5. Mär.

Ausgabe vom 23.09.1980

Seite 1
  • Wettbewerb fuhrt zu hohem Tempo der Rationalisierung

    Harry Tisch beriet mit Werftarbeitern / Werkzeugmaschinenbauer aus Karl-Marx-Stadt entwickeln mikroelektronische Steuerungen

    aer Umgestaltung von 80 Arbeitsplätzen in diesem Jahr bessere Bedingungen für die Serienproduktion ihrer Schiffe. Dies teilten sie dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, bei einem Betriebsbesuch am Montag mit. Unter anderem »verkürzten siedie Halienibaiuzeit von vier Fahrgastschiffen um je eine Woche, um damit Baufreiheit für die Neugestaltung und Erweiterung ihrer Schiiffibauhalle ziu bekommen ...

  • Weitere allseitige Stärkung sozialistischer Staatsmacht

    Paul Verner sprach an der Akademie Potsdam-Babelsberg

    Potsdam (ADN). Über aktuelle Aufgaben zur weiteren allseitigen Stärkung der sozialistischen Staatsmacht in der DDR sprach am Montag Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, anläßlich der Immatrikulation des 4. Vierjahreslehrganges für die Ausbildung von Staatsfunktionären an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR Potsdam-Babelsberg ...

  • Beste Ergebnisse in der Ausbildung

    Übungen der Kampfgruppen Berlin (ADN). Hohe Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft für den Schutz der sozialistischen Errungenschaften demonstrierten am Wochenende Angehörige der Kampfgruppen der Arbeiterklasse bei taktischen Übungen zum Abschluß der Ausbildungsperiode 1976-80. Auf Feldmeetings, an denen ...

  • Briten protestieren gegen NATO-Beschluß

    Stationierung von 96 Cruise Missiles angeprangert

    London (ADN-Korr.). Mehr als 2500 Briten demonstrierten am Sonntag in der Grafschaft Berkshire gegen die geplante Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen auf der dort gelegenen Luftwaffenbasis Greenham Common. Entsprechend der Zustimmung der britischen Regierung zu den NATO-Plänen sollen auf dem in einem dichtbesiedelten Gebiet gelegenen Militärstützpunkt 96 Cruise Missiles in Stellung gebracht werden ...

  • Grüße an Weltpariament der Völker für Frieden

    Erich Honecker wünscht der Tagung in Sofia vollen Erfolg

    Sie, die Abgesandten der Völker aller Länder und Kontinente, haben sich in einer komplizierten internationalen Situation zusammengefunden, um die Lebensfrage unserer Zeit zu beraten, wie der Friede bewahrt und gefestigt werden kann, was getan werden muß, um die achtziger Jahre zu einem Jahrzehnt der Entspannung und der Wende zur Abrüstung zu machen ...

  • 1PG und VEG ernteten bisher drei Zehntel der Kartoffeln

    Erntegut in Großmieten und Lagerhäusern untergebracht

    Berlin (ND). Am Wochenende waren in der Republik von über drei Zehnteln der Anbaufläche die Kartoffeln gerodet. Die Genossenschaftsbauern der Pflanzenproduktion setzen alles daran, die Ernte und Sortierung dieser Hackfrüchte wie die übrigen Herbstarbeiten gut zu bewältigen. Neubrandenburg. Ein Teil des Erntegutes, das in der LPG Pflanzenproduktion Dambeck, Kreis Röbel, gegenwärtig gerodet wird, wird sofort sortiert und als Speiseware verladen ...

  • DDR-Abordnung in Sofia eingetroffen

    Pressekonferenz von R. Chandra

    Sofia (ADN-Korr.). Am heutigen Dienstag beginnt in der bulgarischen Hauptstadt das Weltparlament der Völker für den Frieden. 2000 Abgesandte aus über 130 Ländern sowie von 80 internationalen Organisationen nehmen an dem weltweiten Dialog teil. Am Montag traf die Abordnung aus der DDR unter Leitung von, Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Sofia ein ...

  • Salut 6-Quartett setzte Arbeit fort

    Am Montag geophysikalische Forschungen im Mittelpunkt / Kosmonauten sind wohlauf

    Moskau (ADN). Hauptsächlich mit geophysikalischen Forschungen hat am Montag das internationale Quartett an Bord der Erdaußenstation Salut 6 die Erfüllung des Arbeitsprogramins fortgesetzt, melktet TASS aus dem Flugleitzentrum. So wunden Möglichkeiten zur Verbesserung der Beobachtung und zur Erhöhung der Qualität der Foitoaufnaihmen der Erdoberfläche untersucht ...

  • lAEA-Genefalkonferenz berät Langieitprogramm

    Wien (ADN-Korr.). Das Arbeiteprogramm der Internationalen Ätomenergiieorganisation dlAiEÄ) för die Jahre 1981 bis 1986 steht im Mittelpunikt der 24. Tagung der Generalkonferenz der Organisation, die am Montag in der Wiener Hofburg begann. Als Vertreter der DDR nimmt Prof. Dr. ©eorg Sitzlack, Präsident des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz, an der» Beratungen teil ...

  • Waffenembargo gegen Südafrika bekräftigt

    New York (ADN-Korr.). Der für das Waffenembargo gegen Südafräkia zuständige Unterausschuß des UNO-ISicherheitsrates hat diesem in einem am Montag veröffentlichten Bericht empfohlen, alle Staaten zur strikten Einhaltung der Sankfiomsbeschlüsse aufzufordern, Mit Hilfe gesetzlicher Schnitte müßten alle Staate« sicherstellen, daß keine Waffen und militärischen Ausrüstungen über Drittländer an das Apartheidregime gelangen ...

  • Vietnam: 134 Taifunopfer Hochwasser in Indien

    Hanoi (ADN-Korr.). Schwere Schäden verursachte ein Taifun, der in der vergangenen Woche mit Spitzengeschwindigkeiten von 140 Kilometern in der Stunde über die nordvietnamesische Küstenprovinz Thanh Hoa hinwegfegte. Jüngsten Berichten zufolge fanden 134 Menschen den Tod oder werden noch vermißt 500 000 sind obdachlos ...

  • Generaldebatte der UNO eröffnet

    150 Wortmeldungen liegen vor New York (ADN-Korr.). Die Generaldebatte der XXXV. UNO- Vollversammlung, für die sich bisher fast 150 Redner zu Wort gemeldet halben, ist am Montag traditionsgemäß durch den Außenminister Brasiliens, Dr. iRamiro S. ©uerreiro, eröffnet worden. Er sprach sich gegen die Fortsetzung des Wettrüstens aus ...

  • EG: 6,8 Millionen sind arbeitslos

    Drei Prozent Anstieg im August

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Erwerbslosigkeit in den EG-Ländern hat mit einem durchschnittlichen Anstieg um drei Prozent im August einen neuen Höchststand von 6,8 Millionen erreicht. Das sind 6,3 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, wurde am Montag offiziell mitgeteilt. Das Brüsseler Gewerkschaftsinstitut weist in einem Bericht darauf hin, daß die wirkliche Zahl noch um eine Million höher liegt, da die EG-Statistik nur die registrierten Erwerbslosen ausweist ...

  • Kirche verurteilt Junta El Salvadors

    Solidarisch mit dem, Volkskampf

    San Salvador (ADN). In äußerst scharfer Form hat der Erzbdschof von San Salvador, Arturo Rivera y Darnas, in seiner Sonntagspredigt die regierende Junta verurteilt und die Rückgabe der Macht an das Volk gefordert. Er stellte sich hinter die Forderungen eines Kommandos der Revolutionären Demokratischen ...

  • Kupferabbau in Kuba

    Havanna. Kuba ward 1981 die Produktion von Kupferkonzentrat hoher Qualität aufnehmen. Nachdem im Norden der Rosario-Gebirgskette Kupferschichten bis in 200 Meter Tiefe nachgewiesen wurden, entsteht gegenwärtig bei Bahia Honda 70 Kilometer westlich von Havanna ein Bergwerk. Im ersten der beiden Schächte wurde bereits mit Probeschürfungen begonnen, deren Ergebnisse vielversprechend sind ...

  • Flugxeuge Israels erneut über Libanon

    Provokationen des Aggressors

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Kampfflugzeuge drangen am Montag erneut in den libanesischen Luftraum ein und überflogen in geringer Höhe die südlibanesische Hafenstadt Saüda sowie weitere Orte in der Küstenregion. Laut Radio Beirut blieb die Lage in Südlibanon weiter gespannt, nachdem die israelischen Truppen bereits in der Nacht zum Montag die Hafenstadt Tyr beschossen hatten ...

  • Parteitag der PdAK

    Pjöngjang. Der VI. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) beginnt am 10. Oktober in Pjöngjang seine Beratungen, meldete die Nachrichtenagentur KZNA. Wie es weiter hieß, haben Konferenzen der PdAK auf Provinz-, Kreis- und Stadtebene stattgefunden, auf denen die Delegierten zum Parteitag gewählt wurden ...

  • Kurz berichte#

    Gromyko - Waldheim

    New York. UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko ist am Montag mit UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim zusammengetroffen. Beide Politiker tauschten ■ Meinungen zu einer Reihe internationaler Probleme aus, die die Arbeit der XXXV. UNO-Vollversammlung betreffen.

  • Außenminister der DDR in New York

    Zur Teilnahme an UNO-Tagung New York (ADN-Korr.). Der Außenminister der DDR, Oskar Fischer, ist am Montag in New York eingetroffen. Er wird dort an der XXXV. Tagung der UNO- Vollversammlung teilnehmen und im Verlauf der Generaldebatte das Wort ergreifen.

  • Raumfahrt-Kongreß

    Tokio. 900 Kosmosforscher aus 36 Ländern, darunter der DDR, beteiligen sich am 31. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation, der am Montag in der japanischen Hauptstadt Tokio eröffnet wurde. Seite 5

  • Madrider Beratungen

    Seite 5 •■

Seite 2
  • Weitere allseitige Stärkung sozialistischer Staatsmacht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zialistischen Revolution, die von der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution sowie von der sozialistischen Revolution in der DDR und anderen sozialistischen Ländern bestätigt wurden, daß die Arbeiterklasse ihre historische Mission nur erfüllen kann, wenn sie im breiten Bündnis mit der Bauernschaft und den anderen werktätigen Schichten die politische Macht erobert, sie fest in den Händen hält und sie zu verteidigen weiß ...

  • DDR-Protest gegenüber dem Westberliner Senat

    Verhalten des Senats widerspricht Vierseitigem Abkommen

    Westberlin (ADN). Die DDR hat am Montag entschiedene Verwahrung gegen das verantwortungslose Verhalten des Westberliner Senats und der Westberliner Polizei im Zusammenhang mit der Unterbrechung bzw. Gefährdung des Eisenbahnverkehrs in sowie von und nach Westberlin eingelegt. In einer Unterredung des Beauftragten der Regierung der DDR, Botschafter Dr ...

  • Treffen mit Vertreter der Bruderpartei aus Neuseeland

    Hermann Axen und George Jackson bekräftigen Solidarität

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros, und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag George Jackson, Sekretär der Sozialistischen Einheitspartei Neuseelands, der zum Urlaub in der DDR weilte. Im Verlauf des freundschaftlichen Gesprächs informierte Hermann Axen über die umfangreichen Initiativen der Werktätigen zur allseitigen Stärkung der DDR in Vorbereitung des X ...

  • Grüße an Weltpariament der Völker für Frieden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und Krieg und betreiben gerade jetzt verstärkt den Übergang von der Entspannung zur Konfrontation. Sie unternehmen ständig Vorstöße, um durch Einführung qualitativ neuer Massenvernichtungswaffen und forcierte Aufrüstung das bestehende Kräftegleichgewicht zu verändern und militärische Überlegenheit über die sozialistischen Länder zu erlangen ...

  • Fest verbunden mit dem freien Mocambique

    Zu den Ergebnissen des Besuches von Samora Moises Machel in unserer Republik

    Der offizielle Freundschaftsbesuch des Präsidenten der FREL1MO- Partei und der Volksrepublik Mocambique, Samora Moises Machet, in unserer Republik war ein bedeutendes Ereignis für beide Völker. Er war eine Manifestation der festen Freundschaft und brüderlichen Verbundenheit zwischen SED und FRE- LIMO-Partei, zwischen der DDR und dem freien Mocximbique ...

  • Abkommen mit Albanien über den Warenaustausch

    Interesse an der weiteren Entwicklung des Handels betont

    Berlin (ADN). Das Abkommen über den Warenaustausch und die Zahlungen in den Jahren 1981 bis 1985 sowie das Protokoll über die gegenseitigen Warenlieferungen im Jahre 1981 zwischen der DDR und der Sozialistischen Volksrepublik Albanien wurden am Montag in Berlin von den Stellvertretern der Minister für Außenhandel beider Länder Gerhard Nitzschke und Marco Xega unterzeichnet ...

  • Starkes Echo auf die Reise

    Massenmedien würdigen die Resultate der Verhandlungen

    Maputo (ADN-Korr.). Der in der DDR erlebte Geist der Kameradschaft und die außerordentlich positiven Ergebnisse der Verhandlungen zwischen Samora Machel und Erich Honecker stimulieren den Aufbau des Sozialismus in Mocambique und die Sicherung des Friedens und Fortschritts der Völker. Das unterstrich am Montag die führende Zeitung Maputos, „Noticias" ...

  • Namensverleihung an Betriebsschule

    Festveranstaltung bei Carl Zeiss Jena (ND). Die Betriebsschule Göschwitz des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena trägt seit Montag den Namen „Ernst Thälmann". Auf einer festlichen Veranstaltiung nahm der Generaldirektor des Kombinats, Dr. Wolfgang Biermann, vor über 900 Lehrlingen und Pädagogen die Namensverleihung vor ...

  • Polygraph-Maschinen in Birmingham erfolgreich

    London (ADN). Die internationale Messe für polygraphische Maschinen und Ausrüstungen, „IPEX 80", die in der vergangenen Woche in Birmingham stattfand, gestaltete sich für den polygraphischen Maschinenbau der DDR erfolgreich. Die Exporterzeugnisse des VEB Kombinat Polygraph „Werner Lamberz" fanden lebhaften Zuspruch der Anwender in Größbritannien sowie aus vielen anderen Ländern Europas und von Übersee ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Waldemar Pose Das Zentralkomitee der SED übermittelt dem Genossen Waldemar Pose in Berlin zum 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: »Dein erfolgreiches Wirken ist besonders eng mit der Entwicklung der gewerkschaftlichen Tageszeitung „Tribüne" verbunden. Lange Jahre warst Du Ihr Chefredakteur und hast ihr Profil wesentlich mit geprägt ...

  • Stadtzentren wurden attraktiver

    Bessere Wohnverhältnisse für Tausende Familien

    In vielen mittleren Städten unserer Republik haben sich die Wohnverhältnisse seit 1971 in einem bis dahin nicht gekannten Tempo verbessert. So sind in der 30 000 Einwohner zählenden Kreisstadt Fürstenwalde zwei Drittel der 4500 Wohnungen, die seit 1949 errichtet wurden, im zurückliegenden Jahrzehnt entstanden ...

  • Konferenz zur Wirkung ionisierender Strahlung

    Leipzig (ADN). Ein internationaler Erfahrungsaustausch über die „Wechselwirkung ionisierender Strahlung" vereint seit Montag rund 100 Wissenschaftler und Praktiker aus zehn Ländern und aus Westberlin in der DDR- Messestadt. Auf der zweiten vom Leipziger Akademie-Zentralinstitut für Isotopen- und Strahlenforschung ausgerichteten Arbeitstagung dieser Art legen die Teilnehmer neue Forschungsergebnisse vor ...

  • Mißbrauch des Transitabkommens verhindert

    Berlin (ADN). Die Sicherheitsorgane der DDR haben in den Nachtstunden des 21. September 1980 einen bandenmäßig organisierten Transitmißbrauch aufgedeckt und an der DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn den Bürger der BRD Frank Jordan auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Im Auftrage einer von Berlin (West) operierenden kriminellen Bande hatte er subversive Handlungen auf den Transitstrecken der DDR organisiert und durchgeführt ...

  • Studiendelegation der KP Japans eingetroffen

    Von Joachim Herrmann begrüßt Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag eine Studiendelegation der Kommunistischen Partei Japans unter Leitung von. Tadato Miyamoto, Mitglied des Ständigen Präsidiums und Stellvertretender Vorsitzender des Sekretariats des ZK, zu einem mehrtägigen Besuch der DDR in Berlin ein ...

  • GSMreisaktivtagungen beraten neue Aufgaben

    Berlin (ADN). In den 249 Kreisorganisationen der Gesellschaft für Sport und Technik finden gegenwärtig die Aktivtagungen zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres statt. Unter der Losung „GST-Initiative X. Parteitag - Für hohe Ergebnisse in der vormilitärischen Ausbildung und im Wehrsport" beraten Mitglieder, Funktionäre, Ausbilder, Übungsleiter und Trainer über ihren Beitrag zur Stärkung der Verteidigungskraft des Sozialismus ...

  • Medizinischer Rat zu Forschungskonzeptionen

    Berlin (ND). Über langfristige Forschungskonzeptionen beriet am Wochenende der Rat für medizinische Wissenschaft unter Leitung seines Präsidenten, Prof. Dr. Horst Klinkmann, auf seiner 3. Ordentlichen Plenartagung. Dabei ging es besonders um die weiteren wissenschaftlichen Arbeiten auf den Gebieten Schwangerschaft und frühkindliche Entwicklung, Organ- und Gewebetransplantation, künstliche Organe und Biomaterialien, immunologische Tumordiagnostik sowie soziale Gerontologie ...

  • Güterzüge kollidierten

    Magdeburg (ADN). Bei dichtem Nebel kollidierten in der Nacht zum Montag auf dem Bahnhof Calbe/Saale-Ost, Bezirk Magdeburg, zwei Güterzüge, weil ein auf Halt zeigendes Einfahrsignal überfahren wurde. Dabei entgleiste eine Lokomotive. Mehrere Güterwagen sowie Gleisanlagen wurden beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden ...

  • Gespräche mit Gast aus der Republik Sambia

    Berlin (ADN). Zu Verhandlungen über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtenagenturen der DDR und Sambias weilt gegenwärtig der Chefredakteur von ZANA, Komani Kachinga, in der DDR. Kachinga, der einer Einladung von ADN-Generaldirektor Günter Pötschke folgte, wurde am Montag von Heinz Geggel, Mitglied des Zentralkomitees der SED und Leiter der Abteilung Agitation des ZK, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr, Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann* stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Gruß an Saudi-Arabien zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag des Königreiches Saudi- Arabien übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDK, Erich Honecker, dem König von Saudi-Arabien, Khaled Ben Abdul Aziz. ein Glückwunschtelegramm.

Seite 3
  • Ein Klima, das Schöpfertum und Leistungs willen fördert

    Vertrauensvolle Gespräche von Arbeitern der Berliner Yachtwerft mit Harry Tisch

    Am Montagnachmittag weilte Harry Tisch, Mitglied des- Politbüros und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, zu einem Arbeitsbesuch in der Yachtwerft Berlin-Köpenick. Während eines Rundgangs in mehreren Betriebsabteilungen überzeugte er sich davon, wie der sozialistische Wettbewerb zu Ehren des X ...

  • Hohe Verantwortung jedes Kommunisten

    „Es geht uns auch darum", sagte Heinz Meißner, „die Hinweise der parteilosen Werktätigen mit aufzugreifen. Allein im Verlauf der Plandiskussion für 1981 sind von ihnen viele gute Vorschläge unterbreitet worden. Sie gehören unbedingt zum Diskussionsstoff der Genossen." Nun gibt es bei aller Unterschiedlichkeit der Aufgaben und Ziele der Parteikollektive natürlich auch bestimmte gemeinsame Schwerpunkte ...

  • Warenproduktion um 74 Prozent gestiegen

    Genosse Meißner verwies zunächst darauf, daß die zu ziehenldie Bilanz des zurückliegenden Zeitabschnittes nicht allein auf die Tätigkeit des jeweiligen Kollektivs beschränkt bleibt. „Auch für die 700 Kommunisten unserer Grundorganisation ist 'die gesellschaftliche Gesamtbilanz, sind die guten Resultate der Arbeit aller Werktätigen, der DDR, zu denen wir beigetragen haben, der entscheidende Ausgangspunkt ...

  • viele Bauten der Stralsunder Altstadt mit neuem Gewand

    Erfolgreiche Konzentration auf komplexe Modernisierung

    Gut im Takt sind die Stralsunder Bauleute bei der Werterhaltung alter Häuser im Stadtzentrum. 750 Wohnungen — so sieht es der Fünfjahrplan vor — sind in der Stadt zu modernisieren. Wie die bisherigen Ergebnisse erkennen lassen, werden bis Ende des Jahres 800 geschafft. Für etwa 2400 Stralsunder also, die in fast 100jährigen Gebäuden wohnen, ©rund zur Freude und zur Zufriedenheit ...

  • Ertragfordernde Kuren für

    Arbeitsgemeinschaft entwickelte praxisreifes Verfahren

    In unserer Republik befinden sich etwa 100 000 Hektar Grünland an Berghängen mit über 20 Prozent Neigung. Ein Drittel dieser steilen Flächen befindet sich in den Bezirken Suhl und Karl-Marx-Stadt. Genossenschaftsbauern,; Arbeiter und Wissenschaftler der beiden Bezirke bildeten eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft „Intensivierung des Hanggraslandes" ...

  • Heft 1871980 erschienen

    Im Leitartikel „Die Motive und Taten der Besten unserer -Arbeiterklasse" legt Konrad Naumann,, Mitglied des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SEID, auf der Grundlage der 5. Berliner Bestarbeiterkonfereniz IMO Erfahrungen der Bezirksparteiorganisation dar. Die Motive, Einsichten und Bedingungen^ die zu hohen Leistungen im Wettbewerb zu Ehren des X ...

  • Arbeitsgruppen in den 17 APO gebildet

    Unser Gespräch befaßte sich dann mit guten Erfahrungen, die in der Leipziger Parteiorganisation bei vergangenen Parteiwahlen gesammelt werden konnten. So hat sich zum Beispiel bewährt, jedem Parteikollektiv zur Vorbereitung der Berichtswahlversammlung ein Leitungsmitglied zur Seite zu stellen. „Diese Genossen sind zugleich beauftragt, dafür zu sorgen, daß Rechen^ Schaftsbericht und Beschlußentwurf in jedem Falle kollektiv erarbeitet wenden ...

  • Vergleich mit Besten erschließt Reserven

    Ein verdientes Dankeschön für die Besten ist jedoch nur eine Seite unseres Anliegens. Es geht auch darum, ihre Methoden und Erfahrungen für alle sichtbar zu machen und sie zu verallgemeiner». So gesehen ist es ganz logisch, daß wir unsere Parteikollektive darauf orientieren, guten Erfahrungen die weniger guten gegenüberzustellen ...

  • Das Dekor auf „weißer Ware" — ein Schiebebild

    Eine ruhige Hand brauchen die Keramikfacharbeiterinnen im Bereich Dekoration der Vereinigten Porzellanwerke Kahla. Die farbenprächtigen Dekors haben ihren Ursprung in einem Schiebebild, das sie auf der „weißen Ware" aufbringen. Eine Buntdruckübertragungslinie, im wissenschaftlich-technischen Betrieb Feinkeramik entwikkelt und gebaut, führte bei hoher Qualität der Erzeugnisse zu steigender Produktivität und verbesserte zugleich die Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • Wie Rechenschaftsberichte und Beschlüsse vorbereitet werden

    • Gute gesellschaftliche Gesamtbilanz ist der Ausgangspunkt für die großen Aktivitäten zur Vorbereitung des X. Parteitages • Analyse und neue Aufgabenstellung kollektiv erarbeitet • Erfahrungen aus der Grundorganisation der SED im VEB Bodenbearbei

    Am 1. Oktober beginnen die Parteiwahlen 1980/81. Sie stehen ganz im Zeichen der Vorbereitung des X. Parteitages der SED. „In erster Linie geht es darum", erklärte Erich Honecker auf der 12. Tagung des Zentralkomitees, „die Parteiorganisationen und alle Genossen politisch-ideologisch auf die Anforderungen der achtziger Jahre einzustellen ...

  • Formbeständigere Traglufthallen

    Malimotechnologie genutzt

    Berlin (ND). Ein Forschungsvorhaben, das es ermöglicht, die Festigkeit und Formstabilität Von Traglufthallen zu erhöhen und so längere Standzeiten zu erreichen, wurde jetzt am Institut für Technologie der Fasern der Akademie der Wissenschaften der DDR abgeschlossen. In enger Kooperation mit dem VEB Kombinat ...

  • Spezialgläser in besserer Qualität

    Erfolg zweijähriger Arbeit

    Leipzig (ND). Mit der Stabilitäts- und Qualitätsverbesserung von beschichteten Gläsern aus dem VEB Kombinat Bauglas Torgau befaßte sich ein Jugendobjekt, an dem Studenten und junge Wissenschaftler der Sektion Chemie der Karl-Marx- Universität Leipzig mit Werktätigen des VEB Bauglas Torgau zusammengearbeitet haben ...

Seite 4
  • Als Fußgänger und Weltreisender..,

    Gesammelte Feuilletons von Richard Christ / Von Dr. Werner jehser

    Der Autor Richard Christ, der sich durch Erzählungen, treffende Satiren, Glossen, vor allem aber durch Reisebilder, Reisegeschichten und -briefe ein großes Publikum geschaffen hat, legt hier eine Sammlung von 47 Feuilletons vor, die charakteristische Vorzüge seines Schreibens offenbaren. Die „Auskünfte" ...

  • Fotoserie über den letzten Schultag wurde Sieger

    Leistungsschau der Ostseeländer in Warnemünde

    Vor zwanzig Jahren, als in Rosfock-Warnemünde die I. Internationale Fotoschau der Ostseeländer, Norwegens und Islands veröffentlicht wurde, war das ein bescheidener Anfang. 181 Fotos sind seinerzeit eingesandt worden. Alber die Fotoamateure, Bildjournalisten, Fotokiünstler und Berufsfotografen hatten sich vorgenommen, mit ihren Bildern die Ideen des Friedens und der Entspannung sowie der Völkerverständigung zu fördern ...

  • Mit der Kamera dem Alltag auf der Spur sein

    ND: Wie ordnen sich für Sie diese beiden doch recht unterschiedlichen Themen einem übergreifenden Anliegen zu? Gitta Nickel: Wir leben nicht auf einer Insel, Was wir in unserem Land können und nicht können, hängt nicht unwesentlich von den Ereignissen in der ganzen Welt ab. Wenn diese Welt nicht in Frieden lebt, können wir es auch nicht ...

  • Sozialistische Ideale im Verhalten auffinden

    ND: Da wir über Neubrandenburg reden: Es gab dort viele sehr anregende Diskussionen über die Verantwortung des Dokumentaristen vor der Wirklichkeit. Welche Bedeutung messen Sie ihnen bei? Gitta Nickel: Eine außerordentlich große. Hier geht es um das Wesen des Dokumentarfilms. Kunst und besonders auch Dokumentarfilmkunst lebt von einer unerschütterlichen Wahrheit unserer Realität; die darf man nicht leichtfertig, etwa durch besondere „künstlerische" Ambitionen, verletzen ...

  • Un-Ordentliches Fernseh-„Schauspielereien

    Aus heiterem Himmel sehen sich ganz gewöhnliche Bürger mit sehr ungewöhnlichen Umständen konfrontiert: Ein Orden ist verlorengegangen ; die Korridortür wird durch einen Barockschrank versperrt; aus der Tasche eines unbekannten Mitreisenden tickt es verdächtig; ein Germanist sieht sich zu nachtschlafender Zeit einem Fremden gegenüber; der nachdrücklich verlangt, in seinem Hotelzimmer einen Boxkampf im Fernsehen anschauen zu dürfen: „Der Orden und andere unordentliche Geschichten" ...

  • „Kreidekreis" — inszeniert für jungesPublikum

    Neu am Dresdner Theater Als das inzwischen wieder geöffnete Haus des Dresdner Theaters der Jungen Generation rekonstruiert wurde, traten Mitglieder des Ensembles unter anderem mit dem Brecht-Lehrstück „Die Ausnahme und die Regel" in Turnhallen und Schulfoyers auf. Nach dem Erfolg dieser Aufführungen wurde der schon lange bestehende Plan verwirklicht, Brechts „Kaukasischen Kreidekreis" für Schüler von der sechsten Klasse an zu inszenieren ...

  • Abendlicht

    Lesung Stephan Hermlins Was mich beim Lesen von Stephan Hermlins autobiographir schem Buch „Abendlicht" besonders bewegt hatte, war die Fähigkeit des Autors, die eigene Betroffenheit von den Geschehnissen auch auf den um Jahrzehnte jüngeren Leser zu übertragen. Dieser Eindruck verstärkte -sich bei der Lesung des Dichters aus seinem Werk iri der Fernsehreihe „Wir stellen vor" ...

  • Eigene Emotion auf das Publikum übertragen

    Ich wollte zurück an den Ort, wo diese verhängnisvolle Entwicklung ihren Anfang nahm.* Die Frage Krieg oder Frieden, Sein oder Nichtsein ist nach wie vor die entscheidende Frage der Weltpolitik. Deshalb haben wir in Hiroshima die Zeugen gesucht. ND; Nun ist Hiroshima als konkretes Ereignis wie als Symbol ein Thema, dem man sich nicht objektivierend-wertfrei nähern kann ...

  • Spielstätten stärker dem Genre erschließen

    Es gibt interessante Gedanken über die sogenannte zweite Verleihsifcrecke, das heißt Film im 16-mm-Format, über Matineeveranstaltungen, aber gute Gedanken allein genügen nicht. Dazu gehört eben, wie ich meine, in jeder Bezirksstadt eines der Kinos, das dem Dokumentarfilm verpflichtet ist; ein Kino, von dem die Leute wissen, da gibt es Dokumentarfilme ...

  • Filme aus über 30 Staaten zum Leipziger Festival

    Leipzig (ADN). Anmeldungen aus über 30 Staaten liegen bereits für die XXIII. Internationale Leipziger Dokumentär- und Kurzfllmwoche vor, die vom 21. bis 28. November stattfindet. Neben traditionsreichen Filmländern haben auch junge Kinematographien Afrikas, Asiens und Lateinamerikas Beiträge angekündigt ...

  • Festakt der Hochschule für Musik „Hanns Eisler"

    BerJin (ADN). Über das Wirken der Hochschule für Musik sprach deren Rektor, Prof. Dieter Zechlin, am Montag in einer Festveranstaltung zum 30jährigen Bestehen der Bildungseinrichtung. Die Hochschule war am 1. Oktober 1950 gegründet worden und hat seither rund 1500 Studenten ausgebildet. Seit 1964 trägt sie den Namen Hanns Eislers ...

  • DDR-Fernsehfilm in Bulgarien voraufgeführt

    Sofia (ADN-Korr.). Der DDR- Fernsehfilm „Die Spur des Vermißten" erlebte vor einigen Tagen im Sofioter Kultur- und Informationszentrum unserer Republik seine Voraufführung. Am 12. Oktober hat der Streifen, der in enger Zusammenarbeit mit dem bulgarischen Fernsehen entstand, in der DDR Bildschirmpremiere ...

  • Den Zuschauern genügend Raum für eigene Entdeckungen lassen

    ND-Gespräch mit der Filmdokumentaristin Gitta Nickel

    ND: Gitta Nickel, 35 Jahre nach dem Abwurf der ersten Atombombe durch die Amerikaner in Hiroshima haben Sie einen Film gemacht, der diesem Ereignis gewidmet ist. Warum? Gitta Nickel: Heute noch leben mehr als einhunderttausend Atarnbomibenbeitiroiffene, und vor allem ist die Gefahr noch nicht gebannt, auch wenn der Frieden heute stärker ist ...

  • Gemeinsames Atelier unter freiem Himmel

    Schwarzenberg (ADN). Ein gemeinsames Atelier unter freiem Himmel bezogen am Montag zehn Holzgestalter der DDR zusammen mit Gästen aus der UdSSR (Irkutsk) und Bulgarien (Pasardshik). Sie nehmen am ersten nationalen Holzgestaltersymposium teil, das vom 22. September bis zum 25. Oktober in der Erzgebirgsgemeinde Bermsgrün stattfindet ...

  • XIV. Kongreß der Union filmtechnischer Verbände

    Berlin (ADN). Der Präsident des Film- und Fernsehrates der DDR, Prof. Dr. Albert Wilkening, leitet die Delegation zum XIV. Kongreß der Internationalen Union filmtechnischer Verbände (UNIATEC), der in Varna begann. Die DDR-Delegation wird auch an der Generalversammlung der Organisation teilnehmen. Delegierte aus über 20 Ländern beraten bis 26 ...

  • Neuer Intendant des Stralsunder Theaters

    Stralsund (ND). Zum neuen Intendanten des Stralsunder Theaters wurde der bisherige Leiter des Schauspielensembles vom Volkstheater Rostock, Siegfried Böttger, berufen. Der bisherige Intendant, Dieter Unruh, hat eine künstlerische Tätigkeit am Theater Neustrelitz aufgenommen.

Seite 5
  • Mali beging Nationalfeiertag

    Präsident Traore kündigt nationale Planwirtschaft an

    Bamako (ADN). Das malinesische Volk ist fest entschlossen, alle Völker zu unterstützen, die gegen Kolonialismus, Rassismus und Zionismus, für die Erlangung ihrer völligen Freiheit und die Anerkennung ihrer Rechte kämpfen. Das erklärte am Wochenende der Präsident Malis, Moussa Traore, in einer Rede anläßlich des 20 ...

  • Flutkatastrophe in Indien bedroht Millionen Menschen

    Kritische Lage in Orissa / Hunderttausende auf der Flucht

    Delhi (ADN). Die Überschwemmungen in den drei indischen Unionsstaaten Uttar Pradesh, Andhra Pradesh und Orissa - hervorgerufen durch anhaltenden Monsunregen — haben katastrophale Ausmaße angenommen. Am kritischsten war am Montag die Lage in Orissa. Nachdem der Fluß Mahanadi an mehreren Stellen die Dämme durchbrochen hat, wurden innerhalb von 24 Stunden 65 000 Häuser von den Fluten fortgerissen ...

  • Experten aus 36 Staaten beraten überStandderKosmosforschung

    31. Kongreß der Internationalen Föderation in Tokio

    Von Hdrst Hoffmann, z. Z. Tokio Tokio. Der 31. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation (IAF) wurde am Montag in Tokio eröffnet. An ihm beteiligen sich 900 Kosmosforscher und Raketentechniker aus 36 Ländern. Sie werden eine Woche lang über Ergebnisse der Erderkundung, der Mond- und Planetenforschung sowie der Kosmosmedizin berichten und über Fragen des Weltraumrechts beraten ...

  • Libanesische KP: Israel will Fortschrittskräfte spalten

    Einheit mit PLO und patriotischer Bewegung betont

    Beirut (ADN-Korr.). Israels Absicht sei es, so betonte der Generalsekretär der Libanesischen Kommunistischen Partei, Georges Haoui, im engen Zusammenwirken mit den libanesischen Rechtskräften die Widerstandsbewegung des palästinensischen Volkes und das enge Kampfbündnis der PLO mit den libanesischen Fortschrittskräften zu zerschlagen ...

  • Kardinal klagt Regime Pinochets in Chile an

    Diktatur verletzt weiterhin systematisch Menschenrechte

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). „Die Pinochet-Diktatur verletzt weiterhin systematisch und fortwährend die Menschenrechte." Diese Anklage erhob der chilenische Kardinal Silva Henriquez in Santiago de Chile gegenüber der mexikanischen Zeitung „Excelsior". Wie das Blatt berichtete, 'beizeichnete der Kardinal das von ihm vor "fast fünf Jahren geschaffene „Vikariat der Solidarität" als „Stimme der Stimmlosen" ...

  • Vorbereitungskonferenz von Madrid wurde fortgesetzt

    Diskussion über ungarischen und spanischen Vorschlag

    Madrid (ADN-Korr.). Die Delegationen aus 33 europäischen Staaten sowie den USA und Kanada haben am Montag in der spanischen Hauptstadt mit zwei Arbeitssitzungen die dritte Woche ihrer Beratungen zur Vorbereitung des Madrider Treffens der Unterzeichnerstaaten der Schlußakte von Helsinki begonnen. Sie setzten — wie im Madrider Kongreßpalast zu erfahren war — die Diskussion über den ungarischen und den spanischen Vorschlag für eine Tagesordnung des im November beginnenden Treffens fort ...

  • In Baltimore bewarben sich über 26000 für ganze 70 Jobs

    „The Sun": Schafft Arbeitsplätze anstatt Raketensysteme

    Washington (ADN-Korr.). 26 205 arbeitslose Einwohner von Baltimore bewarben sich in der vergangenen Woche um 70 Arbeitsplätze in der staatlichen Sozialverwaltung. Das gaben die Behörden der Hafenstadt an der USA-Ostküste am Wochenende bekannt. Die Bewerbungsfrist für die Arbeitsplätze, die ab Januar nächsten Jahres zur Verfügung stehen sollen, war am Freitag abgelaufen ...

  • Syrien unterstreicht feste Beziehungen zur UdSSR

    „Tischrin": Ein Bündnis von strategischer Bedeutung

    Damaskus (ADN-Korr.). Für den Kampf der arabischen Völker gegen Imperialismus und Zionismus haben die Beziehungen zur Sowjetunion „strategische Bedeutung". Das erklärte am Montag die offiziöse syrische Zeitung „Tischrin". Ein festes Bündnis mit treuen Freunden in der Welt sei wichtig und notwendig, um der forcierten USA-Präsenz in der Region erfolgreich widerstehen zu können ...

  • Empört über Freisprüche für Schläger der NPD

    Bonn (ADN-Korr.). Der im Mai 1979 von Anhängern der neonazistischen NPD zusammengeschlagene Korrespondent des CSSR- Fernsehens in der BRD, Cyril Smolik, hat seine Bestürzung über die Freisprüche zum Ausdruck gebracht, mit denen in der vergangenen Woche in Unna der von ihm angestrengte Prozeß gegen die Nazischläger endete ...

  • Algerien drosselt seine tägliche Erdölförderung

    Algier (ADN-Korr.). Algerien wird ab .1. Oktober die Erdölförderung um rund 100 000 Barrel (1 Barrel = 159 Liter) täglich verringern. Damit folgt das Land der Strategie der „Organisation der Erdölexportierenden Länder" (OPEC). Der iranische Erdölminister Ali Akbar Moirtfar hatte am Wochenende auf einer ...

  • Kirchenratbrandmarkt die Jerusalem-Annexion

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Beschluß des israelischen Parlaments, ganz Jerusalem zur Hauptstadt Israels zu erklären, ist eine grobe Verletzung der einschlägigen UNO-Resolutionen und stellt eine gegen alle Christen und Moslems der Welt gerichtete Aktion dar. Das wird in einer Erklärung betont, die der Kirchenrat des Nahen Ostens zum Abschluß einer Sondertagung in Damaskus veröffentlicht hat ...

  • Türkische Regierung hielt erste Sitzung ab

    Ankara (ADN). Das vom Nationalen Sicherheiterat eingesetzte türkische Üibergangslkabinett ist am Montag in Ankara zu seiner ersten Sitzung zusammengetreten. Regierungschef Bülent ÜMisü bezeichnete es im Verlauf der Beratung als vorrangige Aufgäbe, politische Gewaltakte im Lande zu beenden. Wie die türfcis-che Presse berichtet, hat der Nationale Sicherheitsrat mit einer Reiihe von (aesetzesänderungen die Befugnässe der Militärbehörden und -gerichte erweitert ...

  • Serie neonazistischer Anschläge in Westeuropa

    Paris (ADN). Mitglieder einer neonazistischen Organisation haben in der Nacht zum Montag in Paris die Wohnung des Präsidenten der französischen Menr schenrechtsliga, Henri Nogueres, in Brand gesteckt. Madrid (ADN). Angehörige der neofaschistischen Organisation „Bataillon spanischer Basken" haben in einer Straße der Stadt Durango mit Maschinenpistolen wahllos auf Passanten geschossen ...

  • Umwandhing des Indik in Frtedenszwie gefordert

    Canberra (ADN). Für die Schaffung einer Zone des Friedens im Indischen Ozean haben sich die Teilnehmer einer Konferenz in der westaustralischen Stadt Fremantle ausgesprochen. Die Vertreter von. Parteien, Gewerkschaften und Organisationen Australiens und anderer Länder appellierten in einer Resolution an alle Mitglieder der Vereinten Nationen, eine für 1982 in der Hauptstadt Sri Lanfcas geplante Konferenz zu dieser Thematik zu unterstützen ...

  • Breshnew empfing Raul Castro zu Gespräch im Kreml

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Montag im Kreml Raul Castro, Mitglied des Politbüros und zweiter Sekretär des ZK der KP Kubas, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates sowie Minister der Revolutionären Streitkräfte der Republik Kuba, empfangen ...

  • Forderung nach Freiheit für Antonio Maidana

    Hanoi (ADN). Zwei Organisationen der Sozialistischen Republik Vietnam — das Komitee zur Verteidigung des Friedens und das Komitee für Solidarität und Freundschaft mit anderen Ländern — haben die sofortige Freilassung des Ersten Sekretärs des ZK der Paraguayischen KP, Antonio Maidana, gefordert. Bogota (ADN) ...

  • Tokio warnt Seoul wegen Todesurteil gegen Kim

    Tokio (ADN-Korr.). Der japanische Ministerpräsident Suzuki hat ökonomische Konsequenzen für Südkorea angekündigt, falls das Todesurteil an Oppositionsführer Kim Dae Dschung vollstreckt wird. In einem am Montag in Tokio ausgestrahlten Interview mit der Rundfunk- und Fernsehgesellschaft NHK sprach Suzuki von der Einschränkung wirtschaftlicher und technischer Hilfe, „wenn nicht verhindert wird, daß die Affäre ernste Formen annimmt" ...

  • Kämpfe an der Grenze Iran—Irak dauern an

    Bagdad/Teheran (ADN). Die

    bewaffneten Auseinandersetzungen an der irakisch-iranischen Grenze halten weiter an. Wie aus Bagdad und Teheran verlautet, sind bei den Kämpfen am Schatt el-Arab Artillerie, Panzer, Raketen und andere schwere Waffen eingesetzt worden. Nach Agenturberichten ist es auch zu Seegefechten gekommen. New York (ADN) ...

  • SS-Verbände inder BRD pflegen „Tradition"

    Frankfurt (Main) (ADN), „Ob-

    wohl die SS in ihrer Gesamtheit vom internationalen Gerichtshof in Nürnberg als verbrecherisch erklärt wurde, dürfen ihre Nachfolgeorganisationen weiterhin ,Kam©radschafts'- oder ,Traditionstreffen' in der Bundesrepublik durchführen." Das, stellte die antifaschistische BRD-Wochenzeitung „Die Tat" in ihrer jüngsten Ausgabe fest ...

  • Was sonst noch passierte

    „Rotfuchs" ist am Wochenende zum schnellsten Schwein der BRD gekürt worden. Der Eber stellte in Lüdge/Elbrinxen {Nordrhein- Westfalen) bei einem Schweinerennen einen neuen Rekord für Borstenviecher auf. Er sprintete die 100 Meter in 15,5 Sekunden und blieb damit mehr als vier Sekunden unter der bisherigen Rekordmarke des Ebers „Schorsch", die beim ersten Schweinerennen der BRD vor zwei Jahren im bayrischen Erlenbach aufgestellt worden war ...

  • Hoch immer leben 5000 in Barocken

    Rom (ADN-Korr.). Ein Jahr nach dem heftigen Erdbeben vom September 1979 leben noch immer rund 5000 Menschen im Valnerina — dem Nera-Tal im mittelitalienischen Umbrien — in Baracken. Zwar hatten regionale und örtliche Behörden den Obdachlosen binnen weniger Monate Notunterkünfte besorgt, und auch das Vieh ist inzwischen untergebracht ...

  • Irakischer Politiker bei Boris Ponomarjow

    Moskau (ADN). Zu einem Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der internationalen Lage und der Situation im Nahen und Mittleren. Osten sind am Montag in Moskau der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow und der Erste Stellvertreter des Außenministers der UdSSR, Viktor Malzew, mit dem Mitglied des Komimanidoraftes der Revolution und stellvertretenden Ministerpräsidenten Iraks Tariq Aziz zusammengetroffen ...

  • FAO-Direktor für neue Welternährungsordnung

    Athen (ADN). Als „absolut notwendig" hat der Generaldirektor der Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (iFAO), Edouard Saouma, die Schaffung einer neuen Welternährungsorctavung bezeichnet. Auf der am Montag in Athen eröffneten 12. Regionalkonferenz der FAO für Europa hob er die Bedeutung1 einer solchen Ordnung zur Überwindung der Abhängigkeit der Entwicklungsländer von Nahrungsmittelimporten hervor ...

  • Parexanlage aus der DDR

    in der UdSSR montiert

    Moskau (ADN-Korr.). Die Montage einer Parexanlage aus der DPR wurde in Sysran, Gebiet Kuibyschew, beendet. Sie erzeugt Dieselkraftstoff und Reinstparaffine zur Herstellung von Futterhefe. Bei dem in der DDR entwickelten Parex-Verfahren handle es sich um eine hochproduktive Technologie, mit der je 100 Tos>- nen Dieselöl 24 Tonnen Paraffin gewonnen werden, schreibt die „Prawda" ...

  • Detroit: Zahltag fiel aus

    Washington {ADN-Korr.) Zum zweitenmal innerhalb eines Monats wurden 3000 Arbeiter und Angestellte der Verwaltung des USA-Bezirks Wayne im Bundesstaat Michigan am vergangenen Freitag — ihrem Zahltag — mit leeren Händen* nach Hause geschickt. Wayne County, zu dem die Automeitropole Detroit gehört, ist so verschuldet, daß erst Mitte Oktober wieder Bargeld zur Bezahlung der Beschäftigten zur Verfügung steht ...

  • Koalition auf den Färöer- Inseln brach auseinander

    Thorshavn (ADN-Korr.). Auf den Färöer-Inseln ist die seit zwei Jahren regierende Koalition aus drei Parteien auseinandergebrochen. Der sozialdemokratische Ministerpräsident Atli Dam schlug Wahlen vor, über deren Ausschreibung das Parlament entscheiden soll. Die Koalition zwischen der sozialdemokratischen, der republikanischen und der Volkspartei scheiterte an schweren wirtschaftspolitischen Gegensätzen ...

  • VDRJ forciert Hmdel mit sozialistischen Ländern

    Aden (ADN). Die VDR Jemen will in den kommenden Jahren den Umfang des Warenaustausches mit den sozialistischen Staaten um 50 Prozent vergrößern. Das kündigte der Minister für Handel und Versorgung der VDBJ, Ahmeid al-Fadhii, an. Er teilte mit, daß der zweite Fünfjahrplan (1981-1985) vor allem einen Ausbau des Handels mit der Sowjetunion vorsieht ...

Seite 6
  • Es gibt keine Alternative iur Entspannungspolitik

    Beratungsteilnehmer aus aller Welt äußern sich zu Hauptanliegen unserer Zeit

    Berlin (ADN/ND). Zum bisherigen Verlauf der Debatte auf der 67. IPU-Konferenz äußerten sich Parlamentarier gegenüber ND und ADN. Nach Meinung des jordanischen Senatspräsidenten Bahjat Talhouni hat die Diskussion1 dazu beigetragen, den Forderungen nach einer gerechten Lösung des Nahost-Problems Nachdruck zu verleihen ...

  • Nordböhmen festigt seinen Ruf als industrielles Zentrum

    Basis der Grundstoffindustrie wird planmäßig erweitert

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher im Stadtzentrum der nordböhmischen Bezirksmetropole Usti nad Labem herrscht reges Treiben. Touristen aus den südlichen Teilen der DDR machen ein Gutteil der vielen Menschen aus, die über die „Revoluäni", den Lidice- Platz und durch die Fu&kstraße bummeln ...

  • Somoza - ein Massenmörder

    Mexikanische Zeitungen zum Tod des Exdiktators Von Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt

    Der Tod des Exdiktators Somoza hat in vielen Ländern Lateinamerikas Schlagzeilen gemacht. Die mexikanische Tageszeitung „Uno mäs uno" unterstreicht, Somoza trage die Schuld am Tode von Zehntausenden Nikaraguanern. Er habe diesem Volk Millionen und aber Millionen Dollar geraubt und das Land jahrzehntelang brutal unterdrückt ...

  • Abrüstungsinitiativen der Sowjetunion fanden Resonanz

    Vitali Rüben würdigt Atmosphäre der Aufgeschlossenheit

    Berlin (ND). Auf der 67. Interparlamentarischen Konferenz hat die sowjetische Delegation bei den Delegierten aus den verschiedensten Teilen der Welt große Aufgeschlossenheit für die Friedensinitiativen der Sowjetunion und der anderen Staaten des Warschauer Vertrages gefunden. Das stellte der Leiter der ...

  • Kuba fordert Demokratie in Chile, Uruguay und Bolivien

    Jose Aranaburo Garcia vor der internationalen Presse

    Berlin (ADN). „Die kubanische Delegation begrüßt die erfolgreichen Bemühungen, die unternommen wurden, um die Situation an Chile, Uruguay und Bolivien zusätzlich auf die Tagesordnung der 67. Interparlamentarischen Konferenz zu setzen." Dies erklärte der Leiter der Delegation Kubas, Jose Aranaburo Garcia, Sekretär der Nationalversammlung der Volksmacht, am Montag vor der ...

  • In erster Linie Kampf gegen Kernwaffen

    Ich betrachte das Weltparlament in Sofia vor allem als eine Demonstration für den Frieden, gegen die zunehmenden internationalen Spannungen,. Auch wenn man sehr verschiedene Ansichten zu bedeutenden Fragen der internationalen Politik vertritt, ist es notwendig, miteinander zu .sprechen über die Zusammenarbeit zwischen den Nationen, über die Abrüstung ...

  • Gefahren für die Völker überwinden

    Die bulgarische Öffentlichkeit erwartet, daß das Weltparlament eine wichtige Rolle in der jetzigen komplizierten Phase der internationalen Entwicklung spielen wird. Die gegenwärtige Situation ist von aggressiven Kreisen der USA und der NATO durch ein den Weltfrieden gefährdendes Wettrüsten heraufbeschworen worden ...

  • Abrüstung darf nicht sabotiert werden

    Unsere Kampagne, die sich vor wenigen Monaten in der Hauptstadt Großbritanniens mit Unterstützung zahlreicher Einzelpersönlichkeiten und Organisationen konstituierte, hat ausschließlich das Ziel, die Deklaration und das Stufenprogramm bekannt zu machen, auf das sich vor zwei Jahren 149 Staaten auf der UNO- Sondertagung über Abrüstung geeinigt halben, und auf ihre Verwirklichung zu drängen ...

  • Ausschüsse beraten die Themenkreise

    Berlin (ADN). Mit einer gemeinsamen Sitzung des Wirtschafts- und Sozialausschusses und des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft, Kultur \ind Umwelt begann am Montagvormittag eine weitere Beratungsrunde der 67. Interparlamentarischen Konferenz im Haus der Volkskammer am Berliner Marx-Engels-Plätz. Am Nachmittag trat der Ausschuß für nichtseltostvei^waltete Gebiete und ethnische Fragen zusammen ...

  • Die öffentliche Meinung mobilisieren

    In einer Zeit, in der sich die Befürworter des Wettrüstens bemühen, eine Atmosphäre des kälten Krieges zu schaffen, ist es für diejenigen'in aller Welt, die für den Frieden eintreten, unumgänglich, sich zu treffen, ihre Meinungen auszutauschen und zu gemeinsamen Auffassungen zu gelangen. Es geht darum, ...

  • Gegen neue Spannungsherde

    kommen aus allen Teilen des Landes, allen wichtigen politischen Parteien und Massenorganisationen. Zur Vorbereitung des Weltparlaments haben wir in allen Unionsstaaten Versammlungen und Seminare durchgeführt, auf denen die Hauptprobleme beraten wurden, die unsere Delegation zur Sprache bringen wird. Wir werden in Sofia für eine engere Zusammenarbeit der Friedensbewegungen untereinander eintreten ...

  • Parlamentarier Boliviens bei Horst Sindermann

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sinidermann, empfing am Montag die Delegation Boliviens zu einem freundschaftlichen und herzlichen Gespräch. Er begrüßte die Delegation als die legitimen Vertreter des Parlaments von Bolivien, das durch eine Militärjunta seiner Rechte als gewählte Vertretung des ...

  • Informationen über DDR-Hauptstadt

    Berlin (ADN). Ein Spaziergang zum Berliner Fernsehturm stand am Montagvorniittag auf dem Informatioi^sprogramim im Rahmen der 67. Interparlamentarischen Konferenz. In Gesprächen mit Volksfeammerabgeondneten der DDR informierten sich Parlamentarier und Gäste über das gesellschaftliche Leiben und die weitere Ausgestaltung der Hauptstadt als politisches, ökonomisches, wissenschaftliches und geistig-kulturelles Zentrum der Republik ...

  • St. Vincent: 154.UNO-Staat

    Die XXXV. Tagung der UNO- Vollversammlung beschloß auf ihrer Eröffnungssitzung, den Inselstaat Saint Vincerrt als 154. UNO-Mitgiied aufzunehmen. St. Vincent - seit 1783 britische Kolonie und ob 1969 sogenannter mit Großbritannien assoziierter Staat - errang am 27. Oktober 1979 seine Unabhängigkeit. Das ...

  • Treffen mit Delegationen

    Berlin (ADN). Horst Sindermann empfing am Montag des weiteren die Delegation des Bundestages der BRD sowie den Leiter der Delegation Madagaskars, Christophe Bezandry Die Mitglieder des Präsidiums der Volkskammer Hans Rietz und Prof. Dr; Johanna Töpfer sprachen mit Delegierten und Gästen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie aus der Schweiz ...

  • Das Weltparlament von Sofia fördert Dialog über Frieden

    ND-Korrespondenten fragten Abgesandte aus fünf Ländern nach ihren Erwartungen

    Ab heute werden in der bulgarischen Hauptstadt etwa 2000 Persönlichkeiten aus Ost und West, Süd und Nord einen umfassenden Dialog über die Sicherung des Friedens führen. Unsere Korrespondenten sprachen mit einigen namhaften Teilnehmern über ihre Erwartungen, die sie an das Treffen knüpfen.

Seite 7
  • Notiwen

    Wegen einer totalen Flaute konnte am Montag bei den DDR-Segelmeisterschaften in den olympischen Bootsklassen vor Warnemünde die sechste Wettfahrt nicht ausgetragen werden. Am Dienstag soll diese Wettfahrt nachgeholt werden. Damit finden die Titelkämpfe ihren Abschluß. Den Europameistertitel im Tennis gewann in Belgrad UdSSR-Spieler Wadim Borissow durch einen Finalsieg über Jaroslav Navratil (CSSR) ...

  • Olympiasieger Sabirow im Berliner Boxring

    Meldungen aus 17 Ländern zum Turnier in der Hauptstadt

    Von Eckhard G a 11 e y Das Internationale Boxturnier von Berlin hat den höchsten Status, den die Weltföderation (AIBA) vergibt: A-Kategorie. Es wird auch bei seinem elften Durchgang diesem zuerkannten Qualitätsmerkmal gerecht werden, denn bisher liegen Meldungen von 17 Ländern vor. „Wie kommt ein Veranstalter ...

  • Ideen der Neetzower

    Nohezu jeder dritte Einwohner von Neetzow ist organisierter Sportler. Diese Feststellung konnten die Delegierten der 155 Mitglieder umfassenden BSG Traktor der kleinen Gemeinde im Kreis Anklam ouf ihrer Wahlversammlung treffen. ■Nicht zuletzt führen der Aufschwung im Freizeit- und Erholungssport tu diesem Ergebnis ...

  • Six-Days-Auftakt

    Führende Trophy-Mannschaften hatten keine Probleme

    Von unserem Mitarbeiter Eberhard fester Nicht so problemlos wie nach einer Woche strahlendem Sonnenschein erwartet, verlief der Auftakt zur 55. Internationalen Sechs-fTage-Fahrt im Motorraldgelänidesport i*n französischen Briouide mit 433 Fahrern aus 19 Ländern. Schwere Gewitter über den Beugen der Ausvergsne hatten einen Staudamm zum Bersten gebracht, so daß der das Wettkaanpfgebiet durchziehende, sonst ruhige Fluß AlMer zum reißenden Strom wurde ...

  • Länderspielpartner der

    DDR am Mittwoch im Test

    Fünf ■ Fußball-Länderspiele, davon drei WM-Ausscheidungstreffen, stehen am Mittwoch auf dem Programm. In der WM-Qualifikationsgruppe 1 empfängt die bisher enttäuschende Auswahl Finnlands die Nationalelf Österreichs, die im Kampf um die WM-Tickets für Spanien 1982 ihr Debüt gibt. In der Gruppe 3 müssen ...

  • Fußball-Notizen

    Mit einer Platzsperre für die nächsten beiden Europacup-Heimspiele wurde Englands Fußball-Pokalsieger West Ham United belegt. Die UEFA ahndete damit die Ausschreitungen englischer Zuschauer beim EC-Hinspiel der ersten Runde gegen Castilla in Madrid. Napredas Krusevac, UEFA-Cupgegner von Dynamo Dresden, zog in Jugoslawiens Fußball-Oberliga bei Vojvodina Novi Sad mit 1:2 den kürzeren und nimmt nach sechs Spieltagen den achten Rang ein ...

  • Zum Abschluß Gästesiege auf frohburger Dreieck

    Mit dem 20. Frohburger Dre»- eckrennen fanden am Wochenende in fast allen Motorrad-Rennsportklassen die DDR-Meisterschaften und die Bestenermittlungen des ADMV der DDR ihren Abschluß. Erfolgreichster Fahrer dieser Jubiläumsrennen, zu denen am Sonnabend und Sonntag rund 35 000 Zuschauer kamen, war der Ungar Janos, Drapäl mit zwei Siegen in den Klassen bis 125 und bis 250 ccm ...

  • BUCHTIP

    Zur gesellschaftlichen Stellung der Frau in der DDR Sammelband

    Herausgegeben vom Wissenschaftlichen Beirat „Die Frau in der sozialistischen Gesellschaft" bei der Akademie der Wissenschaften der DDR unter Leitung von Prof. Dr Herta Kuhrig und Dr. sc. Wulfram Speigner 1. Auflage, 376 Seiten Bestellnummer: 6720505, 12,—M Dieses Buch stellt den Verlauf des sozialen Prozesses, in dem die Gleichberechtigung der Frau in unserer Republik verwirklicht wurde, dar ...

  • Neuer Modus im Schach

    In der Internationalen Schach- Föderation (FIDE) ist für die Endphase des nächsten Weltmeisterschaftsi-Zyklus (1981-1984) ein neuer Austragungsmodua vorbereitet worden; Es ist vongesehen, daß bei der nächsten WM zehn Spieler in einer doppelten, Runde jeder gegen jeden das Kandidatenturnier bestreiten soller», dessen Sieger den Weltmeister herausfordert ...

  • Erneut die Pospi

    Bereits zum neuntenmal hintereinander gewannen die 13fachen Radball-Weltmeister Jan und Jindrich Pospisil (KPS Brno) am Sonntag mit 14:0 Punkten den internationalen Großen Preis der Mifa-Fahrradwerke in Sangerhausen. Hartnäckigste Gegenwehr hatten sie gegen die DDR-Meister Hoffmann/Wiesner (Aktivist Brieske-Senftenberg/11:3 Punkte) zu brechen, die sich nur knapp mit 1:2 geschlagen gäben ...

  • Urlaubsplätze

    in einem gut eingerichteten Bungalow für 4 Personen. Der Bungalow besteht aus einem Wohnraum (mit Fernsehgerät);Schlafraum, einer Küche, Dusche, Innentoilette und Terrasse. Das Objekt liegt an einem landschaftlich sehr schön gelegenen Binnensee (Naturschutzgebiet) in waldreicher Gegend des Bezirkes Potsdam ...

  • Gedanken über die Wissenschaft

    Die Wissenschaft als Gegenstand der Philosophie Schriftenreihe „Grundfragen der marxistischleninistischen Philosophie" Herausgegeben im Auftrag des Wissenschaftlichen Rates für Marxistisch-Leninisttsche Philosophie der DDR von Wolfgang Eichhorn I, Erich Hahn, Hans Reinhold, Frank Rupprecht 336 Seiten ...

  • Die Materieauffassung der marxistischleninistischen Philosophie

    Schriftenreihe „Grundfragen der marxistischleninistischen Philosophie" Herausgegeben im Auftrag des Wissenschaftlichen Rates für Marxistisch-Leninistische Philosophie der DDR von Wolfgang Eichhorn I, Erich Hahn, Hans Reinhold, Frank Rupprecht 240 Seiten Broschur 5,— M Bestellnummer: 737 2581 Reinhard ...

  • Kinderferienlager

    für etwa 40 bis 60 Kinder Finanzielle Beteiligung ist möglich, eventuell können im Austausch Ferienplätze in verschiedenen Orten unserer Republik und im sozialistischen Ausland zur Verfügung gestellt werden. Zuschriften an: Konsumgenossenschaft Kreis Parchim 2850 Parchim, Dammer Weg 6/8

  • Sozialistische Planwirtschaft - effektivstes Wirtschaftssystem

    Heftfolge „Vorzüge des Sozialismus" Herausgegeben von der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED 104 Seiten mit 12 Tabellen im Text Broschur 2,20 M Bestellnummer: 737193 3 Robert Neddermeyer

  • Ausgewählte Reden und Aufsätze 1919-1979

    Zur Geschichte der Arbeiterbewegung Herausgeber: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED VI, 490 Seiten mit 39 Fotos Leinen 8,50 M Bestellnummer: 737130 0 Annelies Laschitza/Günter Radczun

  • Neuerscheinungen und Nachauflagen Marx-Engels-Jahrbuch 3

    Herausgeber' Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU und Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 402 Seiten Kunstleder 38,—M Bestellnummer: 737 234 6 Franz Dahlem

  • ideenkämpfe in Afrika, Asien, Lateinamerika

    Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Fjodor Konstantinow Aus dem Russischen 360 Seiten Broschur 8,80 M Bestellnummer: 737 284 8 Helmut Korch

  • Es begann in Hamburg...

    Ein deutscher Kommunist erzählt aus seinem Leben Schriftenreihe Geschichte 192 Seiten mit 27 Abbildungen Broschur 4,— M Bestellnummer: 737 273 3

  • Rosa Luxemburg ■ Ihr Wirken in der deutschen Arbeiterbewegung

    Herausgeber: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 2. Auflage 608 Seiten Leinen 10,80M Bestellnummer: 735 778 7 Teodor Oiserman

Seite 8
  • Erholsame Runden vom Teufelssee zu Rübezahl

    Familien und Kollektive zur 24. ND-Wanderung

    Von Dagmar Bischof Der Sage nach meiden die Kopendcker angstvoll den Teufelssee, da ein böser Wassermann in ihm hause. Davon war am vergangenen Sonntag allerdings nichts zu merken. Tausende Berliner starteten an seinen Ufern zur 24. NiD-OrdentieOTngsiwanderung durch den Köpenicker Forst. Schon lange vor Beginn um 8 Ulhr traf der Potsdamer Lehrer Friedrich ©rund ein und erhielt zum 15 ...

  • Puppenbühne, auf der jeder mitspielt

    Volkskunstensemble der Humboldt-Universität tritt jährlich 40- bis 50mal auf

    Puppen mit riesigen Köpfen bestehen aufregende Abenteuer. Es sind die Argonauten auf der Suche nach dem legendären goldenen Vlies. Aus dem Zuschauerraum folgen ihnen fröhliche Zurufe von acht- bis zehnjährigen Kindern. Das Puppentheater der Humboldt-Universität hat dieses Spiel nach der griechischen Sage gestaltet und führt es in Betrieben, Schulen, Krankenhäusern und Kinderheimen auf ...

  • Fernsehen undfunk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you, 8.25 Gesetz der Geschichte; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Kur-Schatten, Fernsehschwank; lt.15 Der schwarze Kanal, 11.35 Das Verkehrsmagazin; 12.00 Antworten, 12.30 Nachrichten; 14.30 Programmvorschau; 14.35 English for you, 15.05 Wir sprechen Russisch, 15.30 Tierparkteletreff; 16 ...

  • Unsere Jüngsten werden in 320 Kinderkrippen betreut

    Der Geburtenzuwachs in der Hauptstadt setzt sich fort

    Die Bevölkerung Berlins verjüngt sich zusehends. Das belegen zunächst die Zahl von 8733 Kindern, die im ersten Halbjahr 1980 hier das Licht der Welt erblickten, sowie die Tatsache, daß das 600 neue Erdenbürger mehr sind als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Mit welcher Fürsorge der Staat, die Mitarbeiter des Gesundheitswesens und viele gesellschaftliche Kräfte die Schwangeren und Mütter mit ihren Jüngsten umgeben, erläuterte kürzlich der Berliner Bezirksarzt, Obermedizinalrat Dr ...

  • Eine Zahl, die froh stimmt

    Veteranen der Arbeit sind in unserem Staat geachtet. Familien, Nachbarn, ehemalige Arbeitskollegen, Timurhelfer aus Schulen, Ausschüsse der Nationalen Front, Volksvertretungen - viele mühen sich, ihnen den Lebensabend angenehm zu gestalten. Manch älterer Bürger findet Spaß und Entspannung in einem der Volkskunstzirkel ...

  • Herbstbeginn mit Nebe!

    Mit schönem spätsommerlichem Wetter hielt am Montag der Herbst seinen kalendermäßigen Einzug. Nach Auflösung von starken Frühnebelfeldern, die auch in der Hauptstadt zeitweise den Verkehr behinderten, schien in den Bezirken der Republik die Sonne. In Berlin lagen die Sichtweiten in den Vormittagsstunden stellenweise unter 30 Metern, so in Lichtenberg, Marzahn und Köpenick ...

  • Wie wird das Wetter?

    wetterentwicklune: Eine schwache Störung überquert mit ihren Wolkenfeldern am Dienstag unseren Raum von Südwest nach Nordost. Danach stellt sich wieder Hochdruckeinfluß ein. So wird es nach zum Teil nur sehr zögernder Nebelauflösung wolkig, teilweise auch wieder sonnig sein und meist niederschlagsfrei bleiben ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    38. Spielwoche 1980 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfünfer mit 148 360 Mark; Fünfer mit je 9890 Mark; Vierer mit je 74 Mark; Dreier mit je 7,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): Sechser mit 188 480 Mark; kein Zusatzfünfer; Fünfer mit je 3193 Mark; Vierer mit je 56 Mark; Dreier mit je 6 Mark. Zahlenlotto: kein Fünfer; kein Zusatzvierer; Vierer mit je 11566 Mark; Dreier mit je 54 Mark; Zweier mit je 2 Mark ...

  • kauf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Capriccio"***); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr- „Die Reise auf den Mond"**); Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr- Konzert BSO**); Deutsches Theater (2 8712 25), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (2 82 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz. 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anfceigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1020 Berlin, Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1P-54 Berlin, Wilhelm-Pieck-Straße 49, Telefon: 2 36 27 57, und alle DEWAG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Ehrenamtliche Gärtner im Stadtbezirk Marzahn

    Das sonnenscheinreiche Wochenende nutzten Tausende Berliner für Arbeiten zur Verschönerung der Hauptstadt. In Berlin-Marzahn beteiligten sich insgesamt 700 Bürger, darunter die Bewohner der Wohnbezirke 103 und 110, an einem Solidaritätseinsatz. Sie legten an Kindergärten und Schulen Grünflächen an, gestalteten Vorgärten und pflanzten entlang der Heinrich-Rau-Straße die ersten Bäume für den geplanten Lärmschutzstreifen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Kurz vor Vollendung des 69. Lebensjahres starb am 15. August unser Genosse Heinz Schulz aus der WPO 37. Er gehörte seit 1930 der Partei der Arbeiterklasse an und war Träger der Ehrennadel des ZK für über 50jährige treue Parteizugehörigkeit. Trauerfeier- 23. September, 12.30 Uhr, Petri-Friedhof. SED-Kreisleitung Friedrichshain Im Alter von 73 Jahren starb am 27 ...

  • Rettungsmedaille an mutigenSchülerverliehen

    Für sein mutiges und entschlossenes Handeln bei der Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr wurde am Montag in Berlin der 16jährige Knut Schwarzer mit der Rettungsmedaille der DDR ausgezeichnet. Bei einem Appell in der Willy-Hielscher-Oberschule Pankow nahm der FDJler die hohe Ehrung aus der Hand von Günter Hoffmann, Stellvertreter des Oberbürgermeisters für Inneres, entgegen ...

  • Heimatgeschichtliche Ausstellung in Köpenick

    Eine Ständige Aussjteilunjg über die Geschichte von Berlin-Köpenick wurde am Wochenende im Heimatgeschichtlichen Kabinett des Stadtbezirks am Elcknerplatz 8 eröffnet. In zwei Räumen vermittelt die Schau mit ausgewählten Daten, Fakten, Abbildungen und Sachzeugen einen interessanten Einblick in die Geschichte des traditiionsrßichen südöstlichen Berliner Stadtbezirks und in die Entwicklung der örtlichen Arbeiterbewegung ...

  • Rlnrforum zum Manöver

    Die URANIA veranstaltet am Donnerstag, dem 25. September, 16.30 Uhr in ihrem Vortragszentrum in der Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße, ein Forum, auf dem der Stadtkommandant der Hauptstadt der DDR, Berlin, Generalmajor Karl-Heinz DreWs, über das kürzlich beendete Manöver „Waffenbrüderschaft 80" berichten wird ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten, 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20.30 Zeitprobleme; 21.15 Treffpunkt Foyer ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und Heben; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 WIR — Das Pioniermagazin; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 19.30 Pulsschlag der Zeit; 20.00 bit — Studentenmagazin, 21.30 Pulsschlae der Zeit ...

  • Vormittagsprogramm am Mittwoch Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Oberflächengestalt und Gewässer; 9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Salz und Brot und gute Laune, Fernsehfilm; 11.15 Flaktreffer — ich steige aus, Dokumentarfilm ; 11.40 Elternsprechstunde; 12.05 Nachrichten, 12.45 EngJish for you.

  • Radio DDR II:

    10.45 Der Radio-DDR-Musik- Klub; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Geschichte eines Meisterwerks; 17.45 Gestalten der Weltgeschichte: Christoph Kolumbus; 18.15 Klaviermusik: 19.00 Dresdner Abend.

  • Fernsehen 2:

    8.50 Tiere des Waldes; 9.30 Gesetz der Geschichte; 10.55 .. und nichts zu verlieren als ihre Ketten, 12.15 Walther von der Vogelweide.

Seite
Wettbewerb fuhrt zu hohem Tempo der Rationalisierung Weitere allseitige Stärkung sozialistischer Staatsmacht Beste Ergebnisse in der Ausbildung Briten protestieren gegen NATO-Beschluß Grüße an Weltpariament der Völker für Frieden 1PG und VEG ernteten bisher drei Zehntel der Kartoffeln DDR-Abordnung in Sofia eingetroffen Salut 6-Quartett setzte Arbeit fort lAEA-Genefalkonferenz berät Langieitprogramm Waffenembargo gegen Südafrika bekräftigt Vietnam: 134 Taifunopfer Hochwasser in Indien Generaldebatte der UNO eröffnet EG: 6,8 Millionen sind arbeitslos Kirche verurteilt Junta El Salvadors Kupferabbau in Kuba Flugxeuge Israels erneut über Libanon Parteitag der PdAK Kurz berichte# Außenminister der DDR in New York Raumfahrt-Kongreß Madrider Beratungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen