26. Mär.

Ausgabe vom 19.03.1983

Seite 1
  • Leipzig widerspiegelt Ergebnisse der brüderlichen Zusammenarbeit

    Berlin (ADN).VZu Euren der sowjetischen Refierpinfsdelegation zur Leipziger Frühjahrsmesse 1983 unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates der Moldauischen SSR, Iwan Ustijan, gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, am Freitag in Berlin einen Empfang ...

  • Bedeutende Abschlüsse mit Partnern aus aller Welt

    1000 TAKRAF-Krane in die UdSSR/Ungarn erhält Meßtechnik/Import von Elektroschaltanlagen aus Bulgarien/China kauft Zeiss-Geräte Von unserer Messcrcdaktion

    Leipzig. Bedeutende Ex- und Importe vereinbarten auch am vorletzten Tag der Leipziger Frühjahrsmesse 1983 DDR-Außenhandelsunternehmen mit Kunden in aller Welt. Dazu gehören Lieferverträge, die der Außenhandelsbetrieb TA- KRAF mit dem UdSSR-Partnerunternehmen Maschinoimport Im Gesamtwert von 150 Millionen Rubel abschloß ...

  • Gewerkschafter beraten neue Initiativen im Wettbewerb

    Kernfrage ist rasche Steigerung der Arbeitsproduktivität

    Berlin (ADN). Gewerkschaftsgruppen, Vertrauensleute, Leitungen und Vorstände des FDGß beraten in diesen Tagen, wie im sozialistischen Wettbewerb weitere Möglichkeiten für den Leistungsanstieg genutzt werden können. Gewerkschaftskollektive vieler Betriebe ziehen dabei Bilanz über ihren Wettbewerbsstart in das Karl-Marx-Jahr ...

  • internationales Tribunal in Tokio über Verbrechen Israels

    USA der Mitschuld an Grausamkeiten in Libanon angeklagt

    Tokio (ADN). Ein internationales Tribunal über die israelische Invasion in Libanon und die dabei verübten Verbrechen ist am Freitag in Tokio eröffnet worden. Während der viertägigen Untersuchungen werden PLO-Vertreter, israelische Bürger und ein japanischer Augenzeuge des Massa^ kers in Beiruter Flüchtlingslagern im September vergangenen Jahres als Zeugen zu Wort kommen ...

  • WGB-Appell zur Beseitigung der Rassendiskriminierung

    Verbrechen des Apartheidregimes in Südafrika verurteilt

    Pra* (ADN). Anläßlich des bevorstehenden Internationalen Tages für die Beseitigung der Rassendiskriminierung hat der Weltgewerkschaftsbund alle Werktätigen und ihre Gewerkschaften zum verstärkten Kampf geg*en Rassismus und Rassendiskriminierung aufgerufen. In einem am Freitag in Prag veröffentlichten ...

  • IS 000 bekräftigen in Jena: Alle Kraft für den Frieden

    Willenserklärung für Abrüstung und Zusammenarbeit

    Jena (ND-Korr.). Über 15 000 Bürger Jenas bekräftigten am Freitag auf einer von Oberbürgermeister Walter Windich eröffneten Großkundgebung anläßlich des 38. Jahrestages des angloamerikanischen Bombenangriffs auf die Stadt ihre Entschlossenheit, den Frieden mit aller Kraft zu verteidigen. Sie wandten sich gegen die Stationierung von USA- Atomraketen in Westeuropa ...

  • Konterrevolutionäre Banditen gestellt

    Aus Honduras waren über 1000 Söldner eingedrungen

    Managua (ADN). Einheiten der Sandinistischen Volksarmee haben in der Provinz Matagalpa (130 Kilometer nördlich von Managua) Hunderte Angehörige konterrevolutionärer Banden eingekesselt. Das gab das Mitglied des Regierungsrates Rafael Cordoba Rivas am Donnerstag in Managua vor Journalisten bekannt. Die Somoza-Söldner wurden von USA-Militärs in honduranischen Lagern ausgebildet und mit US-amerikanischen Waffen ausgerüstet, sagte Cordoba ...

  • Ausstellung über Libyen wurde in Berlin eröffnet

    Berlin (ADN). Eine Kunst- und Informationsausstellung „Die Sozialistische Libysche Arabische Volksjamahiriya stellt sich vor" ist am Freitag im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm eröffnet worden. Der Direk-' tor des Zentrums für Kunstausstellungen der DDR, Georg Schneider, begrüßte dazu die in der DDR weilende Delegation der Gesellschaft Sozialistische Libysche Arabische Volksjamahiriya (SLAVJ)-DDR unter Leitung ihres Präsidenten, Mohamed Mahmud al-Hejazi ...

  • Für ein Einfrieren der Nuklearwaffen-Arsenale

    Konstruktive Anstrengungen von Washington verlangt

    Helsinki (ADN). Für ein Einfrieren der US-amerikanischen und sowjetischen Kernwaffen-Arsenale hat sich der ehemalige USA-Vizepräsident Walter Mondale ausgesprochen. Während eines Finnland-Besuchs erklärte er in Espoo, dieses Einfrieren müsse das Resultat von Verhandlungen sein. Mondale sprach sich für größere Anstrengungen der USA in den verschiedenen Rüstungskontrollverhandlungen mit der Sowjetunion aus ...

  • UNO-Gremium beton! Recht auf Ressourcen

    New York (ADN). Weitere Fortschritte bei der Ausarbeitung eines Verhaltenskodex für transnationale Monopole sind auf einer Sondertagung der zuständigen UNO-Kommission erzielt worden. Prof. Horst Heininger' (DDR), stellvertretender Vorsitzender der am Freitag beendeten Tagung, erklärte gegenüber ADN, dies sei ein Ergebnis des entschiedenen Auftretens der sozialistischen und nichtpaktgebundenen Staaten ...

  • Volksrepublik Kampuchea erwidert Grüße

    ' Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Revolutionären Volkspartei Kampucheas und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Kampuchea, Heng Samrin, der Präsident der Nationalversammlung, Chea Sim, und der Vorsitzende des Ministerrates, Chan Sy, richteten an den Generalsekretär ...

  • IDFF verurteilt Mord an Patriotin

    Solidorisch mit Volk El Salvador*

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat ihre tiefe Erschütterung über die Ermordung der salvadorianischen Patriotin Marianella Garcia Villas durch Regimesoldaten bekundet. Die IDFF ruft die Frauen der Welt auf, einzutreten für das Recht des salvadorianischen Volkes ...

  • BRD: Aufruf iu Marsch gegen Stationierung neuer Raketen

    Initiativen von Jugendorganisationen des Saarlandes

    Bonn (ADN). Gemeinsam mit den Falken, Jungsozialisten, der evangelischen und DGB-Jugend hat die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) des Saarlandes zur Teilnahme am Ostermarsch 1983 aufgerufen. 1983 dürfe kein Raketenjahr in der BRD werden. Die Jugend dieses Bundeslandes wird aufgefordert, sich dem Krefelder Appell gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen anzuschließen ...

  • Dank aus Iran für Botschaft der DDR

    Mit Dank bestätig« ich den Empfang ihrer Glückwunschbotschaft aus Anlaß des Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution in Iran. Ich hoffe aufrichtig, daß die Herstellung einer menschlichen Verbindung zwischen allen Nationen sowie eines Zusammengehörigkeitsgefühles und einer Zusammenarbeit zwischen ihnen die Leiden der geknechteten Menschheit wirklich lindern wird ...

  • Abrüstungsberatung

    Genf. Der Stand der Abrüstungsverhandlungen wird auf einer erweiterten Sitzung des Koordinierungsausschusses für Abrüstung erörtert. An der zweitägigen Beratung nehmen über 40 Delegierte der dem Ausschuß angehörenden Organisationen teil. Dazu gehört die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer ...

  • Terror verurteilt

    Mexiko-Stadt Massenmorde in Guatemala haben in der Hauptstadt Mexikos USA-Juristen von der Gruppe „American Watch" angeprangert. Sie hatten Flüchtlingslager in Mexiko besucht, wo über 70 000 Guatemalteken Zuflucht vor dem von Washington unterstützten Montt-Regime gesucht haben.

  • Dutzende Tornados

    New York. Mindestens zwei Dutzend Tornados, die über Südflorida hinwegrasten, und schwere Gewitter haben große Schäden angerichtet Verschiedenenorts standen Straßen und Häuser unter Wasser. Stromleitungen wurden von den Hochspannungsmasten gerissen.

  • \ Kurx berichtet \

    Tunis: Dreiertreffen

    Tunis. Ein Treffen zwischen dem tunesischen Staatspräsidenten Habib Bourguiba, dem algerischen Präsidenten Chadli Bendjedid und dem PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat fand am Freitag in Tunis statt.

  • Erdbeben in Japan

    Tokio. Ein Erdbeben ereignete sich am Donnerstagabend im Gebiet der japanischen Insel Oshima (etwa 80 Kilometer südlich von Tokio). Über Opfer oder Schäden wurde nichts mitgeteilt.

Seite 2
  • Die Kurze Nachricht

    Poffiik Neues Deutschland / 19./20. März 1983 / Seite 2 Folgenschwerer Unfall auf der Autobahn Gera (ADN). Auf der Autobahn Eisenach-Dresden kam es am Freitagmittag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Aus bisher nicht geklärter Ursache stürzten eine Zugmaschine und ein Kran bei Gera eine etwa 25 Meter hohe Böschung hinunter ...

  • Bedeutende Abschlüsse mit Partnern aus aller Welt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tika. Mit dem rumänischen Außenhandelsunternehmen Chimimport schloß der Außenhandelsbetrieb Chemie Export- und Impörtverträge über gegenseitige Lieferungen im Wert von rund zweieinhalb Millionen Rubel ab. Medizin- und Labortechnik bezieht der Außenhandelsbetrieb Intermed aus Ungarn im Werte von dreieinhalb Millionen Rubel ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Oskar Fischer

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Oskar Fischer! Zu Deinem 60. Geburtstag übermittle ich Dir im. Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Als Arbeiterkind hast Du früh den Weg zur kommunistischen Jugend gefunden. Nach der Befreiung unseres Volkes durchs die ruhmreiche Sowjetarmee arbeitetest Du engagiert in der antifaschistischen Jugendbewegung ...

  • Gaste aus Polen besuchten Stände von DDR-Kombinaten

    Gerhard Weiss begrüßte Delegation mit Zbigniew Szalajda

    Eine Regierungsdelegation der Volksrepublik Polen unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Zbigniew Szalajda wurde am Freitag vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss, dem Minister für Außenhandel, Horst Solle, und dem Vorsitzenden des Rates des Bezirkes Leipzig,' Rolf Opitz, begrüßt ...

  • Regierungsdelegation aus Bulgarien in der Messestadt

    Herbert Weiz hieß Todor Boshinow herzlich willkommen

    Eine offizielle Regierungsdelegation der Volksrepublik Bulgarien unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der BKP Todor Boshinow, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VRB, traf am Freitag in Leipzig zum Besuch der Frühjahrsmesse ein. Die Delegation, der Fachleute aus verschiedenen Industriebereichen, Außenhandelsunternehmen und Produktionsbetrieben angehören, wurde herzlich vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • VR Kampuchea erwidert Grüße

    (Fortsetzung von Seite 1)

    im Namen des Zentralkomitees der Revolutionären Volkspartei Kampucheas, des Staatsrates, der Nationalversammlung, des Ministerrates, des ganzen kampuchearuschen Volkes und in unserem eigenen Namen den Ausdrude unseres aufrichtigen Dankes für Ihre besten und warmherzigen Wunsche und Ihre brüderlichen Grüße anläßlich unseres 4 ...

  • Gemeinsames Auftreten auf dritten Markten beraten

    Gespräche mit belgischem Staatssekretär für Außenhandel

    Das Mitglied des Ministerrates Dr. Gerhard Beil empfing am Freitag den Staatssekretär für Außenhandel des Königreiches Belgien, Andre Kempinaire, der zu einem offiziellen Besuch der Frühjahrmesse in Leipzig weilt Anknüpfend an die Verhandlungen und Gespräche, die Dr. Gerhard Beil mit Mitgliedern der belgischen Regierung im Januar dieses Jahres in Brüssel hatte, wurden weitere Schritte für einen wesentlichen Ausbau der Wirt- Schaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern beraten ...

  • Kulturelle Beziehungen mit Rumänien erweitert

    Bukarest (ADN). Eine Tagung der Gemeinsamen Regierungskommission für kulturelle Zusammenarbeit zwischen der DDR und Rumänien hat am 17. und 18. März in Bukarest stattgefunden. Zum Abschluß der Gespräche unterzeichneten die Vorsitzenden der Kommissionen, Kurt Löffler, Staatssekretär im Ministerium für Kultur der ...

  • Ferieneinladung an Kinder aus der VR Polen gewürdigt

    Internationale Pressekonferenz in Warschau

    Warschau (ADN). Die vom Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, ausgesprochene Einladung für 100 000 polnische Kinder und Jugendliche, ihre Ferien in diesem Sommer in der DDR zu verbringen, finde in der Volksrepublik Polen höchste Wertschätzung. Das erklärte Waldemar Swirgon, Sekretär des ZK der PVAP, am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz in Warschau ...

  • Ehrungen für die Märzkämpfer 1921

    Leunawerker gedachten der von der Reaktion ermordeten Arbeiter Halle (ND). Mit einem Kampfmeeting und Kranzniederlegungen ehrten am Freitag mehr als tausend Werktätige der Leunawerke das Andenken an die Opfer der Märzkämpfe 1921. Die Ehrung der revolutionären Kämpfer begann am Nachmittag mit «inem Gedenkstaffellauf von Kampfgruppen des Kombinates, Angehörigen der Zivilverteidigung, der GST und von Pateneinheiten der Sowjetarmee sowie der Nationalen Volksarmee ...

  • Freundschaftstreffen mit polnischer Delegation

    Frankfurt (Oder) (ADN). Eine Delegation aus dem polnischen Partnerhezirk Gorzow unter Leitung des 1. Sekretärs des Wojewodschaftskomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Florian Ratajczak, hielt sich am Freitag zu einem Besuch in Frankfurt (Oder) auf. Während eines freundschaftlichen Treffens informierte der 1 ...

  • Militärdelegation der VDRJ besuchte NVA-Truppenteile

    Abordnung informierte sich über Ausbildung der Soldaten

    Berlin (ADN)T Mit der politischen Erziehung und Gefechtsausbildung der Soldaten machte sich am Freitag die in der DDR weilende Militärdelegation der Volksdemokratischen Republik Jemen in Truppenteilen der NVA-Landstreitkräfte. vertraut. Im Fallschirmjäger-Truppenteil „Willi Sänger" wurde die vom Minister ...

  • Zusammenarbeit mit libyen gestaltet sich erfolgreich

    Günther Kleiber empfing den Sekretär für Agrarreform

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerräte« .rund Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, empfing den Präsidenten der Freundschaftsgesellschaft SLAVJ-DDR und Sekretär für Agrarreform und Landgewinnung Libyens, Mohamed -Mahmud al- Hejazi, zu einem Gespräch ...

  • Gespräche mit Politikern der DC in Italien

    Rom (ADN). Wolf gang Heyl, stellvertretender Vorsitzender der CDU und Vorsitzender der CDU- Fraktion der Volkskammer der DDR, hielt sich» in dieser Woche zu Gesprächen mit führenden Vertretern ler italienischen Christdemokratischen Partei (DC) in Rom auf. Er traf unter anderem mit Gerardo Bianco, Fraktionsvorsitzender ...

  • Erlebnisreiche Jugendweihestunden

    Archenhold-Sternwarte lädt zu Sonderführungen

    229000 Mädchen und Jungen unserer Republik erhalten in diesem Jahr die Jugendweihe. Vielfältig und reich an Erlebnissen sind die Stunden, die dem Ereignis vorausgehen. Die Archenhdd-Sternwarte Berlin organisiert zum Seispiel Sonderveranstaltungen mit Dia-Vorträgen und Filmen für Jugendweiheteilnehmer aus allen Bezirken d«r DDR ...

  • 15000 in Jena: Alle Kraft für den Frieden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kampf gegen ein atomares Inferno, für Frieden und Abrüstung ist jetzt das Gebot des Handeins aller Menschen, unabhängig von politischem Bekenntnis und Weltanschauung." 1 Den festen Willen der Arbeiter Jenas, nicht 'zuzulassen, daß sie und ihre Familien Leidtragende eines neuen imperialistischen Krieges würden, brachte Erich Kampf zum Ausdruck ...

  • YAE: Beeindruckt von DDR-Exportmöglichkeit

    Im Mittelpunkt eines Gespräches zwischen dem Stellvertreter des Ministers für Bauwesen Prof. Werner Kohl und einer Delegation der Vereinigten Arabischen Emirate unter Leitung des Vizepräsidenten der Kammer für Handel, Industrie und Landwirtschaft Fujeirahs, Eid Obaid Khalfan, stand die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der DDR und den VAE auf dem Gebiet dei ...

  • Weitere Besuche in Kollektivausstellungen

    Minister Horst .Solle besuchte die Kollektivausstellungen Argentiniens, der VDR Jemen, der VR Kongo, Äthiopiens, Simbabwes, Mocambiques, Angolas, Indiens, Kameruns, Thailands, der Philippinen!, des Iran, der Syrischen Arabischen Republik sowie die Ausstellung der PLO. Er stattete auch den Expositionen Vietnams, der VDR Laos und ...

  • Ausstellung über Libyen in Berlin eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Präsident des Freundschaftskomitees DDR-SLAVJ. Mohamed Mahmud al-Hejazi nannte die Exposition einen Ausdruck der Gemeinsamkeiten der DDR und der SLAVJ im Ringen um die Erhaltung und Festigung des Friedens. Er würdigte die solidarische Haltung der DDR gegenüber seinem Volk. Die von der Liga für Völkerfreundschaft und dem Ministerium für Kultur der DDR veranstaltete Ausstellung ist bis zum 25 ...

  • Starkes Interesse an Robotron-Rechentechnik

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der UVR Istvan Vas besuchte den Stand des DDR- Außenhandelsbetriebes Robotron. Der AHB hat mit ungarischen Partnern wie Metrimpex, Videoton, ICV und Budavox, Verträge über gegenseitige Lieferungen im Wert von 35 Millionen Rubel abgeschlossen. Die DDR wird zwei Computer des Typs EC 1055 M, kommerzielle Basis,rechnersysteme, Buchungs- und Abrechnungstechnik exportieren ...

  • M Begegnungen auf der leipziger Frühjahrsmesse 1983 Iranischer Minister hob gutes Messeklima hervor

    Der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfing den Minister für Planung und Budgetorganisation der Islamischen Republik Iran, Dr. Mohammad Taghi Banki, zu einem Gespräch, in dessen Verlauf Vorschläge zur weiteren Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit behandelt wurden. Minister Dr ...

  • SAR: Ansatzpunkte für vertiefte Kooperation

    Der Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Felix Meier, besuchte die KollektivaussteJlujig der Syrischen Arabischen Republik. Dabei betonte der Minister, daß die gezeugten Exponate vom weiter wachsenden wirtschaftlichen Potential der SAR zeugen. In einem Gespräch mit dem Direktor des Ministeriums für Ökonomie und Außenhandel der SAR, Shibli Abou Fakhr, unterstrich der Minister, daß sich weitere Ansätzpunkte für die Vertiefung der Zusammenarbeit ergeben haben ...

  • Nahrungsgüterimporfe aus Kuba mitai

    Der Stellvertreter des Ministers für Bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie Watdemar Harz und der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der Republik Kuba Dr. Jose de la Fuente führten am Freitag in Leipzig ein freundschaftliches Gespräch über die weitere Entwicklung der gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Bnüdcner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stell vertretende Chefredakteure; Horst B'rtschlcbwsld, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion*' ...

  • Hohe Auszeichnung

    Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik verlieh der Vorsitzende, des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Mitglied de» Zentralkomitees Oskar Fischer, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen> Demokratischen Republik, den Karl-Marx« Orden ...

  • Anfworifelegrammvom König von Marokko

    Mit größter Freude erhielten wir die Gfüdcwunschbotschaft Eurer Exzellenz anläßlich des 22. Jahrestages unserer Thronbesteigung. Indem wir Eurer Exzellenz herzlich dafür danken, möchten wir gern unsere Wünsche für Glück und Wohlergehen für Sie selbst und für Ihr Volk zum Ausdruck bringen und Sie bitten, die Versicherung unserer- vorzüglichen Hochachtung entgegenzunehmen ...

  • Folgenschwerer Unfall auf der Autobahn

    Gera (ADN). Auf der Autobahn Eisenach-Dresden kam es am Freitagmittag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Aus bisher nicht geklärter Ursache stürzten eine Zugmaschine und ein Kran bei Gera eine etwa 25 Meter hohe Böschung hinunter. Dabei fanden zwei Insassen den Tod. Drei weitere wurden schwer verletzt ...

Seite 3
  • Mikrorechner steuert Bremsen am Ablaufberg

    Stralsund (ADN). Im Rangierbahnhof Stralsund sind zur Erhöhung seiner Leistungsfähigkeit in dieser Woche mehr als, hundert Dreikraft-Bremsen in Betrieb genommen worden. Mit den neuen Rationalisierungsmitteln, die auf Mikrorechnenbasis mit elektropneumatischem Antrieb arbeiten, steigt die Arbeitsproduktivität der Rangiereisenbahner auf 114 Prozent ...

  • Was Landtechniker für den Er trag tun

    Grimmaer Schlosser machten Maschinen startklar / Reparaturkosten werden gesenkt

    Die Landwirtschaft unserer Republik besitzt eine leistungsfähige Technik. Mehr als 24 Milliarden Mark macht ihr Wert aus. Eine hohe Einsatzbereitschaft und Verfügbarkeit düeses Milliardenvermögens gewährleisten in erster Linie die Werktätigen in den 157 Kreisbetrieben für Landtechnik (KfL). Im Wettbewerb anläßlich des Karl-Marx-Jahres wollen die Kreisbetriebe ihre politische und ökonomische Verantwortung als Stützpunkte der Arbeiterklasse auf dem Lande noch besser wahrnehmen ...

  • Forschen „vor Ort" macht sich bezahlt

    Angesprochen sind damit die gründlichen und durchaus nicht immer übereinstimmenden Diskussionen in den Partei- und Gewerkschaftskollektiven über das Vorhaben BHT-KoksJ Manch einer hatte am Anfang einen bequemen Standpunkt vorgezogen. Steinkohlenkoks hat sich doch bewährt, wozu also Neuland betreten? Andere gaben zu' bedenken, daß durch die Ablösung vielleicht die Karbidqualität leidet und daß man nicht wisse, wie die Öfen reagieren würden ...

  • Volles Engagement für unbequeme Wege

    Den Schkopauern aber geht es nicht nur um mehr Karbid — es geht ihnen gleichzeitig um höchste Effektivität der Produktion. Wer A sagt, muß auch B sagen, meinten sie, und so entstand der Vorschlag, an den Öfen statt importierter Steinkohlenkokse künftig verstärkt einheimischen Braunkohlenhochtemperaturkoks, kurz BHT-Koks genannt, einzusetzen ...

  • Wir übernehmen Patenschaft in Jugendbrigaden der f DJ

    52 antifaschistische Widerstandskämpfer und Parteiveteranen des Kreises Dresden-Land heben in ihrem Brief hervor, es habe sie sehr beeindruckt, daß der Kurs der Hauptaufgabe unter den Bedingungen der verschärften internationalen Klassenauseinandersetzung fortgeführt wird. „Wir sind uns darin einig, daß das nicht im Selbstlauf erfolgt und jeder aufgerufen ist, durch hohe Leistungen das Programm verwirklichen zu helfen ...

  • Fertigungszeit wird verringert

    Die 21 Arbeiter des Kollektivs „Werner Seelenbinder" im RAW „Roman Chwalek" teilen dem ZK mit, daß sie im Karl-Marx-Jahr eine E-Lok und einen Güterwagen über die Planziele hinaus reparieren. Dazu haben sie sich unter anderem — ebenfalls zusätzlich - vorgenommen, 500 Stunden Fertigungszeit durch Rationalisierung einzusparen ...

  • Neue Rohrlinie rasch entwickelt

    In fünf Monaten haben die Mitarbeiter der Hauptabteilung Entwicklung und Konstruktion des Bereiches Wissenschaft im Plastmaschinenwerk Schwerin den Prototyp einer Rohrlinie entwickelt, mit der Rohre bis zu einem Durchmesser von 400 mm hergestellt werden können. Das teilt die Parteigruppe in einem Brief an das ZK der SED mit ...

  • Arbeiter von Buna erhöhen Tempo der Intensivierung

    • Ideen für steigende Produktion und größeren Nutzen • Heimische Energieträger verstärkt eingesetzt • Neuerungen an Karbidöfen Von Reinhard Bauerschmidt

    „Karbid ist für Buna Gold wert". Dieser Satz der Chemiearbeiter kommt nicht von ungefähr. Denn was im Schkopauer Kombinat aus Kalk und Kohle mit Hilfe einer Menge Elektroenergie entsteht, ist die wichtigste Rohstoffquelle für die Chemieproduktion. Etwa die Hälfte aller Buna-Erzeugnisse basiert auf Karbid ...

  • Drei Partner, die an einem Strang ziehen

    Die Gemeinschaftsarbeit, die unsere Gesprächspartner immer wieder betonten, reicht längst über das Kombinat hinaus. Enge Verbindungen halten die Karbidwerker zu den Koksproduzenten in Lauchhammer und zu den Kalklieferanten in Rübeland, die übrigens auch BHT-Koks im Bearbeitungsprozeß verwenden. Mehrmals im Jahr kommt man zusammen, um voneinander zu lernen ...

  • Gute Luft an Bord mit 2-Kanal-Klimaanlagen

    Rostock (ADN). Vollcontainerfrachter des Typs „Mercur II", die in der Warnowwerft gebaut werden, sind als erste Schiffe mit neuentwickelten 2-Kanal- Klimaanlagen ausgerüstet. Nach Fahrten durch wechselnde Klimazonen bestätigten sowjetische Seeleute den hohen Gebrauchswert dieser automatisierten Technik ...

  • Aller Einsatz für steigenden Ertrag

    Die Mitarbeiter des Agrochemischen Zentrums Zittau leiteten aus der Beratung mit den 1. Kreissekretären unter anderem die Aufgabe ab, die kooperative Zusammenarbeit mit den LPG und VEG zu vertiefen. Besonders eine umfassendere Nutzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, der effektive Einsatz ...

  • Erfinderschulen mit interessantem Programm

    Neubrandenburt , (ND).,-Für Mitarbeiter von Forschung und Entwicklung aus Betrieben der Wasserwirtschaft, der Industrie und des Bauwesens veranstaltet die KDT Neubrandenburg jeweils einwöchige Lehrgänge über das Finden wissenschaftlich-technischer Lösungen. "Zum Programm dieser Erfinderschulen gehören Vorträge, Diskussionen und Übungen ...

  • Drehautomalen mit verkürzten Umrüsfzeiten

    Leipzig (ND). Am Muster einer völlig neuen Baureihe von Mehrspindeldrehautomaten wird gegenwärtig im VEB Drehmaschinenwerk Leipzig gearbeitet. Noch im ersten Halbjahr — und damit ein Jahr früher als ursprünglich geplant.— wird das neue Erzeugnis fertiggestellt. Es zeichnet sich durch neuartige Antriebs- und Steuersysteme aus ...

  • Berliner Kabelwerker sparen PVC-Mischung

    Berlin (ADN). 120 Tonnen PVC- Mischung jährlich sparen die Werktätigen der Starkstromkabelfabrik des Kombinats Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck" bei der Produktion von vieradrigen 1-Kilovolt-Kabeln gegenüber dem Vorgängertyp ein. Die vierte Ader im Kabel, der Schutzleiter, hatte bisher einen runden Querschnitt ...

  • GPG Neubukow, ' Kreis Bad Doberan Ziel des Jahres wird überboten titeärtner!*

    ben' 1982 durch eine gute Planerfüllung unseren Beitrag zur weiteren ökonomischen Stärkung ' unserer Republik geleistet. Das soll 1983 verstärkt fortgesetzt werden. Ein besonderer Schwerpunkt bildet die Gemüseproduktion unter Glas und Plast. So konnten in den Monaten Januar und Februar bereits 22,9 Tonnen Chicoree bereitgestellt werden ...

Seite 4
  • Philatelie

    Kultur Neues Deutschland / 19./20. März 1983 / Seite 4 Kulturnotizen FESTIVAL. Mit der begeistert aufgenommenen Aufführung des mehrfach preisgekrönten Spielfilms „Moskau glaubt den Tränen nicht" begann am Donnerstag in Harare das erste Filmfestival der UdSSR in Simbabwe. GALERIE. In der Kleinen Galerie der Fliesenwerke Boizenburg ist bis zum 9 ...

  • „Entlastungsschreiben" für den Studenten Marx

    Arbeitstagung des Bi'bliotheksverbandes der DDR

    Von Ariane B e y g a n g Hatte der achtzehnjährige Karl Marx während seiner Studentenzeit in Berlin die Bestände der Königlich-Preußischen Bibliothek zu Berlin genutzt? Erhielt er hier Zugang zu den Werken von Kant, Hegel und Fichte? Diese Fragen standen unter anderen auf einer wissenschaftlichen Arbeitstagung anläßlich des 165 ...

  • Von der Ohnmacht eines skurrilen Einzelgängers

    Zu Rainer Simons Film „Das Luftschiff"

    Von Horst Knietzsch Der Regisseur sagt von sich, daß ihm 1974 beim Lesen des Romans „Das Luft-Schiff" von Fritz Rudolf Fries nicht in den Sinn gekommen sei, daraus einmal einen Film zu machen. Erst Jahre später habe ihm ein Dramaturg den Stoff nahegebracht, nach dem Fries dann ein Expose schrieb, in ...

  • Suche nach den besten Wirkungsmöglichkeiten

    Ein Gespräch, das wir dieser Tage in Annaberg mit einigen der jungen Künstler führten, galt ebenfalls der Frage: Bewährt sich der konzentrierte Einsatz einer ganzen Gruppe von Absolventen an einer kleinen Bühne? Sind die Dramaturgin, der Regisseur, die Schauspieler gut gerüstet für ihre beruflichen Aufgaben? „Der Tolpatsch" war ein Erfolg in Annaberg und Berlin ...

  • Rakoczimarsch in Variationen

    Weimarer Liszt-Nachlaß Fundgrube für Wissenschaft

    Die originalen Handschriften von Franz Liszt zu 480 seiner Kompositionen gehören zu den Schätzen des Goethe-Schiller- Archivs in Weimar. Der handschriftliche Nachlaß des Komponisten umfaßt mehrere tausend Manuskripte, Kompositionen und Briefe. Sie waren ursprünglich in einer „Franz-Liszt-Stiftung" in den von ihm bewohnten Räumen einer Weimarer Hofgärtnerei, dem heutigen Liszt-Museum, zusammengefaßt ...

  • Kostprobe Barbara Frischmuth las im TiP

    TiP heißt „Theater im Palast", doch es müßte auch das Kürzel LiP geben, was „Literatur im Palast" hieße. So sehr sind die Literaturabende in diesem Theater schon zur traditionsreichen Serie geworden. Diesmal las die österreichische Erzählerin Barbara Frischmuth, und zwar aus ihrem bislang in der DDR noch nicht veröffentlichten Roman „Die Frau im Mond" ...

  • Hoher Anspruch schließt Unterhaltsamkeit ein

    Also keine Grenzen in der Auewahl? Dem Theater sind natürliche Grenzen gesetzt durch ein mit 18 Stellen dotiertes Schauspielerensemble, die Maße der Bühne und einige andere Faktoren. Aufwendige, komplizierte Stücke verbieten sich, scheint's, von selbst. Doch die jungen Leute wollen den gegebenen Spielraum ausschreiten ...

  • DDR-Bücher international stark gefragt

    Vertragsabschlüsse zur Messe Bücher aus der DDR sind international stark gefragt. Das beweisen zahlreiche Verträge, die der Außenhandelsbetrieb Buchexport bis Freitag während der Internationalen Buchmesse abgeschlossen hat. Mit dem sowjetischen Außenhandelsunternehmen Meshdunarodnaja Kniga wurden Abschlüsse in Höhe von mehreren Millionen Rubel über den Ex- und Import von Literatur getätigt ...

  • Wort und Tat für den Frieden

    Berichtswahlversammlung Frankfurter Schriftsteller

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Thomas Die Verantwortung der Schriftsteller, sich mit Wort und Tat für den Frieden einzusetzen, unterstrich am Freitag die Berichtswahlversammlung der Bezirksorganisation des Schriftstellerverbandes Frankfurt (Oder). Der wiedergewählte Vorsitzende, Hans Weber, hob bei der Zusammenkunft in Bad Saarow hervor, es sei die wichtigste Aufgabe unserer Literatur, mit ihren Mitteln zur Stärkung des Sozialismus und damit des Friedens beizutragen ...

  • Vereinbarung bildender Künstler DDR-Österreich

    Wien (ADN). Für den Verband Bildender Künstler der DDR und die „Gesellschaft Bildender Künstler Österreichs - Künstlerhaus" unterzeichneten in Wien die Präsidenten Prof. Willi Sitte und Prof. Hans Mayr eine neue Arbeitsvereinbarung. Sie gilt bis 1985 und sieht unter anderem gegenseitige Ausstellungen vor, so Repräsentationen von Werken Willi Sittes und Herbert Sandbergs in Wien und österreichische Kunstausstellungen in Berlin Und Leipzig ...

  • Junge Komödianten finden große Aufgaben an einer kleinen Bühne

    Besuch bei Absolventen am Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg Von Ursula Meves

    Unlängst gastierte das Kreistheater Annaberg mit Molieres Erstling „Der Tolpatsch" im Berliner Studiotheater „bat". Die meisten der Darsteller waren sehr junge Komödianten," die sich erst seit einem halben Jahr in der Praxis erproben. Mit Beginn der Spielzeit 1982/83 hatten dreizehn Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch" Berlin und ihres Studios in Rostock, vom Regieinstitut und der Humboldt-Universität ihr erstes Engagement in der Erzgebirgsstadt begonnen ...

  • Erfahrungen, die nicht im Hörsaal gesammelt werden

    Die Jungen sind im Ensemble integriert, fangen an, im Interesse des Theaters zu überlegen und kulturpolitisch zu denken. Michael Jurgons meint; „Wenn man mit seinem Beruf eine bestimmte Absicht verfolgt, sollte man diese an jedem Theater zu verwirklichen suchen. Den Willen, etwas ausrichten zu, wollen, gutes zeitgenössisches Theater zu machen, hat jeder von uns ...

  • BSO auf seiner zweiten Tournee durch Spanien

    Berlin (ND). Mit einem Konzert im 2000 Besucher fassenden Teatro Real in Madrid, das zweimal wiederholt und vom Rundfunk übertragen wird, begann das Berliner Sinfonie-Orchester unter seinem Chefdirigenten Prof. Günther Herbig am Freitagabend sein zweites Spanien-Gastspiel. Auf dem Programm der Eröffnungsveranstaltung stehen unter anderem Bruckners 8 ...

  • Kulturnotizen

    FESTIVAL. Mit der begeistert aufgenommenen Aufführung des mehrfach preisgekrönten Spielfilms „Moskau glaubt den Tränen nicht" begann am Donnerstag in Harare das erste Filmfestival der UdSSR in Simbabwe. GALERIE. In der Kleinen Galerie der Fliesenwerke Boizenburg ist bis zum 9. April eine Ausstellung von Werken der Holadruckgrafik des Dresdner Künstlers Hans Georg Annies zu sehen ...

  • Ausstellung deutscher Grafik in Weimar

    Weimar (ADN). Eine Sonderausstellung deutscher Grafik ab 1900 wurde in der Kunsthalle Weimar eröffnet. Die Exposition zeigt beispielsweise impressionistische Arbeiten Max Liebermanns sowie Arbeiten von Lovis Corinth und Holzschnitte der Brücke-Künstler, vor allem von Karl Schmidt-Rottluff. Mit Blättern aus „Kleine Welten" von Wassily Kandinsky werden in Weimar bisläng vermißte Arbeiten der Bauhaus-Richtung gezeigt ...

  • Bester Spielfilm der VR China ausgezeichnet

    Peking (ADN). Der chinesische Filmverband hat den Farbfilm „Rikschakuli" als besten Spielfilm des Jahres 1982 ausgezeichnet. Das Werk ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans des chinesischen Dichters Lao She (1899 bis 1966) und beschreibt die Lebenstragödie eines Rikschakulis im Peking der 30er Jahre ...

Seite 5
  • Irak baut verstärkt das Netz seiner Eisenbahnlinien aus

    640 Kilometer von Bagdad in den Norden projektiert

    Bagdad (ADN). Eine rund 640 Kilometer lange Eisenbahnstrecke zwischen der irakischen Hauptstadt Bagdad und dem Norden des Landes ist projektiert worden. 1987 sollen die ersten Züge auf der zweigleisigen Strecke rollen. Die neue Bahnlinie wird von Bagdad über das Erdölzentrum Kirkuk, nach Erbil und weiter nach Mossul, der drittgrößten Stadt Iraks, bis zur Ortschaft Zakho nahe der türkischen Grenze führen ...

  • Ausstellungen und Ehrungen in Städten der Niederlande

    Amsterdamer Exposition / Gedenktafel in Maastricht

    Amsterdam (ADN). Ober Leben und Werk von Karl Marx informiert eine im Amsterdamer Internationalen Institut für Sozialgeschichte eröffnete Ausstellung. Die Exposition umfaßt Manuskripte, Bücher, Fotos und andere Dokumente aus dem Besitz des Instituts, das seit 1935 Archive, Dokumente, Veröffentlichungen und Bildmaterial über die Arbeiterbewegung sammelt ...

  • Neue Münzen und Banknoten

    Budapest. Neue 5- und 10-Forfnt- Münzen sowie erstmals 20-Forint- Münzen wird die Ungarische Nationalibank vom 18. April an. in Umlauf bringen. Die neuen Münzen werden kleiner und leichter s«in. Ab 27. Juni werden ferner 1000-Forint- Banknoten ausgegeben. 33000 Liter Kerosin im Are Marseille. 33 000 Liter Kerosin eines Tanklastzuges haben sich am Freitag nach einem Verkehrsunfall in den südfranzösischen Fluß Are ergossen ...

  • D«r Schöpfer •in«r neuen Philosophie .

    Prof. Gilbert Badia, einer der bekanntesten) französischen Marx- Obersetzer, erläutert in einem Beitrag „Die Schwierigkeiten und das Vergnügeni", Marx zu Übersetzer». Diese Arbeit könne von einem einzelnen nicht bewältigt werden, sie erfordere Historiker, Ökonomen* Philosophen, denn. Marx habe alle in ...

  • Bolivien leitet die zweite Phase des Wirtschaftsplanes ein

    Läge der Werktätigen soll weiter verbessert werden

    La Paz (ADN). Die Regierung der „Demokratischen Volksunion" (UDP) in Bolivien hat eine Reihe von Dekreten erlassen, um die Wirtschaft weiter zu stabilisieren. Wie Präsident Hernän Siles Zuazo gegenüber' der Presse in La Paz sagte, werden diese Verfügungen dazu beitragen, die Lage der Werktätigen weiter zu verbessern ...

  • der Rüstungen ist durchaus kein, Wunschdenken1

    Freeze-Resolution widerspiegelt Überzeugungen im Volke

    Washington (ADN). Die Behauptung der USA-Regierung, hinter der Forderung, die Enti Wicklung, Produktion und Stationierung von Kernwaffen und deren Trägermitteln einzufrieren, verberge sich „Wunschdenken", ist am Freitag von der „New York Times" zurückgewiesen worden. Die Debatte im Repräsentantenhaus über die, Freeze-Resqlur tion habe die wachsend^ ...

  • Sowjetunion und Libyen vertiefen Beziehungen

    Gespräch Nikolai Tichonow—Abdul Salam Ahmed Jalloud

    Während eines abschließenden Gesprächs zwischen Nikolai Tichonow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und dem Leiter der libyschen Delegation, Abdul Salam Ahmed Jalloud, Mitglied der Führung der Libyschen Revolution, werteten beide Seiten den Meinungsaustausch als wichtigen Schritt zur weiteren Entwicklung und Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Libyen ...

  • Indien unterstreicht Wirken für die Erhaltung des Friedens

    Vielseitige und stabile Beziehungen mit UdSSR bekräftigt

    Delhi (ADN). Indien werde sich auch künftig für Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Staaten unterschiedlicher wirtschaftlicher und sozialer Ordnung im Interesse der Erhaltung des Friedens einsetzen, wird in dem am Freitag in Delhi veröffentlichten Jahresbericht des indischen Außenministeriums betont ...

  • Empörung in Ghettos von Miami über Polizeiterror

    Washington (ADN). In den afroamerikanischen Ghettos Ldherty City und Övertown von Miamrim USA-Bundesstaat Kali-: formen - herrscht Empörung darüber, daß; die Polizei in den letztet vier Monaten« ftaf Afroamerikaner ohne Vorliegen von Gründen erschossen hat. In den vergangenen Wochen kam es bereits mehrfach zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Einwohnern und der Polizei ...

  • Gast aus Nikaragua in Pjöngjang eingetroffen

    Pjöngjang (ADN). Zu einem offiziellen Besuch der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik ist am Freitag eine Parteiund Staatsdelegation Nikaraguas unter der Leitung von Daniel Ortega, Mitglied der Nationalleitung der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung und Koordinator des Regierungsrates der Nationalen Erneuerung, in Pjöngjang eingetroffen ...

  • Senator Kennedy: Berichte des Pentagon sind manipuliert

    Zwischen USA und UdSSR besteht nukleares Gleichgewicht Fälschungen sollen neue Rüstungs-Milliarden bringen

    Mit ihnen versuche die Administration, Kongreßentscheidungen zu Rüstungsfragen in ihrem Sinne zu beeinflussen. Irreführende Angaben über das Kräfteverhältnis zwischen der UdSSR und den USA sollten den Kongreß so einschüchtern, daß er weiteren Milliarden Dollar für neue Waffen und nukleare Rüstungen zustimmt, erklärte Kennedy im Senat ...

  • Hilfe für Simbabwer im Kampf gegen Däne folgen

    Tausende LKW unterwegs / Bohrtrupps auf Wassersuche

    troffenen ländlichen Gebiete zu fahren. Dank der Rekordernte 1980/81 hat Simbabwe ausreichend Lebensmittelreserven, um die Folgen der Dürre lindern zu können. Seit Jahresbeginn ziehen Dutzende Bohrtrupps durch die von der Dürre beinahe zu Halbwüsten verwandelten Gegenden und suchen nach Grundwasserreserven ...

  • Interkosjnos-Tagung über Fernerkundung der Erde

    Brno (ADN). Ein Plan gemeinsamer Forschungsvorhaben zur Fernerkundung der Erde bis 1000 ist am Freitag in Brno von der dafür zuständigen Interkosmos- Arbeitsgruppe bestätigt worden. Fachleute aus Bulgarien, der MVR, der DDR, der VRP, der UdSSR und der CSSR berieten die Detailfragen auf einem wissenschaftlichen Seminar ...

  • Willkur gegen peruanische Werktätige angeprangert

    Protestschreiben an den Präsidenten des Andenlandes

    Prag (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat in einer Erklärung die Repressalien der peruanischen Regierung gegen streikende Werktätige verurteilt. In einem Schreiben an den Präsidenten des Landes protestierte er gegen die Ermordung von vier Werktätigen bei Zusammenstößen mit der Polizei und die Verhaftung von Gewerkschaftsführern ...

  • Normale Beziehungen zur UdSSR herstellen

    Canberra (ADN). Die mit der Sicherung des Friedens zusammenhängenden Fragen können ohne die Sowjetunion nicht konstruktiv erörtert werden, erklärte am Freitag in Canberra der australische Premierminister Robert Hawke. Auf seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Wahl zum Regierungschef sprach sich Hawke für die Wiederherstellung normaler Beziehungen zur Sowjetunion aus, zumal das Land Handelskontakfe mit der UdSSR unterhalte ...

  • „Das Jahrhundert von Marx"

    Lebensweg und Werk des Begründers des wissenschaftlichen Soziaiismus gewürdigt

    Paris (ADN). Mit einem Titelfoto von Karl Marx und der Bildunterschrift „Das Jahrhundert von Marx" veröffentlichte die FKP-Zettschrift ,Revolution" ir» ihrer jüngsten Ausgabe eine 20seitige Sonderbeilage. .Niemals wurde eine Lehre so bekämpft - und sie wird es noch heute -, dennoch lebt Marx in unserer ...

  • Riga: RGW-Kommission beendete Beratungen

    Riga (ADN). Die Ständige Kommission für radiotechnische und elektronische Industrie des RGW hat am Freitag in Riga ihre 45. Tagung beendet Die Teilnehmer aus Bulgarien, Ungarn, der DDR, Kuba, Polen, Rumänien, der UdSSR und der Tschechoslowakei sowie aus Jugoslawien erörterten den Stand der Realisierung des Generalabkommens zur Schaffung einer einheitlichen unifizierten Basis für Mikroelektronik sowie von Ausrüstungen und Materialien für ihre Produktion in den sozialistischen Ländern bis 1990 ...

  • Obdachlose kampieren vor dem Weißen Haus

    Washington (ADN). Eine Zeltstadt für Obdachlose ist im Lafayette-Park vor dem Weißen Haus in Washington von einer Bürgervereinigung errichtet worden. Mit einer zweiten Zeltsiedlung „Congressional Village" am Capitol wollen die Ärmsten der Stadt an die Millionen Obdachlosen in den USA erinnern, von denen nach Angaben der Bürgervereinigung erneut Tausende die Frostnächte des vergangenen Winters nicht überlebt haben ...

  • Ermordete Patriotin wollte Terror aufdecken

    Mexiko-Stadt (ADN). Die in El Salvador ermordete ehemalige Präsidentin der Menschenrechtskommission des Landes, Marianella Garcia Villas, hatte Beweismaterial darüber gesammelt, daß die Regimetruppen Phosphorbomben und chemische Waffen gegen die Zivilbevölkerung einsetzen. Das teilte die Nonne Luz Maria Hernandez in Mexiko^Stadt mit, die die Rechtsanwälte begleitet hatte ...

  • Werkstatt aus der DDR in Äthiopien übergeben

    Addis Abeba (ADN). Eine Zentralwerkstatt für die Reparatur landwirtschaftlicher Maschinen ist als Solidaritätsgeschenk der DDR in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba übergeben worden. Die dafür notwendigen Fachleute wurden von DDR- Spezialisten ausgebildet. Der Minister für die Entwicklung der Staatsfarmen Äthiopiens, Yoseph Muleta, dankte der DDR für diesen Solidaritätsbeweis' ...

  • Karl-Marx-Stadt und Manchester als Partner

    Manchester (ADN). Die britische Industriestadt Manchester und Karl-Marx-Stadt haben am Freitag eine Städtepartnerschaft abgeschlossen. Die Oberbürgermeister beider Städte, Clifford Tomlinson und Kurt Müller, unterzeichneten einen Freundschaftsvertrag, laut dem die Beziehungen zwischen beiden Städten eng und dauerhaft gestaltet werden sollen ...

  • Über 200 000 junge polnische Werktätige an Arbeiteruniversitäten

    Warschau (ADN). Mehr als 200 000 junge polnische Werktätige nutzen in diesem Jahr die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten an 234 Arbeiteruniversitäten. Diese vom sozialistischen Jugendverband ZSMP organisierten außerschulischen Bildungsstätten bieten zahlreiche Lehrgänge zur beruflichen Qualifikation sowie zur Vorbereitung auf ein Hochschulstudium ...

  • USA-Spionageflugzeug verletzte KDYR-Luff räum

    PjSngjang (ADN). Ein US- amerikanisches Spionageflugzeug des Typs „SR-71" hat am 16. März den Luftraum der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik östlich der Stadt Kaesong verletzt und sich 15 Minuten lang über dem Hoheitsgebiet der KDVR aufgehalten. Wie die Agentur KZNA meldete, sind allein seit Beginn des amerikanisch-südkoreanischen Kriegsmanövers „Team Spirit 83" im Februar mehr als 20 Spionageeinsätze über dem Territorium der KDVR geflogen worden ...

  • Gesetzeshüter im Gefängnis

    Sudbury (ADN). Der ehemalige Sheriff des kanadischen Distrikts Sudbury, Provinz Ontario, ist ins Gefängnis eingeliefert worden, um eine neunmonatige Strafe abzusitzen. Der Gesetzeshüter hatte sich wegen 113 Delikten zu verantworten. 31mal wurde er auf Grund eindeutiger Beweise wegen Bestechung angeklagt, viermal wegen Diebstahls ...

  • Abstimmung verschoben

    Die Abstimmung über die im Repräsentantenhaus des USA- Kongresses i; vorliegende niResölUr tion,, über das Einfrieren der nuklearen Rüstungen ist um zwei Wochen verschoben- ■• worden^ berichtete am Freitag*ebenfalls die „New York Times". Die Entscheidung soll erst nach der Osterpause getroffen werden ...

  • Abwehrmaßnahmen gegen Rassistenangriffe

    Harare (ADN). Die im Süden Simbabwes stationierten Armee- Einheiten sind verstärkt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ziana unter Bezugnahme auf den Minister für Staatssicherheit, Emmerson Munangagwa. Der Grund für diese Maßnahme sei die immer deutlichere Gefahr einer südafrikanischen Aggression ...

  • WOO-Jahr-Feiern anKairosAl-Azhar

    Kairo (ND). In der ägyptischen Hauptstadt begannen am Freitag die Feierlichkeiten zum 1000. Jahrestag der Gründung von Al- Azhar, einer der bedeutendsten Institutionen des Islams. Den Auftakt bildete ein Ritual in der Al-Azhar-Moschee, der die älteste ohne Unterbrechung bestehende Universität der Welt angeschlossen ist An ihr sind derzeit etwa 100 000 Studentinnen und Studenten immatrikuliert ...

  • Manöver in Norwegen

    Oslo (ADN). Ein gemeinsames norwegisch-britisches Manöver unter der Bezeichnung „Viking 83" findet gegenwärtig im norwegischen Gebiet Süd- Tröndelag statt. Neben 10 000 norwegischen Soldaten nehmen an dieser Winterkriegsübung auch 600 Angehörige der britischen Elitetruppe „Commando Royal Marines" teil? ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit selbstgezogenem Wein bewirtete an seinem 100. Geburtstag Weinbauer Mesrop Simonjan seine Gäste, die ihm zur Aufnahme in den 625 Mitglieder zählenden- armenischen Klub der Hundertjährigen beglückwünschten. Bei der Gelegenheit lud er schon zur Geburtstagsfeier in zehn Jahren ein, um dann eine gerade neu angepflanzte Weinsorte zu verkosten ...

  • Stadtteile von Havanna nach Orkan unter Wasser

    Havanna (ADN). Mehrere Stadtteile von Havanna sind in der Nacht zum Freitag in bisher nicht gekanntem Ausmaß überflutet worden. 24 Stunden nach den Orkanen vom Mittwoch erreichten hohe Flutwellen aus dem Golf von Mexiko die Küsten Kubas. Rettungsboote sind ununterbrochen im Einsatz. 4400 Einwohner wurden ...

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    Außenpolitik Neues Deutschland / 19./20. März 1983 / Seite 6 Bären, die von Bambustrieben leben Pandas sind in freier Wildbahn geschützt und für jeden Zoo eine Kostbarkeit /.('utinuiii! Ml Si'hniida Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Bei allen großen und kleinen Tierfreunden beliebt ist der Pand;i mit seinem weißen oder hellgrauen Kopf und Leib, schwarzen Gliedmaßen, Ohren urid markanten Augenrändern ...

  • Island: Vorfristige Althing-Wahlen

    Meinungsverschiedenheiten zwischen den politischen Parteien über Antikrisenkonzeptipn

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen Preußler Isländische Zeitungen sprachen in jüngster Zeit von verschärften innenpolitischen Auseinandersetzungen. Gründe dafür sahen Kommentatoren in den anhaltenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Landes sowie in den starken Meinungsverschiedenheiten zwischen den politischen Kräften über das von der Regierung zur Stabilisierung der Wirtschaft vorgelegte Konzept ...

  • Das „Königreich im Himmel" erhält einen neuen Flugplatz

    Lesotho reduziert seine Abhängigkeit von Südafrika

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Wagner, Maseru 18 Kilometer südlich der Hauptstadt Lesothos beginnen in diesen Tagen umfangreiche Bauarbeiten. Innerhalb von zwei Jahren soll hier der neue Flughafen von Maseru entstehen. Um die Bedeutung dieses Projekts für das 30 355 Quadratkilometer große Königreich ...

  • Lexikon

    Kampftag gegen den Rassismus

    Am 21. März begeht alljährlich die friedliebende Menschheit den Tag, an dem I960 entmenschte Apartheid-Büttel in Sharpeville rund 170 Teilnehmer einer Demonstration niedermetzelten. Dieser „Internationale Kampftag gegen den Rassismus" richtet sich gegen ein System, das die UNO in ungezählten Resolutionen als „Schande des Jahrhunderts" verurteilte und "gegen das die südafrikanische Befreiungsorganisation ANC mit wachsender Kraft einen entschlossenen politischen und militärischen Kampf führt ...

  • Betriebe der VOR Jemen auch von Frauen geführt

    Revolutionäre Ordnung beseitigte traditionelle Fesseln

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k Von den 1982 an der Adener Universität sowie an den Hochund Fachschulen der Volksdemokratischen Republik Jemen 159 573 Immatrikulierten sind 76 672 Frauen und Mädchen. Waren 1967 zum Zeitpunkt der Erringung der Unabhängigkeit des Landes etwa neun Zehntel aller Frauen Analphabeten, beträgt dieser Prozentsatz gegenwärtig nur noch zwischen 30 und 40 Prozent ...

  • Bären, die von Bambustrieben leben

    Pandas sind in freier Wildbahn geschützt und für jeden Zoo eine Kostbarkeit

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Bei allen großen und kleinen Tierfreunden beliebt ist der Pand;i mit seinem weißen oder hellgrauen Kopf und Leib, schwarzen Gliedmaßen, Ohren urid markanten Augenrändern. Die Existenz dieses auch als Bambusbär bekannten Pflanzenfressers ist bedroht. Nicht zuletzt deshalb wählte ihn der Internationale Tierschutzverband (World Wildlife Fund - WWF) zu seinem Wappentier ...

  • Schwergewichtiges aus Nowokucnazk

    Nossatenko hatte als erster bei „Sapsib" das auch in der DDR praktizierte Walzen in den Minus-Toleranzen eingeführt. Das heißt: Wo die Vorschriften Abweichungen in den Maßen des Walzgutes gestatten, walzt Nossatenko den Stahl bis an die untere Grenze des Zulässigen aus, und rÄbei ^MfKes ta«SeMiaitltf!< tföf1 um zehntel Millimeter ...

  • Es geht um |ede Minute ArbeitikeitH

    Die 'Einsparung,' -die ■ >■ bessere Nutzung derokrbeitszertUsiJ iiP'^er jüngsten Zeit tatsächlich in vielen sowjetischen Wettbewerbsprogrammen an die erste Stelle gerückt. Denn jede Minute, die in der produktiven Sphäre der UdSSR-iWirtschaft gewonnen wird, kommt heute dem Tagesergebnis der Arbeit von 200 000 Werktätigen gleich ...

  • Nomaden fanden in Vietnam einen festen Wohnsitz

    Nationale Minderheiten erhielten Siedlungsgebiete Von Heilimit Kapfenberger, Hanoi

    Etwa 100 000 ehemals nomadisierende Angehörige nationaler Minderheiten in neun Provinzen Vietnams haben sich in den vergangenen Jahren fest angesiedelt. Die seit eh und je betriebene Brandrodung in den Gebirgswäldern als Grundlage des Ackerbaus für den Lebensunterhalt ist damit für sie Vergangenheit ...

  • Neue Betriebe im Süden der SFRJ

    Förderung der weniger entwickelten Regionen Von Rüdiger Thummann, Balgrad

    183 Wirtschaftsobjekte, überwiegend Industrieanlagen und Agrobetriebe, entstanden in den ersten zwei Jahren des laufenden Fünfjahrplanzeitraumes in den weniger entwickelten Landesteilen Jugoslawiens. 91 davon wurden in Bosnien-Herzegowina, elf in Montenegro, 56 in Mazedonien und 25 in Kosovo errichtet ...

  • Forderungen der Indianer Kanadas

    Konferenz mit Regierung brachte Teilzugeständnisse

    Von Kurt Olivier, New York Ministerpräsident Pierre Tru-i deau hat Kanadas Urbevölkerung zugesichert, bis 1987 zwei weitere Verfassungskonferenzen über die Rechte der Indianer und anderer Minderheiten durchzuführen. Diese und weitere Zusagen wurden in dieser Woche auf der ersten Konferenz über Indianerrechte ...

  • „Elektrosila" gibt vielen das Beispiel

    Verständlich, daß man angesichts solcher Aufgaben besonderen Wert auf die guten Erfahrungen fortgeschrittener Kollektive legt. Seit langem gehört das Leningrader Kombinat „Elektrosila" — Produzent von Generatoren für Kern- und Wasserkraft^ werke — zu den-Schrittmachern im. Lande. Auch 4n den ersten beiden' Jähren dieses Planjahr-, fünfte sind die Leningrader ihrem Ruf gerecht geworden ...

  • Sibirische Millimeter und Leningrader Sparkonten

    Sowjetische Betriebe haben Kurs auf weitere Intensivierung der Produktion genommen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries Sibirier sprechen das Wort gelassen aus, daß in ihrer Heimat hundert Kilometer keine Entfernung und hundert Rubel kein Geld seien. Sie leben eben in sibirischen Dimensionen. Da mutet es auf den ersten Blick einigermaßen erstaunlich an, wenn sich ebensolche Sibirier über zwei zehntel Millimeter den Kopf zerbrechen ...

  • Zitiert

    Bosse der Camorra fassen in Italiens Metropole Fuß

    „Die süditalienische Camorra hat sich in der Hauptstadt Rom niedergelassen", berichtet „l'Unitä". Die Zeitung schreibt, daß die Bosse dieses Verbrechersyndikats ihre Macht der römischen Unterwelt aufgezwungen haben. Man befürchte nun weitere »Verzweigungen", eine „Eskalation nach oben". Das Risiko bestehe, ...

Seite 7
  • DDR-#Flieger# trumpften im ersten Drittel auf

    Matti Nykänen führt bei der Skiflug-Weltmeisterschaft Von unserem, Berichterstatter Wolfgang Richter

    „Man braucht das richtige Gefühl für diese Schanze", sagte der Finne Matti Nykänen, als er nach den drei Durchgängen die Startnummer eins abband. Er bewies es am ersten Tag der Skiflug- Weltmeisterschaften in Harrachpv. Trotz widrigen Wetters — Nebel und Nieselregen beein-i trächtigten die dreidnhalbstündige Konkurrenz vor knapp 25 000 Zuschauern — sprang er nahe an den am Vortag beim offiziellen Training mit 179 Metern vom iCSSK-Sprlnger Jiri Parma aufgestellten Schanzenrekord heran ...

  • Ich mochte ermuntern, einen Start zu wagen

    An diesem Wochenende erfolgt in Karl-Marx-Stadt der offizielle „Start in den Frühling". Für die Meilen-, Lauf- und Wanderbewegung beginnt die letzte Etappe der Vorbereitung des VII. Turn- und Sportfestes Ende Juli in Leipzig. In fast allen Bezirken der DDR gibt es ähnliche Veranstaltungen. Gustav-Adolf ...

  • Bleibt der BFC auch in Dresden unbezwungen?

    Exnationalspieler Jürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Bei der Betrachtung der Tabelle vor den sechs Sonnabendspielen (Beginn 15 Uhr) gibt es sehr interessante Konstellationen. Der Titelverteidiger BFC Dynamo steht zwar souverän an der Spitze, doch danach sind von Jena bis Dresden sechs Mannschaften nur um drei Punkte getrennt und können sich alle noch Hoffnungen auf einen Medaillenrang machen ...

  • •) in Sport aktuell

    ren der Fall war. Zu meinem sportlichen Rrogramm zählt auch ein kurzes tägliches Morgentrairring. Zehn Klimmzüge, ein wenig Arbeit mit der Hantel und dazu eine Gymnastik, sind für meine Tageseinstimmung sehr lohnend. Aber zurück zum Laufen. Das macht nicht nur Appetit Und Durst, sondern ist auch ein stimulierendes Erlebnis ...

  • Aufftaktgold an UdSSR-Schützen

    EM mit Luhdrudcwati»n

    Vizeweltmeisterin, Lesja Leskiw (UdSSR) wurde am Freitag zum Auftakt der 13. Europameisterschaften der Sportschützen mit Luftdruckwaffen in Dortmund neue Titelträgerin im Luftgewehrschießen. Die 19jährige Studentin aus Lwow erzielte 390 Ringe. Gilda Gorzkulla, vor einem Jahr bei den Juniorinnen Zweite, ...

  • MoHrnen

    Der FC Rot-Weifi Erfurt bezwang am Freitag die, finnische Fußball-, Nationalmannschaft mit 1:0; 'Vor 12 000 ZuschaueiT "erzielte Romstedt (7;) dm SitetreffeMer Gastgeber. - tile V* Chili»„fcajn, beim Fußbad, Turnier um den „Nehru-Pokal" in Delhi zu einem 2:0-Erfolg über eine ungarische Auswahl. Der Ungar Gemeczi gewann zum Auftakt des internationalen Fechtturniers um den „Pannonia-Cup" in Pecs die Säbel-Konkurrenz ...

  • Holger Freitag: ich: Ganz schön Holger Freitag: Angst ist nicht das richtige Wort, aber es kostete schon Überwindung.

    ND: Wie erklären Sie Ihren zweiten Rang nach dem ersten Tag, obwohl es in der gesamten Saison nicht nach Wunsch lief? Holger Freitag: Fliegen ist etwas ganz anderes, das ist- nicht vergleichbar mit dem Skispringen. Ich staune selbst, daß ich hier so gut zurechtkomme. Vor drei Wochen in Vikersund auf der, Flugschanze hatte ich ja auch meine Schwierigkeiten und kam über den 28 ...

  • Wertungsmodus

    Im Unterschied zum Skispringen werden beim Fliegen je drei Durchgänge absolviert, von denen das schlechteste Resultat jedes Aktiven gestrichen wird. Auch die Weitennote setzt sich anders zusammen. Die zehn größten Weiten jedes Durchgangs werden addiert und durch zehn dividiert. Der so erhaltene Mittelwert ergibt 120 Punkte, jeder Meter darüber einen Punkt mehr ...

  • Kinderferienlager

    mit etwa 100 Plätzen für Kinder und Helfer. Es bestehen günstige Bedingungen für Wanderungen und Ausflüge in den Thüringer Wald und in die Rhön. Eine Bademöglichkeit befindet sich im Ort. Wir suchen ein Ferienlager zu gleichen Bedingungen, bevorzugt in den Bezirken Suhl und Erfurt. Zuschriften an: VEB Hartmetall Immeiborn im VEB Werkzeugkombinat Schmalkalden 6207 Immeiborn, Am Bahnhof 5 Plötzlich und unerwartet starb am 6 ...

  • Europapokal-Halbfinale im Fußball ausgelost

    In Zürich wurden am Freitag dia>HaJb^inal-Paarungen inv den i europäischen Fußball-Pokalwettbewerben ausgelost. Danach1 kommt .es am e.i'JHinäpfdeT^nd'l 20. April (Rückspiele) zu folgenden Begegnungen: Landesmeister: Real San Sebastian—Hamburger SV, Juventus Turin-Widzew Lodz. Pokalsieger: FC Aberdeen—Thor Waterschei, Austria Wien—Real Madrid ...

  • - Urlaubsplätze

    in unserem gut eingerichteten Ferienobjekt. Schwimmbecken und Kleinsportanlagen sind vorhanden. Vollverpflegung ist im Objekt gewährleistet. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze (auch gut : eingerichtete Bungalows) an der Ostsee, Mecklenburgischen Seenplatte oder in der Sächsischen Schweiz. Bitte ...

  • Grundstück

    mit Wiese und Garten, einem geräumigen Gebäude mit Nebengelaß, Stallungen und Scheune. Fürdiellrlaubsgectaltung stehen Zwei- und Dreibettzimmer, ein Saal, Klubzimmer, Speiseraum und eine Gaststätte zur Verfügung. Zuschriften an: Zentraleinrichtang Feierabend- und Pflegeheime des Kreiset Aschersleben ...

  • Gustav Koslowski

    mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit und Träger weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Mit ihm verlieren wir einen der Partei treu ergebenen Genossen, der seine ganze Kraft für unseren sozialistischen Staat eingesetzt hat. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

  • PHILOSOPHISCH-HISTORISCHE WISSENSCHAFTEN

    (Philosophie) Aufnahmebedingungen: • Hochschulreife (Abitur oder Fachschulabschluß) • in der Regel eine abgeschlossene und der gewählten Studienrichtung entsprechende Berufsausbildung Für die Fachrichtung BarufMchullchrm/Tcchriik gelten ■ besondere Aufnahmebedingungen.

  • 8027 Dresden Telefon: 4633235 und 4635670

    oder informieren Sie sich bei den Abteilungen Fernstudium der Universitäten und Hochschulen sowie bei den Abteilungen. Berufsbildung/Berufsberatung der Räte der Bezirke und Kreise.

  • Ministerrat der DDR Ministerium für Materialwirtschaft

    SED-Grundorganisation Minister BGL Die Urnenbeisetzung findet am 31. März 1983 um 15.00 Uhr auf dem Georgen-Parochial-Kirchhof II, 1017 Berlin, Leninallee 48, statt.

  • Details zu den sechs Spielen

    Ansetzungen

    Dresden (20:14)-BFC Dynamo (27:5)* 1:2 1:1 1:2 3:1 2:1 Gastgeber unverändert / Für verletzten Netz rückt Rohde in den Angriff

  • Littmann genesen und im Aufgebot v\ FCV-Formation wie gegen Zwickau

    Zwickau (4:30)-Jena (23:11) 2:0 0:0 2:0 0:3 1:2 2 Langer gesperrt (3. Gelbe) / Weise verletzt, Trocha auf Linksaußen.

Seite 8
  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 93 Jahren starb unsere Genossin Helene Goldn e r aus dem Feierabendheim „Karl Grünberg", Berlin-Pankow. Seit 1912 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Sie war Trägerin des Vaterländischen Verdienstorden« in Bronze und anderer staatlicher Auszeichnungen. Für ihre Treue zur Partei erhielt sie diie Ehrenurkunde des ZK der SED ...

  • , JP^i^fe-Ye^uff^üPinetfi^el

    ljge; Veranstaltung/' ams Sonitfagvormittag mit Kind und Kegel ini Hau».der,^lek^okqhlgr, durchzuführen, fand großen "Anklang. Und das auch bei Einwohnern des Wohngebietes, die herzlich eingeladen waren. Das Kulturhaus des Funkwerkes Köpenick hält ebenfalls seine Türen für die Bürger aus der Nachbarschaft offen ...

  • Ein Jedes Stück Stein hat seinen Namen

    Im Naturkundemuseum treffen sich Freizeit-Geologen / Blicke in die Geschichte der Erde

    25 lungf Geologen zwischen 8 und 17 Jahren treffen sich jeden zweiten Dienstag im Monat im Berliner Naturkundemuseum, um — zumeist --»»i-a selbst gesammelte — Gesteine zu untersuchen und so einen kleinen Einblick in die Geschichte der Erdoberfläche zu erlangen. Unter der Anleitung des Diplommineralogen Dr ...

  • Wo Gäste aus dem Kietz stets willkommen sind

    Abgeordnete besuchten Betriebs- und Kreiskulturhäuser

    Mitglieder der Ständigen Kommission Kultur der Stadtverordnetenversammlung haben in Vorbereitung der nächsten Tagung der Volksvertretung Berlins in einigen Betriebskulturhäusern untersucht, welche Möglichkeiten diefce den Werktätigen für eine erlebnisreiche Freizeit bieten. Wir sprachen mit Dr. Karl-Heinz Beckmann, Mitglied der Kommission, über dabei gesammelte Erfahrungen ...

  • Die kurze Nachricht

    MARX-VORTRÄGE. Auf Grund der großen Nachfrage wiederholt das Museum für Deutsche Geschichte Dia-Vorträge zum Thema „Karl Marx - Leben und Werk". Sie finden am 5., 12., 21. und 26. April jeweils um 15 Uhr im Kinosaal statt. Anmeldungen dafür werden vom 21. bis 24. März von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 2 00 05 91, Apparat 356j entgegengenommen ...

  • Erfahrungsaustausch mit dem Partnerbetrieb in Moskau

    251 Brigaden im WF tragen Ehrennamen „Kollektiv DSF"

    Die Jugendbrigade „Victor Jara" aus dem Berliner Werk für Fernsehelektronik (WF) erwartet im Mai Mitglieder der Brigade „60. Jahrestag des Komsomol" der Moskauer Industrievereinigung „Mels" zu einem Erfahrungsaustausch. Zwischen beiden Kollektiven, die in der Bildröhrenfertigung ihrer Betriebe arbeiten, bestehen seit drei Jahren enge Beziehungen ...

  • Die Parkbänke am See stehen schon

    Das war eigentlich gestern noch nicht dos Wetter für einen Spaziergang, um Sonnenhunger zu stillen. Aber an den Parkwegen rund um den Weißen See stehen schon Bänke, frisch angestrichen, orangefarbene Flecken im Grau dieses Märzmorgens. Das Schild »Betreten des Eises verboten!" kann nur vergessen worden sein — so schlimm wind es wohl doch nicht mehr werden ...

  • Spmrt am Woch«n«nd«

    Fußball: Zum wichtigen Abstiegsduell in der DDR-Liga kommt es am Sonntag um 15 Uhr in der Nordendarena zwischen Bergmann-Borsig und Rotation Berlin. Zur gleichen Zeit empfängt die Elf des Kabelwerks Oberspree in der Wuhlheide Motor Babelsberg. Handball: Vor einer reizvollen, wenn auch kaum lösbaren Aufgabe steht der Berliner Bezirksmeister Dynamo Nordwest am Sonnabend um 16 Uhr in der Ballspielhalle Köpenick in der Hämmerlingstraße ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 8 des Parteilehrjahres der Zirkelkategorien — Zirkel zum Studium der Biographie Ernst Thälmanns und — Seminar zur aktuellen Bedeutung der Leninschen Theorie über den Imperialismus erfolgt Dienstag, dem 22. März 1983, von 14 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Vom Atlantik

    heranziehende Tiefausläufer über* queren unseren Raum und gestalten den Wetterablauf wechselhaft. Heute ist es zunächst stark bewölkt, und zeitweise fällt Regen oder Sprühregen. In der zweiten Tageshälfte ist ein Übergang zu wechselnder Bewölkung mit einzelnen Schauern zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf Tageshöchstwerte zwischen 8 und 13 Grad an und gehen nachts auf Tiefstwerte zwischen 7 und 2 Grad zurück ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-43. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/2177 ...

  • Ehrung Friedrich Nicolais in der Brüderstraße

    Für den namhaften Vertreter der deutschen Aufklärung Christoph Friedrich Nicolai wurde am Freitag anläßlich seines 250. Geburtstages an-dem nach ihm be- !tn&nnfcn Haus * in der? •'Berliner Brüderstraße eine Gedenktafel enthüllt. Anschließend veranstal-» teten, der „Nicolaikreis eu Berlin'1 und das Institut für Denkmalpflege der DDR eine Feierstunde zum Gedenken an den Schriftsteller, Verleger und Buchhändler ...

  • Rationalisierungsmittel für das Handwerk

    67 Prozent der Reparaturen und Dienstleistungen für die Berliner werden von Handwerksbetrieben ausgeführt. Auf der Beratung der Ständigen Kommission örtliche Versorgungswirtschaft der Stadtverordnetenversammlung orientierten die Abgeordneten auf die verstärkte Arbeit der Versorgungsgruppen, in denen Betriebe aller Eigentumsformen unter Leitung der volkseigenen Industrie zusammenwirken ...

  • Sonderfilmprogramm im „International"

    Das Kino „International" bietet vom 5. bis 14. April ein Sonderfilmprogramm zum Karl- Marx-Jahr. In den Nachmittagsvorstellungen . sind -unter, anderem „Mohr und die Raben ?(von London" sowie der Dokumentarfilm , „Die. alte , neue Welt" zu sehen. Jeweilsiürri V^und 19.30 Uhr g^bt es ein Wiedersehen mit so erfolgreichen Filmen wie „Die Prämie" (UdSSR), „Norma Rae" (USA), „Reife Kirschen" (DDR), „Das Schlangenei" (USA) und „Neun Tage eines Jahres" (UdSSR) ...

  • Kunst vom Prenzlauer Berg

    In einer kleinen Werkstatt in der Greifenhagener Straße 13 befindet sich eine Drukkerei des Staatlichen Kunsthandels. Bereits 1888 gegründet, bietet sie heute Grafikern die Möglichkeit, ihre Werke drucken zu lassen. Die Künstler bescheinigen den Druckern solides handwerkliches Können, Einfühlungsvermögen und Phantasie ...

  • Fußgängerin von Straßenbahn erfaßt

    Eine 31jährige Fußgängerin wurde am Freitag gegen 6 Uhr in der Leninallee unweit dem Arendsweg von einer stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 14 erfaßt und tödlich verletzt. Die Frau war offenbar auf eine aus Richtung Marzahn kommende Bahn zugeeilt und hatte beim Überqueren der Gleise nicht auf den übrigen Verkehr geachtet ...

  • Gedenktafel für Moses Mendelssohn

    Am Freitag wurde eine Gedenktafel für den Berliner Aufklärer und Philosophen Moses Mendelssohn (1729-1786) nahe dem alten jüdischen Friedhof in der Großen Hamburger Straße enthüllt. Mendelssohn war eng mit Lessing und dem Verleger Nicolai befreundet. Er gründete die erste jüdisch« Schule in Berlin. Das Bronzerelief ist von Prof ...

  • Wintersporfwetterbericht

    THÜRINGER WALD: Schmücke 40 cm, Ski möglich. ERZGEBIRGE: Carlsfeld 20 cm, Naßschnee, Ski auf Waldwegen möglich; Fichtelberg 60 cm, Pappschnee, Ski möglich. Aussichten für den Wintersport: Infolge weiter anhaltenden Tauwetters mit gelegentlichem Regen verschlechtern sich die Wintersportmöglichkeiten weiter ...

Seite 9
  • Oktoberrevolution wurde Beginn einer neuen Epoche

    Lenin schuf eine Partei, die treu zu den Lehren von Marx und Engels stand und diese Lehren schöpferisch auf die neue Situation anwandte. Diese Partei hat in der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution die Arbeiter, Bauern und Soldaten Rußlands zur ersten siegreichen proletarischen Revolution geführt und die Ideen des Sozialismus praktisch umgesetzt Das war der bis dahin größte Triumph des Werkes von Marx und Engels ...

  • Auch hier hat er viele gute Freunde, •.

    Vor 100 Jahren im Cooper-institut New York: Kundgebung mit Tausenden Arbeitern zum Gedenken an Karl Marx Der kubanische Revolutionär und Volksheld Jose Marti berichtete als Teilnehmer für die Zeitung „La Nacion"

    Von unserem Korrespondenten Fred Böttcher, Washington ' Wenn an diesem Wochenende die Kommunistische Partei der USA in New York eine Konferenz zum Thema „Karl Marx und die revolutionäre Bewegung heute" veranstaltet, dann geschieht das genau 100 Jahre nach der denkwürdigen Trauerkundgebung, die für den 19 ...

  • Mit 30 Jahren das „Manifest" verfaflt

    Karl Marx war gerade 30 Jahre alt, als er gemeinsam mit seinem Freund und Kampfgefährten Friedrich Engels die erste proletarische Partei, den „Bund der Kommunisten", begründete und die Geburtsurkunde des wissenschaftlichen Sozialismus, das „Manifest der Kommunistischen Partei", verfaßte. Dieses bedeutendste ...

  • Bleibende Lehren der Pariser Kommune

    Karl Marx watete Jahre alt, als ■sein'' theoretischer; und praktischer Kampf um die Vereinigung von wissenschaftlichem Sozialismus und praktischer Abeiterbewegühg mit der Gründung der I. Internationale einen neuen Höhepunkt erreichte. Zur großen Bewährungsprobe der I. Internationale wurde der erste Versuch des Proletariats, die politische Macht der Bourgeoisie zu stürzen und die eigene Macht zu errichten, die Pariser Kommune ...

  • Wie der Marxismus-Leninismus das Antiitz der Welt veränderte

    Historische Mission der Arbeiterklasse und erste proletarische Partei begründet / Stärkste geistige Kraft, sicherer Kompaß im Kampf für Frieden und sozialen Fortschritt der Gegenwart Von Prof. Dr. Günter Hey den

    Ein Ereignis, ein Mann, bewegte in dieser Woche Millionen Menschen auf allen Kontinenten: Die Welt gedachte anläßlich seines 100. Todestages am 14. März des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus, Karl Marx. Von der Höhe unserer Epoche des weltweiten Übergangs der Menschheit vom Kapitalismus zum Sozialismus können wir die Riesenhaftigkeit seines Lebenswerkes vollständiger ermessen als frühere Generationen ...

  • FRIEDRICH ENGELS

    Marx legte außerordentlich großen Wert auf reinen, korrekten Ausdruck. Und in Goethe, Shakespeare, Dante, Cervantes, in denen er fast täglich las, hatte er sich die höchsten Meister erwählt. Mit Bezug auf Reinheit und Korrektheit der Sprache war er von peinlicher Gewissenhaftigkeit... Marx hatte als Lehrer die seltene Eigenschaft, streng zu sein, ohne zu entmutigen ...

  • WILHELM LIEBKNECHT

    Man hat Marx der Herrschsucht bezichtigt, ihm kaltes, abstoßendes Benehmen vorgeworfen. Wie ungerecht! Er hat nie Herrschaft ausgeübt, nie zu herrschen versucht, und; nur seinem überlegenen Wissen, seinen umfassenden Kenntnissen, seiner universalen Bildung und seinem achtunggebietenden ChaVakter verdankte er den Einfluß, den er besonders in dem alten Generalrat der Internationale zu London besaß ...

  • FRIEDRICH LESSNER

    Marx Gehirn war mit einer unglaublichen. Menge von historischen und naturwissenschaftlichen Tatsachen und philosophischem Theorien gewappnet, und er verstand es ausgezeichnet, sich aller dieser in langer geistiger Arbeit gesammelten Kenntnisse und Beobachtungen, zu bedienen. Man konnte ihn wann immer ...

  • Voll Zuversicht in die eigene Kraft

    Die Welt von 1983, 100 Jahre nach dem Tode von Karl Marx, bestätigt die große weltverändernde Kraft seiner Ideen. Es ist eine Welt, in der der Sozialismus in Theorie und Praxis zur Hauptkraft im Kampf für Frieden und sozialen Fortschritt geworden ist. Der Kapitalismus ist zwar noch stark. Mit seiner Hochrüstungs- und Konfrontationspolitik bedroht er die Existenz der Menschheit Aber er befindet sich in einer tiefen Krise, aus der er ...

  • FRIEDRICH ADOLPH SORGE

    Marx legte stets ungemeinen Wert darauf, mit Arbeitern zusammenzukommen und sich mit ihnen zu unterhalten. Er suchte dabei die Gesellschaft derjenigen, die sich ihm gegenüber offen aussprachen und ihn mit Schmeicheleien verschonten. Es war ihm. sehr viel daran gelegen-, die Ansichten von Arbeitern über die leyveg,^ zu hörea Zfr jeder Zeit zeigte er sich bereit,, die wichtigsten Fragen mit ihnen zu diskutieren ...

  • Zeitgenossen erinnern sich

    Marx hat sich durch theoretische und praktische Leistung die Stellung erobert, daß die besten. Leute aller Arbeiterbewegungen in den verschiedensten! Ländern volles Vertrauen in ihn haben. Sie wenden sich an ihn in entscheidenden Momenten um Rat und finden dann gewöhnlich, daß sein Rat der beste ist

  • New York.

    Proletarians hart nothing lo lose but tlttir t/iains. | Tkey kave a uvrlJ to wtn. j IM thnefore the prcltUirians of all «muüut CHnbnu ivith one anotlur. H

  • «f 0 *1CT eitler ©et> ent «fteiet 3* pc nfU» titto Kämpfer* KARL MARX. 3m grife« $aile COOPER INSTITUTS SPtontag 8 U|r «*«>#.

    6pta*i : Binar tut», Xr. «Ulf X(i«i, 3* TMfftfAtr 6pto*e:

Seite 10
  • Bevor Handwerker ins Haus kommen

    Was Objektbegehungen ergaben / Wartungsverträge sichern rechtzeitige Reparaturen

    Von unserer Bezirksfcorrespondentin Birgitt P ö t z s c h Objektbegehung im Magdeburger Kindergarten Reform I. Mitarbeiter der Abteilung Volksbildung vom Rat des Stadtbezirkes Südost, Abgeordnete der Ständigen Kommission sozialistisches Bildungswesen, Elternvertreter und Kollegen aus dem Patenbetrieb VEB Minol kontrollieren, wie die pädagogische Arbeit materiell gesichert ist ...

  • Pläne für jedes Kind

    Direktor Frieder Regner zeigt mir das Haus und nennt dabei Aufgaben seiner Schule. Die Persönlichkeit des Schulers allseitig entwickeln — wie kann man diese Forderung an einer Sonderschule erfüllen? Im Pädagogischen Rat gab es dazu manche Diskussion, bis man schließlich auf einen gemeinsamen Nenner kam: Für jedes Kind wurde ein persönliches Entwicklungsprogramm aufgestellt das im Klassenleiterplan Niederschlag findet ...

  • Was können Kinder über Karl Marx lesen?

    Gespräch mit Irene Wagner, Leiterin der Bertolt-Brecht-Bibliothek Berlin-Mitte

    Tatsächlich haben schon die Jüngsten oft genaue Vorstellungen von dem, was sie mit nach Hause nehmen möchten. Es gibt so etwas wie Lieblingsbücher — die Kinder empfehlen sie untereinander. So sind seit Jahren immer wieder die Märchen von Alexander Wolkow gefragt. Häufig verlangt werden Geschichten, in denen die Kinder ihren Alltag wiederfinden ...

  • Arbeitsgemeinschaft knobelt an technischen Neuerungen

    Vorrichtung soll das Aufladen von Kartoffeln erleichtern

    Von unserer Bvzirkskqrrasponcjentin Mprgrit,BShm Das zehnte Jahr bereits besteht eine Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaftliche Pflanzenproduktion an der Station Junger Techniker und Naturforscher in Bad Tennstedt. Unter Leitung des pädagogischen Mitarbeiters Axel Felbel knobeln die Mitglieder — zur Zeit sind es acht Jungen aus 7 ...

  • Mädchen und Jungen lernen in ihrer Muttersprache

    Sorbischunterricht an Schulen des zweisprachigen Gebiets

    An 60 Oberschulen der Bezirke Cottbus und Dresden wird die sorbische Sprache gelehrt. Die Grundlagen der gleichberechtigten Bildungsmöglichkeiten für sorbische Kinder sind vor 35 Jahren mit dem „Gesetz zur Wahrung der Rechte der sorbischen Bevölkerung" geschaffen worden, das auf Antrag der Fraktion der SED im damaligen Landtag von Sachsen beschlossen wurde ...

  • Klima der Geborgenheit, das Selbstvertrauen gibt

    Besuch an der Kari-Marx-Städter Oberschute für Körperbehinderte Notiert von Barbara Grimm

    Peggy treffe ich beim Mittagessen im Speisesaal. Munter erzählt die Neunjährige darauf los: von der Schule, den Freunden, vom Leben im Internat und daß sie daheim in Annaberg-Buchholz> 19 kleine Hasen im Stall hat Neben ihrem Stuhl steht ein Fahrrad mit Stutzrädern. Nach dem Essen klettert sie auf den Sattel und fährt in ihr Zimmer ...

  • Fest der Talent*

    Während die Großen noch Unterricht haben, erledigen die Kinder der Unterstufe schon ihre Hausaufgaben^ Mäuschenstill ist es in der 1. Klasse. Schreiben wird geübt. Nicole freut sich über das Lob der« Erzieherin. Als«dfS Mädchen im September vergangenen Jahres in die Schule aufgenommen wurde, konnte sie weder sitzen noch laufen, mußte gefüttert werden ...

  • Arxt als Pädagoge

    Stippvisite bei Ärzten und Schwestern im unteren Geschoß des weiträumigen Gebäudes. Dr. Ursula Neubert hat hier die Fäden in der Hand. Ihre Meinung ist im Pädagogischen Rat gefragt Auch an Dienstbesprechungen nimmt sie teil. Die Kinder kennt die Ärztin nicht allein aus den Sprechstunden. Sie hospitiert im Unterricht, ist im Internat anzutreffen und interessiert sich für die Freizeitbeschäftigung der Mädchen und Jungen ...

  • Leserbrief Patenschulen im fernen Kasachstan

    Pädagogen und Schüler der Wilhelm-Pieck-Oberschule Artern pflegen auf vielfältige und lebendige Weise Freundschaft zur Sowjetunion. So verbindet sie ein Patenschaftsvertrag mit den Schulen Nr. 6 und 8 im über 6000 Kilometer entfernten Koktschetaw (Kasachstan). Unlängst erst hatte eine Arterner Delegation die sowjetischen Freunde besucht und im Juni werden in der Stadt an der Unstrut Gäste aus Kasachstan erwartet ...

  • Militärpolitisches Kabinett in der EOS

    Potsdam (ND). Ein militärpolitisches Kabinett wurde in der Helmholtz-Oberschule (EOS) in Potsdam eröffnet. Schüler, Lehrer und Angehörige der NVA richteten es gemeinsam ein. An Hand von Fotos und Texten wird über die Friedensinitiativen der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder sowie über Ursachen imperialistischer Hochrüstung informiert ...

  • Es soll fahren, fliegen und schwimmen können

    Gera (ND-Korr.). Einen Erfinderwettbewerb haben die Bühnen der Stadt Gera ausgeschrieben. Pioniere der 1. bis 6. Klassen sind darin aufgerufen, ein Gefährt zu konstruieren, das fahren, schwimmen und fliegen kann — so wie es sich der verspielte König im Märchen „Die goldene Gans" wünscht. Die Anregung für diesen bisher einmaligen Wettbewerb stammt von Pädagogen der Thüringer Bezirksstadt, die im Rahmen ihrer Weiterbildung die neue Kinderoper bereits kennengelernt hatten ...

  • Meininger Timurs sind zuverlässige Helfer

    Meininten (ND-Korr.). Mehr als 850 Pioniere leisten im Kreis Meiningen Timurhilfe. Einige der Mädchen und Jungen umsorgen täglich ältere Bürger, während bei anderen nach Absprache geholfen wird. Alle 14 Tage treffen sich die Vorsitzenden der Timurstäbe aus 26 Schulen im Kreispionierhaus „Martin Andersen Nexö" zum Erfahrungsaustausch ...

  • Hagenow: 92 Prozent essen in der Schule

    Hagenow (ND-Korr.). Rund 92 Prozent der Schüler des Kreises Hagenow erhalten in der Schule warmes Mittagessen. Die 9400 Portionen werden täglich in Schul- oder Betriebsküchen zubereitet. Im gesamten Bezirk Schwerin nehmen 81,3 Prozent der Mädchen und Jungen an der Schulspeisung teil. Ober 19 Millionen Mark stehen im Haushaltsplan des Bezirkes dafür bereit ...

  • Riesenschaukelpferd entsteht für den Hort

    Jfiterbor (ADN). Ein Riesen- , Schaukelpferd, einen Pelikan, ,einen Delphin und,, anderes. Spielzeug aus Holz bauen die Schüler der 8. Klassen der, .Pestalozzi- Obersdufle-Uh Jüterbög füjf'cteh Schulhort. Die Figuren entstehen aus Baumstämmen und Asten. Werklehrer und Hausmeister leiten die Schüler bei der Arbeit an ...

Seite 11
  • Ein» Aufschrift, die hier jeder kennt

    Wir sind nach Hulene, einem Bairro in der Nähe des internationalen Flughafens, gefahren. Von der breiten Zubringerstraße zum Airport wechseln wir auf eine asphaltierte Fahrspur, die uns in das Gewirr der einfachen Behausungen führt, die nur hin und wieder von schattenspendenden Palmen, Mangö- oder Kaschubäumen Überragt werden ...

  • Der „Posto Medico" bewährt sich täglich

    Den Sekretär der Dynamisatorengruppe von Hulene, den 41 jährigen Julio Ubisse, treffen wir in einem einfachen Gebäude, das gewissermaßen das politische Herz Hulenes ist. Alle Mitglieder der Gruppe arbeiten ehrenamtlich. Da ihnen seit kurzem zwei ständige Mitarbeiter zur Verfügung stehen, ist der Stützpunkt nunmehr den ganzen Tag über geöffnet; kleinere Probleme der Bürger können gleich geklärt werden ...

  • Sadistische Wächter

    Hinter Stacheldrahtverhauen und meterhohen Betonmauern ducken sich langgestreckte Gebäude in den heißen Sand, als wollten sie Schutz vor der glühenden Sonne suchen. Dieses Wüstengefängnis gehört zu den berüchtigsten Kerkern des Terrorregimes von Tel Aviv. Faschistische Vernichtungslager haben dafür Modell gestanden ...

  • Bauernlegen in großem Stil

    Die Geschichte der Hebriden, die Mendelssohn Bartholdy 1829 bereiste, ist so stürmisch wie das Meer, das sie umgibt. Die keltischen Stämme, die die etwa 500 Inseln und Inselchen besiedelten, wurden im 9. Jahrhundert von den Wikingern und im 11. Jahrhundert von den schottischen Königen besiegt — Zeit blutiger Kämpfe und Fehden, mit Plünderei, Mord, Vergewaltigung und Verwüstung ...

  • Folterkammer in der sengenden Wüstenglut

    19jährigen, daß er auf Grund von Artikel 111 der Notstandsgesetze zum „administrativen Arrest" vorgeführt worden sei. Ohne Anklage, ohne weitere Erklärungen wurde Mohammed Youssouf ins Gefängnis von Nablus geworfen, mußte dort mit 50 Gefährten eine Zelle teilen. Von ihnen erfuhr er, der manches geahnt und vieles gefühlt hatte, mehr vom heldenhaften Kampf seines Volkes ...

  • NATO unerwünscht

    Während des Gesanges sah ich Losungen vor mir, die ich bereits auf dem Schulhof des „Nicholson Institut", der einzigen zur Hochschulreife führenden Bildungseinrichtung der Inselgruppe, gesehen hatte, Losungen gegen Hochrüstung und Arbeitslosigkeit, gegen NATO- und EG- Mitgliedschaft. Und ich erinnerte mich eines Gespräches mit einem jungen Mann, der mir von der denkwürdigen Aktion der Inselbewohner gegen die Anlage eines NATO-Stützpunktes auf den Hebriden erzählte ...

  • Hie und da ein Torfstecher

    Abseits vom Verwaltungszentrum Stornoway, wo ein Sechstel der Inselbewohner beheimatet ist, sind die Häuschen, „crofts" genannt, weit verstreut. Fährt man über Land, sieht man weite Flächen ohne Anzeichen menschlicher Präsenz, höchstens hie und da einzelne Leute, die auf dem windigen Moor Torf stechen ...

  • Terrorurteile am Fließband

    „Ich weiß nicht mehr, wie ich das überstanden habe, doch eines Tages hörte das alles auf. Man ließ mich in Ruhe, ließ die Wunden verheilen, um mich - wie ich später erfuhr — vor Gericht zu zerren." 1973 wurden Mohammed Youssouf und 21 weitere Gefangene wegen „Zugehörigkeit zur Palästinensischen Befreiungsorganisation" von der israelischen Terrorjustiz in einem Schnellverfahren zu 15 Jahren Haft verurteilt ...

  • Großer Jubel, wenn „Xiconhoca" fällt

    Unser Besuch im Bairro Hulene geht zu Ende. Wir haben einen Bezirk der „cidade de canico", der „Schilfstadt" von Maputo, kennengelernt, die noch für geraume Zeit die Heimstatt Tausender Menschen sein wird. Die junge Volksmacht kann die kolonialen Übel nicht' von heute auf morgen beseitigen. Dennoch, so haben wir immer wieder gesehen: die mocambiquanische Revolution verändert auch das Leben in den „Schilf Städten" immer spürbarer ...

  • Neue Macht im alten Bairro Hulene

    Zu Besuch in der „Schilfstadt" von Maputo Von unserem Korrespondenten Wolfgang Wagner

    Wer die mopambiquanische Metropole Maputo vom Meer her erreicht, ist von der imposanten Silhouette der Millionenstadt am Indischen Ozean beeindruckt. Allerdings, so stellt der Besucher bei näherer Bekanntschaft fest, ist das Zentrum mit seinen breiten Magistralen, den Wohnbauten und Geschäften nicht das ganze Maputo ...

  • Nur ein Fall von 15 000

    Mohammed Youssouf ist nur ein Fall von vielen. In den mehr als 30 Gefängnissen der Zionisten und in den Konzentrationslagern — nicht gezählt die neuesten in Libanon — schmachten gegenwärtig offiziell etwa 5000 Palästinenser mit hohen Freiheitsstrafen. Hinzu kommen nach Angaben der Israelischen Liga für Menschenrechte weitere 10 000, die ohne Prozeß und ohne Anklage auf unbestimmte Zeit hinter Gitttr geworfen wurden ...

  • Zerklüftete Felsen im Atlantik

    Auf der schottischen Inselgruppe Hebriden wird von alters her gälisch gesprochen

    Von Eva Brück Bedeckt von zerklüfteten grauen Granitfelsen, bläulich-grünem Grasland, glasklaren, tiefen Seen, umspült von den unruhigen Gewässern des Atlantischen Ozeans sind sie ins Meer gestreut, als hätte sich das schpttische Gestade aufgelöst und wäre in viele kleine Teilchen zerfallen. So sah ich die Hebriden vom Flugzeug aus ...

  • Ohne Anklage hinter Gitter

    „Meine Familie lebte damals bei Nablus, im okkupierten Westjordangebiet", erzählt Mohammed Youssouf, stockend, immer wieder von Hustenanfällen unterbrochen, seine Leidensgeschichte. „Eines Morgens kamen sie und holten mich ab, stießen mich in einen Wagen und brachten mich, ohne ein Wort zu sagen, zum Sitz des 'Militärgouverneurs in Nablus ...

Seite 12
  • UNESCO ruft zur Rettung von Mohendjo Daro

    Wasserspiegel des Indus bedroht in Pakistan feine der ältesten Städte der Welt

    Mohendjo Daro — Ruinenstätte in Pakistan, etwa 130 km südwestlich von Sukkur gelegen — war neben Harappa das bedeutendste Zentrum der Induskultur. Mit mindestens 5000 Jahren zählt es zu den ältesten Städten des Erdballs. Seit seiner Wiederauffindung im Jahr 1921 durch britische Forscher meist nur Arbeitsund Interessengebiet für Archäologen und Historiker, sieht sich jetzt die UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur veranlaßt, sich dieser Siedlung aus der Jungsteinzeit anzunehmen ...

  • Die Diskussion hält unvermindert an

    Das erste Mal wurde im Jahr 1969 einem Menschen ein Kunstherz eingesetzt. Der Patient lebte damit 64 Stunden. Weitere Versuche in den USA, in Argentinien sowie in der Schweiz scheiterten nach wenigen Tagen. Barney Clark ist erstmals über ein Viertel Jahr mit einem Kunstherzen am Leben. Insofern bedeutet die von dem Chirurgen Dr ...

  • „Schallmauer" ist die totale Implantation

    „Sicher verfügen die Ärzte in Salt Lake City über die längsten und größten Erfahrungen auf dem Gebiet des künstlichen Herzens", sagte Professor Klinkmann, „doch hätte man dieses Experiment vom Prinzip her auch in einigen anderen Einrichtungen vornehmen können. Es gibt in der Welt etwa 20 Arbeitsgruppen, die sich damit befassen ...

  • Große Flaute im Stillen Ozean

    Unterbrochene Westwinde verändern die Wetterlage

    Die schweren Schneestürme in den USA werden ebenso wie die Dürre in Australien von amerikanischen Wissenschaftlern auf eine gemeinsame Ursache zurückgeführt. Schuld daran seien periodisch auftretende Veränderungen im Energieaustausch zwischen Wasser und Luft im Gebiet des Stillen Ozeans. Die Gründe dafür seien noch nicht erforscht, erläuterte ein Mitarbeiter des Instituts für Ozeanographie und Atmosphärenforschung gegenüber AP ...

  • Steht therapeutische Revolution bevor?

    Auf die Frage, was bei der Schaffung künstlicher Organe außer dem Herzen im Vordergrund steht, nannte Professor Klinkmann den Ausbau der Methoden der Blutreinigung, für die die künstliche Niere ein Prototyp, M- J>urjfrÄdift. Entwicklung neuer Stofftrennverfahren mit Hilfe neuartiger Membranen würden in Zukunft auch ganz andere Erkrankungsgruppen, z ...

  • Sonne röter als angenommen

    Neue Erkenntnisse über Verteilung in Strahlungsspektrum

    Der Anteil des roten Lichtes im Spektrum der Sonnenstrahlung ist größer, als bisher angenommen wurde. Auch der Anteil des blauen und des ultravioletten lichtes muß korrigiert werden. Er beträgt — wenn man die bisher gültige Berechnung zugrunde legt — sieben bzw. 15 Prozent weniger. Das stellten Wissenschaftler des Astronomischen Instituts der Universität Bochum (BRD) mit ...

  • Zum Entwicklungsstand; künstlicher Organe

    ND-Auslandskorrespondenten berichten Namhafte Mediziner über Chancen von Implantaten Experten der DDR und UdSSR beraten weitere Kooperation

    Seit dem 2. Dezember 1982 lebt im Universitätskrankenhaus von Utah (USA) der 61jährige Amerikaner Barney Clark mit einem künstlichen Herzen. Das implan-, tlerte Kunstherz besteht aus der Blutpumpe von der Größe einer Faust (Gewicht 280 g), zwei 1,8 m langen und fünf Millimeter dikken Schläuchen, die von der Pumpe zu einem Steuergerät führen ...

  • Frühwarnsystem

    Dem japanischen Superschnellzug „Shinkansen", der eine Reisegeschwindigkeit von. über 200 km/h hat, soll ein satellkengestütztes' Frühwarnsystem den notwendigen Schutz vor Erdbeben geben. Wie die Staatliche Japanische Eisenbahngesellschaft (JNR) mitteilte, werden dabei über Satelliten ausgestrahlte Stoppsignale den Hochgeschwindigkeitszug abbremsen, bevor die georteten Erdbebenwellen den Schienenstrang erreichen ...

  • Vor 170 Jahren im Sturm gesunken

    1112 sanken bei einem Sturm auf dem Ontario-See die amerikanischen Kriegsschiffe „Scourge" und .Hamilton". Sie wurden 1975 wiederentdeckt und mittels einer ferngesteuerten Spezialkamera, die man zur 100 Meter tief gelegenen Fundstelle hinabließ, untersucht. Auf der Grundlage zahlreicher Fotos und Videoaufnahmen fertigte man dann diese detaillierte Zeichnung der ...

  • Amorphe Magnete wurden erforscht

    Ein Kollektiv von sechs Wissenschaftlern des Instituts für Physik in Prag und des Zentralinstituts für Festkörperphysik und Materialforschung in Dresden stellte Ober sieben Jahre umfangreiche Forschungen zum Thema „Amorphe Magnete auf der Grundlage von Eisen-Nickel- und Eisen- Kobalt-Legierungen" an ...

  • Weichmacher

    Wissenschaftler der Veterinärmedizinischen Universität Wien haben ein neues Verfahren entwickelt, um Stroh für Futterzwecke aufzuschließen. Statt der bisher üblichen Natronlauge setzen sie zum Aufbrechen und Abbau des Lignitmantels der Halme Pilze ein, deren Enzymsysteme speziell auf den Abbau von LSgnozellen eingestellt sind ...

  • Kernreaktoren

    Gegenwärtig werden in 25 Ländern der Welt 249 Kernreaktoren mit einer Gesamtleistung von mehr als 173 000 Megawatt betrieben, teilte der Pressedienst der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) mit. In 27iStaaten werden der Mitteilung zufolge weitere 215 Reaktoren mit 198 000 Megawatt Gesamtleistung gebaut ...

  • Weltraumfotos

    Fotos aus dem Kosmos halfen sowjetischen Wissenschaftlern, eine Unterwasser- und Vegetationskarte des staatlichen Naturschutzgebietes „Rotwasser", das vorwiegend das Kaspische Meer umfaßt, zusammenzustellen. An Hand der Satellitenaufnahmen können bei geringen Wassertiefen die Futterreserven des Gewässers, seine Biomasse und sogar die einzelnen Arten der Wasserpflanzen bestimmt werden ...

  • Glasscheibe speichert 10 000 Hologramme

    Glas bietet nach Ansicht von Wissenschaftlern des Instituts für ^Kernphysik in Leningrad neue Möglichkeiten, die Holographie noch effektiver für die Informationsspeicherung zu nutzen als bisher. Die Fachleute beschichteten dazu eine flache gläserne Scheibe — Durchmesser 400 mm, Dicke fünf Millimeter - mit einer Fotoemulsion von hohem Auflösungsvermögen ...

Seite 13
  • Einheitsfront gegen die Offensive des Kapitals

    Internationale Konferenz gegen Krieg und Faschismus 1923

    Ais im Januar 1923 französische und belgische Truppen das Ruhrgebiet besetzten, führte das nicht nur zur Verschlechterung der sozialen Lage für die deutschen Arbeiter, sondern es' beschwor zugleich die Gefahr eines Krieges herauf. Darüber hinaus erhielten faschistische Elemente durch die von den herrschenden Kreisen Deutschlands und Frankreichs entfesselte nationalistische Welle Auftrieb ...

  • Erste Tageszeitung des Proletariats

    Auf ihre konsequente Weiterführung zielten hingegen die in 17 Punkten zusammengefaßten „Forderungen der Kommunistischen Partei in Deutschland" vom März 1848, die vom Bund der Kommunisten verfaßt wurden. Eine reale Demokratisierung der gesellschaftlichen Verhältnisse war vorerst notwendig, damit Millionen Ausgebeutete und Unterdrückte „zu ihrem Recht und zu derjenigen Macht gelangen, die ihnen, als den Hervorbringern alles Reichtums, gebührt", heißt es dort ...

  • Berliner kämpften wie Löwen

    Selt gestern mittag begann bei uns der erste 'Kampf; 12 Stunden, lang hallte die Stadt wider von dem' Donner der Kanonen und des Kleingewehrfeuers - heute ist das Volk siegreich hervorgegangen, und kaum hat das Königtum einige armselige Trümmer gerettet... In wenigen Stunden war ganz Berlir unter Barrikaden, und wer Waffen bekommen konnte, rüstete sich ...

  • Bourgeoisie paktierte mit dem Junkertum

    Es waren die Volksmassen, das Proletariat, die den monarchistischen Staat an den Rand einer vernichtenden Niederlage brachten. Marx und Engels haben im Kommunistischen Manifest gefordert, die fortschrittlichen gesellschaftlichen Kräfte und Bewegungen in den einzelnen Ländern zu unterstützen. Es konnte ...

  • Leserbriefe

    Feiger Überfall aus dem Hinterhalt

    In der Ausgabe vom 5./6. Februar 1983 erinnerte „Neues Deutschland" an die efnsten Blutopfer des Naziterrors nach der Errichtung der faschistischen Diktatur, an den Berliner Jungkommunisten Erwin Berner und die baden Reichsbannerangehörigen Alfreti Kollatsdi und Paul Schulz. Als überlebender Zeuge der Ermordung unseres Genoasen Alfred Kollatsch möchte ich anmerken: Alfred Kollatsch gehörte zu unserem Zug der Moabiter Antüfa ...

  • Arbeiter standen in vorderster Reih«

    Bei den reyo/ptianären Erhebungen im MärizJ848 wie bei allen weiteren offenen Zusammenstößen der Volksmassen mit der Reaktion bis zum Juli 1849 in vielen Teilen Deutschlands standen die Arbeiter in den vordersten Reihen, als Vorkämpfer für Demokratie und gesellschaftlichen Fortschritt. Mitglieder des Bundes der Kommunisten wirkten unter den Volksmassen, in den Reihen der kämpfenden Arbeiter als die klarsten, entschiedensten Revolutionäre ...

  • Geistiger Vater großer technischer Leistungen

    Vor 175 Jahren, am 19. März des Jahres 1808, wurde im vogtlandischen Dorf Wernesgrün in einer verarmten Tagelöhnerfamilie ein Junge namens Johann Andreas Schubert geboren, der durch seine späteren pädagogischen und technischen Leistungen über Deutschlands Grenzen hinaus berühmt werden sollte. Seine entbehrungsreiche, harte Kindheit war mit der Aufnahme in der Familie von Rackel, Leipzigs damaligem Polizeidirektor, beendet ...

  • Forschungen zur Heimatgeschichte

    Monatliche Vorträge der Mitglieder, Exkursionen und ein Erfahrungsaustausch bestimmten 1982 die Tätigkeit unserer Kreisarbeitsgemeinschaft „Südoberlausitzer Heimatgeschichte". Auch zwei Ausstellungen über die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaft wurden gestaltet. Die Aufgabe ihrer etwa 40 Mitglieder ist es auch 1983, viele Bürger an die intensive Beschäftigung mit Vergangenheit und Gegenwart ihrer Heimat unmittelbar heranzuführen ...

  • Ein Steinhagel empfing die Truppen des Königs

    Am 18. Marx 1848 begann die bürgerlich-demokratische Revolution in Deutschland Von Dr. Wolfgang Büttner

    „Gegen vier Uhr plötzlicher Lärm; in den Straßen der Ruf: .Waffen! Waffen! Man haut und schießt die Schutzbürger vor dem Schlosse zusammen!'... Wir eilten nach Hause. Gleich wurden nach allen Seiten bei uns Barrikaden errichtet, langsam, behaglich, feine Leute die Anführer, Jungen und Gesellen aller Art ...

  • STEINE

    Wenn reden konnten Alte Steinkreuze als Sühneleistung

    Auf heimatlichen Wanderungen trifft man hin und wieder auf merkwürdige Steinmale, die kaum beachtet oder, was ihren Ursprung und ihre Bedeutung betrifft, vielfach unterschätzt werden. Das sind grobgehauene Steinkreuze, die meist stark verwittert aus dem Boden ragen. Wir zählen diese Sühnekreuze als Zeugen mittelalterlicher Vergangenheit zu den staatlich geschützten Bodenaltertümern ...

  • Tagung in Rostock zu Ehren von Hugo Grotius

    Rostock (ADN). An das Wirken des großen niederländischen Juristen und Staatsmannes Hugo Grotius wurde am Dienstag und Mittwoch auf einer wissenschaftlichen Tagung an der Rostocker Wilhelm-Pieck-Universität erinnert. Auf der Zusammenkunft zum bevorstehenden 400. Geburtstag des 1645 in Rostock gestorbenen Gelehrten am 10 ...

  • Restaurafionsarbeiten im Moskauer Kreml

    Moskau (ADN). In der Rüstkammer des Moskauer Kreml, der an Gold- und Silberschmiedearbeiten, Rüstungen, Waffen und Prachtkleidern reichen Sammlung, sind die Restaurierungsarbeiten in vollem Gange. Das vor 130 Jahren erbaute Gebäude wird zum erstenmal umfassend rekonstruiert und renoviert. Es soll 1985 wieder der Öffentlichkeit zugänglich sein ...

  • Zeugen alter Kultur auf den Malediven entdeckt

    Colombo (ADN). Ruinen einer vermutlich sehr alten Hochkultur sind von dem norwegischen Forscher Thor Heyerdahl und seinen Mitarbeitern auf der im Indischer Ozean gelegenen Inselgruppe dei Malediven entdeckt worden. Die gefundenen Überreste, so erklärte der Forscher dieser Tage in Colombo. wiesen auf einen Zusammenhang mit jener Zivilisation hin ...

  • Denkmal zur Geschichte der Arbeiterbewegung

    Elsenach (ADN). Ein Denkmal zur Geschichte der Arbeiterbewegung wurde in dieser Woche während einer Kundgebung in Eisenach enthüllt. Im Park an der Gedenkstätte „Eisenacher Parteitag 1869" symbolisiert ein Sandsteinquader mit überlebensgroßen Reliefflguren die „Partei - Kraft der Klasse". An seinen vier Seiten trägt das von dem Erfurter Künstlerehepaar Anke und Siegfried Besser geschaffene Denkmal Halbreliefs zur Geschichte mit den Jahreszahlen 1869, 1918, 1946 und 1983 ...

Seite 14
  • Philatelie

    Bücherbord Neues Deutschland / 19./20. März 1983 / Seite 14 Vorausschau auf neue und interessante Bände aus dem Kinderbuchverlag Berlin „Icke, deite, kieke mal" — dieses Buch voller Spaß, eine Auswahl von Bildern mit beliebten Figuren, die der bekannte Berliner Karikaturist Karl Schröder geschaffen hat, gibt Horst Roatsch (HO S ...

  • Ärzteerinnerungen aus fünf Jahrhunderten

    Der ergreifendste Teil dieser Ärzteerinnerungen ist wohl der Auszug aus dem Buch „Die Glokken von Nagasaki" des japanischen Arztes Dr. Paul Takashi Nagai. Er war Augenzeuge des Abwurfs der amerikanischen Atombombe am 19. August 1945 auf Nagasaki, Zeuge dieses 100 OOOfachen Mordes. Nagai starb 1951 an den Folgen der Atombombenexplosion ...

  • Hintergrund einer Mordtat

    Zu schreiben begann der ehemalige Kesselschmied und Maschinenschlosser Istvän Szilägyi, Jahrgang 1938, ^Anfang der 60er Jahre. Der vorliegende Roman ist Szilägyis zweite umfangreiche literarische Arbeit. Für sie wurde der Autor, der der ungarischen Minderheit in Rumänien angehSWisäfld^jetat ■älä^leilv'ör'fret der Chefredakteur der-Literatürzeitschrift „UTUNK" (Unser Weg) itätig • ist, mit' äeriT' Preis • <d«gJ4tumänischen Schriftstellerverbandes ausgezeichnet ...

  • Aktuelle Leseprobe

    Ein Brief Schillers an den Verleger Cotta

    Am 18. Mai 1802 kündigte Friedrich Schiller in einem Brief an den Verleger Johann Friedrich Cotta einige der nächsten Projekte Goethes an. Dazu gehörte u. a. ein Almanach von Liedern, der dann noch im selben Jahr bei Cotta als „Taschenbuch auf das Jahr 1804. Herausgegeben von Wieland und Goethe" erschien ...

  • aus DDR-Verlagen Gesellschaftswissenschaften

    Dietz Verlag Berlin Herausoeberfcollefctir, Leitung Heinz Wohlgemuth: Die Herausbildung der Kommunistischen Partei Deutschlands im Kampf gegen Imperialismus und Krieg- (Jahrhundertwende bis 1918). Hrsg.: Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED. 228 S., Pappband, 7,80 Mark. Otto Reinhold: Mensch und Ökonomie im Sozialismus ...

  • Antworten auf aktuelle Fragen der Politik

    -■-Wem Ist es beim Lesen-der Zeitung;' beim Rundfunkhörer '«der Fernsehen nicht schon so gegangen, daß ihm die Bedeutung eines auftauchenden Begriffs nicht unmittelbar geläufig war? Da mag sich schon mancher gewünscht haben, ein, Büchlein aus der Tasche ziehen zu können, das ihm schnell über das Gewünschte Auskunft gibt ...

  • Rund um den Planeten

    Betrachtet man unsere Erde aus dem Weltraum, wirkt sie zweifellos als Wasserstern. Die Oberfläche der einen Halbkugel ist zu 91 Prozent, die der anderen immerhin noch zu 51 Prozent mit Wasser bedeckt. Das macht die strahlend blaue Farbe unseres Planeten, die alle Kosmonauten zu begeisterten Ausrufen und Schilderungen des Anblicks verleitete ...

  • Blick auf eine erregende Epoche

    Analytische Arbeit zum deutschen Bauernkrieg in der Dietz-Taschenbuchreihe

    Müntzer war zu der Erkenntnis gelangt, daß die von Gott, gegebene Schwertgewalt, d. h. die Macht, den feudalen Herrschern genommen und dem armen, leidenden Volk gegeben werden müsse — eine visionäre Forderung, in der sich das Programm der radikalsten Kräfte seiner Zeit ausdrückte und an die später vor allem die revolutionäre Arbeiterbewegung anknüpfen konnte ...

  • 94 Abb., brosch., 5,80 Mark

    Mit dieser Ausgabe legen Autor und Verlag eine erweiterte Neufassung eines Buches vor, das 1975 aus Anlaß des 450. Jahrestages des deutschen Bauernkrieges erstmals erschienen war. Von der Erstauflage sind im wesentlichen die darstellenden Teile über den Bauernkriegsverlauf übernommen. Sie sind an Hand neuer Forschungsergebnisse überprüft und überarbeitet worden ...

  • Belletristik/Reportage

    Greifenverlag zu Rudolstadt Autorenkollektiv: < Thüringen — Ein Reise(ver)führer. 3. Aufl. 320 S., lllustr. v. Karl-Georg Hirsch, Fotos v. Gerald Große, Leinen, 22 Mark. Der Kinderbnchverlag Berlin Karl Hermann Roehricht: Dir verlorenen Eltern. Roman. 282 S., Leinen, 6,80 Mark. Militärverlag der DDR Curt Letsche: Der Geisterzuc ...

  • Musikgeschichte in Bildern

    Die „Dtggua", aus der diese Miniatur stammt, ist eine in der Kirche der Insel Tana Kirkos im Tana-See (Nordäthiopien) aufbewahrte Abhandlung über sakrale Erziehung, die dem heiligen Yared zugeschrieben wird. Es heißt, daß Yared von drei heiligen Geistern in der Ausübung der Vokalmusik, in den Techniken der Komposition, in der poetischen Versbildung und in der Improvisation unterrichtet wurde ...

  • Vorausschau auf neue und interessante Bände aus dem Kinderbuchverlag Berlin

    Durch verschiedene soziale Lebensbereiche, bedeutende Kulturepochen innerhalb der deutschen Geschichte (Romanik, Gotik, Renaissance, Barock) will eine neue Editionsreihe aus dem Kinderbuchverlag führen. Der erste Titel dieser Serie heißt „Hinter Mauern. und Türmen" und stammt aus der Feder von Heidemarie Näther ...

  • Leserbriefe

    Porzellan-Medaille zur Jugendweihe in der DDR

    Der Beitrag von Prof. Dr. Heinz Stiller (ND vom 5./6. März 1983) regte mich an, in bezug auf historische Bild- und Schriftdokumente oder gegenständliche Sachzeugen zur Geschichte der Jugendweihe in Deutschland Nachforschungen anzustellen. Im Ergebnis einer „Kramstunde" fand sich u, a. eine Medaille des Zentralen Ausschusses für Jugendweihe in der DDR, die 1969 anläßlich des 15jährigen Bestehens dieser Einrichtung herausgegeben wurde (vgl ...

  • Mini-Nachschlagewerke „Mein kleines Lexikon"

    Ais Geschenk für meinen Sohn kaufte ich kürzlich das Büchlein „Bergbau, Erz und Kohle", geschrieben von Friedrich Kaden für Kinder von neun Jahren an. Es gehört zur Reihe „Mein kleines Lexikon", die der Kinderbuchverlag herausgilbt. Wie ich erfuhr, sind von diesen Mini- Nachschlagewerken in den letzten Jahren schon weitere einfallsreich illustrierte Bändchen zu Themen aus ?(Natur,> Technik unA/Geogri»- phie erschienen ...

  • Meisterleistungen der russischen Novellistik

    Sein Leben war kurz, sein literarisches Werk nicht umfangreich. In fast umgekehrtem Verhältnis hierzu stand jedoch die Wirkung seiner Erzählkunst in Rußland und im Ausland. Wsewolod Garschin (1855-1888) bekannte sich in seinen eigenwilligen Geschichten zu einer leidenschaftlichen, kämpferischen, „unruhigen" Kunst, einer bis zum äußersten konzentrierten Gestaltung des sozialen Unrechts, die den Leser ins Herz trifft, ihn aufrüttelt ...

  • Sergej Wyssozki: Scharfe Kurve.

    Kompaß-Bücherei, Band 302. 130 S„ brosch., 1,80 Mark. Bucht Emecheta: Die Freuden einer Mutter, nl-podium. Aus dem Engl. v. Rainer Rönsch, Leinen, 270 S., 6,90 Mark. Antonts Samarakis: Der Fehler, nl-podium. Übertragung v. Thomas Nicolaou. 308 S., Fotocollagen v Barbara Hinz, Leinen, 6 Mark. Avery Corman: Kramer gegen Kramer ...

Seite 15
  • Unter dem Atlantik ohne Korrosion

    Die'Situation hat sich rasch geändert. 1981' lieferten britische und amerikanische Firmen Glasfasern mit weitaus besseren optischen Eigenschaften — zum Meterpreis von unter 30 Cents. Nunmehr brauchten nur noch alle sieben bis zehn Kilometer Zwischenverstärker in den Glasstrang eingebaut zu werden. 30 bis 50 km Abstand scheinen heute bereits möglich ...

  • Physikalische Forschungen für moderne Technologien

    Spezielle Technika lösen Probleme der Praxispartner

    Berlin (ADN). Ergebnisse seiner Grundlagenforschung macht das Berliner. Akademte-Zentralinstitut für Elektronenphysik neuerdings immer stärker für moderne Technologien in der Industrie nutzbar. Die beiden Hauptärbeitslinien Halbleiterphysik und Pläsmaphysik werden damit für Bauelementetechnik und Mikroelektronik, für die Entwicklung spezieller Lichtquellen, Lasergeräte und Leistungsschalter wirksam ...

  • Telefongespräche über Glasleiter

    Neues Kabel mit vielen Vorteilen hält Einzug in Praxis

    Von Dr. Wolfgang Spickermann Dieser Tage auf der Messe in Leipzig: Das Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann" (SKET) Magdeburg stellte Maschinen aus, mit denen Lichtleitkabel für die Nachrichtentechnik produziert werden können. Kabel, über die sich bis zu 100 000 Telefongespräche oder eine Vielzahl von Fernsehprogrammen oder Daten für Rechenzentren gleichzeitig übertragen lassen ...

  • Ein Gramm Glas statt •in Kilogramm Kupfer

    Das Exponat verdeutlicht, daß — für viele unbemerkt — in den letzten Jahren eine Revolution in der Technik der Nachrichtenübertragung eingesetzt hat. Die Übermittlung von Signalen in Form von verschlüsselten elektrischen Impulsen entlang von Kupferka-. beln, seit über 100 Jahren praktiziert, hat ernsthafte Konkurrenz bekommen ...

  • Füllstand exakt ermittelt

    Strahlen messen sekundenschnell den Behälterinhalt

    Leipzig (ADN). Eine hocheffektive Technologie zur Füllstands,- messung in großen Kalksilos entwickelten sieben junge Physiker, Chemiker und Facharbeiter des Leipziger Zentralinstituts für Isotopen- und Strahlenforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR. Sie schufen eine Anlage, die über radioaktive Strahlen in Kopplung mit einem Mikrorechner die genaue Anzeige des Behälterinhalts ermöglicht Sie wird derzeit im VEB Betonwerke Laußig eingesetzt ...

  • Magnetfelderfinden Werkstorfehler

    Sofia (ADN). Mikrorisse an der Oberfläche ferromagnetischer Werkstücke erkennt das magnetische Defektoskop MDU-1 aus dem zentralen Institut für Maschinenbau in Sofia. Mit Hilfe von längs-, quer- oder kombinierten Magnetfeldern stellt das neuentwickelte Gerät vorhandene Fehler unabhängig von ihrer Lage und dem Bearbeitungsgrad der Werkstücke fest ...

  • Digitalisierautomat; für Leiterplatten

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ein mikrorechnergesteuerter Digitalisierungsautomat ist an der Technischen Hochschule Karl-Marx- Stadt für das Institut für Nachrichtentechnik Berlin entwickelt worden. Dadurch kann die Leiteitplattenkonstruktion rationalisiert und ;die. Zuverlässigkeit .erhöht werden, die Mitarbeiter -werden von physisch belastender Routinearbeit befreit ...

  • Kosten für Faser sankon beachtlich

    Lichtleiter von Nachrichtenqualität heute herstellen zu kön-i nen, darin liegt — auch international gesehen — der eigentliche Erfolg der Forschung und Entwicklung in den letzten Jahren. Mitte der siebziger Jahre kostete ein Meter Glasfaser für Nachrichtenzwecke auf dem internationalen Markt noch etwa ...

  • Speziaff Hm macht Wärme sichtbar

    Hannover (ADN). Eine neu-> artige gelatineähnliche Filmschicht, die sehr wärmeempfindlich ist und sich bei Temperaturänderungen verfärbt, wurde in den Siemens-Forschungslabors (BRD) entwickelt Das Material wird auf der Oberfläche von Geräten und Teilen, besonders in

Seite 16
  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Mitte, Mittelpunkt, 6. Haarröhrchen, 13. Bloßstellung, 18. Planet, 19. Fluß in Äquatorialafrika, 20. mit Creme gefülltes Gebäck, 21. Kleidung, Tracht, 23. Graspflanze, 26. geschützter Ankerplatz vor dem Hafen, 28. Feingehalt einer Münze, 29. Rennbeginn, 31. Tafelgemälde, 33. Forstschädling, 34 ...

  • Leineweber—Brettchenweber

    Kinderkrippe und Falladahaus erhielten Wandbehänge von Volkskünstlern

    Die Kinder einer Krippe in der Neubrandenburger Oststadt beschäftigen sich gern mit einem „Spielzeug", das eine Webarbeit ist und von einem Volkskunstzirkel des Hauses der Kultur und Bildung Neubrandenburg angefertigt wurde. Der große Wandbehang zeigt farbenreich das Leben der Tiere. Stundenlang sitzen die Kinder vor den bunten Bildern ...

  • Wert des Sauerkrauts

    Ein beliebtes Nahrungsmittel und hochwertiger Wirkstoffträger ist das Sauerkraut ein naturgesäuertes, also biologisch konserviertes \ Gemüse. Durch seinen Gärungsprozeß ist das Zellgewebe zum großen Teil aufgeschlossen, deshalb ist Sauerkraut leicht verdaulich. Der Gehalt an Vitamin Bi und C liegt in ...

  • lackierung der Karosserie

    Für Ausbesserungen der Lackierungen von PKW- Karosserien stehen dem Heimwerker lufttrocknende Alkydharz-Anstrichstoffe zur Verfügung. Leichte Beschädigungen der Decklackfarbe können mit den Alkydharz- Lackfarben für Kraftfahrzeug-Reparaturlackierungen NeLA behoben werden. Größere Schäden bis zum Karosserieblechuntergrund ...

  • Wer rastet der rostet

    Viele Krankheiten sind auf Belwegungsarmut zurückzuführen. Dazu gehören neben den Herz- und Kreislauferkrankungen und dem Übergewicht die sogenannten degenerativen Wirbelsäulehleiden, chronische Verschleiß- bzw. Aufbraucherscheinungen am Bewegungsapparat. Diese Schäden beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit und Lebensfreude nicht erst im Alter, sondern schon in den mittleren Lebensjahren ...

  • Perspektivische Effekte

    Für fortgeschrittene Hobby- Fotografen einen Tip für effektvolle Aufnahmen. Abgebildetes Foto wurde mit einem Teleobjektiv von 500 mm Brennweite aufgenommen. Dadurch entstand der perspektivische Effekt des scheinbaren Nebeneinanders von Berliner Fernsehturm und Domturm. Es handelt sich ferner um eine Pseudo-Solarisation ...

  • Schutz vor Tollwut

    Wenn ein Mensch "Von einem Haustier verletzt wird, insbesondere von Hunden und Katzen, verlangt der behandelnde Arzt eine tierärztliche Bescheinignug über den Gesundheitszustand des Tieres. Der Grund hierfür ist die Tollwut eine gefährliche Viruskrankheit, die Tiere und Menschen befallen kann. Das natürliche Reservoir für die Tollwut ist in der DDR die Fuchspopulation ...

  • Aquaristik nein Beiken ohne Schnecken

    Es gibt wahrscheinlich nur .wenige Aquarien, in denen keine Schnecken zu finden sind. Bekannt sind vor allem die Rote Pos|thornund die Turmdeckelschnecke. In den letzten Jahren haben sich die relativ groß werdenden Apfelschnecken durchgesetzt. Man sagt, Schnecken seien die „Gesundheitspolizei" im Aquarium ...

  • SchwedensPost ehrt Celsius i

    Die schwedische Post widmete eine besondere Ausgabe dem großen Sohn des Landes Anders Celsius (1701 bis 1744). Der Astronom und Physiker war von 1730 an Professor in Uppsala und Heß dort auch ein Observatorium errichten. Während einer dreijährigen Expeditionsreise durch Lappland führte er u. a. wichtige physikalische Messungen über die Form der Erde durch ...

  • Feldstiefmütterchen

    Feldstiefmütterchen, auch unter Ackerveilchen, Dreifaltigkeitsblume oder Freisamkraut bekannt, gedeihen an Waldrändern, auf Stoppelfeldern, trockenen Wiesen und Brachflächen. Die Blütenfarbe ist weißgelb oder weiß-gelb-blau (tricolor). ,|Vom Juni bis September wird das blühende Kraut gesammelt und mit natürlicher Wärme im Schatten getrocknet ...

  • Sorgfältiges Pflanzendüngen

    Das Düngen der Bonsai muß sorgfältig erfolgen. Die Pflanzen entziehen der geringen Bodenmenge, die ihnen zur Verfügung steht, in der Wachstumszeit vom Austrieb bis zum September Nährstoffe. Sie müssen durch Düngen in Abständen von etwa vier Wochen ersetzt werden. Die im Handel erhältlichen flüssigen und festen anorganischen Dünger sind geeignet, aber die auf den Packungen für Topfpflanzen angegebene Konzentration ist für Bonsai zu stark ...

  • 9 h,;, Weiß zieht und erreicht Remis

    Hier geht es nicht nur darum, doa Weiß die schwarze Dame gewinnt. Wenn er dafür seine beiden Leichtfiguren geben muB - und billig« wird es ja wohl nicht zu machen sein -, bleibt noch die Frage, wie es bei einem Bauern und einem Läufer mehr für Schwan weitergehen soll. Auflösungen am Montag

  • Aus Kramkisten

    Mit Interesse verfolge ich Ihre Ratschläge für den Haushalt. Da ich Sammler solcher Tips bin, verfüge ich über einige aus .Omas Kramkiste", die noch heute Verwendung finden können. Wasche wird vor dem Vergilben geschützt, wenn man sie in blauem Packpapier aufbewahrt.

Seite
Leipzig widerspiegelt Ergebnisse der brüderlichen Zusammenarbeit Bedeutende Abschlüsse mit Partnern aus aller Welt Gewerkschafter beraten neue Initiativen im Wettbewerb internationales Tribunal in Tokio über Verbrechen Israels WGB-Appell zur Beseitigung der Rassendiskriminierung IS 000 bekräftigen in Jena: Alle Kraft für den Frieden Konterrevolutionäre Banditen gestellt Ausstellung über Libyen wurde in Berlin eröffnet Für ein Einfrieren der Nuklearwaffen-Arsenale UNO-Gremium beton! Recht auf Ressourcen Volksrepublik Kampuchea erwidert Grüße IDFF verurteilt Mord an Patriotin BRD: Aufruf iu Marsch gegen Stationierung neuer Raketen Dank aus Iran für Botschaft der DDR Abrüstungsberatung Terror verurteilt Dutzende Tornados \ Kurx berichtet \ Erdbeben in Japan
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen