26. Mai.

Ausgabe vom 05.11.1984

Seite 1
  • Hunderttausende erwiesen Indira Gandhi letzte Ehre

    Delhi. Das indische Volk hat am Sonnabend Abschied von Indira Gandhi genommen, die viele Jahre lang an der Spitze ihres Landes Herausragendes für die nationale Unabhängigkeit und Entwicklung Indiens sowie für die Sicherung des Weltfriedens leistete. Millionen Menschen aller Glaubensrichtungen und Weltanschauungen ...

  • Nikaraguas Volk stimmte erstmals frei über die Zukunft des Landes ab

    FSLN-Politiker: Massive Wahlbeteiligung ist Antwort auf Störmanöver Washingtons

    Von unserem Korrespondenten Detlef Klementi Managua. Das nikaraguanische Volk hat am Sonntag zum erstenmal in seiner Geschichte in freien und demokratischen Wahlen über seine Zukunft bestimmt. Mehr als 1,5 Millionen Stimmberechtigte waren aufgerufen, für die kommenden sechs Jahre einen Präsidenten und Vizepräsidenten sowie 90 Abgeordnete einer verfassunggebenden Versammlung zu wählen ...

  • Dr. Fred Sinowatz

    Bundeskanzler der Republik Österreich

    Fred Sinowatz wurde am 5. Februar 1929 als Kind einer Arbeiterfamilie in Neufeld an der Leitha, einem burgenländischen Industriedorf vierzig Kilometer südöstlich von Wien, geboren. Nach der Volksschule besuchte Fred Sinowatz das Gymnasium in Wiener Neustadt, dann in Baden bei Wien, wo er 1948 das Abitur ablegte ...

  • Premier Rajiv Gandhi empfing den leiter der DDR-Delegation

    Freundschaftliche Beziehungen beider Länder gewürdigt

    Delhi (ADN). Indiens Premierminister Rajiv Gandhi hat am Sonntag in Delhi das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Horst Sindermann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und Präsident der Volkskammer der DDR, zu einem Gespräch empfangen. Der Leiter der DDR-Delegation zu den Trauerfeierlichkeiten ...

  • Magdeburg souverän

    DDR-Handbailmeister gewann in Rostock mit 33:23 Toren

    HANDBALL: Am vierten Spieltag der Männer-Oberliga behauptete der Titelverteidiger SC Magdeburg seine Spitzenposition durch einen hohen 33:23-Erfolg beim SC Empor Rostock. Weiterhin ungeschlagen ist auch der FC Vorwärts Frankfurt, der den SC Dynamo Berlin knapp mit 23:22 besiegte. JUDO: Der Leipziger Udo Quellmalz erkämpfte sich bei den Nächwuchs-Europameisterschaften (unter 21) in Cadiz (Spanien) im Halbleichtgewicht die Goldmedaille ...

  • Beileidsbekundung der DDR beim Staatsoberhaupt Indiens

    Zusammentreffen mit dem Sprecher des Unterhauses

    Delhi (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Horst Sindermann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Präsident der Volkskammer, hatte am Sonntag in Delhi eine Begegnung mit dem indischen Staatsoberhaupt Giani Zail Singh und mit Vizepräsident Ramaswami Venkataraman Im Namen des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und des Volkes der DDR sprach er ihnen das tiefempfundene Beileid zum Tode Indira Gandhis aus ...

  • Kurs berichtet

    Hilfe für Dürre-Gebiete

    Addis Abeba. In Äthiopien treffen laufend Hilfssendungen aus verschiedenen Ländern für die Betroffenen der Dürrekatastrophe ein. UdSSR-Hubschrauber eröffnen eine Luftbrücke in die betroffenen Gebiete. Seite 5 Banden zurückgeschlagen Managua. Nikaraguas Volksarmee schlug am Sonnabend in Jalapa 300 von den USA gedrillte Konterrevolutionäre zurück ...

  • Dr. Fred Sinowatz trifft heute zu Besuch in der DDR ein

    Bundeskanzler Österreichs folgt einer Einladung Erich Honeckers

    trot er als Kulturreferent in die Landesregierung ein, der er bis 1971 angehörte. In der Zeit seiner Tätigkeit als Landesrat fallen zahlreiche kulturpolitische Aktivitäten, die noch heute das kulturelle Klima des Burgenlandes prägen. im November 1971 wurde Fred Sinowatz zum Bundesminister für Unterricht und Kunst berufen und in den Ncrtionalrat gewählt ...

  • Griechengegen USA Stützpunkte

    Friedensmanifestation in Athen

    Athen (ADN). Mit einer Friedensmanifestation endete am Sonntag ein Nationalkongreß des griechischen Komitees für internationale Entspannung und Frieden. Unter der Losung „Die Friedensbewegung vereint das ganze Volk für ein Griechenland ohne amerikanische Militärbasen und Nuklearwaffen, um das Leben und die Zukunft zu verteidigen" hatten über 600 Delegierte drei Tage lang beraten ...

  • Rodney Arismendi nach Uruguay zurückgekehrt

    In Montevideo herzlich begrüßt Rede auf Meeting vor 100 000 Montevideo (ADN). Zehntausende Uruguayer bereiteten dem Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, am Sonnabend auf dem internationalen Flughäfen von Montevideo einen herzlichen Empfang. Arismendi, der nach ...

  • Kantpferfolge der Patrioten Salvador;

    Hubschrauber abgeschossen

    San Salvador (ADN). Kämpfer der salvadorianischen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) haben in den vergangenen zwei Wochen in der Provinz Morazan 76 Regierungssoldaten außer Gefecht, gesetzt sowie zahlreiche Waffen und Kriegstechnik erbeutet. Im selben Zeitraum schössen sie 24 Kilometer nördlich der Hauptstadt einen Hubschrauber ab ...

  • All Nasser Mohammed kommt zu offiziellem Freundschaftsbesuch

    Auf Einladung Erich Honeckers vom 8.-12. November in der DDR Berlin (ADN). Auf Einladung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Soziaiistischen Einheitspartei Deutsehlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, wird der Generalsekretär des Zentralkomitees der Jemenitischen Sozialistischen Partei, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Volksrates und Vorsitzender des Ministerrates der VDR Jemen, Ali Nasser Mohammed, vom 8 ...

  • USA erweitern Forschung für toxische Waffen

    Washington (ADN). Die USA- Streitkräfte planen, das Forschungsgelände für chemische und biologische Waffen in Dugway (Bundesstaat Utah) mit einem Kostenaufwand von 250 Millionen Dollar auszubauen, berichtete die „New York Times" Unter anderem ist der Bau von neuen Laboratorien und Testkammern für toxische Stoffe geplant ...

Seite 2
  • Frauen aktiv im Wohngebiet

    In unserer Republik gibt es über 17 600 Gruppen des DFD. Wie nützlich ihre Tätigkeit in den Wohngebieten der Städte und in den Dörfern ist, hat sich in der Bilanz zum 35. Jahrestag der DDR neuerlich bestätigt. Die Tatsache, daß die DFD- Mitglieder gemeinsam mit nicht organisierten Frauen mehr als 13 ...

  • Mit Rotor-Hammer aufSchatzjagd

    Hochproduktive Anlage bereitet Elektronik-Schrott auf / Edelmetalle zurückgewonnen

    Kürzlich nahm in Hoppegarten bei Berlin eine neue Anlage des VEB Metallaufbereitung Berlin den Betrieb auf. Mit ihrer Hilfe ist es erstmals in der DDR möglich, Bunt- und Edelmetalle aus ausgesonderten schrottreifen Geräten der Elektrotechnik/Elektronik und technischen Konsumgütern im industriellen Maßstab effektiv zurückzugewinnen ...

  • Sein Vermächtnis liegt in guten Händen

    Friedensmeeting auf Weimarer „Platz der 56 000" / Willenserklärung verabschiedet

    Weimar (ADN). Mit einer Veranstaltung unter der Losung „Für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft" ging am Wochenende in Weimar die internationale Ernst-Thälmann- Ehrung sozialistischer Jugendverbände zu Ende. Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung war am Sonnabend ein Friedensmeeting, an dem mehr als 7000 Jugendliche aus sieben sozialisti- Ländern teilnahmen ...

  • Abgeordnete der Volkskammer beendeten Besuch in Laos

    Delegation mit Erich Müekenberger trat die Rückreise an

    Vientiane (ADN). Eine von Erich Müekenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums der Volkskammer, geleitete Delegation der obersten Volksvertretung der DDR hat am Sonntag ihren offiziellen Freundschaftsbesuch in der VDR Laos beendet und die Rückreise in die DDR angetreten. Auf ...

  • Letzte Ehre für Indira Gandhi

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Sohn Rajiv die Bahre zur Plattform. Siebenmal Umschrift er nach hinduistischem Brauch mit einem brennenden Scheit den Sandelholzstapel. Dann übergab er die Verstorbene den Flammen. Lieder der verschiedenen Religionsgemeinschaften in Indien — der Hindus, Moslems, Christen, Sikhs, Buddhisten und Parsen — erklangen ...

  • Wachsende Produktivität durch moderne Technologien

    Luft- und Kältetechniker verbessern Arbeitsbedingungen

    Dresden (ADN). Gegenwärtig wird die Kurbelwellenfertigung im Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz mit dem Ziel rationalisiert, den Teiledurchlauf zu verbes'sern. Dazu sind Transportwege und Lagerflächen zu verändern. Die Produktivität erhöht sich und Arbeitserschwernisse werden abgebaut. Das -ist eines ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Rudolf Gutsche

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 65. Geburtstag am Sonntag übermittelte das Zentralkomitee der SED Genossen Rudolf Gutsche in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Getreu Deiner proletarischen Überzeugung hast Du als Freund der Sowjetunion viele Jahre am Aufbau des ersten sozialistischen Landes der Welt teilgenommen und kämpftest während des Großen Vaterländischen Krieges aktiv für die Vernichtung des Faschismus ...

  • Präsident und Premier gaben Empfang für die Abordnungen

    DDR-Politiker sprach mit Vertretern zahlreicher Staaten

    Delhi (ADN). Indiens Präsident Giani Zail Singh und Premierminister Rajiv Gandhi gaben am Sonntag in Delhi für die Leiter ausländischer Abordnungen, die anläßlich der Trauerfeierlichkeiten für Indira Gandhi in der indischen Hauptstadt weilen, einen Empfang. Der Leiter der DDR-Delegation, Horst Sindermann, führte bei dieser Gelegenheit Gespräche mil Repräsentanten zahlreicher Staaten ...

  • Protokoll DDR-China auf dem Gebiet der Chemie

    Berlin (ADN). Mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Protokolls beendete die unter Leitung des Ministers für Chemische Industrie, Qin Zhongda, stehende Studiendelegation der Volksrepublik China am Sonnabend ihre offiziellen Gespräche und Beratungen in der DDR. Im Ergebnis des Besuches wurden konkrete Maßnahmen zur Vertiefung der wissenschaftlich-technischen und ökonomischen Zusammenarbeit sowie zur Intensivierung der Außenhandelsbeziehungen vereinbart ...

  • Fachleute aus der DDR zur Messe in Bagdad

    Bagdad (ADN). Die Regierungsdelegation der DDR zur 21. Bagdader Internationalen Messe unter Leitung des Ministers für Elektrotechnik und Elektronik, Felix Meier, hat am Sonntag ihren Aufenthalt in der Republik Irak beendet. Während eines Messenmdgangs am Wochenende besuchte der Minister Ausstellungen von Unternehmen der Republik Irak sowie die Kollektivausstellungen der UdSSR und der CSSR ...

  • Woche der Freundschaft Spanien-DDR eröffnet

    Madrid (ADN). Mit einem Festakt und einem Konzert des Mirring-Quartetts der Staatskapelle Dresden begann am Sonnabend in Oviedo, der Hauptstadt der nordspanischen Region Asturien, eine Freundschaftswoche Spanien- DDR. Der Präsident der Regierung der autonomen Kegion, Pedro de Silva, hob in seiner Eröffnungsrede die engen wirtschaftlichen und kulturellen Kontakte zwischen Asturien und der DDR hervor ...

  • Dr. Fred Sinowatz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zeitgenössischen Kunst ihren Platz finden konnten. 1978 zum stellvertretenden Vorsitzenden der burgenländischen SPÖ aufgerückt, übernahm Fred Sinowatz 1981 in der Bundesregierung das Amt des Vizekanzlers. Im Mai desselben Jahres wurde er dann auch als einer der stellvertretenden Vorsitzenden der SPÖ in das Präsidium gewählt ...

  • Vertreter des Rundfunks zu Gesprächen in Peking

    Peking (ADN). Die Delegation des Rundfunks der DDR unter der Leitung des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR, Achim Becker, traf zum Abschluß ihres Aufenthaltes in der VR China am Wochenende ein weiteres Mal zu einem freundschaftlichen Gedankenaustausch mit dem Minister für Rundfunk und Fernsehen der VR China, Wu Lengxi, zusammen ...

  • Rodney Arismendi nach Uruguay zurückgekehrt

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Arismendi entbot allen uruguayischen Patrioten, ungeachtet ihrer politischen Meinung, herzliche Kampfesgrüße. Uruguay brauche nach den schweren Jahren der Diktatur die breitestmögliche Einheit aller Bürger, um die schweren Wunden, die durch das Militärregime entstanden sind, zu heilen. Am Abend sprach Rodney Arismendi auf einem Meeting vor mehr als 100 000 Menschen vor dem Rathaus in Montevideo ...

  • Unterredung mit dem Leiter der BRD-Delegation in Delhi

    Horst Sindermann empfing Hans-Dietrich Genscher

    Delhi (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Präsident der Volkskammer, Horst Sindermann, der anläßlich der Trauerfeierlichkeiten für Indira Gandhi in der indischen Hauptstadt weilt, empfing am Sonnabend in Delhi den Leiter der BRD-Delegation, Vizekanzler und Außenminister Hans-Dietrich Genscher ...

  • Biologische Gesellschaft beriet in Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ADN). Die Möglichkeiten der Biologie zur Gesunderhaltung und Leistungssteigerung von Mensch und Natur standen im Mittelpunkt der 12. Generalversammlung der Biologischen Gesellschaft der DDR, die am Sonnabend in Neubrandenburg zu Ende ging. Rund 400 Teilnehmer aus der DDR sowie Gäste aus dem Ausland erörterten Erkenntnisse bei der Steuerung, Optimierung und Nutzung biotischer Systeme ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell. Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Moilenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit ...

  • 15000 sahen bisher die Berliner Blumenschau

    Berlin (ADN). Mehr als 15 000 Besucher zählte bis Sonntag die 9. Berliner Blumenschau im Aüsstellungszentrum am Fernsehturm. Neben den zahlreichen Schnittblumen, Topf- und Grünpflanzen finden Gestecke und Blütenarrangements das besondere Interesse der Gäste. Die Schau ist bis zum 11. November täglich von 15 bis 19 Uhr, am Sonnabend bis 22 Uhr geöffnet ...

  • Weihnachtsbaum wurde am Alex aufgestellt

    Berlin (ADN). Eine 32 Meter hohe Fichte schmückt seit dem Wochenende den künftigen Berliner Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz. Der 111 Jahre alte Baum stammt aus den Forsten des Kreises Angermünde, hundert Kilometer nördlich von Berlin. Sein unterer Stammdurchmesser beträgt mehr als 80 Zentimeter.

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 3. November 1984 verletzte der Bürger der BRD Bernd Koch die Staatsgrenze der DDR- im Raum Oschersleben. Er wurde festgenommen. Zur Prüfung der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde er den zuständigen Organen der DDR übergeben.

Seite 3
  • Jugend setzt alle Kraft für Frieden und Sozialismus ein

    Zweites Freundschaftstreffen Kuba—DDR bekundete antiimperialistische Solidarität

    Die Teilnehmer des zweiten Treffens der Freundschaft zwischen der Jugend Kubas und der DDR richteten von Cienfuegos aus an den Ersten Sekretär des ZK der KP Kubas und Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates, Fidel Castro, und an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates ...

  • Verdienter Erfinder seit 1955 Direktor

    Mit dem Millionending, einer Konstruktion aus Stahl und Tantal, demonstrieren die Feinwerktechniker, wie man dran bleibt. 1 000 000 Löcher, aus denen sich Textilfasern, schlängeln, jede nur 0,04 Millimeter fein, etwa die halbe Dicke eines Menschenhaares — das gab es noch nie! Die bisher leistungsfähigsten Düsen hatten 135 000 Bohrungen — und auch die trugen, das sei hinzugefügt, den Gröbziger Betriebsstempel ...

  • Vom Rittergut zum Zentrum des Lernens

    Jugendfreunde der FDJ- Grundorganisation haben schon vor einigen Jahren begonnen, eine Chronik zu schreiben, der nun jede Lehrlingsgeneration neue Kapitel hinzufügt. Sie können aus einer reichen Quelle schöpfen. 1952 Lehrmeister Ernst Walk, den sie den Makarenko von Herzberg nennen, bildet im VEG die ersten zwanzig Lehrlinge aus ...

  • Heft 21/1984 erschienen

    Im Leitartikel des Heftes schreibt Dieter Weger, Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der SED, über „Ausgeprägte Kampfpositionen zu weiter steigenden Leistungen" Ein Themenkomplex befaßt sich mit den Kampf Programmen: Erkenntnisse und Erfahrungen für die Ausarbeitung der Kampfprogramme 1985; Aufmerksamkeit auf Hauptziele gelenkt ...

  • Wälder und Seen entstehen in einstigem Bergbaugelände

    20 000 Hektar Kippen seit 1965 wieder aufgeforstet

    Cottbus (ADN). 87 Prozent der Flächen, die Bergbaubetriebe unserer Republik seit 1965 nutzten, dienen heute bereits wieder land-, forst- oder wasserwirtschaftlichen Zwecken. Seitdem wurden 20 000 Hektar Wald auf ehemaligen Kippen angepflanzt. Ausgekohlte Tagebaue sind zu Seen geworden, die Freizeit und Erholung ebenso dienen wie Hochwasserschutz und Brauchwasserversorgung von Industrie und Landwirtschaft ...

  • Rossendorf er Kernforscher entwickelten neue Präparate

    Bessere Beurteilung der Funktion des Herzens möglich

    Dresden (ADN). Verfahren zur Herstellung neuer radioaktiver Stoffe, mit denen eine bessere Beurteilung der Funktion des Herzens möglich ist, sind von Wissenschaftlern im Akademie- Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf , entwickelt worden. Bei diesen Präparaten handelt es sich um positiv geladene Komplexverbindungen des künstlichen Elements Technetium und um radioaktive Fettsäuren ...

  • Das Gtobziger Millionending

    Was hier aussieht wie ein Telexstreifen, enthält die mit einer Million haarfeiner Bohrungen leistungsfähigsten Textilfaserspinndüsen der Welt. In den Kleinen kreisrunden schwarzen Feldern sind die auswechselbaren Bausteindüsen bereits eingesetzt. Ihre Offnungen sind mit bloßem Auge nicht wahrnehmbar ...

  • Die Alten sparen nicht mit Anerkennung

    „Die Jugendlichen unseres Betriebes leisten hervorragende Arbeit und schreiben damit täglich ein neues aktuelles Kapitel der Heraberger Chronik", sagte Birgit Marquardt, FDJ-Sekretär in der Grundorganisation und Lehrling im dritten Lehrjahr. Sie nannte dafür ein Beispiel aus jüngster Zeit, das einiges Aufsehen erregte: Die Lehrlinge verpflichteten sich im Berufswettbewerb, in „ihren" -Bereichen die Ferkelverluste noch um 0,3 Prozent unter dem Ziel des gesamten Betriebes zu halten ...

  • Produktivitätsplus mit Roboter und Rechner

    „Von unserer Arbeit hängt maßgeblich auch mit ab, wie rasch Zulieferbetrieb und Finalproduzent auf Kundenwünsche reagieren, wie flexibel sie aktuelle Aufgaben lösen können", argumentierte der erfahrene Gewerkschafter, der erneut das Vertrauen seiner Kollegen erhielt, nicht zuletzt auch seiner anerkannten Qualitätsarbeit wegen ...

  • Wie sich das Gesicht des Dorffes veränderte

    „Unser volkseigenes Gut ist heute ein in der ganzen Republik bekannter Tierzuchtbetrieb. An dem Ansehen hat die Jugend einen beachtlichen Anteil", sagte Direktor Henning Prahl. Mit ihrer Stamtmku'hherde des Schwarzbunten Milchrindes demonstriert die Jugend das eindrucksvoll. Im Durchschnitt wurde 1983 eine Milchleistung von erstmals über 7000 Litern erreicht ...

  • Qualitätsquell für fertige Erzeugnisse

    Die Gröbziger bezeichnen sich selbst als Zulieferbetrieb, als einen von vielen in unserer Republik. In der metallverarbeitenden Industrie machen diese heute fast 45 Prozent der gesamten Warenproduktion aus. In immer stärkerem, immer öfter sogar ausschließlichem Maße — man denke nur an Zulieferungen aus ...

  • Forschungsfrist nur noch zwölf Monate

    Er erläutert uns dann noch detaillierter das Wie der Sache. „Jetzt soll — das heißt für uns Tempo 85 — jede Forschungsaufgabe in weniger als zwölf Monaten abgeschlossen sein. Für das ,Millionending' benötigten wir gar nur neun. Das sind Fristen, die vor kurzem noch bei uns mancher Fachmann anzweifelte, sie aber nun inzwischen selbst realisiert ...

  • Jede Lehrlingsgeneration bereichert die Chronik um einige neue Kupitel

    Solide Ausbildung für junge Züchter im VEG Herzberg / Vergangenes wird erforscht

    Der Name des Dorfes Herzberg im Kreis Parchim hat als Ausbildungsstätte für den beruflichen Nachwuchs der Landwirtschaft einen guten Klang. In den vergangenen drei Jahrzehnten durchliefen hier 2000 Mädchen und Jungen eine praktische und theoretische Ausbildung. Heute stehen sie in vielen Bezirken der Republik als erfahrene Fachleute ihren Mann und beweisen, von welch solider ...

  • Fotos: ND/Eckstein

    deshalb der Rationalisierungsmittelbau der Gröbziger selbst. Mit 72 Mann — das ist etwa jeder siebente ' Betriebsangehörige — sind sie ohnehin eine schlagkräftige Truppe, doch was sie an Resultaten vorzuweisen haben, berechtigt sogar, von einer Spitzenmannschaft zu sprechen. So konnte Vertrauensmann ...

  • ,Spitze# als Dauerangebot eines Zulieferbetriebes

    Sinne, daß unsere Partner in der Chemiefaserindustrie der DDR, in Schwarza und Premnitz, oder die Auslandskunden uns ständig auf die Sprünge helfen müßten. Nein, Tempo und Richtung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts bei uns und bei ihnen wollen und müssen wir selbst mitbestimmen. Das stachelt immer wieder unseren Ehrgeiz an, denn sonst ist man bald weg vom Fenster ...

Seite 4
  • Er lehrte, die Literatur zu lieben und zu verstehen

    Vor dreißig Jahren starb der Kritiker Paul Rilla

    Von Klaus-Dieter Schönewerk Ein streitbarer Chronist neuer Kunstentwicklungen, ein nach der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus dringend gebrauchter Anreger zu tieferem Verständnis großer Traditionen — in den frühen Jahren unserer Republik ein aufklärerischer Geist, ein marxistischer Denker von Rang: das war Paul Rilla ...

  • Im großen Repertoire viele Werke des Erbes

    Doch die Sänger — ob Solisten oder Chor — stehen dem an künstlerischer Leistung nicht nach. Iwan Bukrejew — er war bereits 1948 auf dem Gendarmenmarkt mit dabei und in den Kriegsjahren Kampfflieger an der Front — sang mit viel Sinn für Humor das deutsche Volkslied „Ich ging einmal spazieren". Ohne Zugabe kam auch er nicht von der Bühne ...

  • Dresdner Kulturpalast — Haus der Volkskünstler

    „Familientag" lädt ein zu Humor, Gesang und Märchen

    An nahezu jeder der jährlich rund 700 eigenen Veranstaltungen des Kulturpalastes Dresden sind Volkskunstschaffende beteiligt. Ihnen stehen seit Eröffnung des Hauses vor 15 Jahren alle Spielstätten vom Festsaal über das Studiotheater und die Mehrzweckhalle bis zu Foyers, Gesellschafts- und Klubräumen für Auftritte offen ...

  • Ein Meister witziger und feinsinniger Illustration

    Zum Tode des Grafikers und Zeichners Paul Rosie

    Von Dietmar E i s o 1 d Der Berliner Grafiker und Zeichner Paul Rosie ist am Donnerstag kurz nach seinem 74. Geburtstag gestorben. Den meisten wird er durch seine feinsinnigen, oft leicht ironisch gefärbten Pressezeichnungen für die „Wochenpost" und andere Zeitungen in guter Erinnerung bleiben. Die Freunde ...

  • Neue Lieder und vertraute Klänge angestimmt

    Der 79jährige General Boris A. Alexandrow, Sohn des Begründers dieses 220 Mitglieder umfassenden Künstlerkollektivs, steht noch heute an der Spitze des berühmten Armee-Ensembles und abendlich am Dirigentenpult. Unter seiner energischen Leitung entfalten die 90 Sänger und 45 Musiker den ganzen Reichtum überlieferter Klänge der Völker der Sowjetunion sowie die mitreißenden neuen und alten Soldatenlieder ...

  • Mit tenoralem Glanz „Kaiinka" gesungen

    Lieder erklangen, die bereits vor 36 Jahren zu den Höhepunkten des Programms gehörten. Selbstverständlich fehlte nicht das berühmte „Kaiinka" Der Tenor Alexej Martynow glänzte damit. Bewunderungswürdig seine Stimmkraft und der lange Atem zur Fermate am Schluß. Ein würdiger Nachfolger des legendären Viktor Nikitin, der mit diesem Lied 1948 die Herzen eroberte ...

  • Bildschirm aktuell

    BESCHULDIGT Der Mord an einer Professorentochter muß für den Chefredakteur einer rechtsgerichteten Zeitung (Gian Maria Volonte) dazu herhalten, einen linksstehenden Mörder zu konstruieren. „Knallt das Monstrum auf die Titelseite" (Mittwoch, 19 Uhr, Fernsehen 2) LEBENSGESCHICHTE. Am 13. Dezember wird Lin Jaldati 72 Jahre alt ...

  • Halles Musiktage ganz im Zeichen moderner Werke

    Halle (ND-Korr.). Ein Konzert des Händelfestspielorchesters Halle unter anderem mit Werken von Janäcek, Reuter und Prokofjew beendet am heutigen Montag die XVII. Halleschen Musiktage, die von modernen Kompositionen geprägt waren. Zu insgesamt 20 Veranstaltungen hatten der Rat des Bezirkes und der Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler eingeladen ...

  • Begeistert von herrlichen Chören und Tänzen voller Lebenskraft

    Zum DDR-Gastspiel des Alexandrow-Ensembles der Sowjetarmee Von Günter G ö r t z

    Es hatte sich herumgesprochen: Das Alexandrow-Ensemble tritt noch einmal an jenem Ort auf, wo es am 18. August 1948 jenes denkwürdige, von 40 000 Berlinern mit einem wahren Orkan des Jubels aufgenommene Konzert gab — auf dem Platz der Akademie, dem ehemaligen Gendarmenmarkt. Auch für jene, die damals noch nicht dabei sein konnten, ist es als ein emotional bewegendes Symbol der Freundschaft unserer Völker im Bewußtsein ...

  • Bei den Yuco

    Die kleinsten Menschen Südamerikas sind die Yuco, die Zwergindianer. Sie leben in Kolumbien und haben der Wissenschaft viele Rätsel aufgegeben. Der Völkerkundler und Schriftsteller Erich Wustmann lebte mehrere Wochen bei diesen Menschen, die ihm auch alte Sagen und Legenden erzählten. Und Erich Wustmann machte dort in einer alten Höhle seine vielleicht völkerkundlich wichtigste Entdeckung ...

  • Auf „Kriegspfad"

    Der Marsch der „Cheyenne" in die Reservation forderte viele Opfer, vor allem Frauen und Kinder. Nur 286 Menschen erreichten das ihnen zugewiesene unfruchtbare, wüstenähnliche Gebiet in Oklahoma. Im Herbst 1878 entschlossen sich die verzweifelten Indianer — 1500 Meilen von der Heimat entfernt —, aus der Reservation auszubrechen ...

  • „Camerata Musica" beendete China-Tournee

    Peking (ADN). Das DDR-Kammerorchester „Camerata Musica" hat ein erfolgreiches zehntägiges Gastspiel in der Volksrepublik China beendet. Das Ensemble gab unter Leitung von Zeljko Straka in Peking und in Chengdu insgesamt sechs Konzerte, unter anderem mit Werken von Mozart, Telemann, Händel und Bach. Presseorgane würdigten die Dar* bietungen als herausragendes künstlerisches Ereignis und als Beitrag zum besseren Kennenlernen und Verstehen beider Länder ...

  • Polnische Ausstellung im Wasa-Museum Stockholm

    Von unserem Korrespondenten Pr. Stockholm. Unter großer Beteiligung der Einwohner von Stockholm und in Anwesenheit der Botschafterin Polens, Dr. Maria Regent-Lechowicz, wurde am Freitag im Wasa-Museum der schwedischen Hauptstadt eine polnische Ausstellung über das vor 350 Jahren bei Gdahsk gesunkene schwedische Kriegsschiff „Solen" eröffnet ...

  • Falscher Baron

    Marcel Grivaut, ein kleiner Angestellter im Hause Dalmas, erhält den Auftrag, im Theater eine Vitrine herzurichten, in der für Garderobe der „oberen Zehntausend" geworben wird. Doch unversehens wird Marcel ein Baron de Monteuil und Besitzer einer Logenkarte. — In der Hauptrolle der Verwechslungskomödie „Jedem seine Chance" der damals 26jährige Jean Gabin, der in dem Film seine Karriere begann ...

  • Lucas Ehe

    „Die schöne Ippolita" hat der Tankwart Luca gefreit. Die Braut sei eine wilde Hummel, meinen die Nachbarn des jungvermählten Paares und versuchen, jeder auf seine Weise, etwas von der Schönheit der einstigen Tänzerin für sich selbst einzufangen. Mit ihrem losen Mundwerk und den schönen Beinen bringt sie die Männer völlig durcheinander ...

  • Hohe Auszeichnung für Künstler aus Freundesland

    Das Alexandrow-Ensemble, wiederholt zu umjubelten Gastspielen in unserem Lande, hat mit seiner Kunst seit der historischen Befreiungstat der sowjetischen Armee vor beinahe 40 Jahren so manche Seite im Buch der Geschichte vom Wachsen unserer Freundschaft gefüllt. Die kürzliche Auszeichnung mit der goldenen Ehrennadel der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft ist dafür symbolischer Ausdruck unseres Dankes ...

  • AHA löst Rätsel

    Merkwürdige Gäste haben sich diesmal im Leipziger Haus der heiteren Muse zur „AHA"-Sendung verabredet: eine Hexe, die viel Wirbel um sich macht; ein Drache, der nicht weiß, ob er Feuer spucken kann; ein Ritter, der 1075 einen sagenhaften Sprung in die Saale überlebt haben will Wissenschaftler und Fachleute wollen ihrer Existenz und ihren Taten auf den Zahn fühlen ...

  • Frauentricks

    VP-Meister Fritz Bachmann (Rolf Herricht) ist ein „Dirigent" im Straßenverkehr, der Körnerplatz in Dresden sein Podium. Doch es gibt zwei Damen, die bewußt die Harmonie stören — eine auf einem Motorroller, die andere mit einem Pudel an der Leine. Beide wollen zwei Männer auf sich aufmerksam machen. Und das hat für die „Geliebte weiße Maus" ungeahnte Folgen ...

  • NDPD beriet Vorbereitung der Volkskunstkonferenz

    Berlin (ADN). Eine zentrale Beratung des Arbeitsgebietes Kulturpolitik beim Sekretariat des Haüptausschusses der NDPD mit 100 Parteimitgliedern aus dem künstlerischen Volkskunstschaffen fand am Freitag in Berlin zur Vorbereitung der IV Volkskunstkonferenz der DDR statt. Das Referat hielt Dr. Friedhelm Grabe, Stellvertreter des Ministers für Kultur ...

  • Akademie der Künste zeigte Palucca-Filme

    Berlin (ADN). Filmdokumente mit Gret Palucca zeigte die Akademie der Künste am Sonnabend in ihrer Veranstaltung „Improvisation — Schule der Phantasie. Palucca". Unter den Aufzeichnungen waren der 1934 von Johannes Eckardt gedrehte f ilm i,,Söi'' nata" sowie• Arbeiten von Joop Huisken (1966), Walter Märten (1957) und Gitta Nickel (1971) ...

  • Aütorenlesung im Palast der Republik

    Berlin (ADN). Aus ihrem neuen Roman „Arrangement mit; dem Tod", der im Buchverlag Der Morgen erschien, las Hedda Zinner am Freitag im Theater im Palast. Sie erzählt darin von einer in der Zeit des Faschismus gefahrvollen Liebe zweier Menschen.

Seite 5
  • Luftbrücke in Äthiopiens Dürre-Gebiete

    Mengistu betont Dringlichkeit des Umsiedlungsplans / Weitere Hilfsgüter trafen ein

    Addis Abeba (ADN). Die ersten vier von insgesamt 24 Hubschraubern vom Typ Mi 8 aus der Sowjetunion, die eine Luftbrücke in die Dürre-Gebiete Äthiopiens eröffnen werden, trafen am Wochenende in Addis Abeba ein. Die UdSSR wird in den nächsten Tagen darüber hinaus zwölf Flugzeuge vom Typ AN 12 mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen Hilfsgütern in die am schlimmsten von der Trockenheit betroffenen Regionen entsenden ...

  • Südafrikas Arbeiterklasse verstärkt Kampf um demokratische Grundrechte

    Antwort auf verschärften Terror des Apartheidregimes

    Lusaka (ADN). „Die südafrikanische Arbeiterklasse intensiviert ihren landesweiten Kampf um die Durchsetzung von demokratischen Grundrechten für das ganze Volk", erklärte der Generalsekretär des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), Alfred Nzo, in der sambischen Hauptstadt Lusaka in einem ADN-Gespräch ...

  • Nikolai Tichonow führte Gespräch mit George Shultz

    UdSSR-Position zu Entwicklung der Beziehungen dargelegt

    Delhi (ADN). Nikolai Tichonow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, hat in Delhi den Außenminister der USA, George Shultz, und die amerikanischen Senatoren Howard Baker und Daniel Moynihan empfangen. Auf die Äußerungen von George Shultz, die amerikanische ...

  • Tagung zur Vorbereitung Weltfestspiele fortgesetzt

    Plenarsitzung beriet über das Programm des Festivals

    Von unserem Korrespondenten Frank Herold Moskau. Die 3. Tagung des internationalen Vorbereitungskomitees für die XII. Weltfestspiele der Jugend und Studenten 1985 in Moskau wurde am Wochenende in der sowjetischen Hauptstadt fortgesetzt. In der Plenardebatte ergriff am Sonnabend auch Eberhard Aurich, 1 ...

  • Kuba und die MVR schlössen Vertrag über Freundschaft

    Fidel Castro und Shambyn Batmunch signierten Dokument

    Havanna (ADN). Ein Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Republik Kuba und der Mongolischen Volksrepublik ist am Wochen-- ende in Havanna unterzeichnet worden. Das Dokument trägt die Unterschriften des Ersten Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Kubas, Fidel Castro, Vorsitzender des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, und des Generalsekretärs des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, Shambyn Batmunch, Vorsitzender des Ministerrates der MVR ...

  • Appell an Schriftsteller zum 40. Jahrestag der Befreiung

    London: Resolution des PEN-Zentrums DDR angenommen

    Von unserem Korrespondenten Reiner Oschmann London. Auf der Delegierten- Versammlung der weltweiten Schriftstellervereinigung, des internationalen PEN, in London hat der Präsident des PEN-Zentrums DDR, Professor Dr. Heinz Kamnitzer, am Wochenende eine Resolution eingebracht, die vom Ausschuß „Schriftsteller für den Frieden" einmütig angenommen wurde ...

  • Wachsendes Interesse am deutschen Friedensstaat

    Vollversammlung in Tokio zog eine erfolgreiche Bilanz

    Tokio (ADN). Eine erfolgreiche Bilanz ihrer Aktivitäten im 35. Jahr der DDR zog am Sonntag die nationale Freundschaftsgesellschaft Japan—DDR auf ihrer diesjährigen Vollversammlung in Tokio. Wie Vorsitzender Ichijo Motomi in seinem Rechenschaftsbericht feststellte, wachse in Japan ständig das Interesse am deutschen Friedensstaat ...

  • Gipfeltreffen soll Initiativen für Frieden ergreifen

    Delhi (ADN). Der Präsident Tansanias, Julius Nyerere, und der Ministerpräsident Griechenlands, Andreas Papandreou, haben am Sonntag in Delhi Indiens Premierminister Rajiv Gandhi ersucht, ein Gipfeltreffen der sechs Unterzeichnerstaaten des Abrüstungsappells zum frühestmöglichen Zeitpunkt einzuberufen, berichtete PTI ...

  • Pretorias Polizei schoß auf Demonstranten

    Aufruf zu einem Streik in der Provinz Transvaal

    Johannesburg (ADN). Zu erneuten Zusammenstößen zwischen schwarzen Demonstranten und der Polizei kam es am Sonntag in mehreren Städten Südafrikas. In dem östlich Johannesburgs gelegenen Ghetto Duduza schoß Polizei in eine Demonstration von rund 1500 vorwiegend jugendlichen Bewohnern. In der Nähe Kapstadts wurde ein Demonstrant durch Polizeikugeln verletzt ...

  • D ' Gandhi erweiterte den indischen Ministerrat Vereidigung durch Staatsoberhaupt Giani Zail Singh

    Delhi (ADN). Indiens Ministerpräsident Rajiv Gandhi hat am Sonntag seinen bisher aus fünf Mitgliedern bestehenden Ministerrat erweitert. Er berief weitere neun Kabinettsminister, 21 Staatsminister und elf stellvertretende Minister. Der neue Ministerrat, der im wesentlichen mit dem Indira Gandhis identisch ist, wurde am selben ...

  • Friedenskampf zentrales Thema auf KKP-Parleifag

    Bogota (ADN). Der Kampf für den Frieden werde das zentrale Thema des am morgigen Dienstag beginnenden 14. Parteitages der Kolumbianischen Kommunistischen Partei sein, erklärte der Generalsekretär des ZK der Partei, Gilberto Vieira, in Bogota. Die kolumbianischen Kommunisten unterstützten jegliche Initiativen, die auf die Reduzierung der nuklearen Rüstungen gerichtet sind ...

  • BRD-Antifaschisten fordern Verbot der NPD

    München (ADN). Antifaschisten, darunter Sozialdemokraten, Kommunisten und Gewerkschafter, protestierten am Sonnabend gegen den Parteitag der neonazistischen NPD, der am Wochenende unter starkem Polizeischutz und mit Duldung der Behörden in München stattfand. Mit Mahnwachen umstellten sie das von Polizeikräften abgesperrte Tagungsgebäude ...

  • Pretoria verweigerte Enkelin Mahatma Gandhis die Reise nach Delhi

    Pretoria (ADN). Die südafrikanischen Rässistenbehörden haben Ela Ramgobin, der in Südafrika lebenden Enkelin Mahatma Gandhis, und einem Rechtsanwalt indischer Abstammung.die Reise nach Delhi zur Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für Indira Gandhi verwehrt. Beide wollten die rund 870 000 Menschen zählende indische Bevölkerungsgruppe Südafrikas bei der Zeremonie vertreten ...

  • Täglich verglühen über Tadshikistan etwa 3000 Meteore

    Duschanbe (AT)N). Astronomen der Sowjetunion und der CSSR untersuchen gemeinsam Spuren der etwa 3000 Meteore, die täglich am Himmel Tadshikistans verglühen. Diese Untersuchungen vermitteln den Wissenschaftlern umfangreiche Aufschlüsse über Erscheinungen der Atmosphäre. Das ermöglicht unter anderem, räumliche Karten der Luftströmungen auszuarbeiten ...

  • Gemeindewahlen in Nikaragua angekündigt

    Managua (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates und Kandidat der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung (FSLN) für die neue verfassunggebende Versammlung, Carlos Nünez, hat laut der nikaraguanischen Nach^ richtenagentur ANN die Durchführung von Gemeindewahlen in dem mittelamerikanischen Land angekündigt ...

  • In Indien normalisiert sich die Lage allmählich

    Delhi (ADN). Die Läge in Indien hat sich nach den Gewalttätigkeiten der letzten Tage am Wochenende laut PTI weitgehend stabilisiert. Alle aus den Unionsstaaten in Delhi eingehenden Informationen besagen, daß die Situation in den meisten Gebieten des Landes unter Kontrolle ist und sich schrittweise normalisiert ...

  • EG-Länder: In Eisen- und Stahlindustrie weiterer Abbau von Arbeitsplätzen

    Brüssel (ADN). In der Eisenund Stahlindustrie der Länder der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft EG wurden in den ersten sieben Monaten dieses Jahres weitere 19 400 Arbeitsplätze abgebaut. Das ging aus jüngsten EG-Angaben hervor. Der „Umstrukturierung" der westeuropäischen Eisen- und Stahlindustrie fielen im letzten Jahrzehnt laut amtlichen Angaben mehr als 335 000 Arbeitsplätze zum Opfer ...

  • Menschenrechtsverletzer in Argentinien genannt

    Buenos Aires (ADN). Mehr als 1350 Namen enthält eine am Wochenende von der argentinischen Zeitschrift „Periodista" veröffentlichte Liste von Personen, die sich während der Zeit der Militärdiktatur in Argentinien der Verletzung der Menschenrechte schuldig gemacht haben. Darin werden pensionierten und aktiven Angehörigen der Streitkräfte, Polizeibeamten und Zivilpersonen auf Grund von zahlreichen Zeugenaussagen illegale Verhaftungen sowie Folter und Mord vorgeworfen ...

  • Was sonst noch passierte

    Wer Kartoffeln bislang lediglich als Pommes frites oder Thüringer Klöße schätzte, sollte aufmerken1 Der irische Arzt Cyril Daly will herausgefunden haben, daß die Knollenfrüchte die Liebesglut mindestens ebenso anregen wie etwa Austern und Ginseng. In der Fachzeitschrift „Irish Medical Times" stellte er fest, daß es die „leidenschaftliche Knolle" war, die über Jahrhunderte hinweg, „junge Männer ins Bett irischer Frauen brachte" ...

  • Kuba und Sowjetunion unterzeichneten Vertrag über Zusammenarbeit

    Havanna (ADN). Ein Vertrag über die Richtlinien der Zusammenarbeit zwischen Kuba und der Sowjetunion bis zum Jahr 2000 ist am Wochenende in Havanna von den stellvertretenden Ministerpräsidenten und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommissionen beider Länder, Humberto Perez und Nikolai Baibakow, unterzeichnet worden ...

  • 600000 Afroamerikaner in New York sind arm

    New York (ADN). Massenarbeitslosigkeit ist nach Angaben der Bürgerrechtsorganisation „New York Urban League" die Hauptursache für die bittere Armut eines Drittels aller afroame-- rikanischen Familien — das sind rund 600 000 Menschen — in New York. Die Milliarden-Kürzungen der Sozialausgaben durch die USA-Regierung führten zu einer Verschlechterung der Lebensbedingungen der Afroamerikaner auf allen Gebieten ...

  • Zahl der Kindergärten in Albanien gewachsen

    Tirana (ADN). Über 2600 Kindergärten gibt es -gegenwärtig in Albanien, 130mal mehr als im Jahre 1938, berichtete die Nachrichtenagentur ATA. Im vergangenen Jahr sind weitere Mittel für den Neubau und die Rekonstruktion von Vorschuleinrichtungen bereitgestellt worden. Vom Staat werden gegenwärtig jährlich 2400 Lek für die Betreuung jedes der mehr als 90 000 Mädchen und Jungen in den Kindergärten aufgewendet ...

  • Pentagon-Pläne für Mittelamerika enthüllt

    Os. London. Die britische Zeitschrift „New Statesman" berichtete in ihrer jüngsten Ausgabe vom Bestehen eines geheimen Sonderausschusses im US-amerikanischen Pentagon. Dieser habe soeben in einem als „top secret" klassifizierten Report an das USA-Verteidigüngsministerium „die verstärkte Anwendung unkonventioneller, verdeckter und paramilitärischer Operationen in Mittelamerika" angeregt ...

  • Libanon verlangt Abzug der israelischen Truppen

    Damaskus (ADN). Die Forderung seines Landes nach einem bedingungslosen Abzug der israelischen Okkupationstruppen aus Südlibanon bekräftigte der libanesische Parlamentspräsident Hussein Husseini gegenüber der syrischen Zeitung „Tischrin" Libanon lehne jedes Abweichen von Beschlüssen des UNO-Sicherheitsrates über den bedingungslosen Abzug Israels aus Südlibanon entschieden ab ...

  • UdSSR: Vorsitzender des Staatskomitees für Außenwirtschaft ernannt

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat Michail Sergejtschik zum Vorsitzenden des Staatlichen Komitees der UdSSR für Außenwirtschaftsbeziehungen berufen, meldete TASS. Seit 1979 war Sergejtschik 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees der UdSSR für Außenwirtschaftsbeziehungen ...

  • Untersuchungskommission wurde gebildet

    Delhi (ADN). Die indische Zentralregierung hat am Sonntag eine Kommission zur Untersuchung des Mordes an Indira Gandhi berufen, meldete PTI. Das Gremium wird von" einem Richter am Obersten Gericht des Landes geleitet.

Seite 6
  • Aktiv im Sinne der Entspannung wirken

    Wie in der DDR — das wurde bei all unseren Gesprächen in Wien deutlich — ruft auch in Österreich die Politik der Konfrontation und des Wettrüstens starke Besorgnis hervor. Deshalb plädiert man hier gleichfalls für den politischen Dialog, bemüht sich, im Kontakt mit anderen Staaten, im Gespräch der führenden Politiker konkrete Ergebnisse zu erzielen, die der Entspannung förderlich sind ...

  • und weltweiter Begegnung

    UNO-Zentrum, Kongreßort und internationaler Messeplatz

    von ooDnei uruner „Vindobona" heißt der Schnellzug aus Berlin und Prag, der jeden Abend auf dem Wiener Franz-Joseph-Bahnhof einläuft. Ebenso hatten einst die Römer das befestigte Lager genannt, das sie am Kreuzungspunkt der Donau mit der traditionellen Bernsteinstraße von der Ostsee zur Adria aufschlugen ...

  • Historischer Sonntag für Nikaragua

    Unser Korrespondent berichtet; Großer Andrang bereits vor Eröffnung der Wahllokale

    Managua. Es ist 6.30 Uhr, als wir das Wahllokal 185 im dichtbesiedelten Stadtbezirk El Carmen von Managua erreichen. Wir treffen auf eine Schlange Wartender, in die sich bis zur Öffnung mehr als 150 Stimmberechtigte einreihen. Die 54jährige Vilma Ruiz erklärt ihr frühes Erscheinen mit den Worten: „Bei diesen Wahlen kann das Volk über die künftige Politik entscheiden — erstmals in seiner Geschichte ...

  • Lexikon

    VOEST-Alpine

    Die VOEST-Alpine AG ist das Herz der verstaatlichten österreichischen Industrie. In der kürzlich veröffentlichten Statistik der 100 umsatzstärksten Firmen des Landes belegt'sie mit 104 Milliarden Schilling und 32 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr unter den Industrieunternehmen unangefochten Platz 1 ...

  • Zusammenarbeit ist für alle von Vorteil

    Den gegenseitigen Vorteil langjähriger stabiler Beziehungen fanden wir am konkreten Beispiel in Purkersdorf bei Wien bestätigt. Ing. Rainer Wenty von Plasser & Theurer, dem führenden Hersteller von Gleisbautecht nik in der Welt^ berichtete uns, daß seine Firma nicht nur 233 Großmaschinen an die DDR verkauft, sondern im Gegenzug auch über 100 Werkzeugmaschinen gekauft und an seine Kunden in aller Welt den Export von Eisenbahndrehkranen vermittelt hat ...

  • Unternehmertrick mit Kurzarbeit

    Von Wolfgang Weiß, Lissabon In Portugal wächst unter dem Druck hoher Arbeitslosigkeit die Zahl der sogenannten Arbeitsverträge auf Zeit in alarmierendem Ausmaß. Wie das Arbeitsministerium in einer jetzt veröffentlichten Untersuchung feststellte, machten die „Contratos a prazo" im I. Quartal dieses Jahres 66,4 Prozent aller Neueinstellungen aus ...

  • Beispielhafte Beziehungen im Interesse beider Völker

    Gespräche in Österreich vor dem DDR-Besuch von Bundeskanzler Dr. Fred Sinowatz

    Von Dr. Claus Dümde Wo immer in Österreich vor dem DDR-Besuch von Bundeskanzler Dr. Fred Sinowatz die Rede auf die Beziehungen zwischen beiden Staaten kam, wurde stets ihre kontinuierliche, sehr positive Entwicklung hervorgehoben, die beiden Völkern großen Nutzen bringt und zugleich gerade heute angesichts der internationalen Spannungen eine über das Bilaterale hinausreichende Bedeutung besitzt ...

  • Vertrauen bildet die stabile Grundlage

    Achtung, Vertrauen und gegenseitiger Vorteil — so ein Fazit unserer Gespräche in Österreich — sind die stabile Grundlage vielfältiger fruchtbarer Beziehungen zwischen unseren beiden Staaten. Daß trotz des bereits erreichten ;>hohen Standes gute Vorausetzuhgen für ihren weiteren Ausbau bestehen, war die einhellige Meinung aller, mit denen wir sprachen ...

Seite 7
  • Klare Heimniederlage im Spitzenspiel für Rostock

    Titelverteidiger Magdeburg gewann mit 10-Tore-Differenz

    Titelverteidiger SC Magdeburg behauptete am Sonntagabend durch einen überraschend klaren 33:23-Erfolg beim Gastgeber SC Empor Rostock in der Handball- Meisterschaft der Männer die Tabellenspitze. Vor 3500 Zuschauern gingen die Schützlinge von Trainer Klaus Miesner schon mit einer beruhigenden 17:9-Führung in die Pause ...

  • NotiEen

    Die 10. DDR-Bestenermittlung im Boxen bestritten 71 Faustkämpfer aus 30 Gemeinschaften. Stahl Hennigsdorf war mit dem Gewinn von sechs Titeln die dominierende Mannschaft. Mit einem klaren 28:11-Erfolg über den SC Chemie Halle schloß Vizemeister SC Leipzig seine Vorrundenkämpfe zur DDR-Mannschaftsmeisterschaft im Freistilringen ab und liegt mit 8:2 Punkten an der Tabellenspitze ...

  • Ein Titel und vier weitere Medaillen für DDR-Judokas

    Udo Quellmalz wurde in Spanien Junioren-Europameister

    Einmal Gold und einmal Silber errangen die DDR-Judokas zum Auftakt der Nachwuchs- Europameisterschaften (unter 21 Jahre) in Cadiz (Spanien). Der Leipziger Udo Quellmalz holte sich den Titel im Halbleichtgewicht, und Sven Loll vom SC Dynamo Hoppegarten wurde im Leichtgewicht Zweiter hinter Warajew (UdSSR) ...

  • Bunte Galaschau mit WO Akteuren

    Zahlreiche Höhepunkte und Abschied für Roland Brückner bei Turnparade in Rostock

    Von unseren Berichterstattern Wolfgang Richter und Wolfgang Behrendt (Fotos) Der Turnverband ging auf Reisen. Nach mehreren Veranstaltungen in Cottbus wurde die Turnparade diesmal in Rostock ausgetragen. Nie zuvor waren so viele Namen mit Weltruf, war so viel Originalität, Attraktivität und Vielfalt, die dieser Verband zu bieten hat, unter einem Dach vereint ...

  • Vier Wachen Remis — wie lange noch?

    zufrieden sein, was aus Moskau kommt. Nach stürmischem Beginn nun eine ruhige Phase des Wettkampfes, die nach Lage der Dinge (Reglement!) nichts anderes sein kann als die Ruhe vor einem neuen Sturm. Und wer die 13. Wettkampfpartie nachgespielt hat, die wir in unserer Wochenendausgabe veröffentlichten, ...

  • Turnier der stärksten Männer und Lehrlinge in Grimma

    Kraftsportkampf zu Ehren Werner Seelenbinders

    Von unserem Mitarbeiter Klaus W e i d i Cheforganisator Wolfgang Schmidt zeigte sich am Ende des Kraftsportturniers zu Ehren von Werner Seelenbinder zufrieden und verwieg auf das gute Leistungsniveau im Klimmziehen, Schlußsprung, Bänkdrücken und Kniebeugen, aber auch darauf, daß viele „Stärkste Lehrlinge" und „Stärkste Männer der NVA" von einst und jetzt nach Grimma gekommen waren ...

  • Wehrorganisation übergab in Berlin Olympiascheck

    Großer Erfolg im Wettstreit um die „Goldene Fahrkarte"

    Die Gesellschaft für Sport und Technik übergab in Berlin der Gesellschaft zur Förderung des Olympischen Gedankens in der DDR symbolisch einen Scheck in Höhe von 556 000 Mark. Vizeadmiral Günter Kutzschebauch, Vorsitzender des Zentralvorstandes der GST, überreichte den Scheck dem Präsidenten der Olympischen Gesellschaft, Manfred von Brauchitsch ...

  • Sichere Erfolge im Volleyball

    TSC und Leipzig in Ausscheidungsrunden mit 3:0-Siegen

    DDR-Meister TSC Berlin kam am Sonnabend im Hinspiel der Ausscheidungsrunde zum Volleyball-Europapokal der Männer gegen Portugals Titelträger Ginasio Esmoriz zu einem überlegenen 3:(P(5, 3, 0)-Erfolg. Die Begegnung dauerte nur 46 Minuten. Die Berliner, die erstmals an einem europäischen Cupwettbewerb ...

  • Gastgeber im Boxen siebenmal siegreich

    Mit sieben Erfolgen für den Gastgeber, vier ersten Plätzen der Kubaner und einem der Litauischen SSR ging das 15. internationale Nachwuchs-Boxturnier der SV Dynamo in Neubrandenburg zu Ende. Finalergebnisse, Halbfliegengewicht (48 kg): Giron (Kuba)-Käsebier (SC Dynamo Berlin) n. P., Fliegen (51 kg)- Mesa (Kuba)-Cruße (SC Chemie Halle) kampflos, Bantam (54 kg): Guder (SC Cottbus) gegen Schultz (SC Dynamo Berlin) RSC 2 ...

  • Sportprotokoll DDR- Rumänien unterzeichnet

    Zum Abschluß der 12. Tagung der Ständigen Gemeinsamen Kommission der Sportleitungen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien in Berlin wurde durch den DTSB-Vizepräsidenten Siegfried Geilsdorf und den Sekretär des Nationalrates für Körpererziehung und Sport der SRR, Septimiu Todea, ein Protokoll über die Zusammenarbeit im Jahre 1985 unterzeichnet ...

  • Eine Sektion ehrte ihre Radsport-Weltmeister

    Zu einem herzlichen Wiedersehen vieler international erfolgreicher Rennfahrer und verdienstvoller Radsport-Funktionäre kam es beim traditionellen „Treff der Alten" in Leipzig, der bereits zum 15. Male auf dem Programm stand und anläßlich des 30. Gründungstages der Sektion Radsport des SC DHfK besonders festlich begangen wurde ...

  • Überlegene Brita Baldus in beiden Konkurrenzen

    Europameisterin Brita Baldus (SC DHfK Leipzig) gewann wie im Vorjahr den als Vielseitigkeitsprüfung ausgeschriebenen Wettkampf um den Pokal des Rektors der DHfK. Sie ließ sowohl im Kunstspringen vom 1-m-Brett als auch im Turmspringen von der 5-m-Plattform die Konkurrenz klar hinter sich. Endergebnis, Damen: 1 ...

  • ACNO-Tagung in Mexiko

    Die 3. Generalversammlung der Weltvereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (ACNO) und ein Treffen der Exekutiv- Kommission des Internationalen Olympischen Komitees mit den NOK finden in der Zeit vom 5. bis 10. November in Mexiko- Stadt statt. Dabei werden Fragen der gegenwärtigen Situation in der internationalen olympischen Bewegung und die Zukunft der Olympischen Spiele im Mittelpunkt der Beratungen stehen ...

  • Elbepokal im Rudern an vier Klubs vergeben

    An vier Klubvertretungen gingen am Sonnabend in Dresden die Siege bei den Ruder-Wettkämpfen um den Elbepokal, die traditionell die Saison beschließen. Bei den Frauen gewann die SG Dynamo Potsdam den Doppelvierer und der SC Dynamo Berlin den Achter. Pokalspitzenreiter SC DHfK Leipzig konnte seine Trophäensammlung diesmal nicht erweitern ...

Seite 8
  • Auch in Luxemburg sind Punkte kein Geschenk

    Schon manchem Favoriten wurde von unserem nächsten

    Qualifikationsgegner ein Bein gestellt/ Von Wolf gang Richter Entschieden ist die Antwort: Nein, so etwas wie Fußballfieber gibt es in Luxemburg kaum. Zu gering ist die Ausstrahlung dieser Sportart, zu mager die internationale Bilanz. Und dennoch sieht sich der luxemburgische Verband nicht nur als Freihauslieferant für Punkte ...

  • Lok klarer Heimsieger BIC 1:3 im Rückstand

    Für die Rückrunde im Dezember gibt es vier Favoriten

    Von Max Schlosser Zwei Heimsiege, vier Unentschieden, zwei Erfolge der Gäste und insgesamt 25 Tore — das ist die zahlenmäßige Bilanz der Hinspiele des Achtelfinales im FDGB-Fußballpokal-Wettbewerb. Was die Ergebe nisse wirklich wert sind, wird sich allerdings erst am 21 ./22. Dezember in den Rückbegegnungen erweisen ...

  • Buntes Läuferfeld auf dem Rundkurs der Peißnitz-Insel

    Start zur DDR-Cross-Serie 1984 mit 1300 Aktiven

    von unserem Berichterstatter Reinhard Bauerschmidt Halles Peißnitz-Insel, ein- beliebtes Erholungsgebiet der Saalestädter, war am Sonntag Domizil der Leichtathleten. Sie nahmen am 18. Fritz-Weineck- Gedenklauf teil, der zugleich den Auftakt zur 14. DDR-Cross-Serie des DVfL der DDR bildete. Im bunten Feld der 1300 Läufer befanden sich viele Volkssportler ...

  • In der EM-Qualifikation ein 1:0 für die DDR-Junioren

    Norwegen in Hoyerswerda ein kampfstarker Kontrahent

    von unserem Mitarbeiter Manfred B i n k o w s k i Die Fußball-Juniorenauswahl der DDR (unter 18) sicherte sich gestern vor 3000 Zuschauern in Hoyerswerda durch einen 1:0 (I:0)-Erfolg über Norwegen die ersten Punkte in der Europameisterschafts-Qualifikation und mit 2:0 Zählern gemeinsam mit Schweden (2:0) die führende Position in der Qualifikationsgruppe 6 vor Norwegen (2:4) und Finnland (0:2) ...

  • Fußball-Splitter

    Durch ein 2:0 im Fmairückspiel gegen IFK Norrköping holte sich IFK Göteborg den zehnten Meistertitel seiner Klubgeschichte und den dritten in Reihenfolge. Göteborg hatte bereits das Auswärtstreffen mit 5:1 gewohnen. Zum ersten Male seit fünf Jahren ist der FC Eyerton Spitzenreiter im englischen Titelkampf ...

  • Lok war in keiner Phase gefährdet

    1. FC LOK: Müller; Baum, Treske, Kreer, Zötzsche; Moldt (55. Liebers), Lindner (67. Bredow), Altmann, Schöne, Richter, Marschall. FRANKFURT: Wienhold, Hause; D. Rudolph, Hildebrandt, Geyer; Jarmuszkiewicz (75. Bennert), N. Rudolph (V), Hendel, Wunderlich (69. Pietsch), Lindemann, Kuhlee. Torfolge: 1:0 Marschall (4 ...

  • Gäste mit Konter zum Siegestreffer

    DRESDEN II: Narr; Brückner; Kretzschmar. Wude, Büttner; Pilz (71. Förster), Schulz, Diebitz; Lö-. pelt, Seifert (65. Kreibich), Losert. BFC II: Schwerdtner; liiert; Grether, Helms (69. Belka), Brestrich; Fandrich, Thamerus, Küttner; Prange (85. Schickgram), Voß, Kubowitz. Torfolge: 0:1 Voß (31.), 1:1 Löpelt (42 ...

  • Veiten wieder mit großem Einsatz

    VELTEN: Müller; Strübing; Wagner, Pickel; Räthel; Möckel, Neumann (70. P. Janotta), Anders; Weichmann, Uentz, Kohlsdorf. STRALSUND: Groothius, K. Duggert; Ruppach, Person, Boguslawski, J. Hanke, Humboldt, Manthe; P Schmidt, Heims (75. Zikkert), Below. Torfolge: 0:1 Ruppach (33.), 1:1 Räthel (49.), 1:2 Heims (65 ...

  • Rekordsieger tat nur das Nötigste

    ZWICKAU: Alscher; Mittag; Hahn, Babik, Schykowski; Keller, Oevermann (67. S. Franke), Dombrowski (V), Schlicke, Langer (62. Wagner), Schneider. MAGDEBURG: Matthies; Stahmann, Schößler, Siersleben; Lieberam, Bonan (64. Wittke), Steinbach (V), Hoff mann, Windelband, Rother, Halata (V). Torfolge: 1:0 Oevermann (31 ...

  • Hanseaten gingen auf volle Fahrt

    ROSTOCK: Hauschild; Uteß; Arnholdt, Barbendererde (V), Littmann, Schulz, März, Schlünz (87. Radtke), Pinkohs (70. Koppe), Jarohs, Röhrich. DRESDEN: Jakubowski.; Schmuck; Schuster (V), Trautmann, Döschner; Hafner, Minge, Stübner (79. Schülbe), Kirsten, Gütsehow (V/87. Schmidt), Llpprnann (V). Torfolse: 1:0 März (6,), 1:1 Trautmann (66 ...

  • Erst zu spat den Respekt abgelegt

    MAGDEBURG II: Bardick; Grabinski; Köhler, Kirschner, Witter; Ketzer, Cramer, Rakus; Krause (62. Stock), Heinecius (74. Haase), J. Wittke. ERFURT: Benkert; Schnüphase; Kräuter, Berschuck, Döring; Iffarth, Hornik, Vlay, Romstedt, Weidemann, Busse (46. Heun). Torfolge: 0:1 Romstedt (10.), 0:2 Schnüphase (44 ...

  • Gastgeber ließen beste Chancen aus

    RIESA: Boden, Zschiedrich, I. Pfahl, Vetters, Rüster; Rziha, Mecke (73. Braune), G. Kerper; Drewniok (66. Biedermann), F Kerper, Winkel. CHEMIE: Saumsiegel; J. Fritsche; Reimer, St. Fritzsche, Kinne; Illge, Werner, Ferl (66. Schleier); Leitzke (71. Hanske), Scholz, Eichhorn. Schiedsrichter: Habermann (Sömmerda); Zuschauer: 5000 ...

  • Gäste mit eigenen Waffen beiwungen

    AUE: Weißflog; Schmidt; Kraft, Bauer, Konik; Krauß, Erler, Süß, Reypka (80. Teubner), Mothes, Escher. BFC: Rudwaleit; Trieloff; Rath, Troppa (V), Ullrich, Hirsch, Terletzki (73. Ksienzyk), Rohde, Thom, Pastor (64. Backs), Ernst. Torfolge: 0:1 Thom (1.5.), 1:1 Erler (25.), 2:1 Krauß (61., Foulstrafstoß), 3:1 Mothes (69 ...

  • Metz jetzt Vierter

    In der 15. Runde der franzosischen Meisterschaft rückte der FC Metz auf Tabellenplatz vier vor. Der Kontrahent von Dynamo Dresden im Europapokal der Pokalsieger setzte sich auf eigenem Boden gegen den Tabellendritten FC Auxerre mit 2:1 durch. Metz (19:13) hat sieben Punkte Rückstand zum Spitzenreiter und Titelverteidiger Girondins Bordeaux (24:6) ...

  • Wiener Ortsderby 2:2

    Im Spitzenspiel der österreichischen Fußballmeisterschaft trennten sich Austria Wien und der Ortsrivale Rapid 2:2 (2:2). 20 000 Zuschauer sahen im ausverkauften Rapid-Stadion eine niveauvolle und temposcharfe erste Hälfte. Austria, Gegner des BFC, liegt damit weiterhin zwei Punkte vor Rapid.

  • Spartak in Donezk 2:1

    Mit einem 2.1-Auswärtserfolg bei Schächtjor Donezk konnte Spartak Moskau, Kontrahent des 1. FC Lok Leipzig im UEFA-Cup- Rückspiel, seine Position in der Spitzengruppe der sowjetischen Fußballmeisterschaft festigen. Der Tabellenfünfte kontrollierte das Spiel über weite Phasen.

Seite
Hunderttausende erwiesen Indira Gandhi letzte Ehre Nikaraguas Volk stimmte erstmals frei über die Zukunft des Landes ab Dr. Fred Sinowatz Premier Rajiv Gandhi empfing den leiter der DDR-Delegation Magdeburg souverän Beileidsbekundung der DDR beim Staatsoberhaupt Indiens Kurs berichtet Dr. Fred Sinowatz trifft heute zu Besuch in der DDR ein Griechengegen USA Stützpunkte Rodney Arismendi nach Uruguay zurückgekehrt Kantpferfolge der Patrioten Salvador; All Nasser Mohammed kommt zu offiziellem Freundschaftsbesuch USA erweitern Forschung für toxische Waffen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen