23. Apr.

Ausgabe vom 10.07.1981

Seite 1
  • Größeres Aufkommen spart teure Importe

    Leipzig. Bei der Ernte packen auch Genossenschaftsbauern aus der Viehwirtschaft mit an. Im Kreis Würzen haben die Mitglieder der LPG Tierproduktion die Bergung des Strohs übernommen. „Dia Ernte isit auch unsere Sache", betonte Erhard Krätzschmar, Vorsitzender der LPG Tierproduktion Böhlitz. „Wir wissen genau, worum es in diesen Tagen geht ...

  • Tierpfleger helfen bei der Strohbergung

    Magdeburg. Um hohe Tagesleistungen beim Mähdrusch zu erreichen, organisieren die Genossenschaftsbauern im Bezirk Magdeburg die gegenseitige Hilfe. Die Technik wird dorthin umgesetzt, wo das Korn reif ist. So arbeiten 20 Mähdrescherbesatzungen aus dem Kreis Wernige^ rode im Kreis Zerbst. Bauern aus der LPG Hohenseeden, Kreis Genthin, geben in Seehausen, Kreis Wanzleben, Unterstützung ...

  • Die IV, Wehrspartakiade der GST wurde in Erfurt feierlich eröffnet

    Erfurt (ND- Korr). Die IV Wehrspartakiade der Gesellschaft für Sport und Technik wurde am Donnerstagabend feierlich in Erfurt eröffnet. Während dieser Leistungsschau der verteidigungsbereiten Jugend der DDR werden bis zum Sonntag in 17 Disziplinen der vormilitärischen Ausbildung und des Wehrsports die Besten ermittelt ...

  • Vorschlag der DDR in Genf

    Für Vorbereitung von Verhandlungen über Nuklearwaffen

    Genf (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Genfer Abrüstungsausschusses solle in Konsultationen mit den Vertretern der Kernwaffenmächte klären, welche Möglichkeiten für die praktische Vorbereitung von Verhandlungen über die Einstellung des nuklearen Wettrüstens bestehen. Diesen Vorschlag unterbreitete DDR-Delegationsleiter Botschafter Dr ...

  • Jumshagin Zedenbal empfing DDR-Abordnung in Ulan-Bator

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Jumshagin Zedenfoal, Generalsekretär des ZK der MRVP und Vorsitzender des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, empfing am Donnerstag in Ulan-Bator die Partei- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Paul Verner, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR ...

  • Solidarische Unterstützung für Volksrepublik Kampuchea

    Außenminister beendeten ihre offiziellen Gespräche

    Berlin (ADN). Die Außenminister der DDR und der VR Kampuchea, Oskar Fischer und Hun Sen, beendeten am Donnerstag ihre offiziellen Verhandlungen zu aktuellen Fragen der bilateralen Beziehungen sowie zu internationalen Problemen. Oskar Fischer gab zu Ehren seines kampucheanischen Gastes ein Essen. Seiner ...

  • Beschluß der NATO rückgängig machen!

    München/Bonn (ADN). Gegen die friedensbedrohenden Raketenstationierungspläne der NATO in Westeuropa hat sich der Parteitag der Münchner SPD ausgesprochen. Ein von den Delegierten mit großer Mehrheit angenommener Appell fordert die Führungsgremien der SPD und die Regierung der BRD auf, den verhängnisvollen Brüsseler Beschluß „schnellstens rückgängig" zu machen ...

  • Skandalöse Milde für SS-Mörder

    Empörung über das Kieler Urteil

    Brüssel (ADN-Korr.). Als „skandalös milde" verurteilte der Brüsseler „Soir" am Donnerstag die Entscheidung des Kieler Gerichts über den für die Deportation und Ermordung von 25 000 Juden mitschuldigen SS-Obersturmführer Kurt Asche. Das Blatt zitiert einen Sprecher der belgischen Nebenkläger- „Wir sind empört über dieses milde Urteil ...

  • Jetzt geht's in die Getreideernte Wir nutzen dafür jede Stunde

    Bauern stützen sich auf eigene beste Erfahrungen / „unsere Technik rollt von früh bis spat „Stimmt der Ertrag, kommt es allen zugute" / „In Kooperation beschleunigen wir das Tempo"

    Berlin (ND). Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft nutzen jede Stunde des gegenwärtig günstigen Erntewetters für die Mahd von Getreide. Bisher brachten sie von 170119 Hektar, das sind 30 Prozent der Wintergerstenfläche, das Korn unter Dach und Fach. In den kommenden Wochen wollen sie von 2,538 Millionen Hektar Getreide, von 137 000, Hektar Ölfrüchte und von 157 000 Hektar Vermehrungskulturen in hoher Qualität und mit geringsten Verlusten bergen ...

  • Ex-CIA-Bosse fordern verstärkte Subversion

    Washington (ND). Die ehemaligen Direktoren des USA-Geheimdienstes CIA, William Colby und Stansfield Turner, haben sich für eine Verstärkung subversiver Geheimoperationen unter der jetzigen USA-Regierung ausgesprochen. In einer Sendung der USA- Fernsehgesellschaft ABC verwiesen sie dabei ausdrücklich auf Vorhaben zum Sturz solcher ausländischen Regierungen, die den USA nicht genehm sind ...

  • V. Liederfestival begann in Rostock

    Teilnehmer aus 19 Ländern

    Berlin (ND). Mit einem Konzert in der Röstocker Sport- und Kongreßhalle begann am Donnerstag das V Internationale Liederfestival „Menschen und Meer" anläßlich der Rostocker Sommerfesttage. Dazu reisten Solisten und Gruppen aus 19 Ländern an, die während der drei Wettbewerbsabende Lieder maritimen Charakters vorstellen werden ...

  • Patrioten El Salvadors verteidigen Stellungen

    San Salvador (ADN). In mehreren Gebieten El Salvador® kam es am Mittwoch zu heftigen Kämpfen zwischen Einheiten der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) und Truppen der Militärjunta. Besonders intensiv waren die Auseinandersetzungen in den nordöstlich der Hauptstadt gelegenen Provinzen Cabanas und Cuscatlän, so in dem von der FMLN kontrollierten Gebiet um den Stausee „5 ...

  • Weltmeisferfitel für DDR-Radsportjunioren

    Leipzig (ND). Das DDR-Quartett entschied bei den Junioren-Weltmeisterschaften der Radsportler in Leipzig das 70-km-Mannschaftsfahren für sich. Der Sieger, in der Besetzung Dan Radtke, Frank Jesse, Uwe Ampler und Ralf Wodynski, gewann mit einer Sekunde Vorsprung vor der UdSSR und 41 s vor Schweden die Goldmedaille ...

  • Israel: USA bauen Luftwaffenbasen

    .Neue Stützpunkte in der Negev

    Tel Aviv (ADN). Pioniertruppen der USA-Streitkräfte errichten gegenwärtig in Israel zwei neue große Luftwaffenbasen. Wie aus Presseberichten vom Donnerstag hervorgeht, handelt es sich um die in der Negev-Wüste gelegenen Stützpunkte Uvda und Mizpeh Ramon, die bereits im April 1982 in Dienst gestellt werden sollen ...

  • Über 300 Gift-Tote

    Delhi. Auf über 300 stieg bis Donnerstag in Indien die Zahl der Todesopfer nach dem Genuß von giftigem Alkohol. Rund 150 Menschen ringen noch um ihr Leiben. Im Ergebnis erster Ermittlungen über die Herkunft Ides illegal hergestellten Getränks nahmen die Behörden 90 Personen fest.

  • Kur* berichtet

    Chile: Verhaftungen

    Santiago. Zehn führende Vertreter einer haTblegalen Gewerkschaftsorganisation in Chile, die den Terror des Regimes und die Wirtschaftspolitik zu Lasten der Ärmsten angeklagt hatten, wurden von den Pinochet-Behörden verhaftet. Seite 5

  • Morde in Guatemala

    Mexiko-Stadt. Über 50 Menschen, darunter viele Kinder, sind bei einem Überfall der guatemaltekischen Armee auf die landwirtschaftliche Genossenschaft „El Arbolito" ermordet worden. Tausende Bauern flüchteten daraufhin nach Mexiko.

  • Zur Sache nehmen das Wort;

    # Erhard Eppler, SPD-Präsidiumsmitglied % Willi Piecyk, Vorsitzender der Jungsozialisten % Gert Bastian, Bundeswehrgeneral a. D. % Hermann Gautier, stellvertretender DKP-Vorsitzender % Karl-Heinz Hansen, SPD-Bundestagsabgeordneter

  • Maidana freilassen!

    Mexiko-Stadt. Das mexikanische Komitee für Solidarität mit dem paraguayischen Volk hat an die Weltöffentlichkeit appelliert, alles zur Befreiung des KP-Führers Antonio Maidana und des Gewerkschafters Emilio Roa zu unternehmen.

  • Unwetter in Belgien

    Brüssel. Einer Hitzewelle in Belgien folgte am Donnerstag ein schweres Unwetter mit Hagel, Regengüssen und Stürmen. Vor allem im Osten des Landes wurden in vielen Orten Straßen und Keller überflutet.

Seite 2
  • Solidarität mit der VR Kampuchea

    (Fortsetzung von Seite 1) Erbe angetreten und sich Großes, Menschenwürdiges vorgenommen habe. Die Politik der Revolutionären Volkspartei erweise sich täglich als zutiefst auf das Wohl des Volkes bedacht. Oskar Fischer hob hervor, daß die DDR mit Freude und Genugtuung erlebe, wie die Beziehungen zwischen ...

  • Jumshagin Zedenbal empfing DDR-Abordnung in Ulan-Bator

    (Fortsetzung von Seite 1)

    großen Leistungen und Erfolge des mongolischen Volkes unter Führung seiner marxistisch-leninistischen Partei zum Ausdruck. Die Gesprächspartner informierten einander über die Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitags der SED und des XVIII. Parteitages der MRVP. Sie betonten dabei die gemeinsame Position im verstärkten Kampf für die Sicherung des Friedens ...

  • Sie sind ein gutes Paar

    wir haben uns vorgenommen, bis 1985 mindestens 2,854 Milliarden Arbeitsstunden einzusparen. Wie? Durch Wissenschaft und Technik. Das ist ein wichtiges Teikiel der ökonomischen Strategie zur Entwicklung der Volkswirtschaft in den 80er Jahren. 2,854 Milliarden Stunden. Das ist viel, sehr viel. Im zurückliegenden Fünfjahrplan brachten wir es auf 1,664 Milliarden Stunden ...

  • Kampf des Volkes Palastinas

    DDR unterstützt den gerechten Hermann Axen empfing Dr. George Habbache

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, empfing am Donnerstag die in der DDR weilende Delegation der Volksfront zur Befreiung Palästinas unter Leitung ihres Generalsekretärs, Dr. George Habbache. Im Verlaufe eines kameradschaftlichen Meinungsaustausches informierte George Habbache über die Lage im Nahen Osten und den beharrlichen Kampf der PFLP um die nationale und soziale Befreiung des arabischen Volkes von Palästina ...

  • Vietnamesische Gaste danken DDR für ihre solidarische Hilfe

    Freundschaftliches Gespräch mit Abordnung im Ministerrat

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Gerhard Weiss empfing am Donnerstag die in der DDR weilende Delegation der Sozialistischen «Republik Vietnam unter Leitung des Vorsitzenden des Völkskomitees der Provinz Nghe Tinh, Duong Van Dat, zu einem freundschaftlichen Gesprach ...

  • Jugendliche aus Mofambique iu Besuch im Bezirk Halle

    Zahlreiche Begegnungen von FDJlern mitOJM-Delegation

    Halle (ND). Zu herzlichen Begegnungen der Mitglieder der Jugenddelegation aus Mocambique mit FDJlern und Arbeitskollektiven aus Industrie- und Landwirtschaft kam es am Donnerstag im Bezirk Halle. So begrüßten die Werktätigen des Zementwerkes Karsdorf, das mehr als ein Drittel der Zementproduktion der DDR liefert, eine Abordnung mit dem Generalsekretär der Organi; sation der Mogambiquanischen Jugend (OJM), Zacarias Kupela ...

  • Wehrspartakjade der GST eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    hard Müller verwies auf den Kampf der Friedenskräfte für Abrüstung und gegen die aggressive NATO-Politik und betonte: Für den Kampf „ um <den Frieden ist die weitere Erhöhung der Verteidigungskraft des Sozialismus von entscheidender Bedeutung. Dabei leiste die Wehrspartakiade einen wichtigen Beitrag ...

  • Delegation aus Nikaragua in Neubrandenburg

    FSLN-Vertreter bei Werktätigen Neabrandenburr (ADN). Über die Leistungsfähigkeit der sozialistischen Land- und Nahrungsgüterwirtschaft informierte sich am Donnerstag die Delegation der Nationalleitung der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung Nikaraguas (FSLN) unter Leitung des Comandahte der Revolution Henry Ruiz Herhandez, Mitglied der Nationaileitung der FSLN und Minister für Planung der Regierung der nationalen Erneuerung Nikaraguas ...

  • Neuer Botschafter von Österreich akkreditiert

    Diplomat bei Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär de^ä Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich, Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Österreich in der DDR, Ör. Hellmuth Strasser, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Enge Kooperation mit UdSSR im Verkehrswesen

    Berlin (ADN). Sechs Regierungsabkommen und zahlreiche weitere Vereinbarungen von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen umfassen die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR auf dem Gebiet des Verkehrswesens. Dazu gehören Konsultationen zu speziellen Arbeitsergebnissen, der umfassende Erfahrungsaustausch von Experten und die gemeinsame Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsthemen ...

  • Agenten einer kriminellen Bande festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurden am 8. Juli 1981 an der DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn der Einwohner von Berlin (West) Horst Bileb und in der Hauptstadt der DDR, Berlin, der Einwohner von Berlin (West) Edward Maslinski auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Als Agenten einer kriminellen Bande hatten sie sich arbeitsteilig zusammenwirkend aktiv an Verbrechen auf den Transitstrecken der DDR beteiligt ...

  • Rohre mit längerer Lebensdauer

    Magdeburger Zementwerker erhielten Qualitätstitel

    Halb um den Äquator ließe sieh die bisher im VEB Asbestzementwerk „Otto Gtotewoht" Magdeburg produzierte „Rohrschlange" legen. Rohre aus Asbestzement werden im Wohnungsbau, der Wasserwirtschaft und bei der Melioration eingesetzt. Gegenüber solchen aus Metall, die nach acht bis 25 Jahren verrotten, sind Asbestzementrohre korrosionsbeständig und praktisch unbegrenzt haltbar ...

  • SRV verlieh DDR-Bärgern hohe Auszeichnungen

    Berlin (ADN). Den Orden der Freundschaft und den Orden der Arbeit erhielten am Donnerstag verdiente Bürger der DDR in der Botschaft der SR Vietnam in Berlin. Die hohen. Ehrungen, die auf Erlaß des amtierenden Präsidenten der SRV für Verdienste bei der Unterstützung des Brudervolkes verliehen wurden, überreichte Botschafter Phan Van Kim in Anwesenheit des stellvertretenden Ministers für Bauwesen der DDR Prof ...

  • Meinungsaustausch mit Minister aus Syrien

    Berlin (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Günther Kleiber, empfing am Donnerstag den Minister für Landwirtschaft und Agrarreform der Syrischen Arabischen Republik, Dr ...

  • 170 französische Kinder Gast in unserer Republik

    Haue (ADN). 170 französische Kinder aus dem Departement du Nord trafen am Donnerstag im Bezirk Halle ein. In Ferienlagern des Bezirkes werden sie von Vertretern der jeweiligen Partnerstädte betreut. Zusammen mit Pionieren und FDJ-Mitgliedern aus Aschersleben, Bernburg, Eisleben, Gräfenhainichen, Köthen, Naumburg, Mücheln, Gernrode, Roßlau, Wittenberg und Zeitz stehen ihnen drei erlebnisreiche Ferienwochen in der DDR bevor ...

  • Mongolischer Film erlebte DDR-Premiere

    Berlin (ADN). Der mongolische Spielfilm „Eine Frau" hatte am Donnerstag im Berliner Filmtheater „Colosseum" DDR-Premiere. Der anläßlich des 60. Jahrestages der mongolischen Volksrevolution aufgeführte Streifen, eine Produktion des Studios „Mongolkino" aus dem Jahre 1975, erzählt vom Schicksal einer jungen, herzkranken Frau, die eine für sie lebensgefährliche Entbindung auf sich nimmt, um ein Kind zu bekommen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, EWira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Zusammenarbeit der Nachrichtenagenturen

    Berlin (ADN). Maßnahmen zur Erweiterung der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtenagenturen der DDR und der Demokratischen Republik Afghanistan wurden bei einem Besuch des Präsidenten der Agentur Bakhtar, Abdul Qader Mal, vereinbart. Er weilt auf JSinladung des ADN in der DDR.

Seite 3
  • Erkannte Reserven schnell erschließen

    Wie in Hunderttausenden Kollektiven in der Republik werden auch hier gegenwärtig die Aufgaben abgeleitet, die sich aus der Fünfjahrplandirektive ergeben. Für höheren Leistungszuwachs in der ganzen Volkswirtschaft werden auch hier die Weichen richtig gestellt. Und die Piesteritzer haben einen Blick dafür, Reserven zu erschließen ...

  • Es gibt eine große, einzige Chance.

    „Ich habe Angst vor der atomaren Bedrohung, die von der NATO ausgeht." Das ist eine von vielen Äußerungen, wie sie kürzlich beim Kirchentag in Hamburg zu hören waren. Was spricht aus solchen Worten? Es ist di> Angst urhs nackte Leben. Wie nie zuvor erfaßt Unruhe die Menschen in der BRD angesichts der ungeheuren Gefahr, die ihnen von der zügellosen Hochrüstung der NATO droht ...

  • Wissenschaftler berieten Über Vorhaben der Agrarforschung

    Präsidien der AdW sowie der AdL besuchten die agra 81

    Leipzig (ND). Zu einer gemeinsamen Arbeitsberatung und einem Besuch der Landwirtschaftsausstellung trafen sich am Donnerstag die Mitglieder der Präsidien der Akademie der Wissenschaften (AdW) und der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR (AdL) auf der agra 81. Unter Leitung ihrer Präsidenten Prof ...

  • Von der anspornenden Kraft des Beispiels

    Da war in manchen Kollektiven zu hören: „Na, die wollen doch nur groß 'rauskommen!" Aber ging es ihnen wirklich nur um ihre eigenen Brigadebelange? Dazu Horst Hubner: „Unsere Haltung war von Anfang an: Es genügt, nicht, nur das «ine oder das andere zu tun. Grundfonds und Investitionen besser zu nutzen, Arbeitszeit, Material und Energie zu ...

  • Verschiedene Motive, aber ein Ziel

    • Manfred COPPIK, SPD-Bundestagsabgeordneter: Jedes weitere Aufrüsten, wie es der USA-Präsident Ronald Reagan plant und von seinen Verbündeten verlangt, bedeutet den Auftakt zu einem an Wahnsinn grenzenden Wettrüsten. Das dürfen wir nicht mitmachen. • Prof. Dr. Reinhard W. KAPLAN, Mikrobiologe: Die vorgesehene Stationierung neuer USA-Mittelstreckenraketen kann einen Atomkrieg in Europa nachgerade provozieren ...

  • ^Drittes Semester1 auf Baustellen

    Auf der größten Wohnungsbaustelle der DDR, in Berlin-Marzahn, haben die Bauarbeiter tüchtige Mitstreiter „auf Zeit" bekommen. Studenten der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar unterstützen die Jugendbrigaden des Wohnungsbaukombinates der Hauptstadt. Gegenwärtig sind es 1076 FDJ-Baustudenten aus Hochschulen der Republik, die im „dritten Semester" an Brennpunkten in Berlin tatkräftig mitarbeiten ...

  • Neues Forschungsgerät wird gemeinsam genutzt

    Potsdam (ADN). Ein hochleistungsfähiges Atomabsorptionsspektrometer wurde im Zentralinstitut für Ernährung Potsdam- Rehbrücke in Betrieb genommen. Es wird zugleich von der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" und dem Institut für Düngungsforschung genutzt und ist die erste gemeinsame Investition des Potsdamer Kooperationsrates Wissenschaft ...

  • Erster ro-ro-Frachter

    Wismar (ADN). Den ersten roro-Frachter des DDR-Schiffbaus legten Werktätige der Wismarer Mathias-Thesen-Werft <* am Donnerstag auf Kiel. Das knapp 139 Meter lange Schiff, das noch im Herbst 1981 vom Stapel laufen soll, wird eine Tragfähigkeit von über 6600 Tonnen haben und ist für die DDR-Handelsflotte bestimmt ...

  • Willi Piecyk

    Juso-Vorsitzender

    „Der NATO-Rüstungsbeschluß ist in der Konsequenz für die Bundesrepublik lebensgefährlich und muß deshalb auch in der Bundesrepublik gekippt werden." Und bei anderer Gelegenheit: „Wenn das NATO-Sicherheitssystem, das Sicherheit für die Bürger auch in Westeuropa schaffen soll, zu einem Bedrohungssystem gerade gegen diese Bürger wird, dann muß man sich Gedanken über eine alternative Sicherheitspolitik machen ...

  • Bundeswehrgeneral a. D.

    Der Brüsseler NATO-Raketenbeschluß provoziert „eine verhängnisvolle Eskalation des nuklearen Wettrüstens" und beschwört „unkalkulierbare Risiken" für den Frieden herauf. Mit ihrem Votum für die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa hat die Regierung in Bonn „die Mitverantwortung für eine rüstungspolitische Initiative der NATO übernommen, die nichts Gutes erwarten läßt" ...

  • Karl-Heinz Hansen

    SPD-Bundestagsmitglied

    Die Zurückweisung der erkennbaren sowjetischen Verhandlungsbereitschaft durch die Regierung in Bonn kann sich „als großer historischer Fehler in der Geschichte des Versuches einer Entspannungspolitik erweisen". Hansen im Bundestag: „Bis heute fehlt ein klares ;und realistisches Verhandlungskonzept der NATO als Antwort auf die diplomatische Offensive der UdSSR ...

  • Erhard Eppler

    SPD-Präsidiumsmitglied

    „ die Entscheidung darüber, welche Raketen die Vereinigten Staaten produzieren, ist Sache der Vereinigten Staaten. Und die Entscheidung darüber, was auf unserem Territorium stationiert wird, ist unsere Entscheidung. Und wenn jemand fragt, was denn die Alternative sei zur Stationierung dieser Raketen, dann heißt die Antwort ganz einfach: keine Raketen ...

  • Hermann Gautier

    stellv. DKP-Vorsitzender

    „Es ist ein verantwortungsloses Spiel mit dem Schicksal unseres Landes und Volkes, wenn der Bundeskanzler in den USA versichert, die amerikanischen Rüstungsherren, die Generale des Pentagon könnten sich stets auf die Bundesrepublik verlassen, obwohl auch Helmut Schmidt weiß, daß die amerikanische Militärstrategie darauf orientiert ist, Europa, die Bundesrepublik zum Schauplatz eines Atomkrieges zu machen und atomare Gegenschläge vom Territorium des eigenen Landes fernzuhalten ...

  • 3000. Lehrerabsolvenf der TH Karl-Marx-Stadt

    Kari-Marx-Stadt (ADN). Der 3000. Absolvent des pädagogischen Ausbildungsbereiches an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt wurde am Donnerstag feierlich exmatrikuliert. Seit 1963 werden an dieser zweitgrößten Bildungsstätte ihrer Art in der DDR Diplomingenieur- Pädagogen für Maschinenwesen und Elektrotechnik ausgebildet ...

  • Junge Stickstoff werker zu den Aufgaben der Direktive Für höheren Zuwachs die Weichen richtig gestellt • Piesteritzer Devise: Effektivitätsgewinn in jeder Schicht fördert starken ökonomischen Leistungsanstieg • Ein Aufruf und sein Echo Von Jörn K

    Rund um die Uhr fließt im Piesteritzer Stammbetrieb des Kombinates Agrochemie Stickstoffdünger vom Band moderner Produktionslinien in bereitstehende Güterwaggons oder Lastkraftwagen. Was kontinuierlich in großer Menge produziert wird, soll auch schnell und rationell verladen werden. „Unser Produkt planmäßig ...

  • EC 1055 für die UdSSR

    Dresden (ADN). 26 elektronische Datenverarbeitungsanlagen „EC 1055" hat das Kombinat Robotron im ersten Halbjahr an die Sowjetunion geliefert. Diese DDR- Anlagen gehören zum einheitlichen System elektronischer Rechentechnik (ESER) der RGW- Länder. Sie kommen in der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, im Finanz- und Transportwesen, innerhalb der Erdölindustrie sowie in anderen Betrieben wie dem LKW-Werk an der Kama und im Automobilwerk Togliatti zum Einsatz ...

  • Neuerer sparen Energie

    Berlin (ADN). 29 Betriebe der Leichtindustrie wurden bisher für energiewirtschaftlich vorbildliche Arbeit ausgezeichnet. Die Leichtindustrie benötigt täglich über 6000 Megawattstunden Elektroenergie, 150 000 Kubikmeter Gas und 8500 Tonnen feste Brennstoffe. Im vergangenen Jahr wurden rund 17 Prozent der Energieeinsparungen durch Neuerervorschläge ermöglicht ...

  • Ehrenpreise verliehen

    Leipzig. Mit der Vergabe von Auszeichnungen und Ehrenpreisen für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten endete am Donnerstag eine dreitägige internationale Konferenz junger Agrarwissenschaftler der RGW- Länder in Leipzig, die im Rahmen der agra 81 stattfand. Den Albrecht-iThaer-Preis erhielten drei junge Wissenschaftler aus der DDR ...

Seite 4
  • Fragen der Zeit im Film zur Diskussion gestellt

    Erste Festivalbeiträge der DDR in Moskau aufgeführt

    Von Horst Knietzsch Fünfzehn Tage dauert das Moskauer Film-Marathon. In dieser Zeit sind in den Wettbewertosveranstaltungen, \n den Informationsvorführungen, auf der Filmmesse und in einer Retrospektive sowjetischer Filme an die 500 Filme zu besichtigen. Der Festivalberichterstatter muß also auswählen, kann er doch immer nur in einem Kino vor der Leinwand sitzen ...

  • Das Zusammenwirken vieler Kräfte ist gefragt

    Immer wieder bewährt sich die Praxis des Jugendverbandes, den jungen Künstlern sowohl in der Ausbildungszeit als auch bei den ersten beruflichen Schritten gesellschaftlich bedeutsame künstlerische Aufgaben zu übertragen, an denen sie sich messen können. Man denke in diesem Zusammenhang an die erfolgreiche ...

  • Kamerad und Streiter für die Sache der Revolution

    Zum 100. Geburtstag des Dichters Ludwig Rubiner

    Im Frühjahr 1919 wurde vom Gustav Kiepenheuer Verlag Potsdam eine Anthologie angekündigt, die Wenige Monate später schon zu den wichtigsten Büchern jener Zeit gehören sollte: „Kameraden der Menschheit — Dichtungen zur Weltrevolution" Herausgeber war der heute fast unbekannte Lyriker, Dramatiker und Publizist Ludwig Rubiner ...

  • Reges Interesse an Weimarer Meisterkursen

    550 junge Künstler nehmen am Musikseminar teil Mit dem Vorstellen der aktiven Teilnehmer bei ihren Gastprofessoren begann am Donnerstag in der Weimarer Hochschule für Musik „Franz Liszt" das XXII. Internatdonale Musikseminar der DDR. Das ernsthafte Bemühen um musikalische Vervollkommnung, betonte der Rektor, Prof ...

  • Internationale Gäste zu den Berliner Festtagen

    Rund 300 Theater- und musikalische Veranstaltungen

    Rund 300 Veranstaltungen weist das Programm der XXV Berliner Festtage aus, die vom 2. bis 18. Oktober in der DDR- Hauptstadt stattfinden. Etwa ein Drittel aller Veranstaltungen werden von Bühnen aus der DDR bestritten. Angesagt haben sich beispielsweise die Städtischen Theater * Karl-Marx-Stadt mit Jordan ...

  • Gute Ideen für noch interessantere Freizeit

    Mit großer Freude nahm die Jugend den Beschluß des Politbüros des ZK der SED auf, bis 1985 im Rahmen des komplexen Wohnungsbaus 150 Jugendklubeinrichtungen mit insgesamt 16 000 Plätzen neu zu schaffen. Sie entstehen vor allem in Neubaugebieten in Zentren der Arbeiterklasse. Natürlich werden Bau und Ausgestaltung Jugendobjekte sein ...

  • Gültiges bis weit in das nächste Jahrtausend

    Das gleiche gilt für das Bebelplatzkonzert der FDJ, bei welchem der junge Dirigent Christian Ehwald das FDJ-Sinfonieorchester der Hochschulen für Musik sowie die Solisten und Chöre zu einer glanzvollen Aufführung von Beethovens IX. Sinfonie führte. Anläßlich des XI. Parlaments hatten sich Studenten der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein mit einer vielbesuchten Ausstellung in Berlin vorgestellt ...

  • Sozialismus bietet jedem Talent ein großes Feld der Bewährung

    ND-Gespräch mit Hartmut König, Sekretär des Zentralrates der FDJ O Gesellschaftliches Klima, in dem Begabungen reifen wie nie zuvor O Jugend braucht Helden, an denen sie eigenen Standpunkt messen kann O Werke, die von unseren alltäglichen Kämpfen und

    ND: Das XI. Parlament der FDJ war Anlaß für viele junge Künstler, sich mit neuen Werken und Programmen zu Wort zu melden. Das war eine aufschlußreiche Bilanz künstlerischer Arbeit. Wie würden Sie diese beurteilen? Hartmut König: Die verschiedenen Veranstaltungen junger Künstler zum XI. Parlament, aber auch zu den Pfingsttreffen der FDJ in den Bezirken und am Wahltag haben gezeigt, daß dies insgesamt eine gute Bilanz ist ...

  • Kulturnotizen

    KLABUND. Als nächster Titel in der kleinen bibliophilen Reihe des Buchverlages Der Morgen erscheinen in Kürze „Erzählungen und Grotesken" von Klabund (1890 bis 1928), begleitet von einem Text von Jürgen Rennert und Illustrationen von Hannelore Teutseh. Klabunds beste Erzählungen werden hier vorgestellt ...

  • Werkschau von Konrad Wolf in La Rochelle

    Paris (ADN-Korr.). Der Präsident der Akademie der Künste der DDR, Filmregisseur Konrad Wolf, war am Mittwoch Ehrengast des Internationalen Filmfestivals von La Rochelle. Auf einem Forum beantwortete er zahlreiche Fragen von Journalisten, Kritikern und Zuschauern nach seiner Arbeit und nach dem Filmschaffen der DDR ...

  • Leipziger Volkskunstzirkel stellt Arbeiten vor

    Leipzig (ADN). Mehr als 70 Aquarelle, Ölgemälde und Grafiken stellt der Leipziger Zirkel für bildende Kunst am Fachkrankenhaus Altscherbitz seit Dienstag im Pavillon auf dem Sachsenplatz aus. Im Herbst 1951 hatte der Berufskünstler Heinz Mutterlose, der die Gruppe noch heute anleitet, begonnen, interessierte Werktätige mit dem Zeichnen vertraut zu machen ...

  • Buchinstitut Angolas erhielt Grafik-Kabinett

    Luanda (ADN-Korr.). Materialien für ein Grafik-Kabinett sind am Dienstag in Luanda vom Geschäftsträger a. i. der Botschaft der DDR an leitende Vertreter des nationalen Buch- und Schallplatteninstituts der VR Angola (INALD) übergeben worden. Das INALD, in dessen Verantwortung auch ein wichtiger Teil der angolanischen Buchproduktion liegt, hat sich in den vergangenen Jahren große Verdienste um die künstlerische Ausstattung vieler angolanischer Neuerscheinungen erworben ...

  • Unbekannte Briefe von Ivo Andric veröffentlicht

    Belgrad (ADN-Korr.). Unbekannte Briefe des jugoslawischen Literaturnobelpreisträgers Ivo Andric sind in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „Kronika" des Instituts für Literatur und Theaterwissenschaften der jugoslawischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Zagreb veröffentlicht worden. Es handelt sich um 118 Briefe, die der Romancier zwischen 1918 und 1932 an die Schriftstellerin Zdenka Markovic geschrieben hatte ...

  • Goethes „Faust in kasachischer Sprache

    Alma-Ata (ADN). Goethes „Faust" ist von dem Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften Kasachstans Medeubal Kurmanow ins Kasachische übersetzt worden. Die Übertragung dieses Werkes leitet eine Serie von Übersetzungen ein, die vom Belletristikverlag Kasachstan anläßlich des 150. Todestages des deutschen Dichters herausgegeben wird ...

Seite 5
  • Den Raketenbeschluß der NA TO „schne/htens rückgängig machen11

    • Appell an Parteivorstand und BRD-Kanzler im Namen von 10 000 Mitgliedern # Haltung zu diesen Plänen sei Prüfstein für moralische Glaubwürdigkeit der SPD

    München (ADN) Mit großer Mehrheit hat am Mittwochabend der Parteitag der Münchner SPD Bundesvorstand und Bundestagsfraktion der Partei sowie BRD-Kanzler Schmidt aufgefordert, den NATO- Raketenbeschluß „schnellstens rückgängig" zu machen. Die Haltung zu diesem Beschluß sei ein Prüfstein für die historische und moralische Glaubwürdigkeit der SPD ...

  • Mosaik

    Kooperation UdSSR—Bulgarien

    Sofia. Bulgariens Hüttenwerker erzeugen gegenwärtig Agglomerat, Guß, Koks und Ferrolegierungen ausschließlich mit Anlagen und Ausrütungen aus der Sowjetunion. Festnahmen im Speiseöl-Skandal Madrid. Zwei weitere Verdächtige sind in Spanien im Zusammenhang mit dem Vertrieb vergällten Speiseöls verhaftet worden ...

  • El Salvador: 2000 Flüchtlinge wurden ins Gefängnis verschleppt

    Familien gewaltsam getrennt / Regime plant weitere große Zwangsevakuierungen

    Prankfurt (Main) (NO). Zweitausend Insassen des Flüchtlingslagers „La Bermuda" unweit der sa-lvadorianischen Hauptstadt sind am Wochenende von der Junta-Armee auf Lastwagen verladen und in das Gefängnis der Stadt Suchitoto gebracht worden. Das berichtete die „Frankfurter Rundschau" Das BRD-Blatt erinnerte ...

  • Proteste gegen N ATO-Raketen noch nicht ernst genommen

    Bonner Kabinett beriet über Brandts Moskau-Reise

    Bonn (ADN). Die Regierung der BRD hat auf einer Kabinettssitzung am Mittwoch unter Vorsitz von Bundeskanzler Schmidt die inzwischen das ganze Land erfassenden Proteste gegen den Brüsseler NATO-Raketenbeschluß offenbar noch nicht ernst genommen. Diese Schlußfolgerung ergibt sich aus einer Kabinettsberatung über die jüngste Reise von Willy Brandt nach Moskau ...

  • Schwedische Kritik an der Politik Washingtons

    Vor Genfer Abrüstungsausschuß Verhandlungen verlangt

    Genf (ADN-Korr.). Die sofortige Aufnahme von Verhandlungen über Mittelstreckenraketen in Europa hat die schwedische Staatssekretärin für Abrüstung, Inga Thorsson, am Donnerstag vor dem Genfer Abrüstungsausschuß gefordert. In diese sowjetisch-amerikanischen Gespräche sollten auch andere Nuklearwaffen, die für den Einsatz in Europa bestimmt sind, einbezogen werden ...

  • Gewerkschaftsführer in Chile verhaftet

    Wegen scharfer Kritik am Regime drohen hohe Strafen

    Santiago (ADN). Das Pinochet- Regime hat in Santiago zehn Führer der Organisation „Nationale Gewerkschaftliche Koordinierung" (GNS) verhaften lassen. Ihnen werden Verstöße gegen das „Nationale Sicherheitsgesetz" vorgeworfen. Die Gewerkschaftsorganisation, die einen halblegalen Status hat und etwa eine Million Werktätige vertritt, hatte kürzlich ein Dokument veröffentlicht, in dem die politischen Zustände in Chile und die sozialökonomische Politik der Regierung scharf kritisiert werden ...

  • Jugendarbeitslosigkeit „fast normal"

    BRD: Bedrückendes Fazit einer wissenschaftlichen Studie

    Nürnberg (ADN). Die Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen in der BRD ist eine „beinahe normale Erscheinung". Zu diesem Fazit gelangt eine wissenschaftliche Untersuchung des Forschungsinstitutes der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg. Jugendliche, besonders Mädchen, würden viel eher erwerbslos als Erwachsene ...

  • Westen weicht in Wien noch immer Schlusself ragen aus

    Vorschlag sozialistischer Staaten ein Jahr ohne Antwort

    Wien (ADN-Korr.). Auch zwei Wochen vor Abschluß der 24. Runde der Wiener Abrüstungsverhandlungen gibt es keinerlei Anzeichen dafür, daß die NATO- Staaten bereit sind, ihre destruktive Position aufzugeben. Wie schon alle westlichen Sprecher vor ihm ist auch der Vertreter Großbritanniens, Botschafter J E ...

  • Paris: Nationalversammlung billigte Regierungsprogramm

    SP- und FKP-Fraktion unterstützen Politik des Kabinetts

    Paris (ADN-iKorr.). Die französische Nationalversammlung hat am Donnerstagabend die am Vortage von Premierminister Pierre Mauroy vorgelegte Regierungserklärung mit 302 gegen 147 Stimmen gebilligt. Zum Abschluß der zweitägigen Debatte über die Regierungserklärung hatte der Fraktionsvorsitzende der Sozialistischen Partei, Pierre Joxe, die Unterstützung für die von der Regierung begonnene „Politik der Gerechtigkeit, der Freiheit und des Friedens" bekräftigt ...

  • CGT will konstruktiver Regierungspartner sein

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Allgemeine Gewerkschaftsbunü (CGT) will nach einer Erklärung von CGT-Sekretär Henry Krasucki der neuen Regierung ein konstruktiver Partner sein. Vor dem Bundesvorstand der Gewerkschaft stellte Krasucki fest, die neuen Verhältnisse nach den Parlamentswahlen eröffneten ...

  • Vertrauen des Senats für Kabinett Spadolini

    Rom (ADN-Korr.). Der Senat, das Oberhaus des italienischen Parlaments, sprach der neu gebildeten 5-Parteien-Regierung Spadolini am Donnerstag mit 182 gegen 124 Stimmen das Vertrauen aus. Der Fraktionssprecher der Italienischen Kommunistischen Partei, Edoardo Perna, hatte in der Debatte, die der Abstimmung vorausgegangen war, eine abgewogene Opposition seiner Partei angekündigt ...

  • Pädagogen Kubas helfen jungen Nationalstaaten

    Havanna (ADN-Korr.). Ihre Ausbildung an den Hoch- und Fachschulen Kubas konnten in diesem Jahr 10 658 junge Pädagogen mit einem Diplom beenden. Auf einem Meeting mit Absolventen in Havanna erklärte Fidel Castro, Erster Sekretär des Zentralkomitees der KPK und Vorsitzender des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, daß diese hohe Zahl von ausgebildeten Lehrern bisher einmalig in einem Land Lateinamerikas, Afrikas oder Asiens sei ...

  • Bundestagsabgeordneter: Die Nuklearrüstung stoppen

    Düsseldorf (ADN). Der SPD-Bundestagsabgeordnete Erich Meinike hat seine Kritik am Brüsseler NATO- Raketenbeschluß oeKräftigt. Auf einer Veranstaltung in Homberg (BRD- Land Nordrhein-Westfalen) erklärte er, es müsse gelingen, der Kernwaffenrüstung „ein Stoppsignal zu setzen". Auf derselben Veranstaltung bezeichnete der SPD-Funktionär Dieter Karstorek, Gymnasiallehrer in Homberg, die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen als lebensbedrohsnd für die Bürger der BRD ...

  • Likud-Block gewann die Wahlen in Israel

    Tel Aviv (ADN). Der großbürgerliche Likud-Block hat bei den israelischen Parlamentswahlen vom 30. Juni insgesamt 48 der 120 Mandate erhalten. Nach dem offiziellen Wahlergebnis, das am Donnerstag in Israel bekanntgegeben wurde, erhielt der rechtsextreme Block, dessen stärkster Teil die vom amtierenden Regierungschef Menachim Begin geführte Heruth-Partei ist, ein Mandat mehr als die von Shimon Peres geleitete oppositionelle israelische „Arbeiterpartei" ...

  • Delphin-Laute lenken Heringe

    Moskau (ADN-Korr.). Jagdlaute von Delphinen wollen sowjetische Wissenschaftler künftig für die Vergrößerung der Heringsbestände verwenden. Versuche im Pazifik ergaben, daß sich ein Heringsschwarm durch vorher aufgenommene und wieder abgespielte Laute der Delphine von seinem Wanderweg ablenken ließ, um sich vor den vermeintlichen Jägern zu retten ...

  • Henry Winston würdigt sowjetische Initiativen

    New York (ADN). Die auf dem XXVI. KPdSU-Parteitag unterbreiteten Friedensinitiativen für Abrüstung und Entspannung würdigte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei der USA, Henry Winston, als einen Beweis für die aufrichtige Sorge der Sowjetunion um das Schicksal des Friedens. Er kritisierte in einer Rede in Cleveland (Ohio), daß es Präsident Reagan bis jetzt noch nicht für nötig befunden habe, auf die wiederholten sowjetischen Verhandlungsappelle zu antworten ...

  • „Kampuchea-Konferenz zum Scheitern verurteilt

    New York (ADN). Die Sozialistische Republik Vietnam hat mitgeteilt, daß sie an der auf Drängen Washingtons einberufenen „Internationalen Kampuchea- Konferenz" nicht teilnehmen wird. In einer Verbalnote des UNO-Botsehafters der SRV an UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim heißt es, eine solche Konferenz sei zum Scheitern verurteilt ...

  • Was sonst noch passierte

    Während einer Operationsvorbereitung im Krankenhaus von Esklstuna in Mittelschweden versagte die medizinische Dusche, die den 62jährigen Karl-Eric Olsson bakterienfrei machen sollte. Kochendheißer Dampf füllte plötzlich den Raum. Mit den Worten: „Lang mir mal einen Schraubenschlüssel rüber", stieg Karl-Eric von der Trage und beseitigte mit wenigen Handgriffen den Defekt ...

  • Todor Shiwkow empfing den BRD-Außenminister

    Sofia (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, hat am Donnerstag den Vizekanzler und Außenminister der BRD, Hans-Dietrich Genscher, empfangen, meldete BTA. Während des Gesprächs wurden die Beziehungen zwischen beiden Ländern sowie aktuelle Fragen der internationalen Lage erörtert ...

  • USA

    „Ein weiteres, Mal frieren wir in den eisigen Winden des kalten Krieges", stellte der frühere stellvertretende USA-Außenminister George Ball in einem Pressebeitrag fest. Er wendet sich entschieden gegen die antisowjetische Kampagne der Regierung und deren Weigerung, den SALT-II- Vertrag ratifizieren zu lassen und mit der Sowjetunion Verhandlungen zur Vereinbarung von Abrüstungsabkommen aufzunehmen ...

  • Dengue-Epideiriie hat 58 Todesopfer gefordert

    Havanna (ADN-Korr.). Eine gegenwärtig in Kuba herrschende Dengue-Epidemie forderte nach Aussagen des Gesundheitsministeriurns 58 Todesopfer. An diesem Siebentagefieber, dessen Überträger die Ädesmücke ist, erkrankten bis jetzt 160 000 Personen. 85 bis 90 Prozent aller Fälle verlaufen ohne Komplikationen ...

  • Schweden

    Die zunehmende Breite des Widerstands gegen die Raketenbeschlüsse der NATO in Westeuropa hat die Vorsitzende des neugegründeten schwedischen Friedensforums, Alva Myrdal, unterstrichen. In einem Interview der BRD-Zeitung „Frankfurter Rundschau" betonte sie, mit dieser Opposition sei „eine moralische und geistige Möglichkeit" zu einer Änderung des Beschlusses entstanden ...

  • Hauptsorge der Briten ist Arbeitslosigkeit

    London (ADN-Korr.). Furcht vor Arbeitslosigkeit ist in diesem Sommer in Großbritannien nach Meinung von fast 70 Prozent der Befragten die dominierende Sorge, mit der sich das Land in der Wirtschaft konfrontiert sieht. Wie eine Umfrage des Mori-Instituts im Auftrage der Londoner Abendzeitung „The New Standard" ergab, wurden an zweiter Stelle die steigenden Preise genannt ...

  • London soll Rechte der Gewerkschaften abbauen

    London (ADN-Korr.). Die Konföderation der Britischen Industrie (CBI), der einflußreichste Unternehmerverband des Landes, hat die Regierung aufgefordert, noch wirksamere Gesetze zur weiteren Einschränkung der gewerkschaftlichen Rechte zu verabschieden. Die CBI antwortete damit auf entsprechende Anregungen in einem im Januar vom Arbeitsministerium vorgelegten Grünbuch ...

  • Norwegen

    „Der Kampf gegen Kernwaffen ist die derzeit wichtigste Aufgabe", erklärte der Vorsitzende des norwegischen Friedenskomitees, Roald Halvorsen, in der Zeitung „Ny Tid" Zur Zeit beteiligt sich das Friedenskomitee gemeinsam mit anderen Organisationen an der Vorbereitung eines Treffens der Jugend nordeuropäischer Länder, das Ende Juli in Norwegen stattfinden wird ...

  • Pazifikstaat Vanuatu wird 155, UNO-Mitglied

    Karte. Weigelt New York (ADN-Korr.). Der UNO-Sicherheitsrat hat beschlossen, der Vollversammlung die Aufnahme der Republik Vanuatu in die Organisation der Vereinten Nationen zu empfehlen. Dem Beschluß stimrnten alle 15 Sicherheitsrats-Mitglieder zu. Der pazifische Inselstaat, die ehemaligen Neuen Hebriiden, erhielt vor knapp einem Jahr seine Unabhängigkeit ...

  • „Solidarnosc" organisiert „Warnstreiks"

    Warschau (ADN-Korr.). Bei der polnischen Fluggesellschaft LOT organisierte die „Solidarnosc" - Führung am Donnerstagvorinittag einen vierstündigen Streik, meldete PAP Am selben Tag fanden bei den städtischen Verkehrsbetrieben in Bydgoszcz und Inowroclaw (Wojewodschaft Bydgoszcz) Streiks statt. Auch diese Aktionen wurden als „Warnstreiks" bezeichnet ...

  • Politiker fordern Aufnahme von Gesprächen über Kernwaffen

    Ost-West-Dialog zur Raketenreduzierung ist dringlich

    Berlin (ADN). Führende Politiker, Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und andere Repräsentanten der Öffentlichkeit in den westlichen Staaten wenden sich gegen die mensehheitsgefährdenden Hochrüstungspläne der NATO und treten für den raschen Beginn von Gesprächen über den Abbau der Nuklearwaffenberge ein ...

  • Kyprianou unterstutzt Vorschläge der UdSSR

    Athen (ADN). Die jüngsten Vorschläge Leonid Breshnews und die Botschaft des Obersten Sowjets der UdSSR „An die Parlamente und Völker" hat der zyprische Staatspräsident Spyros Kyprianou als „konstruktive Vorschläge" unterstützt, „die von der westlichen Welt mit Aufmerksamkeit geprüft werden müßten".

  • Ehrenmal für sowjetische Kriegsgefangene besudelt

    Braunschweig (ADN) Eine Gedenkstätte für sowjetische Kriegsgefangene ist in Braunschweig von bisher noch unbekannten Tätern geschändet worden, meldete am Donnerstag die BRD-Nachrichtenagentur DPA. Offensichtlich die selben Täter hatten zur gleichen Zeit auch Gräber der Opfer des Naziterrors beschmiert ...

  • Dänemark

    Außenpolitische Fragen, I. Budtz, gefordert. Auch die jüngsten Vorschläge Leonid Breshnews seien ein Beweis für das Bestreben der Sowjetunion, die Politik der Entspannung fortzusetzen.

Seite 6
  • Dus profitable Geschäft mit dem Raub der Hirne

    Raffinierte Formen und Methoden neokolonialistischer Ausbeutung der Entwicklungsländer / Von Lothar Pilz

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich kürzlich mit einem eindringlichen Appell an kapitalistische Industriestaaten gewandt, die Abwerbung von Ärzten aus Entwicklungsländern unbedingt einzuschränken. Die WHO verweist darauf, daß gegenwärtig „rund 140 000 aus Afrika, Asien und Lateinamerika stammende Mediziner im Ausland praktizieren" ...

  • Demokraten auf Zypern rücken enger zusammen

    Kraftzuwachs der AKEL dient Unabhängigkeit des Landes

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang F i n c k Im Gegensatz zu der in politischen Kreisen Zyperns normalerweise üblichen „Pause" während der heißen Sommermonate sind in diesen Wochen nach den Parlamentswahlen vom 24. Mai in fast allen Parteien rege Aktivitäten zu beobachten. Denn es gilt, sich auf die neuen Gegebenheiten einzustellen ...

  • f mnmt jfaaaeft ANZUS-Pakt setzt auf Konfrontation

    Der ANZUS-Militärtolock ist 1951 von den USA, Australien und Neuseeland (A steht für Australien, NZ für Neuseeland, US für USA) ins Leben gerufen worden. Mit seiner Gründung wurde schon damals beabsichtigt, die Anrainer des Stillen Ozeans stärker in die Globalstrategie Washingtons einzugliedern. Seit Mitte "der 70er Jahre haben die USA ihre Anstrengungen in dieser Richtung intensiviert ...

  • Standort der Schmiedekunst und der Flugzeugindustrie

    Mährische Slowakei zeugt vom Fortschritt des Landes

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher In der Mährischen Slowakei, einem Landstrich südöstlich von Brno, sind Vielfältigkeit und Reichtum der Volkskultur lebensnah erhalten geblieben Dörfliche Trachten, die man täglich in der Kreisstadt Uherske Hradiste zu sehen bekommt; das Handwerk der Keramik und der Schmiedekunst, Architektur, fröhliche Lieder und Tänze, jahrhundertealte Bräuche ...

  • Runderneuerung für Tausende Betriebe

    Zahlreiche Betriebe aller Industriezweige erfuhren in den vergangenen Jahren bereits eine „Runderneuerung", Tausenden anderen steht sie in diesem Planjahrfünft bevor. Auf dem XXVI. Parteitag der KPdSU wurde ausführlich begründet, warum Rekonstruktion und technische Neuausrüstung Grundelemente des Übergangs zum intensiven Weg der wirtschaftlichen Entwicklung sind, der für die 80er Jahre charakteristisch ist ...

  • an Nationalpark entsteht im „Schärengarten" vor Turku

    Neues Natürprojekt in Finnland nimmt jetzt Gestalt an

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Klaus Schön Der altehrwürdigen westfinnischen Handels- und Seefahrtsstadt Turkiu vorgelagert ist eine romantische Welt größerer und kleinerer Inseln und Schären. Seltene Vögel wie Seeadler und Felseneulen sind hier zu Hause. Auch Seehunde kann man beobachten ...

  • Roboterlinien und Pulvermetallurgie

    Noch zahlreiche andere Gründe werden in der Diskussion genannt, die für ein höheres Tempo der Rekonstruktion und technischen Umrüstung sprechen, so die Sicherung höchster Qualität oder die Verringerung der Umweltbelastung. Zumeist mehrere, wenn nicht gar alle diese Faktoren addieren, multiplizieren, ja potenzieren sich zu höherer volkswirtschaftlicher Effektivität ...

  • VOEST Alpinezog Geschäftsbilanz

    Auftrag aus der DDR hilft die Arbeitsplätze erhalten

    Von Joachim Koschak. Wien Wie schon in den letzten Jahren konnte auch das Geschäftsjahr 1980 beim größten österreichischeji Konzern VÖEST-Alpine AG nicht mit einem Gewinn abschließen. Man verbuchte einen Verlust von einer Milliarde Schilling. Generaldirektor Diplomkaufmann Heribert Apfalter, der dieser Tage vor Journalisten Bilanz zog, berichtete, daß die Verluste des Unternehmens vor allem im Hüttenbereich entstanden sind ...

  • Drogen sind im Marschgepäck

    Jeder dritte USA-Soldat ein Rauschgiftabhängiger

    Von Dr. Klaus Steiniger Die Untersuchung der Ursachen des Absturzes einer falsch einkommenden Maschine, der im Mai an Bord des USA-Flugzeugträgers „Nimitz" 14 Todesopfer gefordert hatte, brachte nicht nur die Schuld des Piloten zutage. Die Obduktion der Leichen ergab außerdem, daß zumindest sechs der dabei Verunglückten unter Rauschgifteinwirkung gestanden hatten ...

  • Charakter der Arbeit wird sich verändern

    Doch das ist nicht alles. Auch hierzulande rückt die Einsparung von Energie, Roh- und Brennstoffen sowie Material aller Art mehr denn je in den Blickpunkt. Durchgreifende Fortschritte dabei erfordern gleichfalls neue Technologien, moderne Maschinen und Ausrüstungen. Im Chemiekombinat Kemerowo in Westsibirien ...

  • Staatsmärkte in Angola erhöhen Volksversorgung

    Produktenaustausch mit Bauern wird ausgedehnt

    Von Hans Q u a a s , Luanda Ein neuer Schritt zur Entwicklung des Warenaustauschs zwischen Stadt und Land ist in An- . gola unternommen worden: Aiuf speziellen Märkten können jetzt Einzelbauern und Genossenschaften ihre Produkte wie Kaffee, Mais, Bohnen, Reis, Bananen und Kartoffeln an den Staat verkaufen ...

  • Moderne Technik sichert Wachstum der 80er Jahre

    Rekonstruktion der Industrie ist in der UdSSR ein Grundelement der Intensivierung Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus D ii m d e

    Beim Besuch des „Straume"- Werkes in der lettischen Hauptstadt Riga, einem Großproduzenten technischer Konsumgüter, führte uns Chefingenieur Siman Atlas auf eine Baustelle der Art, wie es sie im ganzen Land zu Hunderten gibt. In den Räumen der alten Verzinkerei ist eine vollautomatisierte Galvanisierung im Entstehen ...

  • Havanna: Neue Viertel und alte Traditionen

    Fotos: ZB/Prensa Latina, Kohls

Seite 7
  • Von 7000 gefeiert

    Seither gab es nur noch turnerische Schmalkost, denn bei europäischen Titelkämpfen wurde kein Finale mehr erreicht, und die Plazierungen im Mehrkampf waren mehr als bescheiden: 1973: Milanetto 24., 1975: wegen Leistungsschwäche keine Beteiligung, 1977: Montesi 15., 1979: Lazzarich 27. Die 81er Titelkämpfe fanden bekanntlich vor sechs Wochen in Rom statt ...

  • Filme stimulieren

    Nach Rom zum Feuerwehrklub kam er vor einigen Jahren wegen det guten Trainingsbedingungen und der finanziellen und sozialen Vergünstigungen, die den Spitzensportlern gewährt werden. Hier hatten einst auch Menichelli und Carmenucci trainiert. Franco Menichelli war übrigens bis 1976 sein Trainer. „Aber wir paßten nicht gut zusammen, und außerdem gab es viele Widersprüche zwischen ihm und dem italienischen Turnverband, so daß es eines Tages zum Bruch kam", erzählte Amboni ...

  • MoHxmn

    Weitrekordlerin Ramona Neubert (SC Einheit Dresden) und DDR-Rekordhalter Siegfried Starck (SC Traktor Schwerin) stehen an der Spitze der DDR-Mehrkampfaufgebote, die sich am Wochenende in Zug bei Zürich um die Teilnahme am Europacupfinale im Fünf- und Zehnkampf Ende August in Birmingham bewerben. Nach der 6 ...

  • DDR-Vierermannschaft gewann 70-km-Rennen

    Nach spannender Endphase knapper Vorsprung vor UdSSR Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y

    Nicht einmal zehn Meter, genau berechnet wären es 9,50 Meter, maß der Vorsprung der DDR- Mannschaft beim 70-km-Rennen vor der UdSSR. Exakt hatte die Vertretung der Gastgeber in der Besetzung Dan Radtke (ASK Frankfurt), Uwe Ampler (SC DHfiC), Ralf Wodynski (SC Dynamo) und Frank Jesse (SC Cottbus) eine um 0,74 s bessere Zeit als die Mannschaft der UdSSR ...

  • Gefühl beim Turnen wie ein Bergsteiger

    Rocco Amboni setzt italienische Turntraditionen fort von Wolfgang Richter

    Italiens Glanzzeiten im Turnsport Liegen schon einige Jahre zurück. Kaum jemand erinnert sich, daß die Italiener zu den Mitbegründern der Föderation International de Gymnastique — offizielle französische Bezeichnung des Internationalen Turnverbandes FIG -, die in diesen Tagen ihren 100. Geburtstag feiert, gehörten ...

  • Kubas Leichtathleten doch nach Santo Domingo

    Die Delegation Kubas zu den VIII. Leichtathletik-Wettkämpfen Mittelamerikas und der Karibik in der Dominikanischen Republik ist am Mittwoch nach Santo Domingo abgereist. Tags zuvor war der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Kubas, Manuel Gonzalez Guerra, telefonisch von der Entscheidung des dominikanischen Präsidenten informiert worden, die Landung eines kubanischen Charterflugzeuges mit 93 Athleten Kubas zu gestatten ...

  • Uwe Ampler: Ein wenig schon.

    ND: Was schätzen Sie an Ihrem Vater? Uwe Ampler: Ich weiß ja nur vom Erzählen, daß er ein großer Kämpfer war. Ich glaube, heute habe ich auch so gekämpft wie er zu seiner Zeit. ND: Fahren Sie gern bei solcher Hitze? Uwe Ampler: Es hätte ruhig etwas kühler sein können. Aber der Beifall der Zuschauer hat manches leichter werden lassen ...

  • Radsport-Großereignisse in Leipzig und in Erfurt

    Weltmeisterschaftsentscheidung im Straßen-Mannschaftszeitfahren: Hier die siegreiche Mannschaft der DDK mit Ralf Wodynski, Frank Jesse und Uwe Ampler (von rechts). - Wenige Tage zuvor hatten sich 2500 Volkssportler im Bezirk Erfurt bei der 8. Burgenfahrt ins Freudenthal getroffen Fotos: ZB/Thonfeld, ...

  • Uwe Ampler: Ja, durch die vielen Wechsel von leichten Anstiegen und Abfahrten.

    ND: Waren Sie schon immer Rennfahrer? Uwe Ampler: Nein, ich schwamm erst. Über 400 m Freistil erreichte ich 4:18 Minuten. Aber bald lockte doch mehr das Rad. ND: Hatte der Vater da seine Hand im Spiel?

  • Uwe Ampler

    ND: Hot Sie Ihr Hinterraddefekt sehr durcheinandergebracht? Uwe Ampler: Mir schoß nur eins durch den Kopf, schnell auf das neue Rad und keine Zeit verlieren. ND: War es eine schwere Strecke?

  • 17km 35 km 54 km 70km

    20:34 ( 1.) 21:11 ( 6.) 20:49 < 2.) 20:59 ( 4.) 20:50 ( 3.) 21:42 (12.)

Seite 8
  • „Es lächelt der See, er ladet zum Bade"

    Zwischen Grünau und Schmöckwitz ist jetzt Hochsaison

    von Jochen General Die Möwen sehen alle aus, als ob sie Emma heißen. Uralte Bäume, unter denen schon unsere Urgroßväter gesessen haben könnten. Kaffee, Kuchen, Bier. Blick zur Regattastrecke. Sommer, Sonne, Segel und das sanfte Wiegen der Masten am Ufer vertäuter Boote. Die Weiße Flotte zieht vorbei, und die INTERFLUG startet in elegantem Bogen hinweg über Dahme und Langen See ...

  • Schneidermamsells tratschen im Hof der Brüderstraße 13

    Das „Ei" gibt noch zusätzliche Vorstellungen im Juli

    Die Jungfernbrucke verdankt ihren Namen neun schwatzhaften klatschsüchtigen Frauen, die so manche Intrige in Berlin spannen. Unweit dieser ehemaligen „Tratschfsentrale" sind nun fast jeden Abend für 70 Minuten Schneiderimamsells dabei — allerdings nach Manuskript —, Ränke zu schmieden. Gewiß ein Zufall, daß diese beiden Orte des Geschehens so dicht beieinander liegen ...

  • Volksvertreter berieten im Stadtbezirk Berlin-Köpenick

    Bisher 553 Wohnungen instand gesetzt und modernisiert

    Mit 100,9 Prozent erfüllten die Betriebe des Stadtbezirkes Berlin- Köpenick im ersteh Halbjahr den Plan der industriellen Warenproduktion. Das entspricht einer wertmäßigen Überbietung von 21,3 Millionen Mark. Damit wurden zwei Tagesproduktionen zusätzlich erwirtschaftet. Auf diese gute Bilanz konnte am Donnerstag der Stadtbezirksrat für stadttechnische Versorgung, Gerhard Hackbarth, auf der Tagung der Stadtbezirksversammlung verweisen ...

  • Akademie als Jungbrunnen

    Sommerzeit he'ißt Freizeit, das ist Tradition. Allerorts schließen Schulen und Universitäten ihre Pforten. Unter ihnen auch eine Studieneinrichtung besonderer Art, die Veteranen-Akaderrvie im Stadtbezirk Lichtenberg. Hier traten im vergangenen Studienjahr jedoch keine Omas mit ihren Enkeln in den Wettstreit um Examen, Diplome oder Doktorhüte ...

  • Ehre ihrem Andenken I

    Am 27 Juni starb im Alter von 70 Jahren unser Genosse Otto Schenk aus der WPO 18. Er war seit 1926 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 50jährige Treue zur Partei mit der Ehrennadel und Urkunde des Zentralkomitees der SED ausgezeichnet. Genosse Schenk war Träger der Pestalozzi-Medaille und weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Haus des Lehrers mit Kursen für Pädagogen

    Etwa 4000 Lehrer für alle Klassenstufeh sowie Horterzieher haben zu Ferienbeginn ihren Platz auf der „Schulbank" eingenommen, um sich in Kursen im Hauls des Lehrers für ihre Bildungs- und Erziehungsarbeit weiter zu qualifizieren. Die Pädagogen können in diesem Jahr aus einem Angebot von 35 Fach- und Spezdalkurisen wählen ...

  • • Musikalisches im Tierpark

    Viel Musik ist an diesem Wochenende im Tierpark zu hören. Am Sonnabend erklingt um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde „Virtuose Musik für Violine und Gitarre" Karten sind an der Tierpark-Kasse, Eingang Schloß, erhältlich. Das Blasorchester des Ernst-Moritz- Arndt-Ensembles spielt am Sonntag um 14 ...

  • • Sonderführung im Bodemuseum

    Thema der Sonderführung am Sonntag im Bodermiseum: „Ich war ein Nichts — der König baute mich auf. Karrieren im pharaonischen Ägypten." Treffpunkt 10 Uhr an der Kasse. Das Bodemuseum, von der Moobijoubrücke aus zu erreichen, hat am Wochenende von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Es beherbergt das Ägyptische Museum, die Frühchristlich-byzantinische Sammlung, die Gemäldegalerie, das Museum für Ur- und Frühgeschichte und die Skulpturepsammlung ...

  • • Teppiche von Meistern des Orients

    80 orientalische Teppiche aus drei Jahrhunderten sind im Islamischen Museum, Eingang Pergamonmuseum, zu sehen. Für diese Gastausstellung aus der UdSSR wurden historisch und künstlerisch bedeutsame Teppiche aserbaidshanischer, armenischer und turkmenischer Meisterinnen ausgewählt. Diese Teppiche erfüllten die unterschiedlichsten Funktionen ...

  • • Platzkonzert und Weinabend

    „Berlin, mein Berlin" ist das Motto eines Platzkonzertes mit der „Spreeathener Blasmusik" am Sonnabend von 15 bis 16.30 Uhr auf dem Freigelände des Kulturparks Berlin im Plänterwald. Zu einem Weinabend mit Tanz bis 24 Uhr auf der Terrasse des Kulturzentrums Biesdorf, Alt- Biesdorf 55, laden die Mitarbeiter der Kultureinrichtung am gleichen Tag ab 19 Uhr ein ...

  • • Aquarelle am Märkischen Ufer

    Aquarelle und Ölbilder von Curt Quernei sind im Otto-Nagel- Haus am Märkischen Ufer zu sehen. Der Künstler stellte mit einer intensiven Farbgebung das dörflich-bäuerliche Milieu in den Mittelpunkt seines Schaffens. Ausdrucksstark ist sein Bekenntnis zum Menschen und seiner Umwelt. Das Otto-Nagel-Haus ist sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet ...

  • Neuer Wochenmarkt

    Premiere hatte am Donnerstag ein weiterer Wochenmarkt in der Hauptstadt. Auf dem Pistoriusplatz an der Charlottenburger Straße in Weißensee werden Blumen, Obst, Gemüse und Küchenkräuter ebenso angeboten wie Textilien und Kunstgegenstände. Künftig soll jeden Donnerstag das Markttreiben von 6 bis 13 Uhr stattfinden ...

  • • Vortrag über veränderliche Sterne

    Sonntag morgen in der Sternwarte — zu dieser traditionellen Veranstaltung erwartet die Archenhold-Sternwarte in Treptow um 10.15 Uhr Interessenten, die sich mit dieser Bildungseinrichtung näher vertraut machen möchten. Der einführende Kurzvortrag lautet: „Was sind veränderliche Sterne?"

  • Zirkus Aeros gab seine erste Vorstellung

    Zur Berliner Premiere seines neuen Programms „Artisten — Aeros — Attraktionen" hatte am Donnerstag der Zirkus Aeros eingeladen. Die Vulcanos gaben mit Rondat, Salto und Flic-Flac den Auftakt und begeisterten die Besucher. Zu weiteren Höhepunkten wurden die Auftritte des Aeros-

  • • Klänge aus Afrika im Pratergarten

    Zu Gast im Pratergarten an der Kastanienallee unweit des U-Bahnhofes Dimitroffstraße ist am Sonnabend um 15 Uhr das Staatliche Folklareensemble der Bundesrepublik Nigeria. Melodie und Rhythmus gibt es am Sonntag ab 15 Uhr im Kreiskulturhaus Prater mit der Karl- Heinz-Hermann-Combo.

  • 1. DDR-Fernsehprogramm auf Kanal 27

    Wegen technischer Arbeiten wird im Raum Berlin in der Zeit vom 13. bis 31. «Juli 1981 das 1. Programm des DDR-Fernsehens auf dem Kanal 27 ausgestrahlt. Die Berliner Zuschauer empfangen das 1. Programm in diesen Tagen werktags jeweils bis 14 Uhr auf dem Kanal des 2. Programms. (ADN)

  • Tips zum Wochenende in Berlin

    • Im Sport- und Erholungszentrum

    Am Freitag ist um 19.30 Uhr im Kleinen Saal das Arbeitertheater Berlin mit Küchenliedern, Moritaten und anderen schlimmen Geschichten zu Gast. Sonnabend heißt es wieder Vorhang hoch für die „Lachpille", um 19.30 Uhr gibt es das Spielrundenprogramm „Spiel mit Dreh"

  • • Illustrationen von Prof. Werner Klemke

    Plakate, Buchuhistrationen und Zeichnungen von Prof. Werner Klemke präsentiert das Theater im Palast in seiner Galerie. Unter den ausgestellten Arbeiten befinden sich auch über 50 Originalgrafiken zu Boccaccios „Decamerone"

  • • Diskothek am Freitagabend

    Im Jugendklub am Rahnsdorfer Mühlenweg beginnt am heutigen Freitag um 20 Uhr eine Diskothek mit Film, Dias, Light-Show und der Disko „Sound 2000". Am Sonnabend steht um 21 Uhr die Blues-Bude auf dem Programm.

  • Brand schnell gelöscht

    Aus bisher unbekannter Ursache brannte am Mittwoch gegen 21 Uhr das Dach eines Lagerschuppens am Arkonaplatz im Stadtbeziirk Berlin-Mitte, Der Brand konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. (ADN)

  • • Modenschau in der Kunsthochschule

    Die Kunsthochschule Berlin in Weißensee, Straße 203, führt am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr einen „Tag der offenen "Tür" durch. Unter anderem findet um 16 Uhr eine große Modenschau statt.

  • auch als Säcke und Taschen sowse

    als Kamelschmuck bei Hochzeiten. Das Pergamonmuseum ist am Wochenende von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Viele Sommerf reuden in reizvoller Umgebung

    Fotos: ND/Lange

Seite
Größeres Aufkommen spart teure Importe Tierpfleger helfen bei der Strohbergung Die IV, Wehrspartakiade der GST wurde in Erfurt feierlich eröffnet Vorschlag der DDR in Genf Jumshagin Zedenbal empfing DDR-Abordnung in Ulan-Bator Solidarische Unterstützung für Volksrepublik Kampuchea Beschluß der NATO rückgängig machen! Skandalöse Milde für SS-Mörder Jetzt geht's in die Getreideernte Wir nutzen dafür jede Stunde Ex-CIA-Bosse fordern verstärkte Subversion V. Liederfestival begann in Rostock Patrioten El Salvadors verteidigen Stellungen Weltmeisferfitel für DDR-Radsportjunioren Israel: USA bauen Luftwaffenbasen Über 300 Gift-Tote Kur* berichtet Morde in Guatemala Zur Sache nehmen das Wort; Maidana freilassen! Unwetter in Belgien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen