3. Jun.

Ausgabe vom 30.12.1976

Seite 1
  • Leonid Breshnew zu Fragen der Abrüstung

    Generalsekretär des ZK der KPdSU gab USA-Journalisten Interview

    FRAGE: Was möchten Sie dem amerikanischen Volk zum neuen Jahr sagen? ANTWORT: Für die sowjetischen Menschen wird das beginnende Jahr ein Jubiläumsjahr sein. Es ist das sechzigste Jahr des Bestehens des Sowjetstaates, der im Zeichen des berühmten Leninschen Dekrets über den Frieden geboren wurde. Und ...

  • Di* Produktion wird kontinuierlich •rhöht

    ORANIENBURG. Über die Erhöhung des täglichen Wasserangebotes des Wasserwerkes Stolpe für die DDR-Hauptstadt Berlin und die Bezirksstadt Potsdam von 80 000 auf 100 000 Kubikmeter beriet gestern Minister Dr. Hans Reichelt mit Wasserwirtschaftlern und Bauschaffenden in Stolpe. Er dankte für die hervorragenden Leistungen der Wasserwerker besonders bei der Bewältigung der diesjährigen Trockenperiode ...

  • 50millionst« Tonne sowjetisches Eisenerz

    EISENHÜTTENSTADT. Die 50millionste Tonne Erz aus der Sowjetunion traf am Mittwochnachmittag im Eisenhüttenkombinat Ost ein. Am 27. Dezember konnten die Werktätigen des EKO den Volkswirtschaftsplan vier Tage vorfristig erfüllen. Die 379 Kollektive sorgten durch hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb dafür, daß die geplante Arbeitsproduktivität um 0,8 Prozent überboten und die industrielle Warenproduktion mit 101,3 Prozent erfüllt wird ...

  • Kälteeinbruch verursachte nachts strenges Frostwetter

    Im größten Teil der Republik liegt eine geschlossene Schneedecke

    Berlin (ADN/ND). In den Nächten vom Dienstag zum Mittwoch und vom Mittwoch zum Donnerstag sank die Quecksilbersäule in einigen Gebieten der DDR auf Werte bis zu minus 15 Grad Celsius — auf Temperaturen also, die in der Republik in diesem Winter noch nicht oder nur örtlich registriert worden waren. Zum Jahreswechsel 1974/1975 und 1975/1976 hatte frostfreies Wetter geherrscht ...

  • Smith-Söldner überfielen erneut die YR Mogambique

    Maputo (ADN-Korr.). Einheiten der südrhodesischen Armee haben erneut Gebiete der VR Mogambique überfallen. Einer der jüngsten Angriffe richtete sich gegen das Grenzgebiet von Chitanga innerhalb der Provinz Manica, wo die Söldner Napalmbomben zum Einsatz brachten. Einheiten der Volksbefreiungsstreitkräfte Mocambiques leisteten den Eindringlingen entschlossen Widerstand ...

  • Hohe Tagesleistungen im Wettbewerb Zuwachs für unsere gute Jahresbilanz

    Ideenreichtum und Tatkraft für Überbietung der Produktionsziele / Wissenschaft und Technik beschleunigen die Rationalisierung Minister berieten mit Werktätigen in Berlin, Oranienburg, Königsee und Frankfurt über Erfahrungen bei der Planerfüllung

    Durch .die zielstrebige Rationalisierung der Lager- und Umschlagprozesse ist es den 8000 Werktätigen in den 540 Auslieferungslagern des Maschinenbauhandels der Republik gelungen, ihre über 30 000 Partner in der Volkswirtschaft stabil mit insgesamt 300 000 Materialpositionen zu beliefern. Am Mittwoch erfüllten sie ihren Jahresplan ...

  • Libanons Reaktion provozierte Artilleriegefechte im Süden

    Beirut (ADN-Korr.). Truppen der libanesischen Rechtskräfte beschossen im Raum Koleya im Süden des Landes Positionen der national-progressiven Kräfte und der palästinensischen Widerstandsbewegung. Es kam zu einem sechsstündigen Artillerieduell. Erneut beteiligte sich israelische Artillerie an den Provokationen ...

  • 3,5 Millionen Jugendliche in Westeuropa ohne Arbeit

    Berlin (ADN). Die Jugendarbeitslosigkeit hat sich innerhalb von drei Jahren in den entwickelten kapitalistischen Ländern durchschnittlich verdreifacht. Von den nahezu 15 Millionen Erwerbslosen ist mindestens jeder Dritte ein Jugendlicher. Allein in den wichtigsten Ländern des Kapitals Westeuropas liegen zum Jahreswechsel 3,5 Millionen junge Menschen ohne Arbeit und Ausbildung auf der Straße ...

  • Solidarisch mit Santiago Carrillo

    Madrid (ADN). Ein Protestmarsch mehrerer tausend junger Spanier für die Freilassung des Generalsekretärs der KP Spaniens, Santiago Carrillo, wurde am Mittwochabend von der Madrider Polizei brutal auseinandergeknüppelt. Ein riesiges Polizeiaufgebot kreiste die Jugendlichen ein und trieb sie mit Schlagstöcken und Rauchgranaten auseinander ...

  • Kollektive überboten ihre Verpflichtungen

    BERLIN. Die 10 000 Werktätigen des Kombinates VEB NARVA erfüllten am Mittwochnachmittag den diesjährigen Plan der Warenproduktion. Im Stammbetrieb, dem Berliner Glühlampenwerk, wurde der Plan einschließlich der nach dem IX. Parteitag der SED übernommenen Verpflichtung, für 1,5 Millionen Mark mehr Waren herzustellen, überboten ...

  • Rene Urbany

    Grußtelegramm zur Wahl ais Vorsitzender der Luxemburgischen KP

    Lieber Genosse Rene Urbany! Zu Deiner Wahl als Vorsitzender der Luxemburgischen Kommunistischen Partei übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche. Wir wünschen Dir in Deiner verantwortungsvollen Funktion an der Spitze der Partei gute Gesundheit und viel Erfolg im Kampf für die Verteidigung der Interessen der Arbeiterklasse, für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt ...

  • Schweden: minus 40 Grad

    Berlin (ND/ADN). Auch im Ausland zeigte sich der Winter rauh: In Schweden sanken die Temperaturen auf minus 40 Grad Celsius. Ein schwerer Schneesturm, wie er seit Jahren nicht mehr aufgetreten war, legte den Verkehr in weiten Teilen dieses skandinavischen Landes lahm. Doch nicht nur im Norden, auch im Süden ist hoher Winter ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Die Kraft der Solidarität wird mit Wort und Tat verstärkt Seite 3: Wissenschaft und Technik Schlüssel neuer Erfolge auf unserem guten Weg Seite 4: Erfahrungen, Standpunkte und Initiativen aus der pädagogischen Praxis Seite 5: Vor Beginn der Vierschanzentournee Seite 6: ND-Korrespondenten berichten ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    „Iswestija", Moskaus „Entgegen dem Geist der Zelt44 Kommentar von N. Iwanow

    Der Korrespondent der „Berliner Zeitung" Hartmut Kohlmetz wurde bei seiner Ausreise aus der BRD auf dem Bahnhof Ludwigsstadt von westdeutschen Grenzbeamten festgenommen. Die Polizeibeamten zwängen ihn, sich auszuziehen, und unterzogen jedes-Kleidungsstück einer sorgfältigen Kontrolle. Danach wurde er ...

  • Die Kraft der Solidarität wird mit Wort und Tat verstärkt

    Befreiung Luis Corvaläns findet in der DDR weiter große Resonanz

    Berlin (ADN/ND). Ihre Genugtuung über die Befreiung Luis Corvaläns und ihre Freude über seinen bevorstehenden Besuch in der DDR verbinden Werktätige der Republik weiterhin mit dem Anliegen, die Solidarität für die Freiheit des chilenischen Volkes verstärkt fortzusetzen. Erhard Ullrich, Vorsitzender des ...

  • L Breshnew zu fragen der Abrüstung

    (Fortsetzung von Seite 1) Ich kann nicht umhin zu sagen, daß uns in der1 Sowjetunion die Haltung einiger Kreise im Westen — in den USA und in anderen NATO-Ländern — befremdet. Sie führen sich so auf, als sei in den vergangenen Jahren nichts geschehen, als hätte sich nichts verändert und als befände sich die Welt noch im Zustand des „kalten Krieges" ...

  • „Rüde Pravo", Prag: „Nicht Loewe, sondern Hyäne4 Kommentar von Vitezslav H a v I i c e k

    In diesen Tagen haben die zuständigen Organe der DDR dem Berliner Korrespondenten des westdeutschen Fernsehens L. Loewe die Akkreditierung entzogen. Ich bin bei meiner Arbeit in der DDR oft mit diesem Korrespondenten zusammengetroffen. Wir waren zusammen auf vielen Exkursionen, und ich konnte mich davon überzeugen, daß er die gleichen Arbeitsbedingungen hatte wie ich und daß er auch sah, wie die Menschen <in der DDR leben ...

  • Begegnung mit Theaterkunst aus unseren Bruderländern

    Werke der Gegenwartsdramatik fanden besondere Resonanz

    Berlin (ADN). Die Dramatik aus sozialistischen Bruderländern hat in den vergangenen fünf Jahren, einen immer größeren Platz in den Spielplänen der DDR-Bühnen eingenommen. Seit 1972 fanden bei uns Tage der Theaterkunst der UdSSR, Bulgariens, Ungarns, Polens und Rumäniens statt. Sie gaben viele Impulse für die Theater, sich mit dem Bühnenschaffen der Bruderländer verstärkt zu befassen, um so den gewachsenen Anforderungen des Publikums besser gerecht werden zu können ...

  • Sorben tragen zur weiteren Stärkung der Republik bei

    Bautzen (ADN). Mit dem Abschluß der Wahlen in den 275 Ortsgruppen der Domowina, des Bundes der Lausitzer Sorben, geht Ende Dezember die erste Etappe der Vorbereitungen auf den 9. Bundeskongreß dieser sozialistischen nationalen Organisation der Sorben in der DDR zu Ende. Auf dem Kongreß, der für den 25 ...

  • Heft 24/1976 erschienen

    Der Leitartikel „Beweise des Vertrauens in die Politik der SED" von Kurt Seibt, Vorsitzender der Zentralen Revisionskommission der SED, beschäftigt sich mit der Arbeit mit den Eingaben der Bürger, die Sache jeder Leitung der Partei, jeder Volksvertretung und jedes staatlichen Organs ist. Helmut Müller, Mitglied des ZK der SED und 2 ...

  • Neuregelung für Einreisen von Westberlin aus

    Berlin (ADN). Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei der DDR hat mit der am 30. Dezember 1976 im Gesetzblatt der DDR veröffentlichten dreizehnten Durchführungsbestimmung zum Paßgesetz der DDR eine Neuregelung für Einreisen von Westberlin aus zum Tagesaufenthalt in die Hauptstadt der DDR, Berlin, erlassen ...

  • Genosse Prof. Dr. Heinz Such

    Nachruf des Zentralkomitees der SED Am 28. Dezember 1976 starb unser Genosse Prof. Dr. Heini Such im Alter von 66 Jahren, Mit ihm verliert die Partei einen Genossen, der von früher Jugend, an seine ganze Kraft dem Kampf der Arbeiterklasse gewidmet hat. Als Wissenschaftler und Hochschullehrer hat Genosse ...

  • Kombinat VEB Elektronik wurde in Gera gebildet

    Gera (ADN). In der Bezirksstadt Gera wurde am Mittwoch das Kombinat VEB Elektronik gebildet. Es vereint den VEB Kondensatorenwerk und das Werk Elektronik des VEB Keramische Werke Hermsdorf. Damit wird ein entsprechender Beschluß der Direktive des IX. Parteitages der SED zum Fünfjahrplan und der SED-Bezirksleitung verwirklicht ...

  • Binnenfischer sorgten für den Karpfen zu Silvester

    Cottbus (ADN). Die Binnenfischer der Republik haben auch in diesem Jahr durch gute Wettbewerbsleistungen für ein umfangreiches Karpfenangebot zu Silvester gesorgt. Allein die Werktätigen aus dem VEB Binnenfischerei Peitz, Kreis Cottbus, lieferten in den letzten zehn Tagen etwa 620 000 Karpfen der Sorte I an den Handel ...

  • Fahrlässigkeit führte zu folgenschweren Bränden

    Berlin (ADN). Fahrlässiger Umgang mit brennenden Kerzen führte in" den" vergangenen Tagen in der DDR zu Bränden mit schweren Schäden. Im Bezirk Potsdam entstand durch eine niedergebrannte Kerze ein Zimmerbrand, wobei die Wohnungsinhaberin tödliche Verletzungen erlitt. Unaufmerksamkeit führte auch im Bezirk Karl- Marx-Stadt zu einem Brand, der einen Schaden von 320 000 Mark verursachte ...

  • Beitritt zum europaischen Straßenverkehrsabkommen

    Genf (ADN-Korr.). Für die DDR hat ihr Ständiger Vertreter beim Genfer Büro der Vereinten Nationen, Botschafter Dr. Gerd Höhne, arn Mittwoch in Genf das europäische Abkommen über internationale Hauptverkehrslinien unterzeichnet. Das neue Abkommen ersetzt nach seinem Inkrafttreten die bisher geltende Deklaration über internationale Hauptverkehrsstraßen aus dem Jahre 1950 ...

  • Glückwünsche zur Bildung der libanesischen Regierung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte Dr. Selim al-Hoss anläßlich seiner Berufung zum Ministerpräsidenten der Republik Libanon und der Bildung der Regierung herzliche Glückwünsche. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischer, sandte dem neuernannten libanesischen Außenminister, Fouad Boutros, ebenfalls ein Glückwunschtelegramm ...

  • Mitgefühl zum Schiffsunglück im Roten Meer bekundet

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der tragischen Schiffskatastrophe im Roten Meer übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem Präsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Anwar el Sadat, das tiefempfundene Mitgefühl des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Gäste aus 50 Staaten

    Leipzig (ADN/ND). Über 1100 Gäste aus 50 Ländern hatte 1976 die Leipziger Karl-MarxJUmversität. Sie unterhält jetzt zu 58 Partnereinrichtungen im> Ausland enge vertragliche Beziehungen, 41 davon in sozialistischen Ländern. Besonders fruchtbare Kontakte bestehen zu 16 sowjetischen Institutionen.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gratulationstelegramm an japanischen Außenminister

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, übermittelte Iichdro Hatoyama anläßlich seiner Berufung zum Außenminister Japans ein Glückwunschtelegramm.

Seite 3
  • Korrespondenz

    Neues Deutschland / 30. Dezember 1976 / Seite 3 INNENPOLITIK ft Materialeinsparung zu 80% - 1975 1980 Warenproduktion mit Gütezeichen Q In den meisten Ländern der kapitalistischen Welt ist 1976 der Aufschwung im Krisenzyklus schon wieder steckengeblieben, die allgemeine Krise des Kapitalismus hat sich vertieft ...

  • Das sm#e Jahr 19 76

    Das war ein inhaltsreiches Jahr oder, wie man so sagt, ein Jahr, das es in sich hatte. Es hatte in sich hohe Anforderungen an uns und große Leistungen, mit denen wir darauf antworteten. Es brachte gute Erfolge, die aus unserer Anstrengung hervorgingen. Was drin war in diesem Jahr, das haben wir herausgeholt ...

  • Wir überbieten unsere Vorgabe

    Der Plan Wissenschaft und Technik für 1977 wurde unter Mitwirkung eines großen Teils der Belegschaft besonders gründlich und noch rechtzeitiger als im Vorjahr vorbereitet. Die 76er Aufgaben des Plans Wissenschaft und Technik sind voll erfüllt. Der Planteil II, in dem Maßnahmen' der Rationalisierung, der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation und planmäßige Neuereraufgaben enthalten sind, weist sogar ein Plus von 10 Prozent an eingesparter Arbeitszeit, an Material und Selbstkosten aus ...

  • Bauelemente für Konsumgüter

    Der Industriebereich Elektrotechnik und Elektronik braucht zur Entwicklung und Produktion von neuen Farbfernsehgeräten, Rundfunkempfängern, elektronisch gesteuerten Kameras und Kassettenrecordern in steigendem Umfang hochintegrierte Schaltkreise. „Deshalb haben wir im Halbleiterwerk Frankfurt in den ...

  • Großer Einsatz lohnt sich stets

    Bereits seit Wochen arbeiten Kollektive im VEB Textilmaschinenbau Gera an Vorhaben des Planes Wissenschaft und Technik für 1977 Möglich wurde dieser Vorlauf, weil die Geraer alle wissenschaftlich-technischen Aufgaben dieses Jahres schon am 30. November erfüllt hatten. Dr. Jochen Harzer, Technischer Direktor, erläutert ...

  • Höchststand heißt das Ziel

    In Leuna zeichnen sich die Konturen einer neuen Chemieanlage zur Herstellung von Hochdruckpolyäthylen ab. Die künftige Produktion dieses wichtigen Plasts erfolgt auf der Grundlage jenes hocheffektiven Verfahrens, das unter der Bezeichnung „Polymir 50" weltweit bekannt wurde und im belorussischen Werk Nowopolozk bereits mit großem Erfolg produktionswirksam ist ...

  • Was uns Wissenschaft und Technik in den Jahren bis 1980 bringen sollen

    Die planmäßige und konzentrierte Förderung von Wissenschaft und Technik war und ist die vom Gewicht her entscheidende Voraussetzung, um die Arbeitsproduktivität zu steigern, die Qualität der Erzeugnisse, der Produktionsmittel wie auch der Konsumgüter, und die gesamte Effektivität der Arbeit zu erhöhen ...

  • MufctispelctrfdltamOTa — weltweft ram Begriff ««worden

    An Bord von Sojus 22 arbeitete vom 15. bis 23. September eine Multispektralkamera zur weiteren Erkundung der Erde. Die Kamera war von Spezialisten der UdSSR und der DDR gemeinsam entwickelt und von Fachleuten der Akademie der Wissenschaften der DDR sowie des VEB Carl Zeiss Jena hergestellt worden. Während des Unternehmens Sojus 22 wirkten sowjetische und DDR-Fachleute auch im Flugleitzentrum bei Moskau eng zusammen ...

Seite 4
  • Auseinandersetzungen mit bürgerlichen Ideologien

    ND: Von besonderer Bedeutung für die kommunistische Erziehung ist doch wohl der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht. Liegen dazu bereits Ergebnisse der Zusammenarbeit auf wissenschaftlichem Gebiet vor? Prof. Dr. Neuner: Eine Expertengruppe sozialistischer Landet" hat eine Studie über die Aneignung von Ideen des Marxismus-Leninismus im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht der Schulen ausgearbeitet ...

  • Die Sieben mit Humor und Satire

    Pionierkabarett der Heinrich-Heine-Oberschule Uhlstädt spielt bereits mit fünfter Besetzung

    „Wo es was zu ändern gibt, da sind wir sieben stets dabei:" Das ist seit 15 Jahren das Motto des Pionierkabaretts „Die rote Sieben" von der Heinrich-Heine-Oberschule Uhlstädt. Nunmehr ist es bereits die fünfte Besetzung, die unter Regie der Kabarett-„Eltern" Margit und Hannes Rothen mit viel Spaß an der Sache arbeitet ...

  • Pädagogen der Bruderländer arbeiten enger zusammen

    ND-Interview mit Prof. Dr. sc. Gerhart Neuner, Mitglied des ZK der SED, Präsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR

    Länder in der Jugenderziehung stärker in den Vordergrund treten. Dabei wird Antwort auf die Frage gegeben, welchen ideologischen Diversionsversuchen des Gegners offensiv entgegengetreten werden muß. Die Gruppe analysiert, wie in den Schulbüchern der oberen Klassen, am Unterrichtsstoff also, die Erziehung zur Freundschaft zur Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern zum Ausdruck kommt ...

  • Laternen für kubanische Schiffe

    Im Polytechnischen Zentrum Ferdinandshof, Kreis Ueckermünde, erhalten 780 Mädchen und Jungen der Klassen 7 bis 10 aus vier Schulen innerhalb des Gemeindeverbandes ihren produktiven Unterricht. Die Schüler arbeiten unter Leitung erfahrener Meister an modernen Maschinen. Durch ihre vorbildliche Tätigkeit haben sie dazu beigetragen, daß die Technik vervollkommnet werden konnte ...

  • In unserer Gesellschaft wächst die Rolle des Lehrers

    Im Juni 1977 findet in Warschau die III. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder statt. Sie wird über die Rolle des Lehrers bei der Heranbildung des neuen Menschen in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft beraten. Bei der gegenwärtigen Umgestaltung und qualitativen Entwicklung des Schulwesens in den sozialistischen Ländern wächst bekanntlich die Rolle des Lehrers ...

  • Zu Gast im Schweriner Rathaus

    250 Mädchen und Jungen aus allen 32 Schweriner Schulen waren jüngst Gäste von Horst Weigt, 1. Sekretär der Stadtleitung der SED, Oberbürgermeister Horst Pietsch und 17 weiteren Persönlichkeiten der Bezirksstadt. Die Pioniere erzählten von ihren Vorhaben für die „Pionierstafette Roter Oktober", von ihren Schularbeiten und den lustigen Pioniernachmittagen ...

  • Elternaktive holen sich Rat

    Karl-Marx-Stadt. Die Elternakademie, die seit eineinhalb Jahren an der Volkshochschule der Bezirksstadt durchgeführt wird, hat ihre erste Bewährungsprobe bestanden. 500 Mitglieder von Elternaktiven und -beiräten nahmen bisher an den Kursen teil. Nach den Grundlehrgängen, die sich mit Aufgaben und Arbeitsplänen der Aktive, Gestaltung von Elternversammlungen, Unterstützung des Pionier- und FDJ-Lebens befaßten, werden nach den Winterferien neue Themen aufgenommen ...

  • Asse knobeln mit bei „alpha

    Berlin. Im Mittelpunkt des Heftes 6/76 der Mathematischen Schülerzeitschrift „alpha", die im Verlag Volk und Wissen erscheint, steht der alpha-Wettbewerb, an dem sich Schüler der Klassen 5 bis 12 beteiligen können. Für jede Klassenstufe werden sechs Aufgaben aus der Mathematik, der Physik und der Chemie geboten ...

  • Expertenrat berichtete über kommunistische Erziehung

    In allen sozialistischen Landern sind von den Parteitagen der Bruderparteien Aufgaben zur weiteren Verbesserung der kommunistischen Erziehung der Jugend gestellt worden. Der Expertehrat zu Problemen der kommunistischen Erziehung hat in Ulan-Bator über dde Tätigkeit von drei multilateralen Forschungsgruppen berichtet ...

  • Räume für Sonderschulen

    Berlin. Mehr als 1000 Unterrichtsräume in Sonderschulen und annähernd 6000 Internatsplätze sollen bis 1980 geschaffen werden. Schulneubauten für Körperbehinderte entstehen in Berlin, Erfurt und Leipzig. In der DDR-Hauptstadt sind darüber hinaus bis 1980 eine Sprachheilschule und zwei Hilfsschulen zu bauen ...

  • Jugendstunde an Leipziger

    Eine- interessante Jugendstunde erlebten die Schüler der Klasse 8R der Friedrich- Engels-Oberschule Leipzig an der Kart? Marx-Universität. Dr. Günter Dalitz von der Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft unterhielt sich mit den Mädchen und Jungen, die bereits seit der dritten Klasse Russisch lernen ...

  • Container zum Eiertransport

    Neubrandenburg. Einen Container, mit dem 4000 Eier sicher und schnell transportiert werden können, bauten Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Junge Landtechniker der Oberschule 1 in Friedland, Kreis Neubrandenburg. Die Schüler erhielten für das Exponat auf der Bezirks-MMM eine Medaille für vorbildliche Leistungen in der Messebewegung ...

  • Märchenspiel hatte Premiere

    Greifswald. Premierengäste beim Märchenspiel „Waldfest der Tiere" des Kindertheaters beim VEB Nachrichtenelektronik Greifswald waren vor allem Arbeiter und Ingenieure des Patenbetriebes. Fünf Monate hatten die kleinen Darsteller geprobt, ehe Sie sich mit diesem Stück vorstellten. Handwerker des Betriebes fertigten ihnen die Requisiten an ...

  • Fontane-Bibliothek in Beeskow

    Beeskow. Eine Theodor-Fontane- Bibliothek richten die Mitglieder des Jugendklubs der Erweiterten Oberschule in Beeskow ein. In der Bibliothek sollen Werke Fontanes und Berichte über sein Leben sowie Meinungen und Gedanken der Menschen über sein Schaffen gesammelt werden. Die Jugendlichen erforschen, den Aufenthalt und die Tätigkeit des ...

Seite 5
  • Psychologischer Verzicht des Norwegers Saetre

    Die Weltelite der Skispringer zum ersten Male in diesem Winter zum Training in Oberstdorf versammelt

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Das erste Training für die heute Mittag in Oberstdorf (BRD) beginnende Vierschanzentournee gab noch vor dem Aufruf des ersten Skispringers interessanten Aufschluß darüber, wer denn nun eigentlich nach den Olympischen Spielen den Schanzen Valet gesagt hat. Das Fazit: überraschend wenige! Von den ersten 20 der olympischen Entscheidungen auf der Seefelder 70-m-Schahze erschienen 13 Mittwoch mittag in Öberstdorf zum Training ...

  • Regelecke

    Wie wird gewertet beim Skisprung?

    Die Gesamtnote für einen Skisprung setzt sich aus zwei Faktoren zusammen —aus der Weitenund der Haltungsnote. Entsprechend der verschiedenen Schanzengröße gibt es unterschiedliche Urnrechnungspunkte. 60,5—80-m- Schanze = 1,6, ab 80,5 m = 1,4 Um-rechwungspunkte. Jede Schanze hat einen Tabellenpunkt, für den es 60 Punkte gibt ...

  • Schönau/Seifert mit neuem Bahnrekord Beste

    Mit dem neuen Bahnrekord von 46,12 Sekunden für die rund 1100 Meter lange Oberhofer Kunsteisbahn holten sich Horst Schönau und Harald Seifert (ASK Obertaof) am Mittwoch den Sieg im Zweierbob beim Überprüfungsrennen der DDR-Spitzenklasse. Sie verbesserten die alte Bestleistung der Olympiasieger Nehmer/iGermeshausen um 13 Hundertstel Sekunden und bauten damit ihren Vorsprung vor Bbersbach/Kühn beträchtlich aus ...

  • Volleyball-Pokalsieg an SC Traktor Schwerin

    Mit dem Pokalsieg des DDR- Meisters SC Traktor Schwerin ging am Mittwoch in Berlin das 8. Internationale Volleyballturnier der Damen zu Ende. Die Schwerinerinnen blieben auch im dritten Spiel ohne Niederlage. Mit 3-A (11, -12, 4, 12) wurde der mehrfache bulgarische Titelträger Lewski/Spartak Sofia bezwungen ...

  • Ausscheidungsrennen an Sprinter Emanuel Raasch

    Zum „Ausklang 1976", der zweiten Veranstaltung der 25. Winterbahnsaison in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle, begeisterten sich MitÄochabend die Zuschauer an den Wettkämpfen der Radsportler. Erstmals ging auch der Weltmeister und Olympiasieger im 1000-Meter-Zeitfahren, Klaus Grünke (TSC Berlin), an den Start ...

  • Landerkampf auf takt mit überlegenem Wehling

    Der Oberwiesenthaler Ulrich Wehling drückte am Mittwochnachmittag dem Sprunglauf des Dreiländerkampfes in der Nordischen Kombination zwischen der DDR, Polen und der CSSR in seinem Heimatort seinen Gütestempel auf. Der Olympiasieger sprang bei ausgezeichneten Bedingungen 81,0, 81,5 und 83,5 m weit und erhielt dafür 230,0 Punkte ...

  • Dialektik im Sozialismus

    Von einem internationalen Autorenkollektiv Schriftenreihe: Grundfragen der marxistischleninistischen Philosophie Herausgegeben im Auftrage des Wissenschaftlichen Rates für philosophische Forschung der DDR von Wolfgang Eichhorn I, Erich Hahn und Frank Rupprecht 228 Seiten mit 1 Grafik Broschur 4,— M Bestell-Nr ...

  • Arbeiterklasse — Intelligenz — Studenten

    Entwicklungstendenzen und Triebkräfte dauerhafter Bündnisbeziehurlgen Probleme der kommunistischen Erziehung der studentischen .Jugend Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Prof. Dr H. Dörrer 400 Seiten Leinen 8,50 M Bestell-Nr 7366368

  • Sozialismus und Nationen

    von einem Redaktionskollegium unter Leitung von M.I.Kulitschenko Internationale Reihe: „Sozialismus— Erfahrungen, Probleme und Perspektiven" Aus dem Russischen 496 Seiten mit 4 Tabellen Pappband 11,80M Beste -Nr. 736632 5

  • Das Wilhelminische Berlin

    Zwischen Jahrhundertwende und Novemberrevolution 2. Auflage 964 Seiten mit 80 Bildseiten, 139 Strichätzungen Leinen 24,50 M Bestell-Nr 7366667

  • Studieneinführung für Teilnehmer der Kreis- und Betriebsschulen des Marxismus-Leninismus Teil 2 . Studienjahr 1976/1977

    Hrsg.: Abteilung Propaganda des ZK der SED 224 Seiten mit 8 Grafiken Broschur ■ 1,80 M Bestell-Nr 736752 0

  • Berlin zur Zeit Bebeis und Bismarcks

    Zwischen Reichsgründung und Jahrhundertwende Z.Auflage

    930 Seiten mit 80 Bildseiten, 146 Strichätzungen Leinen ■ 24,50 M Bestell-Nr 735 8210 Annemarie Lange

  • dem führandtn Verlag in der Entwicklung und Herausgabe gesellschaftswissenschaftlicher Literatur Neuerscheinungen und Nachauflagen im Dezember 1976 4. Tagung des ZK der SED 8./9. Dezember 1976 Aus dem Bericht des Politbüros an die 4. Tagung des ZK der SE

    Aus dem Referat des Genossen Gerhard Schürer Berichterstatter: Genosse Horst Dohlus

Seite 6
  • In den Zinngruben verhaftet und nach Chile deportiert

    Funktionäre des Bergarbeiterverbandes Boliviens sagen aus

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard L e o In Paris haben drei bolivianische Bergarbeiterführer und ein Student, die nach monatelanger Internierung im Chile der faschistischen Pinochet-Clique nach Frankreich kamen, vor Journalisten über ihren Kampf und über ihre Verfolgung durch das Regime in La Paz und die Diktatur in Santiago berichtet ...

  • Die Reederkönige von Bergen im scharfen Wind der Krise

    Norwegische Regierungskommission: Ernste Lage für Werften

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen Reinert An dem sehr schmalen, felsigen Uferstreifen des westnorwegischen Byf jordes liegt das 900jährige Bergen, das nach Oslo bedeutendste Industrie- und Handelszentrum des Landes. Mit einem unwirtlichen Bergland im Rücken haben die Bergener von jeher ihren Blick auf die See gerichtet, und noch heute beherrschen die Nachkommen der oft von norwegischen Dichtern geschilderten Kaufmanns- und Reederdynastien die Geschicke der Stadt ...

  • Kommunisten stehen an der Spitie der Streikaktionen

    KP Griechenlands stärkt ihre Reihen in Betrieben und Wohngebieten

    Von Wolfgang H © r n „Wir haben große Hochachtung vor dem Kampf der griechischen Kommunisten, vor den unter komplizierten Bedingungen erzielten Erfolgen der Bruderpartei:" Mit diesen Worten verabschiedeten sich Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus der SED, und die von ihm geleitete Delegation des Zentralkomitees vom den Kommunisten der unweit Athens gelegenen Industrieund Hafenstadt Elefsina ...

  • Der Nutzen der Arbeit ist augenscheinlich

    Wenn jetzt der Schlußstrich für das erste Jahr des 10. Fünfjahrplanes der UdSSR gezogen wird, dann übertrifft das Endergebnis überall die Planvorgaben, ein Erfolg initiativreicher Arbeit. Die Nachrichten aus allen Landesteilen sind beeindruckend. Die Arbeiter und Ingenieure der Erdölreviere erreichten ihr großes Ziel — die 500millionste Tonne Erdöl dieses Jahres ...

  • Den Auftakt für 1977 gesichert

    Als vor wenigen Wochen die CSSR- Presse berichtete, daß das Kraftwerk Detmarovice jetzt Elektroenergie für die Volkswirtschaft liefert, war das gleichzeitig eine öffentliche Anerkennung für all die Bauarbeiter, die in den letzten Jahren auf der Großbaustelle bei Ostrava den schweren Kampf gegen Schlamm oder auch Kälte um die Einhaltung der Termine geführt ...

  • Auch künftig mit hohem Tempo

    Von Joachim Sonnenberg, Bukarest Die rumänischen Werktätigen können das Jahr 1976 mit einer in mehrfacher Hinsicht positiven Bilanz abschließen. Ihre Arbeit sicherte die Fortsetzung des hohen Entwicklungstempos der Volkswirtschaft, und ausgeprägter als zuvor wurde deutlich, daß sich gute Arbeit für jeden auszahlt: Wesentlich gestiegen ist z ...

  • Vorfristiges Plansilvester

    Das Jahr des XI. Parteitages der Bulgarischen Kommunistischen Partei schließt mit der Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1976 und des Sozialprogramms. Wie jüngsten Veröffentlichungen zu entnehmen ist, wird der Plan der Industrieproduktion übererfüllt, die über Jahre hinweg stabile Zuwachsrate wird beibehalten ...

  • Hütte Katöwice wurde Symbol

    Von Horst l f f I ä n d e r, Warschau In der VR Polen bildete das Jahr 1976 den Auftakt zur Realisierung der Beschlüsse des VII. Parteitages der PVAP Überall zwischen Ostsee und Beskiden unternahmen Betriebskollektive dabei große Anstrengungen, erzielten beachtliche Erfolge. Zum herausragenden Ereignis des ökonomischen Aufschwungs des Landes wurde die Vollendung der Riesenhütte „Katöwice", in der Anfang Dezember der erste Stahl floß ...

  • In Salgotar jan und bei Ikarus

    In den metallurgischen Werken Salgötarjän, in den Zementwerken Beremend und bei Ikarus arbeitet man schon für 1977 Drei Beispiele für viele. Die Werktätigen der UVJR, so schätzte es kürzlich das Zentralkomitee der USAP ein, haben 1976 angestrengt und erfolgreich gearbeitet. Die Haupttendenzen der wirtschaftlichen Entwicklung entsprechen den wirtschaiftspolitischen Zielen ...

  • Neue große Erfolge für unseren Bund

    Ergebnisse der Bruderstaaten bilden stabilen Boden für die Fortsetzung des eingeschlagenen Weges

    Jahreswende — Zeit der Bilanz und der Vorausschau. Noch sind exakte Zahlen und Zuwachsraten nicht ermittelt, doch ohne Zweifel können die Bürger der sozialistischen Staaten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, ein Jahr, in dem dank fleißiger Arbeit, dank gemeinsamer Anstrengungen und kluger Politik ...

Seite 7
  • Erdölmonopole unterstützen Rassisten in Südrhodesien

    Accra (ADN). Die Regierung Ghanas hat die internationalen Erdölmonopole aufgefordert, die Lieferungen von Erdöl und Erdölprodukten an das Rassisten- Regime in Südrhodesien unverzüglich einzustellen. In einer in Accra veröffentlichten Erklärung heißt es, die ghanaische Regierung verfüge übet unwiderlegbare Beweise dafür, daß internationale Erdölgesellschaften erst in jüngster Vergangenheit mehr als 175 000 Tonnen Treibstoff an das Smith-Regime geliefert hätten ...

  • Instrument zur Stärkung der Macht der Monopole

    „Prawda" über vorgesehene Wahlen zu „europäischem Parlament"

    Moskau (ADN). Die Moskauer „Prawda" hat zur geplanten weiteren Forcierung des kapitalistischen Integrationsprozesses in Westeuropa Stellung genommen. Die Zeitung schreibt: Der Kampf in Westeuropa um das sogenannte europäische Parlament hat in1 den letzten Wochen des alten Jahres besondere Heftigkeit5 erreicht ...

  • Schlagzeilen, die die Krise geprägt hat Immer weniger Chancen für Akademiker Angst wird 1977 in der BRD beherrschendes Thema sein Düstere Procnöse der Bauindustrie - Recierunc soll nicht mehr Erwerbslose Bauarbeiter drohen zum Dauerproblem zu werden D

    Bonn (ADN). Der ökonomische Verlauf in der BRD bleibt 1977 unsicher; an den Entwicklungstendenzen des Arbeitsplatzabbaus und der Kurzarbeit wird sich kaum etwas ändern. Das ist die Kernaussage der Präsidenten von 16 BRD-Wirtschaftsverbänden, die das Kölner „Institut der Deutschen Wirtschaft" im Rahmen seiner traditionellen Umfrage angeschrieben hat ...

  • luis Corvalän würdigt Solidarität der UdSSR

    Generalsekretär der KP Chiles zu seiner Befreiung beglückwünscht

    Moskau (ADN). Zu einer herzlichen Begegnung zwischen führenden Vertretern des sowjetischen Komitees für Solidarität mit den chilenischen Demokraten und Luis Corvalän kam es am Dienstag in Moskau. Der Vorsitzende der Organisation, der Sekretär des Zentralrates der Gewerkschaften der UdSSR, Stepan Schalajew ...

  • Regime in Chile verstärkt Verfolgung von Patrioten

    In den letzten Tagen wurden 415 Personen in den Kerker geworfen

    Mexiko-Stadt (ADN). Die demagogischen Erklärungen der Pinochet- Clique über eine „Liberalisierung" in Chile sind durch das „Vikariat der Solidarität" - eine Organisation der katholischen Kirche - entlarvt worden. Den in Mexiko veröffentlichten Angaben zufolge wurden in den letzten Tagen 415 Demokraten verhaftet ...

  • In Schweden bleibt der Verkehr int Schnee stecken

    Strenger Winter hält in weiten Teilen des Kontinents an

    Berlin (ND ADN). Grimmige Kalte und anhaltende Schneefälle haben in weiten Teilen Europas zu starken Verkehrsbehinderungen geführt und mitunter ganze Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten. Stockholm. Auf den Straßen Schwedens herrschen — wie mitgeteilt wurde — „chaotische Verhältnisse". In der Gegend von Stockholm sind 300 Räumfahrzeuge pausenlos im Einsatz, um wenigstens die Hauptstraßen und die Routen der öffentlichen Verkehrsmittel vom Schnee zu räumen ...

  • Westberliner werden aufs neue „zur Kasse gebeten

    Senat beschloß enorme Teuerungswelle zu Lasten der Bevölkerung

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Bevölkerung wird im Jahre 1977 vom Senat „kräftig zur Kasse gebeten." In einer Sendung des BRD- Fernsehens über schon jetzt beschlossene Maßnahmen heißt es: „Fast 100 Millionen D-Mark mehr in der Haushaltskasse verspricht sich der Westberliner Senat Ende nächsten Jahres von den neuen Tariferhöhungen bei seinen Eigenbetrieben ...

  • Kurz berichtet

    40 Millionen Ägypter Kairo. Die Bevölkerungszahl Ägyptens wird voraussichtlich schon 1977 auf 40 Millionen steigen. Das geht aus einer Volkszählung hervor, die Ende 1976 stattfand. Unterirdischer USA-Kerntest New York. Die 1>SA haben in diesem Jahr den 16. unterirdischen Kerntest in der Wüste Nevada vorgenommen ...

  • Italiens Premierminister kündigteSteuererhöhungen an

    Rom (ADN-Korr.). Von einem harten Jahr für die italienische Wirtschaft hat Ministerpräsident Giulio Andreotti auf einer Pressekonferenz im Fernsehen gesprochen. „Es ist vorauszusehen, daß wir 1977 neue Steueropfer fordern müssen", erklärte er. Andreotti sagte, daß seine Regierung nicht die Absicht habe, „ihren gegenwärtigen politischen Rahmen", das heißt, ihre Unterstützung durch die Linken und Zentrumsparteien einschließlich der IKP, „zur Diskussion zu stellen" ...

  • Künftige USA-Minister für weiteren Dialog mit UdSSR

    Washington (ADN). Für die Weiterführung des Dialogs mit der Sowjetunion im Interesse der weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten sprach sich Cyrus Vance, von USA-Präsident Carter für den Außenministerposten * vorgesehen, in einer Fernsehsendung aus. Vance unterstrich, daß ein neues Abkommen über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen sowohl für die USA und die Sowjetunion als auch für die gesamte Welt von großer Bedeutung sei ...

  • Parlament der MVR beschloß wichtige Plandokumente

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die Deputierten des Großen Volkshurals der MVR haben auf ihrer sechsten Tagung die Entwürfe des Volkswirtschaftsplans und des Staatshaushalts für 1977 erörtert und verabschiedet. Das Nationaleinkommen soll um 7,4 Prozent steigen. Der Zuwachs in der Bruttoproduktion der Industrie ist mit 5,6 Prozent geplant ...

  • Französischer Abgeordneter Opfer eines Mordkomplotts

    Paris (ADN). Der Abgeordnete der französischen Nationalversammlung Prinz Jean de Broglie, der am 24. Dezember auf offener Straße erschossen worden war, ist einem Mordkomplott seiner ehemaligen Geschäftspartner zum Opfer gefallen. Wie in Paris mitgeteilt wurde, bedienten sich die Drahtzieher dieses Mordes ...

  • Neujahrsbotschaft des Generalsekretärs der UNO

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Waldheim hat die Weltöffentlichkeit aufgerufen, Anstrengungen zur weiteren Festigung von Frieden und Sicherheit in der Welt zu unternehmen. In einer Neujahrsbotschaft unterstreicht er die Notwendigkeit, bestehende Spannungsherde wie im südlichen Afrika zu liquidieren ...

  • Meir vilner: Bankrott der israelischen Machthaber

    Tel Aviv (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir Vilner, charakterisierte die gegenwärtige Regierungskrise als Ausdruck der Krise der offiziellen Politik der zionistischen Machthaber. Im Hinblick auf die vorzeitigen Parlamentswahlen bekräftigte Meir Vilner vor dem Parlament die Initiative der israelischen Kommunisten, alle friedliebenden und real denkenden Einwohner Israels in einer jüdisch-arabischen Front für Frieden und Demokratie zu vereinigen ...

  • Neue britische Vorschläge für Simbabwe-Verhandlungen

    London (ADN). Der britische Vorsitzende der Genfer Simbabwe-Konferenz, Ivor Richards, ist am Mittwoch zu Gesprächen mit Regierungen von sechs afrikanischen Staaten nach dem südlichen Afrika abgereist. Er will in Sambia, Tansania, Mocambique, Botswana, Südrhodesien und Südafrika neue britische Vorschläge für die Wiederaufnahme der festgefahrenen Verhandlungen über die Unabhängigkeit Simbabwes unterbreiten ...

  • Südafrikanische Patriotin mußte freigelassen werden

    Pretoria (ADN). Unter dem Druck anhaltender Proteste mußte die südafrikanische Patriotin Winnie Mandela nach viermonatiger Haft ohne offizielle Anklage wieder freigelassen werden. Winnie Mandela, die Gattin des lebenslänglich eingekerkerten Führers des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), Nelson Mandela, war in Soweto wegen „subversiver Tätigkeit" verhaftet worden ...

  • Makabres Spiel in den USA

    New York (ADN). Eine genauso makabre wie einträgliche Profitquelle haben die Unternehmer der Vergnügungsbranche in den USA entdeckt. In Spielhallen und Bars des Landes animieren elektronische Münzautomaten zum sogenannten „Todesrennen": Für jeden überfahrenen Fußgänger gibt es einen Punkt. Sieger ist, wer die meisten Fußgänger überfahren hat ...

  • Kumpel im Revier von Hon Gai überboten Yorkrieqsf örderung

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Kumpel des größten vietnamesischen Steinkohlenreviers Hon Gai, etwa 160 Kilometer nordöstlich Hanois, haben ihren Staatsplan acht Tage vorfristig erfüllt und damit erstmalig die Vorkriegsförderleistung überboten. Daraufhin stellten sie sich das Ziel, bis Jahresende noch 100 000 Tonnen zusätzlich abzubauen ...

  • Was sonst noch passierte

    Erbsensuppe bereicherte wochenlang den Mittagstisch vieler Einwohner des schwedischen Ortes Hässleholm, nachdem ein Lastwagen mit dem tafelfertigen Gericht in Dosen umgestürzt war und die Ladung über die Straße verstreut wurde. Passanten bedienten sich sp schnell und reichlich, daß nach kurzer Zeit keine Dose mehr zu finden war ...

  • Millionen junge Menschen im Kapitalismus ohne Chance

    Das Heer der erwerbslosen Jugendlichen wächst von Tag zu Tag

    •Nachfolgende Statistik verdeutlicht, daß sich die Rate der Jugendarbeitslosigkeit in den wichtigsten kapitalistischen Länderni Westeuropas: von 1973 bis 1975 im Durchschnitt verdreifacht hat. Die Zahlen sind 1976 weiter sprunghaft angestiegen. Großbritannien Frankreich Italien Belgien

Seite 8
  • Was jeden Berliner zum Jahreswechsel froh stImmi

    Das Jahr 1976 klingt aus, und es wird in die Chronik, unserer Hauptstadt eingehen als ein bemerkenswertes, unverwechselbares Jahr Wohl jeder Berliner, der Rückschau hält und die Bilanz der zwölf Monate zieht, kann das aus gutem Grund bestätigen. Denn der Fleiß der Berliner ließ bedeutende Planprojekte Wirklichkeit wenden ...

  • Funkund Fernsehen heute

    Radio DDK I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten, 10.10 Schöne Stimmen; 11.05 Angekreuzt und unterstrichen; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.10 Vierschanzentournee; 15.00 Magazin, 20.05 Schlager des Jahres 1976; 22.10 Die Welt heute abend. Radio DDR II: 10.45 Komponisten „vom Dienst"; 13 ...

  • Lichtenberger unterstützen

    50 Grundorganisationen des DRK bestehen gegenwärtig

    Der vorbeugende Gesundheitsschutz in solchen Großbetrieben wie Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn, Elektrokohle sowie Elektroprojekt und Anlagenbau steht im Mittelpunkt der DRK-Arbeit im Stadtbezirk Lichtenberg, in dem gegenwärtig 50 Grundorganisationen des Roten Kreuzes wirken. Regelmäßig finden z ...

  • Mitteilungen der Partei

    Kursus II Grundprobleme des revolutionären Weltprozesses Die erste Veranstaltung (Lektion) findet am Montag, dem 3. Januar 1977, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirkslei,- tung, Französische Straße 35, statt. Thema. Das sozialistische Weltsystem — die revolutionäre Hauptkraft unserer Epoche. Lektor: Genosse Dr ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staaisoper (2 00 04 91), 19.30-22 Uhr: „Falstaff""); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-21.45 Uhr: „Die Abenteuer des Häry Jänos"***), Metropol-Theater (2 07 17 39), 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe"") zum letzten Male; Deutsches Theater (2 87 12 25), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Zwei Krawatten"*), Kammerspiele (2 8712 26), 20-22 Uhr: „Don Quichote in Murzeledo" **); Kleine Komödie (2 87 12 26), 20 bis 22 ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Hasselfelde 10 cm, Pulver, Ski möglich; Stolberg 15 cm, Pulver, Ski größtenteils möglich, Harzgerode 15 cm, Pulver, Ski möglich; THÜRINGER WALD: Brotterode 15 cm, Pulver, Ski möglich, Friedrichroda 5 cm, Pulver, Ski größtenteils möglich; Spießberghaus 15 cm, Pulver, Ski größtenteils möglich, Oberhof ...

  • Leuchtbuketts

    Die Weihnachtstage sind vorüber, das Jahr nähert sich mit Riesenschritten seinem Ende. Die"Silvesterfeier wird vorbereitet, die Wohnung mit Girlanden und Papierschlangen ausgeschmückt. Der Sekt steht bereit, für ein reichhaltiges Angebot des traditionellen Silvesterkarpfens und der leckeren Pfannkuchen ist gesorgt ...

  • 5000 Pfannkuchen im Ofen

    Bäckermeister Gerhard Bröge, Corinthstraße 52

    Was wäre Silvester ohne Plannkuchen? In den letzten Tagen des alten Jahres läuft die Produktion dieser traditionellen Nascherei beim Backwarenkombinat und bei den 295 privaten Bäckereien der Hauptstadt auf Hochtouren, denn 3,1 Millionen Pfannkuchen wollen erst einmal gebacken sein. Der Anteil der privaten Handwerksbetriebe hieran ist sehr hoch, er beträgt 2,5 Millionen Stück ...

  • „Mach mit! -Zentren haben sich bewährt

    In den Reparaturstützpunkten und „Mach mit!"-Zentren des Stadtbezirks Pankow finden bis Mitte April nächsten Jahres 49 Heimwerkerkurse in. den verschiedensten Gewerken statt. Auch in den entsprechenden Einrichtungen des VEB Kommunale Wohnungsverwaltung Florastraße, Hauptstraße und Dietzgenstraße stehen den interessierten Einwohnern Fachleute zur Verfügung ...

  • Neue Ausstellungen

    Die der angewandten Kunst vorbehaltene Berliner „Studio- Galerie" des Staatlichen Kunsthandels am Strausberger Platz gestaltete in diesem Jahr in ihrem Verkaufsraum acht Ausstellungen, in denen sich Künstler verschiedener Genres vorstellten. Viel Anklang bei Galerie-Besuchern und Kunden fand die Ausstellungsreihe „Werkstatt- Profile" ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin. Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto Postscheckamt Ererlin, Konto-Nr. 555-49 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 182 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwu&lung: Die eingeüossene Kaltluft bleibt auch heute wetter.bestimmend. Dabei wird es vielfach heiter sein. Im Verlauf des Tages erfolgt der Aufzug dünner Bewölkung. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen minus 7 und minus 3 Grad. Nachts nimmt im Westen die Bewölkung weiter zu. Schneefälle sind nur vereinzelt zu erwarten ...

  • Kollektive geehrt

    Für gute medizinische Betreuung wurden Kollektive der Stationen 402 b und 306 a des Klinikums Buch durch den Bezirksarzt Dr Gerhard Jacob ausgezeichnet. Die zum größten Teil jungen Schwestern der Station 402 b der Klinik für Rehabilitation unter Leitung von Oberarzt Dr. Irmtraud ' Koch betreuen querschnittsgelähmte Patienten, die in mehreren Bezirken der Republik beheimatet sind ...

  • Straßensperrung

    Wegen der Montage von zwei Verkehrszeichenbrücken wird die Stralauer Allee zwischen Modersohnstraße und Bossestraße vom 30. Dezember, 20.00 Uhr, bis 31. Dezember, 5.00 Uhr, für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt stadteinwärts über Bossestraße, Persiusstraße, Corinthstraße, Modersohnstraße, Revaler Straße und stadtauswärts über Modersohnstraße, Corinthstraße, Rochowstraße ...

  • 2500 Veranstaltungen

    10 000 Mitglieder zählt gegenwärtig die Berliner Bezirksorganisation des Kulturbundes der DDR. Auf den verschiedensten Gebieten fanden in diesem Jahr rund 2500 Veranstaltungen statt, an denen mehr als 200 000 Interessenten teilnahmen. Etwa 30 Ausstellungen wurden vom Kulturbund 'gestaltet, auf denen sich Berufs- und Volkskünstler der Hauptstadt vorstellten ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 66 Jahren starb atw \Z. Oez,en\bet Genosse Gerhard Eichler aus der WPO 33. Seit 1928 gehörte er der Partei der Arbeiterklasse an. Seine Verdienste wurden mit der Verleihung des Vaterländischen Verdienstordens in Silber und Bronze und anderer hoher Auszeichnungen geehrt. Für seine Treue zur ...

Seite
Leonid Breshnew zu Fragen der Abrüstung Di* Produktion wird kontinuierlich •rhöht 50millionst« Tonne sowjetisches Eisenerz Kälteeinbruch verursachte nachts strenges Frostwetter Smith-Söldner überfielen erneut die YR Mogambique Hohe Tagesleistungen im Wettbewerb Zuwachs für unsere gute Jahresbilanz Libanons Reaktion provozierte Artilleriegefechte im Süden 3,5 Millionen Jugendliche in Westeuropa ohne Arbeit Solidarisch mit Santiago Carrillo Kollektive überboten ihre Verpflichtungen Rene Urbany Schweden: minus 40 Grad In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen