1. Okt.

Ausgabe vom 22.11.1977

Seite 1
  • Treffen des Generalsekretärs des ZK der SED mit dem Zentralrat und den 1. Kreissekretären der FDJ / Egon Krenz berichtete über Beschlüsse der 6. Zentralratstagung / Erich Honecker würdigte Leistungen der FDJ als Helfer und Kampfreserve der Partei /197

    Berlin. Ein Treffen des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit dem FDJ-Zentralrat und den 1. Sekretären der Kreisleitungen der FDJ fand am Montag im Kongreßsaal des Hauses des Zentralkomitees am Berliner Marx-Engels-Platz statt. Daran nahmen weitere Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED teil ...

  • Hoher Leistungsanstieg eine gute Basis für 1978

    Vielfältige Initiativen zur Erfüllung und zur gezielten Uberbietung der Jahresaufgaben Kollektive mit langfristigen Vorhaben im Wettbewerb'zum 30. Jahrestag der Republik

    HILDBURGHAUSEN. Gestützt auf eine erfolgreiche Bilanz seit Jahresbeginn, diskutierten die Vertrauensleute im Schrauben- und Normteilewerk Hildburghausen jetzt neue Vorhaben zur Erfüllung und gezielten Überbietung des Planes, um ihre 6000 Abnehmer noch besser mit Zulieferteilen zu versorgen. Der Gegenplan des Betriebes für 1978 sieht eine Mehrproduktion in Höhe von 1,5 Millionen Mark vor ...

  • Herzliche Begegnungen mit tansanischen Abgeordneten

    Willi Stoph empfing die Delegation unter Leitung Adam Sapi Mkwawas Treffen mit Horst Sindermann und Friedrich Ebert in der Volkskammer

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Dienstag die Parlamentsdelegation der Vereinigten Republik Tansania unter Leitung des Sprechers der Nationalversammlung, Chief Adam Sapi Mkwawa. In einem in aufgeschlossener Atmosphäre ...

  • Annexionspolitik Tel Avivs vor der UNO gebrandmarkt

    Fortgesetzte Verletzung der Menschenrechte in besetzten Gebieten

    New York (ADN-Korr.). Wegen Verletzung der Menschenrechte in den besetzten arabischen Gebieten ist der Aggressor Israel im politischen Sonderausschuß der XXXII. UNO-Vollversammlung erneut verurteilt worden. Der UNO-Ausschuß setzte damit die Beratungen über die israelischen Praktiken und einen dazu vorliegenden ...

  • Indien: 10000 Zyklonopfer

    Flutwellen zerstörten 42 Dörfer / 450 000 bei Mangalore obdachlos

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Zahl der Todesopfer des Zyklons, der in den letzten Tagen über den Küstengebieten des südindischen Unionsstaates Andhra Pradesh tobte, beläuft sich laut Meldungen vom Dienstag auf über 10 000. Das Unwetter ist die schwerste Flutund Sturmkatastrophe in dieser Region seit über 100 Jahren ...

  • Intensive Beratungen über die Kultur des Sozialismus

    Fortsetzung der Konferenz der Multilateralen Kommission

    Schwerin (ND). In drei Arbeitsgruppen setzte am Dienstag die Wissenschaftliche Konferenz der Multilateralen Kommission sozialistischer Länder für Probleme der Kulturtheorie, der Literatur- und Kunstwissenschaften ihre Tätigkeit fort. Sie war am Montag in Schwerin eröffnet worden. An der Konferenz nehmen 200 Vertreter aus neun sozialistischen Ländern teil, aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, der Mongolischen VR, aus Polen, der UdSSR, Ungarn, Vietnam und Rumänien ...

  • Entlassungen in Stahlindustrie

    EWG: Jeder 7. Hüttenwerker arbeitslos

    Brüssel (ADN-Korr.). Umstrukturie-> rungen in der Stahlindustrie innerhalb des EWG-Bereiches werden bis 1980 zur Entlassung von weiteren mindestens 50 000 Stahlarbeitern führen, verlautete in Brüssel. Da die Hüttenbetriebe in den EWG-Ländern gegenwärtig nur zu etwa 68 Prozent ausgelastet sind, ist von den 750 000 Hüttenwerkern schon jetzt jeder siebente (in der BRD sogar jeder vierte) Kurzarbeiter ...

  • Treffen mit Textilarbeitern

    Parlamentsdelegation aus Tansania besuchte Betrieb in ßurgstädt

    In diesem Kreis werden über 70 Prozent der Damen- und Herrenuntertrikotagen in der DDR gefertigt. Betriebsdirektor Rudolf Scheunert berichtete den Gästen, daß das Burgstädter Trikotagen- und Handschuhwerk zwei Drittel seiner Erzeugnisse in rund 15 Länder exportiert, darunter nach Angola, Libyen, Kuweit und Dubai ...

  • Glückwünsche nach Guinea zum 7. Jahrestag des Sieges

    Erich Honecker übermittelte Präsident Sekou Toure Telegramm

    Sehr geehrter Genosse Ahmed Sekou Toure! Anläßlich des 7. Jahrestages des Sieges über die imperialistische Aggression gegen die Republik Guinea übermittle ich Ihnen, dem Zentralkomitee der Demokratischen Partei Guineas und dem guineischen Volk im Namen des Zentralkomiitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Glückwünsche ...

  • Gruß an Aristides Pereira

    ZK der SED gratuliert PAIGC-Generalsekretär zur Wiederwahl

    werter Genosse Aristides Pereira! Zu Ihrer Wiederwahl zumiGeneralsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverden beglückwünsche ich Sie im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen auf das herzlichste. Wir wünschen Ihnen, dem Obersten Kampfrat und allen Mitgliedern der PAIGC große Erfolge bei der Durchführung der bedeutsamen Beschlüsse des IM ...

  • Aktionsgruppe gegen Apartheid

    Verstärkter Kampf in Soweto

    Johannesburg (ADN). Eine neue Anti- Apartheid-Aktionsgruppe hat sich im Afrikaner-Ghetto Soweto bei Johannesburg formiert, berichtet Reuter am Dienstag. Wie ihr Vorsitzender, Pfarrer Lesliba Malotse, erklärte, wolle die Gruppe die Arbeit des vom Vorster- Regime eingekerkerten „Komitees der Zehn" von Soweto fortsetzen ...

  • Öffentlichkeit will Auskunft über verschwundene Chilenen

    Brüssel (ND). Die Internationale Vereinigung Demokratischer Juristen hat die Weltöffentlichkeit aufgerufen, durchzusetzen, daß das Pinochet-Regime unverzüglich Informationen über rund 2500 „verschwundene" chilenische Patrioten veröffentlicht. In einem in Brüssel verbreiteten Pressebulletin wird darauf hingewiesen, daß die Junta versprochen hatte, über deren Schicksal Auskunft zu geben ...

  • Tunnel für Automagistrale in Bulgarien gebohrt

    Sofia (ADN-Korr.). Die letzten Meter eines 1,1 Kilometer langen Durchbruchs für einen Straßentunnel durch das Balkangebirge wurden am Montag nordöstlich von Sofia gebohrt. Nun kann der Ausbau des Tunnels beginnen. Er wird den gesamten Straßenverkehr aufnehmen, der bisher noch über die steilen Auf- und Abfahrten und zahlreichen Serpentinen des Witinja-Passes geführt werden muß ...

  • Beiträge zum Tag sozialistischer Länder

    Filme aus elf Staaten wurden gezeigt Leipzig (ND) Der vierte Tag der XX. Internationalen Dokumentär- und Kurzfilmwoche setzte mit dem „Tag der sozialistischen Länder" eine bewährte Festivaltradition fort. Außerhalb der Wettbewerbs- und Informationsvorstellungen, an denen Filme aus 11 Ländern beteiligt waren, zeigte die Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in einer Sonderveranstaltung Diplomarbeiten des letzten Studienjahres ...

  • Havarie bei der Landung in Bertm-fchönefeW

    Berlin (ADN). Zu einer Havarie bei der Landung einer TU 134 kam es am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Dabei erlitten von den 69 Passagieren 8 Fluggäste leichte Verletzungen und wurden in ärztliche Behandlung genommen. Die Maschine der INTERFLUG, die sich auf der Route Moskau—Berlin befand, wurde aus bisher noch ungeklärten Umständen bei der Landung erheblich beschädigt ...

  • Komitee der Verteidigungsminister tagt

    Beratung Ende November in Budapest

    Berlin (ADN). Ende November/Anfang Dezember 1977 findet in Budapest die turnusmäßige Sitzung des Komitees der Verteidigungsminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages statt. Auf dieser Sitzung sollen Fragen der aktuellen Tätigkeit der militärischen Organe der Organisation des Warschauer Vertrages erörtert werden ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Wer forciert das Wettrüsten? ND-Interview mit Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoffmann Seite 4: Filmschöpfer als Ankläger des Rassismus Seite 5: Von der Aussprache auf der Konferenz zur Vorschulerziehung Seite 6: Vor den Spielen zum UEFA-Pokal Seite 7: Internationale Nachrichten und ...

Seite 2
  • Prozeß gegen Militärspione: BND mißbraucht Westberlin als Stutzpunkt

    Völkerrechtswidrige Praktiken des Bundesnachrichtendienstes der BRD erneut entlarvt

    Berlin (ADN). Im Prozeß gegen die drei Agenten des Bundesnachrichtendienstes (BND) der BRD Horst Jahn, Christian Kalix und Wolfgang Rietig vor dem Militärobergericht Berlin wurde nachgewiesen, daß der BND, als ein Organ der Bundesregierung, durch die Organisierung und Durchführung von Spionagetätigkeit ...

  • Mißbrauch der Transitwege der DDR ist vertragswidrig und gefährlich

    Der Oberste Gerichtshof der DDR faßte vor einigen Tagen den Beschluß, das Urteil des Bezirksgerichts in Potsdam in Sachen des westdeutschen Bürgers Fohrenheim aufzuheben, der zu vier Jahren Freiheitsentzug, Beschlagnahmung seines Autos und Ausweisung aus der DDR verurteilt worden war für den Versuch einer illegalen Verschleppung von Menschen über die Grenzen der Republik in die BRD ...

  • Allgemeine Wahrheit: Westberlin ist kein Bestandteil der BRD

    In der letzten Zeit unterbreitetem verantwortliche Politiker der Bundesrepublik Deutschland nicht wenige Erklärungen hinsichtlich der Wichtigkeit der Festigung der europäischen Entspannung, der Verbesserung der gegenseitigen Verständigung zwischen Ost und West sowie über die Notwendigkeit der Einhaltung der internationalen Verträge ...

  • Letztes Geleit für unseren Genossen Fred Oelßner

    Trauerfeier des Zentralkomitees der SED in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ND). Abschied von Genossen Fred Oelßner, dem treuen Sohn der Arbeiterklasse und unerschrockenen Kämpfer gegen Imperialismus und Faschismus, für Frieden und Sozialismus, nahmen am Montag gemeinsam mit den Angehörigen Kampfgefährten und Freunde, unter ihnen Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Mitglieder und Kandidaten des ZK sowie weitere Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens unserer Republik ...

  • Ehrenpreise auf der XX. MMM für hervorragende Arbeiten verliehen

    Günther Kleiber würdigte schöpferische Leistungen als einen Beitrag zur Stärkung der DDR

    Leipzig (ND). Die besten Leistungen junger Neuerer und Jugendkollektive der DDR wurden am Montag in Leipzig auf der XX. Zentralen Messe der Meister von morgen und der VI. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler mit hohen staatlichen und gesellschaftlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Im Blickpunkt der UNO

    Die Beratungen des Ersten Ausschusses der UNO-Vollversammlung, der für politische und Sicherheitsfragen zuständig ist, haben in jüngster Zeit wiederholt Schlagzeilen gemacht. 17 der 22 Beratungspunkte des Gremiums betreffen Schritte zur Rüstungsbegrenzung und Abrüstung. Nach gründlichen Debatten in den vergangenen Wochen wurden nun in den letzten Tagen eine Reihe bedeutsamer Beschlüsse gefaßt ...

  • Glückwünsche des ZK für Genossen Karl Mewis

    Gratulation zum 70, Geburtstag

    Lieber Genosse Karl Mewis! Zu Deinem 70. Geburtstag übermittle ich Dir im Nomen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. An Deinem heutigen Ehrentag kannst Du auf ein kampferfülltes Leben ...

  • Vielfaltige Zusammenarbeit der DDR mit der SR Vietnam

    Beteiligung bei der Errichtung von 26 Industrieobjekten und Anlagen

    Berlin (ADN). Mit Unterstützung der DDR wurden in der Sozialistischen Republik Vietnam von 1956 bis 1977 insgesamt 26 Industrieobjekte und andere Anlagen errichtet. Dazu zählen solche in den vergangenen beiden Jahren fertiggestellten Objekte wie das Feinstahl- und Drahtwalzwerk in Gia Sang, das Plattenwerk für den Wohnungsbau in Dao Tu und das rekonstruierte Glaswerk in Haiphong ...

  • Junge Neuerer entwickelten materialsparende Verfahren

    Großes Interesse an der Nachnutzung patentierter MMM-Exponate

    Leipzig (ND). Am Dienstag standen die wissenschaftlich-technischen Leistungen der jungen Neuerer der Elektrotechnik und Elektronik, des maschinellen Rechnens, des Post- und Fernmeldewesens sowie der bewaffneten Organe im Mittelpunkt des Geschehens auf der XX. Zentralen MMM in Leipzig. Auf einem Forum berieten FDJler und junge Neuerer der Elektrotechnik und Elektronik gemeinsam mit staatlichen Leitern und FDJ-Funktionären ihre nächsten Aufgaben im Wettbewerb ' zur weiteren Stärkung der DDR ...

  • Katholiken aus 27 Staaten Europas beraten in Berlin

    Berlin (ND). In einer internationalen Pressekonferenz informierten am Dienstagabend Mitglieder der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten (BK) über das Anliegen der am Mittwoch in der Hauptstadt der DDR beginnenden dreitägigen VI. Plenartagung dieses katholischen Friedensforums ...

  • Kommission Berufsbildung hat sich neu konstituiert

    Berlin (ADN). Mit der Neukonstituierung der Kommission Berufsbildung am Dienstag im Berliner Haus der Ministerien wurde diesem Gremium höhere Verantwortung übertragen. Damit wunde einer Festlegung des Ministerrates der DDR zur Verwirklichung des Beschlusses vom 7. Dezember 1976 „Für ein hohes Niveau bei der Durchführung deir Beschlüsse des IX ...

  • Freundschaftliches Gespräch bei Menqishi Haile Mariam

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Wplfgang Rauchfuß ist am Montag in Addis Abeba vom Vorsitzenden des Provisorischen Militärverwaltungsrates (PMAC) Äthiopiens, Oberstleutnant Meragistu Haue Mariam, zu einer freundschaftlichen Unterredung empfangen worden ...

  • Im Ambulatorium immer gut betreut

    Betriebsgesundheitswesen erfaßt zwei Drittel aller Werktätigen

    Jeder dritte Werktätige des VEB NARVA Berlin ließ sich bisher in diesem Jahr im Ambulatorium des Betriebes gegen Grippe impfen. Insgesamt versorgt das Kollektiv der Ärzte und Schwestern. 5000 Betriebsangehörige und 3500 Bürger aus umliegenden Kleinbetrieben. Jährlich werden die Änte M OOOmal konsultiert ...

  • Versorgung mit Schulbüchern wird weiter verbessert

    Berlin (ADN/ND). Zur Buchproduktion der DDR gehören jährlich auch 30 Millionen Schulbücher mit etwa 390 Titeln. Eine Anordnung, veröffentlicht im Gesetzblatt Teil I Nr. 33 vom 15. November, soll eine bedairfs- und termingerechtere Versorgung gewährleisten. Der Buchhandel hat zum Beispiel die Lehrmaterialien für das neue Schuljahr spätestens ab Juli anzubieten ...

  • Postpaketverkehrsabkommen mit Kanada unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Post- und Fernmeldewiesen der DDR Joachim Arnold und der Stellvertreter des Ministers für Postwesen Kanadas J. C. Corkery unterzeichneten am Dienstag in Berlin in Anwesenheit des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters Kanadas, H. Morton Maddick, ein Abkommen über den Postpaketverkehr ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Oberst Ernst Neubert

    Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Oberst Ernst Neubert in Cottbus. In der Grußadresse heißt es: „Dein heutiger Ehrentag ist uns Anlaß, Dir für Deine langjährige und erfolgreiche Arbeit als Funktionär unserer Partei und Offizier der Nationalen Volksarmee zu danken ...

  • Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag Libanons

    Berlin (ND). Herzliche Grüße zum Nationalfeiertag der Republik Libanon übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten der Republik Libanon, Elias Sarkis. In dem Glückwunschtelegramm heißt es: „Mit Aufmerksamkeit und Anteilnahme ...

  • Preis für Energieforschung an Professor Max Steenbeck

    Essen (ADN). Der Krupp-Energie- Forschungspreis 1977 wurde am Montag in Essen/BRD acht Wissenschaftlern aus sechs Ländern übergeben. Zu den Preisträgern gehört der Vorsitzende des Forschungsrates und Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR, mehrfacher Nationalpreisträger und Träger des Titels „Hervorragender Wissenschaftler des Volkes", Prof ...

  • Guineischer Botschafter gab Empfang zum Tag des Sieges

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 7. Jahrestages des Sieges des Volkes von Guinea über die imperialistische Aggression am 22. November 1970 gab der Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Zakariaou Toure\ am Dienstag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Gerald Götting, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, und Rudolph Schulze, Stellvertreter des Vorsitzenden, des Ministerrates der DDR, gefolgt ...

  • Zusammenarbeit mit dem Fernsehen Ungarns beraten

    Berlin (ADN). Im Hause des Zentralkomitees empfing Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Richard Nagy, Mitglied des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei und Vorsitzender des Ungarischen Fernsehens. In brüderlicher Atmosphäre wurden Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen den Massenmedien der DDR und der Ungarischen Volksrepublik, insbesondere zwischen den Fernsehstationen beider Länder beraten ...

  • DDR und UdSSR bildeten Germanisten-Kontmission

    Berlin (ADN). Eine bilaterale Germanisten-Kommission DDR—UdSSR wurde am Dienstag in Berlin gebildet. Dieser Kommission gehören Sprach- und Literaturwissenschaftler aus Universitäten und Hochschulen beider Länder an. Vorsitzende der Kommission sind Prof. Dr. Genadi Wladimirowitsch Kolschanski vom Staatlichen Pädagogischen Institut für Fremdsprachen „Maurice Thorez" in Moskau und Prof ...

  • Delegation der SED trat die Heimreise aus Bissau an

    Bissau (ADN-Korr.). Die Delegation des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum III. Parteitag der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea und den Kapverden (PAIGC) unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, trat am Montag von Bissau aus die Heimreise an ...

  • Wegen Mißbrauchs des Transitabkommens festgenommen

    Berlin (ADN). Wegen Verletzung des Artikels 6 des Transitabkommens und Mißbrauchs _ des Gütertransitverkehrs wurde am 2'l. November 1977 an der DDR-Grenzübergangsstelle Staaken der Bürger der BRD Gerd M. auf frischer Tat festgenommen. M. hat als Angehöriger einer kriminellen Bande aus der BRD versucht, mit Hilfe eines unter Zollverschluß stehenden Kraftfahrzeuges Verbrechen gegen die DDR durchzuführen ...

  • Erfahrungsaustausch der SED und der BKP in Berlin

    Berlin (ADN). Ein gemeinsames Kolloquium der SED und der BKP zum Thema „Die Auseinandersetzung mit der bürgerlichen Ideologie" begann am Dienstag in Berlin. Über die Erfahrungen ihrer Parteien referierten Heinz Geggel, Mitglied des ZK der SED, Leiter der Abteilung Agitation des ZK, und Stojan Michailow, Mitglied des ZK der BKP, Leiter der Abteilung Propaganda und Agitation des Zentralkomitees ...

  • Spione des BRD-Geheimdiensts wegen schwerer Verbrechen angeklagt

    Berlin (ADN). Vor dem la Strafsenat des Militärobergerichts Berlin begann am> Montag ein Prozeß gegen die Bürger der BRD Horst Jahn und Christian Kalix sowie den Einwohner von Berlin (West) Wolfgang Rietig. Sie sind angeklagt, im Auftrage des Bundesnachrichtendienstes (BND) der BRD systematisch Militärspionage gegen die DDR "betrieben zu haben ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Arbeitern, Genossenschaftsbauern und Abgeordneten örtlicher Volksvertretungen während der vergangenen Tage im Bezirk Karl-Marx-Stadt sammeln konnten. Im Verlauf des Gesprächs interessierten sie sich besonders für die Arbeit der Ausschüsse bei der Beratung von Gesetzesvorschlägen. Friedrich Ebert informierte die Gäste über die Wahlen zur Volkskammer, die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen und über das enge Zusammenwirken der gewählten Abgeordneten mit den Bürgern und den Staatsorganen ...

  • MHilärmediziner beendeten wissenschaftliche Konferenz

    Dresden (ADN). Eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz der Sektion Innere Militärmedizin der Gesellschaft für Militärmedizift der DDR und der Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie der DDR wurde am Dienstag in Dresden beendet. Sie vereinte Wissenschaftler und Praktiker verschiedenster medizinischer und militäirmedizinischer Fachgebiete ...

  • BRD-Bürger überschritt Staatsgrenze der DM

    Berlin (ADN). Am 22. November 1977 überschritt im Raum Osterwieck, Kreis Halberstadt, eine männliche Person aus der BRD vorsätzlich die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer war nicht im Besitz von Ausweispapieren. Nach seinen eigenen Angaben handelt es sich um den Bürger der BRD Karl-Heinz Müller ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott', Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann. Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drpbela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Angehöriger der Bundeswehr bat um Aufnahme in der DDR

    Berlin (ADN). Am 20. November 1977 hat der Unteroffizier der Bundeswehr Bernd Bachmann' bei den Grenztruppen der DDR an der Grenzübergangsstelle Marienborn um Aufnahme in der DDR ersucht. Der Antrag wird gegenwärtig von den zuständigen Organen der DDR geprüft.

Seite 3
  • Wer forciert das Wettrüsten ?

    Interview des „Neuen Deutschland" mit Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR

    „NEUES DEUTSCHLAND": Auf der Festsitzung zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution sagte Genosse Breshnew: „Die allerwichtigste und vordringlichste Aufgabe ist heute, das Wettrüsten einzustellen, das die ganze Welt erfaßt hat." Worin sehen Sie, Genosse Armeegeneral, die Ursachen für jenes „Hasten von einem ...

  • FDJ mit neuen Taten für die Sache des Sozialismus

    Rede von Egon Krenz

    Lieber Genosse Erich Honecker! Liebe Genossen des Politbüros! Liebe Freunde und Genossen! Wir freuen uns sehr, der Parteiführung über die Ergebnisse der 6. Tagung des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend berichten zu können. Der Zentralrat hat beschlossen, auf der Grundlage des Aufrufes zum 30. Jahrestag der Gründung der DDR mit einer neuen großen Initiative der Jugend das historische Jubiläum unseres sozialistischen Vaterlandes vorzubereiten ...

  • FDJ schrieb mit an der Geschichte der DDR

    Die junge Generation unserer Republik ist mit Recht stolz auf ihr sozialistisches Vaterland. Es ist, wie allgemein bekannt, buchstäblich auferstanden aus Ruinen. Von der heutigen Wirklichkeit unserer Deutschen Demokratischen Republik konnten wir 1945 kaum träumen. Trotzdem widmete die Partei schon in den ersten Jahren des Aufbaus der Entwicklung und Zukunft der Jugend allergrößte Aufmerksamkeit ...

  • Wettbewerb zielt besonders auf qualitative Faktoren

    „Esda"-Kombinat Thalheim beschleunigt den technischen Fortschritt

    „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!" — unter dieser bewährten Losung setzen die Werktätigen des VEB Strumpfkombinat „Esda" Thalheim ihren Wettbewerb fort. Dies teilen sie in einem Brief mit. Viele Kollektive arbeiten bereits nach den Kennziffern des Planes 1978 ...

  • Parteiführung dankt für hohe Leistungen

    Für die erfolgreiche Arbeit der Freien Deutschen Jugend und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" spreche ich Euch dem herzlichsten Dank des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands aus. (Starker, anhaltender Beifall) Liebe Freunde! Ab jetzt beginnt ein neuer Abschnitt bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Die große Kraft der Jugendbrigaden

    War setzen den Weg der zielstrebigen Förderiung und Neubildung der Jugendbrigaden fort. Gegenwärtig bestehen 29 897 Jugendbrigaden. Das sind 14212 mehr als zur Zeit des VIII. Parteitages.. Was die Kraft der Jugendbrigaden in enger Partnerschaft mit den erfahrenen Arbeitern vermag, beweisen auch unsere Zentralen Jugendobjekte „FDJ-lnitiative Berlin" und „Drushba-Trasse" ...

  • Die Jugend ist mit Recht stolz auf ihr Vaterland

    Rede von Erich Honecker

    Liebe Genossen .und Freunde! Es erfüllt uns mit Freude, so kurz nach den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution mit Euch zusammenzutreffen. In Vorbereitung auf dieses Ereignis habt Ihr eine wahrhaft große Initiative entfaltet und bewiesen, daß die junge Generation unserer Republik es versteht, die Sache des Roten Oktober zu ihrer eigenen zu machen ...

  • volle Zustimmung zum Jugendfestival 1979

    Liebe Freunde und Genossen! Euer Beschluß, Pfingsten 1979 in Berlin, der Hauptstadt der DDR, ein „Nationales Jugendfestival der DDR" durchzuführen, hat die volle Zustimmung des Zentralkomitees der SED. (Starker, anhaltender Beifall). Er wird ohne Zweifel ein starkes Echo unter der Jugend finden und die Arbeit der FDJ überall in unserem Lande anregen ...

  • Viele anspruchsvolle Ziele int Wettbewerb

    Zweitens: Mit unserem „FDJ-Aufgebot DDR 30" wollen wir an der Seite des FDGB den Beitrag der Freien Deutschen Jugend und aller Jugendlichen im sozialistischen Wettbewerb erhöhen. In der Produktion, beim Lernen und beim Schutz der Deutschen Demokratischen Republik wird die Jugend weiterhin verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen ...

  • Rote Ehrenbanner für Grundorganisationen

    Wir verstehen dieses Aufgebot als Kampfprogramm der Freien Deutschen Jugend. Mit ihm rufen wir alle Jugendlichen auf, die Beschlüsse des IX. Parteitages der SED weiter zielstrebig zu erfüllen. Höhepunkt dabei wird das „Nationale Jugendfestival der DDR* sein, das auf Beschluß des Zentralrates der FDJ vom 1 ...

  • Monat für Monat Aufgaben erfüllt

    Gewerkschafter des Kreises Stendal berieten über ihre nächsten Ziele Stendal (ADN). Die Betriebe des Altmarkkreises Stendal haben seit Jahresbeginn eine überplanmäßige Produktion von mehr als sechs Millionen Mark erzielt. Das wurde am Dienstag in Stendal auf einer Weiterbildungsveranstaltung mit 350 Gewerkschaftsfunktionären des Kreises mitgeteilt ...

  • Arbeitsproduktivität wachst über den Plan

    Nünchritz. Um vier Prozent wollen die Werktätigen des VEB Chemiewerk Nünchritz die für 1977 vorgesehene Steigerung der Arbeitsproduktivität überbieten. Dieser Zuwachs gestattet es, auch die industrielle Warenproduktion um 2,4 Millionen Mark gegenüber den Planzielen zu erhöhen und drei Tage Planvorsprung zu erarbeiten ...

  • Höchstleistung der Kumpel in Klettwitz

    Lauchhammer, Eine neue Tageshöchstleistung schafften die Kumpel des Tagebaus Klettwitz im Braunkohlenkombinat Lauchhammer. Erstmals seit Bestehen des Betriebes förderten die Grubenkollektive 49 296 Tonnen Rohbraunkohle für Brikettfariken, Kraftwerke und Kokereianlagen. Um durchschnittlich 20 Prozent übertreffen sie bereits seit Wochen ihre täglichen Planvorgaben und haben sich damit voll auf das 78er Schrittmaß eingestellt ...

  • Zusätzlich 6,5 Tonnen Kupfer

    Sangerhausen. Als erste Brigade des Mansfelder Kupferbergbaus erfüllte am Dienstag !das Kollektiv um den 30jährigen Brigadier Jochen Weber vom „Thomas-Müntzer-Schacht" in Sangerhausen den Jahresplan. Mit ihrer hervorragenden Wettbewerbsleistung erreichten die Bergleute einen Planvorsprung von 27,2 Tagen ...

  • Ein Richtfest im Walzwerk

    Hettstedt. Richitfest feierten am Dienstag die Erbauer der künftigen Drahtgieß- und Walzanlage des Mansfeld Kombinates in Hettstedt, einem der bedeutendsten Integrationsvorhaben der DDR-Buntmetallurgie. Planmäßig übergaben die Werktätigen vom Metall- Leichtbaukombinat Plauen den 130 Meter langen Hallenkomplex, der später einmal die aus der Sowjetunion gelieferten Hauptausrüstungen aufnehmen wird ...

  • Leicht und leistungsstark

    Leipzig. 200 Kilogramm leichter bei einer um zwei Drittel höheren Leistung im Vergleich zu seinem Vorgänger ist ein neuer Durchlaufmischer aus dem Leipziger GISAG-Kombinat. Mit der Serienfertigung des neuen Aggregats, das zur Herstellung von Kernen .und Formen für Gußstücke nach modernsten Technologien dient und wesentliche Erleichterungen für die Arbeiter bringt, kann 1978 bereits ein Jahr früher als vorgesehen begonnen werden ...

Seite 4
  • IDJ mit neuen Taten für die Sache des Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 3)

    fördern die Tätigkeit der „FDJ-Bewerberkollektive für militärische Berufe". Mit der wehrpolitischen und wehrsportlichen Massenaktion „Signal DDR 30" wird die Jugend unseres Landes erneut ihre Fähigkeit beweisen, verantwortungsbewußt die Errungenschaften des sozialistischen Aufbaus gegen jeden Angriff zu verteidigen ...

  • Wir wenden uns an alle Jugendlichen: GESTALTEN WIR UNSER LEBEN MIT KULTUR, SPORT UND TOU- RISTIK IMMER REICHER!

    Wir wollen uns die Schätze unserer sozialistischen Nationalkultur, des humanistischen kulturellen Erbes und der Weltkultur noch besser erschließen und in den FJDJ-Grundorganisationen die politisch-kulturellen Programme dem 30. Geburtstag unserer Republik widmen. Entwickeln wir jeden Jugendklub zu einer ...

  • Im Planjahr 1978 wollen wir:

    # 55 Millionen Arbeitsstunden einsparen, # 1,2 Milliarden Mark Nutzen in der FDJ-Aktion ..Materialökonomie" erwirtschaften, # 330 000 Tonnen Schrott und # 40 000 Tonnen Altpapier der Wiederverarfoeitung zuführen, 0 6900 Wohnungen um- und ausbauen bzw. modernisieren, # 15 Millionen Mark durch Senkung des spezifischen Futterverbrauchs sowie Erschließung von Futterreserven erbringen ...

  • Musiker vieler Länder zum Jazz in der Kammer

    100. Konzert auf der Bühne der Kammerspiele

    Das 100. Konzert bewies anschaulich die Popularität der Reihe „Jazz in der Kammer". Die vier Veranstaltungen waren schon Wochen ausverkauft. Diese Jazzkonzerte, so betonte in einem Gespräch Intendant Gerhard Wolfram, sind fester Bestandteil der Vorhaben des Deutschen Theaters Berlin speziell für das junge Publikum ...

  • Jeden Freitag probt der Chor in Queienfeld

    Reges kulturelles Leben im Gemeindeverband Römhild

    Jeden Freitag abend ist Chorprobe in Queienfeld. Wenn Hans Repp an diesem Abend zwischen achtzehn und neunzehn Uhr mit einer Glocke durch den Ort läuft, um Mitteilungen der Gemeinde auszurufen,, weist er stets auch auf diesen Termin hin; „von Amts wegen" und in eigener" Sache, denn der Angestellte im Gemeindeamt ist Mitglied in der Chorgemeinschaft Queienfeld/Wolfmannshausen ...

  • Gleich geblieben ist der wunderbare Optimismus

    Der halbstündige, in Breitwandformat hergestellte Dokumentarfilm (Regie: Tran Thanh Hung) zeichnet das wechselvolle Schicksal dieser Zone, deren Küste eine Länge von 300 Kilometern hat. „Der heutige Kampf ist ein anderer", diese immer wiederkehrende Stelle des Kommentars ist auch das Anliegen der Filmschöpfer ...

  • Kunsterlebnisse in Schlössern und Burgen

    Karl-Marx-Städter Komponisten stellten sich vor

    Vom Chanson über das Kunstlied bis zur instrumentalen Kammermusik reichte das vielseitige Programm neuer Werke, mit denen sich sieben Komponisten des Bezirkes Karl-Marx-Stadt in einem Schloßkonzert im Hasensaal der Augustusburg vorstellten. Seit etwa drei Jahren gibt der Bezirksverband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR regelmäßig mit Studiokonzerten im Klub der Intelligenz „Pablo Neruda" der Bezirksstadt Einblick in das jüngste Schaffen seiner Mitglieder ...

  • Ein junges Ensemble im neuen Puppentheater

    Bereicherung für das Kulturleben Neubrandenburgs

    Das Neubrandenburger Kunstangebot ist seit kurzem um eine Variante reicher. Gleich mit zwei Premieren begann das Staatliche Puppentheater seine erste Spielzeit. Es ist das dreizehnte Theater dieser Art in der DDR, das erste in den Nordbezirken. Rat des Bezirkes, und Rat der Stadt hatten vor gut einem Jahr, auf die Vielfalt der geistig-kulturellen Entwicklung bedacht, ein kleines Ensemble von jungen Puppenspielern gewonnen, das sich mit Elan an die durchaus nicht einfache Aufgabe wagte ...

  • FDJ-AUFGEBOT DDR 30

    Unsere Liebe, unser Wissen und unsere Tut unserem sozialistischen Vaterland, der Deutschen Demokratischen Republik Beschluß der 6. Tagung des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend

    Am 7. Oktober 1979 begeht die Deutsche Demokratische Republik ihren 30. Jahrestag., Das ist ein Ereignis von wahrhaft historischer Bedeutung. Die FDJ und die Pionierorganisation „Ernst Thälmann" werden im Sinne des Aufrufes des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates und des Nationalrates der Nationalen Front der DDR den 30 ...

  • und Begegnungen mit Freunden

    Die feste Freundschaft zur Sowjetunion hat schon in vielen Gemälden, Grafiken und Plastiken künstlerischen Ausdruck gefunden. Eine Ausstellung in der Berliner „Kommode" am August-Bebel- Platz zeigt nun Reisebilder, Eindrücke verschiedener Künstler der DDR während ihres Aufenthaltes in der UdSSR, die innere Verbundenheit im gemeinsamen Kampf ...

  • Von der Tagung des Zentralrates

    Berlin (ND). Die 6. Tagung des FDJ- Zentralrates, die das „FDJ-Aufgebot DDR 30" sowie die Einberufung des „Nationalen Jugendfestivals der DDR" beschloß, rief alle Grundorganisationen der FDJ auf, den Kampf um ein Rotes Ehrenbanner der SED mit den Bildnissen von Ernst Thälmann und Wilhelm Pieck aufzunehmen ...

  • Arbeiterpersönlichkeiten — vielseitig dargestellt

    Zu einem Publikumserfolg wurde auch die Uraufführung von Gitta Nickels neuem Film „Jung sein — und was noch?" über die Jugendbrigade Weber von der Volkswerft Stralsund. Was manchen Dokumentaristen hierzulande zum Vorwurf gemacht wird — zu wenig unverwechselbare Arbeiterpersönlichkeiten aufzuspüren und vielseitig ins Bild zu bringen —, hier geschieht es ...

  • Beilall für die Proben junger Dokumentaristen

    In einer Sonderveranstaltung zeigte die Hochschule für Film und Fernsehen der, DDR am Dienstagvormittag Filme des vergangenen Studienjahres. Es gab nur eine Meinung zu den vorgestellten Arbeitsproben und Diplomarbeiten: Sie bestanden das Publikumsexamen. Den Beifall von Filmschöpfern aus aller Welt konnte unter anderem Angelika Andrees für „Jackie" (Kamera: Julia Kunert) entgegennehmen, einen Report über das Zusammenwachsen einer neuen Familie, reflektiert aus der Sicht eines 14jährigen Mädchens ...

  • Rote Ehrenbanner der SED

    mit den Bildnissen von Ernst Thälmann und Wilhelm Pieck zu kämpfen. Wir danken der Partei der Arbeiterklasse für das Vertrauen, das sie damit in die Jugend der DDR setzt. Die ersten Ehrenbanner werden den besten Grundorganisationen der FDJ anläßlich des „Nationalen Jugendfestivals der DDR" 1979 verliehen und wehen dann neben den blauen Bannern unseres sozialistischen Jugendverbandes ...

  • SERE ANTIIMPERIALISTISCHE SOLIDARITÄT!

    Wir vertiefen die brüderliche Zusammenarbeit mit dem Leninschen Komsomol, der 1978 seinen 60. Jahrestag begeht. Wir festigen die Freundschaft mit den Bruderorgandsationen aller sozialistischen Länder. Wir wollen durch vielfältige Begegnungen, durch Erfahrungsaustausche, durch; ausgezeichnete Leistungen an Objekten der sozialistischen ökonomischen Integration, durch das noch bessere Erlernen der russischen Sprache dazu beitragen, daß unsere sozialistische Gemeinschaft immer stärker wird ...

  • Nationales Jugendfestival der DDR 1979 in Berlin

    Beschluß der 6. Tagung des Zentralrates der FDJ am ;,FDJ-Aufgebot

    Die 6. Tagung des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend beruft für die Zeit vom 1. bis 3. Juni 1979 das „NATIONALE JUGENDFESTIVAL DER DDR" nach Berlin, der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, ein. Das nationale Jugendfestival ist dem 30. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik — einem Ereignis von wahrhaft historischer Bedeutung — gewidmet ...

  • Filmschöpfer als Ankläger

    des Rassismus DDR-Beitrag Gitta Nickels über eine Jugendbrigade

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein In der Chronik des Festivals wird der Name Ca Mau wohl für immer einen besonderen Platz einnehmen. Von hier, der südlichsten Landspitze Vietnams, nahm der Genosse Vu Nam 1969 seinen beschwerlichen Weg durch mehrere feindliche Linien über Hanoi und Moskau bis nach Leipzig ...

  • Otar Taktakischwili gab Konzerte in Berlin

    Berlin (ADN). Mit eigenen Werken stellte sich am Montagabend der sowjetische Komponist und Dirigent Otar Taktakischwili dem Konzertpublikum im Berliner Metropol-Theater vor. Unter seiner Leitung spielte das Berliner Sinfonieorchester das in diesem Jahr entstandene Konzert für Violoncello und Orchester (Solist Eldar Issakadse), das 1974 komponierte zweiteilige Konzert für Klavier und Orchester Nr ...

  • Kinderzeichnungen aus sechs Ländern zum Schwedter Wettbewerb

    Schwedt (ND). Mit einem festlichen Programm wurde am Dienstagnachmittag in der Schwedter Sporthalle die Ausstellung des 10. Internationalen Zeichenwettbewerbs „Entlang der Erdölleitung Freundschaft" eröffnet. Rund 500 000 Kinder und Jugendliche aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien und der DDR beteiligten sich mit Zeichnungen, Linolschnitten, Malereien, Plastiken und anderen Arbeiten ...

  • Lichtdrucke von Bildern der „Achten" liegen vor

    Dresden (ND). In diesen Tagen erscheinen im VEB Verlag der Kunst Dresden die ersten großformatigen Lichtdrucke nach Werken der VIII. Kunstausstellung der DDR. Dabei handelt es sich um Wiedergaben von Willi Sittes Gemälde „Solidarität" und des Bildes von Manfred Schubert „Beisetzung der Opfer Dresden 1933" ...

  • „Nationale Jugendfestival der DDR"

    vom 1. bis 3. Juni 1979 (Pfingsten) in unserer Hauptstadt, Berlin. Bereiten wir das „Nationale Jugendfestival der DDR" als eine eindrucksvolle Manifestation der Jugend vor, die geprägt ist vom Geist des sozialistischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus, von den Idealen des Kommunismus, von unserer Zukunftsgewißheit und Lebensfreude als junge sozialistische Revolutionäre ...

  • Wettbewerbserfolg für junge DDR-Artisten

    Paris (ADN). Unter dem Titel „Der Zirkus von morgen" fand in Paris der zweite Wettbewerb junger Artisten statt. Veranstaltet würde er von der Gesellschaft „La Piste". Eine Gruppe des dritten Studienjahres der Staatlichen Fachschule für Artistik der DDR konnte mit ihrer Jongleurdarbietung dabei einen Preis erringen ...

  • „FDJ-Aufgebot DDR 30"

    „FDJ-Aufgebot DDR 30" — das ist das Kampfprogramm der Freien Deutschen Jugend zur weiteren Erfüllung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED und des X. Parlaments der FDJ. Höhepunkt auf unserem Weg zum 30. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik ist das

  • Maxie Wander gestorben

    Potsdam (ADN). Die Schriftstellerin Maxie Wander ist am Sonntag nach langer, schwerer Krankheit gestorben. Vor wenigen Wochen erschien von der Autorin bekannter Kurzgeschichten das Buch „Guten Morgen, du Schöne" - Protokolle auf Tonband.

  • DIE ZEIT, IN DER WIR LEBEN UND DIE WIR AKTIV MITGESTALTEN, MACHEN WIR UNS MIT DEM REVOLUTIONÄREN WEG DER DDR BEKANNT!

    Wir wollen auch weiter die Beschlüsse des IX. Parteitages, besonders das Programm der SED, studieren. Dem dient das Studienjahr der FDJ. Jedes FDJ- Mitglied ist aufgerufen, das Abzeichen „Für gutes Wissen" zu erwerben.

  • BEWÄHREN WIR UNS NEUEN INITIATIVEN IN ARBEIT, BEIM LERNEN UND BEI DER VERTEIDIGUNG DES SO- ZIALISMUS!

    Beteiligen wir uns beispielhaft am sozialistischen Wettbewerb, der von den Gewerkschaften unter der Losung „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und

  • Wir wenden uns an alle Mitglieder der Freien Deutschen Jugend, an all* Jugendlichen unseres Landes: EIGNEN WIR UNS DEN MARX- ISMUS-LENINISMUS ALS KOM- PASS FÜR UNSER LEBEN AN,

    ERSCHLOSSEN

Seite 5
  • Mit falschem Paß durch Nazideutschland

    Dann Warschau, Danzig, Zakopane, Leitung einer Gruppe, wieder Schulungen in Moskau, Auszeichnung mit dem Rotbannerorden, Beförderung zum Major, Oberstleutnant, Oberst. „Ich nehme an: Oberst", notiert die Autorin, „aber offiziell ist mir das, soweit ich mich besinne, nicht mitgeteilt worden... Trotz meiner Uninteressiertheit an Rang und Regeln war ich stolz darauf, Soldat der Roten Armee zu sein ...

  • Herzlicher Dank der Mutter an alle Erzieherinnen

    Kosemarie E b i s c h , Facharbeiterin im VEB Chemische Werke Buna

    Wie alle Bürger in unserem Staat, so spüre auch ich: Mit der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen geht es immer weiter voran. Ganz deutlich wurde das für mich durch die sozialpolitischen Maßnahmen bei der Verwirklichung des Gemeinsamen Beschlusses des ZK der SED, des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministerrates vom Mai 1976 ...

  • Mit den Werktätigen und dem Leben unserer Stadt verbunden

    Regina R a t z I o w , Kindergärtnerin in der kombinierten Einrichtung 26, Hoyerswerda

    Unsere Vorschulkinder wachsen in das junge sozialistische Leben unserer Stadt hinein. Ich möchte darüber berichten, wie wir die Kinder dieses Neue bewußt erleben lassen, sie zur aktiven Auseinandersetzung mit der Umwelt führen, ihre Verbundenheit zu den werktätigen Menschen und Gefühle der Liebe zur sozialistischen Heimat herausbilden ...

  • Das zweite, tödlich gefährliche Leben

    Zug um Zug enthüllt sich ein Charakter, wächst eine Persönlichkeit: Jugendarbeit, Bücher, Politik, immer wieder Politik und Bücher, Lehre als Buchhändlerin in den bewegten zwanziger Jahren, Parteieintritt, Verlagsarbeit bei „Ullstein", Entlassung wegen kommunistischer Aktivität, Reise nach Amerika, Ehe mit einem Architekten, dann als Dreiund^ zwanzigjährige die Übersiedlung nach China ...

  • Gute Ergebnisse, an denen viele ihren Anfeil haben

    Günter Schmidt, Bürgermeister des Stadtbezirkes West in Karl-Marx-Stadt

    Wenn heute 95 Prozent aller Vorschulkinder Karl-Marx-Stadts den Kindergarten besuchen, dann ist das eine große politische, soziale und pädagogische Errungenschaft unseres sozialistischen Staates. Im Stadtbezirk West war die Einweisungskommission am 1. September 1977 erstmalig in der Lage, alle Anträge der Eltern auf einen Kindergartenplatz zu berücksichtigen ...

  • Wissenschaftler beraten Fragen der Literatur und Kunst

    Schwerin (ND)< In Schwerin begann am Montag eine dreitägige Konferenz, deren Veranstalter die Multilaterale Kommission sozialistischer Länder für Probleme der Kulturtheorde, der Literatur- und Kunstwissenschaften ist. Gegenstand der Beratung sind die sozialistische Kultur und die ideologische Auseinandersetzung in dien Klassenkämpfen der Gegenwart ...

  • Gesunde Lebensweise in Kindergarten und Familie

    Dr. Gerda Burmeister, Bezirks-Hygiene-Inspektion und -Institut, Rostock

    Der derzeitige Stand der gesunden Lebensweise des Kindes im Kindergarten beweist, daß in den letzten Jahren grundlegende Verbesserungen erreicht werden kannten. Die Ursache ist nicht nur in der Errichtung vieler moderner Kindergärten zu sehen, sondern darin, daß sich die Pädagogenkollektive in immer ...

  • Zeugnisse vom Kampf der Unbeugsamen der unbeugsamen

    Neuer Vietnamfilm von H & S uraufgeführt

    Von unserem Berichterstatter Horst Richter namesischer Kommunisten für die Freiheit ihres Landes und klagt in erschütternden Bildern die Verbrechen des amerikanischen Imperialismus an. Zwei Wettbewerbsfilme geißelten die Brutalität des Imperialismus als Ausdruck einer Politik gegen fortschrittliche Kräfte Afrikas ...

  • Wohl der Kinder mit dem ganzen Kollektiv beraten

    Regina Rackwitz, Parteisekretär in der Zwischenbetrieblichen Einrichtung Industrielle Milchproduktion, Paulinenaue

    Ich bin Diplomlandwirtin und Parteisekretär in der ZBE Industrielle Milchproduktion, einem modernen landwirtschaftlichen- Betrieb in Paulinenaue, Kreis Nauen. Unser Betrieb besteht seit 1974, wir haben ein Durchschnittsalter von 27 Jahren und über 50 Prozent aller Beschäftigten sind Frauen und Mädchen ...

  • Ich weiß keinen schöneren Beruf

    Sabine Brenning, Kindergärtnerin in Berlin-Weißens«*

    Seit drei Jahren arbeite ich im Kindergarten Roelkestraße, einem Typenbau für sieben Gruppen. Ich bin stolz darauf, Kindergärtnerin in unserer Hauptstadt zu sein. Nach einer zweijährigen- Ausbildung an der Pädagogischen Schule war ich gerüstet mit Kenntnissen aus der Vorschulpädagogik lind einigen praktischen Erfahrungen ...

  • Entdeckungen in der Heimat

    Die iPersönlichkeitsentwicklung von klein aiuf schließt die allseitige geistige Bildung» und Erziehung ein. Krupskaja wies in diesem Zusammenhang besonders auf die Erweiterung des Gesichtskreises, die Entwicklung aller Sinne und der Muttersprache hin. Dabei betonte sie die bewußte Führung durch die Erzieherini ...

  • Briefe, die Zeugnisse ihres Weges wurden

    Es ist ein sehr persönliches, höchst politisches, aber auch ein packendes, abenteuerliches Buch. Schon immer waren Ruth Werners Erzählungen und Romane in besonderem Maße von eigenem Erleben geprägt, nichts Ausgedachtes, Abseitiges, Konstruiertes oder Verinnerlichtes fand darin Platz. Der Radius ihrer ...

  • Erinnerungen einer Kundschafterin

    Zu „Sonjas Rapport" von Ruth Werner im Verlag Neues Leben Von- Eberhard P a n i t z

    Seit zwanzig Jahren kennen wir Ruth Werner als Schriftstellerin, zehn Bücher sind von ihr erschienen, darunter zwei für Kinder. Die höchsten Auflagen haben „Ein ungewöhnliches Mädchen" und „Olga Benario" erreicht. Insgesamt sind etwa eine Million Exemplare ihrer Bücher in unserem Land verbreitet, hinzu kommen zahlreiche Presse-Vor- und Nachdrucke, Übersetzungen ins Bussische, Bulgarische und Ungarische ...

  • Begegnungen mit Richard Sarge

    Das Bild Richard Sofges ist fast ins Legendäre entrückt; in Ruth Werners „Rapport" — und das gehört zum Eindrucksvollsten dieses Buches — tiritt er uns unmittelbar entgegen:: „Ein schmaler Kopf,: dichtes, lockiges Haar, das Gesicht schon damals durchfurcht, die Augen intensiv blau, umrahmt von dunklen Wimpern; der Mund schön geformt ...

  • Von der Aussprache auf der Konf erei» zur Vorschulerziehung

    Über 500 Kindergärtnerinnen, pädagogische Wissenschaftler, Schulfunktionäre, Mediziner und Eltern berieten am letzten Wochenende in Neubrandenburg über die Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED auf dem Gebiet der Vorschulerziehung. Die Interessen der Familie und des sozialistischen Staates an der allseitigen, harmonischen Entwicklung der Kinder stimmen überein, unterstrich Dr ...

  • „Ich dachte an Fengs Frau und seine Kinder"

    Das erste Kind war in China zur Welt gekommen, die Trennung vom Ehemann ist vollzogen, eine Scheinehe wird mit einem Genossen eingegangen, um unverdächtiger nach Asien zurückzukehren und tätig sein zu können, Verhaftung eines chinesischen Genossen und Mitarbeiters, sein sicherer Tod, äußerste Gefahr: „Die Zentrale wies uns an, jegliche Verbindung zu den Partisanen abzubrechen, Mukden zu verlassen, nach Peking zu ziehen und dort unsere Station aufzubauen ...

  • Abschluß des zweiten Liedfestivals in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Mit dem Havanna-^Festivallied, vorgetragen von der kubanischen Gruppe „Manguare", klang am Sonntagabend in der finnischen Hauptstadt das zweite Helsinkier Liedfestival aus. Über 4000 Zuschauer feierten beim Abschlußkonzert die besten in- und ausländischen Singe- und Musikgruppen, unter ihnen die DDR-Gruppe „Schicht" Diese Statue war zum 2 ...

  • Stationen aus zwei Jahrzehnten der illegalen Arbeit

    teuerlichen Weges dieser Kundschafterin zu nennen, die vermutlich von Richard Sorge den Decknamen „Sonja" erhielt. In Shanghai und Mukden, durch den Einfall der Japaner zu politischen Brennpunkten geworden, unterstützte die illegale Gruppe, aus der Dr. Sorge Ende 1932 abberufen wurde, die chinesischen Partisanen, übermittelte Weisungen, Nachrichten, versorgte sie mit Sprengstoffen und baute Funkstationen vauf ...

  • Was für ein Leben, was für ein Buch!

    Aber es besteht kein Zweifel, „Sonjas Rapport"" ist gerade in seiner Lakonie, die mit einem großen, herausfordernden Gedankenreichtum einhergeht, Ruth Werners bisher gewichtigstes Buch. Von der ersten bis zur letzten Zeile dieser Länder, Zeiten und wahrhaft menschliche Geschichte umspannenden Geschichten ist die Souveränität der bewährten Kommunistin und Schriftstellerin zu spüren ...

  • Verbandskolloquium zur Pflege des Musikerbes

    Berlin (ADN). Mit Werk und Interpretation Richard Wagners auf den Musikbühnen der DDR und des Auslandes beschäftigte sich das diesjährige Kolloquium des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR zur Aneignung des Erbes im Musiktheater. An der Veranstaltung am Wochenende in Berlin beteiligten sich Regisseure, Dirigenten, Sänger, Dramaturgen und Musikwissenschaftler von Theatern und Hochschulen der Republik ...

  • Fotos Sinterhaui

    zirkes Karl-Marx-Stadt gestifteten Neuberin-Pokal errang das Laientheater der Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei, das sich mit Wampüows „Metteur" vorstellte. Außerdem wurden an zwei Laienspieler Anerkennungen für die besten darstellerischen Leistungen vergeben. Die Festspiele werden künftig alle zwei Jahre veranstaltet ...

  • Staatstheater Brno beendete Treffen der Theaterkunst

    Leipzig (ADN). Mit einer Aufführung des Musicals für Schauspieler „Thyl Ulenspiegel" durch das Staatstheater Brno klangen am Sonntagabend im Schauspielhaus der Messestadt die Festtage „Theater Leipzig international" aus. Für die Aufführung dankte das Publikum mit herzlichem Beifall. Die Leipziger Theater begrüßten in den vergangenen zwei Wochen eine Reihe befreundeter Bühnen aus dem In- ...

  • Arbeitertheater bei Neuberin-Festspielen

    Reichenbach (ND). Etwa 120 Volkskünstler des Bezirkes Karl- Marx-Stadt trafen sich am Wochenende in Reichenbach (Vogtland) zu den im Geburtsort der Theaterreformatorin erstmals veranstalteten Neuberin-Festspielen. Sechs der besten Ensembles des Bezirkes zeigten bei der zugleich als Bezirksleistungsvergleich der Arbeitertheater geltenden Veranstaltung ihre Inszenierungen und führten einen regen Erfahrungsaustausch ...

  • Ausstellung mit Werken von Walter Womacka

    Neubrandenburg (ND). Eine Ausstellung mit Werken von Prof. Walter Womacka wurde im Neu- 'brandentourger Maus der Kultur und Bildung eröffnet. Bis zum 8. Dezember geben Gemälde und Grafiken einen repräsentativen Einblick in das Schaffen des Künstlers.

  • Wissenswertes auf einen Blick

    ober 880 von 1000 Mädchen und Jungen im Alter von drei Jahren bis zum Eintritt in die Schule besuchen gegenwärtig eine der 11 700 Vorschuleinrichtungen.

Seite 6
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    Neues Deutschland / 23. November 1977 / Seite 6 SPORT Kinderferienlagertausch 1978 Wir bieten in unserem betriebseigenen Ferienheim in Klingenthal (Erzgebirge) gut eingerichtete Unterkunft in zwei Durchgängen. Die Kapazität beträgt je Durchgang 60 Plätze zuzüglteh der Plätze für die Helfer und das Wirtschaftspersonal ...

  • Herausforderung für alle Demokraten

    DKP zum gegenwärtigen Besuch von Strauß bei Pinochet

    Düsseldorf (ADN). „Die skandalöse Begegnung des CSU-Vorsitzenden Strauß mit dem chilenischen Juntachef Pinochet ist für alle Demokraten der Bundesrepublik eine Herausforderung." Dies erklärte laut Progress Presse Agentur (PPA) der Pressesprecher des Parteivorstandes der DKP, Eberhard Weber, am Montag in Düsseldorf ...

  • Mocambiques Jugend vor der Gründung ihrer Orgunisution

    Landesweite Aussprache zu den Dokumenten des 1, Kongresses

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Gerth, Maputo Das schon jetzt mit dem III. FRE- LIMO-Kongreß und der Maputo-Konferenz der Vereinten Nationen an Höhepunkten reiche Jahr in Mocambique wird ebenso gewichtig ausklingen. Noch stehen zwei bedeutsame Ereignisse bevor: Zum einen ist es die Stimmabgabe des ...

  • Bikos Mörder

    im Kreuzverhör

    Seit dem 14, November wird in der UNO-Vollversammlung ausführlich über die verschiedenen Aspekte der verbrecherischen Apartheid-Politik debattiert. Seit dem gleichen Tage läuft 12 300 Kilometer südöstlich von New York, in Pretoria, vor einem südafrikanischen Gericht eine Untersuchung über die Umstände, die zum Tod des schwarzen Bürgerrechtskämpfers Steve Biko in der Polizeihaft am 12 ...

  • Lag« ist vielschichtig

    Tatsächlich sei die gegenwärtige politische Lage in Argentinien vielschichtig, kompliziert und widerspruchsvoll. In den Augen der Kommunistischen Partei Argentiniens sei die Regierung der Streitkräfte mit General Videla an der Spitze, die nach dem 24. März 1976 an die Macht kam, keine einheitliche, homogene Staatsführung, sondern in ihrer Zusammensetzung vom Nebeneinander zweier divergierender Strömungen gekennzeichnet ...

  • SS-Riege aus der BRD bei Londoner Freunden iu Gast

    Trotz der Ausweisungsanordnung Pressekonferenz im West End

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Schauplatz der unappetitlichen Szene war eine der feinsten Gegenden des Londoner West Ends: Mayfair, Browns- Hotel. Als Hauptakteur trat auf: „Obersturmbannführer a. D." Meyer, ehemaliger Stabsoffizier in Hitlers „Leibstandarte". Von guten Freunden extra aus der sicheren BRD-Heimat ins ehemalige Feindesland eingeflogen, gab er eine Pressekonferenz: Auftaktvorstellung für die englische Ausgabe einer „Geschichte der, Waffen-SS in 1115 Bildern" ...

  • Machtvoll« Streikwelle

    Im besorgten Ton spricht Genosse Gerönimo Arnedo Alvarez von der akuten schwierigen Wirtschaftslage und ihren sozialen Folgen. Eine Inflationswoge, die innerhalb eines Jahres die Preise um 150 Prozent verteuerte, habe zu einer unerträglichen Senkung des Reallohnes der Werktätigen geführt. Arbeiter und Angestellte antworteten trotz gesetzlichen Streikverbots; — unter Androhung von dreijähriger Haft - mit Massenaktionen, Streiks in der Industrie, auf den Eisenbahnen, bei der Post, den Banken ...

  • Handballfrauen in Premnitz und Potsdam

    Die DDR-Handballerinnen sind vom Donnerstag bis Sonnabend in (Potsdam und Bremnitz Gastgeber eines Länderturniers, bei dem Rumänien und Norwegen die Gegner sind. Diese Vergleiche dienen dem weiteren Neuaufbau der DDR- Auswahl, die gegenüber den Olympischen Spielen in Montreal in veränderter Besetzung (ohne die AufibauBpielerinnen Kristina Richter und Waltraud Kretzschmar) antrat ...

  • Bestform ist gegen Lüttich vonnöten

    Beim FC Carl Zeiss Jena wird mit größter Wahrscheinlichkeit wieder Eberhard Vogel am linken Flügel stürmen. Dagegen kann der knieverletzte Trocha auf keinen Fall mitwirken. Trainer Hans Meyer — am Montagnachmittag aus Belgien zurückgekehrt — betrachtet die von ihm miterlebte 1:3-Niederlage der Lütticher beim FC Beringen nicht als gültigen Maßstab für die derzeitige Form der Standardelf ...

  • Bewährtes Team erhält Vertrauen

    Die Elf von Racing Lens traf am Dienstagnachmittag in Magdeburg ein und bezog im Interhotel Quartier. Noch am gleichen Abend machte sich die Mannschaft bei einem leichten Training unter Flutlicht mit dem Ernst-Grube-Stadion vertraut. Alle Stammspieler der französischen Elf sind einsatzfähig; Es ist also ...

  • Volkskraft* mobilisiert

    Wo dagegen progressive Militärs die Verwaltung innehätten, böten sich günstigere Möglichkeiten politischer Arbeit, die von allen politischen Parteien und Massenorganisationen genutzt würden. Wohl seien die Parteien verboten, die Gewerkschaftszentralen liquidiert. Dennoch ist es möglich, betont Gerönimo Arnedo Alvarez, politisch aktiv zu sein ...

  • Argentiniens Kommunisten wirken für breites Bündnis

    Gespräch mit dem Generalsekretär des ZK der KPA, Gerönimo Arnedo Alvarez

    Argentiniens Kommunisten betrachten es als ihre gegenwärtig wichtigste Aufgabe, die JVIassen zur Verteidigung der in der Verfassung niedergelegten Demokratie gegen die Anschläge reaktionärer und faschistischer Kreise, die ein Argentinien ä la Pinochet erzwingen wollen, zu mobilisieren. Das ist das Fazit ...

  • IWSSR-Biathlonaiifgebot mit bewährten Kräften

    Der mehrfache Olympiasieger und Weltmeister Alexander Tichonow — bereits 30jährig — gehört auch in der neuen Saison zur UidSSR-Auswahl im Biathlon. „Das Gesicht meiner Mannschaft hat sich nach der Umstellung auf das Kleinkalibergewehr nicfa$ wesentlich verändert, und wir wollen möglichst an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen", sagte Cheftrainer Alexander Priwalow ...

  • Neun Boxer starten in Belgrad und Pecs

    Neun DDR-Boxer starten in dieser Woche bei zwei gut besetzten internationalen Turnieren in Belgrad und Pecs. Sie bieten vor allem jungen Athleten neue Bewährungsmöglichkeiten. Im Aufgebot für das Belgrader Turnier um den „Goldenen Handschuh" steht auch Jürgen Fanghänel (SG Wismut Gera), der Vizeeuropameister im Schwergewicht ...

  • Magdeburg und Jena wollen Weichen stellen

    Das Achtelfinale um den Fußball-UEFA-Pokal am heutigen Mittwoch hält interessante Paarungen bereit. Zu ihnen gehören die Begegnungen des 1. FC Magdeburg gegen die französische Mannschaft Racing Lens genauso wie das Spiel des FC Carl Zeiss Jena gegen Standard Lüttich. In beiden Partien geht es darum, schon in den Heimspielen die Weichen für das Vordringen in das Viertelfinale zu stellen, da die Kontrahenten außerordentlich heimstark sind ...

  • Kraftsportfernwettkampf in Erfurt sehr populär

    Der Kraftsport-Fernwettkampf der Lehrlinge, der seine siebente Auflage erlebt, begeistert erneut Hunderttausende Mädchen und Jungen. Knapp drei Wochen nach dem Auftakt treffen aus allen Teilen der Republik Bestenlisten und Teilnehmerzahlen ein. Mit sehr guten Resultaten und einer Beteiligung von 94 Prozent machte bereits die Betriebsberufsschule „Salvador ...

  • Kinderferienlagertausch 1978

    Wir bieten in unserem betriebseigenen Ferienheim in Klingenthal (Erzgebirge) gut eingerichtete Unterkunft in zwei Durchgängen. Die Kapazität beträgt je Durchgang 60 Plätze zuzüglteh der Plätze für die Helfer und das Wirtschaftspersonal. Unser Objekt kann nach Anmeldung im Betrieb besichtigt werden. Zuschriften ...

  • Ferienobjekt

    mit einer Kapazität von 23 Betten in waldreicher Gegend in der Nähe eines Thüringer Stausees. Wir suchen im Austausch ein Objekt mit gleicher Kapazität an der Mecklenburgischen Seenplatte, im Berliner Raum oder in einer anderen landschaftlich schönen Gegend. Zuschriften an: DG 358/77 DEWAG, 65 Gera

  • Australien will sich um Olppia 1988 bewerben

    Australien möchte im Jahre 1988 wieder Gastgeber Olympischer Sommerspiele sein. Das gab der Präsident der Olympischen Föderation Australiens, Syd Grange, auf einer Pressekonferenz in Sydney bekannt. Unklar sei allerdings noch, welche Stadt sich bewerben werde. Der zur

  • Auslosung im Januar

    Die Auslosung für das Viertelfinale in den drei europäischen Fußballpokal-Wettbewerben Landesmeister, Pokalsieger, UEFA- Pokal wird am 20. Januar 1978 in Zürich vorgenommen. Die Spieltermine sind der 1. und 15. März.

Seite 7
  • Algerische Regierung: Reise ist ein Faktor der Teilung

    Anhaltende Proteste in arabischen Ländern gegen Schritt Sadats

    Algier (ADN-Korr.). Die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten seien geeignet, die Grundlagen der Einheit und Solidarität der arabischen Welt zu gefährden. Das stellt der Ministerrat der Demokratischen Volksrepublik Algerien in einer am Montag veröffentlichten Erklärung fest. Israel praktiziere „eine ...

  • Fragen der Sicherheit in Belgrad behandelt

    Rede des DDR-Vertreters auf dem KSZE-Nachfolgetreffen

    Belgrad (ADN-Korr.). Fragen der militärischen Entspannung und der weiteren Verwirklichung der vertrauensbildenden Maßnahmen stehen in der achten Tagungswocfae des Belgrader Treffens im Mittelpunkt des Meinungsaustausches im Arbeitsorgan Sicherheit. Bei diesen Beratungen regte die Delegation der UdSSR an, den Text des von ihr unterbreiteten Aktionsprogramms zur Festigung der militärischen Entspannung in Europa vollständig in das abschließende Dokument des Treffens aufzunehmen ...

  • Edward Gierek: Entspannung muß unumkehrbar werden

    Erster Sekretär des ZK der PVAP sprach mit BRD-Kanzler Schmidt

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und BRD-Kanzler Helmut Schmidt sind am Dienstag in Warschau zu einem Gespräch über Fragen der weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen der Volksrepublik Polen und der Bundesrepublik Deutschland zusammengetroffen. Dabei fand auch ein Meinungsaustausch über aktuelle internationale Probleme statt ...

  • Erfolge für linke Kräfte bei den Wahlen in Griechenland

    Kommunisten konnten ihren Stimmenanteil annähernd verdoppeln

    Athen (ADN-Korr.). Die griechischen Parlamentswahlen vom Sonntag haben eine deutliche Verschiebung der politischen Kräfteverhältnisse nach links ergeben, wie die am Montagnachmittag vorliegenden Teilergebnisse ausweisen. Die beiden bisher stärksten Parteien im Parlament, die regierende großbürgerliche ...

  • Vorster-Biittel verweigerten Biko Einweisung in Klinik

    Arzt enthüllt neue Einzelheiten über die feige Mordtat

    Pretoria (ADN). Vcrsters berüchtigte Sicherheitspolizei hat dem südafrikanischen Studentenführer Steve Biko die Einweisung in ein Krankenhaus verweigert, obwohl die Gehirnverletzung festgestellt worden war. Das sagte der regierungsamtliche Distriktarzt von Port Elizabeth, Dr. Ivor Lang, vor dem Obersten Gericht in Pretoria aus, das sich angesichts der weltweiten Proteste seit mehr als einer Woche mit einer Untersuchung des Mordes an dem ...

  • Zyklon in Indien forderte über 6000 Todesopfer

    Hunderttausende obdachlos / Südostküste erlitt Milliardenschäden

    Neu-Delhi (ADN-Korr. ND). Zum zweitenmal in diesem Monat fegte am vergangenen Wochenende ein verheerender Zyklon über die beiden südindischen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Tamil Nadu hinweg. Wie die indische Nachrichtenagentur Samachar am Montagabend mitteilte, seien allein in Andhra Pradesh mehr als 6000 Todesopfe'r zu beklagen ...

  • Demokratische Kräfte in Griechenland sind erstarkt

    Vorläufiges Ergebnis der jüngsten Wahlen zum Parlament

    Athen (ADN-Korr.). Dm mit den Wahlen in Griechenland veränderte politische Kräfteverhältnis schafft neue Möglichkeiten für den antiimperialistischen und antimonopolistischen Kampf des Volkes. Das betont das Politbüro des ZK der KP Griechenlands in einer Erklärung, in der das Ergebnis der Parlamentswahlen eingeschätzt wird ...

  • Ägyptischer Präsident beendete Israel-Besuch

    Anwar el Sadat traf mit weiteren Parteiführern zusammen

    Jerusalem (ADN). Der ägyptische Präsident Anwar el Sadat hat am frühen Montagnachmittag seinen dreitägigen Israel-Besuch beendet und ist nach Kairo zurückgekehrt. Sadat wurde auf dem Tel-Aviver Flughafen von Staatspräsident „Ephraim Katzir und Ministerpräsident Menachem Begin mit vollen protokollarischen Ehren verabschiedet ...

  • Kurz berichtet

    Militärbesuch in Nigeria

    Lagos. Eine sowjetische Militärdelegation unter Leitung von Armeegeneral Pawlowski, Stellvertreter des Ministers für Verteidigung der UdSSR und Oberkommandierender der Landstreitkräfte, wurde in Lagos vom Staatschef und Verteidigungsminister Nigerias, Generalleutnant Obasanjo, begrüßt. Gewerkschafter vor Gericht Lima ...

  • Gemeinsames Kommunique

    In dem gemeinsamen Kommunique, das der israelische Ministerpräsident Begin auf der Pressekonferenz verlas, schlägt Israel vor, weitere Gespräche mit Ägypten zu führen. Damit solle der Weg zu weiteren Verhandlungen geebnet werden, die zur Unterzeichnung eines Friedensvertrages mit allen arabischen Nachbarstaaten führen sollen ...

  • Äthiopien unterstutzt OAU im antirassistischen Kampf

    Rundfunksender künftig im Dienst für Befreiung des Südens Afrikas

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Äthiopien stellt der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) seine Kurzwellensender und entsprechende Sendezeiten für Programme zur Verfügung, die der Unterstützung des antikolonialen und antirassistischen Befreiungskampfes im Süden Afrikas gewidmet sind. Das teilte der ...

  • Assad und Arafat erörterten in Damaskus die Nahost-Situation

    Meinungsaustausch im Zusammenhang mit Sadats Israel-Reise

    Damaskus (ADN-Korr.). Der syrische Präsident Hafez Assad empfing am Dienstag in Damaskus den Vorsitzenden des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, sowie zehn Mitglieder des Exekutivkomitees und des Zentralkomitees der Fatah-Organisation zu einem Gespräch über die Lage im Nahen Osten. Im Mittelpunkt der ...

  • Pressekonferenz in Jerusalem

    Gleichfalls am Vormittag gaben Sadat und Begin im Jerusalemer Theater vor mehr als 2000 Journalisten eine gemeinsame Pressekonferenz. Der ägyptische Präsident unterstrich, daß es bei den Gesprächen Übereinstimmung in der grundsätzlichen Frage nach Sicherheit für Israel gegeben habe. „Der Oktoberkrieg 1973 muß für immer der letzte gewesen sein ...

  • Für Erwerbslose besteht keine Hoffnung auf eine bessere Lage

    Erneut droht Hunderttausenden Kurzarbeit oder Entlassung

    Bonn (ADN-Korr.). Zur Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation der 1,15 Millionen zu Arbeitslosigkeit und .Kurzarbeit verurteilten Männer, Frauen und Jugendlichen in der BRD besteht kein Anlaß. Wirtschaftsexperten rechnen damit, daß in den nächsten Monaten noch mehrere hunderttausend Werktätige ihre Arbeit verlieren werden ...

  • Polizei der BRD schikaniert französischen Kommunisten

    Paris (ADN-Korr.). Die Polizeibehörden der BRD haben einen französischen Jugendfunktionär am Wochenende in skandalöser Weise schikaniert, berichtete die Zeitung „l'Humanite". Das Mitglied des Nationalbüros des Kommunistischen Jugendverbandes (MJCF) Jacques Perreux, der an einem internationalen Seminar über Frieden und Abrüstung in Bonn teilnehmen wollte, wurde am Sonnabendmorgen kurz vor der BRD-Hauptstadt aus dem Zug geholt ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-omerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen hat am Dienstag ein weiteres Treffen stattgefunden. Vertrag Spanien—Portugal Madrid. Spanien und Portugal schlössen am Dienstag in Madrid einen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit ...

  • Sowjetisch-amerikanisches Kommunique veröffentlicht

    Genf tADN). Der Vertrag zwischen der UdSSR und den USA über die Begrenzung der Raketenabwehrsysteme wirkt effektiv und hat demonstriert, daß sich beide Länder zu den Zielen der Begrenzung der nuklearen Rüstung und zum Prinzip der gleichen Sicherheit bekennen. Das wird in einem Kommunique festgestellt, das am Montag zum Abschluß der Tagung der sowjetischamerikanischen Ständigen Konsultativkommission veröffentlicht wurde, die vom 4 ...

  • Wiiten Florimond Bontes von der FKP gewürdigt

    Parus (ND-Korr.). Die Pariser Föderation dter Französischen Kommunistischen Partei hat in einem Nachruf das kampferfüllte Leben von Florimond Bonte gewürdigt, der am Sonnabend im Alter von 87 Jahren gestorben war. Der Arbeitersohn Flonimond Bonte, Mitbegründer der FKP, wurde 1929 Chefredakteur der „Humamte", 1936 Abgeordneter in der Nationalversammlung ...

  • Bagdache: Freundschaft zu UdSSR — erstrangige Frage

    Generalsekretär der Syrischen KP in der Zeitung „AI Baath"

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Syrischen Kommunistischen Partei, Khaled Bagdache, hat die Freundschaft mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten als erstrangige nationale Frage bezeichnet. In einem am Montag in der Zeitung „AI Baath" erschienenen Artikel schreibt er: >,I>ie arabische Befreiungsbewegung muß ihren Platz an der Seite der revolutionären Weltbewegung einnehmen und sich dort fest verwurzeln ...

  • Neofaschisten marschierten provokatorisch durch Bremen

    Bremen (ADN). Mit einem provokatorischen Marsch sind organisierte Neonazis in Bremen in Erscheinung getreten. Aus einem Bericht der Polizei geht hervor, daß eine Gruppe von elf uniformierten Männern durch das Ostertorviertel der Stadt zog und dabei das berüchtigte „Horst-Wessel-Lied" grölte. Die Neonazis trugen schwarze Hemden, schwarze Lederjacken, Schaftstiefel sowie Koppelschlösser mit SS-Runen und Naziadlern ...

  • BRD-Behörden verweigerten Mitglied der SWAPO Asyl

    Frankfurt (Main) (ADN). BRD-Behörden haben dem führenden Mitglied der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) Daniel Shivangulula Asyl verweigert und ihn ausgewiesen. Das teilte Pastor Siegfried Groth von der Vereinigten Evangelischen Mission in Wuppertal gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (EPD) mit ...

  • UNO-Plenum b«*ndete Apartheid-Debatte

    New York (ADN-Korr.). 1978 als internationales Anti-Apartheid-Jahr zu einem „Jahr der Aktionen" zu machen, forderte der Vorsitzende des Anti-Apartheid-Ausschusses der Vereinten Nationen, Botschafter Leslie O. Harrimari (Nigeria), zum Abschluß der Debatte des Plenums der XXXII. UNO- Vollversammlung über die Verbrechen des Vorster-Regimes ...

  • Internationales Treffen der Jugend in Leningrad

    Leningrad (ADN). Das internationale Treffen „Oktober und Jugend" begann am Dienstag im Taurischen Palais in Leningrad. Die Delegierten aus 100 Ländern wurden vom 1. Sekretär des Zentralkomitees des Komsomol, Boris Pastuchow, herzlich begrüßt. An dem Treffen nimmt eine Delegation der FDJ unter Leitung von Günter Schneider, Sekretär des Zentralrates, teil ...

  • BRD-Kanzler Schmidt in Warschau eingetroffen

    Warschau (ADN-Korr.). BRD-Kanzler Helmut Schmidt ist am Montag zu einem offiziellen Besuch Polens in Warschau eingetroffen. Er folgte einer Einladung des Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, die im Namen der höchsten Organe der VRP ausgesprochen worden war. Auf dem Flugplatz wurde der Gast von Edward Gierek und Ministerpräsident Piotr Jaroszewicz begrüßt ...

  • Aufklärung über Schicksal „vermißter" Chilenen verlangt

    London (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der KP Großbritanniens, Gordon McLennan, hat in einem Schreiben an den britischen Außenminister David Owen neue diplomatische Schritte zur Aufklärung des Schicksals der über 2500 „vermißten" chilenischen Antifaschisten gefordert. Frankfurt (Main) (ADN). Gegen die Verhaftung von weiteren 40 Patrioten in Chile hat ein Sprecher der Jugend der Unidad Populär in der BRD protestiert und zugleich zur Solidarität mit den Opfern des Pinochet-Regimes aufgerufen ...

  • Erklärung der KP Israels

    Jerusalem (ADN-Korr.). Der israelische Premierminister Begin habe auf der Sondersitzung der Knesseth kaum etwas Konkretes zur Lösung der Nahostfrage vorgebracht. Das stellt die Fraktion der Kommunistischen Partei Israels in einer Erklärung fest. Das einzig Konkrete, was der Premier erklärte, war seine ...

  • Jan Baryl gestorben

    Prag (ADN-Korr). Das Zentralkomitee dear KPTsch und das Zentralkomitee der Nationalen Front der CSSR, das Präsidiium der Föderativen Versammlung uind die Regierung der CSSR gaben in tiefer Trauer bekannt, daß Jan Baryl, Kandidat des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, Mitglied des Präsidiums des ZK der Nationalen Front und des Präsidiums der Föderativen Versammlung, am Montag im 52 ...

  • FDGB mit den chilenischen Bergarbeitern solidarisch

    Berllin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB bekundete in Telegrammen an die Nationale Industriegewerkschaft der Bergarbeiter und den Bund der Kupferbergarbeiter Chiles seine feste Solidarität mit dem gerechten Kampf beider Organisationen und fordert die Wiedereinstellung der entlassenen Kupferbergarbeiter sowie die Respektierung ihrer gerechten Forderungen ...

  • Flugzeuge bei Sturm und Nebel abgestürzt

    Buenos Aires (ADN). Ein argentinisches Düsenflugzeug, das sich auf dem Weg von Buenos Aires nach Bariloche befand, ist am Montag bei Sturm und starkem Nebel abgestürzt. Die meisten der 79 an Bord befindlichen Insassen fanden den Tod. Lissabon (ADN). Bisher 129 Menschenleben hat das Flugzeugunglück bei Funchal auf Madeira gefordert ...

  • Ergebnisse der rumänischen KommunalwaWen

    Bukarest (ADN-Korr.). Über die Ergebnisse der Wahlen zu den Volksvertretungen von 235 Städten, acht Stadtbezirken der Hauptstadt und 2705 Gemeinden Rumäniens ist am Dienstag ein Kommunique des Staatsrates der SRR veröffentlicht worden. Darin wird festgestellt, daß insgesamt 56 855 Bürger zu Volksvertretern gewählt wurden ...

  • Provokationen in Stockholm gegen DDR-Einrichtungen

    Stockholm (ADN-Korr.). Bisher unbekannte Rowdys haben in den letzten Tagen Provokationen gegen DDR-Einrichtungen in Stockholm unternommen. So wurden ein Büro der DDR-Verkehrsvertretung und das DDR-Kulturzentrum mit antikommunistischen Hetzparolen beschmiert und Schaufenster der Bibliothek ;des DDR-Kulturzentrums eingeworfen ...

  • Weitere Verschwörer in Angola festgenommen

    Luanda (ADN). Angolanische Sicherheitskräfte haben einen weiteren führenden Kopf der Verschwörung vom 27. Mai dieses Jahres festgenommen. In einem amtlichen Kommunique wird festgestellt, daß mit Hilfe der Bevölkerung der flüchtige Eduardo Ernesto Gomez da Silva (Bakalov) festgenommen werden konnte. Bereits am 12 ...

  • Bundeswehrgeneralinspekteur lobt die Neutronenbombe

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Neutronenwaffe stelle eine „qualitative Verbesserung" dar, die geeignet sei, „das nukleare Abschreckungsspektrum des Westens zu erweitern und zu verbessern", erklärte Bundeswehr-Generalinspekteur Wust vor dem einflußreichen Rhein-Main-Wirtschaftsklub in Frankfurt (Main). Wie ...

  • Nimeri besuchte Kairo

    Kairo (ADN). Der sudanesische Staatschef Mohammed Gaafar Nimeri hat dem ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat am Dienstag einen kurzen Besuch in Kairo abgestattet. Wie westliche Nachrichtenagenturen berichten, dankte er Sadat für die „Mission für den Frieden", die jener mit seiner Reise nach Israel unternommen habe ...

  • Beratung der Akademien sozialistischer Länder

    Sofia (ADN-Korr.). Grundfragen der Weiterentwicklung und Vertiefung der multilateralen Zusammenarbeit erörtert die X. Konferenz der Vertreter der Akademien der Wissenschaften sozialistischer Länder, die am Montag in Sofia begann. An den fünftägigen Beratungen nehmen Delegationen dieser Akademien aus allen Mitgliedsländern des RGW teil ...

  • USA-Streitkräfte üben Straftruppeneinsatz

    Washington (ADN). Von 1967 bis 1972 wurden reguläre Einheiten der USA- Streitkräfte in rund 300 Fällen übungsmäßig zur Unterdrückung „innerer Unruhen" eingesetzt, berichtet die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda". Diese vom Pentagon geführten Straftruppen üben auf einem speziell eingerichteten Gelände in Fort Belvoir (USA-Bundesstaat Virginia) die „Vervollkommnung der Taktik und Methoden der Kampfführung gegen Rebellen" ...

  • CIA plante Ermordung von DRV-Politikern

    Washington (ADN). Die CIA plante Anfang der 70er Jahre die Ermordung führender Politiker der Demokratischen Republik Vietnam. Das teilte der ehemalige CIA-Mitarbeiter in Saigon Frank Snepp in einem Fernsehinterview mit. Diese Pläne seien entstanden, als in Paris über ein Friedensabkommen verhandelt wurde ...

  • Kampfaktion für die Rechte der Jugend

    Westberlin (ADN). Unter dem Motto „Für ein wirksames Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit" fand am Wochenende in der Westberliner Innenstadt eine von der FDJW organisierte große Straßenaktion statt. 42 000 Jugendliche unterstützten mit ihrer Unterschrift die Forderung der Aktion. London (ADN-Korr.) ...

  • Frauenföderation Frankreichs gab sich neues Programm

    Paris (ADN-Korr.). Mit der Annahme eines neuen Programms ging am Sonntagabend in Marseille ein Kongreß der Französischen Frauenföderation UFF zu Ende. Tenor des Programms ist die Verstärkung der Aktionen für die Förderung der Frau in enger Verbindung mit dem täglichen Kampf der Millionen Werktätigen für die Verbesserung ihrer Lebenslage ...

  • EWG-Minister beraten Auswirkungen derKrise

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Außen- und die Finanzminister der EWG-Länder beraten seit Montag in Brüssel — als Vorbereitung auf den für Dezember angesetzten EWG-«Gipfel — die verschärfte Krisensituation der kapitalistischen Welt. Dabei geht es vor allem auch um den von der Brüsseler Kommission ausgearbeiteten jüngsten Lagebericht ...

  • Bundesbahn erhöht erneut drastisch die Fahrpreise

    Frankfurt (Main) (ADN). Eine Fahrpreiserhöhung um durchschnittlich 5,3 Prozent ab 1. März n-ächsten Jahres hat am Montag die Hauptverwaltung der BRD-Bundesbahn in Frankfurt (Main) bekanntgegeben. Besonders betroffen ist der Nahverkehr unter 50 Kilometer, wo die Preise um 9,5 Prozent steigen werden, sowie der Berufs- und Schülerverkehr ...

  • Was sonst noch passierte

    Wegen „Hausfriedensbruchs" mußte sich ein Schweizer Fernsehteam, das im Schlafzimmer eines Theaterangestellten ertappt worden War, vor Gericht verantworten. Die Gruppe hatte nach einer Reportage über das Stadttheater Biel das Gebäude durch einen Notausgang verlassen, der direkt in den lintimsten .Raum des Angesteliten führte ...

  • I. Kongreß der MPLA wird am 4. Dezember beginnen

    Luanda (ADN). Der I. Kongreß der Volksbefreiungsbewegung Angolas (MPLA) wird am 4. Dezember beginnen. Das wurde am Montag auf einer Sitzung des Vorbereitungsausschusses mitgeteilt. Wichtigste Aufgabe des Kongresses ist die Umwandlung der MPLA in eine marxistisch-leninistische Partei. In Vorbereitung des Kongresses werden gegenwärtig Thesen diskutiert ...

  • Israels Artillerie beschoß erneut Orte in Südlibanon

    Beirut (ADN). Israelische Artillerie und konservative libanesische Kräfte haben am Montag erneut Stellungen der national-patriotischen Kräfte Libanons und der Palästinensischen Befreiungsbewegung in Südlibanon unter Beschüß genommen. Nach in Beirut vorliegenden Berichten waren die Orte Hiyam und Rashaya-Al Fuhhar Ziele der Angriffe ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Gunst Dianas war auf der Seite eines ungarischen Waidmannes aus dem Bezirk Vas, als er am Wochenende ein kapitales Exemplar Schwarzwild erlegte. Der Keiler wog sechs Zentner, seine Hauer maßen fast 30 Zentimeter. Der Glücksschütze hatte das Riesenwildschwein mit einem Blattschuß erlegt.

Seite 8
  • Zeit des Probierens vordem Höhepunkt

    Es gab selten vor einer internationalen Meisterschaft im Männerhandball soviel Einigkeit unter den Trainern wie derzeit nach dem Karpatenturnier und vor der Weltmeisterschaft im Januar/Februar in Dänemark: Alle Sieben Trainer der in Baia Mare gestarteten Länder, die auch um den WM-Titel spielen werden, hoben die Schultern, als man sie nach Prognosen für den WM-Ausgang befragte: „Alles ist möglich", lautete in der Regel die Antwort ...

  • Gesunde Ernährung für die Schulkinder

    Versorgung durch Großküchen, Betriebe und Gaststätten

    Beinahe 130 000 Essenportionen werden täglich von den Mitarbeitern der 19 Betriebsteile des VEB Berliner Städtische Großküchen sowie von 55 Betriebs- und Gaststättenküchen — darunter sieben Klubgaststätten - für Schüler und Kinder hergestellt. Sie versorgen unter anderem 72,7 Prozent aller Schulkinder mit einer warmen Mittagsmahlzeit ...

  • Den Heimvorteil für gifte Ausgangsposition nutien

    Anstoß in Jena und Magdeburg am Mittwoch um 17 Uhr

    1. FC Magdeburg-Racing Uns Dem Treffen der beiden Mannschaften wird von französischer Seite große Aufmerksamkeit entgegengebracht. Das wird daran deutlich, daß sich über 30 Journalisten von Presse, Rundfunk und Fernsehen aus Frankreich zur Berichterstattung in Magdeburg angekündigt haben. In Gesprächen mit den französischen Fußballjournalisten ist immer wieder zu hören, daß Racing Lens die Aufgabe gegen Magdeburg als lösbar betrachtet und unbedingt eine Runde weiter kommen will ...

  • Tausende Bürger helfen bei Verkehrserziehung

    Stadtverordnete zweier ständiger Kommissionen tagten

    In vielen Betrieben und Wohnbezirken unserer Hauptstadt leisten Tausende Berliner einen wirksamen Beitrag zur Ordnung und Sicherheit sowie zur vorbeugenden Verkehrserziehung. Dafür sei ihnen herzlich gedankt. Das unterstrich Generalmajor Werner Gröning, Stadtverordneter und Präsident der Volkspolizei Berlin, am Dienstag auf einer gemeinsamen Sitzung der Ständigen Kommissionen Verkehr sowie Ordnung und Sicherheit der Stadtverordnetenversammlung im Roten Rathaus ...

  • Komplexe Dienste in der Greifswalder

    Ganz im Sinne des „FDJ-Aufgebots DDR 30" wurde am Dienstag die sechste komplexe Dienstleistungseinrichtung der Hauptstadt in der Greifswalder Straße 89 als Jugendobjekt eröffnet. Das Gebäude enthält zugleich in der zweiten Etage einen Jugendklub. Folgende fünf Dienstleistungen stehen zur Verfügung: Post, Friseur- und Kosmetiksalon, REWA- TEX mit Schnellreinigung, eine Komplexannahmestelle für verschiedene Reparaturen und ein Blumengeschäft ...

  • Rat für das Tapezieren, Streichen, Renarieren

    Heimwerkerkurse in acht Stadtbezirken beginnen

    In mehr als 290 Veranstaltungen der Heimwerkerkurse — das sind 40 mehr als im vergangenen Winterhalbjahr — geben Meister und Facharbeiter der VEB Kommunale Wohnungsverwaltung (KWV) sowie der Produktionsgenossenschaften des Handwerks (PGH) und private Handwerker in den kommenden Monaten den Bürgern Ratschläge für Kleinund Kleinstreparaturen ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. Die mit

    großem Erfolg aufgenommene Autogrammstunde Ruth Werners zu ihrem neuen Buch „Sonjas Rapport" wird am Donnerstag wiederholt. Von 16 bis 18 Uhr wird die Schriftstellerin im Internationalen Buch, Spandauer Straße, erneut mit ihren Lesern zusammentreffen. THEATER. Im Foyer der Komischen Oper ist eine Dokumentation über Wagner-Inszenierungen zu sehen ...

  • Werkstatt für Überraschungen

    Ein Blick auf die Arbeit des eifrigen Nachbarn, ein kurzer Vergleich mit dem vorliegenden Modell - dann wird der Pinsel kühn in die rote Farbe getaucht. Das Kopftuch der lustigen Holz-Matrjoschka soll leuchten. Emsiges Treiben an allen Tischen. Das Pionierzentrum auf dem Weihnachtsmarkt ist für vier Wochen wieder zum Haus der geschickten Hände geworden ...

  • Freude am Knobeln seit vielen Jahren

    Dieser Tage kam mir ein alter Zeitungsausschnitt mit Foto aus dem Jahre 1958 in die Hände, auf dem ich mit zwei Kollegen zu sehen bin. Wir hatten damals eine Zusatzeinrichtung für Drehmaschinen entwickelt und gebaut. Das Interessante dabei. In jenem Jahr war das der 700. im Werk realisierte Neuerervorschlag ...

  • Genossen der KP Finnlands wurden in Berlin begrüßt

    Freundschaftliches Treffen in der SED-Bezirksleitung

    Auf Einladung des Sekretariats der Bezirksleitung Berlin der SED traf am Montag eine Delegation der Bezirksleitungen Helsinki und Uusimaa der Kommunistischen Partei Finnlands unter Leitung von Veikko Koivisto, Sekretär der Bezirksleitung Helsinki, und Lauri Kantete, Vorsitzender der Bezirksorganisation Uusimaa, Kandidat des Zentralkomitees, zu einem Studienaufenthalt in Berlin ein ...

  • Versuch macht klug

    Anfangs war man skeptisch in der Klubleitung im Wohnbezirk 4 der Nationalen Front, ob sich die älteren Bürger für Buchlesungen interessieren. Besuche am Tage gab es in den Räumen der Karl-Marx-Allee 61 genug. 60 Veteranen essen dort täglich zu Mittag. Nach einem kurzen Plausch ging man aber wieder nach Hause ...

  • Die kurze Nachricht

    BETREUUNG. 67,2 Millionen Mark stehen in diesem Jahr für die Betreuung älterer Bürger in den Feierabend- und Pflegeheimen der Hauptstadt bereit. Außerdem konnten bis Ende September 7105 der bis Jahresende geplanten 8100 unentgeltlich renovierten Rentnerwohiaungen übergeben werden. GRÜNPFLEGE. Etwa 708 000 Quadratmeter Grünfläche werden gegenwärtig von den Einwohnern des Stadtbezirkes Köpenick gepflegt ...

  • 1000 Bauarbeiter aus Halle in Berlin tätig

    Hundert junge Bau- und Montagearbeiter aus dem Bezirk Halle arbeiten gegenwärtig an einem bedeutenden Rationalisierungsobjekt der Berliner Elektroindustrie im VEB Kombinat Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin in Lichtenberg-Nordost mit. Über den Fortgang der Arbeiten informierte sich am Dienstag der Vorsitzende des Bezirksvorstandes des FDGB Halle, Richard Pieper, bei einem Besuch ...

  • Gärtner im Havelland erweitern Anbauflächen

    Eine gute Apfelernte haben die Genossenschaftsgärtner und Arbeiter im zentralen Jugendobjekt „Havelobst" eingebracht. Seit 1973 wurden die Obstplantagen von 3814 Hektar auf gegenwärtig 7116 Hektar erweitert. Bis zum Abschluß dieses Fünfjahrplanes entstehen auf weiteren 4200 Hektar moderne Obstanbauflächen ...

  • 7. Sonntagsvorlesung der Humboldt-Universität

    Innerhalb der Sonntagsvorlesungen veranstaltet das Sinfonieorchester der Humboldt-Universität unter seinem Dirigenten Dr. Folker Schramm am Sonntag, dem 27. November, 10 Uhr im Marx-Engels-Auditorium (Eingang Clara^Zetkin-Straße) ein Werkstattkonzert. Es steht unter dem Motto: „Wie entsteht ein Konzert? Wer ist die capella academica?" Erläutert werden unter anderem die Funktion des Dirigenten und der Aufbau eines Orchesters ...

  • Blumenschau — eine Augenweide für Besucher

    Zwanzigtausend Gäste besuchten bereits die Berliner Blumenschau am Fernsehturm. Ob Schnittblumen, Pflanzen, Ergebnisse des täglichen Leistungsvergleichs der Blumenbinder - die Schau ist ein Genuß. Viele Besucher äußerten sich sehr anerkennend über die Leistungen der Gärtner und Gestalter. Dem Keramiker Guido von Martens kann man an der Töpferscheibe zuschauen ...

  • Internationale Tagung

    i.Mathematik und Kybernetik in der Ökonomie" heißt das Thema einer dreitägigen Konferenz, an der über 600 Wirtschaftswissenschaftler und leitende Praktiker aus sieben sozialistischen Ländern teilnehmen. Neben Vertretern von Forschungseinrichtungen, Kombinaten und WB der DDR beraten im Palast der Republik Fachleute aus Bulgarien, der CSSR, aus Jugoslawien, Polen, der UdSSR und aus Ungarn ...

  • Keramikausstellung

    Eine Verkaufsausstellung mit Keramik der schwedischen Künstlerin Ulla Viotti wurde am Montag in der Galerie Berlin, Karl- Marx-Allee 45, eröffnet. Die Exponate entstanden während des zweimonatigen Aufenthaltes der Keramikerin in der DDR, wo sie auf Einladung des Staatlichen Kunsthandels der DDR und des Verbandes Bildender Künstler der DDR arbeitete ...

  • Schwerer Unfall in Baumschulenweg

    In Baumschulenweg, Köpenicker Landstraße/Ecke Baumschulenstraße, kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus der BVB und einem LKW. Dabei wurden fünf Fahrgäste des Linienbusses und der Beifahrer des LKW leicht verletzt. Es trat hoher Sachschaden ein. Ermittlungen zur Ursache werden noch geführt ...

  • Mitteilung der Partei

    Die nächsten theoretischen Seminare für Mitglieder der Kreispropagandistenaktive und die Leitpropagandisten des Parteilehrjahres zum Thema 4 finden am Mittwoch, dem 23. November, von 14.30 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße, statt. SED-Bezirksleitung

  • zum Thema: „Aufgaben im sozialistischen Wettbewerb zum 30. Jahrestag der Gründung der DDR"

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Bezirksleitung Berlin Freier Deutscher Gewerkschaftsbund, Bezirksvorstand Berlin Freie Deutsche Jugend, Bezirksleitung Berlin Magistrat von Berlin, Hauptstadt der DDR

  • „Aufgaben im sozialistischen Wettbewerb zum 30. Jahrestag der Gründung der DDR"

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Bezirksleitung Berlin Freier Deutscher Gewerkschaftsbund, Bezirksvorstand Berlin Freie Deutsche Jugend, Bezirksleitung Berlin Magistrat von Berlin, Hauptstadt der DDR

  • Konferenz der Bestarbeiter der Hauptstadt der DDR, Berlin,

    in der Kongreßhalle am Alexanderplatz am 23. November 1977,15.00 Uhr. Genosse Gunter Mittag,

    Es spricht

  • Konferenz der Bestarbeiter der Hauptstadt der DDR, Berlin,

    in der Kongreßhalle am Alexanderplatz am heutigen Mittwoch, 15.00 Uhr. Genosse Gunter Mittag,

    Es spricht

Seite
Treffen des Generalsekretärs des ZK der SED mit dem Zentralrat und den 1. Kreissekretären der FDJ / Egon Krenz berichtete über Beschlüsse der 6. Zentralratstagung / Erich Honecker würdigte Leistungen der FDJ als Helfer und Kampfreserve der Partei /197 Hoher Leistungsanstieg eine gute Basis für 1978 Herzliche Begegnungen mit tansanischen Abgeordneten Annexionspolitik Tel Avivs vor der UNO gebrandmarkt Indien: 10000 Zyklonopfer Intensive Beratungen über die Kultur des Sozialismus Entlassungen in Stahlindustrie Treffen mit Textilarbeitern Glückwünsche nach Guinea zum 7. Jahrestag des Sieges Gruß an Aristides Pereira Aktionsgruppe gegen Apartheid Öffentlichkeit will Auskunft über verschwundene Chilenen Tunnel für Automagistrale in Bulgarien gebohrt Beiträge zum Tag sozialistischer Länder Havarie bei der Landung in Bertm-fchönefeW Komitee der Verteidigungsminister tagt In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen