27. Mai.

Ausgabe vom 04.01.1979

Seite 1
  • Treffen Erich Honeclcers mit dem Sekretariat des Zentralrates der FDJ

    FDJ hilft aktiv bei Überwindung der Witterungsunbilden / Gedankenaustausch über Vorbereitung auf 30. Jahrestag der DDR / Nationales Jugendfestival Pfingsten 79 wird als großes Verbandstreffen vorbereitet

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Mittwoch die Mitglieder des Sekretariats des Zentralrates der FDJ'zu einem Gedankenaustausch über die aktuellen Aufgaben des sozialistischen Jugendverbandes in der weiteren Vorbereitung auf den 30 ...

  • Glückwünsche zum Jahrestag der Unabhängigkeit Burmas

    Grußtelegramme an den Präsidenten und den Ministerpräsidenten

    Präsidenten der Sozialistischen Republik der Union von Burma, Vorsitzenden des Staatsrates der Sozialbtischen Republik der Union von Burma und Vorsitzenden der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei Seine Exzellenz U Ne Win Rangun Anläßlich des Jahrestages der Unabhängigkeit beglückwünsche ich Sie, ...

  • Braunkohlentagebau*

    In 34 Tagebauen der Republik bewähren sich Tausende Armeeangehörige und Grenzsoldaten in mehrschichtigen Einsätzen an der Seite der Kumpel. Sie räumen Schnee, rücken Gleise, warten und bedienen Bandanlagen. Am Mittwochabend wurden in Schwarze Pumpe und Welzow weitere Ausstechbühnen geschaffen, um die festgefrorene Kohle rascher aus den Waggons zu bekommen ...

  • Weiter im Einsatz gegen die Folgen der Wetterunbilden

    Kohleförderung gegenüber den Vortagen angestiegen / Trotz Entspannung der Lage sind noch Probleme zu meistern / Armeeangehörige helfen an Brennpunkten / Kollektive in der Industrie bereiten Aufholung entstandener Rückstände gegenüber Produktionsplän

    Berlin (ND/ADN). Den sechsten Tag standen am Mittwoch Werktätige überall in der Republik gemeinsam mit Angehörigen der bewaffneten Organe und vielen Helfern im Einsatz, um die Folgen de« plötzlichen Wintereinbruchs mit seinen extremen Begleiterscheinungen zu überwinden und durch die Witterungsunbilden verursachte Rückstände aufzuholen ...

  • Industrie

    In der Relaisfabrik des Kombinates Elektro-Apparate-Werke und im VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg fahren die Kollektive wichtige Produktionsanlagen — bei strenger Einhaltung der Energiekontingente —, um Vorlauf für eine volle kontinuierliche Fertigung in den nächsten Tagen zu schaffen. Überall wird von den Werktätigen das Ziel ins Auge gefaßt, entsprechend den Hinweisen der Partei- und Staatsführung die durch die extreme Witterung verursachten Rückstände aufzuholen ...

  • Erneut Terroranschläge in mehreren Städten Italiens

    Rom (ADN-Korr.). In Rom, Bologna, Neapel und weiteren italienischen Städten wurden auch am Jahresanfang zahlreiche Terroranschläge verübt. Ziel der Attentate, die meist große Sachschäden verursachten, waren Büros der IKP und anderer demokratischer Parteien sowie öffentliche Einrichtungen und Dienststellen ...

  • Arbeitslosigkeit in Ländern des Kapitals weitet sich aus

    London (ADN-Korr.). Auch für 1979 besteht keine Aussicht auf einen Abbau der in Großbritannien herrschenden Massenarbeitslosigkeit, vielmehr ist mit einem erneuten Anstieg zu rechnen. Das ist einer vom Londoner „Guardian" veröffentlichten Wirtschaftsanalyse zu entnehmen. Nach offiziellen Angaben waren Ende Dezember 1 364 307 Briten, das sind 5,7 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, ohne Arbeitsplatz ...

  • Vereinigung oppositioneller Bewegungen in Nikaragua

    San Jose (ND). Die Sandinistische Befreiungsfront (FSLN) in Nikaragua hat sich der „Bewegung Vereintes Volk" (MPU) angeschlossen, um die oppositionellen Kräfte im Kampf gegen das verhaßte Somoza-Diktaturregime zu starken. Wie in einer Erklärung der Front gesagt wird, teilt sie den Standpunkt der Bewegung voll und ganz, die die Vermittlung der USA wie auch andere Manöver zur Rettung der Diktatur ablehnt ...

  • Flottenaufmarsch Israels vor der südlibanesischen Küste

    Beirut (ADN-Korr.). Mehrere Kriegsschiffe der israelischen Streitkräfte haben in der Nacht zum Mittwoch Positionen vor der südlibanesischen Küste bezogen. Der Flottenverband wird von Militärhubschraubern begleitet. Die bewaffneten Verbände der Palästinensischen Befreiungsorganisation und der National-Patriotischen Bewegung im Süden des Landes wurden in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt ...

  • Streiks gegen Lasten der Krise

    Stahlarbeiter sind kampfentschlossen

    Dasseldorf (ADN). Die Streikfront der BRD-Stahlarbeiter wurde am Mittwoch verstärkt. Mit Beginn der Frühschicht schlössen sich weitere 20 000 Hüttenwerker in Bochum, Bremen und Krefeld dem Ausstand an. Damit stehen 100 000 Werktätige im Kampf gegen die Stahlunternehmer. Paris (ADN-Korr.). Die seit zwei Wochen streikenden französischen Stahlarbeiter in Longwy haben für den heutigen Donnerstag zu einer Protestkundgebung aufgerufen ...

  • Verkehrswesen

    Im Fernberuisverkehr sind am Mittwochmorgen in der DDR weitere Verbesserungen erreicht worden. Die Verspätungen wurden geringer. Das erklärte Reichsbahnhauptdirektor Heinz Krüger, Chef des Hauptstabes der operativen Betriebsleitung der Deutschen Reichsbahn. Weitere Verbesserungen wurden auch im S-Bahn-Verkehr in Berlin erreicht ...

  • Proteste gegen Neutronenwaffe

    Ruf zu neuen Aktionen in Osterreich

    Wien (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des österreichischen Friedensrates, Prof. Dr. Friedrich Kollmann, hat die Bevölkerung des Landes zu verstärkten Aktionen gegen die USA-Neutronenwaffe aufgerufen. Die Einführung dieser neuen Massenvernichtungswaffe und ihre Stationierung in Europa würde die Schwelle für einen Kernwaffenkrieg senken und eine neue Spirale des Wettrüstens eröffnen, wird in dem Aufruf betont ...

  • Landwirtschaft

    Die Kollektive in den Landwirtschaftsbetrieben betrachten die bestmögliche Fütterung der Tiere, die Betriebsfähigkeit der Melkanlagen und den raschen Transport der Milch zur Molkerei gegenwärtig als ihre wichtigsten Aufgaben. Die LPG im Kreis Waren haben dem Milchverarbeitungsbetrieb zehn schwere Traktoren zur Verfügung gestellt, damit alle Kuhställe, teilweise über die Felder, von den Milchtransportern erreicht werden können ...

  • Polare Kaltluft hat Süditalien erreicht

    Neue Schneefälle werden aus vielen, Ländern Europas gemeldet. Die polare Kaltluft hat inzwischen bereits Süditalien und Griechenland erreicht. In Ungarn stieg der Wasserspiegel der Theiss bedrohlich an. Die Kältewelle führte in der BRD zu noch unübersehbaren Schäden, berichteten BRD-Zeitungen am Mittwoch ...

  • Kraftwerk*

    Die Kraftwerker in Thierbach, Lübbenau, Vetschau und Boxberg konnten weitere Blöcke für die Stromerzeugung ans Netz schalten. Das Kraftwerk Vockerode ist wieder voll am Netz. Im Verlaufe des Mittwochs ist es gelungen, Abschaltungen von Elektroenergie für die Bevölkerung bis auf einige Ortschaften zu vermeiden ...

  • Insel Rügen

    20 000 Inselbewohner und Angehörige der NVA sind mit moderner Technik weiterhin pausenlos im Einsatz, um die teilweise meterhohen Schneeverwehungen zu beseitigen, die Versorgung zu sichern und wichtige Verkehrsverbindungen wieder befahrbar zu machen. Schwerpunkte sind die Fernverkehrsstraße 96 zwischen Stralsund und Saßnitz sowie die Eisenbahnstrecke Bergen-Saßnitz ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Ehrendes Gedenken an Wilhelm Pieck Seite 4: Schöpferische Heimstatt für die Musen Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Volk von Afghanistan spürt den Wandel Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • informationen über Unwet So extreme Bedingungen gab es seit Jahrzehnten nicht Heinz Ziergiebel über die Ursachen der entstandenen Lage

    Berlin (ADN). Dank dem Leistungsanstieg in den Kraftwerken ist es gelungen, die bisher notwendigen Stromabschaltungen für die Bevölkerung ab Mittwoch zu beseitigen. Vom Energienetz abgeschnitten sind infolge der starken Schneeverwehungen noch wenige Abnehmer auf Rügen und bei Wolgast, teilte der Stellvertreter des Ministers für Kohle und Energie Heinz Ziergiebel in einem Pressegespräch mit ...

  • DDR und CSSR vereinbarten gegenseitige Warenlieferung Verhandlungen mit Abschluß des Jahresprotokolls 1979 beendet

    Prag (ADN). Zwischen der DDR und der CSSR wurde am Mittwoch in Prar das Protokoll über die gegenseitigen Warenlieferungen und Leistungen im Jahre 1979 von den stellvertretenden Außenhandelsministern Gerhard Nitzschke und Alois Hloch unterzeichnet. Die Verhandlungen, deren Grundlage das langfristige Abkommen über die Warenlieferungen für den Zeitraum 1976-1980 bildete, wurden im Geiste des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand vom Oktober 1977 geführt ...

  • Weitere Schienenwege frei

    Otto Arndt: Aufopferungsvolle Arbeit auf den Rangierbahnhöfen

    Berlin (ADN). Die Situation im Verkehrswesen der DDR hat sich am Mittwoch auf Schienen und Straßen durch unermüdliche Anstrengungen weiter entspannt. „Die Lage ist aber nach Wie vor — besonders im Norden — sehr kompliziert", betonte der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt. Die Fernverkehrsstraßen sind im wesentlichen befahrbar, aber die Bezirksstraßen sind noch zum Teil gesperrt ...

  • Regierungsabkommen mit SR Vietnam abgeschlossen

    Willi Stoph und Harry Tisch nahmen an der Unterzeichnung teil

    Berlin (ADN). In Anwesenheit der Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der SED Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates, und Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, sowie des Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, wurden am Mittwoch zwischen der DDR und der SRV Regierungsabkommen über materielle Hilfeleistungen für die Sozialistische Republik Vietnam unterzeichnet ...

  • Neuschnee und starker Wind

    Dr. Eginhard Peters: Noch kein Ende der Frostperiode abzusehen

    Berlin (ADN). Ein Ende der Frostperiode ist noch nicht abzusehen. „In den vergangenen 24 Stunden traten auf dem Gebiet der gesamten Republik strenge bis sehr strenge Fröste auf, die Tiefsttemperaturen lagen zwischen minus 10 und minus 20 Grad Celsius", sagte in einem Pressegespräch Dr. Eginhard Peters, stellvertretender Direktor des Meteorologischen Dienstes der DDR ...

  • Hydranten stets freihalten

    Oberst Herbert Pohl: Löschgeräte vor dem Einfrieren schützen

    Berlin (ADN). Wie der Leiter der Hauptabteilung Feuerwehr im Ministerium des Innern, Oberst Herbert Pohl, erklärte, ist es notwendig, bei den Maßnahmen, die vielerorts zur Minderung der Frostauswirkungen in den Betrieben und Genossenschaften getroffen werden, auch die Brandschutzerfordernisse zu beachten ...

  • Mehr als sechs Millionen Duden in der DDR erschienen

    Schleiz (AI>N). Mit .einer festlichen Veranstaltung begingen am Mittwoch Lehrer und Schüler der Konrad-Duden- Oberschule in Schleiz den 150. Geburtstag des Begründers der einheitlichen deutschen Rechtschreibung. Konrad Duden hatte vor fast 100 Jahren als Direktor des Schleizer' Gymnasiums „Rutheneum" für Reformen, des Schulwesens gewirkt und seine grundlegenden Schriften zur deutschen Rechtschreibung verfaßt ...

  • Zentrale für Literatur der Gesellschaftswissenschaften

    Leipzig (ND). im Neubaukomplex der Karl-Marx-Universität ist seit einiger Zeit eine gesellschaftswissenschaftliche Zweigstelle der Leipziger Universitätsbibliothek untergebracht. Hier ist die bisher in verschiedenen Institutsbibliotheken stationiert gewesene Literatur der Gesellschaftswissenschaften zusammengefaßt ...

  • Herzspezialisten begannen in Halle mit Arbeitstagung

    Halle (ADN). Etwa 100 Mediziner und Techniker, die sich mit der Herzschrittmachertherapie befassen, beraten seit Mittwoch auf einer zweitägigen Arbeitstagung in Halle. Wichtigstes Anliegen ues Treffens ist die Einführung neuer implantierbarer Herzschrittmacher, die jetzt vom VEB Ultraschalltechnik Halle erstmals in Serie produziert werden ...

  • GST vertiefte Beziehung zu Bruderorganisation in Polen

    Warschau (ADN/ND). Zwischen den Mitgliedern der polnischen Wehrorganisation LOK und der Gesellschaft für Sport und Technik der DDR gab es 1978 vielfältige Begegnungen. Rund 110 Delegationen tauschten Erfahrungen darüber aus, wie sich die künftigen Soldaten auf ihren Armeedienst vorbereiten. Mehr als 1000 Wehrsportler gingen im Militärischen Mehrkampf, Schießen, Motorsport und anderen Sportarten im jeweiligen Partnerbezirk oder -kreis an den Start ...

  • Herzliche Begegnung der SED-Delegation in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der KP Kubas und der Staatsrat der Republik Kuba haben am Dienstag in Havanna einen Festempfang zu Ehren der ausländischen Delegationen gegeben, die an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Sieges der kubanischen Revolution teilnehmen. Der Erste Sekretär des ...

  • Berufsverkehr hat Vorrang

    Generalmajor Heribert Mally: Unfälle durch zu schnelles Fahren

    Berlin (ADN). Der Leiter der Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministerium des Innern, Generalmajor Heribert Mally, unterstrich am Mittwoch nochmals die Notwendigkeit, alle nicht unbedingt notwendigen Fahrten zu unterlassen. Das diene auch der vorrangigen Gewährleistung des Berufs- und Versorgungsverkehrs ...

  • Ehrendes Gedenken an den ersten Präsidenten unserer Republik

    Abordnung des Zentralkomitees legte Kranz nieder / Feiern zum 103. Geburtstag von Wilhelm Pieck

    Berlin (ADN). Mit einer Kranzniederlegung in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde ehrte eine Abordnung des ZK der SED am Mittwoch das Andenken des ersten Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck. Kränze des Staatsrates und der Volkskammer galten dem hervorragenden Führer der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung, der am 3 ...

  • Erfolgreiche Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden

    Suhl (ADN). Im Bezirk Suhl arbeiten gegenwärtig 207 Städte und Gemeinden in 22 Gemeindeverbänden zusammen. Die Erfolge dieses Miteinander macht das Beispiel des Gemeindeverbandes Heldburg deutlich, der vor sechs Jahren als erster des Bezirkes auf Beschluß der beteiligten Volksvertretungen gebildet wurde ...

  • Dank des Präsidenten von Finnland für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Finnland, Urho Kekkonen, hat dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ein Telegramm übersandt, das folgenden Wortlaut hat: „Ich danke Ihnen, Herr Generalsekretär und Vorsitzender des Staatsrates, herzlich für die freundlichen Glückwünsche, die Sie mir aus Anlaß des finnischen Nationalfeiertages übermittelt haben ...

  • Berufsausbildungszentrum an die VDR Jemen übergeben

    Aden (ADN). Ein vor einer FDJ- Freundschaftsbrigade errichtetes Berufsausbildungszentrum für den Sozialistischen Jugendverband der VDR Jemen (ASHID) ist zum Jahresende in Al- Kod im 3. Gouvernorat übergeben worden. In diesem Zentrum können 120 Lehrlinge als Landmaschinentechniker und Kfz-Schlosser ausgebildet werden ...

  • Georges Marchais beendete seinen Erholungsaufenthalt

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, sowie Maxime Gremetz, Mitglied des Politbüros des ZK der FKP, haben ihren Erholungsaufenthalt in der DDR beendet. Sie wurden am Mittwochnachmittag auf dem Flugplatz Berlin-Schönefeld von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Egon Winkelmann, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der SED und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, verabschiedet ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Dr. Hans Frühauf

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt Genossen 'Prof. Dr. Dr. Hans Frühauf in Dresden zum 75. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: „Wir verbinden unseren Dank für Dein verdienstvolles Wirken zum Wohle unserer Republik mit den besten Wünschen für Gesundheit und persönliches Wohlergehen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur: Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gegenwärtig keine Anreise in Erholungseinrichtungen

    Berlin (ADN). Die Pressestelle beim Bundesvorstand des FDGB teilt mit, daß auf Grund der Auswirkungen der Witterung in den nächsten Tagen die Anreise in die Erholungseinrichtungen aller Bezirke der DDR nicht möglich ist. Die Aufhebung dieser Festlegung wird bekanntgegeben.

Seite 3
  • Kohlekumpel und Solduten arbeiten Seite an Seite

    Tagebau Greifenhain erreichte die Schichtziele / Reparaturhandwerker nutzen jede Minute

    Mittwoch mittag hatte wieder Schneefall eingesetzt, überzog die Lausitzer Landschaft mit einem nebelartigen Soleier. Zu diesem Zeitpunkt war es an der fast zweieinhalb Kilometer langen Bandanlage des Tagebaues Greifenhain, zwar erneut zu einer elektrischen Störung gekommen, der Kohlestrom aus dem Tagebau hatte sich jedoch während der zurückliegenden Stunden zunehmend stabilisiert ...

  • Vockerode seit Mittwoch mit allen Turbinen am Netz

    Bergleute aus dem BKK Bitterfeld lieferten zusätzlich Rohbraunkohle

    Ein Erfolg tagelanger Mühen der Kraftwerker in Vockerode: Am Mittwochabend gegen 20 Uhr, so meldete der stellvertretende Hauptingenieur Martin Kraetke, war das Kraftwerk an der Elbe mit 340 Megawatt wieder voll am Netz. Obwohl weiterhin strenger Frost und neue Schneefälle zu verzeichnen waren, konnte in engem Zusammenwirken mit den Kumpeln des Braunkohlekombinates Bitterfeld wieder die volle Leistung gefahren werden ...

  • Leistungen der Gaswerker an Ort und Stelle anerkannt

    Wieder ansteigende Produktionskurve im Kombinat Schwarze Pumpe

    Bizarre- Eisgebilde und dicke Reifpanzer an den kilometerlangen Rohrbrücken und den Freiluftanlagen machen deft Gaswerkern im Kombinat Schwarze Pumpe, die etwa zwei Drittel des Stadtgasaufkommens der Republik zu liefern haben, nach wie vor zu schaffen. Wasserröhre und Kondensatstränge, Meß- und Regelleitungen waren stellenweise schon wenige Stunden nach dem Kälteeinbruch eingefroren ...

  • F 96 bis Saßnitz befahrbar

    Auf Rügen beginnt sich die Lage langsam zu normalisieren

    Von der Insel Rügen wurden am Mittwochabend gute Ergebnisse bei der Schneeräumung gemeldet. Vor allem durch den Einsatz der Genossen der NVA ist es gelungen, die gesamte Transitstrecke — die F 96 von Stralsund bis Saßnitz — wieder befahrbar zu machen. Allerdings ist das im Raum Sargard noch mit einigen Schwierigkeiten; verbunden ...

  • Energie wird bestmögfoh genutzt

    Metallurgen produzieren an leistungsstärksten Anlagen und ziehen geplante Reparaturen vor

    Im Edelstahlwerk „8. Mai 1945" in Freital tagte am Mittwochmorgen der Operativstab. Es ging darum, für Januar geplante Reparaturen an den Elektroofen vorzuverlegen. Es wurde {«stgelegt, die Zustellungen der Ofenräume mit 'feuerfestem Material und andere Reparaturarbeiten vorzeitig zu beginnen. Die Reparaturkollektive stellten sich darauf ein ...

  • Wir stehen zu unseren Wettbewerbszielen 79

    „Wir nutzen jede Stunde, um trotz des extremen Kälteeinbruchs operativ das Höchstmögliche an metallurgischen Erzeugnissen zu produzieren." Das versicherte Wilhelm Mohns, Walzensteller an der Triostraße der Maxhütte Unterwellenborn. Wenn auch die Blöcke als Vormaterial nicht in den gewohnten Mengen anrollen, so haben die Max-: hüttenkumpel doch ihren vollen metallurgischen Zyklus aufrechterhalten können ...

  • Vorübergehend mit Arbeitszeit

    Wie Veüsdorfer Porzellanarbeiter die gegenwärtig» Situation meistern wollen

    Vom Tag in die Nacht hat die Frauenbrigade „Pionier" im Porzellanwerk Veilsdorf, Kreis Hildburghausen, seit Mittwoch ihre Arbeit verlegt und ist jetzt in zwei Schichten tätig. Die Porzellandreherinnen wollen dadurch ihre produktiven Anlagen und Aggregate so gut wie möglich auslasten. Durch die Arbeitszeitverlagerung wird vor allem in den Spitzenzeiten des Tages Energie an den Fließreihen eingespart und nachts das vorhandene Potential gleichmäßiger ausgenutzt ...

  • Zufuhr von Wasser für die Tiere wieder in Gang gesetzt

    Potsdam. Bis zu 12 Minusgrade in den Stallanlagen der LPG Tierproduktion des Kreises Pritzwalk bereiten den Viehpflegern in diesen Tagen große Sorga Tag und Nacht bemühen sie sich, vor allem Ferkel und Kälber mit zusätzlicher Wärme zu versorgen, um die Verluste so gering wie möglich zu halten Aber auch die Wasserversorgung der Viehbestände ist von außerordentlicher Bedeutung ...

  • Milchfahrzeuge im Konvo zur Molkerei

    Neubrandenbure. Zum Einzugsbereich der Molkerei Pasewalk zählen rund 60 LPG und VEG Tierproduktion aus den Kreisen Strasburg und Pasewalk. Unter normalen Bedingungen befördern Spezialtankfahrzeuge der Molkerei 90 Prozent der anfallenden Milch. Durch den vielen Schnee war es in den meisten Dörfern nicht möglich, mit diesen Fahrzeugen durchzukommen ...

  • Reffungsflug eines NVA-Hubschraubers

    Transport ins Krankenhaus Stralsund Rostock. Aus höchster Lebensgefahr rettete am. Mittwoch gegen 16.30 Uhr ein Hubschrauber der Volksmarine der NVA einen achtjährigen Jungen aus Trent auf der Insel Rügen. Während eines Versorgungsfluges mit Lebensmitteln nach der abgeschnittenen Ortschaft Schaprode ...

  • Hafen Stralsund ist wieder offen

    Angestrengte Arbeit zur Stabilisierung des Güterumschlags an der Ostseeküste Stralsund. Im Seehafen arbeiten die Umschlagarbeiter seit Mittwoch wieder Tag und Nacht. Eisbrecher halten die iZanfahrt frei. Starke Schneeverwehungen im Haiengebiet erschweren dort allerdings die Arbeiten noch wesentlich. Auch'im Röstocke'f ÜberseeWaf en werden ebenso wie in Wisiriar große ÄniStPferigünien, :uritei*lk>mineii', um dehlGü^ terumschlag nach den extremen Wdtterungsverhältnissen wieder zu stabilisieren ...

  • Startklar zum vollen Anfahren der Walzen

    Nach einer Havarie im Pumpenhaus — ein Notstromaggregat wurde eingesetzt — war Maschinist Werner Herler 16 Stunden bei den Reparaturarbeiten. „Es ist selbstverständlich, daß wir uns voll einsetzen, damit keine vermeidbaren Schäden auftreten", erklärte er. Das Betriebskollektiv schafft alle Voraussetzungen, um die Produktion so bald wie möglich wieder voll anzufahren ...

  • Jungviehanlagen werden mit dürrem Buchenholz beheizt

    Erfurt. Um die Heizung der Stallanlagen, vor allem für die Jungtiere, zu sichern, gewinnen viele Genossenschaften des Bezirkes Erfurt in Absprache mit den staatlichen Forstwirtschaftsbetrieben Holz. So schlagen die LPG Läuferproduktion Oberellen und die LPG Deubachshof, Kreis Eisenach, aus schwachen Beständen dürre Buchen und bereiten sie als Heizmaterial auf ...

Seite 4
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 4. Januar 1979 / Seite 4 KULTUR Die Jubiläen der 1928 gegründeten Künstlerorganisationen „Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller" und „Assoziation Revolutionärer Bildender Künstler Deutschlands" haben die historische Leistung, und gegenwärtige Bedeutung dieser Tradition für das> sozialistische Kunstschaffeni mit besonderem Nachdruck ins Blickfeld gerückt ...

  • Anregende Aufsätze zur Literaturentwicklung

    Internationaler Sammelband zu Fragen des sozialistischen Realismus / Von Dr. Manfred N ö s s i g

    Künste der DDR, der Akademie der Wissenschaften der UdSSR sowie der bulgarischen und ungarischen Wissenschaftsakademien. Der Band (Redakteur der DDR-Ausgabe: Dr. Klaus Kandier) enthält 26 Aufsätze von 28 Wissenschaftlern aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Polen, der UdSSR und Ungarn. Auftakt und Abschluß bilden Beiträge zu theoretischen Problemen der sozialistischen Literaturentwicklung ...

  • Ein erfülltes und kämpferisches Leben

    Zum Gedenken an den Schriftsteller Werner Ilberg

    Vor wenigen Wochen erst traf ich Werner Ilberg: zum letzenmal. Er war bei vielen Veranstaltungen zum 50. Jahrestag der Gründung des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller mit ganzer Kraft im Einsatz gewesen. Und nun hatte er noch Zeit gefunden — in den nächsten Tagen sollte er ins Krankenhaus —, vor einem Publikum zu sprechen, das ihm besonders am Herzen lag ...

  • Viele Möglichkeiten für Volkskunstschaffende

    Immer mehr Bürger finden Freude daran, eigene künstlerische Talente zu erproben. Sa sind zum Beispiel 40 000 Werktätige in 4404 Zirkeln, Gruppen und Ensembles volkskünstlerisch tätig. Besonders eindrucksvoll vollzog sich im Bezirk Magdeburg die Entwicklung auf dem Gebiet der bildenden Kunst. „Noch vor einigen Jahren fand unser Bezirk kaum Erwähnung, wenn von bildender Kunst die Rede war", sagt Eberhard Koch ...

  • Schöpferische für die Musen

    Heimstatt Bezirk Magdeburg — ein neues kulturelles Zentrum

    Der Bezirk Mägdeburg, ein bedeutendes Zentrum der Arbeiterklasse und des Schwermaschinenbaus, ist in den vergangenen Jahren auch um viele kulturelle Anziehungspunkte reicher geworden. In der Bezirksstadt fand im ehemaligen Kloster „Unser Lieben Frauen" die Nationale Kleinplastiksammlung der DDR ihre Heimstatt ...

  • Reiches Programm historischer und aktueller Musik

    Mehr als 375 Titel zeitgenössischer Kompositionen, darunter weit über 100 Orchesterwerke, enthält der Musikalienkatalog des VEB Deutscher Verlag für Musik Leipzig. Mit dieser beachtlichen Bilanz konnte der Verlagsleiter, Dr. Günther Hempel, am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Berlin aus Anlaß des 25jährigen Verlagsjubiläums aufwarten ...

  • Eibuferstraße wurde interessant gestaltet

    Viele Zeugnisse schöpferischen bildkünstlerischen Schaffens befinden sich gewissermaßen vor der Haustür der Bürger: auf der Eibuferstraße im Zentrum der Bezirksstadt, in den großen Neubaugebieten art der Peripherie Magdeburgs. Auch die Räte von Kreisstädten, wie Halberstadt oder Wolmirstedt, beziehen in wachsendem Maße bildkünstlerische Arbeiten in die Gestaltung ihrer Städte und Dörfer ein ...

  • Leipziger Komponisten widmen ihre Werke dem 30. Jahrestag

    Leipzic (ADN). An einem „Kiewer-Leipziger Klavierbuch" schreiben gegenwärtig neun Komponisten aus dem Bezirk Leipzig. Zu ihnen gehören neben erfahrer nen Musikschaffenden wie Peter Herrmann, Friedrich Schenker, Siegfried Thiele und Karl Ottomar Treibmann unter anderem auch die Nachwuchskomponisten Jürgen Kies und Reinhard Pfundt ...

  • DDR-Orchester im japanischen Fernsehen

    Tokio (ADN-Korr.). Aufzeichnungen von Konzerten zweier Orchester aus der DDR — der Dresdner und der Berliner Staatskapelle — standen zum Jahreswechsel auf dem Programm des Staatlichen Japanischen Fernsehens NHK. Mit dieser Auswahl entsprach NHK dem Wunsch vieler Musikfreunde des Landes und widerspiegelte zugleich einen wichtigen Teil der erfolgreichen kulturellen Beziehungen zwischen Japan und der DDR ...

  • Opern von Händel und Wagner im Bolschoi

    Moskau (ADN). Händeis Oper „Julius Cäsar" wird die erste Premiere des Moskauer Bolschol- Theaters im neuen Jahr. Es ist zugleich eine Erstaufführung, weil dieses Werk noch nie in Moskau gespielt wurde. Das Inszenierungskollektiv besteht aus jungen Künstlern, dem Regisseur Wadim Milkow, dem Dirigenten Wladimi^- Weiss und dem Bühnenbildner Viktor Wolski ...

  • Im engen Kontakt mit dem Publikum

    So pflegen die drei Theater des Bezirkes enge Beziehungen zu Industriebetrieben. " Pläne zu interessanten DDR-Erstaufführungen werden mit Arbeitern diskutiert. Schriftsteller wie Heinz Kruschel, Siegfried Maaß und andere schöpfen Themen für neue Werke aus ihren ständigen freundschaftlichen Kontakten zu Produktionskollektiven ...

  • Plakate über Kampf des palästinensischen Volkes

    Beirut (ADN-Korr.). Eine Ausstellung mit mehreren hundert Plakaten über den Kampf des palästinensischen Volkes ist in der libanesischen Hauptstadt Beirut eröffnet worden. Die von. der Informationsabteilung der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) organisierte Ausstellung vermittelt einen umfassenden Überblick über das Schaffen palästinensischer Grafiker seit dem Jahre 1967 ...

Seite 5
  • Die Schanze in Innsbruck

    ist bestens präpariert Finnlands Trainer Halonen: Kokkonen wird heute Sieger

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Der erst durch zu wenig Schnee in Oberstdorf und dann durch zu viel Wind in Garmisch-Partenkirchen strapazierte Ablaufplan der diesjährigen Vierschanzentournee scheint auch in Innsbruck nicht auf ideale Voraussetzungen hoffen zu können. Die Olympiastadt von 1976 war bis zum Dienstag fast ohne Schnee, und auch jetzt, nachdem der erste gefallen ist, genügen Besen, um ihn aus dem Wege zu räumen, wo er stört ...

  • Temporeiche Runden am

    zweiten //Etappen//-Tag Winkler/Stein gewannen vor Wiegand/Mortag

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e v 400 Runden mußten die 15 Zweiermannschaften am Mittwochabend auf dem Holzoval der Berliner Werner-Seelenbinder- Halle am zweiten der sechs Tage um den Preis des FDJ-Zentralorgans „Junge Welt" zurücklegen. „Bas sind rund 100 Ablösungen", schätzte der 24jährige Matthias Wiegand vom SC Karl-Marx- Stadt ...

  • Um die Eiskunstlauftitel

    DDR-Meisterschaften in der Berliner Dynamo-Eishalle

    Von Donnerstag bis Sonnabend werden in der Berliner Dynamo- Eishalle die DDR-Meister im Eiskunsüaufen ermittelt. Titelverteidiger sind die Welt- und Europameisterin Anett Pötzsch, die seit 1976 in ununterbrochener Reihenfolge gewann, und Europameister Jan Hoffmann (beide SC Karl- Marx-Stadt), der seit 1969 bereits sechsmal zu Meisterehren gekommen war ...

  • Olympia-Notizen

    Der Moskauer Verlag „Prögress wird bald in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache Broschüren aus der Reihe „Helden olympischer Spiele" herausgeben. Sie sind Ludmilla Turistschewa und Nikolai Andrianow (Turnen), Irina Rodnina (Eiskunstlauf), Wlodiisfow Tretjak (Eishockey) und vielen anderen hervorragenden sowjetischen Sportlern gewidmet ...

  • UdSSR und Schweden bei Junioren-WM in Front

    Im Eishockey-Weltmeisterschaftsturnier der Junioren in Karlstad (Schweden) führen Titelverteidiger UdSSR und die Auswahl des Gastgeberlandes nach dem zweiten Spieltag der Finalrunde gemeinsam die Tabelle an. Die Schweden setzten sich am Dienstagabend gegen Finnland mit 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) durch. Im Treffen zwischen der UdSSR und der CSSR gab es ein 2:2 (1:1, 1:1, 0:0) unentschiede/i ...

  • Die Stadien für die Fußball-EM1980benannt

    Der italienische Fußballverband hat der europäischen Fußball- Union für die Endrunde der Europameisterschaft 1980 (erstmals mit acht Mannschaften) folgende Stadien als Austragungsstätten gemeldet: Olympiastadion Rom (90 000 Zuschauer), San Siro Mailand (85 000), San Paolo Neapel (90 000) und Stadion Comunale Turin (72 000) ...

  • Tore • Punkte • Meter # Sekunden

    SKISPORT

    EISHOCKEY Internationale Vergleiche: Profiauswahl der WHA—Dynamo Moskau (in Edmonto/Kanada) 4:2, Philadelphia Flyers (NHL-Liga) gegen Krylja Sowjetow Moskau 4:4, TPS Turku (Finnland)—Torpedo Gorki (UdSSR) 5:5, Orillia Terriers (Kanada)—Nationalmannschaft Österreich 6:5.

Seite 6
  • Ökonomische Kenntnisse werden allseitig vertieft

    mm Rege ideologische Arbeit der Bulgarischen KP in den Betrieben

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Einmal im Monat bleiben die Arbeiterinnen der Handschuhabteilung des „Velour"-Werkes in Lowetsch, einer mittelbulgarischen Bezirksstadt, nach Schichtschluß noch im Werk: Im Berufsschulzentrum des Betriebes treffen sie sich zum Zirkel des Parteilehirjahres ...

  • Konstruktive Vorschlage der Kommunisten Finnlands

    Zentralkomitee analysierte die gegenwärtige Wirtschaftslage

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen Reinert Die Bilanz, die. in diesen Tagen in Finnland über die wirtschaftliche Entwicklung des Landes gezogen wird, hat zum erstenmal seit längerer Zeit neben bekannten Krisenerscheinungen auch mehrere Lichtpunkte aufzuweisen. Das unterstreicht das ZK der KP Finnlands, das sich kürzlich in einer eingehenden Analyse mit der Wirtschaftslage1 des Landes beschäftigt hat ...

  • Libyen solidarisch mit dem Befreiungskampf der Volker

    Allgemeiner Volkskongreß bekräftigte antiimperialistischen Kurs

    Von unserem Korrespondenten reter W e n d t, Tripolis Vor wenigen Tagen, Ende Dezember, ging die 4. Tagung des Allgemeinen Volkskongresses (AVK) der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya (SLAVJ) in Tripolis zu Ende. Gestützt auf die Beschlüsse und Empfehlungen der (örtlichen) Basis-Volkskongresse, ...

  • Zwiespältige Erwartungen

    Von Dr. Andreas Kabus, Tokio Mit zwiespältigen Erwartungen sind die Japaner in das Jahr 1979 eingetreten, das hier nach dem buddhistischen Kalender als „Jahr des Schafes" bezeichnet wird. In einer Neujahrsbotschaft hat die Regierung dem Volk versprochen, für mehr Arbeitsplätze und stabilere Preise zu sorgen ...

  • Wichtige Aufgabe: radikale Agrarreform

    Dekret Nr. 8 wurde nach Bestätigung vom Zentralkomitee der PDPA Ende November vom Revolutionsrat verkündet. Es leitet die erste wirkliche Landreform in der Geschichte des Landes ein. Derzeit besitzen etwa 90 Prozent der Bodeneigentümer 20 Jeeribs (5 Jeeribs = 1 ha), 6 Prozent 20-30 Jeeribs und 4 Prozent mehr als 30 Jeeribs (einige bis 100 000 Jeeribs) Land ...

  • Bedeutende Veränderung der Machtverhältnisse

    Die Flaggenhissung symbolisierte die bedeutenden Fortschritte seit der von der PDPA geführten militärischen Erhebung. Die Volkspartei, die sich als Vorhut der Arbeiterklasse und Bauernschaft versteht, hat inzwischen die wichtigsten Schlüsselpositionen im Staatsapparat mit ihren Kadern besetzt, die Führung der Streitkräfte durch volksverbundene Offiziere erneuert ...

  • Heftiger Widerstand von reälctionBran Kräften

    Den revolutionären"!? Maßnahmen i der Volksmacht setzen die feudalaristokratische Reaktion und andere Ausbeuter natürlich heftigen Widerstand entgegen. Nur Mohammed Taraki mußte in letzter Zeit wiederholt feststellen^ daß imperialistische Kreise von außen her daran arbeiten, weitere Kräfte, vor allem ...

  • Volk am Hindukusch spürt den Wandel

    Große Errungenschaften seit der Aprilrevolution Afghanistan

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Rolf Günther Seit einigen Wochen weht über dem „Haus des Volkes" — dem ehemaligen Königspalast — und anderen öffentlichen Gebäuden in Kabul sowie in den Provinzen Afghanistans das neue rote Banner der Demokratischen Republik mit dem goldenen Staatswappen. Nur Mohammed Taraki, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei (PDPA), Vorsitzender des Revolutionären Rates und Premierminister, hatte die Flagge über der einstigen feudalen Zwingburg gehißt ...

Seite 7
  • Wirtschaftlich« Schäden noch nicht abschätzbar

    Laut BRD-Zeitungen vom Mittwoch haben die Witterungsunbilden in der BRD zu noch unübersehbaren Schäden geführt. W*e die „Frankfurter Rundschau" schreibt, sind die Behörden bisher außerstande, die wirtschaftlichen Schäden der „schlimmsten Schneekatastrophe" auch nur einigermaßen abzuschätzen. Aber schon jetzt wirkt sich, die angespannte Lage auf die Preise für Lebensmittel aus ...

  • SEW kämpft entschlossen für Frieden und Abrüstung

    /Interview des Parteivorsitzenden Horst Schmitt für „Die Wahrheit"

    Westberlin (ADN). Die SEW kämpft entschieden für die Sicherung des Friedens, gegen das von der NATO entfesselte Wettrüsten und damit für eine gesicherte Zukunft Westberlins. Diese Feststellung trifft der Vorsitzende der SEW, Horst Schmitt, in einem Interview mit dem Chefredakteur der Westberliner sozialistischen Tageszeitung „Die Wahrheit", Hans Mahle ...

  • „Prawda" entlarvt das Ränkespiel der USA um Iran

    Sowjetische Zeitung prangert grundlose Erfindungen an

    Moiktu <ND). Unter der Überichrift »Grundlose Erfindungen" feht die Moskauer „Prawda" am Mittwoch aut das Rinkespiel der USA um Iran ein. Sie schreibt: „In der amerikanischen Presse häufen sich Berichte über eine mögliche Entsendung von USA-Kriegsschiffen in den Persischen Golf. So schreibt die ,New York Times': ,Ein operativer Kriegsflottenverband mit einem Flugzeugträger als Flaggschiff — das ist das wirksamste Mittel ^ur Demonstration von Stärke ...

  • Extreme Witterung lastet weiter schwer auf Europa

    Vielerorts neue Schneefälle / Orkanartige Stürme / Versorgung und Verkehr sind stark behindert

    ITALIEN: Auf Sizilien, wo im Kalenderwinter gewöhnlich mitteleuropäische Sommertemperaturen herrschen, wurden am Mittwoch bei starkem Schneefall beträchtliche Minusgrade gemessen. In verschiedenen Regionen Italiens haben orkanartige Stürme schwere Schäden angerichtet In Spoleton in der mittelitalienischen Region Umbrien wurden mit minus elf Grad die tiefsten Temperaturen seit 3D Jahren gemessen ...

  • Beratung kommunistischer Parteien arabischer Lancier

    Gemeinsame Erklärung würdigt Politik der sozialistischen Staaten

    Damaskus (ADN-Korr.). Die kommunistischen und Arbeiterparteien der arabischen Staaten haben in einer vom Organ der Syrischen! KP, „Nidal al Shaab", lum Abschluß einer gemeinsamen Tagung veröffentlichten Erklärung die prinzipielle Politik der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten gewürdigt ...

  • Parlament in Teheran tagte

    Nominierung Shapour Baktiars als Regierungschef akzeptiert

    Teheran (ADN). Beide Kammern des iranischen Parlaments haben am Mittwoch auf retrennten Sitzungen hinter verschlossenen Taren die Nominierunt des Politikers Shapour Baktiar für das Amt des Regierungschefs akzeptiert. Wie westliche Nachrichtenagenturen melden, erhielt Baktiar eine geringe Mehrheit bei einer Vielzahl Enthaltungen ...

  • USA-Chemiekonzern zwang Frauen zur Sterilisation

    Skandalöses Ansinnen aus Profitgründen: Kinder oder Arbeitsplatz

    Fünf Frauen im Alter zwischen 26 und 43 Jahren aus der Konzernniederlasssung Willow Island in West Virginia, die dringend apf ihren monatlichen Lohn angewiesen sind — alle haben entweder einen arbeitsunfähigen Mann und Kinder zu versorgen oder sind alleinstehende Mütter mit mehreren Kindern — wußten nicht mehr ein noch aus und ließen die geforderte Operation an sich vornehmen ...

  • Veranstaltung zum 60. Jahrestag der KPD-Gründung

    Westberlin (ADN). Mit einer Veranstaltung des Parteivorstandes der SEW gedachten Mitglieder und Freunde der Partei am Mittwochabend des 60. Jarn restages der Novemberrevolution und der Gründung der KPD: im überfüllten Saal der Veranstaltungsstätte „Neue Welt" begrüßte die stellvertretende Parteivorsitzende der SEW Inge Kopp verdiente Parteimitglieder, die 60 und mehr Jahre in der Partei der Arbeiterklasse gekämpft haben ...

  • Betrachtlicher Anstieg der Rüstungsausgaben in BRD

    Militäretat 1979 um zehn Prozent höher als im vergangenen Jahr

    Bonn (ADN). „Die weitere Finanzierung der nächsten Generation hochleistungsfähiger Waffen und Geräte", die in das NATO-Langzeitrüstungsprogramm „eingepaßt" sind, ist Schwerpunkt im Militärhaushalt 1979 der BRD. Das stellt die BRD-Fachzeitschrift „Wehrtechnik" unter Berufung auf Angaben der Haushaltsabteilung des Bundeswehrministeriums fest ...

  • Churchill plante Atomkrieg gegen die Sowjetunion

    London (ADN-Korr.). Der britische Politiker Winston Churchill, der von 1940 bis 1945 den Posten des Premierministers bekleidete, hat im April 1948 einen Atomwaffenkrieg gegen die Sowjetunion gefordert. Das ist Geheimdokumenten der britischen Regierung zu entnehmen, die jetzt in London zur Einsicht freigegeben worden sind ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres SALT-Treffen

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über eine Begrenzung der strategischen Offensivwaffen fand am Mittwoch in Genf ein weiteres Treffen statt. Probeflug erneut ungewiß Washington. Der für September anberaumte Probeflug der USA- Weltraumfähre „Space Shuttle" ist erneut in Frage gestellt ...

  • USA halten an Militärbasen auf den Philippinen fest

    Singapur (ADN-Korr.). Ein revidiertes Abkommen über die USA-Militärstützpunkte auf den Philippinen ist zum Jahreswechsel von den Regierungen beider Stäa|en vereinbart worden. Danach halten die USA an diesen größten. Militärbasen außerhalb des amerikanischen Territoriums fest: Bei der Revision des 1947 abgeschlossenen Abkommens mußte Washington jedoch einigen wesentlichen Forderungen der Philippinen nachgeben ...

  • Gewerkschaftsbund Algeriens: Weiter auf Kurs Boumedienes

    Algier (ADN-Korr.). Der Gewerkschaftsbund UGTA, die größte Massenorganisation der Werktätigen in der Demokratischen Volksrepublik Algerien, hat seine feste Entschlossenheit bekräftigt, auf dem von Präsident Boumediene vorgezeichneten Weg voranzuschreiten und unermüdlich für die Konkretisierung der von der Nationalcharta fixierten Prinzipien zu wirken ...

  • Säuglingssterblichkeit in Washington alarmierend hoch

    Washington (ADN-Korr.). Eine alarmierend hohe Säuglingssterblichkeit in der USA-Bundeshauptstadt Washington ist die Folge gröblich vernachlässigter Gesundheitsfürsorge sowie typischer Armutserscheinungen. Das stellte eine städtische Sonderkommission fest Die Sterblichkeitsrate für Säuglinge, so wurde ...

  • Gemeinsames Protokoll Syrien-Irak unterzeichnet

    Bagdad (ADN-Korr.). Zwischen Irak und Syrien ist in Bagdad ein gemeinsames Protokoll über die Vertiefung von Kooperation, Koordination und Integration im Rahmen der Ende Oktober beschlossenen Charta gemeinsamer Aktionen unterzeichnet worden. Das Dokument wurde von den beiden Leitern des Komitees für ...

  • 600 Kinder 1978 in der BRD von ihren Eltern umgebracht

    Bonn (ADN-Korr.). 600 Kinder sind 1978 in der BRD von ihren Eltern totgeschlagen oder auf andere brutale Weise umgebracht worden, Diese Angaben machte das BRD-Fernsehen in einem Rückblick auf das vergangene Jahr. Allein im Gerichtsmedizinischen Institut Düsseldorf sind in den letzten Jahren weit über 50 Leichen solcher Kinder obduziert worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Kumar Anandan, 35- jähriger Rechtsanwalt in Sri Lanka, mußte nach geglücktem Weltrekord im Dauer-Twist- Tanzen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach 128 Stunden und 16 Minuten war er erschöpft zusammengebrochen. Anandans Frau teilte mit, der Zustand ihres Mannes, der auch die Weltrekorde im Wassertreten und Auf-einem- Bein-Stehen hält, sei zufriedenstellend ...

  • Traktorenwerk aus der Sowjetunion für SR Vietnam

    Charkow (ADN). Das erste Traktorenwerk für Vietnam wird gegenwärtig von Charkower Spezialisten projektiert. Es soll in der Nähe von Ho-Chi-Minh-Stadt errichtet werden und jährlich 20 000 Universaltraktoren produzieren. Die Maschinen mit 55 PS werden den vietnamesischen Bauern unter anderem bei der Mechanisierung des Reis-, Kaffeeund Juteanbaus helfen ...

Seite 8
  • Eisbrecher unterwegs auf Spree undDahme

    Wichtige Versorgungstransporte werden weiter gesichert

    Für die Besatzung des Eisbrechers „Seelöwe" gab es in der Nacht zum Mittwoch wenig Schlaf. Denn Schiffsführer Kurt Noske und Maschinist Joachim Schmidt waren über das normale Maß hinaus auf der Spree unterwegs, um das starke Eis zu knakken.. Dann wurden letzte Vorbereitungen getroffen, um am Mittwoch erneut auf Tour zu gehen — vor* Klingenberg zum' Heizkraftwerk Mitte ...

  • Medizinische Betreuung der älteren Bürger

    Rund 700 ältere pflegebedürftige Berliner werden nach Möglichkeit täglich durch Mitarbeiter des Gesundheitswesens, durch Helfer der Volkssolidarität, des Deutschen Roten Kreuzes der DDR oder durch Vertreter der Wohnbezirksausschüsse aufgesucht. Anerkennung gilt den vielen hilfsbereiten Nachbarn, die sich um die älteren Bürger bemühen, sagte der Stellvertreter des Bezirksarztes für soziale Betreuung, Medizinalrat ...

  • Bewährung für Jugendbrigade

    Rangiermeister Arnold Snoppek ist 25 Jahre bei der Reichsbahn, 15mal hatte er in Neujahrsnächten Dienst, doch einen Jahresanfang mit einem solchen Wechsel von Wärme und eisiger Kälte mit Regen und Schneemassen und Verwehungen hat er noch nicht erlebt. Das Auftauen und Freischippen von Weichen erforderte alle Kraft ...

  • Bedient stets freundlich

    Charlotte Mann, Kioskverkäuferin des Postzeitungsvgrtriebs

    Die wenigsten kennen genau ihren Namen. Sie ist für alle, die bei ihr seit zwei Jahren kaufen, ganz einfach die nette blonde Frau im Zeitungskiosk Wisbyer/Ecke Stahlheimer Straße. Und da Charlotte Mann [selber liest, was sie verkauft, kann sie auch mitreden, dies und das empfehlen. Und zwar im Berliner Dialekt, sie ist in der Andreasstraße aufgewachsen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 9. Dezember 1978 starb im Alter von 94 Jahren unser Genosse Arthur Lehmann aus dem Feierabendheim „Dr. Georg Benjamin". Er war seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde mit der Ehrenurkunde des Zentralkomitees der SED geehrt. Genosse Lehmann war Träger des Vaterländischen Verdienstordens und weiterer Auszeichnungen ...

  • Für Nachwuchs gut gesorgt

    VEB Baureparaturen Lichtenberg bildet 89 Lehrlinge aus

    Im VEB Baureparaturen Lich^ tenberg erhalten 89 Lehrlinge ihre Facharbeiterausbildung. Erfahrene Arbeiter sowie Pädagogen vermitteln fachliche Kenntnisse und erziehen die Jugendlichen zu tüchtigen Menschen. 66 FDJler beteiligten sich an sieben MMM- Vorhaben, deren Nutzen etwa 34 500 Mark beträgt. Das Exponat „Rationeller Wasserverbrauch bei Duschanlagen" konnte mit einem Diplom des Oberbürgermeisters ausgezeichnet werden ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Sechs mehrfarbige Sonderpostwertzeichen mit den Abbildungen von Hähnen verschiedener Geflügelrassen gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik heraus: Der 10-PfennigL Wert zeigt ein Chabo, ein aus Japan stammendes Zwerghuhn, der 15-Pfenndg-Wert einen Kraienkopp, der 20-Pfennig-Wert einen Porzellanfarbigen Federfüßigen Zwerg, der 25-Pfennig-Wert ein Sachsenhuhn, der 35-Pf ennig-Wert einen Phönix und der 50-Pfennig- Wert einen Gestreiften Italiener ...

  • Straften

    Durch die unermüdliche Arbeit des Straßenwinterdienstes und mit Unterstützung von Angehörigen der Volkspolizei und anderer Helfer sind Hauptstraßen sowie Nebenstraßen weitgehend wieder .befahrbar. An 93 ampelgeregelten und anderen wichtigen Kreuzungen waren Volkspolizisten eingesetzt, die von Werktätigen bei der Schneeräumung unterstützt wurden ...

  • Energieversorgung

    Angespannt ist weiterhin die Lage bei der Versorgung mit Elektroenergie und Gas, bei der es noch einige Störungen gab. Intensiv'wird an einer Stabilisierung der Gas- und Energieversorgung sowie der Beseitigung von Schäden an den Heizungs- und Wasseranlagen gearbeitet. Die Bevölkerung wird gebeten, mit Gas und Elektroenergie weiterhin sparsam umzugehen ...

  • Nahverkehrsmittel

    Im Berufsverkehr waren besonders bei Straßenbahn und Omnibus — obwohl mehr Fahrzeuge verkehrten — längere Fahrzeiten flicht fzu-, vermeiden? Auch bei der S-Bahn < kam es noch vereinzelt zu Störungen. Die U-Bahn fuhr planmäßig. Tausende Helfer, unter ihnen viele Angehörige der Volkspolizei, unterstützen die Eisenbahner sowie die Mitarbeiter der BVB auf den Straßenbahnhöfen Lichtenberg, Köpenick sowie im Busbahnhof Weißensee ...

  • Wohnungsbau

    In Berlin-Marzahn und auf anderen Wohnungsbaustellen wurden die Arbeiten aufgenommen. Verstärkt wird an den zehn Übergabeobjekten des «Wohnungsbaukombinates gearbeitet;, besonders im Ausbau, um die geplanten Wohnungen im Januar übergeben zu können. Große Leistungen vollbringen die Taktstraßenkollektive unter der Leitung von Benno Radtke und Frank Lüdtke ...

  • U-Bahn-Pendelverkehr

    Wegen Renovierungsarbeiten auf dem U-Bahnhof Frankfurter Allee wird vom 7. Januar bis zum 1. März jeweils in den Nächten von Sonntag zu Montag bis Donnerstag zu Freitag ab 20.30 Uhr ein Pendelverkehr zwischen Tierpark und Samariterstraße ber ziehungsweise Alexanderplatz eingerichtet. Der Fahrabstand beträgt 20 Minuten ...

  • Handwerker

    Die Handwerker, besonders Klempner und Installateure, sind bemüht, auch durch Arbeitszeitverlagerungen, eingetretene Schäden, wie bei eingefrorenen Sanitäranlagen, zu beheben. Die Arbeitsgemeinschaft der Genossenschaften des Klempner-, Installations- und Heizungsbauerhandwerks hat einen Notdienst bis 22 Uhr eingerichtet, um den Handwerkern über die Öffnungszeit hinaus Materialien zur Verfügung zu stellen ...

  • Gedenkveranstaltung

    Am Mittwoch, dem 17. Januar, findet um 19.30 Uhr in der Studiobühne des Maxim Gorki Theaters eine Veranstaltung statt, die der Künstlerin Käthe Kollwitz gewidmet ist. Lotte Loebinger und Cupt Trepte lesen aus Tagebüchern und Briefen von Käthe Kollwitz, Kartenbestellungen beim Maxim Gorki Theater Besucherabteilung (Telefon (2 00 13 95) oder beim Zentralen Haus der DSF (Telefon 2 00 12 40) ...

  • Baustoffversorgung

    Jeit(l,dem,gJ:|Eühen, Mittwoch? morgen waren auf dem Gelände des Johannisthaiej?^ Betriebes I im Baustoffversorgungskombinat viele Arbeiter im Einsatz, um die sechs Kilometer Gleisanlagen von der zum Teil 30 Zentimeter dicken Schneedecke zu befreien. Nach langem Bemühen konnte die Rangierlok wieder Güterwagen zur Entladestelle heranbringen ...

  • Stadtreinigung

    Die Stadtreinigung bittet die Bürger, die Gehwege zu säubern. Sie sollten die Müllabfuhr auch dadurch unterstützen, daß sie Zufahrtswege zu Containern und Mülltonen frei halten beziehungsweise die Mülltonnen an den Straßenrand zur Leerung aufstellen.

Seite
Treffen Erich Honeclcers mit dem Sekretariat des Zentralrates der FDJ Glückwünsche zum Jahrestag der Unabhängigkeit Burmas Braunkohlentagebau* Weiter im Einsatz gegen die Folgen der Wetterunbilden Industrie Erneut Terroranschläge in mehreren Städten Italiens Arbeitslosigkeit in Ländern des Kapitals weitet sich aus Vereinigung oppositioneller Bewegungen in Nikaragua Flottenaufmarsch Israels vor der südlibanesischen Küste Streiks gegen Lasten der Krise Verkehrswesen Proteste gegen Neutronenwaffe Landwirtschaft Polare Kaltluft hat Süditalien erreicht Kraftwerk* Insel Rügen In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen