24. Okt.

Ausgabe vom 14.08.1985

Seite 1
  • Bauern brachten über die Hälfte des Getreides ein

    Wintergerste unter Dach und Fach / 66 Prozent des Winterroggens, 34 Prozent Sommergerste und 25 Prozent Winterweizen geborgen

    Berlin (ND). Am Dienstag war mit 51,6 Prozent über die HMfte des Getreides von insgesamt 2,5 Millionen Hektar Anbaufläche geborgen. Die Mahd der Wintergerste, die aut über 500 000 Hektar angebaut war,, ist beendet. Der Winterroggen ist zu 66 Prozent, die Sommergerste zu 34 Prozent, der Winterweizen zu 25 Prozent eingebracht ...

  • Was entspricht den Interessen der USA?

    Es wird die Meinung geäußert, daß die Einführung des Moratoriums für nukleare Explosionen nicht den Interessen der USA entspräche. Doch das Moratorium ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Beendigung der weiteren Vervollkommnung todbringender Kernwaffen. Außerdem, je länger es keine Versuche gibt, desto schneller vollzieht sich der Prozeß des „Veraltens" der angehäuften Waffen ...

  • (SSR und VR Polen erweitern ihre Angebote in Leipzig

    Berlin (ADN). Die -Ausstellungen der CSSR und der Volksrepublik Polen auf der bevorstehenden Leipziger Herbstmesse werden die Erfolge wissenschaftlich-technischer Entwicklung in beiden Bruderjändern, ihre Ergebnisse bei der effektiveren Gestaltung der Produktion, der Herstellung neuer, von wissenschaftlich-technischem Höchstniveau gekennzeichneten Erzeugnissen und die Fortschritte in der zwei- und mehrseitigen Zusammenarbeit im RGW dokumentieren ...

  • Internationales Abkommen mit Kontrollmaßnahmen erforderlich

    Einseitige Schritte zur Einstellung der nuklearen Explosionen können natürlich das, -Problem der vollständigen und allgemeinen Einstellung von Kernwaffenversuchen nicht endgültig lösen. Um das Problem ein für allemal zu lösen, ist ein internationales Abkommen erforderlich, -Es müßte neben den entsprechenden Verpflichtungen auch ein geeignetes System von Kontrollmaßnahmen — sowohl nationaler als auch internationaler — enthalten ...

  • Welche Haltung die Welt erwartet

    Ich weiß, daß unsere Initiative nicht allen paßte. Jene im Westen, die ihre Politik an das weitere Anheizen des Wettrüstens gebunden haben und daraus enorme Profite ziehen, wollen keine Einstellung der Nukleartests. Sie treten deshalb gegen das Moratorium auf,, weil sie nicht möchten, daß die Fließbänder der nuklearen Rüstungen zum Stillstand kommen ...

  • Wichtig ist, ernsthaft und ohne Verzug zu verhandeln

    Mitunter wird gesagt, daß die Frage der Einstellung der Kernwaffentests auf der Abrüstungskonferenz in Genf erörtert werden sollte. Nun, wir sind bereit, sieauch dort zu diskutieren. Aber in Genf werden derartige Gespräche schon seit längerem von den USA und anderen westlichen Ländern sabotiert. Deshalb besteht die Frage nicht darin, wo die Einstellung der Kernwaffentests erörtert wird ...

  • Unser Ziel ist der vollständige und allgemeine Stopp der Kernwaffentests.

    FRAGE: Präsident Reagan sagte dieser Tage, die USA könnten auf ein Moratorium für Atomversuche nicht eingehen, da sie ihre Nuklearprogramme zu Ende führen müßten. Dabei behauptete er, daß die Sowjetunion eine intensive Serie nuklearer Explosionen abgeschlossen habe und sich eine Atempause erlauben könne ...

  • Vier Insassen überlebten den Absturz

    Tausende Helfer im Einsatz / Schwierige Bergungsarbeiten in unwegsamer Region

    Tokio (ADN). Rund 5000 Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute und freiwillige Helfer suchten am Dienstag an der Albsturzstelle der japanischen Boeing 747 rund 120 Kilometer westlich von Tokio weiter intensiv nach Opfern und Überlebenden dieser schweren Katastrophe. Jüngsten Angaben zufolge haben vier Personen, darunter awei Kinder, der insgesamt 524 Insassen überlebt ...

  • In Südafrika verstärkte Aktionen gegen den Terror

    Pretoria (ADN). Im Apartheidstaat Südafrika dauerten die Aktionen gegen den Terror der Rassisten auch am Dienstag an. In vielen Landesteilen kam es erneut zu Demonstrationen. Am Montag fielen elf Apartheidgegner dem brutalen Vorgehen der Polizei Pretorias zum Opfer. Weitere 86 Menschen wurden festgenommen ...

  • 18 Millionen Jugendliche haben keinen Arbeitsplatz

    Für sie ist UNO-Jahr der Jugend Jahr der Verzweiflung

    Berlin (ADN). Laut offiziellen Statistiken sind gegenwärtig 12,5 Millionen Jugendliche in den 2.4 entwickelten kapitalistischen Industrieländern arbeitslos. Nach Angaben der Gewerkschaften müssen noch mindestens fünf bis sechs Millionen junge Menschen hinzugezählt werden, da die behördlichen Statistiken diejenigen nicht erfassen, die noch nie eine Lehr- oder Arbeitsstelle hatten ...

  • Michail Gorbatschow zum Moratorium für nukleare Explosionen

    Generalsekretär des ZK der KPdSU antwortet auf Fragen von TASS

    FRAGE: Wie würden Sie die Reaktion in der Welt auf die neue sowjetische Initiative - die Einführung des Moratoriums für nukleare Explosionen - einschätzen? ANTWORT: Spricht man von der Stimmung der .breiten Öffentlichkeit, hat man, denke ich, allen Grund zu sagen, daß die neue Initiative der Sowjetunion, die einseitig alle nuklearen Explosionen eingestellt und die Vereinigten Staaten aufgefordert hat, sich diesem Schritt anzuschließen, in der Welt zustimmend aufgenommen wurde ...

  • Meeting junger Gewerkschafter

    in Sachsenhausen

    Oranienburg (ADN). 400 junge Gewerkschafter aus 13 Ländern sowie Vertreter der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) ehrten am Dienstag in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen die Helden des antifaschistischen Widerstandes. Die Mädchen und Jungen sind Teilnehmer am dritten diesjährigen Durchgang des Internationalen Jugenderholungszentrums des FDGB in Ferch bei Potsdam ...

  • Japan und DDR: Abrüstung ist die wichtigste Aufgabe

    Symposium in Tokio b**nd*t

    Tokio (ADN). Mit einem gemeinsamen Abschlußdokument ist am Dienstag in Tokio das Symposium über die Beziehungen zwischen Japan und der DDR und ihren Beitrag zum Ost-West- Entspannungsprozeß beendet worden. Taibunkyo, die japanische Assoziation zur Förderung des kulturellen Austausches mit dem Ausland, hatte, zu dieser Zusammenkunft eingeladen, der von japanischer Seite Parlamentsabgeordnete, Wissenschaftler, Vertreter der Wirtschaft und Journalisten gefolgt waren ...

Seite 2
  • Kollektive setzen sich höhere Ziele bei der Erneuerung ihrer Produktion

    Leistungsfähigere Werkzeuge aus Königsee / Oderberger Schiffbauer setzen Roboter ein

    Rudolstadt (ND). Die Kollektive der Werkzeugfaibrlk Königsee wollen im Wettbewerb zum XI. Parteitag der SED bis Jahresende die geplante Steigerung der Arbeitsproduktivität um 4,5 und die der Nettoproduktion um drei Prozent überbieten. Damit erhöhen die 1950 Werktätigen omter dem Motto „Verpflichten — verwirklichen — abrechnen" das Tempo des Leistungsanstiegs, vor allem bei den qualitativen Kennziffern, beträchtlich ...

  • 185000 Lehrlinge vor dem Start in das Berufsleben

    Ab 1986 werden schrittweise neue Lehrpläne eingeführt

    Berlin (ADN). Für rund 406 000 Lehrlinge aller Lehrjahre beginnt am 2. September das neue Lehr- und Ausbildungsjahr. Für 185 000 von ihnen ist dieser Tag zugleich der Start ins Berufsleben. Nach den Worten des Staatssekretärs für Berufsbildung, Bodo Weidemann, haben alle Lehrlinge die Gewißheit, eine solide, auf Gegenwart und Zukunft orientierte Facharbeiterausbildung zu erhalten ...

  • Radiometrisches Verfahren im DDR-Bergbau angewandt

    Leipziger Akademieinstitut erprobt neuartige Meßanlage

    Leipzig (ADN).IndenBraunkohlentagebauen Delitzsch-Südwest und Schleenhain erproben gegenwärtig Mitarbeiter des Leipziger Akademie-Zentralinstitutes für Isotopen- und Strahlenforschung neuartige Meßanlagen. Mit ihnen wird nun auch im Braunkohlenbergbau ein radiometrisches Verfahren getestet, das sich bereits im Kraftwerk Hagenwerder zum Bestimmen des Aschegehaltes der Kohle bewährt hat ...

  • CSSR und VR Polen erweitern ihre Angebote in Leipzig

    (Fortsetzung von Seitt 1)

    lieh Neu- und Weiterentwicklungen umfaßt, gehören neben den neuesten PKW-Varianten Lastkraftwagen Liaz und Tatra 815 mit unterschiedlichen Spezialausrüstungen sowie ein Feuerlöschfahrzeug. Die Außenhandelsunternehmen KERAMIKA und GLASSEXPORT mit ihren Sortimenten an Gebrauchs- und Zierporzellan sowie Glaserzeugnissen gehören zu den größten Anbietern von Konsumgütern aus der Tschechoslowakei ...

  • Neubrandenburger senkte den Wasserverbrauch

    Aufgaben rationeller Nutzung der Ressourcen erörtert

    Neubrandenburg (ADN). Gegenwärtig werden in der DDR bereits die Hälfte, in Trockenjahren bis zu 90 Prozent der zur Verfügung stehenden Wasserressourcen genutzt. Für den Leistungszuwachs in der Volkswirtschaft ist daher die rationelle Wasserverwendung unerläßlich. Die hierbei im kommenden Jahrfünft im Bezirk Neubrandenburg zu lösenden Aufgaben erörterten am Dienstag in der Bezirksstadt Vertreter aus Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben ...

  • Journalisten bereiten sich auf Solidaritätsbasare vor

    Tausende Bürger sind mit originellen Ideen beteiligt

    Berlin (ADN). Die Journalisten der DDR bereiten sich auf ihre großen Solidaritätsfeste vor, die anläßlich des Weltfriedenstages in Berlin und in allen Bezirksstädten stattfinden. Der Vorsitzende des Verbandes der Journalisten der DDR (VDJ), Eberhard Heinrich, sagte dazu, diese Veranstaltungen reihen sich ein in die große Volksaussprache vor dem XI ...

  • frohe Ferientage bei Sport und Spiel in Pionierlagern

    Ausländische Freunde zum dritten Durchgang begrüßt

    Berlin (ND/ADN). In den 47 zentralen Pionierlagern begann am Dienstag der dritte Durchgang im diesjährigen Feriensommer. Gemeinsam mit Altersgefährten befreundeter Kinderorganisationen werden Thälmannpioniere erholsame Wochen bei Sport und Spiel erleben, Kenntnisse auf verschiedensten Interessengebieten erweitern und sich auf das neue Schuljahr vorbereiten ...

  • Junge Chemiker an Herseburger Hochschule

    Merseburg (ADN). Das 2. DDR-Spezialistenlager Junger Chemiker findet gegenwärtig an der' Technischen t Hochschule „Carl Sdiorlemmer" Leuna- Merseburg statt. Mehr als 100 begabte Mädchen und Jungen der 9. Klassen haben in den kommenden beiden Wochen Gelegenheit, das im Unterricht und in der außerunterrichtlichen Tätigkeit erworbene Wissen anzuwenden und zu erweitern ...

  • Jugendlager des DRK der DDR in Weimar eröffne!

    Weimar (ND-Korr.). Das IV. internationale Jugendlager des Präsidiums des Deutschen Roten Kreuzes der DDR wurde am Dienstag in Weimar eröffnet. An dem zweiwöchigen Erfahrungsaustausch zur „Mitwirkung der Rotkreuzjugend am sozialen Fortsdiritt — für eine Zukunft im Frieden" nehmen Jugendliche aus 13 europäischen Ländern teil ...

  • Karl Liebknecht in Leipzig geehrt

    Schüler und Werktätig* legten Blumen am Geburtshaus nieder Leipzig (ADN). Pioniere, FDJ- Mitglieder und Werktätige des Bezirkes Leipzig gedachten am Dienstag anläßlich seines 114. Geburtstages des Internationalisten und deutschen Arbeiterführers Karl Liebknecht. An der Büste vor seinem Geburtshaus in der Leipziger Braustraße, wo er einen Teil seiner Kindheit und Jugend verbrachte, legten sie Blumengebinde nieder ...

  • 18 Millionen Jugendliche haben keinen Arbeitsplatz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sogar von 1,5 Millionen arbeitslosen Jugendlichen aus. In Spanien sind 1,1 Millionen Jugendliche auf der Suche nach dem ersten Arbeitsplatz. Ihre Chancen werden von der Zeitschrift „Cambio 16" als äußerst gering eingeschätzt. In Dinemark ist jeder dritte Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren erwerbslos ...

  • Bauernparteien der DDR und Polens berieten

    Wandura (ADN). Der Vorsitzende des Hauptkomitees der Vereinigten Polnischen Bauernpartei, Roman Malinowski, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, hatte in Warschau eine freundschaftliche Begegnung Imit dem Vorsitzenden der DBD, -Ernst Mecklenburg, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, der in der VR Polen weilt ...

  • Japan und DDR: Abrüstung ist die wichtigste Aufgabe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gerhard Schill (Dresden) und Werner Herzig (Magdeburg) sowie durch Diplomaten, Handelsexperten und Journalisten vertreten. In dem Dokument wird hervorgehoben, die Debatten hätten das beiderseitige Verständnis vertieft und sich auf Fragen der Er* haltung des Weltfriedens sowie auf die Kooperation zwischen Ost und West konzentriert ...

  • Aktuell-politisches Forum mit FDJ-Studenten

    Berlin (ADN). Ein aktuell-politisches Forum vereinte am Dienstag im Zeltlager „XI. Weltfestspiele" in Berlin-Plänterwald etwa 100 Mitglieder von Studentenbrigaden. Mit den jungen Leuten diskutierten Gerd Schulz, Leiter der Abteilung Jugend des ZK der SED, und Renate Gubbe, Sekretär des Zentralrates der FDJ ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Hans Helmut Hunger

    Grußadresse zum 65. Geburtstag

    Lieber Freund Hans Helmut Hungert Anläßlich Ihres 65. Geburtstages übermittelt Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Glückwünsch«. Ihre künstlerische Entwicklung und Ihr kulturpolitisches Wirken sind eng mit dem Werden und Wachsen unserer Deutschen Demokratischen Republik verbunden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Otto Wicsnw Herzlichste Glückwunsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Otto Wiesner in Potsdam. In der Grußadresse heißt es: .Schon früh bewährtest Du Dich in leitenden Funktionen des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands. Während der Zeit des Faschismus nahmst Du aktiv am illegalen Widerstandskampf teil ...

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn Berlin-Rostock

    Potsdam (ADN). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Montagabend auf der Autobahn Berlin—Rostock. In der Nähe von Herzsprung, Kreis Wittstock, fuhr ein Westberliner Lastzug auf einen PKW „Lada" aus der DDR auf. Beide Fahrzeuge gerieten in Brand. Bei dem Unfall kam ein in dem PKW mitfahrendes Kleinkind ums Leben ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell. Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel. stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Lud, Elvirä Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Grußan Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert herzlich Paul Höhle in Coswig, Kreis Meißen, zur Vollendung seines 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Wie wir das individuelle Gesprach mit allen Genossen vorbereiten

    Vom 19. August bis 11. Oktober: Eine innerparteiliche Aktion von großer gesellschaftlicher Bedeutung / Worüber wird diskutiert? / Jeder soll spüren, daß seine Initiative gefragt ist Sorgsamer Umgang mit Vorschlägen / Gute Grundlage für anschließende

    - Zwischen dem 19. August und dem 11. Oktober finden in den SED-Grundorganisationen mit allen Mitgliedern und Kandidaten vertrauensvolle individuelle Gespräche statt. Sie schaffen gute Gründlagen für den Erfolg der sich anschließenden Parteiwahlen und stehen In Verbindung mit der Prüfung und Aktualisierung der Registratur ...

  • Kennziffern 1986 werden erprobt

    Höchstleistungsschichten zum Weltfriedenstag sind für uns in der DDR beinahe schon Tradition — eine gute Tradition, wie ich meine. Auch unser Textima- Kollektiv wird sich erneut mit Wettbewerbstaten einreihen in den weltweiten Kampf für den Frieden. Bestleistungen zur Stärkung der Republik sind — das ist unsere Überzeugung — dafür ein besonders wirkungsvoller Weg ...

  • Weinert-Brigade gibt allen ein Beispiel

    Die Musikinstrumentenbauer schreiben weiter, daß- in der Staatsplanposition Musikinstrumente ein Zuwachs von 9,9 Prozenit erreichit wurde. In dem Brief heißt es: „Auf der Grundlage unserer Wettbewenbsverpfldchitiuingen haben wir in gefragten Sortimenten die Planziele überboten. Die erreichten Ergebnisse ...

  • Persönlicher Anteil steht zur Debatte

    Es geht eben nicht einfach nur darum, mal miteinander zu reden, was ohnehin öfter geschieht, zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Parteigruppe, bei der Mitgliederversammlung und anderen Gelegenheiten eines regen Parteilebens. Hier soll sich die Leitung die Zeit nehmen — so haben wir den Beschluß des ZK verstanden -, mit jedem Genossen alles das zu erörtern, was zu neuen Initiativen in Vorbereitung auf den XI ...

  • Auch Parteiauftrage werden besprochen

    ANTWORT: Sowohl eine Zwischeniabrechnung der bestehenden 3820 Parteiaufträge als auch, wo es erforderlich ist, die Beratung über neue Parteiauftrage wird in den Aussprachen erfolgen. Das geschieht auf der Grundlage der Kampfprogramme der Gmmdorganisationen zur Vorbereitung des XI. Parteitages. Auch darüber ...

  • Das Beste für diese gute Politik

    Auch bei uns im VEB Aluminium-Folie—wir sind ein Betrieb des Mansfeld Kombinates — bereiten sich gegenwärtig alle 32 Kollektive auf die Friedensschichten vor. Gemeinsam mit der FDJ-Leitung haben wir mit den Brigaden gesprochen und eine große Bereitschaft gefunden. Mitglieder der Jugendbrigade „'Martin Scholz" äußerten dabei, was uns alle bewegt: „Wir brauchen Frieden, damit die Zukunftspläne, die wir geschmiedet haben, auch Wirklichkeit werden können ...

  • Exakte Auswertung durch die Leitungen

    FRAGE: Wie ist gewährleistet, daß alle Fragen, kritischen Hin« weise oder Vorschläge, die geäußert werden, auch sorgsam Berücksichtigung finden? - ANTWORT: In den Mitgliederversammlungen September und Oktober werden Berichte der Leitungen unterbreitet, die die wichtigsten Schlußfolgerungen aus den persönlichen Gesprächen ziehen ...

  • Seit dem X. Parteitag,..

    ... wurde im Stammbetrieb des VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe die Braunkohleveredlung weiter rationalisiert, so daß jetzt aus 120 000 Tonnen Braunkohle täglich produziert werden: 18 Millionen Kubikmeter Stadtgas, 28 000 Tonnen Briketts, 4000 Tonnen BHT-Koks, 2000 Tonnen Brennstaub und 22,6 Gigawattstunden Elektroenergie; ...

  • Tradition zu wahren ist Verpflichtung

    Abschließend heißt es: „Eine große Herausforderung stellt für uns die Pflege des kunsthandwerklichen MusäMristrumenttenbaus, die Wahrung von Traditionen dar. Meisterwerkstätten anerkannter Kunsthandwerker werden wir mit den Kapazitäten des eigenen Rationalisierungsrnittelbaus modernisieren und günstige Bedingungen für die Ausbildung des Berufsnachwuchses sowie die Ausbildung von Musüdnstrumentenbaumeistern schaffen ...

  • Gründliche Organisation bestimmt den Erfolg

    Standpunkt der Arbeiter: Ökonomische Taten im Wettbewerb stärken die Republik und sichern den Frieden

    Gewerkschafter bereiten gemeinsam mit FDJlern in allen Bereichen der Volkswirtschaft ihre Höchstleistungsschichten zum Weltfriedenstag vor. Gut organisiert sollen sie genutzt werden, um einen besonderen ökonomiischen Beitrag zur weiteren Stärkung der DDR und dam'it zur Sicherung des Friedens zu erbringen ...

  • Vorlauf bei uns — Tempo beim Bauen

    Wir Tiefbauer haben Wort gehalten. Bei unseren Arbeiten in den neuentstehenden Rostocker, Bergener und Greifswalder Wohngebieten steigerten wir in diesem Jahr bereits die Nettoproduktion gegenüber 1984 um 13,5 Prozent und erreichten zwei zusätzliche Tagesproduktionen. Das war unser Ziel, um zu den besten Tiefbaukombinaten in der Republik aufschließen zu können ...

  • Sparsamer Futterautomat für die Karpfenhaltung

    Oschatz (ADN). In Seen und Teichen der Binnenfischerei Wermsdorf können. Karpfen ihr Futter nach Bedarf aufnehmen. Das ermöglichen Mehrpendelfutterautomaten, die von -Mitgliedern der Betriebsgruppe der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft (awig) entwickelt und gebaut wurden. Das Futter liegt in einem Behälter, an dessen Unterseite ein Pendel befestigt ist ...

  • „musikwinkel" macht auch künftig seinem guten Namen alle Ehre

    Instrumentenbauer streben hohen Produktionszuwachs an

    Um 13,8 Prozent stieg im ersten Halbjahr 1985 die Nettoproduktion in der Musikinstrumentenindustrie des Kreises Klingenthal. Gleichzeitig wurde die Arbeitsproduktivität um 14,6 Prozent erhöht. Das teilen Parteiaktivisten in einem Brief an das Zentralkomitee mit, in dem sie versichern, daß sie alles in ihren Kräften Steheride tun werden, damit der Name „Musükwinkel Klingenthal—Markneukirchen" in unserer Republik und im Ausland auch weiterhin seinem guten Klang alle Ehre macht ...

  • Wasser nach Maß auf weiteren Feldern

    Potsdam (ADN). Die bewässerte landwirtschaftliche Nutzfläche im Bezirk Potsdam hat sich seit Jahresbeginn um 8 332 Hektar vergrößert. Die Arbeiter des Meliorationskombinates erreichten damit zwei Drittel ihrer Jahreszielstellung. Insgesamt wurden im Bezirk Potsdam bisher auf 236 000 Hektar die Wasserverhältnisse stabilisiert ...

  • Landtechniker fertigen neues Ladegerät

    Potsdam (ADN). Elektromechanische Fräslader für die Entnahme von Maiskorn-Spindel-iMischsilagen aus dem Silo fertigt jetzt der Kreisbetrieb für Landtechnik Brandenburg. Das Gerät wurde vom Forschungszentrum für Mechanisierung der Landwirtschaft in Potsdam-Bornim entwickelt Es gestattet ein schichtweises Abtragen des nährstoffreichen Konzentratfutters und verhindert die Nachgärung im Silo ...

  • Bördebauern pflücken grüne Bohnen maschinell

    Magdeburg (ADN). In sieben spezialisierten Genossenschaften des Bezirkes Magdeburg hat die Ernte von grünen Bohnen begonnen. Auf insgesamt 1500 Hektar erzeugen Börde- und Altmarkbauern etwa 30 Prozent des Republikaufkommens dieser Gemüseart. Bis Ende September liefern sie täglich 200 Tonnen Bohnen — maschinell gepflückt, gewaschen Und entspitzt — an Konservenfabriken ...

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    Kultur Neues Deutschland / 14. August 1985 / Seite 4 Feriengäste in vielen Schlössern Mecklenburgs Neubrandenburg (ADN). Urlaub im Schloß machen gegenwärtig zahlreiche Feriengäste des Bezirkes Neubrandenburg. Zwischen Haff und Müritz gibt es noch in fast jeder der 457 Gemeinden sowie in zahlreichen Ortsteilen ein ehemaliges Gutshaus oder Schloß ...

  • Alte und neue Lieder aus Finsterwalde

    Eine Stadt und ihre Sänger / 16 Chöre bereichern den kulturellen Alltag im Kreis

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans-Hermann K r ö n e r t „Wie Arbeiter in der DDR Kultur machen — das ist phantastisch!" So äußerte Sich die französische Arbeitersängerin und Gewerkschaftsvertreterin Danielle Villiere, als sie kürzlich in Finsterwalde zu Gast war. Sie gehörte zu den Mitwirkenden der Schloß-Party, die die Anbeitersänger der FIMAG — das ist die Abkürzung für den VEB Finsterwalder Maschinen-, Aggregate- und Generatorenwerk — im Schloßhof ihrer Stadt ausrichteten ...

  • Farbenfrohe Bilder von starker Expressivität

    „Kunst aus Kuweit" am Berliner Fernsehturm

    Von ArianeB eygang Ein Bronzetorso: Gefesselt und geknebelt, bäumt sich ein Mann auf. Voller Leidenschaft ist der Schrei des Gefolterten, der trotz alledem die Kraft zum Widerstand findet. Dieses Werk von Sami Mohammad („Der Schrei") ist wie viele andere.kuweitische Arbeiten von starker Expressivität und hoher künstlerischer Meisterschaft ...

  • Anspornende Preise für hoffnungsvoUe Talente

    Neben dem Reinhard-Weisbach- Preis, den der 25jährige Udo Degener, Student der Kulturwissenschaften in Leipzig, für seine Gedichte erhielt, konnten für gelungene Versuche in Lyrik, Prosa, Dramatik und erstmals auch Essayistik 1985 insgesamt neun Förderpreise vergeben werden. Die 114 jungen Schreibenden, ...

  • Meister der Musikparade und zündender Blasmusik

    Zum 65. Geburtstag von Hans Hebnut Hunger

    Von Klaus K1 i n g b e i 1 Wenn dieser vitale Mann den Taktstock hebt, dann sind die 2000 Mädchen und Jungen des Zentralen Musikkorps der FDJ und der Pianierorganisation „Ernst Thalmann" ganz bei der Sache. Die Bläser, Trommler und Spielleute erobern sich bei vielen Veranstaltungen die Herzen der Zuschauer im Fluge ...

  • Kostbarkeit

    Herwart Grosse war ein Virtuose künstlerischer Wortgestaltung. Als er -vor einigen Jahren ein Kapitel aus Thomas Manns Roman „Der Zauberberg" bearbeitete und auf der Bühne des Theaters im Palast der Republik vortrug, vertraute er ganz auf seine Rezitationskunst. Seine eigenartige, präzis artikulierende Stimme kontrastierte zu den alten Schallplattenkostbarkeiten, mit denen er des Romanhelden Hans Castorps Flucht in die „Fülle des Wohllauts" der Musik illustrierte ...

  • Offener Dialog über Kunst und Leben

    Auch dieses Jahr war in Schwerin in den Arbeitsgruppen schnell jene freundschaftliche, kritische, offene Atmosphäre hergestellt, die das Gespräch fruchtbar macht In den Debatten ging es nicht nur um Literatur. Man sah gemeinsam Michail Romms Film „Der .gewöhnliche Faschismus", konnte mit dein Komponisten Eberhard Schmidt, einem ehemaligen Spanienkämpfer, sprechen, erfuhr von Prof ...

  • Grafik des Reclam-Verlages

    Bemerkenswerte Ausstellung in-Leipzig eröffnet

    Alle 24 originalgrafischen Mappenwerke, die der Leipziger Reclam-Verlag seit einem Jahrzehnt kontinuierlich herausgibt, sind seit Montag im Museum der bildenden Künste zu sehen. Die mehr als 200 Blätter stammen von rund 60 Künstlern, darunter Hermahn Glöckner, HAP Grieshaber, Wolfgang Mattheuer, Otto Niemeyer-Holstein, Werner Tübke, Hubertus Giebe, Bernhard Heisig und Walter Ldbuda ...

  • Inszenierungen der Semperoper in der neuen Spielzeit

    Dresden (ND-Korr.). Mehr als 160 000 Besucher erlebten die 125 Aufführungen, die in der Dresdner Semperoper seit der Eröffnung am 13. Februar 1985 bis zum Spielzeitschluß stattfanden, Viele Tausende Dresdner und Gäste aus aller Welt hatten außerdem Gelegenheit, das weltbekannte Musiktheater mit seinen architektonischen Kostbarkeiten bei Führungen kennenzulernen, für die 80 speziell ausgebildete Mitarbeiter zur ...

  • Wissenswertes über die Wirkungsstätten der Familie Bach

    Stammvater kam aus Ungarn

    Wohn- und Wirkungsstätten der weitverzweigten Musikerfamilie Bach stellt eine neue Veröffentlichung aus der Reihe „Eisenacher Schriften zur Heimatkunde" vor. In der anläßlich des 300. Geburtstages von Johann Sebastian Bach erschienenen Broschüre werden Wohnhäuser, Kirchen, Schlösser und andere Gebäude sowie museale Gedenkstätten erfaßt ...

  • Schnitzkunst der „Saalfelder Schule"

    Skalfeld (ADN). Eine Sammlung spätmittellalterlicher Schnitzkunst der „Saalfelder Schule" können Besucher des Thüringer Heimatmuseums in Saalfeld besichtigen. Dazu gehören Flügelaltäre und wertvolle Holzplastiken, unter, anderen von Hans Gottwalt von Lohr, einem Schüler Tilman Riemenschneiders. Die Geschichte des Ortes von 1208 bis in die Gegenwart vermittelt die ständige Ausstellung, in der auch eine Thüringer Bauernstube gezeigt wird ...

  • Feriengäste in vielen Schlössern Mecklenburgs

    Neubrandenburg (ADN). Urlaub im Schloß machen gegenwärtig zahlreiche Feriengäste des Bezirkes Neubrandenburg. Zwischen Haff und Müritz gibt es noch in fast jeder der 457 Gemeinden sowie in zahlreichen Ortsteilen ein ehemaliges Gutshaus oder Schloß. 175 davon stehen unter Denkmalschutz. Die meisten dieser früheren Herrenhäuser werden heute gesellschaftlich genutzt ...

  • Originelle Erinnerung an Musik der Beatles

    Berlin (ADiN). Auf originelle Weise gestalteten Gruppen und Solisten aus der DDR am achten Veranstaltungstag des 3. FDJ- Liedersomxners in Berlin ein Konzert, das den Beatles und ihrer Musik gewidmet war., 90 Musiker der verschiedensten Genres und Gruppen spielten Melodien der vier „Pildköpfe" aus Liverpool, deren Titel — wie der Beifall der Zuschauer zeigte — 1985 ebenso populär sind wie vor 25 Jahren ...

  • Das eigene künstlerische Wort und der gesellschaftliche Auftrag

    Mit einer Vereinbarung, die Hermann Kant für den Schriftstellerverband der DDR und Hartmut König für die Freie Deutsche Jugend über die weitere Förderung des literarischen Nachwuchses unterzeichneten, mit .Preisverleihung, Abschlußlesung und geselligem Ausklang auf der reizvollen, im Schweriner See gelegenen Insel Kaninchenwerder war das diesjährige, das nunmehr 15 ...

  • Gut besuchte Foren der Kunstbiennale

    Rostock (ADN). Nach Eröffnung der 11. Kunstbiennale der Ostseeländer haben in der Kunsthalle Rostock gutbesuchte Foren zur Erläuterung, der Kollektionen aus neun Staaten die Gespräche über gemeinsame Friedensverantwortung gefördert. Daran beteiligten sich vor allem Arbeitskollektive und oft auch ausländische Besucher, darunter aus der CSSR, Dänemark, Island und der Sowjetunion ...

Seite 5
  • Polizei ging mit Waffengewalt gegen Demonstrierende vor

    Mindestens 200 Schüler aus Soweto verschleppt

    Pretoria (ADN). Aus Protest gegen die Überfälle der Polizei begannen Hunderte schwarze und weiße Studenten der Johannesburger Witwatersrcanld-Universität am Dienstag auf dem Gelände der Bildungseinrichtung einen Vorlesungsstrelk. Drei schwarze Jugendliche aus der Ghettosiedlung Molteno im Osten der Kap-Provinz waren am Montag bei Demonstrationen gegen die Rassendiskriminierung erschossen worden ...

  • Libanons mit Panzern aus

    Tel Aviv erhöhte weiter die Zahl der Besatzungssoldaten

    Beirut. (ADN). Israel hat mit weiteren 50 Panzern die von ihm ausgehaltenen Banden der sogenannten Südlibanesischen Armee ausgerüstet, berichtete am Dienstag die Beiruter Zeitung „AI Safir". Mit den neuen Waffen versuche Tel Aviv, den zunehmenden Aktionen der nationalen Widerstandsbewegung zu begegr nen ...

  • Mosaik

    Esperantisten-Kongreß

    Warschau. Der 23. polnische Esperantisten-Kongreß begann in Poznan. Teilnehmer sind 350 Anhänger dieser Kunstsprache aus dem garvzen Land sowie internationale Gäste, darunter aus der DDR. In Polen gibt es rund 20 000 Esperantisten. SFRJ erneuert Handelsflotte Belgrad. Jugoslawien will im Fünfjahrplanzeitraum 1986-1990 die Handelsflotte grundlegend erneuern ...

  • Forschungsmarsch durch Wüste in Kasachischer SSR

    Expedition testete Wirkung extremen Klimas auf Menschen

    Von unserem Korrespondenten Frank H • r o I d Moskau. 260 Kilometer zu Fuß durch die Wüste Saryjesik-Atyrau in der Kasachischen SSR legte eine wissenschaftliche Expedition in neurt Tagen zurück. Die zwölf Teilnehmer, darunter eine Meteorologe, ein Funker, ein Fotograf und ein Kameramann, marschierten mit vollem Gepäck unter sengender Sonne bei Temperaturen von mehr als 40 Grad Celsius ...

  • wäre Beitrag zur Entspannung

    Vorschlag von SED und SPD Schritt für Friedenserhaltung

    Montevideo (ADN). Die Bildung einer von chemischen Waffen freien Zone in Europa wäre ein gewichtiger Beitrag zur Entspannung und würde zu größerer Sicherheit auf dem Kontinent beitragen. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der KP Uruguays, Rodney Arismendi, in Montevideo in einem Pressegespräch. Von Bedeutung sei auch,, daß der Vorschlag für eine solche Zone gemeinsam von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschi lands und der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ausgearbeitet wurde ...

  • Veränderte Altersstruktur in Europa, UdSSR, Nordamerika

    UNO-Kommission veröffentlichte Bevölkerungsstudie

    Von unserem Korrespondenten Joachim Sonnenberg Genf. In Europa, der Sowjetunion und Nordamerika steigt nicht, nur die durchschnittliche Lebenserwartung an, auch der Anteil von Personen über 60 Jahre wird in den kommenden vier Jahrzehnten stark zunehmen. ^ Diese Voraussagen trifft die UNO-Wirtschaftskammisslon für Europa (EGE) in Genf in einer jetzt veröffentlichten Studie ...

  • #Sternenkriegs/-Plane in Indien verurteilt

    Seminar in Delhi betonte Gefahren für die Menschheit

    Von unserem Korrespondenten Hilmar König D*lm., Als gegenwärtige .Hauptgefahr für den Weltfrieden hat der führende indische Wissenschaftler "■ Prof." " Yash '" Pal "das Weltraumrüstungsprojekt SDI bezeichnet. Auf einem Seminar zum" Thema „Technologie der Sternenkriege" in Delhi wies der Sekretär im Ministerium für Wissenschaft und Technik entschieden die Behauptung vom angeblichen Verteidigungscharakter des Projekts zurück ...

  • Dramatische Rettung in den Bergen Japans

    Suchkommandos mit Hubschraubern abgesetzt / Ursachen des Absturzes noch ungeklärt

    Tokio (ADN). 24 Stunden nach der Flugzeugkatastrophe in den japanischen Bergen waren in einer dramatischen Aktion die vier Überlebenden gerettet worden. Von den Toten konnten bisher 52 geborgen werden. Wegen der einbrechenden Dunkelheit Mußten Dienstag abend (Ortszeit) die Arbeiten unterbrochen werden ...

  • Sowjetunion bekräftigt ihre Hilfe für Entwicklungsländer

    Erklärung auf der UNIDO-Generalkonferenz in Wien

    Wien (ADN). Effektive Abriisturagsmaßnahimen würden auch der UNIDO Chancen für mehr Entwicklungshilfe eröffnen. Das erklärte der Vertreter der UdSSR auf der UNIDO-Generalkonferenz, Botschafter Oleg Klestow, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in der Wiener Hofburg. Jeder wisse, welche Mittel das Wettrüsten verschlinge ...

  • Afrikanische Konferenz berät über Beitrag im Friedenskampf

    Lome (ADN). Eine gesamtafrikanische Konferenz zu Fragen von Sicherheit, Abrüstung und Entwicklung ist am Dienstag in der togoischen Hauptstadt Lom6 eröffnet worden. Das erste Forum dieser Art, das auf Außenministerebene drei Tage lang über den Beitrag der Länder des Kontinents zur Herstellung von Frieden und Sicherheit berät, steht unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen und der Organisation der Afrikanischen Einheit ...

  • Hochwasseralarm in Süd- und Südostpolen

    Warschau (ADN). In sechs Wojewodschaften Süd- und Südostpolens- herrschte am Dienstag Hochwasseraiarm. In Weiteren fünf besteht Hochwasserbereitschaft. Während der Wasserspiegel der Weichsel langsam sank, wurde am Oberlauf der Oder unverändert ein Pegelstand von nahezu drei Metern über Normal registriert ...

  • Kosmonauten erkunden Gebiete in Aserbaidshan

    Von unserem Korrespondenten He. Moskau. Die Kosmonauten Wladimir Dshandbekow und Viktor Sawinydi beteiligten sich am Dienstag am Experiment „Gjunesh 85", das der Vervollkommnung von Methoden zur Fernerkundung der Erde aus dem Kosmos dient. Synchron wurden aus der Station „Salut 7" und von Flugzeugen aus Gebiete der Aserbaidshanischen SSR fotografiert und Spektralanalysen angestellt, die mit Daten verglichen werden sollen, die von Bodenstationen gewonnen wurden ...

  • Pinochet-Polizist wurde des Mordes überführt

    Santiago (ADN). Der Mörder eines 13jährigen Chilenen, der Anfang August bei einer Demonstration in Santiago getötet worden war, ist Angehöriger der Pinochet-Polizei. Das bestätigte ein Richter in Santiago. , Die tödliche Kugel hatte den Jungen getroffen, als Einsatzkommandos mehrere hundert Menschen gewaltsam daran hinderten, an den Gräbern von drei Kommunisten Kränze niederzulegen ...

  • Opposition Südkoreas verurteilt Terrorgesetz

    Söul (ADN). Die Neue Demokratische Partei Koreas (NKDP) hat den „Gesetzentwurf zur Sicherheit an den Universitäten" des Tschon-Tuhwan-Regimes in Südkorea verurteilt. In einer in Söul veröffentlichten Erklärung wird unterstrichen, daß die Militärdiktatur mit diesem Schritt die Massenbewegung der demokratischen Jugend unterdrücken wolle und Repressalien gegen die Studenten zu legitimieren suche ...

  • 85 Tote in USA durch

    verseuchte Lebensmittel

    Washington (ADN). 85 Menschen sind in Kalifornien und anderen westlichen Bundesstaaten der USA einer bakteriellen, Erkrankung zum Opfer gefallen, als deren Ursprungsherd eine Molkerei ermittelt wurde. Wie AP am Dienstag meldete, gilt die Welle der Erkrankungen jetzt als abgeschlossen, nachdem seit 15 Tagen keine neuen Fälle aufgetreten sind ...

  • Grönland tritt für * ein Nordeuropa ohne Kernwaffen ein

    Nuuk (ADN). Für die Schaffung einer kernwaffenfreien Zone in Nordeuropa hat .sich der Vorsitzende der Regierung Grönlands, Jonathan Motzfeldt, ausgesprochen. In einem Pressegespräch bekräftigte er die Bereitschaft seines Landes, in ein solches Gebiet einbezogen zu werden. Er erinnerte an den im November 1984 einmütig gefaßten Beschluß des grönländischen Parlaments, in dem die größte- Insel der Welt zur kernwaffenfreien Zone erklärt worden war ...

  • Flottenverband der Sowjetunion in der KDVR

    PhjönrJanr (ADN). Ein sowjetischer Flottenverband ist am Dienstag zu einem Freundschaftsbesuch der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik im Hafen von Wonsan eingelaufen. Der aus dem großen U-Boot-Abwehrschiff „Tallinn" und zwei Küstenschutzschiffen bestehende Verband steht unter dem Kommando von Vizeadmiral Nikolai Jassakow, 1 ...

  • BRD-Naturfreundejugend: UdSSR-Beispiel folgen

    Stuttgart (ADN). Die Bundesjugendleitung der Naturfreundejugend der BRD hat das einseitige Moratorium der Sowjetunion für alle nuklearen Explosionen begrüßt. In einer in Stuttgart veröffentlichten Erklärung wird die Erwartung ausgesprochen, daß alle anderen kernwaffenbesitzenden Staaten diesem Beispiel folgen ...

  • Stopp der Unterdrückung Puerto Ricos gefordert

    New York (ADN). Gegen die koloniale Abhängigkeit Puerto Ricos von den USA haben zu Wochenbeginn die Teilnehmer an einer Kundgebung vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York protestiert Seit Anfang August tagt dort d«r Entkolonialisierungiausichui? der UNO. Auf Transparenten und in Sprechchören ...

  • Was sonst noch passierte

    Im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Schlaf gescheucht wurden zahlreiche Bürger der Ortschaft Römerberg im BRD- Landkreis Ludwigshafen. Nach intensiver Fahndung stellte die Polizei den Störenfried, der mit lauter Musik seine Mitbewohner drangsalierte: eine Vogelscheuche, die ein findiger Bauer mit einem Transistorradio ausgestattet hatte ...

  • In Laos leben mehr als 3,5 Millionen Einwohner

    Vientiane (ADN). Die Volksdemokratische Republik Laos zählt rund 3 585000 Einwohner. Nach den jetzt in Vientiane veröffentlichten Ergebnissen der ersten Zählung der laotischen Bevölkerung vom März dieses Jahres gibt es nur wenig mehr Frauen als Männer. In der Präfektur Vientiane leben etwa 377 000 Bürger ...

  • Gefangene Libanesen in Israel freigelassen

    Bereits im Juni und Juli sah sich Tel Aviv gezwungen, über 400 libanesische Bürger aus dem Gefängnis von Atlit freizulassen und am libanesischen Grenzort Ras Naqoura den Vertretern des Internationalen Roten Kreuzes zu übergeben. Nach Agenturberichten sind in Atlit noch nahezu 300 Libanesen eingekerkert ...

  • Kosmos 1675 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1675. Satellit der Kosmos-Serie ist am Dienstag in der UdSSR gestartet worden. Er gelangte auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern: maximale Entfernung 39 342 Kilometer, minimale Entfernung 613 Kilometer, Neigungswinkel 62,8 Grad, anfängliche Umlauf zeit 1149 Minuten.

Seite 6
  • Maarake—ein Synonym für Besatzerverbrechen

    Israels Okkupation schlug in Südlibanon tiefe Wunden

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Hörn« Beirut Maarake ist das arabische Wort für „Schlacht". Aber auch ein mehrere tausend Einwohner zählender Marktflecken im Süden Libanons, unweit der Hafenstadt Tyr, trägt diesen Namen. In den vergangenen 36 Monaten wurde er für die Bewohner Maarakes zur grausamen Wirklichkeit ...

  • /Rauhe Winde1 auch über Nordeuropa

    Trotz staatlicher Gegenmaßnahmen bleibt Arbeitslosigkeit in der Region ein Problem

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u B I e r Die „Gewerkschaftliche Zusammenarbeitsorganisation des Nordens" (NFS), in der sich die Zentralorganisationen der Gewerkschaften der nordeuropäischen Länder um eine Koordinierung ihrer Tätigkeit bemühen, hat auf ihrer jüngsten Tagung die Aufstellung eines „Nordischen Plans" zur Bekämpfung der Erwerbslosigkeit gefordert, insbesondere der Langzeitarbeitslosigkeit, von der — offiziellen Angaben zufolge — rund 200 000 Erwerbsfähige betroffen sind ...

  • Gewachsen im Kampf um Unabhängigkeit

    Als der INK aus der Taufe gehoben wurde, war das Land in weit über 500 Fürstentümer aufgesplittert und von Großbritannien" mit eiserner Faust unter die Knute gezwungen worden. Damals glaubten die Gründer des INK zunächst, die Kolonialmacht mit Appellen und Gesuchen um Reformen zur „Einsicht" bewegen, sie umstimmen zu können ...

  • Wie kam die Jungfrau zu ihrem Bart?

    Beim Prager Informationsdienst am Pulvertürm ist man selten um eine Antwort verlegen

    Von unserem Korrespondenten Olaf Standke Im Haus Nr. 20 am Prager „Graben"' nahe dem Pulverturm ist man selten um eine Antwort verlegen — schon aus Berufsgründen. Denn hier hat seit einem guten Vierteljahrhundert eine Institution ihren Sitz, die es sich zur Aufgabe macht, möglichst allen Fragen gewachsen zu sein: der Prager ...

  • Apartheidgegner in den USA aktiv

    Angesichts der in den verschiedensten Kreisen der, USA stärker werdenden Forderungen nach wirksamen Schritten gegen das Apartheidregime in Südafrika fragt unser Leser Peter Müller aus Halle nach bisherigen- Aktionen in den USA und deren Resultaten. Protestdemonstrationen' in nordamerikanischen Großstädten ...

  • Arzte rufen zum Kampf gegen die „schlimmste Seuche"

    •• ^ Frankreichs Mediziner warnen vor Atomkriegsgefahr

    Von unserem Pariser Korrespondenten Reiner Oschmann Die „Vereinigung französischer Mediziner zur Verhütung eines Atomwaffenkrieges" gewinnt nach den Worten ihres Präsidenten, Pierre Pernin, ständig neue aktive Mitglieder. Der Assoziation, so erklärte der Kinderarzt jetzt in Paris, gehörten bereits mehrere hundert Mitglieder aus allen Teilen Frankreichs an ...

  • Probleme des Friedens und des Sozialismus

    Heft 8/1985

    Die1 Ausgabe wird mit einem Beitrag von Karoly N&neth, Stellvertretender Generalsekretär der USAP, eingeleitet. Unter der Überschrift „Auf dem Wege Lenins" erläutert er die vom XIII. Parteitag der USAP gestellten Aufgaben für die gegenwärtige Etappe des sozialistischen Aufbaus in der Ungarischen Volksrepublik ...

  • Bald Baubeginn für Moskaus 10. Fernbahnhof

    „Jushnaja" soll täglich 116 Zugpaare abfertigen

    Von Frank H • r o I d Auf den Reißbrettern und in den technischen Dokumentatio-; nen der Konstrukteure ist jetzt Moskaus zehnter Fernbahnhof fertiggestellt. Bald werden am südlichen Rand der Stadt, an der Bahnstation Bitza,. wo bisher nur „Elektritschkas", die Vorortzüge der Hauptstadt, hielten, Bagger und Bulldozer anrücken, um den Baugrund für den künftig größten Bahnhof der Sowjetunion aufzuschließen ...

  • Friedensengagement steht im Vordergrund

    Obwohl bei den Fackelmärschen natürlich auf Geschichte und Traditionen des INK verwies sen wird, handelt es sich dabei keineswegs um bloße Gedenkveranstaltungen. Vielmehr sind die Kongreßaktivisten bemüht, aktuelle politische Fragen in das Blickfeld zu rücken, innen- und außenpolitisch Bilanz zu ziehen ...

  • Ghana steigert Kakaoproduktion

    Exportkultur ist wichtigste Devisenquelle des Landes

    Von Hans-Jürgen H • r g e t Ghana unternimmt gegenwärtig große Anstrengungen, um die Kakaoerzeugung in den kommenden drei bis vier Jahren auf rund 300 000 Tonnen zu verdoppeln. In der Steigerung der Erträge sieht die Regierung von Jerry Rawlings ein wesentliches Mittel zur wirtschaftlichen Stabilisierung des Landes, da die Ausfuhr dieser landwirtschaftlichen Kultur seine größte Devisenquelle darstellt ...

  • Zitierf

    Was ist von Bothas „Konzessionen" zu halten?

    »Es scheint ein altes Rezept zu sein, dessen s'ich die südafrikanische Regierung bedienen will: Sobald der Widerstand der schwatzen Mehrheit gegen die rassistische Politik wächst, wird «ine Reform versprochen", schreibt die »Frankfurter Rundschau" und fährt fort: »So war es. 1960, als aus friedlichem Protest gegen entwürdigende Paßgesetze ein Massaker wurde - weiße Polizisten hatten eine gewaltlose Demonstration zusammengeschossen ...

  • Botschaft des Friedens und des Fortschritts an alle Inder

    Nationalkongreß verstärkt vor 100-Jahr-Feier seine innen- und außenpolitische Aktivität

    Von unserem Sudasien-Korrespondenten Hilmar König „Jyoti Padyatras" — Fackelmärschen — kann man in diesen Wochen in vielen Landstrichen Indiens begegnen. Von Süden her bewegen sie sich auf die indische Metropole zu. Die Fackelträger gehören dem Jugendkongreß an. Sie wollen auf ihrem Weg die Botschaft ihrer „Mutterorganisation" — des Indischen Nationalkongresses (INK) — in jeden Winkel des 3,2 Millionen Quadratkilometer großen Landes tragen ...

  • Vietnam baut seine Energieversorgung aus

    Mit sowjetischer Hilfe baut Vietnam seine Energiebasis weiter aus. Am Dong-Nai-Fluß unweit von Ho-Chi-Minh- Stadt entsteht der Hydroenergieriese Tri An mit 420 Megawatt, für dessen fast 700 Meter langen und 35 Meter hohen Hauptdamm (links) rund 500 000 Kubikmeter Beton benötigt werden. Ende 1987 soll die erste von vier Turbinen ihren Strom über eine 220-Kilovolt-Leitung nach Ho-Chi-Minh-Stadt und in den Industrievorort Bien Hoa liefern ...

  • Wichtige Schritte der Regierung

    Als nächsten .Schritt bereitet die Regierung eine Lösung des Problems im nordöstlichen Assam vor, wo sich gleichfalls seit etlichen Jahren Konfliktstoff angehäuft hat. Findet man auch hier eine Regelung, so wird in Delhi argumentiert, könnte sich die Regierung auf ihr erklärtes Hauptziel, das zugleich eines der Ideale des Indischen Nationalkongresses ist, konzentrieren: die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern ...

Seite 7
  • „Stunde der Wahrheit"

    Brandenburgs Trainer: Zweites Oberligajahr schwerer

    Von Volkmar Russek Bei den üblichen Voraussagen zu Beginn der vergangenen Oberligasaison über _ die vermeintlichen Absteiger galten die Brandenburger'vielen als sicherer Tip. Doch es kam bekanntlich anders: Während der gesamten 26 Spieltage lag die Stahl-Elf nicht ein einziges Mal auf einem der beiden letzten Plätze, am Ende waren sie Elfter ...

  • Größter Vorzug Sofias: geringste Entfernungen

    Gespräch mit Trtndafil M a r 11 n s k i, Vorsitzender des Zentralrates des Bulgarischen Bundes für Körperkultur und Sport

    Die bulgarische Hauptstadt Sofia ist einer der sechs Kandidaten für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1992. Über die Be- =w—™^f Werbung führten wir mit dem Vorsitzenden des Zentralrates des Bulgarischen Bundes für Körperkultur und Sport, Trendafil Martinski, in Sofia das folgende Interview ...

  • Mit Thom und Kirsten iwei 19 jährige Stürmer

    Rohde als Libero / Anstoß im Ulleval-Stadion um 19 Uhr

    Ihr erstes Länderspiel in der neuen Saison bestreutet'die DDR- Elf am heutigen Abend um 19 Uhr im Osloer Ulleval-Stadion gegen Norwegen. Zuletzt standen sich beide am 17. April in Frankfurt gegenüber. Damals gewann die DDR 1:0. Nun folgt das Rückspiel. Es ist zweifellos ungewöhnlich, ein Länderspiel vor Beginn der Meisterschaft aus2utragen ...

  • Projekte sind in Arbeit

    ND; Welche Sportbauten und •anlagen müßten für die Winterspiele errichtet werden? Trendmfil Martinski: Es gibt Anlagen, die wir auch ohne die Spiele bauen werden. Dazu gehört ein großer Wohnkomplex im Süden der Stadt, der bis 1990 fertiggestellt sein soll und als olympisches Dorf vorgesehen ist. Ein neues Pressezentrum ist in Sofia für die im Oktober 1985 stattfindende Generalkonferenz der UNESCO errichtet worden, das dann auch für die Spiele zur Verfügung stünde ...

  • Ampler Etappensieger und neuer Spitzenreiter

    Im Zeichen von Uwe Ampler stand am Montag der dritte Abschnitt der Radsport-Etappenfahrt „Tour de Hainaut" in Belgien. Der Leipziger entschied die 195 km von Sirault nach Frasnes nach 4:50:00 h souverän vor den beiden Italienern Ghiotto (2:49 min zurück) und Bugno (6:21) zu seinen Gunsten und setzte sich damit auch auf den ersten Platz in der Gesamtwertung ...

  • Mit dem Lift zum Gipfel

    ND: wie lange braucht man. um zum höchsten Gipfel des Gebirges zu kommen, wo die alpinen Wettbewerbe gestartet werden? Trendmfil Martinski: Mit dem Kabinenlift, der in einer Stunde 1500 Personen befördern kann, benötigt man für die knapp sieben Kilometer etwa 35 Minuten. Und mit Sessellifts kann man dann in wenigen Minuten bis fast ganz nach oben auf den 2290 m hohen Tscherny Vrach fahren ...

  • Sonntag, den 1.9. 1985

    10.00 bis 12.30 Uhr HOG „Zentral" „Musikalischer Frühschoppen" mit: Original Saalestädter Musikanten, Programmbegleitung und Oberkrainer-Blasmusik Eberhard Rohrscheidt, Conferencier Vera Schneidenbach, Gesang Fred Hansen, Gesang Hannelore Kaiin, Jodlerin Emil Pischel (CSSR), Akkordeon-Virtuose Hardy und Swetana, Illusionsschau Tonelli, Tellerjongleur Helmut Rosenkranz, Ernst Adolf Lange, Christine Kaluza, Kabarettisten 16 ...

  • Kilometer

    ND: Welche Vorzüge weist die bulgarische Hauptstadt gegenüber anderen Kandidaterrstädten auf? Trendafil Martinski: Unser größter Vorzug sind die geringen Entfernungen zu den Wettkampfstatten. Die weiteste beträgt 20 Kilometer. Das hat keiner der Mitbewerber aufzuweisen. Ein weiterer Vorteil ist, daß ...

  • Helmut Fischer

    zukommen ließen, möchte ich mich herzlich bedanken. Mein besonderer Dank gilt dem Genossen Stadtbezirksschulrat G. Groschke für seine Leben und Kampf von Helmut Fischer würdigenden, ehrenden Worte sowie der Bläsergruppe des Forstwirtschaftsbetriebes. Vor allem aber möchte ich den treuen Freunden danken, die mir Hilfe und Unterstützung gaben und mir in den schmerzlichsten Stunden meines Lebens den Trost geben, daß ich an der Seite eines wunderbaren Menschen leben durfte ...

  • Eintrittspreise:

    für alle Veranstaltungen 5,10 M Erwachsene Freitag bis Sonntag 3,10 M Rentner Montag im Park 5,10 M Erwachsene 3,10 M Rentner für die Veranstaltungen in HOG „Zentral" 3,60 M Gastronomische Versorgung übernimmt die HO Vergnügungspark vom 28.8. bis 2.9.1985 Es laden ein, Rat der Stadt Teuchern und Klub der Werktätigen Am 6 ...

  • RADSPORT

    Colorado-Rundfahrt, 10. Etappe über 108 km: 1. Pierce, 2. Lemond 25 s zur., 3. Hampsten (alle USA), ...9. Jentzsch, alle gleiche Zeit, ...26. Gröger 9:01, 29. Jäger, 31. Lendt, 34. Heppner, alle gleiche Zeit, 57. Radtke (alle DDR) 9:55. Gesamteinzel: 1. Lemond, 2. Hampsten 1:55 zur., 3. Pierce 6:18, ...

  • Huldreich Stroh

    Träger des Vaterlandischen Verdienstordens in Goid, der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" und weiterer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren mit ihm einen vorbildlichen Kommunisten, der seine ganze Kraft gegen den Faschismus und für den Aufbau und die Stärkung unseres sozialistischen Staates eingesetzt hat ...

  • Toto-Spielansetiungen

    mit dem Tip d«r ND-Sportredaktion M Hansa Rostodc-Karl-Marx-St. 1 M Lok Leipxig-1. FC Magdeburg M Dynamo Dresden-Wismut Aue M BFC Dynamo-1. FC Union Bln. M St. Brandenburg-St Riesa M RW Erfurt-Carl Zeiss Jena M Sachs. Zwidcau-FCV Frankfurt M Eisenhiittenstadt-En. Cottbus MRot Berlin-Mot. Babelsberg M Ch ...

  • Margarethe Flehnert geb.

    ihr arbeitsreiches Leben im 92. Lebensjahr. Ihr letzter Wunsch und unsere ganze Hoffnung auf einen, wenn auch noch so kurzen gemeinsamen Lebensabend, ging nicht mehr in Erfüllung. In tiefer Trauer Hans Flehnert. Eva Labacz Die Trauerfeier findet am 28. August 1985 um 12.30 Uhr mit anschließender Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Berlin- Köpenick ...

  • Torrn • Punktm • Mmtmr • Smkundlmm

    FUSSBALL

    Nachwuchslinderspiel (unter 21) in Moirana: Norwegen—DDR 0:4 (0:2). Übungsspiele: Wismut Gera-FC Karl-Marx-Stadt 0:3, FC Rot-Weiß Erfurt—Robotron Sömmerda 2:0. Turnier in Haskowo (Bulgarien): 1. FC Union-Haskowo (2. Liga) 2:1, -Lok Plowdiw 2:0, -Kalitrea (Grien chenland) 7:0. Turnier in Olomouc (CSSR): BFC Dynamo—Slgma Olomouc 13, —Dukla Banska Bystrica 2:3 ...

  • Paul Braun

    Träger der Verdienstmedaille der DDR, Verdienter Aktivist und mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit Mit ihm verlieren wir einen klassenverbundenen treuen Genossen, der mit hoher Einsatzbereitschaft seine ganze Kraft für die Entwicklung und Stärkung unseres sozialistischen Staates einsetzte. Wir wer- : den ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren ...

  • Richard Pieper

    Trager des Vaterländischen Verdienstordens in Silber, der Frite-Heckert-Medaille in Gold und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren mit ihm einen zuverlässigen und klassenbewußten Genossen, der seine ganze Kraft für die Stärkung der DDR eingesetzt hat. Wir werden sein Andenken in Ehren halten ...

  • Manfred Heßenius

    Trager staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Mit ihm verlieren wir einen vorbildlichen Fachschullehrer, der der Partei der Arbeiterklasse treu ergeben war und seine ganze Kraft für die Sache des Sozialismus einsetzte. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

  • Urlaubsplätze

    in einem zweiachsigen Wohnwagen. Wir suchen in wasserreicher Gegend Plätze in einem Wohnwagen. Bevorzugt werden die Mecklenburgische Seenplatte oder die Berliner Seen. (Eventuell auch Tausch der Standorte) ACZ Cottbus - Guben , Betriebsteil Leuthen 7501 Leuthen, Am Bahnhof

  • Richard Faehse

    Trager der Verdienstmedaille der DDR und anderer hoher gesellschaftlicher Auszeichnungen Mit ihm verlieren wir einen Genossen, der treu und stets einsatzbereit sein Bestes für die Sache der Arbeiterklasse gegeben hat. Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.

  • Sonnabend, den 31. 8. 1985

    15.00 Uhr FB im Park: „Moldau-Rhythmus , ein Programm mit dem tschechischen Blasorchester Kutilka 19.30 Uhr FB im Park: „Meine Melodien", ein Programm mit Roland Neudert 19.30 bis 0.30 Uhr HOG „Zentral", Tanzveranstaltung mit der Gruppe „Rubin" aus Dresden

  • Dietz Verlag Berlin BPO Verlagsdirektor

    Die Trauerfeier und anschließende Urnenbeisetzung finden am 11. September 1985 um 15.00 Uhr auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde statt. Nach schwerer JCranKbejt starb am 29. Juli 1985, kurz vor Vollendung seines 80. Lebensjahres, unser Genosse

  • Sonntag, den 1. 9. 1985

    20.00 Uhr FB im Park: „Parkfest-Party" mit: Orchester Walter Thomas, Programmbegleitung Dieter und Dieter, Doppelconference Ute und Jean, Gesang Schlagerchor Vis-a-vis, Gesang Saltis, Kaskadeure Doris Achilles, Akrobatik am Standperch

  • Manfred Jungbär

    mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit Mit ihm verlieren wir einen pflichtbewußten und stets einsatzbereiten Kollegen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

  • Druckerei Neues Deutschland BPO Betriebsdirektor

    Am 17. Juli 1985 starb im Alter von 84 Jahren unser ehemaliger langjähriger Mitarbeiter, Genosse '

  • Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik Ministerium für Handel und Versorgung ZPL Minister BGL

    Am 21. Juli 1985 verstarb plötzlich und unerwartet im Alter von 56 Jahren unser Genosse Studienrat

  • Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik Staatliche Plankommission SED-Kreisleitung Der Vorsitzende BGL

    Am 30. Juli 1985 starb nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 52 Jahren unser Genosse

  • 36. Parkfest der Stadt Teuchern

    Donnerstag, den 29. 8. 1985 Freitag, den 30. 8. 1985

    20.46 Uhr FB im Park: „Beatstreet". Spielfilm aus den USA

Seite 8
  • Bauleute gut im Takt in der Ahrenshooper Straße

    WBK-Kollektiv „Karl Marx" will Montage effektiver machen

    Von Jochen General Das Thermometer am Bauwagen in dem großen hofartigen Karree an der Ahrenshooper Straße in Berlin-Hohenschönhausen zeigte am Dienstagabend um 18 Uhr noch 26 Grad im Schatten, der Elf geschosser; der letzte Bauteil — zwei Eingänge, insgesamt 88 Wohnungen — ist noch im Keller. Der riesige gelbe Kran schwenkt seinen Arm; auf der noch rohen Straße herrscht Feierabendverkehr ...

  • Auf Schusters Rappen unterwegs

    In der Wuhlheide wird ein vielseitiges Programm für Ferien im Freien angeboten

    Die Schulferien in Berlin zu verbringen, lockt allemal der etwa 100 Hektar große Pionierpark „Ernst Thälmann" mit seinen unverwechselbaren, kinderfreundlichen Plätzen, der bekannten Pioniereisenbahn und einem Badesee. Die .Kleinen wissen das und kommen gern — in Ferienspielgruppen oder einzeln, mit den Eltern oder Großeltern ...

  • Fußballpronunenz und attraktive Souvenirs

    Zeitiges Kommen zum Stand des ND wird sich lohnen

    Wenn beim Solidaritätsbasar des Verbandes der Journalisten am letzten Freitag im August um 8 Uhr der Stand des ND öffnet, wird auch die Sportredaktion wieder dabeisein: Das Ereignis auf dem Alexanderplatz wirft bereits seine Schatten voraus. So gehen für die komplette Ab-- zeichensammlumg aller Friedensfahrten von 1946 bis 1965 Tag für Tag schriftliche Gebote ein ...

  • Ein Spielzeugland in zwei Etagen des Kinderkaufhauses

    Beliebte Einkaufsstätte am Strausberger Platz rekonstruiert

    Spielzeug, Strampler, Kinderwagen und Bekleidung für werdende Muttis - fast die Hälfte der Läden am Strausberger Platz — ist einem Einkauf fürs Kind -vorbehalten. Das „Haus des Kindes" und die fünf dazu gehörenden Geschäfte im südlichen Häuserbogen zeigen sich nach umfassender Rekonstruktion wie neu ...

  • Die kurze Nachricht

    BUCHVERKAUF. Literatur über Reit-und Pferdesport können die Besucher der Festwoche der Trabrennbahn Karlshorst am Mittwoch und Sonnabend von 13 bis 17 Uhr an einem Stand der Willi-Bredel-Buchhandlung erwerben. GASTSPIEL. Karten zum Sommergastspiel des Potsdamer Chansonstudios „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine — Hits aus dem Kintopp" sind für Mittwoch und Donnerstag noch erhältlich ...

  • Kurze Wege zum warmen Ofen

    Auf den ersten Blick mag es vielleicht verfehlt erscheinen, mitten im Sommer an Kachelöfen zu erinnern. Der kluge Mann aber baut bekanntlich vor, denn - wie es so schön heißt - der nächste Winter kommt bestimmt. Da möchte dann die Wdrmequelle in der Wohnung schon ganz auf Heizen eingestellt sein. Eben das sagten sich in diesen tagen auch Handwerker der Berufsgruppe Ofenbau und der Kommunalen Wohnungsverwaltung in Köpenick und schlössen'eine Vereinbarung ab ...

  • Fliegende Monteure in Köpenick und Pankow

    Im Bereich des Bahngeländes Pankow—Blankenburg und am Bahnhof Köpenick werden in diesen Tagen — noch bis zum 22. August — Montagearbeiten per Hubschrauber durchgeführt. Diese fliegenden Transporter sind erforderlich, weil Reichsbahnstrekken elektrifiziert werden. So kommt unter anderem der Rangierbahnhof Pankow unter den langen Draht und wird über den Berliner Außenring elektrisch erreichbar sein ...

  • Programmvorschau für das „Babylon"

    Das Haus der Studiofilme, der Wiederaufführungen und des Camera-Programms in der Rosa- Luxemburg-Straße 30 zeigt in der Zeit vom 14. bis 20. August folgende Filme (R. = Regie): 14. 8. - 15 Uhr: Asterix erobert Rom (Frankreich, R.: Rene Goscinny), 17.30 Uhr: Frühlingssinfonie (Westberlin, R.: Peter Schamoni), 20 Uhr: Ein ungleiches Paar (Großbritannien, R ...

  • Ausstellung verlängert

    Wegen des großen Publikumsinteresses wird die Ausstellung ^Artistenfreundscäiaft Moskau- Berlin" in den Foyers des Friedridistiadtpalastes bis zum 30. August verlängert. Die Schau belegt an Hand von mehr als 1000 Exponaten die Entwicklung dem traditionsreichen Zusamimeivanbedt und Freundschaft der UdSSR und der DDR im Bereich der Unteitaltungskunst ...

  • „Werkstatt-Profile" in der Studio-Galerie

    Arbeiten des Leipziger Künstlerehepaares Käte Müller und Gerald Müller-Simon zeigt seit Dienstag die 71. Ausstellung der Reihe „Werkstatt-Profile" in der Studio-Galerie am Strausfoerger Platz. Von Käte Müller sind kleinformatige Ölmalereien zu sehen, die Alltagsszenen, Begegnungen in der Familie und mit Freunden sowie mit der Natur widerspiegeln ...

  • Ein Park, der mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten begeistert

    Unter tropischen Bäumen im Alfred-Brehm-Haus (rechts). Dort hat auch diese Löwenfamilie ihr Domizil (links) Fotos: ND/Bonitz Immer wieder beliebtes Ausflugsziel: der 30jährige Friedrichsfelder Tierpark. Rund 6500 Tiere von 900 Arten „erwarten" die Besucher zu jeder Jahreszeit. Zu besonders interessanten zoologischen und kulturellen Veranstaltungen sind die Gäste aus nah und fern während des 26 ...

  • Straßenbahn stieß mit Bus zusammen

    Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.25 Uhr in Berlin-Marzahn an der Einmündung Elisabethstraße in die Allee der Kosmonauten. Ein Straßenbahnzug der Linie 18 E stieß mit einem Bus der Linie 54 zusammen. Dabei wurden drei Personen schwer, weitere acht leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden ...

  • U-Bahn wird das Bett bereitet

    So sehen die Buckelbleche des Hochbahnviadukts Schönhauser Allee, auf dtntii die Gleis« liegen,'aus, wenn sie ihrer Dichtungsschicht entkleidet sind (Foto links). Nach Ausbesserungsarbeiten an den Blechen sind ein paar Meter weiter polnische Spezialisten dabei, das Gleisbett für den Wiederein« bau der Schienen vorzubereiten ...

Seite
Bauern brachten über die Hälfte des Getreides ein Was entspricht den Interessen der USA? (SSR und VR Polen erweitern ihre Angebote in Leipzig Internationales Abkommen mit Kontrollmaßnahmen erforderlich Welche Haltung die Welt erwartet Wichtig ist, ernsthaft und ohne Verzug zu verhandeln Unser Ziel ist der vollständige und allgemeine Stopp der Kernwaffentests. Vier Insassen überlebten den Absturz In Südafrika verstärkte Aktionen gegen den Terror 18 Millionen Jugendliche haben keinen Arbeitsplatz Michail Gorbatschow zum Moratorium für nukleare Explosionen Meeting junger Gewerkschafter Japan und DDR: Abrüstung ist die wichtigste Aufgabe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen