22. Aug.

Ausgabe vom 25.09.1984

Seite 1
  • Dank für treue Pflichterfüllung zum Schutz des Sozialismus und des Friedens

    Herzliches Treffen im Amtssitz des Staatsrates / Vorbildliche Studienergebnisse der Offiziere sind ein würdiger Beitrag zum 35. Jahrestag unserer Republik Enge brüderliche und unzerstörbare Verbundenheit mit der UdSSR bekräftigt / Warschauer Vertrag is

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, hat am Montag die diesjährigen Absolventen der Militärakademien empfangen. Im Amtssitz des Staatsrates beglückwünschte er die Kommandeure, Polit- und Stabsoffiziere der Nationalen Volksarmee, der Grenztruppen sowie der anderen Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR zu ihren Studienergebnissen im Jubiläumsjahr der Republik ...

  • Verdiente Kollektive erhielten Ehrenbanner

    Berlin (ADN). Ehrenbanner des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates und des FDGB-Bundesvorstandes sowie hohe staatliche Auszeichnungen wurden am Montag für hervorragende Leistungen im Wettbewerb zu Ehren des 35. Jahrestages der DDR übergeben. Den Werktätigen des Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmann" Magdeburg überbrachte Herbert Häber, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, das Ehrenbanner ...

  • Ausschüsse der Nationalen Front wurden ausgeieichnet

    Berlin (ADN). In Anerkennung hervorragender Leistungen in der Bürgerinitiative „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" werden in diesen Tagen zu Ehren des 35. Jahrestages der DDR an 45 Ausschüsse der Nationalen Front sowie Hausgemeinschaften der Vaterländische Verdienstorden und der Orden „Banner der Arbeit" verliehen ...

  • Herzliche Glückwünsche an Konstantin Tschernenko

    Erich Honecker gratuliert zu hoher Auszeichnung

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an den Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Konstantin Tschernenko, folgendes Glückwunschtelegramm . Teurer Genosse Konstantin Ustinowitsch Tschernenko! Zu Ihrer hohen Auszeichnung mit dem Lenin-Orden und der Goldenen Medaille Hammer und Sichel übermittle ich Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche ...

  • Volkskammerdelegation traf zu Besuch in Madrid ein

    Von unseren Berichterstattern Gerd Prokot und Wolfgang Weiß Madrid. Eine Volkskammer- Delegation der DDR unter Leitung des Präsidenten der Volkskammer, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, ist am Montag zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch Spaniens in Madrid eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des Präsidenten des spanischen Senats, Jose Federico de Carvajai y Perez ...

  • Herausragende Leistungen im Wettbewerb gewürdigt

    Berim (ADN). Für herausragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 35. Jahrestages der DDR hat der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, auf Vorschlag des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB hohe staatliche Auszeichnungen verliehen ...

  • Begegnung mit Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte

    Erich Honecker wünschte Generaloberst Wladimir Merezkow Erfolg in neuer Tätigkeit

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, empfing am Montag den neuernannten Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in

Seite 2
  • Dank für treue Pflichterfüllung zum Schutz des Sozialismus und des Friedens

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die sich würdig einordneten in den Kampf des Volkes der DDR unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Avantgarde, das 35. Jahr der Republik zum bisher erfolgreichsten ihrer Geschichte zu gestalten. Mit der DDR sei ein Staat entstanden, der sich als Teil der sozialistischen Gemeinschaft kraftvoll entwickelt und unter den Völkern der Welt, die für Frieden und Fortschritt eintreten, einen guten Namen hat ...

  • Hochschule ehrte Girl Schorlemmer

    Kurt Hager hielt Vortrag auf akademischem Festakt an der TH Leuna-Merseburg

    Merseburg (ND). Mit einem akademischen Festakt beging am Montag die Technische Hochschule Leuna-Merseburg den 150. Geburtstag von Carl Schorlemmer. Die 1954 gegründete Hochschule trägt den Namen des bedeutenden Chemikers und Kampfgefährten von Karl -Marx und Friedrich Engels. Mit herzlichen Worten begrüßte Magnifizenz Prof Dr ...

  • Afghanische Gewerkschafter beim FDGB-Bundesvorstand

    Harry Tisch empfing Delegation zu Meinungsaustausch

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, am Montag in Berlin die Delegation des Zentralrates der Afghanischen Gewerkschaften (CCATU) unter Leitung seines Vorsitzenden, Abdul Satar Pordeli. Im Geiste der brüderlichen und solidarischen Verbundenheit ...

  • Wohnungsbau ist wichtigstes Anliegen

    So stehen allein für die Erhaltung des "Wohnraumes in den ersten 8 Monaten dieses Jahres Eigenleistungen im Werte von 3,4 Milliarden Mark zu Buche, das sind 874 Millionen Mark mehr als im gleichen Zeitraum- des Jahres 1983. Für die Bürger in Stadt und Land ist das Wohnungsbauprogramm, das Kernstück unserer Sozialpolitik, zu ihrer eigenen Sache geworden ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    in Spanien die bestehenden nützlichen Kontakte zwischen den Parlamenten beider Staaten vertiefen werde und Ausdruck der Bereitschaft der DDR sei, den konstruktiven politischen Dialog im Interesse der Gesundung des internationalen Klimas zu führen. Zwischen beiden Staaten und ihren Parlamenten gäbe es zahlreiche übereinstimmende Ansatzpunkte in der Frage der Erhaltung und Sicherung des Friedens ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Abordnung aus Angola

    Gespräch Erich Mückenbergers mit Antonio Jacinto

    Berlin (ADN). Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, empfing am Montag eine Delegation der Zentralen Kontrollkommission der MPLA- Partei der Arbeit Angolas zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Delegation wird von Antonio Jacinto, Mitglied des ZK und stellvertretender Vorsitzender der ZKK der MPLA-Partei der Arbeit, geleitet ...

  • DDR solidarisch an der Seite von Mocambique

    Glückwunsch zum 20. Jahrestag des bewaffneten Kampfes

    Sehr geehrter Genosse Samora Moises Machel! Aus Anlaß des 20. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Kampfes der FRELIMO um die nationale Befreiung des mocambiquanischen Volkes von der portugiesischen Kolonialherschaft übermittle ich Ihnen, dem Zentralkomitee der Frelimo-Partei, der Regierung und dem ...

  • Bezirksausschusse der Nationalen Front geehrt

    (Fortsetzung von Seite 1) Prof. Dr. Dr. Lothar Kolditz die gleiche Auszeichnung dem Bezirksausschuß Erfurt. In seiner Ansprache hob er die engagierte und erfolgreiche Arbeit der Mitglieder des Bezirksausschusses hervor. „Durch ihr politisches Wirken im Territorium haben sie maßgeblich dazu beigetragen, daß viele Bürger ihr Bestes gaben, um das Wohl des Volkes zu mehren und den Frieden sichern zu helfen ...

  • Bürgerinitiative „Math mit!" erzielt

    Angehörige aller in der Nationalen Front vereinten Parteien, Massenorganisationen und parteilose Bürger halfen im Jubiläumsjahr tatkräftig ihre Städte und Gemeinden verschönern Stolz auf Erreichtes und große Aufgaben

    Der Nationalrat der Nationalen Front der DDR zieht in einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Bilanz der Bürgerinitiative „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" zum 35. Jahrestag unserer Republik. Das Schreiben, das vom Präsidenten des Nationalrates, Prof ...

  • Grußbotschaft an Erich Honecker

    Sehr geehrter Genosse Erich Honecker! Wir haben die Ehre und die Freude, Sie hiermit über die Gründung der Gesellschaft für die Freundschaft zwischen den Völkern der Demokratischen Republik Madagaskar und der Deutschen Demokratischen Republik zu informieren. Unsere Gesellschaft hat sich das Ziel gestellt, das Verständnis, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Völkern im Interesse des Friedens und des Fortschritts zu vertiefen ...

  • Neues Komitee für Unterhaltungskunst in Berlin gebildet

    Berlin (ND). Am Montag wurde in Berlin das Komitee für Unterhaltüngskunst der DDR in neuer Zusammensetzung und erweiterter Aufgabenstellung vom Minister für Kultur der DDR, Dr. Hans-Joachim Hoffmann, konstituiert. Vertreter aller Bereiche der Unterhaltungskunst wählten das Präsidium. Präsidentin wurde die Schriftstellerin Gisela Steineckert ...

  • Gratulation für Präsident Italiens

    Zu Ihrem 88. Geburtstag übermittle ich Ihnen meine herzliche Gratulation, die ich mit den besten Wünschen für Gesundheit und erfolgreiches Wirken für den Frieden und zum Wohle des italienischen Volkes verbinde.

Seite 3
  • Im Schatten von USA-Raketen wittern Ultras Morgenluft

    Als besonders alarmierend empfinden wir. daß die Regierenden der BRD diesen Kurs bedingungslos mittragen. Keinerlei Beteuerungen können darüber hinwegtäuschen, daß mit der Stationierung amerikanischer Mittelstreckenraketen erstmals wieder seit dem zweiten Weltkrieg die Gefahr eines Krieges von deutschem Boden, nämlich vom Boden der BRD, ausgeht ...

  • Soldatenpflicht wird Jederzeit treu erfüllt

    Toast von Oberstleutnant Gerd Mein hold

    Verehrter Genosse Generalsekretär, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates! Verehrter Genosse Minister! Verehrte Genossen der Partei- und Staatsführung ! xmmmmmmmmmm Teure Waffenbrüder! Genossen Generale, Admirale und Offiziere! Gestatten, Sie mir, im Namen der Absolventen, ...

  • Unsere Jahrestage sind uns hohe Verpflichtung

    Toast von Hauptmann Jan Boron

    Hochverehrter Genosse Generalsekretär der Sozialistische;; Einheitspartei Deutschlands. Vorsitzender des Staatsrates! Sehr geehrter Minister für Nationale Verteidigung ! Sehr geehrte Gäste! ^^M Genossen! Mit Freude haben wir die Einladung zur Teilnahme am heutigen festlichen Treffen mit den Absolventen der Militärakademien angenommen, das in dem für unsere beiden Völker besonderen Jahr, im Jahr des 40 ...

  • Freundschaft zur UdSSR Herzenssache

    Von der Geburtsstunde der DDR an mündeten und münden Friedenswunsch und Friedenswille in eine unbeirrbare Friedenspolitik als Staatsdoktrin, die durch nichts und niemand zu erschüttern ist. Die geschichtliche Wende, die unser Staat verkörpert, ist undenkbar ohne den Sieg über den Hitlerfaschismus und die Befreiung des deutschen Volkes von der braunen Barbarei, woran die Sowjetunion den entscheidenden Anteil hatte ...

  • Hohe Leistungen bei der Führung der Stäbe und Truppen

    Wir sind stolz darauf, daß im 35. Jahr des Bestehens der Deutschen Demokratischen Republik erneut an die Seite der bewährten Genossen kommunistisch erzogene, akademisch gebildete Offiziere treten, die zu hohen schöpferischen Leistungen bei der Führung der Stäbe und Truppen sowie bei der Formung sozialistischer Militärkader bereit und fähig sind ...

  • Konfrontationskurs gefährdet Existenz der Menschheit

    Die sozialistische Militärkoalition trägt wachsende Verantwortung angesichts des erklärten Zieles der aggressivsten Interessengruppen der USA und der NATO, den Prozeß der nationalen und sozialen Befreiung in der Welt zu stoppen, den Sozialismus zurückzudrängen und zu vernichten. Wiedererrichtet werden soll die imperialistische Weltherrschaft bei dominierender Stellung der USA ...

  • Die Armeen des Warschauer Vertrags erfüllen ihre Aufgabe

    Ich möchte in diesem Zusammenhang erneut betonen Dank der Anstrengungen der UdSSR und aller Bruderstaaten verfügt der Sozialismus über eine ausgearbeitete Friedensstrategie, die Antwort auf die wichtigsten, heute die Menschheit bewegenden Fragen gibt. Dafür stehen die Vorschläge in der Prager Deklaration ...

  • Sozialistische Streitkräfte friedenssichernde und friedensgebietende Kraft

    Toast von Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR

    Liebe Genossen! Die vom Minister für Nationale Verteidigung, Genossen Armeegeneral Heinz Hoffmann, erstattete Meldung über das Ergebnis der militärakademischen Ausbildung im Jahre 1984 erfüllt uns mit Genugtuung. Ich möchte Ihnen, liebe Genossen Absolventen, im Namen der Partei- und Staatsführung der DDR sowie in meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche und Anerkennung für die ausgezeichneten Leistungen aussprechen ...

  • Alle Kräfte für die Verwirklichung des Klassenauftrages

    Besonders möchte ich Ihnen ans Herz legen, daß sozialistische Truppenführung immer und zuerst Arbeit mit den Menschen ist. Alle Ihre Anstrengungen im Ringen um hohe Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft werden in dem Maße Erfolg haben, wie es Ihnen gelingt, die Armeeangehörigen ideologisch zu stählen, ...

  • Staat des Volkes bleibt für alle Zeiten sicher behütet

    Setzen Sie Ihr ganzes Wissen und Ihre Fähigkeiten dafür ein, ausgezeichnete Ergebnisse in der politischen und Gefechtsausbildung, im Diensthabenden System, im Gefechts- und Grenzdienst zu erreichen, die Armeeangehörigen politisch-moralisch und psychologisch zu stählen, ihr Verantwortungsbewußtsein und ihren Kampf- und Siegeswillen zu entwickeln ...

Seite 4
  • Karl-Marx-Orden für beispielhafte Ergebnisse bei der Stärkung der DDR

    In Anerkennung herausragender Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 35. Jahrestages der DDR werden mit dem Karl-Marx-Orden folgende Betriebe, Institutionen und Einrichtungen ausgezeichnet:

    VEB Kabelwerk Köpenick VEB Meßelektronik Berlin VEB Berliner Metallhütten- und Hälbzeugwerke VEB Elektrokohle Lichtenberg VEB Fotochemische Werke Berlin VEB Berliner Strickmoden VEB Kombinat Tiefbau Berlin VEB Energiekombinat Berlin VEB Fleischkombinat Berlin Humboldt-Universität Berlin Klinikum Berlin-Buch ...

  • Worüber BRD-Kanzler nachdenken sollte

    Wir sagen es erneut. Heute gibt es darum keine wichtigere Aufgabe, als die Sicherung des Friedens, um die Menschheit vor einer nuklearen Katastrophe zu bewahren. Mit den zahlreichen Friedensschichten habt Ihr Euch zu diesem Grundsatz eindrucksvoll bekannt. Indem wir den Sozialismus in unserem Lande stärken, ...

  • Wir setzen unseren Weg erfolgreich fort

    Auf die hohen Anforderungen bei der weiteren erfolgreichen Gestaltung der entwickelten sozialistischen1 Gesellschaft eingehend, unterstrich der Redner, daß sie nur durch die weitere Intensivierung der Produktion, vor allem durch verstärkte sozialistische Rationalisierung, durch hohe Produktivitätssteigerung und weitere Verbesserung des Verhältnisses von Aufwand und Ergebnis gemeistert werden können ...

  • Neue Bilddokumentation an GSSD-Vertreter übergeben

    Generaloberst Keßler empfing Generaloberst Lisitschew

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 35. Jahrestages der DDR übergab am Montag der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Generaloberst Heinz Keßler, dem Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der Gruppe der sowjetischen ...

  • Symposium „Japan heute" an der Humboldt-Universität

    Teilnahme von Experten aus zwölf Ländern und Westberlin

    Berlin (ADN). Ein dreitägiges Symposium „Japan heute" wurde am Montag an der Humboldt- Universität zu Berlin eröffnet. Es wird gemeinsam von der Tokai- Universität Tokio, der Berliner Alma mater und mit Unterstützung der Japan Foundation veranstaltet. Neben Experten aus der DDR nehmen etwa 150 Wissenschaftler aus Japan, der Sowjetunion, der Tschechoslowakei, aus Ungarn, Polen, Dänemark, Österreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, der BRD und aus Westberlin teil ...

  • Gewerkschafter haben ihr Wort eingelöst

    Sie haben Wort gehalten. Eine zusätzliche industrielle Warenproduktion im Umfang von rund zwei Arbeitstagen steht bislang zu Buche. Die im Wettbewerbsprogramm enthaltenen Verpflichtungen — darunter die Erhöhung des Erneuerungsgrades der Produktion auf 37,5 Prozent und die Senkung von Materialkosten und Fertigungszeitaufwand — werden gezielt überboten ...

  • Gäste aus Irak zu Gesprach begrüßt

    Treffen mit Ministern in Berlin Berlin (ADN). Der Unterstaatssekretär im Ministerium für Transport und Kommunikation der Republik Irak, Abdul Sattar Farman Ali, hält sich an der Spitze einer Delegation seines Landes in der DDR auf. Unterstaatssekretär Farman führte Gespräche mit dem Stellvertreter des ...

  • Chemie überbot Hauptkennziffern

    Produktivität: Plus 7,8 Prozent

    Bitterfeld (ADN). Die Werktätigen der chemischen, Glas- und keramischen Industrie haben seit Jahresbeginn alle Hauptkennziffern erfüllt und überboten und ihre Wettbewerbsverpflichtungen bis zurri1 Republikgeburtstag ehrenvoll eingelöst. Das teilte am Montag Edith Weber, Vorsitzende des Zentralvorstandes der IG Chemie, Glas und Keramik auf der 12 ...

  • Heute zählt jede Tat für den Sozialismus doppelt

    Herbert Häber zeichnete die Magdeburger Thälmannwerker aus

    Bis Ende des zweiten Weltkrieges eine Rüstungsschmiede des deutschen Großkapitals und 1945 zu 80 Prozent zerstört — heute leistungsstarker Schwermaschinenbauproduzent unserer Republik, der in 40 Länder der Erde exportiert. Das charakterisiert die Entwicklung des Magdeburger Stammbetriebes im Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann", der in diesem Jahr in den entscheidenden Leistungskennziffern eine Verdoppelung des Wachstumstempos gegenüber dem Durchschnitt der drei Vorjahre erreichte ...

  • Täglich das Beste für das Wohl des Volkes

    Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen dankte Technologe Henrik Will für die hohe Anerkennung ihrer Leistungen. Sie sei ihnen zugleich Ansporn, mit neuen Ideen und Initiativen im sozialistischen Wettbewerb dazu beizutragen, unsere Republik ökonomisch weiter zu stärken. „Ich möchte diesen heutigen Tag zum Anlaß nehmen", sagte der junge Ingenieur, „den Antrag zur Aufnahme als Kandidat der SED zu stellen ...

  • Stärkung der DDR dient dem Frieden

    „In der heutigen weltpolitischen Situation — und das kann man mit Fug und Recht sagen — zählen Taten für den Sozialismus doppelt", sagte das Mitglied des Politbüros in seiner mit starkem Beifall aufgenommenen Rede. „Jede Tat für die Stärkung unserer Deutschen Demokratischen Republik ist in erster Linie eine Tat zu unserem eigenen Nutzen ...

  • Jetzt einen Vorsprung von zwei Arbeitstagen erreicht

    Harry Tisch ehrte die Werktätigen des VEB Stern-Radio Berlin

    Freudige Stimmung am Montagnachmittag im Speisesaal des VEB Stern-Radio Berlin, wo sich Hunderte Werktätige zu einem Meeting versammelt hatten. Hier waren im Dezember 1983 von den Vertrauensleuten die Wettbewerbsziele des Betriebes, für das Jubiläumsjahr der Republik beschlossen worden. Die Werktätigen dieses Konsumgüterbetriebes gehörten zu den ersten Kollektiven unseres Landes, die erklärten ...

  • Das Planplus wird weiter ausgebaut

    Imr Namen der 13 000 Werktätigen versicherte Stahlwerksleiter Robert Bittlingmayer, daß die Schwermaschinenbauer auch künftig ihr politisches Bekenntnis durch einen gewichtigen Beitrag zur dynamischen Entwicklung der Volkswirtschaft bekräftigen werden. In einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, wird mitgeteilt, daß der Planvorsprung in der Nettoproduktion bis Jahresende auf 50 Millionen Mark ausgebaut werden soll ...

Seite 5
  • DDR-Erfolge eng mit der Jugend verbunden

    Internationale Aktivitäten der FDJ hoch eingeschätzt

    Budapest (ADN). „Was die Deutsche Demokratische Republik bis heute erreicht hat, ist das Ergebnis eines opferreichen Kampfes und der angestrengten Arbeit von 35 Jahren." Das erklärte der Generalsekretär des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), Vilmos Cserveny, in einem ADN-Gespräch. „Noch wichtiger ist jedoch, daß alle fortschrittlichen Menschen in der Welt wissen ...

  • Bonn muß Staatsbürgerschaft der DDR endlich respektieren

    „Deutsche Frage" von der Geschichte Sängst beantwortet

    Paris (ADN). Die Zeitung »l'Humanite" forderte am Montag in einem Kommentar, daß die Regierung der BRD endlich die Staatsbürgerschaft der DDR respektiert, und hebt die Feststellung des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hervor, daß die Geschichte lange auf die „deutsche Frage" geantwortet habe und zwei deutsche Staaten bestehen ...

  • Mosaik

    80, Budapester Messe beendet

    Budapest. Die 80. Budapester Internationale Messe wurde am Sonntag nach zehntägiger Dauer beendet. Mit über 1900 Ausstellern aus 40 Ländern verzeichnete sie einen Teilnahmerekord. Preisverfall in Israel Tel Aviv. Die Preise für Grundnahrungsmittel und andere Güter wurden in Israel am Montag drastisch erhöht ...

  • USA begehen Völkermord in Nikaragua

    Daniel Ortega klagt an / Sabotageplan aufgedeckt

    Managua (ADN/ND). Die USA begehen in Nikaragua Völkermord. Das erklärte Daniel Ortega, Koordinator des nikaraguanischen Regierungsrates, in Matagalpa. Er verwies auf die vielfachen Morde an Zivilisten bei Überfällen der vom Washingtoner Geheimdienst CIA ausgebildeten, finanzierten und gelenkten konterrevolutionären Banden auf dem Territorium Nikaraguas ...

  • Freundschaftswochen in Prag, Budapest und Sofia begannen

    Jugendveranstaltungen aus Anlaß des DDR-Jahrestages

    Prag / Budapest 7 Sofia (ADN/ ND). Unter dem Motto „Der Jugend Vertrauen und Verantwortung" wurden am Montag in Prag, Budapest und Sofia Freundschaftswochen anläßlich des 35. Jahrestages der DDR eröffnet. In Zusammenarbeit zwischen den Jugendverbänden und den Kultur- und Informationszentren der DDR organisierte Ausstellungen, Foren, Vorträge und Treffen geben Einblick in die Entwicklung der FDJ ...

  • Niederländische Zeitung: Andreotti hat natürlich recht

    Der Bonner Standpunkt entspricht nicht dem Völkerrecht

    Amsterdam (ADN). „Andreotti hat natürlich recht, wenn *er sagt, daß andere westliche Politiker seine Meinung teilen", konstatiert die niederländische Zeitung „De Volkskrant" in einem Beitrag, der sich mit der Kritik des italienischen Außenministers an Bestrebungen zur Veränderung der Nachkriegsordnung in Europa beschäftigt ...

  • Besuch Erich Honeckers schuf neue Möglichkeiten

    Berlin (ND). Den jüngsten Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in seinem Land würdigte am Montag der Botschafter des Sozialistischen Äthiopien in der DDR, Berhanu Jembere. Auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin anläßlich des Gründungskongresses der Arbeiterpartei Äthiopiens und des 10 ...

  • Politiker der UdSSR und der BRD auf Seminar in Moskau

    Themen sind internationale Lage und Sicherheit Europas

    Moskau (ADN). Ein zweitägiges Seminar des sowjetischen Komitees für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit sowie der Friedrich-Ebert-Stiftung der SPD ist am Montag in Moskau eröffnet worden, berichtete TASS. Die Begrüßungsrede auf dem Seminar, das sich mit Fragen der Entwicklung der politischen Lage in Europa und der Perspektiven der europäischen Sicherheit beschäftigt, hielt der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow ...

  • Abgeordnete beraten Beitrag zu Entspannung und Abrüstung

    72. Interparlamentarische Konferenz in Genf eröffnet

    Genf (ADN). Der Beitrag der Parlamente zum Abbau der internationalen Spannungen, zur Beseitigung von Kolonialismus und Rassismus sowie zur Durchsetzung der Gleichberechtigung der Frau sind die Hauptthemen der 72. Interparlamentarischen Konferenz, die am Montag in Genf eröffnet wurde. An diesem Weltforum ...

  • SPD-Bundestagsfraktion unterstützt Appell gegen Waffen im Weltall

    Bonn (ADN). Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den Appell vo« 2000 Naturwissenschaftlern in def BRD gegen die Militarisierung des Weltraums. Das gab der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer am Montag im Pressedienst seiner Fraktion bekannt. Die Fraktion habe sich nach sorgfältiger Prüfung entschlossen, den vom Naturwissenschaftlerkongreß Anfang Juli in Göttingen ausgearbeiteten Vertragsentwurf zum Verbot der Weltraumrüstung als Entschließungsantrag in den Bundestag einzubringen ...

  • In der BRD hat jeder zehnte Pädagoge keine Anstellung

    Lehrergewerkschaft: 120 000 werden 1990 betroffen sein

    Bonn (ADN). Jeder zehnte Lehrer in der BRD ist derzeit arbeitslos. Wie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag auf einer Pressekonferenz in Bonn mitteilte, ist die Zahl arbeitsloser Pädagogen allein in den letzten zwölf Monaten um 15 000 auf inzwischen mehr als 60 000 gestiegen. Zwei von drei arbeitslosen Lehrkräften seien Frauen ...

  • 40. Technische Messe in Plowdiw eröffnet

    Von unserem Korrespondenten Hs. Sofia. Die 40. Internationale Technische Messe wurde am Montag in Plowdiw von Todor Shiwkow, Generalsekretär des ZK; der BKP und Vorsitzender des Staatsrates der VR Bulgarien, eröffnet. Auf ihr demonstrieren über 1800 Firmen aus 30 Ländern ihre neuesten Errungenschaften auf den Gebieten des Maschinenund Gerätebaus sowie der Robotertechnik ...

  • Israelische Besatzer sperrten Hafen Saidas

    Beirut (ADN). Die israelischen Besatzer in Südlibanon sperrten am Montag erneut den Hafen der Stadt Saida. Wie der Beiruter Rundfunk berichtete, betrifft die Blockade sowohl die Handelsschiffahrt als auch das Fischereiwesen. Mit dieser Willkürmaßnahme, die in der Vergangenheit schon wiederholt verfügt worden war, werden vor allem dringend benötigte Versorgungstransporte für die in den besetzten libanesischen Gebieten lebende Zivilbevölkerung unterbunden ...

  • Botschafter Mocambiques gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Mogambique in der DDR, Julio Gongalo Braga, gab aus Anlaß des 20. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes in seinem Land am Montag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Dr ...

  • Österreich befürwortet Schritte zur Abrüstung

    Wien (ADN). Österreich stehe allen Bemühungen zur Schaffung kernwaffenfreier Zonen positiv gegenüber. Das hat der österreichische Bundeskanzler Dr. Fred Sinowatz gegenüber Journalisten bulgarischer Massenmedien unterstrichen. Sein Land sehe darin konkrete Schritte für die Abrüstung. Alle Staaten sollten sich zu solchen Zonen bekennen ...

  • Lange Arbeitslosigkeit macht viele hoffnungslos

    Nürnberg (ADN). Vertreter der SPD und der evangelischen Kirche in Bayern haben es als alarmierend bezeichnet, „daß sich in einem hochindustrialisierten und reichen Land wie der Bundesrepublik auf Grund der andauernden und weiter steigenden Massenarbeitslosigkeit neue Armut unter der Bevölkerung ausbreitet" ...

  • Lava des mayon schloß Stadt ein

    Manila (ADN/ND). Die Einwohner der philippinischen Stadt Santo Domingo sind seit Sonntag van den Lavamassen des Vulkans Mayon eingeschlossen. Rettungstrupps gelang es bisher nicht, Verbindung mit den Bewohnern aufzunehmen. Zwei starke Erdstöße und die Fluten heftigen Regens verschlimmerten die Lage am Montag ...

  • Maputo: Ansprache Samora Macheis

    Maputo (ADN). Die Entschlossenheit seines Landes zur Verteidigung der Unabhängigkeit und nationalen Souveränität hat Mogambiques Präsident Samora Machel am Montag in einer Botschaft an die Nation bekräftigt. In einer am Vorabend des 20. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes in Mocambique von Rundfunk und Fernsehen ausgestrahlten Rede, betonte er, daß in diesem Land niemals wieder eine Fahne ausländischer Herrschaft gehißt werde ...

  • 39. UN-Vollversammlung begann Generaldebatte

    New York (ADN). Die Generaldebatte der 39. UNO-Vollversammlung begann am Montag in New York traditionsgemäß mit einer Grundsatzerklärung Brasiliens. Der brasilianische Außenminister, Ramiro Saraiva Guerreiro, hob die Verhinderung einer nuklearen Katastrophe als erstrangige Aufgabe der Vereinten Nationen hervor ...

  • Wissenschaftler der DDR und Polens berieten

    Warschau (ADN). Unter dem Motto „35 Jahre DDR - 40 Jahre Volksrepublik Polen — gemeinsamer Kampf um Frieden und Sicherheit in Europa" fand am Montag in Warschau ein Symposium des Instituts für Internationale Beziehungen an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR und des polnischen Instituts für Internationale Angelegenheiten statt ...

  • Tagung in Wien über Nutiung der Kernenergie

    Wien (ADN). Der Ausbau der Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie und Maßnahmen zur weiteren Sicherung der Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen stehen im Mittelpunkt der 28. Tagung der Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA), die am Montag in Wien eröffnet wurde ...

  • Gesundheitspolitiker aus Belgien zu Gast

    Berlin (ADN) Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, traf am Montag in Berlin mit einer Delegation belgischer Gesundheitspolitiker unter Leitung des Staatssekretärs für Gesundheitswesen und Umweltschutz, Firmin Aerts, zusammen. Er informierte die belgischen Gäste über die erfolgreiche Entwicklung des Gesundheits- und Sozialwesens der DDR und erläuterte ihnen die auf die Festigung des Friedens gerichtete Politik der DDR ...

  • 50 000 Bewerber für 350 Stellen in Los Angeles

    Washington (ADN). Rund 50 000 Menschen haben sich am Wochenende in Los Angeles um 350 Arbeitsplätze in zwei Häfen der Millionenstadt beworben. An der Ausgabestelle für die Beweis bungsformulare bildete sich eine mehrere Kilometer lange Schlange. Viele hatten sich bereits am Freitag angestellt und in ...

  • Präsident Pakistans in Zeiss-Planefarium

    Islamabad (ADN). Der Präsident der Islamischen Republik Pakistan. General Mohammad Zia-ul Haq, hat am Sonntag ein vom Kombinat Carl Zeiss Jena errichtetes Planetarium in Karachi eröffnet. Während der Zeremonie brächte der Präsident seine Anerkennung für die hohe Qualität der Anlage zum Ausdruck und würdigte die Leistungen der DDR auf den Gebieten von Wissenschaft und Technik ...

  • Hungerstreik in Nablus

    Hebron (ADN). 800 palästinensische Häftlinge sind im israelischen Gefängnis der Stadt Nablus im besetzten Westjordangebiet in einen Hungerstreik getreten. Sie protestieren damit gegen schlechte Haftbedingungen durch die Besatzungsbehörden Israels. Wie Agenturen meldeten, seien die Wächter bereits zweimal mit Tränengasgranaten gegen die Häftlinge vorgegangen ...

  • Tagung des Ministerrates der Arabischen Liga

    Tunis (ADN). Das israelische Okkupationsregime in Südlibanon ist Schwerpunkt der Beratungen des Ministerrates der Arabischen Liga, der am Montag in Tunis zu einer turnusmäßigen Sitzung zusammengetreten ist. Der Ministerrat berät ferner über Möglichkeiten zur Vertiefung der arabischafrikanischen Zusammenarbeit sowie über administrative und finanzielle Fragen ...

  • Konterrevolutionäre in Afghanistan verhaftet

    Kabul (ADN). Afghanische Sicherheitskräfte verhafteten Mitglieder einer terroristischen Gruppe, die am 31. August einen Sprengstoffanschlag auf dem internationalen Flugplatz von Kabul verübt hatten, berichtete die afghanische Nachrichtenagentur Bakhtar. Bei dem Anschlag waren vor allem Frauen und Kinder getötet oder verletzt worden ...

  • Generalsekretär des marokkanisch-libyschen Staatenbundes ernannt

    Rabat (ADN). König Hassan II. von Marokko hat am Montag den bisherigen Minister für Kooperation, Abdelouahed Radi, zum Generalsekretär des im August mit Libyen vereinbarten Staatenbundes ernannt. Das Generalsekretariat wird seinen Sitz zunächst in Libyen haben und die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern koordinieren ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine texanische Korallenschlange im Zoo von Huston (USA) erregte das Mißtrauen eines regelmäßigen Besuchers, da sie sich in neun Monaten nicht von der Stelle gerührt hatte. Wie die Zooverwaltung jetzt eingestehen mußte, handelt es sich um eine Nachbildung aus Gummi.

Seite 6
  • Trotz der Ruinen ein optimistischer Anfang

    Unvergeßliche Erinnerungen an den ersten Auftritt des berühmten Alexandrow-Ensembles im Jahre 1948 Von Dr. Klaus M e h n e r

    In wenigen Tagen, am 1. Oktober, wird das Schauspielhaus Berlin, das im zweiten Weltkrieg zerstört worden war, vollständig rekonstruiert wiedereröffnet und seiner Bestimmung als Konzerthaus übergeben. Der achte Teil unserer Serie zur Geschichte des Hauses schilderte die Ereignisse bis zum Anfang des Jahres 1945, als der berühmte Schinkelbau, bei amerikanischen Luftangriffen schon schwer beschädigt, von der SS in Brand gesteckt wurde ...

  • Glaubwürdiger Bericht aus schwindelnder Höhe

    „Sechs auf dem Dach", eine Fernsehreportage Von Peter Hoff

    Als „Momentaufnahme einer Jugendbrigade" bezeichneten die Autoren ihre Halbstundenreportage im Schlußsatz. Diejenigen, denen sie auf die Dächer im Berliner Stadtbezirfc Prenzlauer Berg „nachgestiegen" sind, gehören noch nicht zu den Bekannten und Ausgezeichneten unter den Berliner Bauleuten. Von der Bauleiterin war zu hören, daß die Jugendbrigade Schneider erst im Mai dieses Jahres gegründet wurde ...

  • Helden, mit denen man sich identifizieren kann

    Zu einer philosophischen Lesart dringt da der namhafte bulgarische Regisseur Christo Christow in „Gesprächspartner erwünscht" vor' Sein Held, der sterbenskranke Schauspieler und Regisseur Butscharow, begehrt gegen sein Schicksal auf, arbeitet besessen, mischt sich in die Lebensformen anderer ein, will sie ordnen, vervollkommnen ...

  • Ehrenamtliches Gremium beim Ministerrat

    Das Komitee ist ein ehrenamtlich tätiges gesellschaftliches Gremium beim Ministerrat der DDR. Es vereint Kunst- und Kulturschaffende, die ihre schöpferischen Fähigkeiten dafür einsetzen, die Unterhaltungskunst der DDR auf der Grundlage der Kulturpolitik der SED weiterzuentwickeln, ihre Qualität und Wirksamkeit kontinuierlich zu prhöhen und somit zur weiteren Ausprägung der sozialistischen Lebensweise beizutragen ...

  • Brechts „Courage" an Dessauer Bühne

    Festwoche zum Theater Jubiläum Vor 35 Jahren zog sie schon einmal ihren Planwagen über die Bühne des Landestheaters Dessau, Brechts „Mutter Courage" Mit der Neuinszenierung dieses Schauspiels eröffnete das Dessauer Theater die Spielzeit 1984/85. Auf dem Gebiet des Sprechtheaters werden weiter unter anderem „Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann, Bechers „Winterschlacht" und — im „theater im bauhaus" — zwei Einakter von Tschechow sowie „Die respektvolle Dirne" von Sartre zu sehen sein ...

  • Ernst und heiter über unser Miteinander

    Die sieben Festivalbeiträge, allesamt Filme über die Gegenwart in ihren Herkunftsländern, boten freilich auch reichlich Gesprächsstoff. Das Angebot, aus einer großen Anzahl von Produktionen ausgewählt, war schwerlich repräsentativ zu nennen, doch stets Beleg für das heiße Mühen um die künstlerische Widerspiegelung und Reflexion des Heute ...

  • Lebendige Bräuche an der Oder

    Festspiele mit 9600 Berufs- und Volkskünstlern Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Thomas

    Seit Freitag finden im Bezirk Frankfurt die diesjährigen Oderfestspiele statt. Sie wurden mit festlichen Veranstaltungen in der Bezirksstadt, in Eisenhüttenstadt, Schwedt und anderen Orten eröffnet. In der Frankfurter Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach" erklang neben Werken von Georg Friedrich Händel und Johannes Brahms auch die Uraufführung der Komposition „Tonanzen" von Karl Heinz Duschl ...

  • Tänze und Lieder vom Dorfanger

    30 Jahre Folkloreensemble Im ehemaligen Junkerschloß von Neetzow im Kreis Anklam fanden sich im September 1954 tanzfreudige junge Leute zusammen, um folkloristische Überlieferungen zu erforschen und alte Volkstänze zu neuem Leben zu erwecken. So begann die Arbeit des Folkloreensembles der DDR, das in den nunmehr 30 Jahren seines Bestehens bei rund 4500 Veranstaltungen über 3,8 Millionen Zuschauer erfreute ...

  • Darstellerischer Glanz erhöhte die Wirkung

    Die Schöpfer dieser Filme sind — mit unterschiedlicher Meisterschaft — dabei, im Alltag Größe und Schönheit, Dramatik und Dynamik zu entdecken und sie dem Betrachter vor der Leinwand zu erschließen. Das auch, oder vor allem, dank namhafter Schauspieler, die — wie etwa Sergej Nikonenko und Nikita Michalkow ...

  • Veranstaltungen, die große Resonanz fanden

    Über die -erfolgreiche Tätigkeit der bisherigen' Arbeitskreise der Ünterhaltungskunst berichtete Gisela Steineckert. Dort habe es für die Künstler erstmalig Möglichkeiten für die Einschätzung der eigenen Arbeit, der Partnerschaft und für den Erfahrungsaustausch gegeben. Niveauvolle, aussagestarke Leistungen, wie Friedensfeste, Liedersommer, Liedertheater und Rock für den Frieden, haben beim Publikum ein gutes Echo gefunden ...

  • Komitee für Unterhaltungskunst mit neuen Aufgaben konstituiert

    Wirken im Smne vielfältiger kultureller Bedürfnisse der Menschen

    Im Berliner Sport- und Erholungszentrum hatten sich am Montag zahlreiche Vertreter aller Bereiche der Unterhaltungskunst zusammengefunden. Wenige Tage vor dem Republikjubiläum wurde dort das Komitee für Unterhaltungskunst neu! konstituiert und zugleich über weitere Aufgaben beraten. Präsidentin des Komitees wurde die Schriftstellerin Gisela Steineckert ...

  • 16 Uraufführungen beim Warschauer Musikfestival

    Warschau (ADN). Mit einem festlichen Konzert des Orchesters des Polnischen Rundfunks und Fernsehens Krakow wurde am Freitag in der polnischen Hauptstadt das 27. Internationale Musikfestival „Warschauer Herbst" eröffnet. Zu der zehntägigen Veranstaltung haben sich Orchester, Ensembles und Künstler aus 19 Ländern angesagt ...

  • Galerie Moritzburg zeigt Ausstellung zur DDR-Kunst

    Halle (ND-Korr.). Eine Ausstellung mit Malerei, Grafik, Plastik, Kunsthandwerk sowie Münzen und Medaillen unter dem Titel „Kunst der DDR 1945 bis 1984" wurde am Sonntag in der Staatlichen Galerie Moritzburg Halle eröffnet. Das Museum gibt an Hand von Werken aus eigenen Beständen einen Überblick der Kunstentwicklung der Republik ...

  • Buchmesse in Havanna hatte 130 000 Besucher

    Havanna (ADN). Rund 130 000 Gäste hatte die 2. Internationale Buchmesse in Havanna, die nach zehntägiger Dauer am Montag schloß. Verlage aus 31 Ländern beteiligten sich mit insgesamt 20 000 Titeln. Der DDR-Stand gab mit über 600 Titeln einen Überblick über die Editionen der letzten Jahre. Die DDR war auch an einer Sonderausstellung internationaler wissenschaftlich-technischer Literatur beteiligt ...

  • Anregungen nicht nur von der Leinwand

    Viel Interesse in Leipzig für Gegenwartsgeschichten aus den Bruderländern

    Zum zwölften Male gab es in unserem Land die Tage des sozialistischen Films. Am Vorabend des Republikgeburtstages gestalteten sie sich nicht nur zu einem attraktiven Höhepunkt im geistig-kulturellen Leben der Messestadt Leipzig und der Festspielkreise Altenburg, Borna, Delitzsch, Grimma und Torgau — ...

  • Meisterwerke aus Museen der Welt in Mexiko

    Mexiko-Stadt (ADN). Meisterwerke aus verschiedenen Museen der Welt, darunter aus der DDR, werden gegenwärtig in einer Sonderausstellung anläßlich des 50. Jahrestages der Eröffnung des Palastes der schönen Künste in Mexiko-Stadt gezeigt. Neben archäologischen Ausstellungsstücken aus Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern zeigt die Exposition unter anderem berühmte Gemälde, die von Museen aus 20 Staaten stammen ...

Seite 7
  • Mitstreiter Jahns im Kampf um die nationale Befreiung

    Vor 200 Jahren wurde Friedrich Friesen geboren

    Von Prof. Dr. Norbert Heise „Wie Scharnhorst unter den Alten, so ist Friesen von der Jugend der Größte", würdigte seinerzeit Friedrich Ludwig Jahn die Verdienste seines engen Mitstreiters um die nationale Befreiung und demokratische Erneuerung Deutschlands. Der 1784 in Magdeburg geborene Mathematiker, ...

  • Tore • Punkte • Meier • Sekunden RADSPORT

    In Cali (Kolumbien), 4000-m-Einzelverfolgung: 1. Lupolenko (UdSSR) 4:41,10, 2. Curuchet (Argentinien) 4:41,73, 3. Dawidowicz (Polen) 4:44,60, 4. Olympiasieger Hegg (USA) 4:51,92. Sprint: 1. Kopylow in zwei Läufen gegen Vails (USA). 3000-m-Mannschaftsverfolgung- 1. Polen 3:28,99, 2. UdSSR 3:32,87. LEiCHTATHLETIK In Mexiko-Stadt, Marathon — Männer: 1 ...

  • Bildet Studenten aus

    Als Peter Ahrendt drei Jahre nach Tokio seine aktive Laufbahn beendete, arbeitete er einige Zeit an der Rostocker Universität im Institut für Strömungsmaschinen, ehe er 1969 zur Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow überwechselte. Hier war er Anfangs als Laboringenieur und später als Lehrer im Hochschuldienst auf dem Gebiet der Meßtechnik im Wissenschaftsbereich Automatisierungstechnik und schließlich für die seemännisch praktische Ausbildung der Studenten verantwortlich ...

  • Schlitzen ermitteln in Frankfurt ihre Meister

    Die größten Teilnehmerfelder im Skeet und Trap

    Die Sportschützen der DDR beenden ihre lange Saison im Frankfurter ASK-Schießzentrum von Donnerstag bis Sonnabend mit den Titelkämpfen der Senioren und Junioren. Wenn auch einige Vorjahresmeister fehlen werden, so sind von den 200 Aktiven aus den vier Klubs dennoch achtbare Ring- und Trefferzahlen zu erwarten, da sich besonders die Leistungsdichte in den elf olympischen Disziplinen vergrößert hat ...

  • Nach 21 Zügen endete die fünfte Partie remis

    Bereits nach 21 Zügen endete die fünfte Partie der Schach- Weltmeisterschaft in Moskau zwischen Titelverteidiger Anatoli Karpow und Herausforderer Garri Kasparow (beide UdSSR) remis. Beide Finalisten spielten wieder die Sizilianische Verteidigung. Der 13. Zug von Weiß Tel war eine Neuheit. Kasparow fand aber nach mehr als 25minütiger Bedenkzeit ein gutes Gegenspiel ...

  • (ADN/ND)

    reichischen Heeresgruppen eingesetzt wurden. Am 16. März 1814 gerieten die Lützower Reiter in den Ardennen in einen Hinterhalt französischer Soldaten. Friesen, der auf den jüngeren Bruder Lützows wartete, verirrte sich, begegnete drei französischen Soldaten, die ihn entwaffnen wollten. Als Friesen Widerstand leistete, kam er ums Leben ...

  • Rolf Buff

    Kreisdirektor bei der Staatlichen Versicherung der DDR, Kreisdirektion Sonneberg Träger der Medaille für hervorragende Leistungen im Finanzwesen der DDR, mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit und Träger weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren mit ihm einen der ...

  • NEU!

    Ab sofort im Hotel „Astoria" Leipzig: Verkaufsbüro - Zentrale Zimmerdisposition Interhotel DDR Verkaufsbüro Leipzig DDR-7010 Leipzig Platz der Republik 2 Telefon: 7 00 71 Telex: 512209 Wir buchen für Sie im Hotel „Astoria" „Zum Löwen" „Am Ring" „International" und „Stadt Leipzig" Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 ...

  • JW

    12. Berliner Materialbörse

    ||fl im Stadtbezirk Berlin-Pankow Kulturhaus des VEB Bergmann-Borsig Berlin-Wilhelmsruh, Lessingstraße am 3. Oktober 1984, geöffnet von 9.00 bis 13.00 Uhr Die Veranstaltung bietet Ihnen günstige Einkaufsmöglichkeiten. Ein großes Materialangebot von etwa 80 Betrieben und Kombinaten erwartet Sie. Rat des Stadtbezirkes Berlin-Pankow VEB Maschinenbauhandei Berlin Die Materialbörse erreichen Sie mit den Bussen 45 und 55 ab S-Bahnhof Berlin-Pankow ...

  • Oskar

    danke ich aufs herzlichste dem Zentralkomitee unserer Partei, seinen alten Kampfgefährten, den Genossen und Freunden. Besonders danke ich den leitenden Genossen und den Mitarbeitern des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED für die außerordentliche Hilfe in diesen schweren Tagen des Abschieds ...

  • Am WM-Start gehindert

    Die den Olympischen Spielen folgende erste Weltmeisterschaft der „Drachen" in Stockholm machte Peter Ahrendt nur als Beobachter mit. DDR-Boote durften nicht starten, weil wir aus „Alleinvertretungsgründen" anderer nicht Mitglied des internationalen Verbandes waren.

  • Dem Segeln auch im Beruf treu geblieben

    Mit Kutterrudern, Signalgebung und Knoten begann es

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Jordan Von den fünfzig Jahren, die der Wissenschaftler und Praktiker, Hochschullehrer und Forscher der Ingenieurhochschule für Seefahrt

Seite 8
  • Eine Wasserwanderung durch Köpenicks Wälder

    Ausflug mit dem ND vom Teufelssee zu „Rübezahl"

    Von Dagmar Bischof Da hatte wohl der sagenhafte Wassermann des Teufelssees seine Hand im Spiel, als sich an seinem Stammsitz am Sonntag die W anderfreunde des ND trafen. Es regnete. Dennoch Weit vor der Startzeit fanden sich schon die Unentwegten ein, von einem Bein aufs andere hüpfend, um kalten Füßen vorzubeugen ...

  • Technologie für den modischen Pfiff

    Stets dabei, wo Neues wächst: Erika Petsch, Meisterin im VEB Treffmodelle Berlin

    Auf die Jugendbrigade „Deutschsowjetische Freundschaft" im VEB Treffmodelle Berlin schaut in diesen Monaten der ganze Betrieb. Die 33 Mädchen und Frauen am Band 17, die vorgefertigte Teile zu Damenmänteln zusammenfügen, erproben eine neue, vielversprechende Technologie. Weil jede Kollegin jetzt mehrere komplizierte Arbeitsgänge erledigt, entfällt ein Teil des Transports von Platz zu Platz ...

  • Die kurze Nachricht

    FILME. Die Akademie der Künste der DDR veranstaltet am 29. September ab 15 Uhr eine Filmvorführung „1945 bis 1961 im Spiegel von Wochenschauen" An dem anschließenden Gespräch beteiligen sich Kurt Maetzig/Winfried Junge, Jo Jastram/Sonja Eschefeld, Günther Rücker/Christoph Hein, Eberhard Rebling/Reinhold Ändert ...

  • Instrumente aus zweiter Hand

    Die unmittelbaren Nachbarn sind zwei Kunsthandlungen, die derzeit Keramiken (Margarete Weise) und zweimal Malerei, Aquarelle, Pastelle (F. W Fretwurst und Herbert Tucholski) anbieten. Dies könnte zur Annahme verleiten, der Laden, von den hier die Rede sei, gehöre gleichfalls zum Kunsthandel, zumal sich in der herbstlichen Sonne Gegenstände spiegeln, die einer holden Kunst gehören, der Musik ...

  • Palast der Republik mit neuer Konzertreihe

    „Melodie populär" ist das Motto einer neuen Konzertreihe im Palast der Republik in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk der DDR. Sechsmal im Jahr erklingt dabei Bekanntes und Beliebtes aus Oper, Operette, Musical und Konzert. Die Spielzeit wird mit Konzerten am 29. September, 19 Uhr, sowie am 30., 15 und 19 Uhr, eröffnet ...

  • „Hain der Freundschaff' in Marzahn

    DSF-Mitglieder und Sowjetsoldaten schufen Parkanlage

    In Marzahn legten am Wochenende Mitglieder der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft gemeinsam mit sowjetischen Armeeangehörigen am Anger unweit des Hellersdorfer Bergs einen „Hain der Freundschaft" an. In diesem Gebiet hatten im Frühjahr 1945 Sowjetsoldaten nach dem Kampf um die Seelower Höhen die entscheidende Schlacht um Berlin eingeleitet ...

  • Erfinderausstellung im Haus der sowjetischen Kultur

    Exposition vom 25. September bis 12. Oktober geöffnet

    Mehr als 22 000 Erfindungen werden in der Sowjetunion jährlich mit einem Gewinn von über 2,5 Milliarden Rubel in die Praxis überführt. Darüber informierte am Montag in, Berlin der stellvertretende Vorsitzende des Staatlichen Komitees der UdSSR für Erfindungen und Entdeckungen Juri Pugatschow bei einem Pressegespräch anläßlich der bevorstehenden Ausstellung „Erfindertätigkeit in der UdSSR" im Haus der sowjetischen Wissenschaft und Kultur ...

  • Ehrendiplom für „Goldpunkf"-Schuhe

    92 Prozent der im VEB Schuhfabrik „Goldpunkt" Berlin gefertigten Erzeugnisse tragen das Gütezeichen „Q". Für die fünfmalige erfolgreiche Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurde der Schuhproduzent am Montag mit dem Ehrendiplom des Amtes für Standardisierung, Meßwesen und Warenprüfung (ASMW) ausgezeichnet ...

  • „Jungfernfahrt" für historische Straßenbahn

    „Fahrt frei!" zur zweiten „Jungfernfahrt" hieß es am Sonntag zwischen Schmöckwitz und Grünau für den 1921 in Dienst gestellten Beiwagen Nr. 1420 der ehemaligen „Großen Berliner Straßenbahn" Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsgeschichte des Deutschen Modelleisenbahn-Verbandes der DDR hatten den Wagen mit Unterstüteung des Märkischen Museums und der Berliner Verkehrsbetriebe in rund 4500 Freizeitstunden originalgetreu restauriert ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 2 des Parteilehrjahres der Zirkelkategorie — Seminar zum Studium von Grundproblemen des revolutionären Weltprozesses erfolgt am Dienstag, dem 25. September 1984, von 14.30 bis 17.30 Uhr Die Anleitungen zum 2. Thema des Parteilehrjahres ...

Seite
Dank für treue Pflichterfüllung zum Schutz des Sozialismus und des Friedens Verdiente Kollektive erhielten Ehrenbanner Ausschüsse der Nationalen Front wurden ausgeieichnet Herzliche Glückwünsche an Konstantin Tschernenko Volkskammerdelegation traf zu Besuch in Madrid ein Herausragende Leistungen im Wettbewerb gewürdigt Begegnung mit Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen