18. Jul.

Ausgabe vom 04.09.1978

Seite 1
  • Ausdruck des Bruderbundes und der neuen Dimensionen unserer Zusammenarbeit

    Glückwunschtelegramm von Erich Honecker und Willi Stoph an Leonid Breshnew und ASexej Kossyqin

    Generalsekretär d@s Zentralkomitees' der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen Leonid lljitseh Breshnew Vorsitzenden des Ministerrates der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen ...

  • Leipzig bestätigt erneut seine Rolle im Welthandel

    Rundgang Erich Honeckers, Willi Stophs und weiterer Mitglieder der Partei- und Staatsführung Leistungsstarkes Messeangebot der DDR / Überall herzliche Glückwünsche zum Kosmoserfolg

    L e i p z I g (NB). Kurz nadh der Eröffnung der Leipziger Herbstmesse 1978, die mit mehr als 6000 Ausstellern ans »Her Welt wiederum ihre Anziehungskraft als Stätte weitetf enen Handels unä tedinisehen Fortschritts erweist, unternahmen am Sonntag der Generalsekretär äes Zentralkomitees der SED und Vorsitzende ...

  • feure Genossen!

    Mit großer Freude beglückwünsche ich Sie im Namen des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik zur erfolgreichen Erfüllung Ihres Auftrages im Orbitalkomplex Salut 6/Sojus 29/Sojus 31 und zur gfücklichen Rückkehr auf die heimatliche Erde. Ihr gemeinsamer Flug im Rahmen des Interkosmos-Programms zur friedlichen Erkundung des Weltraumes, Ihr Mut und Ihr Heldentum begeistern die Werktätigen unseres Landes und beflügeln sie zu neuen Taten für die Stärkung des Sozialismus ...

  • Vier weitere Titel in Prag

    DDR-Leichtathleten hinter UdSSR Zweite der Länderwertung

    • LEICHTATHLETIK: Zwölf Europameistertitel erkämpften die DDR-Athleten in Prag. Am Wochenende waren Johanna Klier (100 m Hürden), Thomas Munkeit (110 m Hürden), Wolfgang Schmidt (Diskus) und die 4 X 400-m-StaffeI der Frauen erfolgreich. Medaillen für die DDR erkämpften außerdem Roiarsd Steuk (Hammerwurf) und die 4 X 100-m-Staffel der Männer (jeweils SÜbef) sowie Gudrun Berend (100 m Hürden), Rolf Beilschmidt (Hochsprung) und die 4 X 100-m-Staffe! der Frauen (jeweils Bronze) ...

  • • Kapsel von Sojiis 29 setzte wie vergesehen bei Dsheslcasgan weich auf / Programm wurde erfolgreich verwirklicht

    Moskau (ADN). Nach dem erfolgreichen AbsehlnB des gemeinsamen Arbeitsprogramms an Bord des wissenschaftlichen Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 29/Sojus 31 ist die internationale Besatzung mit Waleri Bykowski (UdSSE) nnä dem Bürger der DDE Sigmund Jahn zur Erde zurückgekehrt. Die Kosmonauten Wladimir Kowaljonok and Alexander Iwantschenkow setzen die Arbeit an Bord des Orbitalkomplexes fort ...

  • Wir sind stolz auf Sie, Hebe Genossen Kosmonauten!

    Telegramm Erich Honeckers an Waleri Bykowski und Sigmund Jahn

    Fliegerkosmonaut, zweifacher Held d®r Sowjetunion Oberst Waleri Bykowski Oberstleutnant Sigmund John

Seite 2
  • Meldung über der Steppe von Dsheskasgan: Objekt in Sicht

    Die Minuten der Landung und Begrüßung der Kosmonauten auf der Erde schildert Dieter Brückner

    Eine Armada von Hubschraubern wartete über der Steppe. Dröhnend hatten sich die grünen „Hornissen" in unmittelbarer Nähe jener Schneise postiert, in der den Berechnungen der Computer zufolge die Landekapsel mit Waleri Bykowski und Sigmund Jahn heruntergleiten sollte. Der Such- und Bergungstrupp war bereit — ein erfahrenes Kollektiv ausgesuchter Fachleute ...

  • Erste Pressekonferenz in Baikonur nach der Rückkehr der Kosmonauten

    Sigmund Jahn: Höchste Anerkennung für Wladimir Kowaljonok und Alexander Iwantschenkow

    Nach ihrer Ankunft in Baikonur gaben Waleri Bykowski und Sigmund Jahn eine Pressekonferenz. Sie erklärten übereinstimmend, daß sie die Schwerelosigkeit als angenehm empfunden haben, sie seien jederzeit bereit, wieder in den Weltraum zu starten. „Diese Arbeit ist so interessant und so wichtig, daß es eigentlich verständlich ist, diesen Wunsch zu äußern", sagte der DDR-Forschungskosmonaut ...

  • Landung überall mit Freude und Begeisterung verfolgt

    Millionen Bürger der DDR erlebten Ereignis am Bildschirm mit

    Berlin (ND). Mit Spannung verfolgten Millionen im ganzen Land die Fernseh- und Rundfunkübertragung von der Landung der beiden Kosmonauten Sigmund Jahn und Waleri Bykowski. Die glückliche Rückkehr löste überall große Freude aus. Bürger aller Schichten äußerten ihre Anerkennung für diese überragende Leistung ...

  • Emotionsreiche, dynamische Prozesse in schneller Abfolge

    Diese Phase ist, wie Wladimir Schatalow uns im Flugleitzentrum sagte, eine der emotionsreichsten während des ganzen Fluges. Die außerordentliche schnelle, dynamische Abfolge der Prozesse, die Steuerbewegungen, Bremsimpulse, die zunehmende Schwerkraft, Geräusche und das Feuer entlang der Bullaugen beim Eintauchen in die dichteren Schichten der Atmosphäre — all das sei faszinierend ...

  • mute große Tat ist giUcklich voitbracht

    Das Raumschiff Sojus 29 ist am Sonntag im vorausbestimmten Gebiet planmäßig gelandet. Millionen Menschen haben die erregenden Phasen der Abkopplung und der Rückkehr von Sojus 29 am Bildschirm miterlebt. Froh und glücklich begrüßen wir die beiden Kosmonauten wieder auf dem Boden der Erde: Waleri Bykowski und Sigmund Jahn ...

  • Beispielgebende Zusammenarbeit

    Akademiepräsident Prof. Dr. Klare telegrafierte an Prof. Dr. Alexandra«» Berlins(AON). Der Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Hermann Klare, hat dem Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Prof. Dr. Anatoli Alexandrow, aus Anlaß des erfolgreichen Abschlusses des gemeinsamen bemannten Weltraumunternehmens ein Glückwunschtelegramm übersandt ...

  • Mit dem Abschied in Salut begannen erregende Stunden

    Aus der Kommandozentrale des Raumflugs berichtet Martin John

    Schon kurz nach 6 Uhr MEZ war im Orbitalkomplex die Zeit des Abschiednehmens gekommen. Die Kopfhörer wurden aufgesetzt. Zum letztenmal meldeten sich die vier gemeinsam für die Zuschauer auf der Erde. ..Wunderbare Menschen waren bei uns", betonte als erster Kommandant Wladimir Kowaljonok. „Sie haben ihr Programm hervorragend erfüllt, wir danken ihnen für die ausgezeichnete Arbeit ...

  • Ergebnis festen Bruderbundes

    Telegramm von Minister Heinz Hoffmann an Marsches!! Dmitri Ustinow Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoff mann, hat zum erfolgreichen Abschluß des gemeinsamen bemannten Weltraumfluges UdSSR-DDR dem Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, sowie allen Angehörigen der Sowjetarmee und Seekriegsflotte die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Kampfesgrüße übermittelt ...

Seite 4
  • Vertiefte Kontakte zum gegenseitigen Vorteil

    Mit einer 30prozen,tigen Leistungssteigerung als Empfehlung präsentiert sich ein weiterentwickelter Typ von Spinnmaschinen, die Anlage BD 200 S, in Leipzig. Wie der Direktor des Technisch- Kommerziellen! Büros von INVESTA, Dipl.-Ing. Karel Kuba, berichtete, ist ein Vertrag über die Lieferung von 22 derartigen Maschinen im ersten Quartal 1979 in Vorbereitung ...

  • Enge Zusammenarbeit sozialistischer Länder

    Von den Fortschritten des rumänischen Textilmaschinenbaues überzeugten sich die Mitglieder der, Partei- und Staatsführung sodann am Messestand der Außenhandelsunternehmen Masinexportimport und Romsit in Halle 7 Der Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien, Gheorghe Tache, entbot ihnen einen herzlichen Willkommensgruß und verwies darauf, daß die Hälfte aller ausgestellten Erzeugnisse erstmals auf einer Leipziger Messe gezeigt werden ...

  • Wachsende Potenzen der RGW-Staaten

    Auf mehr Ausstellung'sfläche als im Vorjahr präsentiert die VR Polen in diesem Herbst ein leistungsstarkes Angebot. Sie ist, nach der UdSSR, der zweitgrößte Aussteller des sozialistischen Auslands. Am repräsentativen Ausstellungsstand der polnischen Textilmaschinenindustrie hieß der Botschafter der VR Polen in der DDR, Jerzy Gawrysiak, die hohen Gäste willkommen ...

  • Rationalisierung auch zum Nutzen des Kunden

    Von ähnlichen Gesichtspunkten lassen sich die Textilmaschinenbauer auch gegenüber speziellen Bedürfnissen der Anwender ihrer Maschinen bei der Rekonstruktion und Rationalisierung der Betriebe leiten. Rationalisierung und Rekonstruktion bedeutet nicht in jedem Fall eine vollständige technische Neuausstattung der bestehenden Werke ...

  • Hohe Produktivität durch moderne Technik

    Eindeutig konzentriert sich der Industriezweig mit iseinen Entwicklungen auf die Erzielung eines hohen Nutzens für die Anwender. Zwei Dinge istehen dabei im Vordergrund. Anlagen zu liefern, die hohe Produktivität sichern und eine breite Variabilität bei der Musterung und Dessinierung gestatten, sowie solche Technologien zu schaffen, die eine optimale Ausnutzung des Materials ermöglichen ...

  • Eine große Leistungsschau technischer Neuentwicklungen Die Deutsche Demokratische Republik ist ein starker und attraktiver Partner im Welthandel

    Die Herbstmesse erwartet Besucher aus über 100 Ländern. Mehrere 100 Einkaufsdelegationen haben sich angekündigt. Neben den Ausstellern aus der sozialistischen Wirtschaftsregion sind in Leipzig elf Entwicklungsländer auf gegenüber dem Herbst 1977 bedeutend vergrößerter Ausstellungsfläche vertreten. Auch die 1500 Unternehmen aus 24 kapitalistischen Industrieländern und Westberlin buchten mehr Fläche ...

Seite 5
  • Sozialismus —dynamischste Wirtschaftskraft der Welt

    Lieber Genosse Erich Honecker! Lieber Genosse Willi Stoph! Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen persönlich sowie der Partei- und Staatsführung der DDR den herzlichen Dank für die Einladung einer sowjetischen Regierungsdelegation zum Besuch der Leipziger Herbstmesse 1978 auszusprechen ...

  • Freundschaft bewährt sieh im Kosmos und auf der Erde

    Lieber Genosse Antonow! Lieber Genosse Abrassimow! Lieber Genosse Kustow! Es fällt schwer, in diesem für unsere Republik historischen Augenblick die richtigen Worte über irdische Dinge zu sprechen. Alle hier anwesenden deutschen Genossen sind glücklich, den erfolgreichen Abschluß dieses Weltraumfluges erleben zu können ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    beit ist. Es ergeben sich große Perspektiven im Handel beider Staaten zum gegenseitigen Vorteil, sagte der Botschafter. Der Direktor von Rhone—Poulence, Philippe Duseigner, wertete die bereits abgeschlossenen Verträge zwischen beiden Ländern als eine solide Grundlage, die neue Perspektiven eröffne. Es ergeben sich gute Ansatzpunkte, die gemeinsame Zusammenarbeit in den Bereichen Chemie, Elektronik und Automobilbau auszubauen ...

  • Herzliches Treffen im sowjetischen Pavillon

    Im sowjetischen Pavillon wurden die Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR vom Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation, Alexej Antonow, Minister für Elektrotechnische Industrie der UdSSR, sowie vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, freundschaftlich begrüßt ...

  • Die Beziehungen gestalten sich gut

    Seine Freude über den Besuch Erich Honeckers, Willi Stophs und der weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR in der Kollektivausstellung von 30 jugoslawischen Chemiebetrieben brachte der Botschafter der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in der DDR, Milos Melovski, zum Ausdruck ...

  • Solide Grundlage für weitere Entwicklung

    Nächste Station des Rundgangs, die Ausstellung der Soziaiistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya. Zum zweiten Male ist dieser junge Nationalstaat mit einer offiziellen Kollektivausstellung nach Leipzig gekommen. Landwirtschaftliche Produkte, Erzeugnisse der Textilindustrie werden vorgestellt, farbenprächtige Teppiche, kunstvolle Kupferarbeiten, aber auch Erzeugnismuster der jungen Eisen- und Stahlindustrie ...

  • Interesse am Ausbau der Geschäftstätigkeit

    Sodann begrüßte der britische Botschafter in der DDR, Peter Martin Foster, die Persönlichkeiten der DDR am Stand des Chemiekonzerns Imperial Chemical Industries Limited (ICI) in der Messehalle 1. ICI, Großbritanniens größtes Chemieunternehmen, beteiligt sich bereits seit über 20 Jahren an den Leipziger Messen ...

Seite 6
  • Auszeichnung für schönste Bücher

    Verlage aus 41 Staaten beteiligen sich an Leipziger Ausstellung

    Leipzig (ND). Arbeiten von Verlagen aus 41 Ländern aller Kontinente, aus Berlin (West) sowie von UNO-Organisationen sind in der diesjährigen Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt" am Leipziger Sachsenplatz zu sehen, die am Sonntagvormittag eröffnet wurde. In Anwesenheit zahlreicher Repräsentanten des kulturellen Lebens sprach Prof ...

  • Stukenbrock: Manifestation für Abrüstung und Frieden

    Internationales Meeting bildete Höhepunkt des Antikriegstages

    Bonn (ADN-Korr.). Eine internationale Manifestation gegen Krieg und Faschismus am Gräberfeld der in .Stitkenbrock bei Bielefeld beigesetzten 65 000 Opfer der Hitlerbarbarei bildete am Sonnabend einen der Höhepunkte von Aktionen demokratischer Kväiie anläßlich des Antikriegstages in der BRD. In Anwesenheit ...

  • Großer Nutzen der allseitigen Kooperation DDR-UdSSR

    Willi Stoph gab Essen für UdSSR-Regierungsdelegation zur Messe

    Leipzig (ADN). Der - Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, gab am Sonntag zu Ehren der anläßlich der Leipziger Herbstmesse in der DDR weilenden sowjetischen Regierungsdelegation unter Leitung des Ministers für Elektrotechnische Industrie der UdSSR, Alexe] Antonow, ein Essen. Während der ...

  • Ghaddafi würdigt stete Hilfe der Sowjetunion

    Libyens Staatsoberhaupt sprach auf Kundgebung zum Revolutionstag

    von unserem Berichterstatter Herbert Annas Tripolis. Die Sozialistische Libysche Arabische Volksjamahiriya feierte am I. September den neunten Jahrestag der libyschen Revolution. Vor 100 006 Einwohnern der Hauptstadt würdigte der Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses der SLAVJ, Oberst Muammar el Ghaddafi, in der Nacht zum Sonnabend die Sowjetunion als treuen Verbündeten der arabischen Völker in ihrem Kampf für die Befreiung ...

  • Vertreter der Handeiswelt im leipziger Neuen Rathaus

    Festlicher Empfang des Ministers für Außenhandel der DDR

    Leipzig (ADN). Mit einem festlichen Empfang, den der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, für die in Leipzig weilenden Persönlichkeiten der Industrie- und Handelswelt gab, klang am Abend der erste Tag der Herbstmesse 1978 aus. Im Neuen Rathaus der Handelsmetropole begrüßte er unter den Gästen die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Werner Krolikowski, Günter Mittag, Werner Jarowinsky und Günther Kleiber sowie die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr ...

  • Einstellung des Verfahrens gegen DKP-Organ gefordert

    Diskriminierung der UZ stärkt Entspannungsfeinden den Rücken

    B o n n (ADN-Korr.). Der Landesbezirksvorstand Nordrhein-Westfalen der „Deutschen Journalisten-Union" in der BRD-Gewerkschaft Druck und Papier hat die unverzügliche Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen den Chefredakteur des DKP-Organs „Unsere Zeit", Georg Polikeit, gefordert. In einem „offenen Brief" an den Oberstaatsanwalt in Düsseldorf heißt es, gegen die UZ werde Anklage erhoben, weil sie verfassungswidrige Aktivitäten der BRD-Bundeswehr aufgedeckt habe ...

  • Freundschaftliches Treffen in Tripolis

    Abdussaiam Jalloud und Gerhard Weiss: Beziehungen werden vertieft

    Tripolis (ADN-Korr.). Das Mitglied des ZK der SED, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Gerhard Weiss, ist am Sonnabend in Tripolis vom Mitglied des Generalsekretariats des Allgemeinen Volkskongresses der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya Stabsmajor Abdussalam Jalloud empfangen worden ...

  • Protest Vietnams gegen chinesische Übergriffe

    Hanoi (ADN^Korr.). Scharfen Protest gegen die fortgesetzte Verletzung der Staatsgrenze, der Territorialgewässer und des Luftraumes Vietnams durch China hat das SRV-Außenministerium erhoben. In einer am Sonntag in Hanoi veröffentlichten Sprechererklärung verweist es darauf, daß mehrere hundert chinesische Fischerboote in die SRV-Territorialgewässer eingedrungen waren ...

  • Schweres Erdbeben in BRD verursachte Millionenschäden

    Stuttgart (ADN). Eines der schwersten Erdbeben der vergangenen Jahre im Süden der BRD hat am Sonntagmorgen in den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern Millionenschäden verursacht. DPA zufolge wurden 15 Menschen verletzt. Das Epizentrum lag im sogenannten Hohenzollerngraben, der als erdbebenintensivstes Gebiet, der BRD gilt ...

  • restliche Veranstaltungen zum Lehr- und Studienbeginn

    Schwerin (ADN). Das Lehr- und Ausbildungsjahr 1978/79 wurde am Sonnabend auf einer Festveranstaltung im Internatskomplex der Bezirksstadt Schwerin eröffnet. Staatssekretär Bodo Weidemann überbrachte den 500 000 Lehrlingen in der Republik die herzlichsten Wünsche des ZK der SED, der Regierung, des FDGB-Bundesvorstandes und des Zentralrates derFDJ für ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten ...

  • Pressefeste von Bruderzeitungen

    Warschau: Attraktives Veranstaltungsprogramm bei „Trybuna Ludu"

    Warschau (ND-Korr.). Mit einer Fülle attraktiver Veranstaltungen erreichte das diesjährige Pressefest der „Trybuna Ludu" am Sonnabend und Sonntag in Warschau seinen abschließenden Höhepunkt. An den vorangegangenen Wochenenden hatten bereits in Lodz, Piotrkow Trybunalski und Sieradz Hunderttausende Leser und Freunde der Zeitung' am traditionellen Fest unseres polnischen Bruderorgans teilgenommen ...

  • Solidaritätssendung an Dürreopfer in Äthiopien

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Solidaritätssendung der DDR für die dürregeschädigten Opfer in der äthiopischen Verwaltungsregion Wollo ist am Sonnabend an Bord einer IL 62 der INTERFLUG in Addis Abeba eingetroffen. Sie besteht aus sieben Tonnen Medikamenten, zwei Tonnen Kindernuhrungsmitteln sowie zwei Tonnen Dekken ...

  • Generalstreik im Kampf gegen Somoza-Regime ausgerufen

    Managua (ADN/ND). Im Landes weiten Kampf gegen die Somoza-Diktatur in Nikaragua wurde am Wochenende der Generalstreik ausgerufen. Das Regime hat 'daraufhin seine Repressivmaßnahmen weiter verstänkt. In der Hauptstadt Managua begann bereits eine neue Verhaftungswelle. ■Die Streikbeteiligung in Nikaragua liegt zwischen 80 und 90 Prozent ...

  • Ausbildungsjahr der GST mit Kampfappell eröffnet

    Neubrandenburg (ADN). Auf einem Kampfappell der GST-Grundorganisation „Herbert Tschäpe" des Wohnungsbaukombinates Berlin im Ausbildungslager Lenz am Plauer See eröffnete am Sonnabend Oberst Willi Baumgardt, Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralvorstandes der GST, das Ausbildungsjahr 1978/79. Auf die ausgezeichnete Leistungsbereitschaft und die sehr guten Ergebnisse auf der III ...

  • Grundsteinlegung für das Leipziger Hotel „Merkur"

    Leipzig (ADN). Am Vorabend der Herbstmesse 1978 erfolgte in Leipzig die Grundsteinlegung für das künftige Hotel „Merkur", das im Auftrag des DDR- Außenhandelsbetriebes Limex von „Japan-GDR Project Co. Ltd." errichtet wird. Dabei waren zugegen Horst Schumann, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Leipzig, der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses DDR—Japan, Dr ...

  • Stipendium der FDJ wurde an 300 Jugendliche verliehen

    Berlin (ND) An 300 im Beruf und in der gesellschaftlichen Tätigkeit bewährte junge Arbeiter. Genossenschaftsbauern und Angehörige der bewaffneten Organe, die in diesem Jahr ihr Studium an einer Ingenieurhochschule oder einer Ingenieurschule aufnehmen, wurde am Sonnabend in Berlin das FDJ-Stipendium verliehen ...

  • Japanischer Wirtschaftler erhielt Ehrendoktorwürde

    Jena (ADN). Dem Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR, Yoshihiro Inayama, Aufsichtsratsvorsitzender der Nippon Steel Corp., wurde am Wochenende von der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Würde eines Doktors honoris causa der Wirtschaftswissenschaften verliehen. An der feierlichen Inauguration, die vom Dekan der Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät des Wissenschaftlichen Rates, Prof ...

  • Der 16 Weltkongreß für Philosophie wurde beendet

    Düsseldorf (ND). Der 16. Weltkongreß für Philosophie würde am Sonnabend in Düsseldorf beendet. 1500 Philosophen und Naturwissenschaftler aus fünf Erdteilen hatten sieben Tage lang auf 64 Plenar- und Sektionsveranstaltungen über die Rolle der Philosophie für das wissenschaftliche Denken der Gegenwart diskutiert ...

  • Wien zu Gast bei „Volkssttmme"

    Wien (ADN-Korr.). Ein großer Erfolg wurde am Wochenende im Wiener Prater das traditionelle Pressefest der „Volksstimme" Hunderttausend Besucher feierten gemeinsam mit der kommumistisetien Presse des Landes bei vielen politischen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, Das Fest, das zum 33. Male in Wien stattfand, war geprägt von vielen attraktiven Veranstaltungen und Aktionen, internationalistischer Solidarität ...

  • Politiker der DDR bei Italiens Ministerpräsident

    Rom (ADN-Korr.). Der italienische Ministerpräsident, Giulio Andreotti, hat am Sonnabend in seinem Amtssitz den stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Gerald Götting empfangen. Gerald Götting befindet sich gegenwärtig als Leiter der Staatsdelegation der DDR zur Amtseinführung des neuen Papstes Johannes Paul I ...

  • Offizielle Amtseinführung von Papst Johannes Pauli.

    Rom (ADN). Papst Johannes Paul I. ist am Sonntag offiziell in sein Amt eingeführt worden. Anläßlich der feierlichen Übernahme des Pontifikats waren Repräsentanten aus über 100 Ländern nach Rom gereist, darunter die von Gerald Götting geleitete Delegation der DDR, der weiter der Staatssekretär für Kirchenfrageni, Hans Seigewasser, und der Geschäftsträger a ...

  • Die „Unitä" feiert in Genua

    Rom (ADN-Korr.). Das diesjährige Pressefest der IKP-Zeitung „Unitä" wurde am Sonnabend vom Mitglied der Nationalen Leitung und des Sekretariats des ZK der IKP Luca Pavolini in der norditalienischen Hafenstadt Genua eröffnet. Es dauert zwei Wochen und bietet über 100 politische undi kulturelle Veranstaltungen, An dem Pressefest nehmen über 30 Delegationen aus sozialistischen Staaten und anderen Ländern sowie Vertreter von Befreiungsbewegunfen teil ...

  • Sonderpostwertzeichen zum gemeinsamen Weltraumflug

    Berlin (ADN). Anläßlich des gemeinsamen erfolgreichen Weltraumfluges UdSSR—DDR gibt, das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der DDR ein mehrfarbiges Sonderpostwertzeichen im Werte von 20 Pfennig mit einem Ersttagsbriefumschlag heraus und verwendet einen Sonderstempel. Ausgabetag ist der 4. September 1978 ...

  • Auszeichnung mit dem Scharnhorst-Orden

    Berlin (ADN). In Anerkennung außerordentlicher militärischer Verdienste bei der Stärkung der Landesverteidigung der DDR wurde Generalleutnant Sigfrid Riedel anläßlich seines 60. Geburtstages mit dem Scharnhorst-Orden ausgezeichnet. Im Auftrage des Generalsekretärs des ZK der SED, Vorsitzenden des Staatsrates ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Am Vortag der Eröffnung der Leipziger Herbstmesse 1978 wurde der Minister für Außenhandel der Mongolischen Volksrepublik, Jondongijn Otshir, in Leipzig vom Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, begrüßt.

Seite 7
  • Habe gekämpft wie nie

    NDs Ihnen ging heute nicht alles nach Wunsch? Thomas Munkelt: Das kann man wtaikMdi sagen — mein Start war alles andere als perfekt, und wenn man hinten ist, fängt man schon vor der ersten Hunde an zu kämpfen, wias oft die nötige Lokkerheit kostet. Ich würde es Kampfkrampf nennen, ND: Wann haben Sie das letzte Mal zwei Hürden gerissen? Thomas Munkelt: Das ist tat* sächlich schon lange her ...

  • Stimmungsvoller Ausklang der XII. Leichtathletik-EM

    Großer Erfolg der Aktiven der sozialistischen Länder: 28 von 40 Titeln

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schiefelbein Mit einem bewegenden Zeremoniell klangen am Sonntagabend die XII. Europameisterschaften im Prager Evzen-Rosicky-Stadion aus. Nach sechs Tagen dramatischer und hochklassiger Wettkämpfe — nicht weniger als 25mal wurden die Bestleistungen ...

  • Ergebnisse

    Frauen:

    1500 m: 1. Diana Romano wa i(UdSSB)''3:59,0, 2. Natalia Marasescu (Rumänien) 3:59,8, 3. Totka Petrowa (Bulgarien) 4:00,2, 4. Walentina Iljinitsch (UdSSR) 4:00,12, 5. Greta Waitz (Norwegen) 4:00,6, 6. Gabriela Dorio (Italien) 4:01,3, 7. Ulrike Bruns (DDR) 4:02,2, 8. Cornelia Bürki (Schweiz) 4:04,6. 100 m Hürden: 1 ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    „Mit hohem sportlichem Können und großfem persönlichem Einsatz haben Sie im Europameisterschaftsfinaile 1978 über 100 Meter Hürden der Frauen die iGoikimedtaiile erkämpft. Ich beglückwünsche Sie seihr ihertzlich zu diesem schönen Erfolg und wünsche Ihnen in Ihrem belhartlichen Streben nach ihohen sportlichen LeüBtungen auch künftig alles Gute ...

  • Prager Fest

    weilteliite versammelt und Prag nur Schauplatz einer Kontinentalimeisterschaft war- Der Durchschnitt der eisten sechs 10 000-im-iLäüfer eingab in ,Prag 27:33,27 miin. In Montreal dagegen 27:59,57 miin. Die sechs besten (Hochspringer Europas kamen iim Schnitt auf 2,257 <m, i-n iMantreal hatten sich die sechs Weltbesten mit einem Schmitt von 2,21 m begnügen müssen ...

  • DDRVolleyballerinnen bei WM gegen Peru 3:2

    Die DDR-Volleyballerinnen bezwangen am Sonnabend bei der Weltmeisterschaft in Wolgograd in ihrem letzten Zwischenrundenspiel Peru nach fast zweistündigem Kampf knapp mit 3:2 (-12, 10, -10, 6, 11). Damit wurde in der Gruppe 2 der vierte Rang belegt, so daß die DDR-Auswahl nunmehr am Dienstag in Riga um die Plätze 5 bis 8 spielt und hier auf die VR China trifft ...

  • Zur Person

    • NADESHDA TKATSCHENKO (UdSSR) wird nach ihrer Rückkehr in Donezk am 19. September ihren 30. Geburtstag feiern. Die Fünfkämpferin - 9. bei den Olympischen Spielen 1972, 5. in Montreal 1976 - hält auch den Weitrekord in dieser Disziplin. • LEONID MOSSEJEW, der den Marathonlauf gewann, startete 1975 zum erstenmal in der UdSSR-Nationalmannschaft, nachdem er 1974 die Cross-Meisterschaft über 8000 m gewonnen hatte ...

  • ORIENTIERUNGSLAUF

    Wanderpokal des FDGB-Bundesvorstandes: 1. Lok Dresden 203 Punkte; 2. Dynamo Elbe Dresden 174; 3. Planeta Radebeul 170. Die vertagte 18. Partie der Schach-Weltmeisterschaft zwischen Titelverteidiger Anatoli Karpow (UdSSR) und Viktor Kortschnoi endete remis. Karpow führt weiterhin mit 4:1 Punkten. Die 6 ...

  • Klare Länderkampfsiege gegen Frankreichs Turner

    In Turn-Länderkämpfen gegen Frankreich kamen die DDR- Mannschaften in Clermont-Ferrand zu klaren Erfolgen. Die DDR-Männer gewannen mit 570,05 :559,60 Punkten, und die DDR-Damen behielten mit 378,40 :365,75 Punkten die Oberhand. Den Mehrkampf der Herren entschied Roland Brückner mit 114,90 Zählern vor seinen Mannschaftskameraden Ralf Bärthel (114,60) und Michael Nikolay (113,70) zu seinen Gunsten ...

  • SC Dynamo bezwang den BRD-Handballmekter

    Dank einer großartigen kämpferischen Steigerung gewann der SC Dynamo Berlin einen internationalen Handballvergleich mit dem BRD-Meister TV Großwallstadt mit 15:^3 (7:8) Toren. Zwar hatten die Berliner ihrem routinierten Gast erst in der 18. Minute das erste Feldtor zum 4:3-Anschluß gestattet, doch fielen sie danach zurück und kamen mit der harten Deckung des Gegners lange nicht mehr zurecht ...

  • Tore m Punkte ® Meter # Sekunden

    HANDBALL

    Oberliga Frauen: ASK Vorwärts Frankfurt-TSG Wismar 18:8 (9:3); Post Magdeburg-UT Erfurt 13:13 (7:6); Halloren Halle-TSC Berlin 9:21 (4:9); ASK Vorwärts Frankfurt-SC Empor Rostock 15:16 (9:6); SC Magdeburg-UT Erfurt 27:8 (11:7); Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben—SC Empor Rostock 11:18 (4:7); Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben-OISG Wismar 11:12 (7:5) ...

  • Siaiisfisehes

    Folgenide Weltrekorde wurden in Prag erzielt: 400 m Frauen Marita Koch (DiDR) 48,94 s, 400 in Hürden Tatjana Selenzowa (UdSSR) 54,89 s, Weitsprung Frauen Wilma Bardauskiene (UdSSR) 7,09 m, Hochsprang Frauen Sara Simeoni (Italien) 2,01 m (egalisiert). Mit 69,16 m stellte Ruth Fuchs (DDR) einen neuen Europarekord im Speerwerfen auf ...

  • HOCKEY

    Europapokal für Nationalmannschaften in Hannover- Gruppe A: Sehottland-iGibraltar 2:0 (2:0); BRD—England 1:1 (1:1); Polen gegen Frankreich 5:0 (3:0); Gruppe B: UßSSR-CSSR 3:0 (2:0); Niederlande—Irland 3:0 (1:0); Spanien gegen Wales 3:0 (0:0).

  • BRD boykottierte die Abschlußfeier

    Mit Pfiffen kommentierte das Publikum beim festlichen Abschluß der Europameisterschaft die Tatsache, daß die Mannschaft der BRD wie schon bei der Eröff-

  • EISHOCKEY

    Freundschaftsspiel in Weißwasser: Dynamo Weißwasser—TJ Vitkovice (ÖSKR) 3:3 (0:1,0:1, 3:1). UdSSR-Meisterschaft: Dynamo Moskau—SKA Leningrad 12:4.

  • BOXEN

    Internationale Vergleiche in Rumänien: TSC Berlin^SC Chemie Halle-Lok Cradova 14:6; TSC/JIalle gegen Farul Constanta 8:14,

Seite 8
  • FCV ohne Gegentreffer

    In der Liga Neulinge Stendal und Rudisleben unbezwungen

    Die makelloseste Liga-Bilanz nach drei Spielen hat der Oberliga-Absteiger FC Vorwärts Frankfurt. Unbezwungen steht die Elf an der Spitze der Staffel B, und unüberwunden ist bisher auch ihre Abwehr. Am Sonnabend war die Armee-Elf in Neustrelitz 4:0 erfolgreich. Nach dem ersten 4:0- Auswärtssieg bei NARVA Berlin hat Vorwärts nun schon acht Tore auf Gegners Platz erzielt ...

  • BFC vor Dresden — die beiden ,Dynomos# höchste Tagessieger

    Viermal traf Wolf-Rüdiger Netz. Zweimal mit dem Fuß, zweimal per Kopf. Seine vier Treffer waren allein das Kommen ins Berliner Stadion der Weltjugend wert. Spitzenreiter BFC entschied gegen den 1. FC Union das 15. Ortsderby in souveränem Stil für sich. Mit dem 5:0 verteidigten die Hauptstädter ihre Spitzenposition ...

  • Schlitzen errangen in Finnland acht Medaillen

    Alle EM-Titel gingen an Sportler sozialistischer Länder

    Auch der letzte Tag der Europameisterschaften der Frauen und Junioren im Sportschießen in Hämeenlinna (Finnland) verlief für die DDK-Schützen noch einmal recht erfolgreich. Den Europameistertitel erkämpften sich die DDR- Schützinnen in der Disziplin KK- Standardgewehr 3 X 20 Schuß mit 1715 Ringen in der Mannschaftswertung ...

  • Verwirrende Angriffe und sehenswerte Tore

    Der 1. FC Union hielt nur in der Anfangsphase mit

    Berlin. Ein schnelles Tor durch den aufgerückten BFC-Verteidiger Noack, dessen Schuß vom Union- Abwehrspieler Vogel abgefälscht wurde, sowie das 2:0 durch Netz, der eine Inkonsequenz von Papies bestrafte, klärte die Frage nach dem Sieger des 15. Derbys der Hauptstadt im Stadion der Weltjugend beizeiten ...

  • Beim Meister lief es respektabel

    Dresden. Der HFC Chemie bot in den vergangenen Jahren in Dresden immer respektable Leistungen. Diesmal jedoch erlebten 25 000 eine hallesche Mannschaft, die alles vermissen ließ, was sie sonst auszeichnete. Eine „Schaltpause" der engeren Abwehr, die Richter in Ballbesitz und den Meister schon nach 150 Sekunden zum 1:0 brachte, sowie ein Fangfehler von Torwart Kühn — er konnte bei einem Dörner-Schuß den Ball nicht unter Kontrolle bringen — klärten die Dinge schon frühzeitig ...

  • Das Schönste war das Tor Adamuaks

    Bohlen. Zwei schwere Gegner mit Dynamo Dresden und dem FC Carl Zeiss Jena hatten die Böhlener schon auswärts hinter sich, bevor sie nun erstmals zu Hause ihre Visitenkarte wieder abgeben konnten. Sie taten es voller Elan und mit läuferischem Aufwand (Hubert, Schneider), aber ihr Spiel verfügte nicht über die großen Einfälle ...

  • Favoriten-Erfolg erst im Endspurt

    Magdeburg. Der Pokalsieger tat sich wie schon bei den beiden 0:0-Unentsehieden in der Vorjahrssaison gegen eine sehr defensiv orientierte Wismut-Elf schwer. Er bestimmte über 35 Minuten in Aues Hälfte das Geschehen, erzielte ein Eckenverhältnis von 18:2 und geriet dennoch ins Zittern. Wohl gaben Pommerenke und Tyll dem Magdeburger Spiel viele Impulse, doch operierte der Angriff insgesamt zu einfallslos, mit zu wenigen Überraschungen ...

  • Fußball-Hofizen

    tn IParis trennten, sich Frankreich und Schweden in einem EM-Qualifikationsspiel der Gruppe 5 2:2 (0:0). Tore: 0:1 Nordgren (54.), 1.1 Berdoll (72.), 2:1 Six (85.), 2:2 Larsson (90.). Dynamo Tbilissi errang in der UdSSR-Meisterschaft bei Neftschi Baku ein 3:3. Spitze Tbilissi 34.12 Punkte, Donezk 29:15 ...

  • Nur eine knappe Stunde mitgehalten

    Rostock. Nur eine knappe Stunde vermochte der Aufsteiger gegen den gutaufgelegten Gast mitzuhalten, dann war er offensichtlich mit seinen Kräften am Ende. In einer ansprechenden Startphase verzeichnete der FC Hansa durch Seering (10.) und Kehl (17.) auch einige gute Möglichkeiten, scheiterte dabei aber am aufmerksamen Stötzner ...

  • Riesaer Sieg kam nicht in Gefahr

    Riesa. Auf diesen in jeder Hinsicht ungefährdeten Sieg hatte der Aufsteiger von vornherein ganz gewiß nicht zu hoffen gewagt. Meinerts dritter Kopfballtreffer in dieser Saison stellte die Weichen für eine druckvolle, geschlossene Leistung der Riesaer Elf. Auf das kämpferische Aufbegehren und die damit verbundene spielerische Ausstrahlung Jenas wartete man hingegen vergeblich ...

  • Zwei neue Spieler brachten Auftrieb

    Erfurt. Der FC Rot-Weiß lieferte fast eine Kopie des Auftakttreffens gegen Halle. Er dominierte abermals im ersten Abschnitt ganz klar, lag beim Wechsel 2:0 vorn und war mit zahlreichen weiteren Chancen an Croy und einmal an der Latte (Schröder/ 41.) gescheitert. Ein deutlicher Kräfteabbau der Erfurter und zwei Auswechslungen bei den Gästen wandelten dann das Bild der zweiten 45 Minuten ...

  • Netx vierfacher Torschütze in Berlin / Magdeburg und Riesa halten Anschluß zur Spitze / Punktios: Aue, FCK

    Von Eckhard G a I i e y

Seite
Ausdruck des Bruderbundes und der neuen Dimensionen unserer Zusammenarbeit Leipzig bestätigt erneut seine Rolle im Welthandel feure Genossen! Vier weitere Titel in Prag • Kapsel von Sojiis 29 setzte wie vergesehen bei Dsheslcasgan weich auf / Programm wurde erfolgreich verwirklicht Wir sind stolz auf Sie, Hebe Genossen Kosmonauten!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen