21. Sep.

Ausgabe vom 02.09.1978

Seite 1
  • Grüße an Vietnams Volk zu seinem Nationalfeiertag

    Telegramm an die Repräsentanten des befreundeten Staates

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Vietnams Genossen Le Duan Präsidenten der Sozialistischen Republik Vietnam Genossen Ton Duc Thong Vorsitzenden des Ständigen Komitees der Nationalversammlung der Sozialistischen Republik Vietnam Genossen Truong Chrnh Ministerpräsidenten der ...

  • Erich Honecker empfing Vorstand und weitere Vertreter des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR

    Gesamtbeziehungen zwischen beiden Staaten entwickeln sich auf langfristig stabiler Grundlage Ausschußvorsitzender Yoshihiro Inayama gratulierte zum Weltraumflug des DDR-Kosmonauten

    Erich Honecker würdigte die positive Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und Japan auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiert. Zahlreiche Impulse für die Vertiefung der Gesamtbeziehungen seien von dem Besuch einer Staatedelegation der DDR ausgegangen und hätten ihren Niederschlag in bedeutenden kommerziellen Vorhaben und Verträgen gefunden ...

  • Kosmonauten vor dem Abschluß ihrer Arbeit

    Die meisten der über 20 Experimente in Salut 6 planmäßig beendet Sigmund Jahn und Waleri Bykowski bereiten sich auf die Rückkehr vor Von unseren Sonderkorrespondenten Dieter Brückner und Martin John

    In seiner Fernsehreportage am Weltfriedenstag gab Sigmund Jahn seiner Hoffnung Ausdruck, die Schönheit der Erde — wie sie sich aus dem Weltraum darbiete — möge bewahrt werden. Es sei ein Glück für die gesamte Menschheit, daß seit mehr als 30 Jahren der Weltfrieden erhalten werden konnte, sagte der Raumfahrer ...

  • Eröffnung des Internationalen Handelszentrums in Berlin

    Der japanische Auftragnehmer, die Japan-GDR-Project Co. Ltd., überreichte symbolisch den Schlüssel für das in zweijähriger Bauzeit errichtete 25geschossige Gebäude an den Auftraggeber, den DDR-Außenhandelsbetrieb Limex GmbH. Gemeinsam hatten der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses Japan —DDR, Yoshihiro Inayama, und Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, das rote Band durchschnitten ...

  • Festkonzert von Künstlern der DDR und Japans

    Berlin (ADN). Im Palast der Republik fand am Freitagabend anläßlich der Eröffnung des Internationalen Handelszentrums der DDR in Berlin ein festliches Konzert statt. Herzlich empfangener Gast war der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker Anwesend waren ferner das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Willenskundgebung zum Weltfriedenstag in der Hauptstadt

    Berlin (ADN ND). Vertreter aller Parteien, gesellschaftlicher Organisationen, Wissenschaftler, Künstler und Pfarrer der DDR brachten am Freitag auf einer repräsentativen Veranstaltung des Friedensrates der DDR in Berlin ihren Willen zum Ausdruck, verstärkt für die Festigung des Friedens einzutreten. Auf der Veranstaltung, die anläßlich des Weltfriedenstages stattfand, bekräftigten DDR-Außenminister Oskar Fischer und der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof ...

  • Zweimal EM-Gold errungen

    Ruth Fuchs und Udo Beyer erkämpften in Prag Europameistertitel

    • LEICHTATHLETIK: Erneut waren bei den sieben Entscheidungen des vierten Tages der Europameisterschaften in Prag zwei DDR-Athleten erfolgreich. Speerwerfern! Ruth Fuchs wurde ihrer Favoritenrolle voll gerecht. Sie steigerte sich auf den neuen Europarekord von 69,16 m und verfehlte den Weltrekord nur um 16 Zentimeter, über 100 m Hürden wurde für Johanna Klier mit 12,61 Sekunden die schnellste Zeit gestoppt ...

  • Zum Nutzen industrieller biologischer Verfahren

    Berlin (ND). Bei den biologischen Experimenten, die auf dem Programm der Kosmonauten stehen, gehe es auch um die Frage, wie man die Effektivität industrieller biologischer Verfahren auf der Erde erhöhen kann. Man müsse dazu unter anderem das Leistungsvermögen von Mikroorganismen detailliert untersuchen ...

Seite 2
  • Westberlin dort kein Asyl für Flugzeugentführer sein

    Leitartikel der Westberliner Zeitung „Die Wahrheit"

    Zu den verabscheutingswürdigsten Verbrechen zählt heutzutage ohne Frage die Entführung eines Flugzeuges unter Anwendung von Waffengewalt. Flugzeugentführer, Luftgangster also, setzen bei ihren Aktionen das Leben der Mitpassagiere und der Besatzung skrupellos aufs Spiel und gefährden die Luftsicherheit im höchsten Maße ...

  • DDR-Bürger fordern Auslieferung des Luftpiraten

    Anzeichen für Provokation westlicher Geheimdienste verdichten sich

    Berlin (ADN). Die DDR-Bürger aus der von einem Luftpiraten entführten LOT-Maschine, die inzwischen in ihre Heimatorte zurückgekehrt sind, äußerten sich empört über die Flugzeugentführung, die sie als einen kriminellen Akt verurteilen. Einhellig fordern sie die Auslieferung des Entführers. So erklfctef Manfred Pyszkas aug Berlin: „Den Verbrecher muß man ausliefern, damit er bei uns streng bestraft wird ...

  • Tag der Solidarität auf dem Berliner Alexanderplatz

    Journalisten im Gespräch mit Lesern, Hörern und Zuschauern

    Berlin (ADN). Das tiefe Solidaritätsgefühl mit dem Kampf der Völker Afrikas, Asiens und Lateinamerikas verband die Berliner Journalisten mit ihren Lesern, Hörern und Zuschauern am Freitag auf dem Alexanderplatz. Mehr als hunderttausend waren gekommen, um an der Solidaritätsaktion des Berliner Verbandes der Journalisten anläßlich des „Internationalen Tages gegen Imperialismus und Krieg, für Solidarität mit den von der Reaktion verfolgten Berufskollegen" teilzunehmen ...

  • Kundgebung in „Schwarze Pumpe"

    Vietnams Botschafter bei den Werktätigen des Gaskombinats / Dank für umfassende Hilfe der DDR Schwarze Pumpe (ADN). Ihre

    Bereitschaft zur verstärkten Solidarität mit dem vietnamesischen Brudervolk bekundeten am Freitag die 2000 Teilnehmer eines Meetings im Gaskomhinat Schwarze Pumpe. Mit einem herzlichen „Glück auf" begrüßten die Werktätigen des Kohleveredlungshetriebes den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam in der DDR, Hoanr Tu ...

  • Zurückgekehrte DDR-Bürgerin über ihre Erfahrungen in Westberlin

    Berlin (ADN). Ihre große Freude über ihre Rückkehr in die Deutsche Demokratische Republik, in ihr Elternhaus äußerte am Freitag Monika Jeischik, die am Mittwoch Opfer einer gewaltsamen Entführung eines Flugzeuges der golnischen Luftverkehrsgesellschaft LOT nach Westberlin geworden war. Sie verurteilte in diesem Gespräch nachdrücklich diesen Piratenakt sowie den Druck, der durch US- und Westberliner Behörden auf die Passagiere der Maschine ausgeübt wurde ...

  • Glückwunsch desZK der SED für Dr. Lothar Bolz

    Grußadresse zum 75. Geburtstag

    Lieber Freund Dr. Lothar Bolz! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen- (Einheitspartei Deutschlands und iin meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen ziu Ihrem 75. Geburtstag herzliche Grüße und Glückwünsche. An Ihrem Ehrentag können Sie auf viele Jahne erfolgreichen Kampfes gegen Faschismus und Krieg, für die Sache des Friedens, der Demokratie, des Sozialismus und der Freundschaft zur Sowjetunion zurückblicken ...

  • Wanderfahnen für die besten Kollektive in der Ernte

    Berlin (ADN). Für gute Leistungen im sozialistischen Wettbewerb bei der Getreideernte in der Zeit vom 24. bis 30. August erhielten am Freitag die besten Kollektive die Wanderfahne des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB. Wie das Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft ...

  • Das Präsidium des Schriftstellerverbandes tagte

    Berlin (ADN) Über die weitere Auswertung des 8. Schriftstellerkongresses der DDR und die Aufgaben des Schriftstellerverbandes vor dem 30. Jahrestag der DDR beriet das Präsidium des Verbandes am Freitag in Berlin. In der Beratung ergriffen Hermann Kant, Jurij Brezan, Gerhard Holtz-Baumert, Rainer Kerndl, Joachim Nowotny, Max Walter Schulz, Gerhard Henniger, Günter Görlich, Irmtraud Morgner, Werner Neubert und Rudi Strahl das Wort ...

  • AP-Wenig Neues aus der US Mission

    Westberlin (ADN). Wie die amerikanische Nachrichtenagentur AP berichtet, trug auch ein Sprecher der US-Mission in Westberlin mit seinen Antworten auf Anfragen wenig zur Aufhellung der unterschiedlichen, zum Teil widersprüchlichen Darstellungen bei. Er sagte, daß die Waffe des 32 Jahre alten Entführers eine Sportpistole sei, die nicht geladen und offenbar noch nie geladen gewesen sei ...

  • Botschafter der DDR in Helsinki akkreditiert

    Helsinki (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Finnland, Dr. Urho Kaleva Kekkonen, empfing am Freitag den neu ernannten Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik in der Republik Finnland, Dr. Joachim Mitdank, zur Übergabe seines Beglaubigungsschreibens, Der DDR-Botschafter überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Sigfrid Riedel

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt Generalleutnant Sigfrid Riedel, Staatssekretär mit eigenem Geschäftsbereich, die herzlichsten Glückwünsche zu seinem 60. Geburtstag am Sonntag. In der Grußadresse heißt es. „Als Sohn einer Arbeiterfamilie führte Dich Dein Entwicklungsweg folgerichtig zur Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Erklärung des Komitees der Antifaschisten

    Berlin (ND). Die Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR hat in einer Erklärung die skandalöse Reinwaschung von Nazis in der BRD und die gleichzeitige Verleumdung bewährter Antifaschisten verurteilt. Unter Hinweis auf den Fall des Mordrichters Filbinger und des Altnazis ...

  • 288 neue Professoren an den Lehr- und Forschungsstätten

    Berlin (ND). 268 Forscher, Hochschullehrer und Künstler wurden am Freitag auf einer Festveranstaltung in Berlin vom Minister für Hoch- und Fachschulwesen zu Professoren berufen. Weitere 20 Professoren ernannte der Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR. Die so geehrten Wissenschaftler erhielten ihre Urkunden aus den Händen von Hochschulminister Professor Hans-Joachim Böhme und dem amtierenden Akademiepräsidenten Prof ...

  • Eröffnung des internationalen Handelszentrums in Berlin

    (Fortsetzung von Seite t) Eröffnung in das Ehrenbuch des Hauses ein. Am Nachmittag tagten im Konferenzraum des Internationalen Handelszentrums die Wirtschaftsausschüsse DDR-Japan und Japan—DDR. Nach Unterzeichnung der Arbeitsdokumente stellten sich ihre Vorsitzenden der Presse. In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses DDR—Japan, Dr ...

  • Weiterer Fassagier in die DDR zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Kurze Zeit nach der Entführung des Flugzeuges der polnischen Fluggesellschaft LOT durch einen Luftpiraten am Mittwoch nach Westberlin hat sich die zunächst in Berlin (West) verbliebene 24 jährige medizinisch-technische Assistentin Monika Jeischik der massiven. Beeinflussung entzogen, der sie durch US-amerikanische und Westberliner Behörden ausgesetzt war ...

  • der Republ Grüße zum Nationalfeiertag lil SanMa mo

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte den Kapitänregenten der Republik San Marino, Francesco Valli V und Enrico Andreoli III anläßlich des Nationalfeiertages der Republik San Marino ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure, Horsl Sitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Orden „Großer Stern der Völkerf reundschaf t/7 verliehen

    Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates hat der Vorsitzende des Staatsrates der DDR am Dr. Lothar Bolz den Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft" verliehen.

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Elise Kahl in Berlin herzlich zum 100. Geburtstag, den sie am Sonnabend begeht.

Seite 3
  • Wirtschaftsbeziehungen Japan-DDR ausbaufähig

    Pressekonferenz mit den Vorsitzenden der Wirtschaftsausschüsse

    Berlin (ND). Unmittelbar mach Abschluß der Tagungen der Wirtschaftsausschüsse DDR—Japan und Japan—DDR beantworteten ihre Vorsitzenden, Dr. Gerhard Beil und Yoshihiro Inayama, Fragen der Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen der DDR. Auf die Frage des „Neuen Deutschland" nach dem Erreichten und nach ...

  • Qualitätserzeugnisse bei Chemieanlagen in Halle 6

    Viele Neuheiten im Produktionsprogramm des Industriezweiges

    Vormesse-Klima herrscnte am Freitag auch in den weiträumigen Hallen des Messegeländes, wo überall letzte Vorbereitungen für die Eröffnung getroffen wurden. Ein Informationsbesuch an Ständen der DDR-Industrie vermittelte dabei einen ersten Eindruck von der Attraktivität des Artgebote, das vor allem durch wissenschaftlich-technische Spitzenleistungen und hohe Qualität gekennzeichnet ist ...

  • M

    Auf Schritt und Tritt ist wenige Stunden vor Eröffnung der Herbstmesse deutlich zu spüren: Leipzig erweist sich wiederum als Handelsplatz von hohem internationalen Rang1. Vertreter renommierter Firmen aus aller Welt legen letzte Hand an, um die Experten mit der Fülle von Spitzenleistunr gen und Neuentwicklungen bekanntzumachen1 ...

  • Zentrum entstand in enger Kooperation

    Auf dem Vorplatz des mit den Staatsflaggen beider Länder festMch geschmückten Bauwerkes überbrachte Yosh.ih.iro Inayama, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR, seine Glückwünsche zur Eröffnung des Internationalen Handelszentrums, dessen Errichtung „dank vorbildlicher Zusammenarbeit und Kooperation mit der DDR" er würdigte ...

  • Basis der Zusammenarbeit erweitert

    9. Tagung der Wirtschaftsausschüsse DDR—Japan und Japan—DDR in Berlin

    Berlin (ADN), Im Internationalen Handelszenitrum in Berlin fand am Freitag die 9. Tagung der Wirtschafteausschüsse DDR—Japan und Japan—DDR statt. Die Tagung stand unter Leitung ihrer Vorsitzenden, dem Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel, Dr. Gerhard Beil, und Yoshihiro Inayama, Aufsichtsratsvorsitzender der Nippon Steel Corporation ...

  • Das Haus an der Friedrichstraße

    Dritthöchstes Gebäude -der Hauptstadt ist jetzt nach d«m Fernsehturm und dem HoteS „Stadt Berlin" das internationale Handelszentrum. 20 Etagen des Hauses stehen ofls Büroräume zur Verfügung, in drei Etagen sind Service-Einrichtungen vorhanden, zwei Etagen nehmen die Techniiik für die Punktion des Getbäuldeis auf ...

  • Zwei|ähriger Aufbau int Dokumentarfilm

    Der Botschafter Japans in der DDR, Kenji Nakao, griff diesen Gedanken anschließend auf, als er der Hoffnung Ausdruck gab, daß das neue Handelszentrum dazu beitragen werde, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen seinem Land und der DDR weiterzuentwickeln. Er stellte fest, daß der Handel Japan- DDR gut gediehen sei ...

  • Pressezentrum eröffnet

    Bereits in den ersten Stunden nach Eröffnung des Internationalen Pressezentrums ließen sich zahlreiche Journalisten namhafter Zeitungen und Nachrichtenagenturen sowie Korrespondenten von Rundfunk- und Fernsehstationen zur Herbstmesse 1978 akkreditieren. Im Pressezentrum finden sie beste Arbeitsbedingungen ...

  • Offerte aus der Retorte

    Auf einer Messe-Ausstellungsfläche von rund 20 000 Quadratmetern zeigen so international bekannte Kombinate der DDR-Chemie wie die Leuna-Werke, das Petrolchemische Kombinat Schwedt, das Gherniekombinat Bitterfeld und die Chemischen Werke Buna ihr umfangreiches Exportprogramm. Es zeichnet sich durch eine Fülle von Neuheiten aus ...

  • WeiterentwKkelterLKWW50

    Zu den weiterentwickelten Nutekraftwagen für die Lösung vielfältiger Transportaufgaben gehört ein allrad getriebenes Pritschenfahrzeug der W 50-Reihe. Dieser LKW aus dem VEB IFA-Kombinat Nutzfahrzeuge Ludwigsfelde eignet sich besonders für den Bautrupp- und Mannschaftstransport in unwegsamem Gelände ...

Seite 4
  • Kunst im pulsierenden Alltag einer jungen Stadt

    Plastiken und Wandbilder schmücken Eisenhüttenstadt

    Auf dem Eisenhüttenstädter Rosenhügel, einer Anhöhe am südlichen Ausgang der Metallurgiestadt, erfreuen schon seit eh und je Plastiken die Einwohner und Touristen. Das vertraulich flüsternde „Liebespaar unterm Schirm" und zwei poussierliche Äffchen, ein Eselreiter und andere Bronzefiguren verleihen dem beliebten Ausflugsgebiet in den Diehloer Bergen einen eigenen Reiz ...

  • Ehrenplatz für das Werk von Mozart und Strauss

    Was seit der Premiere der Festspiele im Jahre 1920 den Ehrenplatz einnimmt, liegt nahe: das Werk des Genius loci Wolfgang Amadeus Mozart und das musikalische Schaffen von Richard Strauss, des Mitbegründers der Festspiele. In diesem Jahr wurde aber auch Franz Schuberts gedacht, anläßlich seines 150. Todestages, und die Anregung dazu gab Peter Schreier ...

  • Stendaler Klub erhielt Namen „LudwigTurek"

    Den ehrenvollen Namen eines großen Sohnes der Stadt Stendal, Ludwig Turek, trägt seit dieser Woche der Klub der Bau-, Montage-) und Eniergiearfoeiter der Altmarkstadt in, der Straße der Oktoberrevolution 12. Die Namensgebung aus Anlaß des 80. Geburtstages des revolutionären Arbeiterdichters nahm, der Schriftsteller Jan Koplowitz vor, ein langjähriger Kampfgefährte Ludwig Tureks ...

  • Intim und menschlich wirkende Darbietung

    Ebendieses notwendig Intime schien mir im großen Rahmen des Festspielhauses zunächst nicht gewährleistet. Peter Schreier ließ jedoch durch seine Kunst — und in fabelhafter Partnerschaft mit dem Gitarristen — die räumliche Ausdehnung vergessen. Er sang das Werk Schuberts in einer ganz neuen Dimension, ...

  • Musikalische Gedanken spannungsvoll entwickelt

    Strauss gewidmet ist auch die Wiederaufnahme von „Salome" in der szenischen und musikalischen Einstudierung Herbert von Karajans mit dem faszinierenden, so erstaunlich spät entdeckten Stimmwunder Hildegard Behrens in der Titelrolle. Zu den Wiederaufnahmen dieses Jahres gehört ferner Mozarts Oper „Don Giovanni" — szenisch progressiv erneuert von Jean-Pierre Ponelle ...

  • Austausch über geistiges Leben der Arbeiterjugend

    Berlin (ND). Der Beirat für Grundfragen des geistig-kulturellen Lebens beim Ministerium für Kultur tagte in Berlin unter Leitung des stellvertretenden Kulturministers Siegfried Wagner. Hauptberatungsthemen waren die Entwicklung der Freizeitgestaltung sowie die weitere Herausbildung der sozialistischen Lebensweise der Arbeiterjugend ...

  • Bildschirm aktuell

    AGATHE SCHWEIGERT. Nach einer Erzählung von Anna Seghers drehte Joachim Kunert 1972 den Fernsehfilm „Die große Reise der Agathe Schweigert" mit Helga GÖring in der Titelrolle, der für die Schule wiederaufgeführt wird. (Montag, 15.20 Uhr, I. Programm) „WEGE POLENS". „Im Untergrund" heißt die 9. Folge der Serie um Wladyslaw Niwinski ...

  • Abschluß zwanzigbändiger Lew-Tolstoi-Ausgabe

    Berlin (ND). Zum 150. Geburtstag Lew Tolstois am 9. September 1978 gibt der Verlag Rütten & Loening Berlin drei Bände Tagebücher heraus, die den Abschluß der zwanzigbändigen Lew-Tolstoi-Ausgabe bilden. Sie enthalten eine Auswahl aus den Tagebuchaufzeichnungen des Autorsin den, Jahren 1847 bis 1910 ...

  • Beratungen über weitere kulturelle Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Zu Beratungen über die weitere Vertiefung der kulturellen Zusammenarbeit empfing der Minister für Kultur der DDR, Harns-Joachim Hoffmann, den 1. Stellvertreter des Ministers für Kultur der UdSSR Prof. Dr. Juri Jakowlewitseh Barabaseh. Im Mittelpunkt der Gespräche steht die weitere gemeinsame Arbeit zur gegenseitigen Bereicherung' und, Annäherung der sozialistischen' Kulturen der brüderlich verbundenen Länder ...

  • Festival der schönen Künste in Warschau

    Warschau (ND-Korr.). Einen interessanten Querschnitt durch Polens bildende Kunst von heute vermittelt das „Festival der schönen Künste", das am Freitag in Warschau eröffnet wurde. Mehr als 200 der namhaftesten Maler, Grafiker und Bildhauer sowie rund 150 junge Künstler der Volksrepublik Polen stellen in den größten Galerien der Hauptstadt ihre bemerkenswertesten Werke jüngeren Datums vor ...

  • Bulgarischer Abend

    Der Sonnabendabend im II. Programm ist dem bulgarischen Fernsehen gewidmet. Eröffnet wird das Programm anläßlich des Nationalfeiertages Bulgariens 20 Uhr mit dem Film „Der Tod des Löwen". Er berichtet von dem ehemals weltbekannten Trapezkünstler Manew, der mit den Problemen des Altwerdens konfrontiert wird ...

  • Potsdamer Künstler stellt in „Kleiner Galerie" aus

    Potsdam (ND). Mit 51 Arbeiten stellt der Potsdamer Künstler Wolfgang Liebert in der Kleinen Galerie im Keller des VEB Umweltgestaltung und Bildende Kunst in Potsdam-Babelsberg aus. Mit dieser Ausstellung gibt der Künstler einen repräsentativen Überblick seines bisherigen Schaffens. Porträt- und Landschaftsdarstellungen bestimmen das Gesicht der Ausstellung ...

  • {Literarische „Backskiste" schreibender Matrosen

    Rostock (ADN). In einer literarischen „Backskiste" wollen die „Schreibenden Matrosen" der Volksmarine unter anderem ihre Arbeiten zum 30. Jahrestag der DDR vorstellen. Die Gestaltung dieser Backskiste — sie erscheint mindestens einmal jährlich als Broschüre — ist in dieser Woche in Rostock Hauptgesprächsstoff bei der Werkstattwoche der zentralen Arbeitsgemeinschaft „Schreibende Matrosen" ...

  • Mein Typ — Dein Typ

    In der Stadthalle Suhl trifft sich Moderator Horst Düsterhöft mit vier Paaren zu einem heiteren Ehespiel. Seine Gäste sind ein Brautpaar aus Berlin, ein Rosenpaar aus Dessau, ein Silberpaar aus Potsdam und ein Zufallspaar, das sich erst am Abend kennenlernen wird. Es gilt, gleiche Antworten auf ^bestimmte Fragen unabhängig voneinander zu geben ...

  • Ausdruck und

    Schönheit des Liedgesanges Umjubelter Beitrag Peter Schreiers im Programm der Salzburger Festspiele 1978 / Von Hans-Joachim Kynaß

    •Die rot-weißen Fahnen zum. Eestspielschmuck hingen etwas traurig im Regen jener Tage an der Salzach. Aber dem Glanz der Veranstaltungen, der Matineen, der Konzerte und Opernabende, schien nichts genommen. Daß die Salzburger Festspiele unter den westeuropäischen Musikfesten nach wie vor Platz Nummer ...

  • Glanzvolle Eröffnung der Dresdner Konzertsaison

    Dresden (ND). Mit einem Sonderkonzert, bei dem aus Anlaß des bevorstehenden 80. Geburtstages George Gershwins ausschließlich Werke des Komponisten erklangen, begann die Dresdner Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Prof. Herbert Kegel die neue Konzertsaison der Elbestadt. Insgesamt werden die Dresdner Philharmoniker an 100 Abenden in ihrer Heimatstadt konzertieren und auf Tourneen weitere 32 Konzerte geben ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    MIMINO (mit Untertiteln). Der Hubschrauberpilot Waliko, von seinen Freunden Mimino genannt, möchte fremde Länder kennenlernen,, den Trubel einer Großstadt genießen. Viele Mißverständnisse und Hindernisse sind zu überwinden, bis er an Bord eines Jumbo-Jet einen langen Flug antritt. Groteske und oft nicht ungefährliche Abenteuer in einer fremden Welt erwarten ihn4 ...

  • Polikuschka

    Mit dem sowjetischen Stummfilm „Polikuschka" (1919) eröffnet das DDR-Fernsehen eine Reihe von Spielfilmen anläßlich des 150. Geburtstages von Lew N. Tolstoi. Es folgen „Der Gefangene im Kaukasus", „Anna Karenina" und „Der lebende Leichnam". „Polikjuschka" ist eine Synthese zwischen Stanislawskis realistischem Theater und den damaligen Möglichkeiten des Films ...

  • Eiserne Rose

    Mit „Die eiserne Rose", einem Diplomfilm der Hochschule für Film und Fernsehen von Udo Wittke (Regie) und Arnim Gießmann (Kamera), setzt das Fernsehen seine Reihe von Filmpremieren fort, in der es Abschlußarbeiten junger Filmkünstler vorstellt. Vor der Kamera standen so profilierte Schauspieler wie Fred Düren, Marianne Wünscher und Werner Senftleben ...

  • Berlin Original

    Trabrennbahn Karlshorst — Preis der Prominenten. Gemeldet haben bisher: Bisser Kirow, Sänger aus der VR Bulgarien; Marita Gerasch, Fernsehansagerin, Gabi Seifert, ehemalige Eiskunstlaufweltmeisterin, Vaclav Neckar, Schlagerstar aus der CSSR, O. F. Weidling, Conferencier, Klaus Manchen, Schauspieler, und noch viele andere ...

Seite 5
  • Viele Vorbereitungen für den Flug mit Sojus 29

    Bordreportage von Sigmund Jahn und Alexander Iwantschenkow

    Sigmund Jahn: Verehrte Fernsehzuschauer der Deutschen Demokratischen Republik, ich grü0e Sie auch heute wieder recht herzlich von Bord des Orbitalkomplexes Salut/Sojus. Ich grüße Sie besonders herzlich im Namen der gesamten Besatzung. Unser Arbeitstag ist heute ausgefüllt mit einer Reihe gemeinsamer Experimente ...

  • Fracht für den Landeapparat wird nach genauem Stauplan verladen

    Von unserem Sonderberichterstatter Martin John Der fünfte Tag der Gastmannschaft im Orbitalkomplex wurde am Freitag 8 Uhr mit dem nun schon üblichen Arbeitsablauf eingeleitet — Kontrolle der Bordsysteme, Toilette, gemeinsames Frühstück. Dann begann wieder die Doppelschicht im kosmischen Laboratorium ...

  • Dritte Entdeckung des Planeten

    Heute kreist der Orbitalkomplex Sojus 29/ Salut 6/Sojus 31 den sechsten Tag um die Erde. Die Mehrzahl der 22 wissenschaftlichen Experimente hatten Forschungskosmonaut Sigmund Jahn und Waleri Bykowski am Donnerstag bereits erfolgreich abgeschlossen. An zwei Tagen ihrer Weltraum-Woche stand die Fernerkundung der Erde aus dem Kosmos im Mittelpunkt der Forschungstätigkeit ...

  • Wertvolte Erkenntnisse für Wissenschaft und Praxis

    Nach dem fünften Experimentiertag ist die Mehrzahl der geplanten wissenschaftlichen Experimente bereits abgeschlossen. Äußerst interessant ist dabei die Tatsache, daß die Kosmonauten selbst schon mehrfach vorschlugen, zusätzliche Arbeiten in das Programm aufzunehmen. Sie haben gewissermaßen ihren „Gegenplan" aufgestellt ...

  • Progress bringt Nachschubgüter

    Startvorbereitung eines Transporters sur Versorgung des Weitraumlabors Auf dem Kosmodrom in Baikonur laufen bereits die Vorbereitungen für den Start des vierten automatischen Transportraumschiffes vom Typ „Progress" Der unbemannte „Zubringer" auf der Trasse Erde-Orbit hat die Aufgabe, die Besatzung des Weltraumlabors Salut/ Sojus mit wissenschaftlichen Apparaturen, Film- und Fotomaterial, Geräten und lebenswichtigen Gütern sowie mit neuem Treibstoff zu versorgen ...

  • Die Erde ist zum Empfang bereit

    In Kasachstan trafen Spezialisten des Such- und B*rgungskomplexes ein Zum Empfang von Sojus. 29 mit Waleri Bykowski und Sigmund Jahn sind die Angehörigen des Such- und Bergumgskomplexes dm vorgesehenen Landegebdet in Kasachstan eingetroffen. Den Spezialisten — allseitig ausgebildeten FaMsdiirmspringern und Tauchern — stehen Flugzeuge und Hubschrauber, geländegängige Fahrzeuge aller Art, Boote und, Schiffe sowie mobile, wetterunabhängige medizinische Ausrüstungen zur Verfügung ...

  • Wie in einer großen Familie

    Ein Besuch bei den Frauen der Kosmonauten im Sternenstädtchen

    Dieser Tage besuchten Journalisten aus der DDR die Frauen der Kosmonauten im Sternenstädtchen. Erika Jahn hatte gerade für ihre Freundinnen einen kleinen Imbiß vorbereitet. „Allerdings nur irdische Dinge", sagte sie. Sie fühlt sich im Kreise der sowjetischen Frauen wie in einer großen Familie, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht ...

Seite 6
  • Zk Der Sed Gratuliert

    Neues Deutschland / 2./3. September 1978 / Seite 6 AUSSENPOLITIK Abrüstungsinitiaf ive von 20 Staaten Lateinamerikas Außenministerkonferenz des Subkontinents für 1979 vorgesehen Im Zentrum von Mexiko-Stadt Foto: ND/Praißler Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Im Gebäude des mexikanischen Außenministeriums fand kürzlich eine für die Völker des lateinamerikanischen Subkontinents wichtige Konferenz statt ...

  • Abrüstungsinitiaf ive von 20 Staaten Lateinamerikas

    Außenministerkonferenz des Subkontinents für 1979 vorgesehen

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Im Gebäude des mexikanischen Außenministeriums fand kürzlich eine für die Völker des lateinamerikanischen Subkontinents wichtige Konferenz statt. Vertreter der Regierungen von 20 Ländern Lateinamerikas und der Karibik berieten vier Tage lang über Maßnahmen zur Einschränkung bzw ...

  • Mit der Lieblichkeit in der „Countryside" ist es vorbei

    Was eine Untersuchung ländlicher Gemeinden in England ergab

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto „Countryside" ist ein magisches Wort für viele Engländer. Die Fahrt „aufs Land" ist noch immer eine beliebte Wochenenderholung, oft mit Picknick versteht sich. Man schwärmt von der landschaftlichen Schönheit, die sich nicht selten' noch wie unberührt zwischen den industriellen Ballungszentren des Inselreiches ausbreitet ...

  • Mit hervorragenden ökonomischen Ergebnissen

    Die Deutsche Demokratische Republik, deren Bürger im Krieg wie im Frieden stets treu an der Seite des vietnamesischen Volkes gestanden haben, ist seit dem 6. Dezember 1977 durch einen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit noch fester mit der SRV verbunden. Mit diesem Vertrag wurde ein neues Kapitel ...

  • Eindeutige Vorschlage sozialistischer Staaten

    Die gegenwärtige Zuspitzung der internationalen Lage erschwere „die ohnehin komplizierten Abrüstungsverhandlungen" Außenminister Fischer betonte: „Die Mehrzahl der bisher erreichten Vereinbarungen wurden im Zuge der Entspannung erreicht. Sie sind Ergebnis und Inhalt dieser Entwicklung zugleich. Das, ...

  • Ba Vi, Gia Sang, Pho Yen, Vinh sind Inbegriff der Solidarität

    Diese Facharbeiter arbeiten nach ihrer Rückkehr in vielen Betrieben, die unter anderem auch mit Hilfe der DDR eingerichtet und ausgerüstet wurden. So leisten beispielsweise die von Spezialisten der DDR errichteten 55 Handwerkstätten der vietnamesischen Bevölkerung wertvolle Dienste. Sowohl als Dienstleistungs- ...

  • Die DDR ist stets für den Frieden eingetreten

    Der Präsident des Weltfriedensrates sagte weiter: „Viel geschwatzt wird von den Imperialisten über die Menschenrechte, aber die Menschen wissen auch, daß es der Imperialismus ist, der die Menschenrechte mit Füßen tritt." Er betonte, daß „die drei Aspekte Rassismus, Verweigerung von Menschenrechten und Imperialismus ein und dasselbe sind ...

  • Unsere Freundschaft beruht auf geschichtlichen Traditionen

    Gerade die Gewerkschaften unseres Landes haben in der Solidaritätsbewegung mit Vietnam ein wichtiges Kapitel mitgeschrieben und dazu beigetragen, daß die von den bedeutenden Arbeiterführern Wilhelm Pieck, Clara Zetkin und Ho Chi Minh bereits in den zwanziger Jahren begründete traditionsreiche Freundschaft heute so eng wie nie zuvor ist ...

  • Imperialisten können uns nicht tauschen

    Die Ergebnisse der UNO-Sondertagung seien zugleich „ein bemerkenswerter Schritt auf dem Wege zu einer Weltabrüstungskonferenz. Ihre Einberufung steht auf der Tagesordnung. Diese Konferenz kann bindende Beschlüsse fassen, sie kann eine Wende in der Abrüstungsfrage herbeiführen." Bei all dem erlange der Kampf um das Verbot dejr Neutronenwaffe besonderes Gewicht ...

  • Erstes Menschenrecht: ein Leben in Frieden

    Oskar Fischer, Prof. Günther Drefahl und Romesh Chandra sprachen auf der Veranstaltung des Friedensrates der DDR zum Weltfriedenstag

    Auf der Veranstaltung des Friedensrates der DDR in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz am Freitag hob der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, in seiner Ansprache hervor: „Für die Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, die an der Spitze des weltweiten Kampfes um Frieden und internationale Sicherheit stehen, war der 1 „■ September stets mehr als nur ein Anlaß des Gedenkens ...

  • Mit Vietnams Volk in fester Solidarität

    Der 33. Jahrestag der SRV im Zeichen internationaler Solidarität

    Von unserem Korrespondenten Kkms-Dieter Pflaum, Hanoi Heute vor 33 Jahren, am 2. September 1945, rief Ho Chi Minh auf dem Hanoier Ba-Dlnh-Platz die Demokratische Republik Vietnam aus. Die Nationalversammlung, die nach dem Sieg über den USA-Imperialismus von allen Vietnamesen in Nord und Süd am 25. April 1976 gewählt worden war, bestimmte diesen 2 ...

Seite 7
  • Prozeß der Entspannung muß vertieft werden

    Michail Suslow sprach zur Eröffnung des Studienjahres in Moskau

    Moskau (ADN). „Die von allen fortschrittlichen und {riedliebenden Kräften ier Gegenwart unterstützten gemeinsamen Aktionen der Länder der sozialistischen Gemeinschaft sind der wichtigste Faktor der Förderung des Friedens und des sozialen Fortschritts." Das erklärte Michail Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, am Freitag auf einer Festversammlung in Moskau, mit der das Studienjahr an der Akademie der Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU begann ...

  • Indianer!ührer Means in USA-Haft mit Mord bedroht

    Rechtsanwalt Strange: Kampagne gegen den Bürgerrechtskämpfer

    Washington (ADN-Korr.). Der US- amerikanische Indianerführer Rüssel Means, der sich seit seiner Einlieferung in das Staatsgefängnis von South Dacota vor 35 Tagen im Hungerstreik befindet, ist mit dem Tode bedroht worden. Wie der Direktor des Gefängnisses in Sioux Falls, Hermon Solem, berichtete, hat er in dieser Woche zwei telefonische Morddrohungen gegen das führende Mitglied der „Amerikanischen Indianerbewegung" (AIM) erhalten ...

  • Schergen des Diktators Somoza verübten Massaker in Matagalpa

    „Washington Star": USA bereiten eventuell eine Intervention vor

    Managua (ADN). Die berüchtigte Nationalgarde des Diktators Somoza hat in der nikaraguanischen Stadt Matagalpa ein Blutbad unter der Bevölkerung angerichtet, meldeten am Freitag westliche Agenturen. Augenzeugen hätten „von einem regelrechten Massaker" berichtet. Dabei sollen 50 Menschen getötet und über 8<W verletzt worden sein ...

  • Volk Vietnams feierte den Jahrestag der Unabhängigkeit

    Pham Van Dong auf Festveranstaltung / Dank an UdSSR

    Hanoi (ADN-Korr.). Massendemonstrationen und Großkundgebungen in allen Teilen des Landes bildeten am Freitag den Auftakt der Feierlichkeiten zum Jahrestag der Proklamation der Unabhängigkeit Vietnams, der sich am heutigen 2. September zum 33, Male jährt. Allein in Hanoi manifestierten mehr als 150 000 ...

  • BRD betreibt in Namibia neokolonialistische Losung

    Monopole beuten das Land aus / Hetzkampagne gegen die SWAPO

    Bonn (ADN). Die BRD ist maßgeblich an der Ausbeutung der Rohstoffvorkommen In Namibia beteiligt und bemüht sieh um eine» weiteren Ausbau ihres Engagements in dem vom südafrikanischen Vorster-Regime widerrechtlich okkupierten Gebiet. Daneben unterstützt sie mit vielfältigen Mitteln eine neokolonialistische Lösung des Namibia-Problems und entfachte gegen die Befreiungsbewegung SWAPO eine wö~ tende Hetzkampagne, geht aus Presseberichten hervor ...

  • Kurz berichtet

    Flottenbesuch in Dänemark

    Kopenhagen. Ein sowjetischer Flottenverband, bestehend aus drei Küstenschutzschiffen, ist am Freitag zu einem offiziellen mehrtägigen Besuch im Hafen von Kopenhagen eingetroffen. Luftkissefischin im Test Moskau. Das erste sowjetische Hochseeluftkissenschiff wird gegenwärtig auf dem Schwarzen Meer erprobt ...

  • Ruf iu nationaler Einheit Libanons

    Bedeutsames Treffen führender Politiker im Norden des Landes

    Beirut (ADN-K©rr.>. Einen dringenden Appell zur Festigung der nationalen Einheit Libanons haben der frühere christliche Staatspräsident Suleiman Franjieh, der ehemalige moslemische Ministerpräsident RasMÄ Karame und der drusische Vorsitzende der Sozialistischen Fortschrittspartei, Walifl Joumblatt, der gleichzeitig Generalsekretär des Zentralen Politischen Rates der Progressiven Nationalen Bewegung ist, an die Bevölkerung des Landes gerichtet ...

  • Viele Millionen menschen begingen Weltfriedenstag

    Kampf gegen Neutronenbombe im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen

    Berlin (ADN). Am Weltfriedenstag, dem 1. September, erhoben Millionen Bürger der sozialistischen Staaten gemeinsam mit den fortschrittlichen Menschen auf allen Kontinenten ihre Stimme für Frieden, Sicherheit und Volkerfreundschaft, gegen Krieg unü Wettrüsten. Moskau (ADN). Die weltweiten Proteste gegen ...

  • Geplante Verjährung von Naziverbrechen verurteilt

    Osterreichische Antifaschisten empört über Pläne in der BRD

    Wien (ADN-Korr.). Gegen die beabsichtigte Verjährung von Naziverbreehen in der BRD am 31. Dezember kommenden Jahres haben antifaschistische Widerstandskämpfer in Osterreich in einem Appell entschieden protestiert. In dem Aufruf heißt es, eine solche Entscheidung dürfe nicht hingenommen werden, da (sie eine Verhöhnung der Millionen von Nazischergen Ermordeten bedeute ...

  • VNAReaktionaresKomplonin Ho ChnMinh-Stadt aufgedeckt

    Hanoi (ADN-Korr.). Die vietnamesischen Sicherheitsorgane haben in Ho- Chi-Minh-Stadt ein reaktionäres Komplott aufgedeckt, dessen Ziel es war, den sozialistischen Aufbau im Lande zu sabotieren, meldete VNA. Die Rädelsführer wurden festgenommen. Nach Angaben der Agentur hatten „zwielichtige Elemente unter den Angehörigen der Hoa-Nationalität" mit Unterstützung einer ausländischen Macht Geheimorganisationen in der Stadt gegründet ...

  • 28. Pugwash-Konfereni in Warna nahm ihre Arbelt auf

    Warna (ND-Korr.). „Die globalen Aspekte der Abrüstung und der Sicherheit" sind Hauptthema der 28. Pugwash- Konferenz, die am Freitag im Schwarzmeerort Drushba bei Warna ihre Arbeit aufnahm. Rund 140 Wissenschaftler aus 40 Ländern — darunter eine Abordnung aus der DDR — erörtern während der fünftägigen Beratungen aktuelle Probleme, die sich aus der ÜNO-Sondertagung zur Abrüstung sowie aus dem Belgrader Nachfolgetreifen zur Sicherheitskonferenz von Helsinki ergeben ...

  • Riesiger Bestechungsskandal in USA Regierung aufgedeckt

    Washington (ADN-Korr.). Der bisher größte Bestechungs- und Betrugsskandal in der Geschichte der amerikanischen Regierungen ist nach Mitteilung von FBI und Justizbehörden jetzt im Bundesamt für Allgemeine Verwaltung in Washington aufgedeckt worden. Mehr als 50 hohe Regierungsangestellte sowie Geschäftspartner der Regierungsbehörde sollen wegen Betrug und Bestechung vor Gericht gestellt werden ...

  • „Washington verletzt die Menschenrechte"

    Washington (ADN-Korr.). Der USA-Regierung liegen 223 Fälle zur Überprüfung vor, in denen innerhalb eines Jahres die Menschenrechte von USA-Bürgern lateinamerikanischer Herkunft verletzt wurden. Das wurde auf der ersten Konferenz des „Nationalen Rates der La Raza", einer Dachorganisation regionaler Gruppen von USA-Bürgern aus rriittel- und südamerikanischen Ländern, mitgeteilt ...

  • Sowjetunion und Syrien veröffentlichten Kommunique

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Syrien würdigen die Bedeutung der weiteren Stärkung der freundschaftlichen Beziehungen der arabischen Völker mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Abschlußkommunique zum Moskau-Besuch des syrischen Außenministers Abdel Halim Khaddam hervor ...

  • SEW-Appell an die Bürger Westberlins

    Westberlin (ADN). Der, stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Dietmar Ahrens, hat anläßlich, des Antikriegstage» an die Westberliner Bevölkerung appelliert, die Aktivitäten für die Friedenssicherung und die Völkerverständigung, für die Entspannung und die Abrüstung zu verstärken ...

  • In BRD Kundgebungen progressiver Kräfte

    Bonn (ABN-Korr). Die Forderungen nach Ächtung der Neutronenwaffe, nach Rüstungsstopp und Senkung der Militärausgaben, für Fortsetzung der Entspannungspolitik und gegen den weiteren Abbau demokratischer Grundrechte standen in der BRD im Mittelpunkt von Kundgebungen, Demonstrationen und vielfältigen weiteren Veranstaltungen zum Antikriegstag 1878 ...

  • Dänemark: 20 000 im Streik gegen Regierungsprogramm

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Ober 20 000 Werktätige legten am Donnerstag und Freitag in Dänemark aus Protest gegen das Krisenprogramm der neuen Koalitionsregierung die Arbeit nieder. Zentren der Streikbewegung waren die großen Werften in Kopenhagen, Aalborg, Aarhus, Odense und Fredrikshavn. Der Aktion gegen ...

  • Anschlag von Neofaschrsten auf DKP Büro in Göttinqen

    G'öttingen (ADN). Neonazistische Elemente haben am 27 August einen Anschlag auf das Göttinger Kreisbüro der DKP verübt. Wie PPA^ am Freitag meldete, schössen die Täter durch das Fenster in das Büro. Der DKP-Kreisvorsitzende und Ratsherr der Stadt Göttingen, Reinhard Neubauer, erinnerte daran, daß früheren Anschlägen auf die kommunistischen Parteibüros der Naziterror gegen andere Dem|j&aten folgte ...

  • Angolas Volksarmee wehrte Tenorangriff der UNITA ab

    Luanda (ADN-Korr.). Einheiten der angolanischen FAPLA-Volksärmee haben am 29. August einen Angriff vott Banden der Terrororganisation UNITA auf die Ortschaft Calai am Cunene-Fluß abgewehrt. Wie es in einem am Freitag in Luanda veröffentlichten Kommunique des Verteidigungsministeriums heißt,, waren die stark bewaffneten UiNITA-Banden mit aktiver Unterstützung von Truppen des südafrikanischen Rassistenregimes vom widerrechtlich besetzten Namibia aus in das Territorium der VRA eingedrungen ...

  • Bergarbeiter In Hordchile setzen Streikaktion fort

    Santiago (ADN). Die 8000 Bergarbeiter von Chuquicamata, des größten Kupfererztagebaus der Welt in Nordchile, haben die Fortsetzung ihrer Kampfaktionen für höhere Löhne beschlossen. Auf einer Versammlung wiesen sie einen unzureichenden Kompromiß zurück. Die Pinochet-Junta verhängte daraufhin am Freitag den Belagerungszustand über Chuquicamata ...

  • Carter erwägt Stationierung von USA-Truppen in Nahost

    Washington (ADN). USA-Präsident Carter erwägt nach Angaben der „Washington Post", amerikanische Truppeneinheiten in Nahost zu stationieren. Einen entsprechenden Vorschlag wolle er bei dem bevorstehenden Treffen in Camp David unterbreiten. Die „Washington Post" nennt in diesem Zusammenhang die Errichtung eines USA-Luftwaffenstützpunktes auf Sinai und die Stationierung von USA-Einheiten im Gebiet westlich des Jordans ...

  • Solidaritätsgeschenk an die Republik Mali übergeben

    Bamako (ADN). Der Botschafter der DDR in der Republik Mali, Manfred Thiede, hat der Gesellschaft für Gesundheitserziehung der Republik Mali eine Sendung medizinischer Anschauungsmaterialien übergeben. Dieses Solidaritätsgeschenk, dessen Obergabe im Auftrag des Ministeriums für Gesundheitswesen der DDR erfolgte, dient der Vorbereitung populärwissenschaftlicher medizinischer Kenntnisse ...

  • Was sonst noch passierte

    Geistesgegenwart bewies Pawel Rastorgujew aus Jushno- Sachalinsk, als er im Wald von einem Braunbären unsanft geweckt wurde. Instinktiv streckte der Pilzsammler dem Bären die Hand entgegen. Der „Händedruck" verursachte bei ihm zwar tiefe Kratzspuren, der Bär aber trollte sich zufrieden.

  • Demonstranten verhaftet

    Washington (ADN-Korr.). 13 Demonstranten gegen die Atomrüstungspolitik der USA sind am Weltfriedenstag vor dem Pentagon verhaftet und in ein Polizeigefängnis eingeliefert worden. In Flugblättern hatten sie gefordert, die Rüstungsmilliarden für soziale Zwecke zu verwenden.

Seite 8
  • Andrang am ND-Stand

    Besonders begehrt bei der Versteigerung am ND-Stand waren diesmal zehn signierte Fotos von Sigmund Jahn und zehn Briefe mit Kosmosmarken, abgestempelt im Postamt des Kosmodroms Baikonur am 26. August 1978. Fotoreporter Gerhard Murza, soeben aus Baikonur zurückgekehrt, hatte zahlreiche Originalfotos mitgebracht ...

  • 1 afein weisen den Weg zum Ziel

    Seit einigen Tagen befindet sich niahe de,m Ü-Bahn-Ausgang Leipziger Straße am Spittelmarkt eine künstlerisch gestaltete Tafel, Farbige Silhouetten deuten Wohnviertel, Kulturstätten und Brücken an, Hinweiszeichen erläutern Standorte von markanten Punkten, erleichtern Ortsunkundigen das Zurechtfinden ...

  • Verkehrsänderungen

    Wegen Gleisbauarbeiten wird der Straßenverkehr ab September bis auf weiteres im Adlergestell zwischen Vetschauer Allee und Am Seeblick über die Gegenfahrbahn umgeleitet. Zwischen Vetschauer Allee/Schappachstraße, Adlergestell und Alt-Schmöckwitz verkehren Omnibusse. Auf der Strecke Berlin-Friedrichstraße—Strausberg wird der durchgehende S-Bahn-Zugbetrieb zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Lichtenberg in der Nacht vom Montag zum Dienstag (4 ...

  • Künftige Facharbeiter

    Oberbürgermeister Erhard Krack eröffnete Ausbildungsjahr

    465 Mädchen und Jimgen begannen am Freitag irire Lehre im VEB Bau- und Montagekombinat Ingenieurhochbau Berlin. Währrend eines Appells an der Betriebsberufsschule überbrachte der Oberbürgermeister der Hauptstadt Erhard Krack den Jugendlichen zu ihrem neuen Lebensabschnitt die Grüße des Magistrats und der SED-Bezirksleitung ...

  • YP bittet um Mitarbeit

    Am Donnerstag, dem 31. August, gegen ll^'Unr entriß ein unbekannter Täter einer Frau in Berlin-Friedrichshain, Warschauer Straße 70 (Nähe Industriewaren^ geschäf t) einen braunen Knautschlackbeutel mit Bargeld und flüchtete damit in Richtung Kopernikusstraße. Täterbeschreibung: 17 bis 20 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, schlanke Gestalt, dunkelblondes, unsauberes, bis auf den Kragen reichendes, strähniges Haar ...

  • Gute Freunde halfen

    Die Aktion wurde von chilenischen, palästinensischen und ägyptischen Künstlern unterstützt, die Grafiken und Zeichnungen zur Verfügung stellten. Zahlreiche Berliner haben „ihrer" Redaktion Gehäkeltes und Gestricktes und manch andere Überraschung zum Basar gebracht. Kurz nach neun Uhr stiegen Tauben in den wieder blauen Himmel ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitungen der Propagandistemaktivia und Leitpropagandisten ssum 1. und: 2. Thema des Farteiletor jahres 1978/79 finden in der Bezirtepairteäischiule „Friedrich Engels", Objekt Köpenick, Anemonenstraße/EGke Birfeenstraße, statt. Für düie Zirkelkategorien: „Theorie und Politik der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR" aim 5 ...

  • Ein buntbewegtes Bild

    Das Gelände um die Stände von. Bauernverlag und „Bauern-Echo" glich einer großen Blumenwiese. Genossenschaftsgärtner, vor allem aber Freizeitgärtner, erfreuten damit gleichermaßen Gastgeber und Gäste, von denen viele Zöpfe trugen — Zwiebelzöpfe. Dicht und dauernd umlagert waren auch die Basare der „Neuen Zeit", auf deren Raritätenmarkt ein faksimilierter Kalender aus dem Zisterzienserkloster „Marienstern ...

  • Im Herzen der Hauptstadt tausendfache Solidarität

    Die Berliner beteiligten sich am internationalen Kampftag der Journalisten

    zeugen Schnell mal zum Alex schauen — das war am gestrigen Freitag die Devise der Berliner. Zehn Stunden lang stand der Platz ganz im Zeichen der Solidarität. Noch während die Journalisten die Tische der Basare füllten, begann schon der Verkauf von Losen, Büchern, Souvenirs, Spezialitäten und nicht zuletzt von bunten Sommersträußen, die Kleingärtner zugunsten der Solidarität gepflückt hatten ...

  • Tierparkabzeichen

    Eiine Plakette „Ich bin Tierparkiraumd", die vom Berliner Grafiker Axel Bengs entworfen wurde, ist seilt einiger Zeit zum Preis von einer Mark an den ■Verkaufsständen ton Tierpark erhältlich. Der Reinerlös dieses neuen Abzeichens kommt dem weiteren Ausbau der Kiultur- lundi FOTSctaigsstätte zugute. In den zurückliegenden zwei Urlauibsmonaten wurden im Tierpark 900 000 Besucher gezählt ...

  • (ADN)

    Am 12. August starb im Alter von 77 Jahren unser Genosse Hans L ü d e r s aus der WPO 086. Er war seit 1923 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK der SED geehrt. Er war Träger der „Medaille für Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen 1918-1923" und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen, Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden ...

  • I Ehre ihrem Andenken! |

    ...

Seite 9
  • 16 Facharbeiterberufe

    sich eigentlich hinter der Bezeichnung Automobilbauer? Hasso Weber: Bei uns wird Nachwuchs für 16 Berufe ausgebildet. Sie alle sind für unsere Produktion nötig. In einigen Berufen bilden wir auch Facharbeiter für andere Betriebe unseres Industriezweiges aus. So beispielsweise Karosseriebaufacharbeiter ...

  • Ideen und Forscherdrang der Studenten herausgefordert

    Die Hochschullehrer, wissenschaftlichen Mitarbeiter und Studenten an den neun Sektionen der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg haben sich gründlich auf das Studienjahr 1978/79 vorbereitet. Sie setzen all ihre Anstrengungen daran, die anspruchsvollen Aufgaben, die dem Hochschulwesen durch den IX ...

  • Gut vorbereitet für den Nachwuchs

    Gespräch in den Automobilwerken Ludwigsfelde / 650 Jugendliche erlernen

    Für rund eine halbe Million Lehrlinge beginnt das neue Lehr- und Ausbildungsjahr. An der Betriebsberufsschule ..Philipp Müller" des VEB Automobilwerke Ludwigsfelde, wo 650 Jugendliche aus der DDR und 60 Mädchen und Jungen aus Vietnam einen Beruf erlernen, sprachen wir mit dem Direktor der BBS, Ing.-Päd ...

  • Wo noch Reserven in der Arbeit liegen

    Für jeden Schüler die bestmögliche Entwicklung zu sichern ist ein weiterer Schwerpunkt des Arbeitsplanes. Die guten Ergebnisse in den drei 10. Klassen gaben dem Kollektiv Auftrieb, sie sind die Frucht guter Zusam:ner.arbeit zwischen Klassenleiter, Fachlehrer, Elternaktiven und Patenbrigaden sowie der FDJ-Leitungen ...

  • Eigenschafften eines guten Kommunisten

    Der in den letzten Wochen viel diskutierte und abgestimmte Arbeitsplan enthält eine Reihe von Formulierungen, die das Grundanliegen deutlich machen: „Das praxisverbundene Studium zur Vertiefung der Weltanschauung der Arbeiterklasse, des Marxismus-Leninismus, wird in offener und kritischer Atmosphäre fortgesetzt ...

  • Einer kann sich auf den anderen verlassen

    Außerdem halfen Mitarbeiter vom Volkseigenen Gut Biesenthal, private Handwerker des Ortes, Eltern. Lehrer, Schüler und auch Soldaten aus sowjetischen Einheiten. Neue Pläne reifen inzwischen* der Hort soll seinen eigenen Spielplatz bekommen, und eine Kleinsportanlage wird folgen. Aber das ist nur eine, wenn auch sehr wichtige Seite ...

  • Vom ersten Tage an wird fleißig gelernt

    Notiert an der Hans-Ammann-Oberschule in Biesenthal

    Am Donnerstagnachmittag, einen Tag vor Unterrichtsbeginn, verließ Oberlehrerin Rotraut Schulz sehr zuversichtlich die Schule, an der sie nun das siebente Jahr als Direktorin tätig ist. Woher die Freude9 Bereits zu Beginn der letzten Augustvvoche hatte jeder Pädagoge seinen Stundenplan und den Jahresarbeitsplan, der alle Vorschläge und Ideen der Lehrer und Erzieher berücksichtigte ...

  • Die Lernfreude ständig fördern

    Wir werden uns on der Erich-Weinert- Oberschule Wolfen vor allem auf die wirksomere und zielstrebigere politisch-ideologische Arbeit im Pädagogenkollektiv, im Unterricht und in der außerunterrichtlichen Tätigkeit konzentrieren. Die Atmosphäre on der Schule, das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrern und ...

  • Wer lehren will, muß viel wissen

    Als Parteisekretär und Fachlehrer für Biologie, Werken, Staatsbürgerkunde on der Mox-Zimmering-Oberschule in Krakow am See lautet meine Maxime- Wer junge Leute erfolgreich zu sozialistischen Persönlichkeiten erziehen will, muß selbst viel wissen, einen klaren Klassenstandpunkt haben und vom Fortschritt begeistert sein ...

  • Hand in Hand mit der Praxis

    Die Anforderungen an de-n Lehrer, on sein Wissen und Können, on seine Fähigkeiten, die Schüler beim gründlichen Lernen zu leiten, in ihnen kommunistische Überzeugungen herauszubilden, wachsen ständig. Alle Mitarbeiter der Pädogogischen Hochschule /Clara Zetkin" Leipzig werden durch noch bessere Verbindung ...

  • Wissenswertes auf einen Bück

    SCHULER. Im neuen Schuljahr beträgt die Gesamtzahl der Schüler 2 522 000, davon sind 215 000 Mädchen und Jungen Lern anfangen LEHRER. In den nahezu 6000 Schulen sind rund 180 000 Lehrer und Erzieher tätig. 8200 Absolventen der Hoch- und Fachschulen kommen neu in die Pädagogenkollektive. UNTERRICHTSRÄUME ...

  • Eine Freude für Schüler und Lehrer in Leipzig-Grünau. Am 1. September nahmen sie von ihrer neuen Schule Besitz

    rem die Heizung im Anbau installierten, neue Stühle für die Aula besorgten und alle Räume im Hauptgebäude mit Neonleuchten ausstatteten.

Seite 10
  • Ein großer Gelehrter und die Himmelstür in Kaluga

    Impressionen aus der Stadt, in der Konstantin Ziolkowski arbeitete

    Kaluga, so wind behauptet, sei eigentlich an jedem Raumflug beteiligt. Das Wort spielt auf den Vater der sowjetischen Raumfahrt an, den großen Gelehrten Konstantin Eduardowitseh Ziolkowski. Mehr als vierzig Jahre lebte und arbeitete er hier. Wie er lebte, wie er arbeitete, was er schuf und mit welchen Mitteln, unter Welchen Bedingungen — die vielen Besucher können sich davon in Kaluga überzeugen ...

  • Neue Verpflichtung für die Wissenschaft

    Und wenn mir etwas neben dem schlichten Heldentum der Kosmonauten besonders bemerkenswert erscheint, dann die unglaubliche Exaktheit aller aufeinander abgestimmten Operationen bei der Vorbereitung des Starts. Viele tausend Menschen sind allein am Startplatz an der Durchführung eines solchen Kasmosereignisses beteiligt ...

  • Die besten Fachleute des landes beteiligt

    ND: Neben der Kooperation von Akademie und Betrieben ergaben sich gewiß auch neue Fragen der interdisziplinären Arbeit in der Wissenschaft? Prof. Grote: Es ist bekannt, daß bei jeder wissenschaftlichen Aufgabe, die komplexen Charakter trägt, die Zusammenarbeit von Forschern vieler Disziplinen notwendig ist, um Höchstleistungen zu erzielen ...

  • Sporen werden aktiv

    Fragen des Erhaltongsstoffwechsels sind, wie Prof. Dr. Friedrich Bergter, Leiter der Abteilung Biophysik des Jenenser Zentralinstituts, dazu erläutert, ein wissenschaftlich noch weitgehend ungeklärtes Problem, dessen Lösung auch für eine Reihe industrieller Prozesse interessante Ergebnisse verspricht ...

  • Akademie und Betriebe wirkten eng zusammen

    ND: Das wissenschaftliche Arbeitsprogramm für den gemeinsamen Raumflug wäre ohne das enge Zusammenwirken von Wissenschaft und Praxis nicht möglich gewesen. Damit ist ja auch ein Beispiel für andere irdische Aufgaben gegeben .,. Prof. Grote- Ja, die Vorbereitung der wissenschaftlichen Experimente hat zu einem großen Aufschwung in der Zusammenarbeit zwischen unserer Akademie, dem Hochschulwesen und den beteiligten Industriebetrieben geführt ...

  • Ein neuer Versuch

    Dazu wachsen im Kosmos unter genau definierten Bedingungen Bakterienkulturen heran, die zwei verschiedene Stoffwechseltypen vertreten. Diese Organismen zeichnen isich durch einen besonderen, komplizierten inneren strukturellen Aufbau aus. Sie besitzen beispielsweise mehrere, verschieden angeordnete Membranen im Zellinnern ...

  • Lexikon

    TELEMBTRIE: Funkübermittlung von Meßwerten aus Raumschiffen und Raumstationen oder von Bord automatischer Satelliten bzw Höhenraketen. Für die bemannte Raumfahrt sind hochleistungsfähige Nachrichtenstrecken Erde—Kosmos nötig, über die gleichzeitig alle Informationen über den Betriebszustand der technischen Systeme, über die Parameter im Innern des Raumschiffes — wie beispielsweise Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Druck — ...

  • Wieviel Energie benötigt ein Organismus zum Leben?

    Kosmische Bioexperimente geben Hinweise für irdische Technologien Von Dr. Wolfgang Spickermann

    Das Experiment „Stoffwechsel" wurde in seiner Art erstmals unter kosmischen Bedingungen ausgeführt. Untersuchungsobjekt sind Sporen von Bazillus subtilis. Als Sporen bezeichnet iman Organismen, deren ZeMstoffwechsel völlig ruht, bei Zugabe von Nährstoffen aber wieder zu neuem Leben erwacht. Die Wissenschaftler ...

  • Beifall in Washington für Kosmonauten film

    Washington (ADN-Korr.). Repräsentanten des politischen und wissenschaftlichen Lebens der USA nahmen am Donnerstag in Washington an einem Empfang teil, zu dem die Botschaften der UdSSR und der DDR aus Anlaß des jüngsten Weltraumunternehmens eingeladen hatten. Offizielle Vertreter der amerikanischen Weltraumbehörde NASA, der Akademie der Wissenschaften sowie zahlreiche Kongreßabgeordnete und Vertreter von Regierungsbehörden überbrachten Glückwünsche zum Kosmosflug ...

  • Der Nutzen für die Volks wittschaft

    ND-Interview mit Prof. Dr. Claus Grate, Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und Vorsitzender des Koordinierungskomitees Interkosmos der DDR

    ND: Sie waren verantwortlich an der Ausarbeitung des wissenschaftlichen Programms lür den gemeinsamen Flug beteiligt. In Baikonur erlebten Sie den Start von Sigmund Jahn und Waleri Bykowski - mit welchen Eindrücken sind Sie zurückgekehrt? Prof. Grote: Da selbst Hermann Kant von sich sagte, er habe noch keine passenden und unverbrauchten Worte gefunden, kann ich nur antworten Bis an mein Lebensende werde ich nicht die Gefühle und Empfindungen beim Start von Sojus 31 vergessen ...

  • Fernerkundung von uns mit vorbereitet

    In den Einrichtungen unserer Republik sind für unseren Kosmonauten mehrere neuartige Experimente und Aufgaben ausgearbeitet worden, von deren Lösung wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der Erdwissenschaften, der Materialwissenschaften, der Biologie und Medizin erwartet werden. Nachdem bereits seit Jahren ...

  • Eine Qualitätsprobe für Erzeugnisse der DDR

    Der gemeinsame Weltraumflug UdSSR—DDR ist das Tagesgespräch in unserer Abteilung und der Brigade „Geschwister Scholl", der ich angehöre. Wir sind per Fernsehen oft mit an Bord der Orbitalstation. Die Präzision des Fluges beeindruckt mich besonders, bestehen doch dabei auch wissenschaftliche Geräte aus Betrieben der DDR ihren Qualitätstest im Weltall ...

  • Bewunderung für den Mut und das Können

    Eine Vielzahl von großartigen Erfolgen bei der Eroberung des Alls seit Gagarins historischem Flug ließ uns diese Ereignisse manchmal fast zur Selbstverständlichkeit werden. Der Flug des ersten DDR-Bürgers ins All bringt uns erneut nahe, daß das bei allem technischen Fortschritt persönliche Heldentaten sind ...

  • Sonderheft „Interkosmos 78"

    Bertin (ND). Zum gemeinsamen Weltraumflug UdSSR—DDR erscheint in diesen Tagen das Sonderheft „Interkosmos 78" als Gemeinschaftsausgabe des Soldatenmagazins „Armee-Rundschau" und der Zeitschrift „Jugend, und Technik"

Seite 11
  • Karges Leben auf dem unfruchtbaren Boden

    „Unser Gebiet ist wie geschaffen für die Tomatenzucht", erklärt er „Auf dem Tonboden wachsen die Pflanzen im Handumdrehen, aber noch wichtiger für ihr Gedeihen ist das Mikroklima unseres von Höhenzügen und Pinienwäldern umgebenen Tales." Rafael Ronero Hernandez, Vorsitzender der landwirtschaftlichen ...

  • Ein grofter Tag int Leben Rafael Roneros

    Im Frühjahr 1977 tagte in Havanna der V Kongreß des Kubanischen Bauernverbandes AN AP, der in die Geschichte eingegangen ist als Beginn einer neuen Etappe in der Entwicklung der Landwirtschaft auf der Karibikinsel. Eine Woche lang berieten die Delegierten über die Notwendigkeit neuer, höherer Formen ...

  • 1980 ist Saisonbeginn auf dem Reinhardsberg

    Das will erläutert sein. Die Kurtaxe, die schon 1878 fünfzig Pfennig pro Tag betrug, beträgt auch heute nicht mehr Was man mit 300 000 Mark Kurtaxe jährlich anfängt? Die Pflege und Gestaltung der 12 Hektar Park- und Grünanlagen oder die Erhaltung von über 100 Kilometer Wanderwegen und ihrer Raststätten gehören dazu ebenso wie ein Zuschuß zur kulturellen Betreuung der tageweise bis auf 7000 Gäste anschwellenden Fremdenlawine ...

  • Marienglashöhle mit reizvoller Kristallgrotte

    Doch Urlaub ist nicht nur ein bequemes Bett, warmes Wasser und reiche Mahlzeit. Die in jüngster Zeit betriebene Bedürfnisforschung ermittelte das Wandern als Hauptbeschäftigung aller Urlauber, verknüpft mit vielgestaltigen thematischen Wünschen. Diesem Streben untergeordnet war auch das „Unternehmen Marienglashöhle" Augenzeugen berichten, wie Mitte der sechziger Jahre der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Erfurt, Richard Gothe ...

  • Neue Siedlung mit Bädern und Balkons

    Natürlich spornten diese ersten Erfolge die Mitglieder der Genossenschaft an. Nicht zuletzt ihren Vorsitzenden. Hatten sie doch beweisen können, daß ihr Schritt, der in die Zukunft führt, der einzig richtige war. Die Träume Rafael Ronero Hernandez begannen Wirklichkeit zu werden. „Wir werden nicht nur immer besser und mehr produzieren, sondern auch unsere Arbeits- und Lebensbedingungen werden sich schrittweise verändern", sagt er mit Gewißheit ...

  • Der Aufstieg einer jungen LPG im westkubanischen Bezirk Pinar detRio / Von Matthias Herold

    Aul unübersehbar weiten Feldern reifen kräftigrote Tomaten. Erntemaschinen rollen die kerzengeraden Reihen entlang, auf den Anhängern der Lastwagen stapeln sich Kisten mit dem frischen Gemüse. Unweit der Plantage liegt das neue Verarbeitungskombinat, das Tomatensaft und Konserven herstellt. Die besten Früchte aber kommen zur vollmechanisierten Verpackungsanlage, um — gewaschen und in Seidenpapier verpackt — auf die Reise zu gehen ...

Seite 12
  • Verdunkelter Himmel über Tautenburg

    Experiment für das Observatorium na-Lobeda etwa 13 bis 14 km, die Nordviertel der Stadt nur acht Kilometer. Auf der Grundlage des Beschlusses des Rates des Bezirkes Gera und dank dem Entgegenkommen des Rates der Stadt Jena konnte in der Nacht vom 30. zum 31. Mai 1978 ein interessantes Experiment ausgeführt werden, um quantitativ die Aufhellung des Nachthimmels durch die Jenaer Stadtbeleuchtung am Ort des Observatoriums zu messen ...

  • 137 Stunden im Freiflugballon

    Die weiteren Pläne: Überquerung des Stillen Ozeans

    Zum erstenmal in der Geschichte der Ballonfahrt ist es — wie bereits gemeldet — den drei Amerikanern Ben Abruzzo, Maxie Anderson und Larry Newman gelungen, den Atlantischen Ozean mit einem Ballon au überqueren. Die drei Piloten waren am 11. August in Presque Isle (USA) gestartet und nach einem sechstägigen Flug bei Evreux in der Nähe von Paris niedergegangen ...

  • Lieblingsplatz um Rügen

    Auch der an der Küste der DDR beobachtete Wal hält sich in dieser Region auf. Er bevorzugt die flachen Küstengewässer zwischen Mukran und Thies^ sow und wurde mehrfach vom Strand oder von Schiffen aus beobachtet. Leider ist meist nur ein Bruchteil des massigen Körpers zu sehen. Oft nur ein Wasserschwall und die Atemfontäne, hin und wieder die Rückenflosse und manchmal, im Augenblick da er auftaucht, ein Teil des Rückens ...

  • Ernährt sich von Plankton

    Nach den ersten Beobachtungen war es uns klar, daß das Rügener Tier ein Bartenwal ist. Zu den Bartenwalen gehören die größten und schwersten Tiere, die heute auf unserer Erde leben: der bis 34 m lange und 135 t schwere Blauwal und der über 20 m Länge erreichende Finnwal. Weitere bekannte Vertreter dieser Gruppe sind der Grauwal, der Grönlandwal, der Zwergwal und der Buckelwal ...

  • Organismen als Nitratproduzenten

    Mit Nahrung aufgenommene Menge spielt untergeordnete Rolle

    Dae Stickstoffverbindiungen Nitrit und Nitrat werden dem Organismus nicht nur mit der Nahrung zugeführt, sondern in größerem Maße im Darm von Mikroorganismen gebildet. Diese Entdeckung bietet der Krebsforschung wichtige Einsichten. Bekannt ist, daß Nitrite und Nitrate, wenn sie sich mit anderen Stoffen verbinden, krebsauslösend wirken können ...

  • Neuer Meteoritenkrater im Tessin?

    Himmelskörper mit vermutlich zehn Millionen Tonnen Gewicht

    Der im Schweizer Kanton Tessin liegende Tremorgio-See, etwa zehn Kilometersüdöstlich von Airolo, könnte möglicherweise auf Grund des Einschlages eines riesigen Meteoriten entstanden sein, berichtet die „Naturwissenschaftliche Rundschau" (Nr. 8/78). Der trichterförmige Krater hat einen Durchmesser von 1360 bis 1420 m und eine Tiefe von etwa 180 m ...

  • Kurz berichtet

    POLARSTATION. Die Arktisexpeddtion der polnischen Akademie der Wissenschaften hat auf Spitzbergen mit dem Ausbau einer kleinen Forsekuragsstation am Hornsund begonnen. Während die Wissenschaftler vom Institut für Geophysik Erkundungen im Gebiet des Werenskjold-Gletschers betreiben, modernisieren die mitgereisten Techniker im Verlaufe des Polarsommers die seit über 20 Jahren bestehende Station, von Grund auf ...

  • Geleit ist nicht möglich

    Die großen Wale scheinen in der Ostsee nicht ihr normales Lebensalter zu erreichen. Dabei wirken gewiß viele Faktoren zusammen: die besondere Hydrographie, das abweichende Nahrungsspektrum, die geringen Tiefen und die soziale Isolation. Natürlich erhalten wir zahlreiche Anfragen, ob das Tier nicht aus der Ostsee hinausgeleitet werden kann ...

  • Störendes Laternenlicht

    Die „Sichtbarkeit" der Sterne hängt u. a. von der flächenhaften Aufhellung des Naehthimmels ab. Dies ist sehr deutlich zu beobachten, wenn vor Sonnenaufgang zuerst die schwachen und dann die helleren Sterne allmählich »verschwinden", je heller der Himmel wird, Das Licht der Sonne verteilt sich durch die in der Erdatmosphäre gestreute Strahlung über den gesamten Himmel ...

  • Schon im 14. Jahrhundert

    Da große Wale in der Ostsee eine besondere Seltenheit sind, wurden die Funde solcher Tiere immer stark beachtet und beschrieben. Seit dem 14. Jahrhundert wurden für die Ostsee außer dem heimischen Schweinswal 14 Walarten nachgewiesen. Aus der Unterordnung der Zahnwale: Delphin, Großer Tümmler, Weißschnauzendelphin, Schwertwal, Kleiner Schwertwal, Weißwal, Sowerby-Zweizahnwal und Entenwal ...

  • Ossi und seine zahlreichen Verwandten

    Darstellung der verschiedenen walarten (oben, 1 bis 12 Zahnwale, 13 bis 16 Bartenwale) sowie deren Unterordnungen. Im einzelnen sind — den tatsächlichen Verhältnissen angemessen — abgebildet: 1 Entenwal, 2 Spitzschnauzendelphin, 3 Sowerby's Zweizahnwal, 4 Weißwal, 5 Schwertwal, 6 Kleiner Schwertwal, 7 Grindwal, 8 Risso's Delphin, 9 Großer Tümmler, 10 Delphin, 11 WeiBseitendelphin, 12 Weißschnauzendelphin, 13 Buckelwal, 14 Finnwal, 15 Zwergwal, 16 Blauwal ...

  • Von Sonnfried Streicher

    Am 16. August 1978 wurde vor der Küste von Binz ein Wa! beobachtet. Das über zehn Meter große Tier tauchte nahe der Bojenbegrenzung des Badebereiches auf, An den folgenden Tagen konnte der Wal auch an anderen Küstenorten gesehen werden. Zu welcher Art der Wale gehört das Tier? Kann es aus der Ostsee wieder herausfinden? Kann ihm der Mensch dabei helfen? Bietet die Ostsee überhaupt einen Lebensraum für Wale? Mit diesen Fragen wandten wir uns an den Direktor des Meeresmuseums Stralsund ...

  • Röntgenfoto m Montage

    Analytische Morphographie nennt sich eine Methode, bei der Fotografien und Rönigenbilder miteinander kombiniert werden. Aus der Kombination erhalten der Spezialist für Hals-Nasen-Ohren-Leiden, der Plastikchirurg sowie Zahnärzte und Ärzte anderer Disziplinen Hinweise für spezielle Behandlungsschritte, wie der Erfinder der Methode, der englische Anatom Graham Rabey von der Universität Manchester, meint ...

  • Von Buckelwalen und anderen Ostseegasten

    Wale sind Säugetiere, Sie gebären wie die übrigen Säugetiere lebendige Junge und säugen ihre Babys. Sie besitzen warmes Blut und eine Lungenatmung. Tauchen, sie aus dem Wasser auf, stoßen sie die unter Drude stehende und mit einer leichten Öl-Emulsion versehene Atemluft kräftig aus dem Spritzloch aus, und es entsteht infolge von Wasserkondensation eine sichtbare Atemfontäne ...

Seite 13
  • Die Sterne am Kühlschrank

    brummt zeitweilig ein Elektromotor. Er ist zusammen mit einer Pumpe als sogenannter Verdichter in einem hermetisch abgeschlossenen Gehäuse untergebracht. Das Kältemittel wird vom Verdichter durch eine Druckleitung in den Verflüssiger gepumpt, einer Rohrschlange an der Rückseite des Kühlschranks. Darin wird es vom dampfförmigen Zustand in den flüssigen übergeführt und gibt dabei Wärme ab ...

  • Ohne thermische Belastung

    Konventionell erfolgt das in geschlossenen Kammern, entweder mit Heißluft oder gespanntem und gesättigtem Heißdampf. Ein Prozeß, der viele Arbeitskräfte bindet und Zeit erfordert. Deshalb gibt es schon seit langem Überlegungen, wie man hierbei rationeller arbeiten kann. Hinzu kommt noch die Tatsache, daß heute in zunehmendem Maße sogenannte Einmal-Gebrauchs-Erzeugnisse aus Plast, wie z ...

  • Elastisch verf ormtes Glas

    Gegenstandes - runde, ovale, quadratische oder rechteckige Scheiben zugeschn'itten. Es folgt die Rond'bearbeitung dieser Rohlinge, d. h., die scharfen Kanten werden abgeschliffen und die Ecken abgerundet Danach wird», zumeist im SieJbdmickverfahrien, Dekor in Gestalt von Ornamenten, Farbflächen, figürlichen Motiven usw ...

  • Weltweite Vorteile

    Die Leipziger Herbstmesse mit Teilnehmern aus aller Welt läßt aufmerksame Besucher sehr gut erkennen, was weltweit gültige internationale Maßeinheiten auch in der Praxis des Welthandels bedeuten. Im internationalen Warenaustausch und^ bei der Kooperation, insbesondere im Zeichen der Arbeitsteilung über Ländergrenzen hinweg, muß gewährleistet sein, daß Empfänger und Lieferer, Kooperationspartner und Endfertiger, einheitliche Maße verwenden und unter technischen Begriffen das gleiche verstehen ...

  • Komplex mit Laboratorium

    Der gesamte Anlagenbetrieb ist weitgehend automatisiert. Neben dem Strahlenbunker befindet sich ein Steuerraum. Von dort aus werden die Betriebsparameter eingestellt, das Anlagenverhalten und der Prozeßablauf überwacht. Verschiedene technische Betriebsräume, Laboratorien, Arbeits- und Sozialräume vervollständigen den Gesamtkomplex ...

  • Keimfrei aus dem Strahlungsraum

    Automatische Sterilisationsanlage / Medizin- und Labortechnik von höchster Qualität auf der Leipziger Messe / Von Willi Seidel

    Moderne Technik im Dienst des Gesundheitswesens: Wer denkt da nicht zuerst an Elektronenmikroskope, Kobaltkanonen, schattenlose Operationsleuchten oder an Narkose- und Beatmungsgeräte. Doch wie überall gibt es auch in der Medizin aufwendige, aber unumgängliche Hilfst und Nebenprozesse, bei denen in nicht minderem Maße mit Hilfe der Technik die Arbeit erleichtert und effektiver gestaltet wird — vor allem aber auch Grundforderungen der Hygiene erfüllt werden müssen ...

  • MitWBS 70 kombiniert

    Eine Wohngebietsgaststätte in Stahlbetonskelettbauweise mit 180 Plätzen u«d für die Schulspeisung mit 360 Plätzen wurde vom Wohnungsbaukombinat Gera entwickelt. Dieser Typ „SKBM-72" ist mit der Wohnungsbauserie 70 kombinierbar. Im gleichen Bausystem wurden auch Projekte mit 120 bzw. mit 60 Gaststättenplätzen projektiert, die für die Schulspeisung auf 180 bzw ...

  • Hochspannungsleitung

    Ungarische und sowjetische Monteure haben bei Barabas an der Grenze beider Länder die zwei Stränge der 750-KilO- volt-Hochspannungsleitung zwischen Winniza (Ukrainische SSR) und Albertirsa (bei Budapest) miteinander verbunden. Der Bau dieser 860 Kilometer langen Energie-Übertragungsstrecke gehört zum umfangreichen Energieprogramm des RGW Beim Bau mußten Gebirgsabschnitte bis zu 1000 Metern über dem Meeresspiegel überwunden werden ...

  • Dick durchs Rohr

    Bisher war es nicht ohne weiteres möglich, spezielle Sorten dickflüssigen Erdöls, wie sie manchmal mit Tankern in Rostock ankommen, durch die Fernleitungen nach Schwedt oder Leuna zu pumpen. Es wurde deshalb mit Kesselwagen transportiert. Um das öl pumpfähig zu machen, müßten die Fernleitung beheizt bzw ...

  • Vorteilhafte Magnete

    Ferrit-Kleinteile können neuerdings auch nach vollzogener Montage magnetasiert werden. Ein entsprechendes Gerät wurde im Kombinat Keramische Werke Hermsdorf entwickelt, so daß diese Bauelemente, die für kleine Elektromotoren, Lautsprecher oder elektrische Uhren bestimmt sind, schon vor dem Magnetisieren an die weiterverarbeitende Industrie geliefert werden können ...

  • Fährt programmiert

    Ohne Fahrer bewegt sich ein Elektrokarren, der vom Akademie-Institut für Biokybernetik und biomedizinische Ingenieurkunde in Warschau für den innerbetrieblichen Verkehr entwickelt worden ist. Das Steuerprogramm befindet sich in einer im Fußboden installierten Impulseinrichtung. Damit kann der Wagen, der mit einer elektronischen Steueranlage ausgerüstet ist, selbständig vor- und rückwärts fahren, an einem bestimmten Punkt halten und nach genau programmierter Zeit wieder weiterfahren ...

  • Fahrdienst-Computer

    20 000 Fahrzeuge haben in Moskau täglich 600 000 Tonnen Frachten über 4000 Straßen zu befördern. Um die Zahl der Leerfahrten möglichst niedrig zu halten, koordiniert jetzt ein Computer einen Teil dieser Aufgabe. Für 30 Arten der wichtigsten Transportgüter wie Eisenbeton, Kohle, Stahl, Erdölprodukte, Holz und Möbel legt der elektronische Dispatcher täglich 1500 rationelle Verkehrswege fest ...

  • Sonnenkraftwerk

    Ein weiteres französisches Sonnenkraftwerk mit einer Leistung von 3,5 MW soll 1980 in der Nähe von Marseille den Betrieb aufnehmen. 500 Spiegel mit einer Fläche von je 50 Quadratmeter folgen mit Hilfe spezieller Steuervorrichtungen genau dem Sonnenver-* lauf. Die im Behälter enthaltenen Kalium- und Natriumsalze erwärmen sich bis auf 400 Grad Celsius ...

  • Rascher Analysator

    Ein Fehleranzeigegerät für den Magnet-Bandspeicher „ZMBJ 51" wurde im Datenverarbeitungszentrum Frankfurt (Oder) entwickelt. Als zusätzliche Steckeinheit überwacht es die EDV-Anlage während des Betriebes, ermittelt Ursachen für Fehler und zeigt die Fehlerstelle detailliert an. Dadurch wird eine höhere technische Stabilität der elektronischen Datenverarbeitungsanlage erreicht ...

Seite 14
  • Poetische Zeugnisse vom Widerstandswillen

    Carlos Cerda: Das Weihnachtsbrot. Roman. Aus dem Spanischen von Volker Ebersbach. Mit einem Nachwort von Carlos Cerda. 175 S., Leinen, 7,50 Mark. In deinem Schmerz seh ich den neuen Tag. Prosa und Lyrik chilenischer Künstler im Exil. Mit einem Nachwort von Desiderio Saavedra. Edition Neue Texte. 180 S ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin Gottfried Stiehler: Über den Wert der Individualität im Sozialismus. Schriftenreihe- Grundfragen der marxistisch-leninistischen Philosophie. 180 S., brosch., 3,60 Mark. Staatsverlag der DDR Autorenkollektiv unter der Gesamtredaktion von Alexander S. Piradow ...

  • Hanoi — Manila — Pjöngjang

    Hanoi — Manila — Pjöngjang. Auf Freundschaftsbesuch in Asien. Verlag Zeit im Bild, Dresden 1978. 224 S., zahlr., teils färb. Fotos, Leinen, 32 Mark. Reisen von Partei- oder Staatsdelegationen unserer Republik sind Ereignisse, an denen die Öffentlichkeit lebhaften Anteil nimmt. Das ist nur natürlich in ...

  • Vom autogenen Training

    Peter Oderich: Lebe ich richtig"! PAsikofaktoren in unserem Leben. Die Methode des autogenen Trainings. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1977.127 S., brosch., 6,40 Mark, Der Psychologe Dr. Peter Oderlch legte hier ein Buch vor, das in seiner Komplexität dazu angetan ist, auf viele Fragen zum psychischen Wohlbefinden eine Antwort zu geben ...

  • Einige Neuigkeiten vom Husarenstreich des Schusters Voigt

    Winfried Löschburg: Ohne Glanz und Gloria. Die Geschichte des Hauptmanns von Köpenick. Buchverlag Der Morgen, Berlin 1978. 343 S., 67 Bilder, Leinen, 13,50 Mark. Herbst 1906 war es, als dem Schuster Wilhelm Voigt der „Husarenstreich" gelang: Als preußischer Hauptmann verkleidet, nahm er die Stadtkasse von Köpenick an sich und ließ den Bürgermeister an der Berliner Hauptwache abliefern ...

  • Mut und Freiheitswillen algerischer Patrioten

    Ahmed Akkache: Der Ausbruch. Erzählung. Aus dem Französischen von Bernd Schirmer. Verlag Volk und Welt, Berlin 1978. 134 S., Leinen, 4,20 Mark. „Und wenn wir einen Ausbruch versuchten?" — ein wahnwitziges Vorhaben. Das Gefängnis von Angers war gut bewacht, und die fünf algerischen Freiheitskämpfer hatten nur eine winzige Metallsäge und eine 5000-Franken-Note ...

  • Gute Unterrichtshilfe

    Harald Müller: Die Entstehung der USA. Reihe illustrierte historische hefte, Heft 10. 40 S., zahlr. Illustr., brosch., 3,50 Mark. Wer von Anfang an die „illustrierten historischen hefte" gesammelt hat, die seit nunmehr zwei Jahren im VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften erscheinen, besitzt eine originelle Materialsammlung zur Weltgeschichte ...

  • Nützliche Ratgeber für Sammler und Museen

    Mit der Besprechung des Buches von Jan Ddviü „Goldmarken" aus dem Artia-Verlag (ND vom 22./23. Juli 1978) wurde auf einen gelungenen Versuch in der CSSR aufmerksam gemacht, Übersicht in diese interessante Materie zu bringen. Seit Jahren erscheinen in dem Prager Verlag manche nützlichen Ratgeber für Kunstfreunde, Sammler und Museen ...

  • Am meisten gekauft

    Die im August am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Cottbus, Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera-, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig und Rostock ermittelt. Belletristik Honore de Balzac: Das verfluchte Kind. Insel Verlag Leipzig. 2,50 Mark. Thomas Theodor Heine: Die Märchen, Aufbau-Verlag Berlin und Weimar ...

  • Leserbriefe

    Wenn man es laut liest, reicht's zum Schmunzeln

    Als in Südtnüringen Studierende vertiefte ich mich in das vom Kulturbund herausgegebene kleine Buch „A Stückla Bruet" (ausgewählt und eingeleitet von Heinz Sperschneider). ND stellte es in der Ausgabe vom 29./30. Juli vor. Es ist für mich, die aus dem Sächsischen stammt, nicht leicht, die Südthüringer Mundart zu lesen — fließend schon gar nicht, doch zum Schmunzeln reicht's allemal; man muß eben wie ein Schulanfänger laut lesen ...

Seite 15
  • Rekord im 5. Versuch

    So führte zunächst die Britin Theresa Sanderson, aber dann setzte sich Ruth Fuchs mit 67,56 m überlegen an die Spitze und schaffte im fünften Durchgang sogar noch 69,16 m — die beste Weite ihres Lebens und damit auch Europarekord. Theresa Sanderson verteidigte den zweiten Platz, ohne noch einmal über 61 m zu kommen, mit acht Zentimetern Vorsprung vor der Karl-Marx- Städterin Ute Hommola und Ute Richter ...

  • In Berlin das Ortsderby zwischen BFC und Union

    Leider konnte das Länderspiel am vergangenen Mittwoch gegen Bulgarien die Erwartungen nicht erfüllen. Ich habe allerdings die Hoffnung, daß sich unsere Nationalspieler auf ihr Können besinnen und schon heute Besseres bieten. Denn eine Steigerung ist unbedingt erforderlich, um unsere Fußballanhänger wieder zu versöhnen und mit Zuversicht den Europameisterschaftsspielen entgegenzusehen ...

  • Udo Beyer gewann den 50. Titel für die DDR

    Ruth Fuchs dominierte im Speerwerfen mit neuem Europarekord: 69,16 m

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schiefeibein Nach Evelin Jahl am Donnerstag setzten Ruth Fuchs und Udo Beyer am Freitagabend die Serie der bei den Prager Europameisterschaften erfolgreichen tXDR-Olyanpiasieger fort. Udo Beyers Erfolg hatte zudem noch besonderes statistisches Gewicht, denn es war der 50 ...

  • Fast 500 Autogramme

    0 Die 22jährige Studentin ist der erste Olympiasieger von Montreal, der in Prag auch Europameister werden konnte. Da sie inzwischen auch den Weltrekord eroberte, ist sie unbestritten derzeit die weitbeste Diskuswerferin, ND: Wann waren Sie sicher zu gewinnen? Evelm Jahl: Das mag verwegen klingen, aber ich isage offen: nach dem vierten Durchgang ...

  • Nervosität am Start

    Die Spannung, die über dem 100-m-Hürdenönale lag, ließ bereits die Fehlstarts der beiden Favoritinnen ahnen: Johanna Klier mußte als erste zurückgerufen werden, dann löste sich Grazyna Rabsztyn zu früh vom Startblock. An der dritten Hürde führte Johanna knapp, dann kam die Polin auf, wirkte hier aber schon technisch längst nicht so sicher wie die DDR-Olympiasiegerin ...

  • DDR-Volleyballerinnen unterlagen Kuba mit 0:3

    Im Setzten Zwischenrundenspiel nun gegen Peru

    Auch im dritten Zwischenrundenspiel der Volleyball-Weltmeisterschaft blieben die DDR- Frauen am Freitag in Wolgograd unter ihrer Normalform und unterlagen dem Weltcup-Zweiten und Mitfavoriten Kuba klar mit 0:3 (-4, -6, -13). Damit bleibt für die DDR-Mannschaft nur noch die Chance, durch einen Sieg am Sonnabend über Peru die Gruppe der Vertretungen zu erreichen, die ab Dienstag in Riga um die Plätze 5 bis 8 spielt ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    „Seit Jahren zu den weitbesten Speerwerferinnen gehörend, haben Sie ein weiteres Mal in einem bedeutenden internationalen Wettkampf eine bewundernswerte sportliche Leistung vollbracht. Ich beglückwünsche Sie sehr herzlich zum Titelgewinn und zum Europarekoro im Speerwerfen der Frauen bei den XII. Europameisterschaften in der Leichtathletik und wünsche Ihnen auch künftig alles Gute ...

  • Fußball Auf geböte für Spiele mit der CSSR

    Für das Fußball-Länderspiel mit der CSSR am kommenden Mittwoch im Leipziger Zentralstadion benannte der DFV der DDR einen 18köpfigen Kaderkreis, Neu im Aufgebot ist Abwehrspieler Lothar Hause (FC Vorwärts Frankfurt/Oder). Es wurden nominiert: Tor1 Croy (Sachsenring Zwickau),. Heyne (1. FC Magdeburg); Feld: Dörner, Weber, Hafner, Schade, Kotte (alle Dynamo Dresden) Weise, Schnuphase, Lindemann (alle FC Carl Zeiss Jena), Raugust, Steinbach, Pommerenke, Hoffmann (alle 1 ...

  • Entscheidungen

    Sonnabend 15 Uhr: Hammerwerfen, 17 Uhr: 400 m Hürden Frauen, 17 Uhr: Hochsprung Männer, 18.25 Uhr: 5000 m, 18.30 Uhr: Weitsprung Männer, 19.45 Uhr: Fünfkampf Frauen mit der letzten Disziplin 800 m, 20 Uhr: 50 ktn Gehen Ankunft. Fernsehen I: Sonnabend 16.55 bis 18.45 Uhr, Fernsehen II: 18.45 bis 21.00 Direktübertragung ...

  • MÄNNER

    300 m: 1. Mennea (Italien) 20,61, 2. Prenzler (DDR) 20,61, 3. Muster (Schweiz) 20,64, 4. Dunecki (Polen) 20,68, 5. Barre (Frankreich) 20,70, 6. Licznerski (Polen) 20,74. Kugelstoßen: 1. Beyer (DDR) 21,08, 2. Mironow (UdSSR) 20,87, 3. Baryschnikow (UdSSR) 20,68, 4. Schmidt (DDR) 20,30, 5. Stahlberg (Finnland) 20,17, 6 ...

  • Zur Person

    • RUTH FUCHS (DDI). Sie bestritt in Prag ihre dritte Europameisterschaft und sicherte sich nach dem dritten Rang 1971 in Helsinki ihren zweiten Titel, 1966 gewann sie das Speerwerfen bei der ersten Spartakiade, 1970 stand sie zum erstenmal in der Europapokalmannschaft und übertraf als erste DDR-Werferin beim Finale in Budapest die 60-m- Marke ...

  • Neuer Direktor berufen

    Der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Prof. Dr. Günter Erfoach, berief am Freitag in Anwesenheit des DTSB-Präsidenten Manfred Ewald sowie weiterer Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens OMR Dr. Kurt Märker zum neuen Direktor des Zentralinstituts des sportmedizinischen Dienstes in Kreischa ...

  • Fabris Europameister, Bronxe für Schümann

    Neuer Segel-Europameister der Finnklasse wurde vor Marstrand (Schweden) der Jugoslawe Minski Fabris, der drei Tagessiege auf sein Konto brachte. Mit 16 Punkten verwies er den spanischen Titelverteidiger Joaquin Blanco (26,7) und Olympiasieger Jochen Schümann (DDR/57,4) auf die weiteren Medaillenränge ...

  • Ergebnisse

    FRAUEN

    ZOO m: 1. Ludmilla Kondratjewa (UdSSR) 22,52, 2. Marlies Göhr, 22,53, 3. Carla Bodendorf 22,64, 4. Monika , Hamann (alle DDR) 22,76, 5. Chantal Rega (Frankreich) 22,77, 6. Ludmilla Maslakowa (UdSSR) 22,89. Speerwurf: 1. Ruth Fuchs (DDR) 69,16 (ER), 2. Theresa Sanderson (GB) 62,40, 3. Ute Hommola 62,32, 4 ...

  • SPEZIALSPRUNGLAUF

    Erzgebirgs-Mattenttnirnee, 2. Sprunglauf: 1. Glaß (SC Dynamo Klingenthal) 121,4 Punkte, 2. Danneberg (ASK Oberhof) 119,4, 3. Hille 118,9, 4. Ostwald 118,6, 5. Schmidt (alle SC Dynamo) 113,4, 6. Duschek (SC Motor Zella-Mehlis) 112,1. Der zweite Durchgang war wegen eines Unwetters abgebrochen worden.

  • VOLLEYBALL

    Constanla (Rumänien), internationales Männerturnier: Kuba B—DDR 3:0 (12, 7, 9), China-Rumänien 3:2 (—13, —14, 9, 8, 3), Brasilien-iFrankreich 3:0 (11, 8, 10), Bulgarien-Ungarn 3:2 (-9, --1, 10, 9, 13). In der Finalrunde: Brasilien, Bulgarien, China, Kuba B.

  • Moiizen

    Hochsprung-Olympiasiegerin Rosemarie Ackermann erhielt am Freitag in Prag aus den Händen des europäischen Vertreters der USA- Fachzeitschrift „Track and Field News", Roberto Quercetani, ein Ehrengeschenk aus Anlaß ihrer Wahl zur „Athletin des Jahres 1977".

  • SPORTSCHIESSEN

    Hämeenliiina (Finnland), Europameisterschaften : Junioren, Freie Pistole: 1. Pizshainow 567 Ringe (Europarekord), 2. Kokorjew (beide UdSSR) 565, 3, Tluczinski (Polen) 553. Mannschaften: 1. UdSSR 1683, 2. Polen 1651, 3. BRD 1601.

  • HANDBALL

    Oberliga, Frauen: Post Magdeburg-SC Leipzig 5:26 (2:13). Freundschaftsspiele, Männer: Dynamo HaUe-Neustadt-Dinamo Bukarest 21:22 (13:10), SC Magdeburg gegen Dinaino Bukarest 24:21 (11:9).

  • Länderwertung

    1. 2. 3. 4. 5. 6. F. 5 8 1 1 1 1 1 1 1 8 4 1 1 1 2 1 1 2 1 1

Seite 16
  • Ferienkinder aus der Wüste

    Die „Beduinen" von Sidd Ferruch hielten jeden Abend Märchenstunde. Gespannt blickten Dutzende Augenpaare auf Mohammed und lasen beinahe * jedes Wort von seinen Lippen ab. Er erzählte eine Geschichte, wie sie sich gleich nebenan in der malerischen Bucht zugetragen haben soll. „Die Sonne war kaum uq- ...

  • Indiensegler am Grund des Tejo

    Inspiriert durch große Vorbilder — die Hebung der Wikingenschlffe und die Bergung der vor dreieinhalb Jahrhunderten vor Stockholm gesunkenen „ Vasa" —, erwägt man in Kreisen der portugiesischen Marine gegenwärtig ein interessantes Bettungsmanöver am Tejo-Gestade. Seit 15 Jahren nämlich ruht auf dein Grund der Bucht die legendäre Fregatte „D ...

  • Mahnmal für Rotgardisten

    Zu Füßen der Wintersportstätten von Lahti erhebt sich seit kurzem in einer Parkanlage ein Mahnmal, das der finnischen Arbeiterklasse besonders teuer ist. Das Monument wird von fünf Arbeiterfiguren gebildet, die entschlossen aus einem hohen Tor von rotem Granit treten. Diese Gestalten symbolisieren ungebrochene ...

  • Die „Moreska" auf Korcula

    Im Bereich der mittleren A'dria, zwischen den Inseln Hvar und Lastovo, liegt Korcula, eine der schönsten jugoslawischen Adria-Inseln. 47 Kilometer lang und sechs bis acht Kilometer breit, ist sie berühmt ob ihrer reich gegliederten Ufer und romantischen Buchten. Schon die sagenhaften Argonauten unter lasons Führung sollen Korcula auf der Suche nach dem Goldenen Vlies angesteuert haben ...

  • Ganz besondere Museumsstücke

    Es fällt schwer, die etwa 70 Flugzeuge, die im Luftfahrtmuseum Monino in zehn Sälen, zwei Hangars und auf einer Freifläche ausgestellt sind, als „Museumsstücke" zu bezeichnen. Fast ausnahmslos könnten sie noch an den Start rollen, manche starten gelegentlich auch noch, wie beispielsweise vor kurzem die TU 2 ...

  • i

    Unter dem riesigen Zelt an der Porte de Pantin im nordöstlichen Arbeiterviertel Buttes Chaumoft von Paris hörte man die Dialekte aller Regionen Frankreichs. Werftarbeiter von der Mittelmeerküste, Weberinnen aus den Vogesen, Drucker aus der Pariser Region, Erzkurnpel aus Lothringen, bretonische Arbeiterinnen aus Schuhfabriken und viele andere hatten sich für einen Tag hier getroffen, um ihre Erfahrungen auszutauschen ...

  • Es ist ein Elend, arbeitslos zu sein

    Bankrott anmelden mußten. Andere wurden Opfer von Rationalisierungsmaßnahmen in Konzernen. Doch alle Delegierten, in der Mehrheit Jugendliche, sind entschlossen, das Arbeitslosenschicksal nicht hinzunehmen, um ihre Existenz zu kämpfen. Die „Zeugenaussagen", die Dutzende von ihnen an Mikrofonen auf der Tribüne oder auf den stufenweise erhöhten Bänken im großen Rund des Zeltes machten, sind bittere und zornige Anklagen gegen die kapitalistische Gesellschaftsordnung ...

  • Die aktuelle Schachpartie Taktik: sehr gut

    Die diesjährigen DDR-Jugendmeisterschaften gingen im gastfreundlichen Pasewalk unter ausgezeichneten Bedingungen vonstatten. Bürgermeister Priemer hatte die Schirmherrschaft übernommen; und auch schachlich wurden die je 14 Mädchen und Jungen hervorragend betreut: Zu den Nachwuchsfunktionären des DSV der DDR gesellte sich Großmeister Wolfgang Uhlmann, der täglich mit den Kämpen die interessantesten Partien analysierte ...

Seite
Grüße an Vietnams Volk zu seinem Nationalfeiertag Erich Honecker empfing Vorstand und weitere Vertreter des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR Kosmonauten vor dem Abschluß ihrer Arbeit Eröffnung des Internationalen Handelszentrums in Berlin Festkonzert von Künstlern der DDR und Japans Willenskundgebung zum Weltfriedenstag in der Hauptstadt Zweimal EM-Gold errungen Zum Nutzen industrieller biologischer Verfahren
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen