1. Okt.

Ausgabe vom 07.11.1977

Seite 1
  • Gemeinsam mit dem Sowjetvolk feiern wir den Roten Oktober

    Erich Honecker auf der Festveranstaltung in Berlin: Sozialismus verkörpert soziale Sicherheit, Gerechtigkeit und Menschenwürde / Volle Zustimmung zu neuen Friedensvorschlägen der UdSSR

    Berlin (ND). Die Festveranstaltung des Zentralkomitees der SED, des Staatsrates und des Ministerrates der DDR zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution am Sonnabend im Palast der Republik in Berlin bekräftigte: Gemeinsam mit dem Sowjetvolk feiern wir den Roten Oktober. Als treue ...

  • Gluck wunsch der DDR an die Sowjetunion

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Porte!

    der Sowjetunion und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen Leonid lljrtsch Breshnew Vorsitzenden des Ministerrates der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Genossen Alexej Nikolajewrtsch Kossygin Moskau Teure Genossen! Zum 60. Jahrestag ...

  • Heute auf dem Roten Platz

    Parade der Moskauer Garnison und große Demonstration der Werktätigen der Hauptstadt

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Moskau. Die zehn Glockenschläge vom Spasski-Turm des Kreml werden heute um acht Uhr mitteleuropäischer Zeit einen weiteren Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution einleiten. Der Kommandant des Moskauer Kreml, Generalleutnant Schornikow, wird den Befehl zum Salut der Artillerie erteilen ...

Seite 2
  • Ergebnisse

    Neues Deutschland / 7. November 1977 / Seite 2 POLITIK Woche der Medizin der DDR und der YR Polen beendet Frankfurt (ADN). Nach einem dreitägigen Erfahrungsaustausch über die medizinische und soziale Betreuung der Landbevölkerung ging am Sonnabend in Frankfurt die 5. Woche der Medizin der DDR und der Volksrepublik Polen zu Ende ...

  • Sowjetische Kunst m ihrer Größe und! ihrem Reichtum

    Erich Honecker besichtigte die Allunionsausstellung der bildenden Kunst „Auf Leninschem Weg"

    Von unserem Korrespondenten Günter Brock Moskau. Die zu den Feierlichkeiten anläßlich des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Moskau weilende Partei- und Staatsdelegation der DDR besuchte am Sonntagnachrnittag die Allunionsausstellung der sowjetischen bildenden Kunst „Auf Leninschem Weg" ...

  • Bunte Präsente der Freundschafft

    Zentrale Ausstellung in Berlin von Prof. Dr. Dr. Erich Correns eröffnet / Rundgang mit Albert Norden

    Berlin (ND). Im Namen des Präsidiums des Nationalrates der Nationalen Front der DDR und des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft eröffnete der Präsident des Nationalrates, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, am Sonntag im Haus der DSF in Berlin die Zentrale Ausstellung zum Abschluß der Aktion „Meinem besten Freund" ...

  • Festlicher Empfang in der UdSSR-Botschaft in Berlin

    Mitglieder der Partei- und Staatsführung und zahlreiche weitere Gäste von Pjotr Abrassimow herrlich willkommen geheißen

    Berlin (ADN). Zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botichafter der UdSSR in der DDR, PJotr Abrassimow, am Sonnabendabend in der Botschaft in Berlin Unter den Linden einen festlichen Empfang. Herzlich begrüßte Gäste des Abends waren ...

  • Zu Ehren des Jubiläums Taten zur Stärkung der Kampfkraft

    In seiner Festansprache zog Generaloberst Mednikow eine stolze Bilanz von 60 Jahren Sowjetmacht und hob besonders die großen Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft hervor. „In sechs Jahrzehnten wurde ein Weg zurückgelegt, der Jahrhunderte aufwiegt", betonte er. Der Redner verwies auf den wachsenden Einfluß der Ideen des Roten Oktober auf die Geschichte und ihre mächtigen Impulse für die revolutionäre Arbeiterund nationale Befreiungsbewegung ...

  • Feste Waffenbrüderschaft zum Schuf i unserer Volker

    Heinz Hoffmann, Erich Mielke und Horst Sindermann auf einer Festveranstaltung der GSSD in Wünsdorf 11. Mednikow sprach

    Wttnsdorf (ADN). Den 60. Jahrestaf der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution würdigte das Oberkommando der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland am Sonntafabend in Wünsdorf auf einer Festveranstaltung. Generale und Offiziere des Stabes und der Verwaltungen der Gruppe, Armeeangehörige der Wünsdorfer Garnison und deren Familienangehörige hatten sich dazu im Haus der Offiziere versammelt ...

  • Heldentum der Sowjetarmee bei Befreiung unvergessen

    Im Grüßschreiben heißt es weiter: „Die Errungenschaften der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken werden durch die ruhmreiche Sowjetarmee zuverlässig geschützt. Wie die Erfahrung lehrt, macht die hohe Verteidigungsbereitschaft des Sozialismus den Frieden sicherer. Die vereinte Militärmacht der Warschauer ...

  • am

    DDR-Delegation besuchte Wochenende Wolgodonsk Begeisternde Kundgebung mit Arbeitern von „Atommasch"

    Moskau (ND-Korr.). Die Partei- und Staatsdelegation der DDR, die an den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in der Sowjetunion teilnimmt, war am Samstagabend nach einem zweitägigen Aufenthalt im Dongebiet nach Moskau zurückgekehrt. Höhepunkt des Besuchs der Delegation in Wolgodonsk war am Sonnabend eine begeisternde Freundschaftskundgebung im „Atommasch"-Werk ...

  • Berliner Poliktin* erhielt Ehrennamen „RobertSiewert"

    Berlin (ADN). Die Poliklinik Karlshorst der ambulanten medizinischen Betreuung Berlin-Lichtenberg erhielt am Sonnabend den Ehrennamen „Robert Siewert". In einer Feierstunde würdigte Prof. Dr. Walter Bartel, Vizepräsident des Internationalen Buchenwaldkomitees, das Wirken seines Kampfgefährten im antifaschistischen Widerstandskampf und sein Engagement beim Aufbau des Sozialismus in der DDR ...

  • Woche der Medizin der DDR und der YR Polen beendet

    Frankfurt (ADN). Nach einem dreitägigen Erfahrungsaustausch über die medizinische und soziale Betreuung der Landbevölkerung ging am Sonnabend in Frankfurt die 5. Woche der Medizin der DDR und der Volksrepublik Polen zu Ende. Über 150 Wissenschaftler, Ärzte und Krankenschwestern aus beiden Ländern hatten ...

  • Gewerkschafter gratulieren ihren Klassengenossen

    Moskau (ADN-Korr.). Die Grüße und Glückwünsche der Gewerkschafter der DDR an ihre Klassengenossen in der UdSSR überbrachte auf einer Kundgebung im Moskauer Werk für Koordinaten-Bohrmaschinen der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. Harry Tisch, ...

  • Grußadresse an den Komsomol vom Fest des Roten Oktober

    Moskau (ADN-Korr.). Zu einem herzlichen Treffen kam es am Sonntag in Moskau zwischen dem 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und dem 1. Sekretär des Zentralkomitees des Komsomol, Boris Pastuchow. Dabei überbrachte Egon Krenz dem Leninschen' Komsomol die brüderlichen Grüße und herzlichen Glückwünsche der FDJ- Mitglieder und Thälmannpioniere zum 60 ...

  • ZK der SED beglückwünscht hundertjährigen Genossen

    Berlin (ND). Herzlichste Glückwünsche zur Vollendung des 100. Lebensjahres übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteranen Genossen Robert Niesar in Naunhof, Bezirk Leipzig. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Wir nehmen diesen seltenen Ehrentag zum Anlaß, um Dir für alles, was Du für die revolutionäre Sache der Arbeiterklasse geleistet hast, recht herzlich zu danken ...

  • Als Auszeichnung eine Reise in das Freundesland

    Berlin (ADN). 350 Aktivisten der Nationalen Front aus allen Teilen der Republik traten am Sonnabend mit einem Freundschaftszug eine Reise in die Sowjetunion an. Mit dieser Fahrt, die nach Moskau, Smolensk und Leningrad führt, werden Bürger für ihre Verdienste in der sozialistischen Volksbewegung, für hervorragende Initiativen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" und für besondere Leistungen in der Bewegung „Meinem besten Freund" ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Fortsetzung Auf Seite

    Von der Festveranstaltung in Berlin Neues Deutschland / 7. November 1977 / Seite 3 Im Bund mit der Sowjetunion geht die DDR den Weg des Friedens und des Sozialismus Rede von Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR Liebe Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde! Wir sind in der glücklichen Lage, gemeinsam mit dem Sowjetvolk den 60 ...

  • Wachsende Kraft des Weltsozialismus

    Charakteristisch für den Weltsozialismus ist die wachsende politische, ökonomische und militärische Kraft. Zunehmend werden die Hauptfragen der gesellschaftlichen Entwicklung gemeinsam gelöst. Dabei kommt der sozialistischen ökonomischen Integration besondere Bedeutung zu. Sie bringt allen beteiligten Ländern bedeutenden ökonomischen Gewinn und fördert wesentlich die Annäherung unserer Völker und Staaten ...

  • Das fortschrittlichste Grundgesetz der Welt

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Sowjetunion hat als erste die entwickelte sozialistische Gesellschaft geschaffen, und sie baut als erstes Land der Welt den Kommunismus auf. Es ist schon so, und die Sprecher der verschiedensten Abteilungen der kommunistischen Weltbewegung bekräftigten diese Tatsache auf der Festveranstaltung in Moskau mit allem Nachdruck: Der Sieg des Roten Oktober führte das Sowjetvolk in die Vorhut des gesellschaftlichen Fortschritts ...

  • KPdSU gibt Antwort auf Fragen unserer Zeit

    Seit 60 Jahren gibt die Kommunistische Partei der Sowjetunion in Theorie und Praxis Antwort auf die brennenden Fragen unserer Zeit. , Unter ihrer Führung wurde die wichtigste und komplizierteste Aufgabe der sozialistischen Revolution erfolgreich gelöst, wurde das Werk des sozialistischen Aufbaus bewältigt ...

  • Rede von Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR

    Liebe Genossinnen und Genossen! Liebe Freunde! Wir sind in der glücklichen Lage, gemeinsam mit dem Sowjetvolk den 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution zu feiern. Als vor sechs Jahrzehnten die Schüsse der „Aurora" den Anbruch einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit verkündeten, waren die Völker noch in einen mörderischen imperialistischen Krieg verstrickt ...

  • Die Hauptfrage bleibt die Frage der Macht

    123 Delegationen aus 104 Ländern, Delegationen kommunistischer, nationalrevolutionärer und sozialistischer Parteien, der Befreiungsbewegungen der Völker weilen gegenwärtig, in Moskau. Das verdeutlicht erneut die welthistorische Tatsache, daß das Land der Sowjets wie im Oktober 1917 so auch heute die Hauptkraft des gesellschaftlichen Fortschritts, des Kampfes für Frieden und ein glückliches Leben der Völker ist ...

  • Zustimmung zum neuen Friedensappell

    Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates und des ganzen Volkes der Deutschen Demokratischen Republik antworten wir auf den Appell aus dem Kreml mit unserer einmütigen Zustimmung. (Stürmischer Beifall) Diesem Appell und dem in ihm enthaltenen konstruktiven Friedensprogramm stimmen wir voll und ganz zu ...

  • Eine Bereicherung des Marxismus-Leninismus

    Wie Genosse Leonid Breshnew erklärte, wurden in der neuen Verfassung der UdSSR Aspekte berücksichtigt, die in den Grundgesetzen der sozialistischen Bruderstaaten enthalten sind. Die neue Verfassung der UdSSR ist eine Bereicherung der gemeinsamen Schatzkammer des Marxismus-Leninismus. Sie bedeutet eine schöpferische Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus und verleiht dem weltweiten Kampf um Frieden, Freiheit, Demokratie und gesellschaftlichen Fortschritt kraftvoll, neue Impulse ...

Seite 4
  • Lied und Tanz der siegreichen Völker

    Kulturprogramm der Festveranstaltung zum 60. Jahrestag des Roten Oktober

    Auf den beiden Projektionswänden im Großen Saal des Palastes der Republik blenden Szenen aus dem zaristischen Rußland am Vorabend der Revolution auf: links eine erschütternde Dokumentation vom elenden Leben der geschundenen Arbeiter und Bauern; daneben, simultan, das übersättigte Wohlleben der reichen Schmarotzer ...

  • Bedeutende Tuten im Oktober-Wettbewerb

    Immer mehr entwickelt sich das Leben im Sinne der im Programm unserer Partei verankerten Erkenntnis, daß die Lebensinteressen der Deutschen Demokratischen Republik mit den Interessen der Sowjetunion und der sozialistischen Staatengemeinschaft übereinstimmen, daß die Deutsche Demokratische Republik ihre historischen Aufgaben nur im Zusammenwirken mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderländern lösen kann ...

  • Ethos und Motiv eines revolutionären Weges

    „Poem des Nichtvergessens" wurde uraufgeführt

    Als Rezitatonum bezeichnen der Theaterwissenschaftler und -kritiker Prof. Dr. Ernst Schumacher und der Komponist Bernd Wefelmeyer ihr „Poem des Nichtvergessens", das im Apollosaal der Deutschen Staatsoper zur Uraufführung kam und das die Autoren zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution schufen ...

  • All unser Tun dient dem Wohle des Volkes

    Nach der Befreiung vom Faschismus konnte unsere Partei das Volk erfolgreich auf den Weg des Sozialismus führen, weil sie stets dem Marxismus-Leninismus die Treue hielt und die sowjetischen Erfahrungen nutzte. Auch die Entwicklung der Deutschen. Demokratischen Republik beweist, daß es gilt* die allgemeingültigen geschichtlichen Erfahrungen und Lehren der Oktoberrevolution schöpferisch auf die konkreten historischen und nationalen Bedingungen anzuwenden ...

  • Begegnungen mit dem sowjetischen Autor Daniil Granin

    Berlin (ADN/ND). Anregende Begegnungen mit dem sowjetischen Schriftsteller Daniil Granin gab es vergangene Woche für die Leser in der Hauptstadt. In einer von der Akademie der Künste der DDR und vom Verlag Volk und Welt gemeinsam organisierten Veranstaltung im Berliner Theater im Palast antwortete am ...

  • lang anhaltender Beifall)

    Mit Stolz erfüllt es uns, daß wir den Weltfeiertag des 60. Jubiläums des Roten Oktober als Erbauer der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik begehen, in der alles Tun und Handeln dem Wohle des Volkes dient. Das ist der Sinn der revolutionären Arbeiterbewegung, das ist der Sinn des Sozialismus und Kommunismus ...

  • Eine Festwoche mit Dramatik von Freunden begann in Halle

    Halle (ADN). Eine Festwoche der sowjetischen Theaterkunst begann am Freitagabend am Landestheater Halle mit der DDR- Erstaufführung der Oper „Der Feuerring" von Avet Terterjan. Der Stoff dieser Oper stützt sich auf die bekannte Erzählung „Der letzte Schuß" von Lawrenjow. Das weitere Programm der Festwoche ...

  • Neue staatliche Galerie wurde in Moskau übergeben

    Moskau (ADN-Korr.). Das neue Gebäudeensemble der künftigen sowjetischen staatlichen Galerie am Moskauer Krimskajaufer wurde zum Oktober Jubiläum feierlich eingeweiht. In dem Komplex, der fünfmal größer ist als die weltberühmte Tretjakow-Galerie, werden künftig die Meisterwerke sowjetischer zeitgenössischer Kunst zu sehen sein, die in den 60 Jahren seit dem Roten Oktober in allen 15 Unionsrepubliken entstanden sind ...

  • Von der Festveranstaltung in Berlin

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Die deutschen Kommunisten beließen es nicht dabei, die Größe der historischen Leistungen der Partei Lenins, des Sowjetvolkes im Kampf um Fortschritt und Frieden in der Welt zu bewundern und zu würdigen. Vielmehr faßten sie die Oktoberrevolution als Anleitung zum Handeln, als Verpflichtung zur Aneignung ihrer allgemeingültigen Erfahrungen auf ...

  • Gemeinschaftsarbeit über das Werk Thomas Manns

    Moskau (ADN). Eine Bibliographie der Werke und wissenschaftlichen Abhandlungen über Thomas Mann ist in Gemeinschaftsarbeit der Moskauer Bibliothek für fremdsprachige Literatur und der Deutschen Bücherei Leipzig zur Herausgabe vorbereitet worden, meldet TASS. Sie wird in russischer und deutscher Sprache erscheinen ...

  • Schüler spielten beim „Cottbuser Musikherbst"

    Cottbus (ADN). Mit begeistertem Applaus dankten die Besucher des Theaters der Stadt Cottbus am Sonntag Instrumental- und Vokalsolisten der Musikschulen des Kohle- und Energiebezirkes sowie den Mitgliedern des staatlichen Orchesters Cottbus für ihr gemeinsames Konzert im Rahmen des „12. Cottbuser Musikherbstes" ...

  • Ausstellung „Zeichnung im Bezirk Leipzig" eröffnet

    Alten bure (ADN). Über 200 Werke von annähernd 80 Künstlern zeigt die Ausstellung „Zeichnung im Bezirk Leipzig", die am Sonntag im Altenburger Lindenau-Museum eröffnet wurde. Die Schau, die aus eigenen Beständen des Museums zusammengestellt wurde, gibt einen informativen Überblick über Entwicklung und Vielfalt von Zeichnung und Aquarell in den zurückliegenden 30 Jahren ...

  • ker Beifall)

    Ais treue Freunde der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, als Bestandteil der Gemeinschaft der sozialistischen Bruderländer, auf dem Weg, den der IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wies, bauen wir mit an der neuen Welt ...

  • Staatskapelle Dresden auf einer Konzertreise

    Dresden (ND). Die Dresdner Staatskapelle befindet sich unter Leitung ihres Chefdirigenten Prof. Herbert Blomstedt bis zum 13. November auf einer Konzerttournee, die sie durch die BRD, Frankreich und die Niederlande führt. Auf dem Programm stehen Werke von Haydn, Mozart, Brahms, Bruckner und Matthus. Als Solisten wirken Annerose Schmidt und Peter Damm mit ...

  • Vor den Kommunisten stehen neue Aufgaben

    Vor den Kommunisten stehen neue Aufgaben, die sie nur gemeinsam mit koordinierten Aktionen zu lösen vermögen. Das Vermächtnis von Marx, Engels und Lenin ist daher aktueller denn je: Die revolutionäre Arbeiterbewegung kann ihre großen Ziele nur erreichen, wenn sie gegen den international organisierten Klassenfeind international zusammenwirkt ...

  • Beifall)

    •) Ernst Thälmann: Geschichte und Politik: Artikel und Reden 1929 bis 1»33, Berlin 1973, S. 86 •♦) W. I. Lenin: Werke, Bd. 31. S. 5

Seite 5
  • Kernkraftwerke bald wie vom Fließband, . •

    Notizen über einzigartige Baustelle inmitten der Steppe

    Von unserem Berichterstatter Werner Micke Im Juli 1918, noch war kein Jahr seit dem Sieg der Oktoberrevolution vergangen, unterzeichnete Wladimir Iljitsch Lenin einen Beschluß, 418 850 Rubel für die Kommission zur Erforschung der natürlichen Produktivkräfte Rußlands, für die Organisierung und den Betrieb eines Versuchswerkes zur Gewinnung von Radium bereitzustellen ...

  • „Atommasch"—Beispiel für die Schöpferkraft des Volkes

    Igor Utschajew, Werner Felfe und Hermann Axen ergriffen bei freundschaftlichem Beisammensein in Wolgodonsk das Wort

    Sehr freundschaftlich und herzlich verlief das Essen, zu dem das Stadtparteikomitee der KPdSU Mitglieder der Partei- und Staatsdelegation zum Abschluß ihres Besuches in Wolgodonsk eingeladen hatte. Der 1. Sekretär des Komitees, Igor Utschajew, bat die Genossen aus der Deutschen Demokratischen Republik, dem Volk der DDR die besten Wünsche der Werktätigen der Stadt des „Atommasch" für weitere Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft zu übermitteln ...

  • Sechs Jahrzehnte revolutionäre Praxis

    „60 Jahre nach dem Sieg des Roten Oktober, das sind 60 Jahre revolutionäre Praxis beim Aufbau des Sozialismus und Kommunismus, die die Sowjetunion als den kühnen Pionier des Menschheitsfortschritts 'j ausweisen. Unermeßliches hat das Land Lenins als konsequenter Vorkämpfer des Friedens, der nationalen und sozialen Befreiung der Völker geleistet ...

  • Das Unterpfand für neue ruhmvolle Siege

    Zu Beginn des Meetings im „Atommasch" hatte der Jugendbrigadier Georgi Fomenko, Abgeordneter des Gebietssowjets, die Grüße der jungen Erbauer des Werkes an die FDJ ausgesprochen. Die Sowjetjugend sei stolz darauf, so versicherte er, als erste in der Welt den Kommunismus aufbauen zu können. Valentina Dubitina, Elektroschweißerin, berichtete, daß diese erste Halle des „Atommasch" zu Ehren des 60 ...

  • Beständige Festigung unseres Bruderbundes

    „Voller Genugtuung können wir hier feststellen: Wir in der Deutschen Demokratischen Republik begehen diesen 60. Jahrestag im Zeichen der weiteren Vertiefung und beständigen Festigung unseres unverbrüchlichen Bruderbundes zwischen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik, zwischen der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands", erklärte Günter Mittag ...

  • Werktätige am Don leisten großen Beitrag zur Stärkung ihrer Heimat

    Günter Mittag sprach auf einem Meeting der Erbauer des künftigen Großbetriebes für Kernkraftwerksantagen

    In einer der größten Werkhallen, die jemals in der Sowjetunion gebaut wurden, fand am Sonnabend ein begeisterndes Meeting statt. Die Erbauer des künftigen Großbetriebes für Kernkraftwerksanlagen „Atommasch" begrüßten in ihrer Mitte die Mitglieder der Parteiund Staatsdelegation aus der DDR. In einer Rede ...

Seite 6
  • Schutz der Menschenrechte für USA-Bürger gefordert

    Dreitägiger Kongreß unterstützte den Appell von Ben Chavis

    St. Louis (ADN-Korr./ND). Die USA-Regierung ist am Wochenende vom 4. Kongreß der „Nationalen Allianz gegen rassistische und politische Unterdrückung" in St. Louis (Missouri) aufgefordert worden, die Menschenrechte der Millionen Arbeitslosen, der Armen und der wegen ihrer politischen Überzeugung oder ihrer Hautfarbe verfolgten und entrechteten Bürger zu schützen ...

  • USA fordern den Aufbau

    der Atommacht Sudafrika Dokumentation enthüllt umfangreiche Hilfe für Vorster-Regime

    Daressalam (ADN-Korr.). Die USA, die gemeinsam mit anderen westliehen Ländern durch ihr Veto im UNO-Sicherheitsrat umfangreiche Sanktionen gegen das Vorster-Regime verhinderten, sind einer der Förderer beim Aufbau der Atommacht Südafrika. Das beweist ein kürzlich in der tansanischen Presse veröffentlichter dokumentarischer Bericht aus dem „Africa News Service", der in Durham (USA-Bundesstaat Nord-Carolina) herausgegeben wird ...

  • Festveranstaltung in Meldenstadt Leningrad

    Stürmische Entwicklung seit dem Revolutionsjahr 1917 gewürdigt

    Leningrad (ADN-Korr.). Mit einer Festveranstaltung wurde am Samstagabend in Leningrad das Revolutionsjubiläum begangen. Im „Oktober"-Konzertsaal hatten sieb Veteranen der Revolution und verdienstvolle Werktätige mit den führenden Persönlichkeiten des Gebietes und der Stadt vereint. Herzlicher Beifall galt Parteidelegationen aus Bulgarien, Portugal, den USA, Ekuador, Benin, Irak und Finnland sowie Abordnungen der Partnerstädte Dresden, Santiago de Cuba, Ho-Chi-Minh-Stadt und Gdansk ...

  • Abriistungsvorschläge der Sowjetunion unterstützt

    DKP und finnischer Politiker begrüßen die jüngste Initiative

    Hamburg (ADN). „Wir Kommunisten der Bundesrepublik unterstfitzen den radikalen Vorschlag der Sowjetunion, die Atomwaffenproduktion in allen Staaten einzustellen. Diese Vorschläge liegen im Interesse aller Völker, ganz besonders der Bürger der Bundesrepublik." Das erklärte der stellvertretende Vorsitzende der DKP, Hermann Gautier, auf einer Großveranstaltung seiner Partei am Sonntag in Hamburg ...

  • Konferenz in Paris gegen Berufsverbote in der BRD

    Den Opfern des Gesinnungsterrors tätige Solidarität versichert

    Paris (ADN-Korr.). Mit einem Appell zur Solidarität mit den Opfern des Gesinnungsterrors in der BRD ging am Wochenende in Paris die 2. zentrale Konferenz des „Französischen Komitees für Meinungsfreiheit und gegen die Berufsverbote in der BRD" zu Ende. An der eintägigen Beratung im Palais du Luxembourg, ...

  • DGB-Jugend verurteilt Jugendarbeitslosigkeit

    6000 demonstrierten durch die Innenstadt von Frankfurt (Main)

    Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf Bonn. Etwa 6000 junge Gewerkschafter protestierten am Sonnabend in Frankfurt (Main) gegen Jugendarbeitslosigkeit und Lehrstellenverknappung in der BRD. An einer Demonstration durch die Innenstadt beteiligten sich zahlreiche demokratische Jugendverbände, Schülerorganisationen und junge Arbeitslose, die sieh oft spontan dem Zug anschlössen ...

  • Das Recht auf Arbeit wird negiert

    Internationale Konferenz registriert hohe Jugenderwerbslosigkeit

    Zürich (ADN-Korr.). In den kapitalistischen Ländern wird das grundlegende Menschenrecht auf Arbeit negiert, wobei im wachsenden Maße Jugendliche von der steigenden Arbeitslosigkeit betroffen werden. Das ergab eine am Sonntag in Zürich beendete zweitägige internationale Konferenz, die der Internationale Bund Freier Gewerkschaften (IBFG) gemeinsam mit der Sozialistischen Internationale und anderen sozialdemokratischen internationalen Organisationen veranstaltete ...

  • Bundesparteitag der FDP wurde in Kiel eröffnet

    Kiel (ADN-Korr.). Ein Bundesparteitag der FDP ist am Sonntag im Kiel eröffnet worden. Nach den Worten des Parteivorsitzenden Genscher will der dreitägige Kongreß .jGrundsatzaussagei* zur Wirtschaft" der BRD machen, das „Verhältnis zwischen Bürger und Staat" erörtern und die „tief beunruhigende, brennende Frage nach den sozialen Chancen der jungen Generation" behandeln ...

  • Filmcocktail in Peking zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution

    Peking (ADN-Korr.). Aus Anlaß des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution wurde im internationalen Klub der chinesischen Hauptstadt ein Filmcocktail veranstaltet. Dazu hatten der Verband der chinesischen Freundschaftsgesellschaften sowie die chinesisch-sowjetische Freundschaftsgesellschaft eingeladen ...

  • FKP-Delegafioit im ZK der KPdSU empfangen

    Moskau (ADN). Die zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution in Moskau weilende Delegation der FKP ist am Sonnabend im ZK der KPdSU empfangen worden. Gesprächspartner der von Paul Laurent, Sekretär des ZK der FKP, geführten Abordnung waren das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU Andrej Kirilenko, Sekretär des ZK, und der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow, Sekretär des ZK ...

  • Dr. Waldheim würdigt UdSSR-Friedenspolitik

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat in New York in einer Stellungnahme zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution die Rolle der Sowjetunion in der UNO gewürdigt. Als einer ihrer Gründer und ständiges Mitglied des Sicherheitsrates nehme die UdSSR in den Vereinten Nationen eine besondere Stellung ein, sagte Dr ...

  • Appell einer Kieler Lehrerin

    Kiel (ADN-Korr.). In einem offenen Brief an den FDP-Parteitag hat die Kieler Lehrerin Verena Kipke die Delegierten aufgefordert, sich von den antidemokratischen Berufsverbotspraktiken zu distanzieren. Die 22jährige Pädagogin, der unter fadenscheinigen Vorwänden seit einem Jahr die Einstellung in den ...

  • Bewegende Ehrung ffiir ermordete Patrioten

    Daressalam (ADN-Korr.). Auf einer bewegenden Kundgebung gedachten am Sonntag in Daressalam mehr als einhundert junge, aus ihrer Heimat vertriebene Südafrikaner anläßlich des Jahrestages der Ermordung von drei jungen Freiheitskämpfern durch das Rassistenregime am 6. November 1964 ihrer ermordeten Landsleute ...

  • Unmut in Osterreich über Abfertigung an BRD-Grenze

    Wien (ADN). Die schleppende Abfertigung durch BRD-Behörden an den Grenzübergangsstellen zwischen der BRD und Österreich „stößt in Österreich immer mehr auf Unmut", berichtet die BRD-Nachrichtenagentur DPA am Sonntag. In Wien habe der Generalsekretär der österreichischen Volkspartei (ÖVP), Sixtus Lanner, erklärt, die Kontrollen seien „in dieser Form nicht notwendig" ...

  • Angola und Kuba vertiefen ihre Zusammenarbeit

    Luanda (ADN-Korr.). Die Zahl der kubanischen Spezialisten in der VR Angola wird sich im kommenden Jahr auf über zehntausend erhöhen. Das geht aus einem am Sonnabend in Luanda unterzeichneten Protokoll hervor. Beide Staaten werden ihre wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit vor allem im Bauwesen, in der Landwirtschaft, in der Zuckerindustrie und in der Volksbildung vertiefen ...

  • Scharaf Raschidow mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet

    Moskau (ADN). Scharaf Raschidow, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Sekretär des ZK der KP Usbekistans, ist anläßlich seines 60. Geburtstages vom Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR für seine Verdienste in der KPdSU und um den Sowjetstaat mit dem Lenin-Orden und zum zweitenmal mit der Goldmedaille „Hammer und Sichel" ausgezeichnet worden ...

  • Alexej Stachanow gestorben

    Moskau (ADN). Im 72. Lebensjahr ist am Sonnabend der bekannte Bestarbeiter und hervorragende Produktionsneuerer Alexej Stachanow gestorben. Seine Verdienste als Initiator des sozialistischen Wettbewerbs um höchste Arbeitsproduktivität in den ersten Planjahrfünften wird in einem von Leonid Breshnew, Alexej Kossygin und anderen sowjetischen Führern unterzeichneten Nachruf gewürdigt ...

  • USA-Präsident verschob geplante Auslandsreise

    Washington (ADN). USA-Präsident Carter hat seine für den 22. November geplante Auslandsreise, die ihn in neun Länder führen sollte, verschoben. Dieser Beschluß hängt mit Schwierigkeiten zusammen, die das Energieprogramm der Regierung im Kongreß findet. Die Kongreßabgeordneten haben unter dem Druck den Erdöl- und Automobilbaumonopole mehrere wichtige Punkte des Programms, bei denen es unter anderem um Brennstoffeinsparung geht, ausgehöhlt ...

  • Kurz berichtet

    Staudammbrush in den USA Toccoa. Beim Bruch eines Staudamms in der Nähe von Toccoa im USA-Bundesstaat Georgia sind in der Nacht zum Sonntag mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen und über 45 verletzt worden. Leichte Erdbeben in Köln Köln. Zwei leichte Erdstöße innerhalb einer Minute schreckten in der Nacht zum Sonntag kurz nach zwei Uhr die Menschen in Köln und Umgebung aus dem Schlaf ...

  • Abkommen zwischen Indien und Bangladesh unterzeichnet

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Das vor einigen Wochen zwischen Indien und Bangladesh vereinbarte Abkommen über die Aufteilung des Gangeswassers zwischen beiden Ländern während der Zeit größter Trockenheit ist am Samstagabend in Dacca unterzeichnet worden. Das Dokument regelt die Verteilung des im Dammsystem von Farakka im indischen Unionsstaat Bihar gespeicherten Gangeswassers auf die großen Flüsse in Westbengalen und in Bangladesh ...

  • Was sonst noch passierte

    Hilferufe ihres Mannes aus dem Schornstein des Kamins rissen in der Gemeinde Newman (USA-Staat Georgia) diie Frau des 31jährigen Robert Parks aus dem Schlaf. Mangels eines Schlüssels hatte ihr bezechter Gatte zu nächtlicher Stunde versucht, auf diese ungewöhnliche Weise in das Haus zu gelangen. Frau Parks mußte den Schornstein abtragen lassen, um den Eingeklemmten zu befreien ...

  • Bombenanschläge in Beirut

    Beirut (ADN-Korr.). Bombenanschläge in der libanesischen Hauptstadt forderten am Wochenende nach noch unvollständigen Angaben zwei Tote und mehrere Verletzte. Sie waren gegen Büros progressiver Parteien gerichtet.

Seite 7
  • Ein Zweikampf, der im Februar fortgesetit wird

    Männer-Handballoberliga beendete die erste Halbserie

    In der Handball-Oberliga der Männer bleibt der SC Empor Rostock dem Tabellenführer SC Magdeburg auf den Fersen. In ihren beiden Heimspielen setzten sich die Ostseestädter am Wochenende zum Abschluß der ersten Halbserie gegen Wismut Aue mit 22:11 (12:5) und gegen den Tabellendritten SC Leipzig mit 21:14 (12:6) durch und wahrten damit den Abstand von zwei Punkten ...

  • 28 Medaillen an 12 Länder

    „Die Kulisse hat mich sehr beflügelt," Er war noch ein wenig außer Atem, als er das sagte und hinzufügte: „Vor so vielen Zuschauern 'habe ich noch nie gekämpft." Der Leipziger Superleichtgewichtler Olaf Schmidt hatte im ersten Finalkampf der Europameisterschaften der Jugend und Junioren im Judo gerade den Titel gewonnen ...

  • Drei EM-Titel für die UdSSR

    Die Mehrzahl der Junioren konnte im Gegensatz zu den Jugendlichen Titel und Erfolge wie eine Art Qualitätspaß vorweisen. Alexander Latskewitsch aus der UdSSR zum Beispiel oder Robert Köstenberger (Österreich) sind Junioren-Weltmeister, und sie haben sich wie viele andere ihrer Junioren-„Kollegen" bei vorangegangenen Jugend-Europameisterschaften bereits mit Medaillengewinnen ausgezeichnet ...

  • Berliner Dynamo-Turner errangen Verbandspokal

    Michael Nikolay setzte sich in der Einzelwertung durch

    Den Wanderpreis des Präsidiums des DDR-Turnverbandes gewann am Sonntag in Potsdam die Männer-Riege des SC Dynamo Berlin. Sie sicherte sich den Pokal mit 162,45 Punkten vor dem ASK Vorwärts Potsdam (156,80) und dem SC DHfK Leipzig (151,00). In der Einzelwertung setzte sich Michael Nikolay (SC Dynamo) sicher gegen die ASK- Turner Reinhard Rückriem und Bernd Jensch durch ...

  • Oberhof: Hans Rinn mit Saisonbestzeit

    Die Rennschlitten-Nationalmannschaffen der DDR und der UdSSR bestritten anläßlich .des 60. Jahrestages der Oktoberrevolution am Freitag und Sonnabend in Oberhof einen Freundschaftsvergleich. Dieser Wettkampf, an dem auch Fahrer aus der CSSR teilnahmen' fand im Rah'men eines gemeinsamen Trainingslehrgangs statt ...

  • Unsere Eishockey aus wohl ohne Sieg gegen Polen

    4:3-Niederlage in Halle und in Berlin nur mageres 1:-1

    Am Wochenende kam es zwischen den Eishockeynationalmannschaften der DDR und Polens zu zwei Länderspielen. Den ersten Vergleich am Sonnabend in Halle gewannen die Gäste mit 4:3, in Berlin hieß es am Sonntag 1:1. Gegenüber der Partie in Halle wartete die DDR-Mannschaft in Berlin in den kämpferischen Belangen mit einer Steigerung auf ...

  • Viermal Judo-Gold für den Nachwuchs der DDR

    Auch die UdSSR gewann bei den Judo-Europameisterschaften der Jugend und

    Junioren in Berlin Vier Titel / Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Die Europameisterschaften im Judo für die Jugend und Junioren waren schon vor dem ersten „Hajime" (kämpft) ein Erfolg: ausverkaufte Finalveranstaltungen, höchste Anerkennungen für vorbildliche Vorbereitung und Organisation von selten des Vorstandes des Europäischen Judo-Verbandes ...

  • Zur Person

    • Der 17jährSge Judoka vom SC Dynamo Hoppegarten wurde Europameister im Mittelgewicht Das Jahr 1977 verlief für den gebürtigen Bernauer ganz nach Wunsch: Er wurde DDR-Meister in der Jugendklasse, sicherte sich in Leipzig auch den Spartakiadesieg und erreichte nun in der Werner- Seelenbinder-Halle seinen bislang größten Erfolg ...

  • Meinungen

    Willi Lorbeer, DDR-Nachwuchsverbandstrainer: „Das Niveau der Jugendlichen war sehr gut. Besonders erfreulich der Titel von Gerald Fuchs im Halbmittelgewicht, der dem weitaus erfahreneren Lewan Tschiskarischwili aus der UdSSR im Finale einen großartigen Kampf lieferte." Olaf Schmidt (SC Leipzig), Jugendeuropameister im Superleichtgewicht: „Ich hatte mich vor allem auf den Bodenkampf konzentriert, weil ich dort am stärksten bin ...

  • Tischtennkmeister m Stendal mit Mtederlage

    Einige Überraschungen brachte das 22. Seelenbinder-Gedenkturnier im Tischtennis in Stendal. DDR-Meisterin Petra Schmidt- Stephan (Lok Leipzig Mitte) scheiterte im Halbfinale, und bei den Herren verlor DDR-Meister Bernd Raue (Außenhandel Berlin) das Endspiel gegen seinen Gemeinschaftskameraden Norbert Drescher mit 0:3 ...

  • ERGEBNISSE

    Superleichtgewicht (60 kg): 1. Marajew (UdSSR), 2. Nolin (Frankreich), 3. Vukorepa (Jugoslawien) und Stepanek (CSSR), Halbleichtgewicht (65 kg): 1. Möller (DDR), 2. Rosati (Italien), 3. Kalas (CSSR) und Surabiani (UdSSR), Leichtgewicht (71 kg): 1. Adams (Großbritannien), 2. Gamba (Italien), 3. Dyot (Frankreich) und Lehmann (DDR), Halbmittelgewicht (78 kg): 1 ...

  • ERGEBNISSE

    Superleicht (53 kg): 1. Schmidt (DDR), 2. Kristiansson (Schweden), 3. Boitschenko (UdSSR) und Jankowski (Polen), Halbleicht (57 kg): 1. Dausen (BRD), 2. Dyczkowski (Polen), 3. Schenker (DDR) und Holliday (Großbritannien), Leicht (62 kg): 1. Demelas (Frankreich), 2. Brenner (BRD), 3. Obschernitzki (DDR) und Andersson (Schweden), Halbmittel (bis 68 kg): 1 ...

  • Knaak unterlag Espig beim Tuntier in Leipzig

    Die Überraschung der 7. Runde des internationalen Schach-Einladungsturniers der SG Leipzig war am Sonnabend die Niederlage des DDR-Großmeisters Rainer Knaak gegen den internationalen Meister Lutz Espig. Knaak lehnte im 32. Zuge ein Remisangebot von Espig ab, spielte dann aber ungenau weiter und gab wenige Züge später auf ...

  • Enge Zusammenarbeit

    Am Sonnabend wurde in Berlin die 5. Tagung der Ständigen Gemeinsamen Kommission der Sportleitungen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien beendet. Die Delegationen, die unter der Leitung von DTSB-Vizepräsident Franz Rydz und des 1. Vizepräsidenten des bulgarischen Bundes für Körperkultur und Sport, ...

  • Medaillenspiegel

    Gold Silber Bronze UdSSR 1/3 1/1 1/2 DDR 3/1 -/l 3/1 Großbritannien -/2 -/- 1/— Frankreich 1/- -/2 1/3 BRD 1/- 1/- -/l Belgien 1/- 1/- -/- Ungarn -/l -/- 1/1 Polen -/- 3/- 3/1 Italien -/- -/2 -/- Schweden -/- 1/- 1/- österreich -/- —/l —/— OSSR -/- -/- 1/2 Spanien —/- —/— 1/1 Jugoslawien —/— —/— — IX Finnland -/*- -/- -/l Israel -/- -/- 1/- Anmerkung: Die erste Zahl gilt den Jugendlichen, die zweite den Junioren ...

Seite 8
  • Dresdner behaupteten gegen Magdeburg die Tabellenspitze

    Die Partie des Meisters gegen den Vizemeister aus Magdeburg zog die Dresdner Fußballfreunde in Scharen an. 40 000 sahen ein Spiel, das zwar nur einen Treffer durch einen verwandelten Handstrafstoß der Gastgeber brachte, ansonsten aber recht kurzweilig und über Strecken auch gutklassig war. Am Ende war" Dynamo weiter ungeschlagen und baute seinen Vorsprung auf drei Punkte aus ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Alte Liebe rostet nicht; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin; 19.12 Die Welt gestern, heute, morgen; 20.05 Die Schlagerrevue, 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 10.45 Die Interpretenwerkstatt; 13 ...

  • Nach der Pause souverän

    Der BFC Dynamo bezwang den FC Vorwärts Frankfurt 4:1

    Berlin. Die Torhüter des BFC Dynamo und des FC Vorwärts nehmen sich hinsichtlich ihrer Körpergröße wenig: Bodo Rudwaleit mißt 1,97 m, Karl-Heinz Wienhold 1,94 m. Aber im 42. Derby der langjährigen Oberliga-Kontrahenten standen beide dann vor recht unterschiedlichen Aufgaben. Während Rudwaleit nur einige Male ernsthaft einzugreifen brauchte — dabei ging das 0:1 noch maßgeblich auf seine Kappe —, stand Wienhold fast 90 Minuten lang im Brennpunkt des Geschehens ...

  • Den Sieg klug gesichert

    Der 1. FC Lok beim 0:1 gegen 1. FC Union im Formtief

    Leipzig. Geschickt brachten die Unioner den 1:0-Vorsprung in Leipzig über die Runden, hätten durch Heine in der 84. Minute das Ergebnis sogar noch höher gestalten können, doch der ansonsten stark spielende Rechtsaußen scheiterte bei einem Solo an Friese, und beim Nachschuß schoß er dem Leipziger Schlußmann den Ball in die Arme ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Der Barbier von Sevilla"***); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-21.45 Uhr: „Revue" (Szenen für Tanztheater)***); Metropol-Theater (2 07 17 39), 19.30 Uhr: RSO-Konzert; Deutsches Theater (2 87 12 25), Foyer 17 Uhr: „Die Nacht nach der Abschlußfeier"*); Kammerspiele (2 8712 26), 19 Uhr: „Die Ratten"**); Kleine Komödie (2 8712 26), 20 Uhr: „Provinzanekdoteri"**); Berliner Ensemble (2 82 3160), 18 ...

  • Erst spät nutzte der HFC Chancen

    Halle. Erst ein Fehler von Erfurts Schlußmann Benkert, der einen Eckball von Schmidt unterlief, brachte den HFC auf die Siegerstraße. Insgesamt spielten die Hallenser nicht so zwingend wie gewohnt. Ihren Aktionen fehlte es lange Zeit an Tempo und'Genauigkeit. Außerdem machte sich in der Abwehr der Ausfall von Libero Fülle (drei Gelbe Karten) bemerkbar ...

  • Die drei Treff er in vier Minuten

    Aue. Ausgerechnet im Duell mit dem Namensvetter aus Aue und ausgerechnet auswärts gelang dem Neuling Wismut Gera der erste Sieg, der völlig verdient war. Aue kam über eine äußerst schwache Gesamtleistung nicht hinaus; die Elf um die Routiniers Schaller und Schmiedel vermochte nicht zu überzeugen. Die ...

  • Zwickau mit dem Remis gut bedient

    Zwickau. Sachsenring blieb auch im vierten Heimspiel dieser Saison ohne Sieg, und die Mannschaft war von einem vollen Erfolg diesmal wohl weiter entfernt als je zuvor in dieser Saison. Die spielerische Initiative lag von Anfang an auf Seiten der Gäste. Erst in der 33. Minute kamen die Gastgeber zum ersten Eckball ...

  • Der Erfolg geriet noch in Gefahr

    Jena. Eine Halbzeit lang setzte der FC Carl Zeiss Jena die Böhlener unter starken Druck. Von Weise und Bräuer immer wieder nach vorn getrieben, erspielten sich die Gastgeber mindestens ein halbes Dutzend klarer Möglichkeiten, scheiterten aber entweder an dem erneut gut aufgelegten Bott im Chemie-Tor oder an ihrer eigenen Umständlichkeit (Trocha!) ...

  • Riedel und Kotte waren die Besten

    Dresden. Erst in der 12. Minute gelang den Dresdnern der erste torgefährliche Angriff. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste schon mehrfach aussichtsreich vor Jakubowski aufgetaucht. Danach erspielte sich der Meister Feldvorteile. Die Magdeburger Deckungsreihe war jedoch nur schwer zu überwinden. Riedel und Kotte schufen zwar mehrmals Lücken, doch ein erfolgreicher Abschluß der Aktionen gelang bis zur 40 ...

  • Fußball-Notizen

    In der WM-Qualifikation der Asien/Ozeanien-Gruppe trennten sich Gastgeber Kuweit und Südkorea 2:2 (0:1). Der Stand: Iran 4:0 Tore/?7:1 Punkte, Australien 11:6/7:5, Südkorea 5:4/7:5, Kuweit 7:6/5:5, Hongkong 3:14/0:10. Zwei Runden vor Abschluß der sowjetischen Meisterschaft steht Dynamo Kiew mit vier Punkten Vorsprung vor Dynamo Tbilissi und Torpedo Moskau bei einem weitaus besseren Torverhältnis praktisch schon als neuer Titelträger fest ...

  • Zwei neue Spitzenreiter

    Fußball-Liga: Blankenburg und Cottbus überflügelt

    In der Fußball-Liga blieben auch am zehnten Spieltag der FC Hansa Rostock und Aktivist Espenhain weiter ungeschlagen. Während die Rostocker mit einem sicheren 4:0 über Trinwiliershagen ihre Spitzenposition in der Staffel A vor Vorwärts Stralsund (1:0 bei KKW Greifswald) behaupteten, mußte Espenhain seinen bisher zweiten Rang gegen den dritten Platz in der Staffel D eintauschen ...

  • Wie wird das Weiler?

    Wetterentwicklung: Nach dem Durchzug eines Tiefausläufers, der vormittags noch den Südosten beeinflußt, stellt sich wieder Zwischenhocheinfluß ein. In den nächsten Tagen können mit einer südwestlichen Strömung erneut atlantische Tiefausläufer in abgeschwächter Form auf unser Gebiet übergreifen, so daß es leicht unbeständig und für die Jahreszeit zu warm bleibt ...

  • Auflösung des Kreuzworträtsels aus unserer Ausgabe vom 5./6.11.

    Waagerecht: 2. Oktoberrevolution, 12. Grad, 13. Oper, 14. Ede, 15. Ele, 16. Lot, 17. Set, 18. Amor, 19. Mir, 21. Domra, 24. Ehe, 26. Emir, 27. Maser, 29. Lie, 30. Groll, 33. Ase, 35. Alm, 37. Sau, 39. Ibo, 43. Monat, 44. Reue, 47. Arom, 49. Nandu, 50. Her, 51. Kaper, 54. Nero, 55. Lasur, 56. Ufa, 58 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postseheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEW AG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    45. Spielwoche 1977 Zahlenlotto 7 - 17 - 21 - 54 - 82. Z.: 77 Lotto-Toto 5 aus 45 6 - 8 - 12 - 18 - 24. Z.: 13 Tele-Lotto 5 aus 35 3-13-26-27-32 6 aus 49 (1. Ziehung) 4 - 8 - 10 - 14 - 15 - 26. Z.: 42 6 aus 49 (2. Ziehung) 9-17-19-31-46-47. Z. 33 Fußball-Toto 1-1-1-2- 1-1-0-2. Z.:0

  • Auflösung der Schachaufgabe

    1. Lb7!, Tg3 2. Sd3X; 1. ... Dg3 2. S:g6X; 1. ... T:f4 2. d4X; 1. ... L:b7' 2. Te6X; 1. ... D:f4 2. Dh8X. Spitzenbelastungszeiten für Elektroenergie von 6.30 bis 8.30 und 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 6.30 bis 7.30 Uhr.

Seite
Gemeinsam mit dem Sowjetvolk feiern wir den Roten Oktober Gluck wunsch der DDR an die Sowjetunion Heute auf dem Roten Platz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen