17. Nov.

Ausgabe vom 18.08.1988

Seite 1
  • DDR steht fest an der Seite des Volkes von Sambia

    Grußadresse des ZK der SED an die X. Generalkonferenz der Vereinigten Nationalen Unabhängigkeitspartei

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED richtete an die X. Generalkonferenz der Vereinigten Nationalen Unabhängigkeitspartei in Kabwe, Republik Sambia, folgende von Generalsekretär Erich Honecker unterzeichnete Grußadresse: Werte Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen aus Anlaß der X ...

  • Präsident Pakistans kam bei Flugzeugabsturz ums Leben

    Alle 37 Insassen der Maschine fanden den Tod

    Islamabad (ADN). Der Präsident der Islamischen Republik Pakistan, General Mohammad Zia ul-Haq, ist am Mittwoch bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Das teilte der pakistanische Rundfunk mit. Die Maschine vom Typ C-130 sei unmittelbar nach dem Start in der ostpakistanischen Stadt Bahawalpur, wo das Staatsoberhaupt Einheiten der Armee inspiziert hatte, in der Luft explodiert und abgestürzt ...

  • 22 Tote bei Brand in Schnellzug Leningrad-Moskau

    Regierungskommission untersucht die Ursachen Moskau (ADN). Bei einem schweren Eisenbahnunglück auf der Strecke Leningrad—Moskau sind nach vorläufigen Angaben 22 Menschen, darunter mehrere Kinder, ums Leben gekommen. 107 Personen wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Wie TASS berichtete, entgleisten ...

  • Erich Honecker sprach das Beileid der DDR aus

    Telegramm an M. Gorbatschow und A. Gromyko Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Michail Gorbatschow, und dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets ...

  • 400-m-Weltrekord in Zürich

    Zürich. Ein Traum-Weltrekord wurde am Mittwoch beim Grand- Prix-Meeting der Leichtathleten aufgestellt. Der WM-Dritte Harry Reynolds (USA) lief die 400 m in 43,29 s und verbesserte die von seinem Landsmann Lee Evans 1968 in Mexiko aufgestellte Bestmarke um 57 Hundertstelsekunden. Siehe Seite 7

  • KurE berichtet \

    Festival-Stadion überdacht

    Phjongjang. in der Hauptstadt der KDVR, Phjongjang, ist das Dach des Rungrado-Staddons fertiggestellt worden, wo am 1. Juli nächsten Jahres die XIII. Weltfestspiele der Jugend und Studenten eröffnet werden. Das Stadion wird 150 000 Zuschauern Platz bieten.

  • Geraubte Kindheit

    Oslo. 'Von den im vergangenen Jahr vom Botha-Regime in Pretoria eingekerkerten 25 000 Schwarzen waren etwa 40 Prozent Kinder. Das berichtete der Südafrikanische Rechtsanwalt Nikolais Hyson auf einer internationa-

  • Forderung an Contras

    Managua. Die Nationale Aussöhnungskommission Nikaraguas forderte die Führung der Contras auf, Auskunft über das Schicksal Hunderter von den konterrevolutionären Banden verschleppter Nikaraguaner zu geben.

Seite 2
  • Bauern wetteifern nun um eine gute Qualität der Herbstarbeiten

    Werner Felfe in der LPG Gartz / Neue Vereinbarung über Kooperation mit Forschung

    Antermfinde (ND). Am Mittwoch informierte sich Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Gesprächen mit Genossenschaftsbauern, Arbeitern und Forschern in der LPG Gartz, Kreis Angermünde, über bisherige Ergebnisse im 88er Wettbewerb und über Erfahrungen der Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis ...

  • Abgeordnete vor Ort — Alltag unserer Demokratie

    Der Volkskammerausschuß für Gesundheitswesen entsandte seit Beginn der Wahlperiode, also in rund zwei Jahren, elf Arbeitsgruppen in medizinische Einrichtungen, in Betriebe, Städte und Gemeinden. Die Abgeordneten sprachen dabei mit vielen Bürgern, so über das Vertrauensverhältnis der Patienten zu Ärzten und Schwestern, über vorbeugenden Gesundheitsschutz und Rehabilitation ...

  • Bekanntschaft schließen .. •

    Nicht nur in den Urlaubswochen, sondern sommers wie winters, und zwar seit Jahren, verzeichnen die Museen unseres Landes wachsende Besucherzahlen. Millionen Menschen schließen Bekanntschaft mit Werken der Weltkultur, besichtigen sorgsam gehütete Zeugnisse der Geschichte, der Entwicklung von Naturwissenschaft und Technik, die in großen und kleinen Städten, in Gemeinden und auch in Betrieben gesammelt und erforscht, erhalten und ausgestellt werden ...

  • Mit gelinkten Karten

    Die Genfer Gespräche von Delegationen Angolas, Kubas und Südafrikas, bei denen Anfang des Monats eine Folge von Schritten zur friedlichen Lösung des Konflikts im Südwesten Afrikas vereinbart wurde, fanden bekanntlich unter Vermittlung der USA statt. Um so ernster muß eine Erklärung genommen werden, die der USA-Vermittler in Genf, der Leiter der Afrika- Abteilung im State Department, Chester Crocker, in Washington abgegeben hat — wohlgemerkt nach der in Genf erzielten Vereinbarung ...

  • Vielzahl von Fachvorträgen auf leipziger Herbstmesse

    Informationsangebot über neue technische Entwicklungen

    Berlin (ADN). Aus- - steller aus acht Ländern und Berlin (West) wollen mit über 160 Vorträgen die Möglichkeiten nutzen, die Fachbesucher der Messe über ihre Neu- und Weiterentwicklungen zu informieren. Das geht aus dem Programm der Fachvorträge des Leipziger Messeamtes und der Kammer der Technik hervor ...

  • Agrarkooperation mit der UdSSR wird weiter vertieft

    Bruno Lietz führte Gespräch mit Minister Nikolai Kulinitsch

    Berlin (ADN). Der Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, Bruno Lietz, empfing am Mittwoch in' Berlin den Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Agrar-Industrie-Komitees (Gosagroprom) der UdSSR Minister Nikolai Kulinitsch zu einem Gedankenaustausch über die bilaterale wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ...

  • Abrüstungsgespräche DDR-Schweiz

    Bern (ADN). Gespräche zwischen Abrüstungsexperten der DDR und der Schweiz fanden am Dienstag im Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten in Bern statt Während ihres Meinungsaustausches unterstrichen beide Seiten die Notwendigkeit erhöhter Anstrengungen zur Verringerung der strategischen nuklearen Waffenarsenale und zur konventionellen Abrüstung ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Paul Genth

    Gruß zum 100. Geburtstag und 80jährigen Partei Jubiläum

    Lieber Genosse Paul Genthl Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln Dir zu Deinem 100. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Gleichzeitig gratulieren wir Dir ganz herzlich zu Deinem achtzigjährigen Parteijubiläum ...

  • Genossin Prof. Dr. Fricdhilde Krause

    Zum 60. Geburtstag gratuliert das Zentralkomitee der SED Genossin Prof. Dr. Friedhilde Krause in Berlin auf das herzlichste. In 'dem Glückwünschschreiben heißt es: »Besondere Verdienste erwarbst Du Dir bei der Entwicklung der Deutschen Staatsbibliothek, die Du nunmehr seit zehn Jahren als Generaldirektorin leitest ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Werner Brusdike Die herzlichsten Glückwünsche zum 90. Geburtstag übermittelt das ^Zentralkomitee der SED Genossen Werner Bruschke in Halle, der auf siebeneinhalb Jahrzehnte aktiven Kampfes für die Sache der Arbeiterklasse zurückblicken kann. In der Grußadresse heißt es: „In der Zeit der faschistischen Herrschaft gehörtest Du zu den sozialdemokratischen Genossen, die an der Seite ihrer kommunistischen Klassenbrüder am illegalen Widerstandskampf teilnahmen ...

  • DDR-Delegalion beendete Besuch in der YR Kongo

    Brazzfcville (ADN). Die vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates ddr DDR Dr. Günther Maleuda geleitete DDR- Delegation hat am Mittwoch ihren Besuch anläßlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der kongolesischen Revolution in Brazzaville beendet. Die Abordnung war am letzten Tag ihres Aufenthaltes vom Vorsitzenden des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT), Präsidenten und Ministerpräsidenten der VR Kongo, Denis Sassou-Nguesso, zu einem weiteren Gespräch empfangen worden ...

  • Botschafter Indonesiens gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages seines Landes gab der Geschäftsträger a. i. der Republik Indonesien in der DDR, Junor Soenarjo, am Mittwoch in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Inge Lange, Sekretär des ZK der SED, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Glückwünsche an Cheddi Jagan

    Lieber Genosse Cheddi Jogar»! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen übermittle ich Dir zu Deiner Wiederwahl als Generalsekretär der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. In Deiner verantwortungsvollen Tätigkeit wünsche ich Dir Erfolge zum Wohle des Volkes von Guyana sowie unseres gemeinsamen Kampfes für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt ...

  • Präsident der JAR dankt für Gratulation

    Berlin (ND). Der Präsident der Jemenitischen Arabischen Republik, Oberkommandierender der Streitkräfte und Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses, Oberst Ali Abdullah Saleh, dankte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Glückwünsche anläßlich seiner Wiederwahl zum Präsidenten der JAR und zum Oberkommandierenden der Streitkräfte ...

  • Historiker der DDR sichten Archiv der Komintern

    Berlin (ADN): Auf Anfragen aus journalistischen Kreisen wird seitens des Direktors des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Prof. Dr. Heyden, mitgeteilt, daß die SED zu jenen Parteien gehört, die von Anfang an dem ZK der KPdSU die Bitte unterbreitet haben, das Archiv der Kommunistischen Internationale zur Verfügung zu stellen und den Historikern der DDR zugänglich zu machen ...

  • Tagung katholischer Alttestamenfler

    Erfurt (ADN). 45 Theologen aus sechs Ländern sind Teilnehmer der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger katholischer Alttestamentier, die auf Einladung von Bischof Dr. Joachim Wanke bis zum Wochenende in Erfurt stattfindet. Die Professoren und Dozenten aus der BRD, der DDR, Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz erörtern Beziehungen von jüdischer Tradition und hellenistischer Kultur im biblischen „Buch der Weisheit" ...

  • Volksmannebesatzungen in Göteborg empfangen

    Göteborg (ADN). Teilnehmer des DDR-Flottenbesuches in Göteborg wurden am Dienstag von der Stadtverwaltung im Gebäude der Börse empfangen. Stadtpräsident Jörgen Linder hieß die DDR- Seeleute noch einmal herzlich willkommen. Stadtrundfahrten und Landgänge der Matrosen und die Besichtigung der Schiffe durch die Bevölkerung bestimmten das Geschehen am Liegeplatz der beiden DDR-Küstenschutzschiffe „Prenzlau" und „Ribnitz-Damgarten" ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke. Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, OttoLuck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion ...

Seite 3
  • In unserer Republik lebt das Werk Ernst Thälmanns

    Am heutigen Donnerstag gedenken überall Bürger unseres Landes Ernst Thälmanns, dessen Leben am 18. August 1944 ausgelöscht wurde. Nach elf einhalb jähriger Kerkerhaft war er von den Faschisten im Krematoriumshof des KZ Buchenwald ermordet worden. Diesen Tag nimmt auch die Pionierorganisation, die Ernst Thälmanns Namen trägt, zum Anlaß vielfältiger Ehrungen ihres revolutionären Vonbildes ...

  • In farbenfrohen Bildern von unserer Heimat erzählt

    Galerie der Freundschaft im Zentrum für Kunst und Kultur

    Im Stadtmuseum, gewissermaßen zwischen Alfons Mucha und Karl Schmidt-Rottluff, hat die Galerie der Freundschaft ihren Platz gefunden: mit Meisterwerken ganz besonderer Art. Rund 850 von über 4000 eingereichten Arbeiten wurden für diese, die XI. Zentrale Schau junger Künstler ausgewählt. Ihr Motto: „Ich leb' so gern' in meinem Land!" Und dem Besucher eröffnen sich Erlebniswelt wie Weltsicht sechs- bis achtzehnjähriger Mädchen und Jungen ...

  • Stadion wurde zum Weltraumlandeplatz

    Dann verwandelte sich der Rasen in einen Weltraumlandeplatz. Inmitten von Sonne, Mond, Sternen, Sternschnuppen und Wölkchen „ging eine .Salut'-Station nieder". Die Ausstiegsluke öffnete sich. Mit einer donnernden Pionierrakete — Stampfen, Klatschen, Pfeifen und Rufen — begrüßten die Mädchen und Jungen den Fliegerkosmonauten Sigmund Jahn, der auf der Tribüne Platz nahm ...

  • Die Probe auf Archimedes' Versuch

    Interessante Knobeleien und Experimente im Zentrum Wissenschaft und Technik

    im Zentrum Wissenschaft und Technik kommen alle, die Lust auf Knobeleien, erstaunliche Experimente und Basteleien haben, ausgiebig auf ihre Kosten. Über 80 verschiedene Möglichkeiten an Bastei-, Experimentier- und Wissensstraßen laden in den Ausstellungshallen und auf dem Freigelände am Schloßteich, im Kosmonautenzentrum „Sigmund Jahn" im Küchiwald und in der Station Junger Naturforscher „Ernst Haeckel" ein ...

  • Der Computer gab die volle Punktzahl

    Du bist große Klasse und würdig, im Gruppenrat mitzuarbeiten — Anja Max von der Suhler Lenin-Oberschule kann zufrieden sein mit der Auskunft des Computers. Ehrensache, daß sie sich als Gruppenratsvorsitzende in der Geschichte der Pionierorganisation auskennt. Der Computer gab ihr dafür volle Punktzahl ...

  • Wogen der Begeisterung bei Tanz, Gesang und Sport

    Mitreißende Eröffnungsveranstaltung vom Zuckertütenreigen bis zur erzgebirgischen Bergparade / Wettbewerbe mit Olympiasiegern

    Die Begeisterung im Karl- Marx-Städter Emst-Thälmann- Sportforum schlug im wahrsten Sinne des Wortes Wellen. Immer wieder erhoben sach die Mädchen und Jungen bei der Eröffnungsveranstaltung zum Pioniertreffen am Mittwochnachmittag von ihren Plätzen. Ein Riesenspaß, als die Stimmungswoge auf den Traversen kreiste ...

  • Warum die Kinder aus Namibia unsere solidarische Hilfe brauchen

    Ausländische Freunde bei Thälmannpionieren am Karl-Marx-Städter Brühl zu Gast

    Rufe „Viva Nicaragua", Sprechchöre „Frieden, Freundschaft, Solidarität" in mehreren Sprachen. Eröffnung des Zentrums antiimperialistische Solidarität. Gleich am Eingang ein Stand, an dem Pioniere der Wilhelm-Pieck-Oberschule Artern nach japanischer Sitte aus Papier Kraniche falteten, zu Ketten knüpften, um damit einen Friedensbaum zu schmücken ...

  • Bei jungen Touristen im Küchwald

    Ideenbörse, Touri-Treff, Indianerlager, Zeltstadt... Zwölf Aktionsbereiche mit einer Vielzahl Stationen laden im Zentrum Touristik und Wandern zum Mitmachen ein. Die Mädchen und Jungen zögerten nicht, von Kletterbaum, Paddeltrainer, Seilbrücken Besitz zu ergreifen. Dicht umlagert auch die Wissensstraßen im Küchwaldgelände ...

  • Ein Tagesfeuerwerk zum Ausklang

    Motocross-Spezialisten aus Zschopau kurvten — streckenweise nur auf dem Hinterrad — um die Bahn. Sportflieger der GST zogen in geschlossener Formation ihre Runde über das Stadion. Als Fallschirmspringer der GST im Innenraum landeten, schlugen die Wellen der Begeisterung erneut hoch. Mitten im Jubel jagte ein Rennwagen herein, dem Lippi im schwarzen Frack entstieg ...

Seite 4
  • Intensive Beschäftigung mit Schuberts Musik

    Die Finnhütte, Sommerdomizil dm thüringischen Tambach-Dietharz, beherbergt den Erzähler nun nicht mehr nur für ein paar Urlaubswochen, er hat auf Dauer einen Platz gefunden, zu dem er zurückkehrt. Auf seinen Wanderungen in den Bergen kann er hdnuntensehen nach Gotha, wo der Dichter Hanns Cibulka dreieinhalb Jahrzehnte lang als Bibliothekar an der Heinrich-Heine- Bibliothek tätig war ...

  • Musik von starker, aktivierender Wirkung

    Eröffnungskonzert des Internationalen Chorfestivals „Hanns Eisler" in Leipzig

    Von Günter G ö r t z Mit der Aufführung der Chorsinfonie „Der Frieden" von Karl Ottomar Treibmann und Volker Braun sowie der Kantate „Die Mutter" von Eisler/Brecht erlebte das III. Internationale Chorfestival des revolutionären Arbeiterliedes „Hanns Eisler" eine musikalisch gewichtige und gedankenreiche Eröffnung ...

  • Sieben Hochzeitstage — überwiegend heiter

    Neue Folge „Schauspielereien" von Edgar Kaufmann

    Von Peter Hoff Was dem Schauspielschüler oft eine lästige Pflicht ist, da er sich schon zu größeren Leistungen befähigt glaubt, wird dem gestandenen Mimen in seinem Berufsleben kaum jemals wieder abverlangt: Etüdenspiel. Dabei sind solche kleinen darstellerischen Übungsstücke eine gute Gelegenheit, Gestaltungsmöglichkeiten zu erproben ...

  • Ein unterhaltsamer Spielplan von „Amadeus" bis zur „Zange"

    Gastspiele am Ernst-Barlach-Theater in Güstrow

    Von Christian Menzel Wenn die Schweriner Philharmonie mit einem festlichen Konzert am 4. September die Spielzeit 1988/89 am GUstrower Ernst- Barlach-Theater eröffnet, wird sich der Zuschauersaal in neuem Glanz zeigen. Nach der Rekonstruktion, während der unter anderem ein neues Theatergestühl eingebaut wurde, kann das Theater dann wieder seine Funktion als ein kulturelles Zentrum im Norden unseres Landes erfüllen ...

  • Bunte Phantasiewelt von Meisterhand entworfen

    Ausstellung mit Illustrationen in der Staatsbibliothek

    Von Hans U s 1 a r Sommerlich bunt und heiter gibt sich die August-Ausstellung im Foyer der Deutschen Staatsbibliothek. Grafiken zum Kinderund Jugendbuch sind zu sehen — von Altmeister Hans Baltzer über Klaus Ensikat, Gerhard Lahr, Siegfried Linke, Thomas Schleusing bis zu Gertrud Zucker. Anlaß für diese Schau ist das zehnjährige Bestehen der Spezialsammlung von Originalillustrationen in der Staatsbibliothek ...

  • John Lennons zweite Ermordung?

    Fast acht Jahre nach seinem tragischen Tod in New York City ist der ehemals führende Kopf der Beatles, John Lennon, gegenwärtig Zielscheibe eines zweiten Mordversuchs. Diesmal durch einen „Schreibtischtäter" - den US-amerikanischen „Autor" Albett Goldman. Unter dem Titel „The Lives of John Lennon" (Die Leben des John Lennon) kommt dieser Tage ein Buch auf den westlichen Markt, das schon im Vorfeld von Public-Relations- Agenten als „verlegerische Sensation des Jahres 1988" verkauft wird ...

  • Kulturnotizen

    VERSTORBEN. Der sowjetische Regisseur Prof. Grätsch ja Kaplanjan, künstlerischer Leiter des Staatlichen Akademischen Theaters von Jerewan, ist im Alter von 65 Jahren verstorben. In dem von führenden Vertretern yon Partei und Regierung unterzeichneten Nachruf wird der große Beitrag Kaplanj ans zur Entwicklung der multinationalen Kultur in der UdSSR hervorgehoben ...

  • Poetische Erkundungen im Alltag nach dem Sinn unseres Lebens

    „Wegscheide" — eine Tagebucherzählung von Hanns Cibulka Von Klaus-Dieter Schönewerk

    Noch scheint es ein eher unwirkliches Ereignis zu sein: Der letzte Arbeitstag, Verabschiedung, Händeschütteln. Was hinter einem liegt, glaubt man zu wissen. Wer weiß, was man vor sich hat? In dieser Situation läßt Hanns Cibulka seinen Erzähler Johannes Tagebuch führen — von Frühlingsanfang bis Mitte Dezember ...

  • Chilenische Gruppe Quilapayun bei FDJ-Liedersommer

    Berlin (ADN). Einer der Höhepunkte des diesjährigen Liedersommers der FDJ auf der Berliner Insel der Jugend war am Mittwochabend der Auftritt der international renommierten chilenischen Gruppe Quilapayun. Die seit dem Pinochet-Putsch im Exil in Frankreich lebenden sieben Künstler, die , seit 1973 bereits mehrmals in der DDR gastierten, überzeugten erneut mit ihrem bekannten perfekten Gruppengesang und der virtuosen Handhabung traditioneller lateinamerikanischer Instrumente ...

  • Kurt Masur dirigierte erfolgreich in New York

    Washington (ADN). Beifall des Publikums und Lob der Kritik erhielten Gewandhauskapellmeistei Kurt Masur und das israelische Sinfonieorchester für das erste Konzert zu Wochenbeginn in New York. Auf dem Programm standen Werke von Mendelssohn Bartholdy und Beethoven. Masur habe das Orchester vor allem bei Beethovens V ...

  • Geschichte, die zum Quell der Zuversicht wird

    Wie Neues im Denken sich Bahn bricht, zeigt der Erzähler an den Predigten des Meisters Eckhart, eines mittelalterlichen Mönches im 13. Jahrhundert. Kühn nahm jener reformatorische Ideen vorweg, brachte Gott vom Himmel auf die Erde. So wird Geschichte zum Quell der Zuversicht für den künftigen Tag. Und die sprachschöpferische Kraft eines Poeten, die der Tagebuchschreiber in den überlieferten Texten am Werke sieht, wirkt auch für den Dichter unserer Tage weiter ...

  • Profilierung der Bühnen in Görlitz und Zittau

    Görlitz (ND-Korr.). Mit einer Aufführung der Oper „Don Pasquale" beginnt das neugebildete Musiktheater der Stadt Görlitz am 3. September seine Tätigkeit. Das bisherige Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz/Zittau wurde in zwei juristisch selbständige Bühnen umgebildet, deren künstlerische Aufgaben neu profiliert sind ...

  • Berliner Ensemble geht in die 40. Spielzeit

    Berlin (ADN). Seine 40. Spielzeit beginnt das Berliner Ensemble am 23."Äugust mit der Vorstellung „Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht und Kurt Weill. In den vergangenen Jahren wurden 36 Stücke nach Brecht-Texten sowie 83 Werke anderer Autoren sowie Programme inszeniert. Als erste Premiere der neuen Spielzeit kommt am 28 ...

Seite 5
  • Widersprüchliche Aussagen zum außenpolitischen Kurs

    Für Abbau der Spannungen / Position der Stärke betont

    New Orleans (ADN). Der Nationalkonvent der Republikanischen Partei der USA hat sich in der am Dienstagabend (Ortszeit) in New Orleans beschlossenen Wahlplattforrn dafür ausgesprochen, daß eine republikanische Administration mit der Sowjetunion und anderen Nationen Möglichkeiten sondiert, um „Spannungen abzubauen und stabilere, kalkulierbarere und dauerhaftere Beziehungen zu-schaffen" ...

  • Südafrikanischer Arzt: Erkrankung Mandelas entlarvt Haftbedingungen

    Behörden des Apartheidstaates ignorieren Antrag der Familie und wachsende Proteste

    Pretoria (ADN). Die Besorgnis über den Gesundheitszustand des an Lungentuberkulose erkrankten südafrikanischen ANC-Führers Nelson Mandela hat am Mittwoch weiter zugenommen. Der mit der Familie des Patrioten befreundete Arzt Dr. Nthatho Motlana aus Soweto erklärte, es sei ihm völlig unverständlich, wie ein bis vor kurzem noch kerngesunder Mann sich solch eine Krankheit zuziehen konnte ...

  • Empörung über Antrag auf Freispruch für SS-Mann Otto

    Prozeß wies Schuld des Naziverbrechers eindeutig nach

    Hamburg (ADN). Bei Antifaschisten und anderen Demokraten in der BRD löst der im Prozeß gegen den Thalmann- Mörder Wolfgang Otto in Düsseldorf beantragte Freispruch nach wie vor Betroffenheit und Empörung aus. Jan Wienecke, Vorsitzender des Kuratoriums der Gedenkstätte Ernst Thälmann im Hamburger Stadtteil Eppendorf, erklärte gegenüber ADN, seine Mitarbeiter und er seien über den Antrag der Staatsanwaltschaft ebenso schockiert wie die Besucher der Gedenkstätte ...

  • SS-Mörder Malloth brauchte sich nicht zu verstecken

    Kriegsverbrecher lebte jahrelang unbehelligt in Meran

    Frankfurt (Main) (ADN). Der als Kriegsverbrecher in der CSR in Abwesenheit zum Tode verurteilte ehemalige SS-Oberscharführer Anton Malloth konnte über Jahre hinweg in Meran unbehelligt als Vertreter von BRD- Firmen leben, schrieb die „Frankfurter Rundschau" am Mittwoch. Nach Informationen des Blattes war Malloth dort im Haus seiner in Norditalien ansässigen Ehefrau ordnungsgemäß gemeldet ...

  • Erster USA-Kernfest mit sowjetischer Messung am Ort

    Washinjrton (ADN). Der erste unterirdische Kerntest der USA, der auf dem Versuchsgelände in der Wüste von Nevada von sowjetischen Wissenschaftlern beobachtet wurde, ist am Mittwoch um 10.00 Uhr Ortszeit erfolgt Der in etwa 700 Meter Tiefe gezündete Sprengsatz hatte eine Stärke von annähernd 150 Kilotonnen TNT ...

  • Zhao Ziyang zu Sowjetunion—VR China

    Peking (ADN), Der Generalsekretär des ZK der KP Chinas, Zhao Ziyang, hat in einem Gespräch mit dem Präsidenten der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo, Shinji Sakai, seine Auffassung geäußert, daß die führenden Repräsentanten Chinas und der UdSSR zu einer Gipfelbegegnung zusammenkommen werden, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind ...

  • Ärzteteam aus Leningrad versorgt die 107 Verletzten

    Komplizierte Löscharbeiten / Strecke wieder befahrbar

    Moskau (ADN). Der 1. stellvertretende Minister für Eisenbahnwesen der UdSSR, Wladimir Ginko, teilte mit, daß den Verletzten des schweren Zugunglücks jegliche Hilfe erwiesen werde. Aus Leningrad sei ein Ärzteteam an den Unglücksort geflogen. Im Laufe der Nacht hatten 557 Reisende des verunglückten Zuges mit Sonderzügen die Weiterreise nach Moskau antreten können ...

  • Verheerender Sturm raste über Chinas Provinz Shaanxi

    Unwetter forderte 163 Todesopfer / 3000 Häuser zerstört

    Peking (ADN). 163 Menschenleben hat ein schwerer Sturm gefordert, der über die zentralchinesische Provinz Shaanxi raste. Das Unwetter zerstörte 3000 Häuser und verwüstete fast 6000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche. 270 Kilometer Straßen und 16 Brücken wurden stark beschädigt Zur Versorgung von abgeschnittenen Dörfern und Siedlungen wurden Flugzeuge eingesetzt ...

  • Gespräch Keßler—Scholz wäre sehr sinnvoll

    DDR-Minister sei es „ernst mit diesem Vorschlag"

    Bonn (ADN). Es wäre „sehr, sehr sinnvoll", wenn BRD-Verteidigungsminister Rupert Scholz das Gesprächsangebot seines DDR-Amtskollegen Heinz Keßler annehmen würde, erklärte der Direktor des Stockholmer Friedensforschungsinstituts, Walter Stützte, am Mittwoch in einem Rundfunkinterview. Schließlich sei es die Pflicht der Politiker, Gesprächsmöglichkeiten zu nutzen und zu sehen, ob man bei der Abrüstung nicht ein Stück vorankomme ...

  • Empfehlungen für Kampuchea-Regelung

    Harare (ADN). Empfehlungen zur Beilegung des seit nahezu zehn Jahren schwelenden Konfliktes in Kampuchea sind von den Teilnehmern des Treffens der Bewegung der Nichtpaktgebundenen- in Simbabwe ausgearbeitet worden. Sie werden nun an den Vorsitzenden dieses Staatengremiums, Simbabwes Präsident Robert Mugabe, weitergeleitet ...

  • Grubenstreik im Katowicer Revier - Direktor schloß Zeche

    Warschau (ADN). Etwa 500 Beschäftigte einer Kohlengrube in Jastrzebie-Zdroj (Wojewodschaft Katowice) sind am Montagabend nicht zur Nachtschicht erschienen und in den Streik getreten, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Dem Ausstand habe sich die Frühschicht am Dienstagmorgen angeschlossen ...

  • ,Prawda':tin Henker soll freigesprochen werden

    Moskau (ADN). Als Versuch, einen Henker freizusprechen, wertete am Mittwoch die „Prawda" den Verlauf des Düsseldorfer Prozesses um die Ermordung Ernst Thälmanns. In den vielen Jahren, die der Prozeß insgesamt andauere, hätten sich weder Staatsanwaltschaft noch Richter beeilt, den angeklagten SS-Schergen Otto zu bestrafen ...

  • Israelische Besatzer erschossen Neunjährigen

    Nablus (ADN). Der neunjährige Rasha Mäzen al-Arkwi ist am Mittwoch in Jenin im besetzten Westjordangebiet von israelischen Soldaten erschossen worden. Der Junge hatte auf dem Balkon des elterlichen Hauses gestanden, als israelische Soldaten das Feuer auf demonstrierende Palästinenser eröffneten. Eine Kugel traf das unbeteiligte Kind tödlich ...

  • DDR informiert UNO über Wirken für Abrüstung

    Brief an Perez de Cuellar

    New York (ADN). Die DDR hat in einem Schreiben an UNO-Generalsekretär Javier P6rez de Cufcllar ihren Standpunkt zu Fragen der regionalen Abrüstung, insbesondere in Europa, dargelegt In dem Brief, der am Mittwoch im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York übergeben wurde, informiert die DDR ausführlich über die Ergebnisse des Internationalen Treffens für kernwaffenfreie Zonen, das im Juni in Berlin stattfand ...

  • Angola fördert privaten Einzelhandel

    Luanda (ADN). Handelsminister Dumilde Range! hat die Reprivatisierung des Einzelhandels in Angola für die allernächste .v-Zeit angekündigt, berichtete „ Jornal de Angola" am Dienstag. Vor Hunderten privaten Händlern und Geschäftsleuten erklärte der Minister, dieser Schritt stehe im Einklang mit dem Anfang des Jahres von der Regierung initiierten ökonomischen und finanziellen Sanierungsprogramm ...

  • Gewerkschaft will Behandlung in London bezahlen

    London (ADN). Der britische Gewerkschaftsdachverband TUC hat angeboten, sämtliche Kosten für eine medizinische Behandlung Nelson Mandelas in Großbritannien zu übernehmen. Nach einer Mitteilung des TUC-Generalrates vom Mittwoch betrachten es die britischen Gewerkschaften als dringlich, daß der an Tuberkulose erkrankte ANC-Führer unverzüglich freigelassen wird und daß ihm alle erdenkliche ärztliche Hilfe zukommt ...

  • KDVR für vorbereitende Gespräche mit Südkorea

    PhjöncJang (ADN). Die KDVR wird am morgigen Freitag eine fünfköpfige Abordnung zu Vorgesprächen über eine gemeinsame Sitzung ihres Parlaments mit dem Parlament Südkoreas nach Phanmundshom an der militärischen Demarkationslinie entsenden, meldete TASS. Diese Entscheidung habe der Vorsitzende des Ständigen Komitees der Obersten Volksversammlung der KDVR, Jang Hjongsop, am Mittwoch dem südkoreanischen Parlamentsvorsitzenden telefonisch mitge'teilt ...

  • Raketengelände für Erholungszwecke nutzen

    Bonn (ADN). Das Gelände mit dem Depot und den Abschußrampen für USA-Mittelstreckenraketen in der Waldheide bei Heilbronn sollte nach deren Abzug der Bevölkerung für Erholungszwecke zur Verfügung gestellt werden, fordert der DGB Heilbronn in einer Erklärung zum bevorstehenden Weltfriedenstag. Die Waldheide müsse za einer „Heide des Friedens" gemacht werden ...

  • BRD: Geiseldrama hält an

    Düsseldorf (ADN). Zwei schwerbewaffnete Bankräuber, die seit Dienstag abend mit zwei Angestellten der Filiale der Deutschen Bank in Gladbeck-Rentfort (Nordrhein-Westfalen) als Geiseln und rund 420 000 DM Lösegeld auf der Flucht sind, kaperten laut Angaben der Polizei am Mittwochabend in Bremen einen Linienbus mit rund 30 Fahrgästen ...

  • DKP protestiert gegen weiteren Sozialabbau

    Düsseldorf (ADN). Gegen Pläne der Bundesregierung, durch eine Änderung des sogenannten Arbeitsförderungsgesetzes die Leistungen für Arbeitslose um weitere 1,8 Milliarden DM jährlich zu kürzen, protestierte am Mittwoch die DKP. Präsidiumsmitglied Werner Cieslak sagte, es sei ein skandalöser Tatbestand, daß der „Rotstift" ausgerechnet bei Fortbildungs-, Umschulungs- sowie Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen angesetzt werde ...

  • Afghanische Provinz Kundin wieder unter Kontrolle der Regierung

    Kabul (ADN). Nach einer großangelegten Operation hätten Regierungstruppen die nordafghanische Provinzhauptstadt Kunduz wieder unter ihre Kontrolle gebracht, berichtete TASS am Mittwoch. Die Banden der bewaffneten Opposition, die in den vergangenen zehn Tagen ihre Angriffe auf die Region verstärkt hatten, seien aus der Stadt und ihrer Umgebung vertrieben wordea Dabei ivurden zahlreiche Konterrevolutionäre getötet ...

  • Sowjetische Seeleute kehren nach 34 Jahren Haff in Heimal zurück

    Singapur (ADN). Drei sowjetische Seeleute, die 1954 von den Guomindang-iBehörden interniert -worden waren, sind nach 34 Jahren von den Behörden Taiwans freigelassen worden, meldete TASS. Der Tanker „Tuapse" war am 23. Juni 1954 auf dem Weg von Constanta nach China südlich der Insel Taiwan von Kriegsschiffen aufgebracht und die Besatzung interniert worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Lebenslanges Hausverbot wegen einer von ihm angezettelten Schlägerei erhielt Jadcie McGuire aus Pelton Fell (Nordengland) in seiner Stammkneipe. Er wird beschuldigt, den Türsteher mit einer Flasche bombardiert, einem Gast das Gebiß zerschmettert und den Wirt angegriffen zu haben. „Die anderen sagen, es war ein MordsspaB", meinte McGuire hinterher ...

  • SIPRI: BRD fünftgrößter Waffenexporteur derWell

    Stockholm (ADN). Die BRD hat sich zum fünftgrößten Waffenexporteur der Welt entwickelt. Zu dieser Einschätzung gelangt das Stockholmer Internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) in seinem am Mittwoch in Stockholm veröffentlichten Jahrbuch 1988. Die BRD habe im vergangenen Jahr ihr Ausfuhrvolumen auf 1,4 Milliarden Dollar gesteigert und liege damit nach der UdSSR, den USA, Frankreich und Großbritannien auf dem fünften Platz ...

  • Oberkommandierender der UNO-Truppen in Irak

    Bagdad (ADN). Der Oberkommandierende der militärischen UNO-Beobachtergruppe zur Überwachung des Waffenstillstandes zwischen Iran und Irak (UNIIMOG), Generalmajor Slavko Jovic, ist am Mittwoch in Bagdad eingetroffen und hat Gespräche mit irakischen Regierungsbeamten aufgenommen. Der jugoslawische General war von UNO- Generalsekretär Javier Perez de Cuellar mit dieser Mission betraut worden ...

  • Protest Nikaraguas gegen USA-Hilfe für Contras

    New York (ADN). In einem Schreiben Nikaraguas an UNO- Generalsekretär P6rez de Cuellar, das am Mittwoch veröffentlicht wurde, bezeichnet Managua die fortgesetzte Hilfe der USA für die Contras als eine grobe Verletzung internationaler Normen. Mit den vom Senat in Washington beschlossenen Lieferungen würden das mittelamerikanische Friedensabkommen und die Vereinbarung von Sapoa sabotiert ...

  • Fünf USA-Kriegsschiffe auf dem Weg zum Golf

    Washington (ADN). Nach Mitteilung eines Pentagon-Sprechers befinden sich fünf Kriegsschiffe der US-Marine auf dem Weg zum Golf, wo sie US-Marineeinheiten ablösen sollen. Beobachter werteten dies als ein Zeichen dafür, daß die USA trotz des am 20. August beginnenden Waffenstillstands zwischen Irak und Iran ihre Flottenpräsenz in dieser Region nicht verringern wollten ...

Seite 6
  • Gewerkschaft warnt vor „Elefanten"

    Kapitalkonzentration schwedischer Konzerne bedroht Existenz vieler Werktätiger

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen PreuBUr Ein knappes Jahr ist seit der Mammutfusion zwischen dem schwedischen Konzern ASEA und dem Schweizer Unternehmen Brown Boveri (BBC) vergangen. Im Ergebnis dieses größten Zusammenschlusses in der schwedischen Industriegeschichte entstand ein Elektro/Elektronik- Gigant mit 160 000 Beschäftigten in über 100 Ländern ...

  • CSSR-Volkswirtschaft strebt nach größerer Effektivität

    Positive Ergebnisse und Probleme bei der Intensivierung

    Von unserem Prager Korrespondenten Olaf S t a n d k e Mehr als neun Millionen Kronen jährlich spart ein in der Tschechischen Technischen Hochschule entwickeltes automatisiertes Technologiesystem für das Smichover CKD-Werk ein. Zugleich werden 15 qualifizierte Arbeitskräfte für andere Tätigkeiten gewonnen ...

  • Lexikon

    Friedenstruppen der UNO

    Zur Überwachung des Waffenstillstandes zwischen Irak und Iran, dessen Beginn von UNO-Generalsekretä( Javier Perez de Cuellar für den 20. August festgelegt wurde, sollen bis zu 350 Beobachter der United Nations Iran-Iraq Militaty Observer Group (UNIIMOG) eingesetzt werden. Eine erste Einheit war am Dienstag in Bagdad eingetroffen ...

  • Ein „Knigge" fürs japanische Büro

    Freundlichkeit, tiefe Verbeugungen und eiserne Disziplin gehören zu den Vorschriften

    Von unserem Korrespondenten Rainer Köhler, Tokio Ein Büchlein ist Japans Renner der Saison. Allein in Tokios Business- Viertel Marunouchi wurde der neu aufgelegte Bestseller bereits weit über 30 000mal verkauft. Die Kunden sind zumeist kleine Angestellte der hier ansässigen Konzerne und Verwaltungen ...

  • Viele Anbieter für Hochtechnologien

    Auf dem Felde der Ökonomie zeigt sich dieses Bestreben auch darin, daß man heute in der Sowjetunion alle Angebote potentieller Hochtechnologie-Lieferanten sorgsam prüft. Es geht um den Weltstand in den entscheidenden Parametern, um höchste Effekte. „Man muß flexibel reagieren", sagte mir der 1. Stellvertreter des Generaldirektors des VEB Kombinat Robotron, Andreas Mauksch, der in Moskau häufig Gast ist ...

  • ß gegen türkische

    Schandprozei Generalsekretäre fortgesetzt Ankara: Nihat Sargin hielt seine Verteidigungsrede

    Ankara (ADN). Vor dem Staatssicherheitsgericht in Ankara ist am Mittwoch! der Schandprozeß gegen die Generalsekretäre des ZK der Kommunistischen Partei der Türkei und der Türkischen Arbeiterpartei, Haydar Kutlu und Nihat Sargin, fortgesetzt worden. In seiner Verteidigungsrede wandte sich Nihat Sargin gegen diejenigen Artikel des türkischen Strafgesetzbuches, in denen die Mitgliedschaft in kommunistischen Organisationen und deren Gründung unter Strafe gestellt wird ...

  • USA-Wirtschaft im Finanzdilemma

    Außenhandelsdefizit und Inflationsrate steigen

    Von Werner G o I d s t • i n Die Geschäftswelt der USA ist trotz des gegenwärtigen Booms bei Produktion und Profiten über den Gang der Wirtschaft verunsichert, geht aus der amerikanischen Presse hervor. „The Washington Post" spricht in einem Kommentar von „Dilemma", besonders auf dem Finanzsektor. Zwar ist das Wirtschaftswachstum im ersten Halbjahr 1988 bis zu über drei Prozent gestiegen, doch es häufen sich widersprüchliche Signale ...

  • Neue Regenfälle in Sudan verschärfen die Lage weiter

    Khartum (ADN). Neue heftige Niederschläge gingen am Mittwoch auf die überschwemmte sudanesische Hauptstadt nieder und haben die Lage weiter verschärft. Seit Beginn der katastrophalen Regenfälle am 4. August sind in Khartum und anderen Landesteilen durch das Hochwasser bisher mehr als 90 Menschen ums Leben gekommen ...

  • Donau erhielt bei Nagymaros ein Flußbett auf Zeit

    Vielseitiger Nutzen des geplanten Stausystems

    Am Donauknie bei Nagymaros fließt das Wasser seit wenigen Tagen durch ein provisorisches Bett von 1,2 Kilometer Länge und 360 Meter Breite. Die Umleitung des zweitgrößten europäischen Flusses war wegen der Bauarbeiten am ungarisch-tschechoslawakisdien Staustufensystem Gabgikovo — Nagymaros erforderlich ...

  • Tontons Macoutes morden wieder

    Umtriebe auf Haiti wie zu Duvaliers Zeiten

    Das Hotel Trianon in Port-au- Prince — Schauplatz von Graham Greenes 1966 veröffentlichtem Roman „Die Stunde der Komödianten" — soll zwangsrenoviert werden. Die Militärs, munkelt man in der Hauptstadt Haitis, wollen, daß das Haus jede Erinnerung an die „Stunde der Komödianten" verliert. Im Trianon hatte der englische Schriftsteller mit seinem Buch jenen faschistischen Mordbrigaden, den Tontons Macoutes, eine Anklageschrift geschrieben ...

  • Markenzeichen Robotron hat in der Sowjetunion guten Ruf

    Leistungsfähige und zuverlässige Anlagen stehen im Dienste höherer Produktivität

    Von unserem Korrespondenten Klaus Joachim Herrmann Der Dispatcher im Autobusbahnhof der Millionenstadt Tbilissi nimmt vom Fahrer die Magnetkarte entgegen und führt sie in den Computer ein. Die Daten werden abgerufen und auf dem Bildschirm sichtbar: Name des Inhabers, Fahrzeugtyp, Kilometerstand, Treibstoffverbrauch, technischer Zustand des Wagens ...

  • Tbilissi und Moskau sind Muster von Wert

    „Qualität der Technik, der Software und gut organisierter Service — das sind die drei Hauptpunkte, von denen der Erfolg der Computerisierung abhängt", war unlängst in der „Ekonomitscheskaja Gaseta" zu lesen. Und dafür ist auch hier — wie in mehr als 60 Ländern Asiens, Europas, Lateinamerikas und des Nahen Ostens — Robotron ein Markenzeichen ...

  • (ADN) Geringe Arbeitschancen für Dauerarbeitslose

    Auf die .schwierige Integration bei Langzeit-Arbeitslosigkeit" weist das Düsseldorfer »Handelsblatt" an Hand einer Untersuchung des Wirtschaftsforschungsinstitutes DIW in Westberlin hin. „Mit der Dauer der Arbeitslosigkeit nehmen die Chancen der beruflichen Eingliederung ab", stellt auch das Unternehmerorgan fest »Von den rund 2,4 Millionen Erwerbslosen des Jahres 1984 hat knapp jeder zweite bis 1987 dauerhaft einen Arbeitsplatz gefunden", sei durch Befragungen ermittelt worden ...

  • Den Nutzen haben beide Partner

    „Solche Beziehungen — eine weitere Vereinbarung gibt es zwischen dem VEB Robotron Optima Büromaschinenwerk Erfurt und dem Schreihmaschinenwerk Kirowograd auf dem Gebiet der elektronischen Schreibtechnik — bringen beiden Seiten Nutzen", resümierte der stellvertretende Generaldirektor. „Deshalb sind wir dabei, mit Hauptpartnern und mit ausgewählten Wirtschaftsbereichen der UdSSR weitere Direktbeziehungen aufzunehmen ...

Seite 7
  • Reynolds in Zürich über 400 m mit Fabel Weltrekord in 43,29 s

    WM-Revanche Johnson—Lewis sah Kanadier chancenlos

    Von Heinz Wagner Wenige Minuten nach 20 Uhr fiel ein „Traum"-Weltrekord: Harry Reynolds (USA) verbesserte die 20 Jahre alte 400-m-Zeit seines Landsmannes Lee Evans von 43,86 s auf 43,29 s. Evans war seine Zeit im über 2000 m hoch gelegenen Mexiko-Stadt gelaufen; Reynolds dagegen im „ebenen" Züricher Letzigrund ...

  • Noiixen

    In Dresden (Freitag), Karl-Marx- Stadt (Sonntag) und Freiberg (Dienstag) kommt es zu drei Volleyballvergleichen der DDR-Frauen mit der UdSSR. Das DDR-Aufgebot: Radfan, Arit, Grit und Heike Jensen, Beu, Langschwager, Lahme, Langenau, Stüdemann, Steppin, Schmidt, Wiedemann, Heymann, Homann. Undemann. Verlegt wurde der traditionelle Lauf zur Straßen-Weltmeisterschaft für Motorräder auf der Rennstrecke von Brno ...

  • Wissenswertes

    Der Ursprung des Volleyballs wird mit dem Ausgang des vorigen Jahrhunderts angegeben, als William Morgan aus Holioka (USA) auf die Idee kam, ein Tennisnetz auf etwa zwei Meter Höhe anzuheben und eine Basketballblase ' darüber hinwegzuschleudern. Der Name volley leitet sich aus dem Englischen ab und bedeutet „im Flug schlagen" ...

  • „Phantastische Perfektion" der USA-Männer im Freien

    Ein Spektakel besonderer Art hatte es in diesem Jahr im italienischen Verona gegeben, wo unter dem Patronat der Internationalen Volleyballföderation (FIVB) ein ungewöhnliches Turnier mit dem Titel „Mondovolley" ausgetragen wurde — ein Turnier bei Flutlicht unter freiem Himmel. Mehr als 10 000 Zuschauer erlebten in einem altehrwürdigen Rundbau Tag für Tag ein Volleyballfest der Männer ...

  • Jan Schur siegte in Winterthur souverän

    Uwe Ampler bei der Schweiz-Rundfahrt weiter im Gelben

    Die vierte Etappe beim „Grand Prix Wilhelm Teil" führte von Abtwil nach Winterthur und maß diesmal nur 120,5 km. Audi wenn sich an den Gesamtwertungen nichts änderte — Uwe Ampler verteidigte ebenso die Spitzenposition wie die DDR-Mannschaft —, so war es doch eine recht lebhafte Etappe, die von vielen Vorstößen und Attacken gekennzeichnet war ...

  • Episode

    1964 in Tokio feierte der Volleyballsport seinen olympischen Einstand. Und in Japan sind drei Sportarten so populär wie kaum vorstellbar: Baseball, Judo und Volleyball. Im Frauenturnier gab es mit den Gastgeberinnen auch nur einen Favoriten, von dem man sagenhafte Dinge harter, bisweilen unbarmherziger Trainingsarbeit zu erzählen wußte ...

  • VOLLEYBALL

    Foto: ND/Behrendt Gewinner eines Spiels ist jene Mannschaft, die als erste drei Sätze gewonnen hat Demzufolge sind Ergebnisse von 3:0, 3:1 und 3:2 möglich. Jeder Satz wird in der Regel bis 15 Punkte gespielt, wobei zum Satzgewinn ein 2- Punkte-Vorsprung (15:13) erforderlich ist Ist das; nicht der Fall, ...

  • Alle Sieger spielten mit den schwanen Steinen

    Im Turnier beim traditionellen Dresdner Schachfestival spielen jeweils sechs Internationale Großmeister und Internationale Meister sowie zwei Nationale Meister. Die Konkurrenz hat die Wertungskategorie 10 mit einem Ranglistendurchschnitt von 2483 Punkten. Damit ist Dresden Gastgeber eines Turniers, bei dem 9 Punkte aus 13 gespielten Partien die Norm zum Titel „Internationaler Großmeister" darstellen ...

  • Statistisches

    Olympiamedaillengewinner 1914: Frauen: 1. China, 2. USA, 3. Japan. Männer: 1. USA, 2. Brasilien, 3. Italien. WM-Medaillengewinner 19M: Frauen: 1. China, 2. Kuba, 3. Peru. Männer: 1. USA, 2. UdSSR, 3. Bulgarien. Bliher veröffentlicht: Lelchtathletik/Manner, Boxen, Fechten, Handball, Leitältathletik/Frauen, Wasserspringen, Wasserbau/Synchronschwimmen, Sportschießen, Judo ...

  • Kaleidoskop der Olympiasportarten 1988:

    In 30 Tagen beginnen die Spiele der XXIV. Olympiade in Söul. Vom 17. Septembtr bis 2. Oktober stehen 237 Entscheidungen in 27 Sportarten auf dem Programm. In einem Kaleidoskop stellen wir sie all* vor. Heute: Volleyball (2 Entscheidungen)

Seite 8
  • Über 25000 Lehrlinge bald auf dem Weg# Meister ihres Fachs iu werden

    Bis Mitte 1989 werden an allen Berliner Berufsschulen Computerkabinette eingerichtet

    Von Martin Waldhausen Tausende Schulabgänger dieses Jahres genießen derzeit das sommerliche Wetter in vollen Zügen. Doch wie sich die Augustsonne stetig neigt, gehen auch ihre letzten „großen Ferien" dem Ende entgegen, und in gut zwei Wochen beginnt für die meisten der Mädchen und Jungen ein neuer wichtiger Lebensabschnitt — die Berufsausbildung ...

  • Am Anfang gab es Sportfotos und Autogramme von Ottokar

    Gute Traditionen der ND-Redaktion beim Soli-Basar

    Heute ist schon kaum mehr vorstellbar, aus welch bescheidenen Keimen die nun seit Jahren gewohnte große Soli-Aktion der Journalisten auf dem Aiex Ende August hervorging. ND-Redakteure waren Ende der 60er Jahre mit dabei, als am Fuße des Fernsehturms zunächst Lose der Solidaritätslotterie der Internationalen Journalisten-Organisation (IOJ) angeboten wurden ...

  • Bäumen wird Maß genommen

    Naturfreunde erkunden den Bestand des Treptower Parks

    Mit Meßband, Stift und Plänen ausgerüstet, durchstreifen derzeit Mitglieder der im Mai beim Kulturbund gegründeten Interessengemeinschaft „Treptower Park" die gleichnamige Grünanlage zwischen „Zenner" und S-Bahnhot Nicht selten trifft sie der fragende Blick der Besucher, während sie Eichen, Kastanien und Platanen maßnehmen, den Umfang der Baumstämme, Standort und Zustand des zum Teil altehrwürdigen Bestandes ermitteln ...

  • Der Prerower Platz erhält nun Rasenflächen und Wege

    Wahlkreis beriet mit Bauleuten und Grünanlagenbauern

    Die von den Hohenschönhausener Bürgern immer wieder angeregte weitere Gestaltung des Prerower Platzes mit dem Handelshaus, der Poliklinik, der Post, Bibliothek und den angrenzenden Ladenstraßen war Gegenstand einer Beratung am Mittwoch, zu der der Leiter des Wahlkreisaktivs Dietmar Hendel, Stadtbezirksrat für Kultur von Hohenschönhausen, Vertreter der Baubetriebe und des Kombinats Grünanlagenbau sowie Abgeordnete und Vertreter des gesellschaftlichen Aktivs im Wahlkreis 9 geladen hatte ...

  • Lachmuskel-Revue am Orankesee

    Allabendlich, wenn die Sonne im Orankesee versinkt, wird die kleine Bühne in dem laubigen Garten vor dem Wirtshaus in gleißendes Scheinwerferlicht getaucht - für gute 90 Minuten Kabarett. Lachen ist gesund, zumal an frischer Luft. Die leichte Brise vom See tat am Dienstagabend gut, kühlte die aufgeheizten Gemüter, die sich das unterhaltsame ...

  • Die kurze Nachricht

    PIONIERHAUS. „ Markttreiben " herrscht noch in dieser Woche im Lichtenberger Pionierhaus „German Titow". Verkauft werden Bonbons, Lutscher und Brause, die meisten Stände laden zum Spielen ein. Im Knobelkabinett erhält jedes Kind einen „Knobeldrden", wenn es eine Geheimschrift entschlüsselt, alle Tiere erkennt, die sich in einem bunten Monster verstecken, und über seine Pionierörganisation Bescheid weiß ...

  • Ehre ihrem Andenken I

    Im Alter von 80 Jahren starb unser Genosse Paul Seiff e r t aus der WPO 039. Er war seit 1926 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED geehrt. Genosse Seiffert war Träger staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen. Trauerfeier: 25 ...

  • Rowdy verurteilt

    Vor dem Stadtbezirksgericht Köpenick hatte sich der 54jährige Konrad L. wegen fahrlässiger Körperverletzung, Verkehrsgefährdung durch Trunkenheit sowie Verstoß gegen die Sportbootanordnung zu verantworten. Er befuhr am 2. Juli, unter Alkoholeinfluß stehend, mit seinem Motorboot den Dämeritzsee, kollidierte mit einem Schlauchboot und verletzte dabei dessen Insassen ...

  • Im Herbst wieder Markt auf dem Tuchollaplatz

    Zum zweiten Altberliner Markt lädt der Stadtbezirk Lichtenberg am 15. und 16. Oktober rund um den Tuchollaplatz ein. Nachdem im vergangenen Jahr trotz Regens etwa 120 000 Besucher zum Schauen und Kaufen kamen, werden dieses Mal die Stände auf einem mehr als doppelt so großen Gelände zwischen Pfarr-, Kaskel-, Türrschmidtstraße und S-Bahnhof Nöldnerplatz aufgebaut ...

  • Bibliographie lur Novemberrevolution

    Unter dem Motto „ ... leben wird unser Programm" erschien eine von der Berliner Stadtbibliothek herausgegebene Bibliographie. Darin aufgeführt sind die in der Stadtbibliothek und in den Stadtbezirksbibliotheken vorhandenen Bücher, Schallplatten, Diaserien, Bibliographien und andere Materialien. Diese ...

  • Heuer 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Hohenschönhausen

    Die Kreisleitung Berlin-Hohenschönhausen der SED hat Wolfgang Kögel als Mitglied der Kreisleitung kooptiert und ihn zum 1. Sekretär gewählt. Hans- Joachim Schmidt wurde aus gesundheitlichen Gründen von dieser Funktion mit Dank für seine verantwortungsbewußte politische Arbeit entbunden. Wolf gang Kögel ist 49 Jahre alt und gehört der SED seit 1963 an ...

  • Zahlen und Fakten

    - 12 700 Mädchen und Jungen nehmen am 1. September eine Lehre in Berliner Betrieben und Einrichtungen auf, darunter etwa 600 Lehrlinge, die einen Handwerksberuf erlernen. - Für insgesamt 63 Berufe werden ab September neue Lehrpläne eingeführt. - Zwischen 160 verschiedenen'facfiarbeiterberufen können die Schüler wählen ...

Seite
DDR steht fest an der Seite des Volkes von Sambia Präsident Pakistans kam bei Flugzeugabsturz ums Leben 22 Tote bei Brand in Schnellzug Leningrad-Moskau Erich Honecker sprach das Beileid der DDR aus 400-m-Weltrekord in Zürich KurE berichtet \ Geraubte Kindheit Forderung an Contras
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen