23. Apr.

Ausgabe vom 10.12.1980

Seite 1
  • Stellungnahme

    des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum Moskauer Treffen

    Berlin (ADN). Das Politbüro des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands erörterte auf seiner Tagung am 9. Dezember den Bericht über das Moskauer Treffen führender Repräsentanten der Partei und des Staates der Mitgliedsländer der Warschauer Vertrages. Das Politbüro billigte den Bericht und stimmte voll und ganz dem Auftreten des Delegationsleiters, -des Generalsekretärs des ZK der SED, Genossen Erich Honecker, auf dem Moskauer Treffen zu ...

  • Dem Rüstungswahn der NATO muß Einhalt geboten werden

    Erklärung des DDR-Komitees zum Tag der Menschenrechte

    Berlin (ADN). Das DDR-Komitee für Menschenrechte hat zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember folgende Erklärung veröffentlicht: Mit der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und der Annahme der Konvention gegen den Völkermord vor 32 Jahren war das Bekenntnis der Völker der Antihitlerkoalition zu den antifaschistischen Grundlagen der UNO verbunden ...

  • UdSSR und Indien tragen zur Festigung des Friedens bei

    Offizielle Verhandlungen Leonid Breshnew-Irtdira Gandhi begannen Begeisternde Freundschaftskundgebung mit Einwohnern von Delhi von unseren Berichterstattern Hilmar König und Gabi A11 h a u s

    Delhi. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und die Ministerpräsidentin Indiens, Indira Gandhi, haben am Dienstag in Delhi die offiziellen Verhandlungen aufgenommen. Daran nahmen teil: Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros ...

  • Herzlicher Dank aus der UdSSR für die brüderlichen Grüße

    Antworttelegramm der Repräsentanten der Sowjetunion

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, übermittelten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates ...

  • Zusammenarbeit mit Ungarn entwickelt sich erfolgreich

    Außenminister Frigyes Puja beendete DDR-Aufenthalt

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, weilte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Ungarischen Volksrepublik, Frigyes Puja, am 8. und 9. Dezember 1980 zu einem Arbeitsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Ku-Klux-Klan ist jetzt auch in der BRD aktiv

    Anhänger kommen aus neonazistischen Organisationen

    Bonn (ADN). Die rassistische amerikanische Terrororganisation Ku-Klux-Klan ist auch in der BRD aktiv und gewinnt zunehmend Anhänger aus neonazistischen Organisationen. Wie die BRD-Illustrierte „Neue Revue" in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, werden die Neonazis „von ihren Freunden in Amerika mit Millionenbeträgen unterstützt" ...

  • Annexionspolitik Tel Avivs in der UN0-Debatte verurteilt

    DDR-Vertreter fordert Maßnahmen gegen Aggressor

    New York (ADN-Korr.). Voraussetzung für eine gerechte und dauerhafte Lösung des Nahost- Problems sind der Rückzug Israels aus den 1967 okkupierten arabischen Gebieten und die Verwirklichung der unveräußerlichen Rechte des palästinensischen Volkes einschließlich der Gründung eines eigenen souveränen Staates ...

  • Sojus T 3 ist zur Rückkehr bereit

    Landung erfolgt am Mittwoch Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Leonid Kisim, Oleg Makarow und Gennadi Strekalow werden am Mittwoch mit dem Raumschiff Sojus T 3 zur Erde zurückkehren, meldete TASS am Dienstag aus dem Flugleitzentrum. Am Dienstagvormittag wurde das automatische Transportraumschiff Progress 11 von der Orbitalstation abgekoppelt ...

  • Krise der Junta in El Salvador halt an

    USA bereiten Intervention vor San Salvador (ADN). Wie in San Salvador bekannt wurde, ist auch, der Christdemokrat Jose Antonio Morales Ehrlich aus der Junta ausgeschieden. Den Platz des am Wochenende aus der Junta ausgeschlossenen Obersts Adolfo Majano soll der Chef der Nationalgarde Carlos Eugenio Vides Casanova, der die militärischen Aktionen gegen die Patrioten leitet, einnehmen ...

  • Seoul: Gewerkschaften sollen beseitigt werden

    Tokio (ADN-Korr.). Das „Büro für Arbeitsangelegenheiten" in Seoul kündigte am Dienstag die Absicht der südkoreanischen Militärs an, die Gewerkschaften zu beseitigen. Künftig sollen nur noch unitieimehmertreue, auf den einzelnen Betrieb beschränkte. Organisationen zugelassen siein. Der Zusammenschluß zu Industriegewerkschaften wind untersagt ...

  • Kampuchea beschleunigt Ausbildung von Lehrern

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Mehr als 170 Jugendliche haben jetzt an der Pädagogischen Schule in Phnom Penh ihr Studium beendet, berichtete die kampucheanische Nachrichtenagentur SPK. Sie waren Teilnehmer eines Schnellkurses für ehemalige Oberstufenabsolventen oder Hochschulstudenten. In solchen Kursen werden dringend notwendige Lehrkräfte ausgebildet ...

  • Apartheidpraxis vor dem UNO-Plenum am Pranger

    New York (ADN-Korr.). Im Plenum der 35. UNO-Vollversammlung sind am Montag 18 von nichtpaktgebundenen Staaten ausgearbeitete Resolutionsentwünje gegen (die Apartheidpolitik Südafrikas vorgelegt und begründet worden. Mehrere Resolutionen verurteilen die Kollaboration westlicher Staaten mit dem Rassistenregime, insbesondere die nukleare und mdütärdsche Zusammenarbeit ...

  • Starke Schneefälle in Ländern Südosteuropas

    Bukarest (ADN-Korr.). Fast ein halber Meter Schnee, starke bis stürmische Winde im Süden des Landes und Temperaturen zwischen minus fünf und minus 22 Grad führten am Dienstagmorgen in Rumänien zu Verkehrsbehinderungen. Belgrad (ADN-Korr.). Durch außerordentlich starke Schneefälle und stürmische Winde zu Wochenbeginn sowie auch am Dienstag anhaltende Tiefsttemperaturen bis zu minus 20 Grad Celsius sind in mehreren Regionen Jugoslawiens viele Straßen unpassierbar ...

  • Neue Vorhaben in der Wissenschaft

    Schreiben an Erich Honecker Berlin (ND). Die Teilnehmer einer Beratung des Sekretariats der Bezirksleitung Rostock der SED mit Wissenschaftlern und Hochschullehrern des Ostseebezirkes berichten in einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, über neue Vorhaben in Lehre und Forschung zur Vorbereitung des X ...

  • Roketenplane spitzen die Lage zu

    Gefahren für Nordeuropa betont Stockholm (ADN-Kom). Der Brüsseler NATO-Beschluß von 1979 „über die Stationierung neuer USA-Raketenkerrawaffem mittlerer Reichweite in Westeuropa bezieht das Territorium der nordischen Länder ein, weil es von diesen todbringenden Waffen im Falle ihrer Anwendung überflogen wird ...

  • Glanzvolles Fest des Musiklebens

    Dresden erwartet 3000 Künstler Berlin (ADN). 110 Veranstaltuingien stehen auf dem Programm der Dresdner Musikfestspiete, die vom 23. Mai bis 8. Juni 1981 stattfinden. Es enthält unter anderem 14 Uraufführungen. Profilbestimmend wird auch 1981 wieder das Musiktheater mit 53 beispielgebenden und neuen Werkauifühiriumigen sein ...

  • Minister der VRP besucht die DDR

    Margot Honecker empfing Prof. Dr. Krzysztof Kruszewski Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der DDR, Dr. h. c. Margot Honecker, empfing am Dienstag den Minister für Volksbildung und Erziehung der Volksrepublik Polen, Prof. Dr. habil. Krzysztof Kruszewski, der zu einem Arbeitsbesuch in der DDR weilt ...

  • Israel, Südafrika und Taiwan bauen Flügelraketen

    USA-Geheimdienst im Komplott Washington (ADN-Korr.). Israel, Südafrika und Taiwan werden demnächst mit der gemeinsamen Produktion einer Flügelrakete beginnen. Das enthüllte die „Washington Post" am Montag. USA-Geheimdienste hätten bereits seit Jahren gewußt, daß die drei Staaten gemeinsam Kernwaffen entwickeln ...

  • Qualitätstitel für Leuna-Kollektiv

    Hochwertige Chemieprodukte Leuna (ADN). Zum viertenmal hintereinander verteidigte die Betriebsdirektion Caprolactam/ Plaste den Leunawerke den Ehrentitel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit", den in der DDR gegenwärtig mehr als 460 Betriebe tragen. Damit wurden die Leistungen dieses Leunakollektivs bei der Herstellung hochwertiger und vielseitig einsetzbarer Erzeugnisse wie Caprolactam — ein Ausgangsstoff für Dederon — gewürdigt ...

  • Atomgetriebenes Transportschiff

    Neuer sowjetischer 61 OOOtonner

    Moskau (ADN). Eip atomgetriebenes Leichter- und Containertransportschiff wird in der Sowjetunion entwickelt. Mit verstärktem Rumpf und einer Antriebsanlage von 40 000 Pferdestärken wird der Transporter von 61200 Tonnen Wasserverdrängung ausgedehnte Eisfelder selbständig überwinden können.

  • Kurz bemhiet

    Partei Jubiläum

    Luanda. Am heutigen Mittwoch begeht die angolanische MPLA- Partei der Arbeit den 3. Jahrestag ihren Gründung. Ihr gehören 12 035 Mitglieder und 14 096 Kandidaten an. 40 Prozent stammen aus der Arbeiterklasse.

  • Gegen MX-Raketen

    Washington. 1500 Farmer und Ranehier in den USA-Bundesstaaten! Texas und New Mexico haben auf Versammlungen den Bau von Absehiußbasen für die interkontinentale nukleare MX-Rakete in ihren Gebieten abgelehnt.

  • Besatzerwillkür

    Tel Aviv. Die israelischen Besatzungsbehörden haben am Dienstag die arabische Universität Bethllehem geschlossen, nachdem protestierende Studenten die palästinensische Fahne gehißt hatten.

  • Kanada. KP-Aufruf

    Ottawa. Der Generalsekretär der KP Kanadas, William Kashtan, hat an alle Kommunisten des Landes appelliert, die Arbeiterklasse gegen den entspannungsfeindlichen NATO-Kurs zu mobilisieren.

  • Demission überreicht

    Lissabon. Der amtierende portugiesische Ministerpräsident Freitas do Amaral hat am Dienstag Präsident Ramalho Eanes das Rücktrittsgesuch der Regierung übergeben.

Seite 2
  • UdSSR und Indien tragen mr Festigung des Friedens bei

    (Fortsetzung von Seite 1)

    wjetunion auch künftig alles in ihren Kräften Stehende für die weitere Entwicklung der engen Freundschaft und Zusammenarbeit, die Festigung der gegenseitigen Verständigung zwischen den beiden Ländern tun wird. Indira Gandhi hob hervor, daß die indische Seite die gleiche Absicht hat. Leonid Breshnew und Indira Gandhi bekräftigten, daß die Sowjetunion und Indien in den wichtigsten internationalen Problemen von gemeinsamen oder ähnlichen Positionen aus auftreten ...

  • Brandenburger Metallurgen wollen ihren Planvorsprung weiter ausbauen

    Bis zum X. Parteitag eine Tagesleistung hochwertiger Stahlerzeugnisse zusätzlich

    Brandenburg (ND). Den Leistungszuwachs des kommenden Jahres zu 90 Prozent mit eingesparten Materialien und Energieträgern zu sichern, ist eines der wichtigsten Wettbewerbsvorhaben im Stahl- und Walzwerk Brandenburg, über das kürzlich auch auf der Betriebsdelegiertenkonferenz der SED beraten wurde. Die ...

  • Zusammenarbeit mit Ungarn entwickelt sich erfolgreich

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tere Vervollkommnung des Zusammenwirkens im Rahmen des Warschauer Vertrages und des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ein wichtiger Faktor für die Stärkung der Positionen des Sozialismus und des Fortschritts sowie der Festigung des Friedens und der Sicherheit ist. Ausgehend von der gemeinsamen ...

  • Burger erschließen Reserven an Material und Rohstoffen

    Sammelergebnisse bei Schrott beträchtlich verbessert

    Berlin (ND). Im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" erschließen Bürgierj in allen: Osnten beträchtliche volkswirtschaftliche Reserven. So gewinnen sie Baustoffe aus örtlichen Vorkommen und sammeln Sekundärrohstoffe aus Haushalten. Rund 21000 Tonnen Sammelschrott, über 14 800 Tonnen Altpapier und (fast 66 Millionen Flaschen und ©läser wurden bis Ende Oktober in unserer Hauptstadt von den Bürgern zu den Altstoffannahmestellen gebracht ...

  • USA-Organisation finanziert staatsfeindliche Tätigkeit in Poien

    Washington (ADN). 140 000 Dollar hat die rechtsstehende Führung des USA-Gewerkschaftsverbandes AFL/CIO bisher für einen als „Hilfswerk für die polnischen Arbeiter" bezeichneten Fonds gesammelt. Das teilte der Redakteur des AFL/CIO-Bulletins „Free Trade Union News", Tom Kahn, in einem Interview mit der Zeitung „Washington Star" mit ...

  • Dem Rüstungswahn der NATO muß Einhalt geboten werden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Apartheiidregime. Faschistischer und neonazistischer Ungeist werden in bestimmten Ländern unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit ungehindert verbreitet. Nazistische Kriegsund Menschlichkeitsverbrecher werden in der BRD in empörender Weise vor gerechter Bestrafung verschont. Faschistische Diktaturen in El Salvador, Bolivien und anderswo — von Washington mit Dollars und Waffen versorgt — eskalieren ihren Mordfeldzug gegen fortschrittliche Demokraten ...

  • Zehntägige Frostperiode ist zu Ende

    Schneematsch behinderte stellenweise den Straßenverkehr

    Berlin (ND/ADN). An der Nordflanke eines Hochdruckgebietes, das von Frankreich bis zum Schwarzen Meer reicht, werden milde Luftmassen nach Mitteleuropa geführt. Wie wir vom Meteorologischen Dienst der DDR erfuhren, geht damit die zehntägige Frostperiode zu Ende. Die Temperaturen in unserer Republik lagen am Dienstag zwischen plus zwei Grad an der Küste und minus fünf Grad in den Südbezirken ...

  • Delegation der SED besuchte Oberösterreich

    Konrad Naumann in Mauthausen

    Linz (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK, die am 24. Parteitag der Kommunistischen Partei Österreichs teilgenommen hatte, besuchte am Dienstag Oberösterreich. In der Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Mauthausen ehrte sie mit einer Kranzniederlegung das Andenken der ermordeten antifaschistischen Widerstandskämpfer ...

  • Parteiaktivtagungen in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). In allen Teilen Polens finden in diesen Tagen Parteiaktivtagungen statt, auf denen die Beschlüsse des 7. Plenums des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei ausgewertet werden. Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP schreibt, werden dabei die Aufgaben zur politischen und gesellschaftlichen Stabilisierung auf dem Boden des Sozialismus abgesteckt ...

  • KDT beriet Aufgaben in der Wasserwirtschaft

    Leipzig (ADN). Über jüngste Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zum Erhöhen der Wasserwerkskapazität und zur Sanierung von Ver- und Entsorgungseinrichtungen informierte am Dienstag in Leipzig eine Tagung der Kammer der Technik. Unter anderem erläuterten Fachleute die vom VEB Wasserversorgung und Abwasserreinigung Karl-Marx- Stadt gemeinsam mit dem Dresdner Forschungszentrum Wassertechnik entwickelte Mehrschichtfiltration ...

  • NVA»Delegation in der CSSR

    Karlovy Vary (ADN-Korr.). Ein Arbeitstreffen zwischen Delegationen der Politischen Hauptverwaltungen der Nationalen Volksarmee der DDR und der Tschechoslowakischen Volksarmee fand am Dienstag in Karlovy Vary statt. Die Abordnungen wurden vom Stellvertreter des Ministers und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Generaloberst Heinz Keßler, und vom Chef der Politischen Hauptverwaltung der Tschechoslowakischen Volksarmee, Generaloberst Antonin Brabec, geleitet ...

  • Walesa will weitete Aktionen gegen die „Behörden"

    Warschau (ADN). In einem Interview für die amerikanische Nachrichtenagentur UPI hat der Führer von „Solidarnosc", Walesa, in Gdansk weitere Aktionen gegen „Behörden" angekündigt. UPI zitiert Walesa mit den Worten: „Wenn die Regierung ihre Provokationen nicht einstellt, wird .Solidarnosc' zu einem sehr ernsten Schlag ausholen ...

  • Barkhausen-Komitee an Akademie konstituiert

    Dresden (ADN). Zur Vorbereitung der Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Heinrich Barkhausen (1881 bis 1956), dem Begründer der Schwachstromtechnik, konstituierte sich am Dienstag in Dresden das Barkhausen-Komitee bei der Akademie der Wissenschaften der DDR. Zum Vorsitzenden des Komitees, dem namhafte Wissenschaftler der Akademie, des Hochschulwesens und der Industrie angehören, wurde Akademiemitglied Prof ...

  • Produktionsausfalle in Polens Eisen-und Stahlindustrie /.!

    Warschau (ADN-Korr.). Zu „schmerzhaften Folgen" haben die seit Wochen andauernden Stromabschaltungen in der Eisenund Stahlindustrie Polens geführt, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montag. In der Zeit vom 1. September bis zum 6. Dezember sei die Hüttenindustrie des Landes an 97 Tagen von Stromsperren betroffen gewesen ...

  • Schulmaterial für Vietnams Kinder

    Junge Pioniere folgen dem Aufruf zur Solidarität

    Die Pioniere unserer Republik wollen drei Millionen Mark aus Alistoffsammlungen, Basaren und anderen Veranstaltungen für die Solidarität aufbringen. Zu dieser Aktion unter dem Motto „Schulhefte für Vietnam!" hatte die Pionierfreundschaft der Potsdamer Rosa- Luxemburg-Oberschule Ende November aufgerufen ...

  • Gewerkschaftenvertiefen brüderliche Beziehungen

    Aden (ADN-Korr.). Dokumente zur Vertiefung der brüderlichen Beziehungen zwischen dem FDGB und dem Allgemeinen Gewerkschaftsbund der Volksdemokratischen Republik Jemen sind in Aden unterzeichnet worden. Die Unterzeichnung erfolgte zum Abschluß des Besuches einer FDGB- Delegation unter Leitung von Kurt ...

  • Auszeichnungen für Leningrader Werktätige

    Moskau (ADN-Korr.). Der Generalkonsul der DDR in Leningrad, Siegfried Grahle, überreichte am Montag in der Newa-Stadt sowjetischen Bürgern hohe DDR- Auszeichnungen, die ihnen vom Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden, des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für ihre Verdienste um die Entwicklung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden "Völkern und Staaten verliehen worden waren ...

  • Vereinbarung imtungarn über Zusammenarbeit

    Budapest (ADN-Korr.). Eine Delegation des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat der DDR unter Leitung von Hans Jagenow weilte auf Einladung des Sekretärs des Landesrates für Jugendpolitik und Bildung beim Ministerrat der Ungarischen Volksrepublik, Janos Barabas, zu einem Besuch in Ungarn. Hans Jagenow und Janos Barabas unterzeichneten eine langfristige Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der staatlichen Jugendpolitik für die Jahre 1981 bis 1985 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretendeChefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Kondolenz in der portugiesischen Botschaft

    Berlin (ADN). Im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik trugen sich der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Rudolph Schulze und der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Kurt Nier in das aus Anlaß des Ablebens des portugiesischen Ministerpräsidenten Dr Francisco de Sa Carnearo ...

  • Spioneines BRD-Geheimdienstes festgenommen

    Berlin (ADN). Durch die Sicherheitsorgane der DDR wurde am 6. Dezember der Bürger der BRD Udo H. wegen aktiver Spionagetätigkeit gegen die DDR auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Der Agent handelte im Auftrage eines BRD-Geheimdienstes. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und Haftbefehl erlassen ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR beglückwünscht herzlich Anna Becker in Döbern, Kreis Bitterfeld, zur Vollendung des 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Effektive Beiträge für den Leistungsxuwachs

    Lieber Genosse Erich Hanecker! Die Teilnehmer der Beratung des Sekretariats der Bezirksleitung Rostock der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands mit Wissenschaftlern und Hochschullehrern aus Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten der Akademie der Wissenschaften des Bezirkes zur Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts in Vorbereitung des X ...

  • Visitenkarte zweier Neuentwicklungen

    Der neue Gefrierschrank aus Scharfenstein unterscheidet sich in seinem Äußeren überhaupt nicht von seinem Vorgänger, dem 115 TK. Er besitzt in Höhe, Tiefe und Breite die gleichen Abmessungen. Seinen höheren Gebrauchswert verbirgt ^er im Inneren — er besitzt 35 Liter mehr Nutzraum. Trotzdem ist er leichter, sein Energieveribrauch liegt ein Drittel niedriger, und er ist bequemer zu reinigen ...

  • Konsum modernisiert seine Betriebe

    Eigenbau von Rationalisierungsmitteln erhöht Produktivität im Dienste der Kunden

    Die Konsumgenossenschaften der DDR sind Handelsunternehmen, aber sie verfügen auch über zahlreiche Produktionsbetriebe, die unter anderem Seifen, Bürsten und Möbel, Teig-, Fleisch- und Backwaren herstellen. Für diese, Betriebe wurde in den letzten Jahren der Eigenbau von Rationalisierungsmitteln verstärkt ...

  • ...bleibt man auf halbem Wege stehen

    Spätestens an dieser Stelle muß gesagt werden, daß die Arbeiter von Zschopau mit dem gleichen Fleiß und der gleichen Hingabe arbeiten wie ihre Kollegen von Scharfenstein. Jedoch unterscheidet sich das Ergebnis ihrer Arbeit, weil die Technologie, nach der sie produzieren, weniger effektiv ist. Da bedarf es schon großer, Kraftanstnengungen, um überhaupt den Plan zu erfüllen ...

  • Wenn die Technologie ein Stiefkind ist...

    In Scharfenstein suchte man gleichzeitig und in enger Verflechtung mit der Erzeugniskonzeption nach der bestmöglichen technologischen Variante. Während in der Erzeugnisentwicklung das Prinzip verfolgt wurde, möglichst fertigungsgünstige Konstruktionen zu entwerfen, schufen die Technologen in engster Abstimmung mit den Konstrukteuren das Konzept einer hochproduktiven Technologie ...

  • an. Material für 12 000 Kühlschränke gespart

    Die Reduzierung der Blechstärke um nur fünfhundertstel Millimeter bei allen Kühlschranktypen, ein eingeschäumter Verdampfer, der zugleich als Rückwand, Decke und Boden dient (das waren früher zusätzliche Bauteile), und "eine hochwlfksame Isolierung aus Polyurethan-Hartschaum sichern die geplanten Einsparungen ...

  • Diingeprojekte für die Kiefernwälder

    Datenspeicher gibt Auskunft

    Für die Mehrzahl der staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe in den nördlichen und mittleren Bezirken der Republik hat der VEB Forstprojektierung Potsdam bisher Düngeprojekte erarbeitet. Sie dienen sowohl dem Schutz der Kiefernwälder als auch der Steigerung des Holzzuwachses. 80 000 Hektar Forsten — vorwiegend in industriellen Ballungsgebieten wie Halle, Cottbus und Leipzig — erhalten bereits planmäßige Stickstoffgaben vom Agrairflugzeug aus ...

  • Gewogen und zu schwer befunden

    Im Motorradwerk Zschopau dagegen brachte die neue Maschine nach Abschluß der Konstruktion 8,5 Kilogramm mehr auf die Waage und wiegt jetzt, nachdem die Nullserie gelaufen ist, immer noch 4,5 Kilogramm mehr als das bisherige Erzeugnis. Erst 1983 soll.

  • Materialeinsatz zweier Betriebe auf dem Prüf stand der Ökonomie

    # Leistungsvergleich in Scharfenstein und Zschopau zu Leichtbau und Überleitungszeiten • Warum Spitzenerzeugnisse unterschiedliche volkswirtschaftliche Effektivität bringen Von Hans Teichmann

    In Scharfenstein wie in Zschopau wurden jüngst neue Erzeugnisse entwickelt. In Scharfenstein ist das der Gefrierschrank GS 150, in Zschopau das Motorrad ETZ 250. Werfen wir einen Blick auf die Visitenkarte der „Neulinge".

Seite 4
  • Mosaik

    Kultur/Wissenschaft Neues Deutschland / 10. Dezember 1980 / Seite 4 Helmut Caspar Lungentransplantation Lyon (ADN). Die erste Lungentransplantation in Frankreich ist laut AFP Anfang November im Edouard-Herriot-Krankenhaus in Lyon vorgenommen worden. Der Empfänger der Lunge hatte einen schweren Verkehrsunfall erlitten, bei dem der linke Lungenflügel beschädigt worden war ...

  • Ein junges Festival in ehrwürdiger Tradition

    Vorschau auf ein künstlerisches Ereignis von Rang

    Die Musiktradition Dresdens, sie ist beinahe so alt wie die im nächsten Jahr 775jährige Elbestadt, hat mit den Musikfestspielen einen kräftigen Akzent erfahren. Wenn dieses Fest der Musik auch erst zum vierten Male veranstaltet wird, hat es doch bereits immense internationale Reputation. Es zeugt von der liebevollen Pflege humanistischer Traditionen in unserem ...

  • Werk Erich Weinerts betreut

    Akademie der Künste erwarb wertvolles Material

    11 200 Blatt Manuskripte, Briefe und gesammeltes Material aus den Jahren von 1933 bis 1953 umfaßt gegenwärtig der Bestand des Erich-Weinert-Archivs bei der Akademie der Künste der DDR. Nach Aufrufen in der Presse und Ankäufen in Antiquariaten gelang es dem Archiv, wertvolles Material über die Jahre nach 1933 zu erwerben ...

  • Bewegendes musikalisches Spiel nach Dichtungen Pablo Nerudas

    „Die Spur deiner Hände" von Sergio Ortega in Berlin uraufgeführt Von Liesel Markowski

    Es ist politisches Musiktheater, ein Stück, das anrührt und betroffen macht, das nachdenken läßt über die Klassenkämpfe unserer Zeit und über die eigene Position, die man in ihnen einnimmt: „Die Spur deiner Hände", musikalisch-theatralische Aktion nach Versen Pablo Nerudas von dem chilenischen Komponisten Sergio Ortega, deren Uraufführung im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper zu erleben war ...

  • Theoretisches und Biographisches

    Dnei tragende Beiträge der BzG Heft 6 sind dem 160. Geburtstag von Friedrich Engels gewidmet. Rolf Dlubek eröffnet eine Artikelfolge über Fragen der sozialistischen Revolution im Spätwerk von Engels. Die Serie soll im nächsten Jahr in den Heften 1 und 2 fortgesetzt werden. Renate Merkel und Monika Stekike heben, die Bedeutung, der Engelsschen Schrift „Die Entwicklung des Sozialismus von den Utopie zur Wissenschaft" für die aktuelle Propaganda des Marxismus-Leninismus hervor ...

  • Von Tieren bis zu Mondautofahrten

    Heft 11/1980 der „Urania" fällt ins Auge: In diesen winterlichen Tagen gönnt uns das Titelblatt einen herrlich sommerlichen Blick in den Berliner Tierpark. Das Thema Tierpark wird auch auf zehn Innenseiten ausführlich behandelt. Es geht dabei unter anderem um die beachtlichen Nachzuchterfolge des vor über 25 Jahren eröffneten BeriMnier Tierdomizils und um einen populärwissenschaftlichen Bummel durch Indiens Zoos, zu dem Dr ...

  • Stationen auf einer Reise der Freundschaft

    „Viva Cuba" ist der Titel eines neu erschienenen Bildbandes vom Verlag Zeit im Bild. In dem 200 Seiten umfassenden Buch werden die Stationen des offiziellen Freundschaftsbesuches der Parteiund Staätsdelegation der DDR unter Leitung Erich Honeckers im Mai dieses Jahres nachgezeichnet: die Unterzeichnung ...

  • DDR-Delegation bei palästinensischem Künstlerverband

    Beirut (ADN-Korr.). Zwischen dem Verband Bildender Künstler der DDR und dem Verband Palästinensischer Bildender Künstler fanden in Beirut Gespräche statt. Die DDR-Delegation, die gegenwärtig auf Einladung des palästinensischen Verbandes in Ijbanon weilt, wird von Vizepräsident Prof. Walter Womacka geleitet ...

  • Lungentransplantation

    Lyon (ADN). Die erste Lungentransplantation in Frankreich ist laut AFP Anfang November im Edouard-Herriot-Krankenhaus in Lyon vorgenommen worden. Der Empfänger der Lunge hatte einen schweren Verkehrsunfall erlitten, bei dem der linke Lungenflügel beschädigt worden war. Bei der! Operation wurde nur dieser ersetzt Die Transplantation ist von den Ärzten als vorübergehende Maßnahme bezeichnet worden, da das körperfremde Organ mit Sicherheit wieder abgestoßen würde ...

  • Prof. Joachim Herz beging sein Bühnenjubiläum

    Berlin t(ADN). Der Opernregisseur Prof. Joachim Herz beging dieser Tage sein 30jähriges Bühnenjubiläum. In den drei Jahrzehnten seiner Bühnenlaufbahn schuf Joachim Herz an zahlreichen Bühnen des In- und Auslands rund 80 Operninszenierungen, mit denen er einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung des realistischen Musiktheaters leistete ...

  • 12-80

    Forschung in den achtziger Jahren

    Im Mittelpunkt der „Einheit" (Heft 12/1980) steht der im Oktober vom Politbüro des ZK der SED bestätigte „Zentrale Forschungsplan der .marxistischleninistischen Gesellschaftswissenschaften der DDR 1981 bis 1985" Darin wird festgestellt, daß die gesellschaftswissenschaftliche Forschung die Aufgabe hat, „durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Lösung der in den achtziger Jahren herangereiften Fragen der gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen" ...

  • Künstleraustausch mit Rumänien vereinbart

    Bukarest (ADN-Korr.). Ejne langfristige "Vereinbarung über den Künstleraustausch zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien ist in Bukarest unterzeichnet worden. Sie wird zur weiteren Vertiefung der kulturellen Beziehungen zwischen beiden sozialistischen Bruderstaaten beitragen. Beschlossen wurde ferner der Arbeitsplan des Künstleraustauschs in den Jahren 1981 bis 1983 ...

  • Poetische Zeichen für die Kraft des Volkes

    In „Spur deiner Hände begegnet uns Ortega als feinsinniger, ungemein differenzierender Gestalter. Seine Musik nutzt eine reiche Ausdrucksskala. Absolute Führung hat die Gesangsstimme i,n weiitgeschwungener, intensiver Kantabilität, aber auch 3as Sprechen (zum Teil rhythmisch gebunden) und der Schrei gehören zur vokalen Äußerung ...

  • Die Sänger und Darsteller leisteten Hervorragendes

    Nur Lobendes ist über die musikalische Realisierung zu sagen. Ausgezeichnet bewältigte der junge Dirigent Christian Münch seine schwierige Aufgabe. Unter seiner Leitung wurde präzis und spannungsvoll musiziert und gesungen. Aus der Reihe der Gesangssolisten sind stellvertretend die überragende Leistung von Nancy Bello als Frau sowie der mit tenoralem Glanz aufwartende Andreas Schmidt als Sänger zu nennen ...

  • Neue Fachzeitschriften

    Moskau (ADN). Eine neue wissenschaftliche Zeitschrift für Chemiker wird ab Januar in der Sowjetunion erscheinen. Diese „Zeitschrift der ,Mendelejew- Gesellschaft für Chemie der UdSSR"' wird vor allem aktuelle Probleme der Chemieindustrie, der Erdölchemie und der damit verbundenen ökonomischen Fragen behandeln ...

  • Wilhelm-Pieck-Büste in Potsdam eingeweiht

    Potsdam (ADN). Eine Büste des Arbeiterführers Wilhelm Pieck wurde am Dienstag vor dem Traditionskabinett der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam eingeweiht. Die von der Berliner Bildhauerin Ruthild Hahne geschaffene Bronzebüste ist dem ersten Präsidenten der DDR gewidmet, der im Jahre 1949 die Lehrerbildungsstätte besuchte ...

  • „Kino für Theaterstücke" in Belgrad eröffnet

    Belgrad (ADN-Korr.). Ein „Kino für Theaterstücke" ist kürzlich in der jugoslawischen Hauptstadt eröffnet worden. Im Belgrader Museum für Theaterkunst haben interessierte Besucher künftig Gelegenheit, Filmaufzeichnungen bedeutender Inszenierungen jugoslawischer Bühnen und aus dem Ausland zu sehen.

Seite 5
  • Zusammenarbeit der UdSSR mit Indien auf stabilem lundament

    Ansprache von Leonid Breshnew

    Delhi (ADN). Im festlich geschmückten Kongreßpalast Vigyan Bhawan im Herzen Delhis hatten sich am Dienstag Parteiführer, Parlamentarier, Mitglieder der indischsowjetischen Freundschaftsgesellschaft, prominente Vertreter von Massenorganisationen und Abgesandte der Werktätigen der Hauptstadt eingefunden ...

  • Die traditionelle Freundschaft erhalt einen neuen Impuls

    Ansprache von Indira G andhi

    Delhi (ADN). Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi erklärte während des Meetings: „Uns ist die Ehre zuteil geworden, den hervorragenden Führer eines großen Landes, einen Staatsmann von Weltformat und einen treuen Freund Indiens zu empfangen. Ich begrüße auch die anderen offiziellen sowjetischen Persönlichkeiten, die gemeinsam mit ihm gekommen sind ...

  • Treffen mit Repräsentanten der KPI

    Grüße der Partei Lenins überbracht / Übereinstimmung der Ansichten festgestellt

    Delhi (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, ist am Dienstag in Delhi mit dem Generalsekretär des Nationalrates der KP Indiens, Rajeswara Rao, zu einer freundschaftlichen Unterredung zusammengetroffen. An der Begegnung, die in einer herzlichen Atmosphäre verlief, nahmen weitere Mitglieder des Zentralen Exekutivkomitees des Nationalrates der KPI sowie Persönlichkeiten aus der Begleitung Leonid Breshnews teil ...

  • BRD in Widerspruch zum Völkerrecht

    Nichtanerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft ist eine Einmischung

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Nichtanerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft durch die BRD steht im Widerspruch zum Völkerrecht und kommt einer Einmischung in die inneren Angelegenheiten der DDR gleich. Das erklärte der Chefredakteur von „Kansan Uutiset", Erkki Kauppila, in einem Podiumsgespräch iim DDR- Kulturzentrum in Helsinki, an dem sich Persönlichkeiten des politischen Lebens Finnlands sowie Wissenschaftler aus der DDR beteiligten ...

  • Budget des Nordatlantikpaktes wird bald 300 Milliarden Dollar erreichen

    Brüssel (ADN-Korr). Bei den derzeitigen Steigerungsraten werden die Rüstungsausgaben der NATO im kommenden Budgetjahr voraussichtlich 290 bis 300 Milliarden Dollar betragen. Das ergibt sich aus den offiziellen Statistiken des Paktes. Nach einer Aufstockung von 37 Milliarden Dollar im vergangenen und weiteren etwa vierzig Milliarden Dollar in diesem Jahr werden die gesamten Rüstungsausgaben der NATO derzeit auf 250 bis 260 Milliarden Dollar beziffert ...

  • NATO-Ausschuß berat über tdrausgaben

    Druck Washingtons auf westeuropäische Bündnispartner

    Brüssel (ADN-Korr.). Der NATO-Ausschuß für Rüstungsplanung hat am Dienstag im Verlauf der Tagungswoche der Führungsgremien des Paktes in Brüssel eine zweitägige Sitzung begonnen. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die systematische Erhöhung der Militärausgaben, die Vervollkommnung aller Waffensysteme sowie die Einführung neuer, vor allem nuklearer Waffen im Rahmen des Langzeit-Rüstungsprogramms ...

  • Urteilsspruch gegen Kim verschoben

    Südkorea: Entscheidung wird für 23. Dezember erwartet

    Tokio (ADN-Korr.). Das Oberste Gericht Südkoreas hat auf Weisung von Diktator Tschon Du Hwan seine Entscheidung über das Todesurteil gegen " Oppositionsführer Kim Dae Dschung verschoben. Das Gericht ist die zweite und letzte Berufungsinstanz. Sein Spruch wird nach Berichten japanischer Zeitungen aus Seoul nunmehr für den 23 ...

  • BRD - „vorbildlicher Partner" in der NATO

    Weitere Steigerung der Rüstungsgelder vorgesehen

    Brüssel (ADN). „Die NATO hat in der Bundesrepublik bisher immer einen vorbildlichen Partner gesehen, dessen Verhalten meist beispielgebend war." Diese Feststellung trifft die BRD-Zeitung „Frankfurter Allgemeine" am Dienstag in einem Beitrag zur gegenwärtigen NATO-Ratstagung in Brüssel. Im Zusammenhang ...

  • Mosaik

    6,3 Millionen Bürger in Teheran Teheran. Die iranische Hauptstadt Teheran hat gegenwärtig 6,3 Millionen Einwohner. Erst im vergangenen Jahr war die 5-Millionen- Grenze überschritten worden. ESfenbeinschmuggler gestellt Daressalam. Eine LKW-Ladung Elefontenzähne mit einem Gewicht von 1068 Kilogramm konnte von der tansanischen Polizei sichergestellt werden ...

  • Rüstungslobby der BRD erhält stetig Zuwachs

    Bonn (ADN). Die BRD-Rüstungslobby erhält alljährlich Zuwachs durch pensionierte Offiziere der Bundeswehr. Der in Bonn erscheinende „Wehrdienst" unterbreitet den Rüstungskonzernen in seiner jüngsten Ausgabe Offerten von Bundeswehroffizieren, die dm. Frühjahr 1981 aus dem aktiven Dienst ausscheiden. Die „Pensionäre" bieten ihre Beziehungen für „eine Anschlußtätigkeit in der Industrie" an ...

  • Ausbildungsverbotwegen Mitgliedschaft in DKP

    Bonn (ADN). Wegen ihrer Mitgliedschaft in der DKP und im Marxistischen Studentenbund (MSB) Sparitakusi verhängten die Behörden des BRD-Landes Baden-Württemberg gegen die Lehramtsanwärterin Doris Baumanm aus Blaufbeuren. ein Aus*- bdldungsverbot. Obwohl die angehende Lehrerin Mitte dieses Jahres an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen ihne erste Prüfung; mit der Note eins ablegte, wunde ihr» die Zulassung zuir zweiten Ausbildungsstafe aus politischen Gründen verweigert ...

  • Gewerkschaftskonfereni gegen Erwerbslosigkeit

    London (ADN-Korr.). Maßnahmen zur Drosselung der wachsenden Arbeitslosigkeit hat der Schottische Gewerkschaftskongreß (STUC)) auf einer außerordentlichen Tagung in Glasgow gefordert. Auf dieser „Konferenz gegen Arbeitslosigkeit" verlangte eine Reihe von Rednern von der Regierung, auf die geplante Rüstungsausgabe von fünf Milliarden Pfund für die Beschaffung amerikanischer Trident-Raketen zu verzichten und das Geld für die Wiederherstellung der Wirtschaft einzusetzen ...

  • Kieler Institut: 1981 1,3 Millionen arbeitslos

    Bonn (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen in der BRD wird bis Ende 1981 auf 1,3 Millionen steigen. Zu dieser Feststellung gelangte das Kieler Institut für Weltwirtschaft in einer Prognose, die am Dienstag in BRD-Zeitungen veröffentlicht wurde. Im Jahresdurchschnitt 1981 wird eine Erwerbslosenziffer von 1,15 Millionen erwartet ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Überraschung erlebten zwei Diebe in Noale bei Venedig, als sie mit gezogener Pistole in eine Pizzeria eindrangen. Der Besitzer rückte nicht etwa die Kasse heraus, sondern prügelte gemeinsam mit seinem Bruder die Verbrecher kampfunfähig. Eine Carabinieri-Streife rettete die beiden vor noch Schlimmerem ...

Seite 6
  • Votum des demokratischen Portugal

    Wiederwahl von General Eanes unterstrich Lebenskraft der Ideale des April 1975

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank Wehner Portugals demokratische Kräfte haben am Sonntag einen großen, in seinen Ausmaßen kaum erwarteten Erfolg errungen. Bereits im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen erlitt der Kandidat der Reaktion, General Soares Carneiro, eine Niederlage. Mit einem Vorsprung von fast einer Million Stimmen wurde Staatspräsident General Ramalho Eanes wiedergewählt ...

  • Staatliche Programme und Heilslehren allesamt gescheitert

    Die letzten Jahre waren in der Welt des Kapitals nicht nur von tiefen Widersprüchen in Wirtschaft und Gesellschaft charakterisiert, sondern von einer umfassenden Krise der staatsmonopolistischen Wirtschaftspolitik. Die von ihren Apologeten erzeugte Hoffnung, mit der staatsmonopolistischen Regulierung sei es möglich, Krisen zu verhindern und den zyklischen, widerspruchsvollen Verlauf der kapitalistischen Wirtschaft unter Kontrolle zu bringen, hat sich nicht erfüllt ...

  • Den Heuchlern ins Stammbuch

    Es vergeht buchstäblich (kein Tag, an dem nicht jene, die so pharisäerhaft mit den Menschenrechfcsglocken bimmelm, die grundlegenden Rechte und Freiheiten der Menschen brutal .mit den Füßen treten. Der UNO- Tog der Menschenrechte, der alljiähnlfch am 10. Dezember begangen wind, gübt besondere VerarnJassumg, auf diesen Tatbestand zu verweisen ...

  • Arbeitslosigkeit wurde zur Dauererscheinung

    Aber unabhängig davon, "wie die Produktionsentwicklung konkret ausfallen wird, sicher ist, daß die Arbeiterklasse und die anderen Werktätigen von dieser Krise viel stärker und nachhaltiger betroffen werden als von der zyklischen Krise in der Mitte der siebziger Jahre. Da ist zunächst das rasche Ansteigen der Massenarbeitslosigkeit ...

  • Unverhüllter Angriff auf Rechte der Arbeiterklasse

    • Wirtschaftliche Talfahrt übertrifft die schlimmsten Befürchtungen • Aufbruchgebärde verkümmerte in Kleinmut und Hoffnungslosigkeit • Gewerkschaften sollen geknebelt, Nominallöhne gesenkt werden Von Prof. Dr. Otto R e i n h o I d

    Folgt man den Auffassungen der Mehrzahl bürgerlicher Ökonomen und Politiker, so wird die gegenwärtige Krise der kapitalistischen Weltwirtschaft einen milden Verlauf nehmen. Sie soll keinesfalls so tief werden und so lange dauern wie die zyklische Krise in der Mitte der siebziger Jahre. Wie ein einsamer Mensch seiner Angst im nächtlichen Wald mit lautem Reden, Singen und Schreien begegnet, wird diese These von der milden Krise Tag für Tag wiederholt ...

  • Ex-Beatle Lennon in New York ermordet

    Täter wurde vor dem Wohnhaus des Künstlers verhaftet

    Washington (ADN-Korr.). John Lennon, ehemaliges Mitglied der weltberühmten „Beatles", ist in der Nacht zum Dienstag in New York vor seinem Wohnhaus erschossen worden. Der Täter, ein 25jähriger ehemaliger Privatpolizist, wurde am Tatort verhaftet. Nachdem die Polizei zunächst einen Raubüberfall vermutete, wurde später ein geplanter Mord nicht ausgeschlossen ...

  • Unterdrückung soll noch verstärkt werden

    Ein anderer Vertreter dieser Konzeption, der in der BRD le-T bende Professor Friedrich August" von Hayek, sieht die Ursache aller gegenwärtigen Krisen des Kapitalismus in der Tätigkeit der Gewerkschaften. „Für England habe ich vorgeschlagen", betonte er dieser Tage, „daß sich die Regierung durch eine Volksabstimmung autorisieren lassen soll, den Gewerkschaften alle ihre durch Gesetz verliehenen Privilegien zu entziehen und so deren gegenwärtige Macht zu brechen ...

  • Heftige Kämpfe Irak-Iran dauern an

    Bagdad (ADN). Die militärischen Auseinandersetzungen zwischen Irak und Iran dauerten auch zu Beginn der Woche an. Beide Seiten berichteten über heftige Artillerieduelle. Wie am Dienstag aus Bagdad verlautete, wurden die Stellungskämpfe bei Abadan fortgesetzt. Die irakische Nachrichtenagentur INA meldete, daß ein Ausbruchsversuch iranischer Einheiten aus der belagerten Erdölstadt abgewehrt worden sei ...

  • UdabnorWüste bald fruchtbar

    Moskau (ADN-Korr.). 40 000 Hektar groß ist dlie nur eine Autostunde von Tbilissi! entfernte und wenig bekannte Wüste Udabno. Bis 1984 soll sie sich in fruchtbringendes Land verwandeln. Bei ersten Enschließungsarbeiten entstanden eine Hochspannungsleitung quer über das Wüstengebiet und ein Abzweig des Samgori-Bewässerungssystems, das schon Wasser der Kura zu den 6,5 Hektar Plantagen mit jungen Obstbäumen und Rebstöcken am Rande der Wüste leitet ...

  • Petition der Indianer Kanadas an Dr. Waldheim

    New York (ADN). Vertreter aller Indianerstämme Kanadas haben sich mit einer Petition an UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim in New York gewandt und um Unterstützung im Kampf für die Sicherung der Rechte der Urbevölkerung 'des amerikanischen Kontinents gebeten. In dem Dokument wird aufgerufen, eine ...

  • Geistliche Kubas gegen Terror in El Salvador

    Havanna (ADN-Korr.). Geistliche Kubas haben sich gegen den blutigen Terror in El Salvador gewandt und die Respektierung des Selbstbestimmungsrechtes des Volkes verlangt. In einem am Montag in Havanna veröffentlichten Kommunique verurteilten sie den Mord an den Führern der Revolutionären Demokratischen Front als Ausdruck der Politik der Torturen und des Mords, der Repression und der Ungerechtigkeit der salvadorianischen Junta ...

  • Syrien brandmarkt USA-Einmischung

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die USA sind der Hauptfeind für Frieden und Stabilität in der Welt", schrieb am Dienstag die syrische Zeitung „AI Baath". „Das Hauptziel der USA-Politik besteht darin, in allen Teilen der Welt Spannungsherde und damit günstige Bedingungen für eine direkte Einmischung zu schaffen, um der Welt ihre Herrschaft aufzuzwingen ...

  • Israel annektiert Gebiete Libanons

    Beirut (ADN-Korr.). Mit der widerrechtlichen Inbesitznahme von 180 Hektar Land im Gebiet der südldbanesisichen Ortschaft El Houle hat Israel die Annexion von Gebieten seines Nachbarstaates fortgesetzt. Darüber informierte der Gouverneur Südlibanons, Halim Fayyad, dile Regierung in Beirut. Auf den Flächen haben militärische Einheiten des Aggressors Positionen bezogen ...

  • Wettere Gipfelgespräche Algerien—Mocambique

    Algier (ADN-Korr.). Der Präsident der Demokratischen Volksrepublik Algerien und Generalsekretär der FLN-Partei, Chadli Bendjedid, und der Präsident der Volksrepublik Mocambique und der FRELIMO-Partei, Samora Machel, haben am Dienstag in Algier ihre Gespräche: fortgesetzt. Beide Seiten erörterten die weitere Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit und der Beziehungen auf wirtschaftlichem, wissenschaftlich-technischem und kulturellem Gebiet ...

  • Parlamentariertreffen Sowjetunion—Brasilien

    Moskau (ADN). Die Delegation der Abgeordnetenkammer des Nationalkongresses Brasiliens ist am Dienstag in Moskau vom Vorsitzenden des Unionssowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, Alexej Schitikow, empfanglen worden. Im Verlauf der Unterredung wurde das Streben nach Festigung der guten Beziehungen bekundet ...

  • CSSR und Nikaragua fest Gustav Husäk empfing Jaime Wheelock in Prag

    Prag (ADN-Korr.). Die volle Solidarität und Unterstützung der Werktätigen der CSSR für die Bestrebungen des nikaraguanischen Volkes hat der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, am Dienstag in Prag bekräftigt. Er empfing den Leiter einer Partei- und Regierungsdelegation Nikaraguas, Jaime Wheelock Roman, Mitglied der Nationalen Führung der Sandinistischen Befreiungsfront und Minister für Landwirtschaft, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Werktätige der UdSSR und CSSR im Wettbewerb

    Prag (ADN-Korr.). Einen internationalen Leistungsvergleich zum XVI. Parteitag der KPTsch und zum XXVI. Parteitag der KPdSU haben tschechoslowakische und sowjetische Arbeiter vereinbart. Initiatoren sind Werktätige der Schuhfabrik „29. August" in Partizanske im Westslowakischen Bezirk und des Betriebs „Pariser Kommune" in Moskau ...

  • gen

    terstrich die Bedeutung des gemeinsamen Vorgehens der fortschrittlichen Kräfte in der Welt im Kampf gegen Imperialismus, für Frieden, Unabhängigkeit und Freiheit der Völker. In einem gemeinsamen Kommunique über den dreitägigen Besuch der Delegation unterstützen die CSSR und Nikaragua alle Bemühungen, die auf die allgemeine und vollständige Abrüstung gerichtet sind ...

  • Angola: UNITA-Banditen zum Tode verurteilt

    Luanda (ADN-Korr.). Weitere drei Angehörige der konterrevolutionären UNITA-Banden sind vom Revolutionstribunal in der südangolanischen Hafen- und Industriestadt Lobito zum Tode verurteilt worden. Sie hatten Bombenanschläge auf öffentliche Einrichtungen, Produktionszentren, Hotels und Eisenbahnzuge unternommen, dile zahlreiche Todesopfer' forderten und erheblichen Sachschaden anrichteten ...

Seite 7
  • Wir erleben in der DDR echte Sportfreundschaft

    Zu einem nicht alltäglichen Treffen kam es am Montag in Bad Blankenburg an der Zentralschule des DTSB. Die DDR- Olympiasieger im 50-km-Gehen, Hartwig Gauder (1980) und Christoph Höhne (1968), besuchten die mexikanischen Weltklassegeher Daniel Bautista (Olympiasieger 1976), Jose Padraza (Olympiazweiter 1968) und Raul Gonzales ...

  • Belgier wollen wieder das Angriffsspiel suchen

    Wunsch von Dynamo-Torhüter Jakubowski: Kein Gegentor

    Von Horst Richter Als die Mannschaft von Standard Lüttich am Dienstagabend auf dem Dresdner Flughafen aus einer Sondermaschine stieg, waren im Dynamo-Stadion die Schneeschipper in voller Aktion — allerdings nur auf den Traversen. Die Spielfläche wird erst am heutigen Mittwoch geräumt, um einer zu starken Glättebildung vorzubeugen, denn inzwischen ist die wärmere Luft auch bis in den Dresdner Raum vorgedrungen ...

  • Sportjournalisten trafen in Schwerin zusammen

    Über ihren Beitrag zur weiteren Vorbereitung des X. Parteitages der SED beraten seit Dienstag in Schwerin rund 100 DDR- Spbrtjournalisten auf ihrem 16. Jahreskongreß. Werner Schreier, Präsident der Sportjournalistenverednigung im VDJ der DDR, forderte in seinem Bericht die Massenmedien auf, den DTSB in dessen Aktion „Sportstafette X ...

  • Nottmmn

    Die DDR-Eishockeyauswahl zog im ersten von zwei Länderspielen mit der CSSR in Teplice mit 1:12 (1:7, 0:3, 0:2) den kürzeren. Vor 4000 Zuschauern erzielte Proske den einzigen Treffer für die Gäste. Mit 3:7 (2:0, 0:3, 1:4) unterlag die DDR in Halle der CSSR im zweiten Eishockeyvergleich der B- Vertretungen beider Länder ...

  • Toto-Spielansetzungen

    mit dem Tip der ND-Sportredaktion M TSG Wismar-Post Neubrandenb. 0 M ISG Schwerin-Süd-Lok Anklam 1 M Hafen Rostock-Vorw. Stralsund 0 M Fürstenwalde—St. Hennigsdorf 1 M St. Brandenburg-BB Berlin 1 M M. Hennigsdorf-M. Eberswalde M Chemie Zeitz-MK Sangerhausen M Buna Schkopau-St. NW Leipzig M Schw. Pumpe-FH Karl-Marx-St ...

  • Angehende Kraftwerker mit die „Stärksten'

    Weit über 150 Ergebnisprotokolle aus den Berufsschulen der DDR liegen der Auswertungskommission des X. Kraftsportfernwettkampfes „Stärkster Lehrling gesucht" bereits vor. Spitzenreiter in der Klasse männlich sind zur Zeit die angehenden Kraftwerker aus Lübbenau/Vetschau, die im Schnitt 371 Punkte erreichten ...

  • (ADN)

    dem Training. Der 31 jährige fünffache Weltmeister hatte sich beim olympischen Turnier in Moskau einen Achillessehnenriß zugezogen. Vitali Kusenzow wurde in Moskau zum viertenmal absoluter Sambomeister der UdSSR. Acht weiteren Schachspielern der UdSSR wurde jetzt von der Internationalen Föderation der Großmeistertitel zuerkannt ...

  • Espig und Uhlmann trennten sich remis

    Im Internationalen Schachturnier in Leipzig trennte sich in der fünften Runde Spitzenreiter Lutz Espig (DDR) vom Dresdner Großmeister Wolfgang Uhlmann mit einem schnellen Remis. Stand an der Spitze nach fünf von 13 Runden: Espig (DDR) 4 Punkte, Knaak, Vogt (beide DDR) und Petruschin (UdSSR) je 3,5.

Seite
Stellungnahme Dem Rüstungswahn der NATO muß Einhalt geboten werden UdSSR und Indien tragen zur Festigung des Friedens bei Herzlicher Dank aus der UdSSR für die brüderlichen Grüße Zusammenarbeit mit Ungarn entwickelt sich erfolgreich Ku-Klux-Klan ist jetzt auch in der BRD aktiv Annexionspolitik Tel Avivs in der UN0-Debatte verurteilt Sojus T 3 ist zur Rückkehr bereit Krise der Junta in El Salvador halt an Seoul: Gewerkschaften sollen beseitigt werden Kampuchea beschleunigt Ausbildung von Lehrern Apartheidpraxis vor dem UNO-Plenum am Pranger Starke Schneefälle in Ländern Südosteuropas Neue Vorhaben in der Wissenschaft Roketenplane spitzen die Lage zu Glanzvolles Fest des Musiklebens Minister der VRP besucht die DDR Israel, Südafrika und Taiwan bauen Flügelraketen Qualitätstitel für Leuna-Kollektiv Atomgetriebenes Transportschiff Kurz bemhiet Gegen MX-Raketen Besatzerwillkür Kanada. KP-Aufruf Demission überreicht
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen