23. Jun.

Ausgabe vom 20.04.1982

Seite 1
  • Freundschaftliche Begegnung mit Militärdelegation der MVR

    Erich Honecker erwiderte brüderliche Grüße Jumshagin Zedenbals Generaloberst Awchia mit dem Scharnhorst-Orden ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, empfing am Montag die in der DDR wellende MHHSrdelegation der MVR unter Leitung des Mitglieds des ZK der MRVP und Ministers für Verteidigung der MVR, Generaloberst Sharantain Awchia ...

  • Geschichte der IDJ an Erich Honecker übergeben

    Egon Krenz dankte für die Fürsorge der Partei der Arbeiterklasse Erich Honecker: Wichtiger Beitrag zur kommunistischen Erziehung Große Leistungen bei der Erfüllung des „FDJ-Auftrages X. Parteitag"

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag eine Delegation des Zentralrates der FDJ. Egon Krenz, 1. SekretSr des Zentralrates der FDJ, überreichte du erste Exemplar des soeben erschienenen Buches „Geschichte der Freien Deutschen Jugend", das von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Prof ...

  • SPD-Parteitag in München

    Willy Brandt erstattete Rechenschaftsbericht

    Mfinchen (ADN). Ein fünftägiger Parteitag der SPD ist am Montag in München eröffnet worden. Den Rechenschaftsbericht erstattete der Vorsitzende der SPD, Willy Brandt. Brandt, der zu innen- und außenpolitischen Fragen Stellung nahm, forderte die Partei zur vollen Unterstützung der Politik von Bundeskanzler Helmut Schmidt auf und betonte, die SPD wolle die Koaliüon mit der FDP in der Regierung fortsetzen und stärken ...

  • Tage der DDR wurden in Frankreich eröffnet

    :.jU .- :- ;.. ..'

    Ausbau der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern Parii (ADN). Die technischen Tage der DDR in Frankreich wurden am Montag in Paris in Anwesenheit v von Vertretern der französischen Ministerien sowie zahlreichen Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens durch das Mitglied des Ministerrates der DDR Staatssekretär Dr ...

  • Hafez al-Assad empfing den Präsidenten der Volkskammer

    Horst Sindermann überbrachte Grüße Erich Honeckers

    Damaskus (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, ist am Montag in Damaskus vom Generalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei (ASBP) und Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik, Hafez al- Assad, zu einem freundschaftlichen Gespräch; empfangen worden ...

  • Trassenbauer aus der DDR in der Ukraine eingetroffen

    Zur Mitarbeit an der Erdgasleitung Urengoi—Ushgorod

    Kiew (ADN). Die erste Gruppe von Spezialisten aus der DDR ist zur Teilnahme am Bau der Erdgasleitung Urengoi-Ushgorod in der Westukradne eingetroffen. Sie wird einen Teil des Westabschnitts der Magistrale sowie eine Kompressorenstation in Bogorodtschany errichten. Unter den ^Werktätigen aus der DDR sind Owele Spezialisten, die schon am Bau der Erdgasleitung „Sojus" beteiligt waren ...

  • Wieder Massaker unter Indianerbevölkerung

    54 Menschen ermordet / Hütten in Brand gesteckt

    Guatemala-Stadt (ADN). Truppen der guatemaltekischen Militär-Junta haben ein neues Blutbad unter der Indianerbevölkerung der Provinz El Quiche angerichtet. Wie die Guerilla-Armee der Armen (EGP) berichtete, drangen die Soldaten in das Dorf Cunique und andere indianische Siedlungen ein und ermordeten 54 Menschen ...

  • gegen in vielen Städten der USA

    Bürger Amerikas fordern von Reagan Friedenspolitik

    Washington (ADN). Mit der öffentlichen Verlesung von Briefen mit der Forderung nach Friedenspolitik an Präsident Reagan wurde am Montag im Zentrum von San Francisco sowie auf zahlreichen weiteren Veranstaltungen in vielen Städten der USA die Kampagne gegen die Hochrüstung fortgesetzt. Die Informationskampagne ...

  • WGB: Kampfmai für Frieden und für Abrüstung

    Prag (ADN). Den Frieden verteidigen, die Entspannung stärken und die Abrüstung durchsetzen — diese Aufgaben hat der Weltgewerkschaftsbund (WGB) in seinem Aufruf zum 1. Mai hervorgehoben. An die Werktätigen aller Länder ergeht darin die Aufforderung zu machtvollen Aktionen gegen die Kriegsgefahr, wie sie der X ...

  • Gewerkschaften fordern Freiheit für Maidana i

    Berlin (ADN). „Am Kampf ;für die Rettung des Lebens von Antonio Maidana teilzunehmen und für seine Freiheit einzutreten, ist Ehrensache für jeden lateinamerikanischen Gewerkschafter und Demokraten." Das erklärte der Sekretär der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften der Werktätigen des öffentlichen Dienstes und verwandter Berufe, Mario Merino Arenas, in einem ADN-Gespräch ...

  • UNO: Gerechte Lösung in Nahost ist dringlich

    New York (ADN). Die UdSSR hat sich vor dem UNO-Sicherheitsrat erneut für dringliche. Maßnahmen eingesetzt, die zum völligen Abzug Israels aus allen okkupierten arabischen Gebieten und zur Verwirklichung der Rechte des palästinensischen Volkes einschließlich eines unabhängigen Staates führen. "Der stellvertretende ...

  • 18 Millionen Arbeitslose in Westeuropa erwartet

    Den Haag (ADN). Die ernste wirtschaftliche und soziale Situation in den kapitalistischen Ländern Europas und vor allem die Massenarbeitslosigkeit stehen im Mittelpunkt des am Montag in Den Haag eröffneten 4. Kongresses des westeuropäischen Gewerkschaftsbundes EGB. In seiner Eröffnungsrede erklärte EGB-Präsident Wim Kok (Niederlande), die derzeitige Krise in Westeuropa sei durch „Massenarbeitslosigkeit, Unsicherheit und Aussichtslosigkeit" charakterisiert ...

  • In USA gedrillte Söldner nach El Salvador zurück

    Washington (ADN). Die rund 1500 salvadorianischen Soldaten, die seit Beginn dieses Jahres in Spezialkursen in den USA zur Bekämpfung der Befreiungsbewegung gedrillt werden, beenden in diesen Tagen ihre Ausbildung. Wie demokratische Organisationen in den Vereinigten Staaten bekanntgaben, waren rund 350 Instrukteure des Pentagons in den Militärstützpunkten Benning und Fort Bragg in den USA-Bundesstaaten Georgia und North Carolina im Einsatz, um die vierzehnwöchige Ausbildung zu leiten ...

  • Kurz berichfet

    IDFF klagt Israel an

    Berlin. In einem Telegramm an UNO-Generalsekretär Per« de Cuellar hat die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) die Aggressionspläne Israels gegen Südlibanon verurteilt. Neuerer-Messe in Vietnam Hanoi. Eine Leistungsschau des Neuererwesens der Jugend von Ho-Chi-Minh-Stadt ist am Wochenende abgeschlossen worden ...

  • Vorbereitung auf lO.FDGB-Kongreß

    16. Tagung des Bundesvorstandes

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB trat am Montag in Berlin zu seiner 16. Tagung zusammen. Der Bundesvorstand billigte einmütig den Bericht und die Dokumente an den 10. FDGB- Kongreß. Die Zentrale Revisionskommission des FDGB hat auf ihrer Sitzung am 15. April 1982 den „Bericht der Zentralen Revisionskommission des FDGB an den 10, FDGB-Kongreß" bestätigt ...

Seite 2
  • Von Hafez al-Assad empfangen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zung für die Verwirklichung der auf das Wohl des Volkes^ gerichteten Politik von Partei und Regierung. Im Kampf für die Erhaltung des Weltfriedens, die Gewährleistung der internationalen Sicherheit, für Abrüstung und Entspannung messe die Volkskammer der DDR der engen Zusammenarbeit mit den Parlamenten anderer Staaten große Bedeutung bei ...

  • Was zehn Minuten bringen

    Heute verfügt unsere Industrie bereits über Grundmittel im Wert von mehr als hunderttausend Mark pro Beschäftigten. Auf zusammengenommen 413 Milliarden Mark belaufen sich die Grundfonds in Industrie, Bauwesen und Verkehr. Davon sind für 241 Milliarden Mark Ausrüstungen. Ein gewaltiges Potential, das ...

  • Gründlich vorbereitet auf den Schutz der Staatsgrenze

    Alfred Neumann besuchte Truppenteil„Ho,Chi Minh"

    BerMn ^ADN^^Zimt" Abschluß des ersten Ausbildungshalbjahres 1981/82 besuchte am Montag Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, den Truppenteil „Ho Chi Minh" der Grenztruppen der DDR. Im Regimentsklub beglückwünschte ...

  • Empfang für Militärdelegation in der Botschaft der MVR

    Gäste von Armeegeneral Heinz Hoffmann ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Anläßlich des Besuches der mongolischen Militärdelegation in der DDR gaben der Minister für Verteidigung der MVR, Generaloberst Sharantain Awchia, und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der MVR in der DDR, Shamsrangijn Dulmaa, am Montagabend in Berlin einen Empfang. Der ...

  • SPD-Parteitag in München

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Schließlich tragen sie beide Verantwortung." Einen breiten Raum in der Rede des Vorsitzenden der SPD nahmen Fragen der Wirtschaftskrise und der Arbeitslosigkeit ein. Indirekt wandte sich Brandt gegen die Auffassung von Bundeskanzler Schmidt, das Erscheinungsbild der SPD sei Hauptursache für die schweren Wahlverluste ...

  • Bauminister unserer Republik führte Gespräche in Bagdad

    Die Beziehungen zu Irak entwickelten sich kontinuierlich

    Bagdad (ADN). Der Minister für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker, ist am Montag in Bagdad mit den Mitgliedern des Kommandorats der Revolution Iraks und der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei Hassan Ali, Minister für Handel, und Tahir Tawfiq, Minister für Industrie und Bodenschätze, zusammengetroffen ...

  • Beileid zum Ableben von Konstantin Sarodow

    Berlin (ADN). Der Kandidat des Zentralkomitees der KPdSU und langjährige Chefredakteur der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" Konstantin Sarodow ist im Alter von 61 Jahren gestorben. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat an den Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, ein Kondolenzschreiben übermittelt ...

  • Bündnisbeiträge der LDPD

    Beratung zur weiteren Entwicklung der Dienstleistungen

    Halle (ADN). Der Politische Ausschuß des Zentralvorstandes der LDPD beriet am Montag im Klubhaus der Gewerkschaften „Hermann Duncker" in Halle mit 350 Parteibeauftragten und Handwerkern über die Aufgaben der LDPD bei der bedarfsgerechten Entwicklung der Dienstleistungen für die Bevölkerung im Fünfjahrplanzeitraum ...

  • Frobel-Ehrung an Universität Jena

    Gast* aus 12 Ländern zu Festakt Jena (ND). Zu einem Höhepunkt der Fröbel-Ehrung 1982 in der DDR gestaltete sich am Montag eine Festveranstaltung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Rund 300 Wissenschaftler, Fröbel-Forscher, Studenten pädagogischer Ausbildungseinrichtungen, Kindergärtnerinnen sowie Vertreter staatlicher und gesellschaftlicher Einrichtungen aus der DDR und zWölf weiteren Ländern Europas, Asiens und Amerikas nahmen daran teil ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Waldemar Gute Herzlichste Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Waldemar Gute in Steint bach-Hallenberg, Bezirk Suhl. »Mehr als fünf Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei", heißt es in der Grußadresse. .In ihren Reihen kämpftest Du aktiv gegen Reaktion und Faschismus ...

  • Leistungsschau in Leipzig eröffnet

    172 studentisch* Arbeiten

    Leipzig (ND). Insgesamt 172 wissenschaftliche Arbeiten werden auf der 15. Leistungsschau der Karl-Marx-Universität vorgestellt, die am Montag in Leipzig begann. An dem Höhepunkt der FDJ-Studententage beteiligen sich rund 1500 Studenten, junge Wissenschaftler sowie Lehrlinge. Zu den Forschungsresultaten zählt ein Modell der Leitung, Planung und Stimulierung der Sekundärrohstoffwirtschaft im VEB Kombinat Polygraph „Werner Lamberz", das von der Sektion Wirtschaftswissenschaften erarbeitet wurde ...

  • Technische Tage der DDR in Mailand eröffnet

    Rom (ADN). Die dritten Technischen Tage der DDR in Italien wurden am Montag in Mailand eröffnet. Sie stehen unter der Schirmherrschaft des stellvertretenden italienischen Außenministers Dr. Bruno Corti. DDR-Botschafter Dr. Hans Voß konnte die Eröffnung in Anwesenheit namhafter Vertreter der italienischen Wirtschaft und Wissenschaft und des öffentlichen Lebens vornehmen ...

  • Schüler wetteifern bei Mathematikolympiade

    Bernau (ND). Die XXI. Olympiade Junger Mathematiker der DDR begann am Montag in der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee bei Bernau. Teilnehmer sind 161 Mädchen und Jungen aus allen Bezirken der Republik, die aus Schul-, Kreisund Bezirksausscheiden als Sieger hervorgegangen waren. Sie haben in zwei vierstündigen Klausuren Aufgaben aus der Zahlentheorie, der räumlichen Geometrie, der Gleichungslehre sowie der Kombinatorik zu lösen ...

  • Hohe Genauigkeit mit Lasertechnik

    Modernes Forschungsgerät der Humboldt-Universität

    Mit der Entwicklung, dem Aufbau und der Erprobung eines Submillimeter-Laserspektrometers haben Wissenschaftler und Studenten der Sektion Physik an der Berliner Humboldt-Universität neue Möglichkeiten zur Untersuchung der Elektronenstruktur von Festkörpern erschlossen. Seit dem Start der Anlage vor etwa ...

  • Ökonomen beschlossen gemeinsame Forschungen

    Berlin (ND). Eine Arbeitsvereinbarung für den Zeitraum bis 1985 schlössen am Montag der Rektor der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin, Prof. Dr., Rolf Sieber, und der Direktor des Zentralinstituts für Wirtschaftswissenschaften der Akademie der Wissenschaften, der DDR, Prof. Dr. Wolfgang Heinrichs, ab ...

  • Kranzniederlegung am Mahnmal Sachsenhausen

    Oranienburg (ADN). Hunderte Bürger des Kreises Oranienburg gedachten am Sonntag in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen des 37. Jahrestages der Befreiung des ehemaligen faschistischen Konzentrationslagers durch die Sowjetarmee. Zu den Teilnehmern gehörten Mitglieder der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, weitere Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens und Angehörige der Sowjetarmee ...

  • Chemiebezirk bietet viele Alisbildungsberufe

    Halle (ADN). Rund 50 000 Lehrlinge absolvieren gegenwärtig eine Berufsausbildung in den Betrieben des Bezirkes Halle. Ein großer Teil von ihnen lernt in Chemiekombinaten, Baubetrieben und Einrichtungen des Handels. Zu den 20 Ausbildungsberufen in den Chemiekombinaten gehören auch verschiedene Handwerksberufe ...

  • Internationaler Kongreß der Archäologen begann

    Dresden (ADN). Ein internationaler Archäologenkongreß hat am Montag in Dresden begonnen. Die wissenschaftlichen Vorträge werden von Archäologen aus Bulgarien, der BRD, CSSR, Jugoslawien, Polen, Rumänien, der Sowjetunion und der DDR gehalten. Der Kongreß ist eine Gemein' Schaftsveranstaltung des Zentralinstituts für Alte Geschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Archäologischen Instituts der slowakischen Akademie der ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). An der DDR- Grenzübergangsstelle Schwanheide verletzten am 17. 4. 1982 zwei männliche Personen aus der BRD die Staatsgrenze der DDR. Sie wurden festgenommen. Die Grenzverletzer waren nicht im Besitz von Ausweispapieren. Nach eigenen Angaben handelt es sich um die BRD-Bürger Ralf Badermann und Hans-Joachim Fuß ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Vielfältige Hilfe durch den Blindenverband

    Erfurt (ADN). Vielfältige Initiative hat der Blinden-und-Sehschwachen-Verband der DDR (BSV) seit 1977 entwickelt, die mit Unterstützung staatlicher Organe seinen über 25 000 Mitgliedern und anderen Sehgeschädigten zugute gekommen sind. In 15 Bezirks- und 218 Kreisorganisationen gibt es gegenwärtig ehrenamtliche Mitarbeiter in fast 780 Aktivs, die nach besten Kräften Sehgeschädigten helfen ...

  • Zivilverteidigung übte in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ein Bezirksleistungsvergleich von Bergungs- und Instandseftzungs. formationen der Zivilverteidigung begann am Wochenende in Karl- Marx-Stadt. An ihm beteiligten sich insgesamt rund 500 freiwilii-i ge ZV-Mitarbeiter. Im Mittelpunkt des Wettstreites standen Schnelligkeit und richtiges Handeln, wie es unter anderem bei Katastrophenschutz gefordert wird ...

  • Treffen mit Regierendem Bürgermeister von Westberlin

    Westberlin (TASS/ADN). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, traf am Montag in Westberlin mit dem Regierenden Bürgermeister von Westberlin, Richard von Weizsäcker, zusammen. Während des Gesprächs, das in einer offenen und sachlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert ...

Seite 3
  • Wie kommen steigender Ertrag und sinkender Autwand unter einen Hut?

    Vor ein paar Wochen lernten war einen jungen Genossenschaftsbauern aus der LPG Pflanzenproduktion „Wilhelm Pteck" Hamersleben, einer Genossenschaft in der Magdeburger Börde?- kennem Harald Behrens. Er ist 28, in der Börde aufgewachsen, ; mit -seinem- "Dorf1 'und seiner/ Genossenschaft fest verwurzelt; von seinem 18 ...

  • Was die Elbtalwerker erreicht haben

    Was damit erreicht werden kann, zeigte sich im Elbtalwerk Heidenau. Dort wurden die Arbeitsabläufe in den Bereichen Wickelei, Mechanische Fertigung und Wellenstraße in kürzester Zeit bei geringem Bauaufwand wesentlich rationeller gestaltet. Es sind Voraussetzungen geschaffen, bis 1985 mit weniger Arbeitskräften und bei verbesserten Arbeitsbedingungen die Herstellung von Gleichstrommaschinen kleiner Achshöhen auf 200 Prozent und von Stellmotoren auf 385 Prozent zu steigern ...

  • Viele Initiativen zur Stärkung der DDR,

    Welche Ergebnisse wurden erreicht? j Die Kampfkraft der 364 Grundorganisationen ist gewachsen. Die schöpferische gemeinsame Arbeit von Kommunisten und allen anderen Werktätigen des Kreises hat vielfältige Initiaitiven zur weiteren allseitigen Stärkung der DDR und zur Sicherung des Friedens ausgelöst ...

  • Parteiaufträge für 3000 Kommunisten

    Mit den Wahlversammlungen wurde — und das ist ein weiteres wesentliches Ergebnis — die politisch-ideologische Einheit und organisatorische Geschlossenheit der Kreisparteiorganisation sowie ihre führende Rolle in allen gesellschaftlichen Bereichen gestärkt, im Zeitraum der Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen fanden mit 81 Prozent der Genossen persönliche Gespräche statt, in denen beispielsweise 3000 neue Parteiaufträge Übernommen wurden ...

  • In unserem Gemeindeverband sind die Klubs voller Leben

    Ein Blick in das Jahresprogramm der Dorf- und Jugend-; klubs in den neun Dörfern des Gemeindeverbandes Zussow, Kreis Greifswald, beweist, daß bei uns auf dem Lande eine Lanze; für die Kultur gebrochen wird..' Die Jugendklubs organisieren beispielsweise 50 URANIA-Vorträge. Und was bemerkenswert daran ist: Auch ältere Bürger sind gern gesehene Gäste, denn die Auswahl der Themen ist sehr vielfältig ...

  • Weitgesteckte Ziele einer Kooperation

    In Vorbereitung des XII. Bauernkongresses spielen in den Grundorganisationen der LPG, des VEG und der Kooperativen Einrichtungen sowie auf Zusammenkünften der Parteiaktive die guten Erfahrungen der Kooperation Bad Gottleuba eine große Rolle. Dort stellte, man sich wedtgesteckte Ziele für 1982. Der Getreideanbau ...

  • Lieder und Tänze vieler Länder

    Seit kurzem gib es eine Kulturgruppe ausländischer Studenten, der Weimarer Hochschulen. Ihr Debüt hatte sie in Arnstadt, der ältesten Stadt unserer Republik, anläßlich des 36. Geburtstages der FDJ. Alle ausländischen Freunde ernteten viel Beifall. So die palästinensischen Studenten, die in einem Tanz symbolisch den Kampf der PLO gestalteten ...

  • Taubenzüchter mit einer guten Bilanz

    In unserer Republik gibt es rund 17 000 Sporttaubenzüchter. Neben ihrem sinnvollen Hobby mit den „Rennern der Lüfte" sind diese Sportfreunde zwischen Ostsee und Erzgebirge auch im „Mach mit'."-Wettbewerb aktiv. So leisteten sie sozialistische Hilfe in der Landwirtschaft, halfen bei der Schadholzaufbereitung in unseren Wäldern und beim Hochwasserschutz ...

  • Nach dem Beis Kampf position für Leistungszuwachs iel der Besten auf

    • Ergebnisse der Parteiwahlen und welche Schlußfolgerungen nun daraus gezogen werden • Verpflichtung zu zwei Tagesproduktionen mehr im Jahr 1982 wird gewissenhaft eingelöst • Vorschläge der Genossen tragen zu hohem Niveau der politisch-ideologisch

    Der Kampf um die weitere erfolgreiche Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages kennzeichnete Inhalt und Verlauf der Parteiwahlen auch im Kreis Pirna. Im Mittelpunkt standen Hauptfragen der Innen- und Außenpolitik sowie die neuen Anforderungen, die sich aus der 3. Tagung des Zentralkomitees und aus der bedeutsamen Rede unseres Generalsekretärs Erich Honecker auf der Beratung mit den 1 ...

  • Vertrauen schließt Verantwortung ein

    Im Kabelwerk Oberspree habe ich gelernt, war Jugendbrigadier, 'bin heute ScHichtteiter und seit wenigen Wochen auch erstmals gewählter Gewerkschaftsfunktionär. In unserer AGL will ich mich für die weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen einsetzen. Dem dient die Rekonstuktion unserer Anlagen, bei der auch ich gegenwärtig mithelfe ...

  • Produktiver mit weniger Material

    Unser Betrieb produziert Wichtiges BaJismateriäl für die Hersteller und Anwender der Elektronik. Als Werktätige, als sozialistische Eigentümer sehen wir unser Interesse darin, unsere Erzeugnisse auch international vorteilhaft zu verkaufen und unter der harten Konkurrenz gut zu bestehen. Unsere Folien tragen das «Gütezeichen Q" ...

  • Engagiert für wachsenden Export

    Zum 10. FDGB-Kongreß fahre ich mit der Gewißheit, daß die 13 000 Gewerkschafter des Magdeburger Thölmannwerkes ihrer hohen Verantwortung nachkommen. Im ersten Quartal wurde der Exportplan in die Sowjetunion anteilmäßig übererfüllt. Auch ein großer Tetl der vorgesehenen zwei zusätzlichen Tagesproduktionen, ...

  • Sie erforschen die Heimatgeschichte

    Zur Gewinnung historischer Kenntnisse und Erkenntnisse leistet unsere Kreisarbeitsgemeinschaft Südlausitzer . Heimatgeschichte im Kulturbund der DDR in Zittau einen wichtigen Beitrag. 1981 standen zehn Vorträge und Exkursionen zum Mühlenmuseum Waltersdorf und zur Ruine Karlsfried im Programm. Auch für dieses Jahr haben wir einen vielseitigen Arbeitsplan ...

  • Damit die Kunden zufrieden sind

    Unserer Brigade „Rosa Luxemburg" im VEB (K) Textilreinigung Ermsleben, Abteilung Chemische Reinigung, wurde unlängst zum 15. Male die Qualitätsstufe I verliehen. Alle Kolleginnen und Kollegen arbeiten unter dem Motto, beste Leistungen zum Maßstab der täglichen Arbeit zu machen, zur Freude unserer Kunden ...

  • Hauptfrage bleibt die Planerfüllung

    Die Hauptfrage in der gesamten Parteiarbeit, so hatte Erich Honecker auf der Beratung mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen orientiert, besteht jetzt darin, die ideologische und organisatorische Kraft auf die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1982 zu konzentrieren. Dabei kommt es darauf an, den Plan in allen Positionen tagtäglich zu erfüllen ...

  • Die Solidarität geht weiter

    Wir Teilnehmer des 29. Jahreslehrganges der Bezirksparteischule Karl-Marx-Stadt „Ernst Schneller" in Mittweida tun sehr viel für die Solidarität. So spendeten im März 25 Genossen kostenlos Blut. 370 Genossen halfen in den Wäldern des Erzgebirges und des Vogtlandes 2217 Festmeter Bruchholz aufzuarbeiten ...

Seite 4
  • Mitteilung Der Partei

    Kultur Neues Deutschland / 20. April 1982 / Seite 4 Satirisches MärcheriT^ Neu auf dem Spielplan des Magdeburger Puppentheaters steht das satirische Märchen für Erwachsene „Die Prinzessin auf der Erbse". Schauspieler und Puppen agieren auf der Bühne, unter anderem Giesela Reyer als Königin und Peter Bruckner als König ...

  • Eine Begegnung mit dem Bildhauer Lew Kerbel in seinem Moskauer Atelier

    „Das Denkmal für Ernst Thälmann soll ein Symbol des Klassenkampfes werden" Von unserem Korrespondenten Dr. Claus Dü mde

    Nachdem in der Nummer 35 der Uliza Sorge, einer kleinen Nebengasse im Norden Moskaus, auch nach dem dritten Klingeln niemand öffnete, gingen wir einfach hinein. Ein Irrtum in der Adresse war ausgeschlossen. Die zahlreichen Plastiken im Garten wiesen eindeutig die Handschrift von Lew Kerbel aus. Durch eine Tür drangen Stimmen in den Vorraum ...

  • Politisches Denken und Phantasie mobilisiert

    Die kulturpolitische Bedeutung der Jubiläumsfesttage sehe ich darin, daß der Rang der Bücher für Kinder in unserer sozialistischen Nationalliteratur nicht nur erneut aufs lebhafteste bezeugt worden ist, sondern zugleich vielfältigen Zustrom an neuer Kraft erfuhr — am sichtbarsten in den 50 000 Arbeiten, die Schüler des Bezirkes Halle gedichtet, gemalt und komponiert haben ...

  • Unterhaltsam-spannend

    Der zweiteilige Fernsehfilm, entstanden nach dem gleichnamigen Roman von Jochen Hauser, erzählt in knappen und genauen Bildern Episoden aus dem Leben einer Berliner Familie über das Dezennium 1962—1972. Fast unmerklich werden zwischen Kochtopf, täglichem Kleinkram, dem Weg zur Schicht oder der Vorfreude auf eine Feier Haltungen, Probleme und Entwicklungsphasen der Familienmitglieder gezeichnet, politische Ereignisse reflektiert, die Bedeutung haben für den Gang der Familienereignisse ...

  • Originelle Frauengestalt

    Das erste und das letzte Wort hat immer die Wünscher, allerdings auch verdient. Denkt man an die vielen Rollen, die sie zu einer der beliebtesten Darstellerinnen unseres Landes! werden ließen — mit Mutter Rechlin hat sie eine Frauengestalt geprägt, die unverwechselbar für jene Zeit zu Beginn der siebziger Jahre steht ...

  • Zustrom schöpferischer Kräfte in Begegnungen mit Schriftstellern

    ND-Gespräch mit Klaus Höpcke, Stellvertreter des Ministers für Kultur O 50 000 Arbeiten dichtender, malender und komponierender Schüler O Fruchtbares Zusammenwirken von Kultur, Volksbildung und FDJ

    ND; Mit großem Erfolg sind am Wochenende im Bezirk Halle die .20. Tage der Kinder- und Jugendliteratur zu Ende gegangen. Worin sehen Sie die kulturpolitische Bedeutung dieser, Jubiläumsfesttage? Klaus Höpcke: Die „Tage der Kinder- und Jugendliteratur" gehören bei uns zum Frühling, wie zu diesen Tagen Kinderlachen und herzerfrischender Streit um alte, liebgewonnene und um neue Bücherhelden gehören ...

  • Friedenskampf geht auch die Jüngsten an

    Dazu ist vor allem notwendig ein Zuwachs im Gestalten der Friedensthematik|* Wer nach dem „großen Gegenstand" in der Literatur ruft, dem öffnet sich hier ein wahrhaft reiches Betätigungsfeld. Vor fünf Monaten, im November 1981, kam in Neubrandenburg mit dem Beirat des Kinderbuchverlages eine Runde von vielleicht 20 Autoren und ihren Mitstreitern zusammen ...

  • Dank für solidarische Hilfe

    Schriftsteller aus Afghanistan besuchten DDR

    Berlin (ADN). Die solidarische Unterstützung der Sowjetunion, d^r DDR und der anderen sozialistischen Länder sowie der progressiven Kräfte in aller Welt für den revolutionären Kampf seines Volkes würdigte am Montag vor Journalisten in Berlin der Präsident des Schriftstellerverbandes der Demokratischen Republik Afghanistan, Dr ...

  • Literarische Gestalten, die unseren Weg erhellen

    ND: Ein Wort zu den Teilnehmern, den Autoren, Illustratoren und Übersetzern unseres Landes — in diesem Jahr waren es 185. Mit welchen Kinderbuchhelden in ihrem Gepäck fuhren sie nach Halle? Klaus Höpcke: Die Helden zu den 20. Tagen der Kinder- und Jugendliteratur der DDR waren unter anderem Stefan Kolbe bei Pludra oder Henning Marko bei Nowotny, Jürgen Rogge bei Uwe Kant und Just Krämer bei Holtz- Baumert ...

  • Leute mit Mutterwitz und mit Verstand

    Die Berliner „Familie Rechlin" auf dem Bildschirm / Von Ursula M e v e s

    Am Schluß des Fernsehfilms „Familie Rechlin" steht Ingelore (Marianne Wünscher) resolut wie immer an der Küchentür und meint, als sei es das Selbstverständlichste der Welt: Mutter is" wieder da. Mit einem großen kleinen Lächeln spielt Marianne Wühscher den Triumph dieser Frau über sich und die Umstände, die sie wieder mal mit gesundem Menschenverstand gemeistert hat ...

  • Viele Initiativen vor dem X. Kongreß des Kulturbundes,

    Dresden (ND). Als Gastgeber des X. Bundeskongresses ; des Kulturbundes der DDR verwirklichen Ortsgruppen und Interessengemeinschaften der Bezirksorganisation Dresden gegenwärtig viele Aufgaben, die sie zur Vorbereitung auf dieses Ereignis übernahmen. Unter dem Motto „Arbeiterklasse und Kulturbund" bereiten Riesaer Künstler und Kulturschaffende gemeinsam mit Metallurgen des Rohrkombinats zahlreiche Veranstaltungen vor ...

  • Retrospektive mit Filmen von Günter Reisch in BRD

    München (ADN). Eine Günter- Reisch-Retrospektive stand im Mittelpunkt der fünften Filmtage, die am Sonntag in der oberfränkischen Stadt Selb zu Ende gegangen sind. Mit großem Erfolg wurden „Die Verlobte",, „Anton der Zauberer", „Wolz — Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten", „Unterwegs zu Lenin", „Ach, du fröhliche" gezeigt und damit ein repräsentativer Querschnitt durch zwei Jahrzehnte des künstlerischen Schaffens des DDR-Regisseurs vermittelt ...

  • Peter Schreier in Washington gefeiert

    Washington (ADN). Mit einem Liederabend im John-F.-Kennedy-Kulturzentrum in Washington eröffnete Peter Schreier.am Sonntag eine Serie von vier Konzerten in den USA und in Kanada. Der Sänger brachte im ersten Teil des Konzerts Lieder nach Gedichten von Goethe in der Vertonung von Beethoven, Mozart und Schubert zu Gehör ...

  • österreichische Künstler mahnen zum Frieden

    Wien (ADN). Die Künstler des Arbeitskreises „Realismus und Werkstatt-Galerie" haben alle demokratisch gesinnten bildenden Künstler Österreichs aufgerufen, ihre Kunst in den Dienst des Friedens und der Abrüstung, gegen ein nukleares Inferno zu stellen. Sie treten für die Schaffung einer gemeinsamen Ausstellung im Sinne dieses Anliegens ein ...

  • Ausstellung in Warschau zum Schaffen Goethes

    Warschau (ADN). Eine repräsentative Ausstellung „Goethe und Polen" wurde am Montag in der Warschauer Nationalbibliothek eröffnet. Sie ist zugleich Auftakt für eine Reihe weiterer Veranstaltungen, die dem 150. Todestag des Dichters gewidmet sind. Als Geschenk der DDR wurde der Warschauer National- Bibliothek eine Porträt-Kopie des polnischen Dichters Adam Mickiewiez übergeben ...

  • Kulturnotizen

    GITARRENWETTBEWERB. Künstler aus 14 Ländern beteiligen sich am ersten internationalen Gitarrenwettbewerb, der gegenwärtig in Havanna stattfindet. Die DDR wird von dem Studenten der Franz-Liszt-Hochschule Weimar Detlef Drünkler vertreten.. Die DDR-Gitarristin Monika Rost ist Mitglied der internationalen Jury ...

Seite 5
  • Zk Der Sed Gratuliert

    Außenpolitik Neues Deutschland / 20. April 1982 / Seite 5 Was sonst noch passierte Einen »Klub der Aufschieber" gibt es in Philadelphia (USA). Die Angaben über die Mitgliederzahl schwanken allerdings zwischen 4000 und 500 000, denn das Hauptmerkmal eines zünftigen Klubmitglieds ist die möglichst <lange Aufschiebung der Beitragszahlung ...

  • Herbert Mies verurteilt neues MffitSrubkommen BRD-USA

    DKP-Vorsitzender: Eine Herausforderung aller Weltfriedenskräfte

    Leverkusen (ADN). Als einen gegen die Friedensinteressen aller Völker gerichteten Akt und als eine »Herausforderung der Weltfriedenskräfte und der Friedensbewegung der Bundesrepublik" hat der DKP- Vorsitzende Herbert Mies die Unterzeichnung des Vertrages zur bundesdeutschen militärischen Unterstützung der USA im Krisen- oder Kriegsfall charakterisiert ...

  • Mosaik

    DDR-Fachliteratur in Prag

    Prag. Medizinische sowie biologische Literatur aus der DDR wird seit Montag in Prag ausgestellt. Die Exposition umfaßt 450 Monografien, Fach- und populärwissenschaftliche Abhandlungen sowie Zeitschriften. Hanoier verschönern ihre Stadt Hanoi. An einem freiwilligen Arbeitseinsatz auf der Baustelle des künftigen Kulturpalastes der Werktötigen Hanois beteiligten sich am Sonntag Hunderte Einwohner der vietnamesischen Hauptstadt ...

  • NATO-Politiker steuern Institut für Kampf gegen Friedensbewegung

    Mit Verleumdungen erstmals an Öffentlichkeit getreten

    Brüssel (ADN). Mit Verleumdungen und Angriffen gegen die Friedensbewegung ist ein von einer Gruppe von Politikern und Militärs Westeuropas vor viereinhalb Monaten gegründetes „Europäisches Institut für Sicherheitsprobleme'' jetzt erstmals an die Öffentlichkeit getreten. Im Mittelpunkt der in Brüssel abgehalte-; nen Generalversammlung stand — so die belgische Nachrichtenagentur Belga - die „Gefahr, die die Friedensbewegungen in Westeuropa darstellen" ...

  • NATO-Doktrin des atomaren Erstschlags zurückgewiesen

    Kalevi Sorsa vor internationalem Hearing in Stockholm

    Stockholm (ADN). Der finnische Ministerpräsident Kalevi Sorsa hat am Montag in Stockholm auf einem internationalen Hearing zu Fragen, der Abrüstung die NATO-Militärdoktrin eines Kernwaffenerstschlages zurückgewiesen. Er unterstützte die Forderung, sich eines Ersteinsatzes atomarer Waffen zu enthalten ...

  • Der Sieg bei Playa Giron war von historischer Bedeutung

    Seither hat sich der Sozialismus in Kuba konsolidiert

    Havanna (ADN). Die Abwehr der imperialistischen Intervention in der Schweinebucht ist von herausragender Bedeutung für die Geschichte des Kampfes der Völker. Das »teilte das Zenitralorgan der KP Kubas, „Granma", am Montag aus Anlaß des 21. Jahrestags der Abwehr der imperialistischen Intervention in der Playa Giron fest ...

  • Senator Kennedy fordert Kernwaffenmoratorium

    Militärisches Gleichgewicht für Verhandlungen nutzen

    Washington (ADN). USA-Senator Edward Kennedy hat die Forderung nach einem Moratorium für Kernwaffen und Trägermittel in einem Interview mit der Fernsehgesellschaft NBC bekräftigt. ' Der Politiker, der zusammen mit Senator Mark Hatfield im Kongreß eine Resolution eingebracht hat, die einen amerikanisch-sowjetischen ...

  • Armeegeneral bei Marschall Ljubicic Ustinow

    Moskau (ADN). Der Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, hat am Montag den Bundessekretär für Volksverteidigung der. SFRJ, Armeegeneral Nikola Ljub^cic, Mitglied des Präsidiums des ZK des BdKJ, empfangen, der auf Einladung der Sowjetregierung in Moskau weilt ...

  • DDR-Juristenverband prangert Verbrechen an Palästinensern an

    Yasser. Ararat empfing Seminarteilnehmer zu Gespräch

    Beirut (ADN). Als Verbrechen gegen das Völkerrecht hat die Vereinigung der Juristen der DDR die israelische Okkupations- und Repressionspolitik gegen das arabische Volk von Palästina verurteilt. Auf dem gegenwärtig in Beirut stattfindenden internationalen Juristenseminar für Solidarität mit den palästinensischen ...

  • Indik soll zur Zone

    des Friedens werden Mocambique und Seychellen klagen den Kurs Pretorias an

    VictorU (ADN). Für eine Umwandlung des Indischen Ozeans in eine Friedenszone haben sich die Präsidenten Mogambiques und der Seychellen, Samora Machel und France Albert Rena, ausgesprochen. Beide Politiker unterstrichen, daß der vom Imperialismus im südlichen Afrika eingeschlagene Kurs den Frieden und die Sicherheit der Völker bedroht ...

  • Gedenken an Aufstand; im Warschauer Ghetto

    Wttscbau (ADN). In der polnischen Hauptstadt wurde am Montag des Warschauer Ghetto- Aufstandes vor 39 Jahren gedacht. Vor dem Denkmal des ehemaligen Ghettos legten Abordnungen der hauptstädtischen Nationalen Einheitsfront, Vertreter des Verbandes der Widerstandskämpfer ZBOWID, von gesellschaftlichen Organisationen und Werktätige aus Betrieben Kränze und Blumen nieder ...

  • Forcierte Aufrüstung der USA-Marine

    „Deutliche maritime Überlegenheit" soll erreicht werden

    Washington (ADN). Die USA- Kriegsflotte soll in den nächsten fünf Jahren mit einem Aufwand von 168 Milliarden Dollar von 454 auf insgesamt 600 Schiffe erweitert werden. Gleichzeitig, so teilte Marinerrrirtister John Lehman in der Zeitung „Christdan Science Monitor" mit, werde die Zahl der Marineflugzeuge um 1917 erhöht ...

  • Treffen György lizärs mit Viktor Kulikow

    Budapest (ADN). Der ungarische Ministerpräsident György Lazar hat am Montag in Budapest den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, empfangen. Marschall Kulikow hält sich aus Anlaß einer gemeinsamen ungarisch-sowjetischen Kommandostabsübung in (Ungarn auf ...

  • Pariser Ausstellung über Kampf gegen Faschismus

    Paris (ADN). Mit einer Ausstellung über den 'Widerstandskampf in faschistischen Konzentrationslagern1 und Gefängnissen wird in diesem Jahr in Frankreich der „Nationale Tag der Opfer der Deportation" begangen. Die Ausstellung Öffnet am 24. April auf der Esplanade des Trocadero in Paris. Sie ist die erste umfassende Dokumentation dieser Art ...

  • Ehrimg für Opfer des faschistischen Terrors

    Solingen (ADN). Mit einer Kundgebung wurde am Sonntag in der Wenzelsbergschlucht bei Solingen der 72 Widerstandskämpfer gedacht, die im Zuchthaus von Remscheid-Lüttringhausen eingekerkert und Mitte April 1945 von SS- und Gestaposchergen ermordet worden waren. Auf der Kundgebung riefen der Vizepräsident ...

  • UNO-Beauftragter schloß Besuch in Kabul ab

    Kabul (ADN). Der Sonderbeauftragte des UNO-Generalsekretärs Diego Cordovez hat einen mehrtägigen Besuch in der Demokratischen Republik Afghanistan beendet. Vor seiner Abreise aus Kabul wertete er die Verhandlungen mit Babrak Karmal, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei und Vorsitzender des Revolutionsrates Afghanistans, und mit Außenminister Shah Mohammed Dost als konstruktiv und nützlich ...

  • Alpen wachsen in die Hohe

    Genf (ADN). Jahr für Jahr schiebt sich das Alpenmassiv im Vergleich zum Schweizer Mittelland um durchschnittlich einen Millimeter in die Höhe, berichten Fachleute der eidgenössischen Landestopographie in einer jetzt veröffentlichten Studie. Das höchste Wachstum weist die im Kanton Wallis gelegene Region Brig auf, die sich jährlich um 1,5 Millimeter hebt ...

  • Initiativen der UdSSR in Skandinavien begrüßt

    Oslo (ADN). Hauptaufgabe der Gesellschaften für Freundschaft der nordischen Länder mit der UdSSR ist die Information der Öffentlichkeit über die konkreten Friedensinitiativen der Sowjetunion. Dies wird unter Hinweis auf die zugespitzte internationale Situation in einer Erklärung des Osloer Treffens von Vertretern der Freundschaftsgesellschaften aus Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland sowie aus der Sowjetunion festgestellt ...

  • SWAPO dankt für Hilfe befreundeter Staaten

    Luanda (ADN). Die Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO) von Namibia hat den Staaten der sozialistischen Gemeinschaft sowie der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) und namentlich den Frontstaaten im Süden Afrikas Dank für die solidarische Unterstützung ihres gerechten Kampfes ausgesprochen ...

  • IFO: Weiterer Anstieg der Arbeitslosigkeit in BRD

    München (ADN)/ Mit einem weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit und anhaltendem Produktionsrückgang in der BRD muß nach Ansicht des Münchner Instituts für Wirtschaftsforsch'ung ''(IFO) gerechnet werden*.' Wie aus einer jetzt vorgelegten Analyse hervorgeht, werde sich die „rückläufige Entwicklung der Beschäftigtenzahl" voll fortsetzen ...

  • Präsident Portugals beendete Angola-Besuch

    Luanda (ADN). Die Präsidenten Angolas und Portugals haben sich angesichts der zunehmenden Spannungen in der internationalen Arena für allgemeine und vollständige Abrüstung ausgesprochen. In einem Gemeinsamen Kommunique, das am Montag zum Abschluß eines fünftägigen offiziellen Besuchs des portugiesischen ...

  • Empörung über die Willkür Pretorias

    DFD: Todesurteil» aufheben!

    pellationsgerichtshof verurteilt. In einem von der Vorsitzenden des DFD, Ilse Thiele, unterzeichneten Protesttelegramm wird die unverzügliche Einstellung der Folterungen und Hinrichtungen sowie die sofortige Freilassung der drei Befreiungskämpfer des ANC gefordert. Der Präsident des Büros „Antifaschistisches Chile", Sergio Insunza, hat ebenfalls in einem in Berlin veröffentlichten Protestschreiben die Todesurteile gegen Patrioten in Südafrika verurteilt ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen »Klub der Aufschieber" gibt es in Philadelphia (USA). Die Angaben über die Mitgliederzahl schwanken allerdings zwischen 4000 und 500 000, denn das Hauptmerkmal eines zünftigen Klubmitglieds ist die möglichst <lange Aufschiebung der Beitragszahlung. Den diesjährigen Vereinspreis erhielt übrigens ...

  • Stefan Olszowski empfing Botschafter der sozialistischen Länder

    Warschau (ADN). Stefan Olszowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, ist am Montag in Warschau mit den Botschaftern der sozialistischen Länder zusammengetroffen. Wie PAP meldete, informierte er über aktuelle Probleme der ideologischen Arbeit und über die Hauptrichtungen der Parteiarbeit im Lichte der jüngsten ideologisch-theoretischen Landeskonferenz der PVAP ...

  • Neonazis schändeten jüdischen Friedhof

    Gießen (ADN). Neonazistische Elemente haben erneut den alten jüdischen Friedhof in Gießen geschändet. Wie die Progress Presse Agentur am Montag berichtete, wurden dabei zahlreiche Grabstätten mit Nazisymbolen beschmiert und Flugblätter mit faschistischen und rassistischen Losungen über die Gräber verstreut ...

  • NATO-Seeknegsmanöver in der Nordsee begann

    Bonn (ADN). In der Nordsee hat am Montag das NATO-Seekriegsmanöver „Bold Game" (Kühnes Spiel) begonnen. In der ersten Phase des Manövers, die bis zum 27. April läuft, sind Schnellboote der Seestreitkräfte Norwegens, Dänemarks, Großbritanniens und der BRD im Einsatz. ■

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    Außenpolitik Neues Deutschland / 20. April 1982 / Seite 6 Brixton weiter ein wunder Punkt Ein Jahr nach Unruhen ist keine Lösung in Sicht Von Reiner Oichmann, London Genau ein Jahr nach den Unruhen von Brixton — den schwersten in Großbritannien seit Jahrzehnten — sei dieser SUdlondoner Stadtbezirk „weiter ein ganz wunder Punkt", wie der „Guardian" in einer der britischen Pressebetrachtungen in diesen Tagen, schrieb ...

  • Nützlicher Dorf funk in Mocambique

    Kommunikationszentren sollen bilden, informieren, mobilisieren und unterhalten

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Wagner, Maputo In 15 Gemeinschaftsdörfern Mocambiques und einem Vorort Maputos stehen einfache Türme aus Holz oder Metall mit Lautsprechern an der Spitze. Nicht weit davon sind ein Generator, zwei Verstärker, zwei Kassettenrecorder und ein Rundfunkgerät untergebracht ...

  • Am Kap Kanyakumari endet Indien

    Einzigartige Gedenkstätte für Mahatma Gandhi an der Südspitze des Subkontinents

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Wuchtig wirft die ruhelose See, die an dieser Stelle Indischer Ozean, Arabisches Meer und Golf von Bengalen zugleich isit, ihre Wogen ans Ufer. Wir stehen am Kap Komorin, der SUdspitze Indiens, die hierzulande den Namen Kanyakumari — „göttliche Jungfrau" — trägt ...

  • Di* ,Bedrohungsluge' dient als Deckmantel

    Die Drohung des Begin-Regimes mit einem neuen Kriegsabenteuer, die einhergeht mit verschärftem Terror der Besatzer in der Altstadt von Jerusalem und anderen Teilen der okkupierten arabischen Gebiete, werten Beobachter als direkte Folge der „strategischen Allianz" der USA und Israels, die am 30. November vorigen Jahres von den Verteidigungsministern beider Staaten — Weinberger und Sharon — in Form eines ^Memorandums des* Einvernehmens über strategische Zusammenarbeit" unterzeichnet wurde ...

  • Ernstes Zugeständnis Bonns an aggressive USA-Politik

    Militärabkommen zielt auf Störung des Gleichgewichts

    Moskau (ADN); Als „Beweis eines ernsten Zugeständnisses Bonns gegenüber den aggressiven Forderungen der Washingtoner Administration" bezeichnet die Moskauer, „Iswestija" das Abkommen zwischen den USA und der BRD über gemeinsame Aktionen im Falle einer Krisensituation oder, eines Krieges. Die Zeitung ...

  • Leser tragen

    Die Sowjets in der UdSSR

    Die Sowjets — zu deutsch Räte — sind in der UdSSR eine traditionsreiche Form der Volksmacht. Als revolutionäre Kampforgane der Arbeiterklasse entstanden die ersten Sowjets bereits in den fahren der Revolution von 1905 bis 1907. Gleich nach dem Sturz des Zarismus im Februar 1917 brachten die Volksmassen und Soldaten ihren Willen erneut durch solche Räte zum Ausdruck, deren Zahl und Einfluß schnell wuchs ...

  • Eine offene Provokation

    Vertrag USA-BRD mißachtet Vorschläge der Sowjetunion

    Sofia (ADN). Den in Bonn unterzeichneten Militärvertrag zwischen der BRD und den USA weiltet die bulgarische Nachrichtenagentur BTA als „offene Provokation und Drohung" gegen die europäischen sozialistischen Länder. „Rabotnitschesko Delö" veröffentlichte am Wochenende einen BTA-Kommentar märt folgendem ...

  • Tiefe Trauer über das Ableben von K. I. Sarodow

    Nachruf des ZK der KPdSU

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU teilt in tiefer Trauer mit, daß am vergangenen Freitag im Alter von 61 Jahren nach einer schweren Krankheit Konstantin Sarodow, Kandidat des ZK der KPdSU und Chefrredakteur der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus", gestorben ist In einem Nachruf ...

  • Abenteurerpolitik vorschärft Spannung

    Fast alle bisherigen Regierungen Israels hatten versucht, eine derartig umfassende und demonstrative Rückenstärkung durch die größte imperialistische Macht zu erhalten. Die jetzige Regierung in Washington und ihr weltweit verfolgter Kurs der Konfrontation gegen den Sozialismus und alles, was progressive Züge trägt, ließen diesen Wunsch der israelischen Zionisten in Erfüllung gehen ...

  • Aufbauerfolge im Norden Äthiopiens

    Kampagne „Roter Stern" verändert Eritreas Bild

    Kürzlich wurden die Werktätigen mehrerer Staatsbetriebe Eritreas (Nordäthiopien) für besonJ dere Leistungen ausgezeichnet. Nicht wenige der Geehrten waren noch vor wenigen Monaten beschäftigungslos, da zahlreiche Fabriken in der Nordregion in den 70er Jahren von separatistischen Kräften --.zerstört worden waren ...

  • Ziel« der Zionisten und ihrer Komplizen

    Mit diesem „Bündnis" haben die zionistischen Extremisten in Tel Aviv nach Einschätzung des Generalsekretärs des ZK der KP Israels, Meir Vilner, das Land „in eine amerikanische Basis verwandelt und die israelische Armee in einen Söldner für amerikanische Interessen". Die ultrareaktionäre' Regierungskoalition nimmt diesen Aspekt jedoch bewußt in Kauf, um ihn für ihre Interessen zu nutzen ...

  • Zitiert

    Botha nimmt Kurs auf einen Satelliten-Staat Namibia

    Die USA-Zeitschrift „Newsweek" schreibt in ihrer jüngsten Ausgabe, selbst wenn Namibia frei werden würde, werde seine Unabhängigkeit »eng auf den politischen Bereich begrenzt bleiben. Die Wirtschaft dieses Gebietes ist so straff in die Südafrikas eingebunden, daß der neue Staat aller Wahrscheinlichkeit nach für ein weiteres Vierteljahrhundert ein wirtschaftlicher Satellit Pretorias bleiben wird ...

  • Brixton weiter ein wunder Punkt

    Ein Jahr nach Unruhen ist keine Lösung in Sicht

    Von Reiner Oichmann, London Genau ein Jahr nach den Unruhen von Brixton — den schwersten in Großbritannien seit Jahrzehnten — sei dieser SUdlondoner Stadtbezirk „weiter ein ganz wunder Punkt", wie der „Guardian" in einer der britischen Pressebetrachtungen in diesen Tagen, schrieb. Vor Jahresfrist war ...

  • Gefahrliche Ermunterung für die Machthaber Israels

    „Strategische Allianz" hat die Aggressivität der Terroristen um Begin verstärkt

    Von Dr. Karl-Heinz Werner Israels Machthaber haben an der libanesischen Grenze vier Panzerdivisionen konzentriert, eine Streitmacht von insgesamt 40 000 Mann. Dieser für die letzten vier Jahre beispiellose Truppenaufmarsch, von dem der israelische Bürger wegen der Zensurbestimmungen aus den eigenen Massenmedien allerdings nichts erfährt, wird begleitet von lautem Kriegsgeschrei, das die Presse tagtäglich anstimmt ...

Seite 7
  • Wieder nach vorn kommen

    Jahrzehntelang hatten■, sich Japans Wfeltklasseturner außerordentlich abstinent gegenüber internationalen Wettkämpfen in Europa verhalten. Nun aber, da ihre Edelsteine nicht mehr ganz wie früher funkeln, suchen sie offenbar stärker die internationalen Kontakte. In Cottbus sprachen wir mit dem Delegationsleiter Kyoji Hsukaichi, Präsident der Tokioter Turnsport-Assoziation, darüber ...

  • Blumen für eine, die „nur" Siebente wurde

    Galina Kulakowa nahm Abschied von den Loipen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus Dumdt Ungewöhnlich ging es kürzlich im fernöstlichen Anadyr am Ende des 30-km-Laufs der sowjetischen Skimeisterschaften zu. Nicht Sinaida Amossowa, die in 1:40:18 h den Titel gewann, wurde von Reportern und Autogrammjägern umringt, sondern die Siebente, die 6:22 min langsamer war ...

  • UdSSR verfügt nun über drei Punkte Vorsprang

    Mdt Favoritensiegen endeten am Montag die vier Begegnungen der Eishockey-Weltmeisteirschaft in Helsinki und Tampere, Durch einen 8:1-Erfolg über Gastgeber Finnland führt Titelverteidiger UdSSR weiterhin ohne Punktverlust die Tabelle an und hat nun drei Zähler Vorsprung vor Kanada und Schweden. Die sowjetische Mannschaft entschied die Partie bereits im ersten Drittel (6:0) ...

  • Viele gute junge Athleten

    An welcher Stelle er selbst sich in Japans Nationalriege einordne, interessierte uns. „Das ist schwer zu beantworten. Ich benötige noch einige größere Wettkämpfe, weil ich bisher die Ledstungen, die ich mir vorgenommen hatte, nicht erreichen konnte. Deshalb ist meine Position im Moment nicht genau zu definieren ...

  • Japanische Turner gehen nun häufiger auf Reisen

    Cottbuser Turnier festigte die sportlichen Beziehungen

    Von Wolf gang Richter Es ist ungewöhnlich zu nennen, daß japanische Turner von Tokio direkt nach Cottbus reisen und auf kürzestem Wege wieder in die Heimat zurückkehren. Eine Woche zuvor war eine andere Riege aus dem Fernen Osten ausschließlich zu einem Turnier nach Budapest gekommen. In beiden Fällen handelte es sich um namhafte Aktive, die der Nationalmannschaft angehören ...

  • Getragt — beantwortet

    Steigt Sondershausen ab?

    Günter Kartelt, Amstadt: Nach Abschluß der DDR-Ligaspiele ergab sich in der Staffel E der selten« Fall, daß Fortschritt Weida und Gluckauf Sondershausen tor- und punktgleich auf dem drittletzten Platz liegen, der Abstieg bedeutet. Wer muß in die Bezirksliga? Das wird in zwei Entscheidungsspielen ermittelt ...

  • Auszüge aus dem Inhalt der Nr. 5/1982:

    • Fotoreportage über die Stadt Kiew aus Anlaß ihres 1500jährigen Bestehens • Eine aserbaidshanische Familie mit insgesamt 170 Familienmitgliedern wird in Wort und Bild vorgestellt • Interview mit Georgi Gretschkow zum Thema: „Wie verbringen Kosmonauten ihre Freizeit im All?" • Beitrag über die Lösung ...

  • USA <

    neiro und Gremio Porto Alegre vor 150 000 Zuschauern in Rio 0:0. Die Friedensstafette der rumänischen Sportler, die. in mehreren Grenzstädten gestartet worden war, ist in Bukarest eingetroffen. Turnolympiasiegerin Nadia Comaneci verlas einen Aufruf an die Sportler in aller Welt, alle Kraft für die Verteidigung des Friedens einzusetzen ...

  • Notken

    Die DDR-Seiler Wolfgang Haase und Wolfganj Gutacker beendeten bei der „Olympischen Woche" vor Hyeres (Frankreich) die erste Wettfahrt in der Flyinf-Dutchman- Klasse als Sieger. Europameister im Klassischen Ringkampf wurden am ersten Finaltag in Warna: Anikin (UdSSR/ Halbfliegen), Balow (Bulgarien/ Bantam), Jermilow (UdSSR/Leicht) ...

  • Bulgarien benannte sein Aufgebot

    Der Trainerrat der bulgarischen Radsport-Föderation benannte nach der am Sonntag beendeten Sechs-Etappen-Fahrt von Sofia nach Warna sein Aufgebot für die 35. Internationale Friedensfahrt Prag — Warschau - Berlin. Die Wahl fiel auf Nentscho Staikow, Jordan Pentschew, Nasko Stoitschew (alle Lewski-Spartak Sofia), Christo Chinkow, Peju Todorow (beide Tschernomorez Burgas) und Weliko Welikow (Spartak Sliwen) ...

  • Urlaubsplatztausch

    Wir bieten vom 21.6. bis 28.8.1982 Urlaubsplätze für , zwei bis fünf Personen mit Vollverpflegung in Olbemhau (Erzgebirge). Zwei Zimmer stehen in unserem Ferienobjekt zur Verfügung. ' Wir suchen für die gleiche Zeit ähnlich« Platze an der Ostsee oder in seenreicher Gegend. Staatlicher Forstwirtschaftsbetri«b ...

  • 50 PKW Skoda 105L

    100 Bargeldgewinnen zu je 5000,- M

    auf die Kontrollmarkenbezeichnungen aller Spielscheine Tele-Lotto mit mindestens 4,- M Einsatz einschließlich •■ Abonnement-, System- und Dauerspiel.

Seite 8
  • Wachsende Erträge aus unseren kleinen Gärten

    Bezirksdelegiertenkonferenz des VKSK beschloß neue Ziele

    Von Dieter B o I d u a n 78 000 Mitglieder zählt der Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter in Berlin, organisiert in 435 Sparten. 16 000 Mitglieder wurden allein im zurückliegenden Jahrfünft aufgenommen. Im gleichen Zeitraum erhielten 5417 Berliner — vorrangig Arbeiterfamilien und Kinderreiche - neue Kleingärten ...

  • Fernsehen undFunkheufe

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Literatur; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 . Eine Anzeige In der Zeitung, Fernsehfilm; 11.30 Der schwarze Kanal; 11.50 Du und Dein Garten; 12.15 Nachrichten; 1445 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15.55 Programmvorschau; 16.00 Mach mit — mach's nach — mach's besser; 17 ...

  • Volkskunsttage für die ganze Familie

    Großes Kinderfest im Programm / Estraden, Ausstellungen, die viele begeistern werden

    „Det sind Berliner Goren" - so der Titel eines der Kinderfeste bei den BerMner Tagen der Volkskunst im Palast der Republik. Und die Kinder sind natür- Mch an allen drei Tagen mit von der Partie, als Akteure auf den Bühnen, in allen Etagen und als Zuschauer — die Eltern werden selbstverständlich mitgenommen ...

  • Sie hat sehr flinke Finger

    Petra Krenz, Nationalmannschaft für Maschineschreiben

    Für meine Arbeit wünschte ich mir die flinken Finger von Petra Krenz. Sie würde in etwa vier Minuten dieses kurze Porträt abschreiben. Ihr Talent ist von ihrem Lehrer an der Kaufmännischen Berufsschule „Ilse Stöbe" entdeckt worden, der sie auf ihren Sekretärinberuf vorbereitete. Mit 270 Anschlägen beim Maschinenschreiben lag sie damals gut über dem Durchschnitt,der anderen Lehrlinge ...

  • Filialen-Mobil erfüllt Wünsche

    Wer Spaß am Lesen findet, hat dazu tn unserer Stadt viele Gelegenheiten, beispielsweise in einer der rund 570 Bibliotheken. Den Benutzer kostet die Ausleihe bekanntlich nichts, einzig zu investieren ist Zeit. Und die gewinnen Kollegen der Berliner Verkehrsbetriebe noch, weil zwei fahrbare Zweigstellen auf die 17 Straßen- und U-Bahn-, Taxi- und Bushöfe und zum Hafen der Weißen Flotte rollen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19.00 „Der Bettelstudent" (Spielplanänderung); Metropol- Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr: „Berliner Luft"»»); Deutsches Theater (2 8712 25), im Filmtheater Friedrichshain 19.30-20.45 Uhr: „Kümmert euch um Malachow"*»); Berliner Ensemble (2 82 3160), 16 Uhr: „Die Ausnahme und die Regel"»"); 19 ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im 86. Lebensjahr starb am 19. Februar unsere Genossin Martha Theurich aus der WPO 46, Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1923. Sie war Träger der Medaille .Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" und der Ehrennadel des ZK der SED für über 50jährige treue Parteizugehörigkeit. Trauerfeier: 20 ...

  • Die neue Saison der Weißen Flotte begann

    Für die Berliner Weiße Flotte hieß es am vergangenen Sonntag im Treptower Hafen „Leinen los" für den Start in den Frühling, mit dem,die 82er Saison eröffnet wurde. 19 der insgesamt 31 Fahrgastschiffe gingen auf Kurs rund um die Müggelberge. Wie alljährlich waren auch diesmal die Flottenparaden auf dem Müggelsee und auf dem Seddinsee Höhepunkte der mehrstündigen Tour ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfünfer mit je 27 180 Mark; Fünfer mit je 2557 Mark; Vierer mit je 44 Mark; Dreier mit je 6 Mark. Zahlenlotto: kein Fünfer; kein Zusatzvierer; Vierer mit je 11514 Mark; Dreier mit je 98 Mark; Zweier mit je 3,50 Mark. 5 aus 45: Fünfer mit je 57 870 Mark; Zusatzvierer mit je 4820 Mark; Vierer mit je 241 Mark; Zusatzdreier mit je 130 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrtn« Platz 1, Telefon: Sammelnummer 5810. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10» Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. «111-12-45 Postscheckkonto: Postscheckamt Bertin, Konto-Nr. 7US-56-55901. Anzeigen Verwaltung»: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Ifehring-Platz 1, Telefon: 5 85 24 71/17 77/2177 ...

  • Berliner waren mit großem Einsatz mit von der Partie

    Prof. Dr. Anita Weißbach-Rieger: Dank an die vielen Helfer

    Beim großen freiwilligen Arbeitseinsatz am vergangenen Sonnabend haben die Berliner über 97 000 Quadratmeter Grünund Freiflächen neu angelegt, fast 8000 Bäume und mehr als 55 000 Sträucher gepflanzt. Diese Zahlen teilte Prof. Dr. Anita Weißbach-Rioger, Vorsitzende des Bezirksausschusses Berlin der Nationalen Front, in einem Interview mit ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Am Rande einer von den Britischen Inseln bis nach Skandinavien reichenden Hochdruckzone bleibt die Zufuhr kalter Luft erhalten. Damit setzt sich das wolkige, teils heitere und im wesentlichen niederschlagsfreie Wetter fort. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen 9 und 14 Grad, im Berliner Raum um 12 Grad liegen ...

  • Filme von Konrad Wolf im Klub „Die Möwe"

    In einer Retrospektive wird noch einmal an Filme von Konrad Wolf erinnert. Folgende Werke kommen im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe", Hermann-Matern- Straße 18, zur Aufführung: Mittwoch, 21. April, 19 Uhr, „Genesung", anschließend „Ich war 19"; Montag, 26. April, 19 Uhr, „Sonnensucher", anschließend „Mama, ich lebe"; Mittwoch, 5 ...

  • Mitteilung der Partei

    Der Zyklus zum Studium von Grundlehnen der marxistischleninistischen Philosophie und der Zyklus zur aktuellen Bedeutung der Leninschen Theorie über den Imperialismus finden am Mittwoch, dem 21. April 1982, von 14 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt ...

  • Tfeff für Mopedfahrer im Allendevierfel

    Ein Geschicklichkeitsfahren veranstaltet die Arbeitsgruppe Verkehrssicherheit des Wohngebietes Allendeviertel in Köpenick am Sonnabend, dem 24. April, von 14.00 bis 17.00 .Uhr. Eingeladen zu dieser Veranstaltung sind Mopedfahrer mit ihren Kleinkrafträdern. Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Konsumkaufhalle in der Müggelheimer Straße ...

Seite
Freundschaftliche Begegnung mit Militärdelegation der MVR Geschichte der IDJ an Erich Honecker übergeben SPD-Parteitag in München Tage der DDR wurden in Frankreich eröffnet Hafez al-Assad empfing den Präsidenten der Volkskammer Trassenbauer aus der DDR in der Ukraine eingetroffen Wieder Massaker unter Indianerbevölkerung gegen in vielen Städten der USA WGB: Kampfmai für Frieden und für Abrüstung Gewerkschaften fordern Freiheit für Maidana i UNO: Gerechte Lösung in Nahost ist dringlich 18 Millionen Arbeitslose in Westeuropa erwartet In USA gedrillte Söldner nach El Salvador zurück Kurz berichfet Vorbereitung auf lO.FDGB-Kongreß
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen