13. Apr.

Ausgabe vom 26.03.1983

Seite 1
  • Kollektive senken Aufwand an Material und Rohstoffen

    Dresdner Gerätebauer geben Fondsanteile zurück / (Umfassende Rationalisierung in Parchim / Cottbus: 4400 Tonnen Zement gespart Von unseren Bezirkskorrespondenten

    Berlin. Zahlreiche Betriebskollektive unserer Republik teilten mit der Rückgabe von Rohstoffen, Materialien und Energieträgern und anderen materiellen Fonds an den Staat wichtige Beiträge für das Wettbewerbsziel im Karl-Marx-Jahr, das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis weiter zu verbessern. Ma. Dresden ...

  • Dynamo-Sportler legten Ehre für unsere Republik ein

    Erich. Mielke sprach in Berlin auf Festveranstaltung der Sportvereinigung der Schutz- und Sicherheitsorgane

    Berlin (ND). Auf einer. Festveranstaltung zum 30jährigen Jubiläum der Sportvereinigung Dynamo im Palast der Republik würdigte am Freitag der 1. Vorsitzende der SV Dynamo, Armeegeneral Erich Mielke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Staatssicherheit, die großartigen Leistungen der Sportvereinigung in den vergangenen drei Jahrzehnten ...

  • Breite Unterstützung für Nikaragua

    Kritik an USA / Anhaltende Kämpfe gegen Banden / Übergriffe honduranischer Soldaten

    New York (ADN). Neun von zwölf Sprechern haben am Donnerstag in der auf* Antrag Nikaraguas stattfindenden Debatte des UNO-Sicherheitsrates über die zunehmenden Aggressionen gegen Nikaragua ihre Verbundenheit mit dem mittelamerikanischen Land zum Ausdruck gebracht. Die Vertreter zahlreicher Staaten, darunter von Mexiko, Spanien, Barbados, Grenada und Simbabwe, unterstützten den Kampf des nikaraguanischen Volkes gegen die Interventen ...

  • stungsbudget Reagans Rii muß zu riickgewiesen werden

    Antisowjetische Bedrohungslüge erneut heftig kritisiert

    Washington (ADN). Die Gruppe afroamerikanischer Abgeordneter im USA-Kongreß - der „Congressional Black Caucus" — hat den Entwurf des Rüstungsbudgets der USA-Regierung für 1984 zurückgewiesen und. die geplanten Ausgaben für neue Waffensysteme als weit über die realen Verteidigungserfordernasse hinausgehend verurteilt ...

  • Emmischungskurs in El Salvador verurteilt

    Generalsekretär des ZK der KP über die Lage im Land

    Moskau (ADN). Die USA seien der „Anstifter der salvadorianischen Reaktion", die einen Völkermord entfesselt habe. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei El Salvadors, Schafik Jorge Handal, in einem Interview mit der Zeitung „Sowjetskaja Rossija". Die USA betrachteten die Region seit langem als ihr Erbgut und hätten stets die reaktionärsten Regimes unterstützt Drohe ihren Marionetten Gefahr, schickten die USA Marineinfanteristen und CIA-Agenten ...

  • Aufstellung von US-Raketen alarmiert Friedensbewegung

    Konzept von „begrenztem Atomkrieg" besorgniserregend

    Wien (ADN). Der österreichische Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky hat am Freitag in Wien die geplante Aufstellung neuer Kernraketen in Europa als eine der Gefahren charakterisiert, die heute die Friedensbewegung und vor allem die Jugend besonders beunruhigen. Auf einer internationalen Pressekonferenz warnte er die Politiker im Westen davor, die politische Bedeutung der Friedensbewegung zu unterschätzen ...

  • Delegation des FDGB schloß ihren Besuch in Portugal ab

    I Gemeinsames Kommunique über Gespräche vereinbart

    ' Lissabon (ND-Korr.). Zum Abschluß des Portugalbesuchs der Delegation des FDGB ist am Freitag am Lissabonner Sitz der Allgemeinen Konföderation der Portugiesischen Werktätigen (CGTP- IN) ein Gemeinsames Kommunique vereinbart worden. Darin wird betont, daß die Gespräche der Delegationen des hFDGB und ...

  • Meinungsaustausch Juri Andropows mit Daniel Ortega

    Moskau (ADN/ND). Juri Andropow, Generalsekretär des ZK der KPdSU, hat am Freitag im Moskauer Kreml Daniel Ortega, Mitglied der Nationalleitung der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung und Koordinator des Reglerungsrates der Nationalen Erneuerung Nikaraguas, zu einer freundschaftlichen Unterredung empfangen ...

  • Fest verbunden mit dem Volk von Nikaragua

    Berlin (ADN). Das Solidaritätskomitee der DDR hat am Freitag zu dem Überfall, auf das freie Nikaragua folgende Erklärung abgegeben: Voller Empörung protestiert das Solidaritätskomitee der DDR gegen den verbrecherischen Überfall modern ausgerüsteter Söldnereinheiten auf das freie Nikaragua. . Mit direkter Unterstützung und im Auftrage der reaktionärsten Kreise jder ...

  • Solidaritätskonferenz mit Frontstaaten Afrikas

    Repräsentanten aus aller Welt beraten in Lissabon Von unserem Korrespondenten Frank Wehntr

    Lissabon. Mit einer Sitzung der Delegationsleiter begann am Freitagnachmittag in Lissabon die internationale Konferenz der Solidarität mit den Frontstaaten im Süden Afrikas. An ihr nehmen rund 300 Repräsentanten von Organisationen aus aller Welt teil. Die DDR ist mit einer Abordnung des Solidaritätskomitees vertreten, die unter der Leitung seines Generalsekretärs, Achim Reichardt, steht ...

  • Indira Gandhi

    an japanische Kernwaffengegner Nukleare Abrüstung vordringlich

    Tokio (ADN). Die indische Premierministerin Indira Gandhi hat in einem Schreiben an den Japanischen Rat gegen Atom- und Wasserstoffbomben (Gensuikyo) die nukleare Abrüstung als vordringliche Aufgabe bezeichnet. Ihre Regierung unterstütze die Forderung, „sofort Maßnahmen zur nuklearen Abrüstung einzuleiten, beginnend mit einem vollständigen Verbot der Entwicklung, der Produktion und der Stationierung" weiterer Kernwaffen ...

  • Studententreffen berät Freiheitskampf Afrikas

    Bissau (ADN). Die weitere Entwicklung des Kampfes gegen Imperialismus und Rassismus ist Thema eines internationalen Studentensymposiums in der Hauptstadt von Guinea-Bissau, das am heutigen Sonnabend beginnt. Es wird von der Jugendorganisation „Amilcar Cabral" (IAAC) des westafrikanischen Landes veranstaltet ...

  • Auftakt zu den Juqendweihefeiern

    229 000 Schüler gut vorbereitet

    Berlin (ND). Am Wochenende.be-; ginnen in allen Bezirken der DDR die diesjährigen Feiern zur Jugendweihe. 229 000 Mädchen und Jungen haben sich während der letzten Monate in Jugendstunden auf den festlichen Tag vorbereitet. Bei Besuchen in traditionsreichen Stätten der Arbeiterbewegung, in Betrieben, wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen gewannen die Schüler der 8 ...

  • UdSSR-Jugend mit Volk Südafrikas solidarisch

    Moskau (ADN). Die Aufhebung aller Todesurteile für Freiheitskämpfer in Südafrika fordern das Komitee der Jugendorganisationen und der Studentenrat der UdSSR. In einer gemeinsamen : Erklärung setzen sie sich für das Leben der Mitglieder des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) Anthony Tsotsobe, Johannes Shabangu, David Moise, Simon Mogoerane, Jerry Mosololi und Marcus Motaung ein ...

  • Israelis beschossen Schüler mit Gaspatronen

    Damaskus (ADN). 72 palästinensische Schüler aus Jenine im okkupierten Westjordangebiet mußten mit schweren Gasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Israelische Siedler hatten Gaspatronen in mehrere Klassenräume arabischer Schulen geworfen. In allen Teilen des Westjordangebiets kam es zu weiteren Demonstrationen, mit denen die arabische Bevölkerung gegen den Terror der israelischen Besatzer protestierte ...

  • Schwere Schneestürme und Tornados in den USA

    Washington (ADN). Starke Schneestürme und Tornados haben im Süden und an der Westküste der USA bisher vier Menschenleben gefordert und schwere Sachschäden und Verkehrsbehinderungen verursacht. Im Bundesstaat Georgia bildete sich eine 15 Zentimeter hohe Schneedecke. Die Stromversorgung von 35 000 Haushalten brach zusammen ...

  • Griechenland um die Erhaltung des Friedens bemüht

    Erklärung zum Nationalfeiertag

    Athen (ADN). Griechenland sei darum bemüht, seinen Beitrag zur Erhaltung des Friedens, zur Einstellung des Wettrüstens und zur Entspannung in Europa und der Welt zu leisten. Das erklärte Ministerpräsident Andreas Papandreou anläßlich des griechischen Nationalfeiertages am Freitag in Athen. Papandreou unterstrich die Bedeutung einer kernwaffenfreien Zone auf dem Balkan und das Streben Griechenlands nach einem friedlichen Zusammenleben mit seinen Nachbarstaaten ...

  • Schwedens Plan weiterhin aktuell

    Der schwedische Vorschlag spiegele das starke Interesse an vertrauensvollen Beziehungen und an einem stabilen Frieden in Europa wieder. Maj-Britt Theorien betonte, Schweden habe mit der Initiative einzelne Positionen sondieren wollen. Dabei hätten speziell die sozialistischen Staaten eine „sehr positive Reaktion" gezeigt ...

  • Abrüstungserfolg ist lebenswichtig

    Kernwaffenversuche verbieten I

    Philadelphia (ADN). UNO- Generalsekretär Perez de Cuellar hat die Abrüstung als Voraussetzung für das Fortbestehen der Menschheit bezeichnet. In einem Vortrag an der Universität in Philadelphia betonte er, das Wettrüsten bilde die Ursache internationaler Spannungen. Notwendig sei ein vollständiges Verbot aller Kernwaffenversuche ...

  • Hunt berichfef

    Massenverhaftungen

    Santiago. Hunderte Menschen wurden bei einer Demonstration für Arbeit und Gerechtigkeit am Donnerstag in der chilenischen Hauptstadt von der mit Tränengas und Wasserwerfern brutal vorgehenden Pinochet-Polizei verhaftet.

  • LKP-Führung warnt

    Beirut. Vor den Gefahren, die sich für die nationalen Interessen des libanesischen Volkes aus dem engen Zusammenspiel zwischen Israel und den USA ergeben, hat das Politbüro der Libanesischen KP gewarnt.

  • Gegen Flügelraketen

    Edmonton. Der Gewerkschaftsverband CLC in der kanadischen Provinz Alberta hat sich gegen die USA-Flügelraketen und ihre Erprobung in Kanada ausgesprochen.

Seite 2
  • Mandate für die Aktivsten

    In knapp drei Monaten tagt In Berlin der .Kongreß der Arbeiterjugend der DDR". Vom Büro des Zentralrates der FDJ und vom Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes wurde er für den 18. Juni in den Palast der Republik einberufen. 3500 Delegierte aus allen Zweigen der Volkswirtschaft werden über ihre Initiativen und Erfahrungen bei der Verwirklichung der Wirtschaftsstrategie des X ...

  • Internationales Symposium über Wirtschaftsbeziehungen

    Politik der Konfrontation belastet den OstrWest-hkindel

    Berlin (AflN^M.«"^«»^ Ost-' West-Wirtschaftsbeziehungen als wichtigem Element für die Friedenssicherung befaßte sich ein am Freitag in Berlin beendetes zweitägiges Symposium. An der vom Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR (IPW) und dem Wiener internationalen Institut für den Frieden gemeinsam veranstalteten Tagung nahmen Experten aus sechs sozialistischen und acht kapitalistischen Ländern teil ...

  • FDGB-Delegation schloß Besuch ab

    (Fortsetzung von Seite I)

    Wirtschaft und Gesellschaft sowie über die schöpferischen. Initiativen der Gewerkschafter zur Verwirklichung der auf die allseitige Stärkung der DDR und die Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Werktätigen gerichteten Beschlüsse des 10. FDGB-Kongresses. Beide Seiten verurteilten die imperialistische Hochrüstungspolitik und brachten ihre tiefe Beunrruhigung über die Konsequenzen zum Ausdruck, die für alle Europäer aus der Stationierung neuer Nuklearwaffen erwachsen können ...

  • Erzeugnisse im Wert von 250 Millionen Mark

    Tagung leitender Kader des Schwermaschinenbaus

    Magdeburg (ND-Korr;). Zu einem Erfahrungsaustausch über weitere Möglichkeiten zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und Effektivität kamen am Freitag in Magdeburg leitende Parteiund Wirtschaftsfunktionäre aus den 243 Betrieben des Schwermaschinen- und Anlagenbaus zusammen. Sie berieten, wie die Kombinate ...

  • Von Friedensaktivitäten in der DDR stark beeindruckt

    Gedankenaustausch mit niederländischer Delegation

    Berlin (ADN). Die Delegation der niederländischen Bewegung „Stopp der Neutronenbombe — Stopp dem Kernwaffenrüsten" unter Leitung ihres Generalsekretärs Nico Schouten hatte am Freitag in der Berliner Poliklinik „Friedrich Wolf" eine Begegnung mit Angehörigen des Komitees „Ärzte der DDR zur Verhütung eines Nuklearkrieges" ...

  • Kinder des Dorfes setzen die bauerlichen Traditionen fort

    Beratung zur Gewinnung des Berufsnachwuchses

    Schi. Berlin. Die Gewinnung von Berufsnachwuchs für die Klasse der Genossenschaftsbauern war das Thema eines Erfahrungsaustausches, der am Freitag in Berlin mit 260 Teilnehmern stattfand. Eingeladen hatten dazu das Ministerium für Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft, der FDJ-Zentralrat sowie die Zentralvorstände der Gewerkschaft Land, Nahrungsgüter, Forst und der VdgB-BHG ...

  • Luther-Konferenz beendet

    280 Wissenschaftler aus 14 Ländern beteiligten sich

    Eisenach (ADN). Die internationale Konferenz über Luthers Sprachschaffen, seine gesellschaftlichen Grundlagen und geschichtlichen Wirkungen wurde am Freitag in Eisenach beendet. An der fünftägigen Debatte hatten sich 280 Wissenschaftler aus 14 Ländern beteiligt. Die Tagung verdeutlichte, was von Luthers ...

  • Beitrag der NDPD zur sozialistischen Entwicklung

    Vortragsveranstaltung des Hauptausschusses der Partei

    Berlin (ADN). Eine fünftägige Vortragsveranstaltung des Präsidiums des Hauptausschusses der NDPD mit den Vorsitzenden der Bezirksverbände und leitenden Parteimitarbeitern ist am Freitag in Berlin beendet worden. Sie beschäftigte sich mit Grundfragen der allseitigen Stärkung der DDR und der Sicherung des Friedens ...

  • Marx-Ausstellung in Schwerin

    Original-Dokumente au»

    Archiven erstmals gezeigt Schwerin (ND-Korr.). Eine Sonderausstellung über das Wirken der Ideen von Karl Marx in den revolutionären Bewegungen im junkerlichen Mecklenburg wurde am Freitag in Schwerin in Anwesenheit des 2. Sekretärs der SED- Bezirksleitung, Erich Postler, Mitglied des ZK der SED, eröffnet ...

  • Arbeitskräfte für die Schichtarbeit gewonnen

    Ob. Suhl. Bis 1985 werden im Bezirk Suhl mit Hilfe der Schwedter Initiative 7000 Arbeitsplätze eingespart und 15 000 Arbeitskräfte vorwiegend für die Schichtarbeit und die Lösung wissenschaftlich-technischer Aufgaben freigesetzt. Diese und andere Vorhaben für einen hohen Leistungsanstieg sieht ein Beschluß des Bezirkstages vor, der sich am Freitag mit der effektiven Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens beschäftigte ...

  • Kundgebung vor der Jugendburg

    Opftr des KZ Hohnsttin geehrt

    Sebnitz (ADN). Das Vermächtnis der Widerstandskämpfer gegen Faschismus und Krieg stets in Ehren zu halten, bekräftigten etwa 1000 Kundgebungsteilnehmer am Freitag vor der -Jugendburg „Ernst Thälmann" in Hohnstein. Mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal gedachten sie der Opfer, die hier von SA-Bütteln ermordet worden waren ...

  • Solidantäfskonferenz mit Frontstaaten Afrikas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ziel der bis Sonntag tagenden Konferenz ist es, Maßnahmen zu beschließen, um dem nichterklärten Krieg der Rassisten gegen die Frontstaaten ein Ende zu setzen und die Befreiung der Völker von Südafrika und Namibia zu unterstützen. Auf der Lissabonner Tagung wird ein Aktionsprogramm beraten. Es hat die Durchsetzung der das südliche Afrika betreffenden UNO-Resolutionen und insbesondere wirksame Sanktionen gegen Pretoria zum Ziel ...

  • DDR und Mexiko einig im Kampf um Frieden

    Mexiko-Stadt (ADN). Der Vorsitzende des Großen Ausschusses des mexikanischen Senats, Miguel Gonzalez Avelar, hat DDR-Botschafter Joachim Naumann am Donnerstag zu einem Gespräch empfangen. Dabei wurde erneut die Übereinstimmung der DDR und Mexikos beim Eintreten für Frieden, Entspannung und Abrüstung bekräftigt ...

  • Freundschaftstreffen FDJ-Komsomol in Moskau Von unserem Korrespondenten

    ßäo Moskau, pgs^traj&tioney eimdschaftstreffen , zwischen jn T ^!&$jetunion J^tü&ersnden Mitgliedern der Freien Deutschen Jugend und Mitgliedern des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion fand am Freitag in Moskau statt. Der Einladung von DDR-Botschafter Dr. Egon Winkelmann waren der 1 ...

  • Vereinbarung des ADN mit Agentur Simbabwes

    Harare (ADN). Vereinbarungen über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen dem Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst und der Zimbabwe Inter-African News Agency (ZIANA) wurden während eines Besuchs von ADN-Generaldirektor Günter Pötschke in Harare getroffen. Bei seinem Aufenthalt hatte Günter Pötschke Begegnungen mit dem Sekretär des ZK der ZANU-PF, Minister Dr ...

  • Polnische Baufachleufe beendeten DDR-Besuch

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär im Ministerium für Bauwesen Karlheinz Martini hatte am Frei-, tag in Berlin eine freundschaftliche Unterredung mit einer Delegation polnischer Baufachleute unter Leitung des Unterstaatssekretärs im Ministerium für Bauwesen und Baumaterialienindustrie der VRP, Janusz Prokopiak, die damit einen mehrtägigen Besuch in der DDR beendete ...

  • Militärhistoriker der Bruderarmeen berieten

    Potsdam (ADN). Eine internationale Beratung zum Thema „Erbe und Tradition in der Militärgeschichte und ihre Nutzung bei der Erziehung sozialistischer Soldatenpersönlichkeiten" i vereinte am Freitag in Potsdam die Leiter der militärgeschichtlichen Institute der Staaten des Warschauer Vertrages. Die Teilnehmer betonten die zunehmende Bedeutung der marxistisch-leninistischen Militärgeschichtswissenschaft ...

  • Abordnung aus Libyen würdigt Politik der DDR

    Berlin (ADN). Die libysche Delegation der Freundschaftsgesellschaft SLAVJ-DDR unter Leitung ihres Präsidenten Mohamed Mahmud al-Hejazy beendete am Freitag ihren einwöchigen Aufenthalt in der DDR. Mohamed Mahmud al-Hejazy wertete den Besuch als weiteren Schritt zur Vertiefung der Freundschaft und antiimperialistischen Solidarität zwischen beiden Staaten und Völkern ...

  • Dynamo-Sportler legten Ehre für die Republik ein

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Dynamo-Athleten können auf eine hervorragende Bilanz bei internationalen Meisterschaften verweisen. Sie erkämpften 58 olympische Gold-, 61 Silber- und 65 Bronzemedaillen, 138 Weltmeistertitel und 68 Europameistertitel für die Farben unseres Landes. Im Massensport haben die 272 000 Mitglieder der Sportvereinigung beachtliche Leistungen erreicht ...

  • Grüße nach Bangladesh zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Volksrepublik Bangladesh, Justice. A.F.M. Ahsanuddin Chowdhury, sowie dem Obersten Kriegsrechtsverwalter und Präsidenten des Ministerrates der Volksrepublik Bangladesh, Generalleutnant H ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald W«*sel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Antwort aus Australien auf DDR-Glückwünsche

    Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Glückwunschbotschaft zu meinem Amtsantritt als Premierminister von Australien. Ich teile Ihre Zuversicht, daß sich die Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und Australien weiterhin zum gegenseitigen Vorteil der Völker beider Länder entwickeln werden ...

Seite 3
  • Kreuzgitter

    Innenpolitik Neues Deutschland / 26.727. März 1983 / Seite 3 Historisches mit Aktuellem verknüpft Die jungen Leute haben sich beim Studium des „Manifestes" nicht nur Fakten notiert. Sie haben verstanden, daß das Werk aktuelles Weiterdenken geradezu herausfordert. Was Marx vor 135 Jahren über die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft geschrieben hat, behält auch heute und für die Zukunft seine Gültigkeit ...

  • Mehr Produkte von guter Qualität für Bevölkerung

    Parteiaktiv im Chemiefaserwerk Premnitz beschloß die Überbietung des Planes bei rationellstem Material ei nsatz

    " In diesem Jahr die Arbeitsproduktivität zusätzlich um ein Pro- 1 zent zu steigern und sie damit hoch'rascher zu erhöhen als die Grundfondsausstattung und die 'Warenproduktion, ist das Wettbewerbsziel im Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" in Premnitz. Dies teilten die Parteiaktivisten im Namen aller 7200 Werktätigen in einem Schreiben an das ZK der SED mit ...

  • Gemeinsamkeit bringt das Kollektiv voran

    Zur jüngsten FDJ-Versammlung der 10 a waren diese Fragen und Dispute noch taufrisch, und Annett Schubert, die FDJ-Sekretärin der Klasse, brauchte keine lange Einleitung. „Wir haben uns mit Marx beschäftigt, haben das .Manifest der Kommunistischen Partei' gelesen. Was gibt es uns heute? Brauchen wir es lediglich für gute Abschlußnoten, oder ist es eine Art Lebenskompaß?'' Die 25 Mädchen und Jungen aus der 10 a betrachteten das Thema ihrer Versammlung zunächst ganz praktisch ...

  • 300000 Stunden Zeitgewinn nach dem Schwedter Beispiel

    Das Kollektiv der 1665 Werktätigen des Betonkombinates Potsdam stellt dem Bauwesen des Bezirks in diesem Jahr Betonelemente für 1400 Wohnungen, 225 Unterrichtsräume, 1168 Kindergarten- und Kinderkrippenplätze sowie 15 Schulsporthallen zur Verfügung. Durch Erschließung weiterer Reserven — so heißt es in dem ScbMtb^naj^flasaZK - ,*pÄ die? auf 107 Prozent vorgesehene ...

  • Jeder Roboter soll 2,7 Arbeitskräfte einsparen

    19 junge Ingenieure, Konstrukteure und Zeichnerinnen der Jugendbrigade „Benj amin Schütz" arbeiten im VEB Zekiwa Zeitz an der Entwicklung von Rationalisierungsmitteln für die Kinderwagenproduktion. 13 Industrieroboter, darunter acht Eigenentwicklungen, hat dieses Kollektiv bisher bereits in die Produktion übergeleitet ...

  • 250 Hektar Grünland für leitige Weide vorbereitet

    Ausgehend von den guten Ergebnissen der vergangenen Jahre, nahmen sich die Genossenschaftsbauern der LPG Pflanzenproduktion 'Kretzschau, Kreis Zeitz, im 'Wettbewerb vor, 53 Dezitonnen Getreide je Hektar zu ernten. Insgesamt wollen sie die pflanzliche Bruttoproduktion gegenüber 1982 auf 106,7 Prozent steigern, 80 Prozent aller Silagen in den Qualitätsklassen eins und zwei erzeugen sowie mehr Heu je Rind produzieren ...

  • Produktion von Leuchtdioden wird um 59 Prozent erhöht

    Vor einem Jahr übernahm das Jugendkollektiv „Karl Frank" aus dem Werk für Fernsehelektronik Berlin, ein Betrieb des Kombinar.tes Mikroelektronik, die Produktion optoelektronischer Baueleomente in einer neuen Fertigungsstätte in Berlin-Lichtenberg. In einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, legen sie nun dar, welche Ziele sie sich im Wettbewerb gestellt haben, um 1983 einen hohen Leistungsanstieg zu erreichen ...

  • Gedanken vor neuem Lebensabschnitt

    „Daran kann man doch nicht vorbeigehen, nicht einfach in den Tag hineinleben." Silvia Quiring fand Zustimmung. Den Frieden erhalten, das ist Aufgabe jedes einzelnen. „Für uns heißt das vor allem ordentlich lernen, wie wir es uns auch im Friedensaufgebot der FDJ vorgenommen haben." Wenn Heike Rann das sagt, wissen alle, daß sie dahinter steht Andere sprachen über die Arbeit in der FDJ-Gruppe und die Aufgaben, die sie bei der Ausgestaltung der Schule übernahmen ...

  • Reparatur von Tagebaugeraten in kürzerer Frist

    im Karl-Marx-Jahr konzentriert sich das Stahlbaukollektiv der Hauptwerkstatt Profen Im Braunkohlenwerk „Erich Weinert" darauf, alle Reparaturen und Instandhaltungsaufgaben an den Tagebaugroßgeräten, an Baggern und Bandanlagen in hoher Qualität und in kürzester Frist zu realisieren. Außerdem will es insgesamt acht Prozent des Reparaturlimits nicht in Anspruch nehmen ...

  • Sinkende Kosten für Instandhaltung

    Die Mitarbeiter des Kreisbetriebes für Landtechnik Bad Doberan messen ihre Arbeit daran, wie sie den LPG und VEG des Kreises durch hohe Einsatzfähigkeit der Technik helfen, mit geringstem Aufwand die höchsten Erträge zu erreichen. Sie wollen die Instandhaltungskosten jährlich um drei Prozent senken. Der Ersatzteilbedarf wird in diesem Jahr zu 40 Prozent durch die Aufarbeitung gedeckt ...

  • Für Anwender Technik nach Maß

    Mehr Rationalisierungsmittel für die bezirksgeleitete Industrie, die Lebensmittelindustrie und die örtliche Versorgungswirtschaft, die den Anwendern einen hohen Nutzen bringen, wollen die Beschäftigten des VEB Mechanisierung Wismar herstellen. Dazu haben sie unter anderem die Verpflichtung übernommen, die Arbeitsproduktivität um ein Prozent über den Plan zu erhöhen ...

  • Ein Werkg das den eigenen Standpunkt herausfordert

    • Was das „Kommunistische Manifest" Jungen Leuten heute gibt Von Barbara Grimm und Christa Pehlivanian

    Über die jüngste Wandzeitung der Klasse 10 a der Leipziger Johannes-R.-Becher-Oberschule wurde so angeregt diskutiert wie lange nicht. „Karl Marx — Wegbereiter der Menschheit" hieß das scheinbar rein historische Thema, an dem sich die Meinungen der Schüler entzündeten. Gedanken zu Leben und Werk von ...

  • Neuheiten früher als vorgesehen

    Eine zusätzliche Warenproduktion von 70 Tonnen Texturseide wollen die Werktätigen des VEB Texturseidenwerke Flöha in diesem Jahr erwirtschaften. Daraus lassen sich 1,8 Millionen Strumpfhosen und über 100 000 Trainingsanzüge herstellen. Die Mitarbeiter der Bereiche Forschung und Technik haben -sich verpflichtet, die Entwicklungsfristen um zwei Monate zu verkürzen und so neue Erzeugnisse früher als vorgesehen in die Produktion zu überführen ...

  • Unser Vorsprung wird ausgebaut

    18 Prozent ihrer Planaufgaben des gesamten Jahres 1983 konn- .Jendie Frauen und Mädchen der Brigade „Rosa Luxemburg" aus dem Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Berlin bereits in den ersten beiden Monaten erfüllen. Ihr Ziel lautet nun, diesen Vorsprung auszubauen und bis zum l.Mai mindestens 38 Prozent und bis zur 8 ...

  • Historisches mit Aktuellem verknüpft

    Die jungen Leute haben sich beim Studium des „Manifestes" nicht nur Fakten notiert. Sie haben verstanden, daß das Werk aktuelles Weiterdenken geradezu herausfordert. Was Marx vor 135 Jahren über die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft geschrieben hat, behält auch heute und für die Zukunft seine Gültigkeit ...

Seite 4
  • Fortsetzung Auf Seite

    Kultur Neues Deutschland / 26./27. März 1983 / Seite 4 Hörspielpreise 1983 verliehen Auszeichnungen für Stücke und Inszenierungen Berlin (ND). Die Hörspielpreise 1983 des Rundfunks wurden am Freitagnachmittag vom Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Rundfunk, Achim Becker, verliehen. Den Preis der Hörer erhielten Rolf Wohlgemuth für „Auf der Schaukel" und Walter Stranka für die Kinderhörspielfolge „Tessi", die zugleich mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet wurde ...

  • Rockrhythmen und poesievolle Bilder

    Interessantes aus dem aktuellen Angebot von AMIGA / Von Günter g ö r t z.

    Die Puhdys gehören nicht nur zu den dienstältesten Rockgruppen unseres Landes, sie zählen auch zu den produktivsten und nach wie vor populärsten. Nun haben sie ihre elfte Langspielplatte vorgelegt. Dominierte sonst ein kompakter Gitarrensound, wird dieser jetzt durch elektronisch erzeugte Töne aufgebrochen ...

  • Alte indische Volkskunst auf den Pragati Maidan

    Altes Handwerk spiegelt nationale Vielfalt wider

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Das Freilichtmuseum über das ländliche Leben Indiens auf dem Ausstellungsgelände Pragati Maidan von Delhi war in den letzten Wochen um eine Attraktion reicher: Neben den Hütten mit ihren Zeugnissen bäuerlicher Kultur aus verschiedenen Landesteilen hatten jetzt Töpferfamilien ihre Utensilien ausgebreitet ...

  • Mit Spaten, Spachtel und Pinsel

    Vielseitige. Auf gaben für Jugendklubs an Museen

    18 Museen und Gedenkstätten gibt es gegenwärtig in Leipzig. Jährlich ermöglichen sie Tausenden Besuchern aus dem In- und Ausland, sich über die reichen Traditionen der revolutionären deutschen und internationalen Arbeiterbewegung zu informieren sowie Einblick in die mehr als 800jährige Geschichte der Messestadt zu erhalten, Kunst und Kultur der Gegenwart und Vergangenheit kennenzulernen ...

  • Soziale Aktivitäten im Zuschauer wecken

    Zu verzeichnen ist weltweit eine zunehmende Politisierung des Theaters. Im Hauptreferat des Kolloquiums, das Professor Rolf Rohmer, der Intendant des Deutschen Theaters, hielt, wurde diese Tendenz im Theater der DDR genauer beschrieben und akzentuiert. Nicht zufällig nahm in der Diskussion die Dialektik von politischem Auftrag und theatralischer Bewältigung einen breiten Raum ein ...

  • Mit dem Wort für Sozialismus und Frieden

    Seh. Leipzig. Mit, Werk und Wort engagierten sich die 73 Mitglieder und 15 Kandidaten des Leipziger Schriftstellerverbandes in der zurückliegenden Wahlperiode für die Stärkung des Sozialismus und die Erhaltung des Friedens. Seit der Aktion „Schriftsteller für den Frieden" beteiligten sich über 50 Autoren an nationalen und internationalen Meetings, Foren und Gesprächen zu diesem wichtigsten Thema der Gegenwart ...

  • Diskussionen um Texte und Ensembles

    Erszebet Bereczki, Dramaturgin am Nationaltheater Budapest, kennzeichnete die. Bemühungen, indirekte politische Wirkungen auch mit den Mitteln der Groteske zu realisieren, als etwas „ganz Eigenes" der gegenwärtigen wie geschichtlichen Nationaltheaterentwicklung Ungarns. Wieder anders in Kuba: Hier hat sich das „Neue Theater" einen festen Platz erobert, das die politisch agitatorischen Wirkungen bevorzugt bei Auftritten in der Armee, in den Betrieben, auf dem Lande ...

  • Meininger Veranstaltungen, die lange vorher ausverkauft sind

    Kulturschaffende des Bezirkes Suhl berieten

    Suhl (ADN). Lebenskraft und Aktualität der Marxschen Lehre standen im Mittelpunkt eines wissenschaftlichen Kolloquiums am Freitag in Suhl. Rund 100 Kunst- und Kulturschaffende des Bezirkes nahmen an der Beratung teil, die vom Rat des Bezirkes, dem Kulturbund und der Bezirkskulturakademie gemeinsam mit der Technischen Hochschule Ilmenau veranstaltet wurde ...

  • Hörspielpreise 1983 verliehen

    Auszeichnungen für Stücke und Inszenierungen

    Berlin (ND). Die Hörspielpreise 1983 des Rundfunks wurden am Freitagnachmittag vom Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Rundfunk, Achim Becker, verliehen. Den Preis der Hörer erhielten Rolf Wohlgemuth für „Auf der Schaukel" und Walter Stranka für die Kinderhörspielfolge „Tessi", die zugleich mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet wurde ...

  • Im Bündnis mit den progressiven Kräften

    Eduardo Robrero, Kritiker und Schriftsteller, der vom Einfluß des kubanischen Theaters in Lateinamerika berichtete, deutete auf Bündnisverpflichtungen gegenüber den progressiven Kräften des Welttheaters hin und forderte zur Solidarität mit den Theaterschaffenden in den Ländern der nationalen Befreiungsbewegung auf ...

  • Ballettensembles der DDR in Berlin ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Der im Rahmen des Hans-Otto-Wettbewerbs veranstaltete 3. Leistungsvergleich der Ballettensembles der DDR fand am Freitag in Berlin seinen Abschluß. Im Namen der Veranstalter übergab die Leiterin der Abteilung Theater im Ministerium für Kultur, Dr. Gisela Holan, den durch eine Jury ermittelten besten Ensembles die Urkunden und Preise sowie Sonderpreise für herausragende Ein-' zelleistungen ...

  • Kulturnotizen

    KONFERENZ. Eine wissenschaftliche Konferenz, die sich mit. der Entwicklung der DDR- Literatur beschäftigt, ist in Tbilissi eröffnet worden. Teilnehmer sind über 30 Literaturschaffende, Kritiker und Wissenschaftler aus der DDR und der UdSSR. FILM. Die 13. Filmserie von Bolek und Lolek trägt den Titel „Olympiade" ...

  • Die Veränderbarkeit der Welt im Zentrum dramatischer Kunst

    Berliner Kolloquium über Tendenzen sozialistischer Theaterkultur Von Dr. Klaus Pfützner, 1. Sekretär des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR

    Ober den Beitrag des Theaters zur Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft berieten kürzlich in Berlin Theaterschaffende aus der DDR, Bulgarien, Kuba, Polen, der Sowjetunion, der CSSR und aus Ungarn. Dies war das vierte internationale Kolloquium sozialistischer Theaterverbände. Eingeladen hatte dazu im Karl-Marx-Jahr der Verband der Theaterschaffenden der DDR ...

  • Klaus Schleif f erhielt Helene- Weigel-Medaille

    Berlin (ADN). Die Helene- Weigel-Medaille 1983 erhielt am Freitag in Berlin der Erfurter Schauspieler Klaus Schleift. Er 1 wurde damit für die überzeugende realistische Darstellung der Figur des Baal in Bertolt Brechts gleichnamigem Stück an den Städtischen Bühnen Erfurt geehrt, die das frühe Werk im vorigen Jahr in der Inszenierung von Friedo Solter für die DDR erstaufgeführt hatten ...

  • CSSR-Zirkus „Humberto"1 begann DDR-Tournee

    Dresden (ND-Korr.). Zirkus Humberto, das größte Zirkusunternehmen der CSSR, begann am Freitag in Dresden mit großem Erfolg eine ausgedehnte Tournee durch unsere Republik. Mit ihrem 2500 Besuchern Platz bietenden Zelt werden die Artisten und Dompteure aus unserem Nachbarland bis zum 20. November in 54 Städten der Bezirke Dresden, Cottbus, Halle und Karl- Marx-Stadt gastieren ...

  • Editionsgeschichte von Marx-Werken gezeigt

    Leipzig1 (ADN). Einen repräsentativen Überblick über die Editionsgeschichte der Marxschen Werke bietet eine Sonderausstellung in der Deutschen Bücherei in Leipzig. Aus den umfangreichen Beständen des Hauses werden Editionen in mehr als 40 Sprachen aller Kontinente gezeigt. So sind die erste vom Moskauer Marx-Engels-Institut veröffentlichte „Historisch-kritische Gesamtausgabe" (1927 bis 1934) und die in den 20er Jahren von1 der KPD herausgegebenen „Elementarbücher des Marxismus" zu sehen ...

  • Gemälde von Rousseau auf Trödelmarkt entdeckt

    Paris (ADN). Ein kleines, mit H. R. gezeichnetes Ölbild, das ein französischer Rentner auf dem Trödelmarkt für 200 Franc erwarb, wurde jetzt von Kunstsachverständigen als ein Jugendwerk von Henri Rousseau identifiziert. Sein Wert wird auf 200 000 bis 400 000 Franc geschätzt. In den vergangenen 20 Jahren wurden in Frankreich bereits acht Gemälde von Rousseau wiederentdeckt ...

  • Beifall für Gastregie in Griechenland

    Athen (ADN). Mit starkem Beifall ist in Thessaloniki die Premiere von Shakespeares „Maß für Maß" in der Inszenierung des DDR-Regisseurs Heinz-Uwe Haus aufgenommen worden. Die Übersetzung besorgte Petros Makaris. Das Ensemble des Theaters „Erghatiri" wird mit dieser Inszenierung auch in Athen gastieren ...

Seite 5
  • Dreiwöchige Pause in Madrid

    Vertreter der DDR zürngegenwärtigen Stqnd der Konfe/enz

    Madrid (ADN). Die Diplomaten ! aus den 35 TJnterzeichnerstaaten der Schlußakte von Helsinki haben sich in der Plenarsitzung am Freitag darauf geeinigt, das Madrider Treffen für drei Wochen zu unterbrechen. Im Anschluß an die Sitzung äußerte der Vertreter der DDR, Botschafter Peter Steglich, zum gegenwärtigen Stand, die Konferenz trete in diese Pause mit dem überarbeiteten Entwurf für ein Abschlußdokument, das die neutralen und nichtpaktgebundenen Staaten unterbreitet haben ...

  • Sowjetunion bekräftigt Solidarität mit Nikaragua

    Ergebnisse der Konferenz der Nichtpaktgebundenen hoch eingeschätzt / Erörterung der Situation in Mittelamerika

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion wird dem nikaraguanischen Volk bei seinen Anstrengungen zur wirtschaftlichen und sozialen Umgestaltung des Landes weiterhin politischen Beistand und materielle Unterstützung erweisen. Das betonte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, am Freitag in Moskau während ...

  • Mosaik

    Bagdad: 50. staatliche Klinik Bagdad. In der irakischen Hauptstadt Ist jetzt die 50. staatliche Poliklinik des Landes eröffnet worden. In diesen Einrichtungen stehen den Patienten täglich für vier Abendstunden Arzte für Allgemäinmedizin, Spezialisten und Pharmazeuten zur Verfügung. Flugzeug in Prag beschädigt Prag ...

  • Söldnerinvasion in Nikaragua stößt weltweit auf Abscheu und Empörung

    Washington als Urheber des verbrecherischen Aggressionsaktes scharf verurteilt

    Managua (ADN). Entschiedenen Protest gegen den von Washington inspirierten Oberfall konterrevolutionärer Banden ehemaliger Somoza- Nationalgardisten auf das unabhängige Nikaragua haben im Namen des Weltfriedensrates die Mitglieder seines Sekretariats Arsenio Rodriguez und Nathaniel Hill Arboleda erhoben ...

  • Jugoslawien und die UdSSR fordern Abrüstungsschritte

    Gemeinsame Mitteilung zu SFRJ-Besuch Nikolai Tichonows

    Belgrad (ADN). Die Verstärkung des Wettrüstens ist die gegenwärtig gefährlichste Bedrohung für Frieden und Sicherheit in der Welt. Das unterstreichen Jugoslawien und die Sowjetunion in einer Gemeinsamen Mitteilung über den am Freitag beendeten offiziellen Freundschaftsbesuch von Nikolai Tichonow, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR und Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, in der SFRJ ...

  • Plenum des ZK der RKP in Bukarest beendet

    Bukarest (ADN). Mit einer Ansprache von RKP-Generalsekretär Nicolae Ceausescu ist am Donnerstagabend in Bukarest ein zweitägiges Plenum des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei beendet worden. Im außenpolitischen Teil seiner Rede hatte RKP-Generalsekretär Nicolae Ceausescu hervorgehoben, daß der Kampf für Frieden, Abrüstung und Unabhängigkeit stets im Mittelpunkt der internationalen Tätigkeit der Partei stehe ...

  • Bildung der neuen Regierung Frankreichs abgeschlossen

    Acht delegierte Minister und 20 Staatssekretäre ernannt

    Paris (ADN). Die Neubildung der französischen Regierung unter Premierminister Pierre Mauroy ist mit der Ernennung von acht delegierten Ministern und 20 Staatssekretären abgeschlossen worden. Wie der Generalsekretär des filysee, Jean-Louis Bianco, vor der Presse bekanntgab, gehören dazu der delegierte ...

  • Sandinistische Kampfer wehrten Angriff ab

    Borge: 2000 Eingeschleuste bereiten größeren Schlag vor

    Managua (ADN). Aus der Protestnote des nikaraguanischen Außenministeriums an die Regierung von Honduras geht hervor, daß honduranische Einheiten den nikaraguanischen Grenzposten La Sopilota in der Nähe von San Pedro de Potrero Grande beschossen haben sowie nordöstlich des Grenzpostens El Espino in der Provinz Madriz eingedrungen sind ...

  • Südlibanon: Streik in 20 Orten

    Widerstand gegen die Besatzungspolitik Israels wächst

    Beirut (ADN). Die seit nunmehr einer Woche andauernde Protestbewegung der Bevölkerung im Süden Libanons gegen die israelischen Besatzer hat mittlerweile 20 Ortschaften erfaßt. Den Aktionen, die von patriotischen libanesischen Kräften und islamischen Würdenträgern organisiert werden, haben sich am Freitag die Einwohner der Dörfer Tibnine, Habbouch, Deir Kanoun und Nabaa sowie mehrerer Orte in der Arkoub-Region angeschlossen ...

  • Militärmanöver der USA sollen Karibik-Völker einschüchtern

    Nachrichtenagentur Prensa Latina zu Provokationen

    Havanna (ADN). Die gegenwärtig in der Karibik stattfindenden gemeinsamen Manöver der USA und mehrerer NATO-Verbündeter verfolgen das Ziel, die Völker dieser Region einzuschüchtern. Das stellte die Nachrichtenagentur Prensa Latina in einem in Havanna veröffentlichten Kommentar fest. Augenfällig sei, daß diese Demonstration mit der Verschärfung der Aggressionsakte durch konterrevolutionäre Banden ehemaliger Somoza-Nationalgardisten gegen das unabhängige Nikaragua zusammenfalle ...

  • Neuer Rettungs-Satellit der UdSSR gestartet

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hat am Freitag den zweiten Satelliten für das im Aufbau befindliche internationale kosmische Such- und Rettungssystem (Kospas-Sarsat) in eine Erdumlaufbahn gebracht Wie TASS berichtete, gelangte der neue Rettungs- Sputnik mit der Bezeichnung Kosmos 1447 auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern: anfängliche Umlaufzeit - 104,9 Minuten, maximale Erdentfernung — 1050 Kilometer, minimale Erdentfernung — 975 Kilometer, Bahnneigungswinkel — 83 Grad ...

  • „Süddeutsche Zeitung" zu Reagans Fernsehrede

    München (ADN). Kritisch bewertet die „Süddeutsche Zeitung" vom Freitag das von USA-Präsident Reagan in seiner Fernsehanspräche verkündete'neue Waffenprogramm unter Einschluß des Weltraums. Die Frage müsse lauten, ob derartige Waffen strategisch und politisch nützlich und wünschenswert seien. Und da, meint das Blatt, setzen Zweifel ein ...

  • Delegationen Angolas und der USA führten Gespräche In Paris

    Paris (ADN). Delegationen der Volksrepublik Angola und der USA haben Mitte März in Paris zweitägige Gespräche geführt, berichtete die angolanische Nachrichtenagentur Angop. Die Delegation AngolasaStBnd.:iunternd.er Leitung vooj Oberst Alexandre Rodrigues (Kito), Mitglied • des Politbüros des ZK der MPLA- Partei der Arbeit und Innenminister ...

  • Schritte der COPWE zur Parteigründung

    Addis Abeba (ADN). Weiter« Schritte zur Gründung einer marxistisch-leninistischen Avantgardepartei hat das ZK der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COPWE) am Freitag auf einer Plenartagung beschlossen. Wie der Vorsitzende der COPWE und des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates, Mengistu Haile-Mariam, betonte, sollen alle fortschrittlichen und revolutionären Kräfte des Landes stärker mobilisiert werden ...

  • „Wissenschaftliche Marx-Konferenz in Hanoi eröffnet

    Hanoi (ADN). Eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Karl Marx und unsere Epoche" ist am Freitag in Hanoi eröffnet worden. Organisatoren der zweitägigen Veranstaltung, an der Vertreter des zentralen Parteiapparats, staatlicher Institutionen, Massenorganisationen sowie gesellschaftswissenschaftlicher Einrichtungen teilnehmen, sind das Institut für Marxismus- Leninismus und die KPV-Parteihochschule „Nguyen Ai Quoc" ...

  • Agentur ANGOP zu den Treffen mit Südafrika

    Luanda (ADN). Die Volksrepublik Angola habe sich „einzig und allein deshalb mit Südafrika an den Verhandlungstisch gesetzt, um den ■ Unabhängigkeitsprozeß Namibias unter Führung der SWAPO, des einzig legitimen Repräsentanten des namibischen Volkes, zu beschleunigen", stellte die angolanische Nachrichtenagentür ANGOP zu den von Delegationen Angolas und Südafrikas geführten Verhandlungen fest, die Mitte Dezember vergangenen Jahres und Ende Februar auf den Kapverden stattfanden ...

  • $PÖ-Politiker gegen Raketenstationierung

    Wien (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Partei Österreichs Karl Blecha hat den Verzicht auf die Stationierung neuer nuklearer Mittelstreckenraketen in Europa und den schrittweisen Abbau der vorhandenen Potentiale gefordert Das Schicksal der Menschheit hänge heute davon ab, ob die Aufrüstung gestoppt und eine Abrüstung eingeleitet werden kann, betonte er auf einer Veranstaltung in Wien ...

  • Parlament von North Carolina für Moratorium

    Washington (ADN). Für das Einfrieren der nuklearen Rüstungen hat sich das Repräsentantenhaus des USA-Bundesstaates North, Carolina ausgesprochen., Das Parlament nahm mit 65 gegen 48 Stimmen eine Resolution an, in der Präsident Reagan und der USA-Kongreß ersucht werden, für die vollständige und sofortige Einstellung des ...

  • USA-Verleumdungen von Grenada zurückgewiesen

    New York (ADN). Als verantwortungslos, provozierend und gefährlich hat Grenadas ständiger UNO-Vertreter in New York die Behauptung von USA-Präsident Reagan zurückgewiesen, der im Bau befindliche Flughafen von Point Saunes in Grenada gefährde die Sicherheitsinteressen der USA. Botschafter Caldwell P. Taylor verwies darauf, daß führende Militärs der USA im Juni 1982 vor dem Unterausschuß für interamerikanische Angelegenheiten das genaue Gegenteil geäußert hätten ...

  • Mehrheit für Labour bei Nachwahl zum Unterhaus

    London (ADN). Die in Opposition stehende britische Labour Party hat am Donnerstag eine Unterhaus-Nachwahl in der nordostenglischen Stadt Darlington gewonnen. Ihr Kandidat Oswald O'Brien erhielt 39,5 Prozent der Stimmen. 34,8 Prozent kamen auf den Kandidaten der Konservativen, während die Koalition aus Sozialdemokraten und Liberalen 24,5 Prozent erreichte ...

  • Was sonst noch passierte

    „Nessie" feiert in diesen Tagen seinen 50. Geburtstag. In den letzten Tagen des Märzes vor 50 Jahren war das Ungeheuer erstmals vor Augenzeugen aus dem schottischen Loch Ness aufgetaucht. Als Entdecker gilt das inzwischen recht betagte Ehepaar MacKay. Während sie schreiend auf das .riesige, enorme Ding" im'Wasser hinwies, sah er „nur Wellen" ...

  • Australische Regierung für kernwaffenfreie Zone im Südpazifik

    Canberra (ADN). Die australische Labor-Regierung tritt für die Schaffung einer kernwaffenfreien Zone im Süden des Pazifikraumes ein. Das erklärte der australische Verteidigungsminister, Gordon Scholes, in einem Interview der Zeitung „Age". Diese Forderung, die seine Partei bereits in der Opposition vertreten habe, gelte auch jetzt nach der Übernahme der Regierungsverantwortunü ...

  • Luftverkehr UdSSR-China in Peking beraten

    Peking (ADN). Konsultationen zwischen dem Ministerium für Zivilluftfahrt der UdSSR und der Hauptverwaltung der Zivilluftfahrt der Volksrepublik China haben in Peking stattgefunden, meldete TASS. Es wurde ein Protokoll unterzeichnet, das gemeinsame Maßnahmen zur Erhöhung der Effektivität bei der Nutzung der Fluglinie Moskau—Peking vorsieht ...

Seite 6
  • Initiativen für einen Balkan ohne Kernwaffen

    Aktuelle Vorschläge finden in Südosteuropa starkes Echo

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller ■*" Die sozialistischen Staaten gehören seit langem zu den Befürwortern kernwaffenfreier Zonen. Das wurde kürzlich erneut in der aktiven Unterstützung deutlich, die dem schwedischen Vorschlag, eine von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freie Zone in Europa «zu schaffen, von selten der DDR, der UdSSR und anderer Staaten zuteil wurde ...

  • Kairo — ein wichtiger Handelsplatz

    Seit drei Jahrzehnten kontinuierlicher Warenaustausch zwischen der DDR und Ägypten

    Von unserem Nahost-Korrespondenten Wolfgang F i n c k . Unter dem Motto „Für weltoffenen Handel und technischen Fortschritt" ist die DDR auf der jetzt zu Ende gehenden 16. Internationalen Messe in Kairo wie alljährlich mit einer repräsentativen Kollektivausstellung vertreten. Die Beteiligung von 31 Ländern an der Musterschau beweist erneut, daß Ägypten ein bedeutendes Handelszentrum im arabischen und nordafrikanischen Raum ist ...

  • Geheimnisvolle Simbabwe- Vögel

    Zeugnis alter afrikanischer Kultur ist zum Symbol des unabhängigen Landes geworden

    Von unserer Korrespondentin Angela Köhler, Harare Die Simbabwe-Vögel, von denen hier die Rede ist, haben kein echtes Gefieder. Es handelt sich vielmehr um geheimnisvolle Figuren aus Glimmerschie- \J fer, auch Speck- oder Seifenstein genannt. Bis jetzt hat man acht Exemplare gefunden, jedes einzelne ist 20 bis 30 Zentimeter hoch ...

  • Lexikon

    Tag des Sieges in der VR Angola

    Mit einem traditionellen Karneval begeht das 8-Millionen-Volk Angolas an diesem Wochenende den Jahrestag seines Sieges vom 27. März 1976. An jenem Tag endete der Versuch des rassistischen Südafrika, die am 11. November 1975 proklamierte Volksrepublik unter der Führung der revolutionären Befreiungsbewegung MPLA zu zerschlagen, mit einer schmäh liehen Niederlage ...

  • Lehr« von. Marx in die Massen getragen

    Enttäuscht vom Verrat rechter sozialdemokratischer Führer und tief beeindruckt vpn der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, wandte er sich dem Leninismus zu,' dessen leidenschaftlicher schöpferischer Propagandist er in enger Freundschaft mit Antonio Gramsci wurde. Als im Januar 1921 in Livorno aus dem linken revolutionären Flügel der Sozialistischen Partei die IKP hervorging, die der Kommunistischen Internationale beitrat, gehörte er zu ihren Mitbegründern ...

  • Für breites Bündnis gegen Imperialismus

    Palmiro Togliatti war Patriot und Internationalist. Ausgehend von den Lehren des antifaschistischen Kampfes, setzte er nach dem zweiten Weltkrieg, nach dem Aufkommen thermonuklearer Waffen, dem Beginn des kalten Krieges und der Gründung der NATO, deren aggressiven Charakter er immer wieder anprangerte, den Kampf für den Frieden konsequent fort ...

  • Friedenskampf in den Reihen der Komintern

    In seiner Rede auf dem VII. Kongreß der Komintern 1935 begründete er, daß der Kampf für den Frieden die zentrale Aufgabe der kommunistischen Parteien ist. Die Kommunisten wissen, betonte er, „daß alle Fragen der Entwicklung der menschlichen .GesellschaftMetztlich., durch L>den Kampf, durch tden, ...

  • Schubschiffe mit Stahlschild gegen starke Eisdecke

    Im Nordhafen von Moskau weht wieder Reederei-Fahne

    Von Detlef-Diethard Pries Ober dem Gebäude des Nordhafens am Chimki-Stausee weht seit einigen Tagen wieder der weiß-blaue Wimpel der Moskauer Binnenreederei. Das. ist das Zeichen dafür, daß auf dem Moskwa- Kanal die. Schiffahrtssaison begonnen hat. „Dunaiski 35" hieß das vste Schubschiff, das den Hafen erreichte ...

  • Experten aus zehn Landern berieten Wirtschaftsfragen

    Interesse an Entwicklung des Ost-West-Handels betont

    Wien (ADN). Wirtschafts- und Finanzfachleute aus zehn sozialistischen und kapitalistischen Ländern Europas haben auf einem einwöchigen Seminar in Bad Ischl das beiderseitige Interesse an einer stabilen Weiterentwicklung des Ost-West-Handels in den 80er Jahren unterstrichen. Übereinstimmend wurden günstige Perspektiven für eine derartige Entwicklung festgestellt ...

  • Kurs auf zweite Schuldenbillion

    USA-Hochrüstungspolitik führt zu Rekorddefizit '

    Von Dr. Klaus Steiniger „In jeder Stunde wächst Uncle Sams Schuldenberg um weitere 27 Millionen Dollar", schrieb dieser Tage das großbürgerliche Washingtoner Nachrichtenmagazin „U. S. News & World Report" zu den Auswirkungen der chronisch defizitären Budgetpolitik Washingtons. Da sich die enormen ...

  • Jüngste Stadt in der Slowakei

    Sladkovicovo — Beispiel für Aufschwung der Republik

    Von Walter Köcher, Prag Im 731. Jahr des Bestehens begann für die westslowakische Gemeinde Sladkovicovo nun ein neuer Abschnitt ihrer so langen Geschichte Auf Beschluß der Regierung der Slowakischen Sozialistischen Republik wurde ihn das Stadtrecht verliehen. Die Ortschaft knapp fünfzig1'Kilometer östlich von Bratislava hieß früher Diosek und gab sich dann den Namen des fortschrittlichen slowakischen Schriftstellers Andrej Sladkovdc (1820-1874) ...

  • Ein großer italienischer Patriot und Internationalist

    Heute wäre Palmiro Togliatti 90 Jahre alt geworden Von Barbara Loy*

    Palmiro Togliatti, der Führer der italienischen Arbeiterklasse, einer der hervorragenden Repräsentanten der internationalen kommunistischen Bewegung, wäre heute 90 Jahre alt geworden. Seine großen Verdienste als Mitbegründer und langjähriger Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, als ...

  • Ziiieri

    Industriestruktur im Raum von Liverpool demontiert

    In einem ausführlichen Beitrag unter der Überschrift .Liverpool rechnet die Kosten der Betriebsschließungen auf stellte die Londoner »Financial Times" fest, .daß die Rezession seit Mitte der siebziger Jahre beständig die Industrier Struktur der Merseyside (Wirtschaftszentrum von Liverpool, d. Red.) demontiert ...

Seite 7
  • Gäste liebäugeln mit einem knappen Erfolg

    Im Mittelfeld und Sturm bietet Guy Thys nur Asse auf

    Von Lode deroeter, Brüssel Am kommenden Mittwoch wird die beste belgische Mannschaft im Leipziger Zentralstadion antreten, über die Trainer Guy Thys derzeit verfügt. Mehr noch. Kapitän Eric Gerets sagte mir beim Abschluß des Trainings im Brüsseler Heysel-Stadion, daß es seines Erachtens die stärkste Elf ist, die in Belgien je aufgestellt wurde ...

  • 86. Session des IOC wurde in Delhi eröffnet

    Goldener Olympischer Orden an Indira Gandhi überreicht"

    Von unserem Korrespondenten Hilmar König Im Konferenzzentrum Vigyan Bhawan, wo vor 14 Tagen die Delegierten aus rund 100 Ländern der nichtpaktgebundenen Bewegung berieten, wurde am Freitagnachmittag die 86. Session des Internationalen Olympischen Komitees eröffnet. Nachdem Raja Bhalendra Singh, der Präsident des NOK Indiens, und Sardar Buta Singh, Indiens Sportminister, die Gäste willkommen geheißen hatten, ergriff IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch das Wort zu einem resümierenden Bericht ...

  • Dank an Partei für großzügige Förderung

    In drei Jahrzehnten sei das silberne „D" zu einem SymbqJ sportlicher Qualität, politischer Zuverlässigkeit und vorwärtsdrängender Kaft der Sportvereinigung Dynamo geworden. Der nie versiegende Quell all' unserer Erfolge, so sagte Erich Mielke, ist die Führung durch unsere marxistisch-leninistische Partei ...

  • 16 Aktive sind in die engere Wahl gezogen

    Mit der Teilnahme an der Mittelmeer-Rundfahrt vom 26. bis 30. März in der Türkei setzt der Deutsche Radsport-Verband (DRSV) der DDR seine zielstrebigen Vorbereitungen auf die 36. Internationale Friedensfahrt Warschau—Berlin—Prag fort, bei der er sowohl den Einzel- als auch den Mannschaftssieg zu verteidigen hat ...

  • Viele Titel für die Farben der Republik

    .... Armeegeneral Erich Mielke erinnerte an die Gründungskonferenz der Sportvereinigung am 27. März 1953, auf der sich die Sportler der Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR die Aufgabe stellten, in der SV Dynamo politisch standhafte und sportlich gestählte Kämpfer zu erziehen, einen wichtigen Beitrag zur kom-, ' munistischen Erziehung und sportlichen Betätigung der Bür- ■ger, vor allem der Kinder und Jugendlichen zu leisten und sportliche Höchstleistungen zum Ruhme der DDR zu vollbringen ...

  • Säule des Sports der DDR

    Erich Mielke würdigte Leistungen der Sportvereinigung der Schutz- und Sicherheitsorgane Olympiasieger und Weltmeister Jörg Woithe sprach Gelöbnis der SV-Mitglieder

    Der 1. Vorsitzende der SV Dynamo, Erich Mielke, bei der Ansprache. - Szene aus dem Festprogramm j In der Festansprache zum 30. Jahrestag der SV Dynamo sagte Erich Mielke, daß es nur im Sozialismus möglich sei, das zu verwirklichen, was Marx als Erziehung der Zukunft formulierte, die nach seinen Worten „für alle Kinder über einem gewissen Alter produktive Arbeit mit Un-, terricht und Gymnastik verbinden wird, ...

  • Erste Frau der Welt unter 40 Sekunden

    Die Dresdnerin verbesserte 500-m-Weltrekord auf 39,69 s

    auf. Zweite über die Sprintdistanz wurde ihre Landsmännin Skadi Walter mit 41,10. Auch über 500 m der Männer wurde der Weltrekord verbessert. Seit gestern heißt der schnellste Eisflitzer Pawel Pegow (UdSSR). Er legte die Distanz in 36,68 zurück und verbesserte die Rekordmarke seines Landsmannes Jewgeni Kulikow, der im März 1961 ebenfalls in Medeo 36,91 gelaufen war ...

  • Nur im Frieden kann sieb Sport entfalten

    Sind doch vor allem die Macht und der internationale Einfluß der Sowjetunion, der gesamten sozialistischen Staatengemeinschaft von entscheidender Bedeutung für' den Kampf um eine friedliche und glückliche Zukunft der Menschheit, sagte Erich Mielke Nur im Frieden können sich auch Körperkultur und Sport entfalten ...

  • Im Karl-Marx-Jahr neue Initiativen

    Olympiasieger und Weltmeister Jörg Woithe sprach das Gelöbnis der Mitglieder;; der.. SV Dynamo, all ihr Wisse^ünd Könrien mit revolutionärer,, Leidenschaft und ■Entschlossenheit für die Sicherung des Friedens, für die allseitige Stärkung und den zuverlässigen Schutz- des Sozialismus einzusetzen. Unter ...

  • Stetes Engagement für den Massensport

    Die SV Dynamo in ihrem 30. Jahr, sagte Erich Mielke. weiter, das sei eine* große, im werktätigen Volk fest verwurzelte Organisation des Massensports. Über die 272 000 Mitglieder der Sportvereinigung hinaus finden weitere Zehntausende Bürger in der gesamten Republik Freude und Erholung bei aktiver sportlicher Betätigung im Rahmen der von der SV organisierten vielfältigen Sportveranstaltungen und massensportlichen Wettkämpfe ...

  • Dritte Ränge in Strbske Pleso für DDR-Läufer

    Zum Auftakt der 18. nordischen Skiwettbewerbe um den Tatra- Pokal in Strbske Pleso, an denen Aktive aus zehn Ländern teilnehmen, gab es für die DDR-Mannschaft durch Ute Noack (SC Traktor Oberwiesenthal) und Karsten Brandt (SC Dynamo Klingenthal) zwei dritte Plätze im Langlauf. Die Siege errangen CSSR-Läufer ...

  • Notfoen

    Für die Fecht-WM der Junioren in Budapest (Anfang April) haben 262 Teilnehmer aus 38 Ländern gemeldet. Das Finale um den Waliser Fußballpokal bestreiten Cupverteidiger Swansea City, und der FC Wrexham. 5000-m-Weitrekordler Dave Moorcroft (Großbritannien), befindet sich nach Uberstandener Gelbsucht wieder im Training ...

  • Manfred Ewald empfing den IWF-Präsidenten

    Der anläßlich der Tagung der medizinischen Kommission der IWF und des Turniers der ^Blauen Schwerter" als Gast des DGV der DDR in Meißen weilende Präsident der Internationalen Gewichtheberföderation, Gotfried Schödt (Österreich), wurde am Freitag vom Präsidenten des DTSB der DDR, Manfred Ewald, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Torrn • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBAU

    Qualifikation zur Junioren-EM: Gruppe 9: Spanien—Niederlande 2:0, Hinspiel 0:1, Spanien in Endrunde. In Elbasan: Albanien—Bulgarien 1:0 (Hinspiel 0:4/Bulgarien qualifiziert). Pokalviertelfinale Belgiens: RWD Molenbeek-SC Lokeren 2:3 (Hinspiel 0:0), AA Gent-FC Brügge 1:3 (1:2), Lierse SK-SV Waregem 2:0 (1:0), Thor Waterschei (Pokalverteidiger)-SK Beveren 1:0 (0:4) ...

  • Auftaktsiege für Heber der DDR und der KDVR

    Mit Siegen von Tschö Dsong Sob (KDVR), Frank Mavius und Andreas Letz (beide DDR) begannen am Freitag in Meiißen die Wettkämpfe der Gewichtheber um den Pokal der „Blauen Schwerter" 1983. Ergebnisse: Fliegengewicht: 1. Tschö Dsong Sob (KDVR) 230,8 (100/ 130), 2. Diniz (Portugal) 197,5 (82,5/ 115), 3. Sadek (SAR) 170 (80/90) ...

  • SCHACH

    Viertelfinale zur WM der Frauen: Liu Shi Lan (China) -Ioseliani (UdSSR) 1:0, Stand: 1,5:1,5. Kandidatenturnier zur Schach-WM der Männer: Smyslow (UdSSR) gegen Hübner (BRD) remis.

Seite 8
  • Die Rekonstruktion am Beispiel Sophienstraße

    Spaziergang über eine Baustelle — ein Stück Alt-Berlin

    Von Hans Joach im Wer heute das Rekonstruktionsgebiet Sophienstraße in Mitte besucht, bedarf akrobatischer Fähigkeiten. Es geht vorbei an Bauwagen, Haufen von Mauersteinen, Stoltedielen, Trägern, Rohren, Kalkbergen. Fahrzeuge müssen auf den Bürgersteig, wenn's ans Oberholen geh't. Eine klassische Baustelle - kein Kran, ein paar Aufzüge, viele Gerüste ...

  • Sommerzeit

    Berliner Nachtschwärmer können zwischen Sonnabend und Sonntag — wenn auch nur aus einiger Entfernung - Zeugen eines Schauspiels werden, das sozusagen auf regierungsamtliche Weisung im 97 Meter hohen Turm des Roten Rathauses stattfindet. Es handelt sich um das, was mit .Beginn der Sommerzeit" bezeichnet wird, in der Presse bisher lediglich Gegenstand einer nüchternen Mitteilung, indes von gewissem Interesse für uns alle, denen so faktisch eine Stunde ...

  • Wird nur mit Wasser gelöscht?

    Effektives Verfahren zur Brandbekämpfung: „Finiflam allround" wird beigemischt

    An die Leitstelle der Feuerwehr im VP- Präsidium Berlin hatte ein Bürger aus Friedrichshain einen Brand im Keller eines Wohnhauses gemeldet. Der Lageoffizier alarmierte sofort das zuständige Kommando. Feuerwehrleute rückten mit einem Löschfahrzeug (LF) und einem Tanklöschfahrzeug (TLF) aus. Der Einsatzbefehl am Brandort lautete: „Angriffstrupps mit Mittelschaumrohr über Treppenhaus zur Brandbekämpfung vor!" Flink hatten die Männer mit dem Helm Schläuche an den Hydranten angeschlossen ...

  • Liederschoppen und Ball

    Kurzweilige Kulturveranstaltungen der KGD im April

    Ein breites Angebot hält die Konzert- und Gastspieldirektion Berlin im April bereit. Zu den Veranstaltungen der heiteren Muse gehören unter anderem das „Marzahner Kaleidoskop" am 4. April in der Klubgaststätte „Am Anger" und ab 6. April, jeweils mittwochs, der Liederschoppen in der Französischen Straße 47 ...

  • Zusätzliche Reisezüge im Osterverkehr

    ■' fc&lür:x(ÄDN^r TJie!-Deutsche Reichsbahn setzt für den Osterreiseverlcehr, 172" T&ritlästüngszüge ein. Fahrplanmäßige Reisezüge werden durch zusätzliche Wagen verstärkt. Die Entlastungszüge fahren vor den fahrplanmäßigen Zügen ab und führen überwiegend Platzkartenwagen mit. Sie verkehren in beiden Richtungen zwischen Berlin und Stralsund, Schwerin, Magdeburg, Saalfeld, Leipzig, Halle ...

  • Lektor aus UdSSR sprach an Bezirksparfeischule

    Als Gast der Bezirksleitung Berlin der SED weilte Wassili Alexandrowitsch Urshumow, Lektor des ZK der KPdSU, in der Hauptstadt. Er sprach vor Lehrgangsteilnehmern der Bezirksparteischule „Friedrich Engels" sowie Propagandisten und Agitatoren über Erfahrungen der KPdSU bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXVI ...

  • Die kurze Nachricht

    SONNTAGSKONZERT. Im Wappensaal des Roten Rathauses erklingen am Sonntag um 10.30 Uhr unter dem Motto: „...und das Meisterhafte gelang ihm" Werke von Brahms mit NPT Professor Egon Morbitzer, Violine und NPT Professor Siegfried Stöckigt, Klavier. WASSERFAHRSCHULE. Einen Lehrgang zum Erwerb des Befähigungsnachweises zur Führung von Sportmotorbooten beginnt der MC Grünau heute um 11 Uhr ...

  • Jungbrunnen für Brunnen

    Etwas ISnger als sonst müssen in diesem Jahr die Berliner auf das Plätschern der Fontänen des Märchenbrunnens im Friedrichshain warten: Arbeiter des VEB Instandsetzung überholen die Anlage, tragen den Betongrund ab, überholen die technischen Einrichtungen und ergänzen Plastiken der 10 Märchengruppen ...

  • BUSCH begann Gastspiel

    „Manege frei" hieß es am Freitagabend für den Zirkus Busch, der damit sein vierwöchiges Berlin-Gastspiel begann. Unter seinem Chapiteau im Plänterwald präsentieren Artisten, darunter Gäste vom Staatszirkus der UdSSR, ein temporeiches 14-Nummern-Programm. Von Ursula Böttchers Eisbärendressur bis zur Hochseilakrobatik von Diavolo und Corinna, von den Exzentrikern Hobby Hoppers bis zu Regina und den Jokers ist alles dabei, was jung und alt am Zirkus begeistert ...

  • Sport am Woch«n«nd*

    Fußball: Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel in der Bezirksliga zwischen Tabellenführer EAB 47 und dem um zwei Punkte zurückliegenden Verfolger SG Hohenschönhausen wird am Sonnabend um 15 Uhr im Hans- Zoschke-Stadioh angepfiffen. Zur gleichen Zeit kämpft Rotation im Ernst-Grube-Stadion in Spindlersfeld gegen Chemie Premnitz um den Klassenerhalt in der DDR-Liga ...

  • Name „Kurt Tucholsky für Pankower Oberschule

    Der Ehrenname „Kurt Tucholsky" wurde am Freitag der 25. Oberschule in Berlin-Pankow verliehen. Während eines feierlichen Appells gestalteten FDJ- Mitglieder der Schule ein Programm mit Auszügen aus Werken des politisch-satirischen Schriftstellers. Die Schüler hatten sich mit Leben und Kampf Tucholskys vertraut gemacht und im Foyer ihrer Schule zum Gedenken an ihn eine kleine Ausstellung eingerichtet ...

  • Flamingo-Balz und Nachwuchs bei den Takinen

    Balz-Zeit bei den Flamingos im Tierpark Berlin - bald werden die Eier gelegt. „Familie Takin" hat bereits Nachwuchs erhalten. Es ist das vierte Junge seit 1980. Takine, auch Rindergemsen oder Gnuziegen genannt, züchtet der Berliner Park als derzeit einziger in der Welt. Sie sind im Hochgebirge am Südostrand ...

  • Schließtage auf Wartburg

    Berlin (ADN). Die Direktion der Wartburg bittet um Verständnis, daß in der Zeit vom Montag, dem 18. April, bis Donnerstag, dem 21. April 1983, die Wartburg und ihre Ausstellungen im Interesse des Abschlusses der umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten für den öffentlichen Besucherverkehr nicht zugänglich sind ...

Seite 9
  • Dr*i Fassung«» der bekannten Arbeit

    In der Gedenkstätte des Nationalen Schrifttums in Prag-Strahov, die Kisdis literarischen Nachlaß bewahrt, existieren drei ausführliche Fassungen der berühmten Reportage. Wir blättern Seite um Seite, lesen schließlich in der endgültigen Version die ersten Zeilen, wie wir sie seit Jahrzehnten aus den Buchauflagen kennen: „In Karlsbad herrscht Hochbetrieb ...

  • Stationen aus dem Leben des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus

    #n Karlovy Vary herrschte, wie immer, Hochbetrieb. Dreimal am Tage gingen wir den Schloßberg hinab und wieder hinauf. Dreimal am Tage tranken wir von den wundertätigen Quellen. Oben auf dem Schloßberg thront das „Bristol", und unten an seinem Fuße breitet sich die alte Kolonnade aus, sprudelt der „Sprudel", ...

  • Erste Recherchen in alten Kurlisten

    In den Märztagen des gleichen Jahres ist Kisch aus der Emigration in Mexiko nach Prag, zurückgekehrt. Es ist charakteristisch für ihn, daß seine ersten bedeutenden Recherchen nach der Heimkehr dem Manne gelten, der die Welt nicht nur interpretieren, sondern verändern wollte. Noch hä$ Kisch sich nicht „häuslich" iialfcftfelaisen, da begibt er «ich «hwv-vauf die-6puren ...

  • Das Rätsel M. O. in D. und seine Lösung

    Kisch gibt sich nicht zufrieden, bis er viele Details und Rätsel des dreimaligen Aufenthaltes von Marx in Karlsbad gelöst hat. Dazu gehört dies: Jahre nach Marx' Tode hatte Eleanor Marx Wilhelm Liebknecht einen Artikel zur Verarbeitung empfohlen, der seinerzeit in Karlsbad veröffentlicht worden war und den Marx als „sehr gut" beurteilt hatte ...

  • Schlußpassage über Kraft des Marxismus

    „Karl Marx in Karlsbad" ist Egon EVwin Kischs letztes.^erk. Obwohl, die Reportage in^ctet; uns bekannten deutschen Fassung 'abgeschlossen scheint, ist sie doch unvollendet. Bis zu seinem Tode hat er .daran gearbeitet. Die eigentliche Schlußpassage kennen wir aus der Ausgabe, die im Prager Parteiverlag „Svoboda" im Jahre 1949 veröffentlicht worden ist — und nun auch aus Kischs Manuskripten ...

Seite 10
  • Forschungsresultate werden der Praxis rasch vermittelt

    Universität legte Katalog mit Weiterbildungsangeboten vor

    Leipzig (ND). Die traditionsreiche Leipziger Universität, die seit 1953 den verpflichtendien Namen „Karl Marx" trägt, entwikkelt sich im 575. Jahr ihrer Geschichte; immer mehr auch zu einem Zentrum der Weiterbildung für Hoch- und Fachschulkader. Seit 1980 wurden im Jahresdurchschnitt 6800 Wissenschaftler ausgebildet sowie Vertreter der Praxis mit dem fortgeschrittensten Wissen und neuesten theoretischen Erkenntnissen vertraut gemacht ...

  • KlassischePhilosophie und Hegels Dialektik

    Das Hauptergebnis der klassischen deutschen Philosophie war eine ausgeprägte Dialektik. Schon Immanuel Kant hatte, wie Friedrich Engels bemerkte, eine Bresche in das metaphysische Weltbild geschlagen. Vor allem aber war die Dialektik umfassend und systematisch von Hegel entwikkelt worden, und zwar im Rahmen und zur Begründung seines konsequent objektiv-idealistischen philosophischen Systems ...

  • Im Gespräch mit A. S. Makarenko

    Werner Lindner befindet sich hier, wie der Untertitel schon sagt, mit Makarenko im Gespräch. Nun, da ist er gewiß nicht der einzige unter den wissenschaftlichen Koryphäen und leidenschaftlichen Lehrern unseres Landes. Es soll auch Eltern geben, die mehr von Makarenko gelesen haben, als ihre Erziehungskunst ausweist ...

  • Die zwei Linien der Weltpolitik

    Das vom Institut für Weltwirtschaft und Internationale Beziehungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und-vom Institut für Internationale Beziehungen an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR gemeinsam herausgegebene Jahrbuch spiegelt auch in seiner zehnten Ausgabe die politischen und gesellschaftlichen Grundprobleme unserer Zeit wider ...

  • Marx produktiv für heute befragt

    Der besondere Wert dieses Buches liegt in der konsequenten Art, in der Helmut Koziolek den Bogen von Marxens Reproduktionstheorie zur neuen Rolle von Wissenschaft und Technik in unserer sozialistischen Volkswirtschaft bis hin zu einprägsam formulierten Schlußfolgerungen für die praktische Leitungstätigkeit ...

  • Di« Bedeutung des Materialismus

    Zur allgemeinen philosophischen Grundlage der neuen Weltanschauung wurde der dialektische und historische Materialismus. Seine entscheidenden philosophischen Voraussetzungen bot in erster Linie der alte vormarxsche Materialismus. Materialistische Philosophie ist bereits an der Wiege philosophischen Denkens entstanden, in Europa im Rahmen der alten griechischen Philosophie ...

  • Arbeitswerttheorie von Smith und Ricardo

    Marx und Engels gingen jedoch nicht nur von Leistungen der Philosophie aus. Das Hauptwerk von Karl Marx ist bekanntlich das „Kapital". In seinem Untertitel nannte er es „Kritik der politischen Ökonomie". Gemeint war damit die klassische bürgerliche politische Ökonomie, wie sie vor allem in England entstanden war ...

  • ;e*g für Pari der Arbeiterklasse

    Zu einer wissenschaftlichen Lehre vom Sozialismus konnten die Utopisten jedoch nicht gelan-; gen. Das verhinderte vor allem, ihre eigene Klassenposition. Auch wenn sie sich, wie Saint Simon, zum Wortführer der arbeitenden Klassen machten, blieb ihnen die Arbeiterklasse doch immer nur Objekt ihrer Bemühungen ...

  • Die drei Quellen, aus denen Marx und Engels schöpften

    Fortgeschrittenstes Denken der Menschheit ist in der Weltanschauung der Arbeiterklasse aufgehoben / Von Prof. Dr. Friedrich Kumpf

    Das Werk von Karl Marx und Friedrich Engels stellte etwas prinzipiell Neues ■ in der Geschichte der Welterkenntnis dar. An die Errungenschaften der früheren Philosophie und die Erkenntnisse der Wissenschaft in ihrer Zeit anknüpfend, haben Marx und Engels die vorliegenden Ergebnisse vom Standpunkt der ...

  • Auf den Schultern der utopischen Sozialisten

    Philosophie wie politische Ökonomie dienen im Marxismus vor allem der theoretischen Begründung der historischen Mission des Proletariats. Schon aus diesem Grunde "wa* es natürlich, ; daß unter den geistigen Quellen der Lehre von Karl Marx die ver-i schiedenen sozialistischen und kommunistischen Ideen von einer neuen Gesellschaft, einer von Ausbeutung und Unterdrückung freien Welt, einen hervorragenden Platz einnehmen mußten ...

  • Informationen vom Rechner

    Akademie-Einrichtung bietet Forschern 450000 Quellen

    Berlin (ADN). Mitteilungen über neue Forschung- und Entwicklungsergebnisse aus aller Welt werden ständig im Wissenschaftlichen Informationszentrum der Akademie der Wissenschaften in Berlin ausgewertet. Auf der Grundlage von Magnetbanddiensten, die das Zentrum für die Gebiete Biowissenschaften und Physik betreibt, erhalten die Nutzer rasch Rechnerausdrucke mit Informationen über aktuelle Publikationen zu den jeweils gefragten Problemen ...

  • Eine Schrift zu Grundzügen unserer Theorie

    Vor 100 Jahren, im März 1883, erschien Engels' Schrift .Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft" zum erstenmal in deutscher Sprache. Diese Ausgabe fcom in drei unmittelbar aufeinanderfolgenden Auflagen mit insgesamt 10000 Exemplaren heraus. Entstanden als Propogandaschrfft über die Grundlagen und Wesenszüge des wissenschaftlichen Sozialismus, war das Werk erstmals bereits Anfang 1880 in der französischen Zeitschrift „La Revue Soctaliste" veröffentlicht worden ...

  • Festsitzung an Berliner Ökonomiehochschule

    Berlin (ND). Eine gemeinsame Festsitzung des wissenschaftlichen und des gesellschaftlichen Rates der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin fand in dieser Woche unter dem Motto „Der reale Sozialismus — Verwirklichung der Lehren von Karl Marx" statt. Das Referat, das sich mit der Bedeutung des Werkes von Karl Marx für die heutige Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus beschäftigte, hielt der Rektor der Bildungs- und Forschungsstätte, Prof ...

  • Japamsch-Sprachkurs an Dresdner Alma mater

    Dresden (ADN). Der erste Sprachkurs für Japanisch begann kürzlich an der Technischen Universität Dresden. Teilnehmer sind Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter dieser Universität, der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" Dresden und Ingenieure aus der Industrie. Die Ausbildung ist vorrangig auf das Übersetzen von Fachliteratur orientiert ...

  • Lebensbilder Leipziger Hochschullehrer

    Leipzig (ND). Unter dem Thema „Große Leipziger Sprachwissenschaftler" steht eine Forschungsarbeit von Studenten der Sektion Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaft an der Karl-MarxiUniversität Leipzig. Beteiligt sind an diesem Jugendobjekt künftige Sprachlehrer des 3. bis 5. Studienjahres. Zu den Wissenschaftlern, deren Lebenswerk dargestellt werden soll, gehören Karl Brugmann, der Ende des 19 ...

  • Studienmaterial über bürgerliche Theorien

    Jena (ND). Ein Studienmaterial, das neue Erkenntnisse zur Auseinandersetzung mit der sogenannten bürgerlichen „Sozialismus-Kritik" beinhaltet, wurde kürzlich von Gesellschaftswissenschaftlern der Militärakademie „Friedrich Engels" Dresden und der Friedrich-Schiller-Universitfit Jena herausgegeben. ' ' " Das Material beruht auf Forschungsergebnissen und Lehrerfahrungen beider Einrichtungen und soll die Studenten zur Offensiven Auseinandersetzung mit der bürgerlichen Ideologie befähigen ...

  • Fichte-Gedenkstätte

    Auskünfte über das Leben und Werk Johann Gottlieb Fichtes gibt eine Gedenkstätte im Schloß Rammenau bei Bischofswerda. Fichte, Vertreter der klassischen deutschen Philosophie, wurde 1762 in Rammenau geboren. Der ihm gewidmete Raum' in dem zu Beginn des 18* Jahrhunderts errichteten Barockschloß informiert ...

Seite 11
  • Seht her, ich bin Jura!

    Erfahrungen, die nicht nur Lindower beim Erwachsenwerden machen Von Dr. Christina Matte (Text) und Joachim F i e g u t h (Fotos)

    länder bauen. Nur Jura hatte etwas einzuwenden. Die rothaarige Jura aus Vielitz, die sieben Geschwister hat Jura sagte: „Warum denn wir, wir sind keine Bauleute!" Natürlich stöhnte die Klasse auf. Wie konnte es anders sein, Jura hat immer was dagegen, Jura wird immer eigensinniger! Daß die anderen sich aufregten, störte Jura nicht im geringsten ...

  • Es reicht nicht, sich Frieden zu wünschen

    An dieser Stelle möchte ich von Christine erzählen. Christine wohnt mit ihrer Familie in einem schönen Haus am Lindower Wutzsee. Den Namen des Hauses können Spaziergänger von. der Straße aus auf der Giebelwand lesen. Das Haus heißt „Frieden". Christines Mutter, Ilse Schröder, findet, daß Frieden ein gutes Wort sei ...

  • Hohe Kosten für Hebung

    Die Debatte, ob die „ Alexander L. Kielland", die eine Verdrängung von 20 000 Tonnen besitzt, wieder aufgerichtet und gehoben werden kann oder ob sie in tieferen Gewässern für immer versenkt werden soll, wogte in Norwegen unterdessen weiter. Bei den Auseinandersetzungen geht es in erster Linie um die für die Hebung notwendigen Summen — inzwischen werden die Bergungskosten auf 120 bis 140 Millionen norwegische Kronen geschätzt Zum anderen spielen nationale Erwägungen eine Rolle ...

  • Jeder geht den Weg auf seine Art

    . Vielleicht läßt es sich so beschreiben -r- das Alter zwischen dreizehn und vierzehn, in dem die Mädchen und Jungen unseres Landes ihre Jugendweihe erhalten. Mit Gewißheit vermag ich es nicht zu sagen, denn die, von denen ich erzähle, habe ich in Lindow kennengelernt, einer märkischen Landstadt mit nur 3000 Einwohnern ...

  • Stählernes Wrack vor Stavanaers Toren

    der Säulen, und innerhalb von 20 Minuten kenterte die „Alexander L. Kielland". Von den 212 Männern, die sich während des Unglücks an Bord befanden, konnten nur 89 gerettet werden. Die Schlagzeilen in der norwegischen Presse spiegelten die Erschütterung der Bevölkerung über diese Katastrophe wider. Das, Wrack der „Alexander L ...

  • Zunächst aber wollen sie sich bedanken

    In einer Woche ist es nun soweit: Die Schüler unserer 8 b werden aufgenommen in den Kreis der Erwachsenen. Ein Ereignis in der Stadt! Im Lindower Schreibwarenladen (HO) liegt eine Liste ihrer Namen aus. Wer gratulieren will, kann dieser Liste gleich entnehmen, wohin er die Glückwünsche schicken soll ...

  • „Vereint sind wir alles!"

    Der große Saal war brechend voll. Idr'Staunte, und ich'War begeistert. Alles nur Jugendliche von meinem Alter. Was für eine Masse, welches Feuer, welches Temperament, welche Begeisterung in dieser Jungmannschaft! Der Gesang der Tausende, welch eine Wirkung, welch eine Freude, welch einen Rhythmus übte das auf nrich ausl ...

  • Das Treppengeländer entsteht doch

    Die meisten Schüler der 8 b kennen sich vom ersten Schuljahr an, einige länger, sie sind miteinander verwandt. Sven beispielsweise ist Doreens Onkel. Als jüngstes ivon neun Kindern der Familie Lück hat Sven eine Schwester, die ihm, kurz bevor er selbst auf die Welt kam, diese Nichte schenkte. Wie Sven wachsen mehrere Schüler der 8 b in großen Familien auf ...

  • Kieloben im Gandsf jord

    Im Gandsf jord vor der westnorwegischen Hafenstadt Stavanger ragen seine vier nach dem Unglück vom 27. März 1980 übriggebliebenen Füße wie überdimensionale Tellerminen aus dem Wasser. Im Innern des Wracks befinden sich noch immer die sterblichen Überreste von 36 Erdölarbeitern, die nach der Katastrophe nicht geborgen werden konnten ...

  • Neuartiges Rettungsboot

    Ein Beispiel dafür ist die inzwischen in Dienst gestellte Schwesterplattform der „Kielland", die „Henrik Ibsen". Statt für 600 ist sie nur für 300 Personen zugelassen. Die Rettungsboote — ausgelegt für 400 Mann — sollen auch bei schwierigen Verhältnissen zu Wasser gelassen werden können. Bei der „Kielland" versagten die Auslösungsmechanismen der Boote ...

  • Aufschluß über Ursachen

    Für die Bergung dürfe man keine Anstrengung scheuen, meinte der Sprecher der sozialdemokratischen Norwegischen Arbeiterpartei im Störung. Das sei man denen schuldig, die ihr Leben ließen, und jenen, die täglich auf den Plattformen in der Nordsee ihren schweren Dienst verrichten. Denn es besteht die Hoffnung, daß die Bergung weitere Aufschlüsse über die Ursachen des Unglücks gibt und damit zur Verhinderung neuer Gefahrensituationen in der stürmischen Nordsee beiträgt ...

  • Unsere Hände

    Hast du die Hände schon einmal genau angesehen? Große und starke - kleine und schmale — unsere Hände sind, die Erbauer unseres Lebens! Wie wir sie gebraudien, davon hängt unser Leben, unser Glück ab. Wenn jede Hand zufaßt, wird sich unser Leben schön und schöner gestalten! ■Darum werden auch deine Hände ...

  • Vom Sinn unseres Lebens

    Mit der Jugendweihe setzen wir in der Deutschen Demokratischen. Republik eine schöbe Tradition der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung fort. Ende des 19. Jahrhunderts fanden in wichtigen Zentren der revolutionären Arbeiterbewegung die ersten Jugendweihen und proletarischen Schulentlassungen statt ...

  • Vor drei Jahren kenterte die Plattform „Kielland" in der Nordsee, Heue Bergungspläne norwegischer Behörden

    Vor einigen Tagen lief die Frist aus, die die norwegische Regierung für neue Angebote zur Hebung der gekenterten Bohrplattform „Alexander L. Kielland" gesetzt hatte. Fünf Bergungsgesellschaften aus Norwegen, Schweden und den Niederlanden haben ihre Offerten eingereicht. Doch wird der stählerne Koloß ...

Seite 12
  • Speicherinhalt direkt beobachtet

    Eines der Gebiete, in denen diese Methode angewendet wird, ist die magnetische Speichertechnik. Bei dieser Technik wird die Information, die gespeichert werden soll, als „magnetische Struktur" dem Speichermedium aufgeprägt. Unter einer magnetischen Struktur soll dabei verstanden werden, daß kleine Bereiche innerhalb des Speichermediums unterschiedliche Magnetisierungen in Intensität und Richtung aufweisen ...

  • Rätselhafte Flucht der Vögel

    Über 16 Millionen Tiere verließen die Weihnachtsinsel

    Über 18 Millionen Vögel haben aus . wissenschaftlich ■ noch • nicht eindeutig geklärten Gründen die Weihnachtsinsel, im ; Pazifischen Ozean verlassen, meldete kürzlich die Nachrichtenagentur Reuter. Der Exodus vom größten Korallen-Atoll der Welt ist nach Angaben eines US-amerikanischen Wissenschaftlers der erste bekannt gewordene Fall, in dem eine gesamte Vogel-Population ihre Heimatinsel aufgegeben hat ...

  • ,Rhinotherm' gegen Schnupfen

    Neuer Apparat soll in 24 Stunden die Krankheit heilen

    Der Schnupfen gehört zu den Krankheiten, gegen die bisher alle Behandlungen und Medikamente sehr wenig ausrichten konnten. Wie Prof. Andre Lwoff, Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie, kürzlich in einem Artikel in der französischen Zeitung „Le Monde" mitteilte, soll es jetzt aber gelungen sein, einen Apparat zu entwickeln, der imstande ist, Schnupfen, auch in seinen alergi sehen Formen, innerhalb von 24 Stunden in 78 von 10b Fällen radikal zu heilen ...

  • Kontinentaldrift gemessen

    Europa wandert jährlich um 10 Zentimeter nach Osten

    Obwohl schon seit einiger Zeit bekannt ist, daß sich die Kontinente über die Erdoberfläche bewegen, ist es schwierig, diesen Vorgang exakt nachzuweisen, einerseits wegen der geringen Bewegung, andererseits wegen der großen Flächen, die davon betroffen sind, schreibt die „Times" in ihrer Ausgabe vom 12 ...

  • Strom aus Erdwärme erzeugt

    Versuchsstation zur Nutzung von Sonne und Wind

    Das erste Geothermalkraftwerk Indonesiens ist jetzt etwa 200 km südöstlich von Jakarta in Betrieb genommen worden. Das Kraftwerk nutzt die heißen Quellen des vulkanischen Gebiets, die aus 900 bis 1800 m Tiefe aufsteigen. Das Kamojang-Kraftwerk erbringt mit seiner ersten Stufe eine Leistung von 30 Megawatt und versorgt Hunderte kleine Dörfer in Westjava mit elektrischem Strom ...

  • Weg« für praktikable Lösungen gesucht

    Für die Entwicklung und Weiterentwicklung neuer magnetischer Speichermaterialien, ihrer Herstellungstechnologien oder von Aufzeichnungstechniken ist es wichtig, einfach zu handhabende Prüfverfahren zu besitzen, mit denen die elementaren Prozesse magnetischer Aufzeichnungen unmittelbar untersucht werden können ...

  • Weltweit Wetterstationen

    Über 100 000 Meßpunkte werden Tag für Tag kontrolliert

    die WMO als Nachfolger der 1873 gegründeten internationalen Organisation für Meteorologie und als SpezialOrganisation der Vereinten Nationen. Der diesjährige Tag der Meteorologie war den ungezählten haupt- und ehrenamtlichen Wetterbeobachtern auf allen Erdteilen gewidmet, die durch ihre unermüdliche Kleinarbeit zur lükkenlosen Erfassung meteorologischer Erscheinungen sowie zu kurz- und mittelfristigen Wetterprognosen beitragen ...

  • reinste Störungen sind zu erkennen

    Auf den nebenstehenden Fotos sind auf diese Weise sichtbar gemachte magnetische Aufzeichnungsstrukturen auf Magnetbändern wiedergegeben. Dde Strukturen sind als einzelne Streifen zu erkennen,; die in,©ich iein Raster von Magnetisierungswechseln aufweisen. Feinste Störungen der Aufzeichnung können hier vom geübten Beobachter erkannt und die Ursache erforscht werden ...

  • Forschung Neue Nordpolstation

    „Nordpol 26", eine neue wissenschaftliche Driftstation der Sowjetunion; wird in diesem Frühjahr ihre Arbeit im Nord- .polarmeer aufnehmen. Gegenwärtig sind Flieger und Polarforscher nordwestlich der Wrangel-Insel, dem traditionellen Ausgangspunkt sowjetischer Nordpol-Driftstationen, auf der Suche nach einer genügend großen und festen Eisscholle für die Forschungsstation ...

  • Goldrückgewinnung

    Ein neues Verfahren zur Rückgewinnung von Gold und anderen Edelmetallen aus schrottreifen Computern, Fernsehgeräten und Radioapparaten haben amerikanische Wissenschaftler entwickelt Die neue Technologie beruht darauf, daß Leiterplatten und andere stromführende Teile, die zum Teil aus hochwertigen Metall len bestehen, zu Barren geschmolT zen werden ...

  • Fossilienfund

    Eine Fossilienlagerstätte haben kenianische und japanische Forscher im Norden von Kenia entdeckt Nach Auffassung des Anthropologen Dr. Richard Leakey dürfte die reiche Fundstätte wichtige Erkenntnisse über die Entstehungsgeschichte des Menschen liefern. Mehr als 100 Fossilien konnten die Wissenschaftler innerhalb eines Tages bergen, darunter auch Kieferstücke des Kenyapithecus ...

  • Ein Denkmal für das „Pallas-Eisen"

    Die genaue Fundstelle eines fast 700 Kilogramm schweren Meteoriten in Sibirien, der als Pallas-Eisen bekannt wurde, ist vor einigen Jahren wiederentdeckt worden. Sie liegt südwestlich von Krasnojarsk in einem schwer zugänglichen Gelände. Einer Expedition des Meteoriten-Komitees der sowjetischen Akademie gelang es auf mehreren Reisen, die Fundstelle endgültig zu fixieren und die gewonnenen Angaben mit alten Berichten zu vergleichen ...

  • Infrarot-Satellit

    Mit dem seit Ende Januar im Weltraum installierten Infrarot- Teleskop auf dem Satelliten „Iras" sind zusätzlich zu den bereits bekannten 20 Galaxien bisher 20 weitere außerhalb der Milchstraße in großer Entfernung entdeckt- » worden. Eines1" der erstaunlichsten^Msherigen'^Ergebnisse ist nach Aussagen amerikanischer Astronomen, die gemein'-* sam mit Niederländern und Briten die Beobachtungen vornehmen, ein sehr scharfes Bild einer 300 Millionen Lichtjahre von der' Erde entfernten Milchstraße ...

  • Eisbärennachwuchs kam zur Welt

    Die Aufzucht von Eisbären in zoologischen Gärten ist auf Grund der starken Empfindlichkeit des Muttertiers gegenüber Störungen recht schwierig. Um so beachtenswerter ist der Aufzuchterfolg, der den Zoologen in Schönbrunn (Osterreich) gelang. Die Bärin »Uta" hatte am 11. 12. 1982 zwei Junge zur Welt gebracht, die nun kürzlich zum erstenmal der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnten ...

  • Tiefsee-Tauchboot

    Japans erstes Tiefsee-Tauchboot „Shinkai 2000" hat mit abschließenden Testfahrten begonnen. Sie finden unter anderem in der Suruga-Bucht vor der Pazifikküste von Honshu statt. Nachdem Druckkörper, Instrumente und Manipulatoren in einer Tiefe von 1400 m überprüft wurden, lautete ab 23. März das Ziel, die vorgesehene Maximaltiefe von 2000 m zu erreichen ...

  • • Ein Hilfsmittel für weitere Forschungen # Signalspuren durch Ferrofluide dargestellt

    VonKarJWillaschelc

    bild der magnetischen Struktur, die beobachtet werden kann. Bei der Darstellung von gespeicherten Informationen, die gekennzeichnet sind durch eine Folge von dicht nebeneinanderliegenden Magnetisierungswechseln, muß ein dünner Film der magnetischen Flüssigkeit direkt auf die Oberfläche des Speichermediums aufgebracht werden, weil 'die magnetischen Streufelder der Magnetisierungsstruktur nur dort wirksam sind und mit wachsendem Abstand von der Oberfläche rasch abklingen ...

  • Observatorium in 1700 Meter Höhe

    Das 125-cm-Teleskop »AST - 2" gehört zum Astrophysikalischen Observatorium Abastumani der Akademie der Wissenschaften der Georgischen SSR. Es befindet sich in 1700 Meter Höhe im Adsharo- Imeritinsker Gebirge und führt planmäßig Beobachtungen der Sterne, der Sonne, des Mondes und der Planeten durch und bearbeitet wichtige Forschungsthemen auf dem Gebiet der Astrophysik ...

  • Tonbandaufzeichnungen werden sichtbar gemacht

    In den letzten Jahrzehnten ist eine Vielzahl von Systemen und Geräten entwickelt worden, um bestimmte Informationen zu speichern und bei Bedarf wieder abrufen zu können. Weithin durchgesetzt und aus der Praxis nicht mehr wegzudenken ist dabei die Informationsspeicherung durch Magnetisierung, wie sie ...

  • Krokodile

    Drei Krokodile sind im Wildschutzpark von Bhitarkanika im nordostindischen Unionsstaat Orissa entdeckt worden. Zoologen machten die Tiere, die früher in den Küstengewässern des Indischen Ozeans lebten, in kleinen Flußlaufen aus, die während der Gezeiten überflutet werden. Vor dem Fund waren nur noch fünf lebende Exemplare bekannt ...

  • Baikal-Beben

    Ein Erdbeben, dessen Epizentrum im mittleren Teil des Baikalsees lag, zeugt nach Meinung sowjetischer Wissenschaftler davon, daß die Formierung der Senke des tiefsten Sees der Welt (1742 m) noch nicht abgeschlossen ist. In Irkutsk, 60 km vom zweitgrößten Binnensee der Erde entfernt, wurden Erdstöße der Stärke vier gemessen ...

Seite 13
  • Opportunistische Angriffe entschieden zurückgewiesen

    Positiv war auch die Bilanz des „Sozialdemokrat", des illegalen, in Hottingen-Zürich redigierten und gedruckten Zentralorgans der deutschen Sozialdemokratie. Woche für Woche trotz des Spitzelheeres verbreitet, prägte er wesentlich die einheitliche und revolutionäre Orientierung der Genossen. Gegenüber der Zeit des Wydener Kongresses von 1880 hatte sich seine Auflage vervielfacht und deckte längst die Kosten für Herstellung und Vertrieb ...

  • Ein General an der Spitze der Hetärie

    In Lehrbüchern der Geschichte des alten Griechenland steht, daß in Athen im 5. Jahrhundert die Hetärien eine beachtliche politische Rolle spielten. Sie schürten die Opposition gegen die demokratische Partei und unterstützten reaktionäre Kandidaten für öffentliche Amter. Hetären hießen in der Antike die gehobenen Vertreterinnen des horizontalen Gewerbes, die Wert darauf legten, mit den Bordellinsassinnen, in der Regel Sklavinnen, nicht auf eine Stufe gestellt zu werden ...

  • Gelöbnis, auf Lenins Weg voranzuschreiten

    Vor 60 Jahren: 7. Kongreß der Kommunistischen Jugend

    „Die Kommunistische Jugend wird mit Euch in einer Reihe kämpfen." Das versicherte die Kommunistische Jugend Deutschlands (KJD) auf ihrem 7. Reichskongreß allen jungen Arbeitern und Arbeiterinnen. „Sammelt Euch in den Betrieben und schließt Euch der Kommunistischen Jugend an, verbindet Euch mit der erwachsenen Arbeiterschaft, damit wir alle organisiert der Willkür und der Brutalität des Unternehmertums entgegentreten können ...

  • Verschollene Dokumente über Lidice zu sehen

    Ausstellung im Marmorsalon der Nationalen Gedenkstätte

    Im Marmorsalon der Nationalen Gedenkstätte Lidice sind jetzt neue erschütternde Dokumente über die faschistischen Verbrechen in dieser mittelböhmischen Gemeinde zu sehen. Es sind Fotografien und Texte von der Zerstörung des Ortes im Juni 1942. Bekanntlich machten damals Gestapo- und SS-Leute Lidice dem Erdboden gleich, um das tschechoslowakische Volk einzuschüchtern und seinen Widerstand gegen die Okkupanten zu brechen ...

  • Bekenntnis zum Begründer der I. Internationale

    Der Kongreß wurde um einen Tag verkürzt und beendete seine Arbeit bereits am 1. April (auf dem Titelblatt des gedruckten Kongreßprotokolls ist noch der geplante Abschlußtermin angegeben). Ohne Referat und Diskussion einigten sich die Delegierten auf eine Resolution zur Sozialpolitik Bismarcks, der mit Hilfe einiger Sozialgesetze die Arbeiterklasse zu korrumpieren suchte ...

  • Sozialdemokratie wurde stärker und geschlossener

    Während die Sozialisten Kopenhagens, deren Solidarität den Kongreß ermöglicht hatte, die deutschen Delegierten mit einem Lied ehrten, denunzierten der Polizeichef von Kopenhagen und der deutsche Konsul in Dänemark die Abfahrtzeiten der Parteitagsdelegierten. Aber nur einen Teil von ihnen konnte die Politische Polizei bei der Ankunft in Preußen-Deutschland verhaften ...

  • Unter den 60 Delegierten zahlreiche junge Genossen

    An diesem 29. März traten bereits die Delegierten, die über Kiel auf, verschiedenen Wegen angereist waren, im Vereinslokal der dänischen14 Sozialisten zu "Kopenhagen, Römersgade, zur Vorversammlung zusammen. Sie wählten die Vorsitzenden — Bebel und Hasenclever — und das Büro des Kongresses sowie die Mandatsprüfungskommission ...

  • Rote Bergsteiger ehrten Karl Marx

    „sport und berg wacht" von 1933

    Die letzte Ausgabe der Monatsschrift „sport und bergwacht" im März 1933 war Karl Marx gewidmet Auf der Titelseite der von der Naturfreunde-Opposition e. V. — als Vereinigte Kletterabtellung Sachsens (VKA) oder auch als rote Bergsteiger bekannt — herausgegebenen Zeitschrift erschien ein Marx-Porträt Auf Seite 1 stand ein mit dem Pseudonym „Ciatra" unterzeichneter redaktioneller Beitrag zum 50 ...

  • Wien: Chronist des Widerstandes

    Archiv mit Tausanden Besuchern

    Im alten Wiener Rathaus in der Wipplinger Straße, einem schönen Barockbau aus dem 14. Jahrhundert, wurde kürzlich ein Jubiläum begangen. Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes blickte auf zwei Jahrzehnte umfangreicher Forschungs-, Dokumentations- und Agitationsarbeit zurück. Heute ist das Dokumentationsarchiv sowohl in Osterreich als auch im Ausland „eine anerkannte-, wissenschaftliche ...

  • ,Auf und frisch ans Werk!1 war die Losung der Partei Deutscher Sozialistenkongreß 1883 in Kopenhagen / Von Dr. Wolfgang Schröder

    „Auf und frisch ans Werk!" - mit dieser Aufforderung kündigte der illegale „Sozialdemokrat", dem Sozialistengesetz zum Hohn, im Januar 1883 öffentlich die Einberufung des Parteitages der deutschen Sozialdemokratie an. „Tretet also zusammen, beratet, wen Ihr als Euren Vertrauensmann dazu senden wollt — und schafft Mittel ...

  • Stadt der Bronzezeit in Turkmenien ausgegraben

    Du. Moskau. Auf die Überbleibsel der einstigen Hauptstadt des legendären mittelasiatischen Staates Margusch ist eine Expedition des Instituts für Archäologie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR im Südosten Turkmeniens gestoßen. Bei Ausgrabungen in der Murgabebene wurden Reste eines monumentalen architektonischen Ensembles entdeckt, das mehr als 20 Hektar einnimmt: eine Befestigungsanlage mit halbmeterdicken Wänden und Verteidigungstürmen an allen Ecken ...

  • Sprechende Uhr von Paris hatte jüngst Jubiläum

    Paris (ADN). Weil den Direktor des Pariser Observatoriums, Ernest Escalangon, seinerzeit die ständigen Telefonanfragen nach der genauen Uhrzeit störten, erfand er 1933 die „sprechende Maschine", die erste telefonische Zeitansage der Welt, deren 50- jähriges Jubiläum kürzlich begangen wurde. Escalangon machte sich die Technik des gerade erfundenen Tonfilms zunutze ...

  • Schrift zur Geschichte des Lagers „Grünes Tal"

    Schwerin (ND). Das Historische Museum Schwerin gab eine von Margot Kempien erarbeitete Schrift über die Mahn- und Gedenkstätte „Grünes Tal" heraus. In unmittelbarer 'Nähe der Stadt befand sich ein faschistisches Kriegsgefangenenlager, Stalag IIE. Nach Entdeckung von Massengräbern ermordeter Kriegsgefangener im Jahre 1961 wurde hier eine würdige Stätte der Mahnung und des Gedenkens errichtet ...

  • Münzsammlung aus Bulgariens Mittelalter

    Schumen (ADN). Eine der reichhaltigsten Münzsammlungen aus dem bulgarischen Mittelalter wird in der Schumener Zweigstelle des archäologischen Akademie^Instituts aufbewahrt. Sie enthält mehr als '7200 Kupfer-, Silber-'und Goldmünzen. Darunter befinden sich Münzen der Bojaren Mitscho aus Preslaw und Konstantin Assen aus dem 13 ...

  • 1500 Jahre altes Buch aus sieben Goldplatten

    Colombo (ADN). Ein „Goldenes Buch", das über 1500 Jahre alt sein soll, ist von Archäologen bei Ausgrabungen im Norden Sri Lankas entdeckt worden. Das Buch besteht aus sieben Goldplatten mit einem Gesamtgewicht von zwei Kilogramm und trägt Inschriften in Sanskrit.

  • Fotos aus dem All zeigen ehemalige Flußbetten

    Kairo (ADN-Korrl). Sechs Flußbetten aus prähistorischer Zeit im Grenzgebiet zwischen Ägypten und Sudan wurden mit Hilfe amerikanischer Aufnahmen aus dem Weltraum entdeckt. Jeder der Flüsse war etwa 200 Kilometer lang und zwischen 20 und 25 Metern breit.

Seite 14
  • Reise in das sommerliche Sibirien

    „Hier ist jedes Stück bebautes Land ein Sieg", stellt Friedrich Hitzer auf seiner Reise in den sibirischen Sommer fest. Und im Vergleich mit der kapitalistischen Umwelt, in der er als Autor in der BRD lebt, kommt er zu einem weiteren Fazit: „Da gibt es... trotz der Eiseskälte im Winter nicht das Packeis der Gefühle ...

  • Alles Wesentliche über die Antike erfaßt

    Johannes Irmscher (Hrsg.): Lexikon der Antike. Bibliographisches Institut, Leipzig 1982. 5. Auflage. 639 S., Leinen, 32 Mark. Vor zwölf Jahren war die erste Auflage erschienen, 607 Seiten und 40 Bildtafeln umfassend. Nun ist de fünfte auf dem Markt, mit 639 Seiten und 54 Bildtafeln, davon sechs farbigen, und vielen Strichätzungen (grafische Darstellungen, Schemeta, Buchstaben, Schriften) ...

  • Neue Literaturf ormen im Entstehen beobachtet

    Juri Tynjanote: Poetik. Ausgewählte Essays. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1982. GKB 35. 232 S., Leinen, 9,50 Mark. Vielleicht hätte dieser 35. Band aus der Gustav Kiepenheuer Bücherei mit Essays von Juri Tynjanow (1894-1943) einen anderen Titel verdient: „Poetik" - also „Lehre von der Dichtkunst" — klingt recht allgemein und sogar etwas nach „graue Theorie" ...

  • Ostseeinsel voller Geheimnisse

    Ursula Ullrich/Rudolf Peschel: Hiddensee-Suhfahrt. Verlag Junge Welt, Berlin 1982. 55 S, Poppband, 5,80 Mark. Nun liegt der dritte Querlandein-Band der Reisebuch-'Reihe für Kinder vor: nach dem Ausflug an die Müritz und der Oder* bruch-Rundfahrt jetzt eine#Hiddensee-Sehfahrt. Die Autorin durchstreift diq Jnsel von Nord nach Süd, von West nach Ost, vom Frühjahr 'bis zum Winter, schildert den Kindern ihre Eindrücke, spricht ihre Leser direkt an, macht ihnen „Seh-Vorschläge" ...

  • Bekannte Autoren zeigen sich aus anderer Sicht

    Josef Capeks expressiver Linolschnitt aus dem Jahre 1917 auf dem Titelblatt macht auf die 14 Erzählungen dieses Bändchens neugierig, verspricht Ungewöhnliches auch im Text. Der Leser wird nicht enttäuscht. Er erhält Einblick in die verschiedenen Strömungen ' der tschechischen Literatur zwischen 1918 und 1945 und in das vielfältige Schaffen bereits bekannter Autoren ...

  • Katharina II. holte den Gelehrten nach Petersburg

    Im Leben des Schweizer Mathematikers Euler gab es drei Schaffensperioden, von 1727 bis 1741 in Petersburg, von 1741 bis 1766 in Berlin und von 1766 bis zu seinem Tode wiederum in Petersburg. Er war nicht nur ein überragender Mathematiker, seine Lehrbücher zur Differential- und Integralrechnung (1755 und 1768 erschienen) bildeten fast ein Jahrhundert lang die Standardliteratur künftiger Mathematiker; er leistete auch auf Gebieten der Physik und Astronomie Bedeutendes ...

  • Belletristik/Reportage

    Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Novalis. Werke in einem Band. Bibliothek Deutscher Klassik. Hrsg.: Hans-Dietrich Dahnke. 394 S., 1 Frontispiz, Leinen, 5 Mark. F. A. Brockhaas Verlag Leipzig Bernd Wurlitzer: Vogtland und Ausflüge ins Becken von Cheb. 2. Aufl. 148 S., zahlr. Fotos, zelloph. Pappband, 16,50 Mark ...

  • Schriftsteller in Kurzporträts

    Es ist in einigen Bezirken schon Tradition geworden, daß sich Mitglieder und Kandidaten des Schriftstellerverbandes biobibliographisch vorstellen. Diesmal bietet erneut der Bezirk Leipzig seine Künstler dar. Die nach sechs Jahren entstandene „Neufassung will dem Interessierten Einblick geben, will Hilfe bieten beim Kennenlernen der Leipziger Autoren und ihrer Werke", schrieb Jochen Geldner, Mitglied des Rates des Bezirkes für Kultur ...

  • Leserbriefe Buchdruck in Leipzig vor fast 200 Jahren

    Das Reclam-Bändchen „Gelehrsamkeit ein Handwerk? Bücherschreiben ein Gewerbe?" (siehe ND v. 19. März 1983) hat uns auch sehr gefallen, nicht nur, weil wir geistvolle Zeilen von Jubilaren wie Nicolai oder Cotta lesen konnten, sondern weil wir gerade mit diesem Büchlein einige schöne streitbare Stunden mit Freunden in Plauderei über Buchhandel, Verlagswesen und Druckerei erlebten ...

  • Seejungfrauen, Meermänner und Fabelgetier

    Ohren und Klauen findet man häufig wiedergegeben. Besonders gefährlich, so hieß es, seien die Meermänner, die es darauf abgesehen hätten, mit Menschenfrauen „gewalttätige Unzucht" zu treiben. Das vorliegende Büchlein aus der Reihe „maritime miniaturen" bildet eine Vielzahl solcher Fabelwesen ab, die alte Bücher und Landkarten bevölkern, daneben auch Seeschlangen, Kraken und Wale, deren Gefährlichkeit früher übertrieben wurde ...

  • Erlesenes... Blick in Arnold Zweigs Arbeitsbibliothek

    „Ich gehe im Geiste an den beiden großen Wänden meiner Bibliothek entlang und sehe die Abteilungen, die Fächer und die Rücken meiner Lieblinge", schrieb Arnold Zweig in liebevoll-wehmütiger Erinnerung an seine Bibliothek in Berlin-Eichkamp, die von Faschisten zerstört wurde. Wie er sich mühte — in Haifa ...

  • Tribüne-Verlag betreut proletarische Dichter

    Als ich unlängst auf der Bücherbordseite las, daß Karl Grünbergs „Episoden. Erlebnisse aus sechs Jahrzehnten" beim Tribüne-Verlag erschienen, fiel mir eigentlich erst auf, daß der Gewerkschaftsverlag in der Herausgabe proletarischer Literatur große Verdienste hat. Inmitten der Editionen großer Verlage tritt er indes meist in den Hintergrund ...

  • AMKOH PIA IOAHID

    John Reeds „10 Tage, die die Welt erschütterten" in Ukrainisch Über Buchgestaltung (Umschlag sowie Titelseite) und Sammlungen alter Drucke in der Ukrainischen SSR berichten zwei sowjetische Autoren: Dmitri Gorbatschow und Jaroslaw Issajewitsch im gleichen Heft. Kleine Plaudereien zum Nachdenken bieten Uwe Kant unter der Überschrift „Der Leser — das unbekannte Wesen?" und Manfred Kubowsky „Wann sind die Schönen wirklich schön?" ...

Seite 15
  • Hafenfacharbeiter

    ausgebildet werden. Während der Lehrzeit erwerben Sie gru nd legende Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Transport-, Umschlag- und Lagerprozesse. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann eine Qualifizierung über den Gangleiter, Meister, Obermeister bis hin zum Fach- oder Hochschulingenieur bzw ...

  • Taschenlexikon für Zeitungsleser

    Zusammengestellt und herausgegeben von einem Kollektiv des Dietz Verlages Berlin und des Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR 256 Seiten mit zahlreichen Grafiken Broschur • 7,20 M Bestellnummer:7375854 (Beim Verlag vergriffen)

  • Kinderferienlager.

    Weiterhin stehen im Juni und September Urlaubsplätze im Ferienlager zur Verfügung. Wir suchen im Tausch für 1985 ein Kinderferienlager oder die Beteiligung für 35 Personen. Zuschriften an: LPG „Vereint* Kraft" Satow 2574 Satow, Straße der DSF 5

  • Daß es die Sowjetunion gibt, ist ein Glück für die gesamte Menschheit

    Volk der DDR brüderlich verbunden mit der Partei und dem Lande Lenins Grüße Erich Honeckers und Willi Stöphs an die Repräsentanten des Sowjetstaates 32 Seiten mit 1 Frontispiz Broschur • 0,40 M Bestellnummer: 7378107 (Beim Verlag vergriffen)

  • Die Gewalt soll gegeben werden dem gemeinen Volk

    Der deutsche Bauernkrieg 1525 Schriftenreihe Geschichte 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 272 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Broschur • 5,80 M Bestellnummer: 7364135 (Beim Verlag vergriffen) Frank Rupprecht

  • Karl Marx und Friedrich Engels — Ihr Leben und ihre Zeit

    Bildband 3. Auflage Herausgeber: Museumfür Deutsche Geschichte, Berlin* und Dietz Verlag Berlin, Marx/Engels-Lektorat 352 Seiten mit zahlreichen Illustrationen Leinen ■ 36,00 M Bestellnummer: 7368435 Hans Koch

  • Das Ende von Weimar

    Monopolkapital und Hitler 364 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Leinen • 14,80M Bestellnummer: 7377016 Heinz Kühnrich Ihre Bestellungen richten Sie bitte an den Literaturobmann oder an eine Buchhandlung.

  • Schulabgänger 1983!

    Einen Beruf mit guten Perspektiven bietet Ihnen der Rostocker Überseehafen I In zweijähriger Lehrzeit können männliche Interessenten nach erfolgreichem Abschluß der 10. Klasse als

  • Ein Symbol zerbricht

    Zur Geschichte und Politik der AEG Schriftenreihe „dietz aktuell" 80 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Broschur ■ 0,80 M Bestellnummer: 7377876

  • Industrieroboter im Sozialismus

    Herausgeber: Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der siED 230 Seiten mit Abbildungen Broschur • 6,20 M Bestellnummer: 7376662 Otto Reinhold

  • Marx, Engels und die Ästhetik

    Herausgeber: Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED 208 Seiten • Leinen • 9,50 M Bestellnummer: 7376953 Wolfgang Rüge

  • Mensch und Ökonomie im Sozialismus

    Schriftenreihe „ÖKONOMIE aktuell" 80 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Broschur ■ 3,80 M Bestellnummer: 7376910 Harri Czepuck

  • Die KPD im Kampf gegen die faschistische Diktatur 1933 bis 1945

    Schriftenreihe Geschichte 342 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Broschur ■ 7,20 M Bestellnummer: 7376048

Seite 16
  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Altertumsforscher, 8. Gaststätte, 15. dichterisch für Adler, 16. höchste Stimmlage, 17. polnischer Fischereihafen, 18. Bruchstück, Rest, 19. Maßeinheit der Brechkraft von optischen Linsen, 20. meteorologischer Begriff, 21. Bühnentanz, 22. Branntwein aus Zuckerrohr, 25. Windschatten, 27 ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Souverän: Annett Wagner

    Gab es bei den Herren in diesem Jahr zwei DDR-Meister, so beherrschte eine Spielerin das Feld der Damen. Annett Wagner-Michel startete in Cottbus mit dem phantastischen Ergebnis 10 aus 10! Sie gewann den Titel mit zwei Punkten Vorsprung auf die Zweite, Vorjahrsmeisterin Iris Bröder. Was die neue DDR-Meisterin auszeichnet, ist ein grundsolides Stellungsspiel, gepaart mit einem stark ausgeprägten Blick für kombinatorische Möglichkeiten ...

  • Verliebt in die kantige Rosyka

    Trotz aller vorhandenen Technik gibt es in einem Seehafen nach wie vor noch viel schwere Arbeit. Beispielsweise gehört dazu auch das Offnen und Schließen der großen Eisenbahnwaggons. Und wenn es sich außerdem noch um Schüttgut wie Kali handelt, wächst der Schwierigkeitsgrad weiter an, denn die Kaliwaggons müssen mit großen mechanischen Verschlüssen besonders gesichert sein ...

  • Tanz auf dem Glasrand

    In der Osterzeit werden viele Eier angemalt, ausgepustet, gekocht und selbstverständlich gegessen. Man kann mit ihnen aber auch eine ganze Menge Experimente anstellen. Viele Abwandlungen des „Ei des Kolumbus" sind bekannt. Die Tricks zielen meist darauf ab, ein Ei aufrecht stehen zu lassen, ohne, wie es Kolumbus getan haben soll, seine Schale zu zerbrechen ...

  • Ein Kritiker wird Regisseur

    Nach dem Besuch der Bürgerschule in Hamburg mußte er auf des Vaters Geheiß die Lehre des Kaufmanns 1872 in einem Bankgeschält beginnen. Die Abneigung gegen den aufgezwungenen Beruf verstärkten seine energischen Bemühungen, die für ein Studium notwendige Gymnasialausbildung nachzuholen. 1876 bezog er, mit der Absicht Schriftsteller zu werden, die Universität ...

  • Kreuzgitter

    1. Destillationsgefäß, 2. Schanktisch, 3. Gewässer im Südosten Berlins, 4. Preisnachlaß, 5. hohe Begabung, 6. Teigware, 7. Seemannslohn, 8. Teppichart, 9. Mißgunst, 10. Abhandlung in knapper Form, 11. Urbevölkerung der Philippinen, 12. Maske, 13. See (engl.), 14. Trinkverlangen, 15. Titelgestalt bei Lessing, 16 ...

  • Die Figur hatte es in sich

    Die Kombination der 3 Spiele auf unserer Knobelseite vom 6./7. 3. 83 war auch für uns ein interessantes Experiment. 1059 Leser haben sich daran beteiligt. Viele haben die aufgewandte Zeit exakt auf die Minute mitgeteilt. Fast einheitlich sind die Angaben über das Finden der Endsilben. Sie liegen bei 10 bis 12 Minuten ...

  • Durcheinander im Zoo

    Zoodirektor Gepardius war außer sich. Er traute seinen Augen nicht. Da waren die Käfige des Löwen, Panthers, Bären, Tigers und Gorillas. Aber keines der Tiere war in seiner richtigen Behausung. Endlich hatte er den Schuldigen für das Durcheinander gefunden, und er ließ ein Donnerwetter los. Doch damit war noch keines der Tiere an seinem richtigen Platz ...

  • Unterhaltsames Pentomino

    Das Pentomino gehört zu den vielen abwechslungsreichen Denklegespielen, die auf Polyformen, das heißt Gruppen gleicher Einheiten von Formen, beruhen. Sie können aus identischen gleichseitigen Dreiecken, Quadraten, aber z. B. auch aus Sechsecken entstehen. Diese Spiele sind nicht etwa nur für Kinder gedacht ...

  • Unsere ND-Preisfrage

    Eine Reihe von Lesern hat uns gebeten, die Preisfragen doch etwas kniffliger zu machen. Natürlich ist es nicht ganz so einfach, ein durchschnittliches Niveau zu finden. Wir möchten, daß sich so viele wie möglich daran beteiligen können. Diesmal tine etwas schwierigere Frage: Wi« viele verschiedene Wege ...

  • Das sind die Gewinner

    6442 Zuschriften sind auf unsere Preisfrage eingegangen, davon 5312 richtige Lösungen. Unter Ausschluß des Rechtsweges wurden als Gewinner unserer ND- Preisfrage vom 26./27. Februar 1983 ermittelt: 1. Preis (75 Mark): Willi Heier 3561 Siedenlangenbeck Dorfstraße 20 2. Preis (50 Mark): Katrin Hötzeldt ' ...

  • Wieviel Kleingeld?

    Hans hat 2 Mark-Stücke und 5 Pfennig-Stücke. Er kauft ein und gibt genau die Hälfte des Geldes aus. Danach stellt er fest, daß er wieder nur Geldstücke! zu 2 Mark und 5 Pfennig hat und zwar genauso viele 2 Mark-Stücke wie vorher 5 Pfennig-Stücke und genauso viele 5 Pfennig-Stücke wie vorher "2 Mark-Stücke ...

  • Geheimnis der Flasche

    Wenn man in eine leere Milchflasche brennende Papierstückchen hineinwirft und nach dem Verglimmen ein Stück Luftballon über die Öffnung zieht, stülpt sich die Gummihaut nach ein paar Augenblicken nach innen. Wie kommt das?

  • Münzen im Wasser

    Man füllt' in ein trockenes Glas Leitungswasser bis zum Rand. Es darf nichts überlaufen. Dann lasse man vorsichtig Geldstücke in das Glas gleiten. Stück für Stück. Warum dauert es so lange, bis das Glas überläuft?

  • Wie drehen sich die Scheiben?

    Sieben Riemenscheiben sind durch Treibriemen miteinander verbunden. Wenn die erste Scheibe mit der Kurbel in Uhrzeigerrichtung gedreht wird, wie drehen sich die anderen Scheiben?

  • Denksport

    Im Schneckentempo

    An einer 20 m hohen Stange kriecht eine Schnecke jeden Tag 4 m hoch; nachts sinkt sie 3 m zurück. Wann erreicht die Schnecke die Spitze der Stange?

  • Haariges in Dresden

    Gibt es in Dresden zwei Menschen, die ganz exakt — auf ein einziges genau — gleich viele Haare auf dem Kopf haben?

Seite
Kollektive senken Aufwand an Material und Rohstoffen Dynamo-Sportler legten Ehre für unsere Republik ein Breite Unterstützung für Nikaragua stungsbudget Reagans Rii muß zu riickgewiesen werden Emmischungskurs in El Salvador verurteilt Aufstellung von US-Raketen alarmiert Friedensbewegung Delegation des FDGB schloß ihren Besuch in Portugal ab Meinungsaustausch Juri Andropows mit Daniel Ortega Fest verbunden mit dem Volk von Nikaragua Solidaritätskonferenz mit Frontstaaten Afrikas Indira Gandhi Studententreffen berät Freiheitskampf Afrikas Auftakt zu den Juqendweihefeiern UdSSR-Jugend mit Volk Südafrikas solidarisch Israelis beschossen Schüler mit Gaspatronen Schwere Schneestürme und Tornados in den USA Griechenland um die Erhaltung des Friedens bemüht Schwedens Plan weiterhin aktuell Abrüstungserfolg ist lebenswichtig Hunt berichfef LKP-Führung warnt Gegen Flügelraketen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen