24. Apr.

Ausgabe vom 05.03.1983

Seite 1
  • 250000 Parteiaktivisten werteten Beratung mit Kreissekretären aus

    Zentralkomitee der SED dankt allen Partei- und Arbeitskollektiven für neue Initiativen

    Berlin (ND). Zur Auswertung der Rede des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen am 18. Februar 1983 fanden in den verfangenen Wochen Tagungen der Bezirks- und Kreisleitungen statt. Sie brachten die feste Entschlossenheit zum Ausdruck, die höheren Anforderungen im Karl- Marx-Jahr erfolgreich zu meistern, und legten dazu Maßnahmen fest ...

  • hervorragende Leistungen zum Wohle des Volkes geehrt

    Paul Verner überreichte hohe staatliche Auszeichnungen

    Berlin (ADN). In Anerkennung besonderer Verdienste bei der allseitigen Stärkung der Deut^ sehen Demokratischen Republik wurden am Freitag in Berlin hervorragende Persönlichkeiten mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt. Sie sind ihnen vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verliehen worden ...

  • DDR und VR Mocambique starken gemeinsam Frieden und Sozialismus

    Pressemitteilung über Ergebnisse des Besuches vereinbart / Gespräche verliefen in einer Atmosphäre der Freundschaft und der Brüderlichkeit / Feste Unterstützung der DDR für das Volk Mocambiques bekräftigt /Die Zusammenarbeit beider Staaten wird alls

    Berlin. Nach dem freundschaftlichen Treffen zwischen dem Präsidenten der Frelimo-Partei und Präsidenten der Volksrepublik Mofambique, Marschall Samora Möises Machel, und dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, wurde der afrikanische Staatsmann am Freitagvormittag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld herzlich verabschiedet ...

  • Leipzig erwartet namhafte Konzerne und Handelshäuser

    Starke Beteiligung aus Frankreich, Osterreich und Japan

    Berlin (ADN). Aus Frankreich werden zur diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse rund 90 Unternehmen in 13 Investitions- und 7 Konsumgüterbranchen ihre Erzeugnisse ausstellen. Einen offiziellen Informationsstand richtet darüber hinaus das französische Außenhandelszentrum (CFCE) ein. Zu den langjährigen Messeteilnehmern gehören unter anderem die in der Branche Metallurgie vertretenen Unternehmen Vallourec, Creusot- Loire und Coprocid ...

  • Tagung in Delhi fortgesetzt

    Paktfreien-Außenminister berieten Deklarationsentwürfe

    Von unserem Korrespondenten Hilmar König Delhi. Die Außenminister der nichtpaktgebundenen Staaten setzten am Freitag ihre intensiven Beratungen zur Vorbereitung der am Montag beginnenden Gipfelkonferenz fort Einmütig entschieden die Außenminister, der Gipfelkonferenz die Aufnahme von Kolumbien, den Bahamas, Barbados und Vanuatu als Mitglieder, von Antigua und Barbuda als Beobachter sowie der Dominikanischen Republik als Gast zu empfehlen ...

  • Helsinki: Koivisto für Ergebnisse in Madrid und Genf

    NATO-Pläne gefährden Frieden

    Helsinki (ADN). Der finnische Staatspräsident Mauno Koivisto hat zum Abschluß der Parlamentsdebatte vor dem Reichstag in Helsinki seine Hoffnung auf die Verbesserung des internationalen Klimas zum Ausdruck gebracht. Er sprach sich insbesondere für den baldigen erfolgreichen Abschluß der KSZE-Nachfolgekonferenz in Madrid und für ein substantielles Ergebnis der Abrüstungsverhandlungen in Genf aus ...

  • 900 „Journalisten gegen Kernwaffen" in Schweden

    Vereinigung warnt vor Rüstung

    Stockholm (ADN). 900 Mitarbeiter von Presse, Funk und Fernsehen Schwedens sind bisher der im vergangenen Jahr gegründeten Vereinigung „Journalisten gegen Kernwaffen" beigetreten. Ihr Vorsitzender,, der Göteborger Fernsehjburnalist Pelle Bergendahl, erklärte zum Motiv dieses Zusammenschlusses: Ungeachtet unseres politischen oder weltanschaulichen Standortes — die nuküeare Aufrüstung bedroht uns alle ...

  • DDR-Unterstützung für Palme-Initiative gewürdigt

    Kommentar tansanischer Agenttii

    Daressalam (ADN). Die Unterstützung der DDR für den schwedischen Vorschlag zur Schaffung einer von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Zone in Mitteleuropa hat die tansanische Nachrichtenagentur Shihata in einem Kommentar zu Fragen der Abrüstung hervorgehoben. Die Agentur unterstrich die von Erich Honecker ...

  • Präsident Indiens dankt für Wünsche

    Mit hoher Wertschöteung habe ich Ihre herzliche Grußbotschaft aus Anlaß unseres Tages der Republik erhalten und möchte Inner» dafür im Namen der Regierung und dies Volkes Indiens sowie in meinem' eigenen Namen danken. Ich erwidere die in Ihrer Botschaft zum Ausdruck gebrachten: freundilichen Empfindungen und bin überzeugt, daß sich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern weiter festigen werden ...

  • Kurm berichtet

    Friedensmarsch

    Moskau. Ein Fried ensmarsch von Jugendlichen begann am Freitag in Samarkand. Auf dem 1500 Kilometer langen Weg durch die Usbekische SSR werden Festivals des Politischen Liedes und Friedenskundgebungen veranstaltet

  • Erfolg für Patrioten

    San Salvador. Einheiten der salvadorianischen Befreiungsbewegung „Farabundo Marti" halben am Donnerstag 2Q0 Regierungssoldaten in der Provinz Morazän in die Flucht geschlagen, berichtete „Radio Venceremos".

  • 19 Unwettertote

    ' New York. Mindestens 19 Menschen kamen durch die verheerenden Stürme und Regenfluten in dieser Woche im USA-Bundesstaat Kalifornien ums Leben.

Seite 2
  • Pee überzeugende Beweise Vorläge der Planwirtschaft ZK der SED gratuliert Mitarbeitern der Planungsorgane

    Berlin (ND). Anläßlich der Auszeichnung verdienstvoller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Planungsorgane der DDR übermittelt das ZK der SED in einer von seinem Generalsekretär, Erich Honecker, unterzeichneten Grußadresse herzliche Glückwünsche. Das Schreiben hat folgenden Wortlaut: Das Zentralkomitee ...

  • Jagdflieger erfüllten Man der Gefechtsausbildung

    Armeegeneral Hoffmann im Geschwader „Fritz Schmenkef

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, stattete am Freitag dem NVA-Jagdfliegergeschwader „Fritz Schmenkel" einen Truppenbesuch ab. Er informierte sich über das Ringen der Flugzeugführer, des ingenieurtechnischen und sicherstellenden Personals um hohe Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft für den zuverlässigen Schutz des Luftraumes ...

  • Für hervorragende Leistungen zum Wohle des Volkes geehrt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ausgezeichneten personlichen Anteil an der Entwicklung, Stärkung und Festigung der Deutschen Demokratischen Republik, die das Jahr 1983 als Karl-Marx- Jahr begeht. Sie haben sich Verdienste erworben beim Aufbau eines Staates, der all seinen Bürgern ein menschenwürdiges Leben, frei von Ausbeutung, Krisen und sozialem Notstand, garantiert ...

  • Genossen Prof. Dr. Erich Freund

    Das Zentralkomitee der SED gratuliert auf das herzlichste Genossen Prof. Dr. Erich Freund in Berlin zum 70. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben betont das ZK: .Im Kommunistischen Jugendverband und später in der Kommunistischen Partei Deutschlands hast Du Dich standhaft und unerschütterlich für die Ziele der Partei der Arbeiterklasse eingesetzt ...

  • Jugendsekretär aus der VDR Jemen im FDJ-Zentralrat

    Begegnung zwischen Egon Krenz und Riad al-Akbari

    Berlin (ADN). Das Sekretariat des FDJ-Zentralrates empfing am Freitag den 1. Sekretär des Verbandes der Jemenitischen Sozialistischen Jugend (ASHEED), Riad al-Akbari. Der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Egon Krenz, und Riad al-Akbari informierten über die Teilnahme der Jugendorganisationen beider Länder am Kampf für die Sicherung des Friedens und erörterten aktuelle Fragen der internationalen Jugend- und Studentenbewegung ...

  • Buchdrucker stellen sich höhere Produktivitätsziele

    Harry Tisch bei Kollektiven im Karl-Marx-Werk Pößneck

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Pößneck. Die Arbeitsproduktivität über die bereits beschlossenen Wettbewerbsziele hinaus noch um weitere 0,5 Prozent und die Nettoproduktion um 1,5 Prozent zu überbieten, haben sich die 1100 Werktätigen des Karl-Marx- Werkes Pößneck vorgenommen. Außerdem werden 200 000 Mark aus dem Investitionsfonds zurückgegeben ...

  • Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold

    In Würdigung überragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik und der Festigung der Freundschaft zwischen den Völkern Wolfgang B e r k o 1 d, Mitglied des Präsidiums der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR; l Herbert B e r n d t, Arbeiterveteran, Berlin; Arno Berthold, Arbeiterveteran, Eichwalde; Alfred Dr6femulier, Arbeiterveteran, Berlin; Generalmajor a ...

  • Wirtschaftsgespräch mit Politiker aus Syrien

    Gast bei Gerhard Schürer

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, empfing am Freitag den Stellvertreter des Staatsministers für Planungsangelegenheiten der Syrischen Arabischen Republik, Abdul Hamid Merei. Im Mittelpunkt der freundschaftlichen Unterredung standen Aufgaben und Maßnahmen zur weiteren Entwicklung der ökonomischen Beziehungen zwischen beiden Ländern mit der Vorbereitung der 7 ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold

    In Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik Paula Acker, Arbeiterveteranin, Berlin; Prof. Dr. Walter Betenbruch, emeritierter Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin; Dr ...

  • Flugverbindungen zur Leipziger Frühjahrsmesse

    Berlin (ADN). Zur bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse richtet INTERFLUG in der Zeit vom 12. bis 19. März 1983 gemeinsam mit Air France (Frankreich), British Airways (Großbritannien), Finnair (Finnland), JAT (Jugoslawien), KLM (Niederlande), Malev (Ungarn), SAS (Skandinavien) und Swissair (Schweiz) und Fluggesellschaften der BRD direkte Flugverbindungen von und nach Leipzig ein ...

  • Jugendrat entschieden für Rüstungsbegrenzung

    Berlin (ND). Keine politische Frage sei in der gegenwärtigen gefährlichen internationalen Situation wichtiger, als entschieden und kompromißlos für Frieden, Entspannung und Rüstungsbegrenzung zu kämpfen. Das bekräf- \ tagte der Leiter der in der DDR ' weilenden Delegation und Generalsekretär des Schwedischen Jugendrates (SUL) und Präsident des Rates der Europäischen Nationallen Jugendkomitees (CENYC), ...

  • Jugendverbände bauen Zusammenarbeit aus

    Berlin (ADN). Zum Abschluß des Besuchs einer Delegation der Dänischen Kommunistischen Jugend (DKU) unterzeichneten Egon Krenz, 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, und Ole Sorensen, Vorsitzender der DKU, eine Vereinbarung über Freundschaft und Zusammenarbeit der beiden Jugendverbände für die Jahre 1983/84 ...

  • Informationsbesuch von Bauschaffenden Polens

    Berlin (ADN). Der Minister für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker, empfing den mit einer Delegation von Baufachleuten in der Hauptstadt der DDR weilenden Unterstaatssekretär im Ministerium für Bauwesen und Baumaterialienindustrie der Volks-i republik Polen, Edward Waszak. In einem freundschaftlichen Gespräch wurden Fragen der Weiterentwicklung der ökonomischen ;ünd wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen den Bauschaffenden beider Länder erörtert ...

  • Präsident Kolumbiens empfing Minister der DDR

    Bogota (ADN). Auf der IV. Tagung der Gemischten Kömmission DDR/Kolumbien in Bogota wurden Maßnahmen zum Ausbau der Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern vereinbart. Die DDR wird vor allem komplette Ausrüstungen für das Erziehungsund Gesundheitswesen sowie Straßenbaumaschinen und LKW liefern und dafür Landesprodukte, insbesondere Kaffee, beziehen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Herta Classen

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Herta Classen in Berlin. In der'Grußadresse heißt es: „Unmittelbar nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee wurdest Du Mitglied der Partei. Als Aktivistin der ersten Stunde erwarbst Du Dir besondere Verdienste um die Erhöhung der politischen Schlagkraft und Massenwirksamkeit des Rundfunks der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Studium kulturpolitischer Erfahrungen der KPdSU

    Moskau (ADN). Einen Besuch in der Sowjetunion zum Studium der Erfahrungen der KPdSU bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXVI. Parteitages hat am Freitag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Ursula Ragwitz, Mitglied des Zentralkomitees und Leiter der Abteilung Kultur des ZK, beendet ...

  • DDR gratuliert Ghana zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Zum 26. Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit der Republik Ghana, dem Nationalfeiertag des Landes, richtete der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des' Staatsrates der DDR, Erich Honeckef, an den Vorsitzenden des Provfsorischen Nationalen Verteidigungsrates, Jerry John Rawlings, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Äthiopische Delegation in der FDGB-Hochschule

    Bernau (ADN). Die Mitglieder der in der DDR weilenden Delegation des All-Äthiopischen Gewerkschaftsbundes unter Leitung des Vorsitzenden, Tadesse Tamirat, besuchten am Freitag die Gewerkschaftshochschule „Fritz Heckert" in Bernau. Am Vormittag hatte die Delegation an der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde für die Vorkämpfer für Frieden und Sozialismus Kränze niedergelegt ...

  • Hohe staatliche Auszeichnungen

    Karl-Marx-Orden

    In Anerkennung außerordentlicher Verdienste in der Arbeiterbewegung, bei der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus und im Kampf für Frieden und Völkerfreundschaft Karl Bauerfeind Arbeiterveteran, Berlin; Dr. Gerhard Beil Mitglied des Zentralkomitees der SED, Mitglied des Ministerrates, Staatssekretär und 1 ...

  • Stralsunds Flottenschüler ehrten Walter Steffens

    Stralsund (ADN). Zum 80. Geburtstag von Walter Steffens würdigten die Angehörigen der gleichnamigen Flottenschule in Stralsund am Freitag. auf einem Meeting das Leben und den Kampf des Antifaschisten und Interbrigadisten, der große Verdienste bei der Entwicklung der Seestreitkräfte der DDR erwarb. Bei einer Begegnung mit Vertretern von Walter-Steffens-Kollektiven berichteten die Unteroffiziersschüler über ihre Vorbereitung auf die Abschlußprüfungen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Stapellauf des fünften Schiffs „Mercur II"

    an die Verpflichtung der Bestarbeiter des Bezirkes Gera zur zusätzlichen Steigerung der Arbeitsproduktivität von 1,5 bis 2 Prozent, auf die sich nun auch die Pößnecker Buchdrucker eingestellt haben. Durch noch konsequentere Materialökonomie, so sagte er, ließen sich bedeutende Reserven erschließen. Hauptanliegen ...

  • Orden „Stern der Völkerfreundschaft" In Gold

    In Würdigung hervorragender Verdienste um die Verständigung und die, Freundschaft der Völker und um die Erhaltung des Friedens Aenne Kundermann, Arbeiterveteranin, Berlin; , Gerhard Schramm, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR in der Republik Österreich.

  • Ehrentitel „Held der Arbeit"

    In Anerkennung bahnbrechender Leistungen bei der Entwicklung des Sozialismus und bei der Festigung und Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik Dr. Alexander Schalck-Golodkowski, Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel der DDR.

  • Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Silber

    In Würdigung besonderer Verdienste um die Verständigung und die Freundschaft der Völker und um die Erhaltung des Friedens Günter Nobel,' wissenschaftlicher Mitarbeiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR.

Seite 3
  • 5300 Arbeitskräfte werden gewonnen

    Bürgermeister werden die soziälistische-^Gemeinsdlaftsarbeif mit den Betrieben, -.- Genossen^ «af tea! J*md ytEirMäitungs ausgestalten, daß es möglich wird, für 35 Millionen Mark Rationalisierungsmittel zu bauen. Durch eine noch Wirksamere territoriale Rationalisierung sollen 3400 Arbeitsplätze eingespart, 5300 Arbeitskräfte sowie 2500 Schichtarbeiter für eine bessere Auslastung der Grundfonds gewonnen werden ...

  • Frauen bekunden einmütig ihren festen Friedenswillen

    Manifestationen in Gera, Magdeburg und anderen Städten

    Berlin (ND-Korr.). Tausende Frauen der Republik bekräftigten am Freitag auf Friedenskundgebungen zum Internationalen Frauentag ihren Willen, mit aller Kraft das sozialistische Vaterland zu stärken. Sie erhoben ihre Stimme für Sicherheit und Frieden, gegen die Stationierung neuer nuklearer Mittelstreckenwaffen der USA in Westeuropa ...

  • Herausfforderung an die Initiative aller

    Für die Berliner Kabelwerker und ihre Parteiorganisation ist das eine Herausforderung von großem Ausmaß. Ihr mit Erfolg zu begegnen verlangte vom ganzen Kollektiv, angefangen bei Forschung und Entwicklung über alle Stufen der Produktion bis zum Absatz, .wirtschaftspolitische Einsichten, «Initiative und Engagement, auch Risikobereitschaft ...

  • Wer Spitzenleistungen will, muß neue Lösungen suchen

    Wie das Kabelwerk Oberspree in diesem Jahr die Produktion eines volkswirtschaftlich wichtigen Erzeugnisses um 50 Prozent steigert Von Eberhard Russek

    Was auch immer angetrieben, gesteuert, übertragen und befördert wird — nichts geht ohne Kabel und Leitungen. Ihre Entwicklung und Produktion ist in der DDR im Berliner Kombinat VEB Kabelwerk Oberspree (KWO) „Wilhelm Pieck" vereinigt. Der wissenschaftlich-technische Fortschritt, insbesondere der verstärkte Einsatz der Mikroelektronik für die Steuerung industrieller Prozesse, stellt auch an die Leit- und Kontaktfähigkeit von Kabeln aller Art ständig neue Anforderungen ...

  • Regelmäßig wird das Erreicht» bewertet

    Ein weiterer Schritt auf diesem Wege ist die fliegende Schichtübergabe, die schon jetzt praktiziert wird. Der nächste soll sein, die Anlage auch während der Arbeitspausen durchgehend zu betreiben. Das setzt allerdings neben der vielseitigen Qualifikation noch einiges mehr voraus. Noch ist zum Beispiel der Weg der Kollegen vom Arbeitsplatz zu den Umkleide-, Sanitär-, Aufenthalts- und Speiseräumen verhältnismäßig weit ...

  • Mit weniger Aufwand mehr veredelte Stahlsortimente

    Die Jugendbrigade „Robert Uhrig" des Stahl- und Walzwerkes Brandenburg richtet im sozialistischen Wettbewerb ihre besondere Aufmerksamkeit auf einen höheren Grad der Veredlung der Erzeugnisse und die weitere Senkung des Produktionsverbrauchs. Wie aus einem Schreiben der Genossen der Parteigruppe an das ZK der SED hervorgeht, werden Legierungsmaterialien und Energiefonds zurückgegeben, und gleichzeitig wird der Gebrauchswert der Erzeugnisse verbessert ...

  • Wir wollen Plan um zwei Millionen Mark überbieten

    Als Beitrag zur Verpflichtung der Betriebe des Bezirkes Karl- Marx-Stadt, die Konsumgüterproduktion über den Plan zu steigern, werden die Werktätigen des VEB Strumpfwerke „Max Röscher" Gornau Waren im Wert von 2 048 000 Mark zusätzlich für den Bevölkerungsbedarf herstellen. Besonders erhöht werden soll der Anteil von Neu- und Weiterentwicklungen ...

  • „Man bekommt den Bück für das Ganze"

    Was gibt den Berlinern nun die Zuversicht, ihre anspruchsvolle Aufgabe im Karl-Marx-Jahr zu meistern? In erster Linie die richtige Einstellung zur Sache. Horst Albrecht dazu: „Hier sieht jeder, was am Ende in Metern und Tonnen bei guter Qualität herauskommt. Und da alle wissen, wie sehr es letztlich von jedem Selber mit abhängt, daß wir unsere Wirtschafts- und Sozialpolitik auch unter den veränderten Bedingungen erfolgreich weiterführen können, legen sich auch alle kräftig ins Zeus ...

  • Der Volkswirtschaft mehr Rohstoffe

    „Durch Bürgerinitiativen werden wir auch 1983 Materialreserven für die Volkswirtschaft erschließen", schrieben die Bürgermeister. „Wir wollen die Planziele bei der Erfassung von Schwarzmetallschrott um 1180 Tonnen, bei Buntmetallschrott um 115 Tonnen und bei Altpapier um 200 Tonnen überbieten." Die Bürgermeister ...

  • Jugendobjekt zur Werterhaltung

    Das Jugendkollektiv H. Schmidt im Kreisbaubetrieb Freiberg hat jetzt eine Fließstrecke für die Instandsetzung und Modernisierung von Wohnungen als Kreisjugendobjekt übernommen. Die jungen Bauarbeiter haben sich das Ziel gestellt, künftig die Bestwerte lin den Leistungskßnnzifferni:,-.bei solchen Arbeiten zu bestimmen ...

  • Bürgermeister des Bezirkes Erfurt: Über 12 000 Wohnungen werden neu gebaut oder modernisiert / „Mach mitC-lnitiativen in Städten und Gemeinden kommen allen zugute

    Auf einer Konferenz haben die Bürgermeister des Bezirkes Erfurt darüber beraten, wie in den Städten und Gemeinden im Karl- MarX-Jahr 1983 die Politik des X. Parteitages zum Wohle des Volkes und zur Sicherung des Friedens weiter erfolgreich verwirklicht werden kann. Die Konferenzteilnehmer versichern ...

  • Gute Aufzuchtergebnisse

    Auf ihrer Mitgliederversammlung beschlossen die Genossen der Grundorganisation der LPG Tierproduktion Teldau, Kreis Hagenow, zusätzliche Aufgaben für ihr Kämpfprogramm. Sie berichten darüber in einem Brief: „Wir haben unsere Wettbewerbsziele 1983 nochmals gründlich geprüft und uns vorgenommen, mindestens 4410 Kilo Milch je Kuh zu produzieren und 108 Kälber je 100 Kühe aufzuziehen ...

  • Leipzig erwartet namhafte Konzerne

    (Fortsetzung von Seite 1)

    branchen angemeldet. Den Schwerpunkt der japanischen Messeabteilung bildet der Schwermaschinenbau. In dieser Branche stellen sich die Firmen Mitsubishi, Nichimen, Mitsui, Nissho-Iwai, Sumitomo und Marubeni sowie der Konzern Nippon Steel Corp. vor. C. Itoh organisiert für das Unternehmen Yamasaki eine Roboterausstellung innerhalb der Branche Werkzeugmaschinen ...

  • Bessere Wohnverhältnisse schaffen - wichtiger Teil der Kommunalpolitik

    VEB Trikotagenwerk Crimmitschau: Heuererideen für beste Qualität

    Die Neuerer des VEB Trikotagenwerk Crimmitschau haben auf einer Konferenz beraten, wie sie noch wirksamer zur Überbietung der Qualitäts- und Effektivitätsziele beitragen können. Der Betrieb will die Produktivität zusätzlich um ein Prozent steigern und Erzeugnisse im Wert von 600 000 Mark über den Plan bereitstellen ...

  • Kooperation wird weiter vertieft

    Unter Führung der SED-Grundorganisation konnten die Genossenschaftsbauern und Arbeiter gute Ergebnisse erreichen. Die 54,59 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar (dt GE/ha) im vergangenen Jahr sind Ausdruck der kontinuierlichen Entwicklung der LPG. 1983 wollen die Bauern 54,80 dt GE/ha ernten. Gemeinsam ...

  • Nach dtn Versuchen nun voll* Fertigung

    Al-Cu-Drähte werden als Leitermaterial für Steuerkabel in der Industrie, Signalkabel im Verkehrswesen, aber auch als Antennenleitung für den Rundfunkund Fernsehempfang eingesetzt Die Gebrauchseigenschaften mußten freilich erst einmal überzeugend nachgewiesen werden, im eigenen Haus wie für die Abnehmer ...

Seite 4
  • Mit Wort und Tat an der Seite der Arbeiterklasse

    Wolfgang Joho wird am 6. März 75 Jahre alt

    von Henryk K e l s c h Wer wohl könnte zuverlässiger den Empfindungen eines sogenannten Jubilars nachspüren als einer, der eben erst selbst in vergleichbarer Lage war. Wer verstünde besser, was es bedeutet, an einem Tag, den —" —"" eine runde Wolfgang Joho Zahl vollende- Foto: Ulli Joho ter Lebensjahre ...

  • Singen und Schreiben ist auch sein Metier

    Eine Begegnung mit Wolfgang Dehler ergab sich nach einer Vorstellung im Theater im Palast, wo er den Herrn „Biedermann" spielt In Berlin ist er noch als Tewje an der Komischen Oper zu erleben, in Weimar als Alexis Sorbas, in Dresden als Nathan. Etwas strapaziös, dieser Rhythmus, doch Theater ist nach wie vor seine Leidenschaft, auch wenn sich im Laufe seiner 25jährigen Praxis andere Interessen nach vorn drängten: Inszenieren, Singen, Schreiben ...

  • Eine Deutung des Nathan, die aufhorchen ließ

    Solche Identität verlangt die überzeugende literarische Vorlage und die sie ausschöpfende große schauspielerische Leistung. „Darüber bin ich mir im klaren: Die Zeiten, wo die Leute wegen eines Schauspielers ins Theater gingen, sind vorbei. Jeder kann heute im Kino oder im Fernsehen erstklassige Künstler sehen, erweitert so seine Urteilsfähigkeit ...

  • Berliner Eisbären erfreuten in Wien

    Anerkennung für Gastspiel von Glanznummern der Artistik aus unserer Republik

    Von unserem Korrespondenten Hellmuth Leonhardt Kürzlich konnte man der blonden, freundlich-energischen Artistin Ursula Böttcher aus der DDR in Wien gleich zweimal begegnen: auf dem Bildschirm, wo eine Aufzeichnung der „größten Schau der Welt" gezeigt wurde - eine Vorstellung des amerikanischen Mammutzirkus „Ringling Bro- 1 thers, Barnum und Bailey" — und in der zur Manege umfunktionierten Wiener Stadthalle ...

  • Begegnungen mit der Klassik

    Goethe-Gesellschaft bereichert kulturellen Alltag

    Exkursionen zu Dichterstätten, Vorträge und Gespräche über gemeinsame Begegnungen mit dem Dichterwerk sowie Theaterbesuche stehen auf den Programmen der 24 Ortsvereinigungen der Goethe-Gesellschaft in der DDR, die vom Kulturbund betreut werden. Aus allen Bezirken verzeichnet diese literarische Gesellschaft Neueintritte vor allem junger Menschen ...

  • Quartett Fernseh-Lustspiel

    „Es war so nett in unserem Quartett" reimte sich Heinz Drewniok seinen Titel zusammen, der Text des Lustspiels dann war aber keineswegs ungereimt. Der Autor, eigentlich den ernsthafteren Genres verpflichtet, hat Lustspiel-Dramaturgie mit Fleiß studiert, sie schöpferisch weiterentwickelt: Statt der Türen klappte hier das Fenster, es diente den Akteuren für Auf- und Abtritte ...

  • Vier Premieren an Rostocker Spielstätten

    Jo. Rostock. Vier Premieren bereitet das Volkstheater Rostock gegenwärtig vor, um mit den Mitteln und Möglichkeiten des Theaters den Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus zu ehren. Den Anfang macht am 13. März im Studio 74 der Kunsthalle Rostock das literarischmusikalische Programm „Alles möchf ich mir erringen", das den Untertitel „Karl Marx und die Kunsit" hat ...

  • Zusammenarbeit im Filmwesen mit der UdSSR vereinbart

    Moskau (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit der DDR und der UdSSR im Filmwesen für 1983 ist am Freitag in Moskau unterzeichnet worden. Darin ist unter anderem vorgesehen, in beiden Ländern Film-" Veranstaltungen anläßlich der Marx-Jubiläen, . des Lenin-Geburtstages und des Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus durchzuführen ...

  • Mehr als nur Mittler sein, selbst eingreifen

    Als Schauspieler hat sich Wolfgang Dehler eine Visitenkarte geschaffen, auf der wie an Jahresringen seine wachsende Unverwechselbarkeit ablesbar ist. Doch das Gesicherte genügte ihm nicht, er wollte für sich und um sich herum mehr erkunden. So fing er an zu schreiben, beschränkte sich auf Gastverträge an Theatern, um freie Zeit dafür zu gewinnen ...

  • Das ist mein erklärtes Ziel: volkstüralichesTlieater spielen

    Begegnung mit Wolf gang Dehler O Die Bühne lebt vom Heute — das ist ihre Chance und Verantwortung O Niveauvoll unterhalten, aber auch bewegen und mitreißen O Publikumswirksamkeit ist der wichtigste Maßstab für unsere Arbeit Von Ursula M e v e s

    Ein Chanson von Wolfgang Dehler erzählt sarkastisch von einer „kleinen Wahrheit", die nicht half, das Schlimmste zu verhüten. Ein anderes, nach einem ' Gedicht von Konstantin Simonow, von der Unbescheidenheit eines Menschen an der Schwelle zum Paradies. Die Tür bleibt ihm deshalb verschlossen, er beginnt sein Leben noch einmal von vorn auf dem schönen Planeten Erde ...

  • Kulturnotizen

    GALERIE. Lithographien, Monotypien und Zeichnungen der Berliner Grafikerin Hildegard Gerbeth sind in der Kleinen Galerie im Keller in Potsdam-Babelsberg zu sehen. URAUFFÜHRUNG. Die Tanzschöpfung „Apocalyptica" (Musik: Milko Kelemen) erlebte am Donnerstag in der Staatsoper Dresden ihre erfolgreiche Uraufführung, Die Choreographie besorgte Harald Wandtke ...

  • Junge Künstler aus Halle stellen neue Werke vor

    Halle (ADN). Neue künstlerische Arbeiten aus dem Bezirk Halle sind seit Freitag im Zentrum Her Bezirksstadt zu sehen. Unter dem Motto „Atelier — junge Künstler des Bezirkes Halle" werden gleichzeitig im Roten Turm und in der Galerie Marktschlößchen die besten der von 70 Verbandsmitgliedern eingereichten Werke vorgestellt ...

  • Tanzer und Choreographen im Leistungsvergleich

    Berlin/Dessau (ADN). Der VIII. Ballettwettbewerb der, DDR wird im April 1983 in Berlin und Dessau durchgeführt. Von 3. bis 6. April haben Choreographen und Nachwuchatalente dieser' Kunst Gelegenheit sich in der Komischen Oper Berlin mit neuen Ballettwerken vorzustellen. Das Landestheater Dessau erwartet vom 17 ...

  • Foto: ZB/Weisflof DDR-Erstaufführungen sowjetischer Stücke *

    Erfurt (NDt-Korr.). Im Deutschen Nationaltheater Weimar hatten am Donnerstag die dramatischen Szenen „Erinnerung" des sowjetischen Dramatikers Alexej Arbusow ihre DDR-Erstaufführung. Mit anhaltendem Beifall dankte das Premierenpublikum dem Darstellerensemble und der Regisseurin Christa Lehmann. Gera (ADN) ...

  • Gegenwartsdramatik besonders gefragt

    Mü. Sofia. Mit seiner 350. Aufführung am Sofioter „Satirischen Theater" avancierte dieser Tage das „Römische Bad" von Stanislaw Stratiew zum meistgespielten bulgarischen Gegenwartsstück. Neben dieser auch in der DDR bekannten Satire standen bisher Werke von 40 zeitgenössischen bulgarischen Dramatikern auf dem Spielplan dieses Theaters ...

Seite 5
  • Ausbau der Kooperation UdSSR-Polen erörtert

    Moskau (ADN). Fragen der weiteren Entwicklung der politischen und ökonomischen Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Polen im Interesse der Völker beider Länder sowie der Festigung der Geschlossenheit der gesamten sozialistischen Staatengemeinschaft erörterten Nikolai Tichonow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und Stefan Olszowskl, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und Außenminister der Volksrepublik Polen, am Freitag in Moskau ...

  • Washington betreibt Atomkriegs-Strategie

    Generalmajor Johnson fordert Verzicht auf Ersteinsatz

    Washington (ADN). Für einen Nuklearkrieg gibt es keine moralische Entschuldigung, weshalb auch die USA erklären sollten, daß sie diese Waffen niemals als erste einsetzen werden. Diese Forderung erhob der ehemals ranghöchste USA-Militärgeistliche, der Presbyterianer Generalmajor Kermit D. Johnson. In ...

  • PVAP und staatliche Organe Polens unterstützen neue Gewerkschaften

    In mehr als 6000 Betrieben die Tätigkeit aufgenommen

    Von unserem Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r Warschau. In mehr als 6000 Betrieben Polens nahmen seit Jahresbeginn neue Gewerkschaften ihre Tätigkeit auf, die bis jetzt 1,25 Millionen Mitglieder zählen. Die Voraussetzung dafür hatte ein Anfang Oktober vergangenen Jahres erlassenes Gesetz geschaffen ...

  • Die Talfahrt ist nach lange nicht beendet

    Pessimismus nach höchstem Stand der Nachkriegszeit

    Bonn (ADN). Die neuesten Rekordarbeitslosenzahlen deuten nach Ansicht der „Frankfurter Allgemeinen": vom Freitag darauf hin, daß die BRD „auch künftig mit hoher Arbeitslosigkeit leben" müsse. Die Arbeitslosenzahl markiere nicht nur den „höchsten jemals in einem Februar registrierten Stand, sondern das bisher absolute Rekordmonatsergebnis der Arbeitslosigkeit in der Nachkriegszeit", stellt das Düsseldorfer „Handelsblatt" fest ...

  • Britische Labour Party gegen Stationierung der US-Raketen

    „Guardian" zitiert aus Entwurf des Wahlkampfdokuments

    Von unserem Korrespondenten Reiner Oschmann London. Die oppositionelle britische Labour Party hat für den Fall einer Regierungsübernahme ihre „eindeutige Verpflichtung bekräftigt, das Cruise- und Trident-Raketenprogramm zu stoppen". Dies geht aus dem Londoner „Guardian" hervor, der am Freitag den nach eigenen Angaben nahezu vollständigen Entwurf des außenpolitischen Wahldokuments der Labour Party veröffentlichte ...

  • Mosaik

    Beratung in Dubna Moskau. Auf einer Tagung am Vereinigten Institut für Kernforschung Dubna wurden j«tzt die Hauptrichtungen der Forschungsarbeit für das laufende Jahr festgelegt. Explosion auf Olbohnnsel London. Bei einem Explosionsunglück auf einer britischen Nordsee- Bohrinsel 145 Kilomeier nordöstlich der Shetland-inseln sind am Donnerstag zwei Arbeiter ums Leben gekommen, sechs weitere wurden schwer verletzt ...

  • DDR-Botschafter in Paris gab Messecocktail

    Pari« (ADN). Führende Vertreter der französischen Wirtschaft und des Handels waren am Freitag in Paris Gäste eines Messecocktails, den der Botschaf ter der DDR in Frankreich, D,r. Werner Fleck, zur Vorbereitung der Leipziger Messe gab. Zugegen waren Repräsentanten bedeutender Unternehmen wie Citroen, Oreusot-Loire, der Waggonindustrie, des Röhrenunternehmens Vallourec und anderer Branchen sowie leitende Vertreter französischer Banken ...

  • Polnische Regierung stimuliert die Produktion wichtiger Güter

    Steigerung von 13 Prozent für dieses Jahr vorgesehen

    Warschau (ADN). Durch Vorzugsbedingungen für bestimmte Betriebe will die polnische Regierung in diesem Jahr die Produktion dringend benötigter Industrie- und Konsumgüter überdurchschnittlich steigern. Gegenwärtig schließen Betriebe mit den zuständigen Ministerien Verträge über die Produktion dieser Waren ab, die ihnen günstige Voraussetzungen für die Zuweisung von Rohstoffen, Materialien, Devisen und Krediten sichern ...

  • Wehner: CDU/CSU nimmt Gnmdgesetzauffrag nicht ernst f

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Herbert Wehner, hat es schicksalhaft genannt, wenn es nach einem Sieg der CDU/CSU bei den Bundestagswahlen in der Politik der Friedenssicherung, der Aussöhnung zwischen den Völkern der Welt und der Entspannung zwischen Ost und West nur noch Rückschritte geben sollte ...

  • Grüne weisen Verleumdung durch Unionsparfeien zurück

    Bonn (ADN). Als skrupellos hat der Geschäftsführer der Grünen, Eberhard Walde, in Bonn die Unterstellung von Führungskräften der CDU/CSU zurückgewiesen, seine Partei werde von der DDR finanziert. Walde bezog sich dabei auf Behauptungen eines Sprechers des Innenministeriums der BRD. Dieser Vorgang zeige, wie skrupellos die Unionsparteien staatliche Stellen für ihre Verleumdungskampagne mißbrauchen ...

  • Gemeinsam gegen Hochzinspolitik der USA auftreten

    Hsvanna (ADN). Für ein gemeinsames Auftreten der lateinamerikanischen Länder gegen die Hochzinspolitik der USA und die nicht gleichberechtigten Handelsbeziehungen zwischen kapitalistischen und Entwicklungsländern hat sich Fidel Castro, Vorsitzender des Staats- und des Ministerrates Kubas, ausgesprochen ...

  • Handel mit Staaten des Sozialismus ist stabilisierend

    Delhi (ADN). Die langjährigen Handelsbeziehungen mit den sozialistischen Ländern sind nach Auffassung von Indiens Finanzminister Pranab Mukherjee ein wichtiges Element der Stabilität in der Außenwirtschaft des Landes. Vor dem Parlament in Delhi betonte der Politiker, dies sei besonders in Zeiten bedeutsam, in denen durch Krisenerscheinungen die globale Nachfrage sinke ...

  • Szczecin: Erstes Schiff für Meeresbergbau

    Warschau (ADN). Auf der Szczeciner Warski-Werft sind die Flaggen auf dem ersten von 33 Schiffen gesetzt worden, die die UdSSR für die Unterstützung des Bergbaus auf dem Meeresgrund bestellt hat. Die Bugsierschiffe der Serie „Neftegas" zeichnen sich durch hohe Seetüchtigkeit und breite Einsatzmöglichkeit aus ...

  • Fast 20 Millionen arbeitslose USA-Bürger

    Washington (ADN). In den USA sind gegenwärtig fast 20 Millionen Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen, geht aus der am Freitag veröffentlichten Monatsstatistik des Arbeitsministeriums hervor. Die Zahl der offiziell registrierten Arbeitslosen stieg im Februar um 100 000 auf 11,5 Millionen. Das sind 10,4 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung der USA ...

  • Finnischer Politiker warnt vor Stationierung von neuen Nuklearwaffen

    Helsinki (ADN). Die Stationierung von neuen Kernwaffen in Westeuropa würde den Rüstungswettlauf verschärfen und damit auch negative Folgen für Finnland haben. Das erklärte der ehemalige finnische Außenminister Ahti Karjalainen in einem Interview mit der Zeitung „Tiedonantaja". Die Sowjetunion habe eine Reihe von Abrüstungsvorschlägen zur Eindämmung des Rüstens auf den Tisch gelegt ...

  • Bulgarien verwahrt sich gegen Provokation

    Sofia (ADN). Als politische Provokation und Verleumdung hat die bulgarische Nachrichtenagentur BTA Berichte zurückgewiesen, bulgarische Bürger seien in ein Attentat auf den Papst sowie in angebliche Pläne zur Ermordung des ehemaligen „Solidarnosc"- Führers Walesa verwickelt gewesen. Diese Kampagne gegen Bulgarien zeichne sich durch besondere Böswilligkeit aus, schreibt BTA ...

  • Nationaler Frauentag in Irak begangen

    Bagdad (ADN). Mit Festveranstaltungen in allen Landesteilen hat Irak am Freitag seinen nationalen Frauentag begangen. Der irakische Jugendminister Ahmed Hussein al-Sammarrai hob in einer Rede in Bagdad hervor, den Frauen komme im Prozeß der Umgestaltung der irakischen Gesellschaft eine besondere Rolle zu ...

  • Treffen Indira Gandhis mit UN-Generalsekretär

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi traf am Freitag mit UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar zusammen. Bei dem Gespräch wurden den Weltfrieden und di£ internationale Sicherheit betreffende Probleme sowie Fragen erörtert, die auf dem Gipfeltreffen der nichtpaktgebundenen Staaten eine Rolle spielen werden ...

  • Internationale Konferenz über Forschungsfragen

    Warschau (ADN). Die Koordinierung gesellschaftswissenschaftlicher Forschungsthemen und die Abstimmung wissenschaftlicher Konferenzen sieht ein gemeinsames Protokoll vor, das zum Abschluß einer internationalen Konferenz in Serock bei Warschau unterzeichnet wurde. Teilnehmer der Beratung waren Prorektoren ...

  • Vertragliche Regelungen mit der DDR sind von großer Bedeutung

    Bonn (ADN). Die Politik der vertraglichen Regelung mit der DDR und anderen sozialistischen Staaten gewinne gerade jetzt, in einer Zeit der äußerst heiklen Ost-West-Balance, zusätzliche Bedeutung, erklärte der FDP-Fraktionsvorsitzende im BRD-Bundestag, Wolfgang Mischnick. Im Pressedienst seiner Partei ...

  • USA verweigern Einreise für Hortensia Allende

    Washington (ADN). Die USA- Behörden haben Hortensia Bussi de Allende, Witwe des ermordeten ehemaligen chilenischen Präsidenten Salvador Allende, die Einreise verweigert. Sie war von mehreren Frauenorganisationen Kaliforniens eingeladen worden, Vorträge über Frauen- und Menschenrechtsfragen zu halten ...

  • Kanonikus östereicher fordert NATO-Verzieh! auf Kernwaffenersfeinsafz

    Washington (ADN). Den Verzicht der NATO auf die Erstanwendung von Nuklearwaffen hat Kanonikus Paul östereicher, Domherr der Kathedrale von Southwark in London, verlangt. In einer Predigt in der Washingtoner Kathedrale sagte der Geistliche, es bestehe im britischen Kirchenrat Einigkeit über die Forderung, an alle NATO-Regierungen, sich zu verpflichten, unter keinen Umständen als erste Kernwaffen einzusetzen ...

  • Kundgebung in Polen gegen revanchistische Tendenzen in der BRD

    Warschau (ADN). Mehrere tausend Einwohner der Wojewodschaften Gdarisk und Elblag haben am Freitag auf dem Gelände des einstigen Konzentrationslagers Stutthof gegen revanchistische Tendenzen in der BRD protestiert. Zu den Teilnehmern gehörten ehemalige KZ-Häftlinge sowie Vertreter der Parteien und gesellschaftlichen Organisationen ...

  • Besuch des Papstes in Nikaragua

    Managua (ADN). Papst Johannes Paul II. ist bei seinem Besuch in Nikaragua am Freitag vom Koordinator des Regierungsrates der Nationalen Erneuerung .der Republik Nikaragua, Daniel Ortega, begrüßt worden. In einer kurzen Ansprache auf dem Flughafen Managua würdigte Ortega das Engagement der Christen Nikaraguas für gesellschaftlichen Fortschritt im Lande und im Kampf für den Frieden in Mittelamerika ...

  • Was sonst noch passierte

    Wahrlich übers Ziel hinausgeschossen hatten Weidmänner in den- Bergen Bosniens, als sie einen ausgewachsenen Keiler verfehlten. Durch den Schuß zur Raserei geraten, rächte steh der Schwarzkittel, indem er in der nächstgelegenen Ortschaft die Menschen wutschnaubend aus einem voll besetzten Wartehäuschen trieb, danach die Glastüren eines Hotels einrannte und schließlich wieder in die Berge floh ...

  • Ägyptisch-sowjetische Beziehungen beraten

    Kairo (ADN). Der stellvertretende sowjetische Ministerpräsident Nikolai Baibakow ist bei einem Zwischenaufenthalt in Kairo mit dem Assistenten des ägyptischen Außenministers, Botschafter Shafei Abdel Hamid, zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Unterredung standen Aspekte der Zusammenarbeit und Förderung ...

  • Werk von Karl Marx in Kolumbien geehrt

    Bogota (ADN). Mit Seminaren, Konferenzen und Rundtischgesprächen wird das Leben und Werk von Karl Marx in Kolumbien geehrt. Die Veranstaltungen an Universitäten, Kultur- und Arbeitszentren sowie Schulen sföneU1 unter Schirmherrschaft eines im Dezember vergangenenv Jahre» gebildeten Karl-Marx-Komitees, dessen Präsident der Dichter und Mitbegründer der Kolumbianischen KP Luis Vidales ist ...

  • Washington soll Militärs aus El Salvador abziehen

    Tokio (ADN). Der mexikanische Außenminister Bernardo Sepulveda Amor hat sich am Freitag vor der Presse in Tokio gegen die verstärkte militärische Einmischung der USA in El Salvador gewandt und den Abzug der Militärberater verlangt. Er wies USA- Behauptungen zurück, daß sich Kuba in die inneren Angelegenheiten der Nachbarländer einmische ...

  • Frauen um gleichen lohn betrogen

    New York (ADN). In einer Sonderbeilage anläßlich des Internationalen Frauentages weist das Organ der KP der USA, „Daily World", nach, daß die in den USA lebenden werktätigen Frauen, darunter vor allem Afroamerikanerinnen und Frauen spanischer

Seite 6
  • Superprofite für Rüstungsindustrie

    Begins Aggressionspolitik ist für Israels Waffenproduzenten ein Bombengeschäft

    Von Andreas Fleischer In der krisengeschüttelten, von Arbeitslosigkeit und Produktionsrückgang gekennzeichneten Wirtschaft Israels gibt es einen Zweig, dem das alles nichts anzuhaben scheint — die Rüstungsindustrie. Sie allein profitiert in nie dagewesenem Maße von der verbrecherischen Politik der herrschenden Kreise Tel Avivs, vom Tod und vom Leid, das die Kriegsmaschine Begins über die arabischen Nachbarvölker bringt ...

  • IKP-Delegierte gegen Raketenstationierung

    XVI. Parteitag erörtert innen- und außenpolitische Fragen

    Von unseren Berichterstattern Barbara Loy und Roland Blüthner Mailand. Der XVI. Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei hat am Freitag in Mailand seine Arbeit mit der Diskussion fortgesetzt. Zahlreiche Redner äußerten sich zu den gegenwärtig dem Frieden drohenden Gefahren und zogen daraus Schlußfolgerungen für das politische Wirken im Kampf für die Erhaltung des Friedens ...

  • Um** fragen

    Die Aeroflot hilft Sibirien erschließen

    Schon ein Blick auf die Verkefirsfcart* der UdSSR zeigt, daß ohne Aeroflot auch heute weite Gebiete im Osten und Norden ohne ständige und zuverlässige Verbindung mit dem .Festkind" wären, wie man in Sibirien oft den europäischen Landesteil nennt. Noch list die „Transsib" die einzige Eisenbahn, die — ganz im Süden ...

  • Wie Schweden zum Buchdruck kam

    Vor 500 Jahren erschien erster Band / Johan Snell lernte Schwarze Kunst in Rostock

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u BI e r Mit Ausstellungen, Vorträgen, Konferenzen und einer Briefmarkensonderausgabe wird in Schweden in diesem Jahr der 500. Jahrestag der Herausgabe des ersten im Lande gedruckten Buches gefeiert. Es war ein lateinisches Werk des Mailänder Arztes und Astrologen Maynus ...

  • Jugendbrigaden am Lipezker Abschnitt erhöhen Bautempo

    Parteiaktivtagung der DDR-Trassenbauer in Perwomaiski

    Von unserem Berichterstatter Helmut R i • c k Lipezk. Das Bautempo am zentralen Jugendobjekt „Erdgastrasse" in der UdSSR wesentlich zu beschleunigen und die Fertigstellungstermine bei allen wichtigen Vorhaben weiter vorzuziehen ist das Kampfziel der DDR- Trassenbauer am Bauabschnitt Lipezk. An der Parteiaktivtagung ...

  • Mauritius verlangt Diego Garcia zurück

    Um diese Bedrohung zu mindern, wird Mauritius die Forderung nach Rückgabe Diego Garcfas auf der Gipfelkonferenz der nichtpaktgebundenen Staaten in Delhi erneut nachdrücklich erheben. Wie der stellvertretende mauritische Ministerpräsident ! HanisnIl-Bo6dhoaJ erklärte," will > sein Land'zur Unterstützung ...

  • Transporter von Balkancar künftig auch ohne Fahrer

    VRB: S«it 30 Jahren Hebe- und Förderzeuge

    Von Brigitte Müller, Sofia Ein Industriezweig in der VRB zog dieser Tage eine Bilanz, die aus zwei Gründen besonders interessant ist. Zum einen sind drei Jahrzehnte Bau und Weiterentwicklung der Gabelstapler, Elektro- und Motorkarren Marke „Balkancar" Ausdruck der erfolgreichen Industrialisierung des Landes, zum anderen belegen sie eindrucksvoll den großen nationalen wie multilateralen Nutzen von Spezialisierungs- und Kooperationsvereinbarungen im RGW ...

  • Vitkovicer Devise zieht ihre Kreise

    Beiriebe der CSSR schaffen zusätzliche Sozialobjekte

    Von Walter Kocher, Prag Die mehr als 40 000 Werktätigen des Eisen- und Maschinenbaubetriebes „Klement Gottwald" in Ostrava-Vitkovice können zu Recht stolz auf ihre Leistungen sein. Seit zwölf'Jahren 'erfüllen die Hüttenwerker tind «Maschinenbauer des großen Kombinates ununterbrochen die Pläne. Auf der ...

  • Die Severn Bridge bereitet Sorgen

    vorzeitige Stahlermüdung gefährdet Hängebrücke

    Von Reiner Otchmann, London Die gut 1000 Meter lange Severn Bridge — edne*wichtige Verkehrsader, Im Mündungsbereich des gleichnamigen Flusses und an der Nahtstelle zwischen Südwestengland und Südjvales gelegen — bereitet Statikern zunehmend Sorgen. Nachdem es bereits vor Jahresfrist geheißen hatte, „Reparaturkosten ...

  • Asien sagt „Nein!" zu den USA-Interventionsplänen

    Starke Proteste gegen neugebildete Zentralkommandos für Nahost und Indischen Ozean

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Den Beschluß des Pentagon, ein Zentralkommando der USA- Streitkräfte (CENTCOM) für Nahost und den Indischen Ozean zum jederzeitigen Interventionseinsatz in rund 20 Staaten Afrikas und Asiens zu bilden, nannten jüngst indische Zeitungen eine „böse Überraschung" ...

  • Ernst« Bedrohung nationaler Interessen

    Nach Auffassung der. Kommunistischen Partei Indiens stellt das CENTCOM eine „sehr ernste Bedrohung der nationalen Interessen, der Souveränität und Sicherheit der Völker unserer Region" dar. Zugleich verweist die KPI auf die Versuche der Reagan-Administration, alle politischen und militärischen Mittel für ein verstärktes Vorgehen gegen jene Entwicklungsländer zu koordinieren, die eine unabhängige Politik betreiben und sich nicht dem Druck Washingtons beugen ...

  • Zitiert

    vereinigte Staaten müssen jetzt konstruktiv antworten

    "Unter der Oberschrift »Strategie für Abrüstung" nimmt das Blatt der sozialdemokratischen Norwegischen Arbeiterpartei (DNA), »Arbeiderblodet", zum Abrüstungsprogramm der DNA Stellung, das gegenwärtig in der Partei diskutiert wird. »Die Mitgliedschaft in der NATO darf nicht die eigene Wertung verhindern", schreibt die Zeitung und betont unter anderem, es sei das »erste Ziel der Abrüstungsstrategie der DNA, daß keine neuen NATO- Raketen in Westeuropa installiert" würden ...

  • Am „Eisernen Tor II" fließt noch 1983 der erste Strom

    Rumänisch-jugoslawisches Projekt liegt gut im Plan

    Von unserem Korrespondenten Michael Hube, Bukarest Die Erbauer des gemeinsamen rumänisch-jugoslawischen hydroenergetischen und Schiffahrtssystems „Eisernes Tor II" sind ihrem Ziel, noch in diesem Jahr den ersten Strom zu erzeugen, ein gutes Stück nähergerückt: In diesen Tagen wurden die Montage des Rotors der ersten Turbine sowie des Stators des ersten Generators albgeschlossen ...

  • FrUctonsIturs gegen Konfrontationspolitik,

    Die CENTCOM-Bildung hat den Völkern der Region den Kontrast zwischen dem Konfrontationsund Hochrüstungskurs der Reagan-Administration und der Friedenspolitik der sozialistischen Länder auf eindringliche Art verdeutlicht. Während die Staaten des Warschauer Vertrages in der Prager Deklaration erneut erklärten, ...

Seite 7
  • Mutiges Bekenntnis gegen die faschistische Diktatur

    Trotz des Naziterrors mobilisierte die KPD die werktätigen Massen 5. März 1935: Fast fünf Millionen Stimmen für die Kommunisten Von Walter Wimmer und Ruth Merseburger

    hafteten Kommunisten der Vorsitzende der Partei, Ernst Thälmann, der Leiter des Wahlkomitees der KPD, Ernst Torgier, der langjährige Sprecher der kommunistischen Reichstagsfraktion, Walter Stoecker, die Reichstagsabgeordneten Ernst Grube und Ernst Schneller, der Landtagsabgeordnete Paul Zobel sowie der Abgeordnete der Hamburger Bürgerschaft Etkar Andre und viele andere ...

  • Das Gebot der Stunde — die Aktionsgemeinschaft

    Vor 50 Jahren Aufruf des EKKI zur Einheitsfront

    „Die Errichtung der offenen faschistischen . Diktatur in Deutschland hat Millionen Arbeiter aller Länder mit aller Eindringlichkeit vor die Frage der Notwendigkeit der Organisierung der Einheitskampffront gegen die faschistische Offensive der Bourgeoisie und vor allem gegen die deutsche Bourgeoisie gestellt, ...

  • daß Niemand sei des Andern Knecht..."

    „Wir wollen den Frieden, Freiheit und Recht, daß Niemand sei des Andern Knecht, daß Arbeit aller Menschen Pflicht und Niemand es an Brod gebricht", so lautet die mit farbigem Garn gestickte Inschrift eines Wandschmuckes, der das Bildnis von Karl Marx trägt. Eine kleine Kollektion solcher Bekenntnisse, ...

  • Die Revolution brauchte dringend den Frieden

    Imperialisten diktierten in Brest-Litowsk Bedingungen

    In der alten Festung von Brest- Litowsk wurde am 3. März 1918 zwischen der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik einerseits und den Mittelmächten Deutschland, Österreich- Ungarn, Bulgarien und der Türkei andererseits ein Friedensvertrag unterzeichnet, der den seit August 1914 tobenden, blutigen Krieg beendete ...

  • Ehrung großer Revolutionäre

    Veranstaltungen in der „Thälmann-Erinnerungss'tätte"

    Berlin (ND). Zur wirksamen Geschichtspropaganda und zur Unterstützung der kommunistischen und patriotischen Erziehung der Jugend werden in der „Erast- Thälmann-Erinnerungsstätte" in Wandlitz, Kreis Bernau, Veranstaltungen zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und des antifaschistischen Widerstandskampfes durchgeführt Im Karl-Marx-Jahr stehen vor allem Dia-Ton-Vorträge über das Leben und Werk des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus auf dem Programm ...

  • Ein bedeutendes Werk von Engels hat Jubiläum

    Berlin (ADN). Vor 100 Jahren, im März 1883, erschien Engels' Schrift „Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft" zum erstenmal in deutscher Fassung. Sie kam in drei unmittelbar aufeinanderfolgenden Auflagen mit insgesamt 10 000 Exemplaren heraus. Diese Arbeit war Anfang 1880 in der französischen Zeitschrift „La Revue Socialiste" erstmalig veröffentlicht worden ...

  • tu» m aniijaitWfiidien »efoftoni

    Appell der KPD zur Aktionseinheit mit den Bürgerkriegsartige Maßnahmen in Vorbereitung der Wahlen. Polizisten durchsuchen Passanten In der Arbeiterpresse widerspiegelt sich der Kampf Sozialdemokraten. Wohlplakat von 1933 in Berlin Fotos; „Deutsche Chronik 1933—1945"; Probisch, „Reichstag in Flammen" ...

Seite 8
  • Zu laut gespielt, ist gute Musik kein Ohrwurm mehr

    ND-Rundtischgespräch mit Kapellenleitern, Diskothekern, Gastronomen, Vertretern des Magistrats und der KCD

    In über 140 Restaurants, Cafes und Bars unserer Stadt finden regelmäßig Tanzabende und Disko-Veranstaltungen statt. Weitere 20 kommen in diesem Jahr hinzu. Musikalische Unterhaltung von Band und Platte oder aus dem Radio wird außerdem in vielen anderen Lokalen und Bierstuben geboten. Was da den Abend verschönern soll, wird manchen Gästen lästig; weil die Melodien allzulaut aus den Lautsprechern dröhnen ...

  • Charite - eine Stätte der Ausbildung und der medizinischen Betreuung

    Universitätsklinikum wirkt für die ganze Republik / Neue Rettungsstation eröffnet

    Von Dagmar Bischof Als großes Lazarett oder auch Charite, abgeleitet von Caritas - Nächstenliebe, Barmherzigkeit —, 1710 gegründet, ist das heutige Universitätsklinikum der Humboldt-Universität' Krankenhaus, Ausbildungs-, Weiterbildungsund Forschungsstätte in einem. Johann David Schienen, der 1740 eine Radierung von dem einer geschlossenen Anstalt ähnlichen Krankenhauskomplex anfertigte, würde heute sein Motiv nicht wiedererkennen ...

  • Messe mit besonderem Profil fand großen Anklang

    Vielfältiges Angebot in den Treptower Kulturzentren

    Kulturfunktionäre von Betrieben, Schulen und Einrichtungen hatten sich den Termin — 2. März, Kulturhaus EAW, 3. Angebotsmesse Treptower Kultureinrichtungen — schon lange notiert. Und so steif, wie der Titel der Veranstaltung klingt, ging es beileibe nicht zu. Im großen Saal des Betriebes informierten an einzelnen Ständen 25 Kultureinrichtungen, darunter Jugendklubs, das URANIA-Vortragszentrum, Kino Astra, die Sternwarte über ihr Jahresangebot ...

  • Bilanz im Friedensauf gebot

    FDJ-Bezirksdelegiertenkonferenz heute in der Kongreßhalle

    Auf der heutigen Bezirksdelegiertenkonferenz der Berliner FDJ in .der Kongreßhalle werden erste Ergebnisse im „Friedensaufgebot der FDJ" bilanziert und neue Aufgaben beraten. Wie der 1. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, Ellen Brombacher, in einem Gespräch mitteilte, haben die 157 000 Mitglieder des Jugendverbandes ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Benneckenstedn 10 cm Harsch, Ski nur im Wald möglich; Friedrichsbrunn 5 cm Schneeflekken, kein Wintersport möglich; Harzgerode Schneeflecken, kein Wintersport möglich; Schierke 25 cm Harsch, Ski möglich. THÜEINGEK WALD: Brotterode 12 cm Altschnee, Ski möglich: Spießbexghaus 20 cm Pappschnee, Ski ...

  • Zenner lädt ins Gartenlokal ein

    Wir kommen hier gern der Bitte von „Zenner" nach, unseren Lesern mitzuteilen, daß am heutigen Sonnabend das Gartenlokal der beliebten Gaststätte iVn Treptower Park von 11 bis 16 Uhr geöffnet list. Die Zenner-Gastronomen .haben sich vom schönen Wetter dieser Tage veriokken lassen und die Frühlingssaison vorverlegt ...

  • Sport am Woch«n«nd*

    • Fußball: Bezirksliga-Spitzenreiter SG Hohenschönhausen erwartet am 'Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz Roelckestraße Dynamo Lichtenberg.' Bereits am Sonnabend um 14 Uhr tritt Verfolger EAB 47 bei Bergmann-Borsig II in der Nordendarena an. Basketball: In der Oberliga der Männer gibt es am Sonnabend um 14 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Seil wache Tiefausläufer überqueren von Südwesten unser Gebiet. In der ersten Tageshälfte ist es überwiegend stark bewölkt, zum Teil auch nebliß-trüb. Es fällt jedoch höchstens geringfügiger Niederschlag. Später lockert von Westen her die Bewölkung stärker auf, die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 2 und 7 Grad, im Berliner Raum 6 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Badaktton und Verlag 1017 Berlin, Fraaz-Mafcriai-PiatE 1, Talefon: Sanimalnummer H St. Bankkonto: Ber- Bner Stadtkontor, 10» Berlin, Frankfurter Allee 31a, Konto-Nr. C721-1J-45. Postscheckkonto: Posticheckamt Berlin, Konto-Nr. 719»-5«-55509. Anzeisen Verwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehrtng-Platz l ...

  • Briefmarkenbörse wird vorbereitet

    Die 4. Zentrale Berliner Bnefmarkenbörse findet am 23. April in den Räumen der KWV Berlin- Frenzlauer Berg, Schönhauser Allee 176, statt Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich die im Bezirksverband Berlin des Kulturbundes organisierten Philatelisten. Geeignetes Material nimmt die Börsenleitung beim Bezirksvorstand des Philatelistenverbandes, 1130 Berlin, Frankfurter Allee 285, bis zum 12 ...

  • Wohnhauser in Mitte werden rekonstruiert

    Die ersten Häuser in der Wilhelm-Pieck-Straße sind eingerüstet - deutliches Zeichen dafür, daß hier mit der Rekonstruktion begonnen wurde. Fortgesetzt werden die Arbeiten im Bereich des Arkonaplatzes. Bereits fertiggestellt ist hier die Hofanlag« zwischen Wollin«- und Swinemünder Straße. 1983 sind im ...

  • Schwimmeister-Kurse

    Weiterbildungskurse und Leistungsüberprüfungen für Schwimmeister zum Erwerb der Einsatzberechtigung 1983/84 führt der Bäderausschuß Berlin zu folgenden Terminen durch: am 14. März im Pionierpalast, am 28. März und 4. April im Pionierpark sowie am 23. April im Sportund Erholungszentrum. Die Lehrgänge beginnen jeweils 8 Uhr ...

Seite 9
  • Der neueste Stand der Wissenschaft

    Der erste Abschnitt „Naturerkenntnis und Weltanschauung" demonstriert die Erkennbarkeit des unendlichen Kosmos, die Entstehung und Veränderung unseres Planeten, die Entwicklung des Lebens auf der Erde, die von Darwin entdeckte Evolution der Arten, die großartigen Fortschritte der modernen Biologie und Genetik und schließlich die Entwicklungsgeschichte des Menschen ...

  • Wissen, Einsicht und Überzeugung

    Der neue Geschenkband setzt die Reihe der Jugendweihebücher würdig fort, die jeweils dem Grundsatz folgten, mit dem neuesten Stand der Entwicklung in Natur, Gesellschaft und Denken jugendgemäß vertraut zu machen. Wie Lenin dn seiner berühmten Rede über die Aufgaben der Jugendverbände 1920 sagte, kann man den Kommunismus nur begreifen, wenn man, sich mit dem großen Wissens- und Erfahrungsschatz der'Menschheit gründlich vertraut gemacht und kritisch tuseinwjöergesetst ...

  • Optimistisch und problembewußt

    Mit solchen Betrachtungen, die im Buch auch zu anderen internationalen Problemen angestellt werden, wie zur Energie- und Rohstoffversorgung oder zum Schutz der natürlichen Umwelt, wird das dialektische Denken der jugendlichen Leser geschärft werden ihnen die weitreichenden Aufgaben vor Augen geführt, an deren ...

  • Die Politik ist kein Nullsummenspiel

    # Gewinnt der eine wirklich, was der andere verliert? # Im Welthandel: Verträge zum gegenseitigen Vorteil Von Dr. Günter Kertzscher

    zu schaden und daraus für sich Vorteile zu ziehen. Politik kann niemals ein reines „Nullsummenspier sein, aber die Konfrontationspolitiker tun so, als hätten sie eben ein solches zu spielen. Um diese Art von Politik zu begründen, wird in den USA direkt eine Konfrontationsideologie entwickelt. So erregte ...

  • Die Welt erkennen—um ihren Frieden kämpfen

    Entwicklung in Natur, Gesellschaft und Denken bildhaft, fesselnd und solide dargestellt Von Prof. Dr. Heinz Stiller, Leiter des Akademie-Forschungsbereiches Geo- und Kosmoswissenschaften

    In diesem Jahr werden rund 229 000 Mädchen und Jungen unserer Republik die sozialistische Jugendweihe erhalten. Mit ihr setzen wir eine alte und schöne proletarische Tradition würdig fort. Anknüpfend an die kommunistische Erziehung in der Schule, tragen Jugendstunden und Jugendweihe dazu bei, die lfiährigen ...

  • Attraktiv und gediegen gestaltet

    Trotz seines angemessen hohen geistigen Anspruchs ist das neue Buch wei testgehend in einer klaren, lebendigen, bildhaften Sprache geschrieben. Und es ist — wie sich das für ein so repräsentatives Geschenk gehört — hervorragend gestaltet und gedruckt worden. Färb- / und Schwarzweißfoto-' grafien, historische ...

Seite 10
  • Mit welchen Vorhaben ins iweite Halbjahr?

    Gespräch mit Schuldirektor Heinrich Dreyhaupt, Berlin

    ANTWORT: Den 700 Mädchen und Jungen, die unsere Schule besuchen, optimale Lernbedingungen zu schaffen, sie gut auf das Leben in der sozialistischen Gesellschaft vorzubereiten — darin sehen J»wlr unsere Verantwortung. Im Schuljaihresarbeitsplan haben wir im September detailliert niedergelegt, wie unser Pädagogenkollektiv den höheren Anforderungen an Bildung und Erziehung gerecht werden will ...

  • Fernsehsendungen im Unterricht

    „Schau auf dieses Land — Sowjetunion", „Die Vegetationszonen der Sowjetunion", „Es wächst das Brot nicht von allein" — das sind einige Titel von zehn Unterrichtssendungen des Fernsehens für den Geographieunterricht in der 7. Klasse, die im Schuljähr * 1982/83 ausgestrahlt werden. Entsprechend den Schwerpunkten des Lehrplanes werden auch die Mongolische Volksrepublik und die Sozialistische Republik Vietnam vorgestellt ...

  • In Tagen entwickelt statt in Monaten

    So nimmt es nicht wunder, daß Ronald auch während der Winterferien bei seinem Lieblingsthema blieb. Mit drei Freunden aus der Rathenower Arbeitsgemeinschaft nahm er am ersten Spezialistenlager Elektronik- Mikroelektronik des Bezirkes Potsdam teil. Die Abteilung Volksbildung und^die FDJ-Bezirksleitung hatten es gemeinsam vorbereitet ...

  • Aus dem Leben ihres Vorbildes

    Dem von Faschisten ermordeten revolutionären Kämpfer der Arbeiterklasse Gustav Bruhn ist im März eine Gedenkwoche an einer Angermünder Schule gewidmet, die seinen Namen trägt. Die Pioniere und FDJler der Gustav- Bruhn-Oberschule legen aus diesem Anlaß Rechenschaft ab, wie sie mit guten Lernergebnissen und aktiver gesellschaftlicher Arbeit das Vermächtnis des mutigen Kommunisten erfüllen ...

  • Einladung zum Physik-Wettstreit

    Warum platzen Würstchen beim Kochen in der Regel parallel zu ihrer Längsachse und nur selten quer dazu? Hierbei handelt es sich nicht etwa um eine Scherzfrage, sondern um eine der Aufgaben des Berliner Schülerwettbewerbs „Knobeln, erfinden, konstruieren". Daran beteiligen sich gegenwärtig rund 200 Mädchen und Jungen hauptstädtischer Oberschulen ...

  • Neubrandenburger Schule hat gleich elf „Hausmeister"

    Stühle und Tische werden in eigener Werkstatt repariert

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Krahn Jede Schule hat gewöhnlich nur einen Hausmeister. An der Pablo- Neruda-Oberschule in Neubrandenburg allerdings gibt es gleich elf: Es sind die zehn Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft und Hausmeister Karl Preß, der den Zirkel anleitet. Die Jungen achten darauf, daß ihre Mitschüler pfleglich mit Möbeln und Unterrichtsmitteln umgehen ...

  • Erkenntnis** über Aufwand und Nutzen

    Fazit der Veranstalter: In künftigen Lagern dieser Art werden anspruchsvollere Ziele die Schüler stärker fordern. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Arbeitsgemeinschaften Elektronik und Mikroelektronik im Bezirk darf nicht mehr abreißen. Leistungsvergleiche werden alle voranbringen. Wenn man Profil, Niveau und Arbeitsergebnisse der Zirkel genauer kennt, können besonders begabte Schüler aus ihren Reihen zielstrebiger gefördert werden ...

  • Karlchen im Pioniertheater

    Schweriner proben an einem Stück nach Alfred Wellm

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Ulrich B ü 11 n e r Mit großem Eifer studieren gegenwärtig die 30 Mädchen und Jungen vom Schweriner Pioniertheater die Erzählung „Karlchen duck dich" von Alfred Wellm ein. Zum 20. Geburtstag ihres Theaters im Juni soll diese Geschichte von einem Dorfjungen, der sich an das Stadtleben gewöhnen muß, Premiere haben ...

  • Enge Beziehung zum Lernen in der Schule

    Seit einer Woche sitzen Ronald, Rüdiger und die anderen Jungen wieder auf der Schulbank. Aufschlußreich übrigens, wie sie die Beziehungen zwischen dem Unterricht, besonders in Mathematik und Physik, und ihrem elektronischen Steckenpferd sehen. „Was wir in der Schule lernen, versetzt uns in die*Lage, Fachliteratur^zu lesen ...

  • anda*ND Die besten Fotos auf der Leine

    Es waren interessante Tage, die wir — zehn junge Fotografen aus Lübbenauer Schulen — im Februar an der Station Junger Naturforscher und Techniker unserer Stadt verbrachten. Unter der Leitung von Arnd Oehmichen, pädagogischer Mitarbeiter der Station, und Werner Richter, Oberlokführer im Braunkohlenwerk Cottbus, lernten wir, noch besser mit der Kamera umzugehen ...

  • .Goldener Adler'— Treff der Arbeiter

    Mit Interesse verfolge ich historische Begebenheiten der deutschen Arbeiterbewegung in Leipzig. Im „Neuen Deutschland" (Seite 7,19./20. Februar) haben Sie unter dem Titel „Das Haus Angerstraße 49 b und seine Geschichte" berichtet, wie sich Leipziger Pioniere mit Stätten des antifaschistischen Widerstandskampfes bekannt machen ...

  • Sie schwärmen von Dioden wie andere vom Fußball

    Junge Elektroniker des Bezirkes Potsdam sorgten in ihrem ersten Spezialistenlager für Überraschungen / Notiert von Heiner Schultz

    Fragt man Ronald Kusch, Schüler der 10. Klasse in der Oberschule Stechow, nach seinen Steckenpferden, dann nennt er noch vor Leichtathletik, Motorradfähren und Zelten die Mikroelektronik. Interesse für Technik, in Elternhaus und Schule gefördert, führte ihn vor vier Jahren in die Arbeitsgemeinschaft Mikroelektronik am Polytechnischen Kabinett der nahen Kreisstadt Rathenow ...

  • Gemeinsames Objekt der Lehrlinge und Schüler

    Elsenach (ND-Korr.). Ein Jugendobjekt übernahmen Lehrlinge des Werkes Eisenach der Westthüringer Kammgarnspinnereien gemeinsam mit Schülern, die im Betrieb den polytechnischen Unterricht absolvieren. Die 30 jungen Leute fertigen aus Abgangsmaterial, das in Zwischenstufen der Produktion anfällt und entsprechend aufbereitet wird, farbiges Stickgarn ...

  • Von Pädagogen in der Freizeit gestaltet

    Tausende Lehrer und Erzieher haben 4 sich einem ^künstlerischen ' "'■' Hobby verschrieben. Autffider 13. zentra- ~" len Ausstellung „Lehren und Gestalten" war u. a. die Bildkomposition „Friedrich Fröbel - Erbe und Verpflichtung" zu sehen. Der Zirkel für künstlerisches Gestalten am Haus der Lehrer Gera wurde dafür mit dem Sonderpreis des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung ' ausgezeichnet ...

  • Pflanzen-Hauben'

    Die Arbeitsgemeinschaft Junge Gärtner der Oberschule Venusberg, Kreis Zsdiopau, entwickelte zusammen mit dem Polytechnischen Zentrum des VEB dkk Scharfenstein einen einfachen Halter zur Befestigung von Frostschutzhauben. Der Metallring mit Stab, der die Hauben auch bei stärkerem Wind auf den Beeten hält, ...

  • Huflattichblätter und Hagebutten gesammelt

    Hildburghansen (ND-Korr.). Nahezu 200 Kilogramm wertvoller pharmazeutischer Rohstoffe brachten Pioniere der Friedrich- Wolf-Oberschule Hellingen im vorigen Jahr' auf die Waage. So . hatten die Mädchen und Jungen 160 Kilogramm Hagebutten, fast 20 Kilogramm Schafgarbe und mehr als sechs Kilogramm Schachtelhalm gesammelt ...

  • Sport und Wanderungen an den Hortnachmittagen

    Zwidtau (ND-Korr.). Interessante Nachmittage verleben die Kinder im Hort der Juri-Gagarin- Oberschule im Neubaugebiet Zwickau-JEckersbach. Um persönlichen r.eigungen und Hobbys nachzugehen, besuchen die Hortkinder regelmäßig die nahegelegene Station Junger Techniker und Naturforscher. Die Sporthalle des Neubaugebietes steht ihnen offen ...

  • 'Kippfränken für die Junghennenaufzucht

    Königs Wusterhausen (ND- Korr.). Im Polytechnischen Zentrum des VEB' Frischeier- und Broilerproduktion Königs Wusterhausen bauten Schüler mit Unterstützung der Ausbilder Kipptränken für die Junghennenaufzucht. Außerdem fertigten die Mädchen und Jungen Teile für Förderbahnen, die an zehn Geflügelschlachtbetriebe in der DDR geliefert wurden ...

Seite 11
  • Das Betonwerk rollt auf Schienen

    Jugendbauzug sorgt für Vorlauf / Von unserem Bezirkskorrespondenten Heiner Schultz

    An einem Vormittag im Februar: Für sechs Stunden ist eins der beiden Gleise zwischen Fürstenberg (Havel) und Düsterförde auf der Bahnstrecke Berlin—Rostock gesperrt. Der Zugverkehr rollt hier während dieser Zeit eingleisig. Für ein Kollektiv des Jugendbauzuges „Strekkenelektrifizierung" ist das die verfügbare Zeit, um sechs Spannbetonmasten zu setzen und drei Blockfundamente fertigzustellen ...

  • Unter Dampf auch auf Nebengleisen

    Nun sitzt sie also doch am Schreibtisch, ist Abteilungsleiter für Betriebsorganisation und Datenverarbeitung, sorgt mit für einen geregelten Betriebsablauf, ein bißchen abseits von jenen Plätzen, wo der Kampf um den Plan entschieden wird. Ein Nebengleis, sagt sie, steht aber auch dort voll unter Dampf ...

  • Mm Experiment namens Gudrun

    berufe lockten sie nicht, lieber scheuerte sie sich an Ziegelsteinen die Hände wund: Kraft beweisen. Die Maurerlehre, mdt Glanz bestanden, brachte sie an die Fachschule in Zittau. Hier widmete sie sich mit Hingabe dem Industriebau und — einem Schlager, der Dieter hieß. Kein flüchtiger Hit, sondern ein Schlager fürs Leben ...

  • Expedition in den Wald bei Boxberg

    Gudrun Schlager hat es schwarz auf weiß in der Kaderakte: Sie war ein Experiment Als Bauleiter. Weiblich galt damals noch als Risikofaktor. Man bezweifelte, daß sie es schafft. Wenn es auch hart war — es hat ihr Spaß gemacht, den Gegenbeweis anzutreten. 1966 schickte man sie als erste nach Boxberg. Das hatte fast Expeditionscharakter ...

  • Überraschend um ein Kind reicher

    Inzwischen ist die Boxberger EDV den Kinderschuhen entwach-;- sen. Der Rechner ist ausgelastet, er hat zur Rationalisierung der Verwaltung beigetragen und wird dem Betrieb künftig noch mehr Nutzen bringen. Der Gewinn wächst mit der Erfahrung, besonders auf diesem Gebiet. Hans Kerschek, der gern pointiert formuliert, sagt über Gudrun Schlager: „Sie leitet so, daß man durch das Leiten nicht gestört wird ...

  • Ein Verzicht mit positiven Folgen

    Hauptsächlich aber vergräbt sie sich in Bücher. Ihre literarischen Vorlieben wechseln, mal war es Stefan Zweig, dann gab es die Amado-Welle oder die Heinrich- Mann-Zeit, sie begeisterte sich für Eva Strittmatters Lyrik. Und Brigitte Reimanns „Franziska Linkerhand" war lange ihr Kopfkissenbuch, da spürte sie eine Schwester im Geiste ...

  • Maurerlehre mit Glanz bestanden

    ' Muntere Töne, die zu Gudrun Schlager passen, scheint mir. Die aufgeweckte schlanke Ingenieurin — man möchte sie, wenn's erlaubt ist, eine junge Frau von 41 nennen — will lieber auf Widerspruch als auf Gleichgültigkeit stoßen, deshalb die zugespitzten, die provozierenden Formulierungen. Da mag sie bisweilen ...

Seite 12
  • Leserpost

    Natur iwd Wissensihaft Neues Deutschland / 5./6. März 1983 / Seite 12 Der bisher schwerste Jadebrocken der Welt Der vermutlich schwerste Jodebrocken der Welt ist derzeit in der burmesischen Hauptstadt Rangun zu sehen. Jade wird als Halbedelstein für Ziergegenstände verwandt. Der 33 t wiegende unbearbeitete Stein, der erst, wenn er poliert ist, seine charakteristische grüne Farbe erhält, war im vergangenen Jahr im Dschungelgebiet im Norden des Landes entdeckt worden ...

  • Wo blieben die Ureinwohner?

    Auf der Osterinsel existierten einst zwei Menschenrassen

    und detailliert klassifiziert. Die Auswertung führte zu Unterschieden in der Form der Kniescheiben und im Aufbau des Beckens. Das unterstützt die schon lange gehegte Vermutung, daß die Osterinsel in der Vergangenheit zumindest von zwei verschiedenen Menschenrassen bevölkert war. Die ersten Siedler gelangten offenbar aus Polynesien auf die Osterinsel ...

  • Große Brüche unter Antarktika

    Entdeckungen im Schelfeis stützen-Gondwana-Theorie

    Den Krater eines erloschenen Vulkans haben sowjetische Geologen im Gebiet des antarktischen Amery-Schelfeises entdeckt. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Tatsache, daß der Schlund den berühmten diamanthaltigen Kimberlit-Trichtern Südafrikas ähnelt. Nach Auffassung sowjetischer Wissenschaftler ist dies ein weiteres Zeugnis für die Gültigkeit der sogenannten Gondwana- Theorie ...

  • Sie sollen im Weltall schlüpfen

    Wachteleier für neue Weltraum-Experimente vorgesehen

    Wachteljunge im Kosmos schlüpfen zu lassen, das planen sowjetische und tschechoslowakische Wissenschaftler. Sie wollen einen Inkubator mit mehreren Wachteleiern, die sich in verschiedenen Stadien ihrer embryonalen Entwicklung befinden, ins Weltall schicken und hoffen, daß aus einigen von ihnen Küken schlüpfen werden ...

  • Ballon erreichte Rekordhöhe

    Mit 630 kg Nutzlast 47 km über der Erde

    Ein Forschungsballon, von belgischen Wissenschaftlern mit Instrumenten ausgerüstet, erreichte mit einer Flughöhe von 47 km einen anerkannten Höhenrekord, berichtet „La Lettre du CNES" (Nr. 83). Der Ballon mit einem Fassungsvermögen von etwa einer Million Kubikmetern war vom Startgelände der französischen Raumfahrtorganisation CNES in Airesur-1'Adour (Südwestfrankreich) aufgelassen worden ...

  • • Spektralaufnahmen helfen Lagerstätten aufzuspüren • Kartierung der gesamten UdSSR mit Erdsatelliten

    im Maßstab 1:1000 000 und 1:500 000. Die ersten derartigen Karten wurden für das Gebiet der BAM geschaffen. Des weiteren existieren solche Karten vom Gebiet um Krasnojarsk, von Jakutien, dem Nordosten der UdSSR, von Westsibirien und von Westkasachstan. Ein Ergebnis dieser Arbeiten ist, daß die Struktur vieler Gebiete bedeutend präzisiert und Gesetzmäßigkeiten der Verteilung von Bodenschätzen aufgedeckt werden konnten ...

  • Erdbebenhäufigkeit nahm zu

    Stärkste Erschütterungen auf den Tonga-Inseln gemessen

    Von seismologischen Stationen in den USA sind im vergangenen Jahr 404 Erdbeben registriert worden, geht aus einem in Washington veröffentlichten Bericht amerikanischer Geologen hervor. Das sind 33 Beben mehr als 1981. Die meisten Erdstöße wurden aus den US-Bundesstaaten Kalifornien und Alaska gemeldet ...

  • UdSSR Geologische Erkundung aus kosmischer Bahn

    Wenn man neuen Forschungsergebnissen, die sich mit dem Bau der ägyptischen Pyramiden befassen, glauben darf, müssen deren Baumeister bereits über erstaunliche geologische Kenntnisse verfügt haben. Grund für diese Annahme sind die jetzt untersuchten Standorte der drei großen Pyramiden Cheops, Chefren und Mykerinos ...

  • Der nächste Schritt sind .Feinaufnahmen'

    Im Fernen Osten wurden nach derartigen Vergleichen alte tektonische Vulkanstrukturen entdeckt, die auf seltene Metalle und Edelmetalle hinweisen. Verschiedene Regionen an der BAM wurden als reiche Kupfergebiete, und in Jakutien große Zinnkonzentrationen ausgemacht. Inzwischen fanden Fachleute auch Möglichkeiten, kosmische Aufnahmen bei der Suche nach neuen Lagerstätten auf der Sibirischen Platte zu nutzen ...

  • Obiekte unter der Erdoberfläche

    Die Geologen von heute sind da weit besser dran. Innerhalb weniger Jahre erarbeiten sie eine geologische Karte vom gesamten Territorium der Sowjetunion. Das Schlüsselwort dazu lautet: Kosmogeologie. Mit Hilfe von Satellitenaufnahmen, die von sowjetischen Raumstationen und Erderkundungssatelliten aufgenommen wurden, werden gegenwärtig neue Lagerstätten von Bodenschätzen ermittelt und an Hand der ausgewerteten und überprüften Aufnahmen der Zeitraum ihrer Ausbeutung festgelegt ...

  • Fortsetzung von Erzfeldern entdeckt

    Für die Lagerstattenerkundung werden zunächst die kosmischen Aufnahmen ausgewertet und Prognosekarten erarbeitet. Auf Grund*,r-der innn verschiedenen Spektral berei eben gewonnenen Bilder werden Oberflächenstrukturen sichtbar,- die auf Lagerstätten bestimmter Mineralien hinweisen können. An Hand solcher und nach Flugzeugaufnahmen angefertigter Karten überprüfen sodann ausgesandte Expeditionen an Ort und Stelle die „kosmischen Hinweise" ...

  • Eine Bereicherung bisheriger Methoden

    Es sind' Fälle, bekannt, wo Bo? denschätze ein spezifisches Landschaftsbild ausgeprägt haben. Hier zeichnet sich eine relativ einfache, sichere Erschließungsmethode ab. Bei der weiteren Entdeckung von Lagerstätten kann die kosmische Technik natürlich auch in Zukunft nicht das alleinige Mittel sein. Fest ...

  • Amselanpassung

    Amseln, die nicht im Herbst mit ihren Artgenossen in den Süden ziehen, erweisen sich als „geniale Energiesparer". In Versuchen an der Vogelwarte Radolfzell (BRD) des Max-Planck-Instituts für Verhaltensphysiologie wurde festgestellt, daß der Vogel Außentemperaturen bis zu —30 °C problemlos überstehen kann, indem er seine Körpertemperatur über Nacht um so mehr absenkt, je knapper seine Fettreserve unter der Haut wird ...

  • Nachrichten «ms! 'der Forschung Datenbank

    Eine genetische Datenbank, in der Angaben über physiologische und biologische Besonderheiten von 200 000 Zuchtrindern der RSFSR elektronisch gespeichert sind, ist in Leningrad in Betrieb genommen worden. Sie kann über den Stammbaum jedes der registrierten Tiere rückläufig bis in das zehnte Glied Auskunft geben ...

  • Der Baikal aus 260 km Höhe

    Das sudliche voibaikalgebiet als Satellitenbild. Rechts, der tiefdunkle „Schlauch", der Baikal mit dem Mundungsgebiet der Selenga. Links von oben nach unten ziehend das Flußgebiet des Murin. Die .Flecken" geben unterschiedlich bestellte > Felder an. Die helleren Objekte (im Falschfarbenbild blau) sind abgeerntete Felder, die dunkleren Quadrate und Rechtecke (im Farbbild rot) geben erntereife Felder wider ...

  • Der bisher schwerste Jadebrocken der Welt

    Der vermutlich schwerste Jodebrocken der Welt ist derzeit in der burmesischen Hauptstadt Rangun zu sehen. Jade wird als Halbedelstein für Ziergegenstände verwandt. Der 33 t wiegende unbearbeitete Stein, der erst, wenn er poliert ist, seine charakteristische grüne Farbe erhält, war im vergangenen Jahr im Dschungelgebiet im Norden des Landes entdeckt worden ...

  • Blutgerinnsel

    Plasminogen-Aktivator, ein vom Körper produziertes Protein, soll Blutgerinnsel gezielt auflösen. Es wird angenommen, daß es entscheidende gerinnungshemmende Eigenschaften hat und als Mittel in der Therapie von Herzinfarkt, Lungenembolie und tiefer Venenthrombose angewendet werden kann. Der Plasminogen- Aktivator wird nur bei Vorhandensein eines Blutgerinnsels aktiviert ...

  • Supraleitend

    Recht komplizierte organische Salze können sowohl magnetische als auch supraleitende Eigenschaften besitzen, wie dänische Wissenschaftler nachwiesen. Bisher war die Eigenschaft, im Tiefsttemperatur-Bereich den inneren, elektrischen Widerstand zu verlieren, also supraleitend zu werden, nur Metallen zugeschrieben worden ...

Seite 13
  • Da hilft nur das Maultier

    Die Sechsmannbrigade von Dimiter Kostow fällt, entastet, schleppt und rückt jeden Tag 20 Kubikmeter Holz. Ein sehr gutes Ergebnis, auch wenn an diesem Abschnitt die Arbeit nicht so kompliziert ist wie an anderen Stellen. Der Wald hier ist standfest und hat gesund ein hohes Alter erreicht. Die Holzfäller müssen kaum Bruchholz beseitigen ...

  • Lawrew «— «in ganz anderes Schicksal

    Ein ganz anderes Schicksal hatte Pjotr Lawrow, geboren 1823 in Melechowo bei Pskow, gestorben 1900 in Paris. Der russische Revolutionär war 1870 aus der Deportation in Sibirien entflohen und stieß in der Emigration in Paris zur Internationale. Die Pariser Kommune entsandte den hochgebildeten, mehrere Sprachen beherrschenden Soziologen und Publizisten als ihren Abgesandten nach London, wo er Marx und Engels kennenlernte ...

  • Station auf dem Weg nach Algerien

    Jennys erste Briefe aus der neuen Heimat, kürzlich im VerlBg-Ältoh£Michel-in Paris zum er-, atehmaT veröffentlicht, lassen die Sehnsucht der junfieri Frau1'nach der herzlichen "* Familienatmosphäre in London erkennen. Karl Marx und seine Frau Jenny in England ihrerseits vermißten schmerzvoll besonders die Enkelkinder, zu denen beide ein inniges Verhältnis hatten ...

  • Schlimmste Trockenheit

    Diesmal handelte es sich um die bisher größte Trockenheit seit Menschengedenken, die nicht nur weite Teile von Victoria und Südaustralien, sondern auch von Queensland und Tasmanien erfaßt hatte. Entsprechend verheerend waren die diesjährigen Brände. Die Reaktion auf die Feuersbrunst im Südosten war unterschiedlich ...

  • Wie die Avenue Thiers umbenannt wurde

    Der Name Karl Marx ist in Argenteuil, einer der traditionsreichsten. Kommunen im Roten Gürtel von Paris, aber nicht nur auf einer Gedenktafel und einigen Urkunden zu finden. Am 11. August 1936, kurz nachdem Argenteuil einen Gemeinderat rn^if;j,;kpm^unistt-c, scher Mehrheit erhalten ..Jpatte, faßte dieses Gremium den Beschluß, die Avenue Thiers, in der seinerzeit die Longuets wohnten, in Boulevard Karl Marx umzutaufen ...

  • Rotstift bei der Feuerwehr

    Die Brände vom Februar haben unter der australischen Bevölkerung erneut die Frage aufgeworfen, warum man der Katastrophe so unvorbereitet gegenüberstand. Viele Opfer hätten vermieden Werden können, wenn beispielsweise die Feuerwehrleute eine bessere Ausbildung gehabt hätten, meinten die Kritiker. Der ...

  • Die Eukalyptusbäume brannten wie Zunder

    Müttern eine Nacht des Schrekkens in dem vom Feuer umschlossenen Kindergarten verbringen. Die Feuersbrunst hat viele Menschenopfer gefordert und riesige Schäden verursacht. In den beiden betroffenen Staaten Victoria und Südaustralien starben 72 Menschen, und nach vorläufigen Schätzungen entstand ein Schaden von über 450 Millionen australischen Dollar ...

  • Die Kostows wollen dem Wald die Treue halten

    Von Rosi Blaschice Beinahe zentimeterweise schiebt sich der Traktor durch das Gehölz. Sein Lenker Dimiter Kostow zirkelt ihn auf aufgeweichtem, glitschigem Waldweg der Lichtung zu. Der mustergültig gerade gewachsene Stamm der 100jährigen Fichte, den er zum Stapelplatz schleppt oder — wie die Fachleute sagen — rückt, hat so seine 30 Meter Länge ...

  • Erschütternde Szenen

    Viele dramatische, erschütternde Szenen spielten sich in diesen Februartagen im Südosten Australiens ab, als der fünfte Kontinent von der schlimmsten Feluersbrunst seiner Geschichte heimgesucht wurde. So versuchte der 25jährige Gavin Rogers aus der kleinen Gemeinde Kalangadoo, eine Mutter mit ihren vier Kindern aus der Nachbarschaft zu retten ...

  • Argenteuil, Boulevard Kar! Marx

    Auf den Spuren des deutschen Revolutionärs im Roten GUrtei von Paris / Von Gerhard Leo

    „Karl Marx hat in in diesem Haus 1882 gewohnt". Die goldenen Lettern auf schwarzer Marmortafel sind die einzige sichtbare Erinnerung an die Besuche des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus in Argenteuil, 15 Kilometer nordwestlich von Paris. Die Inschrift ist an der Mauer einer einfachen, zwei-1 stöckigen Villa zu lesen, die sich seit hundert Jahren kaum verändert hat ...

  • Der Stolz des Direktors

    Denn auch jetzt wird viel Nutzholz gebraucht, für den Bau von Wohnungen, von Industrieanlagen. Um so notwendiger ist die ordentliche Waldpflege, die Aufforstung. Darum der Stolz des Direktors auf jeden Kubikmeter Zuwachs an Baum und Strauch. Aber nicht nur darauf. Neben den Hirschen und Rehen werden vom Forstkombinat im, Pazardziker Wald sonst nicht heimische Mufflons, Wildziegen, Auerhähne geschützt und gehegt ...

  • Größte Feiiersbriinst in der Geschichte Australiens« 71 Menschen Opfer der Flammen. Weitere Farmer vor dem Ruin

    „Um mich herum ist ein einziges Flammenmeer." Als der Rundfunkreporter Murray Nicoll diese Worte sprach, war er direkt mit dem Funkhaus von Adelaide, der Hauptstadt des Bundesstaates Südaustralien, verbunden. Er hatte den Auftrag, über Waldbrände zu berichten, die die Vororte von Adelaide verheerten ...

Seite 14
  • Als Wunderdoktor wurde er Leibarzt des Sultans

    Wolfgang Genschorek: Im .Alleingang durch die Wüste. Das Forscherleben des Gerhard Rohlfs. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1982. 224 S., zahlr. Abb., Leinen, 11,20 Mark. Am 1. Juni 1867 erschien in Lagos, dem damaligen britischen Kolonialstützpunkt am Golf von Guinea (heute Hauptstadt Nigerias), ein Reisender, mit dessen Ankunft hier niemand gerechnet hatte: der bereits tot geglaubte Gerhard Rohlfs ...

  • Per Reichstagsbrand — Hintergründe und Folgen

    Neues „illustriertes historisches heft" gibt Auskunft

    Der Reichstagsbrand, seine Hintergründe und Folgen sowie der entschlossene Kampf der deutschen Kommunisten gegen den Naziterror sind die Hauptgegenstände der neuesten Schrift aus der Reihe „illustrierte historische hefte". Klaus Drobisch, der sich bereits mit vielen Publikationen zum antifaschistischen Widerstand als Sachkenner ausgewiesen hat, legt hier mit Recht besonderen Wert auf die präzise Kennzeichnung der politischen Situation, in der die Reichstagsbrandprovokation stattfand ...

  • Ein Sammler antwortet

    Handgeschriebene Miniaturblücher (oder -rollen) gab es schon in der Antike. Den ältesten Nachweis fand ich in den Epigrammen Martials (40 bis 120). Er gab den Lesern seiner Bücher — so sie auf Reisen zu gehen gedachten - den guten Rat, sich eine Duodez- Ausgabe aus Pergament mitzunehmen, die so klein ...

  • Tiere in der Wildnis und in der Menschenwelt

    Wenn sich Literatur mit Tieren beschäftigt, geht es ihr um Menschliches. Herbert Krempien verweist im Nachwort zu diesem Band auf die Fabeldichtung bei Äsop und Tiererzählungen bürgerlicher Realisten. Durch Tierdarstellungen lenken die Autoren den Blick auf menschliche Verhaltensweisen, auf Fragen, die den einzelnen wie die ganze Gesellschaft betreffen ...

  • Am meisten gekauft

    Die im Februar am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Cottbus, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Neubrandenburg, Schwerin und Suhl ermittelt. Belletristik/Literaturwissenschaft Ich lebe so gern. Ein Friedensbuch für Kinder. Der Kinderbuchverlag Berlin ...

  • Aus lupigen Höhen ein Blick auf unser Land

    Lothar Willmann / Werner Rietdorf I Horst Baeseler: Überflug. Die DDR aus der Vogelperspektive. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1983. 192 S., zahlr., teils färb. Fotos, Leinen, 39,50 Marfc. Es ist nunmehr fast 200 Jahre her, daß der Mensch „das Fliegen erlernte". Am 21. November 1783 stieg vom Park des Jagdschlosses Muette im französischen Bois de Boulogne ein Heißluftballon mit zwei beherzten Luftschiffern an Bord auf ...

  • Schiffsanker, gestern und heute

    Von den frühen Ankerformen, es waren behauene Steine, deren erste Darstellung an die 5000 Jahre alt ist, über Stockanker verschiedenster Art bis hin zum modernen Patent-Anker unserer Tage findet man in diesem Band der neuen Reihe „maritime miniaturen" auf nur 80 Seiten lückenlos alles, was es über diesen unentbehrlichen Ausrüstungsgegenstand von Schiffen zu sagen und im Bild darzustellen gibt ...

  • Aus Trümmern erstand Dresden wieder

    „Inferno Dresden", das Buch von Walter Weidauer, stellt den Lügen und Legenden über die Aktion '„Donnerschlag", wie das Kürzel für die angloamerikanischen Terrorangriffe auf die Stadt am Strom lautete, exakte Tatsachen entgegen. Diese Akribie und Engagiertheit der Arbeit aus der Feder des langjährigen Oberbürgermeisters von Dresden hat dem Buch seit dem ersten Erscheinen 1965 große Verbreitung und das Interesse der Leser im In- und Ausland gewonnen ...

  • Leserbrief

    Wie viele Mini-Bände gibt es in der DDR?

    Unlängst sah ich bei einem Freund das „Kommunistische Manifest" als Mini-Ausgabe, ich bedauerte sehr, es nicht zu besitzen. .. »r*Der UtforfAferlAg «ttfe-Hvtfr geraumer Zeit ein Bändchen über Albert Schweife«: in den Ausmaßen 5y5 mal 5,5 cm herausgebracht. Nun bekam ich ein eben* solch kleines Buch aus dem Eulenspiegel Verlag und beginne, mich etwas mehr dafür zu interessieren ...

Seite 15
  • Bellmann distanzierte die Konkurrenz klar

    Ostwald Sprunglaufsieger bei den Oberhofer Skispielen

    Von unserem Berichterstatter Hont Schiefelbein Mit Teilnehmern aus sieben Ländern begannen am Freitag die XII. Oberhofer Skispiele. In Abwesenheit von DDR-Meister Karsten Brandt gelangte im ersten Wettbewerb über 15 km der gegenwärtig wohl beständigste Langläufer unserer Nationalmannschaft Uwe Bellmann zu einem überzeugenden Sieg mit 22 Sekunden Vorsprung vor dem Jugoslawen Jani Krisner ...

  • Die Favoriten auf dem Küchwald-Eis auch vorn

    Karin Enke und Andreas Dietel DDR-Mehrkampfmeister

    Mit Erfolgen von Titel Verteidigerin Karin Enke (SC Einheit Dresden) und Andreas Dietel (SC Dynamo Berlin) endeten in Karl-Marx-Stadt die DDR-Mehrkampfmedsterschaften im Eisschnellauf. Mit 172,561 beziehungsweise 169,597 Punkten erzielten beide Sieger neue Mehrkampf-Bahnrekorde für das Eisoval im Küchwald ...

  • Vielfältige Initiativen in der Gastgeberstadt

    Fest- und Spartakiadekornitee des Bezirkes Leipzig beriet

    Viereinhalb Monate vor Beginn des VII. Turn- und Sportfestes sowie der IX. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR hat für die Vorbereitungen auf diesen Höhepunkt die Schlußphase begonnen. Die Sitzung des Fest- und Spartakiadekomitees des Bezirkes Leipzig am Freitag im Festsaal des Neuen Rathauses verdeutlichte, daß die Leipziger Bürger erneut würdige Gastgeber und aktive Mitgestalter des Nationalfestes von Körperkultur und Sport sein wollen ...

  • Die Kunstspringer boten Finale von bester Güte

    Einen Wettkampf von hoher Qualität und großer Spannung boten beim 28. Internationalen Springertag in der Rostocker Neptun-Halle die Kunstspringer. 12 von insgesamt 33'Startern hatten sich im Vorkampf für das abendliche Finale qualifiziert, in dem die Vorkampfreihenfolge regelrecht umgestülpt wurde Der souveräne Vorkampfgewinner Niki Stajkovic aus Osterreich fand sich am Ende erst auf Rang zehn wieder ...

  • \Notfren

    Sieger des 10-km-Wettbewerbs von stark besetzten Biathlonwettkämpfen in Lahti wurde am Freitag Algemantas Shalna (UdSSR/32:46,9) vor Weltmeister Eirik Kvalfoss (Norwegen/33:17,3/1). Beim Fußball-Juniorenturnier In Taschkent gewann die DDR-Auswahl (AK 17) am Freitag ihr erstes Spiel gegen Ungarn durch einen Treffer des Karl-Marx-Städters Wienhold mit 1:0 ...

  • Details zu den sechs Spielen

    Ansetzungen

    Resultate beider Mit 1977/71 Mein auf dem Platz des Gastgeben Tip Hier wieder Antworten auf Fragen der Leser. Sigrun Methel, Frankfurt: Ist gedankliche Beweglichkeit einem Spieler onerziehbar? Das spielerische Mitdenken erlernt man in erster Linie im Wettkampf. Es ist doch so, daß in den meisten Mannschaften ältere und erfahrene Akteure die Gestalter des Spiels sind und die Jüngeren führen ...

  • Acht Bruderannee» bei der SKDA-Spartakiade

    Oberhof ist für die X. SKDA- Winterspartakiade gerüstet. Rund 200 Sportler aus acht sozialistischen Bruderarmeen — Bulgarien, CSSR, DDR, Mongolei, Polen, Rumänien, UdSSR, Ungarn - bewerben sich vom S. bis 13. März in den sechs Sportarten Biathlon, Bob, Langlauf, Nordische Kombination, Rennschlitten und Sprunglauf um die Medaillen ...

  • Eishockey-Vergleich DDR-Polen endete 4:6

    Im 59. Eishockey-Länderspiel zwischen den National mann schalten der DDR und Polens gab es am Freitagabend in Weißwasser einen 6:4 (3:2, 2:1, l:l)-Sieg der Gäste. Die Gesamtbilanz ist nach dem Vortags-4:4 in Berlin nun ausgeglichen: Bei elf Remis haben beide Vertretungen 24 Siege. Vor 2000 Zuschauern fand die PDR-Auswahl »zunächst keine {Anstellung zu den schnellen Kontern der Gäste ...

  • Vier Medaillenanwärter in Dresden und Jena

    - Diesmal stehen sich vier Medaillenanwärter unmittelbar gegenüber: Dresden und Magdeburg sowie Jena und Frankfurt Die vier noch Ungeschlagenen der Rückrunde wollen natürlich weiterhin ihre Weste reinhalten. In Dresden könnte es einen Fußballschlager geben, der, so hoffe ich, nicht gleich wieder aus dem Gedächtnis schwindet ...

  • 58 Spieler immer dabei

    Unsere Tabelle gibt darüber Aufschluß, wie viele Spieler bei allen bisherigen 15 Meisterschaftsrunden eingesetzt wurden. Insgesamt waren es 58. FCK • Union 4 Aue 6 Dresden 3 Erfurt 5 Frankfurt 3 Jena 5 Halle 3 1. FC Lok 5 Magdeburg 3 Zwickau 5 Bohlen 2 BFC 4 Rosteck 2

Seite 16
  • Rätselkombination

    Waagerecht: (Kreuzworträtsel) 1. Eddpilz. 2. Dauermiete, Anrecht, 3. Ohr (ertgi), 4. kleiner Beutelbär, 5. Fluß in Peru, 6. giiftig« Halbmetall, 7. Titelgestalt bei Heinrich Mann, 8. Schriftsteller .Nackt unter Wölfen", 9. Abteilung, Regiment, 10. Schriftsteller »Die Abenteuer des Werner Hott", 11. Laubbaum, 12 ...

  • Leipziger Geschichte in Zinn

    25 Dioramen zu Ereignissen der Völkerschlacht in ständiger Ausstellung

    Das Torhaus Döhtz im Süden von Leipzig ist einer der wenigen erhalten gebliebenen Schauplätze der Völkerschlacht. Nach wechselvollen Kämpfen eroberten polnische Truppen am 18. Oktober 1813 das Gebäude zurück, nachdem sie zwei Tage zuvor den Österreichern weichen mußten. Der polnische Kommandeur Pondatowsky erhielt für diesen Sieg die französische Marschallswürde ...

  • Aullosungen der Knobelseite vom 26.127.2.

    ND-Preisfrage

    Es gibt vier Möglichkeiten: 52 030, 12 820, 52 524 und 52128, denn M teilt eine Zahl der Form 52a2b fenau dann, wenn 2b (die beiden letzten Ziffern) durch 4 teilbar Ist und a + b durch t teilbar Ist (Teilbarkeitsregeln); das heißt, b kann 0, 4 und S seih, und wegen a + b = 9 oder o erhält man das obige Ergebnis ...

  • Schatten über Jupiter

    Wird die Sonne vom Mond bedeckt, sprechen wir von einer Sonnenfinsternis. Zuweilen kommt es auch vor, daß ein Stern oder ein Planet vom Mond bedeckt wird. In diesem Falle handelt es sich um eine Stern- bzw. Planetenbedeckung. Eine solche recht seltene „Planetenfinsternis" ereignet sich in den Morgenstunden des 6 ...

  • Der Kult um die form

    Strenge Grundsatze der Formgebung der Bonsai beachten die Gärtner in Japan und China, wo die Anzucht der Bonsai (japanisch) oder Pun-sai (chinesisch) schon Jahrhunderte, in China sogar Jahrtausende Tradition ist. Sie haben ihren Ursprung in genauer Beobachtung eindrucksvoller alter einzeln stehender Baumgestalten, die im Kleinen nachgebildet werden ...

  • Genugsame Panierweht

    Panzerwelse, vor allem die der Gattung Corydoras, sind in vielen Aquarien zu finden. Man hält sie meist zusammen mit Fischarten, die mehr die mittleren und oberen Wasserschichten bevorzugen. Die Panzerwelse hingegen sind bodenbewohnende Fische, die eigentlich im Gesellschaftsbecken keiner besonderen Beachtung bedürfen ...

  • Anhitekiur aus Irland

    Das Irische Post Office gab kürzlich den Auftakt zu einem ehrgeizigen Unternehmen, einem zwanzigteiligen Satz,1 der bis Mitte dieses Jahres auf dem Briefmarken- Markt sein soll und die Entwicklung der irischen .Architektur im Wandel der Zeiten zum Gegenstand hat. Die Nennwerte reichen von einem Pence bis zu fünf Pounds ...

  • Pflege des Werkzeuges

    Werkzeug braucht Pflege, wenn es. stets gebrauchsfähig sein soll. Nach jeder Arbeit ist es von Färb-, Mörtel-, Gips-, Putz- und anderen Rückständen zu reinigen. Die meisten Werkzeuge sind gegen entsprechende Lösungsmittel unempfindlich. Feilen dürfen jedoch nicht mit 01 oder Fett in Berührung kommen, eine geölte Feile feilt nicht Sie ist nur mit der Drahtbürste zu säubern ...

  • BiUten

    Kraut Blüterrundlö*aüt Frühjahr* Blätter Sommer: Blüten Herbst: Wurzeln Frühjahr: Blätter mit Blüten Herbst: Früchte Wigand Krone befreit werden, der durch den Hammerschlag am Kopf des Werkzeuges entstanden ist. Deshalb ist es ratsam, daß jeder Heimwerker, der einen umfangreichen Werkzeugbestand besitzt, sich vor allem eine Schleifeinrichtung anschafft, sonst ist sein Gerät bald wertlos ...

  • Anregungen

    Abbildung, die eine Arbeit von Bonsai-Anhängern aus der CSSR zeigt. Der Eindruck eines Stück Waldes wird durch eine Unterpflanzung und das in die Gestaltung einbezogene Rindenstück wirkungsvoll unterstrichen. Text und Foto: Manfred Lobst, 7060 Leipzig

  • Zeichnungen: ND/Wegener

    War kennt sich aus? Wer war «s? Bettina von Arnim, geboren 4. 4. 1785 In Frankfurt am Main, gestorben 20. 1. 1859 in Berlin.

  • Jahressammelkalender

    Sammelzeit Jan. u. Juni-Aug.Faulbaum Jan.—Dez. Febr.-Juli Febr.-Sept. Febr.-Sept. März—Juli März—Nov.

Seite
250000 Parteiaktivisten werteten Beratung mit Kreissekretären aus hervorragende Leistungen zum Wohle des Volkes geehrt DDR und VR Mocambique starken gemeinsam Frieden und Sozialismus Leipzig erwartet namhafte Konzerne und Handelshäuser Tagung in Delhi fortgesetzt Helsinki: Koivisto für Ergebnisse in Madrid und Genf 900 „Journalisten gegen Kernwaffen" in Schweden DDR-Unterstützung für Palme-Initiative gewürdigt Präsident Indiens dankt für Wünsche Kurm berichtet Erfolg für Patrioten 19 Unwettertote
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen