7. Dez.

Ausgabe vom 20.09.1982

Seite 1
  • Kaysone Phomvihane

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzender des Ministerrates der VDR Laos

    Kaysone Phomvihane wurde am 13. Dezember 1920 in Ban Na Seng, Muong Khanthaboury, in der Provinz Savannakhet als Sohn einer Beamtenfamilie geboren. Während seines Studiums an der juristischen Fakultät der Universität Hanoi kam er mit der Studentenbewegung in Berührung und nahm ab 1942 aktiv am Kampf gegen den französischen Kolonialismus und japanischen Militarismus teil ...

  • Weltweit Abscheu über das Massaker Israels in Beirut

    • Grauenhafte Bluttat an 1500 Palästinensern in Flüchtlingslagern • Mehrzahl der Opfer sind Frauen, Kinder und Greise • Yasser Arafat: Vorgehen richtet sich gegen die ganze Menschheit • Erklärung des Exekutivkomitees der PLO in Damaskus • Prot

    B • r I i n (ND). Das Solidaritätskomitee der DDR protestiert* in einer Erklärung aufs schärfste gegen das israelische Massaker an 1500 wehrlosen Bewohnern palästinensischer Flüchtlingslager in Westbeirut und fordert, den Mördern in den Arm zu fallen. Das Verbrechen, dem vor allem Frauen, Kinder und Greise zum Opfer fielen, rief in aller Welt Zorn und Empörung hervor ...

  • Beratungen in Bonn

    Aktivitäten in Führungsgremien der Bundestagsparteien

    Bonn (ADN). Die Führungsgremien der im Bundestag vertretenen Parteien haben für die nächsten Tage weitere Beratungen über ihr Vorgehen nach dem Vorschlag von Bundeskanzler Schmidt zu Neuwahlen und dem Ausscheiden der FDP aus der Regierungskoalition angekündigt. Das Präsidium und der Vorstand der CDU sowie der CSU-Vorstand tagen am heutigen Montag, die Bundestagsfraktion der Unionsparteien voraussichtlich am Dienstag ...

  • UNO-Sicherheitsrat wurde zum Tribunal für Aggressor

    Mögliche Stationierung von UNO-Streitkräften in Beirut

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Sonntag das verbrecherische Massaker an palästinensischen Zivilisten in Beirut verurteilt. Zugleich beschloß er eine Erhöhung der Zahl der UNO-Beobachter innerhalb und außerhalb Beiruts von 10 auf 50' als ersten Schritt zum besseren Schutz der Zivilbevölkerung ...

  • Solidaritätskomitee der DDR: Israel betreibt Völkermord

    Sofortiger Rückzug der Okkupanten aus Libanon gefordert

    nensischen ' Flüchtlingen, zumeist Frauen und Kindern, Jugendlichen und Greisen in Westbedrut verübt hat. Das erneute ungeheuerliche Verbrechen der israelischen Aggressäonstruppen in Westbeirut erfolgte zu einer Zeit, da der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die Besetzung der libanesischen Hauptstadt einstimmig verurteilte ...

  • TASS: Israel nahm Rache für politische Niederlage

    Ziel ist die Vernichtung der Palästinenser als Nation

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS hat am Sonntag zu den neuen Verbrechen Israels folgende Erklärung veröffentlicht: Israel hat ein abscheuliches Verbrechen verübt. Nach dem Abzug der palästinensischen Kampfformationen aus Westbeirut drangen israelische Truppen wortbrüchig in die Stadt ein und richteten dort ein blutiges Massaker unter der friedlichen Bevölkerung — Palästinensern und Libanesen — an ...

  • WM-Start mit Rekord

    GEWICHTHEBEN: Zum Auftakt

    der 36. Weltmeisterschaften gab es in Ljubljana im Fliegengewicht durch Stefan Leletko einen polnischen Erfolg. Er kam im Zweikampf auf 250 kg. Im Stoßen stellte er mit 143,5 kg einen neuen Weltrekord auf. SPORTSCHIESSEN: Bei den Frauen-Europameisterschaften in Rom errang Marlies Heibig (DDR) in der Disziplin KK-Standardgewehr 60 Schuß hinter Eva Forian (Ungarn) und Dominique Esnault (Frankreich) die Bronzemedaille ...

  • Grußbotschaft an die Atomenergie- Organisation

    Honecker: DDR bekräftigt Bereitschaft zur Mitwirkung Berlin (ADN). Aus Anlaß des 25jährigen Bestehens der Internationalen Atomenergie-Organistaion übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, eine Grußbotschaft an den Präsidenten der in Wien tagenden Generalkonferenz ...

  • Arafat: Untaten Tel Avivs stoppen

    Appell an Bürger der USA

    Damaskus (ADN). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, erklärte zu dem Massaker in Westbeirut: Das ist eine Nachricht, durch die die ganze Welt mit den Untaten der israelischen Jun^a konfrontiert und aufgefordert ist, deren Handeln zu stoppen, zu stoppen Sharon und Begin ...

  • Embargo gegen UdSSR einstellen

    Aufforderung an USA-Regierung

    Los Angeles (ADN). Der französische Außenminister Claude Cheysson hat die USA-Regierung aufgefordert, das Embargo gegen das sowjetisch-westeuropäische Erdgas-Röhren-Geschäft einzustellen. In der „Los Angeles Times" erklärte er, die Regierungen Frankreichs und der drei anderen am Geschäft beteiligten westeuropäischen Länder reagierten auf die Maßnahmen der USA „im Rahmen ihrer nationalen Souveränität" ...

  • Fidel Castro an Indira Gandhi

    Delhi soll Ort des 7. Gipfels der Nichtpaktgebundenen werden

    Delhi (ADN). Der Vorsitzende des Staats- und Ministerrates Kubas, Fidel Castro, hat die indische Premierministerin Indira Gandhi in einem Schreiben davon unterrichtet, daß Delhi als Ort der 7. Gipfelkonferenz der nichtpaktgebundenen Staaten vorgesehen ist, berichtete PTI. In seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Bewegung der Nichtpaktgebundenen informierte Fidel Castro, daß seine abschließenden Konsumtionen mit den Mitgliedern der Gruppe einen allgemeinen Konsensus für Delhi erbracht hätten ...

  • Raumfransporter zu Salut 7 gestartet

    Progress 15 mit Gütern an Bord Moskau (ADN). Entsprechend dem Programm zur Sicherung des weiteren Betriebs der Orbitalstation Salut 7 ist am Sonnabend in der Sowjetunion der automatische Raumtransporter Progress 15 gestartet worden. Das Transportraumschiff soll Versorgungsgüter und andere Materialien zur Orbitalstation bringen ...

  • PI0: USA tragen die Verantwortung

    Aufruf des Exekutivkomitees J)£nasktis (ADN). Den Verbrechen der israelischen Aggressoren muß ein Ende gesetzt werden. Das unterstreicht das PLO-Exekutivkomitee in einem Appell, den das Gremium von einer Tagung in Damaskus an die internationale Öffentlichkeit richtete. In dem Aufruf wird die volle Verantwortung- der USA für das Blutbad in Beirut unterstrichen, da diese ihre Zusagen nach dem Abzug der PLO nicht eingehalten haben ...

  • Papst Johannes Paul II.:

    „Voller Bitterkeit und mit tiefem Schmerz habe ich die Nachricht über die schrecklichen Massaker in den Palästinenserlagern von Beirut aufgenommen. Es gibt keine passenden Worte, solche Verbrechen zu verurteilen."

  • Vulkan Soputan brach aus

    Jakarta. Dunkelheit herrschte am Sonnabend über Teilen der nordindonesischen Provinz Soputan, nachdem der gleichnamige Vulkan große Mengen Asche, Steine und Lava ausgeschleudert hatte.

  • Olof Palme:

    „Das Massaker in Westbeirut ist eine Tat von unerhörter Grausamkeit." Israel setze „mit blinder Unerbittlichkeit den Kurs der Konfrontation und Zerstörung im Nahen Osten fort".

  • Indik-Konferenz beendet

    Delhi. In der Resolution einer Indik-Konf erenz von Völkerrechtlern aus 37 Ländern, die in Delhi stattfand, wird die Militarisierung des Indiks durch die USA verurteilt. Seite 5

  • Italienische Regierung:

    „Nachdrückliche Verurteilung und empörte Ablehnung der blutigen Aktionen der israelischen Truppen und der tragischen Niedermetzelung der palästinensischen Flüchtlinge."

  • IPU-Beratungen fortgesetzt

    Rom. In Plenar- und Kommissionssitzungen wurde am Wochenende die Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) in Rom fortgesetzt. Seite 3

  • Regierung Saudi-Arabiens: „Israel und seine Verbündeten1" werden für das Massaker „voll verantwortlich" gemacht. Kommentar, ausführliche internationale Reaktionen und Berichte aus Beirut

    Seiten 2 und 5

Seite 2
  • Den Mördern von Sabra und Chatila in den Arm fallen!

    Voller Abscheu und Empörung verurteilt unser Volk das grausame Massaker israelischer Soldateska an 1500 wehrlosen palästinensischen Flüchtlingen in Westbeirut. Diese Untat wird ebenso unauslöschlich in den Annalen imperialistischer Verbrechen vermerkt werden wie die faschistischen Greueltaten im zweiten Weltkrieg oder der von US- amerikanischen Exekutoren in Son My verübte Massenmord ...

  • TASS: Israel nahm Rache für politische Niederlage

    (Fortsetzung von Seite 1)

    UNO und seiner eigenen Verpflichtungen in Westbeirut eindrang, behauptet, es habe dies getan, um ein Blutvergießen in der Stadt zu verhindern. Die ganze Welt, konnte 6ich jetzt erneut von der Heuchelei und dem Wortbruch der herrschenden Kreise Israels überzeugen. Als die Aggression Israels in Libanon zu einer ernsten moralischen und politischen Niederlage für Israel zu werden begann, entfesselte die israelische Soldateska in einem militaristischen Rausch eine blutige Orgie in Beirut ...

  • Vorbildliche Leistungen im Dienst der Bürger

    Festveranstaltung in Berlin / Werktätige ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Die Leistungen der Mitarbeiter der Betriebe und Genossenschaften des Dienstleistungsbereiches sowie der Wohnungs- und Gebäudewirtschaft sind ein wichtiger Beitrag zum materiellen und kulturellen Lebensniveau der Bürger. Das hob. der Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Dr ...

  • DDR für positiven Abschluß der Verhandlungen in Madrid

    Schreiben Oskar Fischers an den Außenminister Schwedens

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, hat den in Stockholm auf der Außenministertagung der neutralen und nichtpaktgebundenen Staaten Europas beschlossenen Appell begrüßt und unterstützt, neue Anstrengungen für einen positiven Abschluß des Madrider Treffens zu unternehmen ...

  • Treffen mit Delegation des Bundesjugendringes der BRD

    Egon Krenz und Josef Homberg führten erstes Gespräch

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der FDJ traf am Sonntag eine Delegation des Deutschen Bundes Jugendringes der BRD in Berlin ein. Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, begrüßte die Delegation, die von Josef Homberg, Bundesvorsitzender des DBJR, geleitet wird. Im Zentrum des ersten Gesprächs stand die Rolle der Jugend beider deutscher Staaten im Kampf um Frieden und Abrüstung ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Prof. Kurt Sonderling

    Gratulation zum 70. Geburtstag

    Sehr geehrter Herr Professor Kurt Sonderling! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen ru Ihrem 70. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. Mit hohem politischem und künstlerischem Verantwortungsbewußtsein haben Sie Anteil an der Entwicklung unserer sozialistischen NationalkuJtur genommen ...

  • Beziehungen zu Gewerkschaft Jugoslawiens werden vertieft

    FDGB-Delegation mit Harry Tisch herzlich verabschiedet

    Belgrad (ADN). Die von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, geleitete Gewerkschafts-, delegation der DDR hat am Sonntag ihren Besuch in der SFRJ beendet. Auf dem Flugplatz Dubrovnik wurde sie vom Vorsitzenden des Rates des Bundes der Gewerkschaften Jugoslawiens, Boguljub Nedeljkovic, herzlich verabschiedet ...

  • Beratungen in Bonn

    (Fortsetzung von Seite 1)

    wieder wächst, hat die Rüstungsbegrenzung eine Chance", wird betont Die SPD stehe zu den Beschlüssen ihres Münchener Parteitages. Die SPD hat am Wochenende mit einer Flugblattaktion in der ganzen Bundesrepublik zur Neuwahl des Bundestages aufgerufen. SPD-Bundesgeschäftsführer Peter Glotz erklärte dazu in einem Schreiben an alle Mandatsund Furiktionsträger der SPD, der Bürger solle entscheiden, wem er die Mehrheit im Bundestag geben wolle ...

  • letzte Konferenzen vor dem Parteitag der CDU

    Berlin (ADN). Delegiertenkonferenzen der CDU-Bezirksverbände Leipzig, Potsdam und Rostock beendeten am Sonnabend eine wichtige Etappe der Vorbereitung auf den am 13. Oktober in Dresden beginnenden 15. Parteitag der CDUf In Anwesenheit von Delegationen des Hauptvorstandes der Partei berieten die Delegierten ...

  • Seminar über die Meßgerätetechnik

    Experten vieler Länder beraten

    Dresden (ADN). Ein von der UN-Wirtschaftskommission für1 Europa (ECE) veransfaltetes Seminar über die Anwendung und Entwicklung von Präzisionsmeßgeräten im Maschinenbau wird am Montag in Dresden eröffnet. Das Seminar dient dem internationalen Erfahrungsaustausch über den Einsatz von Präzisionsgeräten ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Kurt Naumann < Die herzlichsten Glückwünsche sandte das Zentralkomitee der SED Genossen Kurt Naumann in Dresden zum 95. Geburtstag, den er am Sonntag beging. In der Grußadresse heißt es: „Mehr als sechs Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. In ihren Reihen nahmst Du aktiv am Kampf gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden und Sozialismus teil ...

  • Vom Erfahrungsaustausch in Bulgarien zurück

    So«» (ADN). Eine Delegation des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Sport und Technik der DDR, geleitet vom amtierenden Vorsdtzenden Generalmajor Kurt Krämer, hat am Wochenende einen sechstägigen Besuch in Bulgarien beendet. Die sozialistische Wehrorganisation der DDR und ihre bulgarische Partnerorganisation OWTPiN vereinbarten die weitere Festigung und (Vertiefung ihrer brüderlichen Zusammenarbeit ...

  • GST beriet Programm des neuen Ausbildungsjahres

    Berlin (ADN). In der Gesellschaft für Sport und Technik fanden am Wochenende Aktivtagungen der 254 GST-Kreisorganisationen zum Auftakt des Ausbildungsjahres 1982/83 statt. Mitglieder, Funktionäre, Ausbilder und Übungsleiter diskutierten darüber, wie entsprechend den Beschlüssen des VII. GST-Kongfesses die Soldaten von morgen auf ihren Wehrdienst vorzubereiten sind ...

  • Konsumgenossenschaffen wählen ihre Vertreter

    Berlin (ADN). Mit Delegiertenkonferenzen wurden am Sonnabend die Wahlen der leitenden Organe' der Konsumgenossenschaften der DDR fortgesetzt. AuchV an dep.',beideni folgenden Wochenenden beraten weitere der insgesamt 26 250 Delegierten die Aufgaben und Vorhaben der 198 Kosumgenossenschaften zum volkswirtschaftlichen Leistungsanstieg ...

  • Hohe Baufeistungen bei Werterhaltung in Erfurt

    Erfurt (ND). Am Wochenende berieten in Erfurt Bezirkstagsabgeordnete und Bürgermeister gemeinsam mit Bauschaffenden des Bezirkes, wie das Wohnungsbauprogramm in der Einheit von Neubau, Modernisierung und Erhaltung der vorhandenen Bausubstanz mit noch höherer Effektivität realisiert werden kann. Bis Ende August konnten im Bezirk 809 Wohnungen vorfristig neugebaut beziehungsweise modernisiert werden ...

  • Zeitgewinn an der Förderbrücke

    Cottbus (ADN). Eine zusätzliche Freilage von über 100 000 Tonnen Braunkohle ermöglicht der Zeitgewinn, mit dem die Kumpel im Tagebau Jänschwalde die Generalreparatur der Abraumförderbrücke beendeten. Am Wochenende nahm die Besatzung den Großgeräteverband zwei Tage und zwei Schichten vorfristig wieder in Betrieb ...

  • Solidaritätsbasar der Journalisten Magdeburgs

    Magdeburg (ND). Zehntausende Elbestädter bekundeten am Sonnabend auf dem 8. Solidaritätsbasar der Magdeburger Journalisten ihre Verbundenheit mit den um ihre Freiheit und demokratischen Rechte kämpfenden Völkern und den von der Reaktion verfolgten Journalisten. Mitarbeiter der Magdeburger Tageszeitungen, ...

  • Grußbotschaft an die Atomenergieorganisation

    (Fortsetzung von Seite 1)

    In der Grußbotschaft werden die Verdienste der Organisation um die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen sowie bei der wissenschaftlich-technischen Hilfe für die Entwicklungsländer hervorgehoben. Die Internationale Atomenergie-Organisation werde auch weiterhin eine große Rolle im internationalen Leben ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schobowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dn 'Günter KertzsaSer, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Baustoffe aus Glas im Vormarsch

    Produzenten und Anwender im Bezirk Suhl erschließen gemeinsam neue Einsatzgebiete

    Vor reichlich einem Jahr wurden erstmals im Wohnungsbau Glasrohre an Stelle von Leitungen aus verzinktem Stahl oder aus Plast eingesetzt. Das geschah experimentell zunächst in zwölf Wohnungen auf der Baustelle Suhl-Nord. Hier haben sie sich als Kalt- und Warmwasserleitungen sowie ab Rohre für Regenumd Schmutzwasser bewährt — während der 13monatigen ...

  • Ufas die Jugend will und wofür sie kämpft

    FDJ im Friedensaufgebol / Gedanken nach dem Treffen mit der Parteiführung

    Machtvoll hat die Jugend der DDR erneut zur Grundfrage unserer Zeit, zur Sicherung des Friedens, Stellung bezogen. Leidenschaftlich bekundete sie bei dem Treffen der Parteiführung der SED mit den Aktivisten der Freien Deutschen Jugend: Europa soll frei von Atomwaffen sein! — Weg mit dem NATO-Raketenbeschluß! Das sind Wille und Kampfziel der Jugend, denen sie mit ihrer- Tat für das sozialistisch« Vaterland Wirksamkeit und Nachdruck verleiht ...

  • Hohe Resultate von vornherein konzipiert

    Nahezu jeder vierte Werktätige in Regis wind bis 1985 für eine neue Aufgabe, zur Produktion von Bandanlagen für Kohletagebaiue, gebraucht. Das Kombinat hat diese volkswirtschaftlich wichtige Aufgabe zusätzlich übernommen. Dabei rechnete keiner mit der „Zuführung" von Arbeitskräften. 150 Kumpel sind bereits, durch Rationalisierung an anderer Stelle freigesetzt, an neuen Arbeitsplätzen tätig ...

  • FDJ-Friedensauf gebot lost viele neue Initiativen aus

    jugendkollektive in Stadt und Land bekräftigen mit ihren Taten im Wettbewerb: Je stärker der Sozialismus, desto sicherer der Frieden

    Berlin (ND). Das „Friedensaufgebot der FDJ" hat bei den Jugendlichen überall in der Republik begeisterte Zustimmung gefunden. Auf ersten Zusammenkünften in Jugendbrigaden, FDJ- Gruppen und Grundorganisationen wurden die Reden von Erich Honecker und Egon Krenz auf dem Treffen im Hause des Zentralkomitees ausgewertet und zahlreiche Initiativen im Wettbewerb ausgelöst ...

  • Wie effektiv sind unsere Industrieroboter wirksam?

    Kombinat Anlagenbau Braunkohle setzt je Manipulator mindestens 2,5 Arbeitskräfte frei / Regis: Hochproduktive Technik nicht auf alte Technologien „aufpfropfen" / Von Christa Pehlivanian

    Über 15 000 Roboter sind, wie im Bericht des Politbüros an die 4. Tagung des ZK der SED mitgeteilt wurde, gegenwärtig in unserer Volkswirtschaft im Einsatz. Welche Wirkungen gehen von ihnen aus? Produzenten und Anwender verbinden zu Recht große Erwartungen mit dieser modernen Technik: die Einsparung von Arbeitskräften vor allem, höhere Effektivität der technologischen Prozesse, Arbeitserleichterungen durch Abbau schwerer oder monotoner Tätigkeiten ...

  • Was heute im Friedenskampf zählt

    „Im Kampf um die Erhaltung des Friedens zählt jede gute Tat, die die Macht des Sozialismus festigt und ihn gegen alle Feinde unantastbar macht", heißt es in dem Zentralratsbeschluß über das Friedensaufgebot. Damit wird auch ein grundlegender politischideologischer Zusammenhang deutlich gemacht. In der Tat, was im Friedenskampf zählt, sind vorbildliche Arbeit, hohe Ergebnisse beim Lernen und beim Studieren ...

  • Ehrliche Antwort auf Frage nach Nutzen

    Regis beweist also: Die für den Robotereinsatz gestellte Aufgebe, je Einsatefall mindestens 2,5 Arbeitskräfte einzusparen, ist durchaus real. Fest steht, daß für die Aufgaben der nächsten Jahre kaum mehr Arbeitskräfte als heute zur Verfügung stehen, da geburtenschwächere Jahrgänge in das Berufsleben kommen ...

  • Die gute Bilanz ist Startrampe

    Die gute Bilanz ist die Startrampe und der Tatendrang der Jugend gewissermaßen der Treibstoff, der zu den im Friedensaufgebot abgesteckten neuen, umfassenderen und anspruchsvolleren Zielen führen wird. Sie sind darauf gerichtet, die Wirtschaftsstrategie des X. Parteitages der SED mit ganzer Kraft durchsetzen zu helfen ...

  • Wofür uns keine Mühen zu groß sind

    Die politisch gebildete* und engagierte Jugend der DDR kennt sich in der Welt von heute aus. Sie weiß, wer die Verschärfung der internationalen Lage verursacht und zu verantworten hat. Die aggressivsten Kräfte des Imperialismus, vor allem der USA, beschwören durch ihren Kurs der Hochrüstung und Konfrontation die Gefahr einer weltweiten nuklearen Katastrophe mit verheerenden Folgen herauf ...

  • Genossen mit Rat und Tat dabei

    Getreu dem bewährten Grundsatz unserer Partei, der Jugend volles Vertrauen entgegenzubringen und ihr hohe Verantwortung zu übertragen, begrüßt und unterstützt das Zentralkomitee der SED den Aufruf zum Friedensaufgebot der FDJ und die Durchführung des Nationalen Jugendfestiyals. Wenn es jetzt darum geht, ...

  • Rat und Können aller sind gefragt

    Das Problem ist rechtzeitig gelöst worden. Fertig ist bereits eine Teilstrecke eines über drei Kilometer reichenden Transportsystems, in dem Roboter die Teile aufnehmen, transportieren und lagern. Die Mittel für Entwicklung und Herstellung im eigenen leistungsstarken Rationälisierungsmittelbau amortisieren sich innerhalb von drei Jahren ...

  • Fernerkundung — neues Lehrgebiet

    Meliorationsexperten eingewiesen

    Rostock (ADN). An der Rostocker. Wilhelm-Pieck- Universität, die als einzige Hochschuleinrichtung der DDR Meliorationsingenieure ausbildet, wurde unlängst ein Lehrstuhl für Geodäsie und Fernerkundung der Erde eingerichtet. Um die technischen Möglichkeiten der Luftbildtechnik kennenzulernen, erhalten die Studenten dieser Fachrichtung in derzeit 30 Lehrstunden einen Einblick in die theoretischen Grundlagen der Fernerkundung ...

  • Vorkurse führen zur Hochschulreife

    Angebot an junge Facharbeiter

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mit Beginn des Studienjahres 1982/83 besteht für 120 junge Facharbeiter aus der Industrie die Möglichkeit, an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt in dreijähriger Studienzeit einen Fachschulabschluß zu erreichen. Die Qualifikation erfolgt an der neu geschaffenen Abteilung Ingenieurschule ...

  • Vortragsreihe für Schüler eröffnet Thema: Politische Ökonomie

    Berlin (ND). Mit einer Veranstaltung zum Thema „Karl Marx und seine Bedeutung für die Entwicklung der politischen Ökonomie" wurde in der vergangenen Woche die diesjährige Vortragsreihe der t 'gesellschaftswissenschaftlichen Schülergesellschaft an der Berliner Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" eröffnet ...

Seite 4
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Kultur Neues Deutschland / 20. September 1982 / Seite 4 Knobeleien Wollen Sie bei einer Weltpremiere dabeisein? Interessiert es Sie, was eine 15jährige Schülerin erfand, um mehr Freizeit zu haben? Die zweite „Knobeleien" - Sendung wird diesbezügliche Neugier stillen. Auf unterhaltsame Weise sollen Erfindungen, ...

  • Zuversichtliche Bilder vom heutigen Menschen

    Arbeiterdarstellungen im Schaffen Karl Erich Müllers

    Von Prof. Dr. habil. Ingrid Schulze Karl Erich Müller, der am Sonntag seinen 65. Geburtstag beging, hat in den zurückliegenden drei Jahrzehnten als Maler und Grafiker einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung sozialistisch-realistischer Kunst in der DDR geleistet. Humanistische Werte, die sich in unserem Land herausbildeten, zu entdecken und im Kunstwerk zu ästhetischen Erlebnissen zu verdichten, war stets ein wichtiges Anliegen dieses Künstlers ...

  • Mit Genauigkeit über das Arbeitermilieu erzählt

    Begonnen hatten die Literaturtage mit Besuchen in Großbetrieben, bei denen jeweils ein Autor — er wurde dabei von einem Schriftstellerkollegen vorgestellt und einem Kritiker begleitet — mit Angehörigen verschiedenster Werkbereiche ins Gespräch kam. Aus dieser vielschichtigen Zusammensetzung des Personenkreises ergab sich eine ebenso vielseitige Diskussion ...

  • Ein weltweit geschätzter großer Künstler

    Kurt Sanderling zum 70. Geburtstag / Von Hansjürgen Schaefer

    Er war und ist kein Pult-Virtuose, der kommt, dirigiert und siegt. Er war und ist — die Formulierung mag abgegriffen scheinen, hier aber trifft sie Wesentliches — ein großer Künstler. Kurt Sanderling, im Berlin der frühen dreißiger .Jahre ausgebildet, von 1936 bis 1959 Dirigent in der Sowjetunion (zunächst am Moskauer Rundfunk, - dann 17 Jahre lang an der berühmten Leningrader Philharmonie), ist seit 1960 eine der interessantesten, wichtigsten Dirigentenpersönlichkeiten unseres Landes ...

  • Die Beschäftigung mit Büchern soll Spaß machen

    Joachim Nowotny hatte den Eindruck gewonnen, man erwarte nach der täglichen Arbeit vor allem Unterhaltendes. Das Bedürfnis nach Entspannung, so meinte der Wissenschaftler Prof. Dr. Klaus Jarmatz, sei auch durchaus legitim. Er sehe jedoch einen Widerspruch zwischen dem Wunsch nach solchen Werken und dem entsprechenden Angebot in unserer Literatur ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    LYRISCHE REISE. Sowjetischer Spielfilm (mit Untertiteln). 1918, als der Kaukasus Schauplatz erbitterter Auseinandersetzungen zwischen Bolschewik! und Konterrevolutionären ist, reisen zwei Frauen von Jerewan über den Kleinen Kaukasus, Baku und den Kaspischen See nach Krasnowodsk. Eine lyrische Reise — landschaftlich gesehen ...

  • Vorbereitungen in ^ Dresden für die IX. Kunstausstellung

    Dresden (ADN). Hochbetrieb herrscht in diesen Tagen in Dresdens Ausstellungszentren, wo die Aufbauarbeiten für die IX. Kunstausstellung der DDR zügig vorangehen. Mehr als 3000 Exponate der bildenden und angewandten Kunst erhalten in drei Ausstellungsobjekten ihr Domizil für die kommenden sechs Monate ...

  • Das Leben zu erkünden, sind Autor und Leser im Bunde

    „Tage der sozialistischen Gegenwartsliteratur der DDR" in Karl-Marx-Stadt Von Ursula Scholz

    „Der Autor und der Leser sind im Bunde, sie versuchen zusammen auf die Wahrheit zu kommen", schrieb Anna Seghers einmal. Dieser Satz wurde nicht von ungefähr als1 Motto für die ersten „Tage der sozialistischen Gegenwartsliteratur der DDR" gewählt, die vergangene Woche in Karl- Marx-Stadt Schriftsteller und Werktätige aus Betrieben zu Diskussionen über wichtige Werke aus jüngster Zeit zusammenführten ...

  • Filmerfolge aus Finnland in der „Camera"

    Unter dem Titel „Finnland — Filmland" bringt das Archivfilmprogramm des Staatlichen Filmarchivs „Camera" im September und Oktober neue Filme aus finnischen Studios. Darunter befinden sich der zeitbezogenkritische Naturfilm „Das Jahr des Hasen" (1977, Regie Risto Jarva) und Jörn Donners realistisches Gegenwartsbild um Frauen in Finnland „Einen Mann kann man nicht vergewaltigen" (1978, nach dem skandinavischen Romanerfolg von Märta Tikkanen) ...

  • Bildschirm aktuell

    JUGEND-STUDIO. „Für junge Leute im 2." — diesmal mit Musik und Gesprächen zu Fragen unserer Tage, Augenzeugen der israelischen Bombardements auf Beirut, zwei Weltmeistern und der Premiere der ersten Meter eines Films. (Montag, 19 Uhr, Fernsehen 2) ENTDECKUNGEN. Leierkastenmann „Latschenpaule" kennt sich aus in der Schönhauser, auch auf dem 2 ...

  • Erste Eindrücke nach Gesprächen in Betrieben

    Mehrere Teilnehmer schilderten ihre Eindrücke von diesen ersten Tagen der sozialistischen Gegenwartsliteratur. Dr. Klaus Walther, der das Bezirkskunstzentrum Karl-Marx-Stadt leitet, hatte das Gespräch im VEB Meßgerätewerk Zwönitz miterlebt, in dem über Elisabeth Schulz-Semraus Roman „Die Beurteilung" diskutiert wurde ...

  • Kubanische Beiträge beim XII. Armeefilmfestival

    Rostock (AON). Einblick in das Anmeefilmschaffen der Republik Kuba gaben auf dem XII. Internationalen Film- und Fotofestival sozialistischer Armeen in Rostock am Sonntag vier Dokumentarfilme aus dem Studio der Revolutionären Streitkräfte „Estudio Filmicos Far". Die Kampfkraft der Armee sowie die Entschlossenheit des Volkes zur Verteidigung der sozialistischen Heimat spiegeln sich in Streifen wie „Kämpfer" und „Milizen der Territorialtruppen" ...

  • Maria Stuart

    Im Alter von sechs Tagen wird sie Königin von Schottland, mit sechs Jahren ist sie verlobt, als 17jährige Königin von Frankreich und drei Tage vor ihrem 19. Geburtstag Witwe. Das Schicksal der Maria Stuart ist ohne Beispiel in der Geschichte, ihre Persönlichkeit faszinierte über Jahrhunderte hinweg. ...

  • Vukotic-Retrospektive der Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Eine Retrospektive mit Filmen des jugoslawischen Regisseurs Dusan Vukotic wurde am Sonnabend in der Akademie der Künste gezeigt Auf dem Programm standen elf Animationsfilme sowie Kombinationen von Real- und Trickfilmen aus den Jahren 1957 bis 1975, außerdem der Spielfilm „Aktion Stadion" über eine Gruppe junger Widerstandskämpfer während der faschistischen Besetzung Jugoslawiens ...

  • Heimkehrer Ott

    Lange hatte sich Bettina Ott (Renate Blume) nicht an den Gedanken gewöhnen können, daß ihr Mann Joachim, von dem sie seit dem letzten Kriegsjahr ohne Nachricht ist, gefallen sei. Eines Tages jedoch, als sich in ihrem Leben bereits vieles geändert hat, erkennt sie ihn in einem der Heimkehrer aus der Gefangenschaft wieder ...

  • Dritte Quadriennale des Kunsthandwerks beendet

    Erfurt (ADN). Die dritte Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder ging am Sonntag nach fünfwöchiger Daoer in Erfurt zu Ende. Über 400000 Besucher besichtigten die rund 1600 Exponate aus 13 Ländern, die einen Überblick über Traditionen und Entwicklungstendenzen des Kunsthandwerks gaben. Diese Quadriennale erreichte mit solch hoher ...

  • Knobeleien

    Wollen Sie bei einer Weltpremiere dabeisein? Interessiert es Sie, was eine 15jährige Schülerin erfand, um mehr Freizeit zu haben? Die zweite „Knobeleien" - Sendung wird diesbezügliche Neugier stillen. Auf unterhaltsame Weise sollen Erfindungen, Neuerungen und Entdeckungen vorgestellt und durch Filmbeiträge, Gespräche und Spielrunden deren Schöpfer bekannt gemacht werden — Leute mit Ideen und Engagement, sich für diese Ideen einzusetzen ...

  • Über das Altwerden

    An vier Plätzen der Erde leben Menschen, die sehr alt werden können. Im Hochland von Mexiko, in Vilcabamba in Ekuador, in Teilen Pakistans und in verschiedenen Gegenden des Kaukasus. Ein Drehstab der „Fernseh-Urania" ist für seine Erkundungen über „Die besten Jahre" nach Georgien gefahren. Hier, so sagen die Einwohner, ist man mit 80 noch ein junger Dachs ...

  • Telefon-Porträt

    Seine expressiven, teils großformatigen Bilder sind Panoramen aus Geschichte und Gegenwart, voller Figuren und Symbole. Ein Künstler von internationalem Ruf, dessen umfangreiches Werk zu den wesentlichen Leistungen der DDR-Malerei gehört, stellt sich diesmal den Fragen von Heinz Florian Oertel und der Fernsehzuschauer: Professor Bernhard Heisig, Rektor der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ...

Seite 5
  • Schweden

    Israel trage die volle Verantwortung für den schrecklichen Massenmord in Westbeirut, erklärte Schwedens Ministerpräsident Thorbjörn Fälldin am Sonntag in einer ersten Stellungnahme. „Dieses unterschiedslose Töten von Männern, Frauen und Kindern ist eine abscheuliche und massive Schandtat", sagte er. Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Schwedens, Olof Palme, erklärte: „Das Massaker in Westbeirut ist eine Tat von unerhörter Grausamkeit ...

  • Im Stile einer Hinrichtung gemordet

    Todeskommandos hinterließen während der Nacht des Grauens Leichenhaufen

    Beirat (ADN). Über die im Stile einer Hinrichtung von den israelischen Aggressoren verübten Morde in den Westbeiruter Flüchtlingslagern schrieb ein Korrespondent: „Verstümmelte Leichen von Frauen und Kindern lagen zusammen in einem. KnäueL Einige Kinder schienen nicht älter als sechs oder sieben zu sein ...

  • Israelischen Verbrechen ein Ende setzen!

    Damaskus (ADN). In einem Appell hat das PLO-Exekutivkomitee die internationale Öffentlichkeit aufgerufen, den Verbrechen der israelischen Aggressoren ein Ende zu setzen. Das unter der Leitung seines , Vorsitzenden Yasser Arafat am Wochenende in Damaskus zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengetretene Gremium verurteilte entschieden den Mordfeldzug der Aggressoren gegen die Palästinenserlager und die Bevölkerung Westbeiruts ...

  • Volle Unterstützung für Nahostvorschläge der UdSSR

    KP Israels: Im Grundinteresse aller Völker der Region

    Tel Aviv (ADN). Der von Leonid Breshnew unterbreitete 6-Punkte- Plan zur Lösung der Nahostkrise stehe im Einklang mit den legitimen nationalen Interessen sowohl des israelischen als auch des palästinensischen Volkes und der anderen arabischen Völker, betonte der stellvertretende Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Israels, der Knesseth-Abgeordnete Tawfiq Toubi ...

  • IPU-Konferenz beriet Fragen der Abrüstung und Sicherheit

    Israel verurteilt / Unterstützung für Namibias Volk

    Rom (ADN). Zahlreiche Sprecher verurteilten am Wochenende auf der 69. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) die neuerlichen Verbrechen der israelischen Aggressoren in Libanon» In Plenar- und Kommissionssitzungen wurde die Erörterung von Fragen der Abrüstung, der internationalen Sicherheit sowie des Kampfes gegen den Neokolonialismus fortgesetzt ...

  • Sprecher vor UNO: Aggressor ließ Maske endgültig fallen

    Schutzmaßnahmen für Überlebende in Beirut gefordert

    New York (ADN). Bei der wegen des Massakers in Beirut einberufenen dringlichen Nachtsitzung des UNO-Sicherheitsrates erinnerte PLO-Beobachter Zehdi Terzi an die Naziverbrechen in Auschwitz und im Warschauer Ghetto und klagte die USA an, mit den Verantwortlichen für die Morde an den Palästinensern zusammenzuwirken ...

  • Konferenz in Delhi wendet sich gegen USA-Hochriistung

    Völkerrechtler: Militarisierung im Indik bedroht Anlieger

    Delhi (ADN). .Völkerrechtler aus 37 Ländern haben am Sonntag zum Abschluß einer dreitägigen Konferenz in Delhi zu Fragen des Indik die USA angeklagt, mit ihrer Politik der Hochrüstung und des Strebens nach militärischer Überlegenheit grundlegende Prinzipien der UN-Charta sowie andere Internationale Rechtsnormen zu verletzen ...

  • UNCTAD-Rat beschloß Richtlinien für die Arbeit der Konferenz in Belgrad

    Lage der Weltwirtschaft soll vorrangig behandelt werden

    Genf (ADN). Mit der Verabschiedung einer Resolution über Organdsationsprinzipden der im Sommer nächsten Jahres in Belgrad stattfindenden VII. Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hat der UNCTAD-Rat am Wochenende in Genf seine zweiwöchige Plenartagung abgeschlossen. Zur Belgrader Konferenz werden mehr als 3500 Teilnehmer erwartet ...

  • PLO-Zentralrat tagt in Damaskus

    Damaskus (ADN). Eine außerordentliche Tagung des PLO- Zentralrates, des zweithöchsten Gremiums der PLO, hat am Sonntag in Damaskus begonnen. Zu Beginn der Beratungen rief der Rat die Bevölkerung der arabischen Staaten für den heutigen Montag zu einem einstündigen Proteststreik gegen die Verbrechen der israelischen Aggressoren in Libanon auf ...

  • Massenkundgebung mit Alvaro Cunhal

    Lissabon (ADN). „Zentrale Aufgabe nicht nur der Kommunisten, sondern aller demokratischen und patriotischen Kräfte, aller Werktätigen und des gesamten portugiesischen Volkes ist es, die Reaktion von der Herrschaft zu entfernen." Das unterstrich der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, in der Nacht zum Sonnabend auf einer Massenkundgebung der PKP im Lissabonner Sportpalast ...

  • Wahlen in Schweden

    Stockholm (ND-Korr.). In Schweden fanden am Sonntag Wahlen zum Reichstag, zu den Bezirks- und Gemeindeparlamenten statt. 6,1 Millionen wahlberechtigte Bürger hatten über die Verteilung der 349 Sitze im Parlament des Landes und die anderen Mandate zu entscheiden'. Seit 1976 gibt es in Schweden eine bürgerliche Regierung, die sich zuletzt im Reichstag auf eine knappe Mehrheit stützen konnte ...

  • Mosaik

    Weinlese in Ungarn begann Budapest. Mit dem Lesen der ersten Trauben im traditionellen 'Weinanbaugebiet von Villany und, Siklos in Südungarn wurde der Auftakt für die diesjährige Weinernte in Ungarn gegeben. 43 Verletzte bei Zugunglück Bonn. Fünf Schwer- und 38 Leichtverletzte hat ein Zugunglück in Viernheim (BRD-Land Hessen) gefördert ...

  • Harschall Kulikow in Bulgarien eingetroffen

    Sofia (ADN). Der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, ist am Wochenende in Vorbereitung der planmäßigen Übung von Stäben, Truppen und Flottenkräften der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages „Schild 82" in Bulgarien eingetroffen ...

  • Embargo wird von Arbeitern in der BRD nicht hingenommen

    Essen (ADN). Die Arbeiter in der Bundesrepublik seien nicht bereit, die „Willkürakte" der'Regierung Reagan hinzunehmen, erklärte der Vorsitzende der IG Metall, Eugen Loderer, zum USA- Embargo gegen den Bau der Gaspipeline aus der UdSSR nach Westeuropa. Auf einer Veranstaltung seiner Gewerkschaft am Sonnabend ...

  • Rufe „Mörder Begin" ertönten

    Tel Aviv (ADN). Hunderte israelische Bürger haben am Sonntagvormittag vor dem Haus Begins in Jerusalem gegen das Massaker in Westbeirut protestiert. In Sprechchören verlangten sie den Rücktritt von Begin und Verteidigungsminister Sharon. Aus der Menge1 ertönten Rufe wie „Mörder Begin" und „Sharon — Kriegsverbrecher" ...

  • Ablehnende Haltung zum Embargo der USA

    Offizielle Gespräche zwischen Suzuki und Thatcher

    Tokio (ADN). Der japanische Ministerpräsident Zenko Suzuki und die britische Premierministerin Margret Thatcher haben zum Auftakt ihrer offiziellen Gespräche in Tokio ihre ablehnende Haltung zum Embargo der USA-Regierung gegen das westeuropäisch-sowjetische Erdgas-Röhren-Geschäft betont. Suzuki äußerte, er betrachte die Auseinandersetzungen über das Erdgas- Projekt mit großer Sorge, weil sich daraus ernste Auswirkungen auf die internationale Stabilität ergeben könnten ...

  • USA mitschuldig an der Greueltat

    Beirut (ADN). Der libanesische Ministerpräsident Chafiq Wazzan hat die Mitverantwortung der USA für das Verbrechen der israelischen Aggressionstruppen in den Palästinenserlagern betont, da sie der libanesischen Regierung „Garantien für die Sicherheit der palästinensischen und libanesischen Bürger in Westbeirut" gegeben haben ...

  • Lieferembargo der USA ist ungesetzlich

    Den Haas (ADN). Ein Gerichtshof in Den Haag hat das amerikanische Lieferembargo für die transsibirische Erdgasleitung als in den Niederlanden ungesetzlich zurückgewiesen. Das Gericht verfügte, daß eine, niederländische Zweiggesellschaft eines USA- Unternehmens ungeachtet der Embargobeschlüsse die Verträge einzuhalten und die für die Sowjetunion vorgesehenen Lieferungen vorzunehmen hat ...

  • Was sonst noch passiert«

    Zwei Jahre lang stritt Flora tovejoy aus Bellevue (USA-Staat Washington) vor Gericht, um von einer Wäscherei Schadenersatz zu erlangen. Schließlich bekam sie recht und die Summe von 117 Dollar zugesprochen. Der Besitzer des Dienstleistungsunternehmens zeigte den Unmut über das Gerichtsurteil auf seine Weise: Er beglich die Schuld in 11700 einzelnen Cent, um der Klägerin „das Zählen so unangenehm wie möglich zu machen" ...

  • Angesichts der Verbrechen dort die Welt nicht untatig bleiben

    • Regierungen, Parteien und Politiker verlangen kategorisch die sofortige Einstellung des Vernichtungskrieges • Unbegrenzte Unterstützung der USA für das Blutbad gebrandtnarkt

    Berlin (ADN/ND). Der frauenhafte Maigenmord israelischer Soldateska an wehrlosen Zivilisten im besetzten Weitbeirut hat eine Welle des Entsetzens und tiefer Abscheu in der Welt ausgelöst. Britische Regierung Die britische Premierministerin Margaret Thatcher mißbilligte energisch die Massenmorde der Israelis in Libanon ...

  • KP Dänemarks tritt für Rechleder Jugend ein

    -»Kopenhagen (AON). Die Kommunistische Partei Dänemarks wird sich mit ganzer Kraft für die Rechte der jungen Generation einsetzen. Das bekräftigte der Parteivorsdtzende Jörgen Jensen am Wochenende vor den 650 Delegierten der diesjährigen Landeskonferenz der KP Dänemarks in Kopenhagen. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen standen Jugendfragen ...

Seite 6
  • Neues Deutsch Iand

    Außenpolitik Neues Deutschland / 20. September 1982 / Seite 6 Zwei Millionen bei „Unitä" Enrico Berlinguer auf Pressefest-Abschlußkundgebung Rom (ADN). Mit einer Massenkundgebung klang am Sonntag in Tirrenia bei Pisa das nationale Pressefest der „Unitä" 1982 aus. Vor mehreren hunderttausend Teilnehmern verurteilte IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer die jüngsten Venbrechen der israelischen Truppen in Westbeirut ...

  • Sihulter an Schulter mit unseren Freunden

    DDR-Spezialisten richteten 12 Produktionsstätten ein

    Von Aufbauleiter Wolfgang Schenkel, Leipzig 12 verschiedene Werkstätten in fünf Städten der VDR Laos aufzubauen und einzurichten, lautete der Auftrag, der unsere Gruppe Von Spezialisten aus der DDR in diesem Jahr in das Land am Mekong führte. Der Solidaritätseinsatz war zwar für viele von uns nicht der erste Auslandsauftrag, stellte aber doch neue Anforderungen ...

  • Erfolgreiches Ernährungsprogramm

    Mexikanische Agrarproduktion sichert erstmalig Grundbedarf der 70 Millionen Einwohner

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls Mexikos Staatspräsident Jose Lopez Portillo hat dieser Tage Einsatzbereitschaft und Anstrengungen der Landarbeiter 'und Bauern gewürdigt, die wesentlich dazu beitrugen, daß das Land in diesem Jahr erstmalig die Selbstversorgung mit den für die Volksernährung wichtigen Grundnahrungsgütern Mais, Bohnen, Reis und Weizen erreicht hat ...

  • Lexikon

    Laotische Revolutionäre Volkspartei

    Es war eine der großen historischen Stunden in der Geschichte der Volksdemokratischen Republik Laos, als im Frühjahr dieses Jahres der III. Parteitag der Laotischen Revolutionären VoJkspartei erstmals legal und in einem völlig befreiten Land zusammentreten konnte. Die Partei stand in den vergangenen Jahrzehnten an der Spitze des Kampfes für die Befreiung, gegen Kolonialismus und Neokolonialismus, gegen die innere und äußere Reaktion sowie für den nationalen Aufbau ...

  • SpürbarerAuffschwung in alUn Bereichen

    Nach der Errichtung der Volksmacht vor fast sieben Jahren konnte das Land in allen Bereichen einen spürbaren Aufschwung verzeichnen. Pas Nationaleinkommen wuchs in den vergangenen sechs Jahren um über 40 Prozent. Bemerkenswert ist, daß der Aufschwung auch in der noch jungen Industrie sichtbar wird. So konnte die Energieerzeugung um das 3,7- fache gesteigert werden ...

  • Neue Etappe in der. Zusammenarbeit

    Die engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und dem über 10 000 Kilometer entfernten Laos haben sich in den vergangenen Jahren allseitig entwickelt. So konnte Inge Lange, Leiter der Delegation des ZK der SED auf dem III. Parteitag der Laotischen Revolutionären Volkspartei, im April ...

  • Analphabetismus schwere Belastung

    UNESCO nenntauch einige westliche Industriestaaten

    Von Gtrhard Leo, Paris Der Analphabetismus ist nicht nur eine Plage in den ehemaligen Kolonialländern — er belastet auch Millionen Männer und Frauen in den kapitalistischen Industriestaaten. Diese Feststellung traf UNESCO-Generaldirektor Axnadou Mahtar M'Bow anläßlich des 16. Internationalen Tages der Alphabetisierung in Paris ...

  • Im Zeichen des Kampfes um den Weltfrieden

    Manifestation auf ,Tiedonantaja'-Fest in Helsinki USA-Hochrüstung angeprangert

    Helsinki (ADN). Zu einer mitreißenden Manifestation für Frieden, Solidarität und gesellschaftlichen Fortschritt gestaltete sich am Wochenende in Helsinki ein Pressefest der finnischen kommunistischen Zeitung „Tiedonantaja". Das Politbüromitglied der Kommunistischen Partei Finnlands Taisto Sinisalo würdigte in einer Festrede die unablässigen Friedensbemühungen der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten ...

  • Geschichte und Gegenwart im Land am Mekong

    0 Die Volksdemokratische Republik Laos begeht im Oezemiber den siebenten Jahrestag der Gründung. Damals, 1975, Obernahmen Einheiten der Volksbefreiungsarmee der Patriotischen Front von Laos die Kontrolle über die Hauptstadt Vientiane und die Königsstadt Luang Prabang, nachdem Anschläge gegen den bis zu diesem Zeitpunkt existierenden Koalitionsrat und die Provisorische Regierung der Nationalen Einheit eine konterrevolutionäre Gefahr im Lande heraufbeschworen hatten ...

  • Zwei Millionen bei „Unitä"

    Enrico Berlinguer auf Pressefest-Abschlußkundgebung

    Rom (ADN). Mit einer Massenkundgebung klang am Sonntag in Tirrenia bei Pisa das nationale Pressefest der „Unitä" 1982 aus. Vor mehreren hunderttausend Teilnehmern verurteilte IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer die jüngsten Venbrechen der israelischen Truppen in Westbeirut. Sie seien Ausdruck eines „eiskalten Kalküls der Ausrottung" und erinnerten an die Nazigreuel ...

  • Treffen der Prager mit ihrer Zeitung „Rüde Prdvo"

    Politische und kulturelle Veranstaltungen im Fucik-Park

    Pra* (ND-Korr.). Zum traditionsreichen Pressefest des „Rüde Prävo", Organ des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, trafen sich am Wochenende Zehntausende Prager und ihre Gäste im „Kultur- und Erholungspark Julius Fu£ik". Es stand in diesem Jahr unter der Losung „In fester Einheit von Partei und Volk für die Erfüllung der Beschlüsse des XVI ...

  • Junge Industrie wachst im revolutionären Laos heran

    Unter Führung der Kommunisten wird die kolonial ererbte Rückständigkeit überwunden

    Von rettr K i r s c h • y Die Leute in Vientiane lächeln, wenn sie von Gästen nach jenen Tieren beiragt werden, die vor mehr als 600 Jahren bei der Neugründung des Königreiches Laos Pate gestanden haben. „Land der Millionen' Elefanten" wurde der Staat in den Bergen Südostasiens genannt. Es gibt zwar ...

  • Elektrifizierung wird verstärkt

    3. Die Elektrifizierung des Landes weiterzuführen und dafür die vorhandenen Wasserressourcen verstärkt zu nutzen. 4. Den sozialistischen Sektor der Wirtschaft Ständig zu stärken und den Übergang der anderen Wirtschaftsformen auf sozialistische Bahnen fortzusetzen. Das gilt besonders in der Landwirtschaft, wo in den vergangenen Jahren 31 staatliche Farmen entstanden ...

Seite 7
  • Kun Berichtet

    Sport Neues Deutschland / 20. September 1982 / Seite 7 SCHACH Landerkampf in Zinnowitz: DDR gegen Bulgarien 17:15. Am erfolgreichsten Vogt (3 Punkte), Bönsch und Grünberg (alle DDR, je 2,5). VOLLEYBALL Linderturnier der Minner in Rio de Janeiro: CSSR—Bulgarien 3:2, China—Kanada 3:1, Brasilien gegen Frankreich 3:0, Japan—Südkorea 3:1 ...

  • Ein Weltmeister, mit dem vorher niemand rechnete

    Leletko Uberraschungssieger bei der Gewichtheber-WM

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t v Mit der Entscheidung im Fliegengewicht (Körpergewicht bis 52 kg) begannen am Sonnabend in der Tüvolihalle von Ljubljana die Welt- und Europameisterschaften im Gewichtheben. Es gab zum Auftakt gleich zwei glänzende Weltrekorde und einen neuen Weltmeister, den niemand vorher in den Favoritenkreis eingereiht hatte ...

  • Betrachtung nach der ersten Halbserie in der Handball-Oberliga

    Einheit/Sirokko Neubrandenburg gegen TSC Berlin 16:15 (10:5). Erfolgreichste Werferinnen: Giese S, Stemmwedel 5/davon 2 Siebenmeter für Neubrandenburg, Apler 4/3, Geyer 3 für Berlin. SC Empor Rostock—UT Erfurt 30:10 (13:5). Schaumburg 9/6, Neurohr 8 für Rostock, Engler 3 für Erfurt. SC Leipzig—Sachsenring Zwickan 32:12 (18:7) ...

  • 2. Platz für Petermann auf der 9« Etappe

    Boden 6. in der Gesamtwertung

    iDer Leipziger Andreas Petermann wurde am Sonnabend Zweiter des neunten Tagesabschnitts bei der Tour de l'Avenir von Saint Trivier nach Divonne-le-Bains über 188 km. Hinter dem Franzosen Hubert Mathis, der nach 4:43:44 h mit 47 s Vorsprung das Ziel erreichte, konnte sich der WM-Fünfte im Spurt vor Jifi Korous (CSSR) und Andrew Hampsten (USA) behaupten ...

  • An drei Geräten mußten die Titel geteilt werden

    Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik

    Die 15jährige Hallenserin Bianca Dittrich und die ein Jahr ältere Katrin Huschke (SC Leipzig) waren die herausragenden Teilnehmerinnen der DDR-Meisterschaft in der Rhythmischen Sportgymnastik am Wochenende in Eisenhüttenstadt. Nachdem Bianca Dittrich am Sonnabend ihren Mehrkampftitel erfolgreich verteidigt hatte, belegten beide am Sonntag gemeinsam den ersten Rang in den Wettbewerben mit dem Seil, den Keulen und dem Band ...

  • Titelverteidiger ASK klar auf Meisterkurs Frankfurterinnen ohne Minuspunkt / Pause bis Januar

    Von Jürgen Fischer und Hans-Jurgen L o s e n s k y Der Titelverteidiger ist klar auf Meisterkurs. Dieses Fazit läßt sich nach der ersten Halbserie der Fraiuen-Handballoberliiga ziehen, nach der der ASK Vorwärts Frankfurt ohne Minuspunkt die Tabelle oroführt. Auch in der Partie an Sonntag gegen den TSC Berlin vor heimischem Publikum - das Spiel tags zuvor gegen Halloren Halle fiel aus und wird nachgeholt - zogen die Franlcfiurterinnen beim 24:13 souverän ihre Kreise ...

  • 57. Sechstagefahrt wurde eröffnet

    Heute erster Start in der CSSR Vor fast 30 000 Besuchern wurden am Sonntag in Povazska Bystrica (CSSB) die 57. Six Days, die Mannschafts-Weltmeisterschaft im Motorrad-Geländesport, feierlich eröffnet. Insgesamt 307 Fahrer aus 18 Ländern werden am Montagmorgen ihre Maschinen in sechs Hubraumklassen an den Start schieben ...

  • Gastgeber gewann Handballturnier

    Sieg «rst nach Siebenmetftrwerfen Gastgeber DDR entschied in Cottbus das VII. Internationale Männer-Handballturnier der Eisenbahner-Sportföderation (US1C) zu seinen Gunsten. Im Finale bezwang der Turniersieger die sowjetische Auswahl allerdings erst nach zweimaliger Verlängerung und einem anschließenden Siebenmeterwerfen ...

  • Ungarn sicherte sich den Pokal

    25 000 am Frohburger Dreieck Ungarns Motorrad-Rennfahrer sicherten sich vor 25 000 Zuschauern auf dem Frohburger Dreieck beim letzten Rundstrekkenrennen der diesjährigen Saison in der DDR den Pokal der Freundschaft der sozialistischen Länder. Mit 357 Punkten verwiesen die Magyaren die Mannschaften der UdSSR (337) und der CSSR (303) auf die nächsten Plätze ...

  • 120 Länder gehören zum internationalen Verband

    Bereits vor Beginn der WM- Wettbewerbe tagte in Ljubljana der Kongreß der Internationalen Gewichtheberföderation (IWF). Nach der Aufnahme von fünf neuen Mitgliedsverbänden gehören der IWF jetzt 120 Landesverbände an. Die IWF ist nun die siebentgrößte Föderation unter den internationalen Weltsportverbänden ...

  • Jurtschenko und Makuz UdSSR-Meisler im Turnen

    Die 17jährige Natalja Jurtschenko und der fünf Jahre ältere Bogdan Makuz schmückten sich bei den sowjetischen Turrfmeisterschaften in Tscheljabinsk zum erstenmal in ihrer Laufbahn mit dem Mehrkampftitel. Natalja Jurtschenko kam auf 76,75 Punkte und setzte sich vor Albina Schischpwa (76,05) und der 14jährigen Olga Mostepanowa (75,075) durch ...

  • Titelverteidiger und Olympiasieger verloren

    Bei der Volleyball-Weltmeisterschaft der Frauen in Peru wurde am Sonnabendabend (Ortszeit) der erste Spieltag der zweiten Finalrunde absolviert. Dabei setzte sich in Trujillo China gegen Titelverteidiger Kuba mit 3:0 (8, 9, 2) durch. Olympiasieger UdSSR unterlag der USA-Mannschaft mit 0:3 (-6, -6, -13) ...

  • Vorgestellt

    Bianca Dittrich

    Die 15jöhrige Schülerin wor am Wochenende .bei den DDR-Meisterschaften mit vier Titeln (Mehrkampf, Seil, Keule, Band) die erfolgreichste Teilnehmerin. Jeh bin sehr froh dorlüber, daß es so gut geklappt hat", freute sich der Schützling von Trainerin Rosemarie Haubricht, schränkte aber sofort ein: „leider konnte ich mein Programm noch nicht ganz sauber darbieten ...

  • Pospisils unbeiwungen

    Im internationalen Radballturnier um den „Großen MIFA- Preis" in Sangerhausen ging die Siegertrophäe zum 10. Mal an die Weltmeister Jan und Jindrich Pospisil (KPS Brno), die nur -von den DDR-Vizemeistern Hbrn/ Strumpf (Empor Colbitz) ernsthaft gefordert wurden. Das junge DDR-Paar führte zur Pause mit 2:1 ...

  • NVA-Preis an Barrakuda

    Das schwerste Jagdrennen des DDR-Galoppsports, der Preis der Nationalen Volksarmee, endete am Sonntag von 8000 Zuschauern in Hoppegarten mit dem Sieg des Hengstes Barrakuda aus dem Rennstall Angermiünde, geritten von Klaus Römmer. Barrakuda (Trainer Eckhart Gröschel) hatte dieses Rennen über 4600 m und 18 Hindernisse bereits 1979 einmal gewonnen und in den vergangenen beiden Jahren jeweils auf Rang zwei beendet ...

  • RADSPORT

    Steiermark-Rundfahrt, 3. Etappe: 1. Krenauer, 2. Waltenbergeiy 3. Lienhart (alle Österreich). Lienhart führt in der Gesamtwertung. Junioren-Meisterschaften in Frankfurt: 55 kg: Pracht (SC Leipzig), 60 kg: Broege (SC Dynamo Hoppegarten), 65 kg: Paluschek (ASK Vorwärts Frankfurt), 71 Kg: Oehmigen (SC Dynamo), 78 kg: Pink (SC Leipzig), 86 kg: Borawski (SC Leipzig), 95 kg: Kreis (ASK), über 95 kg: Schwerping (ASK) ...

  • LEICHTATHLETIK

    Sportfest in London, Frauen, Speer: 1. Sofia Sakorafa (Griechenland) 71,52 (drittbeste Weite der Welt), 400 m: 1. Kathy Smallwood (Großbritannien) 50,46 (Landesrekord), Männer, 1000 m: 1. Cram (Großbritannien) 2:15,12, 2. Ferner (BRD) 2:18,10, 100 m: 1. Lattany 10,20, Stabhoch: 1. Olsen (beideUSA) 5,62, Hochsprung: 1 ...

  • SEGELN

    Weltmeisterschaften in der Finn- Dinghi-Klasse vor Medemblick: 1. Hjortnäss (Dänemark) 28 Punkte, 2. Balszka (Polen) 42,4, 3. Reynolds (USA) 51. Nur 5 Wettfahrten in der Wertung. Europameisterschaft, Soling, vor Kopenhagen, Stand nach 5. Wettfahrt: 1. Fogh (Kanada) 41,7, 2. Budnikow 54,0, 3. Kudrazew (beide UdSSR) 68,7 ...

  • ANGELSPORT

    DDR-Meisterschaften im Bezirk Potsdam, Spinnangeln: Frauen: 1. Ilona Martin (Halle) 434 Punkte, 2. Heidi Weist (Berlin) 153, 3. Ramona Grätzer (Leipzig) 125. Männer: 1. Kasch (Berlin) 950, 2. Kunze (Erfurt) 686, 3. Ackermann (Cottbus) 448.

  • ORIENTIERUNGSLAUF

    FDGB-Pokalwettbewerb bei Senftenberg, Mannschaften: 1. BSG Lok „Bergsteigerchor" Dresden, 2. Dynamo Elbe Dresden, 3. Lok „Erich Steinfurth" Berlin. Einzel: Frauen: Rita Winkler (Dynamo Elbe), Männer: Jens Leibinger (Lok Dresden).

  • StreHiichter

    Die Wettkämpfe in der Tivolihalle beginnen erst um 21.00 Uhr. Mitteleuropäischer Sommerzeit und dehnen sich bei der Vielzahl der Starter bis nach Mitternacht aus.

  • VOLLEYBALL

    Linderturnier der Minner in Rio de Janeiro: CSSR—Bulgarien 3:2, China—Kanada 3:1, Brasilien gegen Frankreich 3:0, Japan—Südkorea 3:1..

  • SCHACH

    Landerkampf in Zinnowitz: DDR gegen Bulgarien 17:15. Am erfolgreichsten Vogt (3 Punkte), Bönsch und Grünberg (alle DDR, je 2,5).

Seite 8
  • Fußball-Notizen

    Sport Neues Deutschland / 20. September 1982 / Seite 8 Fußball-Notizen Helmut Senekowltsch, früherer Trainer der österreichischen Nationalmannschaft, ist von seinem Verein Eintracht Frankfurt am Freitag „aus wirtschaftlichen und sportlichen Gründen" beurlaubt worden. Der hoch verschuldete Profiliga- Klub nimmt gegenwärtig mit 2:10 Punkten in der BRD-Meisterschaft unter 18 Mannschaften den 17 ...

  • Viele Favoriten hatten Mühe Dreimal Aus für die Oberliga

    HFC Chemie, Sachsenring Zwickau und Chemie Bohlen unterlagen Liga-Mannschaften

    von Eckhard G a 11 e y Wenn die 14 Oberligavertreter erstmals in der II. Hauptrunde des FDGB-Pokals bei unterklassigen Mannschaften antreten müssen, ist immer wieder die Frage von Interesse, ob und wie sie die. an sich kleinen Hürden überspringen. Für drei Mannschaften der Oberliga waren diesmal die Barrieren schon zu hoch ...

  • Nach drei Stechen zwei Meister mit Rekord

    Weltklasseresultate der Wurftaubenschützen in Frankfurt

    Mit Weltklasseresultaten in der Wurttaubendiszipiin Skeet fanden die DDR-Meisterschaften der Sportschützen in Frankfurt am Sonnabend ihren Abschluß. Nach dreimaligem Stechen wurden Arnim Fehrmann (GST-Klub Suhl) und Lutz Priüsse (SC Dynamo Hoppegarten) mit dem neuen DDR-Rekord von 199 Treffern gemeinsame Titelträger ...

  • Noch einmal EM-Gold an die Frauen-Auswahl

    Marlies Helbig errang in Rom Silber und Bronze

    Eine wichtige Zwischenetappe auf dem Weg zu den im November in Caracas stattfindenden Schießsport-Weltmeisterschaften stellten für die Frauen die 18. Europameisterschaften in Rom dar, die auch für Junioren ausgeschrieben waren. Von der zahlenmäßig kleinen DDR-Mannschaft erfüllten die .Frauen die in sie gesetzten Erwartungen ...

  • Fußball-Notizen

    Helmut Senekowltsch, früherer Trainer der österreichischen Nationalmannschaft, ist von seinem Verein Eintracht Frankfurt am Freitag „aus wirtschaftlichen und sportlichen Gründen" beurlaubt worden. Der hoch verschuldete Profiliga- Klub nimmt gegenwärtig mit 2:10 Punkten in der BRD-Meisterschaft unter 18 Mannschaften den 17 ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte der DDR-Frauenmannschaft, die bei den Europameisterschaften in der Disziplin Standardgewehr 60 Schuß liegend den Titel errang, dieses Glückwunschtelegramm: .Zu Ihrer ausgezeichneten sportlichen Leistung, ...

  • Fünf Bestleistungen

    Fünf DDR-Rekorde gab es beim internationalen Wettkampf der Junioren im jagdlichen Schießen in Heiligendamm. Für ein imponierendes Resultat sorgte der Leipziger GST-Schütze Axel Wegner, der mit 148 Tauben den Skeet-Wettbewerb gewann. Im Trap-Wettbewerb kam sein Gemeinschaftskamerad Ralf Cieplik ebenfalls auf 148 Treffer ...

  • Schweriner Seenrallye der Tourenwagensportler

    Mit der über 400 km führenden Schweriner Seenrallye wurde die DDR-Einzelmeisterschaft im Tourenwagensport beendet. DDRr Einzelmeister wurden: Klasse 11: Troitzsch/Troitzsch (MC Robotron Berlin), Klasse 12: Jeremias/Liebert (MC Leipzig), Klasse 13: Drexl/Schmidt (MC Pneumant Riesa), Klasse 21: Uth/Grimm (MC Eisenach), Klasse 22: Thomas/Schmidtchen (MC Leipzig), Klasse 23: Sonntag/Schneider (MC Wismut Karl-Marx-Stadt) ...

  • Wariburgfahrer wurden in Jugoslawien Zweite

    Bei der 16. Ju-Rallye in Jugoslawien belegten die Wartburgfahrer der DDR sowohl bei den Fabrik- als auch bei den Nationalmannschaften Platz zwei. Sieger wurden Bulgarien und die Skoda-Fahrzeuge aus der CSSR. In der mit 28 Wagen stark besetzten Klasse bis 1300 cern kamen Heimburger/Weitz und Krügel/ Heitzmann auf den dritten und vierten Rang ...

  • Achtelfinale

    23. Oktober. 13 Uhr:

    Rot-WeiB Erfurt-BFC Dynamo Ch. Buna Schkopaü-Hansa Rostock Dynamo Dresden-1. FC Union 1. FC Magdeburg-Motor K.-M.-St. Carl Zeiss Jena-Chemie Leipzig FC Karl-Marx-Stadt-Wismut Aue Motor Suhl-Vorwärts Stralsund 1. FC Lok Leipzig-FCV Frankfurt

Seite
Kaysone Phomvihane Weltweit Abscheu über das Massaker Israels in Beirut Beratungen in Bonn UNO-Sicherheitsrat wurde zum Tribunal für Aggressor Solidaritätskomitee der DDR: Israel betreibt Völkermord TASS: Israel nahm Rache für politische Niederlage WM-Start mit Rekord Grußbotschaft an die Atomenergie- Organisation Arafat: Untaten Tel Avivs stoppen Embargo gegen UdSSR einstellen Fidel Castro an Indira Gandhi Raumfransporter zu Salut 7 gestartet PI0: USA tragen die Verantwortung Papst Johannes Paul II.: Vulkan Soputan brach aus Olof Palme: Indik-Konferenz beendet Italienische Regierung: IPU-Beratungen fortgesetzt Regierung Saudi-Arabiens: „Israel und seine Verbündeten1" werden für das Massaker „voll verantwortlich" gemacht. Kommentar, ausführliche internationale Reaktionen und Berichte aus Beirut
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen