26. Mai.

Ausgabe vom 23.01.1981

Seite 1
  • Hoher Produktionszuwachs durch bessere Technologien

    Bitterfelder Chemiewerker setzen Isotope für Plastproduktion ein Energiebau Radebeul: 180000 Stunden Arbeitszeit werden gespart

    Bitterf e 1 d (ADN/ ND). Auf Wissenschaft und Technik sowie viele Initiativen zur rascheren Umsetzung ihrer Ergehnisse setzen die 20 000 Werktätigen des Chemiekombinates Bitterfeld bei ihren Vorhaben im Wettbewerb zum Parteitag. So nimmt eine Anlage zur Plastproduktion, die nach völlig neuem Verfahren mit radioaktiven Isotopen arbeitet, den Probebetrieb auf ...

  • gen

    Kolonialismus beseit UNO-Gremium begann Tagung / SWAPO-Erklärung

    New York (ADN-Korr.). Die Unabhängigkeit Namibias und die Beseitigung anderer Überreste des Kolonialismus hat UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim als wichtigste Probleme des Entkolonialisierungsausschusses der UNO bezeichnet. Der Generalsekretär eröffnete am Mittwoch die diesjährigen Beratungen des Gremiums, als dessen Vorsitzender Botschafter Frank Abdulah (Trinidad und Tobago) wiedergewählt wurde ...

  • DDR-Volksbildungsminister beendete Gespräche in £SSR

    Begegnung Margot Honeckers im ZK der KP der Slowakei

    Bratislava (ADN-Korr.). Eine herzliche Begegnung mit Ludovit Peizlari Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KP der Slowakei, stand am Abschluß desviertägigen Erfahrungsaustausches von DDR-Volksbildungsminister Margot Honecker in der CSSR. Bei dem Gespräch am Donnerstag in Bratislava wurden die zielstrebige Entwicklung: der Bildungssysteme in beiden sozialistischen Ländern und die Erfüllung der entsprechenden Beschlüsse von SED und KPTsch vor deren Parteitagen erörtert ...

  • Kombination von Inflation und Arbeitslosigkeit wie noch nie

    Experten nennen Lage hoffnungslos und alarmierend

    Bonn (ADN). In der BRD existiere eine „Kombination von Inflation und Arbeitslosigkeit zur gleichen Zeit, wie es sie in dieser Form wohl noch nie gegeben hat" Das erklärte der Präsident der Bundesbank, Karl Otto Pohl. Die Zahl der Arbeitslosen werde in den nächsten Monaten weiter steigen, „denn niemand rechnet in nächster Zeit mit einem konjunkturellen Aufschwung" ...

  • Gemeinsame Vorhaben von Hochschule und Kombinaten

    Vertra uensieute der TH beschlossen Wettbewerbsprogramm

    Magdeburg (ND). Die Wissenschaftler, Studenten, Arbeiter und Angestellten der Technischen Hochschule „Otto von Guericke1' Magdeburg konzentrieren sich in diesem Jahr auf 155 mathematisch-naturwissenschaftliche, technische und gesellschaftswissenschaftliche Forschungsthemen. Das geht aus dem Wettbewerbsbeschluß zu Ehren des X ...

  • Bauern nutzen neue Verfahren zur Gewinnung von Energie

    Wärmeaustauscher reduzieren Aufwand an Brennstoffen

    Rostock (ND/ADN). Vielfältige Initiativen entwickeln die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft zur ökonomischen Verwendung von festen Brennmaterialien, Elektroenergie und Treibstoffen. Das VEG Tierzucht Velgast, Kreis Stralsund, nutzt gleich vielen anderen Landwirtschaftsbetrieben ein Verfahren, das Neuerer aus ...

  • Osterreichische Filmtage eröffnet

    Wiener Gäste herzlich begrüßt

    Berlin (ND). „Tage des österreichischen Films in der DDR" wurden am Donnerstagabend im Berliner Filmtheater „Kosmos" durch den Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR und Leiter der Hauptverwaltung Film, Horst Pehnert, und den Botschafter der Republik Österreich in der DDR, Dr. Hans Walser, eröffnet ...

  • Bruderbund mit UdSSR wird ständig vertieft

    Neuer DDR-Botschafter übergab Beglaubigungsschreiben im Kreml / Grüße von Erich Honecker an Leonid Breshnew

    Moskau (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der UdSSR, Dr. Egon Winkelmann, hat am Donnerstag im Moskauer Kreml dem Kandidaten des Politbüros des ZK der KPdSU und Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Wassili Kusnezow, sein Beglaubigungsschreiben überreicht ...

  • Solidarität prägt die Beratungen

    Vertreter EI Safvadors sprach Helsinki (ND-Korr.). Die feste Solidarität mit dem kämpfenden Volk von El Salvador prägte am Donnerstag die Beratungen in der ersten Kommission des Weltforums der Jugend und Studenten in Helsinki. Der Vertreter der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) El Salvadors Milton Colindres prangerte vor den Teilnehmerin die Eskalation des Ter^- rors in dem mittelamerikanischen Land an ...

  • Patrioten griffen Junta-Kasernen an

    Erbitterte Kämpfe in El Salvador

    San Salvador (ADN). Einheiten der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) ha^ ben am Mittwoch in der Hauptstadt San Salvador und mehreren Provinzen den Junta-Truppen heftige Gefechte geliefert. Wie Nachrichtenagenturen berichteten, griffen die Patrioten auch die JuntarKasemen in der Provinz San Vicente an, wobei es zu stundenlangen erbitterten Gefechten kam ...

  • Kampf gegen das Rüsten verstärken

    NATO-Raketenbeschluß verurteilt Moskau (ADN-Korr.). „Es genügt nicht, in einer Situation, wo der Imperialismus, voran der amerikanische, seine Vorstöße zur Untergrabung der internationalen Entspannung unternimmt und neue Aufrüstungsmaßnahmen durchführt, sich nur allgemein in Worten für Abrüstung und Entspannung auszusprechen ...

  • Schauspielhaus im Wiederaufbau

    Berlin (ND). Der Wiederaufbau des Schauspielhauses, eines der bedeutendsten Bauten Karl- Friedrich Schinkeis in Berlin, macht Fortschritte. Die Fassaden werden dem klassizistischen Vorbild getreu rekonstruiert. Im Innern des Bauwerkes, das künftig Konzertsaal mit 2000 Plätzen sein wird,; sind die Stahlbauer mit der Montage des Podiums beschäftigt ...

  • Kältewelle in Mexiko, Italien und der UdSSR

    Mexiko-Stadt (ADN). 14 Todesopfer hat die anhaltende Kältewelle in weiten Teilen Mexikos gefordert. Die meisten Menschen kamen in Guadalajara, der zweitgrößten Stadt des Landes, ums Leben. Rom (ADN-Korr.). Den kältesten Winter seit 35 Jahren registrieren die Meteorologen in Italien. Auf Sizilien und in Kalabrien verursachten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 150 Kilometern pro Stunde schwere Schäden ...

  • Sowjetische Expedition unterwegs zum Südpol

    Leningrad (ADN). Mehr als 1500 Kilometer durch die Eiswüsten der Antarktis stehen vor einer sowjetischen Expedition, die von Mirny an der Davidsee aus zum Südpol gestartet ist. Wie aus einem am Donnerstag in Leningrad aufgefangenen Funkspruch hervorgeht, haben die vier Schleppzüge mit angehängten Wohnwagen und wissenschaftlichen Laboratorien auf Kufen Kurs auf die Station Pionerskaja genommen, um sich dann zum magnetischen Südpol vorzuarbeiten ...

  • USA-Lehrer protestieren gegen Schulschließungen

    Washington (ADN). Über 1000 Lehrer und Angestellte von Schulen der USA-Städte Boston (Massachusetts) und Philadelphia (Pennsylvania) haben mit Demonstrationen gegen drastische personelle und finanzielle Einschränkungen an ihren Bildungseinrichtungen protestiert. In Boston wandten sich mehrere hundert Kundgebungsteilnehmer gegen den Beschluß , der Behörden, 28 Schulen zu schließen und über 500 Lehrer zu entlassen ...

  • Konsularvertrag mit Benin in Kraft

    Ratifikationsurkunden wurden in Berlin ausgetauscht Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und der Geschäftsträger a. i. der Volksrepublik Benin, Daniel Dohou, tauschten am Donnerstag im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR die Ratifikationsurkunden zum Konsularvertrag zwischen der DDR und der VR Benin aus ...

  • UNICEF: Entscheidender Fortschritt in Kampuchea

    New York (ADN-Korr.). Die „sehr wesentliche Unterstützung durch die UdSSR, Vietnam, die DDR und andere sozialistische Staaten" für die VR Kampuchea wird in einem Bericht des Exekutivkomitees des UNO-Kinderhilfsfonds (UNICEF) gewürdigt, das am Donnerstag in New York zusammentrat. Den vereinten Anstrengungen ...

  • 100. Werkstatt an SRV übergeben

    Aus Solidaritätsfonds der DDR Ho-Chi-Minh-Stadt (ADN-Korr.). Ein Werkstättenkomplex zur Herstellung von Spindeln und Ersatzteilen für die Textilindustrie ist am Donnerstag in Ho-Chi-Minh- Stadt übergeben worden. Der aus dem Solidaritätsfonds der DDR finanzierte und von Spezialisten aus mehreren Bezirken eingerichtete Betrieb beherbergt die 100 ...

  • Neonazismus in der BRD nimmt zu

    Starker Anstieg von Terrorakten Bonn (ADN). Neonazistische Ausschreitungen und Terrorakte haben in der BRD im vergangenen Jahr deutlich zugenommen, geht aus einem Bericht des BRD- Innenministeriums vom Donnerstag hervor. Die Zahl neonazistischer Aktionen wird bei noch nicht abgeschlossener Statistik für 1980 mit 1533 angegeben ...

  • 5000 wollten Arbeit

    Washington. Mehr als 5000 Arbeitslose standen am Mittwoch stundenlang vor dem Stahlwerk „Inland Steel" in Ost-Chicago Schlange. Mehrere Erwerbslose wurden in dem Gedränge verletzt, Der Stahlkonzern hatte mitgeteilt, daß „einige" Bewerbungen entgegengenommen würden, die man „vielleicht" im Laufe des Jahres berücksichtigen könne ...

  • NÄTO-Ausweitung

    Lissabon. Der Oberkommandierende der NATO-Streitkräfte Südeuropa hat sich für die Ausweitung des Operationsgebietes des Paktes ausgesprochen. In einem Interview unterstrich USA-Admiral William J. Crowe, daß die Allianz „lebenswichtige Interessen auch außerhalb ihrer Grenzen wahrnehmen muß".

  • Kur* berfchM

    Japaner zur Messe

    Tokio. Ihr großes Interesse an der diesjährigen Leipziger Messe haben Vertreter der japanischen Industrie gegenüber ADN unterstrichen. Die japanische Ausstellungsfläche bei der • Frühjahrsmesse wird 2000 Quadratmeter umfassen und damit doppelt so groß wie 1980 sein. Seite 5

  • Aktion in Santiago

    Santiago. Eine Gruppe chilenischer Studenten besetzte am Mittwoch gewaltlos die französische Botschaft in Santiago. Sie will damit gegen ein neues Hochschulgesetz der Junta und die Verfolgung von Kommilitonen und Professoren protestieren.

  • Bombenanschlag

    London. Der frühere Sprecher des aufgelösten nordirischen Parlaments, Norman Stronge, und sein Sohn wurden am Mittwoch in der Grafschaft Süd-Armagh durch ein Bombenattentat getötet. Seite 5

Seite 2
  • Junger Wald steckt in reifen Zapfen

    Pflücksaison noch bis April / 300 Millionen Pflanzen aus 70 Forstbaumschulen / Holzvorrat wächst weiter an

    Ein bekanntes Volkslied beginnt mit der Frage: Wer hat dich, du schöner Wald, aufgebaut so hoch da droben? Die Antwort darauf ist einfach. Es waren unsere Väter, Groß- und Urgroßväter, denn jene Reviere, die heute unter die Motorsägen kommen, also hiebreif sind, wie der Fachmann sagt, haben wenigstens 80 bis 100 Jahre auf dem Ast und liefern uns heute einen wertvollen Rohstoff ...

  • Milliardennutien entsteht. wenn Millionen dabei sind

    Mit Eigenleistungen im Werte von 2,505 Milliarden Mark bei der Wohnrauminstandhaltung erreichten die Bürger 1980 auf diesem wichtigsten Gebiet des »Mach mit"-Wettbewerbes das bisher beste Ergebnis. Das sind 160 Millionen Mark mehr als 1979, 900 Millionen Mark mehr als 1976. Ahnlich hoch sind die Zuwachsraten bei anderen bedeutenden Positionen des Wettbewerbs der Städte und Gemeinden ...

  • Erfahrungsaustausch mit sowjetischer Sportdelegation

    Paul Verner empfing Sergej Pawlow zu Gespräch

    Berlin (ADN). Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag den Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport der UdSSR und Mitglied der ZRK der KPdSU, Sergej P. Pawlow, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Paul Verner würdigte die große Bedeutung der Olympischen Spiele in Moskau und beglückwünschte die sowjetischen Sportlerinnen und Sportler zu ihrem erfolgreichen Abschneiden ...

  • Enge Zusammenarbeit der Schriftsteller DDR-UdSSR

    Veranstaltungsprogramm für 1981 in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ND). Zwischen den Schriftstellerverbänden der DDR und der UdSSR wurde am Donnerstag in Berlin ein Arbeitsplan unterzeichnet, der vielfältige gemeinsame Maßnahmen der Berufsorganisationen beider Länder für das Jahn 1981 enthält Gerhard Henniger, 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, ...

  • Ausstellung über eine Bezirksbilanz

    Leipzig (ND). Über die Entwicklung des Bezirkes Leipzig zwischen dem IX. und X. Parteitag der SED informiert eine Ausstellung im Pavillon 1 auf dem Sachsenplatz, die Horst Schumann, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung, am Donnerstag eröffnete. An Hand von Exponaten, Grafiken und Fotos wird unter anderem verdeutlicht, daß die 695 000 Werktätigen des Bezirkes 1980 in nur 7,5 Monaten soviel produzierten wie im gesamten Jahr 1970 ...

  • Bruderbund mit der UdSSR wird standig weiter vertieft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    in Übereinstimmung mit dem Freundschaftsvertrag die allseitige Zusammenarbeit mit der Sowjetunion ständig entwickeln und vertiefen wird. Er verwies auf die hervorragenden Leistungen der Werktätigen beider Staaten bei der Vorbereitung des X. Parteitages der SED und des XXVI. Parteitages der KPdSU. Er ...

  • sagte der Bot-

    Wassili Kusnezow hieß in seiner Erwiderung den Botschafter herzlich willkommen. Er erklärte, daß die UdSSR und die DDR durch die Gemeinsamkeit der Ziele des sozialistischen und kommunistischen Aufbaus, die Treue zu den Prinzipien des Marxismus- Leninismus und des sozialistischen Internationalismus, den gemeinsamen Kampf für Frieder» und Sicherheit der Völker vereint seien ...

  • Ärzte und Forscher auf Rostocker URANIA-Forum

    Rostock (ADN). Eine Fülle anschaulicher Informationen vom Gesundheitsschutz in der Gegenwart bis zu Aspekten der medizinischen Forschung in der nächsten Zukunft vermittelten Ärzte und Wissenschaftler am Donnerstag während eines URANIA-Forums in Rostock. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Sozialismus — Humanismus — Medizin" im Rahmen der URANIA-Initiative zum X ...

  • Hochschulminister beriet mit Ingenieurstuden ten

    Kothen (ADN). Wie können Ingenieurstudenten von heute so ausgebildet werden, daß sie den wachsenden Anforderungen ihres späteren Berufs entsprechen? Darüber diskutierten am Donnerstag FDJ- Studenten der Ingenieurhochschule Köthen mit dem Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Professor Hans-Joachim Böhme ...

  • Erfolgreiches Wirken der Dresdner FWB-Schute

    Dresden (ADN). Vor Lehrern und Studenten der Bezirksgewerkschaftsschule Dresden-Klingenberg sprach am Donnerstag Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, anläßlich des 25jährigen Bestehens dieser Bildungseinrichtung. „Das Jubiläum der Schule fällt in die Zeit- der Vorbereitung des X ...

  • Sorbische Bürger helfen ihre Orte verschönern

    Bautzen (ADN). Eine große Zahl von Verpflichtungen zu Ehren des X. Parteitages der SED übernahmein in den vergangenen Wochen sorbische Bürger in der Lausitz. Das bekräftigten sie im Verlaufe der jetzt abgeschlossenen Jahreshauptversammlungen in den 290 Ortsgruppen der Domowina. In den Städten und Gemeinden des zweisprachigen ...

  • Rechtshilfevertrag in London ratifiziert

    London (ADN). Die Ratifikationsurkunden zum Vertrag über den Rechtshilfeverkehr in Zivilsachen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Vereinigten 'Königreich von Großbritannien und Nordirland wurden am Donnerstag im britischen Außenministerium in London zwischen dem Botschafter der DDR, Martin Bierbach, und dem Leiter der Vertragsabteilung im britischen Außenministerium, W ...

  • DDR-Hilfe für Opfer der Dürre in der Sahel-Zone

    Bissau (ND). An Bord einer Sondermaschine der INTERFLUG ist eine Sendung des Solidaritätskomitees der DDR — 10 Tonnen Lebensmittel und Medikamente — in der Republik Guinea-Bissau eingetroffen. Die Solidaritätsgüter aus der DDR sollen zur Überwindung der Dürrefolgen in den Ländern der Sahel-Zone beitragen ...

  • In Kinderkrippen liebevoll umsorgt

    Etwa 118000 Plätze wurden seit 1971 neu geschaffen

    Gegenwärtig werden in unserer Republik 610 von 1000 zu betreitenden Kleinstkindern in einer Kinderkrippe liebevoll umsorgt. Im Gründungsjahr der DDR dagegen konnten nicht einmal ein Prozent der Mädchen und Jungen im entsprechenden Alter eine solche Einrichtung besuchen. Die Jahre seit dem VIII. und IX ...

  • Neue Vorlesungsreihe mit Generaldirektoren

    Leipzig (ND). Mit einem Vortrag - des Generaldirektors des Kombinates Mikroelektronik Erfurt, Dr. Heinz Wedler, begann am Donnerstag an der Karl- Marx-Universität Leipzig eine neue Vorlesungsreihe „Universitas cum praxi". Vor Wissenschaftlern und Beststudenten informierte Dr. Wedler über die Entwicklung der Mikroelektroniß ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    den die Gäste zu Beginn des Rundgangs empfangen. Als Gruß ihrer Altersgefährten in der DDR erhielten die Mädchen und Jungen Spielzeug aus den Händen von Margot Honecker. Bei dem viertägigen Arbeitsbesuch in der CSSR war der Volksbildungsmindster der DDR Einladungen der Amtskollegen in der Tschechischen und der Slowakischen Sozialistischen Republik gefolgt ...

  • Flugverkehr von Berlin nach vier Kontinenten

    Berlin (ADN). Von 16 ausländischen Gesellschaften wird der Flughafen Berlin-Schönefeld im Linienverkehr angeflogen. Dazu gehören Aeroflot (UdSSR), Austrian Airlines (Österreich), Balkan (VR Bulgarien), CSA (CSSR), Cubana (Kuba), Finnair (Finnland), KLM (Niederlande), LOT (VR Polen), MALEV (Ungarische VR) und SAS (Dänemark, Norwegen, Schweden) ...

  • Konsularvertrag DDR-Benin in Kraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Übereinstimmend wurde hervorgehoben, daß die solidarische Verbundenheit zwischen beiden Staaten durch den ersten offiziellen Besuch des Außenministers der DDR in der VR Benin im Dezember vergangenen Jahres erneut unterstrichen wurde. Oskar Fischer und Daniel Dohou bekräftigten die Bereitschaft beider Länder, die bilateralen Beziehungen im Interesse des Friedens und der Entspannung sowie des gemeinsamen Kampfes gegen Imperialismus, Kolonialismus und Rassismus kontinuierlich weiterzuentwickeln ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst BiUchkowski, Dieter Brüaxner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Gemeinsames Protokoll mit Rundfunk Bulgariens

    Sofia (ADN-Korr.). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit des Rundfunks der DDR und der Volksrepublik Bulgarien in den Jahren 1981/82 ist am Mittwoch in Sofia unterzeichnet worden.

Seite 3
  • Weil nur der Sozialismus die Wohnungsfrage lösen kann...

    An den vielen Initiativen in unserem Land zum X. Parteitag der SED sind auch wir jungen Bauarbeiter maßgeblich beteiligt. Es ist schon ein schönes Gefühl, daß uns die Kombinatsleitung großes Vertrauen erweist und uns besonders wichtige Objekte überträgt. Ich arbeite mit einem Zimmererkollektiv auf der Baustelle Düngemittelwerk Rostock, einem der bedeutendsten Investitionsvorhaben des Bezirkes, Hinter uns liegen bereits solche Bauten wie das GcoßtantolagejTiPeez ...

  • Die Mikroelektronik ist ein Tempomacher

    Die Gewißheit, daß die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik auf der Grundlage der klaren ökonomischen Strategie unserer Partei bei eigenen schöpferischen Überlegungen erfolgreich weitergeführt werden kann, ist das wichtigste Unterpfand für einen Leistungsanstieg in neuen Dimensionen. Allerdings: ...

  • Wenn wir sparsam wirtschaften. haben alle große Vorteile davon

    • 42 Jahre alt, Mitglied der SED, seit über 28 Jahren im Betrieb; übernahm 1979 zum viertenmal ein Kollektiv und brachte es im Wettbewerb nach vorn; siebenfacher Aktivist, Träger der Verdienstmedaille der Kampfgruppen; steht als Neuerer mit 300 000 Mark Nutzen zu Buche; mit seinem Stahlbauerkollektiv Pate der Klasse 3 c an der Bertolt-Brecht-Oberschule Magdeburg ...

  • Der Vergleich zeigt: neues Leben im Dorf

    Unsere Genossenschaft ist als Wettbewerbsinitiator der Pflanzenbauer in der Republik bekannt. Viele LPG stecken nach unseren Maßstäben — auch wenn sie uns vernünftigerweise wegen der örtlich unterschiedlichen Bedingungen nicht im Detail kopier ren — ihre Ziele für die 80er Jahre ab. Wir sind der Meinung, ...

  • „Q" und die Qualität des Denkern

    Der Name unseres Fritz-Hekkert-Kombinates und unseres Betriebes Mikromat in Dresden gilt etwas in der Welt. Dieser gute Ruf gründet sich nun schon seit langem auf die Qualität unserer Werkzeugmaschinen. 98 Prozent tragen das „Q". In diesem Jahr sollen es 100 Prozent werden. Dreimal wurden wir als „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt ...

  • Unseres richtigen Weges gewiß

    Die Autoren dieser Seite und ihre Kollektive sind über ihre Betriebe, ihr Dorf, ihre Stadt hirtaus bekannt. Sie zählen zu den Initiatoren des sozialistischen Wettbewerbs. Jeder von ihnen beantwortet die Frage, warum er die Losung „Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes!" zu seiner eigenen Sache gemacht hat ...

Seite 4
  • Sechsmal Kino von der nicht ganz blauen Donau

    „Tage des österreichischen Films" in der DDR

    Von Horst Knietzsch Eine solche Begegnung mit Filmen aus Österreich hatten wir noch nicht. Sechs Filme aus einer Landschaft, die nicht zu den großen Filmländern gerechnet wird, ist schon etwas Besonderes. Dabei wird immer etwas unterschätzt, was das kulturelle Österreich in den vergangenen acht Jahrzehnten zur Entwicklung der Filmkunst beigetragen hat ...

  • Im Irrgarten unbewältigter Neigungen

    „Weiße Ehe" von Rözewicz wurde vom Deutschen Theater Berlin inszeniert Von Rainer Kerndl

    Die Stücke des polnischen Theaterdichters Tadeusz Rözewicz existieren nach ihren sehr eigenen Gesetzen. Da scheint die Zeit außer Kraft gesetzt. Abläufe regeln sich nicht nach Uhr und Kalender, sondern nach Erfahrungsfetzen, Wahrnehmungen, Erlebnissen und Eindrücken, die für einzelne Figuren bestimmend gewesen sind irgendwann in ihrem Leben ...

  • Aufhellen und Klären der eigenen Lebenslinie

    Unsere Republik, ihr friedliches Bauen, das den ganzen Menschen, sein schöpferisches Denken, mitunter aber auch seine positive List beim Lösen persönlicher und gesellschaftlicher Konflikte benötigt, gilt ihm gleichsam als der „fixe Punkt", von wo aus Analyse von Gewesenem, Gegenwärtigem — und Künftigem möglich, ja dringlich wird ...

  • Freunde, verbunden durch gemeinsame Vorhaben

    Gespräch mit Juri Wertschenko, Sekretär der Leitung des sowjetischen Schriftstellerverbandes

    Über die gemeinsamen Vorhaben der Schriftstellerverbände der DDR und der UdSSR, wie sie in dem am Donnerstag unterzeichneten Arbeitsplan für das Jahr 1981 vorgesehen sind, konnten wir von Juri Wertschenko, Sekretär der Leitung des Schriftstellerverbandes der UdSSR, in einem ND- Gespräch nähere Einzelheiten erfahren ...

  • Auf diesen Meister sind viele Schüler stolz

    Erinnerung an den Regisseur Michail Iljitsch Romm

    Über diesen sowjetischen Regisseur ist viel geschrieben worden. Seine Filme haben Zäsuren gesetzt. Das gilt zum Beispiel für seinen Erstling „Fettklößchen", dem letzten bedeutenden sowjetischen Stummfilm, für seine Leninfilme der dreißiger Jahre, für die von Leidenschaft und Polemik erfüllten politischen Arbeiten „Die russische Frage" und „In geheimer Mission"; ganz besonders für „Neun Tage eines Jahres" und „Der gewöhnliche Faschismus" ...

  • Brecht au f der Bühne und im Gespräch

    Arbeitstagung im Februar

    „Probleme der Brecht-Rezeption in sozialistischen Ländern" ist das Thema der Brecht-Tage 1981, die vom 9. bis 12. Februar in Berlin stattfinden. Wie der Veranstalter, das Brecht-Zentrum der DDR, am Donnerstag in einem Pressegespräch informierte, meldeten sich bisher Teilnehmer aus der Sowjetunion, Polen, der iCSSR, aus Ungarn, Bulgarien, Rumänien, der Mongolischen Volksrepublik, Vietnam und Kampuchea ...

  • Kulturminister Ungarns in Weimar zu Gast

    Weimar (ADN). Über die weitere Vertiefung der Ziusammenarbeit der Weimarer Musikhochschule „Franz Liszt" mit der gleichnamigen Bildungseinrichtung in Budapest beriet am Donnerstag Dr. Imre Pozsgay, Mitglied des ZK der USAP und Minister für Kultur und Bildungswesen der Ungarischen Volksrepublik, mit Vertretern der Einrichtung in Weimar ...

  • Beratung sozialistischer Filmverbände beendet

    Sofia (ADN-Korr.). Mit der Un-f terzeichniung der Pläne für die Zusammenarbeit 1981 ist am Donnerstag in Sofia die Jahresberatung der Verbände der Film- und Fernsehschaffenden der sozialistischen Länder beendet worden. Die Delegationen vereinbarten einen umfangreichen zweiseitigen und multilateralen ...

  • Die erste Frau in der „Academie francaise"

    Paris (ADN-Korr.). Als erste Frau in der fast 350jährigen Geschichte der „Academie francaise" ist am Donnerstag die Schriftstellerin Marguerite Yourcenar als Mitglied eingeführt worden. An der feierlichen Zeremonie unter der Kuppel des Pariser „Institut de France" nahm auch Staatspräsident Valery Giscard d'Estaing teil, der Schirmherr der Akademie ist ...

  • Von Menschenwegen, vom Hier und Heute meisterlich erzählt

    Zu Friedrich Döppes neuem Roman „Holtekamp oder Der Weg nach Gutenberg" Von Prof. Dr. Werner Neubert

    Friedrich Döppe, der seit Jahrzehnten auch auf dem Gebiet der Literatur- und Kunstgeschichte produktiv tätige Autor (geboren 1922), bewies schon mit seinem erstmals 1956 erschienenen Roman „Die Jakobiner in Mainz" sein ausgeprägtes Vermögen, Figuren, Figuren-Ensembles kunstvoll literarisch zu führen ...

  • Cottbuser Galerie fand in Betrieben Partner

    Cottbus (ND). Vertragliche Beziehungen zu acht Betrieben der Stadt Cottbus hat die Galerie Kunstsammlung Cottbus hergestellt. Dazu gehören Galerieführungen für Kollektive, die Anleitung gewerkschaftlicher Kulturobleute sowie die Unterstützung bei Betriebsfestspielen. Partnerverträge sollen jetzt auch mit dem Gaskombinat Schwarze Pumpe und dem Energiekomplex Jänschwalde abgeschlossen werden ...

  • Buch von klugem Ernst und heiterer Klugheit

    Ein Wort zur Lese- oder Leser- Haltung: Dieser Roman fordert hohe geistige Aktivität. Er ist ideell zusammengesetzt aus klugem Ernst und heiterer Klugheit. Dialektik, Logik, Ästhetik — als Fabelelemente — werden zum originellen Lese-Vergnügen. Es gibt ästhetische Wertungen, mit denen sparsam umzugehen ist ...

  • Raditschkow-Stück

    Jordan Raditschkows Stück „Der Tanz auf dem Birnbaum" brachte das Städtische Theater Karl- Marx-Stadt als DDR-Erstaufführung heraus. Das Werk des bulgarischen Autors, in dem sich Scherz und Ernst, Clownerie und tiefere Bedeutung auf vergnügliche Weise mischen, fordert zum Nachdenken über wesentliche Lebensfragen heraus ...

  • Winterfilmfestival

    Prag (ADN-Korr.). Zum Auftakt des traditionellen Winterfilmfestivals der Werktätigen der CSSR hatte am Donnerstag in Prag der tschechoslowakische Streifen „Romaneta" seine Premiere. Der Film behandelt Lebensetappen des fortschrittlichen tschechischen Journalisten und Schriftstellers Jakub Arbes (1840-1914) ...

Seite 5
  • Vertreter El Salvadors sprach in Helsinki

    Patrioten prangerten die Schützenhilfe Washingtons an

    Von unserem Berichterstatter Dr. Klaus Schön Helsinki. „Unser Kampf ist darauf gerichtet, den Willen der Mehrheit des Volkes durchzusetzen." Das betonte der salvadorianische Vertreter auf dem Weltforum der Jugend in Helsinki Milton Colindres. Die Revolutionäre Demokratische Front (FDR) habe den USA Verhandlungen angeboten ...

  • Mosaik

    Indien vor Volkszählung

    Delhi. In Indien findet im Februar eine Volkszählung statt, wurde jetzt in Delhi bekanntgegeben. Laut demographischen Schätzungen wird die Einwohnerzahl des Landes in diesem Jahr die 670-Millionen- Grenze überschreiten. 120 000 Spanier streikten Madrid. Mit einem mehrstündigen Warnstreik protestierten am Mittwoch 120 000 spanische Werktätige gegen die Verschleppungstaktik der Unternehmer bei den Tarifverhandlungen für dieses Jahr ...

  • Sturmböen tobten über Südeuropa

    Notstand in Sizilien / Zwei New-Yorker erfroren / Dürre lastet auf Nordostbrasilien

    Rom (ADN-Korr.). Im sizilianischen ßelicetal mußte der Notstand ausgerufen werden, nachdem Hunderte Baracken von Erdbebengeschädigten durch Sturmböen zerstört wurden. An der Küste und auf den kleinen Inseln wurden Hunderte Bewohner wegen Hochwassers evakuiert. Mehrere Schiffe gerieten in Seenot. Autobahnen und Straßen in Süditalien sind von meterhohen Schneewehen blockiert ...

  • Großes japanisches Interesse an Leipiiger Frühjahrsmesse

    Ausstellüngsfläche gegenüber dem Vorjahr verdoppelt

    Tokio (ADN-Korr.). Vertreter führender japanischer Konzerne und der halbstaatlichen Außenhandelsorganisation Jetro haben am Donnerstag in Tokio gegenüber ADN ihr großes Interesse an der diesjährigen Leipziger Messe zum Ausdruck gebracht. Die von japanischen Firmen belegte Ausstellungsfläche wird in diesem Frühjahr mit über 2000 Quadratmetern doppelt so groß sein wie die des vorigen Jahres ...

  • Kampf der FMLN tritt in eine neue Etappe

    Reorganisation der Kräfte für neue Aktionen eingeleitet

    San Salvador Managua (ADN- Korr.). Die Nationale Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) El Salvadors hat die Vorbereitung einer neuen Etappe des Volkskampfes angekündigt. Wie es in einer über den Sender „Radio Liberaciön" verbreiteten FMLN-Erklärung heißt, „ist der bewaffnete Befreiungskampf in El Salvador in ein neues Stadium getreten" ...

  • OAU: Sondersitzung zu Namibia notwendig

    „Keineangemessenen Bemühungen" der westlichen Staaten

    Arusha (ADN-Korr.). Das Befreiungskomitee der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAtF) beauftragte die afrikanische Staatengruppe in der UNO, nach dem Scheitern der Genfer Konferenz erneut die Einberufung einer Sondersitzung der UNO-Vollversammlung über die Namibiafrage zu verlangen. In einer auf seiner 36 ...

  • Verbunden mit den Patrioten

    Mexiko appelliert: Intervention muß verhindert werden!

    Mexiko-Stadt (ADN). Mexiko hat die mittelamerikanischen Staaten aufgerufen, eine geplante imperialistische Intervention gegen El Salvador verhindern zu helfen. In einer Erklärung von Außenminister Jorge Castaneda werden zugleich die Regierungen einiger Länder gewarnt, sich nicht für einen militärischen Überfall in El Salvador mißbrauchen zu lassen ...

  • ZK-Tagung des BdKJ beriet Vorbereitung des Parteitages

    Lazar Mojsov sprach über die Rolle der Arbeiterklasse

    Belgrad (ADN-Korr.). Das 16. Plenum des ZK des BdKJ hat sich am Donnerstag in Belgrad mit der Vorbereitung des XII. Parteitages des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens befaßt, der Mitte 1982 stattfinden wird. In seinen Ausführungen betonte der Vorsitzende des Präsidiums des ZK, Laizar Mojsov, daß der kommende Parteitag der jugoslawischen Kommunisten ein Forum der Kontinuität der sozialistischen Revolution sein müsse ...

  • 43 Millionen Mark für Werkstatten in der SRV

    Bisher 500 DDR-Spezialisten bei Montage und Ausbildung

    Ho-Chi-Minh-Stadt (ADN- Korr.). An der feierliehen Inbetriebnahme des von der DDR eingerichteten Werkstättenkomplexes am Donnerstag in Ho-Chi-Minh- Stadt nahm eine Delegation unter Leitung von Bruno Lietz, stellvertretender Vorsitzender der Staatlichen Plankommission und der DDR-Sektion des Wirtschaftsausschusses DDR—SR Vietnam, teil ...

  • Nepal kämpft gegen Rückständigkeit

    Sechster Fünfjahrplan / Verfassungsreform angekündigt

    Katmandu (ADN-Korr.). Fast ein Drittel der Ausgaben Nepals im Fünfjahrplan 1981 bis 1985 sind für Land- und Forstwirtschaft sowie Bewässerung vorgesehen. 26 Prozent sind für Industrie, Bergbau und Wasserkraftwerke bestimmt, 24 Prozent für Sozialleisitungen und J.9 Prozent für Transport und Kommunikation ...

  • UNO verlangt Bestrafung von Folterknechten in Südafrika

    Namen von 145 Apartheidverbrechern veröffentlicht

    Genf (ADN-Korr.). 145 Namen stehen auf einer von der UNO- Abteilung für Menschenrechte herausgegebenen Liste von Personen, die sich des Verbrechens der Apartheid schuldig gemacht halben. In der 1973 beschlossenen internationalen Konvention über die Unterdrückung und Bestrafung des Verbrechens der Apartheid wurden alle Abte der Rassentrennung und -diskriminierung zur Aufrechterhaltung der Vorherrschart einer Rassengruppe eindeutig als Verbrechen definiert ...

  • Beim Waffengeschäft mischt Bonn kräftig mit

    Hamburg (ADN). „Trotz aller öffentlichen Unschuldsbeteuerungen mischt die Bundesrepublik beim Waffengeschäft seit langem kräftig mit." Das stellte die BRD- Illustrierte „Stern" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Ein Vergleich der Rüstungsexportquoten der 60er Jahre und heute ergebe eine Steigerung um 350 Prozent ...

  • Beratung von Kadern der FRELIMO-Partei

    Maputo (ADN-Korr.). Die Erfüllung des zentralen Staatsplanes 1981 hat der Sekretär für ideologische Arbeit der FRELIMO- Partei, Jorge Rebelo, als Hauptziel der politisch-ideologischen Arbeit der Avantgarde-Partei Mocambiques bezeichnet. Auf einem am Mittwoch in Maputo eröffneten Seminar für Parteikader nannte er die Verwirklichung ...

  • PAP: Mehrstündige Streiks in Polen

    Warschau (ADN). In einigen Zenitren Polens fanden am Donnerstag — wie PAP berichtete — wiederum mehrstündige Streiks statt, zu denen Leitungsgremien der „Solidarnosc" aufgerufen hatten. Betroffen waren Industriebetriebe, Verkehrs- und Handelseinrichtungen im Städtekomplex Gdarisk—Gdynia—Sopot, in den Wojewodschaften Kielce und Slupsk sowie in den Städten Bydgoszcz, Konin und Czestochowa ...

  • Simbabwe: Verlängerung des Ausnahmezustandes

    Salisbury (ADN). Der Ausnahmezustand in Simbabwe ist um sechs Monate verlängert worden. Ein entsprechender Gesetzentwurf der Regierung wurde am Mittwoch vom Parlament in Salisbury mit 55 gegen 14 Stimmen gebilligt. Dieser Schritt sei aus Gründen der inneren und äußeren Sicherheit notwendig, betonte Innenminister Richard Hove vor dem Parlament ...

  • Armeegeneral RaulCastro prangert Wettrüsten an

    Havanna (ADN-Korr.). Das zügellose Wettrüsten der imperialistischen Mächte stellt eine ernste Bedrohung für die gesamte Menschheit dar, erklärte der Verteidigungsminister Kubas, Armeegeneral Raul Castro, am Mittwoch bei der Vereidigung einer Kompanie der territorialen Verteidigungsmilizen im Bezirk Santiago de Cuba ...

  • „Space Shuttle" Piloten im simulierten Flugtest

    Houston (ADN). Die USA-Astronauten John Young und Robert Crippen, die am 17. März zum Jungfemflug mit der Raumfähre „Space Shuttle" starten sollen, absolvieren seit Mittwoch in Houston (Texas) einen simulierten Flugtest in einem originalgetreuen Cockpitmodell. Geprüft werden sollen Reaktionsvermögen und Kenntnisse der beiden Raumfahrer ...

  • Neuer Archipel durch Kraftwerke

    Tokio (ADN-Korr.). Eine Kette schwimmender Wärmekraftwerke soll Dutzende Kilometer vor Tokio und Osaka einen künstlichen Archipel im Pazifik schaffen. Nach den Plänen zuständiger Regierungsstellen ist daran gedacht, die Kraftwerke hinter halbkreisförmigen Wellenbrechern zu verankern. Dafür sollen Seeabschnitte gewählt werden, die eine durchschnittliche Wpssertiefe zwischen 20 und 50 Metern aufweisen ...

  • Zwei Todesopfer bei Attentat in Nordirland

    London (ADN-Korr.). Bei einem Bombenattentat in Nordirland sind am Mittwochabend der frühere Sprecher des aufgelösten nordirischen Parlaments, Norman Stronge (86), und sein 48jähriger Sohn getötet worden. Polizisten, die sich zu dem brennenden, alleinstehenden Wohnhaus der beiden Opfer in der Grafschaft Süd-Armagh begaben, wurden von einer Gruppe Bewaffneter unter Feuer genommen ...

  • Wirtschaftsausschuß Indien-UdSSR berät

    Delhi (ADN-Korr.). Das 6. Treffen des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses Indien—UdSSR ist am Donnerstag in Delhi eröffnet worden. Der Erste stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Iwan Archipow, brachte bei seiner Ankunft in der indischen Hauptstadt die feste Überzeugung zum Ausdruck, daß die Verhandlungen neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Indien und der UdSSR eröffnen werden ...

  • Parteitag der KP Kirgisiens abgeschlossen

    Moskau (ADN)'. Die Delegierten des am Donnerstag in der kirgisischen Hauptstadt Frunse beendeten XVII. Parteitages der Kommunistischen Partei Kirgisiens analysierten umfassend die Resultate der Arbeit ihrer Parteiorganisation im abgelaufenen Planjahrfünft. Das Nationaleinkommen der mittelasiatischen Sowjetrepublik stieg in diesem Zeitraum um 19,2 Prozent, der Umfang der Industrieproduktion wuchs um 27 Prozent ...

  • USA bekräftigen Hilfe für Junta

    Washington/Tegucigalpa (ADN).

    Die USA-Regierung hat ihre Hilfe für die Junta in El Salvador bekräftigt. Wie in Washington verlautete, kann die Junta mit einer „Wirtschaftshilfe" in Höhe von 99 Millionen Dollar und einer militärischen Unterstützung in Höhe von 10,5 Millionen Dollar rechnen. Um 36 Militärs haben die USA in den letzten Tagen ihren Beraterstab in Honduras verstärkt ...

  • Strafandrohung wegen solidarischer Haltung

    Bonn (ADN). Das Justizministerium des BRD-Landes Niedersachsen hat dem Richter am Amtsgericht Hildesheim, Ulrich Vultejus, mit Disziplinarstrafen gedroht, weil er sich mit dem Berufsverbotsopfer Matthias Wietzer solidarisch erklärte, berichtete am; Donnerstag die Progress Presse1 Agentur. Der Jurist hatte gemeinsam mit mehr als 700 Demokraten, darunter *200 Lehrer und 50 ...

  • Regierungsprogramm in Portugal gebilligt

    Lissabon (ADN-Korr.). Das Programm der neuen portugiesischen Regierung unter Premier Pinto Balsemao ist am Donnerstag von der rechten Parlamentsmehrheit bestätigt worden, die dem Kabinett das Vertrauen aussprach. Drei Anträge auf Zurückweisung des Regierungsprogramms, die die PKP, die Portugiesische Demokratische Bewegung (MDP/CDE) und die in der republikanisch-sozialistischen Front vereinten Parteien eingebracht hatten, wurden abgelehnt ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Mönche des St. Bernhard- Klosters haben jetzt bereits zum wiederholten Male die weitverbreitete Legende dementiert, daß ihre Bemhardinerhunde, die seit Jahrhunderten Wanderer und Skifahrer vor dem Bergtod retten, mit am Hals baumelnden Schnapsfäßchen ausgerüstet sind. Alkohol erzeuge zwar ein kurzzeitiges Wärmegefühl, sei aber völlig ungeeignet, einer Abkühlung des Körpers entgegenzuwirken, verlautete aus dem Kloster ...

  • BRD: Verfahren gegen SS-Yerbrechereingestellt

    Frankfurt (Main) (ADN). Das Verfahren gegen den Hauptangeklagten im 6. Auschwitz-Prozeß, den SS-Verbrecher Horst Czerwinski, ist am Donnerstag vor dem Landgericht Frankfurt (Main) nach dreieinhalbjähriger Veriiandlungsdauer und fortgesetzter Verschleppungstaktik eingestellt worden. Das Gericht begründete die Entscheidung mit „mangelnder Verhandlungsfähigkeit" Czerwinskis wegen Krankheit ...

  • Islamische Würdenträger von Israelis verhaftet

    Tel Aviv (ADN). Die israelischen Besatzungsbehörden haben am Donnerstag im Westjordangebiet zwanzig islamische Würdenträger verhaftet. Vorwand für diese Maßnahme ist laut einer offiziellen Mitteilung, die vom israelischen Rundfunk verbreitet wurde, der Verdacht, 'daß die Geistlichen „Kontakte zu Palästinensei?organisationen" unterhielten ...

  • Terrorwelle in Haiti

    Mexiko-Sadt (ADN-Korr.). Die Duvalier-Diktatur in Haiti hat in den letzten Wochen mehr als 1500 Regimegegner verhaften lassen. Viele der Patrioten wurden in das Folterzentrum Cuartel Dessalines verschleppt.

Seite 6
  • Kampf ist die Antwort der Seeleute

    Konzept der britischen Monopole: Die Krisenlasten sollen die Werktätigen tragen

    Von unserem Londoner Korrespondenten Dr. Franz K n i p p i n g Die Nachrichtensendungen britischer Fernsehstationen enthalten seit längerem ein ständig wiederkehrendes Element. „Aufgelistet" werden die Unternehmen, die am jeweiligen Tage für immer ihre Tore schlössen. Im IV. Quartal handelte es sich um 160 pro Woche ...

  • Indien bekräftigte seine unabhängige Politik

    Gewichtige Schritte der Regierung im vergangenen Jahr

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Während der letzten Tage war die Presse Indiens voll von Betrachtungen über die innen- und außenpolitische Entwicklung des Landes. Anlaß dazu gaben nicht nur der Beginn des neuen Jahres, sondern auch ein anderes Datum: Die Regierung des Indischen Nationalkongresses (I) unter Indira Gandhi vollendete die ersten zwölf Monate nach dem überzeugenden Wahlsieg am 14 ...

  • Yigezu Yemirru ist 120 Jahre alt

    Ein äthiopischer Methusalem läßt sich interviewen und plaudert aus seinem langen Leben

    Von unserem Korrespondenten Werner N ö 11 e, Addis Abeba Kürzlich stellte eine äthiopische Tageszeitung einen Mann namens Yigezu Yemirru vor, der mit etwa 120 Jahren der mutmaßlich älteste Bürger Äthiopiens, sicher aber der älteste Einwohner der Hauptstadt ist. Obwohl das Durchschnittsalter hierzulande nur etwa 40 Jahre beträgt — eine Folge der langen feudalen Ausbeutung —, ist es nicht ungewöhnlich, da und dort einem Hundertjährigen zu begegnen ...

  • Kommunisten in Sofia und Burgas geben das Beispiel

    Umfassender Erfahrungsaustausch und viele Ideen vor dem XII. Parteitag der BKP

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller Im Sofioter Institut für Kybernetik und Robotertechnik zeigte uns Diplomingenieur Wladimir Gjulew kürzlich die beiden jüngsten Entwicklungen: einen Industrieroboter, der Keramikplatten nach Qualität sortiert und palettiert, und einen Schweißroboter für den Einsatz an stark gesundheitsschädigenden Arbeiteplätzen ...

  • El Salvador — Volk im Widerstand

    # Die Republik El Salvador ist mit 21 393 km2 - das entspricht der Größe der Bezirke Magdeburg und Neubrandenburg — und einer Einwohnerzahl von 4,5 Millionen der kleinste und dichtest besiedelte Staat auf dem amerikanischen Festland. % In dieser fruchtbaren, vulkanreichen Tropenregion leben zu 84,4 Prozent ...

  • Agrarstaate werden erdbebensicher gebaut

    Schnelle Hilfe für die zerstörten Dörfer bei Taschkent

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock Im Gebiet des Erdbebens von Usbekistan, über das wir kürzlich berichteten, sind in den Dörfern die Ausbesserungsarbeiten in vollem Gange, während gleichzeitig die Frühjahrsbestellung vorbereitet wird. Auf den Zeichenbrettern der Projektierungsinstitute von Moskau und Taschkent nehmen inzwischen die Entwürfe für die künftigen Häuser der Kolchosund Sowchosbauern dieses Gebietes Gestalt an ...

  • Wetterkontraste bedrohen Ernten

    Von Siegfried König, Madrid Spanien durchlebt gegenwärtig meteorologisch schwierige Zeiten, die große Verluste für die Landwirtschaft bedeuten können. Der Norden des Landes wurde von ungewöhnlich schweren Schneefällen und anschließenden Überschwemmungen heimgesucht; der Süden stöhnt seit Monaten unter einer Trockenheit, wie man sie hier lange nicht gekannt hat ...

  • Prag verwirklicht neue Projekte für Wasserversorgung

    Von Walter Köcher, Prag Ein langfristiger Plan für die Versorgung der CSSR-Hauptstadt mit Trinkwasser bis zum Jahr 2010 wurde jetzt vorgelegt. Der Bau neuer Wohnviertel, insbesonr, dere im Süden und Südwesten von Prag, die geplante Modernisierung von Häusern in den Altbauvierteln und die weitere industrielle Entwicklung gebieten den Stadtvätern, auch den Problemen der Wasserwirtschaft große Aufmerksamkeit zu widmen ...

  • Kombinate tragen höhere Verantwortung

    Darauf zielen die neuen ökonomischen Regelungen, die die Kombinate auf Eigenerwirtschaftung aller Mittel festlegen. Auch das Arbeitseinkommen ist direkt vom Grad der Planerfüllung des Betriebes beeinflußt. In den Rationalisierungskonzeptionen der Betriebe wird der Akzent verstärkt auf Intensivierung gesetzt, um den notwendigen Leistungszuwachs zu sichern ...

  • Winterschule für Rumäniens Bauern

    Von Egon Landgraf, Bukarest Rund eine halbe Million rumänischer Bauern nutzen in den kommenden Wochen bis zur Frühjahrsbestellung die relativ wenig arbeitsintensive Zeit zum Erwerb neuer Kenntnisse. Die rumänischen Volkshochschulen haben dazu auch für diesen Winter wieder ein umfangreiches Bildungsangebot für die Dörfer ausgearbeitet ...

  • Wettbewerb um drei zusätzliche Prozente

    In diesen Gesprächen wurde übrigens ein neuer weitreichender Vorschlag geboren. Die Arbeitsproduktivität, so meinten die bestein Kollektive, könne 1981 wenigstens um zwei bis drei Prozent über die bisherigen Ziele hinaus gesteigert werden. Vor wenigen Tagen hat nun ein Plenum dies bulgarischen Gewerkschaftsbundes beschlossen, genau darauf den sozialistischen Wettbewerb zu konzentrieren ...

  • Btimri

    Als Hauptaufgabe für die unabhängigen afrikanischen Staaten bezeichnete die offizielle äthiopische Tageszeitung „The Ethiopian Herold" in ihrem Leitartikel vom Donnerstag die Befreiung des südlichen Afrika von Kolonialismus und Apartheid. Das Blatt würdigte in diesem Zusammenhang die „vorbehaltlose Unterstützung" durch die sozialistischen Länder ...

  • Magnet in Havanna: Sowjetische Kosmos-Schau

    ...

Seite 7
  • In der ersten Pokalrande Sieger aus neun Ländern

    Alle fünf Handballmannschaften Jugoslawiens erfolgreich

    von Frank Cronou Handball-Europapokal bestimmt in diesen Tagen die Szene: In vier Wettbewerben werden am Wochenende die 'Teilnehmer für die Halbfinales ermittelt und am kommenden Mittwoch in Basel die Paarungen ausgelost. Erlaubte die erste Bunde mit den Hinspielen des Viertelfinals schon schlüssige ...

  • GunferSchmieder gewann vor Konrad Winkler

    Sieger eines Qualifikationswettkampfes in der Nordischen Kombination wurde in Klingenthal-Mühlleithen Gunter Schmieder vom einheimischen SC Dynamo. Schmieder hatte den Sprunglauf auf der Aschbergschanze mit Sprüngen von 100,5 und 90 m überlegen gewonnen und damit den Grundstein zu seinem Erfolg gelegt, den er dann mit einer soliden Laufledstung (1:39 min Rückstand zu Andreas Langer) sicherstellte ...

  • Titel nach 40 Runden

    „Heute laufe ich nur noch, wenn ich Zeit und Lust dazu habe", erzählte die Bäuerin aus Imsum jüngst. „Und weil die Marathonläufe eine so große Tradition bei uns haben, nehme ich auch daran teil." Marathon — das sind Eisstadionläufe zumeist über 25 Runden (10 km) für die Frauen. Bei der Marathon-Meisterschaft in Amsterdam waren allerdings 40 Runden, das sind 16 km, zu bestreiten ...

  • ASY Gastgeber für zwei SKDA-Meisterschaften

    Die Armeesportvereinigung Vorwärts begeht am 1. Oktober dieses Jahres den 25. Jahrestag ihres Bestehens. Höhepunkte dieses Jubiläumsjahres wird unter anderem der „Tag des Sports" am 29. August in Frankfurt sein, der zusammen mit dem Sportfest der Werktätigen in der Oderstadt organisiert wird. Die wichtigsten internationalen Ereignisse sind die SKDA-Winterspartakiade vom 14 ...

  • Die rote Tulpe trägt

    einen berühmten Namen Atje Keulen-Deelstra als Marathonmeisterin noch aktiv Von Wolfgang Richter

    Eine Tulpenart in den Niederlanden heißt seit dem 7. Februar des Vorjahres Atje Keulen. Der Züchter Ropta aus dem friesischen Ort Metslawier würdigte mit dieser roten Blume die erfolgreichste Holländerin auf Schlittschuhen. Doch warum die verspätete Ehrung? Der letzte Weftmefsterschaftserfolg der heute 42jährigen Frau liegt schon sieben Jahre zurück ...

  • Ohrringe als Preis

    Die Popularität des Eislaufens in den Niederlanden hat in Friesland mit seiner Hauptstadt Leeuwarden den höchsten Grad erreicht. Die Wurzeln gehen tief in die Geschichte zurück und basieren auf den geographischen Besonderheiten des Landes: Die friesischen Bauerngehöfte lagen - und sind es zum Teil noch — weit verstreut ...

  • Handballerinnen beginnen mit zweiter Halbserie

    In der Handball-Oberliga der Frauen beginnt am Wochenende die zweite Halbserie. Da die Spiele des drittplazierten ASK Vorwärts Frankfurt (14:4 Punkte) gegen den Spitzenreiter SC Magdeburg (16:2 Punkte) und gegen Post Magdeburg wegen des Europapokal-Rückspiels bei Spartacus Budapest auf den 28. Januar beziehungsweise 4 ...

  • NoHmmn

    Hubert JVeuper (Österreich) gewann den ersten Sprunglauf der Schweizer Springertournee in St. Moritz mit 254,7 Punkten (91/90 m) vor dem Norweger Roger Ruud (253,3/91/88,5) und dem Österreicher Armin Kogler (249,3/88/01). Rainer Troppa (BFC Dynamo) wurde für den verletzten Rostocker Verteidiger Gerd Kische kurzfristig noch in das DDR-Fußballaufgebot für die am Sonnabend beginnende Argentinientournee berufen ...

  • Nun auch die Tochter.

    Neben dem Marathonlauf erfreuen sich auch die 160-m-Läufe auf gerader Strecke bei jung und alt großer Popularität. Fast jede Schule und jedes Dorf- in Friesland besitzt so eine Eissprintbahn, auf der paarweise gelaufen wird, nach einem Ausscheidungsverfahren bis zum Finale, ähnlich dem im Radsprint. Lieuwe de Boer, Olympiadritter über 500 m in Lake Placid, hielt den Rekord mit 13,9 s, bis sein Namensvetter Piet ihn kürzlich auf 13,7 s verbesserte ...

  • Urlaubsplätze

    für 4 Personen {Aufbettung ist möglich) in einem Landhaus in Berlin-Müggelheim, direkt an der Müggelspree. Es stehen zwei gut eingerichtete Zimmer, eine Küche, Innentoilette und Dusche zur Verfügung. Das Objekt befindet sich in landschaftlich ruhiger, reizvoller Lage und eignet sich besonders für motorisierte Urlauber ...

  • Jürgen Alte

    hilfreich zur Seite standen und in Wort und Schrift ihr Beileid bekundeten, möchten wir auf diesem Wege herzlich danken. Unser besonderer Dank gilt den Genossen und Kollegen des Ministeriums für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, der Kombinate, Betriebe und nachgeordneten Einrichtungen des Leitungsbereichs ...

  • Rathauskonzert

    Am 25. Januar 1981 findet um 16.00 Uhr im Rathaus Berlin- Treptow, Neue Krugallee 4, ein Sonntagskonzert statt. Nationalpreisträger Siegfried Stöckigt und das Bläserquartett der Komischen Oper Berlin spielen Werke von Mozart, Beethoven, Schubert und Stamitz. Eintrittspreise: 2,10 M, ermäßigt 1,10 M

  • Ferienheim

    mit etwa 60 Betten, Versorgungsleistungen und entsprechenden Räumlichkeiten zu mieten. Zuschriften an: VEB Aerosol-Automat Karl-Marx-Stadt Abteilung Internationale Beziehungen 9109 Oberlichtenau, Bahnhofstraße 16

  • Werner Häußler

    mochten wir unseren tiefempfundenen Dank aussprechen. Mit stillem Gruß Gabriela Häußler geb. Mihai im Namen aller Angehörigen Dresden, im Januar 1981

  • Jeden Sonntag um 19.00 Uhr im Fernsehen der DDR Auch Sie sollten dabeisein! TIPPEN NICHT VERGESSEN

    Für die Durchfuhrung einer internationalen Veranstaltung suchen wir für 10 Tage im November 1981 im Raum Karl- Marx-Stadt ein

Seite 8
  • In seiner historischen Form und seiner alten Schönheit

    Die Kriegszerstörungen sind so schwer, daß von einer Rekonstruktion im üblichen Sinne keine Rede sein kann, bemerkte Prof. Dr. Ehrhardt Gißke, Direktor der Aufbauleitung Sondervorhaben Berlin, während unseres Rundganges. „Der zeitliche Aufwand, wir mußten beispielsweise eine Stahlkoristruktion im Innern montieren, ist bedeutend höher als bei einem Neubau ...

  • Berlin erhält seinen schönsten Platz und das Große Schauspielhaus wieder

    Der künftige Konzertsaal der Hauptstadt besitzt 2000 Plätze / Bauarbeiter und Architekten vollbringen beispielhafte denkmalpflegerische Leistung / Neues Domizil für Musikhochschule „Hanns Eisler" / Kammermusiksaal mit 400 Plätzen Mit Prof. Dr. Ehrhar

    Der Platz der Akademie, der frühere Gendarmenmarkt, mit dem Schauspielhaus von Karl Friedrich Schinkel, flankiert von den zwei hohen Kuppeltürmen des Deutschen und des Französischen Doms mit ihren kleinen Kirchenbauten, ist neben der Straße Unter den Linden das bedeutendste Ensemble historisch wertvoller Bauten und Raumbildungen in der Innenstadt Berlins ...

  • Erdgeschoß mit Konditorei und Altberliner Bierstube

    Von der Friedriehstraße gut zu sehen ist ein Neubau an der Charlottenstraße, der unmittelbar dem Schauspielhaus zugeordnet ist. Dort erhält auch die Musikhochschule „Hanns Eisler" im ersten und zweiten Geschoß ihr neues Domizil, mit Probensaal, Hörsälen, Seminar- und Kammermusikräumen sowie Speisesaal ...

  • Moskauer Kommunisten danken für die Grüße

    Das Präsidium der 24. Stadtkonferenz der Moskauer Parteiorganisation der KPdSU hat der Berliner Bezirksleitung der SED im Namen der Delegierten für die der Konferenz übermittelten herzlichen Grüße gedankt. In dem Schreiben heißt es. „Wir sind aufrichtig erfreut, daß die freundschaftlichen Beziehungen und die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Parteiorganisationen, den Kollektiven der Werktätigen unserer Hauptstädte sich von Jahr zu Jahr festigen und erweitern ...

  • Intarsien nach dem Vorbild des großen Baumeisters

    Eine Vorfertigungsstätte am Platz der Akademie produziert strukturreiche oberflächenfertige Teile aus Betonwerkstein. Auch hier werden neue Wege beschritten, um die Fassaden der künftigen Bauten, die die historischen umgrenzen, harmonisch anzupassen. Betonwerksteinbetriebe haben, anknüpfend an Sehinkel, einen Fußboden mit Intarsien für das Schauspielhaus entwickelt ...

  • Interhotel-Hitarbeiter auf Gastlichkeit bedacht

    Etwa eine halbe Million Gäste beherbergt alljährlich das Interhotel „Stadt Berlin", dreimal soviel besuchen seine Restaurants. Um ihre gute Betreuung geht es im Wettbewerb der etwa 1000 Mitarbeiter des Hotels. Das Programm dazu wurde am Donnerstag von den Vertrauensleuten beschlossen. Unter anderem sollen die Schließzeiten der gastronomischen Einrichtungen bei Revision technischer Anlagen verkürzt und zusätzliche Leistungen erwirtschafte* werden ...

  • Verpflichtender Auftrag

    Wir Projektanten für den Wiederaufbau des Schauspielhauses haben uns gründlich mit diesem Bau Schinkels beschäftigt. Wir verstehen uns gewissermaßen als Schüler dieses großen Baumeisters. Dieser Aufgabe wollen wir uns gewachsen erweisen. So sind die Projektanten des Bau- und Montagekombinates Ingenieurhochbau Berlin vor Ort auf dem Platz der Akademie tätig ...

  • Altes Handwerk neu entdeckt

    Seit zwei Jahren arbeitet unsere Jugendbrigade mit beim Wiederaufbau des Platzes der Akademie. Wir acht Stukkateure haben jetzt ein altes Handwerk wiedererlernt — die Fertigung kunstvollen Stuckmarmors, der vom echten kaum zu unterscheiden ist. Unser Brigadier Fred Müller war deswegen zwei Monate in Dresden, wo man beim Wiederaufbau der Semperoper Stuckmarmor herstellt und verwendet ...

  • Tollwut-Sperrgebiet

    In Zeperniek (Kreis Bernau) nahe der Berliner Stadtgrenze wurde bei einem Fuchs Tollwut festgestellt. Das Gebiet innerhalb folgender Begrenzung wird deshalb zur Tollwutsperrzone erklärt: Norden — Stadtgrenze zum Kreis Bernau, Osten - Stadtgrenze zum Kreis Bernau, Süden - Autobahn Berliner Ring, Westen — Hobrechtsfelder Chaussee ...

  • 1,7 Millionen Besucher imCSSR-Kulturzentrum

    1,7 Millionen Besucher zählte im vergangenen Jahr das Kultur- und Informationszentrum der CSSR in Berlin, das kürzlich sein 25jähriges Bestehen beging. Die Zahl der Veranstaltungen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 25 Prozent. Das teilte der Direktor des Zentrums, Dr. Jiri Macek, am Donnerstag vor ...

  • Lichtenberg umsteigen

    Am 24. Januar wird wegen Bauarbeiten der S-Bahn-Zugverkehr im Bahnhof Berlin-Lichtenberg in der Zeit von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr unterbrochen. Die Züge von Strausberg/Strausberg Nord und Otto-Winzer-Straße sowie von Friedrichstraße verkehren nur bis Lichtenberg und zurück. (ADN)

Seite
Hoher Produktionszuwachs durch bessere Technologien gen DDR-Volksbildungsminister beendete Gespräche in £SSR Kombination von Inflation und Arbeitslosigkeit wie noch nie Gemeinsame Vorhaben von Hochschule und Kombinaten Bauern nutzen neue Verfahren zur Gewinnung von Energie Osterreichische Filmtage eröffnet Bruderbund mit UdSSR wird ständig vertieft Solidarität prägt die Beratungen Patrioten griffen Junta-Kasernen an Kampf gegen das Rüsten verstärken Schauspielhaus im Wiederaufbau Kältewelle in Mexiko, Italien und der UdSSR Sowjetische Expedition unterwegs zum Südpol USA-Lehrer protestieren gegen Schulschließungen Konsularvertrag mit Benin in Kraft UNICEF: Entscheidender Fortschritt in Kampuchea 100. Werkstatt an SRV übergeben Neonazismus in der BRD nimmt zu 5000 wollten Arbeit NÄTO-Ausweitung Kur* berfchM Aktion in Santiago Bombenanschlag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen