23. Apr.

Ausgabe vom 18.01.1953

Seite 1
  • Tragt die sozialistische Kultur ins Dorf!

    JahrhundertelangeAusbeutung durch Fürsten und Großgrundbesitzer, unmenschliches Aussaugen durch kapitalistische Wucherer, Bankherren und Monopolisten unterdrückten früher alle kulturellen Regungen der Landbevölkerung und schufen eine Atmosphäre der Unwissenheit und des Aberglaubens auf dem Dorf e. Welcher ...

  • Anschlag der Bonner Faschistengilde auf die KPD

    Fieberhafte Vorbereitungen zum Verbot der Partei der Arbeiterklasse / Ablenkungsmanöver: Propagandaaktion über„rVaziverschwörung"

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Das Sekretariat des Parteivorstandes der KPD stellt in einer Erklärung zu der augenblicklich mit viel -'Lärm propagierten „Aufdeckung einer Naziverschwörung" fest, daß es sich dabei um einen weiteren Beweis der fortwährend betriebenen Faschisierung Westdeutschlands durch die Adenauer-Clique handelt ...

  • Erster ErJolg der kampfbereiten Ruhrkumpel

    Der Kampf qeht weiter bis die Forderungen restlos erfüllt sind

    Dusseldorf (Eig. Ber.). Die aktiven Streikvorbereitungen auf den Zechenanlagen, die kampfentschlossene Haltung der Ruhrbergarbeiter haben zu einem ersten Erfolg geführt. In einer Geheimkonferenz der Vertragspartner, die am Freitag auf direkte Anweisung Adenauers stattfand, und an der der Hungerkanzler selbst und sein Arbeitsminister und Wirtschaftsminister teilnahmen, ist beschlossen worden, der Forderung nach Verkürzung der täglichen Arbeitszeit im Untertagebau auf 7V2 Stunden nachzugeben ...

  • Kampf gegen Remilitarisierung, General vertrag und Rekrutierung

    Machtvolle Großkundgebungen in Bremen, München und Stuttgart

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). In machtvollen Kundgebungen nahm am Wochenende die westdeutsche Bevölkerung gegen die Ratifizierung der Kriegspakte von Bonn und Paris, für eine Politik der Verständigung und des Friedens im Sinne des Interviews J. W. Stalins und der Beschlüsse des Völkerkongresses Stellung. In Bremen versammelten sich über 1000 Bürger aus Anlaß der Eröffnung einer großen Aufklärungskampagne zur Auswertung des Völkerkongresses ...

  • EIN BRIEF,

    wie ihn Patrioten der Produktion und des Vaterlandes sdi Brigade Lindner schlägt vor, zwei Turbogeneratoren zusätzlich zu produzieren

    An die Werkleitung des Sachsenwer||g, Niedersedlitz z. H. der Kollegen Noack, Förster und Pester. Betrifft : Zusätzliche Fertigung zweier Turbogeneratoren Type T 2-12-2 6,3 kv Das von der Deutschen Demokratischen Regierung aufgestellte Schwepmaschinenbauprogramm für die Metallurgie, Bergbau, Grundstoff-, Bau- und Chemieindustrie, Hütten- und Walzwerke, stellt an die Energieversorgung immer größere Aufgaben ...

  • Der Ruf ganz DeutschJands: Freiheit für Ethel und Julius Rosenberg!

    Halle. Zehntausende Hallenser gelobten am Freitag in einer Großkundgebung, nicht zu ruhen, bis die Aufhebung des schändlichen Todesurteils erzwungen ist. Leuna. In 300 Kurzversammlungen erhoben die Werktätigen der Leuna- Werke „Walter Ulbricht" am Donnerstag die einmütige Forderung an Truman, das Ehepaar Rosenberg sofort freizulassen ...

  • Elisa Branco empfing Stalin-Friedenspreis

    Moskau (ADN). Am Mittwoch fand in Moskau ein Festakt statt, auf dem in Anwesenheit zahlreicher Vertreter der sowjetischen Öffentlichkeit der brasilianischen Friedenskämpferin Elisa Branco der Internationale Stalin-Friedenspreis überreicht wurde. Dem Festakt wohnte die gegenwärtig in der Sowjetunion weilende brasilianische Delegation zum Völkerkongreß mit dem Stalin-Friedenspreisträger Jorge Amado bei ...

  • Über 15 Millionen stimmten gegen die Kriegspakte

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Nach der Gesamtzählung vom 12. Januar beläuft sich die Zahl der Volksentscheidungen in Westdeutschland für einen Friedensvertrag und gegen die Kriegspakte auf 15 002178.

Seite 2
  • Die Maschinen-Traktoren-Stationen - Zentren der Umgestaltung des Dorfes auf sozialistischer Grundlage

    Am 15. Januar 1953 fand die Eröffnung des Instituts für die Politischen Leiter der Maschinen-Traktoren-Stationen statt. Die einleitende Ansprache hielt der Minister für Land- und Forstwirtschaft Wilhelm Schröder. Ein Vertreter der Hörer des Lehrganges dankte der Partei und dem Ministerium für die Schaffung dieses wichtigen Instituts ...

  • Mit Wahlen allein kann man den Faschismus nicht zügeln!

    Der Vorsitzende der SPD, Ollenhauer, gab auf einer Pressekonferenz den Wortlaut seines Briefes vom 7. Januar 1953 an Adenauer der Öffentlichkeit bekannt. Der Brief lenkt — wie wir bereits mitteilten — von der Kernfrage, der Verhinderung der Kriegsverträge, ab. Ollenhauer verlangt vielmehr Bundestagsneuwahlen ...

  • Die Worte Stalins - Stärkung der Friedensfront der Völker

    In einem Vortrag „Die Völker haben ihre Krähe gesammelt' im Berliner Haus der Kultur der Sowjetunion gab Genosse Dahlem, Mitglied des Politbüros der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, einen Bericht über die Ergebnisse des Wiener Völkerkongresses. Darin iührle er unter anderem aus: Kaum hatte ...

  • Glückwunsch des ZK der SED zum 60. Geburtstag von Johannes Dieckmann

    Sehr verehrter Herr Präsident Dieckmann! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt Sie zu Ihrem 60. Geburtstag mit den herzlichsten Glückwünschen. Sie, Herr Präsident, haben bereits früh den Weg des politischen Kampfes beschritten. Die notwendigen Schlußfolgerungen aus ...

  • Betrieb Bleichert siegte im Wettbewerb zur Erfüllung der Freundschaftsauiträge

    Leipzig (ADN). Als Sieger aus dem am 1. September 1952 begonnenen ersten sozialistischen Wettbewerb der Schwermaschinenbauer zur Erfüllung der Freundschaftsaufträge ging der Leipziger Betrieb Bleichert hervor, der als erster der fünf am Wettbewerb beteiligten Werke die ihm gestellten Aufgaben erfüllte ...

  • Komitee „Freiheit für Fritz Thrun" gebildet

    Protestflut gegen faschistischen Terror / Feuerüberfall auf KPD-Heim in Ludwigshafen

    Hagen (Eig. Ber.). Arbeiter des Hüttenwerkes Hagen-Haspe, die den verschiedensten politischen Parteien angehören, haben gemeinsam mit den Kollegen anderer Betriebe ein Komitee „Freiheit für Fritz Thrun" gebildet. In einem Appell des Komitees an die Arbeiterschaft Westdeutschlands heißt es: „Weil Fritz ...

  • USA-Interventen verloren im Dezember über 150G0 Mann in Korea

    Peking (ADN). Die USA-Interventen haben im Dezember 1952 in Korea über 15 000 Soldaten und Offiziere verloren, berichtet die Nachrichtenagentur „Neues China". Während der gleichen Zeit wurden 176 USA-Flugzeuge abgeschossen und weitere 348 beschädigt. Seit ihrem Überfall' auf die Koreanische Volksdemokratische Republik im Jahre 1950 bis zum Herbst 1952 verloren die USA-Aggressoren 300 000 Mann an Gefallenen, Verwundeten und in Gefangenschaft geratenen Soldaten und Offizieren ...

  • Eröffnungslektion zum Karl-Marx-Jahr in Berlin

    Berlin (Eig. Ber.). Unter Teilnahme vieler führender Propagandisten der Partei und bekannter Wissenschaftler, wie des Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Nationalpreisträger Professor Dr. Friedrich, und des Rektors der Humboldt-Universität Berlin, Professor Dr. Neye, wurde am Sonnabend im Berliner Parteikabinett das Karl-Marx-Jahr für die Berliner Parteiorganisation der SED vom 1 ...

  • Feige Ausflöchte der SS-Verbrecher im Oradour-Prozeß

    Paris (Eig. Ber.). Im Oradour-Prozeß vernahm am Freitag das Militärgericht in Bordeaux im Verlaufe der Beweisaufnahme die angeklagten 21 SS^Mörder. Dreist und zynisch versuchten die Angeklagten, die Schuld auf „gefallene" oder „nicht auffindbare'* Vorgesetzte abzuwälzen. Die meisten erklärten, daß sie sich „nicht mehr erinnern" können, wie das grausige Verbrechen in Oradour geschah, dem 642 Einwohner zum Opfer fielen ...

  • Aufruf zum Generalstreik in Norditalien

    Mächtige Demonstrationen gegen de Gasperis Wahlbetrug

    Rom (ADN/Eig. Ber.). Der Kampf der italienischen Werktätigen gegen den betrügerischen Wahlgesetzentwurf der de Gasperi-Regierung spitzt sich von Stunde zu Stunde zu. Der Allgemeine Italienische Gewerkschaftsbund hat in ganz Norditalien zum Generalstreik aufgerufen. Die Werktätigen von Rom, Mailand, Genua, Neapel, Turin, Bologna, Alessandria, Badolato und Florenz sind in den Streik getreten ...

  • VVN an die Widerstandskämpfer Frankreichs

    Berlin (ADN). Anläßlich des Oradour - Prozesses hat die VVN an die Nationale Vereinigung der Deportierten und Internierten, Widerstandskämpfer und Patrioten in Paris ein Schreiben gerichtet, in dem es unter anderem heißt: „Wir geben die heilige Versicherung ab, mit noch größerer Entschlossenhe't als bisher gegen die Pakte der Aggression und des Krieges, der Gewalt und Erniedrigung der Völker zu kämpfen ...

  • Vietnams Volksarmee befreite Khan Nak

    Saigon (ADN). Die vietnamesische Volksarmee befreite am Donnerstag den französischen Stützpunkt Khan Nak, 400 km nördlich Saigon, wohin sich die Kqlonialtruppen in wilder Flucht zurückzogen. Dies ist die dritte in zwei Tagen befreite Ortschaft.

Seite 3
  • Das opportunistische Vertuschen der Mängel durch viele Funktionäre

    Aber die Wirtschaft wird nicht nur von Ingenieuren geleitet. An der Spitze aller Werke stehen Direktoren, die auf eine jahrzehntelange Tätigkeit in der Arbeiterbewegung zurückblicken können. In allen Werken werden die Gewerkschaftsorganisationen von alten Arbeiterfunktionären geleitet, in allen Betrieben gibt es Parteieinheiten mit Sekretären, die in der Theorie des Marxismus- Leninismus geschult sind und die ständig von einer marxistisch-leninistischen Kampfpartei angeleitet werden ...

  • Was unsere Ingenieure von der Überlegenheit der sowjetischen Technik überzeugte

    Das sind einige Erlebnisse mit sowjetischen Metallurgen. Im weiteren Verlauf wird sich zeigen, wie bedeutungsvoll diese Erlebnisse sind. Sprechen wir zunächst von den konkreten Resultaten der Arbeit jener sowjetischen Spezialisten. Um es vorweg zu sagen: Das Ergebnis dieser Arbeit war äußerst aufschlußreich ...

  • Warum einige Teile unserer technischen Intelligenz den Anschluß verloren haben

    Stellen wir also eine generelle Frage: Sind unsere Ingenieure, Projektanten, Konstrukteure, Hauptmechaniker •— also die Angehörigen der technischen Intelligenz der Eisenund Stahlindustrie und der übrigen Zweige der Metallurgie — fachlich unqualifizierte Techniker, verstehen sie nichts von ihrem Fach9 ...

  • Ernste Fragen an unsere Ingenieure

    Das Ergebnis der wissenschaftlichtechnischen Beratungen in unseren Eisen- und Stahlwerken wirft zugleich einige für unsere ganze Entwicklung und für die Einschätzung unserer Situation entscheidende Fragen auf. Wußten unsere eigenen Ingenieure, unsere Projektanten und Konstrukteure, unsere Fachleute an ...

  • Drei Erlebnisse

    Hinsicht zu helfen: Bei der Aufstellung der Pläne zur Rekonstruktion unserer alten, aus der kapitalistischen Zeit übernommenen Werke und bei der richtigen Aufstellung der Projekte unserer neuen Hütten- und Stahlwerke. Es fanden lebhafte Diskussionen in allen Werken statt mit den Ingenieuren, mit den ...

  • zu einer entscheidenden Wendung auf dem Gebiet der Metallurgie

    Im Zusammenhang mit dem Aufbau des Eisenhüttenkombinats Ost beschäftigte sich das Politbüro des Zentralkomitees der SED gründlich mit der Lage in der Metallurgie und der Arbeit im Ministerium für Hüttenwesen und Erzbergbau. In einem Dokument des Politbüros über die Arbeit im EKO wurde bis ins einzelne festgelegt, wie die Arbeitsorganisation im Ministerium und im EKO grundlegend geändert werden muß ...

Seite 4
  • Maurice Thorez an den Gräbern von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Vor 20 Jahren, am 15. Januar 1933, zog die Berliner Arbeiterschaft in endlosen Kolonnen zu den Gräbern von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, um ihren Willen zum entschlossenen Kampf gegen faschistischen Terror und Krieg zu bekunden. Dieser überwältigende Aufmarsch wurde zu einem historischen Ereignis durch das Auftreten des Genossen Maurice Thorez, des Führers der Kommunistischen Partei Frankreichs ...

  • Glückwunsch des Zentralkomitees der SED zum 70. Geburtstag von Hermann Abendroth

    Herrn Professor Hermann Abendroth, Nationalpreisträger, Berlin Sehr geehrter Herr Professor! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen zu Ihrem 70. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. Gleich uns verehren alle ehrlichen deutschen Menschen im Osten und Westen unseres Vaterlandes in Ihnen einen der würdigsten Repräsentanten des deutschen Kulturlebens ...

  • SCHACHT...

    Jetzt wiederholt sich die Geschichte. Erneut belebt der reichliche Dollarregen die westdeutsche Kriegsindustrie. Noch liegen die, von den Hitler-Banditen zerstörten europäischen Städte in Trümmer, doch der von den amerikanischen Behörden freigelassene Kriegsverbrecher Krupp baut erneut Kanonen und Schacht betätigt sich wieder in der politischen Arena ...

  • ABERMALS

    In der ausländischen Presse taucht Immer häufiger der Name Hjalmar Schacht auf. Indonesien, Indien, Ägypten, Spanien, Österreich, Syrien und Iran — wo war Schacht nicht überall in den letzten Jahren ... Die westdeutsche Presse bezeichnet diesen hochbetagten, doch äußerst lebhaften Touristen als „einen Phönix, der aus der Asche auferstanden ist" ...

  • Ein wichtiges Programm für die Anwendung Pawlows in der Deutschen Demokratischen der Lehre Republik

    Die Pawlow-Tagung in Leipzig wurde mit der Annahme einer Resolution abgeschlossen, die ein Programm zum Studium und zur Anwendung der Lehre Pawlows in der Deutschen Demokratischen Republik bedeutet. „Pawlow ist der Schöpfer einer objektiven Methodik zur Erforschung des Verhaltens des tierischen und des ...

  • Theater-Kongreß eröffnet

    Berhn (Eig. Ber.). Am Sonnabend wurde im Gebäude- der Volkskammer in Berlin der von der Staatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten und dem Büro für Theaterfragen einberufene Theaterkongreß der Deutschen Demokratischen Republik eröffnet. An dem Kongreß nehmen Intendanten, Dramaturgen und Schauspieler der Theater der Deutschen Demokratischen Republik teil ...

Seite 5
  • Das Energiemaschinenbau-Programm ist gefährdet!

    Die Werktätigen in den Betrieben des Energiemaschinenbaus haben sich vorgenommen, durch die Organisierung und Durchführung des sozialistischen Wettbewerbs den Bau der im Plan festgelegten Energiemaschinen zu sichern. Von dieser Seite sind also alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Durchführung vorhanden ...

  • Werkleitung und Parteileitung mißachteten die Belegschaft

    Wie im TRO der Beschluß der Bezirksleitung diskutiert wird

    Der verwerflichste Verstoß der ehemals leitenden Genossen der Betriebsparteiorganisation, der Werkleitung und der BGL des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" in Berlin-Oberschöneweide gegen die Beschlüsse unserer Partei bestand darin, daß sie sich völlig von der Arbeiterklasse entfernten, die Initiative der vielen willigen Kräfte der Belegschaft mißachteten und die Kritik — das Entwicklungsgesetz unserer Partei — unterdrückten ...

  • Genossenschaf tliche Arbeit macht gute Fortschritte

    Volkshochschule Kamenz hilft bei der Qualifizierung der Genossenschaftsbauern

    Kurzlich besuchten Vertreter der Kreisvolkshochschule in Kamenz die werktätigen Bauern der Produktionsgenossenschaften in Brauna und Petershain. Bei diesem Besuch machten die Genossenschaftsbauern die Vertreter der Kreisvolkshochschule auf die große Bedeutung eines Freundschaftsvertrages mit ihnen aufmerksam und kamen sogleich mit Vorschlägen, was dieser Freundschaftsvertrag ihrer Meinung nach beinhalten müßte ...

  • Zentrale Fnnktionärkonferenz der QeseUsvhait lür Deutsch-Sowjetische Freundschaft

    •Berlin (Eig. Ber.). Eine zentrale Konferenz der Kreissekretäre der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft fand unter dem Vorsitz des Präsidenten der Gesellschaft, Friedrich Ebert, am Freitag und Sonnabend im Maxim-Gorki-Theater im Berliner Haus der Kultur der Sowjetunion statt. Die Tagung war zugleich der Auftakt zur Vorbereitung des IV ...

  • Aus dem Programm des deutsdien demokratischen Rundfunks

    Sonntag, 18. Januar

    Berlin I Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 11.00; 13.C0; 18.00; 21.00; 24.00; 1.00. 11.10: Stimmen deutscher Patrioten — 11.20: Aus dem klassischen deutschen Musikerbe — 12.00: Kommentar zum Sonntag — 12.20: Musik — 13.10: Im Bezirk Suhl — 14.00: Musik polnischer Komponisten — 15.00: Kinderfunk — 15 ...

  • „Wir sind Mittelpunkt des Dorfes geworden"

    Der Beschluß unserer Regierung über die weitere Förderung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften ist in unserem Dorf sehr lebhaft diskutiert worden. Das zeigt sehr deutlich die Tatsache, daß im Dezember fünf werktätige Bauern, die noch im September unserer Arbeit ablehnend gegenüberstanden, an uns mit der Bitte um Aufnahme in die Genossenschaft herantraten ...

  • Wie wird das Wetterl

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Über Mitteleuropa hat sich der hohe Luftdruck wieder hergestellt. Die DDR verbleibt im Grenzgebiet der eingeflossenen Meeresluft und der kalten Festlandsluft. Wetteraussichten: Schwache bis mäßige Winde aus Südwest bis West, vielfach noch trübe, keine oder nur unwesentliche Niederschläge als Sprühregen ...

  • Berlin III

    Nachrichten: 4.45; 5.45; 6.45; 9.4S; 11.45; 17.45; 21.45; 0.45. 8.10: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 11.00: Briefe aus der Hörerrunde — 11.57: Deutsche Volkslieder — 12.30: Kommentar zum Sonntag — 12.45: Musik — 13.45- Berichte aus dem Kulturleben — 14.15: Sorbische Sendung — 14 ...

Seite 6
  • FURN

    !ie Tür stand weit gej öffnet, die breite Treppe mit den niedrigen Stufen, die man I mehr emporglitt als ■ erstieg, trug einen j braunen Läufer, der Idie Schritte dämpfte. Die herrlichen Plastiken in den Nischen hoben sich schimmernd über einen dunkelglänzenden Hintergrund von Oleanderbüschen aus den großherzoglichen Treibhäusern ...

  • Es kommt auf die Richtung an!

    Denn schon damals hatte sich bei mir eine Grundmeinung festgesetzt, ohne daß ich zu sagen wüßte, ob sie mir eingeflößt, ob sie bei mir angeregt worden, oder ob sie aus eignem Nachdenken entsprungen sei. Es wai nämlich die: bei allem, was uns überliefert, besonders aber schriillich überliefert werde, ...

Seite 8
  • Demokratische Staatsmacht für Berlin

    Anf 30. Mai d. J. werden hundert

    Jahre seit dem Erlaß der Städteordnung für die sechs östlichen Provinzen der preußischen Monarchie vergangen sein. Diese reaktionäre Rückentwicklung gegenüber der Steinschen Städteordnung galt bei uns im wesentlichen bis zum Jahre 1918. Nach 1918 trat zwar äußerlich tine demokratische Umgestaltung der Gememdeverfassungen ein ...

  • „Helfen wir also alle mit!"

    Pankower Werktätige wollen aktiv an der Arbeit ihrer Staatsorgane teilnehmen

    Die Aula der Wilhelm-Pieck- Schule in Pankow konnte die vielen Menschen kaum fassen, die am Freitagabend zur Einwohnerversammlung des Bezirks gekommen waren. Der überfüllte Saal, die Versammlungsteilnehmer und ihre Diskussionsbeiträge zeigten mit welchem Verantwortungsbewußtsein die Werktätigen die Fragen ihrer demokratischen Staatsorgane betrachten ...

  • Deine PARTEI roa dich

    Montag, 19. Januar

    Köpenick: 17 Uhr, Kreisabendschule allgemein, KWO, Speisesaal, Lektion mit dem Thema lt. Mitteilung für Propagandisten vom 1. November 1952. Die Einjahreslehrgänge der Kreisabendschule „Geschichte Deutschlands und der deutschen Arbeiterbewegung", „dialektischer und historischer Materialismus" und „Politökonomie" finden am 19 ...

  • VerkehrsverbesseruDgen der BVG im demokratischen Sektor

    Die Direktion der BVG gibt bekannt: Infolge der Spaltung des Straßenbahnverkehrs durch die West-BVG war die Direktion der BVG im demokratischen Sektor gezwungen, kurzfristig und unvorbereitet, im Interesse der Sicherung der Verkehrsbedienung Linienveränderungen und Umleitungen vorzunehmen. Nach einer Überprüfung der getroffenen Maßnahmen werden nunmehr mit Wirkung vom 19 ...

  • Größte Wachsamkeit ist geboten

    Die Lösung aller Aufgaben wird um so leichter möglich sein, wenn es uns gelingt, die Kritik und Selbstkritik in unserer Partei wie auch in der werktätigen Bevölkerung jetzt bei der Durchführung dieser Maßnahmen weiter zu entwickeln. Wenn die Partei nicht rechtzeitig Fehler und Mängel beseitigt, wird der Feind versuchen, sie auszunutzen, wie es der Slansky-Prozeß deutlich zeigt ...

  • Die Rolle der Partei bei der weiteren Demokratisierung der Staatsorgane

    Die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der Organe der Staatsmacht in Berlin erfordert, daß die gesamte Berliner Parteiorganisation sich mit den Problemen, die sich daraus ergeben, eingehend vertraut macht. In allen Kreisen ist in den Kreisleitungen konkret zu den neuen Aufgaben Stellung zu nehmen ...

  • Bedeutung des Staatsapparates wurde unterschätzt

    Tatsache ist, daß in der Berliner Parteiorganisation eine weitgehende Unterschätzung der Bedeutung des Staatsapparates vorhanden ist; bei den letzten Parteiaktivtagungen in den Kreisen, die sich mit der Auswertung des 10. Plenums des ZK beschäftigten, spielte die Frage der Aufgabe und des Zustandes unserer staatlichen Organe fast keine Rolle ...

  • Unermüdliche Kämpfer für die Interessen des Staates

    Bei der Auswahl der Kader für die Volksvertretung und für die leitenden Funktionen im Magistrat und in den Räten der Stadtbezirke gilt besonders der Hinweis des Genossen Malenkow auf dem XIX. Parteitag der KPdSU, in dem er erklärt- „Nicht verknöcherte und gleichgültige Beamte, die die persönliche Ruhe ...

  • Aufgaben der Parteiorganisation in West-Berlin

    Besonders für den Kampf der Patrioten und Friedenskämpfer in Westberlin ergibt sich die Möglichkeit, an Hand der Festigung und Verbreiterung der Demokratie in der DDR und im demokratischen Sektor Berlins die undemokratischen Methoden und Maßnahmen in Westberlin zu entlarven, die jede Einwirkung und Beteiligung der Werktätigen und Arbeiter, der Patrioten und Friedenskämpfer ausschließt ...

  • Studiert die Fragen der marxistischen Staatstheorie!

    Es muß die erste Aufgabe aller Parteileitungen in Berlin sein, mit der Verbesserung unserer ideologischen Arbeit besonders jetzt die Fragen der marxistischen Staatstheorie bei der Verwirklichung der Beschlüsse der II. Parteikonferenz zu stellen. Die Partei muß bei der Mobilisierung der Bevölkerung, um ihr die weiteren Maßnahmen der Demokratisierung zu erläutern, davon ausgehen, die Fragen aufzugreifen, die in der bisherigen Tätigkeit unseres Staatsapparates von der Bevölkerung kritisiert wurden ...

  • Siemens-Arbeiter fordern höhere Löhne

    Anwendung aller gewerkschaftlichen Kampfmittel verlangt

    Rund 1500 Arbeiter des Siemens- Werkes ZFL forderten auf einer Belegschaftsversammlung den entschlossenen Kampf gegen das von Reuter und Scharnowski in Westberlin eingeführte faschistische Betriebsverfassungsgesetz. Sämtliche Diskussionsredner verlangten energisch eine sofortige Lohnerhöhung für die in der westberliner Metallindustrie beschäftigten Arbeiter ...

  • öffentliche Lektionen

    Terminänderung: Die Lektion vom Mittwoch, 21. Januar, „Die marxistischleninistische Methode und ihre Bedeutung für die praktische Tätigkeit der Partei", wird auf einen späteren Termin verlegt. Donnerstag, 22. Januar, 18 Uhr, Parteikabinett. Thema „Der Prozeß gegen die Slansky-Bande lehrt: Die Erbauer des Sozialismus müssen wachsam und unerbittlich gegen ihre Feinde sein" (zum Beschluß des ZK der SED) ...

  • Hufe und Anleitung bei der Qualifizierung der Mitarbeiter

    Auf der Grundlage der Direktive und der Richtlinien für die staatspolitische und fachliche Qualifikation der Mitarbeiter der Organe der Staatsmacht müssen die Kreisleitungen den Parteiorganisationen in den staatlichen Organen helfen, diese schulischen Aufgaben zu lösen, und die Durchführung der staatspolitischen und fachlichen Schulung ständig anleiten und kontrollieren ...

  • Die Erbauer der Stalinallee werden ihre demokratische Staatsmacht festigen

    Die werktätigen des neuen Berlin, die die erste sozialistische Straße der deutschen Hauptstadt, die Stalinallee, erbauten, wollen jetzt auch entscheidend und bestimmend bei der Lösung der Aufgaben ihrer Staatsorgane mitwirken. Sie wissen, daß sie dadurch, ebenso wie die Werktätigen der Deutschen Demokratischen ...

  • Bauarbeiter ehrten Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

    Auf Initiative der Partei wurde auf der neuen Baustelle Block 40 ein Betriebs-Aufbaukomitee gebildet. Bis jetzt verpflichteten sich die Lehrlinge dieser Baustelle zu 2500 Aufbauschichten. Anläßlich des Tages der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs wurde am 15. Januar ein Großeinsatz durchgeführt, bei dem die Lehrlinge und die Bauarbeiter unter den Klängen der Schalmeienkapelle von Treptow ihre erste Aufbauschicht leisteten ...

  • Fernunterricht

    Zur Prüfungsvorbereitung finden jeden Donnerstag für den 1. Lehrgang und jeden Montag für den 2. Lehrgang des Fernunterrichts Gruppenkonsultationen statt. Montag, 19. Januar, 18 Uhr, Parteikabinett, kl. Lektionssaal. Thema: Die vier Grundzüge der Dialektik. — Donnerstag, 22. Januar, 13 Uhr, Parteikabinett, kl ...

  • Dr. Kaul soll mundtot gemacht werden

    Wegen angeblicher Verleumdung des Leiters der westberliner Kriminalpolizei, Sangmeister, hat die westberliner Staatsanwaltschaft gegen den bekannten Rechtsanwalt und Verteidiger Dr. Kaul ein Strafverfahren eingeleitet. Dr. Kaul hat Sangmeister öffentlich beschuldigt, den Mörder Zunker begünstigt zu haben ...

Seite
Tragt die sozialistische Kultur ins Dorf! Anschlag der Bonner Faschistengilde auf die KPD Erster ErJolg der kampfbereiten Ruhrkumpel Kampf gegen Remilitarisierung, General vertrag und Rekrutierung EIN BRIEF, Der Ruf ganz DeutschJands: Freiheit für Ethel und Julius Rosenberg! Elisa Branco empfing Stalin-Friedenspreis Über 15 Millionen stimmten gegen die Kriegspakte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen