4. Dez.

Ausgabe vom 19.11.1977

Seite 1
  • Unsere sozialistische Gesellschaft tut alles für das Wohl der Kinder

    Schlußwort Margot Honeckers auf der Konferenz zur Vorschulerziehung

    Neubrandenburg (ND/ADN). Die zweitägige Konferenz zur Vorschulerziehung in der DDR ist am Freitag in Neubrandenburg beendet worden. Vor den über 500 Delegierten betonte Margot Honecker, Minister für Volksbildung, in ihrem Schlußwort, die Beratung habe eindrucksvoll den Willen aller in der Vorschulerziehung ...

  • In Hütten und Walzwerken große Leistungen vollbracht

    Metallurgen der DDR begehen ihren Ehrentag mit neuen Initiativen Herzliche Glückwünsche und Grüße des Zentralkomitees der SED

    Zum „Tag des Metallurgen" 1977 übermittelt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitsportei Deutschlands allen Metallurgen der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution haben die Werktätigen der metallurgischen Industrie große Leistungen vollbracht ...

  • Aristides Pereira empfing Delegation des ZK der SED

    Konrad Naumann überbrachte in Bissau die Grüße Erich Honeckers

    Bissau (ADN-Korr./ND). Der Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängige keitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverden (PAIGC), Aristides Pereira, empfing am Freitag in Bissau die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. Konrad Naumann überbrachte Aristides Pereira die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, und übergab die Grußadresse des ZK der SED an den III ...

  • Mit neuen Taten im Wettbewerb für die allseitige Stärkung der DDR

    Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB beschloß Grundorientierung für die Führung der sozialistischen Masseninitiative der Werktätigen bis zum 30. Jahrestag unserer Republik

    Berlin (ND). Das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB hat eine Grundorientierung für die Führung des sozialistischen Wettbewerbs bis zum 30. Jahrestag der DDR beschlossen. Unter der bewährten Losung „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!" werden ...

  • Parlamentarier Tansanias in Berlin eingetroffen

    Sprecher der Nationalversammlung, Chief Adam Sapi Mkwawa, von Volkskammerpräsident Horst Sindermann zu Unterredung empfange

    In seinen Begrüßungsworten würdigte Horst Sindermann die Tatsache, daß zum erstenmal eine Abordnung der höchsten tansanischen Volksvertretung die DDR besucht. Dies sei ein weiterer Ausdruck der Freundschaft zwischen beiden Staaten und Parlamenten. „Wir haben Interesse daran, Sie in der kurzen Zeit Ihres Aufenthalts mit unserem sozialistischen Staat, der DDR, bekannt zu machen", unterstrich Horst Sindermann ...

  • Machtvolle Streikaktionen

    Flughäfen Spaniens wieder lahmgelegt

    Madrid (ADN). Das Bodenpersonal auf allen Flugplätzen Spaniens hat am Freitagmorgen erneut die Arbeit niedergelegt. Etwa 500 Linien- und Charterflüge mußten abgesagt werden. Mit ihrem Streik wollen die rund 11000 Flughafenarbeiter angesichts der Inflationsrate von 29,5 Prozent in Spanien ihren Forderungen nach höheren Gehältern Nachdruck verleihen ...

  • wirbelstiirme, Wolkenbrüche, Schnee, verheerende Dürre

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Auf 345 hat sich bis Freitag die Zahl der Todesopfer erhöht, die die von Wirbelstürmen begleiteten jüngsten Unwetter im südindischen Unionsstaat Tamil Nadu forderten. 110 000 Häuser wurden zerstört. Tokio (ND). Bei einem durch Wolkenbrüche verursachten Erdrutsch auf der japanischen Hauptinsel Kyushu ist ein Mann tödlich verunglückt, fünf weitere werden vermißt ...

  • Erneuter Mord an Studenten in einem Kerker der Rassisten

    Johannesburg (ADN). Ein neuer Mord an einem politischen Gefangenen ist am Freitag in Südafrika bekannt geworden. Wie Reuter meldet, handelt es sich um den seit 1. Juli verhalteten 18jährigen Studenten Bonaventure Sipho Malaza. Er soll laut Polizei angaben „Selbstmord" begangen haben. Malaza befand sich in den Händen der berüchtigten Sicherheitspolizei (BOSS) und war zuletzt in Krugersdrop, westlich von Johannesburg, eingekerkert ...

  • Apartheid in UNO verurteilt

    UdSSR-Sprecher verlangt Sanktionen

    New York (ADN-Korr.). Das terroristische Regime in Pretoria ist auch am vierten Tag der Apartheid-Debatte im Plenum der XXXII. UNO-Vollversammlung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit und eine offene Herausforderung der internationalen Gemeinschaft schärfstens verurteilt worden. Als „dringlich und unaufschiebbar" bezeichnete der stellvertretende sowjetische UNO-Chefdelegierte Michail Charlamow nach der Verhängung des Waffenembargos die Annahme weiterer Sanktionen gegen Pretoria ...

  • 1978 droht neue Entlassungswelle

    Eine Million in Westeuropa betroffen

    Paris (ADN). Der Verdienst Hunderttausender Westeuropäer steht Berechnungen von Wirtschaftsfachleuten in Paris zufolge im kommenden Jahr auf dem Spiel. Die Experten erwarten für 1978 bis zu einer Million weiterer Entlassungen in diesem Teil des Kontinents. Bei ihrer Ende dieser Woche veröffentlichten Prognose stützen sie sich auf Wirtschaftskennziffern der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ...

  • In der Wochenendausgabe:

    Seite 9: Eine Hand am Puls unseres Planeten Seite 10: Die Krise der bürgerlichen Demokratie in der Gegenwart Seite 11: Auszug aus „Sonjas Rapport" von Ruth Werner Seite 12. Natur und Wissenschaft Seite 13 Welt der Technik Seite 15: Zum 375. Geburtstag von Otto von Guericke Seite 16: Berichte aus aller ...

Seite 2
  • Werktätige von Hoyerswerda sind Vorbild für die Jüngsten

    In der schöpferischen Diskussion hatten 27 Redner das Wort ergriffen. Die Kindergärtnerin Regina Ratzlow aus der Kombinierten Einrichtung 26 in Hoyerswerda sprach darüber, wie durch den engen Kontakt der Mädchen und Jungen zu Werktätigen die Liebe zur Arbeit und zur sozialistischen Heimat geweckt wird ...

  • Höhenlagen der Republik mit geschlossener Schneedecke

    Berlin (ADN). Eine geschlossene Schneedecke lag am Freitag dn dien Höhenlagen der Republik. Neuschnee bis zu zehn Zentimetern ließ in den Höhenlagen des Thüringer Waldes die Schneehöhe bis zu 20 Zentimetern anwachsen. Auf dem 916 Meter hohen Großen Inselsberg wurden bei minus ein Grad Celsius 17 Zentimeter Schnee gemessen und gute Wintersportmöglichkeiten gemeldet ...

  • Ehrung für die Besten der FDJ-Aktion Materialökonomie

    Erfahrungsaustausch mit Egon Krenz / NVA-Neuererkonferenz

    Leipzig (ND). Auch der fünfte Ausstellungstag der MMM in Leipzig stand im Zeichen angeregten Erfahrungsaustausches. 60 Bezirks-, Kreisrund Grundorganisationen der FDJ wurden am Freitag durch Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, und Heinz Jurk, Stellvertreter des Ministers für Materialwirtschaft, für hervorragende Leistungen in der FDJ-Aktion „Materialökonomie" ausgezeichnet ...

  • Der Erzieher in unserer Republik bestimmt die Zukunft mit

    Weiter sagte Margot Honecker: „Unsere Kindergärten haben — wie unser sozialistisches Bildungssystem überhaupt — einen großen Anteil an den tiefgreifenden Wandlungen im sozialen und geistig-kulturellen Leben unserer ■ Gesellschaft, ist doch die Erziehung und Betreuung der Kinder berufstätiger und studierender Mütter in den Einrichtungen der Vorschulerziehung von großer Bedeutung für die volle Verwirklichung der Rechte der Frau, für ihre Teilnahme am beruflichen und gesellschaftlichen Leben ...

  • Schöpferische Leistungen der Architekten gewürdigt

    Zentrale Veranstaltung des BDA mit Minister Wolfgang Junker

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 25jährigen Bestehens des Bundes der Architekten der DDR würdigte der Minister für Bauwesen, Wolfgang Junker, am Freitag auf einer festlichen Veranstaltung in der Hauptstadt den Beitrag des Verbandes zur erfolgreichen Verwirklichung der von der Partei der Arbeiterklasse beschlossenen Hauptaufgabe ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Fritz Otto

    Das ZK der SED gratuliert Genossen Fritz Otto herzlich zum 75. Geburtstag, den er am Sonnabend begeht. „Länger als ein halbes Jahrhundert bist Du in den Reihen unserer Partei tätig", heißt es in dem Glückwunsch. „Ob als 1. Sekretär im Unterbezirk der KPD Berlin Nord-Ost oder als Instrukteur der Bezirksleitung Berlin-Brandenburg - stets konnte sich die Partei auf Dich verlassen ...

  • Wissenschaftlerdelegation aus der KVDR zu Gast

    Besuch in Forschungsinstituten der Akademie und in Betrieben

    Die Fachleute besuchen während ihres Aufenthaltes bis zum 20. November Forschungsstätten der Akademie sowie Industriebetriebe. Ihr Interesse gilt vor allem der Überleitung von Forschungsergebnissen in die Produktion, Technologien sowie der chemischen Forschung. Zwischen beiden Akademien bestehen seit 1964 Kontakte, deren Grundlage ein Übereinkommen aus demselben Jahr ist, das alle zwei bis drei Jahre durch Arbeitspläne konkretisiert wird ...

  • GST-Zentralvorstand beriet die kommenden Aufgaben

    Berlin (ADN/ND). Der Zentralvorstand der1 Gesellschaft für Sport und Technik beriet am Freitag auf seiner 2. Tagung über die Verwirklichung der vom VI. GST-Kongreß gestellten höheren Anforderungen an die vormilitärische und wehrsportliche Ausbildung. Der Vorsitzende des GST-Zentralvorstandes, Generalleutnant Günther Teller, erklärte auf der Tagung, es entspreche den vom IX ...

  • Antifaschisten rufen zur weiteren Stärkung der DDR

    Berlin (ND). Das Präsidium der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, das am Donnerstag unter Teilnahme des Mitglieds des Politbüros des ZK der SEID Erich Mückenberger tagte, würdigte die großen Leistungen der Genossen und Kameraden in allen Bezirken bei der politisch-ideologischen Arbeit im 60 ...

  • Pfarrer vom Staatssekretär für Kirchenfragen empfangen

    Berlin (ADN/ND). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, empfing die Mitglieder des Fortsetzungsausschusses des Evangelischen Pfarrertages. Der Vorsitzende des Ausschusses, Pfarrer Götz Bickelhaupt, legte ausgehend von djen Ergebnissen des 10. Evangelischen Pfarrertages dar, der Dienst des Pfarrers könne nicht losgelöst geschehen von den Anforderungen, die sich aus der gesellschaftlichen Wirklichkeit des real existierenden Sozialismus ergeben ...

  • Wirtschaftsbexiehungen vertieft

    Gemischte Kommission DDR-Großbritannien tagte in Berlin

    Die Delegation der DDR wurde vom Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel, Christian Meyer, geleitet. Die Delegation des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland stand unter Leitung von Lionel Lightman, Under Secretary im Handelsministerium. Der britische Delegationsleiter wurde während seines Aufenthaltes in Berlin vom Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfangen ...

  • Jahresprotokoll über Handel mit Indien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Auf der Grundlage des langfristigen Handels- und Zahlungsabkommens zwischen der DDR und Indien und ausgehend von den Vereinbarungen der 2. Tagung des Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR—Indien fanden vom 14. bis 18. November 1977 Verhandlungen statt, in deren Ergebnis das Jahresprotokoll 1978 über den Warenaustausch zwischen beiden Ländern unterzeichnet wurde ...

  • Wissenschaftler und Praktiker müssen echte Partner werden

    „Wenn wir Forschungsergebnisse praxiswirksam aufbereiten wollen, dann ist unsere Zusammenarbeit mit den Kindergärtnerinnen konkreter zu gestalten. Wir dürfen sie nicht als einen verlängerten Arm der Wissenschaft betrachten, sondern als echte Partner, denn sie haben ein gewichtiges Wort mitzureden, wie theoretische Erkenntnisse im pädagogischen Prozeß wirksam gemacht werden können ...

  • Unsere sozialistische Gesellschaft tut alles für das Wohl der Kinder

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ist, die grundlegenden Probleme der Menschheit zu lösen", .betonte sie. „Unsere Gesellschaft, unser Staat, sind ihrem Charakter nach zutiefst kinderfreundlich. Die immer umfassender werdende staatsbürgerliehe Verantwortung der Werktätigen widerspiegelt sich im wachsenden Verantwortungsbewußtsein für die Erziehung der eigenen Kinder und für die Schaffung immer günstigerer Bedingungen für das Heranwachsen aller Kinder ...

  • Delegation des ZK der SED zu Gespräch empfangen

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Kandidat des Politischen Exekutivkomitees und Sekretär des ZK der Rumänischen KP, Josif Banc, Vorsitzender des Zentralrates für Arbeiterkontrolle der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Tätigkeit der SKR, hat am Freitag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Horst Wambutt, Leiter der Abteilung Grundstoffindustrie des ZK, zum Abschluß eines mehrtägigen Besuchs in Rumänien zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Begegnung in Belgrad im Zentralkomitee des BdKJ

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Mitglied des Exekutivkomitees des Präsidiums des ZK des BdiRJ Munir Mesihovic empfing am Freitag in Belgrad eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hans Rüscher, Abteilungsleiter des Zentralkomitees. Im Verlauf der herzlichen und kameradschaftlichen Begegnung, an der auch DDR-Botschafter Prof ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • GRUNDORIENTIERUNG

    für die Führung des sozialistischen Wettbewerbs bis zum 30« Jahrestag der DDR Beschluß des Präsidiums des Bundesvorstandes des f DGB l. II.

    Das Jahr 1977 war geprägt von den schöpferischen Leistungen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Die dabei erreichten hervorragenden Ergebnisse sind ein wichtiger Beitrag dafür, das vom IX. Parteitag der SED beschlossene Programm des Wachstums, des Wohlstandes und der Stabilität zu erfüllen ...

  • lll.

    Die Belegschaftsversammlungen, Vertrauensleutevollversammlungen, Meetings und festlichen Veranstaltungen zur Abrechnung der politischen und ökonomischen Ergebnisse des sozialistischen Wettbewerbs zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution haben zugleich den Auftakt für eine große Masseninitiative zur Vorbereitung des 30 ...

  • Ausgezeichnete Bilanzen

    Die 5800 Werktätigen der traditionsreichen Hütte — sie verfügt mit Hochöfen, Stahl- und Walzwerken über einen vollen metallurgischen Zyklus — vollbrachten 1977 hervorragende Wettbewerbsleistungen. Vor wenigen Wochen wurde ihnen dafür der Vaterländische Verdienstorden in Gold verliehen. Von Jahresbeginn an wurde tagtäglich der Plan erfüllt, und die weiterverarbeitende Industrie erhielt bisher über 50 000 Tonnen Halbzeuge und Formstahl zusätzlich ...

  • 2. Kampf um hohe Qualität der Erzeugnisse und der Arbeit

    Der Kampf um Erzeugnisse hoher Qualität entsprechend dern Bedarf der Bevölkerung, der Volkswirtschaft und für den Ekport ist zur Angelegenheit aller Arbeitskollektive zu machen. Die Planziele zur Erreichung des Gütezeichens „Q" sollen überboten werden. Alle Initiativen sind zu fördern, die darauf abzielen, den Gebrauchswert, die Zuverlässigkeit, die Schutzgüte und die Lebensdauer der Erzeugnisse zu erhöhen ...

  • 4. Erhöhung der Effektivität der Export- und Importbeziehungen

    Die geplanten, vertraglich festgelegten Exportverpflichtungen in die UdSSR und alle sozialistischen BruderVander sowie die Importe aus diesen Ländern sind in hoher Qualität und zu den vereinbarten Terminen zu sichern. Durch Aufdeckung aller Reserven, weitere Verbesserung der Qualität und Erhöhung des ...

  • 6. Erreichung einer hohen Qualität und Effektivität im Wohnungsbau

    Durch verstärkte Intensivierung und Rationalisierung sind die Aufgaben des Wohnungsbaüprogramms vollständig zu erfüllen, und mit Hilfe des Gegenplanes gezielt zu überbieten. Darin eingeschlossen ist die planmäßige Fertigstellung aller sozialen, kulturellen und Versorgungseinrichtungen. Alle Zweige der Volkswirtschaft sollen für dieses große sozialpolitische Vorhaben alle Reserven mobilisieren, um das Tempo im komplexen Wohnungsbau sowie in den Zulieferbetrieben für das Bauwesen weiter zu erhöhen ...

  • Nahtloser Übergang für 1978

    Zahlreiche wissenschaftlich-technische Maßnahmen haben dazu beigetragen, daß in diesem Jahr die geplanten Ausschuß-, Nacharbeits- und Garantiekosten bisher um 14 Prozent unterboten wurden. Der Anteil zweiter Wahl sank um fünf Prozent. Die Verantwortung für die ganze Kooperationskette wahrzunehmen, verlangt also vom Zulieferer wissenschaftliche Vorleistungen ...

  • Dampf wiederverwendet

    Stralsund. Eine nachnutzbare Anregung für einen rationelleren Energieverbrauch in weiteren Schiffbaubetrieben der Republik vermitteln die jüngsten Initiativen aus der Stralsunder Volkswerft, Die doppelte Menge Wärmeenergie wie bisher kann für das Werftheizwerk gewonnen werden, wenn der für technologische und Reinigungsprozesse nötige Wasserdampf für am Ausrüstungskai liegende Schiffe wiederverwendet wird ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Zuschnitt mit Elektronik

    Cottbus. Bei einer von Neuerern des Textilkombinates Cottbus entwickelten Anlage sind — erstmals in der Textilund Bekleidungsindustrie der DDR — Geräte der Fernsehelektronik eingesetzt worden. Die Einrichtung trägt wesentlich dazu bei, daß beim Zuschneiden von Gestrick für Oberbekleidung in der Konfektionsindustrie Zxischnittfehler vermieden werden ...

  • Eine gute Hilfe für nebenan

    Dresden. Werke des Nagema-iKombinates haben in diesem Jahr die Intensivierungshilfe für kleinere Betriebe verstärkt. Das Wärmegerätewerk Dresden hat zum Beispiel für den Leuchtenbau Arnsdorf Biegewerkzeuge angefertigt und dem Schlosser- und Scharnierwerk Radeberg eine wichtige Nietvorrichtung gebaut ...

  • Neue Erzeugnisse und hohe Güte

    Die Metallurgie der DDR ist ein wichtiger Vormaterialproduzent unserer Volkswirtschaft. Deshalb ist das Kollektiv der Maxhütte bestrebt, durch neue Erzeugnisse und hohe Qualität die Leistungskraft unserer Republik und ihr dynamisches Entwicklungstempo zu erhöhen aus dem Wissen Alles, was wir erarbeiten, kommt uns selbst zugute, es bereichert unser persönliches Leben, es fördert unsere Arbeitskollektive und läßt unsere sozialistische Gesellschaft als Sanzes weiter erblühen ...

  • Maxhiitte erhöht das Tempo in Wissenschaft und Technik

    Intensivierung der Metallurgie sichert hohe Produktivität in der ganzen Kooperationskette

    Wenn von der Maxhütte die Rede ist, fällt meist das Wort von der „Mutter der Metallurgie" Hier in Unterwellenborn standen nach 1945 die einzigen Hochöfen unseres Landes. Und so manche Seite der Geschichte der DDR haben die Kumpel mitgeschrieben. Viele der erfahrenen Spezialisten aus Unterwellenborn halfen beim Aufbau der heute leistungsstarken metallurgischen Basis unserer Volkswirtschaft ...

  • Wissenswertes

    Bis Ende Oktober erreichten die 130 000 Werktätigen der metallurgischen Industrie einen Planvorsprung im Werte von mehr als 38 Millionen Mark. Die metallurgische Industrie ist an unserer gesamten industriellen Bruttoproduktion mit sieben Prozent beteiligt.

Seite 4
  • Bauen wirkt bis in die kommunistische Zukunft

    Mit der auf das Wohl des Volkes gerichteten Politik von Partei und Regierung, mit der Orientierung auf die Verwirklichung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik ist auch im Architekturschaffen eine neue Entwicklungsetappe eingeleitet wonden. Die Durchführung des Wohnungsbauprogramms ...

  • Musiktheater mit großer Tradition

    Gespräch zum Gastspiel des Kiewer Opernensembles

    Von den zahlreichen sowjetischen Ensembles, Solisten und Dirigenten, deren Gastspiele während dieser Wochen in unserei Republik von der Kür»stlerJAgentur der DDR betreut werden, nimmt der Besuch des Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett- Theaters der Ukrainischen SSR „T G. Schiewtschenko" aus Kiew einen besomderen Rang ein ...

  • Historisch konkret und aufrüttelnd bis heute

    Friedrich Wolfs „Cyankali" als Fernsehinszenierung

    Vor knapp einem halben Jahrhundert, 1929, als Friedrich Wolfs Schauspiel „Cyamkali" erschien und seinerzeit viel gespielt wurde, wirkte es wie ein Fanal. Der Dichter nutzte, seinem Kampfspruch gemäß, die Kunst als Waffe. In einer einfachen Geschichte gestaltete er ein soziales Problem, das sehr viele Frauen anging ...

  • Kinder entdecken uns den Reichtum der Welt

    Zum 10. Male „Entlang der Erdölleitung Freundschaft"

    Am 22. November öffnet in der Schwedter Sporthalle eine Ausstellung ihre Pforten, deren Akteure Kinder und Jugendliche sind. Fünf- bis achtzehnjährige Mädchen und Jungen aus sechs sozialistischen Ländern beteiligen sich an der Jubiläumsschau des internationalen Zeichenwettbewerbes „Entlang der Erdölleitung Freundschaft" ...

  • Ideenreiche Mitarbeit an der Gestaltung Berlins

    Für die weitere Ausgestaltung der Hauptstadt der DDR, Berlin, hat der IX. Parteitag eine klare Orientierung gegeben, die hohe Maßstäbe für das Architektur-* schaffen setzt. Es gilt, beispielhafte städtebaulich-architektonische Leistungen zu vollbringen. Das betrifft nicht nur einzelne bedeutende Gebäude ...

  • Kulturkonferenz sozialistischer Länder in Schwerin

    Berlin (ND). Die im Herbst des vergangenen Jahres in Berlin gegründete Multilaterale Kommission sozialistischer Länder für Probleme der Kulturtheorie, der Literatur- und Kunstwissenschaften führt vom 21. bis 23. November in Schwerin eine wissenschaftliche Konferenz durch. Sie steht unter dem Thema „Die sozialistische Kultur und die ideologische Auseinandersetzung in der Gegenwart" ...

  • Aufgaben des

    Architekten m unserer Zeit Minister Wolfgang Junker auf Veranstaltung zum 25. Gründungstag des Bundes der Architekten der DDR

    An diesem Ehrentag unseres Architektenverbandes können wir mit Freude und voller Stolz feststellen: Der Bund der Architekten der DDR leistet einen würdigen Beitrag zur Entwicklung von Städtebau und Architektur in unserem Lande. Geführt von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, entwickelte ...

  • Moderne Bauten zur Freude der Bewohner

    Große Sorgfalt verdient die immer bessere städtebaulich-architektonische und funktionelle Gestaltung unserer neuen Wohngebiete. Dafür gibt es bereits eine Reihe ausgezeichneter Lösungen, so auch die jüngst entstandene Wohnbebauung Berliner Platz und Berliner Straße im Erfurter Rieth-Viertel. Erneut wird ...

  • DDR und Finnland beschlossen Arbeitsplan

    Helsinki (ADN-Korr.). Ein Arbeitsplan für die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit 1978 bis 1980 zwischen der DDR und Finnland wurde am Freitag in Helsinki unterzeichnet. Der bisherige Plan, nach dem Abschluß des Regierungsabkommens über kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern im Jahre 1976 vereinbart, wurde in vollem Umfang erfüllt ...

  • Kolloquium zum Stadtbild in Gera beendet

    Gera (ADN). Kunstwissenschaftler, Architekten und Städteplaner aus 14 Ländern nahmen am 3. internationalen Kolloquium der Kommission „Kunst und Umwelt" der AICA (Internationale Vereinigung der Kunstkritiker) teil, das am Freitag in Gera zu Ende ging. Die mehrtägige Beratung stand unter dem Thema „Stadtbildgestaltung und die Funktion der bildenden Kunst" ...

  • Staatsoperette Dresden wurde rekonstruiert

    Dresden (ADN). Die mehrmonatigen Rekonstruktionsarbeiten am Hause der Staatsoperette Dresden sind jetzt beendet. Neben der Bühne, die mit modernen Beieuchtungs- sowie tontechnischen Anlagen versehen wurde und deren Unterbau vollständig ausgewechselt wurde, präsentiert sich auch der Zuschauerraum in einem attraktiveren Gewand ...

Seite 5
  • Mager/Bewersdorff zum erstenmal Pokalgewinner

    Baeß/Thierbach beim „Pokal der Blauen Schwerter" Zweite

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t Seit 1970 stehen in der Siegerliste der Paarlaufkonkurrenz des „Pokals der Blauen* Schwerter" nur noch Namen von DDR-Kombinationen. Im Jahre 1969 hatte sich mit Ludmila Smirnowa/Alexander Suraikin letztmals eine ausländische Vertretung als Sieger in die Chronik eingeschrieben ...

  • u

    band. Neben den beiden amtierenden Weltmeistern Nona Gaprindaschwili und Anatoli Karpow hat der Verband 65 Internationale Großmeister und 105 Internationale Meister in seinen Reihen. Die Handballer von MAI Moskau wurden durch einen 23:22-Erfolg über Kunzewo Moskau UdSSR- Pokalsieger. MAI Moskau hatte sich im März im Europapokalfinale der Pokalsieger gegen den SC Magdeburg mit 18:17 behauptet ...

  • DDR-Handballauswahl vorerst auf Rang eins

    Nächste Gegner in der Finalrunde: Spanien und UdSSR

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Das Reglement beim Handball- Karpatenpokal-Turnier in Baia Mare sah vor, daß die beiden ersten jeder Staffel in die Finalrunde gelangen, die ab heutigem Sonnabend — der Freitag war Ruhetag — ausgetragen wird. Die DDR-Mannschaft stand bereits vor ihrem Spiel gegen Bulgarien als Finalteilnehmer fest ...

  • UdSSR-Eishockeyauswahl strebt den WM-Titel an

    Das Zurückholen des Weltmeistertitels hat der neue Cheftrainer Wiktor Tichonow in einem Interview als das erklärte Ziel der sowjetischen Eishockeynationalmannschaft für die gegenwärtige Saison bezeichnet. „Dieses Ziel wird zwar nicht leicht zu erreichen sein, doch wir können uns kein anderes setzen", ...

  • Zur Person

    # Der 26jährige Handballer vom SC Magdeburg bestritt bisher 23 Länderspiele und warf 136 Tore. 22 davon allein in den drei Vorrundentreffen des Karpatenturniers in Baia More. Seine ersten Spiele bestritt er bei Motor Roßlau, seine ersten Medaillen stammen von der Kreisspartakiade in Dessau, wo er im Kugelstoßen und Speerwerfen der Beste war ...

  • Nur Dresden and 1. FCM sind für mich Favoriten

    Die zehnte Punkterunde bringt die Toto-Tipper in keine beneidenswerte Situation. Bis auf die Begegnungen der vermeintlichen Favoriten Dynamo Dresden bei Chemie Bohlen und des 1. FC Magdeburg zu Hause gegen Wismut Aue würde ich zum Beispiel keine „Bank" wagen. Offensichtlich geht es auch meinen „Mit- Tippern" Bernd Bransch und Peter Ducke nicht anders ...

  • Zweimal Gold für die sowjetischen Fechter

    Gewinner der Mannschaftswettbewerbe Herren-Florett und Säbel wurden in Potsdam bei den 6. SKDA-Meisterschaften der Fechter die Armeesportler der UdSSR. In der Besetzung Vizeweltmeister Naslimow, Burzew, Renski und Iljuk gewannen die sowjetischen Säbelspezialisten gegen die rumänische Equipe nach spannendem Verlauf mit 9:7 Im Finale des Herren-Florett mußten sich die polnischen Fechter beim Stande von 8:8 für die UdSSR vorzeitig geschlagen geben ...

Seite 6
  • Vorzeitige Parlamentswahlen am Sonntag in Griechenland

    KPG unterbreitete Programm im Interesse der Werktätigen

    Von Barbara L o y Am Sonntag wird Griechenland — ein Jahr vor Ablauf der regulären Legislaturperiode — ein neues Parlament wählen. Über 6,3 Millionen Bürger sind zur Abstimmung aufgerufen. Um die 300 Sitze bewerben sich rund 2200 Kandidaten auf den Listen von 15 Parteien und Wahlbündnissen, deren Wahlprogramme sich zum Teil jedoch nur in Nuancen unterscheiden ...

  • Iraks Industrieaufschwung erfordert neue Kraftwerke

    Bis 1980 Verfünffachung der Energieerzeugung gegenüber 1971

    Von unserem Korrespondenten Peter Wendt, Bagdad Wesentlich mehr Energie zu erzeugen als bisher ist auch in Jrak zu einem Erfordernis für die weitere gesellschaftliche und ökonomische Umgestaltung und Entwicklung des Landes geworden. Insbesondere in den Jahren nach der Nationalisierung der Erdölwirtschaft und den dadurch möglichen zahlreichen Entwicklungsvorhaben in Industrie und Landwirtschaft ist der Energiebedarf sprunghaft angestiegen ...

  • Die PKP konnte 10000 neue Kampfgefährten gewinnen

    Autorität der Kommunisten Portugals wurde bedeutend gestärkt

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Portugals Kommunisten haben in diesen Wochen einen -spürbaren Kraftzuwachs erfahren. Der PKP haben sich binnen dreier Monate mehr als 10 000 neue Mitglieder angeschlossen. Und das in einer schwierigen Phase, in der massive Angriffe auf die Errungenschaften der Revolution geführt werden, in der es nicht an Versuchen und Maßnahmen fehlt, die Entwicklung im Lande zurückzudrehen ...

  • Ziele der Militärs in Thailand

    Vier Wochen nachdem die führenden Militärs Thailands die von ihnen selbst eingesetzte Regierung gestürzt haben, sind in Bangkok neue provisorische Machtorgane gebildet worden. In der neuen Regierung, die am Mittwoch ihre Amtsgeschäfte aufnahm, sind die Militärs in dominierender Position Die Ämter des Premierministers und des Innenministers übernahm General Kriangsak Chamanand, der seit dem 1 ...

  • Hauptstadt im Umbruch

    Die mongolische Hauptstadt — man sieht es allerorts — reckt und streckt si«h:; An den Ufern der >FHisse<Tola und Selbe, in einem Weiten Tal gelegen, nimmt Ulan-Bator immer mehr moderne sozialistische Gestalt an. Neue Stadtviertel wuchsen und wachsen rings um das Zentrum empor — Wohngebiete mit Kultur- und Gesellschaftsbauten und mit Dienstleistungseinrichtungen ...

  • Einzugsfest für 140 000

    Diese Entwicklung stellt den Bauleutenten der MVR große Aufgaben, sowohl was Umfang als auch Struktur der Neubauwohnungen betrifft. Bei der Lösung der Probleme leistet die Sowjetunion tatkräftige Unterstützung. Unter anderem verstärkt sie die materielle Basis des Bauwesens durch die Errichtung dreier Wohnungsbaukombinate bis 1980 ...

  • Jurten müssen den Neubauten weichen

    Mongolische Volksrepublik realisiert gezielt Sozialprogramm

    Von unserem Korrespondenten Werner H e y m a n n , Ulan-Bator Seit kurzem gibt es im Zentrum der mongolischen Häuptstadt, unweit des großen staatlichen Kaufhauses, einen neuen gelben Klinkerbau, das „Universam" Auf einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern werden hier vorwiegend Lebens- und Genußmittel angeboten ...

  • Sie geben den Takt an

    Diese „Flügelmänner des Wettbewerbs" — wie sie hier genannt werden — geben das Beispiel dafür, daß die Erfüllung des Wohnungsbauplanes wie überhaupt aller sozialpolitischer Vorhaben die gute Arbeit der^.Werktä.ygen.in.,allen Bereichen voraussetzte Aber sie stehen mit sdieser Erkenntnis bei weitem nicht, allein 1100 Industrie- ühd Landwirtschaftsbetriebe der MVR haben die Pläne der ersten zehn Monate dieses Jahres zu Ehren des Roten Oktober vorfristig erfüllt ...

Seite 7
  • PLO rief zum Streik in den okkupierten Gebieten auf

    Arabische Stimmen gegen Reise des ägyptischen Präsidenten

    Beirut (ADN). Das PLO-Exekutivkomitee hat am Freitag die arabischpalästinensische Bevölkerung in den von Israel besetzten Gebieten zum Streik aufgerufen, um gegen den Sadat- Besuch in Jerusalem zu protestieren. In einem in Beirut veröffentlichten Kommunique über die Sitzung des PLO-Exekutivkomitees unter Leitung von Yasser Arafat werden zugleich die Einwohner der okkupierten Territorien aufgerufen, „alle Aktivitäten der Zionlsten und ihrer Agenten zu boykottieren" ...

  • BRD: „Gefeuerte, die keiner mehr heuert"

    Dauerarbeitslosigkeit „Problem von wachsender Bedrohlichkeit

    Hamburg (ADN). Von den im Oktober in der BRD offiziell registrierten 1,15 Millionen Voll- und Teilerwerbslosen bildet der außerordentlich hohe Prozentsatz derer, die länger als ein Jahr ohne Stellung sind, „ein Problem von wachsender Bedrohlichkeit". Zu dieser Feststellung gelangt die Hamburger Illustrierte „Stern" in ihrer jüngsten Ausgabe ...

  • Belgrad: Unterstützung für UdSSR-Initiative

    DDR-Delegationsleiter sprach vor dem Plenum des Treffens

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Belgrader Treffen der Teilnehmerstaaten der europäischen Sicherheitskonferenz hat jetzt mit der Prüfung der konkreten Vorschläge im Hinblick auf ein Abschlußdokument eine besonders verantwortungsvolle Etappe erreicht. Das unterstrich am Freitag DDR-Delegationsleiter Botschafter Ernst Krabatsch vor dem Plenum des Treffens ...

  • Vorschläge Leonid Breshnews positiv und vielversprechend

    Erklärung USA-Senators Edward Kennedy vor Kongreß in Washington

    Washington (ADN). USA-Senator Edward Kennedy hat vor dem Kongreß in Washington die „positiven Erklärungen" und „vielversprechenden Initiativen zur Einstellung aller Kernwaffenversuche" Leonid Breshnews auf der Moskauer Festveranstaltung zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution begrüßt. „Ich möchte besonders ...

  • Debatte zur Arbeitslosigkeit auf dem SPD-Parteitag

    Willy Brandt zum Parteivorsitzenden wiedergewählt

    H am bürg (ADN-Korr.). Zentrales Thema auf dem SPD-Parteitag in Hamburg war am Freitag die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in der BRD. Dazu lagen dem Parteitag 150 Anträge vor. Darin werden zum Teil entschiedene Maßnahmen von der Regierung gefordert. In mehreren Anträgen wird die Befürchtung geäußert, daß bei der gegenwärtigen Entwicklung der Wirtschaft das Heer der Arbeitslosen kaum abnehmen wird ...

  • Starke internationale Proteste gegen neonazistische Umtriebe

    Ehemalige Widerstandskämpfer mahnen zur erhöhten Wachsamkeit

    Brüssel (ADN-Korr.). Vertreter zahlreicher Organisationen ehemaliger Widerstandskämpfer gegen den Hitlerfaschismus und Opfer des Naziterrors haben auf einem Treffen in Brüssel die Forderung bekräftigt, in der BRD und anderen kapitalistischen Ländern Verbände ehemaliger SS-Leute aufzulösen sowie alle Veranstaltungen und die Propaganda nazistischer Vereinigungen zu verbieten ...

  • Besuchsplan Sadats veröffentlicht

    Tel Aviv (ADN). Das offizielle Besuchsprogramm des ägyptischen Staatspräsidenten Sadat in Israel ist am Freitag in Jerusalem bekanntgegeben worden. Sadat soll am Sonnabendabend in Jerusalem eintreffen. Am Sonntagmorgen wird er sich zum- Gebet in die Al-Aqsa-Moschee begeben, die sich in dem seit ,Juni 1967 von Israel okkupierten Teil Jerusalems befindet ...

  • Kurz berichtet

    Serienfertigung begonnen

    Volkswahlen in der VDR Jemen Beirut. In der VDR Jemen sind die ersten Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen erfolgreich abgeschlossen worden. Kernwaffentest der USA Washington. Einen weiteren unterirdischen Kernwaffentest haben die USA am Donnerstag in der Wüste von Nevada unternommen. Es war der elfte offiziell mitgeteilte Kerntest dieses Jahres ...

  • Louis Aragon würdigte die sowjetischen Erfolge

    Moskau (ADN). Die Oktoberrevolution werde in der ganzen Welt als das größte Ereignis unseres Jahrhunderts betrachtet, erklärte der französische Schriftsteller und Leninfriedenspreisträger Louis Aragon gegenüber TASS. Er hatte sich zu den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag des Großen Oktober in der Sowjetunion aufgehalten ...

  • Kommission RGW—Mexiko erörterte Zusammenarbeit

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die zweite Tagung der gemischten Kommission RGW—Mexiko fand vom 15. bis 17. November in der mexikanischen Hauptstadt statt und verlief in einer Atmosphäre: der Freundschaft und des gegenseitigein Verständnisses. Das wurde in einer am Donnerstag bekanntgegebenen Presseerklärung mitgeteilt ...

  • Zusammenrottung der NPD hetzte gegen Andersdenkende

    Frankfurt (Main) (ADN). Unter der Duldung der BRD-Behörden haben sich am Donnerstagabend in Frankfurt (Main) rund 500 alte und neue Nazis zu einer Hetzkundgebung der neofaschistischen NPD zusammengerottet. Während der Zusammenkunft im städtischen Haus Dornbusch unter dem provokatorischen Motto „Kampf ...

  • Bewegung für Freundschaft Bulgarien—Sowjetunion tagt

    Sofisa. (ADN-Korr.). Die 4. Konferenz der Bewegung für bulgarisch-sowjetische Freundschaft wurde am Freitag in Sofia eröffnet. An den zweitägigen Beratungen nehmen Abgesandte aus allen Kreisen des Landes teil. Mit herzlichem Beifall hießen sie den Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, und weitere Mitglieder der bulgarischen Partei- und Staatsführung willkommen ...

  • Tag der Raketentruppen und der Artillerie der UdSSR

    Moskau (ADN). „Die Raketen- und Kernwaffen des Sowjetstaates sind — wie alle seine Streitkräfte — die Garantie der Sicherheit der UdSSR, der Länder der sozialistischen Gemeinschaft und des Weltfriedens." Das erklärte in einem TASS-Interview Marschall der Artillerie Konstantin Kasakow zum Tag der Raketentruppen und Artillerie, der am 19 ...

  • Warnung vor Abbau der demokratischen Rechte

    Bonn (ADN). 110 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens im BRD-Land Schleswig-Holstein, darunter 18 Pädagogen sowie 15 Pastoren und Gewerkschafter, haben in einer Erklärung gegen die Einschränkung demokratischer Rechte protestiert. Sie wenden sich dagegen, daß kritische Äußerungen über die Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung der BRD als „Wegbereitung zum Terrorismus" ausgegeben und unterbunden werden sollen ...

  • Hochschulrektor weist Diffamierung zurück

    Bonn (ADN). Der neugewählte Präsident der westdeutschen Rektorenkonferenz (WRK), Prof. Steinlein, hat die Diffamierung der BRD-Hochschulen durch reaktionäre Kräfte entschieden zurückgewiesen. Er betonte, daß die Universitäten keinesfalls „Brutstätten des Terrorismus" seien. Prof. Steinlein verwies darauf, daß an den BRD-Universitäten eine „Atmosphäre der Resignation" zunehme ...

  • CSU-Vorsitzender Strauß zu Besuch bei Pinochet-Junta

    Santiago (ADN). Der CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß ist am Donnerstagabend zu einem fünftägigen Besuch der faschistischen Militärjunta in Chile eingetroffen. Auf der vorausgegangenen Station seiner Reise — Argentinien — hatte sich Strauß für verstärkte Investitionen von BRD-Unternehmen in Lateinamerika ausgesprochen ...

  • Südafrika ist bevorzugter Anlageplatz für BRD-Monopole

    Bonn (ADN-Korr.). Neben den rund 400 Firmenfilialen und Zweigwerken von BRD-Konzernen in Südafrika haben weitere 6000 BRD-Unternehmen „lukrative Geschäftsbeziehungen" mit dem Rassistenstaat. Das berichtet am Freitag die BRD-Zeitung „Blick durch die Wirtschaft" „Praktisch", so meldet die Zeitung, sind in Südafrika „alle bekannten" BRD-Industriemarken offiziell vertreten ...

  • Parteitag der BSPP Burmas wählte neue Führungsorgane

    Rangun (ADN). Mit der Wahl der Führungsorgane der Partei ist in Rangun ein außerordentlicher Parteitag der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei (BSPP) zu Ende gegangen. Zum "Vorsitzenden des Zentralen Exekutivkomitees und des neuen ZK der BSPP wurde auf dessen erster Plenarsitzung U Ne Win wiedergewählt ...

  • Empörung über Berufsverbot für ausländischen Gelehrten

    München (ADN). Gegen die Nichteinsteilung des niederländischen Ökonomen und Erziehungswissenschaftlers Hendrik Bullens durch die Universität Augsburg hat die Münchner Initiative gegen die Berufsverbote protestiert. Die Initiative weist darauf hin, daß an der Universität Augsburg wiederholt qualifizierte Wissenschaftler auf Grund haltloser Verdächtigungen entlassen beziehungsweise nicht eingestellt wurden ...

  • Beratung zu Zivilverteidigung fand in Budapest statt

    Budapest (ADN-Korr.). In der Ungarischen Volksrepublik fand vom 114. bis 18. November eine internationale Beratung über Zivilverteidigung statt. Daran nahmen Vertreter der Zivilverteidigung der Mitgliedsstaaten des Warschauer Vertrages und der Mongolischen Volksrepublik teil. Auf der Beratung wurde die weitere Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung und der Volkswirtschaft behandelt ...

  • Was sonst noch passierte

    Das Anschneiden einer fast dreieinhalb Meter hohen Torte bildete in dieser Woche den Höhepunkt der Festlichkeiten zum 160. Jahrestag der Zuckerbäckeninnung von Debrecen (Ostungarn). Das in vier Etagen aus Baumkuchenteig, Creme und Schlagsahne zusammengefügte „Bauwerk im Zuckerbäckerstil" wurde von einer Rosenkrone aus Krokant und 160 Kerzen in schokoladenen Hältern geschmückt ...

Seite 8
  • Neue Schaltanlagen für Umspannwerk Biesdorf

    Zur Energieversorgung im Stadtbezirk Berlin-Marzahn

    Beim Aufbau des neuen Stadtbezirks Berlin-Marzahn sind auch die Werktätigen der BEWAG, des Energieversorgiingsbetriefoes unserer Hauptstadt, und zahlreiche Kooperationspartner dabei. In der Nähe des großen Bauplatzes entstehen zwei moderne Umspannwerke — in Biesdorf-Nord (am Rande des 1. Wohngebietes) und am Rüsternweg (Nähe Klärwerk Falkenberg) - sowie fast 235 Verteilerstationen ...

  • Der Weihnachtsmarkt wird heute eröffnet

    Buntes Volksfest zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke bis zum 18. Dezember

    Für vier Wochen wird die Gegend zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke im Zentrum der Hauptstadt wieder zum Treffpunkt der Berliner und vieler Gäste. Am heutigen Sonnabend um 13 Uhr öffnet der Weihnachtsmarkt seine Tore. Bis zum 18. Dezember können sich die Besucher von seiner bunten Vielfalt und vom Treiben auf dem Volksfest selbst überzeugen ...

  • Das „Gewußt wie" ist erlernbar

    In vielen Häusern ist es gang und gäbe, daß man dem Nachbarn hilft, wenn eine kleine Reparatur zu beheben ist. Geschickte Hände sind wohl überall vorhanden und gefragt. Und welche Freude empfinden ältere Bürger, wenn eine Hausgemeinschaft oder Kollegen einer Brigade mit Farbtopf und Tapetenrollen anrücken, um die Wohnung kostenlos auf Hochglanz zu bringen ...

  • Die kurze Nachricht

    SOLIDARITÄTSBASAR. Der Palast der Republik führt am Sonntag einen großen Solidaritätsbasar durch. Bekannte Künstler — Orchester, Gruppen, Gesangssolisten und Schauspieler — gestalten van 10 bis 18 Uhr ein Nonstop-Fafogramm. Die Veranstaltung iist ein Höhepunkt der Solidaritätsaktion „Dem Frieden die Freiheit'" BESUCHERDIENST ...

  • Berliner Blumeitschau 77

    Seit Freitag mittag zeigen sich im Ausstellungszentrum am Fernsehturm mm Beispiel Rosen, Gerbera und Chrysanthemen in vielfarbiger Blütenpracht. Grün- und Buntblattpflanzen sowie Kakteen kann man ebenfalls bewundern. Man erfährt nicht nur von züchterischen Ergebnissen der Gärtner im Kooperationsverband „Berliner Blumen", sondern erhält auch Ratschläge zum Pflanzen eines Baumes, zur Pflege von Rasen und Blumen ...

  • Treffen von Absolventen sowjetischer Hochschulen

    Eine festliche Veranstaltung vereinte am Freitagabend Berliner Absolventen sowjetischer Hochschulen im Zentralen Haus der DSF. Der Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Ulrich Hofmann, ging in seinen Ausführungen auf die vielfältigen Möglichkeiten ein, die unseren künftigen Wissenschaftlern durch das Auslandsstudium geboten werden ...

  • Verkehrseinschränkungen

    Während des Weihnachtsmarktes im Gebiet der Alexanderstraße sind ab heutigem Sonnabend bis zum 18. Dezember täglich in der Zeit von 12.30 bis 20.30 Uhr Verkehrseinschränkungen erforderlich. Die nördliche Fahrbahn der Alexanderstraße wird zeitweilig in 'beiden Fahrtrichtungen für den öffentlichen Fahrzeug- Verkehr — außer Linienbusse — gesperrt ...

  • Handwerker geehrt

    In Anerkennung hervorragender Leistungen in diesem Jahr bei der Erfüllung der volkswirtschaftlichen Aufgaben wurden am Freitag verdiente Handwerkerkollektive und Funktionäre geehrt. Der Vorsitzende der Handwerkskammer der Hauptstadt, Heinz Müller, dankte auf einer Festsitzung den Handwerkern. Bereits jetzt ist der 77er Plan um mehr als 7,1 Millionen Mark überboten worden ...

  • Komsomolzen zu Gast

    340 sowjetische Jugendliche weilen zur Zeit als Teilnehmer eines Freundschaftszuges in der Hauptstadt. Auf dem Programm für den fünftägigen Berlin- Aufenthalt der Komsomolmitglieder aus der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik stehen unter anderem Besuche in den Museen und am sowjetischen Ehrenmal in Treptow Außerdem unternehmen sie eine Fahrt nach Potsdam ...

  • Elternbeiratswahlen

    An den 298 Oberschulen der Hauptstadt finden gegenwärtig die Delegiertenkonferenzen zur Wahl der Elternbeiräte statt. 4800 Mitglieder dieser Gremien werden im Schuljahr 1977/78 die Bemühungen der Pädagogen, der Freien Deutschen Jugend und der Pionierorganisation unterstützen, bei allen Schülern das Bedürfnis zu diszipliniertem und fleißigem Lernen zu entwickeln ...

  • Literatur und Musik

    Eine literarisch-musikalischex Veranstaltung steht am Mittwoch, dem 23. November um 15 Uhr auf dem Programm des Hauses der Ungarischen Kultur in der Karl- Liebknecht-Straße. Sie ist dem 100. Geburtstag des großen ungarischen Dichters Endre Ady gewidmet. Es wirken unter anderen mit: Julia Forgäcs, Gesang, Erika Lux, Klavier ...

  • Pianist stellt sich vor

    Am Dienstag, dem 22. November, stellt sich um 18 Uhr ein junger Künstler im Kultur- und Informationszentrum der CSSR. am S-Bahnhof Friedrichstraße vor. Der Pianist Joza Lokajicek ist Preisträger mehrerer Musikwettbewerbe. Er bringt Werke von Beethoven, Brahms, Dvorak und Prokof jew zu Gehör.

  • Skulpturen aus Polen

    Das Polnische Informationsund Kulturzentrum in der Karl- Liebknecht-Straße eröffnet am 24. November eine Ausstellung, die Skulpturen von Zofia Wolska zeigt. Die Künstlerin schuf auch das Denkmal für gefallene polnische Soldaten und deutsche Antifaschisten im Volkspark Friedrichshain.

Seite 9
  • Eine Hand am Puls unseres Planeten

    Schuhwerk. Sind 20 Festivals viel, sind es wenig? Möge sich jeder allein die Frage beantworten: Auf jeden Fall ist in der Zeit seit unserem 1. Festival 1955 viel, sehr viel geschehen. Und die progressiven Filme der Welt haben für den Frieden der Welt viel getan. Die Kräfte des Friedens sind stärker geworden ...

  • Festival gewinnt an Bedeutung

    Leipzig, das Festival der politisch engagierten Dokumentarfilme, begeht sein Jubiläum als eine reife Veranstaltung, die sich mit einem Kapital wertvoller Erfahrungen legitimiert — vor allem mit Premieren solcher Filme, die einen bleibenden Platz auf den Seiten der Geschichte der Filmkunst, mehr noch- auf den Seiten der politischen Geschichte unseres an dramatischen Ereignissen reichen Jahrhunderts fanden ...

  • Worte von Freunden zum XX. Internationalen Festival „Filme der Welt —für den Frieden der Weif

    Roman Karmen, Moskau Dokumentarfilm ist eine Waffe

    Das internationale Festival in Leipzig ist in den vergangenen Jahren eines der bedeutsamsten Foren der Kunst der Kinopublizistik geworden. Es wurde zum Anziehungspol für alle fortschrittlichen Künstler des Dokumentarfilms. Die „Goldene Taube" von Leipzig ist eine ehrenvolle Auszeichnung. Ich bin stolz darauf, daß ich mehrmals mjt der „Taube" ausgezeichnet wurde ...

  • Freundschaften, die sich festigen

    Von ihrem Beginn an hat die Leipziger Dokumentarfilmwoche sehr viel für mich bedeutet. Und dieses 20. Jahr ihres Bestehens ist von besonderer Wichtigkeit. Erinnerungen schweifen zurück. Ich denke an die ersten Tage, dann an unseren Solidantätsappell für Vietnam, an die jüngste Zeit und die hervorragende Rolle der Leipziger Dokumentarfilmwoche in der weltweiten Solidaritätskampagne für das heldenhafte Volk von Chile ...

  • hier zu sehen

    Es gibt eigentlich kein Gegenstück zur Internationalen Leipziger Dokumentarfilmwoche. Einige andere Festivals |jaben ähnliche Ambitionen, aber nur in Leipzig ist eine solche Fülle wichtiger Filmdokumente über den Kampf gegen soziale Unterdrückung und über die Befreiungskämpfe in der dritten Welt zu sehen ...

  • Festivalchronik in Stieb worten

    ANFANG. Der Club der Filmschaffenden der DDR begründet das Festival 1955. Gäste sind 123 Filmschaffende, darunter 37 aus dem Ausland.

Seite 10
  • Die Krise der bürgerlichen Demokratie in der Gegenwart

    • Zunehmende «Unregierbarkeit" imperialistischer Länder beklagt • Massive Angriffe auf Rechte und Freiheiten der Werktätigen Von Prof. Dr. Karl-Heinz Röder

    Prozeß außerordentlich widerspruchsvoll, weil das imperialistische System ökonomisch und machtpolitisch in unlösbaren Widersprüchen steckt. Die der Monopolherrschaft objektiv entspringende Tendenz zum Abbau der Demokratie stößt auf den wachsenden Widerstand breitester Bevölkerungsschichten, besonders der Arbeiterklasse und ihrer Verbündeten ...

  • Die Farce des Parlaments und die eigentlichen Gesetzgeber

    Die herrschenden Kreise der kapitalistischen Länder unternehmen daher gegenwärtig große Anstrengungen, um den Mechanismus des Zusammenwirkens von Monopolen und Staat noch enger zu gestalten. Heute verkörpern die in keiner Verfassung eines kapitalistischen Staates auch nur erwähnten staatsmonopolistischen Machtstrukturen die tatsächlichen Entscheidurigszentren imperialistischer Politik ...

  • Kluft zwischen Verfassung und Realität größer denn je

    Dagegen hat die bürgerliche Demokratie als eine politische Form der Herrschaft der Bourgeoisie vor allem die Aufrechterhaltung des kapitalistischen Privateigentums an den Produktionsmitteln und die Freiheit der Kapitalisten bei der Ausbeutung von Lohnarbeitern zu sichern.2) Die kapitalistische Produktionsweise ...

  • Von der Utopie zur Wissenschaft

    „Unsere Theorie ist kein Dogma, sondern die Darlegung eines Entwicklungsprozesses." Dieses Engels-Wort von 1886 trifft auf den Marxismus als Ganzes ebenso wie auf seine einzelnen Bestandteile zu, was Wolfgang Schneider am Beispiel des wissenschaftlichen Kommunismus nachweist. Die materialreiche Darstellung geht von den Quellen aus ...

  • Erziehung zu bewußten Taten

    Dieses erste Buch von Ursula Wilke ist rundum ein Gewinn. Mit Souveränität und logischer Konsequenz philosophiert die Autorin über ein Thema, das bislang in der DDR den Juristen vorbehalten schien — den Begriff des Risikos. Sie sucht nach solchen, Kriterien für die moralische Bewertung menschlichen Verhaltens in Risikosituationen, die unserer Weltanschauung und Gesellschaftsordnung entsprechen ...

  • Hohe Bildung zahlt sich aus

    Die Bildungsökonomie ist jung an Jahren. Ihre ersten grundlegenden Veröffentlichungen fallen bei uns in die Zeit, da der VIII. Parteitag den Kurs der Hauptaufgabe einschlug und als Hauptweg die sozialistische Intensivierung wies. Nach einer Phase der schnellen quantitativen Ausweitung des Bildungswesens, ...

  • Kampf für Demokratie heißt Macht der Monopole brechen

    In der BRD wie in allen kapitalistischen Ländern gewinnt deshalb der demokratische und antifaschistische Kampf der Arbeiterklasse und aller Werktätigen immer größere Bedeutung. In vielfältigen Aktionen verteidigen die Werktätigen die von ihnen errungenen demokratischen und sozialen Rechte, kämpfen sie für deren Erweiterung und für demokratische Veränderungen auf allen Gebieten des wirtschaftlichen, sozialen und politischen Lebens ...

  • Fruchtbare Kontakte zu Moskauer Bauexperten

    Weimar (ND). Fünf Forschungsthemen auf dem Gebiet des Bauwesens werden gemeinsam von Wissenschaftlern der Weimarer Hochschule für Architektur und Bauwesen und des Moskauer Bauingenieurirtstituts „W W Kuibyschew" erarbeitet. Dazu gehören die Anwendung mathematischer Methoden zur Optimierung für den Bau von Fundamenten ebenso wie neue Berechnungsverfahren für Baukonstruktionen und der Einsatz moderner Rechentechnik zur Modellierung und Lösung von Problemen der Mechanik ...

  • Ingenieurausbildung allseitig untersucht

    Karl-Max-Stadt (ND). An der Sektion Erziehungswissenschaften und Fremdsprachen der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt fand kürzlich ein hochschulpädagogisches Kolloquium zum Thema „Bestimmung von Lehrinhalten in der Ingenieurausbildung" statt. Daran nahmen Vertreter aus 14 Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie aus 17 Ingenieurschulen der Republik teil ...

  • dem geistigen loben Junge Forscher mit mehr Verantwortung

    Berlin (ADN/ND). Verantwortungsvolle Aufgaben in der Grundlagen- und Vorlaufforschung lösen die rund 4600 jungen Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften der DDR. Sie arbeiten gegenwärtig an 124 Jugendobjekten, deren Zahl im kommenden Jahr auf 141 erhöht werden soll. Die Vorhaben reichen von der Nutzung einheimischer Rohstoffe bis zu Untersuchungen über die Arbeit der Volksvertretungen ...

  • SRV-Institut für Wirtschaftsführung

    Hanoi (ADN-Korr.). Auf Beschluß der Regierung ist in der Sozialistischen Republik Vietnam ein zentrales Forschungsinstitut für Wirtschaftsführung gegründet worden. Die Mitarbeiter der neuen Einrichtung werden unter anderem die volkswirtschaftlichen Prozesse im Lande analysieren und Vorschläge für die wirtschaftliche Führungstätigkeit unterbreiten ...

  • Reizvoller Blickfang

    Der „Goldene Reiter", das bekannte Denkmal von August dem Starken, blickt auf die modernen Wohnhäuser am Neustädter Markt in Dresden. Nur wenige Schritte von diesem zwischen 1732 und 1734 geschaffenen Monument entfernt, entsteht nach historischen Unterlagen die Neustädter Wache wieder, die in den letzten Kriegstagen zerstört worden war ...

Seite 11
  • RUTH WERNER

    Ende 1939 fragte die Zentrale an, ob ich eine Möglichkeit sähe, Rosa Thälmann Geld zu überbringen. Es war mir klar, weder sie noch Ernst Thälmann hatten etwas mit der Roten Armee zu tun. Auch aus der Art der Anfrage ging hervor, dies war ein Akt der Hilfe und Solidarität, wobei die Möglichkeiten, die wir besaßen, ausgenutzt werden sollten ...

  • i/U oU. U; e-AW

    Faksimile des handschriftlichen Mottos zu „Sonjas Rapport" zeichnete Legalisierung. Aber das beschreibt Genosse Radö alles selbst viel besser in seinem Buch ,.Dora meldet", das in Ungarn, der Sowjetunion und auch in der DDR erschienen ist. Bei meinem nächsten Besuch traf ich ebenfalls Alberts Frau, eine deutsche Genossin, zu der ich sofort Kontakt fand ...

  • LITERATUR

    Auf den letzten Seiten von .Sonjas Rapport" teile ich mit, wie dieser Bericht entstanden ist: Unsere Partei bat mich und auch andere alte Genossen, ihre Erinnerungen aufzuschreiben. Ich fand das gut. Zu vieles aus der Vergangenheit geht uns verloren. Doch dann fiel es mir schwer, die lang geübte Disziplin des Schweigens zu brechen, besonders als die Aufgabe hinzukam, die Erinnerungen an zwanzig Jahre Kundschaftertätigkeit zur Veröffentlichung vorzubereiten ...

Seite 12
  • Die Südgrenze der Eiszeitgletscher

    Der Verlauf wird jetzt mit Granitsteinen anschaulich markiert

    Wesentlichen Anteil an der Ausprägung der Oberflächengestalt der Erde hatten die periodisch wiederkehrenden Eiszeiten. Die letzte große Vereisung im Quartär ging vor rund 10 000 Jahren zu Ende. Sie schuf faktisch die heutigen Landschaftsformen in weiten Gebieten unserer Republik. In dieser Vereisungsphase gelangten ebenfalls die erratischen Blöcke (Findlinge) nach Mittel- und Osteuropa ...

  • Zuchtfarmen für Seeschildkröten

    Umsichtiger Schutz in Reservaten

    National« und internationale Naturschutzorganisationen, unterstützt von Zoologen zahlreicher Länder, sind seit etwa 20 Jahren bemüht, einen wirksamen Schutz der Seeschildkröten zu organisieren und ihre Lebensweise zu erforschen, um die nötigen wissenschaftlichen Grundlagen für die Erhaltung und Erweiterung der Bestände zu schaffen ...

  • Eine weitere Anlage

    Diese Anlage soll künftig noch durch eine radiochemische Neutrinofalle ergänzt werden. Mit ihr wird die Eigenschaft der Neutrinos ausgenutzt, Kernreaktionen einzuleiten, die mit einer Umwandlung chemischer Elemente enden. So entsteht aus Chlor unter dem Beschüß von Neutrinos letztlich Argon. Dieser experimentelle Weg zum Nachweis von Neutrinos ist erstmals 1946 von dem Physiker Pontecorvo in der Sowjetunion begründet worden ...

  • Hinweis auf stabile Transurane?

    Forschungsergebnis aus Dubna / Unbekannte Strahlungsquelle

    Erste Hinweise auf die mögliche Existenz von Elementen in der bislang nur als hypothetisch angenommenen sogenannten Stabilitätsinsel der Transurane erhielten jetzt Wissenschaftler des Vereinigten Instituts für Kernforschung (VIK) sozialistischer Länder in Dubna bei Moskau. Wie die sowjetische Zeitschrift ...

  • Eine lalle für die Neutrinos der Sonne

    Im Innern des Elbrus-Massivs, der höchsten Erhebung des Kaukasus, wurde Anfang November ein in seinen Dimensionen einzigartiges Neutrinoteleskop in Betrieb genommen. Neutrinos sind Elementarteilchen, die in großer Zahl während der Kernumwandlungsprozesse in Sternen entstehen und auf ihrem Weg durch das All mühelos fremde Himmelskörper und andere galaktische Massen mit Lichtgeschwindigkeit durchdringen ...

  • Ratan 600 erkundet solare Oberflächenprozesse

    Bereits die ersten Testbeobachtungen mit dem neuen sowjetischen Radioteleskop Ratan 600 am Rande des Nordkaukasus in Selentschulcskaja brachten neue Erkenntnisse. An den Polarregionen und am Xquator der Sonne bilden sich in der relativ kühlen Gasschicht direkt über der Sonnenoberfiäche mehrere tausend Kilometer dicke Flecken (Granula), welche, wie die Beobachtungen ergaben, Radiowellen aussenden und welche 3000 °C heiSer sind als ihre Umgebung ...

  • Anders als vermutet?

    Erste Experimente in dieser Hinsicht brachten vor einigen Jahren erstaunliche Ergebnisse. Als Teilchendetektor dienten damals 390 000 Liter Perchloräthylen, die 1480 Meter tief im Stollen einer verlassenen Goldmine im USA-Staat Süd- Dakota lagerten. Im etwa 15 Meter langen Flüssigkeitsbehälter reagierten — trotz sehr geringer Wahrscheinlichkeit — die aus der Sonne kommenden Neutrinos mit Molekülen der Chlorverbindung ...

  • Tausende Moduldetektoren

    Die Halle wird einst einen ganzen Meßkomplex des Instituts für Kernforschung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR beherbergen, um den auf die Erde auftreffenden Neutrinostrom zu registrieren. Die erste, jetzt in Betrieb genommene Baustufe besteht aus einem sogenannten Szintillationszähler. Dieser Zähler, so stellte der Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften A ...

  • Noch offene Fragen

    Daneben wurden weitere Hypothesen angeboten, um den negativen Ausgang des Experimentes zu deuten. Keiner der Versuche, um das Problem der „fehlenden" Sonnenneutrinös zu lösen, ist experimentell exakt belegbar. Die Ursachen wurden sowohl in der Sonne selbst als auch im unterirdischen Tank gesucht. Letztere Hypothese ging davon aus, daß die Sonnenneutrinos zwar in gewünschter Zahl zur Erde gelangen und in der Reaktionsflüssigkeit auch die erwartete Zahl von Argonionen erzeugen ...

  • Kurz berichtet

    SCHWARZE EICHE. Auf ein bedeu-

    tendes Vorkommen der fossilen schwarzen Eiche sind Arbeiter des Tagebaus Latoszyn in der Wojewodschaft Tarnow (Polen) gestoßen. Vor etwa 20 000 Jahren von einem Gletscher angeschwemmt, liegen hier mehr als zehn Tonnen schwere, mächtige Baumstämme unter starken Kiesschichten begraben. Der Wert schwarzer Eiche, die sich hervorragend für kostbare Intarsienarbeiten und kunstvolle Parkettfußböden eignet, übertrifft den des teuersten Nußbaumholzes noch um ein mehrfaches ...

  • Warmwasser mit Mangan

    Das Wasser warmer Tief seequellen im Galapagos-Graben hat einen höheren Mangangehalt als das kalte Meerwasser in seiner Umgebung. Das ergaben Untersuchungen von Wasserproben, die bei Fahrten des amerikanischen Forschungsschiffs „Melville" mit Hilfe ferngesteuerter Wassersammler in großen Tiefen entnommen worden waren ...

  • Schitfrohrboot Tigris getauft

    Für den Monat November hat der norwegische Forscher Thor Heyerdahl den Start für ein neues Unternehmen geplant. Er will mit einem Schilfrohrboot auf dem Indischen Ozean kreuzen und herausfinden, wie vor 5000 Jahren Seefahrer mit ähnlichen Booten navigieren konnten und zu den Zentren der prähistorischen Zivilisation auf beiden Seiten des Ozeans gelangten ...

  • Spuren im Sand

    Der Strand von Trengganu an der Nordost-Küste von Malaysia ist einer der wenigen großen Brutplätze der Lederschildkröte. Links: ein Weibchen der Lederschildkröte schaufelt eine Nestgrube zu. Rechts: die Kriechspur des Tieres. Lesen Sie dazu: Zuchtfarmen für Seeschildkröten

Seite 13
  • Saubere Luft in der Küche

    210 und 160 Kubikmeter je Stunde. Dabei nimmt sie die beim Kochen, Braten und Backen entstehenden Dunststoffe und Feuchtigkeitspartikel mit, so daß sie sich nicht in der Küche verteilen können. Die Ablufthaube muß über ein Wrasenrohr oder auf andere Weise ins Freie führen, damit die unsaubere Luft abgeblasen werden kann ...

  • Int Studio für Trickfilme zeichnen auch Automaten

    auch die Frage, ob denn nicht Elektronenrechner gute Dienste für den Trickfilm leisten könnten. Ausgangspunkt dafür war die Tatsache, daß Computer bekanntlich nicht nur rechnen und Walzwerke steuern, sondern auch Zeichnungen anfertigen könnein. Ingenieure des Lehrfilmstudios der polytechnischen Hochschule in Charkow und vom Labor für Automatisierungsmittel der Bauprojektierung begannen mit erfolgversprechenden Versuchen ...

  • Alte Schornsteine abgesägt

    Ein Beispiel möge die Vorteile sichtbar machen: Der verwitterte alte Schornstein wird nicht mehr mühselig mit Hammer und Meißel abgerissen und der Schutt mit einer Handkarre zum Bauaufzug gefahren. Der Schornstein wird mit Mauernutfräsen einfach abgesägt. Dann hängt der1 Kran einen Stahlblechkasten darüber, ...

  • Fließreihe ohne Rüstungen

    Nun sind Dacharbeiten, wie das wohl jeder schon, beobachten konnte, aber auch besonders aufwendig. Zunächst sind auf jeder Seite des Gebäudes große Gerüste aufzustellen, auch dann, wenn es sich um die Reparatur einiger Meter Regenrinne handelt. Oft geht es nicht nur um eine neue Dacheindeckung mit Tausenden Ziegeln, sondern zugleich auch um den Abriß und den Neubau der verwitterten Schornsteinköpfe, immerhin Brocken von einigen Kubikmetern Mauerwerk ...

  • Mit neuer Technik auf alten Dachern

    MMM-Objekt für moderne Reparaturtechnologie ermöglicht dreifaches Bautempo bei der Modernisierung / Von Hans R e h f e I d t

    Das ist eine alte Weisheit: Ein Neubau läßt sich meist viel einfacher montieren und ausstatten als ein altes Haus modernisieren. Bauleute, die sich der Instandsetzung und der Modernisierung verschrieben haben, müssen in möglichst vielen traditionellen Bauberufen große Könner sein. Oftmals wird bei anfänglich klein erscheinenden Reparaturen festgestellt, daß im wahrsten Sinne des Wortes der „Wurm drin" ist, also die Arbeit umfangreicher sein wird, als es ursprünglich schien ...

  • Gewinn für unser Bauprogramm

    Ergänzt wird die technische Ausstattung der Fließlinie mit vielen selbstgebauten Hilfsmitteln wie zum Beispiel kleinen und leichten Schutzrüstungen, mit Anschlagsmitteln für den Kran sowie verstellbaren Arbeitspulten für die Vorfertigung von Regenrinnen auf ebener Erde. Nach gründlicher Prüfung steigt ...

  • Kabel ohne Widerstand

    An der Entwicklung supraleitfähiger Kabel für die Stromübertragung wird in der Sowjetunion gearbeitet. Erfolgreiche Ergebnisse erzielten hierbei Mit-' arbeiter des Staatlichen Energetischen Forschungsinstituts mit einer experimentellen Anlage. Die Übertragungsleitumg besteht aus zwei Kupferrohren, von denen das eine iim anderen koaxial gelagert ist ...

  • Autopflege-Station

    Zur besseren Wartung der mehrschichtig fahrenden LKW wurde im VEB Kohlehandel Rostock eine mit einfachen Mitteln zu errichtende standardisierte Autopflegestation entwickelt. Viele Arbeiten können die Fahrer in kürzester Frist selber ausführen. Zur Anlage gehören u. a. folgende Arbeitsund Kontrollstationen mit den entsprechenden Einrichtungen: Wagenwäsche, Kontrolle von Lenkung, Bremsen, Kühlwasser, Ölwechsel, Luftdruck, Reifen, elektrischen Anlagen einschließlich Scheinwerfereinstellung usw ...

  • Rationelle Isolierung

    Für die Molkerei-Industrie entwickelte der Klub junger Techniker der Kyffhäuserhütte Artern eine Luftpolsteuerung, die bei Geräten der Butterherstellung vorteilhaft angewendet werden kann. Der Produktionsprozeß erfordert eine Temperaturbehandlung durch Eis und Warmwasser. Bisher wurde die Temperatur durch Isolierung der Behälter mit Schaumpolystyrol gehalten ...

  • Dauerhafte Reifen

    Die Budapester Gummiwerke TAU- RUS haben Reifenmäntel für Fahrräder entwickelt, äie einfacher und wirtschaftlicher im Aufbau und zugleich leichter sind als die bisherigen. In die neuen Reifenmäntel wird eine Spezialgewebelage eingearbeitet. Durch die Verwendung eines einzigen Festigkeitsträgers reduziert sich der Textilverbrauch auf ein Drittel der bisherigen Menge ...

  • Veredelte Textilien

    Eine neuartige und vielseitig verwendbare Kontinue-Textilveredlungsanlage wurde von der VVB Textima entwickelt. Mit ihr können Gewebe, Maschenware, Nähgewirke oder Vliese mit verschiedenen Methoden bearbeitet werden. Dazu gehören das chemische Reinigen, optisches Aufhellen und das Hydrophobieren (imprägnieren) ...

  • Schulgebäude zieht um

    Ein zweistöckiger Schulbau, der einschließlich seiner Turnhalle in Ostrava einem neuen Verkehrsprojekt der Stadt weichen muß, wechselt gegenwärtig seinen Standort. Das 2160 Tonnen schwere Objekt wird auf 28 Spezial-Gleitrollen um etliche hundert Meter verschoben. Die Arbeit besorgt eine Brigade des Prager Betriebes Transfera, der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat ...

  • Elektrisches Hühnerei

    Zur Senkung der Bruchverluste von Eiern in industriell arbeitenden Geflügelhaltungen entwickelte das Zentrum für Geflügelforschung in Edinburgh eiförmige Meßgeräte, die in großer Anzahl im den Strom der zur Verarbeitung gelangenden Eier eingeschleust werden. Bei zu hoher Beanspruchung beim maschinellen Waschen, Durchleuchten und Sortieren leuchten die Plasteier in roter Signalfarbe und warnen das Personal ...

  • Mini-Simultan-Anlage

    Eine tragbare Simultan-Übersetzungsanlage, die in einer normalen Aktentasche Platz findet, wurde von jungen Neuerern des VEB Fernmelde-Meßgeräte Berlin gebaut. Bis zu zehn Teilnehmer können damit versorgt werden. Die Anlage „DA 10" besteht aus Mikrofon, Verstärker und zehn Ohrhörern. Sie ist in zwei Minuten betriebsbereit ...

Seite 15
  • Hypothese vom leeren Raum statt des himmlischen Äthers

    Otto von Guericke, langjähriger Ratsherr und Bürgermeister von Magdeburg, hat aus eigenem Interesse wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt. Er widmete sich Problemen sdes Weltalls. Man begann damals, die wirklichen Dimensionen des Kosmos zu erkennen. Den stärksten Eindruck hinterließ bei Guericke „dieses Unermeßliche zwischen den Sternen, dieser Raum", demgegenüber „alle diese Sternkugeln ...

  • Hinterlassen Schäften der Ranen in einer Sonderschau

    Dokumentation jahrelanger Ausgrabungen von der Insel Rügen

    Interessante Begegnungen mit den Hinterlassenschaften der Küstenbewohner, die vom 8. bis 12. Jahrhundert auf der Insel Rügen lebten, vermittelt das Stralsunder Kulturhistorische Museum. In einer Sonderschau zeigen Museologen der Einrichtung am Strelasund und Wissenschaftler des Zentralinstituts für Alte Geschichte und Archäologie der Akademie der Wissenschaften der DDR die bedeutsamsten Funde ihrer langjährigen Ausgrabungen in Ralswiek ...

  • Von schönen alten Laternen bis in den Straßenschildern

    Zur Arbeit der Interessengemeinschaft Berlin-Geschichte

    Vor einiger Zeit konstituierte sich im Kulturbund der DDR eine Interessengemeinschaft für Denkmalpflege, Kultur und Geschichte der Hauptstadt der DDR, Berlin. Mit dem Vorsitzenden, Dr. Laurenz Demps, Historiker an der Humboldt-Universität zu Berlin, sprach unser Mitarbeiter Bernd Grabowski. ND: In der Interessengemeinschaft haben sich Berliner zusammengefunden, die sich in der Freizeit der Geschichte ihrer Heimatstadt widmen ...

  • Ein Mahnmal für den Todesmarsch

    Bei Raben Steinfeld, in unmittelbarer Nähe des Störkanals und der Mueßer Bucht, hat Schwerin vielen selbstlosen Kämpfern gegen den Faschismus ein Denkmall gesetzt: die von Gerhard Thieme geschaffene Gramgebeugte Mutter. Zu beiden Seiten der überlebensgroßen knieenden Frauengestalt stehen vier Reliefs, auf denen der Todesmarsch der Insassen des KZ Sachsenhausen und ihre Befreiung durch die Sowjetarmee künstlerisch dargestellt sind ...

  • Entwicklungslinie führte zur Erfindung der Dampfmaschine

    Ein historisch bedingter Zufall war es jedoch, daß Guericke nichts von den Versuchen Torricellis wußte, der schon zehn Jahre vor ihm ein Vakuum hergestellt und den Luftdruck entdeckt hatte. Hätte der Magdeburger davon erfahren und seine Versuche unterlassen, hätte er die Gewalt des Luftdrucks nicht erlebt und die Luftpumpe nicht erfunden ...

  • Hauptstädtische Archive publizieren Quellensammlung

    Berlin. Eine Beratung leitender Mitarbeiter der Archive von 20 europäischen Hauptstädten, unter anderem von Berlin, Moskau, Warschau, Sofia, Bukarest, Paris, Wien, Stockholm und Bonn, fand kürzlich in Budapest statt. Die Konferenz erörterte Umfang und Form einer gemeinsamen Quellensammlung, zu der die Vorarbeiten bereits vor drei Jahren begannen ...

  • 40 000 Besucher sahen Köpenicker Glasausstellunq

    Berlin. Zahlreiche Museen des Inund Auslandes und Privatsammler haben sich an der Ausstellung „Glas — Historismus und die Historismen um 1900" im Berliner Kunstgewerbemuseum Schloß Köpenick beteiligt. Nach dreimonatiger Dauer geht die repräsentative Schau farbenprächtiger Gläser an diesem Sonntag zu Ende ...

  • Schewtschenkos Fischerhütte im Freilichtmuseum von Kiew

    Kiew. Ein Freilichtmuseum mit traditionellen Bauernhäusern, Windmühlen, Kirchen, Scheunen und Ställen ist am Stadtrand von Kiew errichtet worden. Auf diesem Gelände wurden bisher 100 Holzgebäude von großem historischem und künstlerischem Wert wieder aufgestellt, die aus allen Teilen der Ukrainischen SSR stammen ...

  • Mit lorscherfleiß wider die mittelalterliche Scholastik

    Zum 375. Geburtstag des Entdeckers und Magdeburger Bürgermeisters Otto von Guericke Von Prof. Dr. Alfons K a u f f e I d t

    Die Luftpumpe war Otto von Guerickes (20. November 1602 bis 11. Mai 1686) wichtigste Erfindung. Im Grunde war sie aber eher eine Entdeckung als eine Erfindung. In Konstruktion und Arbeitsweise unterschied sie sich nicht grundsätzlich von der Saugpumpe für Wasser, die damals schon seit langem bekannt war ...

  • Historiker berieten Vorhaben zum 30. Jahrestag der DDR

    Berlin. Eine Arbeitsberatung der Leitung des Rates für Geschichtswissenschaft galt kürzlich den Aufgaben zur Popularisierung der Geschichte der DDR. Dabei stand die Vorbereitung des 30. Jahrestages der Gründung des ersten Arbeiter-und-Bauern-Staates in der Geschichte des deutschen Volkes im Mittelpunkt ...

Seite 16
  • Musiktheater erhalt Rundbau

    Kund bauten vermögen einem Stadtbild reizvolle Akzente zu verleihen. In der modernen Architektur findet man sie jedoch nicht allzu häufig. Sie tauchpn Yiputr.umeist streng funktionsbedingt auf: bei Stadien und Sporthallen, Kühltürmen oder Silos. Polnische Architekten schlugen allerdings auch einen Rundbau vor, als es vor einiger Zeit Entwürfe für ein neues Musiktheater in Bydgoszcz zu erarbeiten galt ...

  • Von Lothar Pilz

    Am Nordrand der algerischen Sahara wird ein Projekt verwirklicht, das — 1973 in Angriff genommen — zu den bedeutendsten Aktivitäten im Kampf gegen die Verwüstung auf dem afrikanischen Kontinent zählt. die „Grüne Barriere" Von der marokkanischen Grenze im Westen über die Gebirgsmassive des Sahara- Atlas ...

  • Quellenschätze in Alto Tamega

    von Dr. Klaus S »einiger, Lissabon

    Wer in der portugiesischen Hauptstadt unbekümmert den Wasserhahn aufdreht, um seinen Durst mit dem billigsten aller Getränke zu löschen, wird bald über die Gefahren solchen Leichtsinns belehrt sein. Obwohl der Flüssigkeit gewisse Eigenschaften der „Agua potavel" — des Trinkwassers — zugebilligt werden müssen, neigt der Kenner zum Verzicht ...

  • Großer Andrang Grüne Barriere im „Sporting" vor der Sahara

    »Meist zieht das Fußball-Leder die begeisterungsfähigen Mocambiquaner ins „Sporting", das große Stadion im Zentrum Maputos. In jüngster Zeit jedoch galt der Andrang auch den Karten für hierzulande noch seltene kulturelle Veranstaltungen. Drei Abende gastierte ein sowjetisches Tanzund Gesangsensemble in dieser Stätte und riß mit temperamentvollen Tänzen seiner Heimat, Liedern und Akrobatik die Besucher auf den überfüllten Rängen zu stürmischem Beifall hin ...

  • Ein Wandel auf der Landkarte

    von Joachim Sonnenberg, Bukarest

    Die alten rumänischen Geographiebücher kannten nur den Begriff der „Balta Brailei", des Großen Sumpfes von Braila. Zwischen Braila im Norden und Hirsova im Süden, begrenzt von zwei Donauarmen — der alten und der neuen Donau — zog sich der "'" Sumpf weit dahiin. Immer wenn die Donau Hochwasser führte, war das Gebiet überschwemmt, und wenn der Fluß sich zurückzog, blieben Teiche und Tümpel zurück ...

  • Hochkonjunktur für Magier und Geisterbeschwörer / Existenzangst skrupellos ausgenutzt / Astrologen mit EDV-Anlagen

    Die Massenmedien in Frankreich hätten sich sicher nicht weiter damit beschäftigt, wenn die Beweisaufnahme nicht erstaunliche Dinge an den Tag gebracht hätte. Seit Jahren beherrschte Leontine Esnault, der außergewöhnliche Kräfte zugeschrieben wurden, zahlreiche Einwohner des normannischen Dorfes Couterne ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Schauspieler der DDR, 5. russischer Physiologe (1849-1936), 9. Söller, 10. Nordkap der Insel Rügen, 11. Zweikampfsportart, 12. Roman von Erwin Strittmatter, 14. mongolischer Viehzüchter, 16. Anmerkung, kurze Aufzeichnung, 18. Behörde, 19 deutsche Spielkarte, 22. Finnland in der Landessprache, 24 ...

  • Kreuzgitter

    1. Bleiverbindung, rote Farbe, 2. Hilfsveränderliche in Gleichungen, 3. eine Edefpflaume, 4. Erfinder eines Viertaktmotors, 5. südfranzösische Hafenstadt, 6. Bewohner eines Erdteils, 7. Schiffstagereise, 8. Baumteil, 9 mit Kalbfell bespanntes Schlaginstrument, 10. Situation, 11. Ohr (engt.), 12. ausführliche Erläuterung, Auslegung, 13 ...

  • MARCELUS TOE-GUOR

    /• TOUR DE verdoppelt. Von einigen Büchern, die sich mit übernatürlichen Vorgängen befassen, werden 100 000 Exemplare verkauft." Pecquet, der bisher eine große Buchhandlung im Pariser Studentenviertel in der Rue Casimir Delavigne unter dem Namen „Satan und Co." betrieb, hat dieser Tage seine Geschäftsräume dort aufgegeben, weil sie nicht mehr genügten ...

Seite
Unsere sozialistische Gesellschaft tut alles für das Wohl der Kinder In Hütten und Walzwerken große Leistungen vollbracht Aristides Pereira empfing Delegation des ZK der SED Mit neuen Taten im Wettbewerb für die allseitige Stärkung der DDR Parlamentarier Tansanias in Berlin eingetroffen Machtvolle Streikaktionen wirbelstiirme, Wolkenbrüche, Schnee, verheerende Dürre Erneuter Mord an Studenten in einem Kerker der Rassisten Apartheid in UNO verurteilt 1978 droht neue Entlassungswelle In der Wochenendausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen