25. Mai.

Ausgabe vom 20.01.1979

Seite 1
  • Solidarität der DDR mit den Völkern Südafrikas

    Dringend benötigte Güter an Befreiungsbewegungen übergeben

    Berlin (ND). Drei weitere Solidaritätssendungen aus der DDR für kolonial und rassistisch unterdrückte Völker im Süden Afrikas wurden am Donnerstag in Luanda und Lusaka führenden Vertretern von Befreiungsbewegungen Namibias, Südafrikas und Simbabwes übergeben. Luanda (ADN-Korr.). Zwei Solidaritätssendungen erhielten die Repräsentanten der namibischen Befreiungsorganisation SWAPO und der Befreiungsbewegung ANC (Südafrika) von DDR- Botschafter Horst Schön in Luanda ...

  • Schwere Aggressionsakte Tel Avivs gegen Südtibanon

    Mehrere Ortschaften überfallen / Zahlreiche Tote und Verletzte

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Fallschirmjäger haben in der Nacht zum Freitag eine breltangelegte Aggression fegen Südlibanon verübt. Von Hubschraubern abgesetzt, überfielen sie die Dörfer Arnoun und Aichiye nördlich des Litani-Flusses. Zur Unterstützung des Angriffs drangen Bodentruppen durch das von den proisraelischen Milizen des Majors Haddad kontrollierte Gebiet vor ...

  • Bauern beschlossen neue Ziele zur Intensivierung

    Jahreshauptversammlung der LPG Pflanzenproduktion Redefin nahm Wettbewerbsprogramm für 1979 an / Landtechniker und Agrochemiker unterstützen Vorhaben / Brief an ZK der SED

    Für 1979 haben sich die Redefiner Genossenschaftsbauern vorgenommen, die pflanzliche Bruttoproduktion um 0,5 auf 42,8 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar zu steigern. Sie wollen den LPG Tierproduktion 635 Tonnen Getreide, 162 Tonnen Trockengrüngui und 550 Tonnen Anwelksilage mehr als im Vorjahr zur Verfügung stellen ...

  • Geburtenzahlen in der DDR sind weiterhin angestiegen

    Im vergangenen Jahr kamen 8984 Kinder mehr als 1977 zur Welt

    Berlin (ADN). 1978 erblickten in der DDR 232136 Kinder das Licht der Welt. Das sind 8984 mehr als im Jahr zuvor. Damit setzte sich in der Republik die positive Geburtenentwicklung s«1* 1976 fort, die auf das engste mit der Sozialpolitik verbunden ist. „Diese erfreuliche Tendenz bestätigt einmal mehr, daß die DDR ein kinderfreundlicher Staat ist", unterstrich Dr ...

  • Hunderttausende im Streikkampf

    Aktionen in Italien und Großbritannien Rom (ADN-Korr.). Aus Protest gegen die Verschleppung von Antikrisenmaßnähmen der Regierung sind am Freitag die rund 450 000 Beschäftigten der Nahrungsmittelindustrie in ganz Italien in einen vierstündigen Ausstand getreten. Zur Durchsetzung der Gewerkschaftsforderungen nach wirksamen Antikrisenmaßnahmen haben damit allein in dieser Woche über 3,5 Millionen Werktätige die Arbeit niedergelegt ...

  • Friedensfahrtkomitee der DDR beriet in der Hauptstadt

    Berlin (ND). Auf seiner ersten Sitzung beriet am Freitag das Friedensfahrtkomitee der DDR den Stand der Vorbereitung für die 32. Friedensfahrt, die am 9. Mai in Prag gestartet wird, über Warschau führt und am 24. Mai in Berlin endet. Das Komitee tagte unter Vorsitz des DTSB-Vizepräsidenten Bernhard Orzechowski und des stellvertretenden Chefredakteurs des „Neuen Deutschland" Werner Micke ...

  • Rumänien: Schneefälle und Sturmböen behindern Verkehr

    Bukarest (ADN-Korr.). Ungewöhnlich starke Schneefälle haben im Süden und Osten Rumäniens erhebliche Verkehrsbehinderungen verursacht. In Bukarest und den anderen besonders betroffenen Landesteilen wurden Fahrten mit PKW und LKW untersagt; ausgenommen sind die öffentlichen Verkehrsmittel sowie Fahrzeuge zur Sicherung der Versorgung der Bevölkerung und der Betriebe ...

  • Massendemonstrationen für Demokratisierung in Bolivien

    La Paz (ADN). Mit Demonstrationen in La Paz und anderen Städten Boliviens haben die Werktätigen des Landes ihre uneingeschränkte Unterstützung für den nach dem Sturz des Pereda-Regimes begonnenen Demokratisierungsprozeß zum Ausdruck gebracht. Die Kundgebung war vom Bolivianischen Gewerkschaftszentrum (COB) anberaumt worden, um reaktionären Putschversuchen entgegenzuwirken ...

  • PLO bekräftigt Bund mit UdSSR

    Aktionsprogramm einmütig gebilligt

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Palästinensische Nationalrat hat auf seiner gegenwärtig in Damaskus stattfindenden 14. Tagung einstimmig ein politisches und organisatorisches Programm der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) angenommen. Darin wird die Festigung des Bündnisses mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Ländern als eine objektive Notwendigkeit zur Bekämpfung der imperialistisch-zionistischen Verschwörung gegen die arabische nationale Befreiungsbewegung bezeichnet ...

  • RGW-Exekutive beriet in Moskau

    Vertiefung der Kooperation erörtert

    Moskau (ND). In der Zeit vom 16. bis 18. Januar hat in Moskau die 88. Sitzung des RGW-Exekutivkomitees stattgefunden. Im Zusammenhang mit der Realisierung des Komplexprogrammes wurde der Verlauf der Vorbereitung der Abkommensentwürfe zu vorrangigen Maßnahmen auf dem Gebiet der Energie- und Rohstoffwirtschaft, der Landund Nahrungsgüterwirtschaft, des Maschinenbaus, der industriellen Konsumgüter und der Transportverbindungen erörtert ...

  • Erneut Kampfe in Nikaragua

    Sandinisten nahmen Somoza-Kaserne

    Managua (ADN). In Nikaragua halten die Kämpfe zwischen Einheiten der Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN) und den Söldnern des Diktators Somoza unvermindert an. In den letzten 24 Stunden kamen Agenturmeldungen zufolge 19 Menschen bei Kampfhandlungen ums Leben. FSLN-Einheiten nahmen am Donnerstag die Kaserne von Catarina ein, die nur 30 Kilometer von der Hauptstadt Managua entfernt liegt ...

  • Neutronenbombe angeprangert

    Verbot der Waffe weltweit gefordert

    Genf (ADN-Korr.). Den scharfen Protest der Kirche gegen die Entwicklung und Stationierung der USA-Neutronenwaffe hat der Bischof von Oslo, Dr. Andreas Aarflot, dem in Genf erscheinenden Pressedienst des Lutherischen Weltbundes zufolge bekräftigt. Delhi (ADN). „Das Verbot der amerikanischen Neutronenbombe ist die dringlichste Aufgabe, vor der die progressive Menschheit steht", erklärte die indische Dichterin Prabjoti Kaur ...

  • Partnerstädte im regen Kulturaustausch

    Interessante Vorhaben im Bezirk Gera Gera (ADN). Zahlreiche kulturelle Einrichtungen des Bezirkes Gera sind eng mit Partnern in sozialistischen Ländern verbunden. Die Bühnen der Stadt Gera unterhalten Freundschaftsbeziehungen zu Theatern in den Partnerstädten des Bezirkes in der UdSSR, der CSSR, in Bulgarien, Polen und Rumänien ...

  • In der Wochenendausgabe:

    Seite 9: Reiches Kuhurleben im dreißigsten Jahr unserer Republik Seite 10: Erfahrungen aus dem pädagogischen Alltag Seite 11: Äthiopische Impressionen Seite 12: Aus Natur und Wissenschaft Seite 13: Wert der Technik Tips für Motorisierte Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: Als sich die revolutionäre ...

  • H*9zhr€t&r&p>r*fott?qt titoc&trcHi Anto^» ftfr La»<twirts<lKrH

    In diesen Tagen nahm ein neues Kraftfuttermischwerk in Neubrandenburg nach mehrwöchigem Probebetrieb die volle Produktion auf. Die Schaltwarte bietet einen vollkommenen Überblick über den Ablauf der einzelnen Verarbeitungsstufen Fotos: ZB/Bartocha

Seite 2
  • Gedenkstätten für Lenin in der DDR

    Ausstellungen in Berlin, Leipzig und Saßnitz berichten vom Wirken des großen Revolutionärs

    Auf dem Territorium der DDR gibt es nahezu 70 Stätten der Ehrung für W. I. Lenin, den großen Theoretiker der internationalen Arbeiterbewegung, Revolutionär und sozialistischen Staatsmann, dessen Todestag sich am 21. Januar zum 55. Male jährt. Die bedeutendsten sind die Memorialstätten in Berlin, Leipzig und Saßnitz, die bisher von' mehr als 2;5 Millionen! Interessenten aus dem Intund Ausland besucht wurden ...

  • Große Leistungsbereitschaft im Interesse der Gesellschaft

    Konferenz in Leipzig über die Ausbildung von Medizinstudenten

    Leipzig (ADN). Als außerordentlich nutzbringend für alle Mediain- und StomatolOKiestudenten in der DDR erweist sich die seit 1976 nach neuen präzisierten Studienplanen praktizierte vorklinische Ausbildung. Das bestätigte eine Beratung des Ministeriums für Hochund Fachschulwesen, die am Freitag an der Karl-Marx-Unlversitat Leipzig begann ...

  • Küstenschutz hat sich bewahrt

    Dünenstreifen werden planmäßig verstärkt und Deiche verlängert

    Rostock (ADN). Das Küstenschutzsystem an der 340 Kilometer langen DDR-Küste zwischen Ahlbeck und Boltenhagen hat im Schnee und Eis der zurückliegenden Wochen seine erste Bewährungsprobe im neuen Jahr bestanden. Wlhrend der heltlgen Stürme, die iü Spitzenböen Geschwindigkeiten von mehr als 180 km/h erreicht und auch einen erhöhten WassertUnd von teilweise einem Meter über Normal zur Folge hatten, sind keine größeren Schlden aufgetreten ...

  • Gute Blianz durch fleißige Arbeit aller

    Im abgelaufenen Jahr haben wir auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens neue Fortschritte erzreit bei der Verwirklichung der vom IX. Parteitag der SED beschlossenen Ziele. Die bewährte Politik der Hauptaufgabe wurde zum Wohle aller erfolgreich weitergeführt. Das belegt die gestern veröffentlichte Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1978 ...

  • Gesellschaftliche Gerichte bewiesen ihre Wirksamkeit

    Tagung des Verfassungs- und Rechtsausschusses der Volkskammer

    Berlin (ND). Der Verfassunis- und Rechtsausschuß der Volkskammer tagte am Freitag unter Leitung seines Vorsitzenden Prof. Dr. WoUgang Weichelt in Berlin. Im Mittelpunkt der Berstung stand die Auswertung von Arbettsgrup« penelnsXtzen in den Kreisen Wolfast und Greifiwald sowie im Edelstahlwerk Freital zur Wirksamkeit der gesellschaftlichen Gerichte ...

  • LDPD: Bewußtes Engagement für Erfüllung des Planes

    Berlin (ND). Die LDPD konzentriert sich in diesem Jahr auf die würdige Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR. Das wurde auf der vom Parteivorsitzenden, Dr. Manfred Gerlach, geleiteten 8. Sitzung des LDPD-Zentralvorstandes am Freitag in Berlin unterstrichen. Hans-Joachim Heusinger, stellvertretender Parteivorsitzender, hob in seinem Referat die Verantwortung der LDPD- Mitglieder als Bündnispartner der Arbeiterklasse und ihrer marxistischleninistischen Partei hervor ...

  • Veranstaltungen der URANIA finden wachsendes Interesse

    Dresden (ADN). Ständig steigender Nachfrage erfreuen sich populärwissenschaftliche Veranstaltungen im Bezirk Dresden. Rund 36 000 Vorträge mit fast 1,3 Millionen Hörern wies die Vorjahresbilanz des Bezirksvorstandes der URANIA aus. Allein für die Stadt Dresden sind schon jetzt etwa 7000 Vorträge von Politikern, Wissenschaftlern sowie Experten aus Kultur und Kunst durch Arbeitskollektive oder gesellschaftliche Einrichtungen „gebucht" ...

  • Gütezeichen ,Q# für kompletten Turbosati

    Mit Turbinenläufern beladene schwere Tieflader fallen im Norden der Hauptstadt gegenwärtig häufiger als sonst im Stadtbild ins Auge. Vom VEI Bergmann-Iorsig aus nehmen sie ihren Weg in die Energie* zentralen und Heizwerke. Das rund 4000kSpfige Kollektiv der Energiemaschinenbauer weiß um seine Verantwortung für die ausreichende Versorgung von Industrie und Haushalten mit Elektroenergie und Wärme ...

  • Abschluß der FDJ-Wahlen im Bereich der Volkswirtschaft

    Berlin (ADN). Anspruchsvolle Wettbewerbsvorhaben im 30. Jahr der Republik berieten in den vergangenen zwei Monaten die FDJ-Mitglieder von Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen in ihren FDJ-Wahlversammlungen, die am Sonnabend abgeschlossen werden. Zugleich erörterten sie ihre Aufgaben für das große Verbandstreffen der FDJ, das „Nationale Jugendfestival der DDR" Anfang Juni in Berlin ...

  • Verbrecher wollte Minderjährigen in die BRD entführen

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Erfurt verurteilte am 19. Januar 1979 den Bürger der BRD Peter Erichsen wegen „ Verbrechen gemäß Paragraphen 105 und 144 StGB unter Mißbrauch des Transitabkommens zu 6 Jahren Freiheitsentzug. Erichsen hatte aus Gründen des kriminellen Gelderwerbs versucht, einen minderjährigen DDR-Bürger ohne Wissen und gegen den Willen seiner erziehungsberechtigten Mutter in die BRD zu entführen ...

  • KulhJrbundpräskfiaJrat berietWettbewerbsergebnisse

    Berlin (ADN). Ergebnisse der ersten Etappe des Wettbewerbs des Kulturbundes zum 30. Jahrestag der DDR standen im Mittelpunkt der Tagung des Präsi* dialrates des Kulturbundes, die am Freitag in Berlin stattfand. Vorsitzende von Bezirksleitungen des Kulturbundes berichteten über Erfolge ihrer kunstpropagandistischen Arbeit und vermittelten Erfährungen, die für die Weiterführung des Wettbewerbs genutzt werden sollen ...

  • Anspruchsvolle Vorhaben der Karl-Marx-Universität

    Leipzig (ND)< Die Karl-Marx-Universität Leipzig beteiligt sich mit anspruchsvollen Vorhaben in der Lehre, Ausbildung und Forschung an der breiten Wettbewerbsbewegung zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR. Das Arbeitsprograinm sieht für 1979 unter anderem hundert Beiträge für die VII. Zentrale Leistungsschau vor ...

  • stellte in Singapur aus

    Singapur (ADN-Korr.). Mikroskope und physikalisch-optische Meßgeräte für den Einsatz in chemischen Betrieben und für Untersuchungen in Laboratorilen zeigte der VEB Carl Zeiss Jena auf einem repräsentativen Stand auf der Internationalen Messe für Chemieanlagen (Chemasia) in Singapur. Die Messe schloß am Wochenende ihre Tore ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR übermittelt Marie Stelzig in Colbitz, Kreis Wolmirstedt, die am heutigen Sonnabend ihren 100. Geburtstag begeht, herzliche Glückwünsche. Emma Scholz in Dahlen, Kreis Oschatz, die am Sonntag ihr 100. Lebensjahr vollendet, erhält vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR ebenfalls herzliche Geburtstagsgrüße ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchobowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kentuscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskt, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesset, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kollektive rechnen Vorhaben standig ab

    Durch Wandzeitungen, Flugblatter und regelmäßige Auswertung in den Brigadeversammlungen sichern wir, daß' alle Genossenschaftsbauern und Arbeiter über die neuesten Ergebnisse regelmäßig und aktuell informiert sind. Solche bewährten Formen wie öffentliche Ehrung als bester Mechanisator beziehungsweise als Bester bei der Pflege der Technik nutzen wir zur Entwicklung von Initiativen ...

  • Enge Partnerschaft mit LPG Tierproduktion

    Unsere Verantwortung gegenüber unseren Kollegen in den LPG der Tierproduktion sehen wir darin, für die weitere Steigerung der tierischen Produktion das Futter in der erforderlichen Menge und in hoher Qualität täglich bereitzustellen. Gemeinsam bemühen wir uns, die Auswirkungen der Witterungsunbilden zu überwinden, Ende des Monats Januar die Tagesauflagen bed Milch zu erreichen und die Planrückstände im I ...

  • Jeder Hektar Boden wird intensiv genutzt

    Die eingetretenen Witterungsunbilden sind uns Veranlassung, noch größere Anstrengungen zu unternehmen, um die hohen Ziele zu erreichen. Dazu konzentrieren wir uns auf folgende Schwerpunkte- 1. Hohe und stabile Erträfe durch komplexe Intensivierung Unsere Anstrengungen sind darauf gerichtet, das Leistungsvermögen unserer leichten Böden weiter zu erhöhen ...

  • Ideen und Vorschlage zur Leitung und Planung

    3. Genossenschaftliche Demokratie entfalten, sozialistische Betriebswirtschaft anwenden

    Um die Initiativen aller Genossenschaftsbauern und Arbeiter zu fördern, gute Bedingungen für die Entwicklung von Schöpfertum und die Teilnahme an der Leitung und Planung zu schaffen, entfalten wir die sozialistische Demo- 'kratie und wenden die Prinzipien der sozialistischen Betriebswirtschaft konsequent an ...

  • Mit großem Fleiß und Einsatzbereitschafft

    Wir haben uns vor einem Jahr öffentlich zu hohen und anspruchsvollen Zielen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 30. Jahrestages der Gründung der DDR bekannt. Große Initiativen, Fleiß und Einsatzbereitschaft der Genossenschaftsbauern und Arbeiter unserer LPG ermöglichter^ daß wir auf unserer Jahresrechenschaftslegung erfolgreich unsere Wettbewerbsvorhaben abrechnen konnten ...

  • Kooperation bringt uns reiche Früchte

    Von entscheidender Bedeutung für die Sicherung unserer hohen Ziele bei den Hektarerträgen dst das enge kameradschaftliche Zusammenwirken mit den Werktätigen des Agrochemischen Zehtrums Hagenow., Gemeinsam haben wir uns vorgenommen, die uns von der Arbeiterklasse bereitgestellten chemischen Mittel mit größtem Nutzeffekt einzusetzen und die Qualität bei den agrochemischen Arbeiten weiter zu verbessern ...

  • Generalreparatur fünf Tage vorfristig abgeschlossen

    Kernkraftwerker schaffen Ausgleich für 70 000 Tonnen Braunkohle

    Greifswald (ADN). „Daß unsere Werktätigen ihren politischen Auftrag verstanden haben, kommt besonders darin zum Ausdruck, daß die planmäßige Reparatur des Blockes 1 fünf Tage vorfristig in guter Qualität abgeschlossen werden konnte. Damit stehen der Volkswirtschaft insgesamt 45 Gigawattstunden Elektroenergie zusätzlich zur Verfügung, was einem Wert von 4 Millionen Mark industrielle Warenproduktion entspricht ...

  • Wichtige Objekte an die lugend übergeben

    5. Aus- und Weiterbildung 1979 konzentrieren wir uns verstärkt auf die Ausbildung von Genossenschaftsbauern und Arbeitern für die Bedienung der Technik. Drei Mitglieder werden für die Bedienung der Häcksler und Schwadmäher, zwei für Traktoren K700 und zwei für Traktoren T150K ausgebildet Große Bedeutung messen wir der marxistisch-leninistischen Weiterbildung bei ...

  • für hohe und stabile Ertrage

    Mitglieder der LPG Pflanzenproduktion Redefin an das ZK der SED Frühjahrsbestellung in guter Qualität — die erste Bewährungsprobe

    Lieber Genosse Erich Honecker! Unter Führung der Parteiorganisation haben die Genossenschaftsbauern und Arbeiter in Auswertung der 9. Tagung des ZK der SED große Aktivitäten entwickelt, um im 30. Jubiläumsjahr unserer Republik einen würdigen Beitrag zur Fortsetzung der auf das Wohl des Volkes und die Sicherung des Friedens gerichteten Politik -unserer Partei- und Staatsführung zu leisten ...

  • Bis Ende Januar im Planrhythmus

    TGA-Kombinat will guter Partner sein

    Leipzig (ND). Durch bedeutende Initiativen im sozialistischen Wettbewerb ist es den Kollektiven des Kombinates Technische Gebäudeausrüstung gelungen, den in der ersten Dekade entstandenen witterungsbedingten Rückstand bei der Produktion von Heizflächen für Wohnungs- und Gesellschaftsbauten wieder aufzuholen ...

  • 4. Verbesseruni der Arbeits- und Lebensbedingungen

    Die Verbesserung der Arbeits-* und Lebensbedingungen unserer Genossenschaftsbauern und Arbeiter betrachten wir als eine ständige Aufgabe. Die spürbarsten Verbesserungen der Arbeitsbedingungen erreichen wir durch eine wissenschaftliche Arbeitsorganisation und durch die Schichtarbeit Durch Um- und Ausbau sowie Modernisierung werden wir gemeinsam mit den Räten der Gemeinden und Kooperationspartnern für 42 Bürger -die Wohnbedingungen verbessern ...

  • Viele Initiativensolide Resultate

    Plangleich seit Donnerstag sind die 20 000 Anlagen- und Gerätebauer im Stammbetriefe des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Piedc". Ihr Zid ist, 197» über Plan und Gegenplan hinaus verteilbare Endprodukte im Werte eines vollen Arbeitstages zu liefern.

Seite 4
  • Nachdenken über ein sinnvolles Leben

    „Addio, piecola mia", ein Film über Georg Büchner

    mia — Lebwohl, meine Kleine", waren die letzten Worte, die er aus Zürich in einem Brief an seine Braut in Straßburg schrieb. Der Wissenschaftler, Dramatiker, Erzähler und politische Publizist Büchner repräsentiert am deutlichsten die revolutionär-demokratische Richtung in der deutschen Literatur seiner Zeit ...

  • Stetiges Beschäftigen mit einem großen Werk

    In der Deutschen Demokratischen Republik wurde diese Tradition folgerichtig fortgesetzt. Die erste große Klassiker-Ausgabe, die in der DDR erschien, war eine Lessing-Ausgabe, deren Herausgeber Paul Rilla eine neue umfangreiche Monographie folgen ließ, in der besonders der Kunstund Literaturtheoretiker Leuing gewürdigt wurde* Populäre Lesiing-Ausgaben, so die in der „Bibliothek deutscher Klutiker" und das „Lesadng-Lesebuch", sowie weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen ...

  • Literatur der Tat, der Wirkung und Bewegung

    Der Theoretiker Lessing hat in seinem dramen-theoretischen Hauptwerk, der „Hamburgischen Dramaturgie", besonders intensiv über das Wesen des Tragischen nachgedacht; er sah darin einen Affekt, der eine tiefe Erschütte^ rung im Menschen und die Fähig-, keit und Bereitschaft zu guten, das Leben ändernden Taten mobilisieren könne ...

  • Worte des Dichters

    Fruchtbarer Äugenblick

    Kann der Künstler von der immer veränderlichen Natur nie mehr als einen einzigen Augenblick und der Maler insbesondere diesen einzigen Augenblick auch nur aus einem einzigen Gesichtspunkte brauchen; sind aber ihre Werke gemacht, mächt bloß erblickt, sondern betrachtet zu werden, länge und wiederholtermaßen betrachtet zu werden, so ist es gewiß, daß jener einzige Augenblick und einzige Gesichtspunkt dieses einzigen Augenblickes nicht fruchtbar genug gewählt werden kann ...

  • Lehren und Lernen waren ihm ein großes Vergnügen

    Freilich ein Dichter besonderer, selbständiger Art, anderer Art als Schilter und Kleist, Büchner und Heine. „Er ist der Klassiker des dichterischen Venstandes, der Erzvater alles klugen und wachen Diehtertums", hat Thomas Mann, der sich ihm — gerade auch als Dichter — nahe verwandt fühlte, über ihn geschrieben ...

  • Heroische Hoffiriung eines kühnen Geistes

    Zehn Jahre vor der bürgerlichen Revolution von 1789 formulierte Lessing hier revolutionäre Hoffnungen, die von einer bürgerlichen Revolution gar nicht erfüllt werden konnten: Den heroischen Hoffnungen stehen freilich beim späten Lessing auch bittere und skeptische Gedanken gegenüber. In der gleichzeitig ...

  • Mutiger Vorkämpfer für

    eine freie Menschheit Zum 250. Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing Von Prof. Dr. Thomas Hohle

    „Leasings Lebensarbeit gehört nicht der Bourgeoisie, sondern dem Proletariat.. . Weil die bürgerlichen Klassen die Geistesarbeit ihrer Vorkämpfer verschmähten, mußte diese» kostbare Erbe nach allen Gesetzen der geschichtlichen Entwicklung das Arsenal werden, aus dem die arbeitenden Klassen ihre ersten, glänzenden und scharfen Waffen nahmen ...

  • Künstler des Bezirkes Gera schaffen Werke zum 30. Jahrestag

    Ger» (ADN). An über 90 Auftragswerken arbeiten gegenwärtig Künstler des Bezirkes Gera. Die neu entstehenden Werke der bildenden und angewandten Kunst, die literarischen, dramatischen und musikalischen Arbeiten sind Teil einer langfristigen Konzeption für das Auftragswesen in den Jahren von 1976 bis 1980 ...

  • Hermann Glöckner begeht seinen 90. Geburtstag

    Berlin (ND). Am 21. Januar begeht der in Dresden lebende Maler und Grafiker Hermann Glöckner seinen 90. Geburtstag. Der Künstler leistete in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Konstruktivismus. Seine humanistische Haltung, die sich künstlerisch in der steten Suche nach einer einfachen, formstrengen und gedanklich assoziationsreichen Bildsprache äußerte, bewahrte er sich auch in der Zeit des Faschismus ...

  • Wert des Ganzen

    Die Güte eines Werks beruhet nicht auf einzeln Schönheiten; diese einzelne Schönheiten müssen ein schönes Ganzes ausmachen, oder der Kenner kann sie nicht anders als mit einem zürnenden Mißvergnügen lesen. Nur wenn das Ganze untadelhaft befunden wird, muß der Kunstrichter von einer nachteiligen Zergliederung abstehen und das Werk so, wie der Philosoph die Welt, betrachten ...

  • Das wahre Genie

    Wenn man die Meisterstücke des Shakespeare, mit einigen bescheidenen Veränderungen, unsern Deutschen übersetzt hätte, ich weiß gewiß, es würde von bessern Folgen gewesen sein, als daß man sie mit dem Corneille und Racine so bekannt gemacht hat. Erstlich würde das Volk an jenem weit mehr Geschmack gefunden haben, als es an diesen nicht finden kkn»; und zweitens Würdö jener ganz andere Köpfe unter uns erweckt haben, als man von diesen zu rühmen weiß ...

  • Wmterfilmfestival in der CSSR eröffnet

    Prag (ND-Korr.). Das traditionelle Wintert Ümfestival der Werktätigen wurde am Donnerstag in Kladno eröffnet. Bis zum 9. Februar werden in Dutzenden Städten der CSSR - in Filmtheatern, Kulturhäusern und Klubs — die Zuschauer mit insgesamt 26 abendfüllenden und 11 Kurzfilmen aus der eigenen Produktion und, der von 20 anderen Ländern bekannt gemacht ...

  • DDR-Verlage bereiten Buchausstellungen vor

    Leipzig (ADN). DDR-Buchausstellungen veranstalten die Verlage Enzyklopädie Leipzig und der VEB Bibliographisches Institut Leipzig gemeinsam mit anderen DDR-Verlagen im Februar in den Kultur- und Informationszentren der DDR in Budapest und Sofia. Vor allem werden Lehr- und Wörterbücher für Fremdsprachen und Lehrmaterialien zum Erlernen der deutschen Sprache ausgestellt ...

  • Film über Eisenstein ist in Riga entstanden

    (ADN). Einen Film über Sergej Eisenstein haben Rigaer Dokumentarfilmschaffende gedreht. Als Grundlage dienten die Tagebücher und die Memoiren des Regisseurs sowie Filmmaterialien, die Eisenstein während seiner Reisen nach London, Paris, New York, Hollywood und Mexiko aufnahm. Ferner werden Fragmente aus Arbeiten gebracht, die den Weltruhm des Regisseurs begründeten ...

Seite 5
  • Mit zehn in der B-Gruppe

    Das alles ermittelten die Danen, die in Las Palmas Dritte geworden waren. Sie legten Ende des Jahres nachträglich Protest ein, beriefen sich auf die Regeln und forderten den Platz in der B- Gruppe für sich. Zwei Tage suchten die verantwortlichen Männer der IIHF-Exekutive nach einem Ausweg, dann fanden sie ihn nur noch in der Rückkehr zu einem Austragungsmodus, nach dem seit Jahrzehnten nicht mehr gespielt worden war ...

  • „Junior-Cup" eingeführt

    Dieses System wurde in den folgenden Jahren variiert, im Prinzip aber beibehalten, und erst nach Kriegsende entschloß man sich, nur mehr die besten Mannschaften in einem Turnier um den Titel spielen und die anderen einen sogenannten „Junior- Cup" austragen zu lassen. Übrigens war die DDR 1956 Gastgeber dieses Junior-Cups in der Berliner Werner-Seeleribinder-Halle, und unsere Nationalmannschaft gewann das Turnier ...

  • Winkler und Keßler die ersten Hallenmeister

    Auftakt der DDR-Meisterschaften mit 4000-m-Bahnrekord

    Von unserem Berichterstatter Eckhard Galltv Volker Winkler vom SC Cottbus, der mit der DDR-Vierermannschaft vor einem Jahr "Weltmeister geworden war, fuhr bei den DDR-Hallenmeisterschaften am Freitagabend in der ausverkauften Berliner Werner-Seelen^ binder-Halle in der 4000-m-Einzelverfolgung eine Zeit, die in dieser Halle zuvor noch nie gestoppt wurde: 4:50,4 mm ...

  • Am Ruhetag mit dem Flugzeug unterwegs

    Die 32. Friedensfahrt führt auch durch die Slowakei

    Die jetzt vorliegende Streckenführung der 32. Friedensfahrt — am Freitagnachmittag befaßte sich das Friedensfahrtkomitee mit der Vorbereitung des Rennens auf dem Gebiet der DDR — präsentiert einen reizvollen Kurs, der vor allem dadurch bestimmt wird, daß die Strecke nach dem Start in Prag nach Jahren wieder durch die Slowakei führt ...

  • Acht Spiele in 14 Tagen

    Unterschiedlich war vor allem die Stärke der A-Gruppe. Einige Jahre spielten sechs Mannschaften . in der A-Gruppe — nach dem System „jeder gegen jeden" —, dann entschied man sich wieder für acht. Dann organisierte man eine Endrunde, in der die ersten vier der Vorrunde um den Titel kämpften. Das ergab zehn Spiele für jede Mannschaft der A-Gruppe und ein Turnier, das sich über 18, im letzten Jahr sogar 19 Tage hinzog ...

  • Dreifacher sowjetischer Erfolg im 10-km-Rennen

    Zum Auftakt der internationalen Skilanglauf wettbewerbe in Le Brassus (Schweiz) gab es am Freitag im Versuchs-Weltcuprennen der Frauen über 10 km einen dreifachen sowjetischen Erfolg. Siegerin wurde Raissa Smetanina nach 34:10,4 min vor Sinaida Amossowa (34:15,4 min) und Galina Kulakowa (34:22,1 min) ...

  • Über einen Protest und einen neuen WM-Modus

    Eishockeyföderation kehrte zu Gruppenspielen zurück

    Von Klaus Ullrich Das erste, was die Internationale Eishockeyföderation (UHF) im neuen Jahr zu tun hatte, war, einen Protest zu behandeln. Einen Protest noch dazu, der mit gut einem halben Jahr Verspätung eingereicht worden war. Der Sachverhalt: In der österreichischen Mannschaft, die im März 1978 in ...

  • Vor 55 Jahren zwei Staffeln

    Mit dieser Entscheidung wird dem bewegten Modus-Wechsel in der Geschichte der Eishockey- Weltmeisterschaften ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Das vor 55 Jahren in Chamonix ausgetragene olympische Eishockeyturnier gilt offiziell auch als erste Weltmeisterschaft. Damals spielte man in zwei Staffeln und ...

  • VEB Energiekombinat Berlin 104 Berlin Hermann-Matern-Straße 35 Telefon: 28205 zusammengelegt.

    Der Kundendienst beider Energieversorgungsbetriebe für die Bevölkerung wird auch im Energiekombinat zu den bisherigen Zeiten und in denselben Objekten durchgeführt. Einstellungsbewerbungen nehmen auch weiterhin alle Personalbüros in den Gaskokereien, Heizkraftwerken, Netzbetrieben sowie für die Aufbauleitung Erdgasumstellung das Personalbüro in 102 Berlin, Littenstraße 109, entgegen ...

  • FISA-Präsidentweiltzu Kolloquium in der DDR

    Aus Anlaß des 7. Trainer-Kolloquiums der Internationalen Rudersport-Föderation (FISA) in Werder weilen gegenwärtig der Präsident der FISA, Thomas Keller (Schweiz), und weitere Mitglieder der Exekutive dieser internationalen Sportföderation in der DDR. Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, gab am Freitag in Potsdam für die Mitglieder der FISA^Exekutive einen Empfang ...

  • Bauernhof

    mit öffentlicher Gaststatte (Kapazität: etwa 60 Sitzplätze), der geeignet ist zum Ausbau als Ferienheim oder Kinderferienlager. Das Objekt befindet sich in 6571 Braunsdorf Nr. 15, Kreis Zeulenroda. Zuschriften an: VEB „Otto Buchwitz'" Starkstrom-Anlagenbau Dresden, 806 Dresden, Industriegelände Eingang ...

  • 2- bis 4-Bett-Zimmer

    {Aufbettungsmöglichkeiten vorhanden, moderne Ausstattung, VoflVerpflegung) in unserem Ferienheim im Thüringer Wald. Wir suchen gleichwertige Plätze außerhalb Thüringens. Die Ostsee bzw. seenreiche Gegenden werden bevorzugt. Bezirksdirektion Großhandel WtB Bezirk Suhl 606 Zella-Mehlis, Schöne Aussicht ...

  • geeignetes Objekt

    für unser Ensemble mit etwa 80 Personen. Probenmöglichkeiten (Saal) für Chor, Orchester, Akrobaten und Ballettgruppe sind Bedingung. Zuschriften an: Thomas-Muntzer-Ensemble VEB Robotron-Optima 50 Erfurt, Kulturhaus Optima, Futterstraße 15/16

  • Friedensfahrt- Splitter

    Berlin wird 1979 zum 28. Male Gastgeber der Friedensfahrt sein. Siebenmal wurde das Rennen an der Spree bisher gestartet, zum achtenmal ist die Hauptstadt Endziel der Fahrt.

Seite 6
  • Kommunique der Tagung des Exekutivkomitees des RGW

    Dreißigjähriges Bestehen des Rates als wichtiges Ereignis gewürdigt

    Moskau (ADN-Körr.). Vom 16.-18. Januar 1979 fand in Moskau die 88. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe statt. Auf der Sitzung, die in einer Atmosphäre der Freundschaft und des1 gegenseitigen Einvernehmens verlief, war die DDR durch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Gerhard Weiss vertreten ...

  • Das Pinochet-Regime sitzt mit auf der Anklagebank

    Mörder Orlando Leteliers belastet Auftraggeber in Chile und CIA

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Einer der Mörder des ehemaligen chilenischen Außen- und Verteidigungsministers der Allende-Regierung, Orlando Letelier, hat am Donnerstag vor dem Bundesgericht des Distrikts Washington Einzelheiten über dde Vorbereitung der Bluttat durch die Führung der chilenischen Geheimpolizei DINA, heute CNI, berichtet ...

  • Sozialökonomische Iragen sind für Belgier vorrangig

    Regionale Differenzen erschweren die Neubildung der Regierung

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Die Bildung der neuen belgischen Regierung, die aus den Parlamentswahlen vom 17. Dezember hervorgehen sollte, stößt auf große Schwierigkeiten, die politische Krise scheint sich weiter zu verschärfen. Der flämische Sozialist Willy Claes, der wenige Tage nach .den Wahlen vom König damit beauftragt worden war, Verhandlungen zur Bildung eines Kabinetts zu führen, hat seine Mission für gescheitert erklärt ...

  • Perez — Symbol des Kampfes

    Als die Schergen des Militärregimes in Uruguay im Oktober 1974 den bekannten Arbeiterführer des Landes Jaime Perez, Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays (KPU), verhafteten und danach wiederholt grausam folterten, glaubten sie dem wachsenden Widerstand einen entscheidenden Schlag versetzt zu haben ...

  • Kinderarbeit in den USA vom Kongreß legalisiert

    Schicksale wie dieses, nicht gerade alltäglich, doch beileibe kein Einzelfall, beschäftigen 1979 in den kapitalistischen Staaten die demokratische Öffentlichkeit stärker als früher. Im Internationalen Jahr des Kindes hat die UNO-Vollversammlung am Regierungen und Organisationen in aller Welt appelliert, Maßnahmen zu ergreifen, damit sowohl kurzfristig als auch auf längere Sicht „für das Wohlergehen der Kinder auf nationaler und internationaler Ebene gesorgt wird" ...

  • Ohne Arzt, Kindergarten und vollwertige Schule

    Diese Beispiele unmittelbarer hemmungsloser Ausbeutung von Kindern in den Metropolen des Kapitals sind jedoch nur das auffälligste Zeichen dafür, daß diese Gesellschaft kinderfeindlich ist. Nicht nur die Hunderttausende, die schon in jungen Jahren arbeiten müssen;, werdem um ihre Kindheit betrogen. Massenhaft ...

  • Arbeitslosigkeit, Krieg •und Gewalt als Zukunft?

    Fast noch deprimierender als all diese Tatsachen über das bedrückende Los von Millionen Kindern in den Ländern des Kapitals ist das, was sie selbst von der Zukunft erwarten. So schrieb Jeröme, Sobnäeines stellungslosmjfeaflzfsischen Elektrikers, in einem Aufsatz zum Thema „Wie wird mein Leben aussehen?" die Sätze: „Sicher werde ich erst einmal arbeitslos sein ...

  • Kinder im Abseits, wo Profit regiert

    Ausbeutungssystem verwehrt Millionen elementare Menschenrechte

    Von Dr. Claus D ü m d e „Wir schämen uns, daß unser Junge so früh die schwere Arbeit machen muß", sagt die Mutter eines 13jährigen Römers, der Tag für Tag ab halb vier am Morgen in einer Bäckerei Teig knetet, Brote in den Ofen schiebt und Brötchen ausfährt, anstatt die Schule zu besuchen. „Doch was sollen wir machen?!", fügt sie bitter hinzu ...

  • Bei anderen gelesen:

    Eine gute Einheitsbasis

    Die Stärkung der Fcont der Standhaftigkeit, die Beschlüsse der arabischen Gipfelkonferenz in Bagdad und die Vertiefung der syrisch-irakischen Beziehungen hätten gute Voraussetzungen für den weiteren Kampf des palästinensischen Volkes geschaffen, betont die offiziöse syrische Zeitung „Tischrin". Diese Veränderungen seien eine „geeignete Basis für die Verwirklichung der palästinensischen Einheit im Rahmen der PLO" ...

Seite 7
  • Millionen Menschen bei Demonstrationen in Iran

    Widerstand gegen eine eventuelle Rückkehr des Schahs bekräftigt

    Teheran (ADN). Millionen Menschen sind am Freitag in den Stidten Irans Aufruten oppositioneller Gruppen zu Massendemonstrationen gegen die Monarchie gefolgt. Die Zahl der Teilnehmer der Demonstration in Teheran wird in Berichten von Nachrichtenagenturen mit zwei Millionen angegeben. Hunderttausende demonstrierten in Mashhad, Shiraz, Tabriz und in anderen Städten ...

  • UdSSR: Ergebnisse des Plans 1978 vorgelegt

    Stabile Entwicklung der Volkswirtschaft wurde fortgesetzt

    Von uns*r*m Korrespondenten Martin John Moskau. Über die Ergebniue der ökonomischen and sozialen Entwicklung sowie die Planerfüllung 197t in der UdSSR informierte am Freitag der Leiter der Statistischen Zentralrerwaltung, Lew Wolodanki, in Moskau die internationale Presse. Er teilte mit, daß das Nationaleinkommen 1978 um vier Prozent anstieg ...

  • SRV steht fest an der Seite des Volkes von Kampuchea

    Außenministerium Vietnams verurteilt erneut Einmischung Pekings

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Sozialistische Republik Vietnam unterstütze voll und ganz die Erklärung des AuBenministeriums der Volksrepublik Kampuchea, wird in einer Verlautbarung des Außenministeriums in Hanoi festgestellt. „Das vietnamesische Volk und die Regierung der SRV unterstützen ohne Einschränkung ...

  • Programm der KP Spaniens zu den Wahlen veröffentlicht

    Stellungnahme zu wichtigen innen- und außenpolitischen Problemen

    Madrid (ADN-Korr.). Als eine »reale Alternative, die in dem kurzen Zeitraum von vier Jahren die Lebensbedlngungen der Werktätigen, der Bauern, unseres ranzen Volkes wesentlich verändern kann", bezeichnete das Organ der KP Spaniens, „Mundo Obrere", das am Freit«! veröffentlichte Wahiprocramm der »panischen Kommunisten ...

  • Scharfe Kritik der PLO an Separatlösung

    Programm vonirteilt Nahostkurs df USA Damaskus (ADN-K.rr.). Di« Upmtmt- «•rainberanf*n w» Camp David skid «in Versuch, di« Herrschaft d*$ USA-Impwia- (Ismus, im Nahen Osten tu fettigen und dta arabischen und afrikaniitftan ■•frchingsbew«gtingen zu ztnditafan. Dtest Ftitstallung trifft alt N.0 in ihrem am D»im*nta§ anf*n»mm«ntn Aktionsprogramm ...

  • Gespräche der Sowjetunion mit Spanien abgeschlossen

    Außenminister Gromyko gab Essen für Marcellino Oreja Aguirre

    Moskau (ADN). Die Verhandlungen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrei Gromyko, und seinem spanischen Amtskollegen Marcellino Oreja Aguirre sind am Freitag in Moskau abgeschlossen worden. Es wurden Fragen der sowjetisch-spanischen Beziehungen sowie einige internationale Probleme erörtert, die von beiderseitigem Interesse sind, meldete TASS ...

  • Bewohner kehren in ein freies Phnom Penh zurück

    Verfolgte Pol Pots berichten über Qualen unter verhaßtem Regime

    Phnom Penn (ADN). Immer mehr Bewohner Phnom Penhs treffen nach dem Sturz des Regimes Pol Pot/Ieng Sary wieder in der kampucheanischen Hauptstadt ein. Überall, so aut dem Kontrollturm des Ponchontong-Flugplatzes und auf dem Chamcar-Mon- Palast, wehen die roten Fahnen mit den fünf gelben Türmen. Das Leben kehrt zurück, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Bericht der kampucheanischen Nachrichtenagentur SPK ...

  • Algerien vor dem Kongreß der F1N

    Erörterung der Dokumentenentwürfe/Wahl der Delegierten begann

    Algier (ADN-Korr.). Die Vorbereitungen auf den 4. Parteikongreß der algerischen „Front de Liberation Nationale" (FLN) werden gegenwartig auf allen Ebenen intensiviert. Der Kongreß soll am 27. Januar beginnen. Die nationale Vorbereitungskommission hat — wie APS berichtete — in den letzten Tagen die Erörterung von Vorentwürfen für die Dokumente des Kongresses fortgesetzt ...

  • Rassisten ließen Afrikaner von Hund zerfleischen

    Johannesburg (ADN). Ein weißer südafrikanischer Polizist hat nach Augenzeugenberichten einen wehrlosen schwarzen Gefangenen von einem Hund zerfleischen lassen. Der neue Fall von Gefangenenmißhandlung im Apartheidstaat wurde jetzt bekannt, als zwei schwarze PoMaeikonstabler vor einem Gericht aussagten, daß veranlaßt wurde, den Tod des Häftlings zu untersuchen ...

  • Kurz berichtet

    Volkszählung tn Afghanistan Kabul. In Afghanistan wird zur Zeit die erste Volkszählung in der Geschichte des Landes vorbereitet. Sie soll Mitte Juni beginnen. 3,6 Millionen Leprakranke Genf, 3 599949 Leprakranke waren im Jahre 1975 registriert, teilte die Weltgesundheitsorganisation in Genf unter Hinweis auf jüngste Erhebungen in 154 Ländern mit ...

  • Vertreter Washingtons konferierte mit Begin

    ■eirut (ADN-Korr.). Der Washingtoner Sonderbotschafter Atherton hat am Freitag mit Israels Regierungschef Begin in Jerusalem die Mogliehkelten zur Herbeiführung eines ägyptisch-israelischen Separatfriedens erörtert. Im Anschluß an das Treffen erklärte Atherton, er habe »neue Ideen" der USA-Regierung für die Weiterführung der Verhandlungen Ägypten-Israel überbracht ...

  • Neue Besaf lerwillkiir im West jordangebiet

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelischen Besatzung sbehörde-n im Westjordanland haben dieser Tage 35 Autoreparaturwerkstätten arabisch-palästinensischer Bürger in Nablus geschlossen. Als Begründung wurde angegeben, daß die Werkstätten ohne vorher eingeholte Genehmigung eröffnet Worden seien. Der Polizeichef der Stadt, Major Surja, erklärte in diesem Zusammenhang, daß die Inhaber mit Geldstrafen in Höhe ...

  • Scharfe Proteste gegen Gesinnungsschnüffelei

    Oldenburg (ADN). Gegen die anhaltende Berufsverbotspraxis in der BRD protestierten am Donnerstagabend die Teilnehmer einer Veranstaltung in der Universität Oldenburg. Die Notwendigkeit, Aktionen gegen die Berufsverbote verstärkt fortzusetzen, unterstrichen der Bremer Staatsrechtler Professor Gerhard Stuby und der von der Hamburger Landeszentralbank mit Berufsverbot belegte Diplomvolkswirt Michael Jung ...

  • Jodesschwadron' ermordete 18 Einwohner Guatemalas

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die 'berüchtigte paramilitärische Terrororganisation „TodnsBchwaidron" in Guatemala brachte innerhalb von drei Taigen in der Hauptstadt des Landes 116 Menschen um. Die Leichen, die sämtlich Zeichen von Folterungen trugen, wunden zumeist in Randgebieten von Guatemala-Stadt aufgefunden ...

  • Äthiopien und YDR Jemen bekräftigen ihre Solidarität

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Zum Abschluß eines dreitägigen Besuches des VDRJ-Ministerpräsidenten Ali Nasser Mohammed in Äthiopien ist in Addis Abeba ein gemeinsames Kommunique' unterzeichnet worden, in dem die wachsende brüderliche Solidarität zwischen Äthiopien und der Volksdemokratischen Republik Jemen bekräftigt wird ...

  • Erneute neofaschistische Terroranschläge in Italien

    Rom (ADN-Korr.). Fünf schwerbewaffnete Terroristen der Neofaschistengruppe „Prima Linea" haben in der italienischen Stadt Turin einen Polizisten des Strafvollzuges auf offener Straße erschossen. Die Verbrecher konnten entkommen. In Rom überfiel am Donnerstag während einer antifaschistischen Demonstration eine Bande von Neofaschisten einen vollbesetzten Autobus und warf mehrere Brandflaschen ...

  • Weitere Solidaritätsbekundungen

    Prag (ADN-Korr.). Das internationale Sekretariat der christlichen Friedenskonferenz hat in einer am Donnerstag in Prag Veröffentlichten Erklärung die Gründung -der VR Kampuchea begrüßt. Gleichzeitig wird an alle Christen in der Welt appelliert, die 'Bemühungen der neuen kampucheanischen Führung zur Gestaltung einer gerechten und demokratischen Gesellschaft zu unterstützen ...

  • Zahlreiche Veranstaltungen während der Woche der DKP

    Dflsseidorf (AON). In der BRD findet vom 20. fois 28. Januar eine Woche der DKP statt. Wie das iDKP-Organ „Unsere Zeit" dazu berichtete, werden im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen und Veranstaltungen der Kampf um Arbeitsplatz- Sicherung und Berufsausbildung, der Kampf gegen den Abbau demokratischer Grundrechte und der Kampf um Frieden und Entspannung stehen ...

  • Polen erhielt Fotos vom gemeinsamen Kosmos-Flug

    Wandiau (ADN-Korr.). Der Rat Interkotmos der Akademie der Wissenschaften der UdSSR übergab dem Weltraumforschungikomitee der polnischen Akademie der Wissenschaften mehrere hundert Fotos vom Territorium Polens. Sie waren während des gemeinsamen sowjetisch-polnischen Weltraumfluges an Bord des Orbitalkomplexe* Sojus 28/Salut 6/Sojus 30 vom ersten polnischen Kosmonauten Miroslaw ■• Hermaszewski und seinem Kommandanten Piotr Klimuk aufgenommen worden ...

  • China setzt Provokationen an Grenze zu Vietnam fort

    Hanoi (ADN-Korr.). Chinesische Armeeangehörige haben in den letzten Tagen mehrfach vietnamesisches Territorium in der Provinz Hoamg Lien Son verletzt meldete VNA. Am Mittwoch drangen sie bis zu zwei Kilometer auf vietnamesisches Gebiet ein und beschossen Grenzsicherungskräfite sowie die Zivilbevölkerung zweier Dörfer ...

  • Delegation der AKEL Ist m Moskau eingetroffen

    Moikau (ADN). Eine Delegation der Fortschrittspartei des Werktätigen Vol.- kes Zyperns (AKEL) ist am Freitag in Moskau eingetroffen. Sie steht unter Leitung von AKEL-Generalsekretar Ezekias Papaioannou und folgt einer Einladung des ZK der KPdSU. Die Delegation, der auch der stellvertretende Generalsekretär der AKEL, Andreas Fantis, angehört, wurde auf dem Flughafen vom Sekretär des ZK der KPdSU Jakow Rjabow begrüßt ...

  • Obstruktion des Westens in der Smbabwefrage angeklagt

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Organisation der Afrikanischen Einheit (QAU), Edem Kodjo, hat die von den Westmächten betriebenen „Taktiken der Obstruktion17 verurteilt, die sie anwenden, um die Entwicklung in Simbabwe zu hintertreiben. Auf die Namibiafrage eingehend, stellte er festv daß die OAU keine Schwächung der SWAPO durch westliche Machenschaften zulassen werde ...

  • Komitee für europaische Sicherhett tagt in Brüssel

    Brunei (ADN-Korr.). Das internationale Komitee für Sicherheit und Zusammenarbeit in Buropa trat am Freitag in Brüssel zu einer dreitägigen Arbeitsfoeratung zusammen. Delegationen der nationalen Komitees, unter Ihnen eine Abordnung aus der DDR, erörtern getmeLnsam mit Vertretern internationaler Friedensorganisationen ...

  • des Wettrüstens und die Stabilisierung

    des Entspannungsprozesses. Auf einem unlängst von dem Komitee veranstalteten Kolloquium hatten, Wissenschaftler und Politiker aus »iebzehn europäischen Ländarn die Bedeutung {hervorgehoben, die der Abschluß eines neuen Abkommens zwischen der UdSSR und den USA über die Begrenzung der strategischen Rüstungen -für die, Erhaltung des Weltfriedens Mt ...

  • Was sonst noch passiert«

    Seinen eigenen Weltrekord hat der 22jährige kanadische Pianist Robert Racine in Toronto verbessert. Er spielte die Suite „Vexations" des französischen Komponisten Eric Satie bei einem öffentlichen, 19 Stunden langen Konzert insgesamt 840mal.

Seite 8
  • Gastronomen der Hauptstadt für ihre Leistungen geehrt

    Wanderpokale und Urkunden an die Sieger im ND-Gaststättenwettbewerb überreicht

    Die Sieger int 8. ND-Gaststätlenwettbewerb wurden am Freitagabend während einer festlichen Veranstaltung in der HO- Gaststätte „Haus Berlin" ausgezeichnet. Jeweils 1. Plätze hatten sieh in den einzelnen Gruppen die HO-Gaststätte „Warschau", die HO-Klubgaststätte „Zur Mühle", die Konsum-Gaststätte. „Marinehaus", die HO-Gaststätte „Kaiinka" sowie die Kommissionsgaststätte „Stockinger" erobert ...

  • Schneidertips, Kochrezepte und Kurse für junge Mutter

    Ein Besuch im DFD-Beratungszentrum am Frankfurter Tor

    In den sechs DFD-Beratungszentren der Hauptstadt holen sich junge Frauen, aber auch Männer, gern guten Rat. Die Einrichtungen wollen vor allem anregen, die Hausarbeit rationeller zu gestalten, junge Paare in Sachen Ehe und Familie beraten, zur gesunden Lebensweise beitragen und auch praktische Hinweise für die Freizeit vermitteln ...

  • Bauern und Blumenbinder sitzen auf der Schulbank

    Aus- und Weiterbildung in der Buschallee auch im Winter

    In der Hauptstadt gibt es über 5000 Werktätige, die in landwirtschaftlichen und. gärtnerischen Produktionsgenossenschaften, volkseigenen Gütern und deren kooperativen Einrichtungen beschäftigt sind. Viele von ihnen werden durch die Lehrkräfte der Betriebsschule für Land- und Nahrungsgüterwirtschaft beim ...

  • Enges Zusammenwirken zum Wohl der Stadt

    Arbeitsprogramm 1979 Magistrat—Humboldt-Universität

    Zwischen dem Magistrat von Berlin und der HumboUH-Univer7 sität wurde das Arbeitsprogramm fürv das Jahr 1979 unterzeichnet. Es regelt die Kooperationsbeziehungen zwischen Fachorganen des Magistrats, ihren nachgeördneten Betrieben und Einrichtungen und der Humboldt-Universität mit dem Ziel, die wissenschaftlichen Potenzen der hauptstädtischen Alma mater noch stärker bei der Lösung gesellschaftlicher Aufgaben in der Hauptstadt zu nutzen ...

  • Musikalisches aus der Mühlenstraße

    Umfangreiche Bücherschätze birgt das rote Backsteingebäude dei Pankower Bibliothek in der Mühlenstraße. Aber auch Musik zum Mitnach-Hause-Nehmen finden Interessierte dort. Man hat die Wahl zwischen den 8564 Biographien, Noten und Textheften, 5147 Schallplatten sowie 832 Tonbandkassetten. Beim jugendlichen Publikum ist besonders Tanzmusik gefragt, Lehrer leihen Musikliteratur über Klassiker, Werke von Beethoven, Schostakowitsch oder Smetana aus ...

  • Die kurze Nachricht

    EHRENAMTLICH. In der Haupt-

    Stadt wirken in den Ausschüssen der Nationalen Front der DDR 10 917 Bürger ehrenamtlich mit. BETREUUNG. 30 696 Rentner werden durch 62 Fachärzte für Allgemeinmedizin in Prenzlauer Berg betreut. Eine Beratungsstelle für Geriatrie wurde in der Prenzlauer Allee 190 eröffnet. KONZERT. Das fünfte Sinfoniekönzert der Komischen Oper Berlin am 25 ...

  • Vortragszentrum mit vielseitigem Programm

    Eine große Anzahl interessanter Vorträge, Zyklen, Filmveranstaltungen, Exkursionen und Führungen hält das URANIA-Vortragszentrüm, Breite Straße 32/34, bereit. Autoren des Staatsverlages geben in der Reihe „Recht in unserer Zeit" Antwort auf aktuelle Rechtsfragen, beispielsweise zum Arbeitsgesetzbuch ...

  • Impfaktion hat in den Stadtbezirken begonnen

    Dieser Tage begann in den Stadtbezirken der Hauptstadt die Impfaktion gegen Kinderlähmung. An der Schluckimpfung nehmen alle Kindfar des Jahrgangs 1978 dreimal dm Abstand von ivier Wochen, die Kinder des Jahrgangs 1977 und 1971 einmal teil. Die Impfungen werden in Kindereinrichtungen und tanerhaib der Sprechstunden in den Mütterberatungsstellen durchgeführt ...

  • Bezirksvorstand des FDGB Berlin: tagte

    Auf der Tagung des FDGB-Bezirksvorstandes Berlin am Freitag wurde in Anwesenheit der Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des FDGB-Bumdesvorstandes* und Konrad Naumann,, 1. Sekretär, der Bezirksleitung Berlin der SED, Annelis Scheel zur Vorsitzenden des Bezirksvorstandes des FDGB Berlin gewählte Bisher war sie als Parteiorgaüisator des ZK der SED im'Kombinat VEB NARVA „Rosa" Luxemburg" tätig ...

  • S-Bahn-Bauarbeiten

    Vom 22. (bis 26. Januar und vom 29. Januar bis 2. Februar wird der S-Bahn-Zugbetrieb wegen Bauarbeiten dn Lichtenberg von 8 bis 14 Uhr unterbrochen. Die Züge Friedrichstraße — Strausberg fahren zwischen Friedirichstraße — Lichtenberg und zwischen Strausberg — Lichtenberg. Die Züge Friedirichstraße — Mahlsdorf verkehren nur zwischen Friedirichstraße — Lichtenberg ...

  • Minizüge ab 3. Februar wieder am Fernsehturm

    Die Bezirksargamsation des Deutschen Modelleisenbahn-Verbandes der DPR veranstaltet vom 3. bis 18. Februar im Ausstellungszentnuni am Fernsehturm ihre 6. Ausstellung, Sie gibt einen um-' fassenden Einblick in die Leistungen der Modelleisenbahner. Zu sehen sind unter anderem 22 EinzelfaShranlagen, Modelle von Straßenbahnen, Signale, Oberbauten, technische Anlagen und Fahrzeuge aller Art ...

  • Mitteilung der Partei

    ...

  • Telefonmarder gefaßt

    Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei führten unter Mitwirkung der Bevölkerung zur Aufklärung von Zerstörungen an öffentlichen Münzfernsprechern der Hauptstadt. Fünf Täter hatten in den zurückliegenden Wochen in den Stadtbezirken Lichtenberg, Pankow und Prenzlauer Berg

Seite 9
  • Vielseitige Programme bieten Kunstleistungen von Weltgeltung

    Leipziger Oper, des Rundfunk- Sinfonieorchesters Leipzig in der Sowjetunion, den Aultritt des Berliner Ensembles zu den Wiener Festwochen, die Tourneen des Gewandhausorchesters durch die USA und Österreich, die Gastspiele der Berliner und der Dresdner Staatsoper zur 300-Jahr- Feier der Hamburgischen Staatsoper, die Konzerte der Dresdner und der Berliner Staatskapelle in Japan ...

  • Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern

    In unserem internationalen Kulturaustausch steht Zusammenarbeit mit sozialistischen Ländern an erster Stelle. So gibt es in unserem Land kaum eine gesellschaftliche und kulturelle Festlichkeit, die nicht von unseren sowjetischen Freunden mitgestaltet würde. So wird es auch in diesem Jahr sein, in dem uns zahlreiche hochangesehene Solisten und Ensembles die Grüße des befreundeten Landes zu unserem Jubiläum überbringen werden ...

  • Umfassende Erweiterung der Gastspieltätigkeit

    Im Ergebnis dieser gewachsenen Bedürfnisse und der Leistungsfähigkeit unserer sozialistischen Kunst sowie der erhöhten internationalen Aufmerksamkeit gegenüber dem kulturellen Austausch hat sich bereits in den letzten Jahren ganz offenkundig eine Erweiterung der Gastspieltätigkeit abgezeichnet. 1978 hat sich diese Entwicklung fortgesetzt; 88 Ensembles gastierten in 33 Staaten der Welt, und allein unsere Konzertsolisten hatten zweitausend Auftritte im Ausland ...

  • Hervorragende Solisten und Ensembles zu Gast

    Zur VII. Musik-Biennale Berlin und bei den 2. Dresdner Musikfestspielen werden neben den schon genannten sowjetischen Ensembles ebenfalls weitere hervorragende Solisten, und Künstlerkollektive aus dem Ausland gastieren^ die häer nicht im einzelnen aufgezählt werden können. Aber auch zwischen den Festlichkeiten dieses Jahres in unserer Republik und der damit verbundenen Konzentration kultureller Darbietungen sind repräsentative Gastspiele ausländischer Ensembles zu erwarten ...

Seite 10
  • Das Elektrolabor im Fernmeldewerlc

    Wie ein Leipziger Betrieb seine Verantwortung zur Erziehung der jungen Generation wahrnimmt

    Jeden Dienstagnachmittag treffen sich Schüler der 7.. und 8. Klassen aus Leipziger Schulen im VEB Kombinat RFT- Fernmeldewerk Leipzig. Sie gehören der Arbeitsgemeinschaft Fernmeldetechnik beim Haus der Jungen Pioniere „Georg Schwarz" an. In einem modern ausgestatteten Elektrolabor des Betriebes arbeiten sie unter Leitung von Entwicklungsingenieur Günther Franz nach konkreten Aufträgen, die vom Pionierhaus gemeinsam mit dem Werk erteilt werden ...

  • Jeder Genosse berichtet

    Diese erfreulichen Ergebnisse sind nicht zufällig. Als Parteileitung haben wir uns ein straffes System der Anleitung, Kontrolle und Wertung geschaffen. Jeder Genosse berichtet regelmäßig -. vor der Mitgliederversammlung über seine Ergebnisse als Klassenleiter und Fachlehrer, erhält Rat, aber wird — wo nötig — auch kritisiert ...

  • Sich im Betrieb beweisen

    Die FDJler erleben ihre Organisation aber nicht nur in Versammlungen und Zirkeln sondern auch in der Organisierung von Klassenfahrten, kulturellen Erlebnissen und in der gesellschaftlich nützlichen Arbeit. Eine besondere Rolle spielt die produktive Arbeit im Betrieb, weil sich die Schüler hier beweisen können ...

  • Eindrucksvolle Geschichtslektion

    Neubrmndenburf. Parteiveteranen haben zu allen Oberschulen des Bezirkes Neubrandenburg enge Verbindungen. Berichte aus ihrem kampferprobten Leben empfinden die Schüler als eindrucksvolle Geschichtslektionen. Ein sehr begehrter Gesprächspartner ist der 83jährige Fritz Göritz aus Anklam. Er ist der einzige noch lebende Bürger des Bezirkes, der persönliche Begegnungen mit Lenin hatte ...

  • 10000 helfen den Veteranen

    Dresden. Über 10 000 Pioniere und FDJ-Mitglieder sind in diesen Winterwochen in den Städten und Gemeinden des Bezirkes Dresden als Timurhelfer unterwegs, um nach dem. Schulunterricht ältere und hilfsbedürftige Bürger vielseitig zu unterstützen. Sie arbeiten meist eng mit den Ortsgruppen der Volkssolidarität oder auch mit Gemeindeschwestern zusammen ...

  • Der Anruf am letzten Ferientag

    Es ist ein verläßliches, einsatzbereites Kollektiv. Ein Anruf am letzten Ferientag, und sie kamen und befreiten den Schulhof vom Schnee. Oder: Im Schülerproduktionswettbewerb belegten sie den 2. Platz und haben sich für dieses Schuljahr ein ansehnliches Programm vorgenommen, mit hohen Forderungen für Arbeitszeiteinhaltung, Qualität und Disziplin ...

  • Warum wir auf die Schüler der Klasse 10a stolz sind

    Die zielgerichtete Arbeit der Schulparteiorganisation fördert die Initiative der FDJ-Mitglieder

    Von Renate Richter, Parteisekretär an der Fritz-Gäbler-Oberschute Berlin-Köpenick Klasse zielstrebig, hat begriffen, daß der Berufswunsch nur dann Wirklichkeit werden kann, wenn durch ordentliches Lernen die Voraussetzungen geschaffen wurden. Die FDJ-Leitung erteilte jedem FDJler einen konkreten Lernauftrag ...

  • Zu ihren Gaidars

    Die I. Oberschule in Schoneiche bei Berlin trägt den Namen „Arfcadi Gaidar". Am 22. Januar jährt sich zum 75. Male der Geburtstag des sowjetischen Kinderbuchautors, dessen ■uch „Timur und sein Trupp" auch bei uns zu den meist gelesenen gehört Unzählige Kinder wurden davon angeregt, als Timurhelfer gute Taten zu vollbringen ...

  • Vorbereitung für die Saison

    Eisleben. Die Mädchen und Jungen, die die Pioniereisenbahn „Junges Leben" in Vatterode, Kreis Hettstedt, betreuen, vertiefen jetzt in der Tamara-Bunke-Oberschule Benndorf am Modell der Anlage ihre Kennteisse. Während der Wintermonate erwerben sie neues Wissen zur Ausübung der Tätigkeit als Fahrdienstleiter, Zugmelder, Rangierleiter,, Zugführer oder Schaffner sowie für die Fahrkartenausgabe ...

  • Junge Kleintierzüchter

    Scbleiz. Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter im Kreis Schleiz betreuen Arbeitsgemeinschaften von Kindern und Jugendlichen auf diesem Gebiet. Es gibt Junge Züchter, Junge Kleingärtner, Junge Imker. Im Bezirk Gera bestehen 75 Arbeitsgemeinschaften dieser Art. Bei einer Ausstellung im Kreis Schleiz zeigten Junge Züchter etwa 170 Rassekaninchen, Zwerghühner und Rassetauben ...

  • Indischer Zeichenwettbewerb

    Roßleben. Kinder aus der ganzen Welt beteiligen sich am Internationalen Zeichenwettbewerb, den die indische Zeitschrift „Shankar's Weekly" alljährlich veranstaltet. Seit über zehn Jahren sind darunter auch Schüler der Gerhart- Hauptmann-Oberschule Roßleben. Sie konnten bisher fünf Preise, darunter eine der begehrten Nehru-Goldmedaillen, erringen ...

  • Exkursion in die Feengrotten

    Saufeld. An der Oberschule I in Saalfeld haben Schüler der 9. und 10. Klassen eine Arbeitsgemeinschaft Geologie gebildet. Sie beschäftigen sich mit der Entstehungsgeschichte des Thüringer Schiefergebirges und der Feengrotten. Dazu führen sie viele Exkursionen durch. Sie besuchten auch die Schiefergruben in Unterloquitz ...

  • Polytechnikzentrum eröffnet

    Eisenhfittenstadt. Ein polytechnisches Zentrum ist im Kreisbetrieb für Landtechnik, Betriebsteil Ossendorf, übergeben worden. In einer Ausbildungsgemeinschaft wirken dabei die Betriebe aus den Einzugsbereichen der Oberschulen Wellmitz, Steinsdorf, Fünfeichen und Neuzelle zusammen. 1300 Schüler der Klassen 7 bis 10 des Landkreises Eisenhüttenstadt werden nunmehr in zwei polytechnischen Zentren sowie in zwei Finkenheerder Betrieben von erfahrenen Betreuern ausgebildet ...

  • Gute Partner in Freundesland

    Erfurt. Die Pädagogische Hochschule „Dr. Theodor Neubauer" in Erfurt/ Mühlhausen arbeitet seit fast zwei Jahrzehnten mit ausländischen Partnern zusammen. Beziehungen bestehen zu Bildungseinrichtungen in der Sowjetunion, in der VR Polen, der CSSR und der UVR. Sowjetische Gastdozenten unterrichten beispielsweise künftige Russischlehrer ...

  • Kinder schreiben Gedichte

    Eberswalde-Finow. Im Pionierhaus Eberswalde arbeitet ein Kreisklub Schreibender Schüler. Er wird vom Schriftsteller Reinhard Kraetzer betreut. Die Pioniere und FDJler treffen sich vierzehntäglich, sprechen über ihre Arbeiten und bereiten neue vor. Sie haben sich das Ziel gestellt, eine kleine Anthologie herauszubringen ...

  • Immer neue Forderungen stellen

    Diese erneute Erfahrung, die Jugend zu fordern, indem wir ihr Verantwortung übertragen, werden wir auch bei der Vorbereitung und Durchführung des „Nationalen Jugendfestivals" beherzigen. Denn wir wissen: das politische Erlebnis solcher Treffen stärkt das Gefühl der gemeinsamen Verantwortung einer ganzen FDJ-Generation ...

Seite 11
  • Reichtum des Hirten Zedenish

    Mongolische Züchter öffnen dem Neuen die Jurtentür / Von Rosi B I a s c h k e

    Unser Jeep springt oder rollt, rast oder quält sich durch die mongolische Steppe. So eben, so glatt und fest sind die Wege nicht überall, wie es auf den ersten Blick scheint. Wir haben das Zentrum Arwaicheer des Aimaks öwörchangai verlassen. Unser Ziel ist der Somon Suun Bajan Ulan und die Landwirtschaftliche ...

  • Wiedersehen mit einem guten Freund

    Auf den Spuren eines Leserbriefes in Sachsenhausen

    Das kleine Haus in der Sachsenhausener Urbanstraße fällt auf. Die Fassade in frischem Weiß, darauf farbige Stuckelemente aus der Gründerzeit, über der Tür ein weiß-grünes Wappen mit den Buchstaben D.A.V., das auf einen passionierten Angler schließen läßt. Hier lebt der Industriemaler Heinz Brünsing, der nun nach 50 Berufsjahren ganz seinem Hobby nachgeht, nicht nur mit Rute und Köcher an der Havel, sondern vor allem als Organisator der Oranienburger Angler ...

  • Noch beherrscht der Holzpflug die Felder

    „Unsere Vergangenheit ist nur schwer zu überwinden", sagt der junge Mann. „Noch immer werden unsere Felder mit Holzpflügen aufgerissen, sät die Masse der Bauern mit der Hand, werden die Ernten mit Sichel und Sense eingebracht." Nach einem Blick zu den auf dem Weizenacker hockenden Menschen: „Diese Schinderei muß auch aufhören ...

  • Äthiopische Impressionen

    Begegnungen im Hochland und in der Steppe des ostafrikanischen Staates Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k

    ten; zwei oder drei, höchstens zehn dieser von Palisaden umgebenen Rundhütten bilden jeweils eine Wohngemeinschaft. Nachdem hierzulande Anfang September der Frühling begonnen hat und die Bestellarbeiten abgeschlossen wurden, nimmt .letzt die Pflege der in kräftigem Grün stehenden Saaten die Bauern voll in Anspruch ...

  • LKW und Traktoren aus unserer Republik

    „Allerdings nicht mehr lange", sagt Farmdirektor Tadesse Janene, „wir werden uns verkleinern." Die scheinbar „rückläufige" Entwicklung wird rasch geklärt. Ein Großteil der Felder geht nach der Ernte in den Besitz einer benachbarten Farm über, die zu einem Kombinat für die Produktion von Rohrzucker ausgebaut wird ...

  • Gemeinsam« Arbeit nach der Agrarreform

    Gleich vor den Toren der Hauptstadt beginnen die im Hintergrund von einer bizarren Bergkulisse flankierten Felder der Hochlandbauern. Im Verlaufe vergangener Jahrhunderte mit primitiven Werkzeugen überall dort urbar gemacht, wo es sich besonders zu lohnen schien, hat fast jede Fläche ihre eigene Form, zwischen kreisrund und vieleckig ...

Seite 12
  • Auch die Körperpflege gehört zur Affenliebe

    Wie Paviane zusammenleben

    Dunbar stellte, wie er in der Zeitschrift „new scientist" (Nr. 1110/78) berichtet, zunächst fest, daß die Herden von Dschelada-Pavianen aus einer Anzahl „Harems" bestehen. Jeder „Harem" umfaßt ein erwachsenes Minnchen und drei bis fünf Weibchen sowie ihre Nachkommenschaft. Allerdings variiert die Gemeinschaft zwischen zwei und 30 Mitgliedern ...

  • Von Helmut Caspar

    Moderne naturwissenschaftliche Analysemethoden stehen zu Gebote, wenn es darum geht, das »Innenleben" archäologischer Fundstücke sowie alter und neuer Kunstwerke zu studieren. Im Kampf gegen Fälscher, vor allem aber als Helfer der Museologen und Kunstwissenschaftler leisten Restauratoren Wertvolle Dienste ...

  • Kurz berichtet

    ANTARKTISEXPEDITION. Ende Januar soll ein Aulnahmestab des staatlichen japanischen Fernsehens NHK Direktsendungen aus dem Südpolargebiet gestallten, die über einen Satelliten übertragen werden. Die Kameraleute und Fernsehttechniker arbeiten mit der 20. japanischen Anitarktisexpediüon zusammen, der 42 Wissenschaftler angehören ...

  • „Kalenderfenster einer Basilika

    Sonnenstrahlen dienten im 13. Jahrhundert zur Zeitbestimmung

    „Lichtschacht zur Kalenderbestimmung" war eine Meldung überschrieben, die wir in unserer Ausgabe vom 4./5. November veröffentlichten. Darin ging es um Lichtschächte in der Südkapelle der romanischen Klosterruine Vessra (Bezirk Suhl). Die bisher als Lichtschächte gedeuteten Öffnungen könnten, nach speziellen Vermessungen auch als Mittel zur Kalenderbestimmung gedient haben ...

  • Geheimlaterne neuentdeckt

    Im Jahre 1SQ7 wurde an der Küsfe Jamaikas ein toter Fisch unbekannter Art gefunden. Unter den Augen waren leuchtende Organe angeordnet, deretwegien er die Bezeichnung „Kryptolaterne" (Kryptophanaron altredi, krypto = geheim^ griech.) erhielt Das einmalige Exemplar ging jedoch bald verloren,, und' im Verlaufe der letzten 70 Jahre war es nicht gelungen, einen weiteren Vertreter dieser Art zu fangen ...

  • Ein Bauitiringkal«nd«r

    Bei der Altersbestimmung prähistorischer oder archäologischer Gegenstände hat sich die vor Über 30 Jahren entwikkelte Radiokarbonmethode bewährt. Sie beruht auf der Tatsache, daß lebende Organismen das in der hohen Erdatmosphäre gebildete und zur Erdoberfläche absinkende radioaktive Isotop Kohlenstoff-14 (C 14) in sich aufnehmen ...

  • Mit UV-Licht aufgeklart

    Die Echtheit der Ikonen, gemalten und geschnitzten Madonnen, griechischen Götter- und römischen Cäsarenköpfe, welche auf den „Seziertischen" des Chefrestaurators der Staatlichen Museen zu Berlin, Georg Jakob, oder eines seiner 35 Kollegen liegen, ist über jeden Zweifel erhaben. In den 16 Werkstätten der Staatlichen Museen untersuchen die Restauratoren Kunst- und Kulturgut aus Glas, Keramik und Stein, Metall und Holz, ferner Gemälde, Möbel, Textilien, Graf iken, Papyri und Musikinstrumente ...

  • Blick ins Innenleben von Göttern und Cäsaren

    Ein in Rom lebender Bildhauer, der heute im Stil des klassischen Griechenlands und morgen in der Art der Renaissance-Meister arbeiten konnte, sorgte vor einem halben Jahrhundert für Schlagzeilen: Aleco Dossena (1878 bis 1936) ahmte im Auftrag gerissener Kunsthändler nicht nur alte Meister nach, sondern verhalf seinen Figuren und Reliefs aus Marmor oder Ton auch zu altehrwürdigem Aussehen ...

  • Mat*rialger«cht ergänzt

    Als Helfer der Kunstwissenschaft leisten 'die Restauratoren' mit Analysen winziger Färb-, Holz-, Metall- und Steinproben unterm Mikroskop und im Reagenzglas, mit Infrarot-Beobachtungen am Monitor und Analysen am Röntgenschirm ebenso wertvolle Dienste, wie sie das „Leben" von kulturhistorisch und künstlerisch wertvollen Objekten verlängern, wenn nicht gar retten ...

  • Zwei Atmosphärenballons zur Venus

    Weiteres sowjetisch-französisches Experiment für 1983 geplant

    Zwei Ballons in der Venusatmosphäre auszusetzen, wo sie mit den Wolken um den Planeten treiben sollen, planen französische Wissenschaftler gemeinsam mit sowjetischen Weltraumiorschern für das Jahr 1983. Der französische Direktor für Weltraumforschung, Dr. Jacques Blamont, erklärte dazu, es sei vorgesehen, daß zwei sowjetische Transportraumsonden je einen Behälter mit einem zusammengefalteten Ballon bis in die Nähe der Venus bringen und dort die Behälter ausstoßen sollen ...

Seite 13
  • Fahren bei Schnee und Eis

    reibung zwischen Reifen und Fahrbahn ergeben. Überschreiten die Antriebskräfte, wie beim Anfahren sehr oft zu beobachten, die Kraftschlußgrenze, drehen nicht nur die Räder durch, sondern sie verlieren auch jede seitliche Führung, so daß der Wagen je nach Fahrbahngefälle, Seitenwind usw. seine Spur verläßt und in Richtung des geringsten Widerstands wegrutscht ...

  • Moderne Technik im Studio

    Automatisierbare Schaltvorgänge rationalisieren Programmarbeit

    Wissenschaftlern des Rundfunk- und Fernsehtechnischen Zentralamtes der Deutschen Post eine hochmoderne Anlage für Umschalt- und Verbindungsvorgänge entwickelt. Es handelt sich um eine Kommutierungsanlage, mit der eine beliebige Anzahl von Bild-, Ton- oder anderen Signalen ferngesteuert auf eine beliebige Anzahl gleichartiger Leitungen zu anderen Studios, Funkhäusern oder Sendern geschaltet werden kann ...

  • Markierungen durch Funkfeuer

    Mit einer Geschwindigkeit von 850 km/h fliegt die Maschine ihrem Ziel entgegen. Weit unter ihr die dichte, wie eine Schneelandschaft anmutende Wolkenobergrenze. Die Besatzung orientiert sich dabei vorwiegend nach „Funkfeuern", das sind Sender im Mittel- Lang- und UKW-Wellenbereich, die die „Kurven" und „Kreuzungen" der Luftstraßen markieren ...

  • Künstlicher Horizont

    Zur Orientierung auf den unsichtbaren Luftstraßen werden die verschiedensten technischen Hilfsmittel genutzt. Dazu gehört beispielsweise der „Künstliche Horizont". Das ist ein Gerät, das auch* bei fehlender Sicht die Lage des Flugzeuges zum Horizont anzeigt. Gewährleistet wird dies durch einen sich sehr schnell drehenden Kreisel, der bekanntlich das Bestreben hat, die Richtung seiner Achse im Raum beizubehalten ...

  • Computer als Hilfspilot

    Das Navigatiossystem der Zukunft ist das in der Raumfahrt bewährte Trägheitsnavigationssystem. Das physikalische System ist denkbar einfach. Hochempfindliche Geber auf einer kreiselstabilisierten Platte stellen nach dem mechanischen Gesetz der Massenträgheit ständig die wirkenden Beschleunigungen in drei Ebenen fest ...

  • Schiffe im Schiff

    Das erste RGW-„Interlighter"-Containerschiff, der 36 000-Tonnen*Frachter „Julius Fuiöik",i ist auf großer Fahrt vom Schwarzen Meer zum Indischen Ozean. Ar» Bord befinden sich 26 Container- Barken von je 1100 Tonnen Tragfähigkeit mit Gütern für Übersee. In Bombay und Karatschi verlassen sie das Mutterschiff und erreichen auf Flüssen Indiens und Pakistans ihre Bestimmungsorte ...

  • Die „Entscheidungshöhe"

    Für den Flug in Bodennähe hat das Flugzeug noch einen Funkhöhenmesser. Ähnlich wie beim Radar wird die Eigenschaft der Reflexion hochfrequenter elektromagnetischer Wellen für eine .Entfernungsmessung ausgenützt. Die Genauigkeit eines solchen Höhenmessers ist sehr groß, sie liegt bei plus/ minus 5 m. Eine Kopplung mit einer Höhensignalisationseinrichtung ist ohne Schwierigkeiten möglich ...

  • Prozeßgesteuert

    Für mächtige Aggregate, 500-Megawatt-Kraftwerksblöctee, stellen die Geräte- und Reglerwerke Teltow automatische Prozeßsteuerurigen her, die durch weitgehende Verwendung von integrierten Schaltungen der Miktroelektronik gekennzeichnet sind. Für die Steuerung bestimmter Prozesse werden funktionsorientierte Kassetten mit den entsprechenden Schaltungen eingesetzt ...

  • Rohr-„Reißverschluß"

    Im Montagewerk Leipzig wurde eine neuartige Technologie für das Verbinden von Plastrohren mit einem Durchmesser von 300 Millimetern entwickelt. Die Rohrverbindungen erfolgen nicht auf die übliche Art des PVC-Schweißens, sondern mit einer eigens entwickelten Schweißmaschine mit radikal profiliertem Heizelement ...

  • Hoch dem Start bei aufliegenden Wolken

    Wie sich die Besatzung eines Flugzeuges auf unsichtbaren Straßen in der Luft orientiert / Von Flugkapitän Dipl.-Ing. Bert Glöckner

    Die Großstadt und der Flughafen an ihrer Peripherie liegen in dichtem Nebel. „Wölken aufliegend" sagen die Meteorologen. Das bedeutet: keine Vertikalsicht. Die „Feuersichit" — gemessen an der hochintensiven Befeuerung der Start- und Landebahn — wird mit 250 m angegeben. Wenn auch die Bedingungen nicht ausreichend sind, um den Flughafen anfliegen zu können, ist das Starten doch erlaubt ...

  • Fischfang unter Eis

    Ein spezielles Gerät zum Schleppfang unter Eis, das Hochsee- und Binnenfischer einsetzen können, wurde im Gidansker Zentrum für Schiffstechnik konstruiert. Das Gerät ermöglicht es, das Schleppnetz unmittelbar hinter dem Schiff In der eisfreien Fahrrinne zu Wasser zu lassen. Damit verbessern sich die Arbeitsbedingungen der Besatzungen und zugleich die Fangergebnisse ...

  • Abwärme genutzt

    Eine neue Methode zur Nutzung def Abwärme von Großtransformatoren hat eine Arbeitsgemeinschaft im VEB Verbundnetz Elektroenergie entwickelt. Das normalerweise durch Luftkühler strömende Transformatorenöl wird jetzt durch zusätzliche Wasserkühler geleitet. Mit dem auf rund 60 Grad Celsius angewärmten Wasser können z ...

  • Bergungsfahrzeug

    Zum rationellen und raschen Abschleppen von unfaUbeschädigten PKW entwickelte der VEB Kraftfahrzeuginstandsetzung Potsdam ein rationelles Abschlepp- und Bergefahrzeug auf einem Robur-Fahrgestell. Beschädigte PKW werden jetzt mit Hilfe von vollhydraulischen Winden auf das Schleppfahrzeug aufgesattelt und nicht mehr wie bisher auf einen speziellen Hänger verladen ...

  • Neuer,Kamas'auf Band

    Die erste Serie eines neuen Typs der „Kamas" -Lastkraftwagen ist in Nabereshnyje Tschelny auf Band gelegt worden. Das neue Fahrzeug „Kamas 53212" — ein Zehntonner — ist besonders für kommunale Zwecke sowie für die Bauindustrie entwickelt worden. Die Fahrerkabine wurde komfortabler gestaltet und die Bedienung weiter erleichtert ...

  • Druckluft-Manipulator

    Die starken Schwingungen eines Drucklufthammers werden künftig nicht mehr Hände und Arme des Bedienenden vibrieren lassen. Eine japanische Firma entwickelte einen ferngesteuerten Manipulator, der die Führungsfunktion übernimmt. Der Arbeiter veranlaßt nur noch Schwenk^ und Knickbewegungen eines Arms, an dem der Drucklufthammer befestigt ist ...

Seite 14
  • Mit Musik und Wort aktiv im Klassenkampf

    Hanns Eisler: Gesammelte WeTfce. Begründet von Nathan Notowicz. Hrsg: Stephanie Eisler und Manfred Grabs im Auftrag der Akademie der Künste der DDR. VEB Deutscher Verlag für Musik Leipzig. Serie I: Vokalmusik. 25 Bände. Davon bereits erschienen: Band 16: Lieder für eine Singstimme und Klavier. Hrsg.: Manfred Grabs ...

  • Ergebnislose Suche nach dem verlorenen Ich

    Joseph Heller: Was geschah mit Slocum? Roman. Aus dem Amerikanischen von Günther Danehl. Mit einer Nachbemerkung von Norbert Krenzlin. Verlag Volk und Welt, Berlin 1978. 557 S., Leinen, 11,40 Mark. Der amerikanische Schriftsteller Joseph Heller hat sich in der DDR mit seinem ersten Roman „Der IKS-Haken" (1961), einer bissigen Satire auf die US-Armee als Modell für die USA-Gesellschaft, einen Namen gemacht ...

  • Wichtigstes Resultat war die Gründung der KPD

    Wolf gang Rüge: Novemberrevolution. Die Volkserhebung gegen den deutschen Imperialismus und Militarismus 1918/19. Dietz Verlag Berlin, 1978. 192 S., 119 Abb., brosch., 4 Mark Viele Bücher sind über Ursachen* Verlauf und Ergebnis der deutschen Novemberrevolutiion 1918/1919 geschrieben) worden. Wolfgang Rüge hat nun den 60 ...

  • Historischer Expreß durch unsere Heimat

    Günther Hoppe!Jürgen John: Historischer Führer. Stätten und Venkmale der Geschichte in den Bezirken Erfurt, Gera, Suhl. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 1978. 272 S., Fotos, Stiche, Karten, Leinen, 15 Mark. Jeder Buchhändler kann bestätigen, daß DDR-Reiseführer unvermindert eine begehrte Lektüre sind urtd die Nachfrage trotz des titelreichen Angebots nicht abreißt ...

  • Schwarzröcke belauscht

    Heinz Meynhardt: Schwarzwild- Report. Neumann Verlag, Leipzig! Radebeul 1978. 206 S., zahlr. Fotos, Leinen, 16 Mark. Mit dem „Schwarzwild-Report" hat der Neumann Verlag wohl eines der bemerkenswertesten Bücher in der Geschichte der Jagdliteratur unseres Landes herausgebracht Seine Thematik ist vielen Lesern durch die populär gewordenen Umschau-Erlebnisberichte des Fernsehens „Wildschwein ehrenhalber" vertraut: die Verhaltens- und Lebensweise des Sozialverbandes „Schwarzwildrotte" ...

  • Zeitdokumente in kraftvoller Bildsprache

    Leonid Stolowitsch: Fremd ist der Mensch sich gewesen. Das grafische Schaffen von Kurt Magritz 1933—1945. VEB Verlag der Kunst, Dresden 1978. 26 S. Text, 41 Abb., Pappband, 12 Mark. Audi wenn er nicht der Assoziation Revolutionärer Bildender Künstler Deutschlands angehörte, so ist Kurt Magritz doch einer jener Künstler, die in den Klassenkämpfen der späten 20er und frühen 30er Jahre für die Arbeiter und ihre organisierte Vorhut Partei ergriffen ...

  • Leserbriefe

    Im Lied der Hoffnung siegt die Gerechtigkeit

    In meinem ganz persönlichen Rückblick auf schöne und kulturpolitisch verdienstvolle Bücher des Jahres 1978 möchte ich auf eirie Publikation verweisen, die gediegen und spektakulär zugleich ist. Ich meine Heinrich Heines im Buchverlag Der Morgen Berlin erschienenes Prosafragment „Der Rabbi von Bacherach" mit den elf Farblithographien von El Lissitzky ...

  • VEB Fachbuchverlag Leipzig

    Günther KießlinglWolfgang Korner: Anleitung zum Lösen physikalischer Aufgaben. 136 S., 60 Bilder, 11 Tabellen, Pappband, 9 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlln Harald Aurich: Laboratorium des Lebens. Ergebnisse und Probleme der Biochemie, 2. Aufl., 349 S., 34 Fotos, 155 Zeichn., 22 Tabellen, Leinen, 12,80 Mark ...

  • Staatsverlag der DDR

    Autorenkollektiv: Für ein Europa des Friedens und des Fortschritts. Die Kommunisten, die neue Lage in Europa und die Probleme des politisch-ideologischen Kampfes. Aus dem Russ. Internationale Reihe: Arbeiterklasse und revolutionärer Weltprozeß. 328 S., Pappband, 18 Mark. Deutsch-sowjetische Beziehungen 1922-1925 ...

  • Zum 175. Todestag des Philosophen Kant

    Am 12. Februar 1979 jährt sich zum 175. Mal der Sterbetag Immanuel Kants (22. -4. 1724 bis 12. 2. 1804). Ich möchte deshalb auf die beim Urania-Verlag; erschienene Kant-Biographie und Werkwürdigung von Martina Thom hinweisen. Mir hat das reichlich illustrierte Buch gut gefallen ... Die Arbeit ist ein bemerkenswerter Beitrag zum besseren Kant-Verständnis ...

  • Dietz Verlag Berlin

    Dokumente und Materialien der Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Bulgarischen Kommunistischen Partei 1971 bis 1977. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED und Institut für Geschichte der Bulgarischen Kommunistischen Partei beim ZK der BKP ...

  • Kurz notiert

    Per „Romanführer A bis Z", herausgegeben vom Kollektiv für Literaturgeschichte im Verlag Volk und Wissen, ist mit dem kürzlich erschienenen Band 3 abgeschlossen. Insgesamt werden mehr als 800 Romane deutschsprachigen Ursprungs von den Anfängen bis zur Gegenwart vorgestellt.

  • Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig

    Chriitine Wolter (Hrsg.): Spaße und Streiche der italienischen Renaissance. Novellen. RUB 764. 230 S., brosch., 2 Mark. Knut Hamsun: Hunger. RUB 763. 184 S., brosch., 1,50 Mark. Juri Olescha: Liompa. Erzählungen, Stücke, Aufzeichnungen. RUB 757. 406 S-, brosch., 2,50 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Gatthold Ephraim Lessing. Poesoealbum 136. Ausgewählt von Richard Pietraß. 32 S., Kinderzeichnungen, brosch., 0,90 Mark. Cesare Zavattini: Das Wunder von Bamba. Aus dem Italienischen von Stefanie Weiss. 136 S., Illustr. y. Heidrun Hegewald, Leinen, 12 Mark.

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Belletristik Aufbau-Verlag Berlin und Weimar O. J. Sigurdsson: Farbenspiel der Erde. Pastor Bödvars Brief. Zwei Erzählungen. Aus dem Isländischen v. Owe Gustavs. 180 S., Pappband, 5,40 Mark.

  • Verlag der Nation Berlin

    Gerhard Rothbauer (Hrsg.): Weltende. Dreiunddreißig Erzählungen von der Jahrhundertwende bis zum Beginn der faschistischen Diktatur. 2. Aufl., 592 S., 53 zeitgenössische Graphiken, Leinen, 14,50 Mark.

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte. Vorbemerkungen von Heinz Mode. 464 S., 39 ganzseitige, teils färb. Fotos, Illustrationen, 4 Karten, Leinen, 21,20 Mark.

  • Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar

    Rudolf Feustel (Hrsg.): Alt-Thüringen. Jahresschrift des Museums für Ur- und Frühgeschichte Thüringens. Band 15. 160 S., 30 Tafeln, Leinen, 39 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Gunter Saalmann: Sieben Löffel Pudding. Trompeterbüch' Nr. 131, 80 S., Illustr. v. Elli Graetz, celloph. Pappband, 1,75 Mark. Für Leser ab 8 Jahre.

  • VEB Hinstorff Verlag Rostock

    Gotthard Erler (Hrsg.): Streifzüge und Wanderungen. Redsebilder von Gerstäcker bis Fontane. 484 S., Leinen, 12,50 Mark.

  • Buchverlag Der Morgen Berlin

    Joachim Walther (Hrsg.): Mir scheint, der Kerl lasiert. Dichtertiber Maler. 264 S., Fotos, Leinen, 15,50 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Hannes Gutzer: Mitdenken erwünscht. Neue Wege zur Ideenfindung, nl-konkret 37. 174 S., brosch., 3,60 Mark.

Seite 15
  • Auf Kampf posten an der Seite erfahrener Genossen

    Als sich die revolutionäre Jugendbewegung zur KPD bekannte / Von Dr. Horst Pietschmann

    Fünf Wochen nach den Januarkämpfen 1919 und dem brutalen Meuchelmord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg rief die Berliner Organisation der Freien Sozialistischen Jugend (FSJ) zu einer Gedenkfeier für die Opfer der Revolution auf. Der dicht besetzte Saal in der Berliner Singakademie, dem heutigen Maxim Gorki Theater, bewies: Die revolutionäre Jugend ließ sich nicht vom Terror der Noskegarde und von der antikommunistischen Pogromstimmung schrecken ...

  • In der Visegradi utca 15 wirkte einst Bela Kun

    Wer sich in Ungarn über die Geschichte der Arbeiterbewegung informieren möchte, findet im ehemaligen königlichen Palast auf der Budaer Burg dazu eine Fülle von Material: Aus einer Sammlung von insgesamt einer viertel Million Fotos, Dokumenten und Gegenständen würden repräsentative Stücke ausgewählt, die sämtliche Abschnitte der ungarischen Arbeiterbewegung von ihren Anfängen bis in die Gegenwart nacherlebbar machen ...

  • Experimente im,Nichts'

    Die Vakuumröhre des Technikers und Glasbläsers Heinrich Geißler

    Solche modernen Geräte wie Fern-, sehbildröhre, Elektronenbohrer und Röntgenröhre beruhen auf einem physikalischen Wirkungsprinzip, das schon Mitte des vorigen Jahrhunderts entdeckt wurde. Die Kathodenstrahlen beobachtete als einer der ersten Wissenschaftler der Universitätsprofessor Julius Plücker (1801—1869) bei seinen Forschungen zum „Durchgang der Elektrizität durch Luft' oder Gase von verschiedenen Drücken" ...

  • Der Verfasser des „Sachsenspiegels'

    In der Halberstädter Oberstadt steht unmittelbar vor dem Kreisgerichtsgebäude eine überlebensgroße Mannsfigur. Der leicht verwitterte Sockel, über dem sich das Denkmal erhebt, trägt eine Inschrift. Sie verweist darauf, daß sein Schöpfer, der Harzer Architekt und Bildhauer Siehring, dieses Monument Anfang unseres Jahrhunderts (1907) Bke von Repgow gewidmet hat ...

  • Vom Berliner L»hrllngsv«r*in bis zum KJVD

    Oktober 1904: Gründung des Vereins der Lehrlinge und jugendlichen Arbeiter Berlins sowie des Verbandes junger Arbeiter in Mannheim. Beginn einer organisatorisch selbständigen Arbeiterjugendbewegung in Deutschland. 11. Februar 1906: Eine Konferenz süddeutscher Jugendverbände beschließt den Zusammenschluß zum Verband junger Arbeiter Deutschlands (Sitz Mannheim) ...

  • Erster Hochseefrachter der YR Polen wird zum Museum

    Warschau (ADN-Korr). Als Schiffsmuseum wird das erste in Volkspolen gebaute Hochseeschiff, der Erz-Kohle- Frachter „Soldek", eingerichtet. Der Stapellauf des Frachtdampfers hatte sich dieser Tage zum 30. Mal gejährt. Der nach dem Werftaktivisten Stanislaw Soldek benannte 2540-tdw-Veteran hat sich den „ruhigen Lebensabend" ehrlich verdient ...

  • Beiträge zur materiellen und geistigen Volkskultur

    Berlin (ND). Das „Jahrbuch für Volkskunde und Kulturgeschichte", herausgegeben vom Zentralinstitut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR, würdigt in seiner neuesten Ausgabe (Band 21) vor allem das Wirken des großen Humanisten Johann Gottfried Herder. Der Abhandlungsteil beginnt mit einer umfangreichen Untersuchung des Herderschen Volksliedbegriös und endet mit einer Miszelle über die Herderrezeption im antifaschistischen Exil ...

  • Studenten schreiben Chronik der Leipziger Universität

    Leipzig (ADN). 100 000 Arbeitsstunden haben die Studenten der Karl-Marx- Universität bisher beim Bau des zentralen Klubs Moritzbastei geleistet. Dieser Vermerk über die Rekonstruktion der über 400 Jahre alten Gewölbe unter dem Karl-Marx-Platz ist die jüngste Eintragung in der bisher zweibändigen FDJ-Chronik der Bildungsstätte ...

  • Sky Husche Skulptur erstmals in Südsibirien aufgefunden

    Tuwa (ADN). Eine Skulptur aus Gold und Halbedelsteinen ist erstmals bei Ausgrabungen von Skythengräbern bei Tuwa in Südsibirien entdeckt worden. Sie zeigt eine Jagdszene. Alle Figuren weisen Einlegearbeiten aus indischem Karneol und mittelasiatischem Türkis auf. Nach der Meinung von Fachleuten wurde die Skulptur Mitte des ersten Jahrtausends v ...

Seite 16
  • Italiens Gesundheitswesen von der Krise ausgezehrt — Katastrophale Mißstände in öffentlichen Kliniken

    Erschreckende Mißstande in den öffentlichen Krankenhäusern Italiens haben in jüngster Zeit die Aufmerksamkeit der Massenmedien des Mittelmeerlandes auf sich gezogen. Selbst bürgerliche Blätter mußten eingestehen, daß man bei einem Klinikaufenthalt riskiert, nur noch schwerer krank zu werden. Die Schilderungen, die dazu gegeben werden, sind drastisch ...

  • sprich!

    Noch heute ist der Baum mit seinen lederartigen ovalen Blättern in Straßen und auf Plätzen Luandas anzutreffen, so an dem kleinen Platz in der Nähe der Redaktion des „Jornal de Angola", gegenüber dem Hauptpostamt an der Uferpromenade „Marginal" und am Maianga-Platz. Die riesige Mulemba in der Nähe der Nationaldruckerei hatte einst ein portugiesischer Kolonialist für 200 000 Escudos versichern lassen ...

  • I I I I Unser KreuMWorfrätsel

    Waagerecht: 1. Enterich, 4. Rennbeginn, 7. Teil des Eisenoberbaus, T0. gesetzliche Maßnahme zum Schütze der Gesundheit der Werktätigen, 13. Hausflur, 14. Schwur, 15. Unausstehlichkeit, Odium; 16. Stadt in Nebraska (USA), 18. Abteilung, Zweig, 20. persönliche Eigenart, 22. ein Musikzeichen, 24. Gedanke, 28 ...

  • Die aktuelle Schachpartie Ein hoffnungsvoller Knabe

    Mit sieben kam Harri Kasparow in den Schachzirkel des Pionierpalastes von Baku. Dessen Leiter sagte bald darauf: „Ich weiß nicht, ob es in anderen Städten solche Anfänger gegeben hat - in Baku jedenfalls nicht!" Mit 10 wurde der MA Harri Kasparow in die berühmte Schachschule Michail Botwinniks eingeladen ...

  • _i

    Kh2, Lc5 39. Te2, b4 40. Te4, bc 41. bc, Lf2 42. T:c4 (Hier wurde die Partie abgebrochen. Niemand ahnte, daß sie schon vier Züge später zu Ende sein würde) 42. ... L:g3+ 43. Kh3, 44. a4, Sa5 45. Tb4+, Kc5? (Verliert Lei sofort; aber auch nach 45. ... Kc6 46. Tf5 ist Schwarz verloren: 46. ... Lx3 47. T:a5, L:b4 48 ...

Seite
Solidarität der DDR mit den Völkern Südafrikas Schwere Aggressionsakte Tel Avivs gegen Südtibanon Bauern beschlossen neue Ziele zur Intensivierung Geburtenzahlen in der DDR sind weiterhin angestiegen Hunderttausende im Streikkampf Friedensfahrtkomitee der DDR beriet in der Hauptstadt Rumänien: Schneefälle und Sturmböen behindern Verkehr Massendemonstrationen für Demokratisierung in Bolivien PLO bekräftigt Bund mit UdSSR RGW-Exekutive beriet in Moskau Erneut Kampfe in Nikaragua Neutronenbombe angeprangert Partnerstädte im regen Kulturaustausch In der Wochenendausgabe: H*9zhr€t&amp;r&amp;p&gt;r*fott?qt titoc&amp;trcHi Anto^» ftfr La»&lt;twirts&lt;lKrH
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen