26. Mai.

Ausgabe vom 20.01.1984

Seite 1
  • Nationales Jugendfestival löst große Initiative aus

    FDJ-Aktivtagung in Berlin / Eberhard Aurich über die Leistungen zu dem Verbandstreffen / Erhard Krack: Hauptstadt guter Gastgeber Von unseren Berichterstattern Reiner Franz und Klaus Kimmel

    Berlin. Die Bereitschaft der Bezirksorganisation Berlin der FDJ, würdiger Gastgeber des Nationalen Jugendfestivals vom «. bis 10. Juni zu sein, bekräftigten am Donnerstag 900 FDJler der Hauptstadt auf einer Aktivtagung. Das Verbandstreffen im 35. Jahr der DDR werde ein weiteres Mal unterstreichen, daß ...

  • Bedingungen für eine konstruktive Zusammenarbeit wiederherstellen

    Erster Sekretär des ZK der PVAP sprach auf WahlberichtsversammSung in Lublin

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, hat auf der PVAP-Wahlberichtsversammlung der Wojewodschaft Lublin erklärt, die Konfrontationsdoktrin der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten werde auch durch „kosmetische Gesten" nicht verändert. Guten Willen müsse man an Fakten messen ...

  • Weitere Begegnungen des Außenministers der DDR

    Stockholm (ADN). DDR-Außenminister Oskar Fischer hat in Gesprächen mit Amtskollegen zahlreiche); Teilnehmerstaaten der Stockholmer Konferenz über vertrauens- ur/d sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa den Stand der bilateralen Beziehungen erörtert und Gedanken über Anliegen und bisherigen Verlauf der Konferenz ausgetauscht ...

  • Vertreter von 30 Staaten sprachen bisher in Stockholm

    Konferenz setzte ihre Arbeit mit weiteren Erklärungen fort

    Von unseren Berichterstattern Stockholm. Die Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa nahm am Donnerstag die Grundsatzerklärungen weiterer zwölf Delegationen entgegen Es sprachen die Außenminister der Niederlande, Hans van den Broek, der Schweiz, ...

  • Kubanische Waffengefährten im Verteidigungsministeriunt

    Armeegeneral Heinz Hoffmann empfing die Delegation

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, empfing am Donnerstag eine Delegation der Revolutionären Streitkräfte Kubas, die gegenwärtig zu einem Erfahrungsaustausch in der DDR weilt. Sie wird von Brigadegeneral Francisco Cruz Bourzac, Stellvertreter des Ministers der Revolutionären Streitkräfte Kubas, geleitet ...

  • Demokratische Aussprachen in den LPG und GPC

    Jahreshauptversammlungen in den Genossenschaften begannen Berlin (ADN). In den 3894 landwirtschaftlichen und 204 gärtnerischen Genossenschaften der Republik haben die Jahreshauptversammlungen begonnen. Die Vorstände legen Rechenschaft ab über ihre Arbeit und beraten die Wettbewerbsvorhaben im 35/ Gründungsjahr der DDR ...

  • Massenprotest gegen Regime in Uruguay

    Zehntausende beteiligt / Gewerkschaften unterstützt

    Montevideo (ADN). Zehntausende Mensehen in Montevideo und anderen Städten Uruguays demonstrierten am Donnerstag auf den Straßen, um die vom Regime verhängten Terrormaßnahmen gegen die Gewerkschaften des Landes anzuprangern. Mit Schußwaffen und Schlagstöcken ausgerüstete Soldaten räumten in Montevideo eine Fabrik, die von den Betriebsangehörigen seit Tagen besetzt gehalten worden war ...

  • Für Vertrag iiber Gewaltverzicht

    Abkommen wäre ein Schritt weiter Bonn (ADN), SPD-Vorsitzender Willy Brandt hat sich für einen „Gewaltverzicht als Vertrag zwischen Ost und West" ausgespro* chen. In einem Beitrag für die SPD-Monatszeitschrift „Sozialdemokrat Magazin" erklärte Brandt, ein solches Abkommen würde einen Schritt weiter bedeuten ...

  • Pentagon plant höhere Militärhilfe für Magana

    Washington (ADN). Das Pentagon will die Militärhilfe für das Magafia-Regime in El Salvador 1984 um weitere 200 Millionen Dollar erhöhen. Das geht aus einem Geheimdokument des USA-Verteidigungsministeriums hervor, über äas am Mittwoch die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete. Laut AFP hat das ...

  • Konferenz iiber atomwaffenfreie Zone gefordert

    Beitrag zu Stockholmer Treffen Kopenhagen (ADN). Eine nordische Konferenz zur Bildung einer atomwaffenfreien Zone in Nordeuropa soll in diesem Jahr in Kopenhagen durchgeführt werden, teilte der außenpolitische Sprecher der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks, Lasse Budtz, mit. In einem Artikel der ...

  • Expedition erforscht See unter Antarktis-Eis

    De. Moskau. Eine Gruppe von Wissenschaftlern der 29. sowjetischen Antarktisexpedition ist mit einem Motorschlittenzug von der Station Mirny aus 1300 Kilometer ins Innere des Kontinents vorgedrungen. Auf halbem Wege von der Küste zum Südpol befindet sich unter dem drei Kilometer dicken Eis eines der „unterirdischen" Wasserreservoirs der Antarktis ...

  • Neue Kältewelle in USA forderte acht Todesopfer

    Washington (ND). Schon acht Todesopfer forderte die seit zwei Tagen die USA mit Eis, Schnee und Tiefsttemperaturen durchziehende zweite Kältewelle dieses Winters. Im Bundesstaat Utah herrschten Temperaturen bis zu minus 53 Grad Celsius. Im Südstaat Texas fiel das Thermometer am Donnerstag auf minus 18 Grad ...

  • Bundesgrenzschutz schikaniert Gruppe von „Jugendtourist"

    Hamburg (ADN). Am 17. Januar wurde auf dem Hauptbahnhof von Hamburg eine Gruppe von „Jugendtourist" durch den Bundesgrenzschutz der BRD aufgehalten. Von den Mitgliedern der Reisegruppe aus der DDR wurden die Pässe einbehalten und von ihnen ihre Wohnanschrift verlangt. Durch die Konsularvertretung der DDR wurde die sofortige Paßrückgabe gefordert und darauf verwiesen, daß derartige Maßnahmen den vereinbarten Jugendaustausch zwischen der DDR und der BRD behindern ...

  • Honduranischer Student wurde zu Tode gefoltert

    Tegucigalpa (ADN). Der honduranische Jura-Student Omar Velazquez Amaya ist von der Geheimpolizei der Diktatur in Tegucigalpa zu Tode gefoltert worden. Nach heftigen Protesten der demokratischen Öffentlichkeit gegen das Verbrechen sah sich das USA-hörige Regime unter Suazo Cordova gezwungen, den Geheimdienstchef Major Juan Blas Salazar vorerst abzulösen ...

  • Beileid nach Japan zum Tode von 83 Bergleuten

    Telegramm Erich Honeckers an Ministerpräsident Nakasone Berlin (ND). Zu dem schweren Grubenunglück in Japan, bei dem 83 Bergleute ums Leben kamen, sandte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, an den Ministerpräsidenten Japans, Yasuhiro Nakasone, folgendes Kondolenztelegramm : Mit Betroffenheit habe ich die Nachricht von dem tragischen Grubenunglück in Südwestjapan aufgenommen ...

  • Israelische Panzer überfielen Saida

    Kanonenschüsse im Stadtzentrum Beirut (ADN). Am Donnerstag drangen mehrere israelische Panzer in das Zentrum der libanesischen Hafenstadt Saida ein und eröffneten das Feuer aus ihren Kanonen. Unter den Einwohnern brach Panik aus. Der Einsatz der Panzer erfolgte, nachdem Händler einen Befehl des israelischen Militärgouverneurs, ihre Läden zu schließen, nicht befolgt hatten ...

  • Schöne Worte ohne Substanz

    Zur Rede des USA-Präsidenten Bonn (ADN). „Schöne Worte ohne Substanz" nennt die sozialdemokratische Wochenzeitung „Vorwärts" die jüngste Rede von USA-Präsident Reagan. Unter Hinweis auf die Hochrüstungspolitik der USA erklärte das Blatt, die Rede sei offensichtlich darauf gerichtet, unruhig gewordene Europäer und auch viele Amerikaner zu beruhigen ...

  • Gegen Washingtons Hochriistungskurs

    Sorge über destruktive Haltung Washington (ADN). Die Politik Präsident Reagans läßt nach Auffassung des Leiters der USA- Delegation bei den SALT-I-Verhandlungen und ehemaligen Direktors der Behörde für Rüstungskontrolle und Abrüstung, Gerard C. Smith, den Schluß zu, daß er Vorwände für die Entwicklung neuer Waffensysteme sucht ...

  • USA-Bischof lehnt Rüstung im All ab

    Internationale Verträge nötig Genf (ADN). Den Verzicht auf jegliche Stationierung von Waffen im Weltraum hat der leitende Bischof der • amerikanischen lutherischen Kirche, Dr. David Preus, gefordert. Am Rande der gegenwärtigen Tagung des Exekutivkomitees des Lutherischen Weltbundes in Genf erklärte Preus, das Wettrüsten müsse gestoppt werden ...

  • Drogenschmuggel

    Amsterdam. Sechs Tonnen Rauschgift mit einem Schwarzmarktwert von 9,5 Millionen Dollar hat die niederländische Polizei beschlagnahmt. Beweis für den Anstieg des Drogenschmuggels ist nach Ansicht von Experten, daß sich 1983 in Westeuropa die beschlagnahmten Kokainmengen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und in den USA sogar vervierfacht haben ...

  • Kurz berichtet

    Ins KZ verschleppt

    Beirut. Die israelischen Besatzer haben erneut zahlreiche Einwohner der südlibanesischen Orte Sarafand, Kfar Roumman und Hashaya ins KZ Ansar verschleppt. Gegenwärtig befinden sich dort mehr als 1000 Libanesen als Gefangene,

  • USA verantwortlich

    Maputo. Die Hauptverantwortung für die gefährliche Lage im südlichen Afrika tragen die USA und andere Westmächte, erklärte in Maputo der Präsident der britischen Anti-Apartheid-Bewegung, Erzbischof Trevor Huddleston.

Seite 2
  • Meinungsaustausch SED—KP Chiles

    Horst Dohlus und Orlando Millas würdigen die gute Zusammenarbeit beider Parteien

    Berlin (ADN). Horst Dohlus, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag eine Studiendelegation des ZK der KP Chiles unter Leitung von Orlando Millas, Mitglied der Politischen Kommission, zu einem herzlichen Gespräch. Im Mittelpunkt der Unterredung stand ein Meinungsaustausch zu aktuellen Aufgaben beider Parteien, insbesondere auf dem Gebiet der politischideologischen Arbeit ...

  • Handelsumsatz mit Rumänien kontinuierlich entwickelt

    Protokoll über den Warenaustausch in Bukarest signiert

    Bukarest (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der SR Rumänien im Jahre 1984 wurde am Donnerstag in Bukarest vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Dietrich Lemke und dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel und Internationale Wirtschaftskooperation der SR Rumänien Dr ...

  • DDR wirkt in der UNO aktiv für die Sache des Friedens

    Organisationen berieten Ergebnisse der Vollversammlung

    Berlin (ADN). Das DDR-Komitee für Menschenrechte, die Liga für die Vereinten Nationen in der DDR und das Solidaritätskomitee erörterten auf einer gemeinsamen Tagung am Donnerstag in Berlin die Ergebnisse der 38. Tagung der UNO-Vollversammlung. Friedel Malter, Vorsitzende des Komitees für Menschenrechte, erklärte, die DDR richte als aktiver Mitstreiter in der weltumspannenden Friedensbewegung alle ihre Kräfte auf die Erhaltung und Sicherung des Friedens ...

  • Sofia: Warenaustausch 1984 DDR—Bulgarien vereinbart

    Protokoll über gegenseitige Lieferungen unterzeichnet

    Sofia (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien im Jahre 1984 wurde am Donnerstag in Sofia von den stellvertretenden Ministern für Außenhandel Dr. Eduard Schwierz und Petyr Baschikarow unter zeichnet. Die für 1984 vorgesehenen gegenseitigen Lieferungen ...

  • Jugendfestival löst große Initiative aus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    junge Arbeiter vor allem, täglich das Beste im Wettbewerb zu geben", sagte Hartmut Meyer, Gießer im VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke und FDJ-Gruppensekretär der Jugendbrigade „Wilhelm Pieck". Die Hüttenwerker stellen sich dem Anspruch „Arbeitszeit ist Leistungszeit". Das Kollektiv will in diesem Jahr 500 Tonnen Aluminiumdrähte und -bolzen zusätzlich zum Plan herstellen ...

  • Gegen Washingtons Hochrüsfungskurs

    (Fortsetzung von Seite 1) Weltraumkriegführung bezeichnete er als eine öffentliche Ankündigung von Vertragsbruch. In einer weiteren Erklärung, die Smith gemeinsam mit dem Leiter der USA-Delegation bei den SALT-II-Verhandlungen, Paul C. Warnke, und dem ehemaligen stellvertretenden CIA- Direktor Herbert Scoville abgab, werden Zweifel daran geäußert, daß „Präsident Reagan es mit dem Wunsch ernst meint, die Kernwaffen und die Gefahr eines nuklearen Konflikts zu verringern ...

  • Ehrendoktorwürde für Prof. Dr. Otto Reinhold

    Berlin (ND). Die Würde eines, Doktors der Wirtschaftswissenschaften honoris causa verlieh am Donnerstag die Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin an Akademiemitglied Prof. Dr. rer. oec. Otto Reinhold, Mitglied des ZK der SED und Rektor der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED ...

  • Kolloquium über die Bündnispolitik der KPD

    Halle (ADN). Ein zweitägiges Kolloquium über die Bündnispolitik der KPD als Gegenstand heimatgeschichtlicher Forschung begann am Donnerstag in Halle. Teilnehmer sind Historiker und Mitglieder des Kulturbundes aus allen Bezirken der DDR. Wie Prof. Dr. Willibald Gutsche, Vorsitzender der Gesellschaft für ...

  • 1000. Wohnung in Erfurt modernisiert

    Erfurt (ADN). Die 1000. erneuerte Wohnung des Erfurter Modernisierungskomplexes Auenstraße ist «am Donnerstag an eine junge Arbeiterfamilie übergeben worden. Im Beisein von Werktätigen des Bau- und Reparaturkombinats Erfurt nahmen der Mechaniker Andreas Hellhoff und seine Frau Kornelia die Schlüssel entgegen ...

  • Botschafter der JAR akkreditiert

    Diplomat bei Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Jemenitischen Arabischen Republik, Ali Kassirn Al-Mansour, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • An Humboldt-Universität neue Aufgaben erörtert

    Berlin (ADN). Mit hohen Leistungen in Forschung und Lehre, in der medizinischen Betreuung und bei der materiell-technischen Sicherung der Arbeit wollen die Mitarbeiter der Berliner Humboldt-Universität den 35. Jahrestag der DDR-Gründung würdig vorbereiten. Das bekräftigten die Gewerkschaftsvertrauensleute auf ihrer Vollversammlung am Donnerstag ...

  • Hohes Wirtschaftswachstum zum Wohl des Volkes

    In gewohnter Gründlichkeit hat die Staatliche Zentralverwaltung für Statistik die Ergebnisse des Planjahres 1983 vor der Öffentlichkeit ausgebreitet. Zahlen beweisen: Die Wirtschaft der DDR hat sich im vergangenen Jahr wiederum kontinuierlich, dynamisch und stabil entwikkelt. Gestützt auf die vom X. Parteitag der SED beschlossene ökonomische Strategie, vollbrachten die Werktätigen im Wettbewerb hervorragende Leistungen ...

  • Textile Kunst der DDR im Wiener Künstlerhaus

    Wien (ADN). Eine Ausstellung „Textdle Kunst" der DDR ist am Donnerstag im Wiener Künstlerhaus eröffnet worden. Bis zum 19. Februar werden 114 Arbeiten der Textilmanufaktur Halle und der Hochschule für industrielle Formgestaltung, Burg Giebichenstein, gezeigt. Veranstalter ist die Gesellschaft Bildender Künstler Österreichs, Künstlerhaus, mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Wien und des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst ...

  • Ausstellungseröffnung in Lenin-Gedenkstätte

    Leipzig (ADN). Miniaturausgaben mit Werken von Lenin sowie Schriften üher den Begründer des Sowjetstaates sind seit Donnerstag in der Leipziger Lenin-Gedenkstätte zu sehen. Die rund 100 Exemplare, die in den vergangenen drei Jahrzehnten in fünf sozialistischen Ländern herausgegeben wurden, hat der Leipziger ...

  • Hochschulkooperation mit Korea wird vertieft

    Berlin (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. h. c. Hans-Joachim Böhme, und der Vorsitzende des Komitees für Bildung der KDVR, Prof. Dr. sc. Tschhä Thäbok, haben am Donnerstag in Berlin ihre Gespräche über die Zusammenarbeit beider Länder auf dem Gebiet des Hochschulwesens erfolgreich abgeschlossen ...

  • FDGB-Delegafion führte Gespräche in Luxemburg

    Luxemburg (ADN). Eine FDGB- Delegation unter Leitung von Frank Bochow, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB- Bündesvorstands, hat am Donnerstag ihren Aufenthalt in Luxemburg beendet, wo sie auf Einladung des Unabhängigen Gewerkschaftsbundes Luxemburgs (OGB-L) weilte\. Die FDGB-Abordnung hatte einen eingehenden Meinungsaustausch mit einer Delegation des OGB-L unter Leitung seines Präsidenten John Castegnaro ...

  • Stellvertreter des Verteidigungsministers sprach auf DSF-Tagung

    Leipzig (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Generaloberst Heinz Keßler, sprach in Leipzig auf einer Veranstaltung des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft. Wie er vor DSF-Funktionären aus ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter ßrückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke; Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Möllenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

Seite 3
  • Warum in der Spreeniederung hoher Ertrug uuf Feld und Wiese gedeiht

    Bauern und Arbeiter legen Staue, Schöpfwerke, Brunnen an / Das ganze Dorf ist dabei

    „Das Wasser trägt Früchte", besagt eine Bauernweisheit. Und sie meint, daß überall da, wo Wasser im rechten Maß den Äckern, Wiesen, Weiden zur Verfügung steht, die Ernten üppiger ausfallen. Doch oft bedarf es erst der regulierenden Hand des Menschen, ehe der Boden einen geordneten Wasserhaushalt besitzt und den richtigen Ertrag bringt ...

  • Trassenbauer werden gut be freut

    Über die Arbeit des medizinischen Dienstes beim Jugendobjekt „Erdgasleitungsbau"

    Seit 1982 arbeiten Tausende FDJler und andere Werktätige am Zentralen Jugendobjekt „Erdgastrasse" in der UdSSR. Dabei setzen sie ihre ganze Kraft ein, um die Planaufgaben zu erfüllen und zu überbieten. Mit ihrem Beitrag zur vorfristigen Fertigstellung der Exporterdgasleitung Urengoi— Ushgorod leisteten sie Hervorragendes ...

  • Roboter auch für kleinere Betriebe

    Als ein weiterer Schwerpunkt erweist es sich, das Wissenschaftspotential des Territoriums verstärkt für den wissenschaftlich-technischen Fortschritt nutzbar zu machen. In diesem Sinne hat sich eine enge Zusammenarbeit des Rates des Bezirkes mit der Karl-Marx-Universität Leipzig entwickelt. Die Technische Hochschule Leipzig und die Leipziger Institute der Akademie der Wissenschaften sind ebenfalls in die Lösung aktueller Probleme unseres Territoriums einbezogen ...

  • Bestwerte in allen Kreisen verbindlich

    Es gehört zu den Vorzügen des Sozialismus, daß die Volksvertretungen und ihre Organe von ihrer gesellschaftlichen Rolle her in der Lage sind, Intensivierungsmaßnahmen aller Betriebe in ihrem Territorium — ungeachtet von deren Unterstellung — zu koordinieren und so umfangreiche Reserven dauerhaft und wirksam zu erschließen ...

  • Soziale Fragen gemeinsam geklärt

    Jeder weiß, wieviel dabei von einem guten ■Zusammenspiel der örtlichen Staatsorgane und der Betriebe abhängt, denn mit der Schichtarbeit sind ja auch viele persönliche Belange der Werktätigen zu klären. Ich denke da nur an solche Fragen wie Kinderbetreuung, Nachtschichtversorgung und Berufsverkehr. Sie sind im Interesse der Bürger nur gemeinsam zu lösen ...

  • Bürger beschlossen Ziele in der „Mach mit!"-lnitiative

    Berlin (ND). Weitere Ausschüsse der Nationalen Front sowie Hausgemeinschaften beschlossen in den vergangenen Tagen ihre Vorhaben im „Mach mit'."-Wettbewerb. In der Gemeinde Bahrendorf im Kreis Wanzleben nahm der Vizepräsident des Nationalrates Prof. Dr. Dieter Ebert an der Einwohnerversammlung teil. Zu den gemeinsamen Vorhaben des Ortsausschusses der Nationalen Front und der Gemeindevertretung gehört, mehr landwirtschaftliche Nutzfläche zu bewässern ...

  • Hilfe bei Reparaturen an Wohngebäuden

    Großen Raum in der territorialen Rationalisierung nimmt die weitere, Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen ein, vor allem die Instandhaltung und Instandsetzung der Wohngebäude. So stellten die 23 Mitgliedsbetriebe der Leipziger Kooperationsgemeinschaft „Rationalisierungsmittelbau" für das stadtund stadtbezirksgeleitete Bauwesen seit 1978 Rationalisierungsmittel im Werte von rund fünf Millionen Mark bereit ...

  • Gemeinschaftsarbeit nutzt Bürgern und Betrieben

    „Banken der Reserven" sorgen für bessere Maschinenauslastung Kooperation mit Hochschulen / Hunderte Dächer instand gesetzt Von Rolf Opitz, Vorsitzender des Rates des Bezirkes Leipzig

    22 zentralgeleitete Kombinate der Industrie und des Bauwesens, neun Hochschulen und 29 Fachschulen sowie Institute sind im Bezirk Leipzig beheimatet. Vielfältige Formen der territorialen Rationalisierung werden in unserem Bezirk angewandt, um dieses große Potential so effektiv wie möglich zu nutzen. Gegenwärtig gibt es über 200 territoriale Kooperationsgemeinschaften, Arbeitsgruppen und Interessenverbände ...

  • Abgeordnete fanden effektive Lösungen

    Die Mitglieder der Ständigen Kommission Kohle und Energie regten an, Abwärme aus Industriebetrieben verstärkt für die Fischproduktion zu nutzen. Dafür unterbreiteten sie zahlreiche konkrete Vorschläge. Auf deren Grundlage entstand beispielsweise im Braunkohlenwerk Regis eine Brutfischanlage, die den gesamten Bedarf des Bezirkes und darüber hinaus anderer Bezirke an Karpfenbrut deckt ...

  • Technik nach Maß für den Textilmaschinenbau

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Das Kombinat TEXTIMA hat bisher 16 Beschickungsroboter für seine Werkzeugmaschinen in Betrieb genommen. Damit wurde die Leistungsfähigkeit hochproduktiver Ausrüstungen in den mechanischen Bereichen mehrerer Kombinatsbetriebe um durchschnittlich 20 Prozent erhöht. Weitere Beschickungsroboter werden gegenwärtig für den Einsatz vorbereitet ...

  • KDT-Tagung zur Sekundärenergie

    Ressourcen im Bauwesen erörtert

    Berlin (ADN). Sekundärenergienutzung im Bauwesen war das Thema einer KDT-Tagung am Donnerstag in Berlin. An der Veranstaltung nahmen Spezialisten aus Industriebetrieben der Republik, von Bildungseinrichtungen und der Bauakademie der DDR teil. In den Betrieben des Bauwesens der DDR wird jährlich Energie verbraucht, die einem Äquivalent von 16 Millionen Tonnen Rohbraunkohle entspricht ...

  • Konstruktionselement gegen Wärmebrücken

    Manenberg (ADN). Die Baustoffwerke Olbernhau haben mit der Produktion eines neuartigen Hohlblocksteins begonnen, der vom Institut für Baustoffe der Bauakademie entwickelt wurde. Gegenüber herkömmlichen Erzeugnissen ermöglicht der neue T-förmige Stein eine um 40 Prozent bessere Wärmedämmung des Mauerwerks ...

  • Schweißprozesse werden weiter automatisiert

    Staßfurt (ADN). Im Chemieanlagenbau Staßfurt werden derzeit 40 Prozent aller Schweißnähte automatisch gezogen. Nachdem der Betrieb, der insbesondere Ausrüstungen für die Soda- und Kaliindustrie liefert, über drei Viertel aller Schweißprozesse mechanisiert hatte, ging er Anfang der 80er Jahre zu deren Automatisierung über ...

  • Eine Idee mit Pfiff; Kinderwagen wächst mit

    Zeitz (ADN). Ein Kinderwagen, der „mitwächst", gehört 1984 zu den Neuentwicklungen von Zekiwa Zeitz. Der Wagenaufsatz ist ausziehbar und mit verschiebbarem Verdeck ausgerüstet. Mit wenigen Handgriffen läßt sich das Modell umrüsten und als Verdeck-, Liege- oder Sportwagen sowie als Tragetasche nutzen ...

Seite 4
  • Die Oper wird fündig in der Gegenwart

    Der Rundfunk sendete Kurt Dietmar Richters „Bewährung über den Wolken"

    Von Prof. Dr sc. Werner Wolf Ereignisse der Gegenwart auf der Opernbühne darzustellen, scheint nach wie vor ein schwer lösbares Problem, obwohl es dafür andererseits einige gelungene Beispiele gibt. Die vor vier Jahren in Erfurt uraufgeführte, inzwischen auch in Plauen nachgespielte und für Halle vorgesehene Oper „Der Preis" von Karl Ottomar Treibmann nach einem Libretto von Harald Gerlach zählt dazu ...

  • Beim Schreiben immer dem Leben auf der Spur

    Zu Walter Kaufmanns 60. Geburtstag

    Von Klaus Ullrich Er hat einem Bändehen amerikanischer Stories den Titel „Hoffnung unter Glas" gegeben. Tatsächlich aber plazierte er nie in seinem Leben Hoffnungen beschaulich in Vitrinen - weil er ein rastloser Kämpfer für die schönsten Hoffnungen der Menschen ist. Walter Kaufmanns Lebenslauf ist von den ärgsten Jahren unseres Jahrhunderts gezeiehnet ...

  • Ihren Alltag gemeistert mit viel Liebe und Kraft

    Fernseh-Dokumentarfilm „Die Eisenbahnerfamilie"

    Von Henryk G o 1 d b e r g „Mutter zählt die Räder", sagt der Mann launig beim Betrachten der alten Bilder über seine Frau. Die Frau, heute Oberamtmann der Reichsbahn, gab damals, vor 20 Jahren, ein Beispiel Edith Leipholz-Böttcher gehörte zu den ersten Frauen unseres Landes, die eine E-Lok führten. Eine Art Abenteuer auf dem Schienenstrang war das dazumal, weniger wohl der Technik als der männlichen Kollegen wegen ...

  • Haltungen, die zu einer Tragödie führen

    Horst Seemann nahm das Schauspiel als Ausgangspunkt für einen Film, der auch den gesellschaftlichen Aspekt des Konflikts sichtbar werden läßt. Vor allem aber werden Psychogramme von Ärzten gezeichnet, die in einen teuflischen Kreislauf geraten sind, der sie moralisch korrumpiert. Sie werden mitschuldig ...

  • Wahrhaftigkeit bis ms künstlerische Detail

    Für die Rolle der Katia Michelsberg, im Film zweifellos die entscheidende künstlerische Aufgabe, hat sich Horst Seemann die Schauspielerin Judy Winter aus der BRD verpflichtet. Bemerkenswert, wie sie den Typ einer Karrierefrau verkörpert, der klug und gebildet ist, aber Verantwortung gern an andere delegiert ...

  • Ärztliches Ethos im Konflikt mit der kapitalistischen Gesellschaft

    Horst Seemanns Film „Ärztinnen" erfolgreich in Berlin uraufgeführt Von Horst Knietzsch

    Erfreulich, was am Donnerstagabend im Berliner Kino „Kosmos" zu erleben war. Der neue DEFA-Film „Ärztinnen", den Horst Seemann nach dem gleichnamigen Schauspiel des Dramatikers Rolf Hochhuth (BRD) gedreht hat, hilft Maßstäbe setzen. Bei der festlichen Uraufführung in Anwesenheit des Autors waren der Minister für Kultur, Hans- Joachim Hoffmann, und weitere Persönlichkeiten zugegen ...

  • 154 Titel aus 40 Ländern bei Volk und Welt

    Romane von bekannten Autoren und neue „Erkundungen" Volk und Welt, unser größter Verlag für Auslandsliteratur, wird in diesem Jahr 154 Titel aus 40 Ländern herausbringen. Das teilte. Verlagsleiter Jürgen Grüner am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit. Leitende Lektoren machten mit einigen der 92 Neuerscheinungen näher bekannt ...

  • Vereinbarung mit sowjetischem Autorenverband

    Berlin (ADN). Das Arbeitsprogramm über die Zusammenarbeit zwischen den Schriftstellerverbänden der DDR und der UdSSR für das Jahr 1984 ist am Donnerstag durch den 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Gerhard Henniger, und den Sekretär des Sowjetischen Schriftstellerverbandes, Oleg Schestinski, in Berlin unterzeichnet worden ...

  • Tänzerische Estrade zur „Vogelhochzeit"

    Sorbisches Volkskunstensemble auf Tournee in der Lausitz Das Staatliche Ensemble für sorbische Volkskunst Bautzen ist in diesen Wochen mit zwei Programmen für Kinder und Erwachsene zur „Vogelhochzeit" auf Tournee durch mehrere Städte und Gemeinden der Lausitz. Rund 30 Veranstaltungen sind diesem alten sorbischen Volksbrauch, der die Erwartungen der Menschen auf den Frühling und ihre Freude über das Erwachen der Natur ausdrückt, gewidmet ...

  • Filmschaffende berieten Aufgaben dieses Jahres

    Berlin (ADN). Der Vorstand des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden trat am Donnerstag in Berlin zu seiner 3. Tagung zusammen und beriet über Vorhaben der Verbandsmitglieder im Jahr des 35jährigen Bestehens der DDR. Die Bilanz des Verbandes im Karl-Marx-Jahr und die Pläne für 1984 machten deutlich, ...

  • Nicht nur verbal, auch optisch überzeugend

    Dieser Film ist auch deshalb von künstlerischem Gewicht, weil er Gesellschaftliches nicht verbal ins Blickfeld rückt, sondern es durch konkret gestaltete Individuen und in beeindruckenden Bildern (Kamera: Otto Hanisch) auch optisch sichtbar werden läßt. Da steht Humanitäres und Unmenschliches dicht beieinander; keiner der Protagonisten kann sich mit dem Hinweis, daß die Verhältnisse eben so seien, der persönlichen Verantwortung für sein Handeln entziehen ...

  • Foto: ZB/Smdermann Volkskünstler der UdSSR R. Sacharow verstorben

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ballettmeister und Choreograph Rostislaw Sacharow, Volkskünstler der UdSSR und Staatspreisträger, ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Seine künstlerische Laufbahn begann er 1932 am Leningrader Kirow- Theater. Mit Assafjews „Die Fontäne von Bachtschissarai" wurde er zum Wegbereiter des sozialistischen Realismus im Ballett ...

  • Neues Friedensprogramm am Berliner Ensemble

    Berlin (ND). In Fortsetzung seiner Friedensprogramme zeigt das Berliner Ensemble am Sonntag, 15 Uhr, unter dem Titel „Kreuzzüge" das Ballett „Sinfonia da Requiem" von Benjamin Britten (nach Bertolt Brecht) mit Schülern und Studenten der Staatlichen Ballettschule Berlin sowie eine szenische Montage von Wolfgang Pintzka ...

  • Leipziger Bachorchester auf Nordamerikatournee

    Leipzig (ND-Korr.). Das Bachorchester des Gewandhauses unter Leitung von Prof. Gerhard Bosse trat am Donnerstag eine Konzertreise nach Nordamerika an. Geplant sind 24 Konzerte in 14 Staaten der USA und im kanadischen Toronto,

  • Wolfgang Staudte 77iährig gestorben

    Bonn (ADN). Der BRD-Regisseur Wolfgang Staudte ist am Donnerstag im Alter von 77 Jahren bei Dreharbeiten in Jugoslawien gestorben. Zu seinen bekanntesten Werken gehört der DEFA-Film „Die Mörder sind unter uns"

Seite 5
  • Verantwortungsbewußtes Handeln ermöglicht positive Resultate

    Zwölf Vertreter europäischer Staaten sprachen / .Bedeutung der Zusammenarbeit betont

    Von unseren Berichterstattern Gerd Prokot und Jochen Preußler Stockholm. Am Donnerstag, dem dritten Tag der Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa, ergriff als erster Redner auf dem Treffen der niederländische Außenminister Hans van den Broek das Wort ...

  • Aufsatzthema s ,Mord planen'

    Washington (ADN). Schüler über die Möglichkeiten eines „perfekten Mordes" nachdenken zu lassen, ist die seit Jahren geübte Methode eines Oberschulletaers in Clayton Valley (USA- Bundesstaat Kalifornien). Empörte Eltern haben sich wiederholt darüber beschwert. Die Aufgabe für den Aufsatz lautet, den Mord am reichen Onkel zu planten, um sich des Erbes zu bemächtigen ...

  • UdSSR für die Verbesserung des internationalen Klimas

    Andrej Gromyko führte in Stockholm weitere Gespräche

    Stockholm (ADN). Während einer Begegnung mit dem Außenminister der BRD, Hans-Dietrich Genscher, in Stockholm bezeichnete der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko die Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen als einen einschneidenden Schritt gegen Sicherheit und Stabilität in Europa, berichtete TASS ...

  • Mosaik

    Abkommen Simbabwe—UdSSR Harare. Das erste Handelsabkommen zwischen Simbabwe und der Sowjetunion ist in Harare unterzeichnet worden. Simbabwe will in den nächsten Jahren schrittweise die einseitige Orientierung des Außenhandels auf den kapitalistischen Weltmarkt korrigieren. Kurse für afghanische Frauen Kabul, über 30 000 Frauen Afghanistans nehmen gegenwärtig an Alphabetisierungskursen teil, meldete die Nachrichtenagentur ßakhtar ...

  • Angola verurteilt die Allianz von Washington und Pretoria

    Erklärung der MPLA-Partei der Arbeit veröffentlicht

    Luanda (ADN). Das enge Bündnis Washingtons und Pretorias im Kampf gegen die revolutionäre Entwicklung in Angola und alle progressiven Kräfte der Region hat das Politbüro des ZK der MPLA-Partei der Arbeit angeprangert. Diese Politik ziele hauptsächlich darauf ab, die angolanische Revolution und die MPLA-Partei der Arbeit als Vorhut der Werktätigen des Landes zu zerschlagen und eine neokolonialistische Lösung für Namibia durchzusetzen, heißt es in einer Erklärung zum 23 ...

  • Maßnahmen gegen Abfluß von Kapital in USA angekündigt

    Schutz vor „spekulativer Krankheit des Dollars" notwendig

    Paris (ADN). Der französische Finanzminister Jacques Delors hat Washington Maßnahmen der EG gegen das Abfließen von Kapital in die USA angekündigt, hieß es in einem Bericht der in Paris erscheinenden „International Herald Tribüne". Die durch hohe Zinsen in die USA gelockten Finanzmittel hätten wesentlichen Anteil an dem manipulierten Dollarkurs ...

  • Brand verursachte Unglück in japanischer Kohlegrube

    600 Bergleute konnten aus den Schächten gerettet werden

    Tokio (ADN). In einer Kohlegrube nahe der Stadt Omuta auf der im Südwesten Japans gelegenen Insel Kyushu brach am Mittwoch ein Feuer aus, das vermutlich von einem defekten Motor an einem Förderband verursacht wurde. Der Brandherd befand sich über drei Kilometer vom Eingang entfernt und wurde Einer der verletzt geborgenen Rettungsmannschaften versorgt erst nach sieben Stunden unter Kontrolle gebracht ...

  • IDFF berichtete über Friedensseminar

    Berlin (ND). Auf einer Pressekonferenz am Sitz der Internationalen Demokratischen Frauenföderation in Berlin berichtete am Donnerstag die finnische Reichstagsabgeordnete Inger Hirvelä, Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes Finnlands, von den Ergebnissen eines Seminars zum Thema „Frieden, Entwicklung und das Glück der Frauen und Kinder in Südostasien" Inger Hirvelä hatte die IDFF-Delegs ...

  • USA; Soziale Lage der Farbigen katastrophal

    Washington (ADN). Als katastrophal hat der Präsident der USA-Bürgerrechtsorganisation National Urban League, John E. Jacob, die Lage des schwarzen Amerika bezeichnet. Jacob unterbreitete am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington den jährlichen Bericht seiner Organisation über die Lage der Afroamerikaner in den Vereinigten Staaten ...

  • 200000 Jugendliche in der BRD ohne Ausbildung

    Bonn (ADN). Als besorgniserregend bezeichnete die SPD-Bundestagsfraktion am Donnerstag die gegenwärtige Lehrstellensituation in der BRD In einem Antrag der Fraktion hieß es, daß allein für die Schüler, die im Herbst den Schulbesuch abgeschlossen hatten, mindestens 60 000 Lehrstellen fehlen. Der Abgeordnete Eckart Kühlwein (SPD) verwies in einer Debatte des Bundestages darauf, daß 1984 mit einem Defizit Von 100 000 Lehrstellen zu rechnen sei ...

  • Erster Regen nath fünf Jahren Dürre

    Rio de Janeiro (ADN). Erstmals seit fünf Jahren regnete es in Brasiliens nordöstlichen Dürregebieten wieder. Bei den Bewohnern des Sertao, der rund eineinhalb Millionen Quadratkilometer großen Busch- und Trockenwaldregionen, keimt vorsichtige Hoffnung auf eine Besserung der katastrophalen Lage. Zumindest die Ernte des Grundnahrungsmittels Feijaos, der schwarzen Bohnen, soll wieder möglich sein ...

  • Niedersachsens Landtag bestätigte Berufsverbot

    Hannover (ADN) Mit der Mehrheit der Stimmen von CDU und FDP wies der niedersächsische Landtag an das Parlament gerichtete Eingaben zurück, in denen gegen das Berufsverbot für den Lehrer Karl-Otto Eckartsberg aus Garbsen protestiert wurde. Der Pädagoge war gemaßregelt worden, weil er bei niedersächsischen Kommunalwahlen für die DKP kandidiert hatte ...

  • Zusicherungen für das Pentagon in Portugal

    Ws. Lissabon. Über die Installierung einer USA-Station zur Satellitenbeobachtung im Süden Portugals gebe es bereits eine grundsätzliche Übereinkunft, erklärte der portugiesische Verteidigungsminister Mota Pinto in einem Presseinterview. Bei seinen Gesprächen mit USA-Verteidigungsminister Caspar Weinberger sei auch die Möglichkeit weiterer Erleichterungen für die USA- Streitkräfte in Portugal wie die Nutzung der portugiesischen Infrastruktur durch Washington erörtert worden ...

  • Fidel Castro übergab Orden an Alvaro Cunhal

    Havanna (ADN). Den Orden „Playa Giron" nahm am Donnerstag der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, aus den Händen von Fidel Castro entgegen. Die hohe Auszeichnung war dem führenden Funktionär der portugiesischen Arbeiterbewegung anläßlich seines 70. Geburtstages im November vergangenen Jahres verliehen worden ...

  • Ausnahmezustand in Simbabwe verlängert

    Harare (ADN). Simbabwes Parlament hat beschlossen, den Ausnahmezustand mit Wirkung vom 26. Januar um weitere sechs Monate zu verlängern. Innenminister Simbi Mubako begründete die Maßnahme mit anhaltenden Aktivitäten von Banden, die von Südafrika ausgebildet und bewaffnet werden. Er gab bekannt, daß diese Banditen in den vergangenen sechs Monaten 75 Menschen ermordet und 284 überfallen haben ...

  • Stuttgarter Forum gegen Stationierung

    Stuttgart (ADN). Vertreter von Parteien, Gewerkschaften und Vereinen der baden-württembergischen Landeshauptstadt wollen innerhalb des Stuttgarter Friedensforums ihre Aktionen gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in der Bundesrepublik koordinieren. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) berichtete, gehören zu den Gründungsmitgliedern Vertreter der SPD, der Grünen, der DKP sowie Mitglieder zahlreicher Friedensinitiativen ...

  • Wegen Mitgliedschaft in der DKP verfolgt

    Frankfurt (Main) (ADN). Wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP ist gegen den Postinspektor Karl Elsinger aus Langen bei Frankfurt (Main) ein Berufsverbotsverfahren eingeleitet worden. Dem 57jährigen droht im Falle eines Berufsverbots auch der Verlust seines Pensionsanspruchs. Nach Mitteilung der Initiative ...

  • Kindergeld in der BRD einschneidend gekürzt

    Bonn (ADN). Die Zahlungen von Kindergeld sind in der BRD innerhalb der vergangenen zwei Jahre um fast vier Milliarden DM gekürzt worden. Wie der Präsident des katholischen Familienbundes, Prof. Dr. Dietrich Simon, gegenüber der Presse in Bonn erklärte, erreiche gegenwärtig der Rückgang von Kindergeldzahlungen, Einschränkungen der Ausbildungsförderung und anderer sozialer Leistungen einen Höhepunkt ...

  • USA reden von Frieden und bereiten Krieg vor

    Os. London. Der Generalsekretär der britischen „Kampagne für nukleare Abrüstung" (CND), Bruce Kent, warf USA-Präsident Reagan im Zusammenhang mit dessen jüngster Rede vor, „vom Frieden zu reden und sich auf einen Krieg vorzubereiten" Mit solchem Verhalten werde die gegenwärtige Stockholm-Konferenz gefährdet, erklärte der Führer der größten britischen Friedensbewegung in Edinburgh ...

  • CIA-Anschläge gegen Nikaragua verurteilt

    Washington (ADN). Die zunehmende Teilnahme des USA-Geheämdienstes CIA an konterrevolutionären Anschlägen gegen Nikaragua verurteilte der Botschafter dieses Landes bei der Organisation der Amerikanischen Staaten. (OAS), Edgar Parrales. Auf einer Sitzung des Ständigen OAS- Rates in Washington forderte er die Einstellung der Aggressionsakte und der Provokationen durch die USA ...

  • Was sonst noch passierte

    Den Auftrag, Sand in die Wüste zu liefern, erhielt kürzlich eine britische Firma. Besteller ist Saudi-Arabien, dessen Fläche zu 95 Prozent von Wüstensand bedeckt ist. Der aber ist nicht fein genug für die Herstellung eines speziellen, superfesten Betons, wie er beim Bau eines Tresorraums einer Bank in Dschidda benötigt wird ...

  • Kommunisten Panamas bereiten Wahlen vor

    Panama-Stadt (ADN). Ein Plenum des ZK der Partei des Volkes Panamas (PPP) - der Partei der Kommunisten — erörterte in Panama-Stadt die Vorbereitung auf für die Mitte dieses Jahres vorgesehene allgemeine Wahlen. Eine Nationalkonferenz der Partei wird im Februar die Kandidaten der PPP für das Amt des Präsidenteon und der Vizepräsidenten benennen ...

Seite 6
  • Gewichtiges Wort der USA-Bischofe

    Eine neue Veröffentlichung schildert, wie der Hirtenbrief gegen Nuklearrüstung entstand

    Von unserem Korrespondenten Fred Böttcher, Washington Der Hirtenbrief über das Thema Krieg und Frieden, mit dem die römisch-katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten die Hochrüstungspolitik der Regierung Reagan kritisiert und verworfen haben, hat in den USA Bewegungen ausgelöst, die bis heute zu spüren sind ...

  • Das bewegte Leben des Abbe Faria

    Ein Portugiese war Vorbild für Dumas' Romangestalt aus dem „Graf von Monte Christo"

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß Kein Fremdenführer läßt sich in der Festung If im Golf des südfranzösischen Marseille die Gelegenheit entgehen, auf die Abenteuer der Helden von Alexandre Dumas' Roman „Der Graf von Monte Christo" hinzuweisen. Den Besuchern, die in die finsteren Verließe steigen, laufen Schauer über den Rükken, wenn sie an die Leiden des Edmond Dantes öder an das Ende des Abbe Faria denken ...

  • Magdeburger waren zu Gast in Radomir

    Hier, in Radomir, 50 Kilometer südwestlich von Sofia, am Fuße des Roten Hügels, wo die noch nagelneuen 15 Werkhallen des jüngsten Betriebes der Volksrepublik das Bild bestimmen, trafen sich vor Jahresende die Vertreter beider Kombinate in der „Arbeitsgruppe Kooperation" zu ihrer programmgemäßen Tagung ...

  • Kampf für den Frieden entschieden fortsetzen

    USA-Lügen über die sowjetische Politik scharf verurteilt

    Paris (ADN). Der Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, hat auf einer Tagung des Zentralkomitees der FKP in Paris betont, die Partei werde ihren Kampf für die Rechte der Werktätigen, für Frieden und Abrüstung mit aller Kraft fortsetzen. In seiner am Donnerstag von der „Humanite" veröffentlichten Rede verurteilte er die aggressive Politik der USA, die sich hartnäckig jeder ernsthaften Verhandlung zur Einstellung des Wettrüstens widersetzt hätten ...

  • Die Leserfrage Organisation der Islamischen Konferenz

    ' Im Gefolge der I. Islamischen Gipfelkonferenz von 1969 (Rabat, Marokko) entstand die Organisation der Islamischen Konferenz (OIC). Ihr gehören gegenwärtig 44 Staaten Asiens und Afrikas sowie die PLO an. Erklärte Ziele der Organisation sind nach der 1972 verabschiedeten Charta unter anderem die Förderung ...

  • Kernwaffenfreie Zone bleibt zentrales Thema auf Balkan

    Expertentreffen beginnt im Februar seine zweite Runde

    Korrespondenz aus Athen Auf den 13. Februar vertagte sich am Mittwoch in Athen ein Expertentreffen von Balkanländern, das am Montag dieser Woche begann und das in den Staaten Südosteuropas großes Interesse hervorgerufen hat. Von ihren Regierungen entsandte Experten Rumäniens, Bulgariens, Jugoslawiens, Griechenlands und der Türkei beraten in Athen darüber, wie die Balkanhalbinsel in eine kernwaffenfreie Zone umzuwandeln ist ...

  • Uruguayische Militärdiktatur terrorisiert Gewerkschaften

    „Intersindica!" verboten / Haftbefehl gegen Führer

    Montevideo (ADN). Das Militärregime Uruguays war in der Nacht zum Donnerstag mit Terroraktionen gegen die Gewerkschaften vorgegangen, die zuvor mit einem 24stündigen Generalstreik das öffentliche Leben des südamerikanischen Landes völlig lahmgelegt hatten. Laut Nachrichtenagenturen wurde die Einheitsgewerkschaft „Intersindical" (PIT), die zu der Protestaktion aufgerufen hatte, für illegal erklärt ...

  • 10O'Tonnen-Stücke unter dem Hammer

    Das Potential, das dafür in den letzten Jahre.n in Bulgarien entstanden ist, beeindruckt. Im Kombinat Radomir — in dessen vier Betriebsteilen werden 7500 Werktätige arbeiten — können beispielsweise bald Stücke mit hundert Tonnen Gewicht gegossen und geschmiedet sowie Teile bis zu einem Durchmesser von 14 Metern bearbeitet werden ...

  • Zuwachs für den Wald Simbabwes

    Von Angela Köhler, Harare S.O.S. - „Save our soil" (Rettet unseren Boden)! Dieses Alarmsignal ist Motto einer landesweiten Kampagne zum Schutz der natürlichen Ressourcen Simbabwes. „Ohne umfassende Sofortmaßnahmen wird die Hälfte unseres Landes in 30 Jahren aus Wüste bestehen", alarmierten Wissenschaftler eindringlich ...

  • KPTsch beraten

    neue Aufgaben

    Von Olaf Slandke, Prag Bohuslav Bartunek, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und stellvertretender Vorsitzender der 10. KPTsch-Grundorganisation im Werk LIAZ Jablonec, hat die beschleunigte Realisierung wissenschaftlichtechnischer Neuerungen als eine Schlüsselfrage für die Entwicklung moderner LKW-Motoren auf die Tagesordnung seiner Grundorganisation gesetzt ...

  • Festlegungen schon bis zum Jahr 1990

    Den entsprechenden Stellenwert erhielt die Kooperation in diesem Zweig folgerichtig auch in den von Erich Honecker und Todor Shiwkow Mitte 1983 unterzeichneten Grundrichtungen der ökonomischen Zusammenarbeit bis zum Jahr 1990. Die Möglichkeiten dabei weiter auszuloten, war unter anderem Anliegen der XX ...

  • Bei ,schweren Brocken1 bringt die Kooperation hohen Nutzen

    Bulgarien und die DDR entwickeln im Schwermaschinenbau eine enge Zusammenarbeit

    Von Martin John und Michael Müller Shelasko Iwanow, Ingenieur im Kombinat für schwere Metallkönstruktionen Radomir, hat einem Neuling der bulgarischen Industrie zur Geburt verholfen. In der riesigen Montagehalle liegen die ersten großen Kranbrücken eigener Konstruktion — mit dem höchsten Gütesiegel versehen — versandfertig bereit ...

  • Aufruf zur Solidarität mit den Werktätigen

    Madrid (ADN). Die uruguayischen Werktätigen werden ihren Kampf trotz der verschärften Repressalien des Regimes fortsetzen. Das erklärte das Mitglied der Auslandsleitung des Gewerkschaftsbundes CNT Carlos Bouzas am Donnerstag in Madrid. Der Generalstreik habe bewiesen, daß zehn Jahre Diktatur den Kampf-i geist der Werktätigen nicht zerbrechen konnten ...

Seite 7
  • die UdSSR für Sarajevo

    Auch Finnland, Schweden, Kanada mit starken Aufgeboten

    Mit der höchstmöglichen Zahl von 125 Sportlern wird sich die Sowjetunion in allen olympischen Disziplinen an den XIV. Winterspielen in Sarajevo beteiligen. Das teilte* der Präsident des NOK und Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport der UdSSR, Marat Gramow, am Donnerstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau mit ...

  • Geschichte

    Der Eiskunstlauf ist die älteste olympische Wintersportart. Bereits 1908, als an Olympische Winterspiele noch nicht zu denken war, wurden bei den Sommerspielen in London die ersten Olympiasieger im Paarlauf und in den beiden Einzelkonkurrenzen gekürt. Eiskunstlauf stand 1920 bei den Olympischen Spielen in Antwerpen noch einmal im Programm zwischen den Sommersportarten ...

  • Nach klarer Führung nur ein Remis gegen Spanien

    Die DDR-Handballer blieben in den Gruppenspielen beim Länderturnier in Schweden ohne Sieg. Nach dem 22:22 gegen Jugoslawien und dem 20:23 gegen Dänemark schafften sie am Donnerstag in Kristianstad gegen den WM-Achten Spanien trotz einer 16:9-Führung zur Pause und eines späteren 19:11-Vorsprungs am Ende nur ein 24:24 ...

  • Torsten Kunath gewann „Stunde der Matadore"

    Der 19jährige Geraer Straßenfahrer Torsten Kunath sicherte sich überraschend auf der Berliner Winterbahn den Erfolg bei der „Stunde der Matadore", einem Punktefahren über 60 Minuten. Kunath profitierte in dem Rennen, bei dem nahezu alle DDR-Bahnasse am Start waren, von der Rivalität der Ex-Weltmeister Hans-Joachim Pohl (ASK Vorwärts Frankfurt) und Volker Winkler (SC Cottbus), die aber durch Sturz alle Chancen einbüßten ...

  • Zahlreiche Fehlschüsse kosteten bessere Plätze

    Zum Auftakt internationaler Biathlon-Wettbewerbe in Ruhpolding (BRD) wiederholte der WM- Dritte Peter Angerer (BRD) am Donnerstag über 20 km seinen Vorjahrssieg. Angerer verwies den Finnen Tapio Piipponen (38 s Rückstand) und den Norweger Rolf Storsveen (46 s), der als einziger im Vorderfeld am Schießstand ohne Fehler blieb, auf die Plätze ...

  • Olympia-Notiien

    Der zweifache Eiskunstlauf-Vizeeuropameister Jean-Christophe Simond (Frankreich), der bei den Europameisterschaften in Budapest vor der Kür wegen Erkrankung aufgab, wird in Sarajevo wieder an den Start gehen. Olympiasieger Erich Schärer (Schweiz) verzichtete auf einen Start bei den Zweierbobeuropameisterschaften am Wochenende in Igls und wird auch in Sarajevo nicht dabeisein ...

  • EISKUNSTLAUFEN Chronik Olympische Spiele 1980 in Lake Placid

    (USA), Paarlauf: 1. Irina Rodnina/ Alexander Saizew (UdSSR), 2. Marina Tscherkassowa/Sergej Schachrai (UdSSR), 3. Manuela Mager/Uwe Bewersdorff (DDR). Damen: 1. Anett Pötzsch (DDR), 2. Linda Fratianne (USA), 3. Dagmar Lurz (BRD). Herren: 1. Robin Cousins (Großbritannien), 2. Jan Hoffmann (DDR), 3. Charles Tickner (USA) ...

  • Miettinen wieder dabei

    Finnlands Nationales Olympisches Komitee hat 48 Athleten für die Olympischen Winterspiele nominiert. An der Spitze der fünf Springer steht Weltmeister Matti Nykänen. Ihn begleiten Pentti Kokkonen, Jari Puikkonen, der Olympiazweite von Lake Placid auf der Großschanze, Jari Pulkkinen, und Markku Pusenius ...

  • Plazierung

    Die Beurteilung der Leistungen wird von neun Preisrichtern; vorgenommen, deren Noten nach dem Majoritätsprinzip die Reihenfolge der Teilnehmer in den drei Teildisziplinen Pflicht, Kurzprogramm und Kür bestimmt. Dabei gelten als Multiplikator für die Pflicht 0,6 Punkte, das Kurzprogramm 0,4 Punkte und die Kür 1,0 Punkte ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: BFC Dynamo—Stahl Eisenhüttenstadt 3:0 (2:0), Vorwärts Stralsund—FC Hansa Rostock 2:2 (1:1), Wismut Gera gegen FC Karl-Marx-Stadt 1:1 (1:1), Sachsenring Zwickau—Wismut Seligenstädt 5:0 (0:0), Slavia Prag gegen FC Rot-Weiß Erfurt 2:3 (1:0). Hallenturnier in Senftenberg: 1. FC Vorwärts Frankfurt 6:2 Punkte, 2 ...

  • Namen

    Gabriele Seyferts erstem Weltmeistertitel Weltgeltung. In Christine Errath fand sie ihre Nachfolgerin, doch die erste olympische "Goldmedaille errang Anett Pötzsch. Bei den Herren schaffte es bisher nur der angehende Mediziner Jan Hoffmann, mehrfacher Welt- und Europameister zu werden und dazu olympisches Silber zu gewinnen ...

  • Sarajevo-Kalender

    ...

  • Kleines Lexikon der Olympischen Winterspiele

    In 19 Tagen beginnen in Sarajevo die XIV. Olympischen Winterspiele. Vom 8. bis 19. Februar fallen auf den Schanzen, den Pisten und Loipen sowie auf dem Kunsteis 39 Entscheidungen. Unsere Serie vermittelt Informationen über die zehn olympischen Wintersportarten.

  • EISHOCKEY

    Länderspiel: CSSR—Finnland 10:4 (0:1, 6:0, 4:3). Europacup-Viertelfinale: VAU Feldkirch (Österreich)—Dukla Jihlava 6:7 (2:4, 1:0, 3:3). Turnier in Budapest: Ungarn gegen Dänemark 4:3, Frankreich gegen Bulgarien 11:4. — Spitze: Ungarn 4:0 Punkte.

  • Einlaufen g1;

    gramm und Kür im Einzel- und Paarlauf beträgt jeweils sechs Minuten. Beim Eistanz gelten für den Spurenbildtanz drei und für den Kürtanz fünf Minuten Einlaufzeit.

Seite 8
  • Märkischer Eulenspiegel auf der Opernbühne

    Hermann-Duncker-Ensemble bereitet Uraufführungen vor

    Von Martina Krüger In den vergangenen Wochen waren Vertreter des FDGB-Bezirksvorstandes Berlin besonders häufig bei Vorkskunstkollektiven zu Gast und sahen sich deren Programme an. Der Grund der Besuche: die besten Berliner Volkskunstgruppen auszuwählen und zu den 20. Arbeiterfestspielen zu delegieren ...

  • Vierbeiner, die aufs Wort gehorchen

    Dienst- und Gebrauchshunde werden von 27 000 Sportlern aufgezogen und abgerichtet

    Der Hund ist bekanntlich eines der ältesten Haustiere des Menschen. Der französische Naturforscher George Louis Leclerc Graf von Buffon (1707 bis 1788) schreiBt in seinem vielbändigen Werk „Histoire naturelle" „Wie hätte der Mensch ohne Beihilfe der Hunde sich anderer Tiere bemächtigen, sie zähmen oder unter seine Botmäßigkeit bringen sollen? Des Menschen erste Kunst war also die Ablichtung des Hundes ...

  • Auftakt mit Neuigkeiten aus der Arbeit von Archäologen

    Interessante URANIA-Vorhaben in den nächsten Wochen

    „Ausgrabungen vor der Haustür" ist das erste Thema der diesjährigen Reihe „Neue Fernseh- URANIA", die am Sonnabend in der Berliner Stadtbibliothek Premiere hat. Dabei stehen die Archäologen Prof. Dr. Bruno Krüger von der Akademie der Wissenschaften der DDR und Dr. Heinz Seyer, Leiter der Arbeitsstelle Bodendenkmalpflege am Märkischen Museum Berlin, Rede und Antwort ...

  • Bauhandwerker wollen ihre Planziele weiter erhöhen

    LDPD-Mitglieder berieten Beitrag zum Wirtschaftswachstum

    Die Handwerker der PGH Bau- Mitte wollen in diesem Jahr ihre Planziele mit Leistungen für 100 000 Mark überbieten und im „Mach-mit! "-Wettbewerb Arbeiten für 7000 Mark ausführen. Darüber berichtete PGH-Vorsitzender Peter Schneemann am Donnerstag auf einer Beratung des LDPD-Bezirksvorstandes Berlin, bei der die Berliner Liberaldemokraten ihren Beitrag zur Vorbereitung des 35 ...

  • Sonntag vormittag im Hörsaal

    Die Atmosphäre gleicht der eines ganz normalen Tages. Aufmerksam folgen die Zuhörer den Ausführungen des Professors. Jedoch, die Mehrzahl der im Saal Sitzenden hat das Studentenalter bereits überschritten, wollen weder Ökonom, Physiker noch Mediziner werden. Sie alle haben unterschiedliche Bildung und Berufe, sind zwischen 14 und über 70 Jahre alt ...

  • Die Berliner sind aufgerufen, wieder gute Gastgeber zu sein

    Vom 7. bis zum 11. Juni werden Quartiere benötigt

    Die FDJ-Aküvtagung am Donnerstag in der Kongreßhalle stand ganz im Zeichen der Vorbereitung des Nationalen Jugendfestivals der DDR, bei dem die Berliner erneut gute Gastgeber sein wollen. In einem Aufruf, der die Unterschriften von Oberbürgermeister Erhard Krack, Ellen Brombacher, 1. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, Ahnelis Kimmel, Vorsitzende des FDGB-Bezirksvorstandes, und Prof ...

  • Viel Grün für Marzahner Schulen und Kindergärten

    In diesem Frühjahr werden die Mädchen und Jungen aus der 29. Kindereinrichtung sowie der 30., 35. und 36. Oberschule in Berlin-Marzahn Grün- und Freiflächen mit Spiel- und Sporteinrichtungen in Besitz nehmen können. Über den Fortgang der vom VEB Kombinat Grünanlagenbau Berlin übernommenen Arbeiten im dritten "Wohngebiet des Stadtbezirks informierten sich am Donnerstag Mitglieder der Ständigen Kommission Bauwesen der Berliner Stadtverordnetenversammlung ...

  • Wochenende

    • Pioniere tanzen eine „Galerie"

    „Keine Langeweile zur Winterszeit" — unter diesem Motto lädt der Pionierpalast „Ernst Thälmann" seine Gäste am Wochenende in die Wuhlheide ein. Mit künstlerischen Arbeiten zum „Antlitz einer Berliner Ober-, schule" stellt sich am Sonnabend ab 15 Uhr die Hans-Grundig- Oberschule, Berlin-Weißensee, vor ...

  • • Kalligraphie und Pinselmalerei

    Am 11. Januar starb im Alter von 81 Jahren unsere Genossin Liesbeth Seemann aus der WPO 046. Sie war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für ihre Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED ausgezeichnet. Trauerfeier' 20. Januar, 15.30 Uhr, Friedhof Baumschulenweg. SED-Kreisleitung ...

  • • Robert Sterl - Werk des Malers

    Neben Gemälden von Meistern des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, Kunst aus der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern zeigt die Nationalgalerie eine Sonderausstellung mit Werken von Robert Sterl. Geöffnet ist Mittwoch, Donnerstag sowie am Wochenende von 9 bis 18 Uhr, Freitag von 10 bis 18 Uhr ...

  • • Liederabend im Schloßsaal

    Der Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde gehört am Sonnabend ab 19.30 Uhr jungen Interpreten — Flötist und Pianist. Sie spielen Werke von Händel, Haydn, Prokofjew, Bach, Friedrich II. und anderen. Einen Liederabend gestalten Jürgen Freyer und Helmut Aertel am Sonntag ab 19.30 Uhr.

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 80 Jahren starb unser Genosse Otto Kroll aus der WPO 014. Er war "seit 1921 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED ausgezeichnet. Trauerfeier 23. Januar, 13 Uhr, Friedhof Baumschulenweg.

  • • Lichtbilder zum Umgang mit Kunst

    Ein Vortrag mit Lichtbildern zum Thema „Alter Trödel oder kostbares Erbe — zum Umgang mit Kunst der Vergangenheit" findet am Sonntag im Kunstgewerbemuseum Schloß Köpenick statt. Diese Veranstaltung in der Reihe „Kleine Winterakademie" beginnt um 10.30 Uhr.

  • • Musikschüler beim Rathauskonzert

    Beim 33. Köpenicker Rathauskonzert am Sonntag ab 10.30 Uhr musizieren Musikschüler des Stadtbezirkes. Es treten auch Interpreten auf, die Ende Januar am Bezirkstreffen der Kammermusikgruppen aller Berliner Musikschulen teilnehmen werden.

  • • Eine Ausstellung für Tierfreunde

    Rassekatzen geben sieh am Wochenende im Kreiskulturhaus Weißensee, Klement-Gottwald- Allee 125, ein Stelldichein. Die Ausstellung kann am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr besucht werden.

  • • Winterpreis für schnellste Hufe

    Die Traber in Karlshorst werden am Sonntag ab 10.30 Uhr insgesamt 14 Wettkämpfe austragen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem 2200-Meter-Lauf um den Winterpreis.

Seite
Nationales Jugendfestival löst große Initiative aus Bedingungen für eine konstruktive Zusammenarbeit wiederherstellen Weitere Begegnungen des Außenministers der DDR Vertreter von 30 Staaten sprachen bisher in Stockholm Kubanische Waffengefährten im Verteidigungsministeriunt Demokratische Aussprachen in den LPG und GPC Massenprotest gegen Regime in Uruguay Für Vertrag iiber Gewaltverzicht Pentagon plant höhere Militärhilfe für Magana Konferenz iiber atomwaffenfreie Zone gefordert Expedition erforscht See unter Antarktis-Eis Neue Kältewelle in USA forderte acht Todesopfer Bundesgrenzschutz schikaniert Gruppe von „Jugendtourist" Honduranischer Student wurde zu Tode gefoltert Beileid nach Japan zum Tode von 83 Bergleuten Israelische Panzer überfielen Saida Schöne Worte ohne Substanz Gegen Washingtons Hochriistungskurs USA-Bischof lehnt Rüstung im All ab Drogenschmuggel Kurz berichtet USA verantwortlich
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen