17. Jun.

Ausgabe vom 20.11.1976

Seite 1
  • Kurz Notiert

    v«^ rroieraner aller Lander, vereinigt euch! des Deutsch land Nl ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS A- und B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin; Sonnabend/Sonntag, 20./21. November 1976 31. Jahrgang/Nr. 277 Der Wettbewerb ist für uns folglich nicht nur nach ökonomischen Kriterien zu messen ...

  • Dank für große Initiativen in Hütten und Walzwerken

    Zentralkomitee der SED gratuliert den Werktätigen der Metallurgie zu ihrem Ehrentag Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Genossinnen und Genossen!

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt allen Werktätigen der metallurgischen Industrie der DDR herzliche Grüße und Glückwünsche zum „Tag des Metallurgen" Mit großer Initiative setzen die Arbeiter und Angestellten, Ingenieure, Wissenschoftier und Leiter in den Stahl- und Walzwerken, den Hüttenund Verarbeitungsbetrieben sowie der Metallaufbereitung die Beschlüsse des IX ...

  • RGW-Komitee beriet über Wissenschaft und Technik

    15. Tagung erörterte weitere Verwirklichung des Komplexprogramms

    Leipzig (ND). Die 15. Tagung des RGW-Komitees für wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit wurde gestern in Leipzig mit der Unterzeichnung eines Protokolls beendet. Die Delegationen der Mitgliedsländer des RGW und Jugoslawiens standen unter der Leitung der Minister für Wissenschaft und Technik bzw. ihrer Stellvertreter Auf der zweitägigen Beratung wurde der Beitrag von Wissenschaft und Technik zur weiteren Ausarbeitung der Entwürfe der langfristigen Zielprogramme behandelt ...

  • Die große Kraft des Wettbewerbs

    Jeden von uns interessiert, daß der Planvorlauf ausgebaut wird. Von Dreher Jürgen Höhndorf aus dem Leipziger Wälzlagerwerk stammt dieser Satz. Er sprach ihn unter deutlichem Bezug auf die guten Erfahrungen bei der erfolgreichen Verwirklichung der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik in unserem Lande ...

  • FDJ-Aktion brachte viele Materialreserven ans Licht

    Anerkennung für MMM-Leistungen der jungen Chemiearbeiter

    Leipzig (ND). Zu einem Erfahrungsaustausch über die FDJ-Aktion „Materialökonomie"' trafen sich am Freitag in Leipzig Vertreter der erfolgreichsten Jugendkollektive und FDJ- Grundorganisationen. Daran nahmen der Stellvertreter des Ministers für Materialwirtschaft Heinz Jurk und der Sekivtär des Zentralrates der FDJ Wolfgang Rudolph teil ...

  • Heute beginnt die Dokumentarfilmwoche

    Beiträge aus mehr als 50 Ländern

    Leipzig (ND). Die XIX. Internationale Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen, eine der größten und bedeutendsten Veranstaltungen ihrer Art in der Welt, wird heute abend im traditionellen Festivalkino „Capitol" in Leipzig eröffnet. In diesem Jahr werden 545 ausländische Gäste aus 51 Ländern in der Messestadt erwartet ...

  • Lage in Hauptstadt Libanons normalisiert sich weiter

    Beirut (ADN-Korr.). Mit der Wiedereröffnung des Beiruter Flughafens am Freitag wurde ein weiterer Schritt zur Normalisierung der Lage in der libanesischen Hauptstadt getan. Präsident Sarkis gab Anweisungen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes, zur Reorganisation der Polizei und zur Wiedereröffnung der staatlichen Dienststellen ...

  • Erneute südrhodesische Überfalle auf Mocambique

    Maputo (ADN-Korr.). Truppen des südrhodesischen Rassistenregimes sind erneut auf das Territorium der VR Mocambique vorgedrungen und haben unter Einsatz schwerer Waffen Siedlungen der Grenzprovinz Gaza attackiert. Sie stießen dabei auf heftiges Abwehrfeuer von Angehörigen der Volksbefreiungsstreitkräfte Mocambiques (FPLM) ...

  • Sizilianische Stadt wurde von Hochwasser heimgesucht

    Trapani (ADN). Die sizilianische Stadt Trapani ist von schwerem Hochwasser heimgesucht worden. Wohnungen und Geschäfte wurden überflutet und der Straßenverkehr blockiert. Moskau (ADN-Korr.). Im Süden der Sowjetunion, in den im November gewöhnlich noch mild-warmen mittelasiatischen Republiken, ist es derzeit kälter als im sibirischen Norden ...

  • Streikerfolg für Arbeiter in USA

    80 000 Automobilwerker von General Motors erkämpften neuen Tarifvertrag

    Washington (ND-Korr.). 80 000 Arbeiter des größten USA-Automobilkonzerns General Motors traten am Freitag in den Ausstand und bestreikten 16 große Betriebe in sieben Bundesstaaten. Sie forderten einen neuen Tarifvertrag sowie bessere Arbeits- und Lebensbedingungen. Auf Grund der entschlossenen Kampfaktion sah sich die Konzernleitung inzwischen gezwungen, einen großen Teil der Forderungen zu erfüllen ...

  • UNO klagt erneut Chiles Junta an

    Unwiderlegbare Beweise für die Folterpraktiken der Pinochet-Clique

    New York (ADN-Korr.). In der Debatte des für soziale und Menschenrechtsfragen zuständigen Dritten Ausschusses der XXXI. UNO-Vollversammlung ist das Terrorregime in Chile erneut scharf verurteilt worden. So verwies der niederländische Delegierte Henri Heinemann auf unwiderlegbare Beweise über die Folterpraktiken der Schergen des Regimes ...

  • Begegnung Erich Honeckers mit dem Bildhauer ludwig Engelhard

    Entwürfe für ein Berliner Marx-Engels-Denkmal besichtigt

    Berlin (ADN). Am Freitag besuchten Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Hans-Joachim Hoffmann, Mitglied des ZK und Minister für Kultur, sowie Konrad Wolf, Präsident der Akademie der Künste der DDR, den Bildhauer Ludwig Engelhard, Mitglied der Akademie der Künste, in Gummiin, Kreis Wolgast ...

  • In der Wochenendausgabe: Seite 9 Von der Güte

    unserer Landwirtschaft Seite 10: Unsere Jugend und das Ziel des Kommunismus Seite 11 Tropische Schönheit an der Kette Seite 12 Natur und Wissenschaft Seite 13: Tips für Tonbandfreunde Seite 14- Neu im Buchangebot Seite 15: Bewegende Zeugnisse eines opfervollen Heldenkampfes Seite 1ö. Berichte aus aller ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Spaniens Werktätige im Kampf

    In den letzten Tagen hat die Zahl derer, die aus politischen Gründen in spanischen Kerkern gefangengehalten werden, erneut um viele hundert zugenommen. Arbeiter, Mitglieder demokratischer Gewerkschaften, Angehörige oppositioneller Parteien, Rechtsanwälte und andere werden brutal verfolgt, inhaftiert ...

  • 500 heiße Tips aus einem Katalog

    Gespeicherte und vielseitig nachnutzbare Lösungen für die Rationalisierung in nahezu allen Zweigen

    Einen Katalog besonderer Art gibt das Karl-Marx-Städter Forschungszentrum des Werkzeugmaschinenbaus der DDR heraus: Er vermittelt Erfahrungen für die Rationalisierung. So breit gefächert und vielfältig wie die Möglichkeiten zur Rationalisierung der Produktionspro-' zesse sind, so umfangreich sind die Anregungen, die dieser Katalog vermittelt ...

  • Klassenauftrag der Partei an NVA setzt neue Maßstäbe

    Heinz Hoffmann sprach in der Militärakademie „Friedrich Engels"1

    Dresden (ADN). Über die Aufgaben der Nationalen Volksarmee bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED sprach am Freitag das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, vor Lehroffizieren und Parteifunktionären der Militärakademie „Friedrich Engels" in Dresden ...

  • Mit Erfahrungen der Besten rascher zu guten Ergebnissen

    5. Seminar zur rationellen Energieanwendung in Halle

    Halle (ND). Aufgaben zur weiteren Erhöhung der Rohstoff- und Energieökonomie berieten am Freitag in Halle die über 450 Teilnehmer am 5. Seminar des Ministerrates der DDR zur rationellen Energieanwendung, Rationalisierungsmaßnahmen bei der Energieumwandlung und -anwendung brachten von 1971 bis 1975 einen ökonomischen Nutzen von etwa 1,7 Milliarden, Mark ...

  • Programm für gemeinsame Forschung in der Medizin

    Protokoll über wissenschaftliche Zusammenarbeit DDR—UdSSR

    Berlin (ADN). Ein Protokoll über die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Akademie der Wissenschaften der DDR und der Akademie der Medizinischen Wissenschäften der UdSSR im Zeitraum 1976 bis 1980 wurde am Freitag in Berlin unterzeichnet. Es sieht die Weiterführung der seit 1963 bestehenden fruchtbaren ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Elsa Buchwitz Zum 90. Geburtstag am Sonntag übermittelt das ZK der SED Genossin Elsa Buchwitz in Dresden recht herzliche Glückwünsche. Unerschrocken kämpfte sie an der Seite ihres Mannes, unseres unvergessenen Genossen Otto Buchwitz, und trotzte den Faschisten. Ungeachtet ihres hohen Alters leistet sie bis heute durch ihre enge Verbindung zu sozialistischen Brigaden, Pionierfreundschaften und Einheiten der NVA, die den Namen „Otto Buchwitz" tragen, aktive politische Arbeit ...

  • Kooperation der Werften wird weiter vertieft

    Rostock (ADN/ND). Im Zeichen der Zusammenarbeit der Werftindustrien beider Länder stehen die Tage der Wirtschaft und Technik der VR Polen im Küstenbezirk. Am Freitag eröffnete der Stellvertreter des Ministers für Schwermaschinen- und Landmaschinenbau der VR Polen Marian Nawrot im Generalkonsulat der VR Polen in Rostock eine Ausstellung von Modellen neuester Typen des polnischen Schiffbaus ...

  • Herzliche Begegnung mit Abordnung der Irakischen KP

    Berlin (ADN). Am Freitag empfing Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, eine Studiendelegation des ZK der Irakischen Kommunistischen Partei unter Leitung des Mitglieds des ZK der IKP Dr. Rahim Ajina. Die Delegation hatte sich während ihres Aufenthaltes in der DDR mit theoretischen und praktischen Fragen bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR vertraut gemacht ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Romesh Chandra

    Berlin (ADN). Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED,, empfing am Freitag den zu Gast in der DDR weilenden Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra. Im Verlauf des freundschaftlichen Meinungsaustausches informierte Romesh Chandra über gegenwärtige und für 1977 vorgesehene Initiativen und Aktionen des Weltfriedensrates zur Konsolidierung des Entspannungsprozesses, zu Fortschritten in der Abrqstungsfrage und zur Beseitigung von Kriegs- und Krisenherden ...

  • Unterredung mit Delegation der japanischen Regierung

    Berlin (ADN). Eine Studiendelegation der Regierung Japans unter Leitung von Prof. Takashi Mukaibo weilte in der Zeit vom 17. bis 19. November in der DDR. Sie wurde vom Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Technik, Dr. Klaus Stubenrauch, empfangen. Während des Aufenthaltes in der DDR beriet ...

  • Parteikontrollkommissionen tauschen Erfahrungen aus

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Freitag eine Delegation des Komitees für Parteikontrolle beim ZK der KPdSU unter Leitung, von Iwan Stepanowitsch Gustow, Kandidat des ZK der KPdSU und 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Parteikontrolle, in Berlin ein. Die Abordnung der KPdSU wurde von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission des ZK der SED, herzlich willkommen geheißen ...

  • IDFF und Weltfriedensrat verstärken Zusammenwirken

    Berlin (AD.N). Die Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, Freda Brown, die Generalsekretärin, Fanny Edelman, die Vizepräsidentin Ilse Thiele sowie Mitglieder des Sekretariats der IDFF empfingen am Freitag in Berlin den Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, zu einer Beratung ...

  • Gemeinsame Beratung über Bauten der Volksbildung

    Berlin (ADN). Die Ministerien für Bauwesen und Volksbildung führten am Freitag in Berlin eine gemeinsame Beratung mit den Bezirksbaudirektoren und Bezirksschulräten durch, die vom Minister für Bauwesen, Wolf gang Junker, und dem Minister für Volksbildung, Margot Honecker, geleitet wurde. Im Mittelpunkt der Beratung standen die Aufgaben beim Bau von Einrichtungen der Volksbildung im Zeitraum 1976 bis 1980 ...

  • Grundsteinlegung für neues Plattenwerk in Veiten

    Oranienburg (ADN/ND). Für ein modernes Plattenwerk wurde am Freitag in Veiten, Kreis Oranienburg, der Grundstein gelegt. Der neue Betrieb wird jährlich für 2000 Neubauwohnungen Außen- und Innenwandplatten der Wohnungsbauserie WBS 70 herstellen. Seine Erzeugnisse sind vor allem für den Wohnungsbau in den nördlichen Gebieten des märkischen Bezirkes bestimmt ...

  • Erweiterter Jugendtourismus zwischen DDR und VR Polen

    Werder (ADN). Ein mehrtägiges Seminar der polnischen Jugendreisebüros „Juventur" und „Almatur" sowie des Jugendreisebüros der DDR „Jugendtourist" ging am Freitag in Werder zu Ende. Dabei wurden Möglichkeiten eines erweiterten Jugendtourismus zwischen beiden Ländern beraten. So soll beispielsweise ein dezentralisierter und individueller Tourismus bereits im kommenden Jahr das Programm bereichern ...

  • Arbeitsgespräch über Fragen der Weltfriedensbewegung

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, führte am Freitag in Berlin ein Arbeitsgespräch mit dem Präsidenten des Friedensrates der DDR, Prof. Dr.1 Günther Drefahl, der Vizepräsidentin Dr. Greta Kuckhoff und den Mitgliedern des Sekretariats des Friedensrates der DDR. Am Abend gab Prof ...

  • Beim Parlamentspräsidenten von Sardinien zu Gast

    Rom (ADN-Korr.). Die DDR-Delega- Mon, die nach dem II. Nationalkongreß der Freundschaftsgesellschaft Italien- DDR auf Einladung der regionalen Freundschaftsgesellschaft Sardinien ihren Besuch auf der Insel fortsetzte, wurde vom Präsidenten des autonomen Regionalparlaments Sardiniens, dem Christdemokraten Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKFIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Eivira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Erfolgreicher Abschluß der Leipziger Wissenschaftstage

    Leipzig (ADN). Rund 1500 Angehörige des GISAG-Kombinats und anderer Gießereien sowie der Karl-Marx-Üniversität und weiterer Hoch- und Fachschulen beteiligten sich an den zahlreichen Veranstaltungen während der „Tage der Wissenschaft", die am Freitag

Seite 3
  • Günter Reisch

    Lenin sagt: „Die Dialektik der Geschichte ist derart, daß der theoretische Sieg des Marxismus seine Feinde zwingt, sich als Marxisten zu verkleiden. Der innerlich verfaulte Liberalismus versucht, sich als sozialistischer Opportunismus neu zu beleben." Er wies auch mehrfach darauf hin, daß Intellektuelle, die einen historischen Prozeß nicht begreifen, meistens dazu neigen, sich auf das Moralisieren zu verlegen ...

  • Hermann Kant

    Einige meiner Kollegen — darunter solche, denen ich seit langem befreundet bin, und darunter niemand, dessen künstlerischer Leistung ich meinen Respekt versage — haben es für angemessen oder erforderlich gehalten, sich in Sachen Biermann an die Regierung unseres Landes zu wenden, zu protestieren und gleichzeitig um gelassenes Bedenken anzusuchen ...

  • Meinungsäußerungen aus der BRD

    Freche Lüge entlarvt DKP zu Fälschungen Biermanns auf einer Pressekonferenz Als „grobe Fälschung und Lüge" hat der Parteivorstand der Deutschen Kommunistischen Partei eine Behauptung von Biermann auf einer Pressekonferenz in Köln zurückgewiesen, Mitglieder der DKP aus Marburg hätten sich mit ihm solidarisch erklärt ...

  • Albert Hetterle

    „In der Kunst gibt es keine konstanten Größen und Begriffe. Es gibt in ihr keine unveränderlichen Kriterien, aber es gibt unveränderliche Forderungen. Die erste von ihnen ist die Forderung nach staatsbürgerlicher Verantwortung", sagt der bedeutende sowjetische Regisseur Georgi Towstonogow Und er meint mit staatsbürgerlicher Verantwortung nicht irgendein künstlerisches Schaffensproblem ...

  • Willi Sitte

    Ich bin außerordentlich beunruhigt über die eingetretene Situation durch das Auftreten von Wolf Biermann in der BRD vor einer breiten Öffentlichkeit. Ich habe Kenntnis erhalten über die Möglichkeit für Wolf Biermann, in einer Reihe von Veranstaltungen in der BRD aufzutreten. Ich war davon überzeugt, daß Wolf Biermann, der sich selbst immer wieder als Kommunist bezeichnet, sich in seinen Auftritten auch als solcher erweisen würde ...

  • Manfred Weinert

    Wo man singt, da laß dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder? Ich hör' ihn singen, und mir wird übel, denn wenn er Genosse sagt und Sozialismus und DDR, ist es, als würde er zugleich auf uns spucken. Wer leugnet unsere Widersprüche? Wer sieht nicht unsere Schwächen? Er besingt sie! Wir leiden um sie, mühen uns, können einmal weniger herzlich lachen, weil es sie gibt ...

  • Ein nutzlicher Beschluß

    Unsere Regierung ist aufgefordert worden, einen Beschluß zu überdenken. Wir sind es gewohnt, mitzudenken, wenn es um Angelegenheiten unseres Staates geht. In Erwägung, daß noch jeder, Beschluß, der unserer Sache nützlich war, von der imperialistischen. Reaktion verteufelt wurde, in Erwägung, daß nicht ...

  • Erklärung des MSB Spartakus

    Der Bundesvorstand des Marxistischen Studentenbundes Spartakus (MSB) stellte in einer Erklärung fest, durch Biermanns Art Von „Sozialismuspropaganda" werde letztlich nur der Antikommunismus gestärkt. Er ordne sich ein in die Strategie der imperialistischen Kräfte aller Schattierungen. Sollte Bierrnann ...

  • Klaus Wittkugel

    Frage. Was ist ein Biermann? Das ist spätestens seit seinem Auftritt beim Klassenfeind ein Konterrevolutionär. Und was ist ein Liedermacher? Das ist der stolze Name echter Revolutionäre, jetzt ist er beschmutzt von einem Biermann. Seine Tätigkeit hier war Werkstattarbeit an einer Zeitbombe gegen den Kommunismus, gegen die Sowjetunion, gegen die DDR ...

  • Absicht: Spaltung der demokratischen Kräfte

    Erklärung von Heinrich Werner, Mitglied des Direktoriums der DFU Heinrich Werner weist in einer Erklärung darauf hin, daß sich Biermann von einer „Initiative" in die BRD einladen ließ, die offene gegen den Grundlagenvertrag zwischen DDR und BRD und gegen die Ergebnisse der Konferenz von Helsinki agiere ...

  • Wir wählen immer die DDR

    Unser Staat hat Biermann ausgebürgert. Das ist sein Recht. Unser Staat mußte ihn ausbürgern. Das war seine Pflicht; er vollzog nur juristisch nach, was Biermann schon längst getan und in Köln öffentlich demonstriert hatte seine Trennung von Karl Georg Egel Walter Baumert Irma Münch Lothar Beilag Benito Wogatzki der DDR durch Übertritt in das Lager ihrer haßerfüllten Verleumder ...

  • Otto Gotsche

    Die DDR ist aus unserem Schweiß, dem Schweiß der Arbeiter und Bauern entstanden. Liedermacher, die sich aushalten ließen, haben daran keinen Anteil. Leute, die unter einem geteilten Himmel leben, auch nicht. Unsere Republik, unsere Arbeiter-und-Bauern- Macht wind sein, in diesem Staat wird der reale Sozialismus errichtet, trotz der Heuchelei einiger Leute, die glauben, der Beifall des Klassenfeindes sei notwendig, um Lieder zu machen und Bücher zu schreiben ...

  • Frank Glaser

    Die Streitbarkeit ist der marxistischen Weltanschauung immanent. — Sie wird zum destruktiven Element, wenn sie die Grundpositionen dieser Weltanschauung angreift. — Biermann und seine Sympathisanten legen die Axt an die Wurzeln unserer sozialistischen Gesellschaft, wenn sie die Freiheit des Wortes nicht von dieser Grundposition aus verstehen ...

  • Erklärung Fritz Cremers

    Prof. Fritz Cremer hat sich bereits am Donnerstag von dem Brief einiger DDR- Schriftsteller in der Angelegenheit Biermann distanziert. Er bezeichnete die in der BRD als Protestaktion hochgespielte Erklärung als ein „unglückliches Schreiben über Biermann". Fritz Cremer erklärte, daß sein Name in diesem Zusammenhang mißbraucht wurde ...

  • Paul Dessau

    Die DDR, in der ich seit ihrer Gründung arbeite, ist eine historische Gesetzmäßigkeit und kein Experiment. Daß wir heute ein weltweit anerkannter, hochentwickelter Staat sind, verdanken wir allen denen, die niemals nachgelassen hatoen in ihrer unerschütterlichen Überzeugung und ihrem politisch fundierten Kampf für Frieden und Fortschritt ...

  • Kunsthochschule Berlin

    Wir Angehörigen der Kunsthochschule Berlin verurteilen das feindselige Verhalten Wolf Biermanns gegen unseren sozialistischen Staat und seine Bürger. Wir identifizieren uns voll mit den getroffenen Maßnahmen des Entzuges der Prof. Schomol, amtierender Rektor, sowie den Professoren und Dozenten Heuer ...

  • Jürgen Wilbrandt

    Wolf Biermann hat in böswilliger Entstellung der wahren Verhältnisse in der Deutschen Demokratischen Republik und ihrer internationalen Bedeuttmg das Ansehen unseres Staates in der BRD herabgesetzt. Ich halte die Entscheidung unserer Regierung, Biermann die Rückkehr in die DDR zu verbieten, für richtig ...

  • Stellungnahme von Franz Josef Degenhardt

    Zu antikommunistischen Zwecken eingeladen Der in der BRD bekannte Liedermacher und Schriftsteller Franz Josef Degemhardt erklärte, daß ein Teil derjenigen, die Biermann einluden, ihn in der BRD „zur weiteren Verschärfung des Antikommunismus mißbrauchen wollten und wollen. Biermann hätte anders reagieren und dies merken müssen ...

  • Erklärung Eklcehard Schalls

    sagen, daß unsere Kunstler, jeder auf seime Weise und durch die verständnisvolle Unterstützung, seitens unseres Staates zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Es ist ,unsere Pflicht, die dreckigen Methoden des Klassenfeindes zu durchschauen und ihnen geschlossen entgegenzutreten. Paul Dessau

  • Rudi Werion

    Ich begrüße die Maßnahme, Wolf Biermann die Staatsbürgerrechte der DDR abzuerkennen — Biermann hat auf unserem Boden nichts mehr zu suchen — seine Gedanken sind nicht die unsrigen — seine Welt ist nicht unsere Welt und seine Lieder sind nicht unsere Lieder Rudi W e r i o n , Komponist

  • Helmut Schiemann

    Der- große Dichter Heinrich Mann hat gesagt. „Der deutsche Volksstaat der Zukunft wird hervorgehen aus der geeinten Arbeiterklasse." Niemand wird diese Wahrheit umstoßen. Biermann hätte sich dieser Wahrheit bewußt sein müssen. Helmut Schi e mann, Regisseur des Fernsehens der DDR

  • Ernst Busch

    Jedermann mag sein eigenes Land kritisch betrachten. Aber wenn er sich mit Text und Stimme an den Klassenfeind verkauft, ist das eine ganz andere Sache. Es macht sein Verhalten fragiwürdig und die Maßnahme unserer Regierung verständlich. Aus „Der Klassenfeind" von Bertolt Brecht:

  • Karl-Heinz Pick

    Die Aberkennung der Staatsbürgerschaft der DDR erfolgte völlig zu Recht. Biermann hat sich ideologisch gänzlich auf die Positionen des Imperialismus gestellt. Sein Auftreten in der BRD war eine Absage an den Sozialismus. Prof. Dr. Karl-Heinz Pick, Musikhochschule Leipzig

  • Gerhard Rosenfeld

    Gerhard Rosenfeld, Komponist

  • Hunger

    Hans-Helmut Hunger, Dirigent

Seite 4
  • Volkskünstlerische Arbeit in der Steppe

    Über 200 000 Bürger der MVR sind in Zirkeln tätig

    dere Abteilung sammelt Märchen und bearbeitet sie für wandernde Erzähler — ein beliebtes Betätigungsfeld für unsere Laienkünstler. Der Verband der bildenden Künstler wiederum hilft uns durch ethnographische Studien, z. B. über Trachten der verschiedenen Volksgruppen." Sehr engen Kontakt pflegen die Berufskünstler zur Volkskunst ...

  • Klubhäuser beliebt als Treffpunkt

    Erfolgreiches Zusammenwirken in Waltershausen

    Ein Plakat lenkt seit langem in Waltershausen und Umgebung viele Blicke auf sich. Unter dem Motto „Freizeit — Frohsinn — Lebensfreude" führen die beiden gewerkschaftlichen Kulturhäuser des VEB Gummikombinat Thüringen in Waltershausen nun schon das sechste Jahr eine Anrechtsreihe durch, deren Programm von Opernmelodien und konzertanten Werken über Kabarett bis zur Volksmusik und Schlagern reicht ...

  • Am Aufstieg unserer Literatur mitgewirkt

    Zum Tode der Erzählerin Annemarie Reinhard

    Viel zu früh — im Alter von 55 Jahren — von uns gegangen, gehörte Annemarie Reinhard zu jenen Schriftstellerpersönlichkeiten unserer Republik, die den Aufstieg der sozialistischen Nationalliteratur zu internationaler Repräsentanz mitvollzogen haben. Geprägt von den leidvollen Erfahrungen des Krieges, gereift in ehrlicher, schonungsloser Auseinandersetzung mit bürgerlicher Vergangenheit und faschistischem Ungeist, entwickelte sie sich zu einer sensiblen, die leisen Töne bevorzugenden Erzählerin ...

  • Spritziges Spiel um einen berühmten Kater

    Heinz Kahlaus Märchenstück in Berlin neuinszeniert

    Kahlköpfig und mit abgeschnittenen Jeans, so stiefelt diesmal der Kater, den die Brüder Grimm beTühmt gemacht haben, über die Bühne des Theaters der Freundschaft in Berlin. In einer Neuinszenierung brachte, das Haus Heinz Kahlaus Stück heraus, das er nach dieser Vorlage gestaltete. Vor etlichen Jahren ...

  • Täglich etwa 16 neue Titel im Angebot

    Von Jahr zu Jahr steigt in unserer Republik das Buchangebot. Allein 1975 sind täglich im Durchschnitt 16 Titel mit einer Auflage von rund 22 000 Exemplaren erschienen. Der Volksbuchhandel hatte im zurückliegenden Jahr einen Umsatz von 486 Millionen Mark, das waren 106 Millionen Mark mehr als fünf Jahre zuvor, teilt ADN in einer Untersuchung mit ...

  • Gespräche über Filmund Fernsehsehaffen

    Bagdad (ADN-Korr.). Eine Delegation des Verbandes der Filmund Fernsehschaffenden der DDR unter Leitung des Vizepräsidenten des Verbandes, Lothar Bellag, weilte auf Einladung des irakischen Künstlerverfoandes in Irak. Die Abordnung beendete am Donnerstag ihre Gespräche mit der Leitung des irakischen Verbandes über den Abschluß einer Arbeitsvereinbarung zwischen den Verbänden beider Länder ...

  • Gemeinsame Aufgaben der Stadtgestaltung in Rostock .beraten

    Rostock (ADN). Das Thema „Stadtbild und Stadtgestaltung" war Gegenstand eines zweitägigen Seminars für Architekten und bildende Künstler in Rostock. Während dieses Treffens mit Vertretern des Bundes der Architekten der DDR, dessen Präsident Professor Dr. Wolfgamg Urbanski die Tagung eröffnete, und des Verbandes Bildender Künstler der DDR wurden Fragen der umfangreichen städtebaulichen Aufgaben erörtert, vor allem im Zusammenhang mit dem Bau neuer und der Umgestaltung alter Wohngebiete ...

  • DDR-Kulturschaffende zu Besuch in Sofia

    Sofia (ADN-Korr.). Aus seinem Roman „Daniel Druskat" las der Schriftsteller Helmut Sakowski, Mitglied der Akademie der Künste der DDR, am Mittwoch und Donnerstag in Sofia. Mit herzlichem Beifall dankte das 'Publikum im DDR-Kultur- und Informationszentruim dem Schriftsteller. Helmut Sakwoski besuchte gemeinsam mit dem stellvertretenden Generaldirektor der Akademie der Künste der DDR Dr ...

  • Kopermkus in der Sicht des Volkes

    Anläßlich der 500. Wiederkehr des Geburtstages von Nikolaus Kopernikus 1973 scnrieb das Ethnologische Museum in Toruti einen Wettbewerb aus. Polnische Volkskunstschaffende wurden darin aufgefordert, Leben und Werk dieses Wissenschaftlers zu gestalten. 572 Arbeiten gingen ein. Die besten Werke — wie das ...

  • Thüringer bildende Künstler stellen aus

    Suhl (ADN). Eine repräsentative Ausstellung bildender Künstler der Bezirksverbände Suhl und Gera wurde am Freitag in den Suhler Ausstellungshallen eröffnet. Plastiken, Lithografien, Ölmalereien, Aquarelle und Webarbeiten zeigen die Vielfalt der künstlerischen Handschriften und Themen. Besonders hervorzuheben sind reizvolle Landschaftsmalereien und kunstvoll gewebte Wandteppiche ...

Seite 5
  • Neue Namen in der Pokal-Siegerliste

    Geschwiser Schubert behaupteten Vorsprung aus Kurzkür

    Von unserem Berichterstatter Hans AII m e r t In die Siegerliste des Paarlaufs wurden im 16. Jahrgang des „Pokals der Blauen Schwerter" neue Namen eingetragen. Katja und Knut Schubert vom SC Dynamo Berlin eroberten sich die Trophäe aus Meißner Porzellan zum erstenmal und setzten damit die Erfolgsserie der DDR-Paare in dieser Konkurrenz fort, die nun seit 1970 ununterbrochen anhält ...

  • Gewimmel in faikenberg

    Von Jürgen HoiiC Sportlehrerin Gisela Schwarick eines der „Geheimnisse" der sportlichen Emsigkeit. „Für dieseTurnnachrtiittage haben wir auch Mädchen und Jungen der Schule als Helfer gewannen", setzt sie hinzu. Ein weiteres „Geheimnis"* die vielseitige Palette sportlicher Möglichkeiten in der Schulsportgemeinschaft, die 17 Sportgruppen zählt ...

  • Dresden sieht Derby der Dynamo-Mannschaften

    Weitere Spitzenbegegnungen in Jena und in Leipzig

    Mit dem Achtelfinale wird alljährlich der Wettbewerb um den FDGB-Fußballpokal besonders attraktiv Hier treffen erstmals auch Mannschaften der Oberliga aufeinander. Am heutigen Sonnabend ab 13.30 Uhr ist dies in vier Stadien der Fall. Dreimal kann man durchaus von Schlagerbegegnungen sprechen. In Dresden und eine Woche später beim Rückspiel in der Hauptstadt muß sich z ...

  • DDR-Handballerinnen im zweiten Vergleich 17:8

    Im zweiten Länderspiel mit Norwegen behielt die DDR- Handballnationalmannschaft der Frauen am Donnerstagabend in Alesund klar mit 17:8 (8:5) die Oberhand, nachdem sie tags zuvor in Molde nur knapp mit 11:9 gewonnen hatte. Die neuformierte DDR-Auswahl glich mit einem energischen Zwischenspurt die anfängliche 3:1- Führung der Gastgeber aus, führte danach schnell mit 7:3 und baute den Vorsprung dann weiter aus ...

  • Briefe und Postkarten für Weihnachten

    — mögiiehst vor dem 17. Dezember Ferner bittet die Deutsche Post: Setzen Sie deutliche Anschriften ein und vergessen Sie nicht die Postleitzahl! Verpacken Sie Ihre Pakete und Päckchen haltbar und legen Sie ein Doppel der Anschrift dem Inhalt bei. Liefern Sie Ihre Pakete und Päckchen dienstags und donnerstags ein ...

  • Kinderferienlager

    für etwa 70 Kinder und 10 Personen Betreuungspersonal in einem Durchgang von drei Wochen in landschaftlich schöner Gegend mit Bademöglichkeit. Wir bieten ein geeignetes Objekt mit gleicher Kapazität im schönen Vogtland, direkt an der reizvoll gelegenen Göltzschtalbrücke. Wander-, Sport- und Bademöglichkeiten sind ausreichend vorhanden ...

  • # Fußball-Ligaspiele

    Sonntag startet die Liga in allen fünf Staffeln in die zweite Runde. Nur die Begegnung Vorwärts Dessau - Stahl Thale (C-Staffel), Motor Werdau - Motor Altenburg (D) und Motor Suhl - Fortschritt Weida (E) wurden wegen des FDGB-Pokals auf den 12. Dezember verlegt.

  • Kinderferienlager

    für 26 Kinder und Betreuungspersonal. Ein Waldbad befindet sich im Ort. Wir suchen für 1977 ein Kinderferienlager mit gleicher Kapazität in landschaftlich schöner, möglichst wasserreicher Gegend. Zuschriften an: ND 260 DEWAG, 1054 Berlin

  • Denken Sie bitte daran:

    Zum Jahresende ist bei der Deutschen Post Hochbetrieb. Damit auch Ihre Glückwünsche und Aufmerksamkeiten die Empfänger rechtzeitig erreichen, empfiehlt die Deutsche Post, Sendungen bis zu folgenden Terminen einzuliefern:

  • # Willi-Sänger-Lauf

    Rund 1300 Teilnehmer haben sich zum Willi-Sänger-Lauf in den verschiedensten Altersklassen angesagt. Start und Ziel ist der Berliner Plänterwold. Der Auftakt erfolgt am Sonntag (12.10 Uhr) mit einem Meilenlauf.

  • # Auftakt am hohen Netz

    Mit dem ersten von vier Turnieren beginnt am Wochenende in Berlin die Volleyballmeisterschaft in der Sonderliga der Herren. Beginn in der Berliner TSC-Halle, Paul-Heyse- Straße: Sonnabend 15 Uhr, Sonntag 9 Uhr.

  • Eine Auslandsreise

    ...ist immer ein besonderes Erlebnis. Gleich, ob die Reise per Flugzeug oder Schiff, mit der Bahn oder mit eigenem Kraftfahrzeug unternommen wird: Zu den Reisevorbereitungen gehört es, für

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Titelkampf im Freistil

    120 Aktive bewerben sich in der Sporthalle von Jena-Neuiobeda West um die DDR-Meistertitel im Freien Ringkampf, Beginn: Sonnabend 10 Uhr, Sonntag 9 Uhr (Finale).

  • Wir suchen für 1977 die Beteiligung an einem Kinderferienlager

    für etwa 50 bis 60 Kinder. Helfer können gestellt werden. VEB Flachglaswerk Aken 4372 Aken (Elbe) Ernst-Thälmann-Platz 16

Seite 6
  • Die Gaullisten rufen zur Sammlung und Erneuerung

    Vor außerordentlichem Kongreß der stärksten bürgerlichen Partei

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo „Wir sind nicht zusammengekommen, um eine Bilanz unserer Enttäuschungen und unseres Grolls zu ziehen " Diese bitteren Worte stammen von Claude Labbe, Vonsitaender der stärksten bürgerlichen Fraktion im französischen Parlament, der UDR (Union des Democrates pour la 5 ...

  • lebendige Solidarität von Caracas bis Mexiko-Stadt

    Vielfältige Aktionen zur Unterstützung der Patrioten Chiles

    Von unserem Lateinamerika-Koirespondenten Jochen Preußler Eine Reise durch Venezuela, Kolumbien, Panama, Kostarika und Mexiko bestätigte: Auch in diesen Ländern umfaßt die Solidarität mit dem gerechten Kampf des chilenischen Volkes, das Ringep um die Wiederherstellung der Menschenrechte in Chile, der Kampf für die Freilassung der politischen Gefangenen und Verschleppten breite Schichten der Bevölkerung ...

  • Neue Städte entstehen auf der Landkarte Rumäniens

    Ehemalige Landgemeinden bilden den Kern der künftigen Zentren

    Von unserem Korrespondenten Joachim Sonnenberg, Bukarest Zwei Jahre sind gerade vergangen, seit die Große Nationalversammlung der SRR das Gesetz über die Systematisierung des Territoriums und der Ortschaften annahm, dessen Sinn und Zweck in der gleichmäßigen Entwicklung aller Landesgebiete und der allmählichen Angleichung von Stadt und Land besteht ...

  • Freiheit für Chiles Patrioten!

    Pinochet kündigt Fortsetzung aller Unterdrückungsmaßnahmen an

    Die Freilassung von rund 300 politischen Gefangenen in Chile ist ein Erfolg der internationalen Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk. Darauf verweist Prensa Latina in einer Betrachtung zur Lage in Chile. Sie ist ein Ergebnis der sich ständig vertiefenden inneren und äußeren Isolierung des faschistischen Regimes ...

  • Athen: Plebiszit gegen die NATO

    Die griechische Hauptstadt erlebte am Mittwochabend eine gewaltige antiimperialistische Manifestation, über eine Million Bürger bekundeten ihren Willen, ihr Land von fremder imperialistischer Bevormundung durch die USA und die NATO zu befreien, seine nationale Unabhängigkeit zu verteidigen. Die Demonstration war traditionsgemäß dem Gedenken an die Opfer der Junta gewidmet, die am 17 November 1973 vor dem Athener Polytechnikum im Feuer von Panzern und Polizeigewehren fielen ...

  • Auf die Strafte geworfen

    Die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen wächst weiter. Ab 1977 werden geburtenstarke Jahrgänge aus den Schulen entlassen. Schon heute ist sicher, daß jährlich 100 000 Ausbildungsplätze fehlen werden. Wer aber nach der Schule den Anschluß zur Ausbildung nicht bekommt, das erläuterte uns das Mitglied * ...

  • „Ich habe einfach Angst"

    Ich habe dann angefangen, Drogen zu nehmen und aggressiv zu werden. Ich hatte mehrere Körperverletzungen zu laufen und hatte dann einen Gerichtstermin. Ich hatte Glück, daß ich in ein Jugendsozialwerk gekommen bin. Jetzt ist die Zeit dort zu Ende. Ich habe einfach Angst, daß das Ganze alles noch mal von vorne anfängt, mit der Arbeitslosigkeit, daß ich wieder Drogen nehmen könnte und es wieder zu- einer neuen Gerichtsverhandlung kommt ...

  • Zerstörte Menschenwürde

    Das BRD-Fernsehen sah sich dieser Tage genötigt, der Jugendarbeitslosigkeit Platz einzuräumen. Mädchen und Jungen schilderten, wie die Arbeitslosigkeit Menschenwürde und Persönlichkeit zerstört, wie sich junge Mensehen überflüssig vorkommen. Madchen: „Ich bin 16 Jahre alt. Bin vor eineinhalb Jahren aus der Schule gekommen und habe mich dann um Arbeit bemüht ...

  • Gesellschaft verändern

    Der kommende S. Bundeskongreß der SDAJ wird unter dem Motto „Die Jugend will Arbeit und Bildung" stehen. Der Bundesvorstand stellt den Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit und für Ausbildungsplätze in den Mittelpunkt des Kongresses. Neben allen Sofortforderungen kommt die SDAJ in einem Programmentwurf zu dem Ergebnis: „Der Rahmen der veralteten kapitalistischen Produktionsverhältnisse erweist sich längst als zu eng für die vorwärtstreibende Entwicklung der Produktivkräfte ...

  • Bei anderen gelesen:

    UNO-Sanktionen wurden in zynischer Weise verletzt

    Zu der Verurteilung der Unterstützung des südafrikanischen Rassistenregimes seitens führender kapitalistischer Staaten durch eine klare Mehrheit der UNO-Vollversammlung schreibt das indische Wochenmagazin „Mainstream" „Angesichts der revolutionären Veränderungen im südlichen Afrika, die mit dem Zusammenbruch ...

  • Einen Arbeitsplatz und normales leben

    Notsituation als Druckmittel gegen fortschrittliche Jugendvertreter

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Die Arbeitslosigkeit hat sich für die junge Generation in der Bundesrepublik bereits zu einer regelrechten Geißel entwickelt. Schon jetzt sind die Jugendlichen besonders hart von der Arbeitslosigkeit betroffen. 40 Prozent der gegenwärtig registrierten Arbeitslosen sind unter 25 Jahren ...

Seite 7
  • UdSSR für Fortsetzung der Nahostkonferenz

    DDR-Vertreter klagt vor UNO-Ausschuß Praktiken Tel Avivs an

    New York (ADN-Korr.). Die Genfer Konferenz hat der stellvertretende sowjetische UiNO-Chefdelegierte Dr. Richard Owinniköw als den internationalen Medianismus für die Ausarbeitung eines Nahostfriedensabkommens bezeichnet. Vor dem Plenum der XXXI. UNO-Vollversammlung, das seine Debatte über die Palästina-Frage ...

  • Aufruf von Persönlichkeiten der BRD gegen Berufsverbote

    Sofortige Aufhebung der gesetzwidrigen Beschlüsse verlangt

    Frankfurt (Main) (ND-Korr.). Bekannte Persönlichkeiten im BRD- Land Hessen haben anläßlich der Aktionswoche gegen die Berufsverbote „die sofortige Vernichtung der angesammelten Verfassungsschutz-Dossiers" sowie die „ersatzlose Aufhebung aller Berufsverbote" gefordert. Das geht aus einem Anfang der Woche verteilten Flugblatt hervor, in dem anläßlich des 30 ...

  • BRD-Polizei greift brutal und rücksichtslos mr Waffe

    # Völlig Unschuldige und Unbeteiligte werden Opfer der Schießwut # Wegen geringfügiger Delikte wird gezieltes Feuer eröffnet

    Berlin (ND). Den brutalen und rücksichtslosen Schußwaffengebraucn der BRD- Polizei prangert die Zeitung „Unsere Zeit" an. Durch den jetzt vorliegenden „Musterentwurf eines einheitlichen Poliieigeseties", werde der Schießwut der Polizei direkt Vorschub geleistet. In einer Dokumentation weist die UZ nach, daß bereits In der Vergangenheit oft völlig unschuldige und unbeteiligte Personen unter Polizei kugeln zusammenbrachen, und führt dafür Beispiele aus den letzten Jahren an ...

  • Gemeinsam gegen die Konzerne

    Tausende Arbeiter auf internationaler Kundgebung von DKP und FKP

    Paris (ND-Korr.). Auf einer internationalen Kundgebung der DKP und der FKP im Kongreßpalast in Metz (Moselle) ist die Solidarität beider Parteien bei der Verteidigung der demokratischen Rechte und Freiheiten gegen die Macht der Monopole und im Kampf gegen Hegemoniebestrebungen der BRD- Monopole bekräftigt worden ...

  • Referendum in Algerien über Annahme neuer Verfassung

    Abstimmung wurde mit umfassender Volksaussprache vorbereitet

    Von unserem Korrespondenten reter Glaunsinger Algier. Das algerische Volk entschied am Freitag in einem Referendum über die Annahme einer neuen Landesverfassung. Dem Referendum ging eine Kampagne zur Mobilisierung und Aufklärung der sieben Millionen Wahlberechtigten über Inhalt und Bedeutung des neuen Grundgesetzes voraus ...

  • Offene Tür für Pretorias Werber

    BRD unterstützt Lancierung von Kapital nach Südafrika

    Bonn (ADN). Die BRD unterstützt breitangelegte Werbefeldzüge des rassistischen Vorster-Regimes, die das Ziel haben, ausländisches Kapital nach Südafrika zn lancieren. Wie der Bonner „Vorwärts" schreibt, bedienen sich Politiker, Wirtschaftsbosse und Retierungsvertreter Pretorias dabei Werbeagenturen der BRD ...

  • Kurz berichtet

    Treffen UdSSR-USA in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen in Genf fand erneut ein Treffen der Delegationschefs der beiden Länder statt. Millionenschwere Wahlkampagne Washington, Für die Führung der Wahlkampagne von James Earl Carter sind 35 Millionen Dollar aufgewendet worden ...

  • SpaniemGesetzvorlage zu Parlamentswahlen

    KP bleibt weiterhin ausgeschlossen

    Madrid (ADN). Im spanischen Ständeparlament, der Cortes, ist die Gesetzvorlage über eine ^politische Reform" gebilligt worden. Nach einer für den 19. Dezember geplanten Volksbefragung und anschließender Unterzeichnung durch den König erhält das Dokument Gesetzeskraft. Es sieht vor, die Cortes durch ein aus zwei Kammern bestehendes Parlament zu ersetzen, dessen Mitglieder erstmals seit 40 Jahren durch allgemeine, direkte und geheime Wahl bestimmt werden ...

  • Portugal: Angriff auf Reform abgewehrt

    Niederlage der Rechten im Parlament

    Lissabon (ADN). Das portugiesische Parlament hat mit 126 gegen 81 Stimmen die von der Rechtspartei „Sozial- Demokratisches Zentrum" beantragte Gesetzesvorlage über eine vorläufige Außerkraftsetzung des Bodenreformgesetaes abgelehnt. Gegen den Entwurf stimmten die Kommunisten und die Sozialisten. Die Ergebnisse der Abstimmung bezeichnete der Vorsitzende der kommunistischen Parlamentsgruppe Carlos Brito als eine historische Entscheidung ...

  • OPW erörterte Entwicklung des gemeinsamen Wagenparks

    Budapest (ADN-Korr.). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls ist in Budapest die 30. Tagung des Rates des gemeinsamen Gütenwagenparks der RGW-iLänder (OPW) beendet worden. Regierungsvertreter aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Polen, Ungarn, Rumänien und der Sowjetunion haben sich über die effektivere Nutzung sowie über die Erweiterung des gemeinsamen Wagenparks verständigt ...

  • Oberster Sowjet der RSFSR billigte Fünfjahrplanentwurf

    Moskau (ADN). Die Deputierten des Obersten Sowjets der Russischen Föderation haben den Fünfjahrplanentwurf zur Entwicklung der Volkswirtschaft dieser größten Unionsrepublik für 1976 bis 1980 gebilligt. Danach sollen die Realeinkommen pro Kopf der Bevölkerung um 23 Prozent anwachsen. Auf der Basis des bereits tätigen Bratsker Wasserkraftwerkes und später auch auf der des Kraftwerkes von Ust-Ilimsk, das mit Beteiligung der RGW-Länder errichtet wird, entstehen gewaltige Industriekomplexe ...

  • Juntachef Pinochet empfing Politiker aus der BRD

    Santiago (ADN). Der Anbeitsminister des BRD-Landes Bayern, Pirkl, wurde in der chilenischen Hauptstadt von Juntachef Pinochet empfangen. Pirkl will im Verlaufe seines mehrtägigen Besuches in Chile auch mit anderen Vertretern des faschistischen Militärregirries zusammentreffen. Wiederholt haben BRD-Presseorgane in den letzten Wochen auf die engen Beziehungen zwischen der BRD und dem Pinochet- Regime hingewiesen ...

  • Genscher für die Fortsetzung der Regierungskoalition

    Frankfurt (Main) (ADN-Korr.). Der FDP-Vorsitzende Genscher hat sich am Freitag erneut für die Fortsetzung der Koalition mit der SPD im neuen BRD- Bundestag ausgesprochen. Auf dem FDP-Parteitag in Frankfurt (Main) erklärte Genscher, die sozial-liberale Koalition im Bund werde fortgesetzt, ,,der eindeutige Wählerauftrag" vom 3 ...

  • Tagung der RGW-Kommission für Erdöl- und Gasindustrie

    Bukarest (ADN-Korr.). Die 45. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Erdöl- und Gasindustrie ist am Freitag in Bukarest beendet worden. An den fünftägigen Arbeiten nahmen Delegationen der RGW-Mitgliedsländer Bulgarien, Ungarn, DDR, Kuba, Polen, Rumänien, UdSSR und CSSR sowie eine Delegation der SFRJ teil ...

  • Siemens-Konzern entläßt in Westberlin 1500 Arbeiter

    Westberlin (ADN). Der Siemens-Konzern will im laufenden Geschäftsjahr 1976/77 in Westberlin 1500 Werktätige entlassen. Das wurde jetzt auf einer Betriebsversammlung im Meßgerätewerk des Konzerns im Westberliner Bezirk Spandau bestätigt. Allein in diesem Werk sollen 300 Arbeitsplätze beseitigt werden ...

  • Plenum des ZK der KPTsch beriet Volkswirtschaf tsplan

    Prag (ADN-Korr.). Das ZK der KPTsch hat am Freitag in Prag seine fünfte Plenartagung durchgeführt. Es erörterte den Bericht des Präsidiums des ZK über die Hauptaufgaben der Entwicklung der Volkswirtschaft im Jahre 1977. Es verabschiedete zum Volkswirtschaftsplan 1977 einen Beschluß. Der Generalsekretär ...

  • Sowjetunion beging Tag der Raketentruppen und Artillerie

    Moskau (ADN). Zum „Tag der Raketentruppen und Artillerie der UdSSR", der am Freitag in der Sowjetunion begangen wurde, hat der Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall Dmitri Ustinow, einen Tagesbefehl erlassen. Darin wird betont, daß dieser Tag „in einer Atmosphäre der begeisterten Arbeit der sowjetischen Menschen zur Verwirklichung der historischen Beschlüsse des XXV ...

  • Kubanische Gedenkmedaille Leonid Breshnew verliehen

    Moskau (ADN). Im Auftrage des Politbüros des ZK der Kommunistischen Partei und der revolutionären Regierung Kubas hat der Botschafter der Republik Kuba in der UdSSR, Severo Aguirre del Cristo, Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei Kubas, am Freitag dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, die Gedenkmedaille „XX ...

  • CSU will eigene Fraktion im neuen Bundestag bilden

    München (ADN). Die Christlich-Soziale Union (CSU) im BRD-Land Bayern hat am Freitag beschlossen, im neuen BRD-Bundestag eine eigene Fraktion zu bilden, meldet DPA. Der Landesgruppenvorsitzende Zimmermann teilte nach einer Klausurtagung mit: ;,Wir haibesi beschlossen, die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU nicht fortzusetzen ...

  • Was sonst noch passierte

    Britische Kalender hatten in den vergangenen Jahren bereits mehrfach durch falsch angegebene Feiertage Verwirrung gestiftet. Auch diesmal ging es wieder schief. Ein neuer Kalender, der in der britischen Regierungsdruckerei zum Gebrauch in den Ministerien gedruckt wurde, legt den Karfreitag im Jahre 1978 auf Montag, den 24 ...

  • Tannenholz 2500 Jahre alt

    Alma-Ata, über mehr als 2500 Jahre haben sich in Grabstätten in den trockenen Gebieten südlich des kasachischen Balchasch-Sees Stämme der Tienschan-Tanne erhalten.

Seite 8
  • Weihnachtsmarkt wird heute eröffnet

    Was erwartet die Berliner und ihre Gäste auf dem Berliner Weihnachtsmarkt, der am heutigen Sonnabend um 13 Uhr eröffnet wird? Der Platz zwischen Alexanderstraße und Jannowitzbrücke hat sich auch dieses Jahr wieder in eine vielfarbige Stätte des Vergnügens für jung und alt verwandelt. Rund um die 30 Meter hohe Fichte ist der historische Markt aufgebaut ...

  • Peierliche Vereidigung an historischer Statte

    Hunderte Berliner und Eltern bei diesem Zeremoniell

    Am Freitagnachmittag wurden am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park junge Wehrpflichtige, die ihren Dienst in den VP-Bereitschaften unserer Hauptstadt beginnen, feierlich vereidigt. Bei diesem militärischen Zeremoniell, an dem Hunderte Berliner teilnahmen, waren auch Oberbürgermeister Erhard Krack, Kandidat des ZK der SED^ der Stellvertreter des Präsidenten der Volkspolizei Berlin, Oberst der VP Manfred Jank, sowie weitere Persönlichkeiten zugegen ...

  • Man hat sich viel zu erzählen

    Post war angekommen. Absender!* Kinderradio Moskau. Im „Klub der interinationolen Freundschaft" der 17. Oberschule Treptow rauchten die Köpfe. Die vielen Briefe und Karten aus allen Teilen der Sowjetunion sollten doch richtig übersetzt wenden. Besonderes Interesse weckte die Post aus Fpunse, der Hauptstadt der Kirgisischen SSR ...

  • Moskauer Komsomolzen bei jungen Arbeitern

    Herzlich empfangen wurde am Freitag die Delegation des Moskauer Stadtkomitees des Komsomol unter Leitung seines 2. Sekretärs, Juri Winogradow, von den FDJ-Mitgliedern des VBB Berliner Werkzeugmaschinenfabrik (BWF) Marzahn. Auf einem Meeting in der Produktionshalle überbrachte Juri Winogradow Kampfesgrüße der Moskauer Komsomolzen insbesondere aus dem Partnerbetrieb „Roter Proletarier", zu dem der Betrieb aus Berlin seit Jahren enge Beziehungen unterhält ...

  • Gleisbauarbeiten

    Wegen Gleisbaiuarbeiten auf der Treskowbrücke in Schöneweide wird ab 22. November, 8 Uhr, bis voraussichtlich 10. Dezember, 16 Uhr, die stadteinwärts führende Fahrbahn der Treskowbrücke gesperrt. Die Umleitung des Kraftfahrzeugverkehrs erfolgt über die Gegenfahrbahn. Ebenfalls wegen Gleisbauarbeiten ist der Kreuzungsverkehr Hohen Schönhauser Straße/Ho-Chi- Minh-Straße bis zum 25 ...

  • Berliner Schöffen wurden verpflichtet

    Für ihre verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit wurden am Freitag die 262 Schöffen des Stadtgerichts der Hauptstadt feierlich verpflichtet. Im Beisein des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, sowie des Direktors des Stadtgerichts, Dr ...

  • Interessante Themen für die Jugend-Urania

    Nahezu jede fünfte Urania-Veranstaltung in der Hauptstadt — das sind über 1980 im Jahr — wendet sich an Schüler und Jugendliche. Die dafür verantwortliche Jugend-Urania feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Seit 1966, als vom Urania-Kreisvorstand Treptow die Initiative zu dieser Veranstaltungsform für interessierte Jugendliche ausging, fanden vor allem Vorträge und Diskussionen mit prominenten Persönlichkeiten statt ...

  • 2200 Veranstaltungen der Volkssolidarität

    In wenigen Wochen erhalten in der Hauptstadt rund 238000 Berliner im hohen Lebensalter mehr Rente. Diese neue sozialpolitische Maßnahme ist nur eine Seite der täglichen Fürsorge für die betagten Bürger. Über 1360 Hauswirtschaftspflegerinnen betreuen gegenwärtig 3200 hilfebedürftige Rentner. In den 475 Ortsgruppen sorgen sich insgesamt 7000 Helfer der Volkssolidarität um ältere Nachbarn ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSZEICHNUNG. 70 fleißige

    WOHNUNGSTAUSCH. 5028 Wohniungstaiusche kamen in der Hauptstadt in den ersten neun Monaten dieses Jahres durch ehrenamtliche Wohnungskommissionen zustande. Damit verbesserten sich die Wohnverhältnisse für etwa IS 000 Berliner. THEATERKLUB. Der Theaterkkib des Hauses der Jungen Talente lädt am 23. November um 19 Uhr zu sjner Diskussion mit Stephan Schütz über sein Stück „Weder Teufel los noch Stille" ein ...

  • Vorfahrt nicht beachtet

    Ein Radfahrer beachtete am Freitag in der Hermann-Duncker- Straße/Marksburgstraße, Stadtbezirk Lichtenberg, nicht die Vorfahrt eines PKW, der beim Ausweichen ins Schleudern geriet und gegen einen Baum fuhr. Es entstand ein Sachschaden von 15 000 Mark. Ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, überquerte in der Oberispreestraße/Ottomar- Geschke-Straße, Köpenick, eine Fußgängerin die Fährbahn, wurde von einem PKW erfaßt und verletzt ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus 1: Aktuelle Probleme der Politik der Partei zur Durchsetzung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 24. November, 16 bis 19 Uhr, in der Bildungsstätte, 108 Berlin, Französische Straße 35, statt. Thema. Der IX. Parteitag der -.SED über den weiteren Ausbau der materielltechnischen Basis ...

  • Neue Ausstellung über Denkmalpflege in Ungarn

    8300 Baudenkmäler gibt es in der Ungarischen Volksrepublik, und 17 mittelalterliche Stadt- sowie drei dörfliche Zentren stehen unter Denkmalschutz. Beispiele dafür, wie sich der sozialistische Staat um die Erhaltung und Restaurierung dieser wertvollen Zeugen der Vergangenheit bemüht, zeigt die Ausstellung „Denkmalpflege in Ungarn", die im Haus der Ungarischen Kultur zu sehen ist ...

  • Lehrlinge unterstützen die Modernisierung

    Der VEB Baureparaturen Lichtenberg ist Ausbildungsstätte für Zimmerleute, Maurer, Dachdecker, Dachklempner, Fußboden - leger, Baumaschihisten und Elektromonteure. Die Lehrlinge übernahmen verantwortungsvolle Aufgaben. Im künftigen Modernisäerungsschwerpunkt Karl-Lade- Straße, wo insgesamt 742 Wohnungen modernisiert werden, wird eine Jugendtaktstraße eingerichtet ...

Seite 9
  • Von der Güte unserer Landwirtschaft

    mieenzeugnisse verwendet, die für eine intensive Pflanzen- und Tierproduktion nötig sind. Etwa 28 Prozent der Beschäftigten unserer Volkswirtschaft sind direkt oder indirekt an der Erzeugung von Nahrungsgütern beteiligt. Die Zahl der unmittelbar in der Landwirtschaft Tätigen ist seit 1950 von 2 192 000 auf 841000 zurückgegangen ...

  • In welchen Gremien der UNO arbeitet unsere Republik mit?

    Wahrend der gegenwärtigen XXXi. Vollversammlung der UNO war häufig vom Auftreten von DDR- Repräsentanten die Rede, In welchem Maße arbeitet die DDR in der UNO und ihren Speziaiorganisationen mit? Herbert Lorenz, Karl-Marx-Stadt Bei den Vereinten Nationen und ihren Organisationen handelt es sich um ein weitverzweigtes System von Organen, beginnend mit der Vollversammlung, ihren Hauptkomitees und Ausschüssen, dem Sicherheitsrat bis hin zu den zahlreichen SpezialOrganisationen ...

  • Eine Stadt der Türme und Tore

    Tangermünde, die über 1000jährige Altmarkstadt am Ufer der Elbe, gilt seit altersher als Stadt der Türme und Tore. Neustädter Tor, Schrotturm, Burgtor, Hühnerdorfer Torturm und viele andere steinerne Zeugen mittelalterlicher Baukunst verleihen der Stadt ihren besonderen Reiz. überall begegnet man Zeugnissen des Fleißes und der Kunstfertigkeit vergangener Generationen und der gegenwärtigen Bürger der Stadt ...

  • Was ist vom angekündigten ..Atlas DDR zu erwarten?

    Im nächsten Jahr soll ein neuer „Atlas Deutsche Demokratische Republik" erscheinen. Was ist unter diesem universellen Kartenwerk zu verstehen, wer arbeitet an ihm? Wann ist er erhältlich? Eva A r n h o I d , Bautzen Mit dem „Atlas DDR", der von der Akademie der Wissenschaften der DDR durch eine Kommission unter Vonsitz von Prof ...

  • Bedarf der Agrikultur

    Beruht aber z. B. die Agrikultur selbst auf wissenschaftlichem Betrieb — braucht sie Maschinen, chemische durch den Handel hergebrachte Düngungsmittel, Samen aus fernen Ländern etc. und ist dabei ... die ländlich patriarchalische Manufaktur verschwunden, so erscheint Maschinenfabrik, auswärtiger Handel, Handwerk etc ...

  • Innige Verbindung

    Nur eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Bevölkerung über das ganze Land, nur eine innige Verbindung der industriellen mit der ackerbauenden Produktion, nebst der dadurch nötig werdenden Ausdehnung der Kommunikationsmittel — die Abschaffung der kapitalistischen Produktionsweise dabei vorausgesetzt — ist imstande, die Landbevölkerung aus der Isolierung und Verdummung herauszureißen, in der sie seit Jahrtausenden fast unverändert vegetiert ...

  • Materielle Grundlage

    Die einzige materielle Grundlage für den Sozialismus kann nur die maschinelle Großindustrie sein, die imstande ist, auch d.ie Landwirtschaft zu reorganisieren. W. I. Lenin, Thesen zum Referat auf dem III. Kongreß der Kommunistischen Internationale

Seite 10
  • Bei Anderen Gelesen

    20 FRAGEN Peitschte mbje W* 10 Fachliteratur aus der Sowjetunion übersetzt Dresden (ADN). Übersetzungen aus dem Russischen auf dem Gebiet der Arbeitswissenscha£ten gehören zum planmäßigen Studienprogramm der Sektion Arbeitswissenschaften an der TU Dresden. Die Texte werden zur Ausbildung der Studenten verwendet und außerdem für andere Interessenten in Verlagen der DDR veröffentlicht ...

  • Unsere Jugend und das Ziel des Kommunismus

    Grundrichtung der Jugendpolitik der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei von der Grundrichtung ihrer Gesamtpolitik, von ihrer Strategie bestimmt wir.d. Auf dem IX. Parteitag wurde die Strategie der SED für den nächsten historischen Zeitraum bestimmt: „Gestützt auf das Erreichte, wenden wir uns auf unserem IX ...

  • Tagtägliche Bewährung beim Lernen und in der Arbeit

    Kommunistische Erziehung ist in ihrem Kern darauf gerichtet, jedem jungen Menschen das Wissen über den Kommunismus und die Wege zu seinem Aufbau zu vermitteln, seine Treue zu den Idealen des Kommunismus unerschütterlich auszuprägen und ihn dafür zu gewinnen, seine ganze Persönlichkeit in den Dienst der kommunistischen Ziele zu stellen ...

  • Politische Kraftzentren und Bahnbrecher neuer Initiativen

    Weil sich dieser Prozeß in den Kollektiven junger Menschen am ausgeprägtesten vollzieht, fördert die Partei die Bewegung der Jugendbrigaden. Das Vorhaben der FDJ, im Fünfjahrplanzeitraum 1976-1980 den Ende 1975 bestehenden 26 006 Jugendbrigaden weitere 10 000 hinzuzufügen, ist eine ganz praktische Aufgabe im breiten Spektrum der Vorhaben zur kommunistischen Erziehung der Jugend ...

  • Denkanstöße für Ethik und Moral

    Wolfgang Bradter hat mit seiner ersten veröffentlichten Arbeit eine streitbare Schrift vorgelegt, in der er dazu auffordet, traditionelle Fragen der Ethik an Hand der Erfahrungen der sozialistischen Gesellschaft neu zu überdenken. Er gelangt dabei zu originären Erkenntnissen, die zur weiteren Diskussion anregen ...

  • Gestalten einer Weltenwende

    Friedrich Engels hat bekanntlich das Wort von den „ungefügen, aber kräftigen und zähen Gestalten des großen Bauernkriegs" geprägt, und man sieht bei diesem bildhaften .Ausdruck die revolutionären Akteure jener Zeit einer wahren "Weltenwende leibhaftig vor sich. Bildhaf tigkeit ist auch das Anliegen der Autoren dieses Buches, dessen Titel dem Kampfsymbol der revolutionären Bauern um Thomas Müntzer entlehnt ist, thematisch aber über den Rahmen von 1525/26 hinausreicht ...

  • Von Abstraktion bis Zugriffszeit

    Im Verzeichnis der Autoren stehen 126 Namen. Diese Zahl ist nicht zu hoch, wenn man bedenkt, daß rund 2500 Stichwörter, etwa von Abstraktion bis Zugriffszeit, lexikalisch zu erarbeiten waren. Zudem verfügt die Psychologie inzwischen über zahlreiche Spezialgebiete, die nur von spezialisiert fachkundigen Autoren solide behandelt werden können ...

  • Zviel Selten eines einzigen gesellschaftlichen Prozesses

    Viele ähnliche Ereignisse gibt es in dieser Zeit nach dem IX. Parteitag der SED und dem X. Parlament der FDJ, Tausende, Zehntausende. Denken wir an die jungen Arbeiter aus Hildburghausen, die auf Anregung ihrer Parteiorganisation zur „Initiative 40" aufriefen, wobei ihnen Wissenschaft und Technik helfen sollen, künftig in 40 Stunden mehr zu produzieren als gegenwärtig in 42 ...

  • Über Mittelstand im Kapitalismus beraten

    Berlin (ND). Am Freitag ging am Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR in Berlin ,(IPW) ein vom Moskauer Institut für Weltwirtschaft und Internationale Beziehungen (IMEMO) und dem IPW gemeinsam verunstaltetes Symposium zum Thema „Die Mittelschichten der kapitalistischen Gesellschaft und ihre Rolle im antimonopolistischen Kampf" zu Ende ...

  • Ökonomische Probleme gemeinsam untersucht

    Berlin (ND). Probleme der wirtschaftlichen Rechnungsführung und der ökonomischen Stimulierung der sozialistischen Industrie sind Gegenstand gemeinsamer Untersuchungen der ökonomischen Fakultät der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität und der Sektion Wirtschaftswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin ...

  • Fachliteratur aus der Sowjetunion übersetzt

    Dresden (ADN). Übersetzungen aus dem Russischen auf dem Gebiet der Arbeitswissenscha£ten gehören zum planmäßigen Studienprogramm der Sektion Arbeitswissenschaften an der TU Dresden. Die Texte werden zur Ausbildung der Studenten verwendet und außerdem für andere Interessenten in Verlagen der DDR veröffentlicht ...

  • Informationssystem für die RGW-Länder

    Berlin (ADN/ND). Vertreter des Instituts für Gesellschaftswissenschaftliche Information (INION) der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und die Zentrale Leitung für Gesellschaftswissenschaftliche Information und Dokumentation (ZGID) bei der Akademie der Wissenschaften der DDR haben kürzlich eitv Abkommen unterzeichnet, auf dessen Grundlage ein einheitliches internationales Informationssystem der RGW-Länder für den Bereich der Gesellschaftswissenschaften aufgebaut werden soll ...

Seite 11
  • Schöpfungsakt in Kunststoff

    ND: Jeder Besucher einer Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums wird zu einer „Sprechstunde" mit sich selbst herausgefordert. Wie beeinflussen Sie seine Bereitschaft dazu? Sprechstunde mit sich selbst Dr. Görres: Wissenschaftler und findige Techniker unseres Museums haben eine Vielzahl von Apparaten ausgeknobelt, um dem Besucher sichtbar zu machen, was in seinem Körper verborgen vor sich geht ...

  • Arbeitslosigkeit — die groftte GeiSel

    Doch nach all dem fragte ich den puertorikanischen Finanzminister Salvador Casselas bei meinem Besuch — noch vor den Wahlen am 2. November — nicht. Mich interessierte etwas anderes: Ich wollte lediglich von dem zuständigen Beamten in der Verwaltung das wirkliche Ausmaß einer der größten Geißeln der puertorikanischen Bevölkerung wissen, der Arbeitslosigkeit ...

  • Unvergänglich wie die kleine Verdolaga

    Sergio Kentish war der erste Puertorikaner, dem ich auf der Insel begegnete. Ich hatte den Gewerkschaftsverantwortlichen im Parteivorstand der Puertorikanischen Kommunistischen Partei (PCP) und Direktor der Parteizeitung „Pueblo" ein paar Tage zuvor angerufen und ihn für den Nachmittag meines Ankunftstages um ein Gespräch gebeten ...

  • Zehntausende leben in Elendsquartieren

    Ich frage Ada Guerra, wie es kommt, daß die Unabhängigkeitspartei 1972 nur 4,5 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte. „In einer Kolonie 52 000 Stimmen für die Unabhängigkeit zu bekommen ist viel", erklärt sie. Die Wahlen seien nicht frei, die Bevölkerung würde politisch und wirtschaftlich unterdrückt, bestochen, irregeführt, belogen, bedroht oder sogar ins Gefängnis gesperrt ...

  • Reaktion scheut vor Mord nicht zurück

    Insbesondere in den Slums fällt auf, daß über vielen der armseligen Hütten an langen Stangen Fahnen flattern, auf denen die Embleme der Kolonialparteien PPD und PNP zu sehen sind. Selten sieht man die Flagge der Unabhängigkeitspartei oder Sozialistischen Partei. „Dafür sorgen schon die Behörden — durch mehr oder weniger offene Bestechung", erläutert Jose Vasquez ...

  • Tropische Schönheit an der

    Eindrücke von einer Reise auf die Antilleninsel Puerto Rico / Von Horst Schäfer

    Der Minister war von puertorikanischen Schönheitsköniginnen eingerahmt. Aus allen Teilen der tropischen Insel hatte man sie zu diesem Empfang nach San Juan geholt. Im malerischen Innenhof des 450 Jahre alten Dominikanerklosters führten sie alte Trachten vor und lächelten ... Vielleicht hätte ich dem Minister im Angesicht von soviel Anmut und Charme eine nettere Frage stellen sollen ...

Seite 12
  • Schädlinge mit EDV überwacht

    Chemische Bekämpfungsmittel genauer als bisher dosierbar

    Erstmals ist in diesem Jahr ein „EDV-Überwachungssystem von Schaderregern" in die Praxis des Pflanzenschutzdienstes der DDR eingeführt worden. Im Bereich Eberswalde des Instituts für Pflanzenschutzforschung der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR werden dazu Angaben über den Schädlingsbefall erfaßt und mit Computern ausgewertet ...

  • Lichtreizantwort aus dem Gehirn

    Neue Gesichtsfeldtestmethode

    Bei der konventionellen Methodik sitzt der Patient vor einer Halbkugel und muß einen vorgegebenen Punkt in deren Mitte fixieren. Dann werden Prüfmarken von außen in das Gesichtsfeld geführt. Sobald sie erscheinen, müssen sie vom Patienten bestätigt werden. Der Arzt trägt diese Angaben in ein Schema ein und erhält so ein Gesichtsfelddiagramm ...

  • Kaum Wasser in Venusatmosphäre

    Wolken wahrscheinlich mit konzentrierter Schwefelsäure

    Auf der Venus hat es offenbar von Anfang an weniger Wasser gegeben als auf der Erde, heißt es in einem Prawda-Artikel über die Forschungsergebnisse der sowjetischen Planetensonden Venus 9 und Venus 10. Der Durchmesser der Venus ist nur um fünf Prozent und ihre Masse um 20 Prozent geringer als die der Erde ...

  • Neue Funde unter der Lava des Vesuvs berichten vom Leben in der Antike

    Nachdem die Ausgrabungsarbeiten in den Ruinen des antiken Pompeji jahrelang gestoppt waren, werden neuerdings wieder Teile der im Jahre 79 u. Z. von den Lavamassen des Vesuvs zugeschütteten Stadt wissenschaftlich erforscht Seit August dieses Jahres wurden neue archäologische Objekte auf den letzten zehn Hektar noch nicht untersuchten pompejanisdien Gebietes entdeckt ...

  • Der Schlüssel fehlt

    Aus der Sicht des Biologen weist Dr. Siegfried Seifert, Direktor des Zoologischen Gartens Leipzig, besonders auf den Informationsaustausch hin, der vorausgehen muß, wenn zwei Wesen miteinander in Beziehung treten wollen. Wie nur der jeweils passende Schlüssel ein Schloß zu öffnen vermag, so kann bei ...

  • Von Dieter Hannes

    Burundische Soldaten, so hieß es vor einigen Monaten, hätten in den Bergwäldern des zentralafrikanischen Staates einen Jungen entdeckt und gefangen, der mit einer Affenhorde - vermutlich Pavianen - zusammengelebt habe. Über ähnliche „Tiermensehen" war bereits in der Vergangenheit berichtet worden. ND befragte drei namhafte DDR- Wissenschaftler, ob eine Eingliederung" eines Menschen in eine Tierfamilie überhaupt möglich ist ...

  • Kurz berichtet

    MONSUNFORSCHUNG. Die Erfor-

    schung des Monsuns im Indischen Ozean wollen indische und sowjetische Wissenschaftler gemeinsam betreiben. Die Forschungen sind im Rahmen des internationalen Forschungsprogramms GARP (Global Atmosphere Research Programm) für 1979 vorgesehen. Fünf G.eo-Satelliten werden ein vollständiges Bild der Wolken rund um den Erdball liefern ...

  • Ein psychiatrischer Fall

    Als alle Tests ausgewertet vorlagen, waren viele Fachleute, die geglaubt hatten, den Mythos vom Tiermenschen erhärten zu können, um eine Hoffnung ärmer, die Legende hingegen war um einen Fall reicher. Jean, wie man das Kind mittlerweile genannt hatte, entpuppte sich als ein hochgradig psychiatrischer Fall ...

  • Anpassung unmöglich

    Wir wissen, daß die in Jahrmillionen abgelaufene Evolution nicht einfach in umgekehrter Richtung als „Rückentwicklung" verlaufen kann. Das trifft auch für den Menschen und seine Vorfahren (Hominiden) zu. Es ist beispielsweise undenkbar, daß etwa das Leben in einer vierfüßigen Affenhorde die langen menschlichen Beine verkürzt und die kurzen Arme verlängert ...

  • Der „Affen junge1 von Burundi bleibt Legende

    Das heute etwa zehnjährige Kind sei, so hieß es, wahrscheinlich als Säugling oder Kleinkind in eine Aflenhorde geraten, die es „adoptiert", also aufgenommen und aufgezogen habe. Der Junge müsse den größten Teil seines Lebens unter Affen zugebracht haben. Nur so sei sein Gebaren zu verstehen. Er bewegte sich auf allen vieren vorwärts, war nicht fähig aufrecht zu gehen, konnte nicht sprechen, stieß aber häufig Schreie aus, die in ein Heulen übergingen ...

  • Scheinbare Ausnahme

    Der Bericht aus Burundi war nicht der erste, der von Kindern handelte, die angeblich von Affen oder gar Wölfen geraubt und aufgezogen worden waren. So hatte beispielsweise in den sechziger Jahren der „Wolfsjunge" Ramu aus Indien von sich reden gemacht. Auch er stieß tierische Laute aus, aß nur rohes Fleisch und fürchtete sich vor Menschen ...

  • Mehr gefressen als gefangen

    Die m der Nordsee vorkommende Krabbe wird mehr von Raubfischen weggefressen als von Fischereischiffen gefangen. Zu diesem Ergebnis kamen Fachleute des Instituts für Küstenund Binnenfischerei (BRD). Vor allem seien es die Steinpicker, Grundel, Scheibenbauch, Wittling, Kabeljau und Scharbe, welche sich von den Krabben ernähren ...

Seite 13
  • Kurzschluß ersetzt den Drehmeißel

    Eine neue Technologie der Metallbearbeitung ohne traditionellen „Umweg" über die Werkzeugmaschine / Von Michael Müller

    Seit Jahrhunderten schon werden Metalle mechanisch geformt, geschmiedet, gegossen, geschnitten. Veränderungen im Sinne rationellerer Technologien und damit höherer Produktivität waren zumeist nur graduell. M. A. Wilinski, ein sowjetischer Wirtschaftswissenschaftler, bezeichnete die bisherigen Technologien als das „konservative" Element im Produktionsprozeß, als jenes mit dem größten Nachholebedarf — aber auch als ein sehr entscheidendes Kettenglied wissenschaftlich-technischen Fortschritts ...

  • Wo ist was auf der Kassette?

    ein eine fortlaufende Numerierung erhalten. Sie kommt sowohl auf die Kassette selbst als auch auf den Rücken des Binlegblattes. Für eine spätere Kartei ist sie unerläßlich. Sind verschiedene Sammelgebiete vorhanden, können diese durch einen zusätzlichen Farbpunkt oder ein Symbol gekennzeichnet werden, z ...

  • Metall aus dem Wasserbad

    Hydrometallurgie macht Kupfergewinnung umweltfreundlich

    schungs- und Entwicklungsarbeiten begonnen habe. Seit 1972 experimentierten polnische Wissenschaftler an dieser modernen Methode zur Kupfergewinnung, an einem Projekt, das zu den Forschungsschwerpunkten der Technischen Hochschule Wroclaw gehört und auch im Regi&nungsprogramm für dieses Jahrfünft Aufnahme fand ...

  • Präzise Messungen

    Dreikoardinatenmeßgeräte DKM 300 in zwei Varianten sind im VEB Carl Zeiss Jena entwickelt worden. Sie werden zur Messung der Fertigungsgenauigkeit von Einzelteilen, hauptsächlich von prismatischen Körpern in der Industrie, verwendet. Mit diesen Geräten werden unter anderem gemessen: die Parallelität, Winklichkeit und Ebenheit von Flächen, die Abstände paralleler Flächen, der Durchmesser von Bohrungen usw ...

  • Flugasche für Beton

    Das Technische Versuchisinstitut des Bauwesens in Ceske Budejovice verwendet Flugasche als Zuschlagstoff bei der Betonherstellung. In einer zweijährigen Versuchsserie in der Betonmischanlage von Ctyri Dvory wurde festgestellt, daß ein bestimmter Zusatz von Flugasche die Beweglichkeit der Betonmischung beim Pumpen in die Tranisportfahrzeuge oder in die Form erhöht ...

  • Hartes Titankarbid

    Mit einer Titankarbidschicht wurden Werkzeuge für spanlose Verformung beschichtet und dadurch widerstandsfähig gegenüber Verschleißerscheinungen gemacht. Das Verfahren hierzu kommt aus dem Forschungszentrum des VEB Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Meckert" Karl-Marx-Stadt und ist im VEB Federnwerk Marienberg erprobt worden ...

  • Elektroautos in Serie?

    Auf dem Autotestgelände in der Nähe von Moskau werden Elektrofahrzeuge erprobt. Das Elektromobil mit der Nummer 2 hat bereits erfolgreich 10 000 Kilometer absolviert. Eine Expertenkommis^ sion begann dieser Tage mit dem Sichten der Erprobungsergebnisse. Es ist beabsichtigt, im kommenden Jahr die Serienproduktion dieses Typs, dessen Motor mit Wechselstrom gespeist wird, aufzunehmen ...

  • Universelle Treppe

    Eine variantenreiche Treppe, die beim Um- und Ausbau oder für den Eigenheimbau verwendet werden kann, konstruierten Neuerer des VEB (K) Bau Meiningen. Die Treppe besteht aus 14 Einzelelementen, die im Montagezustand zusammengeschraubt, ausgerichtet und verschweißt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, von der Geraden bis zur halbgewendelten Ausführung jede Form der Treppe den verschiedensten Grundrissen anzupassen ...

  • Explosionsgeschützt

    Im Institut für Elektroindustrie Sofia ist ein explosionsgeschützter Elektromotor entwickelt worden. Der „K-2008-6 Ex" eignet sich besonders gut für den Einsatz in explosionsgefährdeten Räumen. Bei dem Projekt handelt es sich um einen Asynchronmotor, der zusammen mit einer wirksamen Bremsvorrichtung in einem gut abgedichteten Gehäuse eingebaut ist ...

  • Enge Toleranzen

    Etwa 20 000 Stahlnadeln für Wälzlager in der Stunde sortiert ein Automat, den Ingenieure des Leningrader Werkzeugbetriebes entworfen haben. In Betrieben der Normteilindustrie wird er als „Gütekontrolleur" eingesetzt werden, da er in Nadellänge und -durchmesser weniger als ein Tausendstelmillimeter Toleranzen zuläßt ...

  • Standardflansche

    Mit standardisierten Anschlußflanschen stattet der VEB Hochvakuum Dresden jetzt seine Armaturen aus. Die Vakuum-Bausteine werden dabei durch geeignete Verbindungssätze, wie Dicht-, Zentrier- und Befestigungselemente mit diesen neuen Flanschen kombiniert. Die Vorteile der dabei verwendeten Durchgangsventile sind eine extrem flache Leichtbauweise, hoher Leitwert und große Funktionssicherheit ...

  • Staubfrei gefüllt

    Eine neuartige Fulleinrichtüng für staubförmige Schüttgüter kommt im Industriezweig „Bindebaustoffe" zum Einsatz. Durch eine besondere Konstruktion des Kopfes wird beim Hochziehen -des Füllstutzens ein Nachrieseln des Materials und damit die Staubentwicklung verhindert.- Das Gerät eignet sich zum Verladen ...

  • Mikroschritt mit Laser

    Schriftzeichen, die 84mal kleiner als Schreibmaschinenschrift sind, konnten von amerikanischen Forschern auf einer sogenannten Mylarfolie erzeugt werden. Dazu wurde auf eine dicht aufliegende zweite Folie mit Farbstoffüberzug ein Laserstrahl gerichtet, wobei das inten^ sive Licht den Farbstoff verdampfte, der dann auf der anderen Folie kondensiert ...

Seite 14
  • Städte im Widerstreit mit der Feudalobrigkeit

    Stadt und Städteburgertum in der deutschen Geschichte des 13. Jahr- ^hunderts. Hrsg.: Bernhard Töpfer. Akademie-Verlag, Berlin 1976. 413 S.. 4 Karten, brnsnh: 78 Mark. Das Jahr 1129 war für Magdeburg ein bemerkenswertes Jahr: Norbert von Xanten, der. hier ansässige Erzbischof, hatte sich mit seiner rücksichtslosen ...

  • Moskauer Novellen über das große Thema Alltag das große Thema Alltag

    Juri Trifonow: Moskauer Novellen. Mit Selbstzeugnissen. Aus dem Russischen von Eckhard Thiele, Corinna und Gottfried Wojtek. Verlag Philipp .Reclam jun., Leipzig 1976. RVB 660. 378 S.. brosch.. 2.50 Mark. Juri Trifonow hatte bereits 1950 mit seinem Roman „Studenten" in der Sowjetunion große Anerkennung gefunden ...

  • Poetisch fabuliert und auch historisch konkret

    Sigrid Grabner: Flammen über Luzon. Über die philippinische Revolution von 1896. Mit einem Geleitwort von Bernd Sander. Verlag Neues Leben, Berlin 1976. 272 S., Pappband, 7,60 Mark. Das vorliegende Buch ist historisch konkret, wo immer Quellen sprechen, bisweilen dokumentarisch getreu den Belegen, und gleichzeitig ist es poetisch fabuliert ...

  • Ein Loblied auf die Kraft des Menschen

    Helmut Preißler: Meine Sehnsucht: Der Mensch. Gedichte. Verlag Neues Leben,- Berlin 1976. Mit Grafiken von Armin Münch. 88 S., Leinen, 7 Mark. Erneut legt Helmut Preißler in den 22 Gedichten des schmalen Lyrikbandes ein Loblied auf den Menschen und dessen schöpferische Kräfte vor. Manche poetische Idee der „Stimmen" um die sechziger Jahre oder1 beispielsweise von „Glück soll dauern" (1971) klingt in neuer historischer Dimension wieder an ...

  • Kurzweiliges und Besinnliches in einem Jahrbuch für Kinder

    Eine phantasievolle Geschichte von Uwe Kant („Janek beim Geschichtenmacher") leitet den Band ein, mit einer humorvollen Erzählung des gleichen Autors („Alfred der Langschläfer") klingt er aus. Nicht nur die Wahl dieses Schriftstellers deutet auf die Absicht des Verlages, mit dem Jahrbuch, das den Almanach „Die Zaubertruhe" ablöst, Kurzweiliges und Wissenswertes zu bieten ...

  • Sechzehn Kalender ays einem Verlag

    Mitte .November ist es Zeit, sich um einen Kalender für das kommende Jahr zu bemühen. Der Verlag Bild und Heimat, Reichenbach, bringt beispielsweise sechzehn z. T. farbige Bildkalender heraus, von denen sich einige nicht nur als informative Jahresbegleiter, sondern auch als Zimmerschmuck eignen. Unsere ...

  • Leserbriefe

    Interessante Diskussion im VEB Secura-Werke Berlin

    Auf die ersten beiden „Illustrierten historischen Hefte" (VEB Deutscher Verlag der Wissenschalten) lenkte ND unser Interesse. Im Buchhandel aber fanden wir die Hefte nicht Deshalb begrüßten wir sehr, daß uns Vertreter des Zentralinstituts für Geschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Verlages einige Hefte zum Lesen gaben und zu einer Diskussion im VEB Secura-Werke über diese Reihe einluden ...

  • Er war einer von uns, den man nicht vergißt!

    Als ehemaliger antifaschistischer Arbeitersportler lese ich Bücher von bekannten und beliebten Arbeitersportlern besonders gern. Vor kurzem erwarb ich das Buch über Werner" Seelenbinder, das Walter Radetz unter dem Titel „Der Stärkere" herausgegeben hat. Radetz zeigt den Kampf und den opferreichen Weg unseres Werner Seelenbinder Gerade für junge Leute ist es m ...

  • Kurz notiert

    Den Sammelband „Marx/Engels Lenin. Über die Frau und die Familie" bringt der Verlag für die Frau als 3., erweiterte Auflage noch in diesem Jahr heraus (248 S., 16 Bildtafeln, Leinen, 9,80 Mark)

  • Den Märchenband „Siebenschön"

    (Hrsg.- Regina Hansel; Illustr. v. Wolfgang Würfel) aus dem Kinder buch verlag Berlin übernimmt der Holland-Verlag in Haarlem (Niederlande) für 1978.

  • „Im Schatten des Sternenbanners"

    nannte Heinrich Loth seine Schrift in der Reihe Fakten/Argumente des Union-Verlages. Er behandelt 200 Jahre amerikanische Politik in Afrika.

Seite 15
  • Blick in die Geschichte der Grube „Alte Elisabeth"

    Über eine originelle Lehreinrichtung der Bergakademie Freiberg

    Die „Alte Elisabeth" ist das älteste erhaltene Grubengelände im Kreis Freiberg. Als die Bergleute an dieser Stelle in das Erdinnere vordrangen, amtierte im Freiberger Rathaus der Bürgermeister Ulrich Rülein von Calw, der Stadtoberhaupt und Stadtphysikus in einer Person war. Ihm verdankt die Welt das erste montanwissenschaftliche Buch, wahrscheinlich 1501 erschienen ...

  • Bulgarien verdankt ihm auch die Übersetzung des /Kapital7

    Lebensstationen des Begründers der BKP, Dimiter Blagojew

    In einem Brief vom 21. Januar 1923 an den Petrograder Sowjet der Arbeiter-, Bauern- und Soldatendeputierten bedankt sich Dimiter Blagojew in herzlichen Worten für die ihm mit der Wahl als Ehrenmitglied des Stadtsowjets erwiesene Auszeichnung. Sie galt ihm als dem Begründer der bulgarischen Arbeiterpartei, dem bedeutendsten marxistischen Theoretiker auf der Balkanhalbirasel um die Jahrhundertwende und leidenschaftlichen Verteidiger der Sache der Oktoberrevolution ...

  • Sie hielten den Idealen des Fortschritts die Treue

    „Sie alle", so erklärte Erich Honecker damals, „einte der Widerstand gegen die Nazibarbarei. Sie hatten den Idealen der Menschlichkeit, der Freiheit und des Fortschritts die Treue gehalten. Trotz Terror und Folter: Sie gaben nicht auf,; und ihr Glaube an ein glückliches Morgen war unerschütterlich." ...

  • Jeder Neue wurde gehänselt

    Wenn man jemanden zum besten hält, so „hänselt" man ihn. Das Wort ist nicht, wie man annehmen möchte, vom Vornamen Hans abgeleitet, sondern vom mittelalterlichen Begriff „Hanse". Schon der gotische Bibelübersetzer Ulfilas {um 370 u. Z.) gebrauchte „hansa", um eine Kriegerschar zu bezeichnen. Später nannten sich die verschiedensten Vereinigungen „hanso" oder „hanse", zum Beispiel Handwerkerzünfte, Kaufmannsgilden, Deichgenossenschaften ...

  • Wiegendruckforschung an der Deutschen Staatsbibliothek

    Berlin (ND). Rund eintausend „Wiegendrucke" gehören zum Bestand der Deutschen Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin. Als „Inkunabeln" (iat, incunabula, dt. Wiege) bezeichnet man alle Druckwerke aus der Zeit des Erfinders der Buchdruckerkunst Johannes Gutenberg (um 1400 bis 1468) bis einschließlich 1500 ...

  • Für den Aufbau einer freien menschenwürdigen Ordnung

    Liest man in dieser Ausstellung einen Auszug mit Namen von Genossen, die im Zuchthaus Brandenburg-Görden eingekerkert waren, so wird eine Dialektik unserer jüngsten Zeitgeschichte erneut deutlich erkennbar: Hinter den Mauern der Zuchthäuser und KZ im faschistischen Deutschland wie'an allen Fronten des ...

  • Alte Handschriften mittels Hochfrequenzstrom erneuert

    Leningrad. Zur Restauration alter Handschriften und Pergamentbögen, die bei bloßer Berührung auseinanderfallen würden oder durch jahrhundertelanges Liegen zusammengeklebt und steinhart geworden sind, bedienen sich die Mitarbeiter der Bibliothek der Akademie der Wissenschaften der UdSSR modernster Methoden ...

  • Ein Schachspiel zu Ehren Werner Seelenbinders

    Und trotz alledem: Der Widerstand der eingekerkerten Antifaschisten erlahmte zu keiner Zeit. Ein Schachspiel steht da im Museum. Auf dem Brett die Worte „Kämpft bis zum Sieg". Werner Seelenbinder hatte sie aus der Todeszelle vor seiner Ermordung gerufen. Ihm zu Ehren und als Äußerung der Solidarität ...

  • Sonderheft über die Arbeit der Historiker der UdSSR

    Berlin. Als Sonderausgabe der von der Akademie der Wissenschaften der UdSSR herausgegebenen Zeitschritt „Gesellschaftswissenschaften" erschien unlängst in deutscher Sprache ein Sonderheft mit dem Titel „Geschichtswissenschaften in der UdSSR". Die vom Moskauer Verlag „Nauka" herausgegebene, 332 Seiten starke Broschüre wurde anläßlich des XIV ...

  • Bewegende Zeugnisse eines opfervollen Heldenkampfes

    Brandenburger Heimatmuseum würdigt den illegalen antifaschistischen Widerstand gegen die barbarische Hitlerherrschaft 1933—1945 / Von Heiner S ch u I tz

    Anfang November wurde die ständige Ausstellung „Widerstandskampf in Brandenburg 1933—1945" im Heimatmuseum der Arbeiterstadt eröffnet. Die rote Fahne der KPD-Ortsgruppe Brandenburg-Plaue mit der gestickten Aufschrift „Proletarier aller Länder, vereinigt euch", tapfer bewahrt in der Nacht des Faschismus vor dem Zugriff des Klassenfeindes, leuchtet als Zeugnis des siegreichen Kampfes über dem Ausstellungsraum ...

  • Arabischer Himmelsglobus wieder in Dresden zu sehen

    Dresden. Ein aus dem Jahre 1279 stammender arabischer Himmelsglobus, der als Leihgabe des Staatlichen Mathematisch-physikalischen Salons Dresden auf einer Ausstellung des Islam|estivals in London gezeigt worden war, kehrte dieser Tage wieder nach Dresden zurück. Der Himmelsglobus gilt als eine besondere Kostbarkeit der Dresdner Sammlungen ...

Seite 16
  • Straff organisierte Verbrecher beherrschen Frankfurt (Main) — Bosse residieren in vornehmen Villen Gangsterherrschaft nach Mafiamanier

    Ein Mann fällt „vom Himmel" Direkt aus dem fünften Stock, aus irgendeinem Prostituierten-Zimmer. Entsetzt weicht die Menge auf der Straße zurück. Als die Polizei eintrifft, findet sich auf der Straße kein Zeuge mehr. Ein Mann wartet vor den Tür des Gerichtssaales, um zu seiner Aussage aufgerufen zu werden ...

  • 25 de Abril"

    m MI Von Dr. Klaus Steiniger, Lissabon

    Ein rostroter Koloß spannt sich im Halboval über den Mündungsbereich des Tejo. Es ist Europas größte Brücke — allein die Mittelsektion mißt 1012,88 Meter, während ihre beiden Seitenpartien jeweils 483,42 Meter lang sind. In der Länge des Mitteltraktes wird das Bauwerk nur von vier nordamerikanischen Brücken übertroffen ...

  • Die Trommeln der Gegenwart

    Die Zeit, da ein Mann mit einer aktuellen Tageszeitung unterm Arm in entlegenen Dörfern des ghanaischen Nordens wie ein Wundertäter betrachtet wurde, der seltene Kunde aus der Außenwelt bringt, ist vorbei. Seit dem Frühjahr 1976 ist die regelmäßige Begegnung mit gedruckten Nachrichten und Regierungsveröffentlichungen, ...

  • Hochhaus auf dem Hostihora

    Martin, die Stadt im malerischen Turiec-Tal, umgeben von den Hängen der Großen und Kleinen Fatra, war schon immer ein kulturelles Zentrum in der Slowakei. Die in den letzten Jahrzehnten stark gewachsene Industrie bildete die Grundlage für das weitere. Aufblühen des Ortes und seiner kulturellen Einrichtungen ...

  • Unsere aktuelle Schachpartie

    Wenn man gewinnen muß ...

    Das „Drittenabschlagen" im italienischen Varese bei Mailand verlief dramatisch. Petrosjan gewann in der ersten Runde gegen Portisch und war damit faktisch schon am Ufer. Die Entscheidung lag zwischen Portisch und Tal. Der Exweltmeister spielte in* der zweiten Runde, eingelullt durch Petrosjans Schrittmacherdienste, gegen den Ungarn lasch und verlor, mit den weißen Steinen ...

  • Berühmte Rose von Särospatak

    Gebannt stehen die Besucher der nordostungarischen Burg Särospatak in einem großen, hohen Raum, der etwas Majestätisches und zugleich Geheimnisvolles ausstrahlt. Die Decke des Saales ziert eine rätselhafte Rose, aus deren Blättern sechs Lanzenspitzen herausschauen. Dieser Räum war einst der geheime Versammlungsort einer Verschwörung gegen die Habsburger Monarchie ...

  • \ Energiequelle für indische Dörfer Kleingaswerk im Bauernhof Von Rolf Günther, Neu-Delhi

    In einem Dorf des Kreises Kärnal im nördlichen Unionsstaat Haryana zeigte man uns kürzlich eine neue ländliche Errungenschaft — einen unscheinbaren Betonschacht und einen Stahlkessel daneben. Deren Bedeutung erschloß sich, als wir zu einer Tasse Tee geladen wurden, die soeben auf dem Gaskocher im Bauernhaus zubereitet worden war: Das Heizgas floß aus dem Schacht im Hof ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Wissenschaftlicher Versuch, 6. Singvogel, 9. Gewässerbegrenzung, 10. Flugkörper, 12. Wacholderbranntwein, 13. eine Stoffart, 14. Fluß im Harz, 16. Kristallgestalt, liegendes Prisma, 17. Taschenklappe, 19. Schabeisen der Kammacher, 21. ehemalige indische Währungseinheit, 22. Mundlaut, 24 ...

Seite
Kurz Notiert Dank für große Initiativen in Hütten und Walzwerken RGW-Komitee beriet über Wissenschaft und Technik Die große Kraft des Wettbewerbs FDJ-Aktion brachte viele Materialreserven ans Licht Heute beginnt die Dokumentarfilmwoche Lage in Hauptstadt Libanons normalisiert sich weiter Erneute südrhodesische Überfalle auf Mocambique Sizilianische Stadt wurde von Hochwasser heimgesucht Streikerfolg für Arbeiter in USA UNO klagt erneut Chiles Junta an Begegnung Erich Honeckers mit dem Bildhauer ludwig Engelhard In der Wochenendausgabe: Seite 9 Von der Güte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen