16. Okt.

Ausgabe vom 15.01.1979

Seite 1
  • Ein dichtes Spalier an der Marschstrecke

    Kampflieder erklangen. Tausende hatten ein dichtes Spalier an der kilometerlangen Strecke gebildet. Sie entboten Erich Honecker und den anderen Genossen der Partei- und Staatsführung ihren Gruß, der ebenso herzlich erwidert wurde. Immer wieder erklangen Hochrufe auf das Zentralkomitee der SED und seinen Generalsekretär ...

  • Im Geiste von Karl und Rosa mit neuen Taten dem 30. Jahrestag der DDR entgegen

    Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung an der Spitze des kilometerlangen Zuges der Werktätigen der Hauptstadt Ansprache von Horst Dohlus in der Gedenkstätte der Sozialisten / Traditioneller Vorbeimarsch der Kampfgruppen der

    Von unseren Berichterstattern Dieter Bolduan und Werner Müller Berlin. Eine machtvolle Demonstration vereinte am Sonntag anläßlich des 60. Jahrestages der Ermordung von Kar) Liebknecht und Rosa Luxemburg 200 000 Berliner. Die Werktätigen der Hauptstadt bekundeten auf ihrer traditionellen Kampfkundgebung ihren festen Willen, den 30 ...

  • Bereit zum Schutz der sozialistischen Heimat

    Die Bauschaffenden der Hauptstadt wollen in diesem Jahr durch Neubau und Modernisierung 18 000 Wohnungen und alle dazugehörigen gesellschaftlichen Einrichtungen an die Berliner übergeben. Die Kollegen des VEB Spezialfahrzeuge bekannten sich zu dem Ziel der 3. Berliner Bestarbeiterkonferenz: „Unser Versprechen gilt! 34 Prozent des Jahresplanes bis zum 1 ...

  • Arbeiter bekräftigen: Volle Planerfüllung!

    Traditionsreiche Berliner Betriebe führten däe Marschblöcke an. Dichtes Schneetreiben hatte eingesetzt. Die Werktätigen des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" demonstrierten unter der Losung. „Mit hohen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb — vorwärts zum 30. Jahrestag der DDR!" „Unser Januarplan wird erfüllt!" bekundeten die Berliner Glühlampenwerker vom Kombinat NARVA „Rosa Luxemburg" ...

Seite 2
  • Delegiertenkonf erenxen der SED in 112 Kreisen unserer Republik

    Erfahrungsaustausch über Aufgaben im 30. Jahr der DDR / Mitglieder der Parteiführung sprachen

    Berlin (ND). D'w «rsten 112 Krtis- und Stadtbwirkid*!*gi*rt*nkonf*r«nz*n d«r SED fanden entsprechend der Wahldirektive dies Zentralkomitees der SED am Sonnabend statt, Die Konferenzen bekräftigten eindrucksvoll die unerschütterliche feste Einheit und Geschlossenheit, die hohe Kampfkraft und das Wachsen der führenden Rolle der Partei in alten gesellschaftlichen Bereichen ...

  • Initiativschichten brachten gute Produktionsergebnisse

    # Tagebaue konzentrierten sich auf das Freilegen von Rohkohle # Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin" überbot sein Tagesziel # Rudolf-Harlaß-Gießerei in Karl-Marx-Stadt ist plangleich

    Berlin (ND/ADN). In vielen Betrieben haben *m Wochenende zahlreiche Kollektive dafür gesorgt, daß Produktionsrückstande, die durch die Unwetterkatastrophe zu Jahresbeginn entstanden waren, weiter verringert wurden, überall konzentrieren sich die Werktätigen im Wettbewerb in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit darauf, mSglichat rasch wieder plangleich zu sein ...

  • Eisbrecher auf der Eibe und Oder

    Der Stau bei Darchau wurde beseitigt / Die Harzgipfel mit 90 Zentimeter Schnee bedeckt

    Berlin (ADN). Der Eisaufbruch im Unterlauf der Elbe durch Eisbrecher wurde am Sonntag fortgesetzt. Am späten Nachmittag löste sich der Eisstau bei Darchau, so daß Treibeis und Schollen elbabwärts fließen können. Infolgedessen gehen die Wasserstände der Elbe in diesem Abschnitt weiter zurück. Nach wie vor sind die Werktätigen der Wasserwirtschaft im Einsatz, um das Abfließen des Wassers unter Kontrolle zu halten ...

  • 280000 Reisen durch die Heimat und in ferne Lander

    Reichhaltiges Programm des Reisebüros der FDJ für dieses Jahr

    Berlin (ND). Etwa 280 000 Mädchen und Jungen können 1979 mit „Jugendtourist" verreisen, erkürte der Direktor des Reisebüros der FDJ, Klaus Eichler, auf einer Pressekonferenz in Berlin. Die Reisen werden in bewährter Weise durch die Grundorganisationen der FDJ an die besten FDJler und Jugendlichen vergeben ...

  • Automobilbauer wollen beim Jugendfestival dabei sein

    Delegiertenkonferenz der FDJ im Ludwigsfelder Werk mit Egon Krenz

    Ludwig sfelde (ADN). Der Beitraf der FDJ-Mitgüeder zur Aufholung der durch extreme Witterungsbedingungen verursachten Planrfickstinde und Sie Vorbereitung des Nationalen Jugendfestivals der DDR standen am Sonnabend im Mittelpunkt der Betriebsdelegiertenkonferenz der FDJ-Grundorganisation „Artur Ladwig" im VEB IFA- Automobilwerk Ludwigsfelde ...

  • Eine Million Bürger der USA sahen Dresdner Kunstschatie

    Erfolgreiche DDR-Ausstellung schloß in New York ihre Pforten

    New York (ADN-Korr.). Die DDR- KunstaussteUung „Die Pracht Dresdens - fünf Jahrhunderte Kunstsammlungen" schloß am Sonntagabend nach dreimonatiger Dauer im New-Yorker Metropolitan-Museum ihre Pforten. Zehntau« sende, die die mit Lob und Anerkennung bedachte Ausstellung noch in der letzten Woche sehen wollten, mußten mehrstündige Wartezeiten in Kauf nehmen ...

  • Lessing hat auf unseren Bühnen feste Heimstatt

    Berlin (ADN). Die dramatischen Werke von Gotthold Ephraim Lessing, dessen 250. Geburtstag am 22. Januar begangen wird, haben auf den Bühnen der DDR eine feste Heimstatt. Seit der Spielzeit 1945/46 wurde beispielsweise „Nathan der Weise" 94mal inszeniert, das Lustspiel „Minna von Barnhelm" hatte 92 und „Emilia Galotti" 69 Inszenierungen (bis einschließlich Spielzeit 1976/77) ...

  • Mehr als 50 000 Schöffen sprechen in der DDR Recht

    Berlin (ADN). Mehr als 50 000 gewählte Schöffen sprechen in allen Verfahren erster Instanz an den Kreis- und Bezirksgerichten der DDR Recht. Sie sind den Berufsrichtern gleichgestellt. Ebenso große Bedeutung haben die gesellschaftlichen Gerichte, in denen über 280 000 Bürger aller Bevölkerungsschichten ehrenamtlich tätig sind ...

  • Zentrum internationaler Kongresse und Symposien

    Dresden (ADN). Ihren guten Ruf als Stadt der Kongresse und des internationalen Erfahrungsaustausches auf vielen Gebieten von Wissenschaft und Technik wird Dresden auch im Jahre 1979 bekräftigen. Die Stadt ist von über 100 Gesellschaften, Organisationen, Verbänden, Akademien und Hochschulen als Veranstaltungsort für Tagungen, Symposien und andere wissenschaftliche Zusammenkünfte ausgewählt worden ...

  • Außenminister der DDR empfing Wischnewski

    Berlin (ADN). Am Sonnabend empfing der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, den Staatsminister beim Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Jürgen Wischnewski, im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR zu einem Höflichkeitsbesuch ...

  • Sachsenhausen erwartet den fünf millionsten Besucher

    Berlin (ADN). Den fünfmillionsten Besucher seit ihrer Eröffnung im Jahre 1961 erwartet jetzt die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen. 1978 weilten Bürger aus 92 Ländern in Sachsenhausen. Ausstellungen der Gedenkstätte wurden in verschiedenen Städten der CSSR und der VR Polen von über 20 000 Besuchern besichtigt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Wolfgang Kl*in*rt

    Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Direktor des DEFA-Studios für Dokumentarfilme, Genössen Wolfgang Kleiner!. In der Grußadresse heißt es: „Beim Aufbau und der Entwicklung des Rundfunks und des Fernsehens der DDR hast Du Dir große Verdienste erworben. Indem Du ideenreich für die Verbreitung der Politik der Partei wirktest, hast Du zugleich erfolgreich zur Verwirklichung • ihrer Beschlüsse beigetragen ...

  • Treffen der Freundschaft im Sofioter Kulturzentrum

    Sofia (ND-Korr.). Zu einer freundschaftlichen Begegnung anläßlich des 60. Jahrestages der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht trafen sich im Sofioter Kultur- und Informationszentrum der DDR Vertreter von 29 bulgarischen Kollektiven, die den Namen der beiden hervorragenden deutschen Arbeiterführer tragen ...

  • Rede zum 60. Gründungstag der KPD erscheint bei Dietz

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheint in Kürze die vom Genossen Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf der Festveranstaltung anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung der KPD am 29. Dezember 1978 gehaltene Rede mit dem Titel „Unter dem Banner des Marxisnaus-LeniniSirnus" als Broschur ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Mit ganzer Kraft für Frieden und Sicherheit

    Wie der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Genosse Erich Honecker, auf der 9. Tagung des Zentralkomitees erklärte, geht unser Volk „diesem bedeutsamen Ereignis im Bewußtsein entgegen, einen Staat geschaffen zu haben, der fest in der Gemeinschaft der Bruderländer ...

  • Hervorragende Taten zur Planerfüllung

    Liebe Genossen und Freunde! In das dreißigste Jahr unserer Republik sind wir mit guten Taten und neuen kraftvollen Initiativen eingetreten. Im ganzen Land hat sich eine breite Bewegung zur würdigen Vorbereitung dieses Jubiläums entfaltet. Im festen Vertrauen auf die eigene Kraft, mit Optimismus und Zukunftsgewißheit vollbringen Millionen Werktätige im Kampf zur Überwindung der Folgen der extremen Witterungsbedingungen, im Kampf um die Planerfüllung und bei der Ausarbeitung und Realisierung der ...

  • Zug der 200 000- bewußt und kämpferisch

    Sechs Jahrzehnte sind verflossen, seit Karl und Rosa feige gemeuchelt wurden. Wann immer die Berliner seitdem nach Friedrichsfelde zogen, war diese Manifestation geprägt von dem Bewußtsein, das Vermächtnis der beiden großen Arbeiterführer durch den Kampf für die Ideale der Arbeiterklasse zu verwirklichen ...

  • Der Sozialismus dient dem Wohl des Volkes

    Sie entwickelte sich unter Führung des Thälmannschen Zentralkomitees nach dem Vorbild der Partei Lenins zu einer revolutionären Massenpartei des deutschen Proletariats. Immer werden wir nach dem kämpferischen Vermächtnis handeln, das uns Karl Liebknecht mit seinem „Trotz alledem!" und mit den Worten gab' „ ...

  • Feste Solidarität gegen Imperialismus

    Unser Gruß und unsere Solidarität gelten in dieser Stunde den revolutionären Kämpfern und dem Volk Kampucheas. Ihr Sieg ist ein Ereignis von welthistorischer Bedeutung. Die Volksrepublik Kampuchea hat unsere volle Unterstützung, unsere Solidarität. Immer werden wir getreu den Prinzipien des proletarischen ...

  • Wofür sie gekämpft haben, ist bei uns Wirklichkeit

    Ansprache von Horst Do h I us in der Gedenkstätte der Sozialisten

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Genossen und Freunde! Zum 60. Male jährt sich der Tag, an dem die hervorragenden Führer der deutschen und internationalen Arbeiterklasse, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, von konterrevolutionären Kräften feige und niederträchtig ermordet wurden. Im Gedenken an die großen revolutionären Vorkämpfer der siegreichen Sache der Arbeiterklasse bekunden ...

  • Wir erfüllen

    Hans Höding, Stetlvertiwtw des Vorsitzenden des Bezirkskomitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer

    Immer, wenn ich mit meinen Genossen hinaus nach Friedrichsfelde zog — als alter Berliner habe ich schon viele bewegende Kundgebungen miterlebt - erinnere ich mich des letzten Artikels von Karl Liebknecht in der „Roten Fahne" vom 15. Januar 1919. „Die Geschlagenen von heute werden die Sieger von morgen sein!" heißt es darin ...

  • Vorbilder geben Siegesgewißheit

    Klaus-Peter Wandrei, Elektronikfacharbeiter im VEB Kombinat Etektro-Apparate-Werke Berlin-Treptow

    Auch wir FDJler des größten Industriebetriebes der Hauptstadt waren bei der Kampfdemonstration dabei. Gerade für uns Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes sind Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Vorbilder für revolutionäres Handeln und Siegesgewißheit. Wofür sie gekämpft haben, ist in unserer Republik Wirklichkeit geworden ...

Seite 4
  • Ausdruck der Arbeiterpoiitik

    Im laufenden Fünfjahrplan wurden bisher 555 Millionen Mark zur Modernisierung, Rekonstruktion und Erweiterung der Grundfonds in Industrie und Landwirtschaft sowie für den Woh~ nungsbau im Kreisgebiet aufgewendet. Damit waren wichtige Voraussetzungen für die Steigerung .der Produktion und die ständige Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen geschaffen—ein Grundanliegen der, Politik unserer Partei, dem auch auf dieser Konferenz besondere Aufmerksamkeit gewidmet wurde ...

  • Kommunisten an der Spitze

    Auf dieser soliden Grundlage ist es gegenwärtig das erklärte Ziel der 1690 Arbeitskollektive in Stadt und Land, die durch die extremen Witterungsbedingungen zur Jahreswende entstandenen Produktionsrückstände durch vielfältige Initiativen so rasch wie möglich aufzuholen, um voll im Rhythmus des anspruchsvollen Planes 1979 voranzukommen ...

  • Hoher Produktivitätszuwachs

    Unter Führung der Parteiorganisationen wurden im sozialistischen Wettbewerb bedeutende Fortschritte erreicht, erklärte Otto Seidel, 1. Sekretär der Kreisleitung, im Rechenschaftsbericht. Der Plan der industriellen Warenproduktion wurde 1978 mit 101,4 Prozent erfüllt, die Arbeitsproduktivität gegenüber 1977 auf 108,5 Prozent gesteigert ...

  • Ziele über Gegenplan hinaus

    In der Diskussion ergriffen 13 Genossinnen und Genossen aus Betrieben, Genossenschaften, Schulen und Handelseinrichtungen das Wort, Meldungen weiterer 20 Redner lagen vor. Sie legten übereinstimmend die Kampfentschlossenheit ihrer Kollektive dar, überall in Stadt und Land im Wettbewerb zu Ehren des 30 ...

  • In enger Verbundenheit mit allen Werktätigen

    Alfred N e u m a n n bei den Genossen des Kreises Perleberg

    Im Zeichen einer erfolgreichen Bilanz und anspruchsvoller neuer Vorhaben bei der Gestaltung der entwickelten Gesellschaft des Sozialismus fand die Kreisdelegiertenkonferenz Perleberg im Kultursaal der Unteroffiziersschule der Grenztruppen statt. Namens aller Kommunisten dieses Kreises, in dem vor allem ...

  • Die Anforderungen nehmen zu

    In seinen mit großer Zustimmung aufgenommenen Ausführungen sprach Konrad Naumann ausführlich über die wachsenden Anforderungen an die politisch-ideologische Arbeit der Parteiorganisationen, die auf die Entwicklung der Masseninitiative aller Werktätigen in Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR gerichtet ist ...

  • Wir verwirklichen, was der Parteitag beschloß

    Werner Krolikowski beriet mit den Genossen in Suhl

    Die „Stadthalle der Freundschaft" im Zentrum der Bezirksstadt war__ an* Sonnabend Treffpunkt der Delegierten aus den 347 Grundorganisationen des Kreises Suhl. Mit herzlichem Beifall begrüßten sie in ihrer Mitte Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, sowie Hans Albrecht, 1 ...

  • Unser guter Kurs wird konsequent fortgesetzt

    Kurt Hager sprach auf der Delegiertenkonferenz in Meißen

    Die 550 Delegierten der über 12 000 Kommunisten des Kreises Meißen begrüßten zu ihrer Konferenz im Hamburger Hof, einer traditionsreichen Versammlungsstätte der örtlichen Arbeiterbewegung, herzlich. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Der l. Sekretär der Kreisleitung, Heinz ...

  • Einheitlich und geschlossen

    Das Mitglied des Politbüros beschäftigte sich auch ausführlich mit der Festigung der internationalen Positionen des Sozialismus und mit den Ergebnissen der Moskauer Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und entlarvte die friedensgefährdende Politik des Imperialismus ...

  • Leistungen im Wettbewerb

    Werner Krolikowski stellte fest, daß die Reife, die Fähigkeit und der Wille der Kommunisten gewachsen ist, an der Spitze der Werktätigen durch hohe Leistungen im sozialistischen Wettbewerb die DDR allseitig politisch, ökonomisch, kulturell und militärisch zu stärken. Der Bruderbund mit der Sowjetunion — ein Unterpfand all unserer Erfolge — wird weiter vertieft ...

  • Viele Initiativen zum 30. Jahrestag der DDR

    Konrad Naumann ergriff in Berlin-Köpenick das Wort

    Die Genossen der kampferprobten Kreisparteiorganisation Berlin-Köpenick konnten auf ihrer Delegiertenkonferenz am Sonnabend eine erfolgreiche Bilanz bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED ziehen. 1978 erzeugten hier die Werktätigen Waren im Werte von 3,4 Milliarden Mark, das sind 22 Prozent der Berliner Industrieproduktion ...

  • Schwerpunkt: Intensivierung

    Entschieden müssen wir das Hauptgewicht auf die intensiven Faktoren des ökonomischen Wachstums legen. Das betrifft insbesondere Effektivität und Qualität der Produktion, den sparsamen Umgang mit Rohstoffen und Material, die spürbare Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts sowie die Senkung der Selbstkosten in Richtung auf die Steigerung des Nationaleinkommens ...

Seite 5
  • Starke materielle Basis

    Seit 1949 sind in Cottbus 35 Betriebe entstanden, in denen etwa ein Drittel dar Beschäftigten der Stadt arbeiten. 62 Prozent der Bürger erhielten seit Gründung der DDR neuen Wohnraum ini der Stadt1, die inzwischen! auf 108 000 Einwohner, anwuchs». Allein seit dem VIII. Parteitag wurden 14 200 Wohnungen errichtet, die zu 72 Prozent von Arbeiterfamilien bewohnt werden ...

  • Zeitgewinn bei der Forschung

    Die lebhafte Aussprache, in der 16 Delegierte das Wort ergriffen* machte deutlich!, wie däe Genossen undi Kollegen 5n diesem Jahr eine Tagesproduktion zusätzlich erarbeiten. Henriette Fröhlich, Arbeiterin im Leimbetrieb, berichtete, daß ihr Kollektiv im Bereich Trockenleim bereits am 8. Januar durch die extremen Witterungsbedingungen zur Jahreswende eingetretene Planrückstände aufgeholt hat ...

  • Gute Entwicklung im Kreis

    Der Kreis Bad Doberan hat besonders in den letzten Jahren eine bedeutende Entwicklung genommen. Das unterstrich der 1. Sekretär der Kreisleitung, Ernst Jahnel, im Bericht in dem er eingangs von den zahlreichen Verpflichtungen der Betriebe zur Erfüllung und gezielten Überbietung des Planes 1979 sprach ...

  • Vorbild im Arbeitskollektiv

    Genosse Müller verwies darauf, daß seit der letzten Delegiertenkonferenz weitere Betriebe an der Peripherie der Bezirksstadt errichtet wurden. Dazu zählen die Getreidesiloanlage für 120 000 Tonnen sowie das Kraftfuttermischwerk mit einer Jahresleistung von 200 000 Tonnen. „Die Erfolge waren deshalb möglich", betonte der Redner, „weil die Kommunisten bei der Lösung der Aufgaben den Kollektiven beispielhaft vorangehen und neue Initiativen auslösen ...

  • Erfolgreiche Bilanz — bedeutende Vorhaben

    Gerhard Schürer sprach auf der Konferenz in Plauen

    Industrieerzeugnisse für mehr als drei Milliarden Mark wurden 1978 in der Stadt und im Landkreis Flauen hergestellt. Auf dieses große industrielle Potential im Verantwortungsbereich der Kreisparteiorganisation und die daraus erwachsenden Verpflichtungen bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED verwies der 1 ...

  • Weltweite Aktionen zur Sicherung des Friedens

    Paul V e tner nahm auf der Konferenz in Leuna das Wort

    Getreu den revolutionären Traditionen erfüllen die Leuna-Werker ihre, großen ökonomischen und politischen Aufgaben. Der 78er Plan der industriellen Warenproduktion wurde mit 100,3 Prozent und der Plan Wissenschaft und Technik in 50 Wochen erfüllt. Das stellte die Kreisdelegiertenkonferenz der Leuna-Werke „Walter Ulbricht" fest ...

  • Klassenmäßiges Herangehen

    Auf die 9. Tagung des ZK der SED eingehend, sagte der Redner: „Die bewährte Politik der Hauptaufgabe ist und bleibt das langfristige Konzept, das fest verankert im Handeln der Werktätigen ist" Unsere erfolgreiche Bilanz stärkt das Bewußtsein unserer Bürger, die höheren Aufgaben auch unter komplizierten Bedingungen zu erfüllen ...

  • Agrarpolitik vielfach bewährt

    Die Rednerin sagte, Grundlage dieses Fortschritts war und ist das feste Bündnis der Arbeiterklasse mit der Klasse der Genossenschaftsbauern, ist die kontinuierliche Durchsetzung der marxistisch-leninistischen Agrarpolitik, in Übereinstimmung mit der Bewußtseinsentwicklung und der aktiven Mitwirkung der Genossenschaftsbauern in jeder Phase der sozialistischen Revolution ...

  • Stärkung des Sozialismus

    Auf die Deklaration der Moskauer Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages als der großen Friedensinitiative unserer Zeit eingehend, begründete Gerhard Schürer die zunehmende Verantwortung der DDR, den Sozialismus zu stärken und zur Festigung der sozialistischen Staatengemeinschaft beizutragen ...

  • Kampfkraft der Partei zielstrebig gestärkt

    Harry Tisch und Werner Walde auf der Beratung in Cottbus

    Den Beitrag der Bezirksstadt Cottbus zur weiteren Erfüllung der Hauptaufgabe berieten im „Haus der Bauarbeiter" 800 Delegierte und Gäste der Kreisparteiorganisation Cottbus-Stadt. In ihrer Mitte begrüßten sie herzlich Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, sowie Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und ...

  • Im Sinne der Moskauer Tagung

    Im Verlauf seiner mit viel Beifall aufgenommenen Ausführung ging Paul Verner auf die Moskauer Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Staaten des Warschauer Vertrages ein. Er betonte, daß die sozialistische Staatengemeinschaft die kommunistische Bewegung als Hauptverteidiger des Friedens stets wachsam sein und bleiben müssen ...

  • Zahlreiche aktive Neuerer

    Wie sich die Einbeziehung aller Werktätigen in die komplexe sozialistische Rationalisierung und die konsequente Orientierung auf den wissenschaftlichtechnischen Höchststand in hohe Effektivität ummünzt, wies Harry Degenkolb nach, Technischer Direktor des Werkes Plauen des Metalleichtbaukombinates. Bei gleichbleibender Zahl der Arbeitskräfte konnte der Betrieb seit 1976 die industrielle Warenproduktion jährlich durchschnittlich um 15 Millionen Mark steigern ...

  • Eine hohe Ackerkultur sichert stabile Ertrage

    Margarete Müller beriet mit Genossen in Neubrandenburg

    „Jeder Kommunist — ein Kampfer für das Glück des Volkes" — Dem Inhalt dieser Losung in der Tagungshalle der Kreisdelegiertenkonferenz Neubrandenburg entsprach die Atmosphäre dieser Beratung. Die 600 Delegierten der 13 400 Kommunisten des Kreises begrüßten herzlich Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Leiter der Agrar-Industrie-Vereinigung Friedland, sowie Johannes Chemnitzer, 1 ...

  • Hauptaufgabe bestimmt das Handeln des Volkes

    Günther Kleiber bei Delegierten des Kreises Bad Doberan

    In der Mehrzweckhalle auf dem Büchenberg von Bad Doberan trafen sich 379 Delegierte der Kreisparteiorganisation zur gemeinsamen Beratung. Sie vertraten 4385 Mitglieder und Kandidaten der Partei. Herzlich begrüßten sie in ihrer Mitte Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Ernst Timm, 1 ...

  • Mit revolutionärem Elan

    Jeder Genosse, sagte Harry Tisch, muß in der vor uns stehenden Etappe der Parteiarbeit befähigt werden, mit revolutionärer Leidenschaft und hohem politischem1 undi fachlichem Wässen noch besser an der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages zu arbeiten. Gerhard Schulz wurde als 1. Sekretär ...

Seite 6
  • VR Kampuchea würdigt die internationale Solidarität

    Ros Samay: Für Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Revolutionäre Volksrat Kampucheas achtet die Charta der Vereinten Nationen und die Prinzipien der Nichtpaktgebundenheit, Das erklärte der Generalsekretär des ZK der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung (FUNKSN), Ros Samay, in Hanoi. Wie er betonte, werde der Revolutionäre Volksrat alle internationalen Verpflichtungen Kampucheas erfüllen, soweit diese nicht im Widerspruch zu den fundamentalen nationalen Rechten des Landes stehen ...

  • AAPSO-Tagung in Hanoi richtete Appell an die UNO

    Feste Unterstützung für das kampucheanische Volk bekräftigt

    In dem an UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim adressierten Schreiben heißt es: „Das kampucheanisehe Volk nahm den Kampf gegen das Diktatur-Regime auf, das Millionen Bürger vernichtete und der gesamten Gesellschaft die Menschenrechte entzog. Das Regime fiel im Ergebnis des allgemeinen Volksaufstandes, und der Revolutionäre Volksrat, der die volle Unterstützung des kampucheanischen Volkes besitzt, übernahm die Leitung aller äußeren und inneren Angelegenheiten des Landes ...

  • Treffen leonid Breshnews mit Todor Shiwkow

    Internationale Fragen und bilaterale Zusammenarbeit erörtert

    Sofia (ADN). Fragen der internationalen Entwicklung und der bilateralen Zusammenarbeit standen am Sonnabend im Mittelpunkt eines Treffens zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und dem Ersten? Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow ...

  • Machtvolle Manifestation gegen Neutronenbombe

    Bekannte Künstler forderten in Amsterdam Frieden und Abrüstung

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Amsterdam. Eine Manifestation gegen die Neutronenbombe hat am Sonnabend im Amsterdamer RAI-Kongreßzentrum Hunderte Künstler aus den Niederlanden und anderen Staaten sowie mehr als sechstausend Besucher zu einer machtvollen Demonstration für Abrüstung und Sicherung des Friedens vereint ...

  • Rechte Milizen verantwortlich für schwere Zusammenstoße in Beirut

    Israelische Artillerieüberfälle auf Ortschaften im Südlibanon

    Die Kämpfe entbrannten, nachdem Schützen der Milizen das Feuer auf Passanten und Händler eröffnet hatten. Gleichzeitig waren mehrere ASK- Kontrollposten in Ain Er-Roummane und Furn El-Chebbak von den reaktionären Kräften mit Artillerie unter Beschüß genommen worden. In einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung warnte das ASK-Oberkommando die Rechtsmilizen eindringlich vor einer Fortsetzung ihrer Provokationen ...

  • Neue Provokationen Chinas an der Grenze zu Vietnam

    SRV weist die verbrecherischen Akte mit aller Schärfe zurück

    Wie VNA mitteilte, hat „die chinesische Seite bedeutende Streitkräfte in die Vietnam benachbarten Grenzgebiete entsandt", um Provokationen gegen die Grenzsicherungskräfte und die Bevölkerung des sozialistischen Vietnam zu unternehmen. Vom 10. bis zum 12. Januar wurden in den Provinzen Cao Lang und Hoang ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 1071 gestartet Moskau. In der Sowjetunion ist am Sonnabend Kosmos 1071 mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Umlaufzeit 89,7 Minuten, maximale Entfernung 360 Kilometer, minimale Entfernung 190 Kilometer, Neigungswinkel der Flugbahn 62,9 Grad. Stromausfall in ganz Schweden Stockholm ...

  • Anerkennung für Programm der DDR zum Jahr des Kindes

    Rom (ADN-Korr.). Eine europäische Konferenz über „Die Rolle der Journalisten im Internationalen Jahr des Kindes" tagte am Wochenende in Rom. An der vom „Komitee europäischer Journalisten für die Rechte der Kinder" organisierten Beratung nahmen zusammen mit Vertretern der UNESCO und des Kinderhilfswerkes der Vereinten Nationen (UNICEF) mehr als 60 Journalisten aus über 20 europäischen Ländern teil, darunter Vertreter des Verbandes der Journalisten der DDR ...

  • Kundgebung für Liebknecht und Luxemburg in Westberlin

    Westberlin (ADN-Korr.). Unter einem Transparent mit der Losung „Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht mahnen: Verteidigt die demokratischen Rechte" vereinten sich, am Sonntag Mitglieder der SEW, der FDJW und anderer demokratischer Organisationen zu einer Kundgebung anläßlich des 60. Jahrestages der Ermordung der beiden deutschen Arbeiterführer ...

  • Zusammenrottung von Neonazis verurteilt

    Recklinghausen (ADN). Mit einer eindrucksvollen Aktion forderten am Wochenende mehr als 500 Antifaschisten in Recklinghausen das Verbot aller neonazistischen Organisationen in der BRD und die Nichtverjährung der Naziverbrechen. In Sprechchören riefen die Antifaschisten „Seid wachsam — nie wieder 33" und „Nazis 'raus aus dieser Stadt" ...

  • Portugals Rechte will die Verfassung; andern

    Lissabon (ADN-Korr.). Die volle Wiederherstellung der Macht der Monopole und Großgrundbesitzer in Portugal hat der erste zentrale Unternehmerkongreß des Landes verlangt, der am Wochenende in Lissabon zu Ende ging. Im Abschlußdokument wird die Abschaffung oder Revision aller Verfassungsgrundsätze und Gesetze gefordert, die der kapitalistischen Wirtschaft noch im Wege stehen und den geplanten EG- Anschluß Portugals erschweren ...

  • Weitere Demonstrationen in Iran ohne Zwischenfalle

    Teheran (ADN). Die Situation in Iran war am Wochenende durch weitere Demonstrationen gekennzeichnet, die nach Agenturberichten ohne Zwischenfälle verliefen. Auf dem Universitätsgelände Teherans versammelten sich laut AFP am Sonnabend mehr als 100 000 Studenten, um die Wiedereröffnung der Universität zu feiern ...

  • Starke Schneefälle In großen Teilen der USA

    Washington (ADN-Korr.). Neun USA- Bundesstaaten im Mittelwesten registrierten am Wochenende starke Schneefälle. Der Straßenverkehr kam nahezu vollständig zum Erliegen. Der Chicagoer Flughafen - der größte der USA - mußte geschlossen werden. Zehntausende Einwohner von Portland (Oregon) waren am Sonnabend den 5 ...

  • Nationale Patriotische Front in Nikaragua gebildet

    Managua (ADN). Eine Nationale: Patriotische Front ist in der nikaraguanischen Hauptstadt Managua gebildet worden. Ihr gehören die Bewegung Vereintes Volk, die bürgerliche Oppositionsgruppe der 12, die Unabhängige Liberale Partei, die Konservative Partei sowie zahlreiche Gewerkschaftsverbände an. Gemeinsame Plattform dieser Front ist der Kampf zum endgültigen Sturz von Diktator Somoza ...

  • Gemeinsame Truppenübungen eSSR-UdSSR angekündigt

    Moskau (ADN). Gemeinsame Truppenübungen der Tschechoslowakischen Volksarmee und der Sowjetarmee werden vom % bis 7. Februar auf dem Territorium der CSSR jm Raum Plzen, Ceske Budejovice, Hradec Kralove und Ceska Lipa stattfinden. Das teilte laut TASS das Verteidigungsministerium der UdSSR offiziell mit ...

  • Preisveränderungen bei Benzin und Treiböl in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Die Einzelhandelspreise für Benzine, Treiböle und Kfz-Schmierfette erhöhten sich in Polen mit Wirkung vom 13. Januar, meldete PAP. Nach Mitteilung der staatlichen Preiskommission steigen die Preise für Benzin mit 94 und 78 Oktan sowie für Treiböl um einen Zloty pro Liter. Die Preise für 94er und 78er Benzin erhöhen sich damit um 7,7 beziehungsweise neun Prozent ...

  • Generalsekretär der AKEL warnt vor NATO-Einmischung

    Nikosia (ADN)..Die Versuche imperialistischer Kreise, den Zypern-Konflikt im Interesse der NATO zu lösen, hat der Generalsekretär der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL), Ezekias Papaioannou, am Wochenende erneut verurteilt. Auf einer Parteikonferenz in Limassol verwies er darauf, daß die USA und deren NATO-Partner ihre Aktivitäten im östlichen Mittelmeerraum zut sehends verstärkt haben ...

  • Carter entläßt Beraterin wegen Kritik an Rüstung

    Washington (ADN-Korr). Die Vorsitzende des Nationalen Beratenden Frauenausschusses beim Präsidenten der USA, Bella Abzug, ist am Wochenende von Präsident Carter entlassen worden. Die langjährige Kongreßabgeordnete hatte sich wegen der kritischen Haltung des Frauenausschusses gegen die Rüstungspolitik der USA-Regierung den Zorn des Präsidenten zugezogen ...

  • Verleumdungen vor der UNO zurückgewiesen

    New York (ADN-Korr.). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Wochenende seine», Beratungen über Kampuchea fortgesetzt. Erheut wies der vietnamesische Vertreter Ha Van Lau Behauptungen über eine angebliche Aggression der SRV zurück, wie sie von Sprechern der Pol-Pot- Clique, Chinas und auch von NATO- Ländern verbreitet wurden ...

  • Anhaltende Ausschreitungen der Neofaschisten in Rom

    Rom (ADN-Korr.). Die schweren von Neofaschisten provozierten Ausschreitungen in Rom hielten am Wochenende an. Auch in anderen Städten Italiens wurden erneut zahlreiche Terrorakte verübt. Bei den Zusammenstößen gab es in Rom in den vergangenen Tagen zwei Tote und mehrere Verletzte. 25 Personen wurden verhaftet ...

  • Was sonst noch passierte

    Besonders gründlich gingen Diebe in der nordperuanischen Stadt Chulucanas vor. Nachdem sie das Rathaus völlig ausgeräumt und den Tresor geknackt hatten, rissen sie auch noch das Portal des Gebäudes ab und ließen es mitgehen. Trotz des großen Aufwandes entkamen die Einbrecher unerkannt.

  • Handel mit Nazisymbolen

    München (ADN). Die Behörden des BRD-Landes Bayern haben sich als Haupterbe der Göring-Hinterlassenschaft massiv an dem Handel mit Nazisymbolen beteiligt. Bei einer einzigen Auktion wurden mehr als eine halbe Million D-Mark verdient.

Seite 7
  • Marlies Rostock

    • Die Itjährige Schülerin aus Klingenthal feierte 1977 ihren ersten bedeutenden internationalen Erfolg, als sie mit der DDR-Staffel den Junioren-Weltmeistertitel errang. Im Vorjahr wurde sie Dritte der Jugend- Europameisterschaften über 5 km und gewann mit der Staffel den Titel, und bei den Weltmeisterschaften in Lahti gehörte sie der die Silbermedaille gewinnenden DDR-Staffel an ...

  • Harald Duschek übertraf den Schanzenrekord zweimal

    Olympiadritter Henry Glaß auf der Aschbergschanze beim Jubiläumsspringen Zweiter

    Von unterem Mitarbeiter Joachim Glaß Der diesjährige Sprunglauf auf der Aschbergschanze im Klingenthaler Steinbachtal wurde als Jubiläums-Sprunglauf ausgetragen. Auf dem oberen Teil des Aufsprunghanges erinnerte eine große „20" aus Fichtenzweigen daran, daß diese Anlage vor zwei Jahrzehnten eingeweiht worden war ...

  • Favorit UdSSR gewann auch das Staffelrennen

    Rang zwei und drei an Gastgeber bei Damenskirennen in Klingenthal-Muhlleithen

    Von unserem lerichterstatter Wolfgang Richter Staffelrennen haben eigene Gesetze, sagt man und will damit Überraschungen begründen. Das 4 X 5-km-Staffeirennen bei den XXI. Damenskirenoen in Klingenithal-Mühlleiten entbehrte der großen Überraschungen. Es gewann der mach den Vortagsergebnisaen - Erfolge auf den Einzelstrecken über 5 km und 10 km — eindeutige Favorit: die UdSSR ...

  • SC Dynamo Berlin kam zu klarem Volleyball-Erfolg

    Mit 3:0 wurde Dinamo Bukarest im Europacup bezwungen

    Europapokal der Landesmeister (Damen): Klar mit 3:0 (9, 4, 11)' gewann am Sonnabend der SC Dynamo Berlin das Hinspiel der zweiten Hauptrunde gegen Rumäniens Titelträger Dinamo Bukarest. Die Gastgeberinnen, im Vorjahr Europapokalgewinner der Cupsieger, waren den Rumäninnen in allen Belangen überlegen und benötigten hur 57 Minuten zum Erfolg ...

  • Raissa Smetanina ist die siebente mit Doppelsieg

    Nach Erfolg über 10 km auch Schnellste im 5-km-Lauf

    Seit 1962 wird bei den Damenskirennen zu den 10 km auch ein 5-km-Wettbewerb ausgetragen. Daß es bislang nur sechs Frauen gab, die auf beiden Distanzen erfolgreich waren, spricht für die Ausgeglichenheit der zumeisteinen Großteil der Weltelite vereinigenden Konkurrenzen. Klawdia Bojarskich (1966), Rka Atschkina (1967), Galina Kulakowa (1969), Nina Schebalina (1971) aus der UdSSR, dazu die CSSR-Läuferin Blanka Paulu (1974) und unsere Barbara Petzold waren bisher die Ausnahmen ...

  • DDR-Schlittensportler siegten mit Bahnrekorden

    Margit Schumann, Hans Rinn und Doppel Rinn/Hahn vorn

    Die DDR-Rennschlittensportler fuhren auch am Sonntag bei den ersten Weltcuprehnen in Hammaratrand (Schweden) neue Bahnrekorde und kamen in allen drei Konkurrenzen zu Doppelsiegen. In den Einsitzer-Wettbewerben schafften Hans Rinn und Olympiasiegerin Margit Schumann im dritten Durchgang mit 44,46 s und 41,07 s jeweils neue Bestzeiten, nachdem sie schon am Vortage die Bestmarken in ihren Besitz gebracht hatten ...

  • Norweger beherrschten dielanglaufkonkurrenz

    Einen dreifachen Erfolg für Norwegen brachte am Sonnabend in Reit im Winkl (BRD) ein 15-km-Langlaufwettbewerb, der zum Ski-Versuchsweltcup zählte. Sieger wurde Oddvar Braa in 47:31 min vor Tore Güllen (47:48), Lars Erik Eriksen (47:57) und Wassili Rotschew (UdSSR/48:18). Der 22jährige Norweger Ove Aunli, der schon zwei Weltcuprennen gewinnen konnte, war erkältet und kam über den 16 ...

  • Karin Enkes erster Sieg als Eisschnelläuferin

    Einen Dreiländerkampf der Junioren im Eisschnellauf gewann in Karl-Marx-Stadt die Auswahl der UdSSR mit 355 Punkten vor der DDR mit 310 und Polen mit 145 Punkten. Dabei gelangen den sowjetischen Aktiven drei Mehrkampfsiege, während im Mehrkampf der Juniorinnen- Karin Enke (DDR) erfolgreich war. Für die Dresdnerin ist dieser Sieg ihr erster bedeutender Erfolg im Eisschnellauf, nachdem sie erst vor kurzem vom Eiskunstlaufen in das Metier der Schnelläufer übergewechselt ist ...

  • Barabasch-Awermamit drei Titeln in Medeo

    Nach ihrem Erfolg über 1500 m (2:07,88 min) errang die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Tatjana Barabasch-AWerina bei den Landesmeisterschaften der sowjetischen Eisschnelläuferinnen auf der Hochgebirgsbahn Medeo bei Alma-Ata weitere zwei Titel über 1000 m (1:24,29 min) und im Mehrkampf (173,880 Punkte) ...

  • Notizen

    Im Start- und Zielgarten hielt sich auch Gert-Dietmar Klause, bis vor einem Jahr einer unserer besten Skilingläufer, auf. Er ist jetzt als Trainer beim SC Dynamo Klineenthal tätig. „Ich bin hier als Wachsexperte für unsere Mädchen eingesetzt «und soll ein wenig die Nervosität abbauen helfen", sägte er ...

  • Die afctti »ffe ND-Tabelle

    Die ersten 20 nach vier Versuchs-Weltcuprennen

    Tele- Neumark kirch 5 km 5 km

Seite 8
  • DDR-Auswahl erkämpfte Handball-Ostseepokal

    BRD-Vertretung mit 18:15 bezwungen/UdSSR auf Rang 3

    Von Heinz Wagner Am Sonntagnachmittag klang das traditionsreiche Handballturnier um den Ostseepokal in der Kopenhagener Brondby-Halle mit dem Finalspiel der beiden Gruppenersten DDR und BRD aus. Die DDR-Auswahl führte bereits zur Halbzeit mit 10:6 und behielt die Partie bis zum Schluß in der Hand, so daß an dem 18:15-Sieg nicht zu rütteln war ...

  • BFC gewann in Cottbus internationales Turnier

    Im Endspiel gegen Polonia Bytom verdienter 2:0-Sieg

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Herr Das internationale Hallenturnier der Fußballer in Cottbus fand große Resonanz. Die Stadthalle hätte durchaus noch einige hundert Zuschauer mehr aufnehmen können. Mit vier Oberligamannschaften aus der DDR und Polen kamen zu diesem vierten Wettbewerb der BSG Energie Cottbus auch mehrere Nationalspieler ...

  • Als Ersatzmann zum Erfolg

    „Ich hatte mich sehr auf das Rennen gefreut und immerhin monatelang trainiert. Dann hörte ich, daß mein Partner Meisch krank sei, erfuhr aber auch, daß der Partner meines Klubkämeraden Peter Koch nicht starten könne. Also hoffte ich auf ein Rennen mit Koch. Aber dann mußte Koch für Hartnicks Partner Komi einspringen, undi am Ende startete ich als Ersatzmann*, und mir war die Lust schon restlos vergangen, als plötzlich angesagt wurde, daß Helmut Taudte ausscheidet ...

  • Konkurrenz von der Straße

    Das Schweizer Duo Urs Dietschi und Rolf Ledermann gewann von 20 möglichen Punkten in den ersten beiden Wertungsserien 17 und empfahl sich damit als Favorit. Als Helmut Taudte nach 165 Runden den Arzt aufsuchte und dann aus dem Rennen genommen wurde, zog Heibig nach 200 Runden das Trikot mit der Rückennummer „3" über, gesellte sich zu Macha, und nach 300 Runden lag dieses Duo bereits an der Spitze — milt nur einem erkämpften Punkt vor dier punktlpsen Kombination Lutz Haueäsen/Hans-Joachim Pohl ...

  • SKISPORT

    Sprunglauf in Bakurdani (UdSSR): 1. Sawin 250,4 (87/85), 2. Wlassow 236,4 (85,5/84), 3. Woronin (alle UdSSR) 235,3 (87/W), 4. Zitzmann (DDR) 235,2 (83/84,5). -*~2. Springen: 1. Tschernjajew 230,6 (104/100), 2." Iwanow (beide UdSSR) 227,6 (101,5/ 100), 3. Zitzmann (DDR) 221,0 (101/ 97). Sprunjlauf in Sapporo (Japan): 1 ...

  • Bahnrekord blieb bestehen

    Am Ende fuhren diese beiden Mannschaften und dazu mit Siegbert Schmeißer und Holger Kickeritz noch eine zweite Straßenfahrer-Vertretung gefeiert die Ehrenrunde. Der technische Leiter des turbulenten Abends, Volker Schönfeld, konnte in zweifacher Hinsicht zufrieden sein. Radsport- Berlin hatte wieder einen Höhepunkt erlebt und der vor acht Jahren in diesem Rennen von ihm mit aufgestellte Bahnrekord hatte eine weitere Saison überstanden ...

  • Cottbuser Energiepokal für die ASK-HandMler

    Erwartungsgemäß beendete der ASK Vorwärts Frankfurt in Cottbus am Wochenende das erstmals ausgetragene Handballturnier der Männer, um den Energiepokal als Sieger. ' Der .Oberligadritte blieb ohne Minuspunkt und hatte mit Torwart Dietmar Hübscher und Hans Engel auch die besten Spieler in seirien Reihen ...

  • In Zwickau zum ersten Male über 1000 Punkte

    Zum erstenmal sind im Fernwettkampf „Stärkster Lehrling der DDR gesucht" die 1000 Punkte erreicht worden, Thomas Leitsch von der Kommunalen Berufsschule Zwickau schaffte 45 Klimmzüge, 8,90 m im Schlußdreisprung, 106 Beugestütze am Barren in zwei Minuten, 64 Kniebeugen mit dem 25-kg-Gewicht (eine Minute) und brachte es damit auf 1032 Zähler ...

  • 25 Pfennig pro Bürger in Australien für Sport

    In Australien befindet sich der Sport „in einer kritischen Situation", die auf fehlende staatliche Unterstützung zurückzuführen ist. Dies stellte die australische Sportföderation kürzlich in einem offenen Brief an Ministerpräsident Malcolm Fräser fest. Die Föderation, der 94 nationale Sportverbände mit ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Carl Zeiss Jena-UT Erfurt 6:2 (2:0), HFC Chemie-Motor Weimar 5:0 (3:0), Vorwärts Dessau—VZKG- Vitkovice 0:3, Fortschritt Falkenstein—Dynamo Dresden 0:10, Motor Scharfenstein gegen FC Karl-Marx-Stadt 0:4, Motor Zschopau—FC Karl-Marx-Stadt 1:7. Hallenturnier in Dessau: 1. Vorwärts Dessau I, 2 ...

  • Ski-und Olympiameile in Eisenhüttenstadt

    Zahlreiche Eisenhüttenstädter nutzten am Wochenende das Winterwetter und den ständigen Neuschnee zur sportlichen Betätigung. Im Wintersportzentrum „Diehloer Berge" traf man sich auf einem vier Kilometer langen Kurs erstmals zum Ski-Meilenlauf, und zur gleichen Zeit absolvierten im Freizeitzentrum „Insel" 60 Volkssportler die Olympiameile ...

  • Tore • Punkte • Meter # Sekunden

    EISSCHNELLAUF

    In Madonna di Campiflio (Italien): 5000 m: Warnicke (DDR) 7:25,5. USA-Meisterschaften in Milwaukee: 5000 m Herren: 1. Woods 7:47:73, 2. Heiden 7:51,21. - 500 m und 1500 m Damen: 1. Beul (Heiden 45,20 bzw. 2:21,68. In Inzell i(BRD): Damen, 500 m: 1. Sadtschikowa 42,40, 2. Tarassowa (beide UdSSR) 43,56, - 1000 m: 1 ...

  • Nach 200 Runden wurde das Siegerduo gebildet

    Weltmeister Detlef Macha und Thomas Heibig gewannen ND-Preis über 1001 Runden / Von Klaus Ullrich

    Als der 20jährige Erfurter Thomas Heibig in später Nachtstunde in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle den Weg zu seinem fast sensationellen Sieg im „Großen Preis des Neuen Deutschland" an der Seite des Verfolgungsweltmeisters Detlef Macha beschrieb, mochte mancher die „1001" mit der berühmten arabischen Märchensämmlung der Erzählungen aus 1001 Nächten in Verbindung bringen ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Colleee Park (USA): 60 Yard Hürden: Nehemiah 7,02 (Weltbestzeit), Hoch: Jacobs 2,23 m, Stabhoch: Bell (alle USA) 5,33 m. In Sindelfineen (BRD): Stabhoch: Lohre (BRD) 5,50 m.

  • SCHWIMMEN

    In Nashville (USA): 100 Yard Brust und 400 Yard Lagen der Damen: 1. Tracy Caulkins (USA) 1:02,06 bzw. 4:20,40.

Seite
Ein dichtes Spalier an der Marschstrecke Im Geiste von Karl und Rosa mit neuen Taten dem 30. Jahrestag der DDR entgegen Bereit zum Schutz der sozialistischen Heimat Arbeiter bekräftigen: Volle Planerfüllung!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen