15. Sep.

Ausgabe vom 02.03.1984

Seite 1
  • Beratung in Berlin mit den Vorsitzenden der Rate der Kreise

    Willi Stoph hielt das Referat / Erfolgreiche sozialistische Kommunalpolitik zum Wohle der Bürger / Erfahrungsaustausch über die Vorbereitung der Wahlen am 6. Mai dieses Jahres

    Berlin (ADN). Eine zweitägige Beratung des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR mit den Vorsitzenden der Räte der Kreise, den Oberbürgermeistern der Städte und den Stadtbezirksbürgermeistern zur Vorbereitung der Kommunalwahlen begann am Donnerstag im Hause der Volkskammer in Berlin. Im Mittelpunkt der Beratung stehen Aufgaben und Erfahrungen bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • KPdSU und Sowjetstaat auf konsequentem Friedenskurs

    Ministerpräsident Nikolai Tichonow sprach vor Wählern in Moskau

    Moskau (ADN). „Die KPdSU und der sowjetische Staat verfolgen unbeirrbar die bewährte Leninsche Politik der Verteidigung und Festigung des Friedens und der auf Gleichberechtigung beruhenden Zusammenarbeit mit allen Staaten." Das erklärte das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, am Donnerstag auf einer Wahlkundgebung in Moskau ...

  • Zahl der Todesopfer des schweren Eisenbahnunglücks auf elf erhöht

    Jedwede Hilfe und Unterstützung für die Angehörigen der tödlich Verunglückten

    Berlin (ADN). Die Zahl der Todesopfer des schweren Eisenbahnunglückes auf dem Bahnhof Hohenthurm bei Halle hat sich aul' elf erhöht. Bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten, die an der Unglücksstelle unter Einsatz schwerer Technik durchgeführt, wurden, konnten am Donnerstag früh acht weitere Reisende nur noch tot geborgen werden ...

  • Werktätige und Soldaten begingen Jahrestag der NVA

    Freundschaftstreffen in Truppenteilen und Einheiten

    Berlin (ADN). Die Angehörigen der Nationalen Volksarmee begingen am Donnerstag gemeinsam mit den Bürgern der Republik ihren Ehrentag. Im Ministerium für Nationale Verteidigung, in Stäben, Truppenteilen, Einheiten und Lehreinrichtungen gratulierten Vertreter von Partei- und Staatsorganen, Abordnungen aus Kombinaten, Betrieben und Institutionen sowie von Massenorganisationen den Soldaten zum 28 ...

  • M

    Berlin (ADN). Starkes Interesse findet die bevorstehende Leipziger Frühjahrsmesse in der Wirtschaft der BRD. Auf erweiterter Fläche wird sie zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen anbieten. Mehr als 150 Ein- und Verkaufsdelegationen aus Großunternehmen der Industrie und des Handels haben ihren Messebesuch angekündigt ...

  • UNO-Sicherheitsrat erörterte Truppenabzug aus Libanon

    UdSSR fordert Garantien gegen USA-Interventionsakte

    New York (ADN). Die Sowjetunion hat im UNO-Sicherheitsrat den vollständigen Abzug der sogenannten multinationalen Streitkräfte aus Libanon einschließlich der vor der Küste liegenden amerikanischen und anderen Flotteneinheiten gefordert. Sie verlangte ferner die umgehende Beendigung der Artillerieüberfälle und Bombardierung Libanons durch die USA-Streitkräfte ...

  • Verletzten gilt alle Fürsorge

    Halle (ADN). Den bei dem schweren Eisenbahnunglück am Mittwochnachmittag in Hohenthurm bei Halle verletzten Bürgern gilt alle Fürsorge. Davon überzeugten sich am Donnerstag bei einem Besuch an den Krankenbetten der Leiter der Expertenkommission Günter Grohmann, Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR, und der 1 ...

  • Führender Labourpolitiker für aktiven Ost-West-Dialog

    Denis Healey: Probleme auf friedlichem Wege lösen

    Von unserem Korrespondenten Reiner Oschmann London. Der außenpolitische Sprecher der britischen Labour Party, Denis Healey, hat sich nachdrücklich für einen aktiven Ost-West-Dialog ausgesprochen, um zu einer Entspannung der internationalen Situation zu kommen. Vor der Auslandspresse in London sagte er, die entscheidende Frage auf rüstungspolitischem Gebiet sei heute, alles zu tun, um bestehende Probleme auf friedlichem Wege zu lösen ...

  • Hohe Verluste des Magafia-Regimes

    15 000 Salvadorianer streiken

    San Salvador (ADN). Bei heftigen Kämpfen zwischen Einheiten der salvadorianischen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) und Magana-Truppen wurden in den letzten Tagen 79 Soldaten des Regimes außer Gefecht gesetzt. Nach Angaben des FMLN-Senders „Radio Venceremos" nahmen die Guerilleros die Ortschaften Colonia, Atiocoyo, Comaracan und Uluazapa in den Provinzen Santa Ana, La Libertad und San Miguel ein ...

  • Mordkonto Mejias

    Guatemala-Stadt. Die Einstellung der Menschenrechtsverletzungen in Guatemala forderte das guatemaltekische Komitee der Familienangehörigen Verschwundener. Das Mejia-Regime hat allein zwischen dem 20. und 26. Februar 15 Menschen ermordet, 103 festgenommen und 80 verschleppt.

  • Aktion gegen Banden

    Luanda. Einheiten der Volksbefreiungsstreitkräfte Angolas setzten in den vergangenen Tagen ihre Operationen gegen konterrevolutionäre UNITA-Banden erfolgreich fort. Dabei wurden 177 Banditen getötet und weitere gefangengenommen.

  • Schneesturmopfer

    New York. Bei dem stärksten Schneesturm dieses Winters kamen in den USA bis zum Donnerstag 52 Menschen ums Leben. Allein im Bundesstaat Ohio verunglückten seit Sonntag 17 Personen bei wetterbedingten Unfällen tödlich.

  • Dhaka: Generalstreik

    Dhaka. Ein neunstündiger Generalstreik hat am Donnerstag in Bangladesh das öffentliche Leben weitgehend lahmgelegt. Mit der Aktion verliehen die Werktätigen ihrer Forderung nach Aufhebung des Kriegsrechts Nachdruck.

  • Kurz berichtet

    Indischer Appell

    Genf. Die USA sollten ihren Widerstand gegen ernsthafte Verhandlungen zur Verhütung eines nuklearen Krieges aufgeben, forderte am Donnerstag Indiens Vertreter in der Genfer Abrüstungskonferenz Muchkund Dubey

Seite 2
  • Verletzten gilt alle Fürsorge

    (Fortsetzung von Seite l)

    den Umstanden entsprechend gut. Mit der Versorgung und Betreuung bin ich sehr zufrieden", berichtete er Minister Grohmann. Er habe geschlafen und nur kurz einen Aufprall gespürt. Erst in der Klinik sei er wieder zu sich gekommen. Nun habe er den Willen, so schnell wie möglich wieder gesund zu werden, antwortete er auf die Fragen ...

  • Meinungsaustausch mit niederländischen Politikern

    Parlamentarier führten Dialog über Friedenssicherung

    Berlin (ADN). Das Mitglied des ZK der SED Günter Sieber, Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, traf am Donnerstag in Berlin mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion der Partei der Arbeit in der 2. Kammer des Parlaments der Niederlande, Wim Meijer, und mit Klaas de Vries, außenpolitischer Sprecher der Fraktion, zusammen ...

  • Vortrag über aktuelle außenpolitische fragen

    Hermann Axen sprach vor Berliner Schriftstellern

    Berlin (ADN). Über aktuelle weltpolitische Probleme sprach am Donnerstag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, vor der Parteiorganisation des Berliner Schriftstellerverbandes. Der Redner unterstrich, daß mit den Ausführungen von Erich. Honecker auf der 7. ZK-Tagung der Partei ...

  • Jung- und Erstwähler mit Wahlaufruf vertraut machen

    Büro des Zentralrates zu Aufgaben und Vorhaben der FDJ

    Berlin (ADN). Die Freie Deutsche Jugend sieht es als ihre Aufgabe an, die 1,9 Millionen Jung- und Erstwähler in der DDR mit dem Wahlaufruf des Nationalrates der Nationalen Front vertraut zu machen. Wie es in einer Stellungnahme des Büros des FDJ-Zentralrates heißt, soll die Volksaussprache vor den Kommunalwählen ...

  • Dank für den großen Einsatz der Helfer

    In einem Pressegespräch würdigte Dieter Neumann, stellvertretender Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn, die unermüdliche und aufopferungsvolle Arbeit von freiwilligen und Berufsfeuerwehren, Eisenbahnern, Angehörigen der Volkspolizei, Einsatzkräften der Zivilverteidigung und zahlreichen Bürgern aus der Umgebung ...

  • Glückwunsch für Genossen Prof. Dr. Dr. Ehrhardt Gißke

    Grußadresse des ZK der SED zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Professor Ehrhardl Gißke! Das Zentralkomitee der Soziaiistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Deine über 35jährige Tätigkeit im Bauwesen unserer Republik ist von dem politisch verantwortungsbewußten Streben durchdrungen, mit hohem Wissen und Können zum Wachsen und Gedeihen des ersten Arbeiter-und-Bauern-Staates auf deutschem Boden beizutragen ...

  • Genosse Arno Berthold

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 29. Februar 1984 starb im 76. Lebensjahr unser Genosse Arno Berthold. Mit ihm verliert unsere Partei einen bewährten Kommunisten, der sein ganzes Leben den Zielen der Arbeiterklasse und ihrer marxistischleninistischen Partei gewidmet hat. Seit 1928 Mitglied der Partei, kämpfte er konsequent gegen kapitalistische Ausbeutung und Krieg ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit mongolischem Minister

    Gerhard Schürer empfing Punzagijn Shasraj in Berlin

    Berlin (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, empfing am Donnerstag das Mitglied des ZK der MRVP Punzagijn Shasraj, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Minister der MVR, zu einer freundschaftlichen Unterredung ...

  • Gewerkschaftsdelegation der DDR zu Gesprächen in Mexiko

    Imperialistischer Kurs der Konfrontation verurteilt

    Von unserem Korrespondenten Detlef K I e m e n t z Mexiko-Stadt. Die äußerst angespannte internationale Lage wird nach gemeinsamer Einschätzung des FDGB der DDR und des Revolutionären Arbeiterbundes Mexikos (COR) durch die Konfrontationspolitik imperialistischer Kräfte weiter verschärft. In einem Kommunique, ...

  • Historikertagung in Sellin beendet

    Kampf gegen Faschismus erörtert

    Sellin (ADN). Ein Kolloquium der Historiker-Gesellschaft der DDR zu Fragen des antifaschistischen Kampfes in Deutschland und in anderen europäischen Staaten wurde am Donnerstag in Sellin (Rügen) abgeschlossen. An der dreitägigen Veranstaltung hatten sich 80 Wissenschaftler aus der DDR, der CSSR, der UdSSR, der UVR, Österreich, der BRD sowie aus Westberlin beteiligt ...

  • VdgB-Mitglieder wirken für steigende Erträge

    Neubrandenburg (ADN). Aufgaben zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion wurden am Donnerstag von 250 Teilnehmern der VdgB-Kreisdelegiertenkonferenz Neustrelitz beraten, an der Fritz Dalimann, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzender des Zentralvorstandes der VdgB, teilnahm. Im Wettbewerb zum 35 ...

  • Gewerkschaffs-Yofum für Frieden und Abrüstung

    Berlin (ADN). Eine zweitägige Beratung der Arbeitsgruppe für Frieden und sozialökonomische Aspekte der Abrüstung innerhalb der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften (IVG) Textil—Bekleidung—Leder im Weltgewerkschaftsbund ging am Donnerstag in Berlin zu Ende. Unter Leitung des 2. Vorsitzenden ...

  • DSF-Ehrenbanner für Gardepanzertruppenteil

    Berlin (ADN). Der Zentral vorstand der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft hat anläßlich der Woche der Waffenbrüderschaft einem Gardepanzertruppenteil der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) ein Ehrenbanner verliehen. Auf einem Appell in der Garnison überreichte am Donnerstag der Vizepräsident der Freuhdschaftsgesellschaft, Heinz Kuhrig, diese Auszeichnung ...

  • Erster Kohlezug aus dem Tagebau Dreiweibern

    Hoyerswerda (ADN). Die Bergleute des' Braunkohlenwerkes „Glückauf" Knappenrode haben am Donnerstag im Tagebauaufschluß Dreiweibern die Kohleförderung aufgenommen. Gegen Mittag rollte der erste Zug aus der Grube in das benachbarte Großkraftwerk Boxberg. Auf einem Meeting versicherten die Kumpel, im 35 ...

  • Gedankenaustausch im Zentralvorstand des YDJ

    Berlin (ADN). Über die Anforderungen, die sich im 35. Jahr des Bestehens der DDR für die Journalisten der Republik und ihren Verband ergeben, beriet der Zentralvorstand des VDJ auf seiner 4. Tagung am Donnerstag in Berlin. Zu Beginn sprach Heinz Geggel, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Agitation des ZK, zu aktuellen Aufgaben von Presse, Rundfunk und Fernsehen ...

  • Werktätige und Soldaten begingen NVA-Jahresfaq

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des Verbandes Rodel der Volksmarine an Bord entgegen. Überbringer waren Vertreter von Patenstädten, deren Namen die Schiffe tragen, sowie Gäste aus Betrieben und Schulen. Künftige Offiziere und Unteroffiziere besichtigten die moderne Kampftechnik der an der Pier liegenden Schiffe. Zum Abschluß der Woche der Waffenbrüderschaft fanden zahlreiche Begegnungen mit Sowjetsoldaten vom „Regiment nebenan" statt, die ihren Kampfgefährten in der NVA herzliche Glückwünsche übermittelten ...

  • Viel Beachtung in Basel für TAKRAF-Förderqeräte

    Basel (ADN). Auf reges Interesse traf die erstmalige Beteiligung des Außenhandelsbetriebes TAKRAF an der Baseler Internationalen Fördermittelmesse, die am Mittwoch ihre Tore schloß. Die Ausstellung bot einen Überblick über die Leistungsfähigkeit des Fördermittelbaus der DDR, der von elektronisch gesteuerten Hebegeräten über Kreisförderer bis zum Eisenbahndrehkran reichte ...

  • Leitung der Olympiamannschaft der DDP dankt

    Berlin (ADN). Die Leitung der DDR-Olympiamannschaft dankt im Namen aller Teilnehmer an den XIV Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo den Bürgern der DDR auf das herzlichste für die zahlreichen Grüße und Glückwünsche. Diese enge Verbundenheit mit der Heimat habe bei allen Olympiateilnehmern große Freude hervorgerufen und war zusätzlicher Ansporn für hohe sportliche Leistungen zur Ehre der sozialistischen DDR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur, Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Verkehrsunfälle bei dichtem Nebel

    Berlin (ADN). Bei dichtem Nebel mit Sichtweiten teilweise unter 20 Metern kam es bis Donnerstag mittag auf der Autobahn Berliner Ring—Marienborn im Bezirk Magdeburg in Eibnähe zu elf Auffahrunfällen, an denen 39 Fahrzeuge beteiligt waren. Acht Personen wurden verletzt, es entstand erheblicher Sachschaden und zeitweiliger Rückstau in beiden Fahrtrichtungen ...

Seite 3
  • Sachwalter der Gesamtinteressen

    Die Aufmerksamkeit aller Räte der Kreise müsse darauf gerichtet sein, die territorialen Voraussetzungen für den planmäßigen Verlauf der wissenschaftlich-technischen Arbeit zur Produktion neuer und weiterentwickelter Erzeugnisse, zur Erreichung einer hohen Qualität, der Herstellung von Rationalisierungsmitteln und die Optimierung der Transporte in und zwischen den Betrieben des Territoriums entschieden zu verbessern ...

  • Das Wichtigste ist für uns, den Frieden zu erhalten

    Diese prinzipienfeste marxistisch-leninistische Politik habe in allen Teilen unseres Landes, in den Kombinaten, Betrieben und Genossenschaften, den Kreisen, Städten und Gemeinden, bei den Werktätigen aus allen Schichten des Volkes einen breiten zustimmenden Widerhall gefunden und viele neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 35 ...

  • Neue Schritte zur Lösung der Wohnungsfrage

    Entsprechend der Orientierung der 7. Tagung des ZK der SED wird auch künftig das Wohnungsbauprogramm als Kernstück unserer; Sozialpolitik; konsequent! verwirklicht, um in unserer Republik bis 1990 die Wohnungsfrage als soziales Problem zu lösen, sagte Willi Stoph. Die Vorsitzenden der Räte der Kreise sollten die Kraft darauf konzentrieren, eine hohe sozialpolitische Wirksamkeit des Wohnungsbaus bei günstigem Verhältnis von Aufwand und Ergebnis zu erreichen ...

  • Intensivierung durchdringt ganzen Reproduktionsprozeß

    Im Zentrum unserer Gesell^ schaftspolitik stehe die Ökonomie, die große Arbeit des Volkes für einen hohen wirtschaftlichen Leistungsanstieg zur allseitigen Stärkung unserer Republik, führte der Ministerratsvorsitzende weiter aus. „Die seit dem .X. Parteitag der SED bei der Steigerung der Leistungskraft ...

  • Volksverbundener Arbeitsstil

    Für die weitere Festigung der sozialistischen Staatsmacht, die Entfaltung und Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie, sei die. Vertiefung des Vertrauensverhältnisses zu den ■Bürgern von ausschlaggebender Bedeutung. „Unter Führung der Kreisleitungen der SED tragen die Räte der Kreise, Städte und ...

  • Verantwortung für die Agrarpolitik

    „Für unsere sozialistische Gesellschaft ist es von außerordentlichem Gewicht, daß die Genossenschaftsbauern und die Arbeiter in den landwirtschaftlichen Betrieben die Beschlüsse des X. Parteitages der SED und des XII. Bauernkongresses auf dem Gebiet der Agrarpolitik der DDR mit Schöpferkraft und großem ...

  • Rechtzeitig mit den Mietern beraten

    Der Redner lenkte die Aufmerksamkeit darauf, bei der Erhaltung von Wohnungen kleinere Reparaturen schnell zu erledigen. „Auf diesem Gebiet wirken sich Unterlassungssünden besonders kraß aus. Sie erfordern dann größeren Aufwand an Arbeitszeit, Kosten und Material. Aber gerade hier bleibt noch viel zu tun ...

  • Energie und Rohstoff e rationeller nutzen

    Das Wichtigste' bestehe jetzt darin, in allen Kreisen, Städten und Stadtbezirken die vorbildlichen Erfahrungen auf dem Gebiet der Energiewirtschaft anzuwenden und die Gemeinschaftsarbeit zwischen allen Betrieben und Einrichtungen zu organisieren. In jedem Kreis und in jeder Stadt sollten auch territoriale ...

  • Vervollkommnung unserer Demokratie

    „Die Rate der Kreise, Städte und Stadtbezirke nehmen in unserer einheitlichen sozialistischen Staatsmacht einen wichtigen Platz ein. Von ihrem Wirken, von der Qualität ihrer Arbeit hängt es in entscheidendem Maße ab, mit welcher Effektivität die Beschlüsse der Partei der Arbeiterklasse und der Regierung durchgeführt werden ...

  • Aufgaben der örtlichen Rate bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X« Parteitages

    Willi Stoph sprach zur Vorbereitung der am 6.Mai stattfindenden Kommunalwahlen

    „Die 7. Tagung des ZK der SED sowie das Schlußwort des Genossen Erich Honecker auf der Bezirksdelegiertenkonferenz der SED in Berlin haben Antwort auf brennende Fragen unserer Zeit gegeben. Mit aller Deutlichkeit wurde festgestellt: Die Beschlüsse des X. Parteitages der SED werden auch unter den Bedingungen ...

Seite 4
  • Vertrauensvolle Gespräche und viele Initiativen

    „Die Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zu den Kreistagen, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen am 6. Mai 1984 sind ein bedeutender gesellschaftlicher Höhepunkt im 35. Jahr des Bestehens der DDR", sagte Willi Stoph. „Mit ihrer Stimme für die Kandidaten ...

  • Rat und Betriebe sintigute Partner

    Hans Gräbedünkel, Vorsitzender des Rates des Kreises Mühlhausen

    Der Vorsitzende des Rates des Kreises Mühlhausen, Hans Gräbedünkel, ging vor allem auf Prinzipien und Ergebnisse der territorialen Rationalisierung ein, Wobei" er betonte, daß die bestmögliche Nutzung aller Ressourcen und Potenzen des Kreises das zielstrebige Zusammenwirken der Staatsorgane, Betriebe und Einrichtungen im Sinne der ökonomischen Strategie voraussetzt ...

  • Jugend für Start ins Leben gerüstet

    „Seit dem X. Parteitag der SED sind auf dem Gebiet der Volksbildung Ergebnisse erreicht worden, die anschaulich zeigen, daß der Sozialismus alles unternimmt, um die Kinder und Jugendlichen umfassend zu bilden und klassenmäßig zu erziehen, um ihnen einen erfolgreichen Start ins Le-- ben zu ermöglichen", betonte der Redner ...

  • Mehr Acker und Grünland bewässert

    Heinz Nimmich, Vorsitzender des Rates des Kreises Haldensieben

    Von- der vielfältigen Verantwortung der örtlichen Staatsorgane für die Landwirtschaft ging der Vorsitzende des Rates des Kreises Haldensieben, Heinz Nimmich, aus. „Unsere Erfahrungen in der Tätigkeit des Kreistages und des Rates bestätigen, daß die höheren Anforderungen der 80er Jahre die Erhöhung der Eigenverantwortung der LPG, VEG und ihrer Kooperationsräte, die breiteste demokratische Einbeziehung der Menschen und ihrer Initiativen verlangen", erklärte er ...

  • Erfolge beim Bauen in der Stadt

    Heinz Hahn, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg

    Allein seit dem VIII. Parteitag der SED wurden in f Neubranden- .^ , bürg 16 000 ■***"• Wohnungen ' ~„ und 300 Eigen- .J^ heime neugebaut und | 1000 Wohnungen modernisiert - Woh- ^ \u nungen für * rund 60 Prozent der 82 000 Einwohner, sagte Oberbürgermeister Heinz Hahn. Er wertete diese hervorragende wirtschaftliche und soziale Leistung unserer Arbeiter-und-Bauern-Macht als anschaulichen Beweis, daß Wort und Tat in der Politik der Partei übereinstimmen ...

  • Kultur gibt Kraft und Zuversicht

    „In unserer von der ideologischen Auseinandersetzung zwischen den beiden Weltsystemen erfüllten Zeit kommt es für Kultur und Kunst darauf an, den ganzen Reichtum ihrer spezifischen Möglichkeiten auszuschöpfen, um den Menschen Kraft und Zuversicht für die Lösung unserer großen edlen Aufgaben, für Frieden und Sozialismus zu vermitteln", erläuterte der Vorsitzende des Ministerrates ...

  • Schönes Dorf ist eine gute Heimstatt

    Dazu gehöre auch die Förderung von Initiativen der Gemeinden, der LPG und vor allem der VdgB/BHG zur Inbetriebnahme einfacher Verarbeitungskapazitäten für Obst und Gemüse, von Dorfbäckereien, Fleischereien und anderen Kapazitäten, die mit geringem Aufwand Produkte an Ort und Stelle verarbeiten. Stets ...

  • Aufgaben der örtlichen Räte bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages

    (Fortsetzung von Seite 3) Gewinnung von Heu und anderen Futtermitteln auf Kleinstund Splitterflächen. Überall bedürfe es weitergehender Überlegungen, um das eigene Futteraufkommen zu erhöhen. Großes Augenmerk sollten die Räte der Kreise der stabilen Reproduktion der Tienbestände widmen, damit das staatliche Aufkommen an tierischen Produkten kontinuierlich und sortimentsgerecht erfüllt wird ...

  • Burgermeister üben eine wichtige Staatsfunktion aus

    Eine gute Arbeit der staatlichen Organe in den Kreisen, Städten und Gemeinden besitze erhebliches Gewicht für die weitere Festigung unseres sozialistischen Staates und für eine erfolgreiche sozialistische Kommunalpolitik. Die weitere politische, wirtschaftliehe und gesellschaftliche Entwicklung in den Städten und Gemeinden hänge maßgeblich von der Fähigkeit und der Initiative der Bürgermeister ab, die eine wichtige Staatsfunktion ausüben ...

  • Dienstleistungen besser und schneller

    Willi Stoph legte dar, daß die volkseigenen Betriebe zusammen mit den Handwerkern immer besser in der Lage seien, den Ansprüchen der Bevölkerung an Dienstund Reparaturleistungen zu entsprechen. Das Angebot umfasse mehr als 150 verschiedene Dienstleistungsarten. Spürbar erhöhte sich die Qualität, und die Wartezeiten konnten verkürzt werden ...

Seite 5
  • Elektronik eröffnet neue Möglichkeiten des Wachstums

    Des weiteren ging Nikolai Tichonow auf Fragen der beschleunigten Intensivierung der Produktion, die Hebung der Produktivkräfte des Landes auf ein qualitativ neues Niveau und die grundsätzliche Steigerung der Produktivität der gesellschaftlichen Arbeit ein. Er hob hervor, aaß es bei weitem "noch nicht überall gelungen sei, Ordnung zu schaffen sowie eine hohe Organisiertheit und einen präzisen Rhythmus der Arbeit zu sichern ...

  • Fünfjahrplanziel: Für 50 Millionen bessere Wohnungen

    Das Zentralkomitee der Partei stellte die Aufgabe, in kurzer Zeit ein Programm der komplexen Vervollkommnung des Leitungsmechanismus auszuarbeiten und diesen Mechanismus mit den wachsenden Anforderungen der Entwicklung der Volkswirtschaft in Einklang zu bringen. Nikolai Tichonow ging ferner auf die Fragen der Hebung des Lebensniveaus des Sowjetvolkes ein ...

  • BRD-Gericht verurteilte Jugendlichen wegen Tragens eines FDJ-Blauhemds

    Arbeitsloser 21jähriger muß 600 DM Geldstrafe und die Kosten des Verfahrens zahlen

    Essen (ADN). Das Amtsgericht Essen hat am Donnerstag den arbeitslosen Jugendlichen Gerhard Brauer wegen Tragens des FDJ-Blauhemds mit dem Emblem der aufgehenden Sonne zu einer Geldstrafe von 600 DM verurteilt. Der 21jährige hatte am II. Mai 1983 mit einer Laientheatergruppe in der Ruhrgebietsstadt Essen ...

  • Libanon: Washington provoziert weiter

    Erneut Artilleriebeschuß / Massive Drohungen Shamirs

    Beirut (ADN). Die vor der Beiruter Küste liegende Flotte der USA setzte in der Nacht zum Donnerstag ihre militärische Einmischung in Libanon fort. Wie libanesische Rundfunkstationen berichteten, nahm ein amerikanisches Kriegsschiff von Oppositionskräften kontrollierte Landesteile erneut unter Artilleriebeschuß ...

  • Nikolai Tichonow: Unverbrüchliche Einheit von Partei und Sowjetvolk

    KPdSU setzt Leninsche Außenpolitik fort / Wirtschaftskraft der UdSSR gewachsen

    Moskau (TASS). „Die sowjetischen Menschen blicken zuversichtlich in die Zukunft. Diese Zuversicht hat eine sichere Grundlage. Sie fußt auf einer dynamischen und kontinuierlichen Entwicklung der Wirtschaft, auf der politisch-ideologischen Geschlossenheit unserer Gesellschaft, auf der unverbrüchlichen, brüderlichen Freundschaft aller Völker der sozialistischen Heimat ...

  • Auf Seiten der NATO fehlt die nötige Konstruktivität

    Dies ist eine gerechte und realistische Position. Und die Sowjetunion erwartet, daß diese Vorschläge positiv beantwortet werden und die andere Seite zu ihnen eine konstruktive Haltung bezieht. Eine solche Haltung vermissen wir jedoch einstweilen auf Seiten der USA und der anderen NATO-Länder." Nikolai ...

  • Nationaleinkommen wuchs um 19 Prozent

    Das Nationaleinkommen in die-i sen Jahren überstieg dem Umfang nach das der ersten drei Jahre des zehnten Fünfjahrplans um mehr als 240 Milliarden Rubel. Der von der Partei beschlossene Kurs auf vorrangiges Wachstum der Produktion, von Konsumgütern wurde konsequent beibehalten. Die sowjetische Wirtschaft stellt sich immer nachdrücklicher auf Intensivierung um ...

  • Der Westen sollte UdSSR-Vorschlag zu Gewaltverzicht endlich folgen

    Die UdSSR bedrohe niemanden, sie sei gegen Wettrüsten und Krieg. Die Sowjetunion scheue keine Mühe im Kampf gegen die Kriegsgefahr. Der Redner sprach über die große Bedeutung des Wirkens der Kommunisten und unterstrich, daß sie heute die konsequentesten und unbeugsamsten Kämpfer sowohl für die Beseitigung aller Formen von Unterdrückung und Ausbeutung als auch für den Schutz des Lebens auf der Erde sind ...

  • Vollbeschäftigung - bei uns längst selbstverständlich

    „Die Vollbeschäftigung der Bevölkerung, die unentgeltliche medizinische Betreuung und Ausbildung sind für die UdSSR längst zur Norm geworden", fuhr Tichonow fort. „Von Jahr zu Jahr wird das Leben des Volkes besser. Der sowjetische Mensch ist Herr seines Landes, und ihm gehören alle materiellen und geistigen Werte ...

  • Friedliche Meeresnutzung festigt die Sicherheit

    Stellvertretende Außenminister sozialistischer Länder tagten

    Moskau (ADN). Eine Tagung stellvertretender Außenminister sozialistischer Länder hat am Dienstag und Mittwoch in Moskau stattgefunden, meldete TASS. Aus der DDR nahm eine Delegation teil, die unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Bernhard Neugebauer stand. Auf der Tagung vertreten waren die sozialistischen Länder, die in der Vorbereitungskommission für die internationale Meeresbodenbehörde und das internationale Seerechtstribunal mitarbeiten ...

  • USA-Kreuzzug gegen Kommunismus zum Scheitern verurteilt

    „An den von ihr verkündeten .Kreuzzug' gegen den Kommunismus knüpft die USA-Administration nicht nur politische Spekulationen. Durch alle möglichen Verbote und Sanktionen sucht sie, die dynamische Entwicklung der UdSSR aufzuhalten. Wie amerikanische Politikaster zynisch erklären, wollen die USA ,die ...

  • Protest gegen USA-Raketen und Kernwaffen in Japan

    Gedenken an Opfer des Wasserstoffbombentests 1954

    Tokio (ADN). Gegen die Stationierung neuer USA-Raketen und für ein Verbot aller Nuklearwaffen sprachen sich am Donnerstag Kernwaffengegner in vielen Teilen Japans auf Kundgebungen anläßlich des 30. Jahrestages des USA-Wasserstoffbombentests auf dem Bikini-Atoll aus. Zahlreiche Menschen kamen anläßlich des Bikini-Tages in der Fischereihafenstadt Yaizu an der Pazifikküste zu einem Friedensmeeting zusammen ...

  • Wohl der Menschen steht im Zentrum der KPdSU-Politik

    „Talentierte, künstlerisch hochwertige Werke, die von großer Liebe zu den werktätigen Menschen getragen und von deren Arbeit und Sorgen durchdrungen sind, die zur ästhetischen und moralischen Bereicherung der Persönlichkeit beitragen sowie unsere sozialistischen Ideale und den sowjetischen Patriotismus verkörpern, werden stets Aufmerksamkeit und Unterstützung finden", betonte der Redner ...

  • Spanische Kommunisten gegen USA-Basen und NATO Mitgliedschaft

    Madrid (ADN). Die Beseitigung aller USA-Militärbasen in Spanien und die unverzügliche Einberufung eines Referendums über den Austritt des Landes aus der NATO hat die kürzlich gegründete Kommunistische Partei (Spanien) als Ziel des nationalen Friedenskampfes bezeichnet. In einer in Madrid verbreiteten Resolution des Zentralkomitees ruft die Partei ihre Mitglieder und die spanische Bevölkerung auf, die Anstrengungen zur Schaffung einer starken Friedensbewegung zu vervielfachen ...

  • Schweizer lehnen Wehrersatzdienst ab

    Bern (ADN). Am letzten Sonntag waren die Bürger der Schweiz dazu aufgerufen, über die Einführung eines Wehrersatzdienstes nach westlichem Muster zu entscheiden. Mit 1 360 950 Stimmen (63,8 Prozent) zu 770 891 lehnten sie einen entsprechenden Vorschlag ab. In der Schweiz ist mit dieser Entscheidung ein ersatzweiser Zivildienst an Stelle des Militärdienstes aus religiösen oder moralischen Gründen nicht gegeben ...

  • Treffen der Präsidenten Syriens und Libanons

    Damaskus (ADN). Der libanesische Präsident Amine Gemayel hat am Donnerstag einen zweitägigen Besuch Syriens beendet. Er war mehrfach mit Präsident Hafez al-Assad zu Gesprächen zusammengetroffen. Beide Politiker erörterten die Lage im Nahen Osten, insbesondere die jünsten Entwicklungen in Libanon. Der syrischen Nachrichtenagentur SANA zufolge erläuterte Assad die prinzipielle Haltung seines Landes zum Libanon-Problem ...

  • Kämpfe zwischen Iran und Irak dauern an

    Teheran (ADN). Die iranischen Streitkräfte haben in der Nacht zum Donnerstag nordöstlich der irakischen Hafenstadt Basra eine neue Angriffsoperation begonnen, berichtete IRNA unter Berufung auf militärische Kreise in Teheran. Im Gebiet der irakischen Ortschaft Nashwa sei ein Brückenkopf errichtet worden ...

  • UNO-Kommission bekräftigt die Rechte der Palästinenser

    Beteiligung der PLO an Lösung des Problems gefordert

    Genf (ADN). Die UNO-Menschenrechtskommission hat mit großer Mehrheit die unveräußerlichen Rechte des palästinensischen Volkes, einschließlich des Rechts auf Schaffung eines eigenen und unabhängigen Staates, bekräftigt. Die Zukunft dieses Volkes könne nur unter voller Beteiligung des legitimen Vertreters, der PLO, entschieden werden, heißt es in einer entsprechenden Resolution ...

  • Konsultation Arafats mit König Hussein beendet

    Amman (ADN). Mehrtägige Gespräche zwischen dem Vorsitzenden des PLO-Exekutivkomitees Yasser Arafat und dem jordanischen König Hussein sind am Donnerstag in Amman beendet worden. Im Mittelpunkt der Verhandlungen stand das gemeinsame Vorgehen im Bemühen um eine Regelung des Palästina- Problems bei Gewährleistung der legitimen nationalen Rechte des Volkes von Palästina ...

  • Treffen Arafat—Gonzalez

    Amman (ADN). Der Vorsitzende des , PLO-Exekutivkomitees, Yasser "Arafat, ist am Donnerstag in Amman mit denn spanischen Ministerpräsidenten Felipe Gonzalez zusammengetroffen, meldete die spanische Agentur ETE. Nach der Begegeung habe Arafat erklärt, daß Spanien nicht bereit sei, Beziehungen zu Israel aufzunehmen ...

Seite 6
  • Standpunkte zu Konflikten des Lebens

    Notizen von den 34. Internationalen Filmfestspielen in Westberlin

    Von Horst Knietzsch Filmfestivals in kapitalistischen Ländern streben häufig nach Superlativen. Da wird vieles anr geboten, Vergleichbares und Unvergleichbares. So auch bei den Filmfestspielen in Westberlin, die am Dienstag beendet wurden. Für uns bleibt wesentlich, was sich aus der Fülle des Gebotenen kulturpolitisch und künstlerisch an realistischen, demokratischen Tendenzen ablesen läßt, an Hal^, tungen, Positionen zum Leben in unserer Zeit ...

  • Virtuosität ohne Vordergründigkeit

    Tief anrührend in Trauer und Schmerz, in klagend-aufrüttelnder Diktion erklang am Beginn der dritte Satz von Fritz Geißlers letzter, 10. Sinfonie (eine Hommage ä Bach, sich beziehend auf die Melodik der Sopran-Arie „Seufzer, Tränen, Kummer, Not" aus der Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis"). Die Dresdner Philharmoniker spielten ihn unter Johannes Winkler zu Ehren des im Januar verstorbenen bedeutenden DDR-Sinfonikers und Vizepräsidenten des Komponistenverbandes ...

  • Sachlichkeit und Poesie in Fotodokumenten undBildern

    Ausstellung aus Nikaragua am Berliner Fernsehturm

    Von Dietmar E 1 s o 1 d Fotografie und Bauernmalerei aus Nikaragua in einer Ausstellung vereint — das ist eine ebenso ungewöhnliche wie bezeichnende Mischung. Am Berliner Fernsehturm ist beides gegenwärtig zu erleben. Sachlichkeit und Poesie ist wohl der allgemeine Begriff, der sich für diese Schau finden läßt ...

  • Handbuch der Kunstsammlungen unserer Republik

    Mit dem Band „Staatliches Museum Schwerin" von Hans Strutz setzt der Leipziger Buchund Kunstverlag E. A. Seemann seine Editionen über bedeutende Sammlungen in der DDR fort. „Neben erstrangigen Werken der Malerei, darunter einer qualitätsvollen Niederländer-Kollektion, verfügt dieses Museum über eine international bedeutende Antikenabteilung sowie über 40 000 grafische Blätter ...

  • Oratorium nach großem klassischem Vorbild

    Das Werk ist ein Lied-Oratorium nach klassischem Vorbild (Haydn!), in dem, einem wohlbedachten dramaturgischen Konzept folgend, in Chören und Soli Lieder der verschiedenen Völker erklingen, strukturell und inhaltlich gebunden durch Chor- und Solo-Sätze auf Texte aus den Herder-Briefen, die das verallgemeinernde ...

  • Kampfaktion von über 250000 portugiesischen Werktätigen

    Massenstreiks gegen Reprivatisierung und Arbeitslosigkeit Von unserem Korrespondenten Wolfgang Weiß

    Lissabon. Mehr als 250 000 portugiesische Werktätige beteiligten sich am Donnerstag an Kampfaktionen zur Verteidigung des nationalisierten Sektors der Wirtschaft, zur Erhaltung der Arbeitsplätze und gegen die dramatische Verteuerung der Lebenshaltungskosten. In den wichtigsten staatlichen Betrieben des Schiffbaus, der Chemie-, Zement- und Glasindustrie sowie der Metallurgie kam es zu 24stündigen Streiks ...

  • UdSSR ehrt den ersten Kosmonauten der Welt

    Ausstellungen zum 50. Geburtstag von Juri Gagarin

    Moskau (ADN). Mit der Eröffnung der Ausstellung „Sohn der Erde" in Kaluga begannen am Donnerstag in der UdSSR die Ehrungen für Juri Gagarin zu seinem 50. Geburtstag am 9. März. Der erste Kosmonaut der Welt hatte in der Heimatstadt Konstantin Ziolkowskis seinerzeit den Grundstein für das staatliche Museum für Raumfahrtsgeschichte „Ziolkowski" gelegt und diesem später das Bordbuch seines Raumschiffes „Wostok 1" geschenkt ...

  • 3,18 Millionen Briten waren im Februar arbeitslos

    London (ADN). Die Zahl der offiziell als arbeitslos Registrierten betrug im Februar in Großbritannien 3,18 Millionen, teilte am Donnerstag das Arbeitsministerium in London mit. Wie dazu aus einer Debatte im britischen Unterhaus hervorging, stelle dabei die steigende Zahl der langfristig Arbeitslosen sowie der arbeitsuchenden jungen Menschen das ernsteste Problem dar ...

  • ^Stimmen der Völker' — ein Gesang auf Frieden und Freundschaft

    Chorsinfonisches Konzert beschloß die DDR-Musiktage in Berlin Von Hansjürgen Schaefer

    Die DDR-Musiktage 84 wurden mit einem sinfonisch-vokalsinfonischen Konzert in der Deutschen Staatsoper beendet. Es war ein Finale mit eindrucksvollem Profil und von künstlerischem Gewicht. Es bestätigte noch einmal auf erfreuliche Weise, daß sich gerade in den großen Formen die Arbeit unserer Komponisten erfolgreich entwickelt ...

  • Frauen berufen uuf Weif konferenz über Friedenskampf

    Wien (ADN). Die Teilnahme der Frauen am Friedenskampf sollte auf die Tagesordnung der für 1985 vorgesehenen Weltkonferenz zum Abschluß des UNÖ- Jahrzehnts der Frau gesetzt werden. Das schlug die Vertreterin der DDR, Prof. Helga Hörz, am Mittwoch auf der gegenwärtigen Tagung des Vorbereitungskomitees für die Weltfrauenkonferenz in Wien vor ...

  • Plastische Tonsprache von intensiver Wirkung

    Der Sieg der „Großen Friedensgöttin Vernunft" wird so musikalisch im farbigen Wechsel der Klänge und Texte zum Ziel des Ganzen. Daß Kunads Tonsprache in Melodik, Rhythmik und Klangfarben von großer Einfachheit, Plastizität und Direktheit der Wirkung ist, daß in jedem Takt schöpferische Phantasie dem ...

  • DFD-Literaturpreis für Marianne Bruns

    Berlin (ADN). Den Literaturpreis des DFD erhielt am Donnerstag in Freital die Schriftstellerin Marianne Bruns für ihr literarisches Gesamtschaffen. Anläßlich des Internationalen Frauentages 1984 überreichte Merka Kosel, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des DFD, den Preis an die Schriftstellerin ...

  • Mosaik

    Superexpreß Moskau—Leningrad Moskau. Knapp sechs Stunden Reisezeit benötigte am Donnerstag der erste fahrplanmäßige Superexpreß für die Strecke Leningrad- Moskau. Der Städte-Schnellzug wird künftig täglich verkehren und soll die bisherige durchschnittliche Fahrzeit von acht Stunden später auf etwa fünf Stunden verkürzen ...

  • DDR-Künstler auf Gastspielreise

    Delhi (ADN). Gudrun Sonsalla (Gitarre), Werner Tast (Flöte) und Kammersänger Peter Tschaplik gaben am Mittwoch in Delhi ihr erstes Konzert auf einer zehntägigen Tournee in Indien. Den besonderen Beifall des Publikums im Konzertsaal des Teen-Murri-Hauses fand Telemanns Sonate in d-Moll für Flöte und Gitarre ...

  • OAU begrüßt Schritte von Mof ambique und Angola

    Verstärkte Hilfe für Patrioten Namibias sowie Südafrikas

    Addis Abeba (ADN). Die Ministerratskonferenz der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) hat die Verhandlungen Angolas und Mocambiques mit Südafrika begrüßt und als diplomatischen Erfolg gewertet. Wie Paul Etiang, stellvertretender Generalsekretär der OAU, am Donnerstag vor Journalisten erklärte, habe der Ministerrat gleichzeitig die Position der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) bekräftigt, daß die UNO-Resolution 435 Grundlage für die Unabhängigkeit Namibias sein müsse ...

  • Indira Gandhi erneuert Appell an Golfstaaten

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi hat in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Bewegung der Nichtpaktgebundenen die Regierungen Iraks und Irans erneut dringend ersucht, die militärischen Auseinandersetzungen einzustellen. In einer Rede vor dem Parlament in Delhi erklärte sie am Donnerstag, Indien und die anderen Mitgliedsländer der Bewegung seien über die Eskalation der Kampfhandlungen äußerst besorgt ...

  • Förder vertrage mit jungen Malern und Grafikern

    Halle (ND-Korr.). Mit fünf jungen Künstlern hat das Chemiekombinat Leuna in diesem Jahr Förder- und Patenschaftsverträge abgeschlossen. Im Organisations- und Rechenzentrum des Betriebes war eine Ausstellung mit Aquarellen und Grafiken von Lutz Bolldorf zu sehen. Er hatte in Leuna Chemiefacharbeiter gelernt ...

  • SFRJ-Politiker beendete Besuch in der UdSSR

    Moskau (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende des Präsidiums der SFRJ, Vidoje Zarkovic, der auf Einladung des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR in der Sowjetunion weilte, hat am Donnerstag von Baku aus die Heimreise angetreten. Zuvor hatte er im ZK der Kommunistischen Partei Aserbaidshans eine ...

  • Was sonst noch passierte

    Farmer John Coombs aus der englischen Grafschaft Wiltshire schöpft Hoffnung. Seit 20 Jahren glatzköpfig, beginnt es auf seinem Haupte nun wieder zu sprießen. Als Verursacher des freudigen Ereignisses gilt eine von Coombs' Kühen - sie hatte ihm mit rauher Zunge über die Platte geleckt.

Seite 7
  • Einb/icke in den Kampf der internationale des Friedens

    Zeugnisse aus einem heroischen Kapitel kommunistischer Bewegung Bemerkenswerte Neuerscheinung bei Dietz / Von Dr. Hamid Wessel

    Die stattliche Reihe informativer und anschaulicher Bildbände, die der Dietz Verlag zur Geschichte der Revolutionen und revolutionären Kämpfe herausbringt, ist um einen Band bereichert worden, der erstmalig einen umfassenden Einblick in die Geschichte und weltweite Wirkung der Kommunistischen Internationale (Komintern) gibt ...

  • Kaschkarow vor Roetsch beim Eröff nungsrennen

    Sowjetische Biathleten dominierten auf 20-km-Strecke

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbem „Für das Publikum war es natürlich ideal, für uns verlief dieser Wettkampftag aber nicht völlig problemlos, denn wo die Sonne einstrahlte, bot sich der Schnee natürlich ganz anders als an den schattigen Stellen. Ich glaube aber, die Wachsfrage haben wir einigermaßen gelöst" — so kommentierte Frank-Peter Roetsch das Bilderbuchwetter beim 20-km-Biathlonwettbewerb zum gestrigen Auftakt der 13 ...

  • Olympische Flamme ist kein Eigentum der USA

    Griechische Regierung und NOK gegen Kommerzialisierung

    „Die Einwohner des alten Olympia räumen mamandem das Recht ein, sich als Eigentümer des olympischen Feuers, das für alle Menschen ein Symbol des Friedens ist, aufzuspielen." Mit dies&n Worten hat sich der Bürigetimehster der traditionsreichen griechischen Stadt, Spyros Fotiinos, an seinen Amtskollegen in Las Angeles gewandt und ihn nachdrücklich auf seine Verantwortung als erster Bürger einer Olympiastadt hingewiesen ...

  • Europameisterin siegte

    Zum Auftakt des mit Aktiven aus 20 Ländern sehr gut besetzten 29. Internationalen Springertages in Rostock gab es am Donnerstag im Kunstspringen der Damen durch Europameisterin Brita Baldus und Silke Töllner einen zweifachen DDR-Erfolg. Brita Baldus überbot als einzige des Finalfeldes die 500-Punkte- Marke und erreichte mit 521,91 trotz eines nicht sauberen zweieinhalbfachen Auerbachsaltos ein beachtliches Resultat ...

  • Geschichte in Bildbänden des Keim Verlages Berlin

    „Illustrierte Geschichte der deutschen frühbürgerlichen Revolution" „Karl Marx und Friedrich Engels / Ihr Leben und ihre Zeit" „Illustrierte Geschichte der deutschen Revolution 1848/49" „Das Sozialistengesetz 1878-1890 / Illustrierte Geschichte des Kampfes der Arbeiterklasse gegen das Ausnahmegesetz" ...

  • Andre Sehmisch erneut Juniorenweltmeister

    Den ersten Titel bei den Juniorenweltmeisterschaften im Biathlon in Chamonix errang am Donnerstag Andre Sehmisch (DDR), der über 15 km vor dem sowjetischen Trio Sergej Antonow, Waleri Medwedsew, Pawel Antipow erfolgreich war. Auf den Plätzen 5 und 6 folgten mit Jürgen Wirth und Maik Dietz zwei weitere DDR-Aktive ...

  • Einige Fragen an:

    Juri Kaschkarow

    NO: Die UdSSR-Nationalmannschaft zeigt sich auch nach Olympia in blendender Verfassung. Worin liegen die Ursachen? Juri Kaschkarow: Ich glaube, wir waren in Sarajevo auf den Tag in der nötigen Form. Aber was mich betrifft, so war bei aller Freude über das Staffelgold eben doch der enttäuschende zehnte Platz über 10 Kilometer meine beste Position in den beiden Einzelrennen, in denen ich völlig verkrampfte ...

  • Bestechungsskandal in Belgien autgedeckt

    Die belgischen Strafverfolgungsbehörden haben am Mittwoch einen Bestechungsskandal im Fußball des Landes aufgedeckt. Wie Ermittlungen ergaben, hat sich Standard Lüttich den Meistertitel der Saison 1981/82 durch einen 3:1-Sieg über den FC Thor Waterschei mit 420 000 belgischen Franc erkauft. Öie Drahtzieher der Bestechung sind inzwischen geständig ...

  • WM-Gegner probten

    Zwei Gegner der DDR-Fußbalilauswahl in der kommenden WM- Qualifikation bestritten am Mittwoch vor heimischer Kulisse Länderspiele. Von 48 000 Zuschauern im Pariser Prinzenpark-Stadion gewann Frankreich beim 2:0 (0:0) durch Tore des überragenden Kapitäns Platini (58. und 70. Minute) seit 21 Jahren wieder ...

Seite 8
  • Feste und Ausstellungen im Palais von Podewils

    Das Haus der jungen Talente bietet jedem Besucher etwas

    Von Martina Krüger Wie viele Besucher das Berliner Haus der jungen Talente in den vergangenen 30 Jahren hatte, konnte mir niemand der Verantwortlichen genau sagen. Eine gewiß unrepräsentative Umfrage unter Freunden und Bekannten ergab jedenfalls Fast jeder von ihnen, ob dem FDJ-Alter entwachsen oder gerade in den Jugendverband aufgenommen, war schon Gast in der Klosterstraße 68 ...

  • Berliner Astronom Witt wurdegeehrt

    Wie Planeten zu ihren Namen kamen / Heute erhalten die meisten nur noch Nummern

    Von Dr. Dieter B. Herrmann. Direktor der Archenhold-Sternwarte zwisenen den Bahnen der beiden großen Planeten Mars und Jupiter bewegen sich zahllose relativ winzige Himmelskörper, die als Planetoiden oder Kleine Planeten bezeichnet werden. Nur die wenigsten von ihnen sind bisher entdeckt worden. Den ersten Vertreter dieser Gruppe von Objekten des Sonnensystems fand der italienische Astronom Giuseppe Piazzi in der Neujahrsnacht des Jahres 1801 ...

  • Begleiter für zehn Sechser

    Wohin in Berlin? Eine Frage, die sich Spreeathener vor allem dann stellen, wenn sie Besuch erwarten. Und wer möchte nicht Verwandten, Bekannten oder Freunden möglichst viel in seiner Stadt zeigen? Mit einem „Ikarus-Stadtbummel" lassen sich Sehenswürdigkeiten, von denen es in Berlin bekanntlich eine Fülle gibt, ganz bequem „einfangen" Die ein- und mehrstündigen "Touren beginnen mitten im Zentrum — vorm Reisebüro-Gebäude am Alex ...

  • Strickautomaten in drei Schichten

    Modische Obertrikotagen aus Buchholzer Betriebsteil

    Im Buchholzer Betriebsteil des VEB Berliner Strickmoden laufen 45 moderne Strickautomaten aus dem Kombinat Textima. Brigadeleiter Raimund Schmidt sorgt mit seinen Mitarbeitern dafür, daß jeden Tag rund 1100 modische Damen- und Herrenpullover fertiggestellt werden. Mehr als die Hälfte davon verlassen den Betrieb mit dem Gütezeichen „Q" ...

  • Interessantes in der Wallsfraße über Bauen

    Mit neuen Methoden bei der Erhaltung, Rekonstruktion und Modernisierung von Wohn- und Industriegebäuden sowie neuen Materialien macht zur Zeit die Ständige Ausstellung der „Bauinformation" in der Berliner Wallstraße 27 bekannt. In drei Etagen geben auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern Schautafeln, Fotografien, Minimodelle von Baufahrzeugen und weitere Exponate Einblick in moderne Bauprozesse ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 82 Jahren starb unsere Genossin Marie Czerm a k aus der WPO 34. Seit 1930 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für ihre Treue zur Partei wurde sie mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Trauerfeier: 15. März, 12 Uhr, Berlin-Pankow, Friedhof III. SED-Kreisleitung Pankow Im Alter von 73 Jähren starb unsere verdiente Genossin Veronika Mett aus der WPO 68/ 71 ...

  • • Ausgegrabenes und Architekturfotos

    Mit der Restaurierung archäologischer Funde macht das Pergamonmuseum in einer speziellen Ausstellung bekannt. Fotografien von traditioneller Architektur Vietnams sind seit Donnerstag in der Eingangshalle des Pergamonmuseums zu sehen. Die Aufnahmen zeigen Holz- und Steingebäude, die zwischen dem 11. und 19 ...

  • Betrüger inhaftiert

    Die Kriminalpolizei ermittelt im Bezirk Neubrandenburg wegen verbrecherischen Betrugs gegen einen 42jährigen Täter. Er hatte in betrügerischer Absicht Bürgern in den Bezirken Neubrandenburg, Frankfurt (Oder) und Potsdam sowie in Berlin versprochen, gegen Anzahlung PKW sowie Bauland für Garagen und Bungalows zu beschaffen ...

  • • Puppenspieler stellen sich vor

    Zu Gesang, Tanz und Spiel lädt der Pionierpalast „Ernst Thälmann" am Sonntag von 10 bis 17 Uhr ein. Im Foyer stehen Kletterbaum, Großschach, Puzzle und viele andere Spiele bereit. „Mein Hobby — die Musik" heißt es in der Studiobühne mit Spiel, Spaß und neuen Liedern. Die Arbeitsgemeinschaft Puppenspiel zeigt am Nachmittag „Margotta von Stolzenschwan", und in der Kleinen Galerie stellen sich Schüler der Spezialschule für Musik Berlin in einem Kammerkonzert vor ...

  • Pannenhilfsdienste

    Bei PKW-Reifenpannen können in Berlin am Sonnabend und Sonntag jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr folgende Reifendienste aufgesucht werden. Sonnabend Draeger, 1170 Berlin, Straße 121 Nr. 8; Dymke, 1134 Berlin, Giselastraße 36, Telefon 5 25 27 27, Jörg Kupke, 1197 Berlin, Winckelmannstraße 25, Telefon 6 57 54 47, Walter, 1116 Berlin ...

  • Weitere 50 Posfkioske mit Fahrkarfenverkauf

    Weitere fünfzig Kioske des Postzeitungsvertriebs (PZV) haben seit dem 1. März auch den Verkauf von Fahrkarten für die Berliner Verkehrsmittel übernommen, damit bieten jetzt insgesamt 75 Kioske diesen zusätzlichen Service. Der besondere Gewinn für den stets eiligen Hauptstädter erwächst aus der Tatsache, daß die Verkaufseinrichtungen des PZV zumeist an verkehrsreichen Straßen und Plätzen aufgestellt sind ...

  • Frifz-Heckerf-Büsf e fiir Schule in Prenzlauer Berg

    Den Entwurf für eine Fritz- Heckert-Büste hat der Berliner Künstler Jürgen Raue am Donnerstag dem Rat des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg vorgestellt. Das 80 Zentimeter hohe bronzene Auftragswerk soll anläßlich des 100. Geburtstages des Arbeiterführers und Mitbegründers der Kommunistischen Partei Deutschlands im Ehrenhain vor der Fritz- Heckert-Oberschule des Stadtbezirkes ihren Platz erhalten ...

  • • Chansons, Lyrik von Schauspielern

    Schauspieler einmal anders — in dieser Veranstaltuingsreihe des Kreiskulturhauses Berlin-Mitte in der Rosenthaler Straße 51 treten am Sonnabend Rosemarie Bär hold, Wolf gang Sonnefeld, Gundula Sonsalla und Ernst Rentner auf. Unter dem Motto „Da staunt der Ehemann" bringen sie Chansons, Lyrik und Kurzprosa zu Gehör ...

  • • Familientreff im Otto-Nagel-Haus

    Einen „Familientreff" veranstaltet am Sonntag das Otto- Nagel-Haus am Märkischen Ufer Während für Kinder im Atelier um 10.30 Uhr eine Malstunde beginnt, können die Eltern ab IT Uhr an einer Sonderführung ..Bewahrung und Bedrohung des Humanismus in der Plastik des 20. Jahrhunderts"' teilnehmen.

  • • Eisfasching für junge Leute

    Das Sport- und Erholungszentrum, Leninallee/Ecke DimitroH- straße, lädt für den 3. März junge Leute zum Eisfasching ins Polarkim. Die bunte Veranstaltung beginnt um 22 Uhr. Eisfasching für Kinder steht am Sonntag auf dem Programm, ebenfalls im Polarium. Beginn 16 Uhr

  • • „Der stille Don" wieder aufgeführt

    Dem Gedenken an Michail Scholochow ist eine Sonderfilmveranstaltung am Sonnabend im Kino „Babylon" gewidmet. Gezeigt werden ab 14 Uhr alle drei Teile des nach Scholochows Roman „Der stille Don" 1958 von Sergej Gerassimow gedrehten gleichnamigen Filmkunstwerks.

  • • Wandern in der Altstadt

    Wer in etwa zwei Stunden die Köpenicker Altstadt näher kennenlernen möchte, kann sich einer Führung am Sonntag anschließen. Sie beginnt 10 Uhr auf der Schloßinsel und wird vom Heimatgeschichtlichen Kabinett Köpenick organisiert.

  • • Schönes Design am Fernsehturm

    Im Erdgeschoß des Ausstellungszentrums am Fernsehturm wird bis Ende März „Design aus den Niederlanden" präsentiert. Das Ausstellungszentrum ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

  • • Treffpunkt: Bärenschaufenster

    Um die Greifvögel geht es diesmal bei der traditionellen Sonntagsführung im Berliner Tierpark. Interessenten treffen sich 10 Uhr am Eingang Bärenschaufenster.

  • Tips zum Wochenende

    • Führung durch die Staatsbibliothek

    Die Deutsche Staatsbibliothek, Unter den Linden 8, lädt am Sonntag zu einer Führung durch ihre Räume ein. Beginn 10.30 Uhr.

Seite
Beratung in Berlin mit den Vorsitzenden der Rate der Kreise KPdSU und Sowjetstaat auf konsequentem Friedenskurs Zahl der Todesopfer des schweren Eisenbahnunglücks auf elf erhöht Werktätige und Soldaten begingen Jahrestag der NVA M UNO-Sicherheitsrat erörterte Truppenabzug aus Libanon Verletzten gilt alle Fürsorge Führender Labourpolitiker für aktiven Ost-West-Dialog Hohe Verluste des Magafia-Regimes Mordkonto Mejias Aktion gegen Banden Schneesturmopfer Dhaka: Generalstreik Kurz berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen