18. Feb.

Ausgabe vom 14.02.1950

Seite 1
  • Der Durchbruch

    Die soeben abgeschlossenen Studentenratswahlen an den Universitäten der Deutschen Demokratischen Republik müssen als ein Zeichen dafür gewertet werden, daß der große Umschwung in der politischen Haltung der Bevölkerung auch die studierende Jugend ergriffen hat, Die Nationale Front ist durchgebrochen ...

  • Berliner Ausschuß der Nationalen Front vor konkreten Aufgaben

    Nachdem sich am vergangenen Sonnabend im auditorium rriaximum der Humboldt-Universität der Berliner Ausschuß der Nationalen Front konstituiert hat, werden auch in allen Bezirken Berlins die Umbildungen der Ausschüsse für Einheit und gerechten Frieden in Ausschüsse der. Nationalen Front zu Ende geführt ...

  • Aktionseinheit der deutschet! Arbeiterklasse in der Nationalen Front

    Gemeinsame

    Schwerin (Eig. Ber.). „Wir als Gewerkschafter in der Deutschen Demokratischen Republik haben die-Pflicht, unter allen Umständen die Aktionseinheit der deutschen Arbeiterklasse herzustellen und den Arbeitern in Westdeutschland das Beispiel zu geben, wie nationale Unabhängigkeit, wirtschaftliche Erfolge ...

  • Dresden mahnt: Erzwingt den Frieden!

    Feierliches Gedenken an die Opfer des USA-Bombenterrors / Flaggen auf Halbmast / Kränze in den Ruinen Alle Verkehrsmittel standen still / Appell des deutschen Friedenskomitees an die Welt

    überwältigend und ergreifend war die Anteilnahme, mit der Dresdens Bevölkerung der grauenhaften Bombennacht vom 13. Februar 1945 gedachte. Punkt 12 Uhr standen in Sachsen sämtliche Verkehrsmittel still. Das ganze Land gedachte der 45 000 Opfer, die der anglo-amerikanische Luftüberfall vor fünf Jahren zur Folge hatte ...

  • Herr Nitt, ein reaktionärer Feind der Blockpolitik

    Aus,. Kreisen des Demokratischen Blocks Grdß-Berlin wird uns zu-* den . bekannten Vorgängen um die reaktio- _ näre Tätigkeit des ehemaligen •Bezirksrats vom Bezirk Mitte und jetzigen Leiters der CDU-Personal-' Politik für die Ministerien der Deut- . sehen Demokratischen Republik, Herrn Nitt, folgendes ...

  • Sowjetjugend hilft bei der Wahlkampagne

    Moskau (ADN/Eig. Ber.). Mehr als 40Q0 Agitationsbrigaden des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes (Komsomol) wurden in der Sowjetunion für die Wahlen zum Obersten Sowjet gebildet. In zahlreichen Städten finden Versammlungen junger Wähler, die in diesem Jahr das erstemal an die Wahlurne gehen werden, statt ...

  • Von Bari bis Paris

    Friedensaktionen in Westeuropa / Appell an USA-Hafenarbeiter

    Rom (ADN/Eig. Ber.). Die Hafenarbeiter von Bari j schlössen sich ihren Kollegen in den 'anderen italienischen Häfen an und beschlossen, das Löschen von Kriegsmaterial zu verweigern. Im ganzen Land haben Hunderte von Stadtparlamenten Friedensresolutionen mit den Stimmender Christlichen Demokraten (Regierungspartei), der Sozialisten und der Kommunisten angenommen ...

  • Vietnams Volksarmee in der Offensive

    Erfolgreiche Angriffe auf die französischen Kolonialtruppen in Saigon

    Saigon (Eig. Ber.). Am ganzen Saigon-Fluß im Süden Vietnams griff die Volksarmee am Wochenende die französischen Kolonialtruppen an. Saigon selbst — die wichtigste Hafenstadt des Landes >— wurde mit Granatwerfern und Maschinengewehren beschossen. Im Norden, am Roten Fluß, lieferte die Volksarmee den Quisling- Truppen Bao Dais ein heftiges Gefecht ...

  • Anklage im Namen zweier Völker

    Plädoyer des Staatsanwalts im Szczeciner Spionageprozeß

    Szczecin (ADN/Eig. Ber.). „Die Robineaus und Drouets repräsentieren ebensowenig das französische Volk wie die Klimczaks das polnische", erklärte der Staatsanwalt im Szczeciner Prozeß gegen den ehemaligen Konsulatsangestellten Und Agenten des französischen Geheimdienstes, Robineau, und seine polnischen Helfershelfer ...

  • Präsident Pieck gratuliert General Tsdiujkow Oberster Sowjet zeichnet Tsdiujkow anläßlich seines 50. Geburtstages mit dem Lenin-Orden aus Die Glückwünsche Walter Ulbrichts im Namen der Regierung

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende der Sowjetischen Kontrollkommission in Deutschland, Armeegeneral W. J. Tschujkow, ist vom Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR anläßlich seines 50. Geburtstages in Anerkennung seiner Verdienste um den Staat und die bewaffneten Streitkräfte der UdSSR mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet worden ...

  • Morgen Nationalrat

    Berlin (ADN). Die zweite Tagung des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland findet am Mittwoch, 15. Februar, 10.30 Uhr, im gießen Festsaal des Hauses der Regierung in Berlin statt. Zu dieser Arbeitstagung werden alle Kreisausschüsse der Nationalen Front Delegierte entsenden ...

Seite 2
  • €S STEHT ZUr£)ISKUSS ION*

    Und noch einmal — Steuerkarte!

    Auf den Finanzämtern ist anscheinend trotz des frischen Windes, der nach dem Kirchensteuerskandal dort durchgeblasen wurde, noch, nicht alles in Ordnung. Bitte hören Sie: Zu uns kamen Angestellte des Finanzamtes Alexander in den Betrieb (FDGB Bundesvorstand), um die steuerfreien Beträge an Ort und Stelle in die Steuerkarten einzutragen ...

  • Die Verpflichtung von Jalta

    Vom 4. bis zum 12. Februar 1945 tagte die Konferenz in Jalta, auf der entscheidende Beschlüsse für die Zukunft gefaßt wurden. Unter diesen Beschlüssen waren unter anderem die schnellste Beendigung des Krieges, die Regelung des Deutschlandproblems nach der Kapitulation der Hitlerarmee, die Lösung politischer und wirtschaftlicher Fragen des befreiten Europa und der Vorschlag zur Gründung einer internationalen Organisation zur Aufrechterhaltung des Friedens und der Sicherheit in der Welt ...

  • Keine Ablenkungsmanöver, Herr Klingelhöfer!

    Nachdem McCloy in Stuttgart den Sinn seiner neuen Washingtoner Instruktionen erklärt hatte, denen zufolge die Amerikaner Westdeutschland noch schärfere Zügel anlegen wollen, besuchte er auch Westberlin. Was er Herrn Reuter außerhalb der offiziellen Presseverläutbarungen gesagt hat, geht jetzt aus den pessimistischen Äußerungen der Westpresse hervor ...

  • Die „Heeresdienstvorschrift" ist wieder in Kraft

    Als „Bibel" westdeutscher Söldner / Bevin brach sein Versprechen

    Hannover (La/Eig. Ber.). Neue Einzelheiten über die fortschreitende Remilitarisierung in Westdeutschland berichtet unser La-Korrespondent. Hierbei spielen vor allem die von den Briten aus Deutschen rekrutierten „GCLO-Einheiten", die sogenannten Dienstgruppen, eine Rolle. Nicht nur, daß für verschiedene ...

  • Gewerkschafter im Brennpunkt des Kampfes

    Die Aufgaben der neugewählten Leitungen / Es geht ums bessere Leben

    Beginnt sofort mit der Arbeit. Das Arbeitsprogramm eurer Betriebsgewerkschaftsgruppe und der Betriebswirtschaftsplan für das Jahr 1950 sind die Grundlagen. Beauftragt einzelne Kollegen mit der Erledigung bestimmter Teilaufgaben. Konzentriert euch auf die entschiedensten und vordringlichsten Dinge. Bereitet, ...

  • Protestaktion flammt wieder auf

    Vor drittem Akt im Schauprozeß / Die Ursachen beseitigen

    Mgdeburg (ADN/Eig. Ber.). In einem offenen Brief an den Verteidigungsausschuß im Demöntagestopp-Prozeß erheben die Delegierten des Kreisausschusses Magdeburg der Nationalen Front schärfsten Protest gegen die Weiterführung des von den Briten inszenierten Schauprozesses gegen deutsche Arbeiterfunktionäre ...

  • Wirtschaftsplan beruht auf Friedenspolitik

    Minister Rau im Haus der Kultur / Planziele wurden überschritten

    Berlin (Eig. Ber.). „Wir müssen die Planziffern des Volkswirtschaftsplans 1950 um mindestens 5 Prozent überbieten, um den Beschluß des Parteivorstandes der SED — Erfüllung des Zweijahrplanes am 21. Juli 1950 — durchführen zu können", erklärte gestern Minister Rau im überfüllten Theatersaal des Hauses der Kultur der Sowjetunion ...

  • Präsident Pieck gratuliert Dr. Schiffer

    Der ehemalige Reichsjustizminister wurde 90 Jahre alt

    Berlin (ADN). Die Präsidialkanzlei teilt mit: Der Präsident der Republik, Wilhelm Pieck, richtete folgendes Glückwunschschreiben an den ehemaligen Reichsjustizminister, Herrn Dr. Eugen Schiffer, Mitglied der Provisorischen Volkskammer' „Sehr geehrter Herr Doktor Schiffer! Es ist. mir ein aufrichtiges Bedürfnis, Ihnen zur Vollendung des 90 ...

  • Schmuggler wiesen Reuter-Dokumente vor

    Bei Marienborn geschnappt / Waren aus der Republik geschmuggelt

    Marienborn (ADN). Waren im Werte von 35 500 DM, die aus der Deutschen Demokratischen Republik nach Westdeutschland geschmuggelt werden, sollten, wurden Anfang Februar am Kontrollpunkt Marlenborn sichergestellt. ' Die Westberliner Firmen Helmo GmbH, Welach-Stelf und Muros & Co. versuchten, mit Bescheinigungen ...

  • Es gibt wieder Milda in der HO

    Die Freude beim Anblick dieses inzwischen von der HO nicht verkauften Artikels war groß. Es bildete sich innerhalb weniger Minuten eine große Schlange, und schon waren wir auch mitten drin in der Diskussion; Stimmen für und Stimmen dagegen. Das Interessante ist aber, daß auch die -Gegner" glücklich waren, mit einen Flasche Milch die HO verlassen zu können ...

  • Neue Demontagen

    Düsseldorf (ADN). Nach amtlicher britischer Mitteilung werden in der August-Thyssen-Hütte in Duisburg- Hamborn schon in nächster Zeit neue Demontagen vorgenommen. Es handelt sich dabei um Anlagen, die, wie besonders hervorgehoben wird, durch den sogenannten „Demontagestopp" von der Liste der zu zerstörenden Anlagen abgesetzt wurden ...

  • Verlust

    Hamburg (ADN). Einen Verlust von fast 600 Millionen Westmark bringt der Ausfall des Osthandels für den westdeutschen Export, wird in einem viel beachteten Artikel der „Hamburger Neuen Presse" festgestellt. Es wird daruf verwiesen, daß die Lage der westdeutschen Wirtschaft aller stabilen Elemente entbehre ...

  • Panzerstraßen werden gebaut

    Lüneburg (ADN). Mit dem Bau besonderer Panzerstraßen mußte jetzt im Regierungsbezirk Lüneburg begonnen werden. Die Anordnung erfolgt auf britischen Befehl, weil bei den letzten Manövern im Lüneburger Bezirk viele Straßen durch britische Panzer völlig aufgewühlt wurden.

Seite 3
  • >yPäclagogenkompafr weist in die Zukunft

    Aus der Arbeit einer Wandzeitungsredaktion / Die Jugend sieht und meistert neue Probleme

    Früher hmgen in der Pädagogischen Fachschule für Grundschullehrer in Güstrow sechs und mehr Wandzeitungen. Sie waren die Sorgenkinder einiger stets stöhnender Redakteure, die sich im Auftrag der verschiedenen Partaien und Organisationen damit quälten. Als aber der Gedanke der Nationalen Front auch In den Köpfen und;'-Herzen der Schüler Wirklichkeit wui>de, fegte ein frischer Wind die papierene Hydra von den Wandbrettern ...

  • Kulturarbeit unter ^Verschiedenes

    Beitrag zum Artikel von Stefan Hermann

    Es ist für die gesamte kulturelle Arbeit zu hoffen, daß dieser Umschwung bald und vor allem in den unteren Parteieinheiten zu spüren sein wird. Wie dringend notwendig dies ist, sollen einige Zahlen und Beispiele zeigen. Von 32 auf einem Wohngruppenabend anwesenden Genossen hat nicht ein Genosse die Ausstellung ...

  • Ein Besuch im Moskauer Zentraltiaus der „Jungen Pioniere4'

    Nur langsam kann sich unser Autobus aus der Autoschlange in der Gorkistraße in Moskau herauswinden und wir biegen in eine Seitenstraße ein. Wenige Minuten später stehen wir im Vorraum des Zentralhauses der Jungen Pioniere, einem großen Palast, der vor der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution einem reichen Teefabrikanten gehörte ...

  • Ein Gütezeichen für Qualitätsware

    Für die Industrieproduktion der Deutschen Demokratischen Republik wird jetzt ein Gütezeichen geschaffen, ein Warenzeichen, das dem Käufer die Gewähr gibt: das mit dieser Marke gekennzeichnete Stück entspricht dem letzten Stand der Technik oder der künstlerischen Form- Und Farbgebung. Die Ausarbeitung dieses Zeichens erfördert besondere Sorgfalt, und die verantwortlichen Stellen müssen die Vielzahl der Entwürfe eingehend prüfen ...

  • Oper auf Irrwegen

    Daß sich zwei Beflinef Operninstitute in einer ^Vöche um die effektvolle Dekörätionsmüsik des Schweizers Heinrich Suter'meister bemühen, dürfte der Anstrengungen etwas zuviel gewesen seih. Nach den lyrischen Ergüssen der Vertonung von Shakespeares „Romeo und Julia" in der Staatsoper wartete die Städtische Oper mit dem Schäuerstück „Die schwarze Spinne" und mit zwei ( ...

  • Das Denkmal der alten Mamsell

    Arnstadt in Thüringen, einst Residenz eines Fürstentums von der Größe eines halben Landkreises, beherbergte im 19. Jahrhundert eine „Koryphäe zeitgenössischer Literatur": Eugenie Marlitt. Die Verfasserin der „Goldelse", des ,,Geheimnisses der alten Mamsell" und ähnlicher furchtbarer verlogener Kölportägeram&ns Würde in Arnstadt geboren und ist dort auch gestorben ...

  • Zonengrenzeh behindern Tbc-Bekämpfung

    „Alle in der Tuberkulosebekämpfung verantwortungsbewußten Ärzte diesseits., und jenseits, der Zonengrenzen wissen, daß eine erfolgreiche Bekämpfung dieser Völksgeißel nur-aus eigener Kraft möglich ist. Die erfolgreiche Bekämpfung der Tbc bedingt schön heute eine nationale untrennbare Front mit dem festen Ziel eines freien demokratischen Deutschland", erklärte der vor kurzem mit dem Titel „Verdienter Arzt des Volkes" ausgezeichnete Dresdner Arzt Dr ...

  • Die „reisende Schule" der Rjasan-Ural-Bahn

    Saratöw. Die Arbeiter und Angestellten der Reparaturwerkstatt der RJasah-Uräl-Eisenbahn wohnen mit ihren Familien in einem Eisenbahnzug, der mit allen Bequemlichkeiten ausgestattet ist. in diesem rollenden Heim der Eisenbahner befinden sich ein Aüferithaltswagen, eine Sanitätsstatiön, eine Wäscherei, ein Bad, eine Radiostation — und eine Schule ...

  • Nicht einzuschüchtern

    Trotz aller Stöpungsversuche durch den westlichen Verband Deutscher Studentenschaften und antidemokratischer Presse- und Rundfunkeinflüsse hat, wie ADN meldet, der ASTA der Göttinger Universität beschlossen, die freundschaftlichen Beziehungen zur Leipziger Universität aufrechtzuerhalten. Der Vorsitzende ...

  • Rufe hinüber und herüber /

    Am Sonntag war es schon eine Viertelstunde vor Beginn der Veranstaltung fast unmöglich, sich Zugang zum Theater des Berliner „Hauses der Kultur der Sowjetunion" zu verschaffen. Im Vorraum standen Hunderte aus allen Bevölkerungsschichten, denen kein Einlaß mehr gewährt werden konnte. Die „Helmut-von-Gerlach-Gesellschaft" hatte zu einem deutsch-polnischen Abend geladen, mit dem sie in den nächsten Wochen in die Betriebe gehen wird ...

  • Eine riditige Eisenbahn

    .. t ■. haben 5000

    hnhnen «fhrf mit allen modernen Signal- und Nachrichtenanlagen aus* gestaltet; sie sind iür Kinder gebaut und werden auch nur von Kindern In ihren Ferien and In der schulfreien Zelt beirieben. Nicht wenige der ehemaligen kleinen Eisenbahner 6esüchen jetzt höhere Lehranstalten tut Transportwesen. Sie ...

Seite 4
  • USA-Stahlstopp findet nicht statt

    Vom ersten Tage der Verhandlungen um den innerdeutschen Handel an hatten die Amerikaner das Ziel, ein Abkommen zwischen Deutschen unter allen Umständen zu verhindern. Aber sie hatten ihre Kräfte überschätzt. Unter dem Druck der wirtschaftlichen Lebensnotwendigkeiten Westdeutschlands wurde das Abkommen abgeschlossen ...

  • Kritik und Selbstkritik - ein Entwicklungsgesetz der kommunistischen Parteien

    Die Tätigkeit der revolutionären marxistischen Parteien zur Umgestaltung der Gesellschaft ist auf tiefer wissenschaftlicher Erkenntnis der geschichtlichen Entwicklungsgesetze begründet. Der Marxismus-Leninismus ist die mächtigste revolutionäre Waffe der proletarischen Parteien. Die Strategie und Taktik der marxistischen Parteien ist revolutionäre Strategie, ist revolutionäre Taktik, frei von jeglichen Elementen des Abenteurertums und verantwortungsloser Einstellung gegenüber den Massen ...

  • rueoslawien in der Gewalt der Tito-Faschisten Wie sich der Übergang zum Faschismus im Alltag des jugoslawischen Volkes auswirkt /Von Hans Becker

    Wenige Menschen können sich eine genaue Vorstellung von dem Ausmaß dessen machen, was seit Jahr und$?ag in Jugoslawien vorgeht, wie rasch und wie erschreckend ähnlich den Ereignissen des Jahres 1933 in Deutschland sich der Übergang zum Faschismus vollzog. Vor kurzem erst aus Belgrad nach Deutschland zurückgekehrt, möchte ich eine Skizze des heutigen Jugoslawien geben ...

  • Das Verbrechen eines Tito-Agenten

    Anfang Januar wurde in dem Dorf Lengyelkapolna in der Nahe der ungarischen Stadt Szeged ein niedertrachtiges Verbrechen -begangen. Der Bauer Imre Kis, Sekretär der Dorforganisation der Ungarischen Partei der Werktätigen, wurde bestialisch ermordet. Von den Organen der staatlichen Sicherheit wurden die Mörder sehr bald verhaftet ...

Seite 5
  • Unsere Planung kommt uns zugute

    Sorgfältiger planen / Verbesserungsvorschläge beachten

    Nachstehend bringen wir einen wertvollen Beitrag eines parteilosen Ingenieurs zur Diskussion auf der 5. wirtschaltspolitlschen Tagung des Berliner Landesverbandes der SED zum Abdruck. Überblickt man die Arbeit des vergangenen Jahres, so sind vom Standpunkt der Wirtschaftsplanung einigekritisdie Bemerkungen zu machen ...

  • Wer bäckt am besten?

    In diesen Tagen können wir bereits das neue, friedensmäßige Brot aus 75 Prozent ausgemahlenem Roggenmehl zum Frühstück essen und zur Arbeit mitnehmen. Die Stimmen aus dem Leserkreis und die breite öffentliche Diskussion, die auf den Seiten des „Neuen Deutschland" und der anderen demokratischen Presse geführt wurde, hat an der Entstehung des neuen Brotes entscheidend mitgewirkt ...

  • Glas nach Dänemark

    Eichwalde (K-VolkskQrr.). Von durchschnittlidi 45 Prozent im Juli 1949 auf 70 Prozent am Ende des Jahres erhöhte sidi die Zahl der im Leistungslohn Besdiäftigten bei der VVB Glas-Keramik, Land Brändenburg. Damit liegt die VVB Glas- Keramik an der Spitze der volkseigenen Betriebe des Landes Brandenburg ...

  • | AMTLICHES |

    Beschluß Auf Antrag der Ehefrau Gerda Stauff geb. Batsch, in Berlin-Niederschöneweide, Schnellerstr. 40, wird der Werkzeugmacher Otto Stauff, .geboren am 12. Februar 1919, zuletzt wohnhaft in Berlin- Niederschönewelde, Fennstr. 8, für tot erklärt und als Zeitpunkt des Todes das Ende des 6, Januar 1943 festgestellt ...

  • Weg mit dem Schund!

    Hennigsdorf (PL-Volkskorr.). Wir Hennigsdorier sind nicht zu Unrecht au! unsere neue Poliklinik stolz. Selbstverständlich gehen auch wir nur zum Arzt, wenn wirklich etwas nicht in Ordnung ist, oder aber um einer Krankheit vorzubeugen und regelmäßig unsere Gesundheit kontrollieren zu lassen. Die gute Absicht, einer Erkrankung vorzubeugen, wird aber zunichte, wenn man Gefahr läuft, sich beim Hinsetzen im Wartezimmer durch das Zusammenbrechen eines Stuhles vorher schon das Genick zu brechen ...

  • Erfinder kommen von der Drehbank Eine Zahnstange am Dampfschmiedehammer Meister Lichtenfels steigert Produktion um 100 Prozent / 1037 Verbesserungsvorschläge im Leuna-Werk

    Meister Lichtenfels aus der Feuerschmiede des Leuna-Werks hat eine Vorrichtung konstruiert, die die Verdoppelung unserer Arbeitsleistung verbürgt, schreibt Volkskorrespondent Schw. aus Leuna: Welche Arbeit haben die Feuerschmiede in Leuna zu leisten? Tonnenschwere glühende Eisenblöcke müssen unter dem Dampfhammer zu Wellen, Rund- und Kantprofilen ausgeschmiedet werden ...

  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 17.00 Deutsdies Zeitgeschehen — 21.35: Deutsch- Sowjetische Freundschaft. 11.10: Konzert für die Hausfrau — 12.00: Aktuelles — 12.50: Landfunk — 13.15: Musik zu Tisch — 14.15: Über den deutschen Außenhandel — 14.25: Kammermusik — 15.20: Nachrichten für Arbeitslose, Rentner und Flucht-- linge in Westdeutschland — 15 ...

  • An* den Ftmkprogrammen

    Dienstag, 14. Februar 1950 Berliner Rundfunk

    Sendungen des Tages: 20.40: Die Wahrheit über Amerika — 22.10: Mei sterwerkabend. 11.50: Landfunk — 12.10: Zur Mittagspause — 12.50: Für die volkseigenen Betriebe — 13.15: Berliner Stunde — 14Ö0- Konzert — 15.20: Lieder und Klaviermusik — 16.05: Teekonzert — 17.00: Junge Pioniere — 17.15: Das Soloquartett singt r- 17 ...

  • Wie wird da* WETTER ?

    (Eigener Bericht) Übersicht: Auf der Rückseite des nach Nordosten abziehenden Schlechtwettergebiets folgt mit Druckanstieg frische Meeresluft nach. Anhalten des unbeständigen Westwindwetters. Voraussage: Wechselnd wolkig, vereinzelt Schauer, Tageshöchsttemperaturen im Flachland um 5 Grad, in höheren Lagen um 2 Grad, nachts Absinken bis unter null Grad, örtlich Bodenfrost, Winddrehung nach Nordwest ...

  • 1 Ingenienr-Dolmetsdier

    der In der Lage sein muß, technische Übersetzungen \ aus der deutschen in die russische Sprache und umgekehrt flott u. einwandfrei durchzuführen: Für unseren Baubetrieb Dresden und auswärtigen Baustellen werden zum sofortigen Antritt gesucht Dipl.-Ingenieure, Bauleiter, Bauführer, Baumeister, Bau-Ingenieure, Techniker, Baukaufleute ...

  • 2 jüngere russ. Dolmelsdier

    (Absolventen einer Dolmetscherschule), die flott russisch maschineschreiben und möglichst russisch stenographieren können Angeb.mit Lebenslauf, Zeugnisabschrift., Referenzen, Angabe der Gehaltsansprüche und des frühesten Eintrittstermins werden erbeten an die Personalabteilung (G) der Maschinenfabrik „K R U P P - G R II S O N" der Sowjet ...

  • Thealer-Variete-Konzert

    DEUTSCHE STAATSOPER. 14. 2., 19.30 Uhr- „Rigoletto", 15.2., 19.30 Uhr- „Tiefland" DEUTSCHES THEATER. 14. 2., 19.30 Uhr- „Tal Yang erwacht", 15. 2., 19 Uhr- „Nathan der Welse". — KAMMERSPIELE. 14. 2., 19 Uhr: „Die Sonnenbrucks", 15. 2., 18 Uhr: „Der Erfolg" I 19 U.: „Eine Nacht in Vi I 15. 2., 19 Uhr' ...

  • TMERTER IM

    19.30 U.. „Der Fall Paul Eszterag", 15.1., 19.30 Uhr: „Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste" Märdienlhealer der Stadt Berlin Morgen 15.00 Uhr: „Die zwBH Monate"

  • [worlAnzelgenj

    An- a. Verkäufe

    Der Akkordeon- Speziallst Otto Simonovskjr. Berlin W IS, Joachimstaler Str. 2S. Auf Hausnummer u achtest Ankauf: sofort bar Geld. Verkauf: Ttiesenauswah

  • Schreib«, Rechen», Buchungsmaschinen

    Ankauf —.Verkauf Schroer, Wilke & Co., Berlin W.35 PotsdamerStr.75 / Fernruf 916000 Wir suchen zum schnellstmöglichen Antritt

  • St ei I e n a n g e b o I e

    I Die Elniltltung «rlolgl nur üb« dan zustand. I FacharbeiUnachwaii od. das tust. Arbeitsam!

Seite 6
  • Proteststreik bei der BEW AG-West? Solidaritätserklärung der BEWAG-Arbeiter des Ostsektors /Aktionseinheit herstellen!

    Amerikanische interessierte Kreise sind gegenwärtig bemüht, den früheren stellvertretenden Nazi-„Betriebsführer" der Berliner BEWAG, Dr. Nain, bei der West-BEWAG wieder in leitender Position einzusetzen. Dr. Nain wurde 1946 von der BEWAG wegen seiner früheren aktiven Mitgliedschaft in der NSDAP entlassen ...

  • Der Mann mit dem Rucksack

    „Ich ging im Wald so für mich hin, um nichts zu suchen, das war mein Sinn." Genau so fing es an, nur daß es kein Wald war, in dem ich „so für mich hin" ging, sondern die Kollwitzstraße. Ich fand zu guter Letzt auch kein „iein's Blümelein", sondern ... Sij drei, vier Schritte vor mir ging ein Mann, der auf seinen Schultern einen schweren Rucksack trug ...

  • Niederlage- des Tabellenführers

    In den Spielen der Jugend sorgte Rehberge für die Überraschung und bezwang den Ersten der Staffel Ä, Weißensee, knapp mit 3 :2. Meteor unterlag gegen Rapide 2 :0 in einem zweiten Spiel dieser Staffel, deren obere Hälfte folgendes Bild zeigt: Weißensee 40 :11 Tore, 22 : 6 Pkt.; ABC 33:14, 19:7; Rehberge 48:14, 19 : 9; Kaulsdorf 45 : 28, 22 :12; Lichtenberg 31:28, 15:11; Rapide 13:25, 13 :15 ...

  • § TR Elf FLiCH TER aus B ER 1L1IN

    Justiz gibt Rechenschaft. Die demokratischen Berliner Justizbehörden erstatten morgen um 10 Uhr im „Babylon^ ihren ersten Rechenschaftsbericht über ihre bisherige Tätigkeit. Sonderverkauf von HO-Küchen. Ein Sonderverkauf von dreiteiligen Kücheneinrichtungen zum Preise von 340 DM ist in mehreren HO-WarenhäuSfrn für Industriewaren angelaufen ...

  • Deine PARTEI ruf« dich!

    Dienstag, 14. Februar •Kreuzberg: 17 Uhr, Arbeitsbesprechung der Betrdebsgruppenleiter in den einzelnen Instrukteurbüros; 19.30 Uhr, Wohngruppenfunktionärsitzung. Charlottenburg: 19 Uhr, Sitzung der Schulungs- und Massenagitation^funktionäre der Gruppen, Rognitzstr. 8; 19.30 Uhr, Arbeitsgebiet Mitte, Zirkel zum Studium der Geschichte der KPdSU, Tegeler Weg 13 ...

  • „Außenhandel Holz" nicht auf dem Holzweg

    Daß die werktätige Bevölkerung im Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik und im Ostsektor Berlins im Kampf gegen die Saboteure und Wirtschaftsverbrecher nicht genug Wachsamkeit an den Tag legen kann, wurde uns gestern wieder auf einer Belegschaftsversammlung des Betriebes „Deutscher Außenhandel Holz" in der Liebknechtstraße offenbar ...

  • Der Sonntag in Zahlen

    FUSSBAIA: Alemannia—BSV 92 5:0, Tennis-Borussia—VfL Nord 3 : 0, Union Ob.—VfB Pankow 8 :1, Südring—Tasmanla 2:0, VfB Britz gegen Fortuna Pankow 4 :0, Concordia Wilhelmsruh—Westend 3 :0, Lichterf elde—Wedding 2 :1, Adlershof—Schöneberger Kickers 5 : 0, Frohnau—Alemannia Haselhorst 2 :1, Buchholz—Tegel 4:0, Rehberge gegen Blau-Weiß 1:0, BSG Goldpunkt gegen ZSG Rotation 3 :1 ...

  • Fünf Tore in zwölf Minuten

    Es hagelte Tore in der ersten Spielphase der Auseinandersetzung zwischen den beiden Nächstplacierten hinter Nordstern, SSV und Union Ob.; nur ganz knapp siegten die rotweißen Gäste. Die Elf von Rehberge hat sich zum Favoritenschreck der Jungliga entwickelt, nach Union Ob. mußte nun auch Wacker 04 die Überlegenheit der „Rehe" anerkennen ...

  • Schwarzfahrern geht es an den Kragen

    Die BVG bereitet ihren ersten innerbetrieblichen Wettbewerb vor

    Schätzungsweise 20 v. H. aller Fahrgäste, die zu den Hauptverkehrszeiten die Straßenbahn benutzen, entrichten kein Fahrgeld. Nicht nur die teilweise Uberfüllung der Wagen, sondern auch die , Nachlässigkeit der Schaffner kommt den Schwarzfahrern dabei zu Hilfe. Dies wurde in einer Tagung der BVG im Ostsektor zur Sprache gebracht ...

  • USA-Willkür gegen S-Bahn-Angestellte

    In Handschellen wurden gestern die drei Reichsbahnangestellten W. Graf, Ö. Tessmer und A. Möllendorf dem Untersuchungsrichter des amerikanischen Bezirksgerichts vorgeführt. Die Anklage legt ihnen den Westkommandanturbefehl Nr. 217 zur Last, nach dem angeblich „der Transport reichsbahneigenen Eigentums von einem Sektor in den anderen verboten ist" ...

  • Präsident Pieck bei den Tisdilerlehrlingen

    Einweihung einer Lehrlingswerkstatt des VEB Raumkunst / Hauptsache: Qualitätsarbeit

    Am vergangenen Wochenende wurde im volkseigenen Betrieb Raumkunst, dem größten Betrieb für Innenbau und Wohnzimmermöbel im Ostsektor, eine große zentrale Lehrlingswerkstatt eingeweiht. Von den 50 Lehrlingen, die hier ihre Ausbildung als Bau- und Möbeltischler erhalten, wußte noch keiner, daß der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, persönlich zu ihrer Feierstunde erscheinen würde ...

  • Spartas Junioren enteilten

    Dem Tabellenführer der Junioren- Staffel B, BSG Sparta Siemens, wird der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen sein, können die tüchtigen Betriebssportler nach ihrem 2 :1-Erfolg über den Tabellenzweiten Grün-Weiß doch auf einen sicheren 7 Punkte-Vorsprung zurückblicken. Buchholz—Biesdorf 0:1, Nordstern-Union 2:1 ...

Seite
Der Durchbruch Berliner Ausschuß der Nationalen Front vor konkreten Aufgaben Aktionseinheit der deutschet! Arbeiterklasse in der Nationalen Front Dresden mahnt: Erzwingt den Frieden! Herr Nitt, ein reaktionärer Feind der Blockpolitik Sowjetjugend hilft bei der Wahlkampagne Von Bari bis Paris Vietnams Volksarmee in der Offensive Anklage im Namen zweier Völker Präsident Pieck gratuliert General Tsdiujkow Oberster Sowjet zeichnet Tsdiujkow anläßlich seines 50. Geburtstages mit dem Lenin-Orden aus Die Glückwünsche Walter Ulbrichts im Namen der Regierung Morgen Nationalrat
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen