18. Dez.

Ausgabe vom 20.01.1953

Seite 1
  • Die Kaderarbeit der Partei verbessern!

    Die großen und komplizierten Aufgaben bei der Errichtung der Grundlagen des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik erfordern dringend eine entschiedene Verbesserung unserer Parteiarbeit. Daher heißt es auch im Beschluß der 2. Parteikonferenz der SED: „Die Hauptaufgabe besteht gegenwärtig darin, das Niveau der organisatorischen Arbeit der Partei auf das Niveau der politischen Aufgaben zu heben ...

  • Weitere Demokratisierung der Staatsorgane in Berlin beschlossen

    Außerordentliche Sitzung des Magistrats von Groß-Berlin / Oberbürgermeister Ebert begründete die neuen Beschlüsse / Vertreter der Werktätigen versprachen tatkräftige Hilfe

    Berlin (Eig. Ber.). In einer außerordentlichen Sitzung im Großen Stadthaus beschloß der Magistrat von Groß-Berlin am Montag die Verordnung über die weitere Demokratisierung des Aufbaues und der Arbeitsweise der Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin. Mit der Durchführung dieser Verordnung werden die Werktätigen der deutschen Hauptstadt nun, ebenso wie die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik, entscheidend und bestimmend in den Organen der demokratischen Staatsmacht mitwirken ...

  • Döhlener Stahlwerker produzierten schon 500 Tonnen Stahl über den Plan

    Freital (ADN). Die Belegschaften aller Abteilungen des Edelstahlwerkes Dohlen werten gegenwärtig die Erfahrungen des großen sozialistischen Wettbewerbes der Metallurgie/ im IV Quartal 1952 aus, um im neuen Planjahr eine kontinuierliche Produktion zu sichern. Ihre wichtigste Aufgabe sehen die Stahlwerker in der Verbesserung der Qualität des Stahles und Anwendung sowjetischer Arbeitsmethoden ...

  • Weitere BDJ - Mordlisten aufgefunden

    Frankfurt/Main (ADN). Weitere Mordlisten des faschistischen BDJ zur Liquidierung von Funktionären der Arbeiterklasse und der westdeutschen Friedensbewegung sind bei BDJ-Funktionären in Friedberg (Oberhessen) aufgefunden worden. Auf den Listen stehen außer den Namen der Friedberger KPD-Funktionäre Josef Loth, Ewald Kucher, Gertrud Andreas, Rudi Maurer und Philipp Dietz eine große Anzahl Namen hessischer Politiker, die der SPD, den Gewerkschaften oder der Friedensbewegung angehören ...

  • Geburtstagsgratulanten bei Volkskamnierpräsident Johannes Dieckmann

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer, Johannes Dieckmann, empfing zu seinem 60. Geburtstag in seinem Amtssitz die Repräsentanten der Obersten Volksvertretung und der Regierung, die ihn zu seinem Ehrentag die herzlichsten Glückwünsche überbrachten. Die Mitglieder des Präsidiums der Volkskammer erschienen unter Führung des Vizepräsidenten Hermann Matern, der ein Glückwunschschreiben des Präsidiums verlas ...

  • Hamburg empört über faschistische Provokationen

    Hamburg (ADN/Eig. Ber.). Hunderte von Sozialdemokraten, Kommunisten und Gewerkschafter protestierten vor dem Winterhuder Fährhaus in Hamburg erregt gegen eine vom SPD-Senat unterstützte und von der „Deutschen Partei" abgehaltene monarchofaschistische Kundgebung. Auf dieser Kundgebung bestätigte der Bonner ...

  • Aktionseinheit brachte Dehler zum Schweigen

    Schweinfurt (ADN/Eig. Ber.). An der Aktionseinheit der Werktätigen scheiterte am vergangenen Wochenende der Versuch des Boaner Justizministers Dr. Dehler, auf einer Kundgebung in Schweinfurt seine Zuchthausdrohungen gegen die streikentschlossene westdeutsche Arbeiterschaft zu wiederholen. Bereits beim ...

  • Westdeutsche Pfarrer rufen zum Kampf gegen Bonner Kriegsverträge

    Darmstadt (ADN/Eig. Ber.). Sechzig westdeutsche Persönlichkeiten, darunter 40 evangelische Pfarrer, haben alle Christen in einem Appell aufgerufen, die von Adenauer betriebene Kriegspolitik als einen verbrecherischen Anschlag auf das deutsche Volk durch gemeinsames Handeln mit allen westdeutschen Patrioten zu verhindern ...

  • Adenauer will Max Reimann und seine Kampfgefährten mundtot machen

    Bonn (Eig. Ber.). Den KPD-Abgeordneten Max Reimann, Rische, Renner, Fisch, Müller, Niebergall, Agatz, Paul und Frau Strobach sollen am kommenden Mittwoch und Donnerstag, in der ersten Bundestagssitzung des neuen Jahres, die Immunitätsrechte als Abgeordnete geraubt werden. Darüber herrscht auch in der Mitgliedschaft der SPD große Erregung ...

  • Polnische Regierungsdelegation in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Am Montag traf auf dem Berliner Ostbahnhof eine polnische Regierungsdelegation unter Leitung des Ministers für Kultur und Kunst der Republik Polen, Sokorski, zur Vereinbarung des Programms für den kulturellen Austausch zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Polen im Jahre 1953 ein ...

  • „Wir lassen kein neues 1933 zu!6

    Schweinfurt (ADN/Eig. Ber.). Der zunehmende Terror der Adenauer-Regierung gegen die Kommunistische Partei Deutschlands, die jetzt schon in die Hunderte gehenden Verhaftungen von Funktionären der Arbeiterbewegung, sind Ausdruck der fortschreitenden Faschisierung ganz Westdeutschlands und haben in nie gekanntem Maße die Arbeiterklasse und breiteste Bevölkerungsschichten alarmiert ...

  • 29. Todestages von Wladimir Iljitsch Lenin

    am Mittwoch, dem 21. Januar 1953, um 19 Uhr, im Friedrichstadt-Palast. Es spricht: Anton Ackermann, Kandidat des Politbüros der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Kulturelles Programm Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt durch die Berliner Kreisleitungen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

Seite 2
  • Politik der Monopolherren und die Gewerkschaften

    Kurzlich veröffentlichte das „Wirtschaftswissenschaftliche Institut der westdeutschen Gewerkschaften" einen umfangreichen „Bericht zur wirtschaftlichen und sozialen Lage um die Jahreswende 1952/53". In diesem Bericht ist von einem „Wendepunkt" und davon die Rede, daß Westdeutschland „in eine neue Entwicklungsphase eingetreten ist" Richtig an dieser-Feststeliung ist, daß gegenwärtig eine besondere Situation in Westdeutschland vorhanden ist ...

  • Was ist los?

    Diese Frage stellt die Stuttgarter „Deutsche Zeitung und Wirtschafts- Zeitung" — das Organ der westdeutschen Industriellen •— zu den „vielen Nervenzusammenbrüchen, Kampfneurosen und ^milderen Formen seelischer Erschöpfung" der amerikanischen Soldaten in Korea. Die deutschen Imperialisten sind tief erregt, ...

  • USA-Interventen wollen keinen Waffenstillstand

    Deutsche Seeleute verweigern Fahrt nach Korea

    Panmunjon (ADN). In ihrem Bestreben, die Waffenstillstandsverhandlungen in Korea gänzlich zum Scheitern zu bringen, haben die USA- Interventen das Abkommen über die tägliche ungehinderte Fahrt der Delegationen nach Panmunjon außer Kraft gesetzt. Wie der USA-Verbindungsoffizier auf der Donnerstagsitzung mitteilte, werden die USA- Interventen der koreanisch-chinesischen Waffenstillstandsdelegation nur noch einmal in der Woche freie Fahrt zum Konferenzort geben ...

  • Die Ruhrkumpel beharren auf ihren Forderungen

    Essen (Eig. Ber.). Das unbefriedigende Kompromiß, das die rechten Gewerkschaftsführer auf Anweisung von Adenauer mit den Zechenherren in der Frage der Arbeitszeitverkürzung abgeschlossen haben, steht gegenwärtig im Mittelpunkt aller erregten Diskussionen auf den Schachtanlagen des Ruhrgebietes. Genugtuung über das von den Zechenherren erzwungene erste Zugeständnis mischt sich mit der Erbitterung darüber, daß die vereinbarte Neuregelung der Arbeitszeit erst ab 1 ...

  • Pest-Ridgway und Dulles suchen Westdeutschland heim

    Bonn (Eig. Ber.). Nach dem sogenannten „Blitzbesuch" Pestgeneral Ridgways in Westdeutschland, bei dem der amerikanische Oberbefehlshaber in Europa in Geheimbesprechungen mit dem amtierenden USA- Hochkommissar Reber erneut auf schnellste Ratifizierung der Kriegspakte drängte, wird nun auch der neue USA-Außenminister John Foster Dulles am 5 ...

  • Keine Minute verlieren im Kampf um die Rettung der Rosenbergs!

    Washington (Eig. Ber.). Eine Welle leidenschaftlicher Empörung gegen den geplanten Mord an Ethel und Julius Rosenberg geht um die ganze Welt. Aus allen fünf Kontinenten treffen stündlich Tausende von Telegrammen und Briefen in Washington ein, in denen von Truman und Eisenhower die sofortige Freilassung des unschuldig zum Tode verurteilten Ehepaares gefordert wird ...

  • Lohnbewegung breitet sich aus

    Frankfurt/Main (Eig. Ber.). Zweihundert Textilarbeiterinnen der Firma Niehus. & Stütting in Nordhorn wehrten erfolgreich die versuchte Senkung ihrer Akkordpreise ab. Mit einem Mißtrauensantrag antworteten die Metallarbeiter in Minden der örtlichen Gewerkschaftsleitung, die die überfällige Kündigung des Lohnabkommens angeblich „vergessen" hatte ...

  • Ministerpräsident Otto Groteivohl an Nationalpreisträger Hermann Abendroth

    Sehr geehrter Herr Professor Abendroth! Zu Ihrem 70. Geburtstag ist es mir ein aufrichtiges Bedürfnis, Ihnen im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und auch in meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche zu übermitteln. Das deutsche Volk verehrt in Ihnen den großen Musiker und Dirigenten, ...

  • Italien in Aktion gegen de Gasperis Wahlbetrug

    Protestbewegung erfaßt immer weitere Teile des Landes

    Rom (ADN/Eig. Ber.). In Italien erfaßt die Protestbewegung der Werktätigen gegen den betrügerischen Wahlgesetzentwurf de Gasperis trotz des brutalen Polizeiterrors und der Verhaftung von Hunderten italienischer Patrioten täglich neue Teile des Landes. In der italienischen Hauptstadt sowie in den Provinzen Turin, Parma, Ferrara, Modena, Pisa, Florenz und Pistoria führten die Werktätigen Proteststreiks und Demonstrationen durch ...

  • SS-Haupl§turmlührer ermordete 30 Oradourer

    Aus der Sonnabendverhandlung vor dem Militärgericht in Bordeaux

    Paris (Eig. Ber.). Vor dem Militärgericht in Bordeaux wurden am Sonnabend im Oradour-Prozeß die angeklagten SS-Verbrecher Graeff, Daul und Elsaesser vernommen. Alle drei wurden 1926 geboren, 1943 zum Arbeitsdienst eingezogen und kamen anschließend zur SS. Graeff hatte in früheren Vernehmungen gestanden, Einwohner von Oradour, die bei dem Blutbad am 10 ...

  • Oskar Neumann nach Essen verschleppt

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Die ganze friedliebende Bevölkerung Westdeutschlands fordert die sofortige Freilassung der eingekerkerten Friedenskämpfer Oskar Neumann und Karl Dickel, die jetzt unter strengster Geheimhaltung in das Untersuchungsgefängnis Essen gebracht worden sind. Zur Zeit werden in diesem" ...

  • USA-Spionageorganisation in Bulgarien aufgedeckt

    Sofia (ADN). Die Sicherheitsorgane der Volksrepublik Bulgarien haben eine Spionage- und Verschwörer- Organisation aufgedeckt, die im Auftrage des USA-Spionagezentrums in der Türkei auf die gewaltsame Beseitigung der Volksmacht durch einen Umsturz mit Hilfe einer militärischen Intervention der Imperialisten hinarbeitete ...

  • Drei Antifaschisten in Spanien ermordet

    Madrid (ADN). Drei spanische Antifaschisten, Fernandez Gonzalez, Jorge Oset Palacio, Jose Avelins Cortes, sind — wie erst jetzt bekannt wird — am 8. Januar in Barcelona hingerichtet worden. Wegen ihrer aktiven Teilnahme an der Widerstandsbewegung des spanischen Volkes gegen die Diktatur Francos waren die drei Patrioten im September letzten Jahres von einem Kriegsgericht zum Tode verurteilt worden ...

  • Zionisten überfielen Versammlung der KP Israels

    Tel Aviv (ADN). Etwa 200 Zionisten, Anhänger der Mapai-Partei, überfielen eine Versammlung der Kommunistischen Partei Israels in der Stadt. Lydda, auf der der Generalsekretär der Partei, Mikunis, über den XIX. Parteitag der KPdSU sprach. Der Versuch, die Versammlung zu sprengen, scheiterte an der entschlossenen Haltung der Versammlungsteilnehmer ...

  • Protestdemonstration gegen Krupp in Paris

    Paris (ADN). Über 3000 Pariser, unter ihnen ehemalige Kriegsteilnehmer und KZ-Häftlinge in KZ-Kleidung, demonstrierten am Sonnabend gegen die Wiedererrichtung der Krupp-Dynastie in Westdeutschland und gegen die USA-Kriegsverträge von Bonn und Paris.

  • Hohe französische Verluste in Vietnam

    Saigon (Eig. Ber.). Einheiten der vietnamesischen Volksarmee fügten etwa 300 km südöstlich von Hue einer französischen Aufklärungskolonne in Stärke von mehreren Kompanien hohe Verluste zu, melden westliche Nachrichtenagenturen.

Seite 3
  • Dort wo die Planerfüllung entschieden wird, fehlt die Organisation

    über die Gewerkschaftswahlen und die Rolle der Partei im Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin", Hennigsdorf

    „Wir Arbeiter wünschen, daß man uns entschieden ernster nimmt, daß man auf unsere Fragen klare Antworten gibt und unseren Sorgen und Wünschen Rechnung trägt, denn wir in den Produktionsabteilungen des Werkes entscheiden vor allem die Planerfüllung." Diese Worte sagte eine 19jährige Kollegin von der Steuerbühne ...

  • Genua und die Genuesen /

    Reisenotizen von Iwan Besborodow

    Der Weg Spezia—Genua längs der bergigen Küste des Ligurischen Meeres ist bezaubernd. Natur und jahrhundertelange menschliche Arbeit haben die italienische Riviera, die Riviera di Levante, zu einem der anmutigsten Winkel Europas gemacht. An den jähen Chausseebiegungen eröffnen sich Landschaftsbilder, eins malerischer als das andere ...

Seite 4
  • Ein Wandbild von Prof. Max Lingner

    Kürzhch wurde in Berlin in der Pfeilervorhalle des Hauses der Ministerien von Ministerpräsident Otto Grotewohl ein Wandbild enthüllt, das Nationalpreisträger Prof. Max Lingner im Kollektiv mit den Malern Otto, Reitzel, Claus und Gerlach im Auftrage der Regierung geschaffen hatte. Es sollte, so war die ...

  • Britische Filmschaffende gegen Hollywood

    Britische Filmschaffende schlugen auf einer Konferenz in London die Durchführung eines internationalen Filmfestivals für den Frieden vor. Zahlreiche britische, französische und italienische Filmschaffende haben bereits ihre Mitwirkung an dem Festival, das im März oder April stattfinden soll, zugesagt ...

  • Erster Theaterkongreß der Deutschen Demokratischen Republik

    Am Sonnabend und Sonntag fand im Gebäude der Volkskammer in Berlin der von der S.aatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten und dem Büro für Theaterfragen einberufene erste Theaterkongreß der Deutschen Demokratischen Republik statt. An dem Kongreß nahmen Intendanten, Dramaturgen, Schauspieler und Theaterwissenschaftler aus der Deutschen Demokratischen Republik teil ...

  • Berlin III

    Nachrichten: 4.45; 5.45; 7.45; 9.45; 12.45; 16.45; 18.45; 21.45; 0.45. 6.45: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 12.00: Für die Werktätigen der Metallurgie — 12.35: Sendung für die Bauern — 13.00: Unterhaltungsmusik — 14.00: Pionierfunk — 15.00: Pädagogischer Funk — 15.15: Nachmittagskonzert — 16 ...

  • FRIEDENSBRUCH

    Jupp Kudiatzeck war mit Lewandowski, Kruschin und Kumiak kaum nach Hause gekommen, als Kulik hereinkam und ihm erzählte, daß in der Stadt ein Tumult tobe und Schaufensterscheiben eingeschlagen worden seien. Die Augen des Häuers wurden finster. „Wer hat das gemacht?" Kulik zuckte die Schultern. ' „Ich habe es doch bei Gott nicht herausgefordert", sagte Jupp Kudiatzeck erschrocken ...

  • Berlin II

    7.00: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 12.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 12.30: Musik — 14.00: Unsere Jugend in der Bauindustrie — 14.30: „Christian M. Wieland" — 15.00: „Der Dicke und der Dünne" von Sergejew — 15.30: Operettenmelodien — 16.15: Die Wahrheit über Amerika — 16 ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Dienstag, 20. Januar Berlin I

    Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00; 13.00; 18.00: 20.00; 22 00; 24.00; 1.00. 11.00: Delegierte berichten vom Völkerkongreß für den Frieden in Wien — 12.20: Sendung für den Landarbeiter — 12.30- Musik — 13.15: Berliner Stunde 14.15- ,,Die Abderiten" von C. W Wieland — 14.30: „Till Eulenspiegels lustige Streiche", sinfonische Dichtung von R ...

  • Neuer Hörsaal eingeweiht

    in Anwesenheit des Staatssekretars für Hochschulwesen, Prof Dr. Harig, zahlreicher Wissenschaftler aus allen Teilen Deutschlands und des Auslands wurde am 18. Januar 1953 ein neuer Hörsaal im Chemischen Institut der Humboldt-Universität eingeweiht. Die Festansprache hielt Prof. Freudenberg aus Heidelberg ...

  • Uraufführung m Erfurt

    Das Schauspiel des jungen Dramatikers Horst Ulrich Wendler „Der Fall Merzbach" wurde an den Städtischen Bühnen Erfurt unter der Regie von Johannes Curth uraufgeführt. Die Handlung spielt in Westberlin. Im Mittelpunkt steht der Konflikt eines Arztes, der sich aus der Ermordung Ernst Kamieths durch den Faschisten Zunker ergeben hat ...

Seite 5
  • Ernste Mängel im Reparaturprogramm der MTS

    Die kommende Frühjahrsbestellung stellt den Maschinen-Traktoren-Stationen zur Sicherstellung und Verbesserung der Ernährung unserer Bevölkerung große Aufgaben. Deshalb hat die Vorbereitung der Frühjahrsaussaat gegenwärtig entscheidende Bedeutung. Der Ministerrat hat am 8. Januar 1953 zur rechtzeitigen ...

  • Conrad Blenkle, ein Vorbild der Jugend

    Heute vor zehn Jahren, am 20. Ja- 1943, starb Conrad Blenkle, einer der unerschrockensten Kämpfer gegen Krieg und Faschismus, auf dem Schafott. Im festen Glauben an den Sieg der Sowjetunion und die Vernichtung des Faschismus hat er aufrecht und ungebrochen seinen letzten Gang angetreten. Kurz vor der Hinrichtung schrieb er: „Mein Streben galt dem Höchsten der Menschheit! Darum war mein Leben reich und schön ...

  • Für den Abbau der Überplanbestand« in Handel und Industrie!

    In wachsendem Maße ist festzustellen, daß volkseigene Betriebe hohe finanzielle Außenstände haben, weil die Empfänger ihrer Waren die Rechnungen für die erhaltenen Lieferungen nicht rechtzeitig bezahlen. Dadurch können die Lieferbetriebe ihren eigenen Verpflichtungen gegenüber ihren Lieferanten nicht fristgemäß nachkommen ...

  • Die Vertrauensgrundlage

    Neben der wirtschaftlichen Möglichkeit, zu sparen, spielt aber für die Entwicklung der Spartätigkeit eine nicht zu unterschätzende Rolle die Frage des Vertrauens. Noch ist die Tatsache nicht vergessen, daß die werktätige Bevölkerung im Laufe weniger Jahrzehnte ihre gesparten Gelder zweimal verloren hat ...

  • Karl Marx - der größte Sohn der deutschen Nation

    Zum Erscheinen von Heft 1 der „Einheit"

    An der Spitze des Heftes 1 der „Einheit" stehen die Antworten des Genossen J. W Stalin auf Fragen des Korrespondenten der „New York Times", James Reston, vom 21. Dezember 1952. Der Leitartikel ist anläßlich des Beginns des vom Zentralkomitee unserer Partei zum Karl-Marx-Jahr erklärten Jahres 1953 Karl Marx, dem größten Sohn unserer Nation, gewidmet ...

  • Spareinlagen wachsen stetig

    In dieser Entwicklung kommt zum Ausdruck, daß immer größere Teile unserer Bevölkerung nicht nur imstande sind, ihren Lebensstandard laufend zu erhöhen, sondern darüber hinaus in der Lage sind, zu sparen. Die gesparten Gelder dienen der weiteren Steigerung des Wohlstandes, denn unsere Bevölkerung hat es nicht nötig, auf diese Spargelder zurückzugreifen, um Zeiten der Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit zu überbrücken ...

  • Abteilungsleiter Speyer antwortet auf unsere Kritik

    Am 8. Januar 1953 veröffentlichten wir den Artikel „Ein Schildbürgerstreich der Hauptverwaltung Kohle?" in dem wir die bürokratische Arbeitsweise der Hauptverwaltung Kohle bei der Belieferung der Industriebetriebe mit Braunkohle kritisierten. Jetzt antwortet der Abteilungsleiter der Absatz-Abteilung ...

  • Das Sparen erleichtern

    In der letzten Zeit sind aber eine Reihe kritischer Bemerkungen gefallen über die ungenügenden und unbeweglichen Sparmöglichkeiten. Es wurde bemängelt, daß man auf sein Sparbuch zwar bei allen Sparkassen in Berlin und in der Republik abheben kann, ganz gleich, von wem das Sparkassenbuch ausgestellt worden ist, daß es aber noch keine Möglichkeit gibt, auf Sparbüchern bei den Postanstalten abzuheben und einzuzahlen, zumal viele Postanstalten sehr lange geöffnet sind ...

  • Sparen für den Aufbau des Sozialismus

    Der Aufruf der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zur Durchführung des Nationalen Aufbauprogramms und zur Beteiligung an der Finanzierung dieses gewaltigen Werkes unseres friedlichen Aufbaus hatte in allen Schichten der Bevölkerung, insbesondere aber bei den Arbeitern und werktätigen Bauern, breitesten Widerhall gefunden ...

  • Westdeul§che Landarbeiter besuchten VEG, MTS und Genossenschaften

    Schwerin (ADN). Tief beeindruckt von der fortschrittlichen Entwicklung in den Dörfern der Deutschen Demokratischen Republik waren die Mitglieder einer Delegation westdeutscher Landarbeiter, die in den vergangenen Tagen Neubauerndörfer, Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften, volkseigene Güter und Maschinen-Traktoren- Stationen in den drei Bezirken Mecklenburgs besuchten, um das Leben der Landarbeiter und Bauern in der Republik kennenzulernen ...

  • Spart Strom in den Spitzenzeiten!

    Die Hauptbelastungszeiten (Spitzenzeiten) im Stromverbrauch liegen in der Zeit von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 16.00 bis 20.30 Uhr.

Seite 6
  • Kann die „Diktatur der Manager' gestürzt werden?

    Bemerkungen zu einem Artikel von Roderich Menzel

    Der Name Roderich Menzel hat in der Sportwelt einen guten Klang. Nicht weniger als 36 Tennis-Meistertitel erkämpfte sich der heute in München als Journalist Lebende, und 30mal stand er im Kampf um den Davis-Cup. Dann 'legte er den Tennisschläger endgültig aus der Hand, schrieb ein Buch, das den vielleicht etwas hochtrabend klingenden Titel „Weltmacht Tennis" trägt ...

  • Die Volksvertretung Groß-Berlin

    Die Volksvertretung Groß-Berlin wird das höchste Organ der Staatsmacht in Groß-Berlin sein. Sie hat die Entwicklung der demokratischen Errungenschaften zu festigen und die Rechte der Bürger zu schützen. Sie muß die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung gewährleisten, Verordnungen erlassen und die Durchführung der Gesetze und Verordnungen sichern ...

  • Zur Verbesserung der Arbeit der Staatsorgane in den Stadtbezirken

    Ein weiterer wichtiger Schritt ist der Abbau des aufgeblähten Magistratsapparates und die Verbesserung der Arbeit der Organe der Staatsmacht in den Stadtbezirken. Der Volkswirtschaftsplan wird auf die Stadtbezirke aufgeteilt; zur Sicherung seiner Erfüllung wird in jedem Stadtbezirk eine Plankommission gebildet ...

  • So werden die Werktätigen mitbestimmen

    Auszüge aus dem Referat von Oberbürgermeister Ebert vor der außerordentlichen Magistratssitzung

    In der Deutschen Demokratischen Republik wurde das Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Organe in den Ländern der Deutschen Demokratischen Republik am 23. Juli 1952 durch einstimmigen Beschluß der Volkskammer verwirklicht. Dieses Beispiel hat auch die Bevölkerung der Hauptstadt Deutschlands auf den Plan gerufen ...

  • Deine PARTEI ruR dich

    Abenduniversitat 3. allgemeiner Lehrgang. Heute, Dienstag 18 bis 22 Uhr, Seminar in der Arbeiter- und Bauernfakultät. Thema: Der Kampf des deutschen Volkes um nationale Einheit in der Periode von 1525 bis 1871. Dienstag, 20. Januar Mitte: Kreisabendschule, allgemein. Lektion zum Thema 9, Lektor- Prof ...

  • Die besten Ringer bereiten sich auf Neapel vor

    Meister des Sports Albrecht war nicht zu bezwingen

    In der Sportschule Greiz wurden Ausscheidungskämpfe zur Teilnahme am Vorbereitungslehrgang für die 12. Akademischen Sommerspiele und die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Neapel veranstaltet. Da hier nur die Spitzensportler der DDR auf der Matte standen, gab es bei den dreitägigen Kämpfen hart umstrittene Auseinandersetzungen ...

  • Aufruf der Nationalen Front an die Berliner zur weiteren Demokratisierung der Staatsorgane

    Der Ausschuß der Nationalen Front des demokratischen Deutschland der Hauptstadt Berlin richtet folgenden Aufruf an die Berliner Bevölkerung: „Berlinerinnen und Berliner! Der Magistrat von Groß-Berlin beschloß in einer öffentlichen Sitzung am 19. Januar 1953 eine Verordnung zur weiteren Demokratisierung und Verbesserung der Arbeitsweise der Staatsmacht in Berlin ...

  • Schuldige am Eisenbahnunglück abgeurteilt

    Wegen fahrlässiger Tötung in Tateinheit mit fahrlässiger Transportgefährdung und Wirtschaftsvergehens verurteilte der Strafsenat II a des Stadtgerichts Berlin den 43jährigen Bauunternehmer Karl Richter zu einem Jahr drei Monaten Gefängnis und 15 800 DM Geldstrafe, den 44jährigen August Kienöl zu einem Jahr acht Monaten Gefängnis und den 53jährigen Rudolf Geber! zu einem Jahr und zwei Monaten Gefängnis ...

  • Westberliner Metallarbeiter fordern Lohnstreik

    Auf einer Mitgliederversammlung der IG Metall im DGB am 14. Januar im Fruchthof, Mariendorf, Ring- Ecke Großbeerenstraße (USA- Sektor), an der etwa 800 Gewerkschafter teilnahmen, kam es zu starken Protesten gegen die verräterische Politik der rechten DGB-Führer. Die DGB-Kollegen wandten sich scharf gegen die Art und Durchführung der Delegierten-Wahlen ...

  • Ein feiner „Arbeitervertreter''''

    Der westberliner Regierungschef Reuter -wurde vom „Verein (west)berlmei Kauileute und Industrieller" iür „hervorragende Verdienste" zum Ehrenmitglied ernannt. Die westberliner Unternehmer haben damit Reuter ihren Dank iür seine Frontstadtpolitik ausgesprochen, die ihnen große Proiite, der werktätigen Bevölkerung jedoch umfangreiche Preissteigerungen, Lohnabbau, Massenarbeitslosigkeit und andere Verschlechterungen einbrachte ...

  • Fußball-Oberligamannschaften gegen das Schandurteil an Ethel und Julius Rosenberg

    „Wir Sportler der Fußball-Oberligamannschaften der Volkspolizei Dresden und der BSG Rotation Dresden sind aufs tiefste empört über das Schandurteil an den beiden Friedenskämpfern Ethel und Julius Rosenberg. Durch die Hinrichtung dieser beiden Friedenskämpfer soll jede weitere friedliche Entwicklung in Amerika vernichtet werden ...

Seite
Die Kaderarbeit der Partei verbessern! Weitere Demokratisierung der Staatsorgane in Berlin beschlossen Döhlener Stahlwerker produzierten schon 500 Tonnen Stahl über den Plan Weitere BDJ - Mordlisten aufgefunden Geburtstagsgratulanten bei Volkskamnierpräsident Johannes Dieckmann Hamburg empört über faschistische Provokationen Aktionseinheit brachte Dehler zum Schweigen Westdeutsche Pfarrer rufen zum Kampf gegen Bonner Kriegsverträge Adenauer will Max Reimann und seine Kampfgefährten mundtot machen Polnische Regierungsdelegation in Berlin eingetroffen „Wir lassen kein neues 1933 zu!6 29. Todestages von Wladimir Iljitsch Lenin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen