23. Apr.

Ausgabe vom 26.06.1948

Seite 1
  • Siemensarbefrer verweigern altes Geld

    Berlin, 25. Juni (ND). Am Donnerstag mußte die 22 000 Personen starke Belegschaft der Siemenswerke zu ihrem Erstaunen feststellen, daß sich in ihren Lohntüten noch die alte Reichsmark befand. Die reaktionären Kriegsverbrecher und Monopolherren dieses Konzernbetriebes hatten in Anbetracht der Währungsreform die Lohnzahlung vom Freitag auf den Donnerstag vorverlegt, um ihren Arbeitern noch die alten Zahlungsmittel andrehen zu können ...

  • Stellt slie Pro^okateiife Im allen Sektoren

    Berlin, 25. Juni (ND). Provokateure, denen merkwürdigerweise „Journalisten" und Kameraleute auf d m Fuße folgen, haben an verschiedenen Stellen der-Stadt gestern Aufläufe veranlaßt. Im amerikanischen Sektor, am Potsdamer Platz, wurde ein offenbar Mitwirkender zum Schein verhaffet. Er „wehrte sich heftig", worauf eine große Volksmenge für und gesen den Verhafteten Partei ergriff und ein ziemlicher Tumult entstand ...

  • Voller Wortlaut der Erklärung von Warschau

    Am 7. Juni wurde das Kommunique über den Abschluss der Londoner Beratungen der drei Mächte — USA, Großbritannien und Frankreich — über die Deutschlandfrage veröffentlicht. In dem Kommunique ist die Daregung der bei den erwähnten geheimen Beratungen gefaßten Beschlüsse über Deutschland in den wichtigsten ...

  • B©rlinerf denk? daran!

    In den letzten Apriifagen 1945 heulte das Radio in Bsrlin und schrie die naz sfische Presse: „Verteidigt Berl:n gegen den Kommunismus!" Und dann wurden Warenhäuser und Brücken gesorengr, der Verkehr vernichtet. Alles zur Verteidigung von Bsrlin. Um jede Straße,,um jedes Heus wurda sinnlos gekämpft. Ernährungszufuhr, Licht und Wasserversorgung wurde systematisch zerstört ...

  • Das Ziel von Jalta und Potsdam

    Bekanntlich stecken sich die Abkommen von Jalta und Potsdam das Ziel, die Kriegsindustrie Deutschlands abzurüsten und zu liquidieren, die eigentlichen Grundlagen des deutsehen Militarismus zu untergraben, eine Wiederherstellung Deutschlands als einer aggressiven Macht nicht zuzulassen und Deutschland auf diese Weise in einen friedliebenden, demokratischen Staat zu -erwandeln ...

  • Hoffnung für ssnser Volk

    „Wer sich in diesen Tagen trotz der durch die Währungsreform geschaffenen Gerüchtemacherei die Möglichkeit eines klaren Urteils erhalten hat, muß mit großer Befriedigung die Ergebnisse der Warschauer Außenministerkonferenz beurteilen. Die in Warschau erfolgte Ablehnung der auf die Zerreißung Deutschlands gerichteten Beschlüsse von London muß die Zustimmung jedes Deutschen finden, der auf die Einheit seines Vaterlandes bedacht ist ...

  • Berlin will, wie jede Stadt, nur eine Währung

    Man schreibt uns: „In diesen Tagen merkt man so recht, wie unglücklich wir Berliner dran sind, daß unsere Stadt von vier Mächten statt nur von der Besatzungsmacht der Zone verwaltet wird. Als einzige Stadt Deutschlands haben wir unter diesem nach dem Bruch sämtlicher Viermächte- Abkommen durch die Westmächfe anomal gewordenen Zustand zu leiden ...

  • Die Hauptforderungen zugunsten Deutschlands

    Die Hauptforderungen der Warschauer Außennumsterkonferenz lauten: 1. Die Durchführung der Beschlüsse über die endgültige Entmilitarisierung Deutschlands auf Grund einer Übereinkunft der vier Großmächte Großbritannien, Frankreich, der Sowjetunion und der Vereinigten Staaten; 2. Einsetzung einer Viermächtekontrolle ...

  • Entmilitarisierung - Friedensvertrag - Gemeinsame deutsche Regierung - Abzug der Besatzungstruppen - Viermächtekontrolle der Ruhr

    Berlin, 25. Juni (ND). Die soeben in Warschau tung der deutschen Einheit, die Umwandlung beendete Konferenz der Außenminister dec Westdeutschlands in eine imperialistische Basis Sowjetunion, Albaniens, Bulgariens, der Tscheche- der USA und Großbritanniens und einer Verslowakei, Jugoslawiens, Polens, Rumäniens und sklavung des deutschen Volkes für ewige Zeiten Ungarns hat zur Deutschlandfrage Beschlüsse ge- an ...

  • England wiEJ keinen Krieg wegen Berlin

    London, 25. Juni (ADN). Nachdem die britische Regierung den Bericht des stellvertretenden Militärgouverneurs für Deutschland, Brownjohn, über die Lage In Berlin gehört habe, sei die Regierung übereinstimmend zu der Ansicht gelangt, es komme keinesfalls in Frage, daß Großbritannien, nur um in Berlin zu bleiben, in einen Krieg gegen die Sowjetunion ziehe, erklärten am Freitagabend amtliche Londoner Kreise zur Lage in Berlin ...

  • London spaltet Deutschland

    I. Die Beschlüsse der Londoner Beratungen sind darauf gerichtet, die Spaltung und Aufteilung Deutschlands zu vollenden. Nachdem sie darauf verzichtet hatten, die politische und wirtschaftliche Einheit Deutschlands, für die sich die Regierungen der USA, Großbritanniens' und Frankreichs früher erklärt ...

  • Markenvorgriff für Brot

    im Ostsektor zulässig Berlin, 25.Juni (ND). Wie uns Bürgermeister Exner vom Bezirk Prenzlauer Berg telefonisch mitteilt, hat ihn die Sowjetische Zentralkommandantur ermächtigt, die Presse zu benachrichtigen, daß für den sowjetischen Sektor Berlins ab sofort ein Vorgriff auf die Brotmarken der Lebensmittelkarten für den Monat Juli gestattet ist ...

Seite 2
  • Wir wollen Frieden

    Zur warschauer Konferenz Die separate Währungsreform der Westmächte hat in Deutschland eine neue Lage geschaffen. Die Aufmerksamkeit unseres Volkes wurde deshalb in diesen Tagen ganz auf die damit verbundenen Unzuträglichkeiten abgelenkt. Daß es die Londoner Geheimkonferenz war, die diesen dunklen Schatten über Deutschland warf, wird aber jedem wieder klar, der das Kommunique der Warschauer Außenministerkonferenz studiert ...

  • Friedensvertrag wird hintertrieben

    2. Die Durchführung einer Politik der Spaltung und Teilung Deutschlands hintertreibt den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland, ohne welchen man den in die Länge gezogenen Kriegszustand und das Besatzungsregime in Europa nicht beenden kann. Es ist kein Zufall, daß in dem Kommunique i4bsr d'e Londoner Beratungen der Friedensvertrag mit Deutschland mit keinem Wort erwähnt und nicht einmal die Frage der Vorbereitung eines Friedensvertrages berührt wird ...

  • Westanädife gefährden Versorgung

    Britische Militärregierung sperrt Interzonenverkehr nach Berlin und der Ostzone

    Berlin, 25. Juni (ND). Die britische Militärregierung hat am Donnerstag mit sofortiger Wirkung den Interzonenverkehr nach der Ostzone und nach Berlin eingestellt und damit auch den Transport von Kohle, Stahl, Lebensmitteln und anderer Fracht unterbunden. Die BEWAG in den Westsektoren hat nur noch einen Kohlenvorrat von etwa 10 Tagen ...

  • Berlin braucht nicht zu hungern

    Marschall Sokolowskij widerlegt Lügenmeldungen der Berliner Westpresse

    Berlin, 25. Juni (ND). Die westlich lizenzierte Presse verbreitet die böswillige Behauptung, die Sowjetische Militärverwaltung habe die Absicht, die Bevölkerung der Berliner Westsektoren auszuhungern. Auch der amerikanische Militärkommandant, Oberst Howley, hat sich in seiner Erklärung vom Donnerstag diese Bshauptung zu eigen gemacht ...

  • Hohe Auszeichnungen für Mitarbeiter der SMV

    Moskau, 25. Juni (SNB). Die Moskauer Zeitungen veröffentlichten einen Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR über die Auszeichnung der Mitarbeiter der Sowjetischen Militärverwaltung in Deutschland. Für die erfolgreiche Durchführung der Aufgaben der sowjetischen Regierung der UdSSR wurden mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet: Generalleutnant W I ...

  • Betriel3§räte erwägen Generalstreik

    Berlin, 25. Juni (ADN/ND). In einer eindrucksvollen Großkundgebung forderten die Belegschaften aller Weißenseer Betriebe am Freitag vor dem Bezirksamt eine einheitliche Währung für ganz Berlin. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Becker (SED) nahm zu der gegenwärtigen Lage in Berlin Stellung und erklärte, daß Berlin ein einheitlicher Wirtschaftskörper sei und wegen seiner engen wirtschaftlichen Verflechtung mit der sowjetischen Besatzungszone auch die dort gültige Währung haben müsse ...

  • Interzonenbandel bewußt gestört

    Der Verwaltung für Wirtschaft in Frankfurt am Main wurde der Vorschlag gemacht, alle Lieferungen im Rahmen der Interzonenabkommen in beiden Richtungen weiterlaufen zu lassen. Da durch die separate Währungsreform zur Zeit eine Akkreditivstellung nicht möglich ist, sollte über die Frage der Zahlungen in den nächsten Tagen verhandelt werden ...

  • Separatwährung errichtet Mauern

    An Stelle des bisher bestehenden einheitlichen Währungssystems mit einer für ganz Deutschland einheitlichen Mark, wie das seinerzeit nach einem Übereinkommen zwischen den vier Mächten festgelegt wurde, führten die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs in separater Weise eine Währungsreform durch und setzten für den Westteil Deutschlands eine besondere Mark fest ...

  • Revisionisten begünstigt

    4. T)ie von den Besatzungsmächten in den Westzonen Deutschlands durchgeführte Politik begünstigt deutsche revisionistische Elemente, Von ihrer Seite wird eine Kampagne gegen die auf den Konferenzen von Jalta und Potsdam angenommenen Abkommen übe.- die Demokratisierung und Entmilitarisierun." Deutschlands, ...

  • Schutz ¥©r der Clay-Mark

    Berlin, 25. Juni (ND). Als Folge der separaten Währungsreform ist in der Bizone in Kürze mit etwa 7 Millionen Arbeitslosen zu rechnen. Da sich jetzt schon zeigt, d'aß durch die Einführung der West-Mark auch den Arbeitern der Berliner Westbetriebs die Gefahr längerer Arbeitslosigkeit droht, hat der FDGB vom Magistrat die sofortige Einführung der Arbeitsausfall - Unterstützung gefordert, um die Existenz der Werktätigen sicherzustellen ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Dazu ist die Einberufung einer besonders ausgesuchten konstituierenden Versammlung aus Vertretern der Länder der britischen, amerikanischen und französischen Besatzungszone vorgesehen. Was für den Westteil Deutschlands die Bildung einer Marionettenregierung aus solchen deutschen Elementen gewährleisten eoll ...

  • Nach der politischen die wirtschaftliche Spaltung

    Außer den bereits erwähnten Maßnahmen zur politischen Spaltung und Aufteilung Deutschlands führen die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs jetzt neue Maßnahmen auch zur wirtschaftlichen Spaltung und Aufteilung Deutschlands durch. Gleich nach Abschluß der Londoner Konferenz begannen die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs die am 18 ...

  • USA ihrrhtf.n deutsche Konkurrenz.

    5. Die Beschlüsse der Londoner Beratungen der drei Mächte unterstellen die Wirtschaft Westdeutschlands den Zielen der Vereinigten Staaten von Amerika und Englands, wobei sie diese von der Durchführung des sogenannten „Marshall-Planes" in Europa abhängig machen. Das bedeutet, daß die Industrie und die ...

  • Londoner Reaktion auf Warschau

    London, 25. Juni (ADN). Die in dem Kommunique der Warschauer Außenministerkonferenz erhobene Forderung nach Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland und Abzug der Besatzungstruppen aller Mächte innerhalb eines Jahres danach, hat in Londoner Regierungskreisen starkes Unbehagen ausgelöst. Obwohl ...

  • Rund 40% aus dem Westsektor__I

    Berlin, 25. Juni (SNB). Heute war im Bezirk Mitte ein überaus starker Zustrom von Einwohnern westlicher Sektoren zu beobachten, die ihr Geld gegen neue Geldscheine der sowjetischen Zone und des Gebietes von Groß- Berlin einwechselten. Die sowjetische Kommandantur bringt der Bevölkerung westlicher Sektoren zur Kenntnis, daß im Bezirk Mitte morgen zusätzlich hundert Umtauschstellen eröffnet werden ...

  • Handelsabkommen zwischen Ostzone und Schweden

    Berlin, 25. Juni (SNB). Am 23. Juni 1943 wurde zwischen der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und Schweden ein Abkommen über Warenaustausch und Zahlungsverkehr unterzeichnet. Auf Grund dieses Abkommens sind für den Zeitraum vom 1. Juni bis 30. Juni 1949 für beide Teile Warenlieferungen in Höhe von rund 11 Millionen Schwedenkronen vorgesehen ...

Seite 3
  • Fortsetzung der Warschauer Erklärung

    Diese Expansionspolitik verfolgt Ziele einer weiteren Verstärkung der Abhängigkeit der tfurch den „Marshall-Plan" gebundenen Länder von den amerikanischen und britischen Monopolen. Die Wiederherstellung und Entwicklung der Friedensindustrie Deutschlands widerspricht nicht nur nicht den Interessen anderer Völker, sondern entspricht auch den Aufgaben des wirtschaftlichen Wiederaufbaus dn Europa ...

  • Cembalo, barock und modern

    Mit dem Aufgreifen barocker Formen hat die moderne Musikbewegung auch den originalen Klang der alten Instrumente wiederentdeckt. Besonders das Cembalo ist für die Wiedergabe frühund vorklassischer Musik unentbehrlich geworden. Die Saiten werden nicht, wie beim Hammerklavier und dem späteren orchestralen Konzertflügel, durch gepolsterte Hämmer angeschlagen, sondern gerissen, ähnlich wie auf der Mandoline ...

  • Martin Andersen Nexö

    Als Martin Andersen Nexö vor einigen Wochen anläßlich der Kulturtagung der SED in Berlin weilte, sagte er in seiner Begrüßungsansprache u. a., daß ihn in seiner Jugend ein Arbeiter gemahnt habe: „Wenn du ein Dichter wirst, vergiß nie das Proletariat!" Dieser Leitspruch steht klar über Leben und Werk des dänischen Dichters ...

  • WIRTS CHAFTSNACHRICHTEN

    „Deutsche Finanzwirtschaft" ab Juli

    Berlin (ADN). Wie der Zentralverlag mitteilt, verzögert sich die Herausgabe des Mai- und Juni- Heftes der „Deutschen Finanzwirtschan" infolge unvorhergesehener technischer Schwierigkeiten. Der Verlag versichert, daß die Nach- und Weiterlieferung der Zeitschrift in vollem Umfange erfolgen wird und stellt die Wiederaufnahme der Lieferungen für den Monat Juli in Aussicht ...

  • Die Ostzone - Beispiel für Deutschland

    Zum Halbjahresplan in der sowjetischen Besatzungszone nahm der Wirtschaftsausschuß des Deutschen Volksrates folgende Resolution an: „Der Wirtschaftsausschuß stellt mit Empörung fest, daß infolge der Spaltungspolitik der Frankfurter de-facto-Regierung eine Wirtschaftsplanung für ganz Deutschland unmöglich gemacht worden ist ...

  • Der Parteivorstand der SED an Martin Andersen Nexö

    Herrn Berlin, im Juni 1948 Martin Andersen Nexö Holte (Dänemark) * Lieber Martin Andersen Nexö! Es ist uns eine besondere Freude, Dir zu Deinem 79. Geburtstag unsere allerbesten Glückwünsche darzubringen. Wir sprechen zugleich im Namen aller iortschrittlichen Menschen Deutschlands, die Dich um Deiner menschlichen und auirechten Haltung willen tief verehren und lieben und denen Deine Bücher Freude und Stärke geben ...

  • Has ist wahrhaft deutsche Politik

    Der Deutsche Volksrat zur Währungsreform und zum Halbjahresplan der Sowjetzone

    Die Resolution des Wirtschaftsausschusses pur Währungsreform hat folgenden Wortlaut: | „Im Namen aller Deutschen, denen die Einheit Deutschlands wirklich am Herzen liegt, spricht der Wirtschaftsausschuß des Deutschen Volksrates seine tiefste Empörung über die Spaltung Deutschlands aus, welche durch die separate Währungsreform der USA, Englands und Frankreichs mit Zustimmung der von diesen Mächten eingesetzten de-facto- Regierung in Frankfurt herbeigeführt wurde ...

  • Politik und Aufklärung

    Man giaube nieftf, daß jene Geistesfreiheit und Aulklärung nur für einige Wenige des Volkes sei, daß für den größeren Teil desselben, dessen Geschäftigkeit freilich durch die Sorge für die physischen Bedürfnisse des Lebens erschöpft sind, sie unnütz bleibe, oder gar nachteilig werde, daß man auf ihr nur durch Verbreitung bestimmter Sätze, durch Einschränkung der Denkfreiheit wirken könne ...

  • Die vordringlichen Fragen

    8. Gemäß den Abkommen von Jalta und Potsdam in der Deutschlandfrage halten die Regierungen der UdSSR, Albaniens, Bulgariens, der Tschechoslowakei, Jugoslawiens, Polens, Rumäniens und Ungarns die Lösung vor allem folgender "Fragen für vordringlich: 1. Durchführung von Maßnahmen nach Übereinkommen zwischen Großbritannien, UdSSR, Frankreich und den USA, die die Vollendung der Entmilitarisierung Deutschlands gewährleisten ...

  • Im Widerspruch zu Jalta

    Angesichts dessen muß man die Erklärung des Londoner Kommuniques für völlig haltlos ansehen, daß die Londoner Beschlüsse fernerhin die Erreichung eines Abkommens zwischen den vier Mächten in der Deutschlandfrage erleichtern sollen. Die Unhaltbarkeit einer derartigen Erklärung ist bereits daraus ersichtlich, ...

  • .Leuschner zum Halbjahresplan

    Berlin, 25. Juni (ADN). Einen Bericht über äen zweiten diesjährigen Halbjahresplan der Wirtschaft der sowjetischen Zone gab der Btellvertretende Vorsitzende der Deutschen Wirtschaftskommission, Bruno Leuschner, in ä - dritten Sitzung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Volksrates am Donnerstag in Berlin ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m -* 841 kHz Langwelle: 1571 m = 191 kHz Sonntag, 27. Juni 6.00: Wetter und Nachrichten / 6.50: Kleingärtner Seyboldt / 8.00: Radiobastler / 8.30: Evangel. Morgenfeier / 9.15: Jan Neruda: „Kleinseitner Geschichten" 10.00: Nachrichten und Wetter / 10.15: Mandolinenorchester / 11.IS: Hörer sagt seine Meinung /■ 12 ...

  • Verlassen und vergessen

    Kuliurzerlall in Bayern / Folgen der westlichen^Währungsreiorm

    erklärt, daß der Verband diese Maßnahme getroffen habe, weil das Kulturleben bei der Währungsreform in den Westzonen keine Berücksichtigung gefunden habe. In der Versammlung sagte der Präsident des Verbandes, Intendant Kurt H u r 1 e , „daß es nicht nur um die Theater im allgemeinen gehe, sondern um die Existenz der Kultur in den Westzonen", und bedauerte es tief, daß vom bayerischen Kultusministerium niemand anwesend sei ...

Seite 4
  • Nicht ablenken lassen!

    Am 2Z. Juni veröffentlichte der Landesvorstand unserer Partei einen offenen Brief an de Mitglieder und Funktionäre der anderen Berliner Parteien. Ungewöhnlich schnell reagierte die Westpresse. „Der Kurier" und „Der Abend" behaupteten noch am gleichen Tage, es handle sich offenbar um ein Manöver im Zusammenhang mit der Währungsreform ...

  • Berlin entschied sich für die Ostmark

    Währungskuddelmuddel durch die D-Mark / Leere Wechselstuben in den Westsektoren

    Vm die Bevölkerung vor unnötigen Verlusten zu bewahren, machen wir darauf aufmerksam, daß die Kupons auf den neuherausgegebenen Geldscheinen teilweise die Neigung zeigen, sich abzulösen. Es empfiehlt sich daher, die Geldscheine nach Innen zu falten uns die sich ablösenden Ecken der Kupons sofort nachzulcleben ...

  • Sonderbesümmung für den Geldumtausch

    In unserer Redaktion häuften sich vorgestern und gestern die Anfragen unserer Leser aus allen Teilen Berlins, auf welche Weise Insassen von Krankenhäusern, Lagerverpflegte (Gemeinschaftsverpflegung), Kinderlandverschickte und Besitzer von Reisemarken, die alle nicht im persönlichen Besitz des Stammabschnittes der Juni-Lebensmittelkarte (Zucker) sind, den Geldumtausch vornehmen können ...

  • Das ominöse „B"

    Man schreibt uns: Nun ist es „beschlossen und „b"elohlen! Wir werden „Be"-stempelt. Allen in den Westsektoren lebenden Berlinern wird auf Anordnung der westlichen Besatzungsmächte ein geheimnisvoll-kultisches „B" in den Personalausweis gepinselt. Diese Kennzeichnung, die die Westberliner von allen anderen ...

  • )>k Ifttolhe* $dp^to$^$\4t®\

    In Neukölln ab 15 Uhr

    Die Meisterschaft über eine Stunds hat Karl Wiemer zu verteidigen, der Im vorigen Jahr durch eine Unachtsamkeit von Ziege zum Titel kam. Morgen erwarten wir den jungen hoffnungsvollen Straßenmeister als neuen Meister, wenn er sich mit der Bahn genügend vertraut gemacht hat. Jährling, Lohrke, Golz, Günter Schulz, Funda, Knöchelmann und Gleinig sind außerdem zu beachten ...

  • ty%ktii!M}i*4oiit\ uub tfetfitupo^

    Aktive und Veranstalter müssen aus der neuen Lage die Konsequenzen ziehen und in gegenseitiger Übereinstimmung ihre Forderungen genau auskalku- Ueren und In bezug auf die finanziellen Gewinnaussichten erheblich bescheidener werden. Nur auf diesem Wege wird es möglich sein, sich die Gunst der Massen weiter zu erhalten ...

  • ßlte Harne* m\ Tfaü

    Repräsentative und Internationale von gestern

    Sie werden ohne Zweifei Begeisterung wie in alten Zeiten erwecken, die Montag, Kirsei, Götze, Bache, Kauer, „Iwan" usw. Mögen auch die Jahre über die Träger dieser Namen, die einmal die ganze deutsche Fußballwelt mit Bewunderung nannte, hinweggegangen sein, mögen sie den Anforderungen an das Tempo eines harten Kampfes auch nicht Immer mehr gewachsen sein — an Ballbehandlung, Spieltechnik und Taktik machen sie der jungen Gei neration noch allerhand vor ...

  • heue $po* oetme u\ fr

    Von der Alliierten Kommandantur wurden mit Tätigkeitsbereich in Groß-Berlin folgende Vereine zugelassen: VfB Pankow (früher Sportgruppe Pankow- Nord), VfL Humboldt, Sport- Club Südring, Reinickendorfer Füchse Adlershofer Ballspiel- Club 1908, Sportverein Treptow, Wannseer Ruderclub, VfL Friedrichshain, ...

  • Magisfrafs-Benzinsdieine verfallen nicht

    Die SchlieBunf der Tankstellen in den westsektoren durch die westlichen Alliierten hat es mit sich gebracht, daß zahlreiche Fahrzeuge in Berlin zur Zeit gezwungenermaßen stilliegen. Durch die Sowjetische Militärverwaltung sind Maßnahmen ergriffen worden, um das im sowjetischen Sektor lagernde Benzin in erster Linie für die hier zugelassenen Fahrzeughalter und lebenswichtigen Fahrten sicherzustellen ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54. Schönhauser Allee 17S — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und' Freitag von 13 bis IS Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-51 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr 8423 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • u„

    Die Sonderabschnitte der Juni-Lebensmittelkarten (Brot, Fleisch, übrigen Lebensmittel) werden für die Verteilung der Rationserhöhungen ab 1. Juli benötigt. Es liest Im Interesse der Verbraucher, diess Abschnitte sorgfältig aufzubewahren. Einzelheiten folgen, sobald der Kommandanturbefehl dem Haupternährungsamt vorliegt ...

  • [Me wird das eQetter?

    (Einenet B er tc hl)

    Voraussage für Borlin- Bei mäßigen bis schwachen Winden um Nordwest bis Nord wechselnd wolkig, zeitweise aufheiternd. Niederschlagsneigung gering, Tageshöchsttemperatur bei 20 Grad, nachts bei 10 Grad. Professor St. Canzert

Seite
Siemensarbefrer verweigern altes Geld Stellt slie Pro^okateiife Im allen Sektoren Voller Wortlaut der Erklärung von Warschau B©rlinerf denk? daran! Das Ziel von Jalta und Potsdam Hoffnung für ssnser Volk Berlin will, wie jede Stadt, nur eine Währung Die Hauptforderungen zugunsten Deutschlands Entmilitarisierung - Friedensvertrag - Gemeinsame deutsche Regierung - Abzug der Besatzungstruppen - Viermächtekontrolle der Ruhr England wiEJ keinen Krieg wegen Berlin London spaltet Deutschland Markenvorgriff für Brot
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen