22. Apr.

Ausgabe vom 20.08.1990

Seite 1
  • Neuesdeutschland

    Einzelpreis 0,55 DM Montag, 20. August 1990 B-Ausgabc ISSN 0323-4940 45. Jahrgang / Nr. 193 SOZIALISTISCHE TAGESZEITUNG Feuer am Amazonas Brasilia. Ungewöhnliche Trockenheit hat in den letzten Wochen fast 37 000 Brände im brasilianischen Amazonasgebiet verursacht. Der eigentliche Regenwald ist jedoch relativ wenig betroffen ...

  • Trotz UNO-Protestes: Irak mißbraucht Tausende Ausländer als Geiseln

    Bagdad/New York (ADN/AP/ND). Ungeachtet der einstimmig vom UNO-Sicherheitsrat in der Nacht zum Sonntag geforderten Freilassung aller von Bagdad festgehaltenen Ausländer hat die irakische Führung ihre Repressalien gegen mehrere tausend Bürger westlicher Staaten in Irak und Kuweit verschärft. Laut AP begann am Sonntag die Verlegung „einiger Ausländer" an strategisch wichtige Punkte, wo säe offenbar als „Schutzschild" gegen Angriffe dienen sollen ...

  • Premier hat keine Mehrheit mehr

    Berlin (ND-Schmidtke). Die Regierungskrise in der DDR hat ihren Höhepunkt erreicht: Nach mehrstündiger Sitzung beschloß die SPD-Volkskammerfraktion am Sonntag, die, wie Parteichef Thierse betonte, „durch das Ver- , halten von CDU-Ministerpräsi- ' dent Lothar de Maiziere und CDU-Fraktionsführe.r Krause zerstörte Koalition zu verlassen und die durch das unwürdige parteitaktische Zusammenspiel von Helmut Kohl und Lothar de Maiziere zum Scheitern gebrachte Regierung nicht mehr mitzutragen" ...

  • Ruhmloser Abgang

    Das Ja der Ministerin kam wie aus der Pistole geschossen. Gelegentlich eines Betriebsbesuches im Sächsischen war Regine Hildebrandt (SPD), bislang zuständig für Arbeit und Soziales, gefragt worden, ob sie drei bis vier Millionen Arbeitslose in der DDR für eine realistische Annahme halte. Als die Unterhändler aus Bonn und Ostberlin den ...

  • Tschernobyl bleibt Trauma, Reaktor ist eine Zeitbombe

    Wien (ADN). Vom Unglücksreaktor in der sowjetischen Kernkraftwerksanlage Tschernobyl droht neue Gefahr. Experten der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) in Wien befürchten, daß es zu einem neuen Unfall kommen kann, weil der im April 1986 nach dem Reaktorbrand in aller Eile gebaute Betonmantel um die Kraftwerksruine den Belastungen nicht standhält ...

  • Selbst Armee kann Töten in Soweto nicht unterbinden

    Johannesburg (ADN/AP/ND). Die seit einer Woche andauernden blutigen Unruhen zwischen rivalisierenden Schwarzengruppen in den Ghettos rings um die südafrikanische Wirtschaftsmetropole Johannesburg haben bislang fast 270 Tote gefordert. In den Ruinen niedergebrannter Behausungen und Schulen wurden am Sonntag weitere Opfer vermutet ...

  • Einigungstempo soll erneut forciert werden

    Berlin (ND). Nach Ansicht der PDS ist der Bruch der Koalition zwischen SPD und CDU/DA Ausdruck der gescheiterten Bemühungen, den Einigungsprozeß so zu gestalten, daß die Interessen der DDR-Bürger gewahrt bleiben. Das erklärte gegenüber ND Parteivorsitzender Gregor Gysi. Die bisherigen Regierungsparteien versuchen nun, sich gegenseitig die Schuld für das Versagen zuzuschieben ...

  • 30 Milliarden für DDR-Infrastruktur

    Eisenach/Bonn (ADN/ND). Ein mittelfristig angelegtes 30-Milliarden-iZulkunftsinivestitionsproigramtm zur Förderung der DDR» Infrastruktur im Verkehrs-, Energie-, Umwelt- und Wohnungssektor hat die Industriegewerkschaft Bau-Steine—Erden gefordert. Ohne vorherige Instandsetzung und den Ausbau der Infrastruktur könnten viele notwendige Maßnahmen im Wirtschaf tsbereich und Wohnungsbau nicht in Angriff genommen wer- ...

  • Ausländer fliehen aus Monrovia

    Freetown/Banjul (ADN). Amerikanische Marineinfanteristen haben am Wochenende weitere 800 Ausländer aus der liberianischen Hauptstadt Monrovia evakuiert. Die Flüchtlinge waren zunächst mit Hubschraubern auf amerikanische Kriegsschiffe vor der Küste Liberias geflogen worden. Etwa die Hälfte von ihnen traf am Sonntag in Freetown in Sierra Leone ein ...

  • PDS bezog Wah Ipositionen

    Potsdam/Rostock (ADN/ND). Spitzenkandidat der PDS für die Landtagswahl am 14. Oktober im Land Brandenburg ist Prof. Lothar Bisky, Mitglied des Präsidiums seiner Partei und ehemaliger Rektor der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg. Er wurde am Sonnabend in Potsdam vom Landesparteitag nominiert ...

  • Ehrung für Antifaschisten

    Weimar (ADN/ND). Mit Kranzniederlegungen ehrten die Thüringer Landesverbände des Bundes der Antifaschisten sowie der PDS am Sonnabend in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar den Kommunisten Ernst Thälmann und den Sozialdemokraten Rudolf Breitscheid. Ihre Todestage im KZ jähren sich zum 46 ...

  • 65 Menschen ertranken

    Delhi. Bei zwei Bootsunglücken sind in Indien vermutlich 65 Menschen ums Leben gekommen. 30 Personen -ertranken, als ihr Boot auf dem Krishna-Fluß kenterte, 35 Fischer kehrten von ihrer Fahrt im stürmischen Golf von Bengalen nicht zurück.

  • Streit um Religionskunde

    Warschau. Die vom polnischen Bildungsministerium verfügte Wiedereinführung des katholischen Religionsunterrichts an den Schulen kommt vors Verfassungstribunal. Die Sprecherin der Bürgerrechte, Prof. Ewa Letowska, hat Klage eingereicht.

  • Schießen

    Jörg Damme (DDR) errang bei den Weltmeisterschaften den Titel in der olympischen Trap-Disziplin. Auf dem Weg zum Titel stellte er auch gleich zwei Weltrekorde auf. 224 Tauben als Finalwert und 200 als Vorkampfrekord.

  • Radsport

    Jans Koerst aus den Niederlanden gewann die 6. Internationale Sachsentour über 645 km. Mike Weißmann (SC DHfK) wurde nach einer Alleinfahrt Sieger des letzten Abschnittes. (Ausführlicher Sport auf Seiten 10 bis 12)

  • Fußball

    Da der 1. FC Dynamo Dresden in Brandenburg 1:4 unterlag, ist der FC Rot-Weiß Erfurt nach zwei Spieltagen in der Oberliga alleiniger Spitzenreiter. Ohne Sieg sind noch der FC Berlin und der FC Carl Zeiss Jena.

  • Zweiter Akt für die KPR

    Moskau. Der Gründungsparteitag der KP Rußlands soll am 4. September fortgesetzt werden, berichtete die „Sowjetskaja Rossija". Allein im Juli haben 152 750 russische Mitglieder die KPdSU verlassen. URZ

  • Grenzzwischenfall

    Jerusalem. Eine israelische Militärpatrouille hat am Sonntag einen jordanischen Soldaten erschossen und einen weiteren verletzt, als diese versuchten, die Grenze zum Westjordanland zu überschreiten.

  • Gorki wieder zugänglich

    GorkL Gorki, das historische Nishni Nowgorod, ist nach einem Beschluß der Stadtverwaltung wieder für Ausländer offen. Die Stadt gehörte wie viele andere zu den sogenannten geschlossenen Zonen.

  • Handball

    Der 1. SC Berlin behauptete sich im ersten Supercupspiel der beiden deutschen Meister in eigener Halle gegen TV Großwallstadt mit 27:21. Das Rückspiel findet voraussichtlich im September statt.

  • Feuer am Amazonas

    Brasilia. Ungewöhnliche Trockenheit hat in den letzten Wochen fast 37 000 Brände im brasilianischen Amazonasgebiet verursacht. Der eigentliche Regenwald ist jedoch relativ wenig betroffen.

  • Raketen auf Kabul

    Kabul. Bei einem Raketenangriff der Moslem-Rebellen auf die afghanische Hauptstadt Kabul sind am Sonntag sechs Menschen getötet und 14 verletzt worden.

Seite 2
  • Verschiedene Ellen für ein Besser-Leben-Wollen

    Nicht einmal ein Jahr ist es her, da trat ein Volk zur friedlichen Revolution an, mit dem Ziel, daß es ihm besser gehe. Dieses verständliche menschliche Bedürfnis enthält heute ein Großteil jener Mensehen ausländischen Bürgern vor, die das gleiche wollen: besser leben. Wo bleibt da die Moral? Zugegeben, ...

  • Wahlmanipulation schon vor dem Urnengang?

    Eine der unabdingbaren Voraussetzungen für eine Wahl ist die Einteilung des Gebietes in Wahlkreise. Das gilt auch für die Wahlen zu einem deutschen Parlament;. Obwohl das Wahlgesetz von der Volkskammer noch nicht beschlossen wurde, ist sicher, daß dafür die Bestimmungen des Bundeswahlgesetzes angewandt werden ...

  • Eine Geste?

    Wer in dem Besuch von Lothar de Maiziere an der ungarisch-österreichischen Grenze nur eine Geste sieht, wird dem Ministerpräsidenten der Noch-DDR sicherlich nicht gerecht. Zu wichtig war das politische Anliegen dieses Treffens in Fertörakos bei Sopron, und zu frisch sind noch die Erinnerungen an die Ereignisse vor einem Jahr ...

  • Personalien

    Regengeist ade

    Julius Kambarage (Regengeist) Nyerere, einer der großen Söhne Afrikas, hat jetzt 68jährig auch sein letztes politisches Amt abgegeben: den Vorsitz der CCM, der Partei der Revolution Tansanias. Nachfolger wurde erwartungsgemäß Ali Hassan Mwinyi, der von ihm bereits 1985 den Präsidentenposten übernahm ...

  • Herr Stief streifte die Vergangenheit ab

    Zur Information „Manager der Wahl" im ND vom 10. August: Für mich ist es sehr bezeichnend, daß Herr Innenminister Diestel ausgerechnet einen Politiker der Altlast-Parteienszene zum Wahlleiter für die kommenden Landtagswahlen berufen hat. Herr Eberhard Stief, eifriger und engster Parteimitarbeiter der ...

  • Fehlanzeige für Menschenrechte

    Hamburg (ADN). Nahezu alle wesentlichen Fragen sind nach Ansicht des Verfassungsrechtlers Hans-Peter Schneider von der Universität Hannover im vorliegenden Entwurf des deutschdeutschen Einigungsvertrages „ungeklärt oder werden in den nächsten Wochen entweder durch Formelkompromisse überdeckt oder ausgeklammert" ...

  • Wahltermin endgültig auf den 2. Dezember festgelegt

    Stuttgart (ADN/dpa). Das gesamtdeutsche Parlament wird nach Angaben des Präsidenten des Statistischen Bundesamtes, Egon Holder, definitiv am 2. Dezember gewählt werden. Im Süddeutschen Rundfunk sagte Holder, der bei den ersten" gesamtdeutschen Wahlen als Wahlleiter fungiert, am Sonntag, er sei sich dessen wirklich sicher, nachdem Bundespräsident Richard von Weizsäcker am Vortag im Bundesgesetzblatt verkündet hatte: „Die Wahl zum Deutschen Bundestag findet am 2 ...

  • L

    jESERBRIEFE

    Staatssekretär Manfred Becker vom Medienministerium beklagt im ND vom 15. August, daß der DDR-Rundfunk in bezug auf die Bundesrepublik nach wie vor das distanzierend wirkende Kürzel „BRD" verwendet. Allein dies sei ein Indiz dafür, daß hier altes Denken vorliege. Herr Becker hat sicher sehr viel damit zu tun, Rundfunk zu hören und fernzusehen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Herausfereben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlas GmbH i.G. Geschäftsführer: Michael Müller, Verlafsdirektor (21 71) Dr. Wolfgang Spickermann, Chefredakteur (21 21) Stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann (2411); Dieter Brüdener (23 22J; Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (22 12) Ressorts: ...

  • OMMENTIERT

    wird vermutlich als Kapitulationsurkunde des kalten Krieges im die Geschichte eingehen. Immerhin werden dort wesentliche Ergebnisse des zweiten Weltkrieges korrigiert. Ohne mit der Wimper zu zucken, hat die Sowjetunion ihre historische Verantwortung als eine der Hauptsiegermächte für ein friedliches ...

  • LOTHAR PILZ

    und Ärztehäusern — analog denen westlicher Länder — eine alternative Möglichkeit umfassender medizinischer Versorgung sehen. Die Verantwortlichen im DDR-Gesundheitsministerium scheinen davon allerdings wenig wissen zu wollen. Wie sonst ist zu erklären, daß für die Finanzierung von Polikliniken in der ...

  • WOLFGANG WEISS

    oder Hitler verglichen, sein Kopf gefordert. An das Pentagon ergeht der Appell, vom Waffenklirren zum direkten Angriff auf Irak überzugehen. Es drängt sich der Vergleichmit dem „Zauberlehrling" auf. Die Geister, die gerufen wurden, wird man nicht wieder ' los. Waren es nicht deutsche Firmen und Experten, ...

  • Fehltherapie

    Daß künftig auch hierzulande nicht jeder am Nortiufer ein Häuschen bauen .kann, damit er- nach Süden den Blick über den See hat, ist auch den Medizinern nicht verborgen geblieben. Eingedenk dieser Erkenntnis und «das vielzitierte Gorbi-Wort (Wer zu spät kommt...) im Hinterkopf, entfalten einige doctores Emsigkeit, wie man sie gelegentlich ärztlicher Konsultation bisweilen schmerzlich vermißte ...

  • K

    Kein Tauroggen, kein Rapallo

    Mit den> jüngsten Besuch von Bundesaußenminister Genscher in Moskau ist nun endgültig offenbar geworden, daß diese Vereinbarung von Shelesnowodsk, das Ergebnis der sogenannten Kaukasusgespräche zwischen Gorbatschow und Kohl, weder ein Tauroggen noch ein Rapallo war. Die beiden historischen Bündnisse waren, ob in ihrer Stärke oder Schwäche, pragmatische Übereinkünfte zweier gleichberechtigter Partner ...

  • Saddam ah Geiselnehmer

    Der Befehl Präsident Saddam Husseins,- Tausende in Irak ,. und Kuweit „sichergestellte" , Bürger westlicher Staaten,ßifc sich gegenüber Bagdad „aggressiv" verhalten, faktisch als Geiseln zu verwenden, läßt schaudern. Amerikaner, Briten, Franzosen, Bundesdeutsche, Italiener sollen an ölfeldern, Raffinerien, Militärbasen, Ministerien und anderen strategischen Punkten als lebende, Schutzschilde vorgeschoben werden, um vor Überfällen auf solche Objekte abzuschrecken ...

  • Ehrenden Gedenkens nicht mehr wert?

    Vor einigen Wochen verstarb Eberhard Müller, Mitarbeiter des Außenministeriums der DDR, in Lagos (Nigeria) infolge eines auf einer Dienstfahrt erlittenen Verkehrsunfalls. Bisher war es üblich, das Andenken an verstorbene Mitarbeiter auch durch eine Traueranzeige in der Zeitung zu ehren. Unter Herrn Markus Mekkel, dem ehemaligen Pfarrer, ist diese Übung einfachen menschlichen Anstandes abgeschafft ...

  • Document Center für MfS-Akten?

    Bonn (ND/ADN). Eine „unabhängige und unbestechliche Behörde" zur Sichtung der MfS-Akten verlangte der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Gerster. Es gelte hier nicht Gnade vor Recht, sondern bestenfalls Gnade nach Rechtsprechung. Der deutschlandpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Eduard Lintner, sprach sich in einem Rundfunkinterview für eine Art „Document Center" aus ...

  • Literatur, die bewegt

    Dteter Fechner aus Mühlhausen bezieht sich auf unsere Kulturseite vom 10. August. Er informierte uns über seinen Brief an den Autor, in dem es u. a. heißt: Lieber Dr. Kurt Kauter! Es war für mich wohltuend und erfrischend zugleich, daß sich endlich jemand entschloß, wenigstens anzudeuten, „Was die DDR in die deutsche Literatur alles einzubringen hat ...

  • Auf ins Spiekasino

    Wohltuend nehme ich zur Kenntnis, daß nach Berlin und Dresden demnächst auch Leipzig eine Spielbank bekommt In beachtenswerter Weise hat die Regierung diese. Bedarfslücke erkannt. So können doch die arbeitslosen Kurzarbeiter sich qualifizieren, ihre Freizeit in angenehmer Umgebung verbringen und sogar ihre Bezüge aufbessern ...

  • Zeitnot — Notzeit

    Angesichts des zum Himmel schreienden Widerspruchs zwischen den Sorgen der Bevölkerung und den Ministerempfehlungen aus sonnigem Urlaub wurde ich zu folgenden Zeilen angeregt: Bis zum Oktober kaum noch Zeit, Arbeitslose weit und breit. Kurzgeschockt in Serien. Drum gehn Minister schnell in Ferien. Heinz ...

  • Eher ein reißender Wolf

    „Das Kapital ist scheu wie ein Reh...?" Weltweit und jetzt auch bei uns erkenne ich es als reißenden Wolf. Nur wo Feuer brennt, heult er aus Entfernung. Renate Müller, Suhl, 6000

Seite 3
  • Verklagt, damit sie ihr Haus wieder hergeben

    Das Ehepaar Helga und Robert Rosenthal aus Schüdow hat für Anfang September eine Ladung vor das Kreisgericht Oranienburg erhalten. Es geht um Haus und Grundstück, das die Rosenthals bewohnen. Geigen sie und auch den Rat der Gemeinde Schildow hat der Oranienburger Rechtsanwalt Klaus Wendland im Namen des Handwerksmeisters Claus Nuscheier Klage eingereicht wegen „Feststellung der Nichtigkeit eines Kaufvertrages" ...

  • Protest gegen dreisten Aufmarsch alter und neuer Nazis

    Von. nnNTHKR WENDEKAMM

    Ein Massenaufgebot von Polizei und Bundesgrenzschutz war unser erster Eindruck, als wir uns am Sonnabend der kleinen oberfränkischen Kreisstadt Wunsiedel näherten. Kontrollen bereits an den Zufahrtsstraßen. Sperren und Umleitungen in der Stadt. Zur ersten Nachmittagsstunde versammelten sich auf dem Volksfestplatz ...

  • Müssen die Ärzte nun auch noch auf die Straße gehen ?

    Die überwiegende Zahl der über 30 000 ambulant tätigen Ärzte und Zahnärzte in der DDR will die bestehenden Strukturen nicht zugunsten einer eigenen Niederlassung aufgeben. Die Freiheit im ärztlichen Denken und Handeln soll nicht mit neuen Abhängigkeiten von Banken und medizinischen Konzernen erkauft werden ...

  • Eltern sollen mehr für das Schulessen berappen

    Fragen nach zukünftigen Preisen für das Essen in Schulen und Kindergärten bewegen die Gemüter. Es gibt widersprüchliche Informationen. Bisher mußten für eine Portion Kinderspeisung in den Kindergärten 35 Pfennig, für die Schülerspeisung 55 Pfennig gezahlt werden. In einem Journalistengespräch teilte Dr ...

  • Neue Rechnungen am „eisernen Vorhang6

    Sopron. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem paneuropäischen Treffen an der ungarischösterreichischen Grenze, das damals Hunderte DDR-Bürger zur Flucht in den Westen nutzten, kam es am Sonnabend in Fertörakos bei Sopron erneut zu einer symbolischen Begegnung. DDR- Ministerpräsident Lothar de Maiziere und sein ungarischer Amtskollege Jozsef Antall sprachen auf einer Gedenkkundgebung am Europa-Tag in den Steinbrüchen des kleinen Grenzortes ...

  • In Kroatien Referendum über Autonomie der Serben

    Belgrad (ADN/AP). In den südlichen Gebieten Kroatiens hat-am Sonntag ein Referendum der Serben über ihre Autonomie innerhalb dieser jugoslawischen Teilrepublik begonnen. In der Region leben ungefähr 26 Prozent der serbischen Minderheit Kroatiens. Nach dem 2. September soll auch in den übrigen von Serben bewohnten Kreisen im Norden und Osten der Republik abgestimmt werden ...

  • Reisebranche in starkem Aufwind

    München (ADN). Seit Jahresbeginn wurden in der DDR mehr als 1000 private Reisebüros gegründet. Wie die Bayerische Vereinsbank München in einer Analyse mitteilte, sind die neugegründeten Dienstleistungsunternehmen nun in Konkurrenz zum staatlichen Reisebüro mit seinen 140 Zweigstellen getreten. Diese Entwicklung belege, daß sich in diesem Jahr der Dienstleistungssektor, der in der DDR bislang unterentwickelt war, in starkem Aufwind befindet ...

  • Märkische Grüne im Dreierbund

    Berlin (ADN/ND). Ein Dreien bündnis werden die Grüne Partei im Land Brandenburg, der Unabhängige Frauenverband und der Seniorenschutzbund e. V. „Graue Panther" zu den Landtasswahlen eingehen. Für das Amt des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt nominierte am Samstag der zweite CDU-Landesparteitag den 47jährigen CDU-Landesvorsitzenden Dr ...

  • UdSSR-Regierung wirbt um Auslandskapital

    Moskau (AP). Die sowjetische Regierung hat dem Obersten Sowjet eine Vorlage zugeleitet, wonach die Gründung von lOOprozentig in ausländischem Besitz befindlichen Unternehmen in der UdSSR zulässig sein soll. Es wäre das erste Mal seit mindestens 60 Jahren, daß Ausländer Gelegenheit erhalten würden, in der UdSSR Firmen in ausschließlich eigener Regie zu betreiben ...

  • MSCHAU

    Berlin (ADN/ND). Die Sowjetunion wird sich Ende des Jahres aus der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft (SDAG) Wismut zurückziehen. Das teilte der 1. Stellvertreter des Wismut-Generaldirektors, Dr. Valentin Nasarkln, in einem Presseinterview mit. Die SDAG arbeite auf Grund einer Vereinbarung aus dem Jahre 1962, die bis zum Jahr 2000 Gültigkeit halbe ...

  • Bürgerforum plant Gesetz gegen alte Kader

    Prag (ADN). Das tschechische Bürgerforum (OF) durchlebt gegenwärtig eine Krise. In der zweiten Phase der Revolution! sind Zeitverluste zugelassen worden. Dies stellten die Delegierten des OF-Kongresses am Wochenende in Prag fest. Die Autorität der Bewegung sinke, da die Bevölkerung durchgreifende Veränderungen in den Strukturen der alten Nomenklaturkader vermisse ...

  • Schattenwirtschaft „rubelt" 150 Mrd. um

    Moskau (ADN/AP). Ein besorgniserregendes Bild zeigt die Entwicklung von Drogensucht und Rauschgifthandel in der UdSSR. Wie KGB-Chef Wladimir Krjutschkow in der „Prawda" über die sowjetische Schattenwirtschaft schrieb, sind gegenwärtig 120 000 Personen registriert, die Suchtmittel nehmen. Inoffizielle Angaben gehen jedoch davon aus, daß der Umfang des Rauschgiftmißbrauchs bedeutend größer ist und der dabei erzielte Umsatz bei 14 Milliarden Rubel jährlich liegt ...

  • Erst nach der Wahl Zusammenschluß

    Bonn (ACDN). Die Grünen der Bundesrepublik wollen sich im Gegensatz zu anderen Parteien erst ' nach gesamtdeutschen Wahlen mit den Grünen der DDR zusammenschließen. Das beschloß der Bunideshauptausschuß, das höchste .beschlußfassende Organ zwischen den Parteitagen, am Sonnabend mit großer Mehrheit in Bonn ...

  • Verwandte Ceausescus auf freiem Fuß

    Bukarest (AP). In Bukarest sind am Sonnabend drei weitere Mitglieder der Familie des früheren rumänischen Diktators Ceausescu aus der Untersuchungshaft entlassen worden, nachdem zuvor schon sein ältester Sohn Valentin auf freien Fuß gesetzt worden war. Bei den nunmehr Entlassenen handelt es sich um Nicolae Ceausescus Tochter Zoia, ihren Mann Mircea Oprean sowie um Poliana Cristescu, die geschiedene Frau des jüngsten Ceausescu- Sohnes Nicu ...

  • Chemikalien liefen bei Zugunf allen aus

    Bonn (ADN). Innerhalb weniger Stunden hat es in der Bundesrepublik zwei Unfälle, bei denen Chemikalien aus beschädigten Waggons ausliefen, gegeben. Im Bahnhof Düren entgleisten am Sonnabend alle zehn Wagen eines Güterzuges, nachdem er von einem anfahrenden Personenzug seitlich geraimmt worden war. Dabei schlug ein Kesselwagen mit hochgiftigem Anilin leck ...

  • Polen will neuen Vertrag mit Moskau

    Warschau (ND-Rex). Polen brauche einen Vertrag mit der1 UdSSR, der die Grundlagen der Beziehungen neu regelt. Der bestehende Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand sei ein Überbleibsel aus den 50er Jahren und von der Zeit überholt. Das erklärte Grzegor Kostrzewa-Zorbas, Vizedirektor im polnischen Außenministerium, in einem Interview mit der Zeitung „Zycie Warszawy" ...

  • Anschläge und Gerüchte über Putsch in Manila

    Manila (ADN). Die philippinischen Streitkräfte wurden am Wochenende vor dem Hintergrund von Gerüchten über einen Putsch gegen die Regierung unter Präsidentin Aquino in Alarmbereitschaft versetzt. Vor Armeezentren in Manila wurden rund 3000 Soldaten, Panzer und Geschütze konzentriert. In der Nacht zum Sonntag, explodierten in der Hauptstadt Manila vier Sprengsätze vor Regierungsstellen, Polizeistationen und Firmengebäuden ...

  • Bonn: Kein vorzeitiger Abzug der Sowjetarmee

    Bonn (AP). Das Auswärtige Amt in Bonn hat Berichte zurückgewiesen, die auf dem Gebiet der heutigen DDR stationierten Soldaten der Sowjetarmee sollten bereits im kommenden Jahr vollständig abgezogen werden. Weiterhin gelte der zwischen Bundeskanzler Kohl und Präsident Gorbatschow vereinbarte Zeitrahmen, nach dem der Abzug innerhalb der nächsten drei bis vier Jahre stattfinden sollte, sagte Außenamtssprecher Chrobog am Sonnabend in Bonn ...

  • USA wollen 100 000 Soldaten abziehen

    Dflsseidorf (ADN/dpa). Die USA wollen nach Informationen der „Westdeutschen Zeltung" noch in diesem Jahrzehnt 100 000 ihrer 250 000 in der Bundesrepublik stationierten Soldaten abziehen. Bisher vertraulich behandelte Pläne sähen ferner auch die Aufgabe von 70 bis 80 Militärstandorten vor. Nach Informationen ...

  • Fahrt frei für neue Kfz-Versicherer

    Berlin (ADN). Das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen in West-Berlin hat den "ersten fou'n'desdedf-> sehen Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherern die Zulassung für den Geschäftsbetrieb in der DDR erteilt und zugleich den Tarif genehmigt. Damit ist es Autofahrern in der DDR nunmehr möglich, sich beim Abschluß einer Kfz- Haftpflichtversicherung unter zahlreichen Anbietern mit unterschiedlichen Prämien zu entscheiden ...

  • DDR-Bürger tödlich mit Trabi verunglückt

    Bayreuth (ADN/AP). Drei DDR-Bürger sind am Freitagnachmittag bei einem Unfall mit einem Trabant in der Nähe von Bayreuth getötet worden. Die bayerische Landespolizei berichtete, daß der Wagen aus ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geraten und mit einem entgegenkommenden (LKW zusammengestoßen war ...

Seite 5
  • Jessye Normans Bekenntnis mm Pianissimo: „.... ich bin nun einmal keine Trompete"

    „Meine Stimme ist nach meinem Eindruck nicht eben klein", so äußerte einmal Jessye Norman, „aber ich bin nun einmal keine Trompete." Und im gleichen Zusammenhanig betont die farbige amerikanische Sopranistin, daß für sie ein Pianissimo unbedingt ein Pianissimo sei. So bescheiden die erste Bemerkung klingt, so richtig und wichtig erscheint ihr Bekenntnis zum „Pianissimo" ...

  • Klischees in Kunst und Kritik

    Die Biennale, seit 1894 zum 44. Mal durchgeführt, bestehend aus vielen Ausstellungen und zahlreichen Sonderveranstaltungen, ist ein Ort der Begegnung und des Disputs. Trotz Besucherstroms und obligaten Kunst- Tourismus — die Begegnung findet mit der Kunst (oder den als solchen apostrophierten Produkten) statt ...

  • Ein Medieninstitut soll an der Filmhochschule gegründet werden

    Das berüchtigte 11. Plenum des ZK der SED im Jahre 1965 beschädigte nicht allein die Filmkunst der DDR sehr schwer, stürzte nicht nur Filmschaffende in berufliche Krisen. Auch für die Filmwissenschaft bedeutete es für fast ein Vierteljahrhundert das „Aus". Der damalige Plenums-,, Berichterstatter" Erich Honecker hatte das Filmwissenschaftliche Institut in seine Generalschelte auf die Verbreitung wirklichkeitsfremder Entfremdungstheorien einbezogen ...

  • Kritik

    Small Talk in der Friedrichstraße 107 Von PETER HOFF

    Kultur heute und hierzulande hat es nötig, daß man von ihr spricht. Der Fortbestand der kulturellen Substanz in der DDR ist schon ein Thema, das eine Gesprächsrunide einen ganzen Abend lang beschäftigen könnte. Besonders dann, wenn sich eine neue Sendung auf DFFII als „Kulturtalk" vorstellt. Doch Christine Dähn, Leiterin der Talkshow „Casino 107", offenbarte einen sehr speziellen Kulturlbooriff ...

  • Kurz

    EINLADUNG. Der Ministerpräsident der Russischen Föderation (RSFSR), Iwan Silajew, hat den im amerikanischen Exil lebenden russischen Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn öffentlich gebeten, die ihm wieder zuerkannte UdSSR-Staatsbürgerschaft anzunehmen, und sein Heimatland zu besuchen ...

  • Europäische Kulturwerkstatt auf Ettersburg

    Weimar (ADNAND). Im Weimarer Schloß Ettersburg wird am 26. August die erste Europäische Kulturwerkstatt eröffnet. An der einwöchigen Veranstaltung, die vom Kuratorium Schloß. Ettersburg e. V. in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung in der Bundesrepublik organisiert wird, beteiligen sich Künstler aus Ost und West ...

Seite 6
  • Sich weder schlucken lassen noch aufgeben

    Derzeit kann man in der Wirtschaft zwei Wege gehen. Man kann einem westdeutschen Unternehmen einen Betrieb anbieten, der kauft, macht entweder gar nichts draus oder entwickelt ihn nach seinen Vorstellungen. Der andere Weg ist aber, mit einzelnen Firmen der Bundesrepublik verschiedenste Formen der Kooperation zu finden und so noch selbst Einfluß zu haben ...

  • Mitbestimmung in der BRD — noch nicht der Stein der Weisen

    Es ist ein Thema ohne politische Konjunktur: die Mitbestimmung im Unternehmen.'Hiierzulande hat man angesichts täglicher Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft andere Sorgen, lernt gerade mit dem frisch erworbenen Betriebsverfassungsgesetz umzugehen, kennt das Mitbestimmungsgesetz allenfalls in der Theorie, und in der Bundesrepublik geht rlles prächtig seinen Gang ...

  • R

    GELD Verkappter Kredit

    Bei Lohnsteuerhilfevereinen, die gegen einen Mitgliedsbeitrag bei der Erstellung von Steuererklärungen helfen, gibt es eine Reihe von unseriösen Beratern, warnt die Verbraucherzentrale Berlin e. V. Sie werben insbesondere in Zeitungen mit der Vorfinanzierung von Steuererstattungsansprüchen. Der Berater ermittelt, welche Summe das Finanzamt an den Kunden zurückzahlen muß ...

  • THEMA

    zum sechsten Mal (!) in zehn Jahren. Will man sich beim Ausverkauf der DDR gesundstoßen? .Daß die von Regierung und „Treuhand" in Ostberlin so gepriesenen „europäischen Lösungen" mitunter nicht viel mit den Interessen der Nddh- DDR-Bürger zu tun haben, zeigt auch das Beispiel „Air Liquide". Der als französisch ...

  • Da

    Europäisch auf Kosten der DDR

    Mit Freude ist in Paris und Brüssel die Botschaft der „Treuhand" aufgenommen worden, daß bis Ende August der Vertrag über den „Strom- Deal" mit der DDR abgeschlossen werden soll. Denn: „iDie Franzosen und die Belgier könnten an der Elektrizitäts-flProduiktion in der DDR beteiligt werden". So eine Schlagzelle von „Le Monde" ...

  • Schuldenmoratorium für Betriebe erneut im Gespräch

    Bonn (ADN). Die Treuhandanstalt in der DDR müsse jetzt schnell über die Zukunft der etwa 8000 von ihr verwalteten Unternehmen entscheiden. Das forderte Bundeswirtschaftsminister Dr. Helmut Haussmann in einer am Sonntag in Bonn verbreiteten Erklärung der Pressestelle seines Ministeriums. So müßten den Unternehmen, die Überlebenschancen haben, deutliche Zeichen der Hoffnung gegeben und Sanierungskonzepte vorgelegt werden ...

  • Steinberg mißachtet Gesetze

    Eine Aktuelle Stunde zur Energieversorgung fordert die SPD- Volkskammerfraktion für die Tagung am 22. August. Dabei soll die selbstherrliche Handlungsweise von Umwelt- und Energieminister Steinberg (CDU) zur Sprache kommen, der sich bei den Verhandlungen zum Stromvertrag über die Interessen der Kommunen hinwegsetzen will ...

  • Ki

    URZ

    KREDITE. Auf zinsgestützte Kredite für Modernisierungsund Rekonstruktionsmaßnahmen an Wohngebäuden wies Bauminister Dr. Viehweger während des ND-Telefonf orums hin (16.8., Seite 6). Dazu gab es viele Anfragen. Wie die Pressestelle des Ministeriums mitteilte, sei in dieser Angelegenheit noch einiges zu klären ...

  • Geleit für Briefe

    Wichtige rechtliche Erklärungen wie die Kündigung eines Arbeitsoder Mietverhältnisses, der Rücktritt vom Reisevertrag, die Anzeige eines Schadensfalles bei der Versicherung, der Widerruf von Ratenkäufen oder Haustürgeschäften oder — ganz allgemein — die Geltendmachung von Ansprüchen innerhalb bestimmter Fristen, sollten immer mit Einschreibebrief und Rückschein auf den Postweg gebracht werden ...

  • Rad weg, was nun ?

    Je teurer, besser, ansehnlicher die Fahrräder, desto attraktiver sind sie für Langfinger oder „Schwarzfahrer". In der Bundesrepublik werden Jahr für Jahr eine halbe Million Fahrräder gestohlen* Bundesdeutsche Versidaerungen verlangen deshalb seit einigen Jahrein, daß das Rad beim Abschluß einer Hausratversicherung zusätzlich zu versichern ist ...

  • Familienministerium fördert Mutterhaus in Berlin

    Mit einer Finanzierungshilfe in Höhe von 50 000 DM unterstützt das Ministerium für Familie und Frauen das erste Sozialpsychologische Zentrum Mutter und Kind (Mütterhaus) in der DDR. Es ist als Leiteinrichtung für weitere Mütterhäuser profiliert, in denen insbesondere minderjährige, sozial gefährdete Schwangere und Mütter das Leben mit Kind in all seinen Alltäglichkeiten lernen können, in der Begleitung medizinisch und sozialpädagogisch ausgebildeter Fürsorgerinnen ...

  • Privater DDR-Einzelhandel hat sehr geringe Chance

    Köln (ADN). Die Chancen der privaten DDR-Einzelhändler, werden von bundesdeutschen Experten als sehr gering eingeschätzt. Eine Analyse von Unternehmensberatern der Hauptgemeinschaft des Deutschen Einzelhandels (HDE) geht davon aus, daß es in der schwierigen Übergangsphase zur Marktwirtschaft insbesondere in den Reihen der Existenzgründer zu Geschäftsaufgaben komme» wird ...

Seite 7
  • Helgoland, der Rote Fels in der Nordsee

    Etwa 500 000 Tagestouristen und rund 300 000 Urlauber besuchen jährlich Helgoland. Die gut zwei Quadratkilometer große Insel, heute ein modernes Nordseebad mit 2000 Bewohnern, hat eine wechselivolle Geschichte. Genau hundert Jahre ist es her, daß Kaiser Wilhelm II. Helgoland „in deutschen Besitz" nahm ...

  • Nr. 1 im Wahlprogramm: Kampf gegen Arbeitslosigkeit

    „Schlechter -als die CDU kann man gar nicht regieren", antwortete Prof. Dr. Lothar Bisky, PDS- Parteivorstandsmitglied, auf die Frage, ob seine Partei Regierungsverantwortung im künftigen Land Brandenburg scheue. Er konnte auf ein Alternativprogramm: verweisen, das der Landesparteitag der PDS beschlossen hatte ...

  • Notwehr contra Kulturbankrott

    Nur zwei Tage nach seinem Start war das „dreiwöchige" Open-Air-Festival mit fünfjähriger Tradition in Dresdens Großem Garten bereits zu Ende. Was nach so langwieriger Vorbereitung, manchem Hick-Hack und ausgelegten Fallen, reichlicher Ignoranz von Seiten der Kommune, aber noch mehr Engagement der Organisatoren endlich lösgehen sollte, bekam nicht einmal Zeit, um aufzuflackern ...

  • Die Probleme psychisch Kranker öffentlich gemacht

    Leipzif (ND-Pehlivanian). Leipzigs Marktplatz wurde am Sonnabend erstmals zum öffentlichen Podium für einen „Tag der Leipziger Sozialpsychiatrie". Der Verein für die Wiedereingliederung psychosozial geschädigter Menschen e. V., fünf weitere gleichfalls in jüngster Zeit gegründete Vereine und Initiativen ...

  • Steinwürfe, Tritte und Hiebe— Werbestand gestürmt

    Berlin (ADN/ND). Sechs Leichtund ein Schwerverletzter sind die Bilanz des Angriffs vermummter Jugendlicher auf einen Werbestand des Berliner Landesverbandes der Republikaner am S- Bahnhof Frankfurter Allee am Sonnabendvormittag. Zwölf Personen wurden von der Polizei zugeführt, weitere Angriffe konnten durch den Einsatz der Sicherheitskräfte unterbunden werden ...

  • Angermünder Träume von einer schönen Stadt

    In Angermünde zu wohnen soll wieder lukrativ werden. 'Das Ackerbürgerstädtchen ist sanierungsbedürftiger als auf den ersten Blick hin vermutet. Etwa 350 Familien suchen eigene vier Wärade. Den Wohnungen im historischen Stadtkern fehlt es am Komfort. Nicht alle sind an die neue Kläranlage angeschlossen ...

  • Blumen, Bonsai, Gartenbau

    Das Wochenende gestaltete sich zu einem Höhepunkt der bislang schon erfolgreichen iga-Saison 1990. Blumenpracht und Blütenfülle im ganzen Gelände bildeten mehr als nur den Rahmen für die interessanten Ausstellungen. Im Mittelpunkt stand die 1. Internationale Fachmesse für Gartenbautechnik und -ausrüstungen, auf der nahezu 180 Firmen aus sieben europäischen Ländern und den USA ausstellten ...

  • Zuckerverbund Magdeburg

    Hannover/Macdeburg (ADN). Mit dem Ziel einer Neustrukturierung der Zuckerindustrie im Bereich Sachsen-Anhalt ist jetzt die Zukkerverbund Magdeburg GmbH mit Sitz in Magdeburg gegründet worden. Dem neuen Zusammenschluß gehören die Zuckerverbund Nord AG, Braunschweig, sowie die DDR-Zuckerfabriken Börde GmbH, Haldensieben GmbH, F ...

  • Malteser-Zentrum für Görlitz geplant

    Görlitz. Ein Malteser-Zentrum soll nach Angaben der Dresdner Zeitung „Die Union" in Görlitz entstehen. Vorrangiges Anliegen des Zentrums ist es, Kranke und Bedürftige mit Mahlzeiten zu versorgen, pflegerische sowie^ Hauswirtschaftshilfen anzubieten und Malteser-Helferinnen und -helfer zu schulen. Dem ...

  • Trinkwasser im Test

    M«fdeburt. Rund 16 000 Taststäbchen zur Ermittlung des Nitratgehaltes im Trinkwasser hat die Magdeburger Tageszeitung „Volksstimme" in diesen Tagen an interessierte Leser verschickt. Das Blatt will auf diese Weise eine Landkarte erstellen, aus der die Belastung des Wassers zwischen Harz und Havel ersichtlich ist ...

  • Patenschaft für „Novemberkinder"

    Westberlin. Die spektakuläre Suchaktion der Berliner VW- und Audi-Händler nach den Kindern, die am 9. November vergangenen Jahres in der Stadt das Licht der Welt erblickten, hat Erfolg gehabt. Fast 30 Meldungen aus Ostund Westberlin gingen in der zurückliegenden Woche beim Händlerbeirat ein. Die Eltern der Mädchen und Jungen waren am Freitagabend Gast des Internationalen Leichtathletik-Sportfestes ISTAF im Berliner Olympiastadion, das von VW gesponsort wurde ...

  • Kircheneintritte in Thüringen

    Eisenach (ADN). Eine steigende Tendenz bei Kircheneintritten, Taufen, Trauungen und der Teilnahme an der Christenlehre verzeichnet die Evangelisch-Lutherische Kirche in Thüringen. Das widerspiegele sich auch im finanziellen Bereich, teilte die Thüringer Landeskirche mit. Bei einer ersten Auswertung des ...

  • Müschener Mühle 100 Jahre alt

    Cottbus. Ihren 100. Geburtstag feierten die Besitzer der Wassermühle Müschen bei Cottbus. Müller und Diplomingenieur Heinz Paulick führt das Familienunternehmen in der fünften Generation. In der Mühle wird Getreide für 25 Bäckereien in den Landkreisen Cottbus, Lübben und Calau gemahlen, außerdem Futterschrot und Kleie erzeugt ...

  • Bonn präsentierte sich in Potsdam

    Potsdam. In Wort, Bild und Musik stellte sich am Sonnabend die Bundeshauptstadt Bonn den Einwohnern ihrer Partnerstadt Potsdam vor. An Informationsständen auf dem Platz vor dem Brandenburger Tor präsentierten Vertreter der Rheinmetropole Interessantes über ihre Stadt, kamen sie mit Potsdamern ins Gespräch ...

  • Bergsteiger erfroren

    Wien. Zwei Ostberliner Bergsteiger, eine 29jährige Frau und ein 39jähriger Mann, sind nach Angaben von dpa am Wochenende beim Erklimmen des 3797 Meter hohen Großglockner in Österreich erfroren. Ihr 59jähriger Begleiter überlebte einen waghalsigen Abstieg mit schweren Erfrierungen. Laut Behördenangaben ...

  • Reagan kommt nach Berlin

    Westberlin (ADN/dpa). Der frühere amerikanische Präsident Ronald Reagan besucht am 12. September mit seiner Frau Nancy Berlin. Er wird als Gast des vom Axel Springer Verlag ins Leben gerufenen „Forums für Deutschland" einen Vortrag halten. Reagan holt damit einen ursprünglich für Juni diesen Jahres geplanten Besuch nach ...

Seite 9
  • Immobilien / Wohnungen

    Wohnungstauschi Biete in Plauen (V.) 4-Zi.-Vollkomf.-Whg. m. Balkon, freie Sicht. Suche in Dresden 3-Zi.- Vollkomf.-Whg. mit Balkon. Chiffre ND 654 Verlag ND, PF 2, Berlin, 1034 Vermiete für 2 Jahre 2-Raum-Whg. zwecks Studium, mit guter Stadtverb, vorzugsweise an Studenten. Kathrin Naumann, Weißestr ...

  • Tiermarkt

    Echte Dt. Dogge, Rüde, schwarz, 1 J., m. Pap., für 1000,- DM an Liebhaber od. Züchter abzugeben. Matthias Friedrich, Ringstraße 5/100, Alt' Meteln, 2711 Verschmuste Beagle-Welpen im September in liebevolle Hände abzugeben. Info schriftl. o. am Wochenende persönlichl Gisela Raderkopp, Eichenbrandt 9, Gielsdorf, 1261 MAINE COON-KATZCHEN - exklusive Samtpfötchen in allen Farben m ...

  • Unserer werten Kundschaft zur Information

    Neu bei MTM Meßtechnik Mellenbach GmbH i. A. Zu attraktiven Preisen halten wir für Sie bereit:

    in allen Größen und Ausführungen Leistungs- und Isolationswächter, Kreisskalengeräte, Vielspannungsmesser und Drehzanlanzeigen als komplette Geräteserie oder als Baugruppe für Strom-, Spannungs-, Leistungs- und Frequenzfaktorumformung Brauchen Sie preiswerte solide Meßgeräte - dann von MTM Fordern Sie Prospektmaterial ab oder unsere Verkaufsingenieure an! Meßtechnik Mellenbach GmbH i ...

  • Verschiedenes Handelsgesellschaft m.b.H. Wir sind Ihr Partner

    für den Export und Import von Konsumgütern, Handels- und Gaststätteneinrichtunaen. von Konsumgütern, Handels- und Gaststätteneinrichtung Roh- und Hilfsstoffen; Wir arbeiten besonders eng mit dem KONSUM zusammen Wir erwarten Ihren Besuch in Berlin, 1130, Gotlindestraße 40, Telefon: 557 30 Chemnitz, 9010, Kauffahrtei 23, Telefon: 50431 -5 Zur Leipziger Herbstmesse im Stentzlers Hof, 3 ...

  • z

    Moderne Küchentechnik zu günstigen Preisen mit 4 Kochzonen

    - Komfort beim Kochen, Braten, Backen, Grillen - sauber — elegant - energiesparend - in Verbindung mit großzügiger Ausstattung • wahlweise mit Elektronik-Zeitschaltuhr • Multifunktionsbackraum • vereint 4 Bedienungsarten in einem Gerät • großflächige Vollglas- oder Panorama-Backofentür und beleuchteter ...

  • Handwerk / Gewerbe

    Erfolgreiches Team sucht für solide Verkaufe Schanktisch BKT 200/2, Vermittlungstätigkeit junge selbstän- Holzstühle, gepolstert, Ausziehtische, dige Mitarbeiter! Chiffre ND 640 Ver- rund od. rechteckig mit Sprelacart. lag ND. PF2, Berlin, 1034 Telefon: 3660205, nach 17.00Uhr

  • Ihr Partner HANDELSHAUS

    Unsere Erfahrungen: Unsere Leistungen für Sie:

    Export und Import Marktforschung Werbung, Messen und Ausstellungen Übersetzen und Dolmetschen Wirtschafts- und Rechtsberatung Finanzierungsberatung Lösung von Versandund Transportaufgaben Vermarktung immaterieller Leistungen' Realisierung Ihres ERP-Kredites

  • Wir vermitteln für Sie:

    • Geschäftskontakte • Bartergeschäfte • Engineering • Montage • Kundendienst Wir haben die Erfahrungen und Kontakte. Sprechen Sie mit IHREM HANDELSHAUS Mohrenstr. 53-54 Berlin DDR-1080 Telefon: 4887334 Telex: 112347/112348 Telefax: 4828295/4827705

  • Otto Schwarz

    11.12.1931 2.8.1990 Dr. Erika Pick geb. Schwarz Christine Pätzold geb. Pick Rainer Pätzold Alexander und Robert Steffen Pick Marianne Schwarz mit Kindern und Enkeln Berlin, im August 1990

  • ?etzt <w Aen föintet denken l

    Unsere Kessel sind:

    A robust - preiswert - korrosionsbeständig A an Ihren Wärmebedarf leicht anzupassen A sofort lieferbar A leicht umstellbar auf moderne Brennstoffe mit hochwertigen Öl/Gasbrennern

  • ab 100-Liter-Bestellung Freihauslieferung dazu gratis JEVERTRINKBECHER AUSKUNFT UND BESTELLUNG: Gaststätte Müggelseeperle Montag-Freitag Tel.: 6 60 23 71 * 6 60 23 98 ABHOLUNG UND RUCKGABE: täglich 7.00-16.00 Uhr Sonnabend + Sonntag von 10.00-20.00 Uhr

    Hotel und Gaststätten Müggelsee Am Großen Müggelsee Berlin Telex: 11 30 62 117 0 Muepe Telefon: 6 60 20 Telefax: 6 60 22 63

  • BERLINER WOHNUNGSTAUSCHDIENST von Software fc Consult

    Leipziger Straße 49. Berlin 1080 am U-Bahnhof Spittelmarkt Telefon 220 2516 Mo.-Do. 10.00-18.00 Uhr Fr. 10.00-14.00 Uhr

  • Wohnung tauschen?

    Innerhalb von Berlin und DDR-weit -

    dann sind wir Ihr erfahrener Partner Besuchen Sie uns oder erfragen Sie schriftlich < oder telefonisch unser Angebot

  • Kennen Sie Ihre Energiereserven? 3N-Lecithin, flüssig, 200 ml, natürliche Nervennahrung bei Nervosität, Erschöpfungszuständen und Schlaflosigkeit auch für Diabetiker geeignet! erhältlich in Drogerien und - Reformhäusern

    ankerpharm GmbH (i.A.) Pharma Wernigerode GmbH (i.A.) (vorm. Ysat Wernigerode)

  • Wir sind Ihr Partner für Wärmeerzeugung! Wir erwarten Ihre Bestellung und beraten Sie gern! Heizkessel GmbH

    Paulstr. 1 Schönebeck (Elbe), 3300 Telefon: 4 90 Telex: 88330 ELBKE

  • sowie moderne Standardkette

    • 3- und 4-Plattenherde, ebenfalls in Verbindung mit modernen Umluft- oder Multifunktionsbackraum im Zeichen verfeinerter Kochkunst und gesunder Ernährung - wir beraten Sie gern

    hre EGE

Seite 10
  • Stahl führte Meister Dresden auf den Boden der Realität

    Lothar Kurbjuweit wird im November 40. 66 Länderspiele bestritt er. Trainer ist er seit sechs Jahren. Zuerst war er es in Jena, nun steuert er das Erfurter Rot- Weiß-Schiff. Die Thüringer Flagge weht im Moment der Oberliga voran. Kurbjuweit sieht es mit einem Lächeln, trieb ihm doch das Ende der letzten Saison genug Angstschweiß auf die Stirn ...

  • Bayern München in La Coruna Dritter

    Der „Charity Shield" wird räch dem 1:1 zwischen Meister FC Liverpool und Cupsieger Manchester United geteilt. Jede Mannschaft erhält die Trophäe für ein halbes Jahr. 66 588 Zuschauer sahen zum Auftakt der englischen Fußballsaison ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Blackmore brachte Manchester (45 ...

  • VfB Stuttgart, dann folgen graue Mäuse aus dem Revier

    An Herzdrücken scheinen die sogenannten Kleinen der Bundesliga nicht zu leiden. Beispiel: Wattenscheid und Bochum. Die Stadien der beiden Klubs aus dem Kohlerevier liegen nur straßenbahnentfernt auseinander. Und da tauchte beim Aufsteiger Wattenscheid wie auch beim nur durch die Relegation noch in der ersten Klasse gebliebenen VfL vor Saisonbeginn die Frage auf, ob sie diese Saison sportlich und vor allem finanziell überleben werden ...

  • Statistische Details: Mannschaften und Torschützen der beiden Ligen

    OBERLIGA

    CHEMNITZ: Schmidt; Barsikow (V); Bittermann, D. Müller (69. Neuhäuser), Laudeley, Keller, Köhler, Steinmann; Heidrich (69. Dzürjak), Krämer, Mehlhorn. FRANKFURT: Schulze; Kulke; Roth, Wilski, Soutschek, Woyde (V), Bennert, Prause (V/77. Ukrow), Duckert, Kuhlee, Rath (89. Westphal). Tore: 1:0 Krämer (78 ...

  • BUNDESLIGA

    BREMEN: Reck; Bratseth, Borowka, Otten, Schaaf (69. Sauer), Votava (V), Eilts, Hermann, K. Allofs, Neubarth (76. Bode), Rufer. MÖNCHENGLADBACH: Kamps; Klinkert (56. Dreßen)1; Eichin, Huschbeck (64. Wynhoff), Neun, Stefes, Schulz, Schneider, Meier (V), Belanow, Criens (V). Torfolge: 1:0, 2:0 Rufer (14 ...

Seite 11
  • Der letzte Auftritt ein Desaster?

    Die am. Mittwoch in Peking, Shanghai und Shenyang beginnende 11. Volleyball-Weltmeisterschaft der Frauen gerät zu einem Novum. Zwar nehmen zum sechsten Male an einem solchen Championat zwei deutsche Teams teil, aiber das Hal'bduteend-JuSbiläum ist gleichsam auch mit einem Abigesang verknüpft. Denn nach •dem Titelkampf löst sich die hiesige Auswahl vollends auf, weil es fortan nur noch eine deutsche VolleybaM-Frauenauswahl geben wird ...

  • Partnerschaften

    Engag. Sonderschul-Lehr., 32 J., 1,64 m, angen. Äußeres, wü. zun. Gedankenaustausch m. ,1hm" bis ca. 40J., intellig., frdl., toler.. engag. (a.f. PDS) u. niveauv. Interessen. Chiffre ND 629 Verlag ND, PF 2, Berlin, 1034 Junger Mann (22 J.) mochte liebevolle Genossin kennenlernen, um mit ihr gemeinsam angenehme Stunden im Leben und Kampf zu haben (Älter, Wohnort, Kinder beeinflussen meine Entscheidung nicht negativ) ...

  • Jörg Damme holte Gold im Trapschießen

    Berlin (ADN/ND). Am Ende ihrer nahezu 40jährigen Selbständigkeit kehren die Sportschützen der DDR von den 45. Weltmeister- . schatten in Moskau mit der erfolgreichsten Bilanz aller Zeiten zurück. Sie bringen ein gewichtiges Paket Leistung — Medaillen und zahlreiche Olympiaquotenplätze — in die Vereinigung der beiden deutschen Schützenverbände ein, die bereits im Frühjahr bei den Druckluft-EM eine gemeinsame Mannschaft aufbieten wollen ...

  • Koerst gewann Sachsentour

    Dresden (ADN/ND). Gesamtsieger der 6. Internationalen Sachsentour im Straßenradsport, die über 645 km und sechs Etappen quer durch den Bezirk Dresden führte, wurde am Sonnabend der Niederländer Jans Koerst, der bereits auf der zweiten Etappe die Führung übernommen hatte. Der junge Niederländer aus der Nähe von Arnhem feiert in sechs Tagen seinen 21 ...

  • EHC siegte, aber noch Schwächen

    Berlin (ADN/ND). Der EHC Dynamo Berlin gewann in einem Vorbereitungsspiel auf seine erste Saison in der Eishockey-Bundesliga gegen den Duisburger SV aus der 2. Bundesliga-Nord mit 9:6 (3:0, 4:3, 2:3). Die Gastgeber dominierten zunächst deutlich durch ihre größere Schnelligkeit und bessere Technik bis zum 7:0, ließen aber bis dahin noch viele Chancen aus ...

  • Ruhrgebiet will auch Olympia2000

    Dortmund (ADN/ND). Das Ruhrgebiet möchte ebenfalls die Olympischen Spiele im Jahr 2000 ausrichten. Eine entsprechende Entscheidung in dieser Frage soll am 24. August fallen. Der Verein „pro Ruhrgebiet", ein Kreis einflußreicher Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, will in der Spielbank Hohensyburg in Anwesenheit von NOK-Präsident Willi DaUme die Entscheidung verkünden ...

  • Deutsches Team zur Schwimm-WM

    Münster (ADN/ND). Nur eine deutsche Mannschaft wird bei den Weltmeisterschaften im Schwimmen und Wasserspringen im Januar 1991 in Perth (Australien) an den Start gehen. Diese Konsequenz zog das bundesdeutsche Präsidium des Schwimm-Verbandes (DSV) nach einer zweitägigen Sitzung in Münster. Dort hatte ...

  • Skrupellos von Auto umgefahren

    Berlin (ADN/ND). Eisschnelllauf-Mehrkampfweltmeisterin Jacqueline Börner (TSC Berlin) hat beim Radtraining einen schweren Unfall erlitten und mußte am Freitag operiert werden. Ein Autofahrer hatte die 25- jährige Berlinerin tags zuvor auf einer Straße bei Wandlitz umgefahren. Dabei zog sich Jacqueline Börner einen Knöchelbruch und einen Kreuzbandriß zu ...

  • 4-km-Bergrennen auf Skirollern

    Meinineen (ADN/ND). Der Oberhofer Skilangläufer Torald Rein ist zur Zeit in guter Form. Nach einer beeindruckenden Vorstellung bei einem Siaffelrennen vor zwei Wochen in Willingen gewann der aus dem Harz stammende Rein am Sonnabend in Frankenhein/Rhön ein mit Skirollern ausgetragenes Bergrennen. In 11:29,9 ...

  • Einmal Rot, immer Rotl

    Bin 36 J., 1,88m, ruhig u. auch nicht ruhig. Suche liebe kleine Frau. Chiffre ND 650 Verlag ND, PF 2, Berlin, 1034 Jg. Frau, 25 J., 1,70m, engag., empfinds-, aufr, anhängl., m. viels. Int., su. nat., ehrl., inter. u. intell. fern. Partnerin b. 40 J., 1,65 m, auch m: Kind(ern) angenehm. Chiffre ND 651 Verlag ND, PF 2 ...

  • Teilnahmegebühr:

    510,- DM incl. Unterbringung und Vollverpflegung Methodik: Seminaristische Arbeitsform mit vorzugsweiser Verwendung von Fall- sowie Rechnungsbeispielen. Beginn: jeweils 9.00 Uhr Ihre Anmeldung richten Sie bitte mit folgenden Angaben an unsere Lehrabteilung: Name, Vorname, gewünschter Kurs und Termin, Bezahlung bei Anreise in der Rezeption ...

  • Das bieten wir Ihnen auch: Erholungsaufenthalt

    im schönen Flämingkreis Beizig (nur 60 km von Berlin) • Übernachtung mit Frühstück ab 25,00 DM pro Person • Vollpension möglich • Sauna, Sportanlagen Auch als Tagungsort geeignet! (bis 270 Personen) Fläming Service Betriebsgesellschaft mbH Schmerwitz 1821 Tel.: Wiesenburg 7 20

  • EAN-Strichcodierung - Erfolgscode zur rationellen Kommunikation zwischen Industrie und Handel

    Im Juni 1990 haben Unternehmen aus Industrie und Handel die EAN-COOR- GANISATION Berlin e. V. gegründet. Die Anwendung der automatischen Produktidentifikation EAN als Voraussetzung von rationellen Warenwirtschaftssystemen umfassend zu fördern, ist der Leitgedanke der Vereinigung.

  • EAN-COORGANISATION Berlin e. V.

    • vergibt auf Antrag EAN-Herstellernummern und EAN-Kurznummern • führt EAN-Industrie- und Handelsseminare durch • erstellt EAN-Informations- und Arbeitsmaterial • gewährt sachgerechte produktspezifische EAN-Anwenderberatüng

  • Schulungs- und Erholungszentrum Schmerwitz

    Wir wollen Ihnen bei weiteren Schritten in die Marktwirtschaft behilflich sein und kurzfristig für mittelständische Unternehmen freie Kapazitäten in unseren Sommerkursen anbieten:

  • EAN-COORGANISATION Berlin e. V.

    Schönhozer Str. 10/11 Berlin 1100 Telefon: 4 89 58 31 Telex: 114840 inter dd Telefax: 4828408

  • i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i

    i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i i

Seite 12
  • Abschied war Aufbruch mit guten Chancen zu Europameisterschaften

    Die Kugelstoßer hatten es eilig, sie schmetterten die Eisenbälle aus dem Stoßring mit einem Tempo, als wollten sie noch rasch in die Abendvorstellung der Semperoper. Dennoch nahmen sie sich so viel Zelt, nach ihrem Wettkampf gemessenen Schrittes vor die Zuschauertribüne zu treten und sich winkend für den vielen Applaus zu bedanken ...

  • LEICHTATHLETIK

    DDR-Meisterschatten in Dresden, Frauen: 100 m (+ 0,8 m/s): 1. Behrendt (SC DHfK Leipzig) 11,17, 2. Möller (SC Empor Rostock) 11,22, 3. Günther (SC Motor Jena) 11,26, 200 m (-0,1 m/s): 1. Krabbe (SC Neubrandenburg) 22,35, 2. Günther (SC Motor Jena) 22,80, 3. Möller (SC Empor Rostock) 22,94, 400 m: 1. Breuer (SC Neubrandenburg) 50,68, 2 ...

  • Wehmut ist jedoch Fehl am Platze

    In keinem Gespräch mit einem Athleten wurde auf diese Frage verzichtet: Ist der letzte Titel etwas Besonderes? Niemand antwortete spontan mit ja oder nein. Und schon daran war zu ermessen, daß er etwas anderes als üblicherweise sein muß. Die Antwort fiel deshalb schwer, weil jeder weiß, daß dies die letzten DDR-Titelkämpfe in der Leichtathletik waren, aber es sich dennoch niemand so recht vorstellen kann ...

  • DDR-Meister machte Dampf

    4:0 führten die Berliner Handballer nach fünf Minuten, 8:2 nach 15 Minuten und 15:6 zur Halbzeit. Oberflächlich betrachtet machte sich in der Halle im Sportforum der Eindruck breit, als stand sich hier ein ungleiches Paar gegenüber. Doch es ging um nichts geringeres als den „Deutschland-Cup" der Landesmeister ...

  • Ana Quirot in toller Form

    Köln (ADN/ND). Schnelle 400-m- Läufe erlebten die 30 000 Zuschauer am Sonntag beim Grand- Prix-Sportfest der Leichtathleten im Köln-Müngersdorfer Stadion. Vier Tage nach der 800-m-Niederlage in Zürich gegen Sigrun Wodars und Christine Wachtel stellte sich die Kubanerin Ana Fidelia Quirot wieder in ausgezeichneter Form vor ...

  • SPORTSCHIESSEN

    Weltmeisterschaft, Moskau, MSnner, Wurfscheibe Trap: 1. Damme (DDR) 224 (Weltrekord/ 200 WR egalisiert/24), 2. Cioni 223 C199/24), 3. Venturini (beide Italien) 221 (196/25), Mannschaftswertung: il. Italien 441 (WR egalisiert), 2. Portugal 440, 3. DDR (Damme, Fichtner, Rehberg) 431, 4. UdSSR 431, 5. Griechenland 430, 6 ...

  • Mehrungen und Ehrungen

    Die Dresdner Meisterschaften hatten mehr zu bieten als alle 40 Vorgänger. Es wurden Meister der jüngeren Altersklassen ebenso ermittelt wie die der Senioren und Behinderten. Es gab erstmals einen Rahmenwettbewerb im Stabhochsprung der Frauen, und es wurden namhafte Athleten in feierlicher Form verabschiedet ...

  • BASKETBALL

    Weltmeisterschaft der Männer in Buenos Aires: Um Platz 3: USA-Puerto Rico 107:105, um Platz 7: Australien—Argentinien 98:84 (56:40), um Platz 11: Venezuela-Kanada 93:92 (48:44).

  • VOLLEYBALL

    Europameisterschaft, Junioren: Halbfinale: UdSSR-BRD 3:0 (8, 1, 9), Italien-CSFR 3:1 (-9, 7, 7, 7), um Platz 5: Bulgarien gegen DDR 3 Kl (15, 8, 12).

Seite
Neuesdeutschland Trotz UNO-Protestes: Irak mißbraucht Tausende Ausländer als Geiseln Premier hat keine Mehrheit mehr Ruhmloser Abgang Tschernobyl bleibt Trauma, Reaktor ist eine Zeitbombe Selbst Armee kann Töten in Soweto nicht unterbinden Einigungstempo soll erneut forciert werden 30 Milliarden für DDR-Infrastruktur Ausländer fliehen aus Monrovia PDS bezog Wah Ipositionen Ehrung für Antifaschisten 65 Menschen ertranken Streit um Religionskunde Schießen Radsport Fußball Zweiter Akt für die KPR Grenzzwischenfall Gorki wieder zugänglich Handball Feuer am Amazonas Raketen auf Kabul
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen