27. Mai.

Ausgabe vom 23.01.1979

Seite 1
  • Gesprach Erich Honeckers mit afghanischem Minister

    Botschaft und herzliche persönliche Grüße von Partei-und Staatschef Hur Mohammed Taraki Tiefe Sympathie für Kampf des Volkes der DR Afghanistan / Beziehungen werden weiter vertief t

    Berlin (ADN). Am Montag empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, das Mitglied des Politbüros des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans (DVPA) und Minister für Hochschulwesen der Demokratischen Republik Afghanistan, Mahmud Sooma, zu einer freundschaftlichen Unterredung ...

  • Werktätige Großbritanniens in machtvollem Ausstand

    Über 1,6 Millionen streikten / Aktion gegen wachsende Krisenlasten

    Von unserem Korrespondenten Dr. FranzKnipping London. Mit einem 24stundigen landesweiten Streik protestierten am Montag in Großbritannien rund 1,5 Millionen Werktätige der öffentlichen Dienste gegen die durch Lohndrosselungen und Abwälzung der Krisenlasten auf die arbeitende Bevölkerung geprägte Politik der Regierung ...

  • Mit Patrioten im Süden Afrikas fest verbunden

    DDR-Regierungskommission beriet mit Vertretern der Kämpfer gegen den Rassismus / Alfred Neumann bekräftigte Solidarität

    Berlin (ADN). Überall in der Welt haben sich progressive Kräfte formiert, die ihre solidarische Tat, ihr Herz und ihr Engagement den tapferen Kämpfern gegen Rassismus und Apartheid, den Patrioten Südafrikas, Namibias und Simbabwes widmen. Das erklärte der Vorsitzende der DDR-Regierungskommission für das Internationale Anti-* Apartheid-Jahr, Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, am Montag in Berlin auf der 5 ...

  • Kollektive erklären: Plan 79 ist unser Kampf programm

    Weitere Schreiben an das ZK der SED / Höhere Gegenpläne

    Berlin (ND/APN). Zeugnis schöpferischer und ideenreicher Führung des Wettbewerbs zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR sind die Briefe, die von Arbeitskollektiven an das Zentralkomitee der SED gerichtet werden. Darin berichten die Gewerkschafter über neue Intensivierungsvorhaben, mit denen sie Kurs auf Vertrags- und qualitätsgerechte Planerfüllung und die weitere Erhöhung ihrer Gegenplanziele nehmen ...

  • 6,1 Millionen in EG arbeitslos

    Frauen sind besonders stark betroffen

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Länder der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft haben den Januar 1979 mit einem Rekord von 6,143 Millionen Arbeitslosen begonnen. Das sind hunderttausend mehr als vor einem Jahr und hebt die durchschnittliche Erwerbslosenquote auf 5,7 Prozent. Wie aus der am Montag veröffentlichten Statistik der Brüsseler EG- Kommission hervorgeht, betrug das Jahresmittel der von den Arbeitsämtern registrierten Vollerwerbslosen 5,958 Millionen ...

  • Lessing-Ehrungen der DDR in Kamenz

    Kranzniederlegung in der Geburtsstadt

    Kamenz (ND). Zum 250. Geburtstag Gotthold Ephraim Lessings fand am Montag in Kamenz eine feierliche Kranzniederlegung statt. Am Lessing-Denkmal in der Geburtsstadit des Dichtens wurden Kränze des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden, des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, des Ministerrates, der Volkskammer, des Ministers für Kultur sowie zahlreicher giesellschaftlicher Onganiisaltionen niedergelegt ...

  • Beratungen von Delegationen der SED und der LPK

    Berlin (ADN). Im Hause des Zentralkomitees der SED begannen am Montag Beratungen zwischen Delegationen der SED und der Linkspartei-Kommunisten, Schweden, über aktuelle Fragen der internationalen Lage und der kommunistischen Bewegung sowie über die Politik beider Parteien. Die Delegation der Linkspartei-Kommunisten, Schweden, wird vom Vorsitzenden der Partei, Lars Werner, geleitet ...

  • Artillerie Israels setzte den Beschüß Südlibanons fort

    Beirut (ADN-Korr.). Nabatiyeh, die größte Stadt im Süden Libanons, war am Montag wiederum Ziel mehrstündiger israelischer Artillerieüberfälle. An dem seit nunmehr drei Tagen andauernden Beschüß beteiligen' sich neben den schweren Batterien des Aggressors auch die proisraelischen Milizen des reaktionären libanesischen Separatistenmajors Saad Haddad ...

  • 290 000 Patrioten in Kerkern des Apartheid-Regimes

    Luanda (ND). Das südafrikanische Rassistenregime hält in seinen Kerkern 290 000 Apartheidgegner gefangen. Das geht laut TASS aus einem Bericht des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) Südafrikas hervor. Vielen der Eingekerkerten drohe der Tod. In dem Bericht wird darauf hingewiesen, daß Südafrika in der Zahl der Hinrichtungen den ersten ...

  • Aktion in Chile

    gegen Pinochet Auskunft über Verschwundene verlangt

    Santiago (ADN). Mehr als 300 Demonstranten forderten in Santiago Auskunft über das Schicksal der seit Errichtung der Pinochet-Diktatur „verschwundenen" Patrioten. Sie führten ein Protestmeeting durch, nachdem die Polizei eine Veranstaltung der „Vereinigung der Familienangehörigen der verschwundenen Patrioten" verboten hatte ...

  • Todesopfer bei Unwettern in den USA und auf Madeira

    New York (ADN). Schwere Unwetter über der Ostküste der USA haben am Wochenende mindestens sechs Todesopfer gefordert. Auf den Straßen kam es infolge heftigen Schneetreibens sowie Regens und Glatteisbildung zu Hunderten von Unfällen. Es wird damit gerechnet^ daß An den kommenden Tagen zahlreiche Flüsse über die Ufer treten ...

  • Folterhollen der Pol-Pot-Clique

    Grauenhafte runde in Kampuchea

    Phnom Penn (ND). Nach der Befreiung Kampucheas von der Schreckensherrschaft der Pol-Pot-Clique wachsen die Befürchtungen, daß die Anzahl der Opfer dieses Terrorregimes 1,5 Millionen Menschen weit übersteigt. In der Umgebung der Hauptstadt Phnom Penh wurden Folterstätten und Massengräber entdeckt. So fanden Einheiten der Revolutionären Streitkräfte Kampucheas auf dem Schulhof des Tuol-Seng-Lyzeums Gruben mit den Leichen von Patrioten ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Schulen fördern Ausgleichssport Seite 3: Von der Aussprache auf den Kreisdelegiertenkonferenzen Seite 4: Zur Max-Lingner- Ausstellung in Leipzig Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: OAU: Kampfruf gegen die Rassisten Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

  • Kubanischer Außenminister heute in Berlin

    Siehe Seite 2

Seite 2
  • Schulen fördern Ausgleichssport

    Fast 1,7 Millionen Mädchen und Jungen sind Mitglieder von Schul- oder Betriebssportgemeinschaften

    Die 2,5 Millionen Schüler an den nahezu 6000 allgemeinbildenden Schulen unserer Republik haben in der Woche mindestens zwei Stunden Sportunterricht, in den 3. bis 6. Klassen steht Sport dreimal wöchentlich auf dem Stundenplan. Darüber hinaus sind fast 1,7 Millionen Mädchen undi Jungem Mitglieder in Schul- oder Betriebssportgemeinschaften ...

  • Mit den Patrioten im Süden Afrikas fest verbunden

    (Fortsetzung von Seite 1) lieh iritedliche Lösungen präsentiert werden, 'rollen nach den Worten des Vorsitzenden der Regierungskommission geheim zugleich die von de» Imperialisten gelieferten Ausrüstungen für die rassistischen Aggressionen gegen die Völker des südlichen Afrika. Alfred Neum&nn sagte w ...

  • Kommentare und Meinung«!

    Streikwelle in Westeuropa

    Der Jahresbeginn ist, wie tagtäglich aus Pressemeldungen hervorgeht, in einer Reihe kapitalistischer Länder von schweren Arbeitskämpfen geprägt. In Italien, in Portugal und Spanien führten Hunderttausende von Textil- und Chemiearbeitern halb- und ganztägige Warnstreiks durch. In den Stahlzentren Frankreichs und in den Straßen von Paris demonstrierten Tausende Stahlwerker ...

  • Forum an Bildungsstätte der NVA-Landstreitkräfte

    Sigmund Jahn besuchte im Bezirk Leipzig künftige Unteroffiziere

    Leipzig (ADN). DDR-Kosmonaut Oberst Sigmund Jahn war am Montag Gast der Unteroffiziersschule „Kurt Bennewitz", wo er von den Unteroffiziersschülern, Lehroffizieren und Zivilbeschäftigten herzlich begrüßt wurde. Dieser Besuch gab den Auttakt für einen viertägigen Aufenthalt im Bezirk Leipzig. ; Der Kommandeur ...

  • Isidoro Malmierca Peoli

    Isidoro Malmierca Peoli wurde am 25. September 1930 in Havanna geboren und studierte an der Universität Havanna Gesellschaftswissenschaften. Mit 17 Jahren wurde er Mitglied der Sozialistischen Jugend, wo er verschiedene Funktionen ausübte und' schließlich zum Vorsitzenden des Nationalkomitees gewählt wurde ...

  • Tunesische Jugenddelegation beim Zentralrat der IDJ

    Egon Krenz und Mahamed Ben Saad tauschten Informationen aus

    Berlin (ADN). Eine in der DDR weilende Delegation der Tunesischen Union der Jugendorganisationen unter Leitung von Mobamed Ben Saad, Sekretär des Nationalbüros der Sozialistischen DestdurJugend, würde am Montag vom 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, empfangen. Egon Krenz informierte die Gäste über die Aufgaben des sozialistischen Jugendverbandes zur weiteren Vorbereitung des 30 ...

  • Herzliche Unterredung mit dem Gast aus Afghanistan

    Willi Stoph empfing Prof. Sooma / Kulturabkommen unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Minister für Hochschulwesen der Demokratischen Republik Afghanistan, Prof. Mahmud Sooma, zu einem herzlichen Gespräch, in dessen Verlauf die Gesprächspartner die Gemeinsamkeit der Auffassungen der Regierungen beider Länder zu wichtigen internationalen Fragen bekundeten ...

  • Vorbereitungen Geraer FDJler auf Nationales Jugendfestival

    Gera (ADN). Mehr als 300 000 Mark haben die Mitglieder der Freien Deutschen Jugend im Bezirk Gera bisher auf das Konto 1179 für das „Nationale Jugendfestival der DDR" überwiesen. Dazu trug mit rund 15 000 Mark ein FDJ-Sonderstandi im konsument- Warenhaus der Bezirksstadt bei, ,an dem von Schülern gefertigte Geschenkartikel und andere auf Initiative von Jugendlichen entstandene Erzeugnisse angeboten werden ...

  • Enzymforscher aus vier Ländern beraten in Potsdam

    Potsdam (ADN). Die Nutzung des Enzyms „Revertase" zur Erforschung von Erbsubstanzstrukturen und Krebsviren steht im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Tagung, die am Montag im Potsdamer Cecilienhof begann. Molekularbiologen und -virologen aus Bulgarien, der CSSR,J der DDR und der Sowjetunion beraten bis zum Freitag über die neuesten Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit und wollen weitere arbeitsteilige Forschungsaufgaben für das kommende Jahr festlegen ...

  • Reger Freundesaustausch mit dem Jugendverband der CSSR

    Prag (ADN-Kor,r.). Zwei Freundschaftszüge und eine Reisebuskolonne des Sozialistischen Jugendverbandes der CSSR (SSM) werden die DDR im Jubiläumsjahr besuchen. Ihr Ziel sind vor allem Partnerstädte, wo sie sich mit Freunden aus Betrieben, Schulen und Universitäten treffen oder Verbindung zu FDJ-Kollektiven und Jugendbrigaden anknüpfen ...

  • Pädagogen diskutierten in Moskau Gemeinschaftswerk

    Moskau (ND). Eine Diskussion über das Buch „Pädagogik", ein Gemeinschaftswerk von Pädagogen der UdSSR und der DDR, fand in der vergangenen Woche in der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR in Moskau statt. Daran nahm auch das deutsch-sowjetische Redaktionskollegdium unter Leitung von Prof ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Otto Miersch

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt dem Genossen Otto Miensch in Leipzig zu seinem 80. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In dem Grußschreiben an den Arbeiterveteranen heißt es: „Viele Jahrzehnte Deines Lebens sind eng mit dem Kampf der Arbeiterklasse gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden, Demokratie und Sozialismus verbunden ...

  • Genossen Erich Altenburg

    Zum 70. 'Geburtstag gratuliert das ZK der SED auf das herzlichste dem Genossen Erich Altenburg in Berlin. „Schon im jungen Jahren kämpftest Du für die Ziele der revolutionären Arbeiterbewegung und wundest 1928 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands", heißt es in dem Glückwunschschreiben an den Arbeiterveteranen ...

  • Lehrgang für ausländische Genossenschafter eröffnet

    Dresden (ADN). Genossenschafter aus der VDR Jemen, aus Mocambique, Säo Tome und Principe, Simbabwe und Tansania nehmen an einem Lehrgang teil, der am Montag an der Internationalen Genossenschaftsschule des Verbandes der Konsumgenossenschatten der DDR in Dresden-Pillnitz begann. Der Halbjahreskursus soll den Teilnehmern Wissen über die Leitung von Genossenschaften vermitteln ...

  • Heft 2/1979, erschienen

    Der Leitartikel „Sozialismus und Frieden werden sicher verteidigt" von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR, stellt fest, daß die Nationale Volksarmee, geführt von der Partei der Arbeiterklasse, an der Seite der sowjetischen Genossen zu einem geachteten Teil der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages geworden ist ...

  • Skulptur zum Gedenken an Albert Schweitzer übergeben

    Lambarene (ADN). Anläßlich des 104. Geburtstages von Dr. Albert Schweitzer hat der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, dem Lambarene^Spital in Gabun eine Porträtskulptur des großen Humanisten und Urwaldarztes übergeben. Die Büste wurde vom Al'bert- Schweitzer-Komitee beim Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes der DDR als Geschenk nach Lambarene gesandt und wird am Eingang der neuen Poliklinik stehen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobelo, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 20. Januar 1979 verletzte der BRD-Bürger Hans-Jürgen Bertram im Raum Salzwedel die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Zur Prüfung der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde er den zuständigen Organen der DDR zugeführt.

Seite 3
  • Von der großen Aussprache auf den Kreisdelegiertenkonferenzen der SED

    Mit Optimismus und Tatkraft für anspruchsvolle Ziele Willi ReuBner, Meister im Betrieb Erdöl/Olefine der Leuna-Werke

    Unser Anliegen in den Leuna-Werken „Walter Ulbricht" ist es, das Jahr 1979 zu einem erfolgreichen Jahr zu gestalten. Diese Überlegung ergibt sich aus der Achtung des Kampfes vorangegangener Generationen um eine bessere Gesellschaft und aus der Liebe zu unserem sozialistischen Vaterland. Ich empfinde es immer wieder als eine große Errungenschaft, daß bei uns der arbeitende Mensch ein schöpferischer Mensch sein kann, dem die Früchte seiner Arbeit zugute kommen ...

  • Was wir erreichten und wie wir die Erträge steigern

    Gerhard W e i n r e i c h , LPG Pflanzenproduktion Dedelow

    Vor einigen Wochen besuchte ich mit einer Delegation unsere Freunde und Genossen im portugiesischen Alentejo- Gebiet. Mich hat tief beeindruckt, mit welcher Leidenschaft, mit welcher Einsatzbereitschaft sie in täglicher Konfrontation mit dem Klassenfeind um jeden Quadratmeter Boden!, um; Saat und Ernte ringen ...

  • Wissenschaft und Technik im Zentrum des Wettbewerbs

    Dr. Georg P o h I e r, Generaldirektor des Kombinats KWO Berlin

    Die 17 000 Kabelwerker haben 1978 den Plan der industriellen Warenproduktion des Kombinates mit 101,1 Prozent erfüllt, das sind rund 30, 5 Millionen Mark über den Plan. Rund zwei Drittel dieser Übererfüllung haben die 6500 Werktätigen des Stammwerkes „Wilhelm Pieck" erarbeitet. Stellvertretend für viele ...

  • Volkskünstler zum Festival

    Monika Vogler, Tanzpädagogin, Kulturhaus Maxhütt« Unterwellenborn Wir arbeiten in unserem Volkskunstkollektiv mit 49 Jugendlichen. Sie haben weder den Imperialismus erlebt noch die Zeit des schweren Anfangs in unserem Lande. Deshalb ist es nicht einlach für sie, künstlerisch darzustellen, wie schwer das heute Erreichte erkämpft werden mußte ...

  • Kommunisten stellen sich im Kollektiv an die Spitze

    Monika Elias, Meisterin im Textilkombinat Cottbus

    Als ich geboren wurde, war unsere Republik acht Jahre alt und hatte ihre ersten Bewährungsproben im Kampf um die Errichtung des realen Sozialismus auf deutschem Boden bereits glänzend bestanden. Als ich ausgelernt hatte und mdr zum erstenmal Verantwortung übertragen wurde, war sozusagen das Haus schon errichtet ...

  • Unsere gute Politik fördert hohe Leistungsbereitschaft

    Horst Lübeck, Arbeiter im IFA-Automobilwerk Ludwigsfelde

    Als wir Genossen der Brigade „Max Reichpietsch" nach der Wahlversammlung unserer Parteigruppe dem Arbeitskollektiv unsere neuen Vorhaben erläutert hatten, wurden wir aus einem anderen Bereich gefragt, was wir nun wieder Großes vorhätten und ob unserer Brigade nicht auch einmal die Puste ausginge Nun, ...

  • Mein standiger Parteiauftrag

    Arno Enters, Meister im Splittwerk Rödmitz-Hohnstäch, Kreis Grimma Jede dritte Tonne Schotter und Splitt, die heute in der DDR erzeugt wind, kommt aus unserem Werk. Durch die Beschlüsse unserer Partei auf dem Gebiet der BaumateriaUeninduBtrie und Bau-wirtschaft erhielt der Betrieb eine erstrangige Bedeutung ...

  • Schöpferisch für den Plan 79

    Willi Stachelhaus, Brigadier im VEB Kranbau Eberswalde Um auf dem Weltmarkt bestehen zu können, müssen wir Kranbauer hervorragende Qualitätsarbeit leisten. Bewährt hat sich dabei die kameradschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Kollektiven in Produktion und Konstruktion. Sie hilft uns täglich beste Qualität zu liefern ...

  • Initiativen und Verpflichtungen

    Unsere ganze Aufmerksamkeit richten wir auf d'ne Verwirklichung der Kampfziele für 1979. Wir wollen den Plan am 30. April mit 34 Prozent und am 30. September mit 76 Prozent erfüllen sowie die Vorhaben bei Wissenschaft und Technik bereits in elf Monaten realisieren. Gudrun Müller, Einrichterin, Wälzlagerwerk ...

Seite 4
  • Lebendige Pflege eines unvergänglichen Werkes

    Umfangreiches Programm zu den Lessing-Tagen

    Kamenz, die Geburtsstadt Gotthold Ephraim Lessings, stand am Montag, dem 250. Geburtstag ihres großen Sohnes, ganz im Zeichen seiner Ehrung. Festlich wurden die Lessing-Tage eröffnet, die hier schon seit 1961 alljährlich zur lebendigen Bewahrung und Aneignung der Werke des Dichters und Aufklärers veranstaltet werden ...

  • Vor allem sollen Kinder Lust am Lesen haben

    Eine Begegnung mit Sergej Michalkow

    Sergej Michalkpw, Vorsitzender des Schriftstellenverlbandes der RSFSR und Sekretär des Schriftstellerverbandes, der UdSSR, ist seit einigen Tagem zu Gast >in Berlin. Aus diesem Anlaß fand am Montag ein Pressegespräch statt, ©er Autor hob 'besonders die engen freundschaftlichen Beziehungen mit dem Schriftstellerverband der DDR hersvor ...

  • Im Spinnennetz der politischen Unterwelt

    „Das Domino-Prinzip" (USA) von Stanley Kramer

    Gene Hackman, Candice Bergen, Richard Widmark, Mickey Rooney, Eli Walach sind bekannte Darsteller des US-amerikanischen Kinos. Auch über den Regisseur dieses Filmes, über Stanley Kramer, muß man nicht viele Worte verlieren. Er gehört, bekanntlich zu denen, in deren Arbeiten sich immer wieder humanistische, bürgerlichdemokratische Positionen finden und' die von Unruhe erfüllt sind über viele politische Vorgänge in ihrem Lande ...

  • Lessing-Preis des Jahres 1979 in Kamenz verliehen

    Den Lessing-Preis 1979, der in diesem Jahr in der Geburtsstadt des Dichters, Kamenz, verliehen wurde, empfingen Prof. Dr. phil. Rolf Rohmer und Prof. Dr. phil. habil. Manfred Naumann. Der Direktor der Theaterhochschule „Hans Otto", Prof. Dr. Rohmer, erhielt die Auszeichnung für seinen bedeutenden theoretischen Beitrag zur Erschließung des progressiven humanistischen Erbes unserer nationalen Dramatik und der Entwicklung des sozialistischen dramatischen Gegenwartsschaffens ...

  • Deutsche Klassik am Theater von Hanoi

    Schillers Trauerspiel „Kabale und Liebe" ist am Theater von Hanoi inszeniert worden. Das Liebespaar Luise und Ferdinand wird dargestellt von Dam Ca und Quoc Toan. In der auf unserem Foto abgebildeten Szene im Hause des Stadtmusikanten Miller widersetzt sich Ferdinand der von seinem Vater befohlenen Verhaftung Luises 1928 unternahm Max Lingner auf Anraten von Käthe Kollwitz eine Studienreise nach ...

  • Mutiges Eingreifen in das politische Geschehen

    Nur wenige Werke der Schenkung stammen aus dem Zeitraum zwischen 1928 bis 1943, da dem Künstler selbst nur weniges aüi dieser Zeit geblieben war. Eines der frühesten Werke, das 1929 entstandene Bild „Paris-Meudon", läßt uns Lingner erneut als Landschaftsmaler begegnen; „Im Boot",' 1931, „Arbeitslos", 1932, sowie der „Bauarbeiter", 1934, sind neben der „Mademoiselle Yvonne" Gemälde, die zu seinen Hauptwerken gerechnet werden dürfen ...

  • Kulturnotizen

    KOMPONISTENVERBÄNDE. Eine Vereinbarung der Komponistenverbände der DDR und Rumäniens über ihre Zusammenarbeit bis 1980 ist in Bukarest unterzeichnet worden. Vorgesehen; sind unter anderem Sonderkon-' zerte mit zeitgenössischer Musik in den Partnerländern. TRICKFILM. Die vom Staatlichen Filmarchiv der DDR auf der XXI ...

  • Tätige Teilnahme am Aufbau unserer Republik

    Auch die letzten Schaffensjahre Max Lingners, die er in der DDR verbrachte, sind in den Ausstellung mit einigen beachtlichen Werken, vertreten!. Der Künstlet1 hatte in, dieser Zeit mehrere kulturpolitische Funktionen! 'inne und stand an, der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Ein Berlin einer Malklasse vor ...

  • Beachtliche Werke der frühen Schaffensperiode

    Den wichtigsten Teil der Ausstellung bildet — durch weitere Werke sinnvoll ergänzt — die berühmte Schenkung von 40 Werken Max Lingners aus seiner französischen Zeit, die er im Juli 1949 bei seiner Rückkehr nach Berlin Wilhelm Pieck, dem Präslidenten des Deutschen Volksrates, als Repräsentanten des fortschrittlichen Deutschlands übergab ...

  • Suhler Bibliothek mit reichhaltigem Veranstaltungsangebot

    Suhl (ADN). Rund 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen des Bezirkes Suhl werden als ständige Leser in den neun Kinderbibliotheken und zahlreichen Ausleihstellen an Schulen registriert. Zu den schönsten und modernsten Einrichtungen ihrer Art in der Republik gehört die Suhler Kinderbibliothek. Sie besteht seit 1975 und beherbergt 27 000 Bücher, Schallplatten, Kassetten und Diapositive ...

  • Kampfes und

    der Schönheit Repräsentative Max-Lingner-Ausstellung in Leipzig

    Das Museum der bildenden Künste Leipzig zeigt eine repräsentative Ausstellung von. Werken Max Lingners. Sie umfaßt Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle der Jahre 1912 bis 1958 aus Museen Und Sammlungen sowie Privatbesitz in der DDR. Erarbeitet und zusammengestellt wurde die Ausstellung vom Museum der bildenden Künste Leipzig gemeinsam mit der Akademie der Künste der DDR, deren Mitglied MaX Lingner von 1950 bis zu seinem Tod im Jahre 1959 gewesen ist ...

  • Berliner Rundfunkchor gastiert in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Der Rundfunkchor Berlin und die Nouvelle Philharmonie Franeaise, ein Orchester des französischen Rundfunks, begannen in Paris mit den gemeinsamen Proben für ein Galakonzert am Mittwoch im Theätre des Champs Elysees. Auf dem Programm stehen als französische Erstaufführung Szenen aus Goethes „Faust" für Soli, Ohor und Orchester von Robert Schumann ...

  • Studienaufenthalt junger Künstler in Betrieben

    Berlin (ADN). Ende Januar beginnt für junge Schriftsteller, Autoren, Maler und Grafiker aus Berlin, Dresden und Leipzig ein vtierwöchiger Studienaufenthalt in Industrie- und Baubetrieben der DDR. Der vom Ministerium für Kultur gemeinsam mit Ministerien der Industrie, des Bauwesens und der Landwirtschaft ...

  • Zehn Sonderausstellungen! in Magdeburger Museen '■

    Magdeburg (ND). Um ein weiteres Domizil für Kunstwerke werden in diesem Jahr die Magdeburger Museen reicher. Die Lukas- Klause, ein historisches Gebäude am Eibufer, soll als Kunstkafoinett eingerichtet werden. Die Magdeburger Museen und Gedenkstätten führen in ihren drei Häusern jährlich mehr als zehn Sonderausstellungen durch ...

Seite 5
  • Bierbrauer, Flugaktionäre

    Ecclestone fordert von jedem Veranstalter eines solchen Rennens als erstes eine Summe von einer Million Mark. Dafür erscheint der 27-Wagen-Zirkus mit seinen Stars. Wer diese Summe nicht aufbringen kann, muß auf das Rennen verzichten oder es komplett an FOCA verkaufen, wie es letzten Sommer in Hockenheim (BRD) geschah ...

  • Um den Maximalprofit

    Mit diesem ersten Lauf um die Formel-I-Weltmeisterschaft — Formel I kennzeichnet die von einer sonst machtlosen internationalen Motorsportföderation festgelegten Merkmale des Rennwagens — gab zugleich ein Kon-^ zern seinen Einstand, der den dröhnenden Zirkus mit straffer Hand zum einträglichsten Zweig der Sport-Showbranche, zu führen gedenkt ...

  • Olympiabauten in Minsk, Leningrad und Tallinn

    Kirovf-Stadion für Fußbaitturmer rekonstruiert

    Wie in, Moskau sind auch in Leningrad, Tallinn und Minsk wichtige Etappen im Baugeschehen an dein olympischen Anlagen abgeschlossen worden. In Leningrad sind zur Zeit 19 Bsuibetiiöbe an der Rekonstruktion des Kiröw-Stadions beteiligt. Die elektrotechnischen Außen- und Innenairbeiten wurden bereits beendet ...

  • UIT-Beschlüsse von Seoul sind satzungswidrig

    Der Deutsche Schützenverband der DDR protestiert energisch gegen die schwerwiegende Verletzung des Statuts der Internationalen Schützenunion (UIT) während der Generalversammlung in Seoul. Er forderte, auf einer außerordentlichen Generalversammlung noch im Jahre 1979 die in Seoul gefaßten satzungswidrigen Beschlüsse zu revidieren und die ordentliche Generalversammlung der UIT gemäß dem UIT- Reglement während der XXII ...

  • 15 sind für Europacupfinalrunden qualifiziert

    In den vier europäischen Pökalwettbewerben im Volleyball stehen 15 der insgesamt 16 Finalrunden-Mannschaften fest. Lediglich im Cup der Landesmeister der Damen ist das Rückspiel zwischen Burro Giglio Reggio Emilia (Italien) und Slavia UK Bratislava (erstes Spiel 0:3) noch nicht ausgetragen worden. Mit ...

  • Formel-I-Zhkus /eixt ein mächtiger Konzern

    Beim Auftakt in Buenos Aires kam Piquet beinahe ums Leben

    Von Klaus Ullrich Die Automobil-Weltmeisterschaft 1979 begann am Sonntagabend in Buenos Aires bewegt, aber keinesweg überraschend: Acht. Wagen rasten 500 m nach dem Start mit einer Geschwindigkeit von über 200 km/h ineinander. Nur blitzschnelles Reagieren einiger Rennfahrer bewahrten den Brasilianer Nelson Piquet davor, als erster Toter der neuen Saison in die Chronik einzugehen ...

  • HERREN

    Cup der Landesmeister (20./21. Februar in Brüssel) Halbfinale Pieksämäki NMKY (Finnland) gegen Steaua Bukarest, Plomien Sosnowiec (Polen) gegen Roter Stern Bratislava Modus: Sieger des Halbfinales um den Pokal, Unterlegene um dritten Platz. Cup der Pokalsieger (16.—18. Februar in Roeselare/ Belgien) Dinamo Bukarest Roter Stern Prag Lewski/Spartak Sofia VOC Hertogenbosch (Niederlande) Modus: Turnierform jeder gegen jeden ...

  • HALLENFAUSTBALL

    Punktspiele, Oberliga (Männer) - Lok Dresden I—Lok Dresden II 25:32, Lok Dresden-Lok Wittstock 24:34. Tabellenspitze: 1. Lok Dresden II 16:6 Punkte, 2. Lok Dresden I 15:7, 3. Lok Wittstock 14:8. Oberliga, Frauen: Chemie Weißwasser-SG Görlitz 25:27, Weißwasser—Pentacon Dresden 22:25, Weißwasser—SG Heidenau 24:27 ...

  • DAMEN

    Cup der Landesmeister (9.—11. Februar in Izmir/Türkei) SC Dynamo Berlin ZSKA Sofia NIM Budapest Slavia UK Bratislava oder Reeeio Emilia (Italien) Modus: Turnierform jeder gegen Jeden. Cup der Pokalsieger (9.-11. Februar in Vaduz/Liechtenstein) SC Traktor Schwerin Penicilina Iasi (Rumänien) Roter Stern Prag Start Lodz Modus: Turnierform jeder fefen jeden ...

  • Urlaubsplatze

    in unserem Ferienheim (gut eingerichtet, Vollverpflegung) im oberen Erzgebirge. Wir suchen einen Partnerbetrieb für den langfristigen Austausch von Urlaubsplätzen. Das Berliner Seengebiet, Mecklenburg oder die Ostsee werden bevorzugt. Heim mit Vollverpflegung erwünscht. Zuschriften an: 2106 DEWAG, 9010 Karl-Marx-Stadt ...

  • Mit 62,42 km/h am schnellsten: Heßlich

    Den kürzesten Weg zum Hallen- Meistertitel legte auf dem Holzoval der Seelenbinder-Halle Uwe Keßler zurück: 1000 m. Hans-Joachim Hartnick und' Peter Koch mußten hingegen 50 km fahren, ehe sie zum Titel kamen. Sprintmeister Lutz Heßlich legte bei seinen sieben Läufen 5985 m zurück.

  • Urlaubsobjekt,

    zum Grundmittelwert an einen Betrieb oder an eine Genossenschaft zu verkaufen. Liegeplätze sind erforderlich. Zuschriften an: DARAG, 102 Berlin, Inselstraß« 1 b, Telefon: 2700171

  • FUSSBÄLL

    . Hallenturnier der „Ostsee-Zeitung" in Ribnitz-Damgarten (Finalspiel): FC Hansa Rostpck-TSG Bau Rostock 3:0, um Platz 3: Dynamo Rostock—KKW Greifswald 2:1.

Seite 6
  • UdSSR-Wissenschaft führt den Sturm auf die Chibinen

    Am Raswumtschorr auf der Halbinsel Kola wird Apatit abgebaut

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Über der Halbinsel Kola liegt noch die Polarnacht. Auf dem Berg Raswumtschorr verlöschen auch „tagsüber" die Lichter nicht. Zwei IVIonate lang suchen sich die schweren Belas-Kipper ihren Weg im schwankenden Scheinwerferlicht, und die Bagger richten gleißende Strahlenbündel auf das losgesprengte Erz ...

  • Dänische Arbeiter ringen um die Erhaltung der Reallöhne

    Scharfe Proteste gegen monopolistisches Rationalisierungskonzept

    Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen Reinert In diesen Tagen hat in Kopenhagen eine neue Runde der Tarif verhandlungen zwischen dem Zentralen Gewerkschaftsbund Dänemarks (LO) und dem Dänischen Unternehmerverband (DA) begonnen. Die ersten Tarifgespräche zwischen Vertretern beider Organisationen im November waren völlig ergebnislos zusammengebrochen ...

  • Düstere Zukunftsaussichten für das schwarze Amerika

    Die Nationale Städteliga der USA legte alarmierenden Bericht vor

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Die Sprechchöre waren bis in die Kirche zu hören. „Arbeitsplätze — keine Wohlfahrtsunterstützung" riefen die Hunderte in Atlanta, die stundenlang der beißenden Kälte getrotzt hatten, um dem in ihrer Stadt anwesenden Präsidenten der USA ihre „Botschaft der Armen" zu überbringen ...

  • der Bodenreform

    Verteidigung Von Dr. Klaus Steiniger, Lissabon

    Am 24. Januar werden Werktätige Portugals, einem Beschluß der 3. Bodenreformkonferenz und dem Appell von 152 Gewerkschaften folgend, auf die verschiedenste Weise — vor allem aber in Form von Arbeitsniederlegungen — gegen die Rückkehr der Latifundisten in das Alentejo und Ribatejo protestieren. In den Bezirkshauptstädten und anderen Zentren der Bodenreformzone sind Massenkundgebungen vorgesehen ...

  • Erfolge in Simbabwe, Namibia und Südafrika

    Nachdrücklich begrüßte das Gremium „die Siege, die die nationalen Befreiungsbewegungen in Simbabwe, Namibia und Südafrika an ihre Fahnen geheftet haben", und beschloß, „die materielle Unterstützung für diese kämpfenden Kräfte zu verstärken". Das Befreiungskomitee erneuerte seine Entschlossenheit, „die letzten Spuren von Imperialismus, Neokolonialismus, Faschismus und Rassismus vom Antlitz Afrikas zu tilgen" ...

  • NATO-Manöver auf dem Kontinent durchschaut

    Mitte vergangenen Jahres hatte die 31. Tagung des Befreiungskomitees der OAU — ebenfalls in Daressalam — die Staaten des Kontinents aufgerufen, „wachsam gegenüber den neuen Taktiken seiner Feinde zu sein". Das geschah unter anderem nach dem ;on imperialistischer Seite unterbreiteten Vorschlag, sogenannte panafrikanische Sicherheitsstreitkräfte aufzustellen, der von einem großen Teil der afrikanischen Staaten nachdrücklich abgelehnt worden war ...

  • Volle Ifnterstützung für die SWAPO gesichert

    Das Befreiungskomitee verlangte vor allem von den USA, Frankreich, der BRD, Großbritannien, Australien und Kanada, künftig „die Anwerbung, Ausbildung und Ausrüstung von Söldnern auf ihren Territorien zu unterbinden". Gleichzeitig forderte es die afrikanische Staatengruppe in der UNO auf, diese Frage als dringende Angelegenheit für die Tagesordnung der XXIV ...

  • OAU: Kampfruf gegen die Rassisten

    Tagung in Daressalam fordert Beseitigung des Kolonialismus

    Von unserem Korrespondenten Heins Dieter S c h I i e b e Am vergangenen Wochenende ging in Daressalaim die 32. Tagung des 21köpfigen Belreiiungskomitees der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) zu Ende. Fünf Tage haitten afrikanische Politiker aktuelle Fragen des Kampfes im Süden des Kontinentes beraten, der, wie sie feststellten, „entscheidende Stadien" erreicht habe ...

Seite 7
  • Rücktritt von Mitgliedern des Regentschaftsrates

    Khomeini empfing ehemaligen Vorsitzenden 7 Schah nach Marokko

    Paris (ADN). Der Vorsitzende des vom Schah vor seiner Ausreise eingesetzten iranischen Regentschafterates Sayed Jalal Teheran! ist — wie Nachrichtenagenturen am Montag aus Paris berichten — von seinem Amt zurückgetreten. Laut Agenturmeldungen haben auch der frühere Präsident des Obersten Gerichtshofes Aliabadi und der ehemalige Finanzminister Varasteh ihren Rücktritt als Mitglieder des Rates erklärt ...

  • Pol-Pot-Henlcer machten Schule xu einer Folterstatte

    Journalisten weilten in einem ehemaligen Konzentrationslager Von unserem Korrespondenten Klaus Dieter Pflaum

    Phnom renn. Im Zentrum von Phnom Penh lesen wir auf einem grünen Schild in gelber Schrift „Sertool - Tuol Seng - Ecole". lis 1975 lernten hier mehr als 500 Mädchen und Jungen das Abc und das Einmaleins. Dann wurde diese Grundschule wie alle Lehranstalten und Ausbildungsstätten geschlossen — aul Anordnung der Clique Pol Pot/Ieng Sary, die das Volk um die Fruchte seines Kampfes für nationale Unabhängigkeit betrog ...

  • Rekordausgaben für die Rüstung in USA vorgesehen

    Carter legte Budget vor / Beträchtliche Mittel für Neutronenbombe

    Washington (ADN-Korr.). USA- Präsident Carter legte dem Kongreß am Montag den größten Rüstungshaushalt in der Geschichte der USA vor. Insgesamt sind 142,2 Milliarden Dollar für das Verteidigungsministerium und andere Militärausgaben vorgesehen. Das sind 25 Prozent des Gesamthaushalts für das am 1. Oktober beginnende Finanzjahr 1980 ...

  • Mekong-Komitee beendete seine Beratungen in Hanoi

    Weitere Zusammenarbeit bei der Nutzung des Flusses erörtert

    Hanoi (ADN). Die weitere Zusammenarbeit bei der Erforschung und Nutzung des unteren Mekong standen im Mittelpunkt der vierten Tagung des Provisorischen Mekong-Komitees in Hanoi, die am Sonntag nach fünftägigen Beratungen beendet wurde. An dem Treffen nahmen neben den drei Mitgliedsstaaten Vietnam, Laos und Thailand Berater aus 15 Ländern sowie mehrerer internationaler Organisationen teil ...

  • Wohin bringen die USA ihre Spionagetechnik?

    „Prawda" zur Verlegung geheimer elektronischer Anlagen aus Iran

    Moskau (ADN). Die Moskauer „Prawda" schrieb unter der Überschrift: „Wohin bringen die USA ihre Spionagetechnik?" : „Laut Berichten der Zeitung ,New York Times' sowie anderer amerikanischer Presseorgane hat der USA-Geheimdienst CIA in den letzten Tagen mit dem Abtransport großer Mengen geheimer elektronischer Technik aus Iran begonnen, die dort für Spionagetätigkeit gegen die Sowjetunion verwendet worden war ...

  • Gespräche zwischen der Sowjetunion und Italien

    Außenminister Andrej Gromyko zu Besuch in Rom eingetroffen

    Rom (ADN-Korr.). Der sowjetische Außenminister Gromyko ist am Montag zu einem Besuch in Italien eingetroffen. Er folgt einer Einladung seines italienischen Amtfckollegen Arnaldo Forlani. Die Gespräche finden im Rahmen der zwischen den Regierungen beider Staaten 1972 vereinbarten periodischen Konsultationen statt ...

  • Kurz berichtet

    Journaiistenverbä nde beraten lagdad. Vertreter von 30 Journalistenorganisationen nichtpaktgebundener Staaten beraten auf einer dreitägigen Konferenz in der irakischen Hauptstadt Bagdad über eine engere Zusammenarbeit ihrer Verbände. GATT-Beitrittsverhandlungen Genf. Kolumbien, die Philippinen und Thailand nahmen am Montag Beitrittsverhandlungen mit dem Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen (GATT) auf ...

  • Zentrale der Neof aschisten wurde in Turin entdeckt

    Erneute Serie brutaler Überfälle / Bombenanschlag auf IKP-Büro

    Rom (ADN-Korr.). Nach dem Überfall auf zwei Polizisten in Turin, die beide schwer verletzt wurden, hat die italienische Polizei am Sonntag in der norditalienischen Stadt eine Zentrale der neofaschistlichen „Roten Brigaden" ausgehoben. Die Zeitungen berichteten am Montag, daß nach mehreren identifizierten Mitgliedern der neofaschistischen Terrorbande „Rote Brigaden" gefahndet wird ...

  • Neue Willkur gegen Silviu Gingold

    Antifaschistin wiederholter „Anhörung" durch Behörden unterzogen

    Bonn (ADN-Korr.). Die junge antifaschistische Lehrerin Silvia Gingold die seit Jahren von den BRD-Behörden politisch verfolgt und diskriminiert wird, ist am Montag zu einer neuen Berufsverbots-„Anhörung" vor das Regierungspräsidium in Kassel zitiert worden. Es ging um ihre Rede, die sie anläßlich der Weltfestspiele 1978 in Havanna zur Berufsverbotspraxis; gehalten hatte ...

  • Kirche prangert Diktator in El Salvador des Mordes an

    San Salvador (ADN). Der Erzbischof von San Salvador hat die Erschießung von einem Priester und vier Jugendlichen als „Mord durch die Regierung" bezeichnet Bei einer Seelenmesse für die fünf Opfer der Diktatur des Generals Carlos Romero, erklärte Bischof Oscar Arnulfo im Namen des Erzbischofs, die Behauptung des Regimes, die fünf Toten wären Angehörige der Partisanenbewegung, sei falsch ...

  • Wahiberichtsversammlungen in PY AP-Grundorganisationen

    Warschau (ADN-Korr.). In den Abteilungs- und Grundorganisationen der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei haben mit der dritten Januar-Dekade die Wahlberichtsversammlungen begonnen. Sie sollen mit der Neuwahl der Leitungen Mitte März abgeschlossen werden. Die rund drei Millionen Mitglieder und Kandidaten der PVAP beraten darüber, wie sie mit ihrer Arbeit noch stärkeren Einfluß vor allem auf die Steigerung von Qualität und Effektivität der Produktion nehmen können ...

  • Erbeutete Granaten bestätigen Kollaboration mit Rhodesien

    Maputo (ADN-Korr.). Kämpfer der Volksbefreiungsstreitkräfte Mosarmbiques (FPLM) haben Mitte dieses Monats Kriegsmaterial erbeutet, das die Kollaboration Südafrikas und westlicher Staaten mit dem rhodesischen Rassistenregime bestätigt Am Wochenende wurden in Maputo Mitarbeitern der Presse Waffen und Ausrüstungen gezeigt, die gänzlich oder teilweise aus Südafrika, Großbritannien und Frankreich stammen ...

  • Waffenläufe Pinochets für drei Milliarden Dollar

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Drei Milliarden Dollar hat die chilenische Junta innerhalb von fünf Jahren für Waffenkäufe zur Stärkung ihres Unterdrükkunggapparates ausgegeben. Das erklärte Eduardp Contreras, Vertreter der KP Chiles und! Sekretär der Unddad Populär, in Mexiko. Kredite dazu habe das faschistische Regime von imperialistischen Finahzgremien und von Privatbanken erhalten ...

  • Salut 4 klärte eine bisher rätselhafte Naturerscheinung

    Moskau (ADN). Die leuchtenden Nacht wölken, die der Wissenschaft seit etwa 80 Jahren ein Rätsel aufgaben, besteherL aus Eiskristallen. Das hat der Fliegerkosmonaut Pjotr Klimuk gegenüber TASS erklärt. In dem am Montag veröffentlichten Gespräch sagte Klimuk, daß sowjetische Wissenschaftler nach sorgfälitdgar Analyse des Spektrograimms, das die Besatzungen der Orbitalstation Salut 4 erstellt haben, zu diesem Schluß gelangt sind ...

  • Massendemonstrationen in London

    Zehntausende Gewerkschafter demonstrierten am Montag in der britischen Hauptstadt, hier im Hydepark, gegen die steigenden Krisenlasten auf Kosten der Werktätigen. Sie protestierten energisch gegen die Lohn- und Wirtschaftspolitik der britischen Regierung. iOOOO Werktätige waren mit Sonderzügen und Bussen-aus allen Teilen des Landes in die Hauptstadt gekommen, um ihrer Forderung nach Lohnerhöhung Nachdruck zu verleihen ...

  • Geplante Verjährung von Kriegsverbrechen verurteilt

    Frankfurt (Main) (ADN). „Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit dürfen nicht verjähren." Das forderte am Wochenende in Luxemburg eine Tagung der „Internationalen Initiative des Widerstandes, der Deportierten und Opfer des Nazismus für ein Europa ohne Faschismus", meldete die Progress Presse Agentur (PPA) ...

  • USA-Regierung von Indianern als unmenschlich angeklagt

    Washington (ADN-Korr.). Die Häuptlinge und Repräsentanten von zehn indianischen Stämmen haben die amerikanische Regierung „im Namen aller Indianer in den USA" der Inhumanität angeklagt. Sie warfen den Regierungsbehörden vor, zu wenig gegen Hunger und Unterernährung in den Reservationen zu unternehmen ...

  • 600 Essener Schüler werden keine Lehrstelle erhalten

    Bonn (ADN-Korr.). 600 Schüler der Stadt Essen (BRD-Land Nordrhein- Westfalen) werden am Ende des Schuljahres 1978/79 keine Berufsausbildung beginnen können, da für sie Lehrstellen fehlen, teilte das Arbeitsamt der Stadt mit. 700 Volks- und Realschullehrer sowie 1200 Gymnasiallehrer, die in diesen Tagen ihre Ausbildung beenden, werden am 1 ...

  • Aktionen gegen Manöver des Pentagon auf Okinawa

    Tokio (ADN-Korr.). Gegen Kriegsmanöver amerikanischer Marineinianterie aiuf der japanischen tosel OMnawa und die Gefährdung von Leiben und Gut der Bevölkerung haben Bürger der Stadt Nago auf mehreren Zusammenkünften protestiert. Wie Nagos Bürgermeister, Yutofcu Toguchi, am Montag mitteilte, wlind er noch in dieser Woche ein J>rotestschirei'ben an Präsident Carter in der Tokioter USA-Botschaft übergeben ...

  • Was sonst noch passiert*

    Einer kuriosen Sucht verfallen ist der Brite Ronnie Ryan: Als leidenschaftlicher Milchtrinker konsumiert er täglich rund zehn Liter seines Lieblingsgetränks. Jetzt wurde der 33jährige in London wegen Milchdiebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt. Vor Gericht erklärte er, daß die Ärzte bisher vergebens versucht hätten, ihn von seiner Sucht zu befreien ...

  • Neonazis verstärken in der BRD unheilvolle Aktivitäten

    Nürnberg (ADN). Die neonazistische „Wehrsportgriuppe Hoftaann" 'bildet in der BRD neue Stützpunkte und arbeitet verstärkt mit anderen paramilitärischen Gruppen zusammen. So werden in Frankfurt (Main) und Umgebung (Flugblätter verteilt, die für die Gruppe werben und die „alle Arten von imilitärischier Ausbildung" anbieten ...

  • Volk Algeriens wählt am 7. Februar neuen Präsidenten

    Algier (ADN-Korr.). Das algerische Volk wird am 7. Februar einen neuen Präsidenten, der Republik wählen. Dieses Datum wurde in der Hauptstadt Algier offiziell bekanntgegeben. Der Kandidat wird vom Parteikongreß der FLN designiert, der für Ende dieser Woche anberaumt ist.

  • Mantelpaviane im Kaukasus

    Suchumi. Mantelpaviane sind in den Wäldern der Abchasischen ASSR im Kaukasus heimisch geworden und vertragen Schnee und Frost gut. 48 dieser Affen waren vor acht Jahren hier ausgesetzt worden, jetzt zählt die Herde rund 110 Tiere.

Seite 8
  • Längerer Erholungsurlaub für fast 600 000 Berliner

    Entwicklung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus: Das: sozialpolitische Programm des IX. Parteitages der SED wird Punkt für Punkt erfüllt. Ab 1. Januar 1979 erhalten alle Werktätigen der DDR, darunter die nahezu 600 000 Werktätigen der Hauptstadt, einen um mindestens drei Tage längeren Erholungsurlaub ...

  • Große Leistungen wurden 1978 in der Hauptstadt vollbracht

    Aus der Mitteilung über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes in Berlin

    Folgende Hauptergebnisse (vorläufige Angaben) sind im Jahre 1978 erreicht worden: 9 Der Plan der industriellen Warenproduktion wurde mit 100,9 Prozent erfüllt. Das Produktionsvolumen stieg gegenüber dem Vorjahr arbeitstäglich um 4,8 Prozent, darunter in den Betrieben der Industrieministerien um 6,3 Prozent ...

  • Mit ihrem Beruf verwachsen

    Monika Löschke, Brigadier in der Wirtschaftsvereinigung

    Beinahe ein Vierteljahrhundert — einschließlich ihrer Lehrzeit als Großhandelskaufmann — ist Monika Löschke schon in der Obstund Gemüsebranche tätig. Im Verlaufe der Jahre erwarb sie sich die Qualifikation als Wäger, Gutachter und Gabelstaplerfahrer. Jetzt übt sie mit viel persönlichem Engagement die Funktion eines Lagerbereichsleiters und Brigadiers in der Obsthalle des Handelsbetriebes II der Wirtschaftsvereinigung Obst, Gemüse, Speisekartoffeln in der Storkower Straße aus ...

  • Unterhaltung wörtlich genommen

    Sie zählen mittlerweile nach Dutzenden, die öffentlichen und die in bestimmten Betrieben angesiedelten Veranstaltungsreihen der Konzertund Gastspieldirektion, ob nun der „Spaß am Montag" unterm Fernsehturm, die Musikantenwerkstatt „Live", die Schlichtarbeiter-Sonnabendvormittage unter anderem bei NARVA, bei der BVB oder im TRO, Wohngebietsveranstaltungen in Altgiienicke und anderswo ...

  • 10 700 Arbeitsplätze wurden neu- oder umgestaltet

    Wissenschaft und Technik: Der Beitrag vom Wissenschaft und« Technik am Leistungsanstieg der BerMnep Wirtschaft ist weiter gewachsen. Die praxisorientierte Zusammenarbeit der Akademie der Wissenschaften, der Humboldt- Universität, der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" und anderer Forschungs- und Lehreinrichtungen mit den Berliner Betrieben und Kombinaten wurde vertieft ...

  • Mehr Investitionen für materiell-technische Basis

    Investitionen und Bauwesen: Für die Modernisierung, Rekonstruktion und Erweiterung der materiell-technischen Basis sowie zur Verwirklichung des sozialpolitischen Programms standen 8,4 Prozent mehr Investitionen als 1977 zur Verfügung. In den Betrieben der Industrieministerien sind die Investitionen um 12,4 Prozent gestiegen ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in dieser Woche folgende Filme: 23. 1. - 15 Uhr- Sieben Sommersprossen, 17.30 Uhr: In die Falle gelockt (USA, 1940, R.: William Wyler), 20 Uhr: Melodie der Welt (Deutschland, 1929, R.: Walter Ruttmann); 24. 1. - 15 Uhr: Sieben Sommersprossen; 25. 1 ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURBUND. Die Hochschulgnippe Berlin des Kultonbuindes lädt am heutigen Dienstag zum Oharitegespräch uwter der Leütung von Prof. Dr. Niels Sönnichsen (16 Uhr in der Schumanntstraße 20, Vensongungszenitnum Saal I) ein. Um 17.30 Uhr wliird im Kilnosaal, Eingang CliarariZetkAn-Straiße, der Film „Der weiße Dampfer" nach einer Novelle von Tschingis, Aitmatow gezeigt ...

  • Ein Blick in die Postgeschichte

    In zwei Ausstellungsgeschossen stellt das Postmuseum der DDR in der Leipziger Straße die Entwicklung des Post- und Fernmeldewesens dar. Von den Anfängen des organisierten Postwesens im Altertum bis zur heutigen modernen Fernsehtechnik sind interessante Modelle zu sehen. Der elektrische Fünfnadeltelegraf (Bild links) wurde im Jahre 1843 auf d§» Eisenbahnstrecke Aachen—Ronheide in Betrieb genommen ...

  • Wettbewerbsinitiativen zum 30. Jahrestag der DDR

    Die Ergebnisse der Plandurchführung im Jahre 1978 bilden eine gute Grundlage, um 1979 die Hauptaufgabe weiter konsequent zu verwirklichen. Ausgehend von der 9. Tagung des ZK der SED, haben zahlreiche Betriebskollektive neue Wettbewerbsverpflichtungen zur Überbietung ihrer Planaufgaben in diesem Jahr zur weiteren stabilen Entwicklung der Volkswirtschaft unserer Republik übernommen ...

Seite
Gesprach Erich Honeckers mit afghanischem Minister Werktätige Großbritanniens in machtvollem Ausstand Mit Patrioten im Süden Afrikas fest verbunden Kollektive erklären: Plan 79 ist unser Kampf programm 6,1 Millionen in EG arbeitslos Lessing-Ehrungen der DDR in Kamenz Beratungen von Delegationen der SED und der LPK Artillerie Israels setzte den Beschüß Südlibanons fort 290 000 Patrioten in Kerkern des Apartheid-Regimes Aktion in Chile Todesopfer bei Unwettern in den USA und auf Madeira Folterhollen der Pol-Pot-Clique In dieser Ausgabe: Kubanischer Außenminister heute in Berlin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen