16. Okt.

Ausgabe vom 07.01.1984

Seite 1
  • In gemeinsamer Aktion für eine Wende zur Abrüstung

    Bericht des Parteivorstandes erstattet/Kampf für Frieden und soziale Interessen des Volkes-Grundaufgaben der DKP/Diskussion begann Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Herbert Annas und Werner Otto

    Herbert Mies vor dem Forum der Kommunisten der BRD Nürnberg. Der 7. Parteitat der Deutschen Kommunistischen Partei ist unter der Losung „Der Frieden muß siegen! Jetzt erst recht: Arbeitsplätze statt Raketen!" am Freitag vormittag im Nürnberger Messezentrum eröffnet worden. Im Mittelpunkt des ersten Beratungstages stand der vom Parteivorsitzenden Herbert Mies erstattete Bericht des Parteivorstandes, den die 837 Delegierten mit lebhafter Zustimmung aufnahmen ...

  • BRD-General wegen Meinungsverschiedenheiten mit USA-General Rogers abgesetit

    Bonn (ADN). Der ranghöchste Repräsentant der Bundeswehr bei der NATO, Vieraternegeneral Günter Kießling, Stellvertreter des amerikanischen NATO-Oberbefehlshabers, General Rogers, ist vom Bonner Verteidigungsminister Wörner überraschend entlassen worden. Nach Angaben eingeweihter Kreise erfolgte die plötzliche Entlassung Kießlings wegen tiefgehender Meinungsverschiedenheiten mit seinem amerikanischen Vorgesetzten Rogers ...

  • UNO-Sicherheitsrat verlangt Abzug Pretorias aus Angola

    Große Mehrheit billigte Resolution gegen den Aggressor

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat billigte am Freitag mit großer Mehrheit eine Resolution, die den sofortigen und bedineiungsiloseni Abzug aEer Truppen des südafrikanischen Apartheidregimes aus Angola und die umgehende Einstellung aller Bombardemente: und anderen Aggressionsakte gegen Angola foi> dert ...

  • DDR-Doppelerfolg bei Vierschanzentournee

    Weißflog siegte in Bischofshofen / Ostwald Gesamtzweiter

    SKISPORT: Mit einem großartigen DDR-Doppelerfolg in der Gesamtwertung endete am Freitag in Bischofshofen die 32. Internationale Vierschanzentournee. überlegener Sieger wurde der 19jährige Oberwiesenthaler Jens Weißflog, der nach seinen Erfolgen in Garmisch-Parterv kirchen und Innsbruck auch am Abschlußtag der Beste war ...

  • Kommunisten der Streitkräfte erfüllen den Klassenauftrag

    Berlin (ADN). Die gewissenhafte Erfüllung des Klassenauftrages des X. Parteitages der SED stand am Freitag im Mittelpunkt der Delegiertenkonferenz im Verband Erdmann der NVA- Landstreitkräfte. An der Beratung nahm Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, teil ...

  • Brüderliche Beziehungen der DDR mit Kampuchea vertieft

    Glückwunschtelegramm zum 5. Jahrestag der Befreiung

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, und der Präsident der Volkskammer, Horst Sindermann, sandten an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Revolutionären Volksparted ...

  • Schockierend negative Haltung Washingtons

    Kein Staat ignorierte derart arrogant die Meinung der Welt New York (ADN). Die „schokkierend negative" Haltung der USA zu den wichtigsten Menschheitsfragen, der nuklearen Abrüstung und Erhaltung des Friedens, hat nach Einschätzung des US-amerikanischen Publizisten und Abrüstungsexperten Dr. Homer Jack eindeutig gezeigt, daß die Reagan-Regierung keine Abrüstung wünsche und nichts unternehme, sie zu fördern ...

  • Mehr als 500000 US-Soldaten im Ausland stationiert

    Verstärkt in Karibik und Nahost Washington (ADN). Zu Beginn des Jahres 1984 haben die USA insgesamt 534 400 Soldaten außerhalb ihres eigenen Territoriums stationiert, berichtete die Zeitschrift „U. S. News & World Report". In Westeuropa stehen 342 400 USA-Soldaten, davon 254 500 allein in der BRD ...

  • Danen verlangen Abrüstungsschritte

    Vorschlag zum Kernwaffenabbau Kopenhagen (ADN). Konkrete Schritte zur Abrüstung und ein aktives Wirken für die Schaffung kernwaffenfreier Zonen in Europa hat der dänische Jugendrat gefordert. In einer Erklärung des Rates, der über 50 Jugendorganisationen Dänemarks repräsentiert, wird vorgeschlagen, die Kernwaffenarsenale in Europa auf der Grundlage der Gleichheit und gleichen Sicherheit abzubauen ...

  • Noch mehr Gelder Washingtons an hörige Regimes

    Zur Stützung der Diktaturen Washington (ADN). Eine Verdopplung der Militärhilfe sowie der als Wirtschaftshilfe getarnten Zuwendungen an USA-hörige Regimes in Mittelamerika auf jährlich insgesamt eine Milliarde Dollar hat eine Regierungskommission der Reagan-Administration vorgeschlagen. Laut „New York Times" empfiehlt die Kommission diese Milliardenunterstützung zur Aufrechterhaltung rechtsgerichteter Regimes in El Salvador, Honduras und anderen Staaten der Region zu gewähren ...

  • Bezirke der DDR und Polens vereinbarten Zusammenarbeit

    Gemeinsame Vorbereitung der Jubiläen beider Länder

    Warschau (ADN). Die gemeinsame Vorbereitung des 35. Jahrestages der DDR und des 40. Jahrestages der VR Polen gehört zu den Hauptthemen der Zusammenarbeit zwischen dem Bezirksausschuß Dresden der Nationalen Front und den Nationalräten der Wojewodschaften Wroclaw und Jelenia Göra der Patriotischen Bewegung der Nationalen Wiedergeburt (PRON), die in Jelenia Göra zusammengetroffen sind ...

  • 150 Kinder unter den Opfern der israelischen luftangriffe

    Libanon fordert Maßnahmen zur Unterbindung des Terrors

    Beirut (ADN). Unter den Getöteten und Verletzten, die die jüngsten Terrorangriffe israelischer Kampfflugzeuge auf Ortschaften im Nordosten Libanons forderten, sind auch 150 Kinder. In einem Brief an UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar protestierte der libanesische UNO-Botschafter Rachid Fakhoury entschieden gegen die Bombardements und forderte geeignete Maßnahmen des Sicherheitsrates, um weitere Angriffe zu verhindern ...

  • Erneut Überfall auf Hafen Potosi

    CIA-Aktionen gegen Nikaragua Managua (ADN). Flugzeuge und Schnellboote der von der CIA gesteuerten Konterrevolutionäre haben am Donnerstag zum drittenmal innerhalb weniger Tage den nikaraguanischen Hafen Potosi am Golf von Fonseca beschossen. Bei den mehr als zweistündigen Bombardements wurde ein Angehöriger der Sandinistischen Miliz getötet, weitere sieben Menschen verletzt ...

  • Konferenz gegen Atomkriegsgefahr

    Nationale Tagung Anfang März Delhi (ADN). Die Führer von acht Parteien Indiens haben für Anfang März die Einberufung einer „Nationalen Tagung gegen die Gefahr eines Kernwaffenkrieges und gegen die Bedrohung der nationalen Sicherheit" beschlossen, meldete PTI. Die Parteien, darunter die Kommunistische Partei Indiens, befürworten die Teilnahme all jener politischen Kräfte des Landes, die mit den Zielen dieser Konferenz übereinstimmen ...

  • Reagansetzt Hochrüstung fort

    Pentagon-Etat weiter erhöht Washington (ADN). Die von der USA-Regierung beabsichtigte bedeutende Steigerung der Rüstungsausgaben für das kommende Haushaltsjahr widerspiegele „das Festhalten des Präsidenten an der Fortsetzung der militärischen Hoehrüstung", schrieb die „New York Times". Dem Pentagon solle entsprechend dem jetzt vorgelegten Budget- Entwurf der Regierung mit 17 Prozent wiederum eine erhebliehe Erhöhung der Rüstungsausgaben zugebilligt werden ...

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 65. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf. Es spricht: Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Die Kampfdemonstration findet am Sonntag, dem 15 ...

  • Arbeitslos verhungert

    Lissabon. Buchstäblich verhungert ist ein 50jähriger Mann in der nordportugiesischen Industriestadt Porto. Passanten entdeckten die Leiche unter einem Brückenbogen in einer Holzkiste, die dem Arbeits- und Wohnungslosen, als Unterkunft gedient hatte.

  • „Retorten"-Vierlinge

    Canberra, Durch künstliche Befruchtung außerhalb des Mutterleibs gezeugte Vierlinge sind am Freitag im australischen Melbourne geboren worden. Die 31- jährige Mutter und ihre vier Jungen befinden sich wohlauf.

  • Km* berichtet

    Pershings stoppen!

    Wien. Den Stopp und die Rückgängigmachung der Stationierung von Pershing-II- und Cruise-Raketen hat Erwin Scharf, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Österreichs, verlangt. Seite 5

  • Indien: Kältewelle

    Delhi. Über 100 Todesopfer forderte eine Kältewelle im Norden und Osten Indiens sowie in Bangladesh. Besonders betroffen sind die indischen Unionsstaaten Bihar und Uttar Pradesh.

Seite 2
  • Leserbriefe

    Neues Deutschland / 7./8. Januar 1984 / Seite 2 Nachrichten und Korrespondenzen Kommunisten der Streitkräfte erfüllen den Klassenauftrag Bei der Übergabe der Kandidatenkarten und Dokumente Tolefoto NlVWoiin, Parteiveteranen und Jugendbriaadiere an Erich Honecker 35 Friedenstaten zum 35. Jahrestag Erfurter Kommunisten: Mit Herz und Verstand den Marxismus-Leninismus propagieren Berlin (ND) ...

  • Jungsozialisten beendeten ihren Aufenthalt in der DDR

    Mit FDJ-Zentralrat Fragen des Friedenskampfes erörtert

    Berlin (ADN). Die Delegation des, Bundesvorstandes der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisteni in der SPD beendete am Freitag ihren DDR-Aufenthalt. Während des mehrtägigen Besuchs auf Einladung des, Zentralratesi der FDJ erörterten die vom Bundesvorsitzenden, Rudolf Härtung, geleitete Abordnung, aus der BRD und; der 1 ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Kommunisten legten ihre Erfahrungen dar, wie sie in den Truppenteilen und Einheiten die führende Rolle der Partei täglich verwirklichen und entsprechend der neuen Lage wachsam und gefechtsbereit um militärische Meisterschaft an ihrer Kampftechnik ringen. Armeegeneral Heinz Hoffmann brachte zum Ausdruck, ...

  • 35 Friedenstaten zum 35. Jahrestag

    Erfurter Kommunisten: Mit Herz und Verstand den Marxismus-Leninismus propagieren

    Berlin (ND). Parteiveteranen und Mitglieder von Jugendbrigaden des Bezirkes Erfurt übermittelten von einem Treffen mit dem Sekretariat der SED-Bezirksleitung anläßlich des 65. Jahrestages der Gründung der KPD dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlichsten Kampfesgrüße ...

  • Ehrenname „Karl Liebknecht" für Stahnsdorfer Betrieb

    Mikroelektroniker steigern Produktion um 56,7 Prozent

    Potsdam (ADN), Den Namen VEB Mikroelektronik „Karl Liebknecht" trägt seit Freitag das bisherige Gleichrichterwerk Stahnsdorf bei Potsdam. Während eines Festaktes verlieh Felix Meier, Minister für Elektrotechnik und Elektronik, im Beisein von Günther Jahn, 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam der SED, dem Betrieb den verpflichtenden Namen ...

  • In gemeinsamer Aktion für eine Wende zur Abrüstung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Autorität des sozialistischen deutschen Staates. Es könne nur gut sein, wenn sich in der BRD die Erkenntnis durchsetze, daß man die DDR ernst nehmen muß, daß man an ihr nicht vorbei kann und daß jeder Versuch, sie unter Druck zu setzen, zum Scheitern verurteilt ist, unterstrich Herbert Mies. Die bevorstehenden 35 ...

  • Initiativen der FDJler zum Nationalen Jugendfestival

    Schwarzenberg: Neuentwicklung wurde Kreisjugendobjekt

    Schwarzenbere (ADN). FDJ- Mitglieder im VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg haben sich vorgenommen, bis zum Nationalen Jugendfestival im Juni dieses Jahres eine neue Wellradwaschmasehine vom Typ „WM 600" ein halbes Jahr vorfristig in die Serienfertigung überzuleiten. Darüber berichteten am Freitag die jungen Arbeiter und Ingenieure dem 1 ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit ungarischem Politiker

    Hermann Axen empfing Gyula Hörn zu Meinungsaustausch

    Berlin (ADN). Am Freitag empfing Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, den Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Gyula Hörn. Im Verlauf der freundschaftlichen Unterredung informierte Hermann Axen über die vielfältigen ...

  • Brüderliche Beziehungen DDR-Kampuchea verlieft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und Kultur, beim zuverlässigen Schutz der revolutionären Errungenschaften und bei der Entwicklung des gesamten gesellschaftlichen Lebens auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Zu diesem bedeutenden Erfolgen beglückwünschen wir Sie, teure Genossen, auf das herzlichste. Auf der Grundlage der Prinzipien ...

  • Beratung DDR-cSSR über Hochschulprobleme

    Berlin (ADN). Die gemeinsame Kommission DDR—CSSR für das Hoch- und Fachschulwesen tagte von Dienstag bis Freitag dieser Woche in Berlin. Zum Abschluß wurde von den Delegationsleitern Prof. Dr. Gerhard Engel, Stellvertreter des Ministers für Hochund Fachschulwesen der DDR, und Dr. Michal Zozulak, Stellvertreter des Ministers für Schulwesen der SSR, ein Protokoll unterzeichnet ...

  • Soldaten spenden Scheck von 16,6 Millionen Mark

    Berlin (ADN). Spenden der Angehörigen und Zivilbeschäftigten der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR in Höhe von 16,6 Millionen Mark sind am Freitag dem Solidaritätskomitee der DDR übergeben worden. Den von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister ...

  • Abzug Pretorias aus Angola verlangt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    vasion und die barbarischen Terrorakte Südafrikas angerichtet worden sind. Der Sicherheitsrat beschloß, erneut zusammenzutreten und wirkungsvollere Maßnahmen gegen die Aggressoren in Übereinstim- .mung mit entsprechenden Bestimmungen der UN-Charta zu erwägen, falls das südafrikanische Regime die Bedingungen der vorliegenden Resolution nicht erfüllt ...

  • VRP-Delegation beendete Besuch

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Rates der Föderation der Gewerkschaften der Leichtindustrie der Volksrepublik Polen unter Leitung des Vorsitzenden Pawel Szymanski beendete am Freitag einen dreitägigen Besuch beim Zentralvorstand der Industriegewerkschaft Textil-Bekleidung- Leder. Sie führte Gespräche mit einer von der Vorsitzenden Charlotte Bombal geleiteten Delegation des Zentral Vorstandes der IG ...

  • Ausstellung von Fotos aus Frankreich eröffnet

    Neubrandenburg (ND-Korr.). Eine Ausstellung „Französische Fotografie des 20. Jahrhunderts" wurde am Freitag in der Galerie der Staatlichen Kunstsammlung Neubrandenburg eröffnet. Sie zeigt 105 Arbeiten von zehn Autoren, die die Entwicklung der französischen Fotokunst wesentlich mitbestimmt haben. Themen ...

  • Schwedische Abordnung zu Gesprächen in Berlin

    Berlin (ADN). Der 2. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Volker Voigt, empfing am Freitag eine Delegation der Kommunistischen Jugend (KU) Schwedens unter Leitung' ihres Vorsitzenden, Stel-' lan Hermansson, zu einem Gespräch. Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches stand die Sorge der Jugend der DDR und Schwedens um die Erhaltung und Sicherung des Friedens sowie der Beitrag, den die Jugend zur Verhinderung eines nuklearen Infernos leisten kann ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Johann Rochlitzer

    Herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Johann Rochlitzer in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Unmittelbar nach der Zerschlagung des Bitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee wurden Dir von der Partei verantwortungsvolle Funktionen übertragen, in denen Du Deine ganze Kraft, Dein Wissen und Können für das Entstehen und Erstarken unseres Arbeiter-und-Bauern- Staates eingesetzt hast ...

  • Radio DDR sendet weitere Hörerforen mit Ministern

    Berlin (ADN). Vom 9. bis 13. Januar setzt Radio DDR die Serie von Hörprforen fort, in denen Mitgliedler; des Ministerrates! Auskunft zum Volkswirtschaftsplan dieses Jahres in ihrem Verantwortungsibereich geben. Hörerfragen: beantworten jeweils, von 17.05 Uhr bis 18.00 Uhr der Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Felix Meier» am 9 ...

  • Völkerkunde-Museum beendete Rekonstruktion

    Leipzig (ADN). Mit dem Wiederaufbau der vor längerer Zeit wegen Rekonstruktionsarbeiten geschlossenen Dauerausstellung des Museums für Völkerkunde Leipzig wird gegenwärtig begonnen. Die 1869 gegründete Forschungs- und Bildungsstätte zählt zu den bedeutendsten ihrer Art in der Welt. Sie verfügt über mehr als 185 000 ethnographisch interessante Objekte ...

  • Ursache der Gasexplosion geklärt

    Leipzig (ADN). Die Gasexplosion in einem, Zweifamilienhaus in Böhlitz,-Ehrentberg, Kreis, Leipzigi am 2. Januar dieses Jahres, über die berichtet wurde, ist vorsätzlich verursacht worden. Wie die Untersuchungen der eingesetzten Expertengruppe ergaben^ hat der Täter das im Keller befindliche Hauptanschlußventil der Gasleitung entfernt und' das ausströmende Gas entzündet ...

  • Schockierend negative Halfung Washingtons

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kluft zwischen den USA und der Meinung der großen Mehrheit der 158 UNO-Mitgliedsstaaten über die Notwendigkeit effektiver Abrüstungsmaßnahmen, was zur völligen Isolierung der USA geführt habe. Präsident Reagan und die entscheidenden Kreise in Washington seien nicht nur eine Gefahr für ihr Land, sondern bedrohten die gesamte Welt ...

  • Ausbildung für Lehrer aus Laos am Mehring-Insfiful

    Leipzig (ADN). Zum erstenmal seit Bestehen des Franz-Mehring- Instituts der Leipziger Karl- Marx-Universität erhalten dort jetzt Lehrer und Funktionäre des Bildungswesens aus der Volksdemokratischen Republik Laos eine Ausbildung. Die sechs Kursanten eignen sich in einem mehrmonatigen Lehrgang spezielle Kenntnisse für die Lehre auf dem Gebiet des Marxismus- • Leninismus an ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

Seite 3
  • Bedrohungslüge soll Aggressionspolitik verschleiern

    Wer den Frieden will, muß wisse», wer ihn bedroht. Wer Gefahren entrinnen will, muß wissen, von wem sie ausgehen. Die Geschichte beweist: Noch niemals ist von der Sowjetunion, sondern stets nur vom Imperialismus Krieg und Kriegsgefahr ausgegangen. Nach, der, siegreichen Oktoberrevolution 1917 waren es die Interventionsarmeen! aus Deutschland, Frankreich, England und auch aus den USA, die in Sowjetrußland einfielen1 ...

  • Wo man zum Krieg rüstet, bleibt keine soziale Sicherheit

    Im nächsteh Teil des Berichtes befaßte sich der Redner ausführlich mit den sozialen Auswirkungen der kapitalistischen Krise und der Hochrüstungspolitik: In der jüngsten Zeit hat sich bei einem erheblichen Teil der Arbeiterklasse und des Volkes die Erkenntnis! gesetzt: Wo für den Krieg gerüstet wird, bleibt sowohl die Sicherheit des Lebens als auch die soziale Sicherheit auf der Strecke ...

  • Vorschläge der DKP

    Namens der DKP forderte Herbert Mies eine neue Sicherheitspolitik, die von folgenden Grundsätzen bestimmt sein müsse: # Sicherheitspolitik der Bundesrepublik muß Kriegsverhütungspolitik sein. # Sicherheitspolitik der Bundesrepublik muß aktive Abrüstungspolitik im nuklearen und konventionellen * Bereich sein ...

  • Recht auf Arbeit - Hauptfeld sozialen Klassenkampfes

    Der Kampf um das Recht auf Arbeit ist heute in der Bundesrepublik das Hauptfeld der sozialen Auseinandersetzung zwischen Kapital und Arbeit. Unsere Partei hat auch auf diesem Kampffeld seit dem 6. Parteitag ein beachtliches Stück Arbeit geleistet. Wir haben unermüdlich dahin gewirkt, den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Hochrüstungskurs, Sozialabbau und Arbeitsplatzvernichtung bewußt zu machen ...

  • Reagan-Kurs nutzt niemandem, bedroht aber ganz Europa

    Die Raketenstationierung kostet die Bundesrepublik zusätzliches Geld, treibt den Rüstungsetat zu Lasten der Sozialleistungen und Arbeitsplatzbeschaffung noch weiter in die Höhe. Die Tatsache, daß der Bundeshaushalt '84 eine Rekordausgabe von 70 Milliarden für Rüstung enthält, ist ein unübersehbares Alarmzeichen ...

  • Der Frieden muß siegen! Jetzt erst recht: Arbeitsplätze statt Atomraketen!

    Herbert Mies, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei, erstattete den Bericht des Parteivorstandes

    Dieser Nürnberger Parteitag 1984 steht unter der Losung: Der Frieden muß siegen! Jetzt erst recht: Arbeitsplätze statt Raketen! betont© Herbert Mies im Bericht des Parteivorstandes und stellte fest: Dem 7. Parteitag der DKP kommt die Aufgabe zu, die Fragen zu beantworten, die sich aus der veränderten Lage und aus den neuen Perspektiven ergeben ...

  • DPR konsequent für Frieden, Begrenzung der Rüstungen und für Zusammenarbeit

    Wir teilen die Meinung des1 Generalsekretärs' des: ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets, Juri Andropow, des Generalsekretärs dies ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden desi Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sowie anderer führender Repräsentanten der sozialistischen1 Staatengemeinschaft, daß gerade in> einer angespannten, internationalen Situation,! da die Kriegsgefahr wächst, der Dialog nicht nur nützlich, sondern unverzichtbar ist ...

  • Gleichberechtigung der ausländischen Kollegen

    Herbert Mies bekräftigte vom 7. Parteitag aus die Forderung: Ausländische Arbeiterinnen und Arbeiter müssen endlich die gleichen sozialen und politischen Rechte erhalten wie ihre deutschen Kolleginnen und Kollegen. Sie dürfen nicht länger diskrimi~ niert und als Menschen zweiter Klasse behandelt werden ...

  • Kommunisten an der Seite der Jugend

    Unser Platz als Kommunisten ist besonders an der Seite der jungen Menschen, denen mit der Verweigerung von Lehrstellen, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ihre Existenzgrundlagen und Zukunftshoffnungeh geraubt werden. Das Schreckgespenst der Arbeitslosigkeit steht heute schon'in den;Schulklassen, den Lehrwerkstätten und Hörsälen ...

  • Friedensbewegung - eine wahrhafte Volksbewegung

    Im Kampf gegen die Raketenstationierung ist die Friedensbewegung zu einer wahrhaften Volksbewegung geworden. So hat sie die Frage Krieg oder Frieden zürn Haupttherna der, politischen Auseinandersetzung gemacht. Ihr ist es, gelungen, große Teile des Volkes in die Diskussion über eine wahrhafte SicherheitspoMtik einzubeziehen ...

  • Für alternative Wirtschaftspolitik

    Wie andere Kräfte der politischen und gewerkschaftlichen Arbeiterbewegung sind wir Kommunisten der Ansicht: Es ist in der Tat mittlerweile ein Punkt erreicht, da der Strategie der Monopole eine demokratische Wirtschafts- und Sozialstrategie der Arbeiterklasse entgegengesetzt werden muß. Alternative Wirtschaftspolitik der Arbeiterklasse muß Friedenspolitik und antimonopolistische Politik sein ...

Seite 4
  • 40 ausländische Delegationen zum Parteitag

    Nürnberg (ND). Das Pressebüro des Parteitages der DKP hat folgende Liste der Leiter von ausländischen Bruderdelegationen zum Parteitag veröffentlicht: Kommunistische Partei der Sowjetunion: Grigori Romanow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Sozialistische Einheitspartei Deutschlands: ...

  • Aktionseinheit und demokratische Bündnisse

    In einem weiteren Teil des Berichtes befaßte sich der Vorsitzende der DKP mit Fragen der Aktionseinheit und der Bündnispolitik. Er führte aus: Das strategische Ziel unseres Kampfes ist und bleibt eine Wende zu demokratischem und sozialem Fortschritt. Kampf um die Schaffung von Voraussetzungen für eine Wende zu demokratischem und sozialem Fortschritt — das muß jetzt in dter überschaubar nächsten Zeit heißen, nächstliegende Schritte zu gehen ...

  • UdSSR läßt keine Störung des Gleichgewichts zu

    Unter starkem Beifall überbrachte Grigori Romanow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, die herzlichen Grüße und besten Wünsche Juri Andropows. Das Sowjetvolk wolle ebenso wie seine Freunde in den anderen sozialistischen Ländern nur eines: unter friedlichen Bedingungen leben und arbeiten ...

  • Partei des Friedens, der Arbeit und des Sozialismus stärken

    Im abschließenden. Teil des Berichtes erklärte Herbert Mies: Viele Menschen konnten in den Aktionen der1 Friedensbewegung, in den Kämpfen der Arbeiter ger gen Betriebsstillegungen und Massenentlassungen, in den Initiativen der Arbeitslosenbewegung, bei den Hausinstandbesetzungen, in Bürgerinitiativen! Bekanntschaft mit Kommunisten machen ...

  • Aussage eines Opfers der Berufsverbote

    Am eigenen Beispiel demonstrierte Dorothea Vogt die verschärfte Berufsverbotspraxis in der BRD. Sie selbst gehört zu den Opfern eines „flächendeckenden Vorgehens" der niedersächsischen Behörden gegen Beamte und Angestellte, die als DKP-Kandidaten bei Kommunal- und Landtagswahlen aufgestellt waren oder als Abgeordnete gewählt wurden ...

  • Aktive Solidarität mit Nikaraguas Volk

    Peter Tanzimeier von der DKP- Betriebsgruppe des Ludwigshafener Chemieunternehmens BASF sprach über die erfolgreichen Bemühungen der Kommunisten dieses Betriebes, junge Arbeiter für die Mitarbeit in der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend und in der DKP zu gewinnen. Dann Informierte Tagungsleiterin ...

  • Der Frieden muß siegen! Jetzt erst recht: Arbeitsplätze statt Atomraketen!

    (Fortsetzung von Seite 3) gung der sozialen und kulturellen Bedürfnisse des Volkes dient. Wir lassen uns keine falschen Fragestellungen aufzwingen. Für uns lautet die Frage nicht: Wirtschaftswachstum ja oder nein ? Sie lautet vielmehr: Was für ein Wirtschaftswachstum und zu wessen Nutzen ? Wir sagen ja zu einer Entwicklung der Produktivkräfte, die geeignet ist, das Leben der Menschen zu erleichtern und zu bereichern ...

  • Freundschaft zur Sowjetunion heißt Frieden für das Volk

    Mehr Menschen von der Richtigkeit und Gerechtigkeit unserer Sache überzeugen — das muß heißen, ihnen deutlich zu machen, daß die DKP Teil einer weltumspannenden revolutionären Bewegung ist, eine wahrhaft internationalistische Kraft, die Solidarität gibt und Solidarität empfängt. Das muß heißen, die herausragende Rolle deutlich zu machen, die die Kommunisten überall in der Welt im Kampf für Frieden, für gesellschaftlichen Fortschritt, für ein glückliches Leben der Menschheit spielen ...

  • Internationalen

    Große Bedeutung der Karl-Marx-Konferenz

    Notwendiger denn je ist somit die offensive Verbreitung unserer marxistischen Weltanschauung, unserer historischen Rolle als revolutionäre Partei der Arbeiterklasse, als Teil einer weltumspannenden revolutionären Bewegung. Wer Ideale hat, wer für Ideale kämpft, muß auch Ideale als eine Quelle von Kraft nutzen und verbreiten ...

  • Ernst-Thalmann- Aufgebot der DKP

    Das Ernst-Thälmann-Aufgebot soll am 1. September 1985 beginnen und am 16. April 1986, dem 100. Geburtstag des großen deutschen und internationalen Arbeiterführers, abgeschlossen werden. Die marxistische Partei der Arbeiterklasse stärken — das muß zuallererst heißen, ihren Einfluß in der Arbeiterklasse zu erweitern ...

  • Einzigartig: 110 km lange Menschenkette

    Der Bezirksvorsitzende der DKP von Baden-Württemberg, Dieter Keller, wies darauf hin, daß dieses Land das Zentrum der Stationierung von Pershing II und Marschflugkörpern in der BRD ist. Der Redner erläuterte die Breite der Friedensbewegung und sprach über Bemühungen der Rüstungspropagandisten, die Bewegung zu spalten ...

  • Arbeiterklasse im Kampf gegen dien gefährlichen NA TO-Kurs

    Aussprache und Erfahrungsaustausch der Kommunisten begann

    Nach dem Bericht der Zentralen Revisionskommission, erstattet von ihrem Vorsitzenden Willi Mohn, begann, am Freitagnachmittag auf dem DKP-Parteitag die Diskussion. Als erster Redner sprach der Nürnberger Mechaniker Jürgen Ganss^ stellvertretender Betriebsratsivorsitzender. Kraftquell der Friedensbewegung müsse die kämpfende Arbeiterklasse, sein, erklärte er ...

Seite 5
  • Mosaik

    Jahresbilanz des Suezkanafs Kairo. Den am meisten befahrenen Schiffahrtsweg der Wett, den Suezkanal, passierten im vergangenen Jahr 22 760 Schiffe. Die Jahreseinkünfte der Kanalbehörden belaufen sich auf 980 Millionen Dollar. Mehr Kautschukplantagen Delhi. Ein Sechsjahresprogramm zur Entwicklung der Kautschukproduktion in Nordostindien ist von der Zentralregierung in Delhi verabschiedet worden ...

  • 9,2 Millionen USA-Bürger als arbeitslos registriert

    Jeder zweite jugendliche Afroamerikaner ohne Erwerb

    Washington (ADN). Rund 9,2 Millionen USA-Bürger — das sind 8,2 Prozent aller Arbeitsfähigen — waren im Dezember in den USA offiziell als arbeitslos registriert. Wie aus dem am Freitag vom Arbeitsministerium in Washington herausgegebenen Monatsbericht hervorgeht, müssen noch Millionen Kurzarbeiter und rund 1,5 Millionen „Entmutigte" hinzugerechnet werden, die ihre erfolglose Suche nach einem Job aufgegeben haben ...

  • Todor Shiwkow empfing in Sofia Vertreter von Bruderzeitungen

    Beratung über aktuelle Aufgaben ideologischer Arbeit

    Von unserem Korrespondenten Michael Müller Sofia. Der Generalsekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, hat am Freitag in Sofia Chefredakteure und andere leitende Vertreter der Presseorgane der Zentralkomitees von zehn Bruderparteien zu einem Meinungsaustausch empfangen ...

  • Werktätige ohne Arbeitsvertrag am schlimmsten ausgebeutet

    30 Millionen in westlichen Industrieländern betroffen

    Genf (ADN). In den entwickelten Industrieländern des Westens müssen gegenwärtig 30 Millionen Menschen ohne Arbeitsverträge tätig sein, geht aus einer in Genf veröffentlichten Studie der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hervor. Diese Arbeiter werden weit unter Tarif bezahlt, haben keinerlei soziale Rechte und unterliegen der schlimmsten Ausbeutung ...

  • Kampfkraft der PVAP wurde weiter gestärkt

    Pressekonferenz in Warschau nach den Parteiwahlen

    Warschau (ADN). Die Wahlen in der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PVAP) haben zur weiteren Stärkung der Kampfkraft der Partei beigetragen, wurde am Freitag auf einer internationalen! Pressekonferenz in Warschau erklärt. Auf dem Versammlungen, sei die Notwendigkeit einer konsequenten Realisierung der Beschlüsse desi IX ...

  • WGB: Barbarische Überfälle sind Teil der Politik Israels

    Auch Ägypten brandmarkt jüngste Angriffe auf Libanon

    Prag (ADN). Als barbarisches Verbrechen hat der Weltgewerkschaftsbund am Freitag in einer Erklärung den jüngsten israelischen Bombenüberfall auf Zivilpersonen im Gebiet des libanesischen Baalbek bezeichnet. Dieses Verbrechen sei Bestandteil der aggressiven, von der USA-Administration unterstützten Politik Israels ...

  • UNO untersucht Verbrechen des Regimes in Südafrika

    Dokumentation über die Verletzung der Menschenrechte

    Von unserem Korrespondenten Joachim Sonnenberg Genf. Eine Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen zur Untersuchung der fortgesetzten schweren Verletzungen der Menschenrechte in Südafrika und Namibia ist in Genf zusammengetreten. Sie wird einen Bericht erarbeiten, der der UNO-Menschenrechtskommission auf ihrer Jahrestagung im Februar vorgelegt werden soll ...

  • Pershing-AufStellung muß rückgängig gemacht werden

    Zusammenarbeit mit allen Friedenskräften betont

    Wien (ADN). „Die Aufstellung der Pershing II und Cruise Missiles muß gestoppt, muß rückgängig gemacht werden", fordert das Mitglied des Politbüros des ZK der Kommunistischen Partei Österreichs Erwin Scharf in der jüngsten Ausgabe der österreichischen marxistischen Zeitschrift „Weg und Ziel" In einem Beitrag zum bevorstehenden 25 ...

  • Nikaragua entwickelt das Volksbildungswesen

    Managua (ADN). Die Sandmistische Regierung Nikaraguas werde auch 1984 der Volksbildung große Aufmerksamkeit schenken. Das erklärte Bildungsminister Carlos Tunnermann auf einer Pressekonferenz in Managua. Der Kampf gegen die Unwissenheit gehe weiter. Dafür habe die Sandinistische Regierung 148 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt, 25 Prozent mehr als im Vorjahr ...

  • Jahr der Solidarität mit Apartheid-Opfern

    New York (ADN). Zu verstärkter Solidarität mit den südafrikanischen Frauen und Kindern, die zu den am schlimmsten unterdrückten Opfern des rassistischen Apartheidregimes gehören, hat der Antiapartheid-Ausschuß der UNO am Freitag in seiner ersten Arbeitssitzung des neuen Jahres aufgerufen. In einer einstimmig ...

  • Jährlich 15 000 Kinder in Italien mißhandelt

    Rom (ADN). Jährlich sind in Italien rund 15 000 Kinder schwereni Mißhandlungen ausgesetzt. Dabei handelt es sich nur um offiziell erfaßte Fälle. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher. Sehr oft spiele» sich die Dramen in Familien ab, dlie im Elend und. isoliert von der Gesellschaft leben. Nach Meinung, von, Prof ...

  • Starke Überschwemmungen

    Notstand im Staat Washington/Schneesturm tobt in Island

    Washington (ADN). Nach der Kältewelle wird Nordamerika gegenwärtig von starken Regenfällen und für den Januar ungewöhnlich warmen Temperaturen heimgesucht, die zur Schnee* schmelze führen. Mehrere Flüsse im USA-Bundesstaat Washington, in dem der Notstand ausgerufen wurde, traten über die Ufer. Toronto (ADN) ...

  • Pentagon verstärkt Aufmarsch im Indik

    Delhier Zeitung „Patriot" warnt vor Stützpunktausbau

    Delhi (ADN). Die Reagan-Administration unternimmt derzeit verstärkte Anstrengungen, die gesamte Indik-Region vom Nahen bis zum Fernen Osten mit einem Gürtel von Stützpunkten zu überziehen. Das stellte am Freitag die indische Zeitung „Patriot" fest. So habe Washington ein 30-Milliarden-Dollar-Programm für den Ausbau des Stützpunktsystems begonnen und widersetze sich der UNO-Konferenz zum Indik ...

  • Opposition Bangladeshs fordert Freilassung politischer Gefangener

    Dhaka (ADN). Die in zwei Bündnissen zusammengeschlossenen 22 wichtigsten Oppositionsparteien Bangladeshs haben ihre Forderung nach unverzüglicher Freilassung aller politischen Gefangenen und nach Aufhebung des Kriegsrechts im Lande erneuert. In einer in Dhaka veröffentlichten Erklärung verlangten sie die Wiederzulassung politischer Aktivitäten ...

  • Lager der UNITA-Banden in Angola vernichtet

    Luanda (ADN). Einheiten der angolanischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben in den vergangenen Tagen in der Provinz Cuanza-Sul drei Militärlager der von Südafrika ausgehaltenen UNITA-Banden vernichtet. Bei den von der örtlichen Bevölkerung aktiv unterstützten Operationen wurden 35 Banditen getötet sowie Waffen und Ausrüstungen erbeutet ...

  • Abzug des Aggressors aus Angola gefordert

    Simbabwe und Jugoslawien verurteilen Überfälle Pretorias

    Harare (ADN). Simbabwe verurteilt die anhaltende Aggression Pretorias gegen Angola und fordert den unverzüglichen Rückzug der Invasoren, erklärte Außenminister Dr. Witness Mangwende in Harare. Belgrad (ADN). Die jugoslawische Regierung hat in einer am Freitag in Belgrad veröffentlichten Erklärung die jüngsten Aggressionshandlungen des südafrikanischen Rassistenregimes gegen Angola schärfstens verurteilt ...

  • Politik des Imperialismus bedroht den Frieden der Welt

    Botschaft an Werktätige des Landes / Vorstand gewählt

    Athen (ADN). Der Imperialismus versuche, seine Krise durch die Rückkehr zum kalten Krieg und dureh verheerende lokale Kriege zu überwinden, was den Weltfrieden und die sozialen Errungenschaften der Werktätigen bedrohe. Mit dieser Warnung wandte sieh der neugewählte Vorstand der Allgemeinen Konföderation der Arbeiter Griechenlands (GSEE) in einer Botschaft an die Werktätigen des Landes und ihre Gewerkschaften ...

  • Finnische Zeitung: USA wollen UNESCO erpressen

    Helsinki (ADN). Der Beschluß der USA über den Austritt aus der UNESCO widerspiegelt den Kurs Washingtons! auf Verschärfung der internationalen Spannurageni, stellte die in Helsinki erscheinende Tageszeitung „Tier donantaja" fest. Die Erklärung zum beabsichtigten Austritt müsse als Versuch angesehen werden, auf die UNESCO wie auf die UNO insgesamt Druck auszuüben ...

  • Appell an USA-Bürger zu Aktionen für Abrüstung

    Washington (ADN). Im Namen der internationalen Vereinigung „Ärzte zur Verhütung eines Kernwaffenkrieges" hat deren amerikanischer Ko-Vorsitzender Bernard Lown alle Bürger der USA aufgerufen, ihre Anstrengungen auf den Kampf für Frieden und Abrüstung zu konzentrieren. Ein Kernwaffenkrieg könne zu keinem Sieg führen, und alles Gerede, einen solchen Krieg zu überleben, sei eine gefährliche Illusion ...

  • (SS-Berater drillen Söldner in Honduras

    Tegucigalpa (ADN). Etwa 2800 Soldaten des 3. Infanteriebataillons der Armee von Honduras werden derzeit im regionalen Militärausbildungszentrum von USA-Spezialisten im „Anti- Guerillakampf" unterwiesen. Das Zentrum war Mitte 1983 in unmittelbarer Nähe des USA- Stützpunktes Puerto Castillo an der honduranischen Atlantikküste errichtet worden ...

  • Weitere Verbrechen in Argentinien enthüllt

    Buenos Aires (ADN). In Argentinien sind nach dem Militärputsch von 1976 zwischen 6000 und 7000 Menschen heimlich auf verschiedenen Friedhöfen der Provinz Buenos Aires begraben worden. Das erklärte der Abgeordnete der regierenden Radikalen Bürgerunion Luis Minucci am Donnerstag in Buenos Aires. In der Provinz habe es ein geheimes Gefängnis dler Streitkräfte gegeben ...

  • Frauengruppe in USA verurteilt Reagans Mittelamerikapolitik

    San Salvador (ADN). Als gefühllos und unfruchtbar hat eine Frauengruppe der USA die Politik der Reagan-Regierung in Mittelamerika verurteilt. Während einer zehntägigen Reise unter anderem durch Honduras und El Salvador hätten die Frauen zahllose Berichte über Gefangennahmen, Folter, das Verschwinden von Personen und Morde gehört, heißt es in einer in San Salvador veröffentlichten Erklärung der von der ehemaligen Kongreßabgeordneten Bella Abzug geleiteten Gruppe ...

  • Portugiesen erklärten Kreise zu kernwaffenfreien Zonen

    Ws. Lissabon. Die Abgeordneten der Munizipalkammer von Belmonte erklärten ihren Kreis zur kernwaffenfreien Zone. In einem mit großer Mehrheit angenommenen Antrag heißt es, daß jedwede Stationierung im oder jedweder Transport von Massenvernichtungswaffen, vor allem von nuklearen, durch den in Mittelportugal gelegenen Kreis nicht erlaubt wird ...

  • Oberster Sowjet der RSFSR beriet Staatsplan 1984

    Moskau (ADN). Die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der RSFSR ist 1984 auf die weitere Befriedigung der materiellen und geistigen Bedürfnisse ihrer 142 Millionen Einwohner gerichtet. Das wurde auf der Tagung des Obersten Sowjets der RSFSR am Freitag in Moskau unterstrichen, die den Staatsplan 1984 behandelte ...

  • Brotpreis-Erhöhung wird zurückgenommen

    Tunis (ADN). In einer Fernsehansprache hat der tunesische Präsident Habib Bourguiba am Freitag mitgeteilt, daß alle kürzlich verfügten Preiserhöhungen für Brot und Getreideerzeugnisse rückgängig gemacht werden, meldete die tunesische Nachrichtenagentur TAP Der Präsident kündigte für April die Vorlage eines neuen Budgets der Regierung an, das den Bedürfnissen der Armen Rechnung tragen und ihre Belastungen verringern solle ...

  • Was sonst noch passierte

    Die 45 Bewohner der britischen Insel Foula, rund 25 Kilometer westlich von Shetland, feierten erst am gestrigen Freitag Christmas; Grund: Als 1752 die Umstellung vom Julianischen auf den Gregorianischen Kalender erfolgte, machten die Insulaner nicht mit. Der Wechsel, meinten sie, werde ihren bäuerlichen Terminkalender durcheinanderbringen ...

  • Überraschung in Nowy Targ

    Warschau (ADN). Eine „heiße Überraschung" wurde der südpolnischen Stadt Nowy Targ zuteil. In der Nähe des Ortes begann plötzlich eine Thermalquelle zu sprudeln. Die Temperatur des Wassers beträgt 72 Grad Celsius. Das Quellwasser soll auf Beschluß der Stadtväter nach Nowy Targ geleitet und zu Heizzwecken genutzt werden ...

  • Frieden in Nahost wird von Israel abgelehnt

    Kairo (ADN). Israel will das Blutvergießen in der Region fortsetzen und folgt der Illusion, ein ausgedehntes Imperium im Nahen Osten errichten zu können, schrieb die ägyptische Tageszeitung „AI Akhbar". Mit seiner Aggressionspolitik gebe Israel zu verstehen, daß es Frieden ablehne und an der widerrechtlichen Besetzung fremden Territoriums festhalte, betonte das Blatt ...

  • Lateinamerikanische Wirtschaftskonferenz

    Quito (ADN). Das Vorbereitungstreffeni einer lateinamerikanischen Wirtschaftskoraferenz hat am, Donnerstag in. Quito die Arbeit aufgenommen. In der, Eröffnungsansprache sagte der ekuadorianische Außenminister, Luis Valencia Rodriguez, die Völker desi Subkontinents erwarteten von dem Treffen Schritte zur Milderung der Auswirkungen der schweren Krise ...

  • Kundgebung in Maputo gegen USA-Kernwaffen

    Maputo (ADN) Die USA-Raketenkernwaffen bedrohen auch den afrikanischen Kontinent, betonte der Generalsekretär der mocambiquanischen Liga für Freundschaft und Solidarität mit den Völkern, Abner Sansao Muthemba, auf einem Friedenstreffen in Maputo. Durch die Stationierung neuer USA-Raketen in Westeuropa ...

  • Sowjetunion startete acht Kosmos-Satelliten

    Moskau (ADN). Acht Satelliten der Kosmos-Serie sind am Donnerstag in der UdSSR mit einer Trägerrakete gestartet worden. Die Satelliten Kosmos 1522 bis 1529 wurden auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht, maximale bzw minimale Erdentfernung 1510 bzw 1449 Kilometer, anfängliche Umlaufzeit 115 Minuten, Neigungswinkel 74 Grad ...

  • KP Ekuadors verurteilt US-Raketenstationierung

    Quito (ADN) Die ekuadorianischen Kommunisten verurteilen entschieden die Stationierung der neuen USA-Nuklearraketen in Westeuropa, heißt es in einer in Quito verbreiteten Erklärung des ZK der KP Ekuadors. Bei dem Versuch, den Sozialismus als System zu vernichten, sei die USA- Regierung zu jedem Abenteuer bereit ...

Seite 6
  • Thailand: Kaum Hoffnung in Sicht

    Bindung an Washingtons Konfrontationskurs spitzt die inneren Widersprüche weiter zu

    Von Andreas Fleischer Kürzlich trat die Regierung Thailands mit dem Regieruingsprogramim für ihre zukünftige Wirtschaftspolitik an die Öffentlichkeit, Premierminister Tinsulanonda sprach davon, daß für das Land eine „neue Epoche der Hoffnung" anbreche. Doch stoßen solche Äußerungen in Bangkok auf berechtigte Skepsis ...

  • Die Wahlen zum Obersten Sowjet

    Die Nachricht über die für den 4. März angesetzten Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR veranlaßte Brigitte Schreiter aus Magdeburg zu der Frage: Von wem und wie werden eigentlich die Abgeordneten gewählt? Der Oberste Sowjet der UdSSR besteht bekanntlich aus zwei gleichberechtigten Kämmern, dem Unionssowjet und dem Nationalitätensowjet, denen jeweils 750 Deputierte angehören ...

  • Die Gemüsesäule von Hajdühadhäz

    In der ostungarischen LPG „Bocskai" werden Tomaten übereinander gepflanzt

    Von unserem Budapester Korrespondenten Hans Teichmann In den Treibhausern der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft „Bocskai" im ostungarischen Hajdühadhäz begegnet einem ein ungewöhnliches Bild. Wie von Dekorateuren für eine Ausstellung vorbereitet, leuchten an einer Vielzahl von mit grünem Blattwerk umwucherten Säulen purpurrote Früchte ...

  • Wichtiges Ziel des Gegners durchkreuzt

    Fast täglich berichten die nikaraguanischen Massenmedien über Sabotageakte und Terrorangriffe auf wehrlose Dörfer im nördlichen und südlichen Grenzgebiet? Unmittelbar vor Weihnachten waren bei einem derartigen Überfall auf die landwirtschaftliche Kooperative „El Coco — Augusto Cesar Sandino" im Norden der Provinz Esteli 14 Zivilisten, darunter ein sechsjähriges Mädchen, kaltblütig ermordet worden ...

  • ANC steht in der Front des Kampfes um Frieden

    Repräsentant der südafrikanischen Befreiungsbewegung in der DDR dankt für feste solidarische Unterstützung

    Berlin (ADN). Die Solidarität der fortschrittlichen Kräfte der Welt mit dem Kampf des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) und allen Patrioten Südafrikas gegen das Apartheidregime hat der Leiter der ANC-Vertretung in der DDR, Anthony le Clerc Mongalo, gewürdigt. In einem ADN- Gespräch anläßlich des 72 ...

  • Fest der Wiedergeburt wird mit einem Salut eingeleitet

    Zuversicht prägt Nationalfeiertag der VR Kampuchea

    Von Hellmut Kapfenberger, Phnom Penh Wenn am Sonnabend um 7 Uhr Ortszeit vom' Ufer des: Tonle-Basr sac-Flusses aus 21 Schluß eines ArtiUeriesaluts erdröhnen^ dann nehmen in der kampucheanischen Hauptstadt Feierlichkeiten! ihren Anfang, die seit Wochen von den Werktätige«, und' der ganzen* Bevölkerung Phnom Penhs mit großer Sorgfalt vorbereitet worden sind ...

  • Ausbildungsstätte Mubarak al-Kebir

    Fachschule am modernsten kuweitischen Krankenhaus

    Von Hubert Berg, Al-Kuweit In der Nähe der vierten Ringstraße von Al-Kuweit, der Hauptstadt des gleichnamigen Golf- Staates, liegt das modernste Krankenhaus des Landes: „Mubarak al-Kebir" Die Gebäude dieses vor zwei Jahren eingeweihten Hospitals erstrecken sich auf einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern ...

  • Bauarbeiter von Warna wieder an der Spitze

    Von Brigitte Müller, Sofia Eine neuartige Anlage für die Betonproduktion hat das Wohnungsbaukombinat Warna in Betrieb genommen. Mit dem von einem Spezialistenkollektiv aus Sofia und Warna entwickelten sogenannten Superplastifikator „Sowarol", einem Weichmacher, ist es möglich, elastischen Beton herzustellen, dessen Festigkeit sich fast um ein Drittel erhöht ...

  • Nachrichtenagentur ANOP soll ausgeschaltet werden

    Ein neues Manöver der portugiesischen Rechtskräfte

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß Eine der letzten Amtshandlungen des portugiesischen Ministerrates im alten Jahr bestand in der Entscheidung, daß in Portugal künftig zwei Nachrichtenagenturen in einer „konkurrierenden Koexistenz" arbeiten werden. Im gleichen Atemzug wurde die staatliche „Agencia Notlciosa Portuguesa" (ANOP) als „in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindlich" erklärt und die Entlassung der Hälfte ihrer gegenwärtig etwa 200 Beschäftigten verlangt ...

  • Britische Bahnen legen Züge still

    Der Süden Englands, das Einzugsgebiet der 7-Millionen- Metropole London, ist eine der belebtesten Nahverkehrszonen der Welt. Viele Werktätige, die in Maidstone oder Hastings, Brighton oder Chichester wohnen, benutzen für ihre tägliche Fahrt nach London die Pendler- Züge von British Rail, der staatlichen Eisenbahngesellschaft ...

  • Aktive Unterstützung für Contadora-Gruppe

    Außenpolitisch unterstützte die sandinistische Regierung mit detailliert ausgearbeiteten Vertragsentwürfen die Arbeit der Contadora-Staaten Mexiko, Panama, Venezuela und Kolumbien, die sich seit nunmehr fast einem Jahr um eine politische Lösung der Konflikte in Mittelamerika bemühen. Erst kürzlich betonte Mexikos Außenminister Bernardo Sepulveda, daß außer Nikaragua bislang kein weiteres Land Vorschläge an die Contadora-Gruppe richtete, die auf die Sicherung des Friedens abzielen ...

  • Nikaraguas Volk verteidigt mutig seine Errungenschaften

    Trotz unablässiger Aggressionsakte konnten weitere Aufbauerfolge erreicht werden

    Von unserem Korrespondenten Detlef Kieme ntz, Mexiko-Stadt In entschlossenem und entbehrungsreichem Kampf hat das nikaraguanische Volk im zurückliegenden Jahr seine Errungenschaften gegen die verstärkten Angriffe der im Sold der USA stehenden Konterrevolutionäre erfolgreich verteidigt. 1824 CIA-Legionäre wurden in den vergangenen zwölf Monaten im Kampf getötet, weitere 590 verwundet ...

  • JKfifcrf

    „Heutzutage sind Mafia und Camorra zu Aktiengesellschaften, zu Invest- und Grundstücksfirmen, Touristendörfern, Kapitalexporteuren, Bars, Pizzabäckereien und Nachtlokalen geworden." Das stellt „l'Unita", Rom, fest und hebt hervor: „Die Grenzen zwischen dem Erlaubten und dem Unerlaubten sind immer fließender geworden ...

  • Wahltermin wird im Februar verkündet

    Ein weiteres Beispiel für die Flexibilität der Regierungspolitik ist die Anfang Dezember erfolgte Verkündigung eines Amnestiegesetzes, das mit wenigen Ausnahmen all denjenigen die straffreie Rückkehr in ihre Heimat ermöglicht, die nach den Worten Daniel Ortegas „durch Terror, Repressalien und Täuschung zu Opfern der aggressiven Politik der USA" geworden sind ...

Seite 7
  • Knallharte Aktionen um ein zartes Gewebe

    „Plauener Spitzen", ein gelungener Kriminalfilm des DDR-Fernsehens / Von Peter Hoff

    Zahlreich waren die Versuche des Gegners in den frühen Jahren unserer Republik, die sozialistische Entwicklung durch gezielte Sabotageakte und organisiertes Verbrechen aufzuhalten. Die offene Grenze bot günstige Bedingungen dafür: Die Drahtzieher saßen in der BRD oder in Westberlin, ihre Agenten konnten sich verhältnismäßig leicht dem Zugriff der Sicherheitsorgane der DDR entziehen ...

  • Theater bereiten interessante Projekte vor

    Spielpläne bieten zahlreiche Ur- und Erstaufführungen Mehrere Ur- und DDR-Erstaufführungen und andere interessante Projekte werden gegenwärtig von Bühnen der DDR für dieses Jahr vorbereitet. Am Volkstheater Rostock inszenierte Prof. Hanns Anselm Perten das für diesen Monat zur Erstaufführung vorgesehene ...

  • Thematische Vielfalt und auch stilistische Weite

    Ebenfalls aus der Meisterklasse Wieland Försters kommt Monika Hamann; Innerhalb der Nachwuchsgeneration ist sie sicher eines der vielversprechenden Talente. Ihre bevorzugte bildhauerische Aufgabe — wie übrigens die der meisten jungen Bildhauer — ist die Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur. Hier liegen die Maßstäbe für das Realismusverständnis unserer Bildhauerkunst ...

  • Sinnbilder für den Schutz menschlichen Lebens

    Bewahrung und Schutz des menschlichen Lebens vor den Gefahren eines neuen Krieges findet wiederholt Ausdruck in den Werken der jungen Bildhauer. Rainer Muhrbeck schuf zum Beispiel in einer an Henry Moore erinnernden Formensprache die Kleinplastiken „Mutter. Den libanesischen Müttern gewidmet" (1983) und „Mutter und Kind, sitzend" (1983) ...

  • Traditionen der realistischen Plastik schöpferisch fortgesetzt

    junge Bildhauer der DDR stellen sich in Magdeburg vor Von Raimund Hoffmann

    Seit ihrer Gründung im Jahre 1976 hat die Nationale Sammlung der Kleinplastik der DDR im Magdeburger Kloster Unser Lieben Frauen in der Öffentlichkeit wachsendes Interesse gefunden. Aus dem qualitätsvollen Sammlungsbestand wurden bereits zwei erfolgreiche Ausstellungen zusammengestellt, die der älteren und mittleren Künstlergeneration gewidmet waren ...

  • Bildschirm aktuell

    AHA. Die Mumie des Junkers Kahlbutz aus dem 17.. Jahrhundert ist ein Phänomen der Natur und zieht jährlich Tausende Sehaulustige an. AHA geht dem Rätsel des Junkers nach, der einst einen schrecklichen Schwur geschworen (Montag, 19 Uhr, Fernsehen 2) DER MORD, DER NIE VER- JÄHRT. 1929 fand ein aufsehenerregender Prozeß gegen den Chefredakteur der Zeitschrift „Das Tagebuch" statt ...

  • Ausstellung über die Europäische Kulturgesellschaft

    Berlin (ND). Die Ausstellung „ Eine Politik für den Frieden " ist am Freitag in der Berliner Stadtbibliothek eröffnet worden. Sie zeigt Fotos, Reproduktionen, Dokumente, Briefe und Bücher, die den Werdegang der Europäischen Kulturgesellschaft (S.E.C.) anschaulich machen. Der Gesellschaft, die vor gut 30 Jahren auf Initiative des italienischen Geschichtsphilosophen UmbertoCampagnolo ins Leben gerufen wurde, gehören heute 50 nationale Zentren mit rund 2000 Mitgliedern an ...

  • Sichtbar bemüht um neue Ausdrucksmöglichkeiten

    Der Rundgang durch die gestalterisch' gut aufbereitete Ausstellung bestätigt nachhaltig jenen Eindruck von künstlerischer Geschlossenheit bei Reichtum an Ideen und1 Formen, wie ihn der Beitrag der Plastik auf der IX. Kunstausstellung der DDR in Dresden hinterlassen hat. Aber nicht nur das. Die Magdeburger Ausstellung läßt auch die Ernsthaftigkeit spürbar werden, mit der die nachrückende Bildhauergeneration um die Eroberung neuer plastischer Ausdrucksmöglichkeiten ringt ...

  • Zeit der Einsamkeit

    Zum zweitenmal bereits inszenierte Peter Vogel einen Fernsehfilm nach einer literarischen Vorlage von Stephan Hermlin, auf „Der Leutnant Yorck von Wartenburg" folgt nun „Die Zeit der Einsamkeit". Zwei Liebende möchten ein Kind miteinander haben, aber ihre Lebenssituation läßt das nieht zu: Rudolf und Magda (Cristian Grashof, Jutta Hoffmann) müssen ohne gültige Papiere 1942 im Ausland Zuflucht suchen, lebend von Gelegenheitsarbeit ...

  • Kammerorchester der Staatsoper in Italien

    Rom (ADN). Das Kammerorchester der Deutschen Staatsoper gastiert gegenwärtig mit großem Erfolg in Italien. Am Donnerstag wurde der Klangkörper mit seinem Dirigenten Hartmut Hänchen im berühmten Konzertsaal Roms, der „Accademia Nazionale de Santa Cecilia", bei seinem ersten von zwei Konzerten in der1 Hauptstadt mit viel Beifall gefeiert ...

  • Frau am Fenster

    Romy Schneider als „Die Frau am Fenster". Das ist die Gattin eines italienischen Diplomaten und Playboys, deren Dasein sich in Repräsentation erschöpft,' die Ehe ist nur noch Fassade. Da entschließt sie sich — die Handlung spielt im Griechenland des Jahres 1936 — einen von den Faschisten gejagten Gewerkschaftsfunktionär zu schützen ...

  • Front ohne Gnade

    „Tod in der Villa" heißt Teil 2 der Serie „Front ohne Gnade" Eine Villa am Berliner. Wannsee ist von besonderem Interesse für die Beobachtungen der Kundschaftergruppe. Doeh jede Annäherung an das Gebäude erweist sich als sehr risikovoll. Ein junger Genosse, der es in einem Angelboot versueht, wird angeschossen und in das berüchtigte Gestapo- Hauptquartier in der Prinz-Albrecht-Straße gebracht ...

  • K ur zgeschnitten

    Eine böhmisehe Kleinstadt in den zwanziger Jahren ist Schauplatz der CSSR-Filmkomödie „Kurzgeschnitten" Der junge Brauereiverwalter und seine schöne Frau sind das anerkannt „erste Paar" in der Stadt, vor der die Modetorheiten der Zeit nicht haltmachen. So wird nach und nach — und durchaus nicht zur Freude aller — vieles „kurzgeschnitten" das lange Haar, die Röcke, die Tischbeine ...

  • Werke für die Gabriele Mucchis Nationalgalerie

    Berlin (ADN). Die Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin hat jetzt das 1939 entstandene Gemälde „Stilleben mit hängendem Tuch" des italienischen Malers Gabriele Mucchi erworben. Es soll demnächst seinen Platz in der ständigen Ausstellung von Arbeiten italienischer Künstler des 20. Jahrhunderts finden ...

  • Lachen mit Stars

    „Lachen mit ."■ heißt diese neue Spielfilmreihe des Fernsehens, in der internationale Stars die Lachmuskeln des geschätzten Publikums attackieren werden. Zu den „Angreifern" zählen Karl Valentin, Louis de Funes, Curt Goetz, Charles Laughton, Jewgeni Leonow, Juri Nikulin, Georg Thomalla, Barbra Streisand und, und, und ...

  • Caseys Schatten

    Martin Ritt inszenierte den amerikanischen Spielfilm „Caseys Schatten", für dessen Hauptrolle er Walter Matthau verpflichtete. Erzählt wird die Geschichte eines Fohlens,, das von einem Farmer und seinen drei Söhnen aufgezogen wird. Es hat einen guten Stammbaum und verspricht, eines Tages ein Sieger zu werden ...

  • Grafiker aus Warschau stellt in Berlin aus

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung des Warschauer Grafikers Zbigniew Lengren wurde am Donnerstag in Anwesenheit des Künstlers im Polnischen Kultur- und Informationszentrum in Berlin eröffnet. Die rund 50 farbigen Blätter laissen sein Gespür für feinsinnigen Humor erkennen. In den letzten Jahren widmete sich Lengren auch der Porträt- und Landschaftsmalerei ...

  • Neue Forschungen zur Dresdner Musikgeschichte

    Dresden (ND-Korr,). Zu einem Gespräch über die progressiven Traditionen der Musikgeschichte Dresdens hatte am Freitag der Kulturbund der DDR eingeladen. Im Mittelpunkt standen unter anderem Wertungen der Dresdner Operngeschichte, das Wirken großer Musikerpersönlichkeiten, die Dresdens Ruf als ein herausragendes europäisches Opernzentrum festigten, und Träditionslinien bedeutender Uraufführungen ...

Seite 9
  • Kurz Notiert

    Im Blickpunkt Neues Deutschland / 7./8. Januar 1984 / Seite 9 Wir machen Kinder weiterhin mit Liebe, Lust und allem, wir geben unserem Leben Sinn zu jeder Zeit, trotz allem. Trotz alledem und alledem, trotz der Gefahr und allem, wir werden letzten Endes doch die Sieger sein, trotz allem. Der Kampf geht weiter jeden Tag, muß weitergehn, trotz allem, wir brauchen jeden Brückenschlag, zu jedem Volk, trotz allem ...

  • früher ein Tempel der Wucherer

    Der gleiche Gedanke bildet den Hauptinhalt eines Gesprächs mit dem früheren Stadtbaumeister Erfurts, Reinhold Prauser, der 95- jährig in Weimar lebt. „Die einzig wirklieh starke Erinnerung, die ieh an die Berufsjahre vor 1945 habe, ist die, daß der Bautempel ständig voller Wusherer war, die jedes soziale Anliegen verhinderten", meinte er ...

  • 35 Mahre DDR — Stationen unseres Weges: Zum Beispiel Erfurt

    Erfurt gehört mit 214 000 Einwohnern zu den 15 Großstädten der DDR. Unter diesen Schwestern ist die thüringische Metropole mit ihren 1242 Jahren die älteste. Was macht sie so liebenswert für ihre Bürger und anschauenswert für Tausende Besucher an jedem Tag des Jahres? Im Archiv deis Stadtarchitekten Professor Walter Nitsch im Rathaus am Fischmarkt findet man eine Fülle interessanter Äußerungen über die jüngste Entwicklung von Erfurt ...

  • Schönes Wohnen auf der Bruche

    Die in unserem Staat sorgsam betriebene Denkmalpflege gilt der Erhaltung dieses sakralen Bauwerkes genauso wie eines anderen Wahrzeichens der Stadt. Ebenfalls in Rathausnähe findat man die berühmte Krämerbrücke mit ihren beiden Häuserzeilen, erstmals nach dem großen Brand des Jahres 1117 erwähnt. Dieses älteste profane Bauwerk zeugt von der Bedeutung Erfurts im Mittelalter als einem Hauptumschlagplatz des Handels ...

  • Menschen, seid wachsam!

    Olaf Barutzki, Jahrgang 1906, kämpfte illegal gegen die Faschisten und wurde von den braunen Henkern in die Todeszelle geworfen. Über seine Zuchthauserfahrungen schrieb er den „Bericht aus faschistischen Kerkern - TU-Station" Atom-Apostel gehen um in Westeuropa, als schlichte Biedermänner spielen sie ...

  • Gemeinsam geht alles leichter

    Bei dieser Rekonstruktion bewähren sich die 1983 gebildeten Interessengemeinschaften der Betriebe. Jüngst konnten in der L_ ninstraße 85, einem um die Jahrhundertwende gebauten Haus, Bauarbeiterfamilien des Straßenund Tiefbaukombinats einziehen. Der Maschinenschlösser Rainer Bader erzählte uns: „Als ich mir das Haus zum erstenmal betrachtete, bekam ich ehrlich gesagt einen tüchtigen Schreck ...

  • tndustrieii bauen auch im Zentrum

    In Nachbarschaft der Gedenkstätte „Erfurter Parteitag * 1891" fuhren in den letzten Wochen Möbelwagen vor. Fünfzehn Familien zogen in das jüngste Gebäude der Innenstadt in der Futterstraße ein. Es ist ein Funktionsmusterbau der neuen Wohnungsbaureihe WER 85, mit der künftig auch im Innenstadtbereich industriell gebaut werden kann ...

  • Wir werden das Leben bewahren

    Uwe Berger, Jahrgang 1928, wurde als Lyriker bekannt. Er ist Essayist, erwarb Verdienste als Herausgeber und ist auch als Erzähler hervorgetreten. 1983 erschien sein jüngstes Buch „Das Verhängnis oder Die Liebe des Paul Fleming" Entfesselt das Feuer der Kerne, der Mensch bedroht sein eigenes Leben. Nahe gerückt sind die Sterne, Wem ist die Macht des Feuers gegeben? Die Zoghaften bongen und sagen Wir werden alle im Feuer sterben Wir aber müssen es wagen, um die Wärme des Feuers zu werben ...

  • TROTZ ALLEDEM

    (nach Ferdinand Freiligrath)

    Helmut Kontauts, Jahrgang 1942, Dramaturg beim Erich-Weinert- Ensemble der NVA, schreibt seit 1960 Liedtexte, ist Mitbegründer der Singebewegung und war erster Leiter des Singeklubs der NVA Neubrandenburg

Seite 10
  • 180 Heimatkunde-Karten na€h Maß auf den Tisch

    Neue Reihe aus dem VEB Hermann Haack für 3. Klassen / Pädagogische Kreiskabinette beraten Wissenschaftler

    1981 nahm die weltbekannte Geographisch-Kartographische Anstalt VEB Hermann Haack Gotha eine neue Kartenreihe in ihr Verlagsprogramm auf: Kreishandkarteh für den Heimatkundeunterricht. Sie sind vor allem für die 3. Klassen an allen Schulen der DDR bestimmt und sollen die Kinder mit dem Kreis, in dem sie wohnen, näher bekannt machen ...

  • Mein Vater hat die Schuhregale gebaut

    Das ist ein doppeltes Lob eines für die gute Arbeit der Bauleute und eines für das Schulkollektiv, das sich um Ordnung und Sauberkeit kümmert. Der Fußboden des Foyers blinkt wie ein Spiegel, Dutzende selbstgezogener Grünpflanzen verwandeln die Eingangshalle in einen botanischen Garten. Ohne Augenzwinkern wird berichtet, daß es schon Besucher gab, die beim Direktor auf Strümpfen vorsprachen — die Straßenschuhe in der Hand ...

  • Muttersprache wird in allen Fächern gepflegt

    ANTWORT; Naturlich sind vor allem die Deutschstunden dazu da, sich die Muttersprache zu erschließen. Wir lehren Sprache jedoch nicht um ihrer selbst willen. Es ist kein Zufall, daß für den Einband des neuen Muttersprachlehrbuches Klasse 6 die Worte von Gottfried August Bürger ausgewählt wurden. „ .. ...

  • Geheimnis der,Rübenund Erdbeertechnik'

    Bei den gemeinsamen Bemühungen um ein schönes Schulhaus ergaben und ergeben sich willkommene Kostakte zu Müttern und Vätern. Den Hausbesuchen der Lehrer in der 1. Klasse folgen im 2. Schuljahr Brigadeelternabende, an denen auch die Horterzieherinnen teilnehmen. Die Treffs im kleinen Kreis fördern Diskussionsfreudigkeit und Erfahrungsaustausch ...

  • Arbeitsfläche ohne ablenkende Details

    Klassenzimmer und Fachunterrichtsräume haben jedoch nicht nur ideenreich gestaltete „Eingangszonen" In verschiedenen Räumen finden sich von Schülern selbstgefertigte Unterrichtsmittel Nutriaschädel, Hechtköpfe, präparierte „Sammelbeine" der fleißigen Bienen, Dokumentationen. Metallstreifen mit Magnethaftung und Holzgitterrahmen in den Klassenräumen erleichtern es, selbstgemalte oder gezeichnete Unterrichtshilfen zu nutzen ...

  • Chronik über die Geschichte der lohne von Kriwoi Rog

    Junge Historiker erkunden revolutionäre Traditionen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Reinhard Bauerschmidt Im Bezirk Halle erkunden fast 3300 Junge Historiker die Geschichte ihrer Heimat. Pioniere und FDJler sind zwischen Kyffhäuser und Fläming unterwegs, einem Gebiet, das reich an revolutionären Traditionen ist. So folgen Schüler aus Bad Frankenhausen den Spuren der Geschichte des Bauernkrieges (1524—1526) ...

  • Klasse 6 a hat zwei Schweine im Stall

    ,; Die Eioniece dec Klasse 6 a der Goethe-Oberschule Neuenhagen ziehen in diesem Schuljahr zwei Schweine groß. Im September hatte die Patenbrigade vom VEG Tierzucht Neuenhagen den Kindern die Läufer geschenkt. Ein Mastvertrag wurde mit dem Fleischkombinat abgeschlossen. Hauptsächlich erhalten die Schweine Küchenabfälle ...

  • Schulfreundschanen zwischen Gera und Plzen

    Gera (ND-Korr.) Herzliche Freundschaften haben Pioniere, FDJler und Pädagogen des Bezirkes Gera in den letzten Jahren zu Schulen im westböhmischen Partnerbezirk Plzen entwickelt. So gibt es derartige Verbindungen bereits seit 1973 zwischen der Karl-Liebknecht-Oberschule in Berga (Elster) und der Schule ...

  • Leserbriefe an das MD

    Unser Dank für das schöne Haus

    Unsere Kinder können unbeschwert und glücklich in einem schönen Gebäude spielen und lernen. Sie nahmen es erst vor wenigen Wochen in Besitz — zu einem Zeitpunkt, als das Bonner Parlament den Beschluß über die Stationierung von Erstschlags^ raketen in der BRD faßte. Der Frieden ist ernsthaft bedroht. Wir haben die Kraft, ihn zu schützen, wenn jeder seinen Platz im Friedenskampf aktiv ausfüllt ...

  • Originelle Werbung für die Freizeitgestaltung

    Forst (ND-Korr.). Einen abwechslungsreichen Klubnachmittag erlebten kürzlich Mädchen und Jungen der '7 Oberschule Forst. Arbeitsgemeinschaften hatten im Schulhaus Stände und Stationen eingerichtet, an denen sich Mitschüler je nach Neigung und Interesse selbst betätigen konnten. Junge Sanitäter vermittelten beispielsweise theoretische und praktische Kenntnisse in Erster Hilfe ...

  • Paten vom VEB Solidor fertigten Kulissen

    Heiligenstadt (ND-Korr.). Das Kindertheater vom Haus der Jungen Pioniere „Bruno Kühn" Heiligenstadt erfreut seit zehn Jahren junge Besucher aus Schulen und Kindergärten. Noch zwölfmal soll in diesem Schuljahr die jüngste Märcheninszenierung „Das Glückskind" gezeigt werden. Vielseitige Unterstützung zur erfolgreichen Premiere gab der Patenbetrieb VEB Solidor, von dem die Kulissen angefertigt und bemalt wurden ...

  • Lichtbildervorträge und touristischer Mehrkampf

    Mühlhausen (ND-Korr.). Bei ihren Lichtbildervorträgen in der Touristenstation „Thomas Müntzer" finden die Kolleginnen von der Zentralen Gedenkstätte „Deutscher Bauernkrieg" Mühlhausen aufmerksame Zuhörer Beide Einrichtungen verbindet ein Freundschaftsvertrag. Die Gedenkstätte bereitet beispielsweise ...

  • Auf Reisen durch den Kulturpark Saaleaue

    Halle (ND-Korr.). Über 63 000 „Reisende" benutzten im vergangenen Jahr die Hallenser Pioniereisenbahn zu einem Rundkurs durch den Kulturpark Saaleaue. Die Hobbyeisenbahner - sie kommen aus 19 Schulen der Stadt - waren als Fahrkartenverkäufer Zugschaffner oder Fahrdienstleiter tätig. In den Wintermonaten werden nun Gleisanlagen ...

  • Mandolmenkonzerte von Löcknitzer Musikanten

    Pasewalk (ND-Korr.). Seit 20 Jahren wird an der Gerhart- Eisler-Oberschule Löcknitz, Kreis Pasewalk, auf Mandolinen musiziert. Im Volksinstrumentenorchester, das vom Lehrerehepaar Christine und Bernd Schächter geleitet wird, spielen gegenwärtig 37 Mädchen und Jungen. Die Löcknitzer Musikanten sind über den Bezirk Neubrandenburg hinaus bekannt ...

  • In 190 Berufen werden Lehrlinge ausgebildet

    Frankfurt (Oder) (ADN) Betriebe und Einrichtungen des Oderbezirkes bilden gegenwärtig in rund 190 Berufen Lehrlinge aus. 750 Pädagogen und mehr als 1400 Lehrausbilder leiten den theoretischen und praktischen Unterricht. Die' 70 Lehrlingswohnheime des Bezirkes bieten etwa 8500 jungen Leuten ein zweites Zuhause ...

  • Warum zum Schuldirektor Besuch auf Strümpfen kam

    Eine Episode, die man sich in Kreischa erzählt/Pädagogen hoben sich mit Ordnung. Sauberkeit, Disziplin und Freundlichkeit verbündet Von Horst Richter

    Zehn Jahre ist es her, daß die 700 Jahre alte Gemeinde Kreischa im Kreis Freital eine neue Schule erhielt. Noch immer zeigt sich das Kreischaer Schulhaus in einem so sauberen Gewand, als habe es sich gerade für seinen ersten Geburtstag geschmückt.

Seite 11
  • Direkter Draht zur CIA

    Terrorismus durchdringt die gesamte Politik Israels. Immer wieder hört die Welt neue Meldungen über Morde, Zerstörungen und andere Verbrechen, für die die Machthaber in Tel Aviv die Verantwortung tragen. Piratenakte gegen benachbarte arabische Länder, das- Blutbad von Sabra und Chatila, Repressalien ...

  • Bismarcks Intrigen in San Sebasiian

    Ich gehöre zu den ersten, denen die „Schätze aus der Kiste", wie es hier heißt, gezeigt werden. Da sind zunächst Briefe und Notizen in der charakteristischen, nicht leicht zu entziffernden Handschrift von Karl Marx. Er schrieb im Mai 1874 an den französischen Verleger des „Kapital", Maurice La Chätre ...

  • In einem Schuppen gut versteckt

    Maurice Chaumeron entdeckte im Rathaus von Montreuil solide Kisten, in denen die Gasmasken für die Bevölkerung zu Beginn des zweiten Weltkrieges geliefert worden waren. Darin wurden die Dokumente verpackt, sorgfältig, durch wasserdichtes Papier geschützt. Zwei LKW fuhren die kostbare Fracht weg, aber in eine Richtung, die nicht einmal dem Bestimmungsort entsprach ...

  • Von Lutz Andres

    des Komitees, ist gleichzeitig Chef des „Mossad" genannten politischen Geheimdienstes. Er ist ein „Mann ohne Namen", denn nach israelischen Vorschriften darf die Identität des Geheimdienstchefs nicht bekanntgegeben werden. Rechts von ihm sitzt der Chef des militärischen Geheimdienstes „Agaf Modiin", der zweite in der Hierarchie der höchsten Spionageverantwortlichen Israels ...

  • Die „kleinen Schweinchen"

    „Ich konnte mich nicht mehr darum kümmern, hatte andere Aufgaben," sagt Genosse Chaumeron. „Aber meine Mutter, die hier ganz in der Nähe lebte, und im Wald Champagnes oft Pilze suchte, ging in meinem Auftrag in regelmäßigen Abständen zum Hof des Genossen Bouchier. Sie stellte ihm nur eine — verabredete Frage: „Wie geht es den kleinen Sehweinehen?" Und Bouehier antwortete: „Den kleinen Sehweinchen geht es gut ...

  • DearMohr..»

    Das innige Verhältnis, das zwischen Marx und seinen Töchtern bestand, wird durch zwei bislang auch unbekannte Briefe in englischer Sprache von Laura und Jenny an ihren Vater, der kurze Zeit außerhalb Londons weilte, bestätigt. Kurz und bündig ist das Schreiben der kleinen Laura, die begeistert von einem wichtigen Ereignis im bescheidenen Marx-Haushalt» berichtet: „Mein lieber Mohr, wir hatten ein vortreffliches Essen, Rumpsteak, Erbsen und neue Kartoffeln ...

  • Min eigener Saal

    Robert-Jean Longuet, der Urenkel von Karl Marx, den ich in Paris aufsuche, erinnert sich: „Die Handschriften von Marx und Engels im Besitz der Marx-Tochter Jenny und ihres Mannes Charles Longuet sind nach dem Tod von Charles 1903 auf ihre vier Kinder, Charles, Henri, Edgar und Jean, meinen Vater, aufgeteilt worden ...

  • Prominenz an der Spitze

    Überhaupt standen an der Spitze verschiedener Bereiche von Mossad Persönlichkeiten wie Jehud Avriel, seinerzeit israelischer Botschafter in Italien, Jehuda Arazi, Besitzer einer Hotelkette in Tel Aviv, oder Teddy Kollek, Bürgermeister von Jerusalem. Eng verbunden mit dem Geheimdienst waren auch der ehemalige Finanzminister Pinchas Sapir, der ehemalige informationsminister Israel Galili oder der verstorbene Premierminister Levy Eshkol ...

  • , Chally, wir fühlen uns sehr einsam ohne dich.. •

    Briefe der Marx-Familie und von Friedrich Engels bei Paris entdeckt Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo

    In einem großen Park liegt das dreistöckige, hell getünchte Patrizierhaus aus dem vorigen Jahrhundert, in dem das „Museum für lebendige Geschichte" der Arbeiterstadt Montreuil bei Paris untergebracht ist. Es ist seit zwei Jahren wegen einer gründlichen Bestandsaufnahme der einzigartigen Originaldokumente und Publikationen aus der Großen Französischen Revolution, aus der Pariser Kommune, aus dem Nachlaß von Marx und Engels wie aus der antifaschistischen Resistance geschlossen ...

  • Der „Mann ohne Namen"

    Vor einem äußerlich unscheinbaren Haus in einem Vorort von Tel Aviv steigt er wenig später aus dem Wagen. Die Tafeln am Eingang geben Auskunft über Versicherungsgesellschaften, Reiseagenturen und Baufirmen. Der Lift ist fast pausenlos in Bewegung. Allein das oberste Stockwerk liegt ruhig da. Nur einmal in der Woche treffen sich hier die Mitglieder des Verwaltungsrates einer — der Tafel nach zu urteilen — kleinen Export- Import-Aktiengesellschaft mit beschränkter Haftung ...

  • Stoßtrupp im „totalen Krieg" gegen die PLO

    Bei jeder Umdrehung des Zahlenkranzes ertönt ein leises Klicken, Schließlich zieht der bieder aussehende Mann im Maßgeschneiderten ein Schlüsselbund an einer Kette aus der Innentasche seines Anzuges, führt zuerst einen, dann den zweiten Schlüssel ein. Endlich öffnet sich die schwere Stahltür des Tresors ...

  • Reifung vor der Beschlagnahme

    Die wertvollen Zeugnisse der revolutionären Vergangenheit Frankreichs sollten vor dem Zugriff der Polizei — am Vorabend des Verbots der FKP — gerettet werden. Nach dem Krieg sind die Kisten deiri Museum wieder zurückgegeben worden. Aus einem Grund, der heute kaum noch zu klären ist, ist die eine Kiste ...

Seite 12
  • Geschockt und bestrahlt

    Vorbehandeltes Saatgut führt zu höheren Erträgen

    Drei neue Verfahren sind in der ungarischen Landwirtschaft im Jahr 1983 erfolgreich getestet worden. Sie führten zu einer Ertragssteigerung bzw. Ertrags- und Qualitätserhöhung. Die erste Neuerung ist ein Zusatzstoff, der den mineralischen Düngemitteln beigegeben wird und der verhindert, daß die Wirkstoffe im Boden abbinden ...

  • Wie entsteht Bluthochdruck?

    Regulation des lonenaustausches empfindlich gestört

    Der Transport der Kalziumionen von innen nach außen erfolgt mit Hilfe großer, in der Zellmembran befindlicher Eiweißmoleküle, der sogenannten Membranpumpen. Ihre Tätigkeit wird durch einen speziellen Aktivator, das Kalmpdulin, angeregt. Die Forschungsarbeiten der Moskauer Wissenschaftler haben nun ergeben, daß bei Hypertoniekranken die Wirkung des Kalmodulins auf die Membranpumpen zum Kalziumaustausch weit schwächer ist als bei Menschen mit normalem Blutdruck ...

  • Fischzucht im Kühlwasser

    Forellen und Krebse aus Bassins von Kraftwerken

    Eine gesteuerte Fischzuchtanlage für Aale, Steinbutt, Riesengarnelen, Regenbogenforellen und Krebse wurde in der Nähe des schwedischen Kernkraftwerkes Barsebäck in Betrieb genommen. Nach dem weiteren Ausbau sollen ab 1990 in 22 Bassins, davon zwölf unter Dach, etwa 500 t Fisch und Meerestiere je Jahr produziert werden ...

  • • Eine Entdeckung und was in 100 Jahren aus ihr wurde • Chromosomenkarten von Mensch. Tier und Pflanze

    sich vorstellen, daß die ungeheure Komplexität unseres Zentralnervensystems u. a. auch auf derartige genetische Umbauprozesse in den verschiedenen Nervenzellen zurückzuführen sind. Und schließlich wissen wir seit einiger Zeit, daß solche — weitgehend zufallsbestimmte — Umbauten auch „schief gehen" und ...

  • Erprobt und gut befunden

    Neue Babynahrung / Dennoch ist Muttermilch unersetzbar

    Unter der Bezeichnung „MA- NASAN" ist vom Institut für Ernährung Potsdam-Rehbrücke der Akademie der Wissenschaften der DDR eine neue Säuglingsnahrung entwickelt worden. Die granulierte Substanz wird in diesem Jahr im Handel angeboten. Die Kinderklinik des Bezirkskrankenhauses Cottbus gab das neue Präparat erstmals aus ...

  • Hinweis auf ein Schwarzes Loch

    Radiobild aus dem Zentrum unserer Milchstraße

    Einen fotografischen Beweis für die Existenz eines sogenannten Schwarzen Loches in der Milchstraße wollen amerikanische Astronomen vom kalifornischen Institut für Technologie in Pasadena erbracht haben. Auf einem von ihnen gewonnenen Foto soll sich heiße Materie erkennen lassen, die spiralförmig in das vermutete Schwarze Loch stürzt ...

  • Springende Gene und umgebautes Erbmaterial

    Als man vor einhundert Jahren den am 6. Januar 1883 verstorbenen Abt des Altbrünner Stiftes Johann Gregor Mendel zu Grabe trug, ahnte keiner der Trauergäste, daß man vom Begründer einer der wichtigsten naturwissenschaftlichen Teildisziplinen Abschied nahm: Erst 16 Jahre später, im Jahr 1900, wurden die von Mendel entdeckten Vererbungsgesetze wiederentdeckt und damit der immer noch anhaltende Siegeszug der Genetik eingeleitet ...

  • Zum erstenmal beim Mais beobachtet

    Von Bakterien sowie von einigen Tieren und Pflanzen konnten inzwischen sehr detaillierte Chromosomenkarten aufgestellt werden. Gegenwärtig sind Gentechniker und Zellgenetiker intensiv dabei, wenigstens die wichtigsten der etwa 50 000 Erbanlagen (Gene) des Menschen auf den von 1 bis 22 durchnumerierten Chromosomenpaaren und den Geschlechtschromosomen zu lokalisieren ...

  • Eine recht einseitig aufgefaßte Meinung

    Die Entdeckung solcher beweglichen DNS-Elemente trug aber auch zu der Erkenntnis bei, daß das Schicksal von Wirbeltieren und erst recht des gesellschaftlichen Lebewesens Mensch entgegen manchen einseitigen, undialektischen Auffassungen nicht allein von den in der befruchteten Eizelle vereinigten mütterlichen und väterlichen Erbanlagen streng festgelegt (determiniert) wird ...

  • In der „Normalzeit«" bleiben sie inaktiv

    Allein beim Menschen konnte man bisher mindestens 13 verschiedene, jeweils auf bestimmten Chromosomen gelegene Krebsgene identifizieren. In der „Normalzelle" sind sie mehr oder weniger inaktiv, das heißt, ihre Genprodukte werden nicht oder nur in Spuren gebildet. Sie können aber aktiviert werden wie das Gen myc zum Beispiel' durch Chromosomenumbauten oder durch chemische Substanzen, wie sie zum Beispiel im Tabakrauch vorkommen, oder durch Strahlen ...

  • Holographie-Technikum in Karl-Marx-Sfadf

    Ein gemeinsam eingerichtetes Technikum für Holographie des Instituts für Mechanik der Akademie der Wissenschaften der DDR und des VEB IFA-Kombinat Personenkraftwagen Karl-Marx-Stadt nahm im vergangenen Jahr in der Bezirksstadt seine Tätigkeit auf. Hier sollen Fragen des Automobilbaues, aber auch Probleme anderer Industriezweige bearbeitet werden ...

  • Neue Einsichten für die Früherkennung

    Mit dieser Erkenntnis steht auch die relativ junge Erfahrung im Einklang, daß die überwiegende Anzahl der physikalischen und krebsauslösenden Faktoren einschließlich der Abbauprodukte des Tabakrauches erbschädigend wirken und sowohl „Druckfehler" der genetischen Information und bzw. oder Chromosomenumbauten verursachen und dadurch also Krebsgene aktivieren können ...

  • Ein Garten für die Wissenschaff

    Im Jahre 1843 trat Johann Gregor Mendel, der spätere Entdecker der Vererbungsgesetie, als Novize in das Augustinerkloster von Brunn, dem heutigen Brno, ein. Fünf Jahre später übernahm er den klostereigenen Garten (rechts) und widmete sich der Pflanzen- und Bienenzucht. Der Versuchsgarten ist nach dem zweiten Weltkrieg in ursprünglicher Form wiederhergestellt wbrden ...

  • Hochwirksam

    Ein umweltfreundliches und hochwirksames Insektizid wird seit drei Jahren vom Forschungszentrum Shell (Sittingbourne bei London) in verschiedenen Teilen der Welt erprobt. Der aktive Bestandteil des neuen Insektizids ist ein aus gewissen Chrysanthemenarten extrahierter Stoff, der als Insektizid seit langem bekannt ist ...

  • Milichrom

    „Miüchrom" ist der Name eines neuen Flüssigkeitschromatographen, das Mitarbeiter der Nowosibirsker Filiale der Akademie der Wissenschaften der UdSSR schufen. Der Chromatograph sei so klein, berichtet die sowjetische Nachrichtenagentur Nowosti, daß mit diesem Gerät nur unter einem Mikroskop und mit Hilfe von Mikromanipulatoren gearbeitet werden könne ...

  • Magnetsinn

    Der Mensch besitzt hinter der Nasenwurzel Einlagerungen von Eisen-II- und Eisen-III-oxid, die dem Mineral Magnetit ähnlich sein sollen. Zu diesem Ergebnis kam der britische Physiologe Dr. Robin Baker von der Universität Manchester. Der britische Wissenschaftler deutet diese Entdeckung als physiologische Grundlage eines Magnetsinnes, der sich u ...

  • Zementgemisch

    Ein Gemisch aus Ton, Zement und Mörtel verwenden sowjetische Ingenieure bei der Abdichtung wasserführender Schichten im Bergbau. Bisher wurden dafür hauptsächlich Zement und Sand verwendet und eine arbeitsintensive Technologie benutzt. Die neue Methode, die in Schächten des Donezk-Beckens angewendet wird, gestattet, wie die Nachrichtenagentur Nowosti berichtet, die Ausrüstungsarbeiten in den Schächten um das zwei- bis fünffache zu verkürzen ...

  • Schnelltest

    Über einen Schnelltest, mit dem sich Harnweginfektionen rasch und einfach feststellen lassen, berichtet die Stockholmer Zeitung „Svenska Dagbladet" (28. November). Der Test soll gegenüber Bakterien, die mit solchen Infektionen zusammenhängen, wesentlich empfindlicher sein und daher einen früheren Behandlungsbeginn gestatten als das bisher der Fall war ...

  • Angenäht

    In einer dreizehneinhalbstundigen Operation haben Chirurgen in Portland/Oregon (USA) einem 52jährigen Mann beide Hände wieder angenäht, die ihm bei einem Unfall am Arbeitsplatz abgetrennt worden waren, berichtet AP. Die Ärzte seien zuversichtlich, daß der Verunglückte später wieder beide Hände gebrauchen1 könne ...

  • Heilmittel

    Im Japanischen Meer vorkommende Kalmare produzieren ein Enzym, das zur Bekämpfung von Entzündungen verwendet werden kann, berichtet die Zeitschrift „Priroda" (Nr. 3/83). Aus einer anderen Kalmarart ließe sich ein hochwirksames Mittel gegen Sarkome gewinnen.

Seite 13
  • Teheran 1953: CIA-Operation „Ajax"

    Wie die USA Irans Mossadegh-Regierung zu Fall brachten / Von Dr. Klaus Steiniger

    Im März 1953 reiste USA-Geheimdienstmajor Kermit Roosevelt in wichtiger Mission nach Teheran. Der Enkel des 1919 verstorbenen Theodore Roosevelt, jenes berüchtigten Präsidenten der Vereinigten Staaten, der sich lange vor Reagan die Urheberrechte auf den „Großen Knüppel" zur Durchsetzung außenpolitischer Ziele Washingtons erworben hatte, war Leiter des CIA- Nahostdezernats und sollte letzte Hand an die „Operation Ajax" legen ...

  • Wenn STEINE Schnauzbärtige vor dem Baumhaus

    reden konnten

    wo sich seit dem Mittelalter bis zum Ende des vergangenen Jahrhunderts ein Schlagbaum an der Zufahrt zum Wismarer Hafen befand, steht heute noch das sogenannte Baumhaus. Vor diesem unmittelbar an der Einmündung zum Alten Hafen gelegenen Gebäude, welches in unseren Togen das Hafenamt und das Traditionskabinett des Wismarer Seehafens beherbergt, machen zwei schnauzbärtige Männer auf sich aufmerksam ...

  • Arbeit zum Mutzen des Woikes

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, die Vertreterin der deutschen Arbeiterklasse und des werktätigen Volkes, hat den nachstehenden Plan für die wirtschaftliche Entwicklung in der sowjetischen Besatzungszone aufgestellt. Sie ruft die gesamte Bevölkerung der Zone, alle Männer und Frauen, vor allem aber die deutsche Jugend auf, mitzuhelfen, diesen Plan des Neuaufbaus in allen Wirtschaftszweigen zu erfüllen ...

  • Den Aktivisten galt der Dank des Staatspräsidenten

    Ende Januar 1949 konnte die 1. Parteikonferenz der SED feststellen, daß der Zwei jahrplan bereits zum Kampfprogramm der Werktätigen zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und für den demokratischen Aufbau der Friedenswirtschaft geworden ist. Entscheidend, darauf wurde orientiert, sei die Erhöhung der Arbeitsproduktivität, wofür die von Adolf Hennecke mit seiner Höchstleistungsschicht am 13 ...

  • Ergebnis guter Zusammenarbeit

    Ein Ergebnis mehrjähriger Untersuchungen von Historikern unr serer Hochschule liegt jetzt im Druck vor: Es handelt sich; um den dritten Teil der Betrie.bs1- geschachte des Magdeburger Schwermaschinenbaukomibinates „Karl Liebknecht", geschrieben von dem Professoren Dr. Hans Otto Gericke undi Dr. Manfred Wille ...

  • Leserbriefe Diavorträge zur Stadtgeschichte

    Wittstock an der Dosse erhielt im Jahre 1248 das Stadtrecht. Aus dieser Zeit stammt auch noch die Wehrmauer, welche die heutige Kreisstadt umgibt. Gegenwärtig ist man dabei, den historischen Stadtkern zu restaurieren. Die Stadtmauer ist mit ihren über 30 Wehrhäusern, dem Gröpertor und dem Amtsturm im wesentlichen noch gut erhalten ...

  • Anna, das Prachtstück, und Paul 1 gaben ein Beispiel

    Wie die Werktätigen den Zweijahrplan 1949/1950 erfüllten / Von Bernd G rabowski

    Vor genau So Jahren, am 7. Januar 1949, einem Freitag, erhielt die Redaktion des ND ein „ tonnenschweres" Telegramm aus Luckenau bei Zeitz. Darin teilten die Kumpels von der Grube Paul 1 mit, welche Förderleistungen sie in den letzten Tagen erreicht hatten. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: am 3 ...

  • Sicheres Fundament für die junge Republik gelegt

    Vor allem dem Einsatz der Aktivisten wie dem Elan der Jugend war es zu danken, daß die Ziele des Zwei jahrplanes im wesentlichen bereits Mitte 1950 erreicht waren, wie der III. Parteitag der SED im Juli Jenen Jahres feststellen konnte. Die Wirtschaft hatte den Vorkriegsstand von 1936 erreicht und teilweise überschritten ...

  • Ausstellung über die Ureinwohner Brasiliens

    Dresden (ADN). „Indianer Brasiliens" ist der Titel einer repräsentativen Ausstellung, die das Staatliche Museum für Völkerkunde in Dresden bis zum September 1984 zeigt. Sie ist dem 100. Geburtstag des Forschers Curt Unckel Nimuendaju am 17. April 1983 gewidmet, der aus Jena stammte und 1903 nach Brasilien auswanderte ...

  • Die volkseigenen Betriebe gingen beim Aufbau voran

    Das Ziel bestand dann, wenige Jahre nach dem Ende des verheerenden zweiten Weltkrieges in kurzer Frist „den wirtschaftlichen Ruin und die Not zu überwinden" und eine Friedenswirtschaft aufzubauen. Die Grundlage dafür boten vor allem die volkseigenen Betriebe, von denen die ersten nach der Enteignung der Kriegs- und Naziverbrecher im Sommer 1946 gegründet worden waren ...

  • Rekonstruktion einer alten Geschäftsstraße

    Peking (ADN). Eine der wenigen noch nahezu in ihrer ursprünglichen Form erhaltenen Stadtstraßen aus dem Mittelalter ist in der ostchinesischen Stadt Dunxi, Provinz Anhui, unter Denkmalschutz gestellt worden. Die Bauten stammen zum großen Teil aus der Zeit der südlichen Song-Dynastie (1127 bis 1279). ...

  • Heimatkundliches aus dem Kreis Nordhausen

    Nordhausen (ND). Breit gefächert ist die Thematik der neuesten „Beiträge zur Heimatkunde aus Stadt und Kreis Nordhausen" (Heft 8/83). Die 15 Aufsätze beschäftigen sieh beispielsweise mit Volksbräuehen, informieren über den ersten preußisehen Kindergarten 1851, stellen während der Inflation 1923 herausgegebenes Firmengeld vor und skizzieren die Geschichte des faschistischen Rüstungsbetriebes Mittelwerk, der unterirdisch im KZ Dora produzierte ...

  • Inselburg von Trakai erlebt ihre Wiedergeburt

    Vilnius (ADN). Umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten werden gegenwärtig in der Inselburg von Trakai vorgenommen, die zu den bedeutendsten mittelalterlichen Wehrbauten,der Litauischen SSR gehört. Rund 60 km von der Hauptstadt Vilnius entfernt, zeigt sich diese Anlage als ein bedeutendes Zeugnis der Geschichte Litauens ...

  • Byzantinische Gräber in Südlibanon entdeckt

    Beirut (ADN). Drei Gräber aus byzantinischer Zeit sind in der südlibanesischen Stadt Saida entdeckt worden. Bauarbeiter fanden die 1400 Jahre alten Zeugnisse der Vergangenheit bei Wiederaufbauarbeiten im Hof eines historischen Gebäudes, das während der israelischen Aggression im Sommer 1982 zerstört worden war ...

Seite 14
  • Kurz Notiert

    Bücherbord Neues Deutschland / 7./8. Januar 1984 / Seite 14 VEB Bibliographisches Institut Leipzig Autorenkollektiv BI-Taschenlexikon Bautechnik. 372 S., Bilder, Leinen, 15 Mark. Johann Ambrosius Barth Leipzig Paul Ahnert. Kalender für Sternfreunde 1984. 168 S., Abb., Pappband, 5,70 Mark. VEB Hinstorff Verlag Rostock Hans Aufheimer: Schiffsbewaffnung von den Anfängen bis zur Mitte des 19 ...

  • Ungewöhnlicher Einblick in die Literatur der Türkei

    Erkundungen. 9 türkische Erzähler. Herausgegeben und mit einem, Nachwort von Füruzan. Verlag Volk und Welt, Berlin 1983'. 370 S., Paperback, 6,80 Mark. Die populäre türkische Schriftstellerin und Herausgebenin dieser Anthologie meint: „Für den deutschen Leser ist die türkische Literatur noch eine unbekannte Welt ...

  • Erinnerungen warnen vor Ignoranz und Vergessen

    Thomas Bernhard: Die Ursache. Der Keller. Der Atem. Die Kälte. Verlag Volk und Welt, Berlin 1983. 376 S., Leinen, 9,20 Mark. Thomas Bernhard ist einer jener Autoren, die das Profil ösjerreichischer Gegenwartsliteratur prägen. Dramen, Prosatexte und Gedichte wurden uns bereits vom Verlag Volk und Welt zugänglich gemacht, nunmehr auch vier autobiographische Erzählungen ...

  • Eine Dame, lieber von weitem zu betrachten

    Ruth Kraft: Die Kunst, Damen zu empfangen. Erzählung. Buchverlag Der Morgen, Berlin 1983. 188 S., Illustr. v. Manfred Wunderlich, Leinen, 8 Mark. Seltsame Zeichen, in die Wolken geschrieben, zeigt der Einband dieses Buches. Eine skurrile, etwas phantastische Geschichte — „ganz gewiß im Gesamtwerk der Autorin ein neuer überraschender Zug" — verspricht auch der Klappentext ...

  • Kurz notiert

    # „Gemeinsam im Kosmos" heißt ein Sachkatalog des Armeemuseums der DDR, der museale Zeugnisse zum ersten gemeinsamen Weltraumflug UdSSR- DDR vorstellt. Diese anläßlich des 5. Jahrestages des gemeinsamen Weltraumfluges UdSSR- DDR erschienene Publikation kann nur über das Armeemuseum der DDR erworben werden (120 S ...

  • Landschaftsmalereien für Kinder erklärt

    Martin Kloß: Purpurberg und grünes Meer Der Kinderbuchverlag, Berlin 1983. 80 S., 40 ■färb. Abb., zelloph. Pappband, 14,80 Mark. Die Landsehaftsbilder vieler Maler verkörpern besonders ausdrucksvoll deren Lebensgefühl, manchmal sogar die Empfindungen ihrer Epoche. Geschickt ausgewählte Beispiele aus mehreren Jahrtausenden der Kunstgeschichte veranschaulichen dem jungen Leser Entwicklung und Wesen der Landschaftsmalerei ...

  • Auskünfte über die „Sprache der Tracht"

    Die Tracht der Sorben um Hoyerswerda stellt der im Domowina-Verlag erschienene 3. Band „Sorbische Volkstrachten" vor (202 S., Abb., Pappband, 32 Mark). Erich Schneider und Lotar Balke sind die Autoren dieser Dokumentation sorbischen Kulturgutes, die sich durch höchste Akribie und Detailtreue auszeichnet ...

  • Leserbriefe

    Bondarews Roman löste in mir viele Gedanken aus

    Bondarews neuer Roman „Die Wahl" habe ich trotz seiner 384 Seiten schnell weggelesen, so sehr packte mich der Stoff, das Schicksal der Männer Wassiljew und Ramsih, die einst Jugendfreunde waren. Als Offiziere gehen sie an die Front. Dort verlieren sie sich aus den Augen. Später wird Wassiljew ein berühmter Maler, der voll in unserer Zeit steht ...

  • Zeugnisse der Frührenaissance

    mälde haben wir nur noch aus schriftlichen Quellen Kenntnis. Von manchen sind Fragmeate erhalten, die von den Wandten abgelöst wurden und in Museen ihre Heimstatt fanden. So wird sicher jeder Kunst- und Geschichtsinteressierte mit Freude den reich bebilderten, prachtvoll ausgestatteten Band zur Hand nehmen und darin lesen ...

  • Von ET. A.Hof f mann bis Heinrich Heine

    Fritz Böttger (Hrsg.) Flügelschlag der Zeiten. Erzählungen zwischen Romantik und Realismus. Verlag der Nation, Berlin 1984. 504 S., Leinen, 13,50 Mark. Der Band trägt seinen Titel zu Recht. Denn der „Flügelschlag der Zeiten" ist, in all den Erzählungen zu spüren, ob man mit E. T. A. Hoffmann durch „Des Vetters Eckfenster" schaut, im „Kalten Herz" von Hauff dem Glasmännlein, Schatzhauser und Holländer-Michel begegnet oder bei Tieck der „wilden Engländerin" ...

  • Bofingers Fingerzoo

    Die Freundin meiner Tochter hat vor geraumer Zeit einen Basteibogen aus dem Veriag Junge Welt erworben, mit dessen Hilfe man sich einen kleinen Fingerzoo zusammenbasteln kann. Nun haben sich einige Freunde schon ähnliche Figuren — wie die von Manfred Bofinger — selbst gemalt oder durch Abpausen vervielfacht ...

  • Anthologien bei Philipp Reclam jun.

    Prosa, Lyrik, Dokumente wider die Apartheid enthält der von Rainer Arnold herausgegebene Band. Dieser Querschnitt zeigt, wie Südafrikaner gegen die Apartheid kämpfen — auch schreibend. Was Apartheid für sie bedeutet, erfährt der Leser aus dem Konkreten und Alltäglichen (RUB 994. brosch., 2,50 Mark)

  • aus DDR-Verlagen

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlmg Berlin Autorenkollektiv, Leitung Hans Modrow: Die DDR und Japan. 160 S., Abb., brosch., 5,60 Mark. Wladimir Bontsch-Brujewitsch: Auf Kampfposten in der Revolution. Erinnerungen und Schriften. 412 S., Illustr. v Wolf gang Würfel, Leinen, 13,80 Mark.

Seite 15
  • Auch in Bischof shofen war Jens Weißflog ungefährdet

    Zweimal übersprang der Tourneesieger den Schanzenrekord / Klaus Ostwald Fünfter

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Selbst der zurückhaltendste kann auf Superlative kaum verzichten: Der Triumph des Jens Weißflog in der diesjährigen Vierschanzentournee trägt viele Merkmale außergewöhnlicher Qualität. •Zwar gab es auch vor ihm schon Springer, die drei Tournee- Sprungläufe für sich entschieden hatten, aber keiner von denen war im vierten noch auf den zweiten Rang gekommen ...

  • Viele Medaillenanwärter kommen nach Sarajevo

    Der 43jährige Diplom- Sportlehrer Hans-Dieter Grellmann fungiert seit zwei Jahren als Cheftrainer unserer Skispringer. ND: Waren Sie selbst Skispringer? Hans-Dieter Grellmann: Mehr alpinei Rennläufer, aber bis zu meinem 17. Lebensjahr versuchte ich mich auch als Springer. ND: Wieviel Sprünge werden do bei Ihnen zusammenkommen? Hans-Dieter Grellmann: So an die 500 ...

  • Titelverteidiger nicht unbedingt Favoriten

    Eiskunstlauf-EM beginnen am Montag in Budapest

    Von Hans A 11 m e r t In der Europameisterschaftschronik der. Eiskunstläufer sieht Budapest 1963 letztmals als Veranstaltungsort verzeichnet. Die Organisatoren standen damals vor großen Problemen: Denn auf der Freiluftanlage im Kiss-Stadion mußte die Pflicht der Herren abgebrochen und auf den nächsten Tag verlegt werden, weil der Schneefall so stark war, daß die Bogen und Schlingen verweht waren, ehe sie die Preisrichter begutachten konnten ...

  • Weltmeister Uwe Raab

    Andreas Canske 1000-m-Sieger in neuer Bahnrekordzeit

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Mit einem Knüller begannen die zweitägigen .DDR-Hallenmeisterschaften auf der Berliner Winterbahn. Im Halbfinale der 4000-m- Einzelverfolgung standen sich am Freitagabend Straßenweltmeister Uwe Raab (SC DHfK Leipzig) und der Karl-Marx-Städter Mario Hernig gegenüber, der tags zuvor in der Qualifikation (4:51,20 min im Alleingang) und im Viertelfinale (4:47,76 min) für glänzende Bahnrekorde gesorgt hatte ...

  • NoHwen

    Neue DDR-Hallenmeisterin im Fünfkampf wurde in Senltenberg die Vizeweltrneisterin Sabine Paetz (SC DHfK Leipzig) mit der neuen Bestleistung von 4717 Punkten. Erstmals wurden 60 m Hürden statt 100 m Hürden gelaufen. Sibylle Thiele (SC Dynamo Berlin/4599) und Kristine Nitzsche (SC Cottbus/4367) folgten auf den Plätzen ...

  • DDR-Viererbobs vorn

    Hoppe und Lehmann siegten beim Nationen-Cup in Igls

    Der 25jährige Steuermann Wolfgang Hoppe (ASK Vorwärts Oberhof) gewann am Freitag auf der Olympiabahn von Igls (Österreich) mit seiner Besatzung die Konkurrenz beim Viererbob-Nationencup, an der 25 Schlitten aus elf Ländern teilnahmen. Wolfgang Hoppe, Roland Wetzig, Andreas Kirchner und Dietmar Schauerhammer lagen von Beginn an in Führung und bauten ihren Vorsprung mit den jeweiligen Bestzeiten von Lauf zu Lauf bis auf 0,73 s aus ...

  • Resultate

    4. Sprinten (Bischoishofen): 1. WeißfloB (DDR) 238,1 (114/112), 2. Bergerud (Norwegen) 219,4 (107/ 108,5), 3. Ulaga (Jugoslawien) 217,7 (107/108), 4. Bulau (Kanada) 215,5 108,5/106), 5. Ostwalä (DDR) 213,5 (107,5/107), 6. Nykänen (Finnland) 211,6 (110/103,5), 7. Ploc (CSSR) 211,3 (106,5/107,5), 8. Berg (Norwegen) 200,2 (105/100) und Puikkonen (Finnland) 200,2 (104,5/100,5), 10 ...

  • Astrid Strauß schwamm in Austin Europarekord

    Die zweifache Europameisterm Astrid Strauß (DDR) «erzielte in Austin (USA) zum Auftakt internationaler Schwimmwettbewerbe auf der 50-m-Bahn am Donnerstagabend (Ortszeit) mit 16:13,55 min einen neuen Europarekord. Sie verbesserte die bisherige Eekordzeit von Ines Diers (DDR) um 14,34 s. Tiffäny Cohen (USAi 16:14,56 min) wurde auf dieser nichtolympischen Strecke Zweite ...

Seite 16
  • Märkische Landschaftsbilder

    Beeskower Volkskünstler gestalten eine Gemäldewand für das Kulturhaus

    Landschaftsbilder und Stilleben schmücken seit einigen Wochen den kleinen Saal im Kreiskulturhaus Beeskow Viele Besucher bestätigten inzwischen: Es ist ein Blickfang besonderer Art, den man nicht mehr missen möchte. Mancher Gast findet schon deshalb Gefallen an den Gemälden, weil die Maler Motive ins Bild setzten, die man aus der heimatlichen Umwelt kennt ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1 Nebenprodukt der Metallgewinnung, 6. Physiker (1602 bis 1686), 12. Begründer des Arabischen Großreiches, 14. Papierzählmaß, 15. Fenstervorhang, 16. kleines Krebstier, 18. sich drehender Teil von elektrischen Maschinen, 20. Verhältniszahl, 23. Kastenmöbel, 25. Regenbogenhaut im Auge, 27 ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Kampf und Spiel

    Im Fußball wie auch in anderen Sportarten unterscheidet man häufig zwischen Kampf und Spiel. Döß es diesen Unterschied auch im Schach gibt, zeigten die beiden Kandidaten-Halbfinales in London. Im .Wettkampf Smyslow-Riibli dominierte eindeutig das spielerische Moment; hier wurden die schöneren Partien gespielt ...

  • Interessante Planetszene

    Die am Morgen langanhaltende Dunkelheit ist für die Beobachtung der überaus interessanten Planetszene günstig. Sämtliche mit bloßem Auge sichtbaren Planeten sind am Morgenhimmel sichtbar: Venus, immer noch als heller Morgenstern, überholt am 27. Januar Jupiter 1° nördlich (oberhalb). Der Ringplanet Saturn hat das Sternbild Waage erreicht und ist im sternenarmen Gebiet als helles Objekt leicht aufzufinden ...

  • Den Ton geben Wildhiithte an

    Das Reservefärbeverfahren in Abbindetechnik ist "sehr alt. Es kommt aus Ostasien und Afrika und wird etwa seit dem 19. Jahrhundert auch in Europa angewandt. Als Plangi- bzw. Tritiktechnik bezeichnet, darf es nicht mit Batik verwechselt werden. Bei der Batik erhält man die Stoffmusterung durch die Wachszeichnung, bei der Plangitechnik dagegen durch Abbinden der Stoffe ...

  • Sehen im Straßenverkehr

    Nicht nur Sehvermögen schlechthin, sondern optimale Funktionen der Augen werden bei den ständig steigenden Anforderungen besonders im Straßenverkehr verlangt. Dafür gibt es Richtlinien beziehungsweise sind Grenzwerte festgelegt, bis zu denen man ein bestimmtes Fahrzeug führen darf. Der untere Grenzwert beträgt im allgemeinen 50 % Sehvermögen auf dem besseren Auge ...

  • Historisches aus Bratislava

    Bratislava — 907 erstmals als Grenzburg urkundlich erwähnt, 1291 zur Stadt erhoben, später jahrhundertelang Landeshauptstadt Ungarns und seit dem 19. Jahrhundert schließlich kulturelles und politisches Zentrum der Slowaken — ist reich an Geschichte, historischen Bauten und Kunstwerken. Das machte sich das tschechoslowakische Postministerium zunutze ...

  • Feinfrost ist natudristh

    Feinfrostgemüse gewinnt im Winter an Bedeutung. Das Erzeugnis ist hinsichtlich der Wirkstoffe sehr wertvoll. Für die handelsüblichen Gefrierkonserven werden nur gesunde, völlig einwandfreie Waren verarbeitet. Die naturfrischen Vitaminträger werden in den Frostapparaten bei minus 30 bis minus 40 Grad Celsius gefrostet ...

  • Gefragt — geantwortet

    Woher kommt der Begriff Hektopascal?

    1971 im Zusammenhang mit dem Internationalen Einheitensystem (SI) den Namen „Pascal" für die physikalische Größe des Druckes angenommen. Ein Pascal entspricht dabei einem Newton pro Quadratmeter. Dieser Name wurde zu Ehren des französischen Physikers und Mathematikers Blaise Pascal (1623 bis 1662) gewählt ...

  • Wer sagte zuerst: „Mein Name ist Hase"?

    Laßt sich feststellen, worauf das geflügelte Wort „Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts" zurückzuführen ist? Ilona Hase, 4500 Dessau Dieser Redewendung liegt eine Begebenheit aus dem Jahr 1854 zugrunde. In „Unsre Hauschronik", Leipzig 1898, berichtet Karl Alfred von Hase, wie sein Bruder Victor als Student in Heidelberg von einem Kommilitonen um Hilfe gebeten wurde ...

  • Familiengetränk

    Es gibt eine Fülle einheimischer, gesunder Kräuter, die durch ihren Gehalt an Vitaminen, Gerb- und Schleimstoffen, Mineralien und Spurenelementen einen wohlschmeckenden Haustee ohne besondere medizinische Wirkung ergeben. Am besten schmeckt das Hausgetränk aus selbstgesuchten Rohstoffen. Das Angebot der Natur läßt das Sammeln das ganze Jahr über zu ...

  • n± u

    *i k% a b c d f g

    160 Jahren aufgekommene Evans- Gambit erinnerte. Garri Kasparow hat die Folgen dieses Manövers weit vorausberechnet) 16. ..L:b4 17. S:a7, Tc7? (Noch ein Fehlgriff. „Auch weniger hätte Kasparow gereicht", kommentierten Miles und Hort) 18. Tfci, Td7 19. Tabi, Ld2 20. Tc2, Thd8 21. L:b7, Kf8 22. Sc6, Tc7 23 ...

  • rEierbaumM

    Solanum melongena, auch unter dem französischen Namen „Aubergine11 bekannt, ist eine Eierfrucht, die heute in den gesamten Tropen und Subtropen eine geschätzte Gemüsepflanze darstellt. Die in Scheiben geschnittenen Früchte werden gebraten oder gebacken zum Leckerbissen. Dora Dietsch aus Trusetal (Thüringen) hat zwei Pflanzen nach mehreren erfolglosen Versuchen nun hochpäppein können ...

Seite
In gemeinsamer Aktion für eine Wende zur Abrüstung BRD-General wegen Meinungsverschiedenheiten mit USA-General Rogers abgesetit UNO-Sicherheitsrat verlangt Abzug Pretorias aus Angola DDR-Doppelerfolg bei Vierschanzentournee Kommunisten der Streitkräfte erfüllen den Klassenauftrag Brüderliche Beziehungen der DDR mit Kampuchea vertieft Schockierend negative Haltung Washingtons Mehr als 500000 US-Soldaten im Ausland stationiert Danen verlangen Abrüstungsschritte Noch mehr Gelder Washingtons an hörige Regimes Bezirke der DDR und Polens vereinbarten Zusammenarbeit 150 Kinder unter den Opfern der israelischen luftangriffe Erneut Überfall auf Hafen Potosi Konferenz gegen Atomkriegsgefahr Reagansetzt Hochrüstung fort Kampfdemonstration Arbeitslos verhungert „Retorten"-Vierlinge Km* berichtet Indien: Kältewelle
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen