24. Okt.

Ausgabe vom 20.03.1981

Seite 1
  • Langfristiges Abkommen über den Handel DDR—UdSSR unterzeichnet

    Umsatz wird Volumen von über 58 Milliarden Rubel erreichen / Lieferungen und Leistungen dienen der Entwicklung der Volkswirtschaft beider Länder und der Sicherung des Friedens

    Aul der Grundlage der Beschlüsse der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der .Kommunistischen Partei der Sowjetunion zur weiteren allseitigen Annäherung der DDR und der UdSSR und der Vereinbarungen ihrer Generalsekretäre, Erich Honecker und Leonid Breshnew, sowie der zwischen den zentralen Planungsorganen erfolgten Koordinierung der Volkswirtschaftspläne wird der Außenhandelsumsatz ein Volumen von über 58 Milliarden Rubel erreichen ...

  • Streben nach Sicherheit durchdringt Vorschläge

    Jungdemokraten in der BRD: Endlich positiv antworten

    Bonn (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der Jungdemokraten in der BRD,, Werner Lutz, bekräftigte am Donnerstag vor der Presse in Bonn die Forderung der Bundesdelegiertenkonferenz der Jungdemokraten, endlich auf die konstruktiven Friedensvorschläge Leonid Breshnews zu antworten. Die Jungdemokraten „begrüßen ...

  • Befreiungsfront El Salvadors iffsoperationen verstärkt Angr

    Washington kündigt erhöhte Militärhilfe für Junta an

    San Salvador (ADN). Zu den schwersten Kämpfen seit Wochen ist es am Mittwoch in den nördlichen und nordöstlichen Teilen El Salvadors gekommen. Angehörige der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) haben insbesondere in der Umgebung des größten Kraftwerks des Landes in der Provinz Cabaftas ihre Angriffe auf Junta- Stellungen intensiviert ...

  • Sachsenwerk Dresden erhielt Ehrenbanner des ZK der SED

    Otfried Steger überreichte Auszeichnung auf Meeting

    .Dresden (NX)). Otfried Steger, Mitglied des ZK der SED und Minister für Elektrotechnik/Elektronik, überbrachte den Werktätigen des VEB Elektramaschinenbau Sachsenwerk Dresden anläßlich einer Vertrauensleuitevollversammlung das Ehrenibanner des ZK der SED. „Die gute Bilanz, die wir in Vorbereitung des X- Parteitages der SED ziehen können", so betonte der Minister, „haben die Werktätigen des VEB Hektromaschinenbau Sachsenwerk mit eindrucksvollen Leistungen mitgestaltet ...

  • Sozialismus war und bleibt die stabilste Friedenskraft

    Erklärung der Plenartagung der Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Die Teilnehmer an der Plenartagung der Akademie der Künste der DDR, die vom 12. bis 16. März in Rostock stattfand, haben folgende Erklärung verabschiedet: „Wir sind zusammengekommen, um vor dem X. Parteitag der SED über ,Kunst und Gesellschaft im Jahr 2000' zu sprechen. Jedes redliche Gespräch über die Zukunft in diesen Tagen verbindet Zuversicht mit Sorge ...

  • Gespräch Erich Honeckers mit ungarischem Politiker

    Ferenc Havasi überbrachte herzliche Grüße von Jänos Kädär / Enge Zusammenarbeit zwischen SED und USAP bekräftigt/Unterstützung für Beschlüsse des KPdSU-Parteitages

    Ber Iin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei Ferenc Havasi zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Für Sabotage in Kuba und Nikaragua gedrillt

    CIA-Abteilungen arbeiten mit Berufskillern zusammen

    Washington (ADN-Korr.). Mindestens zehn paramilitärische Verbände bilden gegenwärtig in mehreren USA-Bundesstaaten Terroristen für Sabotageeinsätze gegen Kuba und Nikaragua aus. Das geht aus Beriditen der „Washington Post" und der „New York Times" hervor. Pressefotos zeigen Angehörige der aus exilkubanisdien und -nikaraguanischen Konterrevolutionären sowie amerikanisdien Berufssöldnern rekrutierten Terroristengruppen bei der Ausbildung an modernen automatisdien Waffen ...

  • Aussaat auf leichten Böden

    Vielfältige Initiativen für das Abtrocknen der Felder

    Neübrandenburg (ND). In allen Kreisen des Bezirkes Neübrandenburg kontrollieren die Genossenschaftsbauern gegenwärtig gewissenhaft die Abflüsse, ziehen Gräben und pumpen Wasser von d'ejhi Feldern. Diese Maßnahmen Si^fl nötig, weil in diesem Jahr in zwei Märzdekaden das Doppelte der normalen Monatsmenge an Niederschlägen fiel ...

  • Ausstellung auf größter künstlicher Insel Japans

    Tokio (ADN-Korr.). Auf Japans größter künstlicher Insel wurde am Donnerstag die Ausstellung „Portopia 81" eröffnet. Sie steht unter dem Motto „Eine kulturvolle Stadt auf dem Meer". In 32 Pavillons großer japanischer und ausländischer Firmen werden auf oft phantastische Weise Probleme von Mensch und Umwelt der Zukunft dargestellt ...

  • Progress 12 koppelte vom Orbitalkomplex ab

    Moskau (ADN). Das automatische Transportraumschiff Progress 12 ist am Donnerstag vom Orbitalkomplex Salut 6/Sojus T 4 abgekoppelt worden, berichtete TASS. Das Manöver wurde von d.gr| „Kosmonauten Wladimir Ko- ^aljonok und Viktor Sawinych sowie von Experten im Flugleitr Zentrum kontrolliert. Progress 12 war am 24 ...

  • Wahlgesetz Kampucheas jetzt veröffentlicht

    Phnom Penh (ADN-Korr.). In dem am Mittwoch vom Revolutionären Voliksrat Kampucheas veröffentlichten Wahlgesetz wird festgelegt,,daß die künftige Nationalversammlung 117 Mitglieder zählen soll. Sie wird in allgemeinen, gleichen, direkten und geheimen Wahlen von allen Bürgern des Landes ab 18 Jahren gewählt, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, ihres Gesdilechts, ihrer sozialen Stellung, ihres religiösen Glaubens, ihres Bildungsniveaus und ihrer Aufenthaltsdauer im Lande ...

  • Weiter gespannte Lage im südlichen Libanon

    Beirut (ADN-Korr.). Mit einer fünfmdnütigen Arfoeitsunterbreehungi gedachte die Bevölkerung Libanons am Dorinerstagmittag der Opfer der israelischen Invasion in Südlibanon vor drei Jahren. Im Süden Libanons herrscht weiter eine gespannte Lage, nachdem die. israelischen Aggressoren insbesondere im Ostabschnitt weitere Mildtärfahrzeuge zusammengezogen haben und Manöver durchführen ...

  • Messegeschäfte in allen Branchen

    Export von Metalleichtbauhallen

    Leipzig (ND). Die intensive Handelstätigkeit setzte sich auch am fünften Messetag in vielen Branrdien fort. Neben vielfältigen kommerziellen Kontakten gab es wiederum bedeutende Vertragsabschlüsse. So bezieht der schwedische ..Konzern ASEA aus der DDR elektrokeramische und weitere Erzeugnisse der Elektroindustrie, Chemieprodukte1 und Investitionsgüter ...

  • Kombinate, Leistungsanstieg und die Politik der Hauptautgabe

    # Welche Wechselbeziehungen bestehen zwischen Leitung und Leistung? # Wie urteilen Generaldirektoren über ihren Arbeitsstil? 0 Warum legen wir so großen Wert auf die Erfahrungen der Besten, und wie können sie helfen, noch bestehende Niveauunterschiede zu verringern? # Dazu eine aktuelle Wirtschaftsbetrachtung ...

  • Studenten überfallen

    Seoul. Südkoreanische Bereitschaftspolizei hat am Donnerstag im Seoul demonstrierende'Studenten überfallen und* mindestens 70 verhaftet. Etwa 1000 Studenten hatten gegen die Diktatur Tschon Du Hwans protestiert.

  • BRD: Antisemitismus

    Bonn. In der BRD wurden im vergangenen Jahr Zeitungsberiditen zufolge 42 jüdische Friedhöfe und andere Kultstätten geschändet. 44 Fälle von Gewaltandrohungen gegen jüdische Mitbürger wurden bekannt. Seite 5

  • Atompläne Pretorias

    London (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime habe die Absidit, in diesem Jahr im Südatlantik weitere Kernwaffentests durchzuführen, schrieb am Mittwoch die britische Zeitung „Daily Telegraph".

  • Kurz berichtet

    Abrüstungsausschuß

    Genf. Der Genfer Abrüstungsaussdiuß wird sich erstmals über die Plenardebatte hinaus speziell mit Fragen der nuklearen Abrüstung befassen, wurde jetzt vereinbart. Seite 5

  • Aeroflot-Passagiere

    Moskau. Die sowjetische Fluggesellschaft Aeroflot hat in den vergangenen fünf Jahren auf ihren internationalen und In*- landslinien 500 Millionen Passagiere befördert.

  • Hochwasser in SFRJ

    Belgrad. Mehrere Flusse in Jugoslawien, so Donau, Theiß und Save, führen seit Tagen nach intensiven Regenfällen und anhaltender Schneesdimelze Hochwas-

Seite 2
  • Indik-Konferenz blockiert

    In der Weltöffentlichkeit mehren sich Stimmen, die auf die Durchführung der von der UNO für dieses Jahr vorgesehenen Konferenz über die Umwandlung des Indischen Ozeans in eine Friedenszone dringen. Vor wenigen Tagen hatte das Ad-hoc-Komitee der UNO für den Indik, das diese Konferenz seit längerem vorbereitet, bekanntlich unverrichteterdinge auseinandergehen müssen ...

  • Räte fördern das Handwerk

    Das Handwerk erhöhte im vergangenen Jahr gegenüber 1979 seine Reparatur- und Dienstleistungen für die Bevölkerung um über 240 Millionen Mark. In diesem Ergebnis drückt sich die zielstrebige Förderung von Handwerk und Gewerbe in unserer Republik aus, die erklärter Bestandteil der Politik unserer Partei ist ...

  • Sowjetische Regierungsdelegation: Nützliche Begegnungen in der DDR

    Essen in UdSSR-Botschaft/Werner Krolikowski und Walentin Makejew würdigten Messe

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte. Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, gab am Donnerstag in Berlin zu Ehren der sowjetischen Regierungsdelegation zur Leipziger Frühjahrsmesse unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Walentin Makejew ein Essen ...

  • Langfristiges Abkommen DDR—UdSSR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Weitstreckenpersonenwagen sowie Textil- und polygrafische Maschinen, Anlagen für die Nahrungsund Genußmittelindustrie, Hebeund Transportausrüstungen. Bedeutenden Anteil an den Exporten der DDR haben außerdem Erzeugnisse der Elektrotechnik/ Elektronik. Es werden beispielsweise automatische Telefonzentralen für 1,25 Millionen Annufeinheiten bereitgestellt sowie Geräte für die Primär-Daten-Verarbeitung und Mittel der elektronischen Rechentechnik im Werte von rund 1,2 Milliarden Rubel ...

  • Schone und saubere Städte — Sache eines jeden Bürgers

    Verfassungs- und Rechtsausschuß der Volkskammer tagte

    Berlin (ND). Über die Anwendung der Stadt- und Gemeindeordnungen beriet am Donnerstag der Verfassurags- und Rechtsaus;- schuß der Volkskammer in Berlin. Den Abgeordneten lag ein Abschlußbericht zu Arfbeitsgrupperieinsätzeni in Aue, Eisenärüttenstadt, Leipzig, Frankfurt und Neubrandenburg vor. Er faßt eine Vielzahl von Erfahrungen und Anregungen zusammen, die Inhalt und Verwirjkllichung der Stadtordnungen betreffen ...

  • Wittenberge: Eibpegel erreichte 6,72 Meter

    Berlin (ADN). Die Hochwasserwelle der Elbe hatte am Donnerstag den Raum Tangermünde und Wittenberge erreicht. Der Pegelstand in Wittenberge betrug 6,72 Meter und lag damit über dem des Hochwassers im Jahre 1954. Die hohen Wasserstände werden im Raum Seehausen, Osterburg und im Rückstau des Alands (Altmärker Wische) mindestens fünf Tage anhalten ...

  • in allen Branchen

    Messegeschäfte (Fortsetzung von Seite 1)

    konstruktionen für Ust-Ilimsk, Metalleichtbauhallen sowie Fassadenelemente im Wert von über zehn Millionen Rubel. Den Bezug hochproduktiver Webautomaten für die Textilindustrie der DDR unterzeichneten die Außenhandelsunternehmen TEXTIMA Export—Import der DDR und Techmashexport der UdSSR. Vom sowjetischen Außenhandelsunternehmen Energomaschexport kaufte der Außenhandelsbetrieb Elektrotechnik Export—Import Transformatoren in großen Stückzahlen ...

  • Abordnung der UdSSR in Berliner Großbetrieb

    Berlin (ADN). Die zur Leipziger Frühjahrsmesse in der DDR weilende sowjetische Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Walentin Makejew besuchte am Donnerstag den VEB Herrenbekleidung Fortschritt im Kombinat Oberbekleidung Berlin. Die Gäste wurden begleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Wissenschaft und Technik, Dr ...

  • Gespräch mit Delegation aus Äthiopien über Sportfragen

    Meinungsaustausch Paul Verner—Yidnekachew Tessema

    Berlin (ADN). Am Donnerstag empfing Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Kommission für Sport und Körperkultur des Sozialistischen Äthiopien unter Leitung ihres Vorsitzenden, Yidnekachew Tessema, Mitglied des IOC. Paul Verner informierte die äthiopischen Gäste über die Vorbereitungen auf den X ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Ewald Munschke

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt dem Genossen Ewald Munschke in Berlin zum 80. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In dem Grußschreiben heißt es: „Als unerschrockener und standhafter Patriot hast Du getreu dem proletarischen Internationalismus unter Einsatz Deines Lebens in den Reihen der Interbrigaden am Kampf um die Freiheit des spanischen Voikes teilgenommen ...

  • Genossen Paul Hein

    Zum 60. Geburtstag erhält der Genosse Paul Hein in Halle vom Zentralkomitee der SED die herzlichsten Grüße. In dem Glückwunsch wird betont: „Mit Zielstrebigkeit und Konsequenz hast Du Deine ganze Kraft zur Entwicklung und Festigung der sozialistischen Ordnung in der Deutschen Demokratischen Republik eingesetzt ...

  • Engere Zusammenarbeit SED—KPTsch erörtert

    Prag (ADN-Korr.). Vasil Bilak, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, empfing am Donnerstag in Prag den Leiter der Abteilung Internationale Verbändungen des. ZK der SED, Günter Sieber. ■In dem herzlichen und freundschaftlichen Gespräch wurden einige aktuelle Fragen der internationalen ...

  • Veranstaltung des Handelsvereins DDR-BRD

    Kaufleute und Wirtschaftler aus der BRD nahmen am Donnerstag in Leipzig an einem Wirtschaftsgespräch des „Handelsvereins DDR- BRD" teil. Der 1. Vorsitzende, Prof. Dr. Erich Freund, sprach sich für den Ausbau der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zur BRD aus und appellierte an die Anwesenden, diese Zielstellung tatkräftig zu unterstützen ...

  • Vorsitzende des DFD bei Sekretär der FRELIMO

    Maputo (ADN-Korr.). Zum Abschluß ihres mehrtägigen Arbeitsbesuchs in Moeambique hat Jorge Rebelo, Mitglied $es Ständigen Politischen Komitees des ZK der FRELIMO-Partei und Sekretär für ideologische Arbeit, am Donnerstag in Maputo die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED, zu einem herzlichen Gespräch empfangen ...

  • Schinkel-Ausstellung schloß ihre Pforten

    Berlin (ADN). Bis zur letzten Stunde war das Interesse an der Schinkel-Ausstellung im Berliner Alten Museum außerordentlich groß. Die Menschen strömten noch den ganzen Donnerstag in den Schinkel-Bau am Lustgarten, um die seit Ende Oktober veranstaltete Ausstellung des bedeutenden Architekten zu sehen ...

  • Botschafter des Irak gab Empfang in der Messestadt

    Gute Beziehungen zu unserer Republik weiter entwickelt

    Leipzig (ADN). Der Botschafter der Republik Irak in der DDR, Khalid al-Rawi, gab anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse am Donnerstagabend einen Empfang. Zugegen war der Kandidat des' Politbüros des ZK der SED Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für allgemeinen Maschinen-, Landmaschinenund Fahrzeugbau; sowie weitete Persönlichkeiten aus Industrie und Handel ...

  • Begegnungen auf der Frühjahrsmesse

    Wirtschaftsbeziehungen DDR-USA erörtert

    Staatssekretär Dr. Gerhard Beil empfing am Donnerstag den Vorsitzenden des Handels- und Wirtschaftsrates USA-DDR, Jerome Ottmar, Präsident der Amtel Inc., während dessen Besuches zur Leipziger Frühjahrsmesse zu einem Gespräch. Beide Vorsitzende der Handels- und Wirtschaftsräte DDR-USA und USA- DDR erörterten Fragen des gegenwärtigen Standes der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und die Möglichkeiten für die weitere Zusammenarbeit ...

  • Hohe Wettbewerbsziele der Kommunalwirtschaft

    Potsdam (ADN). Über die bisherige Verwirklichung der Aufgaben in Vorbereitung des X. Parteitages der SED beriet am Donnerstag die 15. Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und der Kommunalwirtschaft in Ferch bei Potsdam. Der Vorsitzende des Zentralvorstandes, ...

  • Aufforstung wird durch Maschinen erleichtert

    Halle (ADN). In diesem Frühjahr sind in den Wäldern des Bezirkes Halle auf insgesamt 1160 Hektar rund 15 Millionen junge Kiefern, Fichten, Buchen und Eichen zu setzen. Etwa 30 Prozent der Sämlinge gelangen mit Hilfe von Pflanzmaschinen in den Boden. Das planmäßige Aufforsten erfolgt gegenwärtig, im Staatlichen ...

  • DDR hilft Mogambique bei Kaderentwicklung

    Berlin (ADN). Spezialisten aus der Land- und Forstwirtschaft der DDR wirken seit nahezu fünf Jahren erfolgreich am Zentralen Landwirtschaftsinstitut der VR Moeambique. 1980 schlössen 100 Jugendliche das Studium in den Fachbereichen Pflanzen- und Tierproduktion sowie Forstwirtschaft ab. Am Institut erhalten gegenwärtig 350 mocambiquische Studenten eine dreijährige Fachschulausbildung; bis 1983 soll die Kapazität um 150 Plätze erweitert werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobeia, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • TH Merseburg rechnet Parteitagsvorhaben ab

    Merseburf (ADN). Über die Erfüllung ihrer Parteitagsvorhaben legten am Donnerstag Wissenschaftler, Studenten, Arbeiter und Angestellte der Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg Rechenschaft ab. Zu den insgesamt elf wissenschaftlichen Aufgaben gehören Lösungen für die erdöl- und plastverarbeiteride Industrie ...

  • Treffen in Daressalam

    Daressalam (ADN-Korr.). Bei einem Zwischenaufenthalt in Daressalam hatte die DFD-Vorsitzende Ilse Thiele am Donnerstagabend eine freundschaftliche Begegnung mit der Vorsitzenden der tansanischen Frauenunion, Sofia Kawawa. Dabei wurde ein herzlicher Meinungsaustausch über die weitere Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen geführt ...

  • Gespräch mit Diplomaten der SVR Albanien

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Dietrich Lemke führte am Donnerstag mit dem Geschäftsträger a. i. der Sozialistischen Volksrepublik Albanien, Dhimiter Karanxha, ein Gespräch über die Entwicklung der Handelsbeziehungen.

Seite 3
  • Mitstreiter der Partei in den Kämpfen unserer Epoche

    • Sinn und Ziel künstlerischer Arbeit • Stets in enger Beziehung zur sozialistischen Wirklichkeit • Handeln gemäß dem Credo Nerudas

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Kunstschaffenden des Havelbezirkes verfolgen mit Besorgnis, daß in einer Welt explosiver Spannungen und großer sozialer Gegensätze von verantwortungslosen Kräften neue Gefahren für die Menschheit heraufbeschworen werden. In dieser Situation bestärken uns die Kommunisten der Partei Lenins mit ihrer Friedensinitiative in der Zuversicht, daß die Menschheit fortleben und ihre Probleme friedlich lösen wird ...

  • Mit der Wissenschaft int Bunde zur Spitze

    Das wissenschaftliche Potential stänken, konzentriert einsetzen und vor allem dem zielgerichteten Ausbau einer langfristig orientierten strategischen Vorlaufforschung größeres Gewicht geben — das sind wesentliche Voraussetzungen für höhere schöpferische Leistungen. Letztendlich geht es darum, vorausschauend ...

  • Veredlung — eine Lebensfrage für uns

    Angesichts der seit acht Jahren steigenden Rohstoffpreise auf den Hauptwarenmärkten und der immer größeren Schwierigkeiten bei der Beschaffung der erforderlichen Mengen an importierten und auch einheimischen Rohstoffen ist die Verwertung dieser Rohstoffe und Materialien zu höher veredelten Erzeugnissen ein bestimmender Faktor des Leistungsanstiegs geworden ...

  • Eigene Verantwortung erkennen und handeln

    Faßt man die Ergebnisse dieser analytischen Arbeit zusammen, dann ergeben sich daraus einige sehr aufschlußreiche Aspekte von prinzipieller Bedeutung für die qualitative Weiterentwicklung der Kombinate. Erstens bestätigen die Erfahrungen der Besten, daß größter Kraftzuwachs für die Republik aus den Kombinaten dann entsteht, wenn sie von der eigenen Verantwortung für den Kurs der Hauptaufgabe ausgehen ...

  • Alle Haupterzeugnisse tragen das höchste DDR-Gütezeichen

    Minister Otfried Steger würdigte gute Wettbewerbsresultate

    Die Dresdner Sachsenwerker — Produzenten elektrischer Großund Mittelmaschinen, Hermetikmotoren und Laugenpumpen — gelten in allen Zweigen unserer Volkswirtschaft als initiativreiche, verläßliche Zulieferer. Das bewiesen sie auch im Wettbewerb zum X. Parteitag der SED. Auf einer Vertrauensleutevollversamimlung am Donnerstag überreichte ihnen dafür Minister Otfried Steger eines der Ehrenbanner des ZK ...

  • Das Grundgesetz und unsere Strategie

    Es sei hier vor allem darauf verwiesen, daß Erich Honecker bereits auf der 11. Tagung des ZK wichtige Grundelemente einer umfassenden Strategie für die weitere ökonomische Entwicklung der DDR erläuterte. Dazu gehören die langfristige Konzeption zur beschleunigten Entwicklung, Produktion und Anwendung der Mikroelektronik; Maßnahmen zur Entwicklung, Produktion und zum Einsatz von ...

  • Die Vorzüge unserer Gesellschaft nutzen

    Das war eine eindrucksvolle Demonstration der Kraft der Kombinate, ein Zeugnis der volkswirtschaftlichen Größe ihrer Initiative zum X. Parteitag der SED. Dabei haben sich einige Kombinate mit überdurchschnittlichen Zuwachsraten besonders hervorgetan: die Kombinate Umformtechnik „Herbert Warnke", Werkzeugmaschinenkombi nat „Fritz Heckert", Carl Zeiss, Mikroelektronik, Robotron, Rundfunk und Fernsehen, ORSTA Hydraulik, Kernkraftwerk „Bruno Leuschner", Anlagenbau Braunkohle ...

  • Leipziger bildende Künstler bekunden ihr festes Vertrauen in den guten Kurs

    Schreiben der Bezirksorganisation an Erich Honecker

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Bezirksorganisation Leipzig des Verbandes Bildender Künstler der DI)R bringt mit diesem Grußschreiben ihr festes Vertrauen in die Politik der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum Ausdruck. Wir stimmen mit dem auf die Erhaltung des Friedens, die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und auf das Wohl des Menschen gerichteten politischen Kurs völlig überein ...

  • • Erfahrungen • Probleme • Vorhaben

    stisch selbständig bleiben und ihren Namen behalten. Seit Beginn dieses Jahres sind auch Außenhandelsbetriebe direkt den Kombinaten beziehungsweise Industrieministerien unterstellt. Das bietet alle Möglichkeiten und Vorzüge einer einheitlichen Leitung des gesamten Reproduktionsprozesses — von der Forschung und Entwicklung über die Organisation einer hocheffektiven Produktion bis zum Absatz von Qualitätserzeugnissen ...

  • Unser Kurs der Hauptaufgabe und die große Kraft der Kombinate

    • Über 2,5 Millionen Werktätige arbeiten in Kombinaten • Sie liefern mehr als 90 Prozent der industriellen Warenproduktion der DDR • Durch Konzentration aller Potenzen und eine einheitliche Leitung zu bedeutendem Leistungszuwachs itnd steigender Ef

    In Diskussionen wird vor allem von ausländischen Besuchern häufig gefragt, wie es denn kommt, daß sich unsere Wirtschaft so dynamisch und stabil entwickelt. Oft wird dabei auf die von der Krise diktierte Entwicklung in der Welt des Kapitals verwiesen und demgegenüber mit einigem Erstaunen konstatiert, daß die DDR 1980 das bisher beste Wirtschaftsjahr ihrer Geschichte verzeichnete und daß kontinuierlicher Leistungszuwachs auch diese Wochen und Monate vor dem X ...

  • Moderne Form der Wirtschaftsführung

    In den Kombinaten sind heute über 2,5 Millionen Werktätige vereint. Sie liefern über 90 Prozent der industriellen Warenproduktion der Republik, Die Kombinate, das sind kraftvolle Zentren der Arbeiterklasse. Die größten von ihnen haben bis zu 70 000 Beschäftigte. Rund 90 Prozent aller Forschungs- und Entwicklungskapazitäten der Industrie sind heute bereits in den Kombinaten kpnzentriert ...

  • Nicht „top secret": beste Erfahrungen

    Die Ledstungen des Zeiss-Kpllektivs bestätigen die Richtigkeit dieses Leitungsstils. Der alle Bereiche der Volkswirtschaft umfassende Austausch solcher Erfahrungen der Besten gehört zu den Vorzügen unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung. Was von den Bossen der Konzerne gegenüber der Konkurrenz als „top secret" behandelt, bewahrt und bewacht wird — das Konzept erfolgreicher Leitung —, ist bei uns Studienobjekt zur allgemeinen Nutzanwendung ...

  • Günther Bobach

    keineswegs objektiver Natur, daß sie folglich zu beseitigen sind. Gera war selbst ein großer Erfahrungsaustausch und bewirkte, daß sich dieses Lernen von den Besten fortan zu einem wichtigen Prinzip der Entwicklung unserer Kombinate gestaltete. Vorläufig letztes Glied in dieser Kette waren die im Auftrag des Zentralkomitees der SED im Herbst 1980 durch erfahrene Generaldirektoren fortgeschrittener Kombinate vorgenommenem Analysen in 18 anderen ...

Seite 4
  • Frauengeschichten aus unserem Alltag

    ND: Auf den Drehbüchern zu Ihrem neuen mehrteiligen Fernsehfilm „Verflucht und geliebt", der in diesem Frühjahr gesendet wird, las ich noch den Arbeitstitel „Gerechtigkeit". Was verstehen Sie unter Gerechtigkeit, und in welcher Beziehung steht dieser Begriff zu der Geschichte, die Sie in dem Film und in dem gleichnamigen, demnächst erscheinenden Buch erzählen? Helmut Sakowski;:,Wjr schaffen eine Gesellschaft, in der jedermann Gerechtigkeit widerfahren kan» ...

  • „Im Strom der Zeit" — ein Panorama unseres Landes

    1. Teil des Dokumentarwerkes wird Dienstag gesendet

    Mit der Sendung eines fünfteiligen Dokumentarfilm-iZyklus unter dem Titel „Im Strom der Zeit" beginnt das Fernsehen der DDR am Dienstag, dem 24. März. In einem' mosaikartigen Panorama zeige diese Serie zum X. Parteitag der SED die großen gesellschaftiächen Veränderungen in der DDR wähnend des vergangenen Jahrzehnts, erklärte Regisseur Rolf Schnabel, der die Gesamtleitung dieser künstlerischen Dokumentation hatte, in einem ADN-Gespräch ...

  • Tieferer Einblick durch Reporterarbeit

    ND: Sie waren immer viel unterwegs, um die Wirklichkeit zu erkunden. Am gesellschaftlichen Leben nehmen Sie sehr ofctiv teil. Sie sind Schriftsteller, aber auch Funktionär. Sicher bringt das Belastungen mit sich, aber wohl auch Gewinn? Helmut Sakowski: Wenn ich leugnen wollte, daß es Belastung gen mit sich bringt, müßte ich leugnen, daß beides mich Kraft kostet und Zeit ...

  • Hinter der Maske die Kriminalisten erkannt

    Neue Folge von „Schauspielereien" im Fernsehen

    Die Popularität und Beliebtheit von Serienhelden hat auch ihre Schattenseiten. Angesichts der Serienfigur mit ihren relativ fest gefügten Charakterzügen und rollenbedingten Eigenheiten wird leicht vergessen, daß diese Figur von einem wandlungsfähigen Schauspieler dargestellt wird. Es ist schon eine nicht unbeträchtliche Gefahr, wenn ein Schauspieler zu sehr mit einer Rollengestalt identifiziert wird ...

  • Was in der Welt geschieht, fordert stets unseren parteilichen Standpunkt

    ND-Werkstattgespräch mit dem Schriftsteller Helmut Sakowski O Kenntnis der sozialistischen Wirklichkeit und politischer Zusammenhänge ist ein Gewinn O Nicht nur in sich hineinhorchen, sondern schreiben, was die Menschen tatsächlich beschäftigt O Den he

    ND: Politik und Literatur gehören für Sie zusammen. Da gab es nie eine Trennung. Darf ich sagen: Helmut Sakowski ist ein politischer Autor? Helmut Sakowski: Ja, dazu bekenne ich mich. ND: Ste streben also mit Ihrer literarischen Arbeit stets auch gesellschaftliche Wirkung an? Helmut Sakowski: Ich versuche es ...

  • Premiere bei Ballett-Tagen

    Dresdner Palucca Schule gastierte in Gera

    Ein Gastspiel der Palucca Schule Dresden beschloß am Montag die 5. Geraer Ballett-Tage. Mit Prokofjews „Romeo und Julia" und der Premiere des „Ballettabend '81", zu der Strawinskys „Der Feuervogel" und die Suite nach Musik von Telemann und Fibichs „Am Abend" aufgeführt wurden, hatte sich zuvor das Geraer Ensemble vorgestellt ...

  • Kulturtheoretiker aus sozialistischen Ländern berieten

    Prag (ADN-Korr.). Die turnusmäßige Beratung des Büros der multilateralen Kommission sozialistischer Länder für Probleme der Kulturtheorie, der Literaturund Kunstwissenschaften fand in dieser Woche in Prag statt. Im Mittelpunkt standen die Vorbereitungen der wissenschaftlichen Konferenz der multilateralen Kommission', die im November dieses Jahres zum Thema „Sozialismus und kulturelles Erbe" in Prag veranstaltet wird ...

  • Persönlichkeit und Charakter gefragt

    ND: Sie erinnern in Film und Buch an die Anfänge dieser Entwicklung, an die ersten Schritte zur sozialistischen Umgestaltung der Dörfer. Warum wenden Sie sich gerade diesem Zeitabschnitt zu? Helmut Sakowski: Wer die Gegenwart verstehen und die Zukunft meistern will, der muß sich auch in der Vergangenheit unseres Landes auskennen, das ist eine Binsenweisheit ...

  • Kulturnotizen

    KINDERFILME. Kinder- und Jugendfilme aus der DDR liefen mit großem Erfolg in dieser Woche unter anderem in Amsterdam und Utrecht. Besonderes Interesse fand bei Amsterdamer Schülern der Streifen „Jozia — die Tochter der Delegierten". TSCHECHOW. Ein neuer Spielfilm „Geschichte eines unbekannten Menschen" über das Werk Anton Tschechows hatte in Moskau Premiere ...

  • Junge Künstler der DDR stellen in Venedig aus

    Venedig (ADN-Korr.). Eine Ausstellung mit über 100 Grafiken aus der DDR wurde am Mittwochabend in Venedig eröffnet. Zwölf junge Künstler vermitteln damit in der repräsentativen Galerie der Stiftung „Bevilacqua la., masa" einen interessanten Einblick in die verschiedenen Riehtungen, Stile und Handschriften,, die sich vor allem in den letzten zehn Jahren im DDR-Kunstschaffen herausgebildet haben ...

  • Filmverbände trafen Vereinbarung für 1981

    Havanna (ADN-Korr.). Einen Vertrag über die Zusammenarbeit im Jahre 1981 haben der Venband der Film- und Fernsehschaffenden der DDR und die Sektion Radio, Kino und Fern-' sehen des Verbandes der Schrift-;, steller und Künstler Kubas (UNiEAC) vereinbart. Das Doku-s ment unterzeichneten am Diens-r tag in Havanna die Vefbandsprä^ sidenten Lothar Bellag und Jose Massdp ...

  • Auszeichnung mit dem Junge-Welt-Verlagspreis

    Leipzig (ADN). Der Autor Bodo Schulenburg und der Illustrator^' Jens Prockat wurden während der' Leipziger Buchmesse: mit dem- Preis zur Förderung populärwis-.;■ senschaftlicher Kinderliteratur des Verlages Junge Welt Berlin ausgezeichnet. Sie erhielten.ihn. 'für das Kinderbuch „Wenn ich ein Riese war ...

  • Weinert-Ensemble in der Republik unterwegs

    Magdeburg (ADN). Mit seinem Jubiläumsprogramm „Schlagter1) aus der Feldküche" gastierte das Erich-Weinert-Ensemble der NVA am Mittwoch in» Magdeburger Kulturpark Rotehorn. In ihrer Revue zum 25. Jahrestag der Volksarmee servierten die „Soldatenköche" Heiteres und Besinnliches aus Gegenwart und Geschichte ...

Seite 5
  • Begegnung Janos Kadars mit Stanislaw Kania in Budapest

    Aktuelle Fragen der Innen- und Außenpolitik erörtert

    Budapest (ADN-Korr.). Auf Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädär, weilte der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Stanislaw Kania, am 19. März zu einem Besuch in Budapest. Bei der Begegnung, die in aufrichtiger und kameradschaftlicher-Atmosphäre sowie im Geiste des gegenseitigen Einvernehmens ...

  • 45 Millionen Analphabeten

    Mexiko-Stadt, In Lateinamerika gibt es 45 Millionen Analphabeten, wurde auf der 7. Regionalkonferenz der UNESCO für Lateinamerika und die Karibik mitgeteilt, die in der mexikanischen Stadt Oaxaca tagt. Attentat im Baskenland Madrid. Bei einem Terroranschlag im spanischen Baskenland ist am Donnerstag ein Oberst der Armee schwer verletzt worden ...

  • Sowjetische Initiativen Wegweiser zum Frieden

    Vorschläge der KPdSU in zahlreichen Ländern begrüßt

    Paris (ADN). Die französischen Gewerkschaften unterstützen die Friedensvorschläge Leonid Breshnews, erklärte Jeanine Märest, Sekretär des französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT). „Die Franzosen begrüßen den Vorschlag, das Anwendungsgebiet der vertrauenfördernden Maßnahmen zu erweitern und die Bereitschaft, sie auf den gesamten europäischen Teil der UdSSR auszudehnen, vorausgesetzt, daß auch die westlichen Staaten den Rahmen für vertrauenfördernde Maßnahmen entsprechend erweitern ...

  • Atlanten des Revanchismus

    Protest gegen Entscheidung der BRD-Kultusminister

    Prag (ADN-Korr.). „Ein Atlas für Hupka und Konsorten" überschrieb die CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" am Donnerstag einen Kommentar zum revanchistischen Gedankengut im BRD-Schulweseax Ausgehend vom Lob des Vorsitzenden der sogenannten Schlesischem Landsmannschaften für die Entscheidung der Kultusminister der ...

  • Neutronenwaffenplane in Schweden abgelehnt

    Teilnehmer an Umfrage wenden sich gegen USA-Rüstung

    Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Schön Stockholm. Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens Schwedens haben sich in einer Umfrage der in Norrbotten erscheinenden Zeitung „Norrskenilamman" entschieden gegen die Neutronenbombenpläne der USA ausgesprochen. Die ^Neutronenbombe sei „das zutiefst Unmoralischste, was man sich denken kann", erklärte die Politikerin Alva Myrdal ...

  • Genfer Ausschuß will die nukleare Rüstung behandeln

    Erste Sondersitzung findet am kommenden Montag statt

    Genf (ADN-Korr.). Im Genfer Abrüstungsausschuß wurde Einigkeit über die Einberufung informeller Sondersitzungen zur nuklearen Abrüstung und zur Frage eines: allgemeinen und vollständigen Verbots von Kernwaffentversuchen erreicht. Das teilte am Donnerstag der gegenwärtige Tagungsvorsitzende, DDR-Botschafter Dr ...

  • WBDJ-Exekutivkomitee setzte seine Tagung in Beirut fort

    DDR-Vertreter: Friedenssicherung wichtigste Aufgabe

    Beirut (ADN-Korr.). Die Tagung des Exekutivkomitees des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), die gegenwärtig in Beirut stattfindet, setzte am Donnerstag ihre Beratungen über das Aktionsprogramm 1981 und eine Reihe von Resolutionen zu aktuellen Fragen des Kampfes für Frieden und sozialen Fortschritt und zur Solidarität mit dem Freiheitsstreben unterdrückter Völker fort ...

  • Beratung kommunistischer Parteien über Wohnungsfragen

    Erfahrungsaustausch in München auf Initiative der DKP

    Düsseldorf (ADN). Ein Informations- und Erfahrungsaustausch kommunistischer Parteien kapitalistischer Länder Europas über die Wohnungsnot und den Kampf der kommunistischen Parteien für eine soziale Miet- und Wohnungspolitik hat am Donnerstag in München begonnen. Wie die Pressestelle des Partei- Vorstands der DKP mitteilte, ging die Initiative zu diesem Treffen von der Deutschen Kommunistischen Partei aus ...

  • Nigeria entwickelt Metallurgie

    Stahlwerkskomplex Aladja beginnt im Herbst Produktion

    Lagos (ADN-Korr.). Nigeria soll nach den Plänen der Regierung gegen Ende des jetzigen Planjahrfünfts (1981-1985) einer der bedeutendsten Stahlproduzenten Afrikas sein. Noch im Herbst dieses Jahres wird im neuen Stahlwerkskomplex von Aladja bei Warfi (Bendel-Staat) die Versuchsproduktion anlaufen. Ejne Jahresproduktion, von 2,5 Millionen Tonnen Stahl ist geplant ...

  • Karmal sprach auf Plenum in Kabul

    Kabul (ADN). Zu Fragen der Innen- und Außenpolitik hat am Mittwoch der Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans und Vorsitzende des Revolutionären Volksrates, Ministerpräsident Babrak Karmal, vor dem 5. Plenum des ZK der DVPA Stellung genommen. In seiner Rede ging er auf die Ergebnisse des XXVI ...

  • Antisemitismus in der BRD nahm weiter zu

    Friedhöfe schwer verwüstet / Jüdische Mitbürger bedroht

    Bonn (ADN). Antisemitische Ausschreitungen haben im Jahre 1980 gegenüber dem Vorjahr in der BRD weiter zugenommen. Das wird in einem jetzt in westlichen Zeitungen veröffentlichten „internen Bericht" des BRD-Innenministeriums bestätigt. Danach wurden im vergangenen Jahr 42 jüdische Friedhöfe und andere Kultstätten geschändet ...

  • Enthüllung über Versuche mit chemischen Waffen

    Washington (ADN). Über die langjährigen geheimen Versuche der USA-Streitkräfte mit chemischen Waffen sind jetzt weitere Fakten an die amerikanische Öffentlichkeit gelangt. In einem Bericht der Organisation „Ohurch of Scientology" wird mitgeteilt, daß während einer Testoperation der chemischen Kriegführung ...

  • Neuschnee in Bergen der CSSP

    Prag (ADN-Korr.). Neue Niederschläge haben die Schneehöhe in den Gebirgen der CSSR um teilweise 15 Zentimeter anwachsen lassen und; den Einsatz von Räumtechnik erforderlich gemacht. Dagegen sind einzelne Verkehrsverbindungen in den Bezirken Nord-, West- und Ostböhmen sowie in sieben slowakischen Kreisen noch immer wegen Überschwemmung gesperrt ...

  • Westen beharrt in Wien auf destruktiver Position

    Wien (ADN-Korr.). Die westlichen Teilnehmer bei den Wiener Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa verfolgen weiterhin eine destruktive Verhandlungslinie, indem sie die Schlüsselfragen eines Truppenabbaus in dieser Region ignorieren. Das ging aus der Erklärung des türkischen Delegationsleiters, Botschafter Ecmel Barutcu, hervor, der am Donnerstag in der Plenarsitzung für die westliche Seite sprach ...

  • CIA hatte Mafia Auftrag für Mord an Castro erteilt

    Washington (ADN-Korr.). Der USA-Geheimdienst CIA hatte die organisierte Unterwelt mit dein Mord an dem kubanischen Parteiund Staatsfüihrer Fidel Castro beauftragt. Dies berichtete der amerikanische Mafia-Führer Nlicholas Palmigiano in dieser Woche in einem Interview des in Providence, der Hauptstadt des USA- Bundesstaates Rhode Island, erscheinenden „Evendng Bulletin" ...

  • Alle Machtmittel für USA-Interessen am Golf

    Washington (ADN). Die USA seien entschlossen, in der Golfregion „mit der vollen Breite ihrer Machtmittel" aufzutreten. Das erklärte USA-Außenminister Alexander Haig am Mittwoch vor dem Auswärtigen Ausschuß des Repräsentantenhauses. AP zufolge ersuchte Haig den Kongreß um die Bewilligung von 6,5 Milliarden Dollar Auslandshilfe für 1982 ...

  • Ein Toter bei Probestart von Space-Shuttle-Fähre

    Cape Canaveral (ADN). Einen: Toten und einen Schwerverletzten hat am Donnerstag in Cape Canaveral der simulierte Start der USA-Raumfähre Space Shuttle gefordert. Der Unfall ereignete sich, als zwei Stunden nach dem Probe- Countdown sechs Techniker bei der Überprüfung der Triebwerke irrtümlich eine Kammer betreten hatten, die mit reinem Stickstoff gefüllt war ...

  • Norwegische Neofaschisten enttarnt

    Nach Doppelmord neun Rechtsextremisten festgenommen

    Oslo (ADN-Korr.). Nach jüngsten Berichten der Osloer Presse mehren sieh die Anzeichen, daß es in Norwegen ein weitverzweigtes Netz bewaffneter rechtsextremistischer Gruppierungen gibt. So sind im Zusammenhang mit einem Doppelmord bisher neun Personen festgenommen worden, die sämtlich neofaschistischen Organlisationen angehören ...

  • Zentralafrikanische Republik wählte Dacko

    Bangui (ADN). Mit 50,23 Prozent der abgegebenen Stimmen hat der bisher amtierende Präsident der Zentralafrikanischen Republik, David Dacko, die ersten Präsidentenwahlen nach dem Sturz von Kaiser Bokassa gewonnen, meldete AFP. Die Amtszeit des Präsidenten beträgt sechs Jahre. Am Mittwochabend war eine landesweite nächtliche Ausgangssperre verfügt worden, die laut Agenturberichten befürchtete Unruhen bei Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses verhindern stillte ...

  • Treffen in Budapest schloß seine Arbeit ab

    Budapest (ADN-Korr.). Vertreter von 27 internationalen Organisationen haben in Budapest am ersten Vorbereitungstreffen für den Weltfrauenkongreß teilgenommen, der vom 8. bis 13. Oktober in Prag stattfinden wird. Wie die Generalsekretärin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, Mirjam Vire- Tuominen, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz erklärte, sei die große Bedeutung der sowjetischen Friedensvorschläge hervorgehoben worden ...

  • Neuer geostationärer Raduga-Satellit gestartet

    Moskau (ADN). Ein weiterer Nachrichtensatellit des Typs Raduga ist in der Sowjetunion gestartet worden. Er gelangte auf eine annähernd geostationäre Umlaufbahn mit einer Erdentfernung von rund 36 590 Kilometern. Seine anfängliche Umlaufzeit liegt bei 24 Stunden und 37 Minuten, sein Neigungswinkel zur Umlaufbahn beträgt 8,4 Grad ...

  • Nikaragua: UdSSR-Hilfe für das Gesundheitswesen

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion leistet Nikaragua unentgeltliche Hilfe im Gesundheitswesen. So werden mehr als eine Million Dosen unterschiedlicher Vakzine zur Verhütung einer Reihe von Kinderkrankheiten — unter anderem Masern, Keuchhusten und Tuberkulose — geliefert. Wie TASS berichtet, hat die Sowjetunion schon mehrfach jungen Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas medizinische Präparate zur Verfügung gestellt ...

  • Bochumer Antifaschisten für Krefdder Appell

    Bochum . . (ADN). Mit einem Appell für Abrüstung und gegen die Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen in der BRD haben Bochumer Antifaschisten ihren Aufruf zur traditionellen Gedenkkundgebung am Mahnmal der Kämpfer gegen Kapp-Putsch und Hitlerfaschismus in der Ruhrstadt verbunden. Die Initiatoren fordern alle Bürger zur Unterstützung des Krefelder Appells gegen den NATO- Raketenbeschluß auf ...

  • Erstmals eine Frau Staatschef San Marinos

    Rom (ADN-Korr.). San Marino wird erstmals in seiner 1600jährigen Geschichte eine Frau als Staatschef erhalten. Das Parlament des in Mittelitalien gelegenen Kleinstaates wählte am Mittwoch die 26jährige Kunstwissenschaftlerin Maria-Lea Pedini (Sozialistische Partei) zur Kapitänsregentin. Gemeinsam mit ihr wird der Kommunist Gastone Pasolini demnächst für sechs Monate das höchste Staatsamt ausüben ...

  • Indischer Erdsatellit bringt großen Nutzen

    Delhi (ND-Korr.). Über 800 wertvolle Aufnahmen hat „Bhaskara", der 1979 mit einer sowjetischen Rakete v(?m UdSSR- Territorium gestartete indische Satellit, bisher zur Erde übermittelt. Die erhaltenen Daten dienen meteorologischen und hydrologischen, land- und forstwirtschaftlichen Aufgaben, teilte Indiens Staatsminister für Wissenschaft und Technik vor dem Parlament in Neu-Delhi mit ...

  • Kernwaffenfreie Zone in Nordostasien gefordert

    Pjöngjang (ADN). Zur Schaffung einer kernwaffenfreien Friedeinszone in Nordostasien müssen die in dieser Region gelagerten amerikanischen Kernwaffen und die USA-Militärbasen beseitigt werden. Das stellt das Organ des ZK der Partei der Arbeit Koreas „Nodong Sinmun" am Donnerstag fest. Zugleich fordert das Blatt den Abzug der USA-Truppen aus Japan und Südkorea ...

  • Mocambique verurteilt Überfall durch Pretoria

    Maputo (ADN-Korr.). Die Regierung in Maputo hat den jüngsten Überfall südafrikanischer Kommandos als eine „schwere Verletzung der Souveränität Mogämbiques" verurteilt. Wie ein Sprecher des Informationsministeriums betonte, stellt dieser Überfall eine Eskalation der Provokationen und Aggressionen dar, die Südafrika gegen Mocambique entfacht ...

  • Kritik in Portupi an Bildungsnotstand

    Lissabon (ADN-Korr.). Nur jeder vierte Portugiese im Alter von über 15 Jahren verfügt über eine abgeschlossene Schulbildung von mehr als sechs Klassen. 2ft Prozent der Bevölkerung dieser Altersgruppe sind Analphabeten. Das geht aus einer Analyse der Lissabonner Lehrergewerkschaft hervor, die auf den ...

  • Was sonst noch passierte

    Große Augen bekam ein Metzger in Sarrebourg (Lothringen), als er eine Dose mit der nordafrikanischen Nationalspeise Couscous öffnete. Der französische Hersteller hatte ihm zu dem Fertiggericht aus Hammelfleisch und einer Art Grieß gleich das Kauwerkzeug mitgeliefert: Mit langen Fingern zog er eine vollständige Zahnprothese aus der Büchse ...

  • Protest gegen unsoziale Wohnungspolitik in BRD

    Bonn (ADN). Die unsoziale Wohnungspolitik in der BRD war Anlaß für eine Demonstration, an der sich am Mittwochabend 4000 Münchner Bürger beteiligten. Vor dem Rathaus der Stadt erinnerten Sprecher der Demon» stranten daran, daß in München mehr als 1000 Altbauwohnungen aus Spekulationsgründen dem Verfall preisgegeben werden ...

  • KP-Führer Libanons empfing FLN-Abordnung

    Beirut (ADN-Korr.). Georges Haoui, Generalsekretär des ZK der Libanesischen Kommunistischen Partei (LKP), empfing in Beirut eine Delegation der algerischen FLN-Partei unter Leitung von Abdel Kader Ben Kraf. Sie erörterten die gegenwärtige Lage in der Region sowie die Unterstützung des Kampfes des palästinensischen Volkes ...

  • Mosaik

    Plan Vietnam—Kampuchea

    Hanoi. Einen Plan zur weiteren Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens zwischen Vietnam und Kampuchea haben in Hanoi die Fachminister der beiden Länder Vu Van und Nou Berig unterzeichnet.

Seite 6
  • Seoul: Maskenball mit Säbelrasseln

    Diktator Tschon Du Hwan müht sich um demokratischen Anstrich für sein Terrorregime

    Von Detlef-Diethard Pries Über Südkorea rollt die größte Kriegsübung seit 1953, dem Jahr des Waffenstillstands nach der amerikanischen Korea-Aggression. „Team Spirit 81" heißt die zweimonatige Serie von Manövern, in die 100 000 südkoreanische und mehr als 60 000 USA- Soldaten geworfen werden. „Team Spirit" — eigentlich „Mannschaftsgeist" — steht in diesem Falle für die militärische Kollaboration einer der blutigsten Diktaturen der Gegenwart und ihrer imperialistischen Schirmherren ...

  • Emirat Kuweit verfolgt selbstbewußten Kurs

    Premier wies jede Einmischung in die Golfregion zurück

    Von Rainer H ö h I i n g , Kuweit Zum erstenmal seit viereinhalb Jahren trat in Kuweit dieser Tage wieder ein Parlament zusammen. Die erste Sitzung der 50 Abgeordneten bildete zugleich den Abschluß einer Reihe wichtiger innenpolitischer Ereignisse in dem erdölreichen Land im Nordosten der Arabischen Halbinsel ...

  • Neuer Aufschwung der Viehzucht in Botswana

    Erfolgreiche Seuchenbekämpfung im südlichen Afrika

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang r i n c k Große Beachtung löste im südlichen Afrika die jüngste Erfolgsmeldung aus Botswana aus: Einer Verlautbarung des Landwirtschaftsministeriums zufolge, sind seit einigen Wochen die riesigen Rinderherden der 700 000 Quadratkilometer großen Steppenrepublik wieder frei von Maul- und Klauenseuche ...

  • Die fetzte Wassermühle an der Una

    Wo einst Mehl entstand, produzieren Kraftwerke Milliarden kWh Strom für die SFRJ

    Von Günter Coschube, Belgrad An der Una, einem der schönsten Flüsse Bosniens, betreibt Hasan Beslic derzeit die letzte WasJ sermühle. Als er vor fünfzig Jahren zum erstenmal das Wasserrad selbständig in Gang setzte, zählte man noch rund ein halbes Hundert derartiger Mahlanlagen an dem 207 Kilometer langen Gewässer ...

  • Vorhaben reichen weit in die Zukunft

    In> der CSStR — so die Meinung des Leiters des Instituts, Vladimir Cop —, bestehen reale Aussichten, mät Hilfe von Robotern während dieses Fünfjahrplans 5500 und im Verlaufe des nächsten 17 000 Arbeitskräfte einzusparen. Vukov, das eng mit Partnern in der UdSSR zusammenarbeitet, soll sich bis 1984 erheblich vergrößern ...

  • Lexikon

    UNO-Dekade für bessere Versorgung mit Trinkwasser

    1981 ist das erste Jahr einer Iniernationalen Dekade für Trinkwasserversorgung und Hygiene, die im November vergangenen Jahres von der Vollversammlung der Vereinten Nationen eröffnet worden war. „Während der Dekade haben die Mitgliedstaaten der UNO die Verpflichtung, eine wesentliche Verbesserung der Normen und des Versorgungsgrades mit Trinkwasser und bei der Hygiene bis 1990 zu erreichen", heißt es in der dazu angenommenen UNO-Resolution ...

  • Zitiert

    Doktrin zur Rechtfertigung von offener Intervention

    Mit dem absurden Versuch des Imperialismus, der Sowjetunion „internationalen Terrorismus" vorzuwerfen, beschäftigt sich die einflußreiche mexikanische Tageszeitung „El Dia". Diese USA-Doktrin verfolge das Ziel, „einen politischen Vorwand für offene Einmischung, weitere Aggressionen oder Aktionen gegen den Freiheitskampf der Völker zu schaffen" ...

  • Reichtümer der Natur noch besser nutzen

    Manche dieser Veränderungen verzeichnet schon der „Große Atlas der Slowakei", ein gewaltiges Werk der Kartographie mit 866 Haupt- und 270 Ergänzungskarten, das kürzlich erschienen ist. Erstmals in der Geschichte des slowakischen Volkes wird darin ein umfassender Überblick über die Naturbedingungen, die Wirtschaftsentwicklung, die Bevölkerung und das Sozialwesen gegeben ...

  • Große Kombinate produzieren für die „Malyschi

    Eine Branche versorgt die jüngsten Bürger der UdSSR

    Von Gunter Brock, Moskau „Malysch" und „Maljutka", 5yas beides soviel wie Baby oder Kleinkind heißt, sind Namen für Kinderfertignahrung, die in der Sowjetunion in den letzten Jahren immer stärker in den Handel gekommen ist. Um das 2,3fache hat sich die Herstellung nahrhafter, leicht zuzubereitender und schmackhafter Milchprodukte für die Kinder im Verlaufe des letzten Fünfjahrplanes erhöht ...

  • Porto Santo im Visier der NATO

    fnsel des Madeita-Archipels soll Stützpunkt werden

    Von Frank Wehner, Lissabon Mit zunehmender Besorgnis blickt Portugals Öffentlichkeit auf die kleine, nur 42 Quadratkilometer umfassende Madeira- Ixisel Porto Santo. Immer mehr wird deutlich, daß dieses rund Ö00 Kilometer westlich der marokkanischen Küste gelegene Eiland in einen „unsinkbaren Flugzeugträger" der NATO verwandelt werden soll ...

  • Lavastrom stoppte vor dem Stadtrand

    Größte Gefahr nach dem Ätna-Ausbruch vorüber

    Von Roland Blüthner, Rom Für die Bewohner am Nordfuß des Ätna scheint die größte Gefahr vorüber zu sein. Feuerwehr, Polizei und Militärangehörige standen schon mit LKW und Bussen bereit, um notfalls die Einwohner von Randazzo — einem Städtchen mit 15 000 Einwohnern, 754 Meter über dem Meeresspiegel gelegen — zu evakuieren ...

  • Hauptstadt Bratislava dehnte sich weiter aus

    Die CSSR ist, das läßt sich am Vorabend des XVI. Parteitages der KPTseh feststellen, dabei wiederum einen guten Schritt vorangekommen. Die Industrieproduktion der Slowakei wuchs im Fünfjahrplan 1976-1880" ~um ein Drittel* im ganzen Land -'um 25 Prozent. Auch der Anteil des Investitionsbaus lag in den slowakischen Bezirken mit 36 Prozent über dem Landesdurchschnitt ...

  • Bedeutsame Wandlungen im Antlitz der Slowakei

    Anteil an der CSSR-Bilanz zwischen XV. und XVI. Parteitag der KPTseh weiter gestiegen

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Das Forschungsinstitut der Metallindustrie (Vukov) in der ostslowakischen Stadt Presov ist einmalig im ganzen Land. Es ist das Zentrum der CSSR für die Entwicklung und Konstruktion von Industrierobotern und Manipulatoren. Seine Arbeit trägt dazu bei, für unser Nachbarland eine neue Ära des Maschinenbaus einzuleiten ...

Seite 7
  • Gelungener Frühstart der Gothaer Studenten

    Warum sich 200 Kommilitonen dem Wandern verschrieben Von Horst SchiefeIbein

    Unter dem Motto „Start in den Frühling" finden am Wochenende in zahlreichen Bezirken Wanderungen statt, die Bestandteil des Wettbewerbes des DTSB „Sportstafette X. Parteitag" sind. Einen Frühstart vollzogen am Mittwochnachmittag 30 Gothaer Studenten innerhalb ihres Sportunterrichtes mit einer 12-km-Wanderung „Rund um Reinhardtsbrunn", mit der sie den Auftakt in die neue Saison vollzogen ...

  • „Zwölf Artikel" und Lenins Friedensdekret

    Den einzelnen Kapiteln zugeordnete Dokumente zeichnen in beeindruckender Weise den langen Kampf für die Achtung der fytenschenwürde nach. Man findet hier die „Zwölf Artikel" aus der Zeit des Bauernkrieges ebenso wie die 1789 während der französischen Revolution verkündete „Erklärung der Rechte des Menschen und des Bürgers" und die von Karl Marx und Friedrich Engels 1848 formulierten „Forderungen der Kommunistischen* Partei in Deutschland" ...

  • Nach 19 Jahren ist Jena wieder Cup-Halbfinalist

    Britische Zeitungen loben großartige Abwehrleistung Von Eckhard G a 11 e y

    Zum zweitenmal erreichte eine Jenaer Fußball-Elf ein europäisches Cup-Halbfinale. Der SC Motor schaffte das vor 19 Jahren, und nun befindet sich — wiederum im Wettbewerb der Pokalsieger — der FC Carl Zeiss unter den letzten vier. Nach dem 2:2 in Jena gegen Newport County sorgte eine gemischte Elf von ...

  • Boxsiege für Kubaner

    Omar Santiesteban strebt in Halle dritten Pokalgewinn an Von unserem Mitarbeiter Herbert Schaa!

    Die ersten drei von insgesamt sieben Auseinandersetzungen zwischen Boxern aus Kuba und der DDR bei den Vorkämpfen des X. Chemiepokalturaiers in Halle haben stattgefunden. Sie brachten den Gästen drei Siege, und man kann nicht sagen, daß diese unerwartet gekommen wären. Omar Santiesteban, der nach Erfolgen ...

  • Lothar Kurbjuweit

    Der 30jährige Kapitän schoß in Newport das Siegtor für den FC Carl Zeiss. Er bestritt von 68 Cup-Spielen Jenas 45 und führt damit in dieser Klubwertung. ND: Wie war die Situation vor dem Tor aus Ihrer Sicht? Lothar Kurbjuweit: Keith Oakes hatte Ullrich Oevermann gefoult. Es gab Freistoß. Jörg Buxow lief über den Ball, ich schoß ihn halbhoch an der Mauer vorbei ...

  • Macht derW erktätigen ist feste Grundlage

    Diese Deklaration unterscheidet sich in Inhalt und Form grundsätzlich von bürgerlichen Menschenrechtsproklamationen, da sie erstmalig auch die Schaffung der entsprechenden politischen, ökonomischen und sozialen Voraussetzungen zum Ziel hat, die die Verwirklichung der Menschenrechte erst ermöglichen: die politische Macht des werktätigen Volkes, die Abschaffung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, die Bewaffnung der Werktätigen ...

  • Neue Forschungsbasis für automatisierte Fertigung

    Zentrales Versuchsfeld der Metallverarbeitung entsteht

    Dresden (ADN). Der erste Abschnitt eines zentralen Versuchsfeldes, das in mehreren Aufibaustufen entstehen soll, wird bis zum X. Parteitag der SED an der Sektion Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Technischen Universität Dresden fertiggestellt. Es handelt sich dabei um eine von mehreren Zellen dieses Objektes, das der industriebezogenen Forschung für die automatisierte Produktion rotatiomssymmetrischer und prismatischer Werkzeuge dient ...

  • Ausdruck konkreter sozialer Verhältnisse

    An die Stelle der feudalen Privilegien trat mehr und mehr das Privileg des Geldes. Deshalb können bürgerliche Menschenrechte keine allgemeinen Menschenrechte sein, auch wenn sie von der bürgerlichen Propaganda als eine Art Evangelium ausgegeben werden. „Recht und Gesetz" — so wird betont — „sind nicht zeitlos, sondern Ausdruck der konkreten gesellschaftlichen Verhältnisse" (S ...

  • Notixen

    Jurik Sarkisjan (UdSSR) stellte bei internationalen Gewichtheberwettbewerben in Lwow (UdSSR) mit 133,5 kg im Reißen des Federgewichts einen neuen Weltrekord auf. Bisheriger Rekordinhaber war sein Landsmann Sergej Minin mit 133 kg. Sechs poltusche Fahrer — Jankiewiez, Lang, Wojtas, Mytnik, Sujka und Szczepkowski — wurden aus einem Kreis von 14 Kandidaten für die Marokko-Radrundfahrt nominiert, die als Friedensfahrtvorbereitünfi gilt ...

  • Ideen iu rationellem Bauen

    Jugendobjekt an der Technischen Hochschule Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Rationalisierung des stadtgeleiteten Bauwesens ist im Wissenschaftsbereich Baumaschinen der Technischen Hochschule Magdeburg Thema eines Jugendobjekts. Die daran beteiligten Studenten wollen zum raschen Fortgang des Wohnungsbaus in Magdeburg beitragen. Um die Bauprozesse zu intensivieren, wirken sie an,der Entwicklung neuer Erzeugnisse, Verfahren und Technologien mit ...

  • Modernes Gerat spurt urisichrbaren Rost auf

    Güstrow (ADN). Ein Fotrschungskollektiv der Fädagogischen Hochschule Güstrow ist art der Entwicklung eines Gerätes zum Messen von Korrosionserscheinungen an plastbeschichteten Stahloberflächen beteiligt. Wissenschaftler und Studenten der Sektion Polytechnik testen gegenwärtig die Labormuster der Meßsonde, die sie bis zur Produktionsreife führen wollen ...

  • Das aktuelle politische Analyse der Menschenrechte in Geschichte und Gegenwart Wahrheiten, an denen die imperialistische Demagogie zerschellt Von Werner Flach, Institut für Internationale Politik und Wirtschaft

    „Menschenrechte — eine Utopie?" Hinter diesem Titel verbirgt sich ein in vielerlei Richtungen aufschlußreiches populärwissenschaftliches Buch, das in eine Kernfrage der heutigen politischideologischen Auseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus eingreift. Der Autor, der Hallenser Jurist Prof ...

  • Polygrafieausbildung in Leipzig intensiviert

    Leipzig (ADN). Eine neue Konzeption über die effektive Ausbildung von Ausländern wird gegenwärtig an der Leipziger Ingenieurhochschule für Polygrafie beraten. Die einzige Bildungsstätte ihrer Art in der DDR hat in den 30 Jahren ihres Bestehens über 3000 Ingenieure und Ingenieurökonomen für die polygrafi'- sehe Industrie ausgebildet, daran* ter 300 junge Ausländer aus 45 Staaten der Welt ...

  • Wanderungen zu Fuß oder per Rad

    Bezirk Cottbus 21. März: Rad- und Fußwanderungen in Hoyerswerda über 30 km (Rad) und 10 km. Start: 12.30 Uhr auf dem Schulhof der 10. Oberschule. Bezirk Dresden 22. März: Langstreckenwanderung von Königstein über Pfaffenstein — Kohlberg — Taubenteich — Cotta- Eiche — Cunnersdorf — Kurort Gohrisch nach Königstein über 30 km ...

  • Zuverlässige Partner in der URANIA-Arbeit

    Karl-Marx-Stadt (ND). Nahezu 100 URANIA-Veranstaltungen mit rund 3300 Zuhörern finden täglich im Bezirk Karl-Marx- Stadt statt. Neben Vorträgen zu Themen aus den Wissensgebieten Geschichte, Technik, Medizin, Rechtspflege usw. sind Gesprächsrunden und Foren mit Wissenschaftlern, Exkursionen und Diskussionsabende zu populärwissenschaftlichen Filmen besonders be^ gehrt ...

  • Statistisches

    Weitere Ergebnisse: Cup der fokalsieger: Benfica Lissabon—Fortuna Düsseldorf 1:0 (Hinspiel 2:2), Lissabon weiter, Feyenoord Rotterdam—SUrwia Sofia 4:0 (2:3), Rotterdam weiter. UEFA-Cup: SK Lokeren-AZ 67 Alkmaar 1:0 (0:2), Alkmaar weiter, Ipswich Town-AS St. Etienne 3:1 (4:1), Ipswich weiter. 457 000 Zuschauer sahen elf Spiele der Rückrunde (Begegnung Real Madrid—Spartak Moskau stand bei Redaktionsschluß noch aus) ...

Seite
Langfristiges Abkommen über den Handel DDR—UdSSR unterzeichnet Streben nach Sicherheit durchdringt Vorschläge Befreiungsfront El Salvadors iffsoperationen verstärkt Angr Sachsenwerk Dresden erhielt Ehrenbanner des ZK der SED Sozialismus war und bleibt die stabilste Friedenskraft Gespräch Erich Honeckers mit ungarischem Politiker Für Sabotage in Kuba und Nikaragua gedrillt Aussaat auf leichten Böden Ausstellung auf größter künstlicher Insel Japans Progress 12 koppelte vom Orbitalkomplex ab Wahlgesetz Kampucheas jetzt veröffentlicht Weiter gespannte Lage im südlichen Libanon Messegeschäfte in allen Branchen Kombinate, Leistungsanstieg und die Politik der Hauptautgabe Studenten überfallen BRD: Antisemitismus Atompläne Pretorias Kurz berichtet Aeroflot-Passagiere Hochwasser in SFRJ
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen