23. Mai.

Ausgabe vom 04.01.1977

Seite 1
  • Vertrauensleute beschlossen Wettbewerbsprogramm 1977

    Gewerkschafter des Wohnungsbaukombinats Neubrandenburg berieten am Hontag gemeinsam mit Harry Tisch ihr Programm für den weiteren dynamischen Leistungsanstieg in diesem Jahr Werner Felfe, Konrad Naumann und Günther Kleiber zum Planstart in wichtigen Betr

    Berlin (ND). Am Montag faßten die Vertrauensleute des VEB Wohnungsbaukombinat Neubrandenburg in Anwesenheit von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, den Beschluß über ihren sozialistischen Wettbewerb 1977. Unter der bewährten, vom IX. Parteitag ...

  • Arbeitslosigkeit wird zum Dauerproblem in der BRD

    OECD-Prognose für 1977: Rückgang des Wirtschaftswachstums

    Bonn {ADN-Korr.). Erneut ist die Bevölkerung der BRD an einem Jahresanfang mit einem Millionenheer von Arbeitslosen konfrontiert. Die Feststellung des Präsidenten der Bundesanstalt für Arbeit, Sttngl, daß sich die Situation auf dem „Arbeitsmarkt" weiter verschlechtert habe, hat die Unruhe und Besorgnis in der Öffentlichkeit vertieft ...

  • Freundschaftliche Grüße zum Nationalfeiertag von Burma

    Staatstelegramm am Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit

    Exze enzl Aus Anlaß des 29. Jahrestages der Emngung der Unabhängigkeit Burmas übermittle ich Ihnen, dem Zentralkomitee der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei, dem Staatsrat der Sozialistischen Republik der Union von Burma und dem gesamten burmesischen Volk herzliche Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Leonid Breshnew dankt für die Glückwünsche

    Herzliche Antwort auf die Gratulation zu seinem 70. Geburtstag

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Erich Honecker Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Willi Stoph Berlin Teure Genossen 1 Ich möchte Ihnen zutiefst danken für die herzlichen Glückwünsche zu'meinem siebzigsten Geburtstag ...

  • Erdbevölkerung wuchs 1976 auf über vier Milliarden

    New York (ADN). Nach Angaben, die die UNO jetzt veröffentlichte, hat die Zahl der Bewohner unseres Planeten im März 1976 die vier Milliarden erreicht. Bis zum Jahre' 2000 wird sie voraussichtlich 6,637 Milliarden Menschen betragen. Die Fünfmilliardengrenze wird die Menschheit den UNO-Prognosen zufolge 1989 überschreiten ...

  • gegen Lasten der Krise

    Druckerausstand in London und Paris Kampferfolg für belgische Werktätige

    London (ADN-Korr.). Zur Durchsetzung ihrer Forderungen nach höheren Zuschlägen für die Arbeit an Feiertagen sowie nach mehr Freizeit durch Uberstundenabbau befinden sich gegenwärtig die Londoner Zeitungsdrucker im Streik. Infolge der Arbeitsniederlegung sind die fünf großen britischen Zeitungen „Times", „Daily Telegraph", „Daily Mail", „Daily Mirror" und „Sun" am Montag nicht erschienen ...

  • Libanon: Sammeln schwerer Waffen vordringliche Aufgabe

    Beirut (ADN-Korr.). Das Sammeln der schweren Waffen, die von den Konfliktparteien während der 19monatigen bürgerkriegsähnlichen Kämpfe in Libanon eingesetzt worden waren, sei gegenwärtig die vordringlichste Aufgabe, erklärte der libanesische Ministerpräsident, Dr. Selim Hoss, in Beirut. Nur so könnten Sicherheit und Frieden gefestigt werden ...

  • ungewöhnlich starker Nebel behindert Verkehr in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Nach starken Schneeverwehungen am Wochenende hat das wechselhafte Wetter in Polen am Montag mit Nebel und Glatteis neue Erschwernisse gebracht. Im Oderhaff, das von einer zehn Zentimeter starken Eisschicht bedeckt ist, war der Nebel so dicht, daß der Schiffsverkehr eingestellt werden mußte ...

  • PKP forciert Aktionseinheit

    Generalsekretär Alvaro Cunhal Sprach auf Meeting im Fischerort Penich«

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit der Einheit aller Demokraten und Antifaschisten für die Fortführung einer demokratischen Entwicklung im Interesse des portugiesischen Volkes hat PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal zum Jahresbeginn unterstrichen. Er sprach im Fischerort Peniche auf einem Meeting zur Erinnerung an die Flucht von elf führenden Kommunisten — darunter Alvaro Cunhal selbst — am 3 ...

  • Jugoslawischer Botschafter bei Erich Honecker

    Freundschaftliches Gespräch über die Beziehungen zwischen DDR und SFRJ*

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag, dem 3. Januar 1977, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter de& Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in der DDR, Milo§ Melovski, zu einem Gespräth ...

  • Partei- und Staatsdelegation der DDR besucht die SFRJ

    Erich Honecker folgt Mitte Januar einer Einladung von Josip Broz Tito

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Präsidenten der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, wird Mitte Januar eine Partei- und Staatsdelegation der DDR unter Leitung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen ...

  • Außenminister der CSSR heute in Ber

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, trifft am heutigen Dienstag der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik* Bohuslav Chftoupek, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik ein ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Bürger der Republik ehrten Andenken an Wilhelm Pieck Seite 4: Zum Sammelband mit Reden von Josip Broz Tito Seite 5: Aktuelles vom Sport § Seite 6: Wirtschaftskarte der UdSSR zeigt 1977 großen Zuwachs an Seite 7: internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Vertrauensleute beschlossen Wettbewerbsprogramm 1977

    (Fortsetzung von Seite 1) lung dieses leistungsstarken Kollektivs. Diese hohe Kontinuität bei der Fertigung von Universalbaggern, Raupendrehkranen, kompletten Brikettfabriken und Kaligranulieranlagen ist Ausdruck hoher gesellschaftlicher Verantwortung und internationalistischer Pflichterfüllung, führte Werner Feife aus ...

  • Kommentare und Meinungen

    Unfähigkeit eines Systems

    „Auf der Jagd nach der Zukunft haben die Experten wieder einmal zur Schrotflinte gegriffen", hieß es in der Neujahrsnummer der BRD-Wochenschrift „Die Zeit". „Selten", so wurde dort betont, „waren die Prognosen der wirtschaftlichen Entwicklung im kommenden Jahr so widersprüchlich." In der Tat hat man ...

  • Warenaustausch 1977 mit Ungarischer VR vereinbart

    Beitrag zur Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration

    Budapest (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und. der Ungarischen Volksrepublik für das Jahr 1977 ist am Montag in Budapest vom Stellvertreter des Ministers iür Außenhandel der DDR Gerhard Nitzschke und vom Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel der UVR, Dr ...

  • DDR-Bürger fordern für den Mörder die gerechte Strafe

    Proteste gegen Essener Freispruch für Weinhold halten weiter an

    Berlin (ND). Die Empörung über den skandalösen Freispruch in Essen für den Doppelmörder Weinhold kommt in der anhaltenden Flut von Protesten aus allen Schichten der Bevölkerung der DDR zum Ausdruck. Gleichzeitig wird nachdrücklich eine gerechte Bestrafung für diesen Verbrecher gefordert, „Im Namen von ...

  • Bürger der Republik ehrten Andenken an Wilhelm Pieck

    ZK-Abordnung legte Kranz nieder / Feiern zum 101. Geburtstag

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 101. Geburtstages von Wilhelm Pieck am 3. Januar 1977 ehrte eine Abordnung des Zentralkomitees der SED am Montag das Andenken an den hervorragenden deutschen Arbeiterführer und ersten Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik mit einer Kranzniederlegung in der Gedenkstätte der Sozialisten Berlin-Friedrichsfelde ...

  • Erstmals seit Jahren wieder ein winterlicher Dezember

    Berlin (ADN). Im Dezember 1976 herrschte erstmals seit mehreren Jahren wieder winterliche Witterung vor. Wie der Meteorologische Dienst der DDR zum Witterungsverlauf mitteilte, brachte die übernormal häufige Zufuhr polarer Luftmassen an reichlich zwei Dritteln aller Tage unternormale Temperaturen. Besonders kalt war es vom 29 ...

  • Tagsüber weiter Tauwetter

    In Höhenlagen oberhalb 900 Meter sehr guteWintersportmögüchkeit

    Berlin (ND/ADN). Ruhiges, zu Nebel neigendes Wetter, bei leicht zurückgehenden Temperaturen, ist weiterhin im Gebiet der DDR bestimmend. Trotz Bewölkung ist am Mittwoch kaum mit Niederschlägen zu rechnen. Tagsüber hält auch in den Höhenlagen der Mittelgebirge unter 900 Meter das Tauwetter bei Höchsttemperaturen zwischen 0 und plus 2 Grad an ...

  • Lehrlinge leisten aktiven Beitrag zur Solidarität

    Berlin (ADN). Rund 31 Millionen Mark haben die Mitglieder der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" seit dem IX. FDJ-Parlament auf das „Konto der antiimperialistischen Solidarität" überwiesen. Großen Anteil daran haben auch die Lehrlinge der Republik. Lehrlinge und Pädagogen im Bezirk Suhl spendeten beispielsweise monatlich etwa 8000 Mark ...

  • Grundsteinlegung für Haus der Berg- und Energiearbeiter

    Hoyerswerda (ND). Für das Kulturhau« der Berg- und Energiearbeiter des Gaskombinates Schwarze Pumpe, ein Objekt dieses Fünfjahrplanes, wurde am Montagnachmittag vor mehreren tausend Einwohnern in Hoyerswerda- Neustadt der Grundstein gelegt. Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der ...

  • Wahlen in den Sektionen und Grundorganisationen der GST

    Berlin (ADN/ND). Unter der Losung „Auf zielklarem Kurs des IX. Parteitages der SED — mit neuen Taten dem VI. Kongreß entgegen!" begannen am Montag die Rechenschaftslegungen und Wahlen in der Gesellschaft für Sport und Technik. Den Auftakt bilden die Versammlungen in den 16 000 Grundorganisationen und Sektionen ...

  • Bohuslav Chnoupek

    Bohuslav Chnoupek wurde am 10. August 1925 in Bratislava geboren. Von 1946 bis 1950 besuchte er die Hochschule für Wirtschafswissenschaften. Anschließend war er mehrere Jahre journalistisch tätig, unter anderem als Korrespondent der „Pravda", des Organs des ZK der KP der Slowakei, in Moskau. In d»n Jahren 1967 bis 1970 übte eii die Funktion eines Stellvertreters des Ministers für Kultur der CSSR und danach diie des Generaldirektors des tschechoslowakischen Rundfunks aus ...

  • Wissenschaftliches Zentrum den Braunkohlenbergbau

    Großraschen (ADN). Ein Institut für Braunkohlenbergbau wurde als wissenschaftliches Zentrum für die Lösung von Forschungs-, Entwicklungs- und Rationalisierungsaufgaben im Bereich der VVB Braunkohle zu Jahresbeginn in der Bergarbeiterstadt Großräschen gegründet. Die neue Einrichtung entwickelte sich aus dem VEB Rationalisierung Braunkohle, 'der Ende Dezember 1976 seine Tätigkeit einstellte ...

  • Neinungsaustausch über die Zusammenarbeit mit Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Die stellvertretenden Ministerpräsidenten der DDR und der VR Polen Dr. Gerhard Weiss und Kazimierz Olszewski trafen am Montag in Warschau zusammen. Sie berieten den gegenseitigen Warenaustausch im Jahre 1977 sowie andere beide Seiten interessierende Probleme. Außerdem führten die ...

  • Deutsche Staatsoper Berlin gibt Gastspiel in Japan

    Tokio (ADN-Korr.). Zu einem mehrwöchigen Gastspiel in Japan ist am Sonntag das Ensemble der Deutschen Staatsoper Berlin in Tokio eingetroffen. Auf dem Programm der Tournee stehen Aufführungen von Mozarts „Don Giovanni", „Die Hochzeit des Figaro" und „Cosi fan tutte". Zu den namhaften Solisten dieses Gastspiels gehören Theo Adam, Eberhard Büchner, Celestina Casapietra, Peter Schreier und Anna Tomowa-Sintow ...

  • Neues Deutsch l and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbeil, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobeia, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann ...

Seite 3
  • Der Wohnungsbau steht im Dienste des Volkes

    „Wir können mit Recht sagen, daß ein erfolgreiches Jahr hinter uns liegt", betonte Harry Tisch in seinem Schlußwort auf der Versammlung der gewerkschaftlichen Vertrauensleute des Wohnungsbaukombinates Neubrandenburg. Im Namen des ZK der SED und seines Generalsekretärs, Erich Hcnecker, sprach der Redner den Bauarbeitern die herzlichsten Glückwünsche zu ihren Erfolgen aus und wünschte ihnen alles Gute in der Arbeit und im persönlichen Leben für 1977 ...

  • Die anspruchsvollen Aufgaben durch vertiefte Intensivierung meistern

    Aus dem Beschluß der Vertrauensleutevollversammlung des VEB Wohnungsbaukombinat Neubrandenburg zur Führung des Wettbewerbes im Jahre 1977

    Die Beschlüsse des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands haben allen Werktätigen eine klare Orientierung für ihre Arbeit gegeben und die Menschen in unserem Lande in ihrer Gewißheit bestärkt, daß wir in den nächsten Jahren weiter erfolgreich auf den Bahnen des Friedens, der Freiheit, des sozialen Fortschritts, auf den Bahnen des Sozialismus voranschreiten werden ...

  • Bündnis mit der Wissenschaft

    Analysiert man genau, wo die Stärken der besonders erfolgreichen Betriebe und Kombinate in unserer Republik liegen, dann kristallisiert sich als wesentlicher Faktor ihres Wettbewerbserfolges auch im Verlaufe des Jahres 1976 immer wieder heraus: Ihr „Geheimnis" ist die über mehrere Jahre hinweg langfristig geplante, vorausschauende, wissenschaftlich-technische Arbeit, die wiederum eine ständige und systematische Erneuerung der Erzeugnisse und Technologien zur Folge hat ...

  • 1. Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts

    Unsere Initiative im sozialistischen Wettbewerb richten "wir vor allem auf die weitere Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts. Dabei sichern wir, daß jede einzelne Aufgabe unseres Planes Wissenschaft und Technik, sowohl die Staatsplanthemen als auch die betrieblichen Themen, termingerecht mit den vorgegebenen technischökonomischen Zielstellungen erfüllt und überboten werden ...

  • 5. Jede Stunde Arbeitszeit effektiv nutzen

    Wir Wohnungsbauer betrachten die effektive Nutzung jeder Stunde Arbeitszeit als einen Klassenauftrag, um einen größtmöglichen Beitrag zur Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms zu leisten. Hohe Leistungen zur Erfüllung der Hauptaufgabe und Ordnung und Disziplin bedingen einander, führen zu einem Gewinn für alle Werktätigen und jeden einzelnen von uns ...

  • Der Wettbewerb wird öffentlich geführt

    Die Gewerkschaftsleitungen werden gemeinsam mit den Wirtschaftsfunktionären den Wettbewerb politisch so führen, daß es zur Ehrensache aller Arbeiter und Angestellten, der Angehörigen der Intelligenz, der Frauen und Jugendlichen des Kombinates wird, hohe Leistungen bei der Steigerung der Arbeitsproduktivität und der Effektivität zu erreichen ...

  • 6. Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau

    Die Wahrnehmung der Verantwortung für die Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms verlangt von uns, die Aus- und Weiterbildung der Werktätigen als entscheidenden Bestandteil der Intensivierung zielgerichtet weiterzuführen. Schwerpunkte bilden dabei u. a. die Erhöhung des Facharbeiteranteils im Jahre 1977 um 3,1 Prozent auf 90 Prozent und die Aus- und Weiterbildung der Facharbeiter im Gesellschaftsbau für die Ersetzbarkeit in mehreren Gewerken und in den Taktstraßen für Ausbauarbeiten ...

  • 3. Di* Grundfonds voll nutzen

    Eine Kernfrage der Intensivierung besteht in der höheren Auslastung der vorhandenen Grundfonds. Vor allem betrifft das die bessere Nutzung der effektiven Einsatzzeit der hochproduktiven Maschinen und Anlagen im zwei- und dreischichtigen Betrieb. Dazu werden wir u. a. folgende Maßnahmen durchsetzen: Die produktionsbestimmenden Fertigungsanlagen für die Außen-, Innenwand- und Deckenproduktion werden wir dreischichtig auslasten ...

  • 2. Höh« Qualität ist für uns Ehrensache

    Die auf dem IX. Parteitag gesetzten Maßstäbe für den Kampf um hohe Qualität im Wohnungs- und Städtebau sind Richtschnur unserer täglichen Arbeit in allen Bereichen des Kombinates. Mit den von uns gebauten Wohnungen und Wohngebieten wollen wir den Bedürfnissen der Bürger nach funktioneller und architektonischer Gestaltung besser gerecht werden ...

  • 4. Ökonomisch« Verwendung von Material und Energie

    Ausgehend davon, daß die Materialkosten in unserem Kombinat rund 69 Prozent der Gesamtkosten betragen, ist der sparsamste Einsatz und die Verwendung von Material und Energie von außerordentlich großer volkswirtschaftlicher Bedeutung. Wir stellen uns daher die Aufgabe, mit weniger Material mehr und bessere Erzeugnisse herzustellen ...

  • 7. Die Arbeits- und Lebensbedingungen zielstrebig verbessern

    Die sozialistische Intensivierung der Produktion umfaßt die ständige Erhöhung der Produktivität und Effektivität bei gleichzeitig weiterer Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die Werktätigen. Diese untrennbare Einheit ist ganz besonders im Bauwesen zu sichern, sind es doch gerade die Bauarbeiter, die auf den Baustellen oft unter erschwerten Bedingungen arbeiten ...

Seite 4
  • Parteiführer und Staatsmann

    Ausgewählte Reden von Josip Broz Tito im Dietz Verlag erschienen

    Armee und als Präsident der Republik Jugoslawien. Tito selbst beschreibt fünf Jahrzehnte des revolutionären Ringens der jugoslawischen Kommunisten (der heutige Bund der Kommunisten Jugoslawiens setzt die Traditionen der früheren Kommunistischen Partei Jugoslawiens fort) in seiner Rede auf der Festsitzung des IX ...

  • Gemeinsames Forschen an den Nahtstellen des Wissens

    Zu Erfahrungen interdisziplinärer Wissenschaftsarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin

    Von Prof. Dr. Helmut Bochow und Prof. Dr. Eberhard R • m p e 1 Welche grundlegenden physiologischen Prozesse bestimmen und beeinflussen eigentlich das Wachstum unserer Nutzpflanzen? Diese Frage, von der Wissenschaft noch längst nicht in allen Details beantwortet, verdient großes Interesse. Denn die genauere ...

  • Wilhelm-Pieck-Universität erfüllte ihre Verpflichtung

    Rostock (ADN). Die vor Jahresfrist übernommene Verpflichtung des großen Kollektivs der Rostocker Wilhelm- Pieck-Universität, im Geiste des ersten deutschen Arbeiterpräsidenten stets um höchste Erfolge ihrer Bildungs-, Erziehungs- und Forschungsstätte zu ringen, ist von den 12 400 Wissenschaftlern und Studenten, Arbeitern und Angestellten im zurückliegenden Jahr erfüllt worden ...

  • Werkstoffe ohne Zerstörung geprüft

    Magdeburg (ADN). In dreijähriger wissenschaftlicher Zusammenarbeit schufen Spezialisten der Technischen Hochschule in Magdeburg und in Brno (CSSR) ein elektronisches Flußmeter, das HauDtbestandteil eines Gefügeprüfgerätes zur zerstörungsfreien Qualitätskontrolle von TÖnpergußteilen ist. Derartige Teile werden u ...

  • Hydraulische Presse erzeugt Druck wie im Innern der Erde

    Moskau (ADN). Ein Druck, der mit drei Millionen Atmosphären fast ebenso groß ist wie der im Erdmittelpunkt, wird von einer neuen hydraulischen Presse erzeugt, die im Institut für Physik hoher Drücke der Akademie der Wissenschaften der UdSSR aufgestellt wurde, meldet TASS. Mit der Presse wollen die Wissenschaftler des Instituts untersuchen, wie sich Stoffe unter solchen extremen Bedingungen verhalten ...

  • Lehrgänge mit Gästen aus Industriepraxis

    kmljhmx-staot Karl-Marx-Stadt (ND). Das jüngste von drei Weiterbildungszentren der Technischen Hochschule Karl-Marx- Stadt befaßt sich mit Fragen der Leichtindustrie. Ende dieses Jahres konnte es auf eine dreijährige erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Das Weiterbildungszentrum veranstaltet u. a. Lehrgänge, zu denen Betriebe und Kombinate Teilnehmer delegieren können ...

Seite 5
  • Ein Roger Ruud erinnert an die berühmten Bruder

    In Innsbruck wird die Vierschanzentournee fortgesetzt

    Von Klaus Ullrich Wenn heute auf der Innsbrucker Schanze der dritte Sprunglauf der Vierschanzentournee entschieden wird, geht zum ersten Male seit Jahrzehnten auch wieder ein Norweger namens Ruud am Bergisel an den Ablauf: Roger Ruud aus Lensbygda. Der 18jährige Spezialspringer ist allerdings nicht verwandt mit der berühmtesten Springerfamilie der Skigeschichte ...

  • ihr Abschied war Heubeginn

    schen jedoch hat sie ihre leistungssportliche Laufbahn längst beendet, den Rennschlitten sozusagen in die Ecke gestellt, ohne damit dem Sport ade zu sagen. 1969 beschloß sie ihre Rennschlitten-Karriere. Aber noch heute ist ihr Name mit sportlichem Tun eng verbunden. „Mir war der Abschied damals nicht leicht gefallen, denn wer -acht Jahre auf dem Rennschlitten gesessen hat, scheidet nicht leichten Herzens ...

  • Auffakterfolg an Duo Neuer/Winkler

    Zum Auftakt der „6 Tage" um den Preis der „Jungen Welt" auf der Winterbahn in der Berliner Werner-Seelerabinder-Halle lieferten sich die 15 gestarteten DDR- Paare gestern abend kampfreiche Auseinandersetzungen. Als erste Etappe war ein 500-Runden-Rennen (85,5 km) zu bestreiten. Länge behaupteten der ...

  • INGENIEURSTUDIUM

    für technische Glasverarbeitung Wir bilden im Direktstudium aus: Ingenieure für die Technologie und Erzeugnisentwicklung der glasverarbeitenden Industrie Fertigung von technischen Anlagen, Labor- und Meßgeräten aus Glas, Bauelementen für die Elektronik, Vakuum- und Lichttechnik, Glas- und Mineralfasern, Glasseide, Kieselglas sowie spezielle Bearbeitungstechniken für Hohl- und Flachglas ...

  • UdSSR-Schwimmerinnen auf fünf Strecken vorn

    Am ersten Tag internationaler Schwimmwettbewerbe in Mission Viejo (USA) gab es bei den Damen auf fünf Strecken sowjetische Erfolge, während bei den Herren die USA-Schwimmer dominierten. Weitere Sieger: Damen, 100 m Freistil: Zarewa 1:01,64, 200 m Freistil: Wlassowa (beide UdSSR) 2:10,13, 400 m Freistil: Browne 4:27,68, 1500 m Freistil: Lee (beide USA) 17:38,41, 200 m Brust: Koscbewaja 2:44,05, 200 m Schmetterling: Schelofastowa 2:21,77, 200 m Lagen: Klewaklna (alle UdSSR) 2:29,92 ...

  • Das Trainingsspringen mußte erneut ausfallen

    Am Montag mußte das Training zum dritten Sprunglauf der ,Vierschanaentournee auf der Olympiaschanae von Innsbruck wegen Nebels und Schneetreibens abgesetzt werden. Bereits am Sonntag war das Training einem Föhneinbruch zum Opfer gefallen. Vom 3. Sprunglauf in Innsbruck überträgt das Fernsehen (I): 17 ...

Seite 6
  • Kommende Monate sind den Briten unsichere Gefährten

    Gewiß ist bislang nur das Heranrollen einer neuen Preiswelle

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Wenn es nach den verheißungsvollen Ankündigungen vom Vorjahr gegangen wäre und nach den optimistischen Ermunterungen, die offizielle Sprecher vor genau zwölf Monaten über Radiowellen, und TV-Kanäle verbreiteten, dann müßte Großbritannien als eine der größten kapitalistischen Industrienationen heute, wenn schon nicht gerade prosperieren, so aber doch von beträchtlichem ökonomischem Elan erfüllt sein ...

  • Regionale Autonomie den Nationalitäten Äthiopiens

    Fortschrittskräfte des Landes verwirklichen Selbstbestimmungsrecht

    Von unserem Korrespondenten Werner N ö 11 e, Addis Abeba Die 28-Mülionen-Bevölkerung Äthiopiens besteht aus einer Vielzahl von Nationalitäten und Völkerschaften, größeren und kleineren. Diese wichtige historische und politische Tatsache wird oftmals angesichts des Umstandes übersehen, daß es so etwas wie eine offizielle „Landessprache", nämlich das Amharisch, gibt ...

  • ,Medico'—ein Fremdwort für Hunderttausende Portugiesen

    Unzureichendes Gesundheitswesen als Erbschaft des Faschismus

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Portugal hält einen der traurigsten Rekorde des Kontinents: Es hat die höchste Kindersterblichkeit in Europa. Von tausend Lebendgeborenen vollenden 45 nicht ihr fünftes Jahr. Sicher sind häufig Mangel an einfachster Hygiene, die Armseligkeit ...

  • erforderlich

    In Buenos Aires wurde der Presse eine persönliche Erklärung des bekannten Arbeiterführers Gerönimo Arnedo Alvarez über die Lage in Argentinien übergeben. In seiner Einschätzung der Innen- und Außenpolitik nach neun Monaten Militärregierung betont Alvorez, daß 1977 ein entscheidendes Jahr für die demokratischen Kräfte des Landes werde ...

  • Tendenzen und Ziele

    Zu den charakteristischen,' grundlegenden Besonderheiten des 10. Fünfjahrplanes — und damit auch der Investitionen für 1977 — gehört die Tatsache, daß neue ausgreifende Schritte bei der Erschließung und Nutzung der Produkt tivkräfte des riesigen Landes getan werden. Ein Maximum an Kraft gilt es für die Schaffung gewaltiger Industriekomplexe einzusetzen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Erschließung und Umgestaltung ganzer Territorien steht ...

  • Quellen der Energie

    Fortgeführt wird auf diesem Gebiet die weitsichtige Energiepolitik, die mit dem Leninschen GOELRO-Plan ihren Anfang nahm. Mehr und mehr kann dabei den Bedingungen des Landes mit seiner oft riesigen Entfernung zwischen Röhstoffvorkommen und Energieerzeuger Rechnung getragen werden. 40 Prozent des Zuwachses an Energie, der absolut 5,5 Prozent beträgt, werden atomare Aggregate liefern ...

  • Zum Wohl des Volkes

    Im Wohnungsbau beispielsweise — und darauf muß sich die gesamte Baumaterialindustrie einstellen — werden nicht nur für weit über zehn Millionen Menschen im Jahr Wohnungen gebaut. ,1977 beginnt mit neuen Typenprojekten gleichzeitig der Bau größerer und komfortablerer Wohnungen. Sie wurden entsprechend den vielfältigen klimatischen Bedingungen und traditionellen Besonderheiten in mehr als 70 Varianten entwickelt ...

  • Neue Großbauten im Jubiläumsjahr

    Wirtschaftskarte der Sowjetunion 1977 zeigt hohen Zuwachs an

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Seit nach Oktoberrevolution und Burgerkrieg Bau- und Montagearbeiter mit der industriellen Umgestaltung des Landes begannen — als das Schatursker Kraftwerk, die Magnitka, das Wolgograder Traktorenwerk, die Turksito und andere Großbauten entstanden — haben sie die Wirtschaftskarte der UdSSR Jahr für Jahr dichter mit den Symbolen ökonomischer Macht bedeckt ...

Seite 7
  • Dauerarbeitslosigkeit stoßt Millionen in nacktes Elend

    Je länger die Zeit ohne Erwerb, desto geringer die „Unterstützung"

    USA; In den USA werden über eine Million Werktätige als „entmutigt" registriert, weil sie die Hoffnung auf Arbeit bereits aufgeben mußten. Nach statistischen Angaben wurden innerhalb eines Jahres 4,3 Millionen USA-Bürger so lange arbeitslos, daß sich ihr Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung erschöpfte ...

  • Bukarester Deklaration nachdrücklich begrüßt

    Persönlichkeiten würdigen die Initiative sozialistischer Länder

    Helsinki (ADN-Korr.). Die vom' Politischen Beratenden Ausschuß der Warschauer Vertragsstaaten in Bukarest beschlossene Deklaration ist nach Ansicht von Veikko Saarto, Vorsitzender de; Parlamentsfraktion der Demokratischen Union des finnischen Volkes (SKDL), eine bemerkenswerte neue Initiative der Sowjetunion und anderer sozialistischer Länder, um die Gefahr eines Kernwaffenkrieces zu bannen, die Entspannung weiterzuentwickeln und den Frieden zu festigen ...

  • Wehrpflichtiger versuchte Selbstverbrennung in Bonn

    AP-Bericht über Vorgang im Bundeswehrministerium der BRD

    Bonn (ADN). Ein Wehrpflichtiger der Bundeswehr hat am Montag versucht, sich im BRD-Verteidigungsministerium auf der Bonner Hardthöhe mit Benzin zu übergießen und zu verbrennen. Dies berichtete die amerikanische Nachrichtenagentur AP am Montagabend in einer Vorrangmeidung. Laut AP teilte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage mit, daß der 20jährige vor Ausführung der Tat von der Wache überwältigt und der Polizei übergeben wurde ...

  • Pentagon vergab Großauftrage an die Rüstungsindustrie der USA

    Wachsende Proteste gegen weitere Erhöhung der Kriegsproduktion

    Washington (ADN). Das Pentagon hat erneut Großaufträge an die Rüstungsindustrie der USA verteilt. Wie die Zeitung „Wall-Street Journal" meldete, erhielten 17 Gesellschaften derartige „Neujahrsgeschenke". Die größte Summe fiel der Luftfahrtgesellschaft „Grumman Aircraft" zu, die den Auftrag Zum Bau der Jagdflugzeuge „F 14" und anderer Ausrüstungen in Höhe von 229,5 Millionen Dollar zugeschanzt bekam ...

  • Kurz berichtet

    Kreml-Uhr 125 Jahre alt

    Moskau. Mit den zwölf Schlägen zum Jahreswechsel 1976/77 vollendete die Uhr am Spasski-Turm über dem Roten Platz der sowjetischen Hauptstadt ein Jubiläum. Vor 125 Jahren war das Glockenspiel des Kreml zum erstenmal ertönt. Bestechungsgelder gezahlt New York. Der USA-Öl konzem „Gulf Oil Corporation" hat „zur Förderung des Verkaufs" seiner Produkte nach Südkorea an Diktator Pak Tschong Hi insgesamt 3,2 Millionen Dollar Bestechungsgelder gezahlt ...

  • 130000 Kinder in der BRD zur Adoption angeboten

    Bonn (ADN). Mit Beginn des neuen Jahres tritt in der Bundesrepublik Deutschland ein neues Gesetz über Adoptionen in Kraft. Nach diesem Gesetz wird ein Kind nicht mehr „an Kindes Statt" angenommen,' sondern „als Kind" mit allen Rechten eines leiblichen Kindes adoptiert. Das Verwandtschaftsverhältnis zu den leiblichen Eltern, das bisher immer weiterbestanden hatte, erlischt ...

  • Rassistenregime plant perfektes System der Bantustans für Namibia

    Präsident der SWAPO warnt Pretoria vor weiterer Okkupation

    Luanda (ADN). Der Präsident der südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO), Sam Nujoma, hat in einer zu Beginn des neuen Jahres in Luanda abgegebenen Erklärung das Rassistenregime von Pretoria vor der Fortsetzung der Okkupationspolitik gegenüber Namibia gewarnt. Die sogenannten Verfassungsgespräche von Windhoek, die zu einer Scheinunabhängigkeit Namibias führen sollen, zielen auf eine „Perfektionierung des Systems der Bantustans" ab, sagte er ...

  • Partei- und Staatsführung der CSSR ehrte Opfer von Staric

    Prag (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, die Regierung der CSSR und der Zenträlrat der Tschechoslowakischen Gewerkschaften haben am Montag in einem von der Nachrichtenagentur CTK verbreiteten Nachruf den Hinterbliebenen der 43 Bergarbeiter, die am vergangenen Donnerstag bei einem Grubenunglück im Bergwerk Staric des Reviers Ostrava-Karvina ums Leben kamen, ihr tiefempfundenes Beileid ausgesprochen ...

  • Madagaskars Bürger wählen dörfliche Selbstverwaltung

    Kurs der sozialistischen Orientierung wird konsequent weiter verfolgt

    Antananarivo (ADN). Die Wahlen zu den „Fokonolonas" — den dörflichen Selbstverwaltungen — werden gegenwärtig in Madagaskar intensiv vorbereitet. Ihnen wird eine bedeutende Rolle bei der Bewältigung des eingeschlagenen Weges sozialistischer Orientierung beigemessen. Im jetzt vergangenen Jahr konnten bemerkenswerte Erfolge bei der Verwirklichung der Charta der malagassischen sozialistischen Revolution errungen werden ...

  • Neonazistische Umtriebe in Frankfurt (Main) verurteilt

    Frankfurt (Main) (ADN). Mit aller Entschiedenheit haben Vertreter demokratischer Organisationen und Parteien in der BRD sowie der Katholischen Kirche die neuerlichen neonazistischen Umtriebe zu Jahresbeginn in Frankfurt (Main) verurteilt. Das Präsidiumsmitglied der VVN — Bund der Antifaschisten in der ...

  • Immer mehr Pädagogen von Berufsverboten bedroht

    BRD-Behörden versandten Erlaß für entsprechende „Überprüfungen"

    Bonn (ADN-Korr.). Die verfassungswidrigen Berufsverbote in der BRD werden weiterhin ungehemmt praktiziert und auf immer neue Bereiche des BUdungswesens ausgedehnt. Wie die „Frankfurter Rundschau" am Montag berichtet, hat die Schulaufsichtsbehörde in Münster dem evangelischen „privaten Studienkolleg für afroasiatische und südamerikanische Studenten" in Bochum die Unterrichtserlaubnis für die Doktorandin Jutta Kolkenbrock- Netz verweigert ...

  • Indiens KP-Kampagne für Preisstopp begann

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mit zahlreichen Kundgebungen in den Unionsstaaten startete die Kommunistische Partei Indiens und die ihr angeschlossenen Massenorganisationen zum Jahresanfang eine nationale Kampagne für Preisstopp. Das fünf Punkte umfassende Programm zur Aufrechterhaltung stabiler Preise für lebensnotwendige Waren wurde der Ministerpräsidentin und den Chefministern in Form von Memoranden überreicht ...

  • Bestürzung in Venezuela über USA-Pläne zu Puerto Rico

    Caracas (ADN). Venezuelas Staatsoberhaupt Andres Perez hat in seiner Neujahrsansprache „Überraschung und Bestürzung'' über die Ankündigung des noch amtierenden USA-Präsidenten Gerald Ford geäußert, Puerto Rico als 51. Bundesstaat den USA anzuschließen. Perez unterstrich, daß „die lateinamerikanischen Völker brüderlich an der Seite des Volkes von Puerto Rico stehen müssen, und daß einzig und allein die Puertorikaner das Recht haben, über ihr Schicksal zu entscheiden" ...

  • FBI-Agenten feuerten erneut auf Indianer in Süd-Dakota

    New York (ADN). Agenten des USA- Bundeskriminalamts (FBI) haben ihren Terroranschlägen gegen die indianische Minderheit in den Vereinigten Staaten einen weiteren Gewaltakt hinzugefügt. In der auf dem Territorium des Indianerreservats Pine Ridge im Bundesstaat Südi-Dakdta .gelegenen Stadt Rapid City eröffneten sie am Wochenende ohne jeglichen Grund das Feuer auf eine Gruppe von Sioux-Indianern und verwundeten dabei zwei von ihnen ...

  • Die dritte Metrolinie wurde in Budapest eingeweiht

    Budapest (ND-Korr.). Seit Beginn des neuen Jahres rollen in Ungarns Hauptstadt planmäßig die Züge einer in Nord- Süd-Richtung verlaufenden neuen Metrolinie. Es ist die dritte Untergrundbahnlinie in Budapest, die auf einer zunächst 3,7 Kilometer langen Strecke eine weitere Personentransportverbindung durch die verkehrsüberlastete Pester Innenstadt schafft ...

  • Militärhilfe für Länder, die die Menschenrechte mißachten

    Washington (ADN). Die USA werden auch weiterhin solchen Ländern Militärhilfe und Waffenlieferungen gewähren, in denen „die Menschenrechte mißachtet werden". Wie westliche Nachrichtenagenturen berichten, faßte das amerikanische Außenministerium einen solchen Beschluß nach Kenntnisnahme eines Berichtes des außenpolitischen Ausschusses desi USA-Repräsentantenhauses, der diese Feststellung enthielt ...

  • Rückendeckung Genschers für Aggressionspolitik Israels

    Frankfurt (Main) (ADN). BRD- Außenminister Genscher gilt nach Ansicht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" als ein Hauptverfechter der Nahost-Politik Israels. Wie die Zeitung am Montag unter der Überschrift „Israel lobt Genscher" berichtet, hat der für das Frühjahr angekündigte Besuch Genschers in Israel „positive Reaktionen ausgelöst" ...

  • Papst Paul VI. emf ing den Oberbürgermeister von Rom

    Rom (ADN-Korr.). Papst Paul VI. hat am Montag in Vatikanstadt den Oberbürgermeister der linken Stadtverwaltung von Rom, Prof. Dr. Carlo Giulio Argan, empfangen. Die Begegnung fand in den Audienzräumen des Papstes statt. Daran nahmen zahlreiche Mitglieder des Rates der Stadt, in dem die Kommunistische Partei die Mehrheit stellt, teil ...

  • Arbeiterführer verunglückt

    Madrid (ADN). Der Nationalsekretär der verbotenen spanischen Arbeiterkommissionen und Funktionär der KP Spaniens Juan Muniz Zapico kam in der Nacht zum Montag bei einem Verkehrsunfall in der spanischen Provinz Leon ums Leben. Der Gewerkschaftsfunktionär war wegen seiner politischen Tätigkeit im Jahre 1972 von der Franco- Justiz zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden ...

  • Spanische Polizei besetzte KP-Druckerei

    Madrid (ADN). Die spanische Polizei hat am Montag die Druckerei einer kommunistischen Zeitung in Sevilla besetzt. Sie verhaftete acht Personen unter dem Vorwurf, der verbotenen Kommunistischen Partei Spaniens anzugehören und beschlagnahmte umfangreiches Material, berichtet die Lokalzeitung „Pueblo".

  • Was sonst noch passierte

    Ein „sicheres Mittel" gegen langweilige Partys bietet eine New- Yorker Firma an. Gegen ein Entgelt von umgerechnet 200 Mark pro Abend werden wahlweise ein angetrunkener Butler, eine bis zur Hüfte entblößte Cocktail-Mixerin oder eine kichernde Garderobiere ins Haus geschickt.

Seite 8
  • Energiemaschinenbauer mit gutem Start für 1977

    Meeting im VEB Bergmann-Borsig / Konrad Naumann dankte für hohe Leistungen

    Zu Beginn des neuen Arbeitsjahres weilte Montag früh Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, bei den Werktätigen des VEB Bergmann-Borsig/Görlitzer Maschinenbau. In der Halle des Turbinenbaus hatten sieh mehr als 2000 Energiemaschinenbauer zu einem Meeting versammelt, auf dem ihnen Konrad Naumann herzliche GriiSe zum neuen Jahr übermittelte und für die hohen Wettbewerbsleistungen 1976 dankte ...

  • Programm entspricht den vielfaltigen Interessen

    Über 10000 Veranstaltungen der URANIA im Jahre 1976

    Der Bezirksvorstand der URA- NIA hat im zurückliegenden Jahr eine vielseitige populärwissenschaftliche Arbeit geleistet. Fast die Hälfte der 10 000 Veranstaltungen — Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionsrunden, Foren u. a. — fanden in Industriebetrie- ,ben statt. Viele Kollektive haben in ihren Kultur- und Bildungspläneh der URANIA einen festen Platz eingeräumt ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schterke 20 cm, Pulver, Ski gut; Drei-Annen-Hohne 5 cm, körnig, Ski stellenweise möglich; THÜRINGER WALD: Brotteroae 15 cm, papp, Ski möglich; Inselsberg 35 cm, Pulver, Ski sehr gut; Oberhof 25 cm, papp, Ski möglich; Schmücke 25 cm, papp, Ski möglich; Schmiedefeld 25 cm, papp, Ski möglich; Frauenwald ...

  • Ohne Pause geht es weiter

    Fleißige „Mach mit! -Helfer aus Betrieben und Hausgemeinschaften renovierten im vergangenen Jahr in der Hauptstadt 9000 Rentnerwohnungen. Zu den tüchtigen „Handwerkern", die in Weißensee halfen, 600 Heime älterer Bürger zu verschönem, gehören die Heizer Günter Mielis und Dieter Baizer. Am Tage sorgen sie für warme Räume in der 14 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 85 Jahren starb am 21. Dezember unser Genosse Richard Wagner aus der WPO 007. Er war seit 1920 Mitglied der Partei und Tröger der „Vendienstmedaille der DDR" sowie weiterer Auszeichnungen. In Anerkennung seiner mehr als 50jährigen aktiven Arbeit für die Partei wurde ihm die Ehrennadel des ZK der SED verliehen ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURZENTRUM. Ein literarischer Abend im Kultur- und Intformatdonszentrum der CSSR ist am 6. Januar um 18 Uhr dem Geburtstag von Wilhelm Pietk gewidmet. Die slowakische Dichterin Stefänia Pärtosovä, Bratislava, trägt eigene Gedichte in deutscher Sprache vor, liest aus ihren Übersetzungen und erzählt über ihre Zusammenarbeit mit Wilhelm Pieck ...

  • Pianiertheater gastiert

    Etwa 30 Mitglieder zählt das Pionier-: und Jugendtheater „Studio 69", das vor sieben Jahren mit der Arbeit begann und zum Kreiskulturhaus Treptow gehört. Zum Repertoire der jungen Laienkünstler gehören neben literarisch-musikalischen Programmen vor allem Märchen-Inszenierungen. Insgesamt gab das „Studio 69" bisher über 350 Vorstellungen vor etwa 50 000 Zuschauern ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 10M Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 30. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin. Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6121-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WEKBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 162 Berlin, Bosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • 17465 junge Ehepaare erhielten Kredite

    Bisher haben 17 465 junge Paare der Hauptstadt den zinslosen Kredit in Anspruch genommen, der seit Juli 1972 zur Förderung junger Ehen gewährt wird. 264 Paare beantragten bis Ende November 1976 einen Kredit zur Finanzierung von AWG-Wohnungen, weiteren 81 Paaren wurden Mittel für den Kauf eines ständig bewohnbaren Fertighauses oder zum Bau eines Eigenheimes gewährt ...

  • Harte Proben vor dem Debiit

    Studenten des 5. und 6. Studienjahres der Staatlichen Ballettschule Berlin bei Proben zu „Dornröschen". Um einen Pas de deux sicher iu beherrschen, sind* gute Ergebnisse u. a. in den praktischen Fächern Repertoirestudium und klassischer Tanz Voraussetzung. Daneben werden auch Folklore, historischer Tanz und Gestaltung, Jazz und Akrobatik gelehrt ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Über Mitteleuropa baut sich eine Hochdruckzone auf, mit der es in der eingeflossenen milden Meeresluft stark bewölkt, zum Teil neblig-trübe bleibt und nur vereinzelt größere Auflockerungen auftreten. Die Niederschlagsneigung ist gering. Die Tagestemperaturen liegen nur zwischen 0 und plus 3 Grad, die Nachttemperaturen zwischen minus 1 und minus 4 Grad ...

  • Umleitung Baustelle Mühlenstraße in Kraft

    Stadteinwärts, Richtung Stadtzentrum: ModersohnstraBe - Revaler Straße - Gubener Straße - Wedekindstraße - Rüdersdorfer Straße - Koppenstraße - Singerstraße - Andreasstraße — Holzroarktstraße. Stadteinwärts, Richtung Norden:, Stralauer Allee - Warschauer Straße. Im Bereich Warschauer/Revaler Straße ist ein Linksbzw ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus IV: Grundprobleme der Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR und der sozialistischen ökonomischen Integration. Die erste Veranstaltung (Lektion) findet am Mittwoch, dem 5.1.1977, 16 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte, 108 Berlin, Französische Straße 35, statt. Thema: Die Realisierung der Häuptaufgabe als Ausdruck der Erfordernisse des ökonomischen Grundgesetzes des Sozialismus in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik ...

  • Vorfahrt nicht beachtet

    An der Kreuzung Nipkowstraße, Ecke Glienicker Weg, Treptow, ereignete sich am Montag ein Verkehrsunfall, an dem zwei PKW beteiligt waren. Ein PKW- Fahrer beachtete nicht die Vorfahrt, es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Mark. An der Kreuzung Proskauer Straße/Eldenaer Straße, Friedrichshain, wurde ein Kind ...

  • S-Bahn-Verkehr gestört

    Am Montag war in der Zeit von 15.45" Uhr bis 17.20 Uhr der S-Bahn-Zugverkehr auf den Strekkehabschnitten Berlin-Lichtenberg—Mahlsdorf und Berlin-Lichtenberg—Berlin-Mahrzahn wegen einer technischen Störung unterbrochen. Die Reisenden wurden gebeten, die Verkehrsmittel der BVB zu benutzen. Dazu wurden die Kraftomnibuslinien der BVB durch zusätzliche Busse verstärkt ...

Seite
Vertrauensleute beschlossen Wettbewerbsprogramm 1977 Arbeitslosigkeit wird zum Dauerproblem in der BRD Freundschaftliche Grüße zum Nationalfeiertag von Burma Leonid Breshnew dankt für die Glückwünsche Erdbevölkerung wuchs 1976 auf über vier Milliarden gegen Lasten der Krise Libanon: Sammeln schwerer Waffen vordringliche Aufgabe ungewöhnlich starker Nebel behindert Verkehr in Polen PKP forciert Aktionseinheit Jugoslawischer Botschafter bei Erich Honecker Partei- und Staatsdelegation der DDR besucht die SFRJ Außenminister der CSSR heute in Ber In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen