25. Mai.

Ausgabe vom 09.01.1984

Seite 1
  • Im Geiste Ernst Thälmanns für Frieden, Arbeit, Sozialismus

    Herbert Mies als Vorsitzender wiedergewählt / Schlußwort zog Fazit dreitägiger Beratung / Egon Krenz überbrachte Größe der SED Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Herbert Annas und Werner Otto

    Nürnberg. Mit einem Schlußwort des wiedergewählten Parteivorsitzenden ist am Sonntagnachmittag im Nürnberger Messezentrum der 7. Parteitag der Deutschen Kommunistischen Partei in einer Atmosphäre der Kampfentschlossenheit zu Ende gegangen. Davon zeugte auch die begeisterte Zustimmung, mit der die Delegierten die Wiederwahl von Herbert Mies zum Vorsitzenden der Partei begrüßt hatten ...

  • Dank an Werktätige für große Initiativen

    Die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros überbrachten den Parteiorganisationen und allen Werktätigen den Dank des Zentralkomitees und seines Generalsekretärs für hervorragende Initiativen zur allseitigen Stärkung der DDR, für ihre großen Leistungen zur stabilen und dynamischen Entwicklung unserer Republik, die gerade in dieser bewegten, kampferfüllten Zeit ins Gewicht fallen ...

  • 123 Kreisdelegiertenkonferenzen der SED berieten neue Kampfziele

    Horst Dohlus, Werner Felfe, Kurt Hager, Werner Krohkowski, Günter Mittag, Konrad Naumann, Alfred Neumann, Harry Tisch, Inge Lange, Margarete Müller und Werner Walde sprachen zu innen- und außenpolitischen Fragen / Erfolgreiche Bilanz und hohe Wettbewerb

    Berlin (ND). Mit den ersten 123 Kreisdelegiertenkonferenzen begann am Wochenende ein neuer Abschnitt der Parteiwahlen in der SED. Entsprechend der Wahldirektive des Zentralkomitees finden die Rechenschaftslegung und Neuwahl der Kreis-, Stadt- und Stadtbezirksleitungen bis zum ZV. Januar statt. Im Februar folgen die Bezirksdelegiertenkonferenzen ...

  • Unterrichtsminister Finnlands weilte zu Besuch in Dresden

    Margot Honecker führte Gespräch mit Kaarina Suonio

    Dresden (ADN). Der 1. Unterrichtsminister der Republik Finnland, Kaarina Suonio, besuchte am Sonntag die Bezirksstadt Dresden. Frau Kaarina Suonio weilt in der DDR auf Einladung des Ministers für Volksbildung, Dr. h. c. Margot Honecker, die ihren Gast bei der Ankunft am Sonnabend auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld herzlich begrüßt und mit ihm ein erstes Gespräch geführt hatte ...

  • Brutale Aggression gegen Angola sofort einstellen!

    Mitverantwortung der USA für Verbrechen unterstrichen

    Addis Abeba (ADN). Äthiopien fordert die unverzügliche Einstellung der südafrikanischen Aggression gegen Angola und den sofortigen1 Abzug der rassistischen Truppen vom Territorium der Volksrepublik, heißt es in einer Erklärung des äthiopischen Außenministeriums. Nouakchott (ADN). Die Islamische Republik Mauretanien und die Volksrepublik Kongo verurteilen, mit Nachdruck die aggressive Politik Pretorias im südlichen Afrika ...

  • Vier Schwimmsiege für die DDR in USA

    Angela Stahnke Juniorenweltmeisterin im Eisschnellauf

    • SCHWIMMEN: Beim Winter- Meeting der Schwimmer in Austin (USA) holten sich die DDR-Mädchen bisher vier Streckensiege: Astrid Strauß über 400 und 1500 m Freistil (4:09,05 bzw. 16:13,55 min/Europarekord), Ute Geweniger über 100 m Brust (1:09,45 min) und Kristin Otto über 100 m Rücken (1:02,01 min). Dirk Richter wurde über 100 m Rükken und 200 m Freistil Zweiter ...

  • Aufgaben des Jahres 1984 beschlossen

    Die Delegierten bestätigten die Rechenschaftsberichte der Leitungen. Sie beschlossen die Zielstellungen für 1984, die längerfristige Führungsaufgaben zur Lösung von Schwerpunktvorhaben sowie Maßnahmen zur Vorbereitung der Kommunalwahlen enthalten und dem Massenkampf zum 35. Jahrestag der DDR starke Impulse verleihen ...

  • DKP-Vorsitzender traf leiter der SED-Delegation

    Nürnberg (ND). Der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, und der Leiter der SED-Delegation zum 7. Parteitag der DKP, Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sind am Sonnabend in Nürnberg zu einem Gespräch zusammengetroffen. Herbert Mies erwiderte herzlich die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die Egon Krenz überbrachte ...

  • Vereinbarung mit der VR China

    Handel wird weiter gefördert

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung zur Förderung des Handels und zur gegenseitigen Unterstützung der Teilnahme an Messen und Ausstellungen unterzeichneten am Wochenende in Peking der Präsident der Kammer für Außenhandel der DDR, Dr. Otto Weitkus, und der amtierende Präsident des chinesischen Rates zur Förderung des internationalen Handels, Zheng Hongye ...

  • Lambsdorff befriedigt über Wirtschaf ts~ und Handelsbeziehungen mit der DDR

    Delhi (ADN). Befriedigt hat sich BRD-Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff über die Wirtschafts-- und Handelsbeziehungen mit der DDR geäußert. Auf einer Pressekonferenz in Delhi erklärte der Minister auf eine entsprechende Frage, diese Beziehungen zur DDR seien besonders „während der Periode der Entspannung Anfang der siebziger Jahre" ausgeweitet worden ...

  • Abordnung der KP Belgiens traf in der Hauptstadt ein

    Hermann Axen hieß Louis van Geyt herzlich willkommen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED traf am Sonntag eine Delegation der Kommunistischen Partei Belgiens unter der Leitung des Parteivorsitzenden, Louis van Geyt, in Berlin ein. Ihr gehören weiterhin Jan Debrouwere, Mitglied des Politbüros und Nationalsekretär der Partei, sowie Augustin Duchateau, Mitglied des ZK, an ...

  • Glückwünsche für Herbert Mies

    Lieber Genosse Heribert Mies! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Dir zu Deiner Wiederwahl zum Vorsitzenden der Deutschen Kommunistischen Partei die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Grüße. Die Kommunisten der DDR wünschen Dir in Deiner verantwortungsvollen Tätigkeit an der Spitze der Partei Erfolg bei der Verwirklichung der vom 7 ...

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 65. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Beriin-Friedrichsfelde auf. Sie findet am Sonntag, dem 15. Januar 1984, um 9.00 Uhr unter der Losung statt:

Seite 2
  • Auf Zukunftweisendes konzentriert

    Forschungsleistungen der Akademie für Energetik, Mikroelektronik und Rohstoffnutzung

    Forschungsleistungen, die die Entwicklung von Wissenschaft und Technik wirksam beschleunigen, stehen im Mittelpunkt der Planvorhaben der Akademie der Wissenschaften der DDR im Jahr des 35. Gründungsjubiläums unserer Republik. Die Schwerpunkte des Planes, der zum Teil beträchtlich höhere Ziele als im Vorjahr stellt, sind aus langfristigen Profillinien der gesellschaftlichen, insbesondere der volkswirtschaftliehen Entwicklung abgeleitet ...

  • Krebsschaden eines Systems

    Die neuesten Nachrichten aus westlichen Metropolen zum Thema Arbeitslosigkeit sind für das Millionenheer der Werktätigen im Kapitalismus gelinde gesagt niederschmetternd. In den 24 kapitalistischen Ländern, die der westlichen Wirtschaftsorganisation OECD angehören, sind gegenwärtig über 33 Millionen ohne Arbeit ...

  • Kollektive überboten die Planziele der ersten Arbeitswoche des Jahres

    Berlin: Wettbewerbsstart nach Maß/Riesa: Bestleistungen/Magdeburg: Mehr Armaturen

    Von unseren Korrespondenten Hz. Berlin. Mit täglich erfüllten und überbotenen Planaufgaben haben die Werktätigen des: VEB Herrenbekleidung „Fortschritt" Berlin die erste Arbeitswoche des Jahres abgeschlossen. Zum erfolgreichen Planstant gehört auch, daß pünktlich um 12 Uhr am Freitag die erste große Exportlieferang für einen neuen Partner in Übersee den Betrieb verließ ...

  • Im Geiste Ernst Thälmanns für Frieden, Arbeit, Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    dürfe und werde nicht gelingen, betonte der Leiter der SED- Delegation. Entschlossen, den Frieden mit allen Mitteln zu schützen, setze die DDR den politischen Dialog mit allen fort, die zur Verständigung bereit sind. Sie trete für den Abschluß eines Gewaltverzichtvertrages zwischen den Staaten des Warschauer Pakts und der NATO und dafür ein, die militärische Konfrontation in Europa zu verringern, die internationalen Beziehungen wieder berechenbarer zu machen ...

  • Hochseeschiffe aus Werften der DDR unter 40 Flaggen

    Schiffbau erneuerte die Hälfte des Produktionsvolumens

    Rostock (ADN) Unter den Flaggen von mehr als 40 Ländern befahren Hochseeschiffe aus Werften der DDR die Weltmeere. Im vergangenen Jahr lieferten die Werften an der Küste und im Binnenland 67 Schiffe in 15 Ausführungen an Reeder in fünf Ländern. Größter Importeur war traditionell die Sowjetunion mit 54 Hochsee- und Binnenschiffen ...

  • Arbeiterveteranen erholen sich im Ferienkomplex Binz

    Für 16 000 Werktätige begann Urlaub an der Ostseeküste

    Rostock (ADN). Im Ostseebad Bine auf Rügen wurden, am Wochenende einhundert von insgesamt 1600' Kämpfern gegen den Faschismus begrüßt, die sich- 1984 im1 größten FDGB-Ferienkomplex an der Küste erholen werden. Mitarbeiter des FDGB-Feriendienstes freuen sich, gerade im 35. Jahr der DDR jene Bürger für jeweils drei Wochen umsorgen zu können, die auch zu den Aktivisten der ersten Stunde gehörten ...

  • gehören Kinderlähmung und Diphtherie der Vergangenheit an

    Wirksame Impfprophylaxe dämmt weitere Krankheiten ein

    Berlin (ADN). Viele einst gefürchtete Infektionskrankheiten sind in der DDR vor allem durch die sich ständig verbessernden Arbeits- und Lebensbedingungen sowie eine wirksame Impfprophylaxe beseitigt oder eingedämmt worden. Kinderlähmung und Diphtherie gehören bereits der Vergangenheit an. Nur noch sehr selten treten Tuberkulose, Typhus und Paratyphus, Wundstarrkrampf und Keuchhusten auf ...

  • Mansteld-Jugend betreut 16 Konsumgüterobjekte

    Eisleben (ADN). Im Walzwerk Hettstedt hat jetzt die erste von zwei automatischen Fließlinien zur Herstellung von Fahrradfelgen den Probebetrieb aufgenommen. Die Anlage gehört zu den gegenwärtig 16 Jugendobjekten in der Konsumgüterproduktion des Mansfeld Kombinates. Wie Generaldirektor Karlheinz Jentsch informierte, beteiligen sich 23 Jugendbrigaden an der Herstellung von Fertigerzeugnissen und Zulieferungen für die Bevölkerung ...

  • Neues Computer-Kabinett für die drei Nordbezirke

    Schwerin (ADN). Ein Computer-Kabinett des KDT-Bezirksverbandes zur Ausbildung von Ingenieuren und Ökonomen an derartiger Technik nahm jetzt in Schwerin seine Arbeit auf. Die sozialistische Ingenieurorganisation nutzt es für die Weiterbildung von Fachleuten aus den drei Nordbezirken. Das Kabinett ist mit zehn Geräten des Typs PC 880 ausgerüstet und wird von der Applikationsstelle Mikroelektronik im Kabelwerk Nord betreut ...

  • Bilder von Carl Timner in Potsdam ausgestellt

    Potsdam (ADN/ND). Sicherung des Friedens und internationale Solidarität sind Themen des Westberliner Malers Carl Timner, in dessen Schaffen eine Ausstellung im Potsdamer Kulturhaus „Hans Marchwitza" Einblick gibt, die am Sonntag eröffnet wurde. Sie ist bis zum 12. Februar täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen ...

  • Soli-Veranstaltung in Dresdner Jugendfheaf er

    Dresden (ADN). Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder" kam am Sonntag vor überwiegend jugendlichem Publikum bei einer Solidaritätsveranstaltung des Theaters der Jungen Generation Dresden zur Aufführung. Der Erlös dieser Vorstellung, zu der auch ein Soli-Basar mit Plaketten und Programmheften gehörte, wird zugunsten der Theater der Sozialistischen Republik Vietnam verwendet ...

  • Isotopenforscher mit vielen Patenten

    Ergebnisse für Rationalisierung

    Leipzig (ADN). Das Leipziger Akademie-iZentralinstitut für Isotopen- und Strahlenforschung arbeitet gegenwärtig konzentriert an der Anwendung von Radionukliden (radioaktive Atomkerne) in der Energiewirtschaft, der Chemie, der Wasserwirtschaft und im Bauwesen. Die Wissenschaftler orientieren auf die schnelle Überführung ihrer Forschungsergebnisse, um die Produktion in, den genannten Bereichen zu optimieren und zu rationalisieren ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Rolf Schmidt

    Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Rolf Schmidt in Berlin. In der Grußadresse heißt es. „In den fast vier Jahrzehnten, die Du unserem revolutionären Kampfbund angehörst, hast Du Dich stets aktiv und prinzipientreu für unsere kommunistische Sache, für die Stärkung unseres sozialistischen Vaterlandes eingesetzt ...

  • Polygraph lieferte in rund 50 Lander

    Gemeinsames Programm mit SU

    Leipzig (ADN). Das Kombinat Polygraph lieferte 1983 Erzeugnisse in rund 50 Länder. Etwa ein Drittel aller exportierten polygraphischen Maschinen und Ausrüstungen erhielt die UdSSR. Mit sowjetischen Partnern verwirklicht das DDR-Kombinat gegenwärtig ein gemeinsames Programm zur Entwicklung und Herstellung von Bogen-Offset-Druckmaschinen ...

  • Folgenschwerer Unfall in Berlin-Köpenick

    Berlin (ADN). Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag gegen 15.00 Uhr in Berlin-Köpenick, Schloßplatz. Ein PKW Skoda bog an der Lichtsignalanlage bei Rot nach rechts in Richtung Oberspree ein, ohne sich genügend vom Fahrzeugverkehr der freigegebenen Fahrtrichtung zu überzeugen. Dabei kam es mit einem PKW Wartburg zum Zusammenstoß ...

  • 30 cm Neuschnee in Thüringer Kammlagen

    Berlin (ADN). Zwischen 20 und 40 Zentimeter Neuschnee im mittleren und höheren Bergland der DDR brachte am Wochenende gute Wintersportmöglichkeiten. In den Kammlagen des Thüringer Waldes erreichte die geschlossene Schneedecke eine Höhe von nahezu 30 Zentimetern. Urlauber und Touristen nutzen die Gelegenheit zu Skiausflügen und Rodelpartien ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbeli, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Schwedfer Lehrlinge gut auf Beruf vorbereitet

    Schwedt (ADN). Fast 700 Lehrlinge werden an der Öetriebsschule des Petrolchemischen Kombinats (PCK) Schwedt in elf Berufen ausgebildet. Ein Schwerpunkt ihrer Vorhaben im Berufswettbewerb 1984 ist, bei der Einarbeitung am künftigen Arbeitsplatz möglichst frühzeitig die volle Facharbeiterleistung zu erreichen ...

  • Kabelschaden führte zu Energieunterbrechung

    Berlin (ADN). Im Ortskern des Stadtbezirkes Berlin-Pankow gab es am -Sonnabend zwischen 10.22 Uhr und 11.10 Uhr für etwa 6000 Haushalte keine Elektroenergie. Die Ursache, ein Kabelschaden, der bei Bauarbeiten entstanden war.

Seite 3
  • Parteikollektiv berät neue Ziele zuerst

    Die Verpflichtung zu zusätzlicher Konsumgüterproduktion wurde statt mit 15 mit fast 25 Millionen Mark abgerechnet. Im Zeichen der Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik erhielten seit dem VIII. Parteitag 24 000 Bürger — fast ein Drittel der Bevölkerung — neuen oder modernisierten Wohnraum. Der Bericht ...

  • Womit die Eisenacher von heute Kampfgeist beweisen

    • Intensivierungsziel der Automobilbauer: 10 000 „Wartburg" mehr als 1985 • Ruhlaer Forscher: Spitzenleistungen - politischer Auftrag

    Eisenach — wieviel Assoziationen weckt dieser Name! Da ist der gedankliche Brückenschlag zu aufständischen Bauern und zu vielen historischen Ereignissen auf der Wartburg, Da ist die Erinnerung an die „Eisienacher", die auf ihrem Parteitag 1869 das erste revolutionäre Programm . einer deutschen proletarischen Partei beschlossen: ...

  • Wohl und Glück des Volkes stehen im Zentrum der Politik

    • Erzeugnissortiment wird zielstrebig erneuert • 1984 zweistellige Steigerungsraten • Konzentration auf Wissenschaft und Technik

    Die Delegierten der 7500 Kommunisten der Industriekreisparteiorganisation des Kombinats VEB Carl Zeiss Jena tagten an einer historischen Stätte der Arbeiterbewegung, im Jenaer „Volkshaus" Dort hatten in den Jahren am Beginn unseres Jahrhunderts August Bebel, Franz Mehring, Clara Zetkin und Rosa Luxemburg über den Kampf der Arbeiterklasse für die Befreiung von kapitalistischer Ausbeutung gesprochen ...

  • Mit Optimismus meistern wir Herausforderungen der Zeit

    • Große Aufgabe gelöst: Fortschritte in der Veredlungsmetallurgie • Beitrag zur Wirtschaftsstrategie: Pläne erfüllen und überbieten

    Als vor drei Jahren in ,der Brandenburger Stahl-Sporthalle die Delegierten der Kreisparteiorganisation tagten, war e.s ein Wort, das die Genossinnen und Genossen besonders bewegte: Veredlungsmetallurgie. Den Stahl- und Walzwerkern war die Aufgabe gestellt, in kurzer Zeit den Anteil höher veredelter metallurgischer Erzeugnisse enorm zu steigern ...

  • Mehr Konsumgüter aus dem Stahlwerk

    Aus diesem offensichtlichen Zusammenhang zwischen Wirtschafts- und Sozialpolitik zog in der Diskussion der Parteiorganisator des ZK der SED im Qualitäts- und Edelstahlkombinat, Dieter Kühnel, die Schlußfolgerung, 1984 die Aufgaben in der Konsumgüterproduktion im Wert von zwei Millionen Mark zu überbieten ...

  • Mehr Gebrauchswert, verringerter Aufwand

    Generaldirektor Dr. Dr. h. c. Wolfgang Biermann ging auf den Zusammenhang zwischen ökonomischer Leistungskraft der DDR und Sicherung des Friedens ein. Wir haben guten Grund, sagte er, optimistisch zu sein, wenn jeder für dieses gute Ziel seine gute Arbeit in die Waagschale legt. Die Konzentration auf Wissenschaft und Technik habe 1983 im Kombinat zu einer Steigerung der Arbeitsproduktivität auf 112,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr geführt ...

  • Ein Arbeiterbrief und die Kraft der Klasse

    Günter Mittag zitierte in diesem Zusammenhang aus einem Brief, in dem der Eisenacher Automobilarbeiter Max Koch vor Tagen Erich Honecker über die bisherigen Ergebnisse zur Steigerung der PKW-Produktion beriehtete. Der Redner übermittelte den Eisenachern den besonderen Dank des Generalsekretärs des ZK ...

  • In bewegter Zeit der Republik mehr geben

    Der Republik in dieser Zeit scharfer Klassenauseinandersetzung mehr zu geben — das war der Grundgedanke aller Diskussionsbeiträge. Petra Geppert, eine junge Tierpflegerin von der LPG Tierproduktion Neuenhof, meinte, für neue Erfolge sei wichtig, „daß es immer besser gelingt, bäuerliche Erfahrung mit neuesten wissenschaftlich-technischen Erkenntnissen zu verbinden und in die Tat umzusetzen ...

  • Tempozuwachs für die Mikroelektronik

    Nachdem der Redner Fragen des internationalen Klassenkampfes und die Ziele unserer Friedenspolitik dargelegt hatte, befaßte er sich mit den von der 7. Tagung des ZK der SED gegebenen Leistungsmaßstäben für die Erfüllung der Planziele 1984. Schlüsselfrage der Intensivierung ist der volkswirtschaftliche Wirkungsgrad von Wissenschaft und Technik, stellte er fest und verwies auf die im Kombinat vorliegenden großen Erfahrungen und Leistungen auf diesem Gebiet ...

  • Is bleibt beim Kurs der Hauptaufgabe

    Die zurückliegenden fast dreieinhalb Jahrzehnte seien ein überwältigender Beweis dafür, daß nur der Sozialismus in der Lage ist, allen Bürgern soziale Sicherheit und Geborgenheit zu gewährleisten. Mit dem Volkswirtschaftsplan 1984 setze die Partei den Kurs der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik konsequent fort ...

  • Die Stärkung der DDR ist und bleibt unsere aktive Friedenstut

    • Zusätzliche Konsumgüter für 25 Millionen • Wo Adam Ries nicht nur Denkmal ist # Erfahrungen von Gruppenorganisator Rosi Unger

    Die Annaberger verstehen ökonomisch effektiv zu wirtschaften und gut zu rechnen. Ihren Plan der Nettoproduktion 1983 erfüllten sie mit 102,9 Prozent, den Nettogewinnplan mit 101,3 Prozent, und dies alles bei einem um 11,2 Prozent gesunkenen Material- und Energieeinsatz. Während der 1. Kreissekretär, ...

  • Auswertung beginnt schon Montag morgen

    Die Parteiwahlen haben gezeigt, daß die SED für den neuen Kampfabschnitt, der ganz im Zeichen des 35. Jahrestages der Gründung der DDR .steht, gut gerüstet ist, sagte der Redner abschließend. Martin Heßmann wurde erneut zum 1. Sekretär der Kreisleitung gewählt. Bereits Montag früh beginnen im Erzgebirgskreis die mehr als 400 Delegierten in dafür vorbereiteten ersten Leitungssitzungen oder Mitgliederversammlungenmit der Auswertung der Konferenz ...

Seite 4
  • Wirksam leiten durch spezielle Kommission

    Weiterer volkswirtschaftlicher Leistungsanstieg steht dabei obenan. Die Nettoproduktion soll 1984 um 7,5 Prozent, die Produktivität um 6 Prozent steigen. Um das zu schaffen — so habe es auch die 7. ZK-Tagung in den Vordergrund gerückt — müsse vor allem der Beitrag von Wissenschaft und Technik wachsen, betonte der Bericht ...

  • Schichtkollektive im Leistungsvergleich

    So war es kein Zufall, daß in der Diskussion aus drei der größten .Betriebe des Kreises gerade junge Kommunisten ans Rednerpult traten: Gießereifacharbeiter Peter Klüß aus den Harzer Werken, Diplommathematiker Reiner Casper aus dem Forschungs- und Entwicklungswerk der Reichsbahn Blankenburg und Steuermaschinist Volker Egler aus dem Ilsenburger Walzwerk ...

  • In den Taten unserer Tage lebt Vermächtnis der Revolutionare

    • Besseres Wohnen für 50 000 Bürger • Qualitätsproduktion erhöht • FDJlerin Christiane Pelz: Automaten in drei Schichten genutzt

    Vor 69 Jahren, im Januar 1915, sprach Karl Liebknecht im überfüllten Tanzlokal „Schwarzer Adler" in Berlin-Lichtenberg vor Arbeitern und wandte sich entschieden gegen den imperialistischen Krieg. Am 25. Januar 1919 gaben Tausende revolutionäre Arbeiter ihrem von Schergen der Konterrevolution hinterhältig ermordeten Führer Karl Liebknecht das letzte Geleit zum Friedrichsfelder Friedhof, der heutigen Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • Sozialpolitischer Fortschritt erwächst aus dem Heiß aller

    • Jeder dritte in neuem Heim« Arbeiterin Jutta Voit: Ich fühle mich sicher in unserem Friedensstaat • Spitzenleistung bei Konsumgütern

    Das über tausendjährige Halberstadt war in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges durch anglo-amerikanische Bomben in wenigen Minuten fast völlig zerstört worden. Heute lebt in dieser Stadt, dem „Tor zum Harz", und im ganzen Kreis jeder dritte Einwohner in einer neuen oder modernisierten Wohnung. Wie aus dem Beschluß der Delegiertenkonferenz hervorgeht, die in Anwesenheit von Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, in Harsleben stattfand, wird auch im 35 ...

  • Der Intensivierung den Weg bereiten

    Die vielen schöpferischen Wettbewerbstaten der Berliner Werktätigen zur Erfüllung der Beschlüsse des X. Parteitages haben im revolutionären Kampf unserer Tage besonderes Gewicht, betonte Konrad Naumann im Schlußwort. „Mit klarem Kurs und dem Nachweis, daß wir den Erfordernissen der Zeit gewachsen sind, stellt sich die Kreisparteiorganisation Lichtenberg den Aufgaben, die sich aus der 7 ...

  • Kooperation — eine bedeutende Reserve

    An diese wichtige Aufgabe knüpfte Manfred Schubert, Parteisekretär im VEB Maschinenbau Halberstadt, in der Diskussion an: „Spitzenleistungen in Wissenschaft und Technik sind entscheidend, weil der Weltmarkt keinen anderen Maßstab gelten läßt," Gegenwärtig wird ein neuer Schiffsmotorentyp mit hohem technischem und technologischem Niveau entwickelt ...

  • Technik wird jetzt effektiver eingesetzt

    Im Bericht der Kreisleitung wurde hervorgehoben, daß es einem Kommunisten niemals genügt, Zusammenhänge zu verdeutlichen und Forderungen aufzustellen, ohne selbst bei der Lösung voranzugehen. An diesen Gedanken knüpfte in der Diskussion die FDJlerin Christiane Pelz, Meisterin im VEB Herrenbekleidung „Fortschritt", an ...

  • Das Jubiläum der Republik ist Motiv hoher Wettbewerbsziele

    • Wissenschaft rasch nutzbar machen • Walzwerker Volker Egler: Keine Pause an modernen Anlagen • Jugend stets in vorderer Reihe

    Der Harzkreis Wernigerode wird alljährlich von rund vier Millionen Touristen und 260 000 Urlaubern aus dem In- und Ausland besucht. Diesen Teil der DDR immer leistungsfähiger und anziehender zu machen — darauf ist das tägliche Wirken der Kommunisten gerichtet. Vor den Delegierten, die im Beisein von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB ...

  • Leistungen, die für die DDR und jeden einzelnen zählen

    • Hafenviertel verjüngt sich • Thesen-Werft legt weitere Typen auf Kiel • Jugendbrigadier Udo Tegler: Wissen, worauf es ankommt

    Altehrwundag, doch in ständiger Verjüngung begriffen — das Wismarer Hafenviertel mit seinen Fachfwerkbauten, Speichern und dem über 500jährigen Wassertor Hier rücken Bauleute in technologischen Liniem und Spezialbrigaden mit viel Sorgfalt den betagten Häusern aufs Dach, legen Bauwerke trocken, modernisieren und rekonstruieren Wohnungen ...

  • Das Anliegen der Kampf Programme

    Doch für uns bleibe es dabei: „Die allseitige Stärkung unserer DDR ist auch weiterhin das Hauptfeld, auf dem wir uns dem weltweiten Kampf zwischen Krieg und Frieden, zwischen Kapitalismus und Sozialismus stellen.'' Nichts werde sich ändern an der konsequenten Weiterführung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik ...

  • Unseren guten Kurs strikt fortsetzen

    Das Volk der DDR habe gerade im Karl-Marx-Jahr seine hohe politische Reife und seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Darauf gestützt, werden wir auch künftig unseren Kurs, der auf die Erhältung des Friedens, auf die Entspannung und Zügelung der NATO-Hochrüstung gerichtet ist, strikt fortsetzen, erklärte Alfred Neumann ...

  • Überall Handeln im Leninschen Sinne

    Das bevorstehende Jubiläum des deutschen Arbeiter-und- Bauern-Staates bezeichnete Harry Tisch als ein starkes zusätzliches Motiv, anspruchsvolle Wettbewerbsprogramme zur Erfüllung und gezielten Überbietung des Planes 1984 zu beschließen. Die Genossen sollten als gute Gewerkschafter überall mit dafür sorgen, daß durch die Aufschlüsselung der Pläne und die Übernahme abrechenbarer Verpflichtungen der Wettbewerb lebendig im Leninschen Sinne organisiert wird ...

Seite 5
  • Jahr für Jahr neue messefähige Produkte

    Im VEB Spremberger Textilwerke brachten es junge Textilarbeiterinnen und Ingenieure mit Unterstützung der Genossen zuwege, seit dem X. Parteitag Jahr für Jahr neue, messefähige Erzeugnisse aus einheimischen Rohstoffen zu entwickeln. Die Vorschläge der jungen Leute aus dem bewährten Jugendmodeklub des Betriebes fallen auf fruchtbaren Boden ...

  • Unüberwindliche Barriere gegen Krieg und Reaktion

    Der Leiter der SED-Delegation wies darauf hin, daß der 7. Parteitag der DKP zu Beginn jenes Jahres stattfindet, „in dem wir den 35. Geburtstag der Deutschen Demokratischen Republik begehen" Egon Krenz führte dazu aus: „Je weiter wir uns zeitlich von jenem 7 Oktober 1949 entfernen, um so deutlicher zeigen die Tatsachen, daß die Gründung der DDR nicht nur ein Wendepunkt in der Geschichte des deutschen Volkes, sondern ganz Europas war ...

  • jetzt erst recht! Kampflosung von Millionen

    Egon Krenz fuhr fort: „Wir gehen mit dem guten Gefühl dem 35. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik entgegen, erfolgreich die historische Mission der Arbeiterklasse auf deutschem Boden zu verwirklichen. Brüderlich und unzertrennbar verbunden mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Friedensstaaten stehen wir Sehulter an Schulter mit allen antiimperialistischen und fortschrittlichen Kräften in der Welt ...

  • Bauern erweitern die Beregnungsfläche

    Anknüpfend an die guten Ergebnisse, die die Kreisparteiofganisation bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages verzeichnen kann, wollen die Kommunisten noch wirksamer zum ökonomischen Leistungsanstieg beitragen. Das bekräftigten die Delegierten der 15 000 Kommunisten des Kreises in der Aussprache und im Beschluß ...

  • Schwerwiegende Verantwortung

    Der Leiter der SED-Delegation betonte: „Euer Parteitag findet in einer Zeit statt, in der durch die Stationierung neuer US-amerikanischer Erstschlagswaffen die Gefahr heraufbeschworen wurde, daß vom Boden der BRD — entgegen allen anders lautenden Beteuerungen — ein Krieg gegen die Sowjetunion, gegen uns in den sozialistischen Ländern entfacht werden kann ...

  • Vom grundlegenden Wandel im .Land der Schlösser und Katen1

    • Höchste Erträge in diesem Jahr • Arbeitsproduktivität steigt um zusätzlich 1,5 Prozent • Vor der Übergabe der 25000. Wohnung

    „Welche großen politischen, sozialen und kulturellen Veränderungen vollzogen sich gerade hier in Mecklenburg, dem ehemaligen ,Land der Schlösser und Katen'!" stellte Dieter Müller, 1. Sekretär der Kreisleitung, im Rechenschaftsbericht fest, als er über das schöpferische Wirken der Werktätigen unter Führung der Partei der Arbeiterklasse in der 35jährigen Geschichte unseres Arbeiterund-Bauern-Staates sprach ...

  • Besser zehnmal verhandeln als einmal schießen

    Im weiteren Verlauf seiner Rede betonte der Leiter der SED- Delegation: „Wir Kommunisten sind Friedenskämpfer der Tat! Niemals haben und] niemals, werden win aus; Liebe zu den Waffen, immer aber aus Liebe zum Leben handeln!" Er fuhr fort: „Wo feste Entschlossenheit notwendig ist, die vom Imperialismus ...

  • Der Erfolg will täglich organisiert sein

    In ihrem Beitrag sagte Margarete Müller: „Wir beginnen das Jubiläumsjahr unserer Republik mit guten Voraussetzungen. Mit den Beschlüssen der 7. Tagung des ZK und der richtungweisenden Rede des Genossen Erich Honecker wurde unseren Bürgern die gute Gewißheit gegeben, daß wir in bewegter, kampferfüllter Zeit, im 35 ...

  • Kommunisten entschiedenste Kampfer für den Frieden

    Egon Krenz überbrachte die brüderlichen Grüße der SED

    Zu einem Höhepunkt der Beratungen am Sonnabend auf dem 7. Parteitag der DKP in Nürnberg gestaltete sich die Grußansprache des Leiters der Delegation des ZK der SED, Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK. Unter stürmischem Beifall überbrachte er aus dem deutschen Friedensstaat die brüderlichen Kampfesgrüße der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, ihres Zentralkomitees und seines Generalsekretärs, Erich Honecker ...

  • Gute Arbeit hat Gewicht im internationalen Klassenkampf

    • Was ein Rechner den Bergleuten bedeutet • 3300 Vorschläge werden sorgsam ausgewertet • Mehr Wasser für Kahseler Felder

    Spontaner Beifall der Delegierten des Kreises Spremberg unterbrach die Diskussionsrede der Meisterin und BGL-Vorsitzenden Irmgard Zimmermann. Sie hatte berichtet, daß am Vortage der Konferenz die ursprünglich bis April vorgesehene Rekonstruktion der Brikettfabrik Welzow abgeschlossen werden konnte. Zusätzlich 3600 Tonnen Briketts schlagen nun zu Buche ...

  • Für abenteuerliche Träume keine Chance

    Deshalb setze die DDR den politischen Dialog mit allen fort, die zu: einer Verständigung bereit sind, betonte Egon Krenz. Deshalb unterstütze sie den Vorschlag für den umgehenden Abschluß eines Vertrages zwischen dem, Warschauer Pakt und der NATO über den Verzicht auf Anwendung militärischer Gewalt und den Ersteinsatz von Kernwaffen ...

  • Ringen um Koalition der Vernunft bleibt auf Tagesordnung

    Die gegen den Mehrheitswillen der Völker und gegen jede Vernunft begonnene Stationierung von Pershing II und Cruise Missiles sei der Versuch des USA-Imperialismus, das militärstrategische Gleichgewicht zu zerstören, um so seine Weltherrschaft wieder zu erlangen, erklärte Egon Krenz. „Das darf und das wird ihm nicht gelingen — im Interesse des Friedens, im Interesse der Völker! Deshalb bleibt der Kampf um eine ...

  • ÜberzeugendeAnfwort auf Fragen der Zeit

    Auf die Anforderungen an die politisiche Massenarbeit eingehend* sagte Werner Walde, daß unsere Fähigkeit, dde Fragen der Menschern in unserer Zeit überzeugend) zu beantworten, das persönliche Engagement dien* Bürgen im Kampf um den Frieden star;k beeinflusse. Für den1 hohen LeistungS'ZUiwachs in der DDR sei es besonders notwendig, die Faktoren; dler sozialistischen Intensivierung allseitig zur Wirkung zu bringen ...

  • Zitiert aus Beitrügen zur Diskussion

    Die Politik der Partei ist Arbeiterpolitik, wir verwirklichen sie am besten mit Spitzenleistungen. Deshalb überlassen wir es in unserem Kollektiv nicht dem Zufall, ob die Erfahrungen der Besten genutzt werden, sondern organisieren diesen Prozeß an jedem Arbeitsplatz. Peter Siegel, Jugendbrigadier, Großtagebau ...

Seite 6
  • Studentenvotum gegen USA-Raketen

    Der Delegierte Bernd Gabler, Vorsitzender des marxistischen Studentenbundes MSB Spartakus, sprach über Erfahrungen des Friedenskampfes an den Hochschulen, Gegen allen Widerstand der reaktionären Kräfte und auch gegen die verbreitete politische Ignoranz an den Hochschulen sei es gelungen, ein starkes Votum gegen die Stationierung der US- Raketen zu erreichen ...

  • Dank für tätige Solidarität

    Mit stürmischem Beifall be-, grüßte der Parteitag eine Delegation von ausländischen Arbeitern, die in der BRD leben. Ihr Sprecher überbrachte dem Parteitag den Dank für die Solidarität der Kommunisten mit den ausländischen Arbeitern, die einer wachsenden Diskriminierung und zunehmender sozialer Entrechtung ausgesetzt seien ...

  • In Italien wächst Wille zu neuen Massenaktionen

    Proteste gegen neue USA-Nuklearraketen im ganzen Land

    Von unserem Korrespondenten Roland BI ü t h n e r, Rom In verschiedenen Regionen Italiens haben Gegner der Stationierung von USA-Nuklearraketen die Jahreswende genutzt, um Zeichen für verstärkte Kämpfaktionen im neuen Jahr zu setzen. In Comiso, dem von der NATO designierten Stationierungsort, brachten ...

  • lugend in hohem Maße engagiert

    Der Vorsitzende der SDAJ, Werner Stürmann, legte dar, wie diese sozialistische Organisation der Arbeiterjugend sich bemühe, der veränderten Situation in der Jugend Rechnung zu tragen. Ein großer Teil der Jugendlichen sei in hohem Maße in der Friedensbewegung engagiert: Über zwei Millionen haben an den Aktionen gegen die Raketenstationierung am 22 ...

  • Stahlprogramm zeigt den Ausweg

    Willi Hoffmeister, Betriebsrat bei Hoesch Dortmund und Mitglied des Parteivorstandes, unterstrich, daß die DKP! mit ihrem zum Beschluß vorliegenden Stahlprogramm die einzige Partei in der BRD ist, die die Forderungen, der Stahlarbeiter nach •einer kontrollierten Verstaatlichung der Stahlindustrie unterstütze ...

  • Sensationelle Bilddokumentation

    Ihre Erfahrungen aus dem Kampf der Genossen in Rheinland-Pfalz gegen das USA-Giftgaslager bei Fischbach vermittelte Ingrid Sartory dem Parteitag. Es waren Kommunisten, die in einer sensationellen Bilddokumentation enthüllten, daß im Pfälzer Wald rund 2000 Tonnen hochgiftige Nervenkampfstoffe der USA- Armee eingelagert sind und daß es vermutlich schon einen gefährlichen Unfall im Depot für die chemischen Kampfstoffe gegeben habe ...

  • Kommunisten sind zuverlässige Bündnispartner

    Der parteilose Betriebsratsvorsitzende Hans-Joachim Patzelt aus dem Siemens-Betrieb AEG Kanis in* Nürnberg, der als Gast am Parteitag teilnahm, erklärte, er arbeite schon seit vielen Jahren mit Kommunisten im Betrieb, in der Friedensbewegung zusammen und habe dabei gute Erfahrungen gemacht. Die .DKP-MitgMeder seien zuverlässige Bündnispartner ...

  • 248 neue Genossen stießen im Bezirk Hamburg zur Partei

    Der Bezirksverband Hamburg der DKP hatte sich im Oktober vergangenen Jahres die Aufgabe gestellt, bis zum Parteitag 200 neue Mitglieder zu werben, berichtete der Vorsitzende des Bezirksvorstandes, Wolfgang Gehrcke, in der Diskussion. Geworben wurden bis heute 248 neue Mitglieder, und 13 neue Parteigruppen wurden gebildet ...

  • Immer wieder auf die Straße gesetzt

    Aus Völklimgen im Saarland war die 23jährige Barbara Hammesi gekommen, die sich als Arbeitslose vorstellte und über die Arbeit der DKP mit den Werktätigen sprach, die ihre Beschäftigung verloren haben. Sie habe Forstwirt werden wolle», 70 Bewerbungen seien abschlägig beantwortet worden. Sie erlernte dann, den Schreinerberuf, wurde aber nach Abschluß der Lehre auf die Straße gesetzt ...

  • Eine starke DKP ist unabdingbar für das werktätige Volk in der BRD

    Drei Beratungstage im Zeichen konstruktiver, kämpferischer, vorwärtsweisender Diskussion von unseren Berichterstattern

    Von den 778 Delegierten und Gastdelegierten des 7. Parteitages der DKP in der Arbeiterstadt Nürnberg, so wurde im Bericht de: Mandatsprüfungskommission festgestellt, üben 669 betriebliche und gewerkschaftliche Funktionen aus. 52 davon sind Betriebs- und Personalratsvorsitzende, 108 sind Mitglieder dieser Arbeitervertretungen, 578 Delegierte sind Arbeiter und Angestellte ...

  • Lieder von der Friedenstaube und dem Monster Rüstung

    Zum Abschluß der Diskussion betonte Achim Krooß, Bundesvorsitzender der Jungen Pioniere, noch nie hätten sich so viele Kinder an Friedensaktionen beteiligt. Er prangerte an, wie die Kinder von den Konzernen in die Konsumgesellschaft einbezogen werden. Geistige Vereinsamung sei die Folge. Er machte Vorschläge, wie in der Pionierarbeit iür die Kinder unvergeßliche Erlebnisse geschaffen werden können ...

  • Kernwaffengegner Japans rufen zum Widerstand auf

    Tokio (ADN). Die US-amerikanischem Cruise Missiles und Pershing-II-Raketen in Westeuropa bedrohen das Glück aller Menschen. Das Wurde auf Flugblättern hervorgehoben^ die vom Japanischen Rat gegen die Atomund Wasserstoffbombe (Gensuikyo) am Wochenende in Tokio verteilt wurden. Die Kernwaffengegner riefen außerdem die Bevölkerung zum Widerstand gegen die angekündigte Ausrüstung der 7 US-Flotte mit Cruise Missiles und Tomahawk-Raketen auf ...

Seite 7
  • Mosaik

    Verluste in Landwirtschaft Mexiko-Stadt. Verluste in der Landwirtschaft von umgerechnet rund 30 Millionen Dollar hat in einigen nord- und zentralmexikanischen Bundesstaaten die seit Jahresbeginn herrschende Kältewelle verursacht. Busunglück in Tansania Daressalam. Der Zusammenstoß eines vollbesetzten Busses mit einem LKW hat nahe der tansanischen Hauptstadt Daressalam sieben Tote und 103 Verletzte gefordert ...

  • Jahrestag der Gründung Kampucheas begangen

    Heng Samrin würdigte Errungenschaften des Landes

    Von unserem Korrespondenten Hellmut Kapfenberger Phnom Penh. Die Volksrepublik Kampuchea beging am Sonnabend zum fünften Mal ihren Nationalfeiertag. Höhepunkt der Feierlichkeiten in Phnom Penh waren eine Militärparade und eine Demonstration der Werktätigen. Zuvor hatte Heng Samrin, Generalsekretär des ZK der Revolutionären Volkspartei und Vorsitzender des Staatsrates K ampucheas, die Errungenschaften des Landes gewürdigt ...

  • Nahost-Kurs Reagans stößt auf wachsenden Widerstand

    Politiker in USA lehnen militärische Einmischung ab

    Washington (ADN). Die von USA-Präsident Reagan angeordnete militärische Einmischung in Libanon wird von einer wachsenden Zahl namhafter USA- Politiker abgelehnt. Der Präsident des Repräsentantenhauses, Thomas O'Neill,, forderte die Regierung auf, ihre Politik in der Region zu überdenken und eine friedliche Lösung des Konflikts zu unterstützen ...

  • ANC-Präsident: Kampf für Befreiung wird verstärkt

    Oliver Tambo rief zu Solidarität mit Volk Namibias auf

    Lusaka (ADN). Der Präsident des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika» Oliver Tambo, hat alle fortschrittlichen Südafrikaner im Inund Ausland aufgerufen, ihre Kräfte und Aktionen gegen das Apartheid-Regime zu vereinen. Angesichts der ignoranten Haltung Pretorias gegenüber der jüngsten ...

  • Beratung über eine politische Lösung in Mittelamerika

    Contadora-Gruppe in Panama-Stadt zusammengetroffen

    Panama-Stadt (ADN). Die 5. Konferenz der Außenminister der Contadora-Staatengruppe und von fünf weiteren Ländern Mittelamerikas ist am Sonnabend in Panama-Stadt eröffnet worden. Auf der Tagesordnung steht die Beratung eines Abkommens zur politischen Beilegung der Konflikte in Mittelamerika. Neben den Außenministern der Contadora-Staaten Mexiko, Kolumbien, Venezuela und Panama nehmen an der Konferenz die Außenminister von Nikaragua, Guatemala, El Salvador, Honduras und Kostarika teil ...

  • Plan gegen alarmierende Übervölkerung von Jakarta

    Täglich kommen bis zu tausend Zuwanderer in die Stadt

    Von unserem Korrespondenten Frieder R e i n h o I d Jakarta. Die weiter zunehmende Übervölkerung Jakartas ist für die Behörden der indonesischen Hauptstadt zu einem alarmierenden Problem geworden. Bei einer Einwohnerzahl von nunmehr über sechs Millionen hat in einigen Teilen der Metropole die Bevölkerungsdichte bereits 30 000 Menschen pro Quadratkilometer erreicht ...

  • Entspannungspolitik muß Vorrang haben

    Regierung aufgefordert, Hochrüstungskurs zu beenden

    Frankfurt (Main) (ADN). Der DGB-iVorsitzen(de Ernst Breit hat die verantwortlichen Politiker der BRD aufgefordert, die Politik verstärkter Rüstung zu beenden und der Entspannung eindeutige Prioriät zu geben. Auf einer DGB- ' Veranstaltung am Wochenende in Frankfurt (Main) betonte er, mit dem Beginn der Stationierung neuer, USA-Mittelstreckenraketen in der BRD und in anderen NATO-Staaten seien nicht nur die Abrüstungsverhandlungen abgebrochen worden ...

  • „Farabundo Marti ließ gefangene Soldaten frei

    San Salvador (ADN). Die nationale Befreiungsfront „Farabundo Marti" El Salvadors hat am Wochenende 114 gefangene Soldaten der Regierungstruppen dem Internationalen Roten Kreuz übergeben. Es handelte sich um Militärs, die Ende Dezember bei der Einnahme des Forts der 4. Infanteriebrigade in El Paraiso in die Hände der Patrioten gefallen waren ...

  • USA-Abgeordnete verurteilen Streben nach militärischer Überlegenheit

    Konstruktive Verhandlungen mit Sowjetunion gefordert

    Washington (ADN). Gegen das Streben nach militärischer Überlegenheit sowie gegen die Hochrüstungs- und Interventionspolitik der Reagan-Regierung hat sich eine Gruppe von 42 Abgeordneten des USA-Repräsentantenhauses gewandt. In einem am Wochenende veröffentlichten Dokument stellen die der Demokratischen Partei angehörenden Parlamentarier fest, die jetzige USA- Regierung habe ihr Amt mit dem Ziel angetreten, militärische Überlegenheit zu erreichen ...

  • Provokatorische Übung an Grenzen Nikaraguas

    Tegucigalpa (ADN). Die gemeinsamen Manöver von Truppen der USA und Honduras sollen auch in der zweiten Hälfte dieses Jahres fortgesetzt werden, teilte ein Militärsprecher am Wochenende in Tegucigalpa mit. Diese Kriegsübungen unter der Bezeichnung „Big Pine III" sollen im Juni beginnen. Es sei vorgesehen, auch Truppen anderer von den USA gestützter mittelamerikanischer Regimes heranzuziehen ...

  • Brunei als Mitglied in die ASEAN aufgenommen

    Re. Singapur. Der Vereinigung Südostasiatischer Staaten (ASEAN) gehören seit Sonnabend nunmehr sechs Staaten der Region an. Auf einem Außenministertreffen in der indonesischen Hauptstadt Jakarta wurde an diesem Tag der Staat Brunei in die Regionalorgariisation aufgenommen, deren Gründungsmitglieder Indonesien, Malaysia, die Philippinen, Singapur und Thailand sind ...

  • Immer mehr arbeitslose Jugendliche ohneObdach

    Bonn (ADN). Die steigende Arbeitslosigkeit in der BRD hat in den vergangenen Jahren immer mehr junge Menschen in die Obdachlosigkeit getrieben, geht aus Presseberichten hervor. Vielen Mädchen und Jungen könne nicht geholfen werden, da sie keine Sozialhilfe erhielten, erklärte Hannes Kiebel, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Sozialarbeiter ...

  • Gefahr für die arabischen Völker

    Erklärung Chedli Klibiis in Tunis

    Tunis (ADN). Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Chedli Klibi, hat die USA angeklagt, mit Waffenlieferungen und Krediten die Aggressionspolitik Israels zu stärken. Das geht aus einer Erklärung hervor, die am Sonnabend in Tunis veröffentlicht wurde. Chedli Klibi verurteilt darin mit Nachdruck die strategische amerikanisch-israelische Allianz ...

  • In den USA Geschäfte mff privaten Gefängnissen

    Washington (ADN). Aus dem immer prekärer werdenden Engpaß an Gefängniszellen in den USA Wollen amerikanische Konzerne jetzt Kapital schlagen. Neugegründete Unternehmen wie die „Correction Corporation of America" Meten den Strafvollzugsbehörden profitorientierte private Gefängnisse an. Dieser Konzern ...

  • Erstes Lenin-Denkmal auf amerikanischem Kontinent

    Feierliche Enthüllung des Monuments in Havanna Von unserem Korrespondenten Werner Ulimann

    Havanna. Das erste Lenin- Denkmal auf dem amerikanischen Kontinent ist am Sonntag anläßlich des 25. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution auf einem Hügel des Leninparks von Havanna feierlich enthüllt worden. An der Einweihung des Denkmals, das ein Geschenk der Sowjetunion für das kubanische Volk ist, nahmen Fidel Castro, die Kulturminister Kubas und der UdSSR, Armando Hart und Pjotr Demitschew, sowie weitere offizielle Persönlichkeiten teil ...

  • Feuergefechf in Umgebung Beiruts

    US-Truppen in Alarmzustand

    Beirut (ADN). In der Umgebung Beiruts ist es am Wochenende erneut zu Feuergefechten zwischen oppositionellen Kräften gekommen. Bei einem Hubschraubereinsatz wurde ein USA-Soldat getötet. Das Oberkommando der in Libanon stationierten USA-Einheiten versetzte seine Truppen in Alarmzustand. In der Nähe des internationalen Flughafens schlugen Granaten ein ...

  • Mathematische Seebebenmodelle

    Moskau (ADN). Spezialisten des Krasnojarsker Rechenzentrums der Sibirischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR erarbeiteten eine Monographie zur mathematischen Modellierung von Flutwellen — Tsunami — mit Hilfe von Computern. Das Buch enthält mathematische Modelle der Entstehung und Verbreitung dieser Erscheinungen an der Meeresoberfläche sowie spezielle Schemata zur Berechnung des Auflaufens der Flutwellen auf Küstengebiete ...

  • Blas Roca erhielt den Orden der Oktoberrevolution

    Havanna (ADN). Dem Mitglied des Politbüros des ZK der KP Kubas Blas Roca ist am Sonnabend in Havanna der Orden der Oktoberrevolution überreicht worden. Die hohe Auszeichnung nahm der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU, Pjotr Demitschew, Minister für Kultur der UdSSR, vor. Der Orden war Blas Roca anläßlich seines 75 ...

  • CIA will sandinistische Revolution ersticken

    Managua (ADN). Die USA tragen die Hauptverantwortung für den Mord an Tausenden Nikaraguanern unter der Somoza-Diktatur. Das erklärte Daniel Ortega, Koordinator des Regierungsrates der Nationalen Erneuerung Nika-, raguas, in Managua. Washington sei auch für die Terrorakte der Söldnerbanden verantwortlich, die gegenwärtig mit Hilfe des amerikanischen Geheimdienstes CIA die sandinistische Revolution zu ersticken suchen ...

  • Israel liefert Waffen an Regimes Mittelamerikas

    San Francisco (ADN). Israel liefert gegenwärtig regelmäßig Waffen, darunter moderne Jagdflugzeuge, nach EI Salvador, Honduras und Guatemala, berichtete die Zeitschrift „Palestine Focus" in San Francisco. Zum Teil laufe die Unterstützung der reaktionären Regimes über Privatorganisationen, die ihren Sitz in den USA haben ...

  • Kältewelle in Indien und Bangladesh

    Bislang 120 Todesopfer / Verkehrswege teilweise gesperrt

    Delhi (ADN). Eine seit zwei Wochen anhaltende Kältewelle in Nordindien sowie in Bangladesh hat bisher 120 Todesopfer gefordert. Im nördlichsten indischen Unionsstaat Jammu und in Kashmir wurde mit minus 15 Grad Celsius die bisher niedrigste Temperatur dieses Winters registriert. Dort sowie in Himachal Pradesh mußten zahlreiche Straßen wegen Schneeverwehungen und Glatteis gesperrt werden ...

  • Länder des Voltabeckens bekämpfen Flußblindheit

    Ouagadougou (ADN). 15 Millionen Menschen in den sieben Ländern des Voltabeckens sind von der Flußblindheit (Onchozerkose) — einer Wurmkrankheit — bedroht, stellte die in London erscheinende Zeitschrift „Africa now" fest. Über eine Million Afrikaner in Benin, der Elfenbeinküste, Ghana, Mali, Niger, Obervolta und Togo sind daran erkrankt, etwa 100 000 schon erblindet ...

  • Britische Organisation gegen die Flügelraketen

    London (ADN). „Warum wir gegen Flügelraketen kämpfen müssen" heißt ein Bericht, den die britische Vereinigung für die Unterstützung der UNO veröffentlicht hat. Darin wird betont, die Stationierung neuer USA- Nuklearraketen sei für Westeuropa ein selbstmörderischer Schritt und bedeute eine noch größere Abhängigkeit von der Aggressionspolitik der USA ...

  • Außenminister Spaniens beendete Kubabesuch

    Havanna (ADN). Der spanische Außenminister Fernando Moran hat am Sonnabend zum Abschluß eines offiziellen Besuchs in Havanna seine Gespräche mit führenden Vertretern Kubas als sehr positiv bezeichnet. Auf einer Pressekonferenz teilte Moran mit, daß er bei seinem Treffen mit dem Vorsitzenden des Staatsrates und Ministerrates Kubas, Fidel Castro, auch die Lage in Mittelamerika erörtert habe ...

  • Lopez: Reagan heuchelt

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Reagan-Administration lehnt eine politische Lösung der Probleme in El Salva'dor nach wie vor ab. Das erklärte Mario Lopez, Mitglied der Politisch-Diplomatischen Kommission der Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) und der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) gegenüber der Zeitschrift „Centroamerica en la Mira" Die angebliche Dialogbereitschaft solle nur vom wahren Ziel der USA, der Zerschlagung der Befreiungsbewegung, ablenken ...

  • Verbot politischer Aktivitäten aufgehoben

    Dhaka (ADN). Das Verbot politischer Aktivitäten in Bangladesh ist mit sofortiger Wirkung vom obersten Kriegsrechtsadministrator, General Hossain Mohammed Ershad, aufgehoben worden. Der Staats- und Regierungschef kam damit einer Forderung der 22 wichtigsten Oppositionsparteien des Landes als Voraussetzung für einen Dialog mit der Militärregierung nach ...

  • Demonstranten wurden in Uruguay verhaftet

    Montevideo (ADN). Gegen rund 2000 demonstrierende Arbeiter ist am Wochenende in Montevideo Bereitschaftspolizei mit Schlagstöcken vorgegangen. Mehr als 50 Arbeiter wurden verhaftet. Mit einem Marsch durch eine Hauptstraße Montevideos wollten die Demonstranten ihre Unterstützung für die im Streik stehenden Werktätigen einer Textilf abriß bekunden ...

  • US-Raketen leiten neuen Rüstungswettlauf ein

    Washington (ADN). Vor einer unverminderten Fortsetzung des nuklearen Wettrüstens hat der afroamerikanische Bürgerrechtskämpfer und Präsidentschaftsbewerber Jesse Jackson den USA- Präsidenten Reagan gewarnt. Auf einer Pressekonferenz in Boston verurteilte er den Beginn der Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa ...

  • Kernwaffenaufstellung in Westeuropa stoppen

    Helsinki (ADN). Die Einstellung der Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa und den Abbau bereits stationierter Raketensysteme haben die rund 400 Teilnehmer des 10. Treffens des finnischen Friedenskomitees der Gewerkschaften gefordert. Auf der am Wochenende in Helsinki Stattgefundenein Veranstaltung setzten sich die Teilnehmer für die Schaffung kernwaffenfreier Zonen in Europa' ein ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein abgewiesener Bräutigam verursachte in New York ein Verkehrschaos. Er legte sich mitten auf die 6. Avenue und sagte, er werde die unter seinem Mantel liegende Bombe zünden, wenn die Frau seiner Wahl nicht ihre Meinung ändere. In einem günstigen Augenblick überwältigten Polizisten den Mann. Sprengstoff suchten sie vergeblich ...

  • Hohe Energiekosten in Großbritannien

    London (ADN). Millionen Briten seien wegen der hohen Energiekosten nicht in der Lage, ihre Wohnräume ausreichend zu heizen, stellte die britische Vereinigung der Bürgerberatungsbüros fest. Seit 1974 stiegen die Preise für Gas um 274 Prozent, für Kohle um 359 Prozent, für Elektrizität um 392 Prozent.

Seite 8
  • Astrid Strauß auf zwei Freistilstrecken vorn

    Weitere DDR-Siege an Ute Geweniger und Kristin Otto

    Vier Siege und sechs zweite Plätze errang das kleine DDR- Aufgebot in den ersten drei Tagen des Winter-Meetings der Schwimmer in Austin im USA- Bundesstaat Texas (50-m-Becken). Am erfolgreichsten war die 15jährige Berlinerin Astrid Strauß, die nach ihrem Europarekord über 1500 m Freistil (16:13,55) auch die 400 m Freistil in ausgezeichneter Zeit gewann ...

  • Schnelle Hallensprints der Leichtathleten

    Dombrowski gewann nach langer Pause den Weitsprung

    Für das herausragende Resultat des zweiten Wettkampftages beim DVfL-Sportfest in der Senftenberger Aktivist-Sporthalle, dem DTSB-Präsident Manfred Ewald beiwohnte, sorgte Thomas Schröder (SC Neubrandenburg) mit 9,50 s über 100 Yard. Damit egalisierte der dreifache Junioren- Europameister von 1981 die seit drei Jahren bestehende Hallenweltbestleistung von Sören Schlegel (SC Karl-Marx-Stadt) ...

  • Angela Stahnke wieder Junioren-Weltmeisterin

    Zum dritten Male im Eisschnellauf Titelgewinnerin

    Die 18jährige Angela Stahnke (DDR) wurde in Assen (Niederlande) Eisschnellauf-Weltmeisterin der Juniorinnen. Sie schaffte damit nach ihren Siegen von 1982 und 1983 den „Hattrick" bei diesen Meisterschaften und gewann den vierten Titel für die DDR. Die Läuferin vom SC Dynamo Berlin, ein Schützling von Trainer Gerd Bonke, bot im Feld der 34 Bewerberinnen die ausgeglichenste Leistung ...

  • Neue Bahnrekorde auf allen Zeitfahrstrecken

    Titel bei den Hallenmeisterschaften gingen an fünf Klubs

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Hauptakteur der letzten Siegerehrung bei den Rad-Hallenmeisterschaften war der erfolgreichste Starter aller bisherigen Titelkämpfe. Volker Winkler. Im 200- Runden-Punktefahren lieferte sich der Cottbuser mit Exweltmeister Hans-Joachim Pohl bis zur letzten Wertung ein Duell, das die Zuschauer in der Berliner WernerrSeelenbindier-Halle von den Sitzen riß ...

  • Überraschungssieg an Thomas Müller

    Mit einem Überrasehungssieg durch den 23jährigen Thomas Müller (BRD) endete am Sonntag in Sehonaeh (BRD) die Nordische Kombination um den Sehwarzwaldpokal. Mit einer unerwartet starken Leistung im 15-km-Langlauf sehob sieh der Oberstdorfer vom vierten Rang nach dem Springen an die Spitzenposition. Auf den Plätzen folgten mit dem norwegischen Juniorenmeister Geir Andersen und Kerry Lynch (USA) die naeh den Sprung-Ergebnissen vorn erwarteten Favoriten ...

  • Turniererfolge für Prag und Sofia

    Ungeschlagen gewannen, die Volleyball-Damen von Roter Stern Prag das internationale Klubturnier in Berlin um den „Pokal der Bauarbeiter" vor dem SC Dynamo Berlin. Iih entscheidenden Spiel gaben, sie dem SC Dynamo mit 3:1 (-9, 3, 8, 6) das Nachsehen (80 Spielminuten). Die Berlinerinnen ließen nach dem ersten Satz merklich nach, so daß sich die größere Angriffshärte und das variablere Spiel der Pragerinnen mehr und mehr durchsetzten ...

  • Zehnkampf-Intermezzo als Tugend in der Not

    Gerd Wessig:, Ich glaube — Helsinki zeigte das, wo man für 2,29 m eine Medaille bekam —, daß diese 2,30 m noch eine Weile Spitzenniveau bleiben. Spätestens 1986, so denke ich, könnte ein neuer „Leistungsschub" kom?: men, wenn der Weltrekord wahrscheinlich bei 2,40 m angelangt ist und eine größere Zahl von Athleten auch die 2,35 m meistert ...

  • Tradilionsveransfaltung des Berliner FC Dynamo

    Zu seiner 18. Traditionsveranstaltung hatte der BFC Dynamo am Sonnabend seine fördernden Mitglieder, langjährigen und treuen Anhänger, Aktiven, Trainer und unermüdlichen Helfer eingeladen. Mit besonders herzlichem Applaus begrüßten die Anwesenden die zahlreich erschienenen Ehrengäste sowie den 1. Vorsitzenden der SV Dynamo, das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Staatssicherheit, Armeegeneral Erich Mielke ...

  • DDR-Schlitten gewannen in Hammarstrand klar

    Die WM-Vierte Bettina Schmidt (ASK Vorwärts Oberhof) und Michael Walter (SC Traktor Oberwiesenthal) gewannen am Sonntag überlegen die internationalen Rennschlitten-Wettbewerbe auf der Naturbahn in Hammarstrand. Die Wettbewerbe mit Aktiven aus Österreich, Norwegen, Schweden, Italien und Kanada standen im Zeichen der DDR-Starter, die in den Einzelkonkurrenzen durch Ute Weiß (ASK Vorwärts Oberhof/2 ...

  • Siebenkampf an Voss

    Bei den DDR-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Senftenberg sicherte sich Torsten Voss (SC Traktor Schwerin) in einer erfolgreichen Aufholjägd den Titel im Siebenkampf der Männer. Mit 6018 Punkten blieb er als erster DDR-Mehrkämpfer in der Halle über der 6000-Punkte-Marke. Männer, Siebenkampf (60 m/Weitsprung/Kugelstoßeny!Hochsprung/60 m Hürden/Stabhochsprung/ 1000 m): 1 ...

  • Knapper Sieg für Leipzig

    Mit einem Sieg des SC Leipzig endete am Sonntag das Internationale Handball-Männerturnier von Karl-Marx-Stadt, an dem sechs Vertretungen aus drei Ländern beteiligt waren. Im entscheidenden Treffen behaupteten sich die Messestädter mit 21:20 (11:9) gegen Wismut Aue. Beide Finalteilnehmer hatten sich ohne Niederlage für das Endspiel qualifiziert ...

  • HANDBALL

    Frauenturnier in Erfurt: UT Erfurt-ASK Frankfurt II 13:8, -TSC Berlin II 14:8, -Fortschritt Weißenfels 12:5, —TSC-Jugendliga-Mannschaft 12:8 FDGB-Pokal, Frauen, Hauptrunde: PCK Schwedt—Fiko Rostock 12:20, Post Magdeburg—SC Empor Rostock II 25:21, ASK Vorwärts Frankfurt II-TSC Berlin II 30:18, Chemie ...

  • BIATHLON

    Internationale Wettkampfe in Falun (Schweden), 20 km: 1. Lirhus (Norwegen) 1:01:52,8, 2. Mougel (Frankreich) 1:04:32,4, 3. Püpponen (Finnland) 1:04:23,2 ... 14. Wirth (DDR-Nachwuchsauswahl) 1:06:27. 10 km: 1. Buligin 29:42,2/0 Strafrunden, 2. Shalna (beide UdSSR) 29:59,6/2, 3. Punkka (Finnland) 30:06,4/0 ...

  • SKISPORT

    Sprunglauf in Schonach: 1. Hunger (DDR) 221,6 (86,5/91), 2. Heimann (BRD) 215,3, 3. Majorow (UdSSR) 210,1. UdSSR-Meisterschaft in Syktywkar, 50-km-Langlauf: 1. Sachnow 2:17:56,0, 2. Burlakow 2:18:24, 3. Titelverteidiger Masalow 2:18:24,1. 30-km-Langlauf in Östersund (Schweden): 1. Wassberg 1:27:41, 2 ...

  • VOLLEYBALL

    Olympia-Qualifikationsturnier in Barcelona: Bulgarien—Südkorea 3:2, —Tunesien 3:0, Italien—Tunesien 3:0, -Taiwan 3:0, VR China-Taiwan 3:0, —Südkorea 3:0. Stand nach 4. Runde: Bulgarien 8 (nur noch gegen Taiwan), VR China, Italien je 7, Südkorea, Taiwan je 5, Tunesien 4 Punkte. Länderturnier der Damen in Bremen: VR China—BRD 3:0, Südkorea gegen Niederlande 3:0, USA^-Kuba 3:2 ...

  • Gast aus Moskau blieb ungeschlagen

    Der Tabellenführer der sowjetischen Oberliga und vielfache Landesmeister ZSKA Moskau gewann in Frankfurt (Oder) das 15. Internationale Handballturnier um den Pokal des Rates der Stadt vor dem gastgebenden Pokalverteidiger ASK Vorwärts. Im entscheidenden Spiel unterlagen die Frankfurter der Moskauer Vertretung knapp mit 16:18 Toren ...

  • Tore • Punkte • Meier • Sekunden

    FUSSBALL

    Olympia-Qualifikation: Algerien gegen Ägypten 1:1. Übungsspiele: BFC Dynamo—Dynamo Schwerin 7:1 (4:0), Vorwärts Dessau-HFC Chemie 2:2 (2:1), Lok Zwickau—Dynamo Dresden 0:7 (0:2). Juniorenturnier in Leningrad: UdSSR I-Frankreich 2:0, BRD gegen Belgien 7:0, USA-UdSSR II 3:0.

Seite
Im Geiste Ernst Thälmanns für Frieden, Arbeit, Sozialismus Dank an Werktätige für große Initiativen 123 Kreisdelegiertenkonferenzen der SED berieten neue Kampfziele Unterrichtsminister Finnlands weilte zu Besuch in Dresden Brutale Aggression gegen Angola sofort einstellen! Vier Schwimmsiege für die DDR in USA Aufgaben des Jahres 1984 beschlossen DKP-Vorsitzender traf leiter der SED-Delegation Vereinbarung mit der VR China Lambsdorff befriedigt über Wirtschaf ts~ und Handelsbeziehungen mit der DDR Abordnung der KP Belgiens traf in der Hauptstadt ein Glückwünsche für Herbert Mies Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen