1. Dez.

Ausgabe vom 05.11.1977

Seite 1
  • Meeting der Freundschaft mit sowjetischen Maschinenbauern

    Willi Stoph überbrachte den Werktätigen des Landmaschinen werkes „Rostseimasch" Glückwünsche zum Oktober jubiläum Brüderliches Treffen im Gebfetskoimtee der KPdSU / Besichtigung neuer Wohnbezirke / Kranzniederlegung am Lenin-Denkmal

    Von unserem Berichterstatter Werner Micke Rostow am Don. Die Partei- und Staatsdelegation der DDR, die an den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Moskau teilnimmt, ist am Freitag zu einem zweitägigen Besuch des Dongebietes in Rostow eingetroffen. Die Mitglieder ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik anlaßlich des 60. Jahrestages der Großen SoMialististhen Okioberrevolution

    Berlin (ADN/ND). Die Rede, die der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, auf der Moskauer Festsitzung zum 60. Jahrestag des Großen Oktober gehalten hat, findet in der Weltöffentlichkeit weiterhin starke Beachtung. Dabei steht die von ihm unterbreitete neue Friedensinitiative der UdSSR im Mittelpunkt von Stellungnahmen politischer Persönlichkeiten ...

  • Waffenembargo gegen Südafrika

    Beschluß des UNO-Sicherheitsrates New York (ADN-Korr.). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Freitag festgestellt, daß die Politik und die Handlungen des rassistischen Regimes in Südafrika gefahrvoll für den internationalen Frieden und die Sicherheit seien und deshalb über die Apartheidfaschisten ein unbegrenztes und bindendes Waffenembargo verhängt ...

  • 600 000 Werktätige Italiens traten in den Ausstand

    Rom (ADN-Korr.). Nachdem bereits am Donnerstag 1,3 Millionen italienische Werktätige die Arbeit niedergelegt hatten, traten am Freitag die 600 000 Kommunalangestellten geschlossen in einen ganztägigen Ausstand. Mit dem Streik protestieren sie vor allem gegen die Weigerung der Regierung, ihren vor über einem Jahr abgeschlossenen Tarifvertrag in Kraft zu setzen ...

  • Umfangreiche Schäden durch Erdbeben in der Türkei

    Ankara (ADN/ND). Umfangreiche Schäden verursachte ein heftiger Erdstoß in der Nacht zum Freitag in der osttürkischen Provinz Van nahe der iranischen Grenze. Nach Angaben des türkischen Rundfunks seien bisher keine Opfer zu beklagen. Die Telefon Verbindungen zu mehreren Dörfern sind unterbrochen. Das Epizentrum befand sich 1300 Kilometer von Istanbul entfernt ...

  • Gerechte Regelung des Zypern-Problems gefordert

    New York (ND). Die Entschlossenheit des Volkes und der Regierung von Zypern, eine gerechte Regelung des Zypern-Problems und einen dauerhaften Frieden auf der Insel durchzusetzen, ist erneut in einem Brief des Ständigen Vertreters Zyperns bei der UNO, Zenon Rossides, an UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim bekräftigt worden ...

  • Magdeburg gegen Racing Lens Jena gegen Standard Lüttich

    Zürich (ND). Im Achtelfinale des UEFA-Pokalwettbewerbs treffen die beiden DDR-Vertretungen 1. FC Magdeburg und FC Carl Zeiss Jena auf namhafte Fußballmannschaften Frankreichs und Belgiens. Bei der Auslosung am Freitag in Zürich erhielt der Vizemeister Magdeburg Racing Lens zum Gegner, während Jena auf Standard Lüttich trifft ...

  • Glückwunsch mr Legalität

    Zentralkomitee der SED gratuliert den dominikanischen Kommunisten

    Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt der Dominikanischen Kommunistischen Partei brüderliche Kampfesgrüße und herzliche Glückwünsche anläßlich der Herstellung der vollen Legalität. Wir betrachten dieses bedeutsame Ereignis im Leben Eurer Partei als Ausdruck des erfolgreichen Kampfes der dominikanischen Kommunisten für Demokratie, nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt ...

  • Terror in Chile angeprangert

    Lüge über Verschwundene widerlegt

    Mexiko-Stadt (ADN). Das lateinamerikanische Exekutivsekretariat für Solidarität mit Chile hat verurteilt, daß die Pinochet-Junta Lügen über das Schicksal der 2500 Verhafteten und „Verschwundenen" verbreitet, obwohl „erdrückende Beweise" die Schuld der früheren Geheimpolizei DINA eindeutig belegen. Genf (ADN-Korr ...

  • In der Wochenendausgabe:

    Seite 9- Das Erlebnis Sowjetunion im Spiegel der „Achten" Seite 10: Weg von Millionen zu den Gipfeln des Wissens Seite 11 ■ Die Erde bebt am Myvatn Seite 12: Natur und Wissenschaft Seite 13 Das eigene Kraftwerk immer dabei Tips für Camping Seite 14 Neu im Buchangebot Seite 15- Vor 90 Jahren starb Eugene ...

Seite 2
  • Im Spiegel der Presse

    Weitreichende vorschlage zur nuklearen Abrüstung Zeitungen vieler Länder kommentieren die Rede Leonid Breshnews

    Die Presse vieler Lander beschäftigt sich sehr ausführlich mit den neuen sowjetischen Abrüstungsvorschlägen, die Leonid Breshnew in seiner Rede auf der Festsitzung zum Oktober-Jubiläum der Weltöffentlichkeit vorgelegt hat. Dazu schreibt „Unen", die führende mongolische Zeitung: „Von der Sowjetmacht wurden die Ideen des Leninschen Dekrets über den Frieden verwirklicht ...

  • Pädagogische Konferenz zu Fragen der Vorschulerziehung

    Neubrandenburg wird am 17. und 18. November Tagungsort sein

    Berlin (ADN). Die Entwicklung der Sprache, des Denkens, der Phantasie und Wißbegierde sowie die Herausbildung sozialistischer Verhaltensweisen und Charaktereigenschaften sind Schwerpunkte der Erziehung von Dreibis Sechsjährigen in den mehr als 11 700 Kindergärten der DDR. Erfahrungen und Probleme in dieser ersten Bildungsetappe stehen im Mittelpunkt einer zweitägigen Konferenz zur Vorschulerziehung am 17 ...

  • Große Leistungen kleinerer Orte

    „Mach mit !"■ Wettbewerb trägt viel zur Verbesserung der Lebensverhältnisse auf dem Lande bei

    von zwei Millionen Mark. Im kommenden Jahr ist der Bau eines Wohnblocks für 60 Familien vorgesehen. Dabei werden Feierabendbrigaden eines örtlichen Baubetriebes mithelfen. Zur guten Bilanz der Stadt gehört die Erweiterung des Kindergartens um 40 Plätze, die mit Unterstützung der ortsansässigen Betriebe erreicht wurde ...

  • 3,9 Millionen Frauen nehmen ihr Recht auf Arbeit wahr

    Jährlich Zehntausende neue Plätze in den Kindereinrichtungen

    Berlin (ADN). Mehr als acht von zehn Frauen im arbeitsfähigen Alter stehen gegenwärtig in der DDR im Berufsleben oder befinden sich in einer Ausbildung, nehmen ihr Recht auf Arbeit wahr. Die verfassungsmäßig verbriefte Gleichberechtigung sowie die sozialpolitischen Maßnahmen des VIII. und IX. Parteitages der SED ermöglichen es den 3,9 Millionen berufstätigen Frauen, immer besser ihren Verpflichtungen in Beruf und TTamilie nachzukommen ...

  • Mit effektiven Technologien Zeit und Material gespart

    „Q" für Präzisionsstahl / Kollektive steuern 78er Kennziffern an

    Berlin (ND/ADN). Auf wachsenden Leistungsanstieg der Volkswirtschaft und einen wirkungsvollen Beitrag für die ergebnisreiche Sozialpolitik zum Wohle des Volkes verweisen Tausende Betriebskollektive bei ihren jetzt vorgelegten Bilanzen über die Ergebnisse im Wettbewerb zum 60. Jahrestag des Roten Oktober ...

  • Warenaustausch mit Republik Kuba wird weiter gesteigert

    Handelsprotokoll für das kommende Jahr in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ADN). Die Stellvertreter der Außenhandelsminister der DDR und der Republik Kuba Gerhard Nitzschke und Manuel Estefania Seoane unterzeichneten am Freitag in Berlin das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der Republik Kuba dm Jahre 1978. Die vereinbarten Warenlieferungen beruhen auf dem langfristigen Handelsabkommen für den Zeitraum 1976 bis 198Q und sehen eine weitere Steigerung des Warenaustauschs vor ...

  • wurden in Berlin geehrt

    Beste FDJler der Erntetage

    Berlin (ND). An die 62 besten Mitglieder des Jugendobjektes „Zentrale Erntetechnik" wurden am Freitag auf einer festlichen Veranstaltung im Hause des Zentralrates der FDJ Artur-Beeker- Medaillen, Ehrenurkunden des Zentralrates sowie Medaillen für ausgezeichnete Leistungen in LPG verliehen. Der 2. Sekretär des Zentralrates, Erich Postler, der die Auszeichnung gemeinsam mit Dr ...

  • Arbeitstagung in Berlin über Industrie-Standortplanung

    Berlin (ND). Eine wissenschaftliche Arbeitstagung zur langfristigen Industrie-Standortplanung wurde an der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin beendet. Veranstalter waren der Wissenschaftsbereich Territorial-Ökonomie der Berliner Bildungsstätte in Zusammenarbeit mit der Fachsektion ökonomische Geographie der Geographischen Geseilschaft der DDR ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Willy Hose

    Sein 70jähriges Parteijubiläum und seinen 88. Geburtstag begeht am Sonnabend Genosse Willy Hose in Berlin. Das Zentralkomitee der SED übermittelt ihm dazu die herzlichsten Glückwünsche und dankt ihm für seine sieben Jahrzehnte währende Treue zur Partei. „Als Partei- und Gewerkschaftsfunktionär setztest Du Dich stets konsequent für die Interessen der werktätigen Menschen ein", heißt es in dem Gratulationsschreiben ...

  • Zwickauer Vierachser für die Schiene

    Umfangreiches Bauprogramm in Werkstätten der Eisenbahn

    Im Reichsbahnausbesserungswerk „7. Oktober" Zwidcau begann vor kurzem die Serienproduktion eines neuen vierachsigen offenen Güterwagens. Mit ihren 50 Tonnen Tragfähigkeit sind diese Waggons vor allem für den Transport von Massengütern wie Kohle, Baustoffe und Düngemittel bestimmt. Die Aufnahme dieser Fertigung ist Bestandteil eines umfangreichen Programms für den Eigenbau von Rationalisierungsmitteln im Bereich der Eisenbahn ...

  • Salvador-Allende-Stipendium für chilenische Studenten

    Berlin (ADN). Für ihre ausgezeichneten Leistungen im Studium und in der gesellschaftlichen Arbeit wurde am Freitag in Berlin an zwölf in der DDR studierende chilenische Bürger das „Salvador-Allende-Stipendium" vergeben. Sie erhielten die Auszeichnung aus den Händen, des Stellvertreters des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR Prof ...

  • Genossen Wilhelm Gaida

    Das ZK der SED sendet dem Genossen Wilhelm Gaida zum 75. Geburtstag am Sonntag die herzlichsten Glückwünsche. In dem Grußschreiben an den Berliner Arbeiterveteranen wird das mehr als fünfzigjährige revolutionäre Wirken des Genossen in der Partei der Arbeiterklasse gewürdigt. „In vielen Klassenkämpfen hast Du Dich als leidenschaftlicher Kämpfer der Partei und treuer Freund der Sowjetunion bewährt und die Dir übertragenen Aufgaben ehrenvoll erfüllt", heißt es in dem Glückwunsch ...

  • Verkehrswesen rechnet mit hohem Transportraumbedarf

    Berlin (ADN). Die Bereiche der Volkswirtschaft haben für den Monat November beim Verkehrswesen den bisher höchsten Bedarf an Transportraum angemeldet. Er wird, verglichen mit dem Januar 1977, allein bei der Eisenbahn um rund 15 Prozent höher liegen. Das bedeutet, täglich 100 000 Tonnen Güter mehr zu befördern ...

  • Herzliche Gratulation für Genossen Scharaf Raschidow

    Gruß der SED zum 60. Geburtstag

    Teurer Genosse Raschidow! Anläßlich Ihres 60. Geburtstages über" mittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Die Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik schätzen Sie als bewährten Funktionär der Partei Lenins, der seit fast zwei Jahrzehnten an der Spitze der Kommunistischen Partei Usbekistans für die Verwirklichung der edlen Ziele des Kommunismus wirkt ...

  • Wissenschaftstage an der TH Karl-Marx-Stadt beendet

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit neuesten Forschungsergebnissen auf verschiedenen Gebieten der Mathematik sowie der Natur- und Gesellschaftswissenschaften haben sich mehr als 1600 Fachleute während der diesjährigen Tage der Wissenschaft und Technik der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt vertraut gemacht ...

  • Wasserstände von Flüssen im Thüringer Wald gestiegen

    Berlin (ADN). Starke Niederschläge zwischen 50 und 70 Liter je Quadratmeter fielen am Donnerstag und in den Nachtstunden zum Freitag in den mittleren und höheren Lagen des Thüringer Waldes. Durch die Regeniälle stiegen in den Oberläufen von Werra, Um, Hörsei, Gera und Schwarza die Wasserstände erheblich an, so daß diese Flüsse an einigen Stellen zeitweilig über die Ufer traten ...

  • AbgeordnetederVolkskammer waren in Gemeindeverbänden

    Rostock (ADN/ND). Abgeordnete des Volkskammerausschusses für Haushalt und Finanzen beendeten am Freitag einen, dreitägigen Arbeitsbesuch im Bezirk Rostock. Sie machten sich mit Beispielen vertraut, wie Räte, Betriebe und Einrichtungen in Gemeindeverbänden materielle und finanzielle Reserven erschließen ...

  • Dank für den Glückwunsch zum Nationalfeiertag

    Staatstelegramm aus der VR China

    Für die anläßlich des 28. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China übermittelten Glückwünsche erlauben wir uns, ihnen unseren Dank auszusprechen. Möge sich die Freundschaft zwischen den Völkern unserer beiden Länder ständig entwickeln. Ständiger Ausschuß des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik ...

  • Name „Victor Jara" für Schule

    Zeitz (ND). Den Ehrennamen -„Victor Jara" erhielt am Freitag während einer Festveranstaltung die Kommunale Berufsschule I in Zeitz. An der Feier nahmen Joan Jara, die Witwe des von der Reaktion ermordeten chilenischen Voikssängers und Revolutionärs, sowie zahlreiche in der DDR lebende chilenische Freunde teil ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbei), Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Volk ist der Schöpfer der neuen Verfassung

    Seit den Tagen des Großen Oktober", erklärte der Redner, „erfüllen die Partei und das Land Lenins die ruhmreiche und zugleich verantwortungsvolle Rolle des Pioniers des Menschheitsfortschritts. In der Sowjetunion hat die sozialistische Gesellschaft die bisher größte Reife erlangt. Sie ist das erste Land in der Welt, in dem die entwickelte sozialistische Gesellschaft bereits aufgebaut ist ...

  • Rostow — Begegnungen mit dem Gestern und Heilte

    Im Gebietsparteikomitee und auf der Stadtrundfahrt notiert

    Zu Beginn ihres Aufenthaltes in Rostow am Don besuchte die Parteiund Staatsdelegation der DDR das Obpartkom — das Gebietskomitee — und besichtigte anschließend die traditionsreiche Großstadt, die mit ihren Kanalverbindungen heute als die „Stadt der fünf Meere" gilt. Auf ihrer Rundfahrt wurde den Gästen überall ein herzliches Willkommen entboten ...

  • Wiege des Mähdreschers „Niwa"

    Zu Gast im größten Betrieb für die Herstellung von Getreideerntekombines in der Sowjetunion

    Rostow am Don ist nicht denkbar ohne „Rostselmasch". Die Stadt ist gewachsen mit dem Werk und das Werk mit der Stadt. Einst wurde am Rande von Rostow der Grundstein gelegt, heute befindet sich1 „Rostselmasch" mitten in der Stadt. Der riesige Betrieb, der gegenwärtig 85 Prozent der sowjetischen Getreideerntekombines herstellt, ist ein Kind des ersten Fünfjahrplans der UdSSR ...

  • Tief beeindruckt von der schonen Stadt am Don

    Iwan Bondarenko und Konrad Naumann sprachen auf Empfang

    Zu Ehren der Partei- und Staatsdelegation der DDR gab das Gebietskomitee am Abend ein Essen. Dabei tauschten der 1. Sekretär des Gebietskomitees, Iwan Bondarenko, und das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Konrad Naumann Trinksprüche aus. Iwan Bondarenko "brachte nochmals seine Freude darüber zum Ausdruck, die Genossen aus der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich des 60 ...

  • Eindrucksvolle Bilanz des ruhmreichen Weges

    „Mit unauslöschlichen Eindrücken", unterstrich Willi Stoph, „kommt unsere Delegation von den Feierlichkeiten des 60. Jubiläums dieses welthistorischen Ereignisses aus Moskau. Wir hatten das Glück, an der gro^ ßen Festveranstaltung teilzunehmen, auf . der der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende ...

  • Okf oberleistungen mit Maschinen aus der DDR

    Iwan Bondarenko hob hervor, daß den Werktätigen des Rostower Gebietes und allen sowjetischen Menschen der erprobte Bund mit den Werktätigen der DDR teuer ist. Er verwies darauf, daß die Werktätigen von „Rostselmasch" — auf Werkbänken mit Firmenmarken der DDR — hervorragende Leistungen aus Anlaß des Jahrestages! des Oktober vollbracht haben ...

  • Bruderliches Bündnis hat tiefe Wurzeln

    Die Komsomolzin Irina Schewtschenko erklärte. „Feste Bande der Freundschaft verbinden die Jugend unserer Länder, den Leninschen Komsomol und die Freie Deutsche Jugend. Überall — beim Aufbau der neuen Welt, beim Schutz der Errungenschaften des Sozialismus, im Kampf zur Erhaltung des Friedens — stehen wir Schulter an Schulter in einer Reihe ...

  • Die Werktätigen unserer Lander bauen Seite an Seite die neue Welt

    WillrStoph würdigte auf dem Meeting im „Rostselmasch" die Leistungen der Belegschaft des bedeutenden Landmaschinenwerkes

    Tausende Werktätige des Rostower Landmaschinenbaubetriebes „Rostselmasch" hießen am Freitagnachmittag in ihrem Werk die Partei- und Staatsdelegation der DDR überaus herzlich willkommen. In der überfüllten Halle am Hauptmontageband standen die Arbeiter und Arbeiterinnen dicht gedrängt in Aufgängen und auf Montagerampen ...

Seite 4
  • Schauspie der Sprache des Körpers in Uraufführung beim DT-Pantomime-Ensemble in Berlin

    Eine originelle und selbständige Version des bekannten, in der Weltliteratur vielfach abgewandelten Stoffes bietet die Geschichte „Von Kalaf und Prinzessin Turandot", die vom Pantomime- Ensemble des Deutschen Theaters Berlin dieser Tage in den Kammerspielen uraufgeführt wurde. Das für die „Sprache" des Körpers eingerichtete Stück von Volkmar Otte und Burkhart Seidemann führt sie uns aus zeitgemäßer Sicht vor, fast schon in Umkehr überlieferter Inhalte und Ausdeutungen ...

  • Reiche Kultur einer nationalen Minderheit

    20 Jahre Arbeitskreis sorbischer Musikschaffender

    Jahrhundertelang waren die Sorben national, politisch und sozial unterdrückt. Mit dem Sieg über den Faschismus schlug auch für die sorbische Bevölkerung diel, Stunde der Befreiung. Erstmalig Wird den etwa hunderttausend Bürgern in den Bezirken Dresden und Cottbus die Pflege ihrer Muttersprache und Kultur in der Verfassung unseres Landes garantiert ...

  • Ein Leben im Dienst proletarischer Kunst

    Zum Werk des Holzschnitzers Emil Teubner

    „Es gibt wenige Gestalten in der sozialistischen Kunst unseres Jahrhunderts, die so beispielhaft den schwierigen Weg eines klassenbewußten Arbeiters zum Künstler belegen, wie die Entwicklung Emiil Teubners vom erzgebirgischen Häuslerjungen zum Holzschnitzer und Bildhauer, der einer traditionellen Volkskunst neuen > Inhalt und künstlerischen Impuls verlieh ...

  • Klubs geben Rechenschaft vor Volksvertretern

    Der Saal im Dorfkrug Bibra war bis auf den letzten Platz gefüllt. Das Pionier- und FDJ- Ensemble der Oberschule stellte sein neues Programm vor. Lieder, Flötenspiel, Rezitationen lösten einander ab. Damit war ein gelungener Auftakt für die Rechenschaftslegung des Dorfklubs dieser 600 Einwohner zählenden Gemeinde im Bezirk Suhl vor der Volksvertretung gegeben ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    EIN SENTIMENTALER ROMAN. Spielfilm nach dem gleichnamigen Werk von Vera Panowa. (Mit Untertiteln). Ejn junger Mensch voller Hoffnungen, Illusionen, Sehnsüchte und Prinzipien — das ist Schura Sewastjanow Als Mitarbeiter in einer Redaktion verspürt er unmittelbar den Pulsschlag der Zeit, jener stürmischen, bewegenden 20er Jahre, in der sich die junge Sowjetmacht zu stabilisieren begann ...

  • Bildschirm aktuell

    OKTOBER. Eisensteins berühmter Spielfilm gibt in der Form einer historischen, Chronik die Ereignisse von der Februarrevolution bis zum Sturm auf das Winterpalais wieder. (Montag, 20 Uhr, I. Programm) WARSCHAUER HERBST. Das festliche Eröffnungskonzert des 21. „Warschauer Herbstes" bringt Musik von Witold Lutoslawski und Karol Szymanowski ...

  • Alois Fingerlein

    Rainer Kerndls Stück „Die seltsame Reise des Alois Fingerlein" schildert Irrwege, Entwicklung und zunehmende politisch-geistige Erkenntnis eines jungen Deutschen in den Jahren von 1942 bis 1947. Nach den unterschiedlichsten Stationen — in den polnischen Wäldern, im Warschauer Ghetto, in der Hohen Tatra,, ...

  • Rückkopplung

    Alexander Gelman, bekannt geworden durch sein Stück „Proto» koll einer Sitzung" und den danach entstandenen Film „Die Prämie", wählte den kybernetischen Begriff „Rückkopplung" als Titel für sein neuestes Werk und versucht damit bereits im Titel das Wesentliche seines Stückes zu dokumentieren. Er stellt erneut Probleme der Gegenwart, Haltungen und Verhaltensweisen der Menschen zu ihrer Arbeit, zu den von der Gesellschaft gestellten Aufgaben vor ...

  • Namhafte Interpreten werden zu Frankfurter Chansontagen erwartet

    Frankfurt (Oder) (ADN). 35 Veranstaltungen werden zu den 4. Tagen des Chansons in der DDR geboten, die vom 24. bis 27. November in Frankfurt (Oder) stattfinden. Neben den elf Wertungsprogrammen der Bezirke, in denen sich die besten Interpreten vorstellen, gibt es zwölf Sönderkonzerte mit namhaften Künstlern wie Sonja Kehler, Dorit Gabler, Barbara Thalheim und Barbara Kellerbauer aus der DDR sowie Edita Pjecha (UdSSR) und Hana Hegerovä (CSSR) ...

  • Auf Fischfang

    „Mit der Oma auf Fischfang" heißt eine neue Reportage von Karl-Eduard von Schnitzler. Die „Oma" ist nicht von Fleisch und Blut. Aber sie tut an Bord genauso gute Dienste wie die Oma in der Familie. Der Autor war bei seiner zweiteiligen „Rügen"-Reportage im vorigen Jahr auf das Thema des neuen Films gestoßen, das man „Integration auf hoher See" nennen könnte: die Zusammenarbeit der Fischer des Fischereikpmbinats Saßnitz und des Fischereikolchos „9 ...

  • Amateurfilmschaffende treffen sich in Oberhof

    Suhl (ADN). • Oberhof ist seit Freitag Treffpunkt für rund 200 Amateurfilmschaffenide aus denn In- und Ausland. Mit 117 Streifen zum Thema „Wir in unserer Freizeit" bewerben sie sich zu den 6. Obeirhofer Amateurfilmtagen um die begehrte Auszeichnung mit dem „Schneekristall". Zum zweiten Male beteiligen ...

  • Heiterer Kundendienst

    Ein 16jähriges Mädchen vertraute dem Kundendienst für Neugierige an, daß es eine Geschichte geschrieben habe und diese nun gerne „verfilmt" sehen möchte. Da es sich um, einen sehr außergewöhnlichen Stoff handelte, konnte die Redaktion Schauspieler vom Staatstheater Dresden dafür gewinnen. Im Beisein der Autorin gab es interessante Drehtage in der Elbestadt ...

  • Sechs bei Christine

    Die Gruppe SET, Holger Biege, die City-Band, Thomas Natschinski, Sabine Bruhns und Dagmar Gelbke sind die Interpreten, die in dieser Sendung von Christine Dähn vorgestellt werden. Christine äst Redakteurin und Moderatorin der Rundfunksendungen „DT-Metronom" und „DT 64". Die Sendung „Sechs bei Christine" möchte jenen Interpreten eine Chance geben, die im Schlager-Studio wenig vertreten waren, deren Lieder es aber wert sind, vorgestellt zu werden ...

  • Erfolgreiche Konzerte des Gewandhausorchesters

    London (ADN-Korr.). Mit überaus starkem Beifall und Bravorufen dankte das Londoner Konzertpublikum dem Leipziger Gewandhausorchester unter Leitung von Prof. Kurt Masur, das in der Royal Festival Hall gastierte. Das DDR-Orchester befindet sich gegenwärtig auf einer England-Tournee. Weitere Konzerte fanden in Middlesborough, Newcastle und Leeds statt ...

  • Vollständige Ausgabe der Werke Jules Vernes

    Paris (ADN-Korr.). Der Pariser Verlag „Hachette" beginnt dieser Tage mit der Herausgabe der ersten vollständigen Ausgabe der Werke von Jules Verne, dem Schöpfer des wissenschaftlichutopischen Romans. Diese Publikation, die ergänzt wird durch die erstmalige Edition des Briefwechsels des Autors, reiht sich ein in die Serie von Veranstaltungen, mit denen in Frankreich des 150 ...

  • Tanzensemble der DDR in Kairo und Nikosia

    Berlin (ND/ADN). Von einer Tournee nach Ägypten und Zypern ist das Tanzensemble der DDR zurückgekehrt. Bei Auftritten in Kairo und Nikosia begeisterte es die Besucher mit seinem temperamentvollen und heiteren Programm, das vorwiegend deutsche Folklore aus Vergangenheit und Gegenwart enthielt und eigens für diese Gastspielreise zusammengestellt wurde ...

  • Karl Erich Müller stellt in Sri Lanka aus

    Colombo (ADN). Eine Ausstellung des Hallenser Malers Karl Erich Müller, „Impressionen von Sri Lanka", wurde am Donnerstag in Colombo eröffnet. Der Künstler stellte damit erstmals die Ergebnisse einer Reise in das Land vor, die er 1975 zusammen mit dem Schriftsteller Willi Meinck unternommen hatte.

Seite 5
  • Hochspringer liegen vorne liegen vorne

    Von Klaus Ullrich Unsere Kollegen von der „Jungen Welt" schleppen wieder Säcke: Die Umfrage nach den populärsten Sportlern unserer Republik hat die erste Briefflut in die Redaktion wogen lassen, die Auszähler haben mit der Arbeit begonnen. Die Kandidaten sind nach dem Alphabet auf der Liste geordnet, vom Erfurter Hürdenläufer Volker Beck bis zum Ringerweltmeister Heinz-Helmut Wehiing und bei den Frauen von Rosemarie Ackermann bis zur Schwimm-Europameisterin Birgit Treiber ...

  • Begegnung in Dresden diesmal im Mittelpunkt

    Nach dreiwöchiger Punktspielpause, in der die II. Hauptrunde im FDGB-Pokalwettbewerb, das WM-Qualifikationsspiel gegen Malta und die Hin- und Rückspiele in der zweiten Europacuprunde keine Langeweile bei den Fußballanhängern aufkommen ließen, geht es am heutigen Sonnabend wieder um Punkte. Wird es ein „Tag der Heimmannschaften" ? Peter Ducke und Otto Fräßdorf haben wie ich keine „2" im Tip ...

  • Sonnabend die Jugend, Sonntag die Junioren

    Nachwuchs-Judokas kämpfen in Berlin um die EM-Titel

    Von Wolfgang Richter Von den ersten sechs waren fünf in die „Schule" der Jugendund Junioren-Europameisterschaften gegangen. Nur der Japaner Koji Kuramoto, der im olympischen Finale der Halibmittelgewichtökiasse im Judo von Wladimir Newzorow (UdSSR) besiegt wurde, hatte auf andere „Ausbildungsstätten"zu verweisen ...

  • In den Heimspielen die Franzosen torqefährlich

    Als Pokalfinalist Frankreichs (im Endspiel 0:2 gegen Landesmeister AS St. Etienne) nahm Racing Lens in der Saison 1975/76 am Europacup der Pokalsieger teil, scheiterte im Achtelfinale am FC Den Haag (2:3 und 1:3). Nachdem der Club 1967 aus der höchsten französischen Spielklasse abgestiegen war, gelang mit dem Vorstoß auf den zweiten Rang in diesem Jahr der bisher größte Erfolg ...

  • Magdeburg undJena

    wieder hart geprüft Sechsmal Meister und dreimal Pokatgewmner

    Gespannt erwartete man überall in Europa am Freitagmittag die Nachricht über die Auslosung des Achtelfinales im UEFA-Pokalwettbewerb. Kurz nach 12 Uhr wurden in Zürich die Lose gezogen, und danach standen die Telefone in der Sportredaktion selten still. Hunderte Anrufer wollten wissen, auf wen der 1 ...

  • Kinderferienlagertausch 1978

    Wir bieten unser Kinderferienlager in landschaftlich schöner Gegend des Erzgebirges für 60 Kinder zuzüglich Betreuungs- und Wirtschaftspersonal. Bademöglichkeit ist vorhanden. Wir suchen ein gleichwertiges Tauschobjekt in landschaftlich schöner Gegend für 3 Belegungen. Zuschriften an: 1724 DEWAG, 901 ...

  • Zweiter Weltpokal im August 1979 in Montreal

    Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) beauftragte am Donnerstag in Sevilla (Spanien) die kanadische Olympiastadt Montreal mit der Ausrichtung des zweiten Weltpokals. Die Wertkämpfe werden vom 24. bis 26. August 1979 stattfinden. Außer Montreal hatte sich noch Los Angeles beworben. (ADN)

  • Ferienplätze

    an der Ostsee in unserem Ferienheim in Diedrichshagen bei Warnemünde mit Vollverpflegung. Wir suchen gleichwertige Plätze in landschaftlich schöner Gegend. Zuschriften an: VEB Großhandel Obst, Gemüse und Speisekartoffeln 23 Stralsund/Grünhufe

  • 50 Medaillen für die DDR-Judokas

    Die Judokas der DDR errangen bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im Judo bisher insgesamt 50 Medaillen, wovon auf die Jugend und die Junioren jeweils 25 entfallen. GOLD SILBER BRONZE Medaillen Jun./Jfd. Jun./Jfd. Jun. Jrd. gesamt

  • Die Ansetzungen und drei Expertentips

    Die oftmaligen DDR-Nationalspieler Bernd Bransch (HFC Chemie), Peter Ducke (FC Carl Zeiss Jena) und Otto Fräßdorf (FC Vorwärts Frankfurt) tippten diesmal. Bransch Ducke Fräßdorf

  • KONZERT-UND G4SISPIELDIREKnON BERLIN

    Staatliches Frauen-Gesangsund Tanzensemble der Ukrainischen SSR TAWRIA SONDERGASTSPIEL

    am 16. November 1977 um 19.30 Uhr im Berliner Ensemble Kartenverkauf: KGD-Besucherdienst Berliner Ensemble Telefon: 2824810 Telefon: 2823160

Seite 6
  • Ben Chavis: Unser Kampf für die Freiheit geht weiter

    Schreiben des Bürgerrechtskämpfers an das Belgrader Treffen

    Die Justizverschwörung gegen die Wilmington 10 und deren rechtswidrige Verurteilung erinnere an die Prozesse gegen die Arbeiterführer Sacco und Vanzetti, die Scottsboro neun, Ethel und Julius Rosenberg und die Kommunistin Angela Davis. Das stellt der zu 34 Jahren Gefängnis verurteilte amerikanische Bürgerrechtskämpfer ...

  • Politische Wandlungen in der Dominikanischen Republik?

    Legalisierte kommunistische Partei will sich an Wahlen beteiligen

    Von unserem Korrespondenten Matthias Herold Die Nachricht, daß der Kongreß der Dominikanischen Republik einem von Präsident Joaquin Balaguer eingebrachten Gesetzentwurf über die Legalisierung der kommunistischen Partei des Landes zustimmte, hat das kleine Antillenland mehr in den Mittelpunkt des internationalen Interesses gerückt ...

  • Zur Konjunktur gefragt — iu Krisenzeiten zuerst verjagt

    Die dänischen Frauen wollen nicht nur Arbeitsreserven sein

    von Ulla J e s s i n g , Kopenhagen „Wir gehen stempeln — werden als Arbeitsreserven abgestempelt — wie lange noch sollen wir uns das gefallen lassen?", sangen in diesen Tagen Däninnen, die sich aktiv an der Kampagne gegen die zunehmende Frauenarbeitslosigkeit beteiligten. In 38 Städten demonstrierten Frauen gegen die Arbeitslosigkeit, von der sie besonders schwer betroffen sind ...

  • Streikwelle in

    Israel wächst Von Hans Lebrecht, Tel Aviv

    In Israel schwillt die welle der Streiks aus Protest gegen die arbeiterfeindliche „neue Wirtschaftspolitik" der rechtsextremen Regierung Begin von Tag zu Tag weiter an. Bis zum Donnerstag beteiligten sich nach Schätzungen der Gewerkschaftszentrale Histadruth an diesen Aktionen etwa eine Viertelmillion Arbeiter und Angestellte — nahezu ein Drittel aller Lohnempfänger des Landes ...

  • Dorado für Investoren

    Die imperialistischen Hintermänner eines solchen Spieles wissen wohl, daß ihre Karten gezinkt sind. Sie, die die Apartheid-Barbaren von Anbeginn zu einem Pfeiler ihres Systems gemacht haben, gefallen sich heute in der Pose der „Gegnerschaft'' in "Wahrheit geht es ihnen darum, ihre erschütterten imperialistischen Positionen im südlichen Afrika wieder zu festigen und die weltweiten - Forderungen nach totaler Beseitigung der Rassenbarbarei und Ausbeutung zu unterlaufen ...

  • Massive Waffenhilfe

    4. Da ist es auch nicht verwunderlich, daß die NATO-Staaten das verbrecherische Apartheid-Regime mit Waffen aller Art und mit den nötigen Anlagen, Lizenzen und technischem Wissen zur Eigenproduktion versorgen. Aus einem auf jüngste UNO-Untersuchungen gestützten UPI-Bericht vom 31. Oktober geht hervor: Südafrika importierte von 1965 bis 1975 für 1,1 Milliarden Dollar Waffen ...

  • Komplizen verurteilt

    Am 28. Oktober verurteilte der UNO- Entkolonjalisierungsausschuß mit 96 Ja- Stimmen die hautenge imperialistische Kollaboration mit den Apartheid-Rassisten. AFP berichtete 24 Stunden später, die Resolution kritisiere energisch „die USA, Frankreich, Großbritannien, die BRD, Israel, Japan, Belgien und ...

  • Gezinktes Spiel um die Apartheid

    Beweise über enge Beziehungen von NATO-Staaten zu den Rassisten

    von Lothar K i 11 m e r Während aus westlichem Blätterwald erschrecktes Rauschen über Steve Bikos grausame Ermordung und über die brutale Nacht-und-Nebel-Aktion vom 19. Oktober ertönte, zogen ostentativ einige imperialistische Regierungen ihre Diplomaten aus Südafrika „zur Berichterstattung" zurück. Die gleichen Kreise, die seit Frühjahr mit Pretoria verhandeln, reagieren jetzt mit gespieltem Erschrecken ...

Seite 7
  • leonid Breshnew traf mit le Duan zusammen

    Freundschaftliches Treffen beider Parteiführer in Moskau

    Moskau (ADN). Ein Freundschaftstrelfen zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und dem Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Vietnams, Le Duan, hat am Freitag im Moskauer Kreml stattgefunden. An dem Treffen ...

  • Appell der Sowjetunion dem Belgrader Treffen übergeben

    Teilnehmer hoben große Bedeutung der Abrüstungsvorschläge hervor

    Belgrad (ADN). Der Appell „An die Völker, Parlamente und Regierungen aller Länder der Welt" ist am Freitag den Teilnehmern des Belgrader Treffens übergeben worden. Auf der Plenarsitzung desselben Tages erläuterte der Leiter der UdSSR- Delegation, Juli Woronzow, das auf der Festsitzung zum 60. Jahrestag in Moskau beschlossene Dokument ...

  • Freiheit für Neonazis und Berufsverbot für Demokraten

    Eltern von Silvia Gingold wehren sich gegen Behördenwillkür

    Peter Gingold, kürzlich auf einer Tagung des Internationalen Auschwitz-Komitees zu dessen Mitglied gewählt, erklärte gegenüber ADN, auf dieser Tagung habe er die große Kraft der Solidarität verspürt, „aber auch die wachsende Sorge über die innenpolitische Entwicklung in der Bundesrepublik, die nicht ...

  • BRD: Weiterer Anstieg der

    Arbeitslosenzahl erwartet Öffentlichkeit stark besorgt über jüngste offizielle Angaben

    Bonn (ADN-Korr.). Die beträchtliche Zunahme der ohnehin schon hohen Erwerbslosigkeit und der Kurzarbeit - ausgewiesen in der jüngsten offiziellen Nürnberger Arbeitslosenstatistik — hat in der Öffentlichkeit der BRD die Besorgnis über dieses Problem weiter verstärkt. Das verdeutlichen zahlreiche pessimistische Kommentare in der Presse vom Freitag ...

  • Oktoberrevolution war der Beginn einer neuen Epoche

    Jugoslawiens Präsident Tito würdigt gewaltige Ausstrahlungskraft

    Belgrad (ADN). Die gewaltige Ausstrahlungskraft der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution würdigt der jugoslawische Präsident und Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, in persönlichen Erinnerungen, die jetzt von der Zeitung „Borba" veröffentlicht wurden. „Ich war unmittelbarer ...

  • Kurz berichtet

    Früherer CIA-Chef verurteilt Washington. Der ehemalige Direktor des USA-Geheimdienstes CIA, Richard Helms, ist am Freitag zu zwei Jahren Gefängnis mit Bewährung und einer hohen Geldstrafe verurteilt worden. Helms hatte eine Untersuchungskommission des USA- Senats über geheime Operationen 1970 in Chile belogen ...

  • UNO verurteilt Luftpiraterie

    DDR-Sprecher: Bei Flugzeugentführung nicht zweierlei Maß anlegen

    NewYorls (ADN-Korr.). Die XXXII. UNO-Vollversammlung hat am Donnerstag Akte von Flugzeugentführungen und andere Anschläge gegen die Zivilluftfahrt verurteilt und die Staaten aufgefordert, notwendige Schritte zur Erhöhung der Sicherheit der internationalen Zivilluftfahrt zu unternehmen. Das Plenum nahm ohne Abstimmung eine entsprechende Resolution an ...

  • Vorster plant Produktion eigener Kernbrennstoffe

    Der erste Atomreaktor befindet sich nördlich von Kapstadt im Bau

    Pretoria (ADN). Eine umfangreiche Produktion atomarer Brennstäbe durch eine von Südafrika streng geheim entwickelte Methode zur Urananreicherung soll die Versorgung aller geplanten Reaktoranlagen des Landes ermöglichen, erklärte der Innen- und Außenminister des Rassistenregimes, Mulder, laut DPA am Donnerstag in Johannesburg ...

  • Gewerkschafter verlangen starke Kürzungen im Rüstungshaushalt

    Größere Mittel für die Bildungspolitik in der BRD gefordert

    Mannheim (ADN). Erhebliche Kürzungen des BRD-Rüstungsetats zugunsten der Bildungspolitik forderte der Gewerkschaftstag 1977 der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zum Abschluß seiner Beratungen in Mannheim. „Eine konsequente Entspannungspolitik und eine nachhaltige Unterstützung a}ler Abrüstungsbemühungen ...

  • Ehemaliger SS-Führer hielt Vorlesungen vor Pädagogen

    Dusseldorf (ADN). Jahrelang warer Lehrer des BRD-Regierungsbezirks Detmold verpflichtet, bei einem ehemaligen SS-Obersturmführer Fortbildungskurse für Geschichte und Gegenwartskunde zu belegen, berichtet die Progress Presse Agentur (PPA). Dies wurde jetzt im Zusammenhang mit seiner „Beurlaubung" wegen Beteiligung an faschistischen Verbrechen in Polen bekannt ...

  • USA-Minister für Handel mit sozialistischen Ländern

    Washington (ADN). USA-Handelsministeir Juanita Kreps hat sich, auf einer Pressekonferenz in Washington für diei weitere Entwicklung der Handelsbeziehungen mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern ausgesprochen. Der Umsatz im Handel zwischen den USA und den sozialistischen Ländern habe in den letzten zwiei Jahren fast neun Milliarden Dollar erreicht ...

  • Begegnungen ausländischer Delegationen in der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU Verteidigungsminister Dmitri Ustinow empfing am Freitag in der sowjetischen Hauptstadt den Zweiten Sekretär des ZK der KP Kubas, Raul Castro, 1. Stellvertreter des Staatsrates und des Ministerrates und Verteidigungsminister Kubas. Weitere ausländische Delegationen besuchten verschiedene Orte der Sowjetunion ...

  • Weitere Mittel für Bau der Neutronenwaffe bewilligt

    Washington (ADN). Ungeachtet der weltweiten Proteste hat am Donnerstag nach dem Repräsentantenhaus auch der USA-Senat weitere Mittel für die Entwicklung und Produktion der Neutronenwaffe bewilligt. Die Senatoren verabschiedeten ohne Debatte einen Gesetzentwurf über die Bereitstellung von 2,6 Milliarden Dollar für Forschung und Entwicklung auf militärischem Gebiet ...

  • Reden Leonid Breshnews in Italien erschienen

    Rom (ADN). Der 5. Sammelband mit Reden des .Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, ist im italienischen Verlag Editori Riuniti erschienen. Verlagsdirektor Giovanni Garritano bezeichnete die Publikation als Beitrag zum 60. Oktoberjubiläum ...

  • WGB zum totritt Washingtons aus der IAO

    Prag (ADN-Korr.). Der Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat sein Bedauern über den Austritt der USA aus der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) geäußert. Die Entscheidung der Regierung sei unter dem Druck des AFL/CIO- Vorsitzenden Meany und der Unternehmer zustande gekommen, die nicht bereit seien, sich mit den Veränderungen in der Welt, die sich auch in der IAO widerspiegeln, abzufinden, heißt es in einer WGB-Erklärung ...

  • Fast sieben Millionen Erwerbslose in USA

    Washington (ADN-Korr.). 11,3 Millionen USA-Bürger waren im Oktober erwerbslos oder mußten kurzarbeiten. Das gab die amerikanische Regierung am Freitag in Washington bekannt. Die Vollarbeitslosigkeit stieg um 100 000 auf 6,9 Millionen. Canberra (ADN). Mit 370 335 Arbeitslosen mußte Australien im Oktober dieses Jahres die bisher höchste Zahl in der Nachkriegsperiode verzeichnen ...

  • Spezialisten aus Kuba leisten Angola solidarische Hilfe

    Luanda (ADN-Korr.). Über 2000 kubanische Spezialisten leisten, gegenwärtig dem Volk von Angola solidarische Hilfe, teilte Ramiro Valdez Menendez, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Kubas und stellvertretender Vorsitzender des Staatsrates, in Luanda mit. Ramiro Valdez Menendez leitet die Delegation seines Landes zur ersten Tagung der gemeinsamen kubanischangolanischen Regierungskommission für wirtschaftliche und ■wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ...

  • 3000 Unterschriften für inhaftierte Bergarbeiter

    Stearns (ADN-Korr.). 3000 Einwohner des Kohlengebietes um Stearns im USA- Bundesstaat Kentucky haben in einer Petition an Gouverneur Carroll die sofortige Freilassung von elf inhaftierten Bergarbeiterführern gefordert. Die Gewerkschaftsfunktionäre, die seit zehn Tagen hinter Gittern sitzen, gehören zu 160 für Sicherheit am Arbeitsplatz und Gewerkschaftsrechte streikenden Bergarbeitern der Justus-Mine des „Blue Diamond" -Konzerns* ...

  • Grenzschutzbeamter der BRD bei Zielübungen erschossen

    Bonn (ADN). Ein BRD-Grenzschutzangehöriger hat am Freitagnachmittag beim Wachdienst vor dem Haus des BRD-Außenministers Genscher in Bad Godesberg einen anderen BGS-Angehörigen erschossen. Wie DPA berichtete, geschah dies „beim Üben, wer am schnellsten die Waffe ziehen kann". Sowohl der Erschossene als auch der Todesschütze gehörten der Agentur zufolge zu Kadern der Sondereinheit „GSG 9" ...

  • Protest in Duisburg

    Duisburg (ADN). Zur Verteidigung ihrer Arbeitsplätze legten am Donnerstag rund 1000 Arbeiter der Thyssen Niederrhein AG, Werk Duisburg-Hochfeld, für eine Stunde die Arbeit nieder. Die Belegschaft hatte Kenntnis davon erhalfen, daß vom Thyssen- Konzern die Schließung einer Produktionsabteilung in Duisburg erwogen wird ...

  • Selbstbestimmungsrecht des Volkes von Namibia bekräftigt

    New York (ADN-Korr.). Das unveräußerliche Recht des namibischen Volkes auf Selbstbestimmung, Freiheit und Unabhängigkeit hat das UNO-Plenum bekräftigt. Es unterstrich dabei erneut, daß die Befreiungsorganisation SWAPO „einziger authentischer Repräsentant" des Volkes von Namibia sei.

  • Was sonst noch passierte

    Um Aufnahme in das Guiness-„Buch der Rekorde" bewirbt sich derzeit Frau Miller mit1 Sohn Donnie. Sie bestiegen einen Rasenmäher, um auf ihm von Florida nach Kentucky zu fahren. Zu dem 1280 km langen Trip meinte der Ehemann: „Es war eine plötzliche Eingebung meiner Frau."

Seite 8
  • Unser Hier und Heute mit dem Lied packen

    Am 22. und 23. November, wenn die „Rote Revue" aufs neue in den Palast der Republik lädt, werden auch im Foyer wieder die Lieder von „OEC", dem Singeklub der Hochschule für Ökonomie, Karlshorst, erklingen. 20 begeisterte und begeisternde junge Menschen drücken ihr politisches Engagement in Liedern aus ...

  • Zeugen der Vergangenheit

    Sorgfältige Pflege für Fachleute und Interessenten helfen das Erbe wahren

    Als sich vor kurzem in den Räumen der Berliner Stadtbibliothek die Interessengruppe Denkmalpflege beim Kulturbund konstituierte, bedeutete das „Verstärkung" für alle, die sich von Berufs wegen mit wertvollen baukünstlerischen und kulturhistorischen Bauten und Stätten befassen, mit ihrer Erforschung, Erhaltung und Pflege ...

  • Bauaktive bewahren sich bei der Instandsetzung

    Erfahrungsaustausch mit Betrieben, KWV und Mietern

    So dankten die Mieter des Hauses Hans-Otto-Straße 29 kürzlich einigen Kollegen der PGH Bautenschutz für ihre saubere Arbeit bei der Modernisierung des Altbaus: mit einem Eisbeinessen. Eine nicht alltägliche Form der Anerkennung. Die Handwerker haben sich jedenfalls gefreut, versicherte Ursula Elias auf einem Erfahrungsaustausch des Stadtbezirksbauamtes Prenzlauer Berg ...

  • Freundschaftskabinett informiert aktuell

    interessante Einzelheiten über die Hauptstadt der UdSSR ver.-.-. mittelt ein im Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft eingerichtetes ständiges Kabinett, das am Freitag vom Vorsitzenden des DSF-Bezirksvorstandes, Prof. Herbert Becher, eröffnet wurde. In einer Ausstellung mit rund 200 Fotos und Dokumenten wird Moskau vorgestellt sowie über freundschaftliche Beziehungen zwischen den Werktätigen beider Hauptstädte informiert ...

  • Angeregte Gespräche in der Kunstausstellung

    Die Mitglieder des Sekretariats der Bezirksleitung der SED besuchten am Freitag die VIII. Kunstausstellung der DDR in Dresden. Auf ihrem Rundgang durch das Albertinum wurden sie von namhaften Künstlern der Hauptstadt, darunter Prof. Arno Mohr, Prof. Walter Womacka, Prof. Günter Brendel, Dieter Gantz, Jürgen Raue und Harald Hakenbeck begleitet ...

  • Prominente Gäste bei jungen Leuten

    Junge Tiefbauarbeiter, Lehrlinge, Schüler und Studenten trafen sich dieser Tage im Palast der Republik zur, Gestaltung der zehnten Folge der DT-64-Sendereihe „Zur Sache, Leute" In der Gesprächsrunde ging es um Fragen der Verantwortung des sozialistischen Wissenschaftlers vor der Gesellschaft sowie die Möglichkeiten der revolutionären Kunst bei der ästhetischen Erziehung der Jugend ...

  • Fahrlässiger Umgang mit explosiven Chemikalien

    Zu einer Reihe folgenschwerer Unfälle kam es in der letzten Zeit in den Bezirken Halle, Dresden, Cottbus und in Berlin durch den unrechtmäßigen und fahrlässigen Umgang mit explosiven Chemikalien. Dabei erlitten mehrere Kinder und Jugendliche bedauerlicherweise zum Teil erhebliche Gesichts- und Augenverletzungen ...

  • Ein neues Schiff zur neuen Saison

    Natürlich ist es in diesen Tagen an den Piers des Treptower Hafens ruhiger geworden. Aber dennoch gibt's keinen „Herbstrausch" oder „Winterschlaf"; immerhin stechen im November und Dezember noch neun Schiffe in See. Beispielsweise kann man mit der Linie K bis zum 27. November täglich 13.30 Uhr ab Treptow während einer fünfstündigen Seenrundfahrfr die malerische Umgebung der Müggelberge genießen ...

  • Kreiskulturhaus Prater eröffnete Festwoche

    Mit einem festlichen Kulturprogramm begann am Freitagabend das 6. deutsch-sowjetische Praterfest. Zu den Mitwirkenden gehörten das Standortorchester der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, der Jugendchor Prenzlauer Berg und der Pionier- und FDJ-Chor der Ernst-Wildangel-Oberschule (Bild rechts) ...

  • Mitteilung der Partei

    Kursus III: Probleme der Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung. Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Dienstag, dem 8. November, um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung statt. Thema: Das Programm der SED über den Schutz des Friedens und der sozialistischen Errungenschaften — ein Wesensmerkmal der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Frau Maria Heymann in Berlin-Mitte herzlich zum 100. Geburtstag, den sie am Sonnabend begeht. Er wünscht der Jubilarin Gesundheit und Wohlergehen, Die besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen übermittelt der Vorsitzende des Staatsrates auch Rtaü Alwine Streich, die am Sonntag in Berlin-Treptow ihr 100 ...

  • Kampfgruppeneinheiten erhielten Ehrennamen

    Mehreren Berliner Kampfgruppeneinheiten sind am Freitag in feierlicher Form Ehrennamen verliehen worden. Mehrere Einheiten erhielten den Namen „Deutsch-sowjetische Freundschaft", unter ihnen die Kampfgruppeneinheit „Heinz Bartsch" Über 80 Prozent der Kämpfer, die zum großen Teil der VVB Energieversorgung ...

  • Die kurze Nachricht

    KONZERT. Bei einem Konzert in der Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße, stellen sich am Mittwoch, dem 9. November, um 19 Uhr junge Talente der Musikschule Mitte vor. Sie spielen Werke aus drei Jahrhunderten. THEATER. Die Vorverkaufskasse des Metropoll-Theaters ist dienstags bis sonnabends von 12 bis 13 ...

Seite 9
  • im Spiegel der „Achten

    des als Sinnbild der revolutionären Menschheitsbefreiung. Blüten und Früchte symbolisieren das Blühen und Reifen der Gesellschaft. So verbanden sich historisches Wissen, Kunsterfahrungen und persönliche Erlebnisse zweier Studienaufenthalte im Schmelztiegel seiner Phantasie zu einem dekorativen Simultanbild ...

  • Viele Begegnungen mit liebenswerten Menschen

    Mehrere verschiedenartige Werke der VIII. Kunstausstellung gehen auf gemeinsame Erlebnisse einer Malergruppe im ukrainischen Industriezentrum zurück: Siegfried Bessere Bild „Stahlwerk" widerspiegelt Erinnerungen an jene Zeit ebenso wie Wolfram Schuberts Gruppenbild der „Gebrüder Mowtschan". Dieten Rex zeigt Porträts und ganz-? figurige Darstellungen unkrainischer Arbeiter ...

  • An Brennpunkten des

    Besonders auf Studienreisen nach Sibirien und an zentralasiiatische Großbaustellen des Kommunismus haben bildende Künstler die weltgeschichtliche Größe der sozialistischen Umwälzung mit allen Sinnen bewußt in sich aufnehmen können. Wo in ehedem wilder Taiga oder im felsigen Pamir Naturkräfte bezwungen und Industriegiganten gebaut werden, sind die Spuren des Roten Oktober ganz augenfällig erlebbar ...

  • Sowjetliteratur als mdeBildqm

    Angeregt durch eigene Erlebnisse im Freundesland, beschäftigen sich besonders Grafiker immer wieder auch mit sowjetischer Literatur und schaffen eigenständige Illustrationen. Rainer Herold, der ein Gemälde dem unvergessenen Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler Wassili Schukschin gewidmet hat, schuf ...

  • Zwiesprache mit Zeugen eimr reichen Geschichte

    Wölfgang Wegener hat in seinem Bild „An der Straße nach Puschkino" einen Ausschnitt aus einer realen russischen- Winterlandschaft so komponiert, daß Vergangenheit und zukunftsträchtige Gegenwart durch die wenigen gleichnishaften Bildelemente wie durch den Stimmungsgehalt der Farben in einem reichen Kunsterlebnis zu -einer Einheit verschmelzen ...

  • Auskunft in Stichworten

    BESUCHERREKORDE. In diesen Tagen wird im Albertinum und in den Hallen am Fu&kplatz der 200 000. Besucher erwartet. Die VIII. Kunstausstellung der DDR findet damit die größte Resonanz aller bisherigen Ausstellungen von Gegenwartskunst in unserer Republik.

  • ^äüi^i |§^t^y^Hüi ;|i i=|j^ Niö^i^H iiiil?7 Üi i$i^!i^ i i i i@ü

    Alexandra Müller-Jontschewa: Rodeln in der Peter-Pauls-Festung, Tempera/Öl, 1977 Manfred Neumann: Donsteppe, Mischtechnik, 1975

Seite 10
  • Land der höchsten Bildung

    Es ist kein Zufall, daß in einer der damals entstandenen Kinderkommunen, die Dzierzynskis Namen trug, der sowjetische Pädagoge A. S. Makarenko wichtige Elemente einer Theorie der kommunistischen Erziehung ausarbeitete und praktisch erprobte, deren charakteristisches Merkmal ein tiefer Humanismus ist ...

  • Die neue Sowjetschule

    Die Oktoberrevolution hat diese bitteren Prognosen zunichte gemacht. Von den ersten Tagen der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution an haben Lenin und die Partei ihre Anstrengungen auf die Organisation des Volksbildüngswesens, auf den Aufbau einer neuen sowjetischen Schule und die Liquidierung des Analphabetentums gerichtet ...

  • Über Probleme junger Eheleute

    Junge Menschen heiraten hier und heute aus Liebe und wünschen sich in der Regel ein bis zwei Kinder. Sie betrachten die Berufstätigkeit der Frau und Mutter nicht nur als Gelderwerb, sondern als unverzichtbaren Teil der allseitigen Persönlichkeitsentwicklung und der glücklichen Partnerbeziehung. Sie befürworten die fachliche Qualifizierung in der Ehe und helfen ihrem Partner dabei ...

  • Wegbereiter für die neue Zeit

    Als am 3. Juli 1945 in Berlin der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands gegründet wurde, war dies ein bedeutsamer Akt der ideologischen Befreiung vom Faschismus und Militarismus, zugleich ein überzeugender Auftakt, des kulturellen Neubeginns. Karl-Heinz Schulmeister, 1. Bundessekretär ...

  • Überzeugungen herausbilden

    Die Effektivität der Forschungsarbeit auf dem Gebiet der kommunistischen Erziehung hängt in bedeutendem Maße von der Überwindung des engen funktionalen Herangehens an den Bildungsund Erziehungsprozeß, von der gründlichen Erforschung der Bedingungen zur Umwandlung von Wissen in Überzeugungen ab. Der Prozeß der Erziehung im Geiste der kommunistischen Ideologie entsprechend den jeweiligen Altersstufen und individuellen Besonderheiten der Schüler ist weiterhin zu erforschen ...

  • Im besten Sinne ein Pamphlet

    Noch immer ist unter unseren Wissenschaftlern die Zahl derer zu gering, die in der Lesbarkeit ihrer literarischen Produkte eine Tugend erblicken. Eine reine Freude ist es hingegen zu sehen, daß bei Harald Wessel eine schnelle Zunge die ihr gemäße flotte Feder gefunden hat. Seine Attacken bleiben im Gedächtnis, weil sie unter die Haut, will sagen: ins Gehirn und nicht bloß ins Gedächtnis gehen ...

  • Die Rolle des Kollektivs

    Zu Recht wird die sowjetische Pädagogik als Pädagogik des Kollektivismus bezeichnet. Hervorragende sowjetische Pädagogen erarbeiteten bereits in den zwanziger Jahren die Theorie des Kinderkollektivs als entscheidenden Faktor bei der Erziehung des neuen Menschen und bei der Herausbildung des gesamten Reichtums der individuellen Persönlichkeitsqualitäten Die Idee, Schulkollektive zu organisieren, entstand in den „Grundprinzipien für die einheitliche Arbeitsschule" ...

  • Der Sozialismus—das ist die Heimstatt der Kinder

    Prof. Dr. Gerhart Neuner, Präsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR

    Wie eine Gesellschaft sich zu den Menschen verhält, erkennt man, wie in einem Vergrößerungsglas, daran, was sie für die Kinder tut. Erinnern wir uns einiger Tatsachen. Die Große-Sozialistische Oktoberrevolution hatte gerade gesiegt. In einem Kampf auf Leben und Tod mußte sich die junge Sowjetmacht der Konterrevolutionäre, der Weißgardisten, der ausländischen Interventen erwehren ...

  • Solide Ausbildung in 220 Volkshochschulen

    Berlin (ADN). Gegenwärtig gibt es in unserem Land 220 Volkshochschulen. In den drei Jahrzehnten, die seit ihrer Gründung vergangen sind, wurden diese Bildungsstätten zur Schule für Millionen Werktätige. Heute vermitteln sie jährlich rund 260 000 Lehrgangsteilnehmern solide theoretische Kenntnisse. Allein in den letzten zwölf Jahren verzeichneten die Volkshochschulen mehr als 3,5 Millionen Teilnehmer ...

  • Tagung zu Fragen der Arbeitspsychologie

    Berlin (ND). Ein dreitägiges internationales Symposium über arbeits- und ingenieurpsychologische Grundlagen der Arbeitsgestaltung fand in der vergangenen Woche an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Das gemeinsam von der Gesellschaft für Psychologie und der Sektion Psychologie der Humboldt-Universität veranstaltete Symposium beschäftigte sich mit den Aufgaben der Arbeits- und Ingenieurpsychologie bei der Rationalisierung der Arbeitsprozesse und deren persönlichkeitsfördernder Gestaltung ...

  • Praxisbewährung von Hochschulabsolventen

    Leipzig (ND). Nach Untersuchungen des Zentralinstituts für Jugendforschung bewähren sich diejenigen Hochschulabsolventen am besten in der Praxis, die bereits während des Studiums gesellschaftlich und fachlich besonders aktiv waren, die Selbständigkeit und Eigeninitiative entwickelten und schöpferisch arbeiten gelernt haben ...

  • Wesensziige zweier Welten analysiert

    Berlin (ND). Materialien einer von den Wissenschaftlichen Räten für „Imperialismusforschung" und für „Grundfragen des ideologischen Kampfes zwischen Sozialismus und Imperialismus" veranstalteten internationalen Konferenz wurden in der neuesten Ausgabe der IPW-Forschungshefte (3/1977) veröffentlicht. ...

  • Weg von Millionen zu den Gipfeln des Wissens

    Prof. Dr. M. I. Kondakow, Erster Vizepräsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR

    . Im zaristischen Rußland waren drei Viertel der Bevölkerung Analphabeten, 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen hatten keinen Unterricht, über 48 Völker besaßen keine Schriftsprache, das Los der anderen war fast ohne Ausnahme Analphabetentum. Nebenbei sei erwähnt: Von den 602 Delegierten des III. Komsomolkongresses hatten 300 lediglich die niedrigste Schulbildung, 70 nur eine häusliche Selbstbildung, und die anderen hatten sich auf verschiedene Weise Bildung angeeignet ...

  • N

    Harald Wessel: Marginalien zur ME6A nebst Randglossen übet alte und neue „Monologen". Akademie-Verlag, Berlin 1977, brosch., 114 S., 4,20 Mark antwortlich zu machen, heißt denn wohl doch kurzschlüssig zu argumentieren. Und die gutgezielt daneben getroffenen Angriffe auf Kuczynskis Entgegensetzung von Kunst- und Wissenschaft scheinen bewirkt zu haben, daß J ...

  • Der Auftrag des Pädagogen

    Zu keiner Zeit war offensichtlicher als heute, im 60. Jahr der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, worin die Überlegenheit der humanistischen Werte der Ideologie der Arbeiterklasse, ihrer Ideen und ihrer Moral besteht, worin ihre Anziehungskraft auf die werktätigen Menschen in der ganzen Welt begründet ist ...

Seite 11
  • Wandlungen in der kurdischen Region

    Durch enge Kurven schiebt sich der Bus den Berg hinauf. Der Sonnenuntergang hinter den Bergkuppen taucht die Landschaft der kurdischen Bergwelt in ein gol' denes Licht. Er suggeriert Ruhe und Frieden. In der Vergangenheit waren es jedoch keineswegs Beschaulichkeit und landschaftliche Reize, die immer wieder die Aufmerksamkeit in Irak und im Ausland auf die zerklüfteten Berge in den drei nördlichen Bezirken des Landes — Erbil, Dohuk und Sulaimaniya — gelenkt hatten ...

  • Weiße Dampffahnen und stickiger Brodem

    Der technische Direktor Vesteinn Gudmundsson ist optimistisch. Die Fabrik, die jährlich auch einige tausend Tonnen Soda aus der DDR verarbeitet und insgesamt fast zehn Prozent des Weltbedarfs von Kieselgur- Filterstoff für die Lebensmittelindustrie deckt, mußte nicht gestoppt werden. Eine besonders günstige Voraussetzung für die Kieselgur-Produktion ist das Vorhandensein unbegrenzter Mengen von Heißdampf, der ein paar hundert Meter von der Fabrik in Dutzenden Fontänen aus der Erde schießt ...

  • Feuerrot ist das Gold von Kalocsa

    ungarischen Gewürzes / Von Franz Böhm, Budapest ein wenig. Über die Hälfte der Ernte ist zum Glück schon eingebracht, und natürlich setzen die Mitglieder jetzt ihren ganzen Ehrgeiz darein, die Schäden so gering wie möglich zu halten. Dr. Berta ist ein großer, stattlicher Mann, energiegeladen und temperamentvoll ...

  • 'J.jl>Uu ljUu)/ L- l.. / Ini.-- Das erste geothemische Kraftwerk Islands von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t

    stelle des ersten geothermischen Kraftwerkes Islands. Jon Asmundsson ist Chefingenieur der nationalen Energiebehörde Islands für dieses neuartige Werk, das am Fuße des Vulkans Krafla errichtet wird. Er gehört zu jenen jungen Spezialisten der Insel des Feuers und der Geysire, die die im Erdinnern gespeicherten Energiereserven im großen Stile für das Land nutzbar machen wollen ...

  • Nach 250 Jahren Ruhe wieder ein Ausbruch

    Mit Riesenschritten nähern wir uns dann der vulkanischen Gegenwart dieses rätselhaften Landstrichs. Am Seeufer taucht die moderne Arbeitersiedlung Reykjahlid auf, an dÖren Rand ebenfalls ein mächtiger Lavastrom erstarrt ist. Diese kaum verwitterten Lavaberge sind stumme Zeugen der größten Katastrophe, ...

  • Ein Experiment mit Ungewissem Ausgang

    Die 130 Bauarbeiter von Krafla läßt die Drohung der Vulkane nicht kalt. Ihr Gespräch in der spiegelblanken Kantine, vor der sie stets ihre Schuhe abstreifen, kreist oft um die Tücken des Surtur, des Feuergottes der nordischen Mythologie. Gegen unzureichende Lohn- und Arbeitsbedingungen können sie sich wehren ...

Seite 12
  • Ziel und Motiv muß jeder kennen

    Prinzipien der Kosmonauten

    unter den extremen Bedingungen und Belastungen eines Raumfluges, eines Aufenthaltes in der Isolierkammer oder einer wissenschaftlichen Expedition gesammelten Erfahrungen auch von gro Bern Wert für das Verständnis der psychologischen Vorgänge und Verhaltensweisen von Kollektiven im Alltag sind. Wann jst ein Kollektiv ein Kollektiv? Sollen seine Mitglieder entgegengesetzte oder gleiche Charaktereigenschaften haben? Diese und viele andere,Fragen unterziehen Leonow und Lebedew einer Analyse ...

  • Wettlauf der Effekte

    Eine geeignete Konstruktion des Schaltgerätes und der sogenannten Löschkammern kann eine Wiederzündung und einen Wiederanstieg des Stromes verhindern. Doch das ist nicht mehr nur ein technisches, sondern auch ein physikalisches Problem. Das wird verständlich, wenn man bedenkt, daß bei Abschaltung einer Überlandleitung mit einer Kurzschluß-Stromstärke von 30 000 A am Schalter ein Lichtbogen auftritt, der innerhalb von etwa nur 1/50 s eine Energie von 200 000 Kalorien umsetzt ...

  • Vorbild — entscheidender Faktor

    Untersuchung über Rauchgewohnheiten Jugendlicher

    In der schulischen Aufklärung sollten nicht ausschließlich die Nachteile des Rauchens als vielmehr die Vorteile des Nichtrauchens hervorgekehrt werden./Das ist eine der Schlußfolgerungen, zu der Dr. Johanna Goldberg nach einer umfangreichen Untersuchung über die Rauchgewohnheiten Jugendlicher in Schwedt kommt ...

  • Stromfluß ohne Kontakt

    Soll die Energiezufuhr abgeschaltet werden, so ist der Stromkreis zu unterbrechen, d. h. die beiden Kontakte eines Schalters werden getrennt. Infolge der hohen Stromstärke erhitzen sich jedoch im Moment der Trennung die Oberflächen dieser Kontakte (der Elektroden) sehr stark, und es entsteht zwischen ihnen ein elektrischer Lichtbogen ...

  • Früheste Form von Leben entdeckt

    Struktur ähnelt jener der heutigen btdu-grünen Algen

    Die frühesten Überreste bekannter Formen des Lebens, die jemals auf der Erde gefunden wurden, sind kürzlich in einem Felsen eingebettet in Südafrika geborgen worden. Es handelt sich um 200 mikroskopisch kleine, gut erhaltene Zellen, deren Alter in einem Bericht der „International Herald Tribüne" (25 ...

  • Bei der Landefähre liegt Schnee

    Mit Sicherheit nicht aus Wasser gebildet/Näher heran an Deimos

    Eine leichte und lockere, reflektierende Substanz, die sich stellenweise auf dem Boden des roten Planeten niedergeschlagen hat, ist von der Landefähre der amerikanischen Raumsonde Viking2 auf dem Mars festgestellt worden. Nach Ansicht der damit befaßten Wissenschaftler in Pasadena (Kalifornien) handelt es sich wahrscheinlich um Schnee oder Reif aus Kohlendioxid ...

  • Im Dampf der Elektroden

    Ein ganz anderer Weg zur Entionisierung des Schalters besteht darin, eine schnelle und ungehinderte Ausdehnung des Plasmas zu den Wänden zu ermöglichen, wo es rekombiniert wird und sich durch Anlagerung oder Kondensation auflöst. Das ist nur im Vakuum möglich. In diesem Falle existiert also kein Gasplasma, sondern der Lichtbogen brennt im Dampf des Elektrodenmaterials ...

  • Die drei Atmosphären der Erde

    Mindestens einmal hatte sich die Atmosphäre der Erde bereits grundlegend geändert, ehe die ersten irdischen Lebewesen entstanden. Die ursprüngliche Atmosphäre bestand aus Sonnengas (1), das aber später vom Sonnenwind restlos weggeblasen wurde (2). Vulkanische Ausbrüche schufen eine zweite Atmosphäre (3), welche von Lebewesen in das heutige Gasgemisch umgewandelt wurde (4) ...

  • Druckluft als

    ein Löschmittel

    Bei der Abschaltung von Stromkreisen hoher Leistung entsteht ein elektrischer Lichtbogen, über den trotz Kontakttrennung der Strom weiter fließen kann. Die Gründe dafür find technischer wie physikalischer Natur, die der Fachmann beherrschen muß, wenn große Leistungen bei hohen Spannungen sicher übertragen werden sollen ...

  • Kurz berichtet

    BESCHLEUNIGER. Im Institut für Kernphysik der tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften in Rez bei Prag wurde ein Beschleuniger U-il20 M seiner Bestimmung übergeben. Die Anlage, für die CSSR in Zusammenarbeit von Wissenschaftlern der sozialistischen Länder im Vereinigten Kernforschungsinstitut in Dubna (UdSSR) konstruiert, wurde von tschechoslowakischen und sowjetischen Spezialisten! in> nur elf Monaten installiert ...

  • Fischimpfung

    Prophylaktische Spritzen gegen bakterielle Infektionen erhalten die Fische im Stralsunder Meeresmuseum. Dr. Schlüter (I.) und Karl-Heinz Tschiesche impfen einen Steinbutt, der bei dieser Gelegenheit auch gewogen und gemessen wird

Seite 13
  • Der Umgang mit Propangas

    noch keine Erfahrungen damit gemacht hat, der sollte sich zuerst einmal von einem Fachmann in der Flüssiggasvertriebsstelle oder von einem Gasinstallateur beraten lassen, denn die Errichtung einer. Flüssiggasanlage ist nur unter bestimmten Bedingungen bei Einhaltung gesetzlicher Vorschriften möglich ...

  • Wie hat sich eigentlich die Interflug entwickelt?

    DDR in ferne Länder erfolgen häufig durch Chartermaschinen. Der Maschinenpark der INTERFLUG ist vielseitig, 1960 wurden mit je vier PTL- Triebwerken ausgerüstete sowjetische Flugzeuge vom Typ IL 18 (89 Sitzplätze, 650 km/h) für den Mittelstreckenverkehr eingeführt. Maschinen des gleichen Typs, ausgerüstet mit 100 Sitzplätzen, befliegen die Mittel- und Langstrecken ...

  • Technisch notwendiger Umweg

    Als allgemein effektivste Variante hat sich der Elektroantrieb erwiesen — wenn der Nachschub an Elektroenergie über Kabel, Freileitungen oder Stromschienen gewährleistet werden kann. Fehlt diese Bedingung bei großem Energiebedarf, dann gibt es Komplikationen, weil man elektrische Energie nicht in großen Mengen speichern und mitführen kann ...

  • Große Kräfte leicht geregelt

    Die gute Regelbarkeit ist genau das richtige für den Betrieb des großen Eisenbahndrehkrans — denken wir zum Beispiel an die Montage von Brücken oder auch an die Beseitigung von Havarien, wo es auf sehr langsame, aber außerordentlich kräftige und präzise Bewegungen des Kranes ankommt. Die Steuerung all dieser Motoren — in einem Kran gibt es etwa neun davon — erfolgt vom zentralen Steuerstand in der Fahrerkabine ...

  • Kataloge zur Lärmbekämpfung

    Wo der technische Fortschritt mit einer Erhöhung der Arbeitsgeschwindigkeit von Maschinen, mit größeren Drehzahlen von Werkzeugen oder Antrieben einhergeht, dort stehen die Konstrukteure meistens vor dem Problem, wie der dadurch anschwellende Lärm zu vermindern ist. Um dabei zu helfen, sind im Zentralinstitut für Arbeitsschutz Dresden zwei Kataloge als Hilfsmittel erarbeitet worden ...

  • Energie für Spitzenzeiten

    Hier war von den Vorteilen des dieselelektrischen Antriebsprinzips die Rede. Natürlich gibt es auch eine Reihe von Faktoren, die bei dieser Antriebsart besonders berücksichtigt werden müssen. Dazu gehört in erster Linie die Empfindlichkeit des Zentralantriebes, also des Dieselmotors, der ja ständig in Betrieb ist ...

  • Anpassungsfähige Motoren

    Zweitens ergibt sich aus dem Elektroantrieb noch ein Weiterer konstruktiver und auch ökonomischer Vorteil. Die Eisenbahndrehkrane beispielsweise haben als Großgeräte sehr viele spezielle Bewegungen auszuführen" Sie heben oder senken den Ausleger, fahren ihn aus oder ein; der Kranhaken ist zu heben und zu senken; der Oberwagen muß sich drehen können; der Kran ist bei großen Lasten abzustützen, und die dafür notwendige Bewegung des Gegengewichts muß selbständig ausgeführt werden ...

  • Neuer Reparaturlack

    Neue licht- und wetterbeständige, hochglänzende Decklackfarben für die PKW-Reparaturlackierung hat die Lackfabrik Eisenach entwickelt. Gegenüber bisherigen Autolackfarben zeichnen sie sich durch schnellere Trocknung, geringere Vergilbungsneigung sowie verbesserte Glänzhaltung aus. Die sogenannten Chemolin-Alkydharz-Autolackfarben sind sowohl für Lufttrocknung als auch für Ofentrocknung bei 65 bis 80 Grad Celsius geeignet ...

  • Rohstoffeaus Abwasser

    Abwässer können jetzt in den Leuna-« Werken „Walter Ulbricht" als Rohstoffquellen genutzt werden. Die Möglichkeit dazu bietet eine neuentwickelte Großversuchsanlage, deren Probebetrieb alle Erwartungen bestätigte. Sie wird aus den bisher ungenutzten und auf „Halde" gespülten Abwässern der Salicylsäureproduktion jährlich etwa 265 Tonnen Phenol, 144 Tonnen Salicylsäure und 190 Tonnen Hydrobenzolsäure für die Weiterverarbeitung gewinnen ...

  • Riesen-Polaroid kamera

    Eine Riesenkamera von der Größe eines Zimmers, mit der innerhalb einer Minute große Gemälde in Originalgröße aufgenommen werden können, hat jetzt der Erfinder der Polaroidkamera, E. Land, konstruiert. Die Farbfotos werden nach dem Polaroid-Prozeß auf einem 1X2 Meter großen Negativ festgehalten. Sie zeigen keinerlei Körnigkeit und sind völlig scharf ...

  • Funkgesteuerte Uhren

    Eine funkgesteuerte Uhr mit supergenauer Zeitangabe ist im Institut für Radiotechnik und Elektronik entwikkelt worden. Da sie vom üblichen Versorgungsnetz unabhängig ist, zeigt sie stets die genaue Zeit. Dabei wird die Zeitangabe des tschechoslowakischen Langwellensenders Oma genutzt. Die Produktion der neuen Zeitmesser wurde in das Programm des Betriebes Pragotron aufgenommen ...

  • Verstärker fürs Heim

    Um die Modelle Regent 150 und Regent 150 K wurde das Sortiment an Vermona-Regent-Verstärkern aus dem VEB Musikelektronik Klingenthal erweitert. Das für kleinere Musikgruppen sowie als Heimverstärker geeignete Modell Regent 150 in Kassettenausführung hat eine Ausgangsleistung von 12 VA. Seine beiden Eingänge sind für den Anschluß von Mikrofon, Elektrogitarren, Tonbandgeräten, elektronischen Tasteninstrumenten u ...

  • Das eigene Kraftwerk immer dabei

    Warum große Maschinen wie Eisenbahndrehkrane vorteilhaft mit dieselelektrischem Antrieb fahren / Von Ing. Eike Magdeburg

    Am Ende des historisch gar nicht so langen 200jährigen Weges von der ersten Dampfmaschine des James Watt, dessen Name inzwischen die international gebräuchliche physikalische Bezeichrnung für die Leistung ist, stehen heutzutage so moderne Antriebsarten wie Strahltriebwerke, Hochleistungsturbinen für Gas- und Dampfbetrieb, Elektromotore und die vielen Typen von Benzin- und Dieselmotoren ...

  • Synchron-Mikromotor

    Synchron-Mikromotoren mit einer Leistung von ein bis zwei Watt und Umdrehungszahlen von 1500 und 3000 je Minute wurden an der Sofioter Hochschule für Maschinenbau und Elektrotechnik entwickelt. Diese Elektromotoren können in Registrier- und Schreibgeräten, Relais für Zeitmessung, für Kreisel u. a, eingesetzt werden ...

  • 240-Liter-Kühlschrank

    Ein verbesserter 240-Liter-Kühlschrank der bewährten Minsk-Serie ist in der belorussischen Hauptstadt in die Produktion gegangen. Des „Minsk 12" hat gegenüber seinen Vorgängern ein geräumigeres Tiefkühlfach mit noch niedrigerer Temperatur (minus 18 Grad), wodurch eine längere Lagerung von gefrosteten Lebensmitteln möglich wird ...

  • Gußform aus Plast

    Eine aus Polyurethan gefertigte Arbeitsform hat sich in mehreren Betrieben der keramischen Industrie der DDR bewährt. Die Form dient zur Herstellung von Porzellan- und Steingutartikeln und löst die bisher übliche Gipsform ab. Mit dem im VEB Leichtbau Bernsdorf entwickelten Arbeitsmittel können 6000 bis 8000 Abformungen — in einzelnen Fällen bis zu 18 000 — erreicht werden ...

Seite 14
  • Bekenntnis zur großen Wende der Menschheit

    Unser stärkstes Argument. Funktionäre der KPD über Werden und Wachsen des Sowjetlandes 1917—1945. Mit einem Vorwort von Erich Honecker. Dietz Verlag Berlin, 1977. 268 S., Leinen, 6,50 Mark. Was war und ist das stärkste Argument der Kommunisten seit 1917? - Die Existenz und der Siegeszug der mächtigen ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlas Berlin Wilhelm Pieck. Ein unermüdlicher Streiter für die deutschsowjetische Freundschaft. Ausgewählte Reden und Schriften über die Große Sozialistische Oktoberrevolution. Eingeleitet und zusammengestellt von Heinz Voßke. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED ...

  • Man spürt die Liebe zu einer alten Stadt

    Zu Freunden führt Heinz-Jürgen Zierke den Leser. Genauer gesagt: in die Hauptstadt der Lettischen SSR — Riga. Und alsbald wird deutlich, daß das „Erlebnis Sowjetunion" nicht nur im fernen Sibirien mit seinen gigantischen Bauplätzen, an der BAM oder an der Drushba-Trasse stattfindet. Riga tritt uns entgegen als ein Teil des Ganzen, als einer der Orte, in denen sich Vergangenheit und Gegenwart des Sowjetlandes weit in die Zukunft öffnen ...

  • Ein jugendlicher Held mit „Seefahrertick"

    Harald Heinze: Komm mal längsseits. Erzählung. Mitteldeutscher Verlag, Halle 1977, 209 S., Leinen, 5,50 Mark. Diese Erzählung ist Harald Heinzes erste größere Veröffentlichung. Der 37jährige Autor führt seine wohl vor allem jugendlichen Leser in ein Milieu, das ihm, dem langjährigen Maschinisten, Oberheizer und Schaltwärter des Braunkohlenkraftwerkes Lauchhammer, wohlvertraut ist ...

  • Sportfreundschaften von neuer Qualität

    Autorenkollektiv: In einer Spur. Sportverlag, Berlin 1977. 228 S., Leinen, 8,30 Mark. Der Titel dieses Episodenbüchleins ist treffend gewählt. Als spezifischer Beitrag des Verlages zum 60. Jahrestag des Roten Oktober offenbart die Sammlung von 32 Begebenheiten aus der Welt des Sports all jene Verhaltensweisen, die für das Partnerschaftsverhältnis von Athleten sozialistischer Länder typisch sind: die Ethik des Sports, das Fairplay, vor allem aber das gemeinsame gesellschaftliche Anliegen ...

  • Fräsen des Glücks ohne erhobenen Zeigefinger

    Irina Welembowskaja: Bück vom Balkon. Novelle. Aus dem Russischen von Monika Tantzscher. Volk und Welt Spektrum 104, Berlin 1977. 136 S., brosch., 2,60 Mark. In dieser Geschichte scheinen scharfe Konflikte zu fehlen. Das Leben des Orest Iwanowitsch verläuft im großen und ganzen in geregelten Bahnen. Er ist anständig, gewissenhaft, erzieht seinen Sohn zu einem ordentlichen Menschen ...

  • Am meisten ekauft

    Die im Oktober am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Karl-Mark-Stadt, Neubrandenburg, Potsdam, Rostock und Suhl ermittelt. Belletristik J. 1. Kraszewskt: Gräfin Cosel. Greifenverlag zu Rudolstadt 8,50 Mark. Hermann Hesse: In der alten Sonne und andere Erzählungen ...

  • Wenig bekannte Bilder aus dem Leben von Ernst Thalmann

    Anschaulichkeit gehört zu den wichtigsten Elementen der historischen Darstellung. Die vorliegende Sammlung von Bild- und Textaussagen über den großen Sohn und Führer der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung wird diesem Anliegen voll und ganz gerecht. Eine Fülle neuer Bilddokumente bereichert unsere Kenntnis vom umfassenden Wirken Ernst Thälmanns ...

  • KarelCapek 5Bte In alten setten

    *#Das Buch der Apokryphen

    Buchverlag Der Morgen Berlin Winfried Löschburg: Der Raub der Mona Lisa. 5. Aufl., 320 S., Fotos, Leinen, 10,20 Mark. Hinstorff Verlag Rostock Helmut H. Schulz: Alltag im Paradies. Erzählungen. 234 S., Leinen, 6,70 Mark. Gerhard Branstner • Kantine. Eine Disputation in fünf Paradoxa. 100 S., Pappband, 3,80 Mark ...

  • Volksbuchhandlung wird zum geistigen Zentrum

    Seit einiger Zeit wohne ich im Neubauviertel des Erfurter Nordens, wo bereits Tausende Menschen eingezogen sind. Zu meiner Freude hat man bei der Einrichtung von Dienstleistungsobjekten nicht nur an Kaufhallen, Restaurants oder Textilverkaufsstellen gedacht, sondern auch einen Buchhandlungspavillon gebaut ...

  • Leserbriefe

    Kraszewski-Zeichnungen sind auch im Museum

    Über den Hinweis auf das neugestaltete Kraszewski-Museum (Literaturseite v 28./29. Mai 1977) haben wir uns gefreut. Wir verbanden gleich unseren nächstfolgenden Dresden-Besuch mit einem Bummel zur Nordstraße 28. Und das war für uns eine Entdeckung! Denn auch Zeichnungen von Kraszewski, dem Schöpfer des Romans „Gräfin Cosel", waren hier zu finden ...

Seite 15
  • Die Seidenweber von Lyon beeinflußten die frühen Gedichte

    Wer war Eugene Pottier, und wie entstand die „Internationale"? Als Sohn eines Packers und Kistenmachers wurde Pottier am 4. Oktober 1816 in Paris geboren. Schon als Jüngling schrieb er unter dem Eindruck der Juli-Revolution von 1830 und des Aufstandes der Lyoner Seidenweber vom April 1834 seine ersten Gedichte, welche die soziale Ungerechtigkeit anprangerten ...

  • Die Funkenburg mußte ihre Geheimnisse nun preisgeben

    Bedeutsame Funde für die archäologische Germanenforschung

    Vor vier Jahren legte Produktionsleiter Ullrich Müller von der LPG Pflanzenproduktion Greußen, Kreis Sondershausen, den Experten im Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens in Weimar Scherben alter Tongefäße vor. Er hatte sie auf der Funkenburg, einer kleinen Anhöhe in Westgreußen, entdeckt. Der Produktionsleiter, nebenberuflich als Mitglied des Kulturbundes um die Bodendenkmalpflege bemüht, ahnte damals nicht die große Bedeutung seines Fundes ...

  • Vom Kampf der Maurer unter Bismarcks Sozialistengesetz

    Wie Lehrlinge des Bauwesens aus revolutionären Traditionen lernen

    Als die Betriebsberufsschule des Bauund Montagekombinates Leipzig-Süd 1974 25 Jahre bestand, hatte ein Kollektiv von Lehrlingen, Lehrern und anderen Mitarbeitern ein Geburtstagsgeschenk besonderer Art fertiggestellt: Sie hatten, in ständiger Beratung| mit jenen, die 1949 die Schule aufbauten wie auch mit ehemaligen Lehrlingen die Geschichte unserer Betriebsberufsschule aufgeschrieben ...

  • Hauszeichen als Orientierungshilfe

    Der Köllnische Park beim Märkischen Museum, nur wenige hundert Meter vom Berliner Alexanderplatz entfernt, besitzt eine besondere Sehenswürdigkeit - eine Sammlung von Steindenkmälern. Dieses zwischen 1969 und 1971 angelegte Lapidarium (lat. lapis - der Stein) lockt täglich Besucher an, die sich oft fragen, ...

  • Gedenkausstellung für Alfred und Kurt Wegener

    Xeuruppin. Die 400-Einwohner- Gemeinde Zechlinerhütte Sm Kreis Neuruppin besitzt eine interessante museale Einrichtung i- die Alfred-Wegener-Gedenkstätte. Im Haus des Direktors der zwischen 1737 und 1889 betriebenen Zechliner Kiristallglashütte untergebracht, rekapituliert die kleine Ausstellung das bewegte Leben des Polarforschers und Geophysikers Alfred Wegener (1878 bis 1930) und seines Bruders Kurt ...

  • Neue informative Hefte und Bildserien aus dem Museum

    Berlin. Eine Reihe neuer informativer Hefte und Bildserien bereitet gegenwärtig das Museum für Deutsche Geschichte, Berlin, vor. Noch in diesem Jahr sollen in einem der Hefte Gedenkstätten der deutschen Arbeiterbewegung auf Münzen und Medaillen vorgestellt werden. Weiterhin sind geplant: Marx/Engels- Gedenkstätten in der DDR sowie populärwissenschaftliche Darstellungen zu Leben und Werk von Karl Marx, Friedrich Engels und Ernst Thälmann ...

  • Schlammschicht konservierte präkolumbianische Siedlung

    Seattle. Ein von einem Schlammstrom verschüttetes Dorf indianischer Ureinwohner wird zur Zeit von Archäologen im amerikanischen Bundesstaat Washington ausgegraben. Es handelt sich um die Siedlung Osette auf der Olympia- Halbinsel am Stillen Ozean, die lange vor der Einwanderung von. Europäern nach Amerika zerstört worden war ...

  • Seine Verse künden von der Solidarität der Arbeiterklasse

    Vor 90 Jahren starb Eugene Pottier, der Dichter der „Internationale" / Von Dir. Roland Grau

    Am 3. Januar 1913 erschien in der „Prawda" Nr. 2 ein von N. L. gezeichneter Artikel „Eugene Pottier (Zum fünfundzwanzigsten Jahrestag seines Todes)". Dieser Artikel stammte aus der Feder W. I. Lenins, der Pottier, den Dichter der, „Internationale", als einen „der größten Propagandisten mittels des Liedes" bezeichnete ...

  • Arbeit zur Lage der Lauschaer Glasmacher im Kapitalismus

    Suhl. Ein knapp hundert Seiten umfassendes reich illustriertes Büchlein gab jetzt das Museum für Glaskunst Lauscha heraus. Rudolf Hoffmann, Leiter dieser Bildungsstätte, schildert in mehreren Kapiteln die soziale Lage der Arbeiter in der Glasindustrie dieses Ortes unter den Bedingungen kapitalistischer Produktionsverhältnisse ...

Seite 16
  • Das verfilmte Schicksal Bisis

    Uber dem Fluß kreist majestätisch ein Vogel, schwingt sich mit kräftigen Flügelschlägen empor, schießt hinab auf die im leichten Wind kräuselnden Wellen, steigt wieder auf und schwebt über den Palmenwipfeln —t poesievolle AufnfThmpn zu Hf»nf»n nahmen, zu denen ein Erzähler die Geschichte des jungen Mädchens Bisi aus dem nigerianischen Küstendorf Badagr/ beginnt ...

  • Runensteine und „Raukar"

    Gottland hat einen völlig anderen Charakter als die granitenen Schären vor der schwedischen Küste: Die mitten in der Ostsee liegende Insel besteht aus einem flachen Kalksteinplateau, das durchschnittlich nur 20 bis 30 Meter hoch ist. An den Küsten hat die See zahlreiche merkwürdige Ge- iÄfej.;^.-^tste J bilde aus dem Kalkstein genagt, die Türmen, Pilzen oder auch Gesichtern gleichen — die Sogenannten Raukar ...

  • Der Milchstrom aus Bornuur

    Ein weißer Strom von rund einer Million Liter Milch jährlich wird bald vom Braunen See in die Hauptstadt der sozialistischen Mongolei, Ulan-Bator, fließen. nach ein w samm den: Färse und piner ein wichtiges Experiment internationaler Zusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen worden: Eine Viehherde aus ...

  • Kindersklaven in Thailand

    In Thailands Hauptstadt Bangkok gehören hart Und gefährlich arbeitende Kinder zum Stadtbild. Es erregt Mitleid und Bedauern, wenn am Fenster der klapprigen und schmutzigen Taxe im chaotisch und träge fließenden Verkehrsgewühl plötzlich magere Kinder auftauchen und ihre dünnen Ärmchen ausstrecken. Zeigt eine Ampel rot, stürzen sich die Jungen und Mädchen zwischen die Autos, bieten den Fahrgästen Zeitungen oder Kaugummis und den Fahrern glückverheißende Blumengirlanden an ...

  • KreuMworiroisel

    Waagerecht: 2. Historisches Ereignis unseres Jahrhunderts, 12. Steigerungsstufe, 13. musikalisches Bühnenwerk, 14. Literaturgestalt bei Alex Wedding, 15. Fluß in Kolumbien, 16. Senkblei, 17. Satz, Serie, 18. Name eiines Planetoiden, 19. Frieden (russ.). 21. Zupfinstrument der russischen Volksmusik, 24 ...

  • Erpreßte „Tangente"

    Erst kürzlich berichtete eine Zeitung über den Bauern Anastasio aus Sizilien. Mit einem Maultier, das er mit einem Kredit der Staatsbank kaufte, beackert er einen kargen Berghang. Es reicht kaum, seine sechsköpfige Familie zu ernähren. Trotzdem zahlt er der Mafia noch eine „Tangente", eine erpreßte Abgabe, denn sonst würde er kein Wasser aus der örtlichen Leitung für seine Orangenbäume erhalten ...

  • I I I I Ungestraft geht die Mafia in Italien ihrem verbrecherischen Treiben nach. Sie ist das Werk reaktionärer Kräfte

    5 Milliarden Reingewinn Obwohl gegen die „ehrenwerte Gesellschaft" unzählige Polizeiaktionen geführt wurden, existiert sie nicht nur weiter, sondern hat sich zu einer weitverzweigten Verbrecherorganisation entwikkelt, die sich keineswegs nur auf Sizilien beschränkt. Die Bosse der Mafia herrschen hpiirp pbensn in nalahrien vor den Toren Roms und in den Industriemetropolen des Nordens, in Mailand und Turin ...

  • Den Staatsanwalt Rai-

    mondo Sinagra veranlaßten solche Vorfälle zu der Einschätzung: „Das Verbrechertum der Mafia ist eine Erscheinungsform und eine Ausgeburt des bestehenden Regimes." Das erfordert, wie der Publizist Boffi schreibt, „der Mafia ihre ökonomische Basis zu entziehen, die Sicherheits- und Ordnungsorgane des Staates ...

  • Dreißigjähriges Dimitroffgrad

    Der Besuch in Dimitroffgrad beginnt mijfc einer Kletterpartie auf die waldbedeckte Anhöhe Gabera. Von hier oben bietet sich ein eindrucksvolles Bild. Weiträumig, in interessanten architektonischen Varian-

Seite
Meeting der Freundschaft mit sowjetischen Maschinenbauern Festveranstaltung Waffenembargo gegen Südafrika 600 000 Werktätige Italiens traten in den Ausstand Umfangreiche Schäden durch Erdbeben in der Türkei Gerechte Regelung des Zypern-Problems gefordert Magdeburg gegen Racing Lens Jena gegen Standard Lüttich Glückwunsch mr Legalität Terror in Chile angeprangert In der Wochenendausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen