko für 37,20 DM und sparte durch den Sommerschlußverkauf 12 ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Öffentliche Lektion! Bezirksleitung. Am Freitag, dem 20. August, um 18 Uhr im Parteikabinett öffentliche Lektion „Die unerschütterliche Einheit und Geschlossenheit der Partei sichert den Erfolg bei den Volkswahlen", Lektor: Erich E i c h h o 1 z. Donnerstag, den 19. August Pankow. Agitatorengruppenleiter- Seminar in der Kreisleitung (Zimmer 15) für Betriebsparteiorganisationen um 17 ...

  • Der Sommersdilußverkaul hat begonnen

    Starker Käuferandrang in den HO- und Konsumbekleidungshäusern

    Viele Menschen strömten am ersten Tage des Sommerschlußverkaufes in das HO-Bekleidungshaus in der Rathausstraße. In der Abteilung Damenoberbekleidung im ersten Stock herrschte der meiste Betrieb. Hier zeigte die Leiterin des Bekleidungshauses, die Kollegin Wowra, den zahlreichen Frauen gerade ein grün-gelbes Kleid mit Blumenmuster aus reiner Seide ...

  • Neue Obst- und Gemüsepreise

    Ab 18. August gelten im gesellschaftlichen Handel (HO und Konsum) folgende neue Obst- und Gemüsepreise (Menge in Kilogramm, wenn nicht anders angegeben); Weißkohl 28 Pf. Wirsingkohl 34 Pf, Rotkohl 40 Pf. Grüne Bohnen 1 DM, Tomaten 1,20 DM, Salatgurken 80 Pf, Einlegegurken 1,20 DM, Porree 1 DM. Zwiebeln 70 Pf ...

  • Streiflichter ans Berlin

    Ab sofort können Kartoffeln bis auf weiteres frei bezogen werden. Das gibt die Abteilung Handel und Versorgung des Magistrats von Groß-Berlin bekannt. Schwimmer können ab sofort im Karl - Friedrich - Friesen- Schwimmstadion jeden Montag von 7 bis 19 Uhr — Kassenschluß 18 Uhr — baden. Sofern sonnabends und sonntags keine Veranstaltungen stattfinden, kann auch sonnabends von 7 bis 20 Uhr — Kassenschluß 19 Uhr — und sonntags von 8 bis 20 Uhr — Kassenschluß 19 Uhr — gebadet werden ...

  • Ein Meter Bordürenstoff für 15,64 DM

    Auch im Konsum-Textilhaus Stadtmitte in der Leipziger Straße wurden am gestrigen Mittwoch bis mittag über 800 Kunden bedient. Besonders gefragt waren Perlongarnituren für 15,83 DM, deren Preis bisher 21,10 DM betrug. In wenigen Stunden verkaufte der beste Lehrling dieses Kaufhauses, Angelika Lux, davon 23 Stück ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40. Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich S.so DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 8) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin C111, Kurstr.. Konto-Nr. 1/18D8. — Postscheckkonto: »Neues Deutschland", Berlin Nr ...

  • Großen Andrang

    gab es schon am ersten Tag des Sommerschlußverkaufes in den HO- und Konsum-Textilgeschäften und Bekleidung shäusern. Das ist kein Wunder, kostet doch zum Beispiel dieses sportliche, zweiteilige Musselinekleid, bedruckt, in dem Industrieladen Fortschritt, Grünberger Straße 54, seit gestern an Stelle von ...

  • Tschungkmg-Artisten-Ensemble vor Westberlinern

    Am Dienstag, dem 24. August 1954 tritt um 19.15 Uhr das chinesische Tschungking- Artisten-Ensemble in der Werner Seelenbinder- Halle für westberliner Einwohner auf. Eintrittskarten sind bei allen Mitarbeitern der westberliner Kreisausschüsse der Nationalen Front zu haben.

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Bei schwachen bis mäßigen Winden um Südwest wechselnd bewölkt, vereinzelt kurze Schauer, besonders im Norden der DDR. Zwischendurch kurze Aufheiterungen. Tageshöchsttemperaturen um 20 Grad, tiefste nachts 12 bis 14 Grad. Hauptwetterdienststelle

Seite
Für den Wohlstand der Gemeinden ganz Deutschlands Das deutsche Volk wird das Werk Ernst Thälmanns Tollenden Streikende schlagen Polizei zurück Gedenkfeier in Buchenwald Innenminister der DDR protestiert in Bonn Helft bei der schnellen Beendigung der Qetreideerntel „Dos erste Getreide unserem Arbeiter— und iiauernstaat" Ernst-Thälmann - Gedächtnisausstellungen eröffnet Feierstunde in Ziegenhals 12. September - Internationaler Gedenktag für die Opier des fasdiistisdien Terrors Erstes Deutsdies Tarn- und Sportfest eröffnet Gedenkfeier im Pionierpark „Ernst Thälmann" IVerUtätige in Stadt und Cand! IVerUtätige in den betrieben ! Adenauer-Behörden behindern erneut Solidarität Mitarbeiter der VCAiil Brief von Genossenschaftsbauern an Rosa Thälmann Ausschüsse der Nationalen frotiti rtausfrauen, Rentner und Jugendliche! AUS DEM INHALT
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen