31. Mär.

Ausgabe vom 27.03.1980

Seite 1
  • Großer Beitrag der Akademie für sozialistische Nationalkultur

    Mitglieder der Parteiführung auf Plenartagung herzlich begrüßt / Konrad Wolf und Kurt Hager hielten Ansprachen / Gründungsmitglieder empfingen hohe Auszeichnungen

    Berlin (ND). Den 30. Jahrestag ihrer Gründung beging am Mittwoch die Akademie der Künste der DDR mit einer festlichen Plenartagung. An der Jubiläumsveranstaltung im Plenarsaal der Akademie in der Berliner Hermann-Matern-Straße nahmen die Mitglieder und Mitarbeiter der Akademie sowie viele Gäste teil ...

  • Unentbehrlich im geistigen Leben unserer Gesellschaft

    Partei würdigt 30jähriges Wirken im Sinne großer Traditionen

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen zum 30jährigen Bestehen der Akademie der Künste die herzlichsten Glückwünsche. Nach der Befreiung unseres Volkes vorn Hitlerfaschismus wurde diie Akademie in einer Zeit gegründet, da vor uns die Aufgabe stand, das geistige Leben und die Kultur auf einer antifaschistisch-demokratischen Grundlage zu erneuern ...

  • Generalstreik in ganz il Salvador

    Streitkräfte alarmiert / USA setzen Einmischung fort / Nationalrat der DDR protestiert

    San Salvador (ADN). Ein landesweiter Generalstreik hat seit dem frühen Mittwochmorgen das gesamte öffentliche Leben in El Salvador lahmgelegt. Zehntausende Menschen demonstrierten durch die Hauptstadt des mittelamerikanischen Landes. Zu dem Ausstand, der zunächst für acht Tage angekündigt wurde, hatte das Revolutionäre Koordinierungskomitee der Massen als Antwort des Volkes auf den Mord an Erzbischof Oscar Arnulfo Romero' aufgerufen ...

  • Freundschaftskundgebung mit Autowerkern von Csepel

    Werner Krolikowski überbrachte die Grüße der SED / Betriebsrundgang und Treffen mit sozialistischen Brigaden / XII. Parteitag der USAP setzte konstruktive Aussprache fort

    Budapest (Nö-Korr.). Im Zeichen der festen Kampfgemeinschaft zwischen der SED und der USAP stand am Mittwochnachmittag eine Freundschaftskundgebung mit der Delegation unserer Partei zum XII. Parteitag der ungarischen Kommunisten. Mit starkem Beifall nahmen Werktätige des Autowerkes Csepel Ansprachen von Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, und Ferenc Havasi, Sekretär des ZK der USAP, auf ...

  • Erkenntnisse über soziale Grundprozesse ausgetauscht

    Soziologie-Kongreß in elf Arbeitsgruppen fortgesetzt

    Berlin (ND). Mit der Diskussion in elf Arbeitskreisen wurde am Mittwoch der 3. Soziologie-Kongreß der DDR fortgesetzt. An dem Meinungsaustausch über die spezifische Ausprägung der sozialistischen Lebensweise in den einzelnen Klassen und Schichten beteiligten sieh auch ausländische Gäste. So berichtete der Präsident einer multilateralen Problemkommission sozialistischer Länder, Prof ...

  • XI. Nationalkongreß der KP Sri Lankas begann Arbeit

    Besorgnis über imperialistische Gefährdung des Friedens

    Coiombo (ND-Korr.). Der XI. Nationalkongreß der Kommunistischen Partei Sri Lankas ist am Mittwoch in der Stadthalle von Coiombo eröffnet worden. Generalsekretär K. P Silva unterbreitete den Delegierten die politischen Berichte des ZK über die internationale und über die nationale Situation. Dabei verwies ...

  • Sojus T planmäßig weich gelandet

    100 Tage störungsfrei im All Moskau (ADN).'*Das sowjetische Raumschiff Sojus T beendete am Mittwoch seinen Flug, meldet TASS. Zur vorausberechneten Zeit wurden die Bremstriebwerke des Raumschiffes gezündet. Nach der Abtrennung von den anderen Sektionen begann der Landeapparat, seinen gesteuerten Abstieg und landete weich: im ...

  • Havanna: Aufruf zur Solidarität mit Seregni

    Havanna (ADN-Korr.). Zu einer weltweiten Kampagne der Solidarität mit dem eingekerkerten Präsidenten der Frente Amplio Uruguays, General Liber Seregni, hat arn Dienstag in Havanna Geronimo Cardoso, ehemaliger Hauptmann der Luftstreitkräfte des südamerikanischen Landes, aufgerufen. Er ist Teilnehmer der internationalen Konferenz über die Situation in Uruguay in der kubanischen Hauptstadt ...

  • Auftrag des Pentagon zur Flügelraketenproduktion

    Washington (ADN-Korr.). Das Pentagon hat den Milliardenauftrag zum Bau von Flügelraketen „Cruise Missile", die von strategischen Bombern gestartet werden können, an den USA-Luftrüstungskonzern Boeing vergeben. Das teilte der amerikanische Luftwaffenminister Mark in Washington mit. Die Luftstreitkräfte wollen bis 1987 über 3000 Flügelraketen bauen lassen ...

  • Sekou Toure an Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas und Präsident der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Ahmed Sekou Toure, richtete an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, das folgende Telegramm: Ich habe die Ehre, Ihnen ganz ...

  • Westjordanland: Protest gegen Okkupationspolitik

    Beirut (ADN). Die Massendemonstrationen und Streiks im israelisch besetzten Westjordangebiet und im Gaza-Streifen hielten auch am Mittwoch an. Damit protestierte die arabische Bevölkerung gegen die Entscheidung Tel Avivs, in der Stadt Hebron weiterhin Israelis anzusiedeln und dort zwei israelische Militärinternate zu errichten ...

  • Nachwuchself unterlag O s 2

    Budapest (ND). Die Füßball- Nachwuchsauswahl der DDR unterlag am Mittwoch in Budapest im ersten Viertelfinalspiel der Europameisterschaft gegen Ungarn mit 0:2 (0:0). Vor, 5000 Zuschauern erzielten Dajka in der 58. Minute und Csepregi in der 81. die Treffer. Die Gastgeber erwiesen sich insgesamt als dynamischer und ideenreicher ...

  • Delegation aus Nikaragua besucht unsere Republik

    Berlin (ADN) Am heutigen Donnerstag trifft eine offizielle Delegation der Regierung der Nationalen Erneuerung Nikaraguas und der Nationalleitung der SandindstiiSChen Front der Nationalen Befreiung (FSLN) zu einem Besuch in der DDR ein, Sie steht unter der Leitung des Mitglieds des Regierungsrates Moises Hassan und der Mitglieder der Nationalleitung der FSLN Tomas Borge und Humberto Ortega ...

  • Literaturtage der Jugend eröffnet

    Autoren steilen sich Lesern vor

    Frankfurt (ND). Mit einem literarisch-musikalischen Programm in der Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach" begannen die 18. Tage der Kinder- und Jugendliteratur der DDR am Mittwoch in Frankfurt (Oder). In seiner Eröffnungsansprache wünschte der Bezirksvorsitzende des Schriftstellerverbandes der DDR, Hans Weber, den Veranstaltungen einen erfolgreichen Verlauf ...

  • Waffendepots für 75000 Soldaten

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Dänemark soll für den Fall einer „Krisensituation" Vorbereitungen treffen, damit 75 000 ausländische NATO-Soldaten kurzfristig auf dem Territorium des Landes eingesetzt werden können. Über diese „strenge und präzise Forderung" des Nordatlantikpaktes berichtete die Kopenhagener Zeitung „Information" Im einzelnen gehe es um Depots für Waffen, Munition, Ausrüstungen und Treibstoffe ...

  • Erste Geldzahlungen

    Phnom Penh. Entsprechend dem vom Revolutionären Volksrat Kampucheas angenommenen Beschluß über die Ausgabe neuen Geldes hat am Dienstag die Nationale Volksbank des Landes ihre ersten Zahlungen vorgenommen. In Vorbereitung auf die Wiedereinführung einer Währung wurden in Phnom Penh Verkaufseinrichtungen für Lebensmittel, Textilien und andere Konsumgüter eröffnat ...

  • Anschlag auf Kittner

    Hannover. Der progressive BRD- Kabarettist Dietrich Kittner ist von einem, Neonazi mit der Pistole bedroht worden. Der Attentäter hatte am Montagabend versucht, mit Waffengewalt in das Zimmertheater des Künstlers in Hannover einzudringen. Ein Freund konnte im letzten Moment die Polizei informieren.

  • Delhi anerkennt PLO

    Delhi. Die indische Regierung hat am Mittwoch bekanntgegeben, daß der PLO-Vertretung in Delhi der volle diplomatische Status verliehen wurde. Außenminister Rao erklärte vor dem Parlament, daß PLO-Vorsiitzender Yasser Arafat zu einem offiziellen Besuch Indiens eingeladen worden sei.

  • Petition für Mandela

    Johannesburg. Etwa 15 000 Südafrikaner haben bisher eine Petition unterzeichnet, in der die unverzügliche Freilassung des Führers des vom Apartheidregime verbotenen Afrikanischen Nationalkongresses, Nelson Mandela, und der anderen politischen Gefangenen gefordert wird.

  • Hohe Inflationsrate

    Genf. Eine Inflationsrate für Verbraucherpreise von mindestens zehn Prozent in Westeuropa wird in einem Bericht der UNO-Wirtschafitskommission für Europa in diesem Jahr erwartet. Seite S

  • IKP-Büro zerstört

    Rom. In ein Büro der Italienischen KP in Rom warfen unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch Brandflaschen und richteten beträchtlichen Sachschaden an.

Seite 2
  • Eine neue FDJ-Aktion

    Vor einigen Tagen gaben dlie FDJler des Stahl- und Walzwerkes Brandenburg und ihrer sechs Patenschulen den Startschuß für eine Aktion, deren Ziel es ist, einen konzentrierten Beitrag zur Sicherung unseres Rohstoffbedarfs zu leisten. Unter dem Motto „Mehr Sekundärrohstoffe für die Volkswirtschaft" sind die Mitglieder des Jugendverbandes sowie die Jung- und Thälmannpioniere aufgerufen, in der Zeit vom 24 ...

  • Schlagliiht auf ein System

    Erklärungen des Nationalrats der Nationalen Front, des Menschenrechtskomitees, der Vereinigung der Juristen

    Der Notiorvalrat der Nationalen Front der DDR verurteilt voller Empörung das feige Attentat auf Erzbischof Oscar Aroulfo Romero und versichert das salvadoriarvische Volk der allseitigen Solidarität der sozialistischen Volksbewegung der Deutschen Demokratischen Republik. Dieser hohe katholische Würdenträger, ...

  • Beratungen von fünf Bezirkstagen

    Volksvertreter in Gera, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Schwerin

    Berlin (ND/ADN). Die Abgeordneten der Bezirkstage von Gera, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Schwerin und Suhl traten am Mittwoch zu Beratungen zusammen. Gera. Die 12 000 Werktätigen des Verkehrswesens im Bezirk Gera haben die ursprünglich gestellte Aufgabe, 1980 ein Fünftel Güter mehr zu transportieren als 1975, bereits im Vorjahr überboten ...

  • Treffen im Nationalrat mit Delegation der VR Kampuchea

    Prof. Correns empfing die Gäste unter Leitung von Yos Por

    Berlin (ADN). Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, empfing am Mittwoch eine Delegation der Nationalen Einheitsfront für die Rettung Kampucheas (NEFRK) unter Leitung des Generalsekretärs des ZK den NEFRK, Yos Por„ Sie weilt seit Dienstag in der DDR ...

  • Suhl erörterten Verwirklichung von Planaufgaben

    Ministerrat, sprach auf der Tagung über Konsequenzen, die sich aus der internationalen Rohstoff- und Energiesituation für die DDR ergeben. Ausgehend von der Tatsache, daß Heizöl in bedeutendem Umfang eingespart und durch Rohbraunkohle ersetzt werden muß, hob er hervor, „daß die Freisetzung von Energie ...

  • Glatte Bauchlandung

    Pinochet ist jäh aus seinen außenpolitischen Träumen gerissen worden. Eine Reise in die asiatisch-pazifische Region endete, noch bevor sie richtig begonnen hatte, mit einer glatten Bauchlandung des Diktators. 4000 energisch protestierende Fidschi-Bewohner konfrontierten Pinochet auf der ersten und letzten Station seiner Reise derart hart mit der Wirklichkeit, daß er samt seinem Troß schleunigst unter die Bajonette in Santiago zurückkehrte ...

  • Ergebnisse der Forschung schneller in die Produktion

    Ministerium und Akademie unterzeichneten Vereinbarung

    Berlin (ND). Eine Vereinbarung über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau und der Akademie der Wissenschaften der DDR wurde am Mittwoch abgeschlossen. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Minister Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der ...

  • In enger Kooperation mit der Praxis

    Höhere Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung / Potenzen der Kombinate nutzen

    Über Initiativen zur weiteren Verbesserung der Forschungsarbeit und der akademischen Ausbildung, zur Vertiefung der Kooperation mit den Praxispartnern, die der Beschluß des Politbüros des ZK der SED über die weiteren „Aufgaben der Universitäten und Hochschulen in der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft" ausgelöst hat, berichten namhafte Wissenschaftler und Wirtschaftsfachleute in Zuschriften an das ND ...

  • Wissenschaftsrat wurde gegründet

    Berlin (ADN). Die Akademie der Künste der DDR gründete am Mittwoch einen „Rat für Wissenschaft", der unter Leitung ihres 1. Vizepräsidenten, Prof. Dr. Robert Weimann, als Organ des Präsidiums für die Weiterentwicklung, Profilierung und Koordinierung ihrer wissenschaftlichen Arbeit wirken soll. Bei der konstituierenden Zusammenkunft des Rates, dem Mitglieder und Mitarbeiter der Akademie angehören, referierte Prof ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Johannes Korb

    Seinen 70. Geburtstag begeht Genosse Johannes Korb in Mittweida. Das Zentralkomitee der SED sendet ihm die herzlichsten Glückwünsche und betont in der Grußadresse: ,;Mehr als fünf Jahrzehnte Deines Lebens bist Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. In all den Jahren kämpftest Du entschlossen gegen kapitalistische Ausbeutung, für Frieden und Sozialismus ...

  • Internationaler Kongreß der Orthopädie eröffnet

    Rostock (ND). 450 Orthopäden aus elf Ländern, darunter Gäste aus den europäischen sozialistischen Ländern sowie aus Finnland, Frankreich, der BRD, der Schweiz und Österreich, beraten seit Mittwoch auf einen dreitägigen Konferenz in Rostock. Gastgeber ist die Gesellschaft für Orthopädie der DDR. Hauptthemen ...

  • Genossen Eldor Grohnert

    Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Eldor Grohnert in Berlin'. In dem Grußschreiben heißt es: „Mehr als drei Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. In Deiner langjährigen Tätigkeit im Apparat des Zentralkomitees erfüllst Du stets miit ganzer Kraft und hohem Verantwortungsbewußtsein die Dir gestellten Aufgaben ...

  • Konferenz über junge Wissenschaftler beendet

    Erfurt (ADN). Die fachliche Qualifizierung und die Förderung der jungen Wissenschaftler in der Medizin war Gegenstand einer zweitägigen Konferenz, die am Mittwoch in Erfurt zu Ende ging. Sie wurde vom Zentralvorstand der Gewerkschaft Wissenschaft veranstaltet. 100 Hochschullehrer, junge Wissenschaftler und Gewerkschaftsfunktionäre aus medizinischen Akademien und den Bereichen Medizin der Universitäten nahmen daran teil ...

  • Lenin-Tagung im Stab der GSSD

    Initiativen zum 110. Geburtstag

    Wünsdorf (ADN). Über das Vermächtnis von Wladimir Iljitsch Lenin berieten Offiziere des Oberkommandos sowie aus Truppenteilen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland anläßlich seines bevorstehenden 110. Geburtstages. Dabei hoben der Oberkommandierende der Gruppe, Armeegeneral Jewgeni ...

  • Bodennutzung wird von der ABI kontrolliert

    Waren (ADN). Die ordnungsgemäße Bewirtschaftung des Bodens wird von der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion (ABI) im Mai und Juni in allen Bezirken der DDR kontrolliert. „Dabei gebt es um die intensive Nutzung jedes Quadratmeters der über 6 280 000 Hektar umfassenden landwirtschaftlichen Nutzfläche der Republik ...

  • Hochschulkommission der DDR und Polens beriet

    Berlin (ND). Die 6. Sitzung der Gemeinsamen Kommission' DDR— VR Polen für den Bereich des Hochschulwesens ging am Mittwoch zu Ende. Unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr.. Dr. Günter Heidonn, und des Unterstaatssekretärs im Ministerium für Wissenschaft, ...

  • Engere Zusammenarbeit mit Republik Kapverden

    Praia (ADN). Auf der ersten Tagung der Gemischten Kommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusamsammenarbeit zwischen den Regierungen der DDR und der Republik der Kapverden in Praia sind Möglichkeiten der Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten beraten worden. Im Ergebnis der Verhandlungen wurde ein Arbeitsplan über die kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftlich-technische Zusammenarbeit unterzeichnet ...

  • 200 Medaillen für Wettbewerbsbeste

    Berlin (ADN). 200 Aktivisten der DDR wurden am Mittwoch in der UdSSR-Botschaft in, Berlin mit der sowjetischen Medaille „Sieger des sozialistischen Wettbewerbs 1979" ausgezeichnet. Diese hohe Ehrung der sowjetischen Gewerkschaften für Werktätige der DDR nahm der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, vor ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Haj'o Herbell, Dr. Sanden Dnobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, steilvertretenideChefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • FDi-Studententage im Kreis Weimar begannen

    Weimar (ADN). Für 4600 Hochund Fachschulstudenten der Stadt und des Kreises Weimar finden gegenwärtig die VII. FDJ-Studententage statt. Die Veranstaltungen beschäftigen sich an der Hochschule für Architektur und Bauwesen beispielsweise mit Problemen der Rationalisierung in der Baumaterialindustrie. Ein ...

  • Sektionsgründungen an Ingenieurhochschule

    Berlin (ND). Auf einer Tagung des Wissenschaftlichen Rates der Ingenieurhochschule Berlin-Wartenberg wurden drei Sektionen der Grundstudienrichtung Mechanisierung der Landwirtschaft gegründet. Die neuen Sektionen der 1969 gegründeten Ausbildungsstätte für Diplomingenieure wollen bei der effektiven Lösung von Forschungsarbeiten eng mit Partnern aus der Praxis kooperieren ...

Seite 3
  • Ihr Name trifft eigentlich längst nicht mehr den Kern

    Rechtserläuterung und vorbeugende Arbeit treten immer stärker in den Vordergrund

    Gespräch mit Horst H ei sitz«, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes ND: In diesen Tagen nehmen die neugewählten Konfliktkommissionen ihre Arbeit auf. Wie viele dieser gesellschaftlichen Gerichte gibt es? Horst Heintze: Mehr als 25 000, ganz exakte Zahlen werden in Kürze vorliegen ...

  • „Vorreiter" kein Grund zum Ausruhen

    Als die Magdeburger Armaturenbauer bei der Plandiskussion über dieses hohe Ziel diskutierten, gab es zunächst keineswegs einhellige Zustimmung. Übernehmen wir uns da nicht? Werden Mittel und Arbeitskräfte nicht dringender für die Produktion unserer Haupterzeugnisse gebraucht? Richtet sich die Forderung ...

  • Die erste Anfrage

    Günter Waterstradt, Vorsitzender der LPG Passow, Kreis Demmin, schrieb: Die Rationalisierung wird bei uns noch nicht zielstrebig geleitet. Er schilderte das unter anderem an seiner LPG, die über ein Jahr, mit der, Lieferung von Dachbindern für eine dringend notwendige Stallanlage vertröstet wurde. Horst ...

  • Die zweite Anfrage

    Die andere Kritik kam von unserem Volkskorrespondenten Hasso Wichmann, Ökonom in der LPG Domsühl, Kreis Parehim. Seine LPG rechnete bei der Rationalisierung mit der Mitarbeit der zwisehengenossensehaftliehen Bau Organisation (ZBO), die, wie es in einem auf der 11. Tagung des ZK der SED erwähnten Beschluß ...

  • Wie sich eine Mark verfünffachen kann

    Deshalb hat sich auch bei den Magdeburger Armaturenbauern der Standpunkt durchgesetzt: Was uns bisher vorangebracht hat, gilt für die 80er Jahre erst recht. Bis 1985 soll die Produktion im Eigenbau gegenüber diesem Jahr noch auf das Doppelte steigen! Das geht, so der Direktor des Stammbetriebes, Otto Gerinrich, selbstverständlich nicht ohne weitere Aufwendungen für den Rationalisierungsmittelbau, in den Ende der 70er Jahre bereits 5,8 Millionen Mark investiert worden waren ...

  • Kurs auf Einsparung von Arbeitsplätzen

    Die meisten der selbst entwikkelten und gebauten Maschinen, in denen viele Ideen von Arbeitern und Technologen stecken, leisten drei und vier Arbeitsgänge mehr als ihre Vorgänger und werden von weniger Arbeitskräften bedient. So ist es möglich, ohne zusätzliche Arbeitskräfte in diesem Jahr mit rund 20 Prozent die höchste Zuwachsrate im Kombinat anzuvisieren ...

  • Material für die Agitationsarbeit

    Aus Anlaß des 35. Jahrestages der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus gibt der Verlag für Agitations- und Anschauungsmittel eine Reihe von Materialien zur Unterstützung der politischen Massenarbeit heraus. Diese dienen gleichzeitig aueh der Vorbereitung auf den 25. Jahrestag des Warschauer Vertrages und den 30 ...

  • Draht, der in Tausendsteln gemessen wird

    Bei den Edelschmelzern der Berliner Metallhüiten- und Halbzeugwerke zählt jedes Milligramm. Aus Gold- und' Platinsubstanzen entstehen Barren, die anschließend zu Mikrodrähten gezogen werden. Mit einem Durchmesser von wenigen Tausendstel Millimetern verlassen sie die Feinstdrahtzieherei. Ihr Einsatzgebiet ist vor allem die Mikroelektronik, aber auch - zu Präzisionsnetzen „verwebt" - die Chemie ...

  • Wer auf Eigenbau setzt, erzielt rasch hohen Nutzen

    Stark steigende Produktion von Rationalisierungsmitteln ist im Armaturenkombinat Bestandteil langfristiger Planung / von Käthe Aebi

    Bei der Rekonstruktion des Stahlgußschieberbetriebes im Magdeburger Armaturenkombinat „Karl Marx" werden in diesen Wochen zahlreiche Sondermaschinen, Vorrichtungen und Hebezeuge erprobt, die aus dem eigenen Rationalisierungsmittelbau stammen. Insgesamt soll 1980 der Eigenbau von Rationalisierungsmitteln einen Produktionswert von 8,4 Millionen Mark erreichen ...

  • Räte leiten Rekonstruktion

    Antworten auf Anfragen von Volkskorrespondenten zur Rationalisierung der Stauanlagen

    Am 24. Januar veröffentlichte ND zwei Anfragen von Volkskorrespondenten an die Räte der Kreise Demmin und Parehim. Dabei ging es um die zielstrebige Leitung der Rationalisierung und Rekonstruktion von Stallanlagen, die von der 11. Tagung des ZK der SED erneut als Hauptweg zur Schaffung neuer Tierplätze, zur Erhöhung der Produktivität in den vorhandenen Ställen und zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen fün die Werktätigen hervorgehoben worden war ...

  • Hänger wurden leichter

    Werdau (ND). Durch Einführung materialsparender Teehnologien haben die Werktätigen des VEB Kraftfahrzeugwerkes „Ernst Grube" Werdau das Masse-Leistungs-Verhältnis der von ihnen produzierten Hänger weiter verbessert. Mit den „Abmagerungskuren" verringerte sich z. B. beim Aeht-Tonnen-Zweiseitenkippanhänger die Masse um 300 Kilogramm, beim Neun-Tonnen- Sattelauflieger für den Misehfuttertransport sogar um 600 Kilogramm ...

  • Treibstoff gewonnen

    Dresden (ADN). In Werkfahrgemeinschaften sollen 1980 im Bezirk Dresden 30 Prozent des Transportraumes von betrieblichen Fuhrparks eingesetzt werden. Damit wird der Kraftstoffverbrauch um rund 170 000 Liter sinken. Das wurde kürzlich auf einem Erfahrungsaustausch in der Bezirksstadt mitgeteilt. Vertreter von 40 Werkfahrgemeinschaften erläuterten u ...

  • Zuwachs an Qualität

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Nahezu die dreifaehe Leistung herkömmlicher Schwing-Retorten, Öfen hat eine neue Anlage zum Vergüten von Normteilen, die jetzt im Schraubenwerk Karl- Marx-Stadt in Betrieb ging. Die Schrauben, die darin gehärtet werden, durchlaufen die Anlage kontinuierlich. Dadurch erhöht sich die Qualität der Erzeugnisse ...

  • Container aus Zwickau

    Zwickau (ADN). 75 000 Container hat das RAW „7. Oktober" Zwickau seit Produktionsaufnahme 1968 seinen Kunden übergeben. Die Fertigungszeit konnte seither .bedeutend gesenkt werden, bei Universalcontainern z. B. auf etwa die Hälfte. Die rationellen Behälter rollen nicht nur auf den Schienen der DDR, sondern aueh in der UdSSR und der CSSR ...

  • Elektronisch gesteuert

    Erfurt (ADN). Erfurts Straßenbahn wird in diesem Jahr modernisiert. Mikroprozessoren sollen künftig zusammen mit Elektronenrechnern den Betriebsablauf steuern und bei Verkehrsstörungen in kurzer Zeit Lösungswege für die Sicherung des Ablaufes ermitteln. Der Probebetrieb wird im III. Quartal beginnen ...

Seite 4
  • Treue Weggefährtin, verläßliche Genossin

    Rosa Thälmann wurde heute vor 90 Jahren geboren

    Von Ingrid Arendt „Hast du die Zeitung gelesen? . Thälmann und Breitscheid sind beim Bombenangriff in Buchenwald umgekommen!" Voller Bestürzung eilt die Frau, die — um kein Aufsehen zu erregen — von den Nazis unter dem Namen Meier im April 1944 in das Polizeigefängnis am Berliner Alexanderplatz eingeliefert worden ist, an das Fenster ihrer Zelle ...

  • Von den Massen gebraucht, geliebt und verstanden

    Was das Kunstschaffen angehe, so seien wir stets für eine Kunst eingetreten, die geprägt ist von Parteilichkeit, Volksverbundenheit und hohem sozialistischem Ideengehalt, die im Leben der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes wurzelt und wirkt, die von den Massen „gebraucht", geliebt und verstanden wird, erklärte Kurt Hager ...

  • Verantwortung für ein Leben im Frieden

    Beim Eintritt in ein neues Jahrzehnt sehen die Akademiemitglieder sich aufgefordert, den Auftrag, den sie vor 30 Jahren erhielten, wieder zu durchdenken. „Wir tun es mit dem Blick auf den X. Parteitag der Sozialistischen, Einheitspartei Deutschlands. Die Akademie trägt dazu bei, daß sich das Verbundensein ...

  • Vielseitige Aktivität in der Öffentlichkeit

    Konrad Wolf verwies darauf, daß die Akademie der Künste der DDR den Auftrag erhalten hat, die Funktion von „Forschungsund Gedenkstätten der sozialistischen deutschen Kunst und Literatur" zu übernehmen und die erforderlichen Einrichtungen bis 1985 aufzubauen. Der Präsident führte weiter aus' „Die Akademie nimmt gegenwärtig vielfältige Vermittlungsfunktionen zwischen den Künsten und der Öffentlichkeit wahr ...

  • Sittliche Grundlage des Neubeginns bis heute bestimmend

    Konrad Wolf erinnerte an den Beginn der Arbeit der Akademie der Künste vor 30 Jahren. Ihr Geist, so sagte er, „war geprägt durch die politische, durch die sittliche Grundlage unseres Neubeginns — die internationalistische Solidarität, den Völker und soziale Schichten verschmelzenden Kampf gegen den Faschismus ...

  • Bewußte Mitgestalter unserer Wirklichkeit

    Auf die Entwicklung in unserem Lande eingehend, hob Kurt Hager hervor' „Im Prozeß des Aufbaus und der Gestaltung der sozialistischen. Gesellschaft wurr den in: den DDR und den anderen Ländern des Sozialismus unter Führung der marxistisch-leninistischen Parteien, grundlegende Ziele der, revolutionären Arbeiterklasse verwirklicht ...

  • Kunst, die im Leben der Arbeiter und des ganzen Volkes wurzelt

    Schöpferische Leistungen für den geistigen Reichtum unseres Landes Von unseren Berichterstattern

    Festliche und freudige Stimmung herrschte gestern zu nachmittäglicher Stunde im Plenarsaal der Akademie der Künste der DDiR. Mitglieder, Mitarbeiter und Gäste begingen in feierlicher Form das 30jährige Bestehen dieser bedeutenden Heimstatt von Kunst- und Geistesschaffenden unseres Landes. Auf einem breiten ...

  • Hohe Anerkennung für verdienstvolles Wirken

    Die Gründungsmitglieder der Akademie, Prof. Gret Palucca und Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst Hermann Meyer, wurden mit dem Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Gold ausgezeichnet. Dr. Dr. h. c. Anna Seghers, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an dieser festlichen Versammlung teilnehmen konnte, empfing bereits am Vormittag bei einem Besuch Kurt Hagers und Konrad Wolfs in ihren Wohnung die Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold ...

  • Vor der Premiere von „Juristen" im Gespräch mit dem Autor

    Rostock (ND). Fnagen zu seinem Stück „Juristen" beantwortete am Dienstag während einer Pressekonferenz am Rostocker Volkstheater den in Wien lebende BRD-Dramatiker Rolf Hoehhuth. Das Stück war nach dem aufsehenerregenden Prozeß fertiggestellt worden, den der ehemalige Naziblutrichter und langjährige ...

  • Deutsche Staatsoper setzte Japan-Gastspiel fort

    Osaka (ADN-Korn.). Mit einem begeistert aufgenommenen Mozart-Abend stellte sich die Deutsche Staatsoper Berlin am Dienstag in Osaka vor, der dritten Station ihres gegenwärtigen Japan- Gastspiels. Nach acht Opernaufführungen und einem Konzert in Tokio war die Staatsoper zuvor in Yokohama für eine Aufführung der „Zauberflöte" stürmisch gefeiert worden ...

  • Eine halbe Million sahen bisher „Solo Sunny"

    Berlin (ADN). Mehr als eine halbe Million DDR-Zuschauer sahen bisher den QEFA-Film „Solo Sunny" im Kino. Seinen „Leinwandstart" hatte der Streifen von Wolfgang Kohlhaase und Konrad Wolf am 17. Januar. Auf Grund der weiterhin großen Nachfrage wird der Einsatz des Films im Berliner Filmtheater „International" bis zum 29 ...

Seite 5
  • Abscheu über feige Bluttat

    Reaktionärer Anschlag als Verbrechen gegen die Volkskräfte El Salvadors verurteilt

    Berlin (ADN). Abscheu und Empörung äußerten Persönlichkeiten und Organisationen vieler Länder angesichts des heimtückischen Mordes an dem Erzbischot von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero. Der kostarikanische Präsident Rodrigo Carazo bezeichnete diie Ermordung Romeros als eine Tragödie für E( Salvador und Mittefamerika ...

  • Handel UdSSR-BRD seit 1970 gut entwickelt

    Voraussetzungen für weitere Zusammenarbeit gegeben

    Moskau (ADN). Der Außenhandelsumsatz zwischen der UdSSR und der BRD hatte 1979 14 Milliarden. DM erreicht und damit das Volumen von 1970 um das Siebenfache übertroffen, geht aus der BRD-Publikation „Wirtschaft und Statistik" hervor. In einem Kommentar von Radio Moskau, der sieh am Dienstag mit diesen Angaben beschäftigt, wird betont, daß sich die BRD in den 70er Jahren zum Haupthandelspartner der Sowjetunion unter den westlichen Ländern entwickelt hat ...

  • Mosaik

    Solidarität mit Äthiopien

    Addis Abeba. Medizinische Ausrüstungen aus der CSSR im Werte von etwa vier Millionen Mark sind am Dienstag als Solidaritätsgeschenk an Äthiopien übergeben worden. Erstakkreditierung in Laos Vientiane. Der erste Botschafter der VR Kampuchea in der VDR Laos hat sein Beglaubigungsschreiben an den laotischen Staatspräsidenten Souphonouvong überreicht ...

  • KP Sri Lankas tritt entschieden für Frieden und Abrüstung ein

    Generalsekretär Silva sprach auf XI. Nationalkongreß

    Von unserem Korrespondenten Dr. Rolf Günther Colomho. Der Generaisekre-' tär der KP Sri Lankas, K. P. Silva, wies vor den Delegierten des XI. Nationalkongresses der Partei entschieden die Carter- Doktrin zurück, die darauf ziele, die Welt in die Zeit des kalten Krieges zurückzubefördern. Scharf kritisierte er die Kollaboration der Pekinger Führung mit den imperialistischen und reaktionären Kräften in aller Welt ...

  • Erfolgreiche Bilanz der größten Sowjetrepublik

    Oberster Sowjet der RSFSR setzte Tagung in Moskau fort

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Der Oberste Sowjet der RSFSR setzte am Mittwoch im Moskauer Kreml seine erste Tagung der 10. Legislaturperiode fort. Die Vertreter der mehr als 138 Millionen Einwohner der größten Sowjetrepublik zogen Bilanz der Entwicklung in den bisherigen vier Jahren des Fünfjahrplans und berieten die weitere Verbesserung des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung ...

  • „Agrarreform" des Regimes — ein Betrug am Volk

    San Salvador (ADN). Die Agrarreform, die Anfang dieses Monats von der salvadorianiischen Junta ausgerufen wurde, sei in Wahrheit ein hinterhältiger Betrug am Volk, heißt es in einer Erklärung des Revolutionären Volksfclocks. Das Dekret ziele auf eine verschärfte militärische Kontrolle der ländlichen Gebiete ...

  • Trübe Zukunftsaussichten für die westeuropäische Wirtschaft

    ECE konstatiert wirkungslosen Kampf gegen die Inflation

    Genf (ADN-Korr.). „Mit dem Fortschreiten des Jahres 1979 wurden die wirtschaftlichen Aussichten in Westeuropa und im gesamten OECD-Raum trüber", stellt der jetzt in Genf veröffentlichte Bericht der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) fest. Alle Bemühungen, die Inflation zu bremsen, seien wirkungslos geblieben ...

  • SFRJ-Miitisterpräsiiieitt gab Bericht vor der Skupstina

    Stabilisierung der Wirtschaft stand im Mittelpunkt

    Belgrad (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Bundesexekutirvrates der SFRJ, Veseldn Djuranovic, hat am Mittwoch in Belgrad vor der Skupstina einen Bericht über die Arbeit der Regierung gegeben. Ausgehend von den Beschlüssen des. XI. Parteitages des. BdKJ seien die Regierungsaktivitäten vorrangig auf die Stabilisierung der Wirtschaft gerichtet gewesen, hob er hervor ...

  • Pretoria mit neuen Hochrüstungsplänen

    Geheimdokumente zur „Neutralisierung" jeder Opposition

    Pretoria (ADN). Südafrikas Militärs wollen in dieser Woche im Parlament einen neuen RekordrüSitungshaushalt durchpeitschen, der Agenturberichten zufolge „einen beträchtlichen Zuwachs" gegenüber dem Budget für das laufende Jahr ausweisen soll: rund 2,4 Milliarden Dollar. Die südafrikanischen Zeitungen ...

  • PLO fordert Resolution zur Gewährleistung ihrer Rechte

    UNO-Vertreter prangert USA-Haltung im Sicherheitsräten

    New York (ADN-Korr.). Der Ständige Vertreter der PLO bei der UNO, Dr. Zehdi Terzi, hat sich gegenüber Korrespondenten für eine Resolution des Sicherheitsrates über die Rechte des palästinensischen Volkes eingesetzt. Die Resolution solle das Recht der Palästinenser auf Rückkehr in ihr Heimatland, auf Verwirklichung ihrer Selbstbestimmung und auf Schaffung eines unabhängigen Staates beinhalten ...

  • USA stehen fest mr Junta

    Washington/Caracas (ADN). Die USA werden an ihrer umfassenden Unterstützung für das Regime in El Salvador festhalten, betonte am Dienstag der amerikanische Außenminister Cyrus Vance. laut Agenturberichten hat der Unterstaatssekretär für interamerikanische Angelegenheiten, John Bushne«, mitgeteilt, daß diie USA Millioneinbeträge für die ...

  • Internationale Konferenz zu Lateinamerika begann

    Havanna (ADN-Korr.). Der Kapitalismus hat in Lateinamerika keine Perspektive, seine Politik der Unterdrückung und Ausbeutung der Völker des Subkontinents hat ihn diskreditiert und in die Defensive gedrängt. Das erklärte Carlos Rafael Rodriguez, Mitglied des Politbüros der KP Kubas, in einer Ansprache 2ur Eröffnung einer internationalen theoretischen Konferenz „Die Klassenstruktur in Lateinamerika" am Mittwoch in Havanna ...

  • Dokumente Bulgarien- Nikaragua unterzeichnet

    Sofia (ADN-Korr.). Nach Abschluß der offiziellen Gespräche zwischen der Abordnung der Regierung Nikaraguas und der Sandiinistischen Befreiungsfront (FSLN) sowie einer bulgarischen Partei- und Regierungsdelegation wurden am Mittwoch in Sofia elf Dokumente unterzeichnet, die die Grundlage der vertraglichen Beziehungen zwischen beiden Staaten schaffen ...

  • DDR-Ausstellung über Ossietzky in Stockholm

    Stockholm (ADN-Korr.). Die Begegnung mit Carl vom Ossietzky und seinem Kampf gegen Krieg und Faschismus vermittelt gegenwärtig eine Dokumentarausstellung im DDR-Kulturzentrum Stockholm dem schwedischen Publikum. Zeitdokumente, Manuskripte, Briefe, Fotos, Bücher und Urkunden, darunter die über die Verleihung ...

  • Bogota: Drei Geiseln von Besetzern freigelassen

    Bogota (ADN). Die Besetzer der dominikanischen Botschaft in Bogota haben am Dienstagabend drei ihrer Geiseln freigelassen. Ein Sprecher der „Bewegung 19. April", deren Angehörige seit dem 27. Februar die Mission besetzt halten, erklärte, die drei Männer seien auf freien Fuß gesetzt worden, um damit Fortschritte in den Verhandlungen mit der kolumbianischen Regierung anzuzeigen ...

  • Unübersichtliche Lage In der Republik Tschad

    N'Diamena (ADN). Nach tagelang andauernden Kämpfen war die Situation in N'Djamena, der Hauptstadt der afrikanischen Republik Tschad, am Mittwoch weiterhin unübersichtlich. Am Vortag soll eine Vereinbarung über eine Feuereinstellung geschlossen worden seinu Laut Augenzeugenberichten wurden bei den Kämpfen: sichwere Waffen, eingesetzt ...

  • KPTsch-Plenum beriet ideologische Arbeit

    Prag (ADN-Korr.). Die 15. Tagung des ZK der KPTsch ist am Mittwoch in Prag beendet worden. Sie bestätigte den Bericht des Präsidiums des ZK über die weitere Erhöhung des Niveaus und der Wirksamkeit der politischerzieherischen und ideologischen Arbeit. Darin wird festgestellt, daß es jetzt gelte, die Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft durch die weitere Hebung des Bewußtseins, des politischen Niveaus und der moralischen Qualitäten der Menschen zu sichern ...

  • Befinden Titos weiter sehr ernst

    Belgrad (ÄDN-Korr.). Das Befinden des jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito ist sehr ernst. Wie Tanjug am Mittwochmittag unter Berufung auf das behandelnde Ärztekonsilium berichtete, geht die Lungenentzündung allmählich zurück. Die erhöhte Temperatur hält weiter an, die Nieren üben ihre Funktion nicht aus ...

  • Richtlinien für CIA verletzen Bürgerrechte

    Washington (ADN-Korr.). Der neue Entwurf der Richtlinie für die USA-Geheimdienste und das Bundeskriminalamt FBI „verletzt grundlegende Rechte des amerikanischen Volkes". Das erklärte Senator Loweil Weicker in einem Hearing des Geheimdienstausschusses des Senats, in dem der Entwurf gegenwärtig beraten wird ...

  • Was sonst noch passierte

    Während ein junger Spanier in der Kirche von Lerida auf seiine Zukünftige wartete, erschien plötzlich eine andere Frau nebst zahlreichen Familienangehörigen, die ihm demonstrativ ein Kind entgegenhielt. Da der überraschte die Vaterschaft hartnäckig leugnete, ging die hitzige Diskussion bald in eine allgemeine Schlägerei über ...

  • ÜNO-Bofschaffer Kubas entging knapp Attentat

    New York (ADN-Korr.) Ein Attentat auf den kubanischen UNO-Botschafter Dr. Raul Roa Kouri, Vorsitzender des Koordinierungsbüros der nichtpaktgebundenen Staaten, ist am Dienstag in New York in letzter Minute verhindert worden. Der Fahrer des Botschafters hatte unter seinem Wagen ein Sprengstoffpaket entdeckt ...

  • Sowjetisch-australischer Aufruf zur Abrüstung

    Moskau (ADN). Die Einstellung des Wettrüstens und die Verwirklichung von wirksamen Maßnahmen zur Abrüstung sei eine unaufschiebbare Aufgabe, mit der die Völker und alle friedliebenden Kräfte der Welt konfrontiert sind. Das erklärten Vertreter der sowjetischen und der australischen Friedensbewegung in einem am Mittwoch in Moskau veröffentlichten gemeinsamen Kommunique ...

  • Belgischer Außenminister für Madrider Treffen

    Madrid (ADN-Korr.). Der belgische Außenminister Henri Simonet hat in einem Interview der spanischen Zeitung „Diario 16" das für Herbst dieses Jahres vorgesehene Madrider Treffen der Unterzeichnerstaaten der Schlußakte von Helsinki befürwortet. „Belgien hat nicht auf die Entspannungspolitik verzichtet und ist dafür, den in Helsinki begonnenen Prozeß fortzusetzen ...

  • KP Norwegens gegen USA-Atomraketen

    Oslo (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der KP Norwegens hat in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung betont, daß es jetzt vor allem darauf ankomme, die Stationierung von USA-Atomraketen in Westeuropa zu verhindern. Nachdrücklich wandte sich die Partei gegen die beabsichtigte "Lagerung amerikanischen Kriegsmaterials auf norwegischem Territorium ...

  • Pinochet setzte seinen Außenminister ab

    Santiago (ADN). Der Chef der chilenischen Militärjunta, Pinochet, hat Außenminister Cubillos abgesetzt und dessen Stellvertreter, General Enrique Valdes Puga, zum neuen Außenminister ernannt. Laut Agenturmeldungen steht die Absetzung in direktem Zusammenhang mit der am Wochenende geseheiterten Asienreise Pinochets ...

  • Neue Zwischenfälle an Grenze Vietnam—China

    Hanoi (ADN). Auf neue bewaffnete Zwischenfälle im vietnamesisch-chinesischen Grenzgebiet hat das Außenministerium der SRV aufmerksam gemacht, berichtete VNA. In einer an das Außenministerium Chinas gerichteten Note protestierte die SR Vietnam gegen diese jüngsten Vorfälle.

  • USA-Hilfe an Israel

    Washington (ADN). Der außenpolitische Ausschuß des USA-Repräsentantenhauses hat am Dienstag 2,2 Milliarden Dollar für militärische und wirtschaftliche Unterstützung Israels bewilligt. Das sind 200 Millionen Dollar mehr, als die Regierung ursprünglich beantragt hatte.

  • Auslandssendungen der Agentur Afghanistans

    Kabul (ADN-Korr.). Die nationale afghanisehe Nachrichtenagentur Bakhtar hat am Dienstag mit der Verbreitung von Nachrichten ins Ausland begonnen. Damit unterhält erstmalig eine afghanische Nachrichtenagentur eine Auslandssendung.

Seite 6
  • XII. Parteitag zog eindrucksvolle Bilanz

    Wir überbringen dem Kollektiv Ihres Werkes, allen Kommunisten und Werktätigen Ihres Landes herzliche, brüderliche Grüße des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und seines Generalsekretärs, Genossen Erich Honecker, sowie der Kommunisten und aller Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Ein wichtiges Datum in der Geschichte Afrikas

    Zu den wichtigen Daten der Zeitgeschichte Afrikas gehört der 27. März 1976, als die geschlagenen südafrikanischen Interventen, Kern einer kombinierten imperialistischen Aggression zur Erdrosselung der jungen Volksrepublik Angola, endgültig abziehen mußten. blicken will zunächst weiter zurück: Durch den ...

  • DKP weist Angriff auf Verfassungsrecht lurück

    Herbert Mies verurteilt Verfahren desBRD-DiszipSinarhofes

    Düsseldorf (ADN). Nachdrücklich verurteilt hat am Mittwoch der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, den Versuch des Bundesdisziplinarhofes der BRD, der Deutschen Kommunistischen Partei ihre im Grundgesetz verankerten Rechte als einer legalen und verfassungsmäßigen Partei abzuspreehen. Herbert Mies appellierte zugleich an alle demokratischen Kräfte der BRD, entschieden fito den Schutz der Verfassung, fite Freiheit im Beruf und Demokratie im Betrieb einzutreten ...

  • Italiens neue Regierung in Sicht?

    IKP: Nur Kabinett der nationalen Einheit könnte die Probleme des Landes lösen helfen

    von Helga R a d m a n n , Rom Die vor rund einer Woche mit dem Rücktritt des Kabinetts Cossiga offen ausgebrochene Regierungskrise in Italien scheint sich, entgegen ursprünglichen Annahmen, schon in Kürze zu klären. „La Stampa" schrieb am Mittwoch bereits von der möglicherweise „kürzesten Regierungskrise ...

  • Die größte Brief markenschau Asiens

    Über 400 internationale Aussteller präsentierten Raritäten zur „India '80" in Neu-Delhi Von Hilmar König

    Raritäten, die das Herz eines jeden Philatelisten höher schlagen lassen! Die „One Cent British Guiana", die „Fiji Times Express" oder die „Red Scinde Dawk", ein Ersttagsbrief von den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit, 1896 in Athen — das und viele andere Kostbarkeiten waren kürzlich in Neu-Delhi auf der „India '80", der bisher größten und attraktivsten Briefmarkenausstellung Asiens, zu sehen ...

  • Gluckwunsch zu den Wettbewerbserfolgen

    Mit Gabor Andorko und Tibor Makai von der Jugendbrigade „Vasas" unterhielten sich die Mitglieder der SED-Delegation über Probleme der Sparsamkeit. Sie erfuhren, wie die Schweißer gemeinsam mit Technologen den Verbrauch von Metall und Energie senken. Vom Brigadier der zweimal als hervorragendes sozialistisches ...

  • Wir halten konsequent Kurs des Friedens

    Seite an Seite mit der Sowjetunion setzen die Deutsche Demokratische Republik und die Ungarische Volksrepublik alle Kräfte daran, den Krieg aus dem Leben der Menschheit für immer zu verbannen. Das ist auch der tiefe humanistische Sinn der Berliner Friedensinitiative des Genossen Leonid Breshnew, für deren Unterstützung mehr als 13 Millionen Bürger ihre Unterschrift unter eine Willenserklärung setzten, Werner Krolikowski setzte sich mit ,den ...

  • Ins neue Jahrfünft mit den Maßstäben des Parteitages

    Debatte über Hauptfragen der Innen- und Außenpolitik

    Im Verlauf des dritten Benatungsitages auf dem XII. Parteitag der USAP kamen wiederum Delegierte aus allen Landesteilen und gesellschaftlichen Bereichen zu Wort: Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Partei- und Staatsfunktionäre, Wissenschaftler, Künstler und Lehrer. Aus vielen Diskussionsreden ging hervor, wie im Lande bereite begonnen wird, jene Maßstäbe an die eigene Arbeit anzulegen, die der Parteitag für das nächste Jahrfünft berät ...

  • Lexikon

    Das Werk Csepel Autogyär

    Die Autowerke Csepel haben ihren Stammbetrieb in Szigetszentmiklös am nördlichen Stadtrand von Budapest. Mit dem größten ungarischen Industriebetrieb — den Metall- und Eisenwerken Csepel — teilen sie nur den Namen und die Lage auf der Csepelinsel zwischen zwei Donauarmen. Die Autowerke sind alleiniger Hersteller aller Fahrgestelle für die ungarische Autobusproduktion ...

  • Ein Ehrenbanner iür die Autowerker

    Der Name Ihres Betriebes hat bei uns in der Deutschen Demokratischen Republik einen guten Klang, Die gegenseitigen Lieferungen, insbesondere von Gelenkwellen, trugen und tragen dazu bei, daß die Entwicklungsziele unserer beiden Volkswirtschaften planmäßig realisiert werden, Unter lang anhaltendem Beifall nahm Parteisekretär Fövenyesi aus den Händen Werner Krolikowskis das Ehrenbanner des ZK der SED mit dem Bildnis Wilhelm Piecks entgegen ...

  • Unsere brüderliche Einheit stärkt den Weltsozialismus

    Werner Krolikowski: Unsere Parteien sind die Triebkraft der fruchtbaren Zusammenarbeit

    Von unseren Berichterstattern Werner Micke. Franz Böhm und Dr. Marion P i e t r z o k Am Vormittag des dritten Beratungstages des XII. Parteitages der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei hatte der Arbeiter Jozsef Horväth, Delegierter der 1300 Kommunisten des Werkes Csepel Autogyär, vor den Delegierten darüber gesprochen, wie die Genossen und Kollegen dieses Kombinats an die aktuellen ökonomischen Aufgaben herangehen ...

  • Die fünfte Brücke über die Donau

    Österreichs Hauptstadt plant Inbetriebnahme 1982

    von Joachim K o s c h a k Mit dem Bau einer fünften Brücke über die Donau ist in diesen Tagen in Wien begonnen worden. Der neue Viadukt entsteht im Stadtteil Brigittenau. Seine Inbetriebnahme ist für Herbst 1982 geplant. Zu den technischen Daten des neuen Donaubauwerks,, dessen Kosten mit 1,1 Milliarden ...

Seite 7
  • Lexikon

    Außenpolitik/Spart Neues Deutschland / 27. März 1980 / Seite 7 KADSPORT Rumänien-Cup: Constanta — Seebad Venus — Constanta (102 km): 1. Pribil (UdSSR) 2:15:40 h, 2. Jurco (CSSR), 3. Gomeniuk (UdSSR) ... 10. Meisch, 15. Drogan (beide DDR) gleiche Zedt. Gefragt — beantwortet Weltcup im Biathlon schon entschieden? Wie läuft der Weltcup-Wettbewerb im Biathlon ab, und ist eventuell schon eine Vorentscheidung über den Sieger gefallen? fragt unser Leser Richard Meixner aus Zwickau ...

  • Mahlen und Fakten

    # Die Republik Nikaragua erstreckt sich über rund 140 000 Quadratkilometer. Etwas mehr als eine halbe Million der 2,5 Millionen Landesbewohner lebt in der Hauptstadt Managua. Amtssprache ist Spanisch. # Die über 40 Jahre währende Ausplünderung des nikaraguanischen Volkes durch das US-Monopolkapital und den mit ihm liierten Somoza- Clan schuf eine unerhörte Verelendung breiter Schichten der Bevölkerung ...

  • Starker Staatssektor isl aufgebaut worden

    Zu den ersten Schritten der Regierung der Nationalen Erneuerung zählte die Verstaatlichung des gesamten Besitzes des Somoza-Clans und seiner Komplizen, das betraf unter anderem mehr als 120 Betriebe und Landgüter, dazu gehörten Transportgesellschaften, Handelsunternehmen und Institutionen. Weiterhin wurden die Privatbanken, der Außenhandel, der Bergbau und das Fischereiwesen nationalisiert ...

  • Gastgeber bestimmten klar das Geschehen

    Ungarns Auswahl bezwang in Budapest DDR-Elf mit 2:0

    Von unserem Mitarbeiter Klaus T h i e m a n n „Meine Mannschaft bot ihre bisher beste Leistung in der Europameisterschaft. So konzentriert, so geradlinig und schußentsehlossen wünsche ich sie mir immer", sagte der Trainer der ungarischen Nachwuchs-Auswahl. Ferenc Kovacs, nach dem 2:0-Erfolg seiner Schützlinge im ersten EM- Viertelfinalspiel in Budapest ...

  • Boykottpläne gegen das Hauptziel Olymplas

    Leichtathletik-Weltverband einmütig für Spiele in Moskau

    Für die Durchführung der Olympischen Spiele in Moskau sprach sieh Adrian Paulen (Niederlande), Präsident des Internationalen Leichtathletikverbandes (IAAF), aus. In der sowjetischen iHauptstadt erklärte er gegenüber TASS: vUnser Verband, dem mehr als 160 nationale Vereinigungen und Föderationen angehören, und ihre ...

  • Box-Auftakt beim Hallenser Turnier um Chemiepokale

    Knapper Erfolg für Olympiasieger Von Eckhard G a 11 e y Sieben Sekunden war am Mittwoch das internationale Boxturnier um die Cbenüepokale in Halle alt, da mußte im ersten Kampf DDR-Bantamgewichtler Frank Kegebein bereits mit dem Ringboden Bekanntschaft machen. Ein Treffer des dreifachen ungarischen Meisters Sandor Farkas hatte Wirkung hinterlassen ...

  • Kämpfer für das freie Nikaragua

    Dr. Moises Hassan Tomas

    Maises Hassan wurde im Jahre 1943 in Managua geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er in Nikaragua und in den USA. Mitte der 60er Jahre wurde VMHRtNBl er Dekan der Fakultät Natur- und Geisteswissenschaften der Autonomen Nationaluniversität Nikaraguas. Moises Hassan - Doktor der Mathematik, Ingenieur - schloß sich während seiner Tätigkeit an der Universität der Oppositionsbewegung an ...

  • Nach einer halben Stunde erstes Tor durch Schmuck

    In einem Übungsspiel war die DDR-Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch in Altenburg dem schwedischen Zweitdivisionär BK Hackens Göteborg mit 3:1 (2:1) überlegen. Trainer Georg Buschner konnte zu diesem Spiel nicht seine stärkste Mannschaft aufbieten, da Kische (erkrankt), Riediger, Weise und Streich (verletzt) nicht zur Verfügung standen und außerdem Schnuphase, Brauer und Kühn für die Olympia-Auswahl abgestellt waren ...

  • Beziehungen mit der DDR vertiefen sich

    Innenminister Tomas Borge, der einzige noch lebende Mitbegründer der FSLN - der hier liebevoll „Comandante Tomas" genannt wird — sagte kürzlich, die Arbeiter und Bauern, die im bewaffneten Kampf an der Seite der Nationalen Befreiungsfront tausendfach ihr Blut opferten, seien jetzt ebenso entschlossen, mit ihrem Schweiß zum Gelingen des nationalen Aufbauprogramms beizutragen ...

  • Gefragt — beantwortet

    Weltcup im Biathlon schon entschieden?

    Wie läuft der Weltcup-Wettbewerb im Biathlon ab, und ist eventuell schon eine Vorentscheidung über den Sieger gefallen? fragt unser Leser Richard Meixner aus Zwickau. Der Weltcup im Winterzweikampf setzt sich aus fünf Läufen über 10 km und fünf über 20 km zusammen. Entsprechend der Plazierung in den einzelnen Entscheidungen werden Punkte vergeben: Der Sieger erhält jeweils 25 Zähler, der Zweite 24 und der 25 ...

  • Sandinistische Revolution zum Nutzen des Volkes

    Die Regierung der Nationalen Erneuerung Nikaraguas erzielte beachtliche Erfolge

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Managua „Die sandinistische Revolution hat für das Volk Nikaraguas, seit dem Sieg am 19. Juli 1979 mehr getan als das vom USA-Imperialismus ausgehaltene Somoza-Regime in fast fünf Jahrzehnten." Diese hier in Managua oft zu hörende Feststellung wird zu Recht getroffen ...

  • Olympiaauswahl gewann 3:1 gegen Landskrona

    Trotz eines 3:1 (1:0)-Erfolges in einem Übungsspiel gegen den schwedischen Oberligavertreter Landskrona Bois konnte die DDR- Olympiaelf am Mittwoch in Eisenhüttenstadt nicht überzeugen. Gegen die massive Deckung der Fußballer aus Schweden, denen die mangelnde Spielpraxis nach der langen Winterpause sowohl in athletischer als auch in spielerischer Hinsicht anzumerken war, bestimmte der Sieger zwar optisch klar das Geschehen, verzettelte sich aber zumeist in Einzelaktionen ...

  • Humberto Ortega

    Humberto Ortega wurde 1947 geboren. Schon als Jugendlicher nahm er aktiv am Widerstandskampf gegen das volksfeindliche Regime teil. 1965 trat er der Frente Sandinista de Liberaciön Nacional bei. Vier Jahre später wurde er in Kostarika verhaftet. Doch 1970 konnte Humberto Ortega durch eine militärische Aktion befreit werden ...

  • Somozas Erbe wird schrittweise beseitigt

    Zur planmäßigen und schrittweisen Überwindung dieser Mißstände, die nach Meinung von Experten viele Jahre in Anspruch nehmen wird, hat die Regierung im Januar einen „Plan der Notstandsmaßnahmen und Reaktivierung zum Wohl des Volkes 1980/81" - hier kurz „Plan 80" genannt — erarbeitet, der zur wesentlichen Steigerung der landwirtschaftlichen und industriellen Produktion, zur Stärkung des staatlichen Wirtschaftssektors sowie zur Schaffung von mehr als 90 000 neuen Arbeitsplätzen beitragen soll ...

  • lAAF-Präsident Paulen

    zu Gesprächen in Berlin

    Zu freundschaftlichen Gesprächen mit der Leitung des Deutschen Verbandes für Leichtathletik der DDR weilte der Präsident der Internationalen Leichtathletikföderation (IAAF), Adrian Paulen (Niederlande), in Berlin. In seiner Begleitung befand sich der Präsident der Asiatisehen Leichtathletik-Föderation, Seiko Yasuda (Japan) ...

  • KADSPORT

    Rumänien-Cup: Constanta — Seebad Venus — Constanta (102 km): 1. Pribil (UdSSR) 2:15:40 h, 2. Jurco (CSSR), 3. Gomeniuk (UdSSR) ... 10. Meisch, 15. Drogan (beide DDR) gleiche Zedt.

Seite 8
  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    8.00 Wir sprechen Russisch, 8.30 Zeugnisse der Menschwerdung; 9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Wie sprach der Neandertaler?, Bericht der Neuen Fernseh-URANIA, 11.00 Sport vom Vorabend, 11.45 Rendezvous in der Bar; 12.10 Nachrichten, 12.45 English for you, 16.25 Programmvorschau, 16 ...

  • Neue Gedenkstätte in einem ehemaligen Amtsgericht

    Köpenicker Blutwoche wird in Wort und Bild dargestellt

    Im ehemaligen Amtsgerich.tsgefängnis in der Puchanstraße wird eine Gedenkstätte für die Opfer der Köpenicker Blutwoche 1933 eingerichtet. Für die meisten der verschleppten und mißhandelten Antifaschisten war dieses Gefängnis der Weg in einen grausamen Tod. Dort wird - in einer ehemaligen Zelie — die Köpenicker Blutwoehß in ihrem historischen Zusammenhang dargestellt ...

  • Wettbewerb

    noeh immer keine aufgeschlüsselten Kennziffern des Planes von den Betriebsleitungen übergeben wurden. Das muß umgehend nachgeholt werden, weil exakte Vorgaben zu den Voraussetzungen für eine zielgerichtete Wettbewerbsführung gehören. Zu den erfolgreichen Wettbewerbsmethoden zählen das persönliche Planangebot, jeder liefert jedem Qualität und jeden Tag mit guter Bilanz ...

  • Farbenfrohe Fassaden für Wohnhäuser und Geschäfte

    „Mach mit!"-Vorhaben in der Schönhauser Allee

    Die Bilanz ihrer Wettbewerbstaten weisen die Bürger von Prenzlauer Berg als tüchtige Berliner aus. Ihr „Mach mit!"-Konto beträgt schon 4,2 Millionen Mark, mehr als die Hälfte davon wurden durch Mitarbeit bei der Wohnraumwerterhaltung erreicht. Der Kreissekretär der Nationalen Front, Helmut Fischer, sagte uns, daß bereits für 66 Rentnerfamilien das Heim unentgeldlich verschönert wurde — viele sollen bis Jahresende noch hinzukommen ...

  • Reverenz an den Frühling

    Alten Bräuchen fühlen sich die Berliner verpflichtet. Heute wie anno dunnemals unternimmt man gern einen Osterspaziergang, meist mit festem Ziel, versteht sich. Wenn der verspätete Frühling aufholt, öffnen viele Ausflugsstätten. Der Musik gilt besondere Vorliebe. Schon Karl Wilhelm Zelter, Direktor der Berliner Singakademie, ließ seinen Freund Goethe in einem Brief 1818 wissen, daß seine „Karfreitag-Musik" ihm nicht wenige Taler ©ingebracht habe ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30-22.15 Uhr- „Die Entführung aus dem Serail"**), Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr' „Madam Butterfly"***), Metropol-Theater (2 07 17 39), 19-21.45 Uhr- „Die schöne Helena"**); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19-21.30 Uhr- „Das Schwitzbad"*), Kleine Komödie (2 87 12 26), 20 Uhr- „Der Fahrer und die Köchin", Premiere*), Berliner Ensemble (2 82 3160), 19-22 ...

  • Für 16000 Schuler beginnt im September die Lehre

    Ein Dritte! nimmt Berufsausbildung in Industrie auf

    Mehr als 16 000 Berliner Schulabgänger beginnen im September eine Berufsausbildung zum Facharbeiter. Ausgebildet werden sie in über 700 Betrieben und Einrichtungen der Hauptstadt in fast 200 Berufen. Allein für Absolventen der zehnten Klassen stehen in diesem Jahr 14 825 Lehrstellen zur Verfügung. Das erklärte am Mittwoch in einem Pres-segespräch der Leiter der Abteilung Berufsbildung und -beratung des Magistrats, Dr ...

  • Wintersportwetterberkhf

    THÜRINGER WALD: Großer Inselsberg, 40 cm, nasser Schnee, Ski möglich; Schmücke, 70 cm, Wechselschnee, Ski gut; Gabelbach, 25 cm, nasser Schnee, Ski stellenweise möglich; Steinheid, 35 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich. VOGTLAND: Aschberg, 35 cm, Altschnee, Ski möglich; Klingenthal, kein Wintersport möglich ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Ein Tiefdruckgebiet über der Nordsee greift mit seinen Ausläufern auf Mitteleuropa über und führt dabei milde und ■wolkenreiche Luftmassen mit sich. So kommt es von Südwesten her zu einer Bewölkungsverdichtung, und nachfolgend wird zeitweise Regen erwartet. Bei mäßig auffrischendem Wind aus Südost bis Südwest liegen die Höchsttemperaturen im Nordosten um 5, sonst zwischen 8 und 13 Grad ...

  • Erfahrungen der Besten markieren die Meßlatte

    Gewerkschafter analysierten

    Notiert von Oswald' Meyer Initiatoren des sozialistischen Wettbewerbs, Neuerer und Rationalisatoren aus Berliner Betrieben berieten am Mittwoch beim Bezirksvorstand des FDGB den Stand der Erfüllung der Verpflichtungen zum Leistungszuwachs der Wirtschaft der Hauptstadt. Auf dem Erfahrungsaustausch wurde von den Gewerkschaftern betont, daß das Tempo im Wettbewerb weiter zu erhöhen ist, um die zusätzliche Produktion von zwei Tagesleistungen in diesem Jahr zu erwirtschaften ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin,

    lYanz-Mehrine-Platz 1, Telefon; Sammelnuramer 68 50. Bankkonto: Berliner StadtKontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1020 Berlin, .Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin, Wilhelm-Pieck-Straße 49, Telefon: 2 36 27 57, und alle BEWAG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Güstrower Rat tagt auch in den Wohnbezirken

    Güstrow (ND). Die Güstrower Ratsmitglieder führen in diesem Jahr alle 14 Tage in einem der Wohnbezirke der Stadt eine öffentliche Ratssitzung durch. Gemeinsam mit den Abgeordneten, die im jeweiligen Wohnbezirk ihren Wirkungsbereich haben, mit Ausschüssen der Nationalen Front und Betrieben werden Wettbewerbsvorhaben und Probleme der Bürger besprochen ...

  • Erste Kraniche zogen in ihre Reviere ein

    Magdeburg (ADN) Pünktlich mit dem kalendarischen Frühling hielten im Bezirk Magdeburg die ersten Kraniche Einzug. Etwa eine Woche nach der Rückkehr, aus dem Süden beginnen die Zugvögel mit dem Brüten. In diesem Jahr werden die in der Republik brütenden Vögel zum dritten Male gezählt. Über die Verbreitung heimischer Vogelarten soll ein Brutvogelatlas geschaffen werden ...

  • Meißner Porzellan wieder in Schauhalle zu sehen

    Meißen (ND). Am 1. April wird die Schauhalle der Staatlichen Porzellanmanufaktur in Meißen nach der Winterpause wieder ihre Pforten öffnen. Gegenwärtig ist eine neue Sonderausstellung in Vorbereitung. Diese Schau soll Einblick in die Geschichte der weltberühmten Meißner Poraellanmanufiaktur vermitteln ...

  • Rund 900 Hektar Wald für die Bürger Leipzigs

    Leipzig (ND). Eine langfristige Konzeption des Rates des Bezirkes sieht vor, bis 1985 in der Bezirksstadt Leipzig rund 900 Hektar aufzuforsten. Noch in diesem Jahr wird begonnen, vor allem auf Ödland Bäume und Sträucher anzupflanzen, Rasen zu säen, Spielplätze anzulegen sowie Sitzgruppen aufzustellen ...

  • Kaufhalle eröffnet

    Afri Mittwoch übergab Treptows Stadtbezirksbürgermeister Günter Scheel die Kaufhalle in der Flutstraße, Ortsteil Niederschöneweide, ihrer Bestimmung. Mit dieser neuen Handelseinrichtung, die eine Verkaufsfläche von 1070 Quadratmetern hat und etwa 5200 Bürger versorgen wird, erhielt der Stadtbezirk den fünften Kaufhallenneubau seit 1974 ...

  • Reiten auf Rezept unter fachkundiger Anleitung

    Karl-Marx-Stadt (ND) Zwölf

    Stützpunkte für therapeutisches Reiten bestehen gegenwärtig im Bezirk Karl-Marx-Stadt. Vorwiegend an Haltungsschäden sowie an Kreislauferkrankungen leidende Patienten nehmen an den Übungen hoch zu Roß teil, wobei sie von speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen und Reitlehrern betreut werden.

  • Umschwärmt von Seejungfern

    Foto: ND/Kother

Seite
Großer Beitrag der Akademie für sozialistische Nationalkultur Unentbehrlich im geistigen Leben unserer Gesellschaft Generalstreik in ganz il Salvador Freundschaftskundgebung mit Autowerkern von Csepel Erkenntnisse über soziale Grundprozesse ausgetauscht XI. Nationalkongreß der KP Sri Lankas begann Arbeit Sojus T planmäßig weich gelandet Havanna: Aufruf zur Solidarität mit Seregni Auftrag des Pentagon zur Flügelraketenproduktion Sekou Toure an Erich Honecker Westjordanland: Protest gegen Okkupationspolitik Nachwuchself unterlag O s 2 Delegation aus Nikaragua besucht unsere Republik Literaturtage der Jugend eröffnet Waffendepots für 75000 Soldaten Erste Geldzahlungen Anschlag auf Kittner Delhi anerkennt PLO Petition für Mandela Hohe Inflationsrate IKP-Büro zerstört
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen