17. Nov.

Ausgabe vom 14.09.1987

Seite 1
Seite 2
  • Brüderliche Beziehungen mit Bulgarien werden weiter vertieft

    Grüße Erich Honeckers an Todor Shiwkow zum 10. Jahrestag des Freundschaftsvertrages

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, das folgende Telegramm: Werter Genosse Todor Shiwkow! Aus Anlaß des 10 ...

  • der DDR und der UdSSR berieten

    Armeegeneral Keßler empfing Armeegeneral Jasow

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch trafen am Sonnabend Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, und Armeegeneral Dmitri Jasow, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Verteidigung der UdSSR, im Verteidigungsministerium zusammen ...

  • Festlicher Empfang im Ministerrat

    Willi Stoph begrüßte Kampfgefährten und Repräsentanten ausländischer Organisationen

    Berlin (ADN). Zum Ausklang des Internationalen Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftages gegen Faschismus und imperialistischen Krieg gab der Ministerrat der DDR am Sonntagabend einen Empfang. Der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, hieß dazu Kampfgefährten des antifaschistischen Widerstandes aus der DDR und Repräsentanten ausländischer Organisationen ehemaliger antifaschistischer Kämpfer willkommen ...

  • Leipziger Messe nach reger Geschäftstätigkeit beendet

    Beitrag zu weltoffenem und friedlichem Handel

    Leipzig (ADN). Die Leipziger Herbstmesse 1987 ist am Sonnabend nach sieben Tagen intensiver Verhandlungsund Geschäftstätigkeit und regen wissenschaftlich-technischen Informationsaustauschs erfolgreich abgeschlossen worden. 6000 Aussteller von allen Kontinenten sowie Politiker, Kaufleute und Besucher aus 107 Ländern unterstrichen mit ihrer Teilnahme die hohe Internationalität der Leipziger Messe und ihren Rang als Stätte des völkerverbindenden Handels im Interesse des Friedens ...

  • Ergebnisse des Besuches von Erich Honecker weltweit begrüßt Anhaltend starke Reaktionen in ausländischen Zeitungen und von Nachrichtenagenturen Das wichtigste Ziel ist die Festigung des Friedens

    Moskau (ADN). In der Chronik des internationalen Lebens in Europa ist ein interessantes Ereignis zu verzeichnen, schrieb die Prawda. Es fand ein offizieller Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in der BRD statt. Es wurden Verhandlungen in Bonn geführt ...

  • DDR und BRD — zwei Subjekte in Europa und in der Welt

    Warschau (ADN). „Das heutige Europa, das auf den bestehenden bilateralen Verträgen und auf der KSZE-Schlußakte aufgebaut ist, sieht in der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland zwei unabhängige, souveräne und gleichberechtigte Staaten, zwei Subjekte in Europa und in der Welt", schrieb die polnische Regierungszeitung ...

  • Kommunique bietet für die Zukunft weite Perspektive

    Washington (ADN). Die US- amerikanische Nachrichtenagentur AP verwies auf die in der Erklärung Erich Honeckers zum Abschluß seines offiziellen Besuches in der BRD enthaltene Feststellung, daß das nach den Gesprächen in Bonn herausgegebene Gemeinsame Kommunique der Entwicklung gutnachbarlicher Beziehungen zwischen beiden Staaten „eine weite Perspektive" biete ...

  • Rüde Prävo: Dialog im Interesse beider deutscher Staaten und Europas

    Prag (ADN). Der Besuch Erich Honeckers in der BRD ist ein bedeutendes politisches Ereignis geworden, für das es bisher in den Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten nichts Vergleichbares gibt, kommentierte die CSSR-Zeitung „Rüde Prävo". „Es kam jedoch nicht von ungefähr, es ergibt sich aus der langjährigen initiativreichen Friedenspolitik der DDR, die von einer erfolgreichen Wirtschaftsund Sozialpolitik gestützt wird ...

  • Inspektion auf dem Territorium der DDR beendet

    Berlin (ADN). Entsprechend den Festlegungen des Stockholmer Dokumentes zur Einhaltung und Kontrolle ankündigungspflichtiger militärischer Tätigkeiten haben vier britische Offiziere vom 10. September bis 12. September 1987 auf dem Territorium der DDR militärische Einheiten der sowjetischen Streitkräfte und der Nationalen Volksarmee inspiziert Wie berichtet, hatte die Regierung der DDR einem Ersuchen Großbritanniens um Durchführung einer Inspektion am 9 ...

  • Berlingske Tidende: Normalisierung zum Nutzen aller

    Kopenhagen (ADN). Die konservative dänische Zeitung kommentierte: „Beide Seiten haben sich (für ein immer offeneres Verhältnis zueinander) in einer Weise eingesetzt, die Respekt und Anerkennung verdient. Wenn die Normalisierung nun einigermaßen so weiter verläuft, wie es in Bonn abgesteckt wurde, sollte dies in der Tat zu einer Entspannung in der Mitte Europas führen, die auch anderen als den Deutschen nützt ...

  • Trybuna Ludu; Konstruktive Politik, die von entstandenen Realitäten ausgeht

    Warschau (ADN). Die polnische „Trybuna Ludu" verwies auf den Zusammenhang zwischen dem Besuch Erich Honeckers in der BRD und der konstruktiven Politik der sozialistischen Staaten für die Anerkennung der Nachkriegsrealitäten in Europa und unterstrich: „Die konstruktive, auf den europäischen Frieden gerichtete Politik der DDR, die auf der Notwendigkeit der Respektierung der im ...

  • DPA, BRD: DDR wird es nicht an gutem Willen fehlen lassen

    Hamburg (ADN). Die Nachrichtenagentur DPA hob hervor, DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker habe die Ergebnisse seiner fünftägigen Reise in die Bundesrepublik als einen Erfolg der Politik der Vernunft und des Realismus, einen Gewinn für die Menschen und für den Frieden bezeichnet. Die Agentur verwies auf dessen Erklärung zum Abschluß des Besuchs und zitierte daraus: „Wir bekräftigen erneut unsere Auffassung, daß von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen darf, sondern nur noch Frieden ...

  • D-Zug-Wagenenfgleisten

    Magdeburg (ADN). Bei der Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof Magdeburg entgleisten am Freitagabend zwei Wagen des D 736 Leipzig—Wismar. Dadurch wurden auch die Lokomotive und ein Wagen eines auf dem Nebengleis stehenden Reisezuges beschädigt. Vier Personen erlitten schwere Verletzungen und erhalten in Krankenhäusern Magdeburgs alle erforderliche ärztliche Hilfe« Neun Reisende wurden leicht verletzt und ambulant medizinisch behandelt ...

  • NRC-Handelsblad: Situation in Europa ist stabiler geworden

    Den Haar (ADN). Die niederländische Zeitung „NRC-Handelsblad" kommentierte, für die Entwicklung des Verhältnisses zwischen beiden deutschen Staaten sei die erste Reise eines DDR- Parteiführers und Staatsoberhaupts in den anderen deutschen Staat von historischer Bedeutung. „Das gilt sowohl für die beiden deutschen Staaten selbst als auch für ganz Europa ...

  • Gemeinsame Übung von GSSD und NVA beendet

    Berlin (ADN). Die gemeinsame Truppenübung der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und der Nationalen Volksarmee der DDR im Raum Ludwigsfelde, Wittenberg, Cottbus und Wilhelm-Pieck-Stadt Guben wurde am Sonnabend beendet. An ihr nahmen bis zu 14 000 Angehörige beider Bruderarmeen teil. Während der Übung hatten Truppen und Stäbe ihren gewachsenen Ausbildungsstand nachgewiesen ...

  • Fahrleitungsschäden nahe dem Bahnhof Weinböhla

    Dresden (ADN). Eine Sturmböe verursachte am Sonnabendnachmittag in der Nähe des Bahnhofs Weinböhla, Kreis Meißen, auf einer Länge von 500 Metern Schäden an der elektrischen Fahrleitung, insbesondere durch Risse eines Tragseiles. Von der zeitweiligen Unterbrechung des elektrischen Zugbetriebes war auch der „Pannonia- Expreß" Berlin-Sofia betroffen, der Dresden mit zweieinhalbstündiger Verspätung erreichte ...

  • Prensa Gespräche hatten eminente Bedeutung

    Havanna (ADN). Die Agentur Prensa Latina hob in einer Korrespondenz aus Bonn hervor, Erich Honecker habe seinen Besuch in der BRD mit ■ guten Ergebnissen, die dem Frieden und der Abrüstung dienen, beendet. Den positiven Gesprächen in der Hauptstadt der BRD maß die Agentur eine „eminent politische Bedeutung" zu ...

  • NeuesDeuischiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell. Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Solidaritätsbasare in Magdeburg und Leipzig

    Magdeburg/Leipzig (ND). In Magdeburg und Leipzig bekräftigten am Wochenende Zehntausende Besucher der traditionellen VDJ-Solidaritätsbasare der Journalisten ihr Bekenntnis zu antiimperialistischer Solidarität, zu Frieden und Abrüstung. Zu den Besuchern gehörten die 1. Sekretäre der Bezirksleitungen der SED, Werner Eberlein, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und Horst Schumann, Mitglied des ZK der SED ...

  • Kinder in Sandgrube verschüttet

    Jessen (ADN). Beim Spiel in einer Sandgrube zwischen den Orten Klöden und Schützberg im Kreis Jessen wurden am Freitag zwei Kinder aus Klöden im Alter von 10 Jahren verschüttet. Dabei kam ein Kind ums Leben, das andere erlitt einen Schock.

  • Grüße an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Ida Donner in Berlin und Hendrikje Freyer in Teltow, Kreis Potsdam, herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Es ist unsere Pflicht, weiter wachsam zu sein

    Rede von Admiral Wassili Grischanow, Sowjetisches Komitee der Kriegsveteranen Liebe Genossen und Freunde!

    Heute haben wir uns wieder auf diesem Platz versammelt, um jener zu gedenken, die ihr Leben im Kampf gegen den Hitlerfaschismus ließen, und um unsere unerschütterliche Entschlossenheit zu demonstrieren, gegen die Wiedergeburt des Faschismus, für Frieden und Abrüstung zu kämpfen. Die altere Generation der Teilnehmer dieser Manifestation hat den schrecklichsten Krieg in der Geschichte der Menschheit erlebt ...

  • Lehren des Kampfes der Jugend vermittelt

    Rede von Kurt Erlebach, VVN-Bund der Antifaschisten der BRD

    Berlinerinnen und Berliner, liebe Kameradinnen und Kameraden, Genossen und Freunde! Ich überbringe den Teilnehmern dieser machtvollen Manifestation die solidarischen und herzlichen Grüße der antifaschistischen Widerstandskämpfer, der Opfer des Naziregimes und vieler junger Antifaschisten der Bundesrepublik Deutschland ...

  • Verhinderungeines Kernwaffenkrieges liegt im Interesse beider Systeme

    Doch angesichts der furchtbaren Blutopfer des faschistischen Terrors, des Aggressionskrieges und seiner Folgen, reifte bei den am weitesten denkenden Sozialdemokraten, Christen und Liberalen die Einsicht, die der Sozialdemokrat Rudolf Breitscheid in die Worte faßte: „Entweder einigen wir uns, oder wir ...

  • Vermächtnis der Widerstandskämpfer lebendig in Taten

    Ihr seid nicht vergessen, liebe Kameraden! Ihr lebt fort in den Taten derer, die damals an eurer Seite fochten, in den Taten der jungen Generationen, die euch 'und die uns Älteren inzwischen folgten, die das begonnene Werk 'fyürdig fortsetzen! i< überall, wo sich heute auf unsserem Erdball Gepeinigte ...

  • Gemeinsam alles tun, daß von deutschem Boden nur Frieden, nie wieder Krieg ausgeht

    Rede von Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros ies ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR

    /'Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Kameraden des antifaschistischen Widerstandes! Liebe Freunde, und Genossen! Wie schon „seit vielen Jahren so haben wjr uns auch heute hier versammelt, um: der Opfer des faschistischen Terrors zu gedenken und,'uns auf die große Verantwortung zu besinnen, der wir ...

  • Erich Honeckers Besuch in der BRD zeigte Konsequenz der Politik der DDR

    „Nichts ist heute dringender", so sagte Genosse Erich Honecker erst vor wenigen Wochen in Leipzig, „als die Menschheit vom Alpdruck eines nuklearen Infernos zu befreien. Nichts ist zwingender, als gemeinsam vertrauensbildende Wege auf der Grundlage der Gleichheit und der glei- (Fortsetzung auf Seite ...

Seite 4
  • Breite demokratische Mitwirkung der Bürger

    Die Konferenz trete in einer Zeit großer politischer, ökonomischer, sozialer und geistiger Kämpfe zusammen, hatte Kulturminister Dr. Hans-Joachim Hoffmann in seinem Referat vor dem Plenum der Konferenz betont. Das stelle jeden einzelnen vor neue Anforderungen im Denken und Handeln. Höchste Ansprüche an Bildung, Bewußtheit, Moral, Schöpfertum und Verantwortung des einzelnen gewännen immer mehr an Gewicht für das gesellschaftliche Ganze ...

  • Kundgebungen in allen Bezirken der DDR zum Internationalen Gedenktag

    • Berlin (ND/ADN). Hunderttausende Bürger der DDR ehrten am Sonntag in allen Bezirken die Opfer des Naziterrors mit Kundgebungen und Kranzniederlegungen. Dabei demonstrierten sie ihre Entschlossenheit, das Vermächtnis der Widerstandskämpfer mit Taten zu erfüllen. In den Bezirksstädten ergriffen auf den Kundgebungen auch ausländische Kameraden des antifaschistischen Kampfes das Wort ...

  • Großer Wachaufzug der NVA Unter den Linden

    Berlin (ADN). Mit einem Großen Wachaufzug hat am Sonntag die Nationale Volksarmee in Berlin die Opfer des faschistischen Terrors und imperialistischer Kriege geehrt Dem militärischen Zeremoniell anläßlich des Internationalen Gedenk- und Kampftages vor dem Mahnmal Unter den Linden wohnten Tausende Berliner' und Gäste der Hauptstadt bei ...

  • Schöpferische Arbeit, die vielen Freude bringt

    Seit 1980 hat sich die Zahl der FDJ-Jugendklubs nahezu verdoppelt Die zur Zeit mehr als 10 500 Einrichtungen ziehen jährlich über 30 Millionen Besucher an. Das teilte Dr. Hartmut König, Sekretär des Zentralrates der FDJ, mit. 150 000 Jugendliche sind in ehrenamtlichen Klubfunktionen tätig. Zunehmend ist es den Jugendklubs gelungen, an die unterschiedlichen Interessen der Jugend anzuknüpfen und eine größere thematische Vielfalt zu erreichen ...

  • lehren an Jugend vermittelt

    (Fortsetzung von Seite 3)

    fer vor und während des zweiten Weltkrieges. Wir wenden uns gegen die Lüge von der Bedrohung aus dem Osten. Mit dieser Lüge wurde die Bevölkerung durch den Hitlerfaschismus für den zweiten Weltkrieg kriegsreif gemacht. Nun wird mit einer Neuauflage dieser Lüge die Hochrüstungspolitik begründet. Im politischen ...

  • Gedenken an judische Opfer des Faschismus

    v Berlin (ADN). Mit Kranzniederlegungen wurde am Sonntag in Berlin der jüdischen Opfer des faschistischen Terrors gedacht. Auf dem größten jüdischen Friedhof der Stadt in der Weißenseer Herbert-Baum-Straüe legten Dr. Peter Kirchner, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Berlin, Dr. Hans Wilke, Abteilungsleiter beim Staatssekretär für Kirchenfragen, und Dr ...

  • Mögen nun den Worten Taten folgen

    Natürlich gibt es auch weiterhin sehr unterschiedliche Auffassungen zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten, Christen und Atheisten, Liberalen und Konservativen über die Freiheit und die Menschenrechte, über die Entfaltungsmöglichkeiten des einzelnen und die Existenzgrundlagen der Gesellschaft. Doch in erster Linie muß uns allen heute, angesichts der weltweit drohenden Gefahren, an der Wahrung des wichtigsten Menschenrechtes, des Rechts auf ein Leben in gesichertem Frieden, gelegen sein ...

  • Reiches Angebot für wachsende Ansprüche

    Mit den Aufgaben der gewerkschaftlichen Kulturhäuser beschäftigte sich Dr. Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstaades. Durch ihre enge Verbindung mit Betrieben und Kombinaten, den Zentren des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts, tragen diese Kulturstätten eine besondere ...

  • Bildschirm aktuell

    Vom 14. bis 20. 9.

    Geschichten aus dem Koffer Erinnerungen und Erfahrungen eines Mannes, dessen Herz der Medizin gehört: Prof. Horst Klinkmann (Montag, 22 Uhr, Fernsehen 2) Computerstunde Wie nutzerfreundlich ist der Personalcomputer? Die „Computerstunde" zeigt's am Beispiel des Textverarbeitungsprogramms „TPG" (Dienstag, 19 Uhr, Fernsehen 2) Christa Wolf liest Die Schriftstellerin stellt ihr jüngstes Buch „Störfall — Nachrichten eines Tages"; vor (Sonntag, 21 ...

  • Auch weiterhin wachsam sein

    (Fortsetzung von Seite 3)

    denen Vorwänden die amerikanischen nuklearen Sprengköpfe für die Pershing la für die BRD zu erhalten, als das Haupthindernis auf dem Weg der Entspannung und der Abrüstung. Insgesamt bleibt die Lage in der Welt überaus kompliziert, das verlangt uns höchste Aufmerksamkeit ab. Liebe Genossen! Die Kriegsveteranen ...

  • Beliebte Freizeit-Treffs für Millionen in Stadt und Land

    Erfahrungsaustausch in Cottbus über vielfältiges geistig-kulturelles Leben Von Gudrun Schmidt

    Die IV. Konferenz der Klubund Kulturhausleiter der DDR ging am Sonnabend in der Cottbuser Stadthalle zu Ende. Mit großem Beifall nahmen die 1100 Teilnehmer den von Ursula Ragwitz, Leiterin der Abteilung Kultur des ZK der SED, überbrachten Gruß des Zentralkomitees der SED an die Konferenz auf. Sie verabschiedeten ...

  • Zeichnungen im Neuen Palais

    Potsdam (ND). 128 venezianische Zeichnungen vom 15. bis 19: Jahrhundert aus der Sammlung des Museo Correr Venedig werden seit Sonntag in Potsdam gezeigt. Die Ausstellung, die unter dem Motto „Von jenseits der Alpen" steht, ist vier Wochen in den Oberen Roten Kammern des Neuen Palais von Sanssouci zu sehen ...

  • SPIELFILME

    Schenke zum Vollmond (Frankreich, 1948) Filmisches Eifersuchtsdrama, das eine junge Schauspielerin bekannt machte; Simone Signoret (Mittwoch, 19 Uhr, Fernsehen 2) Im Zeichen der Lilie (Frankreich/Italien, 1961) Jean Marais als romantischer Mantelund-Degen-Held trotzt den Intrigen am französischen Königshof (Dienstag ...

  • Diese ganze lange Nacht

    Zu Gast in Berlin — Spitzeninterpreten von Chanson, Klassik, Rock Juliette Greco (Frankreich) Johann-Strauß-Orchester, Wien 42 Musiker aus allen bedeutenden Orchestern Wiens und die Sopranistin Helen Donath lassen Strauß-Melodien erklingen (Sonnabend, 21.25 Uhr, Fernsehen 1) Junior Original Concert (Japan) Junge Musikanten mit eigenen Kompositionen (Sonntag, 11 ...

  • Erfolgreiche Premiere am Theater der Freundschaft

    Berlin (ADN). Mit der Premiere der Gegenwartskomödie „Unentschieden!" des sowjetischen Autors Alexander Tscherwinski eröffnete das Berliner Theater der Freundschaft am Freitag die Spielzeit 1987/88. Das jugendliche Publikum dankte den Darstellern, dem Autor sowie Gastregisseur Alexej Borodin aus Moskau mit viel Beifall ...

  • Palast-Konzert mit Musicalmelodien

    Berlin (ADN). Melodien weltbekannter Musicals unter dem Motto „Wäre det nich wundascheen" erklangen am Freitag im Berliner Palast der Republik. Es musizierte das Große Rundfunkorchester Berlin unter der Leitung von Robert Haneil. Als Gesangssolisten wirkten mit Dagmar Schellenberg (Sopran), Elvira Dreßen (Mezzosopran), Stephen Spiewok (Tenor), Fritz Hille (Bariton), der zugleich durch das Programm führte, Heinz Ree (Baß) sowie der Chor „Vocalis" ...

  • Internationaler Kongreß zum Opernschaffen

    Warschau (ADN). Der 3. Kongreß der internationalen Vereinigung der Operntheater ist am Sonnabend in Warschau eröffnet worden. Die viertägigen Beratungen stehen unter dem Motto „Neues Antlitz der Oper im audiovisuellen Zeitalter". Daran nehmen Direktoren von Opernhäusern, Regisseure, Solisten und Kritiker aus 18 Ländern teil ...

  • Fotograne-Sonderschau im Dessauer Bauhaus

    Dessau (ND-Korr.). Im Dessauer Bauhaus wurde am Sonnabend eine Sonderausstellung zum Thema „Die Fotografie und ihre Verwendung im Schaffen des großen Anregers und Nestors der Gebrauchsgrafik , der DDR Prof. Klaus Wittkugel'il910-1985)l4: eröffnet. Vorgestellt werden Fotografien sowie Arbeiten zur Plakat-, Ausstellungs- und Buchgestaltuns ...

  • Kulturbundgalerie zeigt Grafik von Werner Tübke

    Strasburg (ND). Eine Ausstellung mit Werken des Leipziger Malers Prof. Werner Tübke wurde am Sonnabend in der Kleinen Galerie des Kulturbundes von Strasburg eröffnet. Die Exposition, die bis 17. Oktober zu sehen ist, macht die Besucher vor allem mit dem grafischen Schaffen des Künstlers bekannt.

Seite 5
  • Gespräche in Teheran Beilegung des Golf konf likts

    UNO-Generalsekretär traf mit Politikern Irans zusammen

    Teheran/Bagdad (ADN). UNO- Generalsekretär Javier Perez de Cuellar ist am Wochenende in Teheran zu getrennten Gesprächen über die Beilegung des irakisch-iranischen Konflikts mit Staatspräsident Ali Khamenei, Ministerpräsident Mir Hossein Moussawi und Außenminister Ali Akbar Velayati zusammengekommen ...

  • Wege, die Lebensinteressen in Ost und West entsprechen

    Warschau (ADN). „In den zwölfstündigen Gesprächen mit Helmut Kohl, aber auch in den öffentlichen Auftritten, hat der führende DDR-Politiker klar und eindeutig die Wege definiert, die den Lebensinteressen in Ost und West entsprechen", schrieb die Warschauer Tageszeitung „Zycie Warszawy". „Beide deutsche Staaten, unterstrich der Gast aus Berlin, sollten im Gefühl der Verantwortung, die sich aus der Geschichte ergibt, einen ...

  • Massendemonstration in Addis Abeba für die Stärkung der jungen Republik

    Präsident Mengistu Haile Mariam hielt Ansprache / Horst Sindermann unter den Gästen

    Von unseren Berichterstattern Holaer Wenk und Bernd Hinkelmann Addis Abeba. Höhepunkt der Feierlichkeiten anläßlich der Gründung der Volksdemokratischen Republik Äthiopien war am Sonntag in Addis Abeba eine Massendemonstration zum 13. Jahrestag der äthiopischen Revolution. Hunderttausende Werktätige, ...

  • Treffen mit den Präsidenten von Sambia und von Uganda

    Aktive Solidarität der DDR mit Völkern Afrikas betont

    Addis Abeba (ND). Horst Sindermann traf am Wochenende mit dem Präsidenten der Republik Sambia und Vorsitzenden der Organisation der Afrikanischen Einheit, Kenneth Kaunda, zusammen. In einem freundschaftlichen Gespräch überbrachte er die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlich erwidert wurden ...

  • Beide Staaten kennen die gemeinsame Verantwortung

    Budapest (ADN). Die ungarische Zeitung schrieb: „Die führenden Persönlichkeiten der DDR und der BRD mußten in vier Jahrzehnten einen Berg erklimmen. Die Ergebnisse des Bonner Treffens zusammenfassend, könnte man vielleicht formulieren, daß die Partner den Gipfel noch nicht erreicht haben. Aber sie befinden sich auf dem Weg dahin, und sie sind gar nicht mehr so weit vom gutnachbarschaftlichen Verhältnis entfernt ...

  • Ein Fortschritt für alle Menschen und den Frieden

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Ergebnisse des BRD-Besuchs Erich Honeckers sind ein Erfolg der Politik des Realismus und ein Fortschritt für alle Menschen und für den Frieden, schrieb die mexikanische Zeitung. Zum Abschluß seines fünftägigen offiziellen Besuchs habe der DDR- Staatschef bekräftigt, daß das Gemeinsame Kommunique und die unterzeichneten Abkommen eine breite Perspektive für die Entwicklung gutnachbarlicher Beziehungen zwischen der DDR und der BRD bieten ...

  • Dialog geht über den bilateralen Rahmen hinaus

    Havanna (ADN). Der Besuch Erich Honeckers in der BRD ordnet sich ein in die bedeutendsten Beiträge der Gegenwart zum Entspannungsprozeß und zur Festigung des Friedens, schrieb die kubanische Zeitung „Granma" in einer Korrespondenz aus Berlin. Der führende Staatsmann der DDR sei bei seiner Rückkehr auf dem Flughafen ...

  • Landfagswahlenin Schleswig-Holstein

    Kiel (ADN). Bei den Landtagswahlen am Sonntag in Schleswig- Holstein hat die SPD dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge den größten Stimmenanteil erzielt und wurde stärkste Fraktion. Sie erhöhte ihren» Anteil auf 45,2 Prozent der Stimmen gegenüber 43,7 Prozent im Jahre 1983. Die CDU erlitt erhebliche Stimmenverluste und verlor ihre Position als stärkste Fraktion ...

  • Avanti: Ein Ereignis von historischer Tragweite

    Rom (ADN). „Avanti", Organ der Sozialistischen Partei Italiens, schrieb in einem Kommentar zu den Ergebnissen des BRD-Besuchs von Erich Honecker, dabei handele es sich um ein Ereignis von historischer Tragweite. Das Blatt hob hervor, Beziehungen zwischen der DDR und der BRD hätten „nur einen Sinn als Beziehungen zwischen zwei souveränen Staaten, zwei Staaten mit besonderer gemeinsamer Verantwortung und einer objektiven Solidarität auf dem Gebiet der Sicherheit" ...

  • Mittelamerika-Parlament soll 1988 gewählt werden

    Präsident Kostarikas kritisiert USA-Hilfe für Contras

    Tegucigalpa (ADN). Wahlen zu einem Mittelamerika-Parlament sollen im ersten Halbjahr 1988 in Nikaragua, Guatemala, Kostarika, Honduras und El Salvador stattfinden. Darauf einigten sich die Vizepräsidenten dieser Staaten am Wochenende in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa. Die Politiker bekräftigten während ihrer Beratungen, daß die Probleme Mittelamerikas von den Staaten der Region selbst, ohne Einmischung von außen gelöst werden müssen ...

  • Bürgerschaftswahlen in Bremen

    Bremen (ADN). Bei den Bürgerschaftswahlen am Sonntag in Bremen hat die SPD nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erneut die absolute Mehrheit errungen und kann wieder allein die Landesregierung bilden. Sie erreichte 50,5 Prozent der Stimmen gegenüber 51,3 Prozent im Jahre 1983. Die CDU mußte hohe Stimmenverluste hinnehmen ...

  • Borba: Gute Grundlage für die weitere Arbeit

    Belgrad (ADN). Die führende Belgrader Zeitung schrieb unter anderem: „Dieser Besuch brachte nichts Spektakuläres. Er ist allerdings .historischer' als viele andere Besuche in dem einen oder anderen Deutschland. Nicht weil es der erste dieser Art ist, sondern weil er formal die bestehende Lage legalisierte ...

  • Ergebnisse des BRD-Besuchs begrüßt

    Nepszava: Berechtigt« Hoffnung auf weiter» Treffen

    Budapest (ADN). In der ungarischen Zeitung „Nepszava" hieß es: „Vorläufig kann man nur hoffen, daß die gegenseitig aufgestellte positive Bilanz nicht nur diesem außergewöhnlichen Ereignis, diesem ,ohne Minuspunkte' abgelaufenen Gipfeltreffen galt. Der Sprecher der Bonner Regierung stellte in Aussicht, und auch die von Kanzler Kohl angenommene Einladung zum Gegenbesuch berechtigt zu Hoffnungen, daß sich Gipfeltreffen wie das jetzige wiederholen werden, und zwar ohne das Attribut ...

  • Expresso: Wiedervereinigung ferner denn je

    Lissabon (ADN). Der BRD-Besuch Erich Honeckers widerspiegele die Politik kleiner Schritte der Annäherung zwischen beiden deutschen Staaten, habe jedoch gleichzeitig deutlich gemacht, daß eine Wiedervereinigung ferner denn je sei. Das betonte die große portugiesische Wochenzeitung. Das Blatt schrieb, ...

  • Tageblatt: Für gutnachbarliche Beziehungen zweier Staaten

    ' Luxemburg (ADN). Das luxemburgische" "'.(Tageblatt"-" schrieb: „Was die übrige Welt längst für gegeben hält, wurde nun auch allen Deutschen bis zur letzten Konsequenz bewußt, daß nämlich auf deutschem Boden zwei Staaten existieren, deren politische Systeme zwar gutnachbarliche Beziehungen zulassen, aber keine Verbrüderung ...

  • Wall Street Journal: Ein Wendepunkt in den Beziehungen

    Washington (ADN). Auf ihren Titelseiten kommentierten die führenden USA-Zeitungen den Besuch Erich Honeckers in der BRD. Für den Berichterstatter des „Wall Street Journal"" wird dieser Besuch als ein Wendepunkt in den Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten in Erinnerung bleiben. Die Substanz dessen, was in der Woche geschehen sei, habe diese zu einer be-' deutsamen gemacht ...

  • Impulse für den Entspannungsprozeß

    Madrid (ADN). Der Honecker- Besuch normalisiert und konsolidiert die Beziehungen, meinte die spanische Zeitung „El Pais" und hob hervor: „Er wurde möglich dank dem positiven Klima, das in jüngster Zeit zwischen Ost und West entstanden ist, und es ist zu erwarten, daß er seinerseits bestimmte Wirkungen zeitigt, die dem Entspannungsprozeß einen Impuls geben ...

  • Hsinhua, China: Vernunft, Sachlichkeit und Geduld

    Peking (ADN). „Das Beeindrukkendste an dem fünftägigen Besuch Honeckers sind die Vernunft, die Sachlichkeit und die Geduld, die die beiden deutschen Staaten zur Förderung gutnachbarlicher Beziehungen an den Tag legten", schrieb die chinesische Nachrichtenagentur Hsinhua. Obwohl ideologische Differenzen bestünden und beide Staaten unterschiedlichen Blöcken angehörten, hätten ihre Bemühungen um Frieden und Zusammenarbeit der internationalen Politik ein neues Element hinzugefügt ...

  • Kyodo, Japan: Visite macht schon heute Geschichte

    Tokio (ADN). Die Visite Erich Honeckers mache schon heute Geschichte, geprägt von konkreten Ergebnissen für die Beziehungen der beiden deutschen Staaten, von ihrem gemeinsamen Friedensbekenntnis und von der Persönlichkeit des DDR-Staatsoberhauptes, hieß es in einem Resümee der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo ...

  • Mosaik

    Schwarze Pest in Perus Anden Lima. Die Schwarze Pest forderte in den vergangenen Tagen in den peruanischen Anden 500 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Lima 50 Todesopfer. Weitere 20 Infizierte liegen in Krankenhäusern. Die Seuche war aus Mangel an medizinischen Mitteln nicht rechtzeitig erkannt worden ...

  • Nepszabadsäg: Von Bedeutung für die Weltpolitik

    Budapest (ADN). „Aus der Sicht der DDR ist es unbedingt ein Erfolg, daß nach der Epoche der Spannungen des kalten Krieges mit dem jetzigen Besuch Erich Honeckers eine weitere Etappe in der Geschichte der Beziehungen beider deutschen Staaten abgeschlossen wurde", schrieb die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg" ...

  • Rabotnitschesko Delo: Zeitgemäß, zweckntäfiig und nützlich

    Sofia (ADN). Mit der Einschätzung des Besuchs durch Erich Honecker — „Zeitgemäß, zweckmäßig und nützlich" überschrieb die bulgarische „Rabotnitschesko Delo" einen Beitrag. Die Zeitung 'betonte, mit den in Bonn vereinbarten Dokumenten sei die Basis der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten, deren Fundament der 1972 unterzeichnete Grundlagenvertrag zwischen beiden Ländern sei, erweitert worden ...

  • Renmin Ribao: Friedensfrage war zentrales Thema

    Peking (ADN). Die Frage des Friedens nahm bei dem Besuch Erich Honeckers in der BRD den zentralen Platz ein, unterstrich „Renmin Ribao". Beide Seiten seien sich bewußt, daß dies der Angelpunkt in der Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten ist. Sie hätten sich klar dazu verpflichtet, für die Förderung des Dialogs, der Zusammenarbeit und die Beseitigung der Spannungen einzutreten ...

  • Tokyo Shimbun: Auf der Basis friedlicher Koexistenz

    Tokio (ADN). Die japanische Zeitung „Tokyo Shimbun" stellte heraus: „Honecker hat deutlich gemacht, daß das Verhältnis von Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung nur auf Basis der friedlichen Koexistenz entwickelt werden kann. Die Beziehungen der beiden deutschen Staaten entsprechen den Realitäten der heutigen Welt ...

  • Salzburger Nachrichten: Ein Konfliktthema steht nicht mehr auf der Tagesordnung

    Wien . (ADN). „Die .deutsche Frage', zwei Jahrzehnte lang ein Konfliktthema der Weltpolitik, steht nicht mehr auf der Tagesordnung", konstatierten die „Salzburger Nachrichten". Der Besuch habe vielmehr die Existenz zweier deutscher Staaten klar Vor Augen geführt.

  • Was sonst noch passierte

    Diebe haben in der Provinz Sassari auf Sardinien einen Tresor mit doppeltem Boden am Meeresstrand weggeworfen. Sie übersahen dabei Schmuck im Wert von etwa 41 000 Mark. Spaziergänger entdeckten den Panzerschrank und meldeten den Fund der Polizei.

Seite 6
  • George Shultz zum Treffen mit Eduard Schewardnadse

    Weiter Kreis von Abrüstungsfragen soll erörtert werden

    Von Dr. Dieter D a h I k e, Washington Er sehe seinem bevorstehenden Treffen mit dem sowjetischen Außenminister Eduard Schewardnadse optimistisch entgegen und rechne mit der Erörterung eines weiten Kreises von Fragen der Abrüstung, erklärte USA-Außenminister George Shultz am Wochenende in einer Gesprächsrunde mit in Washington akkreditierten Korrespondenten der DDR, der UdSSR, Polens, der CSSR und Ungarns ...

  • Klassenbundnis reicht weit in die Geschichte

    Motor der vielfältigen Formen der Kooperation sind die brüderlichen Beziehungen der SED und der BKP, die auf dem Klassenbündnis der deutschen und bulgarischen Kommunisten beruhen, das eng mit den Namen Ernst Thälmanns und Georgi Dimitroffs verbunden ist. Delegationen beider Parteien führen einen regelmäßigen Meinungsaustausch über internationale Fragen, vermitteln Erfahrungen bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • „UZ"-Pressefest in Duisburg mit über 450000 Teilnehmern

    Herbert Mies: Besuch Erich Honeckers diente dem Frieden

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto Duisburg. Mit Großveranstaltungen und Kulturprogrammen, Solidaritätstreffen, Diskussionsforen und Tausenden von Darbietungen im Sportpark Duisburg- Wedau ging am Sonntagabend das „Volksfest 87 der DKP - Pressefest der UZ" zu Ende. Über 450 000 Besucher waren seit Freitag nachmittag der Einladung der DKP gefolgt ...

  • Eigene Beiträge im Ringen um Abrüstung

    Unvollständig wäre das Bild ohne das breite Spektrum der Kultur, Wissenschaft, der Hochschul- und Volksbildung. Tradition besitzt der Austausch von Solisten, Theater-, Opern- und Ballettensembles. Glanzpunkte setzten in diesem Jahr die Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Otmar Suitner in Sofia und der weltbekannte bulgarische Opernsänger Nicolai Ghiaurov mit Konzerten in Berlin ...

  • FKP setzt sich für eine Welt ohne Kernwaffen ein

    Hunderttausende kamen zum Pressefest von „l'Humanite"

    Von unserem Korrespondenten Claus D ü m d e Paris. Im Zeichen des Engagements der französischen Kommunisten für Frieden, Abrüstung und die sozialen Interessen der Werktätigen stand das Pressefest von „l'Humanite" am Wochenende in La Courneuve bei Paris. Hunderttausende Besucher aus der Pariser Region und dem ganzen Land waren zu dem traditionellen Volksfest gekommen ...

  • Vielseitige Zusammenarbeit erreichte neue Dimensionen

    Dynamische Entwicklung der brüderlichen Beziehungen auf allen Gebieten

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H e n t g e s In der Nähe der Schwarzmeerstadt Burgas wächst die dritte metallurgische Basis Bulgariens. Ihr Kernstück ist das von der DDR gelieferte Feinstahlwalzwerk, das bisher größte von unserer Republik in Bulgarien realisierte Einzelprojekt. Dieses Walzwerk verdeutlicht, auch räumlich, das Ausmaß, das die Kooperation in den zehn Jahren seit der Unterzeichnung des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand erreichte ...

  • Seminar des Internationalen Rates der Christen und Juden

    Strausberg (ADN). Der Beitrag der Juden zur Kultur Mittel- und Osteuropas als ein wertvolles Erbe aus dem 19. und 20. Jahrhundert steht im Mittelpunkt eines Seminars, das der Internationale Rat der Christen und Juden (ICCJ) in Buckow (Märkische Schweiz) abhält. Teilnehmer der am Sonntag eröffneten Tagung sind christliche und jüdische Theologen aus 13 Ländern, darunter aus sozialistischen Staaten Osteuropas, aus Westeuropa, Amerika und Israel ...

  • Rabbiner für jüdische Gemeinden in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Er gehe mit großem Optimismus an seine neue Arbeit und hoffe auf breites Interesse am Studium der jüdischen Geschichte, der Sitten, der Herkunft, der Entwicklung und des Wachsens der Gemeinden. Das erklärte der als Seelsorger für die jüdischen Gemeinden in der DDR aus den USA nach Berlin gekommene Rabbiner Isaac Neuman am Sonntag gegenüber Journalisten ...

  • CDU-Delegiertenkonferenzen berieten

    Berlin (ADN). Mit Delegiertenkonferenzen der CDU-Bezirksverbände Cottbus, Erfurt und Frankfurt (Oder) am Sonnabend setzten die christlichen Demokraten die Vorbereitung ihres für Mitte Oktober einberufenen 16. Parteitages fort. Auf den Konferenzen in Schwarzheide, Weimar und Eberswalde berieten die Delegierten, wie die Mitglieder der Partei die gesellschaftliche Entwicklung in den Bezirken allseitig mitgestalten werden ...

  • Sowjetischer Außenminister in Washington eingetroffen

    Eduard Schewardnadse gab bei der Ankunft Erklärung ab

    Washington (ADN).' Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse ist am Sonntag zu Gesprächen mit USA-Außenminister George Shultz in Washington eingetroffen. Bei seiner Ankunft erklärte er, beide Seiten seien dem Abschluß der Vorbereitungen für den Vertrag über Raketen mittlerer und kürzerer Reichweite nahegekommen ...

  • Auftakt zum Olof-Palme- Friedensmarsch in ÜSSR

    Prag (ADN). Mit einer Friedensmanifestation zwischen den südböhmischen Städten Borovany und Trocnov hat am Sonnabend der Olof-Palme-Friedensmarsch auf dem Territorium der CSSR begonnen. Mehr als 15 000 Werktätige forderten gemeinsam mit Aktivisten der Friedensbewegungen aus der DDR, der BRD, Österreich, Skandinavien und der UdSSR die Schaffung eines atomund chemiewaffenfreien Korridors in Mitteleuropa ...

  • Meeting in Dachau bei Palme-Marsch durch BRD

    Dachau (ADN). Auf dem Gelände des ehemaligen faschistischen Konzentrationslagers Dachau versammelten sich am Sonntag die Teilnehmer des Olof- Palme-Friedensmarsches durch die BRD gemeinsam mit ehemaligen Widerstandskämpfern zu einer Mahn- und Gedenkveranstaltung. Sie verabschiedeten eine „Dachauer Friedenserklärung", in der sie ihrem Willen Ausdruck verleihen, alles zur Verhinderung' eines Krieges zu tun ...

  • China für Beendigung des Konflikts Irak-Iran

    Peking (ADN). Die Volksrepublik China tritt für die schnellstmögliche Beendigung des bewaffneten Konfliktes in der Golfregion ein. Das erklärte Ministerpräsident Zhao Ziyang am Sonnabend in Peking bei der Begegnung mit einer Delegation der irakischen Nationalversammlung unter Leitung von Parlamentspräsident Saadoun Hammadi ...

  • Spanien kündigt Stützpunktvertrag auf

    Madrid (ADN). Spanien will seinen Stützpunktvertrag mit den USA Anfang November kündigen, bestätigte der Sprecher des Außenministeriums, Inocencio Arias, am Sonnabend in Madrid gegenüber der Nachrichtenagentur EFE. Die Geltungsdauer des Vertrages läuft im Mai 1988 ab und würde automatisch verlängert, falls er nicht ein halbes Jähr vorher aufgekündigt wird ...

  • Intensivierung steht im Mittelpunkt

    Immer enger wird in Übereinstimmung mit dem RGW-Komplexprogramm das Netz der Beziehungen auf wissenschaftlichtechnischem Gebiet. Das gemeinsame Wirken zur Entwicklung und Anwendung von Schlüsseltechnologien dient der Intensivierung, wobei die Anstrengungen vor allem der breiten Anwendung der Mikroelektronik, der komplexen Automatisierung im Maschinenbau, neuen Werkstoffen und der Biotechnologie gelten ...

  • Andenken Steve Bikos am 10. Todestag geehrt

    Pretoria (ADN). Zehntausende Südafrikaner gedachten am Wochenende des vor zehn Jahren ermordeten schwarzen Studentenführers und Kämpfers gegen die Apartheid Steve Biko. In seinem Geburtsort King-Williamstown wurde ein neuer Grabstein enthüllt, in mehreren Orten des Landes wurden Gedenkmessen gelesen ...

  • Historikerkonferenz in Linz zur Friedensfrage und Arbeiterbewegung

    Wien (ADN). Auf der am Wochenende albgeschlossenen Internationalen Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung (ITH) in Linz haben 120 Wissenschaftler aus 30 Ländern das Thema „Friedensfrage und Arbeiterbewegung 1917-1918" erörtert. In der viertägigen Debatte fand das gemeinsame Dokument der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED und der Grundwertekommission der SPD „Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit", auf das vor allem die Professoren Dr ...

  • Breites DDR-Angebot auf Teheraner Messe

    Teheran (ADN). Die 13. Internationale Handelsmesse ist am Sonnabend in Teheran eröffnet worden. Vertreten sind Aussteller aus 28 Ländern. Auf einer repräsentativen Kollektivausstellung unterbreiten sechs Außenhandelsbetriebe und zwei Consultingfirmen der DDR ein interessantes Angebot. Zu den Exponaten zählen TAKRAF-Modelle von Tagebauausrüstungen und einem Großbagger sowie Anlagen und Ausrüstungen für die Landwirtschaft aus dem Fortschritt- Kombinat ...

  • Amsterdam: Treffen der Jugend Niederlande-DDR

    Amsterdam (ADN). Die Teilnehmer eines Jugendtreffens der Vereinigung Niederlande—DDR haben am Sonntag in Amsterdam die Sicherung des Friedens als ihr wichtigstes gemeinsames Anliegen bezeichnet. Zwischen den rund 50 jungen Berlinern und ihren niederländischen Altersgefährten herrschte Übereinstimmung, daß die Völker und Staaten ungeachtet unterschiedlicher politischer Systeme lernen müssen, friedlich miteinander zu leben und zum gegenseitigen Vorteil zusammenzuarbeiten ...

  • Minister Österreichs an DDR-Messestand in Wien

    Wien (ADN). Die Internationale Wiener Herbstmesse hat am Sonntag ihre Tore geschlossen. Unter den rund 1000 ausländischen Ausstellern offerierten drei DDR-Außenhandelsunternehmen ein auf den österreichischen Markt zugeschnittenes Angebot. Am Sonnabend hatte der österreichische Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, Prof ...

  • Italien entsendet Marine in Golfregion

    Rom (ADN). Das italienische Parlament hat den Beschluß der Regierung Goria über die Entsendung eines Flottenverbandes zum Schutz von Handelsschiffen in cfen Golf gebilligt. Der Zustimmung des Senats schloß sich am Wochenende die Abgeordnetenkammer an. Ministerpräsident , Giovanni Goria erklärte, Italien-setze unverändert große Hoffnungen in die Mission des UNO-Generalsekretärs und werde seine Marineeinheiten sofort zurückrufen, wenn die Resolution des UNO- Sicherheitsrats durchgesetzt wird ...

  • Staatsrat Vietnams beschloß Amnestie

    Hanoi (ADN). Auf Beschluß des Staatsrates Vietnams ist anläßlich des Nationalfeiertages eine Amnestie verkündet worden. Unter den Amnestierten sind zahlreiche Personen, die zum militärischen oder zivilen Apparat des ehemaligen Saigoner Regimes gehörten, darunter Minister und hohe Militärs. Die örtlichen Behörden haben Vorkehrungen zur Wiedereingliederung der Entlassenen in die Gesellschaft getroffen ...

  • Landerpartnerschaft Saarland-Georgien

    Saarbrücken (ADN). Zwischen dem Saarland und der Sowjetrepublik Georgien ist in Saarbrücken eine Länderpartnerschaft abgeschlossen wordene Die Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine und Otar Tscherkesija unterzeichneten in Saarbrücken die Partnerschaftsurkunde. Saarbrücken und Tbilissi hatten 1975 die erste Partnerschaft zwischen Städten der UdSSR und der BRD abgeschlossen ...

  • Chile: Kundgebung am Grabe Salvador Allendes

    Santiago (ADN). Chilenische Polizei hat am Wochenende auf d$m Friedhof von Vina del Mar vor dem Grabe Salvador Allendes mit Tränengasgranaten und Schlagstöcken eine Gedenkkundgebung für den ermordeten Präsidenten der Unidad-Popular- Regierung auseinandergetrieben, zu der sich mehr als 1000 Menschen versammelt hatten ...

  • Gewerkschafter aus der Sowjetunion in China

    Peking (ADN). Der Vorsitzende der chinesischen Gewerkschaftsföderation, Ni Zhifu, hat am Wochenende in Peking eine sowjetische Gewerkschaftsdelegation unter Leitung von Valentin Makajew, Sekretär des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften, empfangen. Wie Hsinhua meldete, wurden gemeinsam interessierende Fragen erörtert ...

Seite 7
  • Bulgariens Asse wehrten Angriffe noch einmal ab

    Vor UdSSR am erfolgreichsten / Weltrekorde zum Ausklang

    Von unserem Berichterstatter Volkmar R u s t • k Auf den ersten Blick hat sich bei diesen Gewichtheber-Weltmeisterschaften, deren zehn Entscheidungen sich über mehr als eine Woche hinzogen, nichts Außergewöhnliches ereignet. Wie schon seit Jahren konnten die bulgarischen Athleten auch im nordmährischen Ostrava ihre international führende Position behaupten ...

  • Uwe Raab erspurtete sich einen knappen Vorsprung

    Auf 1. Etappe „Rund um Rostock" imponierten junge Fahrer

    Von unicrtm Mitarbeiter Jürgen S t r a u B Die 35. DDR-Rundfahrt verspricht ein sehr interessantes Radrennen zu werden. Nach Prolog und 1. Etappe in Rostock gibt es bereits zwei Rennfahrer, die im Besitz Gelber Trikots sind, und die Abstände an der Spitze sind trotz des 182-km-Tagesabschnittes vom Sonntag noch äußerst gering ...

  • Gäste dominierten lange

    Die Sonntagspartie zwischen dem Titelverteidiger ASK Frankfurt und dem SC Empor Rostock war, wie unser Mitarbeiter Hans- Jürgen Losensky berichtet, spielerisch alles andere als eine Offenbarung. Diesbezüglich konnten allein die Empor-Handballerinnen überzeugen. Aber eben auch nur 40 Minuten lang. Bis dahin machten sie einen derart geschlossenen Eindruck, daß der Spielausgang völlig offen schien ...

  • In letzter Begegnung deutlich unterlegen

    DDR-Volleyballerinnen verloren in Berlin gegen Kuba 1:3

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Im Vorfeld der Europameisterschaften, die Ende September in Belgien beginnen, hatten sich die DDR-Volleyballerinnen — vor zwei Jähren Vizeeuropameister und im Vorjahr WM-Vierter - Kubas Frauen eingeladen. Ein gemeinsames Trainingslager und eine Serie von sieben Spielen in neun Tagen gegen den Vizeweltmeister und diesjährigen Nordund Mittelamerikameister sollten Aufschluß über unser derzeitiges Leistungsvermögen geben ...

  • Resultate

    Mittelschwergewicht: 1. Chrapaty (UdSSR) 417,5 (185/232,5 - im Stoßen Weltrekord 233,5 kg, für Zweikampfwertung 232,5 kg), 2. Tschakarow (Bulgarien) 412,5 (187,5,«225), 3. Zawad» (Polen) 395 (180/215), ... 6. Jeschke (DDR) 375 (165/210). - Reißen: 1. Tschakarow 187,5, 2. Chrapaty 185, 3. Zawad* 180, ...

  • Orientierungsläufer aus Budapest gewannen

    Mit einem Gesamtsieg für die Vertretung Budapests endete der 17. internationale Orientierungslauf um den Pokal der Messestädte Europas in Leipzig. Bei den Frauen setzte sich auf der 8,6-km-Strecke in der Dübener Heide die ungarische Landesmeisterin Katalin Olah mit überraschend | deutlichem Vorsprung von über 6 min durch ...

  • Ausgleich in Schlußsekunden

    In Leipzig hatten die Magdeburgerinnen den besseren Start, führten 5:0 (10.) und lagen auch nach 24 Minuten noch mit 11:6 in Front. Eine Sonderbewachung für Kornelia Kunisch störte dann den Rhythmus der Elbestädter empfindlich. Leipzig hatte eingangs der zweiten Hälfte (11:11/32.) ausgeglichen, und danach gelang keiner Mannschaft ein Vorsprung von mehr als einem Treffer ...

  • UdSSR-Eishockeysieg nach Verlängerung

    Das erste Finalspiel um den Kanada-Cup im Eishockey entschied Rekordweltmeister UdSSR am Freitagabend vor 14 000 Zuschauern im ausverkauften Forum von Montreal gegen die kanadischen NHL-Profis in der Verlängerung zu seinen Gunsten. Nach einem 5:5 (3:1, 1:1, 1:3) in den regulären 60 Minuten sorgte Semak (5:33 min der zusätzlichen Spielzeit) für den sowjetischen 6:5-Sieg ...

  • (ADN/ND)

    Motor Mitte Magdeburg seinen Titel und wurde bereits zum 15. Male DDR-Mannschaftsmeister. Die Magdeburger mit Dietrich Schirmann und Thomas Emmrich an der Spitze beendeten die Saison ungeschlagen. In einem Rugby-Ltnderspiel war in Cottbus die DDR-Auswahl gegen Bulgarien mit 14:6 (7:6) erfolgreich. Beim ...

  • Auf dem Sprung zur Weltspitze

    Als vor sechs Wochen ^ii» „Haus der heiteren Muse" von Leipzig die jüngsten Gewichtheber bei der Spartakiade ihre Kräfte maßen, hatten unter dem Strich die Jungen des Bezirkes Frankfurt mit 18 Goldmedaillen soviel Edelmetall im Gepäck, wie keine andere Vertretung. Bezirkstrainer Wolfgang Höhne nahm als Lohn für alle, die daran Anteil hatten, die Trophäe für die geschlossenste Mannschaftsleistung in Empfang ...

  • Im Handball-Europapokal Rostocks Termine perfekt

    Für die Spiele des SC Empor Rostock gegen den luxemburgischen Landesmeister Fola Esch in der Ausscheidungsrunde zum Achtelfinale des Handball-Europapokals der Männer stehen die Termine und die Schiedsrichter- Ansetzungen fest. Der DDR-Meister spielt am 25. September in Esch (Schiedsrichter Deams/Helwegen aus den Niederlanden) und trägt sein Heimspiel am 3 ...

  • Frankfurt und Leipzig punktgleich an Spitze

    DDR-Meister zweimal siegreich / Leipzig büßte Punkt ein

    Mit jeweils 5:1 Punkten liegen in der Handball-Oberliga der Frauen der Titelverteidiger ASK Vorwärts Frankfurt und der Vizemeister SC Leipzig in der Tabelle gleichauf an der Spitze. Die Frankfurterinnen setzten sich am Sonnabend zu Hause gegen Halloren Halle sicher mit 30:8 (14:2) durch und bezwangen tags darauf in einem weiteren Heimspiel den Viertplazierten der letzten Saison, den SC Empor Rostock; - mit 24:16 - (10:9) ...

  • Statistik

    Lok Rancsdorf—SC Magdeburg 11:20 (1:10). Erfolgreichste Torschützen: Ihde 5, Klein 4 und Willig 3 für Rangsdorf, VoigUänder und Kunisch je 7 für Magdeburg. SC Leipzig—Saduenring Zwickau 32:12 (14:1). Erfolgreichste Torschützen: Nindel 7/4 Siebenmeter, Ciszewski 6/1, Knüpfer, Werner je 4, Grüner 4/2 für Leipzig, Hebestreit 4, Ebert 4/3 für Zwickau ...

  • Jahresbestleistung von Michael Heilmann

    Bei einem DDR-offenen Marathonlauf in Berlin erzielte der Berliner TSC-Läufer Michael Heilmann mit 2:11:43 h eine Zeit, die in diesem Jahr noch kein DDR-Marathon-Spezialist schaffte. Er verwies den Potsdamer Uwe Koch mit 2:14:08 h deutlich auf Rang zwei. Auf den weiteren Plätzen folgten Eberding (2:17:17 h), Tronnier (beide SC Magdeburg/2:17:46 h), Großmüller (SC Chemie Halle/2:18:10 h) und Seidemann (TSC Berlin/ 2:18:46 h) ...

  • Fönt Meistertitel im Segeln an die Berliner

    Die 38. DDR-Segelmeisterschaften in den nationalen Klassen endeten auf dem Scharmützelsee bei Bad Saarow mit einem Berliner Triumph. In fünf der sechs ausgetragenen Klassen lagen die Boote aus Berlin vorn. Insgesamt 179 Boote mit 234 Sportlern beteiligten sich an den Titelkämpfen. Für die beste Leistung — sieben Siege in sieben Wettfahrten — wurde die 420er Frauen-Besatzung Winkler/Winkler (Berlin) mit einem Sonderpreis geehrt ...

  • Tischtennis-Favoriten unterlagen im Finale

    Die Favoriten Conny Sauermann (Lok * Leipzig-Mitte) und Andreas Mühlfeld (Turbine EK Berlin-Köpenick) scheiterten am Wochenende im Finale des Ranglistenturniers<;<Ies?iDDR>Tischtennisverbandes in Strasburg, das zum Saisonbeginn ^ ausgetragen wurde. Die beiden DDR-Einzelmeister hatten zwar die Gruppenspiele ohne Niederlage überstanden, mußten sich dann aber im Finale gegen Anke Heinig (Lok Leipzig-Mitte) beziehungsweise Bernd Raue (Post Berlin) mit 1:3 und 2:3 geschlagen bekennen ...

  • Ergebnisse

    Prolog (Einzelzeitfahren über 7 km) in Warnemünde: 1. Ampler 8:35 min, 2. Ludwig 5 s zur., 3. Kummer 12 s zur., 4. Raab (alle DDR I) 13 s zur., 5. Blochwitz (Cottbus I) 14 s zur., 6. Boden (DDR II) 15 s zur. 1. Etappe (Rund um Rostode über 182 km): 1. Raab (DDR I) 4:10:43 h, 2. Rein (DDR II) 5 s zur;, 3 ...

  • Junioren mit DDR-Rekord

    Bei internationalen Wettkämpfen der Junioren im jagdlichen Schießen in Heiligendamm entschied der 18jährige Frankfurter ASK-Schütze Ralf Rehberg die Trapkonkurrenz mit 193 Treffern für sich. Gemeinsam mit Steffen Dabei und Sven Voigtmann stellte er einen neuen DDR-Rekord im Mannschaftswettbewerb (424 Treffer) auf ...

  • Leichtathletiksieg für DDR-Versehrtensportler

    Der Berliner Jahn-Sportpark war am Wochenende Schauplatz des internationalen Leichtathletiksportfestes der Querschnittsgelähmten im Rahmen der Veranstaltung i.Intersportinvalid" mit Teilnehmern aus sechs sozialistischen Ländern. Ausgetragen wurden Wettkämpfe im Diskusund Speerwerfen, im Kugelstoßen sowie im Rollstuhlfahren ...

Seite 8
  • Für den FCV Frankfurt das dritte Aus hintereinander

    Auch Stahl Riesa schied aus / Mit Schiffahrt/H. Rostock noch eine Bezirksliga-Elf dabei

    Von Eckhard GaHey Eins interessiert bei dieser 1. Hauptrunde immer wieder: Wer von den Oberliga-Vertretern bleibt auf der Strecke? Diesmal traf es zwei, den FCV Frankfurt und Stahl Riesa. Die Armee-Elf wahrte damit eine kritikwürdige Tradition, denn sie mußte schon zum drittenmal in Serie gleich zum Auftakt gegen unterklassige Konkurrenz die Segel streichen ...

  • Gelungener WM-Test der DDR-Turner in Gera

    Überlegener Länderkampf-Erfolg gegen Riege der Schweiz

    Von unserem Mitarbeiter Bernd Scheitel Dreizehn schlug's für die Turner aus der Schweiz am Wochenende in Gera im 13. Länderkampf mit der DDR-Riege nicht. Und das, obwohl sie mit fast 15 Wertungspunkten Rückstand die höchste Niederlage in diesem traditionellen Länderkampf seit 1970 hinnehmen mußten. „Wir sind gekommen, um zu sehen, wo wir uns verbessern müssen ...

  • Resultate

    Bezirksliga-Oberliga

    Dynamo Eisleben—Wismut Aue 1:4 (1:2). Torfolge: 0:1 Kraufl (22.), 1:1 Schmidt (28., Foulstrafstoß), 1:2 Zweigler (40.), 1:3 Bittner (84.), 1:4 Jacob (87.). TSG Gröditz-1. FC Lok Leipzig 0:4 (0:1): 0:1 Edmond (34.), 0:2 Marschall (47.), 0:3 Altmann (54.), 0:4 Marschall (90.). KWO Berlin-HFC Chemie 3:3 n ...

  • Sabine Busch auch in Brüssel erfolgreich

    Abdi Bile (Somalia) lief 1500-m-Klassezeit: 3:31,80 min

    Mit ihrem Sieg in Brüssel unterstrich die Weltmeisterin über 400 m Hürden, Sabine Busch (DDR), ihre derzeit dominierende Rolle in ihrer Spezialdisziplin. Vor 48 000 Zuschauern im Heysel- Stadion bezwang die Erfurterin in 54,28 s die Vizeweltmeisterin Debbie Flintoff-King (Australien/ 54,56) deutlich ...

  • Splitter

    Vier Tage vor dem Europapokal- Start spielten die Gegner unserer Mannschaften wie folgt: Olympique Marseille (1. FC Lok)-OGZ Nizza 2:0, AS Monaco—Girondins Bordeaux (BFC Dynamo) 1:0, Spartak Moskau (Dynamo Dresden)—Metallist Charkow 2:1. 3t Spieler aus 27 Klubs sind für die Hinspiele im Europapokal gesperrt ...

  • Magdeburg: Friedenslauf

    Sportgemeinschaften, Schulklassen, Laufgruppen, Arbeitsund Studentenkollektive sowie zahlreiche andere Volkssportler gehörten zu den Teilnehmern eines Friedenslaufes in Magdeburg. Insgesamt 25 000 Elbestädter waren dem Aufruf gefolgt, am Vorabend des traditionellen Solidaritätsbasars der Magdeburger ...

  • Sportstafette wurde in die tSSR verabschiedet

    Hunderte Dresdner und Leipziger kamen zu Meetings

    Die internationale Sportstafette „Sport — Frieden — Arbeit" durch die Länder der sozialistischen Gemeinschaft wurde am Sonnabend nach dreitägigem DDR-Aufenthalt in Zinnwald in die CSSR verabschiedet. DTSB-Vizepräsident Volker Ränke geleitete die Teilnehmer durch ein Spalier von Sportlern auf die nächste Etappe ...

  • 2. Hauptrunde

    Die Ansetzungen für dia 2. Hauptrunde, die am Sonntag ausgelost wurden (Termin: 31. Oktober, 13 Uhr): Motor Suhl - Wismut Aue Ch. B. Sdikopau - Hansa Rostock Vom». Dessau - Dynamo Dresden Fortschr. Weida - 1. FC Magdeburg S./H. Rostock - St Brandenburg Rotation Berlin - Rot-WeiB Erfurt Motor Weimar - Carl Zeiss Jena M ...

Seite
Kranzniederlegung durch Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung / Reden von Heinz Keßler, Wassili Grischanow, Kurt Erlebach auf dem Bebelplatz Besuch Erich Honeckers in der BRD als bedeutsamer Beitrag für die Festigung des Fr DDR symbolisiert Tradition antifaschistischen Kampfes DDR-Turner klarer Sieger über die Schweizer Riege 200 000 auf machtvoller Kundgebung in Berlin für Sozialismus und Sicherung des Friedens
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen