18. Mai.

Ausgabe vom 05.05.1981

Seite 1
  • Bewahrte Werktätige als Kandidaten der Nationalen Iront vorgeschlagen

    2500 Bürger bisher in ihren Betrieben geprüft und für würdig befunden / Neue Initiativen zur Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse / Angehörige aller Klassen und Schichten bestätigt

    Halle. 223 Werktätige des Bezirkes Halle, die von Parteien und Massenorganisationen zur Nominierung für die Wahlen am 14. Juni vorgesehen sind, stellten sich bisher den Fragen ihrer Arbeitskollektive. An den freimütigen Aussprachen nahmen 6196 Bürger teil. So erhielt der 23jährige Schlosser Gerd Roczek (F0J) aus der Maschinenfabrik Halle das Vertrauen seines Arbeitskollektivs ...

  • Mehr höher veredelte Erzeugnisse bei sinkendem Produktionsverbrauch

    Vertrauensleute weiterer Betriebskollektive beschlossen neue Vorhaben im Wettbewerb

    Eisenhuttenstadt (ADN). 10,4 Millionen Quadratmeter vorwiegend oberflächenveredelte Bleche wollen die Kaltwalzwerker des Eisenhüttenkombinats Ost (EKO) in diesem Jahr zusätzlich ohne Mehrverbrauch an Material erzeugen. Das ist eines der Ziele zur höheren Veredlung von Rohstoffen, die am Montag von den EKO-Metallurgen in ihrem neuen Wettbewerbsprogramm beschlossen wurden ...

  • Beziehungen mit Schweden kontinuierlich entwickelt

    Außenminister Fischer zu offiziellem Besuch in Stockholm Zielstrebiges Wirken beider Länder für die Entspannung

    Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Schön Stockholm. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in Stockholm eingetroffen. Er folgt einer Einladung des schwedischen Außenministers Ola UU- sten. Auf dem Flughafen Arlanda wurde Oskar Fischer von seinem schwedischen Amtskollegen herzlich begrüßt ...

  • Beirut: Wieder heftige Kämpfe aufgeflammt

    Botschaft Castros an Staatschefs der Nichtpaktgebundenen

    Beirut (ADN). Der internationale Flughafen der libanesischen Hauptstadt lag am Montag erneut unter Beschüß, meldete Radio Beirut. Es entstand Sachschaden. Entlang der „grünen Linie" waren schon in der Nacht zum Montag die Kämpfe wieder aufgeflammt. Zu einem Arbeitsbesuch traf am Montagnachmittag der stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister Syriens, ...

  • Krefelder Appell auch von Schriftstellern unterstützt

    Hetzkampagne gegen die Unterzeichner angeprangert

    Bonn (ADN). Namhafte BRD- Schriftsteller haben sich für eine breite Diskussion über den NATO-Raketenbeschluß ausgesprochen und die .Verleumdungskampagne gegen die Unterzeichner des Krefelder Appells verurteilt. In einem Offenen Brief stellen sie fest: „Immer mehr Bürger unseres Landes sehen in der Stationierung weiterer amerikanischer Atomraketen eine lebensbedrohende Gefahr ...

  • Internationale Konferenz von Gewerkschaften in Moskau

    Beratung über Fragen des antimonopolistischen Kampfes

    Moskau (ADN). Eine internationale Gewerkschaftskonferenz zum Thema „Die Arbeiterklasse und Probleme des antimonopolistischen Kampfes" ist am Montag in Moskau eröffnet worden. Wissenschaftler beraten mit Gewerkschaftsvertretern, die an den Maifeierlichkeiten in der sowjetischen Hauptstadt teilgenommen haben ...

  • Beschlüsse des Parteitages werden zielstrebig erfüllt

    Bezirksleitung Halle der SED wählte Hans-Joachim Böhme zum 1. Sekretär / Werner Felfe herzlich verabschiedet

    Halle (ND). Die Tagung der SED-Bezirksleitung Halle zur Auswertung des X. Parteitages fand am Montag statt. Dazu begrüßte Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, 1. Sekretär der Bezirksleitung, herzlich das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees Paul Verner ...

  • Pinochet-Polizei nahm Maidemonstranten fest

    Santiago (ADN). 150 Teilnehmer an Maidemonstrationen sind von der Polizei des Pinochet-Regimes festgenommen worden. Wie aus Pressemeldungen hervorgeht, sollen sie wegen Verletzung des Gesetzes „Über die Sicherheit des Staates" vor Gericht gestellt werden. Ihnen drohen hohe Gefängnisstrafen oder Verbannung in entlegene Regionen ...

  • Unwetter in Venezuela forderte 70 Todesopfer

    Caracas (ND). Die anhaltenden schweren Regenfälle in Venezuela haben in dem südamerikanischen Land bereits 70 Menschenleben gefordert. Die Zahl der Obdachlosen — vor allem Bewohner der Elendsviertel von Caracas — wird auf 18 000 geschätzt. Teheran (ADN). 50 Tote und J0 Verletzte sind die bisherige Bilanz der Überschwemmungen in der nordostiranischen Provinz Chorasan ...

  • Bredel-Ausstellung in Rostock

    Leben und Werk dokumentiert

    Rostock (ADN). „Willi Bredel — Arbeiter, Politiker, Schriftsteller". Unter diesem Titel wurde am Montag eine Ausstellung in der Rostocker Stadt- und Bezirksbibliothek eröffnet, die den Namen des Autors trägt. Die Exposition anläßlich des 80. Geburtstages von Willi Bredel gibt Auskunft über sein Leben und Werk ...

  • Große Hilfe der UdSSR für Entwicklungsländer

    Moskau (ADN-Korr.). Die Sowjetunion beteiligte sich im vergangenen Jahrfünft mit der Lieferung von kompletten Ausrüstungen am Bau von rund 150 Betrieben der Industrie und der Landwirtschaft in Entwicklungsländern, teilte die Wirtschaftszeir tung „Ekonomitscheskaja Gaseta" mit. Es konnten unter anderem Kapazitäten zur Produktion von jährlich 4,4 Millionen Tonnen Roheisen, 5,4 Millionen Tonnen Stahl, 2,4 Millionen Tonnen Walzgut und 154 000 Tonnen Aluminium in Betrieb genommen werden ...

  • Endspurt beim Kartoffellegen

    Berlin (ND). Am Beginn der ersten Maiwoche hatten die Genossenschaftsbauern der Republik auf 444 111 Hektar Kartoffeln gelegt. Das sind 87,1 Prozent der geplanten Fläche dieser Kultur. Ein weiterer Schwerpunkt ist gegenwärtig die Pflanzung von Freilandgemüse. Bisher sind über sechs Zehntel der hierfür vorgesehenen Felder bestellt ...

  • Aufruf zur Solidarität mif dem Aufbau Kampucheas

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Die am Sonntag in Phnom Penh beendete Konferenz der Solidarität mit dem kampucheanischen Volk hat alle fortschrittlichen Kräfte aufgerufen, Kampuchea beim Wiederaufbau zu unterstützen. Während der Beratungen unter Schirmherrschaft der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) wurde die vielseitige Hilfe der UdSSR, Vietnams und der anderen sozialistischen Länder, der nichtpaktgebundenen Staaten sowie internationaler Organisationen für Kampuchea gewürdigt ...

  • Friedenssicherung wichtigste Aufgabe

    Reinhard Rottloff, Brigadier im Plastmaschinenwerk Schwerin, stellte sich dieser Tage den prüfenden Fragen seiner Kollegen im Jugendmeisterbereich „Agostinho Neto". Zu seiner vorgesehenen Kandidatur für den Bezirkstag Schwerin sagte er „Das wichtigste ist die Sicherung des Friedens. Nur im Frieden können die Beschlüsse des X ...

  • SWAPO verurteilt westliche Haltung

    Hände weg von Namibia I

    Luanda (ADN-Korr.). Die Haltung der drei westlichen Ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates zum Namibia-Problem ist von der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) von Namibia verurteilt worden. In einer in Luanda veröffentlichten Erklärung weist die SWAPO außerdem jegliche Einmischungsversuche der NATO- Staaten in Namibia zurück ...

  • Im Wohnungsbau weiter zügig voran

    Frank Lüdke, Taktstraßenleiter im Wohnungsbaukombinat Berlin, wurde für die Stadtverordnetenversammlung der Hauptstadt vorgeschlagen. Er ist sich bewußt, daß er und seine Kollegen eine besondere Verantwortung für die Erfüllung der vom X. Parteitag der SED gestellten Vorhaben auf dem Gebiet des Wohnungsbaus haben ...

  • USA verstärken Flottenpräsenz

    Flugzeugträger im Mittelmeer

    Washington (ADN). Die USA verstärken ihre Flugzeugträgerpräsenz im Mittelmeer und in der Golfregion. Einem Pentagonsprecher zufolge sind die beiden 79 000-Tonnen-Flugzeugträger „Forrestal" und „America" dieser Tage ins Mittelmeer eingelaufen. Aus Pressemitteilungen geht hervor, daß sie gemeinsam mit einem Landungsschiff und Kampfflugzeugen auch am NATO-Seekriegsmanöver „Daily Double" teilgenommen haben ...

  • Generalsekretär der UNO in Moskau

    Gast der sowjetischen Regierung

    Moskau (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Wäldheim ist auf Einladung der sowjetischen Regierung zu einem Besuch der UdSSR in Moskau eingetroffen. Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen war er von Außenminister Andrej Gromyko und weiteren Persönlichkeiten willkommen geheißen worden. Am Montag traf Dr. Kurt Waldheim mit Mitgliedern der Vereinigung zur Förderung der UNO in der UdSSR zusammen ...

  • WHO-Versammlung

    Genf. Ein weltweites Programm unter dem Motto „Gesundheit für alle bis zum Jahr 2000" steht im Mittelpunkt der dreiwöchigen Beratungen der 34. Weltgesundheitsversammlung, die am Montag in Genf eröffnet wurde. Auf dem Forum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind rund 150 Mitgliedsländer vertreten ...

  • Größtes Plastewerk

    Moskau. Das größte Plastewerk der Sowjetunion wurde jetzt bei Schewtschenko auf der Kaspi-Halbinsel Mangyschlak in Betrieb genommen. Damit verdoppelt sich die Plasteproduktion des Landes. Das Werk in der Wüste vereint unter einem Dach die Erzeugung von Rethylen, Rethylbenzol, Styrol und Polystyrol. Dabei sollen die Rohstoffe der Halbinsel komplex genutzt werden ...

  • 200 Ertrunkene

    Delhi. 200 Menschen sind laut westlichen Agenturmeldungen beim Zusammenbruch einer Pontonbrücke über den Narmadfluß im westindischen Unionsstaat Ujarat ertrunken. Wie die Behörden mitteilten, sei das Unglück geschehen, als eine große Menschenmenge auf dem Weg in eine Ausstellung die Brücke überquerte ...

  • Kmrm beriehiet

    UNO-Sondertagung

    ...

  • NeueNATO-Basis

    Lissabon. Die NATO hat die Einrichtung einer neuen Flottenbasis auf der zum portugiesischen- Madeira-Archipel gehörenden Insel Porto Santo beschlossen. Sie gehört zu einer neuen Stützpunktkette, die eine Ausweitung des Operationsgebietes in Richtung Nahost und Afrika absichern soll.

Seite 2
  • Beschlüsse des Parteitages werden zielstrebig erfüllt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zirksparteiorganisation als Sekretär und seit dem VIII. Parteitag als 1. Sekretär der Bezirksleitung sehr erfolgreich gewirkt hat. Zugleich wünschte er dem neugewählten 1. Sekretär der Bezirksleitung an der Spitze der über 245 000 Mitglieder und Kandidaten umfassenden Bezirksparteiorganisation neue Erfolge bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Beziehungen mit Schweden kontinuierlich entwickelt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Schweden und der DDR. Außenminister Ullsten brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, daß die am Nachmittag eingeleitete Begegnung „in Richtung weiterer Festigung der guten Beziehungen zwischen der DDR und Schweden weist. Wir haben feststellen können, wie zielstrebig unsere beiden Länder, obwohl mit unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen, für friedliche Zusammenarbeit zwischen allen Staaten und für entspannungsfördernde Maßnahmen eintreten ...

  • Autruhr des Gewissens

    An der holländischen Universität Groningen trafen kürzlich aktive und ehemalige Militärs, Physiker und Mediziner aus Europa und Übersee zu einer „Konferenz über einen Nuklearkrieg in Europa" zusammen. Einer der Referenten war der USA- Admiral a. D. La Rocque. „Während Admiral La Rocque referiert", berichtete die „Frankfurter Rundschau", „herrscht bedrückende Stille im Auditorium ...

  • letztes Geleit für Genossen Friedrich Karl Kaul

    Trauerfeier des ZK der SED in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). Mit einer Trauerfeier des Zentralkomitees der SED wurde am Montag in Berlin-Friedrichsfelde dem am 16. April im Alter von 75 Jahren verstorbenen Prof. Dr. Friedrich Karl Kaul die letzte Ehre erwiesen. Von dem bewährten Kommunisten nahmen Angehörige, Kampfgefährten und Freunde Abschied, unter ihnen Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK jier SED ...

  • Seine Lehre — mächtigste geistige Kraft unsrer Zeit

    Vor 163 Jahren, am 5. Mai 1818, wurde Karl Marx geboren

    Die überragende Große von Karl Marx als Kämpfer und Führer des Proletariats beruht in erster Linie auf seiner wissenschaftlichen Leistung... Das Ergebnis dieser gewaltigen wissenschaftlichen Arbeit von Marx war seine Lehre, jenes System von Anschauungen, die wir als Marxismus bezeichnen. In ihm hat Marx die drei geistigen Hauptströmungen der drei fortgeschrittensten Länder des 19 ...

  • Gute Ergebnisse in NVA-Truppenteilen

    Ausbildungshalbjahr beendet

    Berlin (ADN). Zum Abschluß des ersten Ausbildungshalbjahres 1980/81 konnten Truppenteile und Einheiten der Nationalen Volksarmee auf vorbildliche Ergebnisse verweisen. Im Mot.-Schützentruppenteil „Anton Saefkow" gab es in der Fahrausbildung und beim Schießen mit Panzerabwehrlenkraketen die Note „sehr gut" Zu diesen Resultaten trugen eine gründliche Gefechtsausbildung sowie gemeinsames Schießen und LeiistuHgsvergleiehe mit sowjetischen Waffenbrüdern bei ...

  • BRD-Revanchisten wollen Kontakte mit konterrevolutionären Kräften in Polen verstärken

    Bonn (ADN). Auf einer Veranstaltung der „Ostpreußischen Ländervertretung" in Bonn plädierte der Sprecher dieser Revanchistenvereinigung, Ottfried Hennig, für einen wesentlichen Ausbau der Kontakte mit konterrevolutionären Kräften in Polen., ' Der Vorsitzende der „Lands-' mannschaft Schlesien", Herbert ...

  • Feierstunde zum 100. Geburtstag Ernst Legais

    Berlin (ADN). Eine Feierstunde zum 100. Geburtstag (2. Mai) des Bühnen- und Filmschauspielers, Regisseurs und Theaterleiters Ernst Legal gestaltete die Deutsche Staatsoper Berlin am Montagabend gemeinsam mit der Akademie der Künste und dem Kulturbund der DDR im Apollo- Saal. Intendant Prof. Dr. Hans Pischner sprach Worte des Geden-- kens für den am 29 ...

  • Weiterbildungslehrgang für FDGB-Funkfionäre

    Templin (ADN). Ein Weiterbildungslehrgang für führende Funktionäre aus Kreis- und Bezirksvorständen des FDGB sowie von Zentralvorständen der Industriegewerkschaften und Gewerkschaften begann am Montag in Lychen. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stehen die höheren Anforderungen und Aufgaben, die sich für die Gewerkschaften aus den Beschlüssen des X ...

  • X. Studententage wurden in Potsdam eröffnet

    Potsdam (ND). Mehr als 40 wissenschaftliche, kulturelle und sportliche Veranstaltungen stehen auf dem Programm der X. FDJ- Studententage, die am Montag an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR Potsdam-Babelsberg eröffnet wurden. Zu den Höhepunkten zählen das VI. Innenpolitische und das XI ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Hans Grünberg

    Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Hans Grünberg in Berlin. Der Jubilar ist fast sechs Jahrzehnte Mitglied unserer Partei und gehörte nach der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus zu den Aktivisten der ersten Stunde. „Besondere Vendienste erwarbst Du Dir in leitenden Funktionen unseres Staates", heißt es in der Grußadresse ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herljell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Vereinbarung YDJ-UPN

    Managua (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Verband der Journalisten der DDR (VDJ) und dem Verband der Journalisten Nikaraguas (UPN) ist in Managua von VDJ-Sekretär Kurt Vogel und dem Präsidenten des UPN, Juan Molina, unterzeichnet worden.

  • Es spricht Kurt Hager Mitglied des Politbüros, Sekretär des Zentralkomitees der SED Feierliche Kranzniederlegungen

    am Freitag, dem 8. Mai 1981, 9.00 Uhr am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow 9.30 Uhr am Denkmal des polnischen Soldaten und des deutschen Antifaschisten im Berliner Friedrichshain

Seite 3
  • Leistungsbereitschaft an den neuen Maßstaben orientiert

    Martin Uffrecht, Kombinat VEB Keramische Werke

    Noch während des Parteitages haben die Betriebskollektive unseres Kombinates Keramische Werke Hermsdorf in Vertrauensleutevollversammlungen beraten. Inzwischen kamen auch die Gewerkschafter aus allen Kombinatsbetrieben zusammen. Der von ihnen gefaßte Beschluß zur Weiterführung des Wettbewerbs ist überzeugender Beweis für den Leistungswillen unserer Werktätigen ...

  • Zum Bekenntnis die Tat - darum jeder jeden Tag mit guter Bilanz

    • Neue Wettbewerbsziele der Kollektive • Für die weitere Stärkung und das Aufblühen unseres sozialistischen Vaterlandes • Größere Wirksamkeit des technischen Fortschritts Von Hans R e h f e I d t

    Auch im VEB Elektroprojekt und Anlagenbau in der Hauptstadt ist in diesen Tagen der Wahlvorbereitung eine Atmosphäre spürbar, in der jeder bereit ist, das Beste zu geben. Man findet bestätigt, was im Wahlaufruf gesagt wird: „Die Antwort der Werktätigen auf den vom Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, an den X ...

  • Mikroelektronik wird niveaubestimmend

    Übrigens: Qualität in volkswirtschaftlicher Breite, dafür erhielt dieses Berliner Kollektiv im April den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit". „Und dabei wird es auch bleiben, denn das ist schließlich Sache der Arbeiterehre", bekräftigte der Parteisekretär. Neue Wettbewerbsvorhaben zielen darauf, bis 1985 bei mindestens zwei Dritteln aller Erzeugnisse die Mikro- und Leistungselektronik voll zur Geltung zu bringen ...

  • Beitrag für kräftiges Wirtschaftswachstum

    Daran sind also die jungen Facharbeiter des Meisterbereiches Roll gemeinsam mit Ingenieuren und Wissenschaftlern beteiligt. Bei ihnen entstanden die Steuerungen für Brandenburg. „Das soll für uns kein einzelnes Musterbeispiel bleiben", sagte der erfahrene Meister. „Wir sind für hohe Anforderungen. Der Parteitag hat uns erneut vor Augen geführt, wie lebenswichtig das für unser Land ist ...

  • Früchte der Arbeit kommen allen zugute

    Die jungen Facharbeiter sind über die Bedeutung des Vorhabens ausgezeichnet informiert. „Wir sind alle dabei", sagte beispielsweise Wolfgang Eichsfeld, „und werden diese Aufgabe zur Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts zusätzlich übernehmen." Hier ist hohe Bereitschaft spürbar, die besondere Verantwortung des Betriebes für den wissenschaftlich-technischen Fortschritt in der täglichen Arbeit wahrzunehmen ...

  • Für den Schutz der Gesundheit

    3800 Betriebspolikliniken und andere medizinische Einrichtungen sorgen für Wohlbefinden der Werktätigen

    Die Betriebspoliklinik „Dr. Friedrich Wolf des VEB Stickstoffwerk Piesteritz ist eine der 3800 medizinischen Einrichtungen in den Betrieben unserer Republik. Das betriebliche Gesundheitswesen hat in der Wahlperiode seit 1976 seine Leistungen bei der medizinischen Betreuung der Werktätigen am Arbeitsplatz beträchtlich erhöht ...

  • Optimistisch in die Zukunft

    Der Aufruf der Berliner Jugendbrigade „Hans Kiefert" auf der Manifestation der Freien Deutschen Jugend zum X. Parteitag hat uns zum weiteren Durchdenken unserer Arbeit angeregt. Ja, es ist tatsächlich so, wenn jeder täglich sein Bestes gibt, zahlt es sich für ihn aus, erhöht sich die Arbeitsfreude, und so mancher Meter Stoff mehr läuft von den Maschinen ...

  • Verantwortlich für Qualität

    Ich bin 21 Jahre alt, seit drei Jahren gehöre ich unserer Partei an und arbeite als Schererin in der Jugendbrigade „30. Jahrestag der DDR". Genossen waren es, die mir seit der Lehrzeit geduldig und konsequent halfen, eine gute Facharbeiterin zu werden. Unsere Jugendbrigade hat bis zum Parteitag mit zwei Tagen Planvorsprung den Produktionsplan übererfüllt ...

  • Alle geben ihr Bestes für den Kurs der Hauptaufgabe

    Angela Sternitzky, VEB Textilwerke „Palla" Glauchau

    In den Tagen nach dem X. Parteitag hat sich in' unserem Betriebskollektiv viel getan. Noch als wir in Berlin — ich war Parteitagsdelegierte — die Dokumente für die weitere Entwicklung in unserer Republik diskutierten, fand in meinem Betrieb eine Vertrauensleutevollversammlung statt. Die hohen Wettbewerbsziele, die hier abgesteckt wurden, sind unser Ja zum guten Kurs der Hauptaufgabe für die achtziger Jahre ...

  • Bürger aller Schichten in Kreiswahlkommission

    Magdeburg (ND). Die Kreiswahlkommission Burg tritt seit dem 14. April regelmäßig zusammen, um in ihrem Territorium die Vorbereitung der Wahlen am 14. Juni zu leiten und für die Einhaltung der wahlrechtlichen Bestimmungen zu sorgen. Ihr gehören Bürger aller Beyölkerurigsschichten ^ag, so Stabsfeldwebel ...

  • WÄHLNOTIZEN 2000 Sorben wirken mit Erfolg als Abgeordnete

    Dresden (ADN). Über 60 Bürger sorbischer Nationalität der Ober- und Niederlausitz werden in diesen Tagen in ihren Arbeitskollektiven als Kandidaten für die Bezirkstage Dresden und Cottbus und für die Volkskammer der DDR vorgeschlagen. Fünf Sorben gehören gegenwärtig als Abgeordnete der Volkskammer an ...

  • Die Beschlüsse des X. Parteitages der SED — unser Wahlprogramm Am 14. Juni wählen wir die Kandidaten der Nationalen Front der DDR

    Menschen aus unserer Mitte

    Vorgeschlagen von den Parteien und Massenorganisationen des Demokratischen Blocks, geprüft von ihren Arbeitskollektiven und ihren Mitbürgern, vereint auf der gemeinsamen Liste der Nationalen Front, sind die Kandidaten lebenserfahrene Frauen, Männer und Jugendliche, die ihr Wirken in den Dienst unserer gemeinsamen sozialistischen Sache stellen ...

  • Jugendklub aktiv bei „Mach miir-Einsätzen

    Wittenberg (ND). In der kleinen Gemeinde Schnellin, Kreis Wittenberg, versammelten sich 29 Jugendliche im Jugendklub und diskutierten über ihren konkreten Beitrag zur Vorbereitung der Wahlen. Ergebnis: Vier Jugendliche werden im Wahlvorstand mitarbeiten, zwei als Wahlhelfer tätig sein. Im „Mach mit!"-Wettbewerb wollen die jungen Leute beim Wegebau in ihrer Gemeinde mitarbeiten ...

  • Über 43 600 Ärzte

    • Über 43 600 Arzte und Zahnärzte sorgen heute in der DDR für das gesundheitliche Wohl der Bevölkerung. 1970 waren es 34 600. In diesem Jahr werden wiederum rund 1150 Arzte, 540 Zahnärzte und fast 15 000 Absolventen medizinischer Fachschulen eine Tätigkeit im Gesundheitswesen aufnehmen.

  • Sechs Millionen betreut

    • Heute werden fast sechs Millionen Werktätige ~ das sind fast drei Viertel aller Beschäftigten - durch das betriebliche Gesundheitswesen betreut. Im Jahre 1970 waren es erst etwa 52 Prozent der Werktätigen.

Seite 4
  • Mit Tundramelodien und Tänzen zur Maultrommel

    Gefeierter Auftritt des korjakischen Ensembles „Mengo"

    Von Prof. Dr. Jürgen E 1 s n e r Mit dem Auftritt des korjakischen Ensembles „Mengo" aus der UdSSR in der Berliner Volksbühne konnten wir zum wiederholten Male erleben, wie sich dank der Nationalitätenpolitik die Kultur und Kunst der Völker der Sowjetunion entwickelt hat. Wir erlebten ein faszinierendes Programm ...

  • Ein enges Verhältnis von Geben und Nehmen

    „Meinen Rembrandt-Roman ,Der Mann mit dem Goldhelm' habe ich meinen Freunden, den Genossenschaftsbauern in Hasen, gewidmet. Auch meine Bilder habe ich dort gezeigt. Ich weiß noch, als ich einmal von einigen Bauern Porträts gemacht hatte, die dann ausgestellt wurden, war da einer, der Wilhelm, der war kaum noch aus der Ausstellung herauszukriegen ...

  • Eine Geburtstagsfeier mit mancherlei Hindernissen

    „Die Gäste der Mathilde Lautenschläger" im Fernsehen

    Fast wäre diese „Mathilde Lautenschläger" eine neue Brillierrolle für Agnes Kraus geworden — es wäre dieser Schauspielerin zu gönnen gewesen, denn in letzter Zeit war sie in der heiteren Fernsehdramatik wohl immer mehr als Typ denn als Charakter gefordert. Also eigentlich unterfordert, denn die Kraus kann ja mehr, hat dies oft genug unter Beweis gestellt ...

  • Themen unseres Alltags in Rock-Liedern besungen

    Zu zwei Langspielplatten aus dem AMIGA-Angebot

    Es ist durchaus ein Qualitätsausweis, daß in unserer Rockmusik Titel entstanden, die nicht als reine Jugendmusik apostrophiert werden können. Manches der Lieder ist zu einem echten Schlager für Hörer unterschiedlichster Altersgruppen geworden. Auch Ute Freudenberg singt mit ihrer Gruppe Elefant auf der Langspielplatte „Jugendliebe" mehrere dieser Art ...

  • Vergangenheit aus der Sicht der Gegenwart

    Beides will Gloger in seinen Büchern vermitteln. Bei aller guten Absicht, kann nicht manchmal Darstellung von Geschichte nur /.um exotischen Ausflug in Zeiten geraten, die hinter uns liegen, frage ich ihn. Findet man nicht oft Geschichten — und die Geschichte, ihre Wahrheit und die Richtung, in die sie weist, bleiben auf der Strecke? Sein Standpunkt dazu Will man sich Vergangenem nähern, bedarf es einer ganz und gar heutigen Sicht ...

  • Täglich die Erfahrung gebraucht zu werden

    Wir kommen noch einmal auf die Haltung zurück, die nach Gotthold Glogers Erkenntnis der Geschichte gegenüber erforderlich ist, wenn man als Autor für Leser in unserem sozialistischen Lande schreibt. Er erinnert sich daran, wie in ihm das Fundament seines Verhältnisses zur Welt gelegt wurde* welche Entscheidungen von ihm gefordert waren* „Ich bin 1950, damals lebte ich noch in der BRD, in die Kommunistische Partei eingetreten ...

  • Internationale Theatertagung in der DDR

    Berlin (ADN). Zum fünftenmal treffen sich die Vertreter der nichtstaatlichen internationalen Theaterorganisationen vom 4. bis 8. Mai in Schildow bei Berlin zu der schon traditionell gewordenen Beratung des Internationalen Liaisonkomitees unter Vorsitz des Internationalen Theaterinstituts. Zum erstenmal wird diese Begegnung der neu gewählte Generalsekretär des ITI, Lars af Malmborg, Schweden, leiten ...

  • Das ist beglückend: für Leser zu schreiben, die Geschichte machen

    Begegnung mit dem Schriftsteller Gotthold Gloger O Meine Freunde, die Genossenschaftsbauern, sind mein erstes Publikum O Als Künstler mit allen verbunden, die für unsere gute Sache arbeiten O Wichtiges Anliegen revolutionäre Erfahrungen weitergeben Von

    Davon hält er nichts — im stillen Kämmerlein zu sitzen und nur gelegentlich einen Blick in die Welt zu werfen, um zu sehen, was da vorgeht. Zwar liegt sein Wohnort, Kraatz im Kreis Gransee, etwas abseits der großen Fernstraßen, doch pulsiert dort das Leben nicht weniger kräftig als anderswo in unserer Republik nach dem X ...

  • 10 000 Besucher sahen Kulturbundausstellung

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Rund 10 000 Besucher nutzten die in Karl-Marx-Stadt beendete Bezirksausstellung des Kulturbundes der DDR, um sich über die Aktivitäten der, Mitglieder dieser Organisation zu informieren. Mit verschiedenen Exponaten ver.an.-t schaulichten annähernd 40 der vom Kulturbund betreuten Interessengemeinschaften — von der Numismatik bis zur Erforschung der Heimatgeschichte — ihren Beitrag zur Bereicherung des geistig-kulturellen Lebens in den Städten und Gemeinden ...

  • MMBS^I

    in vordergründiges Illustrieren zu verfallen. Wie selten gut gelungen ist hier die Instrumentierung Teil des Kompositorischen. Besonderer Wert wurde auf Detailgestaltung, etwa den Kontrast von Naturinstrumenten zu elekronischen, gelegt. Oft steht die Musik mit ihrer Emotionalität in reizvollem Gegensatz zu gelegentlich schroff gehaltenen Textpassagen ...

  • XI. Leipziger Tage des __ Kabaretts sind eröffnet

    Leipzig (ADN). Mit „Jubel von allen Rängen" eröffnete „Die Kneifzange" des Erich -Weinert- Ensembles der Nationalen Volksarmee die XI. Leipziger Tage dos Kabaretts. Die Gäste aus Berlin, die seit Jahren den Auftakt zu dieser satirischen Non-Stop- Parade in der „Leipziger Pfeffermühle" geben, nehmen in ihrem Programm veraltete Denkund Verhaltensweisen von Zeitgenossen aufs Korn ...

  • Begeisterte Aufnahme für das BSO in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Mit großer Begeisterung nahm das Publikum des Wiener Konzerthauses am Sonntagabend das erste Auftreten des Berliner Sinfonie^ Orchesters mit seinem Dirigenten Günther Herbig auf. Die Musiker aus der Hauptstadt der DDR brachten Werke von Debussy, von Igor Strawinsky und Antonin Dvof äks mit dem japanischen Violinsolisten Hiro Kurosaki zu Gehör ...

  • Liedfestivals der Jugend in Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). 116 Amateurmusikgruppen und 44 Sänger traten bisher in 22 Veranstaltungen in Städten und Gemeinden Portugals innerhalb der ,;Bewegung von Festivals des Jugendliedes" auf. Die von der Zeitschrift des Kommunistischen Jugendverbandes Portugals „Juventude" organisierte Serie von Songfestivals wird ihren abschließenden Höhepunkt in einer Festveranstaltung Ende Mai in Lissabon finden ...

  • Harry Kupfer inszenierte „Fidelio" in Scheveningen

    Amsterdam (ADN-Korr.). Beethovens Oper „Fidelio" in einer Inszenierung durch Prof. Harry Kupfer, Chefregisseur der Komischen Oper Berlin, erlebte am Donnerstagabend im holländischen Seebad Scheveningen ihre Premiere. Diese Inszenierung wird der Beitrag der „Nederlandse Opera Stichting" zum diesjährigen „Holland-Festival" sein, das im Juni beginnt ...

Seite 5
  • Mosaik

    Kolloquium UdSSR-VR Kongo Brazzaville. Au! einem Kolloquium in Brazzaville erörtern gegenwärtig sowjetische und kongolesische Gesellschaftswissenschaftler theoretische und praktische Fragen der politischen und wirtschaftlichen Unabhängigkeit junger Staaten. Saudi-Arabien: Rekord-Haushalt Riad. Die Regierung Saudi- Arabiens hat am Wochenende mit dem Staatshaushalt für 1981/82 in Höhe von 88,69 Milliarden Dollar das bisher höchste Jahresbudget verabschiedet ...

  • Auf Gedenksitzung in Belgrad Leben und Werk Titos gewürdigt

    Vorsitzender des SFRJ-Präsidiums sprach in Skupstina

    Belgrad (ADN-Korr.). Auf einer Gedenksitzung in der Skupstina der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in Belgrad haben am Montag das Präsidium der SFRJ und das Zentralkomitee des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens sowie andere gesellschaftliche Organisationen das revolutionäre Leben unä Werk Josip Broz Titos gewürdigt, dessen Todestag sich am 4 ...

  • DPA: Widerstand in der SPD wächst

    Aalen (ADN). „Der Widerstand in der SPD gegen die Nachrüstung wächst", überschrieb die BRD-Nachrichtenagentur DPA einen Bericht über den Parteitag der SPD im BRD-Land Baden-Württemberg am vergangenen Wochenende. „Wohl kaum zuvor ist das Unbehagen der Basis gegenüber der Nachrüstung so ungeschminkt in offenen Widerstand umgeschlagen", zitierte die Agentur einen Delegierten ...

  • Nahost: Warnung vor Planen der Reaktion

    Jemen solidarisch mit libanesischen Patrioten und der PLO

    Aden (ADN). Die aggressiven Aktivitäten von Imperialismus, Zionismus und Reaktion im Nahen Osten sind darauf gerichtet, neue Spannungsherde und Bedingungen für eine direkte Intervention in dieser Region zu schaffen. Das wird in einer in Aden veröffentlichten Erklärung des Generalsekretärs des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei, Ali Nasser Mohammed, über die Ergebnisse des 3 ...

  • Bahnlinie durch den Kaukasus

    Günstigste Variante ausgewählt / 70 Brücken notwendig

    Moskau (ADN-Korr.). Die günstigste Variante für eine 180 Kilometer lange Eisenbahnlinie durch den Großen Kaukasus haben jetzt Experten des Staatlichen Plankomitees der UdSSR ausgewählt. Eine solche Linie, auf deren wirtschaftliche Dringlichkeit in der Diskussion auf dem XXVI. Parteitag der KPdSU verwiesen worden war, könnte den Weg von Jerewan und Tbilissi in die zentralen Teile der Sowjetunion um rund 1000 Kilometer verkürzen ...

  • Delegiertenkonferenzen der MRVP abgeschlossen

    Jumshagin Zedenbal nahm an Beratung in Ulan-Bator teil

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die Delegiertenkonferenzen zum XVIII. Parteitag der MRVP in den Aimaks (Bezirken) und den Industriestädten der MVR sind am Wochenende abgeschlossen worden. Die Konferenzen wählten insgesamt mehr als 800 Delegierte für den XVIII. Parteitag der MRVP, die über 70 000 mongolische Kommunisten vertreten ...

  • Anglikanische Kirche für nukleare Abrüstung

    IKP-Politiker begrüßt sowjetische Friedensinitiative

    Washington (ADN-Korr.). Die 27 höchsten Kirchenführer der Anglikanischen Kirche haben sich am Wochenende in Washington für die nukleare Abrüstung eingesetzt. Im Namen der etwa 47 Millionen Mitglieder der Religionsgemeinschaft in der Welt verlangten sie die Wiederaufnahme der von den USA abgebrochenen Verhandlungen über die Einschränkung der strategischen Rüstungen (SALT) zwischen der UdSSR und den USA ...

  • Marsch britischer Arbeitsloser vor den Toren von Manchester

    Protestaktion gegen Regierungskurs / Breite Solidarität

    London (ADN-Korr.). Der britische „Volksmarsch für Arbeitsplätze" ist am Montag in der Stadt Salford vor den Toren Manchesters eingetroffen. Der Demonstrationszug gegen Arbeitslosigkeit hatte sich am 1. Mai im Liverpooler Hafen formiert und wird Ende des Monats nach 450 Kilometern London erreichen. Einer der Teilnehmer, der 20jährige Steven Fountain, schildert seine Lage: „Seitdem ich vor vier Jahren die Schule verlassen habe, bin ich arbeitslos, wenn man von einem sechswöchigen Lehrgang absieht ...

  • Begegnung Shiwkows mit Repräsentanten der PLO

    Sofia (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Staatsrates Bulgariens, Todor Shiwkow, hat am Montag in Sofia Farouk Kaddoumi, Mitglied des Exekutivkomitees und Leiter der Politischen Abteilung der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), empfangen ...

  • Täglich sterben 80000 Menschen an Hunger und Mangelerscheinungen

    Ursache ist koloniale und neokolonialistische Ausbeutung

    Berlin (ADN). Täglich sterben 80 000 Menschen in der Welt an Hüriger und den Folgen von Unter- und Mangelernährung. In den Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, die auf Grund jahrhundertelanger kolonialer Unterdrückung und neokolonialer Ausplünderung von den Auswirkungen sozialer und ökonomischer Unterentwicklung besonders betroffen sind, vegetieren große Tlfeile der Bevölkerung unterhalb des Existenzminimums dahin ...

  • Grubenunglück in CSSR

    Prag (ADN-Korr.). Bei einem Grubenunglück im nordmährischen Karvina wurden am Sonntag zwei Menschen getötet, meldet CTK. In der Grube „1. Mai" hatte sich Kohle selbst entzündet. Während der Brandbekämpfung kam es zu einer Gasexplosion, durch die der Leiter der Grube „1. Mai" und ein Truppführer der Grubenwehr ums Leben kamen ...

  • Franzosen protestieren gegen BRD-Ausstellung

    Paris (ADN-Korr.). Als empörende Verbreitung nazistischen Ungeistes hat die französische „Bewegung gegen Rassismus und für Völkerfreundschaft" (MRAP) eine Ausstellung verurteilt, die das Pariser BRD-Goethe-Institut unter dem Motto „Jugend im Dritten Reich" eröffnete. Nach Meinung der MRAP-Zeitschrift „Droit et Liberte" hat das Institut „reichlich nazistisches Propagandamaterial" ausgestellt, das ein idyllisches Bild des faschistischen Deutschlands zeichne ...

  • Auszeichnung der UdSSR-Akademie für Gustav Husäk

    Moskau (ADN). Das Präsidium der Akademie der Wissenschaften der UdSSR hat dem Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, die Goldene Karl-Marx-Medaille für 1981 verliehen. Diese höchste Auszeichnung der sowjetischen Akademie wurde dem namhaften Vertreter der tschechoslowakischen und internationalen kommunistischen Bewegung für hervorragende Leistungen im Bereich der Gesellschaftswissenschaften zugesprochen ...

  • Verstärkte USA-Präsenz kompliziert die Lage

    Aden (ADN). Die Komplizierung der Lage im Nahen Osten sei Resultat der Machenschaften des USA-Imperialismus und seiner Verbündeten. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei und Vorsitzende des Obersten Volksrates der VDR Jemen, Ali Nasser Mohammed, auf einer Sitzung der Volksvertretung in Aden ...

  • Mutmaßliche Attentäter in Indien festgenommen

    Delhi (ADN). Im Zusammen-, hang mit dem versuchten Mordanschlag auf Indiens Premier-j ministerin Indira Gandhi ist ein Ingenieur der Fluggesellschaft „Air India" verhaftet worden. Er steht unter dem Verdacht, vorsätzlich Kabel in dem Sonderflugzeug durchschnitten zu haben, mit dem die Regierungschefin Anfang Mai zu Staatsbesuchen ins Aus-: land reisen wollte ...

  • Sowjetischer Vertreter imUNO-Sozialausschuß

    New York (ADN-Korr.). Den USA sei jedes Recht abzusprechen, als Verteidiger von Menschenrechten aufzutreten, solange sie sich weigerten, Maßnahmen gegen die massenhafte Verletzung der Menschenrechte in Südafrika und Namibia, in Chile und El Salvador sowie in den von Israel okkupierten arabischen Gebieten zuzustimmen ...

  • UNESCO-Kommissionen Europas tagen in Madrid

    Madrid (ADN-Korr.). Die 8. Konferenz der nationalen UNESCO-Kommissionen der europäischen Region wurde am Montag in Madrid eröffnet. An ihr nehmen Vertreter von 37 Mitgliedstaaten der UNO-Spezialorganisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur teil, darunter eine Delegation der UNESCO-Kommission der DDR unter Leitung ihres Vorsitzenden Bernhard Neugebauer, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten ...

  • Sozialisten Spaniens: Nein zum NATO-Beitritt

    Madrid (ADN-Korr.). Die Ablehnung eines NATO-Beitritts Spaniens durch die Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) hat ihr Generalsekretär Felipe Gonzalez erneut bekräftigt. Nach einem dreistündigen Gespräch mit Regierungschef Leopoldo Calvo Sotelo stellte er „die praktische Unmöglichkeit" fest, mit der Regierung zu einer Übereinstimmung in dieser Frage zu gelangen ...

  • Zahl arbeitsloser Lehrer in BRD weifer erhöht

    Bonn (ADN). Die Zahl der arbeitslosen Lehrer in der BRD hat sich um 2251 junge Pädagogen erhöht. Sie fanden Anfang dieses Monats nach Beendigung ihrer Ausbildung keine Beschäftigung. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) berichtet, meldeten sich Hunderte von ihnen demonstratK' am Montag bei Arbeitsämtern im BRD-Land Hessen arbeitslos ...

  • Gesandter Waldheims in Phnom Penh empfangen

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Der kampucheanische Außenminister Hun Sen hat am Wochenende in Phnom Penh Robert Jackson, Sondergesandter des UNO-Generalsekretärs Dr. Kurt Waldheim, zu einem Gespräch empfangen, meldete SPK. Der Minister informierte über die Fortschritte in Kampuchea vor allera bei der Entwicklung der landwirtschaftlichen Produktion ...

  • Tansania begann mit dem Truppenabzug ausUganda

    Daressalam (ADN-Korr.). Tansania hat mit dem Abzug seiner noch in Uganda stationierten Truppenverbände in Stärke von 10 000 Mann begonnen. Nach Angaben von Verteidigungsminister Abdallah Twalipo soll die Rückführung der Truppen bis Ende Juni abgeschlossen werden. Die Maßnahme war von Präsident Julius Nyerere bereits im Februar angekündigt worden ...

  • Hafez Assad verurteilt Aggressionsakte Israels

    Damaskus (ADN-Korr.). Syriens Präsident Hafez Assad hat die Aggressionsakte Israels gegen Südlibanon als einen festen Bestandteil der Pläne des Imperialismus bezeichnet, Libanon die Herrschaft Tel Avivs aufzuzwingen und das Land zu spalten. Bei einem EsSen für den Präsidenten von Bangladesh, Ziaur Rahman, ...

  • Erster Sekretär der KP Boliviens ausgewiesen

    La Paz (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Boliviens, Jorge Kolle, ist freigelassen und des Landes verwiesen worden. Darüber informierte die bolivianische Zeitung „Presencia" unter Berufung auf Mitteilungen von Vertretern des bolivianischen Innenministeriums. Jorge Kolle war am 11 ...

  • Was sonst noch passierte

    Damit er immer pünktlich in der Schule sein kann, baute ein schwedischer Schüler aus Malmö einen Rasenmähermotor an seine Rollschuhe. Die zuerst erstaunten Ordnungshüter der Stadt besannen sich bald auf ihre gesetzlichen Unterlagen. Sie verlangten eine Fahrerlaubnis für das Fahrzeug, das sie nach kurzer Untersuchung zum „leichten Lastwagen" ernannt hatten ...

  • Terroranschläge in Madrid und Barcelona

    Madrid (ADN-Korr.). Terroranschläge forderten am Montag in Madrid und Barcelona vjer Todesopfer Im Zentrum der Hauptstadt wurden der Chef der Artillerie des spanischen Heeres, General Gonzalez de Suso, und ein Polizeibeamter erschossen. Drei Passanten erlitten schwere Verletzungen. In Barcelona wurden zwei Angehörige der Guardia Civil auf offener Straße niedergeschossen ...

  • Ein Todesopfer bei Streikaktion in Nepal

    Katmandu (ADN). Ein Arbeiter wurde getötet und weitere fünf erlitten schwere Verletzungen, als die Polizei am Sonntag in der nepalesischen Stadt Biratnagar mit Waffengewalt gegen streikende Arbeiter der Jutemühlen vorging. 25 Arbeiter wurden verhaftet. Die Streikenden verlangten höhere Löhne.

Seite 6
  • Satellitenstädte am Nordrand von Budapest

    Ungarn löst Wohnraumprobleme auch mit Rekonstruktion

    Von unserem Korrespondenten Franz Böhm In den letzten Wochen machte in der ungarischen Presse das Budapester Stadtviertel Käposztäsmegyer Schlagzeilen. Es liegt am Nordrand der Hauptstadt, etwa dort, wo die Donau zu ihrer Linken erstmals die Stadtgrenze berührt, und gibt dem künftig größten Neubauviertel des Landes seinen Namen ...

  • Nordirland gleicht einem Pulverfaß

    Neuer Gewaltausbruch in der von London regierten Provinz scheint sich anzudeuten

    Von unserem Korrespondenten Dr. Franz K n i p p i n g Seit Wochen vergeht in Belfast, Derry und anderen Orten kaum ein Tag ohne Bombenexplosionen, bewaffnete Überfälle, Mordanschläge, Straßenunruhen und Gewaltakte mannigfacher Art. Die Spannungen in der seit 1974 direkt von der britischen Regierung verwalteten Ulster-Provinz haben sich bedrohlich zugespitzt ...

  • Gefährliche Post für Butantan

    Zehntausende Schlangen und Skorpione gehen in Brasilien jährlich auf die Reise

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Die Sache ist ganz einfach: Wer in Brasilien eine Giftschlange fängt, einen Skorpion lebend in irgendeine Kaffeebüchse bringt, oder eine handtellergroße Giftspinne vorsichtig, etwa mit dem Hut, von der Wand in einen Karton schiebt, geht mit dem Fang zur nächsten Poststation ...

  • Pretorias Arroganz und Aggressivität

    Bekanntlich hatte die 35. UNO- Vollversammlung im Spätherbst 1980 ihre Namibia-Debatte nur deshalb zeitweilig ausgesetzt, um erst das Resultat der Genfer Konferenz im Januar 1981 abzuwarten. Auf ihr hatten die arroganten Rassisten aber einen Termin zur Realisierung der Sicherheitsratsresolution 435/78 ...

  • Führende Kraft in Kampuchea

    In der künftigen Verfassung Kampucheas wird — wie ND berichtete — die Partei als führende Kraft des Landes bezeichnet. Bisher war mir jedoch nur die Nationale Einheitsfront für die Rettung Kampücheas als politische Organisation bekannt. Um welche Partei also handelt es sich? fragt Peter Wiehert aus Rostock ...

  • DDR und Mexiko einig im Ringen um Entspannung

    Gemeinsame antifaschistische Traditionen fortgesetzt

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Die Delegation des Friedensrates der DDR, die dieser Tage auf Einladung der „Mexikanischen Bewegung für Frieden, gegen Imperialismus und für Solidarität mit den Völkern" in der Hauptstadt Mexikos weilte, hat hier starke Aufmerksamkeit gefunden. Die von Generalsekretär Werner Rümpel geleitete Abordnung hatte herzliche Gespräche und Treffen mit dem mexikanischen Innenminister, Prof ...

  • Drei Niederlagen der Rassisten und Helfer

    Hier lief alles gegen die Rassisten und ihre NATO-Komplizen, die hintereinander drei Niederlagen hinnehmen mußten. Schon am Beginn der Debatte stand der Ratsbeschluß über die Teilnahme der SWAPO als einzig rechtmäßiger Vertretung des namibischen Volkes, wogegen den Windhoeker Marionetten Pretorias das Auftreten versagt wurde ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus"

    Heft 5/1981 erschienen

    Die historische Bedeutung des XXVI. Parteitages der KPdSU behandelt der Beitrag von M. A. Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, der das neueste Heft der Zeitschrift einleitet. Dem 60. Jahrestag der KPTsch ist ein Artikel Gustav Husäks, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, gewidmet ...

  • Lexikon

    2. Sondertagung für Abrüstung

    Das Vorbereitungskomitee für die 2. Sondertagung der UNO-Vollversammlung für Abrüstungsfragen, die für 1982 einberufen wurde, hot am Montag mit der substantiellen Arbeit begonnen. Dem von der 35. Vollversammlung gebildeten Komitee gehören 78 Mitglieder an, darunter die sozialistischen Staaten Europas sowie Kuba und die Mongolische Volksrepublik ...

  • Verstärkter Kampf mit klaren fronten

    So wird jetzt der Kampf mit klareren Fronten verstärkt weitergehen. Ugandas UNO-Botschafter Olara Otunnu hat als Sprecher der afrikanischen Staa^ tengruppe bereits auf einer Pressekonferenz angekündigt, die unabhängigen Länder des Kontinents würden sich durch keinerlei westliche Pressionen, Drohungen oder finanzielle Druckmittel einschüchtern lassen ...

  • Massenprotest vor dem Pentagon gegen USA-Hochrüstung

    Eine solche Demonstration hatte das Pentagon in Washington seit einem Jahrzehnt nicht mehr erlebt. Wachsende Unzufriedenheit und Empörung über die Außen- und Innenpolitik der USA-Regierung veranlaßten am Sonntag Zehntausende USA-Bürger aller Schichten der Bevölkerung, vor dem Verteidigungsministerium zu protestieren ...

  • CSSR: Hohe Werte in der „Aktion Z"

    Gute Bilanz bei Erfüllung der 76er Wahlprogramme

    Von Walter Köcher, Prag In der CSSR werden gegenwärtig die Wahlen zu den Volksvertretungen am 5. und 6. Juni vorbereitet. Die Bilanz dessen, was in der verflossenen Wahlperiode alles geschaffen wurde, steht in den Städten und Dörfern ganz unter dem Aspekt der Mitwirkung möglichst vieler Einwohner. Bestes ...

  • Votum für Zone ohne Kernwaffen

    Unterschriftensammlungen in nordischen Staaten

    Der Norden — eine atomwaffenfreie Zone. Das ist der Kernpunkt einer Unterschriftensammlung, die in Norwegen und Schweden bereits begonnen hat und in Kürze auch in Dänemark und Finnland gestartet wird. Träger der gemeinsamen Kampagne sind Friedens-* und Bürgerorganisationen unterschiedlicher politischer Standorte ...

  • Afrika fest entschlossen zur Befreiung Namibias

    Nach schändlichem West-Veto im Sicherheitsrat Kurs auf eine Sondertagung der UNO

    Von Lothar Kill m e r Dies vorweg: Das schändliche westliche Veto in der Namibia- Beratung des UNO-Sicherheitsrates gegen totalen Boykott der Apartheid-Okkupanten bleibt ein Pyrrhus-Sieg. Mögen Südafrika und seine NATO-Komplizen auch Himmel und Hölle in Bewegung setzen — Afrika, die nichtpaktgebundenen Länder, die sozialistischen Staaten, ja die ganze Menschheit sind fest entschlossen, Namibias Befreiung von der Besetzung durch Pretoria gegen alle Widerstände zu erzwingen ...

Seite 7
  • Unbeirrbar int Kampf gegen Imperialismus

    Die SED - so unterstreicht Hermann Axen — verfolgt unbeirrbar den Kurs, die allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten der sozialistischen Revolution und des sozialistischen Aufbaus schöpferisch auf die konkreten geschichtlichen und nationalen Bedingungen anzuwenden, genieinsam mit den anderen Bruderparteien ...

  • In Betrieben Politik «ler Partei erläutert

    Als eng mit der Arbeiterklasse und allen Werktätigen verbundener sozialistischer Politiker tritt Hermann Axen, wie Text und Bilder belegen, regelmäßig in Betrieben und anderen gesellschaftlichen Einrichtungen auf. Vor den Werktätigen erläutert er die Politik unserer Partei auf innen- und außenpolitischem Gebiet ...

  • Thomas Huschke: Auftakt ist attraktiv für alle

    Der 4000-m-Weltmeister verstärkt die ND-Mannschaft

    Zu den Experten, die wie in den vorangegangenen Jahren während der Friedensfahrt Leserfragen aus den Etappenorten beantworten, gehört in diesem Jahr Thomas Huschke, Verfolgungsweltmeister im 4000-m- Einzelverfolgungsfahren 1975, Olympiadritter 1976 und - als Bahnfahrer eine Rarität — Friedensfahrtetappensieger ...

  • Als Hausfrau nach drei Jahren die Note 9,8

    O Die heute 28jährige Kiewerin war bis zu den Olympischen Spielen von 1976 die herausragende Turnerin in der Welt. Bei europäischen Titelkämpfen gewann sie insgesamt acht Goldmedaillen. Sie ist mit dem Sprint-Olympiasieger von 1972, Waleri Borsow, verheiratet. Bei den Europameisterschaften am vergangenen Wochenende in Madrid gab sie ihren Einstand im Technischen Komitee ...

  • Studenten wollen mit ihren Arbeiten Karl Marx ehren

    „Aufruf zur Vorbereitung einer Konferenz für 1983

    Leipzig (ND). Mit einem Aufruf, anläßlich des 100. Todestages von Karl Marx am 14. März 1983 herausragende gesellschaftswissenschaftliche Arbeiten anzufertigen, wandten sich die Studenten der Karl-Marx-Universität an alle Kommilitonen an den Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR. In dem Aufruf ...

  • Schwurz gewunn durch K. o.

    Auch Nebrig blieb im ersten EM-Kampf in Tampere Sieger

    Am dritten Tag der Box- Europameisterschaften in Tampere (Finnland) mußten zwei DDR-Faustkämpfer in das Seilquadrat. Sowohl Halbweltergewichtler Dietmar Schwarz als auch Halbschwergewichtler Ralph Nebrig kamen zu Siegen und zogen in die<%nächste Runde ein. Der 21jährige Schweriner Schwarz wurde schneller K ...

  • Mathen

    Auf Einladung des japanischen Handballverbandes wird die DDR- Nationalmannschaft, Olympiasieger von Moskau, in der zweiten Maihälfte mehrere Spiele in Japan bestreiten. Sergej Suchorutschenkpw, Olympiasieger und Friedensfahrtsieger 1979, wurde Gesamtsieger des „Giro delle Reggione" in Italien und empfahl sich bestens für die Friedensfahrt ...

  • Abrüstung liegt im Interesse der Völker

    Die gesellschaftliche Entwicklung in der Welt in den siebziger Jahren und zu Beginn der achtziger Jahre ist — das verdeutlichen die vorliegenden Reden und Aufsätze — von großen Fortschritten und zugleich von großen Gefahren für die Menschheit gekennzeichnet. Der Imperialismus hat sein aggressives Wesen nicht geändert — darauf hat unsere Partei stets, gerade auch in Zeiten sichtbarer Fortschritte auf dem Wege der Entspannung — hingewiesen ...

  • Der Sozialismus braucht und stärkt den Frieden

    Ausgewählte Reden und Aufsätze von Hermann Axen bei Dietz Von Prof. Dr. Götz Dieckmann

    Der vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED herausgegebene Band mit Beden und Aufsätzen von Hermann Axen enthält Arbeiten, die von Juni 1967 bis November 1980 entstanden. Das Gewicht dieser Jahre für die sozialistische Kevolution in unserem Land, besonders nach dem VIII. Parteitag 1971, sowie die tiefgreifenden Veränderungen in der internationalen Arena unterstreichen die Bedeutung dieses Buches ...

  • Erich Honecker, sandte Glückwunschtelegramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat die Berliner Dynamo- Sportlerin Maxi Gnauck zum Gewinn von weiteren drei Goldmedaillen bei den Turn-Europameisterschaften in einem Telegramm herzlich beglückwünscht. Darin heißt es: „Mit großer Freude und Herzlichkeit gratuliere ich Ihnen zu den Goldmedaillen, die Sie im Finale der Turn-Europameisterschaften der Frauen 1981 in Madrid an den Geräten Stufenbarren, Schwebebalken und Boden errungen haben ...

  • Gegen Verwässerung des olympischen Protokolls

    Gegen jede Form der Verwässerung des olympischen Protokolls wandte sich am Montag Godwin Kingsley Chinkuli, Minister für Jugend, Sport und nationale Dienste der Republik Sam-i bia, vor Pressevertretern in Ber-i lin. „Länder, die an Olympischen Spielen teilnehmen, sollten auch 'durch Flaggen und Hymnen ...

  • Forschung und Betreuung

    Wissenschaftlicher Rat am

    Suhl (ADN). Ein Wissenschaftlicher Rat konstituierte sich in der vergangenen Woche am Bezirkskrankenhaus in Suhl. Das Gremium soll dabei helfen, diese größte und modernste Gesundheitseinrichtung des Bezirkes zu einem medizinisch-wissenschaftlichen Zentrum zu entwickeln. Das Bezirkskrankenhaus war in ...

  • DDR-Mediziner leitete Impfaktion in Äthiopien

    Berlin (ADN). Im Auftrag der Liga der Rotkreuzgesellschaften leitete Dr. Manfred Dominick aus Kamenz eine elfwöchige Impfaktion in Äthiopien. Während dieser Zeit konnten mehr als 20 000 äthiopische Kinder gegen Tuberkulose und Masern immunisiert werden. In den von der Liga der Rotkreuzgesellschaften ...

  • Die DDR-Volleyballer um EM-Qualifikation

    In Jerez de la Frontera (Spanien) bewerben sich vom Mittwoch bis Sonntag die Männer- Volleyballmannschaften Ungarns, Spaniens, Englands, Österreichs und der DDR um zwei EM-Endrundenplätze. Für die Endrunde im September in Bulgarien sind bereits bei den Männern die UdSSR, Polen, Jugoslawien, Frankreich, Italien und Bulgarien qualifiziert ...

  • Patentbibliothek an der TH Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine polytechnische Patentbibliothek wurde in der vergangenen Woche an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt ihrer Bestimmung übergeben. Diese spezielle Einrichtung, zu der auch ein Lesesaal gehört, wurde von den Mitarbeitern der Hochschulbibliothek in Vorbereitung des X. Parteitages der SED geschaffen ...

  • Schiffbautechnikum für Rostocker Universität

    Rostock (ND). An der Sektion Schiffstechnik der Wilhelm-Pieck- Universität Rostock wird gegenwärtig mit Hilfe verschiedener Betriebe ein Technikum Schiffbaumechanik aufgebaut. Mit diesem Technikum, dessen erste Ausbaustufe bereits fertiggestellt ist, werden die Voraussetzungen geschaffen, um experimentelle ...

Seite 8
  • An der Bahnhofsuhr kam das Kommando Marsch!

    Lehrlinge von Autotrans bereiten ihren Ehrendienst vor Von Uwe Stemmler

    Rauhreif hat das junge Grün der Bäume und Sträucher in der Mittelheide mit glitzernden Kristallen überzogen. Am Waldesrand, nahe dem S-Bahnhof Hirschgarten, eine Gruppe junger Männer, halbverdeckt vom milchigweißen Morgenschleier dieses frostigen Frühlingstages. Der Zeiger der Bahnhofsuhr rückt auf 7 ...

  • Sonderausstellung: Schönste Bücher des Jahres 1980

    Ausgezeichnete Titel in der Karl-Marx-Allee zu sehen

    Die 46 „schönsten Bücher der DDR 1980" aus 22 Verlagen sind gegenwärtig in der Karl-Marx- Buchhandlung, Karl-Marx-Allee 78/84, zu sehen. Sie waren anläßlich der internationalen Leipziger Buchmesse im März dieses Jahres von einer Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Albert Kapr und Prof. Dr. Horst Kunze aus 230 Titeln von 56 Verlagen auserkoren worden ...

  • mit dem Ansegeln begann Saison der Wassersportler

    1120 DRK-Rettungsschwimmer wachen an den Gewässern

    Seit Anfang April, nach mehrmonatiger Winterpause, ist der Wasserrettungsdienst des DRK der DDR wieder einsatzbereit. In den letzten Tagen war auf allen Gewässern Ansegeln. Aber auch andere Wassersportler mit Motor- und Ruderbooten bevölkern bereits die Seen. In der Hauptstadt'gibt es acht Rettungsstationen ...

  • Die Schallbremse vom Fernsehturm

    Die meisten jugendlichen Besucher von Diskotheken meinen, je lauter die Musik, desto besser, und nehmen in Kauf, daß Unterhaltung dabei kaum möglich ist. Doch es ist längst bekannt: Zu große Lautstärken sind auf die Dauer gesundheitsschädigend. Experten haben festgestellt, daß eine Dauerbeschallung von über 90 Dezibel das Tragen von Gehörschutz nötig macht ...

  • Sondermarken zum XL Parlament

    Zum XI. Parlament der Freien Deutschen Jugend in Berlin, Hauptstadt der DDR, 1981, gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik zwei mehrfarbige Sonderpostwertzeichen im Zusammendruck heraus. Der Wert zu 10 Pfennig zeigt FDJ-Mdtglieder vor einem Ehrenbanner des ZK der SED mit den Bildnissen von Ernst Thälmann und Wilhelm Pieck, das Zwischenfeld das Emblem des XI ...

  • Veränderte Fahrzeiten

    Wegen Bauarbeiten wird der durchgehende S-Bahn-Betrieb zwischen Berlin-Blankenburg und Oranienburg in den Nächten vom 5./6. Mai bis 28./29. Mai 1981 in der Zeit von 20 bis 4 Uhr eingeschränkt. Die Züge von Flughafen Berlin-Schönefeld beziehungsweise Schöneweide verkehren im Abstand von 20 Minuten bis Blankenburg und zurück ...

  • Die kurze Nachricht

    GALERIE. Eine Galerie der Freundschaft wird am heutigen Dienstag um 16 Uhr im Otto^ Nagel-Haus eröffnet. Die Ausstellung zeigt bis zum 31. Mai die besten Schülerarbeiten des Stadt-i bezirks Berlin-Mitte. Darunter sind die Preisträger eines Wettbewerbs, der unter dem Thema „Pioniersignal X. Parteitag — Parteitagsinitiative der FDJ" stand ...

  • Vorbildliche Kollektive wurden ausgezeichnet

    Mit dem Titel „Bereich der vorbildlichen Ordnung und Sicherheit" wurden dieser Tage im Stadtbezirk Berlin-Treptow 24 Betriebskollektive, 28 Wohnbezirke und eine Kleingartenanlage ausgezeichnet. Sie gehören zu den insgesamt 2307 Treptower Betriebskollektiven und Wohnbezirken, die den- Kampf um diesen Titel mit Erfolg geführt oder bereits mehrfach verteidigt haben ...

  • Gemüsejungpflanzen für Kleingärtner

    Insgesamt 1,4 Millionen Gemüsejungpflanzen wollen die Genossenschaftsgärtner und Arbeiter der Betriebe des Kooperationsverbandes „berliner blumen" in diesem Jahr den Kleingärtnern der Hauptstadt zur Verfügung stellen. In den gärtnerischen Betrieben Berlins wurden dafür bereits mehr Gemüsepflanzen, unter anderem Kohlrabi, Salat, Blumenkohl, Tomaten und Sellerie, als in den vergangenen Jahren herangezogen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 76 Jahren starb am 31. März unsere Genossin Elisabeth Hämmerling aus der WPO 55. Für ihre mehr als 50jährige Treue zur Partei der Arbeiterklasse wurde Genossin Hämmerling mit der Ehrennadel und Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Sie war Träger der Medaille „Kämpfer' gegen den Faschismus 1933 bis 1945" ...

  • Ursache der Explosion im Wohnhaus geklärt

    Wie bereits gemeldet, kam es vorige Woche bei Sanierungsarbeiten in einem Wohnhaus in Berlin-Pankow zu einem tragischen Unglücksfall. Die Untersuchungen ergaben, daß zwei Bauarbeiter einen 2-Zentimeter- Flak-iGeschoß-Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden hatten. Das Hantieren am Zünder des Geschosses durch einen der beiden Arbeiter führte zur Explosion, wobei dieser tödlich und ein weiterer Arbeiter schwer verletzt wurde ...

  • Pioniertheater spielt

    Das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein" spielt am 7. Mai um 15.45 Uhr das Pioniertheater des Pionierpalastes „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide. (ADN)

Seite
Bewahrte Werktätige als Kandidaten der Nationalen Iront vorgeschlagen Mehr höher veredelte Erzeugnisse bei sinkendem Produktionsverbrauch Beziehungen mit Schweden kontinuierlich entwickelt Beirut: Wieder heftige Kämpfe aufgeflammt Krefelder Appell auch von Schriftstellern unterstützt Internationale Konferenz von Gewerkschaften in Moskau Beschlüsse des Parteitages werden zielstrebig erfüllt Pinochet-Polizei nahm Maidemonstranten fest Unwetter in Venezuela forderte 70 Todesopfer Bredel-Ausstellung in Rostock Große Hilfe der UdSSR für Entwicklungsländer Endspurt beim Kartoffellegen Aufruf zur Solidarität mif dem Aufbau Kampucheas Friedenssicherung wichtigste Aufgabe SWAPO verurteilt westliche Haltung Im Wohnungsbau weiter zügig voran USA verstärken Flottenpräsenz Generalsekretär der UNO in Moskau WHO-Versammlung Größtes Plastewerk 200 Ertrunkene Kmrm beriehiet NeueNATO-Basis
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen