14. Dez.

Ausgabe vom 28.06.1982

Seite 1
  • Die UNO fordert ultimativ den Rückzug der Invasoren

    New York (ADN/ND). Die UNO-Vollversammlung hat in der Nacht zum Sonntag zum Abschluß Ihrer Palästina-Sondertagung den Aggressor Israel in ultimativer Form zum Abzug seiner Truppen aus Libanon aufgefordert. In einer mit der überwältigenden Mehrheit von 127 Stimmen erstmals ohne Enthaltungen angenommenen ...

  • Wettbewerbsvorhaben werden lügig und mit größerem Effekt realisiert

    Berlin (ND). In allen Bereichen der Volkswirtschaft, haben Partei- und Arbeltskollektive mit dem gründlichen Studium der Dokumente der 4. Tagung des ZK der SED begonnen. Im Mittelpunkt steht dabei, wie Volks- und Arbeiterkorrespondenten des ND in ersten- Berichten mitteilen, die Auswertung des vom Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, gehaltenen Schlußwortes ...

  • Eine große Leistungsschau unserer Kultur und Kunst

    Festlicher Abschluß in Neubrandenburg mit Erlch-Weinert-Ensemble Leidenschaftliche Bekenntnisse zur Friedenspolitik unserer Republik Von unseren Berichterstattern Peter Berger und Franz Krahn

    Neubrandenburtr. Die Estrade »Ein Lied, das wir heute «Inten" war am Sonntagabend in Neubrandenburg mitreißender Schlußakkord der 19. Arbeiterfestspiele. Singer, Tänzer und Musiker des Ericfa-Weinert-Enaembles der NVA kündeten in diesem begeisternden Programm ebenso wie zuvor mehr als 10 000 Volks- und ...

  • Verpflichtung der UdSSR—Zeugnis wahrer Treue zur Sache des Friedens

    Internationale Persönlichkeiten werten die sowjetischen Vorschläge als beispielgebend

    New York (ADN). Die einseitige Verpflichtung der UdSSR, nicht als erste Kernwaffen einzusetzen, sei ein Zeugnis für die wahre Treue der UdSSR zur Sache des Friedens, erklärte UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar am Freitag in New York. Im Zusammenhang mit dem 'Schreüben Leonid Breshnews an die 2 ...

  • Ausrottungskrieg mit Giftgas und Phosphor

    Beirut (ADN). Bei den barbarischen Vernichtungsaktionen der israelischen Truppen in Libanon sind in den vergangenen Tagen auch Giftgas und Phosphorbomben eingesetzt worden. Das geht aus den Schilderungen von Augenzeugen sowie Berichten des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds hervor. Angaben des Internationalen Roten Kreuzes zufolge hat das barbarische Wüten der israelischen Invasionstruppen bis zum Sonnabend bereits mehr als 14 000 Tote und 20 000 Verwundete gefordert ...

  • GST: Mit ganzer Kraft für den Schutz des Sozialismus

    Cottbus (ND). Mit der Wahl der leitenden Organe wurde am Sonntag in Cottbus der VII. Kongreß der Gesellschaft für Sport und Technik beendet. In einem einmütig angenommenen Schreiben an das Zentralkomitee der SED und dessen Generalsekretär Erich Honecker bekundeten die Delegierten namens aller Mitglieder der GST und der Teilnehmer an der vormilitärischen Ausbildung ihre Treue zur Partei der Arbeiterklasse und die Bereitschaft, mit ganzer Kraft für den' Sozialismus und seinen Schutz einzustehen ...

  • DDR-Frauen gewannen

    Bei der Fußball-WM beginnt heute die 2. Finalrunde

    LEICHTATHLETIK: Der Länderkämpf der Freundschaft zwischen der DDR und der UdSSR in. Cottbus endete bei den Frauen mit 91:65 Punkten zugunsten der Gastgeberinnen. Bei den Männern war die sowjetische Auswahl mit 113:99 erfolgreich. Während der zweitägigen Wettbewerbe wurden zahlreiche Kkisseleistungen registriert ...

  • UdSSR-Delegation zu Verhandlungen mit USA in Genf

    Genf (ADN). Die Delegation der UdSSR zu den am Dienstag beginnenden sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung und Reduzierung der strategischen Rüstungen ist am Sonntag in Genf eingetroffen. Delegationsleiter Viktor Karpow erklärte, die Sowjetunion unternehme alles in ihren Kräften Stehende, um die Gefahr einer nuklearen Katastrophe abzuwenden und für alle Menschen eine friedliche Zukunft zu sichern ...

  • Jugoslawiens Kommunisten beraten auf XII. Parteitag

    Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Günter Casdiube Belgrad. Der XII. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens hat am Wochenende in Belgrad seine Arbeit aufgenommen. Das höchste Forum der' über zwei Millionen jugoslawischen Kommunisten war mit einer Würdigung des langjährigen Vorsitzenden des BdKJ und Präsidenten der SFRJ, Josip Broz Tito, sowie seines ebenfalls verstorbenen Mitkämpfers Edvard Kardelj eingeleitet worden ...

  • Tel Aviv wird Kriegsziele nicht erreichen

    Beirut (ADN). „Die gemeinsamen Streitkräfte der libanesischen Nationalbewegung und der palästinensischen Revolution werden nicht vor dem Druck Israels und der USA kapitulieren. Israel wind seine Kriegsziele nicht verwirklichen können, denn dieser Krieg, den es gegen unser Volk und das libanesische Volk führt, ist ein ungerechter, ehrloser Krieg" ...

  • Zehn Forschungsthemen in der Orbitalstation

    Moskau (ND-Korr.). Nach der erfolgreichen Kopplung von Sojus T 6 an die Orbitalstation Salut 7 begann: die sowjetisch-französische Besatzung am Wochenende planmäßig mit einer umfangreichen Forschungsarbeit.' Die Kosmonauten Wladimir Dshanibekow und Alexander Iwantschenkow sowie der erste französische Spationaut, Jean-Loup Chretien, nahmen gemeinsam mit der Stammbesatzung Anatoli Beresowoi und Walentin Lebedjew insgesamt zehn Experimente in Angriff ...

  • Demokratische Partei der USA für Kernwaffen-Stopp

    Kongreß beschloß Resolution

    Washington (ADN). Für das Einfrieren der nuklearen Rüstungen hat sich die Demokratische Partei der USA auf ihrem am Sonntag beendeten Kongreß in Philadelphia ausgesprochen. In einer außenpolitischen Resolution heißt es, die Partei begrüße und unterstütze „die nationale Bewegung zur Kontrolle der Nuklearwaffen ...

  • Eisenbahnerstreik

    London. Die 180 000 Mitglieder der britischen Eisenbahnergewerkschaft (NUR), die am Montag in einen unbefristeten landesweiten Streik treten, haben bereits am Sonntag die Abfertigung zahlreicher Züge eingestellt. Verhandlungen mit der staatlichen Gesellschaft „British Rail" zur Sicherung der Arbeltsplätze und des Reallohns waren gescheitert ...

  • Kurs bemhtet

    Terror verschärft

    San Salvador. Mit der Verkündigung des militärischen Ausnahmezustandes verschärfte das Regime in El Salvador den seit Jahren geltenden Ausnahmezustand, der bürgerliche und politische Rechte außer Kraft setzt, weiter. Seite 5

  • 444 000 Arbeitslose

    Brüssel. 444 000 Belgier, 10,7 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, waren Mitje Juni als Arbeitslose registriert, 143 000 davon jünger als 25 Jahre. Das gab das Statistische Zentralamt Belgiens bekannt.

Seite 2
  • Mehr aus weniger Material

    Wir wollen die industrielle Warenproduktion in diesem Jahr um 5,1 Prozent steigern, ohne daß uns dafür mehr Energieträger, Rohstoffe und Materialien zur Verfügung stehen. Im Gegenteil: In etlichen wichtigen Positionen sind die Fonds sogar geringer ols im vergangenen Jahr. Wie läßt sich mit weniger Material und Energie mehr produzieren? Die Frage steht heute vor jedem Betriebskollektiv ...

  • Bauleute begingen ihren Ehrentag mit allseitig erfüllten Planaufgaben

    Festveranstaltung in Leipzig / Auszeichnungen und Architekturpreise der DDR verliehen

    Leipzig (ND). Mit guten Wettbewerbsresultaten begingen die mehr als 800 000 Bauschaffenden der Republik am Wochenende ihren Ehrentag, den Tag des Bauarbeiters der DDR 1982. Seit Jahresbeginn wurden in der Republik 88 000 Wohnungen neu gebaut und modernisiert. Damit haben alle Bezirke im ersten Halbjahr ihre anteiligen Planziele zur weiteren Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms in seiner Einheit von Neubau, Modernisierung und Werterhaltung erfüllt ...

  • Interessante Diskussion

    In der Diskussion zum Bericht des Zentralvorstandes kamen 28 Redner zu Wort. Erfahrungen der engen Zusammenarbeit mit Einheiten der NVA vermittelte der Vorsitzende des GST-Bezirksvorstandes Cottbus, Adolf Klamt. „Das Beste zu geben auf ökonomischem Gebiet und das Geschaffene sicher zu schützen — das ist unsere Maxime bei der Verwirklichung der Beschlüsse der SED", sagte Jürgen Kloss, Parteisekretär im VEB Robotron Büromaschinenwerk Sömmerda ...

  • Unterstützung durch die FDJ

    „Weil wir möchten" sagte Egon Krenz, „daß unser Vaterland in 3er um die Sowjetunion gescharten sozialistischen Völkerfamilie in Frieden immer reicher und schöner erblüht, ist die Verteidigungsbereitschaft der Jugend jener Punkt, den- wir niemals und von niemandem in Zweifel ziehen lassen. Wir sind und bleiben aktive Friedenskämpfer" ...

  • Jugoslawiens Kommunisten beraten auf XII. Parteitag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Präsidiums des ZK der BdKJ, Dusan Dragosavac, und begann danach in sechs Kommissionen die Diskussion über die aufgeworfenen Fragen. Dusan Dragosavac umriß die erfolgnedche Entwicklung ' des sozialistischen Jugoslawien. Das Land und seine Menschen hätten sich grundlegend verändert Jugoslawien habe in wenigen Jahrzehnten eine Entwicklung vollzogen, für die heute industriell entwickelte Länder mehr als ein Jahrhundert brauchten, sagte er ...

  • Zur Politik der Entspannung gibt es keine Alternative

    Begegnung mit französischer Delegation auf Initiative der Freundschaftsgesellschaften unserer beiden Länder

    Berlin (ADN). Die wachsende Rolle der gesellschaftlichen Kräfte im weltweiten Kampf um Frieden und Entspannung sowie bei der Förderung bilateraler Zusammenarbeit war Gegenstand edher, Beratung von Abgeordinleten, Arbeitern, Wissenschaftlern und Kulturschaffenden aus der DDR und Frankreich ami Wochenende in Berlin ...

  • Israel wird Kriegsziele nicht erreichen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gen, dieser Barbarei ein Ende zu setzen." Arafat bekräftigte, daß der zionistischen Invasion, die Washington geplant habe und deren Kosten die USA tragen, weiterhin energischer Widerstand* entgegengesetzt werde. In einem Gespräch mit Journalisten der Nachrichtenagentur UPI betonte Yasser Arafat am Sonntag, daß die PLO eine politische Lösung zur Beendigung des Krieges begrüßen würde ...

  • Weimarer Arbeitskreis für UdSSR-Vorschläge

    Weimar (ADN). Als einen der bedeutsamsten Schritte für Frieden und Abrüstung in der Gegenwart bezeichnete am Sonntag der Vorsitzende des Weimarer Arbeitskreises der DDR-Liga für die Vereinten Nationen, Prof. Dr. Erich Taubert, die jüngsten Vorschläge Leonid Breshnews zum Verzicht auf den Ersteinsatz von Kernwaffen ...

  • Freundschaftliches Treffen SED-BdKJ

    Belgrad (ADN). Brüderliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, an das Präsidium des ZK des BdKJ überbrachte am Sonntagabend das Mitglied des Politbüros: des ZK der SED Alfred Neumann. Während einer freundschaftlichen Begegnung der Delegation des ZK der SED mit dem Mitglied des Präsidiums des ZK des BdKJ Dragoslav Markovic in Belgrad übergab der Leiter der SED-Delegation die von Erich Honecker unterzeichnete Grußadresse des ZK der SED an den XII ...

  • „Siebenschläfer" mit Schauern und Gewittern

    Berlin (ADN). Der „Siebenschläfer" zeigte sich am Sonntag mit Sonnenschein, Schauern und Gewittern wechselhart. Dabei lagen die Tagestemperaturen mit 17 bis 22 Grad Celsius unter den durchschnittlichen Werten dieser Jahreszeit. Nach Auskunft der Potsdamer Meteorologen soll es jedoch nicht sieben Wochen lang regnen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Fritz Flegel

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 85. Geburtstag sendet das Zentralkomitee der SED Genossen Fritz Flegel in Salzwedel, Bezirk Magdeburg. In der Grußadresse wird hervorgehoben: „Du kannst auf ein Leben voller Arbeit und Kampf für die revolutionäre Sache der Arbeiterklasse zurückblicken. Mehr als sechs Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei ...

  • Polytechnik-Unterricht im RAW

    Erfahrene Werktätige beraten die Jugendlichen

    Gern kommen die Mädchen und Jungen aus 18 Karl-Marx-Städter Schulklassen zum polytechnischen Unterricht ins RAW „Wilhelm Piedc". Der Betrieb hat alle personellen und materiellen Bedingungen für einen lehrplangeredrten Unterricht geschaffen. Im Fach Produktive Arbeit regenerieren die Jugendlichen 'auch Teile für Dieselloks ...

  • Chemiebezirk feierte Pressefest der „Freiheit"

    Halle (ND). Zehntausende Bürger erlebten am Wochenende auf der haUeschen Peißnitz-Insel das 29. Pressefest der Beaärkszeitung „Freiheit". An der Eröffnung nahm der 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle der SED, Hans- Joachim Böhme, teil. Auf Bühnen und Freiflächen boten Berufsund Volkskünstler des In- und Auslandes ein buntes Programm mit Musik, Artistik, Sport und Humor ...

  • Fertigungszentrum auf Erfurter MMM gezeigt

    Erfurt (ND/ADN). Das Modell eines Fertigungszentrums mit freiprogrammierbaren Industrierobotern und zwei numerisch gesteuerten Drehmaschinen ist der „Messeschlager" der XXV. Erfurter Bezirksmesse der Meister von morgen, die am Sonnabend eröffnet wurde. Das interessante Objekt wird von jungen Konstrukteuren, Technologen und Facharbeitern aus dem Stammbetrieb des Kombinates Umformtechnik ausgestellt ...

  • Mitteilung der Pressestelle des Amtes für Preise

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle des Amtes für Preise mitteilt, gelten ab 1. Juli 1982 für Trinkvollmilch unter Berücksichtigung des festgelegten Fettgehaltes von 2,2 Prozent folgende Verbraucherpreise: 1 Liter lose 0,64 M; 1 Liter Schlauchbeutel 0,66 M; 1 Liter Tetra-Pak 0,81 M; Vt Liter Flasche 0,34 ...

  • MSR „Stralsund" bei Waffenbrüdern in Polen

    Rostock (ADN). Aus Anlaß des Jahrestages der Polnischen Seekriegsflotte hatte am Wochenende das Minensuch- und Räumschiff „Stralsund" Kurs auf eine benachbarte polnische Basis, genommen. Die Besatzung übermittelte ihren Klassen- und Waffenbrüdern die herzlichsten Grüße und Glückwünsche der Kampfgefährten aus der DDR ...

  • Protest gegen Aggression

    Mit Empörung verurteilten die Delegierten die verbrecherische Aggression Israels gegen die Republik Libanon und gegen das palästinensische Volk. Zum Abschluß der Beratungen erklärte Generalleutnant Teller: Sorgen wir gemeinsam dafür, daß diesen Kongreß in allen Kollektiven unserer sozialistischen Wehrorganisation neue Initiativen und Aktivitäten auslost, die zur Stärkung und zum Schutz des Sozialismus, zur weiteren erfolgreichen Arbeit im Interesse der Sicherung des Friedens beitragen ...

  • Über 100000 Besucher kamen zum Drushba-Fest

    Berlin (ADN). Anziehungspunkt für mehr als hunderttausend Besucher war am Wochenende das 10. Drushba-Fest des Berliner Stadtbezirks Lichtenberg. Über 400 Volks- und Berufskünstler sowie Tausende freiwillige Helfer hatten dieses Jubiläumsfest vorbereitet Auf drei Freilichtbühnen rund um das Theater der Freundschaft traten zahlreiche Musikgruppen, Ensemble, Chöre und Volkskunstkollektive auf, unter ihnen das bulgarische Estradenensemble Tonika und das sowjetische Ensemble Fürstenberg ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner' Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • GST: Ganze Kraft für Schutz des Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nierorganisation „Ernst Thälmann". In seiner Ansprache befaßte er sich mit dem weiteren Zusammenwirken von FDJ und GST. Gemeinsam wollen sie sich anstrengen, den Inhalt des Schlußwortes, das Erich Honecker auf dem 4. Plenum des ZK der SED gehalten hat, unter allen Jugendlichen zu verbreiten.

Seite 3
  • Eine Liebeserklärung der Tutower an ihr sozialistisches Vaterland

    Bäuerliche Bräuche von einst und heute in mitreißenden Programmen Von Jochen Fischer

    „Und prächtig wächst die Saat" - kein Titel hätte besser gepaßt für die Eröffnungsveranstaltung zu den Kulturfesttagen der sozialistischen Landwirtschaft im Kreis Demmin als dieser. In der Tat kam der Besucher auf dem Weg zum Veranstaltungsort, dem schönen Dorf Tutow, an gepflegten Feldern vorbei, die einen guten Ertrag versprechen und so vom Fleiß der Genossenschaftsbauern künden ...

  • Zentnerschwere Kisten leicht bewegt

    Volksgut Borthen fertigt Maschinen und Geräte in eigener Werkstatt für Plantagen

    Sie erregen Aufsehen und Anerkennung — die grüngelben „rabo"-Spezialmaschinen aus dem Rationalisierungsmittelbau des VEG Obstproduktion Borthen bei Dresden. Aufsehen ob ihrer zweckmäßigen, effektiven, ja oft völlig neuen technischen Lösungen und Anerkennung nicht zuletzt ihrer hohen Produktivität und Wirtschaftlichkeit wegen ...

  • Bei uns sieht kein Mensch im Roboter einen Jobkiller

    Im Rohrkombinat Riesa wird intensiv daran gearbeitet, das Tempo bei der Einführung der Robotertechnik weiter zu erhöhen. Bis 1985 sollen auf diese Weise 102 Arbeitskräfte freigesetzt werden. Einsatzgebiete sind neben Schweif}- arbeiten vor allem auch Bestiikkungsprozesse bei verketteten Maschinen, z ...

  • Bis zur Aufnahme der Serie vergingen nur 13 Monate

    , Acht Wochen vorfristig lief in den Fernsehgerätewerken. , , »Friedrich Engels.^ StaBfurtdie Serie, eine« neuen Farbfernsehers an. Der „Colormat 4506" trägt bereits Leipziger Messegold und das Gütezeichen „Q". Mikroelektronische Schaltkreise garantieren hohe Zuverlässigkeit. Durch konstruktive Verbesserungen sinkt der Arbeitsaufwand pro Gerät um mehr als eine Stunde ...

  • Selbstgebaute verbürgt höchste Qualität

    Im Stammbetrieb des Kombinates Keramische Werke Hermsdorf führte der Eigenbau von Meßtechnik zu höherer Qualität der Erzeugnisse und ihrer effektiven Fertigung. Nachdem nahezu alle Anlagen und Geräte der Meßtechnik mit mikroelektronischen Bauelementen bestückt wurden, konnten die Entwicklungs- und Fertigungszeiten für diese Technik um die Hälfte verringert werden ...

  • Mit abrechenbaren Vorgaben zu sinkendem Bauaufwand

    1,5 Millionen Arbeitsstunden sparen die Leipziger Bauleute in diesem Jahr ein. Sie übergeben 7440 Wohnungen und verbrauchen dafür entschieden weniger Material und Energie. Beim Haupterzeugnis, mehrgeschossigen Bauten der WBS 70, wird der Arbeitszeitaurwand im Kombinatsdurchschnitt um 48 Stunden je Wohnung gegenüber dem Vorjahr verringert ...

  • Pirouetten zu den Klängen von Balalaika und Bajan

    Ensembles von Bruderländern auf dem Karl-Marx-Platz

    „Klänge der Freundschaft" hatten am Sonntagvormittag wieder viele Neubrandenburger zur gro-, ßen Freilichtbühne auf dem Karl- Marx-Platz gelockt. Ensembles aus der UdSSR, der CSSR und unserem Land ernteten mit ihren Darbietungen kräftigen Applaus. Mit wunderschön gesungenen Liedern gab der Chor des Ernst- Moritz-Arndt-Ensembles den Auftakt ...

  • Ein Dankeschön für gute Arbeit

    Beim Ball der Neuerer

    Sonnabend, Sport- und Kongreßhalle Neubrandenburg. In festlicher Runde sind Neuerer und Wettbewerbsinitiatoren mit ihren Ehepartnern zusammengekommen. Ihnen will der FDGB- Bezirksvorstand mit diesem Ball ein herzliches Dankeschön sagen für vorbildliche Leistungen, Bekannte Künstler, unter ihnen Renate Hoff von der Deutschen Staatsoper Berlin, und zwei Ka- ...

  • Intensivierung mit ganzem Einsatzden Nutzen davon haben wir alle

    • Riesaer Metallurgen setzen pro Roboter drei Arbeitskräfte frei • Leipziger Bauleute erreichen Bestwerte • Hermsdorf: Rationeller durch Mikroelektronik • Neuer Farbfernseher

    Mit vielen Ideen und großer Einsatzbereitschaft sind die Werktätigen in allen Industriezweigen dabei, die Planaufgaben 1982 Tag für Tag zu erfüllen und gezielt zu überbieten. Die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik in unserem Lande stimuliert diesen Leistungswillen und immer neue Initiativen. Arbeiterkorrespondenten aus verschiedenen Industriezweigen bestätigen die Feststellung der 4 ...

Seite 4
  • „Mitmachen is dat Best von't Fest", meinte Mudder Schulten

    Zehntausende feierten zwischen den vier Toren zünftig nach Mecklenburger Art Von Klaus Jorek

    Inmitten des Markttreitoens am Stargarder Tor, zwischen den Ständen mit Blumen, Mitbringseln und Vesperbrot, neben „Haut den Lukas", Kinderkarussells und Gaiuklerpodioim, steht Mudder Schulten mit ihren „Anfoeidern" (Anbietern) und „Marktblarern" (Marktsdireiern) wie Bänder- Lene, Sehörten-Kirl, Flunner-Korl, dein Tülfler, Prün-Dirn und Fiedel-Korl ...

  • Erst Klänge zumZuhörendann kräftig eingestimmt 15. Parade des Soldatenliedes in Ueckermünde

    Im wahrsten Sinne mit Pauken und Trompeten begann die 15. Parade des Soldatenliedes. Aber es waren auf der Freilichtbühne im Park 'von Ueckermünde auch leisere Töne zu hören. Beides verfehlte seine Wirkung auf die vielen Zuschauer nicht. Und sie wurden besonders von der Exaktheit, vom Zusammenspiel der optischen Präsentation und der Musik gepackt ...

  • Rote Revue, Grafikmarkt und großer Rundgesang

    Hochbetrieb im Zentrum der FDJler und Pioniere

    Das soll erst mal einer nachmachen: Beide Hände auf die sich rhythmisch bewegenden Beine schlagen, mit Kopf und Schultern den Takt halten und dazu das passende Lied singen! Aber beim „FDJ-Rundgesang" am Sonnabendabend brauchten der Schweriner Singeklub „Skiflle", die Cottbuser „Brigade Feuerstein" und Liedermacher Wolfgang Protze aus Potsdam ihr Publikum wahrlich nicht erst lange zu bitten ...

  • Alte Fischergilde unterhielt die Baikäste und Berufskollegen

    Hornsignale eröffneten das Fest der Forstarbeiter

    Mit einem zünftigen Fischzug auf der Müritz wurde das erste Fest der Binnenfischer der DDR eröffnet. Frühaufsteher konnten die heimkehrenden Boote am Warener Kietz beobachten und die gefangene Beute frisch aus dem Netz kaufen. Beifall und anfeuernde Rufe gab es beim traditionellen Fischerstechen, eine Geschicklichkeitsprobe, bei der die Bootsleute versuchten,, ihre Kontrahenten mit langen Stangen ins Wasser zu werfen ...

  • Autoren signierten zur Freude der Neubrandenburger

    Die Stände von 21 Schriftstellern waren beim großen Buchbasar am Friedländer Tor dicht umlagert

    „Für, Jenny", „Für Daniela", „Für Mathias" und wie sie alle hießen: Hundente Bücher, mit guten Wünschen, Widmungen und dem Signum bekannter Autoren unseres Landes versehen, fanden am Sonnabendnachmittag beim großen Buchbasar, in der Straße der DSF am mittelalterlichen Friediänder Tor freudestrahlende Besitzer ...

  • Verantwortung der Künstler im Friedenskampf

    Akademie der Künste zu Gast im Armaturenwerk Prenzlau

    Es gehört zu den guten Traditionen der Arbeiterfestspiele, daß auch die Akademie der Künste mit einem besonderen Beitrag vertreten ist. Vor Werktätigen aus dem VEB MAW Armaturenwerk Prenzlau stellten sich diesmal in einer Matinee Akademiemitglieder unter dem Motto „Künstler im Friedenskampf" mit zumeist neuen Arbeiten vor ...

  • Mit Frische, Witz und Schwung unserer Zeit auf der Spur

    Begeisterte Zustimmung für „Kabarett-Non-Stop "82"

    Klaren Kopf und gute Ideen für unsere gemeinsame Sache forderten die Amateurkabarettisten im spritzigen Entree ihres Gemeinschaftsprogramms „Kabarett-Non-Stop 82" — und nahmen sich dann gleich selber beim Wort. Engagiert griffen sie dort ein, Wo sie zu Hause sind, boten Kunst, die im Alltag wirksam werden will ...

  • Freunde trafen sich beim Flottenbesuch

    Ein fesselndes Ereignis für die Einwohner der Haffstadt Ueckermünde war der Besuch von Schiffen der Baltischen Rotbannerflotte der UdSSR, der Polnischen Seekriegsflotte und der Volksmarine der DDR. Nach dem Einlaufen des Verbandes am Sonnabend nahmen die Besatzungen mit Tausenden Bürgern an einem beeindruckenden Meeting am unweit gelegenen sowjetischen Ehrenmal teil ...

  • Kulturnotizen

    ENSEMBLE. Das nationale Jugendensemble Sri Lanka beendete am Sonnabend sein erstes DDR- Gastspiel mit zwei Auftritten im Berliner „Prater". Das Volkskunstkollektiv war zuvor in Magdeburg, Staßfurt, Glauchau und Leipzig gefeiert worden. WILHELM BUSCH. Bildgeschichten des Zeichners, Dichters und Malers Wilhelm Busch stellt seit Sonnabend das Museum der Bildenden Künste Leipzig vor ...

  • Musikseminar in Weimar mit Gästen aus 23 Ländern

    Weimar (ADN). Für die Teilnahme am 23. Internationalen Musikseminar Weimar, das die Musikhochschule „Franz Liszt" vom 15. bis 28. Juli veranstaltet, liegen bisher über 850 Anmeldungen aus 23 Ländern für die maximal 500 Plätze des Seminars vor. 32 junge Musiker bewarben sich allein aus Japan. Aber auch aus Australien, China, den USA und Kanada werden Teilnehmer erwartet ...

  • Interessante Begegnungen in Bad-Saarower Museen

    Bad Saarow (ADN). Mit Gesprächen und Begegnungen fördern die Literaturmuseen „Johannes R. Becher" und „Maxim GorM" in Bad Saarow am Scharmützelsee den geistigen Austausch zwischen Kunst- und Literaturinteressierten. ) So treffen sich im ehemaligen Sommerhaus Bechers regelmäßig Mädchen und Jungen der Arbeitsgruppe „Schreibende Schüler" aus Bad Saarow und Rauen ...

  • Lilienthal-Denkmal in Anklam enthüllt

    Ein Denkmal zu Ehren des Flugpioniers Otto Lilienthal wurde am Sonnabend zu den 19. Arbeiterfestspielen ' in dessen Geburtsort Anklam enthüllt. Die 16 Meter hohe, weißglänzende Säule aus glasfaserverstärktem Polyesterharz in der Form eines stilisierten Lilienthal-Gleiters wurde von dem Warener Bildhauer Walter Preik geschaffen ...

  • Arno-Mohr-Ausstellung in Warschau eröffnet

    Warschau (ND-Korr.). Grafiken Arno Mohrs präsentiert eine Ausstellung, die am Freitag im Kultur- und Informationszentrumder DDR in der polnischen Hauptstadt eröffnet wurde. Zu den gezeigten Lithographien des auch in unserem Nachbarland bekannten Künstlers gehören eine Reihe einprägsamer Berliner Alltagsskizzen ...

  • Dresdner Kreuzchor auf Tournee durch die DDR

    Dresden (ADN). Mit einem Konzert in der Klosterkirche Muhlberg/Elbe eröffnete am Sonntag der Dresdner Kreuzchor seine traditionelle Sommerreise, In 14 Auftritten stellt der weltbekannte Knabenchor unter anderem Werke alter Meister wie Schütz und Bach sowie zeitgenössische Chormusik und Volkslieder vor ...

  • Das berühmte Londoner „Old Vic" versteigert

    London (ADN). Londons berühmtes altes Shakespeare-Theater „Old Vic" ist jetzt versteigert worden. Ein kanadischer Geschäftsmann, Besitzer eines Theaters und eines Kaufhauses in Toronto, erwarb das seit Monaten zum Verkauf ausgeschriebene Schauspielhaus für mehrere Millionen Mark. <M

Seite 5
  • Hitzewelle in Griechenland und Italien

    Bis zu 50 Grad im Schatten / Mehrere Todesopfer / Schwere Unwetter in Südamerika

    Athen (AON). Eine soiit Tagen anhaltend« Hitzewelle, die am Wochenende einen neuen Höhepunkt erreichte, hat in Griechenland drei Menschenleben gefordert. In der mittelgriechischen Stadt Laiissa wurden am Sonnabend Miittagstemperaturen von 48 Grad Celsius im Schatten gemessen. Krankenhäuser und Erste- Hilfe-Stationen im ganzen Land mußten sich vieler Personen annehmen, die auf den Straßen zusammengebrochen waren ...

  • Libanon - ein Testfeld für Israels Vernichtungswaffen

    # Sturm der Entrüstung # Forderung nach wirksamen Maßnahmen # Veto entlarvt Beteiligung der USA an den Verbrechen # Hemmungsloser Terror gegen Zivilbevölkerung

    Berlin (ADN). Nach den grausamen israelischen Ausrottungsangriffen auf Westbeirut am Freitag gab es am Wodienende weltweit einen Sturm der Entrüstung und Forderungen nach wirksamen Maßnahmen gegen den Aggressor. In Erklärungen und auf Kundgebungen wurden das israelische Mordregime und die offene Sanktionierung des Völkermordes durch die USA mit Abscheu verurteilt ...

  • Mosaik

    Internationale Chemiemesse Bratislava. Die XIV. Internationale Chemiemesse „Incheba" wurde am Sonnabend in Bratislava eröffnet. Rund 480 Aussteller aus 22 Ländern zeigen -ihre Erzeugnisse. Erst« Farbfernseher Kubas Havanna. Die ersten Farbfernsehgeräte aus der eigenen Produktion gelangen in diesem Jahr in Kuba in den Handel ...

  • Ausnahmezustand in El Salvador verschärft

    FMLN führt konzentrierte Schläge gegen Infrastruktur

    San Salvador (ADN). Das Regime in El Salvador hat den seit Jahren geltenden. Ausnahmezustand — die Außerkraftsetzung bürgerlicher politischer Grundrechte — am Wochenende durch die Verkündung des „militärischen Ausnahmezustandes" verschärft. Es hofft, damit der neuen Taktik der Befreiungsbewegung FMLN begegnen zu können ...

  • Höchste Beunruhigung über verschärfte USA-Sanktionen

    Forderung nach Aufhebung der Boykottpolitik Washingtons

    Rom (ADN). Die verschärften USA-Wirtschaftssanktionen gegen die Sowjetunion haben nach Auffassung des italienischen Ministerpräsidenten Giovanni Spadolini in Italien und ganz Westeuropa „höchste Beunruhigung" ausgelöst Dieser Schritt Washingtons, so betonte er nach einem1 Treffen mit dem Vizepräsidenten der EG-Kommission Francois Xavier Ortolj in Rom, werde negative Konsequenzen für die Beziehungen der EG-Staaten zu den USA haben ...

  • Japaner sagen nein iu nuklearer Hochrüstung

    BRD-Wissenschaftler: Raketenbeschluß zu Fall bringen

    Tokio (ADN). Ihren Widerstand gegen die nuklearen Kriegspläne der USA haben in dieser Woche Zehntausende japanische Kernwaffengegner mit Veranstaltungen auf allen großen Inseln des Landes von Okinawa bis Hokkaido bekräftigt. In Tokio, Osaka, Kyoto und den Verwaltungszentren zahlreicher Präfekturen fanden Protestaktionen gegen die nukleare Hochrüstung und den sogenannten Sicherheitsvertrag mit den USA statt, der Japan vor 22 Jahren aufgezwungen worden war ...

  • Washington deckt Begins Verbrechen

    Algier (ADN). Das jüngste Veto .der USA im UNO-Sicherheitsrat zeige eindeutig, doß die Vereinigten Staaten direkt an der Aggression gegen Libanon und am Völkermord an den Palästinensern beteiligt sind. Das erklärte der Sprecher des algerischen Außenminister/ums am Sonnabend in Algier. Es müsse nun für die internationale öffentliche Meinung klar sein, daß die USA ...

  • Kardio beendeten in Moskau ihren Weltkongreß ogen

    Ärzteäppeji zur Verhinderung eines Kernwaffenkrieges

    Moskau (ND-Korr.). Der IX. Weltkongreß für Kardiologie ist am Wochenende in der sowjetischen Hauptstadt beendet worden. Mehr als 5000 Wissenschaftler, Arzte und Ingenieure aus 79 Staaten machten sich in über 900 Vorträgen sowie in der Ausstellung „Kiardiologie 82" mit aktuellen Problemen der Herz-Kreislauf- Erkrankungen auf theoretischem, experimentellem und klinischem Gebiet vertraut ...

  • Nahrungsmittel nicht als politische Waffe mißbrauchen!

    500 Millionen Menschen in der Welt leiden heute Hunger Was ein USA-Landwirtschaftsminister für „denkbar" hält

    Acapulco (ADN). Die Ernährunesprolbleme in der Welt können nur gelost werden, wenn der Frieden erhalten bleibt. Das wurde auf der 8. Ministerkonferenz des Welternährungsrates der Vereinten Nationen unterstrichen, die in Acapulco (Mexiko) beendet wurde. Die Mehrzahl sprach sich gegen die Verwendung von Nahrungsmitteln als politische Waffe — von USA-Landwirtschaftsminister Block auf der Konferenz als „denkbar" bezeichnet1— aus ...

  • KPTsch und FKP führten

    Gespräche in Prag

    Prag (ADN). Als ernste Bedrohung der Welt und insbesondere der Sicherheit und des Friedens in Europa werten die Kommunistischen Parteien der Tschechoslowakei und Frankreichs das vom USA-Imperialismus und der NATO neuerlich entfesselte Wettrüsten. Das geht aus einem am Sonntag in Prag veröffentlichten Kommunique über Gespräche zwischen Delegationen der KPTsch und der FKP hervor ...

  • Invasoren führen Giftkrieg

    Beirut (ADN). Einzelheiten über den Einsatz von Giftstoffen durch israelische Truppen teilt die Nachrichtenagentur TASS mit. Als die Versuche des Aggressors, den Mut der Verteidiger der Festung Beaufort mit konventionellen Waffen zu brechen, scheiterten, heißt es in dem Bericht, erteilte das israelische Kommando den Befehl, chemische Waffen einzusetzen, die durch internationale Konventionen verboten sind ...

  • Palästinenser totgeprügelt

    Ottawa (ADN). Die Bestialität des israelischen Militärs gegenüber Palästinensern hat der kanadische Arzt K. Giänno bestätigt. In einem Interview der Fernsehgesellschaft CBC teilte er mit, er sei Zeuge geworden, wie israelische Soldaten in Saida Palästinenser zu Tode prügelten. Der Arzt berichtete, er ...

  • Begegnung zwischen KPdSU und KP Indiens

    Moskau (ADN). Die KPdSU und die KP Indiens stimmen darin überein, daß sich die internationale Lage durch die aggressive Politik der USA-Administration, die auf Vergrößerung der internationalen Spannung, auf Anheizen der Raketen- und Kemwaffenrüstung, auf Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder und auf Zuspitzung der Krisensituationen in verschiedenen Gebieten der Welt gerichtet sei, ernstlich kompliziert habe ...

  • ANC an der Spitze des Kampfesgegen Apartheid

    UNO/New York (ADN). Der Antiapartheidausschuß der UNO hat den 30. Jahrestag des Beginns der Kampagne des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika gegen die Rassengesetze gewürdigt. Am 26. Juni 1952 waren Massenaktionen gegen diese Schandgesetze eingeleitet worden. In einer Ansprache teilte ...

  • Bulgarien und Griechenland für Rüstungsstopp

    Sofia (ADN). Bulgarien und Griechenland treten für einen Stopp des Wettrüstens sowie für Abrüstungsmaßnahmen auf nuklearem und konventionellem Gebiet ein. Das wird in einem am Sonnabend in Sofia veröffentlichten Kommunique zum Abschluß des dreitägigen offiziellen Besuchs ' des griechischen Ministerpräsidenten Andreas Papandreou in Bulgarien unterstrichen ...

  • Nikolai Tichonow konferierte mit Jordaniens König

    Moskau (ADN). Die Mitglieder des Politbüros des ZK der KPdSU Nikolai Tichonow, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und Andrej Gromyko, Außenminister der UdSSR, sind am Sonnabend im Kreml mit König Hussein von Jordanien zu einem Gespräch zusammengetroffen. Wie TASS berichtet, sprachen sich die Sowjetunion ...

  • Mogambique beging

    20. Jahrestag der FRELIMO

    Maputo (ADN). Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der FRELIMO und zum V.Jahrestag der Unabhängigkeit Mocamblques bildete am Wodienende die Verleihung des ersten Ehrentitels „Held der Volksrepublik Mogambique" an Samora/Moises Mache!, Präsident der FRELIMO- Partei und der Volksrepublik Mocamlbique ...

  • Phnom Penh prangert Manöver der Reaktion an

    Phnom Penn (ADN). Als ein gegen das kampucheanische und die anderen Völker Indochinas gerichtetes Manöver hat die Volksrepublik Kampuchea die Bildung einer sogenannten „Koalitionsregierung des demokratischen Kampucheas" in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur bezeichnet und diesen Akt entschieden verurteilt ...

  • 3000 protestierten gegen NPD-„Bundesparteitag"

    Germersheim (ADN). Mehr als 3000 Antifaschisten und Demokraten protestierten am Sonnabend in Germersheim gegen die Zusammenrottung der neonazistischen NPD, die mit Duldung der BRD-Behörden in der Stadthalle einen „Bundesparteitag" durchführte. Zu der Demonstration unter dem Motto „Stoppt die Neonazis" hatten der DGB Rheinland-Pfalz, VVN-Bund der Antifaschisten sowie weitere demokratische Organisationen aufgerufen ...

  • Columbia-Start hat militärische Hission

    Cape Canaveral (ADN). Die amerikanische Weltraumfähre Columbia ist am Sonntag in Cape Canaveral zu ihrem vierten und letzten Versuchsflug gestartet. Mit dem auf sieben Tage berechneten Einsatz des wiederverwendbaren Raiumflugzeuges werden überwiegend militärische Ziele verfolgt. Bekannt geworden ist, daß die Fähre hochempfindliche Infrarot- Kameras zum Aufspüren von Flugzeugen und Raketen an Bord hat ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Taschkenter Ingenieur traute seinen Augen nicht, als er nach seiner Ankunft in Moskau im Hotel den Koffer auspackte. Unter dienstlichen Papieren schlummerte auf seinen Hemden friedlich der Hausigel Georg. Das Stacheltier war zu Hause unbemerkt in den poaS offenen Koffer geklettert Per Telefon beruhigte der Mann aus Taschkent seine aufgelöste Frau, die den Familienliebling schon vermißte ...

  • Mörder von Nürnberg war als Neonazi bekannt

    Nürnberg (ADN). Der Neonazi Helmut Oxner, der in der Nacht zum Freitag in Nürnberg zwei Afro-Amerikaner und einen Araber ermordet hatte, war der Polizei als Mitglied neonazistischer Terrorgruppen seit langem bekannt, berichtet am Sonnabend die Progress Presse Agentur (PPA). Bereits 1980 war er in einen von der neonazistischen „Wehrsportgruppe Hoffmann" inszenierten Mord verwickelt ...

  • 30. Jugendobjekt Kubas

    Havanna (ADN). Die Errichtung einer Zuckerfabrik in Majibacoa im Bezirk Las Tunas ist jetzt das 30. Jugendobjekt Kubas geworden. Die 500 auf dem Bau Beschäftigten, von denen etwa jeder zweite jünger als 27 Jahre ist, verpflichteten sich, zweischichtig, mit hoher Disziplin und -bei größter Einsparung von Material und Energie zu arbeiten und die Fabrik bis 1984 fertigzustellen ...

  • Brutaler Mordferror in Guatemala dauert an

    Havanna (ADN). Vertreterinnen des Komitees der Bauerneinheit Guatemalas haben auf einer Pressekonferenz in Havanna den Terror angeprangert, der sich seit dem Machtantritt von Diktator Rios Montt wesentlich verschärft hat Innerhalb kurzer Zelt wurden 6000 Menschen umgebracht. Besonders lejdienjäie,.Indios, in ...

  • Arabische Außenminister trafen in Tunis zusammen

    Tunis (ADN). In der tunesischen Hauptstadt fand am Sonntag eine außerordentliche Tagung der Außenminister der Mitgliedsländer der Arabischen Liga statt. Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) war durch den Leiter der Politischen Abteilung, Farouk Kaddoumi, vertreten. Die Minister erörterten ...

Seite 6
  • Zu den Ergebnissen der Volkswirtschaft

    In der, Penode zwischen den beiden Parteitagen sicherte Jugoslawien — trotz der inneren wirtschaftlichen Schwierigkeiten und sehr, zugespitzten politischen und ökonomischen Bedingungen in der Welt erfolgreich die Kontinuität der Nachkriegsentwicklung der materiellen Produktivkräfte mit weiteren positiven Veränderungen im Niveau des Entwicklungsgrades, der Wirtschaftsstruktur, der sozialökonomischen Struktur der Bevölkerung und der gesellschaftlich-ökonomischen Entwicklung insgesamt ...

  • Nichtpaktgebundene sind bedeutender Faktor in der Welt

    Im Kampf für Frieden und fortschrittliche Veränderungen des bestehenden Systems der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen in der Welt-ist das Wirken der Bewegung der Nichtpaktgebundenhedt, deren herausragender Schöpfer Tito war, als unersetzbarer Faktor im der Welt außerordentlich bedeutsam geworden ...

  • Mocambiques Volk erfüllt das Vermächtnis Mondlanes

    FRELIMO-Partei führt bei der Umgestaltung des Landes

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Wagner, Maputo „Die Befreiungsbewegung wird erst dann von sich behaupten können, erfolgreich zu sein, wenn das Volk durch sie erreicht, was ihm von den Portugiesen vorenthalten worden ist: ein angemessener Lebensstandard; Bildung; die Voraussetzungen für die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung; die Möglichkeit, in ihrer eigenen Regierung mitzuwirken ...

  • Einheit der Partei weiterhin festigen

    Zur Entwicklung des BdKJ sagte Dusan Dragosavac: Wir haben uns in allen Etappen unseres Befreiungskampfes und der Revolution'Jt'unumstößlich.r.tund »entschlossen Iüri dieef este revolutionäre und demokratische Einheit der Kommunisten Jugoslawiens eingesetzt. Diese unsere Einheit war, wie uns die Geschichte ...

  • Arbeitsreiche Tage bei Experimenten in Salut 7

    Viel Lob für Kopplungsmanöver des T 6-Kommandanten

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus DSmdt Jeweils elf Stunden, von elf bis 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit, dauerte am Wochenende der Arbeitstag der sowjetisch-französischen Mannschaft an Bord des wissenschaftlichen Orbitalkomplexes. Drei Experimente standen dabei Im Mittelpunkt: „Echographie", „Posa" und „Kalibrierung" ...

  • Arbeitsproduktivität ist SchlUssel für stabile Entwicklung

    Für uns ist die Erhöhung der Arbeitsproduktivität von Schlüsselbedeutung für die Lösung der ökonomischen Probleme und die Realisierung einer stabilen und übereinstimmenden Entwicklung — um so mehr, als in vielen Industriezweigen und anderen Bereichen ein Niveau des technischen und technologischen Ausstattungsgrades erreicht wurde, das hinter dem Weltstandard nicht zurückbleibt ...

  • Friedenskampf wurde zu Massenbewegung

    Das verstärkte Wettrüsten ist eines der gefährlichsten Merkmale der gegenwärtigen Entwicklung der internationalen Situation. Täglich erhöht es die Gefahr für Frieden und Sicherheit aller Länder und wirkt sich höchst ungünstig sowohl auf den Prozeß der internationalen Entspannung als auch auf den Stand in der Weltwirtschaft aus ...

  • Veränderungen im Lebendes Landes

    Die Strategie der jugoslawischen Revolution, sowohl während des Volksbefreiungskampfes als auch während des Aufbaus nach dem Krieg, war, ausgehend von den allgemeinen Bedingungen in der Welt und den Beziehungen der gesellschaftlichen Klassenkräfte im Land, vor allem die Strategie des Stutzens auf die eigenen Kräfte, auf' ein hohes revolutionäres Bewußtsein der Arbeiterklasse und der Arbeiterihassen, die von der Kommunistischen Partei geführt werden ...

  • Geschlossenheit des Volkes—Bedingung weiteren Fortschritts

    Standig müssen wir im Auge haben, daß ein wesentlicher Faktor für die Kraft der internationalen Stellung unseres Landes und seiner erfolgreichen Außenpolitik gerade in der Stärkung der inneren Stabilität unserer Gesellschaft, der ständigen Entwicklung der sozialistischen Selbstverwaltung, der erfolgreichen Durchführung der Politik der ökonomischen Stabilisierung und insbesondere" in der Stärkung der •Gleichberechtigung, Brüderlichkeit und Einheit unserer Völker und Völkerschaften liegt ...

  • Ein Ereignis im Zeichen weitreichender Kooperation

    Französische Zuschauer direkt mit dem Kosmos verbunden

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Millionen französische Fernsehzuschauer haben in einer Life-Sendung die erste Begegnung der Kosmonauten in der Orbitalstation Salut 7 beobachten können. Auch zwei Interviews mit Jean-Loup Chretien an Bord der Station hat das Französische Fernsehen bereits gesendet ...

  • BdKJ für eine Politik engagierter und allseitiger Zusammenarbeit

    Dusan Dragosavac, Vorsitzender des Präsidiums des Zentralkomitees, hielt das Referat auf dem XII. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens in Belgrad

    Den XII. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens führen wir ohne Josip Broz Tito und seinen engsten Mitarbeiter Edvard Kardelj durch, betonte Dusan Dragosavac zu Beginn seines Referates. Der Tod dieser zwei Persönlichkeiten der jugoslawischen revolutionären Bewegung ist ein großer Verlust für ...

Seite 7
  • Salzwedel trumpfte im Superschwergewicht auf

    Drei neue DDR-Rekorde bei Gewichtheber-Meisterschaften

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m t r t Spektakuläre Resultate wie beim Jahrgang 1981 waren bei den diesjährigen DDR-Meisterschaften im Gewichtheben am Wochenende in Frankfurt von vornherein nicht zu erwarten. Im Vorjahr in Karl-Marx-Stadt hatte Joachim Kunz im Leichtgewicht (Körpergewicht bis 67,5 kg) in seiner Heimatstadt drei neue Weltrekorde aufgestellt ...

  • Bernd Drogan vom Prolog bis zum Finale in Gelb

    Cottbuser gewann überlegen die 30. DDR-Radrundfahrt

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbe in Erfolg beim Prolog, «n Etappensdeg, einmal Zweiter, einmal Dritter, einmal Sechster — mit dieser b Bilanz-ii-gewann der für eine den beiden Nationalmannschaften startende Bernd Drogan souverän die am Sonntag in Erfurt zu Ende gegangene 30. DDR- Radraindfahrt ...

  • Sechs Doppelniederlagen

    Landerkampfe in der Leichtathletik haben neben ihrem besonderen Charakter — technische Wettbewerbe ohne lange Wartezeiten, längere Läufe mit speziellen taktischen Elementen -'Öen Vorteil, daß sie die SdrwäcrVen "eTn'er'-Manhschaftt 'güf, ^eh";eröfö& Blick offenbaren, 'unsere Männer mußten sechs Doppelniederlagen — nur jeweils drei Punkte für das DDiR-Konto gegenüber acht für das'der UdSSR - hinnehmen, und diese sechs Disziplinen sind auch derzeit unsere kapitalen Schwachsteilen ...

  • Drei Vorjahressiegern wurde der Weg zum Titel verlegt

    Nikiaus, Teichmann und Ulbrich neue DDR-Fechtmeister

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Die Titelkämpfe der 188 DDR- iFechter am Wochenende in Berlin boten zum Auftakt auf den ersten Blick Verblüffendes. Denn in den Florettentscheidungen konnte sich weder bei den Damen noch bei den Herren der Titelverteidiger durchsetzen. Bei den Damen holte sich Mandy Nikiaus nach 1976 und 1980 ihren dritten Meistertitel ...

  • Resultate

    Minner, ZOO m: 1. Prenzler (DDR) 20,71, 2. Sokolow (UdSSR) 20,75, 3. Schröder (DDR) 20,85, .4. Sidorow (UdSSR) 21,06. 800 m: 1. Reschtenjak (UdSSR) 1:46,98, 2. O. Beyer 1:46,99, 3. Mogalle (beide DDR) U47.22, 4. Litwinow (UdSSR) 1:47,41. 5000 m: 1. Kunze. (DDR) 13:29,88. 2. Dmitrijew (UdSSR) 13:32,73 ...

  • Notixen

    Das internationale Symposium des Sportmedizinischen Dienstes und der Gesellschaft für Sportmedizin der DDR zum Thema „Sprunggelenke im Sport" mit 200 Teilnehmern aus 18 Ländern wurde in Dresden beendet. x Der DDR-Rujbymannschaft gelang in Leipzig im 13. offiziellen Länderspiel mit Bulgarien ein 6:3- Sieg ...

  • Meinungen

    Anatoli , Reschtenjak (UdSSR):

    Sieger über 1500 m: Es war mein sechstes Duell gegen Olaf Beyer - vor fünf Jahren beim Freundscnaftsländerkampf trafen wir das erste Mal aufeinander - und mein zweiter Sieg, über den ich mich natürlich sehr freue. Olaf Prenzler (DDR), Sieger über 200 m: Mir ging es in erster Linie um die fünf Punkte ...

  • Michael Hübner Gesamtsieger Lutz Heßlich gewann DDR-Radsprintpreis in Leipzig

    Nach den Rennen in der UdSSR, Polen und der CSSR wurde am Sonnabend mit dem 22. Großen Preis den DDR der achte Wettbewerb um den „Großen Preis der sozialistischen Länder" im Radsprint auf der Leipziger Alfred-Rosch-iKampfbahn abgeschlossen. Nach seinem Erfolg von 1980 nahm DDR-Sprintermeister Michael Hübner zum zweitenmal die Trophäe in Empfang ...

  • Udo Beyer streß 21,73 m

    Udo Beyer ließ sich dagegen von seinen Rivalen nie gefährden, stieß zweimal über 21 m und dabei so weit wie noch niemand in diesem Jahr - 21,73 m. 'Hansjörg Kunze gewann die 5000 m in ansprechender Zeit, und schließlich sorgte die 4X400-m-Staffel durch ihren Sieg — nur fünf Hundert- Btelsekunden langsamer als bei ihrem besten Lauf im Jahr 1981 — dafür, daß der Rückstand sich am Ende auf 14 Punkte beschränkte ...

  • Tradition der Freundschaft erfolgreich fortgesetzt

    Männerauswahl der Gastgeber verlor mit 99:113/ Frauen mit 26 Punkten Vorsprung

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Wolfgang Herr Als das zweitägige Duell zu Ende war, vereinigten sich beide Mannschaften zu einem Marschiblock und zogen vereint, die Zuschauer grüßend, zum Stadiontor hinaus ,— letzte Geste einer Freundschaft, deren Tradition mit diesem Länderkampf erfolgreich ...

  • Turniererfolg für USA

    Einen erneuten Erfolg des Vorjahressiegers USA gab es in Schwerin beim Damen-Volleyballturnier „Intervolley 82". Der Weltcupvierte sicherte den Sieg mit'einem 3:1 (10, -7, 7, 5) in der letzten Turnierbegegnung Über die DDR-Auswahl. Nur gegen Weltmeister Kuba, der Zweiter wurde, und die DDR wurde ein Satz abgegeben ...

  • Handballerinnen 29:11

    Zum Auftakt des internationalen ' Damen-Handballturniers „Warna 82" gelang der DDR ein deutlicher 29:12 (13:9)-Erfolg über die CSSR. Eine starke Phase nach dem Wechsel genügte den Schützlingen von Trainer Peter Kretzschmar, um den Sieg herauszuspielen. Erfolgreichste Werferin war Evelyn Hübscher (ASK Frankfurt) mit sieben Treffern ...

  • Vorgestellt

    Irina Meszynski

    Die 20jährige Berlinerin feierte bei ihrem Landerkampfdebüt einen bemerkenswerten Triumph, der nur deshalb nicht ganz unerwartet kam, weil sie vor einigen Tagen bereits übur 70 m geworfen hatte. ' „Diese Weite haibe ich noch nicht ganz verdaut", gestand sie in Cottbus, war aber glückliich darüber, sie nun mit ihren 69,02 m bestätigt zu haben ...

  • Europarekorde in Oslo durch Lopez und Waitz

    Zwei Europarekorde durchi Carlos Lopez (Portugal) über 10 000 m und Grete Waitz (Norwegen) über 5000 m der Frauen waren die herausragenden Resultate eines Leichtathletik-Sportfestes in, Oslo. Lopez verbesserte mit 27:24,39 min die bisherige Bestmarke seines Landsmannes , Mamede aus dem Vorjahr um 3,31 s ...

  • Die neuen Meister

    Zweikampf resultate, Fliegen: Bergk (ASK Frankfurt) 180,0 kg, Bantam: Mavius (SC Einheit Dresden) 270,0, Feder: Behm (Motor Stralsund) 292,5, Leicht: Piorek 295,0, Mittel: Kunz (beide SC Karl-Marx- Stadt) 335,0, Leichtschwer: Blasche (ASK Frankfurt) 350,0, Mittelschwer: Ducke (SC Karl-Marx-Stadt) 362,5, 1 ...

Seite 8
  • Die Außenseiter

    Allgemeiner Tenor: Die vielfach kritisierte Entscheidung der FIFA, die Endrunde statt mit 16 nun mit 24 Mannschaften austragen zu lassen, habe sich als richtig erwiesen, weil gerade die sogenannten „Kleinen" viel zur Belebung dieser WM beigetragen haben, wenngleich es keiner dieser Mannschaft gelang, in die nächste Runde einzuziehen ...

  • Zum Abschluß Sieg für Bohlen in Nordhausen

    Mit einem 3:1 (l:0)-Sieg bei Motor, Nondhaiuseni beendete Chemie Bohlen' die Aufstiegsrunde zur DDR-FuißbaUoberliga als überlegener Tabellenerster. Die Böhlener und der 1. FC Union. Berlin, der zum Abschluß bei Vorwärts Stralsund 0:0 spielte, hatten, bereits vor der letzten Runde als Aufsteiger in die oberste Spielklasse festgestanden ...

  • Die Paveriten Alle sechs von der FIFA beim Losen am 16. Januar im Kon-

    greßpalast von Madrid „gesetzten" Mannschaften kamen auch weiter. Mit der BRD, England und Brasilien aber nur drei als Gruppenerste. Die anderen drei kamen geradeso mit einem blauen Auge als Gruppenzweiter davon. Italien gegenüber Kamerun nur durch ein mehr erzieltes Tor, Titelverteidiger Argentinien brauchte gegen El Salvador immerhin einen Strafstoß, um auf die Siegerstraße zu gelangen, und Spanien hatte gegenüber Jugoslawien auch nur den Vorteil von einem mehr erzielten Treffer ...

  • Weil es die Pflicht ist zu gewinnen...

    Gespräch mit Spaniens Trainer Jose Santamaria

    Zwisdien den beiden Runden wurde viel über die zurückliegenden Spiele, aber auch über die kommenden debattiert. Zu den Aussichten von Gastgeber Spanien die Meinung von Trainer Jose Santamaria. ND: Spanien hat als Gastgeber mit England und der BRD nun zwei starke Gegner. Wie beurteilen- Sie die Chancen Ihrer Mannschaft? Jose Santamaria: Es ist sehr bedauerlich, daß wir nur Gruppenzweiter wurden und dadurch auf die beiden Fußballgrößen England und die BRD treffen ...

  • wehr. Mit dieser Spielweise kamen wir bisher nicht zurecht.

    ND: Es schien so, als hätte Ihre Elf bisher noch nicht die beste Form und noch nicht zu ihrer Identität gefunden. Wie sehen Sie das? Jose Santamaria: Die Mannschaft spielte nicht schlecht. Sie war die einzige, die ständig angegriffen und um den Sieg gekämpft hat. ND: In der spanischen Presse machte man Ihrer Mannschaft den Vorwurf, daß sie in den letzten dreißig Minuten nachgelassen hat ...

  • Schweriner Boxer erneut DDR-Mannschaftsmeister

    Durch einen überzeugenden 14:6-iErfc>lg über Wismut Gera erkämpften sich die Schweriner Traktor-Boxer beim zweiten Finalkampf vor eigenem Publikum zum neuntenmal den Titel eines DDR-Manmschafitsmeästers. In beidien Staffeln fehlten die Weltmelsiterschaftsteilnehmer, so daß die Schweriner im Schwergewicht kampflos zu den Punkten kamen ...

  • Aus dem Reglement

    0 2. Finalrunde: In den vier Dreiergruppen-die Gruppensieger sind Halbfinalisten — spielt jeder gegen jeden. Wenn zwei oder alle Mannschaften punktgleich sind, entscheidet die Tordifferenz. Ist auch diese gleich, entscheiden die mehr erzielten Tore. Gibt es auch dann noch keinen Entscheid, ist die Mannschaft qualifiziert, die am Ende der 1 ...

  • Alexander Androschkin gewann Hubertus-Pokal

    Exweltmeister Alexander trAndroschkin (UdSSR) verteidigte* am Wochenende in Schönebeck den Hubertus-Pokal im Wurftaubenschießen (Trap) mit Erfolg. Im Feld der 22 Schützen aus der UdSSR, der CSSR und der DDR kam der Lerningrader auf 195 von 200 möglichen Treffern und stellte damit den seit 1971 geltenden Standrekord ein ...

  • Die „Kleinen" haben sich nicht versteckt

    Der Titelkampf tritt nun in seine entscheidende Phase

    Von Eckhard G a 11 e y, Madrid Im Pressezentrum der spanischen Hauptstadt, das durch einen Brückengang über die Geschäftsstraße Castellana mit dem berühmten Bernabeu-Stadion verbunden ist, herrschte am Wochenende Hochbetrieb. Tausende Journalisten, die von den Spielen der sechs' Mannschaften berichten werden, die in Madrid die 2 ...

  • 29.6. BRD-ENGLAND 2. 7. BRD oder ENGLAND-SPANIEN 5. 7. SPANIEN-BRD oder ENGLAND

    AnstoBzeiten: alle Spiele 21 Uhr. Fernsehübertragung: alle Spiele im 1. Programm ab 20.45 Uhr. Qualifiziert: Osterreich als Zweiter der Gruppe 2, Frankreich als Zweiter der Gruppe 4, Nordirland als Sieger der Gruppe 5. 28. 6. ÖSTERREICH-FRANKREICH 1.7. ÖSTERREICH oder FRANKREICH-NORDIRLAND 4. 7. NORDIRLAND-FRANKREICH oder ÖSTERREICH ...

  • Wie geht es weiter?

    Die 2. Finalrunde zur Ermittlung der Halbfinalisten wird vom heutigen Montag bis zum 5. Juli in Madrid und Barcelona ausgetragen. Nach dem Reglement tritt in den vier Gruppen der Sieger des ersten Spiels erst wieder zum dritten Spiel an. Endet die Partie unentschieden, muß die in der ersten Paarung zuerst genannte Mannschaft das zweite Spiel bestreiten ...

  • Solingsegler Zweite

    Erfolgreich schnitten die DDR- Solingsegler bei internationalen Wettbewerben vor Kiel ab. Hinter dem Olympiazweiten Boris Budnikow (UdSSR/30,7 Punkte) belegte Helmar Nauck mit 38,0 Zählern den zweiten Rang. Wolf- Eberhard Richter (44,7) wurde mit seiner Besatzung Vierter. Bei den Finn-Dinghis kam Jochen Schümann (56,7) auf den sechsten Platz ...

  • GRUPPE 3

    Belgien 3 3:1 5:1 Argentinien 3 6:2 4:2 Ungarn > 3 12:6 3:3 El Salvador 3 1:13 0:6 GRUPPE 6 Die Ergebnisse: Brasilien-UdSSR 2:1, Schottland—Neuseeland 5:2, Brasilien-Schottland 4:1, UdSSR-Neuseeland 3:0, UdSSR-Schottland 2:2, Brasilien—Neuseeland 4:0. Endstand Brasilien 3 10:2 6:0 UdSSR 3 6:4 3:3 ...

  • GRUPPE 4

    Endstand England 3 6:1 6:0 Frankreich 3 6:5 3:3 CSSR 3 2:4 2:4 Kuweit 3 2:6 1:5 Die Erlebnisse: BRD-Algerien 1:2, Chile—Österreich 0:1, BRD gegen Chile 4:1, Algerien-Österreich 0:2, Algerien-Chile 3:2, BRD-Österreich 1:0. Endstand BRD 3 6:3 4:2 Osterreich 3 3:1 4:2 Algerien 3 5:5 4:2 Chile 3 3:8 0:6

  • 28.6. POLEN-BELGIEN 1. 7. POLEN oder BELGIEN-UDSSR 4.7. UDSSR-POLEN oder BELGIEN

    AnstoBzeiten: alle Spiele 21 Uhr. Fernsehübertragung: alle Spiele im 1. Programm ab 20.45, am 4.7. ab 20.55 Uhr. Qualifiziert: Italien als Zweiter der Gruppe 1, Argentinien als Zweiter der Gruppe 3, Brasilien als Sieger der Gruppe 6.

  • Heute spielen

    # Gruppe D: Österreich-Frankreich (17.15 Uhr in Madrid/2. Fernsehprogramm 18.15 Uhr). # Gruppe A: Polen-Belgien (21 Uhr in Barcelona/1. Fernsehprogramm 20.45 Uhr).

  • 29. 6. ITALIEN-ARGENTINIEN 2. 7. BRASILIEN-ITALIEN oder 5. 7. BRASILIEN-ITALIEN oder ARGENTINIEN

    AnstoBzeiten: alle Spiele 17.15 Uhr. Fernsehübertragung: alle Spiele im 2. Programm lab 18.15 Uhr. ARGENTINIEN

  • Gruppe A in Barcelona

    Qualifiziert: Polen als Sieger der Gruppe 1, Belgien als Sieger der Gruppe 3, UdSSR als Zweiter der Gruppe 6.

  • Gruppe B in Madrid

    Qualifiziert: BRD als Sieger der Gruppe 2, England als Sieger der Gruppe 4, Spanien als Zweiter der Gruppe 5.

  • GRUPPE 5

    Endstand Nordirland 3 2:1 4:2 Spanien 3 3:3 3:3 Jugoslawien 3 2:2 3:3 Honduras 3 2:3 2:4

Seite
Die UNO fordert ultimativ den Rückzug der Invasoren Wettbewerbsvorhaben werden lügig und mit größerem Effekt realisiert Eine große Leistungsschau unserer Kultur und Kunst Verpflichtung der UdSSR—Zeugnis wahrer Treue zur Sache des Friedens Ausrottungskrieg mit Giftgas und Phosphor GST: Mit ganzer Kraft für den Schutz des Sozialismus DDR-Frauen gewannen UdSSR-Delegation zu Verhandlungen mit USA in Genf Jugoslawiens Kommunisten beraten auf XII. Parteitag Tel Aviv wird Kriegsziele nicht erreichen Zehn Forschungsthemen in der Orbitalstation Demokratische Partei der USA für Kernwaffen-Stopp Eisenbahnerstreik Kurs bemhtet 444 000 Arbeitslose
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen