15. Okt.

Ausgabe vom 17.01.1984

Seite 1
  • Jugend stellt sich wichtige Ziele im 84er Wettbewerb

    FDj-Zentralrat und FDGB-Bundesvorstand ehrten beste Brigaden Auszeichnungen von Eberhard Aurich und Johanna Töpfer überreicht

    Berlin (ADN/ND). Zur Erfüllung und gezielten Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1984 haben die FDJler in Industrie und Landwirtschaft bedeutende Verpflichtungen übernommen. Allein in der Aktion „Materialökonomie" wollen sie einen Gesamtnutzen von 1,97 Milliarden Mark erwirtschaften. 2900 Indu« strieroboter sollen in FDJ-Initiative gefertigt und eingesetzt werden ...

  • DDR tritt für den Abbau der militärischen Konfrontation ein

    Von unseren Berichterstattern Gerd Prokof und Jochen Pr e u ß i e r Stockholm. Zur Teilnahme an der heute beginnenden Konferenz über Vertrauens- und sieherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa ist der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am Montag in Stockholm eingetroffen ...

  • Herzliche Begegnung mit dem Vorsitzenden der KPÖ in Wien

    Wien (ADN). Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Österreichs, Franz Muhri, und der Leiter der SED-Delegation zum XXV Parteitag der KjPÖ, Horst Dohlus, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, sind am Montag in Wien zusammengetroffen. Franz Muhri erwiderte herzlich die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die ihm Horst Dohlus überbrachte ...

  • Zunehmende Besorgnis soll zerstreut werden

    Zur Rede des USA-Präsidenten Reagan

    Moskau (TASS). USA-Präsident Ronald Reagan hat am Montag in Washington eine Fernsehrede gehalten. Sie betraf im wesentlichen Fragen der sowjetiseh-amerikanischen Beziehungen. Dem Inhalt nach zu urteilen, hatte sie vor allem propagandistisehen Charakter. Hinter wortreicher Rhetorik von „Treue zur Begrenzung des Wettrüstens" und von „Friedensliebe" verbarg sich in dieser Rede im wesentlichen die bekannte Haltung der Administration der Vereinigten Staaten von Amerika ...

  • Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages berieten

    Sozialistische Staaten werden konsequent ihre Linie der Entspannung verfechten

    Stockholm (ADN). Ein Treffen der Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages hat am Montag in Stockholm stattgefunden. Daran nahmen teil der Außenminister der Volksrepublik Bulgarien, Petyr Mladenow, der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, der Volksrepublik Polen, Stefan ...

  • Kriegsschiffe der USA bombardieren Libanon

    Israelische Besatzer beschossen wehrlose Passanten

    Beirut (ADN). Die in Libanon eingesetzten USA-Truppen und Kriegsschiffe verübten am Montag weitere Aggressionsakte gegen die Zivilbevölkerung. Laut Rundfunkberichten wurden mehrere Stunden lang Dörfer in den Bergregionen östlich und südöstlich der libanesischen Hauptstadt bombardiert. Daran beteiligten sich wiederum das Schlachtschiff „New Jersey" und der Lenkwaffenzerstörer „Tattnall" Das Pentagon hat vor der libanesischen Küste mehr als 20 Kriegsschiffe konzentriert ...

  • US-Präsidentschaftsbewerber gegen nukleare Hochrilstung

    Alle acht Kandidaten der Demokratischen Partei einig

    Washington (ADN). Gegen den 'forcierten! Kurs der nuklearen Hochrüsitjung, den die Regierung, Reagan betreibt, haben sich die acht Bewerber um die Pnäsidentschaftskandidatar der Demokratischen Partei in einer Fernsehdlebatte auKgespnochien. Die Sendlung war der 'erste gemeinsiamie Auftritt des ehemaligen Vizepräsidenten ...

  • Jusos und kutholische Jugend bekräftigen Nein zu Raketen

    München (ADN). Die Münchnerj Jungsozialsiten und* die Ka-i tholische Landjugenidbewegung (KLJB) haben am Wochenende ihr Nein zur begonnenen Stationierung, neuer US-Atomraketen, In der BRD bekräftigt. Die JahreshauptversaminiLpng der Juingsözdalisten bestätigte! einen Antrag, in dem landesweite Aktionen der Friedensbewegung für den Abbau der ErstacbJagsiwaflfen) befürwortet werden ...

  • 952 000 Energieabnehmer von den Sturmschäden betroffen

    Hoher Einsatz bei Beseitigung von Folgen des Orkans

    Berlin (ADN). Am Montagmorgen waren die durch den Orkan verursachten Störungen im Energienetz, von denen rund 952 000 Abnehmer betroffen waren, beseitigt. Brigaden der Energiekombinate, Kräfte der Feuerwehr, der Zivilverteidigung und freiwillige Helfer hatten auch in der Nacht zum Montag mit hohem Einsatz daran gearbeitet, die durch das Sturmtief am Wochenende verursachten Schäden in der DDR zu beheben ...

  • Leistungsanstieg durch KDT-Objekte

    Verstärkter Robotereinsatz

    Gera (ND). Mit 300 KDT-Objekten werden 1984 die Mitglieder der sozialistischen Ingenieurorganisation zu einem stabilen Leistungsanstieg im Bezirk Gera beitragen. Die wissenschaftlichtechnischen Vorhaben sollen unter anderem zur Einsparung von einer Million Stunden Arbeitszeit, 4000 Tonnen Walzstahl, 6000 Tonnen Zement und 36 Millionen Kilowattstunden Elektroenergie führen ...

  • Empfindliche Verluste für Regime in Salvador

    San Salvador (ADN). Salvadorianische Regierungstruppen mußten am Wochenende bei Kämpfen in der Garnison Chalatenango empfindliche Verluste hinnehmen. Während eines mehrstündigen Gefechts wurden mindestens 13 Soldaten getötet. Die Befreiungsfront „Farabundo Marti" hatte rund 1000 Mann in der Nähe von Chalatenango konzentriert und die Garnison angegriffen ...

  • Durchbruch an wichtigem BAM-Tunnel geschafft

    Du. Moskau. Am letzten und längsten der vier Vorgebirgstunnel zwischen Sewerobaikalsk und Nishneangarsk am Nordwestufer des Baikalsees haben am Wochenende zwei Brigaden den Durchbruch geschafft. Der Tunnel von der fünffachen Größe eines gewöhnlichen Metro-Stollens und einer Gesamtlänge von 5,2 Kilometern wird jetzt beschleunigt ausgebaut, damit im Herbst auch auf diesem Streckenabschnitt der Zugverkehr aufgenommen werden kann ...

  • Washington soll Beziehungen zur UdSSR verbessern

    New York (ADN). Eine Nonmay lisierumg deir Beziehungen zur, So-1 wjetunlom hat der namhafte Diplomat und eheimalige USA-Botschafter in Moskau George Kennani von den Washingtoner: Regierung verlangt. In einem Beitrag der „New Yonk Times" betonte Kennan, von den USA angestrebte bessere Beziehunigen mit ...

  • Nuklearwaffen im Indik abgelehnt

    US-Basis steift Bedrohung dar

    Delhi (ADN). Scharfe Kritik am Hochrüstungskurs der USA hat das nationale Indik-Komitee Indiens am Montag auf einer Tagung in Delhi geübt In einer Entschließung erklärte das Gremium, der Ausbau Diego Garcias zu einer Kernwaffenbasis sowie die verstärkte Präsenz kernwaffenbestückter Kriegsschiffe der USA im Indischen Ozean seien eine ernste Bedrohung des Friedens ...

  • Stationierung rückgängig machen

    Washington erhöht Kriegsgefahr

    Pr. Oslo. Die Stationierung der neuen USA-Mittelstreckenraketen in Westeuropa hat nach Einschätzung der Kommunistischen Partei Norwegens die Kriegsgefahr erhöht. In einer Erklänung zur internationalen Lage, die auf einer am Sonntag in Oslo beendeten Plenartagung! des ZK der Partei angenommen wurde, heißt es: „Es sind die führenden« Politiken und Militärs in den Vereinigten Staaten, die jetzt bestimmen, ob und wann die neuer» Waffen einge-i setzt werden ...

  • Mexiko verurteilt Hilfe des Pentagon für Diktaturen

    Gegen Militarisierung Salvadors

    Mexiko-Stadt (ADN). Die mexikanische Regierungspartei PRI verurteilt die Militarisierung El Salvadors durch die USA und deren Feindseligkeiten gegen Nikaragua. Das erklärte Senator Humberto Hernandez Haddad, Sekretär für internationale Angelegenheiten der Revolutionären Institutionellen Partei, am Wochenende in Mexiko-Stadt ...

  • Prags Treffen der Vorsitzenden von Gewerkschaften

    Prag (ADN). Eine Beratung der Gewerkschaftsvorsitzenden der europäischen RGW-Länder fand am Montag in Prag statt. Daran nahmen Abordnungen aus Bulgarien, der DDR, Ungarn, der UdSSR, Rumänien, der CSSR und Polen teil. Die Delegation des FDGB-Bundesvorstandes wurde von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, geleitet ...

Seite 2
  • Neu Im Gesetzblatt

    Nachrichten und Kommentare Neues Deutschland / 17. Januar 1984 / Seite 2 Grenzverletzer festgenommen Berlin (ADN), Am 15. Januar 1984 verletzte im Stadtbezirk Berlin-Mitte eine männliche Person die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Er ist nicht im Besitz von Ausweispapieren ...

  • Vereinbarung über die Begrenzung der nuklearen Rüstungen in Europa wurde vereitelt

    Moskau (TASS). „Mit dem Beginn der Stationierung ihrer neuen Raketen in Westeuropa hat die USA-Administration eine Vereinbarung bei den bis dahin geführten sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der nuklearen Rüstungen in Europa vereitelt und einen weiteren, zudem großen Schritt auf dem gefährlichen Weg der Schürung der Kriegsgefahr und der Komplizierung der militärstrategischen Lage insgesamt getan", schrieb die „Prawda" am Montag in einem redaktionellen Artikel ...

  • Zum ,Q'gehören Energiespareffekte

    Neue Generation Hennigsdorfer Schmelzöfen / Beitrag zu verbesserter Brennstoffbilanz

    Industriell entwickelte Länder benötigen heute durchschnittlich ein Viertel der von ihnen erzeugten Gebrauchsenergie allein für das Betreiben von Industrieöfen und Industrieofenanlagen. Das ist in unserer Republik nicht anders. Neuen wissenschaftlich-technischen Lösungen, die zu einer absoluten Senkung des Energieverbrauchs führen, gebührt also besondere Aufmerksamkeit in Forschung, Konstruktion und Neuererwesen ...

  • Friedenskundgebung in Magdeburg

    Mehr als 15 000 auf Meeting anläßlich des 39. Jahrestages der Zerstörung der Stadt

    Von unserer Bezirkskorrespondentm Birgitt P ö t z s c h Magdeburg. Über 15 000 Magdeburger vereinten sich am Montag anläßlich dies 39. Jahrestages der Zerstörung ihrer; Stadt durch anglo-amierikanische Bomber- zu ejnem eindinucksvolleni Friedensmeeting. „Der 16. Januar 1945 mahnt zum Kampf für den Frieden — gegen NATO-Waffen" war das Motto der Kundgebung, auf dem Westfr&iedihof ...

  • mikrorechentechnik senkt Aufwand im Verkehrswesen

    Ab 1984 elektronische Platzreservierung in Bezirken

    Berlin (ADN). Das Verkehrswesen der DDR setzt zunehmend Mikroelektronik und Rechentechnik zur Rationalisierung der Arbeit ein. So wird in diesem Jahr mit dem Anschluß der Bezirksstädte an das System der elektronischen Platzreservierung für Reisezüge begonnen. Die in der Hauptstadt erprobte Anwendung von rechnergestützten Automaten, an denen Reisende Fernfahrkarten in Selbstbedienung kaufen können, wird auf eine Reihe weiterer Städte ausgedehnt ...

  • Außenminister berieten in Stockholm

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sen, daß die Arbeit der Konfe-^ renz von Anfang an sachlichen Charakter annimmt. Getreu ihrem friedliebenden Kurs, so wurde betont, werden die sozialistischen Staaten im Geiste der Prager Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und der Moskauer Erklärung der führenden Repräsentanten ...

  • Bekenntnis von Künstlern in Halle

    Halle (ND-Korr.). Mit einer Manifestation unter dem Motto „Um die Erde zu erhalten" bekannten sich am Montagabend mehr als 140 Unterhaltungskünstler des Bezirkes Halle zur Friedenspolitik der sozialistischen Staaten. Hunderte Besucher waren der Einladung ins Steintor-Variete gefolgt. Künstler aller Genres, ...

  • Expertentagung zur Elektronenmikroskopie

    Dresden (ADN). Technik und Anwendung der Elektronenmikroskopie in Biologie, Medizin und Festkörperphysik sind Gegenstand einer Tagung, die am Montag in Dresden begann. 500 Wissenschaftler, darunter ausländische Experten aus zwölf europäischen Staaten sowie aus Westberlin, machen sich hier mit dem neuesten Stand der Wissenschaft auf diesen Gebieten vertraut ...

  • ZEMAG-Krane zum Wintertest in die UdSSR

    Zeitz (ADN). Zur Wintererprobung in die Sowjetunion werden in diesem Monat zwei neuentwikkelte Raupendrehkrane der Eisengießerei und Maschinenfabrik ZEMAG Zeitz ausgeliefert. Die Erzeugnisse mit der Bezeichnung RDK 400/500 besitzen eine bis zu 100 Prozent höhere Tragfähigkeit gegenüber bisherigen Typen ...

  • Forschungsergebnisse rasch weitervermittelt

    Zwickau (ND-Korr.). Rund 250 Kader aus der Industrie nahmen im vergangenen Jahr an den 13 von der Ingenieurhochschule Zwickau veranstalteten Weiterbildungslehrgängen teil. Anliegen dieser kurzfristigen Kurse ist es, neue Forschungs- und Teilforschungsergebnisse möglichst schnell an Hoch- und Fachschulabsolventen in Kombinaten und Betrieben vor allem des Maschinen- und Fahrzeugbaus, der Elektrotechnik und Elektronik sowie des Verkehrswesens weiterzuvermitteln ...

  • MedizimscheKooperalion DDR-Republik Österreich

    Magdeburg (ADN). Die Urologisehen Gesellschaften der DDR und der Republik Österreich wollen ihre wissenschaftliche Zusammenarbeit weiter vertiefen. Eine Vereinbarung darüber unterzeichneten am Wochenende in Magdeburg der Präsident der österreichischen Gesellschaft, Prof. Dr. Georg Gasser, und der 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Urologie der DDR, Prof ...

  • Rund 1000 Objekte zur Bewässerung ausgewählt

    Neubrandenburg (ADN). Etwa 1000 Objekte füm die Bewässerung' von Acker^ Grünland und Gärten sind im den. vergangenem Wochen im Bezirk ausgewählt worden. Vorwiegend durch einfache Lö-i sungen sollen bis Ende 1986 Kulturpflanzen auf 35 800 Hektar das zum Wachstum erforderliche Wasser ausreichend erhalten ...

  • Grüße zur Wiederwahl von Dr. Siaka P. Stevens

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED richtete das folgende von seinem Generalsekretär, Erich Honecker, unterzeichnete Glückwunschtelegramm an den Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses und Präsidenten der Republik Sierra Leone, Dr. Siaka P Stevens, in Freetown Sehr geehrter Genosse Dr. Siaka P ...

  • Baubeginn für neue Forellenaufzuchlanlage

    Neuruppin (ADN). Mit dem Bau einer Brut- und Aufzuchtstation für Regenbogenforellen begann am Montag der Betriebsteil Lindow des Meliorationskombinates Potsdam. Die neue Produktionsstätte in Kunsterspring, 'Kreis Neuiruppin, wird jährlich eine halbe Million Setzlinge für die nahe gelegene Betonrinnenanlage der zwischenbetrieblichen Einrichtung liefern ...

  • Stationierung rückgängig machen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sals und ihrer, Existenz siein." Zugleich wird festgestellt, daß die USA mit der Stationierung der neuen nuklearen Erstschlagswaffen die Gehifer, Verhandlungen torpediert und die Warschauer Verifcr|agSB,taatien zu entsprechenden Gegenmaßnahmien gezwungen haben!. Die Stationierung der USA-tRaketen müsse rückgängig gemacht werden ...

  • Treffen der Vorsitzenden von Gewerkschaften

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Treffen wohnte der Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), Ibrahim Zakaria, bei. Der Meinungsaustausch galt aktuellen Problemen der internationalen Lage. Dabei unterstrichen die Teilnehmer die Dringlichkeit weiterer intensiver Anstrengungen der Gewerkschaften im Kampf um die Bewahrung des Friedens, gegen die Gefahr einer atomaren Katastrophe ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN), Am 15. Januar 1984 verletzte im Stadtbezirk Berlin-Mitte eine männliche Person die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Er ist nicht im Besitz von Ausweispapieren. Nach eigenen Angaben handelt es sich um den Einwohner von Berlin (West) Lothar Neumann. Die Prüfung der Identität der Person sowie der näheren Umstände der Grenzverletzung erfolgt durch die zuständigen Organe der DDR ...

  • Neues Dfijtsc hi and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter ßrückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure, Horst Bitschköwski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

Seite 3
  • Das Ziel sind Spitzenprodukte, die auf dem Weltmarkt bestehen können

    Bildverarbeitung bringt bedeutende Vorteile für die Volkswirtschaft

    Die DDR hat im Rahmen des Regierungsabkomh' mens mit der UdSSR die Aufgabe übernommen, sich an der Schaffung eines'-operativen> Systems • - zur F ernerkundu ng der Erde aus dem Kosmos mit der, Entwicklung einen fähigen digitalen tiechnik ziu- beteiligen. Wir haben deshalb seinerzeit im- Zentralinstituft ...

  • Wir geben das Beste für den bewahrten Kurs der Partei

    Tagebau Klettwitz: Bisher größter Zuwachs dank Leistungsvergleich

    Wir Kommunisten und Werktätigen des Großtagebaus Klettwitz sind bereit und gewillt, unser Bestes zu geben, um die gute Arbeiterpolitik des X. Parteitages unter allen Bedingungen heute und in der Zukunft fortsetzen zu können. Das wurde in meiner Parteigruppe, in unserer APO der Abraumförderbrücke, der gesamten Grundorganisation sowie in den Arbeitskollektiven zum Ausdruck gebracht und mit konkreten Verpflichtungen und Taten bekräftigt ...

  • So wird der Boden fruchtbarer

    Wie die Genossenschaft zu den erfolgreichsten im Kreis aufschloß

    Wir 372 Genossenschaftsbauern und Arbeiter der LPG Pflanzenproduktion sind uns unserer hohen Verantwortung für die zuverlässige Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsgütern und der Industrie mit Rohstoffen bewußt. Mit steigenden Leistungen, höherer Qualität und Effektivität auf den Feldern tragen wir bei zur Fortführung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts-, und Sozialpolitik, zur Bewahrung des Friedens ...

  • Aufregend und schön für uns Junge: Täglich gute Arbeit

    Sozialismus bietet großartige Perspektive Den Milchplan um 8450 Dezitonnen überboten

    Unsere LPG Tierproduktion „Frohe Zukunft" Naundorf hat ihre Planaufgaben insgesamt erfüllt. Daran haben auch wir 58 Jugendlichen der Genossenschaft einen wesentlichen Anteil. Besonders stolz sind wir darauf, daß wir als größter Milchproduzent des Kreises Altenburg — immerhin konzentrieren sich 30 Prozent der Kühe des Kreises in unserer LPG — den Plan der Marktproduktion mit 8450 Dezitonnen überbieten konnten ...

  • Was politische Gespräche am Arbeitsplatz bewirken

    Die DDR stärken - das ist unsere Antwort auf den imperialistischen Konfrontationskurs

    Die Beschlüsse der 7. ZK- Tagung bestätigen erneut, daß die Politik von Partei und Regierung ausschließlich auf das Wohl des Volkes und den Frieden gerichtet ist. Wir Arbeiter stehen hinter dieser Politik, weil sie unseren ureigensten Interessen, denen aller Bürger unseres Landes entspricht. Vertrauen läßt sich am besten durch gute Leistungen rechtfertigen ...

  • Technik hilft effektiver zu buuen

    Im 35. Gründungsjahr unserer Republik kämpft unser Betrieb des Bau- und Montagekombinats Ost um die Qualitätsnote 1,6 und um den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit". Wir wollen eine überdurchschnittliche Leistungsentwicklung erreichen und richten die politisch-ideologische Arbeit darauf, daß alle Aufgaben objektund vorhabengerecht erfüllt werden — in guter Qualität und mit geringstem Aufwand ...

  • Technologie

    Die bisher von unserer Jugenidforjgad e „Georg Schumann," erreichten Ergebnisse: stimmeni uns für) dte Lösung der neuen, höheren Aufgaben optimistisch. Es ist uns nach zahlreichen Versuchen gelungen, eine komplette technologische Stufe bei der Herstellung von Trapezfederstahl einzusparen. -Acht Arbeitst kräfte konnten in anderen Bereichen des Ziehwerkes eingesetzt werden ...

  • Persönliche Planangebote

    Unsere Jugendbrigade „Junge Sozialisten" steht seit über zehn Jahren im sozialistischen Wettbewerb immer mit an der Spitze. In drei Schichten arbeiten wir an hochproduktiven Großrundstrickmaschinen. Von 23 Brigademitgliedern sind 18 Jugendliche. Wir haben dazu beigetragen, daß unser Betrieb im vergangenen Jahr den Plan der Nettoproduktion mit 103 Prozent und alle Exportaufgaben realisierte ...

  • Enger Kontakt zu den Bürgern

    Als Parteiarbeiter im Staatsapparat wollen wir die Vorbereitung und Durchführung der Kommunalwahlen zu einer großen demokratischen Volksaussprache mit allen Bürgern gestalten, um sie zu neuen Initiativen für die allseitige Stärkung unserer Republik zu beflügeln. Wir haben die Erfahrung gemacht: Wenn ...

Seite 4
  • Unsere ganze Kraft dem Wohnungsbauprogramm

    Was Familien am neuen Typ IW 83 loben und Bauleuten Ansporn ist

    Auch wir Wohnungsbauer stellen uns der intensiv erweiterten Reproduk tion, setzen das Wohnungsbauprogramm in seiner Einheit von Neubau, Modernisierung und Erhaltung fort. Gute Voraussetzungen für 1984 haben wir aus dem Betrieb „Martin Hoop" des Wohnungsbaukombinates mit dem Übergang zu unserem neuen Erzeugnis, dem Wohnungsbautyp IW 83 (Industrieller Wohnungsbau), geschaffen ...

  • Alle Brigaden und jede Gemeinde verwirklichen Bewässerungsvorhaben

    Ackerkultur garantiert Genossenschaftsbauern wachsende Erträge

    Wir blicken jetzt auf gut drei Jahrzehnte genossenschaftlieher Entwicklung in der Republik zurück. Während dieser Zeit hat die Klasse der Genossenschaftsbauern unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei die Fähigkeit bewiesen, ihren Anteil am Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft zu leisten ...

  • Mehr Konsumgüter durch den Einsatz von Mikroelektronik

    Neuerung dank guter Gemeinschaftsarbeit 1984 werden weitere acht Roboter eingesetzt

    1984 wollers die Kollektive des, VEB Aluminiumi-Folie den Plan der Nettoprodiuktion um eto Prozent, des Nettogewinns umi 9,3 Prpzent und der Konsuimgüterproduktion um zwei Prozent <3flHftJ überbieten. Äf Dabei soll diie Arbeitsproduktivität um 1,1 Prozent mehr, als vorgesehen steigen. Diese Wettbejwerbsziele kön-i nen wir nuirj durch die noch bes,-1 serie Nutzung von Wissenschaft und Technik enneiehem ...

  • Partner aus der Industrie finden immer offene Türen

    Mit hohen Forderungen ist viel erreichbar, mit Begeisterung sind Berge zu versetzen

    Wir arbeiten in unserem Institut nach dem Prinzip der wirtschaftlichen Rechnungsführung. Bezahlt wird nach gebrachter Leistung. Um die Ausgaben zu finanzieren, die zwischendurch entstehen, nehmen wir einen Kredit von der Bank. Die ökonomischen Hebel sind also sehr übersichtlich. Wir haben keine Sonderbedingungen ...

  • Anlagen die Uhr

    hochproduktiven laufen bald rund um Über den Beitrag einer Brigade zur weiteren Verbesserung von Aufwand und Ergebnis

    Ich arbeite im Kollektiv der Automatendreherei im VEB Elektro- Apparate- Werke. Nach der 7. Tagung des ZK der SED haben wir über unseren eigenen Anteil zur Leistungssteigerung beraten und sind uns einig: Unser konkreter Beitrag für eine hohe Kontinuität der Produktion ist die durchgehende Auslastung der Grundfonds ...

  • Exporttreue — eine ständige Klassenpflicht

    Am 3. Oktober vergangenen Jahres erhielt unser Werftkollektiv vom Vorsitzenden des Zentralrates der Sowjetischen Gewerkschaften, Stepan Alexejewitsch Schalajew, als einer von zwei Betrieben der Republik ein Wettbewerbsbanner. Damit wurden unsere Leistungen im Export für die UdSSR hoch gewürdigt. Dennoch wußten wir, daß die volle Planerfüllung 1983 noch große Anstrengungen verlangen würde ...

  • Zusätzlich Modeerzeugnisse im Wert von 1,5 Millionen

    Wie ein Kollektiv die gute Politik für das Wohl des Volkes und den Frieden unterstützt

    Unsere Brigade „30. Jahrestag" hat mit großem Optimismus, gestützt auf die guten Erfahrungen in der politisch-ideologischen Arbeit, die Lösung der anspruchsvollen Aufgaben des Planjahres 1984 in Angriff genommen. Durch hohe Produktionsergebnisse unterstützen wir die gute Politik unserer Partei, in der jeder von uns auch seine eigenen Interessen vertreten findet ...

  • Motto: 35 Friedenstaten für das sozialistische Vaterland

    Ein Vorhaben, das breite Zustimmung fand und bedeutende Reserven erschließen hilft

    Die Ausführungen Erich Honeckers auf der 7. Tagung des ZK geben auf die brennenden Fragen unseres Kampfes für die Sicherung des Friedens und die Stärkung des Sozialismus eine klare Antwort. Ich leite daraus die Verpflichtung ab, weiter durch täglich gute Arbeit aktiv zur Verwirklichung der Parteibeschlüsse beizutragen ...

  • Zitiert aus Beitrugen zur Diskussion

    In einem knappen Jahrzehnt ist in unserem Betrieb der Grundmitteibestand auf 177 Prozent gewachsen, die industrielle Warenproduktion konnten wir jedoch auf 270 Prozent steigern. Trotzdem ist uns klar, die 'Wirtschaftsstrategie der Partei setzt neue Maßstäbe. Unser Augenmerk richten wir datier konsequent auf die intensiv erweiterte Reproduktion, um sie für höheren Leistungszuwachs zu nutzen ...

Seite 5
  • Die te€hnologischen Umwälzungen in der sozialistisihen DDR dienen dem Wohl der Werktätigen

    Im krassen Unterschied zu Ländern des Kapitals: Niemand muß um Arbeitsplatz fürchten

    Paris (ADN). Die bedeutenden technologischen Umwälzungen führen unter den Bedingungen des Sozialismus in der DDR zu einer Verbesserung des Lebens der Werktätigen und nicht, wie in kapitalistischen Ländern, zu Massenarbeitslosigkeit. Das stellte die „Humanite" am Montag in einer Reportage ihres Sonderkorrespondenten Yves Moreau fest ...

  • Konsequenzen in der Affäre Kießling/Wörner verlangt

    Lancierte Anschuldigungen zur Verschleierung der Hintergründe wie ein Kartenhaus zusammengebrochen

    Bonn (ADN). Die zur Ablenkung von den wirklichen militärpolitischen Hintergründen lancierten Anschuldigungen gegen den entlassenen Viersternegeneral Günter Kießling seien wie ein Kartenhaus zusammengebrochen und verlangten deshalb politische Konsequenzen, wurde am Montag in BRD-Zeitungskommentaren festgestellt ...

  • Mosaik

    Jubiläum der Armee Indiens Delhi. Mit Militärparaden in Delhi und anderen Städten ist am Sonntag in Indien der 35. Jahrestag der Landstreitkräfte begangen worden. Bevölkerungskonferenz beendet Daressalam. Eine stärkere Einbeziehung demographischer Daten in die Wirtschaftsplanung der Staaten Afrikas empfahlen die Teilnehmer der 2 ...

  • USA-Kardinal für entschiedene Schritte gegen nukleare Gefahr

    Resonanz auf Hirtenbrief der Bischöfe hervorgehoben

    Washington (ADN). Die starke Resonanz der amerikanischen und der internationalen Öffentlichkeit auf den Hirtenbrief der katholischen Bischöfe der USA, in dem die von der Regierung Reagan betriebene Politik der nuklearen Hochrüstung kritisiert wird, hat der Erzbischof von Chicago, Joseph Kardinal Bernardin, gewürdigt ...

  • Meinungsaustausch Gromykos mit Palme und Cheysson

    Internationale Lage und bilaterale Beziehungen erörtert

    Stockholm (ADN). Andrej Gromyko, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der UdSSR, ist am Montag in Stockholm mit dem schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme zusammengetroffen, meldete TASS. Dabei unterstrich Andrej Gromyko, daß angesichts der sich in letzter Zeit ...

  • Im Friedenskampf ist eine neue Dimension erforderlich

    Völker haben die Macht, einen Atomkrieg zu verhindern

    Toronto (ADN). Eine neue Dimension des Friedenskampfes als Reaktion auf die aggressive Politik der USA ist nach Einschätzung des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Kanadas, William Kashtan, weltweit erforderlich. In einer Erklärung betonte er. die Stationierung neuer USA- Erstschlagswaffen in Westeuropa stelle eine direkte militärische Bedrohung der sozialistischen Länder und des Weltfriedens dar ...

  • Wojciech Jaruzelski empfing DKP-Delegation

    Gespräch mit Herbert Mies über Tätigkeit beider Parteien

    Warschau (ADN). Eine Delegation der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) unter Leitung ihres Vorsitzenden Herbert Mies ist am Montag in Warschau vom Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, zu einem Gespräch empfangen worden. Wie PAP meldete, informierte Wojciech Jaruzelski die Delegation über den Prozeß der Stabilisierung und über die Tätigkeit der PVAP zur Überwindung der komplizierten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Situation in Polen ...

  • Parlamentarier Spaniens zu Gesprächen in Moskau

    Moskau (ADN). Boris Ponomarjow, Vorsitzender der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des Nationalitätensowjets des: Oberstem Sowjets der UdSSR, empfing am Montag eine Delegation der Außenpolitischen Kommission des spanischen Parlaments unter Leitung des 1. Stellvertreters des KommiiSBionsvorsitzenden, Miguel Angel Martinez ...

  • Krefelder Initiative forciert Raketenabbau

    Tagung verlangt Stopp der Stationierung in der BRD

    Bonn (ADN). Vertreter der Krefelder Initiative ha'ben sich auf einer Tagung in Bonn für einen Stopp der Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in der Bundesrepublik und den Abbau bereits installierter Systeme ausgesprochen. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) am Montag berichtete, unterstützten ...

  • USA-Kurs stellt europäische Nachkriegsordnung in Frage

    Scharfe Kritik an antikommunistischer Kreuzzugspolitik

    Warschau (ADN). Die antikommunistische Kreuzzugspolitik der USA-Administration laufe auf das Bestreben hinaus, die politisch -territoriale Naehkriegsordnung in Europa dn Frage zu stellen, eine globale antisozialistische Koalition zu schaffen und sich in die inneren Angelegenheiten der sozialistischen Länder einzumischen ...

  • Angola weist Lügen aus Pretoria zurück

    Luanda (ADN). Die Behauptungen Pretorias, es habe seine Aggressionstruppen aus Angola zurückgezogen, entsprechen nicht der Wirklichkeit. Das erklärte der nationale angolanische Rundfunk. Die Verlautbarung Pretorias verfolge den Zweck, die internationale Öffentlichkeit irrezuführen. Die südafrikanischen Truppen okkupierten unter flagranter Verletzung von UNO-Resolutionen weiterhin Gebiete im Süden Angolas ...

  • Sun-Yat-Sen-Gesellschaft in Peking gegründet

    Peking (ADN). Eine Gesellschaft zur Förderung der Studien über das Wirken des chinesischen Demokraten und Revolutionärs Sun Yat-Sen (1866 bis 1925), des Gründers der Guomindang-Partei Chinas, hat sich am Montag in Peking anläßlich des 60. Jahrestages des 1. Nationalkongresses der Guomindang konstituiert ...

  • Papandreou eröffnete in Athen Balkan-Konferenz

    von unserem Korrespondenten

    Mu. Athen. Eine Expertenkonferenz über die Umwandlung des Balkan in eine kernwaffenfreie Zone begann am Montag in Athen. Daran nehmen Delegationen aus Griechenland, Bulgarien, Jugoslawien und Rumänien teil. Die Türkei ist durch Beobachter vertreten. In seiner Eröffnungsansprache unterstrich der griechische ...

  • Errungenschaften des April werden verteidigt

    von unserem Korrespondenten

    Ws. Lissabon. Die feste Entschlossenheit der Portugiesischen Kommunistischen Partei, die revolutionären Errungenschaften der Aprilrevolution von 1974 zu verteidigen, bekräftigte PKP- Generalsekretär Alvaro Cunhal. Auf einem Meeting am Wochenende zur Erläuterung der Parteitagsbeschlüsse sagte er, die ...

  • Partei der YDRJ begrüßt Friedenskurs der UdSSR

    Aden (ADN). Das Zentralkomitee der Jemenitischen Sozialistischen Partei (JSP) hat auf seiner jüngsten Tagung in Aden die aggressive Politik des. USA-Imperialismus verurteilt. Es brachte seine Besorgnis über die sich verstärkende militärische Präsenz den USA in der Golf- Region sowie im Raum der Arabischen Halbinsel zum Ausdruck ...

  • Schwedens Premier über Stockholmer Treffen

    Stockholm (ADN). Für ein konstruktives Herangehen an die Probleme des Friedens bei der am heutigen Dienstag beginnenden Konferenz über verträuensund sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa hat sich Schwedens Ministerpräsident Olof Palme ausgesprochen. Vor der internationalen Presse erklärte er zu dem von der schwedischen Regierung unterbreiteten Vorschlag für einen von atomaren Gefechtsfeldwaffen freien Korridor durch Mitteleuropa ...

  • Abrüstungsausschuß in Genf nahm Arbeit auf

    Genf (ADN) Mit dem ZusamT mentreten seiner Arbeitsgruppe über chemische Waffen nahm der Genfer Abrüstungsausschuß am Montag seine Tätigkeit für 1984 auf. Die Arbeitsgruppe bereitet die Frühjahrssession vor, die am 7 Februar beginnt. Sie befaßt sich mit der Ausarbeitung eines Vertrages über das Verbot aller chemischlen Waffen ...

  • Patenschaft des Komsomol über 65 Großbaustellen

    Moskau (ADN). Mehr als 300 000 Jungen und Mädchen sind vom Leninschen Komsomol in den ersten drei Jahren dieses Fünfjahrplans auf die wichtigsten Baustellen des Landes delegiert worden. Allein in diesem Jahr haben die Komsomolzen Patenschaften über 65 Großbaustellen' der UdSSR übernommen, Das erklärte der 1 ...

  • Casablanca; Islamische Gipfelkonferenz begann

    Casablanca (ADN). Ein Gipfeltreffen der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz ist am Montag in der marokkanischen Hafenstadt Casablanca eröffnet worden. Daran nehmen Staatschefs und Regierungsvertreter von etwa 40 Ländern teil. Anwesend ist auch UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar ...

  • Massiver Sozialabbau in Gemeinden der BRD

    Bonn (ADN). Die massiven Einsjchränküngen: der sozialen Leistungen in den Städten und Gemedndfen der BRD haben die Grenzen des Zumutbaren erreicht und zurrt Teil überschritten. Diese Feststellung traf der Präsident desi Städte-) und' Gemeindetages den BRD, der. Dortmunder Oberbürgermeister Günter Samtlebe, ami Montag, auf einer Pressekonferenz in Bonn ...

  • Algerischer Präsident Bendjedid vereidigt

    Algier (ADN). Der Generalsekretär der Partei Nationale Befreiungsfront (FLN), Chadli Bendjedid, wurde am Montag in Algier als Präsident der Demokratischen Volksrepublik Algerien vereidigt. Im Anschluß trat das auf dem 5. FLN-Kongreß im Dezember 1983 gewählte Zentralkomitee der FLN zu seiner ersten Tagung nach dem Parteitag zusammen ...

  • Politische Lösungen für Mitfelamerika verlangt

    Mexiko-Stadt (ADN). Wissenschaftler der USA, die vor kurzem in El Salvador weilten, sprachen sich für eine politische Lösung in Mittelamerika aus. Auf einer Pressekonferenz in Mexiko- Stadt betonten sie, nur Verhandlungen zwischen allen an dem Konflikt beteiligten Parteien iü El Salvador würden zu einem Ausweg aus der gespannten Lage führen ...

  • Schwerer Verkehrsunfall inderNähevonWroctaw

    Warschau (ADN). Bei einem Zusammenstoß zweier Omnibusse in der Nähe der südwestpolnischen Stadt ' Wrociaw sind nach Angaben der Nachrichtenagentur PAP sechs Menschen ums Leben gekommen. Ein Reisebus war während eines Überholmanövers mit hoher Geschwindigkeit frontal auf einen entgegenkommenden Kleinbus aufgefahren ...

  • Jordaniens König sprach vor dem Parlament

    Amman (ADN). Der jordanische König Hussein hat Israel aufgefordert, auf die Politik der schrittweisen Annexion besetzter arabischer Gebiete zu verzichten. Hussein sprach am Montag in Amman zu Beginn der parlamentarischen Sitzungsperiode. Er erneuerte auch die Forderung nach Abzug aller fremden Truppen aus Libanon ...

  • über 50 neonazistische Jugendzeitschriften

    Bonn (ADN). In cjer BRD erscheinen gegenwärtig 50 bis* 60 neonazistische Jugendzeitschriften mit einer Auflage vom schätzungsweise 150 000 Exemplaren, berichtete die Gewerksehaftszeitumg „Welt der Arbeit" Seit 1947 sei eine ständige Zunahme der Zahl dieser Blättert zu verzeichnen.

  • Briten warnen vor Strategie des Pentagon

    Os. London. Die britische „Kampagne für nukleare Abrüstung" (CND) hat auf einer Tagung ihres Nationalirates am Wochenende: in' London die Gefährlichkeit der US-iMiMtärpoiitik Jitntersitri'cheni. Die Theorie eines nuklearen Erstschlages gehöre zur Kriegsstrategie Washington®.

  • Was sonst noch passierte

    über 52 Stunden harrten vier Schweizer in der im Kanton Wallis gelegenen Stadt Brig am Skattisch aus. Die vier Trumpf- Buben hoffen nun, daß ihr „Grand mit vieren" aufgeht und als Weltrekord im Dauerskatspielen anerkannt wird.

  • Forcierte Aktionen gegen die Cruise

    von unserem Korrespondenten Os. London. Das Exekutivkomitee der KP Großbritanniens hat am Wochenende in London auf seiner ersten Tagung nach dem 38. Parteitag in einem Aktions-

Seite 6
  • Kühn und entschlossen

    seine Genossen geführt Heute jährt sich zum 90. Mai der Geburtstag Etkar Andres

    Von Petra Becker Herbsit 1936. Während Flug,-! zeuge des feschistisichen Deutschh lanids Madrid bomibarditerten und die Aufmerksamkeit aller fortschrittlich Denkenden auf den Freiheitskampf des spanischen Volkes' gerichtet war, ginig eine Nachricht um die Welt, die den Protest gegen die Terrorpraktiken ...

  • Koloniale Dauerbesetzung Grenadas

    Washingtons Politik des „Großen Knüppels" bereitete Invasion der Monopole vor

    Von Dr. Klaus Steiniger Knapp zwölf Wochen nach der von Präsident Reagan angeordneten Aggression der mächtigsten Militärrnaschine des Imperialismus gegen Grenada bietet die kleine Karibikinsel ein erschütterndes Bild. Obwohl das Gros der USA- Kampftruppen im Dezember zurückgenommen wurde, beherrschen Besatzer nach wie vor die Szene ...

  • Thermen — eine große Attraktion

    Aus 123 Quellen werden Budapests Bäder mit mineralhaltigem Warmwasser gespeist

    Von Lillian Schüler Ein Besuch der ungarischen Metropole ohne ein Bad im Wasser einer der zahlreichen Thermalquellen wäre gewissermaßen ein Gulasch ohne Paprika. Deshalb trifft man in Budapests 32 Heil- und Freibädern, die aus 123 Quellen täglich mit 50 000 Kubikmeter mineralhaltigem Thermalwasser gespeist ...

  • Die leserfrage Moskau — die Stadt der neun Bahnhöfe

    Zwar treffen im der sowjetischen Hauptstadt elf Eisenbahnmagistralen aus allen Himmelsrichtungen zusammen, aber als deren Bau im vergangenen Jahrhundert begann, wurde für fast jede Strecke ein neuer Bahnhof errichtet. So verfügt Moskau heute über neun Fernbahnhöfe, deren jeder sich durchaus mit landläufigen Hauptbahnhöfen messen kann, von denen aber keiner diesen Namen führt ...

  • Gute Voraussetzungen für Zusammenarbeit

    Bei allen Begegnungen' wurde das gemeinsame Interesse beider Staaten an der Erhaltung des Friedens und am Ausbau ihrer Beziehungen hervorgehoben, wofür gute Voraussetzungen bestünden. Oskar Fischer übermittelte König Juan Carlos die herzlichen Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Regierung der DDR sowie beste Wünsche, die ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Pretoria belegt nun auch Filme mit dem Bann

    Von Rainer Köhler, Harare Pretorias Zensurbehörde hat einmal mehr zugeschlagen In einer Nacht-und-Nebel-Aktion verschwanden etliche Filmbüchsen aus den Kinos des Landes und wanderten in die Panzerschränke des „Komitees zum Schutz vor staatsfeindlichen Publikationen" Mit dem Bann wurde der 1983 fertiggestellte USA-Spielfilm „Unter Feuer" belegt, dessen Handlung mit dem Kampf der sandinistischen Freiheitskämpfer Nikaraguas gegen das Somoza-Kegime verknüpft ist ...

  • Bald Phosphat aus Südserbien

    Von Werner N ö 11 e , Belgrad In diesem Jahr wird mit der Erschließung der jugoslawischen Phosphaterzlagerstätten bei Lisina dn Südserbien begonnen. Experten des Belgrader geologischen Institutes haben nach detaillierten Felduntersuchungen festgestellt, daß die Reserven mehr als 77 Millionen Tonnen umfassen und das größte Phosphatvorkommen in Europa darstellen ...

  • Hiobsbotschaft an Portugals Rentner

    Von Wolfgang Weiß, Lissabon „Schlechte Nachrichten für die Rentner", kommentierte die Lissabonner Zeitung „O Diario" eine Untersuchung der Gewerkschaftszentrale CGTP-Intersindical über die Situation der Sozialversicherung. In der Studie wird nachgewiesen, daß sich in derem Etat noch in der ersten Hälfte des Jahres ein Loch von 12 Milliarden Escudo (etwa 240 Millionen Mark) auftun wird ...

  • Den Gang der Dinge positiv beeinflussen

    Während eines Essens zu Ehren seines Gastes betonte Außenminister Moran in einem Toast, gemeinsam hätten sich beide Länder die Aufgabe gestellt, ihre Beziehungen zu intensivieren und insbesondere die großen Reserven auf ökonomischem und wissenschaftlichtechnischem Gebiet zu nutzen. Oskar Fischer hob in seiner Erwiderung hervor, die DDR und Spanien seien mit der,; Unterzeichnung der erwähnten Dokumente weitere bedeutsame Schritte zum Ausbau ihrer Beziehungen gegangen ...

  • Wientiger Schritt zum Ausbau der Beziehungen DDR—Spanien

    Erster offizieller Besuch unseres Außenministers in Madrid wird hoch eingeschätzt

    Von Wolfgang Pfeiffer Der Besuch des Außenministers der DDR, Oskar Fischer, in Madrid ist in der spanischen Hauptstadt hoch eingeschätzt worden. Dieser dreitägige Aufenthalt, zu dem Oskar Fischer von seinem Amtskollegen Fernando Moran Lopez eingeladen worden war und der am Wochenende seinen Abschluß fand, war die erste offizielle Visite eines DDR- Außenministers in Spanien ...

  • Zitiert

    „Jetzt, wo der erste Jahrestag des Reaganschen .Wiederaufschwungs' herannaht, sind 12 Millionen arbeitslos, einschließlich der 1,7 Millionen, die das Arbeitsministerium als Entmutigte' bezeichnet. Alle warten immer noch auf die Chance eines Arbeitsplatzes, . geradezu verblüfft über die Art der .Wiederbelebung' der Wirtschaft, die Amerika erlebt", schreibt die Zeitung „Daily World" ...

  • Vertiefung der Kontakte vereinbart

    Das während des Aufenthaltes unterzeichnete Rahmenabkommen zwischen den Regierungen der DDR und Spaniens über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ist das erste seiner Art zwischen beiden Ländern. Das ebenfalls signierte Programm für die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit legt die Fortführung der bereits bewährten Kooperation im kulturellen Bereich auf der Grundlage des 1978 abgeschlossenen Regierungsabkommens bis 1986 fest ...

Seite 7
  • Konzerte junger Künstler mit engagierten Liedern

    „Rock für den Frieden" im Palast der Republik

    Von GünterGörtz „Rock für den Frieden" — das waren drei Tage mit Rockmusik, die auf beeindruckende Weise den Friedenswillen der Jugend unseres Landes zum Ausdruck brachten. Bereits beim Betreten des Hauses war man von der Atmosphäre gefangen. Studenten, Volkskünstler und viele Helfer hatten in allen Etagen originelle Basare gestaltet, auf denen manches zu erwerben ■war und man auch zu eigener künstlerischer Betätigung angeregt wurde ...

  • Überseekonkurrenz ist noch unbekannt

    Budapest war Bestandsaufnahme für Europas Eiskunstlauf

    Von Hans A11 m e r t Nach Beendigung der Europameisterschaften in Budapest am vergangenen Wochenende hatten es die Teilnehmer eilig, nach Hause zu kommen. Das lag jedoch keineswegs daran, daß es ihnen in der ungarischen Metropole nicht gefallen hätte, ausschlaggebend war allein, daß bis zum Beginn der olympischen Eiskunstlaufwettbewerbe in der Zetra-Halle von Sarajevo nunmehr nur noch 23 Tage vergehen und jeder die verbleibende Zeit zu intensivem Training in vertrauter Umgebung nutzen möchte ...

  • Nach langem Anlauf zum ersten EM-Titel

    Gobi Schönbrunn gewann 16. Medaille seit 1980 für DDR

    Von Wolfgang Richter Mit ihrem vierten Rang' bei den vorjährigen Weltmeisterschaften im Eisschnellauf-Mehrkampf auf ihrer „Hausbahn" in Karl-Marx- Stadt schnitt Gabi Schönbrunn überaus achtbar ab. Dennoch: Restlos zufrieden war sie nicht. Und so trainierte sie am anderen Morgen bereits •wieder — statt, wie vorgesehen, ein paar Tage im heimatlichen Crimmitschau auszuspannen ...

  • Dokumentarische Treue der Figurenzeichnung

    Wie schon in ihrer ersten Hermlin-Adaption „Der Leutnant Yorck von Wartenburg" brechen sie die Poesie des literarischen Originals durch die Anreicherung mit Erlebnisberichten von Zeitzeugen auf, die sie in die Fabel integrie-i ren, bemühen sich um dokumen-| tarische Treue in der Figurenzeichnung. Doch folgte „Leutnant Yorck" noch wesentlich der Erzählstrufctur der ihm zugrunde liegenden Novelle, so wird in diesem jüngsten Film in der Chronologie der Ereignisse berichtet ...

  • Zur Jugendstunde in den „Kunsthoken"

    Bisher 48 Ausstellungen in der Kleinen Galerie des Kulturbundes Quedlinburg

    Von Ute Brockhaus Lanidsehaftsfoilctar, Kindterpotr träts und Interieurs aus seinem; Atelier stellt Dr. Bernd Sehobes noch bis zum 6. Februar im Quedlinburger „Kunsthoken" vor. Der Kunsterzieher am Institut für LehrenbildUng leitet seit Jahren diese Kleine Galerie des Kulturbundes. Vom 8. Februar bis zum 30 ...

  • Originalmusik für Stummfilm

    rekonstruiert

    Potsdamer Museum zeigt Pudowkins „Sturm über Asien" Ein interessantes akustisches Zeugnis zur internationalen und deutschen Filmgeschichte wird dieses Jahr im Filmmuseum der DDR in Potsdam zu erleben sein. Bei Vorführungen der erhalten gebliebenen Stummfilm-Kopie des 1929 gedrehten Streifens „Sturm über Asien" sollen Ausschnitte der rekonstruierten Filmmusik des Komponisten Werner Schmidt-Bölcke zu Gehör gebracht werden ...

  • Eine Liebe vor dem Hintergrund des antifaschistischen Kampfes

    Zum Fernsehfilm „Die Zeit der Einsamkeit" nach Stephan Hermlin Von Peter Hoff

    Sie haben sich auf ihre Liebe zueinander zurückgezogen, denn in ihr scheint die einzige Sicherheit zu liegen für das Ehepaar Rudolf und Magda Neubert im südfranzösischen Exil. Sie stecken in einem Mahlwerk, das sie Jen derzeit zerstören kann. Die Gestapo streckt ihre Fänge nach dem antifaschistischen Schriftsteller und Spanienkämpfer und nach seiner Frau, der Jüdin, aus, Gefahr droht beiden aber auch von Nationalisten des Exillandes ...

  • Beeindruckende Leistung des Darstellerensembles

    Das Spiel der Hauptdarsteller wies aus, wie engagiert sie sich mit ihren Rollengestalten auseinandergesetzt haben. Jutta Hoffmanns große darstellerische Fähigkeiten zeigten sich vor allem in den Szenen, in denen sie zu schwerwiegenden Entscheidungen gezwungen ist. Christian Grashof spielte die Verzweiflung Rudolfs und seinen Entschluß zur Rache mit beeindruckender Intensität und Konzentration ...

  • Rudolf findet wieder an die Seite der Genossen

    Da wird Magda von dem Präfekturbeamten Dufour vergewaltigt, wird schwanger, versucht das Kind abzutreiben und stirbt daran. Die Vernichtung seiner Liebe reißt Rudolf aus der Lethargie. Er nimmt den Kampf auf, rächt den Tod der Frau, erfährt erneut die Solidarität und Hilfe der Genossen und kann mit ihrer Unterstützung in die Schweiz fliehen ...

  • Bei Hallenwettbewerben in Osaka drei Erfolge

    Drei DDR-Erfolge gab es bei internationalen Hallenleichtathletikwettbewerben in Osaka (Japan). Kerstin Knabe, WM-Zweite über 100 m Hürden, setzte sich über 60 m Hürden in 8,14 s vor Karen Cannon (USA/8,43 s) durch. Der Dresdener WM-Siebente Andreas Busse gewann die 1500 m souverän in 3:44,83 min, und über 800 m war Antje Schröder in 2:06,53 min erfolgreich ...

  • Hinstorff Verlag stellte Jahresprogramm vor

    Berlin (ND). 75 Titel, darunter 39 Neuerscheinungen, umfaßt das diesjährige Programm des Rostocker Hinstorff Verlages, das Verlagsdirektor Harry Fauth am Montag in Berlin in einem Pressegespräeh vorstellte. Im Zentrum stehen wiederum neue Bücher der DDR-Gegenwartsliteratur. Zu erwarten sind weiterhin Titel in der Reihe „Deutschsprachige Literatur in Längsschnitten" aus der nordeuropäischen, der regionalen, der m&ritimen und der niederdeutschen Literatur ...

  • Neue Hallen-Weltbestleistung im

    Stabhochsprung erzielte in Vilnius Weltmeister Sergej Bubka (UdSSR) mit 5,81 m. Im Hochsprung war Waleri Sereda mit 2,31 m erfolgreich. Er scheiterte an der neuen Weltbestleistung (2,36 m). Skisprung-Weltmeister Matti Nykänen erlitt bei den finnischen Meisterschaften in Kouvola auf der 70- Meter-Schanze eine knappe Niederlage durch Jari Kulkkinen, der mit 193,8 Punkten um sechs Zehntelpunkte besser war ...

  • 200 000 Besucher sahen Stillebenausstellung

    Dresden (ADN). Mit mehr als 200 000 Besuchern insgesamt ging am Sonntag im Dresdner Albertinum die Ausstellung „Stilleben und sein Gegenstand" zu Ende. In dieser Gemeinschaftsexposition von 34 Museen der UdSSR, der CSSR und der DDR, die fast zwei Monate verlängert worden war, waren mehr als 180 Kunstwerke der Stillebenmalerei aus dem 16 ...

  • Direktorin des IOC ist in Berlin eingetroffen

    Die Direktorin des Internatio- ■ nalen Olympischen Komitees, Monique Berlioux, traf am Montagabend als Gast des Nationalen Olympischen Komitees der DDR in Berlin ein. Sie wird Gespräche mit NOK-Präsident Manfred Ewald und weiteren NOK-Mitgliedern zur Vorbereitung der 1985 in der DDR-Hauptstadt stattfindenden 89 ...

  • JNoiixen_____

    Die DDR-Eishockeyauswahl erreichte in zwei Länderspielen gegen Gastgeber Italien ein 2:2 (0:1, 0:1, 2:0) und einen 4:3 (1:1, 2:0, 1:2)- Sieg. Für die Europameisterschaften im Rennschlittensport am Wochenende in Olang (Italien) wurden Glaß, Handrich, Görlitzer (alle Herreneinsitzer), Heike und Anke Popel, Schmidt, Hoherz (Dameneinsitzer), Menge/Bertz und Oberhoffner/Ludwig (Doppel) nominiert ...

  • Gestohlenes Raf f ael-Bild bei Budapest gefunden

    Budapest (ADN). Das bei einemi Kunstraiub Anfang November! ausi dem Budapester Museum der Schönen Künste gestohlene Raffael-Gemälde „Bildnis eines jungen Mannes" ist bei Budapest unversehrt aufgefunden worden. Ungartsche Sichierheitekräüte nahmen inzwischen' direi Bürger der UVR fest, die des' KumistH raubsi verdächtig sattd ...

  • Kammerorchester auf erfolgreicher Italien-Tournee

    Rom (ADN). Das Kammerorchester der Deutschen Staatsoper Berlin hat am Wochenende mit einem Konzert in Siena (Toskana) sein drittes Italien- Gastspiel beendet. Insges&mt wurden vom 3. bis i4. Januar ?ehn Konzerte gegeben, darunter zwei in Rom. Für ihre Darbietungen erhielten die Mitglieder des Klangkörpers unter Leitung seines Dirigenten Hartmut Haenchen überall großen Beifall ...

  • Haus der Kultur zeigt Werke von Ronald Paris

    Neubrandenburg (ADN). Mit dem zeichnerischen Werk des Malers und Grafikers Ronald Paris macht seit Sonnabend das Neubrandenburger Haus der Kultur und Bildung bekannt. Gezeigt werden rund 230 Arbeiten aus drei Jahrzehnten. Einen breiten Raum nehmen Studien zu Wandbildern ein, die unter anderem für den P&last der Republik und das Leipziger Gewandhaus geschaffen wurden ...

  • DDR"Viererbob gewann

    Mit dem erwarteten Erfolg des von Detlef Richter gesteuerten DDR-Schlittens gingen am Montag auf der 1520 m langen Natureisbahn in Cervinia (Italien) internationale Viererbobwettbewerbe zu Ende. Der WM-Diritte kam mit Dietmar Jerke, Thomas Forch und Matthias Legier auf eine Gesamtfahrzeit von 4:28,79 min, gefolgt von Italien III (Marco Bellodis/4:33,82) und Rumänien I (Dorin Degan/4:34,28) ...

Seite 8
  • Sichtbare Wandlungen im Herzen unserer Stadt

    Konrad Naumann auf Kreisdelegiertenkonferenz m Mitte Von Klaus Weber

    Museen und Theater, der Alex, die „Linden", der Fernsehturm und der Palast der Republik — gelegen im Stadtbezirk Berlin- Mitte — werden täglich von Tausenden besucht. Und auch diese Zahl sagt einiges aus Annähernd 82 000 Einwohner zählt Mitte, etwa 210 000 Werktätige jedoch haben hier ihren Arbeitsplatz ...

  • Viertes Treuen der Schach freunde

    Bis 27. Januar Meldungen zum Kurt-Richter-Turnier für Volkssportler und Aktive

    In der zweiten Februarhällte zieht es Berliner Schachanhänger in die Bruno-Baum-Straße von Marzahn, nun bereits zum viertenmal. In der 9. Oberschule treffen sie sich, um am Turnier zu Ehren des populären Berliner Internationalen Meisters Kurt Richter teilzunehmen. 102 Schachfreunde waren es beim Auftakt und über 200 im Vorjahr Diese Zahlen sprechen für die Beliebtheit der Veranstaltung, die für organisierte und nichtorganisierte Spieler offen ist ...

  • Bestimmungen lum Schutz und zur Pflege des Holzes

    Industrie, Bauwesen, Landwirtschaft und Handwerk benötigen täglich große Mengen Holz. Darüber hinaus ist es für viele Bürger, die bei Instandhaltung und Modernisierung von Wohnungen mit Hand anlegen, Eigenheime bauen oder sich als Kleingärtner betätigen, ein wishtiger Baustoff. 17 Prozent aller in unserer Republik verwandten einheimischen Industrierohstoffe stammen aus der Forstwirtschaft ...

  • Am 26. Februar ist ND-Wandertag

    Zum 31 Male laden die Redaktion „Neues Deutschland" und die Sportfreunde der Berliner Sektionen des Verbandes für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf zu einem erholsamen Wandertag ein. Unserem Ruf folgten seit 1969 insgesamt 52 819 Wanderfreunde, und wir hoffen, am Sonntag, dem 26. Februar, den 55 000 ...

  • Künftige Medizinpädagogen studieren in der Charite

    150 Bewerber werden in jedem Jahr immatrikuliert

    Rund 730 Absolventen haben bisher an der Abteilung Medizinpädagogik der Berliner Charite eine Ausbildung erhalten. Als Diplommedizinpädagogen unterrichten sie an den 62 medizinischen Fachschulen der DDR sowie an Betriebsakademien und Betriebsschulen des Gesundheitsund Sozialwesens künftige Krankenschwestern, Medizinisch-technische Assistenten, Krippenerzieherinnen und andere Mitarbeiter in medizinischen Grundlagenfächern ...

  • Sturmschäden wurden beseitigt

    Reparaturen an Dächern und elektrischen Freileitungen

    Reparaturbrigaden und -Schnelldienste der KWV sowie Bauarbeiter aus stadtbezirksgeleiteten Baubetrieben und PGH setzten am Montag die. unmittelbar nach Abflauen der orkanartigen Winde begonnene Beseitigung der Sturmschäden fort. Im Stadtbezirk Friedrichshain wurden die letzen von 31 Schadstellen, darunter an den Dächern des (Feierabendheimes Andreasstraße ;und der Oberschulen „Friedrich Engels" und „Hans Beimler", ausgebessert ...

  • Die kurze Nachricht

    FILMREIHE. „Dokumentarisches über gestern und heute" heißt eine neue Veranstaltungsreihe, die vom Klub der Werktätigen „Bruno Apitz" gemeinsam mit dem DEFA-Studio für Dokumentarfilm gestaltet wird. Am Donnerstag um 17.30 Uhr sind im Kinoraum des Informationszentrums am Fernsehturm die Filme „Die Internationale" und „Die Eisenbahnerfamilie" zu sehen ...

  • 200 Kleingärten werden in Pankow erschlossen

    In diesem Jahr werden im Stadtbezirk Pankow 200 Kleingärten sowie weitere Rest- und Splitterflächen zur individuellen Produktion an den Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter übergeben. Die Mitglieder des VKSK haben sich für 1984 vorgenommen, 1200 Tonnen Obst und 250 Tonnen Gemüse für den Bevölkerungsbedarf zur Verfügung zu stellen ...

  • | Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 85 Jahren starb unser Genosse Arthur A r 11 aus dem Feierabendheim „Klara Schabbel". Er war seit 1929 Mitglied der Partei und wurde für seine über 50jährige Treue und aktive Arbeit für die Ziele der Partei und die Sache der Arbeiterklasse vom ZK der SED geehrt. Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden ...

  • Bauen in traditionsreichen Wohnvierteln

    Sechsgeschossige Wohnhäuser entstehen in der Linienstraße im Stadtbezirk Mitte. Bauleute des Wohnungsbaukombinates Cottbus errichten dort 108 neue Wohnungen. In der Wallstraße/Ecke Neue Grünstraße geht die Lückenbebauung zügig voran. Jugendbrigaden des VEB Bau- und Montagekombinat Ost, Eisenhüttenstadt, beweisen auf dieser wichtigen Baustelle im Berliner Zentrum ihr fachliches Können ...

  • HAUS DER JUNGEN TALENTE.

    „Eintritt frei" ist der Name einer neuen Veranstaltungsreihe im Haus der Jungen Talente in der Klosterstraße, die am 18. Januar, 19 Uhr, mit dem Thema „Kultur, Kunst und Philosophie in den USA" beginnt. GESPRÄCH. Die Hochschulgruppe des Kulturbundes lädt am Mittwoch um 17 Uhr in die Professorenmensa der Humboldt- Universität ein ...

  • 100, Goethe-Abend mit Wolfgang Heinz im TiP

    Zum 100. Mal sprieht Wolfgang Heinz am heutigen Dienstag im Theater im Palast ausgewählte Lyrik und Prosa von Johann Wolfgang von Goethe unter dem Motto „Wundert euch, ihr Freunde, nicht " Mit diesem Abend begeisterte der Künstler bisher weit über 10 000 Zuschauer (ND)

Seite
Jugend stellt sich wichtige Ziele im 84er Wettbewerb DDR tritt für den Abbau der militärischen Konfrontation ein Herzliche Begegnung mit dem Vorsitzenden der KPÖ in Wien Zunehmende Besorgnis soll zerstreut werden Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages berieten Kriegsschiffe der USA bombardieren Libanon US-Präsidentschaftsbewerber gegen nukleare Hochrilstung Jusos und kutholische Jugend bekräftigen Nein zu Raketen 952 000 Energieabnehmer von den Sturmschäden betroffen Leistungsanstieg durch KDT-Objekte Empfindliche Verluste für Regime in Salvador Durchbruch an wichtigem BAM-Tunnel geschafft Washington soll Beziehungen zur UdSSR verbessern Nuklearwaffen im Indik abgelehnt Stationierung rückgängig machen Mexiko verurteilt Hilfe des Pentagon für Diktaturen Prags Treffen der Vorsitzenden von Gewerkschaften
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen