17. Jun.

Ausgabe vom 25.05.1981

Seite 1
  • BRD: Front des Widerstandes gegen NATO-Raketen wird immer breiter

    # SPD-Unterbezirk fordert Überprüfung # DCB-Frauenkonferenz für Abrüstung • Eppler: Friedenskräfte stärken # 10 000 Münchner unterstützen Krefelder Appell

    Bonn (ADN). Der Widerstand gegen die NATO-Rüstungspläne und die Besorgnis über die gefährlichen Folgen der beabsichtigten Stationierung neuer USA- Raketenkernwaffen wachsen in der BRD weiter an. Eine Überprüfung des NATO- Beschlusses auf dem nächsten SPD-^ Bundesparteitag sowie die Aufnahme sofortiger Abrüstungsverhandlungen mit der UdSSR forderte laut DPA am Sonnabend der SPD-Unterbezirksparteitag Trier ...

  • DDR ist stets an der Seite der afrikanischen Volker

    Botschaft Erich Honeckers an Mitgliedsstaaten der OAU

    Berlin (ND/ADN). Aus Anlaß des Tages der Befreiung Afrikas übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Hpnecker, den Staatsoberhäuptern der Mitgliedsstaaten der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) folgende Grußbotschaft: Mit Freude nehme ich ...

  • Beste Jugendbrigaden der DDR für beispielgebende Leistungen ausgezeichnet

    Willi Stoph, Egon Krenz und Johanna Töpfer übergaben Ehrentitel an 200 Kollektive / Staats- und Wirtschaftsfunktionären wurde gedankt

    Berlin (ND). Zehn Tage vor Beginn des XI. Parlaments der FDJ wurden am Sonnabend in Berlin die besten Jugendbrigaden unserer Republik für ihre beispielgebenden Leistungen im sozialistischen Wettbewerb geehrt. Aius den Händen von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Glanzvoller Auftakt zu den Dresdner Musikfestspielen

    Mitwirkende aus 18 Ländern in 110 Veranstaltungen

    Dresden (ND). Hervorragende Kunstleistungen kennzeichneten bereits die ersten Veranstaltungen der Dresdner Musikfestspiele 1981, die am Sonnabend traditionsgemäß im Neuen Rathaus der Elbestadt eröffnet wurden. Kunst könne nur im Frieden gedeihen, erklärte der Dresdner (Oberbürgermeister, Gerhard Schill, in seiner Begrüßungsrede ...

  • EM-Titel an Brückner

    Ramona Neubert mit neuem Weltrekord im Siebenkampf

    TURNEN: Bei den Europameisterschaften der Männer in Rom gewann Roland Brückner vom SC Dynamo Berlin am Boden seinen ersten EM-Titel. Im Mehrkampf, den Alexander Tkatschew (UdSSR) für sich entschied, wurde Brückner hinter den drei sowjetischen Teilnehmern Vierter. Lutz Hoflmann holte am Barren eine Bronzemedaiille für die DDR ...

  • 700000 Wahlhelfer führen mit den Familien vertrauensvolle Gespräche

    Übergabe der Benachrichtigungen/Wählerlisten liegen aus/Sonderwahllokale geöffnet Berlin

    (ND). Seit Sonntag überbringen rund 700 000 Wahlhelfer der Nationalen Front den Wahlberechtigten die Wahlbenachrichtigungen, durch die die Bürger über ihre Eintragung in die Wählerlisten und über das zuständige Wahllokal informiert werden. Bei vertrauensvollen Gesprächen in den Familien über aktuelle politische Fragen geben die Wahlhelfer zugleich Auskunft über wahlrechtliche Bestimmungen ...

  • Reger Gedankenaustausch von Ministern und jungen Arbeitern

    Zum Ausklang traditioneller Ball im Haus des Volkes

    Berlin (ND). Die Initiativen der Jugend zur Vorbereitung des XI, Parlaments der FDJ und der Wahlen am 14. Juni standen im Mittelpunkt von Aussprachen zwischen Mitgliedern des Ministerrates der DDR, weiteren leitenden Staatsfunktionären und Vertretern von Jugendbrigaden aller Bezirke der DDR am Sonnabend in Berlin ...

  • Delegation des f DGB besucht die Volksrepublik Angola

    Harry Tisch bekräftigt freundschaftliche Beziehungen

    Luanda (ADN-Korr.). Zu einem Freundschaftsbesuch weilt seit Sonnabend eine Gewefkschaftsdelegation der DDR unter Leitung von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des'FDGB, in der angolanischen Hauptstadt Luanda. Sie folgt einer Einladung des Nationalen Verbandes der Angolanischen Werktätigen (UNTA) ...

  • KPFi-Parteitag beschloß wichtige Dokumente

    Aarne Saarinen wieder zum Vorsitzenden der Partei gewählt

    Helsinki (ND-Korr.). Der XIX. Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands ging am Sonntag nach dreitägigen Beratungen in Helsinki mit der Annahme richtungweisender Dokumente und der Wahl des Zentralkomitees zu Ende. Zum Vorsitzenden der Partei ist Aarne Saarinen wiedergewählt worden. Stellvertretende Vorsitzende wurden Taisto Sinisalo und Maija-Liisa Halonen, Generalsekretär Arvo Aalto ...

  • Verhandlung über Abrüstung jetzt!

    Haltung der NATO verurteilt

    New York (ADN-Korr.). Verhandlungen über Abrüstungsmaßnahmen sind am Wochenende, nachdrücklich von Sprechern sozialistischer sowie neutraler und nichtpaktgebundener Länder' in der Debatte der UNO-Abrüstungskommissiön im New York gefordert worden. Vertreter Ungarns, Bulgariens und. anderer sozialistischer Länder wandten sich gegen die negative Reaktion der jüngsten NATO-Außenministerkonferenz auf die realistischen Friedensvorschläge der Sowjetunion ...

  • OECD-Länder erwarten 30 Millionen Arbeitslose

    Paris (ADN-Korr.). Die Zahl der Arbeitslosen in den 24 bedeutendsten kapitalistischen Industriestaaten wird sich bis Anfang kommenden Jahres auf 30 Millionen erhöhen. Diese Prognose enthält der Bericht einer gewerkschaftlichen Konsultativkommission bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ...

  • Forschungsarbeit vor dem Abschluß

    Werkstoffexperimente in Salut 6

    Moskau (ADN). Werkstoffkundeexperimente standen am Wochenende im Mittelpunkt des kurz vor dem Abschluß befindlichen Programms der sowjetischen Kosmonauten an Bord von Salut 6/Sojus T 4. Wladimir Kowaljonok und Viktor Sawinych führten das Experiment „Struktur" auf der Anlage „Pion" durch, mit dem Prozesse des Wärmeaustausches und der Stoffübertragung bei der Zucht von Kristallen aus flüssigen Gemischen erforscht werden ...

  • Nahost-Problem dauerhaft lösen

    Beirut (ADN-Korr.). Die kommunistischen un(j Arbeiterparteien arabischer Länder haben es auf einer gemeinsamen Beratung als ihre Hauptaufgabe bezeichnet, die imperialistische Offensive im Nahen Osten abzuwehren. In einer Erklärung wird bekräftigt, daß eine dauerhafte Lösung des Nahostproblems nur auf der Grundlage der Befreiung der von Israel okkupierten arabischen Gebiete und der Gewährleistung der legitimen Rechte des palästinensischen Volkes erfolgen kann ...

  • SED-Delegation in MVR eingetroffen

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Zur Teilnahme am XVIII. Parteitag der MRVP ist am Sonnabend eine SED-Delegation unter Leitung von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, in Ulan-Bator eingetroffen. Auf dem Flughafen wurden die Gäste von Namsrajn Luwsanrawdan, Mitglied des Politbüros, und Damdingijn Gomboshaw, Kandidat des Politbüros des ZK der MRVP, herzlich willkommen geheißen ...

  • Hur* berichfet

    Wahlen in Frankreich

    Paris. Die französische Nationalversammlung wird am 14. und 2L Juni neu gewählt. Der Regierungsanzeiger veröffentlichte am- Sonnabend das Dekret von Staatspräsident Francois Mitterrand über die Auflösung des Parlaments. Gleichzeitig wurde der Termin für die Neuwahlen festgelegt.

  • Kämpfe in El Salvador

    San Salvador. Einheiten der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" El Salvadors haben die von ihnen kontrollierten Gebiete in der Provinz Morazän verteidigt. Sie schlugen die Angriffe eines von US-Militärs geführten 3000 Mann starken Kontingents der Junta-Armee zurück.

  • Aggression Tel Avivs

    Beirut. Im südlibanesischen Grenzgebiet setzten die Truppen Tel Avivs am Wochenende ihre intensiven Vorbereitungen für eine Aggression fort. Bei schwerem israelischem Artilleriebeschuß gegen Nabatiye und Umgebung wurden in der Nacht zum Sonntag sieben Menschen verwundet.

  • Außenministertagung

    Ab« Dhabi. Die Außenminister arabischer Golfstaaten haben am Wochenende auf einer Konferenz in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) ausdrücklich die Positionen Libanons und Syriens im Kampf gegen den Aggressor Israel unterstützt.

  • Erich Honecker reist heute zu Staatsbesuch nach Japan

    Der Vorsitzende des Staatsrates folgt einer Einladung der Regierung Erich Honecker und die ihn begleitenden Persönlichkeiten folgen einer Einladung der japanischen Regierung.

    B er I i n (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, reist heute zu einem Staatsbesuch nach Japan.

Seite 2
  • Gibt Rüstzeug für viele Wissenschaften

    Mathematische Gesellschaft der DDR bereitet ihren ersten Kongreß vor / Von Prof. Dr. Wolfgang Engel

    Ohne umfassende Nutzung der Mathematik ist in der modernen Volkswirtschaft wissenschaftlichtechnischer Fortschritt nicht möglich. Da die Mathematik in der Praxis im allgemeinen nur über andere Disziplinen — sowohl naturwissenschaftliche und technische als auch ökonomische — wirksam wird, unterstützt und fördert die Mathematische Gesellschaft der DDR die interdisziplinäre Zusammenarbeit ...

  • Brüderliche IDFF-Grüße an die Frauen in Afrika

    Protest gegen Apartheidregime

    Berlin (ADN). Zum Tag der Befreiung Afrikas am 25. Mai hat die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) den Frauen Afrikas und ihren Organisationen brüderliche Grüße übermittelt. In einer aus diesem Anlaß veröffentlichten Erklärung bekräftigt die IDFF ihre volle Solidarität mit den Frauen ...

  • DDR fest verbunden mit den Ratnoten Afrikas

    Erklärung zur Woche der Solidarität vom 25. bis 31. Mai

    Das Solidaritatskomitee der DDR, der Bundesvorstand des FDGB, der Nationalrat der Nationalen Front der DDR, der Zentralrat der FDJ, der Zentralvorstand der VdgB, der Bundesvorstand des DFD, der Friedensrat der DDR, die Liga für Völkerfreundschaft der DDR, das DDR-Komitee für Menschenrechte und das DDR-Komitee für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung haben folgende Gemeinsame Erklärung veröffentlicht: einem Jahr im Kampf um seine nationale Unabhängigkeit errungen hat ...

  • FDGB-Delegation in Angola

    (Fortsetzung von Seite 1) gola ein Symbol für den Sieg der Völker Afrikas über Kolonialismus und Rassismus, für die gewaltigen Erfolge des antiimperialistischen Befreiungskampfes, für das Voranschreiten beim Aufbau einer neuen Gesellschaftsordnung. Seite an Seite stehen die DDR und die Volksrepublik ...

  • Kollektive im Wettbewerb nach dem Motto: Mit Planvorsprung mr Wahl

    Fußbodenbelag für 3000 Wohnungen mehr / Rationalisierungshilfe für kleine Betriebe

    Halle (ADN/iND). Mit erfüllten und überbotenen Verpflichtungen zur Wahl — das ist in diesen Tagen Motto im sozialistischen Wettbewerb. Als Maßstab für die Arbeit gelten, wie es im Wahlaufruf heißt, die zehn Schwerpunkte der Wirtschaftsstrategie, die der X. Parteitag zur Fortsetzung des Kurses der Hauptaufgabe ...

  • Vereidigung junger Soldaten

    Zeremoniell in Berlin, Magdeburg und Rudolstadt / Bevölkerung nahm regen Anteil

    Berlin (ADN). Soldaten des Wachregimentes „Friedrich Engels" der NVA wurden am Sonnabend in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde feierlich vereidigt. In ihrem Fahneneid schworen sie, ihr sozialistisches Vaterland auf Befehl der Arbester-und-Bauern-Regierung gegen jeden Feind zu schütizen ...

  • Agrarflieger schützen Olsaaten vor Schädlingen

    Bisher 1,9 Millionen Hektar aus der Luft bearbeitet

    Berlin (ND). Auf mehr als 125 000 Hektar Rapsfeldern führen in diesen Tagen Agrarflieger der INTERFLUG in allen Bezirken Pflanzenschutzmaßnahmen durch. Bekämpft werden Schädlinge, die die Ölpflanzen im Stadium der Blüte befallen. Die Agrarflugbesatzung des Agrochemischen Zentrums Tutow im Bezirk Neubrandenburg, dem bedeutendsten Rapsanbaugebiet in der DDR, erhält jetzt bereits um vier Uhr das Startzeichen für den Einsatz, damit nützliche Insekten, insbesondere Bienen, nicht geschädigt werden ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Richard Stoll

    Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Richard Stoll in Berlin. In dem Gratulationsschreiben heißt es: »Nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee steiftest Du Deine ganze Kraft in den Dienst des Aufbaus und der Stärkung der Arbeiter-und-Bauern-Macht ...

  • Vietnams Kommunisten danken für die Solidarität

    Hanoi (ADN-Korr.). Herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Vietnams, Le Duan, an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte Nguyen Duy Trinh, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPV, am Sonnabend einer Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Bruno Mahlow, Mitglied der Zentralen Revisionskommission und stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK ...

  • Gaste aus Kiew in Berlin empfangen

    Treffen mit SED-Bezirksleitung

    Berlin (ADN). Auf Einladung der Bezirksleitung Berlin! der SED weilte eine| Delegation des Stadtund Gebietskomitees Kiew der KP der Ukraine unter Leitung von Juri Nikiforowitsch Jeltschenko, Mitglied des ZK der KPdSU, Kandidat des Politbüros der KPU und 1. Sekretär des Stadtparteikomdtees Kiew, am Wochenende in der Hauptstadt der DDR, Berlin ...

  • DDR stets an Seite der afrikanischen Völker

    (Fortsetzung von Seite 1)

    durchzuführen, die es zur Fortsetzung der Aggression und des Terrors ermuntert. Die Deutsche Demokratische Republik wird auch in Zukunft den aufopferungsvollen Kampf des namibischen Volkes hinter Führung der SWAPO, ihres einzig legitimen Vertreters, allseitig unterstützen. Die Volker und Staaten Afrikas, ...

  • Pressefeste in Leipzig und Erfurt

    Gespräche mit Wahlkandidaten Erfurt/Leipzig (ND). Am Wochenende feierten die Zeitungen der SED-Bezirksleitungen Erfurt „Das Volk" und Leipzig „Leipziger Volkszeitung" mit Hunderttausenden Einwohnern der Bezirke ihr diesjähriges Pressefest. Zur Eröffnung wurden die Mitglieder des ZK und 1. Sekretäre der SED-Bezirksleitungen Gerhard Müller in Erfurt und Horst Schumann in Leipzig herzlich begrüßt ...

  • Heft 10/1981 erschienen

    Im Leitartikel „Durch wachsende Kampfkraft anspruchsvolle Ziele erreichen" beschäftigt sich Hans Modrow, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED, in Auswertung des X. Parteitages der SED mit den vielfältigen Aktivitäten der Parteikollektive und aller Werktätigen dieses Bezirkes ...

  • Grüße nach Jordanien zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Ein Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag des Haschemitischen Königreiches Jordanien übermittelte Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates der DDR, König Hussein I. In dem Schreiben wird die Überzeugung ausgedrückt, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten zum Wohle der Völker ständig weiterentwickeln und vertiefen werden ...

  • Gratulation an die Republik Sudan

    Berlin (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Demokratischen Republik Sudan, Marschall Gaafar Mohammed Nimeri, herzliche Glückwünsche zum Nationalfeiertag. „Ich verleihe meiner ...

  • 55000 besuchten, die Fritz-Cremer-Ausstellung

    Berlin (ADN). Die Ausstellung von Handzeichnungen und Aquarellen Fritz Cremers in den Räumen der Akademie der Künste der DDR im Berliner Marstall ging am Sonntag zu Ende. Seit Anfang April waren nahezu'55 000 Gäste gekommen, um sich die umfass sende Schau ausschließlich malerischer und zeichnerischer Blätter des international geschätzten Bildhauers anzusehen ...

  • Reisezüge mußten umgeleitet werden

    Berlin (ADN). Zwischen den Bahnhöfen Hangelsberg und Fürstenwalde entgleiste am Sonnabendvormittag ein Wagen eines Güterzuges. Einige Reisezüge auf der Strecke Berlin—Frankfurt wurden zeitweilig umgeleitet und zwischen Fürstenwalde und Erkner Sehienenersatzverkehr eingerichtet. Ferner kam es im Zusammenhang mit der Behebung eines Gleisschadens am Biesdorfer Kreuz auf dem Berliner Außenring am Sonnabendnachmittag zu Verspätungen bei einigen Reisezügen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbeli, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stel Ivertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brüdener, Horst Leinkauf, Eivira Mollenschott, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • FDJ-Bngade nach Mocambique abgereist

    Berlin (ADN). Die FDJ-Freundschaitstorigade „Karl Marx" ist am Wochenende in die Volksrepublik Mogambique abgereist. Während ihres dreimonatigen Einsatzes wenden die FDJ-Mitglieder — sie kommen vorwiegend aus dem Bezirk Magdeburg — bei der Reisernte helfen. Sie haben den Auftrag, im Bezirk Cfaokwe den ...

  • 6. UNIDO-Trainingskurs in Berlin abgeschlossen

    Berlin (ADN}. Der sechste interregionale Trainingsfeurs üer UNIDO zur Industrieplanung ist an der Berliner Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" beendet worden. In den vergangenen vier "Wochen hatten sich Fachleute aus 28 Entwicklungsländern mit der Theorie und Praxis sozialistischer Industrieplanung in der DDR vertraut gemacht ...

  • Glückwunschtelegramm an Republik Argentinien

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Hanecker, sandte anläßlich des Nationalfeiertages dem, Präsidenten der Kepublik Argentinien, Generalleutnant i. R. Roberto Eduardo Viola, und dem argentinischen Volk beste Grüße und Glückwünsche ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR. gratuliert herzlich Metal Golle in Antonsthal, Bezirk Karl-Marx-Stadt, zur Vollendung des 100, Lebensjahres.

Seite 3
  • Die Ideale der Jugend im Sozialismus verwirklicht

    Willi Stoph bei der Auszeichnungsveranstaltung im Staatsrat der DDR

    Es ist in unserer Republik berreits eine gute Tradition, daß jährlich die besten Jugendbrigaden durch die Aliszeichnung mit dem Ehrentitel „Hervorragendes Jugendkollektiv der DDR" gewürdigt werden. 1981, unmittelbar vor dem XI. Parlament der FDJ und den Wahlen am 14. Juni, stellt diese Ehrung unter Beweis, daß die bewährten Kampfkollektive der Arbeiterjugend, deren Zahl seit 1976 um mehr als 12 000 anstieg, auch zur guten Vorbereitung des X ...

  • Effektivität durch Mikroelektronik

    Seit dem X. Parlament der FDJ 1976 wurden 71 Jugendobjekte geschaffen, die am der Lösung von Staatsplanthemen auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik arbeiten. 45 davon sind mit ausgezeichneten Ergebnissen abgeschlossen worden^ der überwiegende Teil früher als geplant. „Die Jugend leistet ihren Beitrag zur Stärkung der DDR", betonte Dr ...

  • Bestwerte durch Leistungsvergleich

    Ein Thema beschäftigte die jungen Arbeiterinnen und Arbeiter im Gespräch mit.Heinz Jurk besonders: Wie können wir als Jugendbrigaden unseren Anteil an der Material- und Energie- Ökonomie erhöhen und so mithelfen, den hohen Leistungszuwachs der 80er Jahre zu erreichen? Thomas Singer, Brigadier im Jugendkollektiv ...

  • Hoher Anspruch an staatliche Leitungsarbeit

    Würdigung für Unterstützung ökonomischer FDJ-Initiativen

    An der erfolgreichen Bilanz bei der Verwirklichung des Jugendgesetzes der DDR haben: Tausende Brigadiere und Meister, Werkleiter und Direktoren, Abgeordnete und Bürgermeister als Helfer, Ratgeber und Kampfgefährten der Jugend einen hervorragenden Anteil. Das unterstrich Hans Jagenow während der Auszeichnungsveranstaltung für verdiente Wirtschafts- und Staatsfunktionäre ...

  • Lebhafter Disput mit FDJ-Studenten

    Wie verträgt sich die angestrebte größere Selbständigkeit im Studium mit der für hohe Leistungen notwendigen Kollektivität? Ist das Motto der Berliner Jugendbrigade „Hans Kiefert" — Jeder jeden Tag mit guter Bilanz — auch für Studenten aktuell? Das waren zwei der Fragen, die in der Gesprächsrunde mit Dr ...

  • Gute Grunde der Wahlentscheidung

    An einem großen Tischgeviert hatten die Vertreter von 11 hervorragenden Jugendkollektiven der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft Platz genommen; Minister Kuhrig, als Gastgeber, und seine Stellvertreter mittendrin. Der Gedankenaustausch bewegte sich, wenige Wochen vor dem 14. Juni, um Kerngedanken des Wahlaufrufs ...

  • Nach dem Beispiel der „Kieferts"

    Vertreter von 15 hervorragenden Jugendkollektiven hieß Wolfgang Junker herzlich willkommen. Er sprach den Vertretern der Bauarbeiterjugend Dank und Anerkennung für bedeutende Leistungen auf Baustellen und in Vorfertigungsstätten aus. ,„Mit Fug und Recht konnte der X. Parteitag der SED feststellen, daß sich die FDJ als zuverlässiger Helfer und als treue Kampfreserve der Partei bewährt ...

  • Ball im Palast der Republik

    Bereits zum fünftenmal im Palast der Republik, dem Haus des Volkes am Berliner Marx-Engels-Platz: Vertreter der besten Jugendkollektive unseres Landes trafen sich zum „Ball der Jugendbrigaden". Die Anregung zu dieser alljährlichen Veranstaltung hatte der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, 1976 auf dem X ...

  • Der Frieden wird sicher geschützt

    Das kleine Geschenk, das den Armeeangehörigen, Grenzsoldaten und Zivilbeschäftigten während des Forums überreicht wurde, bereitete ihnen große Freude: Jeder erhielt einen vom Autor persönlich signierten Band „Mannheim, Madrid, Moskau" des DDR-Verteidigungsministers Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mit-

Seite 4
  • Mosaik

    Kultur Neues Deutschland / 25. Mai 1981 / Seite 4 Treff mit O. F. Zwei prominente Sprecher treffen diesmal aufeinander: O. F. Weidling und H. F. Oertel. Die Stimme des Sportreporters ist Millionen Sportfreunden bekannt, als Moderator publizistischer und Unterhaltungssendungen fand er ebenso sein Publikum ...

  • Das Schaffen Mozarts zum Leitmotiv erknren

    Auf das Leitmotiv der diesjährigen Festspiele stimmte der Vortrag von Prof. Joachim Herz, „Mozart als Musikdramatiker", ein, der so überzeugend wie pointiert das Problem unseres schöpferischen Verhältnisses zu diesem großen Anreger der Musikbühne erörterte. Mozart gab denn auch den umfassenden Auftakt: Die Komische Oper Berlin zeigte Felsensteins „Figaro"-Inszenierung (das Gedenken an den 80 ...

  • Der Becher-Club lud ein: Kunst in allen Räumen

    „Tag der Literatur '81" / Kulturbund-Diplome verliehen

    In allen Räumen des Berliner Clubs der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" herrschte am Sonnabend viele Stunden lang ein lebhaftes Treiben. Die Erwartungen der überaus zahlreichen Besucher waren hochgespannt, und sie wurden nicht enttäuscht. Zum „Tag der Literatur '81", der dem 90. Geburtstag von Johannes R ...

  • Ein Besuch im Hause von Ernst Busch

    Rundgang durch die ehemalige Wohnstätte des Künstlers / Von Günter Görtz

    Eine Tafel mit der Aufschrift „Ernst-Busch-Haus" macht den Passanten in der Pankower Leonhard-Frank-Straße 11 auf die letzte Wohn- und Wirkungsstätte des Sängers der Revolution, des Volksschauspielers aufmerksam. Kürzlich wurde das Haus der Öffentlichkeit übergeben. Mit seinen zahlreichen Dokumenten bietet es umfangreiche Möglichkeiten zum Studium proletarischrevolutionärer Kunst und macht mit wichtigen Abschnitten sozialistischer Kultur- und Kunstentwicklung vertraut ...

  • Farbenfroher und vielgestaltiger Reigen musikalischer Ereignisse Erlebnisreiche Veranstaltungen zum Auftakt der Dresdner Musikfestspiele 1981 Von Dr. Horst S e e g e r , Mathias Rank und Hans-Joachim K y n a ß

    Daß Auftakte in der Musik oft Auskunft geben über Haltung und Absicht des Folgenden, ist bekannt. Daß für ■ ?P Musikfestspiele gleiches M^M gilt, erwies sich am zu- ■ *'"■ rückliegenden Wochen- ■ • ■ ende mit der Eröffnung — ™ der Dresdner Musikfestspiele 1981, der vierten seit deren Begründung. In einer ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    KLASSISCHER PAS DE DEUX. In dieser Sendung des sowjetischen Fernsehens stellen sich Solisten des Weltgeltung genießenden Moskauer Bolschoi-Theaters vor. (Donnerstag, 20 Uhr, Fernsehen 2) GOLDENE KUPPELN (mit Untertiteln). Im Mittelpunkt der Sendung steht die Architektur des Moskauer Kreml. (Donnerstag, 20 ...

  • Esperanto-Verband im Kulturbund gegründet

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit der Wahl des Zentralvorstandes des neugebildeten Esperanto- Verbandes im Kulturbund der DDR ging am Sonntag in Karl- Marx-Stadt die III. Zentrale Konferenz der DDR-Esperantisten zu Ende. Entsprechend einem Beschluß des Präsidiums wurde auf der zweitägigen Zusammenkunft, an der rund 200 Delegierte sowie Gäste aus der Sowjetunion, Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien und Rumänien teilnahmen, die Gründung des Verbandes vollzogen ...

  • Bildschirm aktuell

    CHANSON. Michael Heitau, gefeierter Schauspieler am. Wiener Burgtheater, probiert sich auch erfolgreich auf musikalischem Gebiet. Im Rahmen der XXIV Berliner Festtage gastierte er mit Chansons von Jacques Brei. (Montag, 21.30 Uhr, Fernsehen 2) PORTRÄT. „Lothar S. - Lokführer" nannten Peter Rocha und Ted Tetzke ihren Versuch, den jungen Genossen und Lokführer Lothar S ...

  • Eine Interpretation, die dem Anlaß würdig war

    Eine ebenso feine wie bestimmte Artikulierung kennzeichnete im zweiten Programmteil die Aufführung der C-Dur-Sinfonie, die übrigens erst nach Mozarts Tod die Bezeichnung „Jupiter-Sinfonie" erhielt. Auch in dynamischer Hinsicht disponierte Blomstedt sehr bestimmt, ohne je die Kontraste zu verschärfen ...

  • Tag des slawischen Schrifttums in Bulgarien

    Sona (ADN-Korr). Den Tag des slawischen Schrifttums, der Bildung und Kultur begingen am Sonntag — zum 130. Mal in der Geschichte des Landes — Hunderttausende Bulgaren in Stadt und Land. In festlichen Umzügen bekundeten sie ihre Entschlossenheit, die Beschlüsse des XII. Parteitages der Bulgarischen Kommunistischen Partei in die Tat umzusetzen ...

  • Der Sturz

    Horst Kleineidam schrieb, Celino Bleiweiß inszenierte diese Geschichte vom „Sturz" der Wisrsenschaftlerin Johanna Krüger. Mit engagierter Rückihaltlosigkeit widmet sich die junge Frau einem neuen, großen Projekt in der Mikroelektronik. Beruflicher Erfolg wird begleitet von großen Problemen im Privatleben, die Frau verliert den Kontakt zu ihrem Mann ...

  • Preis in Bratislava für Künstler unseres Landes

    Bratislava (ADN-Korr.). Die Gruppe „Silly" aus der DDR erhielt für den Titel „Gute Nacht, Amigo" den internationalen Preis auf dem am Sonnabend beendeten Festival der Unterhaltungsmusik „Bratislavska Lyra 81" in der slowakischen Metropole. An der Schau in Bratislava waren etwa 300 Künstler aus der Tschechoslowakei und weiteren 17 Ländern beteiligt ...

  • Jugend heute

    „Viele Hände braucht dies Haus" heißt eine Reportage über junge Leute. Die Tiefbauer der Brigade „Hans Kiefert" aus Berlin-Marzahn sagen: „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz" und fordern die anderen zum Vergleich heraus. Warum tun sie das? Warum reparieren junge Seeleute der Handelsmarine einen ausgefallenen Diesel auf hoher See unter schwierigen Bedingungen, wo es doch im Hafen planmäßig Zeit und Leute dafür gibt? Was bewegt eine Fünfzehnjährige, einem Abc-Schützen zu helfen? (Freitag, 20 ...

  • Treff mit O. F.

    Zwei prominente Sprecher treffen diesmal aufeinander: O. F. Weidling und H. F. Oertel. Die Stimme des Sportreporters ist Millionen Sportfreunden bekannt, als Moderator publizistischer und Unterhaltungssendungen fand er ebenso sein Publikum. Im Stammtischgespräch plaudert er in gewohnter Souveränität über seine berufliche Entwicklung ...

  • Operette sich...

    „Operette sich, wer kann" heißt ein bunter Unterhaltungsabend, der einen Strauß der bekanntesten und beliebtesten Operettenlieder präsentiert. Stephan Spiewok führt gemeinsam mit Werner Endens von der Komischen Oper Berlin durch das Programm. Beide können eine Reihe namhafter Kollegen vorstellen. Dazu gehören Jana Smitkova aus der CSSR, Andrea Zsadon aus Budapest sowie Ernst Schütz und Birgit Pitsch-Sarata aus Wien ...

  • Theaterstück

    Zuerst stand die Geschichte des jungen Malachow in der „Komsomolskaja Prawda". Der Journalitet und Schriftsteller Walerie Agranowski hatte in einer zwölfteiligen Reportage darüber berichtet. Später folgte eine Dramatisierung des Stoffes unter dem Titel „Wer kümmert sich um M?". Das Stück erlebte nach seiner Uraufführung in Moskau inzwischen über 60 Inszenierungen in der UdSSR ...

  • Dichtung im Gespräch

    Bad Saarow (ADN). Das Thema „Becher und die Arbeiterklasse" war am Sonnabend in Bad Saarow Gegenstand eines Kolloquiums mit Kunst- und Kulturschaffenden des Bezirkes Frankfurt (Oder). Zur Diskussion stand unter anderem der Einfluß des Dichters auf die Herausbildung dter sozialistisch-realistischen Literatur ...

  • Gerhart-Eisler-Plakette an Rundfunk-Jugendchor

    Berlin (ADN). Der Rundfunk- Jugendchor Wernigerode unter Leitung seines Dirigenten Dr. Friedrich Krell wurde am Sonnabend mit der Gerhart-Eisler- Plakette in Gold geehrt. Mit dieser Auszeichnung würdigte das Staatliche Rundfunkkomitee das hervorragende künstlerische Wirken des Ensembles, das auf ein 30jährfges Bestehen zurückblikken kann ...

  • Malerei und Grafik aus Szczecin in Rostock gezeigt

    Rostock (ADN). Mit etwa 80 Werken der Malerei und Grafik stellen sich 20 Szczeciner Künstler in einer am Sonntag in der Rostocker Kunsthalle eröffneten Ausstellung vor. Darin gestalten sie sowohl ihre unmittelbare Umwelt als auch Themen, die sich mit der Erhaltung des Friedens beschäftigen.

Seite 5
  • Notizen

    Neues Deutschland / 25. Mai 1981 / Seite 5 Außenpolitik Was sonst noch passierte Pech auf der ganzen Linie hotten zwei Einbrecher in einem Büro der oberösterreichischen Stadt Gmunden. Beim ersten Versuch, den Tressor zu knakken, wurden sie vom Nachtwächter gestört. Der zweite Anlauf scheiterte, da den Dieben das Gas ihres Schweißgeräts ausging ...

  • Kommunisten Pinnlands stärken ihre Kampfkraft

    Friedensvorschläge der Sowjetunion einmütig unterstützt

    Von unserem Berichterstatter Dr. Klaus Schön Helsinki. Die größere Verantwortung der Arbeiterklasse im Kampf für die Sicherung des Friedens war das wichtigste Thema der Beratungen des XIX. Parteitages der Kommunistischen Partei Finnlands (KPFi), der am Sonntag in Helsinki beendet wurde. In der dreitägigen Diskussion, in der 48 Delegierte sprachen, wurde zugleich der Wille verdeutlicht, die Kampfkraft der Partei weiter zu erhöhen und ihre Einheit zu festigen ...

  • Gemeinsame Aktionen notwendiger denn je

    Die Erfahrungen der 70er Jahre beweisen, daß der Imperialismus das Rad der Geschichte nicht zurückdrehen kann. Der reale Sozialismus, die kommunistische und die national-revolutionäre Bewegung sind heute stärker denn je. In unverbrüchlicher Verbundenheit mit der Sowjetunion, der Hauptkraft des Friedens, ist die sozialistische Staatengemeinschaft auch durch die Konfrontationsund Hochrüstungspolitik der USA und der NATO nicht erpreßbar ...

  • Pressekonferenz der Kosmonauten

    Stammbesatzung von Salut 6 bereitet ihre Rückkehr zur Erde vor

    Moskau (ND-Korr.). Die sowjetisch-rumänische Interkosmos-Marmscbaft, die am Freitag in der kasachischen Steppe gelandet und am gleichen Tag mit dem Flugzeug von Dsheskasgan nach Baikonur gebracht worden war, gab am Wochenende in Baikonur die erste Pressekonferenz nach ihrem achttägigen Weltraumflug. Sojus-40-Kornmandant Leonid Popow würdigte dabei insbesondere den Einsatz seines Forschungskosmonauten unmittelbar nach der Abkopplung von der Salut-Station ...

  • Mosaik

    UNO-Truppen-Mandat verlängert New York. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat das Mandat der UNO-Einheiten auf den Golan- Höhen um weitere sechs Monate verlängert. Papier aus Zudcerrohrbagasse Havanna. Die erste Fabrik in der Welt, die Zeitungspapier aus der Bagasse des Zuckerrohrs (Rückstand bei der Zuckergewinnung) produziert, ist in Quivican 45 Kilometer südlich von Havanna eingeweiht worden ...

  • 60|ähnge ruhmreiche Tradition der Partei

    Unsere Anerkennung und Hochachtung gilt den 60jährigen ruhmreichen Traditionen eurer Partei. Trotz Verfolgung- und Unterdrückung durch Reaktion und Monopolkapital ist sie eine anerkannte Kraft eures Landes geworden, leistet sie einen großen Beitrag für die Aktionseinheit der kommunistischen und Arbeiterparteien ...

  • An der Arbeitermacht ist nicht zu rütteln

    Es bleibt also dabei: Wir stehen fest auf dem Boden des Marxismus-Leninismus und halten uns an die Gesetzmäßigkeiten der sozialistischen Revolution. Es bleibt dabei: Für alle Zeiten halten wir fest am Bruderbund mit der KPdSU. Bürgerliche Ideologen sollen uns mit ihren Belehrungen gestohlen bleiben. Wir lassen nicht rütteln an der Macht der Arbeiter und Bauern in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Nordische Friedenskonferenz

    Kernwaffenfreie Zone in Skandinavien gefordert

    Aalborg (ADN-Korr.). Eine nordische Friedenskonferenz, die am Wochenende in der jütländischen Stadt Aaliborg stattfand, hat mit Nachdruck die Einstellung des nuklearen Rüstens und die Errichtung einer kernwaffenfreien Zone in Skandinavien gefordert. Die mehr als 1200 Delegierten aus Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden appellierten an ihre Regierungen, mit eigenen Initiativen zu Frieden, Abrüstung und Entspannung beizutragen ...

  • Gratulation zum erfolgreichen Flug

    Moskau (ADN). Die Partei- und Staatsführung der Sozialistischen Republik Rumänien hat in einsm Telegramm an Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, und Nikolai Tichonow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, Glückwünsche zum erfolgreichen Abschluß des Fluges von Sojus, 40 mit einer sowjetisch-rumänischen Besatzung übermittelt ...

  • Türkisches Flugzeug nach Burgas entführt

    Sofia (ADN-Korr.). Ein türkisches Passagierflugzeug vom Typ DC 9 mit 101 Reisenden: und fünf Mann Besatzung ist am Sonntagmorgen nach dein Start in Istanbul entführt und zur Landung auf dem bulgarischen Flughafen Burgas gezwungen worden, berichtete BTA. Die vier Luftpiraten, deren Alter mit 20 bis 25 ...

  • Barcelona: Besetzte Bank wurde von Polizei-Einheiten gestürmt

    Rechtsextremistische Geiselnehmer haben sich ergeben

    Madrid (ADN). Die rechtsextremistischen Terroristen, die am Sonnabend die Zentralbank von Barcelona überfallen und rund 200 Bankangestellte und Kunden als Geiseln genommen hatten, haben sich am Sonntagabend der Polizei ergeben, meldet die spanische Nachrichtenagentur EFE. Wie Innenminister Roson mitteilte, sind alle Geiseln frei ...

  • München: Aktion gegen NATO-Hochrüstung

    SPD-Politiker bezeichnet Raketenkurs als „Wahnsinn"

    München (ADN). Als Hauptredner der machtvollen Münchner Kundgebung für den Krefelder Appell rief der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Rudolf Schöfberger dazu auf, sich „mit aller Kraft" der Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen zu widersetzen. Schöfberger bezeichnete die NATO-Höchrüstung als den „größten und kostspieligsten Wahnsinn" ...

  • Leonid Breshnew traf mit Persönlichkeifen Georgiens zusammen

    Tbilissi (ADN). Zum Abschluß seines Besuchs in Tbilissi ist Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, am Sonntag mit führenden Persönlichkeiten Georgiens zusammengetroffen. Im Verlaufe der Unterredung wurden vor allem Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung der Georgischen SSR erörtert ...

  • Kreisky tritt für Fortsetzung der Entspannungspolitik ein

    Resolution des SPÖ-Parteitages für Ost-West-Dialog

    Graz (ADN-Korr.). Die Vorteile, die die Entspannungspolitik in den 70er Jahren vor allem den Völkern Europas gebracht habe, dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden, betonte der wiedergewählte Vorsitzende der Sozialistischen Partei Österreichs, Bruno Kreisky, auf dem 26. SPÖ- Parteitag, der am Donnerstag in Graz beendet wurde ...

  • Sicherung des Friedens ist die wichtigste Lebensfrage

    Inge Lange überbrachte dem XIX. Parteitag der KPFi brüderliche Grüße der SED

    Helsinki (ND-Korr.). Auf dem XIX. Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands erklärte die Leiterin der Delegation des ZK der SED, Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in ihrer Grußansprache . Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • SPD-Pädagogen weifer Opfer der Berufsverbote

    München (ADN). Weiterhin Opfer der Berufsverbote sind im BRD-Land Bayern die sozialdemokratischen. Lehramtsanwärter Hans Kolb, Manfred Lehner, Helmut Leonhardt und, Klaus Pilhqfer, berichtet die Progress Presse Agentur. Vom bayrischen Landtag wurde ihnen erneut die Einstellung als Beamte verweigert. Seit fünf Jahren prozessieren die sozialdemokratischen Pädagogen gegen die von Berichten des „Verfassungsschutzes" gestützte Behauptung, es bestünden „Zweifel an ihrer Verfassungstreue" ...

  • Arabische Liga verurteilt USA-Hilfe für Israel

    Algier (ADN-Korr.). Eine außerordentliche Tagung des Rates der Arabischen Liga hat die USA aufgefordert, jegliche Hilfe und Unterstützung für Israel einzustellen. Die Beratung — zusammengetreten auf Antrag Algeriens und der PLO — wurde in der Nacht zum Sonnabend in Tunis beendet. In der Schlußerklärung bekunden die arabischen Staaten ihre Bereitschaft, der libanesischen Regierung und Syrien zu helfen, jeder israelischen Aggression entgegenzutreten ...

  • Bundeswehr bestätigt chemische Waffenlager

    Bonn (ADN). Das Bundeswehrministerium hat offiziell bestätigt, daß die USA-Streitkräfte in der BRD chemische Waffen einschließlich Giftgas lagern. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundeswehrministerium, Dr. Penner, antwortete auf eine Anfrage der Landesregierung von Rheinland-Pfalz, die BRD-Regierung ...

  • Was sonst noch passierte

    Pech auf der ganzen Linie hotten zwei Einbrecher in einem Büro der oberösterreichischen Stadt Gmunden. Beim ersten Versuch, den Tressor zu knakken, wurden sie vom Nachtwächter gestört. Der zweite Anlauf scheiterte, da den Dieben das Gas ihres Schweißgeräts ausging. Beim drittenmal lösten sie den Tresor aus- der Verankerung und warfen ihn aus dem Fenster, wo er genau vor den Füßen einer Polizeistreife landete ...

  • Gewerkschafter fordern Verbot aller Neonazis

    Bonn (ADN). Mit einer Kundgebung unter der Losung „Nie wieder Faschismus — nie wieder Krieg" protestierten am Sonnabend Hunderte Gewerkschafter in der Schwarzwald-Gemeinde Schöna gegen eine Zusammenrottung von Anhängern der neonazistischen NPD. Der DGB-Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, i Lothar Zimmermann, forderte auf der Kundgebung das Verbot aller neonazistischen Organisationen ...

  • Botschaft der Länder Indochinas an Waldheim

    New York (ADN). Eine Botschaft der Außenminister von Vietnam, Laos und Kampuchea an UNO-Generalsekretär Kurt Waidiheim hat am Freitag die Ständige UNO-Vertretung der Sozialistischen Republik Vietnam in New York übergeben. In dem Dokument werden die provokatorischen Versuche einer Reihe von Staaten zurückgewiesen, eine sogenannte Konferenz über Kampuchea albzuhalten ...

  • Nordirland: Schwere Auseinandersetzungen

    Belfast (ADN). Die Zusammenstöße zwischen Einwohnern sowie Polizei- und Armee-Einheiten in Nordirland halten weiter an. Dabei würde in der Nacht zum Sonntag in Belfast ein Mann von einem Polizeifahrzeug überfahren und tödlich verletzt. Auch in Derry kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Einwohnern und Polizeikräften, bei denen mehrere Personen verletzt wurden ...

  • Begegnung Mitterrands mit Schmidt in Paris

    Paris (ADN). Auf dem Rückflug aus den USA machte BRD-Kanzler Schmidt einen Zwischenaufenthalt in Paris und hatte am Sonntag eine Begegnung mit dem französischen Staatspräsidenten Francois Mitterrand.

Seite 6
  • Nippon — zwischen Kyushu und Hokkaido

    £ Japan — in der Landessprache „Nihon" oder „Nippon" — besteht aus den vier Hauptinseln Honshu, Hokkaido, Shikoku und Kyushu sowie mehreren tausend kleineren Inseln. Die Nord-Süd- Ausdehnung beträgt 3800 Kilometer. Japans rund 117 Millionen Bürger (1980) leben auf engem Raum, da die geologische Beschaffenheit des Landes - steil aufragende, meist stark bewaldete Berge mit wenig Ebenen — nur die Besiedlung eines Drittels des 377 643 Quadratkilometer messenden Teiritofikiims gestattet ...

  • Protestaktion junger Briten gegen habe Arbeitslosigkeit

    Marsch von Liverpool nach London findet starke Resonanz

    Von unserem Londoner Korrespondenten Dr. Frani K n i p p i n g Derek Evans aus einem Dorf in Nordwales, .Rosalynn Haie aus Liverpool und Jim Sweet«aus dem Londoner Stadtteil Clapham gehören zu den Teilnehmern des quer durch England führenden „Volksmarsches iür Arbeitsplätze". Diese außergewöhnliche Demonstration setzte sich am 1 ...

  • Jahrhundertealte Kultur ist in der Gegenwart lebendig

    Volksfeste begrüßen überall den Sommer / Pflege der Traditionen und Kunstformen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Kabus, Tokio Der Mai ist ein an Festen reicher Monat in Japan. Man begrüßt hier den Sommer auf vielfältige Weise. Solche Feierlichkeiten um die berühmtesten und schönsten shintoistischen Schreine des Landes bieten Gelegenheit, Riten und Tänze, Kostüme und kunsthandwerkliche Gegenstände, historische Spiele und überkommene sportliche Übungen vor dem Hintergrund jener typischen Architektur zu erleben, die unser Bild vom alten Japan mitprägte ...

  • Madagaskars beharrlicher Kampf um höhere Reisernte

    Eigenversorgung der Inselrepublik für 1985 anvisiert

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang F i n c k Unter den verstärkten ökonomischen Bemühungeni der Demokratischen Republik Madagaskar ist die mit Elan geführte Kampagne „Kampf um mehr Reis" besonders wichtig. Die erste Zwischenbilanz war positiv: 1980 wurden 270 000 Tonnen des wichtigsten Grundnahrungsmittels geerntet ...

  • Ein führendes Industrieland

    Wirtschaftsentwicklung durch hohes Wachstumstempo gezeichnet

    Japan gehört zu den am höchsten industrialisierten Ländern der Erde. Seine Wirtschaftsentwicklung ist seit Mitte der 50er Jahre durch ein hohes Wachstumstempo gekennzeichnet. Die jährliche Zunahmerate des Bruttosozialprodukts von 10 Prozent liegt um das Zwei- bis Dreifache über der aller anderen Industrieländer der kapitalistischen Welt ...

  • Offensive der Reaktion in Nahost durchkreuzen

    Beirut (ADN-Korr.). Die jüngste Entwicklung in Nahost ist Teil des sich international verschärfenden Kampfes zwischen den Kräften des Sozialiismus, der nationalen Befreiung, der Demokratie und des Friedens und den Kräften von Imperialismus, Aggression und Krieg. Das wird in einer Erklärung festgestellt, die von einer gemeinsamen Beratung kommunistischer und Arbeiterparteien arabischer Länder verabschiedet worden ist ...

  • Japans Hauptstadt hat die

    Groß-Tokio zählt heute über elf Millionen Einwohner

    Von ADN-Sonderkorrespondent Günter Stechow .Tokio, pulsierende Metropole des japanischen Inselreiches, ist mit dem Sitz der Regierung, dem Reichstag sowie den Hauptniederlassungen der großen Handelshäuser, Banken und Industriekonzerne politisches und wirtschaftliches Zentrum. Die Hauptstadt beherbergt ...

Seite 7
  • DDR-Aufenthalt war große Hilfe

    Von Wolfgang Herr banischen Fußballer, deren Sportart in ihrem Heimatland hinter Baseball, Boxen und Leichtathletik immer mehr in den Vordergrund rückt, in der Vorrunde der WeltmeisterschoftsquaMfikation zu verzeichnen. Gegen Surinam und Guyana wurde die Mannschaft der Inselrepublik rrrät 7:1 Punkten und 7:0 Toren in Hin- und Rückspielen Gruppensieger ...

  • Siebenkampfweltrekord durch Ramona Neubert

    Dresdnerin in Halte mit 6621 Punkten zum Meistertitel

    Höhepunkt der 32. DDR-Mehrkampfmeisterschaften in der Leichtathletik der Frauen und Männer war am Sonntag in Halle der großartige Weltrekord im erst neu eingeführten Siebenkampf der Frauen. Die Olympiavierte von Moskau Ramona Neubert (SC Einheit Dresden) kam auf ausgezeichnete 6621 Punkte und verbesserte die von Nadeshda Winogradowa (UdSSR) am 6 ...

  • 20. Medaille für die DDR

    Der 22jährige Lutz Hoffmann bot am Barren eine ganz sichere Kür und eroberte die Bronzemedaille. Es war zugleich die insgesamt 20. EM-Medaille für die DDR. Souverän mit dem Finalwert von 9,90 Punkten und der Gesamtnote von 19,70 sicherte sich Bogdan Makuz (UdSSR) nach dem Erfolg im Sprung seinen zweiten Titel ...

  • Neben Schleizer Arbeiterin

    Da Marlies Göhr auch als Genossin ihren „Mann" steht, gab ihr die Bezirksdelegiertenkonferenz Gera Anfang des Jahres das Mandat für den X. Parteitag. „Dort", sagt sie, „im Palast der Republik, saß ich inmitten unserer Geraer Delegation zwischen einer Arbeiterin aus Jena und einer Arbeiterin aus Schleiz ...

  • Schwierige EM-Kür

    Daß der 22jährige Titelverteidiger am Reck, Alexander Tkatschew von Dynamo Moskau, den Sechskampf gewann, kam keineswegs überraschend. Tkatschew wax bereits zweimal EM-Zweiter gewesen und potentieller Nachfolger des nach längerer Verletzung nicht in Rom startenden Bulgaren Stojan Deltschew. Wie er den Thron eroberte, das war äußerst bemerkenswert: mit einer 9,90 am Reck für eine gleichermaßen schwierige wie sauber geturnte Kür, mit 9,80 beim Sprung und dreimal 9,75 (Boden, Ringe, Barren) ...

  • sechs Siegen in Moskau

    Gastgeber UdSSR mit sieben Erfolgen und die DDR mit sechs Siegen auf den 500-m- und 1000- m-Strecken stellten am Wochenende bei internationalen Wettbewerben der Rennkanuten auf dem Moskauer Olympiakanal von Krylatskoje die herausragenden Mannschaften unter insgesamt neun teilnehmenden Ländern. Im Einerkajak ...

  • Bei der Ruderregatta in Yichy neunmal Erster

    Bei internationalen Ruderwettbewerben in- Vichy (Frankreich) kamen die fünf teilnehmenden DDR-Boote am ersten Tag zu vier und am zweiten Tag zu fünf Erfolgen. Im Einerfinale der Männer gab es durch den Magdeburger Olympiadritten Peter Kersten an beiden Tagen einen Sieg vor Wassili Jakuscha (UdSSR), dem Olympiazweiten, und Exweltmeister Peter-Michael Kolbe (BRD) ...

  • Notimen

    Die Olympiadritte Margitta Pule (SC Motor Jena) kam beim Leichtathletik-Sportfest in Potsdam im Kugelstoßen auf 19,96 m und verwies die Olympiasiegerin Ilona Slupianek (SC Dynamo Berlin/19,88) auf den zweiten Platz. Europameister Olaf Beyer (ASK Potsdam) siegte über 1500 m in 3:47,6 min. Mit 22,50 Sekunden über 200 m erreichte 400-m-Halleneuropameisterin Jarmila Kratochvilova (CSSR) am Sonntag bei einem Leichtathletik-Sportfest in Banska Bystrica das beste Ergebnis ...

  • Dritter Dreifacherfolg

    Seinen vierten Rang im Kür- Sechskampf erkämpfte er mit nahezu fehlerfreien Leistungen an allen Geräten, wofür auch die Gesamtpunktzahl von 58,00 bei 60 möglichen Punkten zeugt. Seine niedrigste Note war die 9,60 (Barren und Reck), während seine schwierige Bodenübung mit 9,75 Punkten honoriert wurde ...

  • Brückner steigerte sich noch

    Das Gerätefinale begann mit einem neuerlichen Erfolg für den besten Bodentumer der Welt. Roland Brückner gelang gegenüber dem Vortag noch eine Steigerung, als er den gebückten Tsukahara (Doppelsalto mit einer Schrauibendrehung) in der ersten' Sprvrcvgreihe ebenso hoch., lupenrein und sicher turnte wie den gebückten Doppelsalto zum Abschluß ...

  • Studienfach Psychologie

    Die „AnspoTn"-G*umdeinstellung ist typisch für die 1,65 m große geborene Geraerin, die sich übrigens noch genau an ihre erste Spartakiadesiegerzeit 1975 erinnern kann. Es waren 11,51 s für die 100 Meter, die sie immerhin als 17jährige lief. Auch in der so häufig diskutierten Frage nach den (vorläufigen) Grenzen im Frauensprint beweist ihr Standpunkt die Fähigkeit, zu differenzieren: „10,80 Sekunden sind zunächst einmal möglich, die Leistungsgrenze aber ist auch hier nicht zu suchen ...

  • Sportkomitee-Tagung der befreundeten Armeen

    Probleme der politisch-ideologischen Erziehung im Bereich des Leistungssports behandelt die am Sonntag in Frankfurt begonnene wissenschaftliche Konferenz des Sportkomitees der befreundeten Armeen (SKDA). Rund 50 Teilnehmer aus 13 Mitgliedsländern sowie weitere Vertreter des Armeesports aus Syrien, Irak und Algerien machen sich mit Tradition und der politisch-ideologischen Arbeit des Armeesportklubs Vorwärts Frankfurt vertraut ...

  • Das zehnte Jahr der Jenaer in Marlies Göhr

    Die schnellste Frau der Welt rüstet für die neue Saison

    Von Horst Schiefe Ibein auf der internationalen Sprintszene, als einzige Kurzstreckenläuferin der Welt in jedem Jahr die 11-s-Grenze unterboten - insgesamt fünfmal, die windunterstützten Resultate selbstverständlich nicht einbezogen. „Belastet Sie die hohe Erwartungshaltung, die man deshalb auch in den bevorstehenden Monaten mit Ihren Starts verbinden wird?" fragen wir sie ...

  • Fünfmal unter 11 s gelaufen

    während der Hallenwettbewerbe des letzten Winters suchte man den Namen der dreimaligen Hallen- Europameisterin in den Startlisten vergebens. „Trainer Horst-Dieter Hille und ich waren der Meinung, daß mir eine Pause gut täte, die wir für einen neuen athletischen Aufbau nutzen wollten. Daß ich im Herbst außerdem eine prophylaktische Achillesoperation hinter mich brachte, hatte auf diese Entscheidung keinen Einfluß," kommentiert die schnellste Frau der Welt ...

  • Überlegener Weltmeister

    Weltmeister Kuba gab den DDR-Volleyballerinnen am Wochenende in Gera mit 3:2 (—16, 13, —5, 5, 9) und in Leipzig mit 3:0 (8, 12, 9) das Nachsehen. Zuvor war die verjüngte DDR-Mannschaft - mit Carla Mügge, Anke Westendorf und Heike Lehmann sind nur noch drei Stammspielerinnen aus dem Qlympiaaufgebot dabei — mit 0:3 und 1:3 unterlegen gewesen ...

  • Resultate

    Kflr-Secbskampl: 1. Tkatschew 58,60, 2. Koroljow 58,30, 3. Makuz (alle UdSSR) 58,20, 4. Brückner 58,00, 5. M. Nikolay (beide DDR) 57,85, 6. Guczoghy (Ungarn) 57,75, 8. L. Hoffmann (DDR) 57,40. Boden: 1. Brückner und Koroljow je 19,65, 3. Tkatschew 19,55, 4. L. Hoffmann 18,40, 5. Suty (Frankreich) 19,25, 6 ...

  • DDR-Handballer 35:17 gegen Japans B-Auswahl

    Handball-Olympiasieger DDR gewann am Sonntag in Osaka das erste Spiel seiner Japan-Reise gegen die B-Vertretung des Gastgeberlandes klar mit 35:17 (18:7). Vor 3000 Zuschauern überzeugten die Gäste durch ihre Vorteile in Technik und Schnelligkeit. In der außerordentlich fairen Begegnung gab es nicht eine Herausstellung ...

  • Roland Brückner gewann am Boden den EM-Titel

    Bronze für Lutz Hoffmann / Sechsmal Gold an UdSSR

    von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter „Ich war vor allem erst einmal sehr froh, daß ich mich für die EM-Mannschaft der DDR qualifizieren konnte", sagte Roland Brückner und fügte erklärend hinzu: „Zweimal war ich schon gescheitert." So wurden also die 14. Europameisterschaften im Palazzo dello Sport von Rom die ersten Titelkämpfe des Kontinents für den Olympiasieger' und Weltmeister im Bodenturnen ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Zum Gewinn der Goldmedaille im Finale am Boden bei den Europameisterschaften im Turnen 1981, mit dem Sie erneut Ihr hohes sportliches Können an diesem Gerät unter Beweis gestellt haben, gratuliere ich Ihnen auf das herzlichste. Nehmen Sie auch für die Zukunft meine besten Wünsche entgegen." Glückwünsche übermittelte auch der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Staph ...

  • Erneut Säbeltitel an den SC Dynamo Berlin

    Erfolgreich verteidigten am Wochenende die Säbelfechter des SC Dynamo Berlin den Titel in der Mannschaftsmeisterschaft. Zwar setzte sich in der dritten und letzten Runde der ASK Vorwärts Potsdam mit 6:0 Punkten durch und bezwang die Berliner 9:7. doch blieb in der Gesamtwertung der SC Dynamo nach Siegen über den SC Leipzig (9:3) und den SC Dynamo II (9:2) an der Spitze ...

  • 6,91 m im Weitsprung

    Bei Leichtathletikwettbewerben in Bukarest verbesserte am Sonnabend Weitspringerin Anisoara Cusmir den seit 1968 bestehenden rumänischen Landesrekord um neun Zentimeter auf 6,91 m. Diese Weite bedeutet Platz neun in der ewigen Weltbestenliste. Die 20jährige sprang die 6,91 m im fünften Durchgang. Außerdem kam sie noch auf 6,88 m ...

Seite 8
  • Energie Cottbus mit 2:0 weiter ohne Niederlage

    Cottbus. Die Cottbuser, waren gut beraten, ihre Gäste von Motor Suhl, die in der Aufstiegsrunde noch keinen vollen Erfolg verbuchen konnten, nicht zu unterschätzen. Trotz der 0 ^-Niederlage waren die Suhler kein billiger Punktelieferant. Von der ersten Minute an beschäftigte vor allem das Duo Buche! und Schellhase, die als Angriffsspitzen aufgeboten waren, sowie der aus leicht hängender Position spielende Boelssen, die Deckung der Cott* buser zur Genüge ...

  • FUSSBALL-OBERLIGA Wieder „Endspiel" in Berlin diesmal der BFC gegen Jena

    Das Niveau der Meisterschaft 1980/81, die zu geringe Ausstrahlung auf den DDR-Auswahlfußball, werden in den nächsten Wochen noch für genügend Gesprächsstoff sorgen. Eines aber steht fest: Dieser 33. Titelkampf bietet bis zur letzten der insgesamt 16 380 Spielminuten der Punktesaison größte Spannung — sowohl im Kampf um den Titel als auch um den Klassenerhalt ...

  • In Riesa frühe Treffer für den Titelverteidiger

    Verdienter BFC-Sieg / Schulz und Netz trafen Pfosten

    Riesa. In dem für beide bedeutungsvollen Spiel blieb das erwartete „Nervenflattern" erfreulicherweise aus, so daß es insbesondere in der ersten Halbzeit eine offensiv geführte Partie gab. Die Berliner legten mit dem frühen 1:0, als Sträßer bei einem Terletzki-Vorstoß klug mit nachgerückt war, den Grundstein zum Erfolg ...

  • Tore fielen wie reife Früchte

    Frankfurt. Einen Strafstoß, ein Eigentor und sechzig Sekunden danach der dritte Treffer — all das konnte Wismut nicht verkraften. Zwar raffteman sich nach dem 1:3 noch einmal auf, zumal die Frankfurter in jener Phase sehr verhalten spielten, doch Jarmuszkiewiez mit seinem dritten Tor löschte den Hoffnungsfunken der Auer endgültig ...

  • Drei Kopf balle für Bott unhaltbar

    Jena, „wir wollten den Sieg, um unsere Titelchance zu erhalten", sagte Zeiss-Trainer Hans Meyer. Die Elf ist für das Meisterschafts- Finale mit Titelverteidiger BFC gerüstet, spielte selbstbewußt, war spielerisch und kämpferisch ensgagiert. Auch wenn Jena den gleichen hartnäckigen Widerstand zu brechen hatte, mit dem auch Dresden (2:1) und der BFC (2:0) gegen Bohlen ihre liebe Not hatten — aus der Daueroffensive resultierten nicht weniger als ein Dutzend Chancen ...

  • Nach der Halbzeit baute der 1.FCM ab

    Magdeburg. Nach langer Pause erstmals wieder im Ernst-Grufoe- Stadion spielend, ließ sich der Gastgeber von der stimmgewaltigen Kulisse zu einer eindrucksvollen Startphase inspirieren. Steinlbach und Streich spielten das schnelle 1:0 in glänzendem: Stil heraus und waren auch in der Folgezeit in der angriffsfreudig operierenden Elf die aktivsten Spieler ...

  • Loks bestes Spiel der zweiten Serie

    Leipzig. „Das war Fußball, wie wir ihn anstreben — tempostark, dynamisch, variantenreich und aus allen Reihen torgefährlich." Lok-Vorsitzender Peter Gießner durfte zufrieden sein. Was seine Mannschaft gegen die bis dahin elf Spiele hintereinander unbezwungenen Erfurter bot, steigert die Erwartung auf das Pokalfinale ...

  • Hoffnungsfunke glimmt weiter

    Zwickau. Alois Glaubitz, mit 481 Punkt- und Pokalspieleinsätzen in Zwickau Rekordhalter, freut sich: „Auf alle Fälle können wir jetzt in Rostock selbst darüber entscheiden, ob wir die Klasse halteni", meinte er. Das wir für alle Sachsenring-Anhänger, und auch für, die, die sich unserer dienstältesten Oberliga-Elf verbunden fühlen, das wichtigste Fazit dieses Bezirksderbys ...

  • Fußball-Notizen

    Gastgeber Finnland unterlag in einem WM-Qualifikationsspiel der Europagruppe 1 in Lahti der BRD- Elf mit 0:4. Tabelle: BRD 8:0, Österreich 6:2, Bulgarien 6:2, Albanien 2:8, Finnland 0:10 Punkte. In einem WM-Qualifikationsspiel der Asien/Ozeanien-Gruppe 1 behielt in Auckland Gastgeber Neuseeland gegen Indonesien mit 5:0 die Oberhand ...

  • vorsprang fast noch eingebüßt

    Halle. Vor allem die beiden HFC-Außenverteidiger Schliebe und Broz sorgten in den ersten 45 Minuten dieser Partie für ciie Überlegenheit des Gastgebers, derdie stark ersatzgeschwächten Rostocker — nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Uteß fehlten gleich sechs Stammspieler — über weite Strecken in deren Hälfte einschnürte ...

  • Buna-Schkopau hatte einen starken Angritt

    Rostock. Der Chemie-Elf aus Schkopau gelang es in Rostock, mit einem 2:1-Sieg ihre Auswärtsstärke erneut unter Beweis zu stellen. In der ersten' Halbzeit wurden auf beiden Seiten eine Reihe guter Torchancen vergeben. Die l:O-Führung der Gastgeber anfangs der zweiten Halbzeit lockte die Schkopauer endgültig aus der Reserve ...

  • Zeichnung: ND/Menke

    der Vorsaison, in der es insgesamt nur 525 Tore gab. Bisher 85mal zeigten die Unparteiischen, auf den Strafstoßpunkt. 64mal wurden die Elfmeter verwandelt, 15 wurden von den Torhütern gehalten, sechs wurden verschossen. Die beste Bilanz in der zweiten Serie haben der FC Vorwärts und der FC Carl Zeiss mit jeweils 17:7 Punkten ...

  • Statistisches

    82 500 Zuschauer sahen die Partien des vorletzten Oberliga-Spieltages. Nach 175 Begegnungen ergibt sich eine Besucherquote von rund 12 360 pro Spiel. Es wurden 27 Tore erzielt (pro Spiel 3,86). Mit 596 Treffern liegt die Bilanz schon deutlich über der

  • Weitschuß Gütschows leitete Wende ein

    Eine Flanke des Dresdners Petersohn kann die Magdeburger Abwehr nur kurz abwehren. Gutschow ist zur Stelle. Sein plazierter 20-m-Sehuß brachte den Ausgleich und leitete die Wende zum 2:1 für Dresden ein

Seite
BRD: Front des Widerstandes gegen NATO-Raketen wird immer breiter DDR ist stets an der Seite der afrikanischen Volker Beste Jugendbrigaden der DDR für beispielgebende Leistungen ausgezeichnet Glanzvoller Auftakt zu den Dresdner Musikfestspielen EM-Titel an Brückner 700000 Wahlhelfer führen mit den Familien vertrauensvolle Gespräche Reger Gedankenaustausch von Ministern und jungen Arbeitern Delegation des f DGB besucht die Volksrepublik Angola KPFi-Parteitag beschloß wichtige Dokumente Verhandlung über Abrüstung jetzt! OECD-Länder erwarten 30 Millionen Arbeitslose Forschungsarbeit vor dem Abschluß Nahost-Problem dauerhaft lösen SED-Delegation in MVR eingetroffen Hur* berichfet Kämpfe in El Salvador Aggression Tel Avivs Außenministertagung Erich Honecker reist heute zu Staatsbesuch nach Japan
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen