22. Apr.

Ausgabe vom 20.08.1988

Seite 1
  • Thälmannpioniere bei Werktätigen in Betrieben

    Heinz Keuler, Margot Honecker und Eberhard Aurich in Konzert von Musikstudenten / Kosmonauten-Appell in Morgenröthe-Rautenkranz

    Karl-Marx-Stadt. Begegnungen von Jung- und Thälmannpionieren mit Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lehens, Veteranen der revolutionären Arbeiter- und Jugendbewegung, jungen Wissenschaftlern und Neuerern, Angehörigen der bewaffneten Organe, Kulturschaffenden und Sportlern gaben dem VIII. Pioniertreffen in Karl- Marx-Stadt am Freitag das Gepräge ...

  • Großangelegtes NATO-Manöver — Teilnahme von 340000 Mann und entsprechender Waffentechnik

    Brüssel (ADN). Als wenig vertrauensbildend wird in der Weltöffentlichkeit das NATO-Herbstmanöver „Autumn Forge" bewertet, an dem von September bis November Land-, Marineund Luftstreitkräfte des Nordatlantikpaktes mit einer Truppenstärke von 340 000 Mann und schwerer Gefechtstechnik teilnehmen. Das großangelegte ...

  • Bei beiderseitigem guten Willen wäre in Beziehungen BRD—DDR noch mehr möglich

    Vortrag des SPD-Politikers vor Wissenschaftlern der DDR Essen mit Egon Krenz im Schloß Niederschönhausen

    Berlin (ND/ADN). Der saarländische Ministerpräsident und stellvertretende SPD-Vorsitzende, Oskar Lafontaine, erklärte am Freitag auf einer Pressekonferenz in Berlin zum Verlauf und den Ergebnissen seines Gesprächs mit dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der ...

  • UNO-Truppe an der Front Iran—Irak

    Hauptquartiere werden in Bagdad und Teheran eingerichtet Abu Dhabi (ADN). Die Mitglieder der militärischen Beobachtergruppe der UNO für Iran und Irak (UNIIMOG) haben sich von Teheran und Bagdad in das Frontgebiet begeben. Sie werden die Einhaltung des Waffenstillstandes überwachen, der offiziell ab heutigen Sonnabend 05 ...

  • Indien: Überflutungen forcierten 312 Opfer

    Über 5000 Sudanesen an Folgen des Hochwassers erkrankt

    Delhi (ADN). Im nordindischen Unionsstaat Uttar Pradesh haben die seit Wochen anhaltenden Überschwemmungen bisher 312 Menschen das Leben gekostet. Von den schwersten Überflutungen seit Jahrzehnten sind über vier Millionen Inder in fast 7000 Dörfern betroffen. Auch in Punjab, der „Kornkammer" Indiens, stehen ausgedehnte Gebiete unter Wasser ...

  • Präsident Ortega schlägt Gipfel in Mittelamerika vor

    Angebot an Contras bekräftigt

    Managua (ADN). Der nikaraguanische Präsident Daniel Ortega hat ein neues mittelamerikanisches Gipfeltreffen vorgeschlagen, auf dem die aktuellen Probleme in der Region erörtert werden sollten. Wie Ortega am späten Donnerstagabend auf einer Pressekonferenz in Managua mitteilte, seien Kostarika, Guatemala und El Salvador zu einem solchen Treffen bereit ...

  • Appell Erich Honeckers: Nelson Mandela ohne Vorbedingung freilassen

    Solidarische.Grüße und Genesungswünsche in einem Schreiben an Winnie Mandela übermittelt / Telegramm an Präsidenten Südafrikas

    ' Mit tiefer Bestürzung habe ich von der schweren Erkrankung Ihres Gatten Nelson erfahren. Ich bitte Sie, Nelson Mandela herzliche Grüße und Wünsche für eine rasche Genesung zu übermitteln und ihn erneut der Solidarität und festen Verbundenheit des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik zu versichern ...

  • DDR interessanter Handelspartner

    Französischer Unternehmer: Leipzig ist erstrangige Messe Paris (ND). Als ein internationales Ereignis ersten Ranges hat der Präsident des Verbandes der französischen Werkzeugmaschinenindustrie, Jean-Paul Pons, die Leipziger Messe bezeichnet. Gegenüber unserem Pariser Korrespondenten sagte er: „Die DDR ist ein Land, das seine Industrie gegenwärtig sichtlich ausweitet ...

  • Gespräche von Parlamentariern KDVR-Südkorea

    Treffen an Demarkationslinie

    Phanmundshom (ADN). Abgeordnete der Obersten Volksversammlung der KDVR und des Parlaments der Republik Südkorea sind am Freitag in Phanmundshom an der militärischen Demarkationslinie zu politischen Gesprächen zusammengetroffen, berichtete KZNA. Chon Gum Chol, Leiter der KDVR-Abordnung, bekräftigte gegenüber den südkoreanischen Abgeordneten den Vorschlag der KDVR für ein Treffen der Parlamente beider Seiten ...

  • Stroessner verschärft Spannungen mit Kirche

    Montevideo (ADN). Die Spannungen zwischen der Katholischen Kirche Paraguays und der Diktatur des Generals Alfredo Stroessner haben sich weiter verstärkt, stellt die uruguayische Zeitschrift „Alternativa Socialista" fest. In einem Bericht aus Asunciön verweist sie darauf, daß die Kirche anläßlich der Vereidigung Stroessners zu seiner achten Regierungsperiode den traditionellen Gottesdienst suspendierte ...

  • Metallwerker Südafrikas setzten Forderungen durch

    Johannesburg (ADN). Die südafrikanischen Metallarbeiter, die vor zwei Wochen in den Ausstand getreten waren, haben den machtvollsten Streik ihrer Geschichte erfolgreich beendet. ,... Die rund 30 000 schwarzen Arbeiter aus 180 Betrieben konnten Lohnerhöhungen und Zuschläge sowie die Anerkennung des 1 ...

  • Ältester Georgier beging 131. Geburtstag

    Tbilissi (ADN). Seinen 131. Geburtstag hat Mewludu Dawitadse, der älteste Einwohner Georgiens, im Hochgebirgsdorf Goreketi gefeiert. Er beging ihn dieser Tage mit seiner Ururenkelin Msija, die gerade ein Jahr alt wurde und eine von 167 Enkeln, Urenkeln und Ururenkeln des Jubilars ist. Der älteste Sohn, Osman, heute 98jährig, meint, er habe Mühe, mit seinem Vater Schritt zu halten ...

  • Französischer Sieg auf 6. Etappe in der Schweiz

    RADSPORT: Der Franzose Bruno Huger gewann die 6. Etappe der Wilhelm-Tell-Rundfahrt in der Schweiz. In den Trikot-Wertungen gab es keine Veränderungen, da das Feld geschlossen hinter der Spitzengruppe eintraf. Uwe Ampler war als 27. bester DDR-Fahrer und liegt weiter an sechster Stelle im Gesamtklassement ...

  • Sulawesi bebte

    Jakarta. Bei einem Erdbeben der Stärke sechs auf der Richterskala wurde auf der indonesischen Insel Sulawesi ein Mensch getötet. Mehrere Personen erlitten Verletzungen. Das Beben zerstörte Dutzende Häuser. Es waren die stärksten Erdstöße, die in den letzten zehn Jahren auf der Insel registriert wurden ...

  • Kurx berichtet

    Röntgen-Pulsar beobachtet

    Moskau. Die Kosmonauten Wladimir Titow und Mussa Manarow beobachteten am Freitag einen Röntgen-Pulsar im Sternbild Kreuz des Südens. Außerdem fotografierten sie südliche Regionen der UdSSR, darunter das Gebiet Krasnodar und die Schwarzmeerküste.

  • Algenpest sucht Adria heim

    Rom. An der nördlichen Adriaküste Italiens breiten sich Algen rapide aus. Das Wasser an der Adriaküste ist durch Einleitung ungeklärter städtischer, landwirtschaftlicher und Industrieabwässer stark belastet.

  • Fünffaches Mutterglück

    Paris. Fünflinge brachte eine 30jährige Sportlehrerin im französischen Lyon zur Welt. Die vier Mädchen und der Junge wiegen zwischen 1140 und 1600 Gramm. Sie sind wohlauf.

Seite 2
  • Pressekonferem mm Besuch

    Berlin (ADN). Bei seinen Gesprächen mit Erich Honecker und weiteren DDR-Politikern habe er den Eindruck gewonnen, daß man mit beiderseitigem gutem Willen in den Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten über das Erreichte hinaus sehr wohl in schnellerem Tempo vorankommen könne. Dies erklärte der saarländische Ministerpräsident und stellvertretende SPD-Vorsitzende, Oskar Lafontaine, am Freitag nach Abschluß seines zweitägigen DDR-Besuchs vor in- und ausländischen Journalisten in Berlin ...

  • Vortrag vor Wissenschaftlern

    Berlin (ADN). Im Rahmen seines DDR-Besuchs auf Einladung von Erich Honecker hielt der Ministerpräsident des Saarlandes und stellvertretende Vorsitzende der. SPD, Oskar Lafontaine, am Freitag in Berlin einen Vortrag vor Wissenschaftlern und Militärs der DDR. Oskar Lafontaine sprach zum Thema „Die Gesellschaft der Zukunft" ...

  • 40 Jahre im Weltbund der Demokratischen Jugend

    Im August des Jahres 1948 erreichte die Mitglieder der Freien Deutschen Jugend aus Polen eine telegrafische Botschaft ihres damaligen Vorsitzenden, Erich Honecker. Darin teilte er mit, daß die FDJ auf der Tagung des Weltjugendrates in Otwodc bei Warschau am 21. August 1948 einstimmig in den Weltbund der Demokratischen Jugend aufgenommen wurde ...

  • Mit dabei im Wohngebiet

    Im Hallenser Wohnbezirk 111, rund um den Thälmannplatz im Herzen der Bezirksstadt, packen seit Jahren die Familien tüchtig mit zu. Sie pflanzten Bäume und Sträucher, legten Grünanlagen an, nahmen sie in persönliche Obhut. Gute Unterstützung bei allen Vorhaben gab der VEB Projektierung Wasserwirtschaft als Patenbetrieb ...

  • Angebot eines alten Hufes

    General Galvin hat wieder einmal das Wort ergriffen. Und da die Repräsentanten der NATO seit den jüngsten Verhandlungsangeboten des Warschauer Vertrages auf Tauchstation gegangen und in tiefes Schweigen verfallen sind, wurde Ihm im Westen eine Aufmerksamkeit . zuteil, die der NATO-Oberbefehlshaber in Europa mit seinen Äußerungen eigentlich nicht verdiente ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossin Jeanne Stern

    Grußadresse zum 80. Geburtstag

    Liebe Genossin Jeanne SternI Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beglückwünscht Dich zu Deinem 80. Geburtstag und grüßt Dich als standhafte und treue Kampfgefährtin, die mutig und unerschrocken seit ihrer frühen Jugend mit dem geschriebenen Wort und der politischen Tat für die Ideale der revolutionären Arbeiterklasse stritt ...

  • Bärgerfleiß macht Dörfer wohnlicher und schöner

    Werner Walde im Gespräch mit Bürgern von Tettau

    Von unserem Bezirkskorr*spond«nt«n Wolfgang Herr Senftenberf. 55 Eigenheime sowie 307 um- und ausgebaute Wohnungen gehören zur guten Bilanz, die die Bürger von Tettau, Kreis Senftenberg, seit 15 Jahren, ziehen können. Es verbesserten sich die Wohnbedingungen für 1100 Einwohner. Bei einem Besuch bestätigte am Fredtag Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Flugverbindungen zur Leipziger Herbstmesse

    Berlin (ADN). Vom 3. bis 11. September sorgt die INTERFLUG gemeinsam mit zehn anderen internationalen Luftverkehrsunternehmen für den Flugverkehr zur diesjährigen Leipziger Herbstmesse. Gemeinsam mit Aeroflot (Sowjetunion), Air France (Frankreich), British Airways (Großbritannien), Finnair (Finnland), JAT (Jugoslawien), KLM (Niederlande), Lufthansa (BRD), MALEV (Ungarn), SAS (Skandinavien) und Swissair (Schweiz) verbindet sie die Messemetropole mit 20 europäischen Städten ...

  • Politiker der KP Spaniens im Zentralkomitee der SED

    Meinungsaustausch Werner Felfes mit Luis Carlos Rejon

    Berlin (ADN). Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, hatte am Freitag im Hause des Zentralkomitees ein herzliches Gespräch mit dem Mitglied der Politischen Kommission des ZK der Kommunistischen Partei Spaniens Luis Carlos Rejon. Im Verlaufe ihres Meinungsaustausches brachten beide Gesprächspartner ihre Genugtuung darüber zum Ausdruck, daß sich in der internationalen Lage eine Wende zum Besseren abzuzeichnen beginne ...

  • Weiterbildungsakademie in Rostock

    Kurse zu Schlüsseltechnologien für die Landwirtschaft

    Rostock (ADN). An der Rostokker Wilhelm-Pieck-Universitä.t wurde am Freitag eine Weiterbildungsakademie „Schlüsseltechnologien für die Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft" gegründet. An ihr werden ab September in Lehrgangszyklen Leiter und Nachwuchskader aus Landwirtschaftsbetrieben mit Anwendungsmöglichkeiten ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Prof. Heinz Bäftlcr Das Zentralkomitee der SED gratuliert Genossen Prof. Heinz Bäßler in Noundorf, Kreis Freiberg, herzlichst zum 65. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben heißt es: »Nach der Befreiung unseres Volkes vom Hitlerfaschisrruis gehörtest Du zu den Aktivisten der ersten Stunde. ...

  • DDR-Flottenbesuch in Göteborg beendet

    Göteborg (ADN). Nach viertägigem Aufenthalt in der schwedischen Hafenstadt Göteborg ging am Freitag der Besuch der Volksmarine-Schiffe „Prenzlau" und „Ribnitz-Damgarten" zu Ende. Herzlich von zahlreichen Bürgern der Stadt, Vertretern der Königlich Schwedischen Marine und einem Militärorchester verabschiedet, haben die DDR-Küstenschutzschiffe wieder Kurs auf den Heimathafen genommen ...

  • Präsident Argentiniens empfing DDR-Botschafter

    Buenos Aires (ADN). Der Präsident der Republik Argentinien, Dr. Raul Alfonsin, hat am Donnerstag in Buenos Aires den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in Argentinien, Walter Neumann, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Dabei würdigte Raul Alfonsfn die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten und sprach sich für ihre weitere Vertiefung aus ...

  • Touristenreisen mit Bulgarien vereinbart

    Berlin (ADN). Zwischen dem Reisebüro der DDR und dem bulgarischen Reisebüro Balkantourist wurde am Freitag in Berlin das Jahresprotokoll für die touristischen Beziehungen 1989 unterzeichnet. Danach werden 65 000 Reisen nach Bulgarien und 13 000 in die DDR gebucht werden können. Das Angebot umfaßt Reisen an die Schwarzmeerküste, kombinierte Meer-Gebirgs-Aufenthalte, Pauschalaufenthalte in Gebirgskurorten, Reisen mit dem Tourex an die Küste und Campingaufenthalte ...

  • Gespräch mit UdSSR-Minister

    DDR-Maschin*n*xport erörtert

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Freitag in Berlin der Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau der DDR, Gerhard Tautenhahn, den Stellvertreter des Vorsitzenden des staatlichen Agrar-Industrie-Komitees der UdSSR, Minister Nikolai Kulinitsch. Im Mittelpunkt der Unterredung standen Möglichkeiten zur Erweiterung der Lieferungen von Nahrungsgütermaschinen in die UdSSR ...

  • Neues Deutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, OttoLuck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Morx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Wettervorhersage

    Neues Deutschland / 20./21. August 1988 / Seite 3 VIII. Pioniertreffen in Karl-Marx-Stadt Telefoto: ND/Schmidt Bleibende Erinnerungen als ein Dank aus den Bezirken Viele Wege führen auf diese hölzerne Klettergiraffe, geschaffen von FDJlern aus dem Bezirk Gera Großer Andrang herrscht an den von FDJlern der NVA aufgestellten Spielfiguren Telefoto: ND/Schmidtke Zum ...

  • Heckert-Werker klärten das Rätsel um das „Geisterfahrzeug" auf \

    Pioniere aus dem Bezirk Rostock sahen sich am Freitag im Stammbetrieb des Werkzeugmaschinenkombi nates „ Fr i tz Heckert" um, lernten computergesteuerte Werkzeugmaschinen, Roboter und andere Automaten kennen. „Aber das Fahrzeug hat doch gar keinen Fahrer!" rief Jana Nahlik aus Stralsund, als an den Mädchen und Jungen wie von Geisterhand bewegt ein Elektroschlepper vorbeifuhr ...

  • Nachgedacht über ein anregendes Pionierleben

    Margot Honecker, Eberhard Aurich und Gerd Schulz trafen sich mit Mädchen und Jungen aus allen Teilen der Republik zu Gesprächen

    Nicht jeden Tag bietet sich die Möglichkeit, mit einem Minister zu sprechen. Die Pioniere in der Gesprächsrunde mit Margot Honecker ließen sich deshalb nicht lange um Fragen und Meinungen bitten. Wie sie Minister für Volksbildung geworden sei, wollte Kathleen Ludwig aus Wolmirstedt wissen. Margot Honecker erzählte von ihrem Vater, der sie zur Freundschaft zwischen den Völkern erzogen hatte und als Kommunist von den Faschisten ins Konzentrationslager Buchenwald gesperrt worden war ...

  • Für neugierige „Besatzungen" ein himmlisches Vergnügen auf der Erde

    Kosmonauten standen in Morgenröthe-Rautenkranz und im Küchwald Rede und Antwort

    Bitte ein Autogramm ... Hunderte Male hörten Sigmund Jahn und sein sowjetischer Kosmonautenkollege Waleri Bykowski diesen Satz, als sie Freitag früh in Morgehröthe-Rautehkrariz zü'Gast w»«en. Und keine Frage, daß sich die begehrten Unterschriften nun auch auf ein paar Dutzend Teilnehmertüchern, Fotos und Postkarten wiederfinden lassen ...

  • Kaleidoskop

    Fast 1400 Kilometer fuhren junge Radsportler aus dem Kreis Flöha gemeinsam mit Sportfreunden aus Ungarn und der CSSR durch unsere Republik, bevor sie zum Abschluß ihrer Tour das Zentrum Touristik und Wandern im Karl-Marx-Städter Küchwald ansteuerten. Einen Trabant-Kübel, den die Karl- Marx-Städter Kfz-Meister Manfred Hellebrand und Peter Melzer aus regenerierten Teilen gebaut haben, übergaben Mitglieder des Kreisvorstandes Karl-Marx-Stadt der NDPD dem Pionierhaus ...

  • Minigarten

    Gespräch mit Günther Honig, Leiter einer Arbeitsgemeinschaft Gartenbau aus Freiberg Ideen waren gefragt für das Hobby- und Bastelzentrum, das beim VIII. Pioniertreffen Premiere hat... Die zehn Mitglieder meiner Arbeitsgemeinschaft waren begeistert dabei. Wir brachten kleine Blumentöpfe mit, zogen Zierpaprikapflanzen und Korallenbäumchen, sammelten Tulpenund Krokuszwiebeln, um den Minigarten auf dem Karl-Marx- Platz auszugestalten ...

  • Von Wind, Sternen und anderen Theater-/Zutaten#

    Lustiges im Schauspielhaus am Tag der offenen Tür „Eins, zwei, drei - Bühne frei" rief das Publikum im Chor, und ein Spektakel besonderer Art begann — das Schauspielhaus Karl- Marx-Stadt hatte Mädchen und Jungen zu einem Tag der offenen Tür geladen. Es gab Theaterzauber jede Menge und — das machte den meisten mindestens ebensolchen Spaß — hinterher gleich des Rätsels Lösung ...

Seite 4
  • Redford — unamerikanischer Amerikaner?

    „Milagro — Der Krieg im Bohnenfeld", ein neuer Film des Regisseurs

    Von Horst Knietzsch Robert Redfords Biographen werden es nicht leicht haben. Der Schauspieler und Regisseur gilt als schweigsam, gibt keine Autogramme, keine Interviews. Auch die Skandalpresse weiß wenig über den Mann aus Kalifornien zu berichten, der sich zumeist in seinem Landhaus im Bergland von Provo in Utah aufhält ...

  • „Salut" für eine Autorin, deren Herz links schlagt

    Zum 80. Geburtstag der Schriftstellerin Jeanne Stern

    Von Birgit Galle Wie oft sie sich allein in unserer Zeitung zu Wort gemeldet hat und wie leidenschaftlich. Reportagen, Gespräche, Briefe zu Themen, die ihr als Schriftstellerin und Journalistin unter den Nägeln brannten. „Kunstseidene Mädchen 1959" - eine Reportage über eine Jugendbrigade in Premnitz, „Begegnung mit Martine Monod" (1961), „Zum 100 ...

  • Lieder vieler Epochen — stilsicher interpretiert

    Für den Sofioter Kammerchor „Ljubomir Pipkow" und die Hallenser Madrigalisten allerdings war der Große Saal im Neuen Gewandhaus nahezu ideal. Beide Chöre boten Leistungen, die von so manchem Berufsensemble erst einmal erreicht werden wollen. Das Publikum war begeistert. Die Sängerinnen aus Sofia glänzten mit berauschend schönen Stimmen, sicher geführt, stilvoll beherrscht Dafür sorgt Dirigent Wassil Arnaudow ...

  • Sein Schlemihl ging in die Weltliteratur ein

    Vor 150 Jahren starb Adelbert von Chamisso

    Von Klaus-Dieter Schönewerk Peter Schlemihl, der Mann, der seinen Schatten verkaufte, ist zu einer der großen Gestalten der Weltliteratur geworden. Die „Wundersame Geschichte" dieses unglücklichen Glückssuchers wurde vor reichlich 170 Jahren von einem Dichter erzählt, an dessen Leben und Werk sich Sehnsüchte und Einsichten verschiedener Zeitalter mischen ...

  • Ein Vergnügen mit den Flying Pickets

    Unterhaltsamer Liedersommer

    Sie waren wieder da, die Flying Pickets. Und erneut löste ihr Auftritt Begeisterungsstürme aus. Ein paar Takte Fingerschnipsen genügten, und schon begann sich die Insel der Jugend in einen schaukelnden Vergnügungsdampfer zu verwandeln. Das Publikum machte bereitwillig mit. Vielgepriesener t englischer Humor war leibhaftig zu erleben ...

  • Anregendes Lebensbild eines Komponisten

    Ein Programm, das etwas aus dem Rahmen des Chorfestes fiel, steuerte das Hanns-Eisler-Archiv der Akademie der Künste der DDR bei: „Die ganze Welt ist eine kalte Dusche" nach einem Buch von Dr. Eberhardt Klemm. Zwar wäre die Wirkung des Programms in einem intimeren Rahmen als dem Großen Saal und bei einer besseren Orientierung des Publikums noch größer gewesen, doch war es gut, es in Leipzig vorzustellen ...

  • Szenisch gestaltete Mahagonny-Gesänge

    Natürlich haben die Sänger es genossen, einmal in solch einem Konzertsaal unter so günstigen Bedingungen singen zu können. Aber sie wollen, ganz im Sinne Eislers, weniger erbauen als aktivieren. Die Art des Herangehens könnte manchem Chörleiter Anregungen über zeitgemäßen „Gebrauch" von Eisler-Liedern geben ...

  • Internationale Märchenhörspiele im DDR-Rundfunk

    Berlin (ADN). Zum Sommer- Hörspielangebot des DDR-Rundfunks gehört auch in diesem Jahr das Internationale Märchenfestival. Ab 21. August werden dazu neun Beiträge ausgestrahlt. Sie kommen aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Finnland, Jugoslawien, Polen, Rumänien, der UdSSR und Ungarn. Den Auftakt bildet am Sonntag um 10 Uhr im Berliner Rundfunk Rolf Gozells Stück „Das Zauberfaß" ...

  • Chorgesang, in dem Schönheit und Wahrhaftigkeit vereint sind

    Eindrücke vom internationalen Festival „Hanns Eisler" in Leipzig Von Günter G ö r t z

    Die Freude der Chöre, ihre Galaprogramme im herrlichen, akustisch ausgezeichneten Neuen Gewandhaus vorstellen zu können, ist groß. Aber mit dem gleichen Vergnügen waren die Sänger bei der Sache, als das „Hanns- Eisler-Chorfestival" hinausging auf den Sachsenplatz. Mit je zwei Liedern aus ihrem großen Repertoire machten die zehn offiziellen Festivalchöre die vielen Besucher neugierig auf das, was abends im Gewandhaus stattfindet ...

  • Verlage unserer Republik auf Buchmesse Göteborg

    Götebort (ADN). „Buch und Bibliothek 88", die größte Buchmesse Nordeuropas, öffnete in Göteborg ihre Pforten. .850 Aussteller sind vertreten. In diesem Jahr stellt die Messe aus Anlaß des 500. Jubiläums des ersten gedruckten finnischen Buches Literatur und Kultur dieses Landes in den Mittelpunkt Zum drittenmal ist der DDR- Außenhandelsbetrieb Buchexport Leipzig in Göteborg vertreten ...

  • Britischer Choreograph Frederick Ashton gestorben

    London (ADN). Frederick Ashton, einer der bedeutenden Choreographen des Jahrhundertl und Mitbegründer des „Royal Ballett", ist in der Nacht zum Freitag im Alter von 83 Jahren gestorben. Der 1904 in Ekuador geborene Ashton nahm Tanzunterricht bei Marie Rambert. 1935 wurde er Choreograph des Sadler's Wells Ballett, das er von 1963 bis 1970 als Direktor leitete ...

  • Verratene Liebe

    Da nachts wir uns küßten, o Mädchen, hat keiner uns zugeschaut; die Sterne, die standen am Himmel, wir haben den Sternen getraut. Es ist ein Stern gefallen, der hat dem Meer uns verklagt; da hat das Meer es dem Ruder, das Ruder dem Schiffer gesagt. Da sang derselbe Schiffer es seiner Liebsten vor; nun singen's auf Straßen und Märkten die Mädchen und Knaben im Chor ...

  • Frankfurter Galerie stellt Marinebilder aus

    Frankfurt (Oder) (ADN). Eine Kollektion Marinebilder aus dem Zeitraum 17. bis 19. Jahrhundert ist seit Donnerstag im Festsaal der Galerie Junge Kunst Frankfurt (Oder) zu sehen. Die Ausstellung, die den Titel „Das Meer" trägt umfaßt 38 Gemälde und 35 Grafiken aus dem Staatlichen Museum Schwerin. Die Exposition ist bis Mitte Oktober geöffnet ...

  • Chansontage des Bezirkes Magdeburg begannen

    Werniterode (ADN). ' Die 12. DDR-offenen Chansontage des Bezirkes Magdeburg begannen am Donnerstag in Langein (Kreis Wernigerode) mit einem Konzert der jungen Halberstädter Gruppe Tuchhübel. An der viertägigen Werkstatt nehmen rund 60 Liedermacher und Chansonsänger teil.

  • Dokumentarfilmfestival im Januar in Leningrad

    Lenlnrrftd (ADN). Zu einem internationalen Dokumentarfilmfestival wird vom 25. bis 31. Januar nächsten Jahres nach Leningrad eingeladen. Bisher war der Dokumentarfilmwettbewerb Bestandteil des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Moskauer Filmfestivals.

Seite 5
  • DKP fordert einen konstruktiven Abriistungsbeitrag der BRD-Regierung

    Stellvertretende Parteivorsitzende: Widerspruch zwischen Wort und Tat aufheben

    Düsseldorf (ADN). Eigene Vorschläge als konstruktiven Beitrag der Bundesregierung zur Abrüstung hat die stellvertretende DKP-Vorsitzende Ellen Weber in der Zeitung „Unsere Zeit" gefordert Regierungsmitglieder der BRD hätten sich auch in den vergangenen Wochen — ob auf Auslandsreisen oder im Urlaub — konstruktiv zu Fragen der Abrüstung geäußert „Gemessen an früheren Haltungen sind solche positiven Äußerungen natürlich bemerkenswert und ein Gewinn ...

  • „Rüde Prävo" August-Ereignisse von 1968

    Konterrevolutionäre Entwicklung wurde gestoppt

    Prag (ADN). Was sich in der Tschechoslowakei im Sommer 1968 abspielte, war kein kleiner Streit über verschiedene Alternativen zur weiteren Gestaltung der sozialistischen Gesellschaft, über Methoden ihrer Erneuerung und Verbesserung, wie das heute1 einige Protagonisten des „Prager Frühlings" hinstellen wollen, schrieb „Rüde Prävo" am Freitag zum bevorstehenden 20 ...

  • BRD-Institute legten das /Friedensgutachten 1988# vor

    Fortsetzung des Abrüstungsprozesses befürwortet

    Bonn (ADN). Der begonnene Prozeß der nuklearen und konventionellen Abrüstung in Europa müsse durch aktive Unterstützung der Bundesregierung vorangetrieben werden. Das empfiehlt ein am Freitag von den drei maßgeblichen BRD-Friedensforschungsinstituten in Bonn vorgelegtes „Friedensgutachten 1988". Priorität müsse ein Gesamtkonzept haben, das militärische Stabilität auf möglichst niedrigem Rüstungsniveau anstrebt ...

  • Bürger der DDR besorgt Gesundheitszustand Mandelas

    Erklärung des Solidaritätskomitees / Protest Ägyptens

    Berlin (ADN). Die Bürger der DDR sind im höchsten Maße besorgt und beunruhigt über den kritischen Gesundheitszustand von Nelson Mandela, heißt es in einer am Freitag in Berlin veröffentlichten Erklärung des Solidaritätskomitees. „Die breite solidarische Anteilnahme in unserem Lande am Schicksal des allseits geachteten tapferen südafrikanischen Patrioten und Volkshelden ist verbunden mit Empörung und Protest gegen das Rassistenregime ...

  • Ursuchen des Zugunglücks in der Sowjetunion ermittelt

    25 Menschen kamen bei der Katastrophe ums Leben

    Moskau (ADN). Das schwere Zugunglück in der Sowjetunion von Anfang der Woche ist auf schlechten Zustand der Gleise im betreffenden Streckenabschnitt sowie auf Fehlentscheidungen verantwortlicher Eisenbahner zurückr zuführen, geht laut TASS aus den Untersuchungsergebnissen , der Kommission des Ministeriums für Eisenbahnwesen der UdSSR hervor ...

  • Konvent der Republikaner in den USA abgeschlossen

    Vizepräsident Bush spricht sich für Rüstungsabbau aus

    New Orleans (ADN). Der Nationalkonvent der Republikanischen Partei der USA in New Orleans ist am Donnerstagabend (Ortszeit) mit einer Ansprache von Vizepräsident George Bush beendet worden. Bush, der sich mit dem Mandat der Republikaner bei den Wahlen am 8. November um das höchste Staatsamt bewirbt, versicherte, er wolle sich für eine Reduzierung der strategischen und konventionellen Arsenale der USA und der Sowjetunion einsetzen ...

  • Raketengegner in Mutlangen von der Straße geprügelt

    Staatsanwaltschaft durchsuchte Hunsrücker Friedensbüro

    Mutlangen (ADN). Mit Gewehrkolben sind Soldaten der US-amerikanischen Fershing-Einheit am Donnerstag in Mutlangen gegen Friedensdemonstranten vorgegangen, um diese von der Straße zu prügeln. Die Raketengegner hatten dagegen protestiert, daß bereits zum zweitenmal seit Ratifizierung des sowjetisch-amerikanischen Vertrages in Mutlangen Alarmübungen mit den zur Verschrottung bestimmten Mittelstreckenraketen durchgeführt wurden ...

  • Pentagon korrigiert Version über Abschuß iranischer Maschine

    Keinerlei DisziplinarmaBnahmen

    Washington (ADN). Das Pentagon hat seine ursprüngliche Version über den Abschuß der iranischen Verkehrsmaschine am 3. Juli über dem Golf als falsch eingestanden. In einem vom Vorsitzenden der Vereinten Stabschefs, Admiral William Crowe, in Washington vorgelegten Marine- Untersuchungsbericht heißt es, der Airbus habe sich im Steigflug befunden, als er von zwei Raketen des Kreuzers „Vincennes" getroffen wurde ...

  • Mosaik

    Nachrichtensatellit gestartet

    Moskau. Ein Nachrichtensatellit der Serie Horizont wurde in der UdSSR gestartet. Er gelangte auf eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern: Umlaufzeit 23 Stunden 55 Minuten, Erdentfernung 35 772 Kilometer, Bahnneigungswinkel 1,3 Grad. Mi 26 stellt« Waltrekord auf Moskau. Einen Geschwindigkeitsweltrekord für Hubschrauber stellten UdSSR-Testpiloten mit einem Mi 26 auf ...

  • UdSSR unterbreitete Kompromißvorschläge

    Genf (ADN). Die UdSSR hat bei den Genfer Verhandlungen über nukleare und Weltraumwaffen neue Kompromißvorschläge unterbreitet, berichtete TASS am Freitag. Sie zielten darauf ab, möglichst bald den Entwurf eines Vertrages über die Halbierung der strategischen Offensivwaffen (START) bei strikter Einhaltung des Vertrages über die Raketenabwehrsysteme (ABM) fertigzustellen ...

  • Illegale Streiks in Katowicer Revier und Szczecin dauern an

    Warschau (ADN). Die illegalen Streiks in Gruben des Katowicer Steinkohlenreviers sowie im Hafen und bei den Verkehrsbetrieben von Szczecin dauerten auch am Freitag an, berichtete PAP. Obwohl Arbeitsmlnister: Ireneusz Sekula am Morgen seine Forderung an die Streikenden wiederholt hatte, an die Arbeitsplätze zurückzukehren, werde der Ausstand fortgesetzt ...

  • UNO-Hilfe für Mexiko im Kampf gegen Drogen

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Vereinten Nationen werden Mexiko im Kampf gegen illegalen Rauschgifthandel und den Drogenmißbrauch 15- Millionen Dollar zur Verfügung stellen. Das gab der mexikanische Justizminister Sergio Garcia Ramirez bekannt' Mit dem Geld sollen mehrere Programme finanziert werden, die Einwohnern rückständiger ländlicher Gebiete eine Alternative zum Anbau von Rauschgiftpflanzen bieten ...

  • Flammen bei Machu Picchu gestoppt

    Lima (ADN). Der Waldbrand um die weltberühmte Inka-Stadt Machu Picchu im Südosten Perus ist nach heftigen Regenfällen und pausenlosem Einsatz von etwa 800 Helfern zum Großteil unter Kontrolle gebracht worden. Laut offiziellen Angaben vom Donnerstag wurden 30 der 50 Brandherde gelöscht. Durch die anhaltenden Brände seien bisher 4000 Hektar Urwald zerstört worden ...

  • Freilassung von Kutlu und Sargin gefordert

    Düsseldorf (ADN). Die Sozialdemokraten der Türkei lordern die sofortige Freilassung der Generalsekretäre der Kommunistischen Partei und der Arbeiterpartei, Haydar Kutlu und Nihat Sargin. Das betonte Esref Erdem, Vorstandsmitglied der Sozialdemokratischen Volkspartei (SHP) und Parlamentsabgeordneter, in einem Interview des DKP-Organs „Unsere Zeit", das am Freitag veröffentlicht wurde ...

  • Zia ul-Haq kam bei Attentat ums Leben

    Islamabad (ADN). Der Oberbefehlshaber der pakistanischen Luftwaffe, General Hakimiullah Khan, hat am Freitag in der Zeitung „Pakistan Times" erklärt, der Flugzeugabsturz, bei dem der Präsident Pakistans, Zia ul- Haq, ums Leben kam, sei auf ein Attentat zurückzuführen. Unklar sei jedoch noch, wie das im einzelnen geschehen sei ...

  • Neuer Präsident Burmas gewählt

    Rangun (ADN). Der bisherige Justizminister Burmas, Dr. Maung Maung, ist am Freitag auf einer Sondersitzung des Parlaments zum neuen Präsidenten des Landes gewählt worden. Zuvor war der 63jährige Politiker, der auch Generalstaatsanwalt ist, auf einer Sitzung des Zentralkomitees der regierenden Burmesischen Sozialistischen Programmpartei zum neuen Vorsitzenden der Partei bestimmt worden ...

  • Israel hält fest an Okkupationspolitik

    Tel Aviv (ADN). Israels Ministerpräsident Ydtzhak Shamir hat erneut deutlich gemacht, daß seine Regierung allen Versuchen entgegentreten wird, in den besetzten arabischen Gebieten einen palästinensischen Staat zu gründen. Vor einer Gruppe jüdischer Bürger aus den USA erklärte er, in dieser Region hätten nur ein Staat Israel mit der ewigen Hauptstadt Jerusalem sowie ein arabischer Staat Platz, der östlich des Jordan-Flusses liege ...

  • Kampuchea ließ weitere 123 Bürger Thailands frei

    Phnom Penn (ADN). Die Volksrepublik Kampuchea hat in dieser Woche 123 thailändische Bürger freigelassen, die in kampucheanisches Hoheitsgebiet eingedrungen und dort von den Sicherheitskräften festgesetzt worden waren. Das wurde am Freitag in Phnom Penh mitgeteilt. Sie löste damit ein Ende Juni gegebenes Versprechen ein, als Zeichen guten Willens rund 150 Militärs und Zivilisten aus dem Nachbarland auf freien Fuß zu setzen ...

  • Santiago: Terrorurfeil gegen drei Patrioten

    Santiago (ADN). Der Oberste Militärgerichtshof Chiles hat „die chilenischen Widerstandskämpfer Carlos Araneda, Hugo Marchant und Jorge Palma am Freitag zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. In erster Instanz waren die drei im September 1983 angeklagten Patrioten von einem Militärgericht zum Tode verurteilt worden ...

  • USA-Forscher verletzen Umweltschutz-Normen in der Antarktis

    Washington (ADN). Grobe Verstöße gegen Normen des Umwelt-' Schutzes warf der Wissenschaftler und Rechtsanwalt Bruce Manheim den USA-Forschern in der Antarktis vor. Das wird in einem Bericht des in Washington ansässigen Umweltschutzfonds festgestellt. So sei die McMurdo Meerenge, an deren Ufer die USA- Forscher ihre größte Station haben, überaus stark verunreinigt ...

  • Was sonst noch passierte

    Schlimmste Befürchtungen hegten die Fernsehzuschauer in Uganda, als unerwartet die Abendnachrichten unterbrochen wurden. Dem mitten in der Sendung ertönten Ausruf .Oh, mein. Gott* des Nachrichtensprecheisfolgte nach einigen Sekunden nur noch ein mit zitternder Stimme hervorgebrachtes „Gute Nacht". Dann blieb der Bildschirm leer ...

  • Profeste gegen die Verbannungen in Chile

    Berlin (ADN). Mit Empörung hat sich das Internationale Ständige Komitee der Gewerkschaften der grafischen Industrie in Berlin gegen die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes Chiles gewandt, zwei'r Gewerkschaftsfunktionäre wegen ihrer Aktivitäten für 18 Monate aus der Hauptstadt Santiago zu verbannen ...

  • Anschläge im Baskenland

    Madrid (ADN). Bei zwei Bombenanschlägen im nordspanischen Baskenland sind am Freitag fünf Mitglieder der Guardia Civil schwer verletzt worden. Für beide Angriffe wird dde baskische Separatistenorganisation ETA verantwortlich gemacht. Der Untergrundorganisation, die für einen unabhängigen baskischen Staat kämpft, werden mehr als 600 Attentatsopfer seit 1968 zugeschrieben, acht allein dn diesem Jahr ...

  • Gespräch UdSSR-USA zu Vereinbarungen über Afghanistan

    Moskau (ADN). Ein sowjetischamerikanischer Meinungsaustausch zu Fragen der Einhaltung der Genfer Afghanistan-Vereinbarungen hat am Freitag in Moskau stattgefunden, berichtete TASS. Gesprächspartner waren der 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Juli Woronzow, der den Botschafter der USA in der UdSSR, Jack Matlock, auf dessen Wunsch empfangen hatte ...

  • Die Hemmnisse im Osfhandelweiterabbauen

    Wiesbaden (ADN). Für den weiteren Abbau der Hemmnisse im Osthandel hat sich Hessens Wirtschaftsminister Alfred Schmidt eingesetzt. Der FDP-Politiker erklärte in Wiesbaden, die COCOM-Regeln in ihrer derzeitigen Fassung hätten die Berechtigung verloren. Die Liste müßte überarbeitet und der aktuellen entspannungspolitischen Entwicklung angepaßt werden ...

Seite 6
  • Pakistan nach dem Tod Zia ul-Haqs

    Amtierender Präsident bekräftigt: Wahlen finden wie geplant am 16. November statt

    Von unserem SiJdasien-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t Drei Tage nach dem Flugzeugabsturz, bei dem Zia ul-Haq den Tod gefunden hatte, wird der pakistanische Präsident am heutigen Sonnabend in Rawalpindi mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt. In Rawalpindi und anderen pakistanischen Städten wehen die Fahnen auf halbmast ...

  • Auffgabenteilungdieni Kräftekonzentration

    Chen Jiatian informierte uns darüber, daß damit eine grundlegende Veränderung der Arbeitsweise des Parteikomitees im Werk, dessen stellvertretender Sekretär er ist, einhergeht. Dabei komme es darauf an, die politische Führung im Werk zu verbessern, sie zu stärken. Nur die wirksame Führung durch die Partei sei das Unterpfand dafür, auf dem Weg des XIII ...

  • zahlen und Fakten] Berlin: Pressekonferenz zum

    Eine neue Partei in Großbritannien

    Die im Frühjahr aus einem Fusionsprozeß hervorgegangene Soziale und Liberaldemokratische Partei (SLD) Großbritanniens hat dieser Tage ihren ersten Parteiführer gewählt Mit fast dreiviertel der abgegebenen Stimmen wurde der 47jährige Paddy Ashdown, seit 1983 Unterhausabgeordneter der ehemaligen Liberalen Partei, Führer der neuen politischen Zentrumsformation; der aus den Reihen der Sozialdemokratischen Partei (SDP) hervorgegangene lan Wrigglesworth wurde Präsident der SLD ...

  • Marrakesh hat einen Märchenmarkt

    Bedeutung des „Djemaa el-Fna" hat sich in Marokkos Geschichte erheblich gewandelt

    Von Lothar P ■ I z Im Tensift- Tal, das die Gebirgszüge des Hohen und des Mittleren Atlas voneinander trennt, liegt Marrakesh — jene der vier (marokkanischen Königsresidenzen, die von sich behaupten kann, die meisten Beinamen zu haben. Über 30 sollen es sein. Die Palette reicht von „Stadt des Tashfin" ...

  • Für Balkan des Friedens

    und der guten Nachbarschaft Gewerkschaften der Region für atomwaffenfreie Zone

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H e n t g e s Der Dialog über die Schaffung einer kern- und chemiewaffenfreien Zone auf dem Balkan hat mit dem ersten Gewerkschaftstreffen der Länder dieser Region in der jugoslawischen Hauptstadt kürzlich neue Impulse erhalten. Führende Vertreter der Gewerkschaftsverbände ...

  • Übungszentrum in Brüssel für Astronauten Westeuropas

    Raumfahrtagentur bereitet Flüge mit „HermesN-Fähre vor

    Von Ralf KI i n g s i e c k Belgien plant im Zusammenhang mit dem Projekt der westeuropäischen Raumfahrtagentur ESA zur Entwicklung und -zum Bau der Raumfähre „Hermes" die Einrichtung eines Trainingszentrums für 14 bis 18 Astronauten auf dem Gelände des Brüsseler Flugplatzes. Dieses Vorhaben ist ein Beitrag Belgiens zur Arbeit der ESA, deren Programme Brüssel mit großem finanziellem Aufwand unterstützt und der nur denen Frankreichs, der BRD und Italiens nachsteht ...

  • Genossen; überzeugen durch ihr Beispiel

    Ähnliches erfuhren wir auch in anderen Werken. In der Waschmaschinenfabrik der südchinesischen Stadt Zhongshan, einem nagelneuen genossenschaftlichen Betrieb, legte uns Parteisekretär Liang Nuqian ebenfalls dar, wie die politisch-ideologische Erziehungsarbeit, die als Kernpunkt der Parteiarbeit betrachtet wird, konkret darauf gerichtet ist im Sinne des Verantwortungssystems die Produktionsaufgaben besser zu lösen ...

  • Nationalfeiertag Rumäniens

    Berlin (ADN). Auf einer Pressekonferenz anläßlich des 44. Jahrestages der Revolution der sozialen, nationalen, antifaschistischen und antiimperialistischen Befreiung erklärte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der SRR in der DDR, Gheorghe Caranfil, am Freitag in Berlin, mit dem Sieg über den Faschismus sei eine Wende in der Entwicklung Rumäniens eingeleitet worden ...

  • Notig sind Sachkunde und klare Standpunkte

    Die politisch-ideologische Arbeit des Parteikomitees ist — im Gegensatz zu früher, als Kampagnen um abstrakte „Prinzipien" geführt wurden — auf praktische Resultate gerichtet, erläuterte Chen. Jiatian. So seien heute in Zusammenhang damit, daß die sozialistische Warenproduktion entwickelt werden muß, neue Denkweisen gefordert ...

  • Brücke der Jugend wird in Bratislava Donauübergang

    CSSR: Rund 1800 Objekte in Verantwortung des SSM

    Brücke der Jugend — der Name des entstehenden vierten Donauübergangs in der slowakischen Metropole Bratislava hat fraglos besondere Berechtigung. Wie vom Kongreß des sozialistischen Jugendverbandes SSM im Vorjahr beschlossen, wurde die Brücke nach den Kraftwerken Tu§imice II und Melnfk III sowie dem ...

  • Wahlnachwehen in Mexiko

    Parlament überprüft die Auszählungsergebnisse

    Sechs Wochen nach den Wahlen in Mexiko halten die Protestbewegungen der Opposition gegen vermutete Unregelmäßigkeiten bei der Stimmauszählung an. Die linksorientierte Wahlvereinigung Nationale Demokratische Front (FDN) hat soeben ihre Anhänger zu Protestaktionen aufgerufen. Wenn die im Raum stehenden ...

  • 10000 Kinder fuhren einen Tag ans Meer

    Vielbeachtete Aktion der französischen Volkshilfe

    Malo-les-Bains, der Strand von Dunkerque an der Küste des Ärmelkanals, gehörte am Donnerstag den Kindern. Rund 10 000 Mädchen und Jungen aus der Pariser Region und den Industriezonen des Nordens waren mit acht Sonderzügen und 60 Bussen für einen Tag zum Baden gefahren. Viele von ihnen schlössen so zum erstenmal Bekanntschaft mit dem Meer ...

  • Chinas Kommunisten stärken ihre politische Führungsarbeit

    Schnellere Entwicklung der Produktivkräfte durch effektivere Leitung der Betriebe

    Von Dr. Rolf Günther Die Pekinger Textildruckerei und -färberei ist in China weithin ein Synonym für schöne Stoffe. Ihre Visitenkarte in Zahlen: 3300 Werktätige veredeln jährlich rund 100 Millionen Quadratmeter Gewebe dn 65 unterschiedlichen Arten, färben und bedrucken sie mit 800 Mustern in einigen tausend Farbtönen ...

  • Handelsblatt

    W RTSCHAFTS-UNDF NANZZE TUNG

    sen kann, sei die Arbeitslosenquote „auch unter Akademikern auf 5,7 Prozent angestiegen". Die »Akademisierung ist also nicht ohne Folgen auf dem Arbeitsmarkt geblieben". Wer heute einen Einstieg in den Beruf finden will, .braucht vor allem einen langen Atem". Daß die »Karriereträume" der nachwachsenden Akademikergeneration ...

Seite 7
  • Urlaubsplätze

    in zwei komplett eingerichteten Campingwagen „Bastei" in Oelsa am Heidemühlenteich. ' Es bestehen günstige Verkehrsverbindungen nach Dresden, in das Erzgebirge und in die CSSR. Wir suchen im Tausch Urlaubsplätze in einem gleichwertigen Objekt, Bungalow oder Wohnwagen an der Ostsee (nicht Bedingung). Zuschriften an: VEB Baustoffversorgung Dresden Feriendienst Industriegelände, Straße C, Nr ...

  • Bungalow

    mit Wohn- und Schlafzimmer, Küche, Innentoilette, Dusche und Terrasse für vier Personen. Bademöglichkeit und Speisegaststätte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wir suchen im Tausch eine gleichwertige Urlaubseinrichtung in landschaftlich schöner Gegend. VEB Steingutfabrik Strehla Kaderabteilung Oppitzscher Weg 18 Strehla ...

  • Bungalow

    ...

  • Kinderferienlager

    für 30 Kinder im Raum Mecklenburgische Seenplatte, Berlin, Spreewald. Wir bieten Urlaubsplätze in gut eingerichteten Zimmern im Ostseebad Heiligendamm. Vollverpflegung ist gewährleistet. Sanatorium für Werktätige Betriebsgewerkschaftsleitung Ostseebad Heiligendamm, 2563 Telefon: Bad Doberan 3021

  • Mit dem Volk und für das Volk realisieren wir die Generallinie unserer Partei zum Wohle der Menschen

    Aus dem Referat des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR auf der Beratung des Sekretariats des Zentralkomitees der SED mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen am 12. Februar 1988 2. Auflage • 111 Seiten Broschur • 1,10 M • Bestellnummer: 738 560 6

  • Karl-Heinz Thieme Bedürfnisreichtum und Leistungsstreben

    Weltanschauliche Probleme, der Bedürfnisentwicklung im Sozialismus Hrsg.: Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED 206 Seiten, 10 Tabellen Broschur • 7,80 M • Bestellnummer: 738 475 0 Autorenkollektiv unter Leitung von Gerhard Tietze/Gunnar Winkler

  • Kinderferienlager

    mit 50 Plätzen. Wir suchen im Tausch Urlaubsplätze in einem Urlaubsobjekt, bevorzugt im Thüringer Wald. Ein Vertragsabschluß für mehrere Jahre ist möglich. VEB Kalibetrieb „Südharz" Werk „Karl Marx" Sollstedt Bereich Koordinierung Sollstedt. 5507

  • Der ökonomische Wettstreit zwischen Sozialismus und Kapitalismus

    Herausgeberkollektiv unter Leitung von Waldfried Schließer Lehrhefte Politische Ökonomie des Sozialismus 2., vollständig überarbeitete Auflage 142 Seiten, 11 Tabellen Broschur • 2,00 M • Bestellnummer: 737 639 8 Wulfram Speigner/Gunnar Winkler

  • Die Erde ist unser aller Haus

    Ökologie und gesellschaftlicher Fortschritt Hrsg.: Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED 254 Seiten, 14 Tabellen Broschur • 6,20 M • Bestellnummer: 738 464 6 (erscheint in Kürze) Rolf Sieber/Gottfried Tittel

  • Resultate des unmittelbaren Produktionsprozesses

    (Sechstes Kapitel des ersten Bandes des „Kapitals" Entwurf 1863/1864) Bücherei des Marxismus-Leninismus 200 Seiten, 1 Abbildung Broschur • 2,00 M • Bestellnummer: 738 320 5 Karl Marx/Friedrich Engels

  • „Frieden ernährt - Krieg verzehrt"

    Zum Weltproblem Hunger Hrsg.: Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR Schriftenreihe dietz aktuell 80 Seiten, 5 Abbildungen Broschur • 0,80 M • Bestellnummer: 738 5614 Martin Habichl

  • Kurze Geschichte der sandinistischen Revolution

    Wurzeln, Verlauf, erste Ergebnisse Hrsg.: Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED 264 Seiten, 6 Abbildungen, 3 Karten, 11 Tabellen Broschur • 8.50 M • Bestellnummer: 738 348 3

  • Feuerbach • Gegensatz von materialistischer und idealistischer Anschauung

    (Erstes Kapitel des I. Bandes der „Deutschen Ideologie") Bücherei des Marxismus-Leninismus 8. Auflage • 112 Seiten, 2 Abbildungen Broschur • 1,20 M • Bestellnummer: 735 757 6 W. I. Lenin

  • Sozialpolitik im Betrieb

    Soziale Erfordernisse des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts 207 Seiten, 10 Abbildungen, 10 Tabellen Broschur • 7,00 M • Bestellnummer: 7384662 Herbert Schwenk

  • Zuchthaus Waldheim 1933-1945

    Haftbedingungen und antifaschistischer Kampf Schriftenreihe Geschichte 215 Seiten, 41 Abbildungen Broschur • 5.20 M • Bestellnummer: 738 538 2 Helmut Seidel

  • Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

    Gemeinverständlicher Abriß Bücherei des Marxismus-Leninismus 23. Auflage • 176 Seiten, 2 Abbildungen Broschur • 1,00 M • Bestellnummer: 735 006 7

  • Wie wächst unser Lebensbaum?

    Schriftenreihe ÖKONOMIE aktuell 80 Seiten, 111 Abbildungen, 1 Karte, 6 Tabellen Broschur • 3,80 M ■ Bestellnummer: 738 5171 Hans Koch

  • Aristoteles und der Ausgang der antiken Philosophie

    2., ergänzte Auflage • 237 Seiten, 17 Abbildungen Broschur • 6.80 M • Bestellnummer: 738 504 0 Malte Letz

  • Neuerscheinungen und Nachauflagen

    Autorenkollektiv Erfahrungen der politischen Massenarbeit in Betrieben und Wohngebieten

    Schriftenreihe Der Parteiarbeiter 80 Seiten Broschur • 0.80 M • Bestellnummer: 7381314 Siegfried Ullrich

  • Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages

    Warschau, 15./16.Juli 1988 29 Seiten Broschur • 0,40 M • Bestellnummer: 738 6801 Karl Marx

Seite 8
  • Fröhliche Schar Berliner Schüler im mecklenburgischen Lenz am See

    FDJ-Forum mit Günter Schabowski über die Jugend bewegende Fragen zur Politik

    Von Oswald Meyer In den Niederungen am See in Lenz war es noch morgendlich kühl. Davon schienen die braungebrannten Berliner Mädchen und Jungen im Zeltlager an diesem mecklenburgischen Gewässer nichts zu spüren. Es regte sich noch so manch ordnende Hand, obwohl die Zeltstadt tipptopp war, denn Gäste wurden erwartet ...

  • Als ein Herr Tanzmann die märkische Flur entdeckte

    Dr. Grpttewitz über Sonntage eines Arbeiters um 1900

    Im Jahre 1893 ließ ein Berliner Bürger auf einem Standesamt seinen Namen ändern, wofür er hundert Mark bezahlen mußte. Zur Welt gekommen war er 1866 im Sächsischen als Max Curt Pfütze. Nach diversen Studienjahren und einer Promotion avancierte er zum hauptstädtischen Literaten. Als er schließlich eine Frau mit dem schönen Nansen Elisabeth heiraten wollte, sagte diese: „Einen Schriftsteller will ich wohl zum Manne haben, aber einen Pfütze — niemals!" So hieß er fortan Dr ...

  • Die kurze Nachricht

    SOMMERSPEKTAKEL. Ein Sommerspektakel mit Rockmusik und Mode gibt es am Sonnabend ab 13 Uhr im Berliner Kulturpark. Mit dabei sind unter anderem die Gruppen Metropol, Digitalypso. Es gibt Showtanz sowie Fränkies Haarträumereien. NIKOLAIKIRCHE. Die Nikolaikirche schließt am kommenden Dienstag wegen Kohzertvorbereitung bereits um 16 Uhr ...

  • Treffpunkt Alexanderplatz für die beste Sache der Welt

    Was Kollegen zur Solidaritätsaktion des VDJ anbieten

    Kommenden Freitag verwandelt sich der Alex, wie alljährlich zum Tag der Solidarität, in eine bunte „Budenstadt". An 70 Ständen bieten die über 165 Berliner Redaktionen, Sender, Verlage, journalistischen Institutionen sowie Sektionen des Verbandes der Journalisten viele, viele Dinge an, deren Erlös der internationalen Solidarität mit Berufskollegen in aller Welt zugute kommt ...

  • Von Beruf „Geldschrankknacker"

    Ein seltenes Handwerk in der Linienstraße 158

    Sensible Finger tasten über den Zahlenkranz des Kombinationsschlosses, fctethaskopbewaffnete Ohren warten auf das erlösende „klick".....Nein, so geht das wirklich bloß im Film", winkt Horst Klingberg lächelnd ab. Ein Mann, der es wissen muß und für den auch Schränke mit mauerdicken Wänden kein Hindernis sind ...

  • Guter Vorsatz für neue Spielzeit

    Der Vergleich mit den guten Vorsätzen zum Beginn eines neuen Jahres könnte durchaus Pate stehen für die neue Spielzeit 1988/89 der Berliner Theater. Sie wollen das Karten- Vorspiel fürs Publikum übersichtlicher und ergiebiger über die Kassen- „Bühnen" bringen. Intendanten, die Besucherabteilungen der ...

  • Wartenberger Studenten bei Landarbeitern in Müncheberg

    Gute Leistungen während der Ernte und bei der Wartung

    Über 100 Studenten der einzigen landtechnischen Hochschule der DDR, der Ingenieurhochschule Berlin-Wartenberg, arbeiten im Rahmen des FDJ-Studentensommers und des Praktikums bis zum 9. September auf den Feldern des Bezirks Frankfurt (Oder). Sie tragen dazu bei, daß alles Gewachsene verlustarm geborgen wird ...

  • Farbenfrohe Sommerblumen auf der Berliner Gartenschau

    Neue Ausstellung ist noch bis zum 28. August geöffnet

    Die Arten-, Farben- und Formenvielfalt von Sommerblumen zeigt eine am Freitag auf der Ber^ liner Gartenschau eröffnete Ausstellung. Gärtner aus Mitgliedsbetrieben des Kooperationsverbandes „Berliner Blumen" präsentieren einen vielfarbigen Blütenflor dessen, was im Freiland gedeiht. Rund 20 000 Blumen, phantasievoll arrangiert in rustikalen Vasen, Töpfen, Kästen und anderen Pflanzgefäßen, sind zu bewundern ...

  • Wettervorhersage

    bis Mittwoch, den 24. August 1988 Im Einflußbereich eines von den Britischen Inseln über die Nordsee nach Skandinavien ziehenden Tiefdruckgebietes gestaltet sich der Wetterablauf unbeständig. Dabei werden am Sonntag noch mäßig warme, danach recht kühle Meeresluftmassen in das Gebiet der DDR gelenkt. So wird es meist stark bewölkt, nur kurzzeitig aufgeheitert sein, und zeitweise ist mit schauerartigem, besonders anfangs auch örtlichem gewittrigem Niederschlag zu rechnen ...

  • lange Franzosen ehrten sowjetische Helden

    Die Teilnehmer des 25. Fxeundschaftszuges der Bewegung der Kommunistischen Jugend Frankreichs (MJCF) gedachten am Freitag am Ehrenmal in Treptow der sowjetischen Helden, die im Kampf gegen den Hitlerfaschismus gefallen sind. An der letzten Ruhestätte von 5000 Sowjetsoldaten legten sie einen Kranz nieder und verharrten in einer Minute ehrenden Gedenkens ...

  • Watdbrandsfufe 3 im Berliner Forst

    In den frühen Morgenstunden des Freitag gerieten zwei PKW Trabant auf einem Parkplatz in der Schneeglöckchenstraße in Brand. In der Schönhauser Allee stand ein Keller in Flammen. Zu vier Bränden mußte die Feuerwehr in Berlin am Donnerstag ausrücken. In der Leninallee fing ein Moped Feuer, und in der Warenschleuse einer Kaufhalle in der Bruno-Leuschner-Straße brannten Kartomagen ...

  • Neues Deutschland

    serfragen und -melnungen (Montag bis Freitag): 5 891« 86. Anzeigen Verwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, Franz-Mehrine-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: 58 3124 71/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und Anzelgenannahmestellen In Berlin und in den Bezirken. Anzeigenannahme für Auslandsanzeigen: INTERWERBUNG BERLIN, Hermann- Duncker-Straße 89, Berlin, 1157, DDR ...

  • Sport am Woch»n«nd*

    Fußball: Eine Woche vor dem neuen Punktspielstart der Berliner Fußballklassen steht die erste Runde des Bezirkspokals auf dem Programm. Neben weiteren Freundschaftsspielen ist das Turnier für Spieler der Altersklasse 40 der Berliner Brauereien am Sonnabend von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Jahn-Sportpark, bei dem Post Berlin, Medizin Buch, Rotation Prenzlauer Berg, Energie Berlin, CENTRUM-Warenhaus und Empor Brandenburger Tor zu Gast sind, von besonderem Reiz ...

  • Aktion für Krankenhaus in Nikaragua

    Gartenschläuche, Bratpfannen, Gläser, Heizkissen, Puzzlespiele und anderes gab es am Freitag bei einem Solidaritätsbasar in der Griechischen Allee in Köpenick. Studenten des Zentralen Zeltlagers der FDJ-Studentenbrigaden „Karl Marx", dem größten in Berlin, hatten ihn organisiert und boten zum Solidaritätspreis Konsumgüter an, die von den Betrieben, in denen sie ihr „SommerSemester" verbringen, zur Verfügung gestellt wurden ...

  • Glückszahlauslosung in der 35. Spielwoche

    Die nächste vierstellige Glückszahl löst der VEB Vereinigte Wettspielbetriebe während der Fernsehsendung „Glück muß man haben" in der 35. Spielwoche am Sonnabend, 27. August 1988, aus. Beteiligt sind die Spielscheine aller Spielarten. Abhängig vom Spieleinsatz je Spielschein können 1000 Mark, 2000 Mark oder 3000 Mark gewonnen werden ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der DDR gibt als 20. Emission 1988 ein mehrfarbiges Sonderpostwertzeichen mit einer Abbildung des Denkmals für die europäische Widerstandsbewegung gegen Faschismus in Como (Italien) heraus. Der Wert zu 35 Pfennig zeigt als Motiv das

Seite 9
  • ERNST MEYER

    Nach der Verhaftung von Leo Jogiches im März 1918 koordinierte vor allem Ernst Meyer das Wirken der örtlichen Spartakusorganisationen. Darüber berichtete er auch W. I. Lenin in einem Brief vom 5. September 1918, in dem er ihm die herzlichen Genesungswünsche der Spartakusgruppe nach dem gegen ihn verübten Terrorakt übermittelte und von „den vielen Beweisen der Teilnahme für Sie, der Sie auch in Deutschland das Symbol der sozialistischen Arbeiterrevolution geworden sind", schrieb ...

  • An der Seite von Karl und Rosa

    LEO JOGICHES

    Leo Jogiches, am 17. Juli 1867 in Wilna (Vilnius) als Sohn eines reichen Kaufmanns geboren, schloß sich bereits als Gymnasiast der revolutionären Bewegung im zaristischen Rußland an. 1890 mußte er deshalb seine Heimat verlassen und emigrierte in die Schweiz. Hier lernte er Rosa Luxemburg kennen, mit der er über Jahre engste persönliche Beziehungen unterhielt ...

  • Vier Jahre Krieg und Ausnahmegesetze

    Überschrieben war der Beitrag mit dem Titel „Nach vier Jahren" — vier Jahre blutiges Völkermorden, vom deutschen Imperialismus angezettelt zur Verwirklichung seiner Weltherrschaftspläne. Vier Jahre, die den Massen in Deutschland die Augen öffneten über ihre wahren Freunde und Feinde. Recht bald war der chauvinistische Taumel des August 1914 verflogen ...

  • Bekenntnis zum jungen Sowjetstaat

    Bei jeder Demonstration in Leipzig war Arthur Heimburger dabei. Er rannte von Versammlung zu Versammlung und suchte nach dem richtigen Standpunkt. Bis er in dem kleinen Geschäft, in dem Spartakus die „Rote Fahne" vertrieb, auf die Verfassung des jungen Sowjetstaates stieß. „Da wußte ich endlich, wie weiter ...

  • Klarheit über die Frage der Macht

    Die Spartakusbriefe trugen in bedeutendem Maße zur Aufklärung und Erziehung der deutschen Arbeiter und Soldaten bei. Sie widerspiegelten auch .das Eintreten der Spartakusgruppe für die Oktoberrevolution und ihre Solidarität mit dem- ersten Arbeiter-und-Bauern-Staat der Welt, indem sie die deutsche Arbeiterklasse zu deren Unterstützung durch die Revolution im eigenen LancT aufriefen ...

  • Spartakusgruppe wies den Weg

    Arthur war ein rühriges Mitglied der Arbeiterjugend, debattierte leidenschaftlich über die Rolle der Sozialdemokratie im Weltkrieg und trat 1916, mit 21 Jahren, in die SPD ein. Doch er fühlte sich von der Spartakusgruppe angezogen, „weil sich dort die Kräfte sammelten, die den Krieg ablehnten und etwas dagegen unternahmen ...

  • Ereignisse ,. und Aktionen

    NiedeVlage. Als „schwarzen Tag des deutschen Heeres" bezeichnete Generalstabschef Ludendorff den 8. August, als die Truppen der Alliierten bei Amiens die deutsche Westfront in 20 km Breite durchbrachen und in wenigen Tagen sechs Divisionen verlorengingen. .. Streiks. Durch immer rücksichtslosere Handhabung des Ausnahmezustandes und Versammlungsverbote sollte die Arbeiterklasse niedergehalten werden ...

  • für das wettere leben geformt

    Im März 1919" wurde -zur Entwicklung und Verteidigung der Revolution in-Leipzig ein Arbeiterrat gewählt, Arthur Heimburger kandidierte als einer der KPD-Vertreter, und zwar für die Arbeitslosen. Er bewährte sich. 1920, als sich die Bezirksleitung der KPD in Mitteldeutschland - etwa die heutigen Bezirke Halle und Leipzig — bildete, wurde er Mitglied dieser Leitung ...

  • „hh habe die Kraft der Klasse gespürt"

    Mit dem Parteiveteranen sprach Ursula Rebetzky

    Die Novemberrevolution erlebte Arthur Heimburger in der Kaserne in Rendsburg in Schleswig-Holstein, das Signal der Matrosen von Kiel wurde auch dort gehört; „Schon in der Nacht, als es uns erreichte, berieten wir, was zu tun sei. Am nächsten Tage trafen wir uns zu einer großen Versammlung auf dem Marktplatz ...

  • Erster Schritt zur Gründung der Partei

    In Erkenntnis, daß die Entscheidungsstunde heranrückte, orientierten die führenden deutschen Linken im Herbst 1918 immer stärker auf die Gründung einer marxistischen Partei. Ein erster entscheidender Schritt hierzu war die Umbenennung der Spartakusgruppe in Spartakusbund am 11. November 1918. Zwei Tage zuvor war die erste Nummer der „Roten Fahne" als legale Tageszeitung der Linken zur Mobilisierung "und Organisierung der werktätigen Massen Deutschlands erschienen ...

  • i

    von Rosa Luxemburg entworfenen „Leitsätze über die Aufgaben der internationalen Sozialdemokratie", die ein Bekenntnis zur marxistischen Lehre vom Klassenkampf, zur Diktatur des Proletariats und zum proletarischen Internationalismus zum Inhalt hatten. Zur Sammlung und Formierung der revolutionären Kräfte und zur Propagierung ihrer politischen Linie hatte auch die im April 1915 von den Linken einmalig herausgegebene Zeitschrift „Die Internationale" gedient, nach der sich die Gruppe benannte ...

  • Mit roter Tinte gegen den Kriegt

    In dem Maße, wie sich die Linken profilierten, verstanden sie trotz der Maulkorbgesetze, ihren Standpunkt auch in der Zeitung unterzubringen. Man sagte, in der Redaktion ständen drei Tintenfässer, mit roter, schwarzer und blasser Tinte. IrT jener Zeit entwickelte sich übrigens Georg Schumann, der seit 1013 als Lokalredakteur arbeitete, zum konsequenten marxistischen Funktionär ...

  • SPARTACUS

    s. Jit tft .WnmttanU Ihm tu $ev stupten itv internationalen Saar.

    Itoj oHtri!nt»f<iion«« »n» Salto»»««" B« SBotff- Mm trfrjrTOtt.iünrau» »"> »« .•Joifot li<»t tl tlor ;« Zav. toi i« t'nljatlto ehe (oliliWt IMallma tnt. Bebet Midi« Im Oonjt o*tr no»n» nlf ifc 5C« et; wungcne «Mim. Ue n\tt il«W«t;ti»n. to« tonraitM ha tnttetn offijISirn 9lc<W<Sltn 6te ...

Seite 10
  • Als sich das Fließband durchsetzte

    „Geschichte der Produktivkräfte in Deutschland", Band 3 / Von Prof. Dr. Hans Münch

    der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution der Weg des Sozialismus; 1945 wurde die bislang wohl brutalste Form der kapitalistischen Klassenherrschaft, der Hitlerfaschismus, zerschlagen — macht deutlich, welch komplizierte, widerspruchsvolle Periode es hier zu analysieren galt. Das war nur möglich, weil es dem interdisziplinären Autorenkollektiv gelang, die Produktivkraftentwicklung in ihrem komplexen Zusammenhang mit Ökonomie und Politik darzustellen ...

  • Nur Gerichte können Urteile ändern

    Dr. Hugot: Daß Urteile nur durch Gerichte überprüft und geändert werden können, ist wichtiger Bestandteil richterlicher Unabhängigkeit. Keinem anderen Organ, keinem anderen überhaupt ist das gestattet. Auch ich kann das nur, wenn ich als Vorsitzender eines Senats fungiere. In meiner Eigenschaft als Leiter des Gerichts kann ich das nicht ...

  • Weltkongreß für Philosophie

    Brighton: Einwöchiger Disput zu Mensch und Gesellschaft

    Philosophen aus aller Welt werden in der kommenden Woche in Brighton, Großbritannien, zum XVIII. Internationalen Kongreß für Philosophie zusammenkommen. In vier Plenarsitzungen, zwei Symposien und 56 Sektionen werden sie das Generalthema „Die philosophische Auffassung des Menschen" diskutieren, ihre Ansichten zur menschlichen Natur und Gesellschaft sowie zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Humanität austauschen ...

  • Alle Burger sind vor dem Gesetz gleich

    ND: Wie vollzieht sich dieses Finden des Rechts im Blick des Richters? Dr. Hugot: Es liegt in der Natur der Sache, daß in einem Rechtsstreit verschiedene Auffassungen darüber bestehen, was im konkreten Fall rechtens ist, ob etwas eine Rechtsverletzung ist, oder ob gar, wie im Strafprozeß, Schuld festgestellt und Strafe ausgesprochen werden soll ...

  • Sachkunde und Mut zur Entscheidung

    Der Richter der zweiten Instanz muß nicht schon Zweifel an der Strafe haben, weil ein Gerichtsreporter sie in Zweifel zieht. Die Vorschrift für den Prozeß erlegt ihm auf, nur zu verwenden, was im Verfahren schriftlich erarbeitet, was mündlich vorgetragen, was zu Protokoll genommen wurde und was damit überprüfbar ist ...

  • Verfassungsgrundsatz: Unabhängigkeit der Richter in ihrer Rechtsprechung

    ND-Gesprädi mit Dr. Heinrich H u g o t, Direktor des Stadtgerichts Berlin

    .Neues Deutschland" veröffentlichte in den vergangenen Monaten eine Reihe von Artikeln über Recht und Gesetzlichkeit in der Deutschen Demokratischen Republik: „Rechtssicherheit gehört zur Lebensqualität in unserer Gesellschaft" (18./19. Juni 1988), «Arbeitsrecht - ein Gradmesser für Demokratie und Menschenrechte" (11 ...

  • Rechtssicherheit ist ein Wesensmerlcmal des Sozialismus

    Diese Verantwortung verlangt, auf der Grundlage höchster Sachkunde in bezug auf das geltende Recht und in tiefer Verwurzelung in der gesellschaftlichen Wirklichkeit des sozialistischen Staates und des Territoriums, für das er konkret zuständig und gewählt ist, nur von Verfassung und Gesetz geleitet, unabhängig zu entscheiden ...

  • Der zweifeisfreie Beweis allein gilt

    ND: Und wie halten Sie es als Vorgesetzter? Dr. Hagot: Ich kann keinem Richter sagen: Urteile so oder so. Es gibt in unserem Staat niemanden, der einem Richter in einer konkreten Sache eine Weisung geben darf. Unabhängigkeit ist die Befolgung eines Verfassungsauftrages und ebenso eine Frage der inneren Haltung dazu ...

  • Immaterielle Exportgüter

    Software für In- und Ausland von hallescher Universität

    Mit über 100 DDR-Betrieben und 27 Firmen in der BRD, der Schweiz, in Italien, Frankreich und anderen Ländern unterhält das wissenschaftliche Zentrum Wirtschaftsinformatik der halleschen Universität Verträge über die Lieferung dialogorientierter Software. Die Programme aus Halle beruhen auf der Komplexmethode der linearen Optimierung ...

  • Käthen: Ausbildung an modernster Technik

    Am 26. August werden wieder über 300 Absolventen die Ingenieurhochschule Käthen mit dem Diplom als Verfahrenstechniker, Anlagenbauer, Biotechnologe, Lebensmitteltechniker oder Ingenieurökonom verlassen. Für die Ausbildung der Studenten stehen an der Hochschule elf Praktika und modernste Technika zur Verfügung ...

  • Kooperation beim Bau von Forschungsgeräten

    Merseburg (ADN). Mit 13 Hochschulen und Universitäten arbeitet die Technische Hochschule Leuna-, Merseburg beim wissenschaftlichen Gerätebau zusammen. Im vergangenen Jahr bauten die Mitarbeiter des zentralisierten Bereiches Wissenschaftlicher Gerätebau an der TH 140 Erzeugnisse als Kleinserien für den Eigenbedarf und die Kooperationspartner ...

  • Automatisierungslösung von TU-Wissenschaftlern

    Eberswalde (ADN). Eine Automatisierungslösung für die Konstruktion, Zeichnung und Fertigung der Werkzeuge, die bei der Herstellung von Stahlleichtprofilen und Rohren aus Bandstahl nötig sind, schufen Fachleute des Walzwerks Finow gemeinsam mit Wissenschaftlern und Studenten der Technischen Universität Magdeburg ...

  • Sfudenfensommer auf dem Bützow-See

    Rostock (ADN). Dem Zustand des Warnowwassers sind Biologiestudenten der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock in ihrem dritten Semester auf der Spur. In einer der 40 wissenschaftlichen Studentenbrigaden der Rostocker Alma mater entnehmen sie Wasser- und Bodenproben im Bützow-See, einem der 300 Seen im Einzugsgebiet der Warnow ...

  • Erbepflege an ältester Universität der DDR

    %. *v Leipziger Beiträne

    Neueste Forschungsergebnisse zur Geschichte der Leipziger Karl-Marx- Universität sollen künftig in der in loser Folge erscheinenden Reihe »Leipziger Beiträge zur Universitätsgeschichte1', deren erstes Heft jetzt vorliegt, veröffentlicht werden. Das Heft 1 bringt unter anderem Bei-1 tröge zu Müntzers ...

Seite 11
  • Heimkehr 55

    Einleitungskapitel eines Romans, der dann nicht geschrieben wurde Die Illustration zur Leseprobe schuf der Maler und Grafiker Gerhard Goßmann

    gewdsse. Er aber wußte seit Jahren, wohin die Reise all jener polnischen Juden gegangen war und wie sie geendet hatte, und es war für ihn eine Herausforderung, die seine Gedanken vergiftete und ihn innerlich verhärtete. Hier soll ich leben, in dieser Stadt?... Er fühlte sich ausgeliefert hier, konnte nicht flüchten ins Fremdsein ...

  • Von Gegenwart und Geschichte

    Walter Kaufmann zu einem neuen Text und zu seinem künstlerischen Werdegang

    ND: Ihre Geschichte „Heimkehr 55" kommt ganz offensichtlich aus authentischer, autobiographischer Erinnerung, was bei Ihnen ja nichts Seltenes ist. Aber was drängte Sie dazu, nach über 30 Jahren gerade diese Phase Ihres Lebens wieder ins Gedächtnis zu rufen? Walter Kaufmann: Was ich seit damals geschrieben habe, spricht für sich: Meine Entscheidung für unseren sozialistischen deutschen Staat erklärt sich aus der Erfahrung, daß ich hierzulande mit Antifaschisten meinen Weg gehen konnte ...

  • Rätselhaftes Über die sterblichen Reste

    Rätselhaft ist die Geschichte schon, wie der Leichnam nach Santo Domingo kam. Betrübt wackelt der Museumsführer mit seinem Kraushaarkopf. Im Jahre 1506, sagt er, sei Kolumbus in der spanischen Stadt Valladolid gestorben, und zwar „unerkannt" und „namenlos". Keine einzige Glocke hätte geläutet. Einige Jahre später habe man aber den Sarg nach Sevilla bringen lassen, und weitere Jahre danach schaffte man ihn über den Atlantik nach Santo Domingo ...

  • Ein „Betriebsunfall" macht Geschichte

    Aufgeregt hören und schauen die Kinder zu. Haushohe Wellen und grelle Blitze am unheilschwangeren Gemäldehimmel, aber Kolumbus steht stol2 und aufrecht am schon zerbrochenen Mast und weist kühn auf die von üppiger Flora bedeckte Insel. „Gott, der Herr, ist es gewesen, der das Schiff stranden ließ", säuselt der Lehrer ...

  • Wo Christoph Kolumbus eine letzte Ruhestätte gefunden hat

    Historischer Spaziergang in Santo Domingo

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Der El Alcasar de Colon, der Kolumbus-Palast zu Santo Domingo, von 1800 indianischen Sklaven vor etwa fünf Jahrhunderten errichtet, ist ein großartiger Schauplatz der Entdeckungsgeschichte Amerikas. Hier hatte der große Christoph Kolumbus die erste Kommandozentrale zur Eroberung der Neuen Welt errichtet ...

  • Die Alte Welt mit der Neuen verbunden

    „Na gut", sagte schließlich mein Begleiter dazu, „jede Medaille hat ihre zwei Seiten. Wenn wir Kolumbus 1992 ehren, geht es vor allem um den großen Weltentdecker. Er hat der Menschheit die Chance gegeben, brüderlich zusammenzurücken — über Rassengrenzen hinweg —, das wird auch der Sinn unserer großen 500-Jahres-Feier sein ...

  • Der Autor

    Walter Kaufmann, Jahrgang

    1924, wurde als Autor von Romanen, Erzählungen, Reportagen wie auch, Fernsehspielen bekannt. Seine jüdischen Adoptiveltern wurden im faschistischen KZ ermordet. 1939 emigrierte der 15- jährige nach Australien. 1955, nach der Teilnahme an den Weltfestspielen in Warschau, übersiedelte er in die DDK. Walter ...

Seite 12
  • Schneller wieder bei Kräften

    Fachleute aus 40 Ländern beraten über künstliche Ernährung

    Neueste Erkenntnisse bei der künstlichen Ernährung sind das Generalthema des X. Kongresses der Europäischen Gesellschaft für parenterale und enterale Ernährung, der vom 24. bis 26. 8. in Leipzig stattfindet und vom Bezirkskrankenhaus St Georg Leipzig organisiert wird. An der Tagung werden rund 1500 Mediziner, Pharmazeuten und Diätfachleute aus rund 40 Ländern teilnehmen ...

  • Der Geruchsinn hat hohen Stellenwert

    ND: Eine wesentliche Grundlage für Ihre Forschungsergebnisse war die Untersuchung der gegenseitigen Erkennung beim Schwarzwild. Welche Schlußfolgerungen lassen sich daraus für die moderne Haustierhaltung ziehen? Dr. Meynhardt: Wild- und Hausschweine sind in strenger Hierarchie lebende Großsäuger. Dazu ist es notwendig, daß sich die Mitglieder eines Familienverbandes individuell erkennen ...

  • Ein alter Irrtum wurde korrigiert

    ND: Und wie geht das auf natürliche Weise vor sich? Dr. Meynhardt: An den zwölf beobachteten Rotten habe ich in jedem Jahr sowohl die Beschläge (Decktermine) als auch im darauffolgenden Frühjahr die Frischtermine (Wurftermine) registriert. Dabei zeigte sich, daß alle Bachen innerhalb eines Familienverbandes binnen weniger Tage fast gleichzeitig in die Rausche gehen, um später auch ihre Frischlinge fast gleichzeitig zur Welt zu bringen ...

  • Ratschlag ohne Widerspruch

    Flüssigkeit und Ballaststoffe auch bei Herzkrankheiten

    „Oft fehlt der Verdauuing ein Anreiz" hatten wir auf dieser Seite am 26./27. Juni einen Beitrag von Prof. Dr. Hans Berndt überschrieben. Darin empfahl der Autor, im Falle der oft beklagten „Darmträgheit" mehr Ballaststoffe und Flüssigkeit aufzunehmen. Unser Leser Alexander Weber, Dresden, sah in dieser Empfehlung einen Widerspruch, da man Hochdruckkranken — wie er meinte — eine Einschränkung der Flüssigkeitsaufnahme empfehle ...

  • Gemeinschaftssinn in der Schweinerotte

    ND-Interview mit Schwarzwildforscher Dr. Heinz Meynhardt

    ND: Dr. Meynhardt, Ihre Dissertation, die Sie vergangenes Jahr an der Karl-Marx-Universität Leipzig verteidigt haben, befaßt sich hauptsächlich mit dem Verhalten von Wild- und Hausschweinen. Ihre dafür vorgenommenen Untersuchungen haben in der DDR und im Ausland Interesse gefunden. Womit befaßten Sie sich in letzter Zeit hauptsächlich T Dr ...

  • Verhaltensforschung deckt Reserven auf

    Diese Möglichkeit wurde in abgewandelter Form schon früher genutzt Bauern, die auf verschiedenen Märkten Ferkel einkauften, überpinselten die Tiere mit Dieselkraftstoff. Auf diese Weise wurde der Individualgeruch unterdrückt und somit auf künstlichem Wege ein gruppenspezifischer Geruch hergestellt. Gegenwärtig arbeitet man vielerorts daran, diese Möglichkeit nach modernen Gesichtspunkten anzuwenden ...

  • Ziegel als exakte Auskunftei

    Zeitlich verschiedene Stärken des Erdmagnetfeldes

    Ziegel, Keramiken oder Töpferwaren können Auskünfte über die Stärke und unter Umständen auch über die Richtung des Erdmagnetfeldes geben, das zum Zeitpunkt herrschte, als die Materialien gebrannt wurden. Die Ursache dafür sind in Ton und Lehm enthaltene magnetische Partikel, die vom Erdmagnetfeld ausgerichtet und durch den Brennvorgang für alle Zeit in ihrer momentanen Ausrichtung festgehalten werden ...

  • Riesenplanet außerhalb des Sonnensystems?

    Einen Riesenplaneten außerhalb des Sonnensystems wollen Astronomen des Oak-Ridge- Observatoriums in Massachusetts (USA) entdeckt haben. Das wurde auf der Internationalen Konferenz der Astronomischen Union in Baltimore bekanntgegeben, berichtet DPA. Die Astronomen nehmen an, daß der Satellit 20mal mehr Masse als der Jupiter, größter Planet des Sonnensystems, hat ...

  • Astronomische Nachrichten

    Planetoiden Frieden und Erbisbühl benannt

    Die Benennung von zwei Planetoiden, Frieden und Erbisbühl, wurde kürzlich vom Internationalen Zentrum für kleine Planeten (Minor Planet Center) in Cambridge (USA) bestätigt. Die beiden kosmischen Körper waren an der Sternwarte Sonneberg des Zentralinstituts für Astrophysik der Akademie der Wissenschaften der DDR von der Mitarbeiterin Hertha Geßner und dem inzwischen verstorbenen Prof ...

  • Die Fbhrungsbache gibt das Signal

    ND: Sie hatten von der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, Forschungsbereich Dummerstorf, den Auftrag erhalten, in einem fünfjährigen Forschungsprogramm herauszufinden, wodurch dit synchrone Brunft des Wildschweines hervorgerufen wird. Können Sie dazu schon etwas sagen? Dr. Meynhardt: Meine Freilanduntersuchungen führten zu der Erkenntnis, daß die ranghöchste Bache einer Rotte, auch Leit- oder Führungsbache genannt, die Brunft auslöst ...

  • Lichtquellen am Pazifikboden

    Ursache noch nicht geklärt/Chemische Reaktion vermutet

    Licht in 2200 m Tiefe des Pazifiks entdeckten Tiefseeforscher. Sie waren mit einem Kleinst- U-Boot vor der nordamerikanischen Küste der USA getaucht, wo sie an der Schnittstelle zweier tektonischer Platten zwei heiße Quellen fanden, aus denen das Licht hervordrang. Die Erscheinung konnte fotografisch festgehalten werden ...

  • Hilfreiche Analysen für Altertumsforschung

    Die Blutgruppenbestimmung selbst nach mehreren hundert Jahren ermöglicht eine Analysemethode, die von einem Göppinger Wissenschaftier - entwickelt wurde. Das Verfahren, bei dem durch eine spezielle Bedampfungstechnik zum Beispiel auch extrem schwache Fingerabdrücke sichtbar werden, könnte für die Altertumsforschung von Interesse sein ...

  • Unbekannte Zellen im Plankton gefunden

    Winzige Organismen, die bisher trotz ihres massenhaften Auftretens im Plankton übersehen wurden, fanden Meeresforscher im Atlantik. Die Zellen sind so klein, daß sie unter dem Lichtmikroskop unentdeckt bleiben. Werden sie Licht einer bestimmten Wellenlänge ausgesetzt, beginnen sie rot zu fluoreszieren ...

  • Lithographie

    Der Computerkonzern IBM arbeitet an einem als Röntgen- Lithographie bezeichneten Verfahren, mit dem die Herstellung von 64-Megabit-Speicherchips möglich werden soll. Das wäre das 16fache der Dichte, die zur Zeit bei den leistungsfähigsten noch nicht in Massenproduktion hergestellten Chips erreicht wird, berichtete das „Wall Street Journal" ...

  • Diagnosegerät

    Ein Diagnosegerät, mit dem kurzzeitige Spannungsschwankungen im Elektroenergiesystem erfaßt und analysiert werden können, ist an der Technischen Hochschule Leipzig entwickelt worden. Mit seiner Hilfe lassen sich Störungen an Netzanschlußpunkten untersuchen, was sich insbesondere bei empfindlichen Prozeßrechnern und Personalcomputern auszahlt ...

  • Lichtechos von der Supernova

    Die Vermutung, daß das Licht der im Februar 1987 entdeckten Supernova in der Großen Magellanschen Wolke von interstellaren Staubwolken. reflektiert und von der Erde aus beobachtet werden könnte, hat sich bestätigt. Solche Lichtechos zu fotografieren gelang an der Europäischen Südsternwarte in La Silla (Chile) ...

  • Kaiseradler

    Einen jungen Kaiseradler beobachtete ein Ornithologe südöstlich von Hettstedt, berichtet die Zeitschrift „Der Falke" (Nr. 7/88). Die nächstgelegenen Brutplätze befinden sich in der südlichen und südöstlichen CSSR, und junge Tiere gelangen höchst selten bis in das Gebiet der DDR. Bisher wurden auf dem Gebiet der heutigen DDR erst zweimal Kaiseradler nachgewiesen ...

  • Ein Wildschwein äußert sich zur Sache

    Der Burgar , jTierfilmer und Schwarzwildforscher Heinz Meynhardt, als .Wildschwein ehrenhalber*! mittlerweile weltweit bekannt, kniet sich in seine Forschungsaufgabe, nämlich verhaltensbiologische Untersuchungen an einer freilebenden Schwarzwildpopulation. Dazu gehört auch die akustische Erfassung der »Sprache" des Wildschweines ...

  • Faultier

    Reste eines über 10 000 Jahre alten Faultieres sind in der Nähe von Cumanayagua in der mittelkubanischen Provinz Cienfuegos gefunden worden. Das von Hobby-Höhlenforschern entdeckte Fossil des lateinisch „Megalocnus rodens" bezeichneten Tieres hat die Ausmaße eines großen Hundes. Es gilt als der bisher wertvollste Fund dieser Art in Kuba ...

Seite 13
  • Ihr Wunsch: „Eine Stunde für uns!"

    Vor 85 Jahren: Beginn des Crimmitschauer Textilarbeiterstreiks / Von Claudia Hohbttg

    „Eine Stunde für uns! Eine Stunde für unsere Familie! Eine Stunde fürs Leben!" — unter diesem Leitgedanken begann im sächsischen Crimmitschau am 22. August 1903 ein Streik, der einen Einschnitt im Kampf der deutschen Arbeiterklasse gegen soziale Ausbeutung und Unterdrückung markieren sollte. An diesem ...

  • Eleanor Roosevelt übernahm die Patenschaft

    Bereits zwei Jahre zuvor hatte in Genf ein Weltjugendkongreß für Frieden, Freiheit und Fortschritt getagt, ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg der Herausbildung einer breiten Jugendund Studentenbewegung gegen Krieg und Faschismus. In Genf und klarer noch in Poughkeepsie wurde sichtbar, daß es in Ansätzen gelungen war, über die Arbeiterjugendbewegung hinaus zahlreiche Kräfte aus anderen Jugendorganisationen im Ringen um die Erhaltung des Friedens zusammenzuführen ...

  • Er brachte den Langfingern das große Fürchten bei

    Sir Francis Galton begründete die Daktyloskopie

    Es waren drei wesentliche Erkenntnisse, die der englische Naturforscher Sir Francis Galton (1822—1911) in einem wissenschaftlichen Vortrag am 25. August 1888 einer interessierten Zuhörerschar vermittelte. Im Ergebnis seiner Forschungen über die menschliche Haut konnte er beweisen, daß die Fingerlinien ...

  • Arbeitereinheit gegen Faschismus

    Vor 44 Jahren: Rudolf Breitscheid im KZ Buchenwald umgekommen

    24. August 1944: Vier Kampfbomberstaffeln der 8. US-Luftflotte greifen die unmittelbar neben dem Häftlingslager befindlichen Rüstungswerke und SS-Kasernen des KZ Buchenwald an. In der Zeit von 12.18 Uhr bis 12.48 Uhr werfen sie in sieben Angriffswellen 758 Sprengbomben sowie eine Reihe Brandbomben ab ...

  • Synagogentor als ewige Mahnung

    Im innerstädtischen Neubaugebiet von Halle befindet sich eine Gedenkstätte, die auf besondere Weise an die Opfer des Faschismus erinnert und den ermordeten jüdischen Bürgern der Stadt gewidmet ist: das Synagogentor auf dem Großen Berlin, einem Platz unweit des Marktes. Die Jüdische Gemeinde von Halle blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück ...

  • Begegnung mit dem Physiker Albert Einstein

    „Diese Veröffentlichung ', so erinnerte sich der Vertreter der fortschrittlichen deutschen Jugend, der stellvertretende KJVD- Vorsitzende Erich Jungmann, „wurde auf dem Kongreß bei Begegnungen mit Persönlichkeiten und nach Abschluß des Kongresses auf Veranstaltungen in drei Staaten (New York, New Jersey und Pennsylvania) verteilt ...

  • Wothenthronik

    20. August 1933: Bildung des Weltkomitees gegen Krieg und Faschismus in Paris. Es entstand durch Verschmelzung des auf dem Amsterdamer Kongreß (August 1932) geschaffenen Weltkomitees gegen den imperialistischen Krieg und des auf dem Antifaschistischen Arbeiterkongreß Europas im Pariser Pleyel- Saal (Juni 1933) gebildeten Zentral, komitees der Antifaschistischen Arbeitervereinigung Europas ...

  • Wie Marx nach Indien gelangte

    Als im südindischen Unionsstaat Kerala 1957 die erste Linksregierung gebildet wurde, ließ sie bereits kurz nach ihrem Amtsantritt ein Denkmal für K. Ramakrishna Pillai errrichten, der als erster Marxsches Gedankengut in diesen Teil ^des Subkontinents brachte. Sie wählte hierfür in der Staatenhauptstadt Trivandrum einen Platz just gegenüber dem Gebäude, in dem Pillai seine Zeitschriften „Keralan" und „Swadeshabhimani" herausgab ...

  • Im Geiste der Zusammenarbeit zur Verhinderung des Krieges

    August 1938: II. Weltjugendkongreß für den Frieden in Poughkeepsie bei New York Von Prof. Dr. Karl Heinz J a h n k e

    Im Vassar-College in Poughkeepsie (unweit von New York) war im August 1938 nahezu babylonisches Sprachengewirr zu hören; junge Menschen aus 54 Ländern aller Kontinente — Vertreter ihrer Jugendverbände sowie von 18 internationalen Vereinigungen — hatten sich zum II. Weltjugendkongreß für den Frieden zusammengefunden ...

  • Rekonstruktion des Sphinx von Gizeh

    Kairo (ADN). Die dringliche erste Phase der Reparatur des 4600 Jahre alten Sphinx von Oizeh ist abgeschlossen. Der am 7. Februar des Jahres aus der rechten Schulterpartie des löwengestaltigen Fabelwesens mit dem Kopf eines Pharao herausgebrochene Kalksteinblock wurde nach viermonatiger Arbeit wieder eingepaßt ...

  • Historisches Wappen i ; am Markt in Pirna

    Plrna (ADN). Ein gußeisernes Wappen aus dem Jahre 1688 ist in Pirna wieder zu Ehren gebracht worden. Es ziert seit kurzem ein historisches Gebäude am Markt der Kreisstadt, dn dem einst der Sitz der kurfürstlichen sächsischen Eisenkammer untergebracht war, wie Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Sächsische Schweiz" in der Geographischen Gesellschaft der DDR erkundeten ...

  • Dokumentation über junge Generation in Deutschland

    Am Kongreß nahmen auch Vertreter der antifaschistischen Jugend Italiens und Deutschlands teil. Sie legten dar, daß große Teile der jungen Generation in ihren Heimatländern der nationalen und sozialen Demagogie der , - .,.,: ■■ -*.<

Seite 14
  • Und es riecht nach Vergangenheit

    Ingrid Hohnfeld; Villa Rüben. Roman. Verlag Neues Leben, Berlin 1988. 295 S., Leinen, 8,30 Mark.

    Die Handlung des Romans setzt am Neujahrstag 1981 ein. Schauplatz ist eine Villa, die derzeit von drei Personen bewohnt wird: Großmutter, Mutter und Sohn. Man ist von Anfang an gefesselt. Allmählich wird die Vorgeschichte deutlich, treten die Gestalten aus dem Unbestimmten ins klar Umrissene. Rückblenden erhellen Vergangenes, Menschen aus vier Generationen tauchen auf, der Name der Villa erklärt sich ...

  • Ein Lesebuch junger sowjetischer Literatur

    Die „Serapionsbrüder" von Petrograd, zehn schreibbesessene junge Leute, haben unser Bild von der frühen sowjetischen Literatur mitgeformt. Einige von ihnen — Konstantin Fedin, Michail Sostschenko, Wsewolod Iwanow, Nikolai Tichonow, Weniamin Kawerin — sind unseren Lesern ein Begriff. Die legendären Anfangsjahre dieser Gruppe, die sich am 1 ...

  • Feldberger Impressionen

    In den Bildband führt Uwe Kant mit einem Beitrag über Land und Leute Feldbergs, über deren Geschichte und Gegenwart, über das Leben, wie es so in einer Kleinstadt ist, die der Tourismus fest in den Griff genommen hat. Das ist konkret und amüsant erzählt. Kant beruft sich zuweilen auf den Heimatforscher Reinhard Barby (1888-1974), der ihm eine solide Grundlage des historischen Teils seiner Einführung lieferte und den der Nicht-Feldberger auf diese Weise auch kennenlernt ...

  • Eulenspiegel Verlag Berlin

    Kaspar Borz: Ansichten eines Bücherfressers. Hrsg.: Günter Caspar. 208 S., Illustr. v. Wolfgang Theiler, Pappband, 7,50 Mark. Hinstorff-Verlag Rostock Gottfried Meinhold: Mit Rätseln leben. Das Ende einer Expedition. Roman. 311 S., Leinen, 9,50 Mark. Gustav Kiepenheuer Verlas Leipzig und Weimar Lili Körber: Die Ehe der Ruth Gompertz ...

  • Es ist mehr als nur eine Kurzfassung

    In mehreren Auflagen und Ausgaben ist die 1979 erschienene Thälmann-Biographie bereits verbreitet worden. Warum, fragt man sich, legen Günter Hortzschansky und Walter Wimmer, die seinerzeit das Autorenkollektiv geleitet haben, jetzt eine verkürzte Fassung vor? Zunächst erschließt ein Taschenbuch neue Leserkreise ...

  • Kleine Edition „kontakte" beim Mitteldeutschen Verlag

    „kontakte" möchte der Mitteldeutsche Verlag verstanden wissen als Ausdruck seiner besonderen Beziehung zu talentierten jüngeren Autoren, „kontakte" nannte er demzufolge seine Reihe, die er im Frühjahr aus der Taufe hob: Eine Heftreihe, die erste Arbeiten neuer Autoren schneller an den Leser zu bringen vermag als Bücher ...

  • Kurz notiert

    — „30 Jahre .Neue Museumskunde'." heißt der Registerband des führenden Fachorgans der DDR-Museologen (Hrsg.: U. Rößing, R. Lang. 64 S., brosch., 16 Mark). Der VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften kündigt ihn für Oktober dieses Jahres an. — „Erinnerungen an Konstantin Simonow" (1915-1979) hat Werner Kaempfe zusammengetragen und ausgewählt ...

  • An geistvollen Einfällen wurde nicht gespart

    Schon beim Durchblättern von nur wenigen Seiten hat man seine Freude an der attraktiven Aufmachung des Buches, dem feinen weißen Papier und natürlich den vielen farbenfrohen, nicht ohne Witz gezeichneten Illustrationen von Barbara Schumann. Eva Strittmatter hat in ihren sieben Geschichten einen gewaltigen Schatz an guter Laune, Frische und Herzlichkeit zu verschenken ...

  • Schöner Text-Bild-Band vom Kloster Doberan

    In unserer Familie ist es üblich, den Urlaub auch zu kulturellen Erkundungen zu nutzen. In diesem Jahr fuhren wir ab und zu von Kühlungsborn aus nach Bad Doberan. Neben dem Erlebnis Fahrt mit der Bimmelbahn, wie unsere Kinder sagten, hatten wir Erwachsenen uns von der Kulturgeschichte des Doberaner Klosters einnehmen lassen ...

  • Militärverlag der DDR

    Eberhard Kulla: Die Initiatorschaltkreise B 303 D...B 306 D. electronica 242. 80 S., Abb., brosch., 1,90 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Rüdiger Thiele I Konrad Haase: Teufelsspiele. Fünf höllische Audienzen um Geäst, Gewinn und Glück. 200 S., Fotos v. Werner Reinhold, Zeichn. v. Heinz Kutschkes, zelloph ...

  • Leserbriefe

    Verrücktes Menü für Krimi-Feinschmecker

    Wenn man lange genug Kriminalromane gelesen hat, entwickelt man sich' zwangsläufig zu einem Krimi-Feinschmecker. Man liest nicht mehr alles und auch nicht alle Autoren, denn bei manchen kennt man die Lösung schon am Anfang... Trotzdem gibt es manche Autoren, die nach einem Standardrezept verfahren und doch faszinierend zu schreiben vermögen ...

  • Staatsverlag der DDR

    Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie Brandschutz in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Textausgabe. 224 S., brosch., 13 Mark. Militärverlag der DDR Dieter Kuchmann (Hrsg.): An alle! An alle! An alle! Zitate, Maximen und Sentenzen aus Werken über die Große Sozialistische Oktoberrevolution sowie über den Bürgerkrieg und die militärische Intervention ...

  • Dietz Verlag Berlin

    Hans Koch: Kulturfortschritt im Sozialismus. 512 S., Leinen, 18,50 Mark. Malte Letz: Kurze Geschichte der sandinistischen Revolution. Wurzeln, Verlauf, erste Ergebnisse. Hrsg.: Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. 264 S., 6 Abb., 3 Karten, 11 Tabellen, brosch., 8,50 Mark.

  • Belletristik

    Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Tadeusz Breza: Das Bronzetor. Römische Notizen. Aus dem Poln. v. Henryk Bereska. Edition Unsere Welt. 544 S., Leinen, 10,50 Mark. Andreas Albrecht: Ein Landaufenthalt. Erzählung. 204 S., Leinen, 7,90 Mark.

  • Naturwissenschaften/Technik VEB Deutscher Verlas für Grundstoffindustrie Leipzig

    Autorenkollektiv, Leitung G. Zimmermann: Allgemeine Chemie. Reihe Bausteine der Chemie. Fachschullehrbuch. 9. Aufl. 240 S., 76 Bilder, 28 Tabellen, Pappband, 12,20 Mark. i

  • Ein Pechvogel lernt, sich selbst zu behaupten

    Wolf gang Held: Wiesenpieper. Die lustig-traurige Geschichte eines Pechvogels. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1988. 144 S., Illustr. v. Inge Gürtzig, Pappband, 5,60

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Autorenkollektiv, Leitung Helmut Koziolek, Jürgen Pfotenhauer, Thomas Schmieder: Erfahrungen mit CAD/CAM. Reihe Blickpunkt Wirtschaft. 160 S., brosch., 6,50 Mark.

  • Dletericfa'sdie Verlagsbuchhandlung

    Joseph Conrad: Nostromo. Eine Geschichte von der Küste. Aus dem Engl. v. Lore Krüger. SD 405. (Lizenzausgabe v. Aufbau- Verlag). 767 S., Leinen, 16,80 Mark.

Seite 15
  • Sieg kurz vor Abpfiff

    Drei Minuten vor Schluß noch mit 20:22 im Rückstand, bewiesen die DDR-Handballerinnen am Donnerstagabend in ihrem zweiten Spiel im Polarcup-Turnier in Sande gegen die USA gewachsene Nervenstärke und drehten den Spieß zum 23:22 (13:12)-Sieg um. Karla Ciszewski schaffte in einem Konterangriff den Anschluß, Ute Teuschel erzielte den Ausgleich, und 30 s vor Schluß gelang Kerstin MUhlner der Siegtreffer ...

  • Spitzenreiter Dresden weilt in Magdeburg

    Exnationaltrainer Georg Buschner mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Außer Dresden begannen unsere Europacupteilnehmer die neue Saison mit mäßigen Leistungen. Man sollte deswegen nicht gleich nervös werden. In Anbetracht der Wechselwirkung Europapokal und WM-Qualifikation ist es aber dringend nötig, daß der BFC sein Abwehrverhalten ebenso verbessert wie Lok Leipzig seine Angriffsleistungen und der FC Carl Zeiss seine Auswärtskonzeption überdenkt ...

  • Episode

    Der „Kanu-König" trug drei Kronen. Gemeint ist Gert Fredriksson aus Schweden, dessen Staatswappen die „Tre Kroners" verkörpern. Der 1919 in Nyköping geborene Kanute erkämpfte 1942 seinen ersten schwedischen Meistertitel im Kajak, und als er 18 Jahre später dem Leistungssport ade sagte, hatte er eine ...

  • Keine Veränderung bei der Teil-Rundfahrt

    Französischer Etappensieg / Ampler weiterhin Sechster

    Der Kolumbianer Jose Chizabas führt auch nach der 6. Etappe der Wilhelm-Tell-Radrundfahrt in der Schweiz die Gesamtwertung an, nachdem am Freitag die Favoriten auf der 6. Etappe von Ölten nach Neudorf über 151 km keine besonderen Aktivitäten zeigten. Exweltmeister Uwe Ampler (DDR) ist weiterhin Sechster ...

  • Wissenswertes

    Das Wort Kanu ist indianischen Ursprungs und bedeutet soviel wie Baumkahn. Der erste sportliche Wettkampf mit dem ältesten Transportmittel auf dem Wasser fand 1869 statt. Bereits damals gab es die beiden grundsätzlich unterschiedlichen Bootstypen Kajak und Canadier. Antriebsmittel für Kajakboote, in denen die Aktiven sitzen, ist das Doppelpaddel ...

  • Die mitfavorisierten Ungarn bevorzugen „Heimregatten"

    An keinerlei internationalen Regatten werden sich die ungarischen Kanurennsportler bis zum Beginn der Olympiawettkämpfe noch beteiligen. Das betonte der Generalsekretär des Landesverbandes, Andras Füleki, in Budapest Um die noch offenen Plätze in der Mannschaft, die die höchstmögliche Wettkämpferzahl von 13 Männern und fünf Frauen umfassen soll, werde ausschließlich bei nationalen Wettbewerben gekämpft ...

  • Erfolge im Judo gegen CSSR und Bulgarien

    Die DDR-Judokas beendeten in Zwickau-Neuplanitz ihren letzten Test vor den Olympischen Spielen mit Länderkampf siegen gegen die CSSR und Bulgarien. Gegen die in stärkster Besetzung angetretene CSSR-Vertretung sorgten der EM-Dritte Udo Quellmalz (Halbleicht), Mannschaftskapitän Torsten Brechot (Halbmittel), Axel Lobenstein (Mittel) und Exeuropameister Henry Stöhr (Schwer) durch überzeugende Leistungen für einen 4:2-Erfolg ...

  • Statistisches

    Olympiasieger 19M: Männer - 500 m, Einerkajak: Ferguson (Neuseeland), Zweierkajak: Ferguson/ McDonald (Neuseeland), Einercanadier: Cain (Kanada), Zweiercanadier: LjubeJc/Nisovic (Jugoslawien). 1000 m, Einerkajak: Thompson (Neuseeland), Zweierkajak, Fisher/Morrls (Kanada), Viererkajak: Neuseeland (Bramwell, Ferguson, McDonakd, Thompson) ...

  • 520 Sportler der UdSSR iu den Sommerspielen

    Die sowjetische Mannschaft für die Olympischen Sommerspiele in Söul wird rund 520 Sportler umfassen. Das teilte der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees und des Staatlichen Sportkomitees der UdSSR, Marat Gramow, in einem TASS-Interview mit. Außerdem werden etwa 200 Trainer, Ärzte, Masseure und Betreuer sowie rund 100 Kampfund Schiedsrichter und sowjetische Vertreter in internationalen Sportverbänden der Mannschaft angehören ...

  • Romanischin und Mann beim Schachfestival vorn

    OLeg Romanischin (UdSSR) und Mihail Marin (Rumänien) liegen nach der dritten Runde des internationalen Großmeisterturniers beim Schachfestival in Dresden mit jeweils 2,5 Punkten vor Lothar Vogt (DDR/2) an der Spitze. Eine der bisher spannendsten Partien war in der dritten Runde die Begegnung zwischen dem Polen Robert Kuczynski und Oleg Romanischin, die vom sowjetischen Großmeister nach dem 63 ...

  • UdSSR gewann ersten Vergleich in Dresden 3:0

    Im ersten von drei Länderspielen unterlag Europameister DDR

    am Freitagabend in Dresden den Volleyballerännen der UdSSR mit 0:3 (-16, -8, -14). In der ausverkauften Sporthalle der Pädagogischen Hochschule beeindruckte die neuformierte Auswahl des Vizeeuropameisters durch Spielsicherheit, Kampfund Nervenstärke, so daß es im 55. offiziellen Vergleich der Nationalmannschaften, beide für Olympia qualifiziert und Vorrunden-Kontrahenten, den 47 ...

  • Kaleidoskop der Olympiasportarten 1988:

    In 28 Tagen beginnen die Spiele der XXIV. Olympiade in Söul. Vom 17. September bis 2. Oktober stehen 237 Entscheidungen in 27 Sportarten auf dem Programm. In einem Kaleidoskop stellen wir sie alle vor. Heute: Kanurennsport (12 Entscheidungen).

  • Vorgezogenes Punktspiel:

    FC Hansa Rostock-Energie Cottbus 3:0 (0:0) Über eine Stunde brauchten die Gastgeber, um ihre zahlreichen Chancen zu nutzen und noch zum sicheren Sieg zu gelangen. Die Tore schössen Wahl (65. und 85./Foulstrafstoß) und Röhrig (78.).

Seite 16
  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Sammelort für Omnibusse, 5. revolutionärer Führer im Bauernkrieg. 12. Edelstein, 16. Angehöriger eines nordamerikanischen Indianerstammes, 17. Wagenschuppen, 18. Vorratsraum, 19. Planetoid, 20. geformtes Brot, 21. fester Sdieunenboden, 22. kleiner liedhafter Gesangssatz, 24. Pfeilgift südamerikanischer Indianer, 26 ...

  • Kreuzgitter

    1. Eisstrom im Hochgebirge, 2. italienischer Physiker und Astronom (1564-1642), 3. Preisgrenze, 4. Uraufführung, 5. Geldwert einer Ware, 6. Schachfigur, 7. getrocknete Weinbeere, 8. herumliegender Steinbrocken, 9. tschechischer Schlagersänger, 10. mosaikartiger Fußboden, 11. Gewebe, 12. griechische Kykladeninsel, 13 ...

Seite
Thälmannpioniere bei Werktätigen in Betrieben Großangelegtes NATO-Manöver — Teilnahme von 340000 Mann und entsprechender Waffentechnik Bei beiderseitigem guten Willen wäre in Beziehungen BRD—DDR noch mehr möglich UNO-Truppe an der Front Iran—Irak Indien: Überflutungen forcierten 312 Opfer Präsident Ortega schlägt Gipfel in Mittelamerika vor Appell Erich Honeckers: Nelson Mandela ohne Vorbedingung freilassen DDR interessanter Handelspartner Gespräche von Parlamentariern KDVR-Südkorea Stroessner verschärft Spannungen mit Kirche Metallwerker Südafrikas setzten Forderungen durch Ältester Georgier beging 131. Geburtstag Französischer Sieg auf 6. Etappe in der Schweiz Sulawesi bebte Kurx berichtet Algenpest sucht Adria heim Fünffaches Mutterglück
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen