18. Nov.

Ausgabe vom 10.09.1979

Seite 1
Seite 2
  • Unsere Wachsamkeit darf nicht nachlassen

    Unsere Republik hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten gemeinsam mit der Sowjetunion und den sozialistischen Bruderstaaten als zuverlässiges Bollwerk gegen jene unverbesserlichen „Ostlandreiter" erwiesen, die, von Profitsucht und Expansionsdrang, von Revanchismus und Antikorrimunismus getrieben, den Frieden und die Sicherheit der Völker Europas mehr als einmal aufs Spiel gesetzt haben ...

  • Bündnis mit der UdSSR Basis neuer Erfolge

    Welch .große geschichtliche Leistung: Zum ersten Male in der Geschichte unseres Volkes entstand mit der DDR ein Staat, dessen oberster Grundsatz es ist, alles zu tun für das Wohl der Menschen, für das Glück des Volkes, Jjür die Interessen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen. (Beifall) Dieser Staat ist für seine Bürger eine Heimstatt der sozialen Sicherheit und Geborgenheit, der Demokratie, der Menschenrechte und der Menschenwürde, ein Land der Freiheit und des Friedens ...

  • Unser Bruderbund ist unzerstörbar

    Rede von Generaloberst Nikolai Alexandrowitsch Natschinkin, Leiter der Delegation des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen

    Liebe Genossen! Gestatten Sie mir, allen, die sich hier versammelt haben, um das Andenken derer zu ehren, die im Kampf gegen den Faschismus ihr Leben für eine friedliche Zukunft der Menschheit gegeben haben, im Namen des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen, das die millionenstarke Armee ehemaliger Frontkämpfer, Partisanen und Kämpfer in der Untergrundbewegung unseres Landes vertritt, die herzlichsten Grüße zu übermitteln ...

  • Gefahr des Faschismus ist noch nicht überall gebannt

    Ihr feiert in diesem Jahr den 30. Jahrestag Eurer Deutschen Demokratischen Republik — auch sie, wurde geboren aus den moralischen und materiellen Trümmern, die der nazifaschistische Krieg hinterlassen hatte, entwickelte sich unter unendlichen Schwierigkeiten, festigte ihren internationalen Platz dank der Opfer und der Arbeit ihrer Bürger und ist jetzt eine Realität, die inmitten der Staaten zählt ...

  • Irieden und Freundschaft sind bei uns Staatspolitik

    Rede von Paul Vern er, Mitglied des PoliHwros und Sekretär des ZentraHioniitees der SH)

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Kameraden des antifaschistischen Widerstandes! Liebe Genossen und Freunde! Wenige Wochen vor dem 30. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik vereint uns heute der Internationale Gedenktag für die Opier des faschistischen Terrors unid Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg ...

  • Antifaschisten standen in vorderster Reihe

    Zu denen, die von der ersten Stunde an heroisch gegen den Faschismus gekämpft hatten, gehörten die deutschen Kommunisten, aufrechte Sozialdemokraten und andere demokratische Kräfte unseres Volkes. Zehntausende wurden, so wie Ernst Thälmann und Rudolf Breitscheid, von den faschistischen Henkern bestialisch umgebracht ...

  • Einig im Kampf gegen Wettrüsten

    Rede von Arialdo B a n f i, Präsident der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR)

    Ich überbringe Euch, den Burgern der DDR, Genossen und Genossinnen, den brüderlichen Gruß der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer und der Millionen Mitglieder, ihrer nationalen Verbände aus 24 europäischen Staaten und Israel. Das sind Millionen ehemalige Kämpfer, die auf entscheidende Weise, ...

  • Wachsendes Ansehen der DDR in der internationalen Arena

    Liebe Freunde! Gemeinsam mit Ihnen werden die sowjetischen Menschen, die Bürger der sozialistischen Bruderländer und die ganze fortschrittliche Menschheit dieses ruhmreiche Jubiläum begehen. Wir freuen uns von Herzen über die großen Erfolge, die die Werktätigen Ihrer Republik beim sozialistischen Aufbau erzielt haben, über ihre wachsende Autorität in der internationalen Arena ...

Seite 3
  • lebendiges Beispiel für die Jugend

    Unsere Republik, der erste sozialistische Staat auf deutschem Boden, entstand, wie wir alle wissen, im Ergebnis des Sieges der Sowjetunion und der anderen Staaten der Antihitlerkoalition über den Hitlerfaschismus sowie der Nachkriegsentwicklung. Sie entstand aus dem Willen, die Lehren aus der Geschichte zu ziehen und eine Welt mitzuerbauen, in der Faschismus und imperialistischer Krieg keinen Platz mehr haben ...

  • Dank an die Genossen unserer Parteiführung

    Da dies nicht für jeden einzelnen möglich ist, sei es mir gestattet, für alle zu sprecheni und Dir, lieber Genosse Erich, und Euch allen4 Meibe Genossinnen und Genossen des Politbüros, für dieses Treffen zu Ehren der antifaschistischen Widerstandskämpfer auf das allerherzlichste zu danken. (Beifall) Dieses Treffen, unmittelbar vor dem 30 ...

  • Das Volk gestaltet die Geschichte der DDR

    In der Welt von heute nimmt die Deutsche Demokratische Republik als politisch stabiler, wirtschaftlich leistungsfähiger und international anerkannter Staat seinen gleichberechtigten Platz ein. Er hat sich gegen alle imperialistischen Anfeindungen durchgesetzt, gegen alle Versuche, seinen Lebensnerv zu treffen, ihn zu erpressen, zu boykottieren und zu isolieren ...

  • An der Seite sowjetischer Soldaten gegen Faschismus

    So sah man unter den Gästen den 86jährigen Max Frenzel, seit 60 Jahren Mitglied der Partei, sowie Walter Mikkin, beide Mitglieder der illegalen Parteileitung im Zuchthaus Brandeniburg- Görden; Emmi Handke, 1934 nach zweijähriger illegaler Arbeit verhaftet, danach setzte sie den Widerstandskampf hinter Stacheldraht in den Konzentrationslagern Ravensbrück und Auschwitz fort; Hermann Göck, der in der Widerstanidsgruppe Offembach wirkte ...

  • Die DDR braucht keinen Rat in Antifaschismus!

    Und gerade darin besteht der große Unterschied. Von dort, wo Hitlers ,JMein Kampf" laut höchstem Gerichtsbeschluß verbreitet und verkauft werden darf, als hätte es nie zwölf Jahre faschistische Barbarei, Raubkrieg und grausamsten Völkermord gegeben, wofür dieses Machwerk die Anleitung gab; von dort, ...

  • Kraft und Schöpfertum für große Aufgaben

    Liebe Freunde und Genossen! Am Vorabend des 30. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik möchten wir im Kreise der antifaschistischen Widerstandskämpfer unsere Entschlossenheit bekräftigen, entsprechend den Beschlüssen des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands alles zu tun, um den Frieden zu sichern und den gesellschaftlichen Fortsehritt zu fördern ...

  • Frieden und Sicherheit vor ihren Feinden schützen

    Die Kundgebung der Bevölkerung am heutigen Tage, die dem Andenken der Opfer des Nazifaschiismus gewidmet ist, hat eine tiefe Bedeutung. Die Zeit vergeht, und immer neue Ereignisse in der Weltarena haben die Erinnerung an die Massaker der Nazifaschisten von damals nicht etwa abgeschwächt, auch nicht unsere Verpflichtung, dafür zu arbeiten, daß sich ein Weltkrieg niemals mehr wiederholt ...

  • Herzlicher Händedruck für die Tochter Ernst Thälmanns

    Ein liebevoll zusammengestelltes Album wurde ihm überreicht, darin Fotos und Widmungen sowjetischer Offiziere und Soldaten der 16. Garde-Kavallerie-Division, die im April 1945 die Tore des faschistischen Zuchthauses Brandenburg-Görden öffneten und vielen eingekerkerten deutschen Kommunisten und Patrioten die Freiheit brachten, unter ihnen Erich Honecker ...

  • Auf die Ergebnisse unseres Kampfes kann jeder stolz sein

    Ansprache von Erich Honecker beim Treffen im Palast der Republik

    Lieber Genosse Banfi, Präsident der FIR! Liebe Kameraden des antifaschistischen Widerstandes! Liebe Freunde und Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der DDR begrüße ich Euch alle auf dieser Zusammenkunft recht herzlich ...

  • Bewegende Stunden mit Freunden

    Kampfgefährten von einst und jetzt bei der festlichen Begegnung im Palast der Republik

    Die festliche Runde, in der sich nach der Kundgebung auf dem Bebelplatz Erich Honecker und die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED mit ehemaligen antifaschistischen Widerstandskämpfern aus allen Bezirken und den ausländischen Gästen im Palast der Republik trafen, vereinte Freunde und Kampfgefährten von einst und jetzt ...

  • Sieg der Ideen von Marx, Engels und Lenin

    Toast von Otto F an k e, Vorsitzender der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR

    Liebe Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde und Kameraden! Beim Richtfest der Bauarbeiter dieses Hauses, des Palastes der Republik, sagte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker: „Als gute Gastgeber werden wir in diesem Hause Freunde und Kampfgenossen aus aller Welt empfangen ...

  • Beste Wunsche für immer neue Erfolge der Republik

    Die Deutsche Demokratische Republik feiert in diesem Jahr den 30. Jahrestag ihrer Gründung als souveräner und unabhängiger Staat: Das heißt, 30 Jahre, in denen sich die DDR als ein Element der Entspannungspolitik erwiesen hat. Ihnen persönlich und durch Sie übermitteln wir dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik, den Werktätigen, welche die Städte, die Fabriken, die Schulen materiell und auch moralisch neu haben erstehen lassen, die besten Wünsche für immer neue Erfolge ...

  • Die DDR erwies sich als Kraft der Entspannung

    Toast von Arialdo Banfi

    Genosse Generalsekretär, werte Genossen des Politbüros des ZK der SED, liebe Genossen,! Erlauben Sie mir als erstes, im Namen der ausländischen Gäste, der Freunde und Kameraden der FIR, für die Ehre und die Freude dieses Empfanges und für Ihre Worte zu danken. Ich möchte Ihnen versichern, daß wir alle Ihre freundschaftlichen Gefühle erwidern ...

Seite 4
  • Rund 6000 Aussteller nahmen teil

    Leipziger Messetage widerspiegelten die gewachsene Leistungskraft der DDR-Volkswirtschaft

    Die Leipziger Herbstmesse 1979 als anerkannte StStte weltoffenen Handels und technischen Fortschritts schloß am Sonntagabend nach adtttigiger Dauer ihre Pforten. Unmittelbar vor dem 30. Jahrestag der Gründung der DDR bestätigte sie durch die Teilnahme von mehr als 6000 Ausstellern aus 47 Ländern und Westberlin sowie Besuchern aus 89 Staaten ihren guten Ruf als Zentrum des völkerverbindenden Handels und der internationalen Zusammenarbeit ...

  • Auf die DDR ist heute und in Zukunft Verlaß

    Der Nährboden für diese Machenschaften sind der, blindwütige Antikommunismus und Antisowjetismus, die Feindschaft gegen die Welt des realen Sozialismus, die den Werktätigen der imperialistischen Länder die Alternative zum menschenfeindlichen System des Imperialismus zeigt. Gemeinsam mit den Kameraden ...

  • Revolutionäre Tradition in den Liedern der Arbeiterbewegung

    Das war gleich zu Beginn so, als „Auf, auf zum Kampf!" angestimmt wurde, jenes Lied, das zu Beginn des Jahres 1919 nach der Ermordung von Rosa Luierniburg und Karl Liebknecht entstanden ist und zu dessen Melodie bereits 1907 ein revolutionärer Liedtext von August Bebel gesungen wurde. Es erklangen Worte und Lieder der Kampfbereitschaft und der Zuversicht ...

  • Umfangreiche Abschlüsse auch am letiten Wochenende

    Außenhandelsbetriebe der DDR vereinbarten bedeutende Exporte

    Leipzie (ADN). In zahlreichen Branchen führten die regen Verhandlungen auch am letzten Messe-Wochenende zu Vertragsabschlüssen. So schloß der AHB, Metallurgiehandel mit dem libanesischen Unternehmen Philipp Khair und Freres einen Exportvertrag über die Lieferung von 25 000 Tonnen Betonstahl ab. Medizin- und Labortechnik aus dem Angebot des AHB Intermed-Export-Impbrt kaufte ein Unternehmen aus der AR Ägypten ...

  • Einig im Kampf gegen Wettrüsten

    (Fortsetzung von Seite 2) sozialen und politischen Bedingungen, aus denen heraus er sich entwickelt, nicht für immer'beseitigt werden; und eben das ist in Eurer demokratischen Republik geschehen. (Beifall) Der Fastälismus nährt den Chauvinismus, den Revanchismus, nährt das Wett^ rüsten, schürt den Haß unter den Völkern — genau das Gegenteil von dem, was die antifaschistischen Widerstandskämpfer taten ...

  • Unser Bruderbund ist unzerstörbar

    (Fortsetzung von Seite 2)

    gen — all das bildet heute das feste Fundament der brüderlichen Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der Deutschen Demokratischen Republik! (Beifall) Im großen System der Zusammenarbeit unserer Länder nehmen die Treffen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Genossen Leonid Iljitsch Breshnew, und 'des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Genossen Erich Honecker, den wichtigsten Platz ein ...

  • Stolz auf den Staat, das ,,* Volk und die Jugend der DDR

    Mit einem Lied zu Erich Mühsams „Streit und Kampf" aus dem Jahre 1920, mit „Großmutter Ella Karma", die „von 1898 bis Auschwitz" lebte, und mit dem heiteren Gesang auf die heutige „Oma Ammler" bekannte sich die Gruppe' , „Karls. Enkel," zum Kampf und Qjjfermut der älteren Generation und zugleich zum Thema Gegenwart ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Heinrich Borris

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Genossen Prof. Heinrich Borris. In der Grußadresse heißt es: „Durch Deine wissenschaftlichen Leistungen in Erziehung, Ausbildung und Forschung auf dem Gebiet der Biologie hast Du Dir große Verdienste und hohes Ansehen erworben ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Heinz Sachse empfing den Gouverneur der kolumbianischen Provinz Santander, Dr. Alfonso Gomez Gomez, und seine Begleiter zu einem Gespräch in der Messestadt. Die Gäste, die Leipzig erstmals besuchten, äußerten sich anerkennend über die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft der DDR und ihre sozialen Errungenschaften ...

  • Frieden und Freundschaft sind bei uns Staatspolitik

    (Fortsetzung! von Seite 2) mus und eine Herausforderung aller demokratischen Kräfte, wenn z. B. in der BRD faschistische Literatur mit staatlicher Genehmigung öffentlich vertrieben werden kann? Was hat es denn mit Demokratie, Recht und Freiheit zu tun, wenn aufrechte Demokraten und Antifaschisten mit Berufsverboten belegt werden, für ...

  • Stipendien der fDJ für das neue Studienjahr verliehen

    Berlin (ADN). Das FDJ-Stipendlum wurde am Wochenende in Berlin an 100 in Beruf und in gesellschaftlicher Arbeit bewährte junge Arbeiter;und Genossenschaftsbauern verliehen,' die jetzt ihr Studium beginnen. Auf einer festlichen Veranstaltung überreichten Karl-Heinz Borgwadt, Sekretär des FDJ-Zemtralrates, und Günter Bernhardt, Staatssekretär im Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DjDR, die Urkunden ...

  • Bewegende Stunden mit Freunden

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Dem Geist dieser bewegenden Stunden entsprachen auch Inhalt und Darbietungsweise des festlichen Kulturprogramms. Da gab es keine Kluft zwischen Bühne und Parkett. Denn was da zu hören war, widerspiegelte etwas von den Kämpfen der Genossen und Freunde im Saal. Es erklangen vor allem Arbeiterlieder, Gesänge des antifaschistischen Widerstandes ...

  • Neue Leistungen für unsere Volkswirtschaft

    Mit hohen Leistungen bei der friedlichen Arbeit und zum sicheren Schutz unseres sozialistischen Vaterlandes gehen wir dem 30. Jahrestag der Gründung der DDR entgegen, erfüllen wir heute und künftig das Vermächtnis der Helden des antifaschistischen Widerstandes. Ruhm und Ehre den antifaschistischen Widerstandskämpfern! Es lebe der 30 ...

  • Indien-Besuch von Experten

    unseres Yolksbildungswesens

    Delhi (ADN-Korr.). Eine Delegation des Ministeriums für Volksbildung der DDR hat am Wochenende einen mehrtägigen Besuch in Indien abgeschlossen. Im Rahmen des Kulturaustauschproftramms DDR—Indien besuchten die Experten Bildungseinrichtungen' und führten Gespräche über den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit beider Staaten im Schulwesen ...

Seite 5
  • Gipfel in Havanna mit Erfolg abgeschlossen

    Tagung leitet neue Etappe im Kampf der Nichtpaktgebundenen ein

    Von unseren Berichterstattern Hilmar König und Matthias Herold Havanna. Mit der Verabschiedung einer Deklaration und mehrerer Resolutionen ist am Sonntagvormittag in Havanna die VI. Gipfelkonferenz der Staats- und Regierungschefs der Bewegung der nichtpaktgebundenen Länder beendet worden. Auf der letzten ...

  • Millionen ieser in Gast bei ,1'Humcinite' und f Avante !f

    Feste der Bruderzeitungen zeigten großen Einfluß der Kommunisten

    Paris (ND-Korr.). Das zweitägige Pressefest der FKP-Zeitung „l'Humanite" in La Courneuve bei Paris, an dem rund eine Million Werktätige teilnahmen, ging am Sonntagabend mit einer Massenkundgebung und mit einem Konzert des Sinfonieorchesters und des Chores des Leipziger Rundfunks zu Ende. Forderungen nach Lohnausgleich für die Preissteigerungen der letzten Zeit und nach Vollbeschäftigung waren die beherrschenden Losungen der Demonstranten, die zum traditionellen Kundgebungsplatz zogen ...

  • Ein sicherer Frieden dient dem Gluck aller Kinder

    Erfahrungen der DDR auf Weitkonferenz in Moskau dargelegt

    Von unserem Korrespondenten Günter Brock Moskau. Die Weltkonferenz „Für eine friedliche und gesicherte Zukunft aller Kinder" beendete am Sonntag ihre Beratungen in vier Kommissionen, die sich Teilfragen des Kampfes um die Ziele des Jahres des Kindes und der UNO-Deklaration über die Rechte des Kindes widmeten ...

  • BRD-Regierung: Anstieg neonazistischer Umtriebe

    Innenminister Baum muß zunehmende Gewalttätigkeit einräumen

    Bonn (ADN). Ein starkes Ansteigen neonazistischer Ausschreitungen in der BRD bestätigte am Wochenende BRD- Innenminister Baum in einem Rundfunkinterview. Wie er erklärte, sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres schon fast ebensoviel Ausschreitungen von Neonazis registriert worden wie im ganzen Jahr 1978 ...

  • Kurz berichtet

    Satelliten-Bodenstation

    Addis Abeba. Eine Satelliten- Bodenstation wurde am Sonntag nahe Addis Abeba ihrer Bestimmung übergeben. Das Antennensystem mit einem Parabolspiegel von 32 Meter Durchmesser gewährleistet nunmehr eine zuverlässige Telekommunikation in Äthiopien. 110. Wiener Messe eröffnet Wien. Die 110. Internationale Wiener Messe wurde am Wochenende eröffnet ...

  • 4000 ,David'-Opfer in Dominica?

    Schäden höher als angenommen / Überschwemmungen in der Türkei

    Paris (ND). Weit mehr Opfer als bisher angenommen soll der Hurrikan „David" gefordert haben, der in der vergangenen Woche weite Teile der Karibik und Gebiete der USA heimgesucht hatte. Allein in der Inselrepublik Dominica kamen wahrscheinlich 4000 Menschen ums Leben, erklärte der UNESCO-Botschafter des Landes in Paris ...

  • Rhodesische Luftwaffe drang bis 350 Kilometer in Mocambique ein

    Aggression fortgesetzt / Ausschließlich zivile Objekte angegriffen

    Maputo (ADN-Korr.). Das rhodesische Regime hat die am 'Mittwoch vergangener Woche gegen die Volksrepublik Mocambique entfachte Aggression am Wochenende mit unverminderter Heftigkeit fortgesetzt. Die Angriffe riehteten sich ausschließlich auf zivile Objekte in den Provinzen Gaza und Inhambane. Dabei fanden mindestens 60 Mocambiquaner den Tod ...

  • Abwälzung der Krisenlast auf USA-Werktätige verurteilt

    Los Angeles (AjDN). Auf einer Kundgebung in Los Angeles zum 60., Jahrestag der Kommunistischen Partei der USA hat sich das ZK-Mitglied Angela Davis gegen die Aibiwälaung der Lasten der Rezession- auf die Werktätigem gewandt. Nach offiziellen Angaben betrage die Arbeitslosenquote gegenwärtig sechs Prozent, tatsächlich sei sie jedoch dop^ pelt so hoch, sagte sie ...

  • Hohe Wertschätzung für die Panzertruppen der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetische Öffentlichkeit beging am Sonntag den „Tag der Panzertruppen!". UdSSR- Verteidigungsminister Dmitri Ustinow hat in einem Tagesbefehl aus diesem Anlaß die hohe militärische Meisterschaft und politische Moral der Panzersoldaten hervorgehoben. Armeegeneral Iwan, Pawlowski, ...

  • Edward Gierek auf Erntefest der polnischen Landwirtschaft

    Warschau (ADN-Korr.). Das erste Brot der neuen Ernte überreichten Werktätige der polnischen Landwirtschaft dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, am Sonntag auf dem zentralen polnischen Erntefest in Piotrkow Trybunalski. In einer Festansprache würdigte der Vorsitzende des Ministerrates, Piotr Jaroszewicz, die aufopferungsvollen Leistungen der Landbevölkerung, die das Brot- und Futtergetreide in diesem Jahr unter erschwerten klimatischen Bedingungen barg ...

  • Jugendliche aus elf Ländern zu Gast im Sternenstädtchen

    Moskau (ADN-Korr.). Das Treffen der Jugend aus Hauptstädten sozialistischer Länder ging am Wochenende in Moskau zu Ende. Während der Abschlußfveranstaltuna wurde einhellig festgestellt, daß die fünf Tage in Moskau zur Festigung der Freundschaft der Jugend aus elf sozialistischen Ländern beigetragen haben ...

  • Polen und Frankreich erneuern Bekenntnis zu Entspannung

    Paris <ADN-Korr.). Frankreich und Polen werden ihre Anstrengungen verstärken undüire Konsultationen intensivieren, um „Vorschläge oder Imjiativen auszuarbeiten, die geeignet sind, den Erfolg der Konferenz von Madrid im November 1980 über die Anwendung der Schlußakte von Helsinki zu fördern". Dies ...

  • Erneute Provokation von Revanchisten in Westberlin

    Westberlin (ADN). „Entscheidungen zur militärischen Stärkung" des aggressiven NATO-Bündnisses hat der CDU- Ministerpräsident des BRD-Landes Schleswig-Holstein, Stoltenberg, auf einem Revanchistentreffen am Sonntag in Westberlin verlangt. Unter dem Beifall der Anhänger mehrerer Revanchistenorganisationen propagierte er den Anspruch auf die „alten deutschen Ostgebiete" ...

  • Gedenkfeier für die Opfer des Faschismus in Plötzensee

    Westberlin (ADN-Korr.). Zu einer Gedenkfeier für die Opfer des Faschismus und Militarismus fanden sich am Sonntag mehr als tausend Westberliner in der Gedenkstätte Plötzensee zusammen. Der Vorsitzende der VVN Westberlin — Verband der Antifaschisten, Heinz Schröder, erinnerte in seiner Ansprache an die zahlreichen in Plötzensee von den faschistischen Henkern Ermordeten ...

  • Entführer des italienischen Flugzeuges stellten sich

    Teheran (ADN). Die drei Entführer einer italienischen Verkehrsmaschine haben sich am Sonnabend auf dem Flüghafen von Teheran den iranischen Behörden gestellt. Das gab laut Agenturmeldungen ein Sprecher der iranischen Regierung bekannt. Die Entführer hatten das Flugzeug am Vortag kurz nach dem Start in Beirut in ihre Gewalt gebracht und waren in Rom gelandet ...

  • Außenminister Kampucheas schrieb an Kurt Wakfhem

    Phnom Penh (ADN). Niemand außer dem Revolutionären Volksrat Kampucheas habe das Recht, in der UNO und anderen internationalen Organisationen im Namen des kampucheanischen Volkes aufzutreten. Das erklärte Außenminister Hun Sen in einem Schreiben an UNO-Generalsekretär WaMheim. Der Sitz Kampucheas in der Vollversammlung müsse dem Revolutionären Volksrat übertragen, werden ...

  • 1383 Menschen in Sudangola von Rassisten ermordet ■

    Luanda (ADN-Korr). Während der anhaltenden Aggressionsakte Südafrikas gegen Angola sind von März 1976 bis Juni dieses Jahres im Süden der Volksrepublik 1,383 Menschen ermordet worden. Wie es in einer Erklärung des angolanischen Außenministeriums vom Sonntag heißt, haben die Rassistentruppen in den Südprovinzen Cunene, Cuando-Cubango, Huila und Mocamedes 573 Angolaner, in ihrer Mehrheit Bauern, getötet und 594 verwundet ...

  • IAO: 55 Millionen Kinder ausgebeutet

    Genf (ADN). 55 Millionen Kinder im Alter bis zu 15 Jahren werden gegenwärtig in Bergbau- und Industriebetrieben kapitalistischer Länder ausgebeutet. Das geht aus einem Bericht hervpr, den die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) ausgearbeitet hat. Besonders schwere Arbeiten müssen Zwölf- bis Fünfzehnjährige in Taiwan und Hongkong verrichten ...

  • Regierungspartei Tunesiens schloß ihren Parteitag ab

    Tunis (ADN). Tunesiens Premierminister Hedi Nquria ist auf dem 10. Parteitag der Sozialistischen Destour-Partei in seinem Amt als Generalsekretär der Regierungspartei bestätigt worden. In Resolutionen sprachen .sich die Delegierten für internationale Beziehungen aul der Grundlage der Gleichberechtigung aus ...

  • Betriebsräte in mindestens 1800 Unternehmen bespitzelt

    Bonn (ADN). Der BRD-Geheimdienst Verfassungsschutz hat 1978 die Betriebsräte von 1800 Unternehmen regelmäßig bespitzelt. Das geht aus BRiD-I5; esseberichten vom Wochenende hervor. Die Schnüffelaktionen erfolgen auf Anweisung des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz vom April 1978. Danach werden systematisch die Betriebsräte aller Betriebe mit 1000 und mehr Beschäftigten über-, prüft ...

  • Was sonst noch passiert«

    Noch größere Augen als die Schulanfänger der 727. Moskauer Oberschule machte deren Lehrerirti. Gleich sechsmal sah sie Kinder „doppelt" vor sich sitzen. Jetzt grübelt die Klassenleiterin, wiö sie Ira und Marina, Dina und Borja und vier weitere Zwillingspärchen in ihrer einheitlichen Schulkleidung auseinanderhalten, kann ...

Seite 6
  • Arbeiterklasse ist die wichtigste Schöpferkraft

    Hauptergebnis der grundlegenden Umgestaltungen ist der Aufbau des Sozialismus, erklärte der Redner und fuhr . fort: „Die Arbeiterklasse, die in den 40er Jahren etwa 300 000 zählte, hat jetzt 2,4 Millionen erreich't, das sind 56 Prozent der werktätigen Bevölkerung. Sie schafft ungefähr zwei Drittel des Nationaleinkommens ...

  • Viel verändert, doch eines blieb

    VonKarel Doudera, Mitglied des Redaktionskolegiums von .Rüde Prävo"

    Ich besuchte in diesem Jahr wieder die Orte, von denen ich Anfang der fünfziger Jahre meine ersten Reportagen aus der DDR geschrieben hatte, ich verglich die heutige Wirklichkeit mit dem, was damals meine Feder beschrieb und was für immer in meinem Gedächtnis bleiben wird. Ich ging wieder durch die Berliner Straßen und vermochte sie nicht wieder zu erkennen ...

  • Wettbewerbsbeste unserer Republik weilten in Leningrad

    Freundschaftsmeeting mit Werktätigen der Heldenstadt an der Newa

    Von unserem Berichterstatter Otto L u c k Leningrad. Auf einem Freund- Schaftsmeeting in Leningrad entboten Werktätige der Heldenstadt am Sonnabend 500 Bestarbeitern und Neuerern aus der DDR, die eine Reise an Bord der „Völkerfreundschaft" unternehmen, einen herzlichen Gruß zum 30. Jahrestag der Republik ...

  • Bulgarien feierte 35Jahrestag der sozialistischen Revolution

    Massendemonstration und Festakt in Sofia zum Jubiläum der Volksmacht Von unseren Berichterstattern Hans Kämmerer und Michael Müller

    Sofia. Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 35. Jahrestag des Sieges der sozialistischen Revolution in Bulgarien war am Sonntagvormittag eine eindrucksvolle Demonstration Hunderttausender Sofioter Werktätiger auf dem Platz des 9. Sepember. Auf der Ehrentribüne am Georgi-Dimitroff- Mausoteum waren Todor ...

  • Wissenschaftliche Konf erem über die DDR in Ulan-Bator

    Beratung zeichnet den erfolgreichen Weg unseres Staates nach

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Den 30jährigen erfolgreichen Weg der DDR zeichnen Wissenschaftler aus der MVR, der UdSSR und der DDR auf einer wissenschaftlichen Konferenz nach, die seit Sonnabend in Ulan-Bator tagt. Die Tagung findet auf Einladung der- Mongolischen Akademie der Wissenschaften, des Instituts für Parteigeschichte beim ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei (MRVP) und des staatlichen Komitees für Bildung statt ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    ZENTAUREN (mit Untertiteln). Die erste Szene des Films: In einem Dorf wird ein LKW-Besitzer ermordet, weil er sich geweigert hat, an einem konterrevolutionären Streik teilzunehmen. Frau und Tochter werden geschändet. Ähnliche Ereignisse spielten sich vor sechs Jahren in Chile ab. Mit dem Putsch vom 11 ...

  • Hunderttausende in den Straften der Hauptstadt

    Am Sonntagvormittag leiteten Hochrufe auf die BKP die traditionelle Demonstration der Werktätigen anläßlich des Jahrestages des Sieges der sozialistischen Revolu^on in Bulgarien ein. Hunderttausende auf den Straßen der Hauptstadt sangen, wünschten einander „Tschestit Prasnik" — „Es lebe der Feiertag!" ...

  • Nationalfeiertag der KDVR wurde in Pjöngjang begangen

    Festliche Veranstaltung in der koreanischen Hauptstadt

    Pjöngjang (ADN). Die Regierung, die Partei der Arbeit Koreas wie das Volk der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik unternehmen aktive Bemühungen, um die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern zu festigen und zu entwickeln. Das erklärte KDVR- Vizepräsident Pak Song Tschol am Sonnabend in Pjöngjang auf einer Festveranstaltung anläßlieh des 31 ...

  • Bildschirm aktuell

    ÄTHIOPIENS FRAUEN IM JAHRE 5. Der Filmbericht von Hubert Kröning und Armin Wünsche untersucht die soziale Lage der Frauen, und Mädchen, ihre Veränderunigen im Prozeß der, sozialökonomischen Umwälzungen. (Montag, 20 Uhr> Femsehen 2) DER SCHMUCKE ARNE UND ROSA. Die dänische Kriminalkomödie erzählt die Geschichte des Wettlaufes zweier Gaunergruppen um einen Millionengewinn ...

  • Michel Hollmann findet seinen Weg

    In dieser Woche werden die Teile 3 bis 5 des Fernsehfilms „Die lange Straße" gesendet. Im 3. Teil, „Ein jeder gibt den Wert sich selbst", ist Michels Laube gefährdet, ein Gleis zum Reifenwerk soll über das Gelände führen. Sein Sohn Heinz möchte an der Kunsthochschule studieren, doch dann geht er zum Talsperrenbau ...

  • Puschkin-Stück

    Puschkins Drama „Die Komödie vom Zaren Boris und Grischka Otrepjew", -r als Oper unter dem Titel „Boris Godunow" bekannt, erlebte seine DDR-Erstaufführung am Staatstheater Schwerin in der Regie von Christoph Schroth. Puschkin schrieb das Werk am Vorabend des DekabristenaufStandes von 1825. Dabei geht er weit über das subjektiv-romantische Denken der Dekabristen hinaus und gestaltet das einfache Volk als den bestimmenden Faktor in der Geschichte ...

  • Victor Jar,a

    Fast vier Jahre nach dem S,turz der Volksregierung erhielt die Familie Victor JaraS auf illegale Weise ein einmaliges Dokument: Die Videoaufzeichnung eines Konzertes, das der chilenische ^Volkssänger in Peru zwei Monate vor dem faschistischen Putsch gegeben hatte. Auf der Grundlage des Videobandes schufen die bekannten Dokumentaristen Stanley Forman und Martin Smith diesen Film über den unvergeßlichen chilenischen Patrioten ...

  • Heiteres Finale

    Nach neun Sendungen „Heitere Premiere" und einer Zwischenbilanz im Januar 1979 sind Zehntausende Einsendungen der Zuschauer ausgewertet und mit den Ergebnissen der Zentralen Beratergruppe und der Generaldirektion des Komitees für Unterhaltungstamst abgestimmt. Ziel aller Mitwirkenden ist es, im Berliner Friedrichstadt-Palast eine Leistungsschau des DDR-Nachwuchses in der Unterhaltungskunst zu präsentieren ...

Seite 7
  • Zur Person

    Neues Deutschland / 10. September 1979 / Seite 7 SPORT Optimismus im Komitee Die Männer, die für die Organisation der XV. Olympischen Winterspiele zuständig sind, geben sich nach wie vor grenzenlos optimistisch. Ihr besonderer Stolz besteht darin, daß im Organisationskomitee noch immer weniger als 200 Leute angestellt sind ...

  • Peter Gorewskis letzte Serien makellos-Europameistertitel

    Vier Schützen mit 598 Ringen/Dreistellungskampf: Silber und Bronze an DDR

    Neuer Europameister mit der Freien KK-Büchse (60 Schuß liegend) wurde in Lwow Peter Gorewski (DDR) mit 598 Rängen, Für den 35jährigen Sportschützen vom SC Dynamo Hoppegarten ist es nach 1969 in Plzeft der zweite EM-Titel im dieser olympischen Disziplin. Wie Peter Gorewski erreichten auch Wolfram Waibel (Österreich), Werner Seibold (BRD) und Viktor Wlassow (UdSSR) 598 Ringe ...

  • In Luke Plaad wurden die Wahn wuuenbestellt

    Noch viele Probleme im Olympiaort des kommenden Winters

    Von Klaus Ullrich den Wänden genommen. Sie sollen in der neuen Arena ihren Platz finden, Um diese neue Arena gab es in den letzten Monaten einen riesigen Streit. Einer der Regierungsbeamten, die die Verwendung der staatlichen Gelder zu überwachen haben, stellte bei einem Besuch in Lake Placid fest, daß beim Bau der Halle nicht alle Sicherheitsbestimmungen erfüllt worden waren ...

  • Mathias vierke errang seinen größten Erfolg

    Martin Götze gewann Prag—Karlovy Vary—Prag (262 km)

    Sieger des erstmals ausgetragenen Großen Preises der Straßenfahrer sozialistischer Länder wurde am Sonntag in Prag Mathias Vierke (DDR) mit insgesamt 36 Punkten vor seinen beiden Mannschaftskameraden Martin Götze (33) und Bernd Drogan (30). Auf Platz vier folgt Exweltmeister Ryszard Szurkowski (Polen/20) ...

  • Schachfestival in Berlin

    Ab Dienstag im Casino des Stadions der Weltjugend

    Ein internationales Großmeisterturnier steht im Mittelpunkt des Schachfestivals „DDR 30". Nach der feierlichen Eröffnung am Montag wird ab Dienstag im Casino desj Stadions der Weltjugend gespielt, täglich von 15 bis 20 Uhr (Ruhetage 17. und 24. 9.). Am Start sind Vertreter von acht Nationen. Aus unserer Republik sind sämtliche Spitzenspieler dabei: Rainer Knaak, Wolfgang Uhlmann, Dr ...

  • Ober 350 Teilnehmer beim Buchenwald-Lauf

    Der 37jährige Paul Krebs Sieger der 25-km-Prüfung

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein 355 Startnummern mußten die Veranstalter des Nationalen Buchenwald-Gedächtnislaufes am Sonnabend ausgeben, womit die HSG Wissenschaft Weimar ein noch nie erreichtes Rekord-Teilnehmerfeld verzeichnen konnte. Der „als Ausdruck der Achtung der teilnehmenden Sportler gegenüber den unvergessenen antifaschistischen Widerstandskämpfern" entstandene Lauf bildete damit — unmittelbar nach dem 35 ...

  • Beim Mattenspringen ging es sehr knapp zu

    Skoda gewann vor Danneberg und Weber in Frenstat

    Mit einem Sieg des CSSR-Auswahlkapitäns Leos Skoda endete am Sonnabend in Frenstat der zum siebentenrrial ausgetragene Große Preis im Mattenspringen. Skoda, der damit seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholte, wurde für Weiten von zweimal 87,5 m mit der Note 248,8 honoriert. Auf den nächsten Plätzen folgten mit Jochen Danneberg, der für 89 und 87 m die Note 247,4 erhielt, und Martin Weber (245,7 Punkte für zweimal 87 m) zwei DDR-Springer ...

  • Beyers Kugel flog bei Universiade 20,49 Meter

    Einen, DDR-Sieg durch Kugelstoßer Udo Beyer gab es in Mexiko-Stadt zum Auftakt der Leichtathletik-Wettbewerbe der Universiade. Der Weltrekordler vom AiSK Potsdam kam auf 20,49 m und verwies damit den Finnen Reijo Stahlberg (19,96) sowie den Bulgaren Nikola Christow (19,60) auf die weiteren Medaillenplätze ...

  • 252 Wohnmobile

    Das meiste Aufsehen hatte bekanntlich das olympische Dorf erregt, das schließlich von einer Kommission des Internationalen Olympischen Komitees überprüft worden war. Zwar konnte auch diese Kommission nichts mehr daran ändern, daß die Athleten im kommenden Winter zum erstenmal in der Geschichte der Spiele ...

  • Mannschafts-ßoxfmale: Halle gegen Frankfurt

    Der ASK Vorwärts Frankfurt besiegte im Halbfinale der Boxmannschaftsmeisterschaft den Titelverteidiger SC Traktor Schwerin mit 13:9 Punkten. Auswahlboxer Rudi Fink und Günter Rostankowski beim Gastgeber sowie der Europameisterschaftsdritte Frank Kegebein und der Olympiazweite Richard Nowakowski bei den Schwerinern boten die besten Leistungen ...

  • Zur Person

    Peter Gorewski

    # Der 35jährige Gewehrschiitze vom SC Dynamo Hoppegarten errang in Lwow seinen zweiten EM-Titel in der olympischen Disziplin KK- Büchse 60 Schuß liegend, nachdem er bereits vor zehn Jahren in Plzeri ebenfalls mit 598 Treffern erfolgreich war. „'Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, diesmal das maximale Resultat von 600 Ringen zu erreichen ...

  • Das Geschäft lockt

    Zu den Veränderungen gehören einige Neubauten in der Hauptstraße. Einer der größten amerikanischen Hotelkonzerne errichtete eine fünfstöckige Herberge aus massivem Beton mit einigen Boutiquen. Dazu kamen einige neue Läden, die von optimistischen Geschäftsleuten eröffnet wurden. Man hofft während der Spiele auf ein Geschäft, das die Investitionen rechtfertigt ...

  • Klare Turnsiege über skandinavische Riegen

    Mit mehr als 35 Punkten Vorsprung gewannen am Sonntag in Neubrandenburg die DDR-Turnerinnen einen Dreiländerkampf gegen -Schweden und Norwegen. Die DDR-Mädchen erreichten 385,55 Punkte und verwiesen Norwegen mit 350,45 und Schweden mit 349,95 Zählern auf die Plätze. Auch die Tumer gewannen den Vergleich mit Norwegens Riege klar mit 568,05:536,25 Punkten ...

  • Stimmungsvolle Kreissportfeste

    Der Reigen der Sportfeste der Werktätigen wurde am Wochenende mit 60 Veranstaltungen in den Kreisen und Stadtbezirken erfolgreich fortgesetzt. Berlin erlebte dabei im Stadtbezirk Mitte und in Treptow die ersten beiden volkssportlichen Höhepunkte. In Berlin-Mitte überreichte die Vorsitzende des FDGB-Bezirksvorstandes, Anneliese Scheel, dem VEB Robotron-Secura-Werke ein Ehrenbanner des FDGB-Bundesvorstandes für erfolgreiche Sportarbeit ...

  • Optimismus im Komitee

    Die Männer, die für die Organisation der XV. Olympischen Winterspiele zuständig sind, geben sich nach wie vor grenzenlos optimistisch. Ihr besonderer Stolz besteht darin, daß im Organisationskomitee noch immer weniger als 200 Leute angestellt sind. Zuweilen hat man jedoch den Eindruck, daß es für die Spiele vielleicht besser wäre, wenn einige mehr die vielen Probleme in Angriff nehmen würden, die noch gelöst werden müssen ...

  • Gratulationsschreiben von Erich Honecker

    „Mit dem Gewinn der Goldmedaille in der Konkurrenz Freie KK- Büchse 60 Schuß liegend bei der Europameisterschaft in den olympischen Disziplinen im Sportschießen in Lwow haben Sie einen großartigen sportlichen Erfolg erkämpft. Nehmen Sie für Ihre weitere sportliche Laufbahn meine besten Wünsche entgegen ...

  • RADSPORT

    Tour de l'Avenir, St. Etäerme-St. Trdivier-Sux-Moiginains '(109 kim): Klarner (Österreich) 2:40:49 h, Suchorutschienkow (UdSSR) gleiche Zeit; 22-kjm-Zeiitf*hi-en: Clere (Frankreich) 29:64,03, Suchonutschenkow 29:56,38, 6. Etappe (180 km): Suchorutschenkow 4:56,51 h, Gesamt: Suchörutschenkow vor Gusseincw ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Brüssel: 5000 m: PoUeunis 13:23,2, Buttemans «beide Belgien) 13:23,3, Gfens (Schweden) 13:24A Viren (Krunlatnd) 13:32,2. In Bratislava: 400 m Hürden: Moses 46,91, Hing 49,00, wtaäler (alle USA) 5(1,06, 800 m: Miataa 1:47,|1, Boift (beide Kenia) 1:47,8, Speer: ütrtainen (Finnland) 85,70, Niemeth (Ungarn) 85,54 ...

  • Tore • Punkte # Meter # Sekunden

    FUSSBALL

    Englische Division: Bolton Wanderers—West Bromwich Albüon (Gegner des FC Oanl Zeäss Jena Ün UEFA-Cup) 0:0. Freundschaftsspiel: 'Motor VVema; Aufbau Plauen—Sachsenring Zwikkau 0:2. Junioren-Weltturnier An Tokio. Finale: Argentinien-UdSSR 3:1. In Nikosia: Apoel Njkosia-ßK Kopenhagen 0:1, arjstes Spiel 0:8 - Kopenhagen für Eunopapokalvornunde der Cupsieger qualifiziert ...

  • EISHOCKEY

    Turnier im Ceske Budejovace (CSSR): Krylj.a Sowjetow Moskau gegen DDR-Auswahl 9:2 (2:0, 5:0, 2). Linderspiele in Prag: CSSR gegen Schwaden 3:0 (1:0, 0:0, 2:0), UdlSSiR gegen Kanada 533 (1:1, 3:1, 1:1), Schweidlen-Kaniadia 2:0 ö:0, 1:0, 0:0).

  • HANDBALL

    JuniorinnenvergleJche in Neustadt/r Dosee: DDK—Norwegen 16:19 (9:8) un&Wayb (735). Länderspiele (Männer): Norwegen gegen Schweiz 20:30 und 21:13.

Seite 8
  • IC Hansa ein souveräner Spitzenreiter in der Liga

    Sicheres 3:0 im Derby der A-Staffel über Stralsund

    Fünf Mannschaften haben in der Fußball-Liga nach dem dritten Spieltag noch keinen Minuspunkt. Dazu zählt in der Staffel C auch der Tabellenerste Fortschritt Bischofswerda, der diesmal beim FSV Lok Dresden mit 3:1 die Oberhand behielt. Die Bischofswerdaer haben mit 11:1 Toren auch eine ausgezeichnete Tore- Bilanz ...

  • Gleiche Konstellation wie vor vier Jahren im Juni

    Nur ein voller Erfolg läßt unserer Auswahl eine Chance

    Am heutigen Montag tritt die DDR-Fußballnationalmannschaft die Reise, nach Reykjavik an, wo sie am Mittwochabend in einem Spiel der Europameisterschaftsgruppe 4 auf Island trifft. Eigentlich könnten vor dieser Begegnung die gleichen Worte wie vor vier Jahren gewählt werden. Damals lautete vor dem Europameisterachafts-Qualifikationsspiel der Gruppe 7 am 5 ...

  • trieb Honecker sandte GRckwunschtelefamme

    Der Generalsekretär des ZK der SED unld Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat den bei den Ruderweltmeisterschaften siegreichen DDR- Männern in herzlichen Worten gehaltene telegrafische Glückwünsche übermittelt. Das Telegramm an den Vierer mit Steuermann lautet: „Das von Ihnen mit hoher ...

  • Sechs WM-Titel und zweimal Bronze für die Ruderer der DDR

    In Jugoslawien überlegener Erfolg in der Länderwertung vor UdSSR und BRD / Von unserem Berichterstatter Hans a 11 m e r t

    Bei den Weltmösterschiaiften 1966 in Bled hatten die DDR-Ruderer zum ersten Male die Nationenwertung gewonnen. Sie verteidigten diesen Ruhm Jahr für Jahr und erkämpften am Sonntag bei den ddesjährigen Titelkämpfeni, die wiederum in Bled stattfanden, sechs Gold- und zwei Bronzemeidaillen in den acht Bootsklassen ...

  • Mehr als eine Lange

    Im vergangenen Jahr hatte der Leipziger DHfK-Vierer in Neuseeland knapp gegen die UdSSR verloren und mußte mit Silber zufrieden sein. Das war seit 1966 das erste Mal, daß nicht ein DDR-Boot in .dieser Bootsklasse als Sieger in die Chronik eingetragen wurde, die von dem legendären Dresdner Vierer mit Schlagmann Frank Forberge« in Bled eröffnet worden war ...

  • Wieder das Brudersaar

    So wie die Hansen-Brüder bei den Skuilern dominieren, so sind es bei den Riemen-Ruderern die Potsdamer Zwillinge Jörg., und Bernd Landvoigt. Sie errangen in Bled seit 1974 bereits zum vierten Male den Weltmeistertitel und wurden 1976 Olympiasieger. Ihre härtesten Rivalen waren ebenfalls Geschwister, die Gebrüder Juri und Nikolai« Pimenow aus der UdSSR ...

  • Vor dem Ziel versteuert

    Die norwegischen Skuller Frank und Alf Hansen — Frank ist 34 Jahre alt und sein Bruder nur drei Jahre jünger — dominieren seit fast einem Jahrzehnt auf den internationalen Regattaplätzen. Die Olympiasieger und Titelverteidiger vom Karapiro-See 1979 in Neuseeland spielten ihre Stärke vor allem auf den ...

  • Knappe Entscheidung

    Obwohl mit Gerd Uebeler, Jürgen Pfeiffer und Steuermann Georg Spohr die Titelverteidiger von Neuseeland mit dabei waren, gab es in dieser Klasse keinen klaren Favoriten. Die Hallenser hatten in dieser Saison im Verbandsachter gesessen und waren erst kurz vor den Welttitelkämpfen wieder in ihrer Spezialdisziplin nominiert worden ...

  • Olympiasieger überlegen

    Viele Experten rechneten damit, daß sich im Skiff ein Trio einen harten Kampf um den Titel liefern würde. Sie nannten Olympiasieger Pertti Karppinen, den Titelverteidiger ' Peter-Michael Kolbe (BRD) und den DDR-Skuller Rüdiger Reiche, der im Vorjahr in Neuseeland Silber gewonnen hatte. Diese Prognose bestätigte sich dann aber nur in der Anfangsphase des Rennens, wobei sich von Anfang an der Finne an die Spitze des 6-Boote-Feldes gesetzt hatte ...

  • Auftaktsieg wie 1966

    Nach den Ergebnissen der diesjährigen Regattasaison galt der sowjetische Vierer als Favorit, Titelverteidiger war die DDR. Dann hatte jedoch die Besatzung au# den USA den besten Start. Sie führte nach 500 m und auch noch zur Hälfte der 2000-m-Distanz knapp vor der DDR. Aber offensichtlich hatte sich der USA-Vierer dabei zu sehr verausgabt ...

  • Ununterbrochene Folge

    Seit 1974 in Luzern der Doppelvierer in das Weltmedstersehaftsprogramm aufgenommen wurde, stehen ausnahmslos DDR-Boote in der Siegerliste. Nun ist es bereits die fünfte Goldmedaille in ununterbrochener Reihenfolge, hinzu kommt der Olympiasieg von 1976. Der DDR-Vierer mit Peter Kerstan, Klau« Kröppelin, Karl Heinz Bussert und Joachim Dreifke legte von Beginn an ein Tempo vor, dem keines der konkurrierenden Boote folgen konnte ...

  • Inoffizielle Länderwertung (7-5-4-3-2-1 Punkte) G S B 4. 5. 6. G.

    DDR 6 - 2---------- 50 UdSSR -.211- 1 18 BRD - 2 1 - 1 1 17 CSSR - 3-------------- 15 Großbritannien------1 2 1 1 13 USA ------1 1 2 - 11 Norwegen i _____ 7 Finnland j _____ 7 Schweiz ------1-11 7 Jugoslawien — — — 2 — — 6 Neuseeland — 1 — — — — 5 Frankreich — — 1------— 4 Australien ------— 1 — — 3 ...

  • An den erfolgreichen Achter telegrafierte der Generalsekretär:

    „Bei den diesjährigen Ruderweltmeisterschaften haben Sie sich in jeder Hinsicht als ein gut vorbereitetes Kollektiv erwiesen und im Finale der Achter die Goldmedaille erkämpft. Zu diesem großen sportlichen Erfolg übermittle ich Ihnen herzliche Glückwünsche. Ich wünsche Ihnen weitere gute Gesundheit und, noch viele sportliche Erfolge ...

  • Die Gratulation für den Vierer ohne Steuermann:

    „Mit Ihrem eindrucksvollen Sieg im Finale der Vierer ohne Steuermann bei den Ruderweltmeisterschaften in Bied haben Sie den guten Traditionen des Rudersportverbandes der DDR in dieser Bootsklasse einen neuen stolzen Erfolg hinzugefügt. Ich gratuliere Ihnen zum Gewinn der Goldmedaille sehr herzlich und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg ...

  • Die Sportler im Doppelvierer erhielten diesen Glückwunsch :

    „Im hochklassigen Finale der Doppelvierer bei den Weltmeisterschaften der Ruderer 1979 hat jeder von Ihnen sein Bestes gegeben und dazu beigetragen mit einer beeindruckenden kämpferischen und sportlichen Leistung die Goldmedaille zu erringen. Ich gratuliere Ihnen dazu mit großer Freude und wünsche Ihnen auch künftig alles Gute ...

Seite
Treffen des Politbüros mit Widerstandskämpfern Machtvolle Manifestation der mehr als 120000 zum Internationalen Gedenk- und Kampftag Feierliche Kranzniederlegung durch Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR im Mahnmal Unter den Linden Vertreter von Organisationen a
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen