25. Sep.

Ausgabe vom 15.09.1980

Seite 1
  • Feierliche Kranzniederlegung durch Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung im Mahnmal Unter den linden / Vertreter von Organisationen antifaschistischer Widerstandskämpfer aus zahlreichen Ländern anwesend / Ansprachen von iri

    Berlin (ND). „Im Kampf für Sozialismus und Frieden erfüllen Wir das Vermächtnis der antifaschistischen Widerstandskämpfer" — unter dieser Losung versammelten sich am Sonntag über 120000 Werktätige auf dem Berliner Bebelplatz zu einer machtvollen Großkundgebung zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg ...

  • Gespräch Erich Honeckers mit Politbüro-Mitglied der PVAP

    Andrzej Zabinski überbrachte Grüße Stanislaw Kaniäi / Information über Beschlüsse des 6. ZK-Plenums / Ausbau der Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Sonnabend Andrzej Zabinski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, zu einem herzlichen und freundschaftlichen Gespräch. An dem Gespräch nahm Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, teil ...

  • SRV-Außenminister begrüßt

    Offizieller Freundschaftsbesuch in unserer Republik

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, ist der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Sozialistischen Republik Vietnam, Nguyen Co Thach, am Sonntagabend zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR eingetroffen. Zur Begrüßung des Gastes auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld waren der Staatssekretär und 1 ...

  • Ein herzliches Willkommen Im Samora Moises Machel

    Die Hauptstadt der DDR begrüßt am Mittwoch, dem 17. September 1980, den Präsidenten der FRELIMO-Partei und Präsidenten der Volksrepublik Mocambique, Samora Moises Mache!. Die Bezirksleitung Berlin der SED, der Bezirksausschuß Berlin der Nationalen Front und der Magistrat von Berlin rufen die Bevölkerung ...

  • Mnitärdelegation der DDR in Mexiko

    Heinz Hoffmann folgte Einladung

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Zur Teilnahme an den Feierlichkeiten anläßlich des 170. Jahrestages der Unabhängigkeit Mexikos ist am Sonnabendabend (Ortszeit) in Mexiko-Stadt eine DDR-Militärdelegation eingetroffen. Sie steht unter Leitung von Armeegeneral Heinz Hoffrnann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung ...

  • Exekutivkomitee der IPU tonte

    Turnusmäßige Sitzung in Berlin

    Berlin (ADN). Über 200 Delegierte und Gäste aus mehr als 30 Ländern sind bis zum Sonntag zur Teilnahme an der 67. Interparlamentarischen Konferenz in Berlin eingetroffen. Am Sonntag trat in der Volkskammer der DDR das Exekutivkomitee der Interparlamentarischen Union (IPU) unter Leitung (Fortsetzung auf ...

  • Auf diesen Straßen begrüßen wir am Mittwoch ab 10.30 Uhr unseren Gast

    Adlergestell, Grünauer Straße, Brückenstraße, Edisonistraße, Hermann-Duncker-Straße, Straße Am Tierpark, Straße der Befreiung, Frankfurter Allee, Karl-Marx- Allee, Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Straße, Wiilhelm-Plieck- Straße, Schönhauser Allee, Berliner Straße, Ossietzkystraße

  • Kämpfe in El Salvador

    San Salvador. Volksbefreiungskräfte El Salvador« lieferten am Wochenende Armee-Einheiten der Junta heftige Gefechte. In Soyapango griffen sie ein Elektrizitätswerk an. Mehrere Söldner wurden bei einer Aktion gegen einen Truppentransport in Apastegue außer Gefecht gesetzt. Seite 5

  • Namibia-Konferenz

    Paris. Die „Internationale Konferenz der Solidarität mit dem Kampf des namibischen Volkes", die am Wochenende am Pariser UNESCO-Sitz zu Ende ging, verweist in einem Kommunique darauf, daß Pretoria in „beunruhigendem Maße den Frieden im südlichen Afrika" bedroht. Seite 5

  • Kurz berichlef]

    Deklaration signiert

    Sofia. Eine Gemeinsame Deklaration unterzeichneten die Partei- und Staatsfjihrer Bulgariens und Mo?ambiques, Todor Shiwkow und Samora Machel, am Sonnabend in der bulgarischen Hauptstadt. Seite 5

  • Evren Präsident

    Ankara. Der Führer des Militärputsches in der Türkei, Generalstabschef Kenan Evren, soll sich Reuter zufolge zum Präsidenten des Landes ernannt haben. Seite 5

  • Bildet Spalier!

    Brüderlicher Gruß und Solidarität dem Volk Mocambiques! DDR und Mocambique — in Freundschaft verbunden!

Seite 2
  • Bündnis der Bruderländer Kraftquell ihres siegreichen Voranschreitens

    Willi Stoph auf Empfang des Ministerrates der DDR zum internationalen Gedenktag

    Berlin (ND/ADN) Der Ministerrat der DDR {ab am Sonntagabend in Berlin anläßlieb des Internationalen Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftages gegen Faschismus und imperialistischen Krieg einen Empfang. Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, begrüßte Vertreter der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer und nationaler antifaschistischer Widerstandsorganisationen aus über 20 Ländern und aus Westberlin ...

  • Kranzniederlegung auf dem Jüdischen Friedhof Ber Opfer nazistischen Terrors wurden in Weißensee geehrt

    Berlin (ADN). Mit einer feierlichen Gedenkveranstaltung auf dem Jüdischen Friedhof in Weißensee beging die Jüdische Gemeinde von Berlin am Sonntag den 100. Gründungstag dieser Begräbnisstätte. Namen berühmter Wissenschaftler und Künstler, die dort ihre letzte Ruhestätte fanden, wie der Maler und Grafiker Lesser Ury (1861 bis 1931), der Schriftsteller Karl Emil Franzos (1848 bis 1904) und der Physiker Eugen Goldstein (1850 bis 1930), verleihen dem Friedhof kulturhistorische Bedeutung ...

  • Begegnung mit der Volkskammer der DDR

    Abgeordnete sozialistischer Staaten bei Horst Sindermann

    Berlin (ADN). Abgeordnete aus Parlamenten sozialistischer Staaten, die an der am Dienstag in Berlin beginnenden 67. Interparlamentarischen Konferenz teilnehmen, waren am Sonnabend Gäste des Präsidenten der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. An dieser in herzlicher Atmosphäre verlaufenen Begegnung nahm das Mitglied des Politbüros Ües ZK der SED Erich Mückenberger, Mitglied des Präsidiums der Volkskammer, teil ...

  • Manöverteilnehmer abgereist

    Meetings mit Waffenbrüdern aus Bulgarien und Rumänien

    Pirna (ADN). Mit herzlichem „Freundschaft" und „Auf Wiedersehen" verabschiedeten zahlreiche Bürger der Stadt Pirna am Sonnabend Teilnehmer am Manöver „Waffenbrüderschaft 80" aus der Volksrepublik Bulgarien und der Sozialistischen Republik Rumänien. Mitglieder des Sekretariats der Kreisleitung der SED ...

  • Bevölkerung ehrte

    Antifaschisten

    Kundgebungen und F«i»rn in Bezirken unserer Republik Berlin (ADN). Das Andenken der Opfer des faschistischen Terrors ehrten am Sonntag Werktätige, FDJler und Pioniere überall in der Republik. In Suhl verabschiedeten Teilnehmer einer Kungebung eine Willenserklärung, in der sie ihre Bereitschaft bekräftigen, durch neue Taten zu Ehren des X ...

  • Exekutivkomitee der IPU tagte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des Präsidenten des Interparlamentarischen Rates, Dr. Rafael Caldera (Venezuela), zu einer turnusmäßigen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung standen Fragen der am Montag stattfindenden Sitzung des Interparlamentarischen Rates und der am Dienstag beginnenden Jahreskonferenz der Interparlamentarischen Union ...

  • Prof. Dr. Johannes irmscher

    Zum 60. Geburtstag am Sonntag gratulierte das Zentralkomitee herzlichst Prof. Dr. Johannes Irmscher, Akademie der Wissenschaften der DDR. In dem Glückwunsch wird hervorgehoben: „Als Wissenschaftler und Hochschullehrer haben Sie sich im jahrzehntelangen erfolgreichen Wirken große Verdienste um die Entwicklung der altertumswissenschaftlichen Forschung erworben ...

  • Kulturtage Kubas in der DDR erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Mit dem zweiten Gastspielabend des Teatro Politico „Bertolt Brecht" im Berliner Ensemble gingen am Sonnabend die Tage der Freundschaft und Kultur der Republik Kuba in der DDR zu Ende. Bekannte Solisten und Ensembles traten in mehreren Bezirken unserer Republik auf, so das Nationale Estradenensemble, die Gruppe Manguare mit der Sängerin Omara Portuondo und dem Gitarristen Martin Rojas sowie die Gruppe „Opus 13" ...

  • Schulen erhielten Namen

    revolutionärer Kämpfer

    Berlin (ADN/ND). In mehreren Städten der Republik sind am Wochenende die Namen bedeutender revolutionärer Kämpfer an Schulen verliehen worden. So erhielt die Oberschule im Spremiberger Neubaugebiet Kollerberg den Ehrennamen „Ernst Thälmann". Der 13. Oberschule Berlin-Mitte wurde der Ehrenname „Friedrich Ebert" verliehen ...

  • Lehr- und Leistungsschau schloß ihre Pforten

    Erfurt (ND-Korr.). Am Wochenende ging auf dem Gelände der iga in Erfurt die erste Lehr- und Leistungsschau des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter zu Ende. Insgesamt sahen weit über 300 000 Besucher die eindrucksvolle Ausstellung. In fünf Hallen und auf zahlreichen Freiflächen gaben die Verbandsmitglieder einen Einblick in ihre erholsame, aber auch volkswirtschaftlich wichtige Freizeitbeschäftigung ...

  • Immatrikulationen an technischen Hochschulen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Vor-

    rangig in Fachrichtungen des Maschinenbaues und der Elektrotechnik/Elektronik werden die 1710 neuen Studenten der Technischen Hochschule Karl-Marx- Stadt ausgebildet. Während der feierlichen Immatrikulation am Sonnabend forderte säe Rektor Prof. Dr. Horst Weber auf, schon während ihrer Studienzeit durch Mitarbeit an wissenschaftlichtechnischen Aufgaben zu einem hohen Leistungszuwachs der Volkswirtschaft beizutragen ...

  • Schi/ddes Sozialismus und des Friedens

    Die Tage des Manövers „Waffenbrüderschaft 80" der Vereinten Streitkräfte der Warschauer Vertragsstaaten auf dem Territorium der DDR sind von großer aktueller Bedeutung. Das politische und militärische Gewicht dieses Manövers reicht weit über die Grenzen der DDR hinaus. Es war Ausdruck der Einheit und Geschlossenheit, der Stärke der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Huldreich Stroh

    Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Genossen Huldreich Stroh in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Seit mehr als fünf Jahrzehnten bist Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Als Funktionär der Partei hast Du entschlossen gegen den Faschismus und seinen verbrecherischen Krieg gekämpft — darunter viele Jahre unter den schweren Bedingungen der Illegalität" ...

  • Militärdelegation der DDR in Mexiko

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Delegation folgt einer offiziellen Einladung des Ministers für Nationale Verteidigung der Vereinigten Mexikanischen Staaten, Divisionsgeneral Felix Galvan Lopez. Ihr gehören weiter der stellvertretende Minister für Nationale Verteidigung und Chef der Volksmarine, Admiral Wilhelm Ehm, sowie weitere Generale und Offiziere an ...

  • Großer Wachaufzug am Mahnmal in Berlin

    Berlin (ADN). Mit einem Großen Wachaufzug ehrte die Nationale Volksarmee am Sonntag in der, DDR-Hauptstadt anläßlich des diesjährigen Internationalen Gedenk- und Kampftages die Opfer faschistischen Terrors und imperialistischer Kriege, Viele Berliner und Gäste säumten die Magistrale Unter den Linden, als eine Ehrenkompanie des Wachregiments und das Stabsmusikkorps der Stadtkommandantur Berlin vor dem Mahnmal aufmarschierten ...

  • Genossen Franz Barrakling

    Das Zentralkomitee beglückwünschte herzlichst den Genossen Franz Barrakling in Berlin zum 70. Geburtstag, den er am Sonntag beging. „Seit frühester Jugend ist Dein Leben mit dem revolutionären Kampf der Arbeiterklasse für Soziaiismus und Frieden verbunden. Standhaft und mutig bewährtest Du Dich im antifaschistischen Widerstandskampf und in faschistischer Kerkerhaft", schreibt das ZK ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Befreiungstaf der Sowjetunion für immer unvergessen

    Die Namen und Taten der Kämpfer gegen Faschismus und Krieg sind im Denken und Handeln der Bürger der Deutschen Demokratischen Republik für immer lebendig. Ehrendes Gedenken bewahren wir allen, die im Kampf gegen den Faschismus ihr Leben gaben. Unsere Hochachtung gilt den Töchtern und Söhnen unseres Volkes ...

  • macht der Arbeiter und Bauern ständig starken

    Die auch international beeinidruckenden Ergebnisse der Politik der Partei der Arbeiterklasse zum Wohle des Volkes beruhen auf dem unerschütterlichen Fundament der Macht der Arbeiter und Bauern. (Beifall) Die Macht stets fest in den Händen zu halten und ständig zu stärken, die Grundlagen der sozialistischen ...

  • NATO-Raketen gefährden Europa

    Vor 35 Jahren war der Faschismus zu Boden gezwungen und der Friede wiederhergestellt. Aber seine Wurzeln sind nicht in allen Ländern vernichtet wenden. Seine eigentliche Ursache, der Wille, die Völker zu unterjochen, ist geblieben, und damit die Drohung eines neuen Krieges, der ein© Katastrophe für die Menschheit bedeuten würde ...

  • Aufrichtige Freude Über Erfolge der DDR

    Die sowjetischen Soldaten, die in den Schlachten des ©roßen Vaterländischen Krieges gegen den Faschismus kämpften, gedachten stets derer, die in der Untergrundbewegung, in den faschistischen Gefängnissen und Konzentrationslagern einen tapferen Kairipf um eine lichte Zukunft der ganzen Menschheit führten ...

  • Aktionsfront gegen Kriegsbrandstifter

    Den reaktionärsten imperialistischen Kreisen und den Pekinger Hegemonisten darf es nicht gelingen, die internationalen Spannungen weiter anzuheizen, ihre Politik der Konfrontation zu verwirklichen und die Menschheit durch die Forcierung des Wettrüstens, durch das Streben nach militärischer Überlegenheit und durch die Pläne eines atomaren Erstschlages gegen die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Staaten in den Abgrund eines verheerenden nuklearen Weltkrieges zu stoßen ...

  • Weltweites Ringen um den Frieden

    Liebe Freunde und Genossen! Der heutige Gedenk- und Kampftag steht ganz im Zeichen des weltweiten Ringens der Völker um die Sicherung des Friedens, für die Fortsetzung der Entspannung, die Beendigung des Wettrüstens und für konkrete Abrüstungsmaßniahmeni. In Europa wurde der verhängnisvolite Zyklus- ...

  • DDR-Jugend ihres Glücks und ihrer Zukunft bewußt

    Ansprache von Andre Leroy, Präsident der Nationalen Föderation der Deportierten, Internierten, Widerstandskämpfer und Patrioten

    Liebe Freunde, liebe Kameraden! Idi möchte zperst dem Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik für die Einladung danken, als Vertreter der französischen Widerstandskämpfer an der heutigen Kundgebung teilzunehmen, die dem Andenken an die Millionen durch den Faschismus vernichteten Männer, Frauen und Kinder gewidmet ist ...

  • Getreu den Idealen der antifaschistischenKämpfer

    Ansprache von Erich M i e I k e, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED

    Liebe Kameraden des antifaschistischen Widerstandes! Liebe Freunde und Genossen! Liebe Berlinerinnen und Berliner! Mit der heutigen Kampfkundgebung gedenken wir der Opfer des faschistischen Terrors und des imperialistischen Krieges, ehren wir die Kämpfer des antifaschistischen Widerstandes, ehren wir ...

  • Antwort gefordert auf Vorschläge für die Abrüstung

    Um all das Positive zu bewahren, was im vergangenen Jahrzehnt erreicht wurde,\ ist die Herbeiführung einer realen Wende zur Abrüstung auf der Grundlage der strikten Einhaltung des Prinzips der Gleichheit und der gleichen Sicherheit aller daran beteiligten Seiten unumgänglich. Das erfordert vor allem praktische Maßnahmen zur militärischen Entspannung und zur Senkung des Niveaus der militärischen Konfrontation in Europa ...

  • Das Wettrüsten zügeln — den Weltfrieden festigen

    Ansprache von Generaloberst Iwan Kusowkow, stellvertretender Vorsitzender des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen

    Liebe Genossen und Freunde! Liebe Einwohner Berlins, der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik! Gestatten Sie mir im Namen des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen, Sie herzlich als Teilnehmer dieser Manifestation zu begrüßen, die dem Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg gewidmet ist ...

  • Widerstandskämpfer halten ihren Schwur

    In dieser Situation müssen alle ehemaligen Kriegsteilnehmer, alle Kriegsopfer und Opfer des Faschismus ihre Anstrengungen verdoppeln, die öffentliche Meinung wachzurufen im Geiste des Appells, den ihre internationalen Organisationen einstimmig in Rom erlassen haben, um den Gedanken der Verhandlungen über eine Begrenzung und danach schrittweise Verminderung jeglicher Rüstung unter Achtung der Sicherheit aller Völker zum Siege zu verhelfen ...

Seite 4
  • Lebenserfüllte Auffuhr mit südländischem Temperament

    Zum DDR-Gastspiel des Politischen Theaters „Bertolt Brecht aus Havanna "Von Rainer K e r n d 1

    Während der Tage der Freundschaft und Kultur der Republik Kuba zu Gast: Neben anderen Solisten und Ensembles auch „Grupo Teatro Politico Bertolt Brecht" aus Havanna. Gegründet im Jahr 1973, nimmt diese revolutionäre Schauspielertruppe ihre Traditionen aus den antikolonialistisch motivierten Bühnenensembles des vorigen Jahrhunderts, sucht es seine Partner bei den sozialistischen und progressiven Theaterkünstlern der Welt wie in den Bürgern der sozialistischen Inselrepublik ...

  • Abenteuerliche Pläne des Imperialismus

    Der Imperialismus und sein Militärblock, die NATO, führen die Volksmassen in dem Bestreben, ihre, eigenen aggressiven Pläne zu verbergen, in die Irre lUnid pochen auf eine nicht existierende „sowjetische Bedrohung". Heute herrscht Unruhe in der Welt. Washington spuckt Gift und Galle über die sozialen Revolutionen in Afrika und Asien und versucht, das annähernde Gleichgewicht der Kräfte an der Welt zu zerstören und die militärische Überlegenheit zu erreichen ...

  • Über Neonazismus in der BRD besorgt

    Liebe Freunde, und Genossen! Mit den Kämpfern des antifaschistischen Widerstandes, mit allen friedliebenden und demokratisch gesinnten Kräften in der Welt teilen die- Bürger der Deutschen Demokratischen Republik die Besorgnis über den von imperialistischen und anderen reaktionären Kreisen und ihren Sprachrohren maßlos gesteigerten Antikommunismus und Antisowjetismus, über die zunehmende Rechtsentwicklung in einigen Ländern des Kapitals ...

  • Überraschungen auf Leipziger Büchermarkt

    32 Verlage stellten sich vor

    Anschaulich im besten Sinne des Wortes stellte sich Leipzig am Wochenende als Stadt der Bücher in den eigenen Mauern vor. 32 von den 39 hierorts beheimateten Verlagen hatten sich auf dem Marktplatz zum 2. Leipziger Buchmarkt eingefunden und boten etwa sechshundert Titel feil. Wie erwartet, waren die 60 Stände, an denen auch der Volksbuchhandel und das Zentralantiquariatein auserwähltes Sortiment zum Verkauf anboten, dicht umringt ...

  • Freundschaftsbande sind unverbrüchlich

    Gemeinsam mit unseren Landern setzen sich alle Staaten der sozialistischen Gemeinschaft aktiv für den Frieden ein. Bekanntlich stellte der Politische Beratende Ausschuß der Teilnehmerländer des Warschauer Vertrages im Mai dieses Jahres ein umfassendes Programm konkreter Maßnahmen zur Zügelung des Wettrüstens und zur Festigung des Weltfriedens auf ...

  • Verheißungsvoller Auftakt

    Streiflichter von der ersten Berliner Konzertwoche

    Die Berliner Konzertsaason 1980/81 begann verheißungsvoll. Die Orchester zeigten sich auf dem Höhepunkt ihrer Leistungsfähigkeit, hervorragende solistische Interpretationen; waren zu bewundern und sorgten für starke, nachhaltige Erlebnisse. Die Staatskapelle unter Otmar Suitner übertraf sich selbst bei Beethovens „Pastorate" (die sie übrigens kurz zuvor bei ETERNA im japanischen Auftrag eingespielt hatte) und bei Richard Strauss' „Till Eulenspiegels lustige Streiche" ...

  • Solidarität allen Fortschrittskräften

    Von unserer heutigen machtvollen Kundgebung versichern wir allen Kräften in der Welt, die für Frieden, Freiheit, nationale Unabhängigkeit und gesellschaftlichen Fortschritt, gegen Imperialismus und Reaktion kämpfen, unsere uneingeschränkte Solidarität und tatkräftige Unterstützung. (Starker Beifall) ...

  • Mit großartigen Leistungen zum X.Parteitag

    Überzeugender Beweis dafür sind die millionenfachen Initiativen und großartigen Leistungen der Arbeiter, Genossenschaftsbauern und der Intelligenz, der Angehörigen der bewaffneten Organe und besonders auch unserer Jugend im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der SED. (Starker Beifall) ...

  • Getreu den Idealen der

    antifaschistischen Kampfer (Fortsetzung von Seite 3)

    derung an die USA-Administration, den SALT II-V,ertrag endlich zu ratifizieren. (Beifall) Die Deutsche Demokratische Kepublik unterstützt voll und ganz die neuen Vorschläge der Sowjetunion zur Aufnahme von Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA über nukleare Mittelstreckenraketen. Wir verurteilen ...

  • Museumstage für die Arbeiterjugend in Schwerin eröffnet

    Schwerin (ADN). Von Spezialfühnungen bis zu Atelierbesuchen bei bildenden Künstlern reicht das Programm der ersten Museumstage für de Arbeiterjugend, die am Sonnabend im Schweriner Staatlichen Museum begannen. Eine Woche lang bietet sich Lehrlingen, Studenten und Schülern die Möglichkeit, das bedeutendste Kunstmuseum im Norden der Republik mit seinen umfangreichen Sammlungen näher kennenzulernen und Einblick in die Arbeit der Restauratoren zu nehmen ...

  • Musikwettbewerb junger Interpreten in Budapest

    Budapest (ADN-Korr.). Der 18. Internationale Budapester Musikwettbewerb für Flöte, Hörn und Violoncello ist am Sonnabend mit einem Festkonzert eröffnet worden, das unter anderem von der Siegerin des diesjährigen Bach-Wettbewerbs in Leipzig, Zsuzsa Elekes, bestritten Wurde. An dem Leistungsvergleich in der ungarischen Hauptstadt nehmen insgesamt 160 junge Künstler aus 26 Ländern, darunter der DDR, teil ...

  • Das Wettrüsten zügeln — den Weltfrieden festigen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Sozialismus und Frieden sind untrennbar miiteinander verbunden. (Beifall) Aber der Frieden gefällt denjenigen nicht, die das Rad der Geschichte rückwärts drehen und die Völker, die dm schwerem Kampf ihre Freiheit und Unabhängigkeit errangen, die den Weg des gesellschaftlichen Fortschritts beschredten, ihrer Herrschaft Untertan machen möchten ...

  • Zauberkünstler traten sich zu Werkstatt-Tagen

    Schwedt (ADN). Tricks und Kniffe aus der „Wunderwelt der Magie" standen im Mittelpunkt der 4. WerkstsatWTage der Zauberkunst in Schwedt, die am Sonntag beendet wurden. 280 Zauberkünstler — darunter Vertreter von magischen Zirkeln aus der DDR und der CSSR — nuteten die dreitägige Werkstatt im Schwedter Kulturhaus „Artur Becker" als Anregung zur Erweiterung ihres Repertoires ...

  • Woche der afrikanischen Funkdramatik begann

    Berlin (ADN). Mit dem- Hörspiel ,;Sizwe Bansä ist tot" eröffnete der DDR-Rundfunk am Sonnabend im Sender Stimme der DDR eine „Woche der afrikanischen Funkdramatik". Bis zum 18. September sind fünf nach Theaterstücken, inszenierte Hörspiele progressiver Autoren aus Kenia, Kameruni, der Volksrepublik Kongo sowie aus Südafrika als Erstsendungen zu hören ...

  • Premiere im Leipziger Theater der Jungen Welt

    Leipzig (ADN). Mit der Premiere des Märchens „Armer Ritter" von Peter Hacks eröffnete das Leipziger Theater der Jungen Welt am Wochenende die neue Saison. Die Geschichte vom armen Ritter, der keine Heldentaten vollbringen konnte, weil er zu schüchtern ist, setzte Hanns Gallert phantasdevall in Szene ...

  • Stummfilm

    Der klassische deutsche Stummfilm „Die freudlose Gasse" (1925) mit Greta Garbo, Aste Nielsen, Henri Stuart und anderen wird am Dienstag, 21.30 Uhr, im 2. Programm in einer Miusifcbeairbeitung ausgestrahlt. Der Film in der Regie von Georg Wilhelm Paibst Spielt in Wien während der Inflation.

  • Schlagerfestival

    Der Gala-Abend des Initer nationalen Schlagerfestivals sozialistischer Länder „Dresden 80" wird am Sonnabend, 20 Uhr, im 1. Programm direkt übertragen. Neben den Preisträgern treten bedeutende Interpreten wie Urszula Sipinska, Mimi Iwanowa iuind Frank Schöbe! auf.

Seite 5
  • Georges Marchais sprach auf Kundgebung der „Humanite"

    Aufruf zum Friedenskampf an der Seite des Sozialismus

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Zum aktiven Kampf für den Frieden an der Seite der sozialistischen. Länder, der nationalen Befreiungsbewegungen und aller Völker rief der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, am Sonntagnachmittag auf einer Großkundgebung vor Hunderttausenden französischen Werktätigen auf dem Gelände des Pressefestes der „Humanite" in La Courneuve bei Paris auf ...

  • Mosaik

    Appell von Kirchenvertretern

    Tallinn. Die Konferenz des Lutherischen Weltbundes hat die evangelisch-lutherischen Kirchen aller Länder aufgerufen, sich noch intensiver für den Frieden einzusetzen. Mehrheit gegen „Billigflaggen Genf. Als Gefahr für die Schifffahrt hat die überwältigende Mehrheit der im UNCTAD-Schiffahrtskomitee vertretenen Staaten die Ausbreitung von Flotten unter Flaggen offener Registrierung charakterisiert ...

  • Abschließender Pressefest der „Unita"

    Rede Enrico Berlinguers auf Massenmeeting in Bologna

    Bologna (ND-Korr.). Das diesjährige nationale Pressefest der „Unitä", der Zeitung der IKP, ging am Sonntagabend nach 16tägiger Dauer in Bologna zu Ende. Abschließender Höhepunkt war die traditionelle Großkundgebung mit IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer. Berlinguer sprach sich für „die sofortige Eröffnung von Verhandlungen" gegen die Stationierung von Mittelstreckenraketen in Europa aus ...

  • Armee patrouilliert m den Straßen Ankaras

    Demirel und Ecevit in einem Armeelager unter Arrest

    Ankara (ADN). In der türkischen Hauptstadt Ankara patrouillierten auch am Wochenende Armeestreifen und Militärfahrzeuge durch die Straßen. Strategisch wichtige Punkte der Stadt wurden weiterhin von Panzern kontrolliert. Von der Militärführung wurde die am Freitag verhängte unbegrenzte Ausgangssperre auf die Nachtstunden beschränkt ...

  • Gemeinsame Deklaration Bulgarien—Mocambique

    Todor Shiwkow und Samora Machel signierten Dokument

    Sofia (ADN-Korr.), Bulgarien und Mogambique setzen sich für einen erfolgreichen Verlauf der Madrider KSZE-Nachfolgekonferenz ein und unterstützen den sowjetischen Vorschlag, unverzüglich Verhandlungen über die nuklearen Raketenwaffen mittlerer Reichweite in Europa einschließlich der vorgeschobenen USA- Nuklearwaffen aufzunehmen ...

  • Protestnote des afghanischen Außenministeriums an die USA

    Amerikanische Journalisten verübten schwere Verbrechen

    Kabul (ADN). Das Außenministerium der Demokratischen Republik Afghanistan hat der Nachrichtenagentur Bakhtar zufolge in einer dem USA-Geschäftsträger übermittelten; Note gegen verbrecherische Handlungen von USA- Bürgern auf afghanischem Territorium protestiert. In der Note wird an Hand der Aussagen zweier ...

  • Parteiberatungen in Polens Wojewodschaften fortgesetzt

    PVAP-Komitees: Produktionsrückstände schnell aufholen Bauernpartei unterstreicht die führende Rolle der PVAP

    Warschau (ADN-Korr.). In mehreren Wojewodschaften Polens wurden auch am Wochenende Beratungen von Komitees der PVAP fortgesetzt. In Lublin tagte in Anwesenheit des Mitglieds des Politbüros des ZK der PVAP und stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Mieczyslaw Jagielski das Plenum des Wojewodschaftskomitees der PVAP ...

  • Treffen mit PYAP-Vertretern

    Unterredungen bei Jänos Kädär und Nicolae Ceausescu

    Budapest (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär .des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kädar, hat am Freitag Emil Wojtaszek, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der Polnischen' Vereinigten Arbeiterpartei, empfangen, meldete MTI. An dem Gespräch nahm auch Käroly Nemeth, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der USAP, teil ...

  • In Rumänien begrüßt

    Bukarest (ADN-Korr.). Zu einem Fneundsichaftsibesiuch Rumäniens wurde Samora Machel am Sonnabend in Bukarest von Nicolae Ceausescu herzlieh begrüßt. Am selben Tage begannen die offiziellen Gespräche zwischen beiden Partei- und Staatschefs. Dabei wurde laut Agerpres der gemeinsame Wunsch ausgedrückt, die bilateralen Beziehungen auszudehnen und zu vertiefen ...

  • Pretoria bedroht die Sicherheit

    Namibia-Konferenz verurteilt Kollaboration mit Südafrika

    Paris (ADN-Korr.). In dem Kommunique der Namibia-Konferenz, die mit Unterstützung des Namibia-Rates der UNO Vertreter von Regierungen und Solidaritätsorganisationen — darunter der DDR — vereinigte, wird warnend auf die friedensgefährdende Politik Südafrikas aufmerksam gemacht. Pretoria mißbrauche Namibia als Aufmarschgebiet für Überfälle auf Angola und Sambia und beute „mit westlicher Hilfe die Bodenschätze des Landes hemmungslos aus" ...

  • SRV-Vorschlag an China

    Hanoi (ADN-Korr.). Eine Fortsetzung der vietnamesisch-chinesischen Verhandlungen zur Regelung der Probleme 'in den Beziehungen zwischen beiden Ländern hat am Wochenende das Außenministerium der SRV in einer Note an jdie chinesische Botschaft in Hanoi für den 6. Oktober in der vietnamesischen Hauptstadt vorgeschlagen ...

  • Erklärung Chomeinis

    Teheran (ADN). Der Führer der iranischen Revolution, Ajatollah Chomeini, bekräftigte, daß die Angehörigen der USA-Botschaft, denen Spionage zur Last gelegt wird, nur dann auf freien Fuß gesetzt werdeni, wenn Washington die Forderungen des iranischen Volkes erfüllt. In einer Rundfunkansprache unterstrich ...

  • ermordeter kubanischer Diplomat beigesetzt

    Havanna (ADN-Korr.). Tausende Werktätige Havannas gaben am Sonntag dem in New York von Terroristen ermordeten kubanischen Diplomaten Felix Garcia Rodriguez das letzte Geleit. Der Mitarbeiter der UNO-Mission Kubas war am Donnerstag einem Anschlag zum Opfer gefallen. Die Hintermänner dieses jüngsten Verbrechens ...

  • Einwohner von Teheran

    Exilafghanen bedrohen

    Teheran (ADN-Korr.). Exilafghanische Elemente in Iran haben auf Flugblättern Mordanschläge gegen Teheraner Bürger; angedroht. Wie die Zeitung „Mardom" am Sonntag berichtete, forderten sie auf den Flugblättern, die sie im Zentrum der; iranischen Hauptstadt verteilten, mehr Unterstützung für die afghanischen konterrevolutionären Kräfte, anderenfalls würden sie Einwohner von Teheran töten ...

  • Rechter Terror „regiert" in El Salvador

    ■San Salvador (ADN). Mindestens 25 Menschen kamen am Wochenende in El Salvador ums Leben. In der Nähe der Hauptstadt wurden die Leichen von 15 Männern entdeckt, die Spuren von Folterungen aufwiesen. Bei den Toten gefundene Flugblätter ließen darauf schließen, daß ,tes sich bei den Ermordeten um Angehörige der Volksbefreiungskräfte handelte ...

  • In Westeuropa baM neun Millionen ohne Arbeit

    Brüssel (ADN-Korr.). Wenn die westeuropäischen Regierungen ihre derzeitige Wirtschaftspolitik fortsetzen, wird die Zahl der Erwerbslosen bis Ende des Jahres neun Millionen erreichen. Das sind 6,3 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung Westeuropas. Diese Feststellungen trifft das Brüsseler Institut der westeuropäischen Gewerkschaften in seiner jüngsten Analyse ...

  • Kennern Kaunda würdigt Erfolge des Solialismus

    Delhi (ADN-Korr.). Als außerandentti'di erfolgreich schätzte Sambias Präsident Kemnetti Kaumda seinen gegenwärtigen offiziellen Besuch in Indien ein. Auf «iner Pressekonferenz, in Delhi würdigte er zugleich die immensen Fortschritte der sozialistischen Länder auf wirtschaftlichem und sozialem Gebiet ...

  • Jamaika modernisiert seine Agrarwirtschaft

    Kingston (ADN). Angesichts der schwierigen außenwirtschaftlichen Bedingungen forciert die Regierung Jamaikas gegenwärtig ihre Bemühungen zur Modernisierung der Landwirtschaft. Obwohl dieser Wirtschaftssektor nur etwa acht Prozent des Nationaleinkommens produziert, widmete die Regierung dem Ausbau der Infrastruktur im landwirtschaftlichen Bereich große Aufmerksamkeit ...

  • Erneut Gebietsansprüche an VR Polen gestellt

    Westberlin (ADN). Zu einem neuen Höhepunkt revanchistischer 'Umtriebe wurde am Sonntag in Westberlin eine Hetzkundgebung der BRD-Organisation „Bund der Vertriebenen". Die Sprecher der Kundgebung erhoben erneut Gebietsansprüche an die Volksrepublik Polen. Der Ministerpräsident des BRD-Landes Baden-Württemberg, Lothar Späth, unterstützte auf der Kundgebung die These der Revanchistenverbände, daß „Deutschland" in den Grenzen von 1937 „rechtlich" weiter existiere ...

  • Sowjetunion beging den Tag der Panzertruppen

    Moskau (ADN). „Die Angehörigen der sowjetischen Panzertruppen sind sich bewußt, d&ß der Prozeß der Gesundung der internationalen politischen Atmosphäre auf den erbitterten Widerstand der Entspannungsgegner stößt." Deshalb tun sie alles, „damit die Firüchte des Aufbauwerkes des Sowjetvolkes jederzeit zuverlässig geschützt werden" ...

  • Westberliner ehrten Opfer des Faschismus

    Westberlin (ADN-Korr.). Mehr als 1000 Bürger Westberlins versammelten sich am Sonntag zu einer Gedenkkundgebung für die Opfer von Faschismus und Militarismus an der Mahn- und Gedenkstätte Plötzensee. Zu den Kundgebungsteilnehmern sprachen der Vorsitzende der WN Westberlin—Verband der Antifaschisten, Emil Redmann, sowie Vertreter der Christlichen! Friedenskonferenz und der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer ...

  • Wahlkampf in Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Wahlkampagne für die portugiesischen Parlamentswahlen am 5. Oktober wurde am Sonntag eröffnet. Wahlkampfauftakt der linken Wahlallianz „Povo Unido" war eine Demonstration Hunderttausenider durch Lissabon. An der Spitze des kilometerlangen Zuges schritten die Kandidaten des Wahlkreises Lissabon, unter ihnen PKiP-Generalsekretär Alvaro Cunhal und der Vorsitzende der Portugiesischen Demokratischen Bewegung, Jose Manuel Tengarrinha ...

  • Arabische Liga tagt in Tunis unter PlO-Yorsftz

    Tunis (ADN-Korr.). Maßnahmen gegen die Entscheidung Israels, den Status von Jerusalem zu verändern, sowie die verstärkten israelischen Aggressionsakte gegen Libanon stehen im Mittelpunkt der 74. ordentlichen Ministeraatstagung der Arabischen Liga, die am Wochenende in Tunis begann. Den Vorsitz der Rats-1 tagiung führt erstmals in der Geschichte der Liga der Vertreter der Palästinensischen BefreiungEr Organisation ...

  • Rumänien für Erfolg der Madrider Konferenz

    Bukarest (ADN-Korr.). Tür konstruktive Ergebnisse der Madrider KSZE-Nachfolgekonferenz hat sich der Generalsekretär der RKP und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, eingesetzt. Vor dem zweiten Kongreß der Volksräte Rumäniens sprach er die Hoffnung aus, daß in Madrid die Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz zur militärischen Entspannung und Abrüstung beschlossen wird ...

  • Was sonst noch passiert«

    Per Fallschirm machte sich ein unbekannter Mann am Sonnabend von der Aussichtsplattform im 110. Stockwerk des Welthandelszentrums in New York auf den Rückweg. Nach dem 400-Meter-Sprung in die Tiefe und geglückter Landung bestieg er ein Auto und ward nicht mehr gesehen. Die Zwillingstürme des Handelszentrums sind mit 417 Metern nach dem Sears-Wolkenkratzer in Chicago (443 m) das zweithöchste Gebäude in den USA ...

  • Sorsa besorgt über „wahnwitzige Doktrinen"

    Helsinki (ADN). Für die Einstellung des nuklearen Wettrüstens auf dem europäischen Kontinent hat sich der Vorsitzende der Sozialdemokratischen •Partei Finnlands^ Kalevi Sorsa, ausgesprochen. Auf einer Ratstagung der Gesellschaft Finnland- Sowjetunion betonte er, das Auftauchen „neuer wahnwitziger Doktrinen", denen zufolge ein „begrenzter" Kernwaffenkrieg möglich sei, rufe Besorgnis hervor ...

  • KP Finnlands: Wettrüsten gefährdet die Sicherheit

    Helsinki (ADN-Korr,). „Die Beschleunigung des Wettrüstens, das gewaltige ökonomische Mittel verschlingt, ist eine Gefahr für den Weltfrieden und die Sicherheit der Völker." Das wird in einer Erklärung des ZK der KP Finnlands betont. Die Schuld für die Zuspitzung der internationalen Situation liege einzig und allein beim Imperialismus^ insbesondere bei dessen Hauptmacht USA ...

  • Sondertagung der UNO wurde erneut verlängert

    New York (ADN-Korr.). Die Sondertagung der UNO-Vollversammlung wurde in der Nacht zum Sonntag erneut verlängert. Am Sonnabend war im Ad-hoc- Komitee die Annahme einer Resolution über den Beginn globaler Verhandlungen „zu Fragen der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit für Entwicklungszwecke" an der Ablehnung durch die USA, Großbritannien und die BRD gescheitert ...

  • Arztegruppe zum Befinden von Edward Gierek

    Warschau (ADN-Korr.). Der Gesundheitszustand von Edward Gierek ist zufriedenstellend und läßt eine allmähliche Besserung erkennen, meldete PAP am Sonnabend unter Berufung auf das Kommunique der ihn behandelnden Ärztegruppe. Es sei gelungen, rechtzeitig dem Auftreten einer Kreislaufschwäche entgegenzuwirken ...

Seite 6
  • Ein leitgemäßer Dialog im Geiste Albert Einsteins

    Engagierte Wissenschaftler gegen Washingtons „Direktive 59", gegen neue Atomraketen / Von Dr. Jochen R e i n • r t

    Drei Meldungen aus der Nachrichtenflut der letzten Tage: Der „Verband der amerikanischen Wissenschaftler" hat im Namen seiner 5000 Mitglieder, darunter 40 Nobelpreisträger, die in der „Direktive 59" des Weißen Hauses verkündete neue aggressive Kernwaffenstrategie der USA scharf verurteilt. Auf der diesjährigen Pugwash- Konferenz haben 125 Gelehrte aus 43 Staaten zur Aufnahme von Verhandlungen über die Eindämmung des Wettrüstens aufgerufen ...

  • Nützlicher Wettbewerb der Arbeiter in der MVR

    Große Aufmerksamkeit gilt dem ökonomischen Denken

    Von unserer Korrespondentin Angela Köhler, Ulan-Bator Das nordmongolische Darchaft ist nach der Hauptstadt das wichtigste Zenitruin der, jungen Industrie der Mongolischen Volksrepublik. Zu seinen Betrieben gehört auch_ ein Velourkombinat, dem wir Kürzlich einen Besuch abstatteten. Schon die Wandzeitung gleich am Eingang des Werkes machte uns auf eine Frage aufmerksam, der hierzulande größte Aufrnerksarnkeät gilt: dem ökonomischen Denken, aller Werktätigen ...

  • Armeen für frieden und Sozialismus auf Wacht

    Manöver „Waffenbrüderschaft 80" im Spiegel der Presse

    In ausführlichen Berichten informieren die Zeitungen der sozialistischen Länder über den Abschluß des Manövers „Waffenbrüderschaft 80". Die „Prawda" hebt in einem Bericht die Worte Erich Honeckers anläßlich des Empfangs für die Verteidigungsminister und Heerführer der. Vereinten Streitkräfte hervor, daß die Völker Europas bereits im vierten Jahrzehnt ohne Krieg leben können, weil der Frieden schlagkräftige und verteidigungsbereite sozialistische Armeen besitze ...

  • Scharfe Waffe in kampf reicher Zeit

    Ehrengäste auf dem Pressefest waren Vertreter von Bruderzeitungen, das „Neue Deutschland1' war durch Elvira Mollenschott, Mitglied des Redaktionskollegiums, vertreten. In den Grußworten des Chefredakteurs des „Rüde Prävo", Oldfich Svestka, wurde betont, daß es Anliegen des Redaktionskollektivs sei, auch weiterhin zum Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der CSSR beizutragen ...

  • Auf ,Nordpol 22' fast 13 500 km durch die Arktis

    Forschungsstation jetzt sieben Jahre im Dienst

    Von Dr. Claus Dumde, Moskau Mit Salutschüssen feierte am Sonnabend die Besatzung von „Nordpol 22" das siebenjährige Bestehen der schwimmenden sowjetischen Forschungsstation im Nordpolarmeer. Während dieser Rekordzeit driftete „Nondpol 22" fast 13 5t)0 Kilometer, schlug einen riesigen Bogen, an den Pol der relativen Umzugängüchkeit, kehrte zu ihrem Ausgangspunkt zurück und bewegt sich jetzt auf das Gebiet des 'geographischen Nordpols zu ...

  • Auslandskonzerne in Portugal aktiv

    ITT und General Motors reißen Reichtümer an sich

    Von Frank Wehner, Lissabon Die Arbeiter von Standard Electrica, der portugiesischen „Tochter" des USA-Elektronikkonzerns ITT, errangen einen bedeutenden Erfolg. Portugals oberstes Verwaltungsgericht erklärte eine von dem Unternehmen verfügte und von der Regierung gebilligte Entlassung von 212 Arbeitern für gesetzwidrig ...

  • London muß mit Sturmflut rechnen

    Bau der Themse-Barriere wird immer dringlicher

    Von Dr. Franz Knipping Vor den Gefahren einer Überflutung Zentral-Londons hat dieser Tage ein Ausschuß des britischen Parlaments gewarnt. Bedroht von den Auswirkungen einer möglichen Sturmflut sind innerstädtische Gebiete in einer Ausdehnung von 115 Quadratkilometern. Auf 250 000 Wohnungen verteilt, leben hier rund eine Million Menschen und haben die meisten zentralen Regierungsbehörden ihren Sitz ...

  • Wahre Tribüne des arbeitenden Volkes

    Von der hohen Wirksamkeit und Massenverbundenheit des „Rüde Prävo" zeugt nicht zuletzt die gewachsene Auflage. Als wahre Tribüne des werktätigen Volkes erscheint die Zeitung täglich in fast einer Million Exemplaren, am Wochenende verlassen nahezu 1,4 Millionen Stück die Druckereien. 40 000 Leserbriefe erreichen jährlich die Redaktion ...

  • CSSR-Werktätige feierten mit ihrem „Rüde Prävo"

    Organ des ZK der KPTsch 60 Jahre bewährter Streiter für Interessen der Arbeiterklasse

    Von unserem Präger Korrespondenten Walter Köcher Der Prager Kultur- und Erholungspark „Juliu,s Fuclfe" bot am Wochenende ein farbenfrohes Bild. Zehntausende Hauptstädter und Werktätige aus allen Teilen der CSSR trafen sich zum Pressefest von „Rüde Prävo". Das Fest stand in diesem Jahr unter der Losung „Mit schöpferischen Taten vorwärts zum XVI ...

  • Zitiert

    Wirtschaftliche Talfahrt in den USA hält weiter an

    Pessimistisch beurteilt das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Business Week" die Aussichten der USA- Wirtschaft. „Die USA mögen aus dem Stadium des ungehinderten Absinkens der gegenwärtigen Rezession herauskommen, aber eine starke, lebhafte Erholung ist unwahrscheinlich. Zii dem Zeitpunkt, da die Wirtschaft ...

  • jugendliche in der BRD auf der Suche nach Arbeit

    Die Situation jugendlicher Arbeitsloser in der BRD analysierte die Gewerkschaftszeitung „Welt der Arbeit": „Drei Viertel der jugendlichen Arbeitslosen hatte mehr als einmal versucht, eine Lehrstelle zu finden. Jeder dritte hatte sich sogar mehr als fünfmal um einen Ausbildungsplatz beworben. Damit wird deutlich: Mangelnde Eigeninitiative und geringe Leistungsmotivation sind nicht die Ursache, sondern die Folgen der Arbeitslosigkeit ...

Seite 7
  • Zwei Hühnerkeulen am Büfett mitgenommen

    Der Leipziger DHfK-Fahrer gewann am Sonnabend nach einem vierten Platz beim 262 km langen Rennen Prag-Karlovy Vary-Prag den Großen Preis der sozialistischen Länder, nachdem er bereits zuvor Zweiter beim „Tribüne"-Bergpreis und Sieger bei einer Mehretappenfahrt in Torun (Polen) geworden war. ND: Welches Rennen war das schwerste? Andreas Petermann: Da möchte ich keines besonders hervorheben ...

  • Andreas Petermann siegte im Großen Preis der sozialistischen Länder

    Vierter Rang im Abschlußrennen sicherte DDR-Erfolg / Teodor Cerny (CSSR) Tagessieger

    Durch einen vierten. Platz beim 262 km langen Straßenrennen Prag—Karlovy Vary—Prag wurde Andreas Petermann (SC DHfK Leipzig) am Sonnabend Gesamtsieger dm Großen Preis der sozialistischen Länder. Damit gab es wie im Vorjahr durch Mathias Vierte» (ASK Vorwärts Frankfurt) einen DDR-Erfolg in diesem Wettbewerb ...

  • 27 000 Zuschauer zum Bannewitzer Motocross

    ler (MC Kali-Merkers), 2. Rausch (MC Kali Zielitz), 3. Martin (MC Kali-Merkers) — bis 500 cem: 1. Hoppe, 2. Ernst (beide MC Kali- Merkers), 3. Nielenz (MC Kiesbau Eberswalde). — Gespanne: 1. Dietrich/Dietrich (MC Dynamo Magdeburg) 2. Kraff/Weigel (MC Wusterhausen), 2. Heichler/Cassier (MC Gräfenhainiehen) ...

  • Gelbe Karten für die neue Runde ,gelös€ht'

    Am Mittwoch erfolgt Europapokal-Auftakt mit 64 Spielen

    meisten Cupspielen neutrale Delegierte zu entsenden, die über den Schiedsrichter und über den allgemeinen Ablauf des Spiels einen Bericht anfertigen. „Die Entsendung von Beobachtern hat sich bewährt, zumal es ja in den letzten Jahren einige unliebsame Vorkommnisse gab, die von den Disziplinarinstanzen der UEFA geahndet werden mußten ...

  • Wieder in der Stroth

    Eine Woche nach seinem Erfolg beim Voigtland-Orientierungslauf gewann der Karl-Marx-Städter Reinhard in der Stroth den 12. Ramlberg-Orientderungslauf im Harz. Bei den.Frauen feierte die Dresdnerin Rita Winkler (Dynamo Elbe) ihren zweiten DDR- Ranglistenlaufsieg in diesem Jahr. Insgesamt waren 800 Läufer aus 85 Gemeinschaften am Start ...

  • NoHxmn

    In ausgezeichneter Form befindet sich der 200-m-Olympiasieger und Weltrekordler Pietro Mennea (Italien). Bei einem Leichtathletik- Sportfest in Rovereto (Italien) lief er ausgezeichnete 20,07 s. Mit 91:75 Punkten bei den Frauen und 128:95 Punkten bei den Männern gewann Gastgeber Großbritannien am Sonnabend in Edinburgh einen Leichtathletik-Länderkampf gegen Schweden ...

  • Erfolg von Ivan Uvizl im„RudePrävo"-Lauf

    Der 23jährige Ivan UvM (CSSR) gewann am Sonntag in Prag den 26. Internationalen „Rüde Pravö"-Lauf mit 52 Teilnehmern aus 15 Ländern. Der Prager gewann diesen Wettbewerb mit zehn Sekunden Vorsprung vor Viktor Sapon (UdSSR) und Werner Schildhauer (DDR). Der traditionelle Lauf wird im Fufiikpark auf einem Rundkurs von 2850 Meter Länge ausgetragen ...

  • Meinung des Trainers

    Wolfram Lindner (DDR): Bis zur Wende in Karlovy Vary hatten drei CSSR-Fahrer und Thomas Barth einen Vorsprung von 8:30 Minuten herausgefahren. Ein sensationeller Abstand? Auf diese Frage könnte man mit Ja und Nein antworten. Die vier Fahrer gönnten sich vorn kaum eine Verschnaufpause, während die Verfolger wohl doch darauf hofften, daß das Quartett seinem hohen Tempo bei Gegenwind Tribut zollen muß ...

  • Frank Konzack gewann beim Buchenwald-Gedächtnislauf

    Nur um 14 s verfehlte der Cottbuser den Streckenrekord

    Der 21jährige Frank Konzack (SC Cottbus) gewann, am Sonnabend in Weimar den 24. Buchenwald-Gedächtnislaul über 25 km vor Roland Winkler (EBT Berlin) und Rolf Oppermann (BSG Gaselan Fürsten walde). Der Sieger erzielte /bei ungünstigen Witterungsverhältnissen (wolkenbruchartige Regengüsse) mit 1:22:21 h die zweitbeste Zeit in der Geschichte des Laufes und verfehlt« die Stneckentoestzeit vom Bruno Bartholome nur um 14 Sekunden ...

  • Roland Zwanzig nach Stechen Pokalgewinner

    In Schönebeck erkämpfte sich Roland Zwanzig (SC Dynamo Hoppegarten) unter 32 Teilnehmern aus fünf Ländern in der Leistungsklasse den 15. Hubertus- Pokal des Sprengstoffwerkes im Trapschießen. Bei widrigen Witterungsbedingungen war er zunächst mit Volker Escher (GST- Klub Suhl) nach 200 Tauben auf 188 Treffer gekommen, so daß ein Stechen entscheiden mußte, bei dem der Dynamo-Schütze die Oberhand behielt ...

  • Günter und GerdHommola Meister im Billardkegeln

    Bei den 29. DDR-Eijizelmeisterschaften im Billardkegeln am Wochenende im Leipziger Kulturhaus „Otto Nagel" kämpften 22 Männer und sechs Junioren — die Besten von nahezu 8500 organisierten Billardkeglern — um die Titel. Nach vier Serien von je 100 Stoß konnten sich Günter Hommola bei den Männern mit 1203 Punkten und Gerd Hommola (beide BSG Rotation Weißenborn) bei den Junioren mit 1122 Punkten behaupten ...

  • Resultate

    Prag - Karlovy Vary — Pra« (262 km): 1. Cerny (CSSR) 6:39:50 h, 2. Barth (DDR) 35 s zur., 3. Miehalak (Polen) 4:55 min zur., 4. Petermann (DDR), 5. Randak (CSSR), 6. Fojt (CSSR) alle gleicher Rückstand, 7. Foldyna (CSSR) 4:57 min zur., 8. Henke (CSSR) 10:35 min zur., 9. Dvoracek (CSSR), 10. Pluhovsky (CSSR) alle gleicher Rückstand, 11 ...

  • Eishockey-Weltmeister UdSSR gegen CSSR 2:2

    Im zweiten von insgesamt drex Eishockey-Länderspielen trennten sich die CSSR und der Weltmeister UdSSR in Prag vor 8000 Zuschauern 2:2 (1:0, 1:2, 0:0). Tags zuvor hatte sich die UdSSR mit 5:3 behauptet. Der Gastgeber begann sehr schwungvoll. Beide Treffer der Gastgeber erzielte der junge Frycer, der als ein großes Talent gilt ...

  • Martina Keller war im Blitzschach erfolgreich

    Neue DDR-Blitzschachmeisterin der Frauen, wurde am Wochenende in Halle die 18jährige Martina Keller (MK Altstadt). Die hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin kam nach 1978 zum zweiten Male zu Meisterehren und war überraschend vor der Titelverteidiigerin und Internationalen Meisterin Brigitte Hofmann-Burchardt (Buna Halle-Neustadt) und der Potsdanierisn Evelyne Nünchert (beide 6 Punkte) erfolgreich ...

  • Spiele und Schiedsrichter

    Cup der Landesmeister: BFC Dynamo—Apoei Nikosia; Schiedsrichter: Ib Nielsen (Dänemark). Cup der Pokalsieger: AS Rom gegen FC Carl Zeiss Jena; Schiedsrichter: Nikola Doudine (Bulgarien). UEFA-Pokal: 1. FC Magdeburg—FC Moss (Noij/vegen); Schiedsrichter: Bogdan Dotschew (Bulgarien). - Dynamo Dresden-Napredok Krusevac (Jugoslawien); Schiedsrichter: Vasile Tatar (Rumänien) ...

  • 6. Gedenkwanderung nach Sachsenhausen

    Zur 6. Sachsenhausen-Gedenkwanderung hatten sich am Sonnabend 236 Sportler des DDR-Verbandes für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf versammelt. Sie wanderten auf den Strecken über 10, 25 und 40 km zur Nationalen Mahn- und Gedenkstätte. Dort gedachten die Teilnehmer mit einem feierlichen Meeting der Opfer des Faschismus und legten am Gedenkstein für die sowjetischen Kriegsgefangenen und deutschen Antifaschisten Kränze und Blumengebinde nieder ...

Seite 8
  • Nach über drei Jahren wieder an der Spitze: FC Carl Zeiss Jena

    Ein lange nicht gewohntes Bild ist das schon — der FC Carl Zeiss Jena an der Spitze! Zuletzt standen die Jenaer nach dem 17. Spieltag am 5. März 1977 auf diesem SonnenplaU. Wie werden die Thüringer diese Position verkraften? Am kommenden Sonnabend kommt der auswärts bisher sieglose 1. FC Lok Leipzig ins Abbe-Sportfeld ...

  • Aus dem Mittelfeld zu wenig sichere Aktionen

    Der Meister blieb diesmal im Abschluß ohne Konsequenz

    Frankfurt. In der letzten Spielserie war der FCV an gleicher Stelle gegen den gleichen Kontrahenten schon einmal einem Sieg nahe (0:0). In einer stürmischen zweiten Halbzeit versäumte er damals aber das Toreschießen, fehlte es am konsequenten Abschluß. Daraus hatten die PCV- Spieler diesmal ihre Lehren gezogen ...

  • Webers Einstand mit zwei Treffern

    Dresden. Beide Trainer waren sich einig: Es war ein gutes, und wie die Torfolge beweist, auch bis zum Schluß spannendes Spiel. Der HFC trumpfte wie schon oft in Dresden mit seinen bekannten Stärken auf: genaue Deckung, weite Pässe auf die diesmal drei schnellen Sturmspitzen und das Nutzen jeder Schußmögldchkeit ...

  • Fußball-Notizen

    Ungarns Juniorenauswahl ging aus einem Turnier in Pula nach einem 2:1 (O:0)-Endspielerfolg über England als Gesamtsieger hervor. Um den dritten Platz: Jugoslawien gegen Österreich 2:1 (1:1). Am zehnten Spieltag der französischen Fußballmeisterschaft war Spitzenreiter AS St. Etienne (15:5 Punkte) im Heimspiel gegen US Valenciennes mit 4:0 erfolgreich ...

  • Wende kam erst mit dem Selbsttor

    Magdeburg. Torjäger Klaus Havenstein, so Exnationalspieler Jürgen Sparwasser in seiner Vorbetrachtung, bedarf immer großer Aufmerksamkeit, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Das Verdienst, dies in die Tat umgesetzt zu haben, gebührt Wolfgang Seguin. Der mit 35 Jahren älteste Spieler des 1 ...

  • 1:0

    Staffel B: Frankfurt/Oder-1. FC Union Berlin 0:2, stahl Hennigsdorf-Fürstenwalde 1:1, Bergmann Borsig Berlin-Stahl Brandenburg 1:0, Motor Süd Brandenburg-KWO Berlin 0:1, Eberswalde-Motor Hennigsdorf 2 :l, Eisenhüttenstadt-Schwedt (erst 17. 9.). 1. PC Union Berlin 3 KWO Berlin 3 Chemie PCK Schwedt 2 Bergmann-Borsig ...

  • Jenas Kontertore aus dem Lehrbuch

    Zwickau. Der FC Carl Zeiss holte seinen vierten Saisonsieg in überzeugender Manier heraus. Zwar vergab Schilling anfangs eine faustdicke Chance (7.), und Töpfer schoß einen Foulstrafstoß nur an den Pfosten (15.). Aber das wurde ungerührt weggesteckt. Weise und Schnuphase organisierten umsichtig die engere Abwehr, die Zwickaus Angreifer klar beherrschte, und im Mittelfeld kontrollierten Lindemann und die Dauerläufer Krause und Hoppe eindeutig das Geschehen ...

  • Kühn nach Wechsel kaum zu stoppen

    Leipzig. Die Messestadter gewannen auch das zweite Heimspiel der Saison ohne Gegentor. Bäume auszureißen brauchten sie dabei nicht. Riesa orientierte sich auf eine verstärkte Abwehr, beorderte Stürmer Lippmann als Bewacher für Lok-Angriffsführer Kühn in die Deckung. Der schlug sich achtbar, dennoch konnte er nicht verhindern, daß Kühn zweimal nach gekonntem Zuspiel von Bornschein und Dennstedt vollendete ...

  • Ebert befand sich erneut in Bestform

    Aue. Dem ersten Streich gegen Erfurt (3.1) ließ Wismut den zweiten folgen. Aus der Dynamik von Höll, der Fleißarbeit von Escher, der Regie von Erler und der jugendlichen Forsche von Rümmler und Mothes schöpften die Gastgeber die kämpferische Entschlossenheit, die zum hauchdünnen Sieg reichte. „Er war schwer erkämpft, aber nicht unverdient", so Wismut-Trainer Manfred Fuchs ...

  • Nach der Pause ein neuer FC Rot-Weiß

    Erfurt. Wieder einmal wurden die Erfurter von einer Standardsituation — Kopfballtor nach Ecke — überrascht, und als Sorge einen von Sänger an Petzold verschuldeten Foulstrafstoß verwandelte, schien die Frage nach dem Sieger geklärt. Doch der FC Rot- Weiß Erfurt wirkte nach der Pause wie umgewandelt, entwikkelte nun vor allem mehr Offensivkraft aus dem Mittelfeld (Göpel, Iffarth) ...

  • Liga-Neulinge hatten es wieder sehr schwer

    Alle 15 Liganeulinge — 14 von ihnen genossen Heimvorteil — hatten am 3. Spieltag „Alteingesessene" zum ©egner. Sie konnten 5 Siege und 3 Unentschieden buchen und mußten 'über 7, zumeist recht knappe Niederlagen quittieren. Besondere Beachtung verdienen dabei ganz gewiß die Punktgewinne von Wittenberge (1:0 gegen Vorwärts Neubrandenburg), Sangerhauisen (3:1 über Zeitz) und Krumhermersdorf (1:1 gegen Cottbus) ...

  • 1:5

    Staffel A: Bau Rostock-Greifswald 2:1, Dynamo Schwerin—Wolgast 3:1, Post Neubrandenburg—Wismar 6:1, Wittenberge—Vorwärts Neubrandenburg 1:0, Anklam-Sehwerin Süd 3:4, Stralsund—SchWfahrt/Hafen Rostock 1:1. Dynamo Schwerin Vorwärts Stralsund TSG Bau Rostock Post Neubrandenburg Schiff./Hafen Rostock ISG ...

  • Statistisches

    Eberhard Vogel führt auch in der Torschützenliste aller Oberligaspielzeiten mit nunmehr 183 Treffern vor Ducke (153), Frenzel (152), Streich (147). Sechsmal zeigten die Schiedsrichter auf den Strafstoßpunkt. Troppa (BFC), Sorge (FCK) und Iffarth (Erfurt) verwandelten, Krostitz (HFC) war im Nachschuß erfolgreich, Trieloff (BFC/zuvor Terletzki) und Töpfer (Jena) trafen nicht ins Ziel ...

  • 1:7 1:5

    Staffel E: Weida-Rudisleben 1:1, Sondershausen—Suhl 1:2, Tiefenort gegen Weimar 1:1, Hermsdorf—Ilmenau 1:1, Bad Langensalza—Nordhausen 2:0, Steinach—Gera 1:5. Wismut Gera Motor Weimar Motor Rudisleben Motor Suhl Kali Werra Tiefenort Chemie IW Ilmenau Motor Nordhausen Bad Langensalza Motor Steinach (N) Glückauf Sonders!! ...

  • 6:0 5:1

    5:1 5:1 4:2 3:3 3:3 2:4 2:4 1:5 0:S n-ß

  • 5:1

    4:2 4:2 4:2 3:3 3:3 3:3 3:3 2:4 2:4 2:4

  • Nur die Thüringer sind noch ohne Verlustpunkt BFC unterlag beim FCV 1:2 Aufsteiger ohne Torerfolg

    Von Eckhard G a 11 e y

Seite
Feierliche Kranzniederlegung durch Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung im Mahnmal Unter den linden / Vertreter von Organisationen antifaschistischer Widerstandskämpfer aus zahlreichen Ländern anwesend / Ansprachen von iri Gespräch Erich Honeckers mit Politbüro-Mitglied der PVAP SRV-Außenminister begrüßt Ein herzliches Willkommen Im Samora Moises Machel Mnitärdelegation der DDR in Mexiko Exekutivkomitee der IPU tonte Auf diesen Straßen begrüßen wir am Mittwoch ab 10.30 Uhr unseren Gast Kämpfe in El Salvador Namibia-Konferenz Kurz berichlef] Evren Präsident Bildet Spalier!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen