1. Okt.

Ausgabe vom 21.11.1977

Seite 1
  • Der Sport Meldet

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! „^^_ -™~ '"liiPipTiliii^ nuiviuu ivi uuei iaauuvi,vvi einigt vuisM Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf 32. Jahrgang / Nr. 275 Berlin, Montag, 21. November 1977 USA: Ruf nach gleichen Rechten Größter nationaler Frauenkongreß Houston (ADN-Korr ...

  • Metallurgen überbieten Ziele des Fünfjahrplans

    Weitere neue Initiative im sozialistischen Wettbewerb: 30 gute Taten der Schwarzmetallurgen zum 30. Jahrestag der DDR / Brief von der Festveranstaltung an das Zentralkomitee der SED

    Eisenhüttenstadt (ND). Mit neuen Wettbewerbsinitiativen haben sich auch die Schwarzmetallurgen in Vor« bereitung des 30. Jahrestages der DDR zu Wort gemeldet. Nach Abrechnung hervorragender Wettbewerbsergebnisse auf der Festveranstaltung zum Tag des Metallurgen am Wochenende faßten sie — ähnlich wie die Mansfeld-Kumpel — unter dem Motto: „30 gute Taten der Schwarzmetaiiurgen zum 30 ...

  • III. Parteitag der PAIGC erfolgreich abgeschlossen

    Aristides Pereira ais Generalsekretär wiedergewählt / Luiz Cabral führte Gespräch mit Konrad Naumann / Vereinbarung SED—PAIGC

    Bissau <ND-Korr.,ADN). Der III. Partestag der PAIGC hat am Sonntag seine Arbeit abgeschlossen. Die 300 Delegierten bestätigten den Rechenschaftsbericht des Obersten Kampfrates und nahmen ein neues Parteistatut an. Als Generalsekretär der PAIGC wurde Aristides Pereira wiedergewählt. Ebenfalls einmütig wurde Luiz Cabral als stellvertretender Generalsekretär bestätigt ...

  • Dokumentaristen aus aller Welt auf Leipziger Festival

    Kurt Hager und Werner Lambert als Ehrengäste herzlich begrüßt

    Leipzig (ND). Mit der Vorführung von 23 Beiträgen aus 16 Ländern wurde die XX. Internationale Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche am Sonntag im Festivalkino „Capitol" fortgesetzt. Zur Eröffnungsveranstaltung am Sonnabend konnte die Präsidentin des Festivalkomitees Annelie Thomdike als Ehrengäste ...

  • Herzliche Glückwünsche für Michail Susiow

    Zentralkomitee der SED gratuliert zum 75. Geburtstag

    Lieber Genosse Michail Andrejewitsch! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, aller Kommunisten und des ganzen Volkes der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen zu Ihrem 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Die Sozialistische Einheitspartei ...

  • Karpatenpokal an die DDR

    Im letzten Endrundenspiel UdSSR-Handballern 17:18 unterlegen

    • HANDBALL: Trotz einer 17:18 (9:9)- Niederlage gegen die UdSSR ging die Handballnationalmannschaft der DDR am Sonntag in Baia Mare (Rumänien) durch die bessere Tordifferenz aus dem traditioneilen Turnier um den Karpatenpokal als Gesamtsieger hervor. 24 Stunden zuvor hatten die DDR-Männer gegen Spanien mit 22:17 (7:7) gewonnen, während sich die UdSSR gegen Rumänien mit 19-16 (9:6) durchsetzte ...

  • Parlamentarier aus Tansania in

    Karl-Marx-Stadt Gäste informierten sich im DDK-Bezirli

    Am Sonnabend besuchte die Abordnung, die unter der Leitung des Pariamentssprechers Chief Adam Sapi Mkwawa steht, die Milchviehanlage in der Gemeinde Dennheritz im Kreis Glauchau. Der Leiter der Anlage, Siegfried Janus, informierte, daß die rund 2000 Kühe dieser Anlage 33 Prozent der Milenproduktion des westsächsischen Kreises liefern, wobei in diesem Jahr 5000 Kilogramm Milch pro Tier erzeugt werden ...

  • Junge Soldaten feierlich vereidigt

    Zahlreiche Gäste beim Zeremoniell Berlin (ADN), Ihren Fahneneid auf die DDR legten am Wochenende junge Soldaten der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR an historischen Stätten, in Garnisonen und Betrieben ab. Vor dem Ehrenhain in der Unteroffiziersschule „Egon Schultz" schworen Grenzsoldaten, ihrem Klassenauftrag bei der Sicherung der Staatsgrenzen des sozialistischen Vaterlandes vorbildlich •nachzukommen ...

  • Aufenthalt Sadats in Israel

    Praieste aus arabischen Staaten

    Jerusalem (ADN-Korr.). Der ägyptische Staatspräsident Sadat, der seit Sonnabend zu einem dreitägigen Besuch in Israel weilt, ist zu Gesprächen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Be"'n und weiteren Politikern Tel Avivs zusammengetroffen. Am Sonntag hielt Sadat vor der Knesseth, dem israelischen Parlament, eine Rede ...

  • 100 Tote durch neuen Zyklon an der südostindischen Küste

    Neu-Delhi (ADN).* Von einem schweren Wirbelsturm, der mindestens 100 Tote forderte, wurde am Wochenende die südostindi&che Küste heimgesucht. Am schwersten betroffen ist der Unionsstaat Andhra Pradesh. Im Nachbarstaat Tamil Nadu waren bei einem. Zyklon 384 Menschen umgekommen. Teheran (ADN). Neun Personen starben bei Unwettern in der südwestiranischen Provinz Khusistan ...

  • Flugzeugkatastrophe auf der Atlantikinsel Madeira

    Lissabon (ADN-Korr.). Bei einer Flugzeugkatastrophe, die sich in der Nacht zum Sonntag auf dem Flughafen von Funchal (Madeira) ereignete, fanden 123 Menschen den Tod. 39 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Das geht aus Meldungen der portugiesischen Nachrichtenagentur ANOP hervor. Das Unglück geschah bei der Landung einer Linienmaschine der portugiesischen Fluggesellschaft TAP vom Typ „Boeing 727" ...

  • Massenaktionen in Portugal

    306 000 demonstrierten in Hauptstadt

    Lissabon (ADN/ND). Mit einer machtvollen Kampfdemonstration bekundeten am Sonnabend in Lissabon mehr als 300 000 Werktätige ihre Entschlossenheit, die revolutionären Errungenschaften des portugiesischen Volkes zu verteidigen. Unter Losungen der Aktionseinheit schlössen sich Industrie- und Landarbeiter, Angestellte, Intellektuelle und andere Demokraten zu einer der größten Massenaktionen nach dem Sturz des faschistischen Regimes zusammen ...

  • Auszeichnung mit dem KarhMarx-Orden

    Berlin (ADN). Aus Anlaß seines 75. Geburtstages wurde dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Michail Andrejewitsch Susiow der Karl- Marx-Örden verliehen. Die Verleihung erfolgte auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates durch den Vorsitzenden ...

  • USA: Ruf nach

    gleichen Rechten Größter nationaler Frauenkongreß

    Houston (ADN-Korr.). Mehr als 12 000 amerikanische Frauen verlangten am Wochenende in Houston (Texas) aui dem größten nationalen Frauenkongreß in der Geschichte der USA Gleichberechtigung für die Frauen des Landes. In ihren Forderungen an Regierung und Kongreß erhoben sie im Namen von Millionen Amerikanerinnen ihre Stimme für verfassungsmäßig garantierte gleiche Chancen am Arbeitsplatz und im Beruf, in der Erziehung und Ausbildung sowie im gesamten politischen Leben ...

Seite 2
  • Verpflichtung ehrenvoll erfüllt — Kurs auf neueg höhere Aufgaben

    Grußadresse von der Festveranstaltung zum Tag des Metallurgen an das Zentralkomitee der SED

    Lieber Genosse Erich Honecker! Von unserer heutigen Festveranstaltung zum „Tag des Metallurgen der DDR" 1977 übermitteln wir Dir die herzlichsten Kampfesgrüße. Wir danken Dir und dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands für die große Fürsorge und Wertschätzung, die das Kollektiv der Metallurgen von Partei und Regierung stets erfahren haben ...

  • Studenten berichteten über Ergebnisse ihrer Forschung

    Kurt Hager sprach in Leipzig mit jungen Wissenschaftlern

    Leipzig (ND). Ergebnisse und Möglichkeiten des schöpferischen Wirkens der akademischen Jugend standen im Mittelpunkt von Gesprächen, die Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Sonnabendvormittag auf der VI. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Leipzig führte ...

  • Exportausstellung der DDR in Äthiopiens Hauptstadt

    Leistungsschau im Zeichen enger wirtschaftlicher Zusammenarbeit

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Exportausstellung der Deutschen Demokratischen Republik ist am Sonntag vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Wolfgang Rauchfuß, und dem äthiopischen Handelsminister Dr. Ashagre Yigletu in Addis Abeba eröffnet worden. Auf einer Fläche von etwa 4000 Quadratmetern vermitteln 22 Außenhandelsbetriebe ein Bild der Leistungsfähigkeit der DDR-Wirtschaft ...

  • MMM zeigt hohen Nutzen der Arbeit junger Metallurgen

    Leipzig (ND). Wie überall in der Republik standen am Sonntag auch auf der XX. Zentralen Messe der Meister von morgen in Leipzig die Leistungen der jungen Metallurgen im Mittelpunkt des Interesses der zahlreichen Besucher. Die Tatsache, daß sich fast jeder zweite jugendliche in den Betrieben der metallurgischen ...

  • HervorragendeLeistungenvon 95 DSF-Grundeinheiten geehrt

    Berlin (ADN). Die 95 besten Grundeinheiten der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft wurden am Sonnabend in der Berliner Kongreßhalle ausgezeichnet. Dr. Lothar Bolz, Präsident der Freundschaftsgesellschaft, überreichte ihnen die Ehrenurkunde des Zentralvorstandes in Anerkennung hervorragender Leistungen in der Masseninitiative „Freundschaft — Drushba — wir schreiben mit am Buch der Freundschaft" zum 60 ...

  • Ehrendes Gedenken für die Verstorbenen

    Brahms-Requiem in der Kreuzkirche

    Berhn (ADN). Tausende Bürger der DDR gedachten am Totensonntag ihrer verstorbenen Angehörigen und Freunde. Sie legten an Gräbern Kränze und Blumengebinde nieder, verweilten in ehrendem Gedenken an den letzten Ruhestätten bedeutender Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Wissenschaft, ehrten die Opfer von "Faschismus und Militarismus ...

  • Erste Wintersportler auf den Ski-Pisten

    Schneefälle, Frost und Küstenstürme

    Berlin (ADN). Die meisten der 16 Wintersporfzentren der DDR meldeten am Sonntag: Ski möglich. Auch für den Wochenbeginn haben die Potsdamer Meteorologen für Höhen über 600 Meter leichten Frost und zeitweilige Schneefälle vorausgesagt. Neuschneefälle haben bis zum Sonntagvormittag die Schneedecke auf den Gipfeln der Harzberge, über die bei minus vie'K Grad ein Südweststurm mit Orkanböen bis zu 153 Kilometer pro Stunde tobte, auf 32 Zentimeter anwachsen lassen ...

  • „Verdienter Metallurge der DDR" 19

    Hermann Besser, Brigadier, VEB Kombinat Metallaufbereitung, Werk Leipzig, Außenstelle Torgau; Adolf Buchholz, Betriebsdirektor, VEB Qua- Ihöts- und Edelstahlkombinat Rationalisierungswerk Berlin; Gerhard Döberstein, Walzwerkmeister, VEB Bandstahlkombinat, Walzwerk Burg; Dr.-Ing. Manfred Drodowsky, Generaldirektor, VEB Bandstahlkombinat „Hermann Matern", Eisenhüttenstadt; Fritz Forkert, Modellbaueinrichter, VEB Qualfitäts- und Edelstahl-Kombinat Stahlund Walzwerk Hennigsdorf; Roland Geißler, 1 ...

  • RGW-Kommission beriet über Valuta- und Finanzfragen

    Berlin (ADN). Vom 15. bis 18. November 1977 fand in Berlin die 33. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Valuta- und Finanzfragen statt. An der Kommissionstagung nahmen die Delegationen der Mitgliedsländer des RGW sowie entsprechend dem Abkommen zwischen dem RGW und der Regierung der SFRJ an der Kommissionstagung eine Delegation Jugoslawiens teil ...

  • Otto von Guericke in Magdeburg gewürdigt

    Viele Aktivitäten zum 375. Geburtstag

    Magdeburg (ND). Mit vielfältigen Aktivitäten ehren die Werktätigen der Stadt des Schwermaschinenbaus Otto von Guericke, einen der berühmtesten Magdeburger, anläßlich der 375. Wiederkehr seines Geburtstages am 20. November dieses Jahres. So wurden am Wochenende die ersten Besucher in einer ständigen Ausstellung des Kulturhistorischen Museums begrüßt ...

  • Denkmal polnischer Patrioten wurde in Leipzig enthüllt

    Leipzig (ADN). Auf dem Leipziger Ostfriedhof enthüllte am Sonnabend eine Delegation aus der Volksrepublik Polen ein Denkmal für die in den Jahren 1939 bis 1945 im faschistischen Deutschland ums Leben gekommenen polnischen Bürger Minister Janusz Wieczorek, Vorsitzender des Schutzrates für Denkmäler der VR Polen, bezeichnete die Errichtung des Monuments als erneuten Beweis für die weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen den freundschaftlich miteinander verbundenen Nachbarländern ...

  • Mehr als 5000 Grenzsoldaten erwarben den Bestentitel

    Berlin (ADN/ND). Die vom IX. Parteitag der SED den Grenztruppen gestellte verantwortungsvolle Aufgabe, unter allen Bedingungen eine hohe Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft zum Schutz des Sozialismus und des Friedens zu wahren sowie die territoriale Integrität und die Unverletzlichkeit der Staatsgrenze der DDR zu sichern, wird von den Grenzsoldaten zuverlässig erfüllt ...

  • Internationale Kooperation in der Leichtindustrie

    Berlin (ADN). Die 29. Tagung der Ständigen Kommission Leichtindustrie des RGW fand vom 15. bis 18. November in Leipzig statt. An der Tagung nahmen Delegationen der Mitgliedsländer des RGW und als Beobachter ein Vertreter der Sozialistischen Republik Vietnam teil. Während der Tagung bestätigte die Kommission ...

  • Erfolgreiche Freundschaftswoche

    Werner Felfe zur Partnerschaft zwischen Halle und Baschkirien

    Halle (ND). Ein großer Ball der Freundschaft im Klubhaus der Werktätigen in Leuna beschloß am Wochen- 'ende die Freundschaftswoche „Halle— Baschkirien" 350 ' Teilnehmer eines Freundschaftszuges aus dem sowjetischen Partnergebiet des Bezirkes Halle hatten im Chemiebezirk zahlreiche herzliche Begegnungen mit Werktätigen ...

  • Tage der Wissenschaft und Kultur begannen in Frankfurt

    Frankfurt (Oder) (ND). Die 6. Tage der Wissenschaft und Kultur des Oderbezirkes, die bis Ende November dauern, wurden am Sonntag in Frankfurt (Oder) mit einer musikalisch-literarischen Matinee eröffnet. Als gemeinsames Vorhaben der Bezirksvorstände des Kulturbundes der DDR, der URANIA, der Kammer der Technik, der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft cFer DDR sowie staatlicher Organe fördern die Wissenschafts- und Kulturtage geistigen Austausch, Geselligkeit und niveauvolle Unterhaltung ...

  • Vielseitiges Programm der Solidarität im Palast

    Berlin (ADN). Tausende Berliner und Gäste der Hauptstadt trafen sich am Sonntag zum Tag der Solidarität im Palast der Republik. Von 10 bis 18 Uhr gestalteten bekannte Künstler von Bühne und Film, Beatgruppen und Chöre ein buntes Programm. Die Jugendredaktionen von Rundfunk und Fernsehen, wie „Rund", „DT 64" und „Hallo", das Jugendpanorama der NBI und der Verlag Junge Welt hatten gemeinsam mit den Mitarbeitern des Palastes zu dieser Veranstaltung eingeladen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, steilvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gruß an Hundertjährigen

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR übermittelt Georg Neidenberger in Leipzig herzliche Grüße zur Vollendung des 100. Lebensjahres. Er wünscht ihm Gesundheit und Wohlergehen.

Seite 3
  • 30 gute Taten der Schwarzmetallurgen zum 30. Jahrestag unserer Republik

    Die Sdiwarzmetaliurgen haben im Jahre 1977 im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gute Ergebnisse erzielt. Die durchgeführten „Schmelzen der Freundschaft" und Initiativschichten haben dazu beigetragen. In den metallurgischen Betrieben wurden diese Aktivitäten zu Höhepunkten des Wettbewerbes, der Vorbereitung des Volkswirtschaftsplanes 1978 und der weiteren Vertiefung der deutsch-sowjetischen Freundschaft ...

  • 14.

    Die Erhöhung der Materialökonomie in der Volkswirtschaft und in der Schwarzineiallurgie betrachten wir als eine wesentliche Aufgabe zur Erhöhung der Effektivität. Deshalb wollen wir durch die überdurchschnittliche Steigerung der Produktion materdalökonomischer Sortimente die Volkswirtschaft bei der Senkung des spezifischen Materialverbrauchs unterstützen und bis 1979 durch diese Maßnahmen mindestens 100 kt Stahl einsparen ...

  • 26.

    Wir betrachten die ökonomischen Aufgaben und die Verbesserung der Arbeit.sund Lebensbedingungen als Einheit. Es werden bis 1979 8400 Arbeitsplätze durch WAO-Maßnahmen neu- bzw umgestaltet und für 4150 Werktätige die Arbeitserschwernisse weiter vermindert. Die Arbeiterversorgung in den Betrieben wird verbessert ...

  • 19.

    Wir ringen um die bessere Auslastung der Grundfonds und die volle Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens. Wir stellen uns das Ziel, die Ausfälle durch Störungen und Havarien an den Hauptaggregaten um 10 Prozent zu senken. Wir wollen durch die konsequente Anwendung der Bassow-Initiative und durch die Ausdehnung des Kampfes um den Titel „Bereich der vorbildlichen Ordnung, Sicherheit, Sauberkeit und Disziplin" auf alle Kollektive die Arbeitssicherheit ständig erhöhen und Unfälle verhüten ...

  • 28.

    Zur Heranbildung des Nachwuchses der Arbeiterklasse wollen wir 1978 über 200 Schulabgänger mehr als im Jahre 1977 für eine Berufsausbildung in der Schwarzmetallurgie gewinnen und ausbilden und den Anteil der Facharbeiter an den Gesamtbeschäftigten um weitere 2 Prozent erhöhen. Wir werden das Niveau der beruflichen Bildung und der kommunistischen Erziehung weiter erhöhen ...

  • Fittings

    Des weiteren wollen wir hohe jährliche Steigerungsraten besonders bei materialökonomischen (dünnwandigen und kaltgezogenen) Stahlrohren mit hoher Meterleistung und bei Werkzeugund Edelstahlen erreichen. Die Schwarzmetallurgen leisten ihren Beitrag zur Unterstützung des Wohnungsbauprogramms durch Bereitstellung der metallurgischen Erzeugnisse, insbesondere der Betonstähle und der Lieferung von über 6 Mio Stück Hohlblocksteinen und 1,7 Mio t Zuschlagstoffen im Jahr ...

  • 27.

    Die Lebensbedingungen der Werktätigen werden dadurch verbessert, daß 3600 Familien aus dem staatlichen und genossenschaftlichen Wohnungsbau Wohnungen erhalten. Aus eigenen Kapazitäten und Fonds werden im Zeitraum 1978/79 iii Thale 48 WE und in .Rothenburg 24 WE bezugsfertig übergeben. Als Beitrag zur ...

  • 12.

    Wir stellen uns das Ziel, den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" für folgende Betriebe zu erringen: 1978 VEB WW Finow VEB SW „W Florin" VEB RKW Karl-Marx-Stadt 1979 VEB KWW Oranienburg VEB Walzengießerei Coswig 1980 VEB KWW Bad Salzungen Die Betriebe VEB Edelstahlwerk „8. Mai 1945" VEB DSW Rothenburg VEB WW Burg VEB SW Brandenburg VEB SW Riesa verteidigen den Titel ...

  • 11.

    Zur Sicherung der umfangreichen Aufgaben des Planes Wissenschaft und Technik nutzen die Kombinate der Schwarzmetallurgie ausgehend von den Erfahrungen der Einführung der Plasmametallurgie im verstärkten Maße die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Ländern. Im ...

  • 29.

    Zur Entwicklung eines qualifizierten und politisch gefestigten wissenschaftlichen Nachwuchses werden wir 1978 mindestens 400 bewährte junge Facharbeiter und Arbeiterkader zum Studium an die Hoch- 'und Fachschulen delegieren. An unseren Ingenieurschulen Riesa und Hennigsdorf wollen wir die planmäßige Erhöhung der Qualität und der Wirksamkeit der Aus- und Weiterbildung und der kommunistischen Erziehung der Studenten erreichen ...

  • 17.

    In allen Kombinaten wird der Kampf um die maximale Verbesserung und Aufbereitung der Sekundärrohstoffe und um die kontinuierliche Versorgung der Stahlwerke mit Schrott geführt. In sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit den Kollektiven der Metallaufbereitung werden alle verfügbaren legierten Schrottreserven, insbesondere die chromhaltigen Späne einer Verarbeitung zugeführt ...

  • „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und |edem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!"

    richten wir deshalb unser Augenmerk besonders auf 0 die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, um damit den Hauptanteil der Leistungssteigerung und Produktivitätserhöhung zu erzielen, der uns hilft, den außenwirtschaftlichen Belastungen entgegenzuwirken ; # die Nutzung aller ökonomischen ...

  • 24.

    Wir werden die planmäßig festgelegten Exporte sowie die Verpflichtungen im Rahmen des Walzstahlaustausches mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Bruderländern kontinuierlich und in hoher Qualität sichern und damit die Voraussetzungen für die Realisierung der versorgungswichtigen Importe aus diesen Ländern schaffen ...

  • 15.

    Die volkswirtschaftlich materialökonomisch hocheffektive Technologie der zielgerichteten Herstellung metallurgischer Erzeugnisse mit eingeengten Toleranzen wird durch Aufnahme neuer Sortimente konsequent weitergeführt. Damit erhöht sich der Anteil dieser Erzeugnisse bis zum 30. Jahrestag der DDR auf 35 Prozent ...

  • 21.

    Zur Sicherung der Versorgung der Volkswirtschaft mit Halbzeug, Walzstahl und Rohren wird bis zum 30. Jahrestag der DDR bei folgenden Vorhaben der Dauerbetrieb aufgenommen: — 3. Elektroofen Hennigsdorf Juni 1978 — 2. Beize Eisenhüttenkombinat Ost Mai 1979 — Rohrstoßbankanlage Oktober 1979 Im IV Quartal 1979 wird im Elektrostahlwerk in Brandenburg der Probebetrieb aufgenommen und damit die Voraussetzung für die Produktionsaufnahme im 1/1980 geschaffen ...

  • 25.

    Das Wettbewerbsziel besteht darin, den geplanten NSW-Export monatlich xu erfüllen. Durch eine marktorientierte Produktion der Exportsortimente wollen wir die Valutarentabilität weiter erhöhen und den Absatz in das NSW sichern. Wir kämpfen mit aller Konsequenz, für die Erfüllung und Übererfüllung der in den Plänen 1978 und 1979 eingearbeiteten NSW-Importsenkuhgen, die mit konkreten abrechenbaren Aufgaben untersetzt sind ...

  • 10.

    In der planmäßigen kollektiven Neuerertätigkeit stellen wir uns das Ziel. 1978/719 eine Selbstkostensenkung von mehr als 100 Mio M bei einer Entwicklung der Gesamtbeteiligung von mind. 50 o/o im Jahr 1979 zu erreichen. Der Jugend werden wir im Wettbewerbszeitraum 1500 Aufgaben des Planes Wissenschaft und Technik vor allem in der Bewegung „Messe der Meister von morgen" übertragen ...

  • 20

    Mit der vorfristigen Inbetriebnahme der 1. und 2. technologischen Linie sowie der Beschleunigung der Anlaufkurve des Kontifeinstahlwalzwerkes Hennigs-* dorf ist eine Mehrproduktion gegenüber der Zielstellung des Fünfjahrplanes in den Jahren 1978 und 1979 von mindestens 80 kt Stabstahl für die Versorgung des Bauwesens und des Maschinenbaus sowie den Export zu erreichen ...

  • 16.

    Im Rahmen der FDJ-Initiative „Materialökonomie" stellt sich die Jugend der Schwarzmetallurgie bis zum 30. Jahrestag die Aufgabe, 58 Mio M durch Materialverbrauchssenkung und Erschließung von Rohstoffreserven zu erwirtschaften, 35 kt Schrott aus Halden und Aussonderungen zu bergen und aufzubereiten sowie 1751 Altpapier der Wiederverwendung zuzuführen ...

  • 22.

    Als Beitrag zur Erhöhung der Walzstahlproduktion durch Intensivierung ist für die Investitionen — Rekonstruktion der Mittelstraße Riesa im Januar 1979 — Intensivierung der Grobblechproduktion in Kirchmöser im IV Quartal 1979 — Rekonstruktion der 450er Straße Hennigsdorf im Oktober 1978 der Dauerbetrieb aufzunehmen ...

  • 13.

    Wir werden 1978 eine prüfpflichtige Warenproduktion mit dem Gütezeichen „Q" von 340 Mio M erreichen und damit die Voraussetzungen schaffein, die Fünfjahrplanzielstellung bereits im Jahre 1979 zu überbieten. Die Kosten für Ausschuß, Nacharbeit und Garantieleistungen werden wir jährlich um mindestens 7 % senken ...

  • 18.

    Den spezifischen Energieverbrauch werden wir wie folgt senken. Stahlroheisen SM-Stahl fertiger Walzstahl Elektrostahl Das bedeutet eine Senkung der Energiekosten von 13,7 Mio M 1978. Für 1979 stellen wir uns die Aufgabe, eine weitere Senkung des Elektroenergieverbrauchs von 100 GWh zu erreichen.

  • 30.

    Als würdigen Beitrag bereiten wir zum 30. Jahrestag der Gründung der DDR Schmelzen der Freundschaft mit Metallurgen aus dem sowjetischen Bruderland und anderen sozialistischen Bruderstaaten vor. VEB Kombinat Metaliaufbereitung Halle VEB Rohrkombinat Riesa

  • 23.

    Im Ergebnis der Beschleunigung der Intensivierung stellen wir uns das Ziel, 1978 die geplante Senkung der Selbstkosten im Wettbewerb mindestens um 10 Prozent zu erhöhen und 1979 das Tempo der Kostensenkung weiter zu beschleunigen.

  • Unter dem Motto 30 gute Taten für unsere Republik

    stellen wir uns das Ziel, den Fünfjahrplan insbesondere in seinen qualitativen Kennziffern zu fiberbieten, um die Versorgung- und Außenwirtschaftsaafeaben effektiver zu erfüllen.

Seite 4
  • gebliebenes jung

    Ein Festival Das Eröffnungsprogramm im Leipziger „Capitol"

    Von unserem Berichterstatter Horst Knietzsch Der ungarische Dokumentarist Peter Bokor hat dem „Neuen Deutschland" in einem Grußwort an die XX. Dokumentär- und Kurzfilmwoche in Leipzig geschrieben, daß es nicht die zwanzig Jahre sind, die dieses Festival für ihn so bedeutsam machen, sondern die Tatsache, daß dieses Festival in 20 Jahren nicht alt geworden ist ...

  • Begründer der modernen ungarischen Dichtung

    Zum 100. Geburtstag von Endre Ady am 22. November Von Günther D e i c k e

    Als die ungarischen Schriftsteller im Oktober ihre Freunde zu einem internationalen Symposium anläßlich des 100. Geburtstages von Endre Ady einluden, taten sie es unter dem Motto: „Revolution der Dichtung — Dichtung der Revolution". Sie sehen in Endre Ady den Erneuerer ihrer Poesie, den Begründer der modernen ungarischen Dichtung ...

  • 52 Bachfest in Schwerin

    Teilnahme hervorragender internationaler Künstler

    Mit der Aufführung von Kantaten Johann Sebastian- Bachs im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin wurde am Sonntag das 52. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft beendet. Zu den zahlreichen Höhepunkten der viertägigen Veranstaltung gehörte am Abschlußtag ein gemeinsames Konzert des Chores des niederländischen Bachvereins und der Jenaer Philharmonie ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    KADKIN KENNT JEDER, Spielfilm (mit Untertiteln). Kusma Kadkin, ein Soldat kommt aus dem Krieg zurück, in seinen Armen hält er ein Findelkind. Zu Hause warten Frau und vier Kinder auf ihn, und was werden die Nachbarn sagen? — In diesem Zwiespalt erreicht er sein Dorf. Kusma gibt nicht auf, er handelt, wie er es für richtig hält ...

  • Bildschirm aktuell

    FERNSEH-URANIA. „Werden unsere Enkel im Dunkeln sitzen ?" Dieser URANIA-Bericht, entstanden in Zusammenarbeit mit dem polnischen Fernsehen, informiert über wissenschaftliche Projekte zur Senkung der Energieverluste. (Dienstag, 20 Uhr, I. Programm; Farbe) HOLM IM HAIN. Der Schlagersänger Andreas Holm stellt im Berliner Erholungszentrum Friedrichshain Titel seiner neuesten Langspielplatte vor ...

  • in unsre Revolution!

    Ady als Begründer und Verfechter einer literarischen Revolution erkannte klar auch die Zusammenhänge: er erklärte, „daß dieser ganze neue literarische Aufruhr unserer Tage niemals ohne das Wachstum des Sozialismus in Ungarn entstanden wäre... Dieser literarische Krieg ist ein Kind des sozialen Krieges ...

  • Gründungskomitee für Film- und Fernsehrat

    Leipzig (ADN). Das Gründung»' komitee für einen Film- und Fernsehrat der DDR hat sich am Sonntag in Leipzig koinstituiert. Ihm gehören unter Vorsitz von Professor Albert Wilkening der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, Heinrich Adameck, der Stellvertreter des ...

  • „Rhythmus 77" im Palast der Republik erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Die Premiere des Liedes „Havanna ruft uns" mit der Gruppe „Prinzip" war der Auftakt des DT-64-Jugendkonzertes, mit dem am Sonnabendabend im Großen Saal des Palastes der Republik die Rundfunk-Tanzmusikaktion „Rhythmus 77" ausklang. Die Gruppen „Karat" und „Wir" stellten mit den Titeln „Sie sind gestorben ...

  • Großer Gala-Abend

    Zum zweiten Male hat Kammersänger Theo Adam Gäste zu einem großen Gala-Abend eingeladen, diesmal in die Deutsche Staatsoper Unter den Linden. Namen wie Helen Donath (USA), Gabriela Benackovä (CSSR), Peter Schreier und Viktor Tretjakow (UdSSR) findet man auf dem Programmzettel — eine Weltklassebesetzung ...

  • Fragen junger Eltern

    Ab November wird die Redaktion „Visite" eine Folge von Beiträgen gestalten, die sich mit der Schwangerschaft, mit der Geburt eines Kindes und seiner Versorgung während der ersten Lebensmonate beschäftigt. Es gibt im Verlauf der Vorbereitung junger Eheleute auf die Elternschaft viele Fragen. Sie sollen hier beantwortet werden ...

  • Zu Gast im Capitol

    Das DDR-Fernsehen berichtet aktuell über die wichtigsten Ereignisse der XX. Internationalen Dokumentär- und Kurzfilmwoche in Leipzig. Und wie in jedem Jahr werden die bedeutendsten internationalen Beiträge ausgestrahlt. Berichtet wird in dieser Woche unter anderem von folgenden Veranstaltungen: „Tag der sozialistischen Länder" (Dienstag, 21 ...

  • Mitglieder der internationalen Jury

    Der internationalen Jury, die über die Vergabe der Goldenen und Silbernen Tauben entscheidet, gehören unter Vorsitz von Peter Ulbrich (DDR) weitere zwölf namhafte Dokumentaristen und Publizisten aus zwölf Ländern an — Santiago Alvarez (Kuba), Laszlo Bokor (Ungarn), John Halas (Großbritannien), Ulrich ...

  • Zauber der Manege

    Höhepunkte im Saisonprogramm des Zirkus „Berolina" 1976 waren der Exotenzug von Ruthard Tamschdck, die große Fjordpferdefreiheit von Günter Dorning und die atemberaubende Pantherdressur von Francesco Capri. „Los Inkas" zeigen ihre interessante Hebeakrobatitk, mit Antipodenspielen stellen sich die „Goldinis" vor, und eine besonderer artistischer Leckerbissen ist die Doppelvertikalseildarbietung der „Roswings" ...

  • Literatur-Cafe

    In der zweiten Folge der unterhaltsamen literarischen Fernsehreihe stellt Moderator Harald Hauser Schriftsteller des Bezirkes Potsdam vor. Den Ursachen der unterschiedlichen Meinungen über Herbert Ottos Roman „Die Sache mit Maria" gehen Literaturwissenschaftler im Streitgespräch mit dem Autor nach. Evelyn Heidenreich singt Lieder nach Texten von Peter Hacks und Eva Strittmatter ...

  • Beifallsstürme für Theo Adam in Sofia

    Sofia (ND-iKorr.). Mit dem Liederzyklus „Winterreise" von Franz Schubert gastierte Theo Adam am Sonnabendabend in der bulgarischen Hauptstadt. Am Flügel begleitete Prof. Rudolf Dunkel. Das Sofioter Konzertpublikum im ausverkauften Saal des Zentralen Hauses der Armee dankte den beiden Interpreten aus der DDR für ihre meisterhaften Darbietungen mit stürmischem Beifall ...

  • Hohe Auszeichnung für Michail Uljanow

    Moskau (ADN). Für seine großen Verdienste um die Entwicklung der sowjetischen Film- und Theaterkunst ist dem berühmten Schauspieler und Regisseur Michail Uljanow der Orden der Oktoberrevolution verliehen worden. Der Leninpredsträger erhielt die hohe Auszeichnung anläßlich seines 50. Geburtstages auf Beschluß des Präsidiums des Obersten Sowjets ...

  • Zweimillionster Besucher begrüßt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Zwei Millionen Besucher erlebten in der Stadthalle von Karl-Marx-Stadt seit ihrer Eröffnung am Vorabend des 25. Jahrestages der DDR im Oktober 1974 die vielfältigsten Veranstaltungen. Als Jubiläumsgast wurde am Sonnabendabend Gottfried Jahn, Kranführer im VEB Wohnungsbaukombinat Karl-Marx-Stadt, begrüßt ...

Seite 5
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschfand / 21. November 1977 / Seit« 5 AUSSENPOLITIK Was sonst noch passierte Heftige Empörung löste kürzlich bei den Zöglingen von Walsloo (Großbritannien) die Nachricht aus, daß ihr College den Namen „William Clark" erhalten solle. Gegen den Herrn selbst hatten sie nichts einzuwenden - nur die Anfangsbuchstaben seines Namens störten sie, da diese nach englischer Sitte auf Mütze und Sweater angebracht werden ...

  • Besuch im okkupierten Teil von Jerusalem

    Das Sonntagsprogramm Sadats hatte am Morgen mit einem Gebet in der Äl- Aqsa-Moschee begonnen, die in dem 1967 von Israel okkupierten Teil Jerusalems liegt. Anschließend besuchte Sadat die Grabeskirche in der Jerusaiemer Altstadt. Die israelische Regierung trat am Sonntagvormittag zu einer Sondersitzung zusammen ...

  • DKP-Parteitag nach Mannheim einberufen

    Programm-Entwurf verabschiedet / Appell an die Bürger der BRD

    Düsseldorf (ADN). Der Parteivorstand der Deutschen Kommunistischen Partei hat beschlossen, den nächsten Parteitag der DKP für die Zeit vom 20. bis 22. Oktober 1978 nach Mannheim einzuberufen. Das geht aus dem Kommunique über die 7. Tagung des Parteivorstandes hervor, die am Wochenende in Düsseldorf stattfand ...

  • Vollständiger Rückzug aus besetzten Gebieten erforderlich

    „Wir stellen fest, daß Israel immer noch mit Waffengewalt arabisches Gebiet besetzt hält", sagte der ägyptische Präsident. „Wir bestehen aber auf dem vollständigen Rückzug aus diesen Gebieten, einschließlich von Arabisch-Jerusalem ... Der vollständige Rückzug aus den besetzten arabischen Gebieten ist selbstverständlich ...

  • Nachdrückliche Proteste aus vielen arabischen Ländern

    Libyen brach die diplomatischen Beziehungen zu Kairo ab

    Tripolis. Alle Botschaften Libyens gaben zum Zeitpunkt des Eintreffens Sadats in Israel den Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Ägypten bekannt. Algier. Sadat habe kein Recht, im Namen der arabischen Welt zu sprechen, erklärte der algerische Außenminister Abdelaziz Bouteflika gegenüber der algerischen Nachrichtenagentur ...

  • SPD-Parteitag beendet

    Abschließende Debatte um weiteren Ausbau des Polizeiapparates

    Hamburg (ADN-Korr.). Mit einer Debatte um den weiteren Ausbau des Polizeiapparates und eine Verschärfung der Strafgesetzgebung in der BRD ging am Sonnabend der SPD-Parteitag in Hamburg nach fünftägiger Dauer zu Ende. Zahlreiche Delegierte warnten davor, unter dem Vorwand einer verstärkten Terroristenbekämpfung weitere demokratische Rechte und Freiheiten abzubauen ...

  • Demonstration gegen die Jugenderwerbslosigkeit

    2000 forderten in München das Recht auf einen Arbeitsplatz

    München (ADN). Gegen die weiter rapide ansteigende Jugendarbeitslosigkeit in der BRD demonstrierten am Sonnabend 2000 junge Gewerkschafter, Studenten und Schüler durch München. Sie verlangten von den Unternehmern und den Behörden die Bereitstellung von mindestens 8000 Arbeitsplätzen, die in den letzten beiden Jahren allein in München beseitigt wurden ...

  • Strauß traf sich mit Pinochet

    Opfer der Junta verhöhnt / Südafrikas Rassisten unterstützt

    Santiago de Chile (ADN). Der CSU- Vorsitzende Franz Josef Strauß, der sich gegenwärtig zu einem Besuch in; Chile aufhält, ist am Freitag von Junta-Chef Pinochet empfangen worden. Vor dem zweistündigen Meinungsaustausch hatte Pinochet den Bonner Politiker zu einem Essen eingeladen. Im Beisein Pinochets verhöhnte Strauß die unzähligen Opfer der faschistischen Diktatur, als er auf einer Veranstaltung forderte: „Sorgen Sie dafür, daß die Freiheit in Chile erhalten bleibt ...

  • Kurz berichtet

    UNO-Resolution über Hilfe

    New York. Um Hilfsaktionen für Äthiopien, das an den Folgen einer verheerenden Dürrekatastrophe zu leiden hat, wird in einer Resolution ersucht, die der für Wirtschaftsfragen zuständige Zweite Ausschuß der UNO-Vollversammlung angenommen hat. Hohe Ehrung für !OJ Paris. Die SR Vietnam hat der Internationalen Organisation der Journalisten, ihrem Ehrenpräsidenten Jean-Maurice Herman und Generalsekretär Jiri Kubka derK „Orden der Freundschaft" verliehen ...

  • Präsident Sadat sprach vor Israels Knesseth

    Begegnungen des ägyptischen Gastes mit Tel Avivs Staatsführung

    Jerusalem (ADN-Korr.), Mit großem Zeremoniell und Fanfaren wurde Ägyptens Präsident Sadat am Sonntag» nachmittag in der Knesseth, dem Israelischen Parlament, in Jerusalem empfangen. Sadat betonte in seiner in arabisch gehaltenen 50-Minuten-Rede, daß es notwendig sei, einen stabilen Frieden im Nahen Osten zu schaffen ...

  • Erste Teilergebnisse bei Wahlen in Griechenland

    Athen (ADN). Die ersten Teilergebnisse der vorzeitigen Parlamentswahlen in Griechenland deuteten am Sonntagabend darauf hin, daß die großbürgerliche Regierungspartei „Neue Demokratie" ihre führende Position weitgehend gehalten hat. Sie mußte jedoch Einbußen an Wählerstimmen hinnehmen. Empfindliche Stimmenverluste zeichneten sich für die bisher zweitstärkste Partei, die bürgerliche „Union des demokratischen Zentrums", ab ...

  • IKP-Vorsitzender Luigi Longo ruft zur Wachsamkeit auf

    Rom (ADN-Korr.). Zur verstärkten Wachsamkeit gegen die reaktionären Umsturzpläne in Italien hat der Vorsitzende der IKP, Luigi Longo, am Sonntag im Leitartikel der „Unit|" aufgerufen. Er betonte, daß die Bestrebungen, eine „autoritäre und reaktionäre Wende" herbeizuführen, nicht zufällig forciert wurden, als eine Linksentwicklung des Landes einsetzte ...

  • KP Israels: Schlag gegen eine friedliche Lösung im Nahen Osten

    Jerusalem <ADN-Korr.). „Der Israel- Besuch des ägyptischen Präsidenten Sadat ist ein Schlag gegen die friedliche Lösung des Nahostkonflikts." Das erklärte der Stellvertreter des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Israels und Abgeordnete der Knesseth Täufiq Toubi. Der Besuch ziele darauf ab, ...

  • Orden der Oktoberrevolution an Michail Suslow verliehen

    Moskau (ADN). Für seine großen Verdienste um die kommunistische Partei und den Sowjetstaat ist Michail Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, anläßlich seines 75. Geburtstages vom Obersten Sowjet der UdSSR der Orden der Oktoberrevolution verliehen worden. Das ZK der KPdSU, das ...

  • Sicherheitsmaßnahmen von beispiellosem Umfang

    Verstärkte Patrouillen israelischer Soldaten in Jerusalem und Umgebung sind Teil der als „beispiellos" bezeichneten Sicherheitsmaßnahmen, der bisher schärfsten in Israels Geschichte. Insgesamt sind etwa 10 000 Polizisten, Geheimdienstbeamte und Soldaten aufgeboten. Dem ägyptischen Präsidenten wurde die gepanzerte Limousine des USA-Botschafters in Tel Aviv, Samuel Lewis, zur Verfügung gestellt ...

  • vietnamesische Delegation in Pelking eingetroffen

    Peking (ADN-Korr.). Eine vom Generalsekretär des ZK der KP Vietnams, Le Duan, geleitete Partei1- und Regierungsdelegation der SRV ist am Sonntagnachmittag (Ortszeit) zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch der VR China in Peking eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des ZK der KP Chinas und des Staatsrates (Regierung) der VR China ...

  • Nicolae Ceausescu mit der Curie-Medaille ausgezeichnet

    Bukarest (ADN-Korr.). Die goldene Frederric-Joliöt-Curie-Medaille, die höchste Auszeichnung des Weltfriedensrates, ist dem Generalsekretär der« RKP und Präsidenten der SR Rumänien, Nicolae Ceau$escu, verliehen worden. Sie wurde ihm am Sonnabend in Bukarest vom Präsidenten des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, überreicht ...

  • Partei- und Staatsführung der UdSSRdanktfurGlückwünsche

    Moskau (ADN-Korr.). Die Partei- und Staatsführung der UdSSR hat in einem von der „Brswda" veröffentlichten Schreiben für die zahlreichen Glückwünsche gedankt, die ihr anläßlich des Oktober-Jubiläums aus dem In- und Ausland zqgingen. Die Grüße und Botschaften der Führer der kommunistischen und Arbeiterparteien, ...

  • Botschaft Leonid Breshnews an USA-Präsidenten übergeben

    Washington (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat eine Botschiaft an USA-Präsident Jimmy Carter gerichtet, meldete TASS am Sonnabend., Das Schreiben v/urde durch den sowjetischen Botschafter Anatoli Dobrynin überreicht ...

  • Ortliche Volksvertretungen wurden in Rumänien gewählt

    Bukarest (ADN-Korr.). In allen Städten und Gemeinden der Sozialistischen Republik Rumänien wurden am Sonntag die neuen Volksvertretungen gewählt. Um 18.00 Uhr, zwölf Stunden nach Eröffnung der Wahllokale, gab die zentrale Wahlkommission bekannt, daß mehr als 14,8 Millionen Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten, das sind 99,7 Prozent aller Wahlberechtigten ...

  • Über 250 000 Unterschriften gegen die Neutronenbombe

    Amsterdam (ADN-Korr.). In den Niederlanden haben während der letzten beiden Monate über 250 000 Menschen ihre Unterschrift unter einen Protestaufruf gegen die Neutronenbombe gesetzt. Darin werden Parlament und Regierung in Den Haag aufgefordert, gegen die Produktion dieser neuen Massenvernichtungswaffe und deren Einführung in das NATO-Arsenal aufzutreten ...

  • Tausende Akademiker bleiben ohne Stelle

    Bonn (ADN-Korr.). Von Mai 1976 bis Mai 1977 ist in der BRD die Zahl der arbeitslosen akademischen Berufsanfänger um mehr als 90 Prozent gestiegen. Sie hat sich damit praktisch in nur einem Jahr verdoppelt. Diese Zahlen enthält eine Untersuchung, die am Sonnabend in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" veröffentlicht wurde ...

  • Was sonst noch passierte

    Heftige Empörung löste kürzlich bei den Zöglingen von Walsloo (Großbritannien) die Nachricht aus, daß ihr College den Namen „William Clark" erhalten solle. Gegen den Herrn selbst hatten sie nichts einzuwenden - nur die Anfangsbuchstaben seines Namens störten sie, da diese nach englischer Sitte auf Mütze und Sweater angebracht werden ...

Seite 6
  • Für eine Gesellschaft frei von Ausbeutung

    Im außenpolitischen Teil des Rechenschaftsberichtes würdigte Aristides Pereira die historische Bedeutung der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Das Volk von Guinea-Bissau und den Kapverden habe in seinem antiimperialistischen Befreiungskampf von der Sowjetunion, Kuba und den anderen Ländern der sozialistischen Gemeinschaft allseitige Hilfe und Unterstützung erhalten ...

  • Die Werktätigen Portugals demonstrieren ihre Kraft

    Gewaltige Massenaufmärsche zur Verteidigung der Demokratie

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Eine Arbeiterin aus Barreiro, veteranin vieler Klassenkämpfe, grauhaarig, aber voller Elan, marschierte am Sonnabend in der Lissabonner Avenida da Libertade an der Spitze der schier endlosen Marschkolonnen. Sie trug eine kleine rote Fahne mit ...

  • Tödlicher Schatten bedroht die Stahlstadt Lackawanna

    Der USA-Konzern Bethlehem Steel setzt Tausende auf die Straße

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Noch vor wenigen Jahren waren die Bewohner von Lackawanna am Erie- See im Westen des USA-Bundesstaates New York stolz auf das Wahrzeichen ihrer knapp 30 000 Einwohner zählenden Stadt: das schon von weitem sichtbare, ständig dicke Rauchwolken ausstoßende Ungetüm des „Bethlehem Steel"-Konzerns ...

  • Hochrufe beendeten Beratungen

    Mit lang anhaltendem Beifall beglückwünschten die Delegierten des Parteitages die 90 Mitglieder des Obersten Kampfrates, die 26 Mitglieder des Exekutivkomitees des Kampfes und die acht Mitglieder der Ständigen Kommission zu ihrer Wahl. Eine Abordnung der Teilstreitkräfte der Armee von Guinea^Bissau, die in den Kongreßsaal einzog, versicherte der PAIGC-Führung, daß die Volksbefreiungsarmee Partei und Staat immer treu dienen und die nationale Unabhängigkeit schützen und verteidigen werde ...

  • Warum in Kajaani der Name Kostomukschu so bekannt ist

    Gemeinschaftsprojekt UdSSR—Finnland zum beiderseitigen Nutzen

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen R • i n • r t In Kajaani und den anderen Städten und Gemeinden des Gebietes Kainuu an der finnischen Ostgrenze ist der Name des nahegelegenen sowjetischen Ortes Kostomukscha gut bekannt. „Kostomukscha ist eine große Sache auch für Kainuu", sagt der Gewerkschaftsfunktionär Jukka Jaako ...

  • Antiimperialismus ist das lundament unserer Politik

    Generalsekretär Aristides Pereira erstattete Rechenschaftsbericht des Obersten Kampfrates

    Im Rechenschaftsbericht des Obersten Kampfrates (Zentralkomitee) an den III. Parteitag der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverden (PAIGC) zog Generalsekretär Aristides Pereira ein Fazit der Tätigkeit der Partei seit dem II. Kongreß im Juli 1973 und gab „eine Analyse der realen Situation in beiden Ländern" ...

  • Aufbau der demokratischen Volksmacht fortsetzen

    Der Aufbau der demokratischen Volksmacht, so heißt es im Bericht, müsse fortgesetzt werden. Der Staatsapparat müsse schrittweise die ihm eigenen Aufgaben übernehmen, die während der Jahre des Befreiungskampfes von der Partei wahrgenommen wurden. Die revolutionär-demokratische Umwandlung des vom Kolonialismus übernommenen Staatsapparates müsse abgeschlossen werden ...

  • Vereinbarung SED—PAIGC unterzeichnet

    Bissau (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung zwischen der SED und der PAIGC über die Zusammenarbeit in den Jahren 1978/79 unterzeichneten Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und Jose Araujo, Mitglied des Exekutivkomitees (Politbüro) und Sekretär für Organisation der PAIGC, nach Abschluß des III ...

Seite 7
  • Natalia Strelkowa war die beste Kürlauferin

    Die Leningraderin gewann „Pokal der blauen Schwerter**

    Von unserem Berichterstatter Hans Allmert Der sowjetische Trainer Igor Möskwin hatte nicht zuviel versprochen, als er nach der Pflicht die Auskunft gab, daß die von ihm betreute Natalia Strelkowa ihre Stärken in der Kür habe. Die 16- jährige Leningraderin war am Ende auch Siegerin beim „Pokal der blauen Schwerter" in der Eishalle von Karl-Marx-Stadt ...

  • Alexander Tkatschew in Tokio vierfacher Sieger

    DDR-Erfolge durch Steffi Kräker, Bärthel und Nikolay

    Der überragende Teilnehmer an den Finalwettbewerben des traditionellen Chunichd-Cups im Turnen war am Wochenende in Tokio Alexander Tkatschew aus der UdSSR. Der Zweite des Mehrkampfs vom vergangenen Wochenende in Nagoya entschied die Konkurrenzen auf der Bodenmatte, an den Ringen, am Barren und Reck zu seinen Gunsten und sorgte mit 9,85 Punkten am abschließenden Reck auch für die höchste Note der zweitägigen Wettkämpfe ...

  • Die Sonntagspiele

    In der besten Turnier-Begegnung zwischen der UdSSR und der DDR führten die Männer um Kapitän Wolfgang Böhme 18 min vor dem Abpfiff 14:11. Der Turnier-Erfolg war ihnen praktisch nicht mehr zu nehmen, doch der Sieg war noch nicht gesichert. 90 Sekunden vor Abpfiff hatte der Olympiasieger — mit sieben Aktiven von Montreal — zum 17:17 ausgeglichen ...

  • Die Sonnabendspiele

    Spanien; der 24:22-Vorrundenbezwinger von Olympiasieger UdSSR, war der Gegner der DDR- Auswahl. Das letzte Mal hatte die DDR bei der B-WM im Frühjahr in Linz 21:15 gewonnen, doch inzwischen sind die Spanier weit stärker geworden. So begann die DDR auch sehr konzentriert und lag nach 15 Minuten mit 7:2 vorn ...

  • Marion Pittmann über drei Strecken Schnellste

    Mehrkampf sieger bei Eisschnelllauf-Überprüfungswettkämpfen der DDR-Spitze in Karl-Marx- Stadt wurden Marion Dittmann (SC Dynamo Berlin) mit 183,423 Punkten vor Ines Bautzmann (SC Einheit Dresden) sowie Andreas Ehrig (TSC Berlin) mit 173,044 Punkten vor Uwe Sauerteig (SC Turbine Erfurt). Am Schlußtag litten die Wettbewerbe unter ungünstigen Windverhältnissen ...

  • Sänger-Pokale wieder an Beyer und Pönitisch

    Über 500 Teilnehmer bei den Volkssportwettbewerben

    Mehr als 1500 Aktive ehrten am Sonntag im Berliner Plänterwald den von den Faschisten ermordeten Arbeitenspor.tler und Widerstandskämpfer Willi Sänger. Auf dem bewährten iCurs gab es auch diesmal zahlenmäßig starke Felder und schnelle Rennen. Nach dem Volkssportlauf über eine Meile und dem Lauf für Aktive ...

  • Lok Leipzig-Mitte ist noch ohne Verlustpunkt

    Im Zeichen kämpfbetonter Auseinandersetzungen standen die fünf Spitzenspiele der Tischtennisoberliga. Bei den Damen setzte sich Vorjahrsmeister Lok Leipzig- Mitte zu Hause knapp mit 10:8 gegen Außenhandel Berlin durch und führt weiterhin verlustpunktlos vor den Berlinerinnen die Tabelle an. Elektronik ...

  • Armeesportvereinigung mit guter Bilanz

    Eine beeindruckende Bilanz im sozialistischen Wettbewerb „Kampfkurs 77" zog das Präsidium der Armeesportvereinigung Vorwärts in Berlin. Im/ Jahr des Oktoberjubiläums und des VI. Turn- und Sportfestes sind alle der sozialistischen Militärsportorganisation übertragenen Aufgaben erfüllt worden. So erwarben 1977 nahezu alle Armeeangehörigen und Grenzsoldaten das Sportabzeichen „Bereit zur Arbeit und zur Verteidigung der Heimat", davon mehr als die Hälfte in Gold ...

  • Irina Derjugina war allen weit überlegen

    Die sowjetische Weltmeisterin Irina Derjugina wurde beim Intervisionspokal in der Leistungsgymnastik in Miskolc ihrer Favoritenrolle im vollen Umfang gerecht. Sie gewann den Vierkampf überlegen mit 38,80 Punkten vor der bulgarischen WM- Dritten Kristina Giurowa (37,95) und der Ungarin Györy Kovacs (37,85) und sorgte auch in allen vier Einzeldisziplinen für die höchsten Noten ...

  • Juniorenboxer blieben weiterhin ungeschlagen

    Die Nachwuchsboxer der DDR und Polens (bis 20 Jahre) standen sich am Wochenende in Leipzig und Delitzsch in zwei Länderkämpfen gegenüber. Im ersten kam die weiter verjüngte DDR- Staffel nach klarer 8:2-Führung gerade noch zu einem 12:10-Erfolg, den erst Kapitän Ulli Kade'n im höchsten Limit mit einem Abbruehsieg gegen den Dritten der Junioren-Europameisterschaften 1976 Zbigniew Rybinski sicherstellte ...

  • Die Silbermedaille für Marion Schulze

    Mit einem Erfolg der 22jährigen Saira Dsachowa (UdSSR) endete der Wettbewerb im Damenflorett bei den SKDA-Meisterschaften im Fechten in Potsdam. Der Sieg der sowjetischen Fechterin stand erst nach dem letzten Gefecht gegen die 21jährige Marion Schulze (DDR) fest. Dabei konnte die DDR-Fechterin durch großartigen Kampfgeist die erste Silbermedaille in der Geschichte der SKDA-Meisterschaften für die DDR erringen ...

  • Der beste Kampf fand im Mittelgewicht statt

    In einem Kampf der Boxoberliga bezwang in Frankfurt der Gastgeber ASK Vorwärts den SC Dynamo Berlin mit 16:10 Punkten. Schon vor Beginn stand die Begegnung 4:4, da Dynamo das Halbschwer- und Schwergewicht und der ASK das Leicht- und Bantamgewicht nicht besetzen konnten. Den besten Kampf zeigten im Mittelgewicht Rostankowski (ASK) und Schwerdtner (Dynamo) ...

  • Karpatenpokal für die DDR-Handballer

    Knappe 17:18-Niederlage gegen Olympiasieger UdSSR

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a I! e y Zum zweitenmal nach 1972 gewannen die DDR-Handballer in Baia Mare (Rumänien) den Pokal des Karpatenturniers. Sie unterlagen zwar Olympiasieger UdSSR 17:18, hatten aber in der Finalrunde gegenüber der punktgleichen UdSSR den Vorteil von fünf Toren. Dritter wurde Gastgeber und Weltmeister Rumänien, der im letzten Spiel gegen Spanien sein Publikum mit einem 28:21- Sieg versöhnte ...

Seite 8
  • Druckvoller BFC verbesserte sich um drei Tabellenplätze

    Mon muß in der Oberliga-Statistik genau 99 Spieltage zurückbiättern, um auf die letzte Punkterunde mit fünf Unentschieden zu stoßen. Der 15. Spieltag der Saison 1973/74 wies am 2. Februar 1974 wie dieser Sonnabend einen Heimsieg, fünf Punkteteilungen und einen Auswärtserfolg aus. Kurioserweise gehörte auch damals der 1 ...

  • In der Schlußphase glich Union beim FCV noch aus

    Lange Zeit schienen die Frankfurter auf der Siegerstraße

    Frankfurt. Erstmals seit langer Zeit trat der FC Vorwärts wieder mit Verteidiger Wolfgarug Andreßen an. Der Routinier hatte wegen einer Achillessehnenverletaung seit 6. August dieses Jahres pausieren müssen. Sein Mitwirken gab der FCV-Abwehr mehr Sicherheit. Aber es war nicht nur die sichere Abwehr des Gastgebers, die gegen den 1 ...

  • Konzentriertes Spiel - zweckmäßige Angriffe

    BFC Dynamo beherrschte den FC Carl Zeiss beim 3:0 klar

    Berlin. Im 38. Vergleich beider Oberliga-Kontrahenten gestaltete der BFC Dynamo seine Bilanz gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 16 Siegen (gegenüber 15 der Thüringer bei sieben Remis) positiv. Er beherrschte die Gäste aber auch spielerisch so eindeutig wie lange nicht. Unter der Regie des laufstarken Kapitäns Frank Terletzki kämpften und spielten die Berliner von Beginn an konzentriert ...

  • Spannung in allen Staffeln

    Die Liga-Favoriten gaben sich am Wochenende keine Blöße

    Der 12. Spieltag der Fußball- Liga war am Wochenende zugleich der Auftakt zur zweiten Serie. Alle Mannschaften, die in den fünf Staffeln zu den Favoriten auf den ersten Platz und damit als Aufstiegsrunde zur Oberliga gelten, gingen konzentriert zu Werke und büßten an der Spitze keinen Boden ein. In der Staffel A hatte Vorwärts Stralsund mit der Auswärtshürde Dynamo Schwerin eine schwerere Aufgabe als der FC Hansa Rostock zu Hause gegen die ISG Schwerin zu lesen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19 Uhr: „Chowanstschina", Sondergastspiel Staatliches Akademisches Opern- und Ballett-Theater der Ukrainischen SSR***); Komische Oper (2 29 25 55), 20 Uhr: „Freunde bei uns zu Gast", Foyerkonzert***); Metropol-Theater (2 07 17 39), 20 Uhr: BSO-Konzert; Deutsches Theater (2 8712 25), 19 Uhr: Jazz Nr ...

  • Stets dem Spiel Rechnung getragen

    Karl-Marx-Stadt. Mit angriffsstarken Leistungen sargten beide Mannschaften für eine wechselvolle und niveaureiche Partie. Vor der Pause gab der Gastgeber dabei zwar die Möglichkeit einer Führung aus der Hand, doch er mußte ebenso um einen Rückstand bangen, wenn der HFC mit schnellen, weiträumigen Aktionen schon aus der Deckung heraus seine gewachsene spielerische Reife unterstrich ...

  • Torhüter Ebert meisterte alles

    Magdeburg. Beim Abpfiff war der Jubel bei den Erzgebirglern groß. Nach den Punktverlusten in den letzten Wochen glimmt wieder ein Hoffnungsfunken. Der Einsatz von Kapitän Schüßler nach zehnmonatiger Pause zahlte sich aus, ein glänzender Ulrich Ebert bereinigte im Tor die heikelsten Situationen. Selbst einen Handstrafstoß von Streich hielt er bravourös (27 ...

  • Neuling kämpfte ohne Respekt

    Bohlen. Chemie-Trainer Wolfgang Müller strahlte freudige Gelassenheit aus: „Wir waren nicht so vermessen, mit einem Sieg gegen den Meister zu rechnen. Mit dem 1 :1, mit dem Einhalten unserer taktischen Linie war ich deshalb, zufrieden." Nur der 1. FC Lok (2:2) hatte vorher dem Tabellenführer einen Punkt ...

  • Frenzel und Moldt sorgten für Tempo

    Erfurt. Nach einer halben Stunde sah der FC Rot-Weiß wie der sichere Sieger aus. Ein „Sonntagsschuß" von Fritz und das Ausnutzen eines bösen .Schnitzers von Gröbner hatten dem Gastgeber eine 2:0-Führung gebracht. Weitere Tore schienen gegen die löchrige Lok-Abwehr nur eine Frage der Zeit. Doch sie fielen nicht, und im zweiten Abschnitt wurden dann die Gäste spielbestimmend ...

  • Wende innerhalb von zehn Minuten

    Gera. Zur Pause deutete alles auf den ersten Heimsieg des Neulings hin. Er operierte in den ersten 45 Minuten geradliniger und druckvoller (Hoppe, Kaiser, Korn, Struppert, Irmscher), und besaß durch Kaiser, Struppert und Kraft weitere Chancen. Sie alle scheiterten jedoch an Auswahltorhüter Croy, der auch in der Endphase den Ausgleich von Schorrig (85 ...

  • Fußball-Notizen

    915 500 Zuschauer wurden nach zehn Oberliga-Spieltagen registriert. Das sind 13 078 pro Begegnung. Im Vorjahr waren es zur gleichen Zeit 1070 500 Besucher (= 15,293 pro Spiel). 20 Foul- und Handstrafstöße verhängten die Unparteiischen in den bisherigen 70 Punktspielen. Nach Hause (FCV) war Streich der zweite Schütze, der einen Strafstoß nicht verwandeln konnte ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Die Ausläufer des über Südskandinavien liegenden Tiefs überqueren die DDR und beeinflussen uns dabei mit ihren Niederschlagsgebieten zeitweise. Tagsüber wird es meist stark bewölkt seirt und Niederschlag geben, der in Kammlagen der Mittelgebirge als Schnee fällt. Die Tageshöchsttemperaturen werden bei 5 Grad, die nächtlichen Tiefstwerte bei 2 Grad liegen ...

  • Neues Deutsch land

    Bedaktion und Verlag 1017 Berlin, Fran^-Wtehring-Plate 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    47. Spielwoche 1977 Zahlenlotto 12 - 26 - 41 - 43 - 49. Z.: 32 Lotto-Toto 5 aus 45 5 - 26 - 42 - 43 - 45. Z.: 38 Tele-Lotto 5 aus 35 23 - 27 - 29 - 32 - 35 6 aus 49 (1. Ziehung) 9 _ 18 - 21 - 23 - 34 - 44. Z.: 22 6 aus 49 (2. Ziehung) 3 - 15 - 18 - 20 -r 22 - 42. Z.: 47 Fußball-Toto 0-2-0-0-2-2-1-1-0 1-1-1-1 ...

Seite
Der Sport Meldet Metallurgen überbieten Ziele des Fünfjahrplans III. Parteitag der PAIGC erfolgreich abgeschlossen Dokumentaristen aus aller Welt auf Leipziger Festival Herzliche Glückwünsche für Michail Susiow Karpatenpokal an die DDR Parlamentarier aus Tansania in Junge Soldaten feierlich vereidigt Aufenthalt Sadats in Israel 100 Tote durch neuen Zyklon an der südostindischen Küste Flugzeugkatastrophe auf der Atlantikinsel Madeira Massenaktionen in Portugal Auszeichnung mit dem KarhMarx-Orden USA: Ruf nach
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen